Page 32

HU MA N I TÄ RE HIL F E

Unterstützung der Kleinbauernfamilien Seit April 2011 führte HEKS in Petit Goâve mit Unterstützung der Glückskette zudem ein Projekt zur Diversifizierung der Existenzgrundlagen durch. Bis Ende Januar 2014 waren 11 Wassertanks aus Backsteinen fertiggestellt. Während der Trockenzeit ermöglichen diese Vorrichtungen das Auffangen des Regenwassers und das Speisen der von HEKS erstellten Tropfbewässerungssysteme. Durch das Errichten eines Damms, der flussaufwärts das Wasser des Caiman filtert, sowie die Sanierung von Bewässerungskanälen von einer Länge von insgesamt 2,5 Kilometern kann das Regenwasser aufgefangen und auf die Gemüseanbauflächen verteilt werden, ohne dass die Wasserbezüger flussabwärts benachteiligt werden. Zusätzlich wurde ein Aquädukt gebaut, um dieses Wasser vom anderen Ufer herbeizuführen. Gleichzeitig wurden auch Ausbildungsprogramme in den Bereichen Obstanbautechniken und Baumveredelung angeboten. Diese stiessen bei der Bevölkerung auf grosses Interesse. Schliesslich wurden noch 8 Spar- und Kreditgruppen gegründet.

Pe tit G oâ ve

Schliessung des Büros in Petit Goâve Am 23. Januar 2014 organisierte HEKS eine Feier für die Übergabe der Hausschlüssel an die letzten Begünstigten. In Petit Goâve und in Grand’Anse profitieren nun 2800 Personen von permanenten Wohnunterkünften: 406 Häuser und Toiletten sind gebaut worden. Diese Feier bedeutete gleichzeitig das Ende der Humanitären Hilfe in Haiti und die Schliessung des HEKS-Büros in Petit Goâve. HEKS wird sich nunmehr auf die laufenden Aktivitäten im DeHAITI partement Grand’Anse konzentrieren, wo verschiedene Projekte zur ländlichen Entwicklung und zum Port-au-Prince ● Aufbau von Infrastruktur fortgesetzt werden. DOMINIKANISCHE REPUBLIK

KUBA

G ra nd ’A ns e

Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von geeignetem Personal zurückzuführen und auf die Herausforderung, mit einem gemischten Team aus ausländischen und lokalen Arbeitskräften zu arbeiten. Zusätzlich hatte die Abklärung der Besitzverhältnisse mehr Zeit in Anspruch genommen als vorgesehen, wie auch die Zusammenarbeit mit den Behörden. Schliesslich konnten bei kontroversen Aspekten, wie der Fläche der zu bauenden Häuser, Kompromisse gefunden werden. Die Erfahrung hat auch gezeigt, dass es kostengünstiger ist, beschädigte Häuser abzubrechen und neue aufzubauen, als diese zu reparieren. Im Rahmen von HEKS-inter-

Haiti: Das ärmste Land der westlichen Hemisphäre war am 12. Januar 2010 von einem Erdbeben der Stärke 7.3 erschüttert worden. Rund 250 000 Menschen starben, über eine Million wurde obdachlos. Noch immer leben rund 170 000 Menschen in Zeltlagern, die Armut ist gross, der Wiederaufbau kommt nur schleppend voran.

nen Kontrollen wurden zudem im September 2012 Unregelmässigkeiten im Warenlager in Petit Goâve festgestellt. Ein lokaler Mitarbeiter wurde dringend verdächtigt, zusammen mit Komplizen 328 000 Franken veruntreut zu haben. In der Folge hat sich HEKS von den Hauptverdächtigen wie auch von den massgeblich verantwortlichen Mitarbeitenden getrennt. Gegen die Hauptverdächtigen läuft ein Strafprozess. Die operative Arbeit in Petit Goâve musste in der Folge vorübergehend eingestellt werden. Mit einem neu gegründeten Department für Logistik und neuen Personen in Schlüsselpositionen gelang der Neustart und das Projekt konnte schliesslich erfolgreich abgeschlossen werden. Der Schaden konnte durch Rückstellungen aus Wertschriftenerträgen gedeckt werden, es waren also keine Spendengelder davon betroffen.

Weitere Informationen: www.heks.ch/handeln

«handeln» 324 0214

Foto: HEKS/Olivier Cosandey

Neue Bewässerungsinfrastrukturen helfen den Kleinbauernfamilien, ihre Felder zu bewässern. Oben: Bewässerungskanäle Unten: Tröpfchenbewässerung

Foto: HEKS/Olivier Cosandey

32

Profile for Hilfswerk der Evangelischen Kirche Schweiz

HEKS-Magazin handeln, Nr. 324, Mai 2014  

Sie fragen sich, wie Themenschwerpunkte in HEKS-Projekten umgesetzt werden und wie die Arbeit praktisch aussieht? Es interessiert Sie, wie H...

HEKS-Magazin handeln, Nr. 324, Mai 2014  

Sie fragen sich, wie Themenschwerpunkte in HEKS-Projekten umgesetzt werden und wie die Arbeit praktisch aussieht? Es interessiert Sie, wie H...

Profile for heks
Advertisement