Page 1


\ sorba projects \

projekte \ …

Wie stellt man sich als lang etablierter Dienstleister im Architekturbereich möglichen neuen Partnern und Kunden vor? Meist sucht man sich einen Anlaß. Zum Beispiel ein verstärktes Engagement in einem bestimmten Land. Aber man bleibt auch möglichst bescheiden. Wir bei Sorba sind in unserem Ursprungsland, den Niederlanden, gar nicht gewohnt, eigene Werbung zu machen. Unser Firmenname „sorba projects bv“ sagt genau das: Die Ergebnisse unserer Projekte sprechen für sich. Das heißt in den meisten Fällen nicht, dass man überhaupt erfährt, welchen Beitrag wir dazu geleistet haben. Wenn wir gute Arbeit machen, bemerkt uns die Öffentlichkeit gar nicht. Darum möchten wir mit dieser Broschüre zwei Dinge versuchen: Zum Einen wollen wir Ihnen in möglichst sprechenden Bildern einige unserer anspruchsvollsten Projekte aus den vergangenen Jahren vorstellen. Vermutlich werden Sie sowohl unter den Bauten als auch unter den entwerfenden Architekten und Bauherren einige bekannte Namen finden. Wenn das funktioniert, passiert unser zweites Anliegen ganz von allein: Sie haben einen ersten Eindruck über die Visionen, Menschen, Kompetenzen, Methoden und die Begeisterung an den einzelnen Projekten gewonnen – und sind neugierig auf mehr. Für dieses „mehr“ stehe ich Ihnen gern persönlich zur Verfügung. Ihr Helle Reinold Country Manager Deutschland


Niederl채ndisches Institut f체r Bild und Ton NIBG in Hilversum, Neutelings & Riedijk Architecten


\ sorba projects \ projekte \

ßber sorba \ ‌


\ sorba projects \ projekte \ über sorba \

vision \ …

Herr Kosters, Sie arbeiten bereits seit 25 Jahren in derselben

gewöhnlichem Kontext machte das Projekt zu der herausforderndsten

Unternehmung – was ist so spannend an Fassaden, Verkleidun-

Aufgabenstellung, die wir bisher bearbeitet haben.

gen und Infrastruktur, dass Sie nach wie vor dabei bleiben? In erster Linie die Vielfalt der Herausforderungen und Projekte, mit

Nach der Erfolgsgeschichte von Sorba in den Niederlanden und

denen wir bei Sorba zu tun haben. Fachlich haben wir es mit immer

in England verstärken Sie nun Ihr Engagement in Deutschland.

neuen Material- und Technikkombinationen zu tun, sehen neue Arten

Was sind Projekte, die Sie sich hierzulande wünschen würden?

von Bauwerken und Fassaden, arbeiten mit neuen und immer weiter gehenden Software-Tools im 3D-Bereich und auch im menschlichen und kaufmännischen Bereich bleibt es immer spannend. Angefangen bei Bauvorschriften in verschiedenen Regionen, Vertragsformen, Architektenpersönlichkeiten, der Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Auftraggeber – langweilig kann es damit gar nicht werden. Das klingt, als sei Sorbas Business „people business“? Ja, definitiv. Das sehen Sie zum Beispiel an unserer langjährigen Zusammenarbeit mit UN Studio und dort namentlich Ben van Berkel. Nach mehr als 10 gemeinsamen Großprojekten verbindet uns heute eine regelrechte Firmenfreundschaft. Mitarbeiter von UN Studio und Sorba sehen einander regelmäßig um beispielsweise Materialsorten und technische Möglichkeiten zu diskutieren. Vielfach entstehen aus diesen Gesprächen Mockups, die zeigen, wie weit neue Techniken tragen. Diese direkte Zusammenarbeit ist sehr energetisch und macht allen Beteiligten viel Spaß. Wir sind immer wieder beeindruckt von der Kreativität und den Ideen der außergewöhnlichen Architekten, mit denen wir zusammenarbeiten dürfen. Was ist Ihr derzeit spannendstes Projekt? Die größte Herausforderung der letzten Jahre war und ist der Umbau / die Erweiterung des Hauptbahnhofs in Arnheim (arnhemcentraal). Der schiere Umfang des Projekts allein ist schon beeindruckend. Unser Anteil sind fast 25.000 m² gebogenes Glas sowie 2D- und 3D-geformtes Aluminium-Verbundmaterial (Alpolic). Wir haben das komplette Projekt in 3D produktionsfertig ausgearbeitet. Nach der Produktion wurde ein Großteil der Elemente in unserer eigenen Manufaktur vorgefertigt, um dann per Spezialtransport nach Arnheim gebracht und dort von unseren Mitarbeitern montiert zu werden. Auf der Baustelle wurde das Projekt binnen 9 Wochen in 24/7-Arbeit durch mehrere Betriebe realisiert. Die Zusammenarbeit der zahllosen

Wegen der Konkurrenzsituation, dem Preisniveau sowie unserem star-

Beteiligten auf kleiner Fläche bei Tag und bei Nacht war trotz kom-

ken Wachstum in den Niederlanden und UK haben wir in den letz-

plexer Logistik immer harmonisch. Hochspannung im wahrsten Sin-

ten zehn Jahren nur wenige Projekte in Deutschland übernommen.

ne des Wortes, da der Betrieb im Bahnhof nie völlig eingestellt war.

Jetzt sind wir durch unsere gewachsenen Möglichkeiten in Organisa-

Alle Mitarbeiter wurden täglich über die Außerdienststellung von Tei-

tion, 3D-Technik und durch die Vielfalt der verfügbaren Materialien

len des Bahnhofs ausführlich informiert. Diese Gesamtlogistik, inklusi-

und Produkte für Deutschland wieder genauso interessant, wie es das

ve Aspekten wie der Bevorratung von Maschinen und Material in un-

deutsche Marktpotenzial für uns ist. Für das erste Jahr haben wir uns


vorgenommen, ein namhaftes Projekt zu realisieren. In Bezug auf die

Im Mockup-Labor lernen wir gemeinsam mit unseren Kunden, was

Art des Projekts wollen wir uns nicht einschränken.

mit einzelnen Materialien möglich ist. Erst auf diese Art wird in dem gemeinsamen Arbeitsprozeß anschaulich, wie das Projekt 1:1 in der

Was für Projekte in Deutschland haben Sie bereits realisiert?

Wirklichkeit aussehen und sich „anfühlen“ wird. In diesem interakti-

Unser bisheriges Deutschland-Engagement bezog sich insbesondere

ven Prozeß können Änderungen sehr einfach durchgeführt werden

auf den Themenkomplex Spezialverkleidungen. Wir haben zum Bei-

– denn wenn das Projekt realisiert wird, will niemand mehr Überra-

spiel Kreuzfahrtschiffe für die Jos Meyer Werft in Papenburg ausge-

schungen erleben. So werden Mißverständnisse effektiv vermieden

baut und dort Bankräume, Theaterdecken, Casinos, Atrien und ganze

und der spätere Projekterfolg ist gesichert.

Restaurants mit aufwändigen Innenverkleidungen versehen. Wenn Sie den typischen Sorba-Spirit auf den Punkt bringen Gibt es klare Trends in Ihren Spezialbereichen, die Sie für die

müssten, wie würden Sie ihn beschreiben?

nächsten Jahre identifiziert haben?

Die Vielfalt unserer Projekte ist der Garant für motivierte Mitarbeiter

Wir sehen immer hochqualitativere Beschichtungen wie zum Beispiel

und zufriedene Kunden. Wir entwickeln uns mit jedem Projekt weiter

Lumiflon, die dauerhaft UV-beständig sind. Zudem gibt es einen kla-

und überschreiten bewusst unsere vorherigen fachlichen und ab und

ren Trend zu mehr und mehr 3D-geformten Verkleidungen. Und na-

zu auch geografischen Grenzen. Das hat System.

Jan Kosters, Managing Director von Sorba, in seinem Büro in der Unternehmenszentrale in Winterswijk

türlich eine immer weiter steigende Vielfalt an Materialsorten und

Wo sehen Sie Sorba in den nächsten 25 Jahren?

Anwendungen, die besondere Ansprüche an unser internes Wissens-

Das ist schwer zu sagen. Wie entwickelt sich die Wirtschaft? Wo-

management stellen.

hin gehen die Ideen der Architekten? Wie getrennt sehen Auftraggeber Fassaden und Infrastruktur? Welche Materialien sind en vogue? –

Sie sind stolz auf den Manufakturcharakter Ihrer Arbeit und

Viele Antworten, die wir heute nicht kennen können. Für Sorba ist es

unterhalten ein aufwändiges Mockup-Labor in Winterswijk.

zentral, immer auf’s Neue herausfordernde, hochqualitative Projekte

Was hat es damit auf sich?

auszuführen, bei denen alle Beteiligten sich gut fühlen. |


Beratung Wir beraten Sie bei der Machbarkeit Ihrer Vorhaben und liefern regelmäßig Optimierungsansätze hinsichtlich Materiallien, Konstruktion und Logistik. In Eigenleistung erstellen wir Mockups und Modelle im Maßstab 1:1. Darüber hinaus unterhalten wir eine eigene, umfangreiche Wissensdatenbank zu Materialien, bauphysikalischen Lösungen, zu Akustik und Konstruktionsdetails. Planung Wir führen die komplette Werkplanung aus, erstellen die Statik und haben eine besondere Expertise bei komplexen 3D-Modelings. Projektmanagement Unser Projektmanager behält für Sie objektbezogen Personal, Zeit und Kosten im Blick. Die bestmögliche Koordination der beteiligten Baupartner schafft Synergieeffekte und sichert den Erfolg Ihrer Projekte.

Produktion Unsere eigene Manufaktur sorgt für die nötige Flexibilität bei Sonderlösungen und gewährleistet die zeitnahe Lieferung der benötigten Teile. Durch unser effizientes Lieferantenmanagement und unsere umfangreiche Lieferantendatenbank bieten wir Zugriff auf führende internationale Fachexperten. Montage Unser duchgängiges Qualitätsmanagement während aller Projektphasen sorgt für eine reibungslose Montage und Baudurchführung auch bei anspruchsvollsten Logistikanforderungen.


\ sorba projects \ projekte \ Ăźber sorba \

leistungen \ ‌


ALPOLIC® ist eine ebene, spannungsfreie Aluminium Verbund Platte, hergestellt von Mitsubishu Chemicals. Sie besteht aus zwei Schichten Aluminium und einem feuerfesten, mineralischen Kernmaterial. Das Material ist sehr flach und leicht und kann in jeder Farbe nach Muster sowie in unterschiedlichen Glanzvarianten von ganz matt bis 85% glänzend geliefert werden. ALPOLIC® ist außerdem lieferbar in den Ausführungen Edelstahl, Zink, und Titan.


\ sorba projects \ projekte \

werkstoff \ …

Aluminium

tuellen Beispiele dafür (Bahnhof in Arnhem, NL).

Wir arbeiten mit eloxiertem oder beschichtetem Aluminium in allen Stärken und haben langjährige Praxiserfahrung mit Herstel-

Verbundplatten

lungs-, Beschichtungs- und Verformungsverfahren. Oftmals las-

Sorba ist Alleinvertriebspartner für ALPOLIC® in Deutschland. Zu-

sen sich nur durch die direkte Zusammenarbeit mit dem Hersteller

dem haben wir ganz besondere Kenntnisse und Fertigkeiten rund

vereinbarte Materialtoleranzen einhalten um die gewünschte op-

um tordierte Paneele entwickelt. Sorba besitzt Maschinen, mit de-

tische Qualität zu gewährleisten.

nen Platten bis zu einem Maß von 2.000 x 4.800 mm hergestellt werden können.

Edelstahl Besondere Erfahrung haben wir beispielsweise mit Hydroforming-

Glasfassaden

Verfahren, bei denen durch Wasserdruck infolge einer Explosion

Als Spezialisten für Fassaden-Engineering und spezielle Lösungen

der Edelstahl in eine Stahlform geprägt wird.

haben wir bereits mit namhaften Partnerunternehmen wie 3M zusammengearbeitet, um beispielsweise nicht lotrechte Fassaden

Cortenstahl

oder spezielle Verklebungen zu realisieren.

Beim Einsatz von wetterfestem Baustahl, den wir u.a. für Parkhausverkleidungen, Bürobauten und in Projekten im Museumsbe-

Glasfaserverstärkter Beton

reich einsetzen, haben sich unsere Materialkenntnisse bereits viel-

Wir betreiben einen eigenen Formbau für Betonteile in unserem

fach in Sachen Wasserführung ausgezahlt. Rostwasser auf Glas

Stammsitz in den Niederlanden. Mit verschiedenen Verfahren wie

kann schnell zur ernsthaften Herausforderung werden.

Spritzen oder Gießen arbeiten wir auch mit diesem Material wirklich in drei Dimensionen. Insbesondere zur Integration von Un-

Stahl

terkonstruktionen hat sich das Material in unseren Projekten be-

Dank seiner hohen Qualität zu niedrigem Preis setzen wir Stahl

währt.

bisher vorwiegend für Unterkonstruktionen und im Innenausbau ein. Zum Beispiel pulverbeschichtet als Heizkörperverkleidungen.

Gesamtlösungen für Fassaden Neben Unterkonstruktionen für Paneele produziert Sorba auch

Emaille

komplett vorgefertigte Wandelemente inklusive Glas und Fens-

Emaille wird vor allem im öffentlichen Raum eingesetzt. Das

tern.

äußerst robuste, kratzfeste und grafittifeindliche Material verzeiht jedoch auch in der Verarbeitung null Fehler und kann nicht nachträglich bearbeitet werden. Wir haben auch bereits runde Emailleteile erfolgreich geplant, produziert und verbaut. Glas Neben den üblichen Beschichtungsverfahren wie Siebdruck und Foliertechnik haben wir umfangreiche Spezialkompetenz insbesondere in der Kaltverformung (konvex/konkav) von Glas vor Ort auf der Baustelle. Die Überdachung im Bild links ist eines der ak-


Blick durch den Wandelgang des Bahnhofs in Arnheim: Auch die Fassade des Geb채udes im Hintergrund stammt von Sorba.


Architekten Acanthus LW Architects AGS Architecten Architectenbureau Marlies Rohmer Associated Architects Atkins Benthem Crouwel Architecten Boparai Associates Capita Architecture De Zwarte Hond Delugan Meissl Associated Architects Ellis Williams Architects Fletcher Burrough Black Architects Group A Haverstock Associates JHK Architecten Jo Coenen & co Josep Lluis Mateo Kraaijvanger.Urbis Mateo Arquitectura Meyer & Van Schooten Architecten MJP Architects Neutelings Riedijk Architects Pascal+Watson Architects RAU Royal Haskoning SMC Alsop Architects Soeters van Eldonk Architecten Studio Egret West UNStudio VVKH Architecten

Auftraggeber Accor Hotels Alta Estate Services Limited Bachy Balfour Beatty Construction Ballast Nedam BAM Besix Bilfinger Berger Boele & van Eesteren Bouwbedrijf M.J. de Nijs en zonen Bouygues Construction Bovis Lend Lease BVR-Groep Canary Wharf Contractors Costain o’Rourke


\ sorba projects \ projekte \

Dura Vermeer Emcor Rail Fortis Vastgoed Gleeson MCL Limited Heijmans Hochtief ING Real Estate Kier Eastern Leadbitter Construction Logan Construction London Underground Ltd. Mansell Construction Murray & Willis ltd. OVG Projectontwikkeling Strabag Strukton Van Hattum en Blankevoort Visser & Smit Bouw Volker Fitzpatrick Volker Rail

referenzen \ ‌


\ sorba projects \ projekte \ referenzen \

IBG groningen \ …

Bei diesem Public Private Partnership Projekt wurde Sorba als externer Partner von UN Studio hinzugeholt und mit der Umsetzung der gesamten Außenhülle des Gebäudes beauftragt. 17.000 m² Verkleidung und 15.000 m² Glasfenster wurden ohne Gerüst verbaut. Zudem sollte das Material besonders langlebig sein. Sorba erstellte die gesamte Statik der Fassade, führte das komplette 3D-Modelling durch und stellte durch aufwändige Windtunnel-Tests sicher, dass keine störenden Windgeräusche auftreten können. Als besondere Herausforderung bei der Statik stellten sich die hohen Windlasten sowie die Konstruktion der Form heraus. Erst durch Mockups im Maßstab 1:1 konnten letzte Unwägbarkeiten ausgeräumt werden. Außergewöhnlich an dieser Lösung ist vor allem, dass die Form neben der besonderen Ästhetik auch dem Sonnenschutz dient. In nur einem halben Jahr wurde die Montage teils parallel zum Rohbau in time, in budget und in scope durchgeführt. Nicht umsonst erhielt das Gebäude nach all diesen Herausforderungen den Publikumspreis als “schönstes Gebäude von Groningen”.


Im Kontrast zum noch abzureißenden früheren Bürogebäude treten die vorteilhaften Eigenschaften des Materials ganz besonders hervor: ALPOLIC® in 6 mm Stärke funkelt in schönstem RAL 9003 metallicweiß in der Groninger Sonne.


\ sorba projects \ projekte \ referenzen \

knightsbridge \ …

Mitten im Herzen von London, direkt unter dem altehrwürdigen Harrod’s wurde mit Hilfe von Sorba auch die U-Bahn Station etwas exklusiver als im Rest der Stadt gestaltet. Das Material Edelstahl findet sich in keiner anderen U-Bahn Station der Stadt. Sorba nutzte für Edelstahl und Naturstein dieselbe Aufhängung. Und auch die Logistik verlangte nach einem besonderen System: Täglich konnte nur drei Stunden lang in der Nacht gearbeitet werden.


\ sorba projects \ projekte \ referenzen \

ING house \ ‌


Ob man einen Schuh aus Glas oder ein Raumschiff darin sehen

stelle 3D-explosionsverformte Teile zum Einsatz. Roberto Meyer

will, ist nicht entscheidend: ING house Amsterdam ist eine echte

selbst reiste extra an, um die Mockups aus 3 mm eloxiertem Alu-

“Landmark”. Sorba zeichnete für die komplette Außenverkleidung

minium persönlich und vor Ort in Augenschein zu nehmen. Der

sowie alle Aluminiumpaneele im Innenraum verantwortlich und

Aluminum Award für Sorba war neben der großen Öffentlich-

verbaute alle Stahltreppen sowie die Balustraden aus Edelstahl.

keitswirkung dieses architektonischen Meilensteins der Lohn für

Hinzu kamen Wandverkleidungen aus Glas und alle Teile aus Edel-

die intensive Beschäftigung mit Materialien und Machbarkeit im

stahlgewebe. Zum ersten Mal kamen auf einer holländischen Bau-

Sinne der Auftraggeber.


\ sorba projects \ projekte \ referenzen \

laboratorium RUG \ …

Nach vielfacher erfolgreicher Zusammenarbeit kommen unsere Partner natürlich auch mit sehr ungewöhnlichen Skizzen zu uns. So war es in diesem Fall mit UN Studio und Ben van Berkel. 2.600 m² beschichtetes Aluminium in 6 Farben. Und das in einem nahezu halluzinatorischen Muster aus 60-Zentimeter-Aluminiumstreifen. Und dazu in Verbindung mit einer mehr als anspruchsvollen Unterkonstruktion. Die besondere Architektur ergibt sich in diesem Fall aus dem Erfordernis des Groninger Laboratoriums, kein Tageslicht einzulassen. Nur durch allersorgfältigste Vorbereitung war der reibungslose Ablauf des Bauvorhabens zu gewährleisten.


\ sorba projects \ projekte \ referenzen \

arnhemcentraal \ ‌


Der Bahnhof Arnhem (arnhemcentraal) ist der größte Bahnhof

die 210 Meter langen Bahnsteigüberdachungen fordern dem Ma-

der Stadt Arnheim sowie der Provinz Gelderland und ein zentraler

terial alles ab. Sie geben den bisherigen wie dem neuen, vierten

Knotenpunkt im städtischen ÖPNV. Im Rahmen der kompletten

Bahnsteig nicht zuletzt durch die großzügigen Oberlichter ein ein-

Modernisierung des Bahnhofs und seines Umbaus verbaut Sor-

heitliches und positives Gesicht. Dieses Projekt ist eine der dank-

ba 15.000 m² ALPOLIC , 7.000 m² auf der Baustelle kalt geboge-

barsten Aufgaben, da alle Sorba-Mitarbeiter vor Ort bei der Arbeit

nes Glas sowie 2.000 m² Glasfaserbeton Verkleidungen. Das seit

die positiven Reaktionen der Reisenden auf die Architektur erle-

2009 andauernde Projekt stellt hohe Anforderungen sowohl an

ben. Die Architektur und Ingenieurskunst zeigen ihre Wirkung be-

die Logistik als auch an das Engineering. Schließlich muss der rei-

reits vor der Vollendung des Bauwerks.

®

bungslose Fahrbetrieb weiterhin gewährleistet sein. Insbesondere


\ sorba projects \ projekte \ referenzen \

steampipe \ ‌


Der Architekt dieses Projekts in Großbritannien fand Sorba im Internet. Da durch die Röhre Leitungen mit heißem Wasserdampf geführt werden sollten, gab es besondere Anforderungen an die Konstruktion und an das Material, um Korrosion ausschließen zu können. Im Rahmen eines Vorauftrages der örtlichen Universität beschäftigte sich Sorba zuerst mit der Machbarkeit, um dann aus einer Hand sowohl die Stahlkonstruktion als auch die Verkleidung samt Laser-Perforierung zu liefern und zu montieren.


Impressum Gestaltung: Helge Brzoska, Esbeck Fotos: Helge Brzoska, Esbeck Jan Maarten Lieverdink, Winterswijk (NL) Text: Sorba GmbH Š 2011 by Sorba Projects BV, Winterswijk (NL) All rights reserved.


Sorba Projects BV Leeghwaterweg 2 7102 JJ Winterswijk The Netherlands T +31(0) 543 54 67 00 F +31(0) 543 54 67 01 projects@sorba.nl www.sorba.nl Sorba UK Limited Office F15 Dugard House Peartree Road Colchester, Essex CO3 0UL United Kingdom T +44(0) 1206 76 63 20 projects@sorba.co.uk www.sorba.co.uk

Sorba GmbH Burg 1 38364 Schรถningen Deutschland T +49(0) 5352 9081028 F +49(0) 5352 9082572 projekte@sorba.de www.sorba.de Ihr Ansprechpartner Helle Reinold Country Manager Deutschland M +49(0) 163 7776238 hreinold@sorba.de


Sorba GmbH Burg 1 • 38364 Schöningen • Germany Telefon (05352) 9081028 • Fax (05352) 9082572 http://www.sorba.de • projekte@sorba.de

Sorba Deutschland Corporate Brochure  

Design / Photography by Helge Brzoska