Issuu on Google+

How To: Zine mit Adobe InDesign 1


2


How to: Zine mit Adobe InDesign


Universit채t Leipzig Institut f체r Kunstp채dagogik Buchillustration und Plakatgestaltung How to: Zine mit Adobe InDesign Jenny Klein


Inhaltsverzeichnis Vorbereitungen 2 Dokument erstellen 3 Zine-Seiten einf체gen 4 Brosch체re drucken 5 Der letzte Schliff 11 Online Publishing 12 Begrfiffskl채rung 14


Vorbereitungen Wenn du dich dafür entschieden hast, dein Zine über den digitalen Weg zusammenzustellen, sollten einige Vorbereitungen getroffen werden. Damit das Einfügen der Bilder in InDesign leichter wird, empfiehlt es sich Nummerierungen bei der Dateibenennung zu nutzen. 00 Deckblatt.tif 01 Name*.tif 02 Name*.tif ... ** Impressum.tif

1

8

2

7

3

Du kannst die Seiten so platzieren wie du die Broschüre später lesen willst. Dafür gibt es in eine praktische Funktion, die beim Ausschießen die Seiten so zusammenstellt, dass diese nach dem Druck und Zusammentragen an der richtigen Stelle sind. Hierfür ist es aber erforderlich, dass die gesamte Seitenanzahl durch vier teilbar sein muss. Im nebenstehenden Bildbeispiel mit acht Seiten (also 4 Druckbögen) wird gezeigt, dass Seite zwei und sieben auf einem Druckbogen ausgedruckt werden, aber Seite drei und sechs, welche jeweils zu einer der Seiten passen, auf die Rückseite des darauf folgenden Bogen gedruckt werden.

6

4

2

Zunächst benötigst du das Programm Adobe InDesign. Außerdem müssen alle Zine-Seiten mit einer Auflösung von 300 ppi/dpi eingescannt werden und vorzugsweise als TIF- oder PDF-Datei gespeichert werden. Weiterhin sollte die Reihenfolge geklärt werden sowie die Art des Impressums, also Doppeloder Einzelseite.

5

Datensicherung! Damit du keine Arbeit doppelt erledigen musst, empfiehlt es sich alle eingescannten Seiten und deine InDesign-Datei auf einem externen Datenträger zu speichern und/oder im Moodle abzulegen. Schließlich kann es immer einmal zum Absturz des Computers kommen.


Dokument erstellen

Um ein Dokument zu erstellen, gehst du nun auf Datei/Neu/ Dokument (Strg+N). Bevor sich das tatsächliche Dokument öffnet, erscheint ein Fenster, in welchem folgende Einstellungen notwendig sind:

Zielmedium: Druck Doppelseite: aktiv Breite und Höhe einstellen Ausrichtung Hoch-, Querformat nicht ändern (Sonst vertauschen sich Höhe und Breite)

Mit einem Klick auf OK wird das Dokument erstellt und die tatsächliche Arbeit am digitalen Zine kann beginnen.

3


.. Seiten einfugen

Erstellst du einen Platzhalter auf einer Seite in der richtigen Position und Größe, musst du diesen nur mit Strg+C kopieren und auf den anderen Druckbögen mit Strg+Alt+Shift+V an der selben Position einfügen. Um eine Grafik zu platzieren, kann die Tastenkombination Strg+D verwendet werden.

Nachdem du das Dokument erstellt hast, muss nun in der Größe des Druckbogens ein Platzhalter (F) für die Zine-Seiten eingefügt werden. Bei freier Transformation von Objekten Shift gedrückt lassen, damit die Proportionen sich nicht verändern.

4

Wenn du die Grafiken an die gewünschte Stelle platzierst, können diese größer oder kleiner sein als der Platzhalter. Um die Größe der eingefügten Grafik und nicht des Platzhalters zu verändern, kannst du das Werkzeug „Direktauswahl“ (A) nutzen.


.. Broschure drucken Druckeinstellungen Nachdem alle Seiten eingefügt und am richtigen Platz sind, geht es nun daran, den Druck vorzubereiten. Dazu soll das Ausschießen als PDF-Dokument einmal für Adobe InDesign CS2 und für CS5 erklärt werden. Um das Zine als PDF-Datei ausschießen zu können, ist der Acrobat Reader Voraussetzung. Die Druckeinstellungen empfehle ich auf Standard zurückzustellen (auch erweiterte Einstellungen berücksichtigen). Die beiden InDesign Versionen haben beide ein praktisches PlugIn. Im Menü Datei findest du in CS2 "In Booklet SE" und ab der CS3-Version die Funktion "Broschüre Drucken...". Verwendest du diese, bevor du einige Einstellungen in der Druckvorgabe vorgenommen hast, bemerkst du, dass der Druckbogen nicht richtig auf dem Blatt positioniert ist, oder nur eine Seite umgewandelt werden soll. Deshalb öffnest du unter Datei/ Druckvorgaben/ Definieren... und erstellst eine neue Druckvorgabe. Ich habe diese Broschüre Drucken genannt.

5


.. Broschure drucken Druckeinstellungen

Unter der Registerkarte Allgemein sind folgende Einstellungen wichtig: Drucker: Adobe PDF Druckbogen: aktiviert Leere Seiten drucken: aktiviert (Falls einige Seiten unbearbeitet sind)

6


.. Broschure drucken Druckeinstellungen

Unter der Registerkarte Konfiguration (CS2)/Einrichten (ab CS3) musst du auf folgendes achten: Ausrichtung: Querformat Seitenposition: zentriert In den 체brigen Registerkarten kannst du unter Marken und Anschnitt die Marken bei Bedarf ausstellen und unter Ausgabe Composite-Grau bei Farbe ausw채hlen, da das Zine in Graustufen gedruckt wird und dadurch die PDF-Datei kleiner wird.

7


.. Broschure drucken Ausschiessen der PDF in Adobe InDesign CS2

Damit die zusammengestellten Zine-Seiten für den Druck vorbereitet werden können, wählst du zunächst unter Datei InBooklet SE... Hier muss nichts eingestellt werden, da die Art der Broschüre „Rückenheftung in zwei Nutzen” meist schon ausgewählt ist. Deshalb kannst du gleich auf Drucken klicken und in dem nun erschienenen Fenster einige Einstellungen vornehmen: In der Registerkarte Allgemein stellst du die zuvor definierte Druckvorgabe ein, die ich „Broschüre Drucken” genannt habe. Daraufhin erscheint bei Drucker Adobe PDF.

8


.. Broschure drucken Ausschiessen der PDF in Adobe InDesign CS2

Dadurch werden alle zuvor konfigurierten Einstellungen automatisch aktiviert, was du noch in den übrigen Registerkarten überprüfen kannst. Außerdem siehst du in der kleinen Anzeige, dass dein Dokument richtig auf dem Druckbogen ausgerichtet ist.

9


.. Broschure drucken Ausschiessen der PDF in Adobe InDesign CS5 Unter Datei/Broschüre drucken... stellst du die zuvor definierte Druckvorgabe ein, hier „Broschüre Drucken“ genannt. Ist alles richtig konfiguriert, steht bei Drucker nun Adobe PDF. Wurde eine Einstellung nicht richtig vorgenommen, steht bei der Vorschau ein Ausrufezeichen.

10

Der Broschürentyp „Rückenheftung in zwei Nutzen“ ist in der Regel schon ausgewählt. Überprüfst du deine Arbeit in der Vorschau, siehst du, dass nicht Seite 1 und 2 auf dem ersten Druckbogen vorzufinden sind, sondern die erste und letzte Seite. Klicke auf Drucken, um das Zine als PDF abzuspeichern.


Der letzte Schliff Schutzumschlag Es empfiehlt sich für den Druck, den Schutzumschlag in einer extra Datei anzulegen, da man so einfacher auch eine andere Papierstärke und/ oder Farbe auswählen kann.

A Deckblatt

Hierzu erstellst du ein Dokument mit vier Seiten für das Deckblatt, zwei Innen- und der Rückseite. Da Vorder- und Rückseite getrennt sind, solltest darauf achten, dass keine verschobene Kante entsteht, wenn zum Beispiel eine platzierte Grafik skaliert oder verschoben wird.

1

A

A

Innenseite

Innenseite

Der Schutzumschlag wird genauso wie das Heft über Broschüre drucken... als PDF ausgeschossen.

2-3

Druck und Fertigstellung Druckst du die Broschüre selbst aus, öffnest du die beiden Dokumente im Adobe Reader oder einem anderen Programm, das PDF-Dateien lesen kann und druckst zunächst die ungeraden und entsprechend auf die Rückseite die geraden Seiten aus. Im Copyshop erledigt dies ein Drucker in der Regel durch eine Einstellung von allein.

A Rückseite

4

Nachdem auch der Schutzumschlag ausgedruckt wurde, braucht das Zine nur noch gefalzt und geheftet werden. Je nach Stärke des Papiers empfiehlt es sich, wenn du vorher mit dem Falzbein eine Falz ziehst, damit keine unschönen Knicke entstehen.

11


Online Publishing Möchtest du das Zine im Internet auf einer Plattform veröffentlichen, wie zum Beispiel issuu.com, brauchst du an deiner InDesign-Datei nur geringfügige Änderungen vornehmen. Als Erstes solltest du den Schutzumschlag in die Datei mit deinen Zine-Seiten integrieren. Deckblatt und Rückseite müssen jeweils auf den ersten und letzten Druckbogen, welche einzelne Seiten sind. Die Innenseiten müssen aufgeteilt werden und kommen auf einen Druckbogen mit den Seiten, die zuvor am Anfang und Ende des Zines standen.

Deckblatt Schutzumschlag

12

Innenseite

Schmutztitel

Zineseiten

(Impressum)

Innenseite

Rückseite Schutzumschlag

...


Online Publishing Nun exportierst du die Datei als PDF und deaktivierst aber die Einstellung Druckbรถgen, sodass in der PDF-Datei nur einzelne Seiten zu sehen sind.

13


.. Begrfiffsklarung Ausschießen Anordnen der Seiten, sodass der bedruckte und gefalzte Bogen die richtige Reihenfolge der Seitenzahlen ergibt. CMYK Abkürzung für Cyan, Magenta, Yellow und den Schwarzanteil Key Das CMYK-Farbmodell ist subtraktiv und bildet die Grundlage für den Vierfarbendruck. dpi (Dots per Inch)/ ppi (Pixel per Inch) Maßeinheit für die Auflösung im Druck PDF (Portable Document Format) Ein von Adobe Systems entwickeltes Dateiformat für elektronische Dokumente, welches unabhängig vom Betriebssystem und dem ursprünglichen Anwendungsprogramm den Austausch, Druck u.a. ermöglicht, ohne das Layout zu verändern. RGB Das RGB-System umfasst mehrere Farbnuancen als das CMYK-Sytem, da es ein additives Farbmodell ist, kann aber auch deswegen nicht für den Druck verwendet werden. Rot, Grün und Blau bilden die Grundlage, aus denen alle Farben gemischt werden können TIF/TIFF (Tagged Image File Format) Dateiformat zu Speicherung von Bilddaten.

14



How To: Zine mit Adobe InDesign