Page 1

2015

e t i e s b e W e Die neu Art Pri nt! f端r Fi ne r e d t l e W e Di n e g n u t f i r Besch se s i u s t n i r p y p Co en m e h T e r e t i und we


Plotpourri 09 / 2015 Seite 2

Soldenhoff

MAL VIER

Geschätzte Leserinnen und Leser

4 – 7 Eine weitere Spezialität bieten wir mit dem Bereich Beschriftungen an. Durch Material- und Ausführungs­ kombinationen sind den Möglichkeiten kaum Grenzen ­gesetzt. Auf den Seiten 8 bis 13 zeigen wir Ihnen ­anhand realisierter Projekte einige Möglichkeiten auf.

8 – 13

Peter Soldenhoff ist Geschäftsführer der Gysin AG

Unser Kundenmagazin richtet in diesem Jahr den F ­ okus auf die Entstehung der Webseite zu unserem Fine Art Print-Angebot sowie auf die vielfältigen Möglich­keiten unseres Angebots im Bereich Beschriftungen. Das ­Gysin-Team wünscht gute Unterhaltung!

Ein spezielles Produkt aus dem Hause ­Gysin, welches sich nicht mit unserem Haupt-Angebot vergleichen lässt, sind hochwertigste Fine Art Prints. Ein ­besonderes Angebot verdient einen besonderen Auftritt: Wir freuen uns, Ihnen unser Fine Art Print-Angebot ­anhand der neuen Webseite näher zu bringen und stellen die Entstehung der neuen Webseite zudem auf den Seiten 4 bis 7 vor.


14

Die Gysin AG engagiert sich nicht nur ­erfolgreich in der Ausbildung der nächsten Generation Drucktechnologen Fachrichtung Reprografie sondern auch im Verband Copyprintsuisse. Was dieses Engagement umfasst und bewirkt erfahren Sie auf Seite 14.

15

Plotpourri 09 / 2015 Seite 3

Technologie im Wandel der Zeit. Wie druckt ein herkömmlicher Tintenstrahldrucker? Der Druckkopf fährt hin und her und druckt Zeile um Zeile… Was g­ eschieht, wenn der Druckkopf stillsteht und trotzdem druckt, lesen Sie auf Seite 15.

Das Spiel zum Raten. Wie wird eine Rahmenlösung genannt, bei welcher eine ­räum­liche Trennung zwischen Bild und Rahmen geschaffen wird? ­ Wie Sie zur Auflösung gelangen erfahren Sie auf Seite 19.

F K

E N I

st n u

AR

k c u dr

P T

in – e

T N RI

i div

d

ll e u

w

ie S ie

.


Plotpourri 2015 Seite 4 | 5


FOKUS: Gysin Fine Art Print

Die Entstehung einer Webseite Eine Erscheinung, die unserem Angebot gerecht wird: Fine Art Print hat ­einen eigenen Web-Auftritt erhalten!

Beschreibung der Ausgangslage: Die Sparte Fine Art Print ist ein spezi­ fisches Angebot, welches sich durch die individuellen Anforderungen, Bedürf­ nisse und Vorstellungen der Fotografen oder Künstler auszeichnet wenn sie ihre Werke bei uns drucken lassen. Es geht darum, jedes einzelne Bild so zu repro­ duzieren, dass es seine Wirkung ­und seine Eigenheiten optimal entfalten kann. Aus diesem Grund, sollte auch die neue Webseite zu unserem Fine Art Print-Angebot eigenständig erscheinen, nicht zuletzt hinsichtlich Layout.

Interne Findungsphase: Von Anfang an war klar, dass eine klare, leichte Struktur aus unserer Sicht be­ sonders wichtig ist für diese Webseite. Unter anderem, um die Mobile-Tauglich­ keit mittels responsive Design sicher­ zustellen. Nachdem wir ein detailliertes Briefing ausgearbeitet hatten, haben wir einige Grafiker damit beauftragt uns einen Layoutvorschlag zu unterbreiten. Aus diesen Anfragen sind die unter­ schiedlichsten Entwürfe eingegangen, welche allesamt gelungen waren. Ein Layoutvorschlag des Jugendlichen

Martin Niklaus vom Verein Access traf unsere Vorstellungen besonders gut. Daraus ist schliesslich die nun vorlie­ gende Web­seite entstanden. Im Verein «Access» h ­ aben wir den rich­ tigen Partner zur Umsetzung der Fine Art Print-Webseite gefunden und unter­ stützen mit unserem Auftrag zudem ein sinnvolles Projekt für die nächste Gene­ ration an Berufsleuten.


Plotpourri 2015 Seite 6 | 7

Wir freuen uns, Ihnen die programmier­ frische Webseite zu unserem Fine Art Print-­Angebot zu präsentieren: www.gysin-fineart.ch Das Gysin-Team ist jederzeit für eine persönliche Beratung zu einem Fine Art-Projekt erreichbar: Tel. 044 366 67 68 und dtp@gysin.ch Selbstverständlich ist unser Team eben­ falls für andere Druckprojekte aller Art erreichbar. Wie gefällt Ihnen die Web­ seite des Fine Art Print-Angebots? Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung an: news@gysin.ch

AN

SP

RECHPARTNER

IN

ZMANN

LE SAL

E

ISABEL

UM

SE

IT

Die Entstehung der Webseite beim Verein Access: Zusammen mit der Be­ reichsleitung Grafik wurde das Briefing analysiert und ausgiebige Recherchen unternommen. Die Jugendlichen fertig­ ten Handskizzen an, bevor am Compu­ ter erste Layouts entstanden. So erhiel­ ten wir eine Auswahl an Vorschlägen, wie die zukünftige Fine Art Print-Web­ seite in Erscheinung treten könnte. Nach einem Kick-off-Meeting ging es für die Jugendlichen vom Verein Access daran das gewählte Layout mit den Inputs um­ zusetzen. Nach einigen Korrekturrun­

den stand das Layout und konnte in die Programmierung gehen, welche eben­ falls durch den Verein Access ausgeführt wurde.

E

Besuchen Sie unsere Webseite www.gysin-fineart.ch direkt über den QR-Code!

nehmen, welche Aufträge im Markt ak­ quirieren und diese durch ausgewiese­ nes Fachper­sonal zusammen mit den ­Jugendlichen ausführen. Für mehr In­ formationen: www.jugend-access.ch

I HR

«Access – Bridge to Work» ist eine ­ rganisation, die mit grossem Erfolg ein O einjähriges Berufsintegrationspro­ gramm für Jugendliche an­ bietet, die eine Lehr­ stelle suchen. Dabei ist die Grundidee, eben nicht wie üblich nur theo­retische und schuli­ sche ­A spekte zu fördern, sondern wäh­ rend dieses Jahres Jugendli­ che ganz konkret ins ­Arbeitsleben zu integrieren. Deshalb hat ­Access verschiedene Unter­

SE T

ZUNG W

EB


Plotpourri 2015 Seite 8

FOKUS: Beschriftungen

Kundenstories

Der Eingangsbereich bei

AN

SP

RECHPAR TNE

R

IH

R

u2  ulshöfer ag architekten

R

HAUSE

S TISCH

THOMA

BE S

C HRIF T UN

GE

N

Es gibt unzählige Möglichkeiten von ­Beschriftungen und Beschriftungsmate­ rialien sowie deren Verarbeitung und ­Formate. An­gefangen bei Schneidplots von Schriftzügen mit Selbst­klebe­folie für eine Schaufensterbeschriftung bis zu grossflächigen Wand-­Tattoos zur Raumgestaltung. Und für jedes spezifische ­Projekt gibt es wiederum eine Vielzahl an Möglich­keiten zur Beschriftung, je nach Vorstellung des Kunden. Zur Sicherstellung eines gelun­genen Projekts hat eine persönliche und i­ ndividuelle Beratung daher oberste Priorität. Das Gysin-Team bietet Ihnen sämtliche Dienstleistungen rund um Ihr Beschriftungsprojekt aus ­einer Hand. Wir kümmern uns um alles: von der Beratung bis zur Montage. Wir stellen Ihnen auf den nächsten Seiten ­einige bereits realisierte Projekte vor.


Plotpourri 2015 Seite 9

2 u ulshöfer ag architekten Das Unternehmen u2  ulshöfer ag architekten wurde im Jahre 2002 gegründet und wird von Dieter und Walter Ulshöfer geführt. Die Architekten haben sich in der FengShui-Lehre weitergebildet und lassen dieses Wissen in ihre Arbeit einfliessen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.u2-architekten.ch

Zum Beschriftungsprojekt: Für die ­Gestaltung des Eingangsbereichs zu den Büroräumen suchten die Architekten nach einer grossflächigen Lösung sowie eine Deckenbeschriftung. Ausgangslage Wandfläche: Für die Wandfläche von rund 1.3 x 2.4 m wurde die Ansicht eines asiatischen Gartens ge­ wünscht. Material: Für die Wandbeschriftung wurde das Canvas-Material bedruckt und auf einen Keilrahmen (4 cm) aufge­ zogen und randabfallend auch an den Seiten bedruckt. Ausgangslage Deckenbeschriftung: Für die Deckenfläche in L-Form von rund 1.5 x 2.1 m war ein Himmel-Sujet mit ­Kranichen und Wolken gewünscht. Da­ bei war gewünscht, dass gemäss der Feng-Shui-Lehre bei der Deckenbe­ schriftung rundum ein unbeschrifteter

Leerraum bestehen bleiben soll. Material: Für die Deckenbeschriftung kam eine weisse, bedruckte Phototex-­ Selbstklebefolie in zwei Teilen zum ­Einsatz. Diese Folie eignet sich speziell für Wand-Tattoos und erfüllt ihren Zweck in diesem Beispiel hervorragend auch an der Decke. Druck: Auf unserem Grafikplotter be­ trägt die maximale Druckbreite ab Rolle 150 cm. In diesem Fall hat die Breite ­einer Bahn für das Sujet ausgereicht. Weiterverarbeitung: Der Leinwand­ print für die Wandverkleidung wurde nach dem Druck auf einen 4 cm dicken Keilrahmen aufgezogen. Die zwei be­ druckten Phototex-Selbstklebefolien für die Deckenverkleidung wurden gerollt und für die Montage geeignet verpackt. Montage: Die Montage dieser Decken­ beschriftung war in vielerlei Hinsicht

­ nspruchsvoll. Einerseits ist die Monta­ a ge bereits auf Grund ihrer Platzierung «über Kopf» eine Herausforderung und es mussten die Aussparungen für die De­ ckenspots und die Lüftung bei der Mon­ tage vor Ort zugeschnitten werden.

Dieter Ulshöfer stand uns Red und ­Antwort zum Projekt: herzlichen Dank! Gysin AG: Welche Beschriftung wurde bei Ihnen durch die Gysin AG realisiert? Dieter Ulshöfer: Eingansbereich: ganz­flächiges Wandbild und Deckenbild. Walter und Dieter Ulshöfer Weshalb fiel Ihre Wahl auf diese Sujets mit dem asiatischen Garten und dem Himmel? Wir gestalten und Entwerfen unter anderem nach den Prinzipien nach Feng Shui.

Unser Eingangsbereich liegt ungünstig, ist eher eng und als Erstes läuft man an eine Wand heran. Erst mit dem zweiten Schritt wenden sich die Besucher Richtung Empfangsbereich. Das Wandbild ist optisch auf einen Vorder- und einen ­Hintergrund ausgelegt. Diese Gestaltung bringt eine Tiefenwirkung mit sich, welche den engen Eingangsbereich öffnet. Der auf dem Bild erkennbare Weg führt die Besucher vorbei am Tempel in unseren Empfangsbereich. Das Sujet soll bewusst den Bogen zur Lehre des Feng Shui schlagen. Diese Gesamtwirkung wird ­unterstützt durch das Bild der fliegenden Kraniche an der Decke, welche in das Büro hinein fliegen und so die positive Energie mit in die Räumlichkeiten führen.

Würden Sie uns kurz erläutern, welche Anforderungen die Beschriftung in Ihrem Fall erfüllen musste? Die Anforderungen an die Gysin AG bestanden darin, die Qualität der hochgezoomten Bilder so zu bearbeiten, dass einerseits die Bildschärfe im Kontext zur gestellten Aufgabe stand und anderseits die Wirkung der Bilder bestehen blieb. Zudem musste im Rahmen der Farbskalierung die gleich daneben liegende goldene Wandfarbe aufgenommen und abgestimmt werden. Wodurch hat Sie das Angebot der Gysin AG überzeugt? Qualität – gegenseitige Kommunikation – Leistung – Preis: einfach top!


Plotpourri 2015 Seite 10

Alexi’s Restaurant und Cana Bar Das «Alexi’s Restaurant & Winebar» befindet sich im Zürcher Niederdorf mit der ­angeschlossenen «Cana Cocktailbar & Fumoir». Bekannt ist die Lokalität von Gast­ geber Erich Palz und seinem Team für dessen feine Fleischzubereitungen auf dem «Hotstone», die Wienerschnitzel, Fitnessteller als auch für das – besonders bei ­Touristen – beliebte Käsefondue. www.alexis-cana.ch

Zum Beschriftungsprojekt: Infolge Aussensanierung der kompletten Lie­ genschaft erfolgte ein «Facelifting» von Restaurant und Bar. Der visuelle Auftritt (Corporate Identity) wurde komplett neu gestaltet und sowohl innerhalb als auch ausserhalb der Lokalität mit ver­ schiedenen Elementen umgesetzt: Eingangstüren: Neue Beschriftung inkl. Logo mittels Schneidbuchstaben Leuchtkasten: Die vorhandenen Leucht­ elemente über den Eingängen wurden gereinigt, instand gestellt und ebenfalls inkl. Logo neu beschriftet mittels Folien­ buchstaben (Schneidplot). Kundenstopper: Als Eyecatcher dient der bekannte Kundenstopper. Als krea­ tives Element ziert diesen ein Wiener­ schnitzel in der Form von Österreich.

Outdoor/Indoor Wandflächen: Die be­ liebtesten saisonalen Menus werden auf Alu-Dibond-Tafeln den Passanten prä­ sentiert. Mittels implastierten Grafik­ plots können bei Bedarf schnell und einfach Anpassungen auf den bestehen­ den Trägermaterialien vorgenommen werden. Das Implastieren sorgt zudem für Schutz vor Wind und Wetter. Indoor Wandbeschriftung: Die beste­ hende Tapete im Speiselokal durfte nicht verändert werden, sollte aber trotzdem optisch aufgewertet werden. Es wurde ein riesiger Grafikplot (ca. 1.5 m x 4 m) mit einem Panoramabild der Limmat erstellt, welcher zum Schutz ­laminiert und hinter einem Holzrah­ men-Passepartout angebracht wurde. Die Gäste fühlen sich bei dessen Anblick

als ob sie direkt an der Limmat speisen würden. Speisekarten: Die vorhandenen Menu-Hardcover wurden mit dem neu­ en CI-Design beklebt und laminiert. Passend zum übrigen Restaurant-Auf­ tritt, bei welchem der Bordeaux-Farb­ ton im Zentrum steht. Getränkekarten: Die Cocktailkarten wurden neu als Digitaldruck farbig im speziellen Bannerformat (30 x 90cm) ­erstellt, 5-fach gerillt und zum Schutz implastiert.


Plotpourri 2015 Seite 11

sP

h o to tex: M e h r

fa

ch ur l

I ch

sp

bi

n

au

os a b

i te

S

W e

m ie

ur

i c h!

l ö s ba r z r ve

r we n

d u ng. T es t

en

Selbstklebefolien Weiterverarbeitung: Damit die Mon­ tage möglich ist, müssen die Folien nach dem Druck, respektive Schneidplot, auf eine sogenannte Applikationsfolie angebracht werden. Die Folie ermög­ licht das Anbringen auf dem Trägerma­ terial. Ähnlich einem Pflaster, bei dem man erst die Schutzfolie abziehen muss. Montage: Das Verkleben von Selbst­ klebefolien geschieht meist nass. Das ­bedeutet, dass der Untergrund zuerst gründlich gereinigt wird und für das ­Verkleben eine spezielle Applikationslö­ sung auf den Untergrund gesprüht wird. Die Folie wird jeweils von der Mitte her

mit einem Rakel (siehe nebenstehend) abwechselnd nach links und rechts glatt auf den Untergrund gestrichen, so dass keine Luft eingeschlossen wird und ­Blasen entstehen. Beim Streichen über die Folie wird auch die überschüssige Flüssigkeit unter der Folie zu den Seiten hin verdrängt. Die saubere Folienmon­ tage erfordert einige Übung und wird am besten von einem Fachmann über­ nommen. Die Montage von Beschriftun­ gen mit Outdoor-Selbstklebefolie ist ­anspruchsvoll, da diese sehr dünn ist und damit schwieriger zu verkleben, als die dickere Indoor-Selbstklebefolie.


Plotpourri 2015 Seite 12

BüroBAR ag Die BüroBAR bietet die stunden-, tageweise oder län­ gere Miete von Arbeitsplätzen und Besprechungsräumen an mit einem persönlichen Empfangsservice und aussergewöhnlich gestalteten Räumen in Z ­ ürich. Mehr Informationen finden Sie unter: www.buerobar.ch Zum Beschriftungsprojekt: Für die ­Gestaltung des Besprechungsraums «Ibiza-Lounge» im Strand-Look wurden wir mit der Produktion und Montage der Selbstklebefolien für die Wand und den Boden beauftragt. Ausgangslage Wand-Tattoo und Floor Graphic: Für die Wandfläche von rund 2.7 x 2.7 m und der Bodenfläche von rund 2.7 x 3 m wurde eine Strand-An­ sicht gewünscht. Die Gestaltung sollte den Eindruck eines durchgehenden ­Fotos erwecken, welches sich über den Boden bis zur Decke erstreckt. Material: Für das Wand-Tattoo: Photo­ tex-Selbstklebefolie weiss. Für den ­Bodenkleber: Floor Graphic-Selbst­ klebefolie weiss mit rauher Oberfläche und Anti-Rutsch-Funktion. Druck: Wand-Tattoo- und Floor-Gra­ phic-Folie in je zwei Bahnen à 135 cm bedruckt auf Grafikplotter Soljet Pro. Weiterverarbeitung: Phototex-Selbst­ klebefolien bedürfen keiner Weiterver­ arbeitung. Sie werden lediglich aufge­ rollt und vor Ort montiert. Montage: Das Verkleben von WandTattoos geschieht trocken. Für ein ganz­

heitliches, harmonisches Bild erforder­ te der sauber gearbeitete Übergang der sich ergänzenden Bahnen ebenso wie der Übergang von der Wand zum Boden ein besonderes Augenmerk. Folgende Faktoren müssen bei der Montage berücksichtigt und beachtet werden, um ein einwandfreies Ergebnis zu erzielen, wie zum Beispiel:

• Der saubere und fettfreie Untergrund • Die genaue und gerade Ausrichtung der Folie • Passende Übergänge zwischen einzelnen Bahnen • Keine Lufteinschlüsse bzw. Blasenbildung.

Markus Frei stand uns Red und ­Antwort zum Projekt: herzlichen Dank! Gysin AG: Welche Beschriftung wurde bei Ihnen durch die Gysin AG realisiert? Markus Frei: Die speziellen Folien am ­Boden und der Wand der Ibiza-Lounge, nach Vorgabe bzw. Foto von uns.

in einem Meeting-Raum zum Ausdruck bringen und damit aufzeigen, wie sich das Styling eines Raumes auf die Stimmung der Nutzer auswirkt – und in diesem Fall lockerer macht.

Weshalb fiel Ihre Wahl auf dieses Sujet? Es ist passend zum Motto des Raumes. Auf Ibiza gibt es einen speziellen, lockeren Einrichtungsstil. Diesen wollten wir

Würden Sie uns kurz erläutern, welche Anforderungen die Beschriftung in Ihrem Fall erfüllen musste? Eine möglichst realistische Wiedergabe

des Fotos und die passende Integration in die Raumstruktur (Stichwort der Strand auf dem Boden und das Meer an der Wand). Wodurch hat Sie das Angebot der Gysin AG überzeugt? Mit der kompetenten Beratung und guten Qualität sowie dem guten Preis-Leistungs-­ Verhältnis.


Plotpourri 2015 Seite 13

FOKUS: beschriftungen

Die Qual der Material-Wahl Deko- oder Outdoor-Folie?! Die Vielzahl der verfüg­baren Materialien für Beschriftungen lässt sich kaum zusammenfassen. Damit Sie zum passenden Material für Ihr Projekt g ­ elangen und die Wahl nicht zur Qual wird, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Die untenstehende Übersicht bietet Ihnen einen k ­ leinen Auszug der Material-Vielfalt:

Control Tec-Folie Folie mit Luftkanälen für einfachere Montage. Empfehlenswert bei gross­ flächigen Sujets, Auto-Beschriftungen.

Dia-Folie Z.B. für partielle, längerfristige Schau­ fenster-Beschriftung. Wird von innen montiert und ist damit vor Umweltein­ flüssen und Vandalismus geschützt. Aktuelle Angebote können z.B. mit einer Deko-Folie von aussen angebracht werden.

Deko-Folie Haltbarkeit 3 bis 4 Jahre. Ist relativ «dick» und einfacher zu montieren. Outdoor-Folie Haltbarkeit 5 bis 7 Jahre, ist «dünn», wird nass verklebt, schwieriger zu mon­ tieren auf Grund des dünnen Materials.

R

Phototex-Folie Selbstklebend, geeignet für Wand-­ Tattoos.

Sichtschutzfolie Lichtdurchlässig (ähnlich Milchglas). Durch einen Konturschnitt kann z.B. ein Muster im Sichtschutz erzeugt werden. Zum Beispiel mit dem ausgeschnittenen Firmenlogo.

AN

SP

RECHPAR TNE

R

IH

Easytec-Folie Selbstklebend, geeignet zur Selbstmon­ tage. Wieder ablösbar. Relativ dick und somit einfacher zu montieren.

M AT E R I A L I E

Auch Formate, die «aus dem Rahmen fallen» sind uns willkommen! Sie halten einen Fensterfalz in den Händen. Dies bedeutet zwei bzw. vier zusätzli­ che, ausklappbare Seiten in der Heftmitte. Das gesamte Magazin – und damit auch diese spezielle Ausführung mit dem Fensterfalz – wurde bei Gysin in-house pro­ duziert. Sie sehen, unser Angebot hält nicht bei Standardlösungen sondern geht darüber hinaus. Wir beraten Sie gerne, auch zu Spezialformaten und -lösungen. Tel. 044 366 67 68 und avor@gysin.ch

N

DIMAN

CHWEN

JOEL S

N


Plotpourri 2015 Seite 14

FOKUS: VERBAND COPYPRINTSUISSE

Unser Beitrag zur Lehrlingsausbildung obmann (Verband) und Chefexperten (Prüfungskommission 39) stellen wir seit 2015 die Qualität der Ausbildung s­ icher. Zusätzlich gehört Stefan Gründler dem Vorstand COPYPRINTSUISSE Zürich an. Mit diesen doch zeitaufwändigen En­ga­ ge­ments möchten wir weiterhin für bes­ tens ausgebildete Spezialisten ­sorgen um den Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden.

R

AN

SP

RECHPAR TNE

R

UBER

LE

HR

IC

HE

R

MARC H LIN

TL

Die Gysin AG gehört schweizweit zu den führenden Lehrlingsschmieden im ­Bereich «Drucktechnologen in Fach­rich­ tung Reprografie». Kaum eine andere Firma bietet den Lernenden eine solch umfangreiche, tiefgreifende Reprogra­ fenausbildung. Wir fördern und fordern entsprechend. Stolz konnten folgende Lernende in den vergangenen Jahren Spitzenergebnisse an der Lehrabschluss­ prüfung präsentieren: 2014: Jonathan Dirlewanger / Note 5.4 2013: Nadine Röthlin / Note 5.4 2011: Mirco Bitterli / Note 5.4 Seit mittlerweile 6 Jahren unterstützen wir den Verband mit Prüfungsexperten für das praktische Qualifikationsver­ fahren. Mit Marc Huber als Lehrlings­

IH

Der Fachverband COPY­ PRINTSUISSE wurde 1941 als Zusammenschluss der führenden Reprografie-­ Unternehmen gegründet. Seine Hauptaufgabe ist die Lehrlingsausbildung; denn nur gut aus­gebildete Fachkräfte gewährleisten Qualität und Produkti­vität.

GSVER ANT W

OR

Eine neue Generation Drucktechno­logen, Fachrichtung Repro­ grafie aus dem Hause Gysin! Larissa Petriella und B ­ enjamin Rutz ­haben die Lehrabschluss­ prüfung erfolgreich ­bestanden. Herzliche Gratulation!


Plotpourri 2015 Seite 15

PLOTaktuell

Durch die Quer-Bewegung des Druckkopfs ist die Druckgeschwindigkeit allerdings beschränkt auf maximal ca. 1.5 Seiten pro Minute im Format DIN A1 (594 x 841 mm) bei einem professionellen Grossformatdrucker. Für die professionelle Anwendung tut sich nun etwas: Hewlett Packard hat im Frühjahr 2015 das «HP PageWide XL 8000 Drucksystem» für Grossformatdrucke technischer Dokumente vorgestellt. Bei der

HP PageWide Technologie sind über 200 000 Düsen über die gesamte Seitenbreite der Druckeinheit angeordnet. Der Druckkopf ist damit so breit wie die Seite und unbeweglich. Lediglich das Träger-Material wird unter dem Druckkopf fortbewegt. Die fixe Platzierung des Druckkopfes ermöglicht bisher unerreichte Druckgeschwindigkeiten von bis zu 30 Seiten pro Minute im Format DIN A1. Quelle Hewlett-Packard 2015

AN

SP

RECHPAR TNE

R

IH

MARCO TE

KARL KE

Wir erinnern uns an die ersten Tintenstrahldrucker: erst schwarz / weiss, dann auch farbig und später auch erschwinglich für den Heim-Gebrauch. Das Prinzip des beweglichen Druckkopfs hat sich lange gehalten und hält sich immer noch.

R

Technologie im Wandel der Zeit CHN

ISC HE D

RU

C

Weitere Informationen finden Sie mittels Scan des QR-Codes und unter http://q-r.to/1Yjf


Plotpourri 2015 Seite 16

PLOTspots

Hätten Sie gedacht …? Man könnte denken, der elektronische Versand von E-Mails, E-Rechnungen und Dokumenten sei umweltfreundlich, da papiersparend. Natürlich tun wir gut da­ ran, Papier sparsam einzusetzen, doch nebst dem Aspekt des Papier- und Tin­ ten-/Tonerverbrauchs müssen auch die CO2-erzeugenden Faktoren der techni­ schen Voraussetzungen berücksichtigt werden, welche den E-Mail-Versand erst ermöglichen: Die Herstellung von Ein­ zelteilen, Verpackungen und ganzen PCs, Rechnern, Smartphones, Tablets usw., der Stromverbrauch dieser Ge­ räte,… Unter Berücksichtigung aller Faktoren sind E-Mails daher auch nicht CO2-neutral: 20 E-Mails pro Tag über

..., dass die ­Anzeige einer Website für 3 Minuten auf einem Bildschirm mehr Energie verbraucht als die Herstellung einer gedruckten Version dieser Seite oder der Druck einer Zeitung?

…, dass eine Person in Europa durchschnittlich 212 kg Papier pro Jahr verbraucht = 500 Kwh ­Energieverbrauch? Ein Standard-PC verbraucht dagegen 800 Kwh pro Jahr.

Quelle Antalis AG 2014

1 Jahr emittieren so viel CO2 wie ein Auto über eine Strecke von 1000 Kilo­ metern! Antalis hat in seiner «PrintStories»-­Ausgabe vom Dezember 2014 interessante Fakten über den Einfluss von Papier auf die Umwelt zusammen­ getragen:

1 E-Rechnung

Weitere, interessante Facts sehen Sie im Video mittels Scan des QR-Codes und unter http://q-r.to/1Yk7

= 15 PapierRechnungen

er 7 mal …, dass Papi e den kann, eh recycelt wer rz ku ern zu die Papier ­fas uten Papier ne er r sind zu Produk tion?

…, dass d ie Papieri ndustrie der gröss te Nutzer e rneuerbarer Ene rgien ist?

…, dass S PAM-E-Ma il s jedes Jahr etwa so viel CO 2 verur­ sachen w ie 3.1 Milli onen Auto s?

…, dass die Versend ung einer elek­tronischen Re chnung 242g CO2 verursacht? Die s entspricht der Produk tion un d Versendung von 15 Rechnungen auf Papier.


Plotpourri 2015 Seite 17

Gysin reist ...

Andere Länder, andere Sitten Auch auf das Druckgewerbe in fernen Ländern lässt sich diese Aussage anwenden. Wir widmen uns ohne viele Worte den Gepflogenheiten einiger Länder aus Sicht des Druckgewerbes. Die Bilder sprechen für sich... Damit es bei Ihnen, geschätzte Leser und Leserinnen, stets professionell aussieht, übernimmt das Gysin-Team gerne das Zepter Ihrer Druckangelegenheiten und unterstützt Sie mit einer ganzheitlichen Beratung. Auf Ihre Kontaktaufnahme freuen wir uns! Ganz nach dem Motto des Titels und mit einem ­Augenzwinkern wünschen wir gute Unterhaltung! Wenn auch Sie auf Reisen einem «kuriosen» Druckdienstleister begegnet sind und dies bildlich festgehalten haben, ­freuen wir uns auf Ihre Zusendung an news@gysin.ch, Betreff «PLOTpourri 2015». Womöglich er­ gibt sich dadurch eine Online-Galerie der anderen Art.

Riga, Lettland

Singapur

Goa, Indien


Plotpourri 2015 Seite 18

PLOTzblitz An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Geschäftspartnern und den Gysin-Mitarbeitenden für die stets gute Zusammenarbeit und ihren Einsatz! Eine besondere Erwähnung verdienen unsere langjährigen Mitarbeitenden der Filiale Glattbrugg, welche 2015 ein Jubiläum bei der Gysin AG verzeichnen. Wir gratulieren herzlich und danken für Euren Einsatz!

Wussten Sie schon...

10 Jahre

Seit 25 Jahren leitet Urs Heim die Filiale mit grossem Einsatz. Doris Rickenbach ist ebenfalls seit 25 Jahren für die Gysin AG tätig und tritt demnächst ihren ver­ dienten Ruhestand an. Cornelia Fischer ­unterstützt uns seit 10 Jahren als stell­ vertretende Filialleiterin. (von links nach rechts)

25 Jahre

… dass wir auch Tapeten-­ Materialien bedrucken? Wir beraten Sie gerne persönlich: 044 366 67 68

Ausgabe verpasst? das Magazin der Gysin AG

1970

Die bisher erschienenen Ausgaben des PLOTpourri sind auf der Startseite unserer Webseite als Download verlinkt: www.gysin.ch ZWei_zWÖLF

1962–2012, ein halbes Jahrhundert im Rückblick Franz Zablonier, unser treuster Mitarbeiter Jubiläumsgeschenk, Kinderführungen UraniaSternwarte Zürich Nadine Röthlin, eine neue Gysin-Generation Wir, die Dokumenter Sie, die Macher

1<

das Magazin der Gysin AG

das Magazin der Gysin AG jubiläumsAusGAbe

2014

Acrylbilder Aufziehservice Ausrüsten Autobeschriftungen Banner Blachen Blöcke Bodenkleber Booklets Briefpapier Broschüren Couverts Datenservice Desktop Publishing Digitalprints Direct Mailings Displaysysteme Druckvorstufe Ereigniskarten Etiketten Filetransfer Fine Art Print Firmenschilder Floor Graphics Flyer Garnituren Grafikplots Kataloge Kleber Kundenstopper Layouterstellung Leinwandbilder

Leuchtkästen Lieferservice Menukarten Montagetätigkeiten Offsetdruck Plakate Pläne Planplots Poster POS-Steller Präsentationen Projektplattform Prospekte Publikationen Roll-up Displays Rotairs Scanservice Schaufensterbeschriftungen Tramhängekartons T-Shirt Druck Textildruck Verkaufshilfen Veredelung Visitenkarten Wandtattoos


Plotpourri 2015 Seite 19

ihre partner Gysin AG, Hauptsitz: Im eisernen Zeit 31, 8057 Zürich, Tel. 044 366 67 68 Peter Soldenhoff, Geschäftsführer Thomas Tischhauser, Mitglied der Geschäftsleitung, Einkauf und Produktion Stefan Gründler, Mitglied der Geschäftsleitung, Verkauf und Betrieb und viele engagierte Mitarbeitende

p.soldenhoff@gysin.ch t.tischhauser@gysin.ch s.gruendler@gysin.ch info@gysin.ch

Gysin AG in Ihrer Nähe: Glattbrugg: Filialleiter Urs Heim, Schaffhauserstrasse 119, 8152 Glattbrugg, Tel. 044 810 54 54 glattbrugg@gysin.ch Horgen: Filialleiter Marcel Hofmann, Seestrasse 129, 8810 Horgen, Tel. 044 726 06 66 horgen@gysin.ch Seefeld: Filialleiterin Anita Messerli, Dufourstrasse 31, 8008 Zürich, Tel. 044 380 20 20 seefeld@gysin.ch Das Spiel zum Raten von Seite 3: Des Rätsels Lösung finden Sie auf unserer Webseite mittels Scan des QR-Codes oder über die URL http://q-r.to/1dgF

Ich interessiere mich für:

Fine Art-Angebot

Angebot / Produktauskunft

Beschriftungs-Angebot

Galerie-Führung

Auskunft Tapeten-Druck

Dokumentation Gesamtangebot

Vorname, Name Firma Adresse PLZ, Ort Telefon, E-Mail Bitte kontaktieren Sie mich:

telefonisch

per E-Mail

Bitte schicken Sie uns die Antwortkarte per Post oder stellen Sie Ihre Anfrage per E-Mail an info@gysin.ch. Danke für Ihr Interesse!


Das Magazin der Gysin AG

Herausgeber: Gysin AG, Im eisernen Zeit 31 8057 Zürich, Tel. 044 366 67 68 info@gysin.ch, www.gysin.ch Inhalt, Text und Druck: Gysin AG, Zürich Gestaltung: Verein Access, Zürich Gedruckte Auflage: 1600 Ex. Publikationsjahr: 2015 Umschlag: Euroset 240 g/m2 Inhalt: Euroset 120 g/m2 Alle Rechte vorbehalten.

Gysin AG Im eisernen Zeit 31 8057 Zürich

PUBLISHING DIGITALDRUCK VISUELLE MEDIEN KREATIVWERKSTATT

PLOTpourri 2015  

Die Ausgabe 2015 des Kundenmagazins PLOTpourri erwartet Sie mit: dem neuen, eigenen Web-Auftritt zum Gysin Fine Art Print-Angebot, wir stell...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you