Page 1

WWW.HANDBALL-ISMANING.DE

di e

R E L L A B D N A H

TSV ISMANING E .V.

H A N DB A L L SAISON WWW.HANDBALL-ISMANING.DE

2008/2009


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

08.11.2008 Bezirksklasse weibl. D-Jgd Gr.1 Bezirksoberliga weibl. D-Jgd Bezirksoberliga männl. D-Jgd Bezirksoberliga männl. C-Jgd Bezirksliga Frauen Gr. 1 Bezirksoberliga weibl. C-Jgd Bezirksliga Männer Gr. 2 Bezirksoberliga Frauen Bayernliga Frauen Bezirksoberliga Männer

09:45 11:00 12:15 12:30 13:30 14:00 15:15 17:00 18:00 19:00

TSV Ismaning II TSV Ismaning TSV Ismaning TSV München Ost TSV Ismaning III FC Bayern München TSV Ismaning II TSV Ismaning II HSV Bergtheim TSV Ismaning

TSV Haar TuS Prien TSV Forstenried TSV Ismaning TSV Forstenried TSV Ismaning II TSV Forstenried SVO Handb. Innsbruck TSV Ismaning ESV Traunstein

09.11.2008 Bayernliga B Jgd.männl. Bayernliga A Jgd.weibl. Bezirksoberliga weibl. B-Jgd

12:30 15:00 15:00

MTV Stadeln TSV Ismaning TSV Milbertshofen

TSV Ismaning HC Erlangen TSV Ismaning III

Herausgeber: Förderkreis des Handballsports in Ismaning (FHI) e.V. Redaktion: Berichte aus dem Content Management System www.handball-ismaning.de Gestaltung: Online-Print von www.handball-ismaning.de Druck: Christine Maier / Petra Apfelbeck Auflage: 200 Exemplare pro Ausgabe - 15 Ausgaben in der Saison 2008/09

Seite 3


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

TSV Ismaning 2 : SC Freimann 31 : 17 (15:7) TSV Ismaning D2 Jugend weiblich - Bezirksklasse Oberbayern Im zweiten Saisonspiel der D-Jugend-Isis des Jahrgangs 1997 hatte sich die Mannschaft, nach der knappen Niederlage der Vorwoche gegen einen körperlich überlegenen Gegner, einiges vorgenommen. Leider mussten die Torwartin Steffi Apfelbeck und Antonia Eberl kurzfristig ersetzt werden. Dafür war Nicole Grastat wieder einsatzfähig und ausserdem hatten sich noch die E-Jugendlichen Sara Lutz, Sophia Krabichler und Veronika Wittmann bereit erklärt die Mannschaft zu unterstützen. Vielen Dank dafür. Die erste Halbzeit fing mit gegenseitigem Abtasten an. Die Isis waren zwar ab dem 2:2 dauernd in Führung, konnten sich aber bis Mitte der ersten Hälfte auch nicht entscheidend absetzen. Die Abwehr stand gut und verteidigte sehr offensiv, so dass die Gegner nicht richtig ins Spiel kamen und immer öfter den Ball verloren. Die Torjägerinnen Jana Schöffmann, Katharina Betzler und Ramona Grastat konnten immer wieder bei schnellen Vorstößen verwandeln. Halbzeitstand 15 : 7 In der Zweiten Hälfte ging es gleich mit großem Tempo, unverändertem Kampfgeist und einer wirklich geschlossenen und guten Mannschaftsleistung weiter. Die Freimanner Mädels hatten heute dem nichts entgegenzusetzen. Die Tordifferenz konnte von 7 auf 14 Tore verbessert und ein ungefährdeter Sieg eingefahren werden. Endstand 31: Es spielten: Daniela Wimmer (Tor), Veronika Wittmann (Tor), Lisa Stadler, Merle Mommaal (3), Debora Andriaccio (1), Jana Schöffmann (8), Katharina Betzler (8), Ramona Grastat (8/2), Carina Feichtlbauer, Nicole Grastat, Sara Lutz (1), Sophia Krabichler (2) Die Mannschaft bedankt sich bei der Firma VVM Versicherungs- und Vorsorgemanagement Marco Di Pancrazio, Auenstr. 22, 85737 Ismaning für die gesponserten Trikots. Verantwortlich für den Inhalt (6877): Krecken Irene

(3212)

Seite 4


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

TSV Forstenried : TSV Ismaning D1 7:15 (5:7) Durch einen Sieg in Forstenried die Tabellenführung in der Bezirksoberliga Oberbayern verteidigt Das Spiel begann mit Abstimmungsschwierigkeiten in der Isi-Abwehr, was dem gegnerischen Kreisläufer immer wieder zum Torerfolg verhalf. Das schnelle Spiel nach vorne klappte auch nicht wie geplant und so konnten sich die Mannschaft in der ersten Halbzeit auch nicht absetzen. Erst gegen Ende wurde die Abwehr wieder sicherer und es wurde gegenseitig ausgeholfen. Halbzeitstand 5:7 Im zweiten Durchgang gelang es von Anfang an die eigene Schnelligkeit auszuspielen, die Rückraumspielerinnen trauten sich mehr zu und der Kreis wurde besser in Szene gesetzt. So konnte der Vorsprung auf 5:12 erhöht und letztendlich das Spiel entschieden werden. Erst zum Ende hin lies die Konzentration wieder etwas nach und es schlichen sich ein paar Fang- und Passfehler ein. Trotzdem gelangen den Forstenriederinnen in der zweiten Hälfte nur 2 Tore. Endstand 7:15 Es spielten: Franzi Baumann (Tor), Lisa-Marie Rohe (Tor), Franziska Stumpf, Franziska Wittmann (5/1), Helena Lorenz (1), Jessica Lombardo (3), Kirsten Walter (4), Lea Boberschmidt, Melanie Leitl (2), Svenja Paufler Verantwortlich für den Inhalt (6892): Melanie Ilg

(137)

Seite 5


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Glanzvorstellung der männl. D-Jugend Handball D-Jugend männlich / Bezirksoberliga TuS Raubling – TSV Ismaning 17:43 Die männliche D-Jugend, die mit drei Siegen recht überzeugend in die Saison gestartet ist, war vergangenen Samstag im Chiemgau bei TuS Raubling zu Gast und erwischte einen ausgezeichneten Start: binnen weniger Minuten lagen die Ismaninger mit 4:1 und 11:2 in Führung, die gut postierte Abwehr klaute den Gastgebern fast jeden Ball aus dem Angriffsaufbau und nutze das zu glänzenden Überlauf-Toren. Erst beim 16:4 zog der gegnerische Coach die Notbremse und stellte sein Team besser auf die TSV-Mannschaft ein. In der Folge war nun die Ismaninger Abwehr plötzlich überfordert, weil sie nicht auf die Schwerpunktbildung im rechten Angriffsbereich des TuS Raubling reagierte, der durch diese taktische Maßnahme nun besser mithalten konnte. Trotzdem war die Partie zur Halbzeit mit 24:10 fast schon entschieden, was Trainer Jaroslaw Rolka aber nicht daran hinderte, seinerseits die Abwehr neu zu justieren. Dies hatte zur Folge, dass Ismaning in der zweiten Hälfte wieder alleiniger Chef im Ring war und noch weniger Tore als im ersten Durchgang zuließ. Aus der wieder stabilisierten Abwehr wurde nun fast jeder Angriff erfolgreich und nahezu mühelos abgeschlossen, beinahe jeder Spieler konnte sich nun in die Torschützenliste eintragen. Vielleicht fiel der Sieg auch eine Nummer zu hoch aus, aber andererseits müssen solche Spiele auch mal fürs Selbstvertrauen so klar entschieden werden. Die Tage der Wahrheit werden aber noch kommen, denn bis dato ging´s ja erst gegen Teams aus der hinteren Tabellenregion – und da war es im Spiel gegen den Tabellensechsten Post SV (knapper Sieg mit 26:22 Toren) noch ganz schön wackelig! Deshalb freut sich das Team schon auf gute Unterstützung, wenn es am Samstag, 8. November in der Realschulhalle heißt: es kommt der bisher ebenfalls ungeschlagene Tabellenzweite TSV Forstenried! Für den TSV waren am Ball: Julian Anschütz (Tor), Mauritz Bühler, Jakob Drees (8), Benedikt Kellner (1), Philip Meyer, Dominik Refior (5), Maximilian Rolka (9), Thomas Rosenmüller (7), Bernhard Wittmann (13). Verantwortlich für den Inhalt (6887): Rolka, Janina und Jaroslaw

Seite 6

(3203)


Saison 2008/2009

Datum

Zeit

18.10.2008 25.10.2008 25.10.2008 25.10.2008 26.10.2008 26.10.2008

Rang 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

14:00 12:30 12:45 15:45 11:45 12:00

Heim

TSV München Ost TSV Allach MTSV Schwabing TSV Schliersee TSV Großhadern TSV Unterhaching TSV Ismaning TSV Brannenburg ESV Traunstein TS Jahn München

Zeit

08.11.2008 08.11.2008 09.11.2008 09.11.2008 09.11.2008 15.11.2008

Gast

ESV Traunstein ESV Traunstein TSV Unterhaching TSV Ismaning MTSV Schwabing TSV Brannenburg

Mannschaft

Datum

www.handball-ismaning.de

12:30 14:25 10:30 12:30 13:15 14:00

Ergebnis

TSV Großhadern TSV München Ost TS Jahn München TSV Großhadern TSV Schliersee TSV Allach

Spiele

Tore

Diff.

4 4 3 5 4 4 1 3 4 4

134 : 64 117 : 68 89 : 54 103 : 122 96 : 107 82 : 86 39 : 23 49 : 82 84 : 118 66 : 135

70 49 35 -19 -11 -4 16 -33 -34 -69

Heim

Gast

TSV München Ost TSV Allach TS Jahn München TSV Großhadern TSV Schliersee TSV Ismaning

a h c ns

20 : 20 : 28 : 39 : 31 : 16 :

n a M

Seite 7

Punkte 8: 6: 6: 6: 5: 3: 2: 0: 0: 0:

0 2 0 4 3 5 0 6 8 8

s t r wä

s u a lt

ie p s ft

22 41 18 23 24 26

TSV Ismaning ESV Traunstein TSV Brannenburg MTSV Schwabing TSV Unterhaching TSV Allach


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Seite 8


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

TSV Ismaning Damen 3 : TSV Trudering 15:12 Eine nervenaufreibende Begegnung Am vergangenen Sonntag musste die 3.Damenmannschaft des TSV Ismaning auswärts gegen den TSV Trudering antreten. Nachdem Ismaning die letzte Begegnung durch wenig kampfgeist und Engagement verloren hatte, war diesmal Wiedergutmachung angesagt. Mit viel Nervosität starteten jedoch beide Mannschaften in diese Partie. Viele Ballverluste und Fehlpässe waren zu Beginn auf beiden Seiten zu erkennen. Das erste Tor wurde erst in der sechsten Spielminute durch einen 7-MeterStrafwurf auf Seiten der Gäste erzielt. Anschließend punkteten die Isis erneut durch ein Tor aus dem Spielgeschehen und erhöhten somit auf 2:0. Der TSV Trudering konnte erstmals in der sechzehnten Spielminute den Ball im Tor verwandeln. Im Anschluß daran lief die Begegnung wieder ziemlich hektisch und verfahren weiter. Ismaning konnte den Ball im gegnerischen Tor nicht verwandeln und tat sich auch mit der defensiven Abwehr des TSV Trudering sichtlich schwer. Trudering agierte in der Offensive mit viel Lauffreude und konnte somit die Abwehr der Ismaninger überwinden . Bei einem Spielstand von 4:3 für den TSV Trudering wechselte man schließlich die Seiten. Die Halbzeitpause hatten die Gastgeber sehr gut genutzt und kamen ziemlich agil zurück ins Spielgeschehen. Ein Tor nach dem anderen musste der TSV Ismaning zu diesem Zeitpunkt einstecken. Nach der Auszeit des Ismaninger Trainers lief es dann jedoch wieder besser für die Gäste. Diese traten mit viel mehr Kampfgeist auf, als in den ersten 30 Minuten und hatten das Spielgeschehen nun in der Hand. Tor um Tor kämpften sie sich an die Truderinger heran und schafften schließlich den Ausgleich zum 8:8. Daraufhin glich das Spiel dann wieder einmal einem Krimi. Beide Mannschaften hielten kämpferisch dagegen und wollten sich nicht geschlagen geben. Am Ende der Begegnung waren es jedoch die Ismaninger, die das Quäntchen Glück und zwei gewonnene Punkte auf ihrer Seite verbuchen durften. Der 15:12 Auswärtssieg lässt in den kommenden Partien darauf hoffen, dass die Ismaninger weiterhin eine konstante Leistung bringen. Für den TSV spielten: Karin Wagner (Tor), Irene Krecken, Andrea Merthan, Simone Schörösch (9), Betina Weißmann (4), Gabi Krabichler, Sandra Blobner (1), Petra Lommer, Sabine Weinberger (1), Jana Wichmann. Text: Simone Schörösch Verantwortlich für den Inhalt (6889): Simone Schörösch

(104)

Seite 9


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Seite 10


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

TSV Sauerlach : TSV Ismaning C2 11:19 (6:7) Durch eine temporeiche zweite Halbzeit 2 Punkte aus Sauerlach mitgenommen Im 3. Saisonspiel mussten die Isis gegen in Sauerlach antreten. Die Verletztenliste hat sich nicht unbedingt verbessert. Insa Krey konnte heute wieder auflaufen, dafür hat sich Lisa Lutz in die Liste eingetragen. In den ersten 12 Minuten gelang es keiner Mannschaft ein Tor zu erzielen. Erst nach einer Auszeit mit ein paar neuen Anweisungen der Trainerin gelang eine 0:2 Führung. Mit einer, wenn auch kleinen, Führung im Rücken spielten die Mädels schon viel befreiter auf und konnten auf 1:6 davonziehen. Sauerlach reagierte darauf und konnte den Vorsprung Tor um Tor verkürzen, während auf der anderen Seite die Isis viel Pech mit Lattentreffern hatten. Halbzeitstand 6:7 In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr sicherer. Es gelang das Spiel schneller zu machen. Durch die Tempogegenstöße von Franziska Stumpf und Jessica Lombardo , die sich aus dem Rückraum jetzt mehr zutraute, konnten die Isis die Führung Tor um Tor ausbauen. Dieses Spiel wurde durch eine temporeiche zweite Halbzeit und eine konzentrierte Abwehrleistung gewonnen. Weiter so. Endstand 11:19. Für die Isis spielten: Franziska Baumann (Tor), Lisa-Marie Rohe (Tor), Nadine Strackerjan (1/1), Insa Krey (1/1), Franziska Stumpf (5), Franziska Wittmann (3/1), Helena Lorenz, Jessica Lombardo (5), Kirsten Walter (1), Lea Boberschmidt , Melli Leitl (3) Verantwortlich für den Inhalt (6891): Melanie Ilg

(137)

s t r wä

s u a lt

a h c ns

ie p s ft

n a M

Seite 11


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Seite 12


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

SG Raubling: TSV Ismaning II = 23:27 (10:14) Dritter Auswärtssieg in Folge Am späten Sonntagabend errang die Reserve der Ismaninger Herren in Rosenheim ihren 4. Erfolg im fünften Spiel, den dritten Auswärtserfolg in Serie. Nach ausgeglichenem Beginn und einem 4:4 zogen die Isiss erstmals zum 5:9 auf 4 Tore davon. Dieser Abstand wurde auch zur Halbzeit aufrechterhalten. Es war klar, dass die Hausherren versuchen würden in der zweiten Halbzeit sich gegen die drohende Niederlag zu stemmen, jedoch hielten die Gäste clever dagegen, so dass der Sicherheitsabstand bis zum 19:23 gehalten wurde. Eine kleine Schwächeperiode der Ismaninger und eine zahlenmässige Überlegenheit nutzten die Raublinger dann um in der hektischen Endphase bis auf ein Tor heranzukommen (23:24). Doch mit grosser Routine stellten die Isis zum Schluss den gebührenden Abstand wieder her. Glückwunsch auch an den AJugendlichen Franz Deimel der ein hervorragendes Debüt im Tor der Herren gab. Es spielten am Sonntag: Harald Teschner (7), Carsten Gerke (7), Tomasz Rolka (7), Alexander Gumz (2), Thomas Unterländer (1), Daniel Schubert (1), Stefan Wiegand (1), Horst Teschner (1), sowie Gerrit Hasselmann, im Tor Franz Deimel (1 7m gehalten) und Gustl Ittlinger. Verantwortlich für den Inhalt (6894): Carina Ilg (3235)

Seite 13


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Seite 14


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Tus Traunreuth - TSV Ismaning 2 TuS Traunreuth - TSV Ismaning 2 20:20 (9:12) TuS Traunreuth – TSV Ismaning 20:20 (9:12) Vergangenen Samstag war der TSV Ismaning zu Gast am Chiemsee, dem TuS Traunreuth. Noch von der vergangnen Saison war eine Revanche offen. So motiviert wie man in der Kabine war, ging man auch ins Spiel. Allerdings kam man, wie in der vergangenen Saison nicht an der Torhüterin des TuS vorbei. Gleich vier ä100 Prozentige“ wurden nicht verwandelt. Dafür stand die Abwehr, sowie Anne Wessel umso besser. So kam es, dass es nach fünf Minuten immer noch 1:1 stand. Die Fehlwürfe konnten eingestellt werden und ein guter Lauf brachte die TSV Damen zu einer 2:5 Führung. Kaum eine Chance hatten die Chiemseerinnen durch die Abwehr zu kommen. Diese stand konsequent durch das ganze Spiel. Bis zu einem 7:12 konnte man die Führung ausbauen. Diese schrumpfte allerdings auf 15:16 wegen vielen technischen Fehlern die mit Tempogegenstößen bestraft wurden. Auch die rote Karte (3x 2min.) auf Seiten der TuS brachte die Ismaningerinnen nicht mehr ins Spiel. Nur sieben der zwölf 7m Strafen wurden verwandelt. Durch die zuvor äharte Abwehr“ der TuS wurde der TSV zurückhaltender. Bis zu einem 18:20 verringerte sich die Führung. Nicht ganz nachvollziehbare Schiri Entscheidungen wurden am Ende gegen den TSV gepfiffen. Nach einer unkonzentrierten zweiten Halbzeit musste man bei einem Stand von 20:20 und 20 Sekunden Spielzeit noch einmal bangen als Traunreuth im Angriff war. Dieser wurde durch einen guten Mittelblock beendet. Leider reichten die letzten vier Sekunden nicht mehr für den Sieg. Ganz herzlich möchte sich die Mannschaft bei Anne Wessel bedanken. Sie geht leider aus privaten Gründen nach Passau. Vielen Lieben Dank Anne! Für den TSV: Anne Wessel, Eva Köhler (Tor), Claudia Wolf (2), Marina Berger (9/5), Carina Ilg ( 1), Katrin Berger (1), Carina Reiter (2/1), Rebecca Riedel (2), Tiza Hirster (1), Elke Bader (2) Verantwortlich für den Inhalt (6882): Reiter Carina

(3179)

Seite 15


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Seite 16


Saison 2008/2009

Datum

Zeit

25.10.2008 26.10.2008 26.10.2008 01.11.2008 01.11.2008 02.11.2008 02.11.2008

Rang 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

19:30 15:30 16:00 17:00 19:30 14:00 15:00

www.handball-ismaning.de

Heim

Gast

HaSpo Bayreuth TSV Vaterstetten ASV Dachau 1.FC Nürnberg II HaSpo Bayreuth HCD Gröbenzell SG Whofen/Kottern

Mannschaft TSV Winkelhaid ASV Dachau 1.FC Nürnberg II HCD Gröbenzell TSV Ismaning HSV Bergtheim HC Erlangen TSV Haunstetten TSV Vaterstetten SG Whofen/Kottern TV Weidhausen HaSpo Bayreuth HC Sulzbach Tuspo Heroldsberg

a h c ns

Ergebnis

TSV Haunstetten HSV Bergtheim HC Sulzbach ASV Dachau TV Weidhausen TSV Winkelhaid Tuspo Heroldsberg

Spiele 5 6 5 5 5 6 6 6 5 6 6 6 6 7

Tore 136 156 135 127 162 174 147 150 120 147 125 133 148 150

Seite 17

112 143 112 106 116 144 148 152 124 160 145 145 163 240

29 32 25 22 20 31 24

Diff.

Punkte

24 13 23 21 46 30 -1 -2 -4 -13 -20 -12 -15 -90

10 : 0 10 : 2 8:2 8:2 6:4 6:6 6:6 5:7 5:5 5:7 5:7 4:8 2 : 10 0 : 14

s t r wä

s u a lt

ie p s ft

n a M

: : : : : : : : : : : : : :

18 : 19 : 30 : 21 : 23 : 22 : 26 :


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Seite 18


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

TSV Trudering II - TSV Ismaning 30:35 (18:14) Auswärtsfluch gebrochen!!! Am Sonntag zu ungewohnter Zeit (19:20 Uhr) reisten die Herren aus Ismaning durch die Nebelwand in den Sportpark Haar.Durch den sehr starken Nebel kamen einige Spieler zu spät und die normale Vorbereitung auf das Spiel war nicht möglich. Dennoch war für alle Spieler nur ein Ziel gesetzt:Die ersten Auswärtspunkte. So startete man auch in die Partie. Durch eine sehr engagierte Abwehr und eine gute Torwartleistung erspielte man sich schnell einen 4 Tore Vorsprung. Dieser stieg nach und nach durch schöne Kreisanspiele und eine gute 2. Phase an, so das es bis zur 25. Minute 8:16 stand. Dann schlichen sich viele technische Fehler ein und auch die Abwehr agierte zu lässig so dass man es dem Gegner ermöglichte wieder auf 4 Tore zum Halbzeitstand von 14:18 heranzukommen. In der Halbzeitansprache gab es nur eine Devise: Das schnelle Spiel fortführen und den Gegner zu überrennen. Leider startete man trotz der guten Vorsätze sehr schlecht und ermöglichte dem Gegner den Rückstand auf 2 Tore zu verkürzen. Hauptsächlich eine harmlose Abwehr ermöglichten

Gegner leichte Tore und vorne Spielte man

oft noch zu nervös und vergab gute Chancen leichtfertig. Jedoch gab sich die junge Mannschaft nie auf und so konnte man über den Kampf wieder zurück in das Spiel finden. Am Ende kam es zu einem Erfolg mit 5 Toren Unterschied und der Erkenntnis, dass ein Spiel doch 60 Minuten dauert und auch 60 Minuten Konzentration erfordert. Nun ist der Auswärtsfluch gebrochen und es wird sich akribisch auf das nächste Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Grafing vorbereitet. Bedanken möchten wir uns noch bei allen mitgereisten Fans, die mit Ihrer Unterstützung sehr zu dem Erfolg beigetragen haben. Für Ismaning spielten: Tor: Michael Haeffner und Karsten Konrad Feld: Hannes Degenhardt (2), Fabian Stoiber (5), Markus Mundl (2), Christoph Ilg (3), Alexander Reitmeier (2), Maximilian Stumpf (2), Andreas Heilmeier (10/4), Maximilian Stengel, Roland Heilmeier (5), Frank Zeman (4) Trainer: Günter Ilg Verantwortlich für den Inhalt (6890): Günter Ilg (Herren 1)

(3227)

Seite 19


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Knoten geplatzt? Unspektakulärer aber souveräner Sieg gegen Simbach. Isis endlich mal wieder mit Schwung. Starke 2. Halbzeit bringt 33:19 Sieg Spiel der B-Jugend läßt Hoffnung aufkommen. Die männliche B-Jugend hat am Sonntag im Spiel gegen den TSV Simbach vor heimischem Publikum eine respektable Leistung abgelegt und läßt die Hoffnung aufkommen, dass der Knoten, der sie bisher in ihrem Spiel gehemmt hat, geplatzt ist. Von Anfang an starteten die Isis konzentriert mit einer sehr gut gestaffelten Abwehr und auch im Angriff machten sie wieder Tempo. Das Resultat war die Führung nach einem gut abgeblockten 2. Angriff der Simbacher, den die Ismaninger zügig bis zur Pause auf ein 12:7 ausbauten. Auch wenn der überaus sichere Keeper der Gäste, Stefan Babesch, es den Ismaninger nicht leicht machte, den Ball im Netz zu versenken, gelang es den Ismaningern im Angriff wieder, durch schnelles, direktes Spiel auch über die Aussenpositionen die sich bietenden Chancen zu verwerten. Daniel Dingerkuss auf links aussen zeigte erneut seine Treffsicherheit, auch Fabian Riesenbereger, erst in dieser Saison zu Ismaning gestoßen,hat sich gut in's Spiel eingefügt und dieses durch pfiffife Varianten bereichert. Nach der Pause kam dann nochmal Stimmung auf, denn in den ersten 10 Minuten punkteten die Ismaninger 12 mal, wogegen die Gäste aus Simbach nur 3 Treffen platzieren konnten. Dank einer Abwehr, in der vor allem Christoph Kellner und Kilian Schweinsteiger den Gegnern keinerlei Spielraum zur Entfaltung gab, aber auch Schlußmann Patrik Prinz gab der Mannschaft Rückhalt. Bis zum Ende hielten die Isis auch konditionell besser durch und schlossen das Spiel mit einem überzeugenden 33:19 ab.

s t r wä

"Sie haben das Handballspielen doch nicht verlernt" resumierte Coach Rudi Heiss nach dem Spiel. "Auch wenn der Eine oder Andere sich noch besser in das Mannnschaftsspiel einfügen und lernen muß, nicht blind in die

s u a lt

gegnerische Abwehr hinein zu rennen, bin ich mit der heute gezeigten Leistung der Jungs insgesamt zufrieden". Die heutige Mannschaftsleistung läßt für die nächsten Spiele Hoffnung und Zuversicht aufkommen, zumal nach

ie p s ft

dem heutigen Spieltag es in anderen Begegnungen durchaus überraschende Ergebnisse gegeben hat. (Daniel Dingerkuss und Kilian Schweinsteiger 6, Christoph Kellner und Severin Mechelen 5, Fabian Riesenberger

a h c ns

und Johannes Stumpf 3, Nick Huber 2 und Marvin Riss, Florian Elsinger sowie Stefan jeweils 1 Treffer)

n a M

Verantwortlich für den Inhalt (6862): Schweinsteiger, Peter

(3260)

Seite 20


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

weibl. B3 Vorbericht 9.11. in Milbertshofen BOL Oberbayern weibl. B-Jugend TSV Milbertshofen : TSV Ismaning III Die Herbstferien kommen wie gerufen, um alle "Wehwehchen" auszukurieren. Unsere Langzeitverlerletzte, Saskia, auf dem Weg der Besserung, Emina immer noch etwas "auswahlgeschädigt", Torfrau Andi vom Pferd getreten, Stefanie Felsner im Schulsport angeschlagen/Bänderzerrung, Leonie Schweinsteiger immer noch "taufkirchengeschädigt": C1 und B3 sind momentan ein einziges Lazarett, das sich bis zum Spiel in Milbertshofen am 9.11. um 15.00 Uhr in Mil hoffentlich lichten wird. Die Mil-Mädels weisen unter dem derzeitigen Trainer eine deutliche Leistungssteigerung auf und dürfen deshalb von den ISIs keinesfalls unterschätzt werden. Zum Glück noch nicht in B2 oder B1 festgespielt, hofft man in der B3 wieder auf den Einsatz von Vanessa Klein und Franziska Betz, die den B3-Mädels in Forstenried immer wieder Verschnaufpausen ermöglichten. Auch wünscht man sich im Tor den Einsatz der etatmäßigen Torfrau Andrea Zellner, da Stefanie Rott ihre Sache als "Ersatztorfrau" zwar gut machte, aber halt doch im Feld fehlte. Verantwortlich für den Inhalt (6895): Renate Nagel

(3199)

s t r wä

s u a lt

a h c ns

ie p s ft

n a M

Seite 21


Saison 2008/2009

www.handball-ismaning.de

Seite 22

Hallenheft 2/2008  

Hallenheft - Handball Ismaning

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you