Page 1

Der kleine Herzdoktor

herzdoktor-karten-lo10.indd 1

30.07.12 12:13


Zärtlichkeit Zuneigung ist ein Lebenselixier für jede Beziehung! Wenn wir es uns zur Gewohnheit machen - zu einem kleinen, achtsamen Ritual – den Tag mit zärtlichen Gesten zu verschönern, geben wir unserer Beziehung Halt und Kraft. Und wir versichern uns gegenseitig, dass Zärtlichkeit auch „einfach nur so, ohne Sex“ ihren Platz haben darf und soll. Übrigens: Der 6. Juli ist Tag des Kusses – wäre das nicht eine tolle Gelegenheit, besonders viel zu knutschen und zu küssen?

herzdoktor-karten-lo10.indd 15

30.07.12 12:13


Anwendung Zauberzeit Sie brauchen Stille, kurze Momente der Zweisamkeit. So geht’s Umarmen Sie sich, berühren Sie sich, halten Sie sich, küssen Sie sich. Kurz und scheu oder lang und innig. Dosis Mehrmals täglich, insgesamt mindestens drei Minuten.

herzdoktor-karten-lo10.indd 16

30.07.12 12:14


Ich sehe Dich Jede Persönlichkeit ist ein einzigartiger, wunderbarer Blumenstrauß aus Wissen, Fähigkeiten, Träumen und Wünschen. Und doch sind wir uns alle ähnlich in unserem Bestreben, Leid, Kummer und Sorgen aus unserem Leben fern zu halten. Verliebte blicken sich lange und tief in die Augen und es heißt: „Augen sind das Fenster zur Seele“. Erinnern wir uns an dieses Tor zum Herzen, das sich in stillem Schauen und Mitgefühl öffnet, und durchschreiten wir es mutig!

herzdoktor-karten-lo10.indd 29

30.07.12 12:14


Anwendung Das stille Schauen Sie brauchen Ihre Partnerin/Ihren Partner, 2 Stühle, fünf Minuten Stille. So geht’s Setzen Sie sich gegenüber. Sehen Sie sich fünf Minuten still in die Augen. Womöglich ist dies der letzte Moment, in dem Sie zusammen sein können! Öffnen Sie sich Ihrer Liebe und dem Wunsch, der andere Mensch möge frei sein von Leid, Kummer, Verzweiflung. Dosis: Beliebig, mindestens 1x monatlich.

herzdoktor-karten-lo10.indd 30

30.07.12 12:14


„Bitte...“ Da gibt es andere Menschen, die gewillt sind, ihre Lebenszeit in unsere Beziehung zu investieren. Und zu oft vergessen wir, dass dies keine Verpflichtung ist, sondern ein großartiges, wunderbares Geschenk! Oft hantieren wir in Beziehungen mit Forderungen oder „heimlichen Pflichtenheften“ – aus Angst, dass unsere Wünsche nicht erfüllt würden oder aus dem Irrtum heraus, dass Liebende von selbst wüssten, was der andere braucht. Äußern wir frei unsere Wünsche! Dann können wir freudiger annehmen, was ein anderer von Herzen geben kann. So stärken wir unsere Beziehungen.

herzdoktor-karten-lo10.indd 39

30.07.12 12:14


Anwendung Bitten Sie, indem Sie nach einer Handlung fragen: „Magst Du...tun?“, „Könntest Du...machen?“ usw. Bitten Sie so genau wie möglich: Statt "Könntest du mich unterstützen?" fragen Sie besser "Könntest du heute den Abwasch erledigen?". In einem Ton, der dem anderen wirklich eine Wahl lässt. Dann werden Sie freundlich und herzlich klingen. Wenn Sie denken, dass Sie etwas „verdient“ hätten oder es die Pflicht des anderen sei, etwas zu tun – dann ist das eine Forderung und kein Wunsch. Möglicherweise bekommen Sie, was Sie wollen, belasten aber Ihre Beziehung.

herzdoktor-karten-lo10.indd 40

30.07.12 12:14


„Toll!” Nicht nur Kinder, alle Menschen brauchen verbale Streicheleinheiten: Ohne anerkennende Worte kann eine Beziehung kaum wachsen. Ein Lob oder Kompliment hebt etwas am anderen positiv hervor: Aussehen, Intelligenz, Geschicklichkeit, Begabungen, Motivationen usw. Manches Lob berührt uns besonders, weil wir genau diese Bestätigung gerade hören wollten. Oft machen wir in länger andauernden Beziehungen den Fehler, das Gute als selbstverständlich anzusehen: Machen wir also Komplimente, so oft wir können.

herzdoktor-karten-lo10.indd 47

30.07.12 12:14


Anwendung So erhöhen Sie die Chance, dass ein Lob angenommen wird:

› Entwickeln Sie ein Gespür für den passenden Moment

› Fragen Sie um Erlaubnis („Darf ich Dir etwas persönliches sagen?“)

› Seien Sie mutig und aufrichtig › Vermeiden Sie Vergleiche und Übertreibungen

› Erwarten Sie keine bestimmte Reaktion (manchmal passt ein Lob nicht oder kann nicht angenommen werden).

herzdoktor-karten-lo10.indd 48

30.07.12 12:14


Gärten (Beziehungen) Stellen wir uns vor, eine Beziehung (gleich, ob Ehe, Lebenspartnerschaft oder Freundschaft) wäre wie ein Garten, der zwischen uns und einer anderen Person erblüht. Ein Garten ist ein eigener Lebensraum: Dort wachsen und verändern sich Pflanzen auch ohne unser Wissen und Zutun. Auch in einem „Beziehungs-Garten“ können wir die Veränderungen weder vorher sehen noch genau festlegen – egal, wie sehr wir uns anstrengen! Oft werden wir sogar von Entwicklungen überrascht und erst durch das, was wir dann sehen, zum Handeln bewegt.

herzdoktor-karten-lo10.indd 59

30.07.12 12:14


Anwendung Stellen Sie sich die Beziehung zu einem anderen Menschen als einen Garten vor:

› Ist der Garten lang und schmal oder weit› › › › ›

läufig? Geordnet oder wild? Getrennt durch Mauern oder offen? Was wächst dort, wie ist das Wetter? Welche Früchte finden Sie? Was hören und riechen Sie?

herzdoktor-karten-lo10.indd 60

30.07.12 12:14


Die Hängematte (Entspannung) Schaukeln in einer Hängematte: Das ist ein einladendes Bild für Zufriedenheit, reine Freude am Dasein, Behaglichkeit. Wo in unseren Beziehungsgärten ist die Hängematte zu finden? Dort können wir entspannen und uns auf das besinnen, was wir wollen und brauchen in unserem Leben. Es gibt verschiedene Neigungen, wie wir uns am besten von Stress erholen: Manche brauchen körperliche Tätigkeiten wie Joggen, andere möchten ungestört ein Buch lesen, manche suchen den Stammtisch auf. Es ist wichtig, unsere persönliche Hängematte zu kennen und regelmäßig zu nutzen, um Kraft zu schöpfen.

herzdoktor-karten-lo10.indd 71

30.07.12 12:14


Anwendung Was macht Ihre Wohlfühlzone aus (Kombinationen sind denkbar):

› Brauchen Sie viel Wärme (Spa, Sauna, warme Decken)?

› Sind Sie sportlich (Joggen)? › Sind Sie leicht erregbar (Ruhe, Meditation)?

› Möchten Sie etwas tun (Basteln, Gartenarbeit)?

› Sind Sie eher introvertiert (Kunst, Kultur, Natur)?

› Eher extrovertiert (Kneipe, Spieleabend)?

herzdoktor-karten-lo10.indd 72

30.07.12 12:14


Zeitperlen Wunderbar – ich kenne Dich! Wunderbar – ich kann noch immer Neues an Dir entdecken! Zeit ist unser Verbündeter.

herzdoktor-karten-lo10.indd 83

30.07.12 12:15


Anwendung Kaufen Sie für sich und Ihre Partnerin/Ihren Partner ein Armband mit Verschluss und Modeschmuck-Perlen: Für jeden Monat Ihrer Beziehung kommt eine rote Perle auf das Band, für jedes Jahr eine silberne und für alle drei Jahre eine goldene Perle. Wann immer ein größerer Zeitraum die Perlen eines kleineren ersetzt, beginnt die Zählung von vorn. Fünf Jahre und drei Monate sind also: 1 goldene, 2 silberne und 3 rote Perlen.

herzdoktor-karten-lo10.indd 84

30.07.12 12:15


Windpoesie Liebe ist und bleibt ein Glück, solange sie eben dauert. Und so lange sie dauert, will ich es eben hinausrufen in die Welt: „Ich liebe dich!“

herzdoktor-karten-lo10.indd 105

30.07.12 12:15


Anwendung Nehmen Sie ein Stück Stoff – als Streifen oder als Wimpel – und beschriften Sie es mit einer kleinen Liebesbotschaft: Mit ihren Namen oder guten Wünschen. Lassen Sie die guten Gedanken im Wind flattern – etwa am Fahrrad, an Brücken oder in Bäumen. Achten Sie aber darauf, dass Sie mit der Windpoesie niemanden gefährden.

herzdoktor-karten-lo10.indd 106

30.07.12 12:15


Ich liebe dich!

Albanisch: Te Dua Arabisch: Ana hebbek Chinesisch: Wo ai ni Dänisch: Jeg elsker dig Englisch: I love you Finnisch: Mä rakasan sua Französisch: Je t'aime Griechisch: S´ayapo Holländisch: Ik hou van jau Italienisch: Ti amo Portugiesisch: Amo te

herzdoktor-karten-lo10.indd 108

30.07.12 12:15

Der kleine Herzdoktor® für Paare  

Vitamine für die Liebe: Auszüge aus dem Karten-Set: "Der kleine Herzdoktor - Glücksverstärker, Spiele und romantische Ideen für Paare"

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you