Page 1

KOCHER-JAGST

NECKARTAL

RadTouren

im Kocher-, Jagst- und Neckartal Bad Friedrichshall · Bad Rappenau · Bad Wimpfen · Gundelsheim Hardthausen · Heilbronn · Jagsthausen · Langenbrettach Möckmühl · Neckarsulm · Neudenau · Neuenstadt a. K. · Oedheim Offenau · Roigheim · Widdern


NATURPARK STROMBERG-HEUCHELBERG ZABERGÄU KRAICHGAU WEINSBERGER TAL NATURPARK SCHWÄBISCH-FRÄNKISCHER WALD KOCHERTAL JAGSTTAL NECKARTAL HEILBRONN SCHOZACH-BOTTWARTAL 2

IMPRESSUM Herausgeber: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e. V. Lerchenstraße 40 · 74072 Heilbronn Telefon 07131 994-1390 · www.HeilbronnerLand.de Konzeption, Gestaltung, Text: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e. V. (V.i.S.d.P. Tanja Seegelke) PROJEKT X GMBH Kommunikation und Gestaltung Fotos: Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e. V., Tourismus im Weinsberger Tal e. V., Thomas Rathay Fotodesign, Arbeitsgemeinschaft Kocher-Jagst-Radweg Jan Bürgermeister, (Titelbild), beteiligte Kommunen und Partner Auflage: 20.000, Januar 2018

Dieses Projekt wird gefördert mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg. Wir danken der Tourismus Marketing GmbH BadenWürttemberg für die Unterstützung.

Zabergäu Naturpark StrombergHeuchelberg


Jagsttal

Kochertal Kraichgau

Neckartal Heilbronn Weinsberger Tal

Neckartal

Schozachtal Bottwartal

Naturpark SchwäbischFränkischer Wald Löwensteiner Berge 3

Kocher, Jagst und Neckar Region der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 Die ADFC Qualitätsradrouten Neckartal-Radweg und Kocher-Jagst-Radweg haben die Region bei Radfans über die Grenzen des „Ländles“ hinaus bekannt gemacht. Kleine Oasen der Ruhe, mit oft einmaligen Naturlandschaften im Tal und an den Hängen. Natürlich lohnt es auch, die kleinen unentdeckten Seitentäler von Kocher, Jagst und Neckar zu erradeln.


Inhaltsverzeichnis

KJ4

Gundelsheim

Bad Rappenau

Offenau N2

Bad Wimpfen

Oedheim Bad N Friedrichshall

Neckartal

KJ7

Neckarsulm N6

4 Lein

Neckar

Leingarten Heilbronn

KJ1 . ......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................... Seite 8–13 „Tagestour am Kocher-Jagst-Radweg“ Länge: 76,8 km · Fahrdauer: Tagestour · Schwierigkeitsgrad: schwer

KJ2 . ......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 14–19 „Regiotour Kochertal“ Länge: 46,1 km · Fahrdauer: 4–5 Stunden · Schwierigkeitsgrad: mittel

KJ3 . ......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 20–25 „Die Hohe Straße zwischen Kocher- und Jagsttal“ Jagstschleife Länge: 32,6 km · Fahrdauer: ca. 3 Stunden Schwierigkeitsgrad: leicht–mittel Kocherschleife Länge: 50,4 km · Fahrdauer: ca. 5 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel–schwer

KJ4 . ......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 26–29 „3-Bäche-Tour“ Länge: 53,6 km · Fahrdauer: 5 Stunden · Schwierigkeitsgrad: mittel


Roigheim

Möckmühl

Jagsttal

Widdern

Jagsthausen

Jagst

KJ1

Neudenau

KJ5

KJ6

Neuenstadt a. K.

KJ3

Kocher

KJ2

Kochertal

Hardthausen Langenbrettach

Bretzfeld Weinsberg

Löwenstein KJ5 . ......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 30–33 „Seitentäler der Jagst“ Länge: 35,3 km · Fahrdauer: 3–4 Stunden · Schwierigkeitsgrad: mittel

KJ6 . ......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 34– 37 „Rund um den Harthäuser Wald“ Länge: 41 km · Fahrdauer: ca. 4 Stunden · Schwierigkeitsgrad: mittel

KJ7 . ......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 38– 43 „4-Täler-Tour“ Länge: 61,7 km · Fahrdauer: 5–6 Stunden · Schwierigkeitsgrad: mittel

N2 . .......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 44– 47 „Salz & Sole Radweg“ Länge: 37,3 km · Fahrdauer: ca. 3 Stunden · Schwierigkeitsgrad: mittel

N6 . .......... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................................ Seite 48– 51 „Sportliche Familienausfahrt im Neckartal und Sulmtal“ Länge: 24,5 km · Fahrdauer: 2 Stunden · Schwierigkeitsgrad: leicht

5


Beschilderung

Der Verlauf der beschilderten ­ Radtouren im HeilbronnerLand ist stets in beiden Fahrtrichtungen durchgängig ­ausgeschildert.

6

Zwischenwegweiser Die Zwischenwegweiser sind dort angebracht, wo alle Radrouten auf ­derselben Wegstrecke verlaufen. Zwischen den Hauptwegweisern folgen Sie den Zwischenwegweisern.

Kartenmaterial Die topografische Fahrradkarte HeilbronnerLand ist erhältlich unter shop.heilbronnerland.de sowie in den Tourist-Informationen vor Ort.

Hauptwegweiser An den Hauptwegweisern finden Sie Markierungen des jeweiligen Tourensymbols. Die Hauptwegweiser zeigen Ihnen die Richtung und Entfernung (in km) zum nächsten Fern- und Nahziel. Sie befinden sich in der Regel an Knotenpunkten, wo Radrouten in verschiedene Richtungen gelenkt werden. Folgen Sie dem Hauptwegweiser mit dem Symbol Ihrer Tour (z. B. KJ2). Kreuzungen ohne Beschilderung An Kreuzungen ohne Beschil­ derung fahren Sie stets geradeaus bzw. folgen Sie dem meist geteerten Hauptweg. Biegen Sie nur dann ab, wenn der Hauptweg abbiegt.


RadServices Fahrradmitnahme im Schienenverkehr Werktags ab 9 Uhr, am Wochenende & an Feiertagen ganztägig kostenfrei (werktags vor 9 Uhr Fahrradkarte erforderlich). Fahrradmitnahme im Bus NVH RegioBus 11 zwischen Dörzbach, Jagsthausen, Widdern und Möckmühl. Werktags vor 6 und ab 9 Uhr, an Wochenenden und Feiertagen Radmitnahme kostenfrei (werktags zwischen 6 und 9 Uhr Fahrrad­karte erforderlich). RadServiceStationen Gastgeber mit diesem Schild sind gerüstet für kleine ­Pannen, platte Reifen oder um Energie zu tanken. ­Radler finden hier energiereiche Kost und das ­wichtigste Fahrrad-­Werkzeug. Ein Verzeichnis der RadServiceStationen finden Sie auf den Seiten 52–54. RadSERVICE-Punkte An den frei zugänglichen RadSERVICE-Punkten können Sie kleine Reparaturen vornehmen. In den Stationen stehen eine Luftpumpe sowie das wichtigste Werkzeug zur Verfügung. Eine Übersicht der RadSERVICE-Punkte finden Sie auf Seite 55. Smartphone-App und mobile Navigation Die Smartphone-App „Touren in Baden-Württemberg“ ist für Android- und iOS-Geräte verfügbar. Neben den Tourdetails bietet sie ­Informationen zu Gaststätten, ­Sehens­würdigkeiten, Pannenhilfe u.  v.  m. Die Touren können offline gespeichert werden. Alle Touren stehen unter www.Heilbronner­Land.de auch als GPX-Track zum Download bereit.

7


Tagestour am Kocher-Jagst-Radweg KJ1 :

Nur wenige Kilometer voneinander entfernt winden sich die Flüsse Kocher und Jagst durch wunderschöne Landschaften. Im gemütlichen oder sportlichen ­Radtempo lassen sich die Flussauen im unteren Kocher- und im ritterlichen Jagsttal erfahren.

8

Historischer Stadtkern und Jagsttalbühne MÖCKMÜHL 7 Hotel Württemberger Hof Metzgerei und Gasthof „Zum Bären“

ar Neck

Marktplatz und Wallfahrtskapelle NEUDENAU 8

P Gymnasium, Hauptbahnhof, Schleuse Kochendorf

Start/Ziel Solefreibad

BAD FRIEDRICHSHALL

Gasthof Schöne Aussicht

P

Salzbergwerk 1 Biergarten Saline

r Koche

Gaststätte Kocher Aue

Bäckereicafé Härdtner

Freibad

2

OEDHEIM Schloss und

Bäckerei Hirth Freizeitpark Marijas Schlosspark Café

Raststation mit Schauweinberg 4 Kulturangebote 3 NEUENSTADT A. K. Tourist-Info


KJ1

Fakten

Start-/Endpunkt: Hauptbahnhof Bad Friedrichshall Tourenlänge: 76,8 km Fahrdauer: Tagestour Schwierigkeitsgrad: schwer Beschilderung: durchgehend beschildert, Kocher-Jagst-Radweg, zwischen Sindringen und Jagsthausen: Q2 Wegcharakteristik: überwiegend asphaltiert, kurzes Teilstück geschottert9 Besonderheiten: Tour individuell verkürz- oder verlängerbar (via Q1 zwischen Widdern und Hardthausen) Sehenswürdigkeiten: Schlösser Bad Friedrichshall, Salzbergwerk Bad Friedrichshall, Museum Neuenstadt a. K., Schauweinberg Hardthausen, Freilichtmuseum Römerbad Jagsthausen, Museum im alten Bahnhof Widdern, historische Altstadt Möckmühl, Marktplatz und St. Gangolf-Kapelle Neudenau, Oedheim Freizeitmöglichkeiten: Kanutouren, Freilichtspiele Neuenstadt, Burgfestspiele Jagsthausen, Jagsttalbühne Möckmühl, Freizeitpark Sperrfechter Oedheim (Bade- und Angelsee), Hallenbad Oedheim, Solefreibad Bad Friedrichshall, Freibad Neudenau

6 WIDDERN

Dorfladen

P

5

Jagst

Historisches Widdern JAGSTHAUSEN

Jagsthausen

Q1

SINDRINGEN LandgasthofHotel Krone

Grundschule Kochersteinsfeld

Kartenmaterial: Fahrradkarte HeilbronnerLand, Karte Kocher-Jagst-­ Radweg

HARDTHAUSEN

m (über NN) 450 300 150 0 km

10

20

30

40

50

60

70


Unterwegs wechseln sich sanfter Wiesengrund und enge Flussschleifen mit steilen Weinterrassen ab – Sie passieren alte Städte mit Schlössern, Burgen und verwinkelten Fachwerkgassen. Die durchgängig ausgeschilderte und außergewöhnlich abwechslungsreiche Strecke steckt voller Überraschungen. Bei dieser Tagestour folgen Sie dem Kocher größtenteils auf der Trasse der ehemaligen Kochertalbahn bis Sindringen, wechseln dann auf die Jagstseite und rollen flussabwärts bis zum Ausgangspunkt.

Solefreibad Bad Friedrichshall Hohe Straße 40 74177 Bad Friedrichshall Telefon 07136 832771 www.friedrichshall-tourismus.de

Gönnen Sie sich Entspannung im Bad Friedrichshall-Kochendorf Solefreibad. Spaßbecken mit Gleich drei Schlösser erwarten Sie im Strömungskanal und Riesenrutsche, alten Ortskern von Kochendorf. Wellenbad und das Sole-Sport-­Becken Das Schloss Lehen ist heute mit 50 Meter Bahnen sowie SprungSchlosshotel und Restaurant, im türme sorgen für Erholung und Spaß für 10 St. André'schen Schlösschen die ganze Familie. Kleinkinderbereich, können Sie sich trauen lassen und der Beachvolleyball-Anlage und kostenloses Renaissancebau des Grecken­ WLAN runden das Angebot ab. schlosses wird von der Grundschule, einer Musikschule sowie von einer Mal- und Kreativschule genutzt. Das historische Fachwerk-Rathaus von Kochendorf gilt als eines der schönsten in Württemberg. Zu besichtigen sind die Schlösser mit einer Führung; buchbar unter 07136 832106. Weitere Infos unter www.friedrichshall-tourismus.de. Salzbergwerk Bad Friedrichshall Die faszinierende„Welt des weißen Goldes“ erwartet die Besucher in 180 Metern Tiefe. In gewaltigen unterirdischen Kammern, an einst realen Abbaustätten, erleben die Gäste des rund zwei Stunden langen Rundgangs die vielfältige Geschichte des Salzes: Beeindruckende Lichtinszenierungen, der grandiose Kuppelsaal mit seinen Reliefs in Salz, die 40 Meter lange Rutsche, auf der man sich fühlt wie ein Bergmann vergangener Tage, und modernste Präsentationsformen. Ein Erlebnis unter Tage der besonderen Art! 1

2 Oedheim Das Schloss Oedheim lässt sich auf eine stauferzeitliche Burganlage zurückführen und befindet sich heute in Privatbesitz. Der Schlosspark ist öffentlich zugänglich und bietet einen wunderschönen Blick auf den Kocher. Badevergnügen zu jeder Jahreszeit: Eingerahmt von einer Kocherschleife liegt der Freizeitpark Sperrfechter. Auf dem großen Badesee werden auch Tretboote verliehen, ein Nichtschwimmerbecken und eine Mineralheilquelle erweitern


KJ1 den Badespaß. Eintritt kostenpflichtig. www.sperrfechter-freizeitpark.de. Das Hallenbad Oedheim bietet allen Badefreunden ein freundliches Ambiente getreu dem Motto: Badespaß für Groß und Klein. Durch die Lage direkt im Kochertal kann beim Baden die schöne Aussicht genossen werden. 3 Neuenstadt a. K. Die Freilichtspiele Neuenstadt spielen jährlich an mehreren Sommer-­ Wochenenden im Schlossgraben des Neuenstadter Renaissanceschlosses. Programminformationen und Kartenvorverkauf: Telefon 07139 7187, www.freilichtspiele-neuenstadt.de. Der liebevoll umgebaute Schafstall mit seiner Kleinkunstbühne und Galerie ist heute stimmungsvoller Rahmen für die Reihe „Kultur im Schafstall“ mit Konzerten, Kabarett- und Theateraufführungen. Das Museum im Schafstall beherbergt eine Gedenkstätte für die Familie Mörike, Exponate zur Lokalgeschichte sowie wechselnde Ausstellungen bekannter Künstler aus dem In- und Ausland. Geöffnet nach Vereinbarung, erweiterte Öffnungszeiten während der Sonderausstellungen. Telefon 07139 3924 oder www.museum-im-schafstall.de. 2

11

Bäckereicafé Härdtner Unter der Kaiserpfalz 1 74254 Offenau Telefon 07136 2706831 www.haerdtner.de Das Bäckereicafé bietet mit Galerie und Außenterrasse besondere Genuss­ momente und kleine Gäste finden Zeitvertreib im Innen- und Außen­ bereich. Kostenloses Aufladen an hauseigener E-Bike-Ladestation! Frühstück, Kaffee und Kuchen, Pasta, Abendbrot – von morgens bis abends findet sich hier das passende Angebot.

3


4

Gemeindeverwaltung Jagsthausen Hauptstraße 3, 74249 Jagsthausen Telefon 07943 91010 www.jagsthausen.de Der Kocher-Jagst-Radweg – eine Entdeckungsreise auf ca. 338 km. Bei einer Rast in Jagsthausen trifft man auf Landschaft, Geschichte und Kultur. Das herrliche Jagsttal, die Erinnerung an die römische Besiedlung und die jährlich stattfindenden Burgfestspiele in der Stammburg des Ritters Götz von Berlichingen sind Attraktionen, denen Sie hier begegnen.

12

Raststation mit Schauweinberg Hardthausen Zwischen den Ortsteilen Gochsen und Kochersteinsfeld befindet sich eine wunderschöne Raststation mit Schauweinberg, die sich für Radfahrer bestens zum Verweilen anbietet. Wer grillen möchte, bitte den Schlüssel bei der Gemeinde Hardthausen unter Telefon 07139 47090 oder unter gemeinde-hardthausen@hardthausen.de reservieren. 4

5 Jagsthausen Auf der Götzenburg derer von Berlichingen finden alljährlich die bekannten Burgfestspiele statt. Schauspiel-Klassiker, Komödien, Musicals und viele mehr gehören zum Repertoire. Ticketinformation unter 07943 912345. Das Freilichtmuseum Römerbad im Ortskern von Jagsthausen zeigt den Grundriss eines römischen Militärbades um 200 n. Chr. Ansprechpartner: Förderverein Römerbad e. V., Telefon 07943 91010, www.jagsthausen.de.

Historisches Widdern Widdern ist heute die kleinste selbstständige Stadt in BadenWürttemberg. Etwas Besonderes ist sie schon immer gewesen; malerisch mit verwinkelten Straßen und Gassen. Auf dem Stadtplan ist ein historischer Rundweg durch den alten Ortskern eingezeichnet, auf dem Sie der Geschichte der Stadt nachspüren können. 6


KJ1 Museum im alten Bahnhof Ehemaliges Empfangsgebäude der Jagsttalbahn, das in seiner jetzigen Funktion als Museum unter Verwendung originaler Gegenstände der damaligen Epoche authentisch an die Verkehrserschließung des Jagsttals erinnert. Geöffnet in der Regel an zwei Sonntagen im Monat 11–17 Uhr. Informationen bei der Stadtverwaltung Widdern, Telefon 06298 92470. Historischer Stadtkern und Jagsttalbühne Möckmühl Der historische Stadtkern von Möckmühl, der als Gesamtanlage unter Denkmalschutz steht, ist noch von einer weitgehend erhaltenen alten Stadtmauer umgeben. Der Hexenturm mit Verlies und zahlreiche restaurierte Fachwerkhäuser runden das Stadtbild ab. Bei einem Spaziergang auf den Schlossberg kann man vom Burghof aus den Blick über die Stadt und das Tal genießen. Historischer Stadtrundgang Möckmühl – geführt bei Tag oder Nacht. Die Stadtführungen dauern ca. 1–1,5 Stunden. Unter 06298 2020 oder info@moeckmuehl.de sind sie zu vereinbaren. Der Nachtwächter von Möckmühl beginnt seinen Rundgang jeweils mit Einbruch der Dämmerung. 7

Neudenau Der Neudenauer Marktplatz ist umschlossen von eindrucksvollen Fachwerkhäusern. Der barocke Brunnen ergänzt das Gesamtbild. Auch Teile 13 der mittelalterlichen Stadtmauer mit Wehrtürmen sind noch erhalten. Die Wallfahrtskapelle St. Gangolf steht auf einem uralten Kultplatz mit heilkräftiger Quelle. Bereits zur Römerzeit haben berittene Legionäre vom Limes das alte Heiligtum besucht. Pferdewallfahrt immer am 2. Sonntag im Mai. Anfragen zu Führungen: Telefon 06264 256. Die Stadtpfarrkirche St. Laurentius ist seit uralten Zeiten ein architektonisches Wahrzeichen inmitten Neudenaus. Das heutige barocke und 1742 erbaute Langhaus steht an der Stelle, wo sich zuvor ein gotisches Gotteshaus aus dem Jahre 1330 befunden hatte. Der 44 m hohe Turm trägt eindeutig die gotischen Merkmale der alten Vorgängerkirche. Um die Pfarrkirche herum war, wie im Mittelalter üblich, bis 1780 der Friedhof angelegt. 8

7


KJ2 :

Regiotour Kochertal

Abwechslungsreich ist diese schöne Tour, die Sie sich nicht entgehen lassen dürfen. Genießen Sie die paradiesische Natur der Region. Erleben Sie Kocher- und Brettachtal in ihrer unvergleichlichen Vielfalt.

14

Start/Ziel

Gasthof Schöne Aussicht

Sperrfechter Freizeitpark

r

e Koch

Gymnasium, Hauptbahnhof, Schleuse Kochendorf

Gaststätte Kocher Aue

1 OEDHEIM BAD FRIEDRICHSHALL Rathaus und Witwenhaus

Biergarten Saline

Bäckerei Hirth Marijas Schlosspark Café

7

KOCHENDORF

Freilichtspiele 2

NEUENSTADT

Tourist-Info

P

Salzbergwerk

Neckar

Schlösser und historisches Rathaus

CLEVERSULZBACH


KJ2

C

M

Y

Fakten

CM

MY

CY

CMY

K

Start-/Endpunkt: 15 Hauptbahnhof Bad Friedrichshall Tourenlänge: 46,1 km Fahrdauer: 4–5 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel, mit mehreren kurzen Steigungen Beschilderung: durchgehend beschildert, KJ2 Wegcharakteristik: überwiegend asphaltiert, teilweise Schotter Besonderheiten: zahlreiche Informationen zu Landwirtschaft und Ökologie, Tour an mehreren Stellen teilbar Sehenswürdigkeiten: Schlösser, Salzbergwerk Bad Friedrichshall, Mörike-Museum Cleversulzbach, Brettacher Mühle, Neuenstadt a. K.: Museen, Lindenanlage, Ruine der Helmbundkirche Freizeitmöglichkeiten: Buchsbachtal, Freibad Langenbeutingen, Freilichtspiele Neuenstadt, Solefreibad Bad Friedrichshall

Buchsbachtal und Schauweinberg 3 HARDTHAUSEN

P

T A. K.

Grundschule Kochersteinsfeld

LANGENBRETTACH 4

Mühle und Dorfmuseum

6 Mörike-Museum

LANGENBEUTINGEN 5 Freibad Lindenstraße

Kartenmaterial: Fahrradkarte ­HeilbronnerLand m (über NN) 450 300 150 0 km

5

10

15

20

25

30

35

40


Die Regiotour führt, eingerahmt durch Jagst, Kocher und einige Bächlein, durch bezaubernde und faszinierende Strecken im HeilbronnerLand. Auf dieser Tour können Sie Ihr Bewusstsein für naturnahe Landwirtschaft zum Erhalt der Kulturlandschaft stärken. Los geht es am Hauptbahnhof Bad Friedrichshall. Sie fahren entlang der Jagst hinauf zum alten Schloss Heuchlingen. Einige Hügel müssen Sie „erradeln“, um sich vom Zauber der Region ganz gefangen nehmen zu lassen. Dabei bietet Ihnen jede Höhe einen ganz eigenen phantastischen Überblick über diese bezaubernde Gegend. Sie radeln durch die weitgehend naturbelassene Landschaft, die sich an den Kocher anlehnt und erkunden malerische Städte und Dörfer am Wegesrand. Hier können Sie unter anderem in Stein am Kocher, Brettach, Hardthausen und Neuenstadt am Kocher Station machen, um Ihre Kräfte wieder aufzufrischen. Die Entdeckungsreise lenkt Sie auch in die Nähe des Mörike-Museums in Cleversulzbach. In Cleversulzbach liegt auch die letzte Ruhestätte der Mütter von Mörike und Friedrich Schiller. 1 Rathaus und Witwenhaus Oedheim Das Rathaus inmitten von Oedheim, nahe der Kirche, bildete jahrhunderte­lang den Mittelpunkt der Gemeinde. Heute geht man davon aus, dass es Amtshaus des Deutschordens war. Durch Umgestaltung, Sanierung und Anbauten nach dem Motto „Historie trifft Moderne“ 16 wird das schöne Fachwerkhaus heute als Rathaus genutzt. Das Waisenund Witwenhaus ist ein in der Fahrgasse gelegenes architektonisch und historisch interessantes Gebäude. Das Witwenhaus wurde im 15. Jahrhundert von den Freiherren Caplern von Oedheim erbaut. Es diente längere Zeit als Wohnung für die Witwen und Waisen der Freiherren. Der Fachwerkbau bildet mit eingefügten Sprüchen in der Fassade ein Schmuckstück dar.

Freilichtspiele Neuenstadt a. K. Die Freilichtspiele Neuenstadt spielen jährlich an mehreren Sommer-­ Wochenenden im Schlossgraben des Neuenstadter Renaissance­schlosses – die Zuschauerränge sind größtenteils überdacht. Vom schwäbischen Volksstück bis zum Klassiker reicht die Bandbreite der gespielten Stücke. Aufwendige Bühnenbilder, das besondere Ambiente des Schloss­grabens und das engagierte Spiel der Laiendarsteller garantieren einen unterhaltsamen Theaterabend. Programminformationen und Kartenvor­verkauf: Telefon 07139 7187, www.freilichtspiele-neuenstadt.de. 2

Museum im Schafstall Neuenstadt a. K. Wo einst Schafe eine Herberge fanden, gibt es heute Kultur für jedermann. Auf der Galerie und unter der eindrucksvollen Dachkonstruktion präsentiert die Stadt Ausstellungen bekannter Künstler aus dem In- und Ausland. Mit der Reihe „Kultur im Schafstall“ hat die Stadt Neuenstadt zusammen mit dem Verein für Geschichte und Heimatkunde ein vielfältiges Kulturprogramm mit Konzerten und Kabarett und Theateraufführungen etabliert. Das Museum beherbergt außerdem


Sperrfechter Freizeitpark GbR Hirschfeld 3 74229 Oedheim Telefon 07136 22653 www.sperrfechter-freizeitpark.de

2

Angeln, Baden, Campen – Erholung pur inmitten der Natur. Nicht nur Camper, sondern auch Tagesgäste können hier einen erlebnisreichen Tag verbringen. Sei es am Badesee mit seiner ausgezeichneten Wasserqualität oder am Angelsee. Ein Eis am Kiosk, eine Runde Kettcarfahren oder ein Boulespiel runden den Tag ab! Exponate zur Lokalgeschichte. Informationen unter 07139 3924 www.museum-im-schafstall.de. Lindenanlage am Renaissance­schloss Neuenstadt a. K. Die tausendjährige Linde auf der seit 1448 öffentlichen Gerichtsstätte steht heute nicht mehr. Sie fiel 1945 durch einen Gewittersturm. An ihrer Stelle wächst eine neue Linde heran. Bis heute erhalten hat sich das von Steinsäulen gestützte Blätterdach der Lindenanlage. Ruine Helmbundkirche An diesem stillen Winkel und geschichtsträchtigen Ort mit rätselhafter Entstehung hat Neuenstadt seine Wurzeln. Eine Tafel an der Ruine informiert über die geschichtlichen Zusammenhänge. 3 Buchsbachtal und Schauweinberg Hardthausen Das liebliche Buchsbachtal lädt zu einem Abstecher ein. Mit viel Mühe wurden dort verbuschte Wälder wieder in Nutzung genommen. Direkt am Radweg befindet sich eine wunderschöne Raststation mit Schauweinberg, die sich perfekt zum Verweilen anbietet. Wer die Landschaft noch besser kennenlernen möchte, steigt das Weinbergstäffele hinauf und genießt die Aussicht auf das Kochertal, den Brettacher Hochwald und die Ortsteile Kochersteinsfeld und Gochsen.

17


6

Stadt Neuenstadt a. K. Hauptstraße 50 74196 Neuenstadt a. K. Telefon 07139 9723 www.neuenstadt.de 7

Am Kreuzungspunkt von Brettachtal-­ Radweg und Kocher-Jagsttal-Radweg steht die Alte Kegelbahn. Im offenen Anbau des historischen Fachwerkhäuschens finden Radfahrer jederzeit einen überdachten und windgeschützten Rastplatz. Hier gibt es zahlreiche Veranstaltungstipps und Informa­ tionen über Sehenswürdigkeiten.

18

4 Brettacher Mühle und Dorfmuseum Direkt an der Brettach finden Sie die liebevoll restaurierte Mühle aus dem 17. Jh. Im hübsch angelegten Park mit kleinem Pavillon lässt es sich herrlich pausieren und die Landschaft genießen. Hier im Langenbrettacher Ortsteil Brettach scheint die Zeit fast still zu stehen. Das Dorfmuseum ist nach Anmeldung unter Telefon 07139 93060 für Sie geöffnet.

Freibad Langenbeutingen Das Freibad mit dem einmaligen Unterwasserblick befindet sich in wunderbarer Waldrandlage im Langenbrettacher Ortsteil Langen­beutingen. Ein großes Becken mit Sprungturm, eine große Liegewiese und ein Kiosk laden zum Verweilen und Entspannen ein. 5

6 Mörike-Museum Cleversulzbach Das schmucke Museum im früheren alten Schulhaus gleich neben der St. Jost-­ Kirche wurde 1996 eingeweiht. Es zeigt Schriften, Gedichte und Zeichnungen, aber auch eine Reihe täglicher Gebrauchsgegenstände, wie Mörikes Schreibfeder, Lichtputzschere und Trinkbecher. Geöffnet von März bis November an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 16.30 Uhr. Karfreitag und Ostersonntag geschlossen. Führungen auf Anfrage: ­Stadtverwaltung Neuenstadt a. K., Telefon 07139 9723, www.moerike-museum.de.


KJ2 Schlösser und historisches Rathaus in Bad Friedrichshall-­ Kochendorf Gleich drei Schlösser erwarten Sie im alten Ortskern von Kochendorf. Das Schloss Lehen ist heute Schlosshotel und Restaurant, im St. André‘sche Schlösschen können Sie sich trauen lassen und der Renaissancebau des Greckenschlosses wird für Kulturveranstaltungen genutzt. Der Festsaal kann zudem für private Feierlichkeiten gebucht werden. Das historische Fachwerk-Rathaus von Kochendorf gilt als eines der schönsten in Württemberg. Die Stadtführung "Historisches Kochendorf" vermittelt Wissenswertes über die Schlösser und den historischen Stadtteil. Buchbar unter 07136 832106. 7

Salzbergwerk Bad Friedrichshall Bergrat-Bilfinger-Straße 1 74177 Bad Friedrichshall Telefon 07131 959-3303 www.salzwelt.de Das Besucherbergwerk Bad Friedrichshall ist das perfekte Ausflugsziel für Jung und Alt bei jedem Wetter. In 180 Metern Tiefe die rund 200 Millionen Jahre alte Welt des Salzes mit ihren faszinierenden Attraktionen erleben: Zum Beispiel eine der weltweit größten Bergbaumaschinen und die 40 Meter lange Erlebnisrutsche.

Salzbergwerk Bad Friedrichshall In die „Welt des weißen Goldes“ werden Besucher mit interessanten Filmen und modernsten Präsentationen in Form von begehbaren Würfeln eingeführt. Interaktive Experimente lösen Schausprengungen aus und beeindruckende Lichtinszenierungen lassen die Salzkammern in einem faszinierenden Licht erscheinen. Einen gesalzenen Ausflugstipp finden Sie unter www.friedrichshall-tourismus.de. Solefreibad Bad Friedrichshall Rund 2.000 Quadratmeter Wasserfläche verteilen sich auf Sportbecken, Wellenbecken, Riesenrutsche, Massagebrunnen und einen großen Kinder­ bereich. Infotelefon: 07136 832770.

19


Die Hohe Straße zwischen Kocherund Jagsttal

KJ3 :

Nach einem aussichtsreichen Tourstart über die Hohe Straße geht es im Kocher- oder Jagsttal zurück zum Ausgangspunkt. Weite Hochflächen, tiefe Flusseinschnitte und fruchtbare Landwirtschaftsflächen kennzeichnen diese Route.

20

Freibad

2

Jagst

St. Gangolf-Kapelle und Pferdewallfahrt Marktplatz 1

NEUDENAU

P r Koche Gymnasium, Hauptbahnhof, Schleuse Kochendorf

Gaststätte Kocher Aue

Freilichtspiele

Wendelinusturm

Gasthof Schöne Aussicht LauterBikes

BAD FRIEDRICHSHALL

7

Start/Ziel

P

Biergarten Saline

6 OEDHEIM St. Mauritius Bäckerei Hirth Marijas Schlosspark Café

5 Tourist-Info

NEUENSTADT A. K.


KJ3

Fakten

Start-/Endpunkt: Hauptbahnhof Bad Friedrichshall Tourenlänge: 50,4 km (Abkürzung Jagstschleife: 32,6 km) Fahrdauer: ca. 5 Stunden (Jagstschleife: ca. 3 Stunden) Schwierigkeitsgrad: mittel–schwer (Jagstschleife: leicht–mittel) Beschilderung: nicht durchgängig beschildert, wechselnde Wegemarkierungen Wegcharakteristik: Teilstücke auf nur grob befestigten Feldwegen oder Betonfahrspuren Besonderheiten: Tagesetappe am Kocher-Jagst-Radweg Sehenswürdigkeiten: St. Gangolf-Kapelle, Marktplatz, Josefine-WeihrauchHeimatmuseum Neudenau, Raumfahrt­ zentrum Lampoldshausen, Museen Neuenstadt a. K., Schloss Oedheim, Schlösser, Wendelinusturm, Salzbergwerk Bad Friedrichshall Freizeitmöglichkeiten: Solefreibad und Sportpark mit Freizeitbereich Gaudium Bad Friedrichshall, Kanutouren auf Jagst und Kocher, Sperrfechter Freizeitpark Oedheim, Raststation mit Schauweinberg Hardthausen, Freilichtspiele Neuenstadt a. K.

P 3 Raumfahrtzentrum

P

LAMPOLDSHAUSEN

Achtung: Erhöhte Vorsicht! Gefährliche Straßenüberquerungen auf der hohen Straße. Die Tour ist nicht für Rennräder oder Anhänger geeignet.

Raststation mit Schauweinberg 4

Grundschule Kochersteinsfeld

Kartenmaterial: Fahrradkarte HeilbronnerLand

HARDTHAUSEN

m (über NN) 450 300 150 0 km

10

20

30

40

50


3

Stadt Bad Friedrichshall Rathausplatz 1 74177 Bad Friedrichshall Telefon 07136 832106 www.friedrichshall-tourismus.de Die Drei-Flüsse-Salzstadt ist der Radwegeknotenpunkt im HeilbronnerLand: Hier treffen sich u.a. Kocher-Jagstund Neckartal-Radweg. Serviceangebote und geführte Radtouren machen die Stadt zu einem beliebten Ziel bei Radlern. Salzbergwerk, Solefreibad und vier Schlösser bieten beste Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

22

Die Hohe Straße führt Sie quasi als „Kammweg“ zwischen Kocher- und Jagsttal gen Osten. Schon in der Zeit der Römer wurde diese Region wegen der fruchtbaren Braunerde aus lehmigem Sand mit viel Löss gerne besiedelt. Damals führte der Limes zum Schutz vor Eindringlingen durch die heutige Jagstfelder Gemarkung. Heute durchziehen die schönsten Rad- und Wanderwege diese Region, um Sie zum Verweilen einzuladen. Die Strecke führt Sie zunächst an den weiten saftigen Feldern entlang, die sich auf der Hochfläche zwischen Jagst und Kocher ausbreiten. Tauchen Sie danach in märchenhafte Wälder ein und erfreuen Sie sich mit allen Sinnen an der gesunden Natur. Die zweite Tourhälfte rollen Sie entweder auf dem Kocher-Jagst-Radweg immer leicht bergab der Jagstmündung in Bad Friedrichshall entgegen oder Sie fahren weiter über Lampoldshausen nach Kochersteinsfeld mitten in ein kleines, aber schönes Weinbaugebiet in Württemberg. Folgen Sie dem Fluss, dann wissen Sie, warum die Römer am Kocher zum Baden geblieben sind. St. Gangolf-Kapelle und Pferdewallfahrt Neudenau An der über 800 Jahre alten einstigen Pfarrkirche des im 16. Jahrhundert aufgegebenen Ortes Deitingen wird seit 1923 eine alte Tradition fortgesetzt. Vom 15. bis zum frühen 19. Jahrhundert wurden dort, 1


KJ3 schriftlich belegt, Pferdewallfahrten praktiziert. Einen Besuch der Kapelle mit ihren reichen Wandmalereien sollten Sie auf jeden Fall einplanen – Pferdewallfahrt immer am zweiten Sonntag im Mai. Führungen auf Anfrage: Telefon 06264 256, weitere Informationen: www.gangolfsritt.de. 2 Marktplatz Neudenau Der Neudenauer Marktplatz ist umringt von Fachwerkhäusern, darunter das Rathaus von 1587 und das Nachbargebäude von 1631. Der Brunnen mit der Statue des Erzengels Michael, des Patrons der Stadt, ergänzt das Gesamtbild. Auch Teile der mittelalterlichen Stadtmauer mit Wehrtürmen sind erhalten.

Josefine Weihrauch Heimatmuseum Neudenau Begeben Sie sich auf eine Zeitreise im Neudenauer Schloss. Das Heimat­ museum führt Sie durch die Geschichte und Lebensweise der Menschen in der Region. Weitere Infos unter www.heimatmuseum-neudenau.de. 3 Raumfahrtzentrum Lampoldshausen Mitten im Harthäuser Wald werden Raketen- und Satellitentriebwerke erforscht, entwickelt und getestet. Es ist schon ein besonderes Erlebnis, wenn der Boden während der kurzen Versuchszeiten unter Ihren Füßen bebt. Die Ausstellung zu 50 Jahren deutsch-europäischer Raumfahrt­ geschichte im DLR-Forum für Raumfahrtantriebe ist an jedem 2. und 4. Freitag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Informationen unter www.dlr.de/la.

Raststation mit Schauweinberg Entlang des Kocher-Jagst-Radwegs zwischen den Ortsteilen Gochsen und Kochersteinsfeld befindet sich eine wunderschöne Raststation mit Schauweinberg, die sich für Radfahrer bestens zum Verweilen anbietet. Wer die Landschaft an dieser Stelle noch besser kennenlernen möchte, steigt das Weinstäffele hinauf und genießt die herrliche Aussicht auf das Kochertal, den Brettacher Hochwald und die Ortsteile Kochersteinsfeld und Gochsen. Wenn Sie die Raststation zum Grillen nutzen möchten, können Sie sich bei der Gemeinde Hardthausen unter der Telefonnummer 07139 47090 oder unter gemeinde-hardthausen@hardthausen.de melden, um den Schlüssel für den Grill zu reservieren. 4

2

23


LauterBikes Rappenauer Straße 1 74206 Bad Wimpfen Telefon 07063 2679755 www.lauterbikes.de Fahrradverleih und Bikeshop am 3-Flüsse-Eck. Radverleih in Bad Friedrichshall-Jagstfeld, Saline 5/1. Mit 50 Leihrädern gibt es für jeden das passende Rad. Lieferung der Leihräder zum gewünschten Startpunkt möglich. Verkauf von Neurädern & Zubehör sowie Service-Werkstatt. E-Bikes, Mountain-­ Bikes, Trekking- und Jugendräder.

24

Freilichtspiele Neuenstadt a. K. Die Freilichtspiele Neuenstadt spielen jährlich an mehreren Sommer-­ Wochenenden im Schlossgraben des Neuenstadter Renaissanceschlosses – die Zuschauerränge sind größtenteils überdacht. Vom schwäbischen Volksstück bis zum Klassiker reicht die Bandbreite der gespielten Stücke. Aufwendige Bühnenbilder, das besondere Ambiente des Schlossgrabens und das engagierte Spiel der Laiendarsteller garantieren einen unterhaltsamen Theaterabend. Programminformationen und Kartenvorverkauf: Telefon 07139 7187, www.freilichtspiele-neuenstadt.de. 5

Ruine Helmbundkirche An diesem stillen Winkel und geschichtsträchtigen Ort mit rätselhafter Entstehung hat Neuenstadt seine Wurzeln. Eine Tafel an der Ruine informiert über die geschichtlichen Zusammenhänge. Museum im Schafstall Neuenstadt a. K. Der liebevoll umgebaute Schafstall – ein stattlicher Bau aus dem 18. Jahrhundert mit mächtiger Dachkonstruktion – ist mit seiner Kleinkunstbühne und Galerie heute stimmungsvoller Rahmen für die Reihe „Kultur im Schafstall“ mit Konzerten, Kabarett- und


KJ3 Theateraufführungen. Das Museum im Schafstall beherbergt eine Gedenkstätte für die Familie Mörike, Exponate zur Lokalgeschichte sowie wechselnde Ausstellungen bekannter Künstler aus dem In- und Ausland. Informa­tionen unter Telefon 07139 3924 oder www.museum-im-schafstall.de. 6 St. Mauritius in Oedheim und St. Pankratius in Degmarn In Oedheim, ungefähr in der Mitte des Dorfes, auf erhöhtem Platz, steht die dem heiligen Mauritius geweihte katholische Kirche. Im 13. Jahr­hundert wurde die kleine Kirche aus Holz durch ein Bauwerk aus Stein ersetzt. Der untere Teil des Kirchturms gilt als eines der ältesten Baudenkmale in Oedheim. Die katholische St. Pankratius-­Kirche beendet sich in Degmarn an imposanter Stelle hoch über dem Kochertal.

Wendelinusturm Bad Friedrichshall Der erhaltene Turm gehörte einst zu der Pfarrkirche St. Wendelin, die 1752 von Franz Häffele erbaut wurde. Interessierte können den Schlüssel im benachbarten Hotel Schöne Aussicht abholen und jederzeit besichtigen. 7

Salzbergwerk Bad Friedrichshall In gewaltigen unterirdischen Kammern, an einst realen Abbaustätten und auf einer 40 Meter langen Rutsche fühlt man sich wie ein Bergmann 25 vergangener Tage. Eine beeindruckende Reise in die Salzgeschichte in 180 Metern Tiefe. Historisches Kochendorf Gleich drei Schlösser erwarten Sie neben dem alten Rathaus im historischen Ortskern von Bad Friedrichshall-Kochendorf. Das alte Kochendorfer Rathaus von 1597 ist eines der schönsten Fachwerk-Rathäuser unseres Landes. Am Kocherufer inmitten eines ruhigen Parks steht das ehemalige Wasserschloss Lehen. Nur einen Steinwurf vom Alten Rathaus entfernt befindet sich das André'sche Schlösschen. Das Schmückstück des André'schen Schlösschens ist das Portal, das über eine Freitreppe erreicht wird. Das Greckenschloss auf dem Lindenberg, einem weithin sichtbaren, vom Kocher flankierten Höhenzug, wirkt sehr stattlich. Einen schönen Anblick bieten die beiden geschwungenen, obeliskenverzierten Renaissancegiebel. Stadtführungen unter 07136 832106 oder www.friedrichshall-tourismus.de. 5


KJ4 :

3-Bäche-Tour

Jagst, Seckach und Schefflenz begleiten Sie auf Ihrem Weg durch die vielleicht kurzweiligste Landschaft, die das HeilbronnerLand zu bieten hat. Naturfreunde wie Radtouristen finden auf dieser Tour ihr Eldorado.

4

C

M

Y

Fakten

CM

MY

CY

CMY

K

Start-/Endpunkt: Bahnhof Neudenau-Herbolzheim Tourenlänge: 53,6 km Fahrdauer: 5 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel, mit einer Steigung Beschilderung: durchgehend beschildert, KJ4 Wegcharakteristik: überwiegend asphaltiert, teilweise Schotter Sehenswürdigkeiten: Marktplatz, St. Gangolf-Kapelle Neudenau, Schloss Assumstadt, historische Altstadt Möckmühl, Naturschutzgebiet Essigberg/Hörnle Roigheim, Elektromuseum Roigheim Achtung: Die Tour ist nicht für Rennräder und nur bedingt für Anhänger geeignet. Kartenmaterial: Fahrradkarte HeilbronnerLand, Wandern und Rad fahren Mosbach Neckarsulm m (über NN) 450 300 150 0 km

10

20

30

40

50


KJ4

TIPP DES RADWEGEPATEN

MICHA

EL S., R

A DW E G

EPATE

„In der schönen Altstadt von Möckmühl kann man gut einkehren und sich stärken. Fährt man weiter durch das Seckachtal, kann dann die herrliche Aussicht vor der Abfahrt ins Schefflenztal genossen werden."

27 UNTERSCHEFFLENZ

KATZENTAL

SENNFELD

Radweg an der Authenrieth-Halle

Elektromuseum und Heimatmuseum 6 Naturschutzgebiet 5 Essigberg/Hörnle

ROIGHEIM

P

SULZBACH

Seckach

BILLIGHEIM

P ALLFELD

Hotel Württemberger Hof

Metzgerei und Gasthof „Zum Bären“

4

Historische Altstadt t

Jags

MÖCKMÜHL

Marktplatz Start/Ziel

Sch

effl en

z

P

1

Freibad

2

P NEUDENAU HERBOLZHEIM

St. Gangolf-Kapelle

3

Schloss Assumstadt


Wenn Sie am frühen Morgen in Neudenau starten, geht die Radtour noch eine Weile neben der Jagst in Richtung Osten, dem Sonnenaufgang entgegen. Die Strecke lenkt Sie entlang unzähliger Naturschätze: Streuobstwiesen, saftige Weiden und Felder, auf denen mit viel Liebe zur Natur ökologische Landwirtschaft betrieben wird. In vielen Gasthäusern am Wegesrand erleben Sie dann, wie gut die natürlichen Produkte schmecken. Nachdem Sie Möckmühl und Roigheim passiert haben, gönnen Sie Ihren Beinen in der städtischen Erholungseinrichtung im Fischbachtal, in einem See zwischen Seckach und Fischbach, eine erfrischende Erholung. Oder Sie hören einfach nur den zahlreichen Vogelarten bei deren täglichen Gesangsproben zu. Wenn Sie diesen Kurzurlaub beendet haben, fahren Sie durch einen dichten Wald im Naturpark Neckartal-Odenwald der Schefflenz entgegen. Attraktive Lehr- und Erlebnispfade und viele andere Erholungsmöglichkeiten runden das Angebot des Naturparks ab. Im Anschluss folgen Sie entlang geheimnisvoller Hohlwege und malerischer Dörfer der Schefflenz bis zur Jagstmündung. Auf dem Rückweg genießen Sie noch ein wenig Jagstluft. 1 Marktplatz Neudenau Der Neudenauer Marktplatz ist umringt von Fachwerkhäusern, darunter das Rathaus von 1587 und das rechte Nachbargebäude von 1631. Der Brunnen 28 ergänzt das Gesamtbild. Auch Teile der mittelalterlichen Stadtmauer mit Wehrtürmen sind erhalten. Die St. Laurentiuskirche besticht mit der Anmut des Spätbarock und starken Rokokoeinflüssen, welche im Langhaus, im Chor, an der Kanzel, an den drei in Gold und Marmor gefassten Altären sowie auch in den Stuckarbeiten zum Tragen kommen. Sehenswert ist besonders das Deckengemälde in Freskotechnik. Der kunstvolle Stuck verdankt seine Entstehung einem Meister, der unter anderem mit Balthasar Neumann in Mergentheim und der Klosterkirche Neresheim zusammengearbeitet hatte.

St. Gangolf-Kapelle Neudenau Die Kapelle steht auf einem uralten Kultplatz mit heilkräftiger Quelle. Bereits zur Römerzeit haben berittene Legionäre vom Limes das alte Heiligtum besucht. Die vielen Hufeisen an den Portalen sind Votivgaben oder wurden aus Dankbarkeit für auf die Fürsprache des Schutzpatrons St. Gangolf geheilte Pferde überreicht. Die Pferdewallfahrt ist immer am 2. Sonntag im Mai. 2

3 Schloss Assumstadt Heute in Privatbesitz war das barocke Schloss einst ein Geschenk der österreichischen Kaiserin Maria Theresia. Zahlreiche Bauteile sind Kopien aus dem Schloss Schönbrunn in Wien.

Historische Altstadt Möckmühl Der denkmalgeschützte historische Stadtkern von Möckmühl ist noch von einer weitgehend erhaltenen alten Stadtmauer umgeben. Der Hexenturm mit Verlies und zahlreiche restaurierte Fachwerkhäuser runden das Stadtbild 4


KJ4

1

3

4

29

ab. Die Burg Möckmühl erhebt sich stolz über der mittelalterlichen Stadt. Bei einem Spaziergang auf den Schlossberg kann man vom Burghof aus den Blick über die Stadt und das Tal genießen. Die Stadtführungen dauern ca. 1–1,5 Stunden. Weitere Informationen unter Telefon 06298 2020 oder info@moeckmuehl.de. Der Nachtwächter von Möckmühl beginnt seinen Rundgang jeweils mit Einbruch der Dämmerung. Naturschutzgebiet Essigberg/Hörnle Roigheim Besonders zur Wildorchideenblüte im Mai/Juni lohnt eine Wanderung zum historischen Kalkofen mit der tief und steil eingeschnittenen „Geschworenen-­Holz-Klinge“ durch die arten- und kräuterreichen Wiesen der ehemaligen Weinberge mit ihren Steinriegeln, Trockenmauern und Wengerterschutzhütten. Ein Infoheft ist im Rathaus Roigheim erhältlich. 5

6 Elektromuseum und Heimatmuseum Roigheim Bestaunen Sie über 1.000 schon längst vergessene und heutzutage exotisch anmutende Exponate. Geöffnet nach Vereinbarung, Telefon 06298 95120. In einem rustikalen Schuppen hinter dem Bahnhof finden sich im Heimatmuseum zahlreiche Zeitzeugen der Ortsgeschichte. Geöffnet auf Anfrage, Telefon 06298 92050.


KJ5 :

Seitentäler der Jagst

Wenn Sie den Kocher-Jagst-Radweg bereits eingehend erradelt haben, dann wird es Zeit, dass Sie die kleinen Seitentäler von Kocher und Jagst erforschen. Hier fahren Sie auf idyllischen Waldwegen an kleinen naturbelassenen Bächen entlang.

5

C

M

Y

Fakten

CM

MY

CY

CMY

K

Start-/Endpunkt: ev. Kirche Widdern Tourenlänge: 35,3 km Fahrdauer: 3–4 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel, ein größerer Anstieg bei der Unterquerung der Autobahn Beschilderung: durchgehend beschildert, KJ5 Wegcharakteristik: überwiegend asphaltiert, kurze Abschnitte geschottert Besonderheiten: Anschluss an den Grünkern- und Skulpturenradweg Sehenswürdigkeiten: ev. Kirche und Museum im alten Bahnhof Widdern, Henkersbrunnen, Heimatmuseum Unterkessach, Wachthaus am Limes, historische Altstadt Möckmühl Freizeitmöglichkeiten: Kanutouren, Jagsttalbühne Möckmühl Achtung: Die Tour ist nur bedingt für Rennräder und Anhänger geeignet.

MÖCKMÜHL

Kartenmaterial: Fahrradkarte HeilbronnerLand

Hotel Württemberger Hof Metzgerei und Gasthof „Zum Bären“

m (über NN) 450 300 150 0 km

5

10

15

20

25

30

35


KJ5

TIPP DES RADWEGEPATEN

JÖRG F. , R A DW

EGEPAT

E

„Neben der schönen Landschaft in Hergstbach-, Kessach- und Jagsttal ist der historische Standrundgang in Möckmühl sehr empfehlenswert."

Her g

stb

ach

31

LEIBENSTADT

Kes s

ach

KORB

OBERKESSACH

Schmiede- und Heimatmuseum

Henkersbrunnen 4 Jagsttalbühne 7

RUCHSEN

st

Jag

P

Start/Ziel

2 3

Restauriertes historisches Stadtbackhaus Dörnle

P 1 WIDDERN Stadt

5 UNTERKESSACH

6

Wachthaus am Limes


Auf den Spuren des Grünkerns fahren Sie zunächst immer an der Kessach entlang auf dem Grünkern- bzw. Kessachtal-Radweg. Nach wenigen Kilometern lädt Sie der Henkersbrunnen mit See und Grillstelle zu einer gemütlichen Rast im Wald ein. Vielleicht planen Sie zur Einstimmung hier Ihr zweites Frühstück. Bleiben Sie noch ein gutes Stück auf dem Grünkernradweg, aber erschrecken Sie sich nicht, wenn vor Ihnen plötzlich mitten in der Landschaft ein Baugerüst auftaucht. Dies ist kein vergessenes Relikt einer aufgegebenen Baustelle, sondern eines von 18 Kunstwerken, die entlang dem Skulpturenradweg rund um Osterburken aufgestellt wurden. Vorbei am Golfplatz kommt nun das anstrengendste Stück der Tour. Am Hergstbach entlang bis nach Ruchsen und zum Schluss auf einem der schönsten Abschnitte des Kocher-Jagst-Radweges führt Sie Ihre Tour zurück nach Widdern. 1 Stadt Widdern Ein kleines Städtchen mit großer Geschichte; heute die kleinste selbständige Stadt in Baden-Württemberg. Etwas Besonderes ist sie schon immer gewesen; mit verwinkelten Straßen und Gassen, in denen die bewegte Geschichte noch zu spüren ist. Auf dem historischen Rundweg durch den alten Ortskern können Sie der Geschichte nachspüren.

32 Museum im alten Bahnhof

Ehemaliges Empfangsgebäude der Jagsttalbahn, das in seiner jetzigen ­Funktion als Museum unter Verwendung originaler Gegenstände der damaligen Epoche authentisch an die Verkehrserschließung des Jagsttals erinnert. Geöffnet in der Regel an zwei Sonntagen im Monat 11–17 Uhr. Informationen bei der Stadtverwaltung Widdern, Telefon 06298 92470.

2 Restauriertes historisches Stadtbackhaus aus dem frühen 18. Jahrhundert Das Backhaus wurde im Jahr 2014 im Rahmen eines Bürgerprojekts unter tatkräftiger Beteiligung engagierter Bürger originalgetreu saniert und präsentiert sich nun der Bevölkerung in neuem Glanz. Geöffnet nach Anmeldung. Informationen bei der Stadtverwaltung Widdern, Telefon 06298 92470. 4


KJ5

Dörnle Widdern Das Dörnle in Widdern ist eine kleine Kapelle mit großer Vergangenheit. Man sagt, durch das Läuten der Dörnlesglocken habe ein verirrtes Burgfräulein aus dem Walde zurück nach Hause gefunden. Schauen Sie doch mal vorbei. 3

4 Henkersbrunnen mit See und Grillstelle Der romantisch gelegene See ist mit seiner wunderschönen Grillstelle ein idealer Rastplatz. Kostenlose Platzreservierungen über die Stadtverwaltung Widdern, Telefon 06298 92470.

Schmiede- und Heimatmuseum Unterkessach Ein Besuch im Heimatmuseum lohnt sich! Bei einer Führung bekommen Sie einen Überblick über historische Lebensweisen sowie Einrichtungs- und Handwerksgegenstände. Führungen nach Anmeldung, Stadtverwaltung Widdern, Telefon 06298 92470. 5

6 Wachthaus am Limes Nachbildung einer römischen Zollstation an einem Grenzdurchgang. Typisch für die römische Militärarchitektur ist der weiße Verputz mit rot markierten Quadersteinfugen. Ausstellung der römischen Antike mit Schwerpunkt Münzkunde. Führungen am Limes und auch individuelle Veranstaltungen möglich.

Jagsttalbühne Möckmühl Der Platz vor dem „Ruchsener Tor“ ist Spielstätte für das Freilichttheater der „Jagsttalbühne Möckmühl“, wo in der Zeit zwischen Juni und Juli die Aufführungen stattfinden. Die wiederhergestellte historische Stadtmauer wird je nach Stück in das Bühnenbild integriert. www.jagsttalbuehne.de. 7

Möckmühl – Fachwerkcharme erleben Markantes Zeichen der Altstadt Möckmühls ist die sie umgebende Stadtmauer. Sie ist über 500 Jahre alt, bis 7,80 m hoch und mit einem durchlaufenden Bogenfries geschmückt. Die Stadtmauer hatte 5 Tore. Eines davon, das „Ruchsener Tor“, wurde 1990 wieder aufgebaut. Im Herzen der Altstadt finden Sie das über 400 Jahre alte historische Rathaus – bis heute Sitz der Verwaltung. Ein Flyer führt Sie auf einen Historischen Stadtrundgang, QR-Codes an historischen Gebäuden erläutern Ihnen deren Geschichte.

33


Rund um den Harthäuser Wald KJ6 :

Begeben Sie sich auf einen der schönsten Abschnitte des Kocher-Jagst-Radweges im unteren Kochertal. Zunächst entlang der Trasse der ehemaligen Kochertalbahn und anschließend hinüber ins Jagsttal.

Fakten

Start-/Endpunkt: Sportzentrum Buchsmühle zwischen Gochsen und Kochersteinsfeld Tourenlänge: 41 km Fahrdauer: ca. 4 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel Beschilderung: keine durchgängige Beschilderung Wegcharakteristik: geteerte Radwege und geschotterte Waldwege Besonderheiten: Tour durch Querspange teilbar Sehenswürdigkeiten: Raumfahrt­ zentrum Lampoldshausen, Schauweinberg Hardthausen, Freilichtmuseum Römerbad Jagsthausen, Stadt Widdern Freizeitmöglichkeiten: Burgfestspiele Jagsthausen, Kanutouren, Museum im alten Bahnhof Widdern, Museum Jagsthausen Achtung: Die Tour ist nicht für Rennräder geeignet. Kartenmaterial: Fahrradkarte HeilbronnerLand m (über NN) 450 300 150 0 km

5

10

15

20

25

30

35

40


KJ6

35

Museum im alten Bahnhof st Jag

WIDDERN

4

Dorfladen

P 3 2 Freilichtmuseum Rรถmerbad

Raumfahrtzentrum Lampoldshausen

Gรถtzenburg mit Burgfestspielen

JAGSTHAUSEN

Landgasthof-Hotel Krone

5

SINDRINGEN

Raststation mit Start/Ziel Schauweinberg

P

NEUENSTADT

Tourist-Info

GOCHSEN

1

OHRNBERG Koch e

r Mร–GLINGEN

KOCHERSTEINSFELD


Zu Beginn Ihrer Tour folgen Sie dem Kocher-Jagst-Radweg flussaufwärts, vorbei an oftmals noch mit Reben bepflanzten Hängen. Die Beschilderung „Landwirtschaft am Kocher-Jagst-Radweg“ bringt Ihnen die Besonderheiten der Landschaft näher. Über die Hochebene zwischen den beiden Flusstälern gelangen Sie an die Jagst. In Jagsthausen laden die Burgfestspiele oder das Freilichtmuseum zu einem Besuch ein. Über Widdern geht die Fahrt weiter durch den Harthäuser Wald. Mitten im Wald, dort wo es niemand vermuten würde, finden Sie das Raumfahrtzentrum Lampoldshausen. So verbinden sich Hightech und Idylle in idealer Weise.

36

1 Raststation mit Schauweinberg Zwischen den Ortsteilen Gochsen und Kochersteinsfeld befindet sich eine wunderschöne Raststation mit Schauweinberg, die sich für Radfahrer bestens zum Verweilen anbietet. Wer die Landschaft an dieser Stelle noch besser kennenlernen möchte, steigt den Schauweinberg aufwärts und genießt die herrliche Aussicht auf das Kochertal, den Brettacher Hochwald und die Ortsteile Kochersteinsfeld und Gochsen. Wenn Sie die Raststation zum Grillen nutzen möchten, können Sie sich bei der Gemeinde Hardthausen unter der Telefonnummer 07139 47090 oder unter gemeinde-hardthausen@hardthausen.de melden, um den Schlüssel für den Grill zu reservieren.

Götzenburg mit Burgfestspielen Jagsthausen Die Götzenburg geht auf die historische Burg aus dem 14. und 15. Jh. zurück, auf der Götz von Berlichingen einige Jahre seiner Kindheit verbrachte und die später vor allem durch Goethes Drama „Götz von Berlichingen“ bekannt wurde. Seit 1950 dient das Gebäude als Kulisse für sommerliche Musicals und Kinderstücke. Ticketinformation unter 07943 912345. In der Götzenburg befindet sich das Schlossmuseum, in dem nicht nur die Eiserne Hand des Götz von Berlichingen, sondern auch römische Funde aus dem Limes-Kastell und der römischen Zivilbesiedlung zu besichtigen sind. Besichtigung im Rahmen von Führungen möglich. Buchungen unter Telefon 07943 91010. 2

3 Freilichtmuseum Römerbad Jagsthausen Das Freilichtmuseum im Ortskern zeigt den Grundriss eines römischen Militärbades um 200 nach Christus. Wissenschaftliche Tafeln erklären das Badegebäude, seine Nutzung sowie seine Bedeutung für die Alltagskultur eines Kastellvicus am obergermanischen Limes. Informationen: Förderverein Römerbad e. V., Telefon 07943 91010, www.jagsthausen.de.

Stadt Widdern Ein kleines Städtchen mit großer Geschichte: Die heute kleinste selb­ständige Stadt in Baden-Württemberg ist schon immer etwas Besonderes gewesen; malerisch mit verwinkelten Straßen und Gassen, in denen die bewegte Geschichte noch zu spüren ist. Auf dem historischen Rundweg durch den alten Ortskern können Sie der Geschichte nachspüren. 4


KJ6 Museum im alten Bahnhof Ehemaliges Empfangsgebäude der Jagsttalbahn, das in seiner jetzigen Funktion als Museum unter Verwendung originaler Gegenstände der damaligen Epoche authentisch an die Verkehrserschließung des Jagsttals erinnert. Geöffnet in der Regel an zwei Sonntagen im Monat 11–17 Uhr. Informationen bei der Stadtverwaltung Widdern, Telefon 06289 92470. 5 Raumfahrtzentrum Lampoldshausen Mitten im Harthäuser Wald werden Raketen- und Satellitentriebwerke erforscht, entwickelt und getestet. Es ist schon ein besonderes Erlebnis, wenn der Boden unter Ihren Füßen bebt. Während der kurzen Versuchszeiten sind die Wege in unmittelbarer Umgebung des Raumfahrtzentrums gesperrt. Die Ausstellung zu 50 Jahren deutsch-europäischer Raumfahrtgeschichte im DLR-Forum für Raumfahrtantriebe ist an jedem 2. und 4. Freitag von 15–18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Weitere Informationen unter www.dlr.de/la.

2

4

37

4


KJ7 :

4-Täler-Tour

Eine Runde, auf der nicht nur naturliebende, sondern auch geschichtsinteressierte Genussradler auf ihre Kosten kommen – mit nur wenigen Steigungen geht es durch die Täler von Kocher, Neckar, Sulm und Brettach. Streuobstwiesen, Rebhänge – mal flacher, mal steiler – und immer wieder naturnahe Flussauen begleiten Ihren Weg.

7

C

M

Y

Fakten

CM

MY

CY

CMY

K

Start-/Endpunkt: Brettacher Mühle, Langenbrettach-Brettach Tourenlänge: 61,7 km Fahrdauer: 5–6 Stunden Schwierigkeitsgrad: leicht–mittel Wegcharakteristik: überwiegend asphaltiert, für Kinderanhänger geeignet Beschilderung: durchgehend beschildert, KJ7 Besonderheiten: Freilichtspiele Neuenstadt, Weibertreu-Festspiele, diverse Weinbaubetriebe mit Probierstuben an der Strecke Sehenswürdigkeiten: Brettacher Mühle, Museum im Schafstall Freizeitmöglichkeiten: diverse Freibäder, Freizeitpark Sperrfechter, AQUAtoll Neckarsulm, Breitenauer See

BAD FRIE HAL Biergarten Saline

Audi-Forum Zweirad- und NSU-Museum

m (über NN) 450 300 150 10

20

30

4

NECKARSULM

Kartenmaterial: Radkarte Brettachtal-­ Radweg, Fahrradkarte HeilbronnerLand

0 km

P

Salzbergwerk

40

50

60


KJ7

TIPP DES RADWEGEPATEN

„Einen Besuch des Zweirad­museums in Neckarsulm sollte sich kein Radfreund entgehen lassen. Von Obersulm-Weiler bietet sich ein fantastischer Ausblick auf die Löwensteiner Berge."

Jag

st

39

Gaststätte Kocher Aue

Hirth

M 5

Tourist-Info

er

OEDHEIM 3 Rathaus und Bäckerei Schloss

Koch

D EDRICHSLL

NEUENSTADT A. K.

Start/Ziel BRETTACH 1 Mühle und Dorfmuseum

2

Marijas Schlosspark Ruine Helmbundkirche P Café Lindenstraße Gymnasium, Hauptbahnhof, Schleuse Kochendorf nestor Hotel

11 LANGENBEUTINGEN Freibad Hotel & Restaurant Rose

Su

lm

P 6

BRETZFELD

Weinbaumuseum Radweg EllhofenERLENBACH Sülzbach

10 Kirche, Schloss und Pfarrhaus

Die Güldene Krone Weingarten Heilbronn

7 Burgruine

Hofcafé Fuchs

P

OBERSULM

WEINSBERG HEILBRONN

WILLSBACH

Der Rappenhof - Hotel & BIO-Restaurant Seerestaurant Der Grieche

Breitenauer See

9

P 8

Mineralfreibad

Synagoge Affaltrach


2

4

5

40

Deutsches Zweirad- und NSU-Museum Urbanstraße 11 74172 Neckarsulm Telefon 07132 35271 www.zweirad-museum.de Im denkmalgeschützten Deutsch­ ordensschloss erleben Sie 200 Jahre Technikgeschichte hautnah. Auf 2.000 qm entdecken Sie in Deutschlands größter Zweiradsammlung 350 Raritäten von den Pionieren der Mobilität auf zwei Rädern bis zu raketenangetriebenen Zweirädern.


KJ7 Kulturdenkmal Brettacher Mühle und Dorfmuseum Der Renaissancebau steht malerisch direkt an der Brettach. Im hübsch angelegten Mühlengarten mit Pavillon und altem Baumbestand lässt es sich herrlich pausieren und die Landschaft genießen. Eine Tafel am historischen Gemäuer informiert über die Geschichte und Restaurierung des Kulturdenkmals. Im Gebäude befindet sich das Dorfmuseum, welches nach Anmeldung unter Telefon 07139 963060 für Sie geöffnet ist. 1

2 Ruine Helmbundkirche An diesem stillen Winkel und geschichtsträchtigen Ort mit rätselhafter Entstehung hat Neuenstadt seine Wurzeln. Eine Tafel an der Ruine informiert über die geschichtlichen Zusammenhänge.

Museum im Schafstall Wechselnde Ausstellungen und interessante Kulturprogramme im historischen Gebäude lohnen einen kleinen Abstecher den Berg hinauf. Freilichtspiele Neuenstadt Kulturprogramm vor historischer Kulisse im Schlossgraben. Mehr zum Programm unter www.freilichtspiele-neuenstadt.de. Rathaus und Schloss Oedheim Das Rathaus bildete jahrhundertelang den Mittelpunkt der Gemeinde. Nach dem Motto „Historie trifft Moderne“ wird das schmucke Fachwerkhaus heute als Rathaus genutzt. Das Schloss Oedheim (oft auch Bautzenschloss genannt) lässt sich auf eine stauferzeitliche Burganlage zurückführen und war Stammsitz der Capler von Oedheim, genannt Bautz. Das Schloss befindet sich heute in Privatbesitz und ist nicht öffentlich zugänglich. 3

4 Salzbergwerk Bad Friedrichshall Die „Welt des weißen Goldes“ erleben mit einer geführten Radtour „Salztour“ der Bad Friedrichshaller Gästeführer und danach ins Salzbergwerk einfahren. Informationen unter 07136 832106.

Historisches Kochendorf Gleich drei Schlösser erwarten Sie im alten Ortskern von Kochendorf. Schloss Lehen ist heute Schlosshotel und Restaurant, St. André'sches Schlösschen und der Renaissancebau des Greckenschloss werden öffentlich genutzt. Das historische Fachwerk-Rathaus von Kochendorf gilt als eines der schönsten in Württemberg. Zu besichtigen sind die Gebäude mit einer Stadtführung. Informationen unter 07136 832106 oder www.friedrichshall-tourismus.de.

41


5

7

42

8

Leintal Taxi und Transport Telefon 07131 904040 info@leintal-taxi-transport.de www.leintal-taxi-transport.de Bus mit Fahrradanhänger für Ihre nächste gemeinsame Fahrradtour Mit den Kleinbussen von Leintal Taxi und Transport startet und endet Ihre Fahrradtour an den Orten Ihrer Wahl – ob am Bodensee, in der Pfalz oder an der Donau. Mit bis zu 16 oder 32 Personen, Fahrrädern und ausreichend Gepäck können Sie sich Ihre individuelle Tour zusammenstellen.


KJ7 Audi-Forum Neckarsulm Markenausstellung mit Zeitzeugen der Entwicklungsgeschichte und Erlebniswerksführungen laden zum Besuch ein. 5

Deutsches Zweirad- und NSU-Museum Neckarsulm Untergebracht im historischen Deutschordensschloss dokumentiert das Museum die Zweiradgeschichte in ihren verschiedensten Formen. Stadtmuseum Neckarsulm Ein kultureller Erlebnisraum, der Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf eine multimediale Zeitreise in die Vergangenheit mitnimmt. 6 Weinbaumuseum Erlenbach-Binswangen Die Binswanger Kelter ist der passende Rahmen für das Museum. Wohl einmalig in Deutschland sind die überdachten „Büttenstände“ aus dem 18. Jahrhundert, die rings um die Kelter angelegt sind. Geöffnet nur nach vorheriger Anmeldung im Rathaus Erlenbach oder unter Telefon 07132 343870.

Burgruine Weibertreu Toller Aussichtspunkt mit Geschichte. 7

Kernerhaus Weinsberg Eine Dokumentation zu Justinus Kerner – sein Leben, sein dichterischer Freundeskreis sowie Kerner als Arzt und Dichter. Breitenauer See Garantierter Freizeitspaß für Groß und Klein mit Badestelle, Kiosk, Abenteuerspielplatz, Beachvolleyball und Tretbootverleih. 8

9 Synagoge Affaltrach Ein Museum in der Synagoge zeigt Wege und Schicksale der jüdischen Gemeinde vom Mittelalter bis heute. 10 Kirche, Schloss und Pfarrhaus Bretzfeld-Adolzfurt

Dieses bauliche Ensemble abseits der Ortsdurchfahrt dominiert den alten Ortskern von Adolzfurt – der kleine Abstecher in Scheppach flussaufwärts lohnt allemal. 11 Freibad Langenbeutingen Das weithin bekannte Freibad mit dem Unterwasserblick befindet sich in wunderbarer Waldrandlage mitten im Brettachtal. Ein entspannter Ausklang Ihrer 4-Täler-Tour.

Albrecht Goes-Stube und Pfarrhaus Langenbeutingen Im Langenbrettacher Ortsteil Langenbeutingen wurde dem Pfarrer und Dichter im „Unteren Kirchle“ eine Gedenkstätte eingerichtet. Geöffnet nach Anmeldung unter Telefon 07139 93060.

43


N2 :

Salz & Sole Radweg

Begeben Sie sich auf die Spuren des weißen Goldes auf dem Salz & Sole Radweg. Auf gemütlichen 38 Kilometern, die für jedes Alter geeignet sind, lernen und sehen Sie viel zum Thema Salz & Sole. Auf dem Themenradweg gibt es einiges zu entdecken – eine ideale Ganztagestour für die ganze Familie.

Fakten

Start-/Endpunkt: Bad Rappenau Tourenlänge: 37,3 km Fahrdauer: ca. 3 Stunden Schwierigkeitsgrad: mittel Beschilderung: durchgehend Infotafeln zum Thema Salz & Sole Sehenswürdigkeiten: Kaiserpfalz u. hist. Altstadt Bad Wimpfen, Wendelinusturm, drei Schlösser und Salzbergwerk Bad Friedrichshall, Schloss Horneck mit Siebenbürgischem Museum in Gundelsheim, Wasserschloss und Gradierwerk Bad Rappenau, barocke Pfarrkirche St. Alban in Offenau Freizeitmöglichkeiten: RappSoDie Bad Rappenau, Solebad Bad Wimfpen, Museen in Bad Rappenau und Bad Wimpfen, Greifenwarte Burg Guttenberg, Terrassenfreibad Gundelsheim, Solefreibad und Freizeitanlage „Gaudium" Bad Friedrichshall-Jagstfeld

Landgasthof Mühlenschenke

SIEGELSBACH

Achtung: Nicht für Rennräder geeignet.

Wasserschloss

m (über NN) 450 300 150 5

10

15

8

BAD RAPPENAU

Kartenmaterial: Fahrradkarte HeilbronnerLand

0 km

Start/Ziel

Adler Gaststube Hotel Biergarten

20

25

30

35


N2

TIPP DES RADWEGEPATEN

„Angenehmes Biergartenflair direkt am Radweg lässt sich in Bad Friedrichshall genießen."

45

Schloss Horneck mit Siebenbürgischem Museum 6

NECKARMÜHLBACH

Schokoladenmanufaktur Schell Rathaus

7

GUNDELSHEIM

Burg Guttenberg mit Greifenwarte kar Nec Café Bistro Römersee Katholische

Pfarrkirche St. Alban und Uferpromenade

OFFENAU

Kulturforum Saline

Hotel am Rosengarten Bahnhof Anna Blume Café

Gradierwerk und Salinenpark

t Jags Solefreibad BAD FRIEDRICHSHALL

4

Gasthof Schöne Aussicht Gymnasium, Hauptbahnhof

2

Kaiserpfalz BAD WIMPFEN und historische Altstadt

r

1

Bäckereicafé Härdtner

he Koc

5

Bäckerei Hirth Marijas Schlosspark Café

Biergarten Saline Schleuse Kochendorf

Salzbergwerk UNTEREISESHEIM

3

KOCHENDORF


Auf dem„Salz & Sole-Radweg“ kann man sich auf sportliche Art dem spannenden Thema Salz widmen. Der Rundkurs führt durch abwechslungsreiche Landschaften im Neckartal. Unterwegs erfahren Sie Geschichte und Gegenwart von Salz und Sole in der Region. In den Solebädern Bad Friedrichshall, Bad Rappenau und Bad Wimpfen kann man genüsslich die wohltuende Wirkung der Sole als Gesundbrunnen erfahren. Auch Romantiker sollten den Radweg einmal fahren: Das idyllische Fünfmühlental, die historischen Altstädte, Schlösser und Burgen sowie traumhafte Ausblicke in die weite Landschaft, z. B. vom Liegestuhl auf der Offenauer Neckarpromenade aus, machen die Radtour zu einem unvergesslichen Erlebnis. 1 Gradierwerk und Salinenpark Im Salinenpark steht Baden-­Württembergs einziges„Freiluft-Inhalatorium“. Über Schlehenreisig rieselt Sole, welche die Luft in der Nähe des Gradierwerkes mit Salz anreichert. Einfach in schöner Parklandschaft salzhaltige Luft atmen und der Gesundheit etwas Gutes tun. Sehenswert ist auch das historische Bohrhausmagazin unweit des Gradierwerks mit Interessantem und Wissenswertem über die Solegewinnung. Die Ausstellung ist von März bis Oktober immer samstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen bei der Gäste-Information Bad Rappenau, Telefon 07264 922391 oder www.badrappenau-tourismus.de.

46

Kaiserpfalz und historische Altstadt Bad Wimpfen Die einst mächtige Anlage der größten Kaiserpfalz nördlich der Alpen aus dem 12. Jahrhundert von Friedrich I. Barbarossa erbaut, zeugt von längst vergangenen Zeiten. Viele noch erhaltene Gebäude und Türme erinnern an jene Tage. Bunte, zierliche Fachwerkhäuser und verwinkelte, gepflasterte Gassen geben der Stadt ihren romantischen Charme. Weitere Informationen bei der Tourist-­Information Bad Wimpfen, Telefon 07063 97200. R­ itterstiftskirche und Kloster Bad Wimpfen: Wo einst ein römisches Kastell war, steht heute eine Kirche mit romanischem Westwerk und gotischem Langhaus und Chor. Der hochgotische Kreuzgang ist Di.–Fr. 10.30–11.30 Uhr und So. 15–17 Uhr (nach Ostern bis Mitte Oktober) geöffnet. 2

Kulturforum und Restaurant Saline Hauptstraße 8 74254 Offenau Telefon Kulturforum 07136 9540-0, www.offenau.de Telefon Restaurant 07136 96 79 0 44, www.restaurantsaline.de Kultur und Kulinaria unter einem markanten Dach vereint das Kulturforum Saline. Ob Konzerte, Kleinkunstabende, Tagungen oder Familienfeiern – die Saline setzt jede Veranstaltung stilvoll in Szene. Genießen Sie gepflegte Gastlichkeit.


N2 Salzbergwerk Bad Friedrichshall Die faszinierende Welt des„weißen Goldes“ erwartet die Besucher in 180 Metern Tiefe. In gewaltigen unterirdischen Kammern, mit modernsten Präsentationen und interaktiven Experimenten, erleben die Besucher auf dem ca. zwei Stunden langen Rundgang die vielfältige Geschichte des Salzes. Ein Abstecher zum Naturidyll Schachtsee, Resultat eines eingestürzten Schachts, lohnt sich. Mehr über die Salzgeschichte Bad Friedrichshalls erfahren Interessierte bei geführten Rad- und Wandertouren: Telefon 07136 832106 oder www.friedrichshall-tourismus.de. 3

4  Solefreibad Bad Friedrichshall Rund 2.000 Quadratmeter Wasserfläche verteilen sich auf Sportbecken, Wellenbecken, Riesenrutsche, Massagebrunnen und einen großen ­Kinderbereich.

 Katholische Pfarrkirche St. Alban und Uferpromenade Offenau Barockkirche mit prachtvollem Hochaltar aus goldverziertem Stuckmarmor von 1751 mit zwei Seitenaltären. Auch die breit ausgebaute Uferpromenade lädt mit Liegestühlen und Blick auf den Neckar zu einer Verschnaufpause ein. 5

6  Schloss Horneck Gundelsheim mit Siebenbürgischem Museum In malerischer Landschaft inmitten von Weinbergen, oberhalb der historischen Altstadt gelegen, ist das ehemalige Schloss des deutschen Ritterordens heute das Siebenbürgische Kultur- und Begegnungszentrum. Das Siebenbürgische Museum zeigt Volkstrachten, Stickereien, hochentwickelte Keramik und Erzeugnisse der Goldschmiede- und Zinngießerkunst. Öffnungszeiten: täglich außer montags von 11 bis 17 Uhr, I-Punkt im Bürger-Büro Gundelsheim, Telefon 06269 9619.

Burg Guttenberg mit Greifenwarte Neckarmühlbach Die gut erhaltene Stauferburg aus dem 12. Jahrhundert wurde seit dem Mittelalter nie zerstört und ist immer noch bewohnt. Erleben Sie das Mittelalter im Burgmuseum (Telefon 06266 228), wenn beim Betreten des imposanten Burghofes Kanonendonner aus den historischen Mauern schallt. Außerdem auf Burg Guttenberg: Die Deutsche Greifenwarte, die über 100 Greifvögel beherbergt und erheblich an der Erhaltung und Wiederauswilderung bedrohter Arten mitwirkt. Täglich um 11 und 15 Uhr finden Flugvorführungen statt. Telefon 06266 388. 7

8 Wasserschloss Bad Rappenau (1601) Der dreigeschossige Bau mit schmuckem Spätrenaissance-Portal am Treppenturm liegt in einem schönen Park mit See – mitten im historischen Zentrum der Kur- und Bäderstadt. Im Schlosshof finden in den Sommer­ monaten Theateraufführungen und Konzerte statt. Das Foyer wird für Ausstellungen genutzt. Weitere Infos: Stadt Bad Rappenau, Telefon 07264 922161.

47


Sportliche Familienausfahrt im Neckartal und Sulmtal N6 :

Auf dieser abwechslungsreichen Rundtour gibt es viel zu erleben. Auch die Kleinen kommen voll auf ihre Kosten: Spielplätze, Spaßbad, spannende Museen und Süddeutschlands größtes Science Center wollen entdeckt werden.

Fakten

Start-/Endpunkt: Heilbronn Götzenturm Tourenlänge: 24,5 km Fahrdauer: 2 Stunden Schwierigkeitsgrad: leicht Beschilderung: durchgängig beschildert, wechselnde Beschilderung Besonderheiten: Spielplätze im Sulmtal, renaturierte Sulm in Erlenbach Sehenswürdigkeiten: experimenta Heilbronn, Deutsches Zweirad- und NSU-Museum und multimediales Stadtmuseum Neckarsulm Freizeitmöglichkeiten: Minigolfen im Wertwiesenpark Heilbronn, Freizeitbäder AQUAtoll in Neckarsulm und Soleo in Heilbronn, Kanutouren, Indoor-Spielplatz in Erlenbach Kartenmaterial: Fahrradkarte HeilbronnerLand m (über NN) 450 300 150 0 km

2

4

6

8

10

12

14

16

18

20

22

24


N6

Audi Forum 10 8 7

Deutsches Zweiradund NSU-Museum

NECKARSULM nestor Hotel Neckarsulm

Stadtmuseum AQUAtoll

Neckar

9

BINSWANGEN Weingarten Heilbronn

experimenta Start/Ziel Neckarmeile/ 1

SchieรŸhaus 6

4

Gรถtzen- und Bollwerksturm Food Court Biergarten

11 Indoor Kinderspielplatz ERLENBACH

5

3

Marrahaus

Deutschhof 2 WeinVilla

Wertwiesenpark HEILBRONN

Landratsamt

49


Der Start dieser spannenden Tour liegt direkt am 1392 erbauten Götzenturm in Heilbronn. Der Neckartal-Radweg führt Sie gen Norden zur Lern- und Erlebniswelt experimenta, wo Groß und Klein dank über 150 Exponaten spielerisch Wissenschaft erleben. Anschließend geht es – stets dem Neckartal-Radweg folgend – nach Neckarsulm, der Wiege des ehemals größten Zweiradproduzenten NSU, dessen Geschichte im Deutschen Zweirad- und NSU-Museum erlebt werden kann. Rutsch- und Planschspaß verspricht das Freizeit- und Erlebnisbad AQUAtoll, das auch mit einer großzügig angelegten Saunalandschaft lockt. Der beschilderte Radweg KJ7 bringt Sie entlang der Sulm nach Erlenbach. An heißen Tagen empfiehlt sich hier ein Zwischenstopp: Seit der Renaturierung gibt es einen direkten Wasserzugang, der Abkühlung verspricht. Bei kühleren Temperaturen lockt ein weitläufiger Indoor-Spielplatz kleine und große Abenteurer. Nun wird es noch einmal sportlich, wenn Sie entlang des Württemberger Weinradweges zurück nach Heilbronn fahren. Der fantastische Ausblick, den Sie hierbei genießen, entschädigt allemal die Hügel, die Sie zu bewältigen haben.

50

1 experimenta Heilbronn Nach einem Umbau eröffnet die experimenta im Jahr 2019 als eines der größten Science Center Europas. Zuvor können Sie auf der MS experimenta auf dem Neckar Naturwissenschaft und Technik hautnah erleben.

WeinVilla Ehemalige Fabrikantenvilla, heute u. a. Verkostung von Weinen 17 verschiedener Weinbaubetriebe möglich. 2

3 Deutschhof Seit dem 13. Jh. Residenz und Fruchtkammer des Deutschritterordens, im 19. Jh. Kaserne, heute Sitz der Städtischen Museen, des Hauses der Stadtgeschichte und der VHS.

Götzen- und Bollwerksturm Relikte der alten Stadtmauer (Schlüsselausleihe Tourist-Info). 4

5 Wertwiesenpark Erholungs- & Freizeitpark am Neckar.

Schießhaus (1771) mit Rokoko-Saal Das markante Bauwerk hat seinen Namen von der einstigen Bestimmung und kann heute als Veranstaltungssaal gemietet werden. 6

7


N6 Deutsches Zweirad- und NSU-Museum Untergebracht im historischen Deutschordensschloss dokumentiert das Museum seit Jahrzehnten die Zweiradgeschichte in ihren verschiedensten Formen. Wo früher Ritter lebten, gehen heute Biker ein und aus. Lassen Sie sich auf eine Tour d'Histoire entführen, die Ihnen Freude machen wird. Sie sind nicht gut zu Fuß? Kein Problem. Das Museum ist behindertengerecht und auch für Rollstuhlfahrer bequem erlebbar. 7

8 Stadtmuseum Neckarsulm Mit dem Stadtmuseum wurde ein kultureller Erlebnisraum geschaffen, der Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf eine multimediale Zeitreise in die Vergangenheit mitnimmt. Drehen Sie am großen Rad der Zeit und bewegen Sie sich damit durch die Geschichte – ein Erlebnis auch für Technikfans.

Freizeitbad AQUAtoll Neckarsulm Unter der riesigen Glaskuppel und inmitten von natürlichem Felsgestein bietet das AQUAtoll die vielfältigsten Möglichkeiten für feucht-fröhlichen oder auch geruhsamen Badespaß. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann seine Bahnen im 50-Meter-Becken des direkt angeschlossenen AQUAtoll Sportbades ziehen. Während der Sommermonate lädt außerdem der fünf Hektar große Außenbereich zu Spiel und Spaß im Freien ein. Erleben Sie Erholung für Körper, Geist und Seele im angenehmen Wechselspiel von 51 Wärme und Kälte in der 6.500 m2 großen Saunalandschaft. 9

10 Audi Forum Neckarsulm Treten Sie ein, spüren Sie die Atmosphäre. Als Gast im Audi Forum lernen Sie die Audi-Philosophie kennen. Erleben Sie Geschichte, Tradition und exklusive Audi-Exponate – oder erfahren Sie einmal hautnah, wie ein Audi entsteht – bei einer Erlebnis- oder Themenführung durch das Audi-Werk. 11 Indoor Kinderspielplatz und renaturierte Sulm Erlenbach

Im Sommer lockt die Sulm zum Planschvergnügen: Naturnah umgestaltet mit direktem Wasserzugang, Flachwasserzone, einer Aussichtsplattform und einem neuen Kinderspielplatz ist der Freizeitspaß garantiert. Wenn das Wetter einmal nicht so mitspielt, besuchen Sie doch einfach das Familien-­ Spiel-Paradies „Simsalabim“. Auf über 3.000 m2 Hallenfläche ist reichlich Platz zum Spielen, Toben und Spaßhaben. Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 14–19 Uhr, Sa., So. und feiertags 10–19 Uhr.


Adressverzeichnis der RadServiceStationen an der Strecke Zeichenerklärung Übernachtung Restaurant Museum KJ1 KJ2 KJ3 KJ4 KJ5 KJ6 KJ7 N2

N6

Bad Friedrichshall KJ1 KJ2 KJ3 KJ7

N2

Biergarten Saline Saline 5 52 74177 Bad Friedrichshall-Jagstfeld Telefon 07136 6023591 www.biergarten-saline.de KJ1 KJ2 KJ3 KJ7

N2

Gasthof Schöne Aussicht Deutschordenstraße 2 74177 Bad Friedrichshall-Jagstfeld Telefon 07136 95320 www.schoene-aussicht-jagstfeld.de KJ1 KJ2 KJ3 KJ7

Bad Rappenau N2

Café Bistro Römersee Ehrenbergstraße 1 74906 Bad Rappenau Telefon 07264 1404 www.cafe-roemersee.de N2

Adler Gaststube Hotel Biergarten Babstadter Straße 26 74906 Bad Rappenau Telefon 07264 91520 www.adler-badrappenau.de

N2

Marijas Schlosspark Café Hauptstraße 10/1 74177 Bad Friedrichshall-Kochendorf Telefon 07136 8305725 www.schlosspark-cafe.de KJ1 KJ2 KJ3 KJ7

Erreichbar bei diesen Touren

N2

Brotcafé Bäckerei Hirth Rathausplatz 6 74177 Bad Friedrichshall Telefon 07136 910480 www.baeckerei-hirth.de

Bad Wimpfen N2

Hotel am Rosengarten Osterbergstraße 16 74206 Bad Wimpfen Telefon 07063 9910 www.hotel-rosengarten.net


N2

Anna Blume Café Apothekergasse 1 74206 Bad Wimpfen Telefon 07063 930944 www.annablume-cafe.de

Bretzfeld KJ1 KJ6 KJ7

Heilbronn N6

Food Court Biergarten Badstraße 100 74072 Heibronn Telefon 07131 629180 www.food-court.de KJ7

N6

Hotel & Restaurant Rose Weißlensburger Straße 12 74626 Bretzfeld-Bitzfeld Telefon 07946 7750 www.rose-bitzfeld.de

Weingarten Heilbronn Binswanger Straße 150 74076 Heilbronn Telefon 07131 677050 www.weingarten-heilbronn.de

Ellhofen

Löwenstein

KJ7

KJ7

Die Güldene Krone Haller Straße 5 74248 Ellhofen Telefon 07134 98420 www.krone-ellhofen.de

Forchtenberg KJ1 KJ6

Landgasthof-Hotel Krone Untere Straße 2 74670 Forchtenberg-Sindringen Telefon 07948 91000 www.krone-sindringen.de

Gundelsheim N2

Schokoladenmanufaktur Schell Schloßstraße 31–33 74831 Gundelsheim Telefon 06269 350 www.schell-schokoladen.de

Seerestaurant Der Grieche Breitenauer See 2 74245 Löwenstein Telefon 07130 2491328

Möckmühl KJ1 KJ4 KJ5

Metzgerei und Gasthof „Zum Bären“ Hauptstraße 16 74219 Möckmühl Telefon 06298 1361 www.baeren-moeckmuehl.de KJ1 KJ4 KJ5

Hotel Württemberger Hof Bahnhofstraße 11 74219 Möckmühl Telefon 06298 5002 www.wuerttemberger-hof-moeckmuehl.de

53


Neckarsulm KJ7

N2

N6

Deutsches Zweirad- und NSU-Museum Urbanstraße 11 74172 Neckarsulm Telefon 07132 35194 www.zweirad-museum.de KJ7

N6

nestor Hotel Neckarsulm Sulmstraße 2 74172 Neckarsulm Telefon 07132 3880 www.nestor-hotels.de

Obersulm KJ7

54

Siegelsbach

Hofcafé Fuchs Am Goldberg 1 74182 Obersulm-Sülzbach Telefon 07134 3476 www.hofcafe-fuchs.de

Oedheim KJ1 KJ2 KJ3 KJ7

Sportheim-Gaststätte Kocher Aue Mörikestraße 37 74229 Oedheim Telefon 07136 910191

Offenau N2

Bäckereicafé Härdtner Unter der Kaiserpfalz 1 74254 Offenau Telefon 07136 2706831 www.haerdtner.de

Landgasthof Mühlenschenke Grundmühle 1 74936 Siegelsbach Telefon 07264 1744 www.landgasthof-muehlenschenke.de

Weinsberg KJ7

Der Rappenhof – Hotel & BIO-Restaurant Rappenhofweg 1 74189 Weinsberg Telefon 07134 51900 www.rappenhof.de

Widdern KJ1 KJ5 KJ6

Café Reinert Rathausplatz 1 74259 Widdern Telefon 06298 7305 www.reinert-baeckerei.de


Adressverzeichnis der RadSERVICE-Punkte KJ1 KJ2 KJ3 KJ4 KJ5 KJ6 KJ7 N2

N6

Erreichbar bei diesen Touren

An den frei zugänglichen RadSERVICE-Punkten finden Sie eine Luftpumpe, das wichtigste Werkzeug sowie eine praktische Aufhängevorrichtung fürs Rad.

Bad Friedrichshall

Gymnasium Hohe Straße 30 Hauptbahnhof Jagstfelder Straße Schleuse Kochendorf Bergrat-Bilfinger-Straße 1

Bad Wimpfen

Bahnhof Carl-Ulrich-Straße 1

Ellhofen

Ellhofen-Sülzbach Radweg Ellhofen - Sülzbach

Gundelsheim

Rathaus Tiefenbacher Straße 16

Hardthausen

Grundschule Kochersteinsfeld Bahnhofstraße 12

Heilbronn

Landratsamt Heilbronn Lerchenstraße 40 Neckarmeile/Marrahaus Untere Neckarstraße 1 

Jagsthausen

Dorfladen In den Steinäckern 1

Langenbrettach

Lindenstraße Lindenstraße 1

Neckarsulm

Zweirad- und NSU-Museum Urbanstraße 11

Neudenau

Freibad Deitingen 8

Neuenstadt

Tourist-Info Hauptstraße 76

Obersulm

Minderalfreibad Silbergrubenstraße 61

Roigheim

Radweg an der Authenrieth-Halle Gartenstraße 2 

KJ1 KJ2 KJ3 KJ7 N6 KJ1 KJ2 KJ3 KJ7 N6 KJ1 KJ2 KJ3 KJ7 N6

N2

KJ7

N2

KJ1 KJ2 KJ3

N6 N6

KJ1 KJ6

KJ2 KJ7

KJ7 N6

KJ1 KJ3 KJ4

KJ1 KJ2 KJ3 KJ6 KJ7

KJ7

KJ4

55


Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e. V. Lerchenstraße 40 74072 Heilbronn Telefon 07131 994-1390 Service@HeilbronnerLand.de www.HeilbronnerLand.de

Besuchen Sie uns auch unter facebook.com/HeilbronnerLand und facebook.com/RadfahrenBadenWuerttemberg

K ASSEL

A7

Frankfurt

A3

Würzburg

A5

A 81

A6

NÜRNBE

SAARBRÜ

RG

CKEN

Heidelberg

A6 A7

A5 HeilbronnerLand Karlsruhe

A8 BASEL

A 81 Stuttgart

MÜNCHE Bahnlinie Stadtbahnlinie S4

N

Profile for Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.

Radtouren im Kocher-, Jagst- und Neckartal  

Die ADFC Qualitätsradrouten Neckartal-Radweg und Kocher-Jagst-Radweg haben die Region bei Radfans über die Grenzen des "Ländles" hinaus beka...

Radtouren im Kocher-, Jagst- und Neckartal  

Die ADFC Qualitätsradrouten Neckartal-Radweg und Kocher-Jagst-Radweg haben die Region bei Radfans über die Grenzen des "Ländles" hinaus beka...

Advertisement