Page 1

theologie

& Gemeinde Januar – Juni 2011

GĂźtersloher Verlagshaus


Theologie & Gemeinde

Eine anregende Reise durch die Geschichte des Protestantismus l Ein unterhaltsamer Aus-

blick auf das Reformationsjubiläum 2017

l Mit zahlreichen Karten,

Abbildungen und Kurzbiografien

2

W ir w erben in :

Die Autorin Katharina Kunter ist Privatdozentin für Neuere Geschichte an der Universität Karlsruhe. Die Theologin und Historikerin hat zahlreiche Aufsätze und mehrere Bücher zur Kirchengeschichte des 20. Jahrhunderts veröffentlicht.

Kaum eine geistliche Bewegung hat die Welt der Neuzeit so sehr verändert wie der Protestantismus. Mit der Forderung, allein die Heilige Schrift zur Grundlage des christlichen Bekenntnisses zu machen, haben Martin Luther und die Reformatoren seiner Zeit die Tür für einen offenen und unabhängigen Austausch darüber geöffnet, was die biblischen Quellen in der Gegenwart bedeuten. Aber auch die politische Geschichte und die Kulturgeschichte Europas hätten ohne die Auflehnung gegen die Vorherrschaft verkrusteter kirchlicher Institutionen und Machtansprüche einen völlig anderen Verlauf genommen. Die Kirchenhistorikerin Katharina Kunter erzählt die Geschichte des Protestantismus und seiner internationalen Entwicklung seit dem 16. Jahrhundert. Von der Reformation in vielen Ländern Europas spannt sich der Bogen über das Zeitalter der Religionskriege, die Industrialisierung und die Weltkriege bis hin zu den evangelischen Kirchen unserer Zeit. Zahlreiche Karten und Abbildungen, viele Zusatzinformationen zu bedeutenden evangelischen Männern und Frauen sowie Ereignissen machen »500 Jahre Protestantismus« zu einer historischen Reise der besonderen Art.


Katharina Kunter 500 Jahre Protestantismus Eine Reise von den Anfängen bis in die Gegenwart

ca. 240 Seiten / durchgehend 4-farbig gebunden / 22,0 x 29,0 cm ca. € 39,95 (D) / € 41,10 (A) / CHF* 58,90 ISBN 978-3-579-08097-0 Warengruppe: 1541, Religionsgeschichte Erscheint März 2011

3


Theologie & Gemeinde

Altes und Neues Testament als ein Wahrheitsraum

l Die Verschränkung von

Altem und Neuem Testament und ihre Bezüglichkeit sichtbar gemacht

l Für eine neue Sicht auf die

ganze Bibel

4

Der Autor Frank Crüsemann, geboren 1938, Dr. theol., studierte von 1958 bis 1964 Theologie in Hamburg, Heidelberg, Mainz und Erlangen. 1968 promovierte er in Mainz. Seit 1980 ist er Professor an der Kirchlichen Hochschule in Wuppertal/Bethel, wo er bis zu seiner Emeritierung 2004 den Lehrstuhl für Altes Testament innehatte.

Eine hartnäckige Behauptung christlicher Theologie ist die von der Überlegenheit des »Neuen Testaments« über das »Alte Testament«. Dieses habe für Christen wenig Relevanz. Ihr Glaube gründe allein im Evangelium von Jesus. Frank Crüsemann folgt einer anderen Spur: Weil die Tora und die Propheten für die Verfasser der neutestamentlichen Schriften »die Schrift« waren, sind sie für den christlichen Glauben unbedingt von Bedeutung. Diesen Ansatz aus dem Neuen Testament selbst zu begründen, ist Ziel dieses Buches. Es erschließt das Alte Testament als den Wahrheitsraum, von dem das Neue abhängt und der christliche Glaube abhängig bleibt. Nicht ohne Folgen: Für die Ethik des Christentums, die lernen muss, die Tora als Quelle zu begreifen; für die Christologie, die die Toratreue Jesu nicht unterschlagen darf und nicht zuletzt für das Verhältnis von Juden und Christen.

Frank Crüsemann Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen Die neue Sicht der christlichen Bibel

ca. 384 Seiten / gebunden mit Schutzumschlag 15,0 x 22,7 cm ca. € 29,95 (D) / € 30,80 (A) / CHF* 44,50 ISBN 978-3-579-08122-9 Warengruppe: 1542, Christentum Erscheint Februar 2011


Das Glaubensbekenntnis – heute neu zugänglich gemacht

l Ein sehr persönliches,

theologisch fundiertes und witziges Buch

l Eine hintergründig-kluge

Einladung zum Selberdenken

5

Die Autorin Ina Praetorius, Dr. theol., ist freie Autorin und in der Erwachsenenbildung tätig. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Postpatriarchale Ethik, Theologie und Spiritualität.

Wer eine christliche Erziehung hinter sich hat, kennt es auswendig: das Apostolische Glaubensbekenntnis. In dogmatisch hoch aufgeladenen Sätzen sagt es, was »christlich« ist. – Und ist heute entsprechend fremd. Ina Praetorius zeigt, dass das Glaubensbekenntnis nicht unzugänglich bleiben muss. Sie lässt ihre Leserinnen und Leser daran teilhaben, wie das Credo ihr und sie dem Credo immer wieder neu begegnet ist, wie sich Verbindungen zwischen ihrem Leben und den alten Sätzen herstellen, lösen, neu knüpfen. Der so steinern wirkende Bekenntnistext wird durchlässig für ein Gespräch – mit ihm und über ihn. Ein witzig-hintergründiges und kluges Buch. Vertrauensaussage, kritische Theologie und eine Einladung zum Selberdenken in einem.

Ina Praetorius Ich glaube an Gott und so weiter … Eine Auslegung des Glaubensbekenntnisses

ca. 192 Seiten / gebunden mit Schutzumschlag 13,5 x 21,5 cm ca. € 19,95 (D) / € 20,60 (A) / CHF* 30,90 ISBN 978-3-579-08126-7 Warengruppe: 1542, Christentum Erscheint Februar 2011


Theologie & Gemeinde

Herkömmliche Deutungsmuster aufgebrochen: Wer war Pau lus wirklich? l Eine an den Briefen orien-

tierte Pauluslektüre mit überraschenden Antworten auf klassische Einleitungsfragen

6

Der Autor David Trobisch, Prof. Dr. theol., hat über die Paulusbriefe promoviert und an den Universitäten Heidelberg, Missouri State University, Yale Divinity School und Bangor Theological Seminary Neues Testament unterrichtet. Seine Forschungsschwerpunkte sind Paulusstudien, die Entstehung des Neuen Testaments und biblische Handschriften. www.trobisch.com/david

Backlist-Tipp

David Trobisch Ein Clown für Christus € 19,95 (D) € 20,60 (A) / CHF* 30,90 ISBN 978-3-579-06497-0

Woher stammte Paulus? Hatte er eine Frau? Was wusste Paulus eigentlich über Jesus? An welcher Krankheit litt er? Paulus ist die am besten dokumentierte Persönlichkeit der frühen Christusbewegung. Und doch wissen wir ernüchternd wenig historisch Gesichertes über ihn, denn er lebte zu einer Zeit, in der die Erinnerung an den historischen Jesus bereits von der Erfahrung des auferstandenen Christus überlagert wurde. Geleitet von der Einsicht, dass es sich bei Briefsammlungen in der Antike wie heute um erzählende Gattungen handelt, unternimmt es der Autor, Standardfragen historisch-kritischer Exegese aus dem literarischen Zusammenhang der Paulusbriefsammlung heraus zu beantworten und gelangt so zu überraschenden Antworten. Ein Buch, das zu einer neuen, an den Briefen orientierten Pauluslektüre ermutigt, manch herkömmliches Deutungsmuster aufbricht und zum Neudenken anregt.

David Trobisch War Paulus verheiratet? Und andere offene Fragen der Paulusexegese ca. 144 Seiten / kartoniert / 13,5 x 21,5 cm ca. € 14,95 (D) / € 15,40 (A) / CHF* 24,90 ISBN 978-3-579-08125-0 Warengruppe: 1542, Christentum Erscheint April 2011


l Eine bestechende Phäno-

l Eine kritische Neudeutung,

l Die Kasualien wahrnehmen

Michael Roth Zum Glück Glaube und gelingendes Leben 272 Seiten / kartoniert / 13,5 x 21,5 cm € 19,95 (D) / € 20,60 (A) / CHF* 30,90 ISBN 978-3-579-08124-3 Warengruppe: 1541, Religionsgeschichte

Josef Imbach Ist Gott käuflich? Die Rede vom Opfertod Jesu auf dem Prüfstand 272 Seiten / kartoniert / 13,5 x 21,5 cm € 19,95 (D) / € 20,60 (A) / CHF* 30,90 ISBN 978-3-579-08123-6 Warengruppe: 1542, Christentum

Kristian Fechtner Kirche von Fall zu Fall Kasualien wahrnehmen und gestalten 207 Seiten / kartoniert / 13,5 x 21,5 cm € 16,95 (D) / € 17,50 (A) / CHF* 26,90 ISBN 978-3-579-05929-7 Warengruppe: 1543, Praktische Theologie

menologie des Glücks – verständlich und unterhaltend geschrieben

Erscheint Januar 2011

in der die Erlösung ein Versprechen und keine Drohung mehr ist

Erscheint Januar 2011

Was hat die Theologie zum Glück zu sagen? Eine Frage, die sofort misstrauisch macht: Hat sie dazu überhaupt etwas zu sagen? Geht es in Glaube und Theologie nicht vor allem um Moral, um die »Freude am Gutsein« – ganz lustlos und unspaßig? Keineswegs! Michael Roth erschließt den Glauben als einen Lebensvollzug, der den Menschen befähigt, sich im Hier und Jetzt ganz von der Wirklichkeit bestimmen zu lassen – und gerade so Glück zu erleben. Dazu analysiert Roth zunächst anhand vieler Beispiele, was überhaupt Glück ist, wie es zu Stande kommt, ob es erstrebenswert ist und warum es vielleicht gar nicht erstrebt werden kann. Diese Phänomenologie des Glücks konfrontiert er mit dem Modell eines Glaubens als Lebensvollzug: und zeigt Bestechendes!

Gott, der Vater, opfert Jesus, seinen Sohn, damit sein Zorn gegen die Menschen besänftigt werde – was wie mittelalterliche Ideologie klingt, ist offizielle Theologie der Kirchen. Bei jeder Abendmahls- oder Eucharistiefeier wird des »Opfers« Jesu gedacht: »Gestorben für unsere Sünden«. Einer solchen »Opfertheologie« stehen heute viele Gläubige skeptisch gegenüber. Die Vorstellung, dass Gott seine Zuwendung zum Menschen von Verzicht, Sühne und Kasteiungen abhängig macht, ist ihnen unerträglich. Josef Imbach nimmt diese Kritik ernst. Er greift die bestimmenden Merkmale der hergebrachten Erlösungslehre auf und deutet sie neu. So erschließt er ein Verständnis von Erlösung, das keinerlei Drohungen, dafür aber eine Verheißung beinhaltet.

Der Autor Michael Roth, geboren 1968, Dr.theol., ist seit 2007 Professor für Systematische Theologie (apl.) in Bonn.

Der Autor Josef Imbach, geboren 1945, Dr. theol., war von 1975-2002 Professor für Fundamentaltheologie an der Päpstlichen Theologischen Fakultät S. Bonaventura in Rom. 2005-2010 Lehrauftrag für Katholische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Basel. Bekannt wurde er auch durch seine Vortragstätigkeit sowie als Autor zahlreicher Bücher über aktuelle Lebens- und Glaubensfragen.

und gestalten – vollständige Neubearbeitung mit noch stärkerem Praxisbezug

Erscheint Januar 2011

7

Die kirchliche Bestattung und die Taufe, die Konfirmation und die kirchliche Trauung sind als »Kirche von Fall zu Fall« Herzstücke gelebter Kirchlichkeit, die derzeit vielfältigen Veränderungen unterliegen. Zusammen mit den Gottesdiensten zur Einschulung, der Segnung gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften oder der Goldenen Konfirmation begehen und deuten sie die Lebensgeschichte von Menschen. Kristian Fechtner lotet die praktisch-theologische Bedeutung der zeitgenössischen Kasualpraxis aus. Nachdem das Buch bereits breite Resonanz gefunden hat, spitzt die überarbeitete und erweiterte zweite Auflage die Überlegungen praxisorientiert zu: Wo liegen wesentliche Veränderungen, was bleibt erhalten? Wie sind Gestaltungswünsche der Beteiligten zu verstehen? In sechs Kapiteln zeigt Kristian Fechtner, welche Chancen neuer Kirchlichkeit die Kasualien heute bieten. Der Autor Kristian Fechtner, geboren 1961, Dr. theol., ist Professor für Praktische Theologie und Universitätsprediger an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Mitglied der Liturgischen Konferenz der EKD; Mitherausgeber der Zeitschrift »Praktische Theologie«; Arbeitsschwerpunkte: Kasualien, Kirchenjahr, Kirchentheorie, Populäre Kultur und Religion.


Theologie & Gemeinde

martin niemöller Dahlemer Predigten Kritische Ausgabe Herausgegeben von Michael Heymel

ca. 736 Seiten / gebunden mit Schutzumschlag / mit 18 sw-Abbildungen 15,0 x 22,7 cm € 78,00 (D) / € 80,20 (A) / CHF* 115,00 ISBN 978-3-579-08128-1 Warengruppe: 1541, Religionsgeschichte Erscheint Februar 2011

8

Der Herausgeber Michael Heymel, geboren 1953, Dr. theol. habil., ist Pfarrer und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralarchiv der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) in Darmstadt. Außerdem lehrt er als Privatdozent Praktische Theologie an der Universität Heidelberg. Er hat eine Reihe von Arbeiten zur Homiletik und zur Geschichte der Predigt veröffentlicht und beschäftigt sich seit Jahren mit Leben und Werk Martin Niemöllers.

Dietrich Bonhoeffer Widerstand und Ergebung Briefe und Aufzeichnungen aus der Haft Herausgegeben von Christian Gremmels, Eberhard Bethge und Renate Bethge in Zusammenarbeit mit Ilse Tödt 816 Seiten / kartoniert / 12,0 x 19,0 cm € 34,95 (D) / € 36,00 (A) / CHF* 51,90 ISBN 978-3-579-07141-1 Warengruppe: 1541, Religionsgeschichte Erscheint Januar 2011

l Die Sonderausgabe mit dem

kompletten Textbestand von Band 8 der »Dietrich Bonhoeffer Werke«

l Wirkmächtige Texte des Wider-

standes und der Bekennenden Kirche; mit 45 bisher nicht veröffentlichten Predigten

Neben Dietrich Bonhoeffer ist Martin Niemöller das bekannteste Gesicht des kirchlichen Widerstandes gegen Hitler. Seine unerschrockenen Worte von der Kanzel wurden als »Dahlemer-Predigten« schon während des Dritten Reiches heimlich verbreitet. Nach 1945 begründeten sie Niemöllers internationalen Ruhm. Dieser Band bietet die erste kritische Edition der heute verfügbaren 130 Dahlemer Predigten. 45 Texte werden hier erstmals der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Eine ausführliche Einleitung sowie ein umfangreiches Register erschließen diese Dokumentation. Wertvoll für die Erforschung kirchlicher Zeitgeschichte, für homiletische Studien und für alle, die am kirchlichen Widerstand im Dritten Reich interessiert sind.

Kein anderes theologisches Buch des 20. Jahrhunderts hat auf die Leserinnen und Leser im deutschen Sprachraum einen nachhaltigeren Eindruck ausgeübt als Dietrich Bonhoeffers Briefe und Aufzeichnungen aus der Haft, die unter dem Titel »Widerstand und Ergebung« 1951 von Eberhard Bethge erstmals veröffentlicht wurden. Die hier versammelten Briefe Bonhoeffers an die Eltern und an den Freund Eberhard Bethge, seine Notizen, Berichte, Gebete und Gedichte, Predigten und Meditationen sowie theologischen Aufzeichnungen sind ein privates Dokument von größter zeitgeschichtlicher Bedeutung, das veranschaulicht, wie Bonhoeffer in seinen beiden letzten Lebensjahren das Zellendasein meisterte, welche Gedanken und Gefühle ihn dabei leiteten. Die hier vorliegende Taschenbuchausgabe umfasst den kompletten Textbestand der in Band 8 der »Dietrich Bonhoeffer Werke« vorgelegten kritischen Edition.


Die Septuaginta und ihre Entstehung – die Grundlagen Neu Bitte fo e Reihe: rdern S ie unse Sonder ren prospe kt an!

l Ein Überblick über die

zentralen Felder der Septuaginta-Forschung

l Eine auf 8 Bände angelegte

neue Reihe

l Kompaktes und umfas-

sendes Wissen über eines der einflussreichsten Werke der Weltliteratur

Der Herausgeber des Bandes Siegfried Kreuzer, geboren 1949, Dr. theol., ist Professor für Altes Testament und Biblische Archäologie an der Kirchlichen Hochschule und der Bergischen Universität Wuppertal.

9

Das Handbuch zur Septuaginta bietet einen zusammenfassenden Überblick über die zentralen Felder der Septuaginta-Forschung. Der erste von insgesamt 8 Bänden beantwortet knapp, jedoch umfassend die wichtigsten Einleitungsfragen zur griechischen Übersetzung der hebräischen Bibel. Ein erster Teil gibt Auskunft über die Entstehungsgeschichte der Septuaginta, die frühe Tradierung und erste Bearbeitungen sowie über die schreibund buchtechnischen Grundlagen, vor deren Hintergrund sich die Septuaginta in der gelehrten Welt der Antike durchsetzen konnte. Der zweite Teil des Bandes erschließt detailliert die Einleitungsfragen zu einzelnen biblischen Textgruppen bzw. Schriften. Das Werk bietet Historikern, Literatur- und Sprachwissenschaftlern, Theologen, Philosophen und allen an den jüdisch-christlichen Quellen europäischer Kulturgeschichte Interessierten einen kompakten und zugleich umfassenden Zugang zum Wissen über eines der einflussreichsten Werke der Weltliteratur.

HANDBUCH ZUR SEPTUAGINTA (LXX.H) Herausgegeben von Martin Karrer, Wolfgang Kraus und Siegfried Kreuzer Bd. 1: Einleitung in die Septuaginta Herausgegeben von Siegfried Kreuzer ca. 512 Seiten / gebunden / 16,2 x 24,3 cm ca. € 168,00 (D) / € 172,80 (A) / CHF* 250,00 ISBN 978-3-579-08100-7 Warengruppe: 1541, Religion, Nachschlagewerke Erscheint Mai 2011


Theologie & Gemeinde

Fesselnd und spannend erzählen l ernen – eine Praxishilfe

l Ein »Pocket«-Buch für

Gemeindearbeit, Schule und Familie

l Mit zahlreichen Beispielen

und Übungsvorschlägen

10

Der Autor Jochem Westhof, geboren 1949, war viele Jahre Mitarbeiter in der Urlaubsseelsorge und Leiter der »Kirche unterwegs« und ist heute Referent für Kindergottesdienst im Gottesdienst Institut der Nordelbischen Kirche in Hamburg. Seit vielen Jahren ist er Geschichtenerzähler, besonders für Geschichten der Bibel. Initiator des »Erzählzeltes« auf den Kirchentagen. www.jochemwesthof.de

Backlist-Tipp Bernd Schlüter Jochem Westhof Kindergottesdienst-Handbuch € 5,95 (D) € 6,20 (A) / CHF* 10,90 ISBN 978-3-579-05582-4

Die Geschichten der Bibel sind zu uns gekommen, auch weil sie von Generation zu Generation weitererzählt wurden. Noch heute ist eine frei erzählte biblische Geschichte im Kindergottesdienst, im Religionsunterricht, im Konfi-Kurs und manchmal auch zu Hause ein echter Höhepunkt. Viele haben jedoch Angst: Ich kann doch gar nicht erzählen! – Aber das stimmt nicht: Erzählen ist keine geheimnisvolle Kunst. Erzählen kann man lernen. Dabei hilft dieses kleine Buch. Es stellt zunächst zwei Regeln vor, die schon alles sind, um gut erzählen zu können. Ergänzt werden diese Regeln dann um einige Tipps zur Praxis des Erzählens. Mit zahlreichen Beispielen und Übungsvorschlägen ist dieses Buch ein wertvoller Begleiter für alle, die fesselnd und spannend erzählen wollen.

Jochem Westhof Biblische Geschichten lebendig erzählen Anregungen – Beispiele – Übungen

96 Seiten / kartoniert / 10,6 x 17,0 cm € 5,95 (D) / € 6,20 (A) / CHF* 10,90 ISBN 978-3-579-05930-3 Warengruppe: 1543, Praktische Theologie Erscheint Januar 2011


Kurzfilme im Gottesdienst – ein innovatives liturgisches Modell l Was sind Filmgottesdienste

und wie laufen sie ab?

l Ein umfassendes Werkbuch

zu einem innovativen liturgischen Konzept

l Dialogorientierte Gottes-

dienste, an denen alle Besucher aktiv teilnehmen können

Der Autor/Die Autorin Thomas Damm, geboren 1965, studierte Evangelische Theologie in Münster, Wuppertal, Edinburgh und Tübingen. Er arbeitet seit 2001 als Gemeindepfarrer im Kirchenkreis Recklinghausen. Zahlreiche Veröffentlichungen in den Bereichen Theologie, Film und Musik. Thomas Damm ist verheiratet und lebt in Marl. Sabine Schröder M.A., geboren 1975, studierte Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Psychologie in Münster und leitet seit 2005 die Filmzentrale der Evangelischen Kirche von Westfalen in Bielefeld. Die zertifizierte Medientutorin arbeitet als freie Referentin (Schwerpunkt Medienbildung) und ist in der Öffentlichkeitsarbeit tätig (Bereich fairer Handel). Sabine Schröder ist verheiratet und lebt in Münster. Sabine Schröder und Thomas Damm führen seit 2009 gemeinsam Filmgottesdienst-Seminare durch.

11

Ein innovatives Konzept für eine gemeinschaftsbildende Liturgie in Gemeinde, Schule, Konfi-Arbeit und Gruppe: Im Fokus des hier vorgestellten Gottesdienstmodells stehen ein abgeschlossener Kurzfilm und das daran anschließende Filmnachgespräch. Alle am Gottesdienst Teilnehmenden werden so eingeladen sich einzubringen. Das Buch bietet eine umfassende Einführung in das »How to do« von Filmgottesdiensten sowie fünf ausgearbeitete und erprobte Gottesdienstmodelle. Zwei der dafür erforderlichen Kurzfilme finden sich auf der beigegebenen DVD. Eine Fülle von Hinweisen zu weiteren Filmen sowie deren Ausleihmöglichkeiten schließen das Buch ab. Ein anregungs- und materialreiches Werkbuch zu einem innovativen liturgischen Konzept!

Thomas Damm / Sabine Schröder Kurzfilme im Gottesdienst Anleitungen und Modelle für Gemeinde, Schule und Gruppen

127 Seiten / gebunden / mit DVD 15,0 x 22,7 cm € 22,95 (D) / € 23,60 (A) / CHF* 35,90 ISBN 978-3-579-05932-7 Warengruppe: 1543, Praktische Theologie Erscheint Januar 2011


vorläufiges Cover

Theologie & Gemeinde

l Eine Hilfe zum Beten für

l Modelle, Texte und praktische

l Ein hebräisches Liederbuch

Hermann Schoenauer Leben entfalten Gebete für Gemeinde, Diakonie und soziale Arbeit 176 Seiten / gebunden mit Lesebändchen 10,6 x 17,0 cm € 9,95 (D) / € 10,30 (A) / CHF* 16,90 ISBN 978-3-579-05925-9 Warengruppe: 1543, Praktische Theologie

Gerhard Engelsberger Auf dem Weg nach Golgatha Andachten, Meditationen und Gottesdienste für die Passionszeit ca. 224 Seiten / kartoniert mit CD-ROM / 13,5 x 21,5 cm ca. € 19,95 (D) / € 20,60 (A) / CHF* 30,90 ISBN 978-3-579-05933-4 Warengruppe: 1543, Praktische Theologie

Daniel Kempin Schiru! Singt! Ein hebräisches Liederbuch ca. 144 Seiten / gebunden / 14,8 x 21,0 cm ca. € 14,95 (D) / € 15,40 (A) / CHF* 24,90 ISBN 978-3-579-05934-1 Warengruppe: 1544, Judentum

Das Gebet- und Andachtsbuch »Leben entfalten« bietet eine Fülle von Texten für Gruppen, Kreise, Gremien und die persönliche Spiritualität in der Kirchengemeinde, in der Diakonie und in vielen weiteren kirchlichen und sozialen Zusammenhängen. Wo immer ein Gebet zu sprechen ist – für mich selbst oder gemeinsam mit anderen –, ist dieses schön gestaltete und handliche Buch eine willkomene Hilfe für das Gebet und für die Gestaltung kurzer Andachten: ob zu Beginn einer Chorprobe, einer Kirchenvorstandssitzung oder bei der Arbeit als Krankenschwester im Krankenhaus. Neben vielen neu formulierten Gebeten finden sich auch etliche bewährte und vertraute Texte.

Menschen sind großartige Wesen, die zu allem fähig sind. Allein – es fehlt der Glanz Gottes. Gerhard Engelsberger folgt den Spuren der biblischen Texte, die den Andachten, Gottesdiensten und Meditationen der Passionszeit zugrunde liegen, und zeigt, dass der zweite Glaubensartikel das Herzstück unseres Glaubens ist und die Passion Jesu Christi das Herzstück des zweiten Glaubensartikels. Unter diesem Leitgedanken versammelt er in diesem Buch Andachten, Meditationen und Gottesdienstentwürfe für die Passionszeit. Damit die einzige Quelle der Hoffnung, die Auferstehung Christi, den Menschen immer gegenwärtig sei.

Dieses hebräische Liederbuch ist wahrhaft einzigartig! Es versammelt 60 Lieder, die biblische Themen besingen, der jüdischen Liturgie und Festtradition Israels entstammen oder das Land und seine Geschichte zum Thema haben. Ausgestattet mit Noten und Gitarrengriffen sowie versehen mit Umschriften, lädt es auch die Menschen zum Mitsingen ein, die des Hebräischen nicht so mächtig sind. Ein umfänglicher Anhang erschließt die Quellen und Hintergründe der Lieder. Eine CD mit Aufnahmen der Lieder in der Interpretation von Daniel Kempin ist im Melisma-Verlag erhältlich.

Gruppen, Kreise, Gremien und die persönliche Spiritualität

12

Erscheint Januar 2011

Der Autor Hermann Schoenauer, geboren 1950, ist Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und seit 1990 Rektor und Vorsitzender des Direktoriums der Diakonie Neuendettelsau. Er ist Herausgeber zahlreicher Buch- und Zeitschriftenpublikationen.

Anregungen für die Passionszeit

mit Noten, Gitarrengriffen und Umschriften

Erscheint Mai 2011

Erscheint Januar 2011

Der Autor Pfarrer Gerhard Engelsberger studierte Theologie in Heidelberg. Seit 1981 ist er Gemeindepfarrer der Christusgemeinde Wiesloch. Er ist Herausgeber der »Pastoralblätter«. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Spiritualität, lebensnahe Verkündigung, Dialog der Weltreligionen, Gottesdienstgestaltung, Lebensberatung und Seelsorge.

Der Autor Daniel Kempin, geboren 1964, Musikstudium in Darmstadt, einige Semester Studium der Judaistik in Frankfurt am Main und an einer Talmudhochschule in Jerusalem. Konzerte und Workshops mit jüdischen Liedern, mehrfach ausgezeichnete CD-Veröffentlichungen, zahlreiche Rundfunk- und Fernsehaufnahmen im In- und Ausland. Kempin ist Vorbeter des Egalitären Minjan in der Frankfurter Jüdischen Gemeinde. Zurzeit ist er Student des Kantorenprogramms bei ALEPH/ Jewish Renewal in den USA.


l Grundlagen, Planung und

Durchführung von Glaubenskursen in den Gemeinden

Gottesdienstpraxis – Serie A Arbeitshilfen für die Gestaltung der Gottesdienste im Kirchenjahr Herausgegeben von Erhard Domay Perikopenreihe III Bd. 2: Letzter Sonntag nach Epiphanias bis Misericordias Domini 160 Seiten / kartoniert mit CD-ROM / 13,5 x 21,5 cm € 18,95 (D) / € 19,50 (A) / CHF* 29,90 Fortsetzungspreis € 16,50 (D) / € 17,00 (A) / CHF* 26,50 ISBN 978-3-579-06034-7 Warengruppe: 1.543, Praktische Theologie Erscheint Januar 2011

Gottesdienstpraxis – Serie B Arbeitshilfen für die Gestaltung von Gottesdiensten zu Kasualien, Feiertagen sowie besonderen Anlässen und Arbeitsbücher für die Gemeindepraxis Herausgegeben von Christian Schwarz ostern 160 Seiten / kartoniert mit CD-ROM / 13,5 x 21,5 cm € 18,95 (D) / € 19,50 (A) / CHF* 29,90 Fortsetzungspreis € 16,50 (D) / € 17,00 (A) / CHF* 26,50 ISBN 978-3-579-06054-5 Warengruppe: 1.543, Praktische Theologie

Erscheint Januar 2011

Erscheint Januar 2011

Perikopenreihe III Bd. 3: Jubilate bis 9. Sonntag nach Trinitatis ca. 160 Seiten / kartoniert mit CD-ROM / 13,5 x 21,5 cm ca. € 18,95 (D) / € 19,50 (A) / CHF* 29,90 Fortsetzungspreis ca. € 16,50 (D) / € 17,00 (A) / CHF* 26,50 ISBN 978-3-579-06035-4 Warengruppe: 1.543, Praktische Theologie

kindergarten/schule ca. 160 Seiten / kartoniert mit CD-ROM / 13,5 x 21,5 cm ca. € 18,95 (D) / € 19,50 (A) / CHF* 29,90 Fortsetzungspreis ca. € 16,50 (D) / € 17,00 (A) / CHF* 26,50 ISBN 978-3-579-06055-2 Warengruppe: 1.543, Praktische Theologie

Die Gottesdienstpraxis Serie A ist die Arbeitshilfe zur Vorbereitung und Gestaltung von Gottesdiensten. Pfarrerinnen und Pfarrer erhalten damit vielfältige Materialien und Anregungen, Formulierungshilfen und Aktionsideen. Die zugehörige CD-ROM ermöglicht die individuelle Weiterbearbeitung der Texte, so dass jede Predigt eine ganz persönliche Ansprache der Gottesdienstbesucher erlaubt.

Die sinnvolle Ergänzung zur Reihe A bietet Arbeits- und Gestaltungshilfen für die Feste des Kirchenjahrs, die Kasualien sowie besondere Veranstaltungen und Aktivitäten in der Gemeindearbeit. Eine reichhaltige Fundgrube für die Vorbereitung von Predigten und für die Gestaltung von Gottesdiensten – jetzt zum Thema Ostern und zur Arbeit im Kindergarten und in der Schule.

Der Herausgeber Erhard Domay, Pfarrer a.D., war nach mehrjährigem Gemeindepfarramt bis 2003 Leiter der theologischen Fort- und Weiterbildung in der Evangelischen Kirche der Pfalz. Zuletzt leitete er das Projekt »Vermittlung von Kunst in den Gemeinden«.

Der Herausgeber Christian Schwarz, geboren 1964, Dr. theol., ist Gemeindepfarrer in Aglasterhausen/Ts. und Vorsitzender der Liturgischen Kommission Baden. Darüber hinaus engagiert er sich in der Beratung für neue Gottesdienstformen.

Erscheint April 2011

Handbuch Erwachsen glauben Missionarische Bildungsangebote an Lernorten der Kirche Grundlagen – Kontexte – Praxis Herausgegeben von der EKD-Projektstelle »Erwachsen glauben« ca. 184 Seiten im Ringordner / durchgehend 4-farbig / mit DVD / 21,0 x 29,7 cm ca. € 17,95 (D) / € 18,50 (A) / CHF* 27,90 ISBN 978-3-579-05931-0 Warengruppe: 1543, Praktische Theologie

Erscheint April 2011

Grundkurse des Glaubens sollen ein regelmäßiges Angebot in den Gemeinden werden – dies ist ein Ziel der Evangelischen Kirche in Deutschland. Das Handbuch Erwachsen Glauben vermittelt wichtige Orientierungen und Kenntnisse, damit dieses Ziel erreicht werden kann. In einem Grundlagenteil entfaltet es wichtige Basisinformationen zu Theologie und Didaktik, Mission und Bildung, Gemeindeentwicklung und Zielgruppenforschung auf Basis der SINUS-Milieus®. Ein Praxisteil zeigt, wie Kurse zum Glauben konzeptionell an unterschiedlichen Lernorten eingebunden werden können, und was bei Planung und Durchführung bedacht werden sollte; dabei wird eine Vielfalt unterschiedlich geprägter bewährter Kurskonzepte vorgestellt.

13


Theologie & Gemeinde

l Besser als gedacht: Singen

l Was wurde seit der Einfüh-

l Die Bedeutung aktueller

Singen im Gottesdienst Ergebnisse und Deutungen einer empirischen Untersuchung in evangelischen Gemeinden Im Auftrag der liturgischen Konferenz herausgegeben von Klaus Danzeglocke, Andreas Heye, Stephan A. Reinke und Harald Schroeter-Wittke ca. 160 Seiten / kartoniert / 15,0 x 22,7 cm € 19,95 (D) / € 20,60 (A) / CHF* 30,90 ISBN 978-3-579-05962-4 Warengruppe: 1543, Praktische Theologie

Gottesdienstgestaltung in der EKD Ergebnisse einer Rezeptionsstudie zum »Evangelischen Gottesdienstbuch« von 1999 Im Auftrag der liturgischen Konferenz herausgegeben von Claudia Schulz, Michael Meyer-Blanck und Tabea Spieß ca. 240 Seiten / kartoniert / 15,0 x 22,7 cm ca. € 34,95 (D) / € 36,00 (A) / CHF* 51,90 ISBN 978-3-579-05963-1 Warengruppe: 1543, Praktische Theologie

Geschlechter bilden Perspektiven für einen genderbewussten Religionsunterricht Herausgegeben von Andrea Qualbrink, Mariele Wischer und Annebelle Pithan ca. 320 Seiten / gebunden / 16,2 x 24,3 cm ca. € 24,95 (D) / € 25,70 (A) / CHF* 38,90 ISBN 978-3-579-08127-4 Warengruppe: 1543, Praktische Theologie

Die Klagen über eine Krise des gottesdienstlichen Singens sind laut. Glaubt man den zahlreichen Wehklagen, scheinen immer mehr Gemeinden regelrecht zu verstummen. Doch ist dies wirklich so? Belastbare empirische Befunde zum Singen im Gottesdienst fehlen weitestgehend. Um die Diskussion auf eine gesicherte Basis zu stellen, hat der Musikausschuss der Liturgischen Konferenz in Zusammenarbeit mit der Universität Paderborn im Advent 2008 die bisher größte empirische Untersuchung zum Singen überhaupt durchgeführt. Die Ergebnisse der bundesweiten Befragung werden in dem vorliegenden Band ausführlich dargestellt. Kommentare aus Praktischer Theologie und Kirchenmusik, ein Abgleich mit bisher vorliegenden Arbeiten zur Soziologie der Kirchenmusik sowie ein Blick auf zukünftige Handlungsperspektiven runden den Mut machenden Befund ab: Um das Singen im Gottesdienst ist es durchaus besser bestellt als bisher angenommen.

Zehn Jahre nach seiner Einführung wird das »Evangelische Gottesdienstbuch« zum Gegenstand der Diskussion: Was wurde mit der Einführung in zahlreichen Gliedkirchen der EKD erreicht? Wie stellt sich die Gestaltung von Gottesdiensten innerhalb der EKD dar? Welche Prinzipien leiten Pfarrerinnen und Kirchenmusiker? Welche Bedeutung bekommt die Liturgie insgesamt? Welche Rolle spielt die Ausrichtung auf Interessen der Gottesdienstgemeinde? Der Band bietet eine Übersicht über die Ergebnisse der umfangreichen empirischen Studie – in Gruppendiskussionen sowie in einer Befragung von über 2.000 Pfarrerinnen und Pfarrern. Fachleute diskutieren anschließend zentrale Ergebnisse: das Verhältnis von Predigt und Liturgie, Rollen in der Gottesdienstgestaltung, Kirchenmusik, Genderaspekte sowie die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland.

Zeitgemäßer Religionsunterricht muss die Genderperspektive berücksichtigen. Was das in Theorie und Praxis bedeutet, zeigen die in diesem Band versammelten Beiträge. Renommierte WissenschaftlerInnen aus Theologie, Pädagogik und Soziologie sowie innovative VertreterInnen aus der schulischen Praxis diskutieren aktuelle Geschlechtertheorien und ihre Bedeutung für die Religionspädagogik. Konkretionen für den Religionsunterricht werden ebenso vorgestellt wie Konsequenzen für die LehrerInnenbildung. Leitend ist dabei das Konzept der Diversity-Pädagogik, die das Geschlecht inmitten einer Vielfalt von Differenzen reflektiert. Wie der Religionsunterricht hinsichtlich seiner Inhalte und mit Blick auf die SchülerInnen und Schüler dieser Herausforderung gerecht werden kann, entfaltet dieser Band. Ein zentrales Werk für alle, die in Schule, Hochschule und anderen Bildungsfeldern nach der Bedeutung aktueller Geschlechterdebatten für Religionsunterricht und kirchliche Bildung fragen und Wege für eine zukunfts- und pluralitätsfähige Religionspädagogik suchen.

im Gottesdienst – ein Mut machender Befund

14

Erscheint Februar 2011

rung des »Evangelischen Gottesdienstbuches« erreicht?

Erscheint März 2011

Geschlechterdebatten für Religionsunterricht und kirchliche Bildung

Erscheint März 2011


l Neueste Forschungen zu zen-

l Eine kritische Betrachtung der

l Eine aufschlussreiche Studie

Dietrich Bonhoeffer Jahrbuch 4 Dietrich Bonhoeffer Yearbook 4 2009/2010 Hrsg. von Victoria J. Barnett, Sabine Bobert, Ernst Feil, Clifford J. Green, Christian Gremmels, John W. de Gruchy, Wolfgang Huber, Wolf Krötke, Frits de Lange, Henry Mottu, Kirsten Busch Nielsen, Hans Pfeifer, Christoph Strohm und Christiane Tietz 304 Seiten / kartoniert / 13,0 x 20,3 cm € 39,95 (D) / € 41,10 (A) / CHF* 58,90 ISBN 978-3-579-01894-2 Warengruppe: 1541, Religion, Nachschlagewerke

Zauberformel Soziale Marktwirtschaft? Herausgegeben von Heinrich BedfordStrohm, Traugott Jähnichen, Hans-Richard Reuter, Sigrid Reihs und Gerhard Wegner Jahrbuch Sozialer Protestantismus, Bd. 4 328 Seiten / kartoniert / 15,0 x 22,5 cm € 29,95 (D) / € 30,80 (A) / CHF* 44,50 ISBN 978-3-579-08053-6 Warengruppe: 1541, Religion, Nachschlagewerke

Ernst Laubach Der Reichsvizekanzler Georg Sigmund Seld im Dienst der Kaiser Karl V. und Ferdinand I. Schriften des Vereins für Reformationsgeschichte, Bd. 212 144 Seiten / kartoniert / 15,0 x 22,5 cm € 19,95 (D) / € 20,60 (A) / CHF* 30,90 ISBN 978-3-579-05768-2 Warengruppe: 1541, Religionsgeschichte

Das Interesse an Dietrich Bonhoeffer ist unverändert groß. Das liegt zweifellos an seinem besonderen Lebensweg, aber auch an der Vielfältigkeit und dem Facettenreichtum seiner Texte. Leicht ist man versucht, Aspekte seines Denkens zu isolieren und den geschichtlichen wie biografischen Kontext seiner Überlegungen zu ignorieren. Das Dietrich Bonhoeffer Jahrbuch hilft dabei, dieser Versuchung nicht zu erliegen, indem es neueste sorgfältige Forschungen zu zentralen theologischen und historischen Themen sowie Beiträge zur Wirkungsgeschichte Bonhoeffers versammelt. Außerdem ergänzt es mit neuen Textfunden und -editionen die Dietrich Bonhoeffer Werke und bietet eine Bibliografie der Neuerscheinungen zu Dietrich Bonhoeffer. Insgesamt ist es für alle, die über Bonhoeffer wissenschaftlich arbeiten, unverzichtbar.

Die Soziale Marktwirtschaft ist wieder in aller Welt Munde. Galt sie vor wenigen Jahren noch als ein Auslaufmodell, wird sie angesichts der Finanzmarktkrise wieder neu als ordnungspolitisches Leitbild entdeckt und propagiert. Insbesondere verschiedene Verlautbarungen der beiden Kirchen betonen die Bedeutung dieses Konzepts als Lösungsmodell der gegenwärtigen Krise, indem sie es als vorbildlich sogar für ein globales wirtschaftspolitisches Ordnungssystem darstellen. Im Sinn einer kritischen Prüfung dieses weitreichenden Anspruchs fragen die Hauptbeiträge des Jahrbuches zum einen nach den konzeptionellen Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft und zum anderen nach den wichtigsten gegenwärtigen Herausforderungen, insbesondere den Problemen einer Regulierung der internationalen Finanzmärkte, der Relevanz des Modells für Länder mit anderen kulturellen Prägungen sowie für die Ebene transnationaler politischer Einheiten und schließlich nach der Integration des Kriteriums ökologischer Nachhaltigkeit. Auf diese Weise soll geprüft werden, inwieweit die mit dem Konzept der Sozialen Marktwirtschaft verbundenen Ansprüche eingelöst werden können oder ob es sich lediglich um einen geradezu beschwörenden Verweis auf eine »Zauberformel« handelt.

Wie groß war in der Frühen Neuzeit der Einfluss bestimmter Berater auf den jeweils regierenden Fürsten? Ernst Laubach konkretisiert diese Frage am Beispiel Georg Sigmund Selds, der als Reichsvizekanzler zunächst zum Beraterkreis Kaiser Karls V. gehörte und später dessen Bruder und Nachfolger Ferdinand I. in derselben Funktion zur Seite stand. Dabei leitet ihn die Frage, inwieweit sich eigene reichs- und religionspolitische Vorstellungen bei Seld erkennen lassen und inwieweit diese sich gegebenenfalls auch unter beiden Herrschern voneinander unterscheiden. Eine aufschlussreiche Studie über einen Politiker aus der »zweiten Reihe«.

tralen theologischen und historischen Themen rund um Dietrich Bonhoeffer und sein Werk

konzeptionellen Grundlagen sowie der wichtigsten aktuellen Herausforderungen

Erscheint Dezember 2010

über einen Politiker aus der »zweiten Reihe«

Erscheint Dezember 2010

Erscheint Dezember 2010

Der Autor Ernst Laubach, geboren 1937, Dr. , ist Privatdozent für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Münster und Akademischer Oberrat im Ruhestand. Ein Forschungsschwerpunkt ist die Geschichte des Reiches im 16. Jahrhundert.

15


Für Bestellungen, Titelinformationen und Reklamationen wenden Sie sich bitte an unsere Kundenbetreuung Innendienst:

Buchhandel Vertriebsleitung

Karin Gritzmann Tel. (0 89) 41 36-32 22 Fax (0 89) 41 36-6 32 22 k.gritzmann@randomhouse.de

Verkaufsleitung

Sabrina Lessnig Tel. (0 89) 41 36-39 25 Fax (0 89) 41 36-6 39 25 sabrina.lessnig@randomhouse.de

Verkaufsleitung Kundenbetreuung Innendienst

Sabine Tauschinger Tel. (0 89) 41 36-30 45 Fax (0 89) 41 36-6 30 45 sabine.tauschinger@ randomhouse.de

Spezial-Vertrieb Religion Leitung

Key Account Manager Konfessionelles Sortiment

Kathrin Döring Tel. (0 89) 178 01-146 Fax (0 89) 178 01-299 doering@koesel.de

Thilo Neuhaus c/o Gütersloher Verlagshaus Carl-Miele-Straße 214 33335 Gütersloh Tel. (0 52 41) 74 05-40 Fax (0 52 41) 74 05-48 thilo.neuhaus@gtvh.de

Bahnhofsbuchhandel, Warenhaus, Pressegrosso, RackJobbing & Systemdienstleistungen, SB-Großfläche Vertriebsleitung

Ruth Schwede Tel. (0 89) 41 36-30 54 Fax (0 89) 41 36-6 30 54 ruth.schwede@randomhouse.de

Verkaufsleitung

Ellen Schilling Tel. (0 89) 41 36-30 34 Fax (0 89) 41 36-6 30 34 ellen.schilling@randomhouse.de

Auslieferungen und Vertretungen im deutschsprachigen Ausland Kundenmanager Österreich/Schweiz/ Südtirol

Ute Katzmann Tel. + 49 (0) 89 41 36-38 93 Fax + 49 (0) 89 41 36-6 38 93 ute.katzmann@randomhouse.de

Auslieferung Deutschland

Vereinigte Verlagsauslieferung An der Autobahn 33310 Gütersloh Bestellungen (und transportbedingte Reklamationen) bitte direkt an die VVA.

Außendienst

Manuel Knemöller Tomkotten 27 48157 Münster Tel. (02 51) 7 64 96 00 Fax (02 51) 7 64 96 01 manuel.knemoeller@randomhouse.de

Karin Dahlke Wiesenstraße 17 16552 Schildow Tel. (03 30 56) 2 15 33 Fax (03 30 56) 2 15 34 karin.dahlke@randomhouse.de

Andrea Kretschmer Minderheideweg 2 32425 Minden Tel. (05 71) 3 98 57 62 Fax (05 71) 3 85 79 20 andrea.kretschmer@randomhouse.de

Rainer Gieges Im kleinen Felde 25 30982 Pattensen Tel. (0 51 01) 58 63 59 Fax (0 51 01) 68 49 rainer.gieges@randomhouse.de

Karin Schott Brodowiner Ring 28 12679 Berlin Tel. (0 30) 9 31 38 87 Fax (0 30) 93 02 44 27 karin.schott@randomhouse.de

Key Account Manager Konfessionelles Sortiment Reise- und Versandbuchhandel

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Hans-Jörg Unger c/o Gütersloher Verlagshaus Carl-Miele-Straße 214 33335 Gütersloh Tel. (0 52 41) 74 05-42 Fax (0 52 41) 74 05-48 hans-joerg.unger@gtvh.de

Justine Pawlas Tel. (0 52 41) 80 15 38 Fax (0 52 41) 80 6 15 38 justine.pawlas@gtvh.de

Frank Grafe Plackenhof 4 28857 Syke Tel. (0 42 42) 1 68 05 48 Fax (0 42 42) 1 68 05 49 frank.grafe@randomhouse.de

Außendienst

Thomas Nestmeyer Auf der Miß 10 a 92342 Freystadt Tel. (0 91 79) 94 12 86 Fax (0 91 79) 94 12 89 thomas.nestmeyer@randomhouse.de

Katja Immel Hangstraße 6 86922 Eresing Tel. (0 81 93) 70 09 83 Fax (0 81 93) 93 73 20 katja.immel@randomhouse.de

Auslieferung Österreich

Dr. Franz Hain Verlagsauslieferungen GmbH Dr. Otto Neurath Gasse 5 A-1220 Wien Bestellabteilung DW: 77 Tel. (01) 2 82 65 65 Fax (01) 2 82 52 82 bestell@hain.at

(0 18 05) 99 05 05

(Ein Anruf kostet 0,14 € je angefangene Minute aus dem dt. Festnetz / Mobilfunk max. 0,42 €/Minute)

Key-Account-Manager Buchhandel

Kundenmanager

Heike Strüver Ginnizweilerstraße 41 52353 Düren Tel. (0 24 21) 6 93 94 58 Fax (0 24 21) 6 93 94 59 heike.struever@randomhouse.de

Tel:

Bernd-Friedrich Kern Carlo-Mierendorff-Straße 6 58730 Fröndenberg Tel. (0 23 73) 7 12 55 Fax (0 23 73) 97 47 96 bernd-friedrich.kern@randomhouse.de

Außendienst Österreich

Alexandra Höfler Haferfeldweg 14/3/26 A-8053 Graz Tel. (03 16) 28 11 90 Fax (03 16) 28 22 02 alexandra.hoefler@randomhouse.de

Helmut Baretty Überlinger Straße 7 78628 Rottweil Tel. (07 41) 9 41 01 29 Fax (07 41) 9 41 03 05 helmut.baretty@randomhouse.de

Leitung

Birgit Gosse Tel. (0 52 41) 80 15 54 Fax (0 52 41) 80 6 15 54 birgit.gosse@gtvh.de

Christian Kersten 4, rue André Schaaff F-57200 Sarreguemines Tel. + 33 (3) 87 02 94 21 Fax + 33 (3) 87 02 94 21 christian.kersten@randomhouse.de

Karin Rohde Tel. (0 52 41) 80 15 46 Fax (0 52 41) 80 6 15 46 karin.rohde@gtvh.de

Lesungen und Veranstaltungen

Anja Rotte Tel. (0 52 41) 80 15 47 Fax (0 52 41) 80 6 15 47 anja.rotte@gtvh.de

Michael Meininghaus Bischof-Kieckbusch-Straße 13 23701 Süsel Tel. (0 45 24) 72 77 Fax (0 45 24) 70 63 43 michael.meininghaus@ randomhouse.de

Michael Richter August-Bebel-Straße 39 04275 Leipzig Tel. (03 41) 3 91 37 84 Fax (03 41) 3 91 37 86 michael.richter@randomhouse.de

Albert Michels Mainzer Straße 92 56075 Koblenz Tel. (02 61) 1 00 45 32 Fax (02 61) 1 00 45 61 albert.michels@randomhouse.de

Karl-Heinz Schaefers Freischützstraße 69 81927 München Tel. (0 89) 95 92 87 44 Fax (0 89) 95 92 87 45 karl-heinz.schaefers@randomhouse.de

Oskar Papp Meilsener Heide 1 21244 Buchholz Tel. (0 41 81) 3 67 05 Fax (0 41 81) 3 99 09 oskar.papp@randomhouse.de

Auslieferung Schweiz

Buchzentrum AG Industriestraße Ost 10 CH-4614 Hägendorf Tel. (0 62) 2 09 26 26 Fax (0 62) 2 09 26 27 kundendienst@buchzentrum.ch

Außendienst Schweiz

Katrin Poldervaart Föhrenstraße 15 CH-4313 Möhlin Tel. (06 1) 8 51 35 26 Fax (06 1) 8 51 35 27 katrin.poldervaart@randomhouse.de

Stefanie Maier Alois Kemter Straße 3 Top 15 A-6330 Kufstein Tel./Fax 0 53 72 / 6 17 03 stefanie.maier@randomhouse.de

Kundenbetreuung Fax (0 52 41) 4 07 91 oder Fax (0 52 41) 4 64 63 Orte A, B, C: Tel. (0 52 41) 80-8 82 12 Anette Beyer

Orte H, K, L, S, Sch: Tel. (0 52 41) 80-78 42 Kristin Conrad

Orte N, G, O: Tel. (0 52 41) 80-14 32 Monika Tänzer-Heimann

Orte D, E, F, I, J: Tel. (0 52 41) 80-75 01 Cornelia Kammertöns

Orte M, St, T-Z: Tel. (0 52 41) 80-4 21 07 Anja Brunnert

Orte P, Q, R: Tel. (0 52 41) 80-4 26 34 Heidi Heiden

Alle Angaben Stand: November 2010. Irrtum und Preisänderungen vorbehalten. *=CHF sind empfohlene Verkaufspreise.

www.randomhouse-buchhandel.de – das Extranet und Download-Portal für den Buchhandel: Cover, Texte, Fotos, Leseproben, Bestellscheine, Kataloge, Vorschauen und vieles mehr zum individuellen Zusammenstellen und Herunterladen.

Gütersloher Verlagshaus Carl-Miele-Straße 214 33335 Gütersloh Tel. 05241 / 74 05 0 Fax 05241 / 74 05 48 info@gtvh.de

www.gtvh.de

Foto ©: Titelbild: A.F. Yahya/fotolia.com

Fax: 089 / 41 36 - 33 33 | kundenservice@randomhouse.de. Sie erreichen uns Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 17.00 Uhr, Freitag von 8.30 bis 16.00 Uhr.

Neuerscheinungen Theologie und Gemeinde Frühjahr 2011  

Die Neuerscheinungen des Gütersloher Verlagshaus im Bereich Theologie und Gemeinde für das Frühjahr 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you