Page 1

G r a m b ow JagD  A K T U E L L

Grambow Jagd A ktuell . Heft 04 . Ausgabe November 2010 . 9.90 EUR

Das Jagd und Lifestyle-Magazin

RotHirsche Kapitale Mecklenburger

Bulgarien

Zwischen Europa und dem Orient

Grulla Armas Der Flintentest

Schmiede 16 Das grosse Essen


2

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Editorial

Nachhaltig Lernen, nachhaltig Jagen, nachhaltige Gemeinschaft

Erntezeit! In der Landwirtschaft ist die Ernte schon lange in

art ist weit verbreitet in der Bevölkerung unserer Region, und es

Scheune und Silo und das Erntedankfest gefeiert. Auf der Jagd be-

gibt erstaunliche Karrieren, aber lesen Sie selbst.

ginnt nun die Erntezeit auf den großen Drück- und Treibjagden und auf spannendem Nachtansitz bei Wintermond.

Natürlich haben wir den Blick auch wieder auf spannende Ziele

In dieser Zeit sollten Jäger, Landwirte und die Forstpartie auf ein-

aus aller Welt diesmal Bulgarien und Tanzania gerichtet. Beides

ander zu gehen, gemeinsam jagen, gemeinsam feiern und gemein-

sind klassische Jagdländer mit legendärem Ruf für Ihre Trophäen

sam Strategien und Ideen entwickeln für die Zukunft der Region

und die einmalige, wilde Natur. In Tanzania konnte ich vor Jahren

bei Grünkohl und Getränk.

meinen ersten Büffel „als landwirtschaftliche Pflanzenschutzmaßnahme“ erlegen. Aber eigentlich wird auf dieser wunderschönen

„Die Jagd muss sich ändern - Früher diente die Allgemeinheit der

Farm Kaffee angebaut.

Jagd, heute hat die Jagd der Allgemeinheit zu dienen“ Dieses Zitat des neuen designierten Umweltministers in Nordrhein- Westfah-

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen und freue mich auf Ihre

len, Johannes Remmel (Die Grünen), sollte uns alle aufhorchen

Anregungen für das nächste Heft - gerne auch über unsere neue

lassen, egal ob Jäger, Naturnutzer oder Naturliebhaber.

Facebook Fanseite www.facebook.com/GutGrambow!

Der Bundesverband der deutschen Berufsjäger befasst sich schon

Ihr Hans Martin Lösch

in der veränderten Ausbildungsordnung mit den neuen Herausforderungen, welche die Gesellschaft an die Jagd stellt. Unser Revierjagdmeister Sebastian Henke hat mit Herrmann Wolf, Geschäftsführer des Bundesverbandes, darüber gesprochen. Aber nicht nur diesem aktuellen Thema haben wir uns gewidmet, sondern auch dem Rotwild, das in der Region Westmecklenburg allgemein und somit auch in den Grambower Revieren hervorragende Lebensbedingungen vorfindet und daher zu beachtlichen Trophäenstärken heranwächst. Die Begeisterung für diese Wild-

Gr a mbow Jagd A KTUELL

3


inhalt

6 03

Editorial

06 10

Grambow aktuell

36

12

Geführte Bockjagd für Jungjäger – DJZ-Seminar auf Gut Grambow Good Stuff preferred: www.gutgrambow-fieldsports.de

12 14 16 19 20 22 24

Von der Kunst des Genusses - Auftaktessen mit Tom Wickboldt

27

Interview

Aus alt mach neu - Der Schießstand in Püttelkow Ernte 2010 oder Der hartnäckigste Weizen aller Zeiten

Jägerfortbildung Kochen wie die Großen - Kochkurse für Genießer Fangjagdseminar Das gebrannte Kind. Über die Fallenstellerei.

16

Vogelsprache - das Alarmsystem des Waldes

Unter Jägern. Interview mit Hermann Wolff

Unterhaltung 30 Ashley Boon. Der Jagdmaler. 32 Amor venationis nos unit - Der Kupferstich des Albrecht Dürer 34 Der Tierpräparator Roland Kaiser 36 Kapitale Mecklenburger I - Vom Wilderer zum Wildhüter 40 Kapitale Mecklenburger II - Der Rögnitztaler

30

46

Nachhaltigkeit Aller Anfang macht Spass - Jungjägerseminare der Wildtierstiftung

40

4

Gr a mbow Jagd A KTUELL


72 48 50

Nach der Jägerprüfung

53

Mode

64 66

Lifestyle

Einfach mal Danke sagen - Christina Rohweder Die Nacht der Nächte - Angelika Hummel

64

Finest Finance Shooting - T.E.D. Hunting Couture

Landgestüt Redefin Die CLA Game Fair

78

Grambow international 68 Braune statt blaue Bohnen - Ngoro Ngoro MountainCoffee 72 Zwischen Europa und dem Orient - Bulgarien 78 80 82 84 86

Grambow testet Subaru Forester 2.0 D Faulk’s Game Calls - Entenlocker Grulla Armas - Feinste spanische Flinten Der Stiefelputzer Der Wald in Mecklenburg-Vorpommern - Buchvorstellung

88

Event & JagdFotos

94

Jagdgericht Hirschrücken mit Pfefferwürze, Rote Bete Gnocchi und Waldpilzen

97

Vorschau

82

Grambow People - Sehen und gesehen werden

88

Gr a mbow Jagd A KTUELL

5


Grambow Aktuell

Geführte Bockjagd für Jungjäger – DJZ-Seminar auf Gut Grambow Ein Erlebnisbericht Nicht jeder Jungjäger hat einen Revierinhaber zum Vater oder als Onkel, der ihn auf den ersten Bock einlädt und obendrein noch führt. Aber es geht auch ganz anders, wie der folgende Bericht veranschaulicht.

Idealer Bockeinstand im Grambower Revier.

6

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Nach bestandener Jägerprüfung im Oktober 2009 stellte sich für mich die Frage: Wie geht es mit der aktiven Jagd weiter? Da mir Jagdmöglichkeiten fehlen, beschloss ich, mir sowohl im Bereich der Flinte als auch der Büchse erfahrene Unterstützung zu suchen. Da kam mir der Seminar-Flyer der Deutschen Jägerzeitung (DJZ) in die Hände: Die geführte Bockjagd auf Gut Grambow sprach mich sofort an. Weil die Teilnehmerzahl begrenzt war, hatte ich umgehend gebucht und auch rasch die Bestätigung bekommen. Kurz vor dem Seminar folgte der detaillierte Ablaufplan. Am Freitag, dem 11. Juni 2010, machte ich mich mit nervöser Vorfreude auf die Reise in Richtung Mecklenburg. In der Jagdschule selbst wurde ich freundlich empfangen. Die offizielle Begrüßung der insgesamt neun Teilnehmer erfolgte durch Daniel Baumann von der DJZ und Dr. Helmut Herbold von der Jagdschule Gut Grambow, der auch eine Einweisung in die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) gab und die Jagdbegleiter für den ersten Abend- und Morgenansitz ausloste. Sogar für eine Filmdokumentation durch Ralf Bonnekessen war gesorgt.

Der „Grabenbock“ Es ging zunächst auf den Schießstand zum Kontrollschießen. Unmittelbar danach folgte der erste Abendansitz. Ich hatte das Vergnügen, mit Dr. Helmut Herbold im Jagdrevier Grambow anzusitzen. Ein wirklich tolles Revier und ein Jagdbegleiter, bei dem ich mich absolut gut aufgehoben fühlte. Bereits am ersten Abend konnten wir bei stürmischem und regnerischem Wetter viel Wild beobachten – Hase, Fuchs, Ricken mit Kitzen, Schmalrehe, Rotspießer und auch mehrere Böcke, die aber nicht schussgerecht kamen. Nach dem Abbaumen waren wir gegen 23.00 Uhr wieder bei der Jagdschule. Die Nacht war nur sehr kurz: Um 03.30 Uhr hieß es wieder aufstehen. Zum Morgenansitz ging es in denselben Revierteil, aber auf einen anderen, etwas besser geschützten Hochsitz. Mehrere Stücke Rotwild konnten wir ansprechen, ein Alttier mit Kalb wechselte – ebenso wie eine Ricke mit Kitz – unmittelbar unter unserem Ansitz in etwa zehn Meter Entfernung durch. Ein interessanter Bock äste an und in einem Entwässerungsgraben, kam zwar auf zirka 90 Meter Entfernung heran, das Blatt war aber leider nie frei. Gegen 08.30 Uhr baumten wir ab und fuhren zum Frühstück zurück zur Jagdschule. Meine Jagdgenossen hatten mehr Glück, insgesamt wurden sechs Böcke zur Strecke gebracht.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

7


Grambow Aktuell

Nach einer Ruhepause am Vormittag hatten wir ab Mittag die

Wildkammer zu bringen. Nach einem gemeinsamen Frühstück

Möglichkeit, an praktischen Kursen teilzunehmen: Pirschwege

und dem Legen der Strecke – insgesamt wurden neun Böcke und

anlegen, Hochsitzbau und Trophäenbehandlung. Nach gemein-

ein Schmalreh erlegt – wurden wir verabschiedet.

samem Abendessen im Moorkrug ging es zum Abendansitz erneut ins Revier Grambow, da ich es unbedingt noch mal bei

Mein Fazit: Ein eindrucksvolles Wochenende in einem tollen Re-

einem der beiden interessanten Böcke versuchen wollte. Diesmal

vier. Ich habe viel Erfahrung sammeln können, das Seminar hat

mit meinem Jagdbegleiter Ralf Bonnekessen und dessen Kamera.

sich für mich voll und ganz gelohnt.

Das Wetter am Samstag war zwar trocken, aber extrem windig - es kann auf so einem Hochsitz verdammt kalt werden... Leider

Danke an das Team der DJZ und das der Jagdschule Grambow.

zeigten sich in unmittelbarer Nähe nur weibliche Stücke. Beide

Nun bin ich gespannt auf den Film von Ralf Bonnekessen.

Böcke waren zu weit weg. Zudem konnten wir Damwild beobachten, darunter einen fast weißen Hirsch. Wir warteten bis zirka

Arndt Schnauber

22.00 Uhr. Leider wollte der „Grabenbock“ diesen einfach nicht verlassen. So entschloss sich Ralf Bonnekessen, auf den „Grabenbock“ zu pirschen. Wir machten uns dann die etwa 300 Meter in Richtung Graben heran. Meine Knie schlotterten vor Kälte und Aufregung. Ein wirklich tolles Erlebnis! Leider sprang der Bock vorher ab, so dass wir die Jagd anschließend beendeten. Gegen 23.30 Uhr waren wir zurück in der Jagdschule und genehmigten uns noch den ein oder anderen Absacker.

Nur der Jäger Unverdrossen… Am Sonntag, dem 13.06, musste ich dann um 03.30 Uhr aus den Federn. Wir machten uns auf den Weg zum Hochsitz vom ersten Morgen. Leider störten wir auf dem Weg zum Hochstand vermutlich den „Grabenbock“ beim Äsen. Wir bekamen an diesem Morgen nicht sehr viel Wild zu sehen. Gegen 08.00 Uhr wechselte ein weibliches Stück aus der Dickung direkt vor den Hochsitz. Nachdem wir es eindeutig als Schmalreh ansprechen konnten und ich auch die Freigabe durch meinen Jagdführer erhalten hatte, ging ich in aller Ruhe in Anschlag. Ralf Bonnekessen machte die Kamera klar. Den Schuss hatte ich eigentlich gar nicht vernommen, lediglich mein Herzschlag kam mir unheimlich laut vor. Das Schmalreh machte nach Blattschuss noch eine kurze Flucht und stürzte in den so geliebten „Bockgraben“, aus dem ich es dann auch noch herausfischen musste. Beim Aufbrechen erhielt ich nochmals Beistand von Ralf Bonnekessen. Wir brachten das Stück zum Fahrzeug, um es in die

8

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Verhaltene Freude - Liegt das Stück?


Nicht nur Rehwild kam in Anblick. Hier ein Rotalttier mit frisch gesetztem Kalb.

Die Deutsche Jagdzeitung veranstaltete Anfang Juni eine

cher Rehbockjagd gezeigt werden. „Wir haben viel gelernt,

geführte Bockjagd für Jungjäger in Mecklenburg-Vorpom-

ein tolles Wochenende,“ kommentierte ein Teilnehmer in die

mern. Nicht nur die ländliche Umgebung und die gute Luft

Kamera des DJZ-TV´s. Alle Jungjäger und -jägerinnen freu-

sind dort immer wieder Anziehungsmagnet für Naturliebha-

en sich schon auf die kommende Bockjagdsaison und sind

ber sowie Ruhesuchende. An diesen Tagen ging es allerdings

sich ihrer Sache jetzt sicher. Wir wünschen an dieser Stelle

nur um Jagd. In Grambow konnten die Teilnehmer jeweils

noch mal allen Teilnehmern ein kräftiges Waidmannsheil!

in Begleitung eines erfahrenen Jägers ihren ersten Bock er-

Ein besonderer Dank geht an das Team der Jagdschule Gut

legen. Ziel des Seminars war eine praxisorientierte Bockjagd

Grambow.

mit „Eins zu Eins-Führung“. Nicht jeder kennt nach bestandener Prüfung die praktischen Tricks und Kniffe der Profis.

Im kommenden Jahr wird die DJZ wieder Richtung Norden

So wurden neben dem Anlegen von Pirschwegen, Hochsitz-

fahren, wir freuen uns auf Sie!

bau, Abkochen der Gehörne, sowie das langsame und leise

Anmeldungen per Mail an seminare@paulparey.de.

Pirschen gelernt und gefestigt. Rehwild ist ein wachsamer Bewegungsseher, zur Pirsch helfen Sommerhandschuhe und

Mit Waidmannsheil

geräuscharme Kleidung enorm. Hierzu referierte Martin

Ihr Daniel Baumann

Lösch, Inhaber der Jagdschule, am ersten Vormittag. Auf-

Leitung Seminare, Messen, Events

brechmethoden konnten bereits am Abend nach erfolgrei-

Paul Parey Zeitschriftenverlag

Gr a mbow Jagd A KTUELL

9


Grambow Aktuell

Good Stuff preferRed Neu: Online einkaufen unter www.gutgrambow-fieldsports.de modekollektion, die Loden nach Lumpen aussehen lässt. Die TED Hunting Couture beweist, dass sinnvolle Jagdbekleidung nicht zwingend so ausschauen muss, als ob man zur Kartoffelernte fährt. Sie begeistert Jäger und vor allem Jägerinnen, die in der Gut-Grambow-Kollektion endlich Kleidung finden, mit der man sowohl auf der Drückjagd als auch beim Shoppen eine gute Figur macht. Und das noch mit einer Funktionalität, die im Tweedbereich anderweitig nicht erhältlich ist. Wer unseren Webshop besucht, der wird fündig werden. Denn Die Startseite der neuen Einkaufsplattform.

wir bieten feinste Lederwaren aus traditionellen Manufaktu-

Manchmal muss man Dinge in Zahlen packen, um sie greifbar

ren ebenso an wie Pullover aus den Highlands. Wir beweisen

zu machen. Die Jagdschule Gut Grambow gibt es mittlerweile seit

zudem, dass technische Ausrüstungsgegenstände nicht zwin-

zwölf Jahren. In diesem Zeitraum wurden mehr als 5.500 Jäger-

gend aus asiatischer Massenproduktion kommen müssen und

briefe an frisch zum Jäger geschlagene Absolventen übergeben.

dass Lifestyle-Labels wie Mullholland in San Francisco durch-

Diese Jungjäger festigen durch ihre gute Ausbildung unseren Ruf

aus auch im Schwarzwald zu Ruhm und Ehre kommen können.

als eine der besten Ausbildungsstätten Deutschlands. Und so sind wir nun weit über die Grenzen der Republik bekannt. Ja, sogar in

Bei uns finden Sie Schießhandschuhe von Dents, dem Hofliefe-

Bayern.

ranten des britischen Empires, genauso wie gutbürgerliche Enten-

In der vergangenen Dekade wurden aber nicht nur zahlreiche

locker aus den von Briten befreiten USA. Alle Produkte begeistern.

Jungjäger im Klassenzimmer, in der Feldmark oder im Wald mit

In Funktion wie im Preis - auch wenn dieser mitunter etwas höher

theoretischem sowie praktischem Wissen gequält und ausgebil-

ausfallen kann, etwa bei den Flinten und Doppelbüchsen des spani-

det, sondern auch zahllose Produkte rund um die Jagd getestet.

schen Hoflieferanten Grulla Armas. Königlich geht‘s auch zu, wenn

Einige haben wir für gut befunden, andere haben wir verantwor-

man wie Prince Charles mit Hull Cartridges Enten vom Himmel

tungsvoll dem Recycling zugeführt.

pflückt. Diese Waffen und Patronen haben uns so überzeugt, dass

Wie aber gibt man dieses Praxiswissen um die Jagd an Men-

wir gleich die deutsche Generalrepräsentanz übernommen haben.

schen weiter, die unsere Schulbank nicht drückten? Ganz einfach: Man nutzt das Internet, baut ein Shop-System auf

Schauen Sie also doch einfach mal rein! Entweder in unserem

und füllt es mit Produkten, die nicht nur uns begeistern.

Onlineshop www.GutGrambow-Fieldsports.de oder in unserem kleinen und feinen Ladengeschäft in Grambow selbst.

Made in Grambow Wir führen nicht nur Produkte, die wir einkaufen. Einige stellen wir selber her, weil sie nur so unseren Ansprüchen gerecht werden. Zu nennen ist hier beispielsweise unsere Jagd-

10

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Stefan Neuhaus


Gr a mbow Jagd A KTUELL

11


Grambow Aktuell

Von der Kunst des GenuSSes Das Auftaktessen mit Tom Wickboldt in der Schmiede 16 Die

heiße Julisonne brennt gnadenlos auf das Dach des

Und die Schmiede präsentiert sich von Ihrer besten Seite:

ehemaligen Debutatstalles. Deutschland ist am Vorabend

Herrlich eingedeckt mit großem Besteck, in den Weingläser

im Halbfinale der WM 2010 gegen Spanien in letzter Minute

spiegelt sich die Abendsonne, weiße Leinentischtücher und

knapp am Einzug ins Finale vorbeigeschlittert. Aus dem

Sträuße mit Kornblumen, Mohnblumen und Weizen vom

benachbarten Mutterkuhstall klingt Elfriedes zufriedenes

nahen Feld – Landleben wie es schöner kaum sein kann.

Muhen herüber. Während draußen noch die Sektkelche klingeln, herrscht in der Der Duft des Mecklenburger Sommers schwebt über den

Küche Hochbetrieb. Wickboldt drappiert, blanchiert, püriert,

sechzig Gästen, die sich anlässlich des Auftaktessens mit

schmeckt ab, arrangiert in atemberaubender Geschwindigkeit

Sternekoch Tom Wickboldt vor der Schmiede zum Empfang

und bespricht in aller Ruhe mit dem Service ein letztes Mal den

versammelt haben. Von weit her sind sie gekommen - mit

genauen Ablauf des Abends.

dem Flugzeug aus München, mit dem Auto aus dem Ruhr-

Dann geht’s los: Den Anfang macht ein „Pochiertes Landei

gebiet, auf der Durchreise nach Sylt und aus ganz Mecklenburg

Finkenwerder Art, mit Wildkräutern und Räucheraal-

- Freunde, Bekannte und Geschäftspartner von Gut Grambow

Zitronenöl“. Ein hanseatischer Einstieg des gebürtigen Ros-

um den kulinarischen Reviergang mit Tom Wickboldt zu ge-

tockers. Und der traf schon mal den Geschmack der (meis-

nießen.

ten) Gäste.

12

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Das Eis war gebrochen, der Geräuschpegel schon fast partyverdächtig, beste Stimmung trotz 38 Grad und daher nicht ganz ideal temperierten Weinen. Der darauf folgende „Zuckerschotenschaum mit Kalbskopfpraline und Sommertrüffel“, begleitet von einem überragenden 2009er Weißburgunder vom Weingut Andreas Bender, Pfalz, überzeugte schließlich auch die bekennendsten Feinschmecker und fand uneingeschränkten Beifall im Saal. Dann kam der kulinarische Höhepunkt: Grambower „Rehrücken im Portweinsud mit Selleriemousseline und Pfefferkirschen“. Der Rehrücken, natürlich aus den umliegenden Jagdrevieren des Gutes, schmolz förmlich auf der Zunge, das Aromafeuerwerk von Portwein, Sellerie und den Kirschen war einfach hinreißend. Preisverdächtig auch die Uhrzeit nach dem Holunderblüten-

Sternekoch Tom Wickboldt.

Champagnergelee zum krönenden Abschluss – Mitternacht war nicht mehr fern. Und das lag nicht an einer zu langsamen Küche, eher an den kommunikativen Pausen zwischen den Gängen. Der warme Sommerabend lockte die Gäste immer wieder auf einen Plausch ins Freie oder sie lauschten Alexander Hecht vom Weingut Andreas Bender, der mehrere kleine Lehrstunden in Önologie gab. Service par excellence.

Fazit: Ein herrlich unterhaltsamer Abend bei bestem Essen in schönstem Ambiente ohne die sonst üblichen langen Sitzpausen zwischen den Gängen und würdigem Ausklang an der Bar. Um 05.30 Uhr schlossen die letzen Grambower die Schmiede ab. Sebastian Baier

Mehr Informationen finden Sie unter www.schmiede16.de.

Pochiertes Landei.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

13


Grambow Aktuell

Aus Alt mach Neu Zum Schießen ... Ohne vernünftige Schießstände keine Jungjägerausbildung. Aber auch für nach der Prüfung gilt: Nur Übung macht den Meister. Wo dies quasi spielend gelingt, ist auf unserem neuen Schießstand in Püttelkow

Überholen ohne einzuholen – diesen Grundsatz der Deut-

Wurftaubenparcours zur Aus- und Weiterbildung zur Ver-

schen Demokratischen Republik (DDR) habe ich nie wirk-

fügung. Gemeinsam mit allen Helfern und den Mitgliedern

lich verstanden. Aber das so etwas funktioniert, zeigt der

des Schießstandes wurde die Anlage mit Schuss und Wild-

Schießstand Püttelkow, auf dem wir bislang unsere Events,

schwein vom Spieß eingeweiht. Die hervorragenden Schieß-

zum Beispiel mit Holland und Holland, durchgeführt haben.

prüfungsergebnisse in diesem Sommer zeigen, dass dies der

Charmant war er schon immer, liegt er doch nah von Gram-

richtige Weg für die Jagdschule Gut Grambow war.

bow wunderbar eingebettet in den Wald am SchaalseeNationalpark. Als wir nach konstruktiven Gesprächen mit

Wir danken Herrn Wilfried Röpert, Vorstand des Kreis-

dem Betreibervereinsvorstand Anfang dieses Jahres eine

jagdverbandes Ludwigslust sowie Mitglied im Vorstand

enge Zusammenarbeit auch in der Jungjägerausbildung

Püttelkow, Herrn Klaus Rogga, erstem Vorsitzenden und

verankert hatten, ging es mit riesigen Schritten voran.

dem

gesamten

Vorstand

des

Schießstandbetreiberver-

eins Püttelkow für das Vertrauen und die Unterstützung. Heinz Kebschull und Wolfgang Borgward, unser bewährtes Handwerkerteam vom Gutshof, verstärkt durch Uwe Bütt-

Gern planen wir für Sie Ihre Veranstaltung auf dem Schieß-

ner und Anderen, schritten zur Tat: So entstanden innerhalb

stand Püttelkow sowie dem Gut Grambow.

kurzer Zeit neue, überdachte Schützenstände auf den Ku-

Stefan Neuhaus freut sich auf Ihre Anfrage per e-Mail an:

gelständen und der Kipphase wurde komplett neu gestaltet.

neuhaus@gutgrambow.de oder telefonisch über 0172 / 31 97 144.

Nun haben wir drei elektronische 100-Meter-Ziele (Bock und Fuchs), eine elektronische 50-Meter-Bahn mit laufendem Keiler, den allseits beliebten Kipphasen sowie einen variablen

14

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Hans Martin Lösch


Gr a mbow Jagd A KTUELL

15


Grambow Aktuell

Ernte 2010 oder

Der Hartnäckigste Weizen aller Zeiten

Gerstenernte bei sengender Hitze.

Gut Grambow ist nicht nur Sitz einer Jagdschule, sondern auch ein land- und forstwirtschaftlicher Betrieb. In diesem Jahr waren Forst- und Landwirtschaft durch ungewöhnliche Wetterverhältnisse geprägt. Viel Regen ist hervorragend für den Zuwachs der Bäume, aber in der Landwirtschaft ...

16

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Ja es ist vollbracht! Zumindest auf Gut Grambow ist der letz-

sät worden sein als geplant gewesen ist. Das Team vom Gut

te Weizenhalm in der ersten Septemberwoche gefallen und

Grambow konnte ihre geplante Raps-Fläche termingerecht in

inzwischen trocken eingelagert. In manchen Regionen ist dies

den Boden bringen, so dass wir hoffentlich von der knappen

bis heute, also Mitte September, keine Selbstverständlichkeit.

Ware am Markt 2011 profitieren können.

So was hat es wohl lange nicht gegeben, zumindest nicht seitdem die moderne Mähdruschtechnik Einzug in die Landwirt-

Die reduzierten Erntemengen in ganz Europa ließen die Preise

schaft gehalten hat. Nur aus Erzählungen meiner Großeltern

in die Höhe klettern, nur führten die schlechten Qualitäten

ist mir bekannt, dass nicht alle Weizenflächen abgeerntet

oft zu keiner großen Euphorie im Handel und der Landwirt-

werden konnten.

schaft. Lieferkontrakte mit zugesicherten Qualitäten werden im weiteren Jahresverlauf die Abwicklung erschweren bzw. nur

Nach einem kühlen und recht nassen Mai brannte die Sonne

mit schmerzlichen Preiskorrekturen erfolgen lassen können.

mit Spitzentemperaturen von 37 Grad Celsius die Getreide-

Doch nach dem Spiel ist vor dem Spiel, und so wird hoffentlich

und Rapsbestände im Juni wie in einem Backofen herunter,

wie jedes Jahr die Aussaat des Weizens und der Gerste doch

so dass die Ernte zu einem fast normalen Termin begann. Die

noch unter tolerierbaren Bedingungen stattfinden, so dass wir

Wintergerste wurde noch bei sengender Hitze und ständi-

auch in 2011 eine Ernte auf die Beine stellen werden.

ger Brandgefahr auf dem Feld geerntet. Auch die Strohbergung lief wie am Schnürchen. Doch dann kam alles anders:

Norbert Jungjohann

Gewaltige Niederschlagsmengen mit dazu „hervorragender Verteilung“ im August führten in der Ernte 2010 zu einem strapaziösem Geduldspiel. Jeder Sonnenstrahl, der ein Dreschen ermöglichte, musste genutzt werden, um die Flächen zu beernten. Da war es keine Seltenheit, dass wir morgens mit dem Drusch begannen und nach zwei oder drei Regenunterbrechungen versuchten, das Getreide vom Halm zu stehlen.

Regen, Regen und nochmals Regen In den Regenpausen wurde nach produktiven Ersatzbeschäftigungen gesucht, die eine hohe Flexibilität aller Mitarbeiter erforderten. Da wurden in Bestzeiten Reifen und Maschinenkombinationen getauscht, oder nach dem Abendbrot wieder mit der Ernte begonnen, weil ein kleiner Windhauch am Abend den Einsatz wieder ermöglichte. Unermüdlicher Einsatz sowie f lexible Schlafgestaltung waren der Schlüssel zum erfolgreichen Ernteabschluss. Beste Dienste leistete uns unsere Getreidetrocknung, die auch mit Getreidefeuchten jenseits der 25 Prozent-Marke klarkommen musste. Die mehr oder weniger gleichzeitige Rapsaussaat verlief entsprechend problematisch. In Mecklenburg-Vorpommern sollen witte-

Seltene Sonnenstrahlen über Groß Brütz.

rungsbedingt zirka zehn bis 15 Prozent weniger Raps ausge-

Gr a mbow Jagd A KTUELL

17


18

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Jägerfortbildung

Kochen wie die grossen Kochkurse für Genießer auf Gut Grambow Sie haben die Jagdgerichte aus den letzten beiden Ausgaben

geschickten Fragen versucht, ihm auch die letzten Tricks zu

nachgekocht? Ihnen ist beim Lesen des Artikels über das Auf-

entlocken, ist nicht nur selbstverständlich, sondern auch gute

taktessen von Tom Wickboldt das Wasser im Munde zusam-

Sitte bei diesen Kursen.

mengelaufen? Sie haben das Aroma des Zuckerschotenschaumes schon förmlich auf Ihrer Zunge spüren können?

Sie erfahren noch vor der Mittagspause, welche Grundlagen wirklich wichtig sind, was Sie für ein gutes Essen immer im

Dann dürfte dieses ganz spezielle “Fortbildungsangebot” ge-

Haus haben sollten und wie Sie in Sekundenschnelle Möhren

nau Ihren Geschmack treffen: Der Wildkochkurs von und mit

schnippeln, ohne sich schwer zu verletzen.

unserem Eventkoch Tom Wickboldt in der Schmiede 16 auf Gut Grambow.

Nachmittags geht es dann zusammen an die Zubereitung des 3 Gang Menüs. Erleben Sie live, welche Kräuter am besten zu welchem Wild passen, wie Sie auch zu Hause den perfekten Garpunkt erwischen und welcher Wein am besten mit Hirsch, Reh oder Wildschwein harmoniert. Hoffentlich krönender Abschluss des Tages ist dann gegen 18.00 Uhr das gemeinsame Abendessen. Zeit, das (z)erkochte zu genießen, Zeit für die ein oder andere Fachsimpelei, viel-

Koch im Kurs am Wirbeln. Ja. Es ist kein Scherz. Sie müssen nicht nach München fahren

leicht ja auch für die Planung des eigenen Gourmetrestaurants. Tom Wickboldt steht Ihnen auf jeden Fall gerne mit Rat und Tat zur Seite.

um in die Geheimnisse der feinen Küche eingeweiht zu werden. Auch hier, mitten im schönsten Mecklenburg , können

Kochkurse auf Gut Grambow

Sie auf interessante und unterhaltsame Art und Weise erleben,

Termine:

Sonntag, Montag und Dienstag



wie aus besten regionalen Produkten, feinsten Zutaten und

Preis :

inklusive Mittagessen,

frischen Kräutern Gerichte entstehen, die in den angesagten

3 Gang-Menü,

Restaurants der Republik tiefe Spuren im Portemonaie hin-

begleitende Weine,

terlassen.

Wasser und Softgetränke, Rezeptmappe, Kochschürze


Gemeinsam mit Tom Wickboldt starten Sie gegen 11.00 Uhr

mit Sekt, Champagner oder Orangensaft eine kulinarische

Teilnehmer: 6 bis max. 16 Personen

Entdeckungsreise zur Zubereitung von Wild- und Wildgerich-

Themen: Wild, Spargel, Krusten- und

ten. Das jeder Teilnehmer mitkocht, dabei so gut es geht dem

139 € pro Person



Schalentiere

Küchenchef auf die Finger schaut und scheinbar nebenbei mit

Gr a mbow Jagd A KTUELL

19


Jägerfortbildung

Fangjagdseminar 2010 Fangerfolge leicht gemacht Unabdingbar

ist die Fang jagd im Niederwildrevier. Und

wenn man weiß, wo und wie Kastenfallen, Eiabzugseisen oder Betonrohrfallen aufzustellen sind, ist Fallenjagd wie Weihnachten, fast jeden Tag eine Überraschung. Also, machen Sie mit beim diesjährigen Fang jagdseminar auf Gut Grambow.

Dieser Fuchs fing sich sauber und tierschutzgerecht.

In der letzten Ausgabe von „Grambow Jagd Aktuell“ berich-

Übrigens: Die Jagdschule Gut Grambow ist vom Niedersäch-

tete ich über unseren neu angelegten Fallensteig. Nun geht es

sischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbrau-

tatkräftig weiter: Am zweiten Dezember-Wochenende findet

cherschutz und Landesentwicklung (Oberste Jagdbehörde)

unser Fangjagdseminar statt. Zusammen mit meinem Berufs-

als Institution für die Durchführung von Fangjagdlehrgängen

jägerkollegen Uwe Büttner werde ich Sie durch dieses interes-

nach § 24 Abs. 2 Satz 1 des Niedersächsischen Landesjagd-

sante Seminar führen: Tierschutzgerechte sowie zeitgemäße

gesetzes (NJagdG) anerkannt. Damit sind wir berechtigt,

Raubwildbejagung mit der Falle, nicht nur in der Theorie,

entsprechende Teilnahmebescheinigungen für Lehrgänge zur

sondern auch in der Praxis angewandt, versprechen ein lehr-

Jagd mit Fanggeräten auszustellen, wie sie der Gesetzgeber für

reiches Wochenende, von dem jeder Teilnehmer viele Profi-

die Ausübung der Fangjagd auch in Niedersachsen fordert.

tipps in sein Revier mitnehmen kann.

Und ein solcher Nachweis ist Pflicht, wenn man im Niedersächsischen dem Raubwild und -zeug mit Fallen nachstellt.

Im theoretischen Seminarteil werden wir Sie unter anderem über die rechtlichen Bestimmungen, verbotene und zugelassene

Es sind noch wenige Plätze frei, die Teilnehmerzahl ist auf

Fanggeräte, Fangplatzwahl oder das Stellen und Einbauen von

20 Personen beschränkt. Nebenbei bemerkt: Am selben Wo-

zugelassenen Lebendfallen sowie zugelassenen Totschlagfal-

chenende findet auf Gut Grambow auch unser Grambower

len informieren.

Weihnachtsmarkt statt. Das ließe sich doch perfekt miteinander verbinden! Apropos Weihnachten. Hier noch ein Ge-

Und das wird im Revier gezeigt

schenktipp: Wie wäre es denn mal mit etwas besonders Aus-

Im Revier kann dann jeder Teilnehmer sämtliche zugelassenen

gefallenem wie zum Beispiel einem Muff oder einer Decke aus

und auf dem Fallensteig vorhandenen Fallen wie zum Beispiel

Fuchsbälgen aus dem eigenen Revier?

Draht- und Holzkastenfallen, Wieselwippbrettfalle, Beton-

Anja Kachbouri

rohrfalle, Habichtfangkorb, Schusskasten, Rasenfalle oder Eiabzugseisen handhaben. Was die Unfallverhütungsvorschrift

Fallenlehrgang Nr. 434

der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft (UVV) hier

Termin

11. bis 12. Dezember 2010

fordert, wird ebenfalls besprochen. Draußen im Revier wird

Kurspreis

125,- €

schließlich auf die Wahl der für die einzelnen Wildarten

Anmeldung per e-Mail an jagdschule@gutgrambow.de

entsprechenden Fangplätze, den Einbau und die spezifische Beköderung eingegangen.

20

Gr a mbow Jagd A KTUELL

oder telefonisch unter 0385/66 66 422


Diese F채he sorgt schwer f체r ihren Nachwuchs. Die kahle Lunte ist kein Zeichen von R채ude, sondern zeugt vom Spieltrieb der Jungf체chse.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

21


Das gebr annte Kind Karikaturen wie auch Sprichworte sind nur dann gute Kari-

ich mich, dass ich mir mindestens einmal mit dem Hammer

katuren und brauchbare Sprichworte, wenn sie einen fassbaren

den Daumen so ziemlich zerschlagen habe, dass ich am Tage

sowie reellen Bezug zur Wirklichkeit unseres Lebens haben,

darauf die in der Schule verlangte schriftliche Arbeit nicht leis-

auch dann noch, wenn sie diese Wirklichkeit bis zum Äußers-

ten konnte. Hieraus kann man ersehen, dass das Böse mitunter

ten strapazieren...

schon im zarten Alter zutage tritt, also wohl genetisch verankert sein muss. Sehr wohl in der Erinnerung aber ist und bleibt mir

Mir aber hat die hier gezeigte Karikatur der Fallenstellerei ei-

die mannigfaltige Erfahrung mit der Tücke der Fanggeräte und

nen geradezu unvorstellbaren Bezug zu eigenem Erleben gege-

mit den Zähnen der ersten von mir gefangenen Tiere. Die Män-

ben. So sehr, dass ich fast wieder die scheußlichen Schmerzen in

ner in der Karikatur, vor allem die drei rechts dargestellten, sind

meiner Wade zu spüren glaubte. Da hatte nämlich unser Heger,

mir wie liebe Brüder meiner führen Jugend: Nicht nur einmal

der „alte“ Jahr - dessen Sohn, der „junge Jahr“, beim Nachbarn

nämlich ist mir der schwere Stein, mit dem die Scherenfalle be-

angestellt war - in einem Bache zwischen allerlei Kieseln einen

stückt wurde, auf den Fuß gefallen, weil er seitlich abrutschte.

gottlob kleinen Schwanenhals gestellt und mit einem Hühner-

Mehrfach auch ist mir das Mardereisen, weil ich es nicht gesi-

kopf versehen. Und ich dummer Esel mit meinen acht oder neun

chert hatte, beim Befestigen des Eies vor den Bauch gesprungen.

Jahren musste ausgerechnet dort durch das Wasser waten, sah

Schließlich habe ich noch heute die Spuren der Zähne eines

den Hühnerkopf, wollte ihn voller Neugier mit der Fußspitze

Iltis am Ringfinger meiner linken Hand, an der die Finger-

anheben - schnapp, saß ich in der Falle, hatte zum Glück hohe

kuppe reichlich kürzer ist als an meiner Rechten.

Stiefel an, aber konnte mit meinen schwachen Kräften die Bügel nicht auseinander kriegen. Also humpelte ich mit dem Eisen

„Rechte ist’s dir geschehen, mein Jüngchen!“ pflegte der alte Jahr

am Bein die reichlich drei Kilometer bis zur Försterei, in der ich

in solchem Falle zu sagen, wenig tröstlich zwar, aber doch heil-

dann erlöst werden konnte. Die Quetschung hat man noch jah-

sam erzieherisch, denn was hatte ich auch den Sack vergessen,

relang sehen können.

in den man damals wie heute den Fang hineinschüttelt. Lehrmeister wie diesen Altpädagogen wird es heutzutage nicht mehr

Learning by doing

geben, wobei ich es dahingestellt sein lasse, ob dies nun besser

Mit diesem Ereignis begann meine Laufbahn als Experte für's

ist als damals. Wie dem aber auch sei: Erfahrung macht klug,

Fallen stellen. Der alte Jahr nämlich pflegte den Standpunkt,

Erfahrung allein macht den Meister und vor dem Preis haben

dass nur solche Lektion wirklich tief im Bewussten und Unbe-

die Götter den Schweiß erfunden und die Amis das „Learning

wussten hocken bliebe, die man mit bitterem Schmerz empfan-

by doing“. Ich wünsche Ihnen, die Sie schon die Meisterschaft

gen habe. Er machte also mit mir genau das, was auf dem schönen

erreicht haben, und Ihnen, die Sie noch dahin streben, dass Ihre

Bilde der Karikatur zu sehen ist als bleibende Voraussetzung zu

Arbeit mit der Falle Ihnen nicht die Schmerzen verursacht,

späterer Vollkommenheit. Da mein Vater dieselbe Einstellung

wie sie mir vor vielen Jahren zugestoßen sind, sondern wünsche

zu solcher Erziehungsmethode hatte, war mein Leben in der

Ihnen „Gut Fang!“

schulfreien Zeit gleichsam vorprogrammiert. Aber - um ganz und gar ehrlich zu sein: Ein bisschen Schmerz Nicht mehr so recht ist mir in der Erinnerung, dass ich damals

muss dabei sein, sonst bleibt uns der Tag nicht im Gedächtnis.

mit Axt und Säge, mit Beißzange, Wasserwaage und Hobel so manche Falle im Eigenbau hergestellt habe. Lediglich erinnere

22

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Friedrich Karl v. Eggeling


Illustration: Haralds Klavinius

Gr a mbow Jagd A KTUELL

23


Jägerfortbildung

Alle Vöglein sind schon da. und Sie? Sind auch Sie dabei? Seminar: Vogelsprache das Alarmsystem des Waldes. Meldet jede Störung: Der Eichelhäher, Polizist des Waldes.

Noch eine Sprache lernen? Reichen Englisch, Französisch und (Jäger)Latein nicht aus? Das ging mir durch den Kopf, als ich den Flyer zu diesem Seminar sah. Allerdings waren meine Bedenken schneller verschwunden, als gekommen. Denn die Sprache der Vögel des Waldes zu verstehen, das ist sicher etwas ganz Besonderes und dürfte wohl auch ohne Pauken von Grammatik gelingen.

Der

bekannte britische Großwildjäger und Naturschützer

Sie werden Ihre Pirschkünste vertiefen. Schlussendlich werden

Jim - eigentlich Edward James - Corbett (1875 bis 1955) war

Sie am Ende des Seminars die entscheidenden fünf Alarmstim-

Oberst in der British Indian Army. Berühmt wurde er da-

men der Vogelwelt kennen und auch erfahren, was es bedeu-

durch, dass er in Indien, in den Provinzen Uttar Pradesh sowie

tet, wenn Vögel schweigen. Also geben Sie sich einen Ruck

Uttarakhand, menschenfressende Tiger und Leoparden erleg-

und seien Sie bei diesem Erlebniswochenende im Mai dabei,

te. Corbett fürchtete die Pirsch im Dschungel nicht, obwohl

gerne auch mit Ihrer Familie! Die Zahl der Teilnehmer ist auf

einzelne Tiger dort selbst am helllichten Tage Menschen rissen.

20 Personen beschränkt, Anmeldeschluss ist der 15.04.2011

Corbett orientierte sich am Verhalten der Vögeln und Affen, um mögliche Gefahren frühzeitig einschätzen zu können.

Rolf Roosen

Auch in unseren heimischen Wäldern existiert ein Alarmsystem, welches von den Wildtieren verstanden wird. Bereits die frühen Jägervölker kannten die Sprache der Vögel. Sie nutzten, einerseits um sich selber in gefährlicher Wildnis sicher zu wissen, andererseits aber auch um sich erfolgreich in Steppe oder Urwald zu bewegen, um leichter Beute zu machen. Das Seminar lädt Sie dazu ein, die Geheimnisse der Vogelsprache zu entschlüsseln und sie bei der nächsten Pirsch oder einem Waldspaziergang zu nutzen. Durchgeführt wird es unter kundiger Leitung des „Wurzeltrapps“. Unter anderem werden Sie durch sogenannte Wahrnehmungsübungen Ihre Sinne schärfen.

24

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Schilfrohrsänger.


Jägerfortbildung

Goldammer Emberiza citrinella Die Goldammer ist 16–17 cm lang und wiegt 25–30 g. Goldammern leben in der offenen Kulturlandschaft mit Feldgehölzen, Hecken und Büschen.

Neuntöter Lanius excubitor

Bluthänfling Emberiza citrinella

Der Raubwürger ist etwa 24 Zentimeter lang. Das Gewicht schwankt je nach Unterart zwischen 50 und 90 Gramm, wobei die Weibchen geringfügig leichter zu sein scheinen als die Männchen.

Die Goldammer ist 16–17 cm lang und wiegt 25–30 g. Goldammern leben in der offenen Kulturlandschaft mit Feldgehölzen, Hecken und Büschen.

Turmfalke Falco tinnunculus Nach dem Mäusebussard der häufigste Greifvogel in Mitteleuropa. Grauammer Emberiza calandra die größte Ammer Europas.

Ablauf Tag 1 (07. Mai 2011)

Ablauf Tag 2 (08. Mai 2011)

11.00 Uhr Begrüßung und Einführung ins Thema

vor Sonnenaufgang Treffen und zum Sitzplatz schleichen

12.30 Uhr Mittagessen

2 Stunden lang Beobachten in Zehn-Minuten-Schritten

13.30 Uhr Laufen neu erlernt, Theorie 1, Sinnesübungen

danach Frühstück, gemeinsam Auswerten der Beobachtungen

18.00 Uhr Abendessen

Mittags Verabschiedung

20.00 Uhr Theorie 2 22.00 Uhr Schluss und ab in die Sasse Mitzubringen sind: Sitzkissen, Notizblock, Stift, Fernglas sowie gute Laune. Teilnehmer:

maximal 20 Personen; Mindestalter: 12 Jahre.

Preis:

195,- Euro pro Person

Anmeldung:

Jagdschule Gut Grambow, Telefon 0385 / 66 66 422

Gr a mbow Jagd A KTUELL

25


26

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Interview

unter Jägern Interview mit Hermann Wolff Sebastian Henke im Gespräch mit Wildmeister Hermann Wolff, Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Berufsjäger, der berufsständigen Vertretung der professionellen Jägerschaft.

Hermann, seit August diesen Jahres ist die neue Ausbildungs-

Mit Bezug auf den alten Spruch„ Viele fühlen sich berufen,

verordnung zum Beruf „Revierjäger/-in“ in Kraft. Gerade die

aber nur wenige sind auserwählt.“ - welche Eigenschaften, wel-

Printmedien berichteten in den letzten Wochen intensiv über

ches Wissen müssen heute junge Männer und Frauen mitbrin-

dieses Thema. Gibt es weitere Gründe für das gestiegene Inter-

gen, um sich diesen Aufgaben erfolgreich stellen zu können?

esse an den Jägern der grauen Farbe?

Ich glaube, dass es nicht nur ein hohes Allgemeinwissen ist,

Meiner Ansicht nach ist die Jagd einem grundsätzlichen Wandel

welches junge Menschen für diesen Weg mitbringen müssen.

unterworfen. Die Ausbildung des jägerischen Nachwuchses ent-

Idealismus, Passion, Herzblut - gerade das sind die wichti-

fernt sich immer weiter von den praktischen Themenbereichen,

gen Fundamente, um erfolgreich in diesem Beruf bestehen

während die jagdlichen Probleme in den Revieren immer größer

zu können. Den Willen zu haben, sich auch allein durch viele

werden. Diese Diskrepanz führt in Folge dazu, dass gerade der

schwierige Situationen durchzukämpfen, daß ist das Entschei-

Revierjäger als Facharbeiter gefragter ist denn je. Daneben gibt

dende.

es immer mehr Forstbetriebe, die auch die Jagdwirtschaft weiter professionalisieren möchten. Ich denke hier gerade an die gro-

Wie ist die neue Revierjägerausbildung strukturiert, welche

ßen Privatverwaltungen in Nord- und Mitteldeutschland, wo in

Lerninhalte werden den künftigen Revierjägern vermittelt?

zunehmendem Maße Revierjäger angestellt werden.

Erst einmal wurden all die Fächer, die dem Revierjäger klassisch auf den Leib geschrieben sind, aktualisiert und in eine

Beim Stichwort „Berufsjäger“ denken viele noch an den fidelen

neue Form gebracht. Als Stichworte nenne ich hier unter

„Grünrock“, welcher mit Rucksack und Flinte durch die Ber-

anderem die Fächer Wildbewirtschaftung und Jagdrevierge-

ge pirscht - der handkolorierte Heimatfilm der Fünfziger lässt

staltung. Daneben haben wir uns natürlich gefragt, welche

grüßen. Wie sieht die Realität aus?

Aufgabengebiete zukünftig eine noch größere Rolle spielen

Der normale Bürger weiß leider tatsächlich nichts mit diesem

werden. Wir denken, dass die Wildverwertung und -ver-

Beruf anzufangen. Allenfalls denkt man hier an den Förster

marktung, sowie die Vermeidung von Wildschäden weiter an

im Silberwald. Dabei kann unser Berufsstand auf eine Jahr-

Bedeutung zunehmen wird. Das Monitoring und die damit

hunderte alte Tradition zurückblicken, während die Forst-

verbundene komplette Erhebung und Bewertung von Wild-

wirtschaft erst viel später unserem Stamm entsprossen ist.

bestandsdaten und Daten der Lebensraumentwicklung eröff-

Das fehlende Wissen darüber hat viel damit zu tun, dass der

net den Revierjägern neue Aufgaben in der Wildforschung.

Revierjäger oft alleine sein Revier betreut und dabei wenig

Auch die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Wild- und Natur-

mit der Öffentlichkeit in Berührung kommt. „Tue Gutes und

pädagogik werden offensiver verfolgt. Dazu kommt natürlich

rede auch darüber“, das ist das Beste, was man tun kann, um

der Ausbau der gesamten Inhalte des Jagdmanagements.

den schönsten Beruf bekannter zu machen.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

27


Interview

Beim Begriff Jagdmanagement wird sich manch alter Hase al-

Neben fünfundzwanzig Männern drücken derzeit auch vier

lerdings fragen, was er Jahre lang verkehrt gemacht hat im Rah-

Frauen die Schulbank in Northeim. Anzeichen dafür, dass in ei-

men einer nachhaltigen Wildbewirtschaftung. Gibt es tatsächlich

nem klassischem Männerberuf die Fronten bröckeln oder Beweis

Neuigkeiten, die bisher nicht während der traditionellen Aus-

für ein neues Selbstverständnis unseres Berufsstandes?

bildung vermittelt wurden oder gilt hier "Alter Wein in neuen

Es wird immer ein klassischer Männerberuf bleiben, das glaube

Schläuchen“?

ich schon. Aber schau Dir doch mal die Prozentzahlen inner-

Natürlich muss man sich mit den modernen Begriffen heute

halb der gesamten Jägerschaft an. Während noch vor weni-

auch auseinander setzen, keine Frage. Auf keinen Fall werden

gen Jahren der Anteil von jagenden Frauen bei einem Prozent

wir dabei unsere bisher erfolgreichen Konzepte aus den Augen

lag, ist mittlerweile jeder zehnte Jagdscheininhaber eine Frau.

verlieren. Unter Management verstehen wir allerdings nicht

Durch diese Entwicklung ändern sich auch Sichtweisen auf

mehr nur die Bewirtschaftung eines Reviers. Wir denken hier

bestimmte Themen, neue Lösungsansätze werden gefunden.

an die revierübergreifende, großflächige Betreuung im Rah-

Auch die Berufsjägerei kann davon profitieren.

men von Hegegemeinschaften und Bewirtschaftungsbezirken. Du warst ja selbst viele Jahre erfolgreich für eine solche Ge-

Insbesondere die großen privaten Forst- und Jagdverwaltun-

meinschaft tätig und bist mit diesen Aufgaben bestens vertraut.

gen gelten als traditionelle Arbeitgeber und Förderer unseres Berufsstandes. Auch staatliche Forstverwaltungen denken darüber nach, die ihnen anvertrauten Wildbestände durch Fachleute, sprich Berufsjäger, bewirtschaften zu lassen. Sachsen-Anhalt hat erst vor kurzem vier Stellen für Berufsjäger geschaffen. Ein Trend oder nur der berühmte Tropfen auf den heißen Stein? Das ist eindeutig mehr als ein Trend. Es ist die logische Konsequenz, welche sich aus der politisch gewünschten Umstrukturierung der Staats- und Landesforstverwaltungen in den letzten Jahren ergeben hat. Auf Grund der großen Dienstbezirke und einer sehr schlanken Personalstruktur finden die Revierförster vielfach nicht mehr die Zeit, um diesen Aufgaben nachzukommen. In Folge dessen fehlt es dann leider oft an der nötigen Kompetenz, um hier erfolgreich neue Strategien zu entwickeln. Es wird aktuell in einigen Bundesländern über-

Hermann Wolff.

legt dem Beispiel Sachsen-Anhalts zu folgen und die komplette

Geboren 1961 in Dorsten, Westfalen.

Wildbewirtschaftung in die Hände der professionellen Jäger-

Nach dem Abitur Revierjägerlehre.

schaft zu geben.

Dann Redaktionsassistenz bei Wild und Hund. Später Vertreibsleitung im Paul Parey Verlag.

Inwieweit benötigen wir in Deutschland veränderte Rahmenbe-

Anschließend für den Jahr-Verlag im selben Aufgaben-

dingungen, um auch in den Jung jägerkursen eine qualifiziertere

feld tätig.

Ausbildung zu gewährleisten? Welche Rolle könnten dabei die

Seit diesem Jahr Geschäftsführer des Bundesverbandes

Berufsjäger übernehmen, welche zu Recht als Fachleute auch in

Deutscher Berufsjäger.

Sachen Jägerausbildung gelten? Aus meiner eigenen Erfahrung in der Jungjägerausbildung

28

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Interview

kommt es darauf an, dass bundesweit endlich eine einheitliche Linie gefunden wird. Ich finde es dabei sehr begrüßenswert, wenn sich gerade die Berufsjäger verstärkt in dieses Thema einbringen. Insbesondere die Jagdschulen mit Berufsjägern als Ausbilder leisten dabei einen entscheidenden und wichtigen Beitrag für den Erhalt einer qualifizierten Jungjägerausbildung. In diesem Jahr zum Wildmeister ernannt, kannst Du mittlerweile auf eine lang jährige und erfolgreiche Berufspraxis blicken. Was waren eigentlich Deine Gründe diesen Beruf zu ergreifen? Weil ich nicht als Förster nur für die Bewirtschaftung des Waldes, sondern auch für die Wildbewirtschaftung zuständig sein wollte. Das Aufgabenfeld „Wild und Wald“ schien mir schon vor mehr als fünfundzwanzig Jahren bei den Förstern zu einem Problem zu werden, was sich ja letztlich auch so bewahrheitet hat. Abschließend ein Blick in die Zukunft. Welchen Stellenwert wird Deiner Ansicht nach die Berufsjägerei im Jahr 2020 haben? Sie wird einen höheren Stellenwert als heute haben, gerade weil die großf lächige Revierbetreuung eine immer bedeutendere Rolle einnimmt. Den Berufsjägern fallen hier ganz entscheidende Aufgaben zu, um dabei eine fachgerechte Wildbewirtschaftung zu gewährleisten. Ganz wichtig ist uns dabei ein Miteinander von privater und professioneller Jägerschaft, um gemeinsam für das Wohl des uns anvertrauten Wildes einzustehen. Sebastian Henke

Gr a mbow Jagd A KTUELL

29


Unterhaltung

Ashley Boon Tiermaler aus Leidenschaft und ein nicht mehr ganz geheimer Geheimtipp

Sie kennen Manfred Schatz und Rien Poortvliet? Sicher auch Bernd Pöppelmann oder Karl Hellmut Snethlage? Aber haben Sie auch schon einmal Zeichnungen und Gemälde Ashley Boons betrachtet? Nun denn, genießen Sie einen Blick über den Tellerrand, pardon den Kanal.

Der Künstler Ashley Boon, im Hintergrund ist ein Teil seines Könnens sichtbar.

Auf der CLA Game Fair in Großbritannien versammelt sich alljähr-

Konzentration auf das Wildtier

lich die Elite der englischen Jagdkunst. Einen ganz besonderen Ver-

Doch dieses Studium hatte neben angenehmen Seiten auch Pflich-

treter dieser Zunft - Ashley Boon - habe ich dort kennengelernt. Char-

ten. Ausschließlich an Tiermalerei interessiert, war es Ashley Boon

mant wie kein Zweiter, aber doch schüchtern und zurückhaltend,

ein Gräuel beispielsweise Aktmalerei belegen zu müssen. Dies aller-

präsentierte er seine phantastischen Zeichnungen, die in der Kon-

dings wahrscheinlich vor allem, weil es in Bristol nur recht stattliche

zentration auf den Ausdruck der Tiere und der Darstellung der spe-

Modelle gab und seine Bitte nach einem trainierten, zierlichen Mo-

ziellen Bewegungen unvergleichlich sind. Die Malerei Ashley Boons

del mit schlanken Linien unerhört blieb… Dem Wunsch, sich auf das

hebt sich weit ab von der naturalistischen, naiven Tierdarstellung

Malen von Natur spezialisieren zu dürfen, wurde dann aber schließ-

unserer Tage, auch wenn sie gerade dadurch fast überrealistisch wirkt.

lich doch nachgegeben. Seine Modells fand er forthin im Zoo von Bristol und konnte sich nun ausschließlich seiner Passion widmen.

Zwar 1959 in London geboren, gibt Ashley Boon den Beginn seines Lebens mit dem Umzug nach Northhampshire im Alter von

Heute lebt der begeisterte Jäger, Hundeführer und Fliegenfi-

zehn Jahren an. Hier wurde seine Passion für Natur und Tierwelt

scher mit seiner Frau sowie seiner elfjährigen Tochter in den

geweckt. Sie ist auch heute noch sein zentraler Antrieb. Die Bü-

Bergen von Cumbria nahe der schottischen Grenze. Einem

cher des Tier- und Pflanzensammlers Gerald Durrell über dessen

traumhaften Ort, an dem er ohne das Auto zu besteigen Lachse

Abenteuer rund um den Globus beflügelten die Fantasie des kre-

angeln, einen Rehbock erlegen und auf Grouse jagen kann.

ativen Ashley. Sie weckten seinen Forscher- und Entdeckerdrang. Aber auch Jagd, Falknerei und (berittene) Fuchsjagd faszinierten den

1999

jungen Ashley Boon. All dies versuchte er auf Bildern festzuhalten.

Botswana in das Okavangodelta seine Leidenschaft für die afri-

So verkaufte er mit 14 Jahren sein erstes Bild. Es zeigte eine Schnepfe.

kanische Tierwelt. Als begnadeter Fotograf gelangen ihm seit-

Boon beschloss, dass Malen viel besser sei als die Schule. Nach einer, wie

dem zahlreiche spektakuläre Aufnahmen, unter anderem von

Ashley sagt, glücklicherweise erfolglosen Bewerbung an der Hoch-

jagenden Geparden. Seine Leidenschaft für Vögel und Groß-

schule für Landschaftsarchitektur, studierte er Illustration in Bristol.

wild brachte eine Reihe von faszinierenden Bildern hervor.

30

Gr a mbow Jagd A KTUELL

entdeckte er auf seiner lang ersehnten Safari nach


Abspringender Rehbock.

Schneller Flieger: Das Moorschneehuhn.

Du wirst es zu nichts bringen

liebe und male. Meine Arbeit bringt mich an aufregende Orte,

Ashley Boon spricht nicht gern über sich und sein Werk, son-

ich treffe viele interessante Menschen von Treibern bis zu Prin-

dern viel lieber über seine Erlebnisse in der Natur. Genau diese

zen. Ich wurde eingeladen auf die Jagd und zum Fischen an Plätze,

Erlebnisse prägen den lebendigen Stil seiner Malerei. Wasserfar-

von denen ich als Kind nicht zu träumen wagte. Ich muss oft an

ben nutzt er sehr unkonventionell - beinahe dick wie eine Glasur.

meine Lehrer denken, die sagten: Du wirst es zu nichts bringen,

Ashley Boon konzentriert sich auf das Tier, weniger auf dessen

wenn Du immer nur Tiere malst.“

Umgebung. Dennoch kann man die Landschaft, die die Motive

Hans Martin Lösch

umgeben könnte, selbst in den monochromen Arbeiten spüren. Boon verkauft seine Arbeiten als limitierte Drucke in Auflagen von zehn bis 100 Stück. Die nächste Ausstellung von Ashley Boon ist im November in Bywell Hall, Northumberland, unter der Schirmherrschaft des Viscounts of Allendale. Der Höhepunkt seiner Karriere war die Versteigerung eines Bildes auf Balmoral Castle, welches er für den Scottish Game and Wildlife Conservation Trust gefertigt hat. Auf dem anschließenden Lunch im Ballsaal von Balmoral wurde er Prince Charles vorgestellt. Ashley Boon sagt über sich: „Ich muss einer der glücklichsten Menschen der Welt sein. Ich lebe an einem wundervollen Ort, umgeben von den Wildtieren, die ich

Elefantenstudie.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

31


Unterhaltung

Amor venationis nos unit die Liebe zur Jagd verbindet uns Der Kupferstich St. Hubertus/St. Eustachius des Albrecht Dürer Wir alle wissen um den Heiligen Hubertus, den Schutzpatron der Jäger, dessen Festtag wir am 3. November jeden Jahres begehen. Dass sich aber auch Nicht-Jäger wie sogar der berühmte Albrecht Dürer (1471 bis 1528) mit diesem Heiligen beschäftigte, zeigt der folgende Beitrag.

Die Geschichte des Heiligen Eustachius bzw, Heiligen Hu-

Dürer einen fast unübersehbaren Formenreichtum. Er breitet

bertus geht auf die „Legenda aurea“ zurück. Die sogenannte

die einzelnen Elemente teppichartig über die Bildf läche aus.

„goldene Legende“ wurde Ende des 13. Jahrhunderts von ei-

Die Stufung und Räumlichkeit der Komposition wird durch

nem Dominikanermönch namens Jacobus de Voragine ver-

den bildparallelen Landschaftsauf bau und die im exakten

fasst. Er schuf damit das populärste und am weitesten ver-

Profil gezeigten Tiere - Hunde, Pferd und Hirsch - erreicht.

breitete religiöse Volksbuch des Mittelalters.

Die regelmäßige Schönheit der jeweiligen Tierkörper wird in

Es wird von der wunderbaren Bekehrung des römischen

voller Entfaltung dargestellt. Aufgrund der Fülle erscheint

Feldherrn Placidus berichtet, der im Dienste des Kaisers Tra-

der Heilige fast als Randfigur.

jan stand. Auf der Jagd verfolgte er einen kapitalen Hirsch. Als er ihn auf einem Felsen stellte, wurde der Jäger von einer

Dürer zeigt ihn im zeitgenössischen Jagdkostüm mit kurzem

hellen Lichterscheinung geblendet. Das Kreuz Christi er-

Wams, Beinkleidern, Stulpen, Fellmütze und Falknerhandschu-

schien im Geweih des Hirsches, und Christus sprach durch

hen. Erste Deutungen erkannten schon seit dem 16. Jahrhundert

den Äser des Tieres zu ihm: „Eustachius, was jagst du mich?

Porträtzüge Kaiser Maximilians I. in der Figur des passionierten

Glaube mir, ich bin Christus und habe lange nach dir gejagt“.

Jägers. Er ist auf die Knie gesunken und erhebt die Hände zu ei-

Der Jäger bekehrte sich darauf hin zum Christentum und

nem Gestus, der zum einen Erstaunen sowie zum andern Anbe-

nahm den griechischen Namen Eustachius (= der Ährenreiche)

tung erkennen lässt.

an. Der Heilige, dessen Legende der des heiligen Hubertus verwandt ist, genoss als Jagdpatron und einer der vierzehn

Es kostet den Bildbetrachter einige Zeit, den Gegenstand seiner

Nothelfer im späten 15. Jahrhundert große Popularität.

Verehrung, den wunderbaren Hirsch, zwischen dem Geäst der Bäume auszumachen. Besondere Aufmerksamkeit beanspruchen

Kupferstich und Bildinhalt

das Pferd, das geradezu einem Idealbild entspricht, sowie die fünf

Dürers gedrängte Komposition ist in groben Zügen in den

Windhunde des Jägers im Vordergrund. Mit einer Ausnahme

Illustrationen der „Legenda aurea“ vorgebildet, die 1488 bei

sind sie in reiner Seitenansicht und ohne Überschneidungen wie-

Koberger in Nürnberg erschien. In der Auffassung Dürers be-

dergegeben.

stehen ebenfalls überraschende Parallelen zu einem Tafelbild Pisanellos aus dem Jahre 1436. Die gegen 1501 entstandene

Von den Pflänzchen im Vordergrund über die Brücke mit dem

Schilderung des Jägers Hubertus ist im Format der größte

Schwanenteich bis hin zum Vogelschwarm, der den Burgberg

Kupferstich Dürers. Für seine Naturdarstellung verwendet

umkreist, ist jede Einzelheit mit derselben Akribie ausgeführt,

32

Gr a mbow Jagd A KTUELL


so dass winzige Details wie der Ritter, der den Burgberg hinauf reitet, oder der Falke, der einen Singvogel schlägt, im Motivreichtum dieses Mikrokosmos beinahe unterzugehen scheinen. Das Bergschloss im Hintergrund mag noch von einem der italienischen Landschaftsaquarellen Dürers angeregt sein, doch blieben Versuche einer topographischen Bestimmung ohne eindeutiges Ergebnis. Nachzeichnungen und Motivübernahmen anderer Künstler belegen deutlich die hohe Wertschätzung dieses wunderbaren Jagdmotivs. Dr. Thilo Winterberg

Sankt Hubertus (auch: Heiliger Eustachius). Kupferstich um 1501. Mit dem Monogramm in der Platte. Größe der Darstellung: 35,6 x 26 cm.

Verwendete Literatur:

Zur Person:

Adam v. Bartsch; Le peintre graveur.

Dr. Thilo Winterberg ist 1978 in das väterliche Kunstauktionshaus „Arno Winter-

Leipzig 1854.

berg. Kunstantiquariat - Versteigerungen“ in Heidelberg eingetreten. Nach Stationen

Joseph Meder, Dürer Katalog. Wien 1932.

in Heidelberg, Paris und München Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und

Nürnberg Germanisches Nationalmuse-

Geschichte in Heidelberg mit Erlangen der Promotion. Anschließend Absolvent der

um, Albrecht Dürer Ausstellung.

Jagdschule Gut Grambow.

Nürnberg 1971.

Seit 1993 führt Thilo Winterberg das Haus mit jährlich zwei stattfindenden Auktio-

R. Schoch, M. Mende und A. Scherbaum,

nen selbstständig und gründete außerdem 2004 in München eine Galerie für wech-

Albrecht Dürer, das druckgrafische Werk.

selnde Ausstellungen. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Altmeistergraphik und Deut-

München 2001.

scher Expressionismus sowie die Beschäftigung mit Altmeister-Zeichnungen, die in London im Rahmen der „Drawings-week“ jeweils im Juli gezeigt werden.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

33


Unterhaltung

Der Tierpräparator Roland Kaiser Von der Berufung zum Beruf

1

Bei ausgestopften Tieren denken wir vermutlich alle spontan an unsere Großmütter, die sich über diese Staubfänger echauffierten. Aber Opa hing eben daran… Dass es aber auch ganz andere Tierpräparate gibt, belegen die Arbeiten von Roland Kaiser.

Die Präparation von Tieren hat eine lange Tradition. Noch heute finden sich in Museen Präparate in naturkundlichen Sammlungen, die aus Zeiten der bekannten Forschungsreisenden stammen - wie etwa des seiner Zeit berühmten Afrikaforschers Carl Georg Schillings (1865 bis 1921). Die heutigen Präparate haben allerdings mit den damaligen nicht mehr viel gemein. Aus den Stopfpräparaten des 19. Jahrhunderts sind moderne Dermoplastiken geworden, die der Natur bis in winzige Details gerecht werden.

Preise und nochmals Preise Einer der besten zeitgenössischen Wildtierpräparatoren ist der Jäger und Falkner Roland Kaiser aus Heilshoop in SchleswigHolstein, insbesondere in seinem Spezialgebiet Greifvögel. Dies belegen zahlreiche Auszeichnungen auf internationalen Wettbewerben in der Kategorie Greifvögel. Dem Autodidakten Kaiser ist gelungen, aus seiner Neigung einen Beruf zu machen. Seine Präparate zeichnen sich dadurch aus, dass sie eben nicht ausgestopft, sondern lebendig wirken. Basis dafür ist, dass sich Kaiser passioniert mit Leben und Verhalten von Tag- sowie Nachtgreifvögeln auseinandersetzt(e).

34

Gr a mbow Jagd A KTUELL


2

3

Bildbeschreibungen

1. Ein Hybrid, Ger- x Lannerfalke, hat eine Nebelkrähe geschlagen. Dieses Präparat erhielt unter anderem die Zusatzauszeichnung 3 in der EuropaKategorie „Animal Group“. 2. Gerfalke mit geschlagenem Birkhahn. Dieses Präparat machte auf der Europameisterschaft der Präparatoren 2010 in Italien den zweiten Platz.

3. Gerfalke und Großer Brachvogel. Damit gewann Roland Kaiser auf der Europameisterschaft den dritten Platz. 4. Hier einmal ein anderer Greifvogel, ein Mäusebussard, der auf eine Elster herabäugt. Das brachte den dritten Platz auf der Weltmeisterschaft der Präparatoren 2008 in Österreich. Fotos von fishing4-tanjaaskani

Wie groß sein Können ist, bezeugt die Europameisterschaft

3

für Präparatoren, welche 2010 in Italien stattfand. Wegen einer gewaltig hohen Messlatte sind von den Preisrichtern in der Kategorie Greifvögel keine ersten Plätze vergeben worden. Roland Kaiser darf aber mit 71 Auszeichnungen (25 zweite sowie 46 dritte Plätze) von insgesamt 210 Greifvogel-Präparaten als der Gewinner dieser Meisterschaft angesehen werden.

Rolf Roosen

4

Gr a mbow Jagd A KTUELL

35


Unterhaltung

Vom Wilderer zum Wildhüter oder warum beides gar nicht so weit auseinander liegt Abwurfstangensammler im Westen Mecklenburg-Vorpommerns Im Landkreis Ludwigslust, zwischen der Elbe und der Autobahn 24, liegt eines der besten Rotwildeinstandsgebie-

Wilderei ist eine uralte Leidenschaft und - strafbar. Hier geht

te Deutschlands. Immer wieder wurden und werden hier

es aber nicht um den Wilderer-Toni und die Förster-Resi, son-

Spitzentrophäen erbeutet. Der Durchschnitt der Hirsche,

dern um eine Form der Wilderei, die durchaus positive Seiten

gemessen an den Abwurfstangen, liegt hoch in der CIC-

haben kann, wenn diese Leidenschaft kanalisiert wird und so-

Punktebewertung. Sowohl an Endenfreudigkeit als auch an

mit die betroffenen Revierinhaber davon profitieren können.

Geweihgewicht sowie der Neigung zu romintenartigen Be-

Es geht um die passionierten Abwurfstangensammler im Wes-

cherkronen gibt es wenig Vergleichbares in Deutschland.

ten Mecklenburgs.

Die Landschaftsstruktur mit ihren weiten Feldern, den abwechslungsreichen Wäldern und vor allem wenig Wegen und noch weniger Menschen, die sich auf diesen tummeln, sorgt für Äsung und die nötige Ruhe, die das Rotwild braucht um sich optimal zu entwickeln. Auch die Bejagungsstrategie ist in den meisten Revieren sehr gut. Durch den allgemeinen Gruppenabschuss der durch die Hegegemeinschaften festgelegt und überwacht wird, kann die Hege großräumig und damit angepasst an die Lebensweise des Rotwildes erfolgen. Erfreulicherweise ziehen die örtlichen Forstämter nicht nur mit, sondern wissen sehr wohl über ihre Verantwortung für diesen außergewöhnlich guten Wildbestand. Hier wird noch genau zwischen Wild und Wald abgewogen und nicht das immer mehr übliche Wald-vor-Wild- bzw. Pulver-und-BleiWildtiermanagement angestrebt.

Wie passt Wilderei zur Rotwildhege? Wo es viele Hirsche gibt, gibt es auch passionierte Menschen, die ihren Urlaub und manchmal auch ihre Arbeitstage dafür opfern, zwischen Januar und Anfang März durch die Wälder und Felder zu streifen, um Abwurfstangen zu sammeln - und Typisch für die Hirsche im Westen Mecklenburg-Vorpommerns sind unter anderem eine gewaltige Stangenstärke sowie „Romintener“ Becherkronen.

36

Gr a mbow Jagd A KTUELL

das ist Wilderei. Die Revierinhaber finden meist nur Fußspuren dieser Sammler sowie Fluchtfährten des Rotwildes, da


Mario Renk ist die Freude ins Gesicht geschrieben. Der Grund: Passstangen eines kräftigen Mecklenburger Nachwuchshirsches. sich viele der Abwurfstangensammler wenig Gedanken dar-

Als dann Herr Büttner im Revier diverse Fußstapfen ausfähr-

über machen, dass sie während der Notzeit Wild aus dessen

tete, die auf einen Abwurfstangensammler schließen ließen,

Einständen treten - genau dann, wenn das Wild seine Ruhe

endete er ebenfalls bei diesem freundlichen jungen Mann aus

braucht, für Unruhe im Revier sorgen. Angestachelt wird dies

dem an den Wald angrenzenden Dorf Düssin.

durch die „sportliche“ Einstellung, die meisten und dicksten Stangen zu finden. All dies findet für die Jäger meist im Ver-

Wilderer ausgemacht. Was nun?

borgenen statt, nicht selten kommt es dadurch zu Konflikten.

Nun gibt es in solchen Situationen nur zwei Lösungen: Konflikt oder Einigung. Mein Großvater hatte unter ähnlichen

Dass es auch anders geht, beweist die jährliche Abwurfstan-

Bedingungen in den 30er Jahren in seinem Revier im Witt-

genschau Anfang Mai an der Jaghütte in unserem Forstrevier

gensteiner Land seinen späteren treuen Freund und Jagdläufer

Melkof bei Vellahn. Als ich Mario Renk kennenlernte sprach

„Waldschmidt“ aufgetan, dessen Foto immer noch neben dem

aber noch nichts für eine solche Entwicklung. Bei einer Kon-

meines Großvaters im Jagdhaus in Redefin hängt. Auch der

trollfahrt im Revier fuhr mir ein kleiner roter Trecker mit

„Waldschmidt“ war ein örtlicher (Abwurfstangen-)Wilderer.

einem deutlich frisch geklauten Kiefernstamm als Ladung

Aber statt Konflikt wurde aus dieser Begegnung eine lebens-

entgegen. Mein Kürzel LÖ auf der Schnittstelle ließ da ei-

lange Freundschaft zwischen Unternehmer und Ex-Wilderer.

gentlich keine Diskussion aufkommen. Der Fahrer des kleinen Traktors lächelte mich aber fröhlich an und sagte, dass

So bot ich Mario Renk also zwei Möglichkeiten an: Entwe-

genau dieser Stamm vor ihm vom LKW gefallen sei und nun

der Konflikt oder den Jagdschein in Grambow zu machen, um

einer neuen Verwendung als Brennholz entgegensähe...

dann als Jagdaufseher im Forst Melkof für Ruhe zu sorgen

Gr a mbow Jagd A KTUELL

37


Unterhaltung

und legal Abwurfstangen zu sammeln. Mario entschied sich für Letzteres und gehört nun seit vielen Jahren zur „Grambow-Familie“. Anschließend öffneten sich die Garagentore vieler seiner Abwurfstangenmitstreiter und damit kam ein unglaublicher Schatz ans Tageslicht - eine über Jahre, teilweise schon aus DDR-Zeiten herrührende Abwurfstangensammlung der ganzen Region zwischen Lübtheen, Hagenow und Schildfeld. So sitzen nun Anfang Mai Revierinhaber, Jäger, Förster, Landwirte, Naturfotografen und Abwurfstangensammler aus der Region bei Wurst und Getränken an der Jagdhütte in Melkof zusammen und können die Entwicklung des Bestandes und das Wanderverhalten der Hirsche zwischen Abwurfzeit, Feistzeit und Brunft nachvollziehen. Damit ist dem Rotwild ein großer Dienst erwiesen, denn das Verhalten, aber auch die Altersbestimmung der Hirsche kann so viel genauer studiert und dokumentiert werden. Noch sind nicht alle aus der Region im Boot, aber wir arbeiten daran. Vor der Jagdhütte des Reviers Melkof wird Anfang Mai StangenpaWir Jäger haben den großen Vorteil, dass wir unsere Pappenheimer kennen und so für das Rotwild die Ruhe einkehren kann, die es für eine optimale Entwicklung benötigt. Die Abwurfstangensammler können nun auch während der Brunft auf Einladung der Jäger „ihre“ Hirsche beobachten und daran haben alle gleichermaßen gewaltige Freude!

38

Gr a mbow Jagd A KTUELL

HML

rade gehalten. Ein Fest und viel Informationen für alle Beteiligten.


Gr a mbow Jagd A KTUELL

39


Unterhaltung

Ein Bild von imponierender Kraft und Stärke: Der „Rögnitztaler“, im Hintergrund sein Brunftrudel.

40

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Der Rögnitztaler oder Bruno II Der stärkste bewertete Rothirsch Mecklenburg-Vorpommerns Der bislang stärkste bewertete Rothirsch Mecklenburg-Vorpommerns fiel im August 2009 im Landkreis Ludwigslust. Das Wildbretgewicht betrug rund 180 Kilogramm (aufgebrochen, ohne Haupt) und das Netto-Geweihgewicht (CIC- Bewertungsgewicht; zweite Bewertung) fast 13 Kilogramm. Wo zog dieser außergewöhnliche Hirsch in der Brunftzeit seine Fährten und wie kam er zur Strecke?

Unter den 100 stärksten Rothirschgeweihen Deutschlands der Internationalen Jagdausstellung Berlin 1937 tauchen auf den Plätzen 58 und 74 der Liste zwei in freier Wildbahn erlegte Hirsche von 196,4 und 192,7 Punkten auf, die beide im Jahr 1890 durch einen Erleger namens v. Treuenfels im Raum Benz/Mecklenburg zur Strecke kamen. Im Herbst 1971 fand man nicht weit entfernt auf dem Truppenübungsplatz Lübtheen einen bereits verendeten ungewöhnlich starken Rothirsch, den man nicht als Fallwildhirsch unter den Tisch fallen lassen wollte. Bewertet mit 231,87 Internationalen Punkten sorgte dieser Recke für großes Aufsehen und galt dann rund zehn Jahre lang als „stärkster Hirsch der DDR“. Man nannte ihn den „Polzer-Hirsch“, denn in der Erleger-Rubrik einschlägiger Trophäenlisten tauchte stets der Name des legendären Lübtheener Revierförsters Johann Polzer (1903 bis 1975) auf. Hannes Polzer wurde auch der „Hirschvater der Alt-Jabel-Leussower Heide“ genannt, wie der Mecklenburger Forstmann Hans Jalaß berichtet, der ihn noch gekannt hat.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

41


Unterhaltung

Fast 40 Jahre später machte die Region (Landkreis Ludwigs-

bekommen zu haben. Ich habe mir damals Sorgen gemacht

lust) wieder von sich reden, denn am 4. August 2009 kam

und später im angrenzenden Gehölz kurz nachgesucht. Ich

in einem zur Rotwildhegegemeinschaft Rögnitztal gehören-

dachte wirklich, dass er diesen Kampf nicht überleben würde.

den Jagdbezirk durch Thomas Schimmelpfennig (Jahrgang

Aber er scheint die Verletzungen gut weggesteckt zu haben.

1957) auf eigenem Grund und Boden der aktuell stärkste

Ich habe so etwas auch schon in einem andern Fall erlebt.

bewertete Rothirsch Mecklenburg-Vorpommerns zur Strecke. Es handelt sich um einen geraden 18-Ender mit einem

Die Hirsche kurieren derartige Verletzungen mitunter so gut

Geweihgewicht von frisch rund 14 Kilogramm (netto 12,56

aus, dass im Jahr darauf praktisch nichts mehr davon zu se-

Kilogramm Geweihgewicht). Der Umfang der Geweihstan-

hen ist.“

gen (unten 21,85 Zentimeter und oben 21,05 Zentimeter im Mittel) ist gewaltig, auch der Rosenumfang ist stark (Mittel-

4. August 2009

wert: 31,75 Zentimeter).

Am Dienstag, den 4. August 2009, sitzt Thomas Schimmelpfennig auf einer hohen offenen Leiter in einem Erlenbruch-

Das Brunftgebiet Leussower Heide

wald (ein Erlen-Eschenbestand mit Rüster/Ulme). Es geht

Vor seiner Erlegung tauchte der Hirsch in den Jahren 2007

bereits auf 20.00 Uhr zu, die Sonne steht schon tief. Kurze

und 2008 jeweils zur Brunftzeit in der Leussower Heide auf.

Zeit später hat er einen kapitalen Feisthirsch vor, dessen De-

Dort erschien er stets Anfang September und verschwand

cke im Licht der untergehenden Sonne rot angestrahlt wird

um den 10. Oktober herum. Anfangs wurde er auf Grund

und den der Jäger seit rund vier Jahren kennt: Sehr stark

seiner Kronenform mit einem anderen starken Hirsch, der

im Wildbret, wenig Brunftmähne, fahle bis gelblichbraune

bereits den Namen „Bruno“ bekommen hatte, verwechselt.

Decke und ein langstangiges, 18-endiges Geweih. Walter

Später nannte ihn der zuständige Forstmann Hans Jalaß da-

Frevert, der letzte Jagdleiter des legendären ostpreußischen

her „Bruno II“. Bereits 2007 fiel Bruno II als Platzhirsch

Staatsjagdrevieres Rominter Heide, nannte diesen Hirsch-/

auf. Hans Jalaß hat den starken Recken mehrfach mit einer

Geweihtyp „gotisch“. Ostdeutsche Experten sprechen bei

Video- und einer Digitalkamera aufgenommen. Am 11. Sep-

großrahmigen Rotwildschlägen auch gerne vom „Maraltyp“,

tember 2007 fotografierte er ihn vormittags gegen 9.00 Uhr

während westdeutsche Fachleute häufiger die früher punktu-

an einem Hauptbrunftplatz der Leussower Heide von einem

ell erfolgten „Blutauffrischungen“ mit nordamerikanischen

Erdschirm aus und hat aus dieser Serie dankenswerterweise

Wapitis oder Wapiti-Hybriden ins Spiel bringen.

Bildmaterial zur Verfügung gestellt. Die Aufnahmeentfernung betrug an diesem Tag rund 50 bis 80 Meter. Die Bilder

„Grau, teurer Freund, ist alle Theorie“, heißt es in Goethes

zeigen den Hirsch kurz nach einem Kampf mit einem Riva-

Faust, und dieses berühmte Zitat beschreibt sehr treffend die

len, der in einem nahen Gehölz stattfand. Anfang Oktober

augenblickliche Situation: Es gibt viele Vermutungen, aber

2008 filmte der Forstmann den Hirsch beim Kampf mit ei-

kaum Belege. Was durchweg fehlt, sind hieb- und stichfeste

nem anderen Rivalen. Dabei wurde er mehrfach geforkelt.

genetische Analysen. Daher könnte natürlich auch die zwei-

Hans Jalaß erinnert sich: „Ich saß etwa 300 Meter entfernt.

felsfrei vorhandene und vielzitierte „genetische Bandbreite“

Bruno II unterlag bei dem Kampf und befand sich schließ-

des mitteleuropäischen Rotwildes die entscheidende Rolle

lich am Boden. Mehrfach senkte der Sieger in eindeutiger

spielen, wenn in unseren Revieren bisweilen kapitale Hirsche

Tötungsabsicht sein Haupt zum Stich ab. Das sah nicht

vom „gotischen Typ“ heranwachsen. Schließlich gibt es ja

gut aus. Nachdem er sich mühsam erhoben hatte, stand der

auch kleine dicke und lange dünne Menschen. Außerdem sei

Hirsch lange Zeit einfach nur reglos da. Er schien einiges ab-

wieder einmal an Napoleon erinnert, der zu seinen Soldaten

42

Gr a mbow Jagd A KTUELL


in einer f lammenden Rede einst sagte:

Der Schütze ist hinter dem Blatt ab-

te Blatt“ Ausschuss vorhanden ist. Die

„Unter Tausenden trägt nur einer den

gekommen. Nach einiger Zeit baumt

Bergung, bei der einige Jagdkameraden

Marschallstab im Tornister!“ Warum

der Waidmann ab und steht dann vor

helfen, ist schweißtreibend. Immer-

sollte es beim Rotwild anders sein?

seinem Lebenshirsch – einem urgewal-

hin sind aufgebrochen und mit Haupt

tigen, dickstangigen geraden 18-Ender

rund 205 Kilogramm zu bewegen. Am

Im Erlenbruch

– dem aktuell stärksten Rothirsch aus

Frontlader eines Traktors hängend

Kehren wir zurück in den besagten Er-

Mecklenburg-Vorpommern. Bei der

wird vom „Rögnitztaler“ ein Foto auf-

lenbruchwald zu dem eingangs erwähn-

ersten Inaugenscheinnahme zeigt sich,

genommen, das die Masse des Wild-

ten 18-Ender: Immer wieder wurde der

dass auf der rechten Körperseite „Mit-

körpers deutlich macht.

großrahmige Hirsch in den umliegenden Rapsfeldern, im Mais, im Hafer und in den Weizenschlägen gesehen. Die Abwurfstangen der letzten drei Jahre fand man dort, wo er im Winter und während der Feistzeit seinen Einstand hatte. Nur in der Brunft zog der „Rögnitztaler“ regelmäßig in eines der Nachbarreviere, kam zum Glück aber stets zurück. Als Thomas Schimmelpfennig am 4. August 2009 den Hirsch in Anblick hat, ist er sich auf Grund der jahrelangen Beobachtungen und des gewaltigen Vorschlags sicher, dass dieser starke Recke mittlerweile sein Alter haben muss. Als gegen 20.15 Uhr die Kammer des Geweihten auf ungefähr 90 Meter frei wird, backt der Jäger sitzend freihändig seinen

Steyer-Mannlicher-Repetierer

an (Kaliber .30-06 Springfield; Zieloptik: 3-12x56 von Schmidt & Bender mit Absehen 4; Norma-Vulkan-Geschoss, 11,66 Gramm/180 grains). Im nächsten Moment bricht der Schuss. Der Hirsch zieht ohne deutlich zu zeichnen weiter, als sei er gesund. Doch nach etwa 30 Schritt sackt er zu Boden und verendet mit einem Lungenschuss.

Der Deutsche Wachtelhund zeigt im Vergleich, wie gewaltig die Trophäe des „Rögnitztalers“ ist.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

43


Danach wird der Hirsch brauchtumsgerecht auf Erlenlaub

be: 2,0 Punkte; Perlung: 2,0 Punkte; Spitzen der Enden: 2,0

zur Strecke gelegt und verblasen. Ohne Haupt wird später ein

Punkte; Eissprossen: 1,0 Punkte; Krone: 9,0 Punkte; Abzüge:

Wildbretgewicht von rund 180 Kilogramm festgestellt.

keine. Insgesamt 253,81 Internationale Punkte (Goldmedaille). Alter: zehn bis elf Jahre (das Zielalter für Rothirsche der

Die Bewertungsdaten

Altersklasse 4, entspricht der Klasse I a, wurde in Mecklen-

Wie Knut Wegner aus Steinhagen (Mitglied der Trophäenbe-

burg-Vorpommern auf „zehn Jahre“ festgesetzt).

wertungskommission des Landes Mecklenburg-Vorpommern) mitteilt, wurde kurz nach der Erlegung von Eberhard Spind-

Fazit

ler eine erste Bewertung der Trophäe vorgenommen. Nachfol-

Der durch Thomas Schimmelpfennig im August 2009 erlegte

gend die dabei ermittelten Trophäendaten: 14,6 Kilogramm

dickstangige 18-Ender stellt sogar einige legendäre Hamburger

Geweihgewicht mit Oberkiefer, nach Abzug von 700 Gramm

„Brook-Hirsche“ der 250-Punkte-Klasse wie den „Gigant“

netto 13,9 Kilogramm Geweihgewicht; Stangenlänge: links

(250,79 Internationale Punkte, Fallwild), den „Hoisbüttler“

111,5 und rechts 115,0 Zentimeter; Länge der Augsprossen:

(251,81 Internationale Punkte, bis heute stärkster Hirsch

links 41,5 und rechts 39,5 Zentimeter; Länge der Mittelspros-

Hamburgs) und den „Kardinal“ (253,55 Internationale

sen: links 47,5 und rechts 38,0 Zentimeter; Umfang der

Punkte, Unfallhirsch) in den Schatten. Ein Jagdfreund mein-

Rosen: links 31,5 und rechts 32,0 Zentimeter; Umfang der

te unlängst zu mir: „Es ist doch immer wieder das Gleiche

Stangen unten: links 20,0 und rechts 23,7 Zentimeter; Um-

– je dicker die Brieftasche, desto stärker sind die Hirsche, die

fang der Stangen oben: links 20,2 und rechts 21,9 Zentime-

präsentiert werden.“ Beim „Rögnitztaler“ liegt der Fall jedoch

ter; Auslage: 88 Zentimeter (78 %); Zahl der Enden: links 9

anders: Dieser hochkapitale heimische Rothirsch kam in ei-

und rechts 9 (gerader 18-Ender); Farbe: 2,0 Punkte; Perlung:

ner typischen Mecklenburger Gemeinde- oder „Bauernjagd“

2,0 Punkte; Spitzen der Enden: 2,0 Punkte; Eissprossen: 1,5

zur Strecke und ist daher ein Beispiel dafür, dass gebietsweise

Punkte; Krone: 8,0 Punkte; Abzüge: keine. Insgesamt 258,30

auch ein „Normaljäger“ mit der Erlegung eines Ausnahmehir-

Internationale Punkte (Goldmedaille). Die Altersschätzung

sches Jagdgeschichte schreiben kann!

(nach dem Unterkiefer) ergab: zehn bis elf Jahre.

Die zweite Bewertung erfolgte im Vorfeld der Landeshegeschau Mecklenburg-Vorpommern (6. und 7. März 2010) durch die Landestrophäenkommission am 27. Februar 2010 in Damm-Malchow. Hier die Trophäendaten: 13,06 Kilogramm ohne Oberkiefer mit langer „Nase“, nach Abzug von 500 Gramm netto 12,56 Kilogramm Geweihgewicht. Stangenlänge: links 112,3 und rechts 111,6 Zentimeter; Länge der Augsprossen: links 40,8 und rechts 39,8 Zentimeter; Länge der Mittelsprossen: links 49,2 und rechts 39,8 Zentimeter; Umfang der Rosen: links 31,0 und rechts 32,0 Zentimeter; Umfang der Stangen unten: links 19,7 und rechts 23,0 Zentimeter; Umfang der Stangen oben: links 20,0 und rechts 21,3 Zentimeter; Auslage: 88 Zentimeter (78,61%, 2 Punkte); Zahl der Enden: links 9 und rechts 9 (gerader 18-Ender); Far-

44

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Dr. Wolfgang Schulte


Auf 235,79 Internationale Punkte brachte es der „Rögnitztaler“ – bei einem Geweihgewicht von netto 12,56 Kilogramm. Der Text dieses Magazinbeitrages

Autor: Dr. Wolfgang Schulte.

Bezugsquelle:

stammt aus dem Buch:

Mit einem Geleitwort von S. D. Richard

Sie erhalten das hier vorgestellte Buch

Hirschjagd 1. Starke und urige Rothir-

Prinz zu Sayn Wittgenstein-Berleburg

im Fachhandel oder direkt beim Verlag

sche aus heimischen Revieren

Das Buch enthält rund 40 Kapitel

Neumann-Neudamm, Schwalbenweg 1,

Verlag J. Neumann-Neudamm

mit den Jagdgeschichten der stärksten

D-34212 Melsungen;

(erscheint im Spätherbst 2010),

Rothirsche aus heimischen Revieren.

Tel. 05661/92620; Fax 05661/926219;

rund 320 Seiten, zahlreiche farbige

Darüber hinaus vermittelt die Doku-

Internet: www.neumann-neudamm.de

Abbildungen/Fotos,

mentation im Anhang Informationen

E-Mail: info@neumann-neudamm.de

Format: 17 x 24 cm, Hardcover,

zu den 50 weltweit stärksten bewerte-

Kostenlose Bestellhotline/Telefon:

Preis 39,90 €

ten Rotwildtrophäen (aktuelle CIC-

0800/2284171.

ISBN 978-3-7888-1322-2.

Liste).

Gr a mbow Jagd A KTUELL

45


Nachhaltigkeit

Aller Anfang macht SpaSS! Jungjägerseminare mit der Deutschen Wildtier Stiftung

Jährlingsbock im Bast.

Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen, heißt es treffend in Goethes Faust. Das klingt nach Gequäle und übergroßer Anstrengung. Das muss nicht sein, jedenfalls nicht beim Jagen, eigentlich alles ganz einfach, wenn, ja wenn…

Morgenansitz

auf Rehwild im Mai: Der Hochsitz steht am

Rande eines Buchenhochwaldes. Die klaren Sonnenstrahlen gleiten wie dünne, lange Finger durch das frische Grün. Es ist kühl. Der Hang mit Verjüngung nebenan ist nicht leicht einzusehen. Plötzlich steht mitten in der Verjüngung ein Stück Wild. – Rehwild! Aber ist es ein Bock, eine Ricke oder doch ein Schmalreh? Jetzt nur nicht bewegen und darauf hoffen, dass das Stück in den etwas lichteren Bestand zieht. Nun ist zumindest das Haupt deutlich erkennbar. Es ist kein Bock. Aber eine wichtige Frage bleibt: Schmalreh oder Ricke? Das Schmalreh wäre frei. Das Haupt wirkt jugendlich, Vorderlauf und Blatt sind frei, doch der Rest des Wildkörpers ist noch immer in der Buchenverjüngung verborgen. Schießen oder nicht? Die beiden Jungjäger tauschen fragende Blicke aus. Schulterzucken! Dann sind sich beide einig : Besser ist es, den Finger gerade lassen!

46

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Die richtige Entscheidung?

Stück Wild erlegen. Fachgerechtes Aufbrechen erlegter Stücke

Der Leiter des Jungjägerseminars in Wildtierland Gut Kle-

und Wildversorgung stehen ebenfalls auf dem Programm.

pelshagen nickt zufrieden. Und genau in diesem Augenblick zieht das Stück Rehwild aus der Verjüngung. Der Blick durch

Die Seminare der Deutschen Wildtier Stiftung finden auf ih-

das Fernglas zeigt zweifellos: Es ist eine Ricke mit prallgefüll-

rem rund 2.000 Hektar großen Gut Klepelshagen im südöst-

tem, deutlich sichtbarem Gesäuge. Dann tritt das zarte Kitz

lichen Mecklenburg-Vorpommern statt. Zur Hälfte Wald, zur

hervor. Sofort macht sich Erleichterung bei den Jungjägern

Hälfte Offenland bieten die Flächen des Guts nicht nur Rot-,

breit: Wie gut, dass nicht geschossen wurde.

Reh- und Schwarzwild hervorragende Lebensbedingungen, sondern auch Kranich, Seeadler und Trauerseeschwalbe. „Die

Auch wenn es sich niemand gern eingesteht: Die bestande-

Teilnehmer werden fasziniert sein vom Wildreichtum und der

ne Jägerprüfung ist nur ein allererster Schritt auf dem Weg,

landschaftlichen Schönheit von Wildtierland Gut Klepelsha-

um ein guter Jäger zu werden. Jagdliches Handwerk bedeutet

gen“, meint Münchhausen. Die Einsamkeit und Ursprünglich-

auch, seiner Verantwortung gegenüber den Wildtieren gerecht

keit der Uckermark kommt als erholsames Highlight on Top.

zu werden. „Vielen Jägern fehlt es an praktischer Erfahrung und Routine beim Ausüben der Jagd, denn der Jagdschein in

Abends am Lagerfeuer werden die einzelnen Jagderlebnisse bei

der Tasche macht noch keinen guten Jäger aus“, betont Hil-

Wildbratwurst und gutem Wein noch einmal durchgespielt

mar Freiherr v. Münchhausen, Geschäftsführer der Deutschen

und diskutiert. „Das gemeinsame Jagen hat uns zusammenge-

Wildtier Stiftung. „Niemand möchte ein falsches Stück Wild

schweißt“, sagt ein Teilnehmer. „Niemand muss hier den Macho

erlegen“, sagt Münchhausen, „aber wer hat als Jungjäger schon

spielen: Selbst die Erfahrenen von uns sind hier, um noch dazu-

das Glück, einen „Lehrprinzen“ zu haben, der sich die Zeit

zulernen. Und wir alle haben jede Menge Spaß dabei!“

nimmt, seinem Schützling das Einmaleins des Ansprechens Eva Goris

oder der Wildversorgung in der Praxis beizubringen?“

Wer immer strebend sich bemüht… Weiterbildung und das Sammeln praktischer Erfahrungen sind gerade für einen Jungjäger extrem wichtig. Deshalb bietet die Deutsche Wildtier Stiftung auch 2011 wieder Seminare an, die theoretisches Wissen über das heimische Schalenwild mit jagdlicher Praxis kombinieren. „Es geht um Wildbiologie, es geht darum, wie wir die Situation unserer Wildtiere in der Kulturlandschaft verbessern können und es geht natürlich raus ins Revier!“, sagt Baron Münchhausen. Info und Anmeldung Zum Pflichtprogramm des Jägers gehört das Üben mit der

telefonisch unter 039753/2970 oder

Waffe. In einem mobilen Schießkino können die Teilnehmer

per E-Mail: info@gut-klepelshagen.de

während des Jungjägseminars ihre Fähigkeiten steigern. Auf dem nahe gelegenen Schießstand wird gezeigt, wie eine Waffe

Weitere Infos unter:

eingeschossen wird. Mit der sauber schießenden Büchse kön-

www.DeutscheWildtierStiftung.de

nen die Teilnehmer dann mit etwas Weidmannsheil auch ein

Gr a mbow Jagd A KTUELL

47


Nach der Jägerprüfung

Einfach Mal Danke Sagen! Jährlich machen etwa vierhundert Personen ihren Jagdschein auf Gut Grambow. Viele halten auch nach bestandener Prüfung Kontakt zu ihren ehemaligen Ausbildern. Eine davon ist Kristina Rohweder.

Hallo Herr Dr. Herbold, Nun sind erst ein paar Tage seit meiner Prüfung vom

Überzeugt haben Sie und Ihr Team mich dadurch, dass Sie

14. August 2010 vergangen und schon vermisse ich das frü-

auf einzelne Jagdschülerinnen und Jagdschüler - je nach Wis-

he Aufstehen, die Fülle an neuen Informationen in Kurs 406

sensstand - mit Ruhe, Geduld und Einfühlungsvermögen

sowie das entspannt-schöne Ambiente der Jagdschule, einge-

zielgerichtet eingegangen sind - das spricht für die gelebte

bettet in die abwechslungsreiche Naturidylle und nicht weit

Qualität der Jagdschule. Ihre Motivation, dass jeder die Jä-

von Schwerin entfernt. Insgesamt war es eine wirklich tolle

gerprüfung bestehen solle, wurde de facto automatisch auch

und zugleich spannende Zeit für mich - Ihre gefühlte Freu-

unsere Motivation mit Perspektive.

de am Job, Ihre stets richtigen Worte zur richtigen Zeit und Ihre großen Portion Wissensvermittlung mit Humor, sowie

Gerne werde ich Ihre Jagdschule aktiv weiterempfehlen und

Ihr richtiger Umgang insbesondere mit den jüngeren Jagd-

sicher in Zukunft bei Fortbildungen oder Lehrveranstaltun-

schülern machte Sie für mich zu einem äußerst angenehmen

gen vor Ort zu Gast sein.

„Lehrer“. Jetzt wartet die jagdliche Praxis auf mich. Der Jagdschein in An dieser Stelle ein ebenso großes Lob an Herrn Büttner, der

Wuppertal ist gelöst, ich bin bereits zur Jägerin geschlagen

uns allen den waidgerechten Umgang der Jagd heute und für

und habe einige aufregende Ansitze erlebt. Zum Schuss kam

die Zukunft unmissverständlich sowie zeitgemäß beibrachte.

es noch nicht - im Hinterkopf stehen bei mir Waidgerechtig-

Durch seine authentische und passionierte Jägerpersönlich-

keit und Sicherheit stets an erster Stelle

keit war unsere Gruppe schlussendlich so motiviert, wirklich alles bis auf das kleinste Detail zu erlernen, dass Themen

Alles in allem war es eine schöne Zeit - ohne Wenn und Aber!

fernab der Jagd zur Nebensächlichkeit erwuchsen. Auch in

Dafür danke ich Ihnen und dem ganzen Team herzlich!

diesem Moment weiß ich noch sicher, dass eine Taube siebzehn Tage brütet und ein Kolkrabe bis zu vierzig Jahre alt

Waidmannsheil aus Wuppertal,

werden kann sowie zu den Singvögeln gehört - auf jeden Fall

Ihre

eines der schwierigsten Fächer für mich.

Kristina Rohweder

48

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Gr a mbow Jagd A KTUELL

49


Die Nacht der Nächte Erlebnisse einer Jungjägerin Ansitz, die wohl üblichste Jagdmethode in Deutschland. Was eine Jungjägerin während eines Gruppenansitzes bei klirrender Kälte im Januar erlebte, berichtet sie voller Enthusiasmus.

9. Januar 2009: Wir waren nachmittags zur Geburtstagsfeier bei meiner Schwägerin Andrea in Gehenhammer in der Oberpfalz eingeladen. Da bot es sich an, nach der Festlichkeit noch im Revier von Franz Schreiner in Gehenhammer anzusitzen. Markus setzte sich in die Grenzkanzel, ich auf dem Erdsitz Richtung Neudorf. Unsere Mitjäger Phillip, Karl und Mario Rössler wollten an diesem Abend im Revier Irchenrieth/Michldorf weidwerken. Es war ein wunderbarer Winterabend. Durch den funkelnden Schnee bot sich ein herrliches Licht. Einige Rehe ästen vor mir auf der Lichtung. Um 20.30 Uhr sandte mir Markus folgende Sms: „Wir müssen früher heim. Phillip hat auf eine Sau über der Luhe geschossen, ist ihm beim Angehen entgegengekommen. Sitze bis kurz nach 21.00 Uhr. Habe 22.00 Uhr mit ihm ausgemacht!“ - Also brachen wir langsam unseren Ansitz ab und fuhren wieder zurück in unser Revier nach Michldorf. Phillip erwartete uns schon in Kleinpoppenhof. Wir nahmen ihn mit. Er erläuterte uns, dass er beim Angehen zur Kanzel auf der gegenüberliegenden Seite des Flüsschens Luhe ein

Erfolgreiche Totsuche, Weidmannsheil!

Wildschwein ausgemacht hätte. Dieses sei dann gemächlich in seine Richtung gewechselt. Er habe nicht lange gefackelt und

Ein Schwein macht den Winteransitz nicht voll

die Wutz freihändig beschossen, dann jedoch nichts weiter

Also schnell heim, um das Schwein zu versorgen. Danach

mehr erkennen können. Also fuhren wir auf die gegenüberlie-

setzten wir uns noch kurz zu einem Bier zusammen. In der

gende Seite des Baches. Dort suchten wir nach dem Anschuss.

Zwischenzeit meldete sich Mitjäger Mario Rössler und be-

Foxl-Rüde Ce-Qu wurde angesetzt. Er fand nach zirka 80

richtet, dass er nun den dritten Fuchs auf dem Acker im

Metern das Schwein! Während der Nachsuche bemerkten wir

Knock erlegt habe. Wir baten ihn, noch kurz vorbei zu kom-

erst, wie kalt es in der Zwischenzeit geworden war, die Hände

men und auf Phillips Weidmannsheil anzustoßen. Das ließ er

am Nachsuchengeschirr waren mir klamm geworden: Minus

sich nicht zweimal sagen…

17 Grad Celsius zeigte das Thermometer an.

50

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Bevor wir gegen 23.30 Uhr zu Bett gehen wollten, teilten wir unseren Gehenhammerer Jagdherrn Franz Schreiner noch kurz mit, welch Weidmannsheil unsere Mitjäger an diesem Abend hatten - da kam dessen Meldung zurück, er habe eben beim „Stillen Grund“ einen Hirsch erlegt und müsse diesen nun mit Barbara, seiner Lebensgefährtin, bergen. Wir boten ihm unsere Hilfe an, denn solch eine Bergeaktion bedeutet einen Kraftakt. Franz war sehr dankbar. Wir machten uns erneut auf den Weg nach Gehenhammer. Eine anheimelnde Stille lag in dieser sternenklaren, kalten Nacht, und inmitten eines Stangenholzes lag im glitzernden Schnee der von Franz erlegte Hirsch. Der Anblick, der sich uns bot, war gewaltig. Mit vereinten Kräften zogen wir den Hirsch aus dem Wald, um ihn dann per Hänger ins Kühlhaus zu transportieren - von der klirrenden Kälte merkten wir nichts mehr. Dort wurde das Stück versorgt. Nach zünftigem Verblasen setzten wir uns noch zusammen, um auf dieses außerordentliche Weidmannsheil anzustoßen. Es war fast 5.00 Uhr morgens, als wir, nicht mehr ganz nüchtern, bei den Schreiners ins Gästebett fielen und wir hatten einen solch guten Schlaf, dass wir erst gegen halb 12 Uhr mittags wieder wach wurden. Angelika Hummel

Ein braver Achter kam zur Strecke, doch er war nicht die einzige denkwürdige Beute eines Abendansitzes unter Freunden.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

51


Mode

52

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Gr a mbow Jagd A KTUELL

53


Lifestyle

Das Landgestüt R edefin Deutschland

Klassizistische Architektur trifft auf traditionelle Pferdezucht Weit über die Grenzen Mecklenburg-Vorpommerns hinaus ist der Name Redefin ein Begriff. Doch was genau zeichnet das Landgestüt Redefin aus?

Geschichte und Leidenschaft, Modernität und klassizistische

von Pferd und Reiter liegt ein weiterer wichtiger Schwerpunkt

Architektur sowie Leistung und Tradition sind vereint unter

des Landgestüts Redefin. Ein vielfältiges Lehrgangsangebot er-

den Dächern des Landgestüts Redefin. Im zentralen Blickwin-

möglicht eine vielseitige Ausbildung vom Freizeitreiter bis zum

kel dieses traditionsreichen Landgestüts steht seit der Grün-

Profi. Für den beruflichen Nachwuchs wird mit der Ausbildung

dung im Jahre 1812 durch Herzog Friedrich Franz I. die ziel-

zum Pferdewirt mit dem Schwerpunkt Zucht und Haltung und

gerichtete Zucht des Mecklenburger Pferdes. Das Landgestüt

der weiterführenden Ausbildung zum Bereiter gesorgt.

Redefin stellt den Züchtern altbewährte Hengste und neue Blutlinien für die moderne Reitpferdezucht zur Verfügung.

Redefin meets Classics

Um eine Zucht, ausgerichtet auf Leistungsbereitschaft, Vermö-

Das Landgestüt Redefin ist Austragungsort für viele verschie-

gen und Rittigkeit zu gewährleisten, finden auf dem Gelände

dene sportliche, musikalische und kulturelle Veranstaltungen.

des Landgestüts Redefin alljährlich Leistungsprüfungen für

Neben Turnieren, wie dem CSI im Frühjahr, lädt das Land-

Stuten und Hengste statt.

gestüt alljährlich zur musikalischen Landpartie, den traditi-

Für Pferdefreunde, Züchter und Liebhaber klassischer Pferde-

onellen Festspielen des Landes Mecklenburg-Vorpommern,

darbietungen präsentieren die Redefiner Hengste ihre Kraft

ein. Hier werden klassische Musik mit der historischen Ar-

und Eleganz einmal im Jahr bei unseren traditionellen Hengst-

chitektur und der malerischen Landschaft Redefins zu einer

paraden in ganz besonderer Atmosphäre. Hierbei können auch

stimmungsvollen Atmosphäre verbunden. Ebenfalls findet

die Auszubildenden des Landgestüts zeigen, was sie in ihrer

hier seit beinahe zehn Jahren auch die Ausstellung „Lebens-

Lehrzeit gelernt haben, denn in der Aus- und Weiterbildung

art – Erlesenes & Schönes“ statt. Für die dort angebotenen​

64

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Das Landgestüt in der Panoramaaufnahme von P. A. Kröhnert.

Die Reithalle in der Abendsonne.

antiken Verkaufsgegenstände bieten die klassizistischen schneeweißen Gebäude des Gestüts eine wundervolle Kulisse. Neben Pferdefreunden und Züchtern kommen auch Liebhaber der für da s Gestüt so typischen klassizistischen Architektur immer wieder gerne auf das Gelände, über das schon Herzog Friedrich Franz I. f lanierte. Naturliebhaber finden auf dem Landgestüt und in dem während der Bundesgarten-

Das herrliche Ambiente des Café „Zum Kutschstall“ von Sabine Brandt.

schau 2009 hergerichteten zugehörigen Park Erholung und Entspannung. In den Reithallen oder auf unserem neuen Dressurviereck können sie die Sporthengste bei der Arbeit beobachten. Für einen längeren Aufenthalt steht Ihnen das Gästehaus direkt auf dem Gestüt zur Verfügung. Der zwischen Redefin und Neustadt/Dosse gelegene 160 Kilometer lange, die beiden Landgestüte verbindende Gestütsweg lädt zu entspannten Ausritten ein. Entdecken Sie die Spuren al-

Gestütsführungen für Groß und Klein von P. A. Kröhnert.

ter Adelsgeschlechter auf dem historischen Postweg. Sie möchten selber den Wegen des alten Herzog Friedrich Franz I. folgen? Dann schließen sie sich einer unserer Führungen an und entdecken Sie die historische Schönheit des Landgestüts Redefin. Weitere Informationen und Impressionen finden Sie auf unserer Webseite unter www.landgestuet-redefin.de. Landgestüt Redefin Historische Postkutsche von Sven Först.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

65


Grambow Lifestyle

Die CLA Game Fair Mutter aller Jagd- und Countrymessen

Es muss nicht immer lodengrün sein. Wie es very british und höchst interessant für Jäger, Falkner, Angler, Reiter und deren Familien zugehen kann, wird alljährlich in Good Old England unter Beweis gestellt.

Wenn man an Jagdmessen in Deutschland denkt, bauen sich

dären Gunmakers Row über Jagdausrüstung und Bekleidung,

im Kopf Bilder auf von loden- und fleecegrünem Gedrängel

Jagdreisen, Angelsport, Hundewesen, Reiterei, Landtechnik,

am Veltinsstand in Dortmund oder schüchtern über weite

Verbände sowie Fachpresse, Gartenmöbel, Pflanzen bis zu

Gänge huschenden norddeutschen Waidmännern, denen man

höchstrangiger jagdlicher Kunst ist alles vertreten, was schön,

ansieht, dass sie sich auf gewachsenem Mutterboden erheblich

seltsam, praktisch, schräg und spannend ist. Und natürlich -

wohler fühlen als in den überheizten hannoverschen Messe-

british beef is safe - gibt es im Food Village Köstlichkeiten, die

hallen. Das Angebot ist umfassend, die Stimmung sachlich

dick und glücklich machen. Da der Engländer ja bekanntlich

und leicht gehetzt. Erheblich schöner sind die vielen Home-

zu Individualismus neigt, präsentiert sich auch das zahlreiche

and-Garden-Ableger auf dem Land, aber für die Jagd findet

Publikum zuweilen herrlich schräg english-exentric. Insofern

man dort quasi nichts.

ist auch der Besucher an sich schon eine Reise dorthin wert.

Die Mutter aller Landausstellungen stammt aus England.

Wurftaubenschiessen im Schlosspark

Dort ist die CLA Game Fair ein nationales und gesellschaft-

Ein absolutes Highlight - in Deutschland genehmigungs-

liches Event, welches für jeden Landbewohner, aber auch für

technisch undenkbar - sind die großen Wurftaubenanlagen,

die jagdlich begeisterten Städter ein absolutes Muss ist. Gast-

auf denen edle Flinten der London best Guns - Purdey, Hol-

geber sind stets Eigentümer großer Parks und Herrenhäuser.

land & Holland, Boss und Co. genauso wie die eigene All-

Auf dem jährlich wechselnden Ausstellungsgelände findet

tagskanone geschwungen und getestet werden können. Für

Mann, Frau, Kind, Pferd und Hund wirklich alles, was für

Einsteiger - und das ist wirklich allerbeste Öffentlichkeits-

das ländliche und jagdliche Leben relevant ist. Von der legen-

arbeit - stehen am BASC-Stand Schießlehrer mit Flinten

66

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Very british.

Männershopping.

für jede Altersstufe und jeden Körperbau bereit. Ausbildungsprofis führen die Novizen mit unnachahmlich britisch dezenter Art schon nach kürzester Zeit auf einfache Wurftauben zum Erfolg und damit zur Begeisterung für das Flintenschießen. Und trotz des riesigen Menschenandrangs, denn ganz, ja ganz England kommt zu dieser Messe, ist die Stimmung wie auf einem riesigen relaxten Picknick. Einzig die großen Laufwege fordern eine gute Kondition, denn 200 Hektar Park voller lockender Stände sind schon eine HerausKeiler Bronze von Hamish Mackie.

forderung für die Füße!

Fazit: ein Muss für jeden Jäger, der über den Tellerrand schauen möchte und absolut familientauglich durch die vielen Mitmach- und Showangebote. Da die Hotels in der Umgebung der jeweiligen Veranstaltungsorte frühzeitig ausgebucht sind, sollte man rechtzeitig planen. Die nächste CLA Game Fair wird vom 22. bis 24. Juli 2011 im traumhaften Landschaftspark von Blenheim Palace stattfinden, in welchem übrigens Winston Churchill aufgewachsen ist. Blenheim liegt in Oxfordshire unweit von London.

Hans Martin Lösch

Feine Accessoires für das Zweitschloss.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

67


Grambow international

Braune statt blaue Bohnen Kaffeeanbau in Tansania Kaffee, da geht einem unmittelbar der Eine-Welt-Laden aus der örtlichen Kirchengemeinde durch den Kopf: ökologischer Anbau unter fairem Einbezug der einheimischen Bevölkerung. Wir stellen Ihnen allerdings etwas ganz Besonderes vor: handverlesenen Premiumkaffee aus Tansania mit ökologischem Gütesiegel.

A ls vor etwa 90 Jahren deutsche Siedler am Außenhang des

wäre dem nur aus gebündelt gewachsenem Haar bestehenden

Riesenkraters Ngorongoro im damaligen Deutsch Ost Af-

Horn, wohl kaum diese aphodisierende Wirkung angedichtet

rika ihre ersten Kaffeepf lanzungen anlegten, hatten sie fast

worden! Beim Kaffee ist die auffrischende Wirkung nicht an-

täglich unangehmen Besuch. Das Spitzmaulnashorn kam

gedichtet. Er hat sich nach Öl zum zweitgrößten Handelsgut

ohne Warnung aus dem Urwald gepoltert und vertrieb die

entwickelt. Die Qualität wurde Jahre lang in den Hintergrund

schuftenden Pf lanzer in die Bäume.

gestellt, heute aber ist guter Kaffee (speciality coffee) voll im

Im heutigen Tansania leben nur noch etwa 25 dieser schwar-

Trend.

zen Nashörner im Ngorongoro Krater und werden von Wildhütern gegen Wilderer geschützt. Das markante stehende

S eid

Horn auf der Nasenspitze, wurde dem Nashorn zum Ver-

Shangri-La-Estate im Nordwesten Tansanias. Eine Büffelsa-

hängnis. Würde es hängend aus dem Unterkiefer wachsen,

fari brachte mich in dieses faszinierende Land. Die Schönheit

68

Gr a mbow Jagd A KTUELL

18 Jahren bin ich Gesellschafter und Direktor der


Der große Salzsee im Ngoro Ngoro Krater.

des Landes sowie die Freundlichkeit der Menschen hatten es mir angetan. Suchte ich damals landwirtschaftliche Herausforderungen, kommen heute das Ziel und die Passion dazu, einen herausragenden Kaffee zu produzieren.

Die „modernen Nashörner“

Massaifrau.

Leider müssen wir heute nicht mehr vor wildgewordenen Nashörnern in die Bäume f lüchten. Diese fristen ja nun ihr „SuperStar“- Dasein am Kraterboden. Würdige Nachfolger dieser archaisch anmutenden Nashörner sind heute Kaffernbüffel und Elefanten. Sie kommen zwar nur nachts, sodass keiner mehr in die Bäume muss. Der Schaden ist aber oft beträchtlich. Wenn solch ein Elefantenbulle sich dafür entscheidet, seine Klöten von Zecken zu befreien, ist es um den dafür ausgesuchten Kaffeebusch geschehen. Ob die Behandlung wenigstens von Erfolg gekrönt war, haben wir noch nie kontrollieren können!

Elefanten auf dem Weg zum Frühstück.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

69


Grambow international

In jedem unserer zirka 450.000 Kaffeebäume steckt unendlich viel Handarbeit. Damit jährlich eine auch qualitativ hochwertige Ernte heranwachsen kann, wird jeder einzelne Kaffeebaum liebevoll und nach allen Regeln des modernen integrierten Anbaus gepf legt. Prunen, nennt man diese Kunst, bei der überschüssige vegetative Blattmasse von Hand entfernt wird, damit die Kaffeekirsche die optimale Größe und vor allem den gewünschten Geschmack erhält. Als Hochland Arabica Kaffee, ist unserem NGORO NGORO der gute Geschmack schon in die Wiege gelegt. 1.700 Meter über Meereshöhe, das dadurch bedingte milde Klima sowie der fruchtbare Vulkanboden bilden das Fundament. Unsere Passion in der Ernteverarbeitung aber schafft erst das Besondere. Ständig verfeinern wir unsere Praktiken. Handarbeit ist der einzige Weg, um diese Qualität zu erreichen. Jede Kaffeebohne geht bis zu fünfmal durch Menschenhand. An die 600 Mitarbeiter werden in der Erntezeit hierfür benötigt. Produktionsleiter Ambros und C. Jebsen begutachten die Ernte. Was dabei herauskommt, diese kleine, dunkelgrüne Bohne mit

NGORO NGORO Mountain Coffee

Gardena beimit derStolz. Kaffeeernte dem Duft von Hochlandheu,Mama erfüllt uns alle Sym-

Besonders fair produzierter Kaffee aus 100% Arabica Boh-

bolisch dafür unser schwarzes Nashorn: selten, mythisch und

nen, mild im Geschmack. Bringt ein Hauch Afrika nach

aus einer fast vergangenen Zeit. Dieses Gefühl kann man bei

Hause.

uns als Gast auf der Farm erleben (www.shangrila-estate.com).

Exklusiv in Deutschland zu bestellen über Gut Grambow

Coffee-Safari nennen wir das.

www.GutGrambow-Fieldsports.com Als Einstiegdroge kann man unseren NGORO NGORO

Zu Gast auf der Farm

Mountain Coffee bei GutGrambow-FieldSports.de erwerben

Buchen Sie einen Aufenthalt im Gästehaus von Shangri-La und erleben Sie die Einzigartigkeit dieser Gegend zusam-

men mit dem traditionsreichen Kaffeeanbau der Farm.

Jacob Christian Jebsen Fotos: Kurt-Lauritsen, Martin Lösch

5 Doppelzimmer im Guesthouse direkt auf der Farm www.shangrila-estate.com Wer es exklusiver liebt und gerne die Elefanten direkt vom Pool oder der Terasse aus beaobachtet, dem empfehlen wir die nahe der Farm gelegene luxuriöse Safari Lodge "Samaki Tatu". Kontakt und Buchung über www.gutgrambow.de

70

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Flusspferde

Dig Dig


Der staubige Weg zum Ngoro Ngoro Krater.

Der staubige Weg zum Ngoro Ngoro Krater Blick in den Ngoro Ngoro Krater.

Mini Massai, immer neugierig.

Streifengnu

Impala Antilopen

Kaffernb端ffel

Gr a mbow Jagd A KTUELL

71


Grambow international

Zwischen Europa und dem Orient Rothirschbrunft bei 30 Grad im Schatten Die Hirschbrunft in Deutschland war bereits vorüber, als ich die Einladung zu einer Testjagd auf den Balkan erhielt. Kein gewöhnlicher Jagdtourismus - „Geld gegen Abschuss" - sondern die Besichtigung verschiedener Reviere stand auf dem Programm. Natürlich aber hatte ich vor, auch ein paar Tage zu jagen.

Langsam geht die Sonne über dem bulgarischen Mittelgebirge auf.

Bulgarien, das Land der starken Rothirsche, hatte

kronen, und gespenstische Schatten tanzen auf dem dunk-

bis vor rund fünfzig Jahren kaum nennenswerte Wildbe-

len Erdboden. Die Szenerie wirkt unheimlich. Erschrocken

stände. Nach dem zweiten Weltkrieg leitete die bulgarische

fahre ich zusammen, als plötzlich eine Rotte Sauen lautstark

Regierung eine gewaltige Wiederansiedlung verschiedener

vor uns abgeht, kurz verhofft und dann endgültig fortbricht.

Wildarten ein. Eine „wildfreundliche“ Forstwirtschaft, in der jährlich Tausende von Hektar Eichen auf den Stock ge-

Nicht weiter als drei-, vierhundert Meter entfernt melden zwei

setzt wurden, um dem Wild Laubäsung und Deckung zu bie-

Hirsche. Der Wind steht günstig. Deswegen versuchen mein

ten, bewirkte, dass Hirsche und Keiler Wildbretgewichte bis

bulgarischer Begleiter und ich, sie anzugehen. Schritt für

zu 300 Kilogramm erreichen…

Schritt nähern wir uns dem Brunftkonzert. Doch dann, aus welchen Gründen auch immer, verstummt es. Bange Minu-

Seit Monaten hatte es in Bulgarien nicht geregnet, die Sonne

ten vergehen. Wind kann das Wild von uns kaum bekommen

brannte vom wolkenlosen Himmel. Es war an den letzten Ta-

haben. Während mein Jagdführer und ich uns unschlüssig

gen brüllend heiß gewesen. Laut raschelt das trockene Laub

ansehen - eine Verständigung ist nur durch Zeichensprache

unter unseren Schritten, als ich mit einem der einheimischen

möglich - beginnt die „Musik“ von neuem. Es gilt nun, einen

Jäger noch vor Tagesgrauen die Pirsch beginne. Das Licht

drei Meter hohen Maschendrahtzaun zu übersteigen, einen

des abnehmenden Mondes vermag kaum durch das dichte

riesigen Wildacker, der uns keine Deckung bietet, zu über-

Astgewirr der alten Eichen auf den Waldboden zu dringen.

queren und dann auf der anderen Seite den gleichen Balance-

Hin und wieder jedoch findet es seinen Weg durch die Baum-

akt über den hohen Draht noch einmal vorzunehmen.

72

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Mediterrane Steineichen - Trockenrasenlandschaft.

Aber wir können uns den beiden Hirschen relativ schnell

zum Schießen, aber mich beutelt das Jagdfieber. Ich bin von

und problemlos nähern. Bald trennen uns höchstens noch 50

dem gewaltigen Anblick innerlich so aufgewühlt, dass ich am

Meter von ihnen. Brunftgeruch sticht mir in die Nase. Ich

ganzen Körper zittere, mehrmals tief durchatmen muss, um

höre, wie die Rivalen zornerfüllt mit ihren Geweihen Büsche

mich zu beruhigen. Als der Büchsenlauf endlich ruhig in der

und Bäume bearbeiten.

Schießgabel liegt, finde ich trotz der geringen Entfernung und trotz des massigen Wildkörpers, den ich schemenhaft

Der Puls geht schneller…

wahrnehme, keine freie Stelle im dichten Gestrüpp, um eine

Das langsam beginnende Tageslicht ist noch nicht bis zu uns

sichere Kugel antragen zu können. Unvermittelt wendet sich

gedrungen, noch ist es dämmerigdunkel um uns, aber für ei-

der Hirsch ab, trollt ein paar Gänge von uns fort. Fast ver-

nen sicheren Schuss gegen hellen Hintergrund würde es aus-

zweifelt schreie ich ihn an. Er reagiert, zieht zornig rufend bis

reichen. Mein Puls geht noch schneller, als ich einen Wild-

auf zwanzig Meter näher. Nun ist er aber vollends verdeckt.

körper ausmache. Knapp dreißig Gänge vor uns steht ein

Ich sehe seinen hellen Atem, glaube, die stoßweise nach jedem

starker Hirsch. In der Krone der linken Stange erkenne ich

Schrei erscheinenden Wolken zu riechen, meinen Blicken je-

mindestens fünf lange, blitzende Enden. Er hat offensicht-

doch bleibt der Hirsch verborgen. Sekunden-, minutenlang

lich noch nichts von unserer Anwesenheit bemerkt, sondern

stehen wir uns gegenüber, dann zieht der Recke röhrend wieder

schleudert seinen Kampfruf wütend in die entgegengesetzte

von uns fort, wendet sich zwar auf mein Rufen und lautstarkes

Richtung. Welch ein Bild - eindrucksvoll, mitreißend, fas-

Schlagen mit einem trockenen Zweig gegen kleine Büsche noch

zinierend, unvergesslich! Mein Führer gibt mir ein Zeichen

einmal in unsere Richtung, steht aber nicht mehr zu.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

73


Grambow international

jagdhaus zum vereinbarten Treffpunkt in einem zehn Kilometer entfernten Revierteil. Maisfelder, zum Teil schon abgeerntet, säumen die Straße. Auf Tabakfeldern arbeiten Menschen, zahllose kleine Eselskarren begegnen uns bei unserer Fahrt auf holpriger Asphaltstraße. Dann ist der Treffpunkt erreicht. Ein kleiner eisenbeschlagener Panjewagen mit einem müde dreinschauenden Pferd an der Deichsel und einem gemütlich wirkenden Kutscher erwarten Mit zornigem Ruf demonstriert der Platzhirsch seine Stärke.

uns. Der Mann, er priemt und raucht gleichzeitig, hustet sich zur Begrüßung

Wohl fünfzig Meter entfernt kommt

gen und blitzenden Enden. Hier gibt es

fast die Seele aus dem Leib. Aufgrund

noch einmal seine wütende Antwort auf

nicht nur gute Hirsche, die Eichelmast

der Sprachschwierigkeiten ist die Be-

mein Schreien, aber gegen diesen Bass

bringt auch kapitale Böcke hervor.

grüßung kurz. Schon bald holpert der Wagen quietschend über den harten

klingt mein Ruf nur wie ein mittlerer Bariton. Erneut wackeln Äste vor mir.

Vor dem Jagdhaus liegt ein kapitaler

ausgedörrten Boden eines Waldweges,

Mein Herz schlägt schneller, aber dann

Rothirsch zur Strecke, den ein deut-

umsäumt von Hainbuchenbeständen,

herrscht Ruhe, endgültige Stille. Kein

scher Jäger an diesem Morgen erlegt hat.

die sich mit herbstlich leuchtendem

Hirsch ruft, kein Vogel singt, nur in der

Ein anderer Jagdgast erzählt, er hätte

Ahorn, bunten Ulmen und noch kaum

Ferne schreit ein Esel. Das Rotwild zieht

einen starken Keiler schon im Faden-

verfärbten Lindenwäldern abwechseln.

sich jetzt beim ersten Büchsenlicht in

kreuz seines Zielfernrohrs gehabt, als

In f lotter Fahrt rumpelt der Karren

die dichten, sicheren Einstände zurück.

dieser mit einem Riesensprung in ho-

durch die kühler werdende Abend-

hem Bogen von der Böschung mitten in

luft. Vor uns, über den staubigen Weg,

Neues Glück?

die randvoll mit Wasser gefüllte Suhle

huscht ein Goldschakal, den der Führer

Einzelne gelbe Birken und Akazien,

sprang - ein urkomisches Bild, wie es

freudig, seine Peitsche wie ein Gewehr

rotleuchtende Hagebuttenbüsche und

noch keiner von uns bisher beobachtet

an der Schulter angeschlagen, mit dem

sich langsam verfärbende Eichen, die

hatte. Bei den herrschenden Tempera-

Wagen verfolgt. Seinem Gestikulieren

dieser faszinierenden Landschaft zwi-

turen - die Quecksilbersäule sinkt auch

entnehme ich, dass er den kleinen Räu-

schen Donau und Schwarzem Meer

nachts nicht weit unter dreißig Grad -

ber gern erlegt hätte.

ihren besonderen Stempel aufdrücken,

begreift man das Verhalten des Bassen. Dann halten wir. Um uns herum mel-

künden an, dass der Herbst beginnt. Es wird warm, fast unerträglich heiß, und

Nach ausführlicher Lagebesprechung

den schon einige Hirsche. Das Pferd

wir schlendern schweigsam zurück zum

beschließen wir, am Abend mit dem

kaut genüsslich am Zaum Ich lausche

Jagdhaus. Ein Rehbock springt vor uns

Pferdewagen zu pirschen. Schon früh-

gespannt dem zunehmenden, vielstim-

ab, zwischen den Lauschern hat er, so

zeitig, gegen 16.00 Uhr, bringt mich ein

migen Brunftgeschehen, auch wenn es

scheint es, ein Gewirr von starken Stan-

Auto bei glühender Hitze vom Haupt-

sich in weiter Ferne abspielt.

74

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Grambow international

Gr a mbow Jagd A KTUELL

75


Grambow international

Rothirschbrunft bei 30 Grad im Schatten.

Am Wegrand singt eine Goldammer, blaue Kornblumen,

schenden Wagens, das Rumpeln der eisenbeschlagenen Räder

gelbgoldene Königskerzen und weiße Kamille erfreuen das

sowie die vertrauten Laute und Gerüche des Pferdes wirken

Auge. Da nickt mein Führer mir zuversichtlich zu. Die Stim-

beruhigend.

me eines bestimmten Hirsches scheint es ihm angetan zu haben, und tatsächlich, das Rufen kommt langsam, aber stetig

Wird es noch klappen?

näher. Der Hirsch scheint auf uns zuzuziehen. Im Zickzack,

Die nächsten beiden Tage bescheren weniger Anblick als er-

immer wieder alten Eichen ausweichend, lenkt mein Begleiter

hofft. Der Nebel verzieht sich morgens erst, wenn die Hirsche

sein Pferd durchs Stangenholz. Dieses Manöver ist mir fremd,

bereits in den schützenden Tageseinständen stehen. Er wabert

aber andere Länder, andere Sitten. Ich bin skeptisch, bis der

abends schon über den Wiesen und liegt in den Schneisen,

Führer aufgeregt mit der Peitsche nach links zeigt, wo uns,

bevor das Wild austritt. Am vierten Tag unseres Aufenthaltes

kaum fünfzig Gänge entfernt, ein Hirsch vertraut anäugt und

sitzen ein bulgarischer Jäger und ich abends an einem Gestell,

keine Anstalten macht abzuspringen.

als wohl 120 Gänge entfernt Kahlwild über die Schneise zieht. Kurz danach folgt im Troll ein Hirsch. Hohe, dunkle, offen-

Etwas weiter entfernt stehen drei Stück Kahlwild, die in uns

bar kronenlose starke Stangen kann ich in der kurzen Zeit

auf dem rumpelnden Karren offensichtlich keine Gefahr für

ausmachen, dann ist der massige Wildkörper auch schon wie-

sich erkennen. Erst als der Wagen hält, werfen sie auf und

der verschwunden. Würde er die Richtung beibehalten, müss-

trollen, den Hirsch in ihrer Mitte stets gedeckt, durch den

te er auf der Schneise rechts von mir kommen. Die Büchse im

lichten Bestand davon. Ich bin noch ganz erfüllt von dem

Voranschlag, konzentriere ich mich ganz auf diese Schluppe,

Anblick des starken Kronenhirsches, als wir langsam wieder

auf der ich den Hirsch schnell abpassen könnte.

zurückfahren. Es wird neblig, so wie zu Hause während der Brunft des Rotwildes. Die Hirsche melden nur noch verein-

Bange Minuten vergehen, dann erscheint ein Tier. Es folgen

zelt, lediglich hier und da ein zaghaftes Knören oder ein mü-

Kalb, Schmaltier, ein weiteres Alttier und kurz danach der

der Trenzer. Kühlere Luft umfängt uns. Angespannt lausche

Hirsch. Durchs Zielfernrohr sehe ich, dass er älter ist und

ich in die anbrechende Dämmerung. Die Geräusche des quiet-

zumindest in der einen der beiden gewaltigen Stangen keine

76

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Auch Damwild gibt es in Bulgarien in großer Zahl.

Krone hat. Meinen Schuss quittiert er mit einer hohen Flucht. Dann bricht er verendet am Rand der Schneise zusammen. Ganz in der Nähe auf einmal der zornige Sprengruf eines anderen Rothirsches, eines ehemaligen Rivalen – „Der König ist tot – es lebe der König!“. Der Nebel hat sich verzogen. Die ersten Sterne funkeln am klaren Firmament, als ich zu dem Gestreckten trete. Ein kapitaler Achter, neun

Helmut Herbold bei der Jägerjause.

oder zehn Jahre alt mag er sein. Das Geweih wiegt, wie sich später herausstellt, über sieben Kilogramm. Abends vor dem Jagdhaus werden Fackeln entzündet, um dem Wild, wie es heißt, die letzte Ehre zu erweisen. Makaber? Wohl eher ein Zeichen unserer Wohlstandsgesellschaft und des wachsenden Jagdtourismus. Die Schützen kommen nur kurz hinzu, um dann zum „Après-Chasse“ die Bar zu stürmen. Die bulgarischen Jäger machen sich trotz Trinkgeldern ihre Gedanken, lachen, trinken, bewundern und gratulieren. Ob sie die Mentalität der deutschen Jagdgäste verstehen? – Die Fackeln verlöschen eine nach der anderen. Die Schatten der Geweihe an der weißen Wand des Jagdhauses werden kürzer und schwächer. An der Wand zu Hause über dem Kamin werden sie mit der Erinnerung wieder wachsen.

Gert G. v. Harling

Gr a mbow Jagd A KTUELL

77


Grambow testet

Auto mit 6 Sternen Autotest: Subaru Forester 2,0 D Von uns Jägern haben viele neben dem PKW ein allradgetriebenes Revierfahrzeug. Dies bedingt natürlich erhebliche zusätzliche Kosten für Anschaffung und Unterhalt. Deshalb ist es schlau, auf ein Fahrzeug zu setzen, welches beide Funktionen erfüllt. Ich testete, ob der Forester von Subaru ein solches Auto ist..

Subaru gilt als Pionier der Allradtechnik in Perso-

dieselmodell auch längere Autobahnfahrten zurückzulegen.

nenkraftwagen und brachte 1972 den ersten Allrad-PKW

Der Wagen tritt kräftig und gleichmäßig an.

auf den Markt. 45 000 Kilometer habe ich in etwa einem Jahr mit dem Subaru Forester sowohl im Revier als auch

Offroad kommt man dank 21 Zentimeter Bodenfreiheit

auf Langstrecken zurückgelegt. Darauf basierend gebe ich

(fast) überall im Revier hin. Mehr als einmal war ich über-

nicht nur erste Eindrücke wieder, sondern berichte auf der

rascht, wie geländetauglich der Forester ist. Wenn die „21“

Basis einer gewissen Erfahrung mit und in diesem Fahrzeug.

nicht mehr reichen, hilft eben nur der Reviergang! Sitzt das Fahrzeug auf (etwa im Winter 2010 bei gewaltigen Schneever-

Ein Subaru ist stets etwas Besonderes. Auch wenn der Forester

wehungen), hilft eben nur noch die Bergeaktion. Angenehm

in der ersten und zweiten Generation etwas bieder daherkam,

ist die Berganfahrtkontrolle, die ein Zurückrollen beim An-

ist er doch schon damals mit technischen Besonderheiten ge-

fahren am Berg verhindert. Sehr gut gefällt mir zudem das

spickt gewesen. An erster Stelle zu nennen ist der Boxermotor

serienmäßige Xenon-Licht. Es leuchtet die Straße deutlich

und der permanente Allradantrieb. In der derzeit aktuellen

besser aus als Halogenlicht. Lichthelligkeit, Reichweite und

dritten Generation ist der Forester gegenüber seinen Vorgän-

die seitliche Ausleuchtung sind ersichtlich besser. Die serien-

germodellen in Länge und Höhe deutlich gewachsen. Außer-

mäßige Niveauregulierung ist besonders intelligent. Dadurch

dem gibt es ihn jetzt auch mit Dieselmotor.

hat man ein immer gleichbleibendes Fahrverhalten, weil es trotz voller Zuladung kein tiefhängendes Heck gibt.

Einsteigen und losfahren… …denn nichts ist einfacher, als einen Subaru zu fahren. Da

Sportlich und komfortabel, so kann man das Fahrverhalten

gibt es keinerlei Umstellungsschwierigkeiten, auch wenn

des Foresters am einfachsten beschreiben. Bei aller Sport-

man bisher stets Modelle einer großen deutschen Autofirma

lichkeit ist die Federung nicht straff. Kleine Unebenheiten

fuhr. Bei getretener Kupplung genügt ein kurzer Knopfdruck

bemerkt man einfach nicht.

auf den Start-Stopp-Schalter. Der Diesel glüht vor und legt dann automatisch los. Ein großer Vorteil des Boxermotors

Permanenter Allradantrieb…

gegenüber einem Reihenmotor ist die sehr gute Straßenlage.

Hat das nicht erhöhten Kraftstoffverbrauch zur Folge? In

Dies ist durch den niedrigen Schwerpunkt des Motors be-

diese oder ähnliche Richtung gehen manche Fragen zum All-

dingt. Das führt - zusammen mit der sehr guten Lenkung

radkonzept von Subaru. Bei Mitbewerbern kommt der All-

- zu einem außerordentlichen Onroad-Verhalten. Dank eines

radantrieb erst in brenzligen Situation ins Spiel. Dann kann

Drehmoments von 350 Nm macht es Spaß mit dem Boxer-

es allerdings auch schon zu spät sein, und man ist hilf los auf

78

Gr a mbow Jagd A KTUELL


1|

2|

schlammigem Untergrund festgefahren. Den vom Hersteller

Zuverlässigkeit…

angegebenen Durchschnittsverbrauch kann ich allerdings

…ist bei Subaru bekannt. Dadurch gab es bisher keine unge-

nicht bestätigen. Das mag an meiner Fahrweise liegen; man-

planten Werkstattbesuche bei unserer Subaru-Partner-Werk-

che behaupten man könne hinterher laufen. Nein, der Ver-

statt in Stadthagen. Das schafft Vertrauen und gibt Sicher-

brauch war nicht niedriger, sondern etwa ein Liter höher,

heit. In diesem Sinne kann ich jedermann dieses Fahrzeug

also zirka 7,5 l/100 km.

uneingeschränkt empfehlen und wünsche eine gute Fahrt!

Wo so viel Licht ist, muss es doch auch Schatten geben! Gibt

Dr. Helmut Herbold

es auch, allerdings fiel mir nur ein Schatten auf: Wenn der Blinker eingerastet ist, springt er recht spät wieder zurück.

1 | Auch im normalen Straßenverkehr macht der Forester Subaru

Da kann es schon mal vorkommen, dass man aus einem Krei-

sel heraus fährt und unabsichtlich weiterblinkt - wäre das

2 | Der Subaru Forester - ein Geländewagen der Spaß

Gehör besser, würde man es ja hören…

eine gute Figur. Ein echter Allrounder eben. macht. Schwieriges Gelände macht ihm nichts aus.

Viele schöne Dinge, die ihresgleichen suchen, in Kürze:

Querliegender Boxermotor – dadurch sehr hoher

sehr großes Panorama-Glasschiebefenster

Fahrkomfort

Klimaautomatik

kraftvoller Boxerdiesel

elektrischer Scheibenwischer-Enteiser

Allradtechnik

vollwertiges Reserverad

präzise Lenkung

gute Sitze, gute Platzverhältnisse mit entsprechender

6-Ganggtriebe

Beinfreiheit auch im Fond

Xenonlicht

Armaturenbrett, das keine Rätsel aufgibt

Berganfahrthilfe

zufriedenstellender Verbrauch

Niveauregulierung hinten

vor allem: zuverlässig und sicher.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

79


Grambow testet

Warten auf die einfallenden Enten am Grambower Schlossteich.

Ducks unlimited...

Tief geduckt, in unseren Tarn- und Tweedjacken versunken, sitzen wir in der Abenddämmerung im Schilf am Rande eines kleinen Weihers. Sehnsüchtig erwarten wir die ersten Septemberenten. Noch vor wenigen Tagen wurde auf dem angrenzenden Schlag der letzte Weizen gedroschen, schlechtes Wetter hatte die Ernte ungewöhnlich lange verzögert.

...dabei handelt es sich nicht nur um den führenden Zusammenschluss amerikanischer Jäger zur Förderung einer nachhaltigen Nutzung heimischer Wasserwildarten. Diese Worte umschreiben auch in einmalig treffender Weise die Performance von Faulk’s Entenlockern, die wir für Sie auf Herz und Nieren testeten.

Während der Tag zur Ruhe findet und die Sonne langsam hinter den Feldern verschwindet, plagen uns unzählige Mücken. Zähneknirschend sowie innerlich f luchend ertragen wir regungslos unzählige Stiche, um unsere Stellung nicht durch hektische Bewegungen zu verraten. Mit schwindendem Licht umfängt uns die Stille des Abends. Voller Spannung lauschen wir in den Himmel nach dem Flügelschlag der Späher. Im Augenwinkel sehe ich plötzlich zwei Enten anstreichen. In sicherer Entfernung umkreisen beide den Weiher. Für einen Moment stockt mir der Atem, bis ich erst leise,

80

Gr a mbow Jagd A KTUELL


dann fester zu locken beginne. Ein weiches, unregelmäßi-

dem individuell gestimmt und Probe geblasen, bevor er die

ges Quaken ertönt ihnen zur Begrüßung aus meinem Duck

Manufaktur verlässt und in den Handel gelangt. So wird die

Call. Sich in Sicherheit wiegend, fallen darauf hin beide Spä-

se hohe Produktqualität der Locker von Faulk’s sichergestellt.

her ein und beginnen am gegenüberliegenden Ufer zu gründeln. Wenige Augenblicke später lassen wir auch den ersten

Faulk’s Came Calls sind nach meinen Erfahrungen der absolute

Schoof unbeschossen aufs Wasser einfallen. Ein gutes Dut-

Geheimtipp für den engagierten Lockjäger.

zend Stockenten tummelt sich nun auf dem Weiher. Kurz

Auf www.gutgrambow-fieldsports.de halten wir für Sie eine

und regelmäßig stoße ich sacht die Luft in den Locker, ein

Vielzahl verschiedenster Ausführungen bereit. Gern sind wir

beruhigendes Quaken ertönt. Mit der Hand moduliere ich

Ihnen bei der Auswahl des richtigen Lockers behilflich.

ein sanftes Entenschnattern. Gerade so schwatzen Enten untereinander, wenn sie im Flachwasser nach Futter suchen.

Sebastian Henke

Der passende Augenblick Der nächste Schoof kreist im Anf lug über unseren Köpfen, kurz darauf wollen weitere zwanzig Enten einfallen. Jetzt ist unser Moment gekommen. Flintenknall beendet die Stille. Die erste Dublette fällt vom Himmel. Schnell schiebe ich die nächsten Patronen ins Magazin meiner alten FN. Auch nebenan knallt es, eine weitere Ente schlägt aufs Wasser. Aus dem nun vom Weiher aufsteigenden ersten Schoof schießen wir weitere Enten, bis sich die Bühne leert und wieder Stille herrscht. Der Deutschlanghaar Wotan hat mit dem Verlorenbringen der erlegten Enten jede Menge zu tun. Mit sieben Enten gehen wir schließlich zu unserem Pickup zurück. Auf der Ladef läche sitzend genießen wir unsere Pause und freuen uns über die reiche Beute, welche uns Diana beschert hat. Jägerherz, was willst du mehr?

Faulk’s Game Calls Faulk’s Game Calls Co. Inc., Lake Charles, Louisiana, - das ist die Geschichte einer der erfolgreichsten Manufakturen von Wildlockern in den Vereinigten Staaten. Bereits seit 1951 fertigt das Familienunternehmen eine Vielzahl von Game Call`s. Neben verschiedenen Lockern für die Jagd auf Enten, Gänse, Krähen oder Füchse finden sich darunter auch Kuriositäten wie der Squirrel Call zum Locken von Eichhörnchen oder der Coon Squaller für die erfolgreiche Waschbärenjagd. Sämtliche Calls werden in reiner Handarbeit hergestellt, überwiegend aus Nussbaum und Zebraholz. Jeder Locker wird zu-

Meisterwerke von Faulk's.

Gr a mbow Jagd A KTUELL

81


Grambow testet

Von Schwiegermüttern und Hühnervögeln Oder wie man sich seinen Traum erfüllt Grulla Armas, spanische Flinten vom Feinsten Es gibt viele Träume die unerfüllt bleiben. Und je älter man wird, desto mehr werden es. Einer dieser Träume ist für so manchen unter uns eine der legendären Flinten von Holland & Holland, Boss oder Purdey zu führen. Aber die meisten nehmen von der Realisierung solcher Träume dann doch Abstand, weil es zu familiären Unruhen führen könnte, für das handgeschmiedete Kleinod das liebgewonnene Einfamilienhaus mit tonnenschweren Hypotheken zu belasteten.

Für höchste Ansprüche Von der Maßschäftung bis hin zu fein ziselierten und einzigartigen Gravuren bekommt man hier jeden Wunsch aus den jagdfiebernden Augen abgelesen. Die beiden Inhaber und begeisterten Flintenjäger Jose Luis und Inigio Usobiaga haben gemeinsam eine Produktpalette geschaffen, die allen Ansprüchen genügt außer, wenn diese zu niedrig sind. Auch der passionierte Drückjagdjäger wird nicht im Regen stehen gelassen, sondern bekommt eine maßgefertigte Doppel-

Wir vom Gut Grambow möchten, dass Sie Ihre Träume zum

büchse auf den Leib geschneidert, die schwingt wie eine der be-

Preis einer verkauften Schwiegermutter ausleben können!

sagten Flinten. Und das hinauf bis zum Elefantenkaliber.

Jawohl, das wollen wir. Schon jetzt freuen wir uns auf unser Flintenevent im FrühsomDeswegen haben wir uns auf die Suche gemacht, um einen Büch-

mer 2011, auf dem Sie sich persönlich von der Qualität der

senmacher zu finden, der außergewöhnliche Qualität zu einem

Waffen überzeugen können. Das einzige Problem ist: Sie müssen

ebenso außergewöhnlichen Preis liefert. Fündig geworden sind

die Waffen wieder aus der Hand geben. Und das ist auch gut so.

wir im nordspanischen Eibar. Dort im Baskenland werden seit

Denn schließlich ist eine Custom-Made-Flinte viel reizvoller.

dem späten Mittelalter feinste Waffen gefertigt. Hier hat das

Eine, die so ist, wie in Ihren Träumen. Nur ein bisschen besser…

Familienunternehmen „Grulla Armas“ seit 75 Jahren seinen Sitz.

Wenn Sie nicht so lange warten wollen: Im September 2010 hat

Wir testeten die vorzüglichsten Flinten während einer Jagd

Gut Grambow die Generalrepräsentanz für Grulla Armas in

auf Rothühner und anderem flinken Niederwild. Sie ahnen es:

Deutschland übernommen. In der Jagdschule steht für Sie eine

Wir waren begeistert!

Auswahl feinster Flinten des spanischen Hoflieferanten zum

Nur die besten Wurzelhölzer werden verwendet; feinster, hoch-

Testen und Kaufen bereit.

fester Stahl wird meisterlich verarbeitet. Am Ende hat man eine Langwaffe in der Hand, die entschieden ausbalancierter ist als der europäische Währungsfond.

82

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Stefan Neuhaus


Gr a mbow Jagd A KTUELL

83


Grambow testet

Der Stiefelputzer Der Schrecken jeder ordentlichen Hausfrau auf dem Lande sind Männer, die nach einem Reviergang im nasskalten Herbst ins Haus stürmen - mit völlig verdreckten Gummistiefeln. Der Ärger ist vorprogrammiert. Dabei ließe er sich kinderleicht vermeiden…

ber nass und dreckig. Dabei verteilt sich

stecken und ein paar Mal leicht hoch

der Dreck aus Schweiß, Schlamm und

und runter bewegen. Bei Bergschuhen

Modder gern auch an der Hauswand und

muss man aufpassen, dass man nicht zu

sonst wo, wo er aber nicht gern gesehen

tief zwischen die Bürsten gerät, ansons-

ist. Stiefelwaschen ist Handarbeit - bisher.

ten gibt’s nasse Füße. Wer meist dieses Schuhwerk trägt und weniger Stiefel, kann

Eine pfiffige Lösung, um nicht zu sagen

den Welli Washer aber auch in Kurzaus-

die Lösung schlechthin, haben wir in

führung bestellen.

England entdeckt: den Welli Washer. Dieses geniale Gerät habe ich bei der

Uns hat das Gerät so gut gefallen, dass

Fasanenjagd in der Nähe von Salisbury

wir es exklusiv für Deutschland in

kennen und lieben gelernt. Der Welli

unser Sortiment aufgenommen haben.

Washer wird am Gartenschlauch ange-

Ein „Must have“ für jeden Landhaushalt!

schlossen und schrubbelt in Windeseile

Erhältlich unter:

Nein, keine Sorge - hier geht es nicht

jeden Dreck vom Schuh - ohne lästige

www.GutGrambow-Fieldsports.de

um die Qualitäten eines schlecht be-

Nebenwirkungen. Die Stiefel werden so

zahlten Haushaltshelfers. Hier geht es

sauber, dass danach die gesamte Jagd-

um die Entdeckung des Jahrzehnts für

gesellschaft, ohne sich mit biologischer

den Landhaushalt. Wer kennt nicht die

Kriegsführung durch das Freilegen

Diskussion über das (fast) unerklärli-

schwitziger Jägerfüße k.o. zu miefen, ge-

che Auftauchen von Erdwürstchen auf

meinsam an die gedeckte Tafel im Dach

frisch geputztem Boden? Meist führen

der Scheune zusammenfinden kann - auf

diese verräterischen Spuren vom Eingang

feinstem Sisalteppich!

Hans Martin Lösch

zur Porzellanabteilung, weil nach langem Marsch ein menschliches Rühren

Verarbeitet ist der Welli Washer sauber

zur Eile drängt. Gern hinterlassen auch

und solide, so dass man einen zuverläs-

Kinder sorglos solche Krümel im gesam-

sigen Helfer für mindestens eine Jäger-

ten Haus. Der ordentliche Landmensch

generation am Haus hat. Die Bedienung

spritzt natürlich vorher seine Drecks

ist denkbar einfach. Schlauch anschlie-

patschen mit dem Gartenschlauch sauber

ßen, Wasser leicht aufdrehen und dann

und macht sich in der Regel zugleich sel-

den Stiefel am Bein durch die Bürsten

84

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Rein, raus, sauber!


Empfehlungen 11/2010

Gut Grambow Wildspezialitätenkiste „Manche mögen´s Wild“ von Gut Grambow. Wir verpacken es in Kisten und empfehlen es als Geschenk für gute Freunde.

Gut Grambow Weidmesser

Mit jeweils 160 gr. Wildleberwurst, Wildrotwurst, Wildsauerfleisch im Glas,

Mit diesem Messer sind Sie für alle jagdli-

330 gr. Wildsalami, ca. 280 gr. Wildschinken und 0,5 l feinstem Williams-

chen Situationen bestens ausgerüstet.

Christ-Brand aus der Abrissbirne - dem legendären Löschwasser.

90,- Euro

Vorzugspreis für Alumni 29,- Euro* statt 39,- Euro * bei Online-Bestellung und unter Angabe der Gutscheinnummer: Alumni4ever

TED Tweed Fieldjacket Rixa Die TED-Jagdkollektion: Lässt grüne Kleidung grau aussehen. Erhältlich in brown, classic olive, light green,

Der Stiefelputzer

stone grey und green red in den Größen 34 - 44

Die Entdeckung des

835,- Euro Lieferung ohne Waffe, Tasche, Hut, Stiefel (siehe rechts), Defender und Frau!

Jagdsocke

Wellie Washer

Jahrzehnts für den Landhaushalt: 290,- Euro

Magellan & Mulloy Stiefel Xscape

Gut Grambow

Der feine Volllederstiefel ist mit einer atmungs-

Excellenter Trage-

aktiven und wasserdichten Sympatex Membrane

komfort, besonders strapazierfähig. 10,- Euro

ausgestattet, so dass Sie mit dem Stiefel auch ganz entspannt stundenlang im Wasser bei der Entenjagd stehen können, falls der Labrador mal wieder nicht apportiert. Erhältlich für Damen und Herren! ab 499,- Euro

www.gutgrambow-fieldsports.de - alle Produkte Grambow getestet. Gr a mbow Jagd A KTUELL

85


Grambow testet

Der Wald in Mecklenburg-Vorpommern Walther Thiel Bibliografische Angaben: Der Wald in Mecklenburg-Vorpommern Walter Thiel 280 Seiten, 267 Farbfotos, Format: 28 x 24 cm, Hardcover Preis 32,90 € ISBN 3-910-150-69-1

Mecklenburg-Vorpommern ist reich an

und Geduld über Jahre entstandenen -

Naturparke verantwortlich. Er ist Mit-

Naturschätzen. Dazu gehören seine Wäl-

zum größten Teil einmaligen und kaum

glied im Naturschutzbund Deutschlands,

der. Walter Thiel stellt diese in seinem

wiederholbaren Fotos von Tieren und

in der Ornithologischen Arbeitsgemein-

Bildband vor. Einfühl- und unterhaltsam

Pflanzen, von einzelnen Bäumen sowie

schaft Mecklenburg-Vorpommerns, im

zeigt er den Wald als einen Ort mannig-

vom Wald und dessen Baumarten lassen

Förderverein Grambower Moor e.V., im

faltig vernetzter Lebensgemeinschaften.

diesen Band für Leser sowie Betrachter zu

Kranichschutz Deutschlands und be-

Thiel gibt einen kurzen Überblick über

einem einmaligen Erlebnis werden.

ringte zehn Jahre Seeadler und andere

die Geschichte des Waldes und geht auf

Greifvögel. Seit seiner Jugend fotografiert

die Besonderheiten der Wälder im Lande

Walter Thiel, Jahrgang 1937, ist ausge-

Walter Thiel in der Natur. Er ist Mitglied

ein. Dabei stellt er Wälder, Forsten und

bildeter Revierförster und Diplom-Inge-

der Gesellschaft Deutscher Tierfotogra-

Baumarten vor, zeigt Waldentwicklungs-

nieur-Ökonom. Er arbeitete als Revier-

fen. Seinen fotografischen Schwerpunkt

verläufe und behandelt auch die vielfäl-

förster, als Rationalisierungsingenieur

bildeten stets der Wald und all dessen

tigen Anforderungen an den Wald als

in einem Ingenieurbüro und in einem

Lebensformen. Sein umfangreiches Dia-

Erholungs- und Wirtschaftsfaktor. Der

Kombinat. Die letzten zwölf Jahre seines

Archiv hat schon viele gute Dienste in

Wald im Wandel der Jahreszeiten rundet

Berufslebens stand er im Dienste der Lan-

naturschutzfachlichen und forstlichen

diesen repräsentativen Bildband ab.

desregierung Mecklenburg-Vorpommerns

Publikationen geleistet.

als Referatsleiter für Naturschutz in Wald Die eindrucksvollen, mit großer Passion

86

Gr a mbow Jagd A KTUELL

sowie Moor und war für den Aufbau der

Rolf Roosen


Gr a mbow Jagd A KTUELL

87


Event / Jagd - Fotos

Gr ambow

People 88

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Gr a mbow Jagd A KTUELL

89


Event / Jagd - Fotos

Gr ambow

People

90

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Gr a mbow Jagd A KTUELL

91


Event / Jagd - Fotos

Gr ambow

People

92

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Gr a mbow Jagd A KTUELL

93


Jagdgericht

JagdGericht Hirschrücken mit Pfefferwürze, Rote Bete Gnocchi und Waldpilzen Kartoffeln weich kochen, durchpressen und die restlichen Zutaten unter die Masse geben. Gnocchis formen und im siedenen Salzwasser 5-8 min. garen. mit einem Handrührgerät die Butter schaumig weiß schlagen. Eigelb, Pfeffer und Semmelbrösel dazu geben. in Klarsichtfolie als Rolle kaltstellen. Den Hirschrücken in 4 Medaillons schneiden, würzen und sofort in einer heißen

Rezept für 4 Personen:

Pfanne von beiden Seiten kurz anbraten. Eine Scheibe der Pfef-

320 g Hirschrücken ohne Knochen

ferkruste auf das Medaillon geben und bei 180 Grad im vorge-

Gnocchi: 500 g Kartoffeln, 4 Eigelb, 100 g Mehl, 100 g rote Bete

heizten Ofen, 4 min. garen. Danach 5 min. an einem warmen

Püree, 50 g Parmesan, Salz

Ort ruhen lassen. Die gesäuberten Pilze braten und würzen. Zu

Pfefferkruste: 80 g Butter, 2 Eigelb, 2 EL Semmelbrösel, weißer

diesem Gericht passen alle Waldpilze und winterliches Gemüse.

Pfeffer, Salz und Waldpilze nach Angebot

Das Auge isst mit - die Liebe zum Detail kann man den Gerichten von Tom Wickboldt wortwörtlich ansehen. Und was das Auge erahnen lässt, manifestiert sich geschmacklich auf grandioseste Art und Weise. Seine Ideen zieht der gebürtige Rostocker aus den Klassikern der gehobenen französischen Küche. Im Jahr 2007 wurde Wickboldt im „Kurfürstliches Amtshaus" in Daun für seine Kreationen mit einen Michelin-Stern ausgezeichnet. Stationen: "Hotel Neptun" Warnemünde; "Bülow Residenz" * Dresden; "Landhaus Feckl" * Ehningen; "Landhaus Rantum" Sylt; "Oberländer Weinstube" * Karlsruhe; "Landhaus zu den Rothen Forellen" * Ilsenburg; "Kurfürstliches Amtshaus" * Daun; "Relais & Chateaux Schlosshotel Burg Schlitz" Hohen Demzin; seit März 2010 Event-Koch auf Gut Grambow

94

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Gereift unter der Sonne Afrikas. Handverlesen.

100% Hochland Arabica Kaffee. Der fair produzierte Mountain Coffee aus Tansania.

Jetzt deutschlandexklusiv erh채ltlich unter www.gutgrambow-fieldsports.de Gr a mbow Jagd A KTUELL

95


Vorschau

96

Gr a mbow Jagd A KTUELL


Vorschau

in der nächsten Ausgabe … Grambow Aktuell, Ausgabe 5 - Mai 2011

Der Jagdrucksack

Trophäenbewertung

Auf Sikawild in Irland

Bergjagd in Südafrika

Gr a mbow Jagd A KTUELL

97


Impressum

Grambow Jagd Aktuell erscheint zweimal jährlich Herausgeber Jagdschule Gut Grambow Lange Straße 16 19071 Grambow Telefon +49 (0) 385 - 66 66 422 Telefax +49 (0) 385 - 66 66 423 www.jagdschule-gutgrambow.de info@gutgrambow.de Redaktion, Fotografie & Anzeigenleitung Jagdschule Gut Grambow Layout, Design & umsetzung Avantage corporate communications www.avantage.cc welcome@avantage.cc

Jetzt GRAMBOW JAGD AKTUELL abonnieren! Bitte freimachen

Ja, ich möchte das Magazin zweimal jährlich per Post für € 22,00 p.a. erhalten.

oder per Fax an: 0385 / 66 66 423

Name

Vorname

Firma

e-Mail

Straße, Hausnummer PLZ

Wohnort

Die Belieferung verlängert sich um ein weiteres Jahr, wenn nicht 6 Wochen vor Ende der einjährigen Bezugszeit gekündigt wird. Widerrufsrecht: Die Bestellung kann ich innerhalb von zwei Wochen nach Absenden der Bestellung ohne Begründung bei der Jagdschule Gut Grambow, Lange Str. 16, 19071 Grambow, in Textform (z.B. Brief oder e-Mail) oder durch Rücksendung des Magazins widerrufen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

Datum 98

Unterschrift

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Jagdschule Gut Grambow Lange Straße 16 19071 Grambow


Gr a mbow Jagd A KTUELL

99


100

Gr a mbow Jagd A KTUELL

Grambow Aktuell - Ausgabe November 2010  

Das Jagd und Lifestylemagazin mit Themen rund um die Jagd, Mode, Lifestyle, Jagdreisen und außergewöhnlichen Produkttests.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you