Page 1

Hartwig Kopp­Delaney

Bilder – Poesie + Worte der Weisheit  

Wer dem Buddha­Pfad folgt, nimmt eine Haltung der Selbstsuche ein.

1


Wenn du am Sein mehr interessiert bist als am Geschäftemachen, bist du auf dem Pfad  zum Wesentlichen. Das Wesentliche ist deine Seele. Das Wesentliche ist das befreite Bewusstsein. 

2


­ Hingabe ­ den Kampf Gut gegen Böse erkennen und fallen lassen.

3


Also, über das Ego hinauszugehen heißt nicht, dass  du den Kontakt zur Wirklichkeit verlieren musst. Vielfach wird gesagt, man brauche ein Ego, und   ohne es könne man nicht funktionieren. Das ist ein   intellektueller Dreh, der dem Ego als Vorwand   dient... Wir verlieren jenseits des Egos nicht den Bezug   zur Wirklichkeit. HKD

4


Durch die buddhistische Sichtweise hat sich mein  Blick erweitert. Auf diese Weise konnten sich  meine Schuldgefühle auflösen. HKD

5


Ich bin kein Buddhist, aber die buddhistische   Lehre, ihr philosophischer und psychologischer   Aspekt, hat meinen Geist von großen Teilen der  Unwissenheit befreit. Die Lehre gab mir Worte für   viele Erfahrungen, die ich sonst nur mit  psychologischem Vokabular ausdrücken konnte. In  der buddhistischen Philosophie fühle ich mich  heimisch. Darum empfinde ich tiefe Dankbarkeit   für die Lehre und die Bewahrer der Tradition. Ich bitte aber zu bedenken: Eine spirituelle oder   philosophische Lehre muss in ihrer Essenz, das  heißt aus einer spirituellen Erfahrung heraus   verstanden werden, sonst bleibt sie eine  intellektuelle Hülle. HKD

6


Ich rieche den Duft der Berge Ich höre die Glocke im Tal Mein Herz jubiliert  HKD

7


Mehr Bilder von mir: http://www.flickr.com/photos/h­k­d/

8

Buddha im Herzen  

Worte und Bilder über Buddha und den Weg zum inneren Frieden