Page 1

Produktkatalog

Professionnelle L旦sungen f端r jede Hand, die zugreift.

F端r jeden Beruf, f端r jede Hand

www.mapa-professionnel.com


Mehr als ein Eine Katalog. Entscheidungshilfe! Wählen Sie Ihren optimalen Schutz in vier Schritten:

Schritt 1 Wählen Sie anhand des Inhaltsverzeichnisses auf der Klappenrückseite die zutreffende Rubrik.

Lernen Sie einige der einzigartigen Eigenschaften von Mapa Professionnel kennen. Die neuen Produkte von Mapa Professionnel bieten noch mehr Schutz bei hohem Komfort. Entdecken Sie die von unserer Forschungsund Entwicklungsabteilung konzipierten Spezialitäten, um die Arbeitsbedingungen Ihrer Mitarbeiter weiter zu verbessern. TopChem (S.37) Sortiment „Chemikalienschutz“

Schritt 2 Bestimmen Sie in der Rubrik mit Hilfe der Tabelle die Ihrem Einsatzzweck (Leistung, Tragekomfort, Umgebung) entsprechende Handschuhfamilie.

Aufgrund seiner exklusiven Rezeptur ist der TopChem der einzige Handschuh mit einem Langzeitschutz gegen sämtliche reine oder in Mischungen vorliegende chemische Produkte.

Kronit-Proof (S.53) Sortiment „Schnittschutz“

Schritt 3 Überprüfen Sie, ob die gewählte Handschuhfamilie Ihren Anforderungen entspricht und ob die wichtigsten Eigenschaften Ihren Erwartungen entsprechen.

Kronit-Proof, Leistungslevel 4543 gemäß der Norm EN 388, ist aufgrund seiner innovativen Entwicklung der einzige Handschuh, der Schutz vor Flüssigkeiten bietet und dauerhaft schweren mechanischen Belastungen Stand hält.

BioPro (S.61) Sortiment „Schutz vor Mikroorganismen“

Schritt 4 Suchen Sie anhand der Tabelle mit den technischen Eigenschaften das für Ihren Einsatzzweck am besten geeignete Modell.

Basierend auf einem patentierten Prinzip im Bereich biologischer Schutz, ist dieser Handschuh das Ergebnis einer mehr als 10 Jahre langen Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Aufgrund seiner im Polymer integrierten desinfizierenden Lösung ist BioPro der einzige auf dem Markt erhältliche Handschuh, der einen aktiven Schutz vor Unfällen mit Blutkontakt bietet.


Mapa Professionnel Katalog

01

M

apa Professionnel setzt sein langjähriges Wissen rund um Arbeitsplätze und damit verbundenen Risiken ein, um optimale Lösungen für den bestmöglichen Handschutz zu bieten. In eigenen Forschungsund Entwicklungszentren perfektionieren wir unsere Produkte und entwickeln laufend Innovationen. Neue Materialien, optimierte Prozesse, moderne Produktionsstätten - die Handschuhe von Mapa Professionnel erfüllen sowohl die hohen Ansprüche von Industrie und Technik, als auch die wachsenden Anforderungen an Schutz und Komfort.

Verkaufsbüro Produktionsstandort Forschungs- & Entwicklungszentrum

90

5

LÄNDER, in denen die Handschuhe von Mapa Professionnel vertrieben werden

PRODUKTIONSSTANDORTE AUF DREI KONTINENTEN ISO 9001 ZERTIFIZIERT

10OO OOO 3 PAAR HANDSCHUHE WERDEN JEDEN TAG PRODUZIERT

Herstellung des ersten velourisierten Handschuhs

1948 Gründung der Mapa

01_page_planisphere_all.indd 1

1957

Herstellung des ersten Handschuhs im Mehrschicht-Verfahren

1962 Herstellung des ersten Handschuhs mit Baumwolltrikot

1980

Forschungs- und Entwicklungszentren in Frankreich und in Malaysia, in denen mehr als 60 Mitarbeiter tätig sind

Beginn der Produktion in Mexiko

1982 Beginn der Produktion in Asien

1997

Einführung des ersten biologischen Schutzhandschuhs

1999

2006

Erwerb von Mucambo (Brasilien)

10/04/09 10:32:30


02

> Warum sollte man einen bestimmten Stulpenrand anderen vorziehen? Weil die Stulpenränder für jede Verwendung und nach genau vorgegebenen Eigenschaften entwickelt wurden.

Sicherheitsstulpe

Details zu Eigensc ha Wahl des geeignet en

> Anatomische oder beidhändi ge Welche Formen, Größen oder Ma anatomisch

Die Handschuhe sind , wenn es für die rechte und die linke Hand unterschiedliche Formen gibt.

beidhändig

sind, können an beiden Handschuhe, die Händen gleichermaßen getragen werden. Dies trifft vorwiegend auf Einmalhandschuhe zu.

Schutz des Handgelenks, leichtes Ausziehen, gute Belüftung der Hand.

Baumwollstrick am Handgelenk Sorgt für sicheren Sitz und schützt das Handgelenk.

Gerader Stulpenrand Bessere Belüftung der Hand.

Rollrand Höhere Reißfestigkeit beim Anziehen des Handschuhs.

Größe der Handschuhe. Sie hängt vom Umfang der Handfläche in Zoll ab. Bei Erwachsenen reicht die Größeneinteilung von 5 bis 12. Von der richtigen Größe hängt auch der optimale Sitz und damit der Tragekomfort ab.

Zacken Macht den Rand elastisch und erhöht damit die Lebensdauer des Handschuhs.

Wie wählt man die passende Außenverarbeitung? Glatt

02_03_info_gants_all.indd 2

10/04/09 10:35:41

Handf


Mapa Professionnel Katalog

03

sc haften für die beste et en Handschuhs.

ndi ge Handschuhe? der Materialstärken? Antworten. Länge der Handschuhe. Sie muss in Abhängigkeit der Verwendung ausgewählt werden, je nachdem, in welchem Umfang der Unterarm zu schützen ist. Die Länge beträgt in der Regel zwischen 22cm und 60cm.

Wozu dient die Innenausstattung? Gepudert

Erleichtert das An- und Ausziehen des Handschuhs ohne Erhöhung der Materialstärke.

Chloriniert

Sorgt für leichtes An- und Ausziehen der Handschuhe, ohne dass eine höhere Materialstärke oder der Einsatz von Puder erforderlich ist. Verringert das Allergierisiko bei Handschuhen aus Naturlatex.

Velourisiert

Textilfasern auf Baumwollbasis im Handschuhinneren. Fühlt sich weich und flauschig an, vergleichbar mit einem feinen Teppichboden. Gute Schweißaufnahme.

Textilgefüttert

Innen Baumwollstrick oder Synthetikmaterial für besseren Tragekomfort. Besonders für Langzeitarbeiten geeignet.

Die verschiedenen Textilarten Baumwolle

Komfort, Wärmedämmung und Schweißaufnahme.

Polyamid

Optimierte Fingerfertigkeit (Feinheit, nahtlos).

Para-Aramid

Schnittfestigkeit und Hitzebeständigkeit.

Hochdichtes Polyethylen

Schnittfestigkeit und optimierte Fingerfertigkeit (PEHD).

Materialstärke der Handschuhe. Auswirkung auf die Fingerfertigkeit des Verwenders und die Leistung der Handschuhe. Je nach Modell variiert die Stärke zwischen 0,1mm und 2,5mm.

Handfläche mit Profil

02_03_info_gants_all.indd 3

Gekörnt

Verstärkte Aufrauhung

Noppen

Die Griffsituation und äußeren Gegebenheiten wie Feuchte oder Verschmutzung sind entscheidend für die Wahl der äußeren Verarbeitung. Im Bereich Produktschutz können die Handschuhe glatt sein. Für viele andere Situationen bietet Mapa Professionnel verschiedene Profilarten für optimierte Griffsicherheit an.

10/04/09 10:35:41


04

EINM A L H A ND S C HUHE

Einmalhandschuhe Mapa Professionnel bietet eine breite Palette an Einmalhandschuhen an, die den Anforderungen der unterschiedlicher Arbeitsumgebungen gerecht wird. Durch die Verwendung verschiedener Materialien (Vinyl, Naturlatex, Nitril, exklusive „Tripolymer“-Mischung) können Ergonomie und Leistung der Handschuhe optimiert werden: Flexibilität, Resistenz, Komfort usw. Sie sitzen wie eine „zweite Haut“ und sorgen dadurch für ein hervorragendes Tastempfinden bei kurzzeitigen Einsätzen.

Alle Einmalhandschuhe bieten Ihnen die folgenden Vorteile: •P  räzises Arbeiten •S  chutz der Hand und des Produkts •R  ollrand für eine höhere Reißfestigkeit beim Anziehen und guten Sitz am Arm •F  ür Lebensmittelkontakt gem. der FDA-Richtlinie 21 CFR 177.2600 geeignet

04_07_usage_unique_all.indd 4

10/04/09 10:37:26

E


E

Mapa Professionnel Katalog

Anhand der nachstehenden Tabelle können Sie herausfinden, welcher Handschuh für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.

L eistung

r n

Trilites

TripolymerMischung

n r

, n t

05

EINM A L H A ND S C HUHE

Nitril

Naturlatex

Vinyl (PVC)

S. 07

Solo Nitril

Solo Nitril

S. 07

S. 07

Solo Latex

Solo Latex

S. 06

S. 06

Solo PVC S. 06

GEPUDERT

CHLORIERT

Komfor t

So treffen Sie die richtige Wahl  eistung: Dieser Parameter wurde in Abhängigkeit von der Resistenz des Materials L gegen schwache mechanische und/oder chemische Belastungen ermittelt. Innenseite: Die verschiedenen Innenseiten (gepudert/ungepudert) erlauben es, sich an die Besonderheiten der jeweiligen Anwendungen anzupassen. Beispiel: Für Arbeiten im Lebensmittelbereich wird ein ungepuderter Handschuh empfohlen (Hygiene der Zutaten).  arbe: Die Verwendung unterschiedlicher Farben entspricht den Anforderungen F bestimmter Branchen und erlaubt eine Sichtkontrolle durch die Vergabe einer bestimmten Farbe für jede Anwendung. Beispiel: Blau in der Lebensmittelindustrie.  bmessungen: Durch die Wahl der Länge und der Stärke des Handschuhs A können die Anforderungen am jeweiligen Arbeitsplatz berücksichtigt werden: Fingerfertigkeit, Resistenz, Schutz des Unterarms.

Für jeden Beruf, für jede Hand

04_07_usage_unique_all.indd 5

10/04/09 10:37:28


04_07_usage_unique_all.indd 6

10/04/09 10:37:30


04_07_usage_unique_all.indd 7

10/04/09 10:37:33


08

S c hu t z v or Flüssigk ei t en

S

Schutz vor Flüssigkeiten Dieses Sortiment flüssigkeitsdichter Handschuhe von Mapa Professionnel bietet den optimalen Komfort und Schutz der Hand bei allen Arbeiten im Kontakt mit Flüssigkeiten und Stoffen, von denen geringe bis mittlere Risiken für die Haut ausgehen: Wasser, Reinigungsprodukte, fettige Lebensmittel. Die Leistungs- und Komfortniveaus helfen Ihnen, den für Ihre Bedürfnisse richtigen Handschuh auszuwählen.

Um Ihnen

Leistungsniveaus

Das Leistungsniveau eines flüssigkeitsdichten Handschuhs hängt von seiner Stärke ab. Je stärker das Material ist, desto widerstandsfähiger ist er und bietet längeren Schutz.  eichter Schutz: L Die Handschuhe mit dünnem Material bieten Schutz bei Kontakt mit Stoffen geringen Risikos (Beispiel: trockene Lebensmittel, Reinigungsmittel, Wasser).  ittlerer Schutz: M Diese Handschuhe schützen die Hände im Umgang mit hautschädigenden Stoffen (Beispiel: fettige Lebensmittel, aggressive Reinigungsmittel).  oher Schutz: H Bei sehr starken Beanspruchungen werden Handschuhe mit der maximalen Wandstärke benötigt (Umgang mit schweren, rutschigen, rauen Gegenständen, konzentrierten Reinigungs­ mitteln).

08_15_protection_etanche_all.indd 8

15/04/09 15:10:17

d

K

A d








a r , :

e

n

s

09

S c hu t z v or Flüssigk ei t en

Anhand der nachstehenden Tabelle können sie herausfinden, welcher Handschuh für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.

Niveau 3

hoher Schutz

L eistung

n

Mapa Professionnel Katalog

Niveau 2

Alto

Harpon

S. 13

S. 15

Ultrafood/ Optimo

Jersette

S. 12

S. 14

Mittlerer Schutz

Medio S. 11

Niveau 1

Leichter Schutz

Superfood

Vital/ Duo-Nit

Jersetlite

S .10

S. 10/11

S. 14

Kurzzeitiger Einsatz (Innenseite chloriert)

MITTELFRISTIGER Einsatz

(Innenseite mit Baumwolle velourisiert)

Permanenter Einsatz (Innenseite Textilfutter)

Komfor t

die Wahl zu erleichtern: Komfortkriterien

s o

Auf der „Komfort“-Achse sind die Handschuhe von links nach rechts mit zunehmendem Komfort dargestellt. Für die Zuordnung werden mehrere Kriterien berücksichtigt:

i e

Innenseite Es empfiehlt sich, die Innenseite des Handschuhs in Abhängigkeit von der Tragdauer auszuwählen. Für eine lange Tragedauer (8 Stunden) ist es empfehlenswert, einen Handschuh mit Baumwollstrick zu wählen, da dadurch der Handschweiß besser absorbiert wird.

t ,

 Geschmeidigkeit und Flexibilität Diese beiden Merkmale hängen direkt von der Handschuhstärke ab. Je stärker ein Handschuh ist, desto weniger geschmeidig ist er. Für eine lange Tragdauer (8 Stunden) sollte ein geschmeidiger Handschuh gewählt werden, mit dem die Hand weniger ermüdet.

t , ­

Für jeden Beruf, für jede Hand

08_15_protection_etanche_all.indd 9

15/04/09 15:10:17


08_15_protection_etanche_all.indd 10

15/04/09 15:10:20


08_15_protection_etanche_all.indd 11

15/04/09 15:10:23


08_15_protection_etanche_all.indd 12

15/04/09 15:10:32


08_15_protection_etanche_all.indd 13

15/04/09 15:10:40


08_15_protection_etanche_all.indd 14

15/04/09 15:10:46


08_15_protection_etanche_all.indd 15

15/04/09 15:10:56


16

C hemik a l iens c hu t z

C

Chemikalienschutz Nicht nur in der chemischen Industrie, sondern auch in vielen anderen Bereichen sind Menschen bei ihrer Arbeit chemischen Gefahren ausgesetzt. Über 100.000 chemische Substanzen sind heute registriert, die durch ihre CAS-Nummer eindeutig indentifiziert werden können. Die untenstehende Tabelle gibt einen Überblick, welche Materialien für welche Chemikalienklassen am besten geeignet sind. Weitere Informationen zur Chemikalienbeständigkeit finden Sie auch im Internet unter www.mapachemicals.com. Die Wahl eines Handschuhs, der für eine bestimmte Anwendung den optimalen Schutz bietet, ist komplex. Zahlreiche Parameter wie Chemikalienklasse, Kontaktzeit, die erforderliche Fingerfertigkeit und substanszspezifische Gefahren müssen berücksichtigt werden. Für jeden Art von Gefahrstoff bietet Mapa Professionnel eine optimale Lösung aus dem breiten Sortiment unterschiedlicher Polymere. Je nach Eigenschaften der Chemikalie zeigen die Handschuhmaterialien unterschiedliche Reaktionen auf denselben Stoff. Dies muss bei der Auswahl des geeigneten Handschuhs berücksichtigt werden.

Seite

18

Bs So wählen Sie den Handschuh, der für Ihre Zwecke am besten geeignet ist: • 1.  Schritt: Bestimmen Sie die Chemikalienklasse, zu der die von Ihnen eingesetzte Substanz gehört. Dazu können Sie das vom Hersteller der Substanz gelieferte Sicherheitsdatenblatt hinzu ziehen: Die Hauptkomponenten der Substanz führt sie zu einer Chemikalienklasse. •2  .  Schritt: Wählen Sie aus der nebenstehenden Tabelle das Material, das für Ihre Anwendung den besten Schutz bietet. •3  .  Schritt: Anhand der ausgewählten Materialart wählen Sie auf den dazu angegebenen Seiten den optimalen Handschuh aus.

Ihr Arbeitsstoff CAS EN374 Alkohole [Methanol 100%] 67-56-1 Ketone [Aceton 100%] 67-64-1 Nitrilverbindungen [Acetonitril/Methylcyanid 99%] 75-05-8 Chlorierte Lösungsmittel [Methylenchlorid/Dichlormethan 99%] 75-09-2 Schwefelhaltige Verbindungen [Kohlenstoffdisulfid 100%]

75-15-0

Aromatische Lösungsmittel [Toluol 100%] 108-88-3 Amine [Diethylamin 98%] 109-89-7 Ether [Tetrahydrofuran (THF) 100%] 109-99-9 Ester [Ethylacetat 99%] 141-78-6 Aliphatische Lösungsmittel [Heptan 99%] 142-82-5 Basen [Natriumhydroxid (Soda) 40%] 1310-73-2

Wussten Sie schon? Um die Eigenschaften der Elastomere oder Kunststoffe, aus denen die Handschuhe bestehen, zu charakterisieren, werden unter Laborbedingungen die Reaktion der Materialien bei Kontakt mit den verschiedenen Chemikalienklassen überprüft. Dabei werden folgende Parameter gemessen: • Die Durchbruchzeit für eine vorgegebene Chemikalie. Es wird die Zeit gemessen, die eine Chemikalie benötigt, auf molekularer Ebene einen Handschuh zu durchdringen. Oftmals ist keine sichtbare Beschädigung des Handschuhs zu erkennen. • Der Degradationsindex eines Handschuhs bei Kontakt mit einer vorgegebenen Chemikalie. Hier wird der Grad der Beschädigung eines Handschuhs anhand der Änderung der physikalischen Eigenschaften (Verhärtung oder Erweichung) ausgedrückt. Mapa Professionnel hat diese verschiedenen Parameter berücksichtigt, um die Leistungen der verschienen Handschuhfamilien zu bestimmen und Sie bei Ihrer Wahl besser zu unterstützen.

Säuren [Schwefelsäure 96%] 7664-93-9

A B C D E F G H I J K L

Einige gängige Produkte Propylenglykol-1-butylether 100% 5131-66-8 Essigsäure 10% 64-19-7 Benzol 99% 71-43-2 Bohr-, Schmier- oder Hydrauliköle Methylmethacrylat 100% 80-62-6 Methylethylketon [(Butanon) (MEK) 100%] 78-93-3 N,N-Dimethylacetamid 99% 127-19-5 Methyl-tert-butylether (MTBE) 100% 1634-04-4 Toluol-2,4-diisocyanat (TDI) 100% 584-84-9

Z

16_37_chimique_all.indd 16

15/04/09 15:15:20


16_37_chimique_all.indd 17

15/04/09 15:15:30


16_37_chimique_all.indd 18

15/04/09 15:15:35


16_37_chimique_all.indd 19

15/04/09 15:15:39


16_37_chimique_all.indd 20

15/04/09 15:15:43


16_37_chimique_all.indd 21

15/04/09 15:15:51


22

Nitril

< C hemik a l iens c hu t z

C

O

Nitril

>

Wesentliche Vorteile Nitril oder auch Butadien-Acrylonitril-Kautschuk (NBR) genannt, bietet im Allgemeinen eine sehr gute Beständigkeit gegen Öle, Fette und Kohlenwasserstoffderivate sowie gegen aromatische oder chlorierte Lösungsmittel. Nitril zeichnet sich ebenfalls durch eine hervorragende Abriebund Durchstichfestigkeit aus. Es ist proteinfrei und hat nur einen geringen Anteil an Beschleunigerstoffen. Daher ist es selbst bei langen Tragzeiten sehr hautverträglich. Nitril ist im Vergleich zu anderen Elastomeren steifer. Dadurch kann unter Umständen die Fingerfertigkeit leicht eingeschränkt werden. Dieser Effekt wird bei Einsatz in kalten Umgebungen (<-40°C) noch verstärkt. Bitte beachten Sie, dass Nitril nicht für den längeren Kontakt mit Ketonen, stark oxidieren Säuren, Estern oder Aldehyden geeignet ist.

M

S

Anhand der nachstehenden Tabelle können sie herausfinden, welcher Handschuh für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.

D  ie Leistung

D  er Komfort

•D  as wichtigste Kriterium ist die Beschaffenheit der Innenseite. Sie wird in Abhängigkeit von der Einsatzdauer gewählt. Für eine lange Tragdauer (8 Stunden) ist es empfehlenswert, einen Handschuh mit Baumwollstrick auszuwählen, da dadurch der Handschweiß besser absorbiert wird. • Weitere Kriterien sind Geschmeidigkeit und Flexibilität des Handschuhs. Je stärker er ist, desto weniger geschmeidig ist er. Für eine lange Tragdauer (8 Stunden) sollte ein geschmeidiger Handschuh gewählt werden, der die Hand weniger ermüdet.

U

Ultranitril Performance

Niveau 3

Langer Kontakt

L eistung

Je stärker ein Handschuh ist, desto länger schützt er. Niveau 1. Geringe Wandstärke = Schutz gegen Spritzer. Niveau 2. Mittlere Wandstärke = Guter Schutz bei häufigem Kontakt mit Chemikalien. Niveau 3. Dicke Wandstärke = Hoher Schutz bei langem Kontakt mit Chemikalien (oder Eintauchen).

S. 25

>

Ultranitril Plus

Niveau 2

S. 24

Häufiger Kontakt

Utril S. 25 Stansolv AK-22

Ultranitril

S. 24

S. 23

Niveau 1

Spritzer

Utranitril Lite S. 23

M

Optinit S. 23 Kurzzeitiger Einsatz

(Innenseite chloriniert)

C MITTELFRISTIGER Einsatz (Innenseite mit Baumwolle velourisiert)

Permanenter HÖCHSTER Komfort Einsatz Mapa-Technologie (Baumwoll­ innenstrick)

(Baumwoll­ innenstrick)

Komfor t

16_37_chimique_all.indd 22

15/04/09 15:15:53

S


16_37_chimique_all.indd 23

15/04/09 15:15:57


16_37_chimique_all.indd 24

15/04/09 15:16:03


16_37_chimique_all.indd 25

15/04/09 15:16:06


26

Neopren

< C hemik a l iens c hu t z

Neopren

C

T

>

Wesentliche Vorteile Aufgrund der ausgezeichneten Beständigkeit gegen Chemikalien und der hohen Flexibilität ist Neopren ein äußerst vielseitiges Polymer. Es schützt sehr gut gegen Säuren, Basen, Öle, Fette, Alkohole, Erdölprodukte, Ketone, aliphatische Lösungsmittel sowie zahlreiche Industriegase und -dämpfe. Darüber hinaus bietet die hohe Flexibilität des Materials optimale Fingerfertigkeit und hohen Komfort. Im Hinblick auf die thermischen Eigenschaften deckt Neopren ein breites Spektrum ab: Schutz gegen Kontaktwärme und -kälte sowie Feuerbeständigkeit (geeignet für Anwendungen in der Nähe von Flammen). Es zeichnet sich zudem durch ein gutes Alterungsverhalten aus, da es sich bei längerer Einwirkung von Licht, Ozon oder UV-Strahlen nicht zersetzt. Auf der anderen Seite muss darauf hingewiesen werden, dass Neopren bei starken Belastungen in chemischen Umgebungen nur eine geringe mechanische Beständigkeit hat. Daher wird empfohlen, einen dicken Handschuh mit Baumwollstrick zu benutzen, der die mechanische Beständigkeit und damit die Haltbarkeit erhöht. Neopren ist nicht für den langen Kontakt mit starken oxidierenden Säuren sowie aromatischen oder chlorierten Lösungsmitteln geeignet, da diese zu einer schnellen Degradation führen.

D  er Komfort

•D  as wichtigste Kriterium ist die Beschaffenheit der Innenseite. Sie wird in Abhängigkeit von der Einsatzdauer gewählt. Für eine lange Tragdauer (8 Stunden) ist es empfehlenswert, einen Handschuh mit Baumwollstrick auszuwählen, da dadurch der Handschweiß besser absorbiert wird. • Weitere Kriterien sind Geschmeidigkeit und Flexibilität des Handschuhs. Je stärker er ist, desto weniger geschmeidig ist er. Für eine lange Tragdauer (8 Stunden) sollte ein geschmeidiger Handschuh gewählt werden, der die Hand weniger ermüdet.

Niveau 3

Langer Kontakt

S

>

Chem-Ply ChemZoil

S. 31

S. 30

Niveau 2

Häufiger Kontakt

Niveau 1

Spritzer

Technic Plus

Neotex Plus

StanZoil NK-22

S. 28

S. 28

S. 29

Technic

Neotex

S. 27

S. 27

M

C Kurzzeitiger Einsatz (Innenseite chloriniert)

MITTELFRISTIGER Einsatz (Innenseite mit Baumwolle velourisiert)

Permanenter HÖCHSTER Komfort Einsatz Mapa-Technologie (Baumwollinnenstrick)

(Baumwollinnenstrick)

Komfor t

16_37_chimique_all.indd 26

B

N

Anhand der nachstehenden Tabelle können sie herausfinden, welcher Handschuh für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.

L eist ung

D  ie Leistung

Je stärker ein Handschuh ist, desto länger schützt er. Niveau 1. Geringe Wandstärke = Schutz gegen Spritzer Niveau 2. Mittlere Wandstärke = Guter Schutz bei häufigem Kontakt mit Chemikalien. Niveau 3. Dicke Wandstärke = Hoher Schutz bei langem Kontakt mit Chemikalien (oder Eintauchen).

M

15/04/09 15:16:11

S


16_37_chimique_all.indd 27

15/04/09 15:16:14


16_37_chimique_all.indd 28

15/04/09 15:16:18


16_37_chimique_all.indd 29

15/04/09 15:16:23


16_37_chimique_all.indd 30

15/04/09 15:16:30


16_37_chimique_all.indd 31

15/04/09 15:16:37


32

Butyl

< C hemik a l iens c hu t z

Butyl

C

B

>

Wesentliche Vorteile Butyl bietet eine hervorragende chemische Beständigkeit gegenüber Ketonen, Säuren, Estern und Aminderivaten. Es ist ein flexibles, synthetisches Material, das die Fingerfertigkeit des Anwenders erhält. Da Butyl ein sehr hochwertiges Material ist, fällt es in die Kategorie der Spezialpolymere. Diese werden nur für Anwendungen eingesetzt, die einen besonders hohen Schutz gegen bestimmte Chemikalien erfordern. Allerdings weist Butyl bei starken mechanischen Belastungen nur eine geringe Beständigkeit auf. Daher empfehlen wir einen dickeren Handschuh mit Baumwollstrick zu benutzen, der die mechanische Beständigkeit und damit die Haltbarkeit erhöht. Darüber hinaus sollte Butyl bei langem Kontakt mit aromatischen oder chlorierten Lösungsmitteln vermieden werden, da diese zu einer schnellen Degradation des Materials führen.

Wussten Sie schon? Butyl bietet eine hohe Dichtigkeit gegenüber Industriegasen und -dämpfen sowie giftigen Kampfstoffen. Daher ist es das am häufigsten verwendete Material für militärische Kampfausrüstungen.

Chemische Eigenschaften

Butoflex

Produkt

Familie

EN 374

Durchbruchzeit* (Min.)

Level**

Methanol Aceton Acetonitril Ethylacetat Natronlauge 40% Schwefelsäure 96% Ammoniak Chlor Chlorwasserstoff

Alkohole Ketone Nitrile Ester Basen Säuren Gas Gas Gas

A B C I K L

> 480 > 480 > 480 162 > 480 > 480 > 480 > 480 > 480

6 6 6 4 6 6 6 6 6

C

K

M

*Durchbruchzeit: Gemäß in MAPA-Laboratorien durchgeführtem Permeationsversuch auf der Handfläche bei 30 °C. **Level: Permeationsindex (ein hoher Index entspricht einer langen Durchbruchzeit der Chemikalie durch den Handschuh).

16_37_chimique_all.indd 32

15/04/09 15:16:47


16_37_chimique_all.indd 33

15/04/09 15:16:51


34

Fluorelastomer

< C hemik a l iens c hu t z

Fluorelastomer

C

F

>

Wesentliche Vorteile Fluorelastomer ist ein leistungsstarkes Polymer, das für längeren Kontakt mit aromatischen Lösungsmitteln, schwefelhaltigen Verbindungen und Aminen geeignet ist. Aufgrund der Mehrschichttechnologie verfügen die Handschuhe aus Fluorelastomer von Mapa Professionnel über eine hohe chemische Beständigkeit und eine hervorragende Flexibilität. Fluorelastomer ist ein hochwertiges Material, das damit in die Kategorie der Spezialpolymere fällt, die nur für Anwendungen eingesetzt werden, die einen sehr hohen Schutz gegen bestimmte Chemikalien erfordern. Achtung! Fluorelastomer ist nicht für den längeren Kontakt mit Ketonen, organischen Säuren und Acetaten geeignet.

Chemische Eigenschaften

Fluonit 468

Fluotex 344

Produkt

Familie

EN 374

Durchbruchzeit* (Min.)

Level**

Durchbruchzeit* (Min.)

Level**

Methanol

Alkohole

A

114

3

218

4

Acetonitril

Nitrile

C

17

1

46

2

Dichlormethan

Chlorierte Lösungsmittel

D

66

3

37

2

Kohlenstoffdisulfid

Schwefelhaltige Verbindungen

E

> 480

6

> 480

6

Toluol

Aromatische Lösungsmittel

F

> 480

6

> 480

6

Diethylamin

Amine

G

77

3

76

3

n-Heptan

Aliphatische Lösungsmittel

J

> 480

6

> 480

6

Soda 40%

Basen

K

> 480

6

> 480

6

Schwefelsäure 96%

Säuren

L

> 480

6

> 480

6

Ammoniak

Gas

NG

NG

> 480

6

Chlor

Gas

NG

NG

> 480

6

Chlorwasserstoff

Gas

NG

NG

> 480

6

*Durchbruchzeit: Gemäß in MAPA-Laboratorien durchgeführtem Permeationsversuch auf der Handfläche bei 30 °C. **Level: Permeationsindex (ein hoher Index entspricht einer langen Durchbruchzeit der Chemikalie durch den Handschuh). NG = nicht getestet

16_37_chimique_all.indd 34

15/04/09 15:16:52

M

C

F

>

M

C


16_37_chimique_all.indd 35

15/04/09 15:16:55


36

TopChem

< C hemik a l iens c hu t z

TopChem

C

T

>

Wesentliche Vorteile TopChem ist ein exklusives Material von Mapa Professionnel. Die einzigartige Rezeptur auf Elastomerbasis ist gegenüber allen zwölf Prüfchemikalien der Norm EN 374 und gegen die drei Gase der Norm EN 943-2 beständig. TopChem wird insbesondere für längeren Kontakt mit ketonischen, aromatischen, chlorierten und aliphatischen Lösungsmitteln sowie mit Estern und Ethern empfohlen. Die Kombination aus einer Neoprenschicht und mehreren Schichten aus Polyvinylalkohol, zwei hochleistungsfähigen Materialien, bietet den Trägern der TopChem-Handschuhe einen unvergleichlich hohen Chemikalienschutz.

Chemische Eigenschaften

TopChem

Produkt

Familie

Methanol

Alkohole

A

Aceton

Ketone

B

308

5

Acetonitril

Nitrile

C

> 480

6

Dichlormethan

Chlorierte Lösungsmittel Schwefelhaltige Verbindungen Aromatische Lösungsmittel Amine

D

> 480

6

E

> 480

6

F

> 480

6

Kohlenstoffdisulfid Toluol Diethylamin

EN 374

DurchLevel** bruchzeit* (Min.) 124 4

G

91

3

Tetrahydrofuran Ether

H

> 480

6

Ethylacetat

I

> 480

6

J

> 480

6

Ester

n-Heptan

Aliphatische Lösungsmittel Natriumhydroxid Basen 40% Schwefelsäure Säuren 96% Hexan Aliphatische Lösungsmittel Ammoniak Gas

Polyvinylalkohol (PVA), einer der Bestandteile des TopChem-Handschuhs, ist ein wasserlösliches Polymer. Daher werden die auf dem Markt erhältlichen PVA-Handschuhe nicht für den Kontakt mit wässrigen Substanzen empfohlen. Dies schränkt den Anwendungsbereich enorm ein. Um dieses Problem zu lösen, hat Mapa Professionnel für TopChem eine einzigartige Rezeptur entwickelt, die auch dem Kontakt mit wässrigen Mischungen standhält, ohne sich zu zersetzen. Wasserbeständigkeit

Erhalt der chemischen Eigenschaften nach Kontakt mit Wasser

Quellen in Wasser bei 23 °C % 100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0

K

> 480

6

L

322

5

> 480

6

90

3

Gas

> 480

6

Chlorwasserstoff

Gas

> 480

6

*Durchbruchzeit: Gemäß in MAPA-Laboratorien durchgeführtem Permeationsversuch auf der Handfläche bei 30°C. **Level: Permeationsindex (ein hoher Index entspricht einer langen Durchbruchzeit der Chemikalie durch den Handschuh).

Durchbruchzeit von Diethylamin nach Eintauchen in Wasser (23°C)

% 100 90 80 70 60 50 40 30 20 10 0 0 10 0 2010 3020 4030 5040 6050 7060 8070 9080 10090

• •• •• •• •• •• •• •• •• • Min

Chlor

16_37_chimique_all.indd 36

Exklusivität von Mapa Professionnel!

Nach vollständigem Eintauchen über einen Zeitraum von 90 Minuten quillt der TopChemHandschuh weniger als 10%. Die Polyvinylschicht eines normalen PVA-Handschuhs löst sich bereits nach einer Tauchzeit von 10 Minuten auf. In diesem Fall besteht überhaupt kein Schutz vor Chemikalien.

90 80 70

90 80

• • 70

60

60

50

50

40

40

30

30

0

0

100 0

• •

0 60

• •

60 120

120 180

• • 180 240

240 300

C 300

Min

Von den zwölf Prüfsubstanzen der Norm EN 374-3 verhält sich Diethylamin am aggressivsten gegenüber Polyvinylalkohol (siehe Tabelle). Nach einer Tauchzeit in Wasser von zwei Stunden besteht der TopChem-Handschuh noch immer das Permeationslevel 2 (EN  374‑3) für Diethylamin.

Aufgrund seiner exklusiven Rezeptur bietet der TopChem somit einen vielseitigen Langzeitschutz sowohl gegen reine Substanzen als auch gegen wässrige Lösungen.

15/04/09 15:17:02

M

D

U

T

Z


16_37_chimique_all.indd 37

15/04/09 15:17:08


38

A rbei t sha nds c huhe

A

H

Arbeitshandschuhe

D a s >

Das Sortiment an Arbeitshandschuhen von Mapa Professionnel bietet optimalen Komfort und Schutz der Hand bei vielen verschiedenen Tätigkeiten. Das Sortiment teilt sich in zwei Produktbereiche, aus denen Sie die für Ihre Bedürfnisse am besten geeigneten Handschuhe auswählen können. • Handschuhe für Präzisionsarbeiten werden für die Tätigkeiten empfohlen, die einen Schutz vor mechanischen Gefahren und gleichzeitig eine hohe Fingerfertigkeit erfordern. • Handschuhe für schwere Arbeiten bieten einen Langzeitschutz mit hoher mechanischer Beständigkeit.

A t t >

U A L

N b U

N S s

N b U

I ü t

Handschuhe für schwere Arbeiten Leistungsniveaus Das Leistungsniveau eines Handschuhs für schwere Arbeiten hängt von seiner Eigenschaft, den Träger vor Schlägen und Stößen zu schützen, ab. Ein dickerer Handschuh absorbiert besser Stöße und bietet daher einen höheren Schutz. Darüber hinaus ist ein dickerer Handschuh beständiger und schützt deshalb länger. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir die Arbeitshandschuhe für schwere Arbeiten in drei Leistungsniveaus unterteilt:  iveau 1. Leichter Schutz für Arbeiten mit geringem Risiko (Beispiel: N Umgang mit leichten, wenig scheuernden Gegenständen in trockenem, wenig verschmutzem Umfeld). Niveau 2. Mittlerer Schutz für Arbeiten mit erhöhtem Risiko (Beispiel: Umgang mit mäßig scheuernden Gegenständen in schmutzigem, öligen oder feuchten Umfeld.

38_45_manutention_all.indd 38

10/04/09 10:45:12

N R r v

D G

E w e d u


n

n r

e

: ,

: n

Handschuhe für Präzisionsarbeiten Leistungsniveaus Die Eigenschaften eines Handschuhs für Präzisionsarbeiten hängen von der Art des Strickgewebes sowie der Dicke der Polymerbeschichtung ab. > Je dicker die Beschichtung ist, desto länger hält der Handschuh. Außerdem hängt es von der Art der Polymerbeschichtung ab, wie lange der Handschuh in einer bestimmten Umgebung hält. > Eine Polyurethanbeschichtung wird eher für trockene, relativ saubere Umgebungen empfohlen, während eine dickere Nitrilbeschichtung bei Arbeiten in öligem, schmutzigem Umfeld ratsam ist. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir die Arbeitshandschuhe für Präzisionsarbeiten in drei Leistungsniveaus unterteilt: Niveau 1. Die Handschuhe bieten einen leichten Schutz bei Anwendungen in trockenem, relativ sauberen Umfeld. Niveau 2. Die Handschuhe bieten einen mittleren Schutz bei Anwendungen in trockenem, aber schmutzigem Umfeld. Niveau 3. Die Handschuhe bieten einen Langzeitschutz bei Anwendungen in öligem, stark verschmutztem Umfeld.

Die Atmungsaktivität eines Handschuhs wird durch die Dicke der Polymerschicht und durch die verwendete Beschichtungstechnik bestimmt. Je nach Technik ist die Beschichtung mehr oder weniger flüssigkeitsdicht und somit mehr oder weniger atmungsaktiv. Mapa Professionnel empfiehlt, das Komfortniveau des Handschuhs in Abhängigkeit von der Tragedauer aus zu wählen. Für eine lange Tragedauer (8 Stunden) sollte ein atmungsaktiver Handschuh getragen werden.

Niveau 3

Hoher Schutz

L eistung

a d n e

39

A rbei t sha nds c huhe

K  omfortkriterien

K  omfortkriterien Die Komfortkriterien für diesen Produktbereich sind Geschmeidigkeit und Flexibilität des Handschuhs. Ein geschmeidiger Handschuh ermüdet die Hand weniger. Für eine lange Tragedauer (8 Stunden) bei einer Tätigkeit, die ein häufiges Öffnen und Schließen der Hände erfordert, empfiehlt sich ein geschmeidiger und möglichst flexibler Handschuh.

S. 41

Niveau 2

Ultrane S. 40

Niveau 1

Ultrane Lite

Leichter Schutz

S. 40

Komfor t

Niveau 3

Niveau 3. Hoher Schutz für Arbeiten mit sehr hohem Risiko (Beispiel: Umgang mit schweren, rutschigen, r auen Gegens t änden in öligen oder s t ar k verschmutztem Umfeld).

Ultrane Performance

Mittlerer Schutz

In diesem Produktbereich definiert sich der Komfort über die Atmungsaktivität und damit über die Reduktion der Schweißbildung.

Hoher Schutz

L eistung

huhe

Mapa Professionnel Katalog

Niveau 2

Mittlerer Schutz

Harpon/ Enduro Titan Grip S. 45 S. 44

STARKES PROFIL SCHMUTZIGE UMGEBUGEN

Titanlite Enduro S. 43 S. 43

Dextram/ Dexilite

Niveau 1

Leichter Schutz

S. 42

Komfor t

Für jeden Beruf, für jede Hand

38_45_manutention_all.indd 39

10/04/09 10:45:12


38_45_manutention_all.indd 40

10/04/09 10:45:15


38_45_manutention_all.indd 41

10/04/09 10:45:19


38_45_manutention_all.indd 42

10/04/09 10:45:21


38_45_manutention_all.indd 43

10/04/09 10:45:23


38_45_manutention_all.indd 44

10/04/09 10:45:28


38_45_manutention_all.indd 45

10/04/09 10:45:33


EN FRANCAIS DES MOTS SONT EN GRAS QUE FAIT-ON?

46

S c hni t t s c hu t z

Schnittschutz

P

Die Schnittschutzhandschuhe von Mapa Professionnel bieten Komfort und Schutz der Hand bei allen Arbeiten mit scharfkantigen Teilen und Gegenständen. Wählen Sie die Schnittschutzhandschuhe nach Ihren spezifischen Anforderungen aus: • Für Präzisionsarbeiten benötigen Sie Handschuhe, die wie eine „zweite Haut“ sitzen und dadurch eine hohe Fingerfertigkeit ermöglichen. • Für schwere Arbeiten empfiehlt sich ein Handschuh, der eine Kombination von Schnittschutz, Schutz gegen Stöße und hohe mechanische Beständigkeit bietet.

J d s d G t M F t B s F l E H F s k B G l S E

S Wussten Sie schon? Komfort, Ergonomie, Fingerfertigkeit und Sicherheit sind die wichtigsten Bedürfnisse der Träger, insbesondere beim Schnittschutz. Um all diese Eigenschaften in einem einzigen Handschuh zu vereinigen, setzen wir neu entwickelte Fasern aus extrem dichtem Polyethylen (PEHD) ein. Durch die Verwendung von PEHD-Fasern können Komfort und Fingerfertigkeit erhöht werden, ohne die Schutzeigenschaften zu verringern. Andere technische Fasern wie Para-Aramidfasern erhöhen zusätzlich den Schnittschutz.

Anmerkung Das Tragen von Schnittschutzhandschuhen kann keinen vollständigen Schutz garantieren (beispielsweise bei Einsatz von motorisierten scharfkantigen Gegenständen). Es empfiehlt sich, durch eine qualifizierte Bewertung des Arbeitsplatzes zu bestimmen, welcher Handschuh für die jeweilige Tätigkeit am besten geeignet ist. Weitere Informationen erteilt Ihnen unser technischer Kundendienst.

46_53_coupure_all.indd 46

S

10/04/09 10:47:50

J i H b t G K w S H s E s d i w e d m S D S E B t d D o U d d


-

e -

r e

-

, n t u

h

e r -

Präzisionsarbeiten (Alle Artikel des Sortiments

KRY

)

D  ie Leistung

Je höher das Leistungsniveau, desto beständiger ist der Handschuh gegen die Kombination aus der Schärfe des schneidenden Gegenstands und dem ausgeübten Druck. Mittlerer Schutz Für Arbeiten, bei denen leichte Schnitte auftreten können. Beispiel: Umgang mit kleinen, scharfkantigen Gegenständen: Feilspäne, Glassplitter, Kartons, leichte Metallteile (Level 3 gemäß EN 388). Hoher Schutz Für Arbeiten, bei denen es zu schweren Verletzungen kommen kann (Gefahr von Folgeschäden). Beispiel: Arbeiten über Kopf mit Gegenständen, die Schnittverletzungen verursachen können: Stanzmesser, Glas (Level 5 gemäß EN 388)

Krytech Performance Hoher Schutz

L eist ung

t

47

S c hni t t s c hu t z

S. 49

Krytech

Krynit 563

Krynit 559

S. 48

S. 48

S. 48

Mittlerer Schutz Trocken/NICHT SEHR SCHMUTZIG

ölig/sehr schmutzig

Umgebung

Umgebung

Wählen Sie den Handschuh in Abhängigkeit von der Umgebung aus, in der Sie arbeiten. Die Artikel auf der linken Seite sind ideal für trockene, nicht

sehr schmutzige Umgebungen. Je weiter rechts ein Artikel angeordnet ist, desto wirksamer schützt er bei Kontakt mit Ölen und Fetten.

Schwere Arbeiten (Alle Artikel des Sortiments D  ie Leistung

Je höher das Leistungsniveau ist, desto beständiger ist der Handschuh gegenüber der Kombination verschiedener Parameter: Feinheit des schneidenden Gegenstands, ausgeübter Druck, Kontakthäufigkeit und Scheuerwirkung der Gegenstände. Schutz bei mäßigem Gebrauch Handschuhe mit einem Schnittschutzlevel von 2 bis 5 gemäß EN 388. Diese Strickhandschuhe sorgen für eine gute Belüftung der Hand. Sie werden für kontinuierliches Tragen beim Umgang mit wenig scheuernden Gegenständen empfohlen. Beispiel: Arbeiten mit dem Cutter-Messer oder Umgang mit entgrateten Blechen. Schutz bei intensivem Gebrauch Diese Handschuhe mit einem Schnittschutzlevel 5 gemäß EN 388 sind beschichtet, um die Beständigkeit beim häufigen Kontakt mit scharfkantigen, scheuernden Gegenständen zu erhöhen. Dadurch wird ihre Nutzungsdauer optimiert. Beispiel: wiederholter Umgang mit schweren, schneidenden, nicht entgrateten Gegenständen.

)

Kromet

Grate Schutz bei intensivem Gebrauch

L eist ung

z

Mapa Professionnel Katalog

S. 51

langanhaltend flüssigkeitsdicht

Kronit-Proof S. 53

Kronit 387

Speziell für feuchte Umgebungen

S. 52

Kroflex

Kronit 386

S. 51

S. 52

Krotech Food S. 50

Krotech Schutz bei mäSSigem Gebrauch

S. 50

Krolite S. 50 Trocken / nicht sehr schmutzig

etwas feucht/ schmutzig

ölig/sehr schmutzig

Umgebung Umgebung

Wählen Sie den Handschuh in Abhängigkeit von der Umgebung aus, in der Sie arbeiten. Die Artikel auf der linken Seite sind ideal für trockene, nicht sehr schmutzige Umgebungen. Je

weiter rechts ein Artikel angeordnet ist, desto flüssigkeitsdichter wird er. Wichtig: Der Handschuh Kronit-Proof ist vollkommen flüssigkeitsdicht gemäß EN 374.

Für jeden Beruf, für jede Hand

46_53_coupure_all.indd 47

10/04/09 10:47:51


46_53_coupure_all.indd 48

10/04/09 10:47:54


46_53_coupure_all.indd 49

10/04/09 10:47:57


46_53_coupure_all.indd 50

10/04/09 10:48:00


46_53_coupure_all.indd 51

10/04/09 10:48:03


46_53_coupure_all.indd 52

10/04/09 10:48:11


46_53_coupure_all.indd 53

10/04/09 10:48:15


54

T emp er at ur s c hu t z

T

Temperaturschutz Das Sortiment der Temperaturschutzhandschuhe von Mapa Professionnel bietet optimalen Komfort bei allen Arbeiten, die einen Schutz vor Wärme oder Kälte erfordern. Ein solcher Handschuh kann bei lang andauernden Tätigkeiten in kaltem Umfeld oder beim Umgang mit heißen oder kalten Gegenständen erforderlich sein.

Anhand der nachstehenden Tab welcher Handschuh für Ihre Zw Kälteschutzhandschuhe

L eistung

SPEZIELLER SCHUTZ

Mittlerer Schutz

Ugoria 765 Verstärkte Aufrauhung

Temp-Sea

S. 56

S. 57

Ugoria 750-751

Ugoria 755-756

S. 56

S. 56

Trocken

Verstärkte Aufrauhung

Feucht

Umgebung Die Leistung Je höher das Leistungsniveau, desto besser ist die Isolierwirkung des Handschuhs. Die Einstufung der Handschuhe erfolgt gemäß EN 511. Mittlerer Schutz Für verschiedene Arbeiten in kalter Umgebung. Beispiel: Arbeiten auf Ölplattformen Hoher Schutz Schutz gegen Konvektions- und Kontaktkälte. Ideal für den Umgang mit kalten Gegenständen in kalter Umgebung. Beispiel: Fischerei in kalten Gewässern, Arbeiten in Kühlräumen.

Umgebung Wählen Sie den Handschuh in Abhängigkeit von der Umgebung aus, in der Sie arbeiten. Die Handschuhe auf der linken Seite sind ideal für trockene Umgebungen. Je weiter rechts ein Modell angeordnet ist, desto höher ist der Schutz gegen Feuchtigkeit. Alle Handschuhe sind wasserundurchlässig gemäß EN 511. Der Temp-Sea ist darüber hinaus gemäß EN 374 100% flüssigkeitsdicht.

Hinweis:

Um ein Ermüden der Hand bei langem Tragen zu verhindern, sollte der Handschuh möglichst wenig Profil haben (Produktref. 750-751-770).

54_59_thermique_all.indd 54

15/04/09 15:19:44


z

Mapa Professionnel Katalog

55

T emp er at ur s c hu t z

a ,

n n

den Tabelle können Sie herausfinden, hre Zwecke am besten geeignet ist...

e

d , -

t %

h

Wärmeschutzhandschuhe L e i s t ung

L eistung

SPEZIELLER SCHUTZ

Temp-Proof

Temp-Cook

S. 58

S. 59

Temp-Tec Mittlerer Schutz

S. 58

Feucht

Chemikalien

Umgebung Die Leistung Je höher das Leistungsniveau, desto besser ist die Isolierwirkung des Handschuhs. Alle Modelle bestehen das Kontaktwärmeniveau 2 gemäß EN 407 (bei 250°C getestet). Mittlerer Schutz Ideal für den kurzzeitigen Umgang mit heißen Gegenständen. Beispiel: Umgang mit Formen in der Keramikindustrie. Hoher Schutz Erhöhte thermische Isolierung für einen längeren Umgang mit heißen Gegenständen. Beispiel: Häufiges Entnehmen heißer Gerichte aus Öfen.

Umgebung

Wählen Sie den Handschuh in Abhängigkeit von der Umgebung aus, in der Sie arbeiten. Feucht Kontakt mit Wasserdampf, Ölen/Fetten Beispiel: Leeren von Autoklaven, Entnahme aus Dampföfen. Chemikalien Heiße Chemikalien, Kontakt mit Säuren, Basen, Petrochemikalien. Beispiel: Chemische Behandlung von Metallen.

Hinweis:

-S  tandard-Temperaturschutz in feuchter Umgebung: Siehe „Flüssigkeitsdichte Handschuhe“ (Produktref. 321-325 S. 15). - Hitzeschutzlevel 1 (bei 100°C getestet): Siehe „Flüssigkeitsdichte Handschuhe“ (Produkt­ ref. 300 oder Produktref. 301 S. 14) und „Chemikalienschutzhandschuhe“ (Produktref. 381 S. 24 oder Produktref. 382 S. 29). Für jeden Beruf, für jede Hand

54_59_thermique_all.indd 55

15/04/09 15:19:48


54_59_thermique_all.indd 56

15/04/09 15:19:55


54_59_thermique_all.indd 57

15/04/09 15:20:03


54_59_thermique_all.indd 58

15/04/09 15:20:10


54_59_thermique_all.indd 59

15/04/09 15:20:17


60

S C HU T Z V OR BIOL O GIS C HEN G EFA HR EN

Schutz vor biologischen Gefahren

S

B

>

Tausende von Menschen in verschiedensten Berufsgruppen sind an ihrem Arbeitsplatz tagtäglich der Gefahr einer biologischen Ansteckung ausgesetzt. So hat jeder zehnte Beschäftigte in der Industrie mit pathogenen Mikroorganismen zu tun. Unfälle mit Blutkontakt, wie sie in zahlreichen Industriezweigen vorkommen können, illustrieren die Gefahr einer biologischen Ansteckung über die Haut oder die Schleimhäute. Als Unfall mit Blutkontakt wird jede durch Stich oder Schnitt (perkutan) verursachte Verletzung sowie jeglicher Kontakt einer Schleimhaut oder lädierten Haut mit Blut oder einer anderen Körperflüssigkeit definiert, die pathogene Mikroorganismen enthalten könnte. Damit werden vor allem stark pathogene Viren wie das HIV-, das Hepatitis-C- oder das HepatitisB-Virus assoziiert, deren schwere Konsequenzen bei den Arbeitgebern eine stete Wachsamkeit hervorgerufen haben. Mapa Professionnel ist sich dieser Problematik bewusst und setzt alles daran, neue Lösungen zu finden, um der biologischen Gefahr zu begegnen. Dabei haben wir uns von Anfang an ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: Es sollte ein Produkt entwickelt werden, das die Ergonomie eines dünnen Handschuhs erhält (Fingerfertigkeit) und gleichzeitig eine aktive Barriere gegen die Viren darstellt, die bei einem perkutanen Unfall übertragen werden. Das Ergebnis ist der innovative BioPro-Handschuh, der darauf abzielt, die Schwere eines Unfalls mit Blutkontakt zu reduzieren.

BioPro: Nachgewiesene Senkung des Risikos einer Virusinfektion Der BioPro-Handschuh besteht aus drei Schichten. Die Mittelschicht enthält eine desinfizierende Mischung, die in Form von Mikrotröpfchen gleichmäßig verteilt ist. Diese Flüssigkeit wird dank eines speziellen Aktionsmechanismus an der Durchbruchstelle konzentriert und im Fall einer Perforation auf das verletzende Objekt gespritzt. Durch diesen Spritzeffekt des desinfizierenden Mittels wird die Zahl der übertragenen Viren bei einem Unfall mit Blutkontakt sofort reduziert.

K

Die Wirksamkeit wurde im Experiment durch in-vivo- und in-vitro-Tests bei Modellviren für HIV und Hepatitis-C bestätigt. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen, in der Fachzeitschrift „Journal of Medical Virology“ veröffentlicht wurden, zeigen eine signifikante Verringerung der bei einer Nadelstichverletzung übertragenen Virenbelastung um mindestens 80 % im Vergleich zu einem Handschuh gleicher Wandstärke ohne desinfizierende Mischung.

S

Der BioPro-Handschuh ist gegen behüllte Viren wirksam, und zwar insbesondere gegen Hepatitis B und C, HIV sowie Herpes simplex. Auf Anfrage ist eine umfassende technische Produktbroschüre erhältlich.

60_61_biologique_all.indd 60

K

10/04/09 10:51:12

Ö

L

T


60_61_biologique_all.indd 61

10/04/09 10:51:15


62

K ri t is c he Umg ebung en

K

Kritische Umgebungen Unter Mapa Advantech bündelt MAPA Professionnel sein gesamtes Fachwissen rund um die Entwicklung und Herstellung von Handschuhen für Reinräume und High-Tech-Anwendungen. Um sowohl den Schutz des Produktes als auch des Anwenders zu garantieren, werden die Handschuhe von Mapa Professionnel genau auf die Anforderungen der High-Tech-Industrie zugeschnitten. Die Herstellung dieser Handschuhe stellt einen innovativen, hoch technisierten Prozess dar, der Ihnen die höchste Qualität für Arbeiten in kritischem und abgeschlossenem Umfeld liefert. Alle Handschuhe werden im Produktionsprozess und bei der Verpackung genau kontrolliert, um die strengen Anforderungen an Reinraumprodukte zu erfüllen.

Qualitätsgarantien in allen Herstellungsphasen:  apa Advantech entwickelte ein eigenes Verfahren zur M Reinigung der Handschuhe nach der Produktion. Darüber hinaus sind bereits die Produktionsstätten Reinräume, um Qualität und Reinheit zu garantieren. Alle Produktionsstätten sind ISO 9001 zertifiziert.  egelmäßige Überprüfung der Reinheitsgrade der fertig R produzierten Handschuhe gewährleistet die Einhaltung der festgelegten Qualitätsspezifikationen.  eder Chemikalienschutzhandschuh wird mit verschiedenen J Verfahren getestet, um etwaige Mängel oder Defekte frühzeitig festzustellen. Damit kann eine noch höhere Sicherheit für den Anwender gewährleistet werden. Eines der angewendeten Verfahren ist die Überprüfung aufgepumpter Handschuhe unter Licht.  ie chemische Beständigkeit wird gemäß der Normen D ASTM und EN 374-3 überprüft. Damit können bereits im Vorfeld die für die jeweiligen Einsatzbedingungen geeigneten Handschuhe ausgewählt werden.

62_67_env_critiques_all.indd 62

10/04/09 10:52:20

A f

D A

S


n

s n

u u

h n e u e

Mapa Professionnel Katalog

63

K ri t is c he Umg ebung en

Ihre Prioritäten sind unsere Maßstäbe: •V  erbesserung von Arbeitsleistung, Produktivität und Sicherheit durch die stetige Weiterentwicklung zu immer besseren und sicheren Handschuhen • Verbesserung Ihrer Produktion durch die Reduktion von Verunreinigungen

Auswahl von Schutzhandschuhen für kritische Umgebungen: Dank unseres Spezialwissens versteht Mapa Advantech die Spezifika der verschiedenen Anwendungen. So konnten wir die Produkteigenschaften passend zu Ihren Anforderungen konfigurieren.

 rbeiten Sie in einem A Reinraum?

 rbeiten Sie in einem A abgeschlossenen System?

r r m

g r

n t r

n m n

Produktschutz

Chemische Gefahren

Sensitron/Niprotect

Polybox

S. 64

S. 66

Produktschutz und Chemikalienschutz

Mechanische Gefahren und Alpha-Strahlen

Stansolv/Trionic

AdvanTech

S. 65

S. 67

62_67_env_critiques_all.indd 63

10/04/09 10:52:24


62_67_env_critiques_all.indd 64

10/04/09 10:52:26


62_67_env_critiques_all.indd 65

10/04/09 10:52:30


62_67_env_critiques_all.indd 66

10/04/09 10:52:34


62_67_env_critiques_all.indd 67

10/04/09 10:52:40


68

Artikelnummer

V ER Z EIC HNIS

Mechanische Chemie Gefahren allgemein EN 388 EN 374 Kat.

Name

Chemie spezifischer Schutz EN 374

MikroRadioaktive Hitze Gefahren organismen Kontamination und Feuer* durch Kälte EN 374 EN 421 EN 407 EN 511 Seite

115 / 117 / 124

Vital

3

1 0 1 0

ABCDEFGHIJKL

10

174 / 175 / 177

Superfood

3

X 0 2 0

ABCDEFGHIJKL

10

180 / 181

Duo-Nit

3

2 1 1 1

ABCDEFGHIJKL

11

210

Medio

3

1 1 2 0

ABCDEFGHIJKL

11

258 / 266

Alto

3

2 1 2 0

ABCDEFGHIJKL

13

285

Trident

3

2 1 3 1

ABCDEFGHIJKL

21

298

Industrial

3

4 1 3 1

ABCDEFGHIJKL

21

299

Industrial

3

3 1 3 1

ABCDEFGHIJKL

21

300 / 301

Jersette

2

3 1 4 1

ABCDEFGHIJKL

X1XXXX

14

307

Jersetlite

2

2 1 2 1

ABCDEFGHIJKL

X1XXXX

14

319 / 330

Harpon / Enduro

2

2 1 4 1

ABCDEFGHIJKL

X2XXXX

44

321 / 325

Harpon

2

4 1 3 1

ABCDEFGHIJKL

X2XXXX

15

328

Enduro

2

2 1 4 2

ABCDEFGHIJKL

X2XXXX

43

332

Temp-Tec

3

2 2 1 2

ABCDEFGHIJKL

02XXXX

111 12X

58 58

333

Temp-Proof

2

2 3 3 2

ABCDEFGHIJKL

X2XXXX

339

ChemZoil

3

3 2 2 1

ABCDEFGHIJKL

X1XXXX

30

340

Neotex

3

3 1 2 1

ABCDEFGHIJKL

X1XXXX

27

341

Neotex

3

3 2 2 1

ABCDEFGHIJKL

X1XXXX

28

344

Fluotex

3

4 2 4 1

ABCDEFGHIJKL

X1XXXX

35

345

TopChem

3

3 1 4 1

ABCDEFGHIJKL

X1XXXX

37

19

351

Telblue

3

4 1 2 1

ABCDEFGHIJKL

359 / 361

Telsol

3

4 1 2 1

ABCDEFGHIJKL

18

375 / 376 / 383

Dextram / Dexilite

2

3 1 1 1

ABCDEFGHIJKL

42

377

Ultril

3

4 1 2 3

ABCDEFGHIJKL

381

Stansolv AK-22

3

3 1 2 1

ABCDEFGHIJKL

382

StanZoil NK-22

3

2 1 2 1

ABCDEFGHIJKL

X1XXXX

25

X1XXXX

24

X1XXXX

29 45

385 / 388 / 391 / 392

Titan

2

4 1 1 1

ABCDEFGHIJKL

386 / 387

Kronit

2

4 5 3 2

ABCDEFGHIJKL

01XXXX

52

393

Titan

2

4 1 2 1

ABCDEFGHIJKL

X1XXXX

45

395

Kronit-Proof

3

4 5 4 3

ABCDEFGHIJKL

X2XXXX

53

397

Titanlite

2

4 1 2 1

ABCDEFGHIJKL

401

Technic

3

3 1 1 1

405

Duo-Mix

3

2 1 2 1

407 / 414

Chem-Ply

3

3 1 1 2

415

Techni-Mix

3

2 1 2 1

420 / 450

Technic

3

3 1 2 1

454

Optimo

3

3 0 0 0

468

Fluonit

3

4 1 0 2

472

Optinit

3

3 0 0 1

476

Temp-Cook

3

4 4 4 3

Einmalhandschuhe > 04

68_tableau_references_all.indd 68

Schutz vor Flüssigkeiten > 08

43 27

ABCDEFGHIJKL

ABCDEFGHIJKL

ABCDEFGHIJKL

31

ABCDEFGHIJKL

20

ABCDEFGHIJKL

28

ABCDEFGHIJKL

12

ABCDEFGHIJKL

ABCDEFGHIJKL

ABCDEFGHIJKL

Chemikalienschutz > 16

20

35 23

• X2XXXX

121

59

Arbeitshandschuhe > 38

10/04/09 10:53:42


Mapa Professionnel Katalog

69

V ER Z EIC HNIS

Artikelnummer

Name

Mechanische Chemie Gefahren allgemein Kat. EN 388 EN 374

Chemie spezifischer Schutz EN 374

MikroRadioaktive Hitze Gefahren organismen Kontamination und Feuer* durch Kälte EN 374 EN 421 EN 407 EN 511

Seite

480 / 493

Ultranitril

3

4 1 0 2

ABCEFGHIJKL

25

485

Ultranitril

3

4 1 0 1

ABCEFGHIJKL

23

487

Ultranitril

3

3 1 0 1

ABCEFGHIJKL

23

491 / 492

Ultranitril

3

4 1 0 1

ABCEFGHIJKL

24

495 / 497

Ultrafood

3

4 1 0 1

ABCEFGHIJKL

12

515

Sensitron

3

ABCEFGHIJKL

64

517 / 518 / 522

Trionic

3

1 1 1 0

ABCEFGHIJKL

65

519

Stansolv

3

3 0 0 1

ABCEFGHIJKL

65

529

Niprotect

3

ABCEFGHIJKL

64

548 / 549

Ultrane

2

3 1 2 1

ABCEFGHIJKL

40

550 / 551

Ultrane

2

4 1 3 1

ABCEFGHIJKL

40

553 / 562

Ultrane

2

4 1 2 1

ABCEFGHIJKL

41

555

Ultrane

1

1 0 2 1

ABCEFGHIJKL

40

557

Krytech

2

4 3 4 3

ABCEFGHIJKL

48

559 / 563

Krynit

2

4 3 4 3

ABCEFGHIJKL

48

565 / 566 / 567

AdvanTech

3

4 2 3 2

ABCEFGHIJKL

67

570 / 571 / 572

AdvanTech

3

4 3 4 4

ABCEFGHIJKL

67

576

Krytech

2

4 5 4 3

ABCEFGHIJKL

577

Polybox

3

3 1 0 1

ABCEFGHIJKL

66

650

Butoflex

3

1 1 2 2

ABCEFGHIJKL

33

651

Butoflex

3

0 1 1 1

ABCEFGHIJKL

33

750 / 751

Ugoria

2

3 1 2 1

ABCEFGHIJKL

011

56

755 / 756

Ugoria

2

4 2 4 2

ABCEFGHIJKL

021

56

765

Ugoria

2

4 2 3 1

ABCEFGHIJKL

121

56

770

Temp-Sea

3

4 2 2 1

121

57

820

Krolite

2

1 2 4 0

ABCEFGHIJKL

50

828 / 829

Krotech Food

2

2 5 4 X

ABCEFGHIJKL

50

830

Krotech

2

2 4 4 X

ABCEFGHIJKL

831

Krotech

2

2 4 4 X

ABCEFGHIJKL

832

Kromet

2

4 5 4 2

ABCEFGHIJKL

X1XXXX

51

840

Kroflex

2

2 5 4 2

ABCEFGHIJKL

X2XXXX

51

860

BioPro

3

ABCEFGHIJKL

61

990

Solo

3

ABCEFGHIJKL

6

992 / 995 / 998

Solo

3

ABCEFGHIJKL

6

994

Trilites

3

ABCEFGHIJKL

7

996 / 997 / 999

Solo Ultra

3

ABCEFGHIJKL

7

ABCEFGHIJKL

49

4131XX

50 50

X Test nicht anwendbar. * Nicht direkt mit Flammen in Kontakt bringen. Sämtliche Handschuhe entsprechen der Norm EN 420.

Schnittschutz > 46

Temperaturschutz > 54

Schutz vor Mikroorganismen > 60

Kritische Umgebungen > 62

Für jeden Beruf, für jede Hand


Gesetzgebung und europäische Normen In der EU-Richtlinie für persönliche Schutzausrüstungen (PSA) 89/686/EWG sind die wichtigsten Anforderungen an alle PSA und damit auch Handschuhe festgelegt. Das gesamte Sortiment von Mapa Professionnel ist nach diesen Kriterien entsprechend zertifiziert und trägt die CE-Kennzeichnung.

Kategorien der Zertifizierung ■ Kategorie 1: Hierzu zählen einfache PSA-Modelle, bei denen der Benutzer selbst die Wirksamkeit gegenüber geringfügigen Risiken beurteilen können. ■ Kategorie 2: Die Konformitätsbescheinigung wird von einer zertifizierten Prüfstelle ausgestellt. ■ Kategorie 3: Bescheinigung über die Konformität und die regelmäßige Überprüfung der Produktion beim Hersteller durch zertifizierte Prüfstellen.

Piktogramme Folgende, in Übereinstimmung mit den europäischen Normen erstellte Piktogramme können Ihnen bei der Einschätzung der Schutzeigenschaften behilflich sein: SCHUTZ GEGEN ÄUSSERE MECHANISCHE GEFAHREN EN 388 LEISTUNGSNIVEAU 0-4 0-5 0-4

0-4 Durchstichfestigkeit Weiterreißfestigkeit Schnittfestigkeit Abriebfestigkeit

SPEZIFISCHER SCHUTZ VOR CHEMIKALIEN EN 374 Buchstabencode Chemische Substanz A B C D E F G H I J K L

ALLGEMEINER SCHUTZ VOR CHEMIKALIEN EN 374 SCHUTZ VOR MIKROORGANISMEN EN 374

SCHUTZ GEGEN KÄLTE EN 511

SCHUTZ VOR RADIOAKTIVER KONTAMINATION EN 421 SCHUTZ GEGEN THERMISCHE RISIKEN EN 407 LEISTUNGSNIVEAU 0-4 0-4 0-4 0-4 0-4 0-4

Methanol Aceton Acetonitril Dichlormethan Kohlenstoffdisulfid Toluol Diethylamin Tetrahydrofuran Ethylacetat n-Heptan Natriumhydroxid 40% Schwefelsäure 96%

LEISTUNGSNIVEAU 0-4 0-4 0 oder 1 Wasserdichtigkeit Kontaktkälte Konvektive Kälte

Resistenz gegen große Mengen geschmolzenen Metalls Resistenz gegen kleine Spritzer geschmolzenen Metalls Strahlungswärme Konvektive Hitze Kontaktwärme Brennverhalten

Vorschriften für den Kontakt mit Lebensmitteln Entsprechend der europäischen Richtlinie 1935/2004/EWG für Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, müssen diese Materialien inert sein, d.h. nicht oder nur geringes Reaktionsvermögen mit anderen Substanzen aufweisen. Dies betrifft nur Materialien aus Kunststoff und gilt nur für eine sehr begrenzte Anzahl von Materialien, aus denen die Handschuhe bestehen (wie PVC). Da auf die meisten Bestandteile der Schutzhandschuhe, wie Nitril oder Naturlatex, diese europäische Richtlinie nicht angewendet werden kann, gelten die jeweiligen nationalen Vorschriften. Der Hersteller muss gewährleisten, dass jedes Bestandteil auf der durch die nationalen Vorschriften festgelegten Positivliste steht und zudem die lokalen Kriterien hinsichtlich der Trägheit eingehalten werden. In Europa sind die Testbedingungen und die Reizstoffe sowie die Positivlisten von Land zu Land unterschiedlich. Als kleinsten gemeinsamen Nenner bezieht sich Mapa Professionnel auf die amerikanische Norm FDA 21CFR 177.2600. Für Übereinstimmungen mit der nationalen Gesetzgebung wenden Sie sich bitte an unseren technischen Kundenservice.

Hier steht Ihnen stets ein fachlich kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. > Unser Fachpersonal vor Ort Unsere Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei der Ermittlung der spezifischen Anforderungen und Gefahren der einzelnen Arbeitsplätze. Aufgrund ihrer technischen Kenntnisse können sie Ihnen die im Hinblick auf Tragekomfort und Sicherheit am besten geeigneten Handschuhe empfehlen. Sie unterstützen Sie ebenfalls bei Ihren Maßnahmen im Bereich Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter.

Kundenservice Mapa Professionnel Tel.: (49) 42 81 - 73 160 Fax: (49) 42 81 - 73 169

> Der technische Kundendienst unterstützt Sie gerne Ihr bevorzugter Ansprechpartner für sämtliche Fragen aus den Bereichen Technik und Gesetzgebung. Der technische Kundendienst erarbeitet mit Ihnen die beste Lösung für den Schutz bei Ihren Tätigkeiten. Das Team beantwortet Ihnen Fragen zu chemischen, mechanischen, thermischen und anderen Gefahren.

Technischer Kundendienst: stc.mapaspontex@ms.hutchinson.fr Fax: (33) 3 44 73 69 00

> Das Internet steht immer bereit Besuchen Sie die Internetseite von Mapa Professionnel. Dort erhalten Sie Informationen zu - unserer gesamten Produktpalette - Produktbroschüren - weiterführende Links

www.mapa-professionnel.com


DEUTSCHLAND/ÖSTERREICH MAPA GmbH Industriestraße 21-25 27404 Zeven - Deutschland Tel.: (49) 4281 73160 Fax: (49) 4281 73169 professionnel@mapa.de

GROSSBRITANNIEN MAPA SPONTEX UK Ltd Berkeley Business Park Wainwright Road Worcester - WR4 9ZS England Tel.: (44) 1905 450 300 Fax: (44) 1905 450 350 mapapro.uk@mapa.co.uk

ARGENTINIEN VIRULANA S.A.I.C. Centro Industrial Garin Ruta Panamericana km 37 1619 Garin - Pcia de Buenos Aires Tel.: (54) 11 4378 6100 Fax: (54) 11 4378 6133 info@mapavirulana.com

ITALIEN MAPA SPONTEX ITALIA S.P.A. Via San Giovanni Bosco, 24 20010, Pogliano Milanese (MI) Italia Tel.: (39) 02 93474163 Fax: (39) 02 93474172 professionale@mapaspontex.it

ASIEN/OZEANIEN MAPA PROFESSIONNEL 7/F, Ray Ind.Bldg., 71 Hung To Road Kwun Tong, Kowloon Hong Kong Tel.: (852) 2790 3826 Fax: (852) 2763 7783

MEXIKO MAPA SPONTEX MEXICO Blvd. Manuel Ávila Camacho No 37 Col. Lomas de Chapultepec. 7º piso. Del. Miguel Hidalgo. C.P. 11800. México, D.F. Tel.: (52) 9318 1687 Fax: (52) 5282 3427

BRASILIEN MUCAMBO SA Rua do Rocio, 351 Cj 32, vila Olimpia 04552-000 SAO PAULO S.P. BRAZIL Tel.: (55) 11 2133 30 00 Fax: (55) 11 2133 30 33 mucambo@mapaspontex.com.br

POLEN MAPA SPONTEX POLSKA Sp z o o ul. Plk. Dabka 2 30-832 Krakow Poland Tel.: (48) 606 836 134 Fax: (48) 122 900 400

FRANKREICH MAPA PROFESSIONNEL 57, rue de Villiers - B.P. 190 92205 Neuilly-sur-Seine CEDEX Tel.: (33) 1 49 64 22 00 Fax: (33) 1 49 64 24 29 mkgpro.mapa@ms.hutchinson.fr

SPANIEN MAPA SPONTEX ESPANA S.A. C/ Berlín 38-48, 1ª planta 08029 - Barcelona Tel.: (34) 932 924 949 Fax: (34) 932 924 950 mapa.professionnel@mapaspontex-es.com

TSCHECHISCHE REPUBLIK/ SLOWAKEI MAPA SPONTEX, s.r.o. Oderska 333 CZ 196 00 Praha 9 Tel.: (420) 283 116 667 Fax: (420) 283 116 689 UNGARN MAPA PROFESSIONNEL SÖKE Hungária Kft. 9228 Halászi Györi út1./Pf.6. Tel.: (36) 30 419 2600 Fax: (36) 96 573 212 USA MAPA Spontex, Inc. 100 Spontex Drive Columbia, TN 38401 Tel.: (1) 800-537-2897 Fax: (1) 800-537-3299 sales@mapaglove.com WEITERE LÄNDER MAPA PROFESSIONNEL 57, rue de Villiers - B.P. 190 92205 Neuilly-sur-Seine Cedex France Tel.: (33) 1 49 64 22 00 Fax: (33) 1 49 64 24 29 mkgpro.mapa@ms.hutchinson.fr

- www.dbagraphic.com

Bildnachweis: Elisabeth Deschamps

Ihr Vertriebshändler:

DD0060 - 03/09

AFRIKA/MITTLERER OSTEN MAPA Abu-Dhabi Mall East Tower 11th floor - PO BOX 4058 Abu-Dhabi Vereinigte Arabische Emirate Tel.: (971) 2 6986 425 / (971) 2 6986 475 Fax: (971) 2 6440 500

www.mapa-professionnel.com

Mapa Hanschuhe  

Mapa Hanschuhe

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you