Hanf Magazin | Ausgabe 10

Page 174

StRudel mit Kürbis, Käse & Hanfsamen Dieses herzhafte Kürbisgericht eignet sich hervorragend als Vorspeise in der herbstlichen Erntezeit. Wir haben den Klassiker ein wenig abgewandelt und mit feinem Ziegenkäse und gerösteten,

174

geschälten Hanfsamen ein wenig verfeinert. Serviert haben wir diese Köstlichkeit mit etwas Hanfsamenöl und einem kleinen Salatbouquet mit gerösteten, kandierten Kürbiskernen.

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

Eine Rolle Blätterteig 325 g Kürbisfleisch 200 g Hirtenkäse 100 g Ziegenkäse Rolle 1 mittelgroße Zwiebel 60 g geschälte Hanfsamen 1 großer Zweig Thymian 1 Zweig Rosmarin 100 ml Weißwein ca. 200 ml Wasser Salz Pfeffer etwas Olivenöl

Blätterteig auf einer flachen Oberfläche ausbreiten. Ein Backpapier darunter hilft, den Strudel später zu rollen. Zwiebel in feine Würfel und Kürbis in 5 cm große Würfel schneiden. Kräuter waschen, vom Stiel trennen und fein schneiden. Hirtenkäse und Ziegenkäse in kleinen Stückchen in eine Rührschüssel bröseln. Geschälte Hanfsamen unter ständigem Schwenken in einer heißen Pfanne anrösten und zum Käse geben. Zwiebelwürfel in einem vorgeheizten Topf mit etwas Olivenöl glasig anschwitzen, Kürbiswürfel dazugeben und kurz mit anschwitzen. Gehackte Kräuter hinzufügen und direkt mit Weißwein ablöschen und auf mittlerer Hitze simmern lassen. Hierbei schrittweise immer wieder etwas Wasser zufügen und umrühren, bis der Kürbis weich ist. Sobald die Kürbiswürfel weich werden, den Rest der Flüssigkeit verdampfen, bis kein Wasser mehr im Topf ist. Kürbis direkt zum Käse geben und kräftig miteinander vermengen. Masse auf dem oberen Drittel des Blätterteiges zu einer "Rolle" längs des Teiges verteilen. Die Seiten bleiben etwa zu 5 cm frei. Masse in den Teig einrollen, Enden mit einer Gabel eindrücken und verschließen. Den Strudel im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft auf mittlerer Schiene für etwa 20-25 Minuten backen.

ha nf-magazin . com