Page 1

steckt in Ihnen? Welche Chancen keit begleitet. und Herausforderungen bringt Die Veranstaltung ist offen die berufliche Selbstständigkeit fĂźr alle grĂźndungsinteressierten mit sich und wie grĂźndet man Frauen und Männer. Anmeleigentlich? dungen werden unter der RufFinden Sie es heraus und ler- nummer 0391 74469619 sowie per nen Sie die wichtigsten Schritte E-Mail an: info@exisa-frauen.de einer ExistenzgrĂźndung kennen. entgegen genommen - Das Projekt Ausgabe 10 - 2013 _ Nr. 60 Businessplan, Marketing, Finan- ExiSA wird aus Mittelnzdes Wahl 2013 ur Landes l ia z e p S m e Ă&#x; zen, Steuern, Recht, FormalienM – it Sachsen-Anhalt und des Europäg ro 20/0,5 In einem 90-minĂźtigen Workshop ischen Sozialfonds finanziert. Aktuelle Informationen aus der Wahlkreisarbeit und dem Deutschen Bundestag von Heike Brehmer MdB gibt Ihnen das Projekt „ExiSA“ GA 39 dazu notwendigen Fahrplan Weitere Informationen BĂźro Heike Brehmer MdB Tel.: 030 - 227 72960 Fax: 030 - 227den 76960 E-Mail: heike.brehmer@bundestag.de und zeigt Ihnen, wie Sie sich opfinden Sie auf Wir empfehlen: timal auf die ExistenzgrĂźndung www.exisa-frauen.de.

BRIEF AUS DEM BUNDESTAG fĂźr Harz und Salzland

Verantwortung fĂźr Deutschland und Europa BĂźrger erwarten verantwortungsvolles Handeln :DKODQ]HLJH Das Ergebnis der Bundestagswahl ist fĂźr die Union und die Kanzlerin ein groĂ&#x;artiger Erfolg. Wer in den vergangenen Wochen in Deutschland unterwegs war, konnte zwar schon spĂźren, dass die Stimmung fĂźr die Union gut ist. Doch wer hätte gedacht, dass die Wählerinnen und Wähler am 22. September CDU und CSU in dieser Eindeutigkeit zum Sieger machen?

Vietnam ndergruppenreise vom

20/0,5

30.03.-10.04.2014

₏ 1.895,–

9L6G3+HLNH%UHKPHU0G%

Immer wieder war doch in den vergangenen Jahren behauptet worden, dass die Zeit der Volksparteien indrßcke erwarten Sie auf dieser Reise: zu Ende ist. Diese These ist nun widerlegt. Es gibt anois kolonialen Charme, erleben Sie eine Fahrt zwar nicht mehr die Volksparteien schlechthin, rtigen Wolkenpass, wandeln Sie auf den Spuren des aber es Sie gibtdenimmerhin nochMenschen. zwei: CDU und es und begegnen liebenswerten CSU. Diesen Erfolg haben wir in erster Linie der Kanzlerin zu verdanken. Wir haben dies oft gesagt, erbestätten aberHoi letztlich Partnerstadt An haben die Bßrger es genauso gesehen: Angela Merkel ist die Politikerin in Deutschland, an Bord einer traditonellen der die Menschen von Grund auf vertrauen. Unsere er Halong-Bucht Gegner haben zwar im Wahlkampf versucht, dieses Vertrauen mit allen mÜglichen Behauptungen zu isreise im DZ p. P. ab erschßttern. Doch die Wähler haben sich davon nicht beirren lassen. Diese Wahleines ist aber auch ein nsfer ab/an Wernigerode und Begleitung Vertrauensbeweis fßr die Union. Wir haben in der Mitarbeiters aus Ihrem vergangenen Legislaturperiode auch in der Fraktion oft um den richtigen Kurs gerungen.

20/0,5

F

20/0,5 l

 'DQNHIÂżU,KUH6WLPPH XQG,KU9HUWUDXHQ

Letztlich haben wir aber bei unseren Entscheidungen MaĂ&#x; und Mitte eingehalten. 8, 38855 Wernigerode, 63 Land 06, Faxwichtig 90 63 07 ist. Wir Wir wissen, Tel. was0 39 fĂźr43/90 unser 1@tui-reisecenter.de • www.tui-reisecenter.de/wernigerode1 vertrauen dabei auch den BĂźrgerinnen und BĂźrgern. Deshalb wollen wir ihnen keine Lebensmodelle vorschreiben. Diesen Kurs haben die Wähler am 22. September eindeutig bejaht. Heute kĂśnnen wir sagen, dass die Union den vielbeschworenen Zeitgeist repräsentiert – und nicht die Parteien links der Mitte. In allen BevĂślkerungsgruppen lag die Union laut Statistik vorn. Unsere Fraktion ist gewachsen. 311 Abgeordnete – so viele hatte eine Unionsfraktion in der Geschichte der Bundesrepublik noch nie, sieht man vom ersten gesamtdeutschen Parlament nach 1990 einmal ab. Das macht uns stolz. Wir werden mit dem Votum der Wähler sorgfältig umgehen. Richtig ist auch, dass wir auf einen Koalitionspartner angewiesen sind. Nach den Sondierungsgesprächen werden wir in die nun anstehenden Koalitionsverhandlungen mit den Sozialdemokraten gewissenhaft eintreten. An dieser Stelle mĂśchte ich mich nochmals bei allen Helferinnen und Helfern und UnsterstĂźtzern des Wahlkampfes bedanken. Dieses Vertrauen ist fĂźr mich Ansporn und Verpflichtung zugleich, mich auch in den kommenden vier Jahren fĂźr meinen Wahlkreis im Deutschen Bundestag einzusetzen. www.heike-brehmer.de

Ges

K


5000 G채ste beim Wahlkampfauftakt der CDU Sachsen-Anhalt in Wernigerode

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland CDU-Landesgruppe Sachsen-Anhalt konstituiert sich

Zwei Tage nach dem Wahlsieg der CDU bei der Bundestagswahl trafen sich die gewählten Abgeordneten des 18. Deutschen Bundestages zu ihrer ersten konstituierenden Sitzung ihrer Fraktionen im Berliner Reichstag. Gleichzeitig formierten sich bereits viele Arbeitsgruppen und auch die jeweiligen Landesgruppen in den Parteien. Die CDU konnte bei der Bundestagswahl erstmalig alle Direktmandate in Sachsen-Anhalt gewinnen und damit ihre Kopfstärke auf neun Mandate fast verdoppeln. In der ersten konstituierenden Sitzung der Landesgruppe wurde die Harzer Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer einstimmig zur Vorsitzenden der Landesgruppe gewählt. Sie hatte bereits die Landesliste bei der Bundestagswahl angeführt und auch das beste Ergebnis bei den Erststimmen mit 46,0 % erzielt. Zu ihren Stellvertretern wurden Ulrich Petzold, der den Wahlkreis Wittenberg-Dessau mit 44,6 % und Dieter Stier, der den Wahlkreis Burgenland-Saalekreis mit 44,8 % direkt gewinnen konnte, gewählt. „Die Bürger haben in Sachsen-Anhalt ein klares Votum zur Fortführung der Politik von Angela Merkel gesetzt“, resümiert die neue Landesgruppenvorsitzende Heike Brehmer das hervorragende Abschneiden der CDU in SachsenAnhalt. „Unsere Landesgruppe wird die Interessen des Landes gut aufgestellt im neuen Bundestag vertreten.“

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Drei spannende Monate im Sommer 2013 Großes Interesse bei Rentendialog mit dem Präsidenten der Deutschen Rentenversicherung Bund Dr. Herbert Rische und Heike Brehmer, MdB Auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten für den Harz und das Salzland, Heike Brehmer, besuchte der Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund, Dr. Herbert Rische, für einen Rentendialog den Wahlkreis Harz. In seinem Vortrag über den aktuellen Stand und den Ausblick der gesetzlichen Rentenversicherung erläuterte Dr. Rische, dass sich die gesetzliche Rentenversicherung während der Finanz- und Wirtschaftskrise als sicher erwiesen hat. Besonders die politischen Maßnahmen, wie die Ausweitung des Kurzarbeitergeldes, haben dazu geführt, dass die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten heute größer und die Zahl der Arbeitslosen geringer ist als vor der Krise. „Dies zeigt, wie wichtig der gut ausgebaute Sozialstaat in Deutschland für die Menschen, aber auch für die Wirtschaft unseres Landes ist“, erklärte Rische. Die Einnahmen- und die Rücklagensituation ist zur Zeit sehr gut. Angesichts dieser Entwicklung wurde der Beitragssatz zu Beginn des vergangenen Jahres und dann noch einmal zu Beginn dieses Jahres gesenkt, aktuell auf nun 18,9 Prozent. In der Weiterentwicklung der Altersvorsorge hat sich die Grundphilosophie verändert: Neben der wichtigsten Säule der gesetzlichen Rentenversicherung müssen die Menschen auch private Vorsorge treffen, die durch eine betriebliche Altersvorsorge ergänzt werden sollte. Den anschließenden Dialog nutzten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger, um individuelle, aber auch allgemeine Probleme anzusprechen. Herr Reiner Schomburg fragte beispielsweise, wie es möglich ist, zu errechnen, dass der Rentenbeitragssatz bis 2017 stabil bleibt. Besonders viele Fragen gab es zu Rentenbescheiden und persönlichen Problemen, die Dr. Rische mit nach Berlin nahm, um sie dort zu prüfen und zu beantworten. Die Harzer CDU-Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer bedankte sich bei Dr. Rische und den anwesenden Bürgern für den interessanten Rentendialog und erklärte zur zukünftigen Rentenpolitik: „Wer sein Leben lang gearbeitet und vorgesorgt hat, soll im Alter von einer stabilen Rente oberhalb des Grundsicherungsniveaus leben können. Als CDU wollen wir uns auch weiterhin für eine zuverlässige Altersversorgung einsetzen und hierfür die entsprechenden Entscheidungen treffen.“

Spatenstich für Verbindungsstraße Endlich bekommt die Harzkaserne eine ordentliche Verbindungsstraße zur B6n. Somit kann auch das Sanitätsdepot der Bundeswehr bald ihren Aufträgen noch schneller nachkommen. Zum Spatenstich konnte ich zusammen mit Standortkommandant Hartmut Berge, dem Blankenburger Bürgermeister Hanns-Michael Noll und dem amt. Landrat Michael Skiebe auch den Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Thomas Kossendey, begrüßen. Ich freue mich nicht nur, dass an dem Bau dieser Straße heimische Baufirmen beteiligt sind, sondern dass auch die Bundeswehr ihr Bekenntnis zu diesem hervorragenden Standort deutlich unterstreicht. www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Bürgerfrühstück in Halberstadt

Bereits zum fünften Mal fand in Halberstadt auf dem Holzmarkt ein Bürgerfrühstück statt. Für den guten Zweck konnten dazu Tische gemietet werden. In diesem Jahr fanden sich so an 66 Tischen Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Betriebe und Firmen, Organisationen und auch die CDU zusammen, um gemeinsam zu frühstücken und dem tollen Programm beizuwohnen, welches u.a. von den „Spiegelsberger Musikanten“, den Red Scorpions Cheerleadern, der Zumba-Gruppe von „Damenwahl“ und dem Spielmannzug aus Harsleben dargeboten wurde.

Interessantes zur Regionalmarke „Typisch Harz“ erfuhr CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe bei seinem Besuch beim Brockenbauer Uwe Thieleke und seiner Familie in Tanne. Auf dem Hof wird das berühmte Harzer Rote Höhenvieh gezüchtet und vermarktet. Zusammen u.a. mit den Landtagsabgeordneten Bernhard Daldrup, Ulrich Thomas und Angela Gorr sowie dem amt. Landrat Martin Skiebe konnten wir uns von diesem vorbildlichen Familienbetrieb und den Plänen zum Ausbau der Harzkuhzucht und des Hofes überzeugen.

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland Generalsekretär Hermann Gröhe MdB:

Dialogtour des CDUGeneralsekretärs auch in Sachsen-Anhalt Die CDU in Sachsen-Anhalt konnte für den wichtigen Themenbereich „Wirtschaft und Tourismus“ den Generalsekretär der CDU Deutschlands, Hermann Gröhe MdB, für eine öffentliche Podiumsdiskussion im Rahmen seiner Dialogtour gewinnen. Als weitere interessante Gesprächspartner nahmen vor über 120 Gästen ebenfalls im Podium teil: Heike Brehmer MdB, stellv. Vorsitzende der CDU Sachsen-Anhalt, Angela Brümmer, Geschäftsführerin - Meine Burg UG, Sven Schäfer, Gebietsverkaufsleiter Harzer Mineralquelle, Martin Skiebe, amt. Landrat und Landratskandidat der CDU Harz und Daniel Szarata, CDU-Oberbürgermeisterkandidat für die Stadt Halberstadt. Für das Schlusswort stand Minister Thomas Webel, Vorsitzender der CDU Sachsen-Anhalt zur Verfügung, die Moderation übernahm Ulrich Thomas MdL, Kreisvorsitzender der CDU Harz.

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Arbeitsbesuch von Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Rainer Bomba

Zu einem Arbeitsbesuch konnte ich den Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Rainer Bomba begrüßen. Zusammen mit dem amt. Landrat Martin Skiebe, CDU-Landtagsabgeordnete Frauke Weiß und CDU-Oberbürgermeisterkandidat für Halberstadt Daniel Szarata konnten wir gute Gespräche in der Landesbaubehörde West sowie in Harsleben führen.

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Aus Anlass der geschlossenen Städtepartnerschaft zwischen der zentralvietnamesischen Hafenstadt Hoi An und der Stadt Wernigerode im Harz besuchten eine vietnamesische Delegation auf Einladung der Harzer CDU-Bundestagsabgeordneten Heike Brehmer und dem CDU-Landesgruppenvorsitzenden Ulrich Petzold den Deutschen Bundestag.

Im Rahmen ihrer gemeinsamen Sommertour 2013 besuchte ich mit dem Landtagsabgeordneten Bernhard Daldrup und mit dem Ilsenburger Bürgermeister Denis Loeffke das Ilsenburger Kloster. Rainer Schulze, ehrenamtlicher Geschäftsführer des Klosters, zeigte uns dabei das Gelände und informierte über die aktuellen Ausgrabungen sowie über den Fortgang der Sanierungsarbeiten. Durch zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen sowie Führungen erfreut sich das Kloster bei Touristen und Einheimischen zunehmender Beliebtheit, berichteten Schulze und Loeffke übereinstimmend. Besonders beeindruckt waren wir von der Ausstattung des Hochzeitszimmers im ehemaligen Kapitellsaal. www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Die Woche im Parlament

Vor den Kameras des RFH standen der amt. Landrat Martin Skiebe und ich als Gäste im beliebten Koch-Talk bei Möbel-Müller in Thale. Auf unserem Kochplan standen mit Hackus und Knieste, Salat und Waldbeergrütze bodenständiges aus der Harzer Region.

Gemeinsam mit dem CDA-Landesvorstand Sachsen-Anhalt konnte ich den Bundesvorsitzenden der CDA und Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann begrüßen. So besuchten wir auch die Werkstätten für behinderte Menschen der Lebenshilfe Harzvorland gGmbH in Hoym. www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Die Woche im Parlament

Großer Beliebheit erfreut sich das Parkfest in den Spiegelsbergen in Halberstadt, welches zum 6. Mal stattfand. Auch in diesem Jahr gab es ein buntes und niveauvolles Unterhaltungsprogramm, welches sich rund um Bischof Heinrich Julius drehte, dem Erbauer des berühmten Riesenweinfasses. Sein Publikum hatte natürlich auch die Theatervorstellung des Vereines Halberstädter Zeitenreise e.V., welche sich mit ihrem Stück ganz diesem Ereignis widmeten.

Zu einem beeindruckenden Dialog anlässlich des Mauerbaus am 13.08. in Sorge (Harz) konnte ich Arnold Vaatz, MdB, den Zeitzeugen Wolfgang Stiehl und den amt. Landrat Martin Skiebe begrüßen. Zur Einführung besuchten wir das Grenzmuseum Sorge, welches anschaulich die bedrückende Grenze zeigt und auf die Schicksale der Menschen in der Zeit der Teilung eingeht. www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Die Woche im Parlament

Zu einem Dialog über die Förderung des Nachwuchs- und Spitzensports in Deutschland konnte ich Herrn Eberhard Gienger, Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages und ehemaliger deutscher Kunstturner im Blankenburger E-Werk begrüßen. Daran nahmen weiterhin Herr Holger Stahlknecht, Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Herr Dr. Lutz Bengsch, Vorstandsvorsitzender des Landessportbundes, Herr Martin Skiebe, Amtierender Landrat des Landkreises Harz und Herr Hanns-Michael Noll, Bürgermeister der Stadt Blankenburg teil. Auch viele Vertreter der Sportvereine aus dem Harz folgten meiner Einladung, um über die Sportförderung zu sprechen.

Abschlussveranstaltung des Internationalen Kinder- und Jugendcamps in Günthersberge

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Die Woche im Parlament

Zu einem Dialog konnte ich den Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Peter Altmaier, MdB in der Villa Heine in Halberstadt begrüßen. Gemeinsam mit dem Amtierenden Landrat Martin Skiebe, Frauke Weiß MdL und dem CDU-Oberbürgermeisterkandidaten für Halberstadt, Daniel Szarata sprachen wir über die weitere Entwicklung der Umwelt- und Energiepolitik in Deutschland.

Am 25. August fand der Abschlussspaziergang von CDU-Landratskandidat Martin Skiebe und dem Halberstädter CDU-Oberbürgermeisterkandidaten Daniel Szarata in Halberstadt statt. Über 100 Bürgerinnen und Bürger konnten beide Kandidaten beim anschließenden Gespräch auf dem Domplatz begrüßen, zu dem auch die Landtagsabgeordneten Frauke Weiß, Angela Gorr und Ulrich Thomas sowie Dr. Horst Schnellhardt MdEP begrüßt werden konnten. Diese tolle Resonanz auf diese schöne Veranstaltung war auch für mich ein sehr schönes Erlebnis. www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

In Dedeleben wurde mit vielen Gästen die Wieder-Bekrönung der St- Marien Kirche feierlich begangen. Dazu wurde die vergoldete Kugel und die Wetterfahne mittels Flaschenzug in die Turmspitze verbracht. Dabei durfte ich ebenso wie der amt. Landrat Martin Skiebe und Frauke Weiß MdL mithelfen. Für dieses schöne Erlebnis möchten wir uns bei allen Helfern und Unterstützern, welche die Sanierung dieser schönen Kirche begleiten, recht herzlich bedanken.

Bei der Vorstellung der neuen Tourismusinformation und der neuen Räumlichkeiten im Kleinen Schloss Blankenburg mit der Harzer CDU-Bundestagsabgeordneten Heike Brehmer, Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr, Bernhard Daldrup, MdL und Bürgermeister Hanns-Michael Noll

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Brockenwanderung der Jungen Union

Ganz im Zeichen der anstehenden Wahlen stand die diesjährige Brockenwanderung der Jungen Union SachsenAnhalt und der JU-Kreisverbände Harz und Goslar. Die fast 25 Kilometer lange Wanderung zum Brocken und wieder bergab bot den etwa vierzig Teilnehmern der Jungen Union viel Raum für Gespräche und Diskussionen mit Heike Brehmer MdB, Spitzenkandidatin der CDU Sachsen-Anhalt zur Bundestagswahl, Martin Skiebe, CDU-Landratskandidat für den Harzkreis und Daniel Szarata, Oberbürgermeisterkandidat in Halberstadt. Ebenso konnten die JU-Kreisvorsitzenden von Harz und Goslar, André Weber und Christoph Ponto, mit Sven Schulze, Spitzenkandidat der CDU Sachsen-Anhalt für die Europawahl, und den Landtagsabgeordneten Angela Gorr MdL und Rudolf Götz MdL, weitere prominente Vertreter begrüßen. „Der Harz muss als Marke gemeinsam und über Ländergrenzen hinweg noch intensiver vermarktet werden“, betonte der amtierende Landrat Martin Skiebe und ergänzte: „Hierzu müssen die Verantwortungsträger in den Kommunen, im Landkreis, aber auch im Land und Bund eng zusammenarbeiten.“ Die JU-Kreisvorsitzenden André Weber und Christoph Ponto machten deutlich: „Mit der Neuwahl des Landrates im Harzkreis und des Oberbürgermeisters in Halberstadt, am 01. September, sowie der Bundestagswahl und der Oberbürgermeisterwahl in Goslar, am 22. September, stehen wichtige Richtungsentscheidungen für unsere Region an. Weniger politisch, aber dafür zünftig, ließen die jungen Christdemokraten den Wahlkampfauftakt mit einem Grillfest am „Molkenhaus“ in Bad Harzburg enden.

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Ich freue mich über den Besuch unseres Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Dr. Peter Ramsauer MdB zum 21. Kongress Städtebaulicher Denkmalschutz in Quedlinburg.

Ein sehr herzlicher Empfang im Mehrgenerationenhaus der GVS Blankenburg für den Besuch mit meinem Kollegen Willi Zylajew und dem amt. Landrat Martin Skiebe, Bürgermeister Hans Michael Noll, Klaus Dumeier GF Gesundheitszentrum, Carsten Jacknau GF GVS und weiteren Teilnehmern durch die Leiterinnen des Hauses mit selbstgebackenem Kuchen mit CDU Logo. www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Im Rahmen ihres Praxistages informierte sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer über die Arbeitswelt des AMEOS Klinikum Halberstadt. Die Politikerin durchlief verschiedene Bereiche und verschaffte sich einen Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten. Heike Brehmer wurde von Mitgliedern der Krankenhausleitung begrüßt und führte mit ihnen gemeinsam ein erstes Informationsgespräch, in dem es unter anderem um die Akquirierung ärztlichen Personals ging. Neben den Besuch der radiologischen Abteilung, des Herzkatherlabors, besuchte Heike Brehmer die Kinder- und Jugendklinik. Besonders das Engagement von Chefarzt Dr. Cornelius Presch beeindruckte Brehmer. Dies vor allem vor dem Hintergrund, dass das AMEOS Klinikum Halberstadt den Aufbau eines Sozialpädiatrischen Zentrums plant. In einem Sozialpädiatrischem Zentrum (SPZ) können junge Patienten ambulant versorgt werden. Zielgruppe sind Kinder jeden Alters mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsstörungen und Behinderungen. Ein SPZ vereint unterschiedliche Disziplinen miteinander. So sind Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Heilpädagogen an einem Ort erreichbar. Diese zentrale Anlaufstelle wäre für Betroffene in der Region Harz eine enorme Erleichterung und Zeitersparnis, da bei den einzigen bestehenden sachsen-anhaltinischen SPZ in Magdeburg bzw. Halle Wartezeiten von mehreren Monaten bestehen.

Tagung des Landesvorstandes der KPV Sachsen-Anhalt und einem anschließenden interessanten und gut besuchten Seminar zum Thema Vereinsrecht am Fuße der Burg Falkenstein

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten für den Harz und das Salzland Heike Brehmer besuchte der Patientenbeauftragte der Bundesregierung Wolfgang Zöller, MdB die Landeshauptstadt Magdeburg. Gemeinsam mit dem Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Magdeburg, Tino Sorge haben Heike Brehmer, MdB und Wolfgang Zöller, MdB die Patientenberatungsstelle in Magdeburg besucht, um sich über aktuelle Probleme zu informieren.

Karl-Josef Laumann, Bundesvorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft der CDU (CDA) und ehemaliger Arbeits-und Sozialminister in Nordrhein-Westfalen war auf Einladung der Harzer CDU-Bundestagsabgeordneten Heike Brehmer zu Gast im Harzklinikum Dorothea Christiane Erxleben GmbH in Wernigerode. Gemeinsam mit dem amt. Landrat Martin Skiebe und der Landtagsabgeordneten Angela Gorr sowie Kommunalpolitikern tauschte er sich dabei mit dem Geschäftsführer des Harzklinikums Dr. Peter Redemann, dem Gesamtbetriebsratsvorsitzenden Dirk Strobl sowie weiteren Vertretern von Betriebsrat und Klinikleitung über aktuelle Fragen aus. „Wir freuen uns sehr, dass mit Karl-Josef Laumann ein exzellenter Kenner der Gesundheits-und Sozialpolitik uns vor Ort an seinen Erfahrungen teilhaben ließ,“ betonten Heike Brehmer und Martin Skiebe abschließend. „Sein Besuch ist auch eine Wertschätzung der Arbeit von Betriebsräten und sein praxisorientierter Klartext hat uns gefreut,“ bedankte sich Dirk Strobl am Ende der Diskussionsrunde.

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland „Jedem Kind sein´ Verein“ e.V. übergibt Förderscheck Der Vorstand des Fördervereins „Jedem Kind sein´ Verein“ e.V. überraschte eine Woche vor Schuljahresbeginn Mateja Vasic in der Wernigeröder Schwimmhalle mit einem Förderscheck in Höhe von 500 Euro. „Das Geld wird Mateja auf seinem neuen Lebensweg an der Sportschule in Halle unterstützen“ sind sich die Vorsitzenden Heike Brehmer und Dirk Michelmann einig. Gerade feierte Mateja seinen 10. Geburtstag. Der Wechsel zur Sportschule wird Mateja wesentlich fördern und bildet eine wichtige Grundlage für seine weitere erfolgreiche sportliche Entwicklung. Das bedeutet aber auch einen Anstieg der finanziellen Belastung der 5-köpfigen Familie mit Migrationshintergrund, die sie nicht allein bewältigen können. Bescheiden versuchen sie alles allein zu regeln. Doch Matejas Trainerin bat den Förderverein „Jedem Kind sein´ Verein“ um Hilfe. Wie gut diese Förderung investiert ist wurde nicht zuletzt klar, als Mateja vom Startblock sprang, um rasant ein paar Bahnen im Schmetterlingsstil durch das Wasser zu gleiten. Bereits seit 2010 vergibt der Förderverein Startgutscheine im Wert von 20,- EURO an Kinder im Landkreis Harz, um ihnen den Zugang zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung in der Gemeinschaft zu erschließen. Auch fördern die Initiatoren in besonderen Fällen einzelne Projekte oder Kinder, so wie beispielsweise Mateja. Die Startgutscheine werden in den Servicebüros des gleichnamigen Projekts in Halberstadt, Quedlinburg und Wernigerode an die Interessenten ausgegeben. Zahlreiche Vereine und Institutionen des gesamten Landkreises sind mit ihren Angeboten aus Sport, Musik und Natur dabei.

Ein guter und informativer Rundgang fand am 28.08. mit der Harzer CDU-Bundestagsabgeordneten Heike Brehmer, Wirtschaftsförderer Peter Eisemann, Ortsbürgermeister Wolfgang Göschl, Innenminister Holger Stahlknecht MdL, Vereinsseniorchef Dieter Kiene, Bürgermeisterin Ingeborg Wagenführ, Bernhard Daldrup MdL auf dem Sportplatz in Lüttgenrode statt.

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Beim ersten Spatenstich für eine neue Produktionsstätte der auf die hochwertige Veredlung von Oberflächen spezialisierte MWG-Gruppe. in Wernigerode. Die Gruppe investiert in den Bau eines neuen, hochmodernen Eloxal-Werkes (eloxieren - Oberflächenveredelung von Aluminium) und schafft damit 20 neue Arbeitsplätze.

Besuch des Ministers für Landesentwicklung und Verkehr Thomas Webel in der Reichel GmbH in Abbenrode

Zu einem guten Gespräch mit Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff MdL, Mitglied im CDU-Bundesvorstand, konnte ich zusammen mit dem amt. Landrat des Landkreises Harz, Martin Skiebe, viele interessierte Gäste im Kloster Drübeck begrüßen.

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Im Rahmen von 800 Jahre Benzingerode und der Eingemeindung nach Wernigerode vor 20 Jahren fand eine Baumpflanzung in der Friedenstrasse statt. An dieser schönen und wichtigen Aktion nahmen u.a. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff MdL, die Harzer CDU-Bundestagsabeordnete Heike Brehmer, Stadtratspräsident Uwe-Friedrich Albrecht und Angela Gorr MdL teil.

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Beim Vortag des Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff MdL in der Sparkasse Quedlinburg

Einen interessanten Einblick in die Primed Halberstadt Medizintechnik GmbH erhielt ich gemeinsam mit dem Minister für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt Hartmut Möllring, der CDULandtagsabgeordnete Frauke Weiß und dem amt. Landrat Martin Skiebe durch den Geschäftsführer Harry Leibitzki. Die Politiker erfuhren dabei, dass die Firma eine große Fertigungstiefe von der eigenen Forschungsabteilung mit CAD – Arbeitsplätzen über einen modern ausgerüsteten Werkzeugbau besitzt. Diese ermöglicht die Verarbeitung von Kunststoffen in drei Technologien, dem Spritzguß, dem Hohlkörperblasen und dem Extrudieren. Sie hat über 5000 Produkte im Angebot und hat sogar die Zertifizierung für den Export ihrer Produkte in die USA erhalten. Grundstein für den Erfolg dieses traditionellen Familienunternehmens und eines der größten Arbeitgeber in Halberstadt ist das große Zusammengehörigkeitsgefühl, für dass auch einiges getan wird. So stand auch just bei unserem Besuch das Firmenfest auf dem Terminplan, für dass wir natürlich den Angestellten viel Freude wünschten.

Zu einem „Brückentag“ an der Friedensbrücke luden die „Interessengruppe Erhalt Friedensbrücke“ gemeinsam mit den Vereinen und Freiwilligen Feuerwehren der Ortsteile Weddersleben und Neinstedt sowie die Lebenshilfe und die Neinstedter Anstalten ein. Mit dabei waren auch Thales Bürgermeister Thomas Balcerowski, CDU-Landtagsabgeordneter Ulrich Thomas und der amtierende Landrat Martin Skiebe. Die große Beteiligung machte deutlich, dass der Erhalt und die Instandsetzung allen sehr am Herzen liegt und unterstützenswert ist . www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Gemeinsam mit dem amt. Landrat Martin Skiebe und Ulrich Thomas MdL besuchte ich den 1. Mitmachabend des THW OV Quedlinburg. Das THW leistet einen unverzichtbaren Beitrag für unsere Sicherheit und dies ehrenamtlich. Es stimmt, wenn der Bundespräsident sagt, dass die hohe Werschätzung, wenn ein Freiwilliger sein Leben riskiert, um andere Menschen zu retten, nicht nur für einen kurzen Augenblick gilt, sondern Tiefe und Dauer hat.“

Mit Bernhard Daldrup MdL in der Firma Elektro Schröder in Osterwieck

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Bei einer fachkundigen Führung durch die Rotmilan-Exposition des Vogelkundemuseums Heineanum konnte heute Museumsleiter Dr. Bernd Nicolai den Minister für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Hermann Onko Aeikens, begrüßen. Zusammen mit Dr. Michael Haase, Frauke Weiß MdL und dem amt. Landrat Michael Skiebe erfuhren wir viel Wissenswertes über diese gefährdete Vogelart, die gerade auch im Harzvorland, so im Hakel, dicht siedeln konnten. Allerdings ist auch dort der Bestand von 136 Brutpaaren (im Jahr 1979) kontinuierlich zurückgegangen. Dennoch siedelt die Hälfte der Weltpopulation noch in Deutschland. Somit hat die Bundesrepublik auch eine besondere Verantwortung für diesen stolzen Steppenvogel. Um dem gerecht zu werden, ist auch das Landeswirtschaftsministerium tätig. Die Sonderausstellung und der Förderverein leisten auf jeden Fall eine hervorragende Lobbyarbeit für den Vogel des Jahres 2000 und ist nicht nur dem interessierten Vogelfreund zum Besuch zu empfehlen.

Als kleines Dankeschön für seine unermüdliche Arbeit überreiche ich hier ein Buch über unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel an Osterwiecks Ortsbürgermeister Ulrich Simons.

Innenminister Holger Stahlknecht und Angela Gorr MdL bei einer Podiumsdiskussion in der Tenne in Wernigerode

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland Viertes Pflaumenfest der CDU Harz

Zum vierten Pflaumenfest der CDU Harz konnten auf der Huysburg bei Halberstadt mehr als 400 Besucher begrüßt werden. Die Harzer CDU-Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer, die CDU-Landtagsabgeordneten Frauke Weiß und Bernhard Daldrup, der CDU Kreisverband Harz, vertreten durch den Kreisvorsitzenden Ulrich Thomas MdL und dem stellv. Kreisvorsitzenden Andreas Karger sowie der Europaabgeordnete Dr. Horst Schnellhardt und der CDU-Landratskandidat für den Harz begrüßten die Gäste mit Kaffee, Pflaumenkuchen und Bowle und anderen Leckereien. Viele Gäste ließen es sich nicht nehmen, mit selbst gebackenen Kuchen zum Gelingen des Festes beizutragen. Als Ehrengast konnte Ministerpräsident und Mitglied im CDU-Bundesvorstand, Dr. Reiner Haseloff begrüßt werden. In seiner Ansprache betonte er, dass er bereits viel von dieser traditinellen Veranstaltung gehört habe, den Sommer an diesem bedeutenden Ort ausklingen zu lassen. Die herzliche Begrüßung und gute Stimmung zeige, dass die CDU Harz und ihre Abgeordneten eine sehr gute Arbeit leisten, welche durch die vielen Besucher gewürdigt wird. Diese Stimmung müsse auch am kommenden Wahltag mitgenommen werden. In ihren kurzen Begrüßungsreden verwiesen Heike Brehmer MdB, Ulrich Thomas MdL und der amt. Landrat Martin Skiebe auf die zahlreichen Aktivitäten während des Sommers.

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Eine große und starke Gemeinschaft, das ist der Gehörlosenverein „Harzgruß“ e. V. Halberstadt/Wernigerode. Bereits seit 1918 vertritt er die Anliegen der Gehörlosen in der Region. Jetzt hatte ich mit dem CDU-Landratskandidaten Martin Skiebe die besondere Freude, einer Einladung des Vereines in den Lindenhof in Halberstadt folgen zu können. Zusammen mit dem Vorsitzenden Jens Kulex und Gebärdendolmetscher Uwe-Friedrich Albrecht stellten wir uns den vielen Anliegen und Fragen. Dabei wurde deutlich, dass wir gemeinsam noch einiges tun können, um den Alltag der Gehörlosen zu verbessern. Ein Bespiel ist die bessere Ausstattung von Krankenzimmern mit geeigneten Fernsehern. Dieses und andere Anliegen haben wir aufgenommen und werden diese nun entsprechend prüfen. Ich würde mich zudem sehr freuen, auch bald eine Besuchergruppe in Berlin begrüßen zu dürfen.

Dr. Angela Merkel in Magdeburg

www.heike-brehmer.de


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG f端r Harz und Salzland


BRIEF AUS DEM BUNDESTAG für Harz und Salzland

Zu einem Kamingespräch konnte die Harzer CDU-Bundestagsabgeordnete Heike Brehmer gemeinsam mit dem Harzer CDU-Landratskandidaten Martin Skiebe den Ministerpräsidenten a.D., Herrn Prof. Dr. Wolfgang Böhmer begrüßen. Im voll besetzten großen Saal des Hotels Blocksberg in Silstedt konnte mit Prof. Dr. Böhmer bei einem deftigen Mahl über interessante Ein- und Ausblicke auch über das politische Tagesgeschehen hinaus gesprochen werden. Auch die Fragen aus dem Publikum, welche die ganze Spannbreite des gesellschaftlichen Lebens umfassten, beantworte Prof. Böhmer gewohnt souverän und inhaltsreich. Dabei machte er deutlich, dass Deutschland insgesamt gut durch die Wirtschafts- und Finanzkrise gekommen ist. Dies ist ein Verdienst der CDU-geführten Bundesregierungen unter Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel.

www.heike-brehmer.de


CDU Bundesgeschäftsstelle / Pressestelle Berlin, 23.09.2013

Die Bundestagswahl 2013 am 22.09.2013 - Vorläufiges amtliches Ergebnis -

Bundestagswahl 2013 Bundestagswahl 2009 (Zweitstimmen) (Zweitstimmen) Wahlberechtigte Wahlbeteiligung gültige Stimmen CDU/CSU - CDU - CSU SPD Die Linke Bündnis 90/Die Grünen FDP Alternative für Deutschland Piratenpartei Deutschland NPD Freie Wähler Die Tierschutzpartei Ökologisch-Demokra. Partei Republikaner Die Partei Bürgerbewegung pro Deutschland Bayernpartei ab jetzt ... Bündnis für Deutschland MLPD Rentner Partei Deutschland Partei der Vernunft Partei Bibeltreuer Christen Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit

Bürgerrechtsbew. Solidarität Frauenliste Bayern Die Partei der Nichtwähler Bündnis 21 / RRP Die Violetten Familien-Partei Deutschlands Partei für Soziale Gleichheit Die Rechte Sonstige

Differenz

Anzahl

%

Anzahl

%

61.903.903 44.289.652 43.702.474

71,5

62.168.489 44.005.575 43.371.190

70,8

+0,7

18.157.256 14.913.921 3.243.335 11.247.283 3.752.577 3.690.314 2.082.305

41,5 34,1 7,4 25,7 8,6 8,4 4,8

14.658.515 11.828.277 2.830.238 9.990.488 5.155.933 4.643.272 6.316.080

33,8 27,3 6,5 23,0 11,9 10,7 14,6

+7,7 +6,8 +0,9 +2,7 -3,3 -2,3 -9,8

2.052.372 958.507 560.660 422.857 140.251 127.085 91.660 78.357 74.311 57.285 28.667 25.336 25.190 25.027 18.529 17.965 13.131 12.522 11.349 8.851 8.248 7.451 4.840 2.288

4,7 2,2 1,3 1,0 0,3 0,3 0,2 0,2 0,2 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0

847.870 635.525 11.243 230.872 132.249 193.396

2,0 1,5 0,0 0,5 0,3 0,4

48.311 23.015 29.261 56.399

0,1 0,1 0,1 0,1

40.370

0,1

38.706

0,1

100.605 31.957 120.718 2.957

0,2 0,1 0,3 0,0

63.448

0,1

+4,7 +0,2 -0,2 +1,0 -0,2 0,0 -0,2 +0,2 +0,2 0,0 0,0 0,0 0,0 +0,1 -0,1 0,0 -0,1 0,0 0,0 -0,2 -0,1 -0,3 0,0 0,0 -0,1


Gemeinsame Wahlkampfparty mit Landrat Martin Skiebe im E-Werk Blankenburg

www.heike-brehmer.de

060  

Brief aus dem Deutschen Bundestag und dem Wahlkreis Harz-Salzland.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you