Page 1

Ausgabe M채rz bis Mai 2014


Inhalt

GEISTLICHES WORT................. 3 Ein jegliches hat seine Zeit … SAGEN SIE MAL….........................4 Familie Johanssen AKTUELLES.................................... 6 GOTTESDIENSTE UND ANDACHTEN...................... 8 KINDER UND JUGEND............ 10 Kindergarten St. Petri Ferienprogramm Konfirmanden REGELMÄSSIGE VERANSTALTUNGEN................12 BESONDERE VERANSTALTUNGEN................ 13 BUNTE SEITE...............................14 KONTAKT, IMPRESSUM.......... 15

Liebe Leserinnen und liebe Leser, das Gerüst ist verschwunden und die Türme stehen wieder frei – mindestens für die nächsten fünfzig Jahre! Wenn der Schein der Nachmittagssonne auf die Turmspitzen fällt, strahlen sie jetzt, als wären sie mit Gold und nicht mit Kupfer gedeckt. Bernd Rickert blickt in seinem Artikel noch einmal mit Dankbarkeit und Freude auf die mit der Sanierung verbundenen Anstrengungen der letzten Jahre zurück. Die Karwoche und das Osterfest erhalten wieder besondere musikalische Akzente durch Chorgesang, das Orgelspiel von Frau Schütz und unseren Posaunenchor unter der Leitung von Andreas Harder. Dieses Jahr ist auch ein Frühgottesdienst am Ostersonntag mit anschließendem Osterfrühstück geplant. Dieser Gemeindebrief und die nächsten beiden Ausgaben liegen an den bekannten Stellen aus. Und natürlich finden Sie die aktuelle Gemeindebriefausgabe auf unserer Homepage www.stpetri-altona.de. Die Weihnachtsausgabe wird dann wieder mit der Post zu Ihnen ins Haus kommen. Herzliche Grüße Ihr Redaktionsteam


G E I ST LI C HE S WORT

„Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde“ (Buch des Predigers 3, 1) Liebe Gemeinde St. Petri Altona, „ach du liebe Zeit“ denke ich in dem Moment, wo ich mich an meinen Schreibtisch setze, um das Geistliche Wort für die Frühjahrsausgabe unseres Gemeindebriefes Petri aktuell zu verfassen. Zunächst grüße ich Sie und Euch, liebe LeserInnen, im inzwischen nicht mehr ganz neuen Jahr 2014 sehr herzlich und wünsche Ihnen und Euch einen gesunden und glücklichen Jahresverlauf ! In drei Wochen ist Frühlingsbeginn. Das Tageslicht steht uns schon wieder länger zur Verfügung. Die Zeit ist unsere ständige Begleiterin. Sie bestimmt und begrenzt unser Leben, wir nutzen oder verschwenden sie. Gott möchte, dass unser Leben erfüllte Zeit, gefundene Zeit, sinnvolle Zeit ist. Jeden Tag in Gottes Schöpferhand zurücklegen – das ist erfüllte Zeit. „Ein jegliches hat seine Zeit“, sagt ein weisheitliches Bibelwort des Predigers im Alten Testament. Zeit ist eine Kategorie unseres Denkens, eine Maßeinheit unse-

res Lebens. Momente tiefen Glücks erfahren wir als Berührung mit der Ewigkeit, und doch sind sie zeitlich begrenzt. Wer sie festhalten will, umklammert sein eigenes Unglück. Wenn ich die geschenkte Zeit nicht loslasse, um die nächste zu empfangen, stirbt das Leben. Denn Leben geschieht in der Gegenwart. Die Frühlingsluft ermuntert mich aus der lebendigen Frische des gegenwärtigen Augenblicks zu leben. Der lebendige, in Jesus menschlich nahe Gott ist ein Gott der Gegenwart. Unsere Gottesdienste, Gruppenaktivitäten, Veranstaltungen, Ereignisse und unsere Musik wollen mit diesem Gott leben. Mit diesem Gott, von dem die Bibel erzählt, kann man leben. Auf ihn hin kann man auch sterben. Dieses Buch leiht den Menschen seine Sprache für Trauer und Freude, Sehnsucht und Enttäuschung, Liebe und Zorn, für alles, was das Herz des Menschen erfüllt. Die Leser der Bibel lernen, mit Hiob zu klagen und mit den Engeln zu loben, mit Maria zu staunen und mit den Psalmen zu beten und zu singen, mit dem Volk Israel zu hoffen und

PETRI aktuell 3


G E I S TL ICH ES WORT · SAGEN SIE M AL …

mit den Aposteln zu glauben. Sie finden in der Bibel Geschichten gegen die Angst, gegen Resignation und Selbstmitleid, sie finden starke Bilder der Hoffnung und kräftige Orientierung zum Guten. Die Bibel ist eine Begleiterin durch die Zeit und durch das Leben, heilsam nahe. Sie gibt Halt und Weisung. Ich kenne niemanden, der die Bibel je ganz gelesen hat. Mir geht es so, wie es heute (beim Verfassen) die Losung sagt: „Mein Herz ist fröhlich in dem Herrn“ (1. Samuelbuch 2, 1) und „Bleibt in meiner Liebe“ (Johannesevangelium 15, 9). Ich freue mich auf Begegnung mit Ihnen und bleibe mit freundlichen Grüßen Ihr

Pastor Jan Steffens

Sagen Sie mal … Familie Johanssen Als Kinder haben wir geträumt, ... später einmal Förster zu werden beziehungsweise auf einem Bauernhof zu leben. Unser Sohn Adrian träumt ganz offenkundig von einem Leben als Baggerfahrer oder Lokomotivführer, bei unserer Tochter Rebecca lässt sich das noch nicht sagen. In unserem Leben haben uns ganz besonders folgende Personen beeindruckt …

4

PETRI aktuell

Die vielen Menschen, die auch in widrigen Umständen großherzig und anständig bleiben. Die Eltern und Freunde, die bedingungslos zur Stelle sind, wenn es nötig ist. Unsere Lieblingsgeschichte/unser Lieblingsvers aus der Bibel … „Du solltest aber fröhlich und guten Mutes sein; denn dieser dein Bruder war tot und ist wieder lebendig geworden, er war verloren und ist wiedergefunden.“ (Lk 15, 32) Das Gleichnis vom verlorenen Sohn hat etwas Tröstliches: Man kann vom Weg abkommen und in den Augen der anderen Fehler machen, ohne die Liebe seiner Nächsten zu verlieren. Aber es ist jemand da, der einen mit offenen Armen empfängt, egal, was geschehen ist. Kraft für unser Leben geben uns ... unsere Berufe, handwerkliche Hobbys wie das Nähen von Kleidung und das Binden von Büchern, ein Tag am Meer in Büsum oder auf Langeoog – vor allem aber die Stunden und Tage, die wir als Familie ohne konkrete Pläne und ohne Verpflichtungen zusammen verbringen. Dann aber auch das stumme Zwiegespräch in einer leeren Kirche. Wie hat die Dichterin Hilde Domin geschrieben: „Die Kerze die du entzündest / ohne das Bild der Maria / um etwas zu bitten / – nichts geschieht – / hilft dir zu leben.“ An unserer Kirche St. Petri mögen wir ... die vielen verborgenen Ecken und Gänge. Wenn unser Sohn während des Gottesdienstes unruhig wird und einer von uns


SA G E N SI E MA L …

mit ihm nach hinten geht, er dann die Treppe hinaufläuft und an der Orgel vorbei, dann ist dort oben eine ganz eigene Atmosphäre.

tive Sicherheiten verloren gegangen zu sein, und das macht anfällig für eine neue Form der Fremdbestimmtheit und Uneigentlichkeit.

In den letzten Tagen haben wir uns so richtig gefreut über ...

Zu uns:

die länger werdenden Tage. Es ist schön, wenn es nicht um vier Uhr nachmittags schon dunkel ist. Die größte Herausforderung für uns Menschen heute ist, ... sich frei zu machen von den vielen anonymen Erziehern, von der gesellschaftlichen Mehrheitsmeinung mit ihrem mitunter doch recht einseitigen Familien- und Menschenbild, von der Werbung, der Ratgeberliteratur. Es scheinen in den vergangenen Generationen viele intui-

Wir – ein Rheinländer und eine Hamburgerin – haben uns 2009 in Hamburg kennen gelernt, und dann ging es relativ schnell. 2010 Hochzeit, 2011 erstes Kind, 2013 zweites Kind. Unsere Arbeit als Nachrichtenredakteur im Hörfunk und als Sonderpädagogin macht uns viel Spaß. Unser Sohn entwickelt mit zweieinhalb Jahren bereits fußballerische Fähigkeiten, die das Trauma seines Vaters, immer als Letzter in Mannschaften gewählt worden zu sein, mehr als ausgleichen. Unsere Tochter hat eindeutig die Willensstärke ihrer Mutter geerbt.

PETRI aktuell 5


A K T U EL L ES

Ein Schiff, das sich Gemeinde nennt ...

An fünf Abenden wollen wir gemeinsam auf Kurs gehen – und miteinander fragen, wie wir mit dem Glauben Kurs halten können in unseren Leben: Bei dieser Reise können wir nach ganz Neuem Ausschau halten und (fast) Vergessenes wiederfinden. Vielleicht entdecken wir Neuland oder finden festen Boden, auf dem wir stehen und leben können. Dieser Kurs möchte den christlichen Glauben und das Leben verbinden, aber auch Gelegenheit bieten, Fragen zu stellen und eigene Antworten zu wagen. Jede/r kann mitmachen! Themen: Theologie und Biographie – Gott – Jesus Christus Taufe und Heiliger Geist – Gottesdienst als Feier des Lebens Kurs-Zeit ist von Montag, 7. April, bis Mittwoch, 9. April, jeweils 19.00-20.30 Uhr. Treffpunkt: Konferenzzimmer im Pastorat, Schillerstraße 22 Abschließen wird der Kurs mit einem Gottesdienst am Sonntag. Wenn Sie „einsteigen“ möchten, schnacken Sie mit Pastor Steffens.

6 PETRI aktuell

Lebendige Ökumene Anlässlich des Evangelischen Kirchentages schrieb ein Besucher ins Gästebuch unserer Kirche: „Hier ist ein guter Ort für uns alle, weil mitten im vielfältigen Leben alle willkommen sind.“ Am Pfingstmontag 2013 feierten wir einen Gottesdienst mit unseren katholischen NachbarInnen von St. Joseph und St. Theresien. Anschließend trafen wir uns im Pfarrgarten am Grill. Pfarrer Karl Schulz hatte alles bestens arrangiert. Im Frühjahr hatten wir bereits in ökumenischer Verbundenheit mit seiner Gemeinde und der Evangelisch-reformierten Gemeinde aus der Palmaille auf Initiative beider die Weltgebetstagsarbeit wiederbelebt und in St. Petri den Weltgebetstag gefeiert. Momentan planen wir gemeinsam, den Weltgebetstag 2014 am Freitag, 7. März, 17.00 Uhr, in der Reformierten Kirche (Palmaille 2-6) unter dem Thema „Wasserströme der Wüste – Ägypten“ zu feiern. Frauen, Männer, Jugendliche, die diesen Tag mit vorbereiten möchten, erhalten Infos bei Pastor Steffens.


A K T U E LLE S

Neuer Glanz für die Türme von St. Petri!! Seit Ende November strahlen sie wieder, Hahn und Kreuz auf den Turmspitzen! Wenn Sie diesen Artikel lesen, werden alle Gerüste an den Türmen von St. Petri abgebaut sein. Die Sanierungsarbeiten, die elf Monate gedauert haben, sind zu einem guten Ende gekommen. 1962 sind die Türme zum ersten Mal mit Kupfer gedeckt worden. 1985 wurde die Nordspitze nach einem Feuerschaden erneuert. Seit Ende des letzten Jahres leuchtet das neue Kupfer in den Altonaer Himmel. Manche Befestigungen der Kupferplatten hatten sich gelöst, und an einigen Stellen drang Regenwasser in die Unterkonstruktion. Bei Sturm bewegten sich einige Platten bedenklich. So überlegte der Kirchengemeinderat seit 2009 mit Fachleuten, wie die denkmalgeschützten Türme gerettet werden könnten und wie eine solche Maßnahme zu finanzieren wäre. Jetzt haben wir es mit Hilfe von vielen Seiten geschafft, die Summe von einer Million Euro zusammenzubringen und außer der Turmdeckung das Mauerwerk und die Uhr in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutzamt sanieren zu lassen. So werden wir den nächsten Generationen von Altonaern ein Wahrzeichen hinterlassen, das seit 130 Jahren zum Lobe Gottes mit zwei Fingern in den Himmel ragt. Dies war nur mit der tatkräftigen Unterstützung und der finanziellen Mithilfe von vielen Seiten (Kirchenkreis, Stiftungen, Banken, einer Erbschaft und vielen, vielen Einzelspenden) möglich – dafür be-

danken wir uns nochmals sehr herzlich! Es gab Benefizkonzerte, Flohmärkte und Basare. Goldstücke wurden vermehrt, und Tannenbäume aus Petri-Kupfer verkauft. Die Firma Aurubis stiftete das neue Kupfer, und den Planern und Handwerkern vor Ort gebührt Dank für ihr Engagement. So lasst uns Gott loben und preisen, dass wir alle gemeinsam dieses Vorhaben zu einem guten Abschluss gebracht haben! Bernd Rickert

PETRI aktuell 7


G OT T ES DIENS TE UN D AN DACHTEN

Gottesdienste von März bis Mai in St. Petri Der Sonntag ist eine Zeit für Gott. Ein Tag, um sich auf sich selbst und den Glauben zu besinnen. Für ChristInnen ist der Gottesdienst die Eröffnung und der Mittelpunkt des Sonntags. Die Kirchentüren stehen allen Menschen offen.

2.3., Estomihi, 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Pastor Steffens

9.3., Invokavit, 10.00 Uhr Gottesdienst Pastor i. R. Zühlke

16.3., Reminiszere, 10.00 Uhr Gottesdienst

Pastor Steffens mit TeilnehmerInnen des Bezirksposaunentages

23.3., Okuli, 10.00 Uhr Gottesdienst

Pastor Steffens und Chor St. Petri

30.3., Laetare, 18.00 Uhr Abendgottesdienst

Pastorin Mahn und Hanna Hilger (Klarinette)

6.4., Judika, 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Pastor Steffens

8 PETRI aktuell

13.4., Palmsonntag, 10.00 Uhr Gottesdienst Pastor Steffens

17.4., Gründonnerstag, 19.00 Uhr Gottesdienst mit Feierabendmahl Pastor Steffens und Chor St. Petri

18.4., Karfreitag, 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl Pastor Steffens

15.00 Uhr Musikalische Andacht mit Orgelmusik

Pastor Steffens und Frau Schütz

20.4., Ostersonntag, 6.00 Uhr Frühgottesdienst, anschl. Osterfrühstück Pastor Steffens

9.00-9.30 Uhr Turmblasen des Posaunenchores 10.00 Uhr Festgottesdienst

Pastor Steffens und Posaunenchor

21.4., Ostermontag, 10.00 Uhr Musikalischer Ostergottesdienst Pastor Steffens und Frau Schütz


GOT TESD I E NST E U ND A NDA C HT E N

27.4., Quasimodogeniti, 18.00 Uhr Abendgottesdienst

Pastor Dr. Braune und Anja Puppel (Traversflöte)

4.5., Misericordias Domini, 10.00 Uhr Konfirmation mit Abendmahl Pastor Steffens

Im Anschluss an die 10.00-Uhr-Gottesdienste laden wir Sie zum Kirchenkaffee im Gemeindehaus herzlich ein. Am zweiten Sonntag im Monat begrüßen wir dort gern die neu zugezogenen Gemeindeglieder. Die Gottesdienste am letzten Sonntag im Monat finden immer um 18.00 Uhr und in anderer Form statt.

11.5., Jubilate, 10.00 Uhr Gottesdienst Pastor Steffens

Jahreslosung 2014

18.5, Cantate, 10.00 Uhr Goldene Konfirmation mit Abendmahl

Gott nahe sein ist mein Glück.

Pastor Steffens und Projektchor

25.5., Rogate, 18.00 Uhr Abendgottesdienst

Psalm 73, 28

Pastor Steffens und Mareike Schünemann (Cello)

29.5., Christi Himmelfahrt, 10.00 Uhr Open-Air-Gottesdienst im Park Behnstraße Pastor Steffens

1.6., Exaudi, 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Taufen Getauft wurde Clara Mahlstedt

Pastor Dr. Braune

Andachten im Adolph-Woermann-Haus (Stiftung Seefahrtsdank) an jedem ersten Donnerstag im Monat um 15.00 Uhr in der Palmaille 29a (Eingang hinten rechts)

6. März (Pastor Ristau) 3. April (Pastor Steffens) 8. Mai (Pastor Steffens) 5. Juni (Pastor Steffens)

PETRI aktuell 9


K I ND ER UND J UGEN D

Wir sind dabei !!!

Evangelisches Gütesiegel für Qualität in Kindertagesstätten Seit November 2013 sind wir stolze Inhaber des Evangelischen Gütesiegels. Aber was bedeutet eigentlich Qualität in evangelischen Kindertagesstätten? Wenn eine Kindertagesstätte das Evangelische Gütesiegel erwirbt, so ist dies ein Beleg dafür, dass die Mitarbeitenden und Trägervertreter der Einrichtung zwei wichtige Ziele erreicht haben: die Qualität ihrer Arbeit zu sichern und diese systematisch weiterzuentwickeln. Zudem weist die Kindertagesstätte durch die Arbeit mit integrierter Religionspädagogik ein evangelisches Profil auf. Der Erwerb des evangelischen Gütesiegels ist eine verdiente Belohnung und Anerkennung für uns als Team und für unseren Träger für die geleistete Arbeit und zeigt nach außen wirkend: „Wir sind eine ausgezeichnete Kindertageseinrichtung!“ Heike Said

Wir feiern Fasching Am 3. März feiern wir mit den Kindern Fasching und werden uns anschließend durch die Fastenzeit auf Ostern vorbereiten.

10 PETRI aktuell

Freie Plätze!! Ab Sommer 2014 haben wir wieder freie Plätze, da unsere acht Vorschulkinder in die Schule kommen. Wenn Sie Interesse an unserem Kindergarten haben und mehr über uns erfahren möchten, können Sie gerne telefonisch oder per E-Mail einen Termin vereinbaren. Oder besuchen Sie unsere Internetseite www.618-kita.de.

Ferienprogramm März 2014 In den „Skiferien“ dreht sich alles um das Frühjahr. Auf einem Bauernhof wollen wir die ersten Ziegenbabys anschauen und uns alles über das Melken erklären lassen. Ein weiterer Ausflug führt uns in das Altonaer Museum. In der Ausstellung „Helldunkel. Spiele mit Licht und Schatten“ lernen wir verschiedene Lichterfeste in anderen Religionen kennen. Viele Mitmachstationen laden zum Spiel mit Licht und Schatten ein. Im Gemeindesaal hingegen wird es bunt. Wir pflanzen, backen und färben Ostereier. Denn Ostern steht vor der Tür. Anmelden können sich Schulkinder ab sechs Jahren, entweder im Kirchenbüro oder unter birgit.brandes@stpetri-altona. de. Dort bekommt ihr auch das genaue Programm.


K I ND E R U ND J U G E ND

Frühjahrs-Flohmarkt „Rund ums Kind“ Am Samstag, den 22. März, findet von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr wieder unser traditioneller Kinderflohmarkt im Gemeindesaal Schmarjestraße 33 statt. Kinderkleidung, Spielzeug und vieles mehr laden zum Stöbern ein. Getränke und Kuchen gibt es zu günstigen Preisen. Wer einen eigenen Stand haben möchte, kann sich bei Dagmar Mau unter 384859 anmelden. Die Standkosten betragen 6,– € für einen etwa zwei Meter breiten Tisch und eine Kuchenspende für die Cafeteria. Der Erlös des Flohmarktes ist für die Kinder- und Jugendarbeit in St. Petri bestimmt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Infos zur Konfirmandenzeit in St. Petri Altona Alle interessierten Mädchen und Jungen können sich anmelden bzw. angemeldet werden, wenn ihr Wohnsitz innerhalb unseres Gemeindebezirkes liegt oder ihre Familie bei uns Gemeindeglied ist. Bei der Anmeldung im Monat Mai müssen die Kinder zwölf Jahre alt sein

Von links: Jasmin Lammers, Lisbeth Brandes, Helena Koch (ist im ersten Jahr, wird 2015 konfirmiert), Pastor Steffens (seit 40 Jahren konfirmiert), Julian Glaner, Ulrich Müller. Auf dem Bild fehlt Noah Lippmann.

und zusammen mit ihren Eltern die Anmeldung im Kirchenbüro vornehmen. Dazu sind die Geburtsurkunde und die Taufurkunde vorzulegen. Wer noch nicht getauft ist, kann sich ebenfalls anmelden. Ein erster Kontakt erfolgt über das Kirchenbüro und Pastor Steffens (Tel./AB 040/306067820). Der wöchentliche Unterricht findet donnerstags von 16.30 bis 17.30 Uhr statt (im Gemeindehaus, Schmarjestraße 33), die Konfirmandenzeit dauert von September bis zum Frühjahr des übernächsten Jahres am zweiten Sonntag nach Ostern. Zum Beginn und zum Abschluss gibt es einen Familienbegegnungsabend. Auch eine Kennenlern-Info oder ein „Reinschnuppern“ ist dann möglich! Freizeitwochenenden sind für jedes Frühjahr geplant.

PETRI aktuell 11


RE G E LMÄ S S IGE V ER AN STALTUN GEN

BesuchshelferInnen-Kreis

Kindercafé

Bibelfrühstück

Kinderkirche

am ersten Montag im Monat 10.00 Uhr, Pastorat, Schillerstraße 22

am ersten Mittwoch im Monat 9.00-10.30 Uhr, Gemeindehaus, Schmarjestraße 33 Frühstück und Textarbeit

Chor St. Petri

donnerstags 20.00 Uhr Leitung: Regine Schütz Gemeindehaus, Schmarjestraße 33

Elbkinder

montags 16.15-17.45 Uhr Leitung: Birgit Brandes Gemeindehaus, Schmarjestraße 33

Gartengruppe

dienstags 15.30-17.00 Uhr Leitung: Birgit Brandes Gemeindehaus, Schmarjestraße 33

donnerstags 9.00 Uhr (außer in den Ferien) für Kinder des St. Petri-Kindergartens und andere kleinere Kinder in Begleitung ihrer Eltern oder Tagesmütter St. Petri-Kirche

Krabbelgruppe donnerstags 10.00-12.00 Uhr Leitung: Birgit Brandes Gemeindehaus, Schmarjestraße 33

Posaunenchor

mittwochs 18.00 Uhr Leitung: Andreas Harder Gemeindehaus, Schmarjestraße 33

Aktuelle Termine für die Gartenpflege rund um die Kirche werden in Absprache mit Pastor Steffens und per Aushang bekannt gegeben.

Seniorenkreis

Ihr Männer von St. Petri

Theologischer Gesprächskreis

am vierten Montag im Monat 18.00-19.30 Uhr, Besprechungszimmer Pastorat, Schillerstraße 22 Offener Themenabend

Jugendtreff am zweiten Montag im Monat (außer in den Ferien) 18.00-19.30 Uhr, Jugendkeller, Pastorat, Schillerstraße 22

12 PETRI aktuell

mittwochs 14.30-16.00 Uhr Gemeindehaus, Schmarjestraße 33

am vierten Dienstag im Monat 20.00-21.30 Uhr, Besprechungszimmer Pastorat, Schillerstraße 22


B ESO N D E R E V E R A NSTA LT U NG E N

Plattdüütsch Goddesdeenst Sonntag, 27. April, 15.00 Uhr Plattdeutscher Gottesdienst mit Pastor Steffens in der Flussschifferkirche (Hohe Brücke 2, S-Bahn Stadthausbrücke, UBahn Rödingsmarkt)

SeniorInnenfreizeit 19.-23. Mai mit Pastor Steffens im Evangelischen Seniorenerholungswerk Büsum

Einladung zum Mitsingen Am Sonntag Cantate werden im Gottesdienst Teile der „Messe solennelle“ von Louis Vierne (1870-1937) aufgeführt. Zum Mitsingen im Chor wird herzlich eingeladen! Probentermine im Gemeindehaus: Freitag, 16. Mai, 19.00-21.30 Uhr Samstag, 17. Mai, 10.30-13.30 Uhr Einsingen in der Kirche: Sonntag, 18. Mai, 9.00 Uhr

Gemeindeausflug Sonnabend, 14. Juni, 9.00 Uhr Tagesfahrt ins Blaue mit Programm Info und Anmeldung bei Pastor Steffens

Benefizkonzert Dienstag, 6. Mai, 20.00 Uhr Savoy-Bigband (im Gemeindehaus)

Gottesdienst: Sonntag, 18. Mai, 10.00 Uhr Infos und Anmeldungen bei der Kirchenmusikerin Regine Schütz

Vorankündigung Sonntag, 24. August, 14.00 Uhr Gospelkonzert mit den SteenkampSingers (in der Kirche)

PETRI aktuell 13


B UNT E S EITE

Tatort St. Petri Die beiden Hansestädte Hamburg und Rostock scheinen enger miteinander verbunden als bisher vermutet. So eröffnete der „Polizeiruf 110“ vom 12. Januar mit einem Leichenfund „an der Ecke Schmarjeund Schillerstraße“, wie die Kommissarin ihrem Kollegen am Telefon mitteilte.

der nächtlichen Szene schemenhaft zu erkennen, wohingegen der Schaukasten besser zur Geltung kam. Alles am originalen Schauplatz. Nur verlegte der Film die Straßenkreuzung kurzerhand nach Rostock. So lag St. Petri für wenige Minuten am Sonntagabend nicht an der Elbe in Altona, sondern an der Ostsee.

Und wirklich – im Hintergrund war das eingerüstete Hauptportal von St. Petri in

Dr. Pablo Schneider

Vielleicht haben auch Sie Lust, einen Leserbrief für unsere neue „Bunte Seite“ zu schreiben? Wir freuen uns über Ihre Post.

Platzhalter Anzeige

Metalldeckungen +Dachabdichtung Blitzschutzanlagen Sanitärtechnik Tel. 040/39 92 28 0 www. dhw-schultz.de

Wir bedanken uns bei der Kirchengemeinde St. Petri Altona für die gute Zusammenarbeit bei der Turmsanierung

14 PETRI aktuell


K ONTA K T · I MP R E SSU M

Wir sind für Sie da! Kirchenbüro

Dörte Schneider Telefon: 040 / 30 60 678 10 Fax: 040 / 30 60 678 14 Mail: kontakt@stpetri-altona.de Dienstag: 10.00-12.00 Uhr Donnerstag: 16.00-18.00 Uhr Freitag: 10.00-12.00 Uhr

Pastor

Jan Steffens Telefon: 040 / 30 60 678 20 Mail: pastor@stpetri-altona.de

Küster

Jürgen Mc Conkey Mail: kuester@stpetri-altona.de

Impressum

Herausgeber: Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Petri Altona, Schillerstr. 22-24, 22767 Hamburg Mail: info@stpetri-altona.de Redaktion: Pastor Jan Steffens, Doris Dahl, Markus Dahl V. i. S. d. P.: Pastor Jan Steffens Lektorat: Katrin Metzmacher Druck: flyeralarm GmbH; Auflage: 1000

Kindergarten

Heike Said Telefon: 040 / 30 60 678 15 Mail: kindergarten@stpetri-altona.de

Kinder- und Familienarbeit

Birgit Brandes Telefon 040 / 30 60 678 11 Mail: birgit.brandes@stpetri-altona.de

Kirchenmusik

Regine Schütz Mail: kirchenmusik@stpetri-altona.de

Kirchengemeinderat

Mail: kirchengemeinderat@stpetri-altona.de Satz und Layout: Agnes von Beöczy, Florian Zietz, Librito.de Nächster Redaktionsschluss: 15.04.2014 Bildnachweise: Katrin Metzmacher (Titelfoto, S. 3, 7, 14); privat (S. 5); Eva Vrana (S. 6); M. Helmich/pixelio (S. 6); H. Souza/pixelio (S. 10); Hofschläger/pixelio (S. 10); SXC (S. 11); Julia Metzmacher (S. 11); ich-und-du/pixelio (S. 13) Spendenkonto: IBAN: DE25200505501268131701 BIC: HASPDEHHXXX

PETRI aktuell 15


Für die Beteiligung an den Druckkosten dieses Gemeindebriefes bedanken wir uns bei:

Böge Haustechnik GmbH Böge Haustechnik GmbH Sanitär - Gas - Heizung - Klempnerei - Bedachung - Reparatur Sanitär - Gas - Heizung - Klempnerei - Bedachung - Reparatur

Wolfgang Böge Karl-Wolff-Straße 11 22767 Hamburg Wolfgang Böge

Tel.: 040 38 41 44 Fax: 040 38 75 41 Mobil: 0177 41 440 Tel.: 040 38 38 41 44 www.boege-haustechnik.de, info@boege-haustechnik.de Karl-Wolff-Straße 11 Fax: 040 38 75 41 22767 Hamburg Mobil: 0177 38 41 440

Gehenwww.boege-haustechnik.de, Gas und Wasser falsche Wege, dann ruft den Klempnermeister Böge. info@boege-haustechnik.de Gehen Gas und Wasser falsche Wege, dann ruft den Klempnermeister Böge.

Salon NägelSalon mit Köpfen Friseur Kosmetik Fußpflege Nägel mit- med. Köpfen Friseur - Kosmetik - med. Fußpflege

Öffnungszeiten

Inh. M. Lorusso Lornsenstraße 13 Inh. M. Lorusso 22767 Hamburg Lornsenstraße Tel.: 040/ 180 2013946 22767 Hamburg Tel.: 040/ 180 20 946

Mo. - Fr. 10:00 bis 18:00 Uhr Öffnungszeiten Sa. 10:00 bis 15:00 Uhr Mo. - Fr. 10:00 bis 18:00 Uhr Sa. 10:00 bis 15:00 Uhr

Hörberatung kostenlos

Öffnungszeiten: Mo - Fr: 9:30 – 19:00 Uhr Sa:

9:30 – 16:00 Uhr

Mit viel Zeit und Kompetenz berät Sie Christof Dehn Hörakustik-Meister Dipl. A.E.A. Ich freue mich auf Sie ! Dehn Hörgeräte Altonaer Poststr.7 040/ 33 98 99 19

Inhaberin Chritiane Scheven Große Bergstraße 213

info@buchzweieindrei.de

22767 Hamburg

Fon/Fax 040 38 08 68 05

Grähn Bilder · Einrahmungen Wolfgang Grähn Max-Brauer-Allee 16 22765 Hamburg

040-380 388 01

Mo - Fr 12:00 - 15:00 Uhr 18:00 - 23:00 Uhr Samstag 18:00 - 23:00 Uhr Sonntag Ruhe Tag

E-mail: ristorante.sanlorenzo@web.de

Große Bergstr. 251 22767 Hamburg Tel./Fax 040 382634

St. Petri Gemeindebrief März 2014  

St.Petri, Altona, Hamburg, Gemeindebrief

Advertisement