erlesen Sommer 2022 - LG Buch

Page 1

erlesen 2/2022

Bücher, Filme, Reisen und Schönes mehr

Unterhaltungsromane Sommer, Sonne, Leseglück Urlaubskrimis Mord im Paradies

© Ute Bruns / SKN Info

© Anya Ivanova, freepik.com

Hörbuchreise Durch Spanien und Portugal

F L O W R E T E P S KL AU haft

eidensc L s u a e s e ri tf s O in E


n Krimi/Thriller

»Alles beginnt mit dem Klang der Stimme von Freunden.« herbert grönemeyer

Große Stadiontour nee vom 26.5. bis 8.6.2022

Ein wunderschönes, poetisches, persönliches Buch zum zwanzigjährigen Jubiläum des Albums »Mensch« »Wann ist ein Mensch ein Mensch? Jetzt. Und hier. Weil er lacht, weil er lebt. Weil er singt und weil er, stimmt, hier und da auch wieder hinreißend grölt … Geh gelöst, versöhnt, bestärkt. Selbstbefreit den Weg zum Meer.« benjamin von stuckrad-barre in »der spiegel«

208 Seiten | Euro 30,– (D) | 30,90 (A) ISBN 978-3-95614-529-2

2 | erlesen


editorial

Editorial n

Liebe Leserin, lieber Leser, seit über zwei Jahren beeinträchtigt die Corona­ pandemie unser Leben und dann gibt es auch noch einen furchtbaren Krieg in der Ukraine mit massiven Auswirkungen auf ganz Europa. Diese Ereignisse sind für Erwachsene schon schwer genug zu verarbeiten, aber wie kommen unsere Kinder und Enkel damit zurecht? Wie kann man Themen wie ­Gewalt und Flucht, Rechte und Schutz, Heimat und Zusammenhalt oder Krieg und Frieden altersge­ recht vermitteln? Was darf man Kindern zumuten? Um Eltern, Großeltern und Lehrer/-innen bei dieser ­schwierigen Aufgabe zu unterstützen, ­haben die Mitgliedsverlage der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) eine Bücherliste zu Konfliktthemen mit dem Schwerpunkt „Krieg und Frieden, Heimat und Flucht“ für alle Altersstufen ­zusammengestellt, zu finden im Internet unter www.kinder-jugendbuch-verlage.de Wenn Sie mehr über die politischen Hinter­ gründe des Krieges oder über die Geschichte der Ukraine erfahren möchten, erhalten Sie in der Buchhandlung Ihres Vertrauens selbstverständlich passende Buchempfehlungen. In der vorliegenden erlesen-Ausgabe haben wir uns vorwiegend auf die Neuerscheinungen im Bereich der Belletristik konzentriert. Freuen Sie sich auf die neuen Romane bzw. Krimis von Klaus-Peter Wolf, ­Ulrike Schweikert, Dörthe Binkert, Anne Müller, Val McDermid und vielen weiteren Autor/-innen. In der Rubrik der Hörbücher laden wir Sie u.a. zu einer akustischen Entdeckungsreise nach Spanien und Portugal ein. Bleiben Sie zuversichtlich und genießen Sie den bevorstehenden Sommer! Alles Gute wünscht Ihnen Ihre

Krimi/Thriller »Die Landschaft rings umn mein Haus ist schön und voll tiefen Friedens. Berge, Meer und Inseln; eine herrlich geschwungene Küste; Ölbäume, Feigenbäume, Pinien; ein paar verstreute Häuser.« Lion Feuchtwanger

978-3-7374-0771-7 | € 29,90 17 x 24 cm | zahlr. farb. Abb.

Entdecken Sie die Sommerhäuser von: Roald Dahl, Gerhart Hauptmann, Hermann Hesse, Astrid Lindgren, Federico García Lorca, Thomas Mann, Anton Tschechow, Kurt Vonnegut, Christa Wolf und vielen mehr.

Brigitte Siegmund Redaktionsleiterin

erlesen | 3

www.verlagshaus-roemerweg.de


© Nathalie Oswald

© Barbara Ellen Volkmer

13

Ulrike Schweikert In ihrer neuen historischen Saga ist der Bahnhof „Berlin Friedrichstraße“ ein zentraler Schauplatz.

Titelgeschichte 8K laus-Peter Wolf Ein Ostfriese aus Leidenschaft

Kaleidoskop 6 Aktuelles Filmstart, Comic-Salon

Literatur/Unterhaltung

34

16 Lenz Koppelstätter Alma und Gustav Mahler: Liebesstürme 18 Claudia Schumacher Hinter der Fassade 19 Judith W. Taschler Unter schwierigen Vorzeichen 19 Delphine de Vigan Gestohlene Kindheit

Kristina Pfister Die 1987 in Bamberg geborene Autorin schreibt über das Wagnis, loszulassen und neu zu beginnen.

28 R ose Tremain Mit dem Schicksal hadern 30 Wohin in ... ? Die GRIMMWELT in Kassel 32 A nne Müller Die wilde Kraft der Zuversicht 34 K ristina Pfister Ein Sommer, der alles verändert 35 Lea Santana Gemeinsam unschlagbar

12 Dörthe Binkert Aufbruch in eine neue Zeit

20  Yael Inokai Zweifelhafte Methode

13 Ulrike Schweikert Glanzvoller Schicksalsort

22 Absolut lesenswert Buchtipps von Experten

14 G erda Blees Jenseits aller Vorstellung

24 Belletristik / Sachbuch HC

40 Das besondere Romandebüt Volker Widmann, Andrea Roedig, Tatjana von der Beek

15 M arcel Möring Anfang und Ende

26 Nachgefragt 10 Fragen an Veronika Peters

44 K atharina Herzog u.a. Sommer, Sonne, Leseglück

4 | erlesen

38 Carsten Henn, Heidi Rehn Literatur kann bezaubern ...


© Katharina Lotter

© Red Star Photo

55

Jens Henrik Jensen Der dänische Bestsellerautor beschert seinem Protagonisten Niels Oxen einen neuen Fall.

76

Wolf Lotter Sein aktueller Essay ist ein Lob der Unterschiede, die unser Leben um Vielfalt und Freiheit bereichern.

Krimi/Thriller

Hörbuch Special

Ratgeber/Sachbuch

46 Pierre Lagrange, Anders de la Motte u.a. Mord im Paradies

61 Akustische Reise Ab in den sonnigen Süden!

70 R eiseführer Unterwegs mit Hund

Kinder-/Jugendbuch

72 E rnährung/Umwelt 72 E ine Frage der Ähre 73 P lanetare Gesundheit

48 Martin Walker u.a. Gefahr unter südlicher Sonne 50 H artmut Palmer Im Kampf um die Macht 50 V al McDermid Die Wahrheit muss ans Licht 51 W olf Harlander Es gibt kein Zurück

62 S ylvia Brinkmann Streifzüge durch die Natur 63 A lice Melvin Geborgen im Wald 64 B ilder-/Kinderbuch Das macht Spaß! 66 Jugendbuch Bleib’ du selbst!

52 E va Almstädt Mörderjagd an der Nordsee

Reiselust

54 J an Beck, Jens Henrik Jensen u.a. Im Schatten der Angst

68 K orfu Die „grüne Insel“ im Ionischen Meer

74 S prache/Kommunikation Elegant gendern 76 P olitik/Gesellschaft Die Kraft der Vielfalt

Rubriken   3 36 57 79 80 82 75

E ditorial Doras Kolumne Die besten Hörbücher Die besten DVDs Kreuzworträtsel/Kinderrätsel Gewinnspiel Impressum erlesen | 5


n Kaleidoskop

Ernst Wilhelm Nay: Retrospektive Die farbintensiven Bilder von Ernst Wilhelm Nay (1902  –1968) gelten als Brücke zwischen der Kunst vor und nach dem Zweiten Weltkrieg, zwischen Expressionismus, Abstraktion und einer freien gestischen Malerei nach 1945, zwischen deutscher und internationaler Moderne. Mit rund 120 Gemälden, Aquarellen und Zeichnungen stellt die erste Retrospektive nach 20 Jahren alle Etappen eines facettenreichen Œuvres vor. Sie beleuchtet aber auch zentrale Themen, Motive oder Begriffe, die Nays Denken über die Jahrzehnte hinweg prägten, und ermöglicht so den Blick auf sein Werk als organisches Ganzes. Die Ausstellung ist noch bis zum 7. August in der Hamburger Kunsthalle zu sehen, bevor sie in Wiesbaden Station macht (ab 16. Sept. 2022) und anschließend nach Duisburg wandert (ab 24. März 2023). Der begleitende Katalog „E. W. Nay – Retrospektive“ erscheint im Wienand Verlag (256 Seiten, 186 farbige und 38 s/w Abb., geb., 34,- € [D/A], ISBN 978-3-86832-646-8).

Flausen im Kopf ...

© 2022 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

Bald im Kino 2019 begeisterte ­die Zoologin Delia Owens Leserinnen und Leser rund um den Globus mit ihrem Romandebüt „Der Gesang der Flusskrebse“. Der internationale Bestseller Filmszene mit um das geheimnisvolle Daisy Edgar-Jones „Marschmädchen“ Kya ­wurde nun verfilmt – von den Produzentinnen Reese ­Wither­spoon und Lauren Levy Neu­stadter. Regie führt Olivia Newman, in der Hauptrolle brilliert die junge Daisy Edgar-Jones. Zum hochkarätigen Cast gehören außerdem Taylor John Smith, Harris Dickinson, Michael Hyatt, Sterling Macer Jr. und David Strathairn. Bundesweiter Kinostart ist der 18. August. Die literarische Vorlage (Übersetzung von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann bei hanserblau) wurde 2019 zum Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels in Deutschland gekürt.

6 | erlesen

Versucht man, Sprichwörter und Redewendungen in einer anderen Sprache zu erklären oder gar wörtlich zu übersetzen, kann dies leicht in einem sinnlosen Mischmasch aus Wörtern enden. Dieses hübsche Buch nimmt 25 bekannte deutsche Redewendungen sowie deren jeweilige Entsprechungen im Englischen, Französischen, Italienischen und Spanischen unter die Lupe und zeigt, wie sich die bildhaften Ausdrücke in den verschiedenen Sprachen unterscheiden, teilweise aber auch ähneln. Michela Tartaglia Andere Länder, andere Sprüche DuMont, 136 Seiten, geb. 18,- € (D), 18,50 € (A) ISBN 978-3-8321-6902-2


Kaleidoskop n

Sie gilt als die erfolgreichste Krimiautorin Deutschlands und wurde vom Polizeipräsidenten Westhessens zur Kriminalhauptkommissarin ehrenhalber ernannt: Nele Neuhaus, geboren 1967 in Münster/Westfalen, ist mit ihren Taunus­krimis um das Ermittlerduo Pia Kirchhoff und Oliver von ­Bodenstein regelmäßig auf den Spitzenplätzen der Best­sellerlisten vertreten. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin PferdeJugendbücher und – unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg – Unterhaltungsliteratur. Zuletzt ist bei Ullstein Band 10 der Bodenstein-Kirchhoff-Reihe erschienen: „In ewiger Freundschaft“. Nele Neuhaus, die ein starkes Bedürfnis nach ­Gerechtigkeit hat und in ihren Büchern versucht, am Ende das Gute siegen zu lassen, feiert am 20. Juni 2022 ihren 55. Geburtstag.

© Felix Brüggemann

Herzlichen Glückwunsch!

Nele Neuhaus Irene Dische

Für Fans der Comic-Kunst und grafischen Literatur Der Internationale Comic-Salon Erlangen wird in diesem Jahr vom 16. bis 19. Juni veran­staltet. Zu dem alle zwei Jahre stattfindenden Festival werden rund 500 Künstlerinnen und Künstler erwartet, denen man bei Signierstunden und Live-Zeichnen über die Schulter schauen kann. Außerdem gibt es zahlreiche hochkarätige Ausstellungen im gesamten Stadtgebiet. Als einer der Höhepunkte des Salons gilt die Max und Moritz-Gala einschließlich großer Preisverleihung im Erlanger Markgrafentheater. www.comic-salon.de

© Ramin Talaie

Eingängige Literaturstunde

George Saunders

Wie funktionieren gute Geschichten, wie schreibt man sie und was erzählen sie uns über unsere Welt: George Saunders führt seine Leser/-innen unterhaltsam und witzig durch sieben klassische Kurzgeschichten der russischen Meister Tschechow, Turgenjew, Tolstoi und Gogol, so wie er es 20 Jahre lang mit seinen Studenten im Creative-Writing-Programm machte. Während er erklärt, wie Literatur funktioniert, beginnt man die Welt mit anderen Augen zu sehen, erkennt, dass gute Literatur moralische und ethische Vorstellungen beeinflussen, ja Leben verändern kann (George Saunders: „Bei Regen in einem Teich schwimmen“, Luchterhand, 544 Seiten, geb., 24,- € [D], 24,70 € [A]; ISBN 978-3-630-87697-9).

erlesen | 7


n Titelgeschichte

EIN OSTFRIESE AUS LEIDENSCHAFT Ein Bestsellerautor mit Herz, Witz und großem sozialen Engagement: Klaus-Peter Wolf weiß nicht nur seine Leser/-innen zu begeistern, sondern setzt sich in seiner Wahlheimat auch für den guten Zweck ein!

K

© Anya Ivanova, freepik.com

laus-Peter Wolf ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Kriminalschriftsteller und Drehbuchautoren Deutschlands. Mehr als 13 Mio. Exemplare wurden von seinen Büchern bislang verkauft, und es werden immer mehr. Denn KPW, wie ihn seine Fans liebevoll nennen, schreibt seine Krimis mit eingebauter Bestsellergarantie. „Rupert under­cover – Ostfriesisches Finale“, der neueste Roman aus der F­ eder des Kultautors, reiht sich nahtlos in die Riege seiner Erfolgstitel ein. Wer die Ostfriesland-Krimis von Klaus-Peter Wolf liest, kennt selbst­ verständlich auch Rupert, den oftmals großspurigen, von seinen

8 | erlesen

Kollegen häufig missverstandenen Hauptkommissar aus dem Ermittlerteam um Ann Kathrin Klaasen. Da Rupert trotz oder gerade wegen seiner kessen ­Macho-Sprüche eine große Fangemeinde besitzt, hatte der Autor ihm 2020 auf vielfachen Leserwunsch eine eigene Mini-Serie gewidmet, die jetzt mit dem dritten Band spektakulär zu Ende geht. Nach „Ostfriesische Mission“ und „Ostfriesische Jagd“ wird Rupert in „Ostfriesisches Finale“ erneut zum Undercover-Polizisten mit zwei Existenzen: eine als ostfriesischer Hauptkommissar, der mit dem Fahrrad zur Dienststelle fährt und mit seiner Frau Beate ein biederes Leben

Klaus-Peter Wolf Rupert undercover Band 1: Ostfriesische Mission Band 2: Ostfriesische Jagd Band 3: Ostfriesisches Finale FISCHER TB, 464 Seiten, brosch. 13,- € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-596-70617-4


Titelgeschichte n

unverhohlene Affinität für seine Wahlheimat Ostfriesland zu den Erfolgsgeheimnissen seiner Krimis. Auch seine Vorliebe, Einheimische, mit denen er seit Jahren enge Freundschaften pflegt, in Neben­ rollen in die Handlung einzubauen, ist ein Stilmittel, das bei den Leser/-innen bestens ankommt. Täter und ­Opfer sind stets erfunden, aber Wolf liebt es, Realität und Fiktion zu mischen. So haben der Handwerker P ­ eter Grendel, der Konditor Jörg Tapper oder der Lokal­journalist Holger Bloem regelmäßige Gastauftritte zwischen den Buchdeckeln. Letzterer spielt ­➔

© Ute Bruns / SKN Info

führt, und eine als Frederico Müller-Gonzales, ein undurchsichtiger Gangsterboss, getarnt als steinreicher Bankier mit Bodyguards, gepanzerter Luxus­ limousine und einer Miet-Ehefrau, für die Rupert mehr als nur ein bisschen Sympathie empfindet. Doch die Undercover-Aktion, die eigentlich vom BKA geplant war, um dem organisierten Verbrechen auf die Spur zu kommen, gerät zunehmend außer Kontrolle. Ein einflussreicher Gangster will Frederico Müller-Gonzales ausschalten und setzt Profikiller auf ihn an. Einer von ihnen nimmt Beate als Geisel – und plötzlich geht es für Rupert um Leben und Tod. Dass der tot geglaubte echte Frederico Müller-Gonzales tatsächlich noch lebt und sein Alter Ego zu sehen wünscht, verkompliziert die Situation zusätzlich. Was eigentlich nach einer Handlung von inter­ nationalem Kaliber klingt, siedelt der Autor weit­ gehend in seinem vertrauten ostfriesischen Umfeld an. Das kennt und erwartet man von dem gebürtigen Gelsenkirchener, der schon seit vielen Jahren in Norden lebt, in der gleichen Straße übrigens, in der in seinen Romanen auch Ann Kathrin Klaasen mit ihrem Mann und Kollegen Frank Weller wohnt. Das „Land hinterm Deich“ kennt der ­Autor wie ­seine Westentasche. ­Neben seiner fesselnden Schreibe und den liebevoll gezeichneten Charakteren mit ihren Ecken und Kanten gehört die

erlesen | 9


n Titelgeschichte

in Ruperts drittem Undercover-­ Einsatz sogar eine ziemlich wichtige Rolle, weil er den Profikiller Geier zu einem Showdown mit Rupert provozieren soll. Die Leser/-innen lieben dieses Lokalkolorit, das der Autor in seinen Büchern großzügig einsetzt. Und sie wollen es mit eigenen Augen auf den Spuren von Ann Kathrin Klaasen, ­Rupert und Co. erleben. In Wolfs Norder Lieblings­café ten Cate zum Beispiel oder im Restaurant ­Smutje, in dem inzwischen ein gefragtes Peter-Wolf-Menü auf der Karte steht, sind es die Mitarbeiter längst gewöhnt, dass Gäste mit einem Ostfriesland-Krimi in der Hand am Tisch sitzen und Fragen über den schreibenden Stammgast stellen. Wolfs Engagement für seine Wahlheimat geht ­jedoch über seine Bücher hinaus. Seit Monaten rührt er die Werbetrommel für das im Bau befindliche

Hospiz am Meer im ostfriesischen Hage, das zum Teil durch Spenden ­finanziert werden soll. Wolf hat die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen, das er bei allen Lesungen und öffentlichen Auf­ tritten ins Gespräch bringt. Und davon gibt es einige, denn nach langer Pause infolge der CoronaPan­demie ist der Autor wieder auf ­Lesereise ­unterwegs – vornehmlich mit seiner Frau Bettina Göschl, mit der er gemeinsam Kinder­krimis verfasst und die seine Lesungen mit ­Gitarrenmusik und Gesang begleitet. Bei mündlichen Aufrufen für das Hospiz belässt es Klaus-Peter Wolf jedoch nicht. Mit seinem Verlag hat er bereits im November den ­Kolumnenband „Leben und Schreiben in Ostfriesland“ aufgelegt, der nicht im Buchhandel, sondern nur gegen eine Spende zu erwerben ist. Eine Aktion, der man nur den größten Erfolg wünschen kann! In dem Buch sind 50 Kolumnen versammelt, die Wolf in den letzten Jahren für drei regio­nale Zeitungen geschrieben hat. Sie handeln von Land und Leuten im Nord­westen, von Bräuchen und Festen, von Genießen und Wohlfühlen und eben der herben ostfriesischen Landschaft.

10 | erlesen

© Anya Ivanova, freepik.com

© Ute Bruns / SKN Info

Alle Details zum Kolumnenband sowie zur Spenden-Aktion gibt es hier:


Illustration: © Horst Klein · *unverbindliche Preisempfehlung

Jetzt überall im Buchhandel und Download!

Die neue Hörspielserie für Kinder von 3–6 Jahren Witzig, frech, laut und anders!

Folgen 1 & 2

Folgen 3 & 4

Folgen 5 & 6

Folgen 7 & 8

Wir ziehen um Ich gehe allein Brötchen holen

Ich komme in die Kita Ich werde geimpft

Ich habe Geburtstag Ich gehe zelten

Meine Schwester wird geboren Ich besuche Oma und Opa

1 CD · 12 €*

1 CD · 12 €*

1 CD · 12 €*

1 CD · 12 €*

Jetzt Folge 1 kostenlos hören! http://dav-go.de/loerekostenlos


n Literatur/Unterhaltung

© Suzanne Schwiertz

Aufbruch in eine neue Zeit

Dörthe Binkert

Dörthe Binkert Als Kennedy nach Frankfurt kam dtv, 320 Seiten, geb. 22,- € (D), 22,70 € (A) ISBN 978-3-423-28994-8

Im Jahr 1949 stecken beide in den Kinderschuhen: die deutsche Demokratie und Rita Gawehn. 20 Jahre später, 1969, stehen sie auf dem Prüfstand: Sind sie erwachsen geworden? Als Tochter einer jungen Frau mit großen Träumen und wenig Chancen erlebt Rita alles mit: die Scheidungswelle nach dem Krieg, die Wiederverheiratungswelle danach, die Großfamilie, die Kleinfamilie, die Freundschaftsfamilie und die Mutter-KindFamilie. Sie ist ein Scheidungskind, ein Stiefkind, ein Schlüsselkind und wächst bei zwei äußerst ungewöhnlichen Frauen auf. In ihrer Kindheit und Jugend wechseln sich die schwarzen, roten und goldenen Tage ab. Der 25. Juni 1963 ist zweifellos ein goldener Tag – als US-Präsident John F. Kennedy nach Frankfurt kam. Dörthe Binkert, wie ihre Protagonistin Rita geboren im Jahr 1949, liefert mit ihrem neuen Roman ein unsentimentales und authentisches Stimmungsbild der 1950er- und 1960er-Jahre in Deutschland.

Beglückende Urlaubstage Bestsellerautor Axel Hacke erzählt von der Magie eines Ortes, an dem man eigentlich nicht sein müsste, aber doch unbedingt sein will. In seinen Geschichten spürt man die Sommerhitze, den Sand unter den Füßen sowie die leichte Brise auf dem Meer. Der Blick wandert über den Olivenhain, er richtet sich auf den schönsten Sonnenuntergang der Welt und auf so seltsame Fragen wie die, was man eigentlich genau tut, wenn man nichts tut. Perfekte Urlaubslektüre! Axel Hacke Ein Haus für viele Sommer KUNSTMANN, 256 S., geb. 24,- € (D), 24,70 € (A) ISBN 978-3-95614-483-7 auch als Hörbuch

12 | erlesen

Trotz allem schön Vier Geschwister ringen auch noch viele Jahre nach dem Drama damit, Frieden mit der Vergangenheit und dem Tod ihrer Mutter Maeve zu schließen. Dazu müssen sie die Geschichte enthüllen, die sich hinter der großen Liebe ihrer Eltern verbarg. Gleichzeitig fließt mit den Jahren neue Liebe in die Risse der zerbrochenen Familie. Aus den Scherben erwächst schließlich für Vater Murtagh ein unerwartetes Glück. Helen Cullen Der Riss, durch den das Licht eindringt Wunderraum/Goldmann, 384 Seiten, geb. 24,- € (D), 24,70 € (A); ISBN 978-3-442-31653-3 ab 14. Juni im Handel


Literatur/Unterhaltung n

Glanzvoller Schicksalsort Der Bahnhof „Berlin Friedrichstraße“ ist ein zentraler Schauplatz in Ulrike Schweikerts neuer historischer Familiensaga. In seinem Schatten entspinnen sich dramatische Geschichten von Freundschaft und Liebe.

© pexels, pixabay.com

Ulrike Schweikert Berlin Friedrichstraße – Tränenpalast Rowohlt Polaris, 560 S., Paperback 15,- € (D), 15,50 € (A) ISBN 978-3-499-00010-2 auch als Hörbuch bei Argon, gelesen von Sabine Arnhold

gefragt. Die Friedrichstraße wird zum Grenzbahnhof zwischen Ost und West, der angrenzende „Tränen­ palast“ zum Sinnbild des geteilten Landes. Während die einen an den Sozialismus glauben, bereiten andere im Geheimen ihre Flucht vor. Werden Lilli und ihre Töchter, aufgewachsen im Ostberlin der Nachkriegszeit, ihr Glück finden? Bestens recherchiert und mit viel Lokalkolorit versehen, erweist sich Ulrike Schweikerts neues Buch als packender Schmöker und zugleich als unterhaltsame Lehrstunde der deutsch-deutschen Geschichte. © Barbara Ellen Volkmer

S

eit ihrem Romandebüt „Die Tochter des Salzsieders“ im Jahr 2000 ist Ulrike Schweikert eine der bekanntesten deutschen Autorinnen historischer Romane. Beide Bände ihrer Erfolgsreihe „Die Charité“ standen in den Top 10 der SPIEGELBestsellerliste und verkauften sich insgesamt über 200 000-mal. Im Herbst 2021 veröffentlichte die in Schwäbisch Hall geborene Autorin mit „Novembersturm“ den ersten Band ihrer neuen Familiensaga „Berlin Friedrichstraße“. Die Fortsetzung liegt seit Kurzem druckfrisch im Handel vor: „Tränenpalast“ ist jedoch in sich abgeschlossen und auch unabhängig vom Vorgänger zu lesen. Inhaltliche Verbindung ist der prestige­trächtige Bahnhof Berlin Friedrichstraße, der 1882 e­ röffnet und in den folgenden Jahrzehnten mehrfach umgebaut wurde. „Tränenpalast“ setzt einige Monate vor Ende des Zweiten Weltkriegs ein. Die Berliner Bevölkerung leidet Hunger und Not, so auch die alleinerziehende Lilli mit ihren kürzlich zur Welt gekommenen Zwillingen Cornelia und Anne. Dann endlich herrscht Frieden, doch der Krieg hat die Seelen der Menschen tief verwundet und große Teile der Stadt zerstört. Auch der Bahnhof Friedrichstraße liegt in Trümmern. Lillis Vater Robert, der einst maßgeblich am Neubau des Bahnhofs beteiligt war, kehrt aus der Gefangenschaft zurück und ist nun beim Wiederaufbau

Ulrike Schweikert

erlesen | 13


n Literatur/Unterhaltung

Jenseits aller Vorstellung Gerda Blees hat einen unkonventionellen, einzigartigen Debütroman geschrieben. Die Geschichte einer ­stillen Radikalisierung wurde in den Niederlanden bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

© Bartjan de Bruijn

Die Wohngruppe „Klang und Liebe“ lebt in einer eigenen Welt, die von außen nur schwer nachvollziehbar und kaum erreichbar ist. Wie sehen Sie die politische Dimension Ihres Romans? Als das Buch in den Niederlanden erschien, befanden wir uns mitten im ersten Covid-Lockdown, und ich hatte Angst, es könnte irgendwie irrelevant geworden sein, weil wir als Gesellschaft eine so große Krise zu bewältigen hatten. Aber mit der Zeit ist mir klar geworden, dass der Roman sehr anschaulich vor

Gerda Blees

14 | erlesen

Augen führt, wie sich Menschen eine eigene Realität schaffen, ein Problem, das uns während der CovidKrise sehr beschäftigt. In meinem Buch sind die Ursachen eine Kombination aus sozialer Isolation auf der einen und dem unbegrenzten Zugang zu sehr viel (Des-)Information auf der anderen Seite. Die Geschichte zeigt, wie schwer es ist, Menschen von ihren Überzeugungen abzubringen, selbst wenn für die Außenwelt ganz klar ist, dass sie sich mit dieser Denkweise Schaden zufügen. Jedes Kapitel Ihres Romans ist aus einer anderen Perspektive erzählt. Wie kommt man auf die Idee, den Tatort oder den Entsafter erzählen zu lassen? Ich habe zunächst damit begonnen, den Roman aus verschiedenen menschlichen Perspektiven zu schreiben, aber dann habe ich gemerkt, dass mich manche von diesen Sichtweisen nicht besonders interessierten. Es gibt ein Lied, das die Gruppe oft singt, es heißt „Wir sind Licht“. Ich habe mich gefragt, was das Licht selber zu dieser Situation sagen würde, und dann habe ich begonnen, auch anderen Objekten und Konzepten eine Stimme zu geben. Der Tatort, also das Haus, in dem die Gruppe lebte, und der Entsafter sind der Gruppe sehr nahe Objekte, weshalb sie im Besitz vieler Informationen über die Hauptfigu­ren sind, gleichzeitig nehmen sie eine Art Außenperspektive ein. Unterschiedliche Perspektiven einzunehmen hat mir ermög­­­licht, die Geschichte aus vielen Blickwinkeln zu betrachten. Gerda Blees Wir sind das Licht übersetzt von Lisa Mensing Zsolnay, 240 Seiten, geb. 23,- € (D), 23,70 € (A) ISBN 978-3-552-07274-9

Interview gekürzt, © Bettina Wörgötter, Zsolnay Verlag

E

ine Wohnung, drei Frauen, ein Mann. Eine der Frauen ist tot. Der Notarzt stellt fest: Sie ist verhungert – vor den Augen ihrer Mitbewohner, die sich von Licht­energie ernähren. Was sich­ ­innerhalb der Gruppe richtig anfühlt, ist für Außenstehende nicht zu begreifen. Die Polizei ordnet eine Untersuchung an ... Gerda Blees gibt im Interview zu ihrem außergewöhnlichen und höchst aktuellen ­Romandebüt aufschlussreiche Antworten:


© Keke Keukelaar

Literatur/Unterhaltung n

Marcel Möring

Krimi/Thriller n

»Demokratie in der Krise: Dieses Buch zeigt in großer Klarheit warum – und welche Auswege es gibt. Brillant!« GERT SCOBEL

Anfang und Ende Marcel Mörings neuer Roman ist ein Werk von emotionaler Wucht über die existenzielle Verzweiflung nach dem Verlust der Liebe.

K

omme Samstag, letzten Karton abholen, okay?“ Diese Nachricht seiner Frau Joyce, die ihn vor einigen Monaten verlassen hat, stürzt Samuel Hagenau erneut in tiefe Verzweiflung, und er läuft in den Wald, um einen klaren Kopf zu bekommen. Dort entdeckt er ein ausgebranntes Auto­wrack, darunter eine Leiche. Ganz in der Nähe liegt das ehemalige Durchgangslager Wester­bork, wo er als Archäologe tätig ist, im Laufe der Ermittlungen ergeben sich aber auch Verbindungen zu drei ehemaligen RAF-Mitgliedern ... Ein sehr dichter, Marcel Möring: Amen intensiver Roman über Verantwortung und übersetzt von Schuld, Vergangenheit und Erinnern, vor Helga van Beuningen allem aber über die Liebe: was es bedeutet, Luchterhand zu lieben und geliebt zu werden. Literaturverlag, In der Rückschau erkennt Samuel, dass es 224 Seiten, geb. durchaus Signale dafür gab, dass etwas in 22,- € (D), 22,70 € (A) der Beziehung zu Joyce nicht mehr stimmte. ISBN 978-3-630-87652-8 Er hat diese Zeichen allerdings nicht sehen wollen – aus Angst oder Bequemlichkeit? Egal was er tut, mit wem er spricht: Joyce schleicht sich immer wieder in seine Gedanken. Das Gefühl des Verlusts sowie eine innere Leere sind seine steten Begleiter, zugleich aber auch die Angst, der Schmerz könnte einmal vorbei sein. erlesen | 15

Klappenbroschur 112 Seiten | € 14,– (D) ISBN 978-3-89684-292-3

4. Platz »Sachbücher des Monats Mai«

Nur gemeinsam können Bevölkerung und Politik die Probleme des Landes lösen. Was wir dafür tun müssen? Das zeigen Patrizia Nanz, Charles Taylor und Madeleine Beaubien Taylor an vielen praktischen Beispielen.

Erhältlich in allen Buchhandlungen. www.edition-koerber.de editionkoerber

erlesen | 15


n Literatur/Unterhaltung

LIEBESSTÜRME

© Stephanie Füssenich

Lenz Koppelstätter

16 | erlesen

Wiener Boheme trifft auf Südtiroler Bergwelt: Der Best­ sellerautor Lenz Koppelstätter legt einen ­großen Roman über einen Sommer in den Dolomiten sowie das Lieben und Entlieben von Alma und Gustav Mahler vor.


Literatur/Unterhaltung n

T

oblach, 1910: Alma und Gustav Mahler ver­ bringen die Sommerfrische in Südtirol, doch die einst so leidenschaftliche Liebe des Ehe­ paares ist längst erkaltet. Der berühmte Komponist hat Schmerzen, Vorboten des Herzleidens, das ihn wenige Monate später dahinraffen wird, und quält sich mit seinen Partituren, in der Hoffnung, die Ruhe der Berge würde sein Schaffen beflügeln. Alma lang­ weilt sich mit ihrem älteren Mann, sehnt sich nach der Wiener Boheme – und nach den Telegrammen des jungen Walter Gropius, mit dem sie eine heim­ liche Affäre verbindet. Als Mahler Gropius‘ liebes­ trunkene Zeilen entdeckt, kommt es zum Streit – und wenig später zu einer Konfrontation mit dem Riva­ len, der Alma in die Berge nachgereist ist. Während sich über den Dolomitengipfeln ein Gewitter zu­ sammenbraut, nimmt die Ménage-à-trois unten im Tal eine verhängnisvolle Wendung, untermalt von der Wucht von Mahlers Sinfonien und angetrieben von Almas unbändigem Liebesdurst. Im Interview ­(gekürzt, © Kindler Verlag) erzählt Lenz Koppelstätter von der Inspiration zu seinem neuen Roman sowie der Gratwanderung zwischen Fakten und Fiktion:

Was macht die Faszination an dem Künstler­ ehepaar für Sie aus? Sie sind beide umhüllt vom Nebel des Wahns und des Genies. Sie lebten in einer spannenden Zeit, umgeben von spannenden Zeitgenossen der Welt-, Denker-, und Kunstgeschichte: Klimt! Kraus! Schnitz­ ler! Freud! Sie sind hochsensibel, weltgewandt und drehen sich doch auch immer wieder aufs Putzigste um sich selbst. Alma und Gustav, zwei Figuren im Umfeld der Avantgarde zwischen Fin de Siècle und Belle Époque, hat einmal eine leidenschaftliche Lie­ be verbunden. Nun haben sie sich entfremdet und tragen ihren Ehekrieg weitab von Wien, in einem Südtiroler Tal, im Dunstkreis der dortigen Bauersleut’ aus. Herrlich! Alma konnte sich in der Ehe nicht selbst verwirklichen. Im Schicksalssommer 1910 erträgt sie es nicht mehr, ein Anhängsel Gustavs zu sein, sie be­ ginnt eine Affäre mit dem damals noch jungen und völlig unbekannten Walter Gropius. Gustav, mit dem Komponieren neuer, zukunftsweisender Sinfonien ins Stocken geraten, hält eines Tages einen Liebes­ brief Gropius’ an Alma in der Hand. Es ist, wenn man so will, der Beginn seines frühen Sterbens.

Sie sind Bestsellerautor der Südtirol-Krimireihe um Commissario Johann Grauner. Warum nun ein Roman über Alma und Gustav Mahler? Ich bin durch meinen Commissario zu den Mahlers gekommen – oder er vielmehr durch mich. Ich wollte, dass meine Figur naturverbunden und bodenstän­ dig ist, aber auch eine musische Seite aufweist. So kam ich darauf, dass Grauner Gustav Mahlers Sinfonien lieben sollte. Ich las mich in das Leben von Alma und Gustav Mahler ein – und war sofort fasziniert von der Wucht der beiden Biografien, besonders von der Ereig­ nisflut in den drei Sommern in Süd­ tirol. Ich bemerkte auch, dass es da weiße Flecken gab, die wollte ich zu den realen Ereignissen passend mit Tragik, Witz, Spannung und Fanta­ sie füllen. Einmal abseits von einem klassischen Krimi zu schreiben, das hatte ich sowieso schon lange vor.

Was im Buch basiert auf historischen Fakten, wo haben Sie fiktionalisiert? Ich schaute mir Originalschauplätze in Toblach und Umgebung, in Wien und in New York an und habe alles gelesen, was ich nur in die Finger bekommen konnte. Das mache ich immer so. Doch dann, das ist ja das Beglückende an literarischer Arbeit, lege ich stets alles Wissen beiseite und beginne zu schreiben. Ich habe die weißen Flecken gefüllt, die es in den drei Südtiroler Sommern von Alma und Gustav gibt, Belegtes fantasie­ voll erweitert, mit Zitaten der beiden gespielt, sie mal zeitlich verschoben, sie mal ein ­wenig abgeändert. Lenz Koppelstätter Almas Sommer Kindler, 208 Seiten, geb. 20,- € (D), 20,60 € (A) ISBN 978-3-463-00021-3

erlesen | 17


n Literatur/Unterhaltung

Claudia Schumacher

D

ie junge Juli wächst in einer scheinbar glücklichen Vorzeigefamilie auf: Die E­ ltern sind Rechtsanwälte, sie ist Klassenbeste. Doch in der Kleinstadtvilla herrscht das Grauen. Der Vater drillt die Kinder auf Leistung, prügelt sie und seine Frau. Juli wird älter, fordert ein Ende der Gewalt, deren Realität von der Mutter vehement abgestritten wird. Einzig ihre Geschwister und eine Maus geben Halt. Doch wie kann man sich befreien, wenn man weder den Eltern noch den eigenen Erinnerungen traut? Die Befreiung gerät zum Feldzug – gegen die 18 | erlesen

© Roman Raacke

Hinter der Fassade

Claudia Schumacher Liebe ist gewaltig dtv, 376 Seiten, geb. 22,- € (D), 22,70 € (A) ISBN 978-3-423-29015-9 auch als Hörbuch bei Argon, 1 MP3-CD, gelesen von Inka Löwendorf

Eltern und das eigene Ich. Drei Jahrzehnte folgen die Leser/-innen Juli, die mit aller Macht versucht, die Deutungs­hoheit über ihr Leben zu erlangen. Ein eindringlicher Roman über Verletzungen und eine mögliche Heilung, voller Originalität und Wärme. Die Journalistin und Autorin Claudia Schumacher (*1986 in Tübingen) gewährt Blicke hinter die Fassade einer bürgerlichen, vermeintlich perfekten Familie und erzählt emotional überwältigend von Gewalt, Zärtlichkeit und der Macht der Befreiung. Eine eindringliche Lektüre, die Spuren hinterlässt.


Literatur/Unterhaltung n

Unter schwierigen Vorzeichen

„Dieses geistreiche, schnelle, witzige Buch über die Beatles ist fast unvernünftig unterhaltsam.“ The Times

Fast hat man sich in der Hofmühle damit abgefunden, dass Carl im Krieg gefallen ist, als er im Winter 1918 plötzlich vor der Tür steht. Selbst sein Zwillingsbruder Eugen hätte ihn fast nicht erkannt. Eugen ist nur zu Besuch, er hat in Amerika sein Glück gesucht und vielleicht sogar gefunden. Wird er es mit Carl teilen? Lässt sich Glück überhaupt teilen? Judith W. Taschler hat einen großen Familienroman geschrieben. Über drei Generationen verfolgt man gebannt das Schicksal der Familie Brugger, deren Leben in der Mühle vor allem die Frauen ­prägen. Das einfühlsame Porträt eines Dorfes, ein Buch über Abschiede und die ­Liebe unter schwierigen Vorzeichen, über den Krieg und die unstillbare Sehnsucht nach vergangenem Glück. Judith W. Taschler Über Carl reden wir morgen Zsolnay, 464 Seiten, geb. 24,- € (D), 24,70 € (A) ISBN 978-3-552-07292-3

670 Seiten, mit 55 Abbildungen Gebunden | € 29,95 ISBN 978-3-406-78341-8

Gestohlene Kindheit

Mélanie hatte stets davon geträumt, gesehen und berühmt zu werden. Jahre später, als Mutter zweier Kinder, ist es ihr gelungen: Sie ist eine erfolgreiche Youtuberin mit Tausenden von Followern. Objekt ihrer Videos und Posts sind ihre Kinder, die auf Schritt und Tritt gefilmt werden und so gut wie keine Privatsphäre haben. Seit Kurzem kommt ihre kleine Tochter Kimmy dem Filmen jedoch immer unwilliger nach. Kurz darauf verschwindet sie nach einem Versteckspiel spurlos. Schnell begreift Clara, die ermittelnde Polizeibeamtin, dass ihre Methoden der Ermittlung in der virtuellen Welt vollkommen nutzlos sind ... Ein äußerst empfehlenswerter Roman über die katastrophalen Schatten­ seiten des Internets und der sozialen Medien. Delphine de Vigan Die Kinder sind Könige übersetzt von Doris Heinemann DuMont, 320 Seiten, geb. 23,- € (D), 23,70 € (A) ISBN 978-3-8321-8188-8

erlesen | 19

John Updike verglich sie mit «der Sonne, die an einem Ostermorgen aufgeht», Bob Dylan machte sie mit Drogen bekannt. Leonard Bernstein bewunderte sie, Muhammad Ali nannte sie «kleine Weicheier», J.R.R. Tolkien ließ sie abblitzen, und die Rolling Stones kopierten sie. Die Beatles haben niemanden unberührt gelassen. Craig Brown erzählt das Leben der «Fab Four» mit literarischer Finesse, mitreißendem Schwung und unwiderstehlichem Witz. Die Geschichten funkeln für sich – zusammen erzählen sie fesselnd und bewegend von einer Band, die die Welt veränderte, und einer fieberhaften, unbändigen Zeit.


n Literatur/Unterhaltung

ZWEIFELHAFTE METHODE Die preisgekrönte Autorin Yael Inokai schreibt in ihrem neuen Roman „Ein simpler Eingriff“ über tiefsitzende Misogynie sowie die emanzipatorische Kraft von Liebe und Empathie.

© Ladina Bischof

M

Yael Inokai

eret ist Krankenschwester aus Überzeugung. Mit Stolz trägt sie ihre Uniform, schließlich kennt ­niemand die Menschen in ihrem Leiden so gut wie sie. Bis eines Tages ein neuartiger, riskanter Eingriff entwickelt wird, der vor allem Frauen von psychischen Leiden befreien soll. Doch ist das menschenwürdig? Meret kommen langsam erste Zweifel ... „Ein simpler Eingriff“ ist nicht nur die Geschichte einer jungen Frau, die in einer Welt starrer Hierarchien und entmenschlichter Patientinnen ihren Glauben an die Macht der Medizin verliert. Es ist auch die intensive Heraufbeschwörung einer Liebe mit ganz eigenen Gesetzen, denn Meret verliebt sich in eine andere Krankenschwester. Damit überschreitet sie eine unsichtbare Grenze. Yael ­Inokai, geboren 1989 in Basel, lebt heute in Berlin. Die Autorin wurde 2018 mit dem Schweizer Literaturpreis und unlängst mit dem Anna Seghers-Preis 2022 ausgezeichnet. Im Gespräch (© Hanser Berlin Verlag) erzählt sie mehr über die Hintergründe ihres aktuellen Romans: Im Zentrum deines Romans „Ein simpler Eingriff“ steht eine Krankenschwester. Was hat dich an dieser Figur und an diesem Beruf fasziniert? Schon der Begriff ist interessant, denn es geht um eine Krankenschwester, nicht um eine Pflegefachangestellte. Der Beruf der Krankenschwester war lange untrennbar mit der Kirche verbunden. Noch in den 1970er-Jahren war es beispielsweise in manchen Schwes­ternwohnheimen in Deutschland Pflicht, eine Erklärung zu unterschreiben, dass man nicht heiraten oder Kinder bekommen werde, sonst müsse man ausziehen. Es war ein Beruf, in dem die absolute Selbstaufgabe erwartet ­wurde, Yael Inokai: Ein simpler Eingriff Hanser Berlin, 192 Seiten, geb. 22,- € (D), 22,70 € (A) ISBN 978-3-446-27231-6

20 | erlesen


Literatur/Unterhaltung n

in einem geradezu religiösen Sinne. Das ist ein Stück weit noch immer so. Gleichzeitig eröffnete dieser Beruf Frauen lange eine Möglichkeit, ein eigenständiges Leben zu führen, unter Frauen oder alleine sein zu können. Die Krankenschwester erlebt einen Menschen in großer Verletzbarkeit und Intimität. Das ist natürlich auch ein Spannungsfeld für eine Figur, die in einer Klinikhierarchie nicht besonders weit oben steht. Von meinem eigenen Berufsalltag ist diese Figur weit entfernt. Dass meine Mutter Krankenschwester war, bot mir aber einen Anknüpfungspunkt. Sie hat ihre Ausbildung Ende der 1960er-Jahre angetreten und 43 Jahre in einer Klinik gearbeitet. Da hat sich einiges von den schönen, aber auch schlimmen Seiten dieses Berufs und seiner Entwicklung über die Jahrzehnte transportiert.

Frauen ist im wahrsten Sinne unerhört. Lesbische Liebe wurde in der Geschichte lange Zeit negiert, tauchte in vielen Gesetzen, die homosexuelle Handlungen unter Strafe stellten, gar nicht auf. Das heißt nicht, dass lesbische Frauen vor Verfolgung und Gewalt geschützt waren. Aber es hat ihnen zumindest die Möglichkeit eröffnet, zusammenzuleben, zusammen zu sein, weil sich viele diese Liebe gar nicht denken konnten. Gegeben hat es sie immer. Und auch wenn uns die Bücher und Filme mit ihren oft dramatischen Kulmina­tionen etwas anderes erzählen wollen: Es hat genauso immer lesbische Paare gegeben, die unter teils widrigsten Umständen zusammengeblieben sind, zusammenbleiben konnten. Weshalb es mir sehr wichtig war, diese Liebe auch positiv zu erzählen.

Der Titel des Romans verweist scheinbar auf einen medizinischen Eingriff. Um was für eine Art von Eingriff handelt es sich dabei? Ich habe eine Geschichte entworfen, in der ein Eingriff Menschen gezielt von „Störungen“ befreien soll. Das ist lose angelehnt an Versuche in der Medizingeschichte, Menschen mit einfachen Mitteln von Wahn und Depression zu heilen – was auch immer diese Begriffe in der jeweiligen Zeit bedeutet haben. Der Eingriff in meinem Roman soll simpel und schmerzlos sein; eine zeitlose Hoffnung, etwas im einzelnen Menschen beheben zu können. Etwas, das vielleicht gar nicht behoben werden sollte, weil es nicht der Einzelne ist, der sich ändern muss.

Die wenigen Männer in deinem Buch verkörpern alle bestimmte Machtpositionen, während die Frauen eine ganz andere Art von Macht inne­ haben, von der sie oft gar nicht wissen, dass sie sie haben. Wie wichtig war es dir, solche Macht­ strukturen aufzuzeigen? Macht ist überall, in jeder menschlichen Inter­ aktion. Manchmal auf unerwartete Art und Weise; die Art und Weise, wie jemand Macht ausspielt, der sie in der Gesellschaft eigentlich sonst nicht hat, ist faszinierend. Dieser Text wird nicht der letzte sein, in dem ich mich dem schreibend anzunähern versuche.

Die Geschichte spielt in der Nachkriegszeit und handelt von zwei Frauen, die sich ineinander verlieben. Was verbindet und was trennt diese beiden Frauen? Und wie unerhört ist ihre Liebe? Die beiden Frauen verbindet ihre Stellung, ihr Beruf – und ihre Gefühle füreinander. Es trennt sie, dass die eine schon sehr viel mehr über die grundlegende und internalisierte Misogynie ihrer Welt und sich selbst verstanden hat als die andere. So gesehen sind sie in unterschiedlichen Welten zu Hause. Die Liebe zwischen den beiden

Und zum Schluss eine ganz andere Frage: Was hat es eigentlich damit auf sich, dass in deinem Buch so viel Karten gespielt wird? Ich liebe das Cineastische eines Kartenspiels. Was da in den Gesichtern der Figuren passiert, wie sich die Stimmung zwischen den Spielerinnen stetig verändert. Was auf einer anderen Ebene eigentlich verhandelt wird. Ich habe Film studiert, für mich sind meine Bücher immer auch Kino. Das Kartenspiel in meinem Roman bringt Figuren zusammen, die in ganz unterschiedlichen Welten zu Hause sind. Ich fand es spannend zu erkunden, ob es eine Brücke zwischen ihnen schlägt.

erlesen | 21


Absolut

lesenswert Autorinnen und Autoren sowie ­weitere Prominente aus der Buchbranche ­präsentieren ihre besonderen Buchtipps.

© Johannes Vogt

Auf der diesjährigen Pop-up-Buchmesse in Leipzig hat die Übersetzerin Maike Dörries den Autor Joshua Cohen bei einer Lesung für sich entdeckt: „Nach der kurzweiligen, teilweise sprachakrobatischen Lesung von Autor und Übersetzer im Leipziger Haus des Buches konnte ich gar nicht anders, als mir das 900 Seiten dicke ‚Opus magnum‘ zu kaufen von dieser wie ein Feuerwerk erzählten, permanent mit Sprache spielenden und Sprache auslotenden, komisch-­ parodistischen und absurd-fulminanten Familien­ geschichte um Benjamin Israelien als einzigem echten über­ lebenden ­Juden, nachdem eine mysteriöse Seuche seine Familie und die gesamte jüdische Bevölkerung der Welt dahingerafft hat. Zum Inhalt kann ich nicht viel sagen, da ich noch ganz in den Anfängen stecke. Aber die sprachgewaltige Geschichte hat mich auf den ersten Seiten direkt abgeholt, und als Übersetzerin freue ich mich nach den appetitanregenden Hör­ proben aus Leipzig natürlich besonders auf die Übersetzung des gran­diosen Kollegen.“

t 2022 die Maike Dörries ha bekka für lang­ Re g un Auszeichn n erhalten. ze jähriges Überset

22 | erlesen

Joshua Cohen: Witz übersetzt von Ulrich Blumenbach Schöffling & Co., 912 Seiten, geb. 38,- € (D), 39,10 € (A) ISBN 978-3-89561-629-7

© starline / Freepik

n Literatur/Unterhaltung


Literatur/Unterhaltung n

Marc Raabe Die Hornisse (Tom Babylon-Serie 3) Ullstein TB, 544 Seiten, brosch. 10,- € (D), 10,30 € (A) ISBN 978-3-548-06489-5

© Thienemann-Esslinger Verlag

Angezogen von der gelungenen Kombination aus Umschlagmotiv und Veredelung (Kaltfolie, Hochprägung, Spotlack) griff ich zu und w ­ urde nicht enttäuscht. Ein gefeierter Rockstar wird, ans Bett gefesselt und ausgeblutet, im Gästehaus der Polizei gefunden, auf seiner Brust prangt der Satz „Was zählt das Leben deiner Lieben?“. Schnell bekommt der Fall für Tom Babylon eine persönliche Ebene, denn die Spur führt ihn in die Vergangenheit und weckt Erinnerungen an seine Kindheit in der DDR, die er bis heute verdrängt hat. Wie bereits in den Vorgängerbänden erfährt man auch wieder mehr über den rätselhaften Tod der Mutter und das Verschwinden der kleinen Schwester. Besonders gelungen fand ich, dass man bis zum Schluss nicht errät, wer der Mörder ist, die Auflösung aber absolut schlüssig ist. Der Cliffhanger zwingt ­einen geradezu, den vierten Band („Violas Versteck“) zu lesen. Julia Höll ist seit Januar 20 22 Herstellungsle Thienemann-Esslinger in iterin bei Stuttgart.

Michel Houellebecq Vernichten übersetzt von S. Kleiner und B. Wilczek DuMont, 624 Seiten, geb. 28,- € (D), 28,80 € (A) ISBN 978-3-8321-8193-2 Man kann Michel Houellebecq in vielen seiner Aussagen kritisieren, aber ich kenne keinen Autor, dem es gelingt, unsere Gesellschaft in einer derart radikalen und intelligenten Art und Weise zu analysieren und die Dinge auf den Punkt zu bringen. Von daher habe ich mich auf seinen neuen Roman „Vernichten“, in dem es vordergründig um die Verflechtungen von Politik und Gesellschaft geht, ganz besonders gefreut. Von der ersten Seite an wird man in die Geschichte hineingezogen und will das Buch auch nicht mehr aus den Händen legen. Besonders schätze ich an „Vernichten“, dass Houelle­ becq trotz aller Tragik und schmerzhaften Erkenntnisse, mit denen er uns konfrontiert und den Spiegel vorhält, durch seinen tiefgründigen Humor dafür sorgt, dass man immer wieder laut auflachen möchte. © Callwey

Nikolaus Kuplent arbeitet Key Account Manager be als Münchner Callwey Verla im g.

erlesen | 23


buchreport.express/SPIEGEL_Plakate_28pt/2020/ buch aktuell_Plakat_HC - Seite 1

NUESE - 09.05.2022 15:30

Hardcover

Bestseller

1

Affenhitze

2

Eine Frage der Chemie

3

Lonely Heart

4

Tête-à-Tête

5

Schreib oder stirb

6

Morgen kann kommen

7

Der Geschichtenbäcker

8

Was im Verborgenen ruht

9

Der Buchspazierer

Kobr & Klüpfel PIEGEL_Bestseller.indd 1

Sachbuch Ullstein 24,99 €

1

Du darfst nicht alles glauben …

Piper 22,00 €

2

Nachts im Kanzleramt

Lyx 18,00 €

3

Auf krummen Wegen geradeaus

Diogenes 25,00 €

4

Putins Netz

Droemer 19,99 €

5

Nationale Interessen

Wunderlich 22,00 €

6

Das Maß ist voll

Piper 15,00 €

7

Alles, was wir nicht erinnern

Goldmann 26,00 €

8

Freiheit für alle

Pendo 15,00 €

9

Früher war ich auch mal jung

Heyne 24,00 €

10

101 Essays, die dein Leben …

Heyne 22,00 €

11

Kopfarbeit

dtv 20,00 €

12

Wer schweigt, stimmt zu

Diogenes 25,00 €

13

Die Heldin reist

Kiepenh. & Witsch 26,00 €

14

Pfoten vom Tisch!

Rowohlt 24,00 €

15

Jeder soll von da, wo er ist …

S.Fischer 22,00 €

16

Projekt Zukunft

Frankf. Verlagsanstalt 34,00 €

17

Liebe in Zeiten des Hasses

Ullstein 23,99 €

18

Seid ihr noch zu retten?!

dtv 22,00 €

19

Wenn ihr wüsstet

Kunstmann 24,00 €

20

Was Politiker nicht sagen

16.05.19 09:05

Bonnie Garmus Mona Kasten

Martin Walker

Fitzek & Beisenherz Ildikó von Kürthy Carsten Henn

Elizabeth George Carsten Henn

10

Der Verdächtige

11

Der Markisenmann

12

Stay away from Gretchen

13

Die Enkelin

14

RCE

15

Hast du uns endlich gefunden

16

Das Mädchen mit dem Drachen

17

Das mangelnde Licht

18

Der Papierpalast

19

Man vergisst nicht, wie man …

20

Ein Haus für viele Sommer

John Grisham Jan Weiler

Susanne Abel

Bernhard Schlink Sibylle Berg Edgar Selge

Laetitia Colombani Nino Haratischwili

Miranda Cowley Heller Christian Huber Axel Hacke

24 | erlesen

Kurt Krömer

Kiepenh. & Witsch 20,00 €

Marietta Slomka Lisa Federle

Catherine Belton Klaus von Dohnanyi Peter Hahne

Christiane Hoffmann Richard David Precht Bettina Tietjen Brianna Wiest

Peter Vajkoczy Ulrike Guérot Doris Dörrie

Hape Kerkeling Navid Kermani Dirk Steffens Florian Illies

Schießler & Alof Garrett & Linder Gregor Gysi

Droemer 20,00 €

Knaur 20,00 €

HarperCollins 26,00 €

Siedler 22,00 €

Quadriga 12,00 €

C.H.Beck 22,00 €

Goldmann 24,00 €

Piper 22,00 €

Piper 22,00 €

Droemer 22,00 €

Westend 16,00 €

Diogenes 22,00 €

Piper 22,00 €

Hanser 22,00 €

Penguin 20,00 €

S.Fischer 24,00 €

bene! 20,00 €

Heyne 22,00 €

Econ 22,00 €

SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover; Basis sind die von buchreport / media control ausgewerteten Buchkäufe. Angegeben sind jeweils Buchtitel, Autor/-in, Verlag und Preis (€/D).

Belletristik


Tierische Neuerscheinungen zum Sommer

Literatur/Unterhaltung n

In 80 Vögeln um die Welt Faszinierende Zeichnungen und Geschichten von heimischen Gartenvögeln bis zu tropischen Schönheiten und besonderen Raubvögeln 978-3-96244-233-0 24,00 €

In 80 Bäumen um die Welt 978-3-96244-016-9 24,00 €

In 80 Pflanzen um die Welt 978-3-96244-174-6 24,00 €

Tierfamilien-Memo Finde das Trio In diesen fünfzehn Tierfamilien gibt es einige schwarze Schafe und hässliche Entlein – warum nur sehen sie nicht alle gleich aus?

Wo ist mein Po? Ein Tier-Memo 25 Tiere suchen ihr Hinterteil – oder nehmen sich einfach ein anderes…

978-3-96244-241-5 18,00 € ab 4 Jahren

978-3-96244-278-1 16,90 € Ab 4 Jahren

Tiere in deiner Umgebung 25 Tiere und ihre Fußabdrücke. Ein Memo-Spiel Kinder wie Erwachsene können neues Wissen schnell und unmittelbar anwenden und zu perfekten Spurenleser*innen werden! 978-3-96244-242-2 16,90 € ab 6 Jahren

Laurence King Verlag Weitere Titel sowie Produktinformationen finden Sie auf www.laurencekingverlag.de Sie finden uns auch hier:

erlesen | 25


10

n Nachgefragt

FRAGEN AN ...

Veronika Peters (*1966 in Gießen) verbrachte ihre Kindheit in Deutschland und Afrika. Sie arbeitete zunächst als Erzieherin, bevor sie mit Anfang 20 in eine ­Benediktinerinnenabtei ein­ trat, wo sie u.a. als R ­ estauratorin und Buchhändlerin tätig war. 2000 verließ sie das Kloster und lebt seitdem als freie Autorin in Berlin. 2007 landete sie mit „Was in zwei Koffer passt“ einen Bestseller. Es folgten zahlreiche weitere Bücher. Ihr neuer Ro­ man „Das Herz von Paris“ ist eine Hommage an die Buchhänd­ lerin und Verlegerin Sylvia Beach und ihre Mitstreiterinnen.

1. Welches Buch/welcher Autor hat Sie durch Ihre Kindheit oder Jugend begleitet? Als ich ein Kind war, habe ich mir glühend ge­ wünscht, wie Astrid Lindgrens fabelhafter „Karlsson“ auf dem Dach zu wohnen und dank eines kleinen Propellers umherfliegen zu können. Danach wurde Jack Londons „Wolfsblut“ mein absoluter Favorit, ich las es immer wieder und träume bis heute da­ von, mit einem Wolfshund befreundet zu sein. Als Jugendliche ist dann die Lektüre von Max Frischs „Stiller“ so etwas wie ein Initiationserlebnis gewesen. 2. Wie haben Sie selbst zum Schreiben gefunden? Ich glaube, das Schreiben ist bei mir aus dem Lesen herausgewachsen. Seit ich denken kann, bin ich eine unersättliche Leserin gewesen, von klein auf habe ich in und mit Geschichten gelebt, sie ha­ ben mich begleitet und nicht selten gerettet. Als Schulkind habe ich damit angefangen, mir Fortset­ zungen von geliebten Büchern auszudenken, weil ich einfach nicht wollte, dass sie zu Ende waren.

26 | erlesen

© Peter von Felbert

Veronika Peters

Später erschien es mir dann logisch und folgerichtig zu sein, den Versuch zu unternehmen, eine Form für meine ganz eigenen Geschichten zu finden. 3. Gibt es literarische Vorbilder? Es gibt Schriftsteller/-innen, die ich liebe und deren Werk ich viel verdanke: Alice Munro, Virginia Woolf, Friederike Mayröcker, Toni Morrison, Carson McCul­ lers, Uwe Johnson, Per Olov Enquist, Djuna Barnes, um nur einige zu nennen. Ich scheue davor zurück, sie als „Vorbilder“ zu bezeichnen, weil das dahinge­ hend missverstanden werden könnte, dass ich mir einbilde, ihnen nacheifern zu können. 4. Wie entstehen die Ideen für ein Werk, was inspiriert Sie beim Schreiben? Jedes meiner Bücher hat seine spezielle Entste­ hungs- und Inspirationsgeschichte. Das hier im Einzelnen zu erzählen, würde leider den Rahmen sprengen. Was mich generell beim Schreiben immer wieder antreibt, ist mein Interesse an Figuren, die


Nachgefragt n Brüche und Kanten haben, die sich aus den unter­ schiedlichsten Gründen nicht geschmeidig in das gesellschaftlich Vorgegebene einfügen können oder wollen. Solchen Charakteren nachzuspüren, eine Sprache für sie zu finden, mich mit ihnen gemein­ sam in den Entstehungsprozess eines Romans zu begeben, motiviert mich immer wieder aufs Neue zum Schreiben.

8. Wer ist Ihre Lieblingsfigur in der Literatur und was genau mögen Sie an ihr? Das Podest teilen sich Olive Kitteridge und Eliza­beth Bennet, die ich beide wegen ihrer ­dickköpfigen Komplexität liebe.

5. Welches Ihrer Werke liegt Ihnen besonders am Herzen und warum? Fragen Sie mal Eltern, welches Kind ihnen das liebste ist. Nichtsdesto­weniger muss ich zugeben: Momen­ tan hänge ich doch sehr am jüngsten. Ich wünsche mir, dass es gut in die Welt findet und dass meinen Leser/-innen die Frauen von Odéonia ebenso ans Herz wachsen, wie sie mir ans Herz gewachsen sind.

10. Mit Blick auf Ihren neuen Roman „Das Herz von Paris“: Was fasziniert Sie an der historischen Figur der Buchhändlerin und Verlegerin Sylvia Beach? Als Literaturvermittlerin war Sylvia Beach eine leidenschaftlich für ihre Sache kämpfende Visio­ närin. Gemeinsam mit ihrer Lebensgefährtin Adrienne Monnier erschuf sie im Paris der Zwi­ schenkriegsjahre einen legendären Umschlag­ platz für Literatur und einen Zufluchtsort für die literarische Avantgarde ihrer Zeit. Zudem besaß sie eine geradezu charismatische Gabe, für jeden Menschen das passende Buch zu finden. Hätte ich einen magischen Wunsch frei, ich würde eine Stunde lang im verrauchten Hinterzimmer von Sylvia Beachs Buchladen sitzen und mit ihr über Lesen, Leben und Schreiben sprechen wollen ...

6. Was machen Sie, wenn Sie nicht schreiben? ­ Lesen und lange Spaziergänge mit meinem Hund unternehmen. Beides am liebsten am Meer. 7. Welchen Klassiker haben Sie noch immer nicht gelesen? „Frankenstein“ von Mary Shelley.

9. Welches Buch liegt aktuell auf Ihrem Nachttisch? „Zukunftsmusik“ von Katerina Poladjan.

Paris im Frühling 1925. Die junge Berlinerin Ann-Sophie von Schoeller ist neu in der Stadt, wo ihr Mann einer vielversprechenden Karriere als Anwalt entgegensieht. Ann-Sophie hingegen spaziert gelangweilt durch die Stra­ ßen. Eines Tages landet sie vor einer Buchhandlung namens Shakespeare and Company, in deren Eingang eine rauchende Frau in Männerkleidung steht: die Buchhändlerin und Verlegerin Sylvia Beach. Als Ann-Sophie den Laden betritt, ist sie augenblicklich fasziniert, auch von den Frauen, denen sie dort begegnet. Sie fängt als Aushilfe an und wird bald selbst Teil dieser „Company“ aus Literatinnen, Künstlerinnen und Freigeistern ... Veronika Peters: Das Herz von Paris OKTOPUS bei Kampa, 336 Seiten, geb. 22,- € (D), 22,60 € (A); ISBN 978-3-311-30019-9

erlesen | 27


n Literatur/Unterhaltung

Mit dem Schicksal hadern © David Krikham

London, 1850: Mitten im Winter findet der junge Kommissar Sam Trench im Victoria Park ein Bündel, darin liegt ein Neuge­ borenes. Die kleine Lily wird bei einer Pflegefamilie unterge­ bracht, wo sie unbeschwerte Jahre verlebt, bis sie mit sechs ins Waisenhaus nach London muss, um zur Näherin ausgebildet zu werden. Dort herrschen strenge Regeln und die Aufsehe­ rinnen bestrafen die Mädchen hart. Als junge Frau kommt Lily bei einer Perückenmacherin unter und ROSE TREMAIN könnte endlich ein selbstbestimmtes Leben führen, doch große Schuld lastet auf ihr. Sam Trench hat Lily nie ganz aus den Augen verloren. Als er der jungen Frau wieder be­ gegnet, fühlen sich die beiden zueinander hingezogen. Lily glaubt, mit Sam endlich ein neues Leben beginnen zu können, wären da nicht die Schatten der Vergangenheit ... Rose Tremain erzählt von der Dunkelheit, EINE RACHEGESCHICHTE die dem Menschlichen innewohnt, aber auch von Wärme und Widerstandskraft. Insel

Rose Tremain

Rose Tremain: Lily übersetzt von Christel Dormagen Insel, 294 Seiten, geb. 22,- € (D), 22,70 € (A) ISBN 978-3-458-64296-1

L i ly

Bleiernes Schweigen Frankfurt, 1984: Als ihre Mutter ins Kranken­ haus kommt, soll Pia sich um die Pension an der Nordsee kümmern. Obwohl das Verhältnis der beiden schwierig ist, sagt Pia nach einigem Zögern schließlich zu. Vor Ort trifft sie auf eine Schar Sommergäste – und eine rätselhafte Sammlung kaputter Puppen. Was hat es mit dem Tick der Mutter auf sich, alles Versehrte bei sich aufzunehmen? Und wer war ihre Mutter, bevor sie zu dieser unnahbaren, schweigsamen Frau wurde? Monika Held Der Sommer der Puppen Aufbau TB, 236 S., brosch. 11,- € (D), 11,40 € (A) ISBN 978-3-7466-3901-7

28 | erlesen

Innere Befreiung Lea Draegers kompromiss­ loses Debüt erzählt die Geschichte einer Familie, deren Herkunft die Gegen­ wart überschattet. Nach und nach entsteht ein Kaleidoskop aus Verletzun­ gen und Sprachlosigkeit, das die Leben von Großmutter, Mutter und Tochter prägt: Sie alle sind verzweifelt und grausam, traurig und stark zugleich. Der Tochter aber wird es gelingen, die Traumata zu überwinden, indem sie sich der Familienvergangenheit entgegenstellt. Lea Draeger Wenn ich euch verraten könnte hanserblau, 288 Seiten, geb. 23,- € (D), 23,70 € (A); ISBN 978-3-446-27286-6


528 Seiten · E 22,– [D] · Auch als E-Book und Hörbuch-Download erhältlich

Die vergessene Geschichte hinter dem berühmtesten Lexikon der Welt

»Ein fesselndes, schlaues Loblied auf die Frauen, deren Beitrag zum ›Oxford English Dictionary‹ weitgehend unbemerkt blieb.« The New York Times Book Review

Leseprobe unter diana-verlag.de/williams


n Wohin in ...

Wohin in ...

Kassel?

GRIMMWELT Kassel, Außenansicht

30 | erlesen


Wohin in ... n

Die GRIMMWELT Kassel

Fotos: © GRIMMWELT Kassel, Nikolaus Frank

Für viele Deutsche sind die Märchen der Brüder Grimm untrennbar mit der eigenen Kindheit ver­ knüpft, mit nostalgischen Erinnerungen an gemüt­ liche Vorlesestunden oder Märchenfilme im sonn­ täglichen Fernsehprogramm. Wer mehr über das Schaffen der berühmten Märchensammler und Sprachforscher erfahren möchte, sollte unbedingt einen Ausflug in die GRIMMWELT Kassel planen. Das Ausstellungshaus wurde 2015 als Nachfolger des ge­ schlossenen Brüder Grimm-Museums eröffnet und beherbergt auf 1300 m2 die Dauerausstellung „Mär­ chenhaft von A bis Z“ sowie wechselnde Sonderaus­ stellungen. Aufgebaut ist die Dauerausstellung wie ein Glossar aus dem „Deutschen Wörterbuch“ der Brüder Grimm, auch kurz „der Grimm“ genannt: Ins­ gesamt 25 alphabetisch sortierte Themenbereiche lassen sich in der GRIMMWELT erkunden. Spannend, anschaulich und interaktiv wird hier das Leben und Werk von Jacob und Wilhelm Grimm präsentiert. In der Märchenwelt überrascht u.a. der sprechen­ de Spiegel aus „Schneewittchen“ die Besucher mit ver­ blüffenden Antworten, während der Schimpf­ wort­trichter in der Wortwelt für manch einen La­ cher sorgt. In der Schatzkammer können Besucher außerdem wertvolle Originalausgaben der „Kinderund Hausmärchen“ bestaunen. Die persönlichen Ar­ beitsexemplare von Jacob und Wilhelm Grimm, mit ihren handschriftlichen Notizen von 1812 und 1815, wurden 2005 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe erklärt. Weitere Infos unter: www.grimmwelt.de

Welt der Wörter

Hexenhaus

Schimpfworttrichter

erlesen | 31


n Literatur/Unterhaltung

S

chleswig, 1872. Zum Ärger ihrer Mutter lehnt Emma eine sehr gute Partie ab. Anstatt einen Mann zu heiraten, den sie nicht liebt, beschließt sie, nach Kalifornien auszuwandern. Dort angekommen, findet sie Arbeit als Gesellschafterin bei einer reichen Witwe in San Francisco und verliebt sich schon bald in den sympathischen Holzhändler Lars. Sie wollen heiraten und eine Familie gründen. Emma zieht zu ihm in den Norden an die Humboldt-Bucht. Doch die Ehe bleibt kinderlos, Lars ist geschäftlich viel unterwegs und Emma fühlt sich einsam. Als Hans, Lars’ bester Freund und Trauzeuge, ihr eine Stelle im Kontor seiner Schiffswerft anbietet, entwickelt sich eine starke Zuneigung zwischen den beiden, doch ihre Liebe darf nicht sein. Im entscheidenden Moment zögert Emma jedoch nicht, einen mutigen, ungewöhnlichen Beweis ihrer Liebe zu Hans zu erbringen ...

DIE WILDE KRAFT

DER ZUVERSICHT

Anne Müller Das Lied des Himmels und der Meere Penguin, 400 Seiten, geb. 20,- € (D), 20,60 € (A) ISBN 978-3-328-60192-0

Inspiriert vom Leben ihrer Ururgroßtante, die im 19. Jahrhundert nach Kalifornien auswanderte und für ihre große Liebe Himmel und Hölle in Bewegung setzte, erzählt Anne Müller in ihrem neuen Roman von Abschieden und Neuanfängen, von Verbundenheit und Fami­ lienbanden über Kontinente hinweg sowie von einer Liebe, für die kein Weg zu weit ist. Im Interview (gekürzt, © Penguin Verlag) verrät die ­Autorin Details zu den Hintergründen ihres Romans: Ihr neuer Roman erzählt von einer selbstbewussten jungen Frau, Emma, die von einer Großtante Ihrer Oma inspiriert ist. Was war in der Familie über sie bekannt und wann wurde Ihnen klar, dass Sie einen Roman über sie schreiben wollen? Ich wusste schon immer, dass es eine reiche Tante in Amerika gegeben hatte, aber nicht viel mehr. Im Sommer 2019 erzählte mir die Cousine meiner Mutter dann 32 | erlesen

© Antonia Gern

Mit feinem Humor erzählt Anne Müller von einer jungen Frau, die den Zwängen ihrer Zeit trotzt und ihren ­eigenen Weg sucht.

Anne Müller


Literatur/Unterhaltung n von dieser Emma, die 1873 nach Kalifornien auswanderte, einen Werft­ besitzer heiratete und nach dessen Tod seinen Leichnam – getarnt als Klaviertransport – über den Atlantik schmuggelte, damit er in seiner Heimat Dänemark beerdigt werden konnte. Es war sein letzter Wille und sie hatte ihm auf dem Sterbebett versprochen, ihn zu erfüllen. Über die Gründe der Auswanderung weiß die Familie nichts. (...) Es gibt auch keine Briefe oder Tagebücher von Emma. Bekannt ist nur, dass sie dann 1880 mit 27 Jahren einen Werftbesitzer geheiratet hat, der Däne war, und die Ehe kinderlos blieb, und dass sie nach seinem Tod in zweiter Ehe mit seinem Freund, einem Holzhändler, verheiratet war. 1954 starb sie im Alter von 101 Jahren in San Francisco, sehr wohlhabend. Als ich durch meine Großtante von Emma hörte, von all diesen Leerstellen und Fragezeichen, habe ich angefangen zu recherchieren und versucht, mehr über sie herauszufinden. Parallel waren da immer diese Fragen im Kopf: Warum ging sie weg? Wovor floh sie? Was hat sie sich erhofft? Was hat sie gefunden? Und aus meiner recht vagen Vorfahrin wurde dabei immer mehr eine eigenständige, „neue“ Emma, die ich als Autorin erfunden habe. Ich habe also nur ein paar Eckdaten aus Emmas Leben genommen, die mir interessant erschienen, und viel verändert und gedreht, um eine spannende Geschichte zu erzählen.

Alles

Krimi/Thriller n

wird gut! »Alles wird gut!« lautete die bekannte magische Formel von Nina Ruge, bis heute behält sie ihre Strahlkraft, nie war das Mantra wichtiger als jetzt. Die Journalistin und Erfolgsautorin nimmt uns mit auf eine Reise – an Orte, an denen sie selbst die Seele auftanken und neue Kraft schöpfen kann. Mit stimmungsvollen Bildern aus der Toskana – der Gegend, in der Nina Ruges zweites Ich zu Hause ist.

Überall im Handel

Was war die größte Herausforderung für Sie beim erstmaligen S­chreiben eines historischen Stoffes? Die Recherche und Stoffentwicklung war eine Mischung aus Puzzle und Schnitzeljagd. Stellen Sie sich vor, Sie sollen ein 1000-Teile-Puzzle legen, es gibt aber nur 100 Teile, und die müssen Sie auch erst suchen und finden. Das war wahnsinnig spannend. Es waren vor allem zwei Fotos von Emma und Aufsätze über den Westcoast-Schiffbau und den ersten Mann meiner Ururgroßtante, die bei mir ganz viel ausgelöst haben. (...) Absolutes Gänsehautfeeling bekam ich, als ich den Namen meiner Vorfahrin auf einer Passagier­liste des Dampfseglers Borussia fand. Da wusste ich dann auch endlich, welche Route sie gefahren ist. Es waren aber vor allem Bilder, die meine Fantasie angeregt haben. In Ihren Romanen spielen Abschiede, sei es von Familienmitgliedern, von der Kindheit oder der Heimat, eine große Rolle. Wie kommt das? Ich habe meinen Vater früh verloren und wurde zwangsläufig mit dem ultimativen Abschied, dem Tod, konfrontiert. Abschiede gehören jedoch zum Leben dazu. (...) Freundschaften, Ehen zerbrechen, Lebensphasen gehen zu Ende, das sind immer wieder schmerzhafte Verluste, aber auch Aufbrüche, Neuanfänge, die Voraussetzung für Veränderun­ gen und für Wachstum. Für mich als Autorin sind diese Bruchstellen im Leben, die jeden Menschen formen und prägen, interessant. Wie geht jemand mit einem Abschied um, mit dem Loslassen, damit, dass sich Situationen verändern? Und eine Auswanderung ist natürlich ein ganz extremer Abschied, den Millionen von Menschen im 19. Jahrhundert gewagt h ­ aben – und den Menschen heute immer noch wagen, wenn sie ihre Heimat für immer verlassen. Mir ­nötigt dieser Mut Respekt ab. erlesen | 33

Neu! € 16,00 (D) / € 16,50 (A) ISBN 978-3-451-03329-2 Mit Achtsamkeitsmeditationen die ermutigen, sich auf eine innere Reise zu begeben.

www.herder.de


n Literatur/Unterhaltung

EIN SOMMER, DER ALLES VERÄNDERT Ein verwilderter Campingplatz in der Provinz, eine Geschichte mit einem besonderen Sound. Kristina Pfister schreibt über das Wagnis, ­loszulassen und neu zu beginnen, über zweite und dritte Chancen.

© Nathalie Oswald

Kristina Pfister 34 | erlesen

Trampelpfad entlang einer Streuobstwiese Richtung See führt. Beherzt stürzt sich Lale in die Arbeit: Sie bessert Fugen aus, streicht dieses und jenes, repariert Wasserhähne, trägt j­eden Tag die gleiche alte Latzhose und schweigt ­beharrlich über den Grund ihrer Flucht. Zur gleichen Zeit trauert Christophe auf der I­nsel ­Réunion im Indischen Ozean um seine verstorbene Mutter. In ihrem Nachlass entdeckt er einen Brief, adressiert an ihre große Liebe im fernen Deutschland. Sie hat die Zeilen jedoch niemals abgeschickt. Der 38-Jährige macht sich auf, um seinen unbekannten, mutmaßlichen Vater zu suchen, und findet ihn auf eben jenem Zeltplatz. Und nicht nur ihn: Christophe ist schockverliebt, als er auf Lale trifft. Sie ignoriert den Mann mit den dunklen Augen, so gut sie kann. Doch der Platz im Nirgendwo, der verwunschene See, die flirrende Hitze – was könnte perfekter sein, um zurück ins Leben zu finden und das Schweigen zu überwinden? Kristina Pfisters Roman ist ein beflügelndes Buch, das die Leser/-innen mit seinem eigenen Tonfall verzaubert und die Leichtigkeit des Sommers einfängt: wie eine warme Sommernacht mit Lagerfeuer und einem Bad im Mondschein. Kristina Pfister Ein unendlich kurzer Sommer FISCHER TB, 368 Seiten, Paperback 16,- € (D), 16,50 € (A) ISBN 978-3-596-70620-4

© rawpixel.com

E

infach in einen Zug steigen und bis zur End­ station fahren: Das scheint für Lale der einfachste Weg, um ihrem Zuhause zu entkommen. Besser keinen Gedanken daran verschwenden, wie es weitergehen soll. Das kleine Dorf „am Ende der Welt“ scheint das richtige Ziel zu sein. Gut, dass ihr dort der Campingplatzbesitzer Gustav begegnet. Noch besser, dass er dringend Unterstützung braucht. Er ist alt und einsam, seine Kraft und sein Lebensmut schwinden von Tag zu Tag. Ist es Zufall oder Schicksal, dass Lale eine Unterkunft benötigt? ­Gustav überlässt ihr einen alten Wohnwagen auf dem Gelände, wo der Klee und die Gänseblümchen um die Wette wachsen, ­Schwalben über das Feld s­ egeln und ein


Literatur/Unterhaltung n

Gemeinsam unschlagbar „Der Sommer der Blütenfrauen“ ist ein in­spirierender Wohlfühlroman, der die Kraft der Gemeinschaft feiert – zauberhaft, lebensbejahend und voller Hoffnung. Das perfekte Geschenk für die beste Freundin!

L

Lea Santana

© Adjima, rawpixel.com

© Volker Boehm

ea Santana erzählt die bewegende Geschichte von drei sehr unterschiedlichen Frauen, denen es dank ihrer Freundschaft gelingt, äußeren Erwartungen und inneren ­Ängs­ten zum Trotz endlich zu sich selbst zu stehen und ihre ganz individuellen Lebensträume zu verwirklichen. Rose, Ende 20, wünscht sich ein Zuhause und kann doch nirgendwo Wurzeln schlagen. Die Vegetarierin mit den roten Locken wirkt nach außen burschikos, doch dahinter verbirgt sich eine zweifelnde junge Frau. Bei ihrem Aushilfsjob auf einem Biohof stößt sie zufällig auf Notizen zu essbaren Blüten und ent­wickelt eine Leidenschaft für dieses Thema. Marguerite unterstützt ihren Mann Paul, der ein seit Generationen bestehendes Restaurant in Paris führt. Insgeheim würde sie jedoch lieber in einem eigenen Lokal neue Gerichte kreieren. Dann bringt eine Nachricht ihr ganzes Leben durcheinander. Viola ist eine selbstbewusste und erfolgreiche Food­journalistin. Doch glücklich ist sie nicht, denn da gibt es eine Sache, die sie niemandem anvertrauen kann, nicht einmal ihrer geliebten Großmutter Ludovica. Als das Schicksal – bzw. Roses ­kulinarischer Blog – die drei Frauen ­zusammenführt, stehen sie in einer Not­ situation spontan füreinander ein und versprechen sich auch zukünftig gegenseitige Unterstützung ... Ein lebenskluger Roman über Frauenpower, Mut und Freundschaft inklusive Sommerduft und Blüten­ pracht! Lea Santana, die selbst gern mit essbaren Blüten kocht, verrät im Interview ihre Vorstellung von Freundschaft: „Mich gegenüber der anderen Person nicht verstellen oder besser machen zu müssen, als ich bin, und dennoch geschätzt und gemocht zu werden.“ Lea Santana: Der Sommer der Blütenfrauen Lübbe, 382 Seiten, brosch. 12,99 € (D), 13,40 € (A); ISBN 978-3-404-18828-4 Hörbuch bei Lübbe Audio, Sprecherin: Tanja Fornaro 16,99 € (D), 17,50 € (A); ISBN 978-3-7857-8411-2

erlesen | 35


n Doras Kolumne Dora Heldt (*1961/Sylt) ist gelernte Buch­­händ­lerin und hat über 30 Jahre als Ver­lags­­­vertreterin ­gearbei­tet. Mit ihren Romanen (alle bei dtv) um Heldin Christine, Papa Heinz und ­Tante Inge hat sie sämtliche Bestsellerlisten er­obert. Ihre lustig-skurrilen Sylt-Krimis waren ebenfalls große Erfolge. Zuletzt konnten sich „Drei Frauen am See“ (2018) und die Fortsetzung „Drei Frauen, vier Leben“ (2021) an die Spitze der SPIEGEL-Bestsellerliste setzen.

Nur das Beste Wie haben wir eigentlich früher Entscheidungen getroffen? Wie haben wir es hinbekommen, etwas auszusuchen, ohne vorher stundenlang im Netz Beurteilungen zu lesen? Das habe ich mich gefragt, als ich die Urlaubs­planung einer Bekannten beobachtet habe. Sie hat ihren ein­wöchigen Urlaub im Vorfeld mithilfe des Internets bis ins letzte ­Detail geplant. Und natürlich nur das B ­ este ­rausgesucht. Ob Hotel, Café, Restaurant, Strandabschnitt, Strand­ korbverleih, Geschäfte in der Nähe oder Park­plätze, alles ist minutiös festgelegt, ausschließlich nach ­ ­Beurteilungen und Kritiken anderer Gäste ausgesucht. In einer Woche will man doch keine Fehler machen. Da verlässt man sich doch besser auf fremde Menschen, die festlegen, wo man auf keinen Fall, aber auch un­ bedingt hingehen sollte. Dieselbe Bekannte vergewissert sich auch vor jedem Einkauf im Netz, ob der Gegenstand ihrer Begierde anderen Usern gefallen hat. Ihr kommt keine Kaffeemaschine, kein Shampoo, keine Klamotte, keine Nudel oder auch kein Wein ins Haus, wenn es darüber keine Daumen hoch, Daumen runter, Sterne oder andere Beurteilungen gibt. Ich habe sie gefragt, ob sie nicht mal selbst etwas ausprobieren möchte, selbst ein Café entdecken, selbst einen Stoff fühlen, ein ­Parfüm riechen oder in einem unbekannten Buch blättern. Statt immer nur das zu kaufen, was irgend­ jemand empfiehlt. Den man gar nicht kennt. Wer weiß denn schon, was der- oder diejenige sonst für einen Geschmack hat. Es sei ihr zu unsicher, sagt sie, sie verlasse sich aufs Netz. Ich bin skeptisch. Ich kenne nämlich das Hotel, das sie gebucht hat. Und ich glaube nicht, dass all die ­begeisterten Stimmen wirklich in letzter Zeit da ­gewesen sind. Sie wird es sehen.

© Gunter Glücklich

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine schöne Zeit mit eigenen Entdeckungen und tollen Erfahrungen.

36 | erlesen

Ihre


Bunte Lesezeiten im Sommer mit den Bilderbüchern von minedition

Peggy Nille DIE JAHRESZEITEN - ICH SEHE WAS, WAS DU NICHT SIEHST 25,4 x 32,8 cm, 32 Seiten, EUR 20,00 / 20,70 (A) ISBN: 978-3-03934-019-4

Bob Staake DER WEG 21 x 26 cm, 40 Seiten, EUR 18,00 / 18,50 (A) ISBN: 978-3-03934-018-7

classic-minedition Annelies van Uden OTTO SCHAF WILL SCHWIMMEN Illustriert von John Rabou 19,5 x 23,9 cm, 32 Seiten, EUR 10,00 / 10,30 (A) ISBN: 978-3-03934-374-4

August Kopisch DIE HEINZELMÄNNCHEN ZU KÖLN Illustriert von Dus̆an Kállay 25 x 25 cm, 32 Seiten, EUR 18,00 / 18,50 (A) ISBN: 978-3-03934-020-0

Lina al-Hathloul & Uma Mishra-Newbery LOUJAINS TRÄUME VON DEN SONNENBLUMEN Illustriert von Rebecca Green 25 x 29,3 cm, 36 Seiten, EUR 18,00 / 18,50 (A) ISBN: 978-3-03934-012-5

Seymour Chwast WOLLEN WIR FREUNDE SEIN? 22 x 22 cm, 40 Seiten, EUR 18,00 / 18,50 (A) ISBN: 978-3-03934-013-2

Giuliano Ferri HALLO, SUCH MICH DOCH! 21 x 21 cm, 36 Seiten, EUR 14,00 / 14,40 (A) ISBN: 978-3-03934-204-4

Alle Titel erhalten Sie in Ihrer Buchhandlung. Das gesamte Verlagsprogramm der minedition finden Sie unter www.minedition.com

minedition


© Hermann Kollinger, pixabay.com

n Literatur/Unterhaltung

Literatur

kann bezaubern, trösten, Brücken bauen Bücher entführen in fremde Welten, erweitern den Horizont, fördern die Fantasie, fordern zum Nachdenken auf und können verbinden. Drei wunderbare Romane stellen die Faszination und Kraft der Literatur in den Mittelpunkt und feiern die Rolle des Buches als hohes Kulturgut.

E Carsten Henn Der Buchspazierer Pendo, 224 Seiten, geb. 15,- € (D), 15,50 € (A) ISBN 978-3-86612-477-6 38 | erlesen

s sind besondere Kunden, denen der Buchhändler Carl Christian Kollhoff ihre bestellten Bücher nach ­Hause bringt, abends nach Geschäftsschluss, auf seinem Spazier­­ gang durch die pittoresken Gassen der Stadt. Diese Menschen sind für ihn nämlich fast wie Freunde, und er ist ihre wichtigste Verbindung zur Welt. Als Kollhoff überraschend seine Anstellung verliert, bedarf es der Macht der Bücher und eines neunjährigen Mädchens, damit sie alle, auch Kollhoff selbst, den Mut finden, auf­einander zu­zugehen ... Mit „Der Buchspazierer“ hat Carsten Henn eine ­gefühlvolle Geschichte darüber geschrieben, was Menschen verbindet und Bücher so wunderbar macht. Mit diesem Roman, der längst ein SPIEGEL-Bestseller ist, hat der Autor ein echtes Herzens­ projekt realisiert, wie er selbst ausführt: „Die Geschichte reifte jahrelang in mir, bis sich alles richtig anfühlte, und ich mich mit meinen Figuren Carl und Schascha unterhalten konnte, als säßen wir zusammen in einem Café. Durch die Corona-Krise wurde diese zeitlose, märchenhafte Geschichte plötzlich topaktuell, weil Buchhändler im ganzen Land zu Fuß auslieferten und uns mit e­ twas


Literatur/Unterhaltung n

© freepik.com

© freepik.com

Heidi Rehn Die Buchhandlung in der Amalienstraße List, 464 Seiten, geb. 19,99 € (D), 20,60 € (A) ISBN 978-3-471-36044-6

v­ ersorgten, das wir zum Überleben brauchten: Büchern. Das ist genau die Kernaussage meines Romans.“ Auch in Heidi Rehns neuem Roman spielen Bücher eine wichtige Rolle. „Die Buchhandlung in der Amalien­straße“ entführt ins Jahr 1913 nach München: Für die rebellische Elly wird ein Traum wahr, als sie in der Buchhandlung in der Amalienstraße eine Ausbildung beginnen darf. Zusammen mit ihrer wissbegierigen Freundin Henni liest sie jedes Buch, das ihr in die Finger kommt. Gegen alle Widerstände gründen Elly und Henni einen Salon für Schriftstellerinnen. Die scharfe Zensur des Kaiserreichs legt den modernen Frauen jedoch jede Menge Steine in den Weg. Zu allem Überfluss bricht der Erste Weltkrieg aus. Als Ellys Freund Leo an die Front gerufen wird, können sich die beiden Frauen nicht mehr in ihre Bücher flüchten ... Ines Thorn, bekannt für ihre historischen Romane, hat im letzten Jahr mit „Die Buchhändlerin“ eine fesselnde Geschichte über eine starke Frau sowie über Liebe und L­ iteratur in den 1940er-Jahren vorgelegt. Nun ist die Fortsetzung „Die Buchhändlerin – Die Macht der Worte“ erschienen. Der Roman setzt 1950 in Frankfurt ein und beleuchtet die Buchhandelswelt der Nachkriegszeit: Die Protagonistin Christa hat ihre große Liebe, den Lyriker Jago, wiedergefunden, doch die Vergangenheit belastet ihr junges Glück. Auch sonst merkt sie überall, wie schwer es ist, ihrem Herzen zu folgen: beim Schreiben ihrer Doktorarbeit und bei dem Wunsch, als Buchhändlerin den Menschen Freude durch Literatur zu schenken, ihren Blickwinkel zu vergrößern und ihnen den Staub aus den Köpfen zu fegen.

Ines Thorn Die Buchhändlerin – Die Macht der Worte Rowohlt Polaris, 352 S., Paperback 16,- € (D), 16,50 € (A) ISBN 978-3-499-00814-6 erlesen | 39


n Literatur/Unterhaltung

40 | erlesen

© Bernhard Sturm

DAS BESONDERE ROMANDEBÜT

VOLKER WIDMANN

Volker Widmann Die Molche DuMont, 256 Seiten, geb. 22,- € (D), 22,70 € (A) ISBN 978-3-8321-8172-7

Volker Widmann (*1952) ist ­Schriftsteller, Berater von sozialen Unternehmen und Ver­ anstalter von Konzerten mit zeitgenössischer improvisierter Musik. Er lebt in Hebertshausen im Dachauer Hinterland. „Die Molche“ (DuMont) ist sein Debütroman. Mein Roman in drei Sätzen Eine Jungenbande tötet den Bruder des elfjährigen Max mit Steinwürfen. Max fühlt sich schuldig am Tod seines Bruders, weil er ihn in der Stunde seines Todes im Stich gelassen hat und einfach weggelaufen ist. Allein mit der Bewältigung seiner Schuld und dem Schmerz über den Verlust des Bruders, allein mit der Niedertracht der Bande, droht ihn diese Last zu erdrücken, wären da nicht die aufblühende Freundschaft zu zwei Gleich­

altrigen und ein Mädchen, das ihm s­eine Aufmerksamkeit schenkt. So lese ich

Lesen ist nicht weniger ernst zu nehmen als Schreiben. Ich schenke mir eine Tasse Tee ein, schließe die Tür, setze mich auf meinen Lehnstuhl und schlage die erste Seite auf. Meine Lieblingsautoren

Jean Paul, Gustave Flaubert, Vladimir Nabokov und, und ... Schreiben ist für mich

Schreiben ist, ganz bei sich zu sein: in einen grauen Novemberhimmel zu blicken und ein Mädchen in einen strahlenden Frühlingstag hinaustreten zu sehen.


Literatur/Unterhaltung n

ANDREA ROEDIG

Andrea Roedig Man kann Müttern nicht trauen dtv, 240 Seiten, geb. 20,- € (D), 20,60 € (A) ISBN 978-3-423-29013-5

So lese ich

Sehr oft beruflich – weil ich viele Sachbuchrezensionen schreibe. Romane höre ich oft als Audiobooks, und wenn es richtig, richtig gut läuft, „wohne“ ich dann im Buch, bin also ganz und gar eingesogen. Schreiben ist für mich Ein Denk- und Fühlwerkzeug; Schreiben ist mein Weg, mir über Dinge klar zu werden, sie zu „entäußern“ und mitzuteilen. Wenn ich nicht gerade schreibe Fahre ich Rad. Aber eigentlich gehört auch das zum Schreiben  ...

© Markus Rössle

Mein Roman in zwei Sätzen Das Buch erzählt in autofiktionaler Weise die Geschichte meiner Mutter, die die Familie verließ, als ich zwölf Jahre alt war. Es ist eine persönliche Auseinandersetzung mit der Frage, wer diese Frau war, die mir zeitlebens fremd geblieben ist, und zugleich erzählt das

Buch über ein Frauenleben in den 60er- und 70er-Jahren, über Wünsche, Hoffnungen und Befreiungsversuche.

DAS BESONDERE ROMANDEBÜT

Andrea Roedig, geboren 1962 in Düsseldorf, ist Essayistin und freie Publizistin. Sie promovierte im Fach Philosophie mit einer Arbeit zu Jean-Paul Sartre und Michel Foucault, war wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin und leitete fünf Jahre die Kulturredaktion der Wochenzeitung „Der Freitag“. Seit 2007 lebt Andrea Roedig in Wien und ist Mitherausgeberin der Literaturzeitschrift „Wespennest“. „Man kann Müttern nicht trauen“ (dtv) ist ihr erster Roman.

erlesen | 41


n Literatur/Unterhaltung

42 | erlesen

Mein Roman in drei Sätzen Maia wächst abgeschieden von der Außenwelt mit ihrer Familie in einem großen Haus im Wald auf. Niemand verlässt je das Haus, und Maia wagt sich in die dunklen Ecken des Hauses und in die Geheimnisse ihrer Familie vor. Dabei überwinden ihre Gedanken immer mehr die Mauern des Hauses und die Grenzen des Waldes.

Meine Lieblingsbuchhandlung ebertundweber in Berlin-Kreuzberg Schreiben ist für mich Häufig eine Möglichkeit, schlechte Erfahrungen und Geschehnisse zu verstehen und mir andere Zugänge dazu zu erschließen. Schwierige Lebensphasen fühlen sich oft wie „Recherche“ an. Erzählfähig zu werden, hat eine beruhigende Wirkung, besonders dann, wenn ich genug Abstand gewonnen habe, um eine Geschichte zu abstrahieren, die nur noch im Kern etwas mit meiner persönlichen Erfahrung zu tun hat. Wenn ich nicht gerade schreibe Arbeite ich in einem Bildungs-Start-up, reise zu Freund/-innen und fotografiere und bespreche, was ich nicht vergessen will.

Tatjana von der Beek Die Welt vor den Fenstern Ecco, 256 Seiten, geb. 20,- € (D), 20,60 € (A) ISBN 978-3-7530-0062-6

Mit freundlicher Genehmigung von buchreport

Tatjana von der Beek, geboren 1993, lebt und arbeitet in Düsseldorf. Sie studierte Literarisches Schreiben und Lektorieren, war Mitherausgeberin der „­Bella triste“, Teil der künstlerischen Leitung des Literaturfestivals Prosanova 2017 und Finalistin des 23. Open Mike. Sie hat bereits in mehreren Zeitschriften und Anthologien ver­­­öffentlicht. „Die Welt vor den Fenstern“ ist ihr Debütroman.

© Johanna Baschke

DAS BESONDERE ROMANDEBÜT

TATJANA VON DER BEEK


Mario Giordano

SPIEGEL-Bestsellerautor Mario Giordano, der selbst sizilianische Wurzeln hat, legt mit seinem auf zwei Bände angelegten Werk „Terra di Sicilia“ ein imposantes deutsch-italienisches Familienepos vor. In „Die Rückkehr des Patriarchen“, dem sinnlichen und farbenfrohen Auftaktband, wird die schillernde Geschichte des Patriarchen Barnaba Carbonaro erzählt, der Ende des 19. Jahrhunderts als Analphabet in einem ­archaischen Sizilien aufwächst, mit einer Vision von Reichtum und Erfolg nach Deutschland aufbricht und in München ein Mandarinenimperium aufbaut. Im Ansatz basiert der Roman zwar auf der Lebensgeschichte von Mario Gior­danos Urgroßvater, ansonsten ist er aber rein fiktiv. Mario Giordano: Terra di Sicilia – Die Rückkehr des Patriarchen Goldmann, 544 Seiten, geb. 22,- € (D); ISBN 978-3-442-31560-4 auch als Hörbuch-Download

London, 1904. Um den Zudringlichkeiten ihres Stiefbruders zu entkommen, gründen die Schwestern Vanessa und Virginia eine Wohngemeinschaft in Bloomsbury, die zum Hort geistiger Freiheit wird. Bald werfen die Schwestern und ihre feinsinnigen Freunde die viktorianischen Fesseln ab. Die hochintelligente Virginia, stets unter seelischen Krisen leidend, will nur eines: schreiben – und zwar der neuen Zeit angemessen. Doch das Schriftstellerdasein ist für sie als Frau kaum möglich, sie braucht einen Ehemann. So unromantisch ihre Ehe mit Leonard Woolf auch beginnt, bietet sie Virginia zum Glück aber nicht nur ein Leben für die Literatur, sondern auch für die Liebe. Auftakt der großen Saga über die Frauen von Bloomsbury! Stefanie H. Martin Die Liebenden von Bloomsbury – Virginia und die neue Zeit Aufbau TB, 485 Seiten, Paperback 14,- € (D); ISBN 978-3-7466-3904-8; ab 21. Juni

© Claudia Wenig

Ikone der Klassischen Moderne

Stefanie H. Martin

Besondere Buchtipps

© Viktor Strasse

Schillerndes Familienepos


n Besondere Buchtipps

1974: Deutschland ist seit 25 Jahren in Ost und West geteilt. Heike Holländer lebt zurückgezogen mit Mann und Kindern in Bonn, manchmal hilft sie im Schreibwarenladen der Familie aus. Eines Tages steht völlig überraschend ihr alter Uni-Professor vor ihr, der Leiter des ­Instituts für Graphologie. Er möchte sich Heikes enorme Begabung zunutze machen: Niemand kann so viel aus einer Handschrift herauslesen wie sie. Doch Heike lehnt zunächst ab, denn sie hat mit dem Professor nur schlechte Erfahrungen gemacht und traut ihm nicht. Tatsächlich ist er in den Aufbau der Ständigen Vertretung der DDR in Bonn verstrickt, und Heike gerät in den Strudel dramatischer Begebenheiten ... Spannende Zeitgeschichte und Familienporträt in einem!

© Bettina Fürst-Fastré

Zwischen den Fronten

Annette Wieners

Annette Wieners: Die Diplomatenallee Blanvalet, 448 Seiten, geb. 22,- € (D); ISBN 978-3-7645-0775-6 auch als Hörbuch-Download

Zerreißprobe einer Ehe Als Stefan Hertmans sich zum Kauf eines alten Hauses in Gent entschließt, ahnt er nichts von den Geschichten, die sich hinter dessen Mauern abgespielt haben. Er macht sich auf die Suche nach den Spuren der früheren Bewohner und entdeckt die fesselnde Geschichte eines SS-Offiziers und dessen pazifistischer Frau. Angetrieben von einem tiefen Bedürfnis nach Verständnis, tastet sich Hertmans an diese Figuren heran und beleuchtet damit zugleich die Tragödie eines ganzen Landes. Stefan Hertmans Der Aufgang Diogenes, 480 Seiten, geb. 26,- € (D) ISBN 978-3-257-07188-7

Geheime Truppe 1940 verlässt der junge Paul-Emile überstürzt seine Heimatstadt Paris, um sich einer geheimen Spionageeinheit anzuschließen, die Winston Churchill ins Leben gerufen hat. Mit einer Handvoll französischer Freiwilliger lehrt man ihn die Kunst des geheimen Krieges. Die Aufträge sind gefährlich, und die Missionen scheinen nie zu enden. So wird ihnen die Gruppe zur ­zweiten Familie, in der Hoffnung, gemein­­sam die letzte Mission zu überstehen. Joël Dicker Die letzten Tage unserer Väter Piper, 416 Seiten, geb. 25,- € (D); ISBN 978-3-492-07138-3


Besondere Buchtipps n

Ein Hoch auf das Buch Irene Vallejo begibt sich auf eine abenteuerliche Reise durch die faszinierende Geschichte des Buches, von den Anfängen der Bibliothek von Alexandria bis zum Untergang des Römischen Reiches. Dabei erzählt sie von rebellischen Nonnen, gewieften Buchhändlern, unermüdlichen Geschichtenerzählern und anderen Menschen, die sich der Welt der Bücher verschrieben haben. Ein Sachbuch, das sich liest wie ein Abenteuer­ roman – und als eine leidenschaftliche Hommage an die Welt der Bücher. Irene Vallejo: Papyrus Diogenes, 752 Seiten, geb. 28,- € (D) ISBN 978-3-257-07198-6

Lebensmodelle Für die Professorin und Wissenschaftlerin Rose Napolitano war ein Kind nie Teil ihres Lebensplans. Ihr Mann Luke war lange gleicher Ansicht, ändert dann aber seine Meinung und verordnet Rose Schwangerschafts-Vitamine. Es kommt zum Streit mit ungeahntem Verlauf ... Wie bei einem Blick in ein Kaleidoskop erzählt der Roman neun ­mögliche Wege, wie das Leben von Rose Napolitano verlaufen könnte – einer Frau, die vor einer Entscheidung steht, die ihr Leben für immer verändern wird. Donna Freitas Die neun Leben der Rose Napolitano btb, 400 Seiten, geb., 22,- € (D) ISBN 978-3-442-75962-0

Wen begehren wir? Was erzählt unser Begehren über uns? Wie hängen Lust, Leidenschaft und Liebe zusammen? In ihrem neuen Band „Liebe und andere Neurosen“ schreibt Katja Eichinger in zehn elektrisierenden Essays über das Wechselspiel zwischen Verlangen und Verun­sicherung. Sie erzählt Familiengeschichten wie die ihrer Urgroßmutter, die ihr Leben lang unter dem Apfelbaum stand und von dem armen Handwerker träumte, den sie nicht heiraten durfte. Und sie erzählt von eigenen Begegnungen, in denen sich ihr das Wesen der Liebe offenbarte. Ein radikal vergnügliches Buch, geschrieben mit wachem Blick für die Magie und Macht von Liebe heute. Mit Bildern des Berliner Fotografen Christian Werner. Katja Eichinger Liebe und andere Neurosen Blumenbar, 336 Seiten, geb. 22,- € (D); ISBN 978-3-351-05096-2

© Christian Werner

Das Faszinosum namens Liebe

Katja Eichinger


n Besondere Buchtipps

Höchst möglicher Einsatz

© Kristine Cofsky

Seit vielen Jahren hat K keine Familie mehr und schlägt sich allein durchs Leben. Es gibt nur eine Sache, die für K die Situation erträglicher macht: K ist süchtig nach „Rabbits“. Niemand weiß genau, seit wann dieses geheime Spiel existiert, wann endlich die nächste Runde beginnt, wer mitspielt und was der Gewinner bekommt. Nur eine Regel ist klar: Die Spieler dürfen nicht darüber sprechen. Wer gegen die Regel verstößt, schwebt in Lebensgefahr, so wie Hazel, die nach der letzten Spielrunde spurlos verschwunden ist. Eines Nachts bekommt K von einem Ex-Spieler den Auftrag, Hazel zu suchen. Trotz aller Warnungen fängt K an, den Hinweisen zu ­folgen – und ahnt nicht, dass die gefährlichste Rabbits-Runde aller Zeiten längst begonnen hat ... Spektakulär, revolutionär und unvergleichlich: „Rabbits“ setzt neue Thriller-Maßstäbe!

Terry Miles

Terry Miles: Rabbits – Spiel um dein Leben übersetzt von Kai Andersen Penguin, 496 Seiten, Paperback, 18,- € (D) ISBN 978-3-328-60227-9 auch als Hörbuch (der Hörverlag)

Tödliches Geheimnis Doro Kagels Jugendfreund Jan-Arne wurde auf Fehmarn ermordet. Kurz bevor er starb, flüs­terte er ihren Namen. In Doro werden Erinnerungen an ihren letzten Besuch wach – an den jungen Vagabunden Bolenda, dessen Leiche sie und ihre Clique damals am Weiher fanden. Als sich herausstellt, dass Jan-Arne den ungeklärten Fall des Bolenda aufgerollt hat und Doro nun quasi seine Nachfolge antritt, gerät die Journalistin ebenfalls in größte Gefahr ... Eric Berg Die Toten von Fehmarn Limes, 416 Seiten, Paperback, 16,- € (D) ISBN 978-3-8090-2726-3 auch als Hörbuch bei Random House Audio

Jede Menge Rätsel Die 30-jährige Psychologin Sara und ihr Mann Sigurd sind vor Kurzem in ein Haus mit Blick über Oslo gezogen, dort befindet sich auch Saras Praxis. Als Sigurd zu einer Übernachtung bei Freunden aufbricht, schickt er Sara noch eine Nachricht, kommt aber nie an seinem Ziel an. Was ist geschehen? Hat Sigurd gelogen? Als die Polizei erscheint und Sara befragt, beginnt diese zu ahnen, dass der Schlüssel zu Sigurds Verschwinden in ihrer Erinnerung liegt. Helene Flood: Die Psychologin btb, 384 Seiten, Paperback 16,- € (D); ISBN 978-3-442-75897-5 auch als Hörbuch-Download


Wer fliehen will, kann niemandem trauen. Nicht einmal der eigenen Familie … Der neue Band der Spionin-Reihe von TITUS MÜLLER

Ab Sommer 2023

Jeder Band € 16,– [D] Auch als E-Book und als Hörbuch

432 Seiten | Paperback ISBN 978-3-453-44126-2

Ost-Berlin, 1973: Die Spionin Ria Nachtmann steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens ...

»Geschichte in Geschichten zu erzählen, ist Titus Müllers großes Talent.« Bayern 2

Mehr Infos und Leseproben auf heyne.de


© rawpixel.com

n Literatur/Unterhaltung

SOMMER, SONNE, LESEGLÜCK Wellenrauschen, Meeresduft, eine sanfte Brise auf der Haut: Drei gefühlvolle Sommerromane bringen das Urlaubsfeeling nach Hause und garantieren unterhaltsame Lesestunden.

44 | erlesen


Literatur/Unterhaltung n

Der junge Bibliothekar Henrik ist entsetzt: Ausgerechnet er, der mit Büchern so viel besser zurechtkommt als mit Menschen, wird dazu verdonnert, mit dem klapperigen Bücherbus die süddänische Ostseeküste entlangzufahren. Als wäre das nicht genug, soll er auch noch die verdächtig stille Praktikantin Elina beauf­ sichtigen, die Sozialstunden ableisten muss. Als sich dann auch noch die 90-jährige deutsche Urlauberin Else als blinde Passagierin in den Bücherbus einschleicht und auf die nahegelegene Insel Alsen gefahren werden möchte, gerät die Reise vollends außer Kontrolle – und wird zu einem liebenswerten wie atmosphärischen Roadtrip entlang sandiger Buchten und hyggeliger Dörfer. Tabea Petersen: Wohin das Meer uns trägt Piper, 288 Seiten, Paperback 15,- € (D), 15,50 € (A); ISBN 978-3-492-06350-0

Der bezaubernde Rosenhof auf Usedom ist seit Generationen im Besitz der Familie Jung. Anders als ihre Schwes­ter hat es Emilia nach der Schule aber nicht mehr auf der Ostseeinsel ausgehalten, und sie ist nach Paris gegangen. Doch dann hat Clara einen Autounfall und bittet aus­gerechnet sie, sich um ihre Kinder zu kümmern. Emilia ist mit dieser Aufgabe vollkommen überfordert. Außerdem steht die Rosengärtnerei kurz vor der Insolvenz. Als sie herausfindet, dass ihre Schwester nach Kent reisen wollte, um dort nach Wegen zu suchen, den Familienbetrieb zu retten, fliegt sie zusammen mit Claras bestem Freund Josh und ihrer rebellischen Nichte Lizzy ins Land der Rosen. Emilia stößt dabei nicht nur auf eine verschollen geglaubte Rose, sondern auch auf die Geschichte einer großen, verbotenen Liebe ... Katharina Herzog Wie Träume im Sommerwind Rowohlt Polaris, 352 Seiten, Paperback 12,99 € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-499-27525-8

Ein Sommer in den Hamptons, das klingt nach Strand, Eiscreme und Badevergnügen. Die Realität, in der Anna mit der Familie ihrer Schwester und deren Freunden gelandet ist, sieht leider anders aus. Annas Urlaubsbegleiter zanken über alles: ob die Kinder beim Essen fernsehen dürfen, ob rohe Zucchini giftig und Pools gefährlich sind. Allein ihr Gastgeber, der attraktive Kilian Brand, hält sich aus allem heraus. Keiner der Gäste weiß so recht, warum er sie in das traumhafte Haus am Strand eingeladen hat. Anna will der Sache auf den Grund gehen. Dabei ist es allerdings nicht gerade hilfreich, dass sie in Kilians Nähe nicht klar denken kann. Nina Resinek: Wir am Meer Lübbe, 363 Seiten, brosch. 10,99 € (D), 11,30 € (A); ISBN 978-3-404-18805-5 erlesen | 45


Mord im Paradies

Krimis mit Witz und Sommerflair Während der Konzertsaison in der Provence verschwinden plötzlich namhafte Musikerinnen. Die Ermittler tappen im Dunkeln, denn es gibt keine Hinweise oder Lösegeldforderungen. Obwohl Ex-Commissaire Albin Leclerc mitten in den eigenen Hochzeitsvorbereitungen steckt, kann er es mal wieder nicht lassen: Zusammen mit seinem Mops Tyson nimmt er die Spur auf. Als es zu einer weiteren Entführung kommt und auch kostbare Instrumente verschwinden, stellt sich für ihn die Frage, ob in der Provence ein Wahnsinniger unterwegs ist. Pierre Lagrange Trügerische Provence FISCHER Scherz, 352 Seiten, Paperback 16,- € (D), 16,50 € (A); ISBN 978-3-651-02591-2

46 | erlesen

© Michael Kleinsasser, pixabay.com

n Krimi/Thriller

Alles dreht sich um das Großereignis in Valeggio sul Mincio und Borghetto am südlichen Gardasee: Die beiden Orte eint die gemeinsame Tradition des alljährlichen Tortellinifestes zu Ehren der berühmten Pasta. Das kulinarische Ereignis ist auch als Höhepunkt der TV-Reportage geplant, die Doro Ritter hier für ihren Vater, den bekannten Sterne- und Fernsehkoch, vorbereiten soll. Doch dann die Katastrophe: Ein Gast wird vergiftet. Zufall oder ­Sabotage? Doro, ausgestattet mit krimina­listischem Gespür und ungebremster Neu­gierde, macht sich sogleich ans Werk ... Gudrun Grägel Pasta Criminale Gmeiner, 379 S., brosch. 14,- € (D), 14,40 € (A) ISBN 978-3-8392-0185-5


Der neue Capri-Krimi von

Krimi/Thriller n

Luca Ventura

Anders de la Motte, Måns Nilsson Der Tod macht Urlaub in Schweden übersetzt von Marie-Sophie Kasten Droemer, 368 Seiten, Paperback 14,99 € (D), 15,50 € (A) ISBN 978-3-426-30876-9

Dramatisch im Abgang

Ex-Kommissar Cédric Bresson genießt sein Glück als frisch verheirateter Neu-Winzer in Lézy-le-Sec in der Champagne, der Heimat seiner Frau. Doch sein Ruf als beste Spürnase der Pariser Kriminalpolizei holt ihn ein: Als inmitten der Weinberge Sylvain Clouet, Präsident einer einflussreichen Winzervereinigung, ermordet aufgefunden wird, zwingt das Innenministerium Cédric, die Ermittlungen zu übernehmen. Wie er neben der Arbeit im Weinberg und der Vorbereitung auf seine baldige Vaterschaft noch ein Verbrechen aufklären soll, ist ihm schleierhaft. ­Sylvain Clouets Leiche liegt unter einer Holzskulptur, an der eine sabrierte Champagnerflasche hängt, auf dem Etikett: das Gesicht des ­Opfers. Doch es kommt noch ­schlimmer: Es gibt unüber­ sehbare Hinweise auf eine Mordserie. Carlo Feber Der tote Champagner-Präsident Cédric Bressons erster Fall Kampa, 352 Seiten, geb. 17,90 € (D), 18,40 € (A) ISBN 978-3-311-12555-6

Luca Ventura In einer stillen Bucht

Im südschwedischen Österlen ist niemand sonderlich unglücklich, als Jessie Anderson tot aufgefunden wird. Immerhin wollte die ehrgeizige Maklerin einen der schönsten Strände der beliebten Urlaubsregion mit Luxusvillen zubauen. Aber musste sie deswegen sterben? Mord-Ermittler Peter Vinston aus Stockholm ist nur zu gern bereit, ­seinen erzwungenen Urlaub in Österlen zu unterbrechen und der jungen Kommissarin Tove Esping unter die Arme zu greifen, um dieses Rätsel zu lösen. Doch die störrischen Dörfler stellen den Städter vor so manche Herausforderung, und selbst der Polizeichef scheint ­Peters Engagement bald ­bremsen zu wollen ... Der gelungene Auftakt der sommerlich-­ heiteren Krimireihe „Die Österlen-Morde“!

Foto: © mauritius images / Westend61

Tod einer Maklerin

Luca Ventura In einer stillen Bucht Der Capri-Krimi

Roman · Diogenes

Auch als eBook und eHörbuch

Auf Capri wird in einer Bucht eine Frau tot aufgefunden. Hat der Mord womöglich mit dem Verschwinden der Stradivari-Harfe aus dem Konservatorium von Neapel zu tun? Mehr unter: www.diogenes.ch/lucaventura

erlesen | 47

Diogenes


n Krimi/Thriller Ein Sommertag in Lissabon. Die Menschen flanieren durch die Altstadt, das Wasser des Tejo glitzert in der Sonne. Kriminalkommissarin Helena Gomes ist in düsterer Stimmung. Sie ermittelt im Fall eines Jungen, der an einem allergischen Schock gestorben ist. Auf den ersten Blick sieht alles nach einem Unfall aus - doch die Eltern des Jungen beschuldigen sich gegenseitig. Welches dunkle Geheimnis verbirgt die Familie? Gemeinsam mit ihrem Freund, dem detektivisch begabten Antiquar Henrik Falkner, begibt sich Helena auf die Suche nach Antworten. Luis Sellano: Portugiesisches Gift – Ein Lissabon-Krimi Heyne, 304 Seiten, Paperback, 15,- € (D), 15,50 € (A) ISBN 978-3-453-42455-5

Gefahr unter e n n o S r e h c i l süd Ein Jahr ist vergangen, seitdem der Ex-Polizist Nico Doyle ins idyllische Gravigna in der Toskana gezogen ist. Er hat sich eingelebt, hilft im Restaurant seiner Verwandten, pflegt sein Gemüsebeet und streift mit seinem Hund durch die Weinberge. Ein mitten auf der Piazza geparkter Jaguar sorgt für Gesprächsstoff: Michele Mantelli, ein bekannter Weinkritiker, ist in eine handfeste Auseinandersetzung mit Nicos Freund Aldo Ferri geraten. Ein harmloser Streit oder geht es um mehr? Als Mantelli mit seinem Sport­wagen tödlich verunglückt, gerät Aldo unter Verdacht – und Nico wieder mitten in einen Mordfall ... CAMILLA TRINC HIERI

© Darkmoon Art, pixabay.com

KRIMINALROMAN

Camilla Trinchieri: Toskanische Vergeltung Insel TB, 350 Seiten, brosch., 10,95 € (D), 11,30 € (A) ISBN 978-3-458-68216-5; ab 19. Juni im Handel

48 | erlesen

Brunos Chef lässt ein Mordfall bis ­heute nicht los. Im Wald bei SaintDenis hatte man die Leiche eines jungen Mannes gefunden, die nie identifiziert werden konnte. Bei einem Besuch im Prähistorischen Museum in Les Eyzies sieht Bruno, dass sich aus Knochenfunden rekonstruieren lässt, wie ein Mensch zu Lebzeiten aussah. Er schlägt vor, dieses Verfahren auch bei dem unbekannten Opfer anzuwenden. Damit kann endlich die Suche nach dem Mörder beginnen. In ­seinem nunmehr 14. Fall gerät Bruno auf eine Spur, die zu einem wortkargen Winzer und in ein dunkles Kapitel des Kalten Krieges führt. Martin Walker: Tête-à-Tête Diogenes, 400 Seiten, geb. 25,- € (D), 25,70 € (A) ISBN 978-3-257-07199-3


SPANNUNG AUS

SKANDINAVIEN NORWEGEN: Ein tödlicher Verrat und die Lügen der Vergangenheit – Agnes Tveit recherchiert in ihrem ersten Fall.

SCHWEDEN: Die Temperaturen steigen und der Hass brodelt – der erste Fall für Polizistin Lilly Hed. www.fischerverlage.de

Bergen

DÄNEMARK: Ein schmerzhaft persönlicher Thriller über ein Netz aus Schuld – Kaldan & Schäfer ermitteln in ihrem dritten Fall.


n Krimi/Thriller

© Höhner-Fotografie

Im Kampf um die Macht

Hartmut Palmer

Hartmut Palmer Verrat am Rhein Gmeiner, 411 Seiten, brosch. 17,- € (D), 17,50 € (A) ISBN 978-3-8392-0205-0

Das gescheiterte Misstrauensvotum gegen Willy Brandt im April 1972 ist bis heute ein Gesprächsthema. Bestechung von Bundestagsabgeordneten und Schmiergelder der Stasi stehen im Raum und sollen die Abstimmung wesentlich beeinflusst haben. Doch die Verantwortlichen schweigen weiterhin. Anlässlich des 50. Jahrestags greift Hartmut Palmer, langjähriger Korrespondent in Bonn, dieses politische Ereignis in seinem Roman „Verrat am Rhein“ auf. In einer Mischung aus Fakten und Fiktion nimmt er die damaligen Vorkommnisse genauer unter die Lupe und erzählt eine Geschichte um Machtmissbrauch und Einflussnahme. Im Fokus der Handlung steht der Enthüllungsjournalist Kurt Zink, der beauftragt wird, die Biografie eines hohen Stasi-Offiziers zu schreiben. Dieser soll maßgeblich an der Intrige beteiligt gewesen sein. Schnell stößt Zink auf neue Hinweise, die Ungeahntes zutage bringen. Mit atmosphärischer Dichte führt Hartmut Palmer seine Leser durch einen fesselnden Plot, der auch Spekulationen zulässt.

Die Wahrheit muss ans Licht

Ob Privatdetektivin Kate Brannigan, die Profiler Dr. Tony Hill und DCI ­Carol Jordan oder Cold-Case-Ermittlerin Karen Pirie: Die international erfolgreiche Autorin Val McDermid hat sich mit ihren eigen­sinnigen Figuren in die Herzen ihrer Fans geschrieben. Mit „1979 – Jägerin und Gejagte“, dem Auftakt zu einer neuen Thrillerserie, konnte sich die Schottin in Großbritannien direkt an die Spitze der Bestseller­ listen setzen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Investigativ-­ Journalistin Allie Burns, vor der kein tödliches Geheimnis sicher ist. Im Winter 1979, als Schneestürme, Stromausfälle, Streiks und ungeklärte Todesfälle in Schottland für Schlagzeilen sorgen, kommt Allie gemeinsam mit ihrem Kollegen Danny Sullivan einer potenziellen terroristischen Bedrohung auf die Spur. Die beiden schmieden einen Plan, bei dem jeder Schritt ihr letzter sein könnte ... Val McDermid: 1979 – Jägerin und Gejagte übersetzt von Kirsten Reimers Knaur TB, 432 Seiten, brosch., 12,99 € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-426-52882-2; ab 1. Juni im Handel 50 | erlesen


Krimi/Thriller n

Es gibt kein Zurück Die Welt brennt, die Arktis stirbt: ein er­­ schreckend realistischer Klimathriller über den Feldzug der Menschen gegen die Natur.

S

erlesen | 51

Klappenbroschur. € (D) 17,–

Spannung aus Portugal In einem kleinen Fischerort an der Algarve wird ein Tourist tot in einem Ferienhaus gefunden. Der Fall scheint klar eine Beziehungstat zu sein, doch Kommissar Lost ist nicht überzeugt ...

krimis bei kiepenheuer & witsch

ES WARE EIN VERBRECH EN, SIE NICHT ZUerlesen LESE.| 51 N

© Alexander Hafmann, unsplash.com

eit Jahren führt der junge Inuk Nanoq Touristen durchs ewige Eis Grönlands. Doch in letzter Zeit versetzen seltsame Verfärbungen und qualvoll verendete Fische sein Volk in Angst. Als ein Tourist in eine plötzlich entstandene Eisspalte stürzt, befürchtet Nanoq, dass die uralten Prophezeiungen sich bewahrheiten: Die Arktis stirbt. Polarforscherin Hanna untersucht das rätselhafte Fischsterben. Sie weiß: Während die globale Politik noch über die Erderwärmung debattiert, ist der Schmelzpunkt in der Arktis längst erreicht. Was sie heWolf Harlander rausfindet, übertrifft jedoch selbst die Schmelzpunkt schlimmsten Befürchtungen. Es scheint Rowohlt Polaris, allerdings jemanden zu geben, der diese 512 Seiten, Paperback Wahrheit um jeden Preis vertuschen will, 17,- € (D), 17,50 € (A) denn die Arktis ist längst zum Schauplatz ISBN 978-3-499-00862-7 erbitterter politischer Verteilungskämpfe geworden. Nelson Carius und Diana Winkels vom BND sollen verdeckt am Polarkreis ermitteln, um deutsche Interessen zu wahren. Als sich ein politischer Zwischenfall zur globalen Katastrophe entwickelt, wird der Einsatz für die beiden Ermittler zu einem Wettlauf gegen die Zeit ... Der Thrillerautor Wolf Harlander, geboren 1958 in Nürnberg, hat ein gutes Gespür für aktuelle Themen: Mit „42 Grad“ und „Systemfehler“ eroberte er bereits in den vergangenen Jahren die SPIEGEL-Bestsellerliste.

mehr infos unter kiwi-verlag.de/portugal-krimis


n Krimi/Thriller

MÖRDERJAGD AN DER NORDSEE Eva Almstädt ist weithin bekannt für ihre Ostsee-Krimireihe um Kommissarin Pia Korittki. Mit „Akte Nordsee“ wechselt sie nun den Schau­­platz und schickt ein ungewöhnliches Ermittlerduo an den Start.

A

ls die Anwältin Fentje Jacobsen eines Sommermorgens einen bewusstlosen Mann auf der Schafweide ihrer Großeltern findet, ahnt sie noch nicht, dass diese Begegnung sie in ihren ersten Mordfall hineinziehen wird. Tobias Asmus hingegen hat keine Ahnung, wie er auf die Schafweide gekommen ist, er weiß nur noch, dass er sich am Abend zuvor mit seiner Freundin treffen wollte. Als Fentje ihn zum Haus der jungen Lehrerin fährt, ist diese jedoch tot – und die Polizei hält Asmus für den Hauptverdächtigen! Obwohl Fentje privat bereits mit ihren eigensinnigen Großeltern und ihrer jugendlichen Nichte, deren Vater häufig durch Ab-

wesenheit glänzt, alle Hände voll zu tun hat, bietet sie Asmus ihre Hilfe an. Sie ist fest entschlossen, seine Unschuld zu beweisen. Um mehr über die Geschehnisse in der Mordnacht herauszufinden, tut sie sich ­widerwillig mit dem arroganten, jedoch irritierend charismatischen Journalisten Niklas John zusammen, der ebenfalls großes Interesse an dem Fall hegt. Als dann auch noch zwei Schülerinnen verschwinden, wird klar, dass die ganze Sache komplizierter ist als ursprünglich angenommen ... Eva Almstädt ist mit ihren Krimis um die Lübecker Kommissarin Pia Korittki regelmäßig auf den Bestsellerlisten vertreten, zuletzt im März mit „Ostseekreuz“, Band 17 der Reihe. Für ihre neue Krimiserie „Akte Nordsee“ hat die Hamburger Autorin nun die Nordseeküste als Kulisse gewählt. Ihre Leserinnen und Leser können sich nicht nur auf viel nordfriesischen Charme, sondern mit Fentje Jacobsen auch auf eine neue, ungewöhnliche Protagonistin freuen. Eva Almstädt: Akte Nordsee – Am dunklen Wasser Lübbe, 416 Seiten, brosch., 11,99 € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-404-18574-0 luebbe.de/akte-nordsee

Eva Almstädt 52 | erlesen

© Alessia C., unsplash.com

© Matthias Soyka

Hörbuch bei Lübbe Audio 6 CDs, Laufzeit ca. 7,5 Std. 16,99 € (D), 17,50 € (A) ISBN 978-3-7857-8418-1 Sprecher: Jona Mues


Krimi/Thriller n

„Von unvorstellbarem Ausmaß“, so werden Gewaltakte mit tödlichem Ausgang in der Öffentlichkeit häufig genannt. Nur wenige Menschen kennen persönlich so viele Schwerverbrecher wie Joe Bausch, der über 30 Jahre lang in der ­Justizvollzugsanstalt Werl arbeitete und zudem bekannt ist als Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth im Kölner „Tatort“. Seine Erfahrungen und Erlebnisse als Gefängnisarzt hat er bereits in den Büchern „Knast“ und „Gangsterblues“ verarbeitet. In seinem neuen Buch ­„Maxima Culpa“ geht er der Frage nach, wie Gewalt­ taten entstehen. Er erzählt u.a. den Fall von der „Eislady“, die sich von ihren dominanten Männern nur durch Mord zu befreien wusste. Oder vom dreifachen Familienvater, der auf Jersey elf Jahre lang ein Doppelleben als Sexual­straftäter führen konnte. Immer zeigt Bausch f­aszinierende Täterprofile und subtile Kausa­litäten auf, die auch etwas vom zerstörerischen Drive unserer Gesellschaft offen­baren.

© Wolfgang Schmidt

Jede Tat hat ihre Geschichte

Joe Bausch

Joe Bausch: Maxima Culpa Ullstein TB, 272 Seiten, brosch. 12,99 € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-548-06661-5 ab 30. Juni im Handel

Schatten über Sizilien Frühmorgens beobachten Doktor ­Manfredi Montereale und der Journalist Sante Tammaro den Schatten eines Mannes, der einen schweren Koffer hinter sich her schleift und zwischen die Felsen ins Meer wirft. Kurz darauf erhält Vize-Polizeichefin Giovanna Guarrasi einen anonymen Anruf: Eine Frau gesteht, am Mord eines jungen Mädchens in einem Haus am Meer betei­ligt gewesen zu sein. Damit hat Giovanna einen äußerst heiklen Fall auf dem Tisch ... Cristina Cassar Scalia Tödliche Klippen Limes, 416 Seiten, Paperback 16,- € (D), 16,50 € (A) ISBN 978-3-8090-2751-5 ab 14. Juni im Handel

Gefährliches Tessin Kaum kehrt Moira nach Jahren in das Tessiner Dörfchen Montagnola zurück, wird ein Toter in einer Nevèra, einem xrischen Eiskeller, gefunden. An den polizeilichen Ermittlungen beteiligt ist auch Moiras Jugendliebe Luca Cavadini, inzwischen leitender Rechtsmediziner des Kantons, der sie bald als Dolmetscherin um Hilfe bittet. Schnell wird klar, dass es im beschaulichen Tessin nicht gar so friedlich zugeht, wie es zunächst den Anschein hat. Mascha Vassena: Mord in Montagnola Eichborn, 336 Seiten, Paperback 17,- € (D), 17,50 € (A) ISBN 978-3-8479-0102-0 erlesen | 53


n Krimi/Thriller

Im Schatten der Angst © Enno Kapitza

Drei knallharte Thriller mit Suchtpotenzial, die den Adrenalin-Spiegel ­in die Höhe jagen und einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. Nichts für schwache Nerven und spannend bis zur letzten Seite!

Jan Beck

Wettlauf gegen die Zeit Mitten in Lissabon wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Der Anblick ist grotesk: Das Opfer wurde wie eine Statue drapiert. Wenige Tage später folgt ein weiterer grausamer Fund, diesmal am Kapitelplatz in Salzburg, und wieder trägt der Mord dieselbe Handschrift. Über 2000 km liegen zwischen den beiden Städten, und doch scheinen die Opfer miteinander verbunden. Europols Topermittler Inga Björk und Christian Brand folgen der Spur des Killers, der noch lange nicht genug hat. Bald wird klar, dass die Taten mit einer jungen, einflussreichen Elite aus Toptalenten zusammenhängen, die mitten in Europa agieren und deren Geheimnisse tödlich sind. Björk und Brand stehen unter enormem Erfolgsdruck. Werden sie es schaffen, einen weiteren Mord zu v­ er­hindern? Nach „Das Spiel – Es geht um dein Leben“ und „Die Nacht – Wirst du morgen noch leben?“ ist dies der dritte packende Thriller von Bestsellerautor Jan Beck. Jan Beck: Die Spur – Er wird dich finden Penguin, 416 Seiten, Paperback 15,- € (D), 15,50 € (A) ISBN 978-3-328-10820-7 ab 14. Juni im Handel

54 | erlesen


Tief unter der Erde

Jens Henrik Jensen: OXEN – Noctis übersetzt von Friederike Buchinger dtv, 576 Seiten, Paperback 16,95 € (D), 17,50 € (A) ISBN 978-3-423-26324-5

© Martin Hunter

© benzoix, freepik.com

Alles könnte gut werden: Flashbacks und A ­ lbträume quälen den traumatisierten Elitesoldaten Niels Oxen seltener und er denkt darüber nach, was ihm in seinem Leben fehlt: Beziehungen – und Liebe. Da bittet Ex-PET-Chef Mossmann ihn um Unterstützung. In ­einer verlassenen Kiesgrube sind die Leichen ermordeter Veteranen gefunden worden. Bedroht ein Sniper das Land? Unachtsam geworden, wird Oxen verschleppt – und dort, wo er erwacht, gibt es nichts als Dunkelheit ... Über seinen Titelhelden sagt Jens Henrik Jensen: „Oxen hat über die Jahre immer mehr an Charakter gewonnen. In vieler Hinsicht ist Oxen inzwischen bedeutsamer als Jensen. Aber das nehme ich ihm nicht übel – im Gegenteil, es ist das schönste Kompliment für mich.“

Paul Cleave

© Red Star Photo

Krimi/Thriller n

Jens Henrik Jensen

Der Tod wird kommen Wer könnte perfider morden als ein Thriller-Schriftsteller? Oder am besten gleich ein Autorenpaar? Cameron und Lisa Murdoch sind so ein Paar und behaupten, sie könnten ein perfektes Verbrechen begehen. Als ihr Sohn verschwindet, scheint aus blutigen Geschichten Ernst zu werden. Es beginnt eine öffentliche Hetzkampagne gegen das Ehepaar, die die Welt von Lisa und Cameron zusammenstürzen lässt. Sind die beiden tatsächlich eiskalte Killer? Da beginnt eine Mordserie. Die Opfer: böse Menschen, sehr böse Menschen. Doch es gibt immer jemanden, der noch böser ist ... und der es liebt, Blut zu vergießen! Paul Cleave: Kellergrab übersetzt von Robert Brack Piper, 432 Seiten, brosch., 13,- € (D), 13,40 € (A) ISBN 978-3-492-31703-0 erlesen | 55


r i w n e r ö h o S r e m m o S n de ! n e t s b e i l m a

*empfohlener ladenpreis

Berührende Familiengeschichten, Neuanfänge und eine erwachende Liebe

Monika Peetz Sommerschwestern

Ildikó von Kürthy Morgen kann kommen

Gelesen von Ilka Teichmüller

Autorinnenlesung

Das Buch ist bei Kiepenheuer & Witsch erschienen

Das Buch ist bei Rowohlt erschienen

Gabriella Engelmann Die Liebe tanzt barfuß am Strand

Gabriella Engelmann Das Glück kommt in Wellen

Gelesen von Eva Gosciejewicz

Gelesen von Eva Gosciejewicz

Das Buch ist bei Knaur erschienen

Das Buch ist bei Knaur erschienen

argon-verlag.de 56 | erlesen


© S. M. Saifur Rahman, pixabay.com

Die besten Hörbücher

Dramatische Geschichte Ein jüdischer Kunstsammler rettet sich vor den Nazis in die Schweiz, doch seine Spur verliert sich im Dickicht eines Waldes. Zurück bleibt nur sein Gehstock, darin eingerollt ein kleines Gemälde. 70 Jahre später betritt Gottfried Messmer das Foyer einer Bank in Zürich. Im Schließfach seines Vaters findet er einen echten Klimt. Wie kam sein Vater an dieses Bild? Gottfried muss sich einem Familiengeheimnis stellen, das weit in die Geschichte seines Landes zurückreicht. Einfühlsam gelesen von Stefan Kurt. Mónica Subietas: Waldinneres Argon, 1 MP3-CD, Laufzeit 6 Std. 30 Min. 24,95 € (D/A); ISBN 978-3-8398-1966-1

Zwischen Ost und West Bulgarien, 1973: Die Freundinnen Charlotte, Ulrike und Ria aus Ostberlin verbringen ihren Urlaub am Schwarzen Meer. Im Gegensatz zu ihren Freundinnen ist Ria nicht auf Urlaubsflirts aus. Sie hofft auf ein Wiedersehen mit ihrer großen Liebe Jens, einem Journalisten aus Westdeutschland, doch Verbindungen zum Klassenfeind sind verboten. Als ehemalige Spionin des BND weiß Ria aber, wie man ein geheimes Treffen arrangiert. Dabei ahnt sie nicht, dass man sie bereits beobachten lässt ... Sprecher: Oliver Brod. Titus Müller: Das zweite Geheimnis Random House Audio, 2 MP3-CDs, 10 Std. 8 Min. 16,- € (D), 16,50 € (A); ISBN 978-3-8371-5744-4 erlesen | 57


n Die besten Hörbücher

Zeitenwende Die achtjährige Margaret ist schwer genervt: Der neugeborene Bruder ist hässlich und schreit, die Mutter hat sich in ein träge stillendes Wesen verwandelt, der Vater predigt gegen die Verderbtheit der Welt. Allein die wöchentlichen Ausflüge mit Lydia, dem neuen Hausmädchen, sind ein Lichtblick für sie. Lydia – mit ihrer selbstbewussten Körperlichkeit und handfesten Sprache – will Spaß und eröffnet damit nicht nur Margaret eine neue Welt, sie bringt auch das bigotte familiäre System aus dem Gleich­ gewicht ... Sprecherin: Leslie Malton. Jane Gardam: Mädchen auf den Felsen Hörbuch Hamburg, 5 Audio-CDs, 6 Std. 25 Min. 22,- € (D), 22,70 € (A); ISBN 978-3-95713-271-0

Neuanfang mit Hürden Da ihre Gärtnerei im Allgäu kaum Gewinn abwirft, wagt Simona trotz aller Schatten der Vergangenheit den Neuanfang bei ihrer Familie in den italienischen Marken. In Belmonte will sie einen verwilderten Klostergarten wieder aufleben lassen und ihr Herzklopfen für Gutshofbesitzer Adriano ergründen. Doch dann erfährt sie von der Mailänderin Carla, die ein Zimmer bei ihm ­bezogen hat ... Tief bewegend liest Christiane Marx diese Geschichte aus dem ­malerischen Dorf in den italienischen Marken. Antonia Riepp: Santo Fiore (Belmonte-Reihe 3) Osterwold audio, 2 MP3-CDs, Laufzeit ca. 14 Std. 16,- € (D), 16,50 € (A); ISBN 978-3-86952-535-8

Spätes Glück Die 40-jährige Rose hat das Gefühl, noch gar nicht richtig gelebt zu haben. Als Botanikerin kennt sie Blumen, aber sie betrachtet sie nicht; nichts kann sie berühren. Dann reißt ein unerwarteter Anruf sie aus ihrem Alltag: Sie soll zur Testamentseröffnung ihres Vaters nach Kyoto fliegen. Als sie widerwillig zustimmt, ahnt sie nicht, wie sehr das fremde Land sie aufwühlen wird. Auf der Reise zu ihren Wurzeln begegnet sie Paul, der ebenfalls mit seiner Trauer zu kämpfen hat. Gemeinsam entdecken sie die Schönheit des Lebens neu. Sprecherin: Elisabeth Günther. Muriel Barbery: Eine Rose allein Hörbuch Hamburg, 4 Audio-CDs, 4 Std. 36 Min. 20,- € (D), 20,60 € (A); ISBN 978-3-95713-269-7

58 | erlesen

In jeder Hinsicht köstlich! Mirja Boes liebt alles, was Kalorien hat: Essen ist für sie die schönste Hauptsache der Welt, denn an den eigenen Lieblingsessen hängen oft die lustigsten Erlebnisse. Und davon kann der beliebte Comedy-Star jede Menge erzählen. Ihre befreiende Botschaft lautet: „Esst, was euch schmeckt, denn hinter jedem Mettbrötchen, jedem Partysalat oder auch jedem Nutellabrot mit Zwiebel kann sich eine ganz besondere Erinnerung verstecken.“ Herrlich amüsante Autorinnenlesung – umwerfend und mitreißend! Mirja Boes: Es ist nicht alles Mett, was glänzt Argon, 1 MP3-CD, Laufzeit 4 Std. 30 Min. 16,95 € (D/A); ISBN 978-3-8398-1956-2


Die besten Hörbücher n

Geteiltes Land 1964: Als Helene das Angebot erhält, an die Schule in Kirchdorf nahe der Grenze zurückzukehren, zögert sie zunächst. Sie befürchtet, dass ihre Gefühle für den Landarzt Tobias ihr Leben erneut durcheinanderwirbeln könnten. Doch die Herausforderung lockt, und sie geht das Wagnis ein. Helenes Freundin Isabella erwartet derweil ein Kind von einem schwarzen GI, den die Nachbarn mit Argwohn behandeln. Auch beruflich kommen auf die junge Lehrerin Probleme zu, mit denen sie nicht gerechnet hat ... Sprecherin: Anja Stadlober! Eva Völler Die Dorfschullehrerin – Was das Schicksal will Lübbe Audio, 6 Audio-CDs, Laufzeit ca. 7 Std. 16,99 € (D), 17,50 € (A); ISBN 978-3-7857-8422-8

Ein steiniger Weg Als junge Frau in den 1970er-Jahren lebt die Waise Greta ein mühsames Leben in den Weinbergen der Winzerfamilie Hellert. Doch ihre Liebe zur Literatur und ihr einnehmendes Wesen treiben sie auf ihrem Weg in eine selbstbestimmte Zukunft an. Dabei erfährt sie allerdings auch immer wieder Ausgrenzung und große Enttäuschungen. Allen Widrigkeiten zum Trotz gibt sie dennoch ihre Träume von einem anderen Leben nicht auf. Bis ein unerwartetes Erbe plötzlich alles verändert. Sprecherin: Cathlen Gawlich. Nora Engel Gretas Erbe (Die Winzerin-Reihe 1) Der Audio Verlag, 1 MP3-CD, Laufzeit 10,5 Std. 18,- € (D), 18,50 € (A); ISBN 978-3-7424-2273-6

Mächtige Gegner Im beschaulichen Fuseta herrscht noch Ruhe, bevor die Touristen kommen. Doch dann liegt ein Engländer tot in einem Ferienhaus. Und seine portugiesische Begleiterin flüchtet. Leander Lost glaubt allerdings nicht an eine Beziehungstat; er nervt seine portugiesischen Kollegen mit penetranten Nachfragen – und ruft mächtige Gegner auf den Plan. Schließlich trifft er eine einsame Entscheidung und begibt sich gemeinsam mit der Verdächtigen auf die Flucht ... Ausdrucksstark in Szene gesetzt von Andreas Pietschmann! Gil Ribeiro Lost in Fuseta – Einsame Entscheidung Argon, 1 MP3-CD, Laufzeit 7 Std. 54 Min. 19,95 € (D/A); ISBN 978-3-8398-1894-7

Geheimnis hinter Mauern St. Stephen’s, ein kleines Internat im idyllischen Norfolk. Als der 18-jährige Charlie Cavendish in Fleat House, einem der Wohnheime der tradi­ tionsreichen Schule, unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, be­ ginnt die Polizei unter der Leitung von Detective Inspector Jazz Hunter zu ermitteln. Charlie scheint ein machthungriger ­junger Mann gewesen zu sein, der seine Mit­ schüler gequält hat. War sein Tod ein Racheakt? Leicht gekürzte Lesung von Susanne Kabst. Lucinda Riley Die Toten von Fleat House der Hörverlag, 1 MP3-CD, Laufzeit 12 Std. 8 Min. 22,- € (D), 22,70 € (A); ISBN 978-3-8445-4601-9 erlesen | 59


n Die besten Hörbücher

Hochspannung aus Dänemark Martin Juncker ist gerade nach Kopenhagen zurückgekehrt, da entbrennt ein grau­ samer Kampf zwischen Rechtsradika­len auf der einen und autonomen Gruppen und Einwandererbanden auf der anderen Seite. Dabei wird ein Neonazi erstochen; Junckers frühere Partnerin Signe Kristiansen übernimmt den Fall. Kurz darauf wird die Leiche einer jungen Frau gefunden: erdrosselt und sexuell missbraucht. Juncker und Kristiansen vermuten, dass die Taten zusammenhängen ... Sprecher: Stefan Kaminski. Kim Faber, Janni Pedersen: Blutland Random House Audio, 2 MP3-CDs, 10 Std. 19 Min. 16,- € (D), 16,50 € (A); ISBN 978-3-8371-5916-5

Tödliche Verstrickungen Als die Polizistin Teo Bontempi nach einer schweren Verletzung nicht mehr aus dem Koma erwacht, weist alles auf einen Mordanschlag hin. Weil Teo zuletzt vor allem in der nigerianischen Gemeinde Nord-Londons ermittelte, beginnt Thomas Lynley auch genau dort mit der Suche nach dem Täter. Zusammen mit Barbara Havers taucht er in eine Welt ein, in der Schweigen und Unverständnis mehr als sonst ihre Arbeit ­be­hindern. Zumal auch Teo selbst einige Ge­heim­nisse hatte ... Sprecher: Stefan Wilkening. Elizabeth George: Was im Verborgenen ruht der Hörverlag, 2 MP3-CDs, 20 Std. 15 Min. 26,- € (D), 26,80 € (A); ISBN 978-3-8445-4231-8

Abenteuerliche Flucht Der neunjährige Jona, seine Familie und Freunde müssen aus der Stadt Ninive im alten Meso­potamien fliehen. Unwetter brechen über sie herein, und durch Wüsten, Sandstürme und Gebirgsschluchten erreichen die Flüchtenden schließlich das Mittelmeer. Auch dort drohen Gefahren, dann lockt ein Schiff, sein Ziel verheißt ein neues Leben. Doch ein Orkan und die Begegnung mit einem Wal verändern Jonas Welt – und es geschieht ein Wunder. ­3000 Jahre später erwacht Jona an der Küste Siziliens ... Sprecher: Ulrich Matthes. Ab 8 Jahren. Peter von Becker: Jonas Reise der Hörverlag, 4 Audio-CDs, 4 Std. 56 Min. 16,- € (D), 16,50 € (A); ISBN 978-3-8445-4481-7

60 | erlesen

Buntes Kinderleben Löre und ihr bester Freund Luc leben in Berlin. Gemeinsam erkunden sie ihr ­Viertel und die Stadt. Bei ihren Streifzügen geht gern auch mal etwas schief, aber das gehört zum Leben schließlich dazu! Die neue Hörspielreihe „Löre & Luc – ­Unser lautes Leben“ erzählt von den großen und kleinen Konflikten der Kindheit – mit allem, was dazugehört: Familie, Freundschaft, Herausforderungen und neue Erfahrungen. Bislang erschienen: 4 CDs mit je 2 Folgen; ab 3 Jahren. Sprecher: Ilja Richter u.a. J. Alten u.a.: Löre & Luc. Unser lautes Leben 1 Der Audio Verlag, 1 Audio-CD, 1 Std. 12 Min. 12,- € (D/A); ISBN 978-3-7424-2287-3; ab 3 J.


Hörbuch Special n

Sehnsucht Spanien & Portugal der Hörverlag, 4 Audio-CDs, Laufzeit 5 Std. 36 Min. Produktion: Bayerischer Rundfunk, Redaktion: Till Ottlitz 20,- € (D), 20,60 € (A), 28,90 sFr ISBN 978-3-8445-4573-9

Algarve, Portugal

© Ken Chung, unsplash.com

L

aut der Umfrageergebnisse der Touris­ mus­ analyse der BAT-Stiftung für Zukunfts­­fragen war Spanien im Jahr 2021 das beliebteste europäische Auslandsreiseziel der Deutschen. Kein Wunder, hat das Land doch neben seinem mediterranen Klima traumhafte Strände, malerische Landschaften, moderne Metropolen und zahlreiche kulturelle Highlights zu bieten. Es gibt aber auch gute Gründe, das Nachbarland Portugal zu erkunden – die weißen Sandstrände der pittoresken Küsten­orte an der Algarve, die geschichtsträchtige Hauptstadt Lissa­bon oder die Inselgruppe der Azoren mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna sind nur einige davon. Mit dem Hörbuch „Sehnsucht Spanien & Portugal“ lässt es sich ganz bequem von daheim an die inspirierendsten und schönsten Orte der Iberischen Halbinsel reisen: Man erfährt u. a., dass der Heilige Gral angeblich in Spanien versteckt ist, lernt die UnterwasserSkulpturen vor Lanzarote kennen und meint, den kostbaren Safran aus La Mancha sowie den Portwein aus dem Dourotal auf der Zunge zu ­spüren. Es gibt viel zu entdecken auf dieser akustischen ­Reise durch Geschichte, Kultur und Kulinarik!

Barcelona, Spanien

© SZimmermann, pixabay.com

Von Lissabon bis Barcelona, von Madeira bis Mallorca: Mit diesem akustischen Reiseführer lässt sich das Fernweh bestens stillen.

© Melanie Martin, unsplash.com

Ab in den sonnigen Süden!

Lissabon, Portugal

erlesen | 61


n Bilder-/Kinderbuch

Bezaubernde Streifzüge durch die Natur

© pvproductions, freepik.com

ab 7

62 | erlesen

Die Autorin und Illustratorin Sylvia Brinkmann kam über die Malerei zum Schreiben von Kinderbüchern. In ihren Büchern – mit liebevoll gezeichneten Bildern und fröhlichen Texten – werden junge Leser/-innen eingeladen, die Natur ganz neu zu entdecken. In dem Band „Drei Freunde?“ erfährt man, welche Tiere sich in Wald und Feld tummeln. Anhand einer spannen­den Geschichte und zauberhafter Aquarelle taucht der Betrachter in die Welt der wilden Kaninchen, Hasen und Füchse ein. „Das Geheimnis der Enten“ begleitet die beiden Entenküken Marie und Fynn, die gemeinsam und mit viel Glück die gefährlichsten Abenteuer bestehen. Mit der kleinen Möwe Max geht es schließlich ins Watt an die Nord- und Ostsee. In einer einzigen Nacht lernt Max viele verschiedene Meeresbewohner Sylvia Brinkmann wie u. a. Muscheln und Drei Freunde? Hase, Kaninchen, Fuchs Strandkrabben kennen. ISBN 978-3-00-047665-5 Außerdem wird er Zeuge Das Geheimnis der Enten einer dramatischen Ret- ISBN 978-3-00-058862-4 tungsaktion ... Die drei Bände der Rei- Möwe Max und die unheimliche Nacht he „Der Natur auf der Spur“ bestechen ISBN 978-3-00-039957-2 durch ihre charmante Erzählweise so- Verlag Sylvia Brinkmann wie ihre wunderschönen Bilder! je 76 Seiten, Softcover, 11,90 € (D/A)


Bilder-/Kinderbuch n

Geborgen

im Wald

Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter im Wald: Ein hinreißend gestaltetes Bilderbuch veranschaulicht die Freuden der ver­schiedenen Jahreszeiten.

I

m Januar liegt Maus unter dicken Decken im warmen Bett und liest, im Februar bindet sie sich einen dicken Schal um den Hals und schaut mal bei Eichhörnchen vorbei, im März hilft sie ihrem gerade aus dem Winterschlaf erwachten Freund Igel bei der Wäsche, im April genießt sie die üppige Blütenpracht, im Mai gibt es ein fröhliches Picknick, im Juni werden Holunderblüten und reife Walderdbeeren gesammelt. Im Juli zeigt sich die Sonne von ihrer bes­ten Seite und lädt zum Baden ein. So geht es munter weiter, bis Maus sich im November mit Freundin Fuchs am Lagerfeuer wärmt ... Das von Alice Melvin hinreißend illustrierte Buch „Mit Maus im Wald“ führt mit fröhlichen Reimen durch ein Jahr in der Natur; es steckt voller liebevoller D ­ etails und entfacht einen Zauber, der zu Herzen geht. Es eröffnet überraschende Einblicke in die gemütlichen Behausungen der Waldbewohner und feiert all die kleinen wie großen Veränderungen und Freuden der Jahreszeiten. Am Ende gibt es noch einmal eine kompakte Übersicht, wer und was sich Monat für Monat so alles im Wald entdecken lässt. Ob Klein oder Groß, Jung oder Alt: ab 3 Diesem poetischen Bilderbuch kann niemand widerstehen!

© Alice Melvin

Alice Melvin Mit Maus im Wald – Ein Spaziergang durch die Jahreszeiten übersetzt von Susanne Weber KUNSTMANN, 36 Seiten, geb. 18,- € (D), 18,50 € (A) ISBN 978-3-95614-492-9 erlesen | 63


n Bilder-/Kinderbuch Nach „Im Dschungel“ und „Im Meer“ veröffentlicht die französische Illustratorin Peggy Nille ihr drittes farbenfrohes Such- und Wimmelbuch. In „Die Jahreszeiten“ gibt es die unterschiedlichsten Tiere, Insekten, Blumen und Früchte zu entdecken – und die kleinen Leser/-innen lernen das „Zählen“. Ein fantasievolles Spiel- und Beschäftigungsbuch der ­besonderen Art sowie ein Augenschmaus für die gesamte Familie!

ab 4

Peggy Nille: Die Jahreszeiten – Ich sehe was, was du nicht siehst minedition, 32 Seiten, geb., 20,- € (D), 20,70 € (A) ISBN 978-3-03934-019-4

© Chris Barbalis, unsplash.com

! ß a p S t h c a m as D

Das kleine Nilpferd wohnt im Zoo, zwischen Gitterstäben, Gras­ büscheln und ganz viel Staub. Jede Nacht träumt es von Himmel und Sonne, von Erde und Herde und einem breiten Fluss. Bis seine Sehnsucht größer ist als sein Unglück und das Nilpferd losrennt. So lange und so weit, bis es die Schnauze in den Fluss taucht und flüstert: „Nil, Nil, ich bin da.“ Ein poetisches Bilderbuch über die Sehnsucht und das Heimweh – und ein kleines Nilpferd, das über sich hinauswächst! ab 4

64 | erlesen

Jutta Richter, Petra Rappo: Nil, Nil, ich komme! (ab 13. Juni) Hanser, 40 Seiten, geb., 15,- € (D), 15,50 € (A); ISBN 978-3-446-26219-5


Bilder-/Kinderbuch n ab 6 Die Petrellis haben beschlossen, sess­haft zu werden! Jonas findet das toll und freundet sich schnell mit der gleichaltrigen Elisa an. Bei den Petrellis ist einfach immer etwas los! Zum Fensterputzen machen sie eine Pyramide, und den Grill zündet Oscar Petrelli als Feuerschlucker an. Aber nicht alle Nachbarn sind begeistert, denn die Ziegen fressen die Wäsche von der Leine, der Papagei plappert ständig freche Sprüche und überall liegt Alpaka-Mist herum! Schaffen die Petrellis es trotzdem, die Nachbarn für sich zu gewinnen?

Maren von Klitzing Immer Zirkus mit Familie Petrelli – Das neue Zuhause Rotfuchs, 144 Seiten, geb., 14,- € (D), 14,40 € (A) ISBN 978-3-499-00909-9

Adelheid wiederholt gerade die dritte Klasse und hat es auch sonst nicht leicht. Sie muss sich nämlich gegen drei hübsche, superbegabte ältere Schwestern behaupten. Zum Glück gibt es Benni, ihren besten Freund. Und beste Freunde lässt man nie im Stich, selbst dann nicht, wenn sie Mist bauen. Es ist nicht Adelheids Schuld, dass Frau Schmelzekopf auf dem Lehrer­tisch festklebt oder dass es in der Jungstoilette brennt. Doch immer, wenn sie Benni aus irgendeinem Schlamassel retten will, steckt Adelheid plötzlich selber mittendrin. Sabine Ludwig Ausgerechnet Adelheid! cbj, 192 Seiten, geb. 12,- € (D), 12,40 € (A) ISBN 978-3-570-17927-7

© rawpixel.com

ab 8

Rocco und Jule sind beste Freunde. Dabei ist das alles andere als selbstverständlich, denn ihre Familien, die Firlefanz’ und die von Meuchels, sind schon seit Jahrhunderten erbitterte Feinde – und ausgerechnet Nachbarn! Ständig schicken sie sich über den Gartenzaun fiese Flüche. Als der Streit eskaliert, stellt ihnen der Bürgermeister ein Ultimatum: Entweder sie legen ihre Streitereien endlich bei oder es droht ein Stadt- und Zauberverbot. Doch so weit darf es auf keinen Fall kommen, finden Rocco und Jule ... ab 8

Lea Melcher, Jonas Hoppe: Rocco & Jule – Wilde Zauber und fiese Flüche Baumhaus, 176 Seiten, geb., 12,- € (D), 12,40 € (A); ISBN 978-3-8339-0717-3 erlesen | 65


n Jugendbuch ab 12

Teenager zu sein ist nie einfach – nicht für Umweltschützerin ­Charlie, nicht für den syrischen Flüchtlingsjungen Hamid und auch nicht für Benny, dessen Opa im Sterben liegt. Zum Abschied gibt der seinem Enkel einen Davidstern, und erst als Benny den öffentlich trägt, wird allen bewusst, dass er Jude ist. Und Hamid ist Moslem! Schlagartig sprudeln aus den Jugendlichen die tradierten Ressentiments der Erwachsenenwelt, aber die drei kämpfen um ihre Freundschaft. Wunderbar gezeichneter Comicroman zum ­Thema Rassismus und Antisemitismus unter Teenagern!

© Gradienta, unsplash.com

Andreas Steinhöfel, Melanie Garanin Völlig meschugge?! Carlsen, 288 Seiten, geb., 20,- € (D), 20,60 € (A) ISBN 978-3-551-79609-7

BLEIB’ DU ! T S B L E S Der 17-jährige Felipe ist nicht mollig oder hat schwere Knochen. Nein, er ist da ganz realistisch – er ist dick. Daher braucht er auch niemanden, der ihn daran erinnert, was seine Mitschüler trotzdem nicht davon abhält. Zum Glück sind bald Ferien! Endlich Ruhe und Zeit für Felipes Lieblingsbeschäftigungen: Serien schauen und ganz viel lesen. Aber dann kommt alles ganz anders, denn seine Mutter eröffnet ihm, dass Nachbarsjunge Caio die nächsten 15 Tage bei ihnen wohnen wird. Felipe ist verzweifelt, denn erstens ist er seit Langem in Caio verliebt und zweitens ist Felipes Liste an Unsicherheiten unendlich lang. Wie soll er da bloß die Ferien mit seinem Schwarm überleben? – Für alle Leser/-innen, ab 14 die sich in ihrem Körper mitunter unwohl fühlen! Vitor Martins: 15 Tage sind für immer ONE, 288 Seiten, Paperback 12,99 € (D), 13,40 € (A); ISBN 978-3-8466-0151-8

66 | erlesen


Jugendbuch n

ab 14

Dieser Sommer könnte für Astrid der beste ihres Lebens werden. Mit ihrem Freund Jonas will sie auf Interrail-Reise gehen und die Welt entdecken. Außerdem ist da noch ­Kristoffer, der Junge aus der Schule, der ihren Bauch kribbeln lässt und nichts lieber will, als sie glücklich zu machen. Alles könnte so perfekt sein, aber zu Hause wartet ihre ältere Schwester Cecilie. Sie hat eine Angststörung, unter der die ganze Familie leidet. Kann Astrid für sie da sein und trotzdem ihr eigenes ­Leben führen? Eine bewegende Familien- und Liebesgeschichte über Angststörungen aus Sicht einer Angehörigen. Lise Villadsen Sowas wie Sommer, sowas wie Glück Oetinger, 256 Seiten, geb. 18,- € (D), 18,50 € (A) ISBN 978-3-7512-0189-6

ab 14

Jonas hat gerade die Schule beendet und kann es kaum erwarten, dass das Leben beginnt. Bis plötzlich eine App seine Wege durchkreuzt. Gefüttert mit Daten und kombiniert mit Social Media, sagt sie ihrem Benutzer die Zukunft voraus. Wie wird Jonas’ Leben verlaufen? Ist es so einfach zu durchschauen? Als das Programm ihm v­ orhersagt, dass er dieselben Fehler machen wird wie sein verhasster Vater, beschließt Jonas, das Schicksal zu überlisten: Sei unberechenbar! Mit der wildfremden Sun trampt er nach Norden und sucht das Abenteuer. Von dem kämpferischen Mädchen lernt er: Jeder muss sein Leben selbst in die Hand nehmen! Tobias Elsäßer: Play dtv Reihe Hanser, 304 Seiten, brosch. 10,95 € (D), 11,30 € (A) ISBN 978-3-423-62762-7

ab 14

Als die 16-jährige Lea bei einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen von einer Brücke stürzt, überlebt sie nur durch großes Glück. Doch das dem Unfall folgende 21-tägige Koma hat Lea für immer verändert. Immer wieder erlebt sie seltsame Blackouts, nach denen sie sich nicht mehr an ihr Tun erinnern kann, obwohl sie für alle anderen bei sich zu sein scheint. Zudem erhält Lea mysteriöse Botschaften von einem ihr unbekannten „Beschützer“. Kurz darauf werden ihre Angreifer von der Brücke e­ iner nach dem anderen ­attackiert. Und Lea weiß nun endgültig nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Haben am Ende ihre ­Blackouts mit den brutalen ­Überfällen zu tun? Ein packender All-Age-Thriller! Wulf Dorn 21 – Fremder Schatten cbj, ca. 350 Seiten, Paperback 15,- € (D), 15,50 € (A) ISBN 978-3-570-15786-2 ab 27. Juni im Handel

erlesen | 67


© Calin Stan, unsplash.com

Porto Timoni Beach, auch Zwillings- oder Schmetterlingsbucht genannt, © Chris Karidisunsplash.com

n Reiselust

Korfu Die „grüne Insel“ im Ionischen Meer

Blick auf Korfu-Stadt (Kérkyra)

68 | erlesen


© Alexander Mils, unsplash.com

Reiselust n

© Powermatt, pixelio.com

„Mäuseinsel“ (Mitte)

Die alte Festung ist Kérkyras Wahrzeichen

D

ie griechische Insel Korfu ist von Deutschland aus am einfachsten per Flugzeug zu erreichen, ein Direktflug dauert ungefähr 2 – 2,5 Stunden. Dabei bleibt die Landung als durchaus spannendes Erlebnis in Erinnerung, da die Start- und Lande­bahn eine der kürzesten in Europa ist. Beim Anflug aus südlicher Richtung ­überfliegt man wenige Sekunden vor dem Aufsetzen noch die kleine Insel Pondikonisi („Mäuseinsel“). Korfu-Stadt oder Kérkyra, wie die Inselbewohner ihre Hauptstadt nennen, ist nur 3 km vom Flughafen entfernt und besticht durch einen ganz besonderen Charme. Spuren der Zeit, als die Dogen von Venedig über die Insel herrschten (1386 –1797), sind bis heute sichtbar. Aber auch die Franzosen unter Napoleon sowie später die Engländer prägten das Gesicht der Stadt: Wunderschön ist u.a. der S­ pianáda­-Platz mit seinen Arkadenhäusern im Empirestil. In der historischen Altstadt, die seit 2007 zum UNESCO-Welterbe gehört, mag man stundenlang durch die Gassen streifen oder in einem der hübschen Cafés sitzen und die Aussicht genießen. Natürlich darf man es nicht verpassen, die alte wie auch die neue Festung zu besichtigen. Eine weitere Sehenswürdigkeit der I­nsel findet sich nur wenige Kilometer von KorfuStadt entfernt und ist rasch mit dem Auto oder Taxi zu erreichen: der imposante ­Palast Achilleion nebst Schlossgarten, erbaut 1890 bis 1892 als Sommer­residenz für die österreichische Kaiserin Elisa­beth („Sisi“) und inspiriert von altgriechischen Legenden und Mythen. Korfu zählt neben Kreta und Rhodos zu den beliebtesten Inseln Griechenlands. Sie liegt vor der albanischen und griechischen Westküste im ­Ionischen Meer und ist geprägt von Hügel- und Bergland. Höchste Erhebung ist der Pantokrátor mit rund 910 m. Da während der Herbst- und Winter­monate ausgiebig Regen fällt, verfügt ­Korfu über eine für griechische Verhältnisse üppige Vegetation. Vor allem im Frühjahr grünt und blüht es an jeder Ecke. Und unübersehbar sind die weitläufigen Olivenhaine mit geschätzt 4 Mio. Bäumen. Als beste Reisezeit bieten sich die Monate Mai bis September an. Ob Sonnenanbeter oder Wassersportler: Urlauber aus aller Welt schätzen Korfu wegen seiner traumhaften Strände (Sand und Kies), türkisblauen Felsenbuchten und malerischen Fischerdörfer. Aber auch Wanderer und Individualreisende kommen auf ihre Kosten, denn abseits der Tou­ristenattraktionen lassen sich uralte Eselspfade, Klöster und Burg­ruinen entdecken sowie stille Bergdörfer erkunden.

erlesen | 69


n Ratgeber/Sachbuch

Unterwegs Mit Hund Die Zahl der deutschen Hundebesitzer ist während der Coronakrise stark gestiegen. Doch wie plant man den Urlaub mit dem neuen Gefährten? Spezielle Reiseführer vermitteln hilfreiche Tipps.

Anforderungsprofil für Mensch und für Hund und enthält Hinweise zu Wasserstellen und Einkehrmöglichkeiten sowie Tipps zu Ausrüstung, Training, Gefahrenprävention und zum Umgang mit Notfällen. Der ADAC Verlag/Gräfe und Unzer schließlich hat in seiner Reihe „Yes we Camp“ den Titel „Camping mit Hund“ neu im Programm: Vorgestellt werden die hunde­freundlichsten Campingplätze und Regionen in Deutschland und Europa (ISBN 978-3-95689-938-6). Stefanie Heins Lieblingsplätze mit Hund: Nordseeküste ... Gmeiner Verlag, 192 Seiten, Paperback 17,- € (D), 17,50 € (A); ISBN 978-3-8392-0160-2 Andrea Obele Wandern mit Hund: Chiemgau . Berchtesgaden Bergverlag Rother, 192 Seiten, brosch. 16,90 € (D), 17,50 € (A); ISBN 978-3-7633-3092-8

70 | erlesen

© Foto und Hintergrund: freepik.com

E

s ist kein Geheimnis, dass die Zahl der Hunde­ halter in Deutschland im Laufe der Coronazeit deutlich zugenommen hat. Doch wohin mit den neuen Freunden, wenn die Reisesaison wieder beginnt? Im Reiseregal finden sich Antworten. Der auf Regionalliteratur spezialisierte Verlag Gmeiner, der 2021 auch den Deutschen Verlagspreis gewonnen hat, hat seine Reihe „Lieblingsplätze“ um „Lieblingsplätze mit Hund“ erweitert – zum Auftakt mit den Destinationen „Bayerischer Wald“ und „Nordseeküste Niedersachsen“. Weitere Bände sind bereits in Planung. In den Büchern finden sich Tipps zu AgilityParks, Freilauf-Flächen oder Läden für Hundenahrung und -ausstattung, ebenso wie zu hundefreundlicher Gastronomie, Übernachtungsmöglichkeiten und tierärztlichen Versorgungsstellen. Eine Urlaubsform, die mit Hund besonders kompatibel ist, ist das Wandern. Der Bergverlag Rother hat daher in der Reihe „Wandern mit Hund“ spezielle Routen zusammengestellt, zum Beispiel im Chiemgau und in den Bayerischen Alpen – dies sind die ­am häufigsten nachgefragten der bislang verfügbaren sieben Reiseziele. Im August folgt „Wandern mit Hund Steiermark“. Jede Tour verfügt über ein


Krimi/Thriller n

DI

EUE REI N H E

E

, mm o K s n u lass rn e d n wa ISBN 978-3-7408-1703-9 € D 16,00 / € A 16,50

© Motiv: Fabian Zocher / photocase.de

ISBN 978-3-7408-1701-5 € D 16,00 / € A 16,50

ISBN 978-3-7408-1702-2 € D 16,00 / € A 16,50 ISBN 978-3-7408-1700-8 € D 16,00 / € A 16,50

ISBN 978-3-7408-1704-6 € D 16,00 / € A 16,50

SCHNÖDE WEGBESCHREIBUNG WAR GESTERN – JETZT GEHT’S UMS ERLEBEN! erlesen | 71


n Ratgeber/Sachbuch

EINE FRAGE DER ÄHRE Die Superkräfte der Pflanzen nutzen, klimafreundliches Gemüse essen und die Welt retten: Der gefragte Biologe und Science-Slammer David Spencer im Interview zu seinem neuen Buch.

In Deinem Buch empfiehlst Du, sich von der Lebensweise der Pflanzen inspirieren zu lassen. Welche praktischen Tipps hast Du? Pflanzen schaffen es, sich an die widrigsten Umstände anzupassen und aus wenigen Zutaten (Licht, Luft und Wasser) alles zu beziehen, was sie zum Leben brauchen. Überschüssiges Wasser geben sie über ihre Blattporen wieder ab und nach ihrem Tod versorgen sie den Boden erneut mit Nährstoffen. Auch für uns Menschen könnte es eine Inspiration sein, unseren Konsum auf das Nötigste zu reduzieren und eine Art Stoffkreislauf zu verwirklichen. So könnten wir bewusster einkaufen, vorausschauender planen und „verbrauchten“ Dingen eine neue Funktion verpassen. Wenn wir es wie die Pflanzen halten, dann haben hoffentlich noch viele Generationen nach uns eine gesunde und fruchtbare Grundlage, auf der sie wachsen und gedeihen können. Welchen einfachen, aber entscheidenden „Planetenretter“-Tipp hast Du für un­er­ fahrene Neulinge auf dem „Kraut-Sektor“? Hinterfragt nicht nur die Tierprodukte, sondern eben auch die pflanzlichen Zutaten auf eurem Speiseplan. Wo kommt das her? Was heißt eigentlich „Bio“? Hat das überhaupt gerade Saison? So werdet ihr automatisch – ganz „natürlich“ – zu echten Pflanzenforscher/-innen.

© privat

© Alsterkoralle, pixbay.com

Wer sollte Dein Buch lesen? Wer sich seiner ganz persönlichen Verantwortung für die Endlichkeit der planetaren Ressourcen bewusst ist, hat sicherlich Gefallen an meinem Buch. Aber auch wer einfach gerne in der fantastischen Welt der Wissenschaft stöbert, alternative Ernährungsformen feiert, PflanzenFakten spannend findet oder nachhaltiger leben möchte, wird sich hier wiederfinden. Nicht zuletzt richtet sich das

Buch ganz bewusst an die (hoffentlich) mutigen Entscheidungstragenden der Gegenwart und Zukunft, ohne die wissenschaftliche Errungenschaften wohl für immer im Labor bleiben würden.

David Spencer

72 | erlesen

David Spencer: Alles bio – logisch?! Droemer, 224 Seiten, Paperback 16,99 € (D), 17,50 € (A); ISBN 978-3-426-27879-6

Interview gekürzt, © Julia Meyn

W

ie können uns Pflanzen dabei helfen, wissenschaftlich fundiert in eine Zukunft zu steuern, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch und sozial nachhaltig ist? – Dies ist eine der zentralen Fragen, mit der sich der Pflanzenforscher und Science-Slammer David Spencer in seinem neuen Buch b ­ eschäftigt. „Alles bio – logisch?!“ ist aber mehr als eine nerdige Sammlung von Fun­ facts, denn Spencer erzählt erstaunliche und verrückte Geschichten aus der wunderbaren Welt der Pflanzenforschung. Drei Fragen an den Autor:


Ratgeber/Sachbuch n

PLANETARE GESUNDHEIT Führende Ernährungs­wissen­ schaftler erläutern auf fundierte, aber undogmatische Weise, warum pflanzenbasierte Ernährung in mehrfacher Hinsicht sinn­voll ist.

K

limawandel, eine drama­­tische Abnahme der Biodiversität, neue Pandemien: Die Mensch­ heit steht aktuell vor enormen Herausforderungen. Die Lösung dieser vielfältigen Probleme hat allerdings auch viel mit Ernährung zu tun, wie wissenschaftliche Studien der letzten Jahre zeigen. Aus der fundamentalen Erkenntnis heraus, dass alles miteinander zusammenhängt und der Mensch sich, wenn er gesund bleiben möchte, auch um das Wohl der Erde kümmern muss, ist der Begriff der „planetaren Gesundheit“ entstanden. Es ist kein Geheimnis, dass wer fair einkauft und im Sinne einer pflanzenbasierten Ernährung isst, schon sehr viel für die planetare Gesundheit tun kann.

73 | erlesen

Dr. Markus Keller, Annette Sabersky Öfter mal die Sau rauslassen! Verlag Eugen Ulmer, 400 Seiten, geb. 20,- € (D), 20,60 € (A) ISBN 978-3-8186-1485-0

Markus Keller, Leiter des Forschungsinstituts für pflanzenbasierte Ernährung (IFPE) und Lehrbeauftragter an der Wilhelm Büchner Hochschule, sowie die Ernährungswissenschaftlerin Annette Sabersky liefern mit ihrem Buch „Öfter mal die Sau rauslassen“ ein einzigartiges Werk: Sie fassen auf verständliche Weise den aktuellen Stand der Forschung zusammen und zeigen, wie sich im Alltag ein gesunder, tiergerechter und nachhaltiger Lebensstil unter Berücksichtigung ethischer Aspekte umsetzen lässt. Die Leser erfahren nicht nur ausführlich, welche gesundheitlichen Vorteile eine pflanzenbasierte Ernährung hat (hält schlank und verhindert zahlreiche Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck), sondern auch, wie sie sich positiv auf Umwelt, Klima, Tierschutz und Arbeitsbedingungen auswirkt. Das Sympathische an diesem Buch ist nicht zuletzt, dass man beim Lesen keinen erhobenen Zeigefinger spürt, denn das Autorenduo möchte nicht zwanghaft missionieren, sondern zum Nachdenken anregen und Inspiration bieten. Das gelingt bestens! erlesen | 73


n Ratgeber/Sachbuch

freepik.com

ende Maler:i Studier n Mieter/-in Leserin und Leser

n r e d n e g t n a g e l E

I

m Zuge der Gleichstellung von Mann und Frau ist die Forderung nach ­einer ­gendersensiblen ­Sprache logische Konse­quenz. Schließlich beeinflusst Sprache maßgeblich soziale Wirklichkeit. Mithilfe von Genderzeichen soll daher mehr Sichtbarkeit von Frauen und Minderheiten geschaffen werden. Welch Sprachverhunzung! – Das klinge holprig und umständlich, so das Argument vieler Gegner dieser Entwicklung, allen voran der Verein Deutsche Sprache, gefolgt von Prominenten wie Elke Heidenreich oder Jürgen von der Lippe. Wer der Vielfalt auch sprachlich ­Respekt zollen will, steht allerdings vor einigen Fragezeichen. Was ist korrekt: Binnen-I, Gendergap oder -stern? Und sollten wir wirklich von Partnerinnen­ schaft oder Bürgerinnensteig sprechen? Christine Olderdissen weiß Rat: Sie gibt hilfreiche Anregungen für unverkrampftes und zugleich stilvolles Gendern. In ihrem Buch ­„Gender­leicht“ 74 | erlesen

zeigt die Juris­tin und Journalistin anhand passender Beispiele, dass Geschlechtergerechtigkeit auch ohne Genderzeichen im Deutschen möglich ist: „Selbst wenn wir die allgemeinen Rechtschreibregeln beachten, können wir so geschickt gendern, dass sich alle angesprochen fühlen ohne Anlass zur Empörung.“ Christine Olderdissen erklärt u.a., wo bei „Pizza ­essenden Studierenden“ das Problem liegt, warum die „Bösewichtin“ und die „Vorständin“ schon länger im Duden stehen und wann das maskuline Genus seine Berechtigung hat. Ein unterhaltsamer und empfehlenswerter Ratgeber für alle, denen Sprache am Herzen liegt! Christine Olderdissen Genderleicht: Wie Sprache für alle elegant gelingt Dudenverlag, 224 Seiten, brosch. 16,- € (D), 16,50 € (A) ISBN 978-3-411-75675-9


Ratgeber/Sachbuch n

Für mehr Glück und Gelassenheit

Die Bücher der modernen Ratgeberreihe „V&R SELF“ genügen dem Anspruch nach innerem Gleichgewicht und Wertschätzung für sich und andere. Sie sind unterhaltend-erzählend, eröffnen Perspektiven und werfen neue F­ ragenstellungen auf. Erschienen sind bislang vier Bände. Isabel García gibt in „Wie sage ich eigentlich ...?“ 30 Kommunikations­ tipps, mit denen es gelingt, ehrlich mit sich selbst und wertschätzend mit dem Gegenüber umzugehen – privat und beruflich. Laut Stefan Balázs sind Krisen lediglich Zeiten des Übergangs zu einer neuen Gestalt; so empfiehlt er in Anklang an das chinesische Tangram-Spiel: „Setze dein Leben neu zusammen“. Außerdem: Die erfahrene Therapeutin Ankha Haucke bietet „Soforthilfe für die Paarbeziehung“ und Leonie Feuerbach verspricht allen Rat, die sich „Fremd in der eigenen Familie“ fühlen. Isabel García: Wie sage ich eigentlich ...?, ISBN 978-3-525-46281-2 Stefan Balázs: Setze dein Leben neu zusammen, ISBN 978-3-525-46283-6 Vandenhoeck & Ruprecht, je ca. 200 Seiten, Softcover, je 23,- € (D), 24,- € (A)

Impressum buch aktuell – erlesen, 2/2022 ISSN 2627-888X

Janine Mandrela Tel. 0231-9056-121, E-Mail: mandrela@buchaktuell.de

Verlag Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH & Co. KG Königswall 21, 44137 Dortmund www.harenberg.de

Anzeigenpreise laut Mediadaten vom 1. Januar 2022.

Geschäftsführung Timo Busch, Torsten Glatz

Dagmar Miska (Service) Tel. 0231-9056-104, Fax 0231-9056-112 E-Mail: miska@buchaktuell.de

Verlagsleitung Christoph Ostermann Redaktion Brigitte Siegmund (Leitung) Tel. 0231-9056-125 E-Mail: siegmund@buchaktuell.de Redaktionelle Mitarbeit: Mandy Bartesch, Hanna Schönberg, Dr. Mechthilde Vahsen, Thea Wittmann Layout/Produktion Gereon Walters Tel. 0231-9056-207, E-Mail: walters@buchaktuell.de Anzeigenmarketing Christoph Ostermann (Leitung) Tel. 0231-9056-172 E-Mail: ostermann@buchaktuell.de Klaus Pähler (Anzeigenobjektleitung) Tel. 0231-9056-210, E-Mail: paehler@buchaktuell.de

Vertriebsmarketing Ute Gloger-Köhring (Leitung) Tel. 0231-9056-103 E-Mail: gloger@buchaktuell.de

Kai Rohde (Service) Tel. 0231-9056-106, Fax 0231-9056-112 E-Mail: rohde@buchaktuell.de Druck Evers-Druck GmbH Ernst-Günter-Albers-Straße 25704 Meldorf Copyright und Nachdruck Copyright für den gesamten Inhalt, sofern nicht anders angegeben, bei der Harenberg Kommunikation Verlagsund Medien GmbH & Co. KG. Nachdruck nur mit Genehmigung. Erfüllungsort und Gerichtsstand: Dortmund „buch aktuell – erlesen“ erscheint viermal im Jahr und enthält u.a. von Verlagen finanzierte Beiträge. Die Zeitschrift wird in Buchhandlungen kostenlos ausgelegt.

Eine Verwertung der u­ rheberrechtlich geschützten Zeitschrift und aller in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung, ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz nichts anderes ergibt. Buchpreisangaben erfol­gen ohne Gewähr. Die mit € gekennzeichneten Preise sind die in Deutsch­land (D) bzw. Österreich (A) geltenden gebunde­nen Laden­­preise. Preisangaben in S­ chweizer Franken sind unver­bind­liche Preis­empfeh­lungen. Bei nicht preis­­gebundenen Artikeln (Hör­bücher, DVDs, Spiele) handelt es sich um Preis­ empfehlungen der Verlage.

klimaneutralisiert durch

Mit diesem Druckprodukt der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH & Co. KG wird die Erstaufforstung von Laubmischwäldern in Schleswig-Holstein zur nachhaltigen Kompensation von Treibhausgasen unterstützt.

www.harenberg.de

www.evers-reforest.com

Ökologie Unsere Magazine werden mit 100% Ökostrom aus regenerativer Stromerzeugung (Wasserkraft) und ohne Einsatz fossiler Brennstoffe produziert.

erlesen | 75


n Ratgeber/Sachbuch

Die Kraft der Vielfalt In seinem aktuellen Essay entwirft Wolf Lotter das Bild einer neuen Gesellschaft, in der wir Unterschiede anerkennen und Gleichwertigkeit sichern – damit alle menschengerechter leben können.

76 | erlesen

Wolf Lotter

© Katharina Lotter

W

olf Lotter ist nicht nur Publizist, Buchautor und gefragter Keynote-Sprecher, sondern auch Gründungsmitglied des Wirtschaftsmagazins „brand eins“. Er gilt als einer der Vordenker in der Entwicklung von der alten Industriegesellschaft hin zur neuen Wissensgesellschaft. Und mit genau diesem gesellschaftlichen Wandel beschäftigen sich auch seine Bücher: Nach „Innovation“, seiner „Streitschrift für barrierefreies Denken“, und „Zusammenhänge. Wie wir lernen, die Welt wieder zu verstehen“ legt er nun mit „Unterschiede“ einen dritten Essay vor, den man fast wie den Abschluss einer Trilogie lesen kann. Unterschiede galten in der alten, auf Massenproduktion und Gleichtaktung fokussierten Indus­ triegesellschaft als Fehler. Tatsächlich aber versprechen sie für Lotter Diversität, Unterscheidungsfähigkeit, Multikulturali­tät, Alternativen, Handlungs­­op­tio­ nen und vieles mehr – und er begreift sie zugleich als die entscheidende Kraft, die Kulturen entstehen lässt und die wirtschaftliche Dynamik sowie die soziale Struktur prägt. Erst die Unterschiede ermöglichen Innovation, Vielfalt, Wohlstand und Menschlichkeit. Wolf Lotters Essay erweist sich als leidenschaftlicher Appell für ein konstruktives Unterscheiden, gepaart mit Akzeptanz und Toleranz. Er ebnet den Weg in eine Zukunft, in der nicht mehr Gleiches ge-

recht ist, sondern das, was dem Einzelnen in seiner Individualität gerecht wird: „Der Unterschied, das Recht auf Differenzierung und damit auf abweichendes Verhalten, ist ein Menschenrecht.“ G ­ elebte Diversität und in der Folge mehr ­Frei­räume für Bürgerinnen und Bürger gehen so in einer modernen Zivilgesellschaft auch einher mit mehr Eigenverantwortlichkeit und Engagement des Einzelnen, wie klug dargelegt wird. Wolf Lotter Unterschiede. Wie aus Vielfalt Gerechtigkeit wird Edition Körber, 328 Seiten, geb. 20,- € (D), 20,60 € (A); ISBN 978-3-89684-293-0


Ratgeber/Sachbuch n

Mut zum Neuanfang

2021 beendete Katja Suding, stellvertretende Partei- und Fraktionsvorsitzende der FDP, aus freien Stücken und überraschend ihre verheißungsvolle politische Karriere. Was hat sie zu diesem Schritt bewogen? Mit großer Offenheit schildert die 46-Jährige in ihrem Buch, was die politische Bühne und das Streben nach öffentlicher Aufmerksamkeit mit ihr gemacht haben. Und, warum sie die „Reißleine“ gezogen hat, um in einem steinigen Prozess den Weg zurück zu sich selbst und einem selbstbestimmten Leben einzuschlagen. Entstanden ist eine ungeschönte Skizze der Licht- und Schattenseiten des Politikerberufs sowie ein berührender Bericht über den Mut zum Neuanfang und die Kraft, die daraus erwachsen kann. Katja Suding Reißleine. Wie ich mich selbst verlor – und wiederfand Herder, 256 Seiten, geb. 22,- € (D), 22,70 € (A) ISBN 978-3-451-39283-2

Loslassen,

frei sein …

»Jeder glückliche Raum ist Kind oder Enkel von Trennung.« Was Rilke ausgesprochen hat, gilt in allen Lebensbereichen. Wie kommen wir vom Zuviel hin zum Notwendigen, wie gelingt uns ein aufgeräumtes Leben? Benediktinermönch Wolfgang Öxler und Fotografi n Andrea Göppel beschäftigten sich mit der Frage und schreiben über das Auf- und Ausräumen sowie das Konzentrieren auf das wirklich Wichtige. Mit stimmungsvollen Fotos.

Überall im Handel

Wie Politik funktioniert

Die Vermittlung komplizierter Sachverhalte für ein breites Publikum ist Marietta Slomkas Beruf. Die bekannte Journalistin moderiert im ZDF das heute journal und weiß, wie es hinter den Kulissen zugeht.In ihrem neuen Buch „Nachts im Kanzleramt“ erklärt sie, wie Politik tatsächlich funktioniert. Sie nimmt ihre Leser/-innen mit auf eine Reise von den Grundlagen der Demokratie bis zu den großen Fragen der Weltpolitik und liefert dabei immer wieder praktische Beispiele, die den ­Politikbetrieb erklären – von Pandemiebekämpfung bis ­Greenwashing. Nebenbei bietet sie einen „Schnellkurs ­Wirtschaft“ und Einblicke in die heutige ­Medienwelt. Ergänzt wird das Buch durch die witzigen Cartoons von Mario Lars. Marietta Slomka Nachts im Kanzleramt Droemer, 336 Seiten, geb. 20,- € (D), 20,60 € (A) ISBN 978-3-426-27871-0

Neu! € 25,00 (D) / € 25,60 (A) ISBN 978-3-451-03379-7 Achtsamkeit, Verzicht, Fasten – damit mehr Raum für die Seele entstehen kann.

www.herder.de

erlesen | 77


buchreport.express/SPIEGEL_Plakate_28pt/2020/buch aktuell_Plakat_DVD - Seite 1

DVD

Spielfilme

Hobby und TV

1

Spider Man. No Way Home

1

Vikings. Staffel 6.2

2

Die Schule der Magischen Tiere

2

Der Bergdoktor. Staffel 15

3

Contra

3

The Chosen. Staffel 1

4

Sing. Die Show deines Lebens

4

The Handmaid's Tale. Staffel 4

5

Tod auf dem Nil (2022)

5

Der junge Inspektor Morse. Staffel 8

6

James Bond 007. Keine Zeit zu sterben

6

Die Unbeugsamen

7

House of Gucci

7

Der Doktor und das liebe Vieh. Staffel 2

8

Encanto

8

Kaiserschmarrndrama

9

Dune

9

Tagebuch einer Biene

Anbieter: Sony PIEGEL_Bestseller.indd 1 Pictures | FSK: ab 12 J. 16.05.19 09:05 Anbieter: Leonine Distribution | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Constantin | FSK: ab 12 J. Anbieter: Universal Pict. Video | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Walt Disney | FSK: ab 12 J. Anbieter: Universal Pictures | FSK: ab 12 J. Anbieter: Universal | FSK: ab 12 J. Anbieter: Walt Disney | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Universal Pictures | FSK: ab 12 J.

Anbieter: Warner | FSK: ab 16 J. Anbieter: Studio Hamburg Enterpr. | FSK: ab 12 J. Anbieter: Gerth Medien | FSK: ab 12 J. Anbieter: Warner | FSK: ab 16 J. Anbieter: Edel | FSK: ab 12 J.

Anbieter: Paramount | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Polyband | FSK: ab 6 J.

Anbieter: EuroVideo Medien | FSK: ab 12 J. Anbieter: EuroVideo Medien | FSK: o. Altersbeschr.

10

Ostwind. Der große Orkan

10

Sisi. Staffel 1

11

Marry me. Verheiratet auf d. ersten …

11

Hubert ohne Staller. Staffel 10

12

À la Carte! Freiheit geht durch d. Magen

12

NCIS

13

Gott ist nicht tot 4

13

Vorstadtweiber. Staffel 6

14

Catweazle

14

Bei Steiners … Schmankerln. Staffel 1

15

Die Pfefferkörner und der Schatz …

15

Der Doktor und das liebe Vieh. Staffel 1

16

After Love

16

Der Wilde Wald. Natur Natur sein lassen

17

The 355

17

Der junge Inspektor Morse. Staffel 7

18

Es ist nur eine Phase, Hase

18

Peter Gabriel. Still Growing Up live

19

West Side Story

19

Outlander. Season 5

20

Scream (2022)

20

Jesus

Anbieter: Universal Pictures | FSK: ab 6 J. Anbieter: Universal Pictures | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Eurovideo Medien | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Gerth Medien | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Leonine Distribution | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: EuroVideo Medien | FSK: ab 6 J.

Anbieter: Highlight Constantin | FSK: ab 12 J. Anbieter: Leonine Distribution | FSK: ab 16 J. Anbieter: Paramount | FSK: ab 12 J.

Anbieter: Walt Disney | FSK: ab 12 J. Anbieter: Paramount | FSK: ab 16 J.

78 | erlesen

Anbieter: Filmjuwelen | FSK: ab 12 J. Anbieter: Leonine Distribution | FSK: ab 6 J. Anbieter: Paramount | FSK: ab 16 J. Anbieter: EuroVideo Medien | FSK: ab 12 J. Anbieter: Fernsehjuwelen | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Polyband | FSK: ab 6 J.

Anbieter: Mindjazz Pictures | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Edel | FSK: ab 12 J.

Anbieter: Eagle Vision | FSK: o. Altersbeschr. Anbieter: Sony Pictures | FSK: ab 16 J.

Anbieter: Campus f. Christus | FSK: o. Altersbeschr.

SPIEGEL-Bestsellerliste DVD; Basis sind die von buchreport / media control ausgewerteten Käufe.

Bestseller

NUESE - 05.05.2022 15:38


Die besten DVDs n

Mit Talent und Liebe

D

ieser inspirierende Film basiert auf der wahren ­Geschichte von Richard Williams (Will Smith), dem Vater der beiden legendären Tennisspielerinnen Venus (Saniyya Sidney) und Serena Williams (Demi Singleton). Mit seinem unerschütterlichen Ehrgeiz, aber vor allem mit seiner grenzenlosen Liebe ­ebnet Richard seinen Töchtern den Weg an die Weltspitze im Tennis. Täglich muss er enorme Hindernisse überwinden, denn Compton, Kalifornien ist normalerweise nicht der Ort, der TennisChampions hervorbringt. So wehrt sich Richard tapfer gegen die Gangs, die den örtlichen Tennisplatz als ihr Revier beanspruchen, trainiert mit seinen Mädchen unermüdlich die Feinheiten eines Spiels, das er selbst nie gespielt hat, und kämpft permanent gegen die uralten Grenzlinien von Rasse und Klasse für eine faire Chance. Denn er glaubt fest daran: Seine Töchter sind zu Großem bestimmt ... Hollywoodstar Will Smith, der für seine schauspielerische ­Leistung in „King Richard“ u.a. mit dem Golden Globe Award und dem Oscar® als „Bester Hauptdarsteller“ ausgezeichnet wurde, sagt: „King Richard ist eigentlich kein Tennisfilm. Es ist ein Film über eine Familie, über Glaube, Liebe und Triumph.“

L TOPTITISEON DER SA

King Richard Regie: Reinaldo Marcus Green Darsteller: Will Smith, Aunjanue Ellis, Saniyya Sidney, Demi Singleton u.a. 1 DVD, ca. 139 Min., auch als Blu-ray EuroVideo Medien GmbH; FSK: ab 12 J.

Romantische Komödie Als ihr Vater stirbt, erbt Charly – eine erfolgreiche Chefredakteurin einer Pariser Modezeitschrift –, die Boucherie, die seit Generationen im Besitz ihrer Familie ist. Als sie das Geschäft verkauft, gerät sie mit dem langjährigen Angestellten Martial aneinander, der diese im Sinne ihres Vaters weiterführen will. Doch als Charly ihren Job verliert und selber in diesem wunderschönen, alten Familienladen steht, entdeckt sie nicht nur dessen Potenzial, sondern auch ihr Herz. Charly Fleury’s zweites Leben Darsteller: Géraldine Pailhas, Arnaud Ducret u.a. 1 DVD, Laufzeit 88 Min., auch als Blu-ray EuroVideo Medien GmbH; FSK: ab 12 Jahren ab 30. Juni im Handel

Elegante Ermittlerin Agatha Raisin wird abermals in Unheil, Chaos und Mord verstrickt, denn auf die ehemalige PR-Agentin, die mittlerweile ihr Hobby zum Beruf gemacht hat und als offizielle Privatdetektivin im beschaulichen Cotswolds agiert, warten neue skurrile Fälle. So gerät sie selbst unter Mordverdacht, ermittelt bei einem Marmeladenwettbewerb und es kommt zu einem Mord auf der Hochzeit ihres Ex-Verlobten. Gelungene Literaturverfilmung nach der Kult-Krimi-Reihe von M. C. Beaton! Agatha Raisin – Staffel 4 Darsteller: Ashley Jensen, Mathew Horne u.a. 2 DVDs, Laufzeit ca. 400 Min. polyband Medien GmbH; FSK: ab 12 J.; ab 3. Juni erlesen | 79


n Kreuzworträtsel brit. Schrifstellerin (Joanne K.)

einer der Zwerggriechischen planet Titanen

Silhouette einer Stadt

Mensch mit Sinn für Schönes

US-SoftwareMilliardär

Frauenname

lateinisch: Luft

4

6

german. Mittwinterfest Hafenstadt auf der Krim

zurückgehende Verpackung österr. Schriftstellerin (Angela)

äthiop. Herrschertitel

veraltet: Narr

einer der vierzehn Nothelfer

schweiz. Sängerin (Tina)

frühere Währung in Lettland österr. Schrift wohl steller erzogen (Erich)

© Kerstin Riemer, pixabay.com

7

franz., span. Fürwort: du

brasil. Schriftsteller (Paulo)

Fluss durch Kempten

Fernsehsenderaum Stadt im Hennegau

seitliche Körperpartie

früher, einst

persönl. Fürwort (zweite Person)

Kunststil des 18. Jhs.

Lösungswort:

1

8

dänische Großstadt am Kattegat Vorname feierdes liches Sängers Gedicht Rebroff †

belg.-ital. Sänger (Salvatore)

„blaublütig“

Figur der Quadrille

80 | erlesen

Kfz.-Z.: Peru

gesetzlich, gesetzmäßig

feuchter Wiesengrund

aufgerautes Gewebe

Strom durch die Türkei

Spielkarte

dt. TVSender (Abk.)

eingelegtes Tierprodukt

Waffenlager flüssiger Brennstoff

schweiz. Kantonshauptstadt

Vorname von Schweiger

eh. Grenzschutzeinheit (Abk.)

Schwanzlurch

1

Meerestier griechi- Mitscher gliedsBuchzahlung stabe sprachbegabter Singvogel gefeierte Künstlerin

israelikurz für: tischer in dem König

rhein.: Fels, Schiefer

Kfz-Z.: ElbeElsterKreis

feine ägypt. Baumwolle spanisch: Los!, Auf!, Hurra!

frühere TiefenGoldmessung münze

Staat in Südamerika

2

US-ungar. Schausp. (Zsa-Zsa) † 2016

dt. Schriftsteller † 1955

5

Initialen von Kästner † 1974

dt.-österr. Showmaster (Frank) kroatische Währung

Teil der Bibel (Abk.)

Fluss durch Bern

kleine Brücke

PalästiAntriebsnenser- englisch: schlupfregelung organi- ist (Abk.) sation

Seeräuber

Kfz.-Z.: Hagen scheues Waldtier

3

Stern in der „Leier“

2

3

4

5

6

W-21

7

8


Kinderrätsel/Sudoku n

Labyrinth Welcher Junge findet den Weg zu welchem Tier? Folge einfach dem Linienverlauf und Du wirst es erfahren!

Testen Sie Ihr Wissen: Frage 1

A

B

C

Wer wurde mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2022 ausgezeichnet? a) Karl-Markus Gauß b) Martin Pollack c) Tomer Gardi

2

1

Frage 2

3

„Einer von euch“ lautet die Hymne von Martin Suter auf welchen bekannten Fußballspieler ...?

Sudoku

a) Lukas Podolski b) Kevin De Bruyne c) Bastian Schweinsteiger

8 6

9

7

3 5 7 4 2 9 1 5 6 8 6 4 9 1 6 1 8 7 2 4 5 3 9 1 8 6 9

Frage 3 Von wem stammt die erfolgreiche „Inspector-Lynley“-Krimireihe? a) Tess Gerritsen b) Elizabeth George c) Val McDermid

Frage 4 Das neue Buch von Comedian Atze Schröder trägt den Titel ...? a) Blauäugig b) Immer schön locker bleiben c) Frisch gelockt Die Lösungen: 1a, 2c, 3b, 4a

Die Spielregeln in Kürze: Füllen Sie die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in jeder Spalte und in jedem 3 x 3-Kästchen­quadrat alle Ziffern von 1 bis 9 enthalten sind. Viel Spaß beim Knobeln!

erlesen | 81


n Gewinnspiel

GEWINNSPIEL Wenn Sie die folgenden drei Fragen richtig beantworten können, winken Ihnen attraktive Preise: 1. Welchen Titel trägt Volker Widmanns Romandebüt? 2. In welcher Stadt wurde die Bestsellerautorin Eva Almstädt geboren? 3. Wie lautet das Lösungswort des Kreuzworträtsels auf Seite 80?

1. Preis: Eine kleine Auszeit in Norden/Ostfriesland (2 Übernachtungen für 2 Personen im Doppel­ zimmer im Romantik Hotel Reichshof) Genießen Sie – nur wenige Minuten von der Nord­­ see entfernt – eine entspannende Pause vom Alltag! Inklusivleistungen sind u.a. Frühstück, Kaffee & Kuchen, ein wechselndes Angebot am Abend, die kostenfreie Nutzung des hoteleigenen Wellnessbereichs Meer & Moor sowie ein WATER-Bad für 2 Personen. www.reichshof-norden.de

2. – 5. Preis: Je ein schickes Badetuch (Maße 100 x 170 cm) mit sommerlichem Motiv – im Anklang an das Cover des Bestsellerromans „Man vergisst nicht, wie man schwimmt“ von Christian Huber aus dem Verlag dtv. www.dtv.de

6.  –  15. Preis: Je ein Exemplar des Krimis „Rupert undercover. Ostfriesisches Finale“ von Klaus-Peter Wolf. www.fischerverlage.de Fotos: © Friederike Hegner

Die richtigen Antworten schicken Sie per Postkarte an: Harenberg Kommunikation, erlesen-Gewinnspiel 2/2022, Königswall 21, 44137 Dortmund. Bitte nennen Sie uns auch die Buchhandlung Ihres Vertrauens. Einsendeschluss ist der 23. Juli 2022 (Post­stempel). Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass wir Ihre Kontaktdaten im Falle eines Gewinns an die von Ihnen angegebene Buchhandlung übermitteln. Jeder Teilnehmer kann pro Gewinnspiel nur einmal teilnehmen. Die Preise werden unter den Teilnehmern mit den richtigen Antworten ver­lost. Teilnahme­berechtigt sind nur Personen, die sich persönlich an dem Gewinnspiel ­beteiligen, d.h., die Teilnahme über einen gewerblichen Anbieter zur Teilnahme an Gewinnspielen wird hiermit ausgeschlossen. Eine Bar­aus­zahlung der ­Preise ist nicht möglich. Mitarbeiter der Harenberg Kommunikation sowie deren Angehörige können nicht teil­nehmen. Die Gewinner/-innen werden schriftlich ­benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

ird be w sga einen! u a bst ersch Her en- st 2022 s e l u er Die 1. Aug 3 m a

Gewinnspiel erlesen 1/2022: Die Antworten lauten: 1. David Safier, 2. Sommer, 3. Romanfigur. Der 1. Preis (ein zweiteiliges DVD-Paket aus dem Hause Polyband) geht nach Hohentengen. Herzlichen Glückwunsch! Die übrigen Gewinner wurden schriftlich benachrichtigt.

82 | erlesen


»DER ROMAN DES SOMMERS.« TOMMI SCHMITT

»EINE TOLLE GESCHICHTE!« INA MÜLLER

»Wer nach diesem Buch nicht

WIEDER 15 SEIN WILL, hatte keine Jugend.«

MONA AMEZIANE, WDR 1LIVE

»EINE PACKENDE GESCHICHTE vom Erwachsenwerden eines anderen, die einen mit jeder Seite tiefer in die eigene Vergangenheit zieht.« LOUISA DELLERT

›Man vergisst nicht, wie man schwimmt‹: Der Bestseller von Christian Huber www.ManVergisstNichtWieManSchwimmt.de


n Krimi/Thriller

NetzKrimis Die Mitratekrimis rund um Cybermobbing und Fake News

��

��

Vom Medienexperten Thomas Feibel

Die Zwillinge Hilda & Hulda sind berühmte YouTube-Stars. Die cleveren Internetdetektivinnen und ihr Freund Friedo lösen Fälle zu Cybermobbing und Fake News. Jeder Band bietet vier spannende und witzige Mitratekrimis und knifflige Rätsel. Mit fundiertem Sachbuchteil zu komplexen Themen wie Cybermobbing und Fake News. Die NetzKrimis des Medienexperten Thomas Feibel fördern Medienkompetenz, Konzentration, Lesefähigkeit und machen auch noch Spaß.

��

Mehr unter www.medhochzwei-verlag.de

Wissen & Gesundheit

Gesunde Mediennutzung

Für starke und medienbewusste Kinder zwischen 8 und 13 Jahren.

��

Entspannung, Konzentration & Resilienz Angst- & Konfliktbewältigung

84 | erlesen