Issuu on Google+

DER HAGENBUCHER 33. Jahrgang / Nr. 1

Februar 2012


INHALT

Impressum Adressanschrift: Sascha Renger Schulstrasse 19 8523 Hagenbuch Tel. 052 364 17 08 Mail: info@hagiprint.ch

1 Editorial 3 Gemeinde

Gemeindeverwaltung: www.hagenbuch.zh.ch Tel. 052 368 69 69

5 Schule 9 Berichte

Redaktion: Sascha Renger (sr) Tel. 052 364 17 08 Elisabeth Rechsteiner (er) Tel. 052 364 17 62 Regula Kunz (rk) Tel. 052 720 38 17 Barbara Hofer (baho) Tel. 052 364 21 16 Simone Weber (siw) Tel. 043 455 01 56

23 Diverses 26 Kinderseite 30

Der kleine Markt

31

Kurz notiert

32 Vereinsverzeichnis 33 Veranstaltungskalender

Layout und Gestaltung: Berni Renger

Inserate an: info@hagiprint.ch Titelfoto:

„Glöggli-lüüte“ (Bericht auf Seite 13)

Druck: Berni Renger www.hagiprint.ch Tel. 079 943 11 60 Email: info@hagiprint.ch

Inserattarife Jahresinserate (6x) 1/1 Seite schwarz/weiss 1/1 Seite farbig 1/2 Seite schwarz/weiss 1/2 Seite farbig 1/3 Seite schwarz/weiss 1/3 Seite farbig 1/4 Seite schwarz/weiss 1/4 Seite farbig 1/5 Seite schwarz/weiss 1/5 Seite farbig

Inseratgrössen: 1/1 Seite 1/2 Seite 1/3 Seite 1/4 Seite 1/5 Seite

Einmalige Inserate Fr. 600.Fr. 840.Fr. 400.Fr. 560.Fr. 290.Fr. 400.Fr. 225.Fr. 315.Fr. 200.Fr. 280.-

1/1 Seite schwarz/weiss 1/1 Seite farbig 1/2 Seite schwarz/weiss 1/2 Seite farbig 1/3 Seite schwarz/weiss 1/3 Seite farbig 1/4 Seite schwarz/weiss 1/4 Seite farbig 1/5 Seite schwarz/weiss 1/5 Seite farbig

Fr. 120.Fr. 170.Fr. 80.Fr. 110.Fr. 60.Fr. 84.Fr. 50.Fr. 70.Fr. 45.Fr. 63.-

Mitarbeiter: Roberto Cicogna (Finanzen) Sascha Renger (Redaktionsleitung, Sekretariat, Versand und Abonnemente) Otmar Gehrig (Korrektorat) Michael Burgauer (Korrektorat) Ruth Flatz (Korrektorat) Konto Nr.: PC 30-38183-6 Zürcher Landbank Elgg Abonnementsbeitrag: Fr. 30.– Erscheinungsweise: 6x jährlich Auflage: 650 Internet: www.hagiprint.ch

178 x 267 mm (BxH) 178 x 131 mm (BxH) 178 x 86 mm (BxH) 178 x 6 3 mm (BxH) oder 87 x 131 mm (BxH) 178 x 5 3 mm (BxH)

E-Mail: info@hagiprint.ch


Denkt nur an die feinen „Salznüssli“, die es zum Apéro gibt. Wer kann da schon nein sagen? In der „Chlausenzeit“ stehen überall Schalen mit „spanischen Nüssli“, und wer da einmal angefangen hat zu naschen, kann fast nicht mehr aufhören. Aber haben sie schon einmal Baumnüsse gesammelt? Da packt mich die Sammelwut. Nach jeder bücke ich mich. Unter dem Laub suche ich und im Gras. Vielleicht hat`s noch ein paar weiter vom Stamm entfernt? Auch wenn der Rücken schon lange schmerzt, gebe ich mich erst zufrieden, wenn keine Nüsse mehr zu entdecken sind. Jeden Tag sehe ich nach, ob der Wind wieder einige herunter gerüttelt hat. Am Waldrand oben stehen auch noch zwei Bäume. Mit Eimern bewaffnet, mache ich mich auf die Suche. Fülle auch noch die Jackenund Hosentaschen, weil ich nicht aufhören kann. Das grenzt schon fast an Sammelsucht. Zuhause stapeln sich die Kisten, in denen die Nüsse trocknen. Und immer kommt noch eine dazu, bis die Bäume leer sind. Baumnüsse sind etwas Leckeres und so vielseitig verwendbar. Aber letztes Jahr hatte es so viele, dass wir uns überlegen mussten, was wir mit dieser Fülle anfangen. Die Idee vom eigenen Nussöl war schnell geboren. Das Nüsse knacken ist eine angenehme Arbeit. Da kann ich die Musik hören, nach der mir gerade der Kopf steht oder die Ruhe geniessen. Ich kann meine Gedanken schweifen lassen oder gar nichts denken. Ich kann schnell oder gemütlich machen, ganz so, wie ich will. Geselliger ist es aber, wenn ein paar Leute mitmachen. So sitzen wir bei Gelegenheit die ganze Familie zusammen und machen Nüsse auf. Wir können plaudern, erzählen und foppen, lachen und schimpfen, essen und wetten, wer am meisten oder am schnellsten Nüsse öffnet. Wer hat am wenigsten Schalen in den Kernen? Jedes Stücklein wird gesammelt, damit die Ausbeute möglichst gross wird. In jeder freien Minute ist irgendwer am knacken und verlesen. Der Aufwand hat sich gelohnt. Zufrieden mit uns werden wir die Nusskerne zum pressen bringen und uns an dem feinen Öl erfreuen. Diese Art von Sucht ist vorübergehend und hat viel Spass gemacht. 

Elisabeth Rechsteiner

EDITORIAL

Nüsse haben Suchtpotential!


Für kulinarische Highlights Ihre Dorfmetzgerei mit gepflegtem Kundenservice, Menuberatung und grosser Auswahl an frischen regionalen Fleisch- und Wurstwaren. Für Feiern, Feste oder Geschäftsanlässe sind wir Ihr Cateringpartner aus der Region, mit feinsten hausgemachten Speisen für jeden Anlass. Metzgerei Würmli AG | Kirchgasse 7 | 8353 Elgg www.wuermli-metzgerei.ch | www.wuermli-catering.ch | 052 369 25 25

2-Rad-Fachgeschäft Hagenbuch

Elektro-Velos www.hofmannsport.ch

KTM mit Energie-Rückgewinnung u. extrastarkem Bion-X Motor

FLYER das berühmteste Elektro-Velo KTM mit Panasonic-Motor wie Flyer, jedoch wesentlich günstiger Diverse Modelle am Lager ! Jetzt Probefahren und geniessen!

Öffnungszeiten Sommer: Di. Mi. Fr. 9.00 - 12.00 13.30 - 18.00 Sa. 9.00 - 12.00


GEMEINDE 3

Berichterstattung aus der Einheitsgemeinde Aus Rat und Verwaltung Baupolizei Unter Bedingungen und Auflagen wurden folgende Baubewilligungen erteilt: - Patrick und Eveline Villiger, Unterdorfstrasse 6, 8523 Hagenbuch, Anbau eines offenen gedeckten Unterstandes an bestehendes Gebäude Vers. Nr. 408, auf der Parz. Kat. Nr. 2110, an der Unterdorfstrasse 6 in Hagenbuch. - Politische Gemeinde Hagenbuch, Dorfplatz 1, 8523 Hagenbuch, Erweiterung des Kindergartenraumes und Vergrösserung der darüber liegenden Dienstwohnung im best. Schulhausgebäude Fürstengarten auf Parz. Kat. Nr. 2231 an der Schneitbergstrasse 3 in Hagenbuch. - Susanne Rühli, im Baumgarten 1a, 8353 Elgg, Projektänderung betr. Umnutzung des ehemaligen Rindviehund Schweinestalles im Gebäude Vers. Nr. 227 für die Pferdehaltung sowie die Einzäunung des Grundstücks Kat.Nr. 1712 als Pferdeweide mit Paddock. Kredit und Auftragsvergabe für Aussenpylon mit Logo vor dem Gemeindehaus Zur weiteren Bearbeitung des einheitlichen Auftretens (Corporate Design, CD) wurde eine Logo-Kommission gegründet, bestehend aus Karl Sommer, Bernhard Peter und Roger Jung. Die Kommission erhielt, basierend auf dem Beschluss der letzten Klausurtagung den Auftrag, das CD zu stärken. In diesem Rahmen genehmigte der Gemeinderat den Antrag der Kommission, den Aussenpylon zu ersetzen und sprach dafür den Kredit über CHF 10‘000.00. Der Auftrag wurde der Firma REBA, Informationstechnik Meng GmbH, Schweiz, vergeben. Schulhaus Fürstengarten; Um-/Anbau des Kindergartens und der Dienstwohnung Wie die Gemeindeversammlung vom 7. Dezember 2011 beschlossen hatte, konnte nun auch die Baubewilligung für den Um-/Anbau des Kindergartens und der Dienstwohnung im Schulhaus Fürstengarten gesprochen werden. Mit den ersten Arbeiten wurde bereits begonnen.

Im Rahmen der Neubesetzung der Arbeitsstelle für den Schulhauswart des Schulhauses Fürstengarten, dem Raumbedarf des Kindergartens und basierend auf den Erkenntnissen aus den Infrarotaufnahmen des Schulhauses Fürstengarten, wurde festgestellt, dass im Bereich der Dienstwohnung und des Kindergartens Handlungsbedarf vorliegt. Die Hauswartwohnung, so wie sie sich aktuell von Raumeinteilung und Raumgrösse sowie Balkongrösse präsentiert, ist für eine Familie ungeeignet. Dies zeigte sich auch anlässlich der Personalrekrutierung während der Wohnungsbesichtigung mit den Bewerbern deutlich ab. Gemeinderat wie Schulbehörden zogen es vor, einer Familie die Hauswartstelle zu vergeben und wünschen sich, dass die Dienstwohnung auch vom Hauswart bewohnt wird, weshalb sie auch für eine Familie mindestens den üblichen Anforderungen entsprechen sollte. Darüber hinaus ist aus den Infrarotaufnahmen des Schulhauses Fürstengarten erkennbar, dass die Schleppgauben für Küche und Bad und die Giebelfenster auf der Westseite energetisch als kritisch beurteilt werden. Diese Mängel werden ebenso behoben. Es zeigt sich auch seitens des Kindergartens das Bedürfnis nach mehr Raum ab, weshalb eine Raumerweiterung nötig ist. Die Dienstwohnung des Schulhauswartes liegt über dem Kindergarten.

Demnach liegt es nahe, beides zusammen baulich anzupassen. Bauabrechnung Erstellung Wasserleitung Gerlikerstrasse, Werkhof bis Gassackerstrasse (Vorleistung Quartierplan Gassacker) Die Bauabrechnung über die Erstellung einer Wasserleitung vom Werkhof Hagenbuch bis zur Gassackerstrasse, wurde vom Gemeinderat genehmigt. Der Kredit dazu wurde präsidial verfügt weil die Arbeit im Zusammenhang mit der Sanierung der Autobahn A1 erfolgte. Die neue Autobahn wurde mit elektronischen Signalanzeigen ausgerüstet, wofür ein Stromanschluss nötig war. Bei den dafür nötigen Grabarbeiten wurde zugleich die Möglichkeit genutzt, eine Wasserleitung zu verlegen, welche einen Teil des Quartierplangebietes Gassacker erschliesst. Die totalen Baukosten betragen CHF 22‘336.00 und gelten als Vorleistungen zum laufenden Quartierplan Gassacker.

Der Gemeindeschreiber: Roger Jung


Reutimann GmbH Bautechnik Sammelsgrüt 9 / 8543 Bertschikon

Tel. 052 364 39 59, Mobil 078 616 14 14 Bauspenglerei + Blitzschutzanlagen Dachterrassen + Flachdachabdichtungen

Artcoiffure 079 883 08 11

Manuela Raschle Gassackerstr. 6 8523 Hagenbuch

Dienstag 8.00 UHR - 18.30 UHR Mittwoch 8.00 Uhr – 12.00 Uhr Samstag 7. 00 Uhr – 12.00 Uhr

Im Sommer und Winter das gemütliche Gasthaus am Fusse des Schauenbergs Ruhige Lage, grosse Gartenwirtschaft mit schöner Aussicht und origineller Rutschbahn für die Kinder

Unmittelbare Nähe zur Langlaufloipe am Schauenberg Familie Engi freut sich auf Ihren Besuch Telefon 052 364 35 34


SCHULE 5

Aus der Schule geplaudert

Umbau Während dem Schreiben dieser Zeilen hält uns der Winter fest im Griff, und es ist bitter kalt. Alles ist erstarrt. Dies gilt aber nur für die Natur und nicht so für unsere Schule. Haben Sie gesehen wie sich die Süd Front des Schulhauses, im speziellen diejenige des Kindergartens und der darüber liegenden Wohnung langsam verändert? Dank Ihrer Zustimmung an der letzten Gemeindeversammlung, liebe Leserinnen und Leser, ist es uns möglich, den Kindergarten zu vergrössern und die Wohnung unseres neuen Hauswartes zeitgemässer zu gestalten. Für unsere Kleinen im Kindergarten bedeutet dies, für ca. 11 Wochen ihren Unterricht in einem Schulzimmer zu bestreiten. So kommen sie für einige Zeit in den Genuss, schon einmal etwas Primarschulluft zu schnuppern. Einmal mehr fordern wir aber auch allen anderen Schülerinnen und Schülern und nicht zuletzt auch unseren Lehrkräften einiges an Flexibilität ab. Viele von uns wissen, was es heisst, in einem Gebäude, in dem gebaut wird, zu arbeiten. Lärmimmissionen stören uns immer wieder. Die Bohrgeräusche erinnern uns vielleicht sogar an eine Sitzung beim Zahnarzt. Somit bleibt uns nur, allen Betroffenen viel Nerven und Durchhaltewillen zu wünschen. Klausur Am 21.01.12 hielt die Schulpflege ihre jährliche Klausurtagung ab. Klasseneinteilung, Busfahrplan sowie Teilkündigungen beanspruchten doch einen beträchtlichen Teil an Zeit. Mit den vom Kanton vorgegebenen Vollzeiteinheiten

und den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen ist dies nicht immer ganz einfach, in die Praxis umzusetzen. Unseres Erachtens ist uns dies aber optimal gelungen. Zum ersten Mal arbeiteten die beiden Primarschulen Hofstetten und Hagenbuch unter der Ägide des gemeinsamen Schulleiters, Jürg Frei, zusammen. Dank ihrer Vorarbeit (notabene am 6. Januar 2012, während den Schulferien) kamen wir in den Genuss, uns für eine von drei Versionen zu entscheiden. Natürlich freuen wir uns sehr, dass wir die gleiche Klassenkonstellation wie die Lehrkräfte ausgewählt haben. Jetzt geht es an die Ausarbeitung der Stundenpläne, Klassenzuteilungen und der Bestimmung der optimalen Busrouten. Die Eltern und Schulkinder werden zu gegebener Zeit darüber informiert. Ebenfalls wird nun bestimmt, ob und wem evtl. eine Teilkündigung ausgesprochen wird. Unsere langjährige ISFLehrerin, Frau Ursula Brügger, wird sich per Ende dieses Schuljahres in ihren verdienten Ruhestand begeben. Wir bedauern dies sehr, verlieren wir doch in ihr eine kompetente und engagierte Lehrerin, für die das Schulkind mit all seinen Stärken und Schwächen immer im Mittelpunkt steht. Wir werden sie im Sommer gebührend verabschieden.

verständlicherweise oft anders als die Lehrer oder die Schulpsychologen. Hier braucht es viel Fingerspitzengefühl und Professionalität. Die Schulpflege hält sich deshalb bewusst zurück und lässt zuerst die Spezialisten ihre Arbeit verrichten. Erst bei unüberbrückbaren Meinungsverschiedenheiten setzt sie sich für eine optimale Lösung im Sinne aller Beteiligten ein.

Nebst obigen Themen beschäftigte uns auch ein auszuarbeitendes Krisen- und Notfallkonzept. Seien Sie unbesorgt, wir sind nach wie vor eine intakte Schule, aber auch wir müssen für alle Fälle bereit sein. Die dafür einberufene Arbeitsgruppe hat den entsprechenden Auftrag gefasst.

Am 20.02.2012 treffen sich die sieben Schulgemeinden des Eulachtals zu einer weiteren Arbeitssitzung. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir dazu nichts Neues berichten. Mehr folgt sicherlich im nächsten Hagenbucher.

Leider mussten wir uns auch über Beschädigung von Schulmaterialien, vor allem von Turngeräten unterhalten. Nebst unseren Kindern gibt es eine Vielzahl von Vereinen, die ebenfalls unsere Turnhalle benützen. So kommt es immer wieder einmal vor, dass Gegenstände zu arg strapaziert werden und dabei in die Brüche gehen. Es ist sehr schade, dass die betreffenden Vereine den Schaden nicht bei der Gemeinde melden. Wir sind daran, dem Ressort-Verantwortlichen für die Liegenschaften einen entsprechenden Vorschlag zu unterbreiten. Ein überaus heikles Thema sind die frühzeitige Einschulung bzw. die Rückstellung von einschulpflichtigen Kindern. Betroffene Eltern sehen ihr Kind

Sonderschule Die Presse informierte uns in den letzten Tagen nicht zu knapp zu diesem Thema. Anbei ein Auszug aus der Internetseite des Volksschulamtes dazu: Der Regierungsrat will mit Gesetzesänderungen die Grundlagen schaffen, damit alle anfallenden Kosten bei den Sonderschulungen zwischen Kanton und Gemeinden aufgeteilt werden können. Hintergrund der Änderung ist der Ablauf der Übergangszeit zur Neugestaltung des neuen Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen (NFA). So viel im Moment zur Sonderschulung. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Fusion der Schulen

Von Winterstarre kann also nicht die Rede sein und wir hoffen, dass Sie die kalten Tage bei voller Gesundheit überstehen werden.

Ihre Schulpflege Horst Steinmann Präsident


LANDI in Räterschen

Ihr Partner für alle Fälle! •

Lebensmittel

Getränke- und Weinmarkt

Pflanzensortiment

Hobby und Handwerk

AGROLA Tankstellen

Heiz- und Dieselöl

AGROLA Tankstelle St. Gallerstrasse 64 8352 Räterschen Telefon 052 363 10 22

LANDI in Wiesendangen AGROLA Tankstelle Dorfstrasse 50 8542 Wiesendangen Telefon 052 337 11 24

LANDI in Hagenbuch AGROLA Tankstelle Dorfstrasse 18 8523 Hagenbuch Telefon 052 364 33 11

Elggerstrasse 5 8356 Ettenhausen TG

Volg Wiesendangen Dorfstrasse 50 8542 Wiesendangen Telefon 052 337 11 30 Dorfstrasse 9 8523 Hagenbuch Telefon 052 335 35 35

Vielseitig und kompetent

Nähe geniessen. Weitblick behalten. Als Landbank sind wir mit der Region sowie den Menschen fest verwurzelt und nehmen uns Zeit für das persönliche Gespräch. Sprechen Sie mit uns − damit wir Ihnen kompetent zur Seite stehen können.

Ettenhausen Agrola Tankstelle

Volg Hagenbuch

Ihre LANDI und Volg ganz in der Nähe!

persönlich

www.landieulachtal.ch

Zürcher Landbank AG Elgg | Elsau | Rickenbach Tel. 052 368 58 58 info@zuercherlandbank.ch www.zuercherlandbank.ch


SCHULE 7

Die Primarschule Hagenbuch sucht: Per sofort oder nach Vereinbarung bis Mai 2012 (mit Aussicht auf Festanstellung)

MitarbeiterIn Mittagstischsbetreuung 4x3 Stunden pro Woche Wir bieten: -aufgestelltes Team -geregelte Arbeitszeiten -abwechslungsreiches Betätigungsfeld (Menuplanung, Einkauf, Zubereitung des Mittagessens, Kinderbetreuung) Wir erwarten: -Erfahrung und Freude im Umgang mit Kindern -selbständiges Arbeiten -saisonale und gesunde Küche Wir freuen uns auf Ihre schriftliche Bewerbung an unser Schulsekretariat: Primarschule Hagenbuch Dorfstrasse 1 Postfach 18 8523 Hagenbuch Bei Fragen steht Ihnen unsere Schulsekretärin Frau Y.Ball gerne telefonisch unter 052 364 69 63 zur Verfügung.

Ihre Liegenschaft. Unsere Leidenschaft.

Wir verkaufen für Sie! Sie profitieren von unseren seriösen, kompetenten und zuverlässigen Spezialisten. Wir verkaufen Ihre Liegenschaft erfolgreich zum besten Preis und übernehmen das volle Risiko.

Region Winterthur Hauseigentümerverband Bezirke Andelfingen, Pfäffikon und Winterthur

«Als Hauseigentümerverband setzen wir uns konsequent für Ihre Interessen ein».

Lagerhausstrasse 11 8401 Winterthur

Ralph Bauert Geschäftsführer HEV Region Winterthur

Telefon 052 212 67 70 www.hev-winterthur.ch

Die Nr. 1 beim Thema Liegenschaften • Bau- und Rechtsberatungen • Schätzungen • Verkäufe • Verwaltungen

elektro küng+traber ag


BERICHTE 9

Neues vom Sportverein Hagenbuch Der Sportverein Hagenbuch ist wieder gut gestartet im neuen Jahr. Viel Spektakuläres ist noch nicht passiert, wir warten auf den Schnee….. Deshalb stecken wir in den Vorbereitungen auf den kantonalen Jugendsporttag am 12. Mai 2012. Zurzeit wird der Grundstein gelegt für gute Resultate im Frühsommer. Vor Weihnachten bekam unsere Hauptmädchenriegenleiterin Doris Vonwiller einen kleinen Sohn. Wir vom Sportverein gratulieren nochmals ganz herzlich und wünschen der Familie Vonwiller nur das Beste. Zur Unterstützung in der Mädchenriege suchen wir deshalb eine Mädchenreigenleiterin die uns bei der Leitertätigkeit unterstützt oder die Hauptleitung der kleinen Mädchen übernimmt.

Die nächste Papiersammlung vom Sportverein ist am 10. März 2012. Nun wünschen wir Ihnen einen schönen und schneereichen (Rest-)Winter. Christine Krummenacher

Der Sportverein Hagenbuch sucht eine/n

Mädchenriegenleiter/-in (für die kleinen Mädchen 1.- 3. Klasse) Was erwartet dich: Lässige Mädchen in der Mädchenriege Motiviertes, cooles Leiterteam Möglichkeit zur Weiterbildung Eine kleine Entschädigung Was wir erwarten: Freude am Turnen mit Kindern Evt. Leiterausbildung J+S Kids Motivation, Geduld und Kreativität Es besteht die Möglichkeit eines Schnupperturnens als HilfsleiterIn. Um den Einstieg zu erleichtern, kannst du auch eine gewisse Zeit als HilfsleiterIn an den Lektionen teilnehmen. Wir turnen jeweils am Montagabend in der Turnhalle Fürstengarten in Hagenbuch (Kleine Mädchenriege von 18.00 – 19.15 Uhr) Fühlst du dich angesprochen, oder hast du noch Fragen? Melde dich doch bei Christine Krummenacher unter Tel. 052 657 53 09 oder Doris Vonwiller unter Tel. 052 335 36 79


Beauty & You, Dorfstrasse 15 a, 8523 Hagenbuch Tel +41 52 364 10 70 info@beauty-you.ch, www.beauty-you.ch b&y_Inserat_172x47_druck_sw.indd 1

beauty & you

Die Adresse f端r individuelle Gesichtsbehandlungen, Haarentfernung und Wellness-Massagen

barbara russ 07.04.10 15:22

Hagenbuch, Telefon 052 364 27 64


BERICHTE 11

Frauenzmorge im Januar 2012 (baho) Am 11. Januar hat der Frauenverein Hagenbuch über 30 Frauen zum alljährlichen Zmorge begrüssen dürfen. In gemütlicher Runde wurde geschwatzt, gelacht und diskutiert. Am Buffet mit all den Köstlichkeiten liess es sich herrlich schlemmen. Es gab selbst gemachte Birchermüesli, Zopf und Brote, feine Fleisch- und Käseplatten, Kaffee, Tee und Fruchtsäfte. Was will man mehr? So beginnt ein gutes Vereinsjahr.


Hoch + Tiefbau Umbauten Kundendienst Fassadenrenovationen Aussenw채rmed채mmungen a neu Beton Bohr- und Fr채sarbeiten! Mettlenstrasse 8 Oberohringen 8472 Seuzach Tel. 052 320 07 20 Fax 052 320 07 28 www.blatter-bau.ch


BERICHTE 13

Wissen Sie, dass es das „Glöggli-lüüte“ gibt? Ihr erster Gedanke ist jetzt sicher - was für ein „Glöögli-lüüte“? Alle Jahre hat unsere Gemeinde am Silvester ein Heinzelmännchen. Ein Heinzelmännchen? Ja! Ein Heinzelmännchen! Sie fragen sich sicher - was hat es mit Silvester zu tun? Was macht es und wer ist es denn? Ich verrate es Ihnen gerne. Es ist unser Gemeindearbeiter Köbi Stalder. Sie kennen doch unser kleines Glöcklein im alten Gemeindehaus. Das, das uns das ganze Jahr hindurch mit seinem Läuten die Zeit angibt. Ja? Hören Sie es auch am Silvester um 23.55 Uhr? Und am Neujahrsbeginn um 00.01 Uhr? Nein? Wir hören es. Jedes Jahr begibt sich Köbi Stalder kurz vor Jahresende aus seiner warmen Stube in den kleinen, für uns schon heimeligen, liebgewonnenen Glockenturm des alten Gemeindehauses. Ja, und was macht er da? Er hält an einer alten Tradition fest. Nämlich dem „Glögglilüüte“. Er lässt das Glöcklein läuten – kurz bevor das alte Jahr zu Ende geht, um das alte Jahr „Uslüüte z’la“. Punkt 24.00 Uhr lässt er das Glöcklein wieder läuten, um das neue Jahr „Iilüüte z’la“. (Der Zeitpunkt, um das Glöcklein läuten zu lassen, muss vor Ort programmiert werden, ansonsten gäbe es kein „Glöggli-lüüte“) Uns, einer kleinen „Fantruppe“, ist dieses „Glöggli lüüte“ auch zur Tradition geworden und uns ans Herz gewachsen. Jeden Silvester halten wir einen Moment in diesem „Glöggli-Turm“ Inne, hören dem Geläute zu, um danach miteinander auf das neue Jahr anzustossen. Es ist für uns immer wieder speziell, eindrücklich, „gmögig“ und immer wieder aufs Neue schön. Wenn es mal nicht sein sollte, wir würden es vermissen! Wir wissen aber auch, dass das „Glögglilüüte“ von Köbi Stalder keine Selbstverständlichkeit ist. Keine Selbstverständlichkeit, die gemütliche Runde zu Hause für das „Glöggli-lüüte“ zu verlassen. Köbi, wir möchten Dir einfach mal Danke sagen, dass Du das alle Jahre tust! Danke für die fröhlichen, speziellen Momente im „Glöggli-Turm“. Der „Fantrupp“ vom „Glöggli-lüüte“ Anna Stalder

Haben wir Sie neugierig gemacht? Können Köbi Stalder und wir nächsten Silvester vielleicht mit „neuen Gesichtern“ auf das neue Jahr anstossen? Es wäre doch schön. Er lädt alle herzlich dazu ein!


s‘Buurebeizli ufem Land für alli mit feine Buureschüblig und Buurespeck

Fam. W. Frei Hagenbuch Tel. 052 364 21 68

- gluschtige Fitnessteller und Salate - grosse Cordon bleu und Schnitzel - diverse Coupes, au im Garte

Frischmilch ab Automat 24-Stunden-Betrieb

NÄhstÜbli Heidi BÜchi SÄntisstr. 35b 052 364 26 93

8523 Hagenbuch

NÄharbeiten aller Art

CiCogna RobeRto

tReuhand

RobeRto CiCogna Techn. Kaufmann

· Firmengründungen · Buchhaltung Oberdorfstrasse 7 8523 Hagenbuch Telefon 052 364 30 80 Mobile 079 754 52 39 ro.cicogna@bluewin.ch

NÄhstÜbli Heidi BÜchi


BERICHTE 15

Jahresende 2011 (sr) Wer am 31. Dezember 2011 nicht bis um Mitternacht warten wollte, um auf das alte Jahr anzustossen, hatte diese Möglichkeit in unserem Dorfladen Volg. Wie jedes Jahr wurde man von Jacqueline Riesen schon beim Eingang empfangen. An der eigens dafür aufgestellten Bar schenkte sie VOLGAZ (feiner Perlwein vom Volg) und Orangensaft aus. Auf diese Weise bedankt sich die aufgestellte Filialleiterin stellvertretend für den Volg bei ihrer Kundschaft jeweils für das vergangene Jahr. Eine schöne Geste, die auch Platz gibt für einen „Schwatz“, neue Begegnungen oder einfach, um am letzten Tag im Jahr kurz innezuhalten, bevor die „Party“ losgeht… Da der Silvester 2011 auf einen Samstag fiel, kamen besonders viele Kunden in den Genuss. Der Gedanke, ich könnte darüber einen Artikel im „Der Hagenbucher“ bringen, kam erst beim Anstossen. Nur schade, dass ich keine Fotokamera dabei hatte - dachte ich. Wie schön, dass ein Herr,

der gerade beim Einpacken an der Kasse stand, spontan seine Kamera aus dem Auto holte und sich bereit erklärte, ein Foto zu schiessen. Danke, Herr Markus Siegrist. Sollten Sie auch Lust haben, am näch-

sten 31. Dezember im Volg vorbeizuschauen, empfiehlt es sich, ein wenig Zeit einzuplanen. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Jaqueline Riesen und ihr Team.

ABEND UNTERHALTUNG Gemischter Chor Schneit Freitag, 23. März 2012 Samstag, 24. März 2012 Mehrzweckhalle Hagenbuch Liedervorträge und Theater Tanz: 23. März 2012 mit René Langenegger Tanz: 24. März 2012 mit dem Duo Gregor und Paul Tombola und Kaffeestube Beginn: jeweils 20.00 Uhr Saalöffnung und Festwirtschaft ab 19.00 Uhr Ab 19:45 Uhr wird über nicht abgeholte, reservierte Plätze verfügt. Reservationen ab 12. März 2012, 19.00 – 21.00 Uhr bei Vreni und Ueli Gander Tel. 052 364 14 37 Eintritt: Fr. 14.-Ermässigter Eintritt: Fr. 7.--


Musikunterricht in

Hagenbuch Für Kinder und Erwachsene

 Steuererklärungen  Steuerberatung  MWSt.

 Quellensteuer

 Buchhaltungen

AAA Tax Consult GmbH Chris Hutter-Grisenti dipl. Betriebsökonom FH angehender Steuerexperte

Zürcherstrasse 138 8500 Frauenfeld www.AAATax.ch Tel. 052 366 54 54

Keyboard

Akkordeon Gitarre

Anmeldung oder Auskunft: Helen Bösch-Hofmann Musiklehrerin Hch. Federerstr. 2a 9243 Jonschwil 071 920 10 63 helen.boesch@thurweb.ch


BERICHTE 17

Silvester 2011 bei Familie Vogt (sr) Dieses Mal war es mir nicht möglich, selber mit dabei zu sein, als es wieder hiess: „Kuhglocken umhängen und durch’s Dorf marschieren“. Bea und Erwin Vogt hatten in der letzten Ausgabe vom „Der Hagenbucher“ wieder dazu aufgerufen, an ihrer Silvesterfeier mitzumachen. Bea Vogt sitzt nun in meiner Stube mit einem ganzen Haufen Fotos und schildert mir ihre Eindrücke der gelungenen Silvesternacht. Obwohl weniger Einwohner als letztes Mal teilnahmen, hatten sie doch eine fröhliche Gruppe von ca. 15 Personen zusammen. Für die Kinder war das ein grosses Abenteuer, als um 23.55 Uhr die Gesellschaft mit Glocken und Fackeln aufbrach. Sie wollten alle zusammen das neue Jahr einläuten und den einen oder anderen Hagenbucher aus dem Haus locken. Doch das Dorf war wie ausgestorben. Die „laute“ Gruppe ging kreuz und quer durch die Strassen und war eine gute Stunde unterwegs. Bevor sich danach alle in der warmen Stube von Vogts aufwärmen konnten, stand noch das Feuerwerk auf dem Programm. Wieder erfreuten die Lichtspiele am Himmel Jung und Alt. Danach dauerte das gesellige Beisammensein mit Speis und Trank noch bis in die Morgenstunden. Bea und Erwin Vogt werden diese Feier beibehalten und freuen sich über jeden, der dabei sein will. Es ist ihnen an dieser Stelle sehr wichtig, folgenden Dank auszusprechen: Familie Markus und Karin Maugweiler, für die tatkräftige Unterstützung und der Gemeinde Hagenbuch, für die finanzielle Beteiligung am Feuerwerk.


18 BERICHTE

ADVENSFENSTER 2011 (sr) Der Frauenverein bedankt sich herzlich für die vielen schönen Fenster-Kreationen, welche wieder mit viel Liebe und Originalität entstanden sind. Der Verein freut sich schon auf den nächsten Advent und hofft, dass Sie wieder dabei sind. Fotos: Mara Sicilia

8. Fam. Beer, Schneitbergstrasse 18

1. Fam. Lübig, Dorfplatz 3

5. Fam. Beljean, Wiesackerstrasse 3

2. Fam. Frei/Kappeler, Oberschneit 51 9. Fam. Hertli, Oberdorfstrasse 9

6. Fam. Rechsteiner, Hagenstal 25 10. Fam. Cattaneo, Schulackerstrasse 7

11. Fam. Eggler-Held, Wingetackerstrasse 5 3. Fam. Einbock/Götz, Unterschneit 2

4. Fam. Hofer, Winkel 23

7. Dorfladen VOLG, Dorfstrasse 9

12. Fam. Sommer, Schulackerstr. 5


BERICHTE 19

21. Fam. Zollinger-Zgraggen, Aadorferstrasse 23 13. Spielgruppe, Schulhaus Schneit

17. Fam. Sicilia, Wingetackerstrasse 1

14. Fam. Arpagaus, Sonnenweg 4

22. Fam. Vogt, Dorfstrasse 22

Das Fenster wurde leider „vom Winde verweht“. Wegen Sturm wurde das Fenster abgebaut, bevor die Fotografin die Gelegenheit fand, ein Foto zu machen.

15. S. Ackermann, Säntisstr. 31b

18. Fam. Albert, Unterdorfstrasse 4

19. Fam. Enzler, Aadorferstrasse 7

23. Fam. Schleiss/Schwank, Steinackerstrasse 1

16. Fam. Theres Albrecht, Oberschneit 32

20. Fam. Bretscher, Sonnenweg 1

24. Fam. Vogt, Aadorferstrasse 16


Kirchliche Anlässe März / April 2012 Kammermusik im Kirchgemeindehaus Elgg Sonntag, 4. März 2012 16.30 Uhr Mit dem Streichquartett «quartetto animato»

Ökumenische Erwachsenenbildungsreihe «Bedenke Mensch, dass du sterblich bist!»

Erich Meili, Violine Susana Osuna-Menéndez, Violine Anna Katharina Rebmann, Viola Jürg Bachmann, Violoncello Mit Werken von: Joseph Haydn, Ernest Bloch, Franz Schubert Kollekte zur Deckung der Kosten Für genauere Informationen beachten Sie bitte die Broschüre, die in den Sekretariaten der beiden Kirchgemeinden aufliegt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Für Menschen mitten im Leben Was?

4 Abende zu Leben, Sterben und Tod grundsätzlich und ganz praktisch! Wo? Ref. Kirchgemeindehaus, Elgg Wann? Jeweils am Dienstag, 20-22 Uhr 06. / 13. / 20. / 27. März 2012

Seniorenferien 16. — 23. Juni 2012 in Interlaken Die Broschüre mit Anmeldetalon liegt im Sekretariat auf. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 18. März 2012! Brot für alle, Fastenopfer und Partner Sein Ökumenische Kampagne 2012

E. Abegg, K. Funke, St. Gruden, Th. Kunz

Anmeldeschluss: 18. März 2012 !

Verkaufsstände: Vor dem Coop Elgg und am Meisenplatz Fairtrade-Rosen zum Preis von 5 Fr. / Stk.

«Mehr Gleichberechtigung heisst weniger Hunger!» 160‘000 Rosen für das Recht auf Nahrung Rosenverkauf in Elgg am: Samstag, 17. März 2012 9.00—12.00 Uhr

Der Erlös aus dem Rosenverkauf fliesst aus-schliesslich in die Projektarbeit von Fastenopfer und bfa im Süden. Beispielhaft dafür steht das Projekt auf den Philippinen, das am Elgger Suppentag unterstützt wird.

Konzert in der ref. Kirche Elgg

Vor 20 Jahren begann die fünfköpfige Formation auf jüdischen Hochzeitsfeiern traditionelle Klezmermusik zu spielen, doch schon damals schufen sie mit ihrem Konzept eines «Contemporary Klezmer», der osteuropäische Musiktradition mit Jazz und Elementen der klassischen Musik verbindet, ganz eigene, unverwechselbare Klangwelten.

Sonntag, 25. März, 16.30 Uhr «Klezmermusik mit KOLSIMCHA»


BERICHTE 21

Bestätigungswahl der Pfarrstellen in Elgg am Sonntag, 11. März 2012 Mit Inkrafttreten des neuen Kirchengesetzes am 1. Januar 2010 endete die Amtsdauer der gewählten Pfarrerinnen und Pfarrer. Für die betroffenen Pfarrerinnen und Pfarrer trat an die Stelle des bisherigen Wahlverhältnisses eine Anstellung durch den Kirchenrat. Diese Übergangsregelung gilt bis zum Beginn der neuen Amtsdauer. Der Kirchenrat setzte den Beginn der neuen Amtsdauer 2012-2016 auf den 1. Juli 2012 fest. Sie endet am 30. Juni 2016. Als Wahltermin bestimmte der Kirchenrat den 11. März 2012. Weil es sich um eine Bestätigungswahl handelt, findet die Wahl an der Urne statt. Bei einer Bestätigungs-

wahl an der Urne werden die Namen der im Amt stehenden Pfarrerinnen und Pfarrer auf den Wahlzettel gedruckt. Pfr. Stefan Gruden stellt sich für den Sprengel Süd, Pfrn. Elsbeth Abegg Vorburger für den Sprengel Nord der Wahl. Wie bereits publiziert, musste infolge des Mitgliederschwundes eine der ordentlichen Pfarrstellen in eine Ergänzungspfarrstelle umgewandelt werden. Für die Amtsdauer 2012 bis 2016 ist auch für die Ergänzungspfarrstelle ein Pensum von 100% bewilligt. Nach Rücksprache der Kirchenpflege mit den beiden Pfarrpersonen und reiflichen Überlegungen im Gremium wurde

beschlossen, dass Pfr. Stefan Gruden die ordentliche Pfarrstelle übernimmt und Pfrn. Elsbeth Abegg Vorburger die neu geschaffene Ergänzungspfarrstelle inne haben wird. Dieser Entscheid wurde ganz im Sinne der Pfarrschaft gefällt. Die offiziellen Wahlzettel werden ab Mitte Februar 2012 in den Briefkästen der reformierte Stimmbürgerinnen und Stimmbürger liegen. Die Kirchenpflege freut sich auf eine rege Wahlbeteiligung und empfiehlt die beiden bewährten Pfarrpersonen zur Wiederwahl. Christa Hug Ref. Kirchenpflege Elgg

Veranstaltungskalender März-April 2012 - Kirchliche Veranstaltungen Tag

Startzeit

Endzeit

Anlass

Organisator

Ort

Lokalität

02.03.12

20.00

21.00

Gottesdienst zum Weltgebetstag

Ref. + Kath. Kirchgemeinde

Elgg

Kath. Kirche

03.03.12

9.00

11.00

Kolibri

Ref. Kirchgemeinde

Hagenbuch

Altes Gemeindehaus

04.03.12

16.30

17.30

„Konzert „“Quartetto animato“

Kammermusikvereinigung

Elgg

Ref. Kirchgemeindehaus

05.03.12

18.00

20.00

Domino

Ref. Kirchgemeinde

Hagenbuch

Altes Gemeindehaus

05.03.12

20.00

22.00

Elgger Treffpunkt für Junge

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Pfarrhaus Lindenplatz

07.03.12

19.15

19.45

Taizé Abendfeier

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Kirche

16.03.12

20.00

21.30

mfe Männerforum

Ref. + Kath. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirchgemeindehaus

17.03.12

9.00

11.00

Kolibri

Ref. Kirchgemeinde

Hagenbuch

Altes Gemeindehaus

17.03.12

9.00

12.00

Rosen für das Recht auf Nahrung

Ref. + Kath. Kirchgemeinde

Elgg

Coop + Meisenplatz

18.03.12

10.00

Suppentag Oek. Gottesdienst

Ref. + Kath. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirche

19.03.12

14.00

16.00

Spielnachmittag für Senioren

Ref. + Kath. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirchgemeindehaus

19.03.12

18.00

20.00

Domino

Ref. Kirchgemeinde

Hagenbuch

Altes Gemeindehaus

19.03.12

20.00

22.00

Elgger Treffpunkt für Junge

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Pfarrhaus Lindenplatz

23.03.12

17.15

Jugendgottesdienst

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirche

24.03.12

10.00

Fiire mit de Chliine

Ref. + Kath. Kirchgemeinde

Elgg

Kath. Kirche

24.03.12

13.30

18.30

Konf 8

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirchgemeindehaus

25.03.12

9.30

11.00

Predigt mit Nachgespräch

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirchge + KGH

25.03.12

16.30

17.30

Klezmer-Konzert Kolsimcha

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirche

02.04.2012 bis 5.4.2012

jeweils 9.00 ca. 16.00

Kolibri Frühlingslager

02.04.12

20.00

22.00

Elgger Treffpunkt für Junge

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Pfarrhaus Lindenplatz

04.04.12

19.15

19.45

Taizé-Abendfeier mit Streich-Quartett

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirche

06.04.12

9.30

10.30

Karfreitags-Gottesdienst

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirche

08.04.12

6.00

Oster-Frühfeier

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirche

08.04.12

9.30

Abendmahl-Gottesdienst Ostern

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirche

13.04.12

20.00

21.30

mfe Männerforum

Ref. + Kath. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirchgemeindehaus

14.04.12

9.00

11.00

Oek. Frauenliteratur-Treff

Ref. + Kath. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirchgemeindehaus

20.04.12

17.15

Jugendgottesdienst

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirche

21.04.12

9.00

11.00

Kolibri

Ref. Kirchgemeinde

Hagenbuch

Altes Gemeindehaus

29.04.12

16.00

20.00

Verwitweten-Treff

Ref. Kirchgemeinde

Elgg

Ref. Kirchgemeindehaus

Ref. Kirchgemeinde Elgg

Ref. Kirche + KGH


22 BERICHTE

NEU NEU NEU NEU Predigt-Nachgespräche Eine Predigt soll die Gemeinde zum Nachdenken bringen, neue Anstösse geben und neue Blickweisen vermitteln. Je nach Situation soll sie trösten, Mut machen, Zuspruch vermitteln oder aufrütteln. Sie kann auf Zustimmung stossen oder aber Kritik ernten. Was ist Ihnen von der letzten Predigt hängen geblieben? Wo fühlen Sie sich bestärkt? Wo herausgefordert? Und womit sind Sie vielleicht auch nicht ganz einverstanden? Genau diesen Fragen wollen wir in Zukunft mehr Raum geben, wenn wir nach (vorerst) zwei Gottesdiensten im Jahr zu einem Predigt-Nachgespräch einladen möchten. In ungezwungenem Rahmen treffen wir uns direkt nach dem Sonntagsgottesdienst im Kirchgemeindehaus, um für ca. eine halbe Stunde gemeinsam ins Gespräch darüber zu kommen, wie wir den Gottesdienst, insbesondere die Predigt, erlebt haben. Wir freuen uns, wenn auch Sie sich darauf einlassen möchten, und zwar an den folgenden Daten: Sonntag, 25. März 2012 (Predigt: St. Gruden) Sonntag, 21. Oktober 2012 (Predigt: E. Abegg) Ihr Pfarrteam: Elsbeth Abegg Vorburger & Stefan Gruden

Babysittervermittlung in Hagenbuch (siw) Das Jugendsekretariat Winterthur führt Frau Anna Roth als Babysittervermittlerin für uns Hagenbucher. Damit Eltern und Babysitter das gesuchte Pendant finden können, führt sie eine Liste mit allen Teenagern, die sich als Babysitter zur Verfügung stellen. Um diese Liste aktuell zu halten, braucht sie Eure Mithilfe! Wer gerne Babysitten möchte und noch nicht auf dieser Liste steht, kann sich gerne mit Anna Roth in Verbindung setzen und sich eintragen lassen. Eltern, die einen Babysitter suchen, müssen nicht ans Jugendsekretariat Winterthur gelangen. Wenden Sie sich ungeniert direkt an Anna Roth. Tel: 052/364 29 69 oder Handy: 079/244 08 90. Auf Nachfrage gibt sie auch Merkblätter mit den wichtigsten Informationen für Eltern resp. Babysitter ab.


DIVERSES 23

Jugendsekretariat Winterthur - Diverse Kurse MarteMeo – Muki-Gruppe Donnerstag, 8., 22. März, 12., 26. April, 10., 31. Mai, 14. Juni 2012 15.00 – 16.30 Uhr Jugendsekretariat Winterthur St. Gallerstrasse 42e 8400 Winterthur

Was Kindern gut tut – Komm wir wollen spielen! Donnerstag, 5. Juli 2012 15.00 – 16.30 Uhr Jugendsekretariat Winterthur St. Gallerstrasse 42e 8400 Winterthur

Wie können Eltern ihr Kind im Alltag sinnvoll unterstützen? Anhand von Videoaufnahmen erhalten sie Informationen über das Spiel- und Kontaktverhalten ihres Kindes. Ein Angebot für Mütter/Väter mit einem 1- bis 1 1/2-jährigen Kind

Kinder brauchen Zeit zum Spielen. Im Spiel entwickeln sie viele Fähigkeiten, sammeln und verarbeiten gleichzeitig wichtige Erfahrungen. Wie können Eltern diese Entwicklung unterstützen? Was können sie beitragen und wann dürfen sie sich raushalten? Gesprächsgruppe für Mütter mit Kindern von 18 Monaten bis 4 Jahre

Leitung:

Silvia Brunner, PEKiPGruppenleiterin Erika Imhof, MarteMeoTherapeutin Kosten: Fr. 140.– Veranstalter: Elternbildung Nord Verena Schmid, Tel. 052 266 90 90 eb.nord@ajb.zh.ch Anmeldung: bis 1. März 2012 Bleib locker – erlebnisorientierte Entspannung für Familien Freitag, 22. Juni 2012 9.30 – 11.00 Uhr Jugendsekretariat Winterthur St. Gallerstrasse 42e 8400 Winterthur Jeder wünscht sich gesunde, ausgeglichene und fröhliche Kinder. Unser Familienleben ist aber oft hektisch. Was tun? Im Kurs erhalten Mütter grundlegende Tipps und Anregungen für sich und ihr Kind, um aus dieser Stressspirale herauszukommen. Gesprächsgruppe für Mütter mit Kindern von 18 Monaten bis 4 Jahre Leitung:

Elena Rezzonico, Fachpsychologin Kinderund Jugendpsychologie FSP Kosten: Fr. 15.– inkl. Kinderbetreuung Veranstalter: Elternbildung Nord, Kleinkindberatung Jugendsekretariat Winterthur Verena Schmid, Tel. 052 266 90 90 eb.nord@ajb.zh.ch Anmeldung: bis 15. Juni 2012

Leitung:

Nadja Merz, Sozialpädagogin FH, PEKiP-Gruppenleiterin Kosten: Fr. 15.– inkl Kinderbetreuung Veranstalter: Elternbildung Nord, Kleinkindberatung Jugendsekretariat Winterthur Verena Schmid, Tel. 052 266 90 90 eb.nord@ajb.zh.ch Anmeldung: bis 28. Juni 2012 Pubertät: dranbleiben – loslassen Mittwoch, 4., 11., 18. April 2012 20.00 – 22.00 Uhr Jugendsekretariat Winterthur St. Gallerstrasse 42e 8400 Winterthur Freiräume zu geben, ohne Jugendliche sich selbst zu überlassen, ist eine Herausforderung für Eltern. Grenzen sinnvoll setzen, Umgang mit alltäglichen Konflikten, Verantwortung abgeben, dies sind zentrale Themen dieses Kurses. Leitung:

Antonia Giacomin, Eltern- und Erwachsenenbildnerin FA, zert. SESK- und STEPKursleiterin Kosten: Fr. 90.– Veranstalter: Elternbildung Nord Verena Schmid, Tel. 052 266 90 90 eb.nord@ajb.zh.ch Anmeldung: bis 28. März 2012

Muss ich immer erst laut werden? Montag, 14. Mai 2012 19.00 – 21.00 Uhr Jugendsekretariat Winterthur St. Gallerstrasse 42e 8400 Winterthur Der Film «Wege aus der Brüllfalle» zeigt heikle Alltagssituationen von Eltern. Im begleitenden Gespräch werden Möglichkeiten erarbeitet, wie sich Eltern ohne «Brüllen» und Androhung von Gewalt in ihrem Erziehungsalltag durchsetzen können. Für Eltern von 5- bis 12-jährigen Kindern Leitung:

Erika Imhof, Sozialpädagogin FH, Elterncoach Kosten: Fr. 15.– Veranstalter: Elternbildung Nord Verena Schmid, Tel. 052 266 90 90 eb.nord@ajb.zh.ch Anmeldung: bis 7. Mai 2012 Hausaufgaben kompetent begleiten Dienstag, 5., 19. Juni 2012 19.00 – 21.30 Uhr Jugendsekretariat Winterthur St. Gallerstrasse 42e 8400 Winterthur Tipps, Übungen und Filmsequenzen nach dem MarteMeo-Konzept helfen Eltern, eine gute Atmosphäre für das Lernen zuhause zu schaffen und ihrem Kind Erfolgserlebnisse zu ermöglichen. Das selbständige Arbeiten wird gefördert und Freude am Lernen geweckt. Für Eltern von Primarschulkindern Leitung:

Barbara Bührer, Eltern- und Erwachsenenbildnerin FA, Elterncoach Kosten: Fr. 70.– Veranstalter: Elternbildung Nord Verena Schmid, Tel. 052 266 90 90 eb.nord@ajb.zh.ch Anmeldung: bis 29. Mai 2012


24 DIVERSES

Fahrdienst Hagenbuch ZH

Fahrer oder Fahrerinnen für den freiwilligen Fahrdienst der Gemeinde Hagenbuch ZH gesucht! Interessieren Sie sich für ein soziales Engagement in Ihrer Gemeinde? Freiwillige des SRK Kanton Zürich fahren mit dem eigenen Auto betagte, rekonvaleszente und in der Mobilität eingeschränkte Menschen von Zuhause zum Arzt und bringen sie sicher wieder zurück. Diese persönliche und sorgfältige Betreuung bietet nicht nur eine Entlastung im Alltag. Sie trägt wesentlich zur Erhaltung der Selbständigkeit bei und schafft immer auch soziale Kontakte für alle Beteiligten. Ihr Profil: -

Sie besitzen einen gültigen Führerausweis Sie verfügen über ein Fahrzeug Sie verfügen über zeitliche Ressourcen, insbesondere tagsüber Sie haben Freunde am Umgang mit Menschen

Was Sie erwartet: - In Absprache mit dem Einsatzleiter fahren Sie den Patienten sicher zu einem Arzt- oder Therapietermin der Region. - Sie helfen dem Patienten beim Ein-/Aussteigen und begleiten ihn – falls notwendig – in die Praxis. - Für Ihren Dienst werden Sie pauschal (nach Zielort oder nach Kilometer) direkt von Ihrem Fahrgast entschädigt. - Bei allen Problemen und Anliegen werden Sie von Ihrem Einsatzleiter unterstützt. Der Fahrdienst bietet darüber hinaus weitere Möglichkeiten. So können Freiwillige an Kursen und Anlässen des SRK teilnehmen (Sie erhalten ein ausführliches Kursangebot). Ferner werden je nach Wunsch und Notwendigkeit wiederkehrende Treffen innerhalb der Gemeinde Hagenbuch durch den Einsatzleiter organisiert. Um unseren Mitbewohnerinnen und Mitbewohner in Hagenbuch weiterhin unterstützend beistehen zu können, benötigen wir Ihr Engagement. Je mehr Fahrerinnen und Fahrer sich zur Verfügung stellen, umso geringer ist der Aufwand jedes Einzelnen. Haben Sie Fragen zum Fahrdienst in Hagenbuch? Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an. Sie erreichen uns unter folgender Rufnummer:

079 226 06 57

Haben Sie Fragen allgemeiner Art über die Dienstleistungen des SRK im Kanton Zürich? Die Internetseite www.srk-zuerich.ch gibt in ausführliche Informationen und weitere interessante Links. Ihr Einsatzleiter für Hagenbuch: Simon Heller Aadorferstrasse 14 8523 Hagenbuch ZH


DIVERSES 25

Hauswirtschaftliche Fortbildung Elgg Hagenbuch Hofstetten

Kursprogramm Februar bis Juni 2012

Kochen und Ernährung

Gestalten

Gestalten

Männerkochkurs I

Blachenshopper nähen (Poschtiwägeli)

Betonschale aus Rhabarberblättern

Leitung Katharina Blaser 4x am Donnerstag 22./29.3./12./19.4.2012 18.45 – 22.00 Uhr Kosten Fr. 165.00 Anmeldung bis 7.3.2012

Männerkochkurs II

Leitung Bettina Hug 4x am Donnerstag 22./29.3./12./19.4.2012 18.45 – 22.00 Uhr Kosten Fr. 165.00 Anmeldung bis 7.3.2012

Fischküche

Leitung Katharina Blaser 2x am Dienstag 27.3./10.4.2012 18.30 – 21.30 Uhr Kosten Fr. 40.00 Anmeldung bis 9.3.2012

Kochen für Senioren

Leitung Bettina Hug 4x am Donnerstag 26.4./3./10./24.5.2012 9.30 – 13.15 Uhr Kosten Fr. 190.00 Anmeldung bis 11.4.2012

Grillkurs

Leitung Michael Steiner 1x am Montag, 7.5.2012 1x am Dienstag, 8.5.2012 1x am Mittwoch, 9.5.2012 19.00 – 22.00 Uhr Kosten Fr. 60.00 inkl. Material Kursort Elsau Achtung! 3 identische Kurse Anmeldung bis 20.4.2012

Süss, sauer oder … Chinesischer Kochkurs Leitung Marianne Chiu 1x am Montag 25.6.2012 18.30 – 22.00 Uhr Kosten Fr. 42.00 Anmeldung bis 11.6.2012

Leitung Gabriela Thomann 1x am Donnerstag 23.2.2012 19.00 – 20.00 Uhr 1x am Samstag 10.3.2012 9.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr Kosten Fr. 89.00 Anmeldung bis 13.2.2012

Silberschmuck aus Art Clay Silber

Leitung Gabriela Thomann 3x am Mittwoch 11./18./25.4.2012 19.00 – 21.30 Uhr Kosten Fr. 95.00 Anmeldung bis 27.3.2012

Dekostab / Dekogirlande

Leitung Marianne Spiess 1x am Montag 16.4.2012 18.45 – 21.45 Uhr Kosten Fr. 38.00 Anmeldung bis 30.3.2012

Leitung Gabriela Thomann 2x am Mittwoch 13.6.2012 19.00 – 21.30 Uhr 20.6.2012 19.00 – 20.00 Uhr Kosten Fr. 45.00 Anmeldung bis 25.5.2012

Verschiedenes Typengerechtes Schminken Leitung Silvia Steiger 1x am Dienstag 20.3.2012 19.30 – 22.00 Uhr Kosten Fr. 20.00 Kursort Elsau Anmeldung bis 28.2. 2012

Das Material ist im Kursgeld nicht inbegriffen. Wenn nichts anderes vermerkt ist, finden die Kurse im Schulhaus Ritschberg in Elgg statt.

Korbkurs

Leitung Immanuel Flatt 1x am Samstag 14.4.2012 8.30 – 17.30 Uhr Kosten Fr. 114.00 Anmeldung bis 30.3.2012

Raku

Leitung Rosmarie Gerth 4x am Mittwoch 23./30.5./6./20.6.2012 19.00 – 22.00 Uhr Kosten Fr. 110.00 Kursort Elsau Anmeldung 30.4.2012

Zaunhöckerli / Gartendeko aus Ton

Leitung Margrit Bosshard 1x am Montag 11.6.2012 18.30 – 21.30 Uhr Kosten Fr. 38.00 Anmeldung bis 25.5.2012

Auskunft und Anmeldung Schulverwaltung Sekundarschule Elgg Lindenplatz 4 8353 Elgg 052 368 55 72 schulverwaltung@sek-elgg.ch www.sek-elgg.ch >Hauswirtschaftliche Fortbildung >Kursanmeldung Das detaillierte Kursprogramm finden Sie auf der Homepage der Sekundarschule Elgg sowie in den grünen Flyern, welche in verschiedenen Geschäften in Elgg und Hagenbuch aufgelegt sind. Kursarbeiten sind vom 30. Januar bis 13. Februar 2012 im Schaufenster der Elgger Stube, Poststrasse 2, Elgg, ausgestellt.


26 Schülerseite

Schlussabend im Schulhaus Fürstengarten Wie schon fast Tradition, luden die Schüler des Schulhauses Fürstengarten, ihre Familie, Freunde und Bekannten zu ihrem Schlussabend ein. In den ersten Reihen war reserviert für die VIPs, das heisst natürlich für die Schüler und Kindergärtner. Zum ersten Mal wirkten auch die Schule Hofstetten und der Kindergarten Dickbuch mit. Manche kamen einfach als Zuschauer, doch einige präsentierten auch etwas auf der Bühne. Voller Stolz präsentierten die Kinder dem gespannten Publikum Gesang, Tanz, Akrobatik oder Sketchs. Sogar ein Kasperlitheater wurde einstudiert. Einige der kleineren Zuschauer sind jetzt bestimmt Kasperlifan, und deren Eltern hören den einen oder anderen Witz des frechen Kerlchens zu Hause noch heute. Ab und zu hörte man ein:“ Wär isch dänn das?“ „Känn i nöd, isch glaub vo Hofstettä“ aus dem Publikum flüstern. Doch das machte den Abend noch spannender, weil man an diesem Abend auch

noch neue Kontakte knüpfen konnte. Das Programm war in zwei Showblöcke geteilt, was eine Pause mit kleinem Apero versprach. Viele der Eltern steuerten dazu etwas bei. Es stellte sich heraus, dass es ein sehr grosses Apérobuffet wurde, daher genoss man auf den verschiedenen Etagen des Schulhauses statt im Foyer die verschiedenen Köstlichkeiten. Trotz den zahlreichen Gästen wurde das Buffet nur zum Teil leergegessen, was die älteren Schüler und Schülerinnen umso mehr freute, denn so hatten sie für später noch einen Snack. Sie durften nämlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit noch in das eingerichtete Kino oder in die Disco gehen. Und tanzen macht bestimmt hungrig. Wie jedes Jahr wurden die Kinder dann von den Lehrern nach Hause begleitet, sodass jeder sicher nach Hause kam. Vielen Dank an dieser Stelle den Begleitpersonen.

Natascha Gehrig


Sch端lerseite 27


28 Sch端lerseite


Sch端lerseite 29


KLEINANZEIGEN

30 DER KLEINE MARKT

ZU VERKAUFEN Autodachkoffer mit Träger Jetbag-Dachkoffer, schmal und ThuleTräger, abschliessbar. Kann bei Fam. Renger besichtigt werden. VP.: 170.Tel. 052 364 17 08

  zu verkaufen

 gesucht

 zu verschenken

 Stellen

In der Rubrik „Der kleine Markt” dürfen nur Inserate von Privatpersonen und beschränkt auch aus dem heimischen Gewerbe erscheinen. Ihr Inserat erscheint gratis, der Text darf jedoch höchstens 200 Buchstaben umfassen. Bitte den ausgefüllten Talon in ein Kuvert stecken und einsenden an: Sascha Renger, Schulstrasse 19, 8523 Hagenbuch, Mail: info@hagiprint.ch


KURZ NOTIERT 31

Gratulationen Geburtstage Michel-Peter Elsa Geb. 11. März 1915 Im Ring 13 8353 Elgg Müller Johann Geb. 25. April 1926 Schneitberg 6 8523 Hagenbuch Stiefel Hermann Geb. 11. März 1928 Oberschneit 18 8523 Hagenbuch

Neuzuzüger Bernhard Marija Schulstasse 6 8523 Hagenbuch

Felgenträger Martin Bruggwisstrasse 15 8523 Hagenbuch Mardones-Langhart Rosmarie Hagenstal 23 8523 Hagenbuch Pflugmacher Marcia Bruggwisstrasse 15 8523 Hagenbuch

Geburten Möckli Linda Geb. 23.12.2011 Schneiterstrasse 7 8523 Hagenbuch

Milchhüttenwitze von Vreni Gander Die Mäusefamilie ist auf der Flucht vor einem Kater. Im Moment der grössten Not macht der Mäusevater: „Wau, wau!“ Der Kater dreht sofort ab, die Mäuse atmen erleichtert auf. Da sagt der Mäusevater stolz zu seinen Kindern: „Jetzt habt ihr erlebt, wie wichtig Fremdsprachen sind!“ Sie: „Schatz, würdest du mit einer andern schlafen, wenn ich gestorben bin?“ Er: „Dafür musst du nicht extra sterben.“

Robbiani Giulia Geb. 4.1.2012 Wingetackerstrasse 7 8523 Hagenbuch

Ich bin… Name: Karin Hertli Alter: 31 Jahre Zivilstand: verheiratet, zwei Kinder Jonas und Lena Beruf: Familienfrau Hobbys: lesen, kreativ tätig sein Was gefällt Ihnen an Ihrem Wohnort Hagenbuch? Die ländliche Umgebung Wie lange wohnen Sie schon hier? 1.5 Jahre Was fehlt in der Gemeinde Hagenbuch? Ein öffentlicher Kinderspielplatz in Hagenbuch Wie kommen Sie von H(A)genbuch nach B? Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Auto Ohne welchen Gegenstand verlassen Sie nie Ihr Zuhause? Windeln Welches ist Ihr Lebensmotto / Lieblingszitat? Aus jedem Tag aufs Neue das Beste machen Wohin würden Sie gerne einmal in den Urlaub fahren? Finnland, Schweden Was sind Ihre „Ufsteller“? Wenn die Sonne am Morgen schon durchs Fenster scheint. Unerwartete Besuche, Briefe und Anrufe


32 GEMEINDE HAGENBUCH

Vereine der Gemeinde Hagenbuch Verein

Präsident/-in

Telefon

Frauenturnverein Hagenbuch-Schneit

Brigitte Steinemann Flachrüti 1 8500 Gerlikon

052 364 15 76

Frauenverein Hagenbuch

Rosmarie Schleiss Steinackerstrasse 1 8523 Hagenbuch

079 480 67 58 052 364 21 72

Gemischter Chor Schneit

Marianne Kübler Oberwilerstrasse 31 8500 Gerlikon

052 720 13 82

Männerturnverein Hagenbuch

Bruno Schmid Bergwiesenstrasse 19 9545 Wängi

052 378 20 49

Obstbauverein

Ulrich Gander Sammelsgrüt 13 8543 Bertschikon

052 364 14 37

Matthias Trachsel Oberdorfstrasse 15 8523 Hagenbuch

052 364 23 44

Reservationen Schützenhaus

Frieda Wider Säntisstrasse 41c 8523 Hagenbuch

052 364 20 31 (abends)

Schützengesellschaft Hagenbuch-Schneit

Beat Roth Säntisstrasse 41c 8523 Hagenbuch

052 364 20 31

Sportverein Hagenbuch

Christine Krummenacher Dorfstrasse 51 8253 Willisdorf

052 657 53 09

Rolf Sturzenegger Schulackerstrasse 2a 8523 Hagenbuch

052 354 61 09

Bernhard Peter Schneiterstrasse 1 8523 Hagenbuch

052 364 32 74

Plattform Hagenbuch

SVP

Velo-Moto-Club

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: Dienstag, 2. April 2012 Erscheinungsdatum: Am Donnerstag, 26. April 2012


Veranstaltungskalender Tag

StartZeit

EndZeit

Anlass

Organisator

Ort

Lokalität

29.02.12

09:00

11:00

Chrabbelgruppe Tuusigfüässler

Chrabbelträff

Hagenbuch

02.03.12

20:00

00:00

Generalversammlung

Schützengesellschaft HagenbuchSchneit

Hagenbuch

Rest. Sonnenhof

07.03.12

19:00

00:00

Jassen, Plausch

VMC Hagenbuch

Hagenbuch

Rest. Sonnenhof

10.03.12

13:30

16:00

Cup-Schiessen

SG Bertschikon

Bertschikon

Schützenhaus Bertschikon

10.03.12

09:00

11:30

Papiersammlung Mädchenriege

Sportverein Hagenbuch

Hagenbuch

13.03.12

20:00

00:00

evtl. ausserordentliche GV

Gemeinderat Hagenbuch

Hagenbuch

Altes Gemeindehaus

14.03.12

10:00

11:30

Mütter- und Väterberatung

Jugendsekretariat Winterthur

Hagenbuch

altes Gemeindehaus

14.03.12

09:00

11:00

Chrabbelgruppe Tuusigfüässler

Chrabbelträff

Hagenbuch

21.03.12

09:00

11:00

Chrabbelgruppe Tuusigfüässler

Chrabbelträff

Hagenbuch

23.03.12

20:00

00:00

Abendunterhaltung Gemischter Chor Schneit

Gemischter Chor Schneit

Hagenbuch

24.03.12

20:00

00:00

Abendunterhaltung Gemischter Chor Schneit

Gemischter Chor Schneit

Hagenbuch

28.03.12

09:00

11:00

Chrabbelgruppe Tuusigfüässler

Chrabbelträff

Hagenbuch

30.03.12

19:30

00:00

Jassen

VMC Hagenbuch

Hagenbuch

Rest. Sonnenhof

31.03.12

00:00

00:00

6. Hagebuecher Früeligschüsse

Schützengesellschaft HagenbuchSchneit

Hagenbuch

Schützenhaus Hagenbuch

02.04.12

00:00

00:00

Redaktionsschluss April-Ausgabe

Der Hagenbucher

Hagenbuch

11.04.12

10:00

11:30

Mütter- und Väterberatung

Jugendsekretariat Winterthur

Hagenbuch

altes Gemeindehaus

13.04.12

00:00

00:00

10. Eulachschiessen

Schützengesellschaft HagenbuchSchneit

Winterhur

Schützenstand Ohrbühl Winterthur

13.04.12

00:00

00:00

6. Hagebuecher Früeligschüsse

Schützengesellschaft HagenbuchSchneit

Hagenbuch

Schützenhaus Hagenbuch

20.04.12

00:00

00:00

10. Eulachschiessen

Schützengesellschaft HagenbuchSchneit

Winterhur

Schützenstand Ohrbühl Winterthur

05.05.12

17:05

00:00

Go for Five Sportveranstaltung

Stephan Blum

Hagenbuch

06.05.12

09:00

00:00

Schiessen

VMC Hagenbuch

Aadorf

Kleinkaliber Schiessstand

09.05.12

10:00

11:30

Mütter- und Väterberatung

Jugendsekretariat Winterthur

Hagenbuch

altes Gemeindehaus

12.05.12

07:00

18:00

Kantonaler Jugendsporttag

Sportverein Hagenbuch

Hagenbuch

17.05.12

09:30

00:00

Orientierungsfahrt

VMC Hagenbuch

Hagenbuch

Rest. Sonnenhof

23.05.12

21:30

00:00

Quartalsversammlung

VMC Hagenbuch

Hagenbuch

Rest. Sonnenhof

23.05.12

19:30

00:00

1. Strassenrennen

VMC Hagenbuch

Hagenbuch

04.06.12

00:00

00:00

Redaktionsschluss Juni-Ausgabe

Der Hagenbucher

Hagenbuch

13.06.12

19:30

00:00

Zeitfahren

VMC Hagenbuch

Hagenbuch

Rest. Sonnenhof

13.06.12

10:00

11:30

Mütter- und Väterberatung

Jugendsekretariat Winterthur

Hagenbuch

altes Gemeindehaus

16.06.12

09:00

11:30

Papiersammlung Jugi

Sportverein Hagenbuch

Hagenbuch

19.06.12

20:00

00:00

Rechnungs-GV

Gemeinderat Hagenbuch

Hagenbuch

Altes Gemeindehaus

22.06.12

19:00

00:00

Dorfplatzfest

VMC Hagenbuch

Hagenbuch

Dorfplatz

23.06.12

09:00

00:00

Dorfplatzfest mit Duathlon

VMC Hagenbuch

Hagenbuch

Dorfplatz

24.06.12

09:00

00:00

Dorfplatzfest

VMC Hagenbuch

Hagenbuch

Dorfplatz

29.06.12

19:00

00:00

Schülerkonzert

Musikschule Hagenbuch, Helene Bösch

Hagenbuch

altes Gemeindehaus

Die Verstaltungsdaten können auch auf der Homepage der Gemeinde online nachgeschaut werden. www.hagenbuch.zh.ch


P.P. 8523 Hagenbuch ZH

Productions Printdesign Webdesign Digitaldruck

Wir erstellen und drucken günstig für Sie Ihre - Visitenkarten - Broschüren - Festführer - Gemeindeblätter - Flyer - Flugblätter - Einladungskarten - Schulungsunterlagen - usw...

ch

no e i S n

n

te bera

rde e w ier

H

www.brproductions.ch

BR Productions, Schulstrasse 19, 8523 Hagenbuch Tel.: 079 943 11 60, info@brproductions.ch, www.brproductions. ch


Hagi 01 2012