Issuu on Google+

Tilo Pentzin & Tine Schulz


»Kvalitetskontrollerad« ist schwedisch und bedeutet, leicht übersetzbar, Qualitätskontrolle. Gleichzeitig ist dies die Aufschrift eines Plastikbandes, gefunden am Rügener Nordstrand, zusammen mit Mengen an weiteren Plastikteilen, Seilen, Flaschen, Parrafinen, Metallen, Glasen, ... Diese wurden im Rahmen des Kunstprojektes »La Grange« in Bergen, als Teil der Gruppenausstellung »Don‘t you care« in plastischen Infografiken visualisiert, um das Müllproblem der Meere darzustellen.


Die Funde wurden zunächst nach Materialien und Zustand sortiert und differenziert. Mengen an Plastikkleinstteilchen und FischereizubehÜr stellten die Frage nach der richtigen Visualisierung.


Jeder Ozean hat einen Müllstrudel. Der größte soll sich im Westpazik befinden. Die runde Darstellung eines Strudels, und dessen unterschiedliche Ansichten, sollte als Gundlage der Arbeit dienen. Treibholzfunde wurden dafür zusammengenagelt und zu fünf runden Platten gesägt, um Träger für die Fundstücke zu erhalten.


5 Tr채gerplatten bedeuten 5 Visualisierungen eines M체llstrudels. Durch die Gegebenheiten des gefundenen Materials entwickelten wir die Draufsicht eines Strudels, die Perspektive von unten, den Querschnitt, die Bewegung und eine Diagrammansicht 체ber die Zusammensetzung aus den einzelnen Bestandteilen.


DRAUFSICHT Die 3 größten Müllstrudel, die für sich alleine stehen und doch zusammenhängen. vers. Seile, Seilknoten

VON UNTEN Müllstrudel sind von oben schlecht sichtbar - erst unter der Meeresoberfläche erschließt sich ihre Größe. Plastiktüten


QUERSCHNITT Jedes siebte Sandkorn ist ein kleingeriebenes Plastikteil. Plastikdeckel

STRANDGUT 2.0 Welche Farbe und welches Material dominiert? Plastikteilchen, Paraffin, Holz


Das Paraffin wurde erhitzt um es auf der Tr채gerplatte zu befestigen.


Strudelbewegung Müll der in die Meere gelangt, sammelt sich in den Strudeln der natürlichen Strömungen. Seile, Fahrradfelge, Holz


Š 2012 www.high5hang10.com


Kvalitetskontrollerad