Page 1

2 2011 Neuigkeiten aus der Wägetechnik

genau zuverlässig

orla/shutterstock.com

innovativ

Goldwert: Wägezellen von HBM Auf Qualität setzen, neue Marktchancen nutzen _ Custom Sensors: Von der Kundenidee zum Erfolgsprodukt _ Hygienische Produktion mit aseptischen Wägezellen _ Präzision in S-Form: Wägezelle RSCC


HBM hotline.com  2 2011

In dieser Ausgabe Wägetechnik … im Trend

Editorial

Hygienische Produktion mit aseptischen Wägezellen

10

Wägetechnik in Asien: Schnelligkeit und Qualität sind Trumpf

12

OEM-Hersteller medizinischer Geräte entscheiden sich für Dehnungsmessstreifen von HBM

16

ist der effiziente Einsatz von Materialien. Weltweit

Vorbeugende Instandhaltung: Stillstandszeiten reduzieren, Produktivität steigern

18

und Produktionsweisen dahingehend zu optimieren,

Liebe Leserinnen, liebe Leser, einer der großen industriellen Trends unserer Zeit arbeiten unzählige Entwickler daran, Technologien genau die richtige Menge an Materialien ohne teure

Produktneuheiten

Überschüsse einzusetzen.

IP69K und IP66K: Fit für die Lebensmittelindustrie

5

Welcome to the USA: Wägetechnik mit VCAP-Zertifikat

5

Wägezelle RSCC: Präzision in S-Form

14

Zuwachs in der HLCB-Familie: Hochleistungslastfuß HLCB/PCX

14

AED9101C: Sicher wiegen bei Gas und Staub

15

Wägezelle C16: 250.000 mal verkauft und weltweit im Einsatz

15

Kundenlösungen Vom Suppen- bis zum Seifenpulver: HBM-Wägezellen in Multifunktions-Abfüllmaschinen

4

Vier Wochen ohne Nachladen: Mobile Funkwaage zeigt Ausdauer

6

Schwerpunktbestimmung der Aufbauten von Bergbaumaschinen

7

Custom Sensors: Von der Kundenidee zum Erfolgsprodukt

8

Gerhard Kadijk, Head of Product Management Weighing Technology and OEM Sensors

Impressum

2

Redaktionsleitung HBM  Marketing Communication Verantwortlich für Redaktion www.makomti.de Gestaltung www.contrust-design.de

orla/shutterstock.com

Herausgeber HBM  Test and Measurement Im Tiefen See 45 D-64293 Darmstadt E-Mail: info@hbm.com www.hbm.com


HBM hotline.com  2 2011

Für die Wägetechnik bedeutet dies: Präzision ist wichtiger denn je.

Die ständige Genauigkeitsverbesserung der auf DMS-Technologie

Wer es versteht, immer präzisere Waagen- und Dosiersysteme an-

basierten Wägezellen ermöglicht neue hochgenaue Anwendungen,

zubieten, dem eröffnen sich neue Marktchancen. Denn für diesen

deren Anforderungen bisher nur wesentlich teurere Sensoren nach

Mehrwert ist der Kunde bereit mehr zu investieren als für Standard-

dem Prinzip der elektromagnetischen Kraftkompensation erfüllten.

produkte.

Nutzen Sie den Preisvorteil – für neue Anwendungsfelder und Innovationen!

Qualität ist goldwert … und eine sichere Investition. HBM unter-

Von der Pionierleistung zum weltweiten Standard

den optimalen Komponenten: Wägezellen und -elektroniken in ver-

Dass der Name HBM seit Langem für Q ­ ualität in der

lässlicher, hoher Qualität zum marktgerechten Preis.

Wägetechnik steht, zeigt auch ein ­ Jubiläum, das

25

wir dieses Jahr mit besonderer Freude feiern: Vor 25 Jahren, am 23. August 1986, erhielt HBM die

Ein gutes Beispiel für unser Streben nach mehr Präzision sind unse-

Zertifizierung nach der Qualitätsmanagement-

re Wägezellen in der hohen Genauigkeitsklasse C6. HBM investiert

Richtlinie ISO 9001 – als erstes ­Unternehmen in

erhebliche Summen, um Ihnen kontinuierlich Wägezellen in dieser

Deutschland. Was damals noch als Pionierleistung galt,

Qualität aus unserer Serienproduktion garantieren zu können. Und

ist heute weltweiter Standard.

S

I

Neue Marktchancen mit C6: Genauigkeit ist Trumpf

O

JAHRE

9 00

1

stützt Sie im Bestreben nach Qualität, Mehrwert und Effizienz – mit

dies gilt selbstverständlich ebenso für den Einsatz der Wägezellen bei -10 °C bis + 40 °C, also bei Ausnutzung des in der OIMLR60-

Qualität ist goldwert … vor 25 Jahren ebenso wie heute. Wer beim

Richtlinie für Wägezellen definierten Temperaturbereiches.

Thema C6 – oder höher – rechtzeitig ‚einsteigt’, wird morgen die Standards am Markt setzen. Lassen Sie uns also gemeinsam an der Wägetechnik der Zukunft arbeiten! Ihr Gerhard Kadijk

Angestrebte Genauigkeit

Anwendung der HBM-Wägezellen nach Genauigkeitsgrad

eichfähige Ladentischwaagen Baustoffwaagen für Zusatzstoffe

Abfüll- und Abpackanlagen

einfache Baustoffwaagen für Sand, Zement, Wasser

D1

C1

hochgenaue Checkweigher

neue Waagenkonzepte Prozessoptimierung Maschinenbau

C2

C3

C3MR

Wägezellen nach dem Prinzip der elektromagnetischen Kraftkompensation

C6 Hohe Genauigkeit

Niedrige Genauigkeit

Genauigkeit für DMS-basierte Wägezellen

3


HBM hotline.com  2 2011

Kundenlösungen

Wägezellen von HBM in Multifunktions-Abfüllmaschinen

Vom Suppen- bis zum Seifenpulver: exakt verwiegen, präzise abfüllen Ob Pulver, Granulat, Pasten oder Cremes – die förder­schnecken­basierten Maschinen von All-Fill International füllen zuverlässig, schnell und präzise die verschiedensten Produkte ab. Geschwindigkeit und Genauigkeit hängen von den eingesetzten Wägezellen ab.

D

as britische Unternehmen All-Fill Inter-

man sich für

national baut individuelle Füllmaschinen bis

die speziell auf

hin zu schlüsselfertigen Anlagen für OEM-

wägetechnische

Kunden der Lebensmittel-, Pharma- und

Anwendungen zu-

Chemieindustrie.

geschnittene digitale

PW12C

Messelektronik AD103. Präzise Abfüllanlagen sind nach gravimetrischen Verfahren aufgebaut. Während des

„Wir wollten eine zuverlässige Wägezelle

Abfüllvorgangs wird die Füllmenge über das

mit ausreichender Flexibilität für die gefor-

Gewicht ermittelt. Beschleunigen lässt sich

derte Genauigkeit und Stabilität zum Tragen

dieser Vorgang, wenn eine schnelle Grob­

der

abfüllung mit einer anschließenden, lang-

Goulden, Entwicklungsleiter bei ­ All-Fill

sameren Feindosierung kombiniert wird.

­International, seine Entscheidung.

Wägeplattform“

begründet

Simon

Sowohl die erreichbare Geschwindigkeit als auch die Genauigkeit hängen von der Reak-

Durch die 6-Leiter-Schaltung der Wägezelle

tions- und Einschwingzeit der eingesetzten

PW12C lässt sich ohne Beeinträchtigung der

Wägezellen sowie der Verarbeitungszeit in

Genauigkeit die Kabellänge an die jeweili-

der Messelektronik ab.

ge Situation anpassen. Darüber hinaus ist PW12C aus Aluminium gefertigt, OIML R60-

Zuverlässig und flexibel: PW12C

zugelassen und für eine maximale Platt-

Seit vielen Jahren setzt All-Fill analoge und

formgröße von 800 x 800 mm ausgelegt.

digitale Wägezellen, wie beispielsweise die FIT-Familie von HBM, ein. Für die neue Sackabfüllmaschine fiel die Wahl auf die Wäge-

  Bernd Knöll, HBM

mehr … www.hbmhotline.com

zelle PW12C mit einer Nennlast von 75 kg.

v.l.n.r: Madlen/ErickN/Colour/shutterstock.com

Zur Digitalisierung der Messdaten entschied

4


HBM hotline.com  2 2011

Wägezellen RTN und C2A mit verbesserter Schutzart

Produktneuheiten

IP69K und IP66K: Fit für die Lebensmittelindustrie RTN- und C2A-Wägezellen von HBM werden seit Langem erfolg­ reich in der Industrie eingesetzt. Allerdings ist die bislang für diese Wägezellen vergebene ‚höchste’ Schutzart IP68 in der ­Lebensmittelindustrie nicht mehr ausreichend. Schließlich ­müssen die Wägezellen intensiven Hochdruck- und Dampfstrahlreinigungsprozessen bei erhöhten Temperaturen standhalten und ­unempfindlich gegenüber chemisch hoch aktiven Desinfektionsmitteln sein. Aus diesem Grund hat HBM das Abdichtungskonzept der RTN- und C2A-Wägezellen verbessert. Bestätigt durch den Prüfbericht des unabhängigen Zertifizierungsinstitutes VDE sind nun für diese ­Wägezellen die Schutzarten IP69K und IP66K optional möglich.   Rudolf Almendinger, HBM

mehr … www.hbmhotline.com

HBM ebnet Waagenherstellern den Exportweg in die USA

Produktneuheiten

Jut/shutterstock.com

Welcome to the USA: Wägetechnik mit VCAP-Zertifikat Nach den neuesten Richtlinien ist für den Export von Wägezellen in die USA eine Zertifizierung nach VCAP** erforderlich. Wägetechnik von HBM wird auch diesen Anforderungen gerecht. Für den Einsatz in den USA müssen wägetechnische Komponenten konform sein zum Handbuch 44 des National Institute for Standards and Technology (NIST). Diese Konformität wird durch die NTEP*-Bescheinigung bestätigt. Die Zertifizierung ist Voraussetzung für die spätere Abnahme der Waagen am Einsatzort. Darüber hinaus werden von nun an die Produktionsanlagen des Herstellers gemäß VCAP überprüft und zertifiziert. Das Audit wird von einer externen Stelle durchgeführt, welche insbesondere die Qualitätssicherungssysteme und Produktions­ ­ anlagen innerhalb des Unternehmens bewertet.   Reiner Schrod, HBM

mehr … www.hbmhotline.com

* National Type Evaluation Program ** Verified Conformity Assessment Program

5


HBM hotline.com  2 2011

Kundenlösungen

HBM-Wägetechnik mit energiesparender Firmware

Vier Wochen ohne Nachladen: Mobile, geeichte Funkwaage Bisher war die durchschnittliche Einsatzdauer mobiler Funkwaagen aufgrund der Akkulaufzeit auf wenige Tage begrenzt. Das neue Modell von S+P Wägetechnik GmbH hingegen ist vier Wochen lang einsatzbereit – ganz ohne Nachladen. Innovative Ideen und cleveres Design von S+P sowie Know-how und Erfahrung von HBM brachten den Erfolg. Mobile Funkwaagen werden bei Verladevorgängen mit Ladekränen

Mit den Modellen SPF1990DS für Absetzkipper und SPF2009K für

oder Absetzkippern eingesetzt. Dabei arbeitet die Wägemechanik

Ladekräne bringt S+P gleich zwei neue kompakte und servicefreund-

autark, ohne Anschluss an das bordeigene Versorgungsnetz. Die

liche Funkwaagensysteme auf den Markt. Diese sind nicht nur ­robust

Übertragung der Messdaten erfolgt kabellos per Funk. S+P GmbH

und eichfähig, sondern auch einfach einzubauen und in nur drei

ist Spezialist für mobile, geeichte Waagen. Seit über 20 Jahren lie-

Schritten nachrüstbar. Die beiden Funkwaagensysteme überzeugen

fert das Unternehmen Waagen für den Einsatz an LKWs, wie z. B.

zudem durch Manipulationssicherheit, Benutzerfreundlichkeit sowie

Silostellern, Tankaufliegern, Seitenladern oder Kränen. Solch mobile

die Möglichkeit der Wägung und Abrechnung vorort.

Waagen ermöglichen eine bedarfsgerechte Be- und Entladung der LKWs und somit eine optimale Auslastung des Fuhrparks, wodurch

Manipulationssichere, geeichte Waagen von HBM

die Betriebskosten reduziert werden.

Die Anforderungen an Waagen in der Güterverwiegung sind hoch. Sie sollen nicht nur geeicht sein, sondern auch über einen manipula-

Kabellos und einfach nachrüstbar

tionssicheren Aufbau verfügen und lückenlos dokumentieren. HBM

Fuhrparkbetreiber erhalten von S+P geeichte, mobile Funkwaagen

verfügt sowohl über die Technologie als auch die Produkte um ge-

der Handelsklasse III, die sich einfach und schnell am Fahrzeug ins-

eichte, manipulationssichere Funkwaagen mit verschlüsselter Daten-

tallieren lassen. In zwei bis drei Stunden kann der Kunde die Funk-

übertragung zu bauen – ganz nach den Forderungen der EG-Richt-

waage selbst einbauen, wodurch sich die Ausfallzeit des Fahrzeugs

linie MID (WELMEC 7.2). Zudem enthält die Firmware von HBM ein

auf ein Minimum beschränkt. Da die Waage geeicht geliefert wird,

ausgeklügeltes Leistungsmanagement zum Energiesparen, was lange

ist sie direkt nach der Montage betriebsbereit. Zudem kann das Sys-

Akkubetriebszeiten ermöglicht - ein Vorteil, von dem S+P profitierte.

tem jederzeit wieder abgenommen und an einem anderen Fahrzeug

Eine Zulassung für die Waagenklasse III der PTB liegt ebenfalls vor.

angebracht werden.   Reiner Schrod, HBM

Bordnetz Digitale Waagenelektronik DIS 2116

mehr … www.hbmhotline.com

Funkwaage Funkstrecke

Messverstärker AD104C

Akku Wägezellen

6


HBM hotline.com  2 2011

Kundenlösungen

zeigt Ausdauer

Wägemechanik von S+P mit integrierter Wägetechnik von HBM.

Schwerpunktbestimmung der Aufbauten von Bergbaumaschinen

Z

ur Vereinfachung der Montage und Wartung von Bergbau-

maschinen entschied sich das serbische Unternehmen Kolubara Metal, das Gewicht und den Schwerpunkt der Aufbauten durch Wiegen zu bestimmen. Die Verwiegung von Bergbaumaschinen ist nach Fertigstellung oder Umbau in regelmäßigen Abständen erforderlich, um die Standfestigkeit beurteilen zu können und Unfälle zu vermeiden. Dabei werden ganze Aufbauten mithilfe von Hydraulikhebern von ihrem kugelgelagerten Fahrwerk abgehoben und die Belastung der einzelnen Heber bestimmt.

Funkwaagen von S+P, befestigt an den Teleskoparmen eines Absetzkippers.

An den Heberansatzpunkten installiert Kolubara Metal die Kraftaufnehmer C6A von HBM. Zur Erfassung der Messdaten kommt das HBM-Datenerfassungssystem MGCplus zum Einsatz. Die Messtechnik-Software catman®AP dient der Konfiguration, ­Visualisierung und Analyse der Daten.

Eichfähige Waagen - mit Wägetechnik von HBM

mehr … www.hbmhotline.com

Bis zu 24 Wägezellen können an die digitale Waagen­elektronik DIS  2116 angeschlossen werden. Digitalisiert werden die Messdaten durch den inte­grierten Messverstärker AD104C. Die Firmware enthält alle Komponenten für den sicheren, verschlüsselten Funkbetrieb.

HBM-Kraftaufnehmer C6A an den Heberansatzpunkten eines Schaufelradbaggers.

7


HBM hotline.com  2 2011

Kundenlösungen

Kundenspezifische Sensoren bieten unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten

Custom Sensors: Von der Kundenidee zum Erfolgsprodukt Von der verlängerten Werkbank über Modifikationen an Standardprodukten bis hin zum kompletten Engineering – HBM bietet kundenspezifische Sensoren für Kraft, Gewicht, Drehmoment und Dehnung. Umgesetzt werden Projekte vom Einzelstück bis hin zu Großserien.

A

„Custom Sensors bedeutet

m Anfang steht stets die Kundenidee. Durch Fertigungsqualität

immer Teamarbeit.

und messtechnisches Know-how trägt HBM zum wirtschaftlichen

Ein kontinuierlicher

Erfolg kundenspezifischer Sensoren bei. Schnelle Prototypenferti-

Dialog zwischen dem

gung und die Übertragung in eine stabile Serienfertigung sichern

Kunden und HBM ist

reproduzierbare, ­stabile und günstige Sensoren.

die Voraussetzung für einen gemeinsamen

HBM als verlängerte Werkbank Viele Kunden entwickeln mithilfe von Dehnungsmessstreifen (DMS) eigene Aufnehmer für ihre Anwendungen. Schließlich ist das ­Messen mit DMS relativ einfach – auf den ersten Blick. Auf Genauigkeit und

Wertschöpfungsprozess.“ Arnt-Henning Andersson, Leader of Engineering, HBM Norge AS

Qualität kommt es an. Zum Applizieren der DMS muss zudem auf Kundenseite ein spezieller Fertigungsprozess entwickelt werden. Da-

Auch in der Offshore-Industrie oder bei der Herstellung von Spezial­

her kann es bei größeren Stückzahlen wirtschaftlich sinnvoll sein,

fahrzeugen und Industriemaschinen kommen Sensoren von HBM

das Applizieren der DMS an HBM zu übertragen. Dies spart Kosten

zum Einsatz. Doch gerade in diesen Märkten sind komplette Mess-

und garantiert eine hohe, gleichbleibende Sensorqualität, denn die

techniklösungen gefragt.

DMS-Applikation zählt zu den Kernkompetenzen von HBM. Wie soll das Produkt aussehen? Wie soll es funktionieren? Der Kunde

8

Komplettlösung statt Einzelkomponenten

liefert die Grundidee. HBM übernimmt sowohl Engineering als auch

Das Messprinzip des DMS bietet Raum für innovative Ideen. Ob in der

Produktion und klärt welche DMS, Materialien oder Aufnehmergeo-

Notfallmedizin, bei der Medikamentenabgabe oder der Patienten­

metrien für die Anwendung optimal geeignet sind. Daraufhin folgt

überwachung – mithilfe von DMS ermitteln Aufnehmer jeder ­Größe

die Fertigung: Die DMS werden appliziert und verschaltet. Abschlie-

zuverlässig und präzise physikalische Größen wie Kraft oder ­Gewicht.

ßend wird das Endprodukt getestet.


HBM hotline.com  2 2011

„Hier in China sind alle

Modifizierte Standardprodukte

Vertriebsmitarbeiter

Oftmals dient das umfangreiche Standardproduktprogramm von

mit Custom Sensors

HBM als Basis für den Entwurf kundenspezifischer Sensoren.

betraut. Man muss die

­Modifizierte Sensoren enthalten häufig kunden- oder branchenspe-

Marktbegebenheiten

zifische Stecker, Kabel und Materialzertifikate. Sie sind perfekt an

genau kennen, um auf die

das Endprodukt bzw. die Anwendung angepasst – ein wirtschaftli-

Kundenwünsche richtig

cher Vorteil, der sich bei großen Bestellmengen auszahlt.

„Bei der Entwicklung kundenspezifischer Sensoren spielt Wirtschaftlichkeit für beide Seiten eine große

eingehen zu können.“  Peter Wu, Business Development Manager, HBM (Suzhou) Ltd., P.R. China

Anwendungsbeispiele für kundenspezifische Sensoren

Rolle. So ziehen wir mit

_ Überwachung einer gleichmäßigen Materialzufuhr

dem Kunden an einem

_ Sensoren in automatisierten Prozessen der

Strang.“ Randy Hopkins, Sensor Business Director, HBM, Inc., U.S.A.

Custom Sensors – ein weltweiter Service Mit den Engineering-Teams von HBM verkürzt sich die Zeit vom Pro-

Fertigungsqualitätskontrolle _ Steuerung, Überwachung und Protokollierung von Kräften in Aktuatoren und Robotern _ Joystickanwendungen bei Manipulatoren _ Medizintechnische Geräte in der Orthopädie

totyp zur Marktreife. Schließlich stehen die Ingenieure des Kunden

_ Kraftüberwachung für Herzmassagen

in direktem Kontakt zu den Ingenieuren von HBM. Dadurch findet

_ Automatisierte Medikamentenabgabe

ein Austausch auf fachlicher Augenhöhe statt, mit einem gemeinsamen Ziel: Ein wirtschaftliches Ergebnis erzielen. Ein Konzept, von dem Kunden weltweit profitieren. Denn mit Engineering-Teams in

Custom Sensors von HBM

den USA, Europa und Asien ist HBM stets in Kundennähe.

Kundenspezifische Sensoren für Kraft, Gewicht, Drehmoment und Dehnung Was können wir für Sie tun? _ Modifikation oder Neuentwicklung _ Einzelprojekt oder Serienproduktion _ Fertigungs-Outsourcing Kontaktieren Sie unsere Engineering-Teams in Europa, USA oder Asien: info@hbm.com

  Sven Schotte, HBM

mehr … www.hbmhotline.com

9


HBM hotline.com  2 2011

Wägetechnik … im Trend

Hygienische Produktion mit aseptischen Wägezellen

Keine Chance für Bakterien und Schmutz

F

risch zubereitet und ohne Konservierungsstoffe – so wünschen

sich Verbraucher Obstsäfte oder Smoothies. Doch gerade solche Le-

bensmittel sind besonders anfällig für Bakterien und Mikroorganis-

Herkömmliche Wägezellen …

men. Durch sorgfältiges Reinigen der Anlagen werden Ablagerungen

… verfügen über Ecken, Kanten und Einbuchtungen, die schwierig zu reinigen sind - selbst, wenn sie aus Edelstahl gefertigt sind. Ein Nachteil, wenn es auf Hygiene ankommt.

entfernt, die ideale Nährböden für Mikroorganismen und Quelle für Cross-Kontaminationen sind. Strenge Hygiene bei der Produktion und Abfüllung ist daher Pflicht.



Auf das Design kommt es an Der Trend in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie geht hin zu automatisierten Reinigungsprozessen. Dabei sollten Anlagenteile und Komponenten in eingebautem Zustand einfach und gründlich zu reinigen sein, was hygienisches Design unverzichtbar macht. Ecken, Kanten, Nischen und Spalten sind ideale Plätze für Ablagerungen. Aus diesem Grund sehen hygienische Designs runde, glatte Ober­ flächen und strömungsgünstige Geometrien vor. Doch auch das Material beeinflusst die Hygiene. So haben Korrosion und Kontamination z. B. bei elektropoliertem, vergütetem Edelstahl und sauberen Laserschweißnähten keine Chance.

v.l.n.r.: Ramona Heim/Africa Studio/shutterstock.com

* = European Hygienic Engineering & Design Group

Die aseptischen HBM-Wägezellen PW27 und PW25 eignen sich optimal für die hohen Hygieneanforderungen in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.

10

Sebastian Kaulitzki/shutterstock.com

Saubere Lebensmittel und Medikamente sind unverzichtbar, wenn es um die Gesundheit geht. Ihre Produktion wird immer stärker automatisiert – ein Trend, der sich auch bei der Anlagenreinigung fortsetzt. Gut, wenn das Design der Anlagenteile den Hygieneanforderungen entspricht. Das EHEDG*-Zertifikat bestätigt die Einhaltung der Hygienic-Design-Vorschriften. Entsprechend zertifizierte Komponenten dürfen in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie eingesetzt werden und ermöglichen Anlagenbauern, die EU-Maschinen­richtlinie für Hygiene zu erfüllen.


HBM hotline.com  2 2011

Wägezellen für die aseptische Produktion Mit den aseptischen Wägezellen PW25 und PW27 lässt sich moderne Wägetechnik in aseptische oder ­hygienische Produktionsvorgänge einbinden. Durch kürzere Reinigungszeiten und weniger Anlagenstillstand wird die Effizienz der Produktion gesteigert.

PW27

PW25

Hygienisches Design zertifiziert nach EHEDG*

Eine saubere Sache

Die weltweit erste Wägezelle mit EHEDG-Zerti-

Easy-to-clean – das trifft auch auf die Wägezel-

fikat wird erfolgreich in Multihead Combination

le PW25 zu. Denn ebenso wie PW27 verfügt auch

Weighern der Lebensmittelindustrie eingesetzt. ­

PW25 über ein Design ohne Kanten und Spalten.

Dank ihres Designs ohne Kanten und ­Spalten lässt

Ähnlich im Design, aber ohne EHEDG-Zertifikat, ist

sie sich problemlos reinigen. Mit Silber-Nanopar-

PW25 ein Garant für sauberes Verwiegen. Die Wä-

tikeln ­ dotiert und somit antibakteriell wirksam,

gezelle ist unempfindlich gegenüber extrem feuch-

bietet selbst das Kabel der Wägezelle große hygie-

ten und aggressiven Umgebungs­bedingungen.

nische Sicherheit. Der ­integrierte Überlastschutz ist

Darüber hinaus sind ihre Abmessungen kompati-

vor Schmutz geschützt und macht PW27 nahezu

bel zum Industriestandard PW15 Footprint, sodass

unzerstörbar. Darüber hinaus verfügt die herme-

sich bestehende A ­nlagen pro­ blemlos aufrüsten

tisch abgeschlossene Wägezelle über die Schutzart

lassen.

IP68/IP69.

PW27

PW25

_ EHEDG-zertifiziert

_ Integrierter, gekapselter Überlastanschlag

_ Design nach hygienischen Gesichtspunkten

_ Einbaukompatibel zur

_ A septische Ausführung für höchste Sicherheit

Industriestandardwägezelle SP-4

_ Integrierter, gekapselter Überlastanschlag

_ Edelstahlgehäuse mit Schutzart IP68/IP69K

_ Für feuchte, aggressive Umgebung geeignet

_ Nennlast 10 kg und 20 kg

_ Edelstahlgehäuse mit Schutzart IP68/IP69K

_ Leicht zu reinigen

_ Nennlast 10 kg und 20 kg _ Leicht zu reinigen

  Bernd Knöll, HBM

mehr … www.hbmhotline.com

11


HBM hotline.com  2 2011

Wägetechnik … im Trend

Wägetechnik in Asien: Schnelligkeit und Qualität sind Asien boomt – das gilt auch für den Markt der Wägetechnik. Doch längst nicht jedes Unternehmen kann von der dynamischen Marktentwicklung profitieren. Nur wer sich auf die lokalen Anforderungen einstellt, setzt sich im harten Wettbewerbsumfeld Asiens durch. Und es gibt noch weitere Erfolgsfaktoren: Schnelligkeit, Innovation und Qualität. HBM ist seit Langem mit eigenen Produktions- und Vertriebsniederlassungen auf den asiatischen Märkten erfolgreich.

D

iese Zahlen beeindrucken: Jedes Jahr kann HBM zweistellige

Chinesische Mautstationen mit HBM-Wägetechnik

Wachstumsraten für sein Wägetechnik-Geschäft in Asien erzielen.

Wägezellen von HBM erfreuen sich in „klassischen Anwendungen“

Selbst im Krisenjahr 2009, als sich die übrigen Märkte weltweit

des Waagenbaus großer Beliebtheit. Die Ringtorsions-Wägezelle RTN

ins Minus drehten, verzeichnete China noch ein leichtes Wachs-

kommt zum Beispiel in den LKW-Waagen an den großen Mautsta-

tum, um dann – nach dem Ende der Krise – wieder mit absolutem

tionen der chinesischen Autobahnen zum Einsatz. Und auch immer

­Rekordtempo voranzupreschen. Keine Frage: Asien, und hier vor

neue Branchen nutzen HBM-Wägezellen, wie etwa die Lebensmit-

­allem China, ist auch in der Welt der Wägetechnik der Wachstums-

telindustrie: Öl, Getränke, Milch, Shampoo, Soja- und Austernsauce

motor Nummer eins.

sind Beispiele für Flüssigkeiten, die dank HBM-Wägetechnik präzise und zuverlässig für die asiatischen Konsumenten abgefüllt werden.

HBM ist bereits seit den 80er Jahren auf dem asiatischen Markt präsent – seit 1997 sogar mit einem eigenen Werk in ­Suzhou, 100 Kilo-

Weit verbreitet sind HBM-Produkte auch in Geräten der Medizin-

meter westlich von Shanghai gelegen. Das Werk beliefert die ganze

technik. In Taiwan wird die Plattformwägezelle SP4 in Kranken­

Welt mit qualitativ hochwertigen und günstigen Wägezellen und hat

hausbetten integriert und informiert so das medizinische Personal

sich auch zum Nukleus für den Vertriebserfolg des Unternehmens in

jederzeit über das Gewicht des Patienten. Die Wägezelle PW6C

China und Asien herausgebildet.

wird im medizinischen Labor von ­Singapur eingesetzt, um fremde Bestand­teile im menschlichen Blut zu messen. Und die ­Wägezelle

Ekkachai/shutterstock.com

PW10A findet sich in den ­Babywaagen zahlreicher Krankenhäuser.

12


HBM hotline.com  2 2011

„ 

Wir setzen auch weiterhin konsequent auf unsere ­ ‚best-in-class’-Strategie. Egal

Trumpf

wo die Wägezelle produziert wird, ob in Deutschland oder China: Unsere Kunden können darauf vertrauen, dass die Produktqualität immer gleich

Innovationen werden in Asien schneller akzeptiert Woher kommt dieser große Erfolg von HBM-Wägezellen in den ­asiatischen Märkten? Es ist das konsequente Bekenntnis zu Innova­ tion und Qualität, wie Timo Ren, internationaler Produktmanager bei

hoch ist und zu 100 % den weltweit gültigen Normen folgt – und das zu absolut

marktgerechten Preisen. 

HBM China, erklärt: „Die asiatischen Märkte reagieren viel schneller

Timo Ren, Produktmanager, HBM China

auf Innovationen und neue Trends als andere Regionen weltweit.“ Nur wer Qualität und höherwertige Produkte liefere, könne am Markt bestehen, erklärt Ren.

Best in Class: Keine Kompromisse bei der Qualität Seit Jahrzehnten setzt HBM bei seinen Produkten auf absolute

Dafür gibt es viele Beispiele. So setzen bereits heute Waagenher-

­Qualität. Zahlreiche Wettbewerber in den extrem umkämpften asia-

steller in Asien auf die modernen Wägezellen in der hohen Genau-

tischen Märkten versuchen hingegen, mit Einbußen bei Genauigkeit,

igkeitsklasse C6, deren Verwendung zahlreiche neuartige wägetech-

Langlebigkeit und Verarbeitung günstigere Preise anzubieten. Eine

nische Applikationen erlaubt. Auch die Digitalisierung ist hier schon

Strategie, die für HBM nicht in Frage kommt. Ob Wägetechnikpro-

weit fortgeschritten: Bereits die Hälfte aller von HBM produzierten

duktion in China oder in Deutschland – die Qualitätsrichtlinien sind

digitalen Wägezellen des Typs C16i werden in Asien verkauft. Und

bei HBM dieselben. So können sich Kunden weltweit auf eine hohe

auch die neuartige aseptische Wägezelle PW27, die höchste hygie-

Qualität verlassen.

nische Standards setzt, hat unter asiatischen Kunden bereits breite Akzeptanz gefunden.

  Timo Ren, HBM China

mehr … www.hbmhotline.com

Neben global vermarkteten Standardprodukten haben die ­Ingenieure von HBM C ­ hina noch einige Spezialprodukte für die a­siatischen Märkte entwickelt – zum Beispiel die Wägezellen SP5 für MehrkopfKombinationswaagen und die S-förmige Wägezelle S40A, die vor allem in Zementmischanlagen verwendet wird.

Qualität und Präzision: HBM setzt auch in Asien auf seine „best-in-class“-Strategie.

13


HBM hotline.com  2 2011

Produktneuheiten

Wägezelle RSCC: Präzise und preisgünstig

Präzision in S-Form D

ie S-förmige Wägezelle RSCC vereint die Vorzüge ihrer Vor-

gängermodelle RSCA und RSCB und bleibt dabei kompatibel. Alle verfügbaren Nennlastmodelle von 50 kg bis 5 t sind aus Edelstahl gefertigt und hermetisch gekapselt. RSCC ist in der Genauigkeitsklasse C3 verfügbar und erreicht die Schutzart IP68. Spezialisiert auf Zugbelastung, wird die Wägezelle RSCC z. B. bei der Behälterverwiegung mit hängenden Silos oder Förderband-

S-förmige Wägezelle RSCC _ Genauigkeitsklasse C3 und OIML R60-Prüfschein _ Nennlast: 50 kg / 100 kg / 200 kg / 500 kg / 1 t / 2 t / 5 t

waagen eingesetzt. Robust, unempfindlich und mit optionalem

_ IP68 (verschärfte Prüfbedingungen 1 m Wassersäule / 100 Std.)

Adapter für Kabelschutzsysteme ist sie ideal für den Einsatz in

_ Hermetisch gekapseltes, rostfreies Edelstahlgehäuse

Betonwerken. Typische Anwendungsgebiete sind die Füllstandsüberwachung, Abzugsverwiegungen und Dosiervorgänge. Mit den optional erhältlichen Versionen für ATEX-Zone 1/21 oder

_ Optionaler Adapter mit M12 x 1,5 Gewinde für Kabelschutzsysteme

2/22 ist auch der Einsatz in der chemischen Industrie sowie in

_ Optional Ex-geschützt nach ATEX

Mühlen möglich.

_ Lieferbar mit verschiedenen Kabellängen bis 20 Meter für lange Wege ohne Klemmenkasten

mehr … www.hbmhotline.com

Produktneuheiten

Neuer Hochleistungslastfuß HLCB/PCX

Zuwachs in der HLCB-Familie D

er Hochleistungslastfuß HLCB/PCX eignet sich für Wägezellen

des Typs HLCB im Nennlastbereich von 220 kg bis 1,76 t sowie für

BLCB- und ELCB-Wägezellen. Durch das patentierte Doppelpendelsystem werden Querkräfte reduziert und eine hohe Genauigkeit ermöglicht. Der Lastfuß ist höhenverstellbar und passt sich flexibel an kundenspezifische Konstruktionen an. Dadurch werden unterschiedliche Bauhöhen oder Bodenunebeneinheiten ausgeglichen. Der Gummifuß sorgt zudem für einen sicheren Stand. Im kostengünstigen Vierer-Set ist der aus Edelstahl gefertigte Lastfuß auch für Anwendungen mit Standardgenauigkeiten interessant. Mit HLCB/PCX und den HLCB1C6-Wägezellen sowie einer ausreichend steifen Waagenkonstruktion lassen sich Waagen mit 6.000 Teilen eichfähig bauen. mehr … www.hbmhotline.com

14

Hochleistungslastfuß HLCB/PCX: höhenverstellbar, standfest und genau


HBM hotline.com  2 2011

Wägeelektronik AED9101C für ATEX-Zone 2 und 22

Produktneuheiten

Sicher wiegen bei Gas und Staub G

ase sind oft hochexplosiv. Selbst harmlose Stoffe können als

Staub eine explosionsgefährdete Mischung ergeben. Die Wäge­

Zone 2 (Gas)

elektronik AED9101C von HBM ist explosionsgeschützt und

AED9101C eröffnet dem Anwender neue Marktchancen für individuelle auto­ ­ ma­ tische und nichtautomatische Waagen in den ATEX-Zonen 2 (Gas) und 22 (Staub). Die kontinuierliche

Zone 22 (Staub)

­Weiterentwicklung und konsequente Aufwärtskompatibilität des AED-Konzeptes gewährleistet maximale Investitionssicherheit. Im Lieferumfang enthalten ist auch die Software AED_Panel32.

Maxim Petrichuk/Kesu/shutterstock.com

­somit optimal für den Einsatz bei Gas und Staub geeignet.

Damit lassen sich alle Parameter für die Messung problemlos einstellen und Waagen individuell optimieren. AED9101C ist für eichfähige Waagen bis 10.000 Teile in Waagenklasse 3 geeignet. mehr … www.hbmhotline.com

Wägezelle C16 auf Erfolgskurs

250.000 mal verkauft und weltweit im Einsatz E

s begann mit einer Jahresproduktion von gerade mal 500

Produktneuheiten

Wägezelle C16 _ Nennlast: 20 t / 30 t / 40 t / 60 t / 100 t / 200 t _ Zulassungen: OIML, NTEP, ATEX, GOS

Stück und entwickelte sich zur 250.000fachen ­Erfolgsgeschichte:

_ EMV-geprüft

Weltweit werden geeichte Waagen mit der selbstzentrierenden

_ Aus nichtrostendem Stahl

Wägezelle C16 aufgebaut.

_ Schutzart: IP68/IP69K

Die dritte Generation der C16 überzeugt durch Zuverlässigkeit

_ Optional: integrierter Überspannungsschutz

und hohe Genauigkeit - auch bei widrigen Umgebungsbedingungen. Zur Anpassung an die speziellen Bedürfnisse vor Ort ist die Wägezelle in zahlreichen Varianten verfügbar. Darüber hinaus bietet HBM ein umfassendes Programm an Zubehörteilen und Einbaumodulen sowie eine fast baugleiche digitale Version der Erfolgswägezelle C16. mehr … www.hbmhotline.com

15


HBM hotline.com  2 2011

Wägetechnik … im Trend

OEM-Hersteller medizinischer Geräte entscheiden sich für DMS-Sensoren von HBM OEM-Hersteller medizinischer Geräte integrieren Dehnungsmessstreifen oder Sensoren basierend auf dieser Technologie in ihre Produkte, um deren Genauigkeit und Lebensdauer zu verbessern. Von robotergestützter Chirurgie bis zur Überwachung des Durchflusses von Insulinpumpen – diese bewährte Technologie erweitert die diagnostischen Fähigkeiten, senkt die Kosten und verbessert die Qualität der Patientenpflege.

U

m die Vorteile der Dehnungsmess­

kann sehr komplex sein und unterliegt oft

ob er die Sensoren auf Grundlage des Proto-

streifen-Technologie wirklich zu begreifen,

strengen Industriestandards oder behörd­

typen selbst produzieren möchte oder nicht.

ist es wichtig, zunächst einmal den Aufbau

lichen Auflagen. Nach einer genauen An-

Da die durch HBM gefertigten Sensoren

und die Arbeitsweise des Dehnungsmess-

wendungsanalyse und Betrachtung der

nach denselben Standards geprüft werden

streifens (DMS) zu verstehen.

gesetzlichen Vorschriften bietet HBM an,

wie zuvor der Prototyp, bleibt das Qualitäts-

entweder den für das Produkt am besten

niveau auf jeden Fall erhalten.

Dehnungsmessstreifen sind im Grunde

geeigneten DMS-Typ oder ein komplettes ­

­genommen auf kleinstem Raum angeord-

Sensor­element zu liefern.

nete Drahtmäander, die auf einen Mess-

pünktliche Lieferung und niedrige Herstell-

körper aufgeklebt werden. Verformt sich

Mithilfe der Finite-Elemente-Methode (FEM)

kosten - davon profitieren OEM-Hersteller,

dieser Messkörper, ändert sich der Draht-

und anderen Berechnungsarten lässt sich

die auf HBM und somit mehr als 60 Jahre

durchmesser und damit auch der elek­

ein Bauteil so gestalten, dass unter Last­

Messtechnikerfahrung vertrauen.

trische Widerstand. Mithilfe einer speziellen

einwirkung an bestimmten Stellen Verfor-

elektrischen Schaltung (Wheatstonesche

mungsmaxima entstehen, welche geeignete

Der Einsatz von DMS hat sich in vielen

Brückenschaltung) können sehr kleine, ­

Positionen für das Aufbringen eines DMS

­medizinischen Anwendungen bewährt. Hier

durch minimale mechanische Verformung

darstellen.

einige Beispiele:

­Widerstandsänderungen, messtechnisch er-

Ein erster Prototyp kann auf dieser Basis er-

Patientenlifter-Systeme

fasst werden.

stellt werden. Er wird kalibriert und für eine

Motorunterstützte Liftsysteme sind ein

exakte und wiederholbare Messung sowie

allgemein übliches Mittel, um Patien-

Die Integration von DMS-Technologie in

anschließende Prüfung im Labor vorbereitet.

ten aus ihren Betten in Rollstühle oder

die

Nun kann der OEM-Hersteller ­entscheiden,

auf K ­rankentragen zu heben. Ein speziell

im

Mikrometerbereich

Konstruktion

Dehnungsmessstreifen

hervorgerufene

medizinischer

­ Geräte

Anpasser

Ausgeber Hilfsenergie Analoganzeige

ε

0 0 0 0

Digitalanzeige

Verstärkung Rekorder

Typischer Auf bau einer Wheatstoneschen Brückenschaltung

16

Hohe Qualität, Präzision, Zuverlässigkeit,

Mehrachsige DMS-Sensoranordnungen erhöhen die Messgenauigkeit bei robotergestützten chirurgischen Eingriffen.


HBM hotline.com  2 2011

Durch eine mehrachsige DMS-Anordnung von HBM ist eine genauere Tischpositionierung bei Computertomographien möglich.

für einen führenden OEM im medizini-

innovativen Technologie gelang die Markt-

schen Bereich entwickeltes System erlaubt

einführung eines neuen, hoch genauen

mittels ­ eines DMS-Kraftaufnehmers im

Gerätes für robotergesteuerte chirurgische

­Bediengriff, die Bewegungsgeschwindigkeit

Eingriffe.

­genauer zu steuern und somit Geschwindigkeit und Gleichmaß der Hebebewegung zu

Infusions- und Insulinpumpen

­beein­flussen.

Kompakte, am Körper getragene Insulinpumpen müssen Insulin in der erforder­

Robotergestützte Chirurgie

lichen Dosis abgeben – je nach Rückmeldung

Heutzutage kann ein Arzt chirurgische Ein-

eines integrierten Blutzuckerüberwachungs­

griffe per Fernsteuerung mit dem gleichen

systems, jedoch mit der Möglichkeit des

Maß an Präzision vornehmen wie bei einem

Eingreifens durch den Patienten. Eine kun-

direkten chirurgischen Eingriff.

denspezifische DMS-Sensoranordnung von

Zwei- und dreiachsige DMS-Kraftaufnehmer von HBM verbessern die Auflösung von Mammographiegeräten und erhöhen den Komfort für die Patientin.

HBM verbessert die Steuerung der Pumpe So bestand die Anforderung eines HBM-

und deren Leistungsfähigkeit.

Kunden darin, für eine orthopädische Hüftoperation die Drehkraft und Tiefe einer

Auch

Bohrspitze exakt zu messen. Dabei galt es,

gleichmäßige Abgabe des Medikaments,

Infusionspumpen

erfordern

eine

die Tiefe der Bohrung im Knochen in allen

ohne mit der Flüssigkeit in Kontakt zu kom-

drei Lageachsen zu steuern und bei der

men oder sie zu verschmutzen. Eine kun-

­Positionierung eine wiederholbare Genauig-

denspezifische DMS-Sensoranordnung von

keit im Mikrometerbereich zu erreichen. Mit

HBM ermöglicht die präzise Messung der

kundenspezifischen, mehrachsigen DMS-

Flüssigkeitsabgabe. Gleichzeitig verhindert

Sensoranordnungen für Druck- und Zug-

die eingesetzte DMS-Technologie Störun-

kraftmessungen wurden die nach oben und

gen des Durchflusses durch verwickelte

unten gerichteten Kräfte und Bewegungen

Schläuche oder blockierte Venen und sorgt

erfasst. Zur Messung der vollen Durchbie-

für eine kostengünstige Überwachung des

gung und der Konsistenz der Bohrbewegung

Durchflusses kritischer Flüssigkeiten.

Eine speziell angefertigte DMSKraftaufnehmer-Anordnung im Bediengriff eines Patientenlifts hilft bei der genaueren Steuerung der Bewegungsgeschwindigkeit.

wurde ein weiterer DMS-Sensor in einer senkrechten Anordnung montiert. Er sorgt für die korrekte Positionierung des Patien-

www.hbm.com/medizin

ten auf dem Operationstisch. Dank dieser  Robert Chevalier, Director of Sensor Sales, Americas - HBM, Inc.

Eine kundenspezifische DMS-Sensoranordnung macht Insulinpumpen zuverlässiger.

17


HBM hotline.com  2 2011

Wägetechnik … im Trend

Ein zuverlässiger Berichterstatter: Digitale Waagenelektronik DIS 2116

Vorbeugende Instandhaltung: Stillstandszeiten reduzieren, Der Trend geht zu technisch komplexeren und gleichzeitig leichten, platzsparenden Waagen. Während früher durch Überdimensionierung eine Sicherheitsreserve eingebaut wurde, optimiert man heute die Konstruktion. Eine geringere Sicherheitsreserve und komplexere Technik steigern jedoch die Anfälligkeit des Waagensystems. Es dauert länger, Fehler zu finden und diese zu beheben. Durch vorbeugende Instandhaltung können Schwachstellen des Waagensystems frühzeitig erkannt und behoben werden. Voraussetzung ist eine kontinuierliche Überprüfung der Zustandsdaten, z. B. mithilfe der digitalen Waagenelektronik DIS 2116, die zuverlässig Bericht erstattet.

D

as primäre Ziel von Wartungs- und Instandhaltungskonzep-

Weniger Stillstandszeiten, höhere Betriebssicherheit

ten besteht darin, Systemausfälle zu verhindern und dadurch eine

Betriebswirtschaftlich gesehen zahlt sich vorbeugende Instandhal-

hohe technische Verfügbarkeit der Anlage zu gewährleisten. Gemäß

tung aus. Reibungslose Produktionsabläufe mit weniger Störungen

DIN 31051:2003-06 wird Instandhaltung definiert als eine Kombina-

erhöhen die Produktivität. Die optimale Ausnutzung der Lebensdau-

tion aus Wartung, Inspektion, Instandsetzung und Verbesserung.

er von Geräten und ihr gezielter Austausch vereinfachen die Ersatzteillogistik, die Kosten werden kalkulierbar. Positiv zu Buche schlägt

_ Wartung zögert die Abnutzung einer Anlage hinaus.

dabei auch die höhere Betriebssicherheit. Bei einem Waagenausfall

_ Während einer Inspektion wird der Anlagenzustand

kommen auf einen Betrieb nämlich nicht nur jene Kosten zu, die

festgestellt und beurteilt, wodurch sich notwendige Konsequenzen einleiten lassen. _ Die Instandsetzung führt die Anlage in den funktionsfähigen Zustand zurück.

durch eventuelle Reparaturarbeiten entstehen. Vielmehr wird der gesamte Betriebsablauf gestört, wenn beispielsweise gravimetrisch arbeitende Abfüllanlagen stillstehen oder die Be- und Entladung von Fahrzeugen nicht erfolgen kann.

_ Verbesserungen steigern die Funktionssicherheit, ohne die Funktion an sich zu verändern.

Vorbeugende Instandhaltung mit DIS 2116

Herkömmliche Instandhaltung 18


HBM hotline.com  2 2011

Produktivität steigern Die digitale Messkette von HBM liefert sichere Prozessinformationen: · Wägezelle C16i · K lemmenkasten VKD2R-8 · D igitale Waagenelektronik DIS 2116

Digitale Messkette für maximale Transparenz

Ein Vorteil der digitalen Messkette ist neben der hohen Signalqua-

Im Rahmen einer vorbeugenden Instandhaltung wird der Zeitpunkt

lität und EMV-Festigkeit die einfache Einbindung in ein übergeord-

der Wartung vorab ermittelt, was die Analyse zuverlässiger Zu-

netes Leitsystem. So gibt die digitale Waagenelektronik DIS 2116

standsdaten erfordert.

Informationen aus dem Waagensystem an das Leitsystem weiter. Dadurch kann z. B. ein ausgefallener Sensor schnell lokalisiert werden.

Digitale Messketten liefern sichere Prozessinformationen, auch

Wartungsintervalle lassen sich mithilfe dieser Zustandsmeldungen

über das reine Messergebnis hinaus. Zusammen mit der Wägezelle

frühzeitig planen. Das Ergebnis: schnelle Instandsetzung und geringe

C16i arbeitet die digitale Waagenelektronik DIS 2116 von HBM als

Stillstandszeiten.

rein ­digitale Messkette. Dadurch lassen sich Fahrzeugwaagen mit bis zu 24 Wägezellen aufbauen. Mit dem digitalen Klemmenkasten

Auch die Installation der DIS 2116 ist denkbar einfach. Mit nur weni-

­VKD2R-8 werden sämtliche Verbindungen zwischen der Wägezelle

gen Software-Befehlen kann sie in die übergeordnete Systemebene

und der DIS 2116 hergestellt.

integriert werden. Angeschlossen wird die Waagenelektronik über RS-232 oder mit dem flexiblen Anybus-Port über Ethernet oder andere Bussysteme.   Reiner Schrod, HBM

mehr … www.hbmhotline.com

Weniger und kürzere Stillstandszeiten ohne kostenintensive Reparaturen Waagenausfall bzw. -störung

Waagenreparaturen inklusive Mehrkosten

19


Neu auf HBM.com

Eichfähige Waagensysteme mit DWS2103 Digitale Waagenanzeige schützt vor Manipulation Realisieren Sie eichfähige Waagensysteme gemäß MID und 2009/23/EG - mit der digitalen Waagenanzeige DWS2103! Hierzu hat die PTB mehrere Bauartzulassungen für selbsttätige und nichtselbsttätige Waagen ausgestellt. Da DWS2103 die Daten verschlüsselt überträgt, sind Waagensysteme bestens vor Manipulation geschützt. Lernen Sie DWS2103 kennen: www.hbm.com/de/dws2103

Neue PTB-Bauartzulassungen für selbsttätige und nichtselbsttätige Waagen

Explosionssichere Wägetechnik AED-Wägeelektronik für ATEX-Zone 2 und 22 Die neue Wägeelektronik AED9101C ist explosionsgeschützt und somit optimal geeignet für den Einsatz bei Gas und Staub. Dadurch eröffnen sich dem Anwender neue Marktchancen in

Maxim Petrichuk/Kesu/shutterstock.com

den ATEX-Zonen 2 (Gas) und 22 (Staub).

Die ATEX-Kennzeichnung interaktiv erklärt: www.hbm.com/de/atex

Tel. +49 6151 803-0 Fax +49 6151 803-9100

measure and predict with confidence

S3351-1.0 de

www.hbm.com E-Mail: info@hbm.com

7-1001.3351

HBM  Test and Measurement

HBMhotline Wägetechnik 2011  

Goldwert: Wägezellen von HBM