{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

DAS JOURNAL VON HETKAMP EINRICHTUNG & MODE

1 16

0 5 1 E R H A J :

ÄUM RD 150! L I B JU P WI M A HETK HTS: ÜR G I L HIGH ST YLES F R EMME D O S O M R& H A J FRÜH OLL: N K T ER L A MIT E W K R MA EINE IE OR HIST

|

HE C O W 6 E . 201 28. 2. D  3 . 5 O M 26. 2. o–nntag, den am auch

S

|


EINLEITUNG

Jubiläum! 2016 ist ein ganz besonderes Jahr für uns angebrochen. 150 Jahre Hetkamp, das bedeutet mehr als vier Generationen Bewusstsein für Tradition und Mut zu Neuem. Von den ersten Jahren einer kleinen Schreinerei bis zum heutigen Unternehmen mit fünf Standorten – ein langer Weg. Auch heute noch ist das kompromisslose Bekenntnis zu Qualität und Zuverlässigkeit das Rückgrat des Unternehmens. Das gilt natürlich auch für die Mode. Selbst wenn sie nicht seit der ersten Stunde dabei ist, gehört sie doch seit vielen Jahren – seit 39, um genau zu sein – untrennbar zu Hetkamp. Wie alles anfing und das Unter­ nehmen sich Schritt für Schritt entwickelte, lesen Sie in diesem Journal. Unverzichtbar in allen Jahren: Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, erstklassige Fachleute, die ihren Beruf mit Kreativität und Hingabe ausüben. Dadurch können wir Ihnen, liebe Kundinnen und Kunden, seit vielen Jahren unsere Dienstleistungen auf einem gleichbleibend hohen Qualitätsniveau anbieten. Gleichzeitig konnten wir uns weiterentwickeln und Maßstäbe für modernes Wohnen setzen. Immer an unserer Seite sind Partner, die wir seit vielen Jahren sehr schätzen. Das traditionsreiche Unternehmen Walter Knoll ist das beste Beispiel für unsere langjährigen, vertrauensvollen Geschäfts­ beziehungen. Gleiches gilt für Barbara Lohmann, deren Cashmere-Label seit 25 Jahren erfolgreich und ebenso lange bei uns erhältlich ist. Diesen Weg möchten wir noch lange fortsetzen. Es freut uns sehr, wenn Sie uns auch weiterhin dabei begleiten. Schon jetzt laden wir Sie zu den beson­deren Events in unserem Jubiläumsjahr ein! Das erste ist die internationale Mode­woche vom 26. 02. bis 05. 03. 2016 mit vielen weiteren Extras. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Herzlichst, Helmut Ackmann, Marlene Hübers und Thomas Flinks

HETK AMP JOURNAL

2


INHALT

8

6

12 14

UNSERE NEUEN. Neue Modemarken bei Hetkamp.

4

BARBARA LOHMANN. JubiläumsKollektion mit Highlights.

6

ESCADA. Premium-Mode mit Anspruch.

8

BOGNER WOMAN. Sportlichelegant in den Sommer.

10

ANNETTE GÖRTZ. Lässiges von der Designerin.

12

ULI SCHNEIDER. Mode mit Ausstrahlung.

14

IRIS VON ARNIM. Stonewashed Cashmere.

16

THOMAS RATH. Feminin und klassisch mit Kick.

18

150 JAHRE HETKAMP. Einladung zu einer Zeitreise.

20

WALTER KNOLL. Tradition und Innovation.

26

AUS EINER HAND. Hetkamp richtet ganzheitlich ein.

30

TISCHE. Natürlichkeit in extravaganter Form.

36

HETKAMP MODEMARKEN

20 26

A K R IS PUNTO, A R M A NI, AGNONA, A LLUDE, A NNET TE GÖRTZ, A NNIK K I K A RV INEN, BA R BA R A LOHM A NN, BOGNER WOM A N, BA SLER, DOROTHEE SCHUM ACHER, CA MBIO, ESCA DA, ETRO, FA BI A NA FILIPPI, M Ä R Z, M A ISON COMMON, HEMISPHER E, HER NO, IR IS VON A R NIM, NEV ELING, L A MBERTO LOSA NI, NICE CONNECTION, SONJA BOGNER, ULI SCHNEIDER, ODEEH, ST. EMILE, STEFFEN SCHR AUT, VA N L A ACK, ROECK L, TA LBOT RUNHOF, UTZON, L AUR ÈL, THOM A S R ATH

HETKAMP EINRICHTUNGSMARKEN

38

30 AUSGABE 1 /2016

3

A LTA LINE A, A NNA TOR FS, A RCA DE, BEHR, BIELEFELDER W ER K STÄT TEN, BR A ND VA N EGMOND, CHR ISTINE K RÖNCK E, COR, DAUPHIN, DEDA R, DE SEDE, DEDON, DOM A NIECK I, GAGGENAU, GUTM A NN, GIR LOON, DR A ENERT, FOR M E X K LUSI V, FSM, FREIFR AU, GIORGETTI, HERING BERLIN, HER MÈS, HETK A MP DESIGN, JA NUA, JOR I, M A NUT TI, MIELE, MOLTENI, A NDR E A OT TENJA NN, ROSE R ICHTERA R MGA RT, ROMO, SCHR A MM, R I VA 1920, SOLMET, TE A M BY W ELLIS, V ITR A, WA LTER K NOLL, W EISH ÄUPL, W ERTHER, W IT TM A NN, ZÜCO


MODE

Unsere Neuen Die Modewelt dreht sich kontinuierlich weiter. Und so kommt es, dass im Hetkamp-Universum immer neue Entdeckungen auftauchen: internationale Labels mit Star-Appeal. Sie bringen Charakter und Zeitlosigkeit ebenso mit wie beste Materialien und Verarbeitung. Wenn die Kollektionen einfach begeistern, dann stehen die Sterne gut, dass Hetkamp neue Marken ins Sortiment aufnimmt. Wie in diesem Fall.

ETRO Ultrachic mit einem Touch Coolness, so sieht Mode aus Mailand aus. Unkonventionell und farbenfroh verstrรถmen die Kreationen gute Laune und entspannten Luxus. Bei den Materialien geht es mit Seide & Co. edel zu.

HETK AMP JOURNAL

4


MODE

AGNONA Handwerkliche Tradition, innovative Schnitte und hochwertige Stoffe vereint das italienische Modehaus. Klassiker gehen mit Raffinement eine symbiotische Verbindung ein. Eine ruhige, vor足 nehme Kollektion, die mit dezenten Details beeindruckt.

AKRIS PUNTO

AUSGABE 1 /2016

5


MODE

MODEWOCHE: 26. 2. – 5. 3. 2016 FASHION LIVE ERLEBEN

BARBARA LOHMANN

|

Bella Italia setzt Maßstäbe in Sachen Eleganz und Lebenskunst. Mit einer leichten, beschwingten Kol­lektion feiert Barbara Lohmann das Land der Alta Moda – und das 25-jährige Jubiläum des Ham­ burger Labels. Mit edlen, zarten Cashmere-Modellen mit fili­g raner Spitze, dem Evergreen Twin-Set und gestricktem Double-Face. Eine rundum überzeu­gende, stilsichere Geburtstagskollektion.

AUSGABE 1 /2016

7


MODE

MODEWOCHE: 26. 2. – 5. 3. 2016 FASHION LIVE ERLEBEN

ESCADA

|

Interessante Silhouetten, neue Styles für Business-Outfits und elegante Klassiker, damit begeistert Escada einmal mehr. Black bleibt beautiful. Daneben harmonie­ ren sanfte Töne und A-Linien bestens mit dem verspielten und doch femininen Stil. Weiße Blusen mit interessanten Raffungen und Heritage-Prints sind weitere Hingucker dieser Kollektion.

HETK AMP JOURNAL

8


MODE


MODE

MODEWOCHE: 26. 2. – 5. 3. 2016 FASHION LIVE ERLEBEN

BOGNER WOMAN

|

Mut zum Auffallen setzt Bogner Woman diese Saison voraus. Exo­ tische Blumen- und Paisleymuster, leuchtende Töne in Candy, Jade und Orchidee sowie sportive Eleganz ergänzen sich zu einem aus­ sagekräftigen und gleichzeitig äußerst tragbaren Look. Der immer lässig und entspannt wirkt – Urlaubsfeeling für den Alltag!

AUSGABE 1 /2016

11


MODE

Annette Görtz liefert eine lässige, unangestrengte Kollek­tion mit sportlichen Elementen. Diese überzeugt durch minimalistische Schnitte und gedeckte, wie gewaschen wirkende Farben, ergänzt durch ein tiefes Blau und ein sattes Rot. Das Kollektionsmotto lässt keine Wünsche offen: Happy Summer! Wie immer grandios: Die charakteristische Handschrift der Designerin, die mühelos den Zeitgeist in zeitlose Mode übersetzt.

HETK AMP JOURNAL

12


MODEWOCHE: 26. 2. – 5. 3. 2016 FASHION LIVE ERLEBEN

ANNETTE GÖRTZ

|

AUSGABE 1 /2016

13


HETK AMP JOURNAL

14


MODE

MODEWOCHE: 26. 2. – 5. 3. 2016 FASHION LIVE ERLEBEN

ULI SCHNEIDER

|

Ein ruhiges, selbstbewusstes Statement setzt die exklusive Kollektion des Hamburger Labels Uli Schneider, die neu bei Hetkamp erhältlich ist. Klare Linien machen den nordisch zurückhaltenden Look aus: semi-transparente Oberteile, legere Jacken und Mäntel in zarten Farben. Markenzeichen sind originelle Details und Materialien von höchster Qualität.

AUSGABE 1 /2016

15


MODE

MODEWOCHE: 26. 2. – 5. 3. 2016 FASHION LIVE ERLEBEN

IRIS VON ARNIM

|

HETK AMP JOURNAL

16


MODE

Ein Wiedersehen gibt es bei Iris von Arnim mit stonewashed Cashmere. Ponchos, Pullover und Cardigans werden gestrickt, gefärbt und mit einer speziellen Technik gewaschen. Die weiten, legeren Handstrick-Modelle aus Cashmere-Bänd­c hengarn in soften Farben zählen schon jetzt zu den unver­ zichtbaren Mode-Highlights der kom­menden Saison. Einen zweiten Trend setzt das Label mit moderni­ sierten maritimen Looks.

AUSGABE 1 /2016

17


MODE

Sommerlicher Chic mit einem Hauch Riviera-Feeling ist bei Thomas Rath angesagt. Knappe Blazer, feminine Blusen aus edel fließender Seide und fantastisch geschnittene Hosen transformieren den charmanten Look in die Welt von heute. Formschön, edel und mit jungem Klassik-Appeal – ein wahres Sommermärchen.

MODEWOCHE: 26. 2. – 5. 3. 2016 FASHION LIVE ERLEBEN

THOMAS RATH

| AUSGABE 1 /2016

19


HISTORIE

Gerhard Hetkamp, Tischler mit Herz und Seele, gründet eine Schreinerei. Der Ein-Mann-Betrieb macht sich mit soliden, von Hand gebauten Möbeln schnell einen Namen. Die Raesfelder lassen Wiegen, Betten, Kommoden und Schränke fertigen; Särge ebenfalls. Johann Hetkamp erweitert das Sortiment in der zweiten Generation um die Fertigung von Treppen und Massivholzmöbeln. Die Firma wächst und beliefert Kunden per Pferdefuhrwerk bis ins Ruhrgebiet. Moderne Maschinen kommen Mitte der 1930er-Jahre hinzu. Mittlerweile ist mit Josef Hetkamp die dritte Generation am Werk.

1866

1 J

5

A

H

HETK AMP JOURNAL

20


HISTORIE

1967

Seit einem Jahr sind Hubert und Luzie Hetkamp glücklich verheiratet. Mit Elan stürzt sich das junge Paar in den weiteren Aufbau von Geschäft und Tischlerei. Die nunmehr vierte Generation hat große Pläne. Das Möbelgeschäft wird zwei­ geschossig – Kunden finden auf über 1.000 Quadratmetern ausgesuchte Möbel in einer für damalige Verhältnisse seltenen Vielfalt.

1958

R

0

Das Hauptgeschäft bekommt eine Dependance am Schloss Raesfeld. Klein und charmant ist die Remise, in der es statt landwirtschaftlichem Gerät nun hochwertige Möbel gibt. Ein Ausflug zum Wasserschloss lohnt sich noch mehr als vorher!

E

Neueröffnung! Das erste Möbelgeschäft öffnet seine Türen. Zwei Schaufenster an der Weseler Straße zeigen Einrichtungsstücke aus der eigenen Tischlerei, die einige Jahre zuvor umgezogen ist. In der Wirtschafts­­wun­der­zeit boomt die Nachfrage. Endlich kann man sich wieder etwas Schönes leisten. Zu­neh­mend darf das Zuhause auch gerne repräsentativ sein. Möbel namhafter Hersteller erweitern nach und nach die Produktpalette.

AUSGABE 1 /2016

21

1973


HISTORIE

Gegründet als Tischlerei, ist dieser Bereich über alle Jahre das handwerkliche Rückgrat von Hetkamp. Um den heutigen Geschäftsführer Thomas Flinks entsteht ein Team, das selbst anspruchsvollste Einrichtungsideen kompetent und präzise umsetzt. Am Ährenfeld zieht die Tischlerei in Räumlichkeiten, die genug Platz für das immer größer werdende Team und Maschinen auf dem neuesten Stand der Technik bieten.

1997

1977 Mode hält Einzug bei Hetkamp! Aus Blaudruck sind die ersten Stücke, zunächst Tischdecken, später Blusen und Röcke. Zum Glück wird das Hauptgeschäft in diesem Jahr auf vier Geschosse aufgestockt. Das bis dato bestehende Bauern­haus ist nun Geschichte. Dafür wird die Ausstellungsfläche deutlich vergrößert. In den 1980er-Jahren wird Hetkamp zum Synonym für Designermode und exklusive Möbel internationaler Hersteller.

HETK AMP JOURNAL

22


HISTORIE

Seit einem Jahr sind Helmut Ackmann, Marlene Hübers und Thomas Flinks die Inhaber von Hetkamp. Sie führen das Lebenswerk von Hubert und Luzie Hetkamp fort – mit großem Respekt und frischen Ideen für die Zukunft. Gleich das erste Projekt erregt weit über Raesfeld hinaus Aufsehen: Hetkamp wohnt! ist eine Musterwohnung, die Maßstäbe setzt. Erstmals kann man sich eins zu eins einen Eindruck davon verschaffen, wie Hetkamp eine komplette Wohnung plant, realisiert und einrichtet. Ein Meilenstein in der Unternehmensgeschichte.

2008

2000

In diesem Jahr erhält das Hauptgeschäft ein komplettes „Facelifting“ – die charakteristische Fassade aus dunklem Klinker. Ein entscheidender Wendepunkt in der Firmenhistorie. Innere Werte und äußeres Erscheinungsbild ergänzen sich vortrefflich. 2002 beginnt Helmut Ackmann als Geschäftsführer bei Hetkamp. Und: Das „Hetkamp Journal“ erscheint zwei Mal jährlich!

AUSGABE 1 /2016

23


HISTORIE

Hetkamp setzt mit Erfolg auf ganzheitliche Wohnkonzepte. Die Konzeption kompletter Häuser vom Rohbau bis zur fertigen Einrichtung nimmt immer mehr Raum ein. Dabei profitiert Hetkamp von einem erstklassigen Architektenteam rund um Geschäftsführer Helmut Ackmann und Dipl. Ing. Sven Roth. Mit starken Partnern aus allen Gewerken entstehen unter der Federführung von Hetkamp beispielhafte Lösungen für alle Wohn- und Arbeitsbereiche. In einem Musterhaus kann man sich davon überzeugen.

2013 2010

Das nächste Mitglied der Hetkamp-Familie kommt hinzu: Hetkamp kocht! Vis-à-vis vom Hauptgeschäft gibt es ab sofort einen eigenen Standort für exklusive, maßgefertigte Küchen. Frühzeitig hat das Hetkamp-Team die Bedeutung dieses Wohnbereichs erkannt. Wohnliche, großzügige Küchen, individuell designt, mit allen technischen Finessen ausgestattet – so kocht und lebt man heute. Persönliche Traumküchen mit perfekten Lösungen für alle Raumkonstellationen werden Wirklichkeit.

2012 Hetkamp wohnt! erhält einen Ableger am Schloss-Standort. Eine kleine, feine Muster­ wohnung zeigt direkt neben der Remise, wie Einrichtung par excellence auch auf wenigen Quadratmetern gelingt. Das Geschäft nebenan wird rundum erneuert und erhält von der Decke bis zum Massivholzparkett ein neues Gesicht. Wer sich für ausgesuchte Antiquitäten begeistern kann, ist hier richtig. Daneben gibt es Tisch- und Wohnmöbel ausgesuchter Hersteller und natürlich Mode.

HETK AMP JOURNAL

24


HISTORIE

Was bringt die Zukunft? Pläne gibt es genug! In Kürze beginnt die Realisierung einer neuen Musterwohnung, die innovative Lösungen für komfortables und nachhaltiges Wohnen zeigen wird. Zudem wird sich die obere Etage des Einrichtungshauses nach einer Rundum-Erneuerung von einer zeitgemäßen, modernen Seite zeigen. Sicher ist: Auch in Zukunft wird Hetkamp jeden ausgefallenen Wunsch für individuelle Einrichtungen erfüllen. Mit jahrzehntelanger Erfahrung, kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einer unerschöpflichen Begeisterung für schönes Wohnen.

2016 Mode, Fashion, la moda – neben den Klassikern des Hauses wie Barbara Lohmann, Annette Görtz und Bogner Woman sind kontinuierlich neue Labels dazu gestoßen. Das hochwertige Sortiment überzeugt durch Qualität und Klasse, jenseits von kurzlebigen Trends. In dem frisch renovierten Modebereich macht die individuelle Beratung noch mehr Spaß. Mit Hetkamp Design entsteht eine neue Marke für ganzheitliches Einrichten und Wohnen nach Maß. Unverzichtbar: Selbst entworfene und realisierte Möbelstücke mit der unverwechselbaren Handschrift von Hetkamp.

2015

AUSGABE 1 /2016

25


EINRICHTUNG

HETK AMP JOURNAL

26


EINRICHTUNG

Lifestyle von Heute Walter Knoll gilt als die Möbelmarke der Moderne. 1865 mit einem „Leder Geschäft“ in Stuttgart gegründet, setzt Walter Knoll kontinuierlich Zeichen in der Möbelgeschichte, schuf Klassiker und Ikonen der Avantgarde und steht weltweit für das Design der Moderne. Im Bewahren und Neuinterpretieren wahrer Werte – meisterhafte Handwerkskunst, wertige Materialien und eine Ästhetik von bleibender Gültigkeit – zur Gestaltung von Lebensräumen liegt die Kompetenz der Marke. Über 100 internationale Designpreise in den letzten 15 Jahren stehen für die Designkompetenz des Unternehmens.

Liz Wood eint das Beste aus Natürlichkeit und Opulenz. Elegante Füße aus Massivholz tragen die weichen Polster. Präzise Einzüge strukturieren die großzügigen Polsterflächen von Sitz und Rücken.

AUSGABE 1 /2016

27


EINRICHTUNG

26. 2. – 5. 3. 2016 PREMIUM-MÖBEL UND MESSENEUHEITEN

WALTER KNOLL

|

Mit dem Entwurf zeitprägender Modelle punktet die Marke bis heute. Bestes Beispiel: Jason Lite, ein minimalistischer Stuhl mit der überraschenden Sitzqualität eines Sessels. Dafür sorgen Taschenfederkerne im Sitz und Torsionsfedern im Rücken. Erhältlich ist Jason Lite mit Füßen oder als Freischwinger.

Das Bett Jaan präsentiert sich mit charmanter Eleganz. Wie beim Sofa zeigt sich hier die gelungene Gestaltung eines scheinbar schwe­ re­losen Möbels, das mit seinem Komfort Pluspunkte sammelt. Kopfteil und gepolsterter Rahmen sind in geschmeidigem Leder oder natürlichen Stoffen erhältlich. Bequeme

HETK AMP JOURNAL

28

und wertige Ablageboards schaffen Platz für Leuchte, Lesestoff und weitere Kleinigkeiten. Kongenialer Partner ist die superbequeme und rückenfreundliche Matratze aus dem Hause Schramm. Die in Handarbeit hergestellten Matratzen und Lattenroste sind für jedes gewünschte Format herstellbar.


EINRICHTUNG

Jaan Living (Bild ganz oben) unterstützt den modernen Lifestyle mit kosmopolitischer Ele­ ganz. Großzügig dimensionierte Leder­flächen ergänzen sich feinsinnig mit dem filigranen Gestell. Das Resultat ist eine ausgewogene Harmonie von Leichtigkeit und Schwere. Chic und einladend zugleich wirkt der lässige Look des Leders, unterstützt durch die legere Feder­füllung des Polsters. Ablageboards in Glas oder in Sattelleder sorgen für zusätzliche Bequemlichkeit.

Grand Suite überzeugt durch klare Konturen und weiche Formen. Die großzügigen, soften Kissen sorgen für besonderen Komfort und wirken dabei so persönlich wie repräsentativ. Fließend geht die horizontale Linie der Polster in Armlehne und Ablageboard über. Bestes Sattelleder, aufwendig gearbeitete Nähte – höchste Qualität ist in jedem Detail spürbar. Als Sofalandschaft wirkt Grand Suite am besten frei im Raum – eine Inszenierung mit Klasse.

AUSGABE 1 /2016

29


EINRICHTUNG

Fünf Schritte zur Perfektion Intuition, Konzeption, Kreativität, Erfahrung, Präzision, Stringenz: Einrichten ist ein komplexer Prozess. In dem viele Kompetenzen gefragt sind. Bei Hetkamp kümmert sich ein starkes Team gemeinsam um die Gestaltung – egal, ob es sich um einen einzelnen Raum, eine Wohnung oder ein ganzes Haus handelt. Die wichtigsten fünf Schritte auf dem Weg zu einem vollendeten Ergebnis stellen wir hier vor.

HETK AMP JOURNAL

30


EINRICHTUNG

1

Innenarchitektur und Planung Wer zu Hetkamp kommt, tut dies mit einer gewissen Erwartungshaltung. Diese Verant­ wortung liegt insbesondere auf den Schul­tern des Architektenteams. Zum Glück stehen hier langjährig erfahrene Innenarchitekten und Diplom-Ingenieure bereit. Geballte Kompe­ tenz, dank der Hetkamp selbst Umgestal­ tungen ganzer Häuser eigenverantwortlich

betreuen kann. Ein Großteil der Arbeit besteht aus: Zuhören. Denn hinter jedem Wohnkon­ zept steht ein individueller Lebens­entwurf. Ideen, Wünsche und persönliche Vor­lieben fließen ein in den konkreten Pla­nungsprozess. Visuell erlebbar wird die neue Einrichtung insbesondere durch 3-D-Zeich­nungen – bei Hetkamp ein ganz normaler Service.


EINRICHTUNG

2

Küchenplanung Neue Küche, neues Lebensgefühl! Das ist nicht übertrieben. In kaum einem Wohn­ bereich hat sich in den letzten Jahren so viel verändert. Zurück zu den Wurzeln, es lebe die moderne Wohnküche! Und gleichzeitig: Willkommen, Hightech! Selbst wer nur am Wochenende kocht, will dies heute auf nahezu professionellem Niveau tun. Der wahre

Luxus heute: Wohnliche Küchen, die auf die persönlichen Ansprüche zugeschnitten sind. Ausgestattet mit hochwertigen Geräten namhafter Hersteller. Bei Hetkamp kocht! kümmern sich spezialisierte Innenarchitektinnen um die Realisierung von Traumküchen, maßgefertigt und in der Tischlerei von Hetkamp hergestellt.

HETK AMP JOURNAL

32


EINRICHTUNG

3

Farbkonzepte Ein Farbkonzept zählt zu den wichtigsten Schritten im Planungsprozess. Kein Wunder, beeinflusst doch die Farbwahl neben Formen und Materialien ganz besonders das Erschei­ nungsbild und die Wirkung eines Raumes. Hetkamps Farbkonzepte überzeugen durch eine detailreiche Umsetzung und den ver­ sierten Umgang mit exklusiven Materialien. So entstehen erlesene Kompositionen, langlebig und exakt auf den persönlichen Stil abgestimmt.

4

Lichtgestaltung Maßgeschneiderte Beleuchtungskonzepte sind aus einer zeitgemäßen Einrichtung nicht wegzudenken. Basisbeleuchtung, belebende Lichtinseln, gezielte Spots – um einen Raum optimal je nach Stimmung und Szenario zu beleuchten, braucht es variable Elemente. Ebenso stimmig muss das Zusammenspiel von Design und Technik sein. Energiesparen­ den LED-Leuchten gehört die Zukunft. Dazu arbeitet Hetkamp mit Leuchten namhafter deutscher und internationaler Designer.

AUSGABE 1 /2016

33


EINRICHTUNG

5

Möbel und Einbauten nach Maß Besondere Lösungen sind gefragt! Das ist immer dann der Fall, wenn außergewöhn­ liche architektonische Gegebenheiten oder bestimmte Raumkonstellationen vorliegen. Manchmal sind es einfach Wünsche jenseits des Vorgegebenen. Da ist es gut, wenn eine Tischlerei zur Verfügung steht, die jeden Ent­ wurf der Kreativabteilung passgenau auf den Millimeter umsetzt. Von Einbau­schränken,

Regallösungen und Sideboards über raum­ hohe Schiebetüren aus unterschiedlichen Materialien bis hin zu Betten, Schuhschränken oder Legekommoden. Kurz, für alle Innen­ ein­richtungen und Möbel, die Individualität und Einzigartigkeit verlangen. Die Hand­werks­ kunst liegt im Detail und zeigt sich in durchdachten Lösungen in perfekter Ausführung durch die Hetkamp-Tischlerei.

HETK AMP JOURNAL

34


EINRICHTUNG

1

5

2

4

Die Marke Hetkamp Design bringt das vorgestellte Einrichtungskonzept auf den Punkt. Ein ganzheitlicher Ansatz, der zeitgemäße Architektur für alle Wohnbereiche erlebbar macht. Dabei deckt Hetkamp mit seinen Teams in den Bereichen Architektur und Tischlerei jegliche Arbeiten ab. In allen anderen Bereichen kooperiert Hetkamp mit ausgewählten, langjährigen Premium-Partnern

AUSGABE 1 /2016

35

3

aus der Region. Für den Hausherrn und die Hausherrin erfolgt die Koordination aller Arbeiten direkt über Hetkamp. Komplettiert wird das Angebot durch exklusive Möbel internationaler Hersteller sowie Kunst, Bilder, extravagante Dekorationen und hochwertige Wohnstoffe. Die ganze Welt des gehobenen Wohnens – bei Hetkamp Design lernt man sie kennen.


EINRICHTUNG

Es wird aufgetischt Esstische besitzen das Potenzial, einen Raum gestalterisch zu prägen. Die schier unerschöpfliche Vielfalt an Materialien, Formen, Größen und Variablen machen den Tisch zu einem der spannendsten Möbel überhaupt. Grund genug, sich immer über Neuigkeiten und bewährte Klassiker auf dem Laufenden zu halten. Hetkamp zeigt an seinen Standorten eine Vielzahl herausragender Entwürfe.

HETK AMP JOURNAL

36


EINRICHTUNG

Auckland besitzt Kultstatus. Denn die Produkte der Kollektion Riva 1920 sind aus Massivholz, das aus Wiederaufforstungszonen kommt. Ahorn, Kirschbaum, Eiche und Nußbaum zählen etwa dazu. Absolut außergewöhnlich ist das bis zu 50.000 Jahre alte Holz des neuseelän­ dischen Kauri-Baums, das aus moorigen Böden geholt und aufbereitet wird. Diese Tischplatte ist an einem Stück in Originalform oder mit gekanteten Seiten erhältlich. Für einen rustikalen Effekt kann die Oberfläche der Tischplatte auf Wunsch handgehobelt werden. Alternativ ist eine maschinell glatt geschliffene Oberfläche möglich.

AUSGABE 1 /2016

37


EINRICHTUNG

26. 2. – 5. 3. 2016 PREMIUM-MÖBEL UND MESSENEUHEITEN

TISCHE

|

Janua hat sich als kleine, feine Möbelmanufaktur einen Namen gemacht. Das Team hat sich der maßgefertigten Serienfertigung verschrieben und produziert seine Möbel ausschließlich im südlichen Bayern. Zum beeindruckenden Tischsortiment zählt der SK 01 Monolith aus der Stefan Knopp Edition. Ursprünglich und natürlich, so wirkt der Tisch, dessen Platte an einem Stück aus einem Baumstamm geschnitten wird. Den speziellen Look erhält die Oberfläche erst durch köhlen oder laugen und anschließend durch kalken oder ölen.

HETK AMP JOURNAL

38


EINRICHTUNG

Der BB 11 Clamp Tisch ist Handwerkskunst pur. Die Tischplatte ist nicht geleimt, sondern besteht aus einzelnen Lamellen, die durch zwei justierbare Spangen aus Flachstahl zusammengehalten werden. Diese dienen gleichzeitig als Tischgestell. Clamp ist in Esche, Eiche und Nussbaum erhältlich. Zum authentischen Vintage-Stil des Holzes passen die bewusst belassenen Risse, LÜcher und Unebenheiten.

HETK AMP JOURNAL

39


Impressum Herausgeber und Chefredaktion: Helmut Ackmann, Hetkamp Einrichtung und Mode GmbH & Co. KG

Hetkamp-Adressen und Öffnungszeiten Hetkamp Hauptgeschäft Mo.– Fr. 9 : 30 bis 18 : 30 Uhr, Sa. 10 : 0 0 bis 16 : 0 0 Uhr Weseler Straße 8, 46348 Raesfeld Tel. 0 28 65.60 94 - 0, Fax 0 28 65.60 94 - 28 Tel. Hetkamp Mode 0 28 65.60 94 - 17 info@hetkamp.de, www.hetkamp.de

Hetkamp kocht! Mo.– Fr. 9 : 30 bis 18 : 30 Uhr Sa. 10 : 0 0 bis 16 : 0 0 Uhr Klümperstraße 9, 46348 Raesfeld Tel. 0 28 65.60 94 - 16 www.hetkamp-kocht.de

Hetkamp Schlossremise Mo.– So. 11 : 0 0 bis 18 : 30 Uhr Freiheit 25 (Schlosshof), 46348 Raesfeld Tel. 0 28 65.60 94 - 14

Hetkamp Tischlerei Mo. – Do. 7 : 30 bis 12 : 0 0 Uhr, 13 : 0 0 bis 17 : 0 0 Uhr sowie Fr. 7 : 30 bis 15 : 0 0 Uhr Ährenfeld 2B, 46348 Raesfeld Tel. 0 28 65.60 94 - 1 3, Fax 0 28 65.69 72 werkstatt@hetkamp.de www.hetkamp-tischlerei.de

Konzept und Kreativdirektion: Rüdiger von Selzam, www.studioselzam.com Texte: Sabine Hanzen-Paprotta Artdirektion: Olivia Dahlem Reinzeichnung: Petra Legandt Fotos: Titelbild: „Tisch Auckland“ von Riva; Mode S. 4–19: mit freundlicher Genehmigung der Hersteller; Fünf Schritte zur Perfektion S. 30: Carlo Wessel, S. 32: Stephan Wemhöner, S. 33: Carlo Wessel, S. 34: Stephan Wemhöner; Es wird aufgetischt S. 36–39: mit freundlicher Genehmigung der Hersteller.

Abonnement Sie möchten das Hetkamp-Journal nicht mehr erhalten? Bitte benach­richtigen Sie uns unter Tel. 0 28 65.60 94 - 25, Fax 0 28 65.60 94 - 28 oder info@hetkamp.de.

Profile for Hetkamp

Hetkamp Journal 01/2016  

2016 ist ein ganz besonderes Jahr für uns angebrochen. 150 Jahre Hetkamp, das bedeutet mehr als vier Generationen Bewusstsein für Tradition...

Hetkamp Journal 01/2016  

2016 ist ein ganz besonderes Jahr für uns angebrochen. 150 Jahre Hetkamp, das bedeutet mehr als vier Generationen Bewusstsein für Tradition...

Profile for hetkamp
Advertisement