Issuu on Google+

20. Internationales TriRhena-Hallenfussballturnier f端r B-Junioren um den TriRhena-Wanderpokal Sa/So 7./8. Januar und Sa/So 14./15. Januar 2012

Sporthalle EGG in Frenkendorf Hauptsponsor:

Co-Sponsoren:

Sissach, Liestal, F端llinsdorf, Kaiseraugst

www.mobi.ch/liestal


Debrunner Acifer AG Nordwestschweiz Bächliackerweg 4 CH-4402 Frenkendorf Tel. 061 905 22 22

Bewehrungen Frankfurt-Strasse 88 CH-4142 Münchenstein Tel. 061 417 23 08

Handwerkerzentrum Gewerbestrasse 12 CH-4528 Zuchwil Tel. 032 686 87 00

Überall in Ihrer Nähe

www.d-a.ch

Umfangreiches Sortiment und modernste Logistik. InstallationsSysteme, Hausentwässerung, Roh- und Chromarmaturen, Rohrbefestigungen und Zubehör – wann immer es um Materialien für die Haustechnik geht, bei Debrunner Acifer sind Sie an der richtigen Quelle.

Alles für die Haustechnik


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

1

Inhaltsverzeichnis Seite - Grusswort des Regierungsrats 2 (Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli)

- Grusswort vom SFV 3 - Organisationskomitee 20. Int. TriRhena Hallenfussballturnier 2012

4

- Liste Sponsoren und Gönner 5 - Anfahrtsplan

- Reglement Int. TriRhena Hallenfussballturnier «B-Junioren und U 16» - Gruppeneinteilung Übersicht 7./8. und 14./15. Januar 2012

7 8

11

- Inserat Familienrestaurant Mc Donald’s Füllinsdorf, Sissach, Liestal und Kaiseraugst

12

- Spielplan Gruppe 1 und 2, Samstag, 7. Januar 2012

13

- Exklusiv-Interview mit Ivan Rakitić 14 - Inserat Visam Sport Liestal und Birsfelden 17 - Spielplan Gruppe 3 und 4, Samstag/Sonntag, 7./8. Januar 2012

18

- Inserat Basellandschaftliche Kantonalbank 19 - Inserat Swisslos Sportfonds Baselland 20 - Spielplan Gruppe 5 und 6, Sonntag, 8. Januar 2012

21

- Inserat Die Mobiliar, Versicherungen und Vorsorge, Liestal

22

- Spielplan Gruppe 7 und 8, Samstag, 14. Januar 2012

23

- Inserat Debrunner Acifer, Frenkendorf 24 - Spielplan Gruppe 9, Samstag, 14. Januar 2012

25

- Gruppeneinteilung Finalrunde - Spielplan Gruppe A, B, C, D Sonntag, 15. Januar 2012 - Spielplan Finalspiele Sonntag, 15. Januar 2012

26 26

- Preise Mannschaften, Turniersieger 1993-2011

27

- Inserat Grauwiller, Liestal 28


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

2

Grusswort des Regierungsrats Im Namen des Regierungsrates des Kantons Basel-Landschaft heisse ich Sie zum 20. internationalen TriRhena Hallenfussballturnier in der Sporthalle Egg in Frenkendorf herzlich willkommen. Seit 20 Jahren treffen sich Mannschaften mit jungen Fussballspielern jedes Jahr zu diesem Turnier, das als regionales Turnier gestartet ist und sich rasch als bedeutendes grenzüberschreitendes Turnier etabliert hat. Den Organisatoren gebührt an dieser Stelle für das langjährige Engagement ein herzliches Dankeschön. Es ist ihnen auch dieses Jahr gelungen, Junioren-Teams aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz für die Teilnahme zu gewinnen. Junge Fussballer haben nicht oft Gelegenheit, gegen ausländischen Mannschaften zu spielen. Aus diesem Grund wird dieses internationale Turnier für viele Spieler ein besonderes Erlebnis sein. Fussball zählt bei den Kindern und Jugendlichen zu den beliebtesten Sportarten. Um erfolgreich zu sein, braucht es im Fussball vom Torhüter bis zum Stürmer fussballbegeisterte und technisch versierte Spieler, ein Team, in dem jeder für jeden kämpft und sich die Mannschaft nach den Anweisungen ihres Trainers taktisch geschickt verhält. Fussball verbindet Menschen von unterschiedlicher Herkunft. Im Fussball - wie allgemein im Sport - lernt ein junger Mensch zu gewinnen und zu verlieren, teamorientiertes Verhalten, Kameradschaft, aber auch Werte wie Fairness und Respekt gegenüber dem Trainer, Schiedsrichter, den Mitspielern und gegnerischen Spielern. Keine andere Sportart weckt so viele Emotionen und lockt so viele Zuschauerinnen und Zuschauer an. Am TriRhena Hallenfussballturnier werden genau diese Aspekte, welche dem Fussball diese faszinierende Note geben, zum Ausdruck kommen. Das TriRhena Hallenfussballturnier zeichnet sich durch eine zusätzliche und für mich als Präsidiumsmitglied der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz besonders wertvolle Qualität aus: Die Begegnung junger Menschen aus unserem gemeinsamen Lebens-, Wirtschafts- und Kulturraum über die Landesgrenzen hinweg. Ich wünsche allen Mannschaften viel Erfolg, spannende und faire Begegnungen und einen angenehmen Aufenthalt im Kanton Basel-Landschaft. Den Organisatoren danke ich für den Einsatz und wünsche ich gutes Gelingen des Turniers.

Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli Vorsteher der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion des Kantons Basel-Landschaft


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

3

Grusswort des Schweizerischen Fussballverbands Liebe Fussballfreunde Der 20. Geburtstag des TriRhena Hallenturniers 2012 markiert einen weiteren Meilenstein in der Geschichte dieses traditionsreichen Turniers, das sich einen festen Platz in den Kalendern von Trainern und Spielern weit über die Region Basel hinaus erobert hat. 20 Jahre sind ein eindrucksvoller Beleg für die stete Weiterentwicklung des Turniers, die Passion seiner Organisatoren und helfenden Hände, vor allem aber für die exzellente Idee, die am Anfang aller wichtigen Entwicklungen steht. Zum einen ist dies der europäische Austausch unter Jugendlichen. Grenzlage ist das eine. Grenznähe entsteht aber nur, wenn man die jeweiligen Grenzen überschreitet. Dieses Turnier bietet einen hervorragenden Anlass für das oft vermisste Verständnis der Nachbarn untereinander. Klare Grenzen gibt es auch zwischen dem Spitzen- und dem Breitenfussball in der Schweiz. Und auch hier leistet das TriRhena einen wichtigen Beitrag für das gegenseitige Verständnis und den Austausch. Die besten Teams des Breitenfussballs im Finalturnier teilnehmen zu lassen, ist eine der seltenen Gelegenheit für die Spieler sich mit dem Spitzenfussball zu messen. Den Organisatoren und Helfern, die ich in den letzten Jahren auch persönlich kennenlernen durfte, gratuliere ich von Herzen zu diesem Jubiläum. Es ist nicht selbstverständlich und umso mehr eine besondere Freude für mich, Jahr für Jahr dieselben Persönlichkeiten in Frenkendorf zu treffen. Ich hoffe, dass der Erfolg der Gründergeneration in Frenkendorf Schule macht und das Turnier mit viel Schwung und Elan das kommende Jubiläum in Angriff nehmen kann. Den Spielern, Trainern und Schiedsrichtern wünsche ich spannende, lehrreiche Momente auf dem Platz und den Zuschauern attraktive Spiele im Sinne des Fairplays und Respekts. Peter Knäbel Technischer Direktor des Schweizerischen Fussballverbands SFV


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

OK-Team TriRhena B-Hallenturnier 2012 OK-Präsident Finanzen, Sponsoring, Medien

Martin Häfelfinger

OK-Vizepräsident Organisation

Oliver Schwob

Spielbetrieb

Franziska Born

Schiedsrichter

Jürg Burkhart

Verpflichtung Mannschaften

Martin Häfelfinger

Verpflegung

André Martin sen.

Personal

Renate Martin

Infrastruktur

Michele Candolfi

Material, Bau

Selim Bursali

Technik

Rupen Elmayan

4


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

5

Sponsorenliste Hauptsponsor – Debrunner Acifer

Frenkendorf

Co-Sponsoren des Anlasses – Basellandschaftliche Kantonalbank

Liestal

– Mc Donald’s, Familienrestaurant

Füllinsdorf

Sissach

Liestal

Kaiseraugst

– Die Mobiliar, Versicherungen und Vorsorge

Liestal

Sponsoring Organisation Turnier (Einzelanlässe) – Swisslos Sportfonds Baselland

Pratteln

Sponsoring Bandenwerbung – Debrunner Acifer AG

Frenkendorf

– Basellandschaftliche Kantonalbank

Liestal

– Die Mobiliar, Versicherungen und Vorsorge

Liestal

– Mc Donald’s, Familienrestaurant

Füllinsdorf

Sissach

Liestal

Kaiseraugst

– DANFOSS AG

Frenkendorf

– Thommen Recycling AG

Kaiseraugst

– Visam Sport – Autobus AG Liestal – Canonica + Lotti – ETAVIS Kriegel + Co. AG

Liestal Birsfelden Liestal Basel Muttenz


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

6

Sponsoring Matchbälle – Bäckerei Sommer – Garage Keigel

Frenkendorf Frenkendorf

Sponsoring Gastmannschaften – FC Basel Regio Fan Club – Bürgergemeinde Frenkendorf – Gemeinde Frenkendorf – Gemeinde Füllinsdorf – Mc Donald’s Familienrestaurant – Verkehrs- und Verschönerungsverein – Restaurant Wilder Mann

Frenkendorf Frenkendorf Frenkendorf Füllinsdorf Füllinsdorf Liestal Sissach Kaiseraugst Frenkendorf Frenkendorf

Sponsoring Einwohner- und Bürgergemeinden – Einwohnergemeinde Frenkendorf

Frenkendorf

– Bürgergemeinde Frenkendorf

Frenkendorf

– Einwohnergemeinde Füllinsdorf

Füllinsdorf

SALATHE GRAVUREN

KUNSTHANDWERK Laden & Werkstatt Rebgasse 1 CH – 4410 Liestal Fon 061 921 32 77 info@salathe-gravuren.ch Fax 061 921 32 57 www.salathe-gravuren.ch

Pokale Medaillen Zinnteller & - Becher mit Fussballmotiven Taschenmesser von Victorinox & Wenger in grosser Auswahl und allen Preislagen bei uns erhältlich ! Eine Namensgravur macht das Messer zum unverwechselbaren Unikat.


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

7

Sponsoren Fahnen – Kantonales Sportamt Baselland

Pratteln

– Einwohnergemeinde Frenkendorf

Frenkendorf

– Einwohnergemeinde Füllinsdorf

Füllinsdorf

Gönner dieses Turniers – Salathe, Zinnwaren

Liestal

– Verkehrs- und Verschönerungsverein

Frenkendorf

– Schweizer Getränke-Handel

Liestal

– Nägelin Elektro AG

Frenkendorf

– Hunziker + Partner

Pratteln

– Ladenbau Schmidt AG

Füllinsdorf

– Siegenthaler, Audio Video Multimedia

Frenkendorf

Basel / Zürich 

Anfahrtsplan Turnhalle Egg

Liestal


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

8

Reglement Junioren B - Hallenfussballturnier Organisation: Vorrunde:

9 Gruppen à 5 oder 6 Mannschaften. Die 9 Gruppensieger qualifizieren sich zusammen mit den 11 gesetzten Mannschaften (4 Halbfinalisten des Vorjahres sowie 7 Wild Cards) für die Zwischenrunde. Es ist auch möglich, dass sich 2 Mannschaften aus einer Gruppe qualifizieren, sofern eine gesetzte Mannschaft ausfällt.

Zwischenrunde:

4 Gruppen à 5 Mannschaften. Die Gruppensieger bestreiten den Halbfinal.

Finalrunde:

Die Sieger des Halbfinals spielen um den Turniersieg. Die Verlierer um Platz 3 und 4.

Spieldauer:

Die Spiele der Vorrunde und der Zwischenrunde dauern 12 Minuten. Die Finalspiele dauern 15 Minuten. Der Spielplan ist für alle Mannschaften verbindlich. Die Uhr der Turnierleitung ist allein massgebend.

Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft hat Anstoss und spielt von links nach rechts von der Turnierleitung ausgesehen. Treten beide Mannschaften in gleichfarbigem Dress zu einem Spiel an, so ist die im Spielplan erstgenannte Mannschaft berechtigt, in ihren Farben zu spielen. Der Gegner muss ein Ersatzdress beschaffen. Spielregeln: Eine Mannschaft besteht höchstens aus 13 Spielern, von denen gleichzeitig jeweils nur deren 5 (ein Torhüter und 4 Feldspieler) zum Einsatz kommen. Das Auswechseln von Spielern darf fliegend, d.h. während des laufenden Spiels von der Seitenlinie aus innerhalb der eigens dafür markierten Wechselzone erfolgen und ist während der ganzen Spielzeit erlaubt. Die ein- bzw. austretenden Spieler müssen das Spielfeld innerhalb dieser Wechselzone verlassen bzw. betreten. Ein nicht innerhalb dieser Wechselzone erfolgter Spielerwechsel wird mit einer Zeitstrafe von 2 Minuten gegen den oder die Spieler bestraft, der oder die nicht innerhalb der Wechselzone agiert hat oder haben. Verlässt ein verletzter Spieler während des laufenden Spiels das Spielfeld nicht innerhalb der Wechselzone, so ist dies nur mit Zustimmung des Schiedsrichters zulässig. Ausgewechselte Spieler dürfen wieder eingewechselt werden. Ein Spieler darf während des ganzen Turniers nur in einer Mannschaft eingesetzt werden. Es wird nach den offiziellen Spielregeln des Schweizerischen Fussballverbandes SFV gespielt, jedoch mit folgenden Abänderungen: •

Die Abseits/Offside-Regel ist aufgehoben

Alle Freistösse werden indirekt ausgeführt.

Der Torabstoss darf vom Torhüter auch mit der Hand ausgeführt werden. Die Ausführung des Torabstosses darf aber im Direktflug, d.h. kein weiterer Spieler der beiden Teams berührt den Ball, nur in die eigene Spielfeldhälfte erfolgen. Ein Verstoss gegen diese Regel wird mit einem Freistoss auf der Mittellinie, dort wo der Ball sie überquerte, gegen die fehlbare Mannschaft geahndet. Aus dem laufenden Spiel heraus (d.h. kein Torabstoss) darf der Torhüter den Ball immer im Direktflug über die Mittellinie spielen.

Ein gültiges Tor ist nur dann erzielt, wenn der Schuss entweder in der gegnerischen Platzhälfte abgegeben, oder – bei Schussabgabe in der eigenen Platzhälfte – der Ball noch von irgendeinem Spieler in der gegnerischen Platzhälfte berührt worden ist.

Eigentore sind von überall auf dem Spielfeld erzielt gültig.

Der Einwurf wird durch einen Freistoss auf der Seitenlinie, wo der Ball das Spielfeld verlassen hat, ersetzt.


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

9

Bei einem Freistoss müssen die Gegner mindestens 3 Meter vom Ball entfernt bleiben, bis der Ball im Spiel ist.

Berührt der Ball die Hallendecke oder ein sich über dem Spielfeld befindendes Gerät, so wird das Spiel mit einem Freistoss gegen die fehlbare Mannschaft an der Stelle auf dem Spielfeld fortgesetzt, die direkt darunter liegt. Findet die Berührung der Hallendecke oder eines Geräts über einem der beiden Strafräume statt, so wird der Freistoss auf der Strafraumbegrenzungslinie, und zwar an dem Ort, der der berührten Stelle über dem Spielfeld am nächsten kommt, ausgeführt.

Es wird mit einem Futsal-Ball gespielt.

Der Strafraum ist durch einen Halbkreis mit ausgezogener Linie (Handballkreis) gekennzeichnet. Ausführungsort eines Strafstosses (Penalty) ist die 7-Meter-Strafwurf-Markierung des Handballspielfeldes, also ausserhalb des Strafraumes. An Stelle der Verwarnung eines Spielers (gelbe Karte) tritt eine Zeitstrafe von 2 Minuten. Im gleichen Spiel ist keine zweite Zeitstrafe gegen einen Spieler möglich, sondern nur sein Restausschluss für das laufende Spiel (analog gelb-rote Karte). Für die betroffene Mannschaft bedeutet dies eine entsprechende Reduktion um diesen Spieler für die gesamte Restspieldauer, d.h., er darf im laufenden Spiel nicht ersetzt werden. Ansonsten erfolgen keine weiteren Sanktionen gegen diesen Spieler für das weitere Turnier. Wird ein Spieler mit einem direkten Ausschluss bestraft (analog direkte rote Karte), so hat dies die entsprechende Reduktion des betroffenen Teams um diesen Spieler für die gesamte Restspieldauer zur Folge. Der bestrafte Spieler kann erst im nächsten Spiel ersetzt werden. Der mit einem direkten Ausschluss bestrafte Spieler scheidet für den Rest des Turniers aus. Die Anzahl der Spieler pro Team auf dem Spielfeld kann durch das Aussprechen von Zeitstrafen und direkten Ausschlüssen nicht unter drei Spieler (1 Torhüter und 2 Feldspieler) reduziert werden. Würde die Anzahl der Spieler eines Teams auf unter drei sinken, so darf der ausgeschlossene Spieler (direkter Ausschluss oder Zeitstrafe) ersetzt werden. Hat die betroffene Mannschaft keine weiteren Spieler mehr, um die Anzahl der Spieler auf dem Spielfeld bei drei aufrecht erhalten zu können, so muss das Spiel abgebrochen werden. Die fehlbare Mannschaft verliert das Spiel mit 0:3 forfait bzw. mit demjenigen Resultat bei Spielabbruch, sofern dieses höher (Tordifferenz bzw. bei gleicher Tordifferenz höhere Anzahl erzielter Tore) zu Ungunsten des fehlbaren Teams war. Solange die Zahl der mit Zeitstrafen gleichzeitig belegten Spieler einer Mannschaft höher als oder gleich hoch wie die Zahl der der Mannschaft auf dem Spielfeld fehlenden Spieler ist (eventuelle direkte Ausschlüsse berücksichtigen, d.h. von der reglementarischen Maximal-Spielerzahl 5 abziehen), darf das betroffene Team bei Ablauf einer Zeitstrafe nicht wieder mit einem weiteren Spieler ergänzt werden. Die Zeitstrafe kann nur durch den Schlusspfiff vorzeitig beendet werden. Wird eine Zeitstrafe vorzeitig beendet, so kann der Spieler an einem allfälligen Penaltyschiessen nicht teilnehmen. Es darf nur in Turnschuhen mit Gummi- oder Kreppsohle gespielt werden. Schuhe mit Stollen, Nocken oder Absätzen sind nicht erlaubt. Die Turnschuhe dürfen weder für den Träger noch für die anderen Spieler eine Verletzungsgefahr bedeuten. Die entsprechende Beurteilung liegt in der alleinigen Entscheidungskompetenz des Schiedsrichters. Das Tragen von Schienbeinschonern ist Pflicht. Für die Rangordnung innerhalb der Gruppe entscheidet in nachstehender Reihenfolge: • • • • •

Höhere Anzahl Punkte Bessere Tordifferenz Höhere Anzahl erzielter Tore Direkte Begegnung Penaltyschiessen


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

10

Endet ein Finalspiel unentschieden, so wird eine Verlängerung von 5 Minuten gespielt. Ist das Resultat noch immer unentschieden, entscheidet ein Penaltyschiessen.

Das Tragen von Schienbeinschonern ist Pflicht. Spielberechtigung:

B-Junioren: Geboren zwischen dem 1.1.1995 und dem 31.12.1996 (oder später). Spielberechtigt sind nur Spieler, die für den betreffenden Verein und die betreffende Liga qualifiziert sind und sich mit einem gültigen Spielerpass ausweisen können. Die Spielerpässe werden nach Beendigung der Vorrunde der betreffenden Mannschaft zurückgegeben. Mannschaften, die sich für die Zwischenrunde qualifizieren, haben bei der Turnierleitung wiederum eine Spielerliste sowie die Spielerpässe zu hinterlegen. Bei Vereinen mit zwei gemeldeten Mannschaften ist der Spielerabtausch von einer in die andere und umgekehrt strengstens untersagt. Die fehlbare Mannschaft wird mit einer 0 : 3 Forfait-Niederlage belegt. Preise: Der Turniersieger erhält den TriRhena Wanderpokal. Gewinnt eine Mannschaft dreimal in ununterbrochener Reihenfolge, oder innerhalb von 5 Austragungen dreimal den Wanderpokal, so geht dieser endgültig in den Besitz dieser Mannschaft über. Gravuren dürfen nur durch den Veranstalter vorgenommen werden und gehen zu dessen Lasten. Weitere Preise wie in der Turniereinladung aufgeführt. Versicherung: Die teilnehmenden Spieler sind gemäss Art. 6, al. d des Reglements der Hilfskasse des SFV versichert. Proteste/Forfaits: Proteste sind vor Aufnahme bzw. Wiederaufnahme des Spiels beim Schiedsrichter anzumelden. (Art. 69 WR) und innert 15 Minuten nach Spielschluss der Protestkommission des Veranstalters schriftlich einzureichen. Die Protestgebühr beträgt Fr. 100.–. Sie muss gleichzeitig mit der schriftlichen Protesteinreichung dem Veranstalter gegen Quittung bezahlt werden. Wird der Protest gutgeheissen, wird die Protestgebühr zurückerstattet, andernfalls ist sie verfallen. Die Protestkommission des Veranstalters entscheidet endgültig in Angelegenheiten, die den Turnierablauf bestimmen. Bei Forfaiterklärungen oder -entscheidungen gelten ausschliesslich die Bestimmungen von Art. 72 und 73 WR. Schlussbestimmungen: Für unentschuldigtes Fernbleiben werden Fr. 200.– in Rechnung gestellt. Meldepflicht: Art.12/Abs. 3, Reglement zur Durchführung von Fussballturnieren. Verwarnungen, Ausschlüsse, Spielabbrüche, anderweitige Ausschreitungen und Unsportlichkeiten sind durch die Schiedsrichter der zuständigen Behörde zu rapportieren. Die Mannschaften werden gebeten, sich 10 Minuten vor Spielbeginn bereit zu halten. In allen Nebenräumen ist jegliches Ballspielen untersagt, und das Rauchen in der Halle ist strengstens verboten. Der Organisator lehnt jede Haftung für abhandengekommene Gegenstände ab. FC FRENKENDORF


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

Hauptsponsor Gruppeneinteilung Vorrunde: Samstag, 7. Januar 2012 Gr.1 FC Oberwil Gr.2 FC Littau FC Reinach FC Kerzers FC Baden FC Black Stars SV 08 Laufenburg (D) RIVO Gäu FC Oerlikon / Polizei ZH SV Nollingen (D) SC Dornach FC Porrentruy Spielzeit 9.00 - 12.14 Uhr Spielzeit 12.15 - 15.29 Uhr

Gruppeneinteilung Vorrunde: Sonntag, 8. Januar 2012 Gr.4 FC Gelterkinden Gr.5 SG FC Konstanz (D) FC Concordia Basel 2 FC Liestal 2 Team Regio Zofingen FC Köniz Thal United FC Dulliken EJPS Koetzingue (F) FC Witikon/Seefeld FC Olten FC Amicitia Riehen Spielzeit 9.00 - 12.14 Uhr Spielzeit 12.15 - 15.29 Uhr

Gruppeneinteilung Vorrunde: Samstag, 14. Januar 2012 Gr.7 BSC Old Boys BS 2 Gr.8 FC Möhlin-Riburg/ACLI FC Allschwil FC Memmingen (D) Team Aare Seeland FC Birsfelden FC Wacker Grenchen FC Breitenrain FV Lörrach-Brombach 2 SC Binningen FC Lausen 72 SV Muttenz Spielzeit 9.00 - 12.14 Uhr Spielzeit 12.15 - 15.29 Uhr

Für die Zwischenrunde am Sonntag, 15. Januar 2012, gesetzte Mannschaften FC Concordia BS 1 U16 BSC Old Boys BS 1 FC Basel 2 U16 FC Biel-Bienne U16 SC Kriens U16 FC Basel 1 U16 FC Schaffhausen FC Thun Berner Oberland U16 FC Rapperswil-Jona U16 Grasshopper-Club ZH U16

11

www.debrunner.ch

Gr.3

Spielzeit

Gr.6

Spielzeit

Gr.9

FV Lörrach-Brombach 1 FC Lerchenfeld SC YF Juventus FC Brugg FC Porrentruy 2 FC Langenthal 15.30 - 18.44 Uhr

SV Sissach FC Aesch FC Zell i.W. (D) FC Liestal FC Bassersdorf FC Baar 15.30 - 18.44 Uhr

Spielzeit

FC Bubendorf VfL Kirchheim/Teck (D) FC Ostermundigen FC Dürrenast FC Bern FC Breitenbach 15.30 - 18.44 Uhr

A A B B B C C C D D D

gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften gesetzte Mannschaften

Vororientierung: Das 21. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren findet am 12./13. & 19./20. Januar 2013 statt. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Unser Motto für 2013: „TriRhena - eine starke Region!“


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

Willkommen in unseren Mc Donald‘s Restaurants in Füllinsdorf, Sissach, Liestal und Kaiseraugst Rheinstrasse Füllinsdorf Gewerbestrasse 2 Sissach Poststrasse 1 Liestal Lerchenweg 18 Kaiseraugst

Mit diesem Gutschein gibt es gratis ein 2.5 dl-Getränk beim Kauf eines Big Mac.

Sissach, Liestal, Füllinsdorf und Kaiseraugst

12


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

Spielplan Gruppe 1

13

Samstag, 07. Januar 2012

Spielzeit 09:00 - 09:12

FC Oberwil

-

FC Oerlikon/Polizei ZH

09:13 - 09:25

FC Reinach

-

FC Baden

09:26 - 09:38

SV 08 Laufenburg (D)

-

SC Dornach

09:39 - 09:51

FC Oberwil

-

FC Reinach

09:52 - 10:04

FC Oerlikon/Polizei ZH

-

SV 08 Laufenburg (D)

10:05 - 10:17

FC Baden

-

SC Dornach

10:18 - 10:30

SV 08 Laufenburg (D)

-

FC Oberwil

10:31 - 10:43

FC Oerlikon/Polizei ZH

-

FC Baden

10:44 - 10:56

SC Dornach

-

FC Reinach

10:57 - 11:09

FC Oberwil

-

FC Baden

11:10 - 11:22

SC Dornach

-

FC Oerlikon/Polizei ZH

11:23 - 11:35

FC Reinach

-

SV 08 Laufenburg (D)

11:36 - 11:48

SC Dornach

-

FC Oberwil

11:49 - 12:01

FC Oerlikon/Polizei ZH

-

FC Reinach

12:02 - 12:14

FC Baden

-

SV 08 Laufenburg (D)

Spielplan Gruppe 2

Resultat : : : : : : : : : : : : : : :

Samstag, 07. Januar 2012

Spielzeit 12:15 - 12:27

SV Nollingen (D)

-

FC Black Stars

12:28 - 12:40

FC Kerzers

-

FC Porrentruy

12:41 - 12:53

Freiburger FC Littau FC (D)

-

RIVO Gäu

12:54 - 13:06

SV Nollingen (D)

-

FC Kerzers

13:07 - 13:19

FC Black Stars

13:20 - 13:32

FC Porrentruy

- FC Freiburger Littau FC (D) - RIVO Gäu

13:33 - 13:45

Freiburger FC Littau FC (D)

-

SV Nollingen (D)

13:46 - 13:58

FC Black Stars

-

FC Porrentruy

13:59 - 14:11

RIVO Gäu

-

FC Kerzers

14:12 - 14:24

SV Nollingen (D)

-

FC Porrentruy

14:25 - 14:37

RIVO Gäu

-

FC Black Stars

14:38 - 14:50

FC Kerzers

-

Freiburger FC Littau FC (D)

14:51 - 15:03

RIVO Gäu

-

SV Nollingen (D)

15:04 - 15:16

FC Black Stars

-

FC Kerzers

15:17 - 15:29

FC Porrentruy

- FC Freiburger Littau FC (D)

Resultat : : : : : : : : : : : : : : :


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

14

<<Der Junge bleiben, der man ist>> Ivan Rakitić, aufgewachsen in Möhlin, ist Fussballprofi beim FC Sevilla und in der kroatischen Nationalmannschaft. Er hat die komplette Juniorenabteilung des FC Basel durchlaufen. Nachdem ihm schon mit 17 Jahren der Sprung ins Fanionteam des FC Basel gelungen war und er sich einen Stammplatz sichern konnte, wechselte Ivan Rakitic im Sommer 2007 zum FC Schalke 04. Seit Anfang 2011 spielt er für den FC Sevilla in der Primera Division in Spanien. Ivan Rakitić hat selbst zweimal am TriRhena Hallenfussballturnier teilgenommen und dieses 2005 auch gewinnen können.

Exklusiv-Interview mit Ivan Rakitić Das gesamte Betreuerteam wie auch die Mannschaft hatten jeweils den Ehrgeiz, in der eigenen Region besonders gut abzuschneiden. Welchen Stellenwert hat denn ein Hallenturnier für einen Rasenfussballer wie Sie? Ich habe immer gerne in der Halle gespielt. Schon den ganzen Sommer hindurch habe ich mich sehr auf die Wintersaison und die Hallenturniere gefreut. Ich war immer bei den Ersten, wenn es darum ging, sich für ein Turnier zu melden. Im Normalfall ist ja nicht das gesamte Kader an so einem Turnier dabei.

Ivan Rakitić, woran erinnern Sie sich noch, wenn Sie nach dem TriRhena Hallenfussballturnier in Frenkendorf gefragt werden? Ivan Rakitic: Mir kommt die gesamte Juniorenzeit beim FC Basel in den Sinn, an die ich mich sehr gerne zurück erinnere. Wir waren viel unterwegs und haben viele Turniere gespielt. Die Turniere in der Region – darunter natürlich auch das TriRhena – waren für uns sehr speziell, da wir hier auch mehr unter Druck standen.

Das Publikum durfte am TriRhena schon künftige Bundesliga-Akteure bewundern, Schweizer- und Weltmeister. Sind die Weichen auf Stufe U16 bereits gestellt für eine internationale Karriere? Die Stufe U16 war für mich sehr wichtig. Ich konnte zu dieser Zeit auch erste Erfahrungen sammeln mit der Schweizer U16Nationalmannschaft. Es geht in diesem Alter doch schon sehr ernst zu und her, und die Weichen werden sicherlich schon gestellt.


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

15

Steckbrief Geboren: Grösse:

10.03.1988 1.84 m

Position: Mittelfeld

Vereine:

FC Basel bis 2007 FC Schalke 04 bis 2011 FC Sevilla seit 2011

International:

Kroatien, 38 Sp. / 8 Tore Teilnahme EURO 08

FCB-Team 2005 mit Ivan Rakitić, stehend 3. v.l. und Yann Sommer, kniend 3. v.l.

Wie nahe ist ein U16-Spieler dem nationalen oder internationalen Niveau?

Welches Zeugnis können Sie der Juniorenförderung in der Schweiz ausstellen?

Wenn man sieht, wie heute mit Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri bereits 18oder 19-Jährige beim FC Basel in die 1. Mannschaft stossen und dort ihren festen Platz einnehmen, dann ist man als 16-Jähriger sicher nicht mehr so weit weg vom nationalen Niveau. Ich selbst habe mit 16, 17 Jahren die entscheidende Entwicklung durchgemacht, beim FC Basel den ersten Profivertrag erhalten und den Weg eingeschlagen, den ich bislang gehen durfte.

Der Erfolg der Nachwuchsmannschaften und die hohe Anzahl an Juniorenspielern, die bereits in der A-Nationalmannschaft spielen, geben der Juniorenförderung in der Schweiz recht. Aus meiner Sicht kann der SFV praktisch nicht mehr viel verbessern. Ein Erfolg auf höherer Stufe ist für mich nur eine Frage der Zeit.

Das TriRhena Hallenfussballturnier ist den B-Junioren beziehungsweise U16-Teams gewidmet. Wie entscheidend ist Juniorenförderung? Für mich war die frühe Förderung sehr entscheidend. Ich durfte bereits als 8-jähriger Junge beim FC Basel spielen und die gesamte Juniorenabteilung durchlaufen. So konnte ich viele Jahre von professionellen Trainingsbedingungen profitieren. Klar gibt es auch ein paar wenige Beispiele von Spielern, die einen anderen Weg gegangen sind. Aber die Strellers und Huggels, die via 2. Liga den Sprung zu den Profis geschafft haben, werden immer weniger werden. Zumal der Fussball immer jünger wird. Heute werden die Talente immer früher gefördert.

27 Europacupspiele mit Basel, Schalke & Sevilla

Weiterhin gibt es natürlich viele Spieler mit zwei oder mehreren Staatsbürgerschaften, bei denen der endgültige Entscheid – wie bei mir (lacht) – manchmal in die andere Richtung fällt. Dort muss der Verband sicher auch in Zukunft aktiv bleiben. Mögen Sie sich noch erinnern, welche Träume Sie in diesem Alter hatten? Ich war schon als kleiner Junge als Ballbub im Joggeli im Einsatz. Da schaut man zu den Profis auf und träumt von einer Fussballkarriere. Im Alter von 16 hatte ich schon den Traum, Profi zu werden und auch mal in der Champions League zu spielen.


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

16

In diesem Alter besteht bei weitem noch nicht die Gewissheit, ob man es am Ende auch wirklich schafft. Ich hatte das Glück, dass ich zu dieser Zeit schon das eine oder andere Training mit der 1. Mannschaft mitmachen durfte. Mit jedem Training wurde dieser Traum dann auch konkreter.

Sie haben Felix Magath überstanden (Ivan Rakitic muss lachen) und auch Drohungen, nachdem Sie sich für die kroatische Nationalmannschaft entschieden hatten. Hätten Sie denselben Weg eingeschlagen, wenn Sie schon als U16-Spieler gewusst hätten, was auf Sie zukommen wird?

Welchen Ratschlag würden Sie einem talentierten Nachwuchsspieler mit auf den Weg geben?

Im Nachhinein ist man immer gescheiter. Aber im Grossen und Ganzen würde ich alles nochmals genau gleich machen. Der Sprung nach Gelsenkirchen hat sich schon nur gelohnt, da ich zweimal Champions League spielen konnte. Ich konnte in der Bundesliga und nun in der Primera Division auflaufen. Und sicher würde ich später auch gerne wieder beim FC Basel spielen. Die Hauptsache für mich ist, dass ich hier gesund und glücklich bin.

Wichtig für mich war und ist es, der Junge zu bleiben, der man ist. Immer noch Spass am Fussball haben, als würde man mit Kollegen in der Freizeit spielen. Man soll für den Fussball leben – also manchmal auch verzichten – und immer das Beste geben. Auf dem Platz sind alle gleich, ob alt oder jung. Sicher gehört der Respekt vor den Mitspielern dazu. Darüber hinaus sollte man einfach Gas geben. Alles andere ergibt sich. Sie spielen heute in Spanien für den FC Sevilla. Was hat sich in Ihrem Leben verändert, seit Sie vor acht Jahren am TriRhena Hallenfussballturnier in Frenkendorf teilnahmen? Eigentlich hat sich fast alles verändert. Ich bin weg von zuhause, in einem neuen Land. Vieles ist neu, es wird ein anderer Fussball gespielt, Fussball hat einen anderen Stellenwert. Ich bin aber sehr glücklich und zufrieden, obwohl es natürlich auch Schattenseiten gibt. Aber wenn man seinen Traum leben darf, so lässt es sich auch leichter Durchbeissen und die weniger schönen Seiten überstehen.

Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in einigen Jahren selbst als Nachwuchstrainer einsteigen werden? Diese Frage kommt für mich natürlich noch zu früh. Aber ich kann mir gut vorstellen, nach meiner Karriere dem Fussball treu zu bleiben. Damit in irgendeiner Form – also auch als Nachwuchstrainer – meine Erfahrungen weiter zu geben. Wir bedanken uns herzlich bei Ivan für das ausführliche Gespräch und wünschen ihm Gesundheit und weiterhin viel Erfolg in seiner fussballerischen Karriere. Interview: Martin Häfelfinger

Erfahre mehr über Ivan Rakitić auf www.ivanrakitic.com


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier f端r B-Junioren 2012

17


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

Spielplan Gruppe 3

18

Samstag, 07. Januar 2012

Spielzeit 15:30 - 15:42

FC Langenthal

-

FC Brugg

15:43 - 15:55

FC Lerchenfeld

-

FV Lörrach-Brombach 1

15:56 - 16:08

SC YF Juventus

-

FC Porrentruy 2

16:09 - 16:21

FC Langenthal

-

FC Lerchenfeld

16:22 - 16:34

FC Brugg

-

SC YF Juventus

16:35 - 16:47

FV Lörrach-Brombach 1

-

FC Porrentruy 2

16:48 - 17:00

SC YF Juventus

-

FC Langenthal

17:01 - 17:13

FC Brugg

-

FV Lörrach-Brombach 1

17:14 - 17:26

FC Porrentruy 2

-

FC Lerchenfeld

17:27 - 17:39

FC Langenthal

-

FV Lörrach-Brombach 1

17:40 - 17:52

FC Porrentruy 2

-

FC Brugg

17:53 - 18:05

FC Lerchenfeld

-

SC YF Juventus

18:06 - 18:18

FC Porrentruy 2

-

FC Langenthal

18:19 - 18:31

FC Brugg

-

FC Lerchenfeld

18:32 - 18:44

FV Lörrach-Brombach 1

-

SC YF Juventus

Spielplan Gruppe 4

Resultat : : : : : : : : : : : : : : :

Sonntag, 08. Januar 2012

Spielzeit 09:00 - 09:12

Thal United

-

EJPS Koetzingue (F)

09:13 - 09:25

FC Olten

-

Team Regio Zofingen

09:26 - 09:38

FC Concordia BS 2

-

FC Gelterkinden

09:39 - 09:51

Thal United

-

FC Olten

09:52 - 10:04

EJPS Koetzingue (F)

-

FC Concordia BS 2

10:05 - 10:17

Team Regio Zofingen

-

FC Gelterkinden

10:18 - 10:30

FC Concordia BS 2

-

Thal United

10:31 - 10:43

EJPS Koetzingue (F)

-

Team Regio Zofingen

10:44 - 10:56

FC Gelterkinden

-

FC Olten

10:57 - 11:09

Thal United

-

Team Regio Zofingen

11:10 - 11:22

FC Gelterkinden

-

EJPS Koetzingue (F)

11:23 - 11:35

FC Olten

-

FC Concordia BS 2

11:36 - 11:48

FC Gelterkinden

-

Thal United

11:49 - 12:01

EJPS Koetzingue (F)

-

FC Olten

12:02 - 12:14

Team Regio Zofingen

-

FC Concordia BS 2

Resultat : : : : : : : : : : : : : : :


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

Ihr Partner für Höchstleistungen.

Die Basellandschaftliche Kantonalbank – Ihr persönlicher Fitness-Trainer für einen gesunden Vermögensaufbau.

www.blkb.ch

19


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier f端r B-Junioren 2012

Mit jedem Einsatz gewinnt der Baselbieter Sport Sportfonds Baselland Sportamt Baselland

20


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

Spielplan Gruppe 5

21

Sonntag, 08. Januar 2012

Spielzeit 12:15 - 12:27

FC Dulliken

-

SG FC Konstanz (D)

12:28 - 12:40

FC Köniz

-

FC Liestal 2

12:41 - 12:53

FC Witikon/Seefeld

-

FC Amicitia Riehen

12:54 - 13:06

FC Dulliken

-

FC Köniz

13:07 - 13:19

SG FC Konstanz (D)

-

FC Witikon/Seefeld

13:20 - 13:32

FC Liestal 2

-

FC Amicitia Riehen

13:33 - 13:45

FC Witikon/Seefeld

-

FC Dulliken

13:46 - 13:58

SG FC Konstanz (D)

-

FC Liestal 2

13:59 - 14:11

FC Amicitia Riehen

-

FC Köniz

14:12 - 14:24

FC Dulliken

-

FC Liestal 2

14:25 - 14:37

FC Amicitia Riehen

-

SG FC Konstanz (D)

14:38 - 14:50

FC Köniz

-

FC Witikon/Seefeld

14:51 - 15:03

FC Amicitia Riehen

-

FC Dulliken

15:04 - 15:16

SG FC Konstanz (D)

-

FC Köniz

15:17 - 15:29

FC Liestal 2

-

FC Witikon/Seefeld

Spielplan Gruppe 6

Resultat : : : : : : : : : : : : : : :

Sonntag, 08. Januar 2012

Spielzeit 15:30 - 15:42

FC Aesch

-

FC Baar

15:43 - 15:55

FC Zell i.W. (D)

-

FC Bassersdorf

15:56 - 16:08

FC Liestal

-

SV Sissach

16:09 - 16:21

FC Aesch

-

FC Zell i.W. (D)

16:22 - 16:34

FC Baar

-

FC Liestal

16:35 - 16:47

FC Bassersdorf

-

SV Sissach

16:48 - 17:00

FC Liestal

-

FC Aesch

17:01 - 17:13

FC Baar

-

FC Bassersdorf

17:14 - 17:26

SV Sissach

-

FC Zell i.W. (D)

17:27 - 17:39

FC Aesch

-

FC Bassersdorf

17:40 - 17:52

SV Sissach

-

FC Baar

17:53 - 18:05

FC Zell i.W. (D)

-

FC Liestal

18:06 - 18:18

SV Sissach

-

FC Aesch

18:19 - 18:31

FC Baar

-

FC Zell i.W. (D)

18:32 - 18:44

FC Bassersdorf

-

FC Liestal

Resultat : : : : : : : : : : : : : : :


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

22

Jürg Burkhart Versicherungs- und Vorsorgeberater

Agentur Sissach Hauptstrasse 52a, 4450 Sissach Telefon 061 976 96 64, Fax 061 976 96 67 juerg.burkhart@mobi.ch, www.mobiliestal.ch

071209A03GA

Fairplay zählt nicht nur im Fussball. Als Versicherungs- und Vorsorgeberater der Mobiliar Versicherung weiss ich, wie wichtig dies ist. Gerne berate ich auch Sie in allen Versicherungsfragen und finde für Sie die optimale Lösung.


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

Spielplan Gruppe 7

23

Samstag, 14. Januar 2012

Spielzeit 09:00 - 09:12

FC Allschwil

-

BSC Old Boys BS 2

09:13 - 09:25

FV Lörrach/Brombach 2

-

Team Aare Seeland

09:26 - 09:38

FC Wacker Grenchen

-

FC Lausen 72

09:39 - 09:51

FC Allschwil

-

FV Lörrach/Brombach 2

09:52 - 10:04

BSC Old Boys BS 2

-

FC Wacker Grenchen

10:05 - 10:17

Team Aare Seeland

-

FC Lausen 72

10:18 - 10:30

FC Wacker Grenchen

-

FC Allschwil

10:31 - 10:43

BSC Old Boys BS 2

-

Team Aare Seeland

10:44 - 10:56

FC Lausen 72

-

FV Lörrach/Brombach 2

10:57 - 11:09

FC Allschwil

-

Team Aare Seeland

11:10 - 11:22

FC Lausen 72

-

BSC Old Boys BS 2

11:23 - 11:35

FV Lörrach/Brombach 2

-

FC Wacker Grenchen

11:36 - 11:48

FC Lausen 72

-

FC Allschwil

11:49 - 12:01

BSC Old Boys BS 2

-

FV Lörrach/Brombach 2

12:02 - 12:14

Team Aare Seeland

-

FC Wacker Grenchen

Spielplan Gruppe 8

Resultat : : : : : : : : : : : : : : :

Samstag, 14. Januar 2012

Spielzeit

Resultat

12:15 - 12:27

FC Birsfelden

-

12:28 - 12:40

SC Binningen

-

FC Breitenrain

:

12:41 - 12:53

FC Memmingen (D)

-

FC Möhlin-Riburg/ACLI

:

12:54 - 13:06

FC Birsfelden

-

SC Binningen

:

13:07 - 13:19

SV Muttenz

-

FC Memmingen (D)

:

13:20 - 13:32

FC Breitenrain

-

FC Möhlin-Riburg/ACLI

:

13:33 - 13:45

FC Memmingen (D)

-

FC Birsfelden

:

13:46 - 13:58

SV Muttenz

-

13:59 - 14:11

FC Möhlin-Riburg/ACLI -

SV Muttenz

:

FC Breitenrain

:

SC Binningen

:

14:12 - 14:24

FC Birsfelden

FC Breitenrain

:

14:25 - 14:37

FC Möhlin-Riburg/ACLI -

SV Muttenz

:

FC Memmingen (D)

:

14:38 - 14:50

SC Binningen

14:51 - 15:03

FC Möhlin-Riburg/ACLI -

-

FC Birsfelden

:

15:04 - 15:16

SV Muttenz

-

SC Binningen

:

15:17 - 15:29

FC Breitenrain

-

FC Memmingen (D)

:


Debrunner Acifer AG Nordwestschweiz B辰chliackerweg 4 CH-4402 Frenkendorf Tel. 061 905 22 22

Bewehrungen Frankfurt-Strasse 88 CH-4142 M端nchenstein Tel. 061 417 23 08

Handwerkerzentrum Gewerbestrasse 12 CH-4528 Zuchwil Tel. 032 686 87 00

Wir sind der kompetente Partner f端r unsere Kunden aus Bau, Industrie und Gewerbe.

Ihr Partner - immer am Ball

www.d-a.ch

20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier f端r B-Junioren 2012 24


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

Spielplan Gruppe 9

25

Samstag, 14. Januar 2012

Spielzeit 15:30 - 15:42

FC Breitenbach

- FC Bubendorf

15:43 - 15:55

FC Bern

- FC Ostermundigen

15:56 - 16:08

VfL Kirchheim/Teck (D)

- FC Dürrenast

16:09 - 16:21

FC Breitenbach

- FC Bern

16:22 - 16:34

FC Bubendorf

- VfL Kirchheim/Teck (D)

16:35 - 16:47

FC Ostermundigen

- FC Dürrenast

16:48 - 17:00

VfL Kirchheim/Teck (D)

- FC Breitenbach

17:01 - 17:13

FC Bubendorf

- FC Ostermundigen

17:14 - 17:26

FC Dürrenast

- FC Bern

17:27 - 17:39

FC Breitenbach

- FC Ostermundigen

17:40 - 17:52

FC Dürrenast

- FC Bubendorf

17:53 - 18:05

FC Bern

- VfL Kirchheim/Teck (D)

18:06 - 18:18

FC Dürrenast

- FC Breitenbach

18:19 - 18:31

FC Bubendorf

- FC Bern

18:32 - 18:44

FC Ostermundigen

- VfL Kirchheim/Teck (D)

Resultat : : : : : : : : : : : : : : :

Hotel-Restaurant

CH - 4402 Frenkendorf Telefon 061 901 57 17, Telefax 061 901 58 56 Öffnungszeiten: täglich 08.00-24.00 Uhr Mittwoch Ruhetag


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier f端r B-Junioren 2012

Spielplan Gruppe A

26

Sonntag, 15. Januar 2012

Spielzeit

Resultat

FC Concordia BS 1 U16 BSC Old Boys BS 1 FC Concordia BS 1 U16

:

08:30

-

08:42

1. Gruppe 1

- Gesetzter

08:43

-

08:55

1. Gruppe 6

- Gesetzter

08:56

-

09:08

1. Gruppe 8

- Gesetzter

09:09

-

09:21

Gesetzter

09:22

-

09:34

1. Gruppe 6

09:35

-

09:47

Gesetzter

09:48

-

10:00

1. Gruppe 8

- 1. Gruppe 1

:

10:01

-

10:13

Gesetzter

FC Concordia BS 1 U16

- 1. Gruppe 6

:

10:14

-

10:26

Gesetzter

BSC Old Boys BS 1

- 1. Gruppe 8

:

10:27

-

10:39

1. Gruppe 1

- 1. Gruppe 6

:

BSC Old Boys BS 1

- Gesetzter

Spielplan Gruppe B

BSC Old Boys BS 1

Resultat

10:40

-

10:52

1. Gruppe 2

10:53

-

11:05

Gesetzter

11:06

-

11:18

1. Gruppe 3

11:19

-

11:31

Gesetzter

11:32

-

11:44

Gesetzter

11:45

-

11:57

Gesetzter

11:58

-

12:10

1. Gruppe 3

12:11

-

12:23

Gesetzter

12:24

-

12:36

Gesetzter

12:37

-

12:49

1. Gruppe 2

- Gesetzter

FC Biel-Bienne U16

- Gesetzter - Gesetzter

FC Basel 2 U16 FC Biel-Bienne U16 SC Kriens U16

SC Kriens U16 FC Basel 2 U16 SC Kriens U16

- Gesetzter

:

FC Biel-Bienne U16

:

FC Biel-Bienne U16

:

:

:

- 1. Gruppe 3 - Gesetzter

Spielplan Gruppe C

:

FC Basel 2 U16

- 1. Gruppe 2

SC Kriens U16 FC Basel 2 U16

:

:

- 1. Gruppe 3 - Gesetzter

:

:

- 1. Gruppe 2

Sonntag, 15. Januar 2012

Spielzeit

Resultat

12:50

-

13:02

Gesetzter

FC Thun Berner Oberland U16

- 1. Gruppe 5

13:03

-

13:15

Gesetzter

FC Basel 1 U16

- Gesetzter

13:16

-

13:28

1. Gruppe 9

13:29

-

13:41

Gesetzter

13:42

-

13:54

Gesetzter

13:55

-

14:07

1. Gruppe 5

14:08

-

14:20

14:21

-

14:33

14:34

-

14:46

Gesetzter

FC Schaffhausen

- 1. Gruppe 9

14:47

-

14:59

Gesetzter

FC Thun Berner Oberland U16

- Gesetzter

:

FC Schaffhausen

:

FC Thun Berner Oberland U16

:

- Gesetzter

FC Schaffhausen

:

1. Gruppe 9

- Gesetzter

FC Thun Berner Oberland U16

:

1. Gruppe 5

- Gesetzter

FC Basel 1 U16

:

FC Basel 1 U16

:

:

- 1. Gruppe 5

FC Schaffhausen FC Basel 1 U16

- Gesetzter

:

- 1. Gruppe 9

Spielplan Gruppe D

:

Sonntag, 15. Januar 2012

Spielzeit

Resultat

FC Rapperswil-Jona U16 Grasshopper-Club ZH U16

- 1. Gruppe 7

:

- 1. Gruppe 4

:

15:00

-

15:12

Gesetzter

15:13

-

15:25

Gesetzter

15:26

-

15:38

Gesetzter

- 1. Gruppe 7

15:39

-

15:51

1. Gruppe 4

- Gesetzter

15:52

-

16:04

Gesetzter

16:05

-

16:17

1. Gruppe 7

- 1. Gruppe 4

16:18

-

16:30

Gesetzter

- Gesetzter

16:31

-

16:43

1. Gruppe 7

- Gesetzter

16:44

-

16:56

1. Gruppe 4

- Gesetzter

16:57

-

17:09

Gesetzter

Grasshopper-Club ZH U16

FC Rapperswil-Jona U16

- Gesetzter

Spielplan Finalspiele

: : :

FC Rapperswil-Jona U16 Grasshopper-Club ZH U16

:

Grasshopper-Club ZH U16

:

: :

Sonntag, 15. Januar 2012 Resultat

17:20

-

17:35

1. Gr. B

- 1. Gr. C

17:36

-

17:51

1. Gr. A

- 1. Gr. D

Spiel um 3./4. Platz -

:

FC Rapperswil-Jona U16

- Gesetzter

Halbfinals

18:20

: : Resultat

-

Final 18:30

:

Sonntag, 15. Januar 2012

Spielzeit

18:05

:

:

- 1. Gruppe 8

FC Concordia BS 1 U16

:

:

- 1. Gruppe 1

: Resultat

-

18:45

-

:


20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier für B-Junioren 2012

Preise: 1. Preis (Turniersieger)

TriRhena Wanderpokal 1 Zinnteller (Sponsor R. Salathe, Gravuren, Liestal) Fr. 500.– für die Mannschaftskasse

2. Preis

1 Zinnteller Fr. 350.– für die Mannschaftskasse

3. Preis

1 Zinnteller Fr. 200.– für die Mannschaftskasse

4. Preis

Fr. 100.– für die Mannschaftskasse

weitere Preise:

für die Mannschaften im 1./2./3. und 4. Rang durch den Co-Sponsor Basellandschaftliche Kantonalbank

Turniersieger 1993

FC Rheinfelden

(Schweiz)

Turniersieger 1994

FK Mlada Boleslav

(Tschechien)

Turniersieger 1995

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 1996

BSC Young Boys Bern (Schweiz)

Turniersieger 1997

FC Kempten

Turniersieger 1998

(Deutschland)

BSC Young Boys Bern (Schweiz)

Turniersieger 1999

BSC Old Boys Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2000

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2001

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2002

Freiburger FC

(Deutschland)

Turniersieger 2003

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2004

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2005

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2006

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2007

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2008

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2009

FC Concordia BS

(Schweiz)

Turniersieger 2010

FC Basel

(Schweiz)

Turniersieger 2011

FC Basel

(Schweiz)

27


061 902 08 80 061 902 08 81 info@grauwiller-ag.ch

Tel. Fax E-mail

Rheinstrasse 84 4410 Liestal

Die richtige Adresse f端r Ihre Drucksachen

Offsetdruck Grauwiller Partner AG

20. Int. TriRhena-Hallenfussballturnier f端r B-Junioren 2012 28


Stahl

Spenglerei- und Dachbedarf

Bewehrungen

Geb채udetechnik

Debrunner Acifer AG Nordwestschweiz B채chliackerweg 4 CH-4402 Frenkendorf Tel. 061 905 22 22

Befestigungstechnik

Metalle

Bewehrungen Frankfurt-Strasse 88 CH-4142 M체nchenstein Tel. 061 417 23 08

Arbeitsschutz

Tiefbau

Handwerkerzentrum Gewerbestrasse 12 CH-4528 Zuchwil Tel. 032 686 87 00

Werkzeuge und Maschinen

Wasserversorgung

Debrunner Acifer ist ein traditionsreicher lagerhaltender Handelspartner f체r Bau, Industrie und Gewerbe.

Auf einen Blick

www.d-a.ch


20ième tournoi int. de football en salle pour les juniors B de la «Regio TriRhena» pour la coupe TriRhena Samedi/Dimanche 7/8 janvier et Samedi/Dimanche 14/15 janvier 2012

en salle de sport «EGG» à Frenkendorf sponsor principal:

les co-sponsors:

Sissach, Liestal, Füllinsdorf, Kaiseraugst

www.mobi.ch/liestal


Programmheft 2012