Page 1

3/2021

Taschenbuch Magazin

e Jede Meng für Buchtipps t! den Herbs

Die neuen : Romane von

ter nie Schus

© Gianandrea Villa, unsplash.com

♦  Stepha a Kunrath ♦  Barbar e Popp ♦  Susann


Thriller

S E C A L P DARK

Ken Bruen

Saubermann Aus dem Englischen von Karen Witthuhn Nachwort von Alf Mayer 224 Seiten, EUR (D) 14,00

ISBN 978-3-948392-28-4 bereits erschienen

Felicity McLean

Cordie

Aus dem Englischen von Kathrin Bielfeldt Nachwort von Sonja Hartl 384 Seiten, EUR (D) 15,00

ISBN 978-3-948392-34-5 Erscheinungstermin: 04. Oktober 2021

Jake Hinkson

Verdorrtes Land Aus dem Amerikanischen von Jürgen Bürger Nachwort von Günther Grosser 384 Seiten, EUR (D) 15,00

ISBN 978-3-948392-36-9 Erscheinungstermin: 18. Oktober 2021 Coverfotos: © alexkoral / Adobe Stock | © Rawpixel.com /Adobe Stock | © Wirestock /Adobe Stock

Seit Januar 2020 finden Sie Podcasts und Interviews mit den Autoren und Autorinnen, Fotoserien und Posts unter: www.polar-verlag.de

2 Taschenbuch-Magazin


editorial

Der Bestseller jetzt als Taschenbuch Thriller

Dror Mishani

Das vielfältige Buch-Angebot der Verlage könnte allerdings auch helfen, mit frohem Mut in die dunklere Jahreszeit zu starten, denn es gibt zahlreiche spannende Geschichten von unerschrockenen Frauen, tollen Freundschaften, knallharten Ermittlern oder fantastischen Welten. Auf den folgenden Seiten haben wir Ihnen wieder einige Neuerscheinungen zusammengestellt. Unterhaltsame Romane zum Schmökern und Mitfiebern sind ebenso dabei wie anspruchsvolle Literatur von Autoren, die es bereits auf die SPIEGELBestsellerliste geschafft haben. Viel Spaß beim Stöbern und einen zauberhaften LeseHerbst wünscht Ihnen

Ulrike Peters Redaktion

hste Die näc es ed Ausgab chbu n e t Tasch rschein e s in z a g  ! a M 22 Jan. 20 am 21.

24583

Sicher haben auch Sie sich gefreut, dass es in diesem Sommer wieder zahlreiche Kulturveranstaltungen gab. Gemeinsam mit anderen Menschen im Freien Live-Musik zu hören oder einer Autorenlesung zu lauschen, tat nach Monaten der Abstinenz so richtig gut. Wenn es jetzt in Richtung Herbst geht und es vielleicht durch neue CoronaAusbrüche wieder Einschränkungen geben sollte, können wir von solchen Erlebnissen noch ein wenig zehren.

Foto: Lukas Lienhard / © Diogenes Verlag

Liebe Leserin, lieber Leser!

Dror Mishani Drei

Best

selle

Roman · Diogenes

Auch als eBook und Hörbuch

Drei unvergessliche Frauen. Und ein Mann, den sie am besten nie kennengelernt hätten. »Ein Kriminalroman, unglaublich raffiniert erzählt, bei dem man auf halber Strecke fast eine Herzattacke bekommt, weil man nicht glauben kann, was man liest.« Christine Westermann / WDR 1, Köln

Taschenbuch-Magazin 3

Diogenes

r


INHALT 6

S. A. CHAKRABORTY DIE STADT AUS MESSING (Daevabad-Trilogie Bd. 1) ISBN 978-3-8332-4099-7

Titelgeschichte

Bewegende Schicksale

MÖRDERISCH GUT 8 Tödliche Angriffe 10 Bedrohlicher Norden 12 Stille Wasser sind tief ... 13 Wie gut kennst du deine Freunde? 14 Aus dunkler Vergangenheit 18 Zwei sympathische Kommissare 19 Gefährliche Nähe 20 Kein Rabbi, wie er im Buche steht

12

 Fürs Herz / Lovestorys

 Literatur

20

Lisa Eckhart, © Paula Winkler

CHUCK WENDIG WANDERERS Buch 1 (von 2) Die Schlafwandler ISBN 978-3-8332-4102-4

22 Tierisch beste Freunde 24 Große Liebe, großes Glück?

26 Eindrucksvoll und bewegend 27 Extravagant und bissig 28 Herausragende Erzählstimmen

Orte der Kunst & Literatur

30 Worpswede. Das Künstlerdorf KAMERON HURLEY DER STERNE ZAHL ISBN 978-3-8332-4104-8

www.paninibooks.de

4 Taschenbuch-Magazin

Kaja Malanowska, © privat

Jetzt neu im Buchhandel

Michel Bergmann, © Bogenberger Autorenfotos

P H A N TA S T I K

27


INHALT

Literatur

Dipl. Psych. Rolf Ulrich Kramer

Lebenserfolg! Vision und Organisation

Jette Martens, © Christian Kerber

Buch zum Film

34 Fremde Planeten – bekannte Gefühle   Unterhaltung

Phillip P. Peterson, © Jörg Steinmetz

36

36 Der ideale Platz für ein besseres Leben

 Fantasy 38 Magisch verhext: New Orleans

Science-Fiction

39 Gefährliche Mission im All

Julia K. Stein, © Janette Kneisel

39

Young Romance

40 Hat die Liebe eine Chance? 42 (K)ein Liebespaar?

16 Taschenbuch 32 Paperback

42

42 Impressum

Taschenbuch-Magazin 5

„Jeder ist seines Glückes eigener Schmied“, so heißt ein altes Sprichwort. Doch leider wird das Schmieden des eigenen Lebensglückes an keiner Schule gelehrt. Viele Menschen erreichen in ihrem Leben einen Punkt, an dem sie auf die Fragen ihres Lebens keine Antwort mehr wissen. Ihnen fehlt ein Ziel, sie wissen nicht, wie sie ihre Träume verwirklichen können oder haben schlicht und einfach Angst, bei dem Versuch zu scheitern. Erkennen Sie sich in dieser Beschreibung wieder? Dann wird Ihnen dieses Buch den nötigen Anstoß geben, um Ihr Leben in die Hand zu nehmen. „Lebenserfolg! Vision und Organisation“ ist Ihr Leitfaden zur Gestaltung und Umsetzung einer erfolgreichen und glückerfüllten Zukunft. ISBN 978-3-933874-43-6 352 Seiten · 14,50 € Verlag Peter Jentschura Tel.: +49 (0) 25 34 - 9 73 35-0

Leseproben: www.verlag-jentschura.de/lvo


Titelgeschichte

Bewegende Schicksale Jahrzehntelang mussten Frauen für mehr Anerkennung, Eigenständigkeit und Gleichberechtigung kämpfen, heutige Freiheiten waren nicht selbst­ verständ­lich. Jede Generation hat ihre ganz eigenen Heraus­forderungen zu bewältigen – wie die Autorinnen Stephanie Schuster, Susanne Popp und Barbara Kunrath in ihren neuen Romanen eindrucksvoll zeigen.

I

m Sommer 1972 fiebern die Menschen in Starnberg den Olympischen Spielen entgegen. Auch die „Wunderfrauen“ Annabel, Helga, Luise und Marie sind gespannt auf den Wettbewerb, denn Annabels Sohn Friedrich hat als Mitglied der Rudermannschaft Chancen auf eine Medaille. Luises kleiner Lebensmittelladen ist bunt geschmückt, doch der Konkurrenzdruck durch die modernen Supermärkte wird immer stärker und ihr Mann Hans geht längst eigene Wege. Unterdessen gibt es auch für ihre Freundinnen neue Herausforderungen: Helga will eine eigene Arztpraxis eröffnen, Marie ihren Reitstall weiter ausbauen und Annabel kommt einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur. Dazu gesellen sich jeweils neue private Turbulenzen ... Während Stephanie Schuster in den ersten Bänden ihrer SPIEGEL-Bestseller-Trilogie die Stim­ mung der Wirtschaftswunderjahre und der „Swinging Sixties“ lebendig werden lässt, nimmt sie ihre Leserinnen zum Abschluss mit in die 1970er-Jahre. Das politisch kon­ fliktreiche, aber k­ ulturell schwungvolle Jahrzehnt hat für die Frauen eine neue „Freiheit im Angebot“, denn das größte Abenteuer ihres Lebens liegt noch vor ihnen! Stephanie Schuster Die Wunderfrauen, Bd. 3: Freiheit im Angebot FISCHER TB, 432 Seiten 15,- € (D), 15,50 € (A) ISBN 978-3-596-70564-1

6 Taschenbuch-Magazin


Titelgeschichte

Barbara Kunrath Wir für uns FISCHER Krüger, 400 Seiten 16,99 € (D), 17,50 € (A) ISBN 978-3-8105-0054-0

Zeit für einen Neuanfang In Barbara Kunraths Roman „Wir für uns“ geht es schließ­ lich um die große Kraft der Freundschaft so­­­wie die unvorhersehbaren Wege des Lebens: Als Josie unerwartet schwanger wird und ihr Freund sie überzeugen will, das Kind nicht zu bekommen, lernt sie die ­Witwe Katharina ken­ nen. Diese hat nach 50 Jahren Ehe gerade ihren Mann verloren und stellt in ihrer Trauer fest, dass sie sich von ihrem einzigen Sohn entfremdet hat. Die beiden Frauen kommen einander näher und entdecken, dass sich im Leben trotz Verlusten und aufgeschobener Wünsche neue Chancen bieten können – man muss sie nur ergreifen und offen sein für einen Neubeginn. Ein wunderbarer und ebenso berührender wie kluger Roman, der mit viel Feingefühl von Familien­be­zieh­­ungen und unaus­­gesprochenen Wahrheiten erzählt. Susanne Popp Die Ronnefeldt-Saga, Bd. 1: Die Teehändlerin FISCHER TB, 560 S., 10,99 € (D), 11,30 € (A) ISBN 978-3-596-70603-7 © Inspa Makers, unsplash.com

Die Welt des Teehandels Susanne Popp nimmt ihre Leserinnen mit auf eine Zeit­ reise ins Frankfurt des 19. Jahr­ hunderts. An­­hand der Historie der Kauf­ mannsfamilie Ronne­ feldt, die 1823 im Frank­ furter Stadtzentrum ein Teehaus er­öffnete und deren Name bis heute zu den renommierten Tee­ marken gehört, erzählt sie die Geschichte der jungen Friederike. Nach der Heirat mit dem Teehändler Tobias Ronnefeldt ent­ deckt die junge Mutter ihr Faible für duf­ tende Teesorten und darf gelegentlich im Geschäft hinter der Theke stehen – tiefere Einblicke in die Geschäfte ihres Mannes blei­ ben ihr jedoch verwehrt. Dies ändert sich, als Tobias eine längere Geschäftsreise antritt und Friederike feststellt, dass dem neu eingestell­ ten Prokuristen nicht zu trauen ist. Als der das Familienunternehmen in Gefahr bringt, beschließt sie, die Geschicke des Hauses selbst in die Hand zu nehmen ... Ein hervorra­ gend recherchierter historischer Roman und zugleich der Auftakt einer Familiensaga über die berühmte Frankfurter Kaufmannsfamilie!

Taschenbuch-Magazin 7


Mörderisch gut

MÖRDERISCH

GUT © Andrey Zvyagintsev, unplash.com

Chris Rankin ist eine erfahrene Oberärztin der Notfallstation am Cheltenham Hospital, doch als ein Mann bewusstlos auf der benachbarten Rennbahn gefunden wird und unter ihren Händen stirbt, ist sie am Ende ihrer Kräfte. Denn was ihre Kollegen nicht wissen: Chris leidet an einer Depression, die zu Essstörungen sowie Panikattacken führt und ihr Privatleben bereits schwer belastet. Um ihr eigenes Leben zu retten, muss Chris wissen, wer für den Tod des Mannes verantwortlich ist. Sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Felix Francis’ jüngster Kriminal­ roman aus dem Rennbahn­­-­Milieu jetzt im Taschenbuch-Format. Felix Francis Puls übersetzt von Malte Krutzsch Diogenes, 432 Seiten 13,- € (D), 13,40 € (A), 17,- sFr ISBN 978-3-257-24617-9

8 Taschenbuch-Magazin


Mörderisch gut Als die Wissenschaftsjournalistin Nina Falkenberg ihren ehemaligen Mentor Anasias in Georgien besucht, gerät sie in einen tödlichen Angriff auf ihn. Er konnte Nina gerade noch verraten, dass er ein Medikament gegen die gefährlichsten multiresistenten Keime der Welt gefunden hat. Musste er deshalb sterben? Zusammen mit dem Foodhunter Tom Morell, dessen Tochter an einem solchen Keim erkrankt ist, versucht Nina, die Forschungsergebnisse nachzuvollziehen. Aber Nina und Tom sind nicht die Einzigen, die hinter Anasias’ Forschung her sind – und ihre Gegner schrecken vor nichts zurück ... Zwei interessante Protagonisten und ein hochbrisantes Thema: „Probe 12“ ist nicht nicht nur Fans von Technothrillern zu empfehlen! Kathrin Lange, Susanne Thiele Probe 12 Lübbe, 493 Seiten 15,90 € (D), 16,40 € (A), 22,90 sFr ISBN 978-3-7857-2755-3

Lowland Way im Süden von London ist ein wahres Vorort­paradies. Hier gibt es gepflegte Häuser, freundliche Menschen und fröhlich spielende Kinder auf der Straße. Mit der Idylle ist es allerdings vorbei, als im Haus Nr. 1 neue Nachbarn einziehen. Sie halten sich nicht an Regeln, hören zu laute Musik, parken falsch und vieles mehr. Als ein schreckliches Verbrechen das Viertel erschüttert, ist die Sache für die Anwohner sonnenklar: Die Neuen sind schuld, sie haben ein Leben auf dem Gewissen. Es gibt nur ein Problem: Die Polizei glaubt ihnen nicht. – Ein fesselnder Thriller von einer mehrfach ausgezeichneten Bestsellerautorin: Die Britin Louise Candlish ist eine besondere Entdeckung! Louise Candlish Liebe deine Nachbarn wie dich selbst übersetzt von Beate Brammertz btb, 416 Seiten, 12,- € (D), 12,40 € (A), 17,90 sFr ISBN 978-3-442-71994-5

Taschenbuch-Magazin 9


Mörderisch gut

r o N

r e h c i l h o r d Be

In der Wildnis Norwegens gerät ein Kommissar an die Grenzen seiner Belastbarkeit. Die dänische Hauptstadt Kopenhagen wird von grausamen Verbrechen erschüttert. – Dreimal Hochspannung auf skandinavische Art.

K

ommissar Falk Sebastiani hat im Dienst drei Attentäter erschossen und wird dafür mit fragwürdigem Ruhm von der falschen Seite bedacht. Um Abstand zu gewinnen, nimmt sich der Held wider Willen eine Auszeit und reist nach Norwegen. Doch die Ruhe in der abgeschiedenen Finnmark ist trügerisch, denn die Gegend ist Teil der sogenannten „Arktisroute“, über die Geflüchtete illegal ins Land geschleust werden. Zudem verdichten sich die Hinweise, dass Falks 18-jährige Tochter Hannah in einen Mordfall verstrickt ist. In der unbarmherzigen Wildnis sieht Frank Dommel Gott aus Stroh Grafit, 464 Seiten 14,- € (D), 14,40 € (A), 20,- sFr ISBN 978-3-89425-683-8 ab 21. Okt. im Handel

10 Taschenbuch-Magazin

sich Falk mit einem Gegner konfrontiert, der für Hannahs Taten den ultimativen Preis verlangt: ein Leben für ein Leben. In Frank Dommels „Gott aus Stroh“ trifft Nordic Crime auf Country Noir – ein temporeicher, gesellschaftspolitischer Thriller! Mit „Winterland“, dem Auftakt zu einer Krimireihe um das Ermittlerduo Juncker und Kristiansen, geht es zunächst weiter in die dänische Provinz. Ausgerechnet in der kleinen, verschlafenen Stadt Sandsted wird ein Mann brutal erschlagen aufgefunden, seine Ehefrau ist spurlos verschwunden. Martin Juncker, einer der besten Mordermittler Dänemarks, übernimmt den Fall. Er war wegen eines verhängnisvollen Fehlers aus Kopenhagen nach Sandsted versetzt worden und leitet dort die kleine Polizeistation. Doch von dem Mord hat niemand etwas mitbekommen,


Kim Faber, Janni Pedersen Winterland übers. von Franziska Hüther Blanvalet, 624 Seiten 15,- € (D), 15,50 € (A), 21,90 sFr ISBN 978-3-7645-0724-4 ab 4. Okt. im Handel

es gibt keine Spuren und kein ersichtliches Motiv. Unterdessen arbeitet Junckers ehemalige Kollegin Signe Kristiansen noch immer in Kopenhagen. Sie hatte sich auf ein gemütliches Weihnachtsfest mit der Familie gefreut, als auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt eine Bombe explodiert. Signe steht an der Spitze der Jagd auf die Täter, doch alle Spuren verlaufen im Sand. Bis ein anonymer Tipp den Fall in eine Richtung lenkt, die ihre schlimms­ ten Befürchtungen übersteigt ... Unheimliche Botschaft Die dänische Hauptstadt Kopenhagen ist auch in „Der Kastanienmann“ Schauplatz von brutalen Verbrechen. An einem stürmischen Tag

wird die Polizei auf einen Spielplatz gerufen, wo die entstellte Leiche einer jungen Frau gefunden wurde. Der Täter hat eine unheimliche Botschaft hinterlassen: Über dem leblosen Körper schwingt eine kleine Puppe aus Kastanien im Wind. Kommissarin Naia Thulin und ihr Partner Mark Hess stehen vor einem Rätsel, denn die Figur trägt den Fingerabdruck eines Mädchens, das ein Jahr zuvor ermordet wurde – die Tochter der Politikerin Rosa Hartung. Und dann taucht ein zweites Kastanienmännchen auf ... Der SPIEGEL-Bestseller von Søren Sveistrup, dem Macher der erfolgreichen TV-Serie „The Killing“ bzw. „Kommissarin Lund“, jetzt auch als Taschenbuch-Ausgabe!

© Daniel Leone, unsplash.com

n e rd

Mörderisch gut

Søren Sveistrup Der Kastanienmann übersetzt von Susanne Dahmann Goldmann, 608 Seiten 11,- € (D), 11,40 € (A) ISBN 978-3-44249236-7 ab 18. Okt. im Handel Taschenbuch-Magazin 11


Mörderisch gut

STILLE WASSER SIND TIEF ...

© privat

Das Lesepublikum in ihrem Heimatland hat die polnische Autorin Kaja Malanowska bereits mehrfach überzeugt. Ihr erster Kriminalroman „Nebeltage“ erscheint jetzt auch in deutscher Übersetzung.

M

it der Autorin Kaja Malanowska hat der Goldmann Verlag in diesem Herbst eine neue Stimme aus Polen ins Programm genommen, die für ihren ersten Krimi von prominenter Stelle hoch gelobt wurde: „Dieses Buch hat alles, was einen guten Krimi ausmacht: eine temporeiche Handlung, vielschichtige Charaktere, überraschende Wendungen und ein unvorhersehbares Ende. Ein hervorragender Roman, maßgefertigt für die heutige Zeit“, äußerte sich Olga Tokarczuk, Kaja Malanowska die Literaturnobelpreisträgerin von 2019, zu Malanowskas Debüt im Spannungsgenre. Kern der Geschichte ist der Mordfall an der jungen Zofia Wagner. Dass die Frau tot in ihrer Warschauer Wohnung aufgefunden wird, ist für Freunde und Nachbarn völlig unerklärlich, denn Zofia führte ein unauffälliges Leben. Auf den zweiten Blick jedoch tun sich ungeahnte Abgründe auf und fast jeder aus Zofias Umfeld gerät unter Verdacht: ihr Ex-Freund etwa, ihre tschetschenische Putzfrau sowie ihr ehemaliger Verlobter. Kommissar Marcin Sawicki, ein Macho alter Schule, und seine ehrgeizige neue Kollegin Ada Rochniewicz übernehmen die Ermittlungen. Sie wollen den Fall möglichst schnell abschließen, doch die Hintergründe des Mordes sind so undurchdringlich wie der Nebel im winterlichen Warschau ... Die promovierte Biologin Kaja Malanowska, Jahrgang 1974, Kaja Malanowska: Nebeltage hat seit 2010 mehrere Romane und Kurzgeschichten veröfübersetzt von Lisa Palmes fentlicht und wurde für zwei der renommiertesten polnischen Goldmann, 704 Seiten Literaturpreise nominiert. Viel Zuspruch erhielt sie für ihre 12,- € (D), 12,40 € (A), 17,90 sFr mutige Darstellung von gesellschaftlichen Tabus und sozialen ISBN 978-3-442-49118-6 wie politischen Themen. „Nebeltage“ ist ein Genre-Debüt, ab 18. Okt. im Handel das Aufmerksamkeit verdient!

12 Taschenbuch-Magazin


Mörderisch gut

WIE GUT KENNST DU DEINE FREUNDE? Eine Gruppe britischer Studenten freut sich auf einen gemeinsamen Sommerurlaub an der Dordogne. Doch dann taucht unerwartet ein ­weiterer Gast auf. – Das Thrillerdebüt der Londoner Autorin Lexie Elliott. © Nick James Photography

N

ach dem Abschluss machen Kate und ihre Freunde von der Uni in Oxford für eine Woche Sommerurlaub in Südfrankreich. Doch der gemeinsame Auf­ enthalt in einem Bauernhaus an der Dordogne gerät gefährlich durcheinander, als die geheimnisvolle Französin Severine zu ihrer Gruppe stößt. Am letzten Tag kommt es zu einem Eklat, anschließend ist Severine spurlos verschwunden. Zehn Jahre später wird Severines Leiche auf dem Gelände gefunden, sie wurde ermordet. Im Zuge der Ermittlungen geraten die ehemaligen College-Freunde erneut ins Visier der französischen Polizei und müssen sich deren unangenehmen Fragen stellen. Vor allem Kate hat ein Motiv, denn sie konnte die junge Französin von Anfang an nicht ausstehen. Unter dem zunehmenden Druck der Ermittler entgleitet Kate die Realität immer mehr – bis sie sich schließlich die Frage stellen muss: Ist der Abend vor zehn Jahren wirklich so verlaufen, wie sie ihn in Erinnerung hat? Lexie Elliott, die am Fuß der Highlands aufwuchs und nach einer Promotion in Oxford heute in London lebt, erzählt die Geschichte dieses Sommers mit fatalen Folgen aus der

Lexie Elliott Perspektive von Kate. „The French Girl“ ist ein fesselnder Cold-Case-­ Thriller über junge Menschen, ihre Lebens­­­­­­­ wege und ein dunkles Ereignis der Ver­ gangen­heit, das sich nicht abschütteln lässt. Lexie Elliott The French Girl übersetzt von Kattrin Stier dtv, 384 Seiten 11,95 € (D), 12,30 € (A), 16,50 sFr ISBN 978-3-423-23016-2 Taschenbuch-Magazin 13


Mörderisch gut

Um dem Chaos der Handwerker zu Hause zu entfliehen, verbringen Ernestine und Anton viel Zeit im Wiener Eislaufverein und vergnügen sich beim beliebten Rundtanz. Doch die winterliche Idylle wird jäh zerstört, als eine junge Eiskunstläuferin ermordet wird. Ernestines und Antons detektivisches Gespür ist gefragt; die beiden stürzen sich in einen neuen Fall, der erschütternder nicht sein könnte. Die Österreicherin Beate Maly stellt mit „Mord auf dem Eis“ einen spannenden Schmökerkrimi aus dem Wien der 1920er-Jahre vor.

Boris Stefanik, unsplash.com

Beate Maly Mord auf dem Eis Emons, 256 Seiten 13,- € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-7408-1202-7 ab 21. Okt. im Handel

14 Taschenbuch-Magazin

Ein ehemaliger Oberleutnant des NaziRegimes soll in Kürze einen hochrangigen Ministerposten in der deutschen Bundesregierung antreten. Die Säuberung seiner Vergangenheit übernimmt Special Agent Robert Bennett vom US-amerikanischen Nachrichtendienst. Doch die Überprüfung bringt furchtbare Gräueltaten zum Vorschein, die er nicht ignorieren kann. Bennett verweigert den Befehl und geht den Taten auf den Grund. Als sich eine Agentin der Staatssicherheit an seine Fersen hängt, merkt er, dass ­offenbar noch mehr auf dem Spiel steht. Ein neuer zeitgeschichtlicher Krimi von Martin Conrath über die Karrieren von AltNazis in der frühen Bundesrepublik. Martin Conrath Das Archiv des Teufels Gmeiner, 378 Seiten 14,- € (D), 14,40 € (A) ISBN 978-3-8392-0007-0

Aus dunkler


Mörderisch gut

Berlin im Sommer 1936: Inmitten der Olympia­ begeisterung muss Gereon Rath verdeckt einen Todesfall im olympischen Dorf aufklären. Die Machthaber befürchten, dass Kommunisten die Spiele sabotieren. Rath hat seine Zweifel und ermittelt eher lustlos, zumal er private Probleme hat. Doch dann findet er im olympischen Dorf einen Mitarbeiter mit kommunistischer Vergangenheit, der auch am Tatort war. Während der Verdächtige brutalen Verhören der SS ausgesetzt ist, geschieht ein zweiter Mord. Rath ermittelt fieberhaft, um weitere Todesfälle zu verhindern – und ahnt dabei nicht, dass sein eigenes Todesurteil längst gefällt ist ... Volker Kutscher Olympia Piper, 544 Seiten 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-492-31857-0

Im Prag der 1930er-Jahre möchte Viktor, ein junger Arzt, die Welt verändern, indem er in einer Anstalt hilft, gefährliche Kriminelle zu heilen. Doch das Unternehmen steht unter keinem guten Stern. Noch bevor er den Zug besteigen kann, um seine neue Stelle als Mediziner anzutreten, schlägt erneut ein Serienmörder zu, der ganz Prag in Atem hält. Bald kommt Viktor ein düsterer Verdacht: Könnte es sein Studienfreund Filip sein, der all die Morde begangen hat? Eine albtraumhafte Reise beginnt. Craig Russells vielfach gelobter Kriminal­ roman über die Anfänge der Psychologie, eine schicksalhafte Liebe und darüber, wie das Böse in die Welt kommt. Craig Russell Wo der Teufel ruht übersetzt von Wolfgang Thon Aufbau TB, 543 Seiten, 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-7466-3739-6 ab 11. Okt. im Handel

Vergangenheit Taschenbuch-Magazin 15


buchreport.express/SPIEGEL_Plakate_28pt/2020/ buch aktuell_Plakat_TB - Seite 1

MUECHLER - 13.09.2021 15:47

Spannung: Urlaubskrimi

Taschenbuch

Bestseller

1

Der Gesang der Flusskrebse

2

Todesschmerz

3

Offene See

4

Achtsam morden

5

Alte Sorten

6

Kingsbridge. Der Morgen ...

7

Die Täuschung

8

Unter der Drachenwand

9

Elbleuchten

Delia Owens 1 PIEGEL_Bestseller.indd

Sachbuch

Andreas Gruber

Benjamin Myers Karsten Dusse Ewald Arenz Ken Follett

Charlotte Link Arno Geiger

Miriam Georg

10

Das Gewicht der Worte

11

Das Kind in mir will ... morden

12

Mondblüte

13

Julia Durant. Die junge Jägerin

14

Elbstürme

15

Das Geschenk

16

Die ewigen Toten

17

Ada

18

Corpus Delicti

19

Die Bagage

20

Vom Ende der Einsamkeit

Pascal Mercier Karsten Dusse Nora Roberts

Franz & Holbe Miriam Georg

Sebastian Fitzek Simon Beckett

Christian Berkel Juli Zeh

Monika Helfer

Benedict Wells

16 Taschenbuch-Magazin

Heyne 11,99 €

1

Das Café am Rande der Welt

Goldmann 12,00 €

2

Der Salzpfad

Dumont 12,00 €

3

Big Five

Heyne 10,99 €

4

Eine kurze Geschichte ...

DuMont 10,00 €

5

Wiedersehen im Café am Rande ...

Lübbe 20,00 €

6

Kurze Antworten auf gr. Fragen

Blanvalet 11,00 €

7

Du musst nicht von allen ...

dtv 13,00 €

8

Im Grunde gut

Rowohlt 10,00 €

9

Rich Dad Poor Dad

btb 12,00 €

10

Auszeit im Café am Rande der Welt

Heyne 10,99 €

11

Das geheime Leben der Bäume

Blanvalet 10,00 €

12

Schnelles Denken, langsames ...

Knaur 10,99 €

13

Becoming

Rowohlt 10,00 €

14

Wir können mehr sein

Droemer 16,99 €

15

Denkanstöße 2022

Rowohlt 12,00 €

16

Corona unmasked

Ullstein 16,00 €

17

Corona-Impfstoffe. Rettung ...?

btb 11,00 €

18

Untenrum frei

dtv 11,00 €

19

21 Lektionen für das 21. Jh.

Diogenes 13,00 €

20

Think and Grow Rich

16.05.19 09:05

dtv 8,95 €

John Strelecky

Goldmann 10,00 €

Raynor Winn

dtv 9,90 €

John Strelecky

Pantheon 14,99 €

Yuval Noah Harari John Strelecky

Klett-Cotta 11,00 €

Stephen Hawking

Rowohlt 10,00 €

Kishimi & Koga

Rowohlt 15,00 €

Rutger Bregman

Robert T. Kiyosaki John Strelecky

Peter Wohlleben

Daniel Kahneman Michelle Obama Aminata Touré Isabella Nelte

Bhakdi & Reiss

Clemens G. Arvay

Margarete Stokowski Yuval Noah Harari Napoleon Hill

dtv 9,90 €

Finanzbuch 14,99 €

dtv 9,90 €

Heyne 12,00 €

Penguin 15,00 €

Goldmann 18,00 €

KiWi 14,00 €

Piper 9,00 €

Goldegg 15,00 €

Quadriga 10,00 €

Rowohlt 12,00 €

C.H. Beck 14,95 €

Finanzbuch 14,99 €

SPIEGEL-Bestsellerliste Taschenbuch; Basis sind die von buchreport / media control ausgewerteten Buchkäufe. Angegeben sind jeweils Buchtitel, Autor, Verlag und Preis (€/D).

Belletristik


Spannung: Urlaubskrimi

die geheimen Bestseller Ein humorvoll-lakonischer Kriminalroman vom Niederrhein Warum lief Lenni mitten in der Nacht kilometerweit durch den strömenden Regen? Und warum hat er sich anschließend bei Sonsbeck splitterfasernackt auf die Straße gelegt und überfahren lassen? Lukas Born, passionierter Dauercamper und Privatermittler, schlittert unverhofft in den mysteriösesten Mordfall seiner Karriere. Nebenbei muss er die schwarzbunte Heike finden, seine Freundin davon abhalten, eine spießige Doppelhaushälfte anzumieten, und Sohn Bastian aus den Klauen einer Erpresserbande befreien . . .

Ein eindringlicher Roman über Wahrheit, Wut und Verzweiflung

Ein verstörendes Verbrechen in Rheinhessen

Tami, die jüngere Schwester der einstmals besten Freundin von Mordermittlerin Sophia Alvarez, wird tot aus der Donau geborgen. Zunächst deutet alles auf einen Suizid hin. Doch die junge Frau war seit einem schweren Unfall vom Hals an gelähmt und hätte sich keinesfalls aus eigener Kraft in den Fluss stürzen können. Und tatsächlich geraten bald einige Verdächtige in Sophias Fokus. Denn nicht alle scheinen um Tami zu trauern . . .

Unter einer verlassenen Gartenlaube bei Mainz werden menschliche Knochen gefunden. Zunächst deutet alles darauf hin, dass sie aus einem der Gräber des nahen Friedhofs stammen. Doch es verdichten sich die Hinweise auf ein Verbrechen, das erst wenige Jahre zurückliegt – und niemand scheint den jugendlichen Toten zu vermissen. Kriminalhauptkommissar Harro Betz und seine beiden Kollegen stehen vor einer harten Probe. Wie sollen sie bloß ein Verbrechen aufklären, dessen Opfer gar nicht zu existieren scheint?

Erwin Kohl: Der war schon tot ISBN 978-3-7408-1241-6 · 12,00 € [D]

Nicole Lingen: Finsteres Donautal ISBN 978-3-7408-1328-4 · 13,00 € [D]

Andreas Wagner: Herrgottsacker ISBN 978-3-7408-1341-3 · 13,00 € [D]

Vermisst im belgischen Hochmoor

Spannende Lektüre und geniale Weinempfehlungen in einem Band

Ein schräger und ehrlicher Krimi aus dem Ruhrgebiet

Ob der Eifler Birrebunnes oder die seltene Rebsorte Blauer Wildbacher – keine kulinarische Spezialität ist vor Carsten Sebastian Henn sicher. Beobachten Sie einen exzentrischen Maler auf Sylt, der nur Roséwein trinkt. Erfahren Sie, wie schief ein Grillen am Rursee verlaufen kann. Und werden Sie Zeuge von mysteriös-blutigen Geschehnissen im Restaurant von Henns berühmtem Serienhelden Julius Eichendorff. Der besondere Clou: Zu jeder Geschichte gibt es die passende Weinempfehlung vom Meister persönlich.

Er ist groß. Er ist stark. Er ist cool. Privatdetektiv Tibor Zibulla misst fast zwei Meter, ist Ex-Profiwrestler, trägt Maßanzüge und liebt nur eines mehr als die Musik von James Brown: seine Freundin Anna. Die Erpressung eines Fußballstars führt ihn bis in die tiefsten Abgründe der Ruhrstädter Schwulenszene. Dort kommt Zibulla Wettbetrügern, Drogenhändlern und schließlich Mördern auf die Spur. Dabei hat er eigentlich schon genug Probleme.

In einer ostbelgischen Kleinstadt wird eine Familie vermisst: Ihr ausgebranntes Auto wird am Rande des Hohen Venn gefunden, von den Eltern und dem Sohn fehlt allerdings jede Spur. Es gibt jedoch deutliche Hinweise darauf, dass sie entführt wurden. Während Suchtrupps die weitläufige Moorlandschaft durchkämmen, forschen Ermittler Piet Donker und seine Kollegen nach den Hintergründen. Doch die Zeit läuft gegen sie, denn der Täter verfolgt einen grausamen Plan. Stephan Haas: Tod im Hohen Venn ISBN 978-3-7408-1276-8 · 13,00 € [D]

T. D. Reda: Zibulla – Auf dicke Hose ISBN 978-3-7408-1248-5 · 13,00 € [D]

Carsten Sebastian Henn: Mordshäppchen ISBN 978-3-7408-1321-5 · 13,00 € [D]

www.emons-verlag.de Taschenbuch-Magazin

17


Mörderisch gut Wer die „Kehrwoche“ kennt, weiß, dass die Schwaben diesbezüglich keinen Spaß verstehen. Das Ländle soll schließlich sauber sein ... In Sybille Baeckers Krimi wird jedoch so einiges unter den Teppich gekehrt. Als die Mutter seiner Pflegetochter Nathalie tot aufgefunden wird, muss Kommissar Brander seine Vorfreude auf den weihnachtlichen Whisky zurückstellen, denn die Kollegen von der Tübinger Kripo haben das Mädchen als Täterin im Visier. Und noch während Brander versucht, Nathalie zu helfen, erschüttert ein zweiter Mord die Universitätsstadt. Diesmal scheint niemand die Tote zu kennen. Warum lügen alle Befragten? Ein vielschichtiger Kriminalroman und ein Kommissar, mit dem man gern einmal einen Whisky trinken möchte! Sybille Baecker: Kehrwoche Emons, 336 Seiten, 13,- € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-7408-1261-4, ab 21. Okt. im Handel

In seinem elften Fall steht Kommissar Kluftinger vor einem Rätsel: Wie um Himmels Willen funktioniert eine Waschmaschine? Und wieso gibt es verschiedene Sorten Waschmittel? Weil seine Frau Erika krank ist, muss sich Kluftinger zu Hause mit ungewohnten Fragen herumschlagen. Und auch im Präsidium warten spezielle Aufgaben: Nach über 30 Jahren will Kluftinger den grausamen Mord an einer Lehrerin aufklären, die am Funkensonntag an einem Kreuz verbrannt wurde. Sein Team zeigt wenig Interesse an dem Fall. Nur die neue Kollegin Lucy Beer steht ihm mit ihren unkonventionellen Methoden zur Seite. Der letzte Brief des Mordopfers bringt die beiden auf eine heiße Spur ... Der SPIEGEL-Bestseller jetzt als Taschenbuch-Ausgabe! Volker Klüpfel, Michael Kobr: Funkenmord Ullstein TB, 496 Seiten, 12,99 € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-548-06491-8 18 Taschenbuch-Magazin

© Sharon McCutcheon, unsplash.com

e h c is h at p m y s i e Zw e ar s Kommis


Mörderisch gut

GEFÄHRLICHE NÄHE Die Autorin Nicole Braun stellt mit „Endstation Nordstadt“ den Auftakt ihrer neuen Thrillerreihe vor. Wie sie im Interview erklärt, bieten die 1990er-Jahre in Kassel ein ideales Setting für spannende Fälle.

© Tyler Larkin

Ihre ersten Kriminalromane waren im ländlichen Umfeld angesiedelt – warum zog es Sie für Ihre neue Reihe in die Stadt? Mir war nach grelleren Farben, extremeren Charakteren, mehr Tempo. Als Studentin wohnte ich in den 1990er-Jahren eine Zeit lang in der Kasseler Nordstadt. Dort erlebte ich hautnah diese Widersprüche zwischen Szeneviertel und Kriminalitätsschwerpunkt. Ich fand, dass meine Hauptfigur Meinhard Petri genau in diese Zeit passt und dass das Setting den perfekten Rahmen für einen Thriller bietet.

Nicole Braun Nicole Braun Endstation Nordstadt Gmeiner, 280 Seiten 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-8392-0025-4

Inwiefern waren gerade die 1990er-Jahre in Kassel besonders spannend? Nach dem Mauerfall änderte sich für Kassel viel. Aus dem provinziellen Zonenrandgebiet wurde plötzlich der Mittelpunkt Deutschlands. Kriminalität und Prostitution nahmen zu, worauf Kassel so nicht vorbereitet war. Und gleichzeitig offenbarte sich mit der ­documenta 1992 ein neues weltoffenes Großstadtflair. Euphorie und Aufbruchsstimmung sowie das Sichtbarwerden gesellschaftlicher Brüche kennzeichnen das Kassel dieser Zeit. Was zeichnet Ihre neue Ermittler-Figur aus? Der Anwalt Petri ist ein Getriebener, der durch seine Spielsucht ins Abseits geraten und erpressbar geworden ist. In seinem ersten Fall soll er im Auftrag eines „Kiezkönigs“ einer angeblichen Selbstmordwelle nachgehen. Er wird zum Spielball der Interessen Dritter und handelt sich zunehmend Schwierigkeiten ein. Als er auch noch in das Visier eines Serienmörders gerät, konfrontiert ihn die äußere Bedrängnis mit seinen inneren Abgründen. Zugleich ist Petri ein unglaublich warmherziger und humorvoller Charakter. Ich hatte als Autorin sofort Lust, mit ihm eine längere „Roman-Beziehung“ einzugehen. Es wird also weitere KasselThriller geben? Ja, auf jeden Fall. Meinhard Petri hat Stoff für weitere Bände im Gepäck! Taschenbuch-Magazin 19


Mörderisch gut

Kein Rabbi, wie er im Buche steht ... Der jüdische Journalist und Autor Michel Bergmann hat sich nach ­mehreren Drehbüchern und Romanen dem Krimigenre zugewandt. In seinem Buch „Der Rabbi und der Kommissar“ stellt er ein ungleiches Ermittler-Duo mit hohem Unterhaltungswert vor. Ein Interview.

D

er Frankfurter Rabbi Henry Silberbaum liebt Kriminalromane, Polohemden, Espresso und sein Rennrad, aber auch seine Schüler sowie die Bewohner des jüdischen Seniorenstifts in Frankfurt. Als dort eine alte Dame überraschend stirbt, ist er sich sicher: Das war Mord! Doch wie soll er den ermittelnden Kommissar davon überzeugen? Die Suche nach der Wahrheit wird für die beiden lebensgefährlich ... Passend zum Festjahr des Judentums in Deutschland hat Michel Bergmann mit viel jüdischem Witz einen spannenden Frankfurter Krimi geschrieben, dessen Charaktere einzigartig sind. Dem schelmischen Humor des Protagonisten Rabbi Silberbaum kann nicht mal der sonst brummige Kommissar Berking entkommen und so wird das ungleiche Paar in ein Mordkomplott verwickelt. Im Interview spricht Michel Bergmann über seine Protagonisten und einen ganz speziellen Humor: Warum haben Sie sich für dieses ErmittlerDuo entschieden? Alle meine Geschichten sind „character ­driven“, wie man es heute nennt, also beziehen ihre Substanz aus den Figuren und dem, was diesen Figuren widerfährt. Dazu kommt,

20 Taschenbuch-Magazin

dass sogenannte „Buddy-Geschichten“, also das Aufeinandertreffen zweier unterschiedlichster Temperamente, immer Konfliktstoff bieten, insbesondere dann, wenn die beiden Protagonisten sich anfangs nicht ausstehen können. Und was macht Rabbi Silberbaum so einzigartig? Hatten Sie Vorbilder bei der Charakterentwicklung? Silberbaum ist eine Mixtur aus den unterschiedlichen Rabbinern und auch Rabbinerinnen, die mir im Lauf meines Lebens begegnet sind. Orthodoxe, Liberale, Reformer, Traditionalisten und Freigeister. Aber vor allem sollte es eine Figur sein, von der die Leserinnen und Leser sagen: Ey, der ist ja wie ich! Ihr Krimi ist durchzogen mit jüdischem Humor – was macht diesen Humor aus? Der jüdische Humor ist stets selbstironisch und niemals hämisch. Er macht aus einer ernsten Begebenheit eine komische, ohne die Protagonisten zu verletzen oder sie bloßzustellen. Selbst die größten Trottel behalten noch so etwas wie Würde. Und ich kenne keinen jüdischen Witz, der ordinär wäre oder unter die Gürtellinie zielte.


© Bogenberger Autorenfotos

Mörderisch gut

Michel Bergmann

Interview gekürzt; © Heyne Verlag

Michel Bergmann Der Rabbi und der Kommissar Du sollst nicht morden Heyne, 288 Seiten 11,- € (D), 11,40 € (A), 16,90 sFr ISBN 978-3-453-44129-3 ab 11. Okt. im Handel

Der Untertitel Ihres Kriminalromans, „Du sollst nicht morden“, erinnert sehr an die Zehn Gebote aus der Bibel. Wird es neun weitere Krimis mit Rabbi Silberbaum geben? Das haben Sie in der Tat gut erkannt! Ich arbeite zurzeit am zweiten Band mit dem Titel: „Du sollst nicht begehren“; und auch hier sei verraten, dass die Menschen sich ohne Skrupel über dieses Gebot hinwegsetzen. Zum Glück gibt es den Ermittler Rabbi Silberbaum, den das nicht ruhen lässt.

2021 ist das Festjahr für 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Was wünschen Sie sich für die jüdische Gemeinschaft hier in Deutschland oder allgemein in Europa? Ich wünschte mir von Herzen, dass das Jüdischsein bei uns in Deutschland so selbstverständlich ist, wie Vegetarier oder ein Fan von Bayern München zu sein. All diese Gruppen haben sicher auch Gegner, aber man unterstellt ihnen nichts Diabolisches oder wünscht sie zum Teufel. Taschenbuch-Magazin 21


Fürs Herz

Tierisch beste

Freunde

Sigrid Nunez, Christopher McDougall und Anja Rützel erzählen in ihren Büchern von der innigen Beziehung, die sich zwischen Menschen und ihren Haustieren entwickeln kann.

N

ach dem Tod ihres besten Freundes bekommt die Ich-Erzählerin aus Sigrid Nunez’ gefeiertem Roman „Der Freund“ dessen Hund Apollo vermacht, eine riesige, 80 kg schwere Dogge. Das New Yorker Apartment der Schriftstellerin ist viel zu klein für ihn, außerdem sind Hunde in dem Mietshaus nicht erlaubt. Aber Apollo ist wie sie in tiefer Trauer, und so nimmt sie ihn bei sich auf. Und Stück für Stück finden die beiden gemeinsam zurück ins Leben. Mit ihrer Geschichte über eine besondere Liebe gewann Nunez in den USA den National Book Award und wurde international bekannt. Jetzt liegt der SPIEGEL-Bestseller auch als Taschenbuch vor!

22 Taschenbuch-Magazin

Vom Pflegefall zum Helden Auch Christopher McDougall nimmt ein Tier bei sich auf, und zwar den kleinen Esel Sherman. Der ist so stark verwahrlost, dass kaum jemand an sein Überleben glaubt. Doch McDougall fasst den wahnwitzigen Plan, Sherman für Eselrennen auszubilden, wie man sie in den Rocky Mountains veranstaltet. Auf seinem Weg zum selbstbewussten Läufer wird Sigrid Nunez Der Freund übersetzt von Anette Grube Aufbau TB, 235 Seiten 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-7466-3849-2


Fürs Herz

Sherman von McDougalls Familie, Freunden, Nachbarn und einigen Artgenossen begleitet. In „Das Glück ist grau“ erzählt der US-amerikanische Autor die berührende Geschichte seines Esels und von der heilenden Kraft einer Gemeinschaft. An der Seite berühmter Persönlichkeiten Um bekannte Menschen und ihre Haustiere geht es schließlich in Anja Rützels Buch „Schlafende Hunde“. Die Berliner Journalistin und Autorin erzählt darin zum Beispiel von Winston Churchill, der zwar oft als bärbeißige Bulldogge karikiert wurde, privat aber gern mit seinen flauschigen Pudeln s­ chmuste. Oder von Pablo Picasso, der über seinen geliebten Dackel Lump sagte, er sei weder Hund noch Mensch, sondern „wirklich jemand anderes“. Wer wusste, dass Sigmund Freud nicht nur die Psychoanalyse, sondern auch den Therapiehund erfand? Oder dass Susan, die erste Corgi-Hündin von Queen Elizabeth II., damals sogar mit auf Hochzeitsreise ging? Eine lesenswerte Sammlung von spannenden, rührenden und lustigen Geschichten!

© Cristian Castillo, unsplash.com

Christopher McDougall Das Glück ist grau übers. von Simone Jakob und Anne-Marie Wachs DuMont, 416 Seiten 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-8321-6609-0 ab 11. Okt. im Handel

Anja Rützel Schlafende Hunde KiWi, 272 Seiten 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-462-00185-3

Taschenbuch-Magazin 23


Lovestorys

Margarete hat endlich die Liebe ihres Lebens gefunden. Und auch wenn der Biofarmer Chris im idyllischen Port Piran in Cornwall und nicht im heimischen Stuttgart lebt: Er ist ein echter Hauptgewinn. Das scheint allerdings auch seiner Noch-nicht-Ex-Frau plötzlich klar zu werden. Sie mischt die neue Beziehung genauso auf wie Margaretes schwäbische Mutter. Unterdessen verliebt sich Maggies englische Freundin, die Ex-Punkerin Lori, im zarten Alter von 61 zum ersten Mal. Ein spritzig-humorvoller Roman über zwei Freundinnen, die um ihr Glück kämpfen … Elisabeth Kabatek Ein Cottage in Cornwall Droemer TB, 384 Seiten 14,99 € (D), 15,50 € (A) ISBN 978-3-426-30855-4 ab 1. Okt. im Handel

Mina Campbell, die in einer Testküche arbeitet und ständig neue Kreationen ausprobiert, liebt leckeres Essen und gesellige Dinner mit Freunden. Ein Rezept gegen Liebeskummer hat sie allerdings noch nicht gefunden. Nun wurde ihr Herz erneut gebrochen und Mina packt kurzerhand die Koffer. Im Ski-Chalet ihrer Patentante in der Schweiz blüht sie richtig auf. Vor allem die Schweizer Küche hat es ihr angetan: Rösti, Raclette und Rüeblitorte – was braucht es mehr, um glücklich zu sein? Und dann gibt es da noch den charmanten Luke, der Mina das verschneite Wallis von seiner romantischen Seite zeigt ... Julie Caplin Das kleine Chalet in der Schweiz übersetzt von C. Steen rororo/Rowohlt, 416 Seiten 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-499-00631-9 ab 19. Okt. im Handel

Große Liebe , 24 Taschenbuch-Magazin


Lovestorys

Mhairi McFarlane Du hast mir gerade noch gefehlt übersetzt von Maria Hochsieder Knaur TB, 432 Seiten, 11,99 € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-426-52271-4 ab 1. Okt. im Handel

Margot hat genug von den vielen Versuchen, einen Traumprinzen zu finden. Die quirlige 36-Jährige, die ihre Kurven gern durch auffällig gemusterte Kleider unterstreicht, will einfach nur so geliebt werden, wie sie ist. Als der verschlossene Will und Margot in einem Tierheim aufeinandertreffen, funkt es sofort, allerdings nicht zwischen den beiden. Beim Anblick der Hundedame Blossom sind Margot und Will gleicher­maßen schockverliebt. Sie beschließen, sich abwechselnd um das Tier zu kümmern. Das kann ja heiter werden, denkt sich Margot. Unter Wills harter Schale verbirgt sich jedoch ein großes Herz und Blossom hat bereits ganz eigene Pläne für ihre neuen Lieblingsmenschen ... Sarra Manning Zusammen sind wir einmalig übersetzt von S. Rebernik-Heidegger Piper, 480 Seiten, 11,- € (D), 11,40 € (A) ISBN 978-3-492-31741-2

© Katie, rawpixel.com

Eve, Susie, Ed und Justin sind seit Studienzeiten beste Freunde, und genauso lange ist Eve mehr oder weniger heimlich in Ed verliebt. Als Eds langjährige Freundin ihm ausgerechnet während eines gemeinsamen Pub-Quiz-Abends einen Heiratsantrag macht, gerät für Eve so einiges durcheinander. Denn nach einem Unfall von Susie taucht plötzlich auch noch deren älterer Bruder Finlay auf und sorgt für jede Menge Chaos. Als Eve feststellt, dass sich unter Finlays rauer Schale ein gar nicht so unattraktiver Kern verbirgt, spielt Ed plötzlich mit dem Gedanken, die Hochzeit abzusagen. Doch was für Eve ein Grund zur Freude sein sollte, hat ihr jetzt gerade noch gefehlt ... Ein neuer hinreißender Liebesroman von der SPIEGELBestsellerautorin Mhairi McFarlane!

großes Glück? Taschenbuch-Magazin 25


In ihrem gelobten und mit dem aspekteLiteraturpreis ausgezeichneten Roman „Streulicht“ erzählt Deniz Ohde die Geschichte eines Arbeiterkindes. Industrieschnee markiert die Grenzen des Orts, in dem die Ich-Erzählerin aufwächst, eine feine Säure liegt in der Luft und hinter der Werksbrücke rauschen die Fertigungshallen, wo der Vater tagein, tagaus Aluminiumbleche beizt. Als ihre Kindheitsfreunde heiraten, kommt sie an den Ort zurück. Und während sie die alten Wege geht, erinnert sie sich. Es gab den trinkenden Vater und den blinden Großvater, die kaum sprachen. Und ihre Mutter, deren Freiheitsdrang in der Enge einer westdeutschen Arbeiterwohnung erstickte, ehe sie in einem kurzen Aufbegehren die Koffer packte und die Tochter zurückließ. Mit großem Einfühlungsvermögen schreibt Deniz Ohde auf der Grundlage ihrer eigenen Biografie über das Leben als Kind von eingewanderten Eltern, die feinen Unterschiede in der Gesellschaft und den Versuch, diese zu überwinden. Deniz Ohde: Streulicht Suhrkamp, 284 Seiten 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-518-47174-6 ab 10. Okt. im Handel

26 Taschenbuch-Magazin

EINDRUCKSVOLL UND BEWEGEND

Literatur

Heimat ist für Leonore vor allem der Wald nahe des kleinen Dorfes, in dem sie nach der Vertreibung aus Ostpreußen Zuflucht gefunden hat. Doch die beruhigenden, Trost spendenden Bäume müssen dem Braunkohle-Tagebau weichen. In einer Neubausiedlung am Rand der Kreisstadt versucht sie, für ihren Sohn Paul und später die Enkel Jan und Sarah eine neue Heimat zu schaffen. Die immer weiter fortschreitende Rodung des Waldes treibt über die Jahre jedoch einen tiefen Keil in die Familie: Während Jan einen der gigantischen Schaufelradbagger des Braunkohle-Konzerns steuert, schließt sich seine Schwester Sarah den Waldbesetzern im Hambacher Forst an. Andreas Wagner erzählt in „Jahresringe“ eine Familiengeschichte, die sich von der Nachkriegs- und Wirtschaftswunder-Zeit in Deutschland bis hin zu den Ereignissen rund um den Hambacher Forst zieht. Andreas Wagner Jahresringe Droemer TB, 256 Seiten 11,99 € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-426-30805-9


Literatur

EXTRAVAGANT UND BISSIG Die Kabarettistin Lisa Eckhart hat für ihre Bühnenprogramme schon mehrfach Auszeichnungen erhalten. Ihr erster Roman „Omama“ wurde zum SPIEGEL-Bestseller.

W

Lisa Eckhart Omama dtv, 384 Seiten 13,- € (D), 13,40 € (A), 17,90 sFr ISBN 978-3-423-21968-6 ab 20. Okt. im Handel

© Paula Winkler

enn die Poetry-Slammerin und Kabarettistin Lisa Eckhart über Politik, Religion, das Tagesgeschehen oder Zwischenmenschliches spricht, geschieht dies meist mit wenig Rücksicht auf Empfindlichkeiten. Mit Tabus zu spielen, sie zu brechen und über Grenzen zu gehen, ist ihr Programm. Seit Anfang 2019 ist die 1992 geborene Österreicherin regelmäßig zu Gast in der ARD-Kabarettsendung „nuhr im Ersten“ und auch dort polarisiert und schockiert sie. Sie wurde für ihre Vorträge bereits heftig kritisiert, aber immer wieder auch sehr gelobt für ihre Extravaganz und ihre pointierte Sprache. Kabarett darf (und soll) eben auch mal wehtun. Im vergangenen Jahr hat Eckhart, die in Paris und Berlin studiert hat, ihren ersten Roman „Omama“ vorgestellt und gleich einen Bestseller gelandet. Sie schreibt darin über ihre Oma Helga, die während der Nachkriegszeit in der tiefsten österreichischen Provinz aufwächst, den Dorfwirt heiraten soll, sich als Köchin und schließlich als Schmugglerin durchschlägt. Oma Helga kennt keine Tabus und hat so ihre Macken. Und die werden ebenso gnadenlos unter die Lupe genommen wie die konservative Dorfgemeinschaft. Dennoch: Die Enkelin liebt und schätzt ihre Omama, sogar dann, als die beiden beim Buhlen um die Gunst eines attraktiven Kreuzfahrtkapitäns plötzlich zu Rivalinnen werden. Lisa Eckhart unternimmt in ihrem Debüt einen wilden Ritt durch die Nachkriegsgeschichte und ist dabei wie gewohnt geschliffen und mit viel schwarzem Humor unterwegs.

Lisa Eckhart

Taschenbuch-Magazin 27


Für Micah Mortimer sieht jeder Tag aus wie der andere. Seine Woche unterteilt sich in Staubsaugertage, Wischmopptage und Küchentage. Doch dann bricht seine geschätzte, wohlstrukturierte Ordnung plötzlich auseinander: Seine Partnerin Cassia möchte bei ihm einziehen und ein Teenager behauptet, sein Sohn zu sein. Feinfühlig und mit Witz gibt Anne Tyler, die im Oktober ihren 80. Geburtstag feiert, einen Einblick in das Herz eines Mannes, der meint, alles unter Kontrolle zu haben.

© Michael Liostar

Literatur

Anne Tyler: Der Sinn des Ganzen übersetzt von Michaela Grabinger Kein & Aber, 224 Seiten 13,- € (D), 13,40 € (A), 17,- sFr ISBN 978-3-0369-6129-3

© Maurice Haas

HERAUSRAGENDE  Der Protagonist in Charles Lewinskys Roman ist Stotterer und hat früh gelernt, das Sprechen zu vermeiden. Er drückt sich lieber schriftlich aus, denn auch das hat er gelernt: Menschen lassen sich mit geschriebenen Texten leicht manipulieren und ausbeuten! Als er wegen Betrugs im Gefängnis landet, manipuliert er auch dort: den Gefängnispfarrer, den Drogenboss, den Verleger. Er philosophiert, fantasiert, verschleiert, erfindet und treibt sein Spiel mit Dichtung und Wahrheit weiter – bis ein Lichtschimmer hinter dem vergitterten Fenster aufscheint ... Charles Lewinsky: Der Stotterer Diogenes, 416 Seiten 14,- € (D), 14,40 € (A), 19,- sFr ISBN 978-3-257-24548-6 28 Taschenbuch-Magazin


Literatur

© Janus van den Eijnden Photography

Die Freunde Jack Robbins und Ronnie Dean träumen vom Ruhm, Jack als Entertainer, Ronnie als Zauberer. Nach ihrer Militärzeit lassen sie das berüchtigte Londoner East End hinter sich und stürzen sich Ende der 1950er-Jahre ins flirrende Showgeschäft. Als die bezaubernde Evie White zu ihnen stößt, steigt ihr Stern, bis er zu verglühen droht, denn aus den Freunden werden Rivalen. Der gelobte Roman des Man-BookerPreisträgers und Best­sellerautors Graham Swift jetzt als Taschenbuch! Graham Swift: Da sind wir übersetzt von Susanne Höbel dtv, 160 Seiten, 11,- € (D), 11,40 € (A) ISBN 978-3-423-14802-3

© Whitten Sabbatini

ERZÄHLSTIMMEN Im Jahr 1985 sucht Yale, ein junger Kunstexperte, in Chicago mit Feuereifer nach Neuerwerbungen für seine Galerie. Er ahnt nicht, dass ein Virus, das gerade in Chicagos Boystown zu wüten begonnen hat, seine Freunde nacheinander in den Abgrund reißen wird. 30 Jahre später versucht Fiona in Paris ihre Tochter zu finden. Die Suche wird auch zu einer Reise in die eigene Vergangenheit, denn in Paris trifft Fiona auf alte Freunde aus Chicago ... Ein zutiefst bewegender Roman, der es auf die Shortlist des Pulitzerpreises schaffte. Rebecca Makkai: Die Optimisten übersetzt von Bettina Abarbanell Eisele, 624 Seiten 16,- € (D), 16,50 € (A), 18,50 sFr ISBN 978-3-96161-106-5 Taschenbuch-Magazin 29


Orte der Kunst & Literatur

Worpswede Moorexpress Worpsweder Bahnhof

Wollgras im Teufelsmoor

E

Worpsweder Rathaus

30 Taschenbuch-Magazin

© Tourist-Information Worpswede, Birgit Nachtwey

s war ein Zufall, dass der junge Künstler Fritz Mackensen Ende der 1880er-Jahre nach Worpswede kam. Ein Zufall mit großen Folgen, denn er war von dem kleinen Bauerndorf, das 20 km nordöstlich von Bremen im Teufelsmoor liegt, derart angetan, dass er beschloss, zu bleiben. Gemeinsam mit seinen Kollegen Hans am Ende und Otto Modersohn sowie später Fritz Overbeck und

© Tourist-Information Worpswede, Nicole Kanning

© Tourist-Information Worpswede, Nicole Kanning

Das Künstlerdorf

Heinrich Vogeler gründete Mackensen nach dem Vorbild einer französischen Bewegung eine Künstlerkolonie. Die Landschaft um Worpswede bot ihnen ideale Bedingungen, um in der Natur zu arbeiten. Ihr Kunststil traf den Nerv des damaligen Publikums. Und durch ihre Präsentation auf der Münchner Glaspalast-Ausstellung von 1895 wurden das kleine Künstlerdorf Worpswede und seine ­kreativen Köpfe schon wenige Jahre nach dem Zusammenschluss über die Landesgrenzen hinaus berühmt.


Barkenhoff / Heinrich-Vogeler-Museum © Tourist-Information Worpswede, Birgit Nachtwey

Modernes Leben, inspirierende Geschichte Den heutigen Besuchern präsentiert sich das knapp 10 000 Einwohner zählende Worps­ wede als ein lebendiges und modernes Dorf, das eine Fülle von kulturellen Highlights bietet und in dem die Historie sorgsam gepflegt wird. Es gibt außergewöhnliche Architektur zu entdecken, wie u. a. das ehemalige Wohnhaus „Käseglocke“ oder das denkmalgeschützte Hoetger-Ensemble im Ortskern. Außerdem locken zahlreiche Galerien und Ateliers, Kunst­ handwerk und Geschäfte sowie originelle Cafés und Restaurants. Mehrere Museen, darunter der Barkenhoff, das „Haus im Schluh“, die Große Kunstschau und die Worpsweder Kunsthalle e ­ rinnern an das Leben der großen Künstler und bieten zugleich jungen Kreativen eine Präsen­ tationsfläche. Und selbstverständlich hat das Dorf auch Schriftsteller inspiriert: Nicht nur Rainer Maria Rilke schrieb einst über Worps­ wede, auch in zeitgenössischen Werken, etwa von Klaus Modick oder Moritz Rinke, spielt der Ort eine Rolle. www.worpswede.de

Anlegestelle bei Neu Helgoland

Museum Käseglocke für Kunsthandwerk © Tourist-Information Worpswede, Birgit Nachtwey

Bis heute ziehen die Spuren der berühmten Worpsweder Maler viele Besucher und Kunststudenten an, aber ein Name hat besondere Strahlkraft: Paula Modersohn-Becker. Die junge Malerin, die vor allem das Leben und Arbeiten der Worpsweder Land­ bevölkerung in eindrucksvollen Bildern festhielt, zählte mit der Bildhauerin Clara RilkeWesthoff und der Malerin Ottilie Reylaender zu den ersten Künstlerinnen im Ort. Sie waren Pionierinnen, denn es war Frauen seinerzeit verwehrt, die Kunstakademien zu besuchen. Modersohn-Becker wurde als „Malweib“ abgetan und in ihrer bahnbrechenden Kunst lange verkannt. Erst nach ihrem Tod gewann sie international Anerkennung als eine der bedeutendsten Vertreterinnen des frühen Expressionismus.

© Tourist-Information Worpswede, Birgit Nachtwey

Orte der Kunst & Literatur

Taschenbuch-Magazin 31


buchreport.express/SPIEGEL_Plakate_28pt/2020/buch aktuell_Plakat_PB - Seite 1

MUECHLER - 13.09.2021 15:49

Paperback

Bestseller

Sachbuch

1

Drei Frauen, vier Leben

2

Der erste letzte Tag

3

Miss Merkel

4

Bretonische Idylle

5

Nichts bleibt begraben

6

Die Rückkehr der Zwerge (1)

7

Der Tausch

8

Der Donnerstagsmordclub

9

Die Wunderfrauen. Freiheit im...

Dora Heldt 1 PIEGEL_Bestseller.indd

dtv 17,90 €

1

Das Kind in dir muss Heimat finden

Droemer 16,00 €

2

Besser fühlen

Kindler 16,00 €

3

Ankommen

Kiepenh. & Witsch 16,00 €

4

Deutschland 2050

Goldmann 16,00 €

5

Woman on Fire

Knaur 15,00 €

6

Kopf frei!

Heyne 12,99 €

7

Falsche Pandemien

List 15,99 €

8

Nie wieder keine Ahnung

Fischer 15,00 €

9

Älterwerden ist voll sexy ...

Limes 15,00 €

10

Wilde Stille

Rowohlt 17,00 €

11

Wandern, Glück und lange Ohren

Penguin 13,00 €

12

Der längste Krieg

Goldmann 16,00 €

13

Jackie hat Hirn erbrochen ...

Heyne 15,00 €

14

Was Männer nie gefragt werden

Goldmann 16,00 €

15

Herbertstraße

Fischer 16,99 €

16

Darm mit Charme

dtv 16,95 €

17

Radikale Zärtlichkeit

Kampa 17,90 €

18

Löwenherzen

Rowohlt 16,00 €

19

Ungezähmt

Heyne 16,99 €

20

Unsichtbare Frauen

16.05.19 09:05

Sebastian Fitzek David Safier

Jean-Luc Bannalec Harlan Coben Markus Heitz Julie Clark

Richard Osman

Stephanie Schuster

10

Die Studentin

11

Die Frauen von Kilcarrion

12

Beste Freundin. Niemand lügt ...

13

Montags bei Monica

14

Nachttod

15

Der Eisjunge

16

Jaffa Road

17

Rehragout-Rendezvous

18

Wo die Spuren aufhören

19

Systemfehler

20

Blood and Ash. Liebe kennt keine ...

Gerritsen & Braver Jojo Moyes

Claire Douglas Clare Pooley Johanna Mo

Max Bentow

Daniel Speck Rita Falk

Louise Penny

Wolf Harlander

Jennifer L. Armentrout

32 Taschenbuch-Magazin

Stefanie Stahl

Rowohlt 16,00 €

Leon Windscheid

Fischer 18,00 €

Ceylan & Herbold Staud & Reimer

Kiepenh. & Witsch 18,00 €

Rowohlt 16,00 €

Sheila de Liz

Droemer 18,00 €

Volker Busch

Rubikon 20,00 €

Wolfgang Wodarg

Piper 15,00 €

Sieglar & Schreder

Goldmann 13,00 €

Sabine Bode

Raynor Winn

DuMont Reisevlg. 16,95 €

Lotta Lubkoll Emran Feroz Jörg Nießen

Fränzi Kühne

Manuela Freitag Giulia Enders Seyda Kurt

Gesa Neitzel

Glennon Doyle

Caroline Criado-Perez

Kailash 14,99 €

Malik 17,00 €

Westend 18,00 €

Eden Books 14,95 €

Fischer 14,00 €

Edel Books 17,95 €

Ullstein 16,99 €

HarperCollins 18,00 €

Ullstein 16,99 €

Rowohlt 16,00 €

btb 15,00 €

SPIEGEL-Bestsellerliste Paperback; Basis sind die von buchreport / media control ausgewerteten Buchkäufe. Angegeben sind jeweils Buchtitel, Autor, Verlag und Preis (€/D).

Belletristik


Aus dem Italienischen von Karin Krieger. Roman. 415 Seiten. € 13,–

»Allen, die noch nie ein FerranteBuch gelesen haben, kann ich sagen: Lesen Sie dieses hier!« ZEITmagazin

Bestseller Jetzt als Taschenbuch

SPIEGEL_Bestseller.indd 7

16.05.19 09:01

Elena Ferrante hat ein Bravourstück geschaffen: über die Heucheleien der Eltern, die Verwirrungen der Jugendzeit und über das Drama des Erwachsenwerdens.

Suhrkamp Taschenbuch-Magazin 33


© 2020 Warner Bros. Entertainment Inc.; Chiabella James

Buch zum Film

cca Ferguson Chalamet und Rebe e hé ot m Ti it m e“ Filmszene aus „Dun

– n e t e n a l P e d m Fre e l h ü f e G e t n n a k be

e Welten ein! rn fe in n e is e R m den wieder zu turverfilmungen. Hurra, die Kinos la ra te Li n lle e u kt a i von dre Am besten in jene

D

a hat alles Zetern nichts geholfen: Das vermaledeite Coronavirus hat unser Leben in den vergangenen Monaten mächtig durcheinandergewirbelt. Natürlich hat es weitaus Gravierenderes gegeben, als nicht mehr ins Kino zu dürfen. Aber wer süchtig nach den großen Bildern ist, für den ist die Entbehrung zehrend und der heimische Fernseh- oder Computerbildschirm nur ein schwacher Trost gewesen. Vor allem, wenn man gelesen hat, was die Traumfabrikanten inzwischen alles auf Halde produziert haben. Eine Neuverfilmung von „Dune“ gehört dazu. Der Romanzyklus von Science-FictionKultautor Frank Herbert ist neben „Herr der Ringe“ sicherlich einer der prägendsten

34 Taschenbuch-Magazin

Fantasieanreger überhaupt. So hätte es beispielsweise „Star Wars“ ohne „Dune“ nicht gegeben. 1984 hat David Lynch die Saga um einen jungen Burschen, der nicht ahnt, dass er die Anlagen zum Messias hat, der das Böse bezwingen und eine neue Heilsordnung etablieren muss, in der ihm eigenwilligen Art bereits bildmächtig in Szene gesetzt. Der Erfolg war damals mäßig. Die geplanten Fortsetzungen sind im Projektstadium stecken­ geblieben. Nun nimmt sich Denis Villeneuve, der bereits „Blade Runner“ auf stimmige Weise wiederbelebt hat, den Stoff vor. In den 35 Jahren seit Lynch hat sich filmtechnisch Umwälzendes getan. Fremde Welten inklusive gigantischer


Buch zum Film Sandwürmer zu erschaffen, ist heutzutage beinahe schon ein Kinderspiel. Villeneuve kann folglich aus dem Vollen schöpfen. Bei ihm ist alles wuchtiger, pompöser, erhabener ausgefallen und Hans Zimmers Sound hüllt es in wunderbar pathetische Klänge. Aber neben allem Getöse gibt es auch leise Töne, kammerspielartige Passagen, in denen sich auszahlt, dass eine Darstellerriege vom Allerfeinsten zur Verfügung steht. Fazit: „Dune“ muss man gesehen haben. Und zwar im Kino! Überlebensstrategie Dass auch hierzulande exquisite Mimen einen zu fesseln, zu bannen verstehen, bekommt man in der Verfilmung von Stefan Zweigs berühmter „Schachnovelle“ demonstriert. Oliver Masucci spielt darin die Hauptrolle eines Anwalts, der von Hitlers Schergen gefoltert wird. Um sich nicht aufzugeben, flüchtet er in die Welt des Schachs. Allerdings verliert er sich darin auch. Für seine Zivilcourage, für Ehre und Anstand opfert er seinen Verstand. Unter der eleganten Regie von Philipp Stölzl liefert Masucci in der Darstellung eines manisch um sich selbst kämpfenden Mannes ein wahres Bravourstück. Turbulenter Roadtrip Tiefsinn kann aber auch herrlich leichtfüßig daherkommen, wie zwei andere schauspielernde Hochbegabte zeigen. Alexandra Maria Lara und Birgit Minichmayr begeben sich in der Filmversion von Lucy Frickes Bestseller „Töchter“ auf einen turbulenten Roadtrip zum eigenen Ich. Durchs südliche Europa tuckern die Fastvierzigerinnen, arbeiten sich an ihren schwierigen Vätern ab, jammern, lästern, lachen und erkennen staunend, dass das Leben eine verrückte Wundertüte ist. Das Schönste aber ist: Man ist jederzeit und voll und ganz bei ihnen. Großes Kino eben. Peter Zemla

Dune Filmstart: 16. Sept. Regie: Denis Villeneuve Mit: Timothée Chalamet, Oscar Isaac, Zendaya, Rebecca Ferguson

Frank Herbert: Dune – Der Wüstenplanet Heyne, 800 Seiten, 12,99 € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-453-32122-9

Schachnovelle Filmstart: 23. Sept. Regie: Philipp Stölzl Mit: Oliver M ­ asucci, Albrecht Schuch, Birgit Minichmayr, Rolf Lassgård

Stefan Zweig: Schachnovelle Penguin, 112 Seiten, 8,- € (D), 8,30 € (A) ISBN 978-3-328-10673-9

Töchter Filmstart: 7. Okt. Regie: Nana Neul Mit: A ­ lexandra Maria Lara, Birgit Minichmayr, Josef Bierbichler, Andreas Konstantinou

Lucy Fricke: Töchter rororo, 240 Seiten, 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-499-29015-2 Taschenbuch-Magazin 35


Unterhaltung

Der ideale Platz

© Christian Kerber

für ein neues Leben

36 Taschenbuch-Magazin

Jette Martens


Unterhaltung

Für ihre „Gut Schwansee“-Romane hat Jette Martens in SchleswigHolstein eine traumhafte Kulisse entdeckt. Mit dem Band „Uns kann niemand trennen“ findet die Reihe jetzt ihren krönenden Abschluss.

A

ls die Kieler Autorin Jette Martens vor einigen Jahren unweit der Ostsee einen malerisch gelegenen Gutshof sah, wusste sie sofort, dass sie einen perfekten Schauplatz für ihre Liebesromane gefunden hatte. Und so entstand eine Reihe romantischer Geschichten über junge Frauen, die auf dem Land ihr neues Glück suchen. Im ersten Band „Deine Liebe in meinem Herzen“ ist da etwa die junge Leni, die sich nach vielen Jahren in Berlin nach einer Auszeit von der Großstadt und ihrer Beziehung sehnt. Auf dem idyllisch gelegenen Landsitz bekommt sie überraschend die Chance, sich eine kleine Werkstatt zur Restauration antiker Möbel einzurichten – ein großes Glück, das nur durch das unverschämte Verhalten von Nathan, dem attraktiven Sohn des Gutsbesitzers, getrübt wird ... Und es gibt die Köchin Sina aus dem zweiten Band „Du bist mein ganzes Leben“, die ihre Gäste im Hofcafé von Gut Schwansee mit ihren Backkünsten verwöhnt und plötzlich eine große Verantwortung übernehmen soll. Sie will die Gutsbesitzer auf keinen Fall

enttäuschen, schon gar nicht deren attraktiven Sohn Hendrik. Beide Protagonistinnen begegnen an der Ostsee nicht nur neuen Lebenschancen, sondern dürfen auch dieses besondere Kribbeln im Bauch noch einmal neu für sich entdecken. Im dritten Band „Uns kann niemand trennen“ geht es schließlich um die Lehrerin Mona, die mit ihrem Umzug auf den idyllischen Hof an der Ostsee versuchen will, über den Verlust ihrer großen Liebe hinwegzukommen. Doch der attraktive Anwalt Erik Graf von Bardelow fordert sie zu einem Rechtsstreit um ihr Erbe heraus und lässt ihr keine Ruhe. Beim Schlittschuhlaufen und auf Kutschfahrten über schneebedeckte Felder tut Erik alles, um mehr über sie zu erfahren. Während Gut Schwansee in w ­ interlichem Glanz erstrahlt und der alljährliche Weih­ nachtsmarkt näher rückt, versucht Mona, aus ihm schlau zu werden. Und muss gleich doppelt aufpassen: Nicht nur ihr Erbe steht auf dem Spiel, sondern auch ihr Herz. Mit Lichterglanz, Kutschfahrten und einer verschneiten Küstenlandschaft gibt es zum Finale noch einmal eine Prise Landleben-Romantik und Urlaubsgefühle – nicht nur für Schleswig-Holstein-Fans! Jette Martens Gut Schwansee – Uns kann niemand trennen Penguin, 368 Seiten 10,- € (D), 10,30 € (A), 14,50 sFr ISBN 978-3-328-10552-7

Taschenbuch-Magazin 37


Fantasy Darcia will zur Herrin der Wicked werden, der finstersten Hexenseelen, um mit deren Macht ihre Schwester aus dem Jenseits zurückzuholen. Doch dazu muss sie 13 Hexen töten. Während Darcia in den verwinkelten Straßen von New Orleans unerbittlich Jagd auf Hexen macht, kommt ihr Valens in die Quere, auf dem ein grausamer Fluch lastet. Darcia könnte seine letzte Hoffnung sein. Also schließen die beiden Verdammten einen Pakt – und müssen erkennen, dass ihre Schicksale nun auf Gedeih und Verderb miteinander verknüpft sind. Ein moderner und spannender Urban-Fantasy-Roman voller Intrigen und Geheimnisse! Die Fortsetzung „Lady of the Wicked – Die Seele des Biests“ wird bereits am 6. Dezember erscheinen. Laura Labas Lady of the Wicked – Das Herz der Hexe Piper, 416 Seiten, 15,- € (D), 15,50 € (A) ISBN 978-3-492-70641-4

© Almos Bechtold, unsplash.com

Magisch verhext: New Orleans

Mit „Der Straßenmagier – Die Götter von New Orleans“ erscheint der erste Roman des US-amerikanischen Autors Bryan Camp in deutscher Übersetzung. Er handelt von Jude, der eine einzigartige magische Gabe besitzt. Zumindest hatte er sie früher, bevor der Hurrikan Katrina nicht nur in der Welt der Sterblichen entsetzliches Leid verursachte, sondern auch das magische Gefüge von New Orleans zerstörte. Seitdem blufft sich Jude durchs Leben. Als der Schutzgott der Stadt ermordet wird, gerät er unter Verdacht. Jude muss den Mörder finden, um seine Unschuld zu beweisen! Dabei entdeckt er eine Verschwörung, die New Orleans für immer verändern wird. Bryan Camp: Der Straßenmagier – Die Götter von New Orleans übersetzt von Wolfgang Thon, Blanvalet, 560 Seiten 10,- € (D), 10,30 € (A), 14,50 sFr; ISBN 978-3-7341-6269-5

38 Taschenbuch-Magazin


MISSION

IM ALL Der erfolgreiche Science-FictionAutor Phillip P. Peterson stellt ­seinen neuen Roman vor: „Universum“ erzählt die Geschichte eines Weltraumflugs, der außer Kontrolle gerät.

D

ie Menschheit hat sich im 22. Jahr­ hundert weit über die Grenzen des Sonnensystems hinaus ausgebreitet. Dank neuer Raketenantriebe ist überlichtschnelles Reisen zur Normalität geworden und es gibt Kolonien in den entlegensten Ecken der Galaxie. Die Flüge zwischen den Sternen gelten als sicher. Nur ganz selten geht etwas schief und ein Shuttle verschwindet spurlos im Hyperraum. Als Kommandantin Christine Dillinger mit ihrer Challenger den letzten Flug ihrer Karriere antritt, geht sie von einer Routine-Mission aus. Sie soll nach Omicron 3 fliegen, einem Planeten in Randlage, der von einer Handvoll Kolonisten Phillip P. Peterson: Universum FISCHER TOR, 448 Seiten, 16,99 € (D), 17,50 € (A) ISBN 978-3-596-70086-8

© Jörg Steinmetz

GEFÄHRLICHE

besiedelt wurde. Doch der Antrieb versagt: Christine und ihre Crew rasen einem unbekannten Ziel entgegen. Der Bomberpilot Mike Warnock, der sich nach seinen Jahren beim Militär gewünscht hatte, auf einem anderen Planeten ein neues Leben mit seiner Familie zu beginnen, wird wegen der Katastrophe der Challenger erneut in die Verantwortung genommen. Dabei muss er feststellen, dass nicht alle bereit sind, die Vergangenheit ruhen zu lassen ... Phillip P. Peterson, der viele Jahre als In­genieur an Trägerraketenkonzepten und im Management von Satellitenprogrammen gearbeitet hatte, widmet sich seit dem großen Erfolg seines Debüts „Transport“ (Reihenstart 2014) ganz dem Schreiben. Auch mit seinen Büchern „Paradox“ (2015) und „Vakuum“ (2020) lieferte er den Lesern begeisternde deutschsprachige Science-Fiction. „Universum“ ist eine spannende Lektüre für Fans von Andreas Eschbach oder Andy Weir!

© Ivana Cajina, unsplash.com

Science-Fiction

Phillip P. Peterson

Taschenbuch-Magazin 39


Young Romance

Hat die Liebe eine Chance? Die introvertierte Stella verspricht sich viel von ihrem Neustart am College in Haydensburgh. Hier will sie nicht länger eine Außenseiterin sein, sondern ihr Leben genießen und Freundschaften schließen. Als sie die impulsive und fröhliche Ellie kennenlernt, steht ihre Welt plötzlich kopf, denn ihre Gefühle gehen viel tiefer, als sie es erwartet hätte. „Love with Pride“ ist der Debütroman der beliebten „Liberiarium“-Buchbloggerin Lea Kaib und eine fesselnde Lektüre für alle, die sich mehr Diversity in Liebesromanen wünschen! 40 Taschenbuch-Magazin

Lea Kaib: Love with Pride FISCHER TB, 384 Seiten 13,- € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-7335-5019-6


Young Romance Mit der Liebesgeschichte von Savannah und Maxx schreibt die BestsellerAutorin Sami Fischer ihre New Adult-Reihe rund um die „Fletcher University“ fort. Können die Buchliebhaberin Savannah und der undurchsichtige, aber attraktive Maxx zueinanderfinden? Maxx hat in seiner Vergangenheit so einige Fehler gemacht und will eigentlich endlich sein Leben in den Griff kriegen. Trotzdem knistert es gewaltig zwischen ihm und der schüchternen Studentin. „Moving Mountains“ zeigt, dass die Liebe Berge versetzen kann! Tami Fischer: Moving Mountains Knaur TB, 464 Seiten, 12,99 € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-426-52704-7; ab 1. Okt. im Handel

Willkommen an der Burlington University: Auch die USA-TodayBestsellerautorin Sarina Bowen nimmt ihre Leser/innen mit ins wilde Studentenleben! Die neue Reihe beginnt mit der Geschichte von Chastidy und Dylan. Die beiden sind seit Ewigkeiten beste Freunde, denn Chastidy hat nie gewagt, Dylan ihre wahren Gefühle zu gestehen. Als sie ihren Freund am College jedoch als Frauenheld erlebt, beschließt sie, um ihn zu kämpfen. Dabei überschreitet sie eine Grenze – und nichts bleibt, wie es einmal war. Sarina Bowen: Was wir in uns sehen übersetzt von Wanda Martin LYX, 400 Seiten, 12,90 € (D), 13,30 € (A), 16,90 sFr ISBN 978-3-7363-1537-2

Viele halten Xavier Gaines für einen eiskalten Geschäftsmann, denn sie ahnen nicht, dass er unter einer sozialen Angststörung leidet. Für seinen Erfolg muss Xavier aber lernen, mit Menschen und vor allem mit der Presse umzugehen. Nur einer Person vertraut er genug, um sie in seine Probleme einzuweihen: seiner Mitarbeiterin Peyton Smoke. Sie ist eine Freundin aus Schulzeiten und inzwischen erfolgreiche PR-Beraterin. Doch ist sie nicht noch viel mehr für ihn? Ein gefühlvoller Liebesroman für alle, die eine Pause vom Alltag brauchen. Kelly Moran: When you look at me übersetzt von Vanessa Lamatsch Rowohlt/Kyss, 368 Seiten, 12,99 € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-499-00607-4

Taschenbuch-Magazin 41


Young Romance

(K)ein Liebespaar? © Janette Kneisel

Julia K. Steins Serie über die Studierenden am prestigeträchtigen Mon­tana Arts College geht weiter. Diesmal sprühen die Funken auf der Bühne.

I

n dem abgeschieden gelegenen College im US-Bundesstaat Montana sollen sich die Studenten eigentlich ganz auf ihre Ausbildung in Tanz, Schauspiel, Film und kreativem Schreiben konzentrieren. Doch die Natur am Rande der Rocky Mountains ist viel gewaltiger, die Gefühle sind intensiver als erwartet. So haben auch die beiden Studenten Hazel und Landon mit ihrer explosiven Art schon vor der Auf­ nahme­prüfung ins Schauspielprogramm die Glüh­birnen zum Durchbrennen gebracht. Dass sie nun auf der Bühne ein Liebespaar spielen sollen, ist eine besondere Herausforderung für sie, denn die beiden können sich überhaupt nicht leiden! Für Hazel steht alles auf dem Spiel, sie muss den Schritt zu einer professionellen Schauspielkarriere schaffen. Der einstige TV-Kinderstar Landon fällt eher durch Skandale auf und verhält sich bei den Proben unmöglich. Trotzdem müssen sie auf der Bühne überzeugen – und die Spannung zwischen ihnen wird immer greifbarer … Ein Roman für alle Fans von gefühlvollen Geschichten zum Lachen und Weinen! Julia K. Stein: Chasing Fame (Montana Arts College 2) Piper, 448 Seiten, 12,99 € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-492-06262-6

Julia K. Stein

IMPRESSUM Verlag Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH & Co. KG Königswall 21, 44137 Dortmund, www.harenberg.de

Anzeigenmarketing Christoph Ostermann (Leitung) Tel. 0231-9056-172, E-Mail: ostermann@buchaktuell.de

Geschäftsführung Jan Kerbusk, Manuel Wessinghage

Klaus Pähler, Tel. 0231-9056-210 E-Mail: paehler@buchaktuell.de

Verlagsleitung Christoph Ostermann

Es gelten die Anzeigenpreise laut Mediadaten vom 1. Januar 2021

Redaktion Brigitte Siegmund (Leitung) Tel. 0231-9056-125, E-Mail: siegmund@buchaktuell.de

Vertriebsmarketing Ute Gloger-Köhring (Leitung) Tel. 0231-9056-103, E-Mail: gloger@buchaktuell.de

Ulrike Peters (Projektleitung), Peter Zemla

Kai Rohde, Katharina Oertel Tel. 0231-9056-106/-107, Fax 0231-9056-112 E-Mail: rohde@buchaktuell.de; oertel@buchaktuell.de

Layout/Produktion Gereon Walters Tel. 0231-9056-207 E-Mail: walters@buchaktuell.de

42 Taschenbuch-Magazin

Druck Evers-Druck GmbH, Ernst-Günter-Albers-Straße, 25704 Meldorf

Copyright und Nachdruck Copyright für den gesamten Inhalt, sofern nicht anders angegeben, bei der Harenberg Kommunikation Verlags- und Mediengesellschaft. Nachdruck nur mit Genehmigung. Erfüllungsort und Gerichtsstand: Dortmund Das buch aktuell Taschenbuch-Magazin“ erscheint dreimal jähr” lich (Frühjahr, Sommer und Herbst) und enthält u. a. von Verlagen finanzierte Beiträge. Die Zeitschrift wird von den beteiligten Buchhandlungen kostenlos an ihre Kunden abgegeben. Buchpreisangaben in redaktionellen Bei­trägen und in Anzeigen erfolgen ohne Gewähr. Die mit € (D) gekennzeichneten Preise sind die in Deutschland geltenden gebundenen Laden­preise. Preisangaben für Österreich und die Schweiz sind unverbindliche Preis­empfehlungen.


Der Bücherherbst bietet

Lesen. ♥2

© cookie_studio, freepik.com

viel Zeit zum

Neuen Lesestoff erhalten Sie in Ihrer lokalen Buchhandlung! Taschenbuch-Magazin 43


Mach mit beim Gewinnspiel! Alle Infos unter diana-verlag.de

Turbulent, tough,

€ 10,99 [D] · Auch als Hörbuch und E-Book erhältlich

typisch Beth O’Leary

Der neue Roman der Bestseller-Autorin und der turbulenteste Roadtrip des Jahres! Vier Mitfahrer wider Willen auf dem Weg zur Hochzeit der besten Freundin – und Pleiten, Pech und Pannen sind mit im Gepäck!

Leseproben unter diana-verlag.de

Taschenbuch-Magazin Herbst/Winter 2021  

Taschenbuch-Magazin Herbst/Winter 2021  

Profile for harenberg

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded