Issuu on Google+

Lerchenpark 11 Eigentumswohnungen


Schaffhausen Kreuzlingen

Frauenfeld

Winterthur

Wil St .Gallen

Z端rich

G o s Gs a o sus a u Appenzell


Ruhiges Wohnen in Mettendorf, Gossau Die Lerchenpark AG in St. Gallen baut für Sie an vorzüglicher Wohnlage im östlichen Gossau ein Mehrfamilienhaus mit 11 grosszügigen Eigentumswohnungen. Die Garten- / Geschoss- und Attikawohnung zeichnen sich durch den guten und interessanten Wohnungsmix aus. Die Ausrichtung der Wohnungen nach Süden gewährleistet eine optimale Besonnung. Das architektonische Konzept mit den individuellen Aussenzonen in Verbindung mit moderner Bauweise ergibt eine unvergleichbare Wohnqualität. Die grosszügige Grundrissgestaltung, Lichtverhältnisse und der gehobene Ausbaustandard sind charakteristisch für dieses Mehrfamilienhaus. Zur Attikawohnung gehört eine sehr grosse Terrasse mit schönem Weitblick.

Wirtschaftsstandort Vor den Toren der Stadt St. Gallen ist Gossau attraktiv, vor allem aus regionaler, über­regionaler und wirtschaftlicher Sicht. Mit seinen räumlichen Möglichkeiten und der gu­ten Erreichbarkeit hat Gossau eine grosse Bedeutung im Wirtschaftraum St. Gallen. Rund 8000 Arbeitsplätze stellen die Betriebe zur Verfügung. Gossau ist im regionalen Vergleich eine steuergünstige Gemeinde.


Allgemeines Das Mehrfamilienhaus „Lerchenpark“ ist ein Wohnhaus

5 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 3

mit 11 Eigentumswohnungen, mit einer Tiefgarage mit

mit direktem Zugang in das Erdgeschoss mit Zimmer Nr.

19 Parkplätzen. Es steht auf dem Grundstück zwischen der

4 beheizt mit Garten­sitzplatz auf Wohnraumseite der Ler-

Lerchenstrasse einerseits und der Otmarstrasse anderseits.

chenstrasse zugewandt.

Der Zugang zur Tiefgarage mit Autos, Velos oder Fussgän-

Bruttowohnfläche 175.70 m2,

ger erfolgt ab der Otmarstrasse und verbindet die Woh-

Sitzplatz EG süd 97.70 m2

nungen mit der Liftanlage und dem Treppenhaus.

Nebenräume im UG 33.70 m2

Der Zugang zum Hauseingang erfolgt ab der Lerchenstras-

1. OG

se 49. Hier befindet sich auch die Sonnerie, Gegensprech-

3 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 4

und Briefkastenanlage.

Bruttowohnfläche 116.30 m2, Loggia 10.40 m2, Sitzplatz 69.60 m2

Wohnungen EG 5 ½ Zimmer Maisonett-Wohnung Nr. 1 im EG / 1. OG Bruttowohnfläche 199.5 m2, Loggia 11 m2, Sitzplatz EG 49.2 m2, Sitzplatz 1. OG 70.2 m2, Nebenraum 7.80m2 3 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 2 mit direktem Zugang in das Erdgeschoss mit Gartensitzplatz auf Wohnraumseite der Lerchenstrasse zugewandt. Bruttowohnfläche 145.1 m2, Sitzplatz EG süd 94.40 m2,

Nebenräume im UG 20.20 m2 3 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 5 Bruttowohnfläche 110.30 m2, Loggia 10.80 m2, Sitzplatz 67.80 m2 Nebenräume im UG 21.10 m2 4 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 6 Bruttowohnfläche 140.50 m2, Loggia 19.20 m2, Sitzplatz 67.00 m2 Nebenräume im UG 25.00 m2

Nebenräume im UG 43.90 m2

Erdwärmenutzung -­ Energie der Zukunft Das MFH wird mit Erdwärme beheizt - eine unauffällige, sanfte Energieform, die alle Kriterien für eine nachhaltige und ökologische Versorgung erfüllt. Die Methode der Gewinnung erfolgt mit Erdwärmesonden - ein geschlossenes Rohrsystem, das mit Bohrungen bis zu einigen hundert Metern Tiefe in den Boden eingebracht wird. Das zirkulierende Wasser entzieht dem umgebenden Boden Wärme. Mit der Wärmepumpe wird die Wärme dem Sonderkreislauf entzogen, auf ein höheres Themperaturniveau gebracht und zur Beheizung des MFH sowie für die Warmwasseraufbereitung gebraucht. Erwärme kann Tag und Nacht, Sommer und Winter, bei Sonne und Regen gleichsam genutzt werden. Dies ist ein Vorteil, den kein anderer Energieträger ohne teuere Speicherung bieten kann.


3 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 7

Die allgemein genutzten Räume, wie Technikraum, Heiz-

Bruttowohnfläche 119.80 m2,

zentrale, Werkraum Abwart, Woh­nungskeller, persönlicher

Loggia 11 m2,

Trocknungsraum sind im Untergeschoss untergebracht.

Sitzplatz 69.00 m2

Ausser den Wohnungen, die eine eigene Treppe ins Un-

Nebenraum im UG 20.10 m2

tergeschoss aufweisen, erfolgt die Erschliessung über die Liftanlage und dem Treppenhaus. Ein Zivilschutzraum wird

2. OG

nicht benötigt, da die Plätze kollektiv in einem externen

4 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 8

Sammel­schutzraum eingekauft wurden.

Bruttowohnfläche 158.50 m2, Loggia 39.70 m2,

Drei Besucherparkplätze befinden sich an der Otmarstras-

Nebenraum im UG 22.60 m2

se. Neben der Tiefgarageneinfahrt befindet sich der Abstellplatz für die Abfallcontainer des Mehrfamilienhauses.

4 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 9 Bruttowohnfläche 140.20 m2, Loggia 47.10 m2, Nebenräume im UG 31.70 m2 6 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 10 Bruttowohnfläche 219.80 m2, Loggia 56.50 m2, Nebenräume im UG 35.20 m2 3. OG 4 ½ Zimmer Wohnung Nr. 11 Attika Bruttowohnfläche 160.70 m2, Terrasse 119.00 m2, Nebenräume im UG 30.90 m2


Konstruktions- und Baubeschrieb Rohbau

Sonnenschutz

Umfassungswände aus Backstein oder Stahlbeton 17.5 cm

Verbundraffstoren bei Wohn-, Ess- und Schlafzimmern,

mit verputzter Aussen­wärmedämmung (180 mm Polysty-

Küchen und Duschen, Sonnenstoren über Balkon und Sitz-

rol) als Systemaufbau. Süd- und Teile der Ost- und Westfas-

platz.

sade mit 180 mm Zellulosedämmung und hinterlüfteter Eternitverkleidung. Umfassungswand Attika aus Backstein

Autoeinstellplätze in Tiefgarage

17.5 cm, Steinwolle 18 cm und hinterlüfteter Eternitverklei-

Die Autoabstellplätze für die Bewohner sind in einer Tief-

dung. Umfassungswände im UG und Geschossdecken in

garage bereitgestellt. Ab der Tiefgarage haben alle Woh-

Stahlbeton.

nungen über die Liftanlage und das Treppenhaus einen

Woh­nungstrennwände zweischalig aus Backstein und

di­rekten Zugang zu den Wohnungen, für Besucher sind

zwischen liegender Steinwolle, Innenwände aus Backstein

Parkplätze im Bereich der Zu­fahrt im Freien vorhanden.

oder Stahlbeton

Weitere 3 gedeckte Abstellplätze im Freien.

Fenster

Technische Anlagen

Kunststofffenster mit Isolierverglasung u-Wert Glas 1.1 W/

Wärmeerzeugung mit einer Wärmepumpe über Erdson-

m2K nach EN. Grosse Fensterflügel mit Parallel-Schiebe-

den; hoher Wirkungsgrad. In allen Räumen Bodenheizung,

Flügel (PSK), normale Fenster mit Dreh- und Dreh-/Kippbe-

in den Zimmern und Wohnen/Essen mit Einzelraumsteue-

schlägen. Im Erd- und 1. Obergeschoss mit Sicherheitsbe-

rung, Wärme- und Wasserverbrauch wird je Wohnung ein­

schlägen.

zeln gemessen.

Erschliessung

Waschen / Trocknen

Die Erschliessung erfolgt über Lift- und Treppenanlagen.

Jede Wohnung verfügt über einen separaten Wasch- und Trockenraum, ausgestattet mit einer Waschmaschine und

Dach

Tumbler.

Flachdach mit extensiver Begrünung, resp. begehbarer Teil mit Zementplatten.

Telefon / TV / Radio Telefon-/TV-/Radio-Anschlüsse in allen Wohnzimmern und


Elternzimmern. Telefonan­schluss an das Netz der Swisscom, Kabelanschluss an das Netz Cablecom. Ausbau Sämtliche Bodenbeläge wahlweise mit keramischen Platten oder Holzparkett. Alle Wände mit Fertigputz, Decken Weissputz gestrichen. Als Standard für Ma­terialien und Oberflächen gilt die Auswahlkollektion der Verkäuferin. Küchen Grosszügige Einbauküchen in hoher Qualität, Fronten in Kunstharz und Abdeckung in Granit, solide Schubladen als Vollauszüge mit Selbstschliesstechnik und Geräuschdämpfung, Multifunktionsbackofen, Glaskeramik mit Restwärmeanzeige, Dunstabzug mit Abluft ins Freie, Kühl-/ Gefrierkombination, Geschirrspüler, Spülbecken aus rostfreiem Stahl, Mülltrennung usw. Elektrogeräte der Marke Elektrolux. Auf Verlangen wird die Detailliste pro Wohnung zugestellt. Überzeugen Sie sich von der guten Qualität gleich selber im Showroom der Firma Schubiger Küchen AG in St Gallen. Bitte vorgängig Termin vereinbaren. Bad/Dusche/WC Apparate und Anordnung gemäss Grundrissplan. Waschtische mit Spiegelschrank mit integrierter Beleuchtung, Unterputz-Wand-WC in Keramik, Armaturen mit Eingriffmischern verchromt, Accessoires ver­chromt, alle Apparate weiss. Separates WC/Dusche Mit Einzelwaschtisch, Spiegel mit integrierter Beleuchtung, Unterputz-Wand-WC in Keramik, Ar­maturen mit Eingriffmischer verchromt, Accessoires verchromt, alle Apparate weiss. Überzeugen Sie sich von der guten Qualität gleich selber im Showroom der Firma Inhaus AG in Hohenems. Bitte vorgängig Termin vereinbaren. Auf Verlangen wird eine Detailliste pro Wohnung zugestellt. Keller Jeder Wohnung ist ein Kellerraum zugeteilt. Es stehen zwei weitere Abstell- / Disponi­belräume zur Verfügung, welche dazugekauft werden können. Umgebung Gartenanlage und Kinderspielplatz gemäss Umgebungsplan.

Abbildungen zeigen keine Standardausstattung.


Erdgeschoss

Wohnung 1

Wohnung 2

Wohnung 3

1. Obergeschoss

Wohnung 1

Wohnung 4

Wohnung 5

Wohnung 6

Wohnung 7

2. Obergeschoss

Wohnung 8

Wohnung 9

Wohnung 11

Attkiageschoss

Wohnung 10


Untergeschoss


Wohnung 2 EG Eine 3 ½-Zimmer-Wohnung mit direktem Zugang in

Bruttowohnfläche 145.1 m2

das Untergeschoss, mit Gartensitzplatz auf Wohn-

Sitzplatz EG Süd 94.4 m2

raumseite der Lerchenstrasse zugewandt.

Nebenräume im UG 43.9 m2


Wohnung 3 EG Eine 5 ½-Zimmer-Wohnung mit direktem Zu-

Bruttowohnfläche 175.7 m2

gang in das Untergeschoss mit Zimmer Nr. 4

Sitzplatz EG Süd 97.7 m2

beheizt, mit Gartensitzplatz auf Wohraumsei-

Nebenräume im UG 33.7 m2

te der Lerchenstrasse zugewandt.


Wohnung 5 1. OG Eine 3 ½-Zimmer-Wohnung mit einer Loggia auf

Bruttowohnfläche 110.3 m2

der Wohnraumseite Lerchenstrasse und einen

Loggia 10.8 m2

Sitzplatz Nord auf der Tiefgarage im Freien.

Sitzplatz Nord 67.8 m2 Nebenräume im UG 21.1 m2


Wohnung 6 1. OG Eine 4 ½-Zimmer-Wohnung mit einer Loggia auf der Wohnraumseite Lerchenstrasse und einen Sitzplatz Nord auf der Tiefgarage im Freien. Bruttowohnfläche 140.5 m2 Loggia 19.2 m2 Sitzplatz Nord 67.0 m2 Nebenräume im UG 25.0 m2


Wohnung 8 2. OG Eine 4 ½-Zimmer-Wohnung mit Loggia auf der Wohnraumseite Lerchenstrasse. Bruttowohnfläche 158.5 m2 Loggia 39.7 m2 Nebenräume im UG 22.6 m2


Wohnung 9 2. OG Eine 4 ½-Zimmer-Wohnung mit Loggia auf der Wohnraumseite Lerchenstrasse. Bruttowohnfläche 140.2 m2 Loggia 47.1 m2 Nebenräume im UG 31.7 m2


Wohnung 10 2. OG Eine 6 ½-Zimmer-Wohnung mit Loggia auf der Wohnraumseite Lerchenstrasse. Bruttowohnfläche 219.8 m2 Loggia 56.5 m2 Nebenräume im UG 35.2 m2


Wohnung 11 3. OG Eine 4 ½-Zimmer-Attikawohnung mit grosszügiger Terrasse und hoher Privatsphäre. Die Grundrisseinteilung erstreckt sich auf einer Länge Richtung Süden. Direkter Zugang mit dem Lift in die Wohnung. Bruttowohnfläche 160.7 m2 Terrasse 119.0 m2 Nebenräume im UG 30.9 m2


Die Abbildungen der Innenräume sind mögliche Beispiele und dienen als Idee. Unser Planungsteam konzipiert ihre Küche und ihr Bad nach ihren Wünschen und Vorstellungen.


Bauherrin Lerchenpark AG, Z端rcherstrasse 202, 9014 St. Gallen

Architektur & Bauleitung Arson AG, Poststrasse 6, 9500 Wil

Diese Verkaufsdokumentation ist nicht Bestandteil der Verkaufsunterlagen.


Beratung und Verkauf Zoller Investment AG Fahrnstrasse 32 9402 Mรถrschwil SG Tel 071 866 40 20 Fax 071 866 40 21 Franco Nef Tel. 079 660 63 63 E-Mail: franco.nef@zollerinvestment.ch

www.lerchenpark.ch


Mehrfamilienhaus Lerchenpark