Page 126

annton, jutta und pupehle

Was war das für ein herrlicher Tag! Der Annton und der Pupehle sonnten sich in der Sonne, die Jutta mähte den Rasen. Brrumm!

„Surfen gehen“

Alle bewunderten Pupehles neuen Bikini. „Ach, ist das langweilig“, sprach der aufeinmal.

Pupehle sprang einfach auf den Rasenmäher, sowas doofes! Plötzlich kam Pupehle auf eine originelle Idee: „Warte Jutta, ich helfe dir beim Mähen!“

... dass der Pupehle in hohem Bogen vom Mäher herab flog ...

„Der ist nicht hässlich und außerdem will ich Wellenreiten“, antwortet das Pupehle.

124

„Super Wellenreiten“, lachte Puphele. „Nur, dass das das Wasser grün ist.“

Die Jutta wird echt sauer: „Na warte, dir werde ich dein Wellenreiten geben.“ Sprachs und fuhr so sehr über eine Bodenwelle ...

... direkt vor die Füße von Frauke Ludowig, der berühmten Society Reporterin, die zu Besuch kam.

„IIIeeeee!!! Was hast den du für einen hässlichen Bikini an“, kreischte Frau Frauke.

Da hatte Frauke Ludowig eine super Idee: „Lass uns zum Strand gehen“, meint sie. „Mein Kumpel Dieter Bohlen ...

... hat dort eine Datscha und ein echtes Surfbrett.“Geschwind verschwinden die beiden in Richtung Strand.

Haare am Po Po, Yeah!  

Das wunderbare H.A.P.P.Y-Buch Seit mehr als zehn Jahren mischt H.A.P.P.Y die Wiener Szene auf. H.A.P.P.Y ist ein House- und Easy-Listening...

Haare am Po Po, Yeah!  

Das wunderbare H.A.P.P.Y-Buch Seit mehr als zehn Jahren mischt H.A.P.P.Y die Wiener Szene auf. H.A.P.P.Y ist ein House- und Easy-Listening...

Advertisement