Issuu on Google+

Nr. 1 November 2010

Rubriktitel

L AN D S T R AS S E Das Magazin für Wettingen

Herzlic h willkom men zum Sh opping in Wett ingen!

Radio geboren» Judith Wernli, DRS 3

«Fürs

Geschenk-

Tipps &

Wettbewerb

«Wettige esch mis

Dihei» Musical-Star

Amanda Nikolic

Persönlich: Gemeindeammann Dr. Markus Dieth

1


SONNTAGSVERKAUF

samte auf das ge timent r Migros-So iliale. in dieser F

SONNTAG, 28. NOVEMBER 2010 MIGROS-SUPERMARKT UND MIGROS-RESTAURANT WETTINGEN (MELECTRONICS UND SPORTXX GESCHLOSSEN)

OFFEN VON 12 BIS 17 UHR

Wettingen


Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser Wir freuen uns riesig, Ihnen nach vier intensiven und spannenden Monaten Vorbereitungszeit, das erste «Landstrasse» Magazin zu präsentieren. Ein innovatives, modernes und frisches Magazin wollten wir realisieren, das die Vielfalt unserer Gemeinde aufzeigt. Wir unterhalten Sie mit spannendem Lesestoff und überraschenden Bildern. Wir hoffen, dass Ihnen diese erste Ausgabe gefällt und Sie sich inspirieren lassen von den verschiedenen Angeboten, Produkten, Dienstleistungen und Tipps. Nehmen Sie sich Zeit, lassen Sie sich durch die Seiten treiben und erfahren Sie Neues.

Das Magazin für Wettingen Der gewählte Titel «Landstrasse» steht im übertragenen Sinn für das pulsierende Wettingen. Mit über 20‘000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist Wettingen die grösste Gemeinde des Kantons. Denn die Rahmenbedingungen stimmen. Schöne Wohnlagen, verschiedene Naherholungsgebiete, ein abwechslungsreiches und innovatives Einkaufen, ein spannendes Freizeit- und Kulturangebot, eine vielfältige Gastronomie, ein durchgängiges Bildungswesen und eine erstklassige Mobilität für alle Bedürfnisse bietet uns Wettingen – der Stern an der Limmat!

Lokal ist «in» Wie neuste Studien zeigen: Der Trend zurück zum Lokalen und Regionalen ist in vollem Gange. Hierfür ist Wettingen bestens gerüstet. Qualität, Produktaura, Regionalität und faire Preise korrespondieren mit familiärer Einkaufsatmosphäre. Nutzen wir dieses attraktive Angebot nachhaltig.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse und natürlich ein grosses Dankeschön allen, welche zur Realisierung des Magazins «Landstrasse» beigetragen haben und damit die Innovationskraft des Standortes Wettingen einmal mehr unterstreichen. Viel Freude beim Lesen und eine ruhige, besinnliche Weihnachtszeit wünscht Ihnen Katja Bopp Chefredaktorin

P.S.: Das Magazin «Landstrasse» liegt in den Wettinger-Geschäften für Sie bereit!

3


Inhalt

18

In dieser Ausgabe 5 6 8 11 12 13 14 17 18 21 23 24 26 27 29 31 34 35 37 41 42 44 45 46 47

Sehen lernen dank Visualtraining Bilder-Story Judith Wernli, die DRS 3 Stimme im Porträt Veranstaltungs-Tipps Frühe Vorsorge schafft Freiraum im Ruhestand Die Weltneuheit heisst FIAT 500 TwinAir Das grosse Interview mit Gemeindeammann Dr. Markus Dieth Die pure Lust am Musizieren Musicalstar Amanda Nikolic ist in Wettingen aufgewachsen Wettingen entdecken, erleben und geniessen Gemeinsam zum Traumgewicht Der HGV präsentiert den offenen Sonntag, 28. November 2010 Parkieren, ausladen, einladen... Roland Kuster ist seit 1 Jahr Präsident des HGV Organisatorin Denise Zumsteg zum offenen Sonntag Mit uns bleiben Sie gesund und schön Power für Ihren Haushalt Schluss mit Warten, alle 15 Minuten ein Bus Perfekt bis ins letzte Detail Sauberes Wettingen. Der grosse Wert des Abfalls Geschenk-Tipps – machen Sie Ihren liebsten eine Freude Die Welt des Glitzer und Glamour ... Erstklassige Heimelektronik neu präsentiert Wettbewerb: Attraktive Preise zu gewinnen Aus leeren Flaschen mach warme Kleider

13

8

37

Impressum Herausgeber Verleger / CEO Projektleitung Autoren Fotografen Druckerei Titelbild Copyright

Makoli AG, Bahnhofstrasse 88, 5430 Wettingen, Tel. 056 437 03 17, www.makoli.ch, welcome@makoli.ch Daniel Zobrist Katja Bopp, lic. oec. publ. / MAS CCM Stephan Santschi, Lukas Wernli, Katja Bopp, Daniel Zobrist Alexander Wagner, Christian Knecht, Yves Kopp, Kevin Hey, Hans Rudolf Steinemann, Erich Dal Canton, Gemeinde Wettingen Stämpfli Publikationen, 3000 Bern iStockphoto, Vetta™ Collection Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers.

Restaurant Café Bar Spatz

Gregor Briner Gastro Unternehmung Landstrasse 83, 5430 Wettingen Telefon 056 426 60 33, www.spatzekafi.ch

Schatz, denn muesch uf Wettige in Spatz. Guete Kafi, kooli Cocktails, ganz guet ässe, mit eusem Spatz cha sich niemert mässe! Wänd usgo wotsch mit dim liebe

4

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag Freitag und Samstag

07.00 – 24.00 Uhr 07.00 – 02.00 Uhr


Neue Augen–Trainingsmethode

Sehen lernen dank Visualtraining

Brillen nach M ass, Ind ividual-Ko ntaktlin s en A np a s s ungen u nd Visualt raining .

Es ist Ihnen vielleicht nicht immer bewusst, aber Ihr visuelles System vermittelt Ihnen 96% der Informationen über Ihre Umwelt. Wenn Sie etwas betrachten, dann «sehen» Sie nicht nur mit Ihren Augen. Sie inspizieren, unterscheiden, identifizieren und interpretieren. All dies ist Teil Ihres visuellen Systems. Optometrisches Visualtraining verbessert das gesamte visuelle System, welches nicht nur aus zwei Augen besteht, sondern alle Bereiche die für das Sehen, Verarbeiten und Erkennen benötigt werden, umfasst. Als erstes wird ein Objekt mit den Augen aufgenommen. Die Lichtstrahlen des Bildes fallen auf die Netzhaut, werden als Nervenimpulse weiter transportiert und fließen durch den Sehnerv weiter zum Sehzentrum im Gehirn. Dort werden sie zeitgleich in weitere «Abteilungen» im Gehirn geleitet. Bis also ein Bild erkannt wird, geschieht einiges in Ihrem visuellen System.

Grosses Potential Die Funktionaloptometrie ist ein sehr spezielles Teilgebiet der Augenoptik/ Optometrie. Je mehr und je schneller sich unsere Lebensweise von der unserer Vorfahren entfernt, umso weniger wird unsere Wahrnehmung in der gewohnten Weise fehlerfrei funktionieren. Im Einzelfall führt das Zusammentreffen verschiedener negativer Faktoren zu Problemen der visuellen Wahrnehmung, wie Anstrengungsbeschwerden, Kopfschmerzen, gerötete Augen, zum Beispiel auch als visuelle Komponente bei Legasthenie.

Anwendungsmöglichkeiten Kinder, die Probleme mit Lesen oder Lernen haben, die unter ihrem «Potential» lesen oder «Verhaltensprobleme» aufweisen, sollten ein Training mit dieser Methode angehen. Und natürlich kann es bei jedermann angewendet werden, der einen Beruf ausübt, bei dem das Sehen besonders wichtig ist,

Vogel Optik Inhaber Beat Vogel bietet neu auch Visualtrainings an. am Computer arbeitet oder beim Sport seine Technik verbessern will. Wer an brennenden, kratzenden oder genereller Anstrengung der Augen leidet, sollte dieses Training ebenfalls ins Auge fassen.

Bereiche (Augenbewegung, Augenstellung auf das Fixier-Objekt, Nah-Fernstärkeneinstellung und Bildverarbeitung, Begreifen) angesprochen werden.

Wie geht Visualtraining? Die dem Training vorausgehende Analyse erfolgt durch eine ganzheitliche Betrachtungsweise der visuellen Situation mit vielen Funktionstests und einer gründlichen Erfragung der Vorgeschichte. Dadurch und aufgrund der besonderen Erfahrung des Optometristen wird ein Gesamteindruck vom Problemkreis des jeweils Betroffenen erstellt. Danach werden im Abstand von jeweils zwei Wochen vier Übungen, die in der Zwischenzeit zu Hause durchgeführt wurden, kontrolliert und laufend erweitert. Damit nämlich das Sehen auch ganzheitlich trainiert wird, müssen bei jeder Trainingseinheit alle vier

Vogel Optik, für mehr sehen! Beat Vogel Eidg. dipl. Augenoptiker, SBAO Visualtrainer Landstrasse 64 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 426 72 77 Fax Nr. 056 426 72 40 info@vogeloptik.ch

5


L AN D S T R AS S E

1

5

2

6

3

4

7


5

6

7

8

15 Bilder für Sie ausgewählt Über 20 000 Menschen schätzen das Leben in Wettingen. Landstrasse «by night» (1). In den Wettinger Reben (2). Wasserspiel auf dem Zentrumsplatz (3). Die Kreuzkapelle grüsst am östlichen Ortsrand (4). Schöne Architektur, stellvertretend für die schönen Bauten (5). Nach dem erlebnisreichen Shopping – das Warten auf den Bus (6). KreiselKunst an der Landstrasse (7). Immer wieder viel Grün, hier die grosszügige Allee (8). Das Schloss Schartenfels thront über Wettingen (9). Die grösste Krawatte weit und breit (10). Von Herzen wird überall bedient und beraten (11). Das Museum Eduard Spörri ist ein «must» (12). Batman hat den Überblick – wissen Sie wo (13)? Auch die Geniesser kommen nicht zu kurz (14). Auf dem Bauernhof gibt es frisches Gemüse, Früchte, Blumen und mehr (15).

12

9

10

11

13

14

15


Persönlich

DRS 3 Moderatorin Judith Wernli ist fürs Radio geboren

Name Judith Wernli Geburtstag 10.05.1973 Zivilstand verlobt Hobbys Musik, Sport Karriere KV, Redaktion Radio Zürichsee, Moderation Radio Argovia, DRS 3 und SF (Projekt «Jeder Rappen zählt»), Moderation Snowopenair Grindelwald und Country Festival Interlaken, diverse Promi-Talks in Baden mit Doris Leuthard, Stephanie Glaser, Christian Gross u.v.m.

Die nationale Radiostimme Judith Wernli lebte bis vor einem Monat 4 Jahre in Wettingen. Die sympathische Frühaufsteherin schätzt an Wettingen das vielseitige Angebot und die hohe Lebensqualität. Das Landstrasse Magazin traf sie in der Freya.

8

Judith Wernli, Sie waren 4 Jahre in Wettingen Zuhause. Was bedeutet Ihnen «Zuhause sein»? Mein Zuhause bedeutet für mich vor allem Abschalten, Distanz gewinnen zum hektischen Alltag und sich in bequemen Kleidern in seinen vier Wänden wohlfühlen. In meiner Wohnung habe ich gerne Kerzenlicht, was für eine entspannte Atmosphäre sorgt. Ich bin ein geselliger Mensch und auch gerne Gastgeberin für meine Freunde.

Die Landstrasse mit den vielen Geschäften ist das Zentrum von Wettingen. Welches ist ihr Lieblingsladen? Wettingen bietet mir ein grosses Angebot an Einkaufsmöglichkeiten, beispielsweise der Coop pronto war mir schon einige Male eine grosse Hilfe (lacht) und die Öffungszeiten sind super. Zu meinen Lieblingsläden gehört auch das Blumengeschäft Toscanini und ich bin immer wieder gerne in den

Cafés Bijou und Freya und im Awarillo anzutreffen. Generell ist auch das kulinarische Angebot von Wettingen gross: chinesisch, italienisch, mexikanisch, gut bürgerlich, da findet man alles, was das Herz begehrt. Was schätzen Sie an Wettingen besonders? Für mich ist wichtig, dass ich alles mit dem Velo erledigen kann. Ich stehe nicht gerne im Stau. Wenn ich von der


Judith Wernli im Interview Arbeit komme, wird mein Auto in der Garage parkiert und das Velo hervorgenommen. Häufig fahre ich der Limmat entlang und bin auch mit dem Velo in weiteren Naherholungsgebieten von Wettingen anzutreffen. Die geografische Lage nach dem Baregg, die Nähe zu Zürich und auch Baden mit dem kulturellen Angebot, machen Wettingen zu einem attraktiven Wohnort. Leider haben mein Partner und ich keine gemeinsame Wohnung in Wettingen gefunden, so sind wir vor einem Monat nach Baden ausgewichen. Als Moderatorin der DRS 3 Morgensendung sind Sie Frühaufsteherin. Was gefällt Ihnen an diesem Job besonders? Ich liebe es um 1.30 Uhr aufzustehen, dann gehört die Welt mir! (lacht) Ich gehe dann auf dem Weg zur Arbeit in der Shoppingbrücke einen Kaffee trinken. Wir sind da wie eine eingeschworene Gesellschaft (schmunzelt). Zwei bis drei Stunden Vorbereitung vor der Sendung gehören, neben dem Briefing am Tag zuvor, jeden Morgen dazu. Wenn ich «Dienst» habe, dann bin ich in meiner Welt, tauche ab, habe keine privaten Termine, denn mit 1 Million Hörerinnen und Hörern habe ich eine grosse Verantwortung. Meine Lieblingsstunde ist von 5.00 bis 6.00 Uhr, dann mache ich Wunschkonzert für die Lastwagenfahrer und viel Interaktion. Die Morgensendung von DRS 3 zu moderieren, was immer mein Ziel, sozusagen mein Traumjob! Wie sieht Ihre TV-Karriere aus? Gibt es ein weiteres Projekt «Jeder Rappen zählt», wo Sie wiederum von der ganzen Schweiz rund um die Uhr im Container beobachtet werden? Das Fernsehen ist eigentlich nicht mein Thema, ich bin durch und durch Radio-Moderatorin aus Leidenschaft. Das Fernsehen ist auch weniger spontan, das ist sicher einer der Gründe, warum mein Herz für das Radio schlägt. Geht es aber um karitative Themen, bin ich sehr gerne dabei. Ich werde diesmal vom 13. bis 18. Dezember nicht mehr aus dem Container vom Bundesplatz senden, sondern berichte von den ver-

schiedenen Spende-Aktionen, welche draussen im Land für «Jeder Rappen zählt» (www.jrz.ch) stattfi nden. Diesmal sammeln wir für Kinder im Krieg, ein Thema was mir wiederum sehr am Herzen liegt. Was sind Ihre Lieblingsthemen, welche Sie moderieren und welches ist das «schlimmste» Ereginis, das Sie in Ihrer Radio-Karriere erlebt haben? Musik ist sicher eines meiner Lieblingsthemen, aber grundsätzlich interessieren mich alle Themen. Die Abwechslung ist spannend. Man muss sich in die Materie einlesen, wird «Experte» zum Thema Fussball, Nobelpreis, Politik usw. Man hat von allem eine Ahnung und kann mitreden, aber natürlich ist es nicht immer möglich in jedes Thema so tief einzutauchen, wie man gerne möchte. Mein schlimmstes Ereignis war das Interview mit Kuno Lauener von Züri West. Nicht das Interview selber, das war nämlich genial... Aber leider musste ich im Studio feststellen, dass das Aufnahmegerät nicht funktioniert hat!

Welche Fähigkeiten braucht man als Moderatorin? Dieser Beruf ist ja heute neben Schauspieler und Musiker einer der Traumjobs der Jugendlichen. Extrem viele Interessen und man muss die Menschen gerne haben. Spontanität, Freude, gutes Allgemeinwissen und schnelles Denken, multitasking eben, ist erforderlich. Was ist Ihr Ausgleich zum Job? «Käfele»! Ich bin gerne in Gesellschaft und mit meinen Freunden unterwegs. Dazu ist mit der Sport sehr wichtig. Nach der Morgensendung und der abschliessenden Redaktionssitzung gehe ich häufig spazieren oder auch Joggen. Biken, Inline Skaten und Kite-Surfen mache ich gerne. Und dann natürlich im Winter in die Berge zum Snowboarden und Skifahren!

Judith Wernli ist mehrmals pro Monat in der Morgensendung von 5 bis 9 Uhr live on air auf DRS3 zu hören. Bilder: zVg.

9


Judith Wernli im Interview

Als ehemalige Snowboarderin ist der Winter Ihre Lieblingsjahreszeit. Sind Sie immer noch viel auf der Piste anzutreffen? Ich gehe jedes Jahr mit der Schule Gebenstorf ins Skilager, wo ich Snowboard unterrichte. Der Kontakt mit den Jugendlichen gefällt mir sehr. Aber nach 1 Woche bin ich dann richtig «uf de Schnorre»... Durch meine unregelmässigen Arbeitszeiten geniesse ich die Schneetage unter der Woche, denn dann hat es immer nur wenig Leute auf der Piste. Was bedeutet für Sie Weihnachten? Als Teenager wollte ich ja Bäckerin/ Konditorin werden. Diese Leidenschaft lebe ich jetzt zur Weihnachtszeit privat aus. So gibt es bei mir immer alle Guetzli-Sorten zu geniessen, was sich in meinem Bekanntenkreis schon ziemlich herumgesprochen hat. An den Weihnachtstagen vom 24. – 26. Dezember moderiere ich am Liebsten am Radio. Die Menschen hören besser zu, sind emotionaler und es kommt auch viel zurück. Ich kann Menschen, welche mit Schicksalsschlägen zu kämpfen haben, trotzdem etwas Weihnachten bieten. Das berührt mich immer sehr und ist in den letzten Jahren ein grosser Teil meiner ganz persönlichen Weihnacht geworden. Am 23. Dezember feire ich immer mit meinen Freunden und an einem Weihnachtsabend mit meiner Familie, was für mich perfekte Weihnachten sind.

10

Zum Schluss: Wissen Sie eigentlich, was die ganze Schweiz gegen uns Aargauer hat? Wenn ich mich am Mikrophon als Aargauerin oute, erlebe ich häufig viele lustige Feedbacks. Aber solche Animositäten gibt es nicht nur gegen den Aargau. Die Berner und Bündner oder die Basler und Zürcher haben das Heu auch nicht immer auf der selben Bühne (lacht). Der Aargau wird als Durchfahrtskanton angesehen. Viele kennen den Aargau mit seiner Vielseitigkeit, den schönen Regionen und den netten Menschen gar nicht. Als Aargauerin wird man immer unterschätzt, doch das passt mir eigentlich noch... Wir können stolz auf unseren Kanton sein!

Judith Wernli im Glashaus auf dem Berner Bundesplatz mit den Moderationskollegen Nik Hartmann und Mario Torriani und dem Musiker Reto Burrell (von links). Das Projekt «Jeder Rappen zählt» wird dieses Jahr Geld für Kinder im Krieg sammeln.

So oder so? In 2 Minuten angekreuzt... Prosecco

Bier

Ski

e hr i m mer m ! i Snowboard auch Sk

Arosa

Davos

Zimtstern

alle Mailänderli Guetzli!

Fondue

Raclette

Raucher

Nichtraucher

Treppe

Lift

ÖV

Auto

Zeitung

Internet

Radio

TV

Tag

Nacht

Sicherheit

Risiko

Bauch

Kopf

Sonne

Schatten

Fragen

Antworten


Veranstaltungs–Tipps

Bo Katzman Chor kommt Am Sonntag 5. Dezember 2010, mit Showbeginn um 19.30 Uhr, gastiert der bekannte Bo Katzman Chor im Tägerhard in Wettingen. Seit dem 11. November ist er mit seinem neuen Programm «Winter Nights» auf Torunee. Die gleichnamige, neue CD mit den bekanntesten Weihnachtsliedern der Welt ist am 5. November erschienen. Tickets für dieses Konzert gibt’s u.a. via www.bokatzmanchor.ch oder bei Info Baden, Oberer Bahnhofplatz 1 in Baden. Seit den Achtziger Jahren zählt Bo Katzman zu den Top Acts unseres Landes und hat in den letzten Jahren vor allem mit seinem Bo Katzman Chor der Schweizer Chorszene ein neues Gesicht gegeben. Dank seinem Vorbild sind seither über 330 neue Chöre entstanden, die vor allem mit Gospelmusik die hiesige Musiklandschaft bereichern. Er hat mit seinem Chor die grossen Bühnen der Schweiz erobert. Und nicht nur das: Mit über 350 ausverkauften Konzerten, bei denen er mehr als 750‘000 Besucher begeisterte und seinen bisher 12 Gold – CDs gehört er zu den Ausnahmeerscheinungen der Schweizer Musikszene.

Chlauseinzug Samstag, 4. Dezember, Zentrumsplatz

Ab 11.30 Uhr findet auf dem adventlich geschmückten Zentrumsplatz der Chlausmarkt statt. Es kann fein gegessen und schöne Geschenke ausgesucht werden. Um 16.15 Uhr ziehen die Samichläuse der Chlausgemeinschaft mit Schmutzli und Eseln zum Zentrumsplatz. Anschliessend Chlaussegnung und die Geschichte zum Heiligen St. Nikolaus. Kinder können ein «Värsli» aufsagen. Die Röm.Kath. Kirche Wettingen lädt herzlich zum Besuch ein.


Publireportage

Frühe Vorsorge schafft Freiraum im Ruhestand Im Alter zwischen 20 und 30 sind Fragen rund um Ausbildung und Heirat aktueller als das Thema Altersvorsorge. Wer aber mitten im Berufsleben steht, stellt sich irgendwann die Frage, ob auch nach der Pensionierung genügend finanzielle Mittel vorhanden sind, um den Ruhestand unbeschwert geniessen zu können. Mindestens 80 Prozent des früheren Einkommens sind in der Regel erforderlich, um den gewohnten Lebensstandard zu halten. Die obligatorischen Leistungen aus der ersten (AHV) und der zweiten Säule (Pensionskasse) reichen dafür meist nicht aus; sie bilden ausschliesslich für Erwerbseinkommen bis zu rund 80 000 Franken eine solide Basisvorsorge. Nicht unterschätzt werden dürfen auch die Auswirkungen der sich wandelnden Bevölkerungsstruktur. Standen 1948 einem Rentner neun Berufsleute gegenüber, so sind es heute bloss noch vier. Dieser Trend wird sich laut Experten weiter zuspitzen und stellt die Altersvorsorge vor grosse Herausforderungen. Wenn immer weniger Berufsleute für immer mehr Senioren aufzukommen haben, ist die Entwicklung der AHV ungewiss.

UBS Wettingen Fabian Schmid Geschäftsstellenleiter Postfach 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 437 66 14 Fax Nr. 056 437 66 08 www.ubs.com

Am Anfang steht das Budget Aus diesen Gründen wird die Vorsorge über die dritte Säule immer wichtiger. Die Säule 3a (gebundene Vorsorge) bietet Steuervorteile, dafür können die Gelder frühestens fünf Jahre vor dem Rentenalter bezogen werden. Die Säule 3b ist hier flexibler, doch die Steuer-

vorteile entfallen meist. Zur Säule 3b (freie Vorsorge) zählen alle Anlagen vom Sparkonto bis zum Wertschriftendepot sowie Versicherungslösungen. Um gezielt vorsorgen zu können, sollte man in jedem Fall zunächst den Mittelbedarf kennen. Als erstes gilt es deshalb, ein Budget zu erstellen. Überschreiten darin die voraussichtlichen Ausgaben die wahrscheinlichen Einnahmen, wird klar, dass der Fehlbetrag angespart werden muss.

Jedes Prozent zählt

12

Je früher jemand systematisch vorsorgt, desto grösser ist der Gestaltungsspielraum. Wer kurzfristig nicht auf das Geld angewiesen ist, kann es ertragsorientierter anlegen. Dabei zählt jedes Prozent: Ob ein Kapital von 100`000 Franken zu 2% oder zu 4% angelegt wird, macht nach 20 Jahren einen Unterschied von rund 70 000 Franken aus. Das Renditepotenzial sollte dabei stets im Einklang mit den persönlichen Möglichkeiten und der Risikobereitschaft liegen. Zur Definition der geeigneten Anlagestrategie empfiehlt sich ein Gespräch mit dem Spezialisten.


Umweltfreundliches Fahren

City-Garage präsentiert die Weltneuheit von Fiat! Die CITY GARAGE Wettingen, mit über 35-jähriger Erfahrung mit italienischen Fahrzeugen, präsentiert mit dem neuen FIAT 500 TwinAir das Auto mit dem umweltfreundlichsten Zweizylinder-Benzin-Motor der Welt. Kommen Sie jetzt vorbei zur Probefahrt, diesen Fahrspass dürfen Sie sich nicht entgehen lassen!

«Ab sofort steht die Weltneuheit, der FIAT 500 TwinAir, das Auto mit dem umweltfreundlichsten ZweizylinderBenzin-Motor der Welt bei uns in der City Garage, freut sich Rolf Baschnagel. Besuchen Sie auch die animierte Website unter www.twinair.fiat.ch Was eigentlich schon lange von den Strassen verschwunden ist, kommt nun mit dem neuen FIAT 500 wieder auf den Markt. Ein Auto mit Zweizylinder-Motor. Dieser ist nicht etwa ein Retro-Verkaufsgag, sondern eine Antwort auf die Forderung nach energiesparender Mobilität. Der neue TwinAir Motor ist ein Meisterstück der FIAT Techniker. Dieser Motor vereint auf höchstem Niveau das Konzept des Downsizing: kleine Abmessungen, kleiner Hubraum, kleiner Verbrauch, kleine Emissionen und höhere Leistung. Entstanden ist der umweltfreundlichste Zweizylinder-Benzin-Motor der Welt.

Einmalig technische Werte «Ab sofort steht diese Weltneuheit bei uns», freut sich Rolf Baschnagel von der City Garage Wettingen! «Ein übliches Fahrzeug benötigt mindestens vier Zylinder um genügend Kraft zu erzeugen. Das neue Aggregat im FIAT 500 kommt mit zwei Zylindern aus und generiert

sage und schreibe 85 PS, bei einem Verbrauch von nur 4.1 Liter auf 100 Kilometer. Mit nur 92 Gramm CO2-Ausstoss pro Kilometer gehört er auch zu den saubersten Motoren der Schweiz und verdient zu Recht die energieeffizienzkategorie A», so Baschnagel weiter.

einer Probefahrt zu testen! Besuchen Sie unsere Green-Tech Wochen und entdecken Sie die FIAT Modellpalette mit den niedrigsten CO2-Werten und vorteilhaftem Preis-Leistungsverhältnis. Mit FIAT sind Sie ökologischer und sparsamer unterwegs.

Mit sepziellem Stadtverkehrs-Modus Der neue FIAT 500 TwinAir bietet nebst der serienmässigen Stop & Start Funktion die zwei Fahrmodi «Normal» und «Eco». Der Zweite ist für den Stadtverkehr gedacht. Bezüglich Drehmoment zieht der FIAT 500 locker an jedem Konkurrenten vorbei und macht ihn zusätzlich noch zum Spassmobil.

Selbst erleben und Probefahren! Wir meinen: Diese revolutionäre Neuheit im Automobilbau müssen Sie selbst erleben und laden Sie ein, diesen zukunftsweisenden Stadtflitzer auf

CITY GARAGE WETTINGEN Landstrasse 108, 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 437 20 70 Fax Nr. 056 437 20 79 info@citywettingen.ch

13


Gemeindeammann Dr. Markus Dieth

«Zusammenarbeit zwischen Gemeinden ist wichtig» Dr. Markus Dieth ist seit 2008 Gemeindeammann von Wettingen. Der 43-jährige Grossrat spricht über politische Ziele, über seine Familie und erläutert, weshalb Wettingen so viel an Lebensqualität bietet.

Persönlich Name Geburtstag Zivilstand

Hobbys

Dr. Markus Dieth 16.05.1967, Davos verheiratet mit Désirée 2 Töchter Ariane (12) und Viviane (10) Reisen (Weinbaugebiete), Lesen, Töff

Karriere Matura Typ B Davos, Studium und Doktorat Rechtswissenschaften Uni Zürich, 1996 Anwaltspatent. Seit 2001 Delegierter CVP Schweiz, Einwohnerrat 2001, Gemeinderat 2006, Gemeindeammann 2008, Grossrat 2009. Präsident Baden Regio und Präsident Freunde Kloster Wettingen seit 2009. Major und Chef Gemeindeführungsorganisation seit 2009.

14

240 Angestellte, rund 20`000 Einwohnerinnen und Einwohner, 100 Millionen Franken Umsatz jährlich. Dies sind in Zahlen ausgedrückt die Verantwortlichkeiten von Markus Dieth. Selbstredend daher, dass der Gemeindeammann Wettingens sein Amt nicht im Milizsystem ausüben kann. Dieth ist Profi, die Arbeit im Rathaus sein Beruf,

der Aufwand enorm. «Beginn ist zwischen 6 Uhr und 6.30 Uhr, Schluss um 23 Uhr, und dies fünf Tage in der Woche. Am Wochenende kommen noch Repräsentationsaufgaben hinzu», schildert Dieth seinen Alltag.

Die Liebe zum Menschen Das Anforderungsprofi l eines Gemeindeammanns ist stetig gewachsen. Die politische Komponente hat sich mit der wirtschaftlichen vermischt. «Ich brauche politisches Herzblut und den unternehmerischen Gedanken», erklärt er. All dies nützt ihm allerdings wenig, wenn man der grundlegenden Herausforderung nicht gewachsen wäre. «Ich muss die Leute gerne haben und auf sie hören können.» Begegnungen mit Men-

schen seien seine Erfolgserlebnisse. Dass es auch zu weniger schönen Momenten komme, verschweigt Dieth nicht. Dann beispielsweise, wenn er als Mitglied der Vormundschaftsbehörde in persönliche Belange seiner Einwohner eingreifen muss. Oder wenn er gesetzliche Vorgaben im Baubewilligungsbereich durchzusetzen hat. Generell ist er aber bemüht, Flexibilität zu wahren. «Ich bilde mir immer meine eigene Meinung, doch ich beziehe die Meinung anderer ein. Viele tun dies nicht, viele haben eine vorgefasste Haltung und sind nicht bereit, diese objektiv zu beurteilen. Mit solch einer Einstellung wird man es als Politiker schwer haben.»


Wettingens wichtige Projekte Sein Tätigkeitsgebiet ist umfangreich und zieht sich über die Führung der Exekutive bis hin zu seinen Pflichten als Grossrat im Kantonsparlament. Der ehemalige CVP-Präsident Wettingens hat im Grossen Rat den direkten Zugang zu den Informationen und Entscheidungsabläufen und kann die Interessen Wettingens auf eine regionale Ebene hieven. Verwaltungsarbeit wechselt sich also mit strategischen Massnahmen ab. «Ich will unsere Gemeinde weiterbringen. Baden und Wettingen sind die Wirtschaftsmotoren des Kantons», sagt Dieth. Die aktuellen Projekte sind dabei vielfältig. Folgend äussert sich Dieth zu sechs wichtigen politischen Geschäften Wettingens: Klosterhalbinsel «Wir haben in Wettingen das weltweit einzige original erhaltene ZisterzienserKloster. Es zählt zum Kulturerbe des Bundes. Viele Leute wissen dies nicht, kennen nur die Kantonsschule darin. Wir wollen diese Perle auspacken» Dazu zählt u.a. die Sanierung der Klosterstrasse. Ein Masterplan ist in Ausarbeitung. Bahnhof «Das Bahnhofareal fristet ein Mauerblümchen-Dasein.» Dieses Gebiet soll belebter und attraktiver werden. Vorgesehen ist auch, dass die Unterführung bis zum Kloster durchlässig wird. Der Gemeinderat hat mit den Grundeigentümern die Federführung übernommen, nachdem mehrere Anläufe gescheitert waren. Der Planungsprozess ist im Gange. Tägi Das Sport- und Erholungszentrum Tägerhard soll erweitert und saniert werden. «Wir wollen ein multifunktionales Zentrum der Bevölkerung und der ganzen Region zur Verfügung stellen, etwas Einzigartiges zwischen Zürich und Solothurn.» Das Ziel ist eine multifunktionale Halle, in welcher Sportevents, Messen und kulturelle Veranstaltungen ausgetragen werden können. Die optimale Anbindung an den öffentlichen Verkehr soll mit einer zusätzlichen SBahn-Haltestelle gewährleistet werden.

Das Zisterzienserkloster Wettingen gilt als Kulturgut internationalen Ranges und ist die besterhaltene Mittelalterliche Klosteranalge der Schweiz. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Entwicklung Landstrasse «Wir haben keine Altstadt wie Aarau, kein kulturelles Altstadtzentrum wie Zürich. Wir sollten aufhören, zu träumen und uns zu dem bekennen, was wir haben. Die Landstrasse soll einladend und schön sein. Wir befürworten massvolles, verdichtetes Bauen. Doch dahinter müssen auch die Grundeigentümer und die Geschäfte stehen.» Zusammenrücken, Ladenvielfalt und Innovation sind angesagt. Lägern «Wir wollen die Leute hinaus in die Natur bringen. Eigi/Lägern und Limmat sind grüne Oasen, die Lebensqualität

bieten. Viele Kinder kennen sie nicht. Deshalb werden sie es weiterhin und vermehrt mit den Schulen zusammen mit unserem Förster anschauen. Zusätzlich werden wir einen Wanderführer mit zehn bis zwölf Routen erstellen.» Der Lägern soll nicht nur durch seinen Spitzenwein Pinot Noir, sondern auch durch sein Naherholungsgebiet ein Begriff werden. Regionale Zusammenarbeit «Die Grenze zwischen den Kantonen Zürich und Aargau war das Hindernis für eine totale Verbauung der Gegend entlang der Limmat. Zum Glück.» Diese Chance will man nützen. Der Uferweg

Inside Dr. Markus Dieth Lieblingsgetränk Lieblingsessen Musikstil Reisedestination Lieblingsfarbe Mein letzter Kinofilm

Aktuell lese ich Mein Sport Beeindruckende Persönlichkeit

Mineral und Wein Zürich Geschnetzeltes Pop/Rock 80’ und Klassik Burgund/Davos Blau Avatar (aber zu Hause); sonst Kino schon zu lang her, das letzte Mal auf jeden Fall mit meinen Töchtern. Neue Schweizer Geschichte von Thomas Maissen Ski-Fahren/Mountain Bike/Töff Nicolas Hayek

15


Galerie im Gluri Suter Huus heisst Sie willkommen Am 19. Mai 1972 wurde mit einer Ausstellung der damals noch unbekannten Wettingerin Ilse Weber die Galerie im Gluri Suter Huus eröffnet. Seither wurden im markanten Fachwerkbau im Wettinger Dorfkern über zweihundert Ausstellungen realisiert. Seit 2006 führt der Fachbereich Bildende Kunst der Kulturkommission die Galerie. Es werden regionale Positionen sowie zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler mit gesamtschweizerischer Ausstrahlung gezeigt. Im Ausstellungsraum im Erdgeschoss wird zudem, thematisch gegliedert, die vielfältige Kunstsammlung der Gemeinde Wettingen präsentiert. Dazu beherbergt das geschichtsträchtige Haus auch einen Kindergarten. www.glurisuterhuus.ch

soll an beiden Seiten für Fussgänger und Velofahrer durchgängig werden. Dieth ist Präsident des Verbandes Baden Regio, welcher 19 Gemeinden umfasst. «Die Absichtserklärungen für das Freiraumkonzept Limmattal sind unterzeichnet.» Dies zeige: «Um gemeinsam ein Projekt umzusetzen, bedarf es nicht zwingend einer Fusion von Gemeinden. Die Zusammenarbeit funktioniert schnell und keine Gemeinde muss ihre Identifi kation aufgeben.» Die Arbeit wird Dieth also nicht ausgehen. Stellt sich die Frage, ob ein Gemeindeammann angesichts der be-

Statistik Gemeinde Wettingen Einwohner (im Aug. 2010 Fläche Haushalte

19 816 20 021) 1 059 ha 9 155

Religion röm. katholisch ev. reformiert übrige konfessionslos

45,1% 20,8% 15,4% 18,7%

Ausländer aus 100 Nationen

25%

Statistik per Ende 2009

rufl ichen Beanspruchung überhaupt noch Freiraum für die Familie findet. «Ich zahle für mein Engagement sicherlich einen gewissen Preis», gibt er zu. Damit er für seine Frau Désirée und seine beiden Töchter Ariane (1998) und Viviane (2000) Zeit findet, bemüht er sich, mehrmals wöchentlich zu Hause Mittag zu essen. «So erfahre ich mehr über anstehende Prüfungen oder Noten oder sonstige Dinge, als wenn ich am Abend zu Hause bin, wenn die Kinder beispielsweise im Blauring oder im Musikunterricht sind», erzählt Dieth. Gemeinsames Ausspannen sei jeweils

im Februar möglich, wenn die ganze Familie in sein Elternhaus in Davos reisen. Dort ist Dieth und seine Frau Désirée aufgewachsen, dort hat er das Gymnasium abgeschlossen, dort war er sogar als Skilehrer tätig. Zwischendurch erholt sich Dieth beim Spazieren, mit seinem Hund oder mit Velo- oder Töffahren. Danach kann er sich jeweils wieder gestärkt seinen Verantwortlichkeiten widmen und sich für seine über 20`000 Gemeindemitglieder engagieren und die 240 Angestellten einsetzen.


Publireportage

Musik verbindet und inspiriert Ein Instrument zu spielen macht grosse Freude. Umfassende Beratung, eine breite Instrumentenauswahl und die hauseigene Musikschule für jung und alt zeichnen das Musikfachgeschäft Morel seit über 15 Jahren aus.

Das Musikfachgeschäft Morel bietet Ihnen ein umfassendes Angebot.

Das Musikfachgeschäft Morel präsentiert sein umfassendes Angebot seit 2 Jahren an der Landstrasse 52 in Wettingen. Nicht nur Musikprofis, sondern vor allem auch Familien besuchen das kompetente und innovative Geschäft. Die Heimmusik bildet den Schwerpunkt im vielfältigen Angebot. Durch die sorgfältige Auswahl von qualifizierten Lehrkräften und mit der Anwendung von geeigenten Lehrmethoden ist heute mehr denn je Gewähr geboten, dass alle Schülerinnen und Schüler der hauseigenen Musikschule den ihren Wünschen, Neigungen und Talenten entsprechenden Fortschritt erzielen können. Wer kein eigenes Instru-

ment besitzt, der kann bei Musik Morel sein Lieblingsinstrument preisgünstig mieten oder kaufen. Die kompetenten und freundlichen Mitarbeiter des Musikfachgeschäftes Morel beraten die Kundinnen und Kunden umfangreich und führen Ihnen das gewünschte Produkt auch gerne vor. Für grössere Anschaffungen unterstützen die Finanzierungspartner des Fachgeschäftes die Kundinnen und Kunden gerne.

Bringen Sie Ihr Instrument wieder in Schuss Reparaturen und Restaurationen sowie Stimmarbeiten am Klavier sind für die qualifizierten Mitarbeiter ebenfalls

Musik Morel Landstrasse 52 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 426 66 06 musikmorel@swissonline.ch www.musikmorel.ch kein Problem. Ein gut gewartetes Instrument klingt toll und macht Freude. Für Anfänger oder Kinder stehen nach Bedarf immer wieder gebrauchte, sehr gepflegte Instrumente zur Verfügung. Der neue Internetshop des Musikfachgeschäftes Morel ist mit allen aktuellen Angeboten ab sofort online.

17


Musical-Star Amanda Nikolic im Interview

Amanda Nikolic: «Wettige isch eifach mis Dihei...» Amanda Nikolic, aufgewachsen in Wettingen, stand schon als Teenager mit Space Dream auf der Bühne, bis Sie mit TEARS, der 1. Girlgroup der Schweiz, national bekannt wurde. Mit der Hauptrolle Heidi im Musical «Ewigi Liebi» und Ihrer Rolle im Musical «Dällebach Kari» startet das sympathische Multitalent im Jahr 2010 voll durch. Amanda Nikolic, Sie sind im Jahr 2010 bereits zum 2. Mal in einem grossen Muscial dabei, diesmal haben Sie sich sogar die Hauptrolle vom Heidi im Musical «Ewigi Liebi» ergattert. Leben Sie Ihren Traum?

Ganz bestimmt. Erst kürzlich habe ich mal intensiv über mein bisheriges 2010 nachgedacht. Es sind dieses Jahr einige meiner Träume in Erfüllung gegangen. Daher kann ich die Frage mit einem klaren Ja beantworten.

Seit de m 4. Nove mber is t A man d a Nikoli c in Bern im Musica «Ewigi l Liebi» a ls Heid i zu sehe n!

Das Musical «Dällebach Kari» war ein nationaler Erfolg. Was war Ihr persönliches Highlight an diesem Musical? Das Highlight war das Musical selber. Das Stück hatte mich vom ersten Probetag an unglaublich beeindruckt und in den Bann gezogen. Zu beginn wusste man ja nicht genau, wie die bewegende Geschichte vom Dällebach als Musical inszeniert würde. Das Endprodukt war für alle Beteiligten überwältigend und ich bin stolz bei der «Geburt» dieses Stückes ein kleines Teilchen gewesen zu sein.

Das Publikum sieht jeweils nur die Glanzseite eines Lebens in der Öffentlichkeit, wie viel Arbeit und Schweissperlen stecken hinter Ihrem Erfolg? Mittlerweile hat sich das aber geändert mit all diesen Reality Shows. Die Leute sind informiert darüber, dass es im Showbiz nicht nur glänzt, sondern auch viele Schattenseiten gibt. Ich erlebe bestimmt mehr «up’s and downs» in meinem Leben, als mein Nachbar, der täglich um 7 Uhr zur Arbeit geht und einen geregelten Tagesablauf hat. Die Sicherheit, die vielen Menschen verständlicherweise sehr wichtig ist, habe ich nicht. Ich weiss nie genau, was der nächste Tag bringt. Aber das macht mir Spass und hält mich jung.


Persönlich Name Geburtstag Wohnort

Amanda Nikolic 14.09.1978 (im Wettinger Sonnenblick geboren) Niederrohrdorf seit 2006, bis 2004 in Wettingen glücklich verliebt Fotografieren und Kochen

Zivilstand Hobbys Karriere gelernte Floristin, Musical «Space Dream» 1991 - 1997, TEARS, 1. Girlgroup der Schweiz 2001 - 2004, 2009 GogoMandy (Elektro-Pop Projekt mit DJ Gogo), div. Musicals u.a. «Alapilio», «Dällebach Kari», «Ewigi Liebi» seit dem 4. November 2010, 2009-2010 Moderatorin bei Radio 105

Inside Lieblingsgetränk Lieblingsessen

Musikstil Reisedestination Lieblingsstadt Lieblingsfarbe Mein letzter Kinofilm Aktuell lese ich Mein Sport

Beeindruckende Persönlichkeit

Chai Tee Essen ist meine Leidenschaft. Ich lege mich nicht gerne fest. from Classic to Pop Ibiza München Taupe Sennentuntschi das «Ewigi Liebi» Script nach Lust und Laune… ab und zu leiste ich mir ein Fitnessabo. Mark Zuckerberg, Gründer Facebook

Die Wettingerin Amanda Nikolic ist auf den nationalen Musical-Bühnen unterwegs. Bilder: Christian Knecht, vasistdas.ch (links) und Yves Kopp (oben). Im Jahr 2001 wurden Sie durch TEARS, der 1. Schweizer Girlgroup, welche es als erste Schweizer Band von null auf den ersten Platz der Schweizer Single-Charts geschafft hat, zum Star. Wie haben Sie diese Zeit als Popstar erlebt? Die Zeit mit Tears war super spannend und extrem lehrreich. Nicht nur was die Musikbranche betrifft, sondern auch im Umgang der Bandmitglieder untereinander. Wir 4 Girls waren 4 Jahre lang, Tag ein Tag aus zusammen unterwegs, wir weinten, lachten und machten Musik zusammen. Aber da geht man sich auch ab und zu mal «aufn Sack». In dieser Zeit konnte ich sehr viel über mich lernen, sehen wie ich funktioniere. Sehen wie meine Mitmenschen funktionieren. Zum anderen, plötzlich ein bekanntes Gesicht zu haben war auch nicht gerade leicht. Man wurde von wildfremden Menschen angequatscht im Supermarkt, was zum einen lustig und zum andern doch eher komisch war. In welche Richtung geht Ihre Karriere weiter? Neben Ihren Musical-Engagements sind Sie noch als Moderatorin tätig und mit dem Elektro-Pop Projekt GogoMandy aktiv. Phuuu, wenn ich das wüsste? Allzu grosse Sprünge habe ich in nächster Zeit eigentlich nicht vor. Über mein Engagement bei «Ewigi Liebi» in Bern bin ich superhappy und wer weiss, wie lange das dauern wird… Sie sind in Wettingen aufgewachsen, Ihre Familie ist immer noch hier. Was gefällt Ihnen an Wettingen besonders? «Wettige isch eifach mis Dihei..» und zudem ist Wettingen ja extrem zentral gelegen. Du erreichst alle grossen Städte in kürzester Zeit, deshalb wohne ich auch heute noch ganz in der Nähe.

19


Musical-Star Amanda Nikolic im Interview

Wo trifft man Sie in Wettingen? Welches sind Ihre Lieblingsgeschäfte und Restaurants? Zur Zeit bin ich nicht so oft in Wettingen «Downtown» unterwegs, ich besuche einfach meine Eltern so oft ich kann. Aber ich liebe die Migros in Wettingen. Die kenn ich in und auswendig. Alles immer am richtigen Ort – einfach toll! Bis im März 2011 stehen Sie mit dem Musical «Ewigi Liebi» in Bern auf der Bühne, bleibt da überhaupt Zeit sich auf Weihnachten einzustimmen und wie feiern Sie? «Ewigi Liebi» dreht sich um die Liebe, genauso wie Weihnachten. Das Fest der Liebe darf ich täglich auf der Bühne erleben. So kann ich mich auch super auf Weihnachten einstimmen! Beim Feiern bin ich eher altmodisch eingestellt und bevorzuge lange Abende mit der Familie und Freunden. Ich geniesse diese Zeit sehr und schlemme was das Zeug hält!

20

Amanda Nikolic ist auch als Moderatorin tätig, www.glamnet.ch. Bild: Kevin Hey


Entdecken Erleben Geniessen Natur in nächster Nähe Wettingen besitzt ein einzigartiges, intaktes Naherholungsgebiet. Innerhalb weniger Minuten erreicht man von jeder Stelle in Wettingen wunderschöne Naturgebiete. Entlang der Limmat laden schöne Wege zum spazieren, joggen oder wandern ein. Etwas flussaufwärts trifft man auf die Staumauer und auf den Wettinger Stausee. Dieser bietet im Sommer die Möglichkeit, ein herrlich erfrischendes Bad zu geniessen. Der sonnige Südhang der Lägern lockt mit einem wundervollen Panorama. Hier ist eine vielseitige und farbenprächtige Pflanzenwelt anzutreffen. Auch verschiedene Wildtiere sind hier zu Hause. Nebst Reh, Fuchs, Dachs und Hase können auch Mauereidechsen und Zwergfledermäuse beobachtet werden. Tägi das Sport- und Erholungszentrum Das Sport- und Erholungszentrum Tägerhard, heute tägi sport fun kongress genannt, ist der Treffpunkt in der Region für Sport, Spiel und Spass. Für die Durchführung eines Grossanlasses, wie z.B. Generalversammlungen, EM-Qualifikationsspiele oder regionale und überregionale Ausstellungen, erweist es sich mit seiner 3-fach Sporthalle, der Zuschauertribüne für 1‘000 Personen, dem grossen Kongress-Saal mit rund 1‘200 Sitzplätzen und dem gemütlichen Restaurant als idealer Veranstaltungsort. Die Zuschauer haben dabei im Winter auch die Möglichkeit, zur Abwechslung ein paar Runden auf der Kunsteisbahn zu drehen, einige Längen im Hallenbad zurückzulegen oder - vor allem zum Spass unserer jungen Gäste - die 50-Meter-Black-Hole-Wasserrutschbahn im Hallenbad zu testen. Im Sommer hingegen locken das Gartenbad mit Beachvolley-Ball-Feld und verschiedenen Becken, inklusive Sprungturm, die Minigolf-Anlage und die Tennisplätze Jung und Alt ins tägi. Information / Auskünfte Gemeindeverwaltung Wettingen Sandra Frauenfelder, Leiterin Standortförderung Alberich-Zwyssigstrasse 76, 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 437 72 07 sandra.frauenfelder@wettingen.ch

Wunderschöner Blick aus den Wettinger Reben auf die grösste Gemeinde des Kantons. Bild oben: Hans Rudolf Stadtmann Die Gwagglibrugg über die Limmat macht Spass für Jung und Alt. Bild unten: Erich Dal Canton

Eigiweiher Am hinteren Ende des Eigitals lockt der kleine verträumte Weiher mit Picknickplatz und diversen Grillstellen und weiteren Naturattraktivitäten. Tigelmoos Hier wird Dammwild gezüchtet. Die Herde umfasst zeitweise gegen 200 Dammhirsche. Wer am Waldrand entlang spaziert, kann diese Tiere gut beobachten. Waldlehrpfad Rund um das Tigelmoos befindet sich ein Waldlehrpfad. Forstmitarbeiter haben entlang des Weges Tierskulpturen aus Holzrohlingen gesägt.

21


QLOCKTWO - Zeit in Worten Eine ästhetische und moderne Kreation im Bereich von Wand- und Standuhren ist die Qlocktwo. Nach dem Einschalten stellt sich der Zeitmesser sekundengenau ein und passt die Helligkeit der Schriftzeichen dem Umgebungslicht an. Die Frontfläche besteht aus poliertem synthetischem Glas und ist in 5 Farben erhältlich. Mit Qlocktwo hat man auf jeden Fall eine schöne Zeit.

22


Fit werden und gesund essen

Gemeinsam Ihr Traumgewicht erreichen und halten Viva verbindet die einzigartige Kombination von Koch-Show, Fettverbrennung und Kräftigen. Das ausgebildete Personal wird auf die individuellen Bedürfnisse jeder Frau eingehen, so dass sich der gewünschet Erfolg rasch einstellen wird. Ist es Ihr Ziel, überflüssige Pfunde auf einfache Art und Weise zu reduzieren, oder möchten Sie ein Kräftigungsprogramm absolvieren, um gestärkt in die Skiferien zu reisen oder das Sonnenbad zu geniessen? Dann sind Sie bei Viva genau richtig. Über 4 Millionen Frauen weltweit vertrauen bereits auf Viva. Die Studios sind für Frauen reserviert, damit Sie ungestört und unter Gleichgesinnten trainieren können, denn viele unserer Kundinnen fühlen sich in einem herkömmlichen Fitnessstudio unwohl.

Probetraining ohne Zwang Schauen Sie bei uns hinein, wenn Sie sowieso da sind, um Ihre Einkäufe zu machen und lernen Sie uns kennen. Dazu gibt‘s an den monatlichen Kochkursen leckere und unkomplizierte Rezept-Ideen zum Ausprobieren.

Studioleiterin Petra Zimmermann freut sich zusammen mit Ihrem Team, Sie zu beraten.

23


28. November 2010, 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Offener Sonntag in Wettingen. Kommen Sie vorbei und stöbern Sie am 1. Advent durch unsere Geschäfte.

13

11 9 15 2

17 26 22 12 25 27 1 19 16 18 10 4 21 7 20 8

27, 28, 29, 30, 31 (Zentrumsplatz)

5

14 24

6 3

23

Als Handels- und Gewerbeverein möchten wir Ihnen für diesen Sonntag unsere Mitglieder ganz besonders empfehlen: HGV-Geschäfte 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Amplifon AG, Hörgeräte Bistro plume Büro Bopp DressMaster EW Wettingen Expert Fries Radio/TV Gregi‘s Spatz Hörberatung Wettingen Kleider Müller Kunze AG Lägere Blueme + Pflanze AG Migros-Genossenschaft Aare Peter AG Physioflex AG Fitnesscenter Playland AG Rathaus Apotheke

17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Rykart Modehaus AG Scarpe di Gioia Switcher Store Strebel Optik AG Tiefenbacher Schuhe Toscanini GmbH Vini Sacripanti AG Vita Drogerie Wettingen AG Vitalhaus AG Walther Optik

Weitere Geschäfte Aquamarin bed&bath Dosenbach Jeans Corner Limmatbeck Mariaunnaud Parfümeries Rio Getränke Rosenrausch Sotto Sopra Tee-, Kafi- und Gewürzegge

Mitglieder ausserhalb des Geschäfts 27 C&C Team 28 Felchlin Metzgerei 29 LägereBräu AG 30 Weinbau Meinrad Steimer 31 Weinbaugenossenschaft Wettingen

HGV Wettingen · Postfach 3126 · 5430 Wettingen 3 · www.hgvw.ch

Gratis


.

Einkauf ohne Hektik. Zeit zum Flanieren Am ersten Advent laden über 40 offene Läden in ganz Wettingen zum Besuch ein. So haben Sie in aller Ruhe Zeit vorbei zu schauen, zu stöbern oder ganz einfach mit Bekannten an einem stimmigen Ort zu verweilen. Das Auto können Sie zu Hause lassen, denn unser Festzug führt Sie durch Wettingen.

Zentrumsplatz und Landstrasse Im Zelt haben wir einen Geschenkmarkt für Sie vorbereitet. Weitere Läden aus der Peripherie zeigen hier ihr Angebot. Zudem finden Sie insbesondere an der Landstrasse verschiedene Verpflegungsangebote.

Eine Rundfahrt mit der Festbahn Unsere Festbahn führt Sie gratis in einem Rundkurs vom Kino Elite über die Rebstockkreuzung zum Kreisel Zentralstrasse und wieder zurück. Gesponsert ist die Bahn von folgenden Wettinger Bankfilialen: Raiffeisen, AKB, NAB und UBS

HGV Wettbewerb Talon mit den Fragen und Ihrer Adresse vollständig ausfüllen und am Sonntag, 28. November in eine der bereitstehenden Urnen einwerfen. Die attraktiven Preise, u.a. einen 10g Goldbarren, wurden von Mitgliedern des HGV gestiftet und sind im HGV-Rundzelt auf dem Zentrumsplatz ausgestellt. Urnenstandorte sind: HGV-Rundzelt und Barbus, Peter AG, Migros, Vini Sacripanti, Physioflex, Vitalhaus, Playland Als grosses Finale ziehen wir um 17.00 Uhr im Rundzelt auf dem Zentrumsplatz die Gewinner. Gewinne werden nur an persönlich anwesende Teilnehmer übergeben. 1. Wie viele Einwohner hat Wettingen?

ca. 10’000

ca. 15’000

ca. 20’000

2. Wie hoch liegt der höchste Punkt in Wettingen?

859 m.ü.M

459 m.ü.M

659 m.ü.M

3. Wie viele HGV-Geschäfte sind heute geöffnet?

26

31

42

Name:

Vorname:

Strasse:

PLZ/Ort:

Zusätzliche Talons können in den teilnehmenden Geschäften kostenlos bezogen werden. Preise werden nur an persönlich anwesende Teilnehmer ausgerichtet. Ist jemand nicht anwesend, wird ein weiterer Talon gezogen. Über den Wettbewerb und die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Barauszahlung der Wettbewerbspreise ist ausgeschlossen. Allfällige zusätzliche oder abweichende Bedingungen bleiben vorbehalten.


Getränkevielfalt bei Rio

Parkieren, ausladen, einladen und geniessen... Mineral- und Süsswasser, Biere aus dem In- und Ausland, Weine aus aller Welt, Spirituosen, Tabak und mit viel Liebe eingepackte Geschenksets in allen Preisklassen. Dies und mehr wartet bei Rio Getränke auf die Kundschaft.

Mihajlo Misic, Martleiter Rio-Getränke in Wettingen präsentiert zusammen mit seiner Stellvertreterin Vesna Zivkovic zwei GeschenkGebinde.

Rio Getränkemarkt Landstrasse 55 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 426 01 10 Fax Nr. 056 426 01 54 www.rio-getraenke.ch

Wer schätzt es nicht, wenn er zum Posten geht, bequem vor dem entsprechenden Laden parkieren kann, um dann die volle Einkaufstasche oder eben bei Rio die Harrassen, schnell wieder ins Auto verstauen zu können. So freut es denn auch den Rio-Verkaufsleiter Thomas Trande: «Bei uns können Sie immer bequem ran fahren, ein Rio-Wägeli mitnehmen und dann den Einkauf so richtig geniessen.»

Breites Sortiment Neben der fachmännischen Beratung durch die Mitarbeitenden des aufgestellten Rio-Teams profitieren die Kunden vom breiten und sehr preiswerten Sortiment. Zu den Schweizer Produkten gibt es auch viele internationale Toplabels zu kaufen. «Ich probiere auch immer etwas Neues aus», schmunzelt

26

eine eingefleischte Rio-Kundin. Um weiter anzuführen, «und wenn ich ein kleineres oder grösseres Geschenk suche, so finde ich im Rio bestimmt etwas passendes.»

Immer Schnäppchen-Zeit Wer nicht regelmässig in den Laden geht, kann sich auch via Webpage www.rio-getraenke.ch über die laufenden Informationsangebote ins Bild setzen. «Ganz speziell in der Weihnachtszeit warten wir immer wieder mit einmaligen Angeboten auf, welche es nicht zu verpassen gilt», führt dazu Mihajlo Misic, Marktleiter von Rio-Getränke in Wettingen aus. «Wir sind jedenfalls bereit und freuen uns riesig die lieben Kundinnen und Kunden in Wettingen zu begrüssen», so Mihajlo Misic weiter.


Handels– und Gewerbeverein Wettingen

«Der HGV ist eine attraktive Gemeinschaft»

HGV-M itg werden lied weitere und Inf w w w.h os via gv w.ch

Der HGV zählt rund 250 Mitglieder und ist damit einer der grössten Gewerbeverbände des Kantons Aargau. Möglichst alle Unternehmen aus Gewerbe, Handel, Industrie und Dienstleistungen, sowie die freien Berufe sollen mit geeinter, starker Stimme die ideellen und wirtschaftlichen Interessen vertreten. Der HGV bezweckt insbesondere die Erhaltung und Förderung der freien Wirtschaft auf kommunaler Ebene. Dies durch intensiven Austausch mit Behörden, Verwaltung, politische Parteien und Medien. Dazu veranstaltet er Anlässe, oder stellt seinen Mitgliedern weitere Netzwerkplattformen zur Verfügung. Seit einem Jahr ist Gemeinderat Roland Kuster Präsident des HGV und er macht deutlich: «Durch ein attraktives Angebot an Services wollen wir unseren Mitgliedern aufzeigen, dass sie einen grossen Nutzen aus der HGVMitgliedschaft ziehen, zudem wirkt der HGV-Vorstand aktiv mit, den Kontakt untereinander zu verbessern. Jedes Mitglied kann sich einbringen und soll wissen, dass seine Anliegen an den geeigneten Stellen vorgebracht werden». Es ist das Ziel des HGV Vorstandes, dem Verein noch vermehrt das Image «einer attraktiven Gemeinschaft, wo es als Wettinger Unternehmer ein Fehler ist, nicht dabei zu sein» zu geben, so Roland Kuster weiter.

Entwicklung Landstrasse Dazu äussert sich Roland Kuster nicht nur als HGV-Präsident sondern auch als Gemeinderat von Wettingen, wenn er sagt: «Der Angebotsmix an der Landstrasse ist einem steten Wandel unterworfen. Gemeinderat und HGV versuchen aktiv und auf mehreren Wegen die Durchmischung und die Qualität des Angebotes zu steuern. Einerseits soll mit dem Städtebaulichen Leitbild Teil Landstrasse auf die qualitativ gute und zukunftsgerichtete Entwicklung Einfluss genommen werden. Eine zweite weitaus schwierigere Möglichkeit ist, das Gespräch mit den Liegenschafts-

Nächste HGV-Anlässe So. 28.11. Offener Adventssonntag, 12.00 – 17.00 Mi. 01.12. Verkehrsmanagement Baden und Umgebung, 19.00, Westschöpfe Kloster Wettingen Di. 04.01. Neujahrsapéro, 18.30, RVBW, Halbartenstrasse 5 Do. 24.02. Generalversammlung 2011, 19.00, Rest. Zwyssighof Fr. 11.03. KMU-Fachtagung, ab 13.30, Trafo Baden HGV Wettingen, Postfach 3126, 5430 Wettingen, www.hgvw.ch

eigentümern zu suchen. Dabei wird die Wichtigkeit einer qualitativ hochstehenden und attraktiven Geschäftsdurchmischung hervorgehoben. Der Entscheid liegt jedoch alleine beim Eigentümer der betroffenen Liegenschaft, an wen er diese vermieten will.»

Gutscheine verschenken Machen Sie nicht nur Ihren Liebsten sondern auch den Geschäften von Wettingen eine ganz spezielle (Weihnachts-) Freude und verschenken Sie einen HGV-Gutschein im Wert von 50,

Bilck vom Adler-Kreisel auf das Treiben der Landstrasse.

Roland Kuster, Präsident des Handels- und Gewerbeverein Wettingen

20 oder 10 Franken. Erwerben können Sie die Gutscheine, welche bei den meisten Geschäften in Wettingen und Baden entgegengenommen werden, beispielsweise bei den Platzbanken, der Migros oder bei der HGVGeschäftsstelle an der Landstrasse 76 (Kuster Consulting). Alle Ausgabestellen siehe www.hgvw.ch. «Wir handhaben dies unkompliziert und erstatten auch den nicht im HGV angeschlossenen Geschäften den Wert eines Gutscheins zurück», meint dazu Roland Kuster.


Unsere begeisterten Kunden bürgen für unsere Kompetenz! Vitalhaus AG Landstrasse 79 5430 Wettingen 056 426 88 66 www.vitalhaus.ch

Kann ich mein Wunschgewicht in wenigen Wochen erreichen? Ist der JO-JO Effekt wirklich immer ein Thema? Gibt es natürliche Nahrungsmittel, die meinen Stoffwechsel unterstützen? Kann Bewegung wirklich Spass machen? Was ist Metabolic Balance? Welche Wirkung hat das Training mit der Power Plate? Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne – und werden Ihnen gleichzeitig neue, beinahe unglaubliche Möglichkeiten aufzeigen – garantiert! Das erfahrene Team führt Sie mit Metabolic Balance zu Ihrem Wunschgewicht – und dies überraschend schnell. Von der Blutentnahme für die Bestimmung der für Sie geeigneten Nahrungsmittel bis zu Ihrer persönlichen Traumfigur werden Sie von uns begleitet.

Metabolic Balance - eine beispiellose Erfolgsgeschichte… …nehmen Sie daran Teil – im Vitalhaus in Wettingen! Das Vitalhaus an der Landstrasse 79 in Wettingen ist das Kompetenz-Zentrum für Ihren Stoffwechsel und für Personal Training. Unter der Leitung von Denise und Chris Zumsteg erwartet Sie im stilvoll eingerichteten Vitalhaus ein motiviertes Team.

Zu einem unverbindlichen Termin im Vitalhaus sind Sie herzlich willkommen. Wir beraten Sie gerne!

afé

ie . C

fiser

Con

gen

in Wett

Das Café Freya ist der Treffpunkt für alle, die in gepflegter Ambiance die Freude am Genuss zelebrieren möchten. Besuchen Sie uns auch auf unserer neu gestalteten Website www.freya.ch uns surfen Sie nach Lust und Laune durch das vielfältige Angebot. Confiserie Café Freya, Landstrasse 136, 5430 Wettingen, Tel. Nr. 056 426 26 86

28


Interview mit Denise Zumsteg

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

O f fe Einkau ner fsam 28. Sonntag Nov in Wet ember tingen

Denise Zumsteg ist in diesem Jahr erstmals für den offenen Sonntag, welcher am 1. Advent, dem 28. November von 12 - 17 Uhr in Wettingen stattfindet, verantwortlich. «Zusammen kann man mehr erreichen als alleine», dies ihr Motto. Mit grossem Enthusiasmus und vielen Ideen setzt sie sich dafür ein. Zuerst galt es mit Charme die Ladenbesitzer zu überzeugen, dass alle aktiv mitmachen und so diesen offenen Sonntagsverkauf zu einem einmaligen Erlebnis für jedermann werden zu lassen. Zwischen dem Organisieren und Ihren Tätigkeiten als Geschäftsführerin des Fitness- und Gesundheitscenter Physioflex und des Vitalhauses ist Sie auch uns Red und Antwort gestanden. «Landstrasse Wettingen»: Welches Ziel verfolgt der Handel- und Gewerbeverein Wettingen (HGVW) mit der Organisation des offenen Sonntagverkaufs? Wir wollen den Einwohnern von Wettingen und Umgebung die Gelegenheit bieten, bei uns hier in Wettingen an einem Sonntag zu flanieren, zu geniessen und sich auf die Adventsszeit einzustimmen. Dazu kann man in aller Ruhe das grosse Angebot studieren, sich inspirieren lassen und erste Weihnachtseinkäufe für seine Liebsten tätigen. Welche Geschäfte sind den alle offen? Wir haben den Flyer in alle Haushaltungen von Wettingen geschickt, worauf alle Geschäfte vermerkt sind, dazu findet man diese Übersicht auch in diesem Magazin (Seiten 24 & 25, Anm. der Red.). Weiter gibt es Plakate in den Strassen, welche ebenfalls informieren. Die Geschäfte haben geöffnet, was erwartet die Besucherinnen und Besucher sonst noch alles? Da gibt es das Bähnli zu nennen, welches an diesem Sonntag an der Landstrasse und den angrenzenden Stras-

sen verkehrt und so müde gewordene Beine bequem zum nächsten Laden chauffiert. Dann darf natürlich das Karussell für unsere Kleinsten nicht fehlen. Auf dem Zentrumsplatz steht zudem ein Rundzelt, worin Geschäfte aus der Peripherie einen «Gschänkli-Märt» veranstalten und an den Aussenständen an der Landstrasse gibt es Feines zum Essen und Trinken und Überraschendes zum Schmökern. Dazu kann man sein Glück auch beim HGV-Wettbewerb versuchen. Talon gibt es in allen Geschäften und die Verlosung der attraktiven Preise findet am Ende des offenen Sonntags um 17 Uhr im Zelt auf dem Zentrumsplatz statt. Wie sind die Vorbereitungen bis jetzt verlaufen? Wir sind in unserem kleinen OK sehr zufrieden. Wir spüren bei den Ladenbesitzern nun die Vorfreude und auch den grossen Willen, den Menschen, welche an diesem offenen Sonntag zu uns kommen, ein einmaliges Erlebnis zu bieten. Zum Schluss noch eine persönliche Frage. Was bedeutet Weihnachten für Sie uns kommen Sie auch noch zu ein paar besinnlichen, vorweihnachtlichen Momenten? Ja, ich nehme mir immer wieder Zeit für mich und meine Liebsten. Jemandem eine Freude zu machen, ihm was mitbringen oder schenken, das mache ich das ganze Jahr über, das beschränkt sich für mich nicht nur auf Weihnachten, aber zu dieser Zeit ist es besonders schön. Die Weihnachtszeit bedeutet für mich auch, mehr zu Hause

Denise Zumsteg, im Vorstand des Handel- und Gewerbevereins für den offenen Sonntag zuständig, freut sich auf viele Besucher und Kunden.

zu sein, Muse zu haben und mehr Zeit miteinander verbringen zu dürfen. Darauf freue ich mich! Herzlichen Dank für das Gespräch und viel Erfolg!

29


Publireportage

Mit der Vita Drogerie bleiben Sie gesund und schön! Die Vita Drogerie ist Ihre Anlaufstelle für die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im Bereich Gesundheit und Schönheitspflege. Sogar an der Urne haben die Schweizerinnen und Schweizer vor gut einem Jahr mit einem deutlichen «Ja» von 67 Prozent die Vorlage «Zukunft zur Komplementärmedizin» angenommen. Sie wünschen sich also eine kompetente Beratung und die Möglichkeit zur Selbstmedikation mit sanften Heilmitteln. Und genau hier ist die Vita Drogerie Ihr richtiger Partner. Die Auswahl an Therapiemöglichkeiten in der modernen Drogerie ist enorm, so können präventive und individuelle Behandlungen von Beschwerden angegangen werden. Häufig werden auch Schulmedizin, Komplementärmedizin und alternative Therapieformen kombiniert eingesetzt, um die Wirkung zu optimieren. Lernen Sie dazu auch die Schüsslersalze kennen oder besuchen Sie doch einer unserer Dr. Schüssler Kundenvorträge.

Fachliche Kompetenz und gutes Einfühlvermögen Reizüberflutung, Stress, Hektik und permanenter Leistungsdruck gehö-

ren heute zum Alltag. Umso mehr ist es wichtig, dass man auf seinen Körper hört und die ersten Warnsignale rechtzeitig erkennt. Unser Lebenswandel wirkt sich sowohl auf die Gesundheit wie auch auf die Schönheit und die Haut im Speziellen aus. Kommen Sie zu uns in die Vita Drogerie, wir bieten Ihnen Ihre individuelle Lösung bei jeglichen Gesundheitsproblemen gerne an und sorgen dafür, dass Sie sich wohlfühlen und sich Ihr inneres Gleichgewicht wieder einstellt. In unserer grossen Reformabteilung finden Sie viele genussvolle Bio-Lebensmittel. Da wir sehr auf die Bedürfnisse unserer Kunden achten, bieten wir

auch ein breites Zöliakie-Sortiment an. Immer mehr Menschen müssen sich an eine glutenfreie Ernährung halten, um beschwerdefrei Geniessen zu können. Entdecken Sie den gesunden Genuss.

Besuchen Sie unsere Schminkkurse Erfahren Sie zudem in unseren beliebten Schminkkursen Tipps und Tricks von unseren Styling-Profis oder lassen Sie von unserem Fachpersonal eine Hautanalyse durchführen.

«Unsere Stärke: Wir beraten mit Herz» Evelyne Huser, Sie werben mit dem Slogan «natürlich gesund und schön». Hand aufs Herz, was ist denn heute noch natürlich? Unsere Drogerie setzt den Fokus auf natürliche Produkte. Dies in jedem Bereich unseres Geschäftes, sei es in der Reformabteilung (praktisch nur BIO Produkte), aber auch bei den Produkten für Gesundheit und Schönheit.

Man geht in die Drogerie, wenn man krank ist – stimmt diese Aussage? Nein, nicht nur! Man geht auch in die Drogerie, um gesund zu bleiben. Unser Ziel ist es, die Gesundheit zu erhalten. Dies hat aber mit viel Eigenverantwortung der Kunden zu tun. Gesundheit ist die Grundlage der Lebensqualität, dabei setzen wir auf ganzheitliche Lösungen und präventive Massnahmen.

31


Publireportage

sowie exklusive Balsamico-Oel-Sets an. Für unsere Senioren werden häufig Aufbau-Präparate zu Weihnachten verschenkt. Können Sie sich bei unserer grossen Auswahl nicht entscheiden, helfen wir Ihnen gerne weiter oder Sie können mit einem Gutschein jemandem eine Freude machen. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich inspirieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Vita Drogerie-Team freut sich auf Ihren Besuch (von links): Catrin Bärtsch, Lea Lehmann, Susanne Drack, Isabel Krähenbühl, Evelyne Huser, Yvonne Hüppi, Jacqueline Brunner, Nicole Abgottspon, Livia Künzi.

Die Ernährung spielt eine immer wichtigere Rolle, obwohl der Unterschied zwischen gesunder und ungesunder Ernährung immer mehr zunimmt. Kann denn ungesunde Ernährung mit Vitaminen kompensiert werden? Jeder zieht mal einen Junk Food Tag ein. Das Ziel sollte jedoch nicht sein, dass die unausgewogene Ernährung durch ein Vitaminpräparat ausgeglichen wird. Für das Wohlbefi nden ist eine ausgeglichene Ernährung am Besten. Mit Vitalstoff-Präparaten kann unsere Gesundheit unterstützt werden.

32

Die Haut ist ja Spiegelbild unserer Seele, wie helfen dann kosmetische Produkte bei der äusseren Schönheit? Das Wichtigste ist, sich in seiner Haut wohlzufühlen. Der Sinn der Kosmetik ist, die natürliche Schönheit und das Wohlbefi nden zu unterstützen. Fühlt man sich in seiner Haut wohl, strahlt man dies auch aus. Dank unserem gut ausgebildeten Personal können wir Ihnen eine kompetente Beratung bieten. Unsere Schminkprofis bieten Ihnen jederzeit gerne eine typgerechte Beratung an.

Sie arbeiten mit bekannten Markenkosmetik wie Kanebo, Clinique, Estée Lauder und Biotherm, was ist der Unterschied zur natürlichen Kosmetik? Natürliche Kosmetik ist dank dem BioTrend populär geworden. Im Inhalt dieser Kosmetikas sind hochwertige Pflanzenbestandteile, welche unsere Haut sanft pflegen. Diese Produkte sind auch dermatologisch getestet. In der Markenkosmetik findet man neben den herkömmlichen Wirkstoffen auch natürliche Bestandteile. Aus meiner Sicht ist es eine Frage der persönlichen Vorlieben und Sympathien, für welches Produkt man sich entscheidet. Findet jedermann bei Ihnen ein passendes und aussergewöhnliches Weihnachtsgeschenk? Durch unsere grosse Geschenkauswahl ist es einfach, etwas Passendes und Exklusives zu finden. Im Kosmetikbereich haben wir viele wunderschöne Düfte, wie auch pflegende Cremen in verschiedenen Variationen mit denen Sie sich oder Ihre Familie und Freunde beschenken können. Im Reformbereich bieten wir verschiedene Tee-, Honig- und Trockenfrüchte-Sets,

Wir sin d da s gr ö s st e Fa c h g e schäf t f ür Gesund heit, Sc h ö nheit und Ern ährung in der Region!

Hohe Fach- und Sozialkompetenz dank fordernder Ausbildung Bei uns steht die persönliche und individuelle Beratung im Zentrum. Die Ausbildung zur Drogistin mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) dauert 4 Jahre. Zum Schwergewicht der Ausbildung gehört die Arzneimittel- und Heilpflanzenkunde, Ernährungslehre, Kosmetik und Chemie. Werden nach der Lehre 2 Jahre Praxiserfahrung gesammelt, kann an der höheren Fachschule in 2 Jahren der Abschluss zur diplomierten Drogistin HF gemacht werden.

Landstrasse 115 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 426 73 64 wettingen@vitadrogerie.ch www.vitadrogerie.ch


Sie sehen das Fallen einer Feder. Aber hören Sie es auch?

Neu:

Die neuen, exklusiven Hörgeräte bestechen durch minimale

gültig bis 31. März 2011

im Wert von Fr. 70.-

für Gratishörtest

GUTSCHEIN

Grösse und maximalen Hörgenuss in allen Lebenslagen.

Offen am Sonntag, 28. November Landstrasse 88, im AKB-Gebäude, 5430 Wettingen, 056 427 21 66 www.hoerberatung-wettingen.ch

Geschäftsführer Hörgeräte-Akustiker mit eidg. Fachausweis


Die Haushaltshelfer

Power für Ihren Haushalt «Bei uns finden Sie bestimmt das Richtige für ihren Haushalt!», mit diesen Worten empfängt Lorenz Lehmann, der Leiter des EW Elektrofachgeschäftes, charmant seine Kundinnen und Kunden. Die fachkundige und freundliche Beratung ist eben so selbstverständlich, wie ein schneller Reparaturservice.

Die Küche, der Treffpunkt von Familie und Freunden Die Küche zieht uns immer wieder in ihren Bann. Es wird gerüstet, gekocht, gegessen, gelacht und gefachsimpelt – auch über die neuen technischen Geräte, welche das Leben vereinfachen und das Essen noch besser machen. Neben Grossgeräten fürs Kühlen, Gefrieren, Waschen, Trocknen und Dampfgaren warten auch die kleinen praktischen Geräte wie Mixer, Toaster, Wasserkocher, Racletteöfen, Mikrowellen und Friteusen darauf, ihren Dienst in einem Haushalt antreten zu dürfen.

Kleine Helfer – grosse Wirkung «Unsere Bügeleisen und Dampfstationen haben schon manchen Nervenzusammenbruch verhindert» lacht Lorenz Lehmann. «Daher lohnt sich eine Investiton in unsere Jura-, LauraStar-, Philips- oder Tefal-Produkte immer und Sie sparen dabei Zeit und erhalten knitterfreie Hemden», so Lehmann weiter. Und die Staubsauger, welche ihren Dienst noch nach jahrelangem Einsatz bestens verrichten, werden auch von unserer Kundschaft weiter empfohlen.

Das Team von oben links nach unten rechts: Fitim Rama, Berufslernender Detailhandelsfachmann (DHF), 2. Lehrjahr, Lorenz Lehmann, Leiter Elektrogeschäft, Kayky Gomes, Berufslernender DHA, 1. Lehrjahr, Monika Ruch, Detailhandelsangestellte, Ruth Gehrig, Detailhandelsangestellte, Corinne Thomann, Detailhandelsangestellte.

Mit Freude verschenken Gefragte Weihnachtsgeschenke für den Partner oder die Eltern, wie Rasierer, Epilierer, Fön, Haarglätter und Zahnbürsten findet man natürlich ebenfalls im breiten Sortiment des EW Elektroladens. Oder machen Sie sich doch gleich selber ein Geschenk mit einer neuen Kaffeemaschine der Marken Jura, Nespresso, König, Turmix und Solis.

Samstag und Sonntag 27./28. November Vorführung mit Kundengeschenk und Spezialpreis! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die Umwelt liegt uns am Herzen Wir garantieren Ihnen eine umweltgerechte Entsorgung von Elektrogeräten, FL-Röhren, Batterien und NespressoKapseln. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

Elektrizitäts- und Wasserwerk Wettingen Landstrasse 89 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 437 20 91 ladenew@wettingen.ch www.ew-wettingen.ch

34


RVBW–Fahrplanwechel am 12. Dezember

Schluss mit warten – Alle 15 Minuten ein Bus

Vier sta tt «nur» d rei Bus se je Stun de, von Mo. bis Sa. zu den Hauptverkeh rszeiten !

Auf den Fahrplanwechsel, am Sonntag 12. Dezember 2010, führen die RVBW auf ihrem Netz den 15 Minuten-Takt auf allen Hauptverkehrsachsen ein. Auf Parallelstrecken, wie zum Beispiel Wettingen, EW – Baden ergibt dies der 7 ½ Minuten Takt. Zu den Spitzenzeiten am Morgen und am Abend erhalten die Pendler durch Verstärkungskurse sogar einen noch höheren Takt. Ein wesentlicher Vorteil dieser neuen und ab dem 12. Dezember 2010 gültigen Taktverdichtung sind auch die optimalen Anschlüsse auf die Züge an den Bahnhöfen Baden, Wettingen und Killwangen. Zu knappe oder zu grosszügige Anschlüsse gehören defi nitiv der Vergangenheit an.

Reisen ohne Fahrplan Was heute nur in Grossstädten möglich ist, wird auch bei den RVBW Realität. Die massive Taktverdichtung auf Parallelstrecken erlaubt es Ihnen «ohne Fahrplan» zu reisen. Auf der Haltestelle angekommen, fährt der nächste Bus innert wenigen Minuten. Machen Sie den Test.

Prüfen Sie Ihre Mobilität Der Angebotausbau verbessert den Öffentlichen Verkehr in der Region Baden-Wettingen wesentlich. Es lohnt sich nun also ganz besonders, die persönliche Mobilität zu überprüfen. Es ergeben sich ganz neue Möglichkeiten für viele der 87‘000 Personen aus dem Einzugsgebiet der RVBW.

Neu für Wettingen Mit der neuen Durchbindung der Linie 7 von Wettingen, Tägerhard nach Birmenstorf, entsteht für ein grosses Wohn- und Gewerbegebiet in Wettingen eine Direktverbindung nach Dättwil, Kantonsspital und Segelhof. Entsprechend führt die Linie 1 neu von Gebenstorf via Baden Bahnhof nach Würenlos. Die Linie 3 wird eingekürzt und verkehrt neu immer zwischen Wettingen, Brunnenwiese und Baden Bahnhof. Die Linienführung bleibt auf

Regionale Verkehrbetriebe Baden-Wettingen (RVBW) AG Halbartenstrasse 5 Postfach 312 5430 Wettingen 1

diesem Streckenabschnitt gleich. Die Haltestellen unterwegs werden wie gewohnt bedient.

ÖV-Partnerschaft: gemeinsam für unsere Fahrgäste Der 15 Minuten-Takt erfordert sieben zusätzliche Gelenkbusse und rund 20 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Fahrdienst. Nachdem das jetzige Busdepot der RVBW bereits gut ausgelastet ist, hätte eine Erhöhung des Fahrzeugbestandes den Bau eines zweiten Busdepots erfordert. Die RVBW haben sich entschlossen, die für den 15 Minuten-Takt erforderlichen Mehrleistungen dem bisherigen Transportbeauftragten Indermühle Bus AG (IBU) und einem neuen öV-Partner, Tweren-

Tel. Nr. 056 437 61 61 Fax Nr. 056 437 61 71 www.rvbw.ch info@rvbw.ch

bold Reisen AG in Rütihof, zu übergeben. Gemeinsam sorgen wir für einen gut funktionierenden Öffentlichen Verkehr in der Region Baden-Wettingen.

Neue Leitstelle im Bahnhof Baden Rechtzeitig auf den Fahrplanwechsel konnten wir die neue RVBW-Leitstelle im Bahnhof Baden in Betrieb nehmen. Die Leitstelle als Herzstück übernimmt wichtige Funktionen in unserem fortschrittlichen Busunternehmen. Der zentrale Standort und modernste technische Anlagen ermöglichen uns eine optimale Fahrzeugdisposition und eine rasche Kundeninformation, beispielsweise bei Störung im Fahrbetrieb.

35


Monika Bächli vereint in ihrem Laden alles was Rang und Namen hat in der Welt der Dessous-Marken. Wer bequeme Lingerie, Pijamas und Homedress sucht, ist an der Landstrasse 82 richtig. Ob als Geschenk für Ihre Liebsten oder für Sie persönlich, bei SOTTO SOPRA finden Sie bestimmt das passende Modell. Lassen Sie sich inspirieren, das SOTTO SOPRA Team freut sich, Sie kennenzulernen!

36


Küchen und mehr

Perfekt bis ins letzte Detail – so individuell wie Sie! Individualität ist für uns kein Lippenbekenntnis, sondern eine Geisteshaltung. Mundart Küchen + Haushaltgeräte AG soll Freude bereiten, Funktionalität vermitteln und vor allem einen eigenen persönlichen Charakter haben. Wenn Sie sich darin mehr als wohl fühlen, haben wir unsere Arbeit richtig gemacht. munda rt kueche – n.ch Besuch en Sie uns au ch im Interne t!

Mundart Küchen + Haushaltgeräte AG vermittelt Ihnen auf über 1‘000m² unvergessliche Eindrücke und unerschöpfliche Inspiration. Auf der Hälfte der Ausstellungsfläche präsentieren sich zwölf individuell geplante und realisierte Küchenprojekte, während Sie auf den anderen 500m² modernste Haushaltgeräte aller Topmarken erwarten.

Küchen Wir präsentieren Ihnen Juwelen des modernen Küchenbaus und freuen uns Ihre persönlichen Wünsche umzusetzen. Am Anfang steht eine sorgfältige Bedürfnisanalyse. In einem persönlichen Gespräch werden Ansprüche Prä-

1. Preis gewonnen! Beim Küchenbauer-Wettbewerb forderte Siemens die Küchenbauer der Schweiz auf, mit «speedMatic»- und «coolConcept»-Geräten einen vorgegebenen Raum zu gestalten und die Neuheiten dabei ihren Vorteilen entsprechend anzuwenden. Rund 75 Projekte waren zur Beurteilung eingereicht worden. «Die Raumgestaltung mit dem funktional durchdachten Monolithen ist sehr modern und schafft eine neue Definition des Raumes», sagte ein Jurymitglied anerkennend über das Siegerprojekt von Mundart Küchen Wettingen, welches mit einem Barpreis von 10‘000 Franken honoriert wurde. Roland Vogt von Mundart Küchen freute sich über den Preis und darüber, dass gleich die erste Idee ins Schwarze getroffen hatte.

ferenzen, Wünsche und mögliche Lösungsansätze harmonisiert. Dies ist die grundlegende Basis für eine erfolgreiche Projektierung. In diesem kreativen Prozess ist es uns wichtig, Sie als Kunden optimal einzubinden.

Ökologische Haushaltgeräte

«Grünen Ecke» erfahren Sie die kompetente Beratung zu energieeffizienten und umweltschonenden Haushaltgeräten. Gerne erarbeiten wir Ihnen ganze Konzepte auf ökologischer Basis, gerade weil wir immer auf der Suche nach zukunftsweisenden Technologien mit hohem Umweltfaktor sind.

Wir reden nicht nur über Ökologie, wir handeln auch danach. In unserer

Innovatives Fachgeschäft

Mundart Küchen + Haushaltgeräte AG Landstrasse 177 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 437 10 37 Fax Nr. 056 437 10 30 info@mundart-kuechen.ch www.mundart-kuechen.ch

Mundart Küchen definiert die Küchenbranche neu. Mit kreativen Eigenleistungen, einem überdurchschnittlichen Service, einer grossen Auswahl an renommierten Marken, qualitativ hochwertigen Produkten und dem Willen, optimale, ganzheitliche und in sich harmonische Lösungen zu bieten, wollen wir uns deutlich im Markt positionieren. Wir freuen uns auf Sie!

37


Seit 30 Jahren ist Bauer Sport das Bike- und Hockeyfachgeschäft in der Region Baden-Wettingen Freizeit, Wettkampf, Lifestyle, Gesundheit – unsere Mitarbeiter sind selber begeisterte Velofahrer und Hockeyaner, können dadurch kompetent beraten, haben das Fachwissen und kennen die Trends der Szene.

Testen Sie Ihr Traumbike In unserer Bike-Ausstellung können die meisten Modelle live besichtigt werden und viele stehen zum Testen bereit. Probieren Sie Ihr Traumbike im Gelände aus, bevor Sie es kaufen! Sie finden bei uns das ganze Sortiment der drei Topmarken Cannondale, Colnago und der Schweizer Marke BiXS. Eine hohe Servicequalität und kompetente Beratung sind unsere Stärken. Für unsere Kunden bieten wir Reparaturen sämtlicher Marken und Modelle an. Neben funktioneller Bekleidung finden Sie bei uns Sportbrillen, Helme, Fahrrad-Computer, Schuhe und hochwertige Sportnahrung – rundum alles für den Radsport.

Alles für das Hockey-Herz Unser Unihockey- und Landhockey Sortiment hat mittlerweile die grösste Auswahl weit und breit. Alle TopModelle stehen zum Ausprobieren im Laden. Und im Ochsner-Hockey ProShop bietet Robin Bauer als ehemaliger Profi-Eishockeyspieler der ZSC Lions und Kloten Flyers alles für die Hockey-Saison an.

Neuer Standort mit 660m² Ausstellfläche «Am jetzigen Standort stossen wir mit den Platzverhältnissen je länger je mehr an unsere Grenzen. Als uns überraschend die Geschäftsräume an der Landstrasse 109 zur Miete angeboten wurden, war dies ein guter Zeitpunkt, das Ladenkonzept zu überdenken und die Herausforderung eines Umzuges anzunehmen», meint Geschäftsführer Robin Bauer. Neu auf drei Stockwerken und über 660m2 Ausstellfläche finden Sie alles, was das Bike- und Hockeyherz begehrt. Ein echtes Einkaufserlebnis! Aufgrund des Umzuges erhalten Sie bis Ende Jahr 20-70 % Rabatt auf die meisten Artikel. Profitieren Sie von den attraktiven Tiefpreisen.

ALLES MUSS WEG!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

r 2011

nua NEU Ab 20s.trJaasse 109! an der Land


Sie möchten Ihrem Alltagsrad mehr Schub geben oder Ihrem Mountainbike auch bergauf Flügel verleihen? Mit dem Elektroantrieb von BionX wird aus jedem Fahrrad ein EBike, dabei kann beim Bremsen und in Abfahrten Strom gewonnen werden.

Cannondale präsentiert 2011 mit dem Modell «Jekyll» ein Mountainbike mit dem man keine Kompromisse eingehen muss. Es vereint quasi 2 Bikes in einem durch verstellbare Federwege. Ob Bike oder Rennvelo, Cannondale überzeugt bei der Qualität und dem Design.

Das komplette Rennvelosortiment von Colnago bei Bauer Sport.

Landstrasse 133, 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 426 15 17 www.bauersport.ch


Wir «bewässern» auch Ihre Marketing- und KommunikationsAktivitäten. Rufen Sie uns an!

Kommunikation ist Leben.

Makoli AG Bahnhofstrasse 88 5430 Wettingen Tel. 056 437 03 17

zauberwelt75

welcome@makoli.ch www.makoli.ch

40


Sauberes Wettingen

Der grosse Wert des Abfalls Der Werkhof-Leiter Luca Cioni waltet über die Sauberkeit und die Entsorgung. Eine Herausforderung, die manchmal bereits um drei Uhr morgens beginnt. 8‘360 Tonnen Abfall. So viel produzierte die Gemeinde Wettingen im Jahr 2009. Das macht bei rund 20‘000 Einwohnern einen täglichen Verbrauch von 1,15 Kilo pro Person. «Dieser Wert liegt im Durchschnitt», erklärt Luca Cioni, der Leiter des Werkhofs. Mit seinem rund 20 Mann grossen Team ist er verantwortlich für die Müll-Entsorgung. Der grösste Teil fällt auf den Kehricht, der in den weissen Säcken mitgenommen wird (3730 t), gefolgt vom Grünzeug (2230 t). Auch Papier (1600 t), Glas (800 t), Aluminium und Weissblech bedürfen einer richtigen Entsorgung. «Diese können bis zu 100 Prozent recycelt werden», erklärt der stellvertretende Strassenmeister Viktor Ott.

Vorsicht wegen den Tieren Neben der Wiederverwertung zählt der Energiegewinn zu den Vorteilen einer korrekten Abfallentsorgung. «Die Abwärme bei der Verbrennung wird zur Stromherstellung gebraucht. Aus dem Grünzeug wird Kompogas gewonnen, welches als Treibstoff für Erdgas-Autos verwendet wird», erläutert Cioni. Fazit: Abfalltrennung ist wichtig. «Die Menschen in Wettingen machen das gut», lobt Cioni. Nur ein Wunsch habe er: «Die Kehrichtsäcke sollten nicht am Vorabend, sondern erst am Sammeltag um 7 Uhr rausgestellt werden.» Der Grund: Tiere neigen dazu, sich an den Abfällen der Menschen gütlich zu tun.

Nicht mehr Abfall wegen Weihnachten Überraschenderweise steht in der Weihnachtszeit kein zusätzlicher Abfallberg an. Nur was das Altglas betrifft, sei ein Anstieg bemerkbar, weil mit Weihnachten und Neujahr gleich zwei traditionelle Anlässe zum Anstossen einladen. Die Entsorgung des Weihnachtsbaums könne via Grünabfuhr vorgenommen werden. «Es emp-

fiehlt sich jedoch nicht, den Baum in den Container zu zwängen. Man kann ihn einfach daneben stellen», sagt Ott.

Lange Tage im Winter Ferner ist das Team von Luca Cioni zuständig für die Strassenreinigung, das Putzen der öffentlichen Toiletten oder der Aussenanlagen. Gerade was den Verzehr von Speisen in der Öffentlichkeit betrifft, sieht Cioni Verbesserungspotenzial: «An den Grillplätzen oder

entlang der Landstrasse wird der Abfall oft liegengelassen.» Noch grösseren Aufwand kann der Winter bescheren. Die Schnee-Räumungsarbeiten fallen ebenfalls dem Werkhof-Team zu. «Dann kann ein Tag morgens um 3 Uhr beginnen. Früher nach Hause gehen wir deshalb aber nicht», erklärt Cioni. Das führt schon mal zu einem 14-StundenTag. Ganz im Dienste der Sauberkeit und Sicherheit.

Wichtige Termine Papier- und Kartonsammlung 23. November, 18. Dezember Kehrichtabfuhr jeweils Dienstags oder Donnerstags Grünabfuhr jeweils Mittwochs (Dez. – Feb. nur alle 2 Wochen) Kleidersammlung 16. Januar Weitere Daten siehe auf www.wettingen.ch (Rubrik Dienstleistungen/ Abfall) und via Kehrricht-Kalender 2011, welcher in alle Haushalte verschickt wird.

Werkhof-Leiter Luca Cioni (links) gibt mit seinem Team (unten) täglich viel Einsatz für ein sauberes Wettingen.


Geschenk-Tipps

Machen Sie Ihren Liebsten eine grosse Freude! In ganz Wettingen und an der Landstrasse finden Sie eine tolle Auswahl an Geschenken für Ihre Familie und Freunde. Wir haben für Sie exklusiv einen Geschenk-Mix in allen Preisklassen zusammen gestellt. Lassen Sie sich inspirieren!

KNOGS Lampen Die neuen, kleinen und stylischen LED-Lampen. So klein, dass sie problemlos in der Jackentasche Platz haben. Einfache Montage, in diversen Farben erhältlich. Set vorne und hinten.

Verkaufspreis 49.-

Raclino Duo Stone Feines Raclette und einfaches Grillieren gleichzeitig mit abnehmbarer Steingrillplatte! Geniessen Sie schnell und praktisch Ihr Grill- und Racletteplausch.

Verkaufspreis 32.50 EWW, Landstrasse 89

Bauer Sport, Landstrasse 133

Musik inpiriert Ihr Lieblingsinstrument wie beispielsweise die Yamaha Querflöte (YFL 311, versilbert) kann bei Musik Morel preisgünstig gemietet oder gekauft werden. Dazu stehen immer wieder sehr gepflegte, gebrauchte Kleininstrumente zur Verfügung. Und mit Stunden in der hauseigenen Musikschule erzielen Sie namhafte Fortschritte. Musik Morel, Landstrasse 52

Neupreis 1‘628.Unser Occasionspreis 850.-

Diego Drachenzahn Das Kinderspiel des Jahres 2010 fördert die Feinmotorik und das genaue Schauen und ist für 2 bis 4 Spieler. Das feurige Geschicklichkeitsspiel ist für 5 - 99 Jahre.

Verkaufspreis 39.90 Playland, Staffelstrasse 61

Wetterfeste Bekleidung O f fe n e r Einkau fs-Son ntag am 28. Novem be r in Wet tingen

42

Rhyn-Regenjacke von Switcher, diverse Farben, kann im abgebildeten «Säckli» gut verstaut werden und ist daher auch beim Wandern sehr beliebt.

Verkaufspreis 89.Switcher Store, Landstrasse 76/78


Geschenk-Tipps

Sinnliches Schmuckstück Mit viel Liebe zum Detail und Gespür für Design wurden diese zwei Engelsflügel zu einem Herzen verbunden. Aus der Kollektion von Thomas Sabo ist dieses Schmuckstück auch das passende Accessoire zu den aktuellen Modetrends. The Thomas Sabo way of life.

Sound System

Schmid Uhren Schmuck, Landstrasse 77

Das Geneva Model S überzeugt mit phantastischem Surroundeffekt in kompaktem Design und ist in den Farben weiss, schwarz oder rot erhältlich. IPod, iPhone und andere MP3-Player sind kompatibel und werden an der Geneva Docking-Station automatisch aufgeladen. Die Navigation durch das iPod Menü erfolgt über ein TouchPad. Das digitale UKW-Radio verfügt über sechs Speicherplätze und einen integrierten Wecker. B / H / T: 235 x 176 x 156 mm

Spitzen-Überraschung Exklusive Lingerie von Passionata. BH mit Panty oder String, aus besticktem Tüll, schwarz.

Verkaufspreis Bustier 69.90 / Panty 44.90 SOTTO SOPRA, Landstrasse 82

Wettb ewerb auf Se ite 46! Tolle P r ei s e z u gewinn en!

Verkaufspreis 495.Expert Fries, Landstrasse 124

Top-moderne Lounge Mieten Sie unsere Lounge für Ihren Kochspass, Geburtstag oder «genüssliche» Team-Meetings. Modernste Küchengeräte und Top-Design laden zu einem gelungenen Event ein. Wir beraten Sie gerne! Mundart Küchen AG, Landstrasse 177

Zeitlose Uhr

Trend-Brille theo

Die beliebte Classima Linie von Baume & Mercier hat für jeden Liebhaber von klassischen Uhren etwas zu bieten: Schlichte Dreizeigerversion, offenes Zifferblatt oder Chronograph-Automatic mit Vollkalender. www.baume-et-mercier.com

Dieses stylische Modell von theo ist auch in schwarz erhältlich. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen die ganze Kollektion.

Roger Loosli AG, Landstrasse 122

Vogel Optik, Landstrasse 64

43


Uhren und Schmuck Trends

Tauchen Sie ein in die Welt von Glitzer und Glamour! Persönliche und fachlich kompetente Beratung haben für uns oberste Priorität. Gerne entführen wir Sie in unsere Uhren- und Schmuckwelt, es erwartet Sie das Besondere, Persönliche und Verbindliche. Pandora Moments Vergängliche Momente werden für immer festgehalten. Mit den Pandora Charms werden Ihre Momente an einem wunderschönen Armband aus Gold, Sterling-Silber, Leder oder an einem feinen Textilband verewigt. Jede Frau kann mit den traumhaften Ringen, Ohrringen und Ketten von Pandora ihre eigene Persönlichkeit unterstreichen. Zu wunderschönen Sets kombiniert, erzählen die filigranen Schmuckstücke der beliebten Kollektion «Stories» die einzigartige Geschichte der Trägerin. Ein Besuch bei der Bijouterie Schmid ist immer ein Erlebnis. Lassen Sie sich verzaubern und geniessen Sie die faszinierende Welt der exklusiven Juwelen. Das Schmid-Team freut sich auf Sie!

44

Seit 2008 gibt es im Zentrum von Wettingen unser Bijouteriegeschäft, das wir in diesem Jahr modernisiert und umgebaut haben. Die neuen Shop-in Shop-Konzepte von Pandora und Thomas Sabo unterstreichen unser Gefühl für aktuellen und modernen Schmuck. Egal ob Sie Schmuck schenken wollen, um einen lieben Menschen zu zeigen «Du bist mir etwas Wert» oder ob Sie sich selber eine Freude machen, Schmuck und Uhren von Schmid berühren immer. Für alle Liebhaber von exklusiven Schmuckstücken und Uhren wählen wir für Sie mit viel Freude und feinem Gespür für aktuelle Trends, das schönste Warenangebot auf internationalen Messen aus. Der Kundendienst wird in unserem Geschäft gross geschrieben, wir bieten Dienstleistungen wie Schmuck- und Uhrenrepara-

turen, Batterien wechseln, Ohren- und Nasenpiercing an.

Thomas Sabo - Charm Club Mit der Charm Club Collection hat Thomas Sabo der alten Tradition um das Sammelarmband, auch Bettelarmband genannt, zu einer starken Renaissance verholfen. Als Glücksbringer, Souvenir, attraktives Accessoire und besondere Geschenkidee bezaubern Charms auf individuelle Weise all ihre Trägerinnen. Romantik und Leidenschaft, Glück und Erfolg, Augenblicke und Einblicke – die Geschichte Ihres Lebens nimmt Gestalt an durch Charms. Die Charm Club Collection besteht derzeit aus 450 Anhängern für Kette, Armband, Ohrringe oder Handyschmuck – und ständig kommen neue hinzu.


Ö f f n un gszeite Mo-Fr n 8.30 – 12.0 0 13 Sa 8.0 0 .30 – 18.30 – 16.0 0 Uh r

Das Radio- und TV-Fachgeschäft «Expert Fries» präsentiert sich in frisch gestalteten Geschäftsräumen.

Heimelektronik, Beratung und persönlicher Service «Fernsehen und Musik hören sind heute sehr individuell und beinahe so schwierig wie das Aussuchen der passenden Krankenkasse», sagt Inhaber Stefan Signer. Darum ist für ihn und sein Team die Beratung sowie der tadellose Liefer- und Installationsservice ein sehr wichtiger Teil seiner Arbeit. «Man kann sich überall Geräte kaufen, doch machen diese wenig Freude, wenn der Kunde dann mit der Bedienung nicht zu Recht kommt.» Da will Stefan Signer sicher sein, dass der Kunde zufrieden ist und bietet sogar gratis Heimberatungen an. «Die ganze Familie muss am Schluss mit der Bedienung der neuen Geräte klar kommen, sonst sind der Genuss und die Freude doch sehr eingeschränkt.» «Ideal ist, wenn wir bei Neu- und Umbauten schon bei der Planung dabei sein können. Dann sind die Kabel am richtigen Ort oder die Lautsprecher direkt in Wand oder Decke eingebaut. So kann die Sportschau auf Wunsch auch aus der Badewanne genossen werden.» Aber auch in bestehenden Bauten kann das Expert Fries-Team den Seh- und Hörgenuss optimieren. «Dabei stellen wir sicher, dass der Standort der Geräte ideal gewählt ist und können die Bewohner zugleich noch vom Kabelsalat befreien.» Stefan Signer verlässt

sich dabei auf seine langjährigen Techniker Thomas Birchmeier und Michael Müller. Signer lobt: «Das sind zwei richtige Künstler, die beim Verstecken von Kabeln und anderen kniffligen Arbeiten enorm viel Geduld aufbringen. Von diesem Team profitiert auch unser Lehrling Stefan Stenz.» Dieses Lob erweitert Sibylle Signer: «Ohne dieses starke Team hätten Stefan und ich die Geschäftsführung hier wohl gar nicht übernommen.»

Generationswechsel Stefan Signer ist seit 20 Jahren im Familienunternehmen dabei und führt dieses seit Februar dieses Jahres zu-

sammen mit seiner Frau Sibylle. Mein Schwiegervater Manfred Fries, nun pensioniert, hat das Geschäft über Jahrzehnte tadellos und seriös aufgebaut, erzählt Stefan Signer. Davon können wir und die Kunden enorm profitieren. «Mit der treuen Kundschaft und dem ganzen Team macht es wirklich Spass und wir freuen uns auf die Zukunft», sind Sibylle und Stefan Signer überzeugt. Und mögliche Nachfolger könnten auch schon in Sicht sein. «Unser Sohn ist auch gelernter Multimediaelektroniker und die Tochter wird Kauffrau», hält der Inhaber augenzwinkernd fest.

expert Fries Radio-TV-Service Sibylle und Stefan Signer Landstrasse 124 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 426 22 24 expertfries@swissonline.ch www.expert-fries.ch

45


Wettbewerb

Attrakt ive

Wissen Sie es?

Preise

zu gew innen! Viel Glü ck!

Lesen Sie das Magazin «Landstrasse» aufmerksam durch und Sie werden dieses kleine Rätsel problemlos lösen können. Die Buchstaben hinter den Antworten ergeben das gesuchte Lösungswort.

1 An welcher Strasse befindet sich dieses Gebäude in Wettingen? An der Landstrasse (D) An der Zentralstrasse (G) An der Schartenstrasse (B)

1. Preis Geneva Sound System, Model S von Expert Fries im Wert von 495 Franken, siehe auch S. 43.

2 In welchem Musical spielt Amanda Nikolic derzeit? Musical Cats (G) Musical «Ewigi Liebi» (A) Musical Evita (F)

3 Wieviele

Geschenk-Tipps werden im Magazin vorgestellt? Es sind 19 Geschenk-Tipps (S) Es sind 10 Geschenk-Tipps (F) Es sind 11 Geschenk-Tipps (N)

4 Judith Wernli moderiert derzeit bei welchem Radio? Radio Argovia (Z) Radio Zürichsee (F) Radio DRS 3 (K)

5 Wieviele Tonnen Abfall produzierte die Gemeinde Wettingen 2009? 7 590 Tonnen (N) 8 360 Tonnen (E) 4 720 Tonnen (P)

Lösungswort

Und das gibt’s zu gewinnen:

2. Preis Fein essen im Restaurant Schloss Schartenfels, Ihr Gastgeber mit Herz, im Wert von 200 Franken.

3. und 4. Preis Shopping in Wetingen: Geschenk-Gutschein des Handel- und Gewerbevereins im Wert von 150 und 100 Franken.

5. und 6. Preis Concerto di Fiori mit Toscanini: Geschenk-Gutschein im Wert von 80 und 50 Franken.

7. bis 10. Preis Hauskonfekt der Confiserie Freya – aus Freude am Genuss, im Wert von je 30 Franken.

So sind Sie dabei Senden Sie uns ein E-Mail auf welcome@makoli.ch oder eine Postkarte mit dem Lösungswort und Ihrer Adresse. Postkarte einsenden an: Magazin «Landstrasse», c/o Makoli AG, Bahnhofstrasse 88, 5430 Wettingen. Teilnahmeschluss ist der 15. Januar 2011 (Poststempel). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, über die Verlosung wird keine Korrespondenz geführt. Adressdaten dürfen für Marketingzwecke genutzt werden. Mitarbeitende von Makoli AG und vom Magazin «Landstrasse» sind von der Verlosung ausgenommen.

46

Viel Glück!


Publireportage

Nachhaltig und «trendy» Respekt und Transparenz sind die Kernwerte der Switcher-Philosophie und eng mit der ökonomischen Effizienz, der ökologischen Verantwortung und der sozialen Solidarität verbunden. Diese Philosophie gefällt auch dem Ehepaar Berti und Stefan Wiedemeier, welche nun seit rund 4 Monaten neben dem Laden in der Brugger Altstadt auch den Switcher Store in Wettingen zusammen mit ihrem engagierten Verkaufsteam führen, ausgezeichnet. «Switcher verwendet im Sinne seiner Unternehmenspolitik der nachhaltigen Entwicklung bevorzugt natürliche und recycelbare Materialien und garantiert die Einhaltung der Arbeitsbedingungen zugunsten der Arbeiter und Arbeiterinnen in der gesamten Produktionskette». «Damit können wir uns sehr identifizieren, das motiviert richtig und immer mehr Menschen wissen dieses Engagement von Switcher sehr zu schätzen», so Stephan Wiedemeier weiter. Und auch alle Switcher Handelspartner teilen diese Werte mit dem Unternehmen, um mit zu helfen, die Zukunft der kommenden Generationen nicht zu gefährden.

Aus leeren Flaschen mach warme Kleider! Das Textilunternehmen Switcher unternimmt einen weiteren Schritt zu Gunsten der Umwelt. Ein Teil der Kollektion wird ab sofort aus rezyklierten PET-Flaschen hergestellt. Aus 15 leeren PET-Flaschen wird eine Fleece Jacke produziert. «Das finde ich sensationell», äusserst sich Wiedemeier begeistert über das neue Verfahren. Und erklärt zu den Fabrikationsdetails gleich selber: «Die leeren PET-Flaschen werden zuerst zu Flocken zermahlen und anschliessend zu neuen Polymeren verarbeitet. Daraus entstehen Polyesterchips, die Switcher als Rohstoff für Fasern und Garne dienen». Mit dem Respect-Code (via Internet www.respectcode.org) können die Konsumentinnen und Konsumenten nachprüfen, woher die Garne stammen und unter welchen Bedingungen sie zu Switcher-Produkten weiter verarbeitet worden sind.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie in unserem Switcher Store in Wettingen begrüssen dürfen! Schenken Sie mit Switcher ein nachhaltiges und trendiges Weihnachtsgeschenk!

Switcher Store Wettingen

Landstrasse 76/78, 5430 Wettingen Tel. Nr. 056 426 75 25 switcher.wettingen@bluewin.ch

47



Landstrasse Nr. 1