Page 1

Fußball Ringen Ski & Wandern Sportkegeln Tennis Turnen & Gymnastik

Verein für Leibesübungen 1886 e.V. Stuttgart-Kaltental

Nr. 3/2012 • Dezember

Aus unserem Sportangebot

F u ßball Seite 10

1

S ki & Wandern Seite 18

Tennis Seite 30

Sp o r t kegel n Seite 20


2


Uwe Deffner 1. Vorsitzender des VfL Kaltental

Inhaltsverzeichnis Vorwort ....................................................3 Sportstätten ............................................5 Vereinsinfos .............................................6 Meldungen ...............................................8

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des VfL, liebe Leser unseres Vereinsheftes, ein weiteres Jahr geht bald zu Ende. Damit schließen wir ein spannendes und aktives Sportjahr ab. Es zeichnete sich durch Einsätze in Wettkämpfen und andere Anlässe aus. Mit viel Freude und Elan, aber auch mit beachtlichen sportlichen Leistungen und großem Arbeitsaufwand mit der „Vereinsfamilie“ dürfen wir auf ein abwechslungsreiches und durch Erfolge geprägtes 2012 zurückblicken. Gerne laden wir Sie ein, sich ein Bild von unseren Tätigkeiten durch das ganze Jahr zu verschaffen. Auf den folgenden Seiten finden Sie eine detaillierte Übersicht in den Berichten der Abteilungen. Nur Dank einer reibungslos verlaufenden Kooperation zwischen Vorstand, Abteilungsleitungen, Trainern und den Mitgliedern des Vereins konnten wir auch in 3 diesem Jahr unsere hohen Ziele und Ideen erreichen und verwirklichen. Ein großes Dankeschön gebührt auch dem Amt für Sport und Bewegung der Stadt Stuttgart, sowie dem Württembergischen Landessportbund, beide unterstützen uns wann immer möglich. Beide Institutionen sind stets bestrebt, dem Verein perfekte Rahmenbedingungen für Training, Wettkampf und sonstige Anlässe bereitzustellen. Ebenso haben sie uns bei der Renovierung unserer Tennisumkleiden tatkräftig unterstützt.

Fußball................................................... 10 Ringen ................................................... 16 Ski & Wandern ...................................... 18 Sportkegeln .......................................... 20 Tennis .................................................... 30 Turnen/Gymnastik ............................... 38 Impressum ............................................ 44 Mitgliedsantrag .................................... 46

Ohne die Unterstützung dieser Institutionen, sowie unserer Freunde und Gönner könnten wir den Jugendlichen und aktiven Mitgliedern unseres Vereins keine sinnvolle sportliche Freizeitbeschäftigung bieten. Der VfL Kaltental möchte sich für Ihr Engagement für und mit dem Verein bedanken und wünscht Ihnen allen ein geruhsames und fröhliches Weihnachtsfest und für das Neue Jahr einen guten Rutsch mit einem „Prosit 2013“. Uwe Deffner

HERZLICHEN DANK allen Inserenten dieser Vereinsnachrichten, allen Sponsoren, Anhängern und Freunden des Vereins für ihr vielfältiges Engagement zugunsten unserer Arbeit. Alle Leser des Heftes bitten wir, die werbenden Firmen bei ihren Einkäufen und der Erteilung von Aufträgen besonders zu berücksichtigen.


4


Sportstätten des VfL Kaltental Der Traditionsverein VfL Stuttgart-Kaltental 1886 e.V. befindet sich nahe am Zentrum Stuttgarts und bietet seinen Sporttreibenden dennoch, durch die Waldlage im Kohlhau, ein ruhiges Plätzchen an der frischen Luft, um in ihrer Freizeit etwas für Fitness, Wohlbefinden und Gesundheit zu tun!

Sportgelände Kohlhau Vereinsheim mit Kleinsporthalle, 4 Kegelbahnen, Kunstrasenplatz, 4 Tennisplätze, Gymnastik- und Fitnesskurse, Sportkegeln, Fußball, Tennis

5

Christian-Belser-Str. 63 70597 Stuttgart Die Anfahrt erfolgt mit dem Auto über die Böblinger Straße (alte B14) entweder von Stuttgart-Vaihingen oder der Stadtmitte Stuttgart aus. Mit der Stadtbahnlinie 1, Haltestelle Waldeck aussteigen, dann ca. 800m zu Fuß.

Kinderturnen, Jazzgymnastik, Damenturnen, Gymnastik und Volleyball, Training der Ringermannschaften Turnhalle der Grundschule Kaltental Fuchswaldstraße 43 70569 Stuttgart Training / Abnahme des Sportabzeichens

Sportplatz des Hegel-Gymnasiums Vaihingen Krehlstraße 65 70563 Stuttgart

Training der DamenFußball-Mannschaft

Schickhardt-Sporthalle Schickhardtstraße 26 70199 Stuttgart Tennistraining

Tennisanlage Musberg Hauberg 6 70771 Leinfelden-Echterdingen


1. Vorsitzender Uwe Deffner Straße / Nr.: Schwarzwaldstr. 113 A PLZ / Ort: 70569 Stuttgart Telefon: Handy: 0178 - 6 51 000 6 E-Mail: uwe.deffner@arcor.de Vereinsheim im Kohlhau Christian-Belser-Str. 63 70597 Stuttgart Postfach: 801102, 70511 Stuttgart Internet: www.vfl-kaltental.de Mitglieder: 1000 Geschäftsstelle Leitung: Beatrice Groß Büro /Fax: 0711 - 687 69 00 E-Mail: mail@vfl-kaltental.de Geöffnet: Dienstag 15 - 18 Uhr Donnerstag 16 - 19 Uhr Bank: BW-Bank Stuttgart BLZ: 600 501 01 Kto.-Nr.: 2 190 035 Steuernr.: 99018/07831 Mitgliedsbeiträge 2012 Einzelmitglied (über 18) 125 € + Tennis 208 € Ehepaar 206 € dabei 1 Senior 168 € dabei 1x beitragsfrei 105 € + Tennis 371 € dabei 1 Senior + Tennis 329 € + 1x Tennis 288 € dabei 1 Senior + 1x Tennis 247 € Senior (ab 65) 70 € + Tennis 153 € Seniorenehepaar 113 € + Tennis 278 € + 1x Tennis 193 € 1x beitragsfrei 59 € Kinder/Jugendliche 65 € mit Eltern-Mitgliedschaft 34 € Schüler, Student, Lehrling 65 € + Tennis 89 € Wehr-/Zivildienstleistende 0 € Schnupperjahr Tennis 125 € Kind 0€ Gastspieler Tennis (Std.) 8€

2. Vorsitzender Rainer Schuster Straße / Nr.: Hirsauer Str. 36 PLZ / Ort: 70569 Stuttgart Telefon: 0711 - 687 34 52 Handy: E-Mail: Schusterhr@t-online.de Schatzmeister Wolfgang Klingner Straße / Nr.: Burgstraße 60 PLZ / Ort: 70569 Stuttgart Telefon: 0711 - 68 74 67 2 Handy: E-Mail: wolfgang.klingner@arcor.de Pressereferent Dietmar Gustke Telefon: 0711 - 350 96 56 Informationen der Geschäftsstelle • Unsere Mitgliederverwaltung sollte immer aktuell sein. Bitte teilen Sie uns deshalb alle Änderungen (Anschrift, Kontonummer, Studienzeiten, Wehr- oder Zivildienst etc.) umgehend mit. Mitglieder, die im Lauf des Kalenderjahres 65 Jahre alt werden, zahlen automatisch den reduzierten Seniorenbeitrag. • Für Mitglieder, die ihren Jahresbeitrag per Rechnung / Überweisung zahlen, müssen wir wegen des erhöhten Kostenaufwands eine Verwaltungsgebühr von 6 Euro erheben. Sie können diese Kosten vermeiden, wenn Sie Ihren Mitgliedsbeitrag per Lastschrift zahlen oder noch vor dem 30.4. überweisen. • Viele Familien, die im VfL Mitglied sind und eine FamilienCard besitzen, können ihren Beitrag über ein Bürgerbüro zurückerhalten. Voraussetzung ist nur, dass der laufende Jahresbeitrag bezahlt ist. FamilienCard-Inhaber sollten sich – jährlich neu – ab 15. Mai wegen der Rückerstattung des Mitgliedsbeitrags in der Geschäftsstelle melden. • Für Mitglieder, die im Kalenderjahr für mehr als sechs Monate Arbeitslosengeld II beziehen, wird auf Antrag und gegen Nachweis der Vereinsbeitrag auf den Beitrag für Senioren reduziert. • Auszubildende und Studenten müssen – wegen der häufigen individuellen Änderung der Sachlage – jährlich eine entsprechende Bescheinigung vorlegen, sonst wird der volle Mitgliedsbeitrag erhoben. • Neue Mitglieder erhalten mit der Eintrittsbestätigung unsere Satzung. • Eine Kündigung ist nur zum Jahresende möglich und muss schriftlich, aber nicht per Einschreiben, bis zum 30.9. eines Jahres der VfLGeschäftsstelle vorliegen. Kündigungen werden von uns in jedem Fall schriftlich bestätigt.

6


7


n Förderverein unterstützt Kaltentaler Jugend Die Busfahrt der Keglerjugend zu den Deutschen Meisterschaften, die Weihnachtsfeier der Tennisjugend oder neue Trikots für eine Jugend-Fußballmannschaft – all diese Dinge sind mit den normalen Budgets der Abteilungen kaum zu stemmen. Deshalb gibt es seit vielen Jahren den Verein der Förderer und Freunde des VfL Kaltental. Er unterstützt zielgerichtet die Jugendarbeit unseres Vereins und setzt sich dort ein, wo die Mittel knapp sind (und das sind sie in unserem Verein leider ständig…). So hilft er auch, die Arbeit des VfL gerade für die Jugend attraktiv zu erhalten. Nun stehen im Förderverein aber einige Änderungen an. Über die Jahre ist die Zahl seiner Mitglieder erheblich gesunken und der derzeitige vierköpfige Vorstand will die Amtsgeschäfte unbedingt an ein jüngeres Team übergeben. Der Vorsitzende des Fördervereins, Dieter Hartmann: „Es müssen sich vier bis fünf Mitglieder bereit erklären, die Vorstandsarbeit zu übernehmen. Sollte sich niemand finden, wird sich der Förderverein aller Wahrscheinlichkeit nach zum Jahresende 2013 auflösen müssen.“ Eine Auflösung kann nicht im Interesse des Vereins sein. Der Förderverein bietet die große Möglichkeit, die Jugendarbeit im Verein auf eine gesunde finanzielle Basis zu stellen. Wir bitten also unsere engagierten Vereinsmitglieder, sich einzusetzen und diese (absolut überschaubare) Aufgabe zu übernehmen. Dieter Hartmann, Telefon 68 42 83, informiert gerne über die Arbeit des Vorstands und den Arbeitsumfang. Wir appellieren gleichzeitig an alle, denen die Unterstützung unserer Jugend am Herzen liegt, Mitglied im Förderverein zu werden. Der monatliche Beitrag beträgt rund 4 Euro. Die Gelder kommen zum allergrößten Teil direkt der Jugendarbeit zugute. Das alles ist natürlich auch von der Steuer absetzbar. Füllen Sie einfach den unten stehenden Coupon aus und geben Sie ihn in der Geschäftsstelle ab – wir melden uns bei Ihnen. Vielen Dank!

"q Ja, ich möchte die Kaltentaler Jugend gerne mit ei-

ner Mitgliedschaft im Verein der Förderer und Freunde des VfL Kaltental unterstützen. Der Mitgliedsbeitrag ist 51,13 € pro Jahr. Bitte nehmen Sie Kontakt zu mir auf. Name: ___________________________________ Adresse: ___________________________________ Telefon: ___________________________________ E-Mail: ___________________________________ Den Coupon bitte einfach ausschneiden und in der Geschäftsstelle, Christian-Belser-Straße 63, 70597 Stuttgart, abgeben oder einschicken.

n Einladung zur Mitgliederversammlung Die Mitgliederversammlung 2013 des VfL Kaltental findet am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr im Vereinsheim im Kohlhau, Christian-Belser-Straße 63, statt. Dazu sind alle Mitglieder des VfL herzlich eingeladen. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

Tagesordnung: Begrüßung Ehrung verdienter Mitglieder Jahresbericht des Vorstands Bericht des Kassenprüfers Entlastung des Vorstands Antrag des Vereinsausschusses auf Anpassung des Vereinsbeitrages Anträge der Mitglieder Neuwahl des Zweiten Vorsitzenden Neuwahlen der Kassenprüfer, des Bau- und des Pressereferenten, des Schriftführers und des Veranstaltungsreferenten Verschiedenes

Anträge zum Tagesordnungspunkt 7 reichen Sie bitte schriftlich bis Freitag, 15. Februar, beim Ersten Vorsitzenden Uwe Deffner, Schwarzwaldstraße 113A, 70569 Stuttgart, ein. Über eine große Teilnehmerzahl würden wir uns freuen, eine besondere Einladung ergeht nicht. Der Vorstand

n Sommerfest – Pech mit dem Wetter, aber 8 n trotzdem viel Spaß Am 21. Juli hat der VfL Kaltental sein Sommerfest auf dem Kohlhau gefeiert. Von der für die Jahreszeit kühlen Witterung haben sich die meisten nicht abschrecken lassen. In einer netten und entspannten Atmosphäre wurde gegessen, getrunken, Würste gegrillt und Sport getrieben. Es war ein Fest für die große Vereinsfamilie, in die auch Gäste herzlich aufgenommen wurden. Wir freuen uns auf das nächste VfL-Sommerfest! Oliver Groß

Nicht Fußball-, aber immerhin Grillmeister: Michael Jaumann


Neuer Pächter für Vereingaststätte gesucht Leider ist uns eine vielversprechende Kandidatin für unsere Vereinsgaststätte kurzfristig abgesprungen, was bedeutet: Ab Januar 2013 suchen wir für die Gaststätte inklusive Pächterwohnung eine/n erfahrene/n und engagierte/n Wirt/in oder eine Wirtsfamilie. Erfahrung in der Führung einer Vereinsgaststätte ist erwünscht, aber nicht Bedingung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle oder unseren Zweiten Vorsitzenden Rainer Schuster (Telefonnummern siehe Seite 6). Christine Sommer (links) wurde bei der offiziellen Ehrung begleitet von Gisela Bareiß, die das SportabzeichenTraining beim VfL leitet.

n Sportjubilarin Bei der diesjährigen Sportabzeichenjubilarfeier im Stuttgarter Rathaus ist Christine Sommer für das 15-malige Ablegen des Deutschen Sportabzeichens geehrt worden. Wir gratulieren herzlich. Weitere Informationen bietet Ihnen unsere Webseite www.vfl-kaltental.de

9


Abteilungsleiter Hans-Jörg Richter Straße / Nr.: Salzburger Straße 21 PLZ / Ort: 70469 Stuttgart Telefon: 0711 - 5 77 91 87 Handy: 0170 - 76 76 6 77 E-Mail: richter.hans-joerg@t-online.de Training

Tag

Uhrzeit Ort (s.Seite 5) Kontakt

1.Mannschaft......... Di. + Do. 19.30 - 21.30 Im Kohlhau 2.Mannschaft......... Di. + Do. 19.30 - 21.30 Im Kohlhau .

B. Frick J. Schmid & R. Gränzer

Telefon 0172 - 747 72 78 0176 - 23 55 44 50 0179 - 503 67 92

Damen........................ Dienstag .Freitag

18.30 - 20.00 Im Kohlhau P. Meinert 18.30 - 20.00 Schickhardt-Halle

0174 - 475 38 62

Alte Herren.............. Mittwoch

19.30 - 21.00 Im Kohlhau

U. Schlegel

0173 - 957 25 00

Freizeitgruppe....... Freitag

20.00 - 21.30 Im Kohlhau

J. Raff

0177 - 257 26 99

.Jugendleiterin . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . J.. .Schlegel . . . . . . . . . . . . . 0711 . . . . . . -. .67 . . .87 . . . 436 ...... B1-Jugend................ Di + Do. 18.00-19.30 Im Kohlhau S. Unrath 0173 - 688 79 35 B2-Jugend................ Mo. + Fr. 17.30 - 19.00 Im Kohlhau .

J. Raff & 0177 - 257 26 99 R. Schwägler 0177 - 71 30 222

C7-Jugend................. Mo. + Fr.

17.30 - 19.00 Im Kohlhau

B. Uenversen 0162 - 309 77 93

D-Jugend................... Montag .Freitag

17.30 - 19.00 Im Kohlhau 17.00 - 18.30 Im Kohlhau

J. Schlegel & S. Erkic

E-Jugend.................... Mittwoch

16.30 - 18.00 Im Kohlhau

F. Kindermann 0152 - 33 6 55 197

F-Jugend.................... Freitag 16.00 - 17.00 Im Kohlhau .

M. Schlegel & 0157 - 3 444 94 38 J. Ruoff 0157 - 3 444 94 35

Bambinis................... Freitag

Tchoukuegno 0157 - 38 45 60 57

16.00 - 17.30 Im Kohlhau

Erste Mannschaft: Erneut kein Aufstieg Unsere Erste Mannschaft ist Ende der letzten Saison doch ein wenig um ihren Erfolg betrogen worden. Bei den Relegationsspielen, die wir als Zweitplatzierter der Kreisliga B antreten durften, hatte unser Gegner nicht spielberechtigte Spieler auf dem Platz. Leider hatte dies trotz korrektem Einspruch keine Folgen. Das bedeutet ein weiteres Jahr in der „unabsteigbaren“ Kreisliga B… Als erstes möchte ich mich bei Roswitha Schaal für ihren Einsatz beim Briefverkehr mit dem „Karnevalsclub“ WFV bedanken, der unverständlicherweise keinen Erfolg hatte, obwohl wir keine Fehler begangen haben. Doch bei diesem schlecht organisierten Verband habe ich eigentlich nichts anderes erwartet. Wie jedes Jahr werden wir wieder mit dem gleichen Ziel „Aufstieg“ in die Saison starten. Nach der „schlech-

0174 - 24 39 39 2

testen“ Vorbereitung meiner Trainerkarriere (ca. 5 Spieler) muss ich mich auch noch bei den Spielern der Zweiten Mannschaft und dem Trainer bedanken, die uns ausgeholfen haben. Die Neuzugänge waren auch meistens anwesend, aber sie hatten noch nicht alle die Spielberechtigung. Unter anderem wegen dieser katastrophalen Saisonvorbereitung haben wir prompt das erste Punktspiel zuhause gegen den SV HNK Slaven Möhringen mit 1:3 verloren und sind gleich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Eine gute Vorbereitung und regelmäßiges Training gehören eben zum Erfolg einfach dazu. Die nächsten zwei Spiele beim SSV Zuffenhausen II (5:3) bzw. zuhause im Derby gegen den TSV Jahn Büsnau (3:0) konnten wir zwar gewinnen, doch richtig überzeugend waren diese Siege nicht. Die Chan-

10


11


Erste Mannschaft hinten von links: S. Gäbelein, L.Albrecht, D. Richter, D. Prokein, V. Guski, S. Antritt, D. Pipicos, K. Stahlschmidt, R. Schwägler, Trainer B. Frick Vorne von links: J. Schweigert, P. Antritt, C. Saiger, S. Unrath, M. Hardtke, J. Frick

cenauswertung war schlecht (Gomez Jose verletzt – Hardtke Marcel im Urlaub und Jaumann Michi ist leider auf die Philippinen ausgewandert), und wir haben zu viele Tore bekommen. Diese Fehler wurden im letzten Spiel beim FC Stgt. Cannstatt 2 gnadenlos aufgedeckt. Nach einer eigentlich spielerisch guten ersten Halbzeit, in der wir sehr viele Chancen herausgespielt haben (die wir aber teilweise kläglich vergaben), wurden wir dann in der zweiten Halbzeit dafür bestraft. Wir hatten zwar genauso viele sehr gute Einschussmöglichkeiten, doch wir konnten keine Tore mehr erzielen. Dafür haben wir unter anderem wegen schlechtem Umschaltverhalten von Angriff auf Abwehr noch 3 Tore bekommen. Es ist zwar in dieser Saison noch nichts entschieden, aber viele Niederlagen können wir uns nicht mehr erlauben. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass trotz namhafter Abgänge das Potenzial der Mannschaft höher ist als letztes Jahr, wenn mal alle Mann fit und regelmäßig an Bord sind. Bernd Frick

Überaus erfreuliche Entwicklung Ende Juli traten unsere Mannschaften zum ersten Training in der Saison 2012/13 an. Zur Verwunderung der Trainer tummelten sich 31 Spieler auf dem Platz. Wir hatten mit Schiffner, Jaumann, Wieler, Theune einige

Abgänge zu verkraften. Umso erfreulicher war deshalb die Tatsache, dass es einige neue Gesichter aufs Kohlhau verschlagen hat. Dies ist auch dringend nötig, da 12 sich der VfL zu einem Globetrotter-Verein entwickelt hat. Mehrere Spieler tummeln sich während der gesamten Vorbereitung auf anderen Kontinenten und halten sich da hoffentlich einigermaßen fit! War in den letzten Jahren immer die Zweite Mannschaft das Sorgenkind bezüglich einer vernünftigen Vorbereitung, so ist es in diesem Jahr die Erste, die für negative Ereignisse verantwortlich ist. Nun aber zum Sportlichen. Nach den ersten zwei Trainingseinheiten wartete mit der TSG Stuttgart ein Gegner, der in den letzten zwei Jahren nicht gegen uns verloren hatte. Ersatzgeschwächt und mit nur zehn Mann hatte die TSG aber nicht den Hauch einer Chance! Die Zweite spielte sich förmlich in einen Torrausch und fertigte den Gegner mit 11:0 ab. Torschützen waren Alex (4), Antonello (3), Felix (2), Jens (1), Skora (1). Nach drei Trainingseinheiten und eine Woche später kam mit dem FV 96 Stgt. 2 eine völlig neuformierte Mannschaft aufs Kohlhau. Auch in diesem Spiel zeigte die Zweite eine ansprechende Leistung und konnte sich in einer wahren Hitzeschlacht mit 4:3 behaupten. Torschützen waren Antonello (3) und Charly (1). Ein tolles Fest folgte dann eine Woche später. Unser „unsterblicher“ Michi gab seinen Ausstand. Es kam


Zweite Mannschaft hinten von links: Co. Trainer Robert Gränzer, Rashid Rafiq, Jens Haas, Benny Schweiger, Achim Dobratz, Peter Mehrle, Philipp Bange, Martin Asmus, Trainer Jochen „Rudi“ Schmid, Michael Usleber Sitzend: Stefan Ehrenfeuchter, Manuel Schaal, Ralf Schwägler, Tobias Dürr, Christos Chatzikostas, Dominik Sommer, Peter Meinert

13

fast der komplette Kader beider Mannschaften und zeigte, dass man nicht nur am Ball stark sein kann! Als nächster Gegner stand nun Rohr 3 an. Eine Mannschaft, gegen die wir bisher nichts ernten konnten. Auch diesmal standen die Vorzeichen mehr als schlecht. Durch die Urlaubszeit war der Kader so dünn, dass wir mit gerade zwölf Mann inklusive Trainer antreten mussten. Trotzdem spielten wir gut und waren den Rohrern ebenbürtig. Mit mehr Kaltschnäuzigkeit vorm Tor und einem Schiedsrichter, der auch mal Abseits pfeift, wäre sicherlich mehr drin gewesen als ein 1:4 ( Tor: Bange). Nach intensiven Kraft- und Schnelligkeits-Einheiten wartete dann der VfR Cannstatt als nächster Prüfstein auf uns. Die Cannstatter landeten letztes Jahr abgeschlagen auf dem letzten Platz. Eine lösbare Aufgabe für uns also? Zumindest dachten dies die meisten. Dass wir das Spiel mit 3:2 (Tore: Stefan (2), Doninik (1)) gewannen, mag man als positiv gelten lassen. Mit mehr Glück und Kaltschnäuzigkeit der Cannstatter hätte man aber auch deutlich verlieren können. In diesem Spiel passte so gut wie nichts zusammen. Dies mag vielleicht der Zusammenstellung der Mannschaft geschuldet sein, immerhin spielten im Vergleich zur Vorwoche sechs neue Spieler, aber dies sollte nicht als Entschuldigung gelten. Alles in allem aber kann man wirklich von einer guten Vorbereitung sprechen. Dies spiegeln zum einen

die Ergebnisse, zum anderen die gute Beteiligung der reinen zweiten Mannschaftsspieler wider. Die Neuen wurden gut aufgenommen und man darf gespannt sein, wer es in den Kader der Ersten schaffen wird. In der mittlerweile laufenden Saison hatte die Zweite mit Vaihingen II (3:5), Calcio II (0:1) und dem MTV Stuttgart III (1:3) drei sehr schwere Spiele zu bestreiten. Hierbei zog sich die Mannschaft aber glänzend aus der Affäre. In allen Spielen waren wir ebenbürtig, konnten aber leider keine Punkte holen. Die gezeigte Leistung jedoch ließ auf eine gute Runde hoffen. Dies konnten wir dann am vierten Spieltag mit einem Auswärtssieg bei Germania Degerloch (4:3) belegen. Auch das nächste Spiel konnten wir gegen den Sportbund Stuttgart mit 6:2 gewinnen. Es herrscht eine gute Stimmung im Team, und die Trainingseinheiten werden gut besucht. Wenn dies weiterhin so gut läuft, wird die Zweite Mannschaft noch so manchen Gegner ärgern können. Zum Schluss möchte ich noch alle neuen Spieler in unserem Verein begrüßen: Daniel Prokein, Jonas Schweigert, Vincent Guski , Christos Chatzikostas, Ali- Mehmet Sönmez, Konrad Stahlschmidt, Andreas Staudenmaier, Rasid Rafiq, Marc Huber, Sascha Gäbelein. Herzlich willkommen beim VfL Kaltental, dem „geilsten Club der Welt!“ Jochen „Rudi“ Schmid


Frauenfußball Die letzten Spiele der alten Saison haben gezeigt, dass unsere Mannschaft besser harmonierte und spielerisch mehr leisten konnte. Der Erfolg in den einzelnen Partien war nur mäßig, aber selbst einschätzen zu können, „wo man steht“, bringt die Mannschaft auch nach vorne. Wie fast in jedem Jahr blieben wir nicht verschont von langwierigen Verletzungen und Abgängen aus beruflichen Gründen, wie zuletzt im Oktober. Durch die gute Stimmung in der Mannschaft, die in den Spielen und bei Unternehmungen herrscht, werden immer wieder

Neulinge aus dem Umfeld animiert, es auch einmal bei uns zu probieren. Es kann gerne so weiter gehen. Das heißt: Wir sind noch immer auf der Suche nach interessierten Spielerinnen! In der neuen Saison wollen wir erfolgreicher sein, da die Bezirksliga mit zwei neuen Mannschaften auf den Raum Stuttgart begrenzt ist. Mit zwei Unentschieden aus drei Spielen war es noch nicht optimal, aber dem ersten Sieg in dieser Saison sind wir nah. Peter Meinert

Weitere Informationen bietet Ihnen unsere Webseite www.vfl-kaltental.de

14

Frauenfußball-Team


Sie suchen eine Fahrschule, die eine gute und seriöse Ausbildung zu fairen Preisen bietet? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Die Ausbildung zu einem sicheren Fahrer steht dabei immer im Mittelpunkt. Unser Service: • Fahrausbildung der Klassen A, A1, A direkt, B • ASF (Aufbauseminar Fahranfänger) • ASP (Aufbauseminar Punkte) • Beratung vor einer MPU • mündliche theoretische Prüfung bei Lese- und Rechtschreibschwäche, Legasthenie und Analphabetismus möglich! • Intensivkurs ohne Mehrkosten

FAHRSCHULE HÖRRMANN

Tel. 0711/6 49 42 04

15

Unsere Garantie: • Wir bilden nach den neuesten pädagogischen Erkenntnisse & Unterrichtsmethoden aus • faire Preise • Fahrstunden, die auch volle 45 Minuten lang sind • freundliche & geduldige Fahrlehrer • persönliche Betreuung bei Prüfungsangst • Wir gehen individuell auf jeden Fahrschüler ein • Vorprüfung am PC Neueubnisrla r h Fa elassen k tag: Stich 2013! . 19.01

Stuttgart-Heslach - Böblinger Str. 202A Email: info@fahrschule-hoerrmann.de Web: www.fahrschule-hoerrmann.de www.facebook.com/fahrschule.hoerrmann


Abteilungsleiter Uwe Deffner Straße / Nr.: Schwarzwaldstraße 113 A PLZ / Ort: 70569 Stuttgart Telefon: Handy: 0178 - 65 1000 6 E-Mail: uwe.deffner@arcor.de Training

Tag

Uhrzeit Ort (s.Seite 5) Kontakt Telefon

Veteranen....................... Dienstag

19.45 - 21.15 Halle GS Kaltental W. Deffner

0711 - 59 15 40

Kinder / Jugendliche. Dienstag 6-16 Jahre

18.15 - 19.45 Halle GS Kaltental U. Deffner

0178 - 6 51 000 6

VfL-Ringerjugend mit vollem Elan dabei Im Moment bereitet sich die Ringerjugend des VfL auf mehrere Turniere zum Jahresende vor. Die Jungs sind mit vollem Elan bei der Sache und fiebern den Ereignissen entgegen. Für einige der jungen Ringer wird es der erste Einsatz bei einem Turnier werden und man wird sehen, was sie im Training erlernt haben. Dabei wird die eine oder andere Niederlage sicher vorkommen, aber ich bin mir sicher, dass wir auch schöne Erfolge feiern werden. Ich denke, dass es dem einen oder anderen jungen Ringer noch einen zusätzlichen Schub gibt, sich auch einmal mit Kindern und Jugendlichen von anderen Vereinen zu messen. Dann werden die eigenen Stärken schnell deutlich. Man wird also abwarten müssen, wie sich die ganze Sache entwickelt. Ein Problem ist im Moment nicht der Trainingseifer der Kinder und Jugendlichen, sondern dass mit Manuel Willhaus einer der Jugendtrainer mit seinem Studium begonnen hat. Er wird als Trainer der Kinder und Jugendlichen bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr zur Verfügung stehen. Die Suche nach einem Nachfolger ist zurzeit in vollem Gange. Bis dahin wird unser Vorstand Uwe Deffner das Training alleine abwickeln. Er hat außerdem noch zwei ehemalige Ringer bei der Hand, welche bereit sind, ihn gelegentlich zu vertreten. Es ist also dafür gesorgt, dass das Training auf jeden Fall stattfindet. Wenn auch Ihr Kind die Sportart Ringen einmal testen möchte, dann schicken Sie es einfach einmal an einem Dienstag um 18.15 Uhr zu uns ins Training. Ihr Kind braucht nur das Sportzeug wie zum Schulsport mitzubringen. Wir freuen uns über jeden Neuzugang. Bevor ich mit meinem Bericht zum Ende komme, möchte ich noch einen unserer jungen Ringer besonders hervorheben und zwar Jonas Kächele. Er hat im

letzten Jahr in so gut wie keinem Training gefehlt. Zwar fehlen im Moment noch die ganz großen Erfolge, aber sein Fleiß wird sich über kurz oder lang auch im sportlichen Bereich auszahlen. Des Weiteren kommen folgende Kinder und Jugendliche mehr oder weniger regelmäßig zum Training: Fabian Hanekamp, Aristoteles Sarulidis, Achilleas Sarulidis, Benedikt Braun, Fatlum Vrapca, Florian Vrapca, Martin Wilcynski, Carlos Eberding und noch einige mehr. Die VfL-Ringer wünschen allen Freunden und Gön- 16 nern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Uwe Deffner

Weitere Informationen bietet Ihnen unsere Webseite www.vfl-kaltental.de


17


Abteilungsleiter Gerhard Füess Straße / Nr.: Frechstraße 1 PLZ / Ort: 70569 Stuttgart Telefon: 0711 / 678 05 - 0 Handy: E-Mail: gerhard.fuess@stb-fuess.de Termine

Datum Ziel

Kontakt Telefon/E-Mail

Wochenend-Skiausfahrt................... 01.03.2013

Bregenzer Wald

G. Füess

0711 - 687 05 - 0

Herbstwanderung................................22.09.2013

noch nicht bekannt

G. Füess

0711 - 687 05 - 0

Ski- & Wanderabteilung lädt zu neuen Taten ein

Das Programm für das nächste Jahr sieht folgende Termine vor (Änderungen vorbehalten): Vom 1.-3. März 2013 eine Wochenendskiausfahrt in den Bregenzer Wald, am 9. Juni oder 16. Juni 2013 eine Radausfahrt und voraussichtlich am 22. September 2013 die Herbstwanderung des VfL Kaltental. Für 2013 wünsche ich mir wieder eine rege Teilnahme an allen Veranstaltungen. Interessenten können sich bereits jetzt für die verschiedenen Termine vormerken lassen. Gerhard Füess

In diesem Jahr hat die Ski- & Wanderabteilung drei gemeinsame Aktionen angeboten. Im Februar gab es die Wochenendausfahrt in den Bregenzer Wald nach Lingenau. Dank schönem Wetter und guten Schneeverhältnissen waren alle Teilnehmer sehr zufrieden. Im Juli folgte die Drei-Täler-Radtour Remstal-Murrtal-Neckartal. Auch hier waren die äußeren Bedingungen gut, es war nicht zu heiß und nicht zu kalt. Zuletzt fand die VfL-Herbstwanderung Ende September von Korb nach Remseck statt. Die Wanderung endete im Lokal am Zusammenfluss des Neckars und der Rems.

FÜESS Steuerliche Beratung Jahresabschluss Buchführung

Weitere Informationen bietet Ihnen unsere Webseite www.vfl-kaltental.de

STEUERBERATER UND W I RT S C HA F T S P R Ü F E R GERHARD FÜESS SANDRA FÜESS Frechstraße 1 70569 Stuttgart-Kaltental Telefon 07 11 / 678 05-0 Telefax 0 7 11 / 678 05-44 E-Mail g.fuess@stb-fuess.de

18


19

t

t a b a

R lle % 5 f端r a lieder! itg

-M VfL


Abteilungsleiter Norbert Walter Straße / Nr.: Hirschsprung 18 B PLZ / Ort: 70565 Stuttgart Telefon: 0711 - 74 34 58 Handy: 0174 - 65 69 29 2 E-Mail: norbertwalter@maercklin.de Training

Tag

Uhrzeit Ort (s.Seite 5) Kontakt

Telefon

Damen........................ Donnerstag

19.00 - 21.00 Im Kohlhau

C. Schmidt

0152 - 29 86 09 35

Herren........................ Mittwoch

17.00 - 23.00 Im Kohlhau

N. Walter

0174 - 656 92 92

Jugend........................ Montag

17.00 - 19.00 Im Kohlhau

U. Schultes

0170 - 479 29 97

Neue Saison 2012/2013 Wie in der letzten Saison können wir in der neuen wieder mit drei Herrenmannschaften und einer gemischten Mannschaft starten - und das Ganze ohne personelle Probleme. Es gibt keine Abgänge, im Gegenteil: Mit Oliver Walter, Timo Schmidt und Alex Suchanek haben wir (wieder) drei A-Jugendliche aus der VfL-Jugend, die ab sofort im Aktiven-Bereich mitspielen können. Das ist das Ergebnis einer jahrelangen tollen Jugendarbeit, deren Ergebnisse sich bereits in mehreren Titeln im Bezirk und in Württemberg niedergeschlagen haben. Wir haben unsere zwei „älteren“ A-Jugendlichen Henrik Walter und Pascal Schmidt in der neuen Saison für die Erste „gesetzt“, erwarten von ihnen ansprechende Leistungen (die sie zum Teil ja schon letzte Saison gebracht haben) und glauben, am Ende der Saison 2012/2013 im vorderen Mittelfeld zu landen. Von der zweiten Mannschaft erwarten wir, dass sie als Aufsteiger in die Bezirksliga eine ordentliche Rolle spielen wird. Dasselbe gilt für die Dritte in der A-Klasse, welche die letzte Saison als Tabellenzweiter abgeschlossen hatte und noch Potenzial nach oben hat. Bei der gemischten Mannschaft (ehemals reine Damenmannschaft) erwarten wir in der neuen Saison den/die ersten Punktgewinn(e). Diese Mannschaft wollen wir hauptsächlich durch unsere jungen Spieler verstärken. Nun zur laufenden Saison: Vier Spieltage sind gespielt, und zwei Mannschaften haben bereits Höhen und Tiefen bzw. Glück und Pech erlebt. Beginnen wir mit der Ersten Mannschaft. Schon das erste Spiel gegen Stuttgart-Nord zählt zu den Klassikern für uns. Außerdem spielen doch bei S-Nord drei Spieler mit, die in den letzten Jahren beim VfL gespielt haben: Zlatko Pehar, Thomas Dworski und sein Sohn

Tim. Letztes Jahr haben wir diesen Gegner noch deutlich mit 7:1 geschlagen - und dieses Jahr? Da ging es recht eng zu mit Vorteilen für S-Nord – bis Zlatko verletzungsbedingt aufhören musste. Ohne Ersatzmann wurde so das Spiel mit 3:5 für S-Nord verloren – Glück für den VfL. Die nächsten zwei Spiele gegen HN-Böckingen und Gaisbach wurden souverän gewonnen, und wir hatten einen Start mit 6:0 Punkten – so gut wie noch nie

20


21


Oberligamannschaft hinten v. l.: Abt. Leiter Norbert Walter, Peter Rudzok, Thorsten Kirsch, Max Riedel, Steffen Setzepfand, Henrik Walter. Vorne v. l: Andreas Schmid, Ralf Pretze, Pascal Schmidt, Andreas Ziebe

in der Oberliga. Im vierten Spiel hat es uns doch erwischt – zwei Spieler „schwächelten“, einer spielte „voll unter Niveau“ und so wurden wir vom Aufsteiger Waldrems 1 mit 3:5 MP nach Hause geschickt – nichts war es mit der alleinigen Tabellenführung. Jetzt stehen wir mit drei anderen Teams und 6:2 Punkten an der Tabellenspitze. Die besten Einzelergebnisse bisher erzielten Thorsten Kirsch mit 578 Holz und Andreas Ziebe mit 574 und 570 Holz. Die zweite Mannschaft hatte zuhause im ersten Spiel mit der Spvgg Feuerbach einen Titelanwärter als Gegner und verlor mit 3:5 Punkten, Das war zu verkraften. Aber dann im zweiten Spiel gegen SV Seckach: Warum schreibt man keine Ersatzspieler an die Tafel (vier können eingetragen werden), wenn noch jemand fehlt? Und so kam es, wie es kommen musste: mit 3:5 Punkten wurde ein Spiel verloren, bei dem jeder Ersatzspieler genügt hätte, das Spiel zu wenden – Pech für den VfL. Wiedergutmachung dann im nächsten Spiel bei Waldrems 2. Mit einer Holzzahl von 3265 Holz wurde die bisherige Auswärtsbestleistung um über 70 Holz pulverisiert. Die besten Einzelergebnisse dabei kamen von Max Riedel mit 575 Holz und Andreas (Hightower) Schmid mit 557 Holz. Damit rangiert die Mannschaft auf dem siebten Platz von neun Mannschaften. Die Tendenz zeigt aber deutlich nach oben!! Hatte die Dritte Mannschaft in der letzten Saison in der Kreisklasse A, Bezirk Stuttgart, noch wegen nur

sechs Mannschaften eine Doppelrunde auszutragen, wurden in der neuen Saison die A-Klassen der Kreise Stuttgart und Heilbronn zusammengelegt - auf insgesamt neun Teams. So haben wir in der laufenden Saison wohl weniger Spiele, müssen dafür aber auch 22 weiter reisen. Nach den ersten vier Spielen stehen wir mit 5:3 Punkten (zwei Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage) auf dem zweiten Platz. Wir sollten uns nicht unter Druck setzen, aber vielleicht ist noch mehr drin: das vorhandene Spielerpotenzial – richtig eingesetzt – bietet viele Möglichkeiten, noch weiter nach oben zu schauen. Super hat sich bisher unser Junior Oliver Walter – gerade 15 geworden – geschlagen. Mit zweimal über 500 Holz und einer aktuellen Bestleistung von 516 Holz am letzten Spieltag zeigte er, dass da noch Luft nach oben ist. Dasselbe gilt für Bert Winkler: Seine 531 Holz im letzten Spiel bedeuten neue persönliche Bestleistung für ihn – die nächste Steigerung steht sicher bald an! Für die gemischte Mannschaft gilt dasselbe wie für die Dritte Mannschaft. Auch bei dieser wurden zwei Kreisklassen zusammengelegt. Es spielen jetzt zwölf Mannschaften in der A-Klasse für gemischte Sechser-Teams. Weil dazu noch viele Mannschaften ihre Spiele samstags austragen und von unseren Frauen einige samstags arbeiten, müssen wir von Samstag zu Samstag improvisieren, und schauen, wer noch spielen kann. Zugute kommt uns natürlich dabei – siehe Einleitung – dass uns dank der drei neuen A-Jugendlichen genü-


23


gend Spieler zur Verfügung stehen, welche die eine oder andere Lücke schließen können. Und der erste Sieg wurde auch erzielt!! Bereits am zweiten Spieltag konnten wir nach langer, langer Durststrecke den ersten Sieg mit 5:3 Punkten gegen den SKV Aspach einfahren. Maßgeblich beteiligt war Claudio Sirgiovanni mit 481 Holz und Regina Wons mit 436 Holz. Für die kommenden Feiertage wünsche ich allen Abteilungsmitgliedern und ihren Angehörigen alles Gute und für 2013 recht viel Glück, Gesundheit und „Gut Holz“. Hans-Herbert Straub

Die erste Teilnahme einer Mannschaft des VfL auf Bundesebene 6:30 Uhr Abfahrzeit: Wenn eine Mannschaft des VfL um solch eine Uhrzeit zu einem Einsatz startet, dann geht es zu Meisterschaften. Dieses Mal allerdings zu einer besonderen, es ging zu den Deutschen Jugendmeisterschaften nach Wiesbaden. Als erster Starter kam Henrik Walter auf der Zwölf-Bahnen-Anlage in der hessischen Landeshauptstadt zum Einsatz. Er startete hervorragend und konnte mit 232 Kegeln nach der ersten Bahn für einen kleinen „Anfall“ von Euphorie sorgen. Leider konnte er diese gute Leistung auf der zweiten Bahn nicht wiederholen. Sein Endergebnis von 440 Kegeln war aber trotzdem sehr ordentlich und hielt den VfL vorerst im Rennen.

Die Nummer Zwei im Team vom Nesenbach war Pascal Schmidt. Trotz einer längeren Verletzung schenkte Teamchef Steffen Setzepfand ihm nach zuletzt ordentlichen Trainingsergebnissen sein Vertrauen. Mit 404 Kegeln konnte Pascal leider nicht an sein normales Leistungsniveau anknüpfen und musste wohl doch seinem Gesundheitszustand und dem Trainingsrückstand Tribut zollen. Kopf hoch, in der nächsten Saison gibst Du wieder den Ton an! An Position Drei unser Gastspieler aus Denkendorf, Tim Lensen. Bei Tim gab es eigentlich das gleiche zu sehen wie bei Henrik, erste Bahn bei den Besten und die zweite Bahn etwas unglücklich. Mit 451 Kegeln erspielte er aber das Bestergebnis auf Seiten des VfL. Schön, Dich auch nächste Saison in unseren Reihen zu haben! Den Abschluss machte Matthias Schmid, normalerweise die Zuverlässigkeit und die Nervenstärke in Person. Zu diesem Zeitpunkt ging es noch um die Plätze Sechs und Sieben. Aber Matthias war ähnlich vom Pech verfolgt wie Pascal. Eigentlich kein schlechtes Spiel, aber jede Gassenkugel ein Stück zu weit auf den „Ersten“ und einfach kein Glück im Spiel auf die Bilder, sein Endergebnis: 405 Kegel. Nicht hängen lassen Matze, nächste Saison um eine zweite Chance kämpfen! Am Ende stand Platz 8 unter den besten Mannschaften Deutschlands als Ergebnis! Jungs, wir sind stolz 24 auf Euch! Hinten von links: Domenic Wons, Pascal Schmidt, Jonny, Tim Lensen, Steffen Setzepfand Vorne von links: Lukas Suchanek, Arthur Döring, Henrik Walter, Matthias Schmid


25


Ein Teil der abgekämpften „Achterbahnhelden“

26 Herzlichen Dank an den Förderverein des VfL, die Firmen Maercklin C.F. Braun und Schurr Werbeservice sowie Arthur Döring für ihre freundliche Unterstützung!

Die Feierlichkeiten sind vorbei – Vorbereitung zur neuen Saison läuft Zur Belohnung für das Erreichte in der vergangenen Saison ließ die Abteilungsspitze für unsere Jugendabteilung einen Tag im Europapark springen. Ein Tag mit viel Spaß, G-Kräften und vor allem Wasser(!), ließ nur ein Fazit übrig: Wir sind Holzachterbahn gefahren!!! ...und auch hier wieder, was würden wir ohne unsere Förderer machen? Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein des VfL und Arthur Döring!

wonnen hat, sollte diese Aufgabe nicht ganz so einfach werden. Nichtsdestotrotz sind wir freilich gewillt, die Sensation, nämlich eine weitere Teilnahme an Deutschen Meisterschaften, erneut wahr werden zu lassen. Der Saisonstart gegen den Mitfavoriten aus Gammelshausen endete indes mit einem klassischen Fehlstart, mit 0:6 fiel dieser allerdings auf den ersten Blick deutlicher aus, als es tatsächlich war. Drei der vier Duelle gingen nur denkbar knapp an die Gastgeber, trotzdem „Höchststrafe“. Im zweiten Spiel, dieses Mal auf dem Kohlhau, ein ungefährdeter 6:0 Sieg gegen die KV Jagst. In diesem Spiel sahen wir auch wieder altbekannte Leistungen, die uns hoffen lassen.

U18 II – Bezirksliga Mittlerer Neckar

Norbert Walter

U18 I – Verbandsliga Württemberg Nachdem in der vergangenen Saison dem Saisonziel „Besser als Platz 4“ der Meistertitel folgte, tut man sich dieses Jahr etwas schwerer mit der Zielfestlegung. Fakt ist: Eine unveränderte Mannschaft sollte den Anspruch haben, den Titel zu verteidigen. Da die Konkurrenz in der Verbandsliga aber deutlich an Stärke ge-

Am letzten Spieltag der vergangenen Saison mussten wir uns auf den heimischen Bahnen den Brackenheimer Jungs geschlagen geben und zuschauen, wie diese dadurch den Meisterwimpel bekamen und feierten - Höchststrafe! Somit sind wir in dieser Saison fest entschlossen, den Titel nach 2010 wieder „nach Hause“ zu holen. Dies sollte auch möglich sein, bekommen wir doch aus dem U14er-Bereich gleich drei erfolgsverwöhnte und dennoch titelhungrige Jungs dazu.


27

Hol Dir den neuen Geschmack der Heimat heim.

Dinkelacker. Von ganzem Herzen hier. www.privatbrauerei-stuttgart.de RZ_DINKE-09-009_Zutaten_180x135.indd 1

07.05.2009 10:04:08 Uhr


Der Saisonauftakt gegen Seckach (0:6 und 2001 Kegel) zeigte schon deutlich in die richtige Richtung, mit dieser Mannschaft könnte man sogar in der Verbandsliga bestehen. Die nächste Saison ist also personell bereits gesichert! Nach nur einem altersbedingten Abgang und drei Zugängen aus der U14 sehen die vorläufigen Kader für die anstehende Spielzeit wie folgt aus: U 18 I – Verbandsliga Württemberg: Henrik Walter, Matthias Schmid, Tim Lensen, Pascal Schmidt, Domenic Wons, (Betreuer: Steffen Setzepfand, Andreas Schmid) U 18 II – Bezirksliga Mittlerer Neckar: Lukas Suchanek, Alex Suchanek, Noah Pfeiffer, Claudio Sirgiovanni, Timo Schmidt, Oliver Walter (Betreuer: Max Riedel, Ralf Pretze) Steffen Setzepfand

Bei der U-14 Jugend sind die „goldenen“ Zeiten vorbei Ganz anders sieht es im U-14 Bereich aus, in der Vergangenheit die Parademannschaft des VfL. Fünf Bezirksmeistertitel und drei zweite Plätze in Württemberg auf Mannschaftsebene stehen hier aus den letzten Jahren zu Buche, dazu etliche Titel und Podestplätze im Einzelbereich. Hier fehlt uns der Nachwuchs. Mit gerade einmal einer Mannschaft sind wir dieses Jahr am Start, vor nicht allzulanger Zeit waren es noch drei! Wer also zwischen 10 und 14 Jahre alt ist und mal eine etwas andere Sportart als Fußball für sich ausprobieren möchte, ist bei uns ganz unverbindlich aufs herzlichste im Jugendtraining willkommen!

Jüngster Maercklin Junior Cup-Sieger in der Geschichte des Turniers Beim achten Maercklin Junior Cup konnten auf den Bahnen des VfL Stuttgart-Kaltental neben alten Bekannten wie dem TSV Denkendorf, dem ESV Aulendorf und dem BKSV S-Nord auch Neulinge wie der KV Neu-Ulm, der VfL Munderkingen und der TGV Holzhausen begrüßt werden. Um 10 Uhr startete die Erste Kette in das Turnier. Die ersten Ergebnisse, die zum Hoffen auf einen vorderen Platz berechtigten, fielen in der dritten Startkette. Hier spielte vom TGV Holzhausen Jakob Hönes 466 Kegel und setzte damit für die Folgenden die Messlatte. Mit 449 Kegeln kam Valeria Pehar vom BKSV SNord da nicht ganz heran, es reichte aber immerhin, um bei den Mädchen das Turnier zu gewinnen. Neben Valeria spielte mit Natascha Krebs die Hoffnung der Gastgeber. Mit 419 Kegeln belegte sie Platz zwei

Jakob Hönes, Marvin Kurz, Tim Brachtel, Valeria Pehar, Natascha Krebs

bei den Mädchen vor Kirsten Russ vom KV Neu-Ulm mit 409 Kegeln. Die Entscheidung bei den Jungs und in der Gesamtwertung fiel dann erst in der Schlusskette. Hier spielten mit Lukas Funk vom ESV Aulendorf, Marvin Kurz vom VfL Munderkingen und Tim Brachtel vom TSV Denkendorf drei Teilnehmer der letzten Württembergischen Meisterschaften. Lukas kam bis zur letzten Bahn nicht so richtig ins Spiel und musste sich mit 453 Kegeln und Platz vier zufrieden geben. Ganz anders der gerade zehnjährige Tim: Gleich auf 28 der Startbahn zeigte die Anzeigetafel nach 30 Wurf 153 Zähler. In der Folge „schwächelte“ aber auch er und so konnte der Sieger von 2009, Marvin Kurz, sich an ihm vorbeischieben. Vor der letzten Bahn sah Marvin schon wie der sichere Sieger aus, ehe auch ihn dann die Nerven verließen und er ganze 99 Kegel zu Fall brachte. Mit 461 Kegeln musste er sich mit Platz Drei bei den Jungs und in der Gesamtwertung begnügen. Sieger war am Ende Tim Brachtel der auf der letzten Bahn Marvins Nachlassen ausnutzte und mit 131 Kegeln wieder vorbeizog. 478 Kegel reichten in diesem Jahr zum Sieg. Gratulation Tim! Bleibt mir am Ende, mich bei allen Teilnehmern und Betreuern, bei unseren fleißigen Helfern und natürlich bei der Firma Maercklin C.F. Braun zu bedanken, ohne deren Unterstützung unser Turnier nicht in dem Rahmen stattfinden könnte! Der Firma Maercklin C.F. Braun wünschen wir viel Erfolg in den neuen Räumlichkeiten gegenüber dem Breuninger-Gebäude in Stuttgart. Norbert Walter

Weitere Informationen bietet Ihnen unsere Webseite www.vfl-kaltental.de


29


Abteilungsleiter Stefan Knecht Straße / Nr.: Knappenweg 103 B PLZ / Ort: 70569 Stuttgart Telefon: 0711 - 687 11 10 Handy: 0172 - 76 29 74 3 E-Mail: info@sport-katzmaier.de Training (ab April) Tag

Uhrzeit

Herren........................ Donnerstag

18.00 - 20.00 Im Kohlhau

1

Herren 40................. Dienstag

ab 17.00

1, 2, 3 R. Bopp

Jugend- &.................. Montag Kindertraining....... Freitag

14.00 - 18.00 Im Kohlhau 14.00 - 20.00 Im Kohlhau

Trainerstunde........ nach Vereinbarung

Ort (s.Seite 5) Platz Kontakt Telefon

Im Kohlhau

Im Kohlhau

Liebe Tennisfreunde, es ist noch gar nicht so lange her, da haben wir uns auf die neue Tennissaison, die frisch renovierten Umkleidekabinen und tolle Stunden auf unserer schönen Anlage gefreut. Jetzt üben wir unseren Lieblingssport in der Halle aus, oder wir machen eine kleine „Tennispause“ und freuen uns schon wieder auf die Saisoneröffnung 2013. Bedanken möchte ich mich bei allen Teammitgliedern des Abteilungsausschusses, unserem Trainer Andrej Drinka und der scheidenden Jugendleitung Doris Zimmer und Werner Burgäzi. Doris und Werner haben jahrelang eine supertolle Jugendarbeit gemacht und geben nun die Verantwortung an die neue Jugendleiterin Nikolina Cvijic ab, die ich hiermit in unserem Team begrüßen möchte. Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei KarlHeinz Bihl, der in tagelanger, einsamer und schweißtreibender Arbeit unsere Anlage in einen Top-Zustand gebracht und sie auch über die ganze Saison sehr sorgfältig gepflegt hat. Ich hoffe, er macht das auch in der kommenden Saison und bekommt Unterstützung weiterer freiwilliger Helfer.

Training Die Saison 2012 ist sehr erfolgreich gelaufen. Der Trainingsbetrieb auf unserer Anlage hat stark zugenommen. Unser engagierter Trainer Andrej Drinka (B-Trainer DTB, staatlich geprüfter Tennislehrer VDT, OUATT Turnierserie-Koordinator) trainiert mittlerweile 70 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen fünf und 18 Jahren.

M. Broers

0711 - 687 42 03 0170 -18 68 709

3 + 4 3 + 4

W. Burgäzi 0711- 677 01 35

2

A. Drinka

0173 - 737 49 48

Die methodische Arbeit unserer Trainer bringt immer mehr Leben in den Verein. Die Spieler haben sehr viel Spaß am Training und verstehen sich auch außerhalb des Tennisplatzes sehr gut. Eines unserer wichtigsten Ziele ist die Zufriedenheit der Tennisspieler, die sich unabhängig von der Spielstärke beim Training wohlfühlen und ihre Fortschritte sehen. Die Individualität jedes Spielers versuchen wir beim Training gezielt zu fördern. Nur ein systematisches und gut angepasstes 30 Trainingsprogramm kann auf Dauer die erwarteten Ergebnisse bringen. Die Verbindung von Leistungs– und Breitensport ist von größter Wichtigkeit. Spaß und Freude am Spielen ist oft von größerer Bedeutung als der Fakt, ob man gerade gewonnen oder verloren hat. Die Jugendarbeit hat höchste Priorität – Jugendliche sind die Erwachsenen von morgen. Die Kinder sollen möglichst schnell spielfähig werden und miteinander spielen können. Die Technik ist dabei Mittel zum Zweck. Selbstverständlich sollen die Tennistechniken erlernt werden, aber immer eingebunden in eine spielorientierte Aufgabe. Die langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass diese Methode den Kindern nicht nur mehr Spaß bringt, sondern auch deutlich effektiver ist.


www.autoservice-prudlik.de

31 Verehrte Kundschaft, zum Jahresende 2012 schließe ich altershalber meine Schreinerei. Für Ihre Treue und Verbundenheit über viele Jahre danke ich Ihnen allen sehr herzlich.

Ulrich Henke


Einige unserer Spieler haben sogar bei offiziellen DTBTurnieren teilgenommen. Erwachsenen-Wochenendecamp

In der Sommersaison konnte man an zwei Terminen am Erwachsenencamp teilnehmen. Es waren insgesamt zehn begeisterte Teilnehmer dabei. Die Stimmung war super unter den Teilnehmern, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Es sind auch schon Erwachsenencamps für die Wintersaison geplant, Termine werden frühzeitig auf der Webseite bekanntgegeben.

Kooperation AG Schule Verein Auf der Anlage wurde eine Kooperation Schule-Verein (Grundschule Kaltental, Grundschule Österfeld), wie in den letzten Jahren angeboten. Die Kinder können ins Tennis reinschnuppern – es wurden zehn Trainingseinheiten angeboten, danach konnte man weiter beim regulären Training mitmachen. Auch in diesem Schuljahr 2012/13 sind es insgesamt 11 Kinder aus den Grundschulen Kaltental und Österfeld, die an dieser Kooperation AG Schule Verein teilnehmen.

Pfingst- und Sommercamp

In den Pfingst- und Sommerferien konnten die Kinder an drei Tenniscamps teilnehmen. Es waren insgesamt 30 zufriedene Kinder dabei. Am Ende des Camps wurde ein Turnier für die Teilnehmer organisiert.

Wintertraining – Tennishalle Musberg In der Wintersaison vom 1.10. bis 21. April 2013 sind unsere Kinder und Jugendlichen in der Tennishalle Musberg untergebracht. Infos beim Trainer Andrej Drinka.

Jugendclubmeisterschaften VfL Kaltental 2012 Am 30. September fanden die 5. Jugendclubmeisterschaften auf unserer Anlage statt. 20 talentierte Jugendliche zwischen 9 und 17 Jahren kämpften um den Titel des Vereinsmeisters. Unser Trainer Andrej Drinka organisierte dieses Tagesturnier professionell mit dem PC, sodass es keine Wartezeiten gab und die Ergebnisse wie bei einem Großturnier schnell ausgewertet wurden.

32


33


Die Spielerinnen und Spieler hatten viel Spaß, aber es wurde auch ehrgeizig um jeden Punkt gekämpft. Vereinsmeister bei der U 12-Gruppe wurde Maximilian Kessler, JG 00. Vereinmeisterin Juniorinnen U 18 wurde Olivia Zakrzewski, JG 96. Vereinsmeister Junioren U 18 wurde Moritz Zimmer, JG 98. Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde, Medaillen und schöne wertvolle Sachpreise, die wie jedes Jahr von Stefan Knecht, Sport Katzmaier Degerloch, gespendet wurden. Die Vereinsmeister bekamen noch jeweils einen Pokal.

Gegen viele namhafte Vereine haben alle Spieler/innen viel Spaß, Wille und einen großen Kampfgeist gezeigt. Wir können eine ganz klare Steigerung unserer Mannschaft beobachten. Nächstes Jahr erwarten wir die beste Saison der kleinsten Mannschaft.

An diesem Tag wurde auch unsere neue Jugendleiterin Nikolina Cvijic vorgestellt. Sie wird sich in Zukunft unsere Jugend betreuen und Werner Burgäzi und Doris Zimmer ersetzen.

5. Platz / Neue Mannschaft

Vielen Dank an Trainer Andrej Drinka für seine gute Jugendarbeit. Vielen Dank an Stefan Knecht von Sport Katzmaier für die tollen Sachpreise. Vielen Dank an die Eltern, die unser Kuchen- und Obstbüfett so reichlich bestückt und das Turnier mit ca. 50 Personen besucht haben.

Verbandsspiele 2012 Viele der Kinder haben erfolgreich an der Verbandspielrunde teilgenommen, die vom Württembergischen Tennisbund ausgetragen wird. U10 Midcourt Unsere Kleinsten (U10) sind jeden Montag zum Einsatz gekommen. Die gemischten Mannschaften (immer Jungs und mindestens ein Mädchen) haben am Anfang immer vier „motorische“ Spiele durchgeführt – es geht hier um Ballgefühl, Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Koordination. Unsere Leistungen sind zum Vergleich zu den letzten Jahren deutlich besser geworden. Nach den Motorik- Spielen kamen richtige Tennismatches dran. Es wurden uns tolle Spiele geboten.

Teilnehmer: David Wölfle, Manuel Notter, Tomislav Cvijic, Christopher Prätzel, Antonia Münz U12 Kidscup

Teilnehmer: Bisenberger Franz, Prätzel Christopher, Stadelmeier Jonas, Oborny Nils, Homburg Rebekka, Breitfelder Yara, Bielefeld Frederike, Kretschmann Philipp, Denu Juliet, Radakovic Angelina, Braun Nina, Werum Sarah. Knaben 4. Platz / Kreisstaffel Teilnehmer: Alber Marvin, Halm Joachim, Bisenberger Franz, Entenmann Christopher, Göttel Thomas, Stadelmeier Luis, Notter Tobias, Raff Alexander, Halder Vincent, Neber Yannik, Knieling Leon, Krämer Tobias Junioren 5. Platz / Bezirksstaffel Teilnehmer: Perol Laurens, Entenmann Christian, Bauer Leon, Alber Marvin, Halm Joachim, Stadelmeier Luis, Notter Tobias, Raff Alexander, Raff Tobias, KunzVega Nico, Bielefeld Tilmann Wegen der erfreulich wachsenden Zahl an Nachwuchs wird im nächsten Jahr eine neue Mannschaft Juniorinnen gemeldet.

34


ZIMMEREI FRIEDEL ZIERER Nachfolger Bernd Schuster Fuchswaldstraße 86 70569 Stuttgart (Kaltental) Tel.: 0711 - 687 49 84 Fax: 0711 - 678 85 54 E-Mail: zimmereizierer@aol.com

...Das ist in Kaltental nicht überall bekannt...

Das komplette Dach aus einer Hand 35

Mit höchster Energiespareffizienz

Wir erledigen sämtliche Arbeiten rund ums Dach!

Bewährt in unserem Programm:       

ZIMMEREI DACHDECKUNGEN STEILDACH TREPPENBAU ALTBAUSANIERUNG GAUBEN KOMPLETTPROGRAMM VERKLEIDUNGEN DACHFENSTER Velux / Roto


Juniorinnen Zakrzewski Olivia, Homburg Rebekka, Begus Tajana, Anderson Zoe Nikolina Cvijic, Andrej Drinka

Herren 1: Klassenerhalt geschafft Mit lediglich einem Sieg und einigen Unannehmlichkeiten in der Saison 2012 wurde gerade das Minimalziel, der Klassenerhalt, erreicht. Trotz regelmäßiger Beteiligung aller Spieler am Training hat es leider nicht zu mehr als nur dem vierten Platz in der Tabelle gereicht. Auf eine bittere 4:4-Niederlage im ersten Spiel folgte der erste und leider auch einzige Sieg der Saison in der zweiten Begegnung, der uns am Ende knapp den Klassenerhalt ermöglichte. Im dritten Spiel der Saison wäre es eigentlich wieder 4:4 (Niederlage nach Sätzen) ausgegangen, wenn uns nicht nachträglich zwei Einzel und ein Doppel vom WTB aberkannt worden wären. Leider hatten wir die geltende Wettspielordnung nicht beachtet und zwei statt nur einem „nichtdeutschen Tennisspieler“ an dem Tag aufgestellt. Trotz diverser Telefonate und Anfragen, nach den Gründen einer solchen Regelung, beim WTB mussten wir diese Entscheidung am Ende akzeptieren.

36

Die letzten beiden Spiele gegen den Tabellenzweiten und -ersten wurden mit einem klaren Ergebniss von 2:6 und 0:8 Matches aus unserer Sicht entschieden.

Zum Saisonabschluss haben wir ein mannschaftsinternes Turnier mit anschließendem Grillen veranstaltet, an dem auch zu unserer Freude reges Interesse bestand.

Aber trotz allem schauen wir optimistisch in die kommende Saison mit dem Ziel, ein besseres Ergebnis zu erreichen. Es gibt auch Positives zu vermelden. Durch die Teilnahme an LK-Turnieren gelang es den meisten unserer Mannschaftsmitglieder, ihre Leistungsklasse zu halten oder sogar zu verbessern.

In die kommende Saison starten wir mit unveränderter Aufstellung und hoffen auf mehr Erfolg. Bei Interesse einer Teilnahme in der Herrenmannschaft oder am Mannschaftstraining: Einfach beim Mannschaftstraining vorbeischauen oder bei der Tennisabteilung nachfragen, die Anfrage wird weitergeleitet. Neuzugänge sind immer herzlich willkommen. Sebastian Perino

Herren 40/1 und Herren 40/2 Unsere beiden Mannschaften haben in dieser Saison ebenfalls an den Verbandsspielen teilgenommen. Wegen den vielen verletzungsbedingten Ausfällen legen wir über das Abschneiden lieber den Mantel des Schweigens und hoffen auf eine bessere Saison 2013. Ich wünsche allen Mitgliedern eine gute Wintersaison, frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Stefan Knecht

Weitere Informationen bietet Ihnen unsere Webseite www.vfl-kaltental.de


Dietmar Keßler Sanitär- und Wärmetechnik Blechbearbeitung Telefon: 0711-52 79 31 FAX:

0711-520 11 75

Internet: www.dietmar-kessler.de Bussenstr. 37, 70184 Stuttgart 37


Abteilungsleiterin Lucienne Klingner Straße / Nr.: Burgstraße 60 PLZ / Ort: 70597 Stuttgart Telefon: 0711 - 6 87 46 72 Handy: E-Mail: lucienne.klingner@arcor.de Bereich

Ansprechpartner/in Telefon

Vater-Mutter-Kind-Turnen sowie alle Kursangebote.................. VfL-Geschäftsstelle......................................... 0711 - 6 87 69 00 Damen-Gymnastik I.............................Christine Sommer............................................. 0711 - 68 21 12 Damen-Gymnastik II............................z. Zt. nicht besetzt........................................... 0711 - 6 87 46 72 Volleyball/Gymnastik.........................Heike Häußler.................................................... 0711 - 68 45 74 Zumba/Bodyforming..........................z. Zt. nicht besetzt........................................... 0711 - 6 87 46 72 Männerturnen.........................................Günter Venske................................................... 0711 - 74 21 43 Ausdauer u. Fitness............................Thomas Schacherer......................................... 0711 - 6 87 45 14 Fit und fun................................................Bernd Schaffenberger.................................... 0711 - 6 87 42 36 Sportabzeichen......................................Gisela Bareiß...................................................... 0711 - 6 87 22 89

Liebe Mitglieder,

38

im Juli hat Susanne Colnaric in der Abteilungsversammlung Turnen und Gymnastik ihren Rücktritt als Abteilungsleiterin erklärt. Die Versammlung hat anschließend mich per Wahl gebeten, diese Aufgabe zu übernehmen. Ich habe zugesagt, obwohl ich nur eine vage Vorstellung von dem habe, was auf mich zukommt. Schon in den ersten Wochen habe ich erkannt, dass es viel mehr ist, als ich mir ausgemalt habe. Ich bin froh, dass mir Susanne und Silvo Colnaric zugesagt haben, mich besonders in sportlicher Hinsicht zu unterstützen. Gleichzeitig danke ich beiden für die ausgezeichnete Abteilungsleitung. Bei meiner Arbeit werde ich auf eine gute Kooperation mit den Ansprechpartnern der Bereiche der Abteilung und auf Ihre Unterstützung, liebe Mitglieder, angewiesen sein. Ich brauche Ihre Rückmeldung: Denn Organisation und Durchführung der wöchentlich 28 Übungsstunden und Kurse wird sicherlich nicht immer reibungslos ablaufen. Ich versuche Ihren Anliegen nachzukommen. Für Mitglieder, die mich noch nicht kennen: Ich wohne seit über 20 Jahren in Kaltental, seit 1996 bin ich Vereinsmitglied. „Fit am Vormittag“ am Mittwoch und „Fit und Fun“ am Freitag bringen mich in Schwung. Zudem spiele ich so oft es zeitlich möglich ist Tennis. Lucienne Klingner

Physiotherapie in Kaltental Christine Wagner Feldbergstrasse 27 0711/123 81 888 cwagner@physio-kaltental.de Mo bis Do 09.00 bis 12.00 Uhr Di und Do 16.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung


Gymnastikangebote für Erwachsene Für Mitglieder werden ohne besondere Kostenbeteiligung ganzjährig nachstehende mit (Ü) gekennzeichnete Übungsstunden angeboten. Inhalte der Übungsstunden entnehmen Sie bitte der Rubrik „Reguläre Übungsstunden“ (S. 42). Mit 10 bis 12 Einheiten in jeweils drei Trimestern können von allen Mitgliedern sowie von interessierten Nichtmitgliedern bestimmte Sportstunden als kostenpflichtiger Kurs (K) belegt werden. Die Beschreibung der Inhalte unserer Kursangebote „Gesundheit und Fitness“ finden Sie auf den Seiten 40 und 41. Die zugehörige Gebührenregelung entnehmen Sie bitte Seite 44.

39

Tag Kurs (K) / Übungsstunde (Ü).........Uhrzeit Leitung

Ort (s. Seite 5)

Montag

Rücken-Aktiv I (K)...................................09.00 – 09.50 Bauch-Beine-Po (K)................................10.00 – 10.50 Yoga (K).......................................................18.00 – 18.50 Rücken-Aktiv II (K)..................................19.00 – 19.50 Ausdauer & Fitness (K, Ü)....................20.00 – 21.00

Susanne Colnaric Susanne Colnaric Anke Jung Elisabeth Vasileiou Elisabeth Vasileiou

Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau

Dienstag

Qi-Gong (K).................................................09.00 – 10.00 Tai Chi (K)....................................................10.00 – 11.00 Gesund und fit im Alter II (K)..............16.30 – 17.20 Rücken-Aktiv III (K).................................17.30 – 18.20 Pilates (K)...................................................18.30 – 19.20 Power Dumbell (K)..................................19.30 – 20.30

Jannis Tsausidis Jannis Tsausidis Susanne Colnaric Susanne Colnaric Oheon Kwon Silvo Colnaric

Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau

Mittwoch

Fitness am Vormittag (K).....................09.00 – 09.50 Gesund und fit im Alter (K)..................10.00 – 10.50 Rücken-Aktiv IV (K)................................19.00 – 19.50 Damen-Gymnastik I (K, Ü)....................19.00 – 20.00 Damen-Gymnastik II (K, Ü)...................20.00 – 21.00 Spinning I (K).............................................20.00 – 21.00

Susanne Colnaric Susanne Colnaric Silvo Colnaric Elisabeth Vasileiou Elisabeth Vasileiou Silvo Colnaric

Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Halle GS Kaltental Halle GS Kaltental Sporthalle Kohlhau

Donnerstag

Nordic Walking (K)...................................10.00 – 11.00 Rücken-Aktiv V (K)..................................17.00 – 17.50 Fit-Mix (K)...................................................18.00 – 19.30 Zumba /Bodyforming (K, Ü).................18.30 – 19.30 Volleyball / Gymnastik (Ü)....................20.00 – 21.30

Susanne Colnaric Susanne Colnaric Susanne Colnaric Sandra Mattes Gerd Alsheimer

Thomaskirche Sporthalle Kohlhau Sporthalle Kohlhau Halle GS Kaltental Halle GS Kaltental

Freitag

Senioren-Fitness (K, Ü).........................20.00 – 21.15 Elisabeth Vasileiou Halle GS Kaltental Fit und Fun (K, Ü)....................................20.00 – 21.00 Silvo Colnaric Sporthalle Kohlhau

Kinderturnen Sämtliche Übungsstunden im Kinderturnen können ebenfalls von Nichtmitgliedern als Kurs mit 10 – 12 Einheiten gebucht werden. Alle Angaben zum Kinderturnen finden Sie auf der Seite 42. Dienstag Vater-Mutter-Kind-Turnen...................16.15 – 17.15 Kiedaisch-Schule Jazzgymnastik/-tanz..............................17.15 – 18.15 Kiedaisch-Schule (Mädchen 9 –14 Jahre)

Halle GS Kaltental Halle GS Kaltental

Mittwoch

Halle GS Kaltental Halle GS Kaltental

Kinder von 5 – 7 Jahren....................16.00 – 17.00 Silvo Colnaric Kinder von 8 –10 Jahren ....................17.00 – 18.00 Silvo Colnaric


Kursangebote „Gesundheit und Fitness“ - Allgemeine Informationen Von A - wie Aerobic bis Y - wie Yoga bieten wir unseren Mitgliedern und Nichtmitgliedern ein zielgruppenorientiertes Gesundheits- und Fitness-Programm in Form von zeitlich begrenzten Kursen (Trimester) im Rahmen des „Stuttgarter-Sport-Spaßes“. Im Gesundheitssport sind wir Partner der AOK und gehören mit zu den „Fit- und GesundVereinen“. Für ausgewählte Gesundheitssportangebote wurden wir vom Deutschen Turnerbund mit dem Gütesiegel „Pluspunkt Gesundheit“ ausgezeichnet. • Mitglieder des Vereins bitten wir, sich durch Eintrag in die je Kurs ausgelegte Teilnehmerliste anzumelden.

• Wenn Sie bis eine Woche vor Kursbeginn keine Nachricht von uns erhalten, sind Sie angemeldet.

• Nichtmitglieder bitten wir, für die Anmeldung die Anmeldekarte auszufüllen und diese bei der Geschäftsstelle abzugeben oder in den Briefkasten am Vereinsheim zu werfen, sowie sich in die je Kurs ausgelegte Teilnehmerliste einzutragen. Der Eintrag alleine genügt zur Anmeldung, wenn Sie am gleichen Kurs auch im folgenden Trimester teilnehmen wollen.

• Wir bieten Teilnahmebestätigungen und Nachweise über die Qualifikation unserer Lehrkräfte an.

• Die Kursgebühr wird je Trimester am fünften Kurstag fällig. Bitte ermächtigen Sie uns zur Abbuchung vom Girokonto. Zahlen Sie nur notfalls in der Geschäftsstelle! Die Beitragsregelung entnehmen Sie bitte Seite 44.

• Ein kostenloses Schnuppern in einem von Ihnen gewünschten Kurs ist jederzeit möglich.

• Wenn Sie regelmäßig an den Kursen teilnehmen wollen, ist eine Anmeldung für ein ganzes Jahr möglich. Die Mitgliedschaft beim VfL Kaltental spart Geld und berechtigt, alle weiteren Angebote zu nutzen.

• Kurse ersetzen keine therapeutische Behandlung.

Nordic Walking Walking im Gelände, Kräftigung und Stretching mit Carbonstöcken. Die Ausdauersportart für individuelle Fitness, Gesundheit, Prophylaxe und Therapie. 40 Das will gelernt sein. Mit fachkundiger Anleitung und in der Gruppe macht Nordic Walking daher auch gerade am Anfang deutlich mehr Spaß. Letztlich sind der richtige Stockeinsatz und der Bewegungsablauf entscheidend. Rücken-Aktiv (5 Kurse) Ursache vieler Rückenleiden sind Muskelschwächen des Bewegungsapparats. Sie werden mit gezielten Kräftigungs- und Dehnungsübungen austariert und extra Rücken- und Bauchmuskulatur gestärkt, um Rücken, Schultern und Nacken zu lockern bzw. die Wirbelsäule zu mobilisieren und stabilisieren. Fit-Mix Mischung aus einem Ausdauerteil (im Sommer Walking) und Bauch, Beine, Rücken unter Einbeziehung von Geräten wie Steps, Hanteln, Tubes, Pezzibällen und so weiter. Für alle, die 90 Minuten den ganzen Körper trainieren und zusätzlich viel Spaß haben möchten. Tai Chi Ein traditionelles chinesisches Übungssystem, welches auf der Philosophie des Tao (Weges) beruht und das Yin und Yang (die Polaritäten) im menschlichen Körper ins Gleichgewicht bringt. Seine äußere Form besteht aus fließenden, harmonischen Bewegungen voller Ausdruck, Schönheit und Energie. Pilates Pilates ist eine ganzheitliche Trainings-Methode, bei der das Training für Körper und Geist eine einmalige Verbindung darstellt. Die Symbiose von Atmung und Bewegung sowie Kraft und Beweglichkeit stehen im Mittelpunkt der Übungen.


Bauch-Beine-Po Ein Programm für den ganzen Körper mit dem Ziel, vor allem Bauch, Beine und Po zu traineren und durch Entspannungsübungen Stress abzubauen. Für alle, die sich mit Spaß anstrengen, aber nicht nur „powern“ wollen. Fitness am Vormittag Eine abwechslungsreiche Gymnastikstunde für alle, die schon morgens etwas für ihre Fitness und ihr körperliches Wohlbefinden tun wollen. Fitness für Jedermann å siehe Beschreibung in der Rubrik „Reguläre Übungsstunden“ (S. 42) Yoga Bewusste Asanas (Körperhaltungen) und Atmung (pranayama) bringen Entspannung, Beweglichkeit, Kraft und Ruhe. Stetigkeit hilft bis ins hohe Alter, den Alltag besser zu meistern und in Stresssituationen Ruhe zu bewahren. Hatha-Yoga harmonisiert wichtige Körperfunktionen, kräftigt Muskeln, erhöht Elastizität von Gelenken und Bändern und fördert Durchblutung. Haltungsfehler werden korrigiert. Richtiges Atmen belebt den Organismus. Qi-Gong Qi-Gong schult die Körperwahrnehmung und hilft Ihnen, mit sich selbst behutsamer und bewusster umzugehen. Die Atmung wird durch die Übungen bewusster und tiefer. Der Geist wird ruhiger, Körper und Geist kommen zur Ruhe und Harmonie. Nach dem Üben entsteht ein Gefühl der Wärme, des Sich-Wohlfühlens. Energie durchströmt den ganzen Körper.

41

Seniorenprogramm - Gesund und fit im Alter Eine vielfältige funktionelle Gymnastik ohne/mit Handgeräten, Spiele, Entspannung - alles unter dem Motto „aktiv älter werden und fit bleiben durch Bewegung und Begegnung“. Für Frauen und Männer ab 60. Spinning Indoorcycling oder Spinning ist ein gelenkschonendes und ausdauerorientiertes „Fahren“ auf einem stationären Fahrrad, dem sogenannten Indoorbike oder Spinbike, zu fetziger Musik, aber ohne Fortbewegung. Trittfrequenz und Fahrweise variieren. Der Kraftaufwand ist individuell einstellbar. Power Dumbell „Pump dich fit“ mit einem rhythmischen Ganzkörper-Workout, mit einfachen athletischen Bewegungsabläufen, energiegeladener Musik in einer motivierten Gruppe. Ziel ist die Verbesserung der gesamten Leistungsfähigkeit. Innerhalb eines Workouts (Trainingseinheit) werden alle Hauptmuskelgruppen trainiert und gekräftigt, ohne dass Muskelpakete entstehen. Zumba / Bodyforming å siehe Beschreibung in der Rubrik „Reguläre Übungsstunden“ (S. 42)


Reguläre Übungsstunden Das Grundangebot an Sportstunden in der Abteilung Turnen kann von allen Mitgliedern des VfL Kaltental ohne Zahlung eines weiteren Unkostenbeitrags in Anspruch genommen werden. Für Nichtmitglieder werden einige Stunden auch als Kurs angeboten (vgl. Seite 40 f.). Fitness für Jedermann Ausdauer und Fitness Konditionsgymnastik mit und ohne Kleingeräte und sportliche Spiele. Für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Fit und fun Für alle, die lieber freitags das sportliche Basisprogramm absolvieren. Damen-Gymnastik Gymnastik- und Fitnessübungen vom Warming up über Stretching, Ausgleichsgymnastik mit verschiedenen Kleingeräten und Pezzibällen , Funktions- und Konditionsgymnastik, Spiel, Aerobic, Tanz und Entspannungsübungen usw. Die Teilnahme an diesen nicht speziell ausgerichteten Gymnastikstunden ist die Basis für jedes persönliche Fitnessprogramm. Männer-Gymnastik / Freizeit-Volleyball Fitness und Freizeit-Volleyball für Männer mit Konditionsgymnastik in der ersten Hälfte der Übungsstunde und Volleyballspiel in der zweiten. Volleyball / Fitness-Gymnastik Schwerpunkt des Programms für Frauen und Männer bildet Volleyball, dem abwechslungsreiche Auflockerungs- und Konditionsgymnastik folgt.

42 Zumba / Bodyforming Zumba ist ein vom Latino-Lebensgefühl inspiriertes Tanz- und Fitness-Programm mit südamerikanischer und internationaler Musik und den passenden Tanzstilen. Aus dieser Kombination entsteht ein dynamisches, begeisterndes und sehr effektives Fitnesstraining. Mit sich wiederholenden Bewegungen aus Tanz und Aerobic begleitet die Zumba-Choreografie verschiedene Musikrichtungen wie Hip-Hop, Samba, Salsa, Merengue oder Mambo. Kinderturnen In vier Gruppen bieten wir Kindern im Alter von 2 bis 14 Jahren eine vielseitige, qualifizierte körperliche Grundausbildung. Wir streben keine frühzeitige Spezialisierung in einer Sportart an, sondern optimale körperliche Voraussetzungen durch ein vielfältiges Bewegungsangebot, um den Kindern den Einstieg in eine andere Freizeitoder Wettkampfsportart zu erleichtern. Die Zeiten und Orte finden Sie in der Übersicht Seite 39. Vater-Mutter-Kind-Turnen Kindern ab 2 Jahren wird spielerische Bewegung im Beisein eines Elternteils und unter fachlicher Anleitung geboten. Sie werden mit Örtlichkeiten und Abläufen vertraut und können bald Sportstunden alleine besuchen. Jungen- und Mädchen-Gruppen Jungen und Mädchen können gemeinsam in zwei Altersgruppen den Schulsport durch Übungsstunden mit Gerätturnen, Spielen und viel Spaß ergänzen. Jazzgymnastik/Jazztanz für Mädchen Ein spezielles Angebot für junge Mädchen von ca. 9 – 14 Jahren, die mehr an einer musikalisch tänzerischen Gymnastik und der Einübung von leichteren Choreographien zu Rock, Pop und Hip Hop interessiert sind.


43


Kursgebühren pro Trimester

Impressum

Aus Kostengründen müssen wir für die Teilnahme an den Kursen Sonderbeiträge erheben (zusätzlich zum Mitgliedsbeitrag). Nichtmitglieder zahlen einen etwas höheren Beitrag. Bei Einstieg in laufende Kurse ist eine anteilige Gebühr fällig.

„VfL aktuell“ erscheint dreimal jährlich kostenlos.

Mitglieder Nichtmitglieder

1. Qi Gong: ........................ 36 € 2. Tai Chi: ........................... 36 € 3. Joga: ................................ 36 € 4. Pilates: .......................... 36 € 5. Fitmix: ........................... 26 € 6. Spinning: ...................... 26 € 7. Alle anderen Kurse: .. 22 €

........... 79 € ........... 79 € ........... 79 € ........... 79 € ........... 65 € ........... 65 € ........... 65 €

Belegung 2. Kurs (außer Kurse 1-4): ............ 16 € Jeder weitere Kurs (außer Kurse 1-4): ............ 10 € Kinderturnen je Gruppe je Trimester: ..........................0 €.

........... 29 €

Weitere Informationen bietet Ihnen unsere Webseite www.vfl-kaltental.de

Auflage: 10.000 Exemplare Herausgeber: Verein für Leibesübungen 1886 e.V. Stuttgart-Kaltental, Postfach 80 11 02, 70511 Stuttgart Internet: www.vfl-kaltental.de 1. Vorsitzender: Uwe Deffner, Schwarzwaldstraße 113 A, 70569 Stuttgart, Tel.: 0178 - 6 51 000 6 E-Mail: uwe.deffner@arcor.de Geschäftsstelle: Vereinsheim im Kohlhau, ChristianBelser-Straße 63, Tel.: 07 11 - 687 69 00 Girokonto: BW Bank Stuttgart, Konto-Nr.: 2 190 035, BLZ 600 501 01 Redaktion: Dietmar Gustke, Hornisgrindenweg 11, 70569 Stuttgart, Telefon: 0711 - 350 96 56, E-Mail: Dietmar_Gustke@gmx.de Anzeigen: Bernd Wenningmann, Fuchswaldstr. 91, 70569 Stuttgart, Telefon: 0711 - 68 42 45, E-Mail: bernd.wenningmann@arcor.de Satz und Layout: Jörn Grund, Telefon 0162 - 36 38 208, E-Mail: gutergrund@gmail.com, Internet: www.gutergrund.com

44


45


46


Besuchen Sie uns an unserem neuen Standort! Maercklin C.F.Braun, das traditionsreiche Stuttgarter Familienunternehmen, ist umgezogen!

Seit 14. April 2012 finden Sie uns direkt neben Breitling, gegenüber Breuninger. Natürlich bleibt Ihnen an unserem neuen Standort unser hervorragender Service sowie die gewohnte Spitzenqualität erhalten. Besuchen Sie uns in unseren neuen Räumlichkeiten, in denen Sie sich bestimmt genauso wohlfühlen werden wie wir!

47 Seit über 250 Jahren Ihr Spezialist für edles Porzellan, feinste Glas- und Silberwaren sowie farbenfrohe Tisch- und Frottierwäsche. Und auch für traumhafte Bettwäsche deutscher und schweizer Manufakturen, komfortable Betten und Bettwaren in ausgesuchter Qualität heißt es bei uns: Tradition seit vielen Generationen.

Jetzt NEU! Marktstraße 6 | 70173 Stuttgart neben Breitling / gegenüber Breuninger Tel.: 0711 2371-0 | www.maercklin.de

Belohnen Sie sich mit Schönem für Ihr Zuhause!


Gärtner aus Leidenschaft

48M

Gartengestaltung Gartenpflege Baumpflege www.blattwerk-gartengestaltung.de Böblinger Straße 446 - Stuttgart-Kaltental - Tel. 0711-3416949-0

"VfL aktuell" - Das Vereinsmagazin des VfL Kaltental  

"VfL aktuell" ist ein kostenloser Service für alle Mitglieder des VfL Kaltental und Bewohner im Stuttgarter Süden. Das farbige Heft erschein...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you