Page 1

To lle un Jubi d l辰u we m rtv sak oll tio en n Ge mit wi To nn m en bo ! la

Foto: Michael Adamski

Februar 2012 | Nr. 427 | 37. Jahrgang | Auflage 44.000 | gt-info.de

G端terslohs Stadtmagazin Das monatliche Programm

G端tersloh TV

F端nf Jahre United Pool

Erlebnisgastronomie der besonderen Art


Friedrich FlĂśttmann | GĂźtersloh BITel-Kunde seit 2000

Meine Stadt, meine BITel! Ihr servicestarker Telefon- & DSL-Anbieter vor Ort. Infos unter 05 21 | 51 51 55

www.bitel.de


EDITORIAL | 3

Sieweke

Liebe Leser! Foto: Wolfgang Sauer

Mit der Familie Sieweke verlieren die KulturRäume ihre gastronomische Marke. Ein Verlust – unbestritten. Von der weit über die Grenzen Güterslohs hinaus gehenden Reputation hat die Stadthalle in der Vergangenheit zweifelsfrei profitiert. Viele Unternehmen aus der Region haben sie gebucht, um dort Messen und andere Veranstaltungen auszurichten. Auch wegen des Renommees, das sich vor allem Horst-Dieter Sieweke als gastronomische Leitfigur über mehr als 30 Jahre erworben hat, sind die Firmen nach Gütersloh gekommen. Auf die Küche aus dem Hause Sieweke konnte und kann man sich verlassen. Kaum jemand kann große Veranstaltungen in gleichbleibend guter Qualität liefern wie das Team um Olaf und Horst-Dieter Sieweke. Die Veranstaltungen für viele Hundert Personen laufen meistens wie ein Uhrwerk. Und das Wichtigste: es schmeckt! Darüber hinaus geht der Verlust noch weiter, denn mit den Siewekes verabschiedet sich ein gut vernetzter Gastromiebetrieb in einem äußerst sensiblen Markt. Andreas Kimpel, Geschäftsführer der KulturRäume, hat nach eigenem Bekunden versucht, die Siewekes zu halten. Vergeblich – die Trennung ist beschlossene Sache, Siewekes starten einen Neuanfang im Hause Michelswirth. Nach einer Pressekonferenz, in der man das gespannte Verhältnis zwischen den Partnern im Raum förmlich spüren konnte, gab uns jetzt Güterslohs gastronomisches Urgestein, Horst-Dieter Sieweke, sehr direkt einen Einblick in das Gefühlsleben der Siewekes. Er findet klare Worte – ein sehr persönliches Gespräch, das Sie im Stadtgespräch in dieser Ausgabe lesen können. „Manchmal ist es wie in einer Ehe – man passt einfach nicht mehr zusammen.“ Schade, dass sie in die Brüche gegangen ist. Viele Gütersloher hätten gerne Goldene Hochzeit gefeiert.

In diesem Sinne,

Ihr Markus Corsmeyer

»Manchmal ist es wie in einer Ehe – man passt nicht mehr zusammen«


4 | GT-INFO

Gut geschützt durch den Winter Wärmende Preise WICK MediNait Erkältungssirup für die Nacht 180 ml JETZT NUR

8,99 €

40R% EN SPA

ACC akut 600 mg

Bronchicum Elixir

20 St. Brausetabletten

100 ml Flüssigkeit

JETZT NUR

7,09 €

9,45 €

25R% EN SPA

Mucosolvan Retardkapseln 75 mg

20R% EN

JETZT NUR

5,52 €

SPA

6,90 €

14,99 € 4,99 €/100 ml

JETZT NUR

7,58 €

9,47 € 15,16 €/100 g

4,90 €

25R% EN SPA

20R% EN SPA

Umckaloabo

Neo-angin Halstabletten

Locabiosol S Inhalierspray

50 ml Lösung

24 St. Lutschtabletten zuckerfrei

10 ml Dosierspray

JETZT NUR

15,34 €

19,18 € 30,68 €/100 ml

20R% EN SPA

JETZT NUR

20R% EN SPA

6,68 €

8,35 €

*Ausgenommen Umsätze mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Rezeptgebühren. Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten oder Rabatten sowie „Dauergünstig-Preisen“ kombinierbar. Nur ein Coupon je Person einlösbar. Gültig bis 29.2.2012

10,36 €

12,95 € 103,60 €/100 ml

10 g JETZT NUR

4,41 €

Sofort-Rabatt auf einen Artikel Ihrer Wahl* DocMorris Apotheke in der Spiekergasse · Apotheker Mohammed Azem e.K. Spiekergasse 1 · 33330 Gütersloh · Telefon 05241-15940 · Fax 05241-13909

JETZT NUR

20R% EN SPA

JETZT NUR

45,95 €

56,95 €

11R€EN SPA

20R% EN SPA

5,86 € 44,10 €/100 g

Silomat gegen Reizhusten Pentoxyverin Saft 100 ml JETZT NUR

5,12 €

20R% EN SPA

6,40 €

Bepanthen Augen- und Nasensalbe

Rabatt Gutschein

#

JETZT NUR 6,53 €

WICK VapoRup Erkältungssalbe N 50 g

10 St.

Orthomol immun 30 St. Beutel mit Granulat

25R% EN

DocMorris Contrainfect Erkältungstropfen 100 ml

SPA

13,95 €

DocMorris Apotheke in der Spiekergasse · Apotheker Mohammed Azem e.K. Spiekergasse 1 · 33330 Gütersloh · Telefon 05241-15940 · Fax 05241-13909 Geöffnet: Mo - Fr: 8.30 - 18.45 Uhr | Sa: 9.00 - 15.00 Uhr


INHALT | 5

10

26

14 B-Man

6

Einstellungstest für Arbeitssuchende

Leserbriefe Stadtgespräch

8 10

Exklusiv-Interview mit Horst-Dieter Sieweke Heike Winter zur Kolbeplatz-Bebauung

Trends

16

Zahl und Zitate des Monats

Gütersloh TV

17

Das aktuelle Programm

Leute in Gütersloh

18

45

Auch auf e ueterslohtv.d ggu

Gütersloher Sehenswürdigkeiten

22

... die ein Gütersloher einmal gemacht haben muss

Information Die nächste Ausgabe von GT-INFO mit 44.000 Exemplaren erscheint am Donnerstag, 1. März 2012. Redaktionsschluss: Freitag, 10. Februar 2012 Anzeigenschluss: Mittwoch, 15. Februar 2012 Sie erreichen uns in der Schulstraße 10, 33330 Gütersloh, Telefon 05241-860860 oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de oder anzeigen@gt-info.de GT-INFO-Download unter www.gt-info.de Kleinanzeigen können Sie direkt auf unserer Website aufgeben.

20

58

Autotest: Der neue Ampera von Opel

Serie mit Stadtführer Matthias Borner

Termine

62

Die aktuellen News

Promotion

64

Wohnen Einrichten Leben 26

News

67

Lesespaß

23

Trends von der Intern. Möbelmesse in Köln

Gütersloh aktuell

Gesund & Fit

38

Kleinanzeigen

68

Sport

43

Webguide

72

Kultur

45

Skyjazz lockt mit Köstlichkeiten

Rauschendes Möbelfest

Serie: 30 Dinge ...

Mobil

Gastronomie

51

Web-Adressen aus Gütersloh und Umgebung

Auf ein Wort

73

Monatszeugnis

74

Gute und schlechte lokale Leistungen

Medientipps

54

Service

57

Impressum, Notfalltelefon, Neues aus dem Standesamt

44 Die Laufsaison beginnt Gütersloher Volksläufe im Überblick.


6 | B-MAN | SATIRE

B-Man’s Special-Assessme In Gütersloh geht konjunkturell richtig die Post ab. Überall werden händeringend gute Mitarbeiter gesucht, die zum Wohl unserer Stadt richtig in die Hände spucken und sich für keine Arbeit zu schade sind. In den Bereichen Gastronomie, Einzelhandel, ÖffentliTEST FÜR KNECHTE (w/m) IN DER GASTRONOMIE Sie haben Ihre devote Dienstleistungsader früh erkannt und können sich den täglichen Kampf mit unzufriedenen Gästen gut vorstellen. Sie lieben verkniffene Gesichter und schlechte Behandlung. Sie bringen die merkwürdigen Erzeugnisse der Gütersloher Küchen todesmutig unters Volk. Testen Sie Ihr Profil bitte rechts! Finden Sie es überwiegend in den roten Feldern, sind Sie NICHT geeignet!

TEST FÜR ARME SÄUE (m/w) IM EINZELHANDEL Bleiben Sie auch in Stresssituationen cool? Sie sind in der Lage, das übellaunige Kundenvolk bei Laune zu halten? Sind Sie kulant und diplomatisch, selbst wenn stadtbekannte Nörgler die beste Ware reklamieren und zurückgeben? Sie sind trotz Ihrer auswärtigen Herkunft bereit, es mit uns Güterslohern aufzunehmen? Testen Sie Ihr Profil bitte rechts! Finden Sie es überwiegend in grünen Kästen, sind Sie PERFEKT geeignet!

TEST FÜR KÄMPFER (m/w) IM ÖFFENTLICHEN DIENST Ihre Mutter hat immer gesagt: „Junge/Mädchen, aus dir wird noch mal etwas ganz Besonderes!“ Aber was Mutter damals nicht gesagt hat, dass das ein toller Job im Öffentlichen Dienst sein sollte. Sie hatten eigentlich ganz andere Träume. Aber sei’s drum, wenn es schon keinen Spaß macht, dann sollen wenigstens andere darunter leiden. Testen Sie Ihr Profil bitte rechts! Finden Sie es überwiegend in orangenen Kästen, sind Sie IMMER geeignet!

TEST FÜR EINTÄNZER (m/w) IN KULTURELLEN EINRICHTUNGEN Sie sind immer schon etwas auffällig gewesen? Sie lieben bunte Haare, schräges Outfit, sind möglichst Quartalstrinker und Sie haben eine verhängnisvolle Liebe zu weißer Umgebung? Dann erfüllen Sie schon fast alle Vorraussetzungen für einen kometenhaften kulturellen Aufstieg! Testen Sie aber trotzdem sicherheitshalber Ihr Profil! Finden Sie Übereinstimmungen vorwiegend in weißen Kästen, sind Sie topp und traumhaft geeignet!

absolut trinkfest

Siliconverträglichkeit

flirtbereit

„war’s recht“-Sager

lahmarschig

Kopfrechner(in)

stressresistent

Schleimer(in)

redegewandt

unfreundlich

unmotiviert

hellwach

hilfsbereit

adrett

engagiert

Analphabet(in)

gesunder Appetit

echt freundlich

Erbsenzähler

lahmarschig

klein kariert

diplomatisch

pedantisch

verbindlich

Traumtänzer

dynamisch

trickreich

kreativ

Psychopath(in)

sportlich

engagiert

Hinzugezogener


SATIRE | B-MAN | 7

nt-Center für Jobsuchende cher Dienst und Kulturbetriebe ist die Nachfrage besonders groß. Der Mitarbeitermarkt ist hier wie leer gefegt, obwohl gute Verdienstmöglichkeiten locken. Wie kommt’s? Das Anforderungsprofil ist zu hoch! Aber hier hilft B-Man’s Special-Assessment-Center. Auf geht’s ...

Labertasche Stinker(in) Knackarsch Sexappeal

hochnäsig strohdoof Auswärtiger(in) flexibel

Quartzuhrträger pünktlich eloquent gleichgültig

Kandidaten

CHECKLISTE ✔

❑ Fachkenntnis se ✔ Soziale F ❑ ähigkeiten ✔ Führungsq ❑ ualität ✔ Kreativität ❑ ✔ Kommt a ❑ us Gütersloh ✔ Flexibilitä ❑ t

✔ Effizienz ❑

T N H E L E G AB

affektiert

musisch begabt

abwechslungsreich

Warmduscher(in)

Neurotiker(in)

Perückenträger(in)

gebleichte Zähne

hörgeschädigt

Partylöwe(in)

multikulturell

Brillenträger(in)

bisexuell (transsexuell)


8 | LESERBRIEFE

„Von keiner Fachkenntnis getrübt“ Betreff: „Wir sind Griechenland“, Leserbrief von R. Boldt, GT-INFO Nr. 426 In die Diskussion um das neue Bad sollte man sich mit Drohungen wie „Haushaltssicherung, Untergang der Stadt Gütersloh, Kleingruppenschreierei“ sehr zurückhalten! Die Stadtwerke haben doch mit der Haushaltssicherung nichts zu tun – oder? Wenn Personen, die von keiner Fachkenntnis getrübt sind, sich zu Worte melden. bekommt die Realdiskussion eine extreme Schieflage. Nicht zuletzt ist der Ausgleich sich widersprechender Partikularinteressen in repräsentativen Demokratien ein Grundcharakteristikum politisch verantwortlichen Handelns. Nun zur Aufklärung. Diese Wassersport treibenden Vereine haben ja nicht nur Erwachsene, die sich dann im neuen „Sparbad“ beim 8 | LESERBRIEFE

LESERBRIEFE | 9

„Wir sind Griechenland“

Geistige Ergüsse

Betreff: Stadtgespräch Aktionsbündnis Hallenbad, GT-INFO Nr. 425

die beim Kochen, Servieren und Essen Freude machen …

Fröhliche Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2012!

Betreff: B-Man, GT-INFO Nr. 425

schließlich: Ich kenne sehr viele Kommunen – gerade im nördlichen Rheinland -, deren Bürger nackt, mit offenen Haaren und vor Freude weinend im Regen tanzen würden, gäbe es bei Ihnen die Infrastruktur, das kulturelle und sportliche Angebot wie wir es haben – von der medizinischen Versorgung und der Schulvielfalt ganz zu schweigen. P.S.: Ich war auch gegen den Theaterneubau, aber: „Et is wie et is ...“ R. Boldt, Gütersloh 14 | STADTGESPRÄCH

Durch die Anmerkung von Herrn Körkemeier wird die Kritik an der unklaren Beschilderung einiger Radwege unklar. Zum Beispiel die Kreuzung Stadtring Nordhorn/Hülsbrockstraße: Dort sind in alle Richtungen rechte Radwege vorhanden, jedoch nicht beschildert. Wer aus guter Gewohnheit den rechten Radweg des Stadtrings Nordhorn in Richtung Carl-MieleStraße benutzt, verhält sich hier falsch, weil durch ein Verkehrszeichen die Benutzung des linken Radweges vorgeschrieben ist! Es werden Grundregeln der StVO auf den Kopf gestellt – für Radfahrer unverständlich und nicht mehr nachvollziehbar. Lupinenweg 13 · 33334 Gütersloh Telefon (0 52 41) 94 06-0 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.30 Uhr www.ehlert-gmbh.de

Heinz Felderhoff, Gütersloh

ben solltet ihr sonst – mit Lukarsch als Partner – die Leselupen dazu legen. P.S.: Aber dann bitte auch die Anzeigen in Miniaturschrift! Viele Grüße aus Kattenstroth

Gemüse für Ihr

Weihnachtsessen von Ihrem Kiebitzhof ®! Winterzeit ist Eintopfzeit: Vielfältige Kohlsorten sowie Äpfel, Porree und Zwiebeln finden Sie bei uns erntefrisch im Bio-Laden! Wir freuen uns auf Sie!

Lebensgefährlich: Neben dem Radweg an der Nordhorner Straße befindet sich ein Stacheldrahtzaun.

„Werden uns damit noch einmal auseinandersetzen“ Im Gespräch mit Michael Zirbel und dem Fahrradbeauftragten Martin Schöneweis Der ehemalige Polizeibeamte Felderhoff deckt auf: das Radwegesystem in Gütersloh hat erhebliche Mängel? Obwohl sie über die Mängel informiert seien, hätten Sie sich nicht gekümmert. Unfälle können große zivilrechtliche Probleme hervorrufen. Was sagen Sie zu diesen Vorwürfen? Michael Zirbel: Wenn wir Hinweise über Mängel bekommen, sind wir sehr dankbar dafür. Wir gehen diesen Mängeln nach. Es wird aber sehr dramatisiert. Man muss sich diese Dinge einzeln vornehmen. Mein Vorschlag ist, dieses Angebot noch einmal anzunehmen. Wir werden uns diese Liste noch einmal detailliert ansehen. Der Appell geht an Herrn Felderhoff, uns mit diesen Informationen zu versehen. Wir werden uns Punkt für Punkt mit ihm auseinandersetzen. Martin Schöneweis: Es geht vornehmlich über das Thema Beschilderung. Wir sind dabei, es zu überprüfen.

10 | STADTGESPRÄCH

Heinz Felderhoff spricht von einer Alibifunktion, wenn er vom Fahrradbeautragten spricht. Was ist eigentlich Ihre Aufgabe, Herr Schöneweis? Martin Schöneweis: Ich bin Ansprechpartner für Politik und Bürger. Ich vermittle innerhalb der Verwaltung. Ich kümmere mich um die Belange der Bürger und der Politik.

Stadtplaner Michael Zirbel

Selbstverständlich können Sie auch unsere Kiebitzhof-Handwerker aus den Bereichen Gartenbau, Malerarbeiten und Hausmeisterdienste tragen. Viele Referenzen von öffentlichen wie auch privaten Auftraggebern zeigen unsere Leistungsfähigkeit auch in diesen Bereichen. Kontakt: Albert Menke | Fon 0 52 41 - 5000 112 Fahrradbeauftragter Martin Schöneweis

Zwischenruf Von Heinz Felderhoff Das ist schon teilweise verwirrendund nicht mehr nachzuvollziehen, was auf Güterslohs Radwegen passiert. Eine verständliche Radwegeführung und eine klare Beschilderung sind in vielen Fällen Fehlanzeige. Und wenn es zu einem Unfall kommt, ziehen die Beteiligten oft zivilrechtlich den Kürzeren. Es sei auch schon einmal vorgekommen, dass ein Radfahrer nach einem Unfall unberechtigt beschuldigt wurde, weil die aufnehmenden Polizisten nicht ahnen konnten, dass der Radweg beidseitig der Fahrbahn ausgeschildert war. Fest steht: Wenn Verkehrszeichen eine ernstzunehmende Bedeutung haben sollen, sollten sie richtig und vollständig aufgestellt sein, damit für die Verkehrsteilnehmer eine logische Radwegeführung (auch bei Ampelschaltungen) erkennbar wird. An einigen Stellen wird man mit Kompromissen leben müssen. Eine klare Radwegeführung würde jedoch langfristig zu mehr Disziplin und dadurch zu mehr Sicherheit beitragen.

Kiebitzhof-Laden 33334 Gütersloh | Rhedaer Str. 220 | Fon 0 52 41 - 5000 111 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8–18.30 Uhr | Sa. 8–14 Uhr

Auf der Internetseite des ADFC Gütersloh gibt es eine Radverkehrs-Mängelliste: http://www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kvguetersloh/service/maengel-datenbank.html

Heinz Felderhoff: „In Friedrichsdorf auf der Avenwedder Straße sind Rad- und Gehwege nicht zu unterscheiden.“

„Bemerkenswerte Ignoranz“ Eine Bestandsaufnahme – die große Mängelliste der Gütersloher Radwege Planungen zum Radverkehr und der gezielte Ausbau des Radwegenetzes zählen zu den Aufgaben der Verkehrsplanung in der Stadt Gütersloh. Nahezu ein Viertel der Verkehrsteilnehmer in Gütersloh wählt das Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen. Radwegeanlagen findet man an fast allen Hauptverkehrsstraßen sowie an vielen Durchgangsstraßen. Stellt sich die Frage: Ist das Radwegesystem in Gütersloh vorbildlich? Ist die Verkehrssicherheit gewährleistet? – Skepsis ist angebracht. Ein Bericht über einen Fahrrad-Sondereinsatz der Polizei in der Zeitung veranlasste den ehemaligen Polizeibeamten Heinz Felderhoff, die großen Mängel der Beschilderung für Radfahrer im Raum Gütersloh aufzudecken. Bereits vor zwei Jahren wurden Polizei und Ordnungsamt über schlechte Bedingungen für Radfahrer informiert. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen: die Polizei wird dazu lediglich angehört, die zuständigen Verwaltungen sind für die Verkehrsbeschilderungen verantwortlich. Für Felderhoff steht fest: „Es ist schon bemerkenswert, mit welcher Ignoranz auf konkrete falsche oder fehlende Beschilderung, die die Verkehrssicherheit und das Verkehrsverhalten berühren, reagiert wird. Es wurden nicht einmal die seit mehr als zehn Jahren überflüssigen Schilder aus dem Verkehr gezogen. Gleichzeitig erwähnt man in den Medien, man setze sich mit dem Fahrradbeautragten Martin Schöneweis für eine Verbesserung des Radverkehrs in Gütersloh ein.“ Der Ex-Polizist vermutet in diesem Zusammenhang eine Alibifunktion. Felderhoff ist enttäuscht, er sei von einer besseren Zusammenarbeit zwischen Verwaltung und Polizei ausgegangen, da man ihm angedeutet habe, in einem gemeinsamen Gespräch über entsprechende Mängel zu sprechen. „Die Streifen der Polizei, insbesondere die Fahrradstreifen, hätten viele Verbesserungen für die Radfahrer und deren Wege erwirken können“, so Felderhoff. Fazit: Nicht nur für Radfahrer, sondern für alle Verkehrsteilnehmer

sollte auch ein optisch klares Radwegenetz vorhanden sein. Der Ansatz, Radwege rot zu pflastern, war gut. Leider sind große Flächen und Fußgängerzonen teilweise rot gepflastert, sodass sich der Verkehr mischt. Würden sich Radwege optisch abheben, würden sie auch von Fußgängern gemieden – wie bei anderen Radwegen zu beobachten ... Man könne es nicht den Verkehrsteilnehmern überlassen, ob Verkehrszeichen rechtlich noch bindend seien. GT-INFO untersuchte gemeinsam mit Heinz Felderhoff das Gütersloher Radwegenetz und stellte fest – die Mängel sind gravierend.

Von Heinz Felderhoff Radfahrer geben immer wieder – auch in Gütersloh – Anlass zur Kritik. Alle bisherigen Maßnahmen haben nicht zu mehr Disziplin bei den Radfahrern beigetragen. Es stellt sich die Frage nach den Ursachen. Eine Lebensweisheit sagt: Wer erziehen möchte, muss Vorbild sein. Eine wesentliche Voraussetzung für Erziehung sind klare Regeln. Sie sind in der Straßenverkehrsordnung eindeutig vorgegeben. Sind diese Regeln auch auf der Straße in der Verkehrsführung wiederzufinden? Sind die Radwegführung und die Beschilderung immer klar und verständlich?

Die zum größten Teil auch mit Fotos dokumentierten Mängel werden regelmäßig den zuständigen Stellen gemeldet. An den kleinen Ampelgrafiken neben den Meldungen kann man den Status der Meldungen erkennen. Einige Mängel wurden schon beseitigt.

i

Erfasst wurden auch einige Stellen, wie zum Beispiel die Steinhagener Straße, die von Herrn Felderhoff bemängelt wird. Bezüglich der Wiederholung von Radwegbeschilderungen (Zeichen 237, 240, 241) muss ich Herrn Felderhoff korrigieren. Laut der im Gegensatz zur ungültig erklärten StVO-Novelle 2009 ist die entsprechende Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO 2009) gültig. Demnach müssen die oben genannten Beschilderungen an Kreuzungen und Einmündungen nicht mehr wiederholt werden, sodass es oft unklar ist, ob und an welcher Stelle die Anordnung des Verkehrszeichen endet. Besonders interessant sind die Situationen, wo einmal an einer linksseitigen Radverkehrsanlage eines der oben genannten Zeichen aufgestellt ist. Die linksseitige Freigabe beziehungsweise Benutzungspflicht gilt dann auch über alle Einmündungen und Kreuzungen hinweg solange, bis „das Ende eines Sonderweges zweifelsfrei erkennbar ist" (siehe VwVStVO / Zu § 41/Zu den Zeichen 237, 240 und 241/Rand- Nr. 3). Da ziehen sich die laut VwV-StVO (Zu § 2, Rand-Nr. 33) „insbesondere innerhalb geschlossener Ortschaften mit besonderen Gefahren“ verbundenen linksseitigen Radwegfreigaben teilweise unnötig über mehrere Kilometer hin ... Meinolf Körkemeier, Gütersloh

Liebe Leser, schreiben Sie Ihre Meinung zu den Themen in diesem Heft und den Inhalten auf GüterslohTV – bitte unbedingt mit Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer: GT-INFO, Schulstraße 10, 33330 Gütersloh oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor. Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.

Inh. Annemarie Jahnke Königstraße 10_Gütersloh_Telefon 05241 - 2123113 Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-18.30 Uhr · Sa 10-16 Uhr & nach Vereinbarung

Schwimmen im Bahnenzählen verlustieren. Die vornehmliche Aufgabe ist die Ausbildung von den vielen Kindern und Jugendlichen Vereinsmitgliedern. Sie lernen das Schwimmen und auch Rettungsschwimmen. Das gilt genauso für den Schulschwimmsport. In den Ausbildungsrichtlinien, denen wir unterliegen, sind die Anforderungen, Übungen und Prüfungen festgelegt – auch das Bergen von Personen aus ca. drei Metern Tiefe (zum Umgang mit dem zunehmenden Wasserdruck). 1,8 Meter Tiefe ist da nicht ausreichend für solche Übungen! Für die Kinder und Jugendlichen ist es zudem eine wahre Freude, nicht nur während der Ausbildung auch mal vom Dreimeterbrett zu springen. Das sollte man sich ansehen, um eine Beurteilung abgeben zu können. Jugendliche, wenn sie in Vereinen tätig sind und sich dort wohlfühlen, sind in unserer Gesellschaft am besten aufgehoben! Das sollte die oberste Prämisse sein – oder? (...) Sehen wir die Ausbildung von Tauchern und speziell die der Einsatztaucher der DLRG Gütersloh einmal an. Hier ist der Ablauf nicht von den Jahreszeiten, sprich Benutzungsmöglichkeiten der Sprunggrube im Nordbad abhängig, sondern vom Ausbildungsablauf, der sich über mindestens anderthalb bis zwei Jahre hinzieht. In der Grundausbildung ist das Gerätetraining im Hallenbad (nicht in 1,8 Metern Tiefe) Voraussetzung, bevor es in das Freigewässer geht (oder auch natürlich für Übungen in die Sprunggrube Nordbad). Zusätzlich haben wir für die ständige Einsatzbereitschaft Übungseinheiten mit Geräten, die von den Jahreszeiten unabhängig auch im Hallenbad trainiert werden müssen (nicht in 1,8 Meter Tiefe).

i

Kein Junktim Betreff: Kommentar „Karl Friedrich", GT_INFO Nr. 426 Sehr geehrter Herr Corsmeyer,

Betreff: Stadtgespräch Radwegesystem Gütersloh, GT-INFO Nr. 425 STADTGESPRÄCH | 13

Hans-Jürgen Körner, Tauchwart der DLRG Ortsgruppe Gütersloh

Harald Liepe, Gütersloh

„Muss Felderhoff korrigieren“ Video auf gueterslohtv.de

„Kritik an unklarer Beschilderung“ Betreff: Stadtgespräch Radwegesystem Gütersloh, GT-INFO Nr. 425

Annemarie Jahnke mit ihrem Team.

Lieber B-Man, kannst du bitte zukünftig wieder in normaler Schriftgröße deine geistigen Ergüsse dem Drucker reichen? Ansonsten fällt eine Reihe von Lesern aus dem Raster deiner kritischen Zielgruppe. Bei einer kommenden Neugestaltung der Ausga-

Fotos: Markus Corsmeyer/Heinz Felderhoff

Tolle Sachen,

In der Diskussion um das neue Bad wird gerne verdrängt, dass Gütersloh noch vor kurzem knapp der Haushaltssicherung entgangen ist: meines Wissens mit einem Puffer von 500.000 Euro. Auch wird seitens der Schwimmvereine und Behindertenvertreter gerne argumentiert, dass für ein Theater wohl Geld da wäre, nicht jedoch für den Bau eines Bades mit Hubboden, Sprungturm usw. Das ist eine verquere Argumentation, da jedem Bürger klar gewesen sein muss, dass der Bau eines Theaters nach dem erfolgreichen Bürgerbegehren nur aufgeschoben war. Kein Bürger, der dann CDU, SPD oder UWG gewählt hat, darf sich jetzt beschweren, dass diese Parteien genau das tun, was sie vor der Wahl angekündigt haben. In Deutschland hat sich eine Konsumhaltung gegenüber der Politik verfestigt, die sich vor allem durch eine konsequente Verdrängung der Realität und nach dem Motto „Wer am lautesten schreit hat Recht ...“ auszeichnet (Stuttgart ist ein gutes Beispiel dafür). Nur wenige wollen sich in der Kommunalpolitik engagieren, aber alle formulieren höchste Ansprüche. Falls die Kommune dann verarmt, haben – natürlich – die Politiker schuld. Noch liegt Gütersloh in Deutschland, aber falls wir mit der Verschwendung öffentlicher Gelder und der Förderung der Partikularinteressen fortfahren, sind wir bald Griechenland. Und

WIR WÜNSCHEN IHNEN EIN FROHES FEST UND EINEN GUTEN RUTSCH!

Diese Einsatzbereitschaft mit Rufbereitschaft über die Feuerwehrleitstelle für die Stadt und auch den Kreis Gütersloh übernehmen wir schon seit Jahrzehnten ehrenamtlich, sprich freiwillig, auf eigene, private und/oder Vereinskosten! Die zukünftige, kontinuierliche Ausbildung der Einsatztaucher ist aber dann in Gefahr. Und ich frage mich, wer Aufgaben und Kosten für die Stadt Gütersloh übernimmt? Das gilt zusätzlich und hauptsächlich auch für alle DLRG-Rettungsschwimmer und Einsatztaucher, die auch noch in den Katastrophenschutz eingebunden sind.

Liebe Leser, schreiben Sie Ihre Meinung zu den Themen in diesem Heft und den Inhalten auf GüterslohTV – bitte unbedingt mit Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer: GT-INFO, Schulstraße 10, 33330 Gütersloh oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor. Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wider.

AUF EIN WORT | 87

AUF EIN WORT von Karl-Friedrich beitrag“ zur Mitfinanzierung des geplanten Bades an der Kahlertstraße unterbreitet oder in Aussicht gestellt: Pro Jahr sollen 28.000 Euro zu den Betriebskosten in Höhe von etwa 500.000 Euro beigesteuert werden bei einer Gesamtinvestition von mehr als fünf Millionen Euro. Ist das angemessen angesichts eines hoch verschuldeten Hauhaltes mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von mehr als 1.000 Euro. Vielleicht kann aber einmal darüber nachgedacht werden, von den 2.500 Mitgliedern einen adäquaten Beitrag einzufordern. Als Alternative würde sich eventuell auch ein Hallenbad-Förderverein anbieten analog des Theatervereins. Der hat es über die Jahre geschafft, mit nur 450 Mitgliedern 500 Theaterstühle zu verkaufen und namhafte Spenden zu akquirieren.

len genügend Mitstreiter gefunden, um die Diskussion um die Stadthalle neu zu entfachen. Das Ergebnis am Ende der Begutachtung ist schon fast vorhersehbar; denn wer das Gutachten bezahlt und den Auftrag erteilt, bestimmt letztendlich auch die Richtung. Man muss kein Prophet sein, wenn am Ende der Diskussion der Neubau steht, obwohl mit großer Mehrheit von den 400 Teilnehmer des Bürgerhaushaltes abgelehnt. Aber muss man für 30.000 Euro gleich einen teuren Gutachter beauftragen, weil sich Verwaltung und Politik vor einer Entscheidung drücken? Gibt es in der Verwaltung keine geeigneten Männer und Frauen, die diese Daten zusammenstellen können? Warum bittet man nicht den Spiritus Rector der Gastronomie, HorstDieter Sieweke, mit ins Boot? Als erfolgreicher Unternehmer mit mehr als 30jähriger Stadthallen-Erfahrung ist er sicherlich in der Lage, kostengünstiger Ratschläge zur Zukunft des Hauses und zur möglichen Positionierung im hart umkämpften Wettbewerb zu geben. Sein Wissen um die Stärken und Schwächen der Halle und um die „Leichen im Keller“ ist anscheinend nicht gefragt. Bei dieser offenkundigen Ignoranz ist es kein Wunder, wenn sich die Siewekes – Vater und Sohn – nach Alternativen umsehen. Wird den Gerüchten geglaubt, die seit Monaten durch die Gegend schwirren, sollen bereits unterschriftsreife Verträge vorliegen, auf denen nur noch die Unterschriften von „HDS“ und Olaf Sieweke fehlen – zumal der Pachtvertrag Mitte des Jahres 2012 auslaufen soll.

Planungsausschusses, meldeten sich prompt die ersten Kritiker zu Wort mit folgendem Fazit: Sollte Ten Brinke nicht nachbessern und den von allen Fraktionen geforderten Wohnraum schaffen, was Wotjaschek vehement ablehnt, haben die vorgelegten Entwürfe keine Chance einer Genehmigung. Einige Tage später stießen die Rathausverwaltung mit Stadtbaurat Josef E. Löhr, Notar Jörg Balk als Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Gütersloher Innenstadt (AGGT) und Rainer Schorcht als Vorsitzender des Einzelhandelverbandes in das gleiche Horn. Je nach Interessenlage werden die vorgelegten Skizzen zurückhaltend bis ablehnend aufgenommen. Und da die Politik in Gütersloh bei diesem Punkt ähnlich tickt, hat die Urbanisierung der Wellerdiek-Brache durch Ten Brinke keine Chance mehr. Es sei denn, die Parteien bewegen sich aufeinander zu und sind zu Kompromissen bereit. Aber danach sieht es im Moment nicht aus. So lange aber Ten Brinke nicht offiziell seinen Rückzug von Wellerdiek erklärt, wird Walter Hauer auch nicht am Kolbeplatz auf dem Finke-Gelände investieren. So gesehen, scheint sich der Baubeginn beiderseits der Eickhoffstraße weiterhin zu verzögern. Unter anderem auch, weil Hauer Garantien von der Stadt haben möchte, die die Stadt nicht geben kann. Sollte Finke in absehbarer Zeit realisiert werden, wird Wellerdiek auf absehbare Zeit Ödland bleiben. Und umgekehrt wird es wohl ähnlich sein. Das wird alle betroffenen Hauseigentümer freuen; denn so bleiben ihre Mieten stabil. Aber wie soll der Planungsausschuss demnächst entscheiden, wenn von Hauer/Finke keine Pläne/Entwürfe auf dem Tisch liegen und die Ten Brinke Pläne angeblich nicht verhandelbar, weil in den Augen von Bruno Wojatschek sehr gut, sind? Kommt also letztendlich doch Wellerdiek zum Zug?

die aktuelle Ausgabe des Stadtmagazins GTINFO beschäftigt sich u.a. auch mit den aktuell diskutierten Quartieren Kolbeplatz und „Wellerdiekareal“. Insbesondere ein – leider mir nicht bekannter – Herr Karl Friedrich breitet seine „Thesen“ über unsere Gedanken aus. Die Motivation dafür können wir nicht erkennen. (...) Weil das Thema in der Stadt kommunalpolitisch durchaus sensibel ist, sehen wir uns zur aktuellen Klarstellung genötigt: Es gibt durch die Bauherren Arge Geno/G-eins keinen Zusammenhang zum „Wellerdiekareal“. Insbesondere hat nie ein Junktim existiert, es wird auch keins geben. Es gibt dafür auch keinen Grund. Andere Aussagen in der aktuellen Ausgabe Ihres Magazins sind reine Spekulation und werden von uns zurückgewiesen. Es gibt ebenso keine Forderung nach irgendwelchen Garantien, die uns die Stadt Gütersloh nicht geben könne. Wer auch immer das „Wellerdiekareal“ entwickeln wird, hat den gütigen Beschluss der Stadt Gütersloh zu respektieren und der ist im Papier des Planungsausschusses vom April 2009 formuliert. Letztlich haben wir auf dieser Grundlage unsere Planungen begonnen und verlassen uns darauf, dass diese Beschlusslage eingehalten wird. Wir haben daran keinen Zweifel. Allerdings werden wir unsere Pläne, anders als manch ein Zeitgenosse wünscht, nicht in der Öffentlichkeit vorstellen, bevor sie nicht spruchreif sind. Es gibt gewisse Regeln, die wir einzuhalten haben. Wir präsentieren – noch in diesem Monat – das Konzept der Verwaltungsspitze, gehen nach deren Votum in die Politik und anschließend zur Presse. Wir möchten Sie nachdrücklich bitten, zukünftig Spekulationen über unsere eigenen Gedanken zu unterlassen. Für offene Gespräche und sachliche Informationen stehen wir Ihnen auch künftig gern zur Verfügung. Aktionsbündnis Hallenbad vs. Bürgerhaushalt Mehr als 6.000 Unterschriften des Aktionsbündnisses gegenüber schon lächerlichen „400 plus“ Klicks zum Bürgerhaushalt sprechen eine deutliche Sprache. Innerhalb von nur 14 Tagen haben die fünf Bündnispartner – DLRG, GSV, Tauchsportclub, GTV, Triathlon- und Behindertensportgemeinschaft – mehr Zustimmung für ein neues Hallenbad mit Lehrschwimmbecken und Sprungturm erhalten als die gut 200 Befürworter zur Bäderfrage im Bürgerhaushalt. Verständlich, wenn nicht nur Stadtkämmerin und erste Beigeordnete Christine Lang, sondern auch die Ratsfraktionen enttäuscht sind von der Resonanz des zweiten offenen Bürgerhaushalts. Unter den gegebenen Umständen und einer Beteiligung von nur 0,4 Prozent der Gesamtbevölkerung scheinen alle Beteiligten willens, den vor nicht einmal zwei Jahren mit viel Euphorie gestarteten Bürgerhaushalt sang- und klanglos sterben zu lassen. Dabei hat das „zarte Pflänzlein“ keine echte Chance erhalten, sich entwickeln zu können. Auch wenn Christine Lang bereits eine Beerdigung erster Klasse andeutet, sollte so mit dem Bürgerhaushalt nicht umgegangen werden; eine Chance sollte man ihm noch gewähren. Das Geld dafür könnte zum Beispiel bei dem 30.000 Euro Gutachten zur Stadthalle eingespart werden. Aber dazu später mehr. Vielleicht auf den Hinweis im vergangenen Monat an gleicher Stelle hat das Bäderbündnis einen „Spar-

Stadthalle – quo vadis? Noch vor einigen Monaten schien sich das Thema zur Zukunft der Stadthalle wie von selbst erledigt zu haben. Die Verwaltungsleitung mit Bürgermeisterin Maria Unger (SPD) an der Spitze beeilte sich, nach dem Beginn einer Diskussion flugs mitzuteilen, dass ein Abriss oder gar Neubau des 30 Jahre alten Gebäudes mit funktionierender Gastronomie und anscheinend ausreichenden Belegungszahlen nicht zur Debatte steht. Bei diesem „Machtwort“ von Maria Unger mochte auch die Geschäftsleitung der Kulturräume mit Andreas Kimpel nichts Gegenteiliges mehr von sich geben, so dass man sich eigentlich nur noch über die notwendigen Renovierungskosten und den Zeitplan zu verständigen habe. Diese stillschweigende Übereinkunft scheint bei der FDP nicht angekommen zu sein, zumal die Liberalen nicht nur insgeheim ein gänzlich anderes Konzept mit einem Hotel und einem Veranstaltungsund Kongresscenter präferieren. Mit ihrem Antrag für ein 30.000 Euro-Gutachten haben die Libera-

Häusliche Kranken-, Alten und Familienpflege sowie Palliativpflege

Wir unterstützen Sie bei der Pflege und führen die vom Arzt verordneten Maßnahmen durch. Wir vermitteln auch weitere Hilfen, z.B. Hausnotruf, Haushaltshilfen, Kurzzeit- und Tagespflege, Familienpflege, Zusammenarbeit mit Krankenhäusern und Altenheimen. Gesprächstermine können Sie jederzeit mit uns vereinbaren.

Ten Brinke – das Ende vor dem Anfang Da kann Bruno Wojatschek als Ten Brinke Projektentwickler für das Wellerdiek-Areal kämpfen wie er will; die Rechnung scheint er ohne den Wirt – sprich Rat und Verwaltung – gemacht zu haben. Kaum lagen die Pläne auf dem Tisch des

Caritas-Sozialstation Stadtring Kattenstroth 130 (im St.-Elisabeth-Hospital) 33330 Gütersloh Telefon: 05241 5079911 „Rund um die Uhr“ Mobil: 0171 3 08 76 87

Freundliche Grüße, Walter Hauer, Gütersloh


GT-INFO | 9

Knabenchor Gßtersloh Sonntag, 11. Dezember, 18 Uhr – Weihnachtskonzert in der Martin-Luther-Kirche

Auszubildende zur/m

Kauffrau/mann fĂźr MarketingKommunikation mit Lust auf einen Job, der immer wieder neue Herausforderungen bietet. Wir erwarten Flexibilität, Engagement und Belastbarkeit. Voraussetzung fĂźr die anschlieĂ&#x;ende Ausbildung ist ein Praktikum in unserem Hause.

2011/2012

GĂźterslohs Stadtmagazin

Foto: Michael Adamski

Dezember/Januar 2011/2012 | Nr. 426 | 36. Jahrgang | Auflage 44.000 | gt-info.de

Wir sind ein expandierender Regional-Verlag mit Sitz in Gßtersloh, Bielefeld und Mßnster. Bekannte Objekte sind unter anderem GT-INFO – Gßterslohs Stadtmagazin und Das Örtliche fßr Gßtersloh. Zur Verstärkung unseres Teams in Gßtersloh suchen wir:

FĂźr GĂźtersloh.

N

Informatives Inhaltsverzeichnis

1-2

Ă„rzte

26-30

Gastronomie

93-96

TAXI Pischke a 3 4711 seit 1937

2 34 91-0

Bankfachagentur fĂźr die

Allianz Bank

Kostenlos

www.allianz-weeke.de

Seit 1889 im Dienste der Umwelt

Aktuell!

%  %  ! $ 3

%  ! %#

 '  (  """  !

✆ 90 26-0

Mit ofďŹ ziellem Winter 2011/2012

HotelfĂźhrer

GĂźtersloh

Ihr Verlag Das Ă–rtliche

Ăœberzeugen kĂśnnen Sie uns mit Ihrer Bewerbung an:

Ăźber

400 Adressen fĂźrs Ausgehen r und um GĂźtersloh

Weinreport + + + Andreas Kerkhoff + + + Suppen-Renaissance + + + KuppelKult + + + Feste feiern + + + LesespaĂ&#x;

FlĂśttmann Verlag GmbH Friedrich FlĂśttmann SchulstraĂ&#x;e 10 33330 GĂźtersloh

GĂœTERSLOH

gehtaus www.floettmann.de

en it Mandarinch m r e ld e f n e h E U : Ho


10 | STADTGESPRÄCH

„Das wirft man – auch innerlich – nicht so einfach in die Ecke.“

„Wir standen im Nebel“ Gastronom Horst-Dieter Sieweke über das Ende einer mehr als 30-jährigen Zusammenarbeit Die Familie Sieweke wird den Pachtvertrag für die Stadthallen-Gastronomie, der am 30. Juni diesen Jahres ausläuft, nicht mehr verlängern. Das steht fest. Die Siewekes sprachen in einer Pressekonferenz, in der alle Beteiligten einen angespannten Eindruck hinterließen, von einer „Neuausrichtung“. „Es ist eine Trennung im gegenseitigen Respekt und im Einvernehmen“, beschrieben Bürgermeisterin Maria Unger, KulturRäume-Geschäftsführer Andreas Kimpel und Olaf Sieweke ihre Entscheidung, die in einem Gespräch in den vergangenen Tagen getroffen worden sei. „Uns ist bewusst, dass damit eine Ära an dieser Stelle zu Ende geht,“ erklärte Maria Unger mit Blick auf mehr als 30 Jahre Stadthallen-Gastronomie in zweiter Generation. „Familie Sieweke hat der Stadthallen-Gastronomie ein Gesicht gegeben und einen Ruf begründet, der über Gütersloh hinausreicht.“ Deshalb sei es beiden Seiten ein Anliegen gewesen, die Entscheidung gemeinsam zu veröffentlichen. „Wir respektieren die Pläne der Familie Sieweke für eine Neuausrichtung ihrer gastronomischen Aktivitäten, auch wenn wir die Entscheidung sehr bedauern“, ergänzte Andreas Kimpel. Die Stadt habe Familie Sieweke eine Verlängerung des Pachtvertrags angeboten. „Das war natürlich unsere erste Option. Einen Plan B gab es bis jetzt nicht.“ Redaktionsleiter Markus Corsmeyer traf sich aus Anlass der bevorstehenden Trennung mit Horst-Dieter Sieweke, der den Betrieb im Jahr 2010 an seinen Sohn Olaf übergeben hat, zu einem Exklusiv-Interview und sprach mit ihm unter anderem über die Motive für den Auszug aus seinem „Zuhause und Wohnzimmer“, in dem er mehr als 30 Jahre tätig ist.

Herr Sieweke, in der Pressekonferenz, in der Ihr Ausstieg aus der Stadthallengastronomie bekanntgegeben wurde, konnte man auf allen Seiten nur in betrübte Gesichter schauen. Ich habe übrigens erhebliche Zweifel, dass in der Pressekonferenz über die wahren Motive des Endes der Ära Sieweke gesprochen wurde. Dass nicht die wahren Motive für die Trennung präsentiert wurden, möchte ich so nicht sagen. Wenn man im Leben notwendige Kompromisse schließen muss, hat man manchmal eben so eine Mimik wie auf der Pressekonferenz. Glücklich waren aber beide Seiten sicherlich nicht. Klar ist, dass sich die Struktur durch diese KulturRäume total verändert hat. Man muss aber auch wissen, auf welchem Platz man in dieser Struktur steht. Wenn dieser Platz zum notwendigen Übel wird, muss man hinterfragen, was man kann und ob man sich noch wohl fühlt. Das ist der eigentliche Punkt. Mein Sohn und


STADTGESPRÄCH | 11 ich haben lange darüber diskutiert. Er ist zu der Entscheidung gekommen: „Jetzt bin ich 41 Jahre alt – wenn überhaupt ein Wechsel in Frage kommt, dann jetzt!“ Der Entschluss ist immer mehr gereift, Schließlich sind uns die Verträge vorgelegt worden – mit dem Kommentar: „Sie können Sie in gleicher Form unterzeichnen. Wenn wir Wünsche hätten, sollten wir sie äußern.“ Danach haben wir erneut diskutiert, um zu dem Entschluss zu gelangen: „So unterschreiben wir das nicht. Da müssen noch andere Dinge passieren!“ Wir standen im Nebel – und das ist der Grund, der uns dazu getrieben hat, uns auch nach anderen Objekten umzuschauen. Als der erste Artikel sinngemäß mit dem Thema „Abriss, Umbau oder Kernsanierung“ in der Zeitung stand, kamen am nächsten Tag unsere Leute ins Büro und fragten: „Was wird jetzt mit uns?“ Drei Tage später riefen wiederholt finanziell potente Leute an, darunter Großindustrielle, um uns bei einem eventuellen Abriss das passende Objekt anzubieten. Wir haben uns einige angesehen – und der Junior hat sich dann für Michelswirth entschieden.

Schweizer Präzision

Am Anfang des Gespräches haben Sie sich in diesem Zusammenhang als „notwendiges Übel“ charakterisiert. Wie kann ich das genau verstehen? Ich möchte das einmal so zusammenfassen: Zurzeit steht das Theater sehr im Vordergrund – ich bin übrigens nach wie vor ein großer Befürworter des Theaters –, alles andere bleibt aber leider auf der Strecke. Es fehlen die Querverbindungen, die es zu einer runden Sache führen könnten. Ihr Rückzug reißt möglicherweise eine große Lücke – die Stadt hat demnächst vielleicht ein Problem, sie adäquat zu ersetzen ... Ich glaube, dass die Fäden bereits gesponnen sind. Herr Kimpel täte jetzt aber gut daran, Leute zu nehmen, von denen er erhofft, auch entsprechend gut mit ihnen zusammenzuarbeiten ... Ich wünsche der Sache viel Erfolg. Wenn man 30 Jahre hier sein Wohnzimmer gehabt hat, schmeißt man das nicht so einfach weg. Das wirft man – auch innerlich – nicht so einfach in die Ecke. Uns haben jedoch Firmen angerufen, die im vergangenen Jahr bereits für Weihnachten gebucht haben, um jetzt zu stornieren. Sie wollen den Auftrag ins neue Haus übertragen. Fotos: Markus Corsmeyer

Sie standen im Nebel? Herr Kimpel hat mir gegenüber versichert, dass er mit Ihnen wiederholt und rechtzeitig das Gespräch gesucht hat und sie informiert habe. Dann muss ich an diesen Tagen taub gewesen sein. Natürlich bin ich nicht an allen Jour fixes beteiligt gewesen, das war Aufgabe meines Sohnes, aber er hätte mich entsprechend informiert. Das Einzige, was in einem Jour fix gesagt worden ist: „Wir können uns vorstellen, eine Anpassung vorzunehmen und mit Ihnen etwas Neues zu machen.“ Wenn das die Grundlage für weitere wichtige Entscheidungen ist ... Man sagt auch oft: „Ist es

kein System, so ist es doch Methode!“ Sicherlich mussten und müssen in so einem großen Haus Umstrukturierungen vorgenommen werden. Ich kann und will das auch nicht weiter beurteilen. Aber ich bin der Auffassung: „Jeder in seinem Fach – und der Dachdecker aufs Dach.“ Ich verstehe nichts von der Verwaltung, aber ich verstehe etwas von der Gastronomie. Ich möchte, dass nicht diejenigen Gastronomie betreiben, die nichts darüber wissen. Ich verstehe genauso wenig von der Verwaltung.

DS Podium Lady, Chronograph, Quarz, PVD-rosé, 60 Brillanten Top Wesselton VS-SI mit zusammen 0,465 Karat, Saphirglas, wasserdicht bis zu einem Druck von 10 bar, Lederarmband, 1.640 Euro

Inh. Annemarie Jahnke Königstraße 10_Gütersloh Telefon 05241 - 2123113 www.juwelierjahnke.de „Man muss wissen, auf welchem Platz man in dieser neuen Struktur steht.“

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-18.30 Uhr Sa 10-16 Uhr & nach Vereinbarung


12 | STADTGESPRÄCH

?

Fotos: Markus Corsmeyer

ONLINE GT-INFO Frage des Monats Zuletzt haben wir gefragt:

Glauben Sie, dass der Sparkurs 2012 erfolgreich sein wird?

JA 34 % NEIN 66 %

Die neue Frage: Nach 30 Jahren endet die gastronomische Ära Sieweke in der Stadthalle Gütersloh. Wird die Stadthalle den Weggang der Familie Sieweke adäquat ersetzen können? Ja oder Nein Stimmen Sie ab unter

www.gt-info.de oder schreiben Sie uns einen Leserbrief an redaktion@gt-info.de oder per Brief an das GT-INFO, Schulstraße 10, 33330 Gütersloh.

!

Top-Klicks Gütersloh TV Immer da, wo was los ist ...

1. Einblicke ins porta! Möbelhaus Rundgang mit Geschäftsleiter Hans Alberts 2. CineStar – CineMen Vorpremiere Mission Impossible 4 3. GT-Rockt – Mit The Wolf /// Eine neue Band eine neue EP 4. FC Gütersloh Interview mit Holger Wortmann 5. Crazy KaffeeTalk Spontane Gespräche zum Jahreswechsel

www.gueterslohtv.de

Olaf und Horst-Dieter Sieweke gehen neue Wege und verlassen die Stadthalle zum 30. Juni.

Was hätte die Stadt machen müssen, um von Ihnen die Tinte aufs Vertragspapier zu bekommen? Zunächst hätte ich meinen Sohn überreden müssen. Der war innerlich damit durch. Er war nicht mehr fröhlich. Das habe ich bemerkt. Ich habe in einem Jour fix betont: „Bevor mein Sohn ein Burnout bekommt, stehe ich davor und werde das entsprechend regeln.“ Das habe ich noch Anfang Dezember gesagt. Er hat seinen Job sehr gut gemacht, aber sein eigentlicher Gesichtsausdruck, sein Lachen, sein Späße – das alles war einfach nicht mehr vorhanden. Hat Ihr Sohn die Lust verloren, weil ihm zu viele Steine in den Weg gelegt worden sind? Das kann man durchaus so sagen ... Können Sie uns Beispiele nennen? Ein Beispiel ist unser sogenanntes „Knusperhäuschen“. Zu Weihnachten haben wir immer einen Anbau bis in das Foyer hinein gemacht. Diesen Anbau haben wir erstellen lassen, wir haben ihn auch bezahlt. Für uns war es wichtig, die Kunden nicht wegzuschicken, weil wir in dieser Zeit permanent überbucht waren. Dann kam aber plötzlich der Brandschutz ins Haus, um uns zu sagen, dass es so nicht mehr gehe. War es ein Gesandter – oder ein Geschickter? – Ich weiß es nicht. Danach haben wir den Architekten Kube beauftragt, alles fachmännisch auf unsere Kosten zu Papier zu bringen und Brandschutz, Möblierungsplan sowie den Notausgang zu berücksichtigen. Man hat uns aber gesagt, dass es zu diesem Zeitpunkt besser wäre, das Knusperhäuschen nicht mehr anzubieten. Wir mussten unsere Kunden anrufen und ihnen leider sagen, dass wir das Häuschen nicht mehr kriegen. Man hätte uns aber gleich sagen sollen, dass wir das

zukünftig nicht mehr gemeinsam miteinander machen werden. Dadurch haben wir leider gute Kunden verloren. Hier waren auch die Parkplätze vor der Stadthalle. Wir haben einen Antrag gestellt, wenigstens acht Parkplätze dort zu belassen. Es sollte ein Behindertenparkplatz beibehalten werden, und ein Taxi sollte anfahren können. Die Schranke ist geschlossen worden – man hat dazu nein gesagt und es damit begründet, dass wir uns gegenseitig mit dem Parkplatz und dem Schotterparkplatz Konkurrenz machen würden. Der Parkplatz vor der Stadthalle sollte unseres Erachtens nicht kostenlos sein. Wir wollten den Gästen einen Chip geben, um den Parkplatz mit der Schranke verlassen zu können. Den hätten wir auch gekauft und weitergegeben. Wir haben unsere Gäste übrigens auch befragt, wie sie es finden, dass die Parkplätze vor der Stadthalle nicht mehr geöffnet seien. Innerhalb von einer Woche haben wir mehr als 400 Zuschriften bekommen, die wir auch eingereicht haben. Bis heute hat es leider keine Antwort gegeben. Das macht mürbe. Wann haben Sie sich für den Neuanfang bei Michelswirth entschieden? Im November oder Dezember des vergangenen Jahres. Werden Sie auch zukünftig nach Auslauf Ihres Vertrages mit der Stadt zusammenarbeiten? Wir sind weiterhin als Caterer vorgesehen – das machen wir auch gerne, wenn es so gewünscht ist. Sie sprechen klare Worte ... Ich gehe hier nicht im Groll, auch nicht im Hass. Es geht auch nicht um Schuldzuweisungen des Einzelnen. Manchmal ist es aber wie in einer


STADTGESPRÄCH | 13

Foto: Wolfgang Sauer

Stellungnahme

Andreas Kimpel, Olaf und Horst-Dieter Sieweke, Bürgermeisterin Maria Unger nach der Pressekonferenz.

Andreas Kimpel, Geschäftsführer KulturRäume: „Ich habe nie einen Plan B in der Tasche gehabt. Die Gespräche sind formal mit Olaf Sieweke seit dem Sommer des vergangenen Jahres geführt worden. Aus Sicht der Geschäftsführung der KulturRäume hätte der Pachtvertrag zu den gleichen Konditionen weitergeführt werden können. Ich hätte den Siewekes die Verlängerung nicht angeboten, wenn wir jemals einen anderen Plan gehabt hätten. Wir sind immer im Gespräch geblieben und haben regelmäßige Jour fixes geführt. Darüber hinaus haben wir sehr früh signalisiert, dass wir mit der Familie Sieweke gerne weitergearbeitet hätten. Ich akzeptiere diese Entscheidung aber und setze nunmehr meine volle Energie ein, um die Nachfolge entsprechend zu regeln.“

„Schuldzuweisungen weise ich von mir.“

Ehe – man passt nicht mehr zusammen. Es kann sein, dass der nächste Partner hundertprozentig zu diesem Haus passt. Ich wiederhole mich: Schuldzuweisungen weise ich weit von mir. Wir möchten unsere Arbeit sauber und mit vollem Elan zu Ende führen. Wir werden uns bis zum letzten Tag garantiert korrekt verhalten – und dann sehen wir weiter. Auf zu neuen Ufern, alles hat seine Zeit. Sie und Ihr Sohn sprechen von einer Neuausrichtung bei Michelswirth. Wie sieht diese Neuausrichtung konkret aus? Wir werden beim Landhausstil dieses Traditionshauses bleiben und ihn in die heutige Zeit versetzen. Der Stil wird aber mo-

derner interpretiert. Wir werden zwei Außenbereiche unterschiedlich zueinander führen. Das ist zum einen ein Restaurantgarten, zum anderen wird es einen Biergarten geben. Leute, die abends mit dem Fahrrad fahren, wollen nicht immer groß essen. Deshalb richten wir uns so aus. Wir werden bemüht sein, einen großen und einen kleinen Saal mit Festlichkeiten zu belegen. Wir werden aber auch neue Aktionen ins Leben rufen und Bewährtes fortsetzen.

Lust auf neue Haare?

Für Damen Waschen, Schneiden, Fönen, Farbe und Strähnen Euro

55.90

2 x in Gütersloh! Haare machen Leute.

Wann geht es los? Ich denke, dass wir im Herbst beginnen können. Zurzeit wird saniert, es wird entkernt.

Kommentar von Markus Corsmeyer Die Marke Sieweke geht „Es ist eine Trennung in gegenseitigem Respekt und im Einvernehmen“, beschreiben Bürgermeisterin Maria Unger, KulturRäume Geschäftsführer Andreas Kimpel und Olaf Sieweke die Entscheidung, die in einem Gespräch in den letzten Tagen endgültig getroffen wurde“. So lautet jedenfalls die offizielle Presserklärung aus dem Gütersloher Rathaus. Spätestens nach diesem Gespräch wissen wir, dass die Enttäuschung der Gütersloher Vorzeigegastronomen groß ist. Sehr groß. Senior Horst-Dieter Sieweke findet deutliche Worte, um die Frustration zu beschreiben. Andreas Kimpel erklärt andererseits, er habe sich im Umgang mit den Siewekes nichts vorzuwerfen. Er habe immer mit offenen Karten gespielt. Wie auch immer, fest steht: Andreas Kimpel wird den Verlust nicht so einfach wegstecken können. Da wirkt der zur Schau gestellte Optimismus etwas bemüht. Es wird schwer für ihn. Die Marke Sieweke gilt etwas in dieser Stadt. Und sie besitzt darüber hinaus eine große Strahlkraft – auch weit über die Grenzen hinaus. Wie groß der Schaden sein wird, kann man zurzeit nicht beurteilen. Wichtig für Andreas Kimpel ist es aber, jetzt schnelle und gute Lösungen zu finden. Denn gerade in der Gastronomie ist es nicht einfach, professionelle Partner an sich zu binden. Und einer der besten packt gerade seine Koffer ...

Für Herren Trocken Schneiden

Euro

13.50

Ihr Friseur

Karsten Gries

Neuenkirchener Straße 75 · 33332 Gütersloh Rhedaer Str. 3 · 33330 Gütersloh Telefon (05241) 9985066 Dienstag bis Freitag 9-19 Uhr · Samstag 9-14 Uhr


14 | STADTGESPRÄCH

So soll es im Sommer 2014 auf dem Kolbeplatz aussehen: Block V mit dem Sporthaus Finke – Blick vom Café Miners aus.

Erst der Kolbeplatz – dann Wellerdiek? Stadtgespräch mit Geno-Geschäftsführerin Heike Winter

Eine Gemeinschaftsproduktion von:

Heike Winter (Geno Immobilien) im Gespräch mit Markus Corsmeyer (GT-INFO). Im Hintergrund Matthias Kirchhoff (Gütersloh TV) hinter der Kamera.

Foto: Wolfgang Sauer

Die Arbeitsgemeinschaft der Gütersloher Firmen Geno Immobilien und G-eins Bauträger haben im September 2011 die Grundstücke an der Ernst-Buschmann-Straße von der Familie Finke und der Stadt Gütersloh erworben. Sie entwickeln als Investoren die Realisierung der Bebauung der Abschnitte IV und V des Kolbeplatzes. Als Generalplaner ist das Büro des Architekten Walter Hauer beauftragt. Die Vermarktung der Miet- und Kaufflächen übernimmt die Geno, eine Tochter der Volksbank Gütersloh eG.

Die beiden Baublöcke werden in dreigeschossiger Bauweise mit zusätzlichen Dach- beziehungsweise Staffelgeschossen errichtet. Im Erd- und ersten Obergeschoss entstehen vorwiegend Einzelhandelsflächen in einer Gesamtgröße von rund 4.000 bis 4.700 Quadratmetern Verkaufsflächen. Das größte Geschäft wird das Sporthaus Finke mit rund 2.000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Der Mietvertrag hierzu wurde im September 2011 abgeschlossen. Für einen weiteren Teil der gewerblichen Nutzung wird ergebnisorientiert mit einem Lebensmittelanbieter verhandelt. Auch eine weitere gastronomische Nutzung mit Außenbestuhlung in der zukünftigen Fußgängerzone der Ernst-Buschmann-Straße ist zu erwarten. In den beiden oberen Geschossen entstehen rund 25 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 2.100 Quadratmetern. Alle Wohnebenen erhalten auch einen direkten Anschluss an die Tiefgarage. Ein wesentlicher Teil der Wohnungen wird unmittelbar an einen mehrere hundert Quadratmeter großen Dachgarten angeschlossen. Durch die Nutzung der Abwärme der Tiefgarage wird später der überwiegende Teil der Heiz- und Kühlleistung für die Wohn- und Nutzflächen auf regenerativem Wege gewonnen. Mit dem Beginn der Bauarbeiten ist im Sommer dieses Jahres zu rechnen, die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2014 projektiert. Wir trafen uns mit Heike Winter, Geschäftsführerin der GENO Immobiliengesellschaft, zum Stadtgespräch, das auch von unserem Partner GüterslohTV als Video begleitet wird. Das gesamte Interview zum Thema Kolbeplatzbebauung kann unter www.gueterslohtv.de gesehen werden. Karl-Friedrich, Kolumnist unseres Magazins, hat Sie im Zusammenhang mit dem Kolbeplatz in einem Kommentar ziemlich verärgert. Können Sie uns etwas dazu sagen? Wir haben uns persönlich bei Ihnen gemeldet, weil wir es nicht gut finden, wenn jemand seinen richtigen Namen in diesem Zusammenhang nicht nennt und andere Personen in einem Magazin in der Öffentlichkeit angreift. Das halten wir für generell sehr schlecht. Und fachlich hat uns auch gestört, dass eine Abhängigkeit zwischen Wellerdiek und Kolbeplatz in der Reihenfolge der Bebauung von uns erzwungen werden sollte.


Grafiken: Geno Immobilien

STADTGESPRÄCH | 15

Traum-Look… …mit Haarverlängerungen und -verdichtungen

Block V vom Westen aus gesehen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Karl-Friedrich habe behauptet, es gebe ein sogenanntes Junktim: Sie entwickeln nur den Kolbeplatz, wenn es für Sie eine Option für das Wellerdiek-Areal gebe. Das wurde so dargestellt – es ist aber in dieser Form nicht richtig. Es gab nach der Entwicklung von Gazit im April 2009 eine Formulierung der Politik an die Verwaltung, in der dargestellt wurde, unter welchen Rahmenbedingungen man sich die Entwicklung auf dem Wellerdiek-Areal vorstellen kann. Diese Rahmenbedingungen sind für uns Grundlage für unsere Planungen gewesen. Daran haben wir uns sowie Politik und Verwaltung gehalten.

Sie sprechen von einem städtebaulich bedeutenden Projekt mit einer dauerhaften Auswirkung für Gütersloh. Und greifen dabei einen alten Städtebauwettbewerb auf, den damals Rob Krier gewonnen hat. Hat das etwas Neues? Es ist nicht ganz richtig. Das, was dem neuen städtebaulichen Entwurf in der Ansicht entspricht, ist die Architektur, die sich zum Kolbeplatz hinwendet. Das ist einheitlich, dort wird die Form mit geneigten Dächern aufgenommen. Alles, was Richtung Eickhoffstraße geht, hat dann schon Staffelgeschosse und Flachdächer. Es ist eine andere architektonische Aussage als das, was von Rob Krier einmal vorgesehen wurde. Letztlich haben wir die Fassaden, die sich zum Kolbeplatz hinwenden, um ein geschlossenes Bild zu haben, nach Rob Krier gestaltet. Das, was zur Eickhoffstraße hin gewandt ist, hat eine deutlich modernere und weniger dekorative Architektursprache. Zum Kolbeplatz hin mit einer anderen Architektur zu antworten, hätte die Aufenthaltsqualität im Raum nicht wiedergegeben. Es ist in beide Richtungen angepasst.

s.com www.hairdream

www.gueterslohtv.de Foto: Markus Corsmneyer

Auf einer Pressekonferenz hat Herr Hauer gesagt, dass das Wellerdiek-Areal für Sie und ihn nicht in Frage komme, da der Kolbeplatz bereits eine Herkulesaufgabe bedeute. Ten Brinke ist aber jetzt dort aus dem Rennen. Die CDU hat sich gegen das Unternehmen ausgesprochen. Eine Lösung mit lokalen Playern ist gewünscht. Haben Sie jetzt doch eine weitere „Baustelle“? So würde ich das nicht sehen. Richtig ist jedoch, dass mich als Immobilienfrau und Architektin so eine Aufgabe sehr reizt. Keiner der Akteure hier vor Ort hat eine Lösung in der Schublade, die man für die Bebauung eines attraktiven und schwierigen Areals ziehen kann. Ich begrüße, dass ein städtebaulicher Wettbewerb entsteht. Wenn dann auch der Wunsch der Eigentümer besteht, eine regionale Entwicklung voranzubringen, bin ich für Gespräche mit einem entsprechenden Mandat der Eigentümer immer offen.

Jetzt stehen wir vor dem Imbiss am Kolbeplatz. Der Betreiber hat vor wenigen Tagen in der Presse behauptet, man habe mit ihm nicht gesprochen. Ich habe mit Herrn Finke Kontakt aufgenommen, weil das ein Mietvertrag mit ihm ist. Seine Schilderungen deuten darauf hin, dass alles ordnungsgemäß gelaufen sei. Ein ganz normaler Mietvertrag mit entsprechenden Kündigungsfristen.

Du bist schön! -Beauty Beratung-Styling e www.haarteam.d Faszinierend schön. Natürlich. Schonend – mit hochwertigem Echthaar des weltweit führenden Anbieters. Als exclusiver Fach-Partner beraten wir Sie gern!

Stellten die Pläne gemeinsam der Öffentlichkeit vor: Heike Winter und Architekt Walter Hauer.


Zitat des Monats:

„Der Kreis Gütersloh ist einer der stärksten Kreise in Nordrhein-Westfalen. Wir wissen das, andere wissen das nicht“.

Grafik: ProWi GT

Foto: Markus Corsmeyer

16 | TRENDS Zahl des Monats:

5 Auf fünf Säulen steht das neue Internetportal. Sie stehen für die Bereiche Wirtschaft, Familienfreundlichkeit, Land und Natur, ehrenamtliches Engagement und Kultur. Darüber hinaus stehen sie insgesamt für den sogenannten ErfolgsKreis-GT.

Landrad Sven-Georg Adenauer auf der Vorstellung des neuen Internetportals www.erfolgkreis-gt.de, das Lust auf den Kreis Gütersloh machen soll. Das neue Portal wurde Anfang Januar freigeschaltet und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Kreis Gütersloh auf fünf Säulen Foto: Pro Wirtschaft GT

Neues Internetportal der pro Wirtschaft GT

Nach der Vorstellung des neuen Internetportals – nur zufriedene Gesichter.

Was macht den Kreis Gütersloh lebenswert? Wo sind seine Stärken? Aber auch: Woran muss noch gearbeitet werden? Das sind einige der Fragen, mit denen sich die pro Wirtschaft GT im Jahr 2011 beschäftigt hat, um das Standortmarketing für den Kreis Gütersloh neu auszurichten. Über 80 Unternehmer sowie ehrenamtlich enga-

Bilder · Rahmen · Service

gierte Bürger, Vertreter aus den Kommunen und Neu-Kreis-Gütersloher nahmen daran teil. Die so gesammelten Ideen und Anregungen wurden nun von der Gütersloher Agentur Gestaltende gemeinsam mit Tatjana Wanner (Text + Kommunikation) zu fünf Kommunikationssäulen verarbeitet. Diese fünf Säulen decken die

DAS FACHGESCHÄFT FÜR BILD & RAHMEN

f Sie! ns au u n e freu · Einrahmungen / Neurahmungen Wir · riesige Bilderauswahl · Spiegel nach Maß Carl-Zeiss-Straße 42 · Fachwerkstatt 33334 Gütersloh · individuelle Beratung Telefon 05241-6004810 · Restaurierungen www.arttour-rahmen.de

Bereiche Wirtschaft, Familienfreundlichkeit, Land und Natur, ehrenamtliches Engagement und Kultur ab. Sie stehen für den ErfolgsKreisGT, unter dem die pro Wirtschaft GT den Kreis Gütersloh ab sofort vermarkten wird. Den Auftakt hierfür macht das neue Service- und Imageportal www.erfolgskreis-gt.de. Hier gibt es zum ersten Mal einen kreisweiten Veranstaltungskalender mit Terminen aller 13 Städte und Gemeinden. Für Neu-Kreis-Gütersloher stehen Ansprechpartner der jeweiligen Kommunen mit Kontaktdaten bereit. Das Portal soll Lust auf den Kreis Gütersloh machen. Auch Menschen, die bereits im Kreis Gütersloh leben, bietet es Anreize und verweist vielschichtig auf Kunst und Kultur, Unternehmen, Natur, Freizeit und Engagement. „Als Einzelkämpfer kommen wir nicht weit. Darum rufen wir die Unternehmen und Bürger im Kreis Gütersloh dazu auf, die Botschaften weiterzutragen, sich mit dem neuen Internetportal zu vernetzen und stolz auf den Kreis Gütersloh zu sein“, so Albrecht Pförtner, Geschäftsführer der pro Wirtschaft GT. „Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, können wir den Kreis Gütersloh noch weiter nach vorne bringen.“ Zusätzlich zum Portal gibt es außerdem eine Facebook-Seite. www.erfolgskreis-gt.de


INTERNET-FERNSEHEN | 17

www.gueterslohtv.de Das Programm im Februar Die aktuellen Highlights des lokalen Internet-Fernsehen

Büdel kocht … ... lauwarmes Carpaccio vom Adlerfisch mit Salat von Rosenkohlblättern Fisch mal anders In der Küche seines Gütersloher Restaurants „Medium“ an der Carl-Bertelsmann-Straße gibt Spitzenkoch Bernhard Büdel wieder Tipps und Tricks für die Küche. In dieser Show zeigt er, wie man ein lauwarmes Carpaccio vom Adlerfisch mit Salat von Rosenkohlblättern schnell und schmackhaft zubereitet.

Stadtgespräch – Durchbruch am Kolbeplatz

Neuer StadtwerkeGeschäftsführer im Gespräch

Baubeginn im Sommer

Ralf Libuda zur Neuausrichtung der Stadtwerke

Nach heißen politischen Diskussionen beginnen im Sommer die lang ersehnten Baumaßnahmen auf dem Kolbeplatz. Im Gespräch mit GT-INFO Chefredakteur Markus Corsmeyer stellt Heike Winter, Dipl.-Ing. Architektin und Geschäftsführerin der GENO Immobilien GmbH, die Bebauungspläne vor und vermittelt einen ersten Eindruck des zukünftigen Platzes.

Ralf Libuda ist seit dem 1. Januar 2012 neuer Geschäftsführer der Stadtwerke Gütersloh. Er tritt die Nachfolge von Lorenz Siepe an. Im Gespräch mit GüterslohTV blickt Ralf Libuda auf die Zukunft der Stadtwerke und gibt einen Einblick in seine Pläne zur Neuausrichtung und Weiterentwicklung der Stadtwerke.

GT-Rockt The Perdido Club

Oxfam Shop in Gütersloh

Premiere in der Königsvilla

Mit Gebrauchtem Gutes tun

Vier junge, überregional bekannte Musiker haben sich nach Jahren des Wanderns durch die Welt in ihrer ostwestfälischen Heimat wiedergefunden und zusammengeschlossen. In ihren frischen Jazz- Arrangements lassen sie das Gefühl einer ganzen Epoche wieder aufleben. GT-Rockt präsentiert exklusiv die Welturaufführung mit einem Premierenkonzert in der Königsvilla am Dreiecksplatz.

Manchmal ist es so einfach, Gutes zu tun. Zum Beispiel, indem man Dinge, die man nicht mehr benötigt, aber noch gut in Schuss sind, aussortiert und im Oxfam Shop in der Königsstraße abgibt. Dort werden sie dann an interessierte Menschen weiterverkauft. Mit den Erlösen finanziert Oxfam Hilfsprojekte und entwicklungspolitische Kampagnen. GüterslohTV hat sich dort näher umgesehen.

Mehr sehen.

Avenwedder Str. 70 33335 Gütersloh Telefon: 0 52 41/7 48 11

P direkt am Haus!

Auch bei Nacht. Mit i.Scription® Technologie.


18 | LEUTE IN GÜTERSLOH

Rauschendes Möbelfest 300 Gäste kamen zur Party

Fotos: Birgit Compin

Die Messeparty von Wöstmann Markenmöbel zählt in jedem Jahr zu einem der Höhepunkte der internationalen Möbelmesse in Köln. Auch in diesem Jahr lud der Gütersloher Möbelhersteller zum Event ein. Und alle kamen: Am 20. Januar traf sich die Szene aus Möbel und Design, Medien und Kultur und feierte auf der angesagten Aussteller-Party, unter ihnen auch viele Gütersloher. Hier ein paar Impressionen ...

2

1

3

5

4

6

1 Schauspielerin Claudia Deckert (Unter Uns, RTL) und Norbert Wöstmann 2 Andreas Strathoff und Birgit Becker 3 Claudia Rethmann (Porsche Design Studio) und Verena Nowak 4 Sorgten für’s leibliche Wohl: Chefkoch Ralf Wiesemann (links) und Sous-Chef Michael Mertens 5 Michael Seidel und Reinhard Beckord 6 Beatrix Senftleben und Urte Mißfeld 7 Katja Stork, Philipp Selva (führender italienischer Stilmöbelhersteller und Messebeirat imm cologne) und 7

Dagmar Vorwerk 8 Norbert und Daniel Wöstmann

8

11

9

10

12


LEUTE IN GÜTERSLOH | 19

14

13

15

17

16

9 Paul-Werner Theilmeier und Wendy Godt 10 Fritz Witlake und nette Servicekraft 11 Nubian, Martha und Eckhard Leibing 12 Sandra Causemann, Helmut Niemann (Marketingleiter) und Ludwig Manss 13 Sparkassendirektor Rainer Langkamp 14 Stefan Kather, Walter Graner und Martin Schlautmann 15 Jörg Siekmann (Melos) und seine Frau Petra 16 Norbert Wöstmann mit Servicekraft 17 Tim Brinkmann (FC Gütersloh) und Brunhilde Reckord 18 Auf der Tanzfläche ging’s hoch her 18

Wie viel Sparpotenzial steckt in Ihrem Eigenheim? Jetzt modernisieren. Mit der Sparkassen-Baufinanzierung.

S Sparkasse Gütersloh Senken Sie Ihre Energiekosten – zum Beispiel mit einer günstig finanzierten Modernisierung. Zusammen mit unserem Partner LBS beraten wir Sie gern und stehen Ihnen auch bei allen Fragen rund um riestergefördertes Wohneigentum und Bausparen kompetent zur Seite. Mehr Infos in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkasse-guetersloh.de Wenn‘s um Geld geht – Sparkasse. Sparkassen-Finanzgruppe


Foto: GT-INFO

20 | 30 DINGE ... | SERIE

Eine Entdeckungsreise im Stadtmuseum machen „Typisch Gütersloh” – Geschichte zum Anfassen Vorschlag von Redaktionsleiter Markus Corsmeyer

Hinter der Kulisse des Stadtmuseums gibt es unzählige Zeugnisse Gütersloher Geschichte.

30 Dinge ... ... die ein Gütersloher einmal gemacht haben muss! Nach unseren Serien über den FC Gütersloh, die Bertelsmann AG und das Thema Heimat haben wir uns erneut etwas Besonderes, etwas total Lokales einfallen lassen. Frei nach einer WDR 2-Aktion starten wir die Serie „30 Dinge – Das muss ein Gütersloher unbedingt gemacht haben.“ Wir wollen es wirklich genau wissen und stellen unseren Lesern diese Frage. Die Resonanz ist überwältigend. Wir haben eine Vielzahl von Einsendungen erhalten. Die spannendsten, interessantesten, lustigsten oder ultimativen Dinge suchen wir aus und stellen sie im GT-INFO als Serie vor. In dieser Ausgabe präsentieren wir wieder zwei Dinge, die ein Gütersloher einmal gemacht haben sollte – komplett zum Nachlesen mit allen Infos und Adressen.

MALERBETRIEB

Düppelstraße 3 · Gütersloh ·

Schule und Kirche, Verkehr und Industrie, Ursprung und Moderne: wer das historische Profil Güterslohs entdecken möchte, kommt am Stadtmuseum Gütersloh nicht vorbei. Wetterdaten von 1868, ein sprechendes Buch, und wenn man möchte – „Ihr Kinderlein kommet” im Sommer. Hier kann man sich von der historischen Vielfalt Güterslohs überraschen lassen. Und falls man im sogenannten Backsteinhaus das Gefühl haben sollte, in einer Arztpraxis gelandet zu sein, so wartet man im Wartezimmer nicht auf die Aufforderung „Der Nächste bitte!” Einfach mutig weitergehen, beim Zahnarzt vorbei, am Schreibtisch Robert Kochs entlang, durch den Behandlungsraum von Herrn Dr. Angenete, bis in die Apotheke hinein. Denn hier, in der medizingeschichtlichen Abteilung, können Besucher des Museums die ein-

malige Besonderheit des Stadtmuseums erleben: die Geschichte der Medizin und des Gesundheitswesens. Auch in diesem Bereich kann selbst mitgemacht und ausprobiert werden: z.B. eine Gewichtskontrolle mit einem Wiegestuhl aus dem 19. Jahrhundert. Das Stadtmuseum Gütersloh hat auf der Grundlage der Sammlungen des Heimatvereins Gütersloh im Laufe der Jahre einen sehr bedeutenden und umfangreichen Bestand an wertvollem Kulturgut zusammengetragen, der das Leben und Arbeiten der Menschen in Gütersloh und Umgebung in den vergangenen Generationen vielschichtig widerspiegelt. Diese Sammlung ist anerkanntermaßen hinsichtlich ihres breiten Spektrums, der weitgehenden Inventarisierung und wissenschaftlichen Erschließung sowie der guten Zugänglichkeit einmalig in ganz Nordrhein-Westfalen.

Info Stadtmuseum Mit den umfangreichen Sammlungsbeständen ist das Stadtmuseum für historische Dienstleistungen besonders prädestiniert. Der Kreis potentieller Interessenten ist groß. History marketing gewinnt zusehends mehr an Bedeutung, nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch bei Vereinen und Verbänden, bei sozialen und Gesundheitseinrichtungen. Immer kommt es darauf an: woher kommen wir, wohin wollen wir, und wie können wir das anschaulich machen. Das Stadtmuseum hat für alle Zwecke etwas zu bieten: die historische Kulisse, die fachliche Beratung und natürlich unzählige Objekte als Zeugnisse früheren Lebens und Arbeitens in Gütersloh. Quelle: www.stadtmuseum-guetersoh.de

GmbH & Co.

% 0 52 41/2 08 98

l Maler- und Tapezierarbeiten l Gardinen- und Sonnenschutz l Beton-Versiegelung & -Beschichtung l Industrieanstrich l Fußbodenverlegung l Beton-Sanierung l Wärmedämm-Verbundsystem

Möbel Innenausbau Raumgestaltung IHRE IDEEN-TISCHLER

Birkenhake GbR Vennstraße 45 33330 Gütersloh Fon: + 49 (0) 5241 . 13920 www.birkenhake-gt.de


Foto: Manfred Pollert

SERIE | 30 DINGE ... | 21

Einen Auftritt von Wohnzimmer Soul besuchen Kultband mit Gänsehautpotential Vorschlag von Jürgen Schäfermann Es fing alles mit einem kleinen Ständchen an und dem Gefühl, dass daraus viel, viel mehr werden kann!  Wohnzimmer Soul, ein Lebensgefühl! Die Bandmitglieder, allesamt erfahrene Live Musiker, waren es satt immer die alten Kneipenhits bis aufs letzte zu kopieren. So erwuchs etwas ganz neues. Altbekannte Hits in völlig neuem Gewand. Reduziert auf ein Minimum an Instrumenten. Im Repertoire der charismatischen Musiker befinden sich Titel aus den Charts, fast Vergessenes und Klassiker von Morgen. Als Duo gegründet, treten Wohnzimmer Soul in ihrer Heimat, der „Alten Heuwaage“ auch gern mit Gastmusikern auf. Das Publikum

gehört mit zum Programm und wird immer wieder mit einbezogen und formt so jeden „alt bekannten Hit“ zu etwas völlig neuem. Solide Gitarrenarbeit und Gesang verstehen sich bei Wohnzimmersoul von selbst. „Wohnzimmer Soul“ interpretiert auf einzigartige Weise Hits aus Soul, Pop und Rock und der genau richtigen Portion Entertainment. Eine Band, die gerade die Songs neu akustisch interpretiert, die man nicht von einer solchen Band erwartet. Ob zu zweit, zu dritt oder zu viert – „Wohnzimmer Soul“ lassen Klassiker und aktuelle Hits in neuem Gewand erklingen. Mit hohem Mitmachund Gänsehautpotenzial.

Wohnzimmer Soul interpretieren Hits und Klassiker auf einzigartige Weise.

Info Wohnzimmersoul Wohnzimmer Soul interpretieren einzigartig Hits aus Soul, Pop und Rock mit der genau richtigen Portion Entertainment. Eine Band, die gerade die Songs akustisch neu interpretiert, die man nicht von einer solchen Band erwartet. Ob zu zweit, zu dritt oder zu viert – Wohnzimmer Soul lassen Klassiker und aktuelle Hits in neuem Gewand erklingen. Mit hohem Mitmachund Gänsehautpotential.

Mitmachen bei der Leseraktion! Schicken Sie uns Ihre Vorschläge – wir veröffentlichen sie

Wir werden die 30 besten Vorschläge in unserer großen GT-INFO-Serie veröffentlichen. In jeder Ausgabe werden zwei Dinge veröffentlicht, die Sie uns vorgeschlagen haben. Einmal bei Rot vor einer Gütersloher Ampel stehen, das Stadtmuseum besuchen, bei Peter Bunne-

mann einen Kaffee trinken oder auf der Liebesinsel in der Sonne liegen – bitte senden Sie uns Ihre Ideen und Vorschläge. Sie können ruhig ausgefallen, kurios oder einfach sein. In dieser Ausgabe stellen wir wieder zwei Vorschläge vor. In der nächsten sind Sie wieder an der Reihe! Hauptsache, die Vorschläge stehen für Gütersloh! Schicken Sie uns einen Vorschlag (oder mehrere) per E-Mail an folgende Adresse: redaktion@gt-info.de oder als Brief an GT-INFO, Schulstraße 10, 33330 Gütersloh (Stichwort: „30 Dinge“). Wir sind gespannt ...

Foto: fotolia

Was steht für Gütersloh? Was ist wichtig, eben typisch für diese Stadt, in der wir so gerne leben? Was muss man in Gütersloh einmal unbedingt gemacht haben, um zu sagen: „Ich bin ein richtiger Gütersloher!“ Helfen Sie uns und schicken Sie uns Ihre Vorschläge, was man in Gütersloh einmal unbedingt gemacht haben muss.

MODERNE BÄDER EINSCHLIESSLICH ALLER NEBENARBEITEN FACHBETRIEB FÜR SENIORENGERECHTE BÄDER KUNDENDIENST UND WARTUNG

Unsere Qualität spricht für sich!

NEUE HEIZUNGSTECHNIK SOLARANLAGEN DACHRINNENARBEITEN Fa. Kleinhans

Inh. Ralf Hagemann Meisterbetrieb Wilhelmstraße 25 33332 Gütersloh Mobil 0171-3492593


Fotos: Wolfgang Sauer

22 | GÜTERSLOHER SEHENSWÜRDIGKEITEN

Der heilige Pankratius ist Namenspatron der mächtigen Kirche.

Eine Kirche der Superlative St. Pankratius in Gütersloh Die katholische Gütersloher St.-Pankratius-Kirche hat den höchsten Kirchturm der Stadt und die schönsten Fenster, sie beheimatet die ältesten Kunstobjekte Güterslohs und eine der sehenswertesten Weihnachtskrippen im Kreis. Nicht nur deshalb ist sie eine besondere Kirche.

zeigt den Märtyrer mit den Attributen Schwert und Palmzweig. Letzterer steht als klassisches Siegessymbol für den Sieg des ewigen Lebens über den Tod.  … dass Sie eine der schönsten Weihnachtskrippen im Kreis noch bis zum 2. Februar (Mariä Lichtmess) bewundern können? Die rund 90 cm hohen Figuren sind in allen Gliedmaßen beweglich. Wiederkommen lohnt sich: Insgesamt werden ab dem 2. Adventssonntag zwölf Szenen aus der Weihnachtsgeschichte gezeigt.

Wussten Sie schon … … dass St. Pankratius gar nicht in Gütersloh erbaut wurde? Nicht, dass die Kirche woanders ab- und hier wieder aufgebaut worden wäre, aber als sie 1890 errichtet wurde, endete das Stadtgebiet von Gütersloh an der Dalke und damit wenige Meter vor der Kirche. Erbaut wurde St. Pankratius also in der Gemeinde Kattenstroth-Spexard, die erst 20 Jahre später nach Gütersloh eingemeindet wurde. … wer der Namenspatron der Kirche war? Der 14-jährige Pankratius soll um das Jahr 304 enthauptet worden sein, weil er seinem christlichen Glauben sogar vor dem römischen Kaiser nicht abschwören wollte. Die farbige Heiligenfigur aus dem 15. Jahrhundert in der Kirche

… warum die ältesten Kunstobjekte der Stadt nicht in der ältesten Kirche der Stadt, sondern in St. Pankratius zu bewundern sind? Das älteste Gotteshaus Güterslohs, die im 13. Jahrhundert erbaute Apostelkirche am Alten Kirchplatz, wurde leider samt ihrer Ausstattung im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört. Einige Einrichtungsgegenstände hatten zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise schon eine neue Heimat in St. Pankratius gefunden, z.B. ein romanisches Kreuz von ca. 1180 und die eben erwähnte PankratiusFigur. Warum, das beantwortet der nächste Absatz – wussten Sie schon, … … dass es nicht erst seit dem Bau der St.-Pankratius-Kirche eine St.-Pankratius-Kirche in Gütersloh gibt, sondern schon seit fast einem

halben Jahrtausend? Die heutige Apostelkirche trug bis zum Bau von St. Pankratius eben diesen Namen. Nach der Reformation hatten sich Katholiken und Protestanten die damals einzige Kirche in Gütersloh für ihre Gottesdienste teilen müssen. Als die neue katholische Kirche fertiggestellt war, nahmen die Katholiken neben vielen Einrichtungsgegenständen auch den Namen mit. … warum Gütersloh im 19. Jahrhundert als das „evangelische Rom“ galt? Die Gütersloher Katholiken hatten es damals wahrlich nicht leicht: Gütersloh war protestantisch – der Anteil der Katholiken betrug nur zwischen 10 und 15 Prozent. Die Gütersloher Protestanten waren zudem besonders missionsfreudig; sie galten als derart gottesfürchtig, dass Gütersloh den Spitznamen „Nazareth“ erhielt. Der katholische Pfarrer Matthias Laurentius Becker sprach angesichts der Überzahl an übertrieben frommen Protestanten davon, im „evangelischen Rom“ predigen zu müssen, ohne ein eigenes Gotteshaus zu haben, und verglich die Situation seiner Schäfchen mit einer Diaspora. Er setzte sich für den Bau der St.-Pankratius-Kirche ein – die dann auf „katholischem Gebiet“ jenseits der Dalke entstand, aber endlich auch den Gütersloher Katholiken ein Zuhause bot, das sie sich nicht mit Protestanten teilen mussten.


Fotos: Bertelsmann AG

LESESPASS | 23

„Lesespaß“-Book Slam® Auf zum Bücher-Wettstreit! „Lesespaß“ startet ein weiteres Projekt: Anfang März geht den Gütersloher Schulen die Broschüre „Der ‚Lesespaß‘-Book Slam® in Gütersloh“ zu. Sie ist Einladung für alle interessierten 5. bis 7. Klassen in der Stadt, am 15. Juni bei der Book Slam®-Abschlussveranstaltung in der Weberei ihr Lieblingsbuch zu präsentieren! Book Slam® ist eine originelle Methode der Buchvorstellung: Ob Sprachspiele, musikalische Darbietungen, Schauspielkünste oder Pantomine – beinahe alle Präsentationsformen sind möglich. Durch diese vielfältigen Ansätze werden Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Stärken angesprochen und Lehrkräfte in ihrer Leseförderungsarbeit unterstützt. Lehrkräfte erhalten Hilfestellungen zur Vorbereitung und Umsetzung ihres Klassen-Book Slams®: Erste Tipps und Leseempfehlungen sind in der Broschüre enthalten, auf der Lesespaß-Homepage bietet ein Book Slam®-Filmausschnitt außerdem einen ersten Eindruck von der Methode. Darüber hinaus hilft ein spezieller Leitfaden bei der Organisation. In der Bibliothek der Geschwister-Scholl-Schule steht eine Medienkiste mit unterschiedlichen Büchern bereit, aus der sich die Schülerinnen und Schüler gerne Bücher entleihen können. Schließlich haben Lehrkräfte Gelegenheit, sich am 15. März 2012 bei einem Workshop Book Slam®-fit zu machen, um ihre Schülerinnen und Schüler anschließend kompetent und tatkräftig bei ihren Vorbereitungen zur Seite zu stehen.

www.lesespass-guetersloh.de Der erste Book Slam in Gütersloh: Beim Vorlesemarathon stellten mehrere Kinder, darunter diese Schülerin der Geschwister-Scholl-Schule, Bücher vor. Nun gibt es diese Gelegenheit für alle 5. bis 7. Klassen.

Termine 29. Februar 2012: Anmeldefrist für den Book Slam®-Workshop im März 15. Mai 2012: Anmeldefrist für den Book Slam® in Gütersloh im Juni Die Anmeldeformulare liegen der Broschüre bei oder sind anzufordern bei silke.schuster@stiftunglesen.de

„Tom Sawyer“ Kinovergnügen für die ganze Familie Am 12. Februar wird die Reihe „Familie und Kino“ mit einem spannenden Filmvergnügen fortgesetzt: „Tom Sawyer“. Los geht‘s um 15 Uhr. Der Film ist ab 6 Jahren freigegeben und der Besuch der Veranstaltung kostenlos. Zum Inhalt: Tom Sawyer hat den Kopf voller Streiche und treibt sich am liebsten mit seinem besten Freund Huck Finn herum, zum größten Leidwesen seiner Tante Polly. Sie hat sich vorgenommen, Tom zu einem verantwortungsbewussten, anständigen Jungen heranzuziehen  –  alles andere als ein leichtes Unterfangen! Als Tom und Huck auf einem ihrer abenteuerlichen Streifzüge Zeugen eines Mordes werden, wird ihr Mut auf eine schwere Probe gestellt … Der Abenteuerfilm basiert auf dem Kinderbuchklassiker von Mark Twain. Die „Lesespaß“-Serie „Familie und Kino“ zeigt bis Juli 2012 jeden zweiten Sonntag im Monat in den bambi Filmkunstkinos einen Kinofilm, an dem sowohl Eltern als auch Kinder ihre Freude haben. Vor jeder Vorstellung macht Elke Corsmeyer von der Buchhandlung Markus große und kleine Gäste mit der Literaturvorlage des Films vertraut. Bei einem Quiz gibt es außerdem tolle Buchgutscheine zu gewinnen. 12. Februar 2012, 15 Uhr, bambi Filmkunstkinos

Lesen mit allen Sinnen

Fußball und Lesen im Carl-Miele-Berufskolleg

Fortbildungen 2012

Das ungewöhnliche Projekt „Fußball und Lesen“ geht in das Finale: Fünf Kindermannschaften aus Gütersloher Schulen und Vereinen haben sich mit dem Ball und mit Büchern auf den Lesespaß-Cup vorbereitet, der am 11. Februar ab 11 Uhr in der Sporthalle des Carl-Miele-Berufskollegs stattfindet. Die Mannschaften treten nun gegeneinander an, um den Gütersloher Meister von Fußball und Lesen zu küren. Zu gewinnen sind Pokale, Bücher und weitere Preise rund um Fußball und Lesen. Ziel des Projekts ist es, fußballbegeisterte Kinder zusätzlich für das Lesen zu begeistern, indem beide Elemente spielerisch miteinander verknüpft werden.

Kinder, und natürlich auch Erwachsene, versinken gerne in Geschichten – manchmal so tief, dass sie sich ganz in einer anderen Welt befinden: Sie meinen, die Blumen riechen zu können, dem Zapperdockel und dem Wock gegenüberzustehen und den Hufschlag der Kutschpferde zu hören. Die Fortbildungsreihe „Lesen mit allen Sinnen“, die im Rahmen der Initiative „Lesespaß“ in Gütersloh stattfindet, unterstützt Lehrerinnen und Lehrer der Primarstufe sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Offenen Ganztags in Gütersloh mit ihren Schülerinnen und Schülern solche bunten Fantasiereisen in die Welt der Bücher zu unternehmen. Informationen zur Anmeldung finden Sie auf auf der Lesespaß-Homepage.

Die Vorbereitung der Mannschaften auf den Lesespaß-Cup war geprägt von spannenden und abwechslungsreichen Aufgaben rund um Fußball und Lesen. Lehrer und Trainer der Mannschaften wurden ausführlich vorbereitet und erhielten eine Broschüre mit vielen Tipps und Spielanleitungen. So brachten Ballartistik und Vorlesen im Wechsel, leichte Schussübungen auf Bücher und viele weitere kreative Formen, die Lesen und Fußball verbinden, neuen Spaß in das Training.

Die Termine: Workshop I – Hörspielumsetzung Dienstag, 28.02.2012, 14.30 – 17.30 Uhr Workshop II – Theatrale Szenen Donnerstag, 31.05.2012, 14.30 – 17.30 Uhr Workshop III – kreatives Gestalten Donnerstag, 27.09.2012, 14.30 – 17.30 Uhr

We i ww tere w. Inf ww lese orm w. spa atio gu ss ne et -gu n er e un slo te d ht rslo Fil v.d h m e .de e:

Anpfiff für den Lesespaß-Cup


24 | TITEL

Anzeige

Mit Tombola und Geschenken United Pool feiert 5-jähriges Jubiläum

Fotos und Grafiken: Markus Aydin

„Billard ist die hohe Kunst des Vorausdenkens. Es ist nicht ein Spiel, sondern in erster Linie eine anspruchsvolle Sportart, die neben physischer Kondition, das logische Denken eines Schachspielers und die ruhige Hand eines Konzertpianisten erfordert", erkannte schon Albert Einstein – und da ist etwas dran.

ler. Der 2008 gegründete Verein „BC United Pool 08“ ist 50 Mitglieder stark und spielt derzeit in der Verbandsliga um den Aufstieg in die Oberliga. Das Team von United Pool.

Seit nunmehr fünf Jahren befindet sich United Pool unter der Leitung von Matay Cicek und Ischo Can in der Georgstraße in Gütersloh. Das will gefeiert werden! Das ganze Jahr über lädt die hochrangige Turnierstätte zu tollen Aktionen und Gewinnspielen ein. Professionelle Freizeitstätte Auf einer Fläche von 1800 Quadratmetern bietet das United Pool Cafe an professionellen Billardund Snooker-Tischen Freizeitspaß auf höchstem Niveau. Und das Ambiente ist beeindruckend: Die zentral gelegene Cocktailbar lädt zum Verweilen ein. „Diese außergewöhnliche Location wurde für Jung und Alt gleichermaßen angelegt“, so Geschäftsführer Matay Cicek. „Wir bieten eine Erlebnisgastronomie der ganz besonderen Art, die in OWL ihres Gleichen sucht.“ Hier genießt man mit Freunden ein leckeres Mixgetränk, einen Kaffee Latte, einen guten Wein oder einfach nur ein frisch gezapftes kaltes Bier. Auch die Speisen lassen keine Wünsche offen. Gespielt wird an 22 Billardtischen, die zur absoluten Weltklasse gehören. Dabei handelt es sich um das Modell Gold Crown IV der amerikanischen Topmarke Brunswick. Diese Tische sind sowohl für ihre hohe Spielqualität als auch für das

erstklassige Topdesign bekannt, denn seit mehr als 35 Jahren gelten sie weltweit als der absolute Favorit unter den Profispielern. Vier Snookertische komplettieren das Programm. Auch hier hat United Pool auf höchste Qualität wert gelegt: Der Riley Aristokrat ist der meist benutzte Tisch für Snookermeisterschaften in England. „In diesem Tisch sind mehr als 100 Jahre Erfahrung im Snookertischbau vereint“, erklärt Can. Doch damit nicht genug: Für fünf Top-Dartgeräte wurde eigens ein separater Bereich mit Darttheke geschaffen. Und auch an die Freunde des Kickerns ist gedacht: Sie finden in einem weiteren Areal die entsprechenden Tische und

können sich zudem an verschiedenen LAN-fähigen und elektronischen Spielgeräten erproben. Da United Pool auch eine große Affinität zu anderen Sportarten hat, werden in den großzügigen Räumlichkeiten alle Bundesligaspiele live gezeigt. Die Spiele der Champions League und die der kommenden EM kann man direkt auf der Großbildleinwand mitverfolgen. Austragungsort der German Open Als Turnierstätte hat sich United Pool mittlerweile einen Namen gemacht und war bereits Austragungsort der German Open. Welt- und Europameister spielten hier genauso wie Bundesligaspie-

Teamleitung Jaqueline Büterowe, Ischo Can, Matay Cicek und Michael Demircan (v.l.n.r.).

Events und Firmenveranstaltungen Aufgrund des großzügig angelegten Areals bietet United Pool die optimalen Voraussetzungen für Events der Extraklasse. Schon ab 16 Personen können Gruppen zu speziellen Konditionen hier ihre sportlichen Leistungen unter Beweis stellen. An der Bar lassen sich Cocktails genießen und für das leibliche Wohl sorgt ein freundliches 16-köpfiges Serviceteam. Geschenke und Tombola Zum fünfjährigen Jubiläum wird es das ganze Jahr über besondere Aktionen geben. Dafür haben sich die Macher der Freizeitstätte etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Gestartet wird mit einer hochkarätigen Tombola: In dem Zeitraum vom 30. Januar bis zum 29. Februar bekommt man pro 10 Euro Umsatz auf dem Bon ein Los. Als Gewinne locken ein 50 Zoll Fernseher, eine Play Station 3, ein Fahrrad, ein Netbook und vieles mehr. Die Gewinner werden am 2. März um 19 Uhr in den Räumen von United Pool bekannt gegeben. Auch das Geschenk hat es in sich: United Pool gibt ab sofort Sammelkarten aus, auf denen jeder 5 Euro Billard-/Snookerumsatz vermerkt wird. Bei 20 Stempeln erhält der Inhaber der Karte einen Queue mit Tasche im Gesamtwert von 79 Euro. Diese Aktion läuft bis zum 31. Dezember 2012.


TITEL | 25

Anzeige

Enthusiasmus und Berufung Deutscher Meister trainiert bei United Pool Der Gütersloher Pool-Billard-Nationalspieler Marcus Westen kann auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Der mehrfache deutsche Meister hatte zuletzt am 11. November 2011 den deutschen Meistertitel errungen und sich somit wieder einmal die Teilnahme an der Europameisterschaft in Luxemburg gesichert. Bereits vor vier Jahren hatte er schon einmal teilgenommen und einen souveränen 3. Platz belegt. Bei der anschließenden Weltmeisterschaft in Dubai errang er einen respektablen 9. Platz. Aktuell spielt er im Nationalkader und seit elf Jahren beim Bundesligisten Osnabrück. gleichzeitig gespielt wird. Da kann ich dicht am Limit spielen. So, wie ich es für die Turniervorbereitungen brauche. Dank der freundlichen Mitarbeiter fühle ich mich auch immer sehr wohl. Was macht die Faszination Pool-Billard aus? Das lässt sich schnell beantworten: Es ist nie vorher absehbar, was einen gleich an dem Tisch erwartet. Jedes Spiel birgt seine ganz eigenen Situationen, die einfach nicht planbar sind. So steht man immer vor neuen Herausforderungen. Kein Spiel wird sich je wiederholen. Und es ist ein sehr schwieriges Spiel.

Können wir irgendwann hoffen, dass sie für den Verein „BC United“ in Gütersloh spielen? Ehrlich gesagt, geht meine Überlegung für die Zukunft genau da hin. Der Verein hat gute Chancen, in die Oberliga aufzusteigen. Und dann könnte ich mir vorstellen, zu wechseln. Ich glaube, die Mitglieder können von meinen Erfahrungen profitieren. Ich kann mir auch gut vorstellen, Schüler zu trainieren. Ich würde gerne etwas von dem weitergeben, was ich in all den Jahren gelernt habe. Aber nicht als Profitrainer, sondern aus Leidenschaft und Berufung zu dieser Sportart. Marcus Westen spielt dienstags bei den Hausturnieren des United Pool Cafes mit. Daran kann jeder teilnehmen. Und vielleicht ergibt sich dann die Möglichkeit, gegen einen Deutschen Meister zu spielen. Auch, wenn man nur zuschaut und auf den Fehler wartet. Fotos: Markus Westen

Herr Westen, Sie sind 42 Jahre alt und spielen seit 25 Jahren Billard. Haben Sie jemals darüber nachgedacht, ins Profilager zu wechseln? Nein, das nicht. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Meister kann man auch mit 50 Jahren werden. Das ist kein Problem. Allerdings sind die Preisgelder oftmals nicht der Rede wert, davon kann man nicht so einfach leben. In Deutschland gibt es, glaube ich, gerade mal fünf Profis. Deshalb gehe ich lieber einer geregelten Tätigkeit als Kaufmännischer Angestellter nach und betreibe die Turniere in meiner Freizeit.

bin. Aber ich bin gerne hier und trainiere oft. Auch habe ich als Turnierleiter unter anderem die German Open begleitet, die vor ein paar Jahren bei United Pool stattfanden und habe auch mitgespielt.

Der mehrfache Deutsche Meister Marcus Westen trainiert und spielt gerne bei United Pool.

Sie kommen ursprünglich aus Gütersloh und wohnen derzeit in Bielefeld. Wann war Ihre erste Begegnung mit den Machern von United Pool? Vor fünf Jahren hatte ich schon etliche Titel gewonnen und, wenn ich in Gütersloh war, immer auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen Trainingsplatz. Als Matay Cicek und Ischo Can dann die Sportstätte eröffneten, war ich wohl einer der ersten, die dort spielten. Eine so hochwertige Spielstätte für Billard konnte man bis dahin in Gütersloh nicht finden. Ich hatte mich dort vorgestellt und auch ein paar Tipps und Tricks auf Lager. Das hat wohl gefallen. Warum spielen sie gerne im United Pool? Das hervorragende Material dort ist vom Feinsten und spricht für sich. Die Tische haben Profistandards. Das Platzangebot ist sehr gut, man behindert sich nicht, wenn an den verschiedenen Tischen

Ein Zitat von Albert Einstein erwähnt die hohe Kunst des Vorausdenkens, und dass der Spieler das logische Denken des Schachs mit der ruhigen Hand des Konzertpianisten verknüpfen muss. Stimmen Sie dem zu? Absolut. Das ist ein Zitat, das den BillardSport exakt beschreibt. Es ist eine sehr anspruchsvolle Sportart, und nicht vergleichbar mit dem Klischee von der verräucherten Kneipenhöhle, in der irgendwo ein Tisch steht, der bespielt wird. Wir spielen auf extrem hohem Niveau. Ziel ist es, den Gegenspieler nach dem Anstoß gar nicht zum Spiel kommen zu lassen. So kann es sein, dass man selbst mehrere Spiele lang dem Gegner nur zuschauen kann und einen Fehler sucht. Denn der kleinste Fehler führt zum Spielverlust. Sie spielen in der Bundesliga, United Pool in der Verbandsliga – trennen sie da Welten? So ungefähr vier Klassen, wenn ich ehrlich

Georgstraße 6 · 33330 Gütersloh Tel. 05241-9090765 · www.unitedpool.de Öffnungszeiten: Mo. - Do. 15.00 - 00.00 Uhr Fr. 15.00 - 2.00 Uhr · Sa. 14.00 - 2.00 Uhr So. 14.00 - 00.00 Uhr


Foto: Wolfgang Sauer

Birgit Compin: Die gebürtige Gütersloherin studierte Kunstgeschichte und GrafikDesign in Berlin und Bielefeld und arbeitete einige Jahre bei dem TV-Sender RTL in Köln. Später machte sie sich mit einer eigenen Agentur für Design und Ausstattung selbständig. Unter anderem war sie jahrelang Beraterin und Ausstatterin für diverse TV-Formate. Heute lebt und arbeitet sie als Redakteurin und Autorin in Gütersloh.

Die internationale Möbelmesse imm cologne 2012 in Köln ist Jahr für Jahr der Dreh- und Angelpunkt für Möbelhersteller und -Designer aus aller Welt. Im Januar fällt hier traditionell der Startschuss in die neue Saison. Für die gesamte Branche ist die Messe in der Rheinmetropole ein entscheidender Wegweiser für die kommenden Monate. Und vom 16. bis zum 22. Januar war es wieder soweit, die imm cologne 2012 öffnete ihre Tore. 1.150 Aussteller aus 54 Ländern stellten auf 238.000 Quadratmetern ihre Möbel und Einrichtungsideen vor. Und auch innovative, ganzheitliche Wohnkonzepte waren auf der Messe Programm. Exklusiv für GT-INFO berichtet unsere Redakteurin Birgit Compin über die Wohntrends und Highlights des Jahres 2012 und die Ideen für das Wohnen von Morgen.

Alles im Wandel Die Abschaffung alter Werte Es ist abends, halb acht in Deutschland. Ein wuseliges Treiben in der Küche lässt Großes erahnen: Gäste kommen! Mit schwindelerregender Geschwindigkeit gibt die multifunktionale Einbauküche her, was die Hausherrin auftischen will. Der Blick in das Esszimmer verrät: Der Käseigel sitzt, die Tischdecke auch. Die fleißige Hausfrau erledigt letzte Handgriffe, während der Gatte im hochmodernen Schaukelstuhl mit automatischer Ausziehfunktion die Nachrichten des Tages verarbeitet. Weit entfernt von dem hektischen Treiben, im Wohnzimmer mit großzügiger Schrankwand und integrierter Sitzgarnitur, sitzt er. Zufrieden schaukelnd vor der imposanten TV-Anrichten-Kombination mit HiFi-Kompaktanlage. Neben ihm, auf dem marmorschweren Esszimmertisch stehen kleine, feine Gläser und Ascher bereit. Für die Likörchen und Zigaretten danach. Und die Kinder? Die liegen schon längst im Bett.

Foto: coarse / koelnmesse

Exklusiv von der imm-cologne: Trends und Highlights 2012

26 | WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN

Erinnern Sie sich? So sah sie aus, die Welt in der wir wohnten. So oder ähnlich lebte man mal, beziehungsweise unsere Eltern und Großeltern lebten so und wir mit ihnen, irgendwie streng getrennt nach Aufgaben, Alter und Geschlecht ...


WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN | 27

Moderne Zeiten Fotos: coarse / koelnmesse

Auf dem Weg in die Zukunft

Lösen starre Wohnkonzepte auf: B&B Italia …

… und Team 7.

Die Anforderungen an das Wohnen haben sich in nur ein paar Jahrzehnten grundlegend geändert - Wir leben und wohnen, als hätten sich die Erdplatten bereits verschoben. Das Leben heute findet nicht nur in einem anderen Jahrtausend statt, es hat auch eine völlig andere Bedeutung bekommen: Smartphones, Netbooks und Tablets lassen den Eindruck entstehen, die Welt finde in unseren eigenen vier Wänden statt. Wollen wir ausgehen, gehen wir ins Netz, Freunde treffen wir auf Facebook und unser Kühlschrank sagt uns, was wir einkaufen müssen. Und sogar das erledigt ein Anderer, bei Bedarf, und bringt uns die Waren vorbei. So entfallen nach und nach starre Wohnkonzepte vergangener Zeiten. Wo früher klar definierte Räume die Wohnbereiche abgrenzten und trennten, lösen heute individuelle Bedürfnisse starre Wohnkonzepte auf. Das Wohnen ist persönlicher geworden. Es hat eine kreative Eigendynamik bekommen und wir gestalten es, wie wir es wollen. Damit es zu unserem Leben passt. Und nicht umgekehrt. Wir stellen den Fernseher in den Küchenbereich, der Esstisch vor der Kochinsel wird zur Kommunikationszentrale und das gute alte Sofa ist mitnichten nur für die Oma da. Auf wandlungsfähigen Wohnlandschaften wird gefaulenzt, hier tummelt sich die Familie im großen Stil. Studien belegen, dass das eigene Zuhause Kneipen- und Restaurantbesuche mehr und mehr ersetzt. Doch was wäre es, ohne den Besuch von Freunden zum gemeinsamen Kochen und Essen, zum gemeinsamen Fußballgucken, zum gemeinsamen Feiern?

Mehr Funktionalität Das Wohnen von heute muss viele Eigenschaften mitbringen: Küche, Essen und Wohnen werden eins, Schlafen und Badezimmer nähern sich immer mehr an. Mit wenigen Handgriffen muss bei Bedarf aus einer gemütlichen Singlewohnung eine extravagante Partylandschaft entstehen, aus dem Essbereich der Familie ein Kochevent für 20 Personen und aus dem Wohnbereich ein fröhlich buntes Areal zum Kindergeburtstag. Alles muss machbar sein, zu jeder Zeit möglich. Die Möbelindustrie hat diesen Trend schon seit geraumer Zeit aufgegriffen und überrascht Jahr für Jahr mit Novitäten und Inspirationen. „Innerhalb dieser neuen Wohnräume hat sich in den vergangenen Jahren auch bei der tatsächlichen Ausstattung mit Möbeln viel verändert“, stimmt uns die imm Cologne zum Thema ein und vor allen Dingen zu. „Moderne Möbel müssen Funktionen erfüllen“, heißt es. Sofas, die nun endlich auch von hinten gut anzuschauen sind, können einfach und leicht in dem Raum positioniert werden und schaffen neue Konzepte und Dimensionen. Tische werden mit einfachen Handgriffen verlängert, Flachbildschirme in Sideboards versenkt und ganze Küchenfronten mit LED-Beleuchtung in Szene gesetzt. Und genau hier setzt auch die deutsche Möbelindustrie internationale Maßstäbe. Sie ist heute erfolgreicher denn je, und „Made in Germany“ ist auch in der Welt der Möbel eine starke Marke.

Fabrik-Lagerverkauf

Paneele · Leisten · Kork · Laminat Maßanfertigung von Möbeltüren TreppenRenovierung

B.S. Bauprogramm Gewerbegebiet Nord · Carl-Zeiss-Str. 77 33334 Gütersloh · Telefon (0 5241) 4 03 45 - 292 Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 9.30–17 Uhr, Do. 9.30-19 Uhr, Fr. 9.30–14 Uhr


28 | WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN

Der gebaute Traum Eines der diesjährigen Highlights der imm cologne beherbergte die Messehalle 3.2. Unter der schon seit Jahren etablierten Bezeichnung „Pure Village“ fand man hier Innovatives und Neues rund um das Thema Design- und Wohnvisionen: In einem fast schon „dörflich“ anmutenden Ambiente präsentierten talentierte Nachwuchsdesigner ihre teils provokanten Entwürfe genauso wie so mancher etablierter Name der Szene. (Fotos s.u.)

Fotos: coarse / koelnmesse

Die Premiere eines Wohnkonzepts

Das Designerteam kreierte „Das Haus“: Doshi Levien, Jonathan Levien und Nipa Doshi.

an. Das Konzept versteht sich als eine Art Ideensammlung verschiedenster Möglichkeiten, um Material, Technik, Design und Architektur miteinander zu verbinden.

tra ß

e

B6 1

Komm in unseren neuen MAXHERO-Store! MAXHERO-Store! Be

Arbeitsschutz Arbeit tsschuttz ts ist st IN!

er S

In diesem Jahr beheimatete das „Dorf “ allerdings auch ein völlig neues und einzigartiges Projekt: „Das Haus - Interiors on Stage“. Auf einem 180 Quadratmeter großen Podest zeigte das englische Designerteam Doshi Levien, was in Zukunft möglich ist. Halb Designer-Portrait, halb Wohnlabor machte das Duo sichtbar, wie sich aktuelle Strömungen mit persönlichen Vorstellungen und Lebensweisen zu einem harmonischen Ganzen entwickeln können: Hier wird mit Farben und Materialien experimentiert, Wasser und Natur fließen in den Wohnbereich mit ein, nachhaltige Technologien werden integriert. Transparente Wände schaffen fließende Übergänge zwischen Wohn- und Gartenbereich. Natürlichkeit wird großgeschrieben und schmeichelnde, weiche Formen geben den Ton

rlin

Fläzen in der Wohnröhre: Tim Kerp Design

Da sitzt schon einer … Stühle von Hi-Macs.

Breite Unterstützung namhafter Marken Mit Hilfe von Partnern und Sponsoren wurde aus dem Konzept ein erlebbares Ereignis: So unterstütze der Farbenhersteller RAL die Designer mit einem neuen Farbsystem und die Lichtfabrik Erco setzte das Projekt mit einem ausNatur und weiche Formen im Konzept: getüftelten System an Strahlern Die Designstudie „Das Haus“. und Flutern in Szene. Von Doshi Levien gestaltete Möbel namhafter Hersteller wie Moroso, Cappellini und Authentics wurden genauso integriert wie die anderer Designer, mit denen sich das Paar gerne in den eigenen vier Wänden umgeben würde. So steuerten unter anderem auch Cassina, E15, Thonet und Vitra bekannte Objekte ihrer Sortimente bei. Um die Übergänge der einzelnen Wohnbereiche miteinander zu verknüpfen, haben die Designer zudem Prototypen von Schränken und Tischen entworfen, die in Kooperation mit BD Barcelona und der Stilwerk Design Gallery umgesetzt wurden. Mit ihrem Konzept haben die Designer Funktionszonen geschaffen, die alte Wohnklischees umkrempeln und den Blick auf Neues richten. Ein Konzept mit Zukunft also.

Ja! Ja a!

CONCEPT STORE

Das Daas ist isst

Berliner Straße 197 · 33330 Gütersloh Fon 05241 304-178 · FFax ax 05241 2336454 E-Mail gt@maxhero.com

Mein

S Sicherheitschuh! ichheerheit its tsschuh!

✓ Trendy Berufsbekleidung ✓ Coole Arbeitsschuhe ✓ Arbeitsschutz von A-Z

Öffnungszeiten Mo.-Fr Mo.-Fr.r. 9.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.00 - 13.00 Uhr

Brüggershemke + Reinkemeier KG · MaxHero/Maxguard-Zentrallager · Berliner Straße 226 · 33330 Gütersloh · E-MAIL arbeitsschutz@bur-kg.de arbeitsschutz@bur-kg.de · WEB www.bur-kg.de


NEU: SCHÖNSTE

WOH HN(T)R ( )RÄUME R E FFÜR GÜ ÜTERSSLOH

NEU in der Friedrich-Ebert-Straße! Hier heißt porta Möbel Sie ab sofort mit den schönsten Wohnwelten Ostwestfalen-Lippes herzlich willkommen. Auf vier Etagen finden Sie eine einmalige Ausstellung schönster Einrichtungsideen für jeden Raum. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Ihre porta-Wohnprofis freuen sich auf Sie!

Porta Möbel Handels GmbH & Co. KG Gütersloh • Friedrich-Ebert-Straße 101 • 33332 Gütersloh Tel.: 0 52 41/7 43 29-0 • Mo-Sa: 10-20 Uhr · www.porta.de


30 | WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN

Die Trends 2012

Glosse:

Natur pur: Es gibt sie wieder, die handwerklich perfekten Schönheiten für ein sinnliches Leben. Natürliche Hölzer und Stoffe korrespondieren mit sanften, schmeichelnden Naturtönen. Neue Herstellungsweisen verschaffen soliden Materialien eine runderneuerte Formensprache, ganz nach dem Abbild der Natur.

Sie dachten, schwarze Möbel seien von gestern? Vielleicht sogar aus den Achtzigern? Nun, da liegen Sie auch gar nicht so falsch, aber eben auch nicht richtig. Schwarze Möbel fand man in den vergangenen Jahren vornehmlich in Anwaltskanzleien, weil weiß zu ausgefallen wirkt und beige zu bieder. Man findet sie vielleicht bei Kunstliebhabern, die wohl die einzigen sind, die dieser Farbe den Mief der schwarzen Chrom-Ära austreiben können. Und man sieht sie hin und wieder verschämt in den kleinen dunklen Ecken derer stehen, die sich einfach nicht von Form und Funktion eines Le Corbusier trennen können. Und jetzt würden wir gerne mit ihnen tauschen… Der interessierte Messegänger hatte sie bereits vor Jahren kommen sehen, die Renaissance einer Farbe, die eigentlich gar keine ist. Immer dann, wenn ein innovativer Designer ein schwarzes Stück in Form einer Leuchte, eines Sessels oder Lackmöbels präsentierte, wusste man es: Sie kommt näher. Die Zeit drängt.

Zeitlos modern: Sie haben das Zeug zum Klassiker: Gemäß dem Motto „Weniger, aber besser“ kommen die neuen Designs recht schlicht daher. Klare, verführerische Formen und zeitlose Elemente sind ihr Markenzeichen, hochwertige Verarbeitung und nachhaltige Produktionsweisen ein Muss. Dieses Design erfüllt die Sehnsucht nach bleibenden Werten. Fotos: coarse / koelnmesse

Starke Kontraste: Einzelstücke mit starkem Charakter und manchmal poetischem Eigensinn machen aus einem gelungenen Zuhause ein herausragendes. Akzentuiertes Design wirkt auf klarer Formensprache einfach am Besten. Hier wirt jedes Muster zum Ereignis, jede Farbe setzt ein bekennendes Statement.

Foto: Mirjam Fruscella/ koelnmesse

Darauf können wir uns freuen: Das Jahr 2012 wird bestimmt von zeitlosen Klassikern, natürlichen Materialien, starken Farbkontrasten und verspieltem Retrodesign. Nachhaltige Produktion und natürliche Materialien stehen dabei genauso im Focus wie funktionelle und wandelbare Möbel.

Back to Black!

Auf der Möbelmesse imm cologne2012 sehen wir es, wir fühlen es, die Magazine schreiben darüber, und sie schreiben nicht schlecht: Black is back! Und es wird ihr Reiz beschworen, ihre Einzigartigkeit, ihre Einmaligkeit. Die Energie und Brillianz, mit der sie alles überstrahlt, die Farbe, die… Und so heißt es heute: Schwarz ist intensiv, neu, modern, innovativ, stylish und ungemein angesagt. Schwarz ist stark. Stark im Kommen. Vielleicht ohne Chrom. Aber es wird sich nicht vermeiden lassen. Schwarz ist schwarz. Und ungeheuer vielfältig. Willkommen zurück. Von Birgit Compin

LEBENSTRAUM Hoch- und Tiefbau

TRIFFT

Gartenbaustoffe

LEBENSRAUM

Heizöl und Transporte ... behaglich wohnen und Energiekosten sparen! Eine optimale Dämmung senkt deutlich den Energiebedarf und spart bares Geld! Johannknecht bietet Dämmsysteme für alle Bauteile, vom Keller bis zum Dach. Damit senken Sie Ihre Heizkosten und steigern die Wohnqualität durch ein angenehmes und gesundes Raumklima.

Wir sind Aussteller auf der Messe

Bauen, Wohnen, Renovieren 10.-12. Febr. 2012 im A2-Forum in Rheda-Wiedenbrück.

Dämmstoffe fürs Leben ... Bruder-Konrad-Str. 186-188 I 33334 Gütersloh I Fon +49 (0) 52 41. 4 90 31-32 I www.johannknecht-baustoffe.de

www.splietker.de


WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN | 31

Anzeige

Zukunftsorientiertes Konzept

Der individuelle Stil als Ausdruck der Persönlichkeit entfaltet sich in dem Programm Arrezzo.

Wöstmann-Gruppe mit neuer Selektiv-Wohnkollektion auf der imm Cologne 2012 Auf 1.600 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentierte das erfolgreiche Gütersloher Unternehmen seine Kollektionen auf der gerade zu Ende gegangenen Möbelmesse in Köln. Mit Wöstmann Massivholz, NW Norbert Wöstmann Designmöbel und WITNOVA – die neue Selektiv-Schiene – wurde nun erstmals eine neu konzipierte Drei-Säulen-Strategie präsentiert. Dieses zukunftsorientierte Konzept soll den Erfolg der Gruppe unterstreichen und weiter ausbauen. unserer Drei-Säulen-Strategie sehen wir die Chance zu neuem Wachstum“. Eine Strategie, bei der die neue WITNOVA-Kollektion eine wichtige Funktion übernehmen wird: Neben 100 Prozent Massivholz besticht die neue Linie mit einem Materialmix aus Massivhölzern, Lack und neuen Kreationen. Und der Firmenchef ist überzeugt: „WITNOVA steht für Innovation, Kreativität und neues Design und somit für zusätzliche Umsätze.“ Doch das ist erst der Anfang in dem neuen Möbeljahr.

Käuferschicht. Flachbildschirme und auch die neue Medienwelt beeinflussen die Möbelindustrie mehr denn je; der Bedarf an Flächen für Schrankwände und Beimöbel hat sich deutlich verringert. Und obgleich die Warengruppe Wohnen im Möbelhandel eine der schwierigsten ist, will genau hier die Wöstmann-Gruppe weiter wachsen. Für seine 700 Partner präsentierte das Gütersloher Möbelunternehmen auf der imm cologne 2012 die größte Show mit neuen Modellen, die es je gegeben hat. „Mit Fotos: Wöstmann Markenmöbel

Der Möbelmarkt hat sich verändert Das Herzstück der Kollektionen bildet dabei weiterhin das Thema Wohnen mit all seinen Facetten im Bereich Esstische und Schrankwände. „Im Laufe der vergangenen Jahre haben sich die Bedürfnisse des Konsumenten grundlegend verändert, unser heutiger Umsatz besteht zu 50 Prozent aus Wohnwänden und 50 Prozent aus Einzelmöbeln“, so Firmenchef Norbert Wöstmann und verweist damit auf die grundlegend veränderte Wohnsituation der

Die neue Natürlichkeit: Das Programm Soleo setzt auf markante Hölzer.

Die Zukunft im Programm Mitte des Jahres 2012 wird die exklusive Designschiene WI Wöstmann International W100-W200 Design bei Porsche Design Studio neu vorgestellt. Die Ideen der österreichischen Designerschmiede werden dann mit einem Feuerwerk an neuen Produktenwicklungen präsentiert. Im Herbst folgt zudem das SonderThema „Speisezimmer-Spezial“. Auch langfristig plant die Wöstmann-Gruppe Neues und beabsichtigt, direkt an der Autobahnauffahrt zur A2 ein Messezentrum zu errichten.

WM Wöstmann Markenmöbel GmbH & Co. KG Kolbeplatz 10 · 33330 Gütersloh Tel.: (05241) 50 44-116 Fax: (05241) 50 44-216 www.woestmann.info


32 | WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN

Fotos: Allerlei UG

Anzeige

Haus und Wohnung fit für die Zukunft Mit 220 Ausstellern präsentiert sich die Baumesse in Rheda-Wiedenbrück In fünf Messehallen des A2-Forums können sich die Besucher der Baumesse zum Thema Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen informieren. Vom 10. bis zum 12. Februar 2012 beraten regionale Aussteller kompetent, umfassend und objektiv über neueste Technologien, Produkte und Dienstleistungen. Der Schwerpunkt der Baumesse liegt auf dem Leitgedanken des Energiesparens und des Sanierens. Dieser hochaktuelle Themenkomplex wird in allen Facetten präsentiert. Auch Fragen der Sicherheit werden nicht außer acht

gelassen: Fachleute der Polizei informieren über den richtigen Schutz des Hauses, während die Feuerwehr über präventive Maßnahmen zum Brandschutz aufklärt. Als Sponsor der Baumesse wird die Kreishandwerkerschaft Gütersloh auf der Messe vertreten sein. Auch der Kreis Gütersloh zeigt auf der Messe Präsenz und wird mit den Bauämtern neue Grundstücke einiger seiner Gemeinden vorstellen. Um Eltern einen entspannten Rundgang zu ermöglichen, werden Kinder ab drei Jahren am Samstag und Sonntag kostenlos betreut.

Oben: Viele Besucher haben sich im letzten Jahr im A2 Forum informiert. Unten: Das Eigenheim, ein Wunschtraum vieler junger Familien.

Christian Hambrinker Heide 22a 33649 Bielefeld-Ummeln Telefon: 0 52 41 / 6 71 87 Fax: 0 52 41 / 96 14 49

Westerhelweg HEIZUNG SANI AR

westerhelweg@t-online.de Malerbetrieb· Raumausstattung Düppelstraße 3· 33330 Gütersloh Telefon (05241) 20898


WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN | 33

Anzeige

Erlebnis Wohnen Musterring gehört über die Grenzen Deutschlands hinaus zu den bekanntesten und populärsten Einrichtungsmarken. Bei der Musterring Gallery in Rheda-Wiedenbrück handelt es sich um ein innovatives Einzelhandelskonzept: Hier werden nicht nur Möbel aus der aktuellen Musterring Kollektion angeboten, sondern es wird ein komplettes Wohnambiente offeriert – perfekt abgestimmt auf die jeweiligen Möbelprogramme. Der Vorteil für den Kunden: Er kann sich die Wirkung seiner Wunscheinrichtung in den eigenen vier Wänden vorstellen. Dieses Gesamtprogramm umfasst neben den Möbeln passende Teppiche, erlesene Heimtextilien wie Gardinen und Tischdecken, Leuchten, Accessoires und vieles mehr. Hinzu kommen dekorative Rahmen und Spiegel, schönes Porzellan und Gläser, Geschenkund Dekoartikel, Trends und Neuheiten – stets zusammenge-

Foto: Musterring Gallery

Musterring Gallery wartet mit kompletten Wohnkonzepten auf

Komplette Wohnambiente bietet die Musterring Gallery

stellt mit Charme und Esprit. Das Wohnen wird schließlich erst dann zum Erlebnis, wenn die individuellen Möbel um stimmige Zutaten ergänzt werden. Wer also für sein Zuhause Inspiration sucht und großes Vergnügen daran hat, seine Räume harmonisch zu gestalten, findet in der Musterring Gallery alles hierfür Nötige. Das Konzept findet seine Abrundung in einer individuellen und

versierten Beratung, wofür ein Team von fünf qualifizierten Einrichtungsberaterinnen zur Verfügung steht. Auf Wunsch erfolgt dieser Service auch bei den Kunden vor Ort. Eine computergestützte Planung erlaubt die dreidimensionale Präsentation der gewünschten Einrichtung in den eigenen vier Wänden. Für die Musterring Gallery ist der Lieferund Montageservice genauso

selbstverständlich wie der Nähservice, das heißt: Die Kunden können hier aus einer Vielfalt von Stoffen Meterware bestellen und daraus Vorhänge, Tischwäsche und Kissen nähen lassen. Die Musterring Gallery ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 16 Uhr durchgehend geöffnet. Parken ist direkt vor dem Hause möglich.

DIE NEUSTEN WOHNTRENDS FINDEN SIE BEI UNS ■ Möbel

■ Accessoires

■ Heimtextilien

■ Wohnberatung

■ uvm.

Musterring Gallery Hauptstraße 134 – 140 33378 Rheda-Wiedenbrück Tel.: 0 52 42 . 59 22 50 Fax: 0 52 42 . 59 21 49 Verkaufszeiten Mo. – Fr. 10.00 bis 18.30 Uhr Samstag 10.00 bis 16.00 Uhr


34 | WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN

Bauen, Wohnen, Renovieren & Energiesparen Die Handwerksinnungen beraten und informieren auf der Baumesse im A2-Forum Foto: fotolia

Küche?

Meine Von dk das Küchenhaus. Die Planung? Vom

Anzeige

Feinsten!

Basis guter Beratung: Zuhören. Zwischentöne heraushören. Ungesagtes mithören. Und Traumküchen aufs Papier bringen. KÜCHEN,DIE BEGEISTERN:

das küchenhaus

Andreas Weinrauter Paderborner Str. 40-42, 33415 33415Verl Verl Paderborner Tel: 0052 5246/9359270 46/ 935 92 70 Tel. www.kuechenhaus-weinrauter.de www.kuechenhaus-weinrauter.de

www.gebr-wiedey.de

MarkisenSchautage in unserer Ausstellung Freitag, 24. Februar, 9 - 18 Uhr Samstag, 25. Februar, 11 - 16 Uhr Sonntag, 26. Februar, 11 - 16 Uhr Sonntag keine Beratung, kein Verkauf!

Winter-Rabatt n! für alle Markise • Markisen mit integrierter Beleuchtung • Gratis-Prämie Funk-Windsensor • Aktions-Markise WEINOR-SEMINA mit Sonder-Gestellfarben, Hightech-Tuch und komfortabler Funksteuerung!

Im Großen Busch 25

33334 Gütersloh Telefon 0 52 41-70 22 07

Auf der Handwerksmesse „Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen“ vom 10. bis 12. Februar im A2-Forum Rheda-Wiedenbrück informieren auch in diesem Jahr wieder mehrere Handwerksinnungen über die Möglichkeiten, Energie und damit Kosten durch eine richtige und fachgerechte Sanierung zu sparen. Zusätzlich bieten der Kreis Gütersloh und die Kreishandwerkerschaft eine Vortragsreihe an, in der Fachleute u. a. über Innen- und Außendämmung, Wohnkomfort durch kontrollierte Wohnungslüftung, Einsatz von Mikro-KWK-Anlagen und regenerative Energietechniken informieren. Das Dach ist die Krone des Hauses. Es ist entscheidend für das Erscheinungsbild, die Schönheit und die Werterhaltung des Gebäudes. Denn das Dach erfüllt gestalterische Aufgaben und der abgestimmte Aufbau seiner vielfältigen Schichten ist unerlässlich für die Schaffung eines angenehmen Wohnklimas und die Langlebigkeit des ganzen Hauses. Der Dachdeckermeister ist der kompetente Ansprechpartner für das gesamte Dach mit all seinen Bestandteilen. Er berät individuell und umfassend und führt alle Arbeiten fachgerecht und unter Beachtung der Energieeinsparverordnung aus. Dabei steht eine große Auswahl an Materialien zur Verfügung: Dachsteine, Dachziegel, Schiefer, Aluminium, Kupfer und Edelstahl. Die Ausbildung des Dachdeckers sichert hohe Kenntnisse und Fertigkeiten auch in vielen weiteren Bereichen wie Abdichtungen, Dachbegrünung und Solartechnik. Dachentwässerung, Dachausbau und die Wärmedämmung gehören ebenso zu diesem Handwerksberuf. Neben dem Dachdeckerhandwerk stellt auch das Zimmerhandwerk seine Leistungsfähigkeit auf der Baumesse unter Beweis. Ganz gleich, ob Renovierung, Dachstuhlausbau oder eine komplette Hausaufstockung gewünscht ist. In den meisten älteren Gebäuden findet sich reichlich ungenutzter Raum unter dem Dach. Ein Dachausbau ist fast immer die einfachste und preiswerteste Möglichkeit, Wohnraum für ein individuelles Wohnerlebnis zu schaffen. Die Konstruktion des Dachstuhles ermöglicht eine weitgehend freie Raumaufteilung, die nicht durch massiv tragende Bauteile behindert wird. Vom einfachen Dachstuhl bis hin zu komplizierten umfangreichen

Dachkonstruktionen beherrscht der Zimmerer alle Konstruktionsformen. Selbstverständlich werden hierbei alle Erfordernisse der Statik und der baurechtlichen Vorgaben berücksichtigt.  Der Zimmermeister mit seiner Erfahrung kann die individuelle Wunschkonstruktion schaffen. Wer sich für eine moderne Metallkonstruktion entscheidet, ist bei den Fachbetrieben der Innung des Metallhandwerks in den richtigen Händen. Ein moderner Wintergarten mit Metall und Glas verleiht einem Haus Anspruch und Modernität. Denn modernes Bauen war noch nie so attraktiv wie heute. Interessant gegliederte Fassaden, großzügig verglaste Eingangshallen, eigenwillige Sonderkonstruktionen und Vordächer oder kühne Glasdachkonstruktionen sind nur einige Beispiele für die Fachkompetenz des Metallhandwerks. Im A2-Forum erwartet die interessierten Besucher eine außergewöhnliche Vielzahl an Fachkompetenz. Eine gute Möglichkeit, unter einem Dach mit Fachhandwerkern, Architekten, Planern und Energieberatern Gespräche zu führen, Fragen zu stellen, Informationen zu sammeln, Vorträge zu hören oder einfach nur Kontakte zu knüpfen.

Messe-Aktion Die Adressen der Innungsbetriebe im Kreis Gütersloh sind im Internet unter www.handwerk-gt.de zu finden. Weitere Auskünfte erteilt die Kreishandwerkerschaft, Tel.: 05241/23484-0.


WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN | 35

Lifestyle

DER BESONDEREN ART. 3-Sitzer 1159.-

799.Aktionspreis

Sessel 700.-

499.Aktionspreis

2-Sitzer 928.-

649.Aktionspreis

Hocker 394.-

275.Aktionspreis

Möbel Böcker GmbH · Einrichtungen · Verler Str. 295 · 33334 Gütersloh · Fon (0 52 41) 4 0744 · Fax (0 52 41) 4 6701 · www.moebelboecker.de

DAN-WOOD-HOUSE

Ein Traumhaus muss nicht teuer sein PARK 169W, 169 m2 ab 162.900 Euro*

PERFECT 142, 141 m2 ab 142.300 Euro*

www.baumesse.de DIE MESSE RUND UM

BAUEN 10.-12.02. WOHNEN A2-FORUM RENOVIEREN ENERGIESPAREN RHEDA-WIEDENBRÜCK Täglich 10 - 18 Uhr

Der Dan-Wood Generalvertrieb „Deinhaus Gütersloh“ bietet energiesparende Fertighäuser in Holzständerbauweise der Marke Dan-Wood House. Dan-Wood House setzt bei seinen Häusern auf eine hohe Verarbeitungsqualität, zusammen mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis und einer transparenten Preispolitik. Energiespartechnik: Dan-Wood House bietet regenerative Energien – mit Wärmepumpen, Solartechnik, Lüftungsanlagen und andere Techniken. Schlüsselfertige Dan-Wood Häuser im „Today“-Standard sind bereits ab 93.800* Euro erhältlich.

FREIKARTE Bei Vorlage dieser Anzeige freier Eintritt für 1 Person

*lt. Baubeschreibung Today, Wohnflächen nach DIN277, Preise ab OK Kellerdecke/Bodenplatte, Abbildungen zeigen teilweise Zusatzausstattungen.

Gewinnspiel

_________________________________________________ Name, Vorname _________________________________________________ Straße, Nr.

Adrian Marcinkiewicz

Deinhaus Gütersloh – Adrian Marcinkiewicz Generalvertrieb Dan-Wood House Feuerbornstraße 2  33330 Gütersloh Fon (05241) 2100789  Fax (05241) 2100793 www.deinhaus-gt.de  www.danwood.de

_________________________________________________ PLZ/Ort _________________________________________________ E-Mail

Hauptgewinn: Ford Ka Gewinnermittlung: März 2012, per Losverfahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wert der Freikarte: 5 €, Der Verkauf dieser Karte ist strengstens verboten!


36 | WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN

Foto: HS-Schröder

Anzeige

Montage der Rohrleitungen auf den Baustahl.

Wärme aus Beton Wärmepumpentechnologie macht’s möglich Wärmepumpensysteme ziehen Wärme aus Betonwänden. Was seltsam klingt, wird durch eine moderne Technik möglich, denn diese Wärmepumpen machen Energie für die Raumheizung und Warmwasserbereitung nutzbar. So kann Beton aus Sonne, Wind und Wasser Wärme absorbieren und leiten. Die Betonwände sind mit Rohren durchzogen, in ihrem

Innern sorgt ein Wasser-Frostschutz-Gemisch für den Wärmetransport ins Haus. Seit 1999 beschäftigt sich die Firma Schröder mit der Wärmepumpentechnik und hat inzwischen rund 200 solcher Anlagen installiert. www.henrich-schroeder.de

Türentausch leicht gemacht! Sonntags ist Schautag in Gütersloh, Hans-Böckler-Straße! Immer von 12–16 Uhr! Ohne Beratung, ohne Verkauf!

(T)räume wachsen lassen heißt es jetzt bei den Baustoff-Partnern. Tolle Kreationen und ungewöhnliche Ideen machen Lust auf einfaches Modernisieren und inspirieren zum (Neu)Gestalten des eigenen Zuhauses.


WOHNEN – EINRICHTEN – LEBEN | 37

Anzeige

Grüner Strom ist Gold wert Neues Ökostrom-Angebot jetzt auch bei den Stadtwerken Gütersloh Der Tarif SWG.ProKlimaGT ist 100 Prozent erneuerbare Energie und erfüllt besonders strenge Ansprüche an nachhaltiges Wirtschaften. Damit hat er sich das „Grüner Strom Label Gold“ verdient. „Als regionales Unternehmen wollen wir die Energiewende voranbringen und gemeinsam mit den Güterslohern etwas für die Stadt und die Re-

gion tun“, erklärt Ralf Libuda, Geschäftsführer der Stadtwerke Gütersloh. „Unser neuer Ökostrom SWG.ProKlimaGT leistet beides – und braucht sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken.“ Die Gütersloher sind umweltbewusster denn je: Immer mehr Kunden wünschen sich klimaschonend erzeugten Strom. Auf diesem Gebiet sind die SWG bereits seit einiger Zeit aktiv, etwa als Initiator eines Klimaschutzkonzepts für Gütersloh und in der Energiege noss enschaft GrünEnergie. Mit dem neuen Ökostrom SWG.ProK limaGT wird dieses Engagement besonders deut-

lich. Nicht von ungefähr haben die SWG ihr jüngstes Stromprodukt dem Grüner Strom Label e. V. zur Prüfung vorgelegt. In dem Verein haben sich hoch angesehene Umwelt- und Verbraucherschutzorganisationen wie dem BUND und NABU zusammengetan, um Ökostrom mit hohem Umweltnutzen zu fördern. Im Fall von SWG. ProKlimaGT lautet das Urteil: goldwürdig. Die Zertifizierung belegt, dass die Energie ausschließlich auf naturverträgliche Weise aus regenerativen Quellen gewonnen wird. Bei SWG.ProKlimaGT kommt beispielsweise ein Teil des Stroms aus Windkraftanlagen. Ein weiterer Teil wird zudem direkt in der Region aus Biomasse gewonnen, die von heimischen Landwirten geliefert wird. Umweltexperten schätzen das Gold-Zertifikat vor allem wegen seiner zusätzlichen Anforderungen. Die viel-

T G a m. o m i r l t K s o S WG . P r ko nser Ö

se. U u a h u z innt Klimaschutz beg

leicht wichtigste ist, dass ein Teil der Einnahmen für den weiteren Ausbau erneuerbarer Energien verwendet wird: Je verbrauchter Kilowattstunde zahlen die SWG mindestens 1 Cent in einen Fördertopf, der für die Errichtung neuer Anlagen vorzugsweise in der Region genutzt wird. Wer sich für SWG.ProKlimaGT entscheidet, treibt also die heimische Energiewende an. Die strengen Kriterien des GoldZertifikats haben die SWG ebenso überzeugt wie einige Pioniere unter den Ökostrom-Anbietern. In der jährlichen Stromrechnung schneidet der Tarif aus Gütersloh jedoch besser ab. Das liegt vor allem an dem günstigen Arbeitspreis, sodass auch Stromsparer die Vorzüge von SWG.ProKlimaGT voll auskosten können. www.stadtwerke-gt.de


38 | GESUND & FIT

Anzeige

„Gesund & Fit“ Im Februar findet die 2. Gütersloher Gesundheitsmesse statt gesundheitsbewusste Bürger und bietet Informationen zum Umgang mit der eigenen Gesundheit. Viele gesundheitsspezifische Messungen werden von den Ausstellern durchgeführt. Fachvorträge ortsansässiger Ärzte und Fachleute bieten in zwei Vortragsräumen detaillierte Informationen zu medizinischen Themen. Zudem lockt an beiden Tagen ein Rahmenprogramm mit vielen Überraschungen für Groß und Klein: So bietet das DRK eine Verlosung

an und die bekannte Band „Dandys“ wirbt auf unterhaltsame Weise für die Organspende. Das Blutspende-Mobil wird am Samstag vor Ort sein; die Blutspender erhalten freien Eintritt. Am Sonntag wird es dann sportlich: Beim 2. Gütersloher-Indoor-Cycling-Marathon strampeln die Teilnehmer im Kleinen Saal für den guten Zweck. Mehrere Presenter der Extraklasse führen mit verschiedenen Musikrichtungen durch eine abwechslungsreiche Bergund Talfahrt. esse Foto: Gesundheitsm

Gesund zu bleiben und das Leben zu genießen ist das Ziel aller Menschen. Die klassische Medizin und Pharmazie von heute trägt genauso dazu bei wie der richtige Umgang mit Ernährung, Fitness und Wellness. Einen umfassenden Überblick zu all diesen Themen bietet die „Gesund & Fit“ –Messe, die bereits zum 2. Mal in der Gütersloher Stadthalle ausgerichtet wird. Über 80 Aussteller präsentieren hier ihre Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Gesundheit. Die Messe wendet sich an

Der Eintritt beträgt 4 Euro für Erwachsene, Jugendliche und Behinderte zahlen 3 Euro, Kinder unter 12 Jahren haben in Begleitung ihrer Eltern freien Eintritt. Die Messe ist an beiden Tagen von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Foto: fotolia

www.gesund-und-fit-messe.de

Gute Vorsätze sind doch für’n … … und für’n Bauch und für’n Rücken. Bis zu 6 Monate

gratis Kahlertstr. 84 · Gütersloh · Fon 34888

*bei Abschluss eines Fitness-Abos bis 29.2.2012

www.fitness-gym-gt.de

trainieren*


GESUND & FIT | 39

Anzeige

Foto: prodente

„Keine Angst vor den zahnärztlichen Kosten!“ Ein Interview mit Dr. med. dent. Peter Schwerbrock aus der Praxis für sanfte Zahnmedizin in Gütersloh Vielen Menschen ist es kaum bzw. gar nicht möglich, sich mit notwendigem Zahnersatz vernünftig versorgen zu lassen, weil die geforderten Zuzahlungen häufig viel zu hoch sind. Aber auch finanziell besser gestellte Patienten schätzen Einsparungen und nutzen z. B. gerne einen Preisvergleich. Da dieses Jahr die Gebührenordnung für Zahnärzte geändert wurde, stehen Leistung und Kosten beim Zahnarzt vermehrt im Vordergrund. „Herr Dr. Schwerbrock, sanfte Zahnmedizin? Was haben sich unsere Leser darunter vorzustellen?“ „Nach meiner nunmehr 20jährigen Berufserfahrung wünschen Patienten sich eine kompetente Zahnmedizin, die schmerzarm und dabei auch schonend zum Geldbeutel ist. Gleichzeitig wünschen sich die Menschen ein gesundes, intaktes und ästhetisches Gebiss. Hier eine optimale, zahnmedizinische Lösung auch unter Kostengesichtspunkten zu finden war immer mein Bestreben. Das optimale Ergebnis hing jedoch vom zahntechnischen Labor und der Entwicklung in der Implantologie ab. Und da habe ich wirklich tolle Kooperationspartner gefunden, mit denen ich seit Jahren zur höchsten Zufriedenheit zusammenarbeite.“

Fotos: 1und1do-it-yourself-homepage

„Apropos Zahntechnik: ist hier der Auslandszahnersatz nicht eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen?“ „Ausländischer Zahnersatz ist – je nach Labor – durchaus vertretbar. Ich selbst habe keine idealen Erfahrungen gemacht, das lag allerdings primär an der Zusammenarbeit. Als gelernter Zahntechniker wollte ich auch die Produktionsabläufe einsehen, das ist natürlich mit China dann so

eine Sache“ (lacht!) „Nach langem Suchen fand ich die Alternative mit einem Labor bei Köln: Hochwertiger Zahnersatz aus deutscher Produktion in Top-Qualität – zu einem Preis wie aus dem Ausland. Bedingt durch höhere Stückzahlen in der Produktion, modernste industrielle Computerverfahren und Verzicht auf hohe Margen ist der Zahnersatz unseres deutschen Meisterlabors selbst für Auszubildendengehälter bezahlbar. Und dieses Labor habe ich mir natürlich auch ganz genau anschauen können! Was meinem Team und mir – und den Patienten! – noch gefällt: Arbeitsplätze werden in Deutschland geschaffen und bleiben erhalten.“

immer einen kostenfreien Kostenvoranschlag. Und wer eine zweite Zahnarztmeinung von uns hören möchte: natürlich! Das ist nicht nur im Internet üblich, sondern durchaus völlig normal, beim „echten“ Zahnarzt ein Vergleichsangebot kalkulieren zu lassen. Dieses kostet übrigens auch nichts. Auch die zehn Euro Praxisgebühr bleiben dem gesetzlich Versicherten für Beratung und Angebot erspart.“ „Herr Dr. Schwerbrock, vielen Dank für das Gespräch!“

„Das hört sich wirklich verlockend an! Und wie sieht es bei den Implantaten aus? Was ist denn daran sanft? Auch der Preis?“ „Sanfte Behandlungsformen schonen Zähne, Zahnfleisch und Nerven. Eines unserer – ebenfalls deutschen - Implantatsysteme kommt z. B. ohne Operation aus: eine Zahnfleischaufklappung ist nicht notwendig. Ein großer Vorteil bei anschließender Wundheilung und Belastbarkeit. Übrigens: Nach nur 14 Tagen sind Sie im Regelfall bereits mit den endgültigen Zähnen versorgt. Das dauert sonst meistens drei bis sechs Monate. Erfreulicherweise zeichnet sich dieses Implantatsystem auch noch durch günstige Herstellungskosten aus. Hier wird also auf jeden Fall gespart und dies ohne Verlust an Qualität, Haltbarkeit und Verträglichkeit. „Kann man sich denn bei Ihnen einfach mal unverbindlich informieren? Schließlich ist dies ja im Internet schon gang und gäbe, um Kosten zu kontrollieren?“ „Selbstverständlich! Wir beraten ausnahmslos vor jeder Behandlung und unterbreiten

Dr. med. dent. Peter Schwerbrock & Team Praxis für sanfte Zahnmedizin Carl-Bertelsmann-Straße 69 33332 Gütersloh · Tel: 05241-24884 www.zahnmedizin-gütersloh.de


40 | GESUND & FIT

Anzeige

Kann der Zahnarzt helfen? Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel, Muskel- und Rückenverspannungen ...

Dr. med. dent. Achim Merten

Viele Menschen nahezu jeder Altersgruppe leiden unter chronischen Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Halswirbelblockaden, Rückenleiden oder Gesichtsschmerz. Die Behandlung erfolgt meist symptomatisch: Einrenken, Spritzen, Massagen oder Schmerzmittel bringen oft nur kurzfristige Erleichterung. Manche Patienten erleben eine wahre

Odyssee von Arzt zu Arzt, um die Ursache ihrer Schmerzen herauszufinden. Auf die Idee, ihren Zahnarzt danach zu fragen, kommen die Wenigsten. Das menschliche Kauorgan ist ein hochsensibles System, das ein Leben lang zahlreichen unterschiedlichen Einflüssen unterliegt. Wird das Zusammenspiel zwischen Oberund Unterkiefer gestört, kommt es zu Verspannungen in der Kiefermuskulatur, die in enger Verbindung zur Muskulatur der Halsund Lendenwirbelsäule und des Beckens steht. Verspannungen in der Kaumuskulatur und degenerative Kiefergelenkveränderungen können sich daher schnell bis in die Hals- und Lendenwirbelsäule und ins Becken fortsetzen und zu Haltungsschäden sowie chronischen Schmerzen führen. Dieses Krankheitsbild nennt man craniomandibuläre Dysfunktion (CMD). Ursächlich für eine Störung des Kiefergelenks und der Kaumuskulatur können unter anderem Zahnfehlstellungen (auch

CMD-Selbsttest Kurzfragebogen zur Erkennung von funktionellen Störungen (CMD, cranio-mandibuläre Dysfunktion) im sog. Kauorgan 1. Haben Sie das Gefühl, dass 2. 3. 4.

5.

6. 7.

Ihr Biss nicht stimmt? Ist Ihre Unterkieferbeweglichkeit eingeschränkt? Leiden Sie an Schmerzen in Ohr- u. Kiefergelenkregion? Bemerken Sie Knack- oder Reibegeräusche beim Öffnen oder Schließen des Mundes oder beim Kauen? Haben Sie Verspannungen der Nacken und/oder Schultermuskulatur? Knirschen oder pressen Sie mit den Zähnen? Leiden Sie unter Kopf-

nach kieferorthopädischer Behandlung), Zahnfüllungen und Zahnlücken, schlecht sitzender Zahnersatz oder auch traumatische Einflüsse auf die Wirbelsäule sein, insbesondere, wenn psychoemotionaler Stress hinzu kommt. Auffällige Symptome sind Muskelschmerzen, Kiefergelenkbeschwerden und Kiefergelenkknacken, Schleifspuren an den Zähnen, zerstörte Zahnhälse bis hin zu Schädigungen des Zahnhalteapparates. Das Erkrankungsbild der CMD ist in seiner Komplexität nur dann zu erfassen, wenn eine ganzheitliche Betrachtung des Patienten erfolgt. Dieses verlangt oft ein besonderes zahnärztliches Fachwissen sowie die Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit spezialisierten Zahntechnikern, Orthopäden, HNO-Ärzten, Kieferor- thopäden, Schmerztherapeuten, Osteopathen und Physiotherapeuten. Die zahnärztliche Funktionsdiagnostik umfasst eine computergestützte klinische Analyse u.a. der Muskulatur, der Kiefergelenke und der Bisssituation sowie eine instrumentelle Analyse, die eine elektronische Vermessung der Kiefergelenke beinhaltet. Hinzu

kommt häufig die Auswertung von speziellen Röntgenaufnahmen und bei besonderen Fragestellungen von weiteren bild- gebenden Verfahren wie MRT- oder DVT-Aufnahmen. Die Bisssituation des Patienten wird zur Bestimmung der korrekten Bisslage in einen Bewegungssimulator übertragen. Mit diesen Hilfsmitteln kann der ausgebildete Zahnarzt eine aussagekräftige Diagnose stellen und eine zielgerichtete Therapie einleiten. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die Untersuchungskosten nur in Ausnahmefällen, weitere Behandlungen nur zum Teil. Private Versicherer und Zusatzversicherungen erstatten dagegen einen großen Teil der Diagnoseund Therapiekosten. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf www. dr-merten.com

Zahnarztpraxis Sürenheide Dr. Achim Merten & Kollegen Thaddäusstraße 68 33415 Verl-Sürenheide Fon (05246) 92230 Fax (05246) 922320 E-Mail: info@dr-merten.com

schmerzen oder Migräne? 8. Leiden Sie unter Ohrge-

räuschen, Tinnitus oder Schwindelgefühl? 9. Haben Sie Probleme mit Ihrer Körperhaltung? (Wirbelsäule, Beckenschiefstand, Beinlängendifferenz) 10. Reagieren Ihre Zähne auf Temperatur- und/oder Druckunterschiede? 11. Bemerken Sie Zahnwanderungen? 12. Haben Sie (Zahnverlust durch gelockerte Zähne/ Implantate?

Bei einer oder mehrerer der in den Fragen beschriebenen Beschwerden und vor Versorgung mit Zahnersatz (Kronen, Brücken, Prothesen), vor kieferorthopädischer Behandlung und vor Implantaten, ist die Funktionsuntersuchung notwendig, um ein Risiko zu erkennen und dieses in der weiteren zahnärztlichen Behandlung zu berücksichtigen. „Funktionelle Störungen sind Risikofaktoren, die den Erfolg von zahnärztlichen Behandlungen gefährden.“

Foto: fotolia

Foto: Dr. Merten

Dr. med. dent. Achim Merten, Master of Sience Funktionsdiagnostik und -therapie. Tätigkeitsschwerpunkte: Kiefergelenkerkrankungen/CMD, Implantologie


GESUND & FIT | 41

Anzeige

Airpressure Bodyforming So werden Problemzonen zu Lieblingszonen Bauch, Beine, Po. Gezielt Fett verbrennen, Gewebe straffen und das Hautbild verbessern, das sind die positiven Effekte der Airpressure Bodyforming Methode. Die sanfte Wechseldruckmassage des Slim Belly (Bauch) oder Slim Legs (Po/Oberschenkel) fördert die Durchblutung und den Fettabbau. Gleichzeitiges Ausdauertraining in Kombination mit bewährten Ernährungsregeln sorgen für sichtbare Erfolge bereits nach wenigen Anwendungen. Wissenschaftliche Details zur Studie sind unter www.slim-belly.com veröffentlicht. So wird die Sommerfigur zum Greifen nah. Eine europaweite Studie mit über 250.000 Personen hat die Erfolge bereits bestätigt. „Endlich etwas, das wirklich funktioniert. Schon nach wenigen Anwendungen spürte ich, dass die

Gezielt Fett verbrennen, Gewebe straffen und das Hautbild verbessern: „Dani“ zeigt Ihnen, wie es geht.

lästigen Fettpölsterchen an Bauch, Po und Oberschenkel weniger werden“, so Tanja Kramer, eine der Teilnehmerinnen. Vor allem junge Mütter freuen sich, über die positiven Auswirkungen des Trainings mit Slim Belly und Slim Legs. Prominenteste „Entdeckerin“ der neuartigen Trainingsmethode ist SkiOlympiasiegerin Hilde Gerg. „Nach meiner Profi-Karriere und als zweifache Mutter hatte auch ich mit Problemzonen zu kämpfen. Airpressure Bodyforming hat mir schnell geholfen. Es wirkt genau dort, wo die Kilos stören!“ Und neben der Reduzierung des Bauch-, Po- und Oberschenkelumfangs, gewinnt die Haut wieder an Spannkraft und Elastizität und der Cellulite-Grad wird verbessert. Einfach punktgenau abnehmen. Gesund, natürlich, schnell.

Fotos: Fitness Gym

Hüfte, Taille, Oberschenkel, das sind die klassischen Problemzonen, die mit der neuartigen Airpressure Bodyforming Methode zu den Lieblingszonen bei Fitness-Gym in der Kahlertstraße 84 werden. Wissenschaftliche Studien beweisen, was von vielen Fachleuten längst vermutet wird. Es ist möglich, die Fettverbrennung auf bestimmte Körperstellen zu konzentrieren und so gezielt eine bis zu sechsfach höhere Fettreduzierung zu erreichen. Denn allein eine Gewichtsreduzierung reicht den meisten Abnehmwilligen nicht, die Pfunde sollen an den richtigen Stellen purzeln. Und zwar genau an den typischen Problemzonen

Dietlind Stracke (50 Jahre)

Rainer Hemming (67 Jahre)

Mein Erfolg im Fitness Gym:

Mein Erfolg im Fitness Gym:

„Da ich mit dem Abnehmen, trotz Verzicht auf leckeres Essen, immer schon Probleme hatte, bin ich im Februar 2011 im FitnessGym mit dem Slim Belly gestartet und hatte im April 10 kg weniger Gewicht. Das ging so schnell, dass ich es selbst noch Monate später kaum glauben konnte. Ich fühle mich in meinem Körper viel wohler, und darf trotzdem lecker essen und halte mein Gewicht!“

„Slim Belly führt auch im Rentenalter noch zum Erfolg. Ich habe mit 67 Jahren innehalb von 6 Monaten 12 kg abgenommen und fühle mich wie neu geboren. Mein Ziel ist es, über den Winter das Gewicht zu halten. Ab Frühjahr will ich noch mal angreifen und weitere 5 kg abnehmen. Tolle Nebenwirkung: Slim Belly macht Spaß und man lernt nette, gleichgesinnte Menschen kennen.“

Einfach anmelden bis: 29. Februar 2012

Telefon 05241-34888 Kahlertstraße 84 www.fitness-gym-gt.de


Fotos: fotolia

42 | GESUND & FIT

Gerade während Ihrer Hochzeitsvorbereitungen ist die richtige Hautpflege besonders wichtig. Der schönste Tag in Ihrem Leben kann nicht nur aufregend sein, sondern auch ein wenig stressig. Damit Sie mit einem frischen, rosigen und strahlenden Teint zum Traualtar schreiten, braucht Ihre Haut, schon in den Wochen vor Ihrem Hochzeitstag, eine perfekte Unterstützung und Pflege. Ein echter Tausendsassa: Ingwer hilft gegen Erkältungen und kann noch viel mehr.

Holen Sie sich Ihren kostenlosen Beratungstermin.

Hilfe aus der Knolle Ingwer hilft bei Erkältungskrankheiten

Gerne erstelle Ich mit Ihnen ein „Rundum-Sorglos-Paket“, für Sie und Ihre Haut.

epaar

Eh el.de / outpix

astian

© Seb

Engel

ab

Carl-Bertelsmann-Straße 41 · 33332 Gütersloh Tel.: 0 52 41 . 210 40 88 · Fax: 0 52 41 . 220 58 69 anja@kosmetik-zeitlos.de · kosmetik-zeitlos.de

Das Plus für Ihre Fußgesundheit!

In der kalten Jahreszeit leiden viele Menschen an typischen Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen. Und wenn es einen dann erwischt, gibt die Natur einiges her, um den Körper bei der Heilung zu unterstützen. Immer beliebter wird der Ingwer. Besonders bei den typischen Erkältungskrankheiten hilft die Knolle aufgrund ihrer vielen gesunden Inhaltsstoffe dabei, das Immunsystem zu stärken. Der Geschmack des Ingwers ist scharf und würzig. Das kommt von dem Inhaltsstoff Gingerol. In der Wurzel verbergen sich zudem Vitamin C, Magnesium, Calcium, Kalium, Natrium und Eisen, aber auch verschiedene ätherische Öle, die

sich insbesondere bei einer Erkältung positiv auf den Heilungsprozess auswirken. Ingwer wird gerne als Tee zubereitet: Dafür einfach ein Stück der Knolle in große, dünne Scheiben schneiden und mit heißem Wasser aufgießen. Das Ganze dann nach Belieben mit Honig und Zitronensaft aufbereiten. Die Einsatzgebiete dieser tollen Knolle gehen aber noch weit über Erkältungen hinaus: Ingwer hilft ebenfalls bei Reiseübelkeit, bei einem „Kater", bei Völlegefühl und sogar Zahnschmerzen.

+ orthopädische Schuhe und Einlagen nach Maß + individuell von Meisterhand für Sie gefertigt + Diabetikerversorgung + Kompressionsstrümpfe + orthopädische Schuhzurichtungen + Bandagen

Haupt-Geschäft: Grenzweg 37 33334 Gütersloh · Tel. (05241) 14137 Uns finden Sie auch in der Münsterstraße 7! 33330 Gütersloh · Tel. (05241) 14144

Besonders bei den typischen Erkältungskrankheiten hilft die Knolle aufgrund ihrer vielen gesunden Inhaltsstoffe dabei, das Immunsystem zu stärken.


SPORT | 43

Bogenschießen wie im Mittelalter Fotos: Pape

SV Pavenstädt lädt am 4. März zum traditionellen „Clout-Turnier“

Konzentration ist wichtig, um ein Ziel in rund 160 Meter Entfernung mit dem Pfeil zu treffen.

Eine Tradition aus dem Mittelalter lassen die Feldbogenschützen des Schützenvereins Pavenstädt am Sonntag, 4. März, wieder aufleben. Bereits zum 17. Mal findet ein in der Region einmaliges Turnier mit Pfeil und Bogen statt. Besucher sind zu diesem CloutSchießen herzlich auf das Bogenschießgelände in Gütersloh an der Straße Am Stellbrink (Richtung Kompostwerk) eingeladen. Zu dem Wettbewerb, bei dem streng nach englischer Tradition die Treffsicherheit auf lange Distanz demonstriert wird, werden mehr als 50 Teilnehmer aus Deutschland und europäischen Nachbarländern erwartet. Begrüßung der Teilnehmer ist um 10 Uhr, Schießbeginn um 10.30 Uhr. Für interessierte Gäste, die den Bogenschützen nicht nur zuschauen, sondern die selbst einmal Pfeil und Bogen in die

Hand nehmen wollen, wird ein „Schnupperschießen“ angeboten. Ein Lagerfeuer sorgt für wohlige Wärme. Zudem wird ein geräumiges Zelt für widrige Wetterverhältnisse aufgestellt. Essen und Trinken gibt es zu zivilen Preisen. Der Eintritt für Zuschauer ist frei. Das „Clout-Schießen“ wird seit dem Mittelalter in England praktiziert. Nach dem Hundertjährigen Krieg, in dem die Bogenschützen durch ihren massiven Einsatz und ihre Treffsicherheit eine wichtige militärische Rolle spielten, befürchtete König Edward IV. (1442 – 1483) den Niedergang dieser Schießkunst. Er erließ eine Verordnung, die jedem männlichen Untertan vom sechsten Lebensjahr an vorschrieb, sich sonntags nach dem Kirchgang im Bogenschießen zu üben. Bei diesen Übungen wurde auf ein 180 Yards (165 Meter)

SANITÄTSHAUS

A. KASKE

33330 Gütersloh · Kökerstraße 6 · Telefon 05241-20249 Lieferant aller Krankenkassen und Behörden

Med. Bandagen

Das Sanitätshaus

Das Feld ist nach dem Abschuss übersät mit Pfeilen. Rechts das Ziel, ein orangefarbenes Fähnchen (Clout) auf einem weißen Stab.

entferntes Fähnchen auch Lappen (Clout) genannt, geschossen. König Heinrich VIII. (1491 – 1547) bekräftigte den Erlass seines Vorgängers und untersagte in diesem Zusammenhang das Fußballspielen als „nutzlose“ Tätigkeit. In Pavenstädt müssen die Bogenschützen am 4. März ihre Pfeile auf ballistischer Bahn (es wird nicht gerade, sondern im hohen Bogen geschossen) zum Clout lenken. Bei dem Ziel handelt es sich um ein an einem Stab aufgehängtes orangefarbenes Fähnchen, das rund 165 Meter weit von der Schießlinie entfernt ist. Weibliche sowie jugendliche Schützen haben immerhin noch 110 Meter zu überwinden. Kinder schießen etwa 60 Meter weit. Aufgabe ist es, das Clout zu treffen oder möglichst nah an diesen Lappen zu gelangen. Nach 72

Schüssen in mehreren Durchgängen, den sogenannten Passen, stehen die Siegerinnen und Sieger bei den Damen, Herren, Jugendlichen und Kindern fest. www.sv-pavenstaedt.de www.feldbogen-gt.de

Sessel verstellbar, ab 398.- Euro

Möbelhaus Wellerdiek Eickhoffstr. 26-34 · 33330 Gütersloh Fon 05241-13022

Roggi’s legendäre Apres-Ski-Party 25. Februar 2012 ab 17 Uhr Live im Biergarten mit den „Tom Cats“ Partyzelt mit DJ André

Im Dienste Ihrer Gesundheit Kompressionsstrümpfe & -strumpfhosen · Miederwaren Maß-Leibbinden · Schicke Bademoden · Brustprothesen Reha- und Krankenpflege-Artikel · Warme Wäsche Einlagen · Bruchbänder · Maßanfertigung in eigener Werkstatt

Brockweg 108 · Tel. (05241) 51036 · www.gasthaus-roggenkamp.de


44 | SPORT

Laufen an der Dalke, im Stadtpark und zu Silvester

Laufen ist in Gütersloh auch in diesem Jahr wieder absolut angesagt.

Von Helmut Delker

Sie rennen auf den Radwegen in Spexard oder Avenwedde, laufen an der Dalke und an der Lutter lang und flitzen natürlich durch den Stadtpark. Gütersloh ist zweifellos eine Läufer-Hochburg. Sogar Bürgermeisterin Maria Unger ist regelmäßig mit Laufschuhen unterwegs. Gleich acht Volksläufe sorgen 2012 für die nötige Trainingsmotivation – fünf davon haben sich im Gütersloher Laufcup zusammengeschlossen. Von jedem Teilnehmer der Serie werden die vier besten Läufe gewertet. Informationen und die Anmeldung gibt es im Internet unter www.guetersloher-laufcup.de. Aber nicht nur die fünf „Cup-Läufe“, sondern alle Acht sind wirklich empfehlenswert. GT-INFO gibt einen Überblick über die Gütersloher Läufe 2012: Gütersloher Dalkelauf am 25. März 2012: Die FLG Gütersloh eröffnet die Lauf-Saison in Gütersloh. Der Dalkelauf ist einer der ältesten Volksläufe im Kreis Gütersloh. Der Halbmarathon über 21,1 Kilometer gehört für viele „Hermannsläufer“ zum Trainingsplan, der „Zehner“ eröffnet erstmals den Gütersloher Laufcup. Hinzu kommen ein Jedermann-Lauf (5,4 Kilometer), Walking und ein Schülerlauf. Start und Ziel ist am ReinhardMohn-Berufskolleg an der Wiesenstraße.

Isselhorster Nacht am 2. Juni 2012: Die Isselhorster Nacht ist ein Fest für Läufer, Skater und Walker. Mehr als 1.700 Starter sind jedes Jahr bei diesem Ereignis dabei. Viele Zuschauer sorgen für eine tolle Kulisse. Die Isselhorster Nacht gehört zum kreisweiten Volksbanken-Nightcup, der auch aus fünf Läufen besteht. Neben dem Hauptlauf über 9,2 Kilometer gibt es einen Firmenlauf, einen Jedermann-Lauf (4,2 Kilometer), einen Schülerlauf, einen Bambilauf und Läufe für Skater und Rennrollis. Am 11. Februar 2012 um 15 Uhr ist es wieder soweit: Die Vorbereitungen zur 14. Isselhorster Nacht laufen an. Um zum Termin am 2. Juni fit zu sein, wird an dem Samstag mit einem Vorbereitungstraining für Lauf-Anfänger und -Wiedereinsteiger begonnen. Treffpunkt ist das Autohaus Brinker in Isselhorst. www.isselhorster-nacht.de

„Gütersloh läuft“ am 30. Juni 2012: Die Veranstalter haben sich mit dem Stadtpark das beliebteste Trainingsgelände der Stadt ausgesucht. „Gütersloh läuft“ ist aber weit mehr als ein Volkslauf. Informationen rund um das Thema Gesundheit und gastronomische Angebote machen aus dem Lauf auch einen Treffpunkt. Der Hauptlauf über 9,2 Kilometer ist der vierte und vorletzte Lauf des Gütersloher Laufcups. Ein Lauf über 4,6 Kilometer, ein Walkingwettbewerb, Schülerläufe und ein Bambinilauf gehören ebenfalls zum Programm. www.guetersloh-laeuft.de

Lauf im Park des LWL-Klinikums am 6. Juli 2012: Gütersloh hat viele schöne Ecken – der Park im LWL-Klinikum an der Hermann-SimonStraße zählt dazu. Eine Rundstrecke führt beim Lauf über 8,3 Kilometer durch das Klinikgelände. Der „Parklauf “ findet aus Anlass des jährlichen Parkfestes statt und ist das Finale des Gütersloher Laufcups. Walker kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten. www.lwl-klinik-guetersloh.de Foto: Isselhorster Nacht

Foto: Wolfgang Sauer

Überblick über die acht Gütersloher Volksläufe

www.flg-guetersloh.de

Spexarder Volkslauf am 1. Mai 2012: Neben Dalkelauf, Pfingstlauf und Silvesterlauf gehört auch der Spexarder Volkslauf zu den „Klassikern“ in Gütersloh. Der Lauf findet zum 29. Mal am 1. Mai statt. Der Zehn-Kilometer-Lauf führt über Wirtschaftswege nach Varensell und zurück und ist der zweite Lauf des Laufcups. Ein Fünf-Kilometer-Lauf, Walkingangebote und ein Schülerlauf gehören ebenfalls zum Programm. Start und Ziel ist am Spexarder Bauernhaus. www.SVSpexard.de

Kattenstroth-Lauf am 11. Mai 2012: Wer hier läuft, lernt Kattenstroth kennen. Eine Rundstrecke führt durch den Gütersloher Süden. Der „Zehner“ ist die dritte Etappe des Laufcups. Hinzu kommen ein „Fünfer“ und Walking-Angebote. Start und Ziel sind im vorigen Jahr „umgezogen“ - vom Sportzentrum Süd zum Autohaus Markötter an der Wiedenbrücker Straße. www.DJKGuetersloh.de.

Gütersloher Pfingstlauf am 28. Mai 2012: Der Pfingstlauf hat eine sehr schöne Strecke zu bieten. Die ersten und die letzten Kilometer führen an der Dalke entlang in Richtung Avenwedde. Über die Spexarder Straße, den Hüttenbrink und die Franz-Grochtmann-Straße geht’s beim „Zehner“ wieder zurück zur Dalke. Der Pfingstlauf ist nicht nur etwas für Läufer, sondern auch für „echte“ Leichtathleten. So gehört neben dem ZehnKilometer-Lauf, dem Fünf-Kilometer-Lauf und den Walking-Wettbewerben auch ein Bahnlauf über eine englische Meile zum Programm. Start und Ziel ist im LAZ Ost. www.post-sv-gt.de.

Die Läufer machen sich fit für die 14. Isselhorster Nacht.

Gütersloher Silvesterlauf am 31. Dezember 2012: Der Lauf des Post SV Gütersloh gehört für Viele zu Silvester wie „Dinner for one“. Der letzte Lauf des Jahres ist mit rund 1.000 Startern auch einer der größten Veranstaltungen in Gütersloh. Start und Ziel ist der Kamphof an der FritzBlank-Straße. Als Belohnung gibt’s im Ziel Tee und Berliner. Den Läufern und Walkern werden Strecken über zehn und fünf Kilometer angeboten. Läufe in den Nachbarstädten: Wem die acht Gütersloher Läufe nicht reichen, findet auch in den Nachbarstädten viele tolle Veranstaltungen. Der Verler Halbmarathon (www.verler-volkslauf.de) im November ist dabei ein „halber“ Gütersloher Lauf, wird er doch von der DJK Gütersloh organisiert. Der Wiedenbrücker Christkindllauf (www.lgburg.de) im Dezember ist der beliebteste Volkslauf der Umgebung. Die mehr als 1.000 Startplätze sind in der Regel innerhalb von zehn Minuten ausgebucht.


Foto: SkyJazz

KULTUR | 45

SkyJazz lockt mit Köstlichkeiten

Das Netta-Trio spielt in LoungeAtmosphäre der Skylobby im Theater Gütersloh.

Netta mit Trio und Quartett in der Skylobby Die erfolgreiche SkyJazz-Premiere im Dezember machte Appetit auf mehr. Jetzt haben Kultur Räume-Geschäftsführer Andreas Kimpel und Jazz-Förderer Jörn Stenkamp die Termine für die beiden ersten Veranstaltungen im neuen Jahr festgelegt: Sowohl am 17. Februar als auch am 9. März gibt es wieder Live-Jazz, Cocktails und kleine Köstlichkeiten über den Dächern der Stadt, in der Skylobby. Am Freitag, den 17. Februar, wird ab 20 Uhr der Schlagzeuger Sebastian Netta mit seinem

Quartett auftreten. Zu dem Ensemble gehören der Saxofonist Malcolm Duncan, unter anderem bekannt durch die „Average White Band“, Martin Feske an der Gitarre und Dirk Schaadt an der Hammond B3-Orgel. Ein weiteres Konzert des vielseitigen Netta erwartet das Publikum am Freitag, 9. März: Dann wird er mit dem klassisch orientierten Sebastian Netta Trio, bestehend aus Sebastian Altekamp am Piano, Ingo Senst am Kontrabass und Marcus Bartelt am Saxofon, auftreten.

„Wir wollen mit den Elementen Live Jazz und Lounge Atmosphäre überzeugen und das Publikum begeistern“, so Jörn Stenkamp, dem der Erfolg des ersten Events im Dezember vergangenen Jahres Recht zu geben scheint. Davon waren auch Andreas Kimpel und der Betreiber der Skylobby, Horst-Dieter Sieweke begeistert: „Gütersloh braucht solche Events mit LoungeCharakter“. Der Eintritt ist frei. www.skyjazz.de


46 | KULTUR

Gßtersloh rules! SkyJazz-Macher JÜrn Stenkamp im Gespräch

Fotos: Matthias Kirchhoff

Im Dezember des vergangenen Jahres wurde in der Skylobby des Theaters eine kleine, feine Jazzreihe ins Leben gerufen, die auf Anhieb auf eine groĂ&#x;e Resonanz stieĂ&#x;. Nur durch Mund zu Mund Propaganda, Facebook-AnkĂźndigung und verstreut ausliegende Flyer fand die Veranstaltung SkyJazz einen so groĂ&#x;en Zulauf, dass sich teilweise bis zu vierhundert ZuhĂśrer in der Lobby versammelten. Das klingt fast einzigartig, denn selten war die stylische Bar hoch Ăźber GĂźtersloh aufgrund einer Ăśffentlichen Veranstaltung so gut besucht. GT-INFO trifft den Macher der Reihe, JĂśrn Stenkamp, in der Skylobby zu einem Gespräch.

„Diese Stadt hat viel mehr Potantial als allgemein bekannt.“

„Bei uns steht der Club-Charakter im Vordergrund.“

„Ich sehe die Verbindung zur Tradition eher als Weitergabe der Glut und des Feuers.“

Herr Stenkamp, wie erklären Sie sich den Erfolg der ersten SkyJazz-Veranstaltung im Dezember? Ich gebe zu, die Resonanz war selbst fĂźr uns Ăźberwältigend. Bei einer Premiere weiĂ&#x; man nie, was passieren wird. Und dass wir nur durch Mund zu Mund Propaganda, Facebook und so weiter einen solchen Erfolg verbuchen konnten, zeigt uns, dass sich die GĂźtersloher Ăźber derartige Formate freuen.

die sich fßr derartige Projekte eignen. Die Skylobby gehÜrt meiner Meinung nach zu den interessantesten Räumlichkeiten in Gßtersloh. Ich hatte sie schon lange als Ort fßr meine Idee im Kopf.

Um SkyJazz in der Skylobby durchzufĂźhren bedarf es starker Partner an Ihrer Seite. Dazu haben Sie den Kulturdezernenten der Stadt und Chef der KulturRäume GĂźtersloh, Andreas Kimpel, gewonnen. Wie konnten Sie ihn Ăźberzeugen? Wir haben uns auf einer Veranstaltung im vergangenen Sommer kennengelernt. Mein Vorschlag stieĂ&#x; bei ihm sofort auf Gegenliebe. Und ich freue mich sehr, dass wir hier gemeinsam etwas bewegen. Aber das ist auch gar nicht so schwer. Ich finde: GĂźtersloh rules! Diese Stadt hat viel mehr Potential als allgemein bekannt und man muss einfach nur den Mut haben, ein Projekt in die Tat umzusetzen und sich die entsprechenden UnterstĂźtzer, wie in meinem Fall die KulturRäume, suchen. Dann kann hier jeder sehr viel bewegen.

Sie selbst kommen aus der IT-Branche und gehen einem geregelten Fulltimejob nach. Woher kommt da noch die Energie, am Ende eines langen Tages ein vĂśllig anders geartetes Projekt auf die Beine zu stellen? Das liegt an meiner Leidenschaft zur JazzMusik, und dem Interesse, der Stadt kulturell etwas Neues anzubieten, von dem ich Ăźberzeugt bin, dass es auf Gegenliebe stĂśĂ&#x;t. Wie sind Sie auf die Skylobby als Veranstaltungsort gekommen? Ich bin ein sehr groĂ&#x;er Jazzfan und suche in diesem Zusammenhang immer wieder Orte in denen ich mich gerne bewege und

Im Jazz-Bereich hat GĂźtersloh im Laufe der Jahre, auch international, einen hohen Stellenwert erreicht. Aushängeschild dafĂźr sind zum einen die etablierte GĂźtersloher Jazzreihe, zum anderen die auĂ&#x;erordentliche Arbeit und hohe Reputation von Josef Honcier, der allein schon sehr viele international bekannte Musiker in die Stadt geholt hat. Sehen Sie sich da als Konkurrent oder WeiterfĂźhrung einer Tradition? Da Josef Honcia leider nicht mehr weitermacht, ist SkyJazz vielleicht eine willkommene FortfĂźhrung. Allerdings sehe ich die Verbindung zur Tradition eher als eine Weitergabe der Glut und des Feuers und nicht als Anbetung der Asche. SkyJazz unterscheidet sich doch erheblich, da wir hier keine wirkliche BĂźhne haben und die Veranstaltung in einem lockeren, legeren Rahmen stattfindet. Bei uns steht eher der Club-Charakter im Vordergrund.

Die Veranstaltungsreihe SkyJazz wird in 2012 vier Mal stattfinden. Jeweils in der Zeit von Oktober bis März werden Kßnstler in der Skylobby zu Gast sein. Den Anfang macht in diesem Jahr Sebastian Netta, der mit zwei verschiedenen Formationen im Februar und März auftreten wird.

Ihr Partner vor Ort fĂźr Fragen rund um Planung, Installation, Einsatz und Service Ihrer Computer! CĂ&#x2C6;V[XRWfTRWbT[]ST Bd__T]d]S4X]cĂ&#x161;_UT Ă b SP idfT RWbT[]ST<T]

Wagenfeldstr. 2 | 33332 GĂźtersloh Telefon 0 52 41 - 470 130 E-Mail: info@fhd.de Internet: www.fhd.de

B_XTZTaVPbbT """"6Ă cTab[^W <^]cPV5aTXcPV  (DWa BP\bcPV  %DWa


Foto: Duo La Lueur

KULTUR | 47

Haben Sie Kohldampf? Winterzeit ist Kohlzeit – gesund, vitaminreich und köstlich! In unserem Kiebitzladen finden Sie außerdem ca. 4.000 verschiedene Artikel wie Obst, Fleisch und Wurst, Käse, Eier, Gemüse der Saison aus eigenem Anbau, täglich frische Brötchen, Brot, Kuchen, Öle usw.

Haben ein Faible für französische Klaviermusik: die japanischen Pianistinnen Chihiro Masaki und Reiko Nagai.

Klaviermusik zu vier Händen Hochklassige Unterhaltung für die ganze Familie Glattgebügelter Perfektionismus ist ihre Sache nicht. Die japanischen Pianistinnen Chihiro Masaki und Reiko Nagai überzeugen als Duo La Lueur vielmehr mit ihrer musikalischen Ausstrahlung, subtiler Anschlagskunst und Temperament. Dabei steht ihre frappierende Technik immer im Dienst der musikalischen Botschaft. Davon konnten sich die Gütersloher Konzertbesucher in der Vergangenheit bereits überzeugen. Am 4. Februar um 19 Uhr wird das Duo im

kleinen Saal der Stadthalle zu Gast sein. Auf dem Programm stehen so hochkarätige Werke wie George Bizets „Jeux d'enfants“ und Witold Lutoslawskis „Paganini-Variationen“. Hauptwerk des Abends wird Camille Saint-Saens’ „Karneval der Tiere“ in der Erzähl-Fassung von Loriot sein, einem höchst amüsanten und farbenfrohen Werk, an dem große und kleine Kinder gleichermaßen ihre Freude haben werden. Den Part des Erzählers übernimmt Manuel Schilling.

Mr. Irish Bastard Foto: Mr. Irish Bastard

Mit neuem Album auf Tour

Selbstverständlich können Sie auch unsere Kiebitzhof-Handwerker aus den Bereichen Gartenbau, Malerarbeiten und Hausmeisterdienste tragen. Viele Referenzen von öffentlichen wie auch privaten Auftraggebern zeigen unsere Leistungsfähigkeit auch in diesen Bereichen. Kontakt: Albert Menke | Fon 0 52 41 - 5000 112

Mr. Irish Bastard gastieren mit neuem Album in der Weberei.

„Never Mind the Bastards - Here is Mr. Irish Bollocks”, so vollmundig klingt der Titel des neuen Albums der Irish-Folk-Band um den irischen Sänger Mr. Irish Bastard. Und wem das irgendwie bekannt vorkommt, der liegt gar nicht so verkehrt. Die Münsteraner FolkPunks nahmen sich das legendäre Sex Pistols Album „Never Mind the Bollocks“ zur Vorlage, um die Stücke ohne Ausnahme neu zu interpretieren. Versetzt mit Bläsern, Banjo, Man-

doline, Akkordeon und Tin Whistle, gelang es ihnen bei allem dazu gehörigen Respekt, Stücke wie „God Save The Queen“ und „Anarchy in the UK“ klischeefrei und wohltuend in die Neuzeit zu versetzen. Wie es klingt, wenn sich eine deutsche Band mit irischem Sänger zu ihren Punkrockwurzeln bekennt, kann man nun am 11. Februar erfahren. Im Rahmen der Crossnight gastieren sie ab 20.30 Uhr in der Weberei.

Kiebitzhof-Laden 33334 Gütersloh | Rhedaer Str. 220 | Fon 0 52 41 - 5000 111 Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 8–18.30 Uhr | Sa. 8–14 Uhr


48 | KULTUR

Bertha Benz, eine â&#x20AC;&#x17E;erfahreneâ&#x20AC;&#x153; Frau Die selbstbewusste und emanzipierte Bertha Ringer, die spätere Frau von Carl Benz, wurde am 3. Mai 1849 in Pforzheim geboren. Im Sommer 1870 lernte sie mit 21 Jahren den damals 26-jährigen Ingenieur Carl Benz kennen. Sie verlobten sich und wegen besserer Chancen zog Carl von Pforzheim nach Mannheim, wo er eine Werkstatt grĂźndete. Am 20.7.1872 heiratete die 23-Jährige ihren vier Jahre älteren Carl. Am 1.5.1873 wurde ihr erstes Kind Eugen geboren und am 21.10.1874 ihr zweiter Sohn Richard, die beide in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen wĂźrden. Oft half sie in der Werkstatt, so eignete sie sich ein hohes Wissen Ăźber Technik an. Dort arbeitete Carl an einer neuen Erfindung, dem Automobil, bei dem Bertha auch mithalf. 1886 machten sie einige Testfahrten, aber Carl zweifelte, ob das Automobil zu langen Strecken fähig war. Dennoch meldete er es am 29.1.1886 zum Patent an. Leider gab es nur Desinteresse und Zweifel in der BevĂślkerung. Bertha, die immer an ihren Mann geglaubt hatte, fasste daraufhin einen geschichtsträchtigen Beschluss. Die selbstbewusste Frau wollte, um zu beweisen, dass das Automobil Typ III, die verbesserte Version des Patentes streckentauglich ist, zum Ăźber 100 Kilometer weit entfernten Pforzheim,

Foto: Wolfgang Sauer

125 Jahre Automobil â&#x20AC;&#x201C; HintergrĂźnde zur Sonderausstellung im Stadtmuseum

Katja Wandelt vor der â&#x20AC;&#x17E;Stadt Apothekeâ&#x20AC;&#x153; im Stadtmuseum GĂźtersloh: Hier kaufte Bertha Benz das erste â&#x20AC;&#x17E;Benzinâ&#x20AC;&#x153;.

ihrer Heimatstadt fahren. Ihre beiden SĂśhne Eugen (15) und Richard (13) weihte sie ein, ihren Mann nicht. In den Sommerferien im Jahre 1888 machten sie sich auf die Reise. Das Ligroin (Benzin) reichte nicht fĂźr die gesamte Strecke aus, deshalb mussten sie oft an Apotheken halten, denn damals war der Treibstoff nur dort zu bekommen.

Von Kaja Wandelt SchlieĂ&#x;lich kamen sie nach allen Strapazen sicher in Pforzheim an und blieben einige Tage bei ihren Eltern, bevor sie sich auf die RĂźckreise machten. Ihre Reise war insgesamt 220 Kilometer lang und ein aufsehenerregender Durchbruch in der Geschichte, ohne den das Auto sicher nicht so berĂźhmt geworden wäre. Bertha bewies damit, dass das Automobil funktioniert, konnte es verbessern, Ăźberzeugte und machte Mut, nicht nur ihrem Mann, sondern allen auf der Welt. Nach dieser Abenteuerreise wurde das Automobil berĂźhmt und viel gekauft. Zur Jahrhundertwende war Carl Benz der grĂśĂ&#x;te Autohersteller der Welt, an dessen Ruhm Bertha Benz sicher nicht unbeteiligt war. Bertha bekam im Alter sehr viel Aufmerksamkeit, besonders freute sie sich Ăźber den Titel der Ehrensenatorin der Technischen Universität Karlsruhe zum 95. Geburtstag. Zwei Tage später am 5.5.1944 starb sie in Ladenburg. Alle Biografen sind sich einig, dass ohne die selbstbewusste und emanzipierte Bertha Benz das Auto in dieser Form, nicht so berĂźhmt geworden wäre. Die Autorin besucht die 9. Klasse des Städt. Gymnasiums und absolviert gegenwärtig ein dreiwĂśchiges Betriebspraktikum im Stadtmuseum GĂźtersloh.

( ) % ($0% #%( )*  ) (% - ## (+*  %%(*%( $(,( *(+% "%%       

3*$  

   ) * 1(  (% ( .+,(#/)) ( %)'('(*%(

$, *!#*-(" *(# (% ((,($+ -( #. *+,( ** $, (/$*$($.$- && 2+-(" (!3*#* ( *'2" (+-!-    

(*(( #*(),()&(+% ) ( ) "&,&()&( '(1* $$& # %'(&!"* 1%)*  %%. (+%%

Sie planen z. B. einen Geburtstag, Hochzeit, etc.? Und haben noch keine Musik? Ă&#x153;ber 20 Jahre

%&(+#%

("* &%))*##1(    3 %%.+%() (+%)$"#( %

-#*'((+"++  5

3, *+&)#  &      50      )$&    $&  -& (&)&$((1

www.GLOBAL-FINANZ.de

KlavierGalerie â&#x20AC;˘ Klaviere & FlĂźgel â&#x20AC;˘ neu & gebraucht â&#x20AC;˘ Klavierstimmungen

DIEâ&#x20AC;&#x153; Mobile Disco

â&#x20AC;&#x17E;

Dirk Mohrmann Tel. 0179-1184634 www.dj-dimo.de

Im Kirchspiel 7 33428 Harsewinkel Telefon (0 52 47) 23 05 www.klaviere-brokamp.de


KULTUR | 49

Anzeige

Mit Engagement und Liebe Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr Fotos: Evangelische Stiftung Gütersloh

Die Evangelische Stiftung Gütersloh hat sich zu einer wichtigen Einrichtung innerhalb der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh entwickelt. Mittels Spenden fördert sie zukunftsweisende Aufgaben und setzt sich für wichtige Projekte innerhalb der Gemeinde ein.

Minze schmeckt gut.

Eines der vielen Projekte, die die Stiftung unterstützt: ein Wasserlauf in der KiTa.

Ihr besonderes Augenmerk gilt hierbei der Weiterentwicklung und Förderung von Kindern und Jugendlichen. Dank der Spendengelder können diese Maßnahmen zusätzlich zu den regulären Programmen in Kindergärten und Jugendbereiche einfließen. Und die Bilanz des vergangenen Jahres kann sich sehen lassen. So konnten allein in den Kindergärten der Gemeinde große und kleine Projekte erfolgreich umgesetzt werden: Die Stiftung half bei der Anlage eines Kräutergartens, um schon Kleinkinder für eine gesunde Ernährung zu sensibilisieren. Sie unterstützte die Anschaffung einer Sandwanne, auf deren beleuchteter Oberfläche sich spielerisch Muster und Schreibübungen erlernen lassen. Auch die Anschaffung eines Gemeinschaftsteppichs wurde übernommen, um Kinder Zuhören

und Nähe erfahren zu lassen. Wichtig ist der Stiftung auch die Musikalische Früherziehung, sie fördert entsprechende Projekte. Organisatorische Abläufe wie ein Bustransfer zum kindgerechten „Mini“-Gottesdienst standen genauso auf der Agenda, wie ein Projekt im Bereich Psychomotorik. Hierfür wurden Bewegungsabläufen entsprechende Spielgeräte angeschafft. Und auch bei der aufwendigen Umgestaltung eines Außengeländes wurde die aktive Elternschaft ebenfalls nicht allein gelassen. Neben dem Engagement in den Kindergärten wird aber auch der erweiterten Kinder- und Jugendförderung ein hoher Stellenwert

eingeräumt: So bezuschusste die Stiftung die Beschaffung von Arbeitsmaterialien für den Kinderchor genauso wie Ferienbetreuung und Freizeitaktivitäten während den Sommerferien. Und auch der Kantatengottesdienst erfährt eine große Aufmerksamkeit: Durch ihren Einsatz für Sonderspenden konnte die Stiftung Gütersloh die Aufführung überhaupt erst möglich machen. Und so ist gerade dieser Kantatengottesdienst ein gutes Beispiel dafür, dass neben der Zustiftung zum Grundkapital die Stiftung für ihre laufende Arbeit durchgehend von den Spenden profitiert. Sie kann so kurzfristig auf aktuelle „Hilferufe“ reagieren.

Konzert der Evangelischen Stiftung Gütersloh Breit gefächertes Repertoire klassischer Musik Mit einem besonderen Highlight eröffnet die Evangelische Stiftung Gütersloh die Aktivitäten des neuen Jahres: Am 5. Februar um 18 Uhr findet in der Erlöserkirche ein Konzertabend zugunsten der Stiftung statt. Eröffnet wird die Veranstaltung vom Bläserchor der Erlöserkirche unter der Leitung von Martin Stork. Anschließend singen Solistinnen und Solisten aus dem Knabenchor Gütersloh, der Choralsingschule Gütersloh, der Jugendkantorei Gütersloh und dem Bachchor Gütersloh unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Sigmund Bothmann. Auf dem Programm stehen unter anderem „Ich will dir mein Herze schenken“ von Johann Sebastian Bach, „Rejoice“ von Georg Friedrich Händel und Ausschnitte aus der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart. Karten über: Gemeindebüro der Ev. Kirchengemeinde Gütersloh, Kirchstraße 10a. Der Reinerlös der Veranstaltung geht über die Stiftung wichtigen Projekten innerhalb der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh zu. Sonntag, 5. Februar 2012 · 18 Uhr · Erlöserkirche · An der Erlöserkapelle 7


50 | KULTUR

Mit dem Forum Moskau erleben Foto: fotolia

Besuch des Bolschoi-Theaters steht auf dem Programm

Tolle Sachen, die beim Kochen, Servieren und Essen Freude machen …

Das Bolschoi-Theater wurde im Oktober 2011 wiedereröffnet.

Küchenmaschinen Schüsseln ·Töpfe Formen · Geschirr

Bereits zum 15. Mal wird das Forum Russische Kultur Gütersloh eine Reise nach Moskau durchführen. Vom 14. bis 20. Oktober 2012 ist es wieder soweit. Und auch diesmal gibt es wieder einige besonders interessante Programmpunkte, wie zum Beispiel der Besuch der renommierten Balakirev-Kunstschule. Tatjana Grintschak wird das Besuchsprogramm leiten. Geboten werden unter anderem eine Stadtrundfahrt mit einem Besuch auf dem Roten Platz, ein Informationsgang durch das legendäre Kaufhaus GUM und ein Ausflug zu den Sperlingshügeln. Weitere Stationen werden das Kreml-Gelände sein sowie ein Besuch der legendären Schatzkammer. Unter der sachkun-

digen Führung der Reiseleiterin wird die Gruppe die weltberühmte Tretjakow-Galerie, das Neujungfrauenkloster mit dem benachbarten Prominentenfriedhof und die ehemalige Zarenresidenz Kolomonskoje besichtigen. Fest eingeplant sind zudem der Besuch einer Aufführung im wiedereröffneten Bolschoi-Theater und das Konzert mit anschließendem Empfang in der Stiftung „Neue Namen“. Die Unterbringung findet im zentral gelegenen Hotel „Kosmos“ statt. Weitere Infos zur Teilnahme, Durchführung und Visum erteilt Franz Kiesl unter (05241)59577 oder forum@franzkiesl.de

Gewürze · Besteck Messer · Schalen …

Lieder und Duette Foto: Forum Lied

Forum Lied mit Kompositionen aus England, Frankreich und Spanien

Mezzosopranistin Britta Strege tritt im Forum Lied auf.

Lupinenweg 13 · 33334 Gütersloh Telefon (0 52 41) 94 06-0 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7.30 bis 17.30 Uhr www.ehlert-gmbh.de

„Song – chanson – canciones“ heißt das Programm von Britta Strege (Mezzosopran) und Kevin Dickmann (Bariton), die gemeinsam mit Peter Kreutz am Samstag, 18. Februar, 17 Uhr, und Sonntag, 19. Februar, 11.30 Uhr, im Forum Lied auftreten werden. Die Absolventen der Hochschule für Musik Detmold und Mitglieder des Detmolder Opernstudios werden Kompositionen aus England, Frankreich und Spanien vortragen. Die Lieder und

Duette von Fauré, Ravel, Quilter, Britten, Roe und de Falla werden wie immer von Peter Kreutz am Flügel begleitet und moderiert. Informationen, Besonderheiten und Kuriositäten rund um das Gehörte erleichtern dem Hörer den Zugang zu einer Gattung, die selbst in Großstädten nur ein Nischendasein führt. Doch die ambitionierte Veranstaltungsreihe Forum Lied dagegen hat Gütersloh längst zu einer Hauptstadt des Lieds gemacht.


GASTRONOMIE | 51

Anzeige

Spanische Spezialitäten pur Tapas Bar eröffnet in Gütersloh Für die einen ein Stück Heimat, für die anderen ein Stück Urlaub: Die Freunde der spanischen Küche können sich freuen, denn ab dem 27. Januar bereichert der Spanier Alfonso Caballo mit der Tapas Bar Alfonso die Gütersloher Gastro-Szene. Auf der Karte stehen original spanische Tapas und Weine. Zubereitet werden die Köstlichkeiten von dem Koch José Antonio Lopez. Der Spanier kommt direkt aus einem 5-Sterne-Hotel aus Madrid. In dem schönen Ambiente mit spanischem Flair wird die ganze Bandbreite iberischer Spezialitäten angeboten. Und besonders rustikal geht es zu, wenn der Chef selbst den Schinken frisch von der Keule schneidet und direkt serviert. Ein großes Angebot spanischer Importweine rundet das Angebot ab. Sie können auch direkt verkostet und auch außer Haus gekauft werden.

Foto: Wolfgang Sauer

Die Tapas Bar Alfonso eröffnet am 27. Januar, Unter den Ulmen 4. Für eine extra Portion Urlaubsstimmung wird eine spanische Lifeband sorgen.


52 | GASTRONOMIE

Parkhotel Gütersloh vermittelt Stil und Etikette Foto: fotolia

Seit Anfang dieses Jahres bietet das Parkhotel Gütersloh Seminare zu Umgangsformen an

Auch der richtige Umgang mit Wein und einem mehrgängigen Menue will gelernt sein.

Ob im Job oder auf der Party, beim Businessdinner oder im Bewerbungsgespräch – wer wäre nicht schon einmal in das berühmte Fettnäpfchen getreten und danach gerne in den Boden versunken? Lange Zeit galt der falsche Um-

gang mit der Etikette als eine Art Kavaliersdelikt, der richtige hingegen als reine Glücksache. Heute jedoch ist wieder Stil gefragt. Sich in bestimmten Situationen entsprechend zu verhalten und zu benehmen hat einen neuen Status

bekommen und ist mittlerweile wichtiger denn je. Doch wer kennt schon alle Regeln, die es zu berücksichtigen gilt? Der zertifizierte Knigge-Trainer Marco Wehmeier weiß Rat und will Abhilfe schaffen. Im Parkho-

tel Gütersloh gibt er in themenorientierten Seminaren Hilfestellungen und wertvolle Tipps zu allen Problemen und Anforderungen, die der moderne Alltag bereit hält. Die Inhalte der Seminare sind unterschiedlichster Couleur, doch sie alle vermitteln, was korrekt ist, und geben darüber hinaus Anregungen, bestimmte Situationen einzuschätzen und zu bewältigen. So lernen die Teilnehmer, welche Fehler man in Businessgesprächen machen kann und wie man sie vermeidet, welche Tücken ein Auslandsaufenthalt mit sich bringen kann, wenn man Sitten und Gebräuche außer acht lässt. Auch der richtige Umgang mit Wein und einem mehrgängigen Menue will ebenso gelernt sein wie der überzeugende Auftritt vor Publikum und der Umgang mit den Medien. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Seminar YoungStar Knigge, in dem schon 14-Jährige für ihren weitern Lebensweg unterhaltsam geschult werden.

Feiern Sie mit uns auf

Lükings Hof Traditionelle Fischwochen im Hof Hueck Freitag, 10. Februar bis Samstag, 03. März 2012 Genießen Sie eine kulinarische Reise durch die Meere, samstags mit dem Shanty-Chor Möhnesee. Öffnungszeiten: Mo. - Sa. 12 - 14 Uhr und 18 - 22 Uhr So. 11.30 - 14.30 Uhr und 18 - 21 Uhr Kaffee und Backhaus-Kuchen täglich 14.30 - 17 Uhr Hotel Restaurant Hof Hueck Im Kurpark | Gartenstrasse 8 | 59505 Bad Sassendorf Tel. 02921-9613-0 | Fax 02921-9613-150 tisch@hofhueck.de | www.hofhueck.de

Partyservice Tel. GT 12500


GASTRONOMIE | 53

Anzeige

Feiern mit den Profis Fotos: Partyservice Lauble

Ein entspannter Abend unter Freunden

Spanferkel direkt vom Gill: etwas ganz Besonderes.

Die Spezialitäten des Lauble Partyservice sind Gerichte aus Riesenpfannen, die ganz frisch vor Ort zubereitet werden. Ob Themenabende, wie ein deftiges Barbecue-Grillen, ein spanischer Paella-Abend oder ein  zünftiges Oktoberfest  mit Grill-Haxe, die Profis wissen, aus jedem Gericht ein Erlebnis zu machen. So kann der Gastgeber die Stunden vor dem eigentlichen Fest schon in

Ruhe genießen, denn der Partyservice kümmert sich um die Zubereitung. Und wer es noch größer mag, kann einen voll ausgerüsteten Grillwagen samt Personal mieten. Doch auch Kleines und Feines lockt mit einem Angebot an variablen kalten Platten, reichhaltigen Salatbuffets, Suppen und leckeren Desserts. Auch wer es eher zünftig mag, ist bei dem Traditionsunter-

Eine beliebte Vorspeise auf jedem Fest: Antipasti vom Feinsten.

nehmen bestens aufgehoben: Rustikale Schinken-, Käse- und Fischplatten sorgen für ein stimmiges Sortiment. Ein besonderes Highlight sind zudem die im Ganzen gebratenen Spanferkel, die ab sofort das Angebot bereichern. Geboten wird, was gefällt. So richtet sich Lauble ganz nach den Kundenwünschen und sorgt für einen entspannten Abend unter Freunden.

Bettentrupsweg 19 a 33332 Gütersloh Tel. 05241 - 47207 Fax 05241 - 7092710 Mobil: 0160 - 8802201 info@partyservice-lauble.de

spanische spezialitäten und tapas jetzt auch in gütersloh!

neueröffnung unter den ulmen 4

freitag, 27. januar mit spanischer liveband

unter den ulmen 4 · 33330 gütersloh · fon 05241-2121222 · www.tapas-alfonso.de öffnungszeiten: mo., mi. & do. 12–24 uhr · fr. & sa. 12–2 uhr · so. 10.30–14.30 uhr & 17.30–24 uhr


54 | MEDIENTIPPS

Me And Cassity

Appearances

CD DES MONATS

Nach diversen Solostücken kehrt der Hamburger Sänger und Songwriter Dirk Darmstaedter mit großer Band-Besetzung zurück – und seiner besten Platte seit den Jeremy Days. Ohne die ewige Pilzkopffrisur gibt er den Grandseigneur des Pop und schöpft souverän aus dem Vollen: Gitarre und Mundharmonika erinnern im Opener „Time To Put The Hammer Down“ noch kurz an seine Dylan-Hommage vom vergangenen Jahr; doch wie der Song sich von Piano und Bläsern angetrieben immer weiter in jubilierende Höhen hochschaukelt, ist einfach grandios. Und es geht nahtlos so weiter: jeder Song ein funkelndes Kleinod, ganz große Popmusik zwischen Byrds und Beatles, voll sonniger Harmonien, mitreißender Melodien, cleverer Texte mit kleinen Widerhaken – da liegt Hamburg plötzlich mitten in Kalifornien. Und wenn es noch Gerechtigkeit gibt in der Welt, schießt dieses Album in die Charts! (H.P.M.) große Popmusik; Anspieltipp: The Last Troubadour Info: www.dirkdarmstaedter.com

Coeur de Pirate Blonde

Twiggy Romantically Yours

Die junge Frankokanadierin ist zurzeit der hellste Stern des Nouvelle Chanson. Ihr zurückhaltendes, fragiles Debut war 2009 ein Überraschungserfolg. Für „Blonde“ hat die Chansonnière mit dem unverkennbaren, kindlichen Timbre kräftig aufgerüstet (Streicher, Beats, 60s-Soul). Was man nach kurzer Irritation als überraschend groovigen „Next Step“ genießen kann. (F.S.) Hit, Hit, Hit

Die britische Model-Ikone und Großmutter aller Anorexen reüssierte in der zweiten Hälfte ihrer Karriere auf Musicalbühnen. Mit mittlerweile 62 Jahren serviert sie jetzt Klassiker von George Gershwin über Ray Davies bis Neil Young so unverschämt kitschig und zuckersüß, dass man allein vom Zuhören Karies kriegen könnte. Eine musikalische Kalorienbombe! (H.P.M.) zuckersüß

Haben Sie den perfekten BH noch nicht gefunden?

Kommen Sie zu uns! Wir beraten Sie gerne.

Moltkestraße 1 · Gütersloh Telefon GT 20690


MEDIENTIPPS | 55

BUCH DES MONATS Louis Begley

Schmidts Einsicht Im neuen Jahr ein alter Held: Er heißt Schmidt. Nein, nicht Helmut, sondern Albert. Der dritte Schmidt-Roman von Louis Begley zeigt einmal mehr, welche großartige Romanfigur dieser reiche Anwalt ist. Beileibe kein Sympathieträger, fristet Schmidt nach der Pensionierung ein höchst auskömmliches Dasein als juristischer Verwalter der Stiftung eines Milliardärs. Nach dem Tod seiner Frau und der überhitzten Affäre mit einer puertorikanischen Imbissbedienung hat er sich in die elegante, deutlich jüngere Frau eines früh verstorbenen Ex-Kollegen verliebt und plant übereilt mit ihr sein neues Leben. Außerdem möchte er das zerrüttete Verhältnis zu seiner schwangeren Tochter und deren Ehemann reparieren. Aber das Schicksal macht ihm einen Strich durch die Rechnung und er zahlt einen sehr hohen Preis. Wie ein souveräner Erzähler wie Begley dabei ganz en passant die aktuelle Zeitgeschichte Mitte der 90er Jahre in die Romanhandlung mit einfließen lässt, das offenbart eine reife literarische Meisterleistung. (H.O.) lebensklug; Info: www.louisbegley.com; Suhrkamp, 22,90 Euro

Umberto Eco Der Friedhof in Prag In seiner typisch akribischen Art erzählt Eco die Geschichte der angeblichen Protokolle der Weisen von Zion, in denen es um die vorgebliche „jüdische Weltverschwörung“ gehen soll. Ein sehr komplexes Werk, das auf verschiedenen Ebenen angesiedelt ist, wird durch seine geschliffene Sprache zu einem nicht ganz leicht verdaulichen Lesevergnügen. (R.R.) überbordend Hanser, 26 Euro

Jo Nesbø Die Larve Harry Hole gehört zu den spannendsten Ermittlern der Krimi-Szene. Allerdings scheint ihm in seinem 9. Fall etwas die Puste auszugehen. Nesbøs ansonsten überbordende Phantasie, was Plot und Setting angeht, kommt hier gebremst daher. Dafür erfährt der Leser viel übers zerrüttete Innenleben des Protagonisten. Trotzdem – oder gerade deswegen – lesenswert! (E.B.) Für Hole-Fans Ullstein, 21,90 Euro

Kevin Brooks Schlafende Geister

Sarah Kuttner Wachstumsschmerz

Der grausame Mord an seiner Frau verfolgt Privatdetektiv John Craine seit 17 Jahren. Er betäubt sich mit reichlich Whisky und viel Arbeit. Der Fall einer verschwundenen jungen Frau weckt alte Geister. Der britische Kinderbuchautor („Martyn Pig“) kann auch Noir, und das Klassen besser als der gehypte Tony Black („Geopfert“). (H.P.M.) düster & stark DTV, 9,95 Euro

Das Leben der Generation um die 30 ist kompliziert. Die eigene Erwartungshaltung – und die anderer – an Job, Karriere und Beziehung steigt. Auch Luise und Flo wollen erwachsen werden. Was immer das bedeutet. Sie ziehen zusammen und entfernen sich dabei voneinander. Nichts Ungewöhnliches also. Story und Stil bleiben nah an der Oberfläche. (E.B.) leichte Kost Fischer, 16,99 Euro


56 | FILMTIPPS DES CINESTAR GÜTERSLOH

Anzeige

Der Ruf der Wale

GEFÄHRTEN Das neuste Meisterwerk von Regielegende Steven Spielberg handelt von der Freundschaft zwischen einem Jungen und seinem Pferd, die durch den Ersten Weltkrieg getrennt werden. In der Grafschaft Devon wächst der junge Albert mit seinem Pferd Joey auf. Als der Krieg ausbricht, wird Joey für den Kriegsdienst eingezogen und landet als Kavalleriepferd an der französischen Front. Um seinen Freund zu retten, macht sich der junge Albert (Jeremy Irvine) selber auf den Weg zu den Kriegsschauplätzen Frankreichs. Der Film „Gefährten“ mit dem Originaltitel War Horse, basiert auf einer Romanvorlage von Michael Morpurgo. Mit von der Partie in diesem Filmevent sind auch die deutschen Schauspieler David Cross (Die Vorleserin, Krabat) und Hinnerk Schönemann (Das Leben der Anderen, Marie Brandt). Die Zuschauer dürfen sich auf einen Film voller Emotionen, hervorragenden Spezialeffekten, Stunts, Ausstattung, Kostüm und digitalen Ef-

Drama über die Rettungsaktion dreier Grauwale, die eine Zusammenarbeit der Supermächte USA und UdSSR erforderte. 1988 widerfährt dem kleinen Innuit-Städtchen Point Barrow eine Sensation: Drei kalifornische Grauwale haben sich in den Eismassen verirrt und finden ohne Hilfe ihren Weg nicht heraus. Das ruft nicht nur Tausende von Schaulustigen auf den Plan, sondern auch Lokalreporter Adam Carlson, die Tierschützerin Rachel Kramer sowie die damaligen politischen Machthaber der USA und UdSSR. Gemeinsam setzen sie sich dafür ein, dass den Tieren geholfen wird.

Tickets auch online bestellen www.cinestar.de fekten freuen. Definitiv ein Highlight im noch jungen Kinojahr 2012. Emotionen garantiert – wenn der Junge Albert sich auf die Suche nach seinem treuen Pferd Joey macht, das in den Krieg ziehen musste und dort die Härten des ersten Weltkrieges durchsteht ein epischer Film über Freundschaft, Zusammenhalt, Treue und Mut.

Star Wars Episode I Die dunkle Bedrohung 3D Die Star Wars Saga kehrt zurück auf die große Leinwand - zum ersten Mal in 3D: Dies ist der Beginn der großen Saga! Auf dem Wüstenplaneten Tatooine lebt der junge Sklave Anakin Skywalker, der die Macht bereits in sich trägt und zudem ein talentierter Podracer Pilot ist. Zur gleichen Zeit fällt die Druidenarmee der Handelsföderation auf dem friedlichen Planeten Naboo ein. Dies ist Teil der geheimen Verschwörung der Sith, die versuchen auf diese Weise die Macht an sich zu reißen. Um den Planeten Naboo und dessen Königin Amidala zu beschützen, müssen sich die JediRitter Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi dem gnadenlosen Sith, Lord Darth Maul, im Kampf mit dem Lichtschwert stellen.


SERVICE | 57

Im Notfall … Polizei Feuerwehr Notarzt (in lebensbedrohlichen Situationen) Krankentransporte Feuerwehr & Malteser Hilfsdienst

110 112 112 19222

NOTDIENSTE Ärztlicher, augen- & HNO-ärztlicher und kinder- & jugendmed. Notfallnummer Mo, Di & Do. 18-8 Uhr, Mi & Fr 13-8 Uhr, Sa, So & an Feiertagen 8-18 Uhr, gebührenpflichtig bis max. 14 ct/min aus dem Festnetz, 42 ct/min aus Mobilnetzen 0180-5044100 Zahnärztl. Notdienst 26284 o. 26222 DRK 98860 Kreisverband Gütersloh, Dr.-Kranefuß-Str. 3 Stadtwerke Gütersloh Entstörung (0800) 0330010 Gas/Trinkwasser (0800) 0330020

Geburten in Gütersloh

Hochzeiten in Gütersloh

29.11.11 Erik Kern, Wischmeyerstr. 3; Joanna Fiona Schlövoigt, Nordring 104 30.11.11 David Güven, Barthstr. 1 1.12.11 Ylvi Birkholz, Thomas-Morus-Str. 40 2.12.11 Magnus Farthmann, Grundvigstr. 6 4.12.11 Giulia Stefanie Renpening, Berensweg 22 b; Noel Miguel Manchado Sanchez, Dahlienweg 15 5.12.11 Nico Hörster, Ludwigstr. 28 7.12.11 Lou Lotta Niermann, Sollingstr. 11 12.12.11 Giovanni Khairw Berkat, Max-Planck-Str. 10 14.12.11 Phillip Samarzija, Isselhorster Str. 391 17.12.11 Jamie Baitinger, Danziger Str. 8 19.12.11 Nikita Bernhard, Am Ehrenmal 13 20.12.11 Jette Annemie Natsch, Am Schling 3 21.12.11 Lennard Mertin, Elbrachtsweg 43 23.12.12 Arianny Susan Maron Genao, Gneisenaustr. 14 25.12.11 Noel Aras, Wachholderweg 22; Merle Makarie Zimmermann, Im Eichengrund 3 26.12.11 Lilia Yörük, Schlothageweg 27 2.01.12 Jasmin Wilmsen, Kattenstrotherweg 194 04.01.12 Liam Areal Little, Dompfaffenstr. 22 8.01.12 Kamil Spiewak, Bohlenstr. 31 9.01.12 Leon Uchenna Okoli, Sieweckestr. 7 11.01.12 Maximilian Alker, Ulrich-von-Hassell-Str. 5; Emma Blazejewski, Dahlienweg 28

1.12.11 Melanie van Enkhuijzen und Stefan Zeuscher, Jägerstr. 3 a 2.12.11 Heike Pätzold geb. Hinze und Helmut Hans-Dieter Niggenaber, Wiesengarten 12; Alexander Krause und Maik Coesfeld, Herzebrockerstr. 23 3.12.11 Inga Samulowski und Markus Kruse, Luisenstr. 41; Veronica Maria Grandek und Marcel Thomas Knitter, Auf dem Knüll 16 9.12.11 Anita Ercan, Paderborn und Yusuf Sagik, Feuerbornstr. 18 a; Gülay Celik, Paderborn und Edip Cilgin, Dessauer Str. 71; Sabina Tappmeyer und Boris Voßhans, Freesienstr. 20; Rabea Held und Markus Austermann, Elisabethstr. 2 16.12.11 Ilka Schneider, Harsewinkel und Hayati Orhan, Ottilienstr. 107; Mariko Rachel Jochmann und Dominique Jens Cordes, Eichenallee 66 17.12.11 Jasmin Stefanie Schnitker und Marcus Gerhard Jablonski, Sundernstr. 30 22.12.11 Katharina Anna Kowalczyk und Rafael Jan Grandek, Am Anger 95 23.12.11 Anna Fröse und David Damsch, Avenwedder Str. 484 29.12.11 Yildiz Ogur, Herzebrock-Clarholz und Gabriel Duman, Heidestr. 3; Dorotea Klimek und Edmund Gnioth, Schlingbreede 31 a; Magdalene Rotter geb. Drozdowski und Tolga Aydogan, Kahlertstr. 210; Gülan Ali Efenti, Plochingen und Ramadan Demir, Herzebrockerstr. 65 30.12.11 Astrid Peitz geb. Frenz und Klaus Dieter Voigt, Verler Str. 307; Angelika Gehse und Fabian Feldmeier; Ohlbrocksweg 293

Apotheken-Notdienst Liebe Leser, leider können wir Ihnen an dieser Stelle nicht die ApothekenNotdienste wie gewohnt aufführen, da sich seit Januar 2012 der Notdienst folgendermaßen geänder hat: Um zu Erfahren, welche Apotheke 24 Stunden geöffnet hat, erkundigen Sie sich bitte folgendermaßen: Telefon: 0800 00 22 8 33 (Gebührenpflichtig) SMS: 22 8 33 (Gebührenpflichtig) Web: www.akwl.de

KRISENTELEFONE Telef.-Seelsorge (0800) 1110-111 u. 1110-222 Weißer Ring (05242) 9089163 Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung v. Kriminalitätsopfern u. zur Verhütung von Straftaten, Außenstelle für den Kreis GT, Leitung Ulrich Deppe, Fax (05242) 57117 Sozialpsychiatrischer Dienst 851718 Kreishaus, Herzebrocker Str. 140, Mo.-Do. 8-17 Uhr, Fr. 8-15 Uhr, Fax 851717 Psychosozialer Krisendienst 531300 Mo.-Fr. 19-7 Uhr, Sa., So. und an Feiertagen rund um die Uhr Frauenhaus Gütersloh

34100

Frauenberatungsstelle und Frauen-Notruf 25021 Berliner Str. 46, Di. 10-12 Uhr, Mi. 14-16 Uhr, Do. 17-19 Uhr und außerhalb der Sprechzeiten nach Terminabsprache Hospiz-Bewegung Gütersloh e.V. 2339340 Ambulante Hilfe bei Sterben, Tod und Trauer, Unter den Ulmen 31, Sprechzeiten nach Vereinbarung (AB) Hospiz- u. Palliativ-Verein Gütersloh e. V. 7089022 Hochstraße 19, Mo., Mi. u. Fr. 8-12 Uhr, Di. 12-16 Uhr, außerhalb der Bürozeiten AB Anonyme Alkoholiker 77000 Treffen jeden Mo., Marienstr. 4, 20-22 Uhr AIDS-Hilfe e.V. Hohenzollernstr. 26, Fax 38055

221344

337433 Babyfenster der Kath. Kirche Blankenhagener Weg 138 od. 9049867

Impressum Herausgeber: Flöttmann Verlag GmbH · Gütersloh Redaktionsanschrift: Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh · Telefon GT 860860 Telefax GT 860861 E-Mail Redaktion: redaktion@gt-info.de E-Mail Anzeigen: anzeigen@gt-info.de E-Mail Kleinanzeigen: kleinanzeigen@gt-info.de Chefredakteur: Markus Corsmeyer (V.i.S.d.P.) Redaktion: Birgit Compin · Petra Heitmann · Peter Bunnemann Anzeigenleitung: Wolfgang Sauer Grafik und Produktion: Marvin Kramer · Maike Helling · Jenny Kröger Kleinanzeigen: Michelle Altewischer · Eingabe von Kleinanzeigen über www.gt-info.de, per Post oder persönlich in der Redaktion Termine für die Ausgabe Nr. 428/März 2012: Redaktions- und Terminschluss: Freitag, 10. Februar 2012; Anzeigenund Kleinanzeigenschluss: Mi, 15. Februar; die nächste Ausgabe erscheint am: Do., 1. März 2012 (Falls bei Gewinnspielen nicht anders angegeben, ist Anzeigenschluss gleichzeitig Einsendeschluss.) Auflage: 44.000 Exemplare werden kostenlos an die Haushalte in Gütersloh verteilt Erscheinungsweise: monatlich Druckerei: Bonifatius Druckerei · Paderborn Verteilung: Domus Werbung GmbH · Tel. 05732-682550 Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche wegen etwaiger Fehler müssen abgelehnt werden. Eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvorlagen wird keine Haftung übernommen. Kürzungen behalten wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers überein. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für die Anzeigen. Für eventuelle Schäden durch fehlerhafte Anzeigen wird eine Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigenpreises übernommen. Für nicht erschienene Anzei© 2012 gen und Beilagen wird keine Haftung übernommen. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 15, die Ihnen gern zugesandt wird.

Sprechstunde f. Angehörige v. Demenzkranken Diakonie Gütersloh Evangelische Beratungsstelle Carl-Bertelsmann-Str. 105-107

98673520 98674100

TIERÄRTZLICHER NOTDIENST Tierärztliche Klinik Dr. Suschka

94410

WEITERE Feuerwehr Gütersloh Malteser Hilfsdienst Technisches Hilfswerk

822000 9980629 33761


58 | MOBIL

Von Null auf Zukunft geschränkter AlltagsMeilenstein in der und Großraumflugohne Kompromisse so der Hersteller.

Wir haben den Ampera gefahren und dabei erfahren, was Von Wolfgang Sauer

Opel damit meint.

Fotos: Wolfgang Sauer

»Der neue Opel Ampera macht Elektrizität als Antriebsquelle erstmals mit uneintauglichkeit verfügbar und ist damit ein weiterer Geschichte der Mobilität neben Dampfmaschine, Eisenbahn, Automobil zeug: Das erste Auto mit permanentem Elektroantrieb, das und Reichweitenangst genutzt werden kann«,

Die Felgen des Ampera vermitteln Sportlichkeit

Das Cockpit des Ampera kommt sehr futuristisch daher. Selbst den Stromfluss kann man beobachten

Generator und Elektromotor – das Herz des Ampera

Wer meint, in einem Elektroauto ist alles mit Akkus ausgefüllt irrt: Hinter einer hohen Ladekante bietet der Ampera sehr viel Platz


MOBIL | 59 Einsteigen, losfahren und lautlos genießen. Das sind die ersten Eindrücke, die der permanente Elektroantrieb im neuen Opel Ampera bei den Fahrgästen hinterlässt. Dabei ist der Eindruck des lautlosen Dahingleitens am intensivsten. Zwar dauert dieser reine ElektroFahrspaß nur 40 bis 80 Kilometer, ist aber ein tolles Erlebnis. Und da 80 Prozent der täglichen Fahrstrecken in Deutschland sowieso unter 50 Kilometern liegen, stellt diese Reichweite im Allgemeinen kein Problem dar. Aber keine Sorge. Auch auf längeren Strecken bleiben Sie nicht plötzlich und unerwartet am Straßenrand stehen auf der Suche nach einer Steckdose zum Aufladen. Unmerklich schaltet sich bei Bedarf der 4-Zylinder-Beninmotor zu, der ganz leise den Akku über einen Generator wieder füllt, so dass der Wagen weiterhin mit Strom fährt. Damit ist die Bezeichnung „permanenter Elektroantrieb“ unmissverständlich Programm. Bei diesem Elektroauto sparen wir uns das übliche Warm-up, leistet doch der 150-PS-Elektromotor sofort 370 Newtonmeter, die uns beeindruckend in die Echtleder-Sitze drückt und auf der Autobahn knapp 170 km/h herausholt. Er bietet viel Platz, ist sprintfreudig und wendig. Für eine Länge von knapp viereinhalb Metern und einem Radstand von beinahe 2,7 Metern hat er einen überraschend kleinen Wendekreis. Der Kofferraum ist nicht etwa mit Akkus vollgestopft. Wenn man die große Heckklappe öffnet, stört einen eigentlich nur die hohe Ladekante. Bei umgelegten Sitzen ergibt sich ein ordentlich großes Volumen von 1005 Litern, das sich sehen lassen kann. Normal ist der Kofferraum 310 Liter groß. Der Ampera steht in Sachen Komfort dem normalen Benziner oder Diesel in nichts nach. Ob Sitzheitzung oder Bose-Soundanlage. Hier kann man sich richtig wohlfühlen. Vergessen sind endlich die Zeiten, in denen Elektroautos spartanisch eingerichtet waren, weil schließlich jedes Gramm Gewicht zusätzlich Strom verbraucht. Äußerlich kommt der Ampera sehr sportlich und kraftvoll daher – das lautlose Anfahren vermittelt ein ganz neues Mobilitätsempfinden. Im Cockpit des Ampera geht es futuristisch zu. Diese Hightech-Kommandozentrale wird dominiert von zwei 7 Zoll großen Farbdisplays, die alle wichtigen Infos für den Fahrer bereithalten. Vergessen sind Drehzahlmesser, Temperaturanzeige und so weiter. Batterieladung,

Per Sicherheitsstecker gelangt der Strom in die Akkus

Reichweite, Geschwindigkeit und Fahreffizienz sind die Schlüsselwörter. Im Touchscreen in der Mittelkonsole ist das Infotainmentsystem untergebracht: Optische Darstellung des Stromflusses, Energieverbrauch, Navigationsund Audiosystem und vieles mehr. Über das Multifunktionslenkrad steuert der Fahrer Tempopilot, Soundsystem und Mobiltelefon, sodass auch hier die Hände nicht vom Lenkrad genommen werden müssen. Beim Einparken und Rangieren hilft der Parkassistent und die Rückfahrkamera, die frühzeitig Hindernisse zeigt und ein gefahrloses Rangieren ermöglicht. Die Technik Im neuen Opel Ampera arbeitet ein Elektromotor als primärer Antrieb. Bei Bedarf schaltet sich ein hocheffizienter Benzin-Motor zu, um die Reichweite bis auf über 500 Kilometer zu verlängern. Dabei übernimmt er nicht direkt den Antrieb, sondern lädt den Akku, der wiederum den Strom für den weiteren Betrieb des Elektromotors liefert. Daher spricht man hier bewusst von einem permanenten Elektroantrieb. Beide Motoren sind vorne unter der Motorhaube zu finden und benötigen keinen zusätzlichen Platz. Eine intelligente Regeltechnik steuert das Zusammenspiel. Ein weiteres Feature ist das regenerative Bremsen: Moderates Bremsen oder einfaches Rollen des Autos verwandelt den Elektromotor in einen Generator, der auch den Akku lädt. Hier wird fast nichts verschwendet. Leider haben auch die Opel-Ingenieure nicht das Perpetuum Mobile geschaffen. Ein mitgeliefertes Ladeset verbindet das Auto mit einer haushaltsüblichen 230-VoltSteckdose. Bei ausreichender Stromstärke sind die Batterien nach ca. vier Stunden aufgeladen und der Ampera wieder fahrbereit. Die Stromquellen sind gut versteckt: In T-Form sind die Lithium-Ionen-Akkus in der Bodengruppe eingebaut. Das ist platzsparend und der Wagen bekommt eine satte Straßenlage. Das Design Dass der Ampera ein reines Elektroauto ist, sieht man äußerlich nur am Schriftzug. Die scharf geschnittenen und kraftvollen Linien erinnern an ein Sportcoupé, die Größe schon eher an eine Limousine, dank der Bodengruppe des Opel Signum. Leichtmetallfelgen, eine schwarze C-Säule, ein hochgezogenes

Der Ampera ist erstaunlich geräumig und komfortabel. Dauerhaftes Reisen wird nur durch Akkulaufzeit begrenzt

Heck und tiefe Seiten unterstreichen das sportliche Design zusätzlich. Die markanten Scheinwerfer im Bumerang-Look demonstrieren unübersehbar eine neue Ära der Mobilität. Die Sicherheit Das Sicherheitskonzept des Ampera ist absolut rund: ABS, ESP Plus, Front-, Seiten- und Knieairbags für Fahrer und Beifahrer, Kopfairbag vorne und hinten außen bieten den Insassen passiven und aktiven Schutz beim Fahren; das übersichtliche Cockpit, Multifunktionslenkrad und Touchscreen lenken nicht ab. Fazit Wer sich für diesen Opel Ampera entscheidet, entscheidet sich für zukunftsweisende und umweltfreundliche Technik, klare Linien und Fahrspaß. Der neue Opel Ampera ist ein Hingucker, auch schon deshalb, weil er weitgehend lautlos dahingleitet. Viele kleine Features tragen dazu bei, dass dieser permanente Elektrowagen sowohl als Reisewagen als auch im Stadtverkehr eine gute Figur abgibt. Der vom Hersteller angegebene Kraftstoffverbrauch konnte bei unserem Kurztest wie immer nicht nachgeprüft werden. Sicher gilt aber auch hier, dass der Strom- und damit der optionale Benzinverbrauch direkt von der Disziplin im rechten Fuß des Fahrers abhängt. www.autohaus-knemeyer.de

Unser Testwagen Opel Ampera ePionier-Edition l Elektromotor mit 370 Nm (sofort) l 111 kW (150 PS) l Lithium-Ionen-Batterie mit 16 kW/h l 4-Zylinder-Benzinmotor (1398 ccm) l 161 km/h Höchstgeschwindigkeit l Beschleunigung von 0–100 km/h in 9 sec. Besonderheiten: Vier Fahrmodi für verschiedene Nutzungs- und Streckenprofile, Bose-Soundsystem mit sieben Lautsprechern, Klimaautomatik, Komfortsitze in Leder, Rückfahrkamera inklusive Parkpilot und Einparkhilfe, Navigations-Audio-Paket mit 30 GB Festplatte und USB-Schnittstelle.

Der Ampera-Schriftzug über der Ladeklappe

Auch im Fond geht’s bequem zu. Fehlt eigentlich nur noch der Bildschirm für den Blockbuster


60 | MOBIL

Anzeige

VW up! Azzurra Sailing Team Prototyp mit mediterraner Seele serfest sind und bewusst an die Ausstattung einer Luxus-Yacht erinnern. Dabei blieb der ursprüngliche Charakter des VW up! mit seinen präzisen und sympathischen Linien erhalten. Zu diesen Features gehören zum Beispiel die vier Sitze in weißblauem Leder, zahlreiche Chrom-Elemente und eine Instrumententafel aus Mahagoni mit Intarsien aus Ahorn. Die Beschichtung der Oberflächen wurde in Kunstharz ausgeführt. Doch die Studie ist völlig offen – es gibt keine Türen und kein Dach. www.volkswagen.de

Foto: VW

Diese Studie erinnert an die Strand-Cabrios der 1970er-Jahre und schlägt eine Brücke zwischen den Traditionen italienischer Yachten und deutscher Automobile. Entworfen wurde VW up! Azzurra Sailing Team von den italienischen Designern Giorgetto Giugiaro und Walter de Silva. Vor diesem mediterranen Hintergrund entstand der Prototyp eines offenen, kleinen, umweltfreundlichen Automobils. Für das Design des Fahrzeuginnenraumes kommen technisch und stilistisch anspruchsvolle Materialien zum Einsatz, die allesamt vollständig was-

Alles an Bord! Features, wie weißblaues Leder, Chrom-Elemente und eine Instrumententafel aus Mahagoni erinnern an eine Luxus-Yacht.


MOBIL | 61 Foto: Fotolia

Anzeige

Kalt erwischt

Besonders Autos die über Nacht im Freien stehen leiden im Winter.

Wie Autolacke im Winter leiden Schneematsch, Salz und Streusteinchen haben den Autofahrzeugen in den letzten Monaten schwer zugesetzt. Besonders Autos, die über Nacht im Freien standen und am nächsten Morgen von der weißen Pracht befreit werden mussten, zeigen bei genauem Hinschauen erhebliche Lackschäden. Die im Schnee eingeschlossenen Schmutzpartikel verursachen beim Herunterschieben durch Besenborsten, Eiskratzer und andere Gegenstände kleine Schrammen im Lack, die unbehandelt auch schnell zu größeren Schäden führen können. Nach einer gründlichen Autowäsche treten auch die durch aufgewirbeltes Streusalz verursachten kleinen Lackschäden besonders deutlich hervor. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt für einen Lack- und Karosserie-Check. Denn gerade, wenn der Lack schon angegriffen ist, wirken Salz, Schmutz und Sand wie grobes Schmirgelpapier und gefährden die Lackierung zusätzlich. Die Folge sind unansehnliche Rostschäden, die die Wertigkeit des Autos schmälern, sowohl in ästhetischer Hinsicht als auch beim Verkauf. Neben Salz und aufspritzenden Steinchen können zusätzlich Umwelteinflüsse die schützende Hülle des Fahrzeuges beschädigen. Die Autolackiererei Gerks, Auf ’m Kampe 17, ist der perfekte Ansprechpartner, um Autolack und Karosserie nach dem langen Winter wieder fit für das Frühjahr zu machen. Auch in der Komplettabwicklung von Un- fallschäden ist die Autolackiererei Gerks der richtige Ansprechpartner. Ob Karambolageoder Parkschaden, Glasbruch, Hagelschaden oder Spuren von Van-

Bei uns ist Ihr BMW und MINI in den besten Händen!

dalismus – das Team um Geschäftsführer Thomas Gerks sorgt für eine erstklassige Reparatur auf höchstem technischem Niveau. Abschlepp- und Leihwagenservice sind bei dem Fachbetrieb selbstverständlich. Ein kostenfreier Kostenvoranschlag sorgt dabei für Transparenz und Sicherheit. Neben flexiblen Terminabsprachen sind die qualitativ hochwertige Arbeit und der reibungslose Ablauf in Werkstatt und Verwaltung ein wichtiger Bestandteil beim Service am Kunden. Autolackiererei Gerks ausgezeichnet Und woran erkennt der Kunde einen guten Lackierbetrieb? Bei der größten Kundenzufriedenheitsabfrage Deutschlands wählten Autofahrerinnen und Autofahrer zum fünften Mal in Folge ihre persönliche „Werkstatt des Vertrauens“. 2010 haben mehr als 111.000 Kunden ihre Stimme abgegeben und so insgesamt 1.352 Werkstätten im gesamten Bundesgebiet ausgezeichnet. Die Auszeichnung „Werkstatt des Vertrauens 2010“ ging im vergangenen Jahr an die Autolackiererei Gerks. Grund genug, sich selbst von der Qualität des Gütersloher Fachbetriebes zu überzeugen.

AUTOLACKIEREREI Gerks Meisterbetrieb Auf’m Kampe 17 33334 Gütersloh Fon 05241-54556 Fax 05241-533649 autolackiererei-gerks@gtelnet.net

Unsere Leistungen auf einen Blick: l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

BMW und MINI Neuwagenvermittlung Gebrauchtwagen aller Fabrikate BMW und MINI Service Schnellservice BMW und MINI Garantieabwicklung Komplette Unfallschadenabwicklung Räder- und Reifenservice inclusive Einlagerung Achsvermessung Fahrzeugpflegeservice TÜV und AU täglich Autoglasservice Klimaanlagenservice Hol- und Bringservice, Ersatzfahrzeuge BMW und MiNI Autovermietung BMW Motorradvermietung Vermietung von Dachboxen, Dachträgern und Schneeketten BMW und MINI Zubehör und Lifestyleshop Garantiertes Preis- und Leistungeversprechen Qualifiziertes Fachpersonal Kundenorientierte Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr, Samstag von 8.30 bis 16 Uhr.

Kattenstroth Automobile – seit 50 Jahren in Gütersloh BMW Service, MINI Service, autorisierte Vertragswerkstatt Kahlertstraße 145–147 · 33330 Gütersloh Telefon (0 52 41) 93 68-0 · Telefax (0 52 41) 93 68-20 E-mail: info@kattenstroth.bmw-net.de www.kattenstroth-automobile.de


62

Cantus 2010 Im Mittelpunkt der Kompositionen steht die Verbindung von Glaube und Musik, wobei dem emotionalen Bedürfnis nach Innerlichkeit und Kontemplation viel Raum gegeben wird. Dieser Thematik hat sich nun das kleine Gütersloher Vokalensemble „Cantus 2010“ angenommen. Das Ensemble tritt in der Evangeliumskirche mit einem umfangreichen Repertoire an Baltischer Chormusik am 11. Februar um 18 Uhr auf.

TERMINE Donnerstag | 26 | JAN

... und sonst 17:00 Lesung u. Diskussion mit Dr. Henning Scherf Kreishaus Gütersloh, Raum 129/130, kostenlos, Info GT 851403 ... Theater 19:30 Der goldene Drache von Roland Schimmelpfennig Weberei 20:00 Boppin B + Support Freitag | 27 | JAN

Kids und Co. 10:00 Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt f. Kinder ab 4 J., nach dem bekannten Kinderbuch von Hannes Hüttner, auch um 15 Uhr, Theater GT Stadthalle 20:00 The Cavern Beatles European Jubilee Tour 2012, www.cavernbeatles.com Theater 19:30 Der goldene Drache von Roland Schimmelpfennig, Schauspiel Hannover, Theater GT Samstag | 28 | JAN

Sport 19:30 Handball HSG Menden-Lendringsen - HSG Gütersloh, Auswärtsspiel Stadtbibliothek 11:00 Gütersloh liest vor Für Kinder ab 6 J., Infos GT 21180-67 Theater 14:00 Theaterworkshop für Erwachsene Theater GT Weberei Bandcoaching-Workshop ganztägig, auch am 29.1.11, Abschlusskonzert um 17 Uhr Dienstag | 31 | JAN

Senioren 16:00 Seniorenstammtisch Senioren-Union Gütersloh, Gütersloher Brauhaus, mit dem Stadtführer Matthias Borner Mittwoch | 01 | FEB

Familie 19:30 Säuglingspflege Information über die Bedürfnisse des Neugeborenen usw. Sankt Elisabeth Hospital Gütersloh, kostenfrei, ohne Anm.

... und sonst 10:00 Eisenbahnausstellung u. Vorführung Modellbahnu. Eisenbahn-Club Gütersloh, Vereinsheim Sieweckestr. 2/Ecke Nordring, je 10-18 Uhr

Stadtbibliothek 15:30 Gütersloh liest vor Für Kinder ab 6 J., kostenlos, Infos GT 21180-67

Feiern 19:00 Atmosphere Die Party im Gütersloher Brauhaus

19:00 Patronatsfest Frauen Bruder Konrad Kirche

Kunst & Kultur 18:00 Autos im Dunkeln Taschenlampenführung für groß und klein, www.stadtmuseum-guetersloh.de

Donnerstag | 02 | FEB

Theater 19:30 La Traviata Oper von Giuseppe Verdi, Theater GT Weberei 20:00 GTown music Acoustic Session Eintritt frei

Kino 20:00 filasofia: Guru bambi + Löwenherz, Bhagwan his Bodygard und his secretary, Dokumentarfilm Freitag | 03 | FEB

vom 26. Januar bis 29. Februar 2012 Sonntag | 05 | FEB

Kino 17:30 filasofia: Guru bambi + Löwenherz, Bhagwan his Bodygard und his secretary, Dokumentarfilm

Weberei 23:00 Adults only 2.0 - Pop It! Die Weberei, Disco für Leute ab 18 Jahre, Eintritt 4 Euro

Musik 18:00 Konzert der Ev. Stiftung Gütersloh Erlöserkirche, Bläserchor Erlöser, Leitung: Martin Stork, Eintritt 10 Euro/erm. 5 Euro

Samstag | 04 | FEB

Sport 14:00 Fußball FC Gütersloh 2000 - TSG Sprockhövel Heimspiel, Heidewaldstadion 17:00 Handball HSG Gütersloh - VfL Eintr. Hagen 2 Schulzentrum Nord GT, Ahornallee (nähe Kahlertstr.)

Feiern 20:00 Rot-Weiße Nacht Sportverein Spexard, Spexarder Bauernhaus Musik 20:00 Konzert mit Klezmermusik Haus der Musikschule, Kartenvorverkauf Gütersloh Marketing, Studiobühne Theater GT Stadthalle 19:00 Duo La Lueur: Chihiro Masaki u. Reiko Nagai Klaviermusik zu vier Händen, Stadthalle GT, kl. Saal 20:11 KKC-Prunksitzung Stadthalle GT Theater 19:30 La Traviata Oper von Giuseppe Verdi, Städtische Bühnen Münster, Theater GT Vereine Winterfest „Schützenverein Pavenstädt, im Saal der Gaststätte „Haus Heitmann“, Pixel“ Weberei 20:00 JKR präsentiert Hans Gerzlich Eintritt VVK 12 Euro/AK 15 Euro 23:00 Jamaican Vibez Kesselhaus

Für Sauberkeit und Frische seit über 60 Jahren!

Stadthalle 15:00 Seniorenkarneval Stadthalle GT Theater 19:30 Der Vater Schauspiel von August Strindberg, Theater an der Ruhr Weberei 11:00 Die kleine Zoogeschichte Eintritt 3 Euro Montag | 06 | FEB

Theater 20:00 Chanticleer - An Orchestra of Voices Sechstes Meisterkonzert, Theater GT, um 19.15 Uhr Einführungsvortrag, www.vhs-gt.de

Gesundheit 15:00 Blutspenden bis 20 Uhr im St. Elisabeth Hospital Theater 19:30 Die Hochzeit des Figaro Commedia per musica v. Wolfgang Amadeus Mozart, Theater GT Mittwoch | 08 | FEB

... und sonst 15:00 Die Kattenstube Treffpunkt für alle Kattenstrother u. Gäste, Schledebrückstr. 168, bis 18 Uhr Stadtbibliothek 20:00 KuppelKult 2011/ 2012 erster Gütersloher Songwriter Slam, Stadtbibliothek GT, www.gtownmusic.de Donnerstag | 09 | FEB

... und sonst 19:30 Unfallkreuze am Straßenrand Neue Formen des Totengedenkens Vortrag von Prof. Dr. Egbert Daum, Stadtmuseum GT, Tel. GT 26685, www.stadtmuseum-guetersloh.de Gesundheit 19:00 Erste Hilfe bei Kindernotfällen bis 21.30 Uhr, Sankt Elisabeth Hospital Gütersloh, Anm. GT 507-0 Weberei 21:00 Barfly Die Weberei, In der Traverse, Eintritt frei

Dienstag | 07 | FEB

Freitag | 10 | FEB

Stadtbibliothek 16:15 Vorlesen in türkischer Sprache für Kinder ab 5 Jahren, kostenlos, Stadtbibliothek, ca. 75 Min., kostenfrei, Infos unter GT 21180-67

Theater 18:30 Niall & Cillian Vallely Schamanische u. vergessene Lieder aus Ulster (Irland), Klangkosmos Weltmusik, Theater GT

19:30 Much Ado About Nothing Komödie von William Shakespeare in engl. Sprache, Theater Gütersloh Ausstellungen 10:00 Baumesse Rheda Wiedenbrück 2012 Messe für Bauen, Wohnen, Renovieren und EnergieSparen. Tageskarte: 5,00 EUR Kinder bis 16 Jahre: Eintritt frei, A2 Forum Weberei 18:00 Paradance Die Weberei, Disco nicht nur für Menschen mit Behinderung, Eintritt: 1,50 Euro 22:00 Mit einem Bein im Grab Die Weberei, Dancefloor für Ü30er, Eintritt 4,50 Euro Samstag | 11 | FEB

Fitness 15:00 14te Isselhorster Nacht In 100 Tagen fit Vorbereitungstraining, Treffpunkt Autohaus Brinker in Isselhorst, www.isselhorsternacht.de Flohmärkte 8:00 Flohmarkt Hallenflohmarkt, Windelsbleiche Bhf., bis 16 Uhr 9:00 Trödelmarkt Begegnungszentrum für Ältere, Diakonie Gütersloh e. V., bis 15 Uhr, Eickhoffstr. 29, Infos GT 9867-3540 Musik 18:00 „Baltische Chormusik mit „Cantus 2010“ Evangeliumskirche Stadtbibliothek 11:00 Gütersloh liest vor Für Kinder ab 6 J. Infos GT 21180-67

Wenn Naturheilverfahren, dann … Praxis für ganzheitliche Medizin Dr. med. Heiko Stockbrügger

Textilreinigung Wäscherei Heißmangel Feuerbornstr. 30 | 33330 Gütersloh | Tel. 0 52 41-5 13 64

Facharzt für Allgemeinmedizin Naturheilverfahren · Homöopathie Umweltmedizin · Akupunktur TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) Bioenergetische Funktionsdiagnostik 33330 Gütersloh · Marienfelder Straße 2 · Telefon 05241 / 15446


63

Jazz in Gütersloh Für den Auftakt in das Jahr 2012 konnte die etablierte Veranstaltungsreihe den 38-jährigen Posaunisten, Komponisten und Produzenten Nils Wogram gewinnen. Der Musiker wurde 2011 mit dem renommierten Echo Jazz für Blechbläser ausgezeichnet. Mit dem Trio Nostalgia wird er am Donnerstag, 16. Februar, 20 Uhr, im Theater Gütersloh das neue Album Sturm & Drang präsentieren.

TERMINE Stadthalle 18:30 Winterball der Gütersloher Stadtschützen Stadthalle GT Vereine Hallenstadtmeisterschaft Fußball Ü40 Sportverein Spexard, Spexarder Turnhalle Weberei 22:00 Crossnight Die Weberei, Kesselhaus, Eintritt 2,50 Euro Sonntag | 12 | FEB

Sport 18:00 Handball Soester TV HSG Gütersloh, Auswärtsspiel Stadthalle 17:00 Junge Sinfoniker Stadthalle GT Mittwoch | 15 | FEB

Stadtbibliothek 17:00 Literaturkreis des Literaturvereins Stadtbibliothek, 3. Stock, näheres dort an der Info-Theke, Eintritt frei Donnerstag | 16 | FEB

Feiern Altweiberfastnacht Rietberg, Stukenbrock, Wiedenbrück 17:00 Frauenkarneval kfd St. Bruder Konrad, Spexarder Bauernhaus

Stadtbibliothek 15:30 Das Schaf Charlotte und seine Freunde Vorlesen & Basteln ab 4 J., Bastelspaß, Kinderbibliothek, Anm. unter Tel. GT 21180-67

21:00 Cable Street Beat www.cable-street-beat.org 23:00 Adults only 2.0 - Pop It! Die Weberei, Disco für Leute ab 18 Jahre, 4 Euro

Stadthalle 20:00 SchlaDo: Matthias Deutschmann Deutsche, wollt ihr ewig leben, Stadthalle GT

Samstag | 18 | FEB

Theater 11:00 Tabu für Jugendliche ab 14 J., Theaterhaus Ensemble, Theater GT 20:00 Jazz in Gütersloh Nils Wogram, Nostalgia, ungewöhnliche Trio-Konstellation, Theater GT Weberei 20:00 Kl. Bühne im Kesselhaus – Versuchs_Feld_Versuch Die Weberei, Kesselhaus, Eintritt 5 Euro Freitag | 17 | FEB

Musik 20:00 Netta-Quartett Schlagzeuger Sebastian Netta mit Quartett, Eintritt frei, Theater GT, Skylobby

Musik 17:00 Forum Lied: Song chanson - canciones Britta Strege, Mezzosopran, Kevin Dickmann, Bariton, Peter Kreutz, Klavier, Tel. GT 2113636 auch am 19.02. 11:30 Uhr Stadthalle 10:00 Messe Gesund und Fit jeweils 10-18 Uhr, Infos www.gesund-und-fit-messe.de, Stadthalle GT Weberei 22:00 Sensation Night Die Weberei, Eintritt VVK 4 Euro/AK 5 Euro ... und sonst 15:00 Fahrschule u. Verkehrssicherheit öffentliche Führung, www.stadtmuseum-guetersloh.de Sonntag | 19 | FEB

Stadtbibliothek 15:30 Gütersloh liest vor Für Kinder ab 6 J., Infos GT 21180-67

Musik 18:00 Konzert Ludmilla Minkina, Flötenvirtuosin, Ev. Kirche in Isselhorst

Weberei 20:00 My Glorious Die Weberei, Halle, Eintritt VVK 9 Euro/AK 12 Euro

Sport 15:00 Fußball FC Gütersloh 2000 - Hövelhofer SV Heimspiel, Heidewaldstadion

vom 8. Dezember 2011 bis 25. Januar 2012 Theater 14:00 Workshop - Improvisationstheater bis 17 Uhr, Anm. unter GT 864141, karin.sporer@gt-net.de 16:00 Oscar & Felix - Das seltsame Paar im 21. Jahrhundert Komödie von Seil Simon, Euro-Studio Landgraf, Theater GT, auch am 20.2.12 um 19.30 Uhr Weberei 20:00 Gütersloher Polyphonie Die Weberei, bis 22 Uhr, Eintritt Montag | 20 | FEB

... und sonst 10:00 Rosenmontagsfrühstück Landfrauenverband, Spexarder Bauernhaus Familie Karnevalsumzug RhedaWiedenbrück und Rietberg Mittwoch | 22 | FEB

VHS 15:30 Alaska-Highway: Straße zum Horizont VHS Gütersloh, www.vhs-gt.de Weberei 20:00 JKR präsentiert: Die Stereotypen Die Weberei

Stadtbibliothek 15:30 Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor Vorlesen & Basteln ab 5 J., Anm. unter Tel. GT 21180-67 Theater 18:00 Führung durch das Theater Theater GT 19:30 Sali-Fu Ham/Die Eisprinzessin zwei Erzähltheaterstücke, mit Christine Ruis, Taschentheater, Theater GT Weberei 19:00 Open Turn Tables Die Weberei, Wintergarten Freitag | 24 | FEB

... und sonst 20:00 KleinKunst-Six Pack Ingolf Lück Reethus, RH-WD Theater 19:30 Der zerbrochene Krug Lustspiel von Heinrich von Kleist, Deutsches Theater im Göttingen, Theater GT Weberei 20:00 Kl. Bühne im Kesselhaus - Jungmusik Die Weberei, bis 22 Uhr, Eintritt 23:00 Going Underground Die Weberei, Kesselhaus,

Sonntag | 26 | FEB

Musik 17:00 Preisträgerkonzert Jugend musiziert mit Urkundenverleihung durch Landrat Adenauer, Aula des Städt. Gymnasiums Sport 15:00 Fußball SuS Stadtlohn - FC Gütersloh 2000 Auswärtsspiel 17:00 Handball HSG Gütersloh - HC TuRa Bergkamen Schulzentrum Nord GT Theater 11:00 Monster gibt es nicht! Fidolino, Theater GT Dienstag | 28 | FEB

Stadthalle 20:00 Die Nacht der Musicals Stadthalle GT Theater 11:00 Schwarze Milch oder: Klassenfahrt nach Auschwitz für Jugendliche ab 14 J., Comedia Junges Theater, Theater GT VHS 19:30 Selbstmanagement mit NLP www.vhs-gt.de

Samstag | 25 | FEB

Mittwoch | 29 | FEB

Donnerstag | 23 | FEB

Gottesdienste 17:45 1. Passionsandacht Martin-Luther-Kirche

Stadthalle 13:00 Gütersloher Ostermarkt Stadthalle GT, kl. Saal, auch am 26.2. ab 11 Uhr

VHS 18:30 Impulsabend: Mental- und Motivationstraining www.vhs-gt.de

Ausstellung Hof Pohlmann GT/Hollen

Über 200 großformatig gerahmte Naturfotografien warten in meiner Ausstellung auf Ihren Besuch.

„Mit unseren PhotovoltaikAnlagen sauberen Strom erzeugen und selber nutzen.“ GT-Solar Vertrieb, Andrea Ellebracht

Gerd Pohlmann · Außenheideweg 12 · 33334 Gütersloh Tel. GT 67781 Mobil 0151/55297236 Besichtigung und Verkauf nur nach Absprache

Tel. 05241-505140

www.gt-solar.de


64 | PROMOTION

Anzeige

Den Frühling einfach vorverlegen Raumlufterfrischer wirken. Je Krokus, Schneeglöckchen, Tulpe nach Empfindlichkeit der Nase oder Narzisse sind die Boten des können Hyazinthen in verschieFrühlings. Bis die Zwiebelpflandensten Duftstärken ausgewählt zen ihr unterirdisches Dasein bewerden. Zu den stark duftenden enden und ihre bunten Blüten Sorten zählen „Blue Star“ oder durch die Schneedecke schieben, „Delft Blue“, von denen schon müssen Gartenfreunde noch eteine einzige Pflanze einen ganzen was warten. Wem das zu lange Raum mit Frühlingsaromen erdauert, der kann sich den Frühfüllen kann. Wer es dezenter mag, ling schon jetzt ins Wohnzimmer sollte auf rosafarbene Sorten wie holen. Vorgetriebene Topfpflandie „Pink Pearl“ setzen aus dem Gartenzen. center begeistern beBrockmeyers Die meist verkaufte reits im Februar mit Topfpflanze ist die Kisbunten und frischen Gartentipp senprimel. Mit ihren Farben. leuchtenden BlütenfarZu den eindrucksben und tollen Farbverläufen ist vollsten Frühlingsboten zählen sie ein echter Blickfang. Durch ihr die Hyazinthen, die unsere Sinne großes Farbenspektrum eignet gleich auf mehreren Wegen reisich die Kissenprimel perfekt für zen. Ein Fest für die Augen ist das eindrucksvolle Arrangements in riesige Farbenspektrum der Blügrößeren Pflanzgefäßen. Unser ten, das von frischem Weiß über Kauftipp: Achten Sie bei Kissensanfte Pastelltöne bis zu knalligem primeln auf einen kompakten Pink und leuchtendem Rot reicht. Wuchs. Größere Lücken im PflanMindestens genau so betörend ist zenaufbau sind Zeichen dafür, der einzigartige Duft der Hyazindass sie zu schnell hoch gezüchtet then, die wie ein natürlicher

wurde. Neben Hyazinthen und Primeln gibt es im Fachhandel jetzt noch eine ganze Reihe eindrucksvoller Frühblüher im Topf, mit denen man sich den Frühling ins Haus holen kann. Mit ein wenig Kreativität können die verschiedenen Arten ganz nach den persönlichen Vorlieben kombiniert werden. Eine tolle Alternative zu den herkömmlichen Pflanzgefäßen ist dabei ein alter Weidenkorb, der das Frühlingserwachen im Haus zusätzlich unterstützt. Nahezu alle Frühlingsblüher im Topf bevorzugen im Haus einen hellen und nicht zu warmen Standort. Wenn sie dann noch feucht gehalten

Foto: Brockmeyer

Frühblüher im Topf bringen schon jetzt frische Farben ins Haus

Pflanzenexpertin Petra John

werden, ohne dabei in Staunässe zu stehen, bereiten sie wochenlang Freude. www.brockmeyer.de

Wer’s drauf hat, hat’s drauf. Die Das Örtliche APP für Dein Smartphone. Jetzt auch für iPhone®, Windows® Phone 7, Android™ und BlackBerry®.

Jetzt wieder mit Ö-Navi! Die kostenlose Das Örtliche App: Jetzt informieren und downloaden unter www.dasoertliche.de/apps Zum Download der App einfach Code mit Deinem Smartphone und einem QR-Code-Scanner fotografieren.

Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh · Telefon 0 52 41/86 08-27 Fax 0 52 41/86 08-61 · katharina.wiebe@floettmann.de · www.floettmann.de


PROMOTION | 65

Anzeige

Das erste Outdoor-Touchhandy Foto: fotolia

Testbericht fĂźr das neue Samsung Galaxy Outdoorhandy

Immer und Ăźberall erreichbar auch in Extremsituationen: das neue Samsung Galaxy Outdoorhandy.

Darauf haben die Handwerker und Sportler lange warten mĂźssen! Endlich ein Touchhandy, das auch outdoor-fähig ist: Das Samsung Galaxy Xcover S5690 liegt gut in der Hand und erweist sich als besonders robust gegenĂźber StĂśĂ&#x;en, Wasser und Staub. Diesen hohen Anforderungen wird es durch seine grifffeste, gummierte Oberfläche und der sorgfältigen Verarbeitung gerecht. Geräte im AuĂ&#x;en- und Sportbereich. Den schnellen Zugriff auf das mobile Internet erhält man Ăźber HSDPA, HSUPA sowie WLAN. Diese Standards gelten derzeit als besonders schnell und zuverlässig. Dank TetheringFunktion kann das Gerät auch als Modem am Laptop verwendet werden. In diesem Fall muss nur noch der Anbieter dieses praktische Feature unterstĂźtzen. Einen guten Ă&#x153;berblick bietet zudem das 9,27 Zentimeter groĂ&#x;e Display. Und auch Mitarbeiterin Melanie BrindĂśpke ergänzt: â&#x20AC;&#x17E;Abgerundet wird die technische

Dazu Sandra Sioulis vom Telekom Partner Shop in der KĂśnigstraĂ&#x;e: â&#x20AC;&#x17E;Bisher hatten wir keine MĂśglichkeit, Handwerkern oder Sportlern ein Touchhandy zur VerfĂźgung zu stellen, das auch mal runterfallen kann und dem Dreck und Wasser nichts ausmachen. Daher freuen wir uns, dass sich endlich ein Hersteller diesem Thema angenommen hat.â&#x20AC;&#x153; Samsung hat die meiste Erfahrung mit Outdoor-Handys und dies bereits mit seinen Modellen der â&#x20AC;&#x153;Bâ&#x20AC;&#x153; Reihe eindrucksvoll bewiesen. Und die Kunden sind begeistert von der Haltbarkeit der

Ausstattung des Outdoor-Handys mit dem integrierten MP3Player und UKW-Radio. Das Gerät von Samsung ist mit einem 1500 mAh starken Lithium-Ionen Akku ausgestattet, der eine Standby-Zeit von bis zu 500 Stunden hat. Das entspricht einer Gesprächszeit von mehr als sechs Stunden.â&#x20AC;&#x153; HerzstĂźck ist der 800 MHz Prozessor. Das Gerät wiegt rund 136 Gramm und hat eine Tiefe von 11,95 Millimetern. In der Breite und HĂśhe misst es 66 x 122 Millimeter. Der interne Speicher liegt bei rund 160 MB und lässt sich Ăźber einen Micro-

SD-Steckplatz auf bis zu 32 GB erweitern. Im Lieferumfang ist bereits eine 2GB Speicherkarte enthalten. Die Kamera des Samsung Smartphones verfĂźgt Ăźber eine AuflĂśsung von 3,2 Megapixel, sowie Autofokus, Fotolicht und Digitalzoom. Zudem verfĂźgt es Ăźber eine praktische Panorama- und Smile-Shot-Funktion, SelbstauslĂśser und bietet die MĂśglichkeit, Makro-Aufnahmen zu machen. Die Wasserfestigkeit wird dank einer IP67-Zertifizierung garantiert. Dazu ist das Smartphone bis zu einem Meter Tiefe und einer Dauer von maximal 30 Minuten wasserdicht. Wer sich also häufig im Freien aufhält, ist mit dem robusten Smart- phone Handy, ausgestattet mit einem Android-Betriebssystem, gut beraten. Weitere Informationen erhalten Interessierte Ăźber den Telekom-PartnerShop in der KĂśnigstraĂ&#x;e 16.

7HOHNRP&ORXG 

 



   

   

  





 



TTelekom eelekom Partner Par tner Shop



0LQXWHQ$OOH1HW]H$OOH)UHXQGH      Â&#x201A; Â&#x201A; Â&#x201A; Â&#x201A;  





KĂśnigstr. 16 33330 GĂźtersloh

-HW]W 1(8

  



Gerne beraten wie Sie auch unter: 0900-1033344

 

6SHFLDO&RPSOHWH0RELO   PRQDWOLFKDE 

Ä&#x2018;

 Heft 12/2011

99,95 â&#x201A;Ź sstatt tatt 699,95 â&#x201A;Ź

1

49,95 â&#x201A;Ź

1

sstatt tatt 399,95 â&#x201A;Ź

1) Das Angebot ist gĂźltig bis zum 29.02.2012. Das Angebot gilt bei Abschluss eine T Telekom Tarif buchbar.. Mtl. Grundpreis 29,95 â&#x201A;Ź (ohne Handy) Bereitstellungspreis 29,95 â&#x201A;Ź. Mindestlaufzeit 24 Monate. Die T Telefon-Flat elefon-Flat gilt fĂźr elekom Mobilfunktvertrages im arif Special Complete Mobil. Der T arif Special Complete Mobil ist bis zum 30.06.2012 buchbar alle Gespräche ins Telekom Telekom Mobilfunknetz. Inlandsverbindungen - auĂ&#x;erhalb der 100 Inklusivminuten - ins Festnetz und in alle anderen deutschen Mobilfunknetze 0,29 â&#x201A;Ź/Minute. Ab einem Datenvolumen von 200 MB wird die Bandbreite im jeweiligen Monat auf max. 64 kbit/s (Download) und 16 kbit/s (Upload) beschränkt. Die HotSpot Flatrate gilt nur fĂźr die Nutzung an dt. HotSpots (WLAN) der Deutschen Telekom. Telekom. Die inkludierte SMS Flat allnet gilt fĂźr SMS in alle dt. Netze.


66 | PROMOTION

Anzeigen

Das Örtliche Online und Mobil Bequem unterwegs in Gütersloh Das Örtliche ist als modernes Kommunikationsverzeichnis unverzichtbar und als Online-Medium nicht mehr wegzudenken. Rund 60.000 Privatpersonen und Gewerbetreibende nutzen das Örtliche monatlich Online und Mobil als App, um eine detaillierte Übersicht über den lokalen Wirtschaftsraum, Privatadressen oder Zusatzinformationen zu erhalten. Mit dieser kostenlosen „Das Örtliche App“ können die mobilen Vorteile unterwegs bequem genutzt werden. Außerdem ist im Oktober das Örtliche für Gütersloh 2011/2012 wieder in der kostenlosen Buchform mit mehr als 30 Prozent aktualisierten Inhalten erschienen. Zielsicher führt das Örtliche auch unter www.dasoertliche.de schnell zur gewünschten Information.

Weitere Fragen beantwortet Katharina Wiebe, Flöttmann Verlag, Schulstraße 10, gerne persönlich oder telefonisch unter (05241) 8608-27.

„Rundum-Sorglos-Paket“ für den schönsten Tag im Leben

FB-Computing – kompetent und zu Sonderkonditionen

Anja Konert berät ihre Kunden in Sachen Pflege

Hochzeitsvorbereitungen verlaufen selten ruhig. Um die Braut nach stressigen Tagen und vor dem großen Tag so richtig zu verwöhnen, bietet das Zeitlos Kosmetikinstitut drei Programme an: „Sanus per Aquam“ bezeichnet das sanfte Entfernen von Unreinheiten und Vorhornungen der Haut mittels Wasserstrahl. Eine sanfte Lymphdrainage regt Zellerneuerung und Regeneration an, während mittels der Radio-Fre-

quenz-Massage eine extreme Straffung der Gesichtskonturen erzielt wird, denn sie regt die Durchblutung an und sorgt für eine bessere Nährstoffversorgung.

Zeitlos · Anja Konert Carl-Bertelsmann-Str. 41 33332 Gütersloh Tel. 05241-2104088 anja@kosmetik-zeitlos.de www.kosmetik-zeitlos.de

Der Computer-Spezialist an der Berliner Straße 122b in Gütersloh bietet Verkauf und Dienstleistung zu Sonderkonditionen an. Neben Dienstleistungen wie Installation, Reparatur, Netzwerkaufbau, Optimierung vorhandener Systeme, Wartung, Reinigung und Beratung vor der Neuanschaffung liegt sein Spezialgebiet im individuellen Aufbau von Computern. Dabei ist es ganz gleich ob PC oder Mac. „Der Kunde muss sich nicht dem Gerät anpassen, sondern das Gerät dem Kunden,“ so Inhaber Fatih Becerik. „Ich installiere abso-

Foto: Wolfgang Sauer

Der Computer-Spezialist Foto: Wolfgang Sauer

Verwöhnen pur

Computerspezialist Fatih Becerik.

lut individuell.“ Oft weckt das auch seinen sportlichen Ehrgeiz. Dabei ist Ehrlichkeit, Fairness und Transparenz eine Selbstverständlichkeit. www.fb-computing.de


NEWS | 67

Klinikum startet mit positiver Bilanz in die Zukunft Gestiegene Patientenzahlen und optimierte Behandlungsabläufe führen zu einem guten Ergebnis Mitarbeiter die Weichen für die Zukunft. Doch damit nicht genug.

Foto: Klinikum Gütersloh

Mit einem Jahresüberschuss von 1,5 Millionen Euro startet das Klinikum Gütersloh positiv und finanziell gesund ins Jahr 2012. „Wir konnten den Trend von 2010 halten und ausbauen“, bilanziert Geschäftsführerin Maud Beste das vergangene Jahr. Das gute wirtschaftliche Ergebnis lässt sich unter anderem auf die gestiegenen Patientenzahlen zurückführen. Rund 1.380 Patienten mehr als im Vorjahr, lautet die positive Bilanz des Klinikums. Auch durch optimierte Behandlungsabläufe konnte die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Vergleich zum Vorjahr um einen halben Tag auf 6,15 Tage reduziert werden. „Ziel ist es, unsere Prozesse weiterhin effizienter zu gestalten und den Patienten eine sehr gute Versorgung zu bieten“, betont Beste. Mit dem Startschuss für weitere Bauprojekte, der Gründung des medizinischen Versorgungszentrums und der Inbetriebnahme des zweiten Linksherzkathetermessplatzes stellen das Klinikum und seine

Schwerpunktklinik für Onkologie und Kardiologie Um zu den ersten 100 Onkologischen Zentren Deutschlands zu gehören, wird in diesem Jahr die Bündelung aller vier Organkrebszentren zu einem Zentrum vorangetrieben. Und auch mit Hilfe des zweiten Linksherzkathetermessplatzes und dem Ausbau der Elektrophysiologie weist sich das Klinikum als modernes Kompetenzzentrum für Herzerkrankungen aus. Nachwuchsförderung Ein wichtiger Baustein innerhalb der Zukunftsplanung ist die Förderung des Medizinernachwuchses. Drei Medizinstudenten werden ab Februar ihre Ausbildung innerhalb des Praktischen Jahres im Klinikum absolvieren. Ein Novum ist zudem das Stipendium für Medizinstudenten, das momentan an sechs Studierende vergeben wurde.

Ziehen eine positive Jahresbilanz für 2011: (von links nach rechts) Pflegedirektor Jens Alberti, Geschäftsführerin Maud Beste, Prof. Dr. Heinrich Ditter (Chefarzt Innere Medizin I) und Aufsichtsratvorsitzender Hans-Dieter Hucke.

Bauliche Ziele Ein großes Projekt mit Zukunftsperspektive bleibt weiterhin die Bauzielplanung. In einem ersten Bauabschnitt soll 2013 der Linksherzkathetermessplatz aufgestockt werden und ein moderner Anbau ans Bettenhaus Süd sichert zusätz-

liche Raumkapazitäten. Auch die Bauarbeiten für das Ärztehaus II und die Tiefgarage des Parkhauses schreiten voran. Das Klinikum lädt hierzu die Anwohner am 23. Februar, 19 Uhr, zu einem weiteren Informationsabend in den Saal des Hauses, Reckenberger Str. 19, ein.

Haarteam Riewenherm beim Junior Hair Cup

Eltern nehmen den Großeltern-Leihservice gerne in Anspruch

Strahlender Nachwuchs: Gabriela Imran und Natalia Sahra Esen freuen sich über ihren Erfolg.

Marlene Dietrich, Dita von Teeze und Lady Gaga haben den Auszubildenden Gabriela Imran und Natalia Sahra Esen vom Haarteam Riewenherm beim Junior Hair Cup Cologne im vergangenen November viel Erfolg eingebracht. Beide landeten mit ihren Frisur- und Stylingkünsten auf den vorderen Plätzen. Mit ihren Kreationen in verschiedenen Kategorien überzeugten die Nachwuchstalente bei dem anspruchsvollen Wettbewerb in Köln die Jury. Imran gewann in der Kategorie Candy Girl Look. Auch in der Kategorie Pin Up Girls punktete sie erfolgreich. In gleich drei Wettbewerben ging Natalia Sahra Esen an den Start. Für die Auszubildende, die in diesem Jahr ihre Prüfung ablegen wird, ein willkommener Test. Besonders ihre Marlene-Dietrich-Retrospektive fand großen Anklang und belegte Rang vier. „Es kommt auf die individuelle Note an“, erklärt die Nachwuchs-Hairstylistin ihre gute Platzierung. Diese bestätigte sie zudem in der Candy-Girl-Klasse, wo ebenfalls ein vierter Platz heraussprang. Und auch in einer weitern Disziplin, dem Herrenfach, belegte sie einen respektablen fünfter Platz. Über den Erfolg darf sich auch ihr Ausbilder freuen: „Wir unterstützen gerne die Bereitschaft der Auszubildenden, sich derart zu engagieren“, so Heinz Riewenherm.

Das Projekt „Leih-Großeltern gesucht“ des Sozialdienstes Katholischer Frauen in Gütersloh erfreut sich immer größerer Beliebtheit, wie das Beispiel Ingrid W. zeigt. Seit Sommer 2011 ist sie hier aktiv. Ingrid W. ist Witwe und hat zwei erwachsene Töchter. Nach dem Ausscheiden aus dem Beruf wollte sie sich ehrenamtlich engagieren und wurde durch das Ehrenamtsbüro der Stadt auf das Projekt aufmerksam, das von den Sozialpädagoginnen Delia Spexard und Doris Leimeier betreut wird. Die beiden Mitarbeiterinnen des SkF übernehmen die Suche nach den ‚Leih-Großeltern’ und die anschließende Vermittlung; sie organisieren Schulungen und Gruppentreffen. Und die Nachfrage nach dem Projekt wird immer größer. „Momentan haben wir mehr Anfragen alleinerziehender Mütter und Väter, als die potentieller Leih-Großeltern“, erläutert Leimeier das Problem. Sie hofft jedoch, dass das positive Beispiel von Ingrid W. wei-

Foto: SkF, Ortsverein Gütersloh

Leih-Großeltern gesucht Foto: Haarteam Riewenherm

Lady Gaga stand Modell

Der kleine Patrick hat seine Leih-Oma bereits gefunden

tere Senioren ermutigt, sich für das Ehrenamt zu interessieren, denn sie werden dringend gebraucht. Das wünscht sich auch Herr Venherm von der Renate-GehringStiftung, die das Projekt von Anfang an finanziell unterstützt. Telefon (05241) 997 57 41 www.skf-guetersloh.de


68 KLEINANZEIGEN

Der große GT-INFO Kleinanzeigen-Markt für Gütersloh mit fast 230 Kleinanzeigen in dieser Ausgabe. Übrigens: Kleinanzeigen können Sie auch ganz bequem online unter www.gt-info.de aufgeben. Anzeigenschluss für die März-Ausgabe am Donnerstag, 1. März: Mittwoch, 15. Februar, um 16 Uhr!

n Verkäufe Moderner Ohrensessel von JAB Bielef. ausgef. Stück, neu, Samt schw. glänz. ,H 100, B 66, Sitztiefe 50 cm, VHB 140 Euro, Tel. 01703838923. Frische Schnittblumen, jeden Do. in der Poesie, Hohenzollernstr. 7. Verkaufe Römer Ki.-Sitz King plus (9-18kg), Modell 2009, Farbe: schw./grau, v. einem Kind ben. Preis VHB. Tel. GT 48349. Küchenblock 2,70 m m. Spülbecken, versch. Farben, inkl. E-Set, o. Arbeitsplatte, 698 Euro, Möbelshop Wittig, Kaiserstr. 47. Tel. GT 237661, Öffnungsz. Mo. - Fr. 14.30 - 18 Uhr, Sa. 9.30 - 13 Uhr. I-Pod Nano in pink noch 1 Jahr Garantie, 60 Euro (Verl). Tel. 0171-8023931. 4 Winterrreifen für Mercedes E-Klasse, Michelin Pilot Alpin 225/65/R16, 95 H, Profil ca. 5 mm, auf Alu-Felgen 7,5 J x 16 H 2, Preis 200 Euro, Tel. GT 2334603. Gemütlicher Schaukelsessel m. Fußteil an Selbstabholer f. 40 Euro, Tel. 0163-7723792. GARNITUR/Polsterecke Microfaser, Farbe: Cappuccino, 3 J. alt, leichte Gebrauchsspuren. Maße: 3,70 m x 2,40 m x1,20 m. Preis 200 Euro VHB. Tel. GT 34986 u. 015229052963. Philipps Bräunungsgerät Solarium f. zu Hause u. Stepper, NP 200 Euro. Alles kaum ben. VHB 85 Euro. Tel. GT 5056954. Alte Nähmaschine, aus Omas Zeiten, m. Tretpedal u. Abdeckhaube (Holz) zu verk. VHB. Tel. GT 58550. Puky-Dreirad, wenig gebr. (VHB, 50 Euro), Puky-Roller m. Gebrauchsspuren, neue Bereifung (VHB, 25 Euro) u. hochw. Holzdreirad (VHB, 40 Euro) zu verk.; div. Kleinkinderspielzeug gü. abzug. Tel. GT 9098787. Fernseher, Barhocker, kl. Gefrierschrank; Wohnzimmertisch; Bobby Car m. Anhän-

ger; Bobby-Bike; Dreirad; Laufrad; Lauflernwagen m. Duplosteinen; Badewannenständer je 10 Euro, sehr gutes Ki.-Gitterbett massiv; Ki.Wagen je 25 Euro. Tel. 0170-7558652. Nobilia Küche, Front Cafe Latte Arbeitsplatte, Splinteiche Nussbaum inkl. Einbauherd, 4-Felder Kochzonen, Kühl-Gefrierkombi, Geschirrspülautomat d. Marke Junker, Top-Zust., 6 Monate alt, Neupreis: 4.000 Euro, VHB: 2.350 Euro, Tel. 0162-8881022. Kostl. Waschbetonplatten, gebraucht ca. 140 m² zur Selbst-Abmontage, H-Muster 50x50 cm, kostenl. z. Abholung in GT-Mitte, bei Interesse Tel. 0151-41429677. KFZ-Unfallschäden??? (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099 Babybett aus Mass.-Holz m. Rattangeflecht, m. od. o. Kommode; Couchglastisch, NP 430 Euro, 90 Euro. Tel. GT 9049295. Stollenwand, Mooreiche, m. unterschiedl. Korpuselementen, zum Selbstabbau zu verschenken. Tel. GT 48718. Festnetz-Telefon: Basis m. Mobilteil m. integr. AB, Sinus A 300 f. 10 Euro. Tel. GT 16382. Flohmarkt m. Flair! So. 29.1. in u. an der Stadthalle Delbrück, Boker Str. 6. So. 26.2. in u. an der Verler Schützenhalle, Paderborner Str. 88. So. 4.3. in u. an der Stadthalle Delbrück. So. 11.3. in u. an der Ostwestfalenhalle in VerlKaunitz. Eintritt bei allen Hallenflohmärkten natürlich kostenlos! Infos u. Anm. 052468494, Fam. Kleinehelftewes. Abgabe v. Öltanks (3x 2.000 l) zum Abbauen u. Entsorgen. Tel. GT 340772. Schaffelle vom Biohof medizinisch u. pflanzl. Gerbung. Tel. GT 54553. Schramm Polsterbetten m. Tagesdecken, 2 Stck., 200x100 cm, beige Wolle, Bettkästen, Stck. 250 Euro. Tel. GT 73232.

KFZ-Inspektionen – TÜV/AU (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Mod. graue Ledergarnitur (v. Fa. Schillig, m. leichten Gebr.-Spuren), 2 Sofas à 182 cm u. 1 Sessel f. 150 Euro abzug. Anschauen kostet nichts! Anrufen unter Tel. GT 57026. Kamin-Schutz-Gitter/Laufstall für ihr Kind. Vierteilig m. Tür aus Buchenholz, neuw., VHB 70 Euro. Tel. GT 35390 od. 0174-7851677. Vielseitigkeitssattel von Kent & Masters zu verk.. Neuw., nur 8x geritten. 17.5" Sitz. Austauschbares Kopfeisen (7 Winkelgrößen). Derzeit weißes Kopfeisen, Gr. XW bei breiteren Pferderücken od. einem flachen Widerrist. Verstellbare Gurtstrupfen, an- u. abklettbare Pauschen. Preis: 800 Euro VHB. Tel. 017624843395. Teutonia Ki.-Wg., 10 Euro; 6 neue Stuhlauflagen (terakotta); Stoffpferd m. Geräuschen, 9 Euro; Faltsauna, neu 29 Euro; Autositz Chicco, 8 Euro; Hängematte, 8 Euro; Hängegetreidegläser, 3-10 Euro; Sammler-Achatstein, 98 Euro u. suche: BMX Rad u. Lego (div.). Tel. 7049499. Tisch-Kaffeemaschine BODUM Santos; Puppenwg., blau, aus 50ziger J.; schw. Tel. m. seitl. eingeh. Hörer v. 1930; Kunst: 3 Pappfiguren v. Kea Tute u. Bremen: "Das Mädchen", "Engel", "Nixe m. Kind""; Geschirr: Kaffeeservice Royal Copenhagen "blaue Blume" m. Schweif, 9 Pers.; 6 Espresso-Tassen, weiß u. div. Trödelsachen; kleine Miele-Mikrowelle; Sandsteintränke, Blattform, 60x40 cm, H 11 cm. Tel. 0171-2021701 (erst ab 15 Uhr). Kostenlose Waschmaschinen u. Altmetallentsorgung in GT. Herde, Heizungen, Spülm., Tore, Gitter, Rohre, Kabel, Batterien, sonstiger Metallschrott usw. Wir rufen Sie gerne zurück. Tel. GT 3383256.

Traumhaftes, edles Kommunionskleid (Gr. 152) inkl. Jacke (Gr. 146) u. Täschchen, Marke Whoopi, Wildseide m. aufgenähten Blumen u. Schleifchen, zwei Bänder werden am Rücken zu einer Schleife geb., so kann das Kleid auch i. d. Weite reguliert werden, creme, 99 Euro; Kommunionsschuhe v. Richter, Gr. 36, m. 2 Riemchen, creme, 2x getr., 20 Euro. Tel. GT 533140. Quinny Kombi-Ki.-Wg. (rot-schw.) m. Zubeh. 200 Euro; Baby-Wippe, wie neu, oliv, 25 Euro; Laufstall, 100x100 cm, m. 4 Bremsrollen inkl. Einlegedecke, 55 Euro; viel Babykleidg. (Mä.), Gr. 50-98, Preise VHB; ONKYO Surround-Anlage, 4 Bosen u. Center 100 Euro. Tel. GT 7098122. Jugendbett Interluebke, Buche m. Chromfüßen, 200x90 cm, m. Kopfteil 84 cm hoch, guter Zust., m. Lattenrost u. Federkernmatr. zu verk., VHB 200 Euro. Tel. GT 29606. Wir polieren Ihr Auto auf Hochglanz! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Bar An- und Verkauf. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Vorwerk Teppichreiniger, 15 Euro; Comic-Hefte: Micky Maus, Tom u. Jerry, 1 Kiste 20 Euro; Wannen-Sprudelmatte m. Wandhalterung, 15 Euro; hochw. Trödel günstig. Suche E-Rasenmäher, 42-46 Schnittbreite bis 50 Euro; 6 Kuchengabeln 800er Silber u. 6 m. 90er Auflage VHB. Tel. GT 20278. Ki.-Wg., Jogger v. Herlag 25 Euro; 6 rötl. Stuhlauflagen je 19 Euro; Ki.-Fahrr., 3-6 J., hellblau 10 Euro; kl. Fernseher, 12 Euro; Ki.-Wg. Teutonia, 20 Euro; Stoffpferd m. Geräusche 13 Euro; ca. 200 CD´s, viel Klassik 50 Euro; Faltsauna, neu, 32 Euro; Autositz Chicco, 8 Euro; Hängematte, 8 Euro; Hängegetreidegläser 3 Euro, Bücher 10 Euro; SammlerAchatstein 98 Euro; Puppen-

holzhaus 29 Euro. Suche: Gr. Traktor, BMX-Rad, Lego ab 6 Euro; Fisherprice. Tel. GT 7049499. Umzugskartons! ca 65 Stck. von privat, günstig zu verk., sehr stabil, in versch. Größen vorh. Tel. GT 4392. Mottoparty, Oktoberfest, Karneval! Sie brauchen das nötige Outfit? Wir haben es! Annahme u. Verkauf v. Thronu. Abendkleidern. Kostümwelten Rheda, Pixeler Str. 1. Tel. 0177-8090903. www.zweiradhaus-krax.de. Das sparRegal... der etwas andere Flohmarkt, Rolandstr. 27, GT. www.dassparregal.de Professionelle Autopflege (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Pflanzenverkauf: Mo.-Sa. 818 Uhr. Blankenhagener Weg 139, GT. Baumschule Laubner. Tel. GT 38654, www.baumschule-laubner.de. Trauringe in großer Auswahl. Trau dich bei EuropaSchmuck,Spiekergasse 7. www.zweiradhaus-krax.de. Über 2.000 Fahrräder am Lager! Fulland Zweiräder, Verl. Tel. 05246-703884. RuckZuck Küchenmodernisierung. Matthias Heitwerth. Auf-, Um- u. Abbau. Tel. 05209-980762, www.heitwerth.de. Insektenschutzgitter f. Fenster, Türen u. Lichtschächte. Tel. GT 400704, www.insektenschutz-walter.de Nähmaschinen, Verkauf u. Reparaturen, Handwerk. Tel. GT 48882. KFZ-Reparaturen aller Art (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190, Tel. GT 29099. Ein Garderoben-Schrank d. besonderen Art, ein Schmuckstück f. Liebhaber. Aus massivem Holz, Kirschbaum farbig, Gr.: B 171, T 68, H 212 cm Preisgünstig abzug. Tel. 0171-5251518. Lack- und Dellendoktor! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige auch über das Internet, bequem von zu Hause aus! www.gt-info.de Waren aus fairem Handel im Eine-Welt-Laden, Kirchstr. 14, Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u. Sa. 10-13 Uhr, www.ekgt.de. Nintendo DSi gesucht! Wir vermissen seit Okt. 2011 einen dklbl. Nintendo m. Super Mario Spiel. Das Gerät ging am Sportplatz d. JanuszKorczak Schule verloren. Finderlohn! GT 58228. Stelzenhaus (rot-weiß lackiert) m. Rutsche u. Schaukel, Top-Zust., VHB 360 Euro. Tel. GT 533140. Kostenlose Waschmaschinen u. Altmetallensorgung in GT. Herde, Heizungen, Badewannen, Spülm., Tore, Gitter, Rohre, Kabel, Batterien, sonstiger Metallschrott usw. Tel. 0173-4089354. www.gueterslohtv.de

n Kaufgesuche Suche eine gebrauchtes, neuwertiges I Phone 4 od. Samsung Galaxy S 2 in gutem Zust., mind. 16 GB. Freue mich über E-Mails: candy67@gmx.de Altgold-Ankauf zum fairen Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse 7. Akkordeon, Zieharmonika, Bandoneon gesucht. Tel. 0176-78119562. Suche altes Moped u. Miele Fahrr. Tel. 05245-4792. Ankauf von Edelmetallen. Juwelier Opal, Kaiserstr. 19 (direkt am ZOB). Tel. GT 235759. Das sparRegal... der etwas andere Flohmarkt, Rolandstr. 27, GT. www.dassparregal.de Pfandhaus GT beleiht/kauft: Uhren, Gold, Handys. PCs, HiFi. Tel. GT 9618690. Altgold-Ankauf zum fairen Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse 7.


KLEINANZEIGEN | 69

n Mobil Auto-Point, Baran- u. Verkauf v. Gebrauchtwagen. Tel. GT 4033344. Autopflege und Wartung vom Profi! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Auto-Point, Baran- u. Verkauf v. Gebrauchtwagen. Tel. GT 4033344. PKW-Unfallschäden??? (Barankauf). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Elektro-Fahrrad-Center – machen Sie eine Probefahrt. Fulland-Zweiräder, Leinenweg 2, 33415 Verl. Tel. 05246-703884. Der KFZ-Meisterbetrieb für Ihr Auto! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Auto-Point, Baran- u. Verkauf v. Gebrauchtwagen. Tel. GT 4033344. Schonen Sie Ihr Auto (Handwäsche!). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Vespa/Piaggio MotorrollerVertragshändler, Fulland Zweiräder, Verl. Tel. 05246703884. Geschenke-Gutschein (Autopflege)!!! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Die richtige Pflege auch für ihr Auto! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

n Tiere & Co. www.humania-tierkrematorium.de. Tel. 0524682405. Longiergurt (weich unterlegt, viele Ringe) Gr. Cob, 25 Euro, Dreieckszügel, 10 Euro, DressurChaps Gr. XL, schwarz, weiches Glattlederimitat (fast neu) 20 Euro, Chaps, Gr. L, dunkelblau, wildlederimitat, 10 Euro, Zügel, 3 Euro, Monty Roberts Dualy Halfter, Gr. rot, 25 Euro. Tel. GT 2334603 Zuhause gesucht! Sie suchen ein neues Familienmitglied? Dann sind Sie bei uns richtig! Wir sind ein eingetragener Verein, der sich dem Tierschutz auf Mallorca widmet. Schenken Sie einem Hund ein liebevolles Zuhause f. immer! Welpe, Junghund od. Senior wir helfen Ihnen b. d. Suche nach Ihrem neuen Familienmitglied. Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme! Tel. 0177-6782413 www.sonnenhunde.org

n Mietsachen & Immobilien Suche kleine Whg. in GT, Verl, BI, 2-3 Zi. m. EBK, PKWStellplatz, nicht mehr als 400 Euro Warmmiete; Vollzeitbeschäftigt, keine Haustiere, ledig. Tel. 01522-2304237. Junge Frau (berufstätig, tierlos u. NR) sucht gepflegte Whg. in GT, 2-3 Z., m. Balkon u. Garage. Freundliche Angebote an Tel. 0173-5816023.

Verl-Sende: Schöne, helle 3,5 ZKBB, 104 m², 1.OG im 2 Fam.-Haus, Bad m. Fußbodenheizung, Keller, PKWStellplatz, 520 Euro KM+NK, frei ab 1.03.2012. Tel. 052467006052. Zwei junge Schwestern (gesichertes Einkommen) suchen eine günstige 3-Zi.-Whg. in GT. Tel. 0176-69368639. Gepflegte moderne ETW, 4ZKB + Gäste-WC, 110 m², a. zwei Ebenen, direktem Kellerzugang, Garten + Terrasse, Kamin, Stellplatz, Fußbodenheizung in GT-Pavenstädt zu verk. 179.000 Euro, Provisionsfrei. Chiffre-Nr. 021201. Appartment-Whg. in GT (Spexard) zu verm.! Geeignet für 1 Person, ca. 25 m², 1 ZKB, bezugsfrei ab 01.03.2012 Nähe Elisabeth Hospital, Tel. GT 46306. Heimatverbundenes berufstätiges Ehepaar sucht Immobilie i. Isselhorst u. Umgebung (DHH, EFH, RH,ETW od. auch Grundstück). Angebote gerne per Mail an: Wohnen_in_isselhorst@ web.de od. unter Tel. 0175-9718783. 3-4 ZKBB gesucht. Ehepaar (62/60) m. sicherem Einkommen sucht 3,5- od. 4-Zi.Whg m. Balkon od. Terrasse, ca. 90 m², G-WC u. Garage in GT, Isselhorst od. Friedrichsdorf. Gerne in 2-3 Fam.-Haus. Tel. 05205-3077461 od. 0176-51001287. Heizkostenabrechnung? ens-aktiv Tel. 0170-3811450. Tiefgaragenplatz in der Prekerstr. (GT-Innenstadt) zu verm. Tel. 0160-7933530. Fam. m. 2 erw. Ki. sucht eine 3 ZKB Whg. zur Miete in GT. Tel. 0163-6725639. GT, Ehepaar, m. 2 Ki. sucht ein Haus zum Kauf. Tel. GT 995197. Kostenl. Abholung gut erhaltener Möbel aller Art, Wohnungsaufl., Entrümpelungsarbeiten, Möbelmontage u. Anhängerverleih (Rh.Wd./Mastholte). Tel. 01725267379. Platzprobleme? Wir lagern flexibel f. priv. u. Gewerbe schon ab 2 m²! Tel. 05209723.

n Jobs Hallo, suche freundliche, zuverlässige u. gründliche Reinigungskraft f. unser Haus in GT- Spexard f. ca.2-3 Stunden d. Woche (10 Euro pro Std.). Genaue Aufgaben u. Arbeitszeiten nach Absprache. Tel. GT 2334779. Zuverlässige Frau 52 J. sucht Arbeit als Spül- od. Reinigungskraft. Tel. 015155688993, ab 13 Uhr. Ich habe soviel im Garten zu tun u. brauche Entlastung beim putzen alle 14 Tage, ca. 2-3 Std. Möglichst Donnerstags od. Freitags. Da ich es nicht so üppig habe, zahle ich 10 Euro/Std. Wienfee@gmx.de od. Tel. GT 2338147 (AB).

Guten Appetit!

Fritzes www.fritzes-schnellimbiss.de

Flotte, gutgelaunte u. gewissenhafte ZMA/ZMP/ZMF in Teil- od. Vollzeit f. moderne, schwungvolle Zahnarztpraxis ges. Eine Auszubildende ebenfalls ges. Bewerbungen bitte m. Foto per E-Mail an dr-p-schwerbrock@t-online.de Vorab-Infos unter Tel. 0157-72536806 (Dr. Schwerbrock) Wir freuen uns auf Sie. Pflegefamilie gesucht! Wir suchen Menschen in unterschiedlichen familiären Zusammensetzungen, auch o. pädagogische Ausbildung. Im Auftrag d. Jugendämter vermitteln wir Kinder zw. 2-14 J. in Pflegefamilien. Ihre Aufgabe wird es sein, Kindern eine ihren Bedürfnissen angemessene Förderung u. Begleitung zu ermögl. Die Flexible Vollzeitpflege d. Jugendhilfe Bethel OWL ist ein Fachteam v. Beraterinnen, die eine kontinuierliche Begleitung d. Pflegefamilien sicherstellen u. im Vorfeld schulen. Bei Interesse wenden sie sich an Tel. GT 7098427 o. per Email: fvp@bethel.de (Jugendhilfe Bethel OWL) Suche Putzfrau für Privathaushalt Nähe Innenstadt. Alle 14 Tage am Freitag Vormittag für ca. 4 Std. Tel. GT 21 22 877. Der Kneipp-Verein Gütersloh e.V. sucht f. 1-2 mal pro Woche bzw. als Vertretung qualifizierte ÜbungsleiterInnen f. Yoga, Wassergymnastik u. Trockengymnastik - in Prävention u. Rehabilitation. Tel. GT 34321 - Mail: kneippverein.gt@t-online.de Führe ihren Hund aus, erledige kl. Einkäufe od. Besorgungen. Fast 14-jähriges Mädel sucht Taschengeldaufbesserung i. Pavenstädt. Tel. 532523. Die Glocke sucht in Gütersloh für die Zustellung der Tageszeitung Mitarbeiter (m/w) auf 400 Euro Basis. Tel. GT 868-15. Gütersl. Suppenküche e. V.: Hauswirtschafterin z. Unterstützung im Bereich Kochen u. Service auf Honorarbasis gesucht. Tel. GT 2119888. Student der sozialen Arbeit sucht Nebenjob im Bereich Pflege/Betreuung von behinderten Menschen (von privat). Habe reichlich Erfahrung. Tel. GT 7411239. Nette, zuverlässige Putzhilfe sucht Putzstelle in GT. Putze auch Fenster od. erledige Einkäufe. Tel. 017629213300. Künftige Studentin der Sozialarbeit (41 J. aus GT) sucht (gutbezahlten) Job z. Finanzierung des Studiums. Viele J. Erfahrung im kaufm. Bereich vorh., daneben auch Erf. in Gastronomie u. Einzelhandel. Ich freue mich auf Ihre (seriösen) Angebote unter d. Rufnummer 0176-62115017. Kinderküche, "Die Insel" : f. Kindergr. Erzieherin/Heilpäd. m. Erfahrung im KK/Säugling-Bereich a. Honorarbasis gesucht. Tel. GT 2119888.

www.gswg-senne.de

Wichtig und richtig Gutes Hören ist wichtig. In jedem Alter. Aber welche Lösung ist richtig? Welche ist die passende für Sie? Wir finden gemeinsam die Antwort. Testen, probieren, besser hören.

Familien willkommen • vernünftig renoviert • ruhige Wohnlage • familienfreundlich • preiswert

Inh. Ulrich Bauch Königstraße 38 33330 Gütersloh Tel.: 0 52 41. 2 88 73

www.hoerbar-besser.de

Neuer Glanz für Ihre teuren

Ledermöbel Reinigen • Färben Polstern • Ändern Neue Schönheit für hochwertige

Polstermöbel Neubezug • Umpolstern Neuanfertigung • Umarbeiten

Polster Partner H. Hengstmann GmbH Leinenweg 4 • 33415 Verl Fon (05246) 709630 Fax (05246) 709631

GSWG …

Vermietungshotline

SENNE eG

ein

g Leben lan

0800. 910 80 91

Wir fertigen für Sie: Treppengeländer · Balkongeländer Fenstergitter · Handläufe Stahltore · Kunstschmiedearbeiten Stahltreppen · Vordächer Terrassen-Überdachungen Stahlbau · Carports Edelstahlarbeiten · Zertifizierter Schweißerfachbetrieb Reparaturarbeiten & vieles mehr Schlosserei + Bauschlosserei

A. MENSE Forellenweg 1 Gütersloh-Avenwedde Telefon (0 52 09) 28 28 Fax (0 52 09) 32 11 www.schlosserei-mense.de

C reativ-Ä nderungsschneiderei Es muss nicht immer Neu sein … ein paar Nadelstiche können Wunder bewirken.

Karin Mekus Wilhelm-Baumann-Str. 31 (in der Nähe von: Berufsschulen, Hallenbad und Vogt + Wolf)

33330 Gütersloh

Annahme Mo., Di., Mi., und Do. von 10-12 Uhr oder nach Absprache 01 75 - 2 96 93 22

WERKSVERKAUF COUCHTISCHE, ESSTISCHE, STÜHLE/SESSEL UND SPEISEZIMMERMÖBEL

Auslaufmodelle, Restposten, Messeware, Prototypen, …

Täglich geöffnet:

Fritzes 11-23 Uhr, So 16-23 Uhr

Öffnungszeiten: freitags von 15.00 - 19.00 Uhr, samstags von 10.00 - 14.00 Uhr Alfons Venjakob GmbH & Co. KG, Friedrichsdorfer Str. 220 33335 Gütersloh, Tel.: 0 52 09-59 21 30, www.venjakob-moebel.de


70 | KLEINANZEIGEN

n Unterricht & Kurse POWER für das zweite Halbjahr? Studentin, 21 J., m. Nachhilfeerfahrung bietet Intensiv-Nachhilfe in Englisch (Kl. 5-13) im Zeitraum 27.02.-02.04.2012. Gerne auch als Abiturvorbereitung!

Bei Interesse bitte melden unter Tel. 0170-2723526. Biete Nachhilfe in Spanisch u. Französisch. Auch Hausaufgabenhilfe. nachhilfeGT@web.de Der Kinderchor startet ins neue Jahr und sucht noch neue Stimmen. Für alle 814jährigen - Willkommen in der Schule für Musik & Kunst, Feldstraße, Tel.: 12590 www.inlinguaguetersloh.de – Telefontraining Englisch, Übersetzungen. Tel. GT 14325 Musical - Tanzworkshop "Glee" am 11. + 12. Februar 2012 bieten wir im Tanzsportverein Grün-Weiß-Casino zu dem Musicalserie "Glee" einen Tanzworkshop an. Jungs u. Mädchen zw. 8 u. 16 J. sind eingeladen sich anzum. Die Teilnehmerkosten 25 Euro pro Person inkl. Imbiss u. Getränke für beide Tage. Weitere Infos Tel. GT 5240826 od. www.gwc-gt.de Qual. Einzelunt. - Nachhilfe in Engl., Franz., Latein, Span. - alle Stufen - ert. v. erf. Lehrerin. Tel. GT 34802. Biete Nachhilfe in Englisch bis Kl. 12. Tel. GT 56010. Lehrer erteilt Intensiv-Einzelunterricht in Deutsch, Engl., Franz., Spanisch, Latein, Mathe, Chemie, Bio, Physik, BWL, VWL, Orga, Rewe, Klasse 5-13. Tel. GT 59124.

n Kontakte Hallo! Ich (weibl., 10 Monate jung) suche eine Krabbel/Spielgruppe in GT. Ruft einfach meine Mama an: Tel. GT 307799 od. 01701493338. Bis bald - ich freue mich schon! Geben o. nehmen zu wollen. Ein attraktiver Mann

46/177/NR/Single, zärtl., liebevoll, romantisch, mobil m. Bauch, Herz u. Hirn würde gern nicht nur Deine Füße wärmen. Lust auf intime, wachsende vertraute Zweisamkeit? Tel. 0173-6027108. Lebenslustige, humorvolle, aufgeschl. Frau sucht gestandenen Mann jüngeren bis mittl. Alters, der auch den Wunsch nach vertrauter Zweisamkeit hat. Ich bin 1,80 m, Anf. 50, fast immer gut gelaunt, koche gerne, fahre gerne Fahrr., mag die Natur, gehe gerne i. d. Sauna, schwimmen u.v.m. Chiffre-Nr. 021205. Gesucht wird vom ihm! Eine tolerante Dame für eine prickelnde Beziehung gern für länger. Jünger od. älter. Bin 62 J., 180 cm gr., schl., verh. Mobil 0151-51216952. Er, 185 cm gr., NR, schlank, positiv, offen, spontan, unkompliziert, gut ausseh., zärtlich, Herz, 57 J., Verständnis u. sonstiges Interesse, viel Sport, Wellness, Kultur, Gesellschaft u. sonstiges. Suche feinfühlige Sie m. Herzenswärme. Chiffre-Nr. 021204. Nette Sie, Anf. 60 J., möchte gern m. netten Leuten gem. die Freizeit gestalten, z. B. radeln, wandern, kulturelle Veranstaltungen besuchen, im Frühjahr/Sommer im Biergarten sitzen, gemeinsam kochen, nette Gespräche bei einem Glas Wein od. Tee/Kaffee führen, Kurzu. Städtereisen unternehmen ... von allem etwas. Wer hat Lust mitzumachen? Chiffre-Nr. 021203. Kindergruppe a. d. Rhedaer Str. hat für das Jahr 2012 noch freie Plätze, Alter d. Ki. zw. 1 1/2 - 3 1/2 J., tägl. Betreuung. Tel. GT 16223.

Kleinanzeigencoupon Bitte kreuzen Sie an, unter welcher Rubrik Ihre Anzeige erscheinen soll! Privatanzeigen für verschiedene Rubriken kosten jeweils 3,50 Euro.

Verkäufe Kaufgesuche Mobil Tiere & Co Mietsachen & Immobilien

Jobs Unterricht & Kurse Musik Kontakte Freizeit Fitness Handwerk ... und sonst Den Betrag für private Anzeigen in Euro oder Briefmarken beilegen. Für gewerbliche Kleinanzeigen wird eine Rechnung ausgestellt.

Du bist auch oft allein unterwegs? Dann lass uns gemeinsam etwas unternehmen, reden über Gott u. die Welt u. zusammen das Leben genießen. Ich (Anf. 60) freue mich auf einen kommunikativen Mann m. Sinn für Humor, der seine Vergangenheit abgeschlossen hat; der positiv u. neugierig nach vorn schaut. Chiffre-Nr. 021202. Zwei attraktive, unternehmungslustige Frauen (Ü 50) suchen niveauvolle He. f. gem. Unternehmungen wie Tanzen, Kulturelles, Geselliges od. Sportliches. Wir freuen uns auf freundl. Rückmeldungen a. d. Raum Bi./GT. Gerne als Bildzuschrift. Bis dahin Beste Grüße. aschenbroedels53@web.de

n Freizeit & Urlaub Suche Tanzpartnerin im Raum GT/WAF u. BI f. Anfängerkurs. Freue mich über deinen Anruf wenn du zwischen 35 /45J. u. nicht Größer als 1,80 bist. Alles weitere unter 01781733304. Tanz mit uns von Standard, Latein bis Streetdance, Salsa, Zumba, etc. www.gwc-gt.de od. Tel. GT 5240826. Sportliche Fahrradfahrer f. die Planung u. Durchführung der Touren gesucht. Tel. 0170-8764976. Toskana – Schöne Ferienhäuser u. Wohnungen in der südl. Toskana zu vermitteln – im Landesinneren od. am Meer. www.toscana-vacanza.de – Tel. GT 3007741. Kühlungsborn: Komf. Ferienwhg. (ca. 50 m²) f. 4 Pers., 4-Sterne-Wellnessanlage (Eröffnung 2005), direkt am Ostseestrand. Tel. 05247404230, www.romavers.de

Mallorca, Ferienhausvermietung. www.mallorca.monkenbusch.de oder Tel. 01705869735. Südindien - Organisiere 17tägige Privatrundreise im Oktober 2012. Mumbai, Karnataka, Tamil Nadu, Kerala. spiritofindia100@googlemail.com. Tel. 05246-81584. Komf. Ferienwhg. in Grömitz zu verm. Tel. GT 340421, www.urlaub-ingroemitz.de. Haben Sie eine Feier? Hansi’s Disco-Team macht die Musik dazu! Tel. GT 14329 od. 0171-7797685. Gutes Tanzen in Gütersloh? www.tsc-flair.de AIDA Seereisen jetzt buchbar. Fragen Sie nach den jeweilgen aktuellen VARIO u. JUST AIDA Angeboten. Nur bei uns: AIDA Seereisen, inkl. Bustransfer u. eigener „Groeneveld“-Reiseleitung buchbar. Fordern Sie unseren Prospekt an. ontravel Reisen, Rathausplatz 11, RhedaWiedenbrück. Tel. 05242946222.

n Fitness & Wellness Line Dance m. Gabi Jurasek Donnertag 19 Uhr, 1x schnuppern kost ja nix.. weitere Infos unter Tel. GT 5240826 od. www.gwcgt.de Gutes Tanzen in Gütersloh? www.tsc-flair.de

n Musik Donnerstagabend noch frei? Gemischter Chor aus Isselhorst sucht Verstärkung bei Tenorstimmen. Kontakt unter GT 74710.

Harfen-Unterricht in Gütersloh? Ja! Die Harfenistin Bettina Lupp möchte Ihnen od. Ihrem Kind die Welt des Harfenklanges eröffnen. Willkommen in der Schule für Musik & Kunst, Feldstraße, Tel.: 12590. Klavierstimmung durch gelernten Klavierbauer f. 70 Euro. Junkmann. Tel. 052448459. Drum-Unterricht. Rock - Pop - Funk - Soul - Jazz - Latin Tanzmusik. Dieter Thiesbrummel. Kontakt u. Termine: Tel. 0171-1890287. Komme zu Ihnen ins Haus! Die Trommelschule in GT! Tel. GT 3007776. Klavier-, Keyboard- u. Gesangsunterricht. Tel. 01716452469. Besuche Sie gern zu Haus. Gitarrenschule - Klassik, Flamenco, Jazz, auch E-Gitarre, E-Bass u. Violine. Hausbesuche mögl. Tel. 052018741804 od. 0177-7644786. Du möchtest lernen, wie man ein Musikinstrument spielt? Du weißt aber noch nicht, welches? Die Antwort gibt Dir unser InstrumentenKanon. Willkommen in der Schule für Musik & Kunst, Feldstraße, Tel.: 12590.

n Handwerk Wenn Ihnen der Garten über den Kopf wächst, dann ... Obstbaum- und Sträucherschnitt... Gartenpflege Bittkowski. Tel. GT 59852. Ihre gute Einbauküche, im neuen Look, ob mod. Fronten, neue Arbeitsplatte, Griffe od. Scharniere, energiesparende Elektrogeräte od. mod. Elemente, wir modernisieren Ihre gebrauchte Einbauküche u. lassen diese wieder im aktuellen Glanz erscheinen.

#

Suche eine Putzstelle f. 2-3 Std. am liebsten Vormittags. Würde mich auf Ihren Anruf freuen. Tel. GT 2207695. Sie wollen als Frau od. Mann f. die Dauer zwischen 6 u. 24 Monate einen Dienst nach dem neuen Bundesfreiwilligengesetz bzw. ein freiwilliges soziales Jahr in GT leisten u. sind interessiert an einer ISB-Einzelbetreuungsstelle m. Anstellung über eine anerkannte Dienststelle? Vielleicht suchen Sie, w. od. m., ab 18 J. m. Tagesfreizeit aber auch nur eine Aushilfsstelle für ca. 4 – 5 Std. tägl. im Bereich Fahrdienst, Berufshilfe sowie Pflege- u. Haushaltshilfe etc.? Dann sollten Sie sich m. mir in Verb. setzen: m., Mitte 50, jung geblieben, weltoffen, berufstätig, körperbehindert. Tel. GT 77581, Fax. GT 704008 bzw. ehemaliger Zivi u. derzeitige Aushilfsassistenz Tel. 01714210421, E-Mail: cantadriver@yahoo.de. Landschaftsgärtner GT. Tel. 0160-4144458. Zuverlässige Reinigungskraft sucht eine Putzstelle in GT. Tel. 0176-70311902. Ich , weibl. 35 J. suche Putzstelle, bin sehr fleißig und habe gute Erfahrung. Bei Interesse bitte melden unter Tel. 0176-45159865. Zuverlässige Putzfrau sucht eine Putzstelle. Tel. 015236767551.

Anzeigenschluss der März-Ausgabe 2012: Mittwoch, 15. Februar 2012

Name und Adresse Privatanzeige

Gewerbliche Kleinanzeige (4,- h/Druckzeile zzgl. MwSt.) Einmalige Schaltung

(3,50 h pauschal*)

Schaltung bis auf Widerruf* *gilt NICHT für Privat- oder Chiffre-Anzeigen

Datum

Chiffre-Anzeige

Unterschrift

(9,- h pauschal*) *gilt nur für einmalige Schaltung

Kleinanzeigentext

Telefon:

Chiffre

Bitte senden Sie den Kleinanzeigen-Coupon an: GT-INFO · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh www.gt-info.de – unter dieser Adresse in der Rubrik Kleinanzeigen können Sie auch online inserieren!


KLEINANZEIGEN | 71 Ihr persönliches Angebot ist selbstverst. kostenl. Tischlerei Klaus Zwiener. Tel. GT 97824 od. 0170-8072095. bueroservice@aol.de: Ihr Büro!! Übernehme FIBU, EAR u. alle anfallenden Büroaufgaben, günstige Preise! Info Tel. GT 37813, gleich anrufen! Günstige Winterpreise für Gehölz- und Baumschnitt! Jetzt kostenlos informieren!!! Ihr Gütersloher Gartenservice. Tel. GT 903223. Ihr Spezialist f. Antikuhren u. Uhr-Rep jeder Art, gut u. günstig. Uhrmachermeister R.-J. Bentlage. Tel GT 29695. Der Gütersloher Garten-Service bietet seine Dienste an: Wir pflegen Ihren Garten einmalig od. als Dauerpflege das ganze Jahr, pflastern Ihre Terrasse, pflanzen blütenreiche Staudenbeete, legen Gartenteiche u. Bachläufe an, schneiden u. belüften Ihren Rasen u. v. m. Wir – das Gärtnerteam der Tagwerk gGmbH – sind f. Ihren Garten da u. beraten Sie gern. Tel. GT 903223. Malerarbeiten - Ihr Malerteam. Tel. GT 904350. Fliesenfachbetrieb – Verlegung u. Sanierung preisgünstig. Tel. 05204-995847. Fenster putzen - sauber, zuverl., günstig. Tel. GT 2339549. Badrenovierung von A-Z. Tel. GT 687999. Gärtnerin bietet Gartenpflege. Tel. GT 4031225. Fensterreinigung. Tel. GT 687999. Malerarbeiten aller Art. Tel. 0162-4977483. Entrümpelungen aller Art gut u. preiswert. Tel. 0524248401. Putze Ihre Fenster preiswert u. gut. Tel. 05204-80350 (ab 15 Uhr). Aufarbeiten u. Neubeziehen v. Polstermöbeln (Sessel, Sofas, Stühle, Eckbänke …). W. Findeklee, Hirschweg 11. Tel. GT 79497. Bodo Börner Montage-Service-Wartung. Gartenhäuser, Weidezäune-Zaunanlagen, Fenster, Innentüren, Laminat, Innenarbeiten, Verkauf & Montage. Tel. 05246-936435 od. 0176-56224448. Ihr Umzug m. Ihrer gebr. Küche lohnt sich immer, von den Kosten u. dem Aufwand her. Auf Wunsch werden wir Ihre Einbauküche auch anpassen, erweitern od. modernisieren. Rufen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein kostenl. Angebot. Tischlerei Klaus Zwiener. Tel. GT 97824 od. 0170-8072095. Ein schöner Garten ist kein Zufall! Wir planen, gestalten u. pflegen … Sie genießen! Stefan Schubert, Garten-Gestaltung. Tel. 05201-734701. Maurer- u. Fliesenarbeiten. Tel. GT 687999. Entrümpelung. Tel. GT 687999. Verlege preiswert u. gut Laminat, Parkett, Kork, Verlegeplatten u. v. m. u. Einbau v. Zimmertüren. Tel. 05245834953 od. 0171-5288956.

Baumfällung u. Baumpflege Dorenkamp, www.climbtek.de, Problembäume, Klettertechnik, Beratung u. Angebot. Tel. 01735709484. Bei uns gehen Sie auf Wolken. R. Berlin Bodenbelege. Beratung - Verkauf - Verlegung. Tel. GT 5240283. Umzüge und Transporte. Tel. GT 687999. Dachbodenausbau. Tel. GT 687999. Jan Fliesenverlegung. Tel. 0157-85290368.

n ... und sonst Trauringe zum Selberschmieden! – die goldschmiede – am Dreiecksplatz. Tel. GT 236981. www.antibeschlagspray.de Fußpflege auch mobil med. u. kosmetisch. Tel. GT 3072690. www.zweiradhaus-krax.de. Pflegefamilie gesucht! Wir suchen Menschen in unterschiedlichen familiären Zusammensetzungen, auch o. pädagogische Ausbildung. Im Auftrag d. Jugendämter vermitteln wir Kinder zw. 2-14 J. in Pflegefamilien. Ihre Aufgabe wird es sein, Kindern eine ihren Bedürfnissen angemessene Förderung u. Begleitung zu ermögl. Die Flexible Vollzeitpflege d. Jugendhilfe Bethel OWL ist ein Fachteam v. Beraterinnen, die eine kontinuierliche Begleitung d. Pflegefamilien sicherstellen u. im Vorfeld schulen. Bei Interesse wenden sie sich an Tel. GT 7098427 o. per Email: fvp@bethel.de (Jugendhilfe Bethel OWL) Gartenarbeiten aller Art. Tel. GT 687999. Günstige Winterpreise für Gehölz- und Baumschnitt! Jetzt kostenlos informieren!!! Ihr Gütersloher Gartenservice. Tel. GT 903223. Ihr Malerteam an Ihrer Seite. Rufen Sie uns an. Tel. GT 904350. www.humania-tierkrematorium.de. Tel. 0524682405. Mobile Fusspflege Tel. GT 2320940 od. 017696700153. Perlenschmuck. Zauberhaft und Wunderschön bei Europa-Schmuck, Spiekergasse 7. Ölwechsel??? Erledigen wir sofort. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. PC-Hilfe f. jedes Alter! Brauchen Sie Hilfe am PC, im Internet, bei E-Mails? VirenSchutz? Tel. GT 4367. Trauringe in großer Auswahl. Trau dich bei EuropaSchmuck,Spiekergasse 7. Computerreparaturen, Galex PC-Service. Tel. GT 9987370. www.hausmeisterservicejaeger.de Alles rund ums Auto. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Zauberkünstler für jeden Anlass, www.pure-zauberei.de. Tel. 05247-1321.

Sie haben ein Problem? Ich hab die Lösung! Umzugshilfen, Möbel- u. Zimmertürenmontagen, Kurier u. Flughafenzubringer, Garten- u. Hausmeisterdienste usw. Rautenberg Dienstleistungen, Schlingbreede 1 a, 33332 GT, Tel. GT 75070 od. 0172-5249435. Immer wieder gut. Haushaltsauflösungen günstig durch Avanti 2000 e. V. Ehrenamtlich/Gemeinnützig! Tel. 0152-08829670 oder GT 9981788, Büro: Kökerstr. 12. PKW-Kleinwagen Verkauf??? Barankauf! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Auch Sie können dabei sein! Werden Sie Förderer des FC Gütersloh 2000. Dietmar Starke. Tel. 0171-6273505. Lass doch den Meister ran! Anfertigung, Umarbeit, Neuanfertigung. – die goldschmiede – am Dreiecksplatz. Tel. GT 236981. www.uhrentechnik24.de Gold- u. Silber-Barankauf. Wir kaufen Bruchgold, neuen u. alten Schmuck, Zahngold, Münzen, Taschenuhren, Ketten, Ringe, Silberbestecke, Industriesilber usw. Büro f. Edelmetallankauf E. Kirchner. Bielefeld, Feilenstr. 2 (am Willy-Brandt-Platz). Tel. 0521179076. Maler und Fußbodenleger. Tel. GT 687999. Wir kaufen Ihren gebr. Kleinwagen an! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. www.gueterslohtv.de Vom Erbstück zum Schmuckstück! – die goldschmiede – am Dreiecksplatz. Tel. GT 236981. Schalten Sie Ihre Kleinanzeige auch über das Internet, bequem von zu Hause aus! www.gt-info.de Werbung im Gütersloher Heidewald. Dietmar Starke. Tel. 0171-6273505. Kommen Sie ins Team – werden Sie Sponsor beim FC Gütersloh 2000. Dietmar Starke. Tel. 0171-6273505. KFZ-Klima-Befüllung/Service, 59 Euro. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Waren aus fairem Handel im Eine-Welt-Laden, Kirchstr. 14, Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u. Sa. 10-13 Uhr, www.ekgt.de. PC-Probleme? Reparaturen, Internet! www.low-budgetpc.de Tel. GT 58532. Wir rüsten Ihr Auto auf Gas um!!! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. „Das Schnäppchen“, eine gemeinnützige Einrichtung f. ehem. Patienten der NLK, sucht gut erh. Kleiderspenden (Da.-, He.-, Ki.-Kldg. u. Schuhe). Mo.-Fr. 10-13 Uhr, Schulstr. 5. Tel. GT 26644. Sie haben Freude an der Musik? Sie möchten die Gedanken a. d. Alltag einfach abschalten? Aber Sie glauben, dass Sie für das Erlernen eines Instrumentes zu alt sind? Wir überzeugen Sie vom Gegenteil! Willkommen in der Schule für Musik & Kunst, Feldstraße, Tel.: 12590. Tolle Schnittblumen i.d. Poesie, Hohenzollernstr. 7.

Tag der offenen Tür Sa., 11. Februar 10-14 Uhr GRATIS nur an diesem Tag: Nachhilfe-Start-Gutschein

> Qualifizierte Lehrkräfte TÜV-geprüfte Qualität: Studienkreis Gütersloh Moltkestr. 8 (ggüb. der Volksbank) 0 52 41 / 1 57 11 Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 h Einfach gute Noten

Güterslohs Musikgeschäft mit dem Onlineshop für Noten! Friedrichstraße 9 33330 Gütersloh

www.musikiste.de HUSQVARNA BERNINA JANOME SINGER BROTHER PFAFF Gütersloh · Spexarder Bahnhof 9

% 4 88 82

Geprüfte Bilanzbuchhalterin… (Bonitäts-/IHK Ratinganalystin) …sortiert Ihre Belege und bucht Ihre lfd. Geschäftsvorfälle, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Hierzu gehören auch laufende Lohnabrechnungen. Telefon (05244) 98 80 98 Mobil 0171-19 15 940 www.desiree-froehlich.de

• Apple-Service und Support • Beratung · Planung · Vertrieb • Softwarepflege Administration • Internet-Anbindungen • Netzwerke · Schulungen · Kaufberatung Fon (0 52 41) 2 10 18 90 · Fax (0 52 41) 2 10 18 91 Mobil 0 170/2 35 76 64 · macundmehr.info@t-online.de Auf der Heide 2 · 33334 Gütersloh

e! ahr J 5 er 4 Üb Salon

Edith Gieselmann

Verkauf und Werkstatt Friseurmeisterin

Verkauf und Reparaturen

pexard Handwerk S

Dahlienweg 4 · 33330 Gütersloh Telefon 0 52 41/3 55 13

GT · Spexarder Bhf. 9

% 4 88 82

Schnell, heiß & lecker!

Fritzes

Bratwurst & mehr ...

Fritzes Am Anger 89 Telefon 7 51 49

www.fritzes-schnellimbiss.de

www.guetersloh.vomfass.de

Wir sind 24 Stunden für Sie da! Königstr. 28 · Gütersloh · Fon GT 2219531

Bis Ende Februar 8 % Winterrabatt!

ell Noch schn Termine sichern!

Die Fachfirma für Siliconfugensanierung, Schimmelfugenentfernung und Neufugen

Telefon 05204/920934 oder 0171/3657901


72 | WEBGUIDE

 Jetzt mit QR-Code!

webguide Tips Verlag Bielefeld www.tips-verlag.de

Dienstleistungen Erfahrene Historikerin www.esommerhistorikerin.de

Mobil Text und Kommunikation www.tw-text.de <

Genuss

KFZ-Schäden & Schadensabwicklung Autolackiererei-gerks.de

Musik Öle, Weine & Spirituosen www.guetersloh.vomfass.de

Handwerk

Musikgeschäft & Noten-Online-Shop www.musikiste.de

Unterricht & Kurse

Sonnenschutzanlagen & Rollläden www.gebr-wiedey.de

Medien

 Unser Neujahrs-Angebot

Lerntherapie/ Lernförderung www.gewusstwie-lerntherapie.de

Zentral Grafik Design www.designerei-kroeger.de Spezialist für Papier und mehr www.offset-druck-kramer.de Druckerei Bonifatius www.bonifatius.de

Gütersloher Stadtmagazin www.gt-info.de Das örtliche Telefonbuch www.dasoertliche.de Stadt Gütersloh www.guetersloh.de

12 Ausgaben/Einträge statt 225.- Euro für 190.- Euro Wir freuen uns auf Ihren Eintrag! Einfach anrufen oder faxen. Michelle Altewischer Online-Redaktion GT-INFO 12(05241) Ausgaben/Einträge 225860861 Euro Fon 860811 · Fax statt (05241) m.altewischer@gt-info.de Unsere Rubriken: Dienstleistungen | Fitness Freizeit | Genuss | Gesundheit | Handwerk Immobilien | Medien | Mobil | Musik Tiere & Co | Unterricht & Kurse | Wellness Zentral | … und sonst

Sichern es Sie sich dies ot eb Ang bis zum 15.2.2012.

Insgesamt max. 50 Zeichen, Hervorhebungen sind nicht möglich. Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt. und sind von den Rabattmöglichkeiten der gültigen Preisliste Nr. 15 ausgeschlossen.

Ihr persönlicher AWD-Vorteil: Mit AWD sind Sie ausgezeichnet beraten. Dank persönlicher Beratung, der umfassenden Angebotspalette und der Best-Select-Auswahl holt AWD mehr Netto für Sie raus. Wir finden für Sie niedrigere Abgaben, günstigere Beiträge und höhere Renditen, indem wir Ihre Verträge ganzheitlich durchleuchten. Das bringt Ihnen im Schnitt 5.000 € Vorteil in fünf Jahren. Wie wir das machen? Mit ausgezeichneter Beratung. Alle Informationen zu unseren Qualitätspreisen erhalten Sie unter www.AWD.de. Vereinbaren Sie ein ganz persönliches Beratungsgespräch mit:

Ralf Thies

selbstständiger Handelsvertreter für AWD

Vossenstraße 4 · 33332 Gütersloh GT 600 700 · Ralf.Thies@AWD.de · www.AWD.de/Ralf-Thies


AUF EIN WORT | 73

AUF EIN WORT von Karl-Friedrich menden, aktuellen Themen verstärkt einmischen (Feuerwehr, Stadthalle, Hallenbad, Eintrittspreise Welle etc.). Und die Bündnis/Grünen sollten ihren Antrag zum Bürgerhaushalt in NRW nicht weiter verfolgen und ohne Kommentar in die Tonne stampfen – wenn es nicht schon längst geschehen ist.

Bürgerhaushalt – letzter Akt? Mit einem Begräbnis zweiter Klasse ist der Bürgerhaushalt grandios gescheitert. Nicht nur in der Stadt, auch im Kreis Gütersloh. 416 „Klicks“ in Gütersloh mit 96.000 Einwohnern stehen auf Kreisebene mit 350.000 Einwohnern gerade einmal 21 Vorschläge mit 81 Nutzern gegenüber. Das ist in Prozentzahlen, auch hinter dem Komma, kaum noch auszurechnen und somit auch nicht mehr der Rede wert. Trotz Werbung und PR ein ernüchterndes Ergebnis für alle Beteiligten. Das sollte sich auch die Initiative „Demokratie wagen“ eingestehen und auf den Beauftragten für Bürgerbeteiligung bei der Stadt Gütersloh oder dem Kreis verzichten. Und der Kreis sollte seinen auf zwei Jahre angelegten Versuch einer Bürgerbeteiligung am Haushalt schnellstmöglich von der Tagesordnung nehmen und die Ressourcen anderweitig zur Verfügung stellen. Zum Beispiel für das Aktionsbündnis „A 33“. Was dort in kürzester Zeit parteiübergreifend auf die Beine gestellt worden ist, verdient Respekt und Anerkennung. Und um die Autobahngegner mit der „Bechsteinfledermaus“ ist es verdammt ruhig und still geworden. Ganz so, als ob sie sich mit ihrem Schicksal abgefunden hätten. „Demokratie wagen“ sollte sich das Scheitern zum Bürgerhaushalt eingestehen und sich bei kom-

Spielplatz Eine gute (?) Idee wird nicht dadurch besser, wenn sie alle paar Jahre neu verpackt auf der Tagesordnung irgendeines Ausschusses erscheint. Schon 2008 hatte die „alte“ Plattform eine Mehrheit in den Ausschüssen, um ihre Idee einer familienfreundlicheren Stadt mit mobilem Spielplatz auf dem Kolbeplatz zu verwirklichen. Warum nur hat die CDU vor Jahren ihren Antrag nicht weiter verfolgt und auf die Realisierung bestanden? Weil konsolidiert werden musste? Hat die CDU jetzt, vier Jahre später, neue Erkenntnisse über die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt gewonnen, die ein unverzügliches Handeln erforderlich machen? Kann man aufgrund dieser Erkenntnisse die bauliche Entwicklung des Kolbeplatzes bis zur vollständigen Vollendung nicht einfach abwarten, um dann die notwendigen Entscheidungen zu treffen? Oder geht es letztendlich doch nur, wie Berndt Pfeifer meint, um CDU-Werbung und um „olle“ Kamellen? Die städtischen Finanzen im Wechselbad der Gefühle Noch Ende November vergangenen Jahres schaute Christine Lang pessimistisch auf das Haushaltsjahr 2012. Aber bereits Anfang Januar rechnet die städtische Finanzchefin mit einem leichten Überschuss statt schwerer Defizite. Und dieses Plus, hervorgerufen durch neue Berechnungen des

Häusliche Kranken-, Alten und Familienpflege sowie Palliativpflege Wir unterstützen Sie bei der Pflege und führen die vom Arzt verordneten Maßnahmen durch. Wir vermitteln auch weitere Hilfen, z.B. Hausnotruf, Haushaltshilfen, Kurzzeit- und Tagespflege, Familienpflege, Zusammenarbeit mit Krankenhäusern und Altenheimen. Gesprächstermine können Sie jederzeit mit uns vereinbaren.

Landes NRW, sorgt wahrscheinlich auch dafür, dass es in diesem Jahr aller Voraussicht nach zu keiner Nettoneuverschuldung kommen wird und der Griff in die „fiktive“ Ausgleichsrücklage entsprechend moderater ausfällt. In diesem Kontext sind sich also SPD – Bürgermeisterin Maria Unger und CDU – MdB Ralph Brinkhaus einig, wenn sie davon sprechen, dass es Gütersloh gut geht. Relativ gesehen – versteht sich. Die Haushaltssanierer in der Plattform plus und der FDP wären gut beraten, wenn sie sich gegen mit Sicherheit kommende finanzielle Wünsche seitens der SPD und anderer Fraktionen wappnen würden, um die angestrebte Konsolidierung, nämlich nicht mehr auszugeben als man einnimmt, nicht zu gefährden. Weihnachtsmarkt: wie gehabt oder? „Vergangen“ ist der Weihnachtsmarkt 2011 auf dem Berliner Platz. Aber auch „vergessen“ und „vorüber“? Unterhält man sich mit den Marktteilnehmern des vergangenen Jahres über Positives und Negatives, so wird schnell deutlich, dass man es allen Beschickern des Marktes nicht recht machen kann. Das war schon zu Beginn der Märkte vor über 35 Jahren so und hat sich bis heute nicht geändert. Auf Vergleiche mit anderen Adventsmärkten in der Region sollte Gütersloh tunlichst verzichten; denn Gütersloh hat weder „Kulisse“ wie Rheda-Wiedenbrück, noch Hinterland ohne Ende wie Bielefeld zu bieten. Die Geschäfte werden in „Gütsel“ auch eher in der Mittagszeit gemacht; in den Abendstunden wird lieber der atmosphärisch schönere Markt in der Doppelstadt oder dem Studententrubel im Oberzentrum ein Besuch abgestattet. Auf den Punkt gebracht: Der Gütersloher Weihnachtsmarkt ist

Caritas-Sozialstation Stadtring Kattenstroth 130 (im St.-Elisabeth-Hospital) 33330 Gütersloh Telefon: 05241 5079911 „Rund um die Uhr“ Mobil: 0171 3 08 76 87

ohne ein Alleinstellungsmerkmal austauschbar wie andere auch. Vor Jahren gab es einmal den Versuch, aus dem Weihnachtsmarkt einen Märchenmarkt zu machen, um dem Markt zu einem Alleinstellungsanspruch zu verhelfen. Leider fehlte den damaligen Organisatoren Ausdauer und Atem, eine eigentlich gute Idee weiter zu entwickeln. Vielleicht lohnt sich dann der Gedanke, nur für ein verlängertes Wochenende einen Kunsthandwerkermarkt rund um die Apostelkirche zu etablieren; gesponsert von den Umsatz-Millionen der etablierten Marktbeschicker des Berliner Platzes. Übrigens: Der Weihnachtsmarkt 2012 beginnt am 29. November! Das Letzte zum Schluss – Dial4light Es ist schon verwunderlich: Da mischt sich der ehemalige SPD Landtagsabgeordnete Jürgen Jentsch als Vorsitzender des Seniorenbeirates aktiv in die ach so wichtige Tagespolitik der Stadt ein, um gewünschte und notwendige Veränderungen herbeizuführen, und dann ist dieses Vorgehen den Damen und Herren der CDU ein Dorn im Auge. So geschehen erst vor knapp einem Monat unter anderem bei dem umstrittenen Lichtprojekt „Dial4light“. Nicht nur Jentsch und der Seniorenbeirat, auch der überwiegende Teil der Anwohner in der DetermeyerSiedlung wünschen sich die sofortige Einstellung der auf ein Jahr angelegten Versuchsphase. Aber anscheinend sind Rat und Verwaltung auf diesem Ohr taub und wollen sich erst nach Ablauf der Projektphase dieses Themas annehmen. Da bereits das Anfragen von Jürgen Jentsch in den Augen der CDU befremdlich und ein öffentlich schädlicher Eindruck entstanden ist, bleiben Kundennähe und Bürgerfreundlichkeit leider wieder einmal auf der Strecke.


74 | MONATSZEUGNIS

Das Monatszeugnis Fotos: GT-INFO/fotolia/KulturRäume

Die GT-INFO-Noten für gute und schlechte lokale Leistungen

Stadt Zum 1. März 2013 wird ein Nachfolger für Klaus Klein (63), künstlerischer Leiter des Theaters, gesucht. Der Termin ist in mehr als einem Jahr. Ausgeschrieben wird die Stelle aber bereits jetzt. Ein langer Vorlauf. Im Vergleich zur Nachfolgesuche in Sachen Sieweke, wo in einem knappen halben Jahr eine Lösung gefunden werden muss, nimmt sich die Stadt jetzt entsprechend lange Zeit. Klaus Klein, anerkannter künstlerischer Leiter des Theaters, hat in Gütersloh durch sein Wissen, seine Erfahrungen und seine Führung des Gütersloher Theaters einige kulturelle Highlights setzen können. Es ist darüber hinaus kein Geheimnis, dass Klein das Theater auch nach Erreichen der Altersgrenze etwas länger in seinem Traumumfeld, dem neuen Gütersloher Theater, gearbeitet hätte. Jetzt wird die neue Stelle aber vorzeitig ausgeschrieben, eine Zustimmung des Personalrates der Stadt sei nicht zu erwirken gewesen. Wir finden, dass die Verdienste Kleins um das Kulturleben Güterslohs gerade vor dem Hintergrund seines persönlichen Wunsches nach einer Verlängerung gewürdigt werden sollten. Man hätte den Vertrag verlängern sollen, auch wenn dadurch möglicherweise ein Präzedenzfall in der Stadtverwaltung geschaffen worden wäre. Daher dafür leider nur ein schwaches Ausreichend.

4schwach ausreichend

Transparenzgesetz Freie Kulturszene Die Stadtverwaltung Gütersloh schlägt vor, dass der Rat die von ihm in Aufsichts- und Beiräte entsandten Mitglieder anweist, ihre Bezüge zu veröffentlichen. Der Rat der Stadt Gütersloh soll damit einer Empfehlung aus dem sogenannten Transparenzgesetz Nordrhein-Westfalen folgen. Die Bezüge sollen schon im Anhang der Jahresabschlüsse nachzulesen sein. Betroffen wären in Gütersloh die Aufsichtsratsmitglieder des Städtischen Klinikums und der Stadtwerke Gütersloh. Die Veröffentlichungspflicht betreffen laut NW-Bericht auch die jeweiligen Mitglieder der Geschäftsführung. Bestehende Arbeitsverträge sind davon unberührt. So habe die Geschäftsleitung der Klinikum GmbH mit Maud Beste erklärt, ihre Bezüge transparent zu machen. Übrigens: Im Anstellungsvertrag für den neuen Geschäftsführer der Stadtwerke, Ralf Libuda, ist das Gesetz bereits berücksichtigt. Wenn Gütersloher Politiker jetzt sagen, wie viel sie in Aufsichts- und Beiräten verdienen, ist das begrüßenswert. Das verdient eine sehr gute Note.

1

sehr gut

Das muss man sich mal vorstellen. Da stellen die städtischen KulturRäume und ein Unternehmer im vergangenen Jahr insgesamt 30.000 Euro für die freie Kulturszene bereit und keiner will das Geld. Mit dem Geld sollten junge Künstler in allen kulturellen Bereichen gefördert werden. Die in Gütersloh freie Kulturszene habe das für sie bestimmte Geld nicht abgerufen, berichtete jüngst die NW. Hintergrund: Im Frühjahr des vergangenen Jahres riefen Martin Schildmacher (Modus Consult) und die Stadt Gütersloh das Projekt „Kultur Impulse“ ins Leben. 15.000 Euro stellten die KulturRäume zur Verfügung, 15.000 Euro Schildmacher. Die Bewerber sollten in einem einfachen Verfahren die Jury mit einem Konzept und einem Finanzierungsplan überzeugen. Kein einziger ernstzunehmender Antrag sei eingegangen ... Wer sich aus der freien Kulturszene zukünftig über die Hochkultur in dieser Stadt beschwert und das Geld aus solchen Töpfen verschmäht, muss sich fragen, ob das richtig ist. Eine lobenswerte Aktion, die schlicht und einfach ignoriert wurde. Für die freie Kulturszene daher leider nur ein Mangelhaft.

5

mangelhaft


0,39k€

rst u w t a r b s 0g, ab Jubiläum

1A

Stüc

Gehacktes

frisch vom Schwein

tck. 10

iert, S ld-präm

Go

aten pießbr

S

den verschie

1 A

1Kg

gefüllt

4,49€

cken a N ,49€ 4 e n i g e K 1 w Sch en

e Knoch n h o , r e g extra ma

isch e l f k a e t S uchert Kasseler

rä mild ge , h c s i r f

1Kg

oder

5,95 €

ab 2 kg Großpackg. 1Kg 2,99 €

1Kg 2,99 €

chen are t s r ü W Wienerürstchen Bruchw Bockw 3,95€ en at r b n e t s u en Kr Schink

1Kg

1Kg

m aus de

iert n a p , l hnitze

Sc

roren

tiefgef

2,99 €

n

te a r b l l o R hulter-

Sc

1Kg

2,99€

natur

h z.B: c s i r f , e rst ar Bruchwh, Lachsschinken,Bratwu uc Katenba

1Kg ab

1,99€

2 1 . 1 0 . SA. a2b 18 0:00 Uhr

Riesen-Feuerwerk Start ca. 18:30 Uhr

Bimmelbahn&Kinderkarussell-fahrten kostenfrei!

Industriestraße 35 33415 Verl-Sürenheide Tel. 0 52 46 / 92 11 29 www.kleinemas.de


WINTERSCHLUSSVERKAUF. Heiße Preise bei der Thiel-Gruppe! Zum Beispiel 14 x Golf VI Neuwagen – der ewige Testsieger in seiner Klasse. Und 4 x Caddy Tageszulassungen und Vorführwagen – ein Gewinn für alle.

VW Golf „Match“ 1,2 l TSI

jetzt 19.980,00 € vorher 23.815,00 €

VW Caddy Trendline 1,2 l TSI

jetzt 19.450,00 € vorher 23.970,00 €

jetzt 15.950,00 €* vorher 20.752,00 €

vorher

23.815,00 €

VW Golf „Style“ 1,6 l TDI 77 kW (105 PS) 5-Gang, 4-türig, United Grey Metallic, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 5,7/außerorts 3,9/kombiniert 4,5/ CO2 Emission kombiniert 119g/km. Ausstattung: Multifunktionsanzeige „Plus“, Navigation RNS 310, el. Fensterheber vo.+hi., ParkPilot, LM „Mugello“ u.v.m.

jetzt

vorher

22.530,00 € 26.600,00 €

VW Golf „Match“ 1,2 l TSI 63 kW (85 PS) 5-Gang, 4-türig, Deep Black Perleffekt, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7/ außerorts 4,6/kombiniert 5,5/CO2 Emission kombiniert 129g/km. Ausstattung: Climatronic, LM „Stratfort“, MultifunktionsLederlenkrad, SHZ vo., Multifunktionsanzeige, Radio „RCD 310“, Regensensor, el. Fensterheber vo.+hi., ParkPilot, u.v.m.

jetzt

vorher

18.450,00 € 21.940,00 €

vorher

jetzt

vorher

21.850,00 € 26.014,00 €

24.135,00 €

19.450,00 € 23.970,00 €

VW Golf „Match“ 1,2 l TSI BlueMotion Technology 77 kW (105 PS) 6-Gang, 4-türig, Reflexsilber-Metallic, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,5/außerorts 4,5/kombiniert 5,2/ CO2 Emission kombiniert 121g/km. Ausstattung: Climatronic, LM „Stratfort“, Multifunktions-Lederlenkrad, SHZ vo., Multifunktionsanzeige, Radio „RCD 310“, Regensensor, el. Fensterheber vo.+hi., u.v.m.

jetzt VW Golf „Match“ 1,6 l TDI BlueMotion Technology 77 kW (105 PS) 5-Gang, 4-türig, Reflexsilber Metallic, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,5/außerorts 4,6/kombiniert 5,3/ CO2 Emission kombiniert 121g/km. Ausstattung: Climatronic, LM „Stratfort“, Multifunktions-Lederlenkrad, SHZ vo., Multifunktionsanzeige, Radio „RCD 310“, Regensensor, el. Fensterheber vo.+hi., ParkPilot u.v.m.

19.990,00 €

VW Golf Plus „Style“ 1,2 l TSI 63 kW (85 PS) 5-Gang, 4-türig, Kaschmirbraun Metallic, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7,2/außerorts 4,9/kombiniert 5,8/ CO2 Emission kombiniert 136g/km. Ausstattung: Climatronic, LM „Estrada“, Multifunktions-Lederlenkrad, Ablagepaket, Radio „RCD 310“, Parklenkassistent „Park Assist“ inkl. ParkPilot, Winterräder zusätzlich, Multifunktionsanzeige, Regensensor u.v.m.

jetzt

vorher

19.690,00 € 23.780,00 €

VW Golf „Match“ 1,2 l TSI 63 kW (85 PS) 5-Gang, 4-türig, Reflexsilber-Metallic, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7/außerorts 4,6/kombiniert 5,5/CO2 Emission kombiniert 129g/km. Ausstattung: Climatronic, LM „Stratfort“, Multifunktions-Lederlenkrad, SHZ vo., Multifunktionsanzeige, Radio „RCD 310“, Regensensor, el. Fensterheber vo.+hi., u. v.m.

jetzt

vorher

VW Golf Plus „Style“ 1,2 l TSI

vorher

jetzt

sparen!

jetzt 26.990,00 € vorher 31.400,00 €

VW Golf „Style“ 1,2 l TSI 77kW (105 PS) 6-Gang, 4-türig, Deep Black Perlefeffekt, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7,1/ außerorts 4,9/kombiniert 5,7/CO2 Emission kombiniert 134g/km. Ausstattung: Climatronic, LM „Estrada“, MultifunktionsLederlenkrad, Multimediabuchse MEDIA-IN mit iPod-/iPhone Adapterkabel, Parklenkassistent „Park Assist“ inkl. ParkPilot, el. Fensterheber vo.+hi., Regensensor u.v.m.

19.980,00 €

zu

6.500,–

VW Golf Cabriolet, 1,2 l TSI

VW Golf „Match“ 1,2 l TSI BlueMotion Technology 77 kW (105 PS) 6-Gang, 4-türig, United Grey Metallic, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,5/außerorts 4,6/kombiniert 5,3/ CO2 Emission kombiniert 121g/km. Ausstattung: Climatronic, LM „Stratfort“, MultifunktionsLederlenkrad, SHZ vo., Multifunktionsanzeige, Radio „RCD 310“, Regensensor, el. Fensterheber vo.+hi., ParkPilot, u.v.m.

jetzt

Jetzt bis

17.990,00 € 21.905,00 €

VW Golf „Match“ 1,6 l TDI BlueMotion Technology 77 kW (105 PS) 5-Gang, 4-türig, Deep Black Perleffekt, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 5,2/außerorts 3,5/kombiniert 4,1/CO2 Emission kombiniert 107g/km. Ausstattung: Climatronic, LM „Stratfort“, Multifunktions-Lederlenkrad, SHZ vo., Multifunktionsanzeige, Radio „RCD 310“, Regensensor, el. Fensterheber vo.+hi., u.v.m.

jetzt

vorher

21.690,00 € 25.980,00 €

VW Golf 1,2 l TSI BlueMotion Technology 77 kW (105 PS) 6-Gang, 4-türig, Reflexsilber-Metallic, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,5/außerorts 4,6/kombiniert 5,3/ CO2 Emission kombiniert 121g/km. Ausstattung: Klimaanlage, Wärmeschutzverglasung, el. Fensterheber vo.+hi., u.v.m.

VW Golf Cabriolet 1,2 l TSI BlueMotion Technology 77 kW (105 PS) 6-Gang, 2-türig, Pure White, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,9/ außerorts 5,0/kombiniert 5,7/CO2 Emission kombiniert 132g/km. Ausstattung: Diebstahlwarnanlage „Plus“, Reifenkontrollanzeige, Multifunktionsanzeige, Telefonvorbereitung für „RNS 315“, Climatronic, LM „Porto“, Navigation „RNS 315“, Nebelscheinwerfer, Sportfahrwerk, Multifunktions-Lederlenkrad, ParkPilot, Multimediabuchse MEDIA-IN mit USB-Adapterkabel, Design & StylePaket, Technikpaket, Winterpaket u.v.m.

jetzt

vorher

26.950,00 € 31.616,00 €

VW Golf „Style“ 1,2 l TSI BlueMotion Technology 77 kW (105 PS) 6-Gang, 4-türig, Candy-Weiß, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,5/ außerorts 4,5/kombiniert 5,2/CO2 Emission kombiniert 121g/km. Ausstattung: Climatronic, el. Fensterheber vo.+hi., LM „Mugello“, Business-Paket, Parklenkassistent „ParkAssist“ inkl. ParkPilot, Winterräder zusätzlich, Reifenkontrollanzeige u.v.m.

VW Golf Cabriolet 1,4 l TSI 118 kW (160 PS) 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) 2-türig, Deep Black Perleffekt, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 7,8/außerorts 5,4/kombiniert 6,3/CO2 Emission kombiniert 148g/km. Ausstattung: Diebstahlwarnanlage „Plus“, Reifenkontrollanzeige, Multifunktionsanzeige, Telefonvorbereitung für „RNS 315“, Climatronic, LM „Porto“, Navigation „RNS 315“, Spiegelpaket, Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenfahrlicht und LEDTagfahrlicht inkl. Nebelscheinwerfer, Multimediabuchse MEDIA-IN mit USB-Adapterkabel, ParkPilot, Design & Style- Paket, Technikpaket, Winterpaket u.v.m.

vorher

vorher

jetzt

vorher

jetzt

20.000,00 € 23.785,00 €

20.900,00 € 24.785,00 €

VW Golf Cabriolet, 1,2 l TSI BlueMotion Technology 77 kW (105 PS) 6-Gang, 2-türig, Deep Black Perleffekt, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,9/außerorts 5,0/kombiniert 5,7/CO2 Emission kombiniert 132g/km. Ausstattung: Climatronic, LM „Salamanca“, Spiegelpaket, Navigation „RNS 315“, Multimediabuchse MEDIA-IN mit USB-Adapterkabel, ParkPilot, Design & Style Paket, Technikpaket, Winterpaket, Winterräder zusätzlich, Multifunktionsanzeige u.v.m.

jetzt

vorher

26.990,00 € 31.400,00 €

jetzt

31.950,00 € 36.975,00 €

Zum Beispiel 4 x Caddy:

VW Caddy Trendline 1,2 l TSI 77 kW (105 PS) 5-Gang-Schaltgetriebe, EZ: 12.2011, 100 km, 5-türig, Toffeebraun, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,7/ außerorts 8,0/kombiniert 5,9/CO2 Emission kombiniert 156g/km. Ausstattung: Einparkhilfe, Klimaanlage, Bordcomputer, CD-Radio, Reserverad, Dachreling, Stossfänger in Wagenfarbe lackiert, 7-Sitzer u.v.m.

jetzt

vorher

18.950,00 €* 24.363,00 €

VW Caddy Trendline 1,2 l TSI 77 kW (105 PS) 5-Gang-Schaltgetriebe, EZ: 12.2011, 100 km 5-türig, Deepblack Perleffekt, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,7/außerorts 8,0/kombiniert 5,9/ CO2 Emission kombiniert 156g/km. Ausstattung: Einparkhilfe, Klimaanlage, Lederlenkrad, abgedunkelte Frontscheiben, CD-Radio, Reserverad, Dachreling, 15-Zoll LM-Räder Stossfänger in Wagenfarbe lackiert, 7-Sitzer u.v.m.

jetzt

vorher

18.450,00 €* 24.845,00 €

VW Caddy Trendline 1,6 l BiFuel Vorführwagen 75 kW (102 PS) 5-Gang-Schaltgetriebe EZ: 11.2011, 5.000 km 5-türig, Toffeebraun, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 10,4/ außerorts 13,6/kombiniert 8,5/CO2 Emission kombiniert 169g/km. Ausstattung: Einparkhilfe, Nebelscheinwerfer, Radio „RCD 310“, abgedunkelte Frontscheiben, Berganfahrassistent, Stossfänger in Wagenfarbe lackiert

jetzt

vorher

19.900,00 €* 26.425,00 €

VW Caddy Trendline 1,2 l TSI 63 kW (86 PS) 5-Gang-Schaltgetriebe EZ: 12.2011, 100 km, 5-türig, Candyweiß, Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,8/ außerorts 8,1/kombiniert 6,0/CO2 Emission kombiniert 158g/km. Ausstattung: Klimaanlage, Zentralverriegelung Funk, Bordcomputer, CD-Radio, Reserverad u.v.m.

jetzt

15.950,00 €*

vorher

20.752,00 €

*MwSt. ausweisbar. Nur solange der Vorrat reicht. Alle Preise inkl. Überführung und Zulassung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bad Driburg, Dringenberger Str. 77, Telefon 05253-9898-0 Paderborn , Detmolder Str. 73, Telefon 05251-504-0 Rheda-Wiedenbrück, Bielefelder Str. 55, Tel. 05242-5905-0 Schloß Neuhaus, Marienloher Str. 60, Tel. 05254-9761-0

www.thiel-gruppe.de


GT-INFO 427  

Güterslohs Stadtmagazin Februar 2012

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you