Page 1

H

A

n

S

-

G

ü

n

T

e

r

H

e

u

m

A

n

n

D

m it C

er e

Ti

tel

al

All

ür f die k rie e s n e omponist

d kin

im orig

in

Johann Sebastian

Leichte Bearbeitungen für Klavier

komponisten - biografie • infos zu den werken bach - quiz • bilder zum ausmalen • cd


Besuch mich doch auch mal im Internet! Unter  w ww.little-amadeus.de gibt es viel zu entdecken.

IMPRESSUM Hans-Günter Heumann | Little Amadeus And Friends – Johann Sebastian Bach Autor: Hans-Günter Heumann Illustrationen: GATEWAY4M – more fine music & media GmbH and media GmbH, Sonja Hoffmann, Rino Pelli Covergestaltung und Layout: mufos.de Die in diesem Buch enthaltenen grafischen Inhaltsangaben zur TV-Serie Little Amadeus sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Idee & Basiskonzept zur Little Amadeus TV-Serie: W. Debertin Alle Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung ohne Zustimmung des Verlages ist unzulässig. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden. Ausgenommen von diesen Regelungen sind Rezensenten und Kritiker: Diesen ist es gestattet, unter Angabe der Quelle auszugsweise zu zitieren. Unerlaubter Nachdruck dieser Publikation, auch in Teilen, ist mit jedem Verfahren, einschließlich der Fotokopie, eine Verletzung des Urheberrechts. Trotz intensiver Bemühungen konnten die Copyright-Inhaber einiger Fotos nicht festgestellt werden. Wir wären dankbar, wenn diese Copyright-Inhaber sich bei uns melden würden. BOE 7412 ISBN 978-3-86543-446-0 Little Amadeus Inhalte & Figuren: © 2006 – 2010 LAR Little Amadeus Realisierungsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg unter Lizenz der LAR Little Amadeus Realisierungsgesellschaft mbH & Co. KG, Hamburg Little Composers (Bach Charakter): © 2009 GATEWAY4M – more fine music & media GmbH, Hamburg unter Lizenz der GATEWAY4M – more fine music & media GmbH & media GmbH, Hamburg Alle übrigen Inhalte: © 2010 by Bosworth Music GmbH – The Music Sales Group, Berlin Alle Rechte vorbehalten. Printed in the EU. www.bosworth.de


Inhalt Mein Leben .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kleine Auswahl der beliebtesten Werke Klaviermusik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Menuett G-Dur BWV Anh. 114. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Menuett g-Moll BWV Anh. 115. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Präludium Nr. 1 C-Dur BWV 846 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Aria aus den Goldberg-Variationen BWV 988 .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vokalmusik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Zion hört die Wächter singen aus BWV 140. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Jesus bleibet meine Freude aus BWV 147. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sinfonia aus BWV 156 .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Sinfonia aus BWV 169. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Hirtenmusik aus dem Weihnachts-Oratorium BWV 248 .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Orgelwerke .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Toccata d-Moll BWV 565 .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Fuge d-Moll BWV 565.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Orchesterwerke.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048 1. Satz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2. Satz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3. Satz .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Badinerie aus BWV 1067.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Air aus BWV 1068 .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Instrumentalkonzerte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Violinkonzert E-Dur BWV 1042, 3. Satz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Cembalokonzert d-Moll BWV 1052, 1. Satz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Oboenkonzert c-Moll BWV 1060, 2. Satz .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Kammermusik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Chaconne für Violine solo BWV 1004 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

4

12 14 16 18 20 22 24 26 27 28 29 30 32 34 36

38 39 40 42 44 46 47 48 50 52 53

Bach-Quiz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54


Mein Leben Ich wurde am 21. März 1685 in Eisenach, einer kleinen Stadt in Thüringen, geboren. Mein Vorname beginnt wie alle männlichen Vornamen in der Familie mit Johann und dann folgt zur Unterscheidung noch Sebastian. Welch ein Glück, denn wie du ja vielleicht weißt, sagt man unter Musikern: Es gibt nur einen Bach! Und damit meint man mich, den berühmtesten Musiker der Familie, Johann Sebastian Bach. Mein Vater – Johann Ambrosius – war Hofmusiker und Stadtpfeifermeister. Bei allen wich­ tigen und feierlichen Anlässen – seien es Hochzeiten, Beerdigungen oder die Huldigung eines Fürsten – musste er mit seinen Gesellen und Lehrlingen musizieren. In meiner Familie drehte sich alles um Musik. Und immer wollte ich, schon von Kindesbeinen an, mitspielen.

Mein Geburtshaus in Eisenach steht heute noch und ist ein Museum. In der Zeichnung haben sich 4 Hasen versteckt. Findest du sie?

S4S


Der kleine Bub an der großen Orgel, das bin ich!

So gab mein Vater mir den ersten Musikunterricht. Ich lernte auf vielen Blas- und Streich­ instrumenten zu spielen, vor allem aber auf der Violine. Mein Onkel zeigte mir, wie man die Orgel zu schlagen hat. Ja, du hast richtig gelesen. Man sagte zu meiner Zeit: Orgel schlagen und nicht Orgel spielen. 1693 kam ich in die Lateinschule von Eisenach. Doch bald wurde meine sorglose Kindheit von großem Kummer überschattet. Als ich neun Jahre alt war, starb zuerst meine Mutter ­Elisabeth und bald darauf mein Vater. Nun nahm mich mein älterer Bruder Johann Christoph bei sich auf. Er war Organist in ­Ohrdruf und übernahm meine weitere Erziehung sowie musikalische Ausbildung, bestehend aus Cembalo-, Orgel- und Kompositionsunterricht. Ach ja, zur Schule musste ich natürlich auch gehen und im Chor singen.

S5S


4 Aria

aus den „Goldberg-Variationen“ BWV 988 (Bearbeitung)

Was macht eigentlich ein reicher Graf, der nachts nicht schlafen kann? Könnt ihr euch vorstellen, dass er von seinem Hauscembalisten verlangt, ihm stundenlang vorzuspielen? Also, eines Tages bekam ich vom Grafen Keyserlingk den ungewöhnlichen Auftrag, ein ­sanftes und unterhaltsames Werk für schlaflose Nächte zu komponieren. Der kränkliche Graf konnte oft nächtelang keinen Schlaf finden. Johann Gottlieb Goldberg – übrigens ein Schüler von mir – musste jede Nacht arbeiten, auch wenn ihm vor Müdigkeit schon fast die A ­ ugen zufielen. Meine Komposition – eine Aria mit 30 Variationen – sollte den Grafen aufheitern und ihn natürlich auch in den lang ersehnten Schlaf wiegen. Ach ja, für diese so genannten Goldberg-Variationen bekam ich ein fürstliches Honorar: einen Becher voll mit Goldstücken. ­Danach konnte ich ruhig schlafen.

S 20 S


Der arme Klavierspieler Goldberg musste, wenn der Graf ihn in schlaflosen N채chten rief, meine Aria mit 30 Variationen vorspielen. Im Schlafzimmer des Grafen haben sich viele Wanzen und K채fer eingenistet. Kannst du dem Kammerj채ger helfen, sie zu finden?

S 21 S


Bach-Quiz 1. Wie beginnen alle männlichen Vornamen in meiner Familie?

a) Christoph b) Emanuel c) Johann d) Christian

2. Wo bin ich geboren?

a) Berlin b) Dresden c) Potsdam d) Eisenach

3. Ich zog mit 10 Jahren zu meinem älteren Bruder Johann Christoph nach Ohrdruf. Warum?

a) Die Eltern waren gestorben. b) Die Eltern haben sich scheiden lassen. c) Die Wohnung meiner Eltern wurde zu klein. d) Mein Vater wollte mir keinen Musikunterricht mehr geben.

4. Im Jahre 1700 machte ich eine weite Reise nach Lüneburg. Wie?

a) Mit der Kutsche b) Zu Fuß c) Mit dem Zug d) Mit dem Schiff

5. Wie oft heiratete ich?

a) 1x b) 2x c) 3x d) 5x

S 55 S


a) 2 b) 6 c) 10 d) 20

7. Mit dem Herzog von Weimar hatte ich 1717 eine heftige Auseinandersetzung. Welche Strafe bekam ich?

a) 4 Wochen Gefängnis b) 4 Wochen Bildungsurlaub c) 4 Wochen Fußmarsch d) 4 Wochen Küchendienst

8. Ich war ein großer Meister an welchem Instrument?

a) Klarinette b) Kontrabass c) Violine d) Orgel

9. In welchem Amt war ich am längsten (27 Jahre) tätig? a) Organist in Arnstadt b) Kammermusiker, Hoforganist und Konzertmeister in Weimar c) Hofkapellmeister in Köthen d) Thomaskantor in Leipzig 10. Mein Gesamtschaffen umfasst wie viele Werke?

a) Mehr als 100 b) Mehr als 500 c) Mehr als 750 d) Mehr als 1000

S 55 S

Antworten: 1c, 2d, 3a, 4b, 5b, 6d, 7a, 8d, 9d, 10d

6. Wie viele Kinder hatte ich insgesamt?


D I e

K o m p o n I S T e n S e r I e

F ü r

K I n D e r

Johann Sebastian

Bach

· Little Amadeus & Friends – die Komponisten-Serie für Kinder – stellt berühmte Komponisten und deren Werke vor. · Dieses Spielheft ist dem großartigen Meister der Barockzeit – Johann Sebastian Bach (1685-1750) – gewidmet. ·

Er tritt hier selbst auf und erzählt in einer spannenden Geschichte aus seinem Leben. Daran anschließend folgen zwanzig seiner beliebtesten Werke in leichten Bearbeitungen für Klavier. Und wiederum ist es der Komponist, der hier viele interessante Tipps und Informationen zu seinen Kompositionen beisteuert.

· Am Schluss gibt es noch ein Bach-Quiz, in dem das erlernte Wissen lustig abgefragt wird. · Auf der beiliegenden CD sind diese wundervollen Titel im Original zu hören. · In der Spielpause gibt es außerdem viele Bilder zum Ausmalen.

ISBN: 978-3-86543-446-3

ISBN: 978-3-86543-450-0

Die reihe wird fortgesetzt, unter anderem mit: joseph Haydn, Franz Schubert und Frédéric Chopin

/little_amadeus_and_friends_01  

http://heumannpiano.de/issuu/little_amadeus_and_friends_01.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you