Issuu on Google+

Freitag, 16. Juli 2010 – Nr. 136

SKATEL I N E R <<

Bleib geschmeidig Die Skater-Welt in Südtirol von Eva Reichegger und Reinhold Giovanett

D

ass die Welt der Skater in Südtirol ordentlich Fuß gefasst hat, das zeigt die Übersicht der Skate-Parks und -Anlagen auf den nachfolgenden Seiten. Wir haben in zeitaufreibender Kleinarbeit sämtliche Südtiroler Gemeinden kontaktiert und um die Infos zu den (auch kleinen) Skate-Anlagen gebeten. Und so entstand ein etwas durchwachsenes Bild: ein SkatePark mit spektakulärem Panorama in Schnals, eine trotz großen Zuspruchs seitens der Jugendlichen fast verwahrloste Anlage in Bozen, kleine aber feine Anlagen wie in Auer oder Enneberg oder aktiv betreute Skater-Realitäten wie in Brixen oder Bruneck. Es ist denkbar, dass dieser „Skateliner“ wieder erscheint. Mit Updates, Ergänzungen, Korrekturen oder was immer. Dafür wäre aber euer Feedback nötig. Schreibt uns also einfach ein paar Zeilen: redaktion.headliner@gmx.com. Zum Anlass haben wir uns übrigens mit Lukas Höller vom SkateShop „Sub“ in Bozen und Florian Seebacher ein Interview über das „Sk8project“ (und darüber hinaus) geführt.

Headliner: Was ist unter dem Sk8project zu verstehen? Sk8project: Der Verein wurde 1999 gegründet, um die Südtiroler Skateboardszene ein bisschen zu organisieren. Eines unserer Hauptziele war ein Skate-Park auf den Talferwiesen, der nach zähen Verhandlungen 2001 mit Mitteln der Gemeinde Bozen gebaut wurde. Wir haben dann auch begonnen, verschiedene Events zu organisieren: Pro-Demos (u.a. Broke, Platinum, Ezekiel, BlackLabel), Contests (BiZed, Streetattitudes ...), Skate-Workshops in Zusammenarbeit mit dem Papperlapapp usw. Wir selbst verstehen uns als Plattform, die versucht Skater, Skateshops, Bürger, öffentliche Verwaltung und öffentlichen Meinung zu vernetzen. Wir wollen die Gesamtidee des Skatens pflegen und weiterentwickeln. Wie sieht die Situation der Skater in Bozen zur Zeit aus? Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um die Gemeinde Bozen im Namen des Vereins und vieler Jugendlicher zu bitten, folgende Maßnahmen möglichst bald umzusetzen: Die Skateanlage auf den Talferwiesen muss von Grund auf erneuert, eingezäunt und beleuchtet werden (verschiedene Projek-

te und Kostenvoranschläge wurden bereits vorgelegt). Zudem müsste die Anlage unbedingt jährlich gewartet und saniert werden. Die aus Eisen bestehende Skateboardrampe muss aus Sicherheitsgründen abgebaut und entfernt werden. In den letzten 6 Jahren wurde von Seiten der Gemeinde Bozen kein Euro für den Skate-Park ausgegeben. Es besteht die reale Gefahr, dass sich Skater und Kinder, die sich dort aufhalten, verletzen und sich andere Orte suchen, wenn die Strukturen nicht befahrbar sind. Dabei hat sich der Skate-Park sehr gut entwickelt: Mit oftmals 50 und mehr Skatern, die sich gleichzeitig im Park aufhalten, ist die Aufnahmekapazität sogar weit überschritten - und das trotz des miserablen Zustandes der Strukturen. Der Bedarf an einer solchen Skateanlage ist also gegeben. Es heißt, dass sich das Sk8project auf ganz Südtirol ausweiten will. Stimmt das? Ja, allerdings befindet sich dieses Projekt noch in der Anfangsphase. Geplant sind etwa Außenstellen in Meran, Brixen und Bruneck, gemeinsame Contests (SüdtirolCup), eine bessere Kommunikation unter den Skatern und man könnte

den Gemeinden bei der Errichtung von Skate-Parks beratend zur Seite stehen. Im Zuge der Recherchen zu den Skate-Parks in Südtirol hat sich ergeben, dass einige Gemeinden die Anlagen abreißen, weil sie nicht genutzt werden, andere hingegen planen die Errichtung neuer Anlagen. Wie schätzt ihr die Situation der Skater ein? Sk8project: Wenn Skate-Parks errichtet werden ohne Jugendliche oder Erwachsene mit Fachkompetenz einzubeziehen, entstehen Parks die nicht genutzt werden. Es genügt nicht, drei Strukturen auf einen entlegenen Platz zu stellen. Den Gemeinden fehlt vielfach das Fachwissen, eine qualitativ hochwertige und vor allem gern genutzte Skateanlage umzusetzen. In Südtirol gibt es sehr viele ganz junge Jugendliche, jung gebliebene und auch Erwachsene Skater. Wir begrüßen es nicht, dass jede Kleinstgemeinde irgendwelche Mini-Skateparks aufstellt. Viel besser wäre es, wenn sich Bezirksgemeinschaften, Talschaften oder große Einzugsgebiete absprechen und zusammen größere, von Experten geplante und gebaute, wenn möglich überdachte Strukturen bauen würden.

Foto: JuZe Naturns

Redaktion Tageszeitung „Headliner“: 329/5913560 – redaktion.headliner@gmx.com


SKATEL I N E R Freitag, 16. Juli 2010 – Nr. 136

Skateliner 2010

Skateparks/Anlagen in Südtirol

Auer

Lage: an der Fleimstalstraße Baujahr und Größe:2002 errichtet, kleine Skateanlage Skate-Elemente: Halfpipe, Skaterbox, Quarterpipe, Jump Ramp, Curb Zugänglich: täglich von 10 bis 20 Uhr öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

Box, Pyramide Funbox mit Curb, Bank, Bank mit Curb, mobile Rail + 2 x kleine mobile Rail, kleiner mobiler Kicker Zugänglich: tagsüber öffentlich zugänglich Kontakt: info@gemeinde.abtei.bz.it (Gemeinde Abtei) + posta@badiasport.org (Uniun Sport Badia)

Barbian Lage: Kollmann, Sportplatz am Radweg Brixen-Bozen Baujahr und Größe: keine Angabe Skate-Elemente: keine Angabe Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

Ahrntal

Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich; die Gemeinde Ahrntal hat die Anlage bis auf Widerruf verliehen Kontakt: keine Angabe

Bozen Foto: Papperlapapp Bozen

Foto: SkateMap.it

Lage: neben dem Hallenbad in Luttach Baujahr und Größe: keine Angabe Skate-Elemente: Mini-Ramp aus Beton, IOU-Ramps (Mini-Quarter, kl. Bank, Jump Ramp)

Lage: Mozartallee 17, vor der Mozartbrücke Baujahr und Größe: 2006 erbaut, 40 - 80 m² Skate-Elemente: 2 große Speedboxen, Funbox mit Kickbox, Quarterpipe, kleine Funbox, Rails + Flatspot + Trampolin. Zugänglich: im Sommer: täglich ab 17.00; restliche Zeit: Di, Do, Sa ab 15.00 – Kontakt: Moritz Neuwirth, 329/1959504

Street Spots in Naturns

Foto: Wikimedia Commons

Foto: Gemeinde Abtei

Foto: rhd

Lage: Sportplatz Abtei, unterhalb der Grundschule Baujahr und Größe: 2006 errichtet, ca. 800 m² Skate-Elemente: 2 x Quarterpipe, Ollie

Brixen

Raiffeisen 9 Stairs Set (direkt bei der Naturnser Raiffeisenkasse): Mal schnell in die Bank gehen, dann das 9er Set runterspringen, direkt vor dem Hemdenmax landen und ein neues Hemd kaufen. Leider alles Pflaster (Anfahrt gutes Pflaster, Landung eng und nicht so gutes Pflaster).

Rathausplatz: Viele Stairs Kombinationen, leider eher schlechteres Pflaster. Bahnhofsstraße: Zwischen der Kreuzung beim Gerberweg und dem Anfang der Brückenauffahrt lässig entlang cruisen und über die Kamelbuggl oder die Blumenbete zwischen Gehsteig und Straße springen. Leider auch viel Pflaster; manchmal viel Verkehr und Leute/Touristen; sehr lässig fürs Rebellenherz. Bahnhofsstraße Brückenauffahrt: Links Gap runterspringen, variable Höhen. Industriezone: Bei der LKWAbladestelle der Firma Schweizer gibt’s mehrere Gaps in verschiedenen Höhen mit guter Anfahrt und Landung.

Foto: Iou-ramps.com

Abtei

Lage: Sk8park auf den Talferwiesen Baujahr und Größe: 2002 errichtet, ca. 700 m² Zustand: Der Zustand der Anlage ist z.Z. kritisch, der Skatepark wurde in 8 Jahren nie renoviert und weist dementsprechende Schäden auf, wie z.B. kaputte Platten, morsches Holz, gefährliche Kanten, hervorstehende Schrauben Skate-Elemente: 2 x Quarter, 3 x Bank, Half-Pipe, Ollie Box, Spine, verschiedene Fun-Boxen, Flat Rail Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: 3401041735, blackcoffee@hotmail.it (Patrick Zanvettor) oder 0471/980145 (Lukas Höller, Skatershop „SUB“, Rauschertorgasse)


Brenner

Freienfeld

Lage: im Gemeindepark von Gossensaß Baujahr und Größe: 2002 errichtet Skate-Elemente: Launch Box (4,75 m lang; 1,25 m breit; 0,6 m hoch), Ollie Box (3 m lang; 1 m breit; 0,5 m hoch) Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

Lage: in der Ortschaft Mauls unterhalb des Sportplatzes, besser bekannt als Eislaufplatz Baujahr und Größe: 2003 errichtet Skate-Elemente: Quarterpipe, Boardbank mit Kink-Ledge, Squarerail, Bank Kinksize Zugänglich: die Anlage kann jederzeit benützt werden, es befinden sich aber keine WC oder keine Bar in der Nähe, da der Sportplatz ca. 1 km außerhalb des Dorfes liegt; für Gruppen ev. im Gemeindeamt anfragen Kontakt: freienfeld@gvcc.net (Gemeinde Freienfeld)

Bruneck

Foto: UFO Bruneck

Lage: Jugendzentrum UFO Bruneck, Schulzone Baujahr und Größe: 2000 eröffnet und vorher gemeinsam mit Skatern geplant; geteerte Fläche im Ausmaß von 21 x 31 m. Zum heurigen zehnjährigen UFO-Jubiläum wird die gesamte Fläche Anfang Juni saniert; alle Geräte erhalten

einen neuen, hochwertigen GFK-Glasfaserbelag (in der Skaterszene wegen der Griffigkeit sehr beliebt). Skate-Elemente: Bank über Eck gebaut (Maße: H 1,3 m als Pyramidenteil 4300 mm tief, 5500 mm breit, mit Table 1,3 m x 2,50 m), Fun-Pipe (Maße: H 1,8 m; B 5 m; Länge 10,1 m, Podest 1,25 m b mit angebauter Ausfahrt 3,75 m b), Quarterpipe (Maße: H 1,8 m; B 3,75 m) mit angebauter Quarterpipe, Pyramid/Fun-Box mit Curb & Table-Top (Maße: H 0,99 m; B 4,9 m, L 6,3 m), Bank & angebaute Quarterpipe (Maße: H 1,8 m; B 3,75 m, L 3,55 mit Anfahrt B 1,25 m), Ollie-Box mit Doppelrail B (1 m; L 3 m), 2 Slide-Stangen (L 6 m / L 4 m). Kontakt: info@ufobruneck.it, Tel. 0474-555770 (Stefano Fiori, UFO

Gais Lage: Eislaufplatz Gais und Sportzone Uttenheim Baujahr und Größe: 2001 errichtet (Gais) und 2003 errichtet (Uttenheim; gebraucht angekauft) Skate-Elemente: Skate-Anlage Gais:

Quarter Pipe, Jump Ramp, Ollie Box, Funbox; Skate-Anlage Uttenheim: Funbox, Mini-Pipe, Ramp Zugänglich: im Sommer öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

Innichen Lage: bei der alten Kläranlage im Osten von Innichen Baujahr und Größe: 2003 errichtet, ca. 500 – 600 m² Skate-Elemente: Bank, Quarterpipe, Funbox, 3/4 Pyramide mit Ledge, Curb Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

Enneberg

Kastelbell

Lage: Sportzone Enneberg Baujahr und Größe: seit ca. 2000, Teil der ca. 1600 m² großen Mehrzweckarea Skate-Elemente: keine Angabe Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

Lage: im Bereich der gemeindeeigenen Zone für Sportanlagen in Kastelbell, Örtlichkeit „Schlums“ Baujahr und Größe: 2005 errichtet, ca. 600 m² Skate-Elemente: Elemente in Holzbauweise: Funbox 3/4 Pyramide mit Ledge IOU, Curb IOU, Quarter IOU; Elemente in Betonbauweise: Mellow-Pool Erweiterung, Mellow für Snakeruns 45°, Mellow to Ramp, Pool Erweiterung Coping Inox, Pool Erweiterung 90° Coping Inox, Pool

Erweiterungselement Coping Inox, Bank Kingsize 35° mit Table Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: info@gemeinde.kastelbell-tschars.bz.it + 0471/624110 (Gemeinde Kastelbell-Tschars)

Kastelruth Lage: Spielplatz, Fraktion Seis Baujahr und Größe: 2009 errichtet Skate-Elemente: Bank mit Plattform und dreiseitigem Geländer (120 x 240 x 415 cm), Quarter-Pipe mit Plattform und dreiseitigem Geländer (120 x 240 x 310 cm), Bank mit Ledge (240 x 560 x 45/85 cm), Curb (30 x 40 x 300 cm) Zugänglich: keine Angabe Kontakt: keine Angabe

SKATEL I N E R Freitag, 16. Juli 2010 – Nr. 136

Skate-Elemente: Mini-Ramp (8 x 6 x 1,5 m), 2 x Quarterpipe, Spine, Funbox, 2 x Bank Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich; ohne Beleuchtung Kontakt: 0473/550141 (Jux Lana)

Mals Lage: neben dem Bahnhof, angrenzend an einem Spielplatz und kleinem Ballspielplatz (mit Zug, Bus, zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar) Baujahr und Größe: 2006 errichtet; 45 m lang, 18 m bzw. 10 m breit Skate-Elemente: Bank (Breite 375 cm,

Kiens Lage: St. Sigmund, Nähe Fußballplatz Baujahr und Größe: 2000 angekauft, die Anlage steht zum Verkauf (1.500 Euro) Skate-Elemente: Halfpipe Zugänglich: durchgehend öffentlich frei zugänglich Kontakt: info@gemeinde.kiens.bz.it (Gemeinde Kiens)

Lana Lage: Sportzone Lana, Boznerstraße Baujahr und Größe: mehrere Bauphasen, letzter großer Umbau 2008, gesamte Fläche ca. 17 x 30 m

Höhe 160 cm hoch, Länge 375 cm), Curb (Breite 130 cm, Höhe 40 cm hoch, Länge 250 cm), 1/2 Pyramide mit Kinkrail und schräger Ledge (Breite 625 cm, Höhe 55/99 cm hoch, Länge 690 cm), Mini-Ramp mit Bank (Breite 500 cm, Höhe 155 cm hoch, Länge 1300 cm), Quarterpipe (Breite 300 cm, Höhe 150 cm hoch, Länge 345 cm) Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: 347/1132267 + marion_januth@yahoo.de (Marion Januth)

SKATE-NEWS Die Gemeinde Völs am Schlern verfügt über keine eigene Skaterbahn, da sie sich an der Skateanlage in Seis (Gemeinde Kastelruth) beteiligt. ••••••••••••••••••••••• In Schluderns steht der Ankauf einer Skateanlage auf dem Programm; eine dementsprechende Studie wurde bereits ausgearbeitet. ••••••••••••••••••••••• Auch in Taufers im Münstertal ist eine in Planung; ebenso in Villanders, die in der Sportzone Plunacker ihr Plätzchen finden wird. ••••••••••••••••••••••• Die Skateanlage in Olang wird nicht mehr genutzt; ebenso jene in Terenten, die abgebro-

chen wird. Auch in Rasen wurde die Anlage bereits entfernt. ••••••••••••••••••••••• Die Skateanlage in Gargazon ist ebenfalls nicht mehr in Betrieb. ••••••••••••••••••••••• In Klausen konnte man in den vergangenen Jahren keinen geeigneten Platz für die Errichtung einer Skateanlage finden, nun ist aber einer in Aussicht und Skater haben gute Chancen, im kommenden Jahr auch in Klausen eine Bahn vorzufinden. ••••••••••••••••••••••• Anders sieht es in Branzoll aus, dort wurde die Anlage kürzlich geräumt und wird voraussichtlich auch nicht mehr aufgebaut.


Freitag, 16. Juli 2010 – Nr. 136

Marling Lage: neben dem Sportplatz im Neuwiesenweg Baujahr und Größe: neu errichtet, ca. 30 m lang Skate-Elemente: Quarterpipe, Ollie Box und 4 weitere Elemente Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: info@gemeinde.marling.bz.it (Gemeinde Marling)

Meran Lage: Skatepark im Jugendzentrum Jungle (St. Josef Straße) und Street-Park (am Bahnhofgelände) Baujahr und Größe: Juze Jungle: ca. 2000 errichtet und jährlich ausgebaut; Street-Park: ca. 150 m lange Linie Skate-Elemente: Juze Jungle: steile Bank, Quarterpipe, in die Wallride übergehende Bank, Stairs-Set mit Ledges und Rail in der Mitte, Bank mit Londongab, kleine Bank mit Rail, Flat, kleine Quarterpipe, Olliebox mit Curbs, große und kleine Funbox mit Rail, Curbs und Pyramide, steile Bank, großes Gap; Street-Park: Linie mit ca. 10 Betonelementen Zugänglich: JuZe Jungle: die Öffnungszeiten hängen vom Jugendzentrum ab; Street-Park: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: Juze Jungle: office@jungle-meran.org + 0473/206266 (Jugendzentrum Jungle); Street-Park: keine Angabe

ausgebaut; der Zustand des Bodens ist nicht optimal, ca. 250 m² Skate-Elemente: Halfpipe (1,6 m hoch; 5 m breit), große Funbox mit Rail, kleine Funbox mit Rail, kleine Pyramiden-Bank, steile Bank, Quarterpipe, Bank mit Londongap, Olliebox, niedere Quarterstruktur Zugänglich: im Sommer durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

Partschins

Lage: auf dem Spielplatz im Ortszentrum von Sand in Taufers, Von-Otthental-Weg Baujahr und Größe: 1997 errichtet, kleine Anlage Skate-Elemente: Halfpipe (Höhe 1, 5 m; Länge 7 m) Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: info@sandintaufers.eu (Gemeinde Sand in Taufers)

Lage: an der Etsch, direkt neben der Beachanlage im Rablander Unterdorf Baujahr und Größe: 2005 errichtet, ca. 600 m² Skate-Elemente: Bank, Curb, Pyramide Funbox, Quarterpipe Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: info@gemeinde.partschins.bz.it (Gemeinde Partschins)

Pfalzen Lage: Schulhausplatz 1, neben der Grundschule Baujahr und Größe: ca. vor 10 Jahren errichtet, kleine Anlage Skate-Elemente: Halfpipe Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: Der Gemeindereferent und Vizebürgermeister, der für den Straßennetzbetrieb zuständig ist, ist auch Ansprechperson für interessierte Jugendliche. Sprechzeiten: Mittwoch, 13 – 14 h im Rathaus der Gemeinde Pfalzen. Tel. 0474/528139

Montan

Sarntal

Lage: in der Sportzone von Montan Baujahr und Größe: 2001 errichtet, kleine Anlage Skate-Elemente: 1 Skate-Rampe Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Ansprechperson, da immer zugänglich

Lage: Sportzone Sarnthein Baujahr und Größe: ca. 2000 errichtet, kleine Angabe Skate-Elemente: 2 gegenüber liegende Elemente Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

Naturns

Schnalstal

Lage: Skate-Anlage im Fun-Park in der Gustav Flora Straße, direkt neben dem Tenniscamp Baujahr und Größe: 2002 errichtet;

Lage: Kurzras Baujahr und Größe: vor ca. 15 Jahre errichtet und 2004 von F-Tech Snowboard Constructions restauriert, um- und

SkateMap.it

Skaten in Italien

Im Netz gibt es ein Portal für Skater, das den Namen SkateMap.it trägt und neben Neuigkeiten, Clips, Events, Contests u.ä.

aus der italienischen Skater-Szene auch ein SkateVerzeichnis beinhaltet. Darin enthalten sind Street Spots und auch SkateParks; jede Region Italiens lässt sich herausfiltern und durch eigene Einträge/Fotos ergänzen. Die Einträge unserer Region könnten allerdings noch etwas vervollständigt werden, also schnappt euch den Headliner und tippt: www.skatemap.it/spot/Bolzano

S. i. Taufers

Sterzing Lage: Sportzone, gleich neben der Eishalle Baujahr und Größe: 2004 errichtet, ca. 240 m² Skate-Elemente: 2 x Ramp, Mittelbank, 2 x Mini-Ramp, 2 Betonblöcke, Rail

Zugänglich: von Ostern bis Allerheiligen tagsüber öffentlich zugänglich Kontakt: 0474/76790 (Erwin Fassnauer, Sektionsleiter Rollsport, ASV Sterzing)

St. Lorenzen Lage: am Südrand des großen Parkplatzes in unmittelbarer Nähe zur Zughaltestelle Baujahr und Größe: keine Angabe Skate-Elemente: Quarterpipe,

Pyramide + Rail, Wedge-Ramp, Wedge-Ramp + Corner-Ramp Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

St. Leonhard in Passeier Lage: am östlichen Dorfeingang neben den Sportanlagen Baujahr und Größe: 2002 im Rahmen der Sanierung des Fußballplatzes errichtet, kleine Anlage Skate-Elemente: 2 x Quarterpipe, Pyramide, Rail, Stairs Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: 335 6838330 (Gurschler Nikolaus, Gemeindereferent für Sport)

St. Martin in Passeier Lage: Spielplatz „Lenzerwiese“, neben der Hauptstraße Baujahr und Größe: 2003 erreichtet, 14 x 15 m. Die Geräte sind für Anfänger zu schwierig und da die Anlage nicht den heutigen Erfordernissen entspricht, hat die neue Gemeindeverwaltung eine Überarbeitung der gesamten Sport- und Freizeitstrukturen in ihr Programm aufgenommen. Ein mögliches Ziel wird es sein, einen neuen Standort mit besseren Geräten zu finden. Skate-Elemente: Table, Bank, Ramp, Stairs, Geländer Skatingbahn Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe

Waidbruck Lage: hinter dem Spielplatz der Grundschule Baujahr und Größe: keine Angabe Skate-Elemente: 2 Rampen Zugänglich: durchgehend öffentlich zugänglich Kontakt: keine Angabe (Alle Angaben Stand Mai-Mitte Juli 2010; Abweichungen möglich)

ALB-X

Südtirol Special Im Zuge unserer Recherchen für den SkateFührer sind wir auf ALB-X gestoßen; einen Förderverein, der sich für einen professionellen Skatepark in Albstadt (D) einsetzt. Auf der Internetseite des Vereins ist auch ein Südtirol Special zu finden, bei dem ihr weitere Fotos von den Skateparks Meran, Kurzras, Rabland, Lana und Naturns sehen könnt. Geknipst wurden sie bei einem gemeinsamen Südtirolaufenthalt; der Kontakt entstand durch Südtiroler BMX-Fahrer, den Fakie Shop Meran und Lil’ Fakie Schlanders, sowie über die einheimischen Snowboarder Gentlemen Riders (www.gentlemenriders.com). „Unser Projekt tut sich seit dem Ein-

Foto: Alb-X

SKATEL I N E R

Handrails und Mini-Ramp wurden nachgerüstet Skate-Elemente: Wedge-Ramp (Höhe ca. 180 cm), 3/4 Pyramide Custom (Höhe ca. 125 cm), Quarter Bank Combination (Höhe ca. 180 bis 220 cm), Quaterpipe Custom (Höhe ca. 110 cm), Curb (Höhe ca. 30 bis 45 cm), Jump Box Custom (Höhe ca. 160 cm), Mini-Ramp (Höhe 1,20 m; Länge ca. 6 m), 4 Handrails Zugänglich: täglich öffentlich zugänglich Kontakt: luk@juze-naturns.it + 0473/673297 (Lukas Erlacher, Juze Naturns)

zug der Wirtschaftskrise leider sehr schwer und da wird halt am ehesten an den Kindern und der Jugend gespart“, erklärt Holger Türk von ALB-X. „Einzelne kleine Sponsoren konnten wir auftun; Vielleicht können die Südtiroler Freunde, die wir gewinnen konnten, irgendwann auch mal zu uns zum Fahren kommen.“ Info: www.alb-x.com/55-0-SuedtirolSpecial.html


Headliner #099