__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 50

AUSS TAT T U N G & T EC H N I K

Das E-Bike als Dienstfahrrad

F A H R R A D, E- B I K E & CO.

Fahrrad, E-Bike und der Nachhaltigkeitsgedanke haben definitiv neue geschäftliche Potenziale erschlossen – auch für Hotels, deren Mitarbeiter, Gäste und Dienstleister. Die Hotelgruppe Motel One bespielweise investiert in nachhaltige Mobilität und hat in diesem Zuge die Benefits für ihre Mitarbeiter erweitert. In Kooperation mit dem Münchner Unternehmen Company Bike können künftig alle Mitarbeiter, die in den mehr als 50 deutschen Häusern der ­Gruppe beschäftigt sind, kostenlos Leasingverträge für Fahrräder oder E ­-Bikes über ihren Arbeitgeber abschließen. Das gewählte Fortbewegungsmittel aus dem breiten Portfolio – ob E-Bikes, ­Mountainbikes, Trekking- oder Rennräder – wird bequem an den

Arbeitsplatz geliefert. Im kostenfreien Angebot für die Mitarbeiter ist außerdem die Versicherung und ein jährlicher Check-Up enthalten.

Leasingkonzepte für Hotels

Viele Gäste wünschen sich im Urlaub oder auch auf Geschäftsreisen einen sportlichen Abstecher – und das unter Umständen lieber an der frischen Luft als im hoteleigenen Fitnessstudio mit schwitzenden Gleichgesinnten. Fahrrad und E-Bike bieten sich dafür ideal an, doch nicht immer können die persönlichen Gefährten aus der eigenen Garage oder dem heimischen Keller an das Ziel der Reise mitgenommen werden. Ideal, wenn das entsprechende

Sicheres Laden und Lagern Lithium-Ionen-Batterien bergen ein Brandrisiko. Unkontrolliert können sie sich erhitzen und selbst entzünden, sogar explodieren. Für sicheres Laden und Lagern hat beispielsweise Düperthal die Sicherheitsschränke Battery line Typ 90 konstruiert. Ein spezieller Mechanismus verriegelt im Falle einer Selbstentzündung beziehungsweise eines Brandes selbstständig die Schranktüren. Damit verhindert er, dass etwa Hotelmitarbeiter den Schrank öffnen und eine Rauchgasexplosion (Backdraft) entsteht. Nur noch autorisierte Personen

50

und Experten der Feuerwehr können die Türen entriegeln. Mit dem intelligenten Assistenzsystem Smart Control können Temperatursensoren als Frühwarnsysteme zur Erkennung thermischer Ereignisse im Schrankinneren eingesetzt werden, zum Beispiel Schwellwerteinstellungen, um Abweichungen vom Regelfall festzustellen. Für präventives, umfängliches Risikomanagement sind zusätzlich zur Überwachung der Temperaturen Störungsmeldungen per SMS, zum Beispiel an die Feuerwehr, und ein individueller Anschluss an Brandmeldeeinrichtung möglich. Die Schrankmodelle sind zusätzlich mit einer abgesicherten Spannungsversorgung für Ladegeräte vorbereitet – steckerfertig. www.dueperthal.com

Profile for GW VERLAG

Superior Hotel 3-2019  

Superior Hotel 3-2019  

Profile for gwverlag
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded