Page 1

SVS extra

Nr. 2 2016 Das Vereinsmagazin des SV Sirzenich 1986 e.V.

Neue Kurse!

 Fußball Seite 6

 Outdoor Seite 16

 Gymnastik Seite 17

 Kinderturnen Seite 21


2

Reifeneinlagerung R e i f e n•eHU/AU inla gerung KFZ-Reparaturen • Fahrzeug-Diagnose

KFZ-ReparaturenReifen • HU/AU • Fahrzeug-Diagnose & Felgen & Felgen 54311 TrierweilerReifen – Kirchstr. 42 – Tel. 0651-84840 54311 Trierweiler – Kirchstr. 42 – Tel. 0651-84840 www.kfz-thörnich.de www.kfz-thörnich.de


Inhaltsverzeichnis ___________________ t 3

SV Sirzenich 1986 e.V.

Vorwort _____________________________ t Liebe Mitglieder, liebe Leser, nach dem großen Erfolg der Erstausgabe von „SVS extra“ im vergangenen Jahr, möchten wir Ihnen nun wieder aktuell unser umfangreiches Sportprogramm für die ganze Familie von Fußball über Walking und Gymnastik bis zum Kinderturnen präsentieren. Dank gestiegenem Interesse unserer Werbekunden umfasst das vorliegende Heft vier Seiten mehr, wodurch die Fußballabteilung umfangreicher berichten kann. Auch alle Kursleiter/-innen informieren Sie über ihre Aktivitäten – u.a. wird ein zweiter Zumbakurs und Zumba® Kids neu für Kinder angeboten, außerdem ein Tanzkurs für 3 bis 5-Jährige. Für sämtliche Texte und Bilder bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Beteiligten! Einsteiger finden hier die nötigen Termine und Kontakte. Ich lade Interessenten herzlich ein, an unserem Vereinsleben teilzunehmen. Es ist uns gelungen, mit David Bittner und Sven Schmidt zwei neue Schiedsrichter zu gewinnen und die Zusagen von Helmut Gorholt und Ditmar Kraus, auch in der nächsten Saison die 1. bzw. 2. Fußballmannschaft zu trainieren. Wir wünschen viel Erfolg! 2016 feiert der SV Sirzenich 1986 e.V. sein 30-jähiges Bestehen und das jährliche Jugendfußball-Camp wird ein weiterer Höhepunkt. Für das unentbehrliche Engagement unserer ehrenamtlichen Helfer/-innen insgesamt, möchten wir uns recht herzlich bedanken. Viel Spaß beim Lesen von „SVS extra“! Der Vorstand

Vorwort ..............................................................3 Vereinsinformationen ..........................................4 Fußball ...............................................................6 Outdoor ............................................................16 Gymnastik ........................................................17 Kinderturnen ....................................................21 Impressum ........................................................15

Dank an unsere Inserenten ___________ t Liebe Inserenten, Ihre Anzeigen haben die Realisierung der vorliegenden Ausgabe von „SVS extra“ überhaupt erst ermöglicht. Allen Inserenten dieser Vereinsnachrichten, unseren Sponsoren, Anhängern und Freunden des Vereins danken wir herzlich für ihr vielfältiges Engagement zugunsten unserer Arbeit! Alle Leser des Heftes bitten wir, die werbenden Firmen bei ihren Einkäufen und der Erteilung von Aufträgen besonders zu berücksichtigen. Kfz-Meisterbetrieb Thörnich ................................2 Bauunternehmung Hühn.....................................2 Partyservice Niederweiler Hof .............................5 Rehaworld Doesken GmbH .................................5 Kebap Pizza Dayl ................................................5 Goebel Elektrotechnik GmbH ............................15 Autohaus Jörg Buschmann ................................16 Getränkeabholmarkt Werner Welter ..................23 Praxis für Logopädie Mirjam Werner .................23 Dietsch & Weth | Wärme und Wasser ................23 Getränke Kersch ...............................................24

Der Vorstand des SV Sirzenich 1986 e.V. hinten von links: Daniel Harz, Peter Fuxen, Felix Opitz, Felix Claes, Bernd Sutschet. Vorne in Rot: Lydia Klodt, Carmen Claes, Sandra Fuxen.


Vereinsinformationen

Vorstand_____________________________ t

Gemeindehaus Sirzenich (Gdeh. Sirz.) 4 Hauptstraße 37, 54311 Trierweiler

Ihre Ansprechpartner/-innen rund um den Verein. 1. Vorsitzender: Peter Fuxen Aacher Straße 10, 54311 Sirzenich Tel.: 0651 - 837 23 E-Mail: 1.vorsitzender@sv-sirzenich.de

Turnhalle der Grundschule Trierweiler (GS) Schulstraße 15, 54311 Trierweiler

2. Vorsitzender: Jörg Claes Trierweilerstraße 15, 54311 Sirzenich Tel.: 0160 - 737 83 48 E-Mail: 2.vorsitzender@sv-sirzenich.de Abteilungsl. Breitensport: Sandra Fuxen Grabenstraße 7b, 54311 Sirzenich Tel.: 0651 - 856 82 E-Mail: breitensport@sv-sirzenich.de Kassierer: Felix Opitz Zum Schloßpark 20, 54295 Trier Tel.: 0176 - 84 55 97 64 E-Mail: kassierer@sv-sirzenich.de Öffentlichkeitsarbeit: Bernd Sutschet 9, Rue Widdem, L-5410 Beyren Tel.: 0179 - 118 83 03 E-Mail: admin@sv-sirzenich.de Schriftführer: Daniel Harz Kirschenbungert 25, 54311 Sirzenich Tel.: E-Mail: schriftfuehrer@sv-sirzenich.de interne Angelegenheiten: Lydia Klodt Hauptstraße 50, 54311 Sirzenich Tel.: 0151 - 54 83 03 69 E-Mail: intern@sv-sirzenich.de Beisitzerin: Carmen Claes Trierweilerstraße 15a, 54311 Sirzenich Tel.: 0176 - 61 84 28 73 E-Mail: beisitzer@sv-sirzenich.de

Sportstätten__________________________ t

Kunstrasenplatz Udelfangen (KU) Lindenstraße/K1, 54311 Trierweiler

Kunstrasenplatz Godendorf (KG) Sauertalstraße, 54310 Ralingen Rasenplatz Welschbillig (RW) Am Sportplatz, 54298 Welschbillig Hartplatz Newel (HN) Maarstraße, 54309 Newel Rasenplatz Butzweiler (RB) Trierer Straße, 54309 Newel

Mitgliedsbeiträge (Stand: 01.01.2015)__ t aktive Mitglieder (ab 18 Jahren)...... 6,50 € /Monat aktive Mitglieder (bis 18 Jahre)........ 5,50 € /Monat inaktive Mitglieder.......................... 2,00 € /Monat Familienbeitrag aktiv..................... 10,00 € /Monat Familienbeitrag inaktiv.................... 3,00 € /Monat Zusatzgebühr Aerobic...................... 1,50 € /Stunde Gebühr Zumba, Wirbelsäulengymn..2,50 € /Stunde

SV Sirzenich online___________________ t Homepage http://www.sv-sirzenich.de

Find us on Facebook Badge

Rasenplatz Sirzenich (RS)

Feldstraße, 54311 Trierweiler

CMYK / .eps

Facebook https://www.facebook.com/SVSirzenich Twitter https://twitter.com/SVSirzenich


5

Rehaworld Doesken GmbH Sanitätshaus, Rehatechnik, Orthopädie mit Kooperationspartner Fa. Knapp Bergstraße 6, 54311 Trierweiler Telefon: 0651 967 999-0 Fax: 0651 967 999-19 E-Mail: info@rehaworld.com Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8–17 Uhr Notdienst 24h (Anweisung des ABs folgen!)

Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an • Orthopädie von Meisterhand • Sitzschalen nach Körpermaß • Mobilitätshilfen • Pflegebetten, Dekubitus-Hilfsmittel • Standard-Rollstühle, Toilettenhilfen • Alltagshilfen • Badehilfen • Rehabuggys • Lagerungshilfen ...und vieles mehr. Fordern Sie uns!

 0651 99 895 697 ________________ Römerstraße 3 (im Sirzenicher Hof) 54311 Trierweiler


FUSSBALL Training

6

Tag Uhrzeit Ort (Seite 4) Kontakt Telefon

1. Mannschaft............... Montag 19.15-21.45 RS / KU . Mi. und Fr. 19.00-21.30 RS / KU

Helmut Gorholt.................0651 - 841 43

2. Mannschaft............... Mi. und Fr. 19.00-21.30 RS / KU / GS Ditmar Kraus......................0176 - 711 246 53 Alte Herren..................... Montag

19.00-20.30 RS / KU

Rainer Schüßler................0151 - 41 90 04 19

A-Junioren....................... Mo. und Do. 18.00-19.30 KG

Markus Freudenreich......0177 - 715 86 79

B1-Junioren.................... Montag . Mittwoch B2-Junioren.................... Montag . Mittwoch

Uwe Becker........................0160 - 93 08 02 93

18.30-20.00 18.30-20.00 18.30-20.00 18.30-20.00

KU HN / RS KU HN / RS

Nino Tuttolani...................0151 - 51 24 26 29

C1-Junioren..................... Di. und Do. 17.30-19.00 KG C2-Junioren..................... Di. und Do. 17.30-19.00 KG

Paddy Wagner...................0176 - 20 23 32 97 Toni Schneider...................0651 - 830 40

D1-Junioren.................... Mittwoch . Freitag D2-Junioren.................... Mittwoch . Freitag

RS / KU KG / RS RS / KU KG / RS

Rainer Schüßler................0151 - 41 90 04 19

E1-Junioren..................... Mo. und Do. 18.00-19.15 RS / KU E2-Junioren..................... Mo. und Do. 18.00-19.15 RS / KU

Tim Kämmer.......................0177 - 631 71 14 Alexander Schulten.........0151 - 70 01 29 10

17.30-19.00 17.30-19.00 17.30-19.00 17.30-19.00

Alain Heylen.......................0033 - 622 14 23 45

F1-Junioren..................... Dienstag F2-Junioren..................... Dienstag

17.30-19.00 RS / KU / GS Andrea Schupp..................0651 - 80 05 87 17.30-19.00 RS / KU / GS Andrea Schupp..................0651 - 80 05 87

Bambinis.......................... Freitag

16.00-17.00 RS / KU / GS Sylvia Dietsch....................0651 - 836 28

Koordinator E-Jugend gesucht Vor sechs Jahren wurde ein Jugendausschuss für die Fußballabteilung gebildet, der außerhalb des Vorstands arbeitet. Leider fehlt zurzeit ein „Koordinator E-Jugend“. Bei Interesse bitten wir um eine E-Mail an jugendausschuss@sv-sirzenich.de. Der Ausschuss setzt sich aktuell wie folgt zusammen. Frank Brandscheid: Koordinator JSG A-C Junioren, Aus- und Fortbildung Jugendtrainer, internes Fördertraining, Turnierplanung, Teilnehmer JSG-Sitzungen Rainer Schüßler: Organisation Spielbetrieb, Mannschaftsmeldungen, Koordination Platz-/Hallenbelegung, E-Mail jugendausschuss@sv-sirzenich.de, Koordinator D-Junioren, Teilnehmer JSG-Sitzungen, Zeugwart | Michael Fischer: Organisation Borne Fußballcamp, Förderverein, Förderanträge | Rainer Schiffels: Organisation Borne Fußballcamp, Förderverein, Trikotsponsoring/Teamwear | Toni Schneider: Teilnehmer Arbeitstagungen/Kreistag, Schnittstelle Vorstand | Andy Schupp: Koordinator Bambini + F-Jugend | Frank Schilz: Beisitzer, Turnierplanung Michael Hoffmann: Beisitzer, Organisation Fahrten „KOMM MIT Internat. Jugendfußballturniere“ Rainer Schüßler

Erste Mannschaft_____________________ t Ausgangspunkt unserer Überlegungen zu Beginn dieser Saison war zunächst einmal das Spiel selbst. Durch den Bezug zum Spiel ergaben sich viele Überlegungen und danach haben wir die Vorbereitung ausgerichtet. Der Analysepunkt „Mannschaft“ warf einige Fragen auf: Zum einen den richtigen Konsens zu finden, denn etliche Spieler stehen erst am Wochenende zur Verfügung. Zum anderen ist Vorbereitung und Saisonstart auch Urlaubszeit und das brachte gewisse Probleme mit sich. Insofern war auch in diesem Jahr der Saisonstart etwas holprig, was sich auch in der Tabelle widerspiegelte. Von der rein sportlichen Ausrichtung wollten wir Kompaktheit in die Mannschaft bringen, was allerdings durch das unregelmäßige Training sehr schwer zu realisieren war. Durch die gute Arbeit der vergangenen Jahre haben wir mit Joshua Bierbrauer, Julio Ngangu, Arne Faust und Pascal Lieser endlich unsere personelle Situation verbessern können. Höchste Priorität war es, diese Spieler schnellstmöglich in unsere Philosophie zu integrieren. Aufgrund der sehr guten Mitarbeit besagter Spieler ist uns das gelungen. Grade im Spiel des


7

Erste Mannschaft, hintere Reihe v. l.: Trainer Helmut Gorholt, Michael Fuxen, Jan Doesken, Jürgen Kopp, Julio Ngangu, Stefan Erasmy, Aleks Klodt, Jens Kreber. Vorne: Simon Diedrich, Jan Uwe Mautsch, Peter Grundheber, Markus Borne, Joshua Bierbrauer, Stefan kassing, Felix Opitz.

eigenen Ballbesitzes haben wir sehr viele Tormöglichkeiten kreiert und zur Winterpause die meisten Tore der Liga geschossen und mit Joshua Bierbrauer den besten Torjäger (32 Tore) der Liga hervorgebracht! Hierbei hatten besonders die Neuzugänge den größten Anteil. All dies führte dazu, dass wir als Tabellenführer ins neue Jahr überwintert haben.

Der Mannschaft stehen mit Beginn der Rückrunde neun Endspiele bevor. Um diese zu unseren Gunsten zu entscheiden, müssen wir uns an der hervorragenden Leistung der letzten Spieltage orientieren. Mit Pascal Schramm ist zur Winterpause ein weiterer neuer Spieler zu uns gestoßen, dessen Verpflichtung uns bei unserer sportlichen Arbeit noch flexibler agieren lässt. Die Mannschaft muss sich jetzt darüber im Klaren sein, was sie zu tun hat, um unser großes gestecktes ziel zu erreichen. Offizieller Start in die Vorbereitung der Rückrunde war am 10.02.2016 mit Trainingseinheiten montags, mittwochs und freitags um 19 Uhr in Udelfangen. Wir heißen alle interessierten Spieler ganz herzlich willkommen! Helmut Gorholt (Trainer) & Max Huber (Betreuer)

Zweite Mannschaft __________________ t Joshua Bierbrauer

Während des Saisonverlaufs ist es uns gelungen, die Aufmerksamkeit der Spieler auf bestimmte, entscheidende Schlüsselmerkmale zu richten. So hatten wir vor allem in den wichtigsten Spielen immer wieder Handlungsoptionen und diese Spiele trotz Rückschlägen in allerletzter Instanz trotzdem gewonnen. Bei Ballbesitz des Gegners ist noch Luft nach oben, gerade was die Kompaktheit im Defensivverband angeht. Hier muss in der Rückrundenvorbereitung der Hebel angesetzt werden. Dennoch muss dem Team ein riesengroßes Lob ausgesprochen werden!

Am 1. Juli begann meine Arbeit als Trainer beim SV Sirzenich II. Unsere erste Aktion war eine Kanufahrt auf der Sauer mit anschließendem Grillen am Sportplatz zum Kennenlernen. Nach den ersten Trainingseinheiten und Vorbereitungsspielen wussten wir, dass es eine schwierige Vorrunde werden würde, da einige Leistungsträger verletzt waren oder sich im Urlaub befanden. Dies bezog sich auf beide Mannschaften, sodass wir die ersten Wochen erhebliche Probleme hatten, was sich auch in den Ergebnissen widerspiegelte. Aber die Mannschaft zeigte gute Moral und einen hervorragenden Zusammenhalt für unser Ziel Klassenerhalt.


Fußball

Wir spielen ein System mit Libero, einem vierer Mittelfeld und zwei Stürmern. Zu unseren Stärken zählt mittlerweile das Umschaltspiel von der Abwehr über das Mittelfeld nach vorne, um Druck beim Gegner zu erzeugen. Wir produzieren auch weniger Fehlpässe, sodass wir in den letzten spielen viele Torchancen herausspielen konnten. Meiner Meinung nach haben sich alle Spieler weiterententwickelt. Einen großen Sprung nach vorne hat Philipp Schmitz nach seiner langen Verletzung gmacht.

Saison hinzukamen, die menschlich wie auch spielerisch super zu uns passen! Alexander Ziewers ist he- 8 rauszuheben, der eine große Bereicherung darstellt. Mit unserer Tabellensituation können wir nicht zu frieden sein – zwei bis drei Plätze müssten wir besser dastehen – aber im Fußball entscheiden nun einmal die Tore, von denen wir eindeutig zu wenig geschossen haben, was sich nach der Winterpause hoffentlich änderen wird. Das Team hat das Potenzial, noch einige Plätze nach oben zu kommen. Daran werden wir arbeiten. Zum Auftakt erwartet uns mit Ehrang, ein sehr starker Gegner, aber wir werden dort von Anfang an auf Sieg spielen. Mir persönlich macht es enormen Spaß mit dieser Mannschaft zu arbeiten und sie nach vorne zu bringen. Auch die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Helmut Gorholt, Betreuer Max Huber sowie mit dem Vorstand ist vorbildlich. Ich freue mich auf die Fortsetzung nach der Winterpause. Ditmar Kraus

Philipp Schmitz

Tiefpunkt in der Hinrunde waren die ersten drei Spiele mit fast 30 Gegentreffern und keinem geschossenem Tor. Der erste Höhepunkt war der erste Sieg zu Hause mit 1:0 gegen Ehrang III, wo wir kämpferisch und spielerich überzeugten. Positiv ist auch zu berichten, dass einige neue Spieler im Laufe der

Alte Herren _________________________ t Von 16 Spielen in dieser Saison gewann der SVS elf, verlor drei und spielte zweimal unentschieden. Hinzu kam das Kleinfeldturnier beim VfL Trier in Heiligkreuz mit zwei Siegen und zwei Untentschieden (wurde als ein Einsatz gewertet). Drei Spiele wurden abgesagt. Das Torverhältnis: 66:26. Höchster Saisonsieg war das 8:0 in Föhren.

Zweite Mannschaft, hintere Reihe v. l.: Betreuer Max Huber, Bernd Meerkamp, Sven Schmidt, Philipp Schmitz, Jonas Wagner, Jörn Grund, Jonas Tsigos, Jakob Recht, Thomas Thielen, Thmas Ewen, Trainer Ditmar Kraus. Mitte: Niclas Feltes, Philipp Wollscheid, Thomas Mlotkowski, Germano Scarano, Lukas Feltes. Vorne: Marcel Frank.


9

Alte Herren, hinten v. l.: Henning Schmitz, Alexander Schulten, Andreas Stemper, Jörg Hild, Tom Stemper, Michael Diederich, Tim Kämmer, Markus Meyer. Vorne: Jens Roth, Mohammed Haddad, Toni Schneider, Tüge Faust, Jochem Kreber, Rainer Schüßler.

Tom Stemper ist neuer Torschützenkönig geworden mit 12 Treffern. Er löst Henning „Heini“ Schmitz (11 Treffer) ab, der in den beiden Vorjahren Torschützenkönig war. Tom ist nach 13 Jahren erst der vierte, der diese Trophäe gewinnt. Seine Vorgänger sind Vorsitzender Peter Fuxen (dreimal), Torjäger-Legende Ralf „Ralli“ Schneider (siebenmal), Kapitän Henning Schmitz (zweimal). Zu den Torschützen in dieser Saison zählen außerdem Toms Bruder Andreas „Hasel“ Stemper (8 Tore), Ralf Schneider, Jens Roth und Mario Harz (alle 5) Alex Schulten (4), Axel Leisen (3), Werner Heinzen, Markus Meyer und Stefan Charles (alle 2) sowie Marco Nikolic (1). 36 Spieler aus dem AH-Kader kamen zum Einsatz. Patrick „Paddy“ Faller (AH Langsur) und Roland „Gimmi“ Weiland (AH Sauertal) halfen ebenso aus wie Christian Menge vom VfL Trier. Die meisten Einsätze hatte in dieser Saison Jörg Hild (16 Spiele, auch Coach), der nur ein Spiel verpasste. Zweistellig spielten außerdem Jochem Kreber und Andreas Stemper (beide 14), Tom Stemper und Michael Diederich (13), Marko Nikolic, Henning Schmitz und Jens Roth (alle 12) sowie Mohammed Haddad, Mario Harz und Ralf Schneider (beide 10). Frank „Egger“ Schilz übernahm wie gewohnt die Aufgabe als Schiedsrichter, ergänzt durch Rainer Schüßler und Toni Schneider. Seit dem 23. November geht es immer montags 19 bis 20.30 Uhr zum Hallenkick ins Bodystyle in der Metternichstraße in Trier. (Dank für Statistik-Hilfe an Jörg Hild, Rainer Schüßler und Webmaster Bernd Sutschet.)

Herzlich willkommen SVS-Neuzugang Christian „Mucki“ Charles (seit 12. November 35 Jahre) spielte einst in der Sirzenicher Jugend, bei Post Sirzenich und in der zweiten Mannschaft des SVS. Über seinen Bruder Stefan „Ziff“ stieß Christian zu den Alten Herren. Der Elektromeister ist verheiratet und wohnt in Nittel, wo seine Frau herkommt. Christian ist gelernter Libero und Manndecker, spielte aber bei seinen ersten AH-Einsätzen in der Offensive: „Ich kenne praktisch alle Spieler und wusste also, was mich erwartet.“ Bayerischer Abend Zum Saisonabschluss fanden sich stolze 24 AH-Mitglieder von Sirzenich und die Gäste aus Ernzen zum gemütlichen bayerischen Abend im Vereinsheim ein. Stefan „Pimpfie“ Lorenz spendete den Fleischkäse. Reinhold Petry, Ralf „Percy“ Britten, Ralf „Ralla“ Deutschen und Ralf „Ralli“ Schneider spendeten jeweils eine Kiste Bier. Jens Roth brachte Schnaps original aus dem Allgäu mit. Die Brötchen gab es als kostenlose Zugabe von Michael Diederich. Marcus Hormes

A-Junioren _________________________ t Nachdem sich die starke Truppe um Kapitän Alex Giesecke in der Qualifikation leider knapp nicht für die Bezirksliga (Platz 4, 3 Punkte Rückstand auf den Aufstiegsplatz) durchsetzen konnte, spielt die Mannschaft nun in der neu formierten Leistungsklasse. Nach einem perfekten Start in die Qualirunde – ein rundum überzeugendes 5:0 gegen Tawern – verlor


B-Junioren _________________________ t Fußball

10

man anschließend gegen starke Mannschaften wie Tarforst und Leiwen, die jetzt beide die Bezirksliga aufmischen. Rückblickend kann man feststellen, dass die im Sommer neu eingeführte Systemumstellung von 4er auf 3er-Kette nicht den erhofften Effekt erzielte. Erst durch die erneute Umstellung auf ein variables 4-4-2 kam die Trendwende. Seit dem 7:1 Kantersieg gegen Pluwig ist das Team nunmehr seit dem 23.09.2015 8 Spiele in Folge ungeschlagen. Stürmer David Hufer sicherte sich mit 10 Treffern in 8 Spielen Platz 1 der Torjäger in der Qualirunde. Die Serie ohne Niederlage konnte das Team dann auch in die Leistungsklasse retten. Hier sind 4 von 14 Spielen absolviert und die U19 steht mit 8 Punkten auf Tabellenplatz 2 vielversprechend da. Nach einem souveränen 5:0 Auftritt in Konz, folgte ein 4:2 gegen die DJK Matthias II und ein 2:2 gegen Osburg – die wohl mit Abstand stärkste Truppe der Klasse. Hier zeigte sich die tolle Moral des Teams, indem sie einen zur Halbzeit aussichtslosen 2:0 Rückstand, mit viel Mut, Leidenschaft und Kampfgeist in ein nicht mehr erwartetes 2:2 wandelten. Nur 4 Tage später beim unnötigen 1:1 gegen Tawern merkte man den Jungs dann aber den Kräfteverschleiß der langen Hinrunde deutlich an. A-Junioren

Die B1 qualifizierte sich in ihrer Staffel hinter der DJK ST. Trier/Matthias als zweiter für die Leistungsklasse. Somit spielt sie in der Leistungsklasse und um den Aufstieg in die Berzirksliga mit. Am 13.12.2015 nahmen wir am Ausscheidungsturnier der Kreisjugendmeisterschaft im Fusal in Langsur teil. Dort trafen wir in einer Gruppe auf die JSG Zewen/Igel und auf unsere 2. Mannschaft der JSG Kordel. Beide Spiele wurden gewonnen und so fuhren wir als Sieger der VG Trier-Land am 29.01.2015 zur Endrunde der Kreishalleneisterschaft Trier-Saarburg nach Osburg. In diesem Turnier belegten wir von sechs Mannschaften einen hervorragenden dritten Platz!

B1-Junioren

Auch bei uns wird Integration groß geschrieben, denn seit Anfang Februar erweitern regelmäßig vier Flüchtlinge aus Afghanistan den Kreis. Das Training findet montags von 18.30-20.00 Uhr in Udelfangen und mittwochs von 18.30-20.00 Uhr in Newel statt. Uwe Becker

C-Junioren _________________________ t

Die gute Trainingsbeteiligung und der tolle Charakter der Jungs lassen für die Zeit nach der Winterpause aber noch einiges erhoffen. Gemeinsame Ziele sind es, sich in der Leistungsklasse oben weiter fest zu setzen und im Kreispokal ins Halbfinale einzuziehen. Gerne kann sich jeder selbst ein Bild von den Jungs machen. Die Heimspiele finden samstags in Godendorf auf dem Kunstrasen statt, wo montags und donnerstags auch fleißig trainiert wird. Die U19 freut sich auf Euch! Versprochen! Markus Freudenreich & Rainer Schmitt

Ab der C-Jugend beginnt die große JSG und umfasst mehrere Vereine (SV Sirzenich, SG Sauertal, SV Kordel, SV Welschbillig, JSG Butzweiler-Newel und der SV Aach). Auch in dieser Spielzeit konnten wir zwei C-11-Mannschaften melden. Die Gesamtstärke der C-Jugend umfasst ca. 28 Jugendliche, darunter befinden sich mittlerweile auch zwei Flüchtlingskinder. Inzwischen haben die Beiden auch ihre Spielerpässe und können am Jugendbetrieb teilnehmen. Die Hinrunde war aus sportlicher Sicht erfolgreich, so erreichte unsere C1 einen hervorragenden 3. Platz in ihrer Staffel. Die C 2 schaffte einen guten Mittelfeldplatz. Sie litt aber auch unter der dünnen Personaldecke, sodass wir froh waren, öfters auch auf Spieler der D-Jugend zurückgreifen zu können. Nach reiflicher Überlegung kamen wir zu dem Entschluss, nach der Winterpause auf C-9 zurückzugehen.


Im Oktober fand ein zweitägiges Trainingslager im 11 50 km entfernten Braunshausen statt. In diesen Tagen wurde ein intensives Training durchgeführt. Der Spaß kam aber auch nicht zu kurz. Für den Zusammenhalt der Mannschaften war dieses Trainingslager mit Sicherheit ein wichtiger Baustein. Ende März geht es dann, wie letztes Jahr, zu einem internationalen Turnier nach Spanien bei dem sich 150 Mannschaften miteinander messen werden. Zu guter Letzt gilt es festzuhalten, dass die Jugendlichen eine super Kameradschaft haben und es ihnen egal ist, aus welchem Heimatverein sie kommen. Uns als Trainer macht es sehr stolz, diese Truppe zu trainieren.

na mit Stadtrundfahrt und Besichtigung vom CAMP NOU, dem Stadion des FC Barcelona, dem Olympiagelände und anschließendem Bummel durch die „La Rambla“ in der wunderschönen Innenstadt. Erholt durch einen weiteren „chilligen“ Tag am Strand und eine kleine Laufeinheit entlang der Küste, nahmen wir an der feierlichen Eröffnung des Turniers in Penedas mit Einzug und Begrüßung der Mannschaften zu Nationalhymnen teil. Eröffnungsfeier

Toni Schneider

Trainingsimpression der C-Junioren

Reisebericht der JSG C-Jugend vom Internationalen Jugendfußballturnier Copa Maresme Nach einem sehr engagierten Trainingslager im Leistungszentrum des Fußballverbands Saarland folgte für die beiden C-Jugendteams unserer JSG das nächste Highlight: Vom 03. Bis 12. April 2015 fuhr sie mit 26 Spielern, verstärkt aus der D- und B-Jugend sowie 6 Trainern/Betreuern an die Costa de Barcelona zum internationalen Jugendfußballturnier COPA MARESME 2015. An dem Turnier nehmen jedes Jahr ca. 150 Teams aus der ganzen Welt teil. Neben dem sportlichen Wettbewerb gilt das Motto: „ALLTOGETHER“ – Gemeinsam neue Freunde aus der ganzen Welt finden und ein friedliches Miteinander von Jugendlichen verschiedener Herkunft ohne Vorurteile. Veranstalter des Turniers ist die gemeinnützige KommMit-Gesellschaft in Kooperation mit dem Jugendfußball des DFB.

An den Folgetagen fanden dann die Turnierspiele in verschiedenen Stadien entlang der Küste statt. Zunächst verlor die C1 gegen einen Landesligisten aus Dresden 0:2. Das zweite Spiel gegen den bereits angefreundeten saarländischen Kreisligisten SG Parr Medelsheim aus der Nähe von Homburg gewann sie durch eine souveräne Mannschaftsleistung mit 4:0. Die C2 bestritt die ersten beiden Begegnungen in Arensys de Munt. Das erste Spiel gegen den SG Mörlenbach verlief ausgeglichen und endete 1:1. Die beiden D-Jugend Spieler Kevin und Jannick bestritten dabei ihr erstes Spiel auf großem Feld. Das zweite Duell gegen einen überlegenen Bezirksligisten aus Schermbeck endete 0:4.

C1-Junioren

Am Karfreitag-Abend verabschiedeten uns die Eltern und Freunde und ca. 14 Stunden später erreichten wir im komfortablen Reisebus unser Hotel in Malgrat de Mar. Nach Bezug der Zimmer kühlten sich die ersten Jungs bereits im Pool ab. Es folgte ein Fußballabend am Fernseher und ein kleiner Bummel an der Promenade. Am nächsten Tag ging es nach Barcelo-

Am zweiten Turniertag wurde die C1 bereits um 8 Uhr abgeholt. Beide Spiele fanden in Malgrat de Mar in einer sehr gut ausgestatteten Sportanlage statt. Im ersten Spiel besiegte sie den TSV Weilimdorf aus einer Kreisleistungsklasse in Württemberg mit 3:0. Im


SV Sirzenich 1986 e.V.

weiteren Turnierverlauf verlor unser letzter Gegner SV Rhenania Hamborn vom Niederrhein im dritten Spiel, sodass wir mit einem Sieg in die nächste Runde einziehen konnten. Durch die Verletzung eines Spielers in der ersten Begegnung, mussten wir mit 11 Jungs ohne Ersatzspieler antreten. Unser Team war sehr motiviert und vom ersten Moment an hellwach. Ein Fehler in der Abwehr nutzte jedoch der Gegner zum 1:0 Rückstand. Kurz darauf kam es zu einem folgenschweren Foul, in dem sich Jonas den Unterarm brach. Er musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus nach Blanes gebracht werden. Die übrige Spielzeit konnte sich die Mannschaft von dem Schock nicht erholen und verlor mit 3:0. Damit war das Turnier für die C1 als Gruppendritter beendet.

C2-Junioren

Die C2 trat im großen Stadion von Pineda de Mar gegen den Büdelsdorfer TSV und die DJK Adler Frintrop aus Essen an. Die Jungs mussten sich leider mit 0:3 und 1:3 geschlagen geben. Auch für die C2 endete damit das Turnier mit einem beachtlichen 4. Platz in der Gruppe F. Nach dem Bustransfer zum Hotel konnten die Mannschaften den Nachmittag am Pool oder Strand ver-

bringen. Der komplizierte Bruch des tapferen Jonas musste am späten Nachmittag operiert werden und 12 er die Nacht im Krankenhaus in Blanes verbringen. Am Vormittag des letzten Tages konnten Souvenirs und Verpflegung für die Rückfahrt besorgt werden. Gegen Mittag wurde Jonas nach seiner Rückkehr aus dem Krankenhaus mit tosendem Applaus von unserem Team und vielen weiteren Gästen vor dem Hotel empfangen. Am Nachmittag musste schon gepackt werden. Es blieb Zeit zum Chillen am Pool oder Strand. Eine Gruppe machte eine Radtour. Am Abend ging es nach Pineda de Mar ins Stadion zum Finale der U19 Jungs und anschließender Abschlussfeier mit Siegerehrung und großem Feuerwerk. Um 8:45 Uhr holte uns der Bus, nach kurzer Nacht mit wenig (oder keinem) Schlaf, am Tag der Heimreise vom Hotel ab. Gut gelaunt und mit viel Musik und Gesang, der von Stunde zu Stunde in einem geschlossenen Mannschaftschor mit furiosem Finale endete, überstanden alle die „kurzweilige“ Fahrt. Erschöpft und müde wurden wir um 23:30 Uhr von den erleichterten Eltern in Empfang genommen. Damit endet eine anstrengende, jedoch sicher für alle Beteiligten tolle Mannschaftsreise mit vielen neuen Eindrücken und Freundschaften. Vielen Dank an „Komm Mit“ für die professionelle Durchführung, an alle Sponsoren, Förderer und Vereine der JSG für die finanzielle Unterstützung, an alle Trainer und Begleiter für die verantwortungsvolle Betreuung und vor allem an die Spieler für den tollen ausnahmslosen Teamgeist! Nach den äußerst positiven Erfahrungen laufen die Vorbereitungen für die Teilnahme an dem Turnier an Ostern 2016. Gemeldet sind bereits zwei Mannschaften der C- und B-Jugend der JSG mit insgesamt 32 Spielern und 5 Betreuern. Michael Hoffmann (Jugendausschuss)


13

D-Junioren _________________________ t

E-Junioren __________________________ t

In der abgelaufen Saison 14/15 erreichte unsere DJugend die Staffelmeisterschaft und hatte im Spiel gegen DJK St. Matthias sogar die Möglichkeit zum Aufstieg in die Bezirksliga. Das Spiel ging jedoch leider unglücklich per 9 Meterschießen verloren. Für die Saison 15/16 stehen aktuell 38 spielberechtige Kindern 7 Betreuer zur Seite, welche sich um die Belange der Mannschaften kümmern. Zwei Abgängen standen vier Neuzugänge gegenüber. Drei von unseren vier Spielerinnen der D-Jugend wurden vergangenes Jahr in die Rheinlandauswahl berufen. Zwei Kicker spielen zudem in der Kreisauswahl.

Die Saison 2014/15 verlief mit dem Gewinn der Kreismeisterschaft und der „Mini-ChampionsLeague“ der E1 und so tollen Events wie einer Fahrt nach Gladbach zu einem Freundschaftsspiel gegen die Borussia äußerst erfolgreich. Zweimal wurden wir zu Spielen des FCK nach Kaiserslautern eingeladen, einmal sogar als Einlaufkids!

Die D1 schaffte es erneut, sich ungeschlagen für die Kreismeisterstaffel zu qualifizieren. Die D2 überwintert ungeschlagen an der Tabellenspitze der Gruppe „Staffelsieger I“. Beide Teams haben sich für die 4. Runde im Kreispokal qualifiziert. Unsere D1 wird erneut an der Endrunde zur Kreishallenmeisterschaften in Osburg teilnehmen. Zwei Turniersiege und hervorragende 2. und 3. Plätz bei hochklassig besetzen Hallenturnieren sind die Bilanz des diesjährigen Winters. Leider warfen sich hier unsere Mannschaft im Halbfinale meistens gegenseitig aus dem Turnier, was die aktuelle Stärke der D-Jugend unter Beweis stellt. D-Junioren nach Turniersieg in Osburg

E1-Junioren

Im Sommer starteten die E-Junioren inklusive unserer Freunde von der Sauer in ihre zweite Saison als JSG. Mit einem Kader von 32 Spielern begannen wir die neue Spielzeit mit zwei Mannschaften. Nach einer furiosen Hinrunde mit einigen Höhen und Tiefen verpasste die E1 nur knapp die Qualifikation zur Kreismeisterstaffel. Im Pokalwettbewerb hat man noch alle Chancen durch den Einzug ins Halbfinale. Die E2 überwinterte auf einem guten 5. Platz in einer starken Staffel.

An Ostern diesen Jahres tritt unsere D-Jugend, als einziges Team der Region, beim international besetzten Jeff-Strasser-Cup in Mondorf/Lux an. Diese Einladung ist für unsere JSG nicht selbstverständlich. Für beide Team geht es nun darum gut aus der Winterpause zu kommen. D-Jugendarbeit bei der JSG steht für Gleichberechtigung, geschlossenes Auftreten, Teamgeist und der Motivation, sich fußballerisch aber auch im sozialen Verhalten weiterzuentwickeln. Josch Brandscheid

E2-Junioren


SV Sirzenich 1986 e.V.

Durch den Gewinn des VG Hallenturniers in Langsur qualifizierte sich die E1 zur Kreishallenmeisterschaft in Osburg. Über allen sportlichen Erfolgen wollen wir Freude am Fußballsport, verbunden mit Erleben und Entdecken an Spiel und Leistung wecken und aufbauen. Spaß am Fußball, aber auch Persönlichkeitsentwicklung stehen an oberster Stelle des Fördergedankens. Bedanken möchten wir uns recht herzlich und bei allen Eltern für die tolle Unterstützung. Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein und den Organistoren des Fußballcamps für ihre tolle Arbeit. Tim Kämmer

Ein Hauch von Champions League Groß war die Freude, als uns die Nachricht erreichte, dass es uns gelungen ist, die Einladung unserer so erfolgreichen D1-Mannschaft für den Jeff Strasser Cup 2016 zu erreichen! Ein Hauch von Champions League liegt in der Luft, wenn sich jedes Jahr an Ostern U13-Mannschaften von europäischen Spitzenteams in Bad Mondorf miteinander messen. Am Ostermontag, den 28. März, wird der SV Sirzenich zum Teilnehmerfeld von 16 Teams gehören. Es setzt sich zur Hälfte aus Mannschaften von Profiteams und zur Hälfte von luxemburgischen oder an der Grenze liegenden Vereinen zusammen. In den letzten Jahren haben u.a. der 1.FC Kaiserslautern, der 1.FC Köln, Borussia Mönchengladbach, der 1.FC Saarbrücken, Slavia Prag, Widzew Lodz, Standard Lüttich, RSC Anderlecht, VV Venlo sowie die Luxemburgische und die Amerikanische Nationalmannschaft teilgenommen. Diesen Termin sollten alle Sirzenicher und Sauertaler Fußballfreude schon vormerken, sodass eine große Fangemeinde unsere Kids unterstützt. Jungs und Mädels, rockt Europa!

Das Trainerteam der F-Jugend besteht aus Dirk Felten, Stefan Greim, Werner Heinzen, Jörg Hild und 14 Michal Janega. Jörg Hild

Bambinis ____________________________ t Wer will nicht gerne einem Müller, Reus, Götze oder einem Neuer nacheifern? Keine Frage: Jeder fängt einmal klein an! Wir versuchen, mit kindgerechten Übungen mit den Bambinis frei von Zwängen Fußball zu spielen. Sie sollen die Faszination des Fußballsports in aller Intensität erleben. Wir legen unsere Schwerpunkte im Kinderbereich auf vielseitiges Bewegungstraining. Bewegung-, Fang- und sonstige Ballspiele sind Teil einer jeden Trainingsstunde. Die Basis um spezielle Ziele und Forderungen im Kinderfußball zu erreichen, ist die Motivation und die Begeisterung der Kinder für das vielseitige Fußballspielen zu erreichen. Freude an dem Sport ist für uns das Wichtigste!

Rainer Schiffels (Föderverein)

F-Junioren___________________________ t In der F-Jugend sind aktuell 29 Spieler/-innen aktiv. Die Mädchen und Jungs haben Spaß und zeigen viel Einsatzfreude. Die Trainingsbeteiligung ist sehr hoch. Am Spielbetrieb nehmen zwei F-Jugendteams teil. In der Vorrunde der laufenden Saison gelangen der F2 vier Siege bei fünf Niederlagen. Die F1 konnte acht Spiele gewinnen, bei nur einer Niederlage. Das F-Jugendtraining findet dienstags von 17:30 Uhr bis 19 Uhr statt, bis Ende März noch auf dem Kunstrasenplatz in Udelfangen, ab April dann wieder auf dem Rasenplatz in Sirzenich.

Mit unseren Bambinis trainieren wir einmal in der Woche eine Stunde. Wir beginnen mit einer kurzen Begrüßung und Anwesenheitsliste, spielerischen Bewegungsspielen mit und ohne Ball, so kann sich jeder aufwärmen für die weitere Spielstunde. Danach folgen vielseitiges Bewegen und Aufgaben mit dem Ball. Zum Ende darf ein Fußballspiel natürlich nicht fehlen und das Verabschieden.


Beim Training sind meist 15-30 Kinder. Wir trainie15 ren in der Regel die jüngsten Kinder getrennt von den älteren Jahrgängen, so können sie sich langsam an den Fußballsport herantasten. Im laufenden Jahr nehmen wir an ca. 14 Turnieren in der Umgebung teil. Ob auf dem Fußballplatz oder in der Halle, die Bambinis sind nach jedem Turnier immer total begeistert. Auch wenn der Spitzenfußball noch weit weg erscheint ist unbestritten: Für uns sind unsere Bambinis die GRÖSSTEN! Sylvia Dietsch und Andy Schupp

Impressum __________________________ t „SVS extra“ erscheint einmal jährlich als kostenlose Postwurfsendung in der Gemeinde Trierweiler. Der Nachdruck oder die Nutzung der von uns gestalteten Anzeigen in anderen Medien bedarf der schriftlichen Zustimmung des Designers. Auflage: 2.500 Exemplare Herausgeber: SV Sirzenich 1986 e.V. 1. Vorsitzender: Peter Fuxen, Aacher Str. 10, 54311 Trierweiler, Telefon: 0651 - 837 23, E-Mail: 1.vorsitzender@sv-sirzenich.de Redaktion, Satz und Layout: Jörn Grund, Tel.: 0162 - 36 38 208, E-Mail: gutergrund@gmail.com, Internet: www.gutergrund.com

Roderstraße 3 • 54311 Trierweiler Telefon: 0651-88577 • Telefax: 0651-88664 E-Mail: info@elektrotechnik-goebel.de www.elektrotechnik-goebel.de


OUTDOOR Kurs

Tag

16

Uhrzeit Treffpunkt

Kontakt Telefon

Walking/ .April-Okt. Do. 18.00-19.00 Parkplatz Friedhof Sirz. Margret Birkel.......0651 - 824 25 20 Nordic Walking .Nov.-März Sa. 10.00-11.00

Walking/Nordic Walking ______________ t Walking/Nordic-Walking ist ein sanftes, gelenkschonendes Ausdauertraining und trägt bei regelmäßiger Ausführung in beachtlichem Maße zum gesundheitlichen Wohlbefinden bei. Die körpereigenen Abwehrkräfte werden gestärkt, der Kopf wird frei vom Alltagsstress, und es eignet sich sehr gut zur Vorbeugung von Osteoporose, Arthrose sowie Gewichtsproblemen usw. Die Strecken sind zwischen 4 und 10 km lang und führen über die vielen, schönen ortsnahe gelegenen Wiesen- und Waldwege. Da es häufig beachtliches Gefälle bzw. Steigungen zu überwinden gilt, hat die Streckenführung oft Cross-Charakter. Sie ist dann eine besondere Herausforderung für die Kondition und Ausdauer der Teilnehmer. Je nach

Streckenlänge und Tempo, wird die Zeit von 60 Minuten auch schon mal überschritten (inklusive Aufwärm- und Dehnübungen). Die Kerngruppe hat nach langjährigem intensiven Techniktrainig inzwischen den FortgeschrittenenStatus erreicht. Quereinsteiger mit technischen Vorkenntnissen sind herzlich willkommen! Unser erklärtes Ziel ist: Gemeinsam ins Schwitzen kommen, dabei auch noch ein „Schwätzchen halten“ und die wunderschöne Natur genießen! Übungsleiterin Margret Birkel organisiert seit 2005 die Walking-Gruppe. Sie ist Sportlehrerin und bereits seit der Gründung des Vereins in der Abteilung Breitensport als Übungsleiterin des SV Sirzenich tätig.


17

GYMNASTIK

Kurs

Tag Uhrzeit Ort (Seite 4) Kontakt Telefon

Bauch-Beine-Po........... Montag

20.35-21.30 Gdeh. Sirz.

Karin Fey.............................0651 - 254 76

Damengymnastik....... Mittwoch

20.00-21.00 GS

Margret Birkel....................0651 - 824 25 20

Männersportgruppe... Donnerstag 20.00-22.00 GS

Leo Klodt.............................0651 - 881 83

Seniorenturnen............ Mittwoch

09.00-10.00 Gdeh. Sirz.

Brigitte Esch......................0651 - 881 81

Step-Aerobic.................. Montag

19.35-20.35 Gdeh. Sirz.

Karin Fey.............................0651 - 254 76

Wirbelsäulengymn. .... Montag Wirbelsäulengymn. .... Montag

17.30-18.30 Gdeh. Sirz. 18.30-19.30 Gdeh. Sirz.

Hildegard Witzmann.......0651 - 834 28 Hildegard Witzmann.......0651 - 834 28

Zumba............................... Dienstag 19.00-20.00 Gdeh. Sirz. Zumba............................... Donnerstag 20.00-21.00 Gdeh. Sirz.

Diana Metzler.....................0176 - 64 01 99 53 Diana Metzler.....................0176 - 64 01 99 53

Damen-Gymnastik ___________________ t

Bauch-Beine-Po _____________________ t Hinter der kleinen Abkürzung BBP verbergen sich die als von den meisten Frauen als größtes Pro­blem empfundenen Zonen: Bauch, Beine, Po. Dieser Kurs widmet sich ihm nach dem Motto „Probleme sind da, um gelöst zu werden“! Nach einer kurzen Erwärmung wird die entsprechende Muskulatur gezielt beansprucht, denn nur gut trainierte Muskeln sorgen dafür, dass die gewünschten Körperpartien straffer werden und sportlicher aussehen. Zur Intensivierung der Übungen werden Hilfsmittel wie Hanteln, Stäbe etc. genutzt. Jede Stunde endet mit einer Cool-Down-Phase, um für das Wohlbefinden und schnellere Regenerierung den Kreislauf herunterzufahren und sich mental zu beruhigen. Übungsleiterin Karin Fey leitet seit 2006 den Kurs „BauchBeine-Po“. Sie ist Sportlehrerin im freien Beruf, d.h. nicht an Schulen gebunden und damit für ein breites Feld über Ballspiele bis hin zu „Hochaltrigen-Sport“ (ab 80) lizenziert.

In den wöchentlichen Übungsstunden wird ein vielseitiges Programm u.a. aus den Bereichen Funktionsund Rhythmische Gymnastik, Rückenschulung, Pilates, Tanzen und Spielen geboten. Kleine Geräte wie Bälle, Therabänder, Reifen, Stäbe oder Tücher werden einbezogen. Ziel ist Gesunderhaltung und Vorbeugung durch Mobilisierung der Beweglichkeit sowie Schulung und Förderung der motorischen Grundeigenschaften (Kraft, Koordination, Gleichge­ wicht, Ausdauer). Aber auch der soziale Aspekt spielt eine große Rolle! Es herrscht große Freude am miteinander Sporttreiben. Außerhalb der Gymnastik finden gemeinsame Aktivitäten wie ein- und mehrtägige Ausflugsfahrten, Weihnachtsfeiern, Ferienwanderungen und regelmäßige Stammtischrunden statt.

Übungsleiterin Sportlehrerin Margret Birkel organisiert seit Vereinsgründung 1986 Damengymnastik. Sie war als Übungsleiterin des SV Sirzenich auch 2005 bis 2012 beim Kinderturnen und 2005 bis 2010 in der Aerobic-Gruppe tätig.


Gymnastik

Reise nach Münster Der Jahresausflug der Damengymnastikgruppe führte 2015 in die wunderschöne westfälische Stadt Münster! Samstags um 6.30 Uhr wurden 13 Teilnehmerinnen in Sirzenich von einem Reisebus abgeholt, der sie in das für zwei Tage gebuchte Hotel brachte. Am ersten Tag stand eine Stadtführung auf dem Programm, die u.a. zum historischen Rathaus, dem Schloß und über den Prinzialmarkt führte. Am zweiten Tag wandelte die Gruppe „Auf den Spuren von Tatort und Wilsberg“ – eine Führung, die Schauplätze der in Münster spielenden Krimiserien wie die Bibliothek von Wilsberg zeigte. Trotzdem sie wegen Regen etwas abgekürzt werden musste, war sie spannend. Es folgte ein Museumsbesuch und die Besichtigung der Kirche St. Lamberti. Anschließend konnte jeder noch eigene Unternehmungen machen und auch Zeit am Aasee verbringen. Mit der Erkundung des ganz in der Nähe gelegenen prachtvollen Wasserschlosses von Nordkirchen endete der Wochenendausflug. Die Stimmung, das Essen und die Unterkunft hätten nicht besser sein können – das war unser Highlight des Jahres! Auch die traditionelle Weihnachtsfeier in der Adventszeit war wieder ein gemütliches und geselliges Beisammensein, was allen viel Freude bereitet hat. Margret Birkel

Seniorenturnen _____________________ t Der Kurs bietet eine regelmäßige sportliche Aktivität im Alter zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit sowie zur Steigerung des Wohlbefindens und der Lebensfreude. Es wird jährlich eine 2-3-tägige Überraschungsreise organisiert. Während der Ferien werden kleine Wanderungen unternommen. Advents- und Geburtstagsfeiern sowie spontane Verabredungen sind ebenfalls üblich.

Vor einigen Jahren ist aus gesundheitlichen Gründen einzelner Mitglieder eine neue Idee im Ablauf 18 der Turnstunde entstanden. Der größte Teil unserer Gymnastikstunde mittwochs von 9 bis 10 Uhr findet im Sitzen auf Stühlen statt. Zum Beginn der Stunde bewegen wir uns um unsere Stühle, nach der Erwärmungsphase folgen sowohl im Stehen als auch im Sitzen gymnastische Übungen für Nacken, Schulter und Wirbelsäule, Bauch , Beine und Po. In Kombination mit Kleingeräten (Bälle, Ringe, Reifen, Stäbe etc.) oder einem Partner lassen sich zahlreiche funktionelle Übungen zur Kräftigung, Mobilisation und Dehnung durchführen. Das Ganze wird mit flotter Musik unterlegt. Die Stunde endet mit einem Spiel, dem Einüben oder Wiederholen von Tänzen. Übungsleiterin Brigitte Esch ist seit 1985 Übungsleiterin mit Lizenz im Breitensport und machte jährliche Fortbildungen in Bereichen wie Funktionelle Gymnastik, Wirbelsäulengymnastik, Sportmassage, Sport für Ältere, Kleine Spiele, Tanzen mit Senioren, Beckenbodentraining und Sturzprophylaxe. Wie 1985 beim TischTennisClub Trierweiler hat Brigitte Esch ebenfalls die Abteilung Kinderturnen beim SV Sirzenich ins Leben gerufen und geleitet. Seit 27 Jahren ist sie Übungsleiterin der Seniorengruppe des SV Sirzenich. Senioren in der Salzgrotte Während wir 2014 noch unter anderem vier Tage nach Oberaudorf gereist sind – eine Tour, die bei allen großen Anklang gefunden hatte – gab es in unserer Gruppe letztes Jahr leider weniger Unternehmungen als üblich. Münchner Rathaus 2014

Im Frühjahr machten wir einen Tagesausflug nach Trier mit Besuch und Aufenthalt in der Salzgrotte, danach fand ein gemeinsames Mittagessen statt und wir bummelten durch die Innenstadt. Die Heimfahrt traten wir wieder per Linienbus an. Alle Teilnehmerinnen waren begeistert!


Nach der letzten Turnstunde im Dezember gab es 19 eine kleine Adventsfeier mit Rumtopftee und selbstgebackenem Kuchen im festlich geschmückten Raum der KfD-Frauengruppe im Gemeindehaus. Kleine Geschenke wurden ausgetauscht und wie in jedem Jahr überreichten die Mitglieder ihrer Übungsleiterin ein Präsent. Brigitte Esch

Step-Aerobic ________________________ t Step-Aerobic ist ein dynamisches Fitnesstraining mit einem Step-Brett in der Gruppe mit rhythmischen Bewegungen zu motivierender Musik. Wir beginnen mit einem Aufwärm- und Konditionsteil, im zweiten Teil der Stunde wird eine kleine Choreographie erarbeitet.

rung der Ausdauer, Schnellkraft, Reaktion und Beweglichkeit. Die Teilnehmer trainieren und üben, laufen, spielen Basketball, Fußball und Volleyball. Auch Gymnastikübungen werden absolviert. Die geschlossene Turnhalle in den Ferien wird dann z.B. durch Boulspielen (witterungsbedingt) überbrückt. Die Mitglieder stellen bis heute eine bunte Mischung aus unterschiedlichen Berufen und Altersjahrgängen dar. Der freundschaftliche Umgang untereinander sorgt für den inneren Zusammenhalt der Gruppe. Durch gemeinsame Erlebnisse wie Wandertouren, Fahrten und das Feiern kleinerer Feste, werden weitere Interessensgebiete gestaltet und erlebt.

Übungsleiterin Karin Fey hat 2006 Step-Aerobic beim SV Sirzenich übernommen. Die gebürtige Trierin erwarb bereits mit 18 Jahren ihren Übungsleiterschein. Als Sportlehrerin im freien Beruf ist sie für ein breites Feld qualifiziert, ihre Leidenschaft ist aber von jeher Tanzen und Turnen. In der Disziplin „Rhythmische Sportgymnastik“ war sie früher mehrmals Rheinlandpfalzmeisterin, einmal Südwestdeutsche Meisterin und hat dreimal an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen.

Männersportgruppe (2. Weg) __________ t Nach Fertigstellung der Schulturnhalle in Trierweiler im Jahre 1977 wurde diese Sportgruppe ins Leben gerufen und bei Vereinsgründung 1986 durch den SV Sirzenich von der Volkshochschule übernommen. „Fit im Alter“ lautet das Motto der Männersportgruppe donnerstags. Das Training sollte nicht einseitig auf Leistung, sondern vorrangig auf Regelmäßigkeit und Vielfalt ausgerichtet sein. Jeder sollte seine Möglichkeiten ausnutzen können; Muskeltraining, Verbesse-

Übungsleiter Leo Klodt übernahm bereits 1977, nach Ablegung der Prüfung zum Übungsleiter für den Breitensport (Aufbau von Übungsstunden), die Übungsleiterfunktion der Männersportgruppe. Seit 1952 ist er selbst aktiver Leichtathlet im MJC Trier gewesen und hat dort auch schon Handball und Fußball gespielt.

Wirbelsäulengymnastik (2 Kurse)______ t Wirbelsäulengymnastik ist die beste Therapie und Vorsorge gegen Rückenschmerzen. Durch die Wirbelsäulengymnastik mobilisieren und dehnen Sie Ihre Wirbelsäule und sorgen so für eine kräftige Muskulatur. Kräftigungsübungen stärken die Muskeln rund um die Wirbelsäule. So können Sie Ihre Halte- und Bewegungsfunktion besser erfüllen und Gelenke sowie Bandscheiben entlasten. Acht bis zehn Leute zwischen 50 und 75 Jahren nehmen jeweils an den beiden Stunden montags teil. Sie beginnen mit Aufwärmen zu etwas schnellerer Musik. Dann folgt ein abwechslungsreiches Programm mit Bällen, Gewichten, Terrabändern, Bänken und Geräten sowie verschiedensten Bodenübungen auf Matten. Musikalische Begleitung gibt stets den Takt. Die Atmosphäre während der Kurse ist sehr gesellig und wirkt zudem ausgleichend.


Gymnastik

Vor den Sommerferien findet immer eine Abschlusswanderung mit anschließender Einkehr statt. Im Advent findet sich die Gruppe ebenfalls zu einer „gemütlichen Runde“ ein.

Übungsleiterin

Hildegard Witzmann ist bereits seit Beste-

hen des Vereins Übungsleiterin. Wegen ihrer Tochter erwarb sie anfangs die Lizenz für Kinderturnen und nimmt seither an Fortbildungen zur Verlängerung des Scheins teil. Selbst Sport zu treiben motiviert sie für den Kurs. Sie geht zudem – meist täglich – schwimmen.

Zumba (2 Kurse)______________________ t Die Trendsportart verbindet Aerobic (z.B. Kniebeuge, Ausfallschritt) mit hauptsächlich lateinamerikanischen sowie internationalen Tanzelementen zu ihren unterschiedlichen mitreißenden Musikstilen, u.a. Reggaeton, Cumbia, Salsa, Merengue, Mambo, Flamenco, Cha-Cha-Cha, Tango, Samba, Bauchtanz oder Hip-Hop. Tänzerische Vorkenntnisse sind für das von Tänzer und Choreograf Alberto „Beto“ Perez im Kolumbien der 1990er Jahre entwickelte Fitness-Konzept nicht notwendig. Mit kreativen Bewegungen im eigenen Rhythmus und einfach zu erlernenden Choreografien kann man der Musik folgen. Das anspruchsvolle Ganzkörpertraining bietet

eine Mischung aus Training, Entertainment und Kultur. Ein Workout, das nicht als „work“ empfunden 20 wird, sondern Freude macht. Heiße Rhythmen bringen die Teilnehmer ins Schwitzen, so dass sie viele Kalorien verbrennen. Doch nicht nur die Körperfettreduzierung dient der Gesundheit. Sowohl langsame als auch schnelle und kraftvolle Bewegungen bewirken vor allem einen Aufbau der unteren Rückenmuskulatur, weil die Hüften viel bewegt werden. Aber auch Muskeln an Bauch, Armen und Beinen werden gestärkt. Außerdem geht das Konditionstraining im doppelten Sinne zu Herzen, weil es die Leistungsfähigkeit unseres wichtigsten Körperorgans fördert. Zumba® erhöht zudem das Sauerstoffniveau im Blut. Der Leib wird durch Muskeldefinition straffer und insgesamt verbessern sich Körperhaltung und Gelenkigkeit. Darüber hinaus hilft Zumba® mental, da man in Party-Stimmung den Alltagsstress abschütteln kann. Übungsleiterin Diana Metzler, Jahrgang 1977, ist seit 2013 als Übungsleiterin des SV Sirzenich in der Zumba®-Gruppe tätig. Sie besitzt die Lizenz für Zumba® Basic 1 und Basic 2 sowie für Zumba® Gold (langsamer) und Kids. Zweiter Zumbakurs gestartet! Um dem großen Zulauf, Berufstätigen, Schichtdienst und vor allem Müttern gerecht zu werden sowie einen Ausweichtermin zum Dienstag um 19 Uhr zu bieten, findet seit Oktober 2015 donnerstags um 20 Uhr ein zweiter Zumbakurs statt. Dienstags sind rund 25, donnerstags bereits 10-15 Damen dabei. Die Hälfte nimmt an beiden Kursen teil. Das Programm ist identisch, aber Choreographien und Lieder wechseln regelmäßig und Ideen aus der Gruppe fließen ebenfalls ein. Nach dem Warm-up gleichen sich anspruchsvolle und leichte Übungen aus. Weitere Zumbabegeisterte sind herzlich willkommen! Kurs Zumba® Kids in Planung Liebe Kinder, auch ihr dürft gespannt sein, denn in naher Zukunft könnt ihr Zumba® Kids genießen! Ihr werdet auf spielerische Art verschiedene Tanzschritte erlernen. Was ihr dafür braucht? Spaß und Freude amTanzen. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Nebenbei tut Ihr etwas für Eure Gesundheit. Der Kurs wird 45 Minuten dauern. Er startet, wenn die Entwicklung der Choreographien abgeschlossen ist. Es liegen bereits Zusagen und Anfragen vor. Eure Eltern können sich bei Interesse gerne melden und Ihr zum Schnuppern kommen! Diana Metzler


21

KINDERTURNEN

Kurs

Tag Uhrzeit Ort (Seite 4) Kontakt

Eltern-Kind-Gruppe....... Dienstag

15.00-16.00 Gdeh. Sirz.

Telefon

Martina Maas.....................0175 - 191 68 60

Krabbelgruppe................ Donnerstag 10.15-11.15 Gdeh. Sirz.

Sabine Wunderlich...........0152 - 54 62 17 53

Tanzen/Turnen (4-6).... Donnerstag 17.00-18.00 Gdeh. Sirz. Tanzen/Turnen (7-10).Donnerstag 18.00-19.00 Gdeh. Sirz.

Marie Feltes.......................0151 - 22 60 22 78 Sandra Fuxen.....................0651 - 856 82

Kindertanzen für 3 bis 5-Jährige im Angebot! Zukünftig biete ich noch einen weiteren Kurs an, nämlich Kindertanzen. Er wird immer dienstags von 16-17 Uhr stattfinden und steht Kindern von 3-5 Jahren offen. Zwölf Teilnehmer/-innen sind maximal zugelassen. Wenn Ihr Kind erst 2,5 Jahre alt ist, können Sie mich trotzdem jederzeit gerne ansprechen. Ich gestalte den Kurs so, dass Kinder zu leichten Liedern und bekannten Karnevalssongs tanzen. Hierbei werden gleich mehrere Sinne geweckt: Zuhören, Nachmachen, Beweglichkeit etc. – der Spaß soll aber in jedem Fall im Vordergrund stehen! Es werden keine schwierigen und anspruchsvollen Choreographien erlernt. Die Eltern dürfen im Nebenraum warten. Tanzen beginnt, sobald 10-12 Kinder angemeldet sind.

austoben, wo immer sie möchten, ob beim Rutschen, Klettern, Hüpfen, Balancieren oder einfach nur beim Spielen mit Bausteinen – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zwischenzeitlich haben die Erwachsenen Gelegenheit, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Am Ende wird alles aufgeräumt und noch einmal gesungen. So werden Rituale geschaffen, die für Kinder besonders wichtig sind.

Martina Maas

Übungsleiterin Martina Maas, Jahrgang 1984, ist seit Gründung der „Eltern-Kind-Gruppe“ im November 2014 Übungsleiterin. Die Trierweilerin hat zwei Kinder (geboren 2012 und 2015) und weist nicht zuletzt deshalb die beste Qualifikation für die Übungsleitung auf: Kinderliebe!

Eltern-Kind-Gruppe __________________ t

Krabbelgruppe _______________________ t

In der Eltern-Kind-Gruppe finden sich dienstags von 15-16 Uhr Mütter oder Väter mit ihren Kindern ein. Wenn Mama oder Papa keine Zeit haben, aber Oma/ Opa können, sind diese herzlich eingeladen, mit ihrem Enkelkind den Kurs zu besuchen. Er ist für Kinder, die bereits laufen können, bis etwa 4 Jahre. Die Eltern sollten selbst entscheiden, ob er altersmäßig passend ist. Dazu kann man auch ohne Anmeldung dienstags einfach unverbindlich zum Schnuppern kommen. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Der Kurs beginnt immer mit einer fröhlichen Gesangsrunde. Anschließend dürfen sich die Kinder

Der Kurs ist für Kinder, von 6 Monaten bis 3 Jahren. Mit ihren Müttern oder Vätern kommen die Kleinen jeden Donnerstag von 10:15-11:15 Uhr zusammen. Sollten Mama und Papa keine Zeit haben, aber Oma/ Opa, so sind diese herzlich eingeladen mit Ihrem Enkelkind den Kurs zu besuchen. Die Stunde beginnt immer mit einer fröhlich singenden Begrüßungsrunde. Anschließend holen wir alle zusammen die zur Verfügung stehenden Kinderspielsachen, z.B. Bausteine, Rutsche, Lauflernwagen oder Rutschautos. Auch Matten zum drauf Springen oder große Gymnastikbälle lassen Kinderaugen strahlen. Hier darf nun nach Herzenslust gespielt und getobt werden. Dabei haben die Mütter Zeit, sich ein bisschen auszutauschen. Zum Abschluss wird dann nochmal gesungen und alle verabschieden sich. Die Kleinen erleben immer wieder etwas Neues! Es macht Spaß, die verschiedensten Kinder in Ihrer Entwicklung zu sehen und zu begleiten, insbesondere auch in ihrer immer größer werdenden Beweglichkeit zu fördern. Die sozialen Kontakte können somit schon die Kleinsten – zusammen mit Eltern oder Großeltern – knüpfen. Ganz unverbindlich kann man


Kinderturnen

auch ohne Anmeldung zum Schnuppern kommen. Der Einstieg ist jederzeit möglich.

Übungsleiterin Marie Feltes wohnt in Sirzenich und ist 22 selbst Mutter von drei Mädchen. Durch ihre Arbeit als Lehrerin an einer Förderschule mit Hauptfach Sport hat sie viel Erfahrung im Umgang mit Kindern und ist für den Kurs besonders qualifiziert.

Tanzen/Turnen (7- bis 10-Jährige) _____ t

Übungsleiterin Martina Maas wurde im November 2013 Mitglied des SVS, als sie mit ihrer Tochter selbst an der Krabbelgruppe teilnahm. Seit Februar 2014 leitet sie den Kurs in Kooperation mit Sabine Wunderlich.

Tanzen/Turnen (4- bis 6-Jährige) ______ t

Das Kindertanzen bietet die Möglichkeit, Spaß an der Bewegung und Lust, sich mit dem Körper auszudrücken, zu verbinden. Es besteht zum einen aus feststehenden Choreographien – vergleichbar mit den Tänzen einer Urlaubs-Minidisco. Zum anderen gebe ich den Kindern aber auch die Möglichkeit, sich frei von Vorgabe und mit eventueller Verkleidung tänzerisch auszudrücken. In der zweiten Hälfte der Stunde bauen wir aus bekannten Turngeräten, zahlreiche Abenteuer- und Erlebnislandschaften auf. Dabei werden den Kindern unterschiedliche Übungs-, Spiel- und Bewegungsaufgaben angeboten, die dem individuellen Entwicklungsniveau der Kinder gerecht werden und die Geschicklichkeit, Motorik, Ausdauer und das Selbstvertrauen fördern.

Bei dem Kurs „Kindertanzen der 7- bis 10-Jährigen“ handelt es sich überwiegend um modernes Tanzen aus verschiedenen Elementen wie z.B. Jazz, HipHop und Freestyle. Es werden verschiedene Choreographien geübt bzw. einstudiert, bei denen die Beweglichkeit, Balance, Körper- und Rhythmusgefühl wie auch die Konzentration und Koordination immer weiter von den Kindern entwickelt wird. Sie erfahren so die Grundelemente des Tanzens ganz „nebenbei“ und werden gleichzeitig in ihrer freien, kreativen Beweglichkeit vorangebracht. Beim Tanzen allein, zu zweit oder in der Gruppe wird das Selbstbewusstsein und auch das soziale Miteinander gefördert. Je nach dem werden auch das Interresse und die Ideen der Kinder mit eingebracht und es wird einfach mal zwischendurch geturnt. Übungsleiterinnen Mara Wladimir, Jahrgang 2000 (links im Bild) und Lea Klodt, geboren 1998, haben Ende 2015 gemeinsam die Übungsleitung übernommen. Die beiden Cousinen kommen aus Sirzenich. Tanzen gehört zu ihren Hobbys. Mara hat auch schon bei dem Musical „Peter Pan“ mitgewirkt und besucht die Tanzschule Wacht. Die Leiterinnen haben bereits Erfahrung in der Arbeit mit Sprösslingen im Grundschul- und Kindergartenalter bei Praktikum oder Ferienspaß gesammelt und sehr viel Freude daran!


nkefa c h ma

rk

t 

G

ä e tr

Am Hungelsberg 5, 54311 Trierweiler Telefon: 0651 84231 Fax: 0651 9982622

Wir Wir beraten beraten Sie Sie gerne, gerne, kostenlos kostenlos und und unverbindlich unverbindlich

  Perforation-wird Perforation-wirdhier hierabgetrennt abgetrennt

Rundum-Versorgung Rundum-Versorgung mit mit Wärme Wärme und und Wasser Wasser PLANUNG | AUSFÜHRUNG | WARTUNG PLANUNG | AUSFÜHRUNG | WARTUNG

•• Heizung Heizung •• Sanitär Sanitär •• Bauteiltemperierung Bauteiltemperierung •• Wärmepumpen Wärmepumpen •• Pelletheizungen • Regenwassernutzung • Pelletheizungen • Regenwassernutzung • Solaranlagen Solaranlagen

Dietsch Dietsch und und Weth Weth GbR GbR Im Im Langengrund Langengrund 1 1 •• 54311 54311 Trierweiler-Sirzenich Trierweiler-Sirzenich Telefon: Telefon: 0 0 651 651 -- 998 998 24 24 86 86 •• Telefax: Telefax: 0 0 651 651 -- 998 998 24 24 87 87 E-Mail: E-Mail: info@dietschundweth.de info@dietschundweth.de •• www.dietschundweth.de www.dietschundweth.de


"SVS extra" 2016 - Das Vereinsmagazin des SV Sirzenich 1986 e.V.  
"SVS extra" 2016 - Das Vereinsmagazin des SV Sirzenich 1986 e.V.  

„SVS extra“ ist eine kostenlose Informationsbroschüre, die als Postwurfsendung in der Ortsgemeinde Trierweiler verteilt wird. Das farbige He...

Advertisement