Page 1

ANZEIGE Oktober 2017 . Nr. 495 . 42. Jahrgang . Auflage 44.000 . gt-info.de . Foto: Moritz Ortjohann

GĂźterslohs Stadtmagazin

Oktober 2017

Die innovativen Makler Kaup Immobilien mit neuer Website:

www.kaup-immobilien.de


ALLES AUS EINER HAND! Internet, Telefon und Fernsehen

Ab Oktober

NEU!

BITel-TV mit über 80 Sender – davon über 30 in HD

Infos unter 05 21 | 51 51 55 www.bitel.de Ein Unternehmen der Stadtwerke Bielefeld und Gütersloh.


DAS STEHT AN

Planspiel 5000

Zweite Runde Was tun mit 5.000 Euro? Diese Frage stellen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Gütersloher Jugendhäuser den Jugendlichen aus Gütersloh. Eine Antwort darauf erarbeiten Jugendliche im Rahmen einer Veranstaltung am Samstag, 30. September.

E D I T O R I A L

D

ie Bundestagswahl 2017 ist entschieden. Die Ergebnisse sind bekannt. Am Ende war es eine politische Zäsur in der deutschen Politik – erstmals zieht mit der AfD eine Partei rechts von der CDU in den Bundestag ein. Wir haben diese Wahl, in der die beiden großen Parteien CDU und SPD vom Wähler mächtig abgestraft worden sind, als Magazin im Vorfeld sehr eng begleitet. In unserer lokalen Talkshow GT-INFO live im Kesselhaus der Weberei hatten wir die Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Gütersloh kurz vor der Entscheidung zu Gast. Das Ergebnis war eine sehr gute, zum Teil heftig geführte Diskussion zwischen Politikern und Wählern. Darüber hinaus konnten Sie sich, liebe Leserinnen und Leser, auch ein Bild von den Kandidaten im GT-INFO machen. Zu dieser Ausgabe: Zum Abschluss unserer Berichterstattung waren wir am Wahltag im Kreishaus, um einige „O-Töne“ der Kandidaten einzufangen. Wir haben Ralph Brinkhaus (CDU), Elvan Korkmaz (SPD) und Dr. Jürgen Wächter (Bündnis 90/Die Grünen) vor das Mikrofon bekommen. Mein Kollege Heiner Wichelmann sprach mit den Kandidaten über ihre Eindrücke aus dem vergangenen Wahlkampf, in dem sie einen wahren Marathon hingelegt haben, um die Gunst der Wähler zu gewinnen. Darüber hinaus bekamen wir ihre Einschätzungen zur politischen Zukunft unseres Landes. Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre mit dieser Ausgabe.

Flugplatz

Bustouren Für die nächsten Bustouren über das Flugplatzgelände stehen die genauen Termine fest. Sie finden am 7. und 14. Oktober statt und starten um 10, 13 und 15.30 Uhr und werden etwa zwei Stunden dauern.

Schinkenmarkt

Gütersloher Innenstadt Der „Sommer“ ist gerade rum, da steht schon der Gütersloher Schinkenmarkt vor der Tür: Von Donnerstag, 12. Oktober, bis Sonntag, 15. Oktober, wird an cirka 50 Ständen wieder gebraten, gebacken und gebruzzelt, was das Zeug hält.

Städtepartnerschaft mit Châteauroux Ihr Markus Corsmeyer

40-jähriges Bestehen Seit 1977 besteht die Partnerschaft zwischen Gütersloh und der französischen Stadt Châteauroux. Grund genug, das 40-jährige Bestehen zu feiern und die Städtefreundschaft zu bekräftigen. Dazu sind vom 12. bis 15. Oktober fast 40 französische Gäste inklusive einer offiziellen Delegation mit Bürgermeister Gil Avérous an der Spitze in Gütersloh.

3


Ein Lachen kostet nichts. Zumindest nicht bei uns!

Ihr Pflegedienst für Gütersloh • Häusliche Alten- und Krankenpflege • Haushaltshilfe • Betreuung • Hausnotruf • Essen auf Rädern • Palliativpflege • Tagespflege • Senioren-Wohnen

s a t i r a C sucht Mitarbeiter r In

Meh

r w.ca

r: ww

nte fos u

e

oh.d

tersl

gue itas-

Caritas-Sozialstation Gütersloh | Stadtring Kattenstroth 130 | 33332 Gütersloh | Tel.: 05241/5079911 cs.guetersloh@caritas-guetersloh.de Caritas-Tagespflege Gütersloh | Herzebrocker Straße 41 | 33330 Gütersloh | Tel.: 05241/21276-10 tp.guetersloh@caritas-guetersloh.de Caritas-Seniorenwohngemeinschaft Gütersloh | Herzebrocker Straße 41 | 33330 Gütersloh | Tel.: 05241/21276-20 + 21276-30 wg.guetersloh@caritas-guetersloh.de


78

10 42

8

I N H A LT

6 AKTUELL Jugendparlament im Gespräch 8 S TA D T G E S P R Ä C H Arbeit statt Sozialhilfe 10 AKTUELL Nach der Wahl

OKTOBER 2017

26 PLUS Homing

7 8 K U LT U R Musik, Theater, Events

42 SPORT Serie ADFC

9 0 T I P P S & T E R M I N E … bis zum 26. Oktober

50 SERVICE Aus der Geschäftswelt

94 KLEINANZEIGEN

56 PLUS GT-SHOPPT

1 2 R E P O R TA G E  Der Jüdische Friedhof

64 GENUSS Essen und Trinken

16 LEUTE FCG gegen Schalke 04 18 LOKAL News und Meldungen aus der Stadt

70 MOBIL Autotest: BMW 5er Touring 76 MEDIEN Aktuelle CDs, Bücher, und Filme

www.gt-info.de

5

26

97 KIEZSCHNACK Themen aus der Weberei 9 8 M O N AT S Z E U G N I S Gute und schlechte lokale Leistungen 98 IMPRESSUM


AKTUELL

COOLE KÖPFE

Jugendparlament im Gespräch mit Bürgermeister

Volles Programm : Das JuPa Sprecherteam Sarah Alawuru, Claire Bogdanski und Devrim Celik (v.l.) zu Besuch bei Bürgermeister Henning Schulz. Foto: Stadt Gütersloh

P

olitikverdrossenheit? – Ein Gespräch mit dem neuen Sprecherteam des Gütersloher Jugendparlaments zerstreut jeden Zweifel und nährt die berechtigte Hoffnung, dass es vielleicht doch besser bestellt ist um den politischen Nachwuchs, als manche düstere Prognose vermuten lässt. Claire Bogdanski, Devrim Celik und Sarah Alawuru sind ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie sehr Menschen unter 20 bereits für kommunalpolitisches Engagement zu begeistern sind, wenn es mit Themen ihres eigenen Alltags verknüpft ist. Im Gespräch mit Bürgermeister Henning Schulz stellten die beiden Sprecher und die Stellvertreterin (Sarah Alawuru) die aktuelle Arbeit des JuPa und die Agenda für die kommende Wahlperiode vor. Der Bürgermeister wiederum stellte die Kernfrage: „Wie kann man – als Stadt, als Verein oder als politische Partei – junge Menschen dafür gewinnen, sich zu engagieren?“ Die Antwort kam von allen dreien direkt: indem man Ihnen Verantwortung zutraut, sie „ausprobieren“ lässt, indem man sie Projekte entwickeln lässt, die ihr unmittelbares Lebensumfeld betreffen. Und: „Es muss Spaß machen,“ sagt nicht nur Claire Bogdanski, für die es ebenso wie für Devrim Celik die zweite JuPa-Amtszeit ist. Devrim Celik ist als 13jähriger ins JuPa gekommen. Jetzt sitzt er

6

als Vertreter auch im JuPa NRW und hat nicht nur dort in den vergangenen Jahren eine Menge gelernt. Für Claire Bogdanski war die Arbeit im Jugendparlament der Anstoß für den Eintritt in eine politische Partei. Und es scheint nicht ausgeschlossen, dass wir sie irgendwann als Ratsfrau wiedertreffen, so wie den ehemaligen JuPa-Sprecher Nils Wittenbrink. Bis dahin haben die Mitglieder des JuPa und ihr Sprecherteam, zu dem noch Timo Güthenke als Stellvertreter gehört, einiges auf der Agenda. Dazu gehört der Einsatz für den Bau eines „inklusiven Spielplatzes“, der für Kinder mit und ohne Handicap eine attraktive Anlaufstelle ist. Dazu gehört das Engagement für eine Ausweitung der Busfahrzeiten nach 20 Uhr - nicht nur aus Sicht von Claire Bogdanski, selbst Nutzerin des öffentlichen Nahverkehrs, eine Frage, die viele Jugendliche betrifft. Das Anruf-Sammeltaxi ist aus Sicht der JuPa-Sprecher keine Alternative. Ihre Erfahrung: Am Ende sind es die „Eltern-Taxis“, die die Kinder aus dem Kino abholen, wenn der Heimweg im Dunkeln vermieden werden soll. Spendensammeln für einen guten Zweck gehört ebenfalls zum JuPa-Programm. Mit Sorgfalt entscheiden die Parlamentarier unter anderem über die Verteilung der Erlöse aus der Aktion „Gütersloh engagiert“, aber auch Hilfe für Obdachlose kann eine solche Aktion sein. Und auch die Kommunikation ist ein Projekt: Unter anderem soll der Internetauftritt ausgebaut und verbessert werden. Der Bürgermeister sieht die JuPa Mitglieder aber auch als Partner, wenn es um Zukunftsfragen geht. Im Gespräch mit Claire, Evrem und Sarah ermuntert er zum „Querdenken“, schlägt eine Teilnahme am Mobilitäts-Arbeitskreis und den Kontakt zu den Stadtwerken vor, um die Impulse in Sachen Busfahrplan direkt einzubringen und fordert zum Planspiel auf unter der Headline: „Wie wollen wir in fünf Jahren leben?“ auf. Das können sich die drei gut vorstellen, denn „Wir haben ganz viele coole Köpfe im JuPa.“ Alle zwischen zwölf und 18 Jahren – eine Perspektive, die Mut macht. ˜


Alter ist einfach. Wenn man sich mit der passenden Vorsorgestrategie auch bei niedrigen Zinsen auf die Zukunft freuen kann. Sprechen Sie mit uns.

sparkasse.de/alter 7


S TA D T G E S P R Ä C H

Arbeit statt Sozialhilfe: Wenn es sich nur für die Rente lohnt. GÜTERSLOHERIN MARIANNA BUTTER RECHNET VOR

Fotos: Fotolia.com/Thomas Reimer/fizkes

Arbeiten statt Sozialhilfe? Das rechnet sich in vielen Fällen tatsächlich nicht. Die Gütersloherin Marianna Butter macht zurzeit diese Erfahrung. Sie wollte nicht mehr eine der rund 5,9 Millionen ALG-II-Empfänger sein, verzichtete damit auf die monatlichen Brutto-Leistungen von 970 Euro, arbeitet jetzt 130 Stunden im Monat – und hat am Ende nicht einen Euro mehr im Portemonnaie. Ein Einzelschicksal? Eher der Normalfall für Frauen (und Männer) in ihrer Situation. Die Arbeit aufzugeben, kommt für Marianna Butter allerdings nicht in Frage. Mit ihr sprach Heiner Wichelmann.

8


Die gelernte Einzelhandelskauffrau ist 41 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern, verheiratet in zweiter Ehe und eine Powerfrau voller Energie. Sie hat es in ihrem Leben nicht immer leicht gehabt, im Gegenteil. Ihr erster Mann, mit dem sie in Bremen lebte, verließ sie, als sie vor 13 Jahren mit Justin schwanger wurde; er wollte keine Kinder. Marianna Butter wurde zur alleinerziehenden Mutter und hat seitdem noch keinen einzigen Euro von ihrem geschiedenen Mann erhalten, trotz aller Urteile, die gegen ihn ergangen sind. In Bremen wurde sie von ihrem Vater unterstützt, der als Babysitter einsprang, damit sie arbeiten gehen konnte. Bald lernte sie ihren jetzigen zweiten Mann kennen. Er stammt aus Harsewinkel und war beruflich als Landschaftsgärtner im Kreis Gütersloh gebunden. Als sie mit ihm ihren zweiten Sohn Linus (4) erwartete, musste sie sich entscheiden – Fernbeziehung oder als Familie in Gütersloh leben. Sie entschied sich für Gütersloh, wo sie zunächst ein Haus bezogen. Nach zwei Jahren konnten sie es sich nicht mehr leisten und wechselten in eine 95 m2-Wohnung an der Vennstraße, wo sie jetzt seit vier Jahren leben. Die wirtschaftliche Situation bleibt angespannt. Ihr Mann, heute Lkw-Fahrer in einer Spedition, zahlt jeden Monat über 400 € für zwei Kinder aus seiner ersten Ehe (neun und sechs Jahre alt), die alle 14 Tage jeweils von Freitag bis Sonntag das Wochenende in der Vennstraße verbringen. Sobald er durch Überstunden mehr verdient, muss er an seine Frau entsprechend mehr überweisen. Ärgerlich auch für die Familie, dass Marianna Butter eine neue gesetzliche Regelung nicht helfen kann, wie sie erklärt: „Man kann jetzt Unterhaltsvorschuss beantragen, das heißt, der Staat zahlt 180 Euro, um dann dieses Geld vom jeweiligen Schuldner einzutreiben. Da ich verheiratet bin, falle ich aus diesem Programm raus.“ Wegen Linus blieb Marianna Butter die ersten drei Jahre zu Hause und bezog ALG-II-Unterstützung. Sie wollte aber unbedingt wieder in ihren Beruf zurück: „Ich liebe es, zu arbeiten, bin gerne mit Kunden zusammen und will auf eigenen Beinen stehen. Arbeit ist auch wichtig für das Selbstbewusstsein und das seelische Gleichgewicht. Außerdem will ich meinen Kindern ein gutes Beispiel geben.“ Bei ihrer Suche nach einem Job hatte sie Glück und fand in einem Gütersloher Modehaus die richtige Stelle: „Ich bin liebevoll aufgenommen worden, habe einen tollen Chef mit viel Verständnis für meine Situation und arbeite dort wahnsinnig gerne.“ Alles gut? Ja – und nein. Unterm Strich hat Marianna Butter keinen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber ihrem bisherigen Status als ALG-II-Bezieherin: „Ich verdiene 980 Euro netto im Modehaus. Damit bin ich zufrieden. Ich bekomme dieses Geld in Summe aber auch

Foto nachgestellt.

als Arbeitslose vom Staat – neben den 629 Euro als Regelsatz für mich kommen ja noch die sogenannten Leistungen zur Bildung und Teilhabe hinzu. Das sind zum Beispiel der Kindergartenbeitrag von 79 Euro im Monat für die Kindertagesstätte, wo wir Linus untergebracht haben. Den muss ich jetzt neben dem Betriebskostenanteil von 76 Euro selbst bezahlen. Als ALG-II-Empfängerin habe ich für Justin ein jährliches Schulgeld in Höhe von 100 Euro erhalten. Das fällt jetzt auch weg. Es gab Unterstützungen für Schulbücher, wir waren als Familie auch im Genuss eines Stadtpasses, der uns monatlich sicher um die 50 Euro ersparte, wenn wir mit dem Bus fuhren oder ins Theater gingen – Linus liebt Theater! Das entfällt jetzt alles, wie auch die Unterstützung bei den Rundfunkgebühren oder für den Schwimmbadbesuch. Und ich muss zum Beispiel jetzt auch die 230 Euro für einen Wangerooge-Ausflug der Schulklasse von Justin selbst aufbringen.“ Es gibt doch Aufstockungshilfen auf Antrag? Für Marianna Butter sind die Bittstellungen beim Jobcenter ein Greuel geworden, da empfindet sie Stolz: „Ich möchte nicht wieder zum Sozialamt mit der Bitte um Aufstockung. Ich will nicht immer kontrolliert werden, will nicht immer alles nachweisen müssen. Das ist aufwendig und kostet Nerven!“ Weil Linus aus der Kita um 16 Uhr abgeholt werden muss, haben sich die Eheleute Butter jetzt diesen Job aufgeteilt: „Mein Mann hat mit seinem Chef gesprochen und kann jetzt Montag und Dienstag einsprin-

9

gen, um den Rest der Woche umso mehr zu arbeiten. Ich selbst habe mittwochs frei und arbeite donnerstags und freitags von 10 bis 14 Uhr. Ich bin die einzige Angestellte bei meinem Arbeitgeber, die sich auf feste Arbeitszeiten verlassen kann. Dafür bin ich so dankbar!“ Die Kosten für eine Betreuungsmutter für Linus wären zu hoch: „Ich habe auf Anraten des Bürgercenters der Stadt eine Privatanzeige geschaltet. Ein paar Damen meldeten sich auch, aber es scheiterte schon allein daran, dass ich ja abends erst um 19.30 Uhr nach Hause komme, so spät wollte aber keine das Kind betreuen. Außerdem hätten wir bei 7,5 Stunden in der Woche monatlich 240 Euro bezahlen müssen. Das ist für uns zu viel, deswegen haben wir das jetzt privat gelöst.“ Marianna Butter ist sicherlich kein Einzelfall. Die gebürtige Slowakin spricht zwar sehr positiv über die vielen Hilfen des Jobcenters bei Arbeitslosigkeit. Aber sie gibt auch ein Beispiel dafür, dass der (Wahl-) Spruch „Arbeit muss sich lohnen“ oftmals nicht einzulösen ist. Auch wenn sie als ALG-II-Empfängerin nebenbei einen 450-Euro-Minijob angenommen hätte, wären ihr davon gerade mal 160 Euro als Selbstbehalt geblieben – den Rest hätte der Staat eingezogen und in die Rente hätte sie auch nicht eingezahlt. Dies ist denn auch der große Vorteil ihrer jetzigen Arbeit, weiß Marianna Butter: „Ich muss mich um meine Versorgung im Alter kümmern. Für mich gibt es deswegen keine Alternative zur Arbeit, aber ich frage mich, warum es sich ansonsten so wenig lohnt, auf ALG II zu verzichten.“ ˜


AKTUELL

Nach der Wahl: die Zukunft im Auge FRAGEN AN RALPH BRINKHAUS (CDU), ELVAN KORKMAZ (SPD), JÜRGEN WÄCHTER (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

Die Bundestagswahlschlacht ist geschlagen – und am Ende war es ein Beben in der Parteienlandschaft, das die Kräfteverhältnisse erheblich verschoben hat. Heiner Wichelmann war am Wahlabend im Kreishaus und befragte drei Kandidaten nach ihren Eindrücken aus dem Wahlkampf und ihren Einschätzungen der politischen Zukunft.

Spannung im Kreishaus – Gütersloher verfolgen die Bundestagswahl. Fotos: Moritz Ortjohann

RALPH BRINKHAUS CDU

„Wir müssen eine neue Geschichte erzählen.“ Ralph Brinkhaus

Was hat den Wahlkampf für Sie zu einem besonderen gemacht? Ich bin so fertig wie noch nie! Das war ein unglaublicher Hype mit zig Presseterminen, unzähligen Mailanfragen, 50 Mittendrin-Veranstaltungen, zig Podiumsdiskussionen und so weiter. Ich bin traurig über die Bundesebene, dass wir bei den Themen Migration und Sicherheit viele Wähler nach rechts zur AfD verloren haben. Aber auch stolz auf unsere Ergebnisse hier vor Ort. Ihr Kommentar zum SPD-Ergebnis? Das ist nicht gut. Wir brauchen eine starke SPD und eine starke CDU. Das ist ein Erfolgsmodell, mit dem Deutschland groß geworden ist. Es hat dem Land immer gut getan, wenn wechselweise regiert werden kann. Ich hoffe, dass wir zu diesem Modell zweier großer Volksparteien wieder zurückfinden.

10

Welche politische Essenz ziehen Sie aus diesem Wahlkampf? Es ist spürbar, dass es eine große Unsicherheit gibt, wie es weitergeht. Wir brauchen aber eine Perspektive, eine neue Geschichte, wie es in den nächsten zehn bis 15 Jahren weitergehen kann. Es wurde viel zu viel über das Tagesgeschäft geredet, ob wir zum Beispiel das Arbeitslosengeld um ein halbes Jahr verlängern sollen oder nicht. Und wer und an welcher Stelle in der Vergangenheit falsch gehandelt hat. Wir müssen aber über ganz andere Themen sprechen, die Stichworte sind Digitalisierung, Automatisierungen im Einzelhandel, Industrie 4.0, Migration aus Afrika und so weiter. Wir müssen einfach neue Fragen stellen, die uns in diesem Wahlkampf von keinem gestellt wurden.


?!

ELVAN KORKMAZ SPD

„Die SPD braucht wieder ein Profil.“ Elvan Korkmaz

JÜRGEN WÄCHTER Bündnis 90/Die Grünen Nach Ihrem ersten großen Wahlkampf: Was war Ihre wichtigste persönliche Erfahrung? Ich habe ja mal Politikwissenschaften studiert und weiß um die Theorie. Heute arbeite ich in der Verwaltung im Wasserbereich, wodurch ich auch den Umgang mit der Politik kenne. Dass ich jetzt selbst in der Politik kandidiert habe, ist eine dritte Erfahrung. Das war interessant und lehrreich. Was haben Sie aus den Wahlkampfgesprächen mit den Menschen mitgenommen? Dass wir ihnen mehr zuhören müssen. Vielen Menschen geht es ja sehr gut, keine Frage. Aber bei einem Teil der Bevölkerung ist das Sozialthema das Dringendste. Diese Menschen sind sehr frustriert, und viele haben aus Protest die AfD gewählt, eine Partei, bei deren Statements bei Diskussionen ich mich oft an die historischen Debatten aus den 30er-Jahren erinnert fühle. Was mir ansonsten auffiel: Die urgrünen Themen wie Klimaschutz wurden in den Diskussionen so gut wie nie angesprochen, bis auf den Diesel. Ich musste bei Veranstaltungen dann immer einen Schlenker bringen, um sie anzusprechen. Wie optimistisch sind Sie eigentlich noch, dass die großen Zukunftsfragen gelöst werden können? Ich bin auf jeden Fall optimistisch. Wir hatten mehrere Podiumsdiskussionen in den Schulen, die mich jedes Mal beeindruckt haben. Die jungen Leute zeigten viel Hintergrundwissen und waren sehr engagiert. Sie haben den Willen, nach vorne zu gehen und entwickeln Ideen für eine langfristige Politik. Das war toll und ich glaube, dass da was heranwächst, was unser Land nach vorne bringen wird.

Was war die wichtigste Erkenntnis in diesem Wahlkampf für Sie? Was nehmen Sie mit als politische Erfahrung für Ihre weitere Arbeit? Dass wir uns ganz entschieden um die sozialen Nöte und Sorgen von Teilen der Bevölkerung kümmern müssen. Ich habe in den vielen Gesprächen mit Bürgern gespürt, dass die Menschen Angst um ihre Zukunft haben. Sie wollen klare Antworten und Entscheidungen. Leider lassen sich zu viele Menschen von Parolen statt Inhalten blenden. Wie interpretieren Sie die Erfolge der AfD? Das Ergebnis ist schlimm. Die Parteispitze ist offen rechtspopulistisch und nationalistisch. Wir sollten jedoch weniger über die AfD reden als über die Anliegen vieler Menschen, die zu Protestwählern werden. Soziale Gerechtigkeit und Bürgerinnen und Bürger, die sich abgehängt fühlen, sind dabei wichtige Aspekte. Im NRW-Landtag wie im Bundestag ist die SPD jetzt nur noch Opposition. Wie schwer fällt es Ihnen, die Politik nicht mehr maßgeblich selbst gestalten zu können? Natürlich sind wir Sozialdemokraten enttäuscht über diese Wahlniederlagen mit diesen Konsequenzen für unsere Partei. Aber wir nehmen die neue Rolle an und können jetzt die Kompromisse aus der großen Koalition angehen und unser Profil schärfen. Reformbedarf und die Notwendigkeit zum Abbau von Privilegien und Sonderregelungen drängen - von Rente über Bildung und Gesundheit bis zum Investitionsstau. Die SPD muss die Partei der Zukunft werden. Die Herausforderungen sind gewaltig und wir haben die Antworten. Ich freue mich, die nächsten vier Jahre daran mitzuarbeiten.

D I E G T- I N F O ONLINE UMFRAGE

Sagen Sie uns Ihre Meinung: DIE LETZTE FRAGE:

Würden Sie Ihr Kind auf eine Gesamtschule schicken?

51,6% 48,4%

51,6% JA

48,4% NEIN

DIE NEUE FRAGE: Die neuen Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis Gütersloh stehen fest. Glauben Sie, dass sie uns in Berlin gut vertreten werden? 1. Ja 2. Nein Stimmen Sie ab unter www.gt-info.de oder schreiben Sie uns einen Leserbrief an redaktion@gt-info.de oder per Brief an das GT-INFO, Schulstraße 10, 33330 Gütersloh. MEISTGELESEN IM SEPTEMBER

„Die Diskussionen mit Schülern haben mich beeindruckt.“ Jürgen Wächter

11

TOP-THEMEN GT-INFO SEPTEMBER 2017 1. Gütersloh wählt – Wahl-Spezial 2. Stadtgespräch: Gesamtschule 3. Das Monatszeugnis 4. Kiezschnack


re port age

Der jüdische Friedhof – ein Mahnmal Gütersloher Geschichte

IM HAUS DER EWIGKEIT EINE REPORTAGE VON BIRGIT COMPIN FOTOS: KATHRIN GROTH

die Opfer sind – nicht wiederholt“, mahnt der 49-Jährige. Norbert Ellermann arbeitet als Historiker und Museumspädagoge und macht seit 1996 Führungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Als Teilzeitangestellter ist er beim Kreismuseum Wewelsburg in Paderborn tätig und hat sich als Honorarkraft beim Gütersloher Stadtmuseum seit 2002 einen Namen gemacht. Mit dieser Führung möchte er berühren und erinnern. „An eine Zeit, die es so nie wieder geben darf“, sagt er. Wie alle anderen auch, höre ich ihm zu und schreibe hier auf, was er uns mitgibt, auf dem Weg vom Synagogengedenkstein zum Friedhof einer Gemeinschaft, die es hier längst nicht mehr gibt.

E

s ist der 10. September, ein Sonntag, und die Stadt hat heute an 23 unterschiedlichen Orten zum „Tag des Offenen Denkmals“ eingeladen. Bereits zur Mittagszeit ist die Stadt voller Menschen. Ich habe mich entschieden, an einer Führung zu einer historischen Stätte teilzunehmen, die nur sehr selten zugänglich ist: der Jüdische Friedhof in der Böhmerstraße. Und es ist ein sonniger Tag, als der Historiker Norbert Ellermann eine immer größer werdende Personengruppe vor dem Synagogengedenkstein am ESG um sich versammelt. Er erinnert an eine düstere Zeit und ist die erste Station dieser außergewöhnlichen Führung. „Damit möchten wir die Geschichte der jüdischen Bürgerinnen und Bürger Güterslohs vor dem Vergessen bewahren“, beginnt Ellermann. „Da Intoleranz, Hass und Gewalt im Kopf beginnen, müssen sie auch dort bekämpft werden. Und zwar friedlich durch Worte.“ Mittlerweile sind es zirka 45 Personen, an die er sich wendet. Überlassen wir ihm also das Wort. „Die Geschichte kann von niemandem mehr ungeschehen gemacht werden, aber wir können in der Gegenwart mit dazu beitragen dass sich dergleichen – wer immer auch die Täter, wer immer auch

HOCHBURG DES NATIONALSOZIALISMUS „Es ist unsere Aufgabe dafür zu sorgen, dass unser Land lebenswert bleibt. Das ist das Vermächtnis der Opfer des Nationalsozialismus und der Widerstandskämpferinnen und -kämpfer“, so der Pädagoge. Man müsse immer wieder zurückschauen und sich die Frage stellen: Wie konnte der Nationalsozialismus passieren? Wie konnten Verfolgung, Vertreibung und Vernichtung geschehen? Wie gelang es einer kleinen extremistischen Randgruppe in die Mitte der Gesellschaft einzudringen, die Demokratie abzuschaffen und die Herrschaft zu übernehmen? Und er beginnt zu erzählen, von der wohl unrühmlichsten Zeit dieser Stadt, als Gütersloh eine wahre Hochburg des Nationalsozialismus war. Dafür hält der Historiker so manches Anschauungsmaterial bereit und erklärt zunächst die Geschichte des NS in Gütersloh, als am 30. April 1929 der 21-jährige Heizer Karl Wendt eine Ortsgruppe der NSDAP im Kreis gegründete. Aus diesem bedeutungslosen Kern entwickelte sie sich in nur vier Jahren die stärkste Partei der Stadt.

12


3

2

1

ALS DIE SYNAGOGE BRANNTE

1

Der Jüdische Friedhof in Gütersloh wurde 1866 auf freiem Feld angelegt und ist heute von Wohnhäusern und Straßen umgeben. Die verwitterten Grabsteine mit ihren Inschriften und Symbolen sind die letzten Zeugen der Jüdischen Gemeinde von Gütersloh.

2

Der Historiker und Museumspädagoge Norbert Ellermann liest aus Augenzeugenberichten und beschreibt damit eindrucksvoll eine Zeit, die, wie er betont, „so nie wieder stattfinden darf.“

3

Der Eingang zum Jüdischen Friedhof ist normalerweise verschlossen. Doch zum „Tag des offenen Denkmals“ wurde er für eine ganz besondere Führung geöffnet.

erreste. Aus Respekt vor den jüdischen Bräuchen „Der Jüdische Norbert Ellermann führt die Gruppe nur ein paar werden die Männer gebeten, eine Kippa oder eine Friedhof mahnt an eine Meter weiter, zum früheren Standort der Gütersloandere Kopfbedeckung zu tragen. „Dieser Friedhof her Synagoge in der Daltropstraße. Ein kleiner, im wurde angelegt in einer Zeit, in der die jüdische Zeit, die es so nie wieder Fußgängerweg eingelassener Gedenkstein erinnert Bevölkerung auf dem Weg zur Gleichberechtigung geben darf.“ an sie. Hier liest der Stadtführer aus zwei Augenin der christlichen Mehrheitsgesellschaft war“, so zeugenberichten. Der erste stammt aus dem Buch Norbert Ellermann. Es ist ein Ort, an dem die Toten Norbert Ellermann von Jehuda Barlev, der 1911 in Gütersloh als Kurt geehrt werden, ein Haus der Ewigkeit. Hier gilt die Herzberg geboren wurde, 1929 nach Palästina ausUnantastbarkeit der Totenruhe, doch letztendlich wanderte, seit 1956 in Köln lebte und dort 1996 starb. ist es ein friedvoller, lebensbejahender Ort mit 66 Der damals 22-jährige Ludwig Lohmeyer war Augenzeuge der PogromGrabstellen und wesentlich mehr Bestatteten. In der Zeit der Nationalnacht vom 9. auf den 10. November 1938. Von seinem Elternhaus an der sozialisten verringerte sich die Zahl der jüdischen Gemeindemitglieder Feldstraße aus sah er die brennende Synagoge. Er rief die Polizei an mit rapide. Einige konnten ihren Jägern entkommen, doch 27 von ihnen der Bitte, die Feuerwehr zu schicken. Doch sie antworteten: „Was sollen wurden in Ghettos, Konzentrations- und Vernichtungslagern umgewir denn da?“ Ein zweiter Bericht schildert die Vorgänge der Nacht und bracht. Der jüdische Friedhof ist nach der Zerstörung der Synagoge das erzählt von Verhaftungen jüdischer Bürger, ihrem Abtransport nach letzte Zeugnis dieser jüdischen Gemeinde. Buchenwald und dem Aufenthalt im Lager. Es sind lebhafte und einDIE KINDERGRÄBER VON GÜTERSLOH dringliche Berichte, die niemanden kalt lassen. „Seit 1943 hat Gütersloh In der Nähe des Eingangs führt der Historiker die Gruppe zu zwei Kinkeine jüdische Gemeinde mehr“, schließt der Historiker. dergräbern, deren Schicksal lange im Dunkeln lag. Doch dann fanden IM HAUS DER EWIGKEIT Schüler der Anne Frank-Gesamtschule 1993 ihr Geheimnis heraus: Im Wir verlassen die Innenstadt, um nur wenige Minuten später den JüSeptember und Oktober 1946, wurden zwei Babys jüdischer Eltern aus dischen Friedhof zu erreichen. Er wurde 1866 auf freiem Feld angelegt Polen bestattet, die den Holocaust überlebten und hier als Zwangsarund ist jetzt von Wohnhäusern umgeben. Es ist ein besonderer Ort. Die beiter tätig waren. Da ist zunächst das Grab von Mordechai Ione. Das Sonne blinzelt durch das Blattwerk der mächtigen, knorrigen Bäume Kind wurde 1946 in Kaunitz als Sohn der Holocaust-Überlebenden Shlound bescheint die verblassten Grabinschriften. Die Steine sind von mo Kuperszmidt und Rachel Kringiel geboren. Bald darauf erkrankte es Moos bewachsen, das Gras steht hoch, Efeu umrankt Gräber und Mauan einer Grippe und verstarb. Gleich daneben liegt Szmul Elia. Er war

13


2

1

der Sohn der Holocaust-Überlebenden Kopel Kriengiel und Fela Kriengiel. Das Baby wurde nur sechs Tage alt. Beide Elternpaare wanderten 1947 nach Israel aus; ihre hier bestatteten Kinder waren Cousins. Die Forschungsarbeit „Die Kindergräber von Gütersloh“ wurde im Rahmen eines bundesweiten Schülerwettbewerbs „Deutsche Geschichte“ mit dem 2. Preis ausgezeichnet.

„Es ist unsere Aufgabe dafür zu sorgen, dass unser Land lebenswert bleibt.“

GEDÄCHTNISSE DER GESCHICHTE

Zum Ende der Führung schlägt der Historiker an zwei Grabsteinen das letzte Kapitel der Jüdischen Gemeinde in Gütersloh auf: „Hier lässt sich nicht nur ihre Familiengeschichte ablesen sondern auch unser aller Geschichte.“ So wurde bei der Familie Herzberg der 1879 geborene Salomon Herzberg 1931 Norbert Ellermann beerdigt und Annelore Herzberg starb mit 14 Jahren 1935. Die Inschrift der 1886 geborenen Klara HerzKLEINE SYMBOLE VON GROSSER KRAFT berg lautet knapp: umgebracht im KZ Riga 1942. Norbert Ellermann Norbert Ellermann führt unsere immer größer werdende Gemeinschaft bringt ein wenig Licht in die Inschrift: „Man weiß, sie musste nach der zu verschiedenen Grabsteinen, im hebräischen Mazewa genannt, und Pogromnacht aus ihrem Haus in der Königstraße in das so genannte Juweist auf die Inschriften und Symbole: Bis ins 18. Jahrhundert hinein denhaus an der Bismarckstraße umziehen. Im Dezember 1941 wurde sie waren die Grabsteine hauptsächlich mit Geburts- und Sterbedaten mit Verwandten nach Riga deportiert, wo sie ums Leben kam.“ Auch der nach dem jüdischen Kalender versehen. Auf später datierten Mazewas Grabstein der Familie Hope hat viel zu sagen. Versehen mit den zugehöfindet sich neben einer hebräischen Inschrift auch eine weitere in der rigen Daten steht dort zunächst: „Unseren lieben Eltern Therese Hope jeweiligen Landessprache. Kleine Symbole beschreiben zusätzlich den geborene Ruthenberg, und Louis Hope. Ruhet sanft“. Doch dann steht Menschen, den es einmal gab. So erzählen ineinandergreifende Hände dort: „Zur Erinnerung an unsere lieben Geschwister, die ungerechten oder Taubenpaare von der ewigen Liebe der Ehegatten, Herzen sind Verfolgungen zu Opfer fielen: Sofie Schönberg, geborene Wolf; Lucie das Sinnbild für geliebte Kinder und eine Biene weist auf einen fleißiLevy, geborene Hope; Paul Hope; Albert Schönenberg; Max Levy. Den gen und sparsamen Menschen hin. Auch den Brauch, kleine Steine auf Toten zum Gedenken, den Lebenden zur Mahnung.“ Grabsteine niederzulegen, erklärt Norbert Ellermann. Doch dafür gibt Paul Hope war im letzten Kriegsjahr 1918 Matrose auf einem kaies verschiedene Ursprünge. Einer bezieht sich auf das frühe Bestatten serlichen Unterseeboot und kämpfte für Deutschland. Im November in Grabhöhlen. Sie wurden mit großen Steinen verschlossen und mit 1938 verließ er sein Land und wollte über Belgien und Frankreich nach kleinen Steinchen verkeilt ,um sie am Wegrollen zu hindern. Doch was Chile auswandern. In der Nähe von Marseille wurde er von der Geimmer es auch war, sie ehren die Verstorbenen damit bis heute. stapo verhaftet und 1942 in Auschwitz ermordet.

14


1

Direkt vor dem Gelände des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums steht dieser Gedenkstein. Er erinnert an die Zerstörung der Synagoge und damit auch an die Jüdische Gemeinde in Gütersloh.

2

Er hat viele Zuhörer: Was Norbert Ellermann zu sagen hat, bewegt die gesamte Gruppe. Es sind lebhafte und eindringliche Berichte von Zeitzeugen, die er für diesen Termin zusammengetragen hat.

3 Norbert Ellermann erklärt GT-INFO-Redakteurin Birgit Compin viele Details zu den Gräbern und den Bestatteten auf dem jüdischen Friedhof in Gütersloh. 4

Es ist alles, was übrigblieb: Ein Gedenkstein auf dem Fußgängerweg an der Daltropstraße erinnert an die Jüdische Synagoge, die hier in der Popromnacht den Flammen zum Opfer fiel.

Vivien Mayländer Privatkundenbetreuerin

3

5

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

DEN TOTEN ZUM GEDENKEN, DEN LEBENDEN ZUR MAHNUNG

Flexibel sparen mit Fonds von Union Investment – schon ab 25 Euro monatlich. www.volksbank-bi-gt.de

„Sie sehen“, deutet Norbert Ellermann: „Die einen sind eines natürlichen Todes gestorben, die anderen wurden von den Nationalsozialisten umgebracht.“ Die einen waren geachtete Mitglieder der Gesellschaft, die anderen wurden von den Nationalsozialisten verachtet. „Sie müssen wissen“, beendet er seinen Vortrag, „im Jüdischen Glauben sind Tätowierungen und die Verbrennung der Toten streng verboten. Deshalb war das eine doppelte Entehrung für die jüdischen Inhaftierten, am linken Unterarm zwangsweise tätowiert zu werden oder nach ihrer Ermordung im Krematorium verbrannt zu werden.“ Seit 1943 gibt es in Gütersloh keine Jüdinnen und Juden mehr. Was bleibt, sind diese Gräber und Grabsteine. ˜

Kathrin Groth, freie Mitarbeiterin

Birgit Compin, GT-INFO Redakteurin, schreibt monatlich Beiträge für unser Magazin.

15

Weitere Informationen, die Verkaufsprospekte und die wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie kostenlos in deutscher Sprache hier oder beim Kundenservice der Union Investment Service Bank AG, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt am Main, unter www.union-investment.de oder telefonisch unter 069 58998-6060. Stand: 30. Juni 2016.


LEUTE

Der FC Schalke 04 gewann in einer Länderspielpause das Testspiel beim FC Gütersloh klar mit 9:0. Damit griffen die Königsblauen dem FC Gütersloh finanziell unter die Arme, und die vielen Zuschauer hatten ihren Spaß beim Spiel gegen den Bundesligisten.

1

HIERZU GIBT ES WEITERE FOTOS. WIE ES GEHT SEITE 17.

FCG GEGEN SCHALKE 04 1 Clemens Tönnies, Oliver Eichstädt, Heiner Kollmeyer, Hans-Hermann Kirschner 2 Thomas Hagedorn, Hans-Hermann Kirschner 3 Fernando Carro 4 Bürgermeister Henning Schulz

2

3

Fotos: Frank Tiedemann

4 Kochen gehen!

Kulinarisches aus der Welt – Kochkurse im Miele Center Gütersloh Freitag, 20.10.2017 18:00 - 22:00 Uhr 1001 Nacht

Jetzt online anmelden

Freitag, 03.11.2017 18:00 - 22:00 Uhr Französische Landküche Freitag, 10.11.2017 17:00 - 21:00 Uhr Kulinarische Weltreise Teilnahmegebühr 89 € pro Person/Kurs Es erwarten Sie inspirierende Menüs, begleitende Weine und Know-how vom Profi.

Anmelden und genießen unter www.miele.de/events oder 0800 22 44 666 gebührenfrei

16-2974_300917_GT_Info_Events_Anz_Miele_Center_186x63.indd 1

Miele Center Gütersloh Carl-Miele-Straße 29 33332 Gütersloh Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr Jetzt Beratungstermin vereinbaren: 05241 89-67530 mielecenter-guetersloh@miele.de www.miele.de/center-guetersloh

Showroom | Beratung | Events 16

21.08.17 10:07


+ N E U + N E U + N E U + + + G T- I N F O + + + E R S T E S S TA D T M A G A Z I N M I T A U G M E N T E D R E A L I T Y + + + N E U + N E U + N E U +

GT-INFO DER BLICK IN NEUE WELTEN MIT DER KOSTENLOSEN RAUMTÄNZER-APP ZU VIRTUELLEN INHALTEN!

In Zusammenarbeit mit Neuland-Medien ermöglicht GT-INFO den Zugang zu neuen Welten. Die vorliegende Ausgabe ist die Plattform, über die wir dauerhaft mithilfe der „Raumtänzer-App“ virtuelle Inhalte präsentieren. Wie es funktioniert, wird hier erklärt! GT-INFO zeigt sich mit der Kombination von Print und Digital von einer ganz überraschenden interaktiven Seite.

Sie möchten mehr über AR erfahren und selbst die vielfältigen Möglichkeiten von AR nutzen? – Dann sprechen Sie uns an!

DAS WARTEN LOHNT SICH … ANSCHAUEN AUCH! Wir empfehlen WLAN oder LTE

Anzeigen oder Seiten mit dem hier oben abgebildeten AR-ICON haben zusätzlichen, virtuellen Inhalt. Das kann eine Verlinkung zu Website oder Facebook sein, oder ein hinterlegter Film oder eine Slideshow.

Ihr Zugang zu neuen Welten: die kostenlose RaumtänzerAPP.

BEISPIEL

Öffnen Sie die Raumtänzer-App. Halten Sie die komplette AR-Anzeige oder -Seite mit Ihrem Smartphone oder Tablet dauerhaft fest und lassen Sie sich überraschen.

»Augmented Reality« oder »AR«, übersetzt »Erweiterte Realität« ist eine Technologie, die zusätzliche Inhalte virtuell simuliert.

17 1

Foto: Fotolia.com/lola1960

Bitte haben Sie während des ersten Ladevorgangs etwas Geduld. Da einmalig Grunddaten der App heruntergeladen werden müssen, könnte es etwas länger dauern, bis Sie die hinterlegten virtuellen Inhalte zu sehen bekommen. Aber das Warten lohnt sich – versprochen!


LOKAL

HIERZU GIBT ES EIN VIDEO. WIE ES GEHT SEITE 17.

LOKAL

Kay Klingsieck. Foto: Wolfgang Sauer

IMPULSGEBER Kay Klingsieck (38), Mitglied des Vorstands der Sparkasse Gütersloh-Rietberg, wird zum 1. Januar 2018 neuer Vorstandsvorsitzender. Er folgt damit auf Jörg Hoffend, der das Unternehmen zum Ende des Jahres verlässt. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrungen und Vorstandstätigkeit bei der Sparkasse Gütersloh verfügt Kay Klingsieck über entsprechendes Know-how.Damit ist der zukünftige Sparkassen-Chef bestens auf die neue Herausforderung vorbereitet. GT-INFO-Redaktionsleiter Markus Corsmeyer traf Kay Klingsieck zu einem Exklusiv-Interview.

INTERVIEW MIT KAY KLINGSIECK, AB 1. JANUAR 2018 NEUER VORSITZENDER DES VORSTANDS DER SPARKASSE GÜTERSLOH-RIETBERG

Welche Eigenschaften braucht man, um als Sparkassenchef zu bestehen? Für mich ist es entscheidend, den Blick für „das große Ganze“ zu haben, eine authentische Führungskraft zu sein sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Klarheit und Orientierung zu geben. Nach meiner Ansicht besteht man als Sparkassenvorstand durch eine ausgewogene und gute Gestaltung des Unternehmens. Ich sehe mich auch als Impulsgeber, der neue Ideen in die Sparkasse bringt, um diese damit strategisch nach vorne zu bringen und zukunftssicher aufzustellen. Darüber hinaus ist es wichtig, Verantwortungsbewusstsein mitzubringen. Ich bin aber auch ein Freund davon, die Eigenverantwortung

der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stärken – sie sind das höchste Gut, das wir als Sparkasse Gütersloh-Rietberg haben. Ohne sie wäre die Sparkasse nichts. Strategie, Gestaltung, Flexibilität, Belastbarkeit, Verantwortung und Führung – das sind aus meiner Sicht die wesentlichen und wichtigen Punkte für den Job, den ich jetzt mache – und ab dem 1. Januar 2018 zukünftig machen werde. Die Sparkasse Gütersloh-Rietberg hatte in der Vergangenheit nicht immer eine gute Presse. Wie wollen Sie einen Imagewechsel vollziehen? Wie bereits erwähnt sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das

18


LOKAL

lierung gilt aus meiner Sicht Folgendes: Die regulatorischen Anforderungen sind eine große Aufgabe für uns. Mein Credo lautet daher: Wir müssen die Regulierung auch als Chance begreifen. Eine Chance, sich qualitativ zu verbessern. Ein Beispiel ist das Beratungsprotokoll: Es ist für den Kunden gut, noch einmal festgehalten zu bekommen, was tatsächlich besprochen wurde. Das bringt durchaus noch mehr Qualität in das Bankgeschäft. Chance ist auch ein gutes Stichwort für das Thema Digitalisierung. Sie wird noch von vielen als Gefahr gesehen. Digitalisierung hat aber auch für den Finanzdienstleistungssektor einen großen Vorteil: Wir können das Kundengeschäft flexibler gestalten und unseren Kunden noch bessere Lösungen bieten. Darüber hinaus werden wir in den Strukturen und Prozessen eindeutig effizienter. Im Bereich der Demographie müssen wir einerseits für die älteren Kunden da sein, aber auch den jüngeren Kunden entsprechende Lösungen bieten, so dass Bankgeschäfte auch von zu Hause aus ganz einfach sind.

ZUR PERSON: Verheiratet mit Prof. Dr. Katrin Klingsieck, Psychologieprofessorin an der Universität Paderborn, eine Tochter (3 ½ Jahre) 1978 1998 1999 1999 2006 2010 2014 2017

in Gütersloh geboren Abitur am Städtischen Gymnasium Gütersloh Ausbildung bei der Sparkasse Gütersloh neben der beruflichen Tätigkeit paralleles Studium der Betriebswirtschaftslehre sowie der Volkswirtschaftslehre an der FernUniversität Hagen Übernahme der Leitung des Geschäftsbereiches Unternehmenssteuerung Ernennung zum Vorstandsvertreter der Sparkasse Wahl zum Vorstandsmitglied Wahl zum Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Gütersloh-Rietberg zum 1. Januar 2018

Wie hat sich das Sparkassengeschäft seit Ihrem Start 1999 verändert? Das möchte ich Ihnen an einem Beispiel verdeutlichen: Als ich als Auszubildender anfing, musste ich noch Kontoauszüge in die Schließfächer der Geschäftskunden einsortieren. Das war eine Aufgabe zu Anfang meiner Ausbildung. Das hat sich radikal verändert. Damals steckte in unserer Sparkasse das Thema Online-Banking noch in den Kinderschuhen. Heute ist es für uns selbstverständlich. Das Bankgeschäft wird immer digitaler. So müssen Auszubildende heute lernen, wie die Sparkassen-App funktioniert, wie das Push-Tan-Verfahren im Rahmen einer Online-Überweisung zu handhaben ist oder was das elektronische Postfach im Online-Banking ausmacht. Wie sieht der Arbeitsalltag eines Sparkassen-Chefs aus? Eine große Herausforderung ist sicherlich die Flexibilität im Alltag. Der Tag ist nicht immer komplett planbar – in gewissen Strukturen jedoch schon festgelegt. Um die Sparkasse zu leiten, führe ich viele Gespräche mit den Geschäftsbereichsleitern, aber auch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern insgesamt, um zum Beispiel Aufgabenstellungen aus dem Kundengeschäft, gesetzliche Veränderungen oder Steuerungsthemen zu erörtern und zu entscheiden. Es ist meine Aufgabe, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren, ihre Eigenverantwortung zu stärken und die Sparkasse so erfolgreich in die Zukunft zu führen. Das bedeutet: Ich habe am Tag viele Termine, begleite diverse Projekte, um Entscheidungen herbeizuführen, die für die Zukunftssicherheit der Sparkasse Gütersloh-Rietberg wichtig sind und nehme natürlich auch Kundentermine wahr. Ich repräsentiere die Sparkasse aber auch, wie zum Beispiel im Rahmen unserer Sponsoring-Aktivitäten, in unseren Stiftungen oder bei öffentlichen Anlässen und Veranstaltungen. Ich nehme außerdem viele Abendtermine wahr. Zwei bis drei Abende in der Woche bin ich durchschnittlich immer unterwegs.

wesentliche „Asset“ unserer Sparkasse. Sie leisten hervorragende Arbeit. Das muss wieder deutlich in den Vordergrund rücken. Unterschiedliche Umfragen und Analysen dokumentieren, dass wir wirtschaftlich gut unterwegs sind und eine hochwertige Beratung anbieten. Das spiegeln uns auch unsere Kunden wider. Wir als Vorstand sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen nah bei den Menschen – unseren Kunden – sein. Es ist wichtig aufzuzeigen, was die Sparkasse Gütersloh-Rietberg wirklich ausmacht. Vielen ist gar nicht bewusst, dass wir ein großer lokaler Förderer für Vereine und gemeinnützige Organisationen sowie einer der größten Arbeitgeber sind. Meine Aufgabe muss es sein, das stärker zu präsentieren und in der Öffentlichkeit darzustellen. Letztlich kommt es darauf an, dass wir insgesamt als Sparkasse Gütersloh-Rietberg gute Arbeit leisten und unseren Kunden eine hochwertige professionelle Beratung bieten.

Aber die Sparkasse ist doch bereits ein großer Förderer. Was wollen Sie in diesem Zusammenhang noch verändern? Unsere vielfältigen Förderungen und Aktivitäten sind vielen Menschen beziehungsweise vielen unserer Kunden gar nicht so bekannt oder bewusst. Wir müssen stärker transportieren, wofür wir stehen – und warum wir gut für unsere heimische Region sind. Dazu gehört die Kreditversorgung mittelständischer Unternehmen genauso, wie die Aus- und Fortbildung junger Menschen, die Förderung von Veranstaltungen wie der „Woche der kleinen Künste“ oder auch die Förderung des Klettergerüsts eines Kindergartens.

Sie bilden mit Ihren Kollegen Torsten Neubauer und Frank Ehlebracht den Gesamtvorstand der frisch fusionierten Sparkasse Gütersloh-Rietberg. Sie alle drei sind mit Ihren Häusern lange Zeit verbunden. Ist das ein Vorteil? Es ist ein Vorteil, dass wir alle drei die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut kennen. Ein weiterer Pluspunkt ist: Frank Ehlebracht kommt aus der „alten“ Sparkasse Rietberg, Torsten Neubauer und ich aus der „alten“ Sparkasse Gütersloh. Der Integrationsprozess hinsichtlich der Fusion fängt damit schon im Vorstand an. Wir drei kennen die Strukturen und Prozesse der Sparkasse Gütersloh-Rietberg gut. Kurzum: Wir wissen, wie die Sparkasse Gütersloh-Rietberg „tickt“ – und wie man sie weiterentwickeln kann. Wir ergänzen uns im Vorstand gut und haben ein großes Vertrauen untereinander. Das ist die optimale Basis für eine gute Zusammenarbeit. Dabei hat jeder von uns unterschiedliche Schwerpunkte, was nach meinem Dafürhalten wichtig ist, um die Sparkasse Gütersloh-Rietberg erfolgreich in die Zukunft zu führen. ˜

Welche besonderen Herausforderungen sehen Sie für die Sparkasse Gütersloh-Rietberg in den nächsten fünf Jahren? Stichworte Digitalisierung, Regulierung, Demographie und Niedrigzinsphase. In der Niedrigzinsphase muss es uns als Sparkasse darum gehen, einen klaren Wachstumskurs anzustreben. Im Firmenkundengeschäft sowie im Privatkundengeschäft gilt es, weiter zu wachsen. Wir müssen für unsere Kunden im gesamten Anlage-, Kredit- und Verbundgeschäft ein starker und verlässlicher Partner sein. Zum Stichwort Regu-

19


LOKAL

240 GRUNDSTÜCKE BETROFFEN ÄNDERUNG DER MÜLLABFUHR IN 44 SACKGASSEN

einer Rückwärtsfahrt in Sackgassen darstellen lässt. Das waren zum Beispiel die Breite der Fahrbahn, der Fahrbahnverlauf mit Kurven, das freie Lichtraumprofil und Besonderheiten, wie zum Beispiel Kindertagesstätten. Von den 180 untersuchten Sackgassen werden 44 demnächst nicht mehr befahren, 15 weitere Sackgassen nur noch teilweise. Davon betroffen sind zirka 240 Grundstücke. Die Anwohner werden schriftlich über die Änderung benachrichtigt und erhalten Informationen, wo die zu leerenden Müllbehälter bereitgestellt werden sollen. Dabei handelt es sich um Restmülltonnen, Komposttonnen, Saisonkomposttonnen, Papiertonnen und Gelbe Säcke. ˜

Ortstermin in der Fritz-Blank-Straße mit (v.l.) Matthias Maurer, Christine Lang, Thomas Schikora, Rolf Lange und Elmar Smolke: Die Einfahrt zu den Hausnummern 17 bis 27 zählt zu den 44 Sackgassen in Gütersloh, bei der eine Rückwärtsfahrt der Müllwagen als zu gefährlich eingestuft wurde. Fotos: Stadt Gütersloh

M

üllwagen sollen nach Möglichkeit nicht mehr rückwärtsfahren. Das regelt nun eine bundesweite Richtlinie. Damit will die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) künftig Unfälle beim Zurücksetzen vermeiden. Wer in einer Sackgasse wohnt, muss deshalb mit Änderun-

gen bei der Müllabfuhr rechnen. Grundsätzlich werden die Touren so geplant, dass unfallträchtige Rückwärtsfahrten vermieden werden. Der Fachbereich Stadtreinigung der Stadt Gütersloh hat mit Unterstützung der DGUV für die Müllabfuhr im Stadtgebiet Bewertungskriterien festgelegt, mit deren Hilfe sich das Risiko bei

Zu eng: Elmar Smolke vom Fachbereich Stadtreinigung der Stadt Gütersloh zeigt, wie gefährlich und unfallträchtig eine Rückwärtsfahrt mit dem Müllwagen in der Sackgasse ist.

„EINFACH MAL BAGGER FAHREN“ BESUCH BEIM GÜTERSLOHER WERTSTOFFZENTRUM

Barbara Hagedorn freut sich mit den jungen Besuchern des Wertstoffzentrums. Foto: David Drepper

E

infach mal Bagger fahren, das konnten Kinder und Jugendliche von „Einfach Fußball“ Freitag, 15. September, beim Gütersloher Wertstoffzentrum (GWG). Fast 20 Kinder und Jugendliche mit Handicap samt Eltern und Trainer wollten einem ihrer treuen und langjährigen Unterstützer

des Projektes, der Hagedorn Unternehmensgruppe, einen Besuch abstatten. Seit vier Jahren ist Hagedorn überzeugter Förderer von „Einfach Fußball“, einer Elterninitiative, die Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen den Zugang zum Vereinsfußball und somit in den organisierten Sport ermöglicht. Das Projekt zielt darauf 20

ab, Partnerschaften zwischen Fußballvereinen und Förderschulen zu bilden. Das Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS) begleitet die Partnerschaften wissenschaftlich. Das Projekt ist ein Schritt zur selbstverständlichen Teilhabe am Sport für Menschen mit Behinderung und wächst kontinuierlich. Regelmäßig trainieren die 9 bis 40 Jahre alten Mitglieder dieser besonderen Fußballgruppe mit anderen jugendlichen Vereinsmitgliedern des TSG Harsewinkel. Am Freitag war es dann soweit – nach einer kurzen informativen Einführung sowie Kaffee und Kuchen – erhielten die sportlichen Besucher einen Blick hinter die Kulissen von Hagedorn und die Arbeit des GWG. Denn die Hagedorner luden die Kicker zum begleiteten Radlader- und Raupefahren ein, wobei man nicht lange dazu ermutigen musste, denn das wollte sich schließlich kaum jemand entgehen lassen. Einfach mal zusammen einen tollen Nachmittag verbringen. ˜


LOKAL

MIT GUTEM BEISPIEL VORAN JAPANISCHE STUDENTEN BESICHTIGEN RENATURIERTE DALKE

M

it nachhaltiger Stadtentwicklung Natur und Stadt in Einklang bringen – das ist in Gütersloh mit der Renaturierung der Dalke gelungen. Jetzt haben Bernd Winkler und Dirk Buddenberg vom Fachbereich Grünflächen eine Gruppe von acht japanischen Studenten der Wirtschafts-

Natur pur: Die Exkursion entlang der Dalke war für (v.r.) Dirk Buddenberg, Bernd Winkler, Koji Nagai, Biologiestudentin Laura Lachenicht, Keiro Hattori und die japanischen Studenten ein voller Erfolg.

Zurück zur Natur: Anhand von Bildern und Infotafeln zeigt Bernd Winkler den Studenten, wie die Dalke früher aussah. Fotos: Stadt Gütersloh

21

wissenschaften aus Tokio mit ihrem Professor Keiro Hattori und dem Bielefelder Reiseleiter Koji Nagai in Gütersloh begrüßt. Entlang der Dalke veranschaulichten Winkler und Buddenberg die erfolgreichen Renaturierungsmaßnahmen. „OWL ist eine wichtige Region und hat auch im Bereich Stadtentwicklung einiges zu bieten“, weiß Koji Nagai, der für die Studenten zum Thema „Nachhaltige Stadtentwicklung“ eine Rundreise durch Ostwestfalen-Lippe und das Ruhrgebiet organisiert. „Gütersloh ist ein Positivbeispiel dafür, wie man einen Fluss, der direkt durch die Stadt fließt, sinnvoll in die Stadtplanung integrieren kann.“ Denn auch Japan ist zunehmend vom Klimawandel und der Urbanisierung betroffen. ˜


LOKAL

MITTENDRIN STATT NUR DABEI FREIWILLIGES SOZIALES JAHR BEI DER BÜRGERSTIFTUNG

Foto: Matheus Fernandes/blitzgarten

N R . 10

Hochmotiviert: (v.l.n.r.) Brigitte Büscher und Nina Spallek zeigen Robert seinen neuen Arbeitsplatz. Foto: Bürgerstiftung Gütersloh

E

r ist jung, kreativ und engagiert: Robert Fritzenkötter hat sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Bürgerstiftung Gütersloh begonnen. Ein Jahr lang wird der junge Gütersloher das Team in Sachen Projektarbeit, Organisation und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. „Das ist für uns eine echte Premiere", sagt Brigitte Büscher, Sprecherin der Bürgerstiftung. Passend nach dem 20jährigen Jubiläum der Stiftung im letzten Jahr geht das Team so einen

weiteren Schritt in Richtung Engagement - vor allem für Jugendliche, die aktiv anpacken wollen. Robert Fritzenkötter hat im Sommer sein Abitur am ESG gemacht. „Ich freue mich darauf, mich für meine Stadt und mein Umfeld einsetzen zu können", sagt er. Der sogenannte FSJ-KulturPlatz entstand in Kooperation mit der Landesarbeitsgesellschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e.V. (LAG), die dieses Jahr in NRW über 270 Plätze für junge Ehrenamtliche unterstützt, davon vier in Gütersloh. ˜

2. GÜTERSLOHER STADTSCHWIMMEN 300.000 METER ALS LÄNGSTE STRECKE

Die neue Ausgabe ab Januar Sichern Sie sich jetzt schon Ihre Anzeigenplatzierung für die Ausgabe 2018. Telefon 05241-86080

Schulstr. 10 | 33330 Gütersloh | www.floettmann.de

Petra Gründel (r.) gewann die Fitnessuhr. Sie legte insgesamt 55.600 Meter zurück. Wolfgang Sauer (GT-INFO) übergab den Gewinn. Foto: Frank Tiedemann

P

etra Gründel ist die glückliche Gewinnerin der Fitness-Uhr, die GT-INFO Güterslohs Stadtmagazin als ersten Preis gesponsert hatte. Verlost wurde die Uhr unter allen Teiilnehmern des 2. Gütersloher Stadtschwimmens der Stadtwerke Gütersloh, unabhängig von der Schwimmleistung. „Bei 22

der Begeisterung und den vielen Metern, die zurückgelegt wurden“, so Ralf Libuda, Geschäftsführer der Stadtwerke Gütersloh, „werden wir im nächsten Jahr ganz sicher das 3. Stadtwimmen ausrichten.“ Die höchste Einzelleistung lag bei 300.000 Metern. Herzlichen Glückwunsch. ˜


LOKAL

LICHTERBÄUME IN DER BERLINER STRASSE STADTWERKE UND WERBEGEMEINSCHAFT SETZEN GLANZPUNKTE

Freuen sich über die Lichterbäume in der Berliner Straße: (v.l.n.r.) Claudia Radigk, Karstadt Gütersloh, Eva Willenborg von Gütersloh Marketing, Nihal Armutcu, Stadtwerke Gütersloh, und Ulrike Meyer vom Schuhhaus Potthoff. Foto: gtm

A

cht Lichterbäume zwischen Karstadt, dem Kundenzentrum der Stadtwerke Gütersloh und dem Schuhhaus Potthoff bringen die Einkaufsstraße in Gütersloh zum Glänzen. Im September wurden die LED-Lichterketten an den Bäumen befestigt. Auch die Hauseigentümer und Anlie-

ger in der Straße sind begeistert von dem Konzept und übernehmen einen Teil der Kosten. Die Lichterketten können das ganze Jahr über in den Bäumen bleiben. Das dehnbare Material der Lichterketten stört das Wachstum der Bäume nicht. Mit 3.150 Lichtpunkten wird der Straßenzug, in dem sich auch das Kundenzentrum der Stadtwerke befindet, in der dunk-

23

len Jahreszeit beleuchtet. Zu Beginn der Winterzeit werden die Lichterbäume am 9. November von Bürgermeister Henning Schulz und Stadtwerke Geschäftsführer Ralf Libuda eingeschaltet und erleuchten dann zusammen mit dem „Lichterhimmel“ der ISG Mittlere Berliner Straße fast 300 Meter der Fußgängerzone. ˜


LOKAL

STÖBERN ERWÜNSCHT

DEUTLICHES VOTUM

LIONS CLUB-SCHÄTZCHENMARKT FÜR

E LT E R N B E F R A G U N G

DEN GUTEN ZWECK

ZUR 3. GESAMTSCHULE

D

Geschirr, Dekorationsartikel, Schallplatten – beim Schätzchenmarkt des Lions Club Marswidis finden die Besucher kleine Kostbarkeiten, Ausgefallenes und Liebenswertes. Foto: Lions Club Marswidis

B

eim Schätzchenmarkt des Lions Club Marswidis finden die Besucher kleine Kostbarkeiten, Ausgefallenes und Liebenswertes. Bereits seit Wochen sammeln die Mitglieder Dinge, die das Leben schöner machen – liebgewonnene Schätzchen eben, die sie nun dem guten Zweck zukommen lassen möchten. Mit dem Erlös unterstützt der

» ERFOLGSG

Lions Club das Projekt Faba, das Kindern von Eltern mit Sucht- oder psychischen Erkrankungen hilft. Die Mitglieder des Lions Club Marswidis sind ausschließlich Frauen. Sie setzen sich gemeinsam für Kinder und Jugendliche ein. Der Schätzchenmarkt öffnet Freitag, 13. Oktober, 12 bis 18 Uhr, und Samstag, 14. Oktober, 10 bis 18 Uhr, am Kolbeplatz 4. ˜

ESCHICHTEN

ie Eltern wurden gefragt und sie haben geantwortet: Nach der anonym durchgeführten Umfrage, die die Stadt in Vorbereitung zur Errichtung einer dritten Gesamtschule im Gütersloher Norden an den Gütersloher Grundschulen durchgeführt hat, kann man für das Schuljahr 2018/2019 von 135 Anmeldungen ausgehen, für das Schuljahr 2019/2020 wären es voraussichtlich 167. Damit ist das erforderliche Quorum, das die Bezirksregierung für die Errichtung der Gesamtschule in Gütersloh vorsieht, deutlich überschritten. Die dritte Gesamtschule soll bereits im kommenden Schuljahr am Standort der dann auslaufenden Hauptschule Nord ihren Betrieb aufnehmen. Dazu waren Anfang September insgesamt 1900 Fragebögen verteilt worden. Mit einer Rücklaufquote von 66 Prozent in beiden befragten Jahrgängen konnte sich die Stadt bei der Auswertung laut Schuldezernent Joachim Martensmeier auf eine solide Datenbasis stützen. Informationen zur dritten Gesamtschule: www.dritte-gesamtschule-gt.de. ˜

faktor

3

faktor3 – das Standortmagazin für den Kreis Gütersloh!

auSgabe 11

| 2017

11 17

Für den Kreis. Das Standortmagazin.

güterSloh

der Region!

mehr über die Heimat und den Kreis Gütersloh erfahren.

Sloh

Das Magazin nicht nur für Unternehmen, um sich Kunden sowie Fach- und Führungskräften zu präsentieren. Zweimal im Jahr.

, kultur, leben wirtSchaft

im kreiS güter

Foto: © konradbak

- Fotolia.com

Schwerpun

inT fotolia.com/valent

kt zukunft

im kreiS , kultur, leben wirtSchaft

Erreichen Sie Ihre Zielgruppe in der Region: Aufsichtsratsmitglieder · Gesellschafter · Verwaltungsratsmitglieder faktor3 erscheint Entscheider aus Politik und Gesellschaft · Geschäftsführer/-in · ab Oktober mit demProkuristen/-in · Entscheider/-in Controlling/Rechnungswesen Entscheider/-in IT · Entscheider/-in Einkauf · Entscheider/-in Fuhrpark Sonderheft „ErfolgsEntscheider/-in Logistik · Entscheider/-in Marketing · geschichten“ – UnterEntscheider/-in Personal- und Sozialwesen · Entscheider/-in Produktion/ Erfolgsgeschichten erzählen, Visionen teilen, nehmensporträts aus Betriebsleitung · Entscheider/-in Verkauf/Vertrieb

faktor

3

Interesse geweckt?

01.05.17 14:26

01.09.16 09:18

Flöttmann Verlag GmbH . Schulstraße 10 . 33330 Gütersloh . Telefon: 05241 8608 - 0 . www.floettmann.de . info@floettmann.de 24


LOKAL

CHÂTEAUROUX-GÜTERSLOH EINTRITTSKARTEN ZUM JUBILÄUM

Coffee | Fresh Juice | More

wir schließen …nicht aus, dass wir die leckersten

riesenwaffeln

Auch eine Erinnerung: die Bar „Le Gütersloh“ in Châteauroux. Foto: Stadtarchiv Gütersloh

der stadt backen.

S

eit 1977 besteht die Partnerschaft zwischen Gütersloh und der französischen Stadt Châteauroux. Grund genug, das 40-jährige Bestehen zu feiern und die Städtefreundschaft zu bekräftigen. Dazu sind vom 12. bis 15. Oktober fast 40 französische Gäste inklusive einer offiziellen Delegation mit Bürgermeister Gil Avérous an der Spitze in Gütersloh. Gefeiert wird das Jubiläum am 13. Oktober im Gütersloher Brauhaus mit Musik, Tanz und der erneuten Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden. Dazu hat die Stadt Gütersloh einige Plätze reserviert für Menschen, die ihre ganz individuellen Erinnerungen an Châteauroux mit anderen teilen wollen. Denn in zahlreichen Gesprächen ist immer wieder deutlich geworden, dass sich neben den Feiern zu „offiziellen Anlässen“ über all die Jahre zahlreiche Kontakte entwickelt haben – durch Schüleraustausch, durch Vereine oder einfach durch Urlaubsreisen. Wer dazu etwas beisteuern will, sendet seine Erinnerungen - Bilder oder Texte oder etwas anderes – bis zum 5. Oktober an Karin Delbrügge, bei der Stadt Gütersloh zuständig für Städtepartnerschaften, entweder per E-Mail unter karin.delbruegge@guetersloh.de oder per Post an Karin Delbrügge, Stadt Gütersloh, Berliner Straße 70, 33330 Gütersloh. Sollten mehr Einsendungen eingehen als Plätze zur Partnerschaftsfeier im Brauhaus zur Verfügung stehen, entscheidet das Los. ˜

Variante 1

Variante 2

Süß „süßer Teig“

Herzhaft „salziger Teig“

das prinzip: kreiere dir deine individuelle lieblingsriesenwaffel mit einer vielzahl von toppings & hausgemachten soßen selbst.

das prinzip: wähle eine der drei vorgegebenen köstlichen varianten und genieße ein neues geschmackserlebnis.

auf wunsch ist der teig auch zugleich in 2018 aus! Wir bilden aucherben! w be Jetzt

zu erhalten.

Montag – Samstag: 10.00 – 18.00 Uhr Berliner Straße 4 | 33330 Gütersloh

HEIZUNG · BHKW · WÄRMEPUMPEN · SOLAR BADGESTALTUNG · KUNDENDIENST James-Watt-Str. 7 · 33334 Gütersloh · FON 0 52 41 - 9 36 90 25


Erik Bruce for Création Baumann, Foto: Michael Moran

Anzeige

HOMING

GEMÜTLICHKEIT IST TRUMPF VON NATÜRLICH BIS LUXUS – DIE WOHNTRENDS IM HERBST

Die aktuellen Wohntrends zeigen es überdeutlich: Während es draußen – nicht nur jahreszeitlich bedingt – stürmt und schneit, besinnen wir uns auf das Wesentliche: das eigene Zuhause und die eigenen vier Wände. Hier machen wir es uns jetzt gemütlich. Was in der kalten Jahreszeit unser Heim besonders anziehend macht, zeigt GT-INFO auf den folgenden Seiten. 26


Anzeige

Rickmann-Rehage - Die ganze Welt des Wohnens Ein Blick in die Ausstellung von Rickmann-Rehage zeigt es ganz deutlich: Es gibt viele unterschiedliche Einrichtungsstile. Hier zeigt die Dekoration eine Wohnszene in pudrigem Rosé mit dunkelgrünen und goldenen Akzenten, dort spiegeln natürliche Materialen und Stoffe mit ausdrucksstarken Webstrukturen die dänische Gemütlichkeit wider. Ganz im Gegensatz dazu bezeichnen dunkle Wandfarben und schwere samtige Stoffe in einem Mix mit großflächige Motivtapeten einen aktuellen avantgardistischen und luxuriösen Wohntrend. Doch ob natürlich, puristisch oder luxuriös - die Wohnraumgestaltung ist immer auch eine persönliche Stilfrage. Die richtige Mischung macht’s, damit aus den schier unbegrenzten Möglichkeiten ein stilvolles und behagliches Zuhause wird. Die Wohnraumexperten von Rickmann-Rehage zeigen in ihrer Ausstellung die ganze Welt des Wohnens. Sie beraten ausführlich und geben Tipps, wie man sie perfekt kombiniert – von der Wand- bis zur Bodengestaltung, von Stoffen über Teppiche bis hin zu den passenden Accessoires.

|

27

Wiedenbrücker Straße 54 | 33332 Gütersloh Fon 05241 - 7095620 | www.rickmann-rehage.de Mo. – Fr. 9 – 19 Uhr | Sa. 9.30 – 14 Uhr


PLUS HOMING

Anzeige

DIE WOHNTRENDS 2017 VERSPRECHEN VIELES, DOCH VOR ALLEM EINS: GEMÜTLICHKEIT PUR

Satte Farben und klare Linien Befragt man Wohnraumexperten nach den neuen Trends, steht vor allem eins im Fokus: die Rückbesinnung auf das eigene Zuhause. Man macht es sich hyggelig, wie die Dänen sagen. Und genau das ist einer der herbstlichen Trends: „Natürliche Materialien mit extrem hohem Wohlfühlfaktor sorgen jetzt für einen hohen Komfort und Gemütlichkeit“, sagen die Wohnraumexperten Julia und Patrick Rehage. Doch das Zuhause kann noch viel mehr: Während die einen der Natur den Vorzug geben, legen die anderen avantgardistische Züge an den Tag und kleiden ihr Heim in schwere, dunkle Stoffe und Farben und mixen sie mit glänzenden Materialien. Aber auch eine gewisse Leichtigkeit lasse sich in so mancher Gestaltung erkennen, genauso wie ein klarer, aufs Wesentliche reduzierter Purismus. Doch so verschieden die Trends, so vielschichtig die Umsetzung. Deshalb hat GT-INFO Julia und Patrick Rehage von „Rickmann – Wohn- und Objektgestaltung“ gefragt, wie die neuen Wohntrends jetzt in Szene gesetzt werden.

Jetzt wird es gemütlich! „Hygge“ nennen es die Dänen und es bezeichnet einen Trend, der in dieser Saison fast überall zu finden ist. Foto: Bloomingville

Dänische Gemütlichkeit Das dänische Wort Hygge bezeichnet einen Wohntrend, der vor allem eins ist: Gemütlich. „Harmonische Farben und sinnliche Materialien stehen bei der Gestaltung im Mittelpunkt“, erklären die Wohnraumexperten von Rickmann-Rehage. So setzen sie bei der Wandgestaltung auf Naturtöne, aber auch auf Grau und Schwarz sowie Grün und Blau in allen Schattierungen. „Hier spielt auch die Dekoration eine wesentliche Rolle“, so Julia Rehage. Es sind kuschelige Plaids, zottelige Felle, warme Wollteppiche und borkiges Holz, die der Gemütlichkeit den letzten Schliff geben. „Im Bodenbereich dominiert natürlich das Parkett“, ergänzt Patrick Rehage und setzt bei dem Trend auf Eiche in allen Farbgebungen.

Klarer Purismus Grafische Muster und aufs Wesentliche reduziertes Design sind die Zutaten für den neuen Purismus im Wohnbereich. „Dabei wird sehr hoher Wert auf gute Materialien gelegt,“ erklärt Julia Rehage. „Dabei dominieren pudrige Wandfarben, aber auch grafische Muster auf Tapeten.“ Auch die Stoffe sind hochwertig und mit feinen Mustern versehen. Ein Stil, der sich gut mit Vintage-Möbeln aus den 50er- und 70er-Jahren kombinieren lässt. „Hier setzen wir auf eine klare Optik beim Bodenbelag“, so Patrick Rehage. Und die Varianten sind vielfältig: „Spezielle Bodenbeschichtungen in Beton-Optik oder farblich abgestimmte glatte Flächen in einer nahezu unbegrenzten Palette an Farben und Designs unterstreichen diesen reduzierten Look.“ Doch auch helle Holzund Parkettböden lassen sich in die Gesamtgestaltung integrieren. „Die Kombination mit Aluleisten oder auch wollweißen Farben unterstreicht noch dazu die Raumatmosphäre“, ergänzt Julia Rehage.

Julia Rehage Foto: Frank Tiedemann

28

Avantgarde in satten Farben Wo bisher nur farbliche Akzente die Wohnräume in Szene setzten, dominieren jetzt satte, dunkle Farben und matte, pudrige Töne. Und wo ehedem nur eine Wand eine kräftige Tonart erhielt, darf es heute schon mal ein ganzer Raum sein: „Wer seinen Räumen einen besonders edlen Touch verleihen möchte, setzt jetzt auf ausdrucksstarke dunkle Wandfarben oder Tapeten, gerne auch mit großflächigen Motiven. Die Farbpalette reicht von den besonders angesagten dunkelgrünen Tönen bis hin zu kräftigem Blau, Brombeer, Aubergine, Violett und sogar Schwarz“, sagt Julia Rehage. Die Stoffe für Gardinen, Sofa und Kissen sind schwer und von samtiger Haptik, aber auch Teppiche sind hier ein Thema. „Besonders edel ist die Kombination mit Parkettböden“, erklärt Patrick Rehage. So erhält die Einrichtung einen warmen Charakter. „Bei den Wänden arbeiten wir auch mit verschiedenen Spachteltechniken. Sie verleihen einen ganz besonderen Effekt, oder auch samtigen Glanz.” ˜

Patrick Rehage Foto: Frank Tiedemann


BAD KOMPLETT

Anzeige Foto: HEWI

PLUS HOMING

Bad komplett Wir planen, organisieren und bauen Ihr Bad mit allem, was dazu gehört.

Auch das Schlafzimmer präsentiert sich jetzt ganz in der neuen dänischen Gemütlichkeit. Foto: Bauwerk Parkett

tag

u Scha

hr

-17 U

Foto: hewi

kt., 11 07. O t., 11-17 Uhr k 08. O keine Beratung, ag Sonnt in Verkauf ke

Wir planen, organisieren undAlles aus bauen Ihr Bad einer Hand! mit Allem, Inspiration und was dazu gehört.

Beratung aus dem Studio für Alles ausBad einer & Hand! Heizung

Inspiration und Beratung aus dem Studio für Bad & Heizung

www.bad ~ solar ~ heizung ~ klima.de

Rietberg-Varensell, Basterweg 10 Rietberg-Varensell · Basterweg 10 Fon:Telefon: 0 52 44 - 9305244 21 90 / 932190 Mo.-Fr. 9 - 18 Uhr, Sa. n. Vereinbarung Mo.-Fr. 9 - 18 Uhr, Sa. nach Vereinbarung

Heizsysteme mit Zukunft:

Der neue Purismus zeichnet sich durch feine, grafische Muster und reduziertes, edles Möbeldesign aus. Foto: Nya Nordiska

Heizung komplett

• Brennwerttechnik für Öl/Gas • Solar • Pellets Heizsysteme mit • Wärmepumpen

Satte, dunkle Farben im Mix mit fein abgestimmten glänzenden Akzenten sind die Zutaten für den luxuriösen Avantgarde-Stil. Foto: Carlucci

29

Foto: Bemm

Foto: Bemm

Zukunft: - Brennwerttechnik für Öl / Gas - Solar - Pellets - Wärmepumpen

HEIZUNG KOMPLETT


PLUS HOMING

Anzeige

1

2

Ein Jahr Bettenwelt in Gütersloh Angenehmes Einkaufen in eleganter und moderner Atmosphäre

R

und 20 Jahre nach der Gründung des erfolgreichen Fachgeschäftes in Lippstadt und einem imposanten Wachstum mit Filialgründungen in Paderborn und Soest hat die Bettenwelt vor einem Jahr ihren vierten Standort in Gütersloh eröffnet. Jetzt feiert der mehrfach ausgezeichnete „Bettenfachhändler des Jahres“ an der Wiedenbrücker Straße / Saturnweg 1 bis 3 seinen ersten Geburtstag mit einer zehnprozentigen Rabattaktion „auf Alles“.

Ausgeschlafen und fit durch den Tag Aufwachen ohne Rücken- oder Nackenschmerzen, sich ausgeschlafen fühlen und fit sein – diesen Wunsch haben sowohl jüngere als auch ältere Menschen. „Denn guter Schlaf ist die beste Medizin und das A und O für einen gelungenen Start in den Tag“, betont Geschäftsführer Martin Weber. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, bietet die Bettenwelt ein großes Angebotsspektrum an. „So

Wir schenken

können wir den vielen individuellen Wünschen unserer Kunden gerecht werden."

Attraktive Bettenwelten für rundum guten Schlaf Die Gestaltung des neuen Standortes in Gütersloh orientierte sich an den drei bestehenden Häusern der Bettenwelt, die allesamt in den vergangenen Jahren komplett umgebaut und modernisiert wurden. Die Kunden finden

Sonntag, 1. Oktober Verkaufsoffen

10% ihnen

auf alles! bis 21. Oktober 2017

30


PLUS HOMING

Anzeige

SO KÖNNEN WIR DEN VIELEN INDIVIDUELLEN WÜNSCHEN UNSERER KUNDEN

3

GERECHT WERDEN.

4

1 Ein Jahr Bettenwelt: (v.l.n.r.) Hendrick Härmens, Michael Korrat, Sabine Zimmer und Verena Fehst-Luthmann bieten allen Kunden zum Geburtstag der Gütersloher Filiale eine zehnprozentige Jubiläumsrabatt-Aktion an. 2 Ob Boxspringbetten, Wasserbetten oder Bettgestelle mit hohem Komfort und erstklassigem Design – die Bettenwelt zeigt in dem neuen Gütersloher Fachgeschäft eine große Auswahl unterschiedlichster Systeme. 3 Ob uni oder gemustert – die Gütersloher Bettenwelt bietet ein breitgefächertes Spektrum an Bettwäsche. 4 Welche Zudecke für wen geeignet ist, finden die Bettenwelt-Mitarbeiter in einem ausführlichen Beratungsgespräch heraus. Fotos: Bettenwelt

hier attraktive, unterschiedlich gestaltete Erlebnis-Welten. Sie schaffen den Eindruck individueller Räume, die an heimische Wohnsituationen erinnern und das gesamte Spektrum moderner Schlafraumgestaltung abdecken.

Gute Beratung erfüllt Schlafträume Vom Boxspringbett bis hin zum modernen Medien-Schlafzimmerschrank – die Bettenwelt zeigt eine große Auswahl unterschiedlichster Systeme. Auch ein großes Angebot an Bettwäsche und Zudecken sorgt für ein rundum gutes Schlafen. Wer Qualitätsmatratzen sucht, findet hier von der Federkernma-

tratze über die Kaltschaum- und Latexmatratze bis hin zu Viskoseelastischen Produkten die ganze Bandbreite modernster Matratzen nach dem neuesten Stand der Innovation und Technik. Doch nicht nur das: Geschulte Schlafberater analysieren bei jedem einzelnen Kunden, welches Produkt das Richtige ist, denn persönliche Beratung und individuelle Liegebestimmung haben für die Bettenwelt-Mitarbeiter oberste Priorität.

le Ergänzung zu den Häusern Lippstadt, Paderborn und Soest”, so Inhaber Martin Weber. Kundenservice wird in der Bettenwelt großgeschrieben, Lieferung und Montage werden selbstverständlich mit angeboten. Die Leitung der Filiale Gütersloh liegt in den bewährten Händen von Verena Fehst-Luthmann, einer Mitarbeiterin, die seit nahezu 15 Jahren bei der Bettenwelt arbeitet und bislang das Stammhaus in Lippstadt geführt hat. ¢

Kundenservice wird hier großgeschrieben „Der Standort Gütersloh ist für uns eine idea-

www.betten-welt.de

Die BETTENWELT feiert! 1 Jahr besser schlafen in Gütersloh! Hochwertige Boxspringbetten • Schlafzimmermöbel Matratzen • Lattenroste • Markenbettwäsche Zudecken und Kissen • Frottierwaren und vieles mehr!

Bettenwelt Gütersloh Gmbh An der Wiedenbrücker Straße / Saturnweg 1-3 • Tel.: 05241 / 300-689-0 www.betten-welt.de 31


Anzeige

PLUS HOMING

Mit einem Kamin kann man es sich richtig gemütlich machen. Foto: Feuerträume Reschke

Knisternde Wärme Preiswerte Modelle aus dem Vorjahr bei Feuerträume Reschke

M

it Beginn des Oktobers schleichen sich Kälte und Dunkelheit wieder in die Häuser. Mit einem Kamin kann man es sich aber in dieser Jahreszeit richtig gemütlich machen. Denn nichts bringt so viel Wärme und Geborgenheit in das Heim wie ein warmes Feuer in optisch ansprechendem Design. Feuerträume Reschke macht den Traum vom perfekten Wohlgefühl im eigenen Zuhause wahr. Zum Saisonanfang bietet das Unternehmen Ausstellung- und Vorführstücke zu einem fairen Preis an.

Natursteine und besteht aus langwelliger Infrarotstrahlung, durdringt ähnlich wie Sonnenstrahlung die Luft und trifft auf festen Fußboden, Wände sowie Einrichtungsgegenstände. Sie alle geben nun ihrerseits Wärme ab. Hierdurch entsteht eine optimale Wärmeverteilung im Raum. Die Lufttemperatur ist ausgeglichen und starker Luftzirkulation wird entgegengewirkt. Die Außenwandoberflächen sind bei einer Strahlungsheizung erwärmt und tragen so einen Teil zum Behaglichkeitsempfinden bei. Überschüssige Luftfeuchte von abkühlender Luft kann sich auf den Wänden nicht mehr niederschlagen, da sie temperiert ist.

Auserlesene Qualität Nur ausgewählte Produkte haben das Zeug zu einem echten Feuertraum. Daher befinden sich in Reschkes Sortiment nur die besten Jeder Kamin ein Unikat Marken wie TermaTech, Olsberg und SpartKein Kamin gleicht dem anderen. Nicht nur in herm. Egal ob Kaminöder Form, sondern auch fen, Pelletöfen oder Kaam Stein unterscheiminbausätze: Für alle den sie sich grundsätzGeschmäcker ist etwas lich. Jeder Stein hat eiin jeder Preisklasse im ne einzigartige MaseEIN KAMIN Sortiment zu finden. rung, die sich auf keinem anderen Exemplar VERLEIHT DEM Wohltuende Wärme auf der Welt wiederfinden lassen könnte. Um Kamine geben ihre WärRAUM NEUEN einen Kamin herum lasme größtenteils als CHARME. sen sich gut Gegenstänwohltuende, langwellige de dekorieren, um dem Strahlungswärme ab. ganzen Raum ein ganz Sie entsteht durch die neues Ambiente zu verwarme Oberfläche der 32

leihen. Dieser strahlt Wärme und Eleganz aus, wie es kein anderes Objekt kann. Ein Kamin ist eine tolle Gelegenheit, einen Raum mit neuem Charme zu schmücken.

Feuerträume für alle Sinne Feuerträume Reschke zeigt viele Modelle in den modernen Ausstellungsräumen in Verl. Hier findet garantiert jeder seinen ganz persönlichen Feuertraum. Auf rund 150 Quadratmetern erwartet die Besucher eine große, sorgfältig zusammengestellte Auswahl verschiedenster Kaminöfen und Kaminanlagen. Im gemütlichen Ambiente mit Kinderecke und Sitzmöglichkeiten bietet Reschke eine ausführliche und kompetente Beratung mit regelmäßig wechselnden Modellen zum Anfassen und Ausprobieren. ¢

Gütersloher Straße 43 33415 Verl Telefon 05246 709465 www.feuertraeume-reschke.de


PLUS HOMING

Anzeige

Für das gute Gefühl Zuhause Entspannter Wohnen dank Textilreinigung

W

ohlfühlzeit beginnt jetzt! Ob wir es nun hyggelig wie die Dänen mögen oder sachlich elegant: Wenn wir es uns so richtig bequem machen wollen, brauchen wir das gute Gefühl, dass unser Kuschelteppich oder das Lieblingssofa fasertief sauber sind. „In professionell und umweltgerecht gereinigten Textilien entspannen wir einfach besser und leben gesünder“, bestätigt der Sachverständige Martin Grebe.

Professionelle Reinigung für gesünderes Wohnen Wer es drinnen gemütlich haben will, wird auf den Komfort von Wohlfühltextilien in den eigenen vier Wänden kaum verzichten wollen. Dass Staub und Schmutz durch Fenster und Türen eindringen, ist unvermeidlich. Wir können allerdings verhindern, dass sie sich in Teppichen und Sofas einnisten. „Eine regelmäßige, professionelle Reinigung beugt vor und ist zudem die allerbeste Prophylaxe für Menschen, die unter einer sogenannten Hausstauballergie leiden“, betont der Experte. Denn: Rund 25 Millionen Menschen in Deutschland leiden darunter, Kleinkinder und

ältere Menschen sind sehr häufig betroffen. Oft bleibt es nicht beim ständigen Niesen oder der laufenden Nase, sondern führt im schlimmsten Fall zu chronischen Atemwegserkrankungen. Auf Heimtextilien verzichten? „Das muss nicht sein“, betont der Sachverständige für Textilreinigung. Sein Expertentipp lautet: „Befreien Sie Haus- und Heimtextilien so häufig wie möglich von Allergieerregern. Dazu gehören neben Tierhaaren insbesondere Milbenrückstände.“ Selbst Hausstaub führt auf Textilen Geweben am Ende zu hässlichen Flecken. Mithilfe sanfter, umweltgeprüfter Methoden beseitigt das ausgebildete Textilreinigungsteam sämtliche Schmutzpartikel gründlich und nachhaltig. So wird aus dem Zuhause eine echte Entspannungszone. ¢

Saubere Wohlfühlzeiten beginnen mit der richtigen Reinigung von Kuschelteppich und Wohntextilien. Foto: Gardisette/JAB Anstoetz

33

Am Faulbusch 1 33378 Rheda-Wiedenbrück Telefon 05242 43170 www.twc-grebe.de


PLUS HOMING

Anzeigen

B E R AT U N G S TA G E B E I W I E D E Y

HUNKE & BULLMANN

Jeder Samstag mit einem anderen Schwerpunkt

Maßgeschneiderte, exklusive Gesamtkonzepte

Ralf und Rainer Wiedey freuen sich mit ihrem Team auf die Beratungs-Samstage im Oktober. Foto: Wiedey

In dem Showroom von Hunke & Bullmann lassen sich die Kunden von den Ideen der Einrichter inspirieren. Foto: Hunke & Bullmann

S

W

www.gebr-wiedey.de

www.hunke-bullmann.de

eit 1989 ist Gebr. Wiedey der Spezialist für Rollladen und Sonnenschutzanlagen in Gütersloh. In seinen Ausstellungsräumen präsentiert der Meisterbetrieb Markisen, Terrassenüberdachungen, Insektenschutzanlagen, Außenjalousien und Rolladen, Antriebe und Steuerungen. Im Oktober lädt das Wiedey-Team jeweils von 10 bis 14 Uhr zu den Beratungs-Samstagen ein. So stehen am 7. Oktober der Insektenschutz und Lichtschacht-Abdeckungen im Fokus, am 14. Oktober dreht sich alles um Sicherheit und SmartHome, am 21. Oktober sind Terrassenüberdachungen das zentrale Thema und der 28. Oktober befasst sich mit dem Komfort durch Rolltore und Deckengelenktore. ¢

ir machen Ihr Zuhause einzigartig!“, lautet der Slogan von Hunke & Bullmann. Das Team aus Innenarchitekten, Tischlern und erfahrenen Inneneinrichtern entwirft und gestaltet individuelle Inneneinrichtungen. Mit hochwertigen Markenmöbeln oder maßgeschneiderten Anfertigungen aus der eigenen Manufaktur setzt Hunke & Bullmann Wünsche gekonnt um. Zusammen mit qualifizierten Fachunternehmen bietet das Einrichtungsteam alle Arbeiten in und an dem Zuhause in einem exklusiven Gesamtkonzept an. Um welche Tätigkeiten es auch geht, die Kunden haben hier nur einen einzigen Ansprechpartner: Hunke & Bullmann. ¢

cken

von A

ngsstü usstellu

34


PLUS HOMING

Satte Farben & glamouröse Details DIE WOHNTRENDS IM HERBST/WINTER 2017

Fotos: Minotti, Pulpo, Jonas Copper, Design by us

Die Einrichtungsideen für den Herbst und Winter entwickeln sich in zwei Richtungen – puristisch die eine, luxuriös die andere. Interessanterweise lassen sie sich bei fast jedem Wohnstil anwenden und geben ihm so eine ganz persönliche Note. GT-INFO zeigt die wichtigsten Details.

Leuchtendes Glas Bubble-Leuchten aus buntem oder rauchigem Glas, inspiriert durch die Fünfziger- und Sechzigerjahre, sind der Renner auf allen Interior-Messen von Köln bis Mailand. Der große Vorteil: Lampen mit Schirmen aus abgedunkeltem Glas blenden nicht. Daneben beherrschen aber auch Leuchten in feinen Metallkleidern die Decken, Wände und Tische.

Samt, Samt, Samt... Oh ja: Um diesen Trend kommt in diesem Jahr weder die Mode noch die Einrichtung herum. Samt ist so topaktuell wie seit Jahrzehnten nicht – und lässt auch die neue, starke Farbpalette intensiver aussehen. Egal ob als Bezug fürs Kissen oder das ganze Sofa: Samt ist eine elegante und gleichzeitig urgemütliche Wahl und prägt aktuelle Möbelkollektionen ebenso wie ganze Einrichtungen.

Die „Inspiration“ der Biefelder Werkstätten bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten Ihr Sofa nach Ihren Wünschen zusammenzustellen. Sie haben die Wahl zwischen 8 verschiedenen Armlehnentypen, 4 unterschiedlichen Füßen und 40 hochwertigen Bezugsstoffen, ob als Einzelsofa oder als ganze Wohnlandschaft. Stellen Sie Ihr Wunschsofa zusammen und erhalten Sie den Bezugsstoff geschenkt! Wir beraten Sie gerne unter 05241 9500-0 oder persönlich in unserem Showroom.

35


gsfest Frühlin01.04.2017 Samstag, Samstag, 01.04.2017 asse“ m TerrUhr ensrMarkisen „Leb 10.00 –au16.00

Terrassenüberdachungen Mit Professor Abraxo: Freitag, 31.03.2017 Mit Abraxo: Mit Professor Professor Abraxo: Lassen Sie sich verzaubern! Insektenschutz Lassen Sie sich verzaubern! 10.00 18.00 Uhr Lassen Sie–sich verzaubern! Für das leibliche Wohl Für das FürRaffstore-Anlagen das leibliche leibliche Wohl Wohl ist gesorgt! ist Samstag, 01.04.2017 ist gesorgt! gesorgt! Rollladen + Antriebe 10.00 – 16.00 Uhr Reparaturen

Keramik ganz groß

Mit Professor Abraxo: Lassen Sie verzaubern! fest lings Frühsich Für das leibliche asse“ Te aum rrWohl „Lebensr ist gesorgt!

Vom Teller über die Vase bis zur dekorativen Ananas – handgefertigtes Geschirr und Deko aus Keramik sind beliebt. Hier kommen gleich zwei Trends zusammen: beeindruckende Handwerkstechniken und natürliche Materialien. Jetzt widmen sich Designer, wie Sebastian Herkner für Pulpo, sogar dem Interieur: Seine glasierten Beistelltische aus Keramik zeigen, was mit dem Material technisch so alles möglich ist.

Freitag, 31.03.2017 10.00 – 18.00 Uhr SonnenschutzFachbetrieb

Samstag, 01.04.2017 Ralf Ralf und Rainer Wiedey Ralf und und Rainer Rainer Wiedey Wiedey und Team freuen sich 10.00 – 16.00 und Team freuen und Team freuen sich sichUhr r fü b auf Ihren Besuch! ie tr be aufMit Ihren Besuch!Abraxo: eister auf Ihren Besuch! Professor individuell zuverlässig •

Markisen Lassen sich IIm GGSie rrooßßleibliche eenn BBverzaubern! uusscchhWohl 2255 m Für das en ng senüberdachu 3333ist4gesorgt! üütteerrsslloohh 33und 33Rainer 4G GSonnenschutzRalf Wiedey z ut ch ns te Fachbetrieb nsek SonnenschutzT e l . 0 5 2 4 1 7 00sich 2222individuell 0077 T e l . 0 5 2 4 1 7 und Team freuen Fachbetrieb pünktlich • zuverlässig • en ag nl -A pünktlich • zuverlässig • individuell affstore w wIhren w.geBesuch! br-wiedey.de auf Ihr Meisterbetrieb für e eb tri llladen + An Ihr Meisterbetrieb für SonnenschutzSonnenschutzSonnenschutzFachbetrieb Im GroMarkisen ßenFachbetrieb Busch 25 Fachbetrieb Reparaturen pünktlich pünktlich • • zuverlässig zuverlässig • individuell Markisen pünktlich • zuverlässig individuell 33334 Güte••rsindividuell loh Terrassenüberdachungen t s e Terrassenüberdachungen f s g n Ihr Meisterbetrieb li h 7 Frü “05241 70220für IhrTsesle.Meisterbetrieb für a Insektenschutz r r e T m u Insektenschutz a r s n w w w . g e b r w i e d e y e Markisen b Markisen .de Raffstore-Anlagen 017Raffstore-Anlagen eitag, 31.03.2Terrassenüberdachungen Terrassenüberdachungen ++ Antriebe Antriebe Ralf und Rainer Wiedey hr Rollladen URollladen Insektenschutz 10.00 – 18.00und Insektenschutz Team freuen Reparaturen Reparaturensich 7 01 .2 4 .0 01 , Raffstore-Anlagen auf Ihren Besuch! g amsta hr U festst 0 gs fe Fr Antriebe lin++gs 10.00 – 16.0 Rollladen ühlin Früh Rollladen Antriebe se““ as rr2as Imo:en GTeam rsr oßau envon sWiedey chrr 5se Te m mBuTe au ax „Lbreb sr Das en eb Reparaturen Mit Professor A„L 33be 3rn3!4aufGIhren üterBesuch! sloh rzau sich ssen Sie sich vefreut Freitag, 31.03.2017 l oh Freitag, 31.03.2017 W he lic T e l . 0 5 2 4 1 7 0 2 07 ib lin üh Für das le Fr gsfe2st stUhr lin üh Fr t! rg 10.00 – 18.00 so 10.00 Uhr ge ist ww wen.gsreau br-m wnTe ig edrr e-as y.se de““ eb rr „L s Te m au tu ra eb e „L B Samstag, 01.04.2017 Samstag, 01.04.2017 tage Sams16.00 Freitag, 10.00 Uhr 10.00 –31.03.2017 Uhr mit r e b 10.00 – 18.00 to k O im 10.00 – 18.00 Uhr Uhr Mit Professor Abraxo: Mit Abraxo: atten, ab err ndSie o SLassen Samstag, 01.04.2017 Lassen sich verzaubern! verzaubern! Samstag, 01.04.2017 eilsWohl Für das leibliche je–w Für Wohl 10.00 16.00 Uhr ist 1 gesorgt! Uhr 0 .0 4 – .00 10Mit Mit Professor Abraxo: Professor Abraxo:

Dschungel-Motive Motiv-Tapeten ziehen sich jetzt durch alle Wohnzeitschriften. Große Blattmuster lassen leichte Rosatöne frisch aussehen und in abgedunkelter Version geben sie der Einrichtung einen ganz besonderen, luxuriösen und avantgardistischen Look. Ob Pfauenfedern, Dschungelmotive, Farn- oder großflächiges Blattdesign – diese Tapeten sind wahre Statements.

Mit ProfessorInAbraxo: fos: re verzaubern! Lassen Sie sich verzaubern! eite W Lassen Sie sich Lassen Sie sich verzaubern! y.de de y ie de w ie rW eb .g leibliche Für das leibliche Wohl ww das Wohl Ralf und RainerwFür Für das leibliche Wohl sich ist ist gesorgt! und Team freuen ist gesorgt! gesorgt! ! ch su Be n re auf Ih

25 schMeisterbetrieb für Im Großen BuIhr h o l s r e t 33334 GüMarkisen | Insektenschutz 702207 Tel. 05241 Terrassenüberdachungen y.de Wiedey edeRainer Ralf und -wiund www.gebrRalf Außen-Jalousien Rollladen Rainer |Wiedey und Team freuen sich und Teamund freuen sich Antriebe Steuerungen auf Ihren Besuch! auf Ihren Besuch! Reparatur-Service

mund GroRainer ßen BuWiedey sch 25 Ralf und Rainer Wiedey Ralf RalfIIm und Rainer Wiedey G r o ß e n B u scsich h 25 und Team freuen 33Team 334freuen Gütesich rsloh und und Team freuen sich 33Ihren auf aufTeIhren Besuch! l.30354Besuch! 24G1ü7t0e2rs2l0o7h auf Ihren Besuch!

Tew l. .0g5e2b4r1-w70ie2d2e0y7.de ww I m wwImwGG.grrooeßßbeernn-BBwuuissecchhde22y55.de 3333333344 G Güütteerrsslloohh Tel. 05241 702207

Japanordic Seit Jahren steht der Skandinavische Wohnstil ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Reduziertes Design, Klarheit und Leichtigkeit sind die wichtigsten Zutaten – genauso wie im japanischen Design. So wundert es nicht, dass jetzt aus der Ähnlichkeit ein neuer Trend wurde: „Japanordic Design“. Japanische Muster auf Textilien und reduzierte Inneneinrichtungen prägen den Stil. Ganz ähnlich der skandinavische Look. Kein Wunder also, dass beide zusammen perfekt harmonieren. Unschlagbarer Vorteil: Viele Retro-Klassiker der 50er und 60er Jahre eignen sich für diesen gekonnten Stilmix. 36

Fotos: Nya Nordiska, Pulpo, Bloomingville, Thomas Albrecht, Khroma, Fotolia.com/Photographee.eu

PLUS HOMING


PLUS HOMING

Von Hygge bis Glam Dass Skandinavien noch mehr kann, beweist ein dänisches Wort: „Hygge“! Es erzählt vom entspannten Lebensgefühl der Skandinavier: der Entschleunigung. Dieser Trend steht ganz im Zeichen der Gemütlichkeit. Das Zuhause wird dabei mit warmen Holztönen, natürlichen Materialien, Fellen, kuscheligen Plaids und Wollteppichen zur wahren Wohlfühloase. Doch dieser Stil lässt sich durchaus auch luxuriöser interpretieren und wird damit keineswegs weniger hygge. Dafür werden die Wandfarben kräftiger und elegante Accessoires aus Metall oder sogar Kronleuchter und verspielte Deko-Elemente sind die Hauptzutaten des Hygge-Glam.

Glänzende Augenblicke Sie geben einfach jedem Look das passende i-Tüpfelchen: Goldglänzende Metallobjekte. Sie machen aus Hygge einen coolen Glam-Look, verleihen 50er-Jahre-Möbeln einen Frischekick, sorgen für kleine, feine Highlights beim puristischen „Japanordic“ und sind die glänzenden Highlights beim glamourösen Avantgarde-Stil. Von der kleinen Designerleuchte über Besteck und Schale, bis hin zu Coffee-Table oder Hängeleuchte – ohne sie läuft in diesem Jahr einfach nichts.

37


Fotos: Jonas Copper, Mint Room, Bloomingville

PLUS HOMING

Bring’ Farbe in dein Leben Maler- und Tapezierarbeiten vom Fachmann

Es lebe die Natürlichkeit

©Carl Crossmedia

Natürliche Strukturen und Materialien sind seit Jahren ein großes Thema. Naturstoffe wie Holz, Kork, Wolle und Baumwolle geben behagliche Wärme ab und sind die klassischen Zutaten dieses prägenden Stils. Doch jedes Jahr bereichern die Designer den Look mit einer weiteren Zutat. So ist die Interieurwelt aktuell verrückt nach Korbgeflecht. Ob als Korb für Zeitschriften oder sogar als Deckenleuchte – Korb geht einfach immer!

GmbH & CoKG Düppelstr. 3 · 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41/20 898 · Fax: 0 52 41/25 689 Email: hambrink-grabke@gtelnet.net.

KIRMES-AKTION 29.9. – 9.10.2017

MATRATZEN (auch Sonderbreiten und Überlängen) LATTENROSTE

Edler Stein in neuen Facetten Mittlerweile hat es wohl wirklich jeder verstanden: Der Marmor ist zurück! Und zwar mit einem waschechten Upgrade: Kam der Deko-Stein bisher mehrheitlich in Weiß mit schwarzer Maserung daher, erscheint er jetzt in allen Farbschattierungen: in Schwarz, Rot, Flaschengrün und sogar Türkis. Und zwar auf Tischplatte, Vase oder Tablett.

REDUZIERT! SONDERÖFFNUNG in Wiedenbrück So. 1.10.2017 13 – 18 Uhr

Besser schlafen! Ich berate Sie gern! Gisela Otterpohl.

Lieferung + Entsorgung gratis

DRU C K VO RLA 100 x 50 MM

D R UC K V O 100 x 50

Rheda-Wiedenbrück | Feldhüserweg 10 (gegenüber Hit-Markt) | Tel. 0 52 42 / 3 45 08 Gütersloh - Lindenstr. 3 / Ecke Carl-Bertelsmann-Str./ an der Bahnunterführung | Tel. 0 52 41 / 1 79 83 00 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10.00 - 12.00 & 14.00 - 18.30 Uhr; Sa. 10.00 - 14.00 Uhr

38


WAS ZÄHLT SIND

BALANCE, STRUKTUR

UND SIE.

Same but different. USM setzt auch im Home Office Akzente: mit der harmonischen ORL A G E A 1 : K L EIN -/R E MIN D E R -ANZEI G E 05.11.13 von Funktion. ( A U SForm 4C -S KA L Aund ) 0 MM, 2 -FA R B I GSymbiose : S CHWA R Z-R OT Same but different. USM setzt auch im Home Office Akzente: mit der harmonischen 05.11.13 Funktion.

U CKVOR LA G E A1 : K L EI N-/ REMINDER-ANZEIGE von und 0 x 50 MM, 2-FAR BI GSymbiose : SCH WARZ-ROT ( A U SForm 4 C - S KALA)

Pro Objekt Pro Objekt Einrichtungen GmbHEinrichtungen GmbH Blessenstätte 14,Blessenstätte 33330 Gütersloh, Telefon 05241 222 890 14, 33330 Gütersloh, Blessenstätte 14 | 33330 Gütersloh | T 0 52 41 . 22 28 90

Telefon 05241 222 890


PLUS HOMING

Anzeigen

H E R B S T- S C H A U TA G E B E I S T Ü K E R J Ü R G E N

H E R B S T G E FA H R B A U M

Wohlfühl-Bäder und behagliche Wärme

Baumkontrolle Dreessen sorgt für Sicherheit ums Haus

Freuen sich auf interessierte Besucher: (v.l.n.r.) Gaby Stükerjürgen, Andreas Venker, Bruno und Helena Stükerjürgen. Foto: p. Stükerjürgen

D

er Herbst steht vor der Tür und damit auch die Schautage bei p. Stükerjürgen am Samstag, 7. Oktober, und Sonntag, 8. Oktober. Jeweils von 11 bis 17 Uhr lassen sich die Besucher im Studio für Bad und Heizung inspirieren und beraten.

Jedes Bad ein Unikat „Ein Bad mit Wohlfühl-Charakter sollte auf die Gewohnheiten und Ansprüche der Nutzer abgestimmt sein“, weiß Gaby Stükerjürgen und verrät einen weiteren Tipp: „Darüber hinaus bietet das ‚Bad aus einer Hand’ die Koordination aller Gewerke, die Bauleitung sowie eine termingerechte Fertigstellung mit geschultem Personal.“

Pilzfruchtkörper an Bäumen sind immer ein Indiz für eine Fäule. Wie fortgeschritten diese ist und welche Maßnahmen dann ergriffen werden, kann nur mit einer eingehenden Baumuntersuchung festgestellt werden. Foto: Michael Dreessen

D

Immer ein gutes Gefühl Wie sich Hygiene und Komfort miteinander verbinden lassen, zeigt der Hersteller Toto mit dem „Washlet SG“ und die Berater von p. stükerjürgen stellen moderne Wasseraufbereitungsanlagen vor. Auch welches Heizsystem für die jeweilige Immobilie das richtige und wirksamste ist und was dabei zu beachten ist, erklärt das Team an den Schautagen ausführlich. Sowieso dreht sich im Bereich der Heizungstechnik alles um energiesparende Heizungssysteme, wie dem mit einem IF Design Award ausgezeichneten leistungsstarken Röhrenkollektor „Aquaplasma“. ¢

er Herbst ist als stürmische Jahreszeit bekannt. Gerade mit dem Oktober kommen auch umgestürzte Bäume, abgeknickte Äste und weitere Gefahren, die alle von Bäumen ausgehen können. Wie soll man aber als Laie beurteilen können, wann von einem Baum ernstzunehmende Gefahr ausgeht? In diesem Fall kommt der Baumsachverständige Michael Dreessen ins Spiel

Was ist da faul? Der ausgebildete Baumschulgärtner erkennt mit geschultem Auge alles Faule am Baum. Ob angeknackste Äste oder Stämme oder richtig Fäule – nichts entgeht seinem Auge. Aber: Nicht nur Stürme können Bäume gefährden, häufig ist es auch Pilzbefall oder inneres Faulen.

www.stükerjürgen.net

Herbst als Risikohöhepunkt Mit den kommenden Herbststürmen und der Schneelast im Winter nimmt die Gefahr, die von Bäumen ausgeht, dramatisch zu. Spätestens jetzt wird es Zeit, sich nach einem Fachmann umzusehen. Michael Dreessen erfasst Vitalität und Schaden des Baumbestandes zur Vermeidung von Sach- und Personenschaden. Dies geschieht unter anderem mit einer Klangprobe, Bohrkernentnahmen, einem Wunduntersuchungsbohrer und einem Bohrwiderstandsverfahren mit dem sogenannten Resistographen. Auch der Boden um den Baumbestand herum wird sorgfältig in Augenschein genommen, um mögliche Risiken zu erkennen. Dreessens Arbeit steht unter dem Motto „Symptomerkennung, Defektbestätigung, Defektbewertung“. Wer sich über die Risiken seines Baumbestandes informieren möchte, sollte sich mit Michael Dreessen in Verbindung setzen, um sich professionell aufklären und beraten zu lassen. ¢

Ihr Service-Maler in Gütersloh Malergesellen (m/w) gesucht! Malerarbeiten in Gütersloh, innen und außen, Bodenbelagsarbeiten, kein Wärmedämmverbundsystem

Michael Dreessen Schledebrückstraße 199 33334 Gütersloh www.baumkontrolle-dreessen.de

Zum Brinkhof 23a · 33334 Gütersloh · Fon 0 52 41/69 57 Mobil 0171/3 29 56 43 · Fax 0 52 41/96 12 90 www.malermeister-plassmann.de 40


PLUS HOMING

Anzeige

EINE DECKUNGSLÜCKE KANN FÜR VERSICHERUNGSNEHMER

1

EIN GROSSES RISIKO BEDEUTEN.

links: Drohen Deckungslücken im Versicherungsfall? Finanz- und Versicherungsmakler Friedhelm Stickling bietet im Oktober 2017 einen besonderen Bonus zur Beratung an. Fotos: Stickling, Fotolia.com/Jakub Jirsák

Deckungslücke im Versicherungsfall Ein Schaden am Haus oder der Wohnung kann schnell existenzielle Ausmaße annehmen

B

ei meiner täglichen Arbeit stelle ich immer wieder fest, dass viele Gebäudeund Hausratversicherungen existenzbedrohende Deckungslücken aufweisen“, sagt Versicherungsexperte Friedhelm Stickling. Oft, so erläutert er, werde bei einer Überprüfung zusätzlich eine Unterversicherung festgestellt, da der Wert des Hauses oder der Einrichtung nicht korrekt ermittelt wurde, oder weil Um- und Ausbauten vorgenommen wurden, ohne den Versicherer zu informieren. Doch es gibt noch viele weitere mögliche Deckungslücken, die im Fall der Fälle nur zu einer Teilentschädigung führen können. Da die Prämie einer Versicherung nichts über die Leistungsfähigkeit eines Tarifes aussagt, sollte ein hohes Augenmerk auf die Tarifleistungen gelegt werden, lautet die Empfehlung von Friedhelm Stickling. Nur eine direkte Gegenüberstellung mit anderen Tarifen macht Leistungsunterschiede sichtbar. „Erkennen Sie, wo bei Ihren Verträgen Deckungslücken schlummern?“, fragt der Versicherungsfachmann und erklärt die möglichen Folgen an einem Beispiel.

Problem Teilentschädigung „Sie verlassen das Haus und haben vergessen eine Kerze zu löschen. Das ist vielen schon

einmal passiert.“ Doch genau bei diesem einen Mal steht bei der Rückkehr das Haus in Flammen. Feuer und besonders auch das Löschwasser haben dem Haus oder der Wohnung sprichwörtlich den Rest gegeben – ein Totalschaden ist entstanden. „Sie informieren Ihren Versicherer und gehen davon aus, dass der Schaden zu 100 Prozent ausgeglichen wird.“ Doch dann, so der Experte weiter, erhält der Versicherungsnehmer jedoch folgende Mitteilung: „Vor dem Verlassen des Hauses wäre es Ihre Pflicht gewesen, die Kerzen zu löschen. Sie haben sich somit grob fahrlässig verhalten. Aus diesem Grund erhalten Sie gemäß Schwere der groben Fahrlässigkeit lediglich eine Teilentschädigung“.

Anpassung der Leistungen im Schadensfall Es ist nur eines von vielen Beispielen, die aufzeigen, wie groß das Risiko für jeden einzelnen Versicherungsnehmer sein kann. Denn: „Selbstverständlich gibt es Tarife am Markt, die auch bei grober Fahrlässigkeit zu 100 Prozent einen entstandenen Schaden ersetzen“, weiß Stickling und richtet sich mit seiner Empfehlung direkt an die Versicherten: „Wenn Sie sich Klarheit verschaffen wollen, sollten Sie 41

unverzüglich aktiv werden. Rufen Sie mich an, wir vereinbaren einen Termin zu dem Sie Ihre Unterlagen mitbringen und Sie erhalten im Anschluss eine Gegenüberstellung der bestehenden Verträge.“ Für eine solche Auswertung beträgt das Pauschalhonorar für den Experten nur 75 Euro. Eine Investition, die sich durchaus lohnt: „Häufig sind die neuen Tarife nicht nur deutlich besser, sondern gleichzeitig auch kostengünstiger, sodass sich der finanzielle Einsatz schnell wieder ausgleicht.“

Beratungsgutschein für Schnellentschlossene Jetzt bietet der Finanz- und Versicherungsmakler Friedhelm Stickling Schnellentschlossenen ein besonderes Geschenk an: Für Beratungen im Monat Oktober 2017 erhalten sie einen Bonus zur Verrechnung in Höhe von 50 Euro. Bei Interesse also schnell einen Termin vereinbaren unter 05241 470363. ¢

info@finanzstickling.de www.finanzstickling.de


Serie! 3 FOLGE 1

ALLGEMEINER DEUTSCHER FAHRRAD CLUB (ADFC), KREISVERBAND GÜTERSLOH

Lobby der Radfahrer Auf der Geburtstagstorte brennen stolze 25 Kerzen. Am 12. August 1992 erblickte der Gütersloher Kreisverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) durch den Eintrag ins Vereinsregister offiziell das Licht der Welt. Gelenkt werden die Geschicke der 470 Mitglieder im Einzugsgebiet von einem mehrköpfigen Vorstandsteam um den 1. Vorsitzenden Thomas Freyer (53) aus Rheda-Wiedenbrück.

O

bwohl sich die Technik der alleine per Muskelkraft voranstrebenden Pedalritter im vergangenen Viertel-Jahrhundert in Tour-de-France-Geschwindigkeit verändert hat (Stichwort E-Bike, Pedelec), sind die Ziele identisch geblieben. Thomas Freyer: „Wir sind die Lobby der Fahrrad-Fahrer in Deutschland." Die wesentlichen Aspekte der Arbeit lassen sich auf wenige Schlaglichter, auf ein paar Grundsatzaspekte reduzieren: verbesserte Infrastruktur durch mannigfach geänderte Rahmenbedingungen. Daraus folgend vermehrte Sicherheit für die Pedaleure. Als großes übergreifendes Ziel sollen dadurch der Spaß und die Lust am Fahrradfahren steigen und mehr Bürger das Zweirad als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel für den Weg zur Arbeit oder in der Freizeit für sich entdecken. Die breite vorhandene Basis für die Realisation der Aufgabe belegt ein Blick auf die Zahlen: Nach Angaben des Zweirad-Industrieverbandes hat die Zahl der Fahrräder in den vergangenen Jahren beständig zugenommen. 2016 betrug der Zweiradbestand in Deutschland rund 73 Millionen Exemplare. Im Jahr 2007 waren es vier Millionen weniger. Zieht man Kleinkinder sowie die Gruppe der Hochbetagten ab, verfügt demnach jeder Deutsche über einen Drahtesel. Dennoch ist das Thema längst nicht so in der Öffentlichkeit verankert wie vom ADFC gewünscht. Auch dies lässt sich mit Zahlen belegen. Nach neuesten Erhebungen stehen bei den Nach-

barn aus den Niederlanden pro Kopf zirka 1.000 Rad-Kilometer zu Buche. Die Deutschen bringen es im Durchschnitt im Jahr auf 368 Kilometer. Die Bundesbürger weg vom Autoverkehr, hin zum pedalbetriebenen Individual-Zweirad-Verkehr zu bringen, ist deshalb eines der Hauptanliegen des Gütersloher ADFC-Kreisverbandes. Im Gleichtritt propagieren der Gütersloher ADFC-Kreisvorsitzende und der auf dem Vereinstandem im gleichen Tempo mit in die Pedale tretende Schatzmeister Daniel Neuhaus (38) den großen Geburtstagswunsch: „Wir wollen mehr Akzeptanz, mehr öffentliche Präsenz für das Radfahren schaffen und so die Thematik im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankern.“ Unbewusst spiegeln allein diese Worte die teilweise Ignoranz und geringe Wertschätzung wider, die den Vertreter der sanften, umweltschonenden Mobilität aus Teilen der Bevölkerungen, zuweilen indes jedoch auch aus der Politik entgegenschlägt. Bei ihrem Engagement für die sanfte Mobilität wünschen sich die Pedalritter querbeet mehr Unterstützung aus „Öffentlichkeit, Verwaltung und Politik“, so das ADFC-Tandem unisono. Thomas Freyer begründet: „Das Rad ist ein Ausweg aus dem Dilemma der in vielen Städten vorherrschenden Verkehrsproblematiken. Genau wie der ÖPNV“. Speziell die Dalkestadt samt der weitläufigen Umgebung böte durch die topografische Lage fast ideale Voraussetzungen. Thomas Freyer: „Das Radwegenetz ist mittelprächtig bis gut aus42

gebaut. Es gibt kurze Wege, keine Berge, innerhalb des Stadtringnetzes sind fast alle Ziele binnen zehn bis 15 Minuten erreichbar. Leider wird aus den perfekten Grundbedingungen im Alltag zu wenig gemacht.“ Dennoch ist auch in Gütersloh längst nicht alles zum Besten gestellt. Auf einer großen Karte hatte Schatzmeister Daniel Neuhaus während der Geburtstagsfeier im Wapelbad alle Stellen markiert, an denen es im vergangenen Jahr bei der Begegnung von Rad- und Autofahrern im Stadtgebiet gekracht hatte. Immer mit den weitaus schwerwiegenderen Folgen für die schwächeren, weil ohne Knautschzone oder schützendes Blech ausgestatteten Verkehrsteilnehmer. Der Blick auf die Unfallkarte mit roten und schwarzen Markierungen auf weißem Untergrund macht ziemlich deutlich: Kollisionen im Straßenverkehr gab es weitaus mehr als auch der geneigte 1. Mai-Hobbyradler sich vorstellen mag. Dazu passte auch der Blick auf die Mängeldatenbank. Im Sinne des kompletten Zweiradverkehrs haben die lokalen ADFC-Vertreter allein im Gütersloher Stadtgebiet mehr als 150 neuralgische Punkte aufgelistet, in denen Radwege zu schmal, kaputt, von Wurzeln durchzogen sind, die Oberflächenbeschaffenheit mangelhaft ist oder Umlaufsperren zu eng aufgestellt sind. Kleinere Mängel, wie falsche Beschilderungen lassen sich in Kooperation mit der Fahrradbeauftragten, der Stadt Gütersloh (Katharina Pulsfort) schnell lösen – bei anderen brauchen die ADFCler analog


SPORT

HIERZU GIBT ES WEITERE FOTOS. WIE ES GEHT SEITE 17.

1

1 Sternfahrt 2 Gütersloh bietet ideale Voraussetzungen für Radfahrer. 3 Lobby der Radfahrer mit Info-Stand

2

zur Bewegungsform mehr, teilweise jahrelange Geduld. Dass der Stadtrat vor einiger Zeit beschlossen hat, für die Förderung des Gehund Radverkehrs bis 2022 rund 2,5 Millionen Euro in den Haushalt einzustellen, wird vom ADFC als Schritt in die richtige Richtung gesehen. Daniel Neuhaus: „Aus unserer Sicht sollte man die Mittel dazu einsetzen die Qualitätsmängel im Bestand abzuarbeiten und Instandsetzungen vorzunehmen.“ Als Teil der gedeihlichen Zusammenarbeit zwischen Stadt Gütersloh und den Zweirad-Mobilisten beteiligt die Kommune die ADFC-Vertreter auch an den momentan laufenden Arbeiten zum „Masterplan Mobilität“. Als „mögliche Signalwirkung“ auf dem Weg zum übergeordneten Ziel – Wahlfreiheit für Radfahrer auf sämtlichen innerstädtischen Fahrbahnen – begrüßen die ADFC-Experten ausdrücklich das vom Verwaltungsgericht Minden beschlossene Ende der Radwege-Benutzungspflicht auf dem Stadtring. Um nicht in den Verdacht zu geraten, als renitente Robin-Hoods den Kampf gegen Autofahrer aufnehmen zu wollen, begründet Thomas Freyer seine Argumente für das so titulierte „Fahrbahnfahren“: „Uns geht es primär um die Wahlfreiheit. Jeder soll da fahren, wo er sich am wohlsten fühlt“. Laut Unfallzahlen von Gesetzgeber, Verkehrsbehörden und Polizei seien Radfahrer jedoch unbestreitbar auf der Straße grundsätzlich sicherer. Obwohl er selbst ein glühender Verfech-

3

Fotos: Jens Dünhölter

ter des innerstädtischen Fahrbahnfahrens ist („Man kommt zügiger voran, wird besser gesehen, die Oberflächenstruktur ist komfortabler“) schränkt der Rheda-Wiedenbrücker ein: „In der Praxis wird das Ende der Benutzungspflicht auf dem Stadtring keine großen Folgen haben. Das Gros wird nach wie vor auf dem Radweg unterwegs sein. Das ist auch vollkommen in Ordnung.“ Als große Vision und Hoffnung für die Zukunft schwebt dem ADFC die erste Gütersloher „Fahrradstraße“ (Radler haben absoluten Vorrang) auf der Dalkestraße („Da fahren die Radfahrer ohnehin schon nebeneinander“) sowie die Weiterführung des momentan in Planung befindlichen „Radschnellweges OWL von Minden nach Bielefeld“ bis Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück vor. Die Anhänger der gesundheitsfördernden Fortbewegungsmittel reden indes nicht nur, sie handeln auch. Zum Programm des ADFC gehört auch eine bunte Palette geführter Radtouren quer durch die ganze Umgebung. Zwischen Anfang April und Mitte Oktober bieten elf zertifizierte Tourenleiter fast 50 kostenlos nutzbare Ausflüge durch den Kreis Gütersloh an. Viele davon haben so wohlklingende Namen wie „Storchen-Tour“ oder „Schlössertour“. Um immer wieder neue Interessierte anzusprechen, werden viele der Ausfahrten regelmäßig angeboten. Aufgrund der großen Nachfrage soll das Angebot in der Saison 2018 weiter ausgebaut werden. Durch die technischen Weiterentwicklungen in fast 43

allen Bereichen steigen auch die Mitgliederzahlen an. Im vergangenen Jahr verzeichnetet Schatzmeister Daniel Neuhaus ein Wachstum von fünf Prozent: „Die Leute sind heiß“. Tourleiter und Vorstands-Beisitzer Thomas Karrasch (60) unterstrich im Rahmen der „25-Jahr-Feier“ im Wapelbad das Credo des ADFC im Sinne von Respekt und Rücksichtnahme sämtlicher Verkehrsteilnehmer untereinander: „Wir wollen nicht die Welt retten, sondern nur etwas einfacher machen. Wenn mehr Autofahrer nicht nur am 1. Mai aufs Rad steigen, sondern auch im Alltag, wäre damit der Umwelt und dem Miteinander im Straßenverkehr schon viel geholfen”. ˜ www.adfc-guetersloh.de

Jens Dünhölter, Fotograf und Journalist, stellt für das GT-INFO in dieser Serie Gütersloher Sportvereine vor.


DAS SPARHEFT FÜR GÜTERSLOH

HSG Gütersloh geht neue Wege

D

ie HSG Gütersloh geht neue Wege im Sponsoring. „Wir wollen gemeinsam etwas für den Handballsport tun und andere Wege im Sponsoring gehen, das sind die Beweggründe für die erstmalige Erstellung eines Sparheftes für Gütersloh“, so die Verantwortlichen der HSG. Bei den Überlegungen, wie sich der Verein neu aufstellen kann und zu der Planung der neuen Saison in der Handball-Landesliga, sind die HSG-Macher auf die Idee gekommen, sich mit dem sogenannten Sparheft in Gütersloh bei denen vorzustellen, die den Verein noch nicht kennen oder wahrgenommen haben. Andererseits wollen sie sich bei sportlich Interessierten in den Fokus rücken, die die Handball Spielgemeinschaft Gü-

tersloh schon länger begleiten, fördern oder unterstützen. Fest steht: Vom neuen Sparheft profitieren alle Seiten. Der Verein freut sich über Unterstützung, die in diesem Fall vor allem der Jugendarbeit zugeführt wird. Die Nutzer profitieren vor allem von den vielen tollen Preisvorteilen bei einem Besuch der attraktiven Unternehmen. Die Förderung von Breiten- und Spitzensport ist in allen Sportvereinen mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Das HSG-Sparheft eröffnet den Handballern die Chance, einen völlig neuen und innovativen Weg der Sportförderung zu nutzen. Mit dem Kauf dieses Heftes unterstützen die Gütersloher den gemeinnützigen Gütersloher Hand-

ballsport, denn der Reinerlös verbleibt komplett im organisierten Sport. Die exklusiven Angebote der Unternehmen tragen zu dem ganz besonderen Wert des HSG-Sparheftes bei.

Das Heft kostet 19,90 Euro und ist an den folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Stadtmarketing, Autohaus Markötter, Fahrrad Wulfhorst, GTV Vereinsheim und bei den Heimspielen der HSG Gütersloh.

ACHT STUNDEN POWER GÜTERSLOHER CYCLING MARATHON VOLLER ERFOLG

B

eim Gütersloher Cycling-Marathon kamen die Teilnehmer voll auf ihre Kosten und traten acht Stunden lang in die Pedalen. Auch für die Athleten war der Achtstunden-Marathon nicht alltäglich, es war wichtig, sich die Kraft gut einzuteilen. Sieben Trainer gestalteten den Cycling-Marathon abwechslungsreich. Im Stundenrhythmus übernahm ein neuer Coach. Für jede Cycling-Stunde spendete das Studio 84 einen Euro an die Aktion Lichtblicke, die in Not

Der Gütersloher Cycling-Marathon. Foto: Frank Tiedemann

geratene Kinder unterstützt. Auch das Trainerhonorar wurde gespendet. So kamen mehr als 500 Euro zusammen. „Als Koordinator der Veranstaltung bedanke ich mich bei allen, die diese Veranstaltung unterstützt haben“, freute sich Veranstalter Adreas Agelidakis vom studio84. ˜

44


NUR FÜR FRAUEN

*

9 9 ,

19

O R U E

* Bei Abschluss eines 18-Monats-Mitgliedsvertrag zzg. 9,90 Euro halbjährlicher Trainerpauschale und 40,00 Euro Servicegebühr inkl. Mitgliedkarte.

l UNSER GERÄTEPARK _ Egal ob flacher Bauch, schlanke Oberschenkel oder straffer Po! _ Unser, auf den Frauenkörper abgestimmter, Gerätepark bietet alle Möglichkeiten. l CARDIO _ Deine Gesundheit steht bei uns im Mittelpunkt. Ein gut trainiertes und belastbares Herz-Kreislaufsystem ist eine wichtige Säule im Sport. l KRAFT _ Egal, ob flacherer Bauch, schlankere Oberschenkel oder strafferer Po. Krafttraining hat auch für deine Gesundheit ein hohen Stellenwert. Um den Alltagsbelastung gewachsen zu sein, hilft ein gezielter Muskelaufbau Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates vorzubeugen. l SHAPE COMFORT _ Dauert ein klassisches Training 60 Minuten, lassen sich diese Effekte mit dem shape-comfort in einer 10 Minuten-Einheit erreichen. _ Das ist effektiv und effizient, macht Spaß, ist für nahezu jeden geeignet und nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.

Mo - Fr 9 - 21.30 Uhr · Sa 12 - 18 Uhr · So 10 - 16 Uhr · Ft 10 - 13 Uhr Verler Straße 1 · 33332 Gütersloh · www.ladyfairfitness.de · info@LadyFairFitness.de · Tel. 05241-13531


SPORT

GÜTERSLOHER DJK HALBMARATHON START- UND ZIEL AM LEICHTATHLETIKZENTRUM NORD

D

er 5. Gütersloher DJK Halbmarathon steht in den Startlöchern. Sonntag, 5. November geht es los und die Anmeldungen laufen bereits auf Hochtouren. Die anspruchsvolle Strecke zwischen Postdamm und Holler Straße mit dem Leichtathletikzentrum Nord als Startund Zielpunkt verspricht wieder eine spannende Veranstaltung zu werden. Neben der Halbmarathonstrecke gibt es auch wieder Läufe über fünf und zehn Kilometer für Anfänger, Fortgeschrittene und ambitionierte Läufer. Jugendliche und Kinder gehen zuerst an den Start: Um 9.50 Uhr laufen die Bambinis eine 400-Meter-Strecke und die Schüler starten um 10 Uhr zum Zweikilometer-Lauf. Die Läufer des 5-Kilometerlaufs starten

Jetzt anmelden! Am 5. November startet der 5. Gütersloher DJK Halbmarathon. Foto: Fotolia.com/lassedesignen

um 10.15 Uhr, der 10-Kilometerlauf beginnt um 11 Uhr. Um 11.20 Uhr startet der Halbmarathon mit einer Klasseneinteilung laut DLO. Die Ergebnisse werden in die Bestenlisten aufgenommen. Neben den Siegprämien für die Besten erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde. Anmeldungen ab sofort online und am Wettkampftag bis 30 Minuten vor Start. ˜ www.djkguetersloh.de

HEIMSPIELE LIVE

MANNSCHAFTSSPIELER FÜR 2018

FCG MIT NEUEM SERVICE

TENNISABTEILUNG DES POST-SV BIETET FREIE PLÄTZE AN

D

ie Heimspiele des FC Gütersloh werden ab sofort live im Internet übertragen. Der FCG hat dazu eine Vereinbarung mit dem Anbieter Sport total geschlossen, der unter dem Tribünendach im Energieversum Stadion im Heidewald inzwischen eine vollautomatische Kamera installiert hat. Als erstes Oberliga-Spiel kann am Sonntag Jeder um 15 Uhr das Heimspiel des FC Gütersloh gegen Rot-Weiß Ahlen zu Hause auf seinem Smartphone, Tablet-PC oder im Netz bei sporttotal.tv beziehungsweise fussball.de live verfolgen. Künftig wird jedes Heimspiel und auf Dauer auch jedes Oberliga-Auswärtsspiel des FCG von Sport total live übertragen. Auf Dauer sollen alle Stadien mit einer Kamera ausgerüstet werden. ˜ Idyllisch gelegen in Kattenstroth: Die vier Tennisplätze und das Clubhaus der Tennisabteilung des Postsportvereins befinden sich mitten im Park des LWL-Klinikums. Foto: Postsportverein Gütersloh

D

ie Tennisabteilung des Postsportvereins Gütersloh bietet für die kommende Saison 2018 freie Mannschaftsplätze an und wendet sich an Tennisbegeisterte oder solche, die es werden wollen. Dies gilt sowohl für den Herren-, wie auch für den Damenbereich. „Zur Zeit haben wir leider nicht genug einsatzfähige Mannschaftsspieler aus den eigenen Reihen“, so Abteilungsleiter Heiko Schmerer. „Wir möchten aber unbedingt wieder an den jährlich stattfindenden Medenmeisterschaften teilnehmen“, ergänzt Frank Herberg, der die Mannschaftsführung im Hobbybereich übernimmt. Da die Vereine bereits im Winter ihre Mannschaften beim Verband anmelden, startet der Post-SV diesen Aufruf. „Bei uns ist jeder willkommen, die Spielstärke spielt dabei überhaupt keine Rolle und der Spaß steht klar im Vordergrund“, fügt Sportwart Sebastian Roth hinzu. Interessierte melden sich unter mail@postsv-gt.de oder mobil unter 0175 1858258. ˜

Fußball Event in der Tönnies Arena er 2017 25.–27. Oktob

für Kids von 6-14 Jahren

www.tennis.postsv-gt.de

Uli Laustroer – Trainer mit DFB A-Lizenz Info-Telefon: 0170-3410341 · E-Mail: uli.mel@t-online.de

46


TRAINIERE AUF ÜBER 3.500 M2 UND DREI ETAGEN BIS ENDE 2017 KOSTENLOS*!

4,

99 € pro Woche

Angebot verlängert bis zum 31.10.2017!

All inclusive Sonst nix!*

79,

00 €

Servicegebühr*

Training auf 3500 m2 Fläche! Inkl. Sauna, Getränke, Kurse, Stahlwerk und Underground Arena, Kinderbetreuung.

* Bei Abschluss einer 18-Monatsmitgliedschaft zu 4,99 € wtl. entfällt in den ersten 18 Monaten die Servicegebühr i.H.v. 79,00 €, zzgl. einer einmaligen Kartengebühr i.H.v. 9,90 €

Westfalenweg 2 33332 Gütersloh Telefon GT 9610619 www.sportpark-elan.de


e i S n e z t ü t s r Unte ! g n a f n a u e N den

7 1 0 2 n i 7 1 2

Werden Sie FCG-Partner im CLUB 217! 217 FIRMEN, EINZELPERSONEN UND GRUPPEN KÖNNEN DEN FC GÜTERSLOH MIT JEWEILS 217 EURO IN DER SAISON 2017/2018 UNTERSTÜTZEN. • Logo/Name auf der Partnertafel im Stadion • Nennung auf der FCG-Homepage • Facebook-Post auf der Seite des FCG

JA, ICH ICH MÖCHTE MIT 217,- EURO DIE AKTION UNTERSTÜTZEN. Ich überweise auf Rechnung. Ich überweise als Privatperson/Gruppe.

Bitte senden Sie mir eine Spendenbescheinigung zu. SEPA-Lastschriftmandant: FC Gütersloh, Heidewaldstr. 27, 33332 Gütersloh IBAN: DE68 4786 0125 0002 0010 02 · Gläubiger-ID: DE96 ZZZ0 0000 3838 16

Ich bitte um Abbuchung von meinem Konto. Kreditinstitut

Ich / Wir möchte(n) auf der Partnertafel mit folgendem Namen (Logo) erscheinen: Bitte zurück: per Fax an FCG: 05241 210731 oder abgeben bei Gütersloh Marketing, oder im Gasthaus Roggenkamp.

BIC

Ich bitte um Verlinkung auf die Homepage:

www. Name, Vorname Straße, Nr. PLZ, Wohnort

IBAN

E-Mail

Ich ermächtige den FC Gütersloh, die Zahlung von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die vom FCG auf mein Konto gezogene Lastschrift einzulösen. Es gelten die mit meiner Bank vereinbarten Bedingungen. Für Ihre Fragen sind wir erreichbar unter: frank.neuhaus@fcguetersloh.de

Telefon Datum, Unterschrift


SPORT

Anzeigen

NUR FÜR FRAUEN!

RÜCKENGESUNDHEIT

Fitness und Wellness in vollen Zügen genießen

Eine Volkskrankheit in Zahlen

Inhaberin Sanija Bajrami. Foto: Wolfgang Sauer

Sebastian Mäueler mit einer Patientin während der Therapie. Foto: mobilo

D

R

as Gütersloher Lady Fair Fitness Center ist stadtbekannt. Direkt an der Ecke Carl-Bertelsmann-Straße und Verler Straße gelegen, bietet es auf 250 Quadratmetern neueste Trainingsgeräte- und Methoden nur für Frauen an. „Bei uns erreicht jede ihre Ziele, und das in einem angenehmen Ambiente“, sagt Inhaberin Sanija Bajrami. „Dafür steht unser qualifiziertes Fachpersonal jederzeit zur Verfügung und berät gerne und ausführlich.“

ückenschmerzen zählen zu den häufigsten, kostenintensivsten und medizinisch ungelösten Problemen in Deutschland. Rückenschmerzen sind zwar eine Volkskrankheit, sie sind jedoch hervorragend erforscht. Und der Weg zur Problemlösung ist mittlerweile bekannt und exakt definiert Eine trainierte Bauch- und Rückenmuskulatur ist Voraussetzung für eine reibungslose Arbeit von Wirbelsäule und Bandscheiben. Bedingung hierfür wiederum ist eine gute Körperhaltung und ausreichend körperliche Bewegung. Primäres Therapieziel ist die Rekonditionierung des Patienten, das heißt die Wiederherstellung und Optimierung des Funktionszustands der Wirbelsäule. Dies gelingt durch eine Verbesserung und Harmonisierung der Kraft und Leistungsfähigkeit von Rumpf-, Nacken- und Halsmuskulatur. Der Ablauf der Therapie gliedert sich in 3 Maßnahmen, die systematisch aufeinander aufbauen: 1. Die Analyse (Dauer: 90 Minuten): Im Mittelpunkt der Analyse stehen genaue Messungen der Beweglichkeit von Rumpf und Halswirbelsäule sowie der Kraft aller wichtigen Muskelgruppen. Das bei der Analyse ermittelte „Muskuläre Profil der Wirbelsäule“ bestimmt Umfang, Dauer und Häufigkeit der nachfolgenden Therapie und ermöglicht die Individualisierung und gezielte Steuerung aller Therapiemaßnahmen. 2. Das Aufbauprogramm (24 Therapieeinheiten à 60 Minuten): Das Ziel der Trainingstherapie ist die Optimierung der wirbelsäulenstabilisierenden Muskulatur sowie die Beseitigung, beziehungsweise Reduktion vorhandener Dysbalancen (muskulärer Ungleichgewichte) und Asymmetrien. Das anfängliche Aufbauprogramm umfasst in der Regel 24 Therapieeinheiten, die innerhalb von zwölf bis 14 Wochen absolviert werden. 3. Das weiterführende Programm (eine regelmäßige Trainingseinheit alle 5-10 Tage): Das nachfolgende weiterführende Programm wird in Abhängigkeit vom erreichten Trainingszustand und der Motivation des Patienten mit minimaler Häufigkeit durchgeführt (im Mittel eine Einheit pro Woche). Jede Therapieeinheit dauert 60 Minuten. ¢

Rundum fit im Wellnessbereich Die gebürtige Mazedonierin weiß, wovon sie redet. Sie wuchs im australischen Sydney auf und hat schon früh ihre Leidenschaft für Fitness entdeckt. Ein Studio nur für Frauen zu leiten, war schon immer ihr Wunsch. Und genau das hat sie bereits vor Jahren hier erfolgreich umgesetzt: Im Lady Fair Fitness Center stellt sie ihren Kundinnen all das zur Verfügung, was das Frauen- und Sportlerherz begehrt. Dafür bietet sie mit ihrem Team ein vielseitiges Kursangebot von BBP über Pilates und Yoga bis Zumba an. Auch wenn es um gezieltes Kraft- oder Ausdauertraining geht, bietet das Lady Fair Fitness Center genau die richtigen Geräte für die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anwendungen – von Cardio- über Krafttraining bis hin zum Shape-Comfort. Neue Energie tanken Und das Beste: Im Lady Fair Fitness Center kann Frau trainieren, während ihr Kind liebevoll betreut wird. Dafür hat die Inhaberin ein großes Kinderzimmer für Kinder jeden Alters eingerichtet. Was also gibt es besseres, als mit anderen Müttern gemeinsam zu trainieren, während ihre Kinder direkt neben an gemeinsam spielen? Doch nicht nur das: „Ob mit oder ohne Kind: Bei uns lernt man schnell neue Freundinnen kennen, pflegt Kontakte und genießt gemeinsam die wertvolle Freizeit im Fitness- oder Wellnessbereich.“ ¢

Verler Straße 1 33332 Gütersloh Telefon 05241 13431 www.ladyfairfitness.de

Berliner Straße 83-85 33330 Gütersloh Telefon 49 5241 5059792

49


Anzeige

SERVICE

2

3

1

Energiewende gemeinsam gestalten Die drei neuen Windkraftwerke beliefern rund 5.000 Gütersloher Haushalte

W

oher kommt eigentlich der Ökostrom – und ist es auch physikalisch tatsächlich der Strom, der für meinen eigenen Verbrauch produziert wurde? Kunden der Stadtwerke Gütersloh können das ab sofort klar beantworten! Denn mit dem neuen Produkt „GT-WindStrom“ wird der Weg von der Erzeugung bis in die eigene Steckdose für jeden nachvollziehbar. Für alle Interessierten bieten wir gemeinsam mit der Volksbank Bielefeld-Gütersloh als tolle Ergänzung zum Stromprodukt einen limitierten Sparbrief an, der exklusiv den neuen „GT-WindStrom“-Kunden vorbehalten ist. Aber gehen wir ein paar Schritte zurück, direkt zum Ursprung unseres neuen, lokal erzeugten Ökostroms: Im Ortsteil Kattenstroth entsteht derzeit der „Windpark Gütersloh“. Neben vielen Beteiligungen, wie dem „Windpark Ostwestfalen“ nahe dem Gewerbepark „Aurea“ an der Autobahn A 2 oder dem kürzlich in Betrieb genommenen „Windpark Hasselbach“, ist es der erste Standort, den die Stadtwerke Gütersloh in kompletter Eigenregie betreiben. Aber nicht nur das räumt ihm eine Sonderstellung ein, vielmehr ist es die Tat­sache, dass der „echt Gütersloher Strom“ tatsächlich bis in die Steckdosen der Gütersloherinnen und Gütersloher kommt.

4,5 Kilometer durch Gütersloh In wochenlanger Fleißarbeit hat unser Tochterunternehmen Netzgesellschaft Gütersloh dem Strom des „Windparks Gütersloh“ einen rund 4,5 Kilometer langen Weg vom Standort in Kattenstroth bis hin zum Umspannwerk „Domhof“ an der zentral gelegenen Weberei bereitet. An der dort neu errichteten Über­ gabestation wird er direkt in das Gütersloher Stromnetz eingespeist und in die Haushalte weitergeleitet. Entsprechend sicher darf sich der Kunde sein, dass er mit dem neuen Produkt „GT-WindStrom“ auch phy­ sikalisch mit dem Produkt aus der Nachbarschaft beliefert wird.

Die jährliche CO2-Reduktion beläuft sich auf 5.100 Tonnen.

100 Prozent Ökostrom mit TÜV-Zertifikat Erstmals in der über 150 Jahre alten Energieversorger-Tradition der Stadtwerke Gütersloh kann den Kunden nun also ab sofort ein reines Ökostrom-Produkt mit eigener Windkraft-Erzeugung angeboten werden. Der erfüllt übrigens alle Anforderungen, um vom TÜV Nord als „geprüfter Ökostrom“ zertifiziert zu werden. Nachgewiesen und regelmäßig überwacht wird hier, dass die vom Kunden bezogene Strom­menge vollständig aus Anlagen Strom für rund 5.000 Haushalte stammt, die Strom aus erneuerbaren EnergiInsgesamt können die drei neuen Windkraften erzeugen. Das ist bei der Herkunft aus dem anlagen mit einer Höhe „Windpark Gütersloh“ freilich leicht nachvollvon jeweils 170 Metern ziehbar – es sorgt aber und einem RotordurchDIESER WINDPARK gleichwohl für eine Bemesser von 120 Metern schränkung der angerund 5.000 Haushalte mit IST DER ERSTE, DEN schlossenen Tarifkunden umweltfreundlich produauf 5.000 Haushalte. ziertem Strom beliefern. D I E S TA DT W E R K E Wer sich den lokalen Mit einem jährlichen Ertrag von 16,8 Millionen Ökostrom sichern will, GÜTERSLOH Kilowattstunden (kWh) sollte also schnell sein! IN EIGENREGIE fließt also eine beachtliche Menge an Ökostrom Sparbrief eröffnet BETREIBEN. in den Energiemix der neue Möglichkeiten Stadtwerke Gütersloh ein. „Mit der Volksbank Bie50


SERVICE

Anzeige

6

5

100 PROZENT ÖKOSTROM MIT T Ü V-Z E R T I F I K AT. 4

7

1 Starke Fundamente für die Energiewende vor Ort: Im Juli 2017 wurde mit dem Bau des Windparks Gütersloh begonnen. 2 Blick nach oben: Rund 170 Meter hoch sind die Windkraftanlagen im „Windpark Gütersloh“. Der Rotordurchmesser beträgt 120 Meter. 3 Im Inneren der Windkraft­anlagen beginnt der etwa 4,5 Kilometer lange Weg des Stroms ins Umspannwerk „Domhof“. 4+6 Rund 4,5 Kilometer Kabel wurden vom „Windpark Gütersloh“ bis zum Umspannwerk Domhof verlegt. 5 Das Ziel ist erreicht: An der Übergabestation am Dom­hof wird der Strom aus dem „Windpark Gütersloh“ ins Güters­loher Netz eingespeist. 7 Um die Energiewende in Gütersloh voranzutreiben, wurden neue Strom­leitungen bis in die Innen­stadt verlegt. Fotos: GüterslohTV

lefeld-Gütersloh haben wir zur Produkteinführung einen altbewährten Partner mit ins Boot genommen. Denn exklusiv für Stromkunden unseres Produktes „GT-WindStrom“ wird der „GT-WindStrom-Sparbrief“ angeboten. Hier können wir darauf vertrauen, dass das Kapital in guten Händen ist“, erklärt Ralf Libuda, Geschäftsführer der Stadtwerke Gütersloh. Mit einer finanziellen Beteiligung in maximaler Einlagenhöhe von 2.500 Euro können die Kunden die Energiewende vor Ort aktiv mitgestalten. Das attraktive Angebot aus Stromlieferung und Finanzbeteiligung wird über fünf Jahre mit 1,25 Prozent (0,25 Prozent Zins / 1,00 Prozent Bonuszins der Stadtwerke Gütersloh) im Jahr fest verzinst, die Auszahlung erfolgt jährlich. Das Kontingent für die „GT-WindStrom-Sparbriefe“ ist auf 2.500.000 Euro begrenzt. „Die Stadtwerke Gütersloh treiben die Energiewende in Gütersloh voran. An diesem nachhaltigen Projekt beteiligen wir uns gern“, erläutert Thomas Sterthoff, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Bielefeld-Gütersloh.

Grüne Energie für Gütersloh Mit dem „GT-WindStrom-Sparbrief“ schließt sich zudem ein seit Jahren erfolgreicher Kreislauf des vielfältigen Engagements beider Unternehmen in Sachen grüner Ener-

gie: Bereits 2011 wurde die gemeinsame Energiegenossenschaft „GrünEnergie eG“ gegründet, in der sich Bürgerinnen und Bürger erfolgreich für eine saubere Zukunft der Region einsetzen. Im Gegensatz zu vielen anderen Energiegenossenschaften lag der Fokus hier bereits von Beginn an nicht allein auf der Sonnenenergie als regenerativem Energieträger, sondern auch in der Förderung von z. B. Biogas- und Windkraftanlagen. Mit dem neuen Produkt machen die Projektpartner Volksbank Bielefeld-Gütersloh und Stadtwerke Gütersloh einen weiteren Schritt zur Umsetzung neuer Ideen für die Energiewende vor Ort.

Gut beraten Wer sich sicher sein möchte, dass der Strom aus der eigenen Steckdose auch umweltfreundlich vor Ort produziert wurde, wird in Sachen „GT-WindStrom“ ab sofort persönlich und ausführlich in unserem Kundenzentrum in der Berliner Straße 19 beraten. Dort kann auch der unkomplizierte Tarifwechsel in die Wege geleitet werden, um die Details kümmern sich dann unsere Beraterinnen und Berater. Wer aktiv die Energiewende begleiten möchte, kann sich sowohl für den „GT-WindStrom“ als auch für den Sparbrief an alle Geschäftsstellen der Volksbank Bielefeld-Gütersloh im Kreis Gütersloh wenden. Um Wartezeiten zu vermeiden und eine bestmögliche 51

Beratung zu ermöglichen, wird gebeten, vorher einen Termin unter Telefon 05241 104-105 zu vereinbaren. Entsprechend gut beraten, wird die Energiewende vor Ort erlebbar und mitgestaltbar – eine absolute Empfehlung für alle, denen die Themen Umwelt und Öko­strom ein echtes Anliegen sind! ¢

Berliner Str. 260 33330 Gütersloh Telefon 05241 820 www.stadtwerke-gt.de


SERVICE

Anzeigen

P U -T H A I M A S S A G E

Ganzheitliche Entspannung

Ganzheitliche Entspannung wird großgeschrieben. Foto: Wolfgang Sauer

Die Woche der seelischen Gesundheit findet an verschiedenen Orten in Gütersloh statt. Dafür ist es dem Organisationsteam erneut gelungen, ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm rund um das Thema auf die Beine zu stellen (v.l.n.r.): André Nienaber, Bruno Hemkendreis, Jenny von Borstel, Sarah Drücker, Ursula Rutschkowski, Ellen Bosse, Samira Kablo, Annette Harnischfeger. Foto: LWL Klinikum

I

n Thailand ist die traditionelle Massage selbstverständlicher Teil des Alltags. Sie wird in der Familie oder von örtlichen Meistern zur Gesundheitsvorsorge praktiziert. Auch mitten in Gütersloh können die KundInnen die wohltuende Wirkung erleben. „Die Thaimassage ist eine uralte Heilmethode der traditionellen thailändischen Medizin. Geist, Körper und Seele werden in Einklang gebracht, und das sorgt für eine ganzheitliche Entspannung“, erklärt Pu. Vorbeugend wirkt diese Massagetechnik auch gegen Symptome eines hektischen Alltags wie zum Beispiel Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Verspannungen, Nervosität oder Schlafstörungen. Das Massageangebot reicht dabei von einer Hot Stone Massage bis zur Stimulation des Körpers durch eine Kräuterstempelmassage, vom Nacken- bis zur Ganzkörpermassage. „In einer entspannten und angenehmen Atmosphäre können Sie sich bei uns vom Alltags-Stress erholen“, empfiehlt Pu. Auch im Angebot: Brazilian Waxing. ¢

KEINE GESUNDHEIT OHNE P SYC H I S C H E G E S U N D H E I T

Dritte Gütersloher Woche der seelischen Gesundheit im Oktober

E

www.pu-thaimassage.de

s gibt keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit“ – so titelte die Europäische Ministerielle WHO Konferenz für psychische Gesundheit bereits im Jahr 2005. In den letzten Jahren haben Berichterstattung und Beschäftigung mit dem Thema in unserer Gesellschaft stark zugenommen. Und das ist gut so, angesichts der Wichtigkeit des Themas für ein gesundes Leben und im Hinblick auf eine gute Balance zwischen Familie und Beruf.

Für ein gesundes Leben Vor diesem Hintergrund findet unter der Schirmherrschaft des Gütersloher Bürgermeisters Henning Schulz und koordiniert vom Gütersloher Bündnis gegen Depression e. V. vom 16. bis zum 21. Oktober zum dritten Mal die Gütersloher Woche der seelischen Gesundheit statt. Durch die ehrenamtliche Beteiligung verschiedener Akteure ist es erneut gelungen, ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm rund um das Thema der seelischen Gesundheit auf die Beine zu stellen. Es gibt Vorträge und Diskussionen, eine Lesung, eine Filmvorführung, Sport und Bewegung, Kunst und Märchen. Es geht um Themen wie Achtsamkeit und Stressbewältigung, Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen, den Umgang mit Depression und vieles mehr. Die finanzielle Unterstützung einiger Gütersloher Unternehmen ermöglicht es, dass die verschiedenen Aktionen kostenfrei und somit für jeden und jede besuchbar sind. Veranstaltungen in ganz Gütersloh Eröffnet wird die 3. Gütersloher Woche der seelischen Gesundheit am Montag, 16. Oktober durch den Vorsitzenden des Gütersloher Bündnis gegen Depression, Prof. Dr. K.-T. Kronmüller mit einer Vernissage. Am 18. Oktober wird Bürgermeister Henning Schulz mit einem Grußwort in der Stadtbibliothek zu einer Lesung einladen. Das Programmheft liegt an unterschiedlichen Stellen in Gütersloh aus und ist online abrufbar. ¢

www.lwl-klinik-guetersloh.de

52


SERVICE

Anzeige

Leidenschaft für Bewegung Ausbildung im Zeichen des Sterns

D

as 1911 gegründete Unternehmen ist einer der ältesten und größten Vertreter der Daimler AG in Europa. Im Wirtschaftsdreieck Münster, Osnabrück und Bielefeld ist Beresa mit 1.064 Mitarbeitern, darunter 160 Auszubildende, an 18 Standorten mit exklusiven Produkt-, Service-, Finanz- und Mobilitätslösungen für PKW bis Nutzfahrzeuge die erste Adresse.

Zentrale Einführungswoche Im Rahmen der Ausbildung haben Bildung und Weiterbildung in dem Unternehmen vom ersten Arbeitstag an einen hohen Stellenwert: Los geht es für die neuen Auszubildenden mit einer zentralen Einführungswoche, in der sich das Unternehmen vorstellt und erste Seminare durchgeführt werden. Auch das Erkennen und Fördern individueller Potenziale wird von Anfang an geschult und vertieft. In den ersten Tagen lernen sich die Azubis kennen, bevor sie in die einzelnen Ausbildungsstandorte „ausfliegen“. Systematische Nachwuchsförderung Dieses bundesweit einmalige Projekt zur

Jetzt für 2018 bewerben: Mit ihrem bundesweit einmaligen Projekt zur systematischen Nachwuchsförderung ermöglicht Beresa qualifizierten Auszubildenden sich individuell entwickeln und weiterbilden zu können. Foto: Beresa

systematischen Nachwuchsförderung ermöglicht qualifizierten Auszubildenden sich individuell entwickeln und weiterbilden zu können. Trainings und Workshops begleiten sie während ihrer Ausbildungszeit. Hierzu gehören auch kaufmännische Grundlagen für Techniker, Zeitmanagement und Selbstorganisation sowie professionelle Rhetorik. Auch werden themenbezogene Projektarbeiten vergeben. Als Highlight gelten die heißbegehrten vierwö-

Zukunft 53

chigen Auslandspraktika bei Mercedes-Benz Partnern in den Städten Abu Dhabi, Ontario, Peking, Basel oder Salzburg. So ist der Unternehmensslogan „Leidenschaft für Bewegung“ Ausdruck der Haltung zum Kunden, zum Automobil und für die berufliche Weiterbildung der Mitarbeiter. Wer dieses Motto auch für sich in Anspruch nimmt, sollte sich jetzt für 2018 bewerben! ¢


SERVICE

Anzeigen

MÜHELOS-COACHING

Für Kinder und Jugendliche

Janina Sauer findet Lösungen. Foto: Wolfgang Sauer

In England ist das Cambridge Weight-Programm schon lange die Nummer eins. Auch in Deutschland verbreitet es sich rasch und mit großen Erfolgen. Foto: Fotolia.com/BillionPhotos.com

E

in paar Wochen nach dem Schulbeginn kommt die Erkenntnis, dass die Probleme vieler Kinder in der Schule trotz der vergangenen schönen Ferien immer noch da sind. Das Resultat: Versagensängste setzen ein, den steigenden Anforderungen aufs Neue nicht gerecht zu werden. Meist steht sich das Kind dabei selbst im Weg. Genau hier setzt die diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulie-Trainerin Janina Sauer mit ihrer Therapie an: „Ich möchte ihnen die Freude am Lernen zurückgeben.“ In ihrer Praxis „Mühelos - Coaching & Lernförderung“ an der Buschstraße 6 geht es darum, individuelle Stärken zu entdecken, sie auszubauen und zu fördern, gegebenenfalls auch mit ein bisschen Nachhilfe. „Mit den Stärken die Schwächen überwinden“, lautet ihr Motto. Janina Sauer setzt genau dort an, wo die Schule aufhört. ¢

E R F O L G R E I C H A B N E H M E N

Mit dem Cambridge Weight Plan zum Wunschgewicht

www.muehelos.de

L

ange haben wir nach einem einfachen, erfolgreichen und vor allem leckeren Abnehmprogramm gesucht“, erklärt Andrea Gawlik, Ernährungsberaterin und Inhaberin der Body & Wellness Lounge. Viele ihrer Kunden möchten zehn, 20 oder sogar 50 Kilogramm abnehmen. Doch nur mit Shakes oder ohne Ersatzprodukt ist es schwer, diszipliniert zu bleiben. „Dann wurde mir der Cambridge Weight Plan empfohlen und ich nahm an einer intensiven Schulung mit Training teil. Heute weiß ich, dass sich mit diesem neuen Programm das Abnehmen erfolgreich umsetzen lässt.“ Die Basis dafür sind sieben verschiedene Shake-Sorten, leckere Mahlzeiten und fruchtige Getränkezusätze. „Das Beste daran: Alles schmeckt richtig gut.“ Jetzt bietet die Body & Wellness Lounge das Programm mit einer umfangreichen individuellen Betreuung an: Einmal wöchentlich wird jeder Kunde gewogen und vermessen und sucht die Produkte für die nächsten Tage aus. „In England“, so Andrea Gawlik, „ist dieses Programm schon lange die Nummer eins.“

JETZT GEHT’S ZU

Gerks.

Dauerhafte Haarentfernung effizient und doch günstig Effizient, schnell, schmerzarm und mit erstaunlichen Ergebnissen – seit fast zwei Jahren arbeitet die Body & Wellness Lounge sehr erfolgreich mit dem beliebten Vectus-Haarentfernungslaser. Jetzt bieten die Experten neue Paketpreise an: Wer drei bis vier Körperzonen behandeln lässt, erhält einen Rabatt von 25 Prozent, bei fünf bis sechs Körperzonen 30 Prozent und ab sieben Körperzonen 35 Prozent. Wer noch mehr sparen möchte, erhält bei einem Mittwochstermin ab drei Körperzonen 40 Prozent Rabatt. „Auch wer lästige Pigmentflecken oder rote Äderchen im Gesicht hat, ist bei uns in den richtigen Händen“, so die Inhaberin. Denn hier berät man gerne kostenlos unter 05241 9988933. ¢

Unser Angebot auf einen Blick: ● Unfallreparatur ● Design- & Effektlackierung ● Industrielackierung ● Oldtimerlackierung ● Unfallreparaturlackierung ● Mietwagen

KAROSSERIEARBEITEN Wir helfen Ihnen! Auch in schwierigen Fällen.

AUTOLACKIEREREI Gerks

Lindenstraße 9 33332 Gütersloh Telefon 05241 9988933

Meisterbetrieb Auf’m Kampe 17 · 33334 Gütersloh Wir verarbeiten Meisterbetrieb · Auf’m Kampe 17 · 33334 Fon/Fax 05241-54556 / 533649 Gütersloh Fon / Fax 05241-54556info@autolackiererei-gerks.de / 533649 · info@autolackiererei-gerks.de

54


TITELSTORY

Anzeige

HIERZU GIBT ES EIN VIDEO. WIE ES GEHT SEITE 17.

1

Elmar Kaup (Mitte) mit seinem Bruder Johannes (rechts): Konzeption der neuen Website mit itao-Mitarbeiter Gunnar Bartsch. Foto: Moritz Ortjohann

Innovativ, jung, dynamisch Kaup Immobilien mit neuem Internetauftritt

S

eit mehr als 40 Jahren schlägt das Herz des Gütersloher Familienunternehmens für Immobilien. Was 1976 von Ludger Kaup als Unternehmen zur Vermittlung von Wohnimmobilien erfolgreich gegründet wurde, ist heute ein modern aufgestellter Spezialist für Immobilienbewertung, - vermietung und –verkauf, der innovative Strategien für seine Kunden entwickelt.

die seit 2015 die Geschicke des Unternehmens leiten. Immobilieneigentümer können hier schnell reagieren und prüfen, ob sie eine passende Immobilie für einen potentiellen Käufer haben. Gesucht? – Gefunden!

360-Grad-Besichtigungen Mit einem weiteren Angebot bieten die Immobilienmakler Kaup ihren Kunden hochwertige virtuelle Touren. Durch die Möglichkeit der 360-Grad-Besichtigungen haben Interessenten eindrucksvoll und selbsterklärend die Möglichkeit, sich vor einer Besichtigung gründlich über eine Immobilie zu informieren und sich entsprechend auf die Immobilie einzustellen – bequem vom heimischen PC, Tablet oder Smartphone kann man sich so einen realistischen ersten Eindruck verschaffen.

Mit einem Klick zur Immobilie Ständig auf der Suche nach neuen Vermarktungs- und Präsentationsmöglichkeiten, präsentiert sich Kaup Immobilien ab sofort auch mit einer überarbeiteten Homepage, die das Leistungsspektrum und die Kundenfreundlichkeit der Immobilienexperten erfolgreich transportiert. Auf der modernen Website können sich Interessenten unverbindlich über Immobilienangebote informieren. Schnell, aktuell und übersichtlich. Wer darüber hinausSchneller Kontakt über WhatsApp gehende Informationen Im Zeitalter der digitaüber den Immobilienmarkt len Kommunikation ist sucht, findet einige neue Kaup Immobilien auch UNVERBINDLICH Features auf der Homedirekt erreichbar über page. WhatsApp. „So können ÜBER IMMOBILIENunsere Kunden unSchnelles Suchen kompliziert mit uns ANGEBOTE kommunizieren, falls und Finden „Wir stellen anonymisiert es mal schnell gehen INFORMIEREN. ausgewählte Immobiliensoll“, erklärt Johannes SCHNELL, AKTUELL gesuche unserer Kunden Kaup den Vorteil des auf eine neue digitale unmittelbaren InforUND ÜBERSICHTLICH. Kaup-Börse“, so die Brüder mationsaustausches über Social Media. Elmar und Johannes Kaup, 55

Bei allen technischen Innovationen: Beratung bleibt Schwerpunkt Kaup Immobilien ist spezialisiert auf den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien, Vermietung von Immobilien und Gutachtertätigkeiten. In diesem Zusammenhang ist die marktgerechte Einschätzung örtlicher Immobilien die Basis für die seriöse Vermittlungstätigkeit. Verkäufer und Vermieter werden immer ausführlich beraten, während sich Käufer und Mieter von Immobilien der Angemessenheit des Kaufpreises oder Mietpreises sicher sein können. Diese Marktkompetenz unterstreicht auch die jahrelange Mitarbeit des Unternehmens an örtlichen und überregionalen Immobilien- und Mietpreisspiegeln. Kundenzufriedenheit „Wir wollen unsere Kunden zufriedenstellen, dazu gehört auch der neue Internetauftritt mit den zeitgemäßen Angeboten“, weiß Johannes Kaup, „Das neue Onlineangebot stellt sowohl Verkäufer und Vermieter als auch Käufer und Mieter zufrieden“, ergänzt Elmar Kaup. Übrigens: Kaup-Immobilien kann auf ein Team von sechs gut ausgebildeten Mitarbeitern zurückgreifen und ist regional und überregional durch ein Netzwerk mit befreundeten Immobilienbüros erfolgreich tätig. ¢

www.kaup-immobilien.de


Anzeigen

GT-SHOPPT

Spiekergasse Spiekergasse

Steinhagener Straße Werner von Siemens-Straße

Güterslohs beste Adressen B L U M E N B I N D E K U N S T LO H M A N N

DORILANA

E U R O PA - S C H M U C K

Florales Erlebnis

Flauschig weich

Schmuckstücke

Das Fachgeschäft Blumenbindekunst Lohmann ist der Ansprechpartner für Schnittblumen in Isselhorst. Mehrjährige Erfahrung und die Freude an seinem Beruf zeichnen Inhaber Frank Lohmann und sein Team aus. Genauigkeit und Achtsamkeit bei der Arbeit, frische und schönste Produkte sowie beste Materialien sind ihre Passion. Hier berät man gerne bei der Zusammenstellung der Schnittblumen, gibt wertvolle Tipps zu Haltbarkeit und Pflege und richtet sich stets nach Kundenwünschen. Denn, so lautet Frank Lohmanns Credo: „Wir machen aus Ihren Ideen ein florales Erlebnis.“ ¢

Für ihre freundliche und kompetente Beratung erhält Doris Schuermann mit ihrem Wollgeschäft Dorilana in jedem Jahr die Auszeichnung „Kunden- und Serviceorientierter Einzelhändler“. In der Spiekergasse präsentiert die Wollliebhaberin Wolle und Garne, hochwertige Seidengemische, Stricknadeln und Knöpfe. Ob dicke Wolle oder luftig leichte Garne – zu jeder Jahreszeit zeigt die Inhaberin aktuelle Wolltrends und gibt gerne Tipps zur Verarbeitung. Jetzt besonders anziehend: die Garne von Lana Grossa, flauschig weich und damit bestens geeignet für den Start in den Herbst. ¢

Mit der Bräune auf der Haut weichen jetzt auch die sommerlichen Farben bei den Schmuckstücken. Es wird Zeit für warme, schmeichelnde Töne bei den Edelmetallen und Schmucksteinen. Was besonders schön zur aktuellen Mode passt, zeigt Europa-Schmuck. Seit mehr als 50 Jahren ist Europa-Schmuck eine feste Größe unter den Gütersloher Schmuckgeschäften. Inhaberin Gabriele Rudorff stellt mit ihren Mitarbeitern immer wieder aufs Neue individuelle und faszinierende Schmuck- und Uhrenkollektionen vor. Auch Brautpaare wissen die fachliche und individuelle Beratung zu schätzen. ¢

Steinhagener Straße 3, Gütersloh-Isselhorst

Spiekergasse 7, Gütersloh

Spiekergasse 8, Gütersloh

56


G T- S H O P P T

Anzeigen

Fotos: Wolfgang Sauer

TINTEN SHOP

Spiekergasse

So schonend wie nie „Unser Tintenshop ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit langjähriger Erfahrung in Produktion und Vertrieb von recycelten Tintenpatronen und Tonerkartuschen“, erklärt Rico Dietrich und bietet diese günstigen Alternativen „Made in Germany“ an. Bei der Wiederbefüllung setzt er auf modernste Technik: „In all unseren Produkten vereinen wir hohe qualitative Standards und ökologisches Bewusstsein.“ Bis zu 70 Prozent Ersparnisse lassen sich damit erziehlen. Auch bei Reinigungsgeräten, Vakuum-Befüllmaschinen und Testgeräten sorgt der Inhaber mit seinem Team für bestmögliche Qualität. ¢

Hohenzollernstraße

Carl-Bertelsmann-Straße

Carl-Bertelsmann-Straße 51, Gütersloh

G I O VA N N I S P I Z Z E R I A

M A A S N AT U R

SCHÖNE SCHUHE

Zum Teilen gut

Reine Naturfasern

Klare Statements

Es ist mittlerweile 15 Jahre her, seit Sabrina Fermani Giovannis Pizzeria in der Spiekergasse eröffnete. Und die Gäste wissen Service und Küche damals wie heute zu schätzen. Hier teilt man sich gerne die „Pizza al taglio“. Aber auch die große, runde Pizza, Pasta-Gerichte und frische Salate mit Toppings sind beliebt. Welche wechselnden Tagesgerichte es gibt, verrät eine Tafel täglich ab 11.30 Uhr. Eine Leidenschaft der Inhaberin ist auch die Zubereitung eines guten „Caffè“ mit der traditionellen Faema-Caffè-Maschine und sie bietet ihn, wie in Italien, zu günstigen Preisen an. ¢

„Gönnen Sie sich den Luxus reiner Naturfasern auf der Haut“, sagt die Filialleiterin von Maas Natur in Gütersloh – doch nicht nur das: Die aktuelle Herbst/ Winterkollektion verspricht hochmodische und unkomplizierte Schnitte in den angesagten Trendfarben. Bei ihrer fair produzierten Mode achten die Gütersloher auf Ökologie und soziale Verantwortung, Gesundheit und hohe Qualität. Maas Natur arbeitet mit sozialen Initiativen zusammen und lässt Textilien umweltfreundlich und hautschonend bei kleinen Familienbetrieben färben. ¢

In ihrem Fachgeschäft „Schöne Schuhe“ setzt Inhaberin Petra Falkenreck in diesem Herbst auf klare Statements. Klassiker wie Boots reihen sich neben Trendsettern wie Sneaker, feingearbeiteten Stiefelletten und edlen Pumps. Ihnen allen ist eins gemeinsam: Sie unterstreichen den Look ihrer Trägerin, wie das berühmte I-Tüpfelchen. Doch auch die gute Passform kommt hier nicht zu kurz, genauso wie der exzellente Service. Neben dem schönen Schuhwerk lassen sich in dem edlen Ladenlokal auch Accessoires wie Taschen, Armbänder und eine Auswahl der schönsten saisonalen Must-Haves finden. ¢

Spiekergasse 10, Gütersloh

Werner von Siemens-Straße 2, Gütersloh

Hohenzollernstraße 1, Gütersloh

57


Anzeigen

GT-SHOPPT

Spiekergasse

Münsterstraße

Haverkamp

Friedrichstraße

Dreiecksplatz

Güterslohs beste Adressen G E S TA LT E N

K I D DY P O I N T

SPIEL & FREIZEIT WITTHOFF

Nordic Style

Paradies für Kinder

Spielen und Stöbern

In der Spiekergasse bietet Rita Aschoff in ihrem Geschäft „gestalten“ immer wieder auf’s Neue innovative und individuelle Dekorationen an. Von Kissen über Geschirr und handgearbeitete Unikate bis hin zu saisonalen Dekorationsartikeln, wie kleine herbstliche Eyecatcher. Ein feiner Mix aus trendigem Design und Handgemachtem. Bestechend ist aber vor allem der aktuelle nordische Stil, dem sich die Inhaberin verschrieben hat. Mit sanften Farben, klaren Formen und natürlichen Materialien kommt er mal puristisch, mal unerhört stylisch daher. ¢

Vom Baby bis zum Heranwachsenden – im Kiddy Point in Isselhorst bietet Inhaberin Pamela Scheppeit seit zwei Jahren coole und außergewöhnliche Kindermode in den Größen 50 bis 184 an. Die Individualität eines jeden Kindes steht dabei im Fokus. So gibt es viele Outfits in „slim“, „normal“ und „wide“. Auch Accessoires wie Krabbel- oder Kindergartenpüschchen gehören zum Sortiment, genauso wie Spielwaren für Kleinkinder. Am Samstag, 7. Oktober, präsentieren Nachwuchs-Models von ein bis 15 Jahren jeweils um 11.30 Uhr und 16.30 Uhr die neue Herbst- und Winterkollektion. Ein Besuch lohnt sich. ¢

Generationen von Güterslohern haben das riesige Angebot des Spielzeugfachgeschäftes Witthoff in den vergangenen 100 Jahren ausgiebig testen können. Was die Kinderoase im Herzen Güterslohs so erfolgreich macht? Ein stets aktuelles Spielzeugangebot, eine kompetente Beratung, umfassende Serviceleistungen und eine faire Preisgestaltung. Dabei geht ein freundliches Mitarbeiter-Team um Inhaberin Mareike Kellermann auf die vielfältigen Wünsche der großen und kleinen Kunden ein. Auf über 1.000 Quadratmetern, verteilt auf drei Etagen, bleiben garantiert keine Wünsche offen. ¢

Spiekergasse 10, Gütersloh

Haverkamp 10, Gütersloh-Isselhorst

Königstraße 8, Gütersloh

58


G T- S H O P P T

Anzeigen

Fotos: Wolfgang Sauer

GOLDSCHMIEDE KLAUS RÜNGER

Individuell Königstraße

Neben einem ausgesuchten Sortiment an Schmuckstücken und Perlen ist es die Spezialität von Goldschmiedemeister Klaus Rünger und seinem Team, individuelle Schmuckstücke anzufertigen. Wie die nach der alten japanischen Schmiedetechnik „Mokume Gane“ hergestellten Ringe. Wer das Besondere sucht, belegt Kurse, um Trauringe unter Anleitung selbst zu schmieden oder grundlegende Techniken des Goldschmiedehandwerks kennenzulernen. Eine umfassende Beratung, Reparatur von Schmuckstücken und die Umarbeitung von Erbstücken gehört hier zum guten Service. ¢

Berliner Platz

Friedrichstraße 1, Gütersloh

PROWIN

MIRAGE MODEN

MODEN UTE L.

Beste Alleskönner

Plus-Size

Kuscheliger Herbst

Backofenreiniger, Mr. Flexible, Air Bowl – diese und viele weitere Produkte von proWIN vertreibt Maria Faltin seit vier Jahren in Gütersloh. In Einzelberatungen oder Vorführungen kann man sich bei ihr zu Hause in gemütlicher Atmosphäre über das Sortiment aus den Bereichen Reinigung, Wellness und Tiernahrung informieren. Die ökologischen, vielfach ausgezeichneten Reinigungsmittel sowie die sehr gut verträglichen Wellnessprodukte sind bei ihren Kunden sehr beliebt, ebenso die Auswahl an Buchungsgeschenken. Terminabsprachen unter 05241 5059520 oder www.prowin.net. ¢

Mit ihren wunderschönen Kurven sind Plus-Size-Models jetzt das große Thema und der Hingucker auf den Laufstegen der Modewelt. Auch in Gütersloh gibt es Mode für Kundinnen mit „mehr Figur“. Und das bereits seit mehr als zwölf Jahren: Damals eröffnete Barbara Bosek-Butscheid hier ihre erste Filiale. Mittlerweile gibt es Mirage Mode auch in Bielefeld und Lippstadt mit trendorientierten, modischen Kollektionen der „Big-SizeFashion“. Eine konstant gute Passform, das hohe Qualitätsniveau, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und der exzellente Änderungsservice sprechen dabei für sich. ¢

Bereits seit 12 Jahren findet man im Bekleidungsgeschäft „Moden Ute L.“ stylische und angesagte Modetrends. So gibt es auch dieses Jahr passend zum Herbstsaisonbeginn ein besonderes Event: Am 12. Oktober findet den ganzen Tag über eine Aktion der Damenmodenmarke Sommermann statt. Die Kundinnen können sich bei Snackbegleitung auf eine Sommermann Präsentation vor Ort, sowie professionelle Beratung der Geschäftsführerinnen freuen. Als „I-Tüpfelchen“ gibt es dazu 10 Prozent Rabatt, um einen gelungenen Start in den Modeherbst zu garantieren. ¢

Dorotheenstraße 34, Gütersloh

Münsterstraße 18, Gütersloh

Herzebrocker Straße 84, Gütersloh

59


Anzeigen

G T- S H O P P T

Güterslohs beste Adressen

DA GEHT DIE SONNE AUF! Mit diesem Ring kehrt der Sommer zurück! Dafür sorgt dieser strahlendschöne Citrin. Der Name des Steins leitet sich aus dem Lateinischen Wort Citrus für Zitrone ab und bezieht sich auf die herrlich leuchtende Farbe. Gefasst in einen handgefertigten Gelbgoldring, besticht diese Schönheit durch ihre schlichte Eleganz. Die Goldschmiede Klaus Rünger, Friedrichstraße 1, Gütersloh

FÜR HERBSTHELDINNEN Wer jetzt mit dem Stricken anfängt, legt die Nadeln nicht mehr aus der Hand. So wie diese Masche für echte Herbstheldinnen. Sie ist anziehend schön und nennt sich Baby Alpaka. Verstrickt in wunderschöne Looks, bestimmt sie die kommenden Monate. Dabei stehen sinnliche Naturfarben im Vordergrund. Erdig, fruchtig, himmlisch. Hier eine schöne Strickidee im angesagten Ton für bunte Herbsttage. Dorilana, Spiekergasse 7, Gütersloh

FRISCH ZUBEREITET Was gibt es Besseres, als sich auch im Herbst mit einem köstlichen frischen Salat zu stärken? Genau, rein gar nichts! Herrlich frische Zutaten schmecken nach mehr. So kann man den Herbst in vollen Zügen genießen und anschließend noch eine kleine Shoppingrunde einlegen. Giovannis Pizzeria, Spiekergasse 10, Gütersloh

KÖSTLICH FRANZÖSISCH Endlich sind die Trüffel von Monty Bojangles auch in Gütersloh erhältlich. Herrliche Sorten wie „Scrumple Nutty" oder "Flutter Scotch" werden in der englischen Manufaktur hergestellt und in originellen Boxen verpackt. Sie kosten 5,90 Euro und eignen sich zum Verschenken oder selbst naschen. Erhältlich bei feine Dinge in Gütersloh. www.feinedinge-gt.de

60


Fotos: Wolfgang Sauer, Klaus Rünger, Lana Grossa/Filati, Maas Natur

G T- S H O P P T

KUSCHELWEICHE AKZENTE

WILLKOMMEN IM HERBST

Wer mit ein paar Handgriffen gekonnt die neuen Wohntrends für den Herbst und Winter umsetzen möchte, setzt auf die stimmigen Accessoires von gestalten. Auch diese kuscheligen Kissen bestechen durch ihr feines Design und die aktuelle Farbpallette – von pudrigen, hellen Tönen bis hin zu satten, dunklen Farben. Einfach wunderschön! gestalten, Spiekergasse 10, Gütersloh

Von leger und sportlich bis festlich und elegant – das richtige Outfit für etwas „mehr Figur“ gibt es in Gütersloh bei Mirage Mode in der Innenstadt. Hier setzt man jetzt auf aktuelle Herbt- und Winterkollektionen von Marken wie Mona Lisa, KjBrand, Via Appia und Due. Und das Beste daran: Für die topaktuellen Looks lassen sie sich untereinander perfekt mixen – damit bleiben keine Wünsche offen. Mirage Mode, Münsterstraße 18, Gütersloh

HERBSTLICHE SCHÖNHEITEN Wer wunderschöne, ganz frische jahreszeitliche Blumensträuße sucht, findet sie in Isselhorst bei Blumenbindekunst Lohmann. Denn hier ist der Name Programm. Dafür sorgt das gesamte erfahrene Team von Floristen. Hier richtet man sich nach den Kundenwünschen und findet stets herrliche und kreative Lösungen. Steinhagener Straße 3, 33334 Gütersloh-Isselhorst

FAIRE KASCHMIRMODE „Traumhaft weich und ein richtiger ‚All time favorite’ ist die Strickjacke aus extrafeiner Schurwolle und Kaschmir“, so Sabine Ledebrink von Maas Naturwaren. „Denn sie ist leicht, unkompliziert und vielseitig kombinierbar.“ Das Wollgemisch passt sich unterschiedlichen Temperaturen perfekt an und ist deshalb wie gemacht für die Herbsttage. Maas Natur, Werner von Siemens-Straße 2, Gütersloh 61

Anzeigen


Anzeigen

G T- S H O P P T

Güterslohs beste Adressen

KEIN SCHRITT OHNE SIE! Statement-Taschen sind die aktuellen It-Bags der Modebloggerinnen von New York und Paris, Mailand, Berlin und Tokio. Sie sind nicht nur coole Accessoires, sondern setzen klare Zeichen, die mehr über ihre Trägerin verraten, als so mancher vermutet. Eine wunderschöne Auswahl dieser Mega-Must-Haves hat jetzt Petra Falkenreck in ihrem Geschäft zusammengestellt. Schöne Schuhe, Hohenzollernstraße 1, Gütersloh

EUGEN KLEIN WIEDER IM SORTIMENT ZAUBERHAFTES WINTERTUCH

Kuschelige Stoffe, sportlich elegant und edel feminin geschnitten – für die Kundin, die das Besondere liebt. Die gefragte Modemarke Eugen Klein ist wieder im Sortiment von „Moden Ute L.“, Herzebrocker Straße 84 zu finden. Ausgefallene Kleider, Blazer, Hosen, Shirts und alles zum Kombinieren finden sich in Größe 40-48 vor Ort. Herzebrocker Straße 84, Gütersloh

Gütersloh im Winter, erzählt in kleinen Geschichten auf einem Geschirrtuch, ist ein feines Utensil für die Küche oder ein schönes Geschenk. Das Halbleinen-Geschirrtuch wurde von Ines Meyer illustriert und ist in zwei Farbvarianten erhältlich: Glitzerndes Gold mit Grau und Rauchblau mit einem Eisblauton. Öko-freundlich produziert, ist das Tuch bei 60 Grad waschbar und kostet 15,90 Euro. Erhältlich bei feine Dinge in Gütersloh. www.feinedinge-gt.de

WEIHNACHTSANGEBOTE VON OKTOBER BIS DEZEMBER Mit dem prowin Backofen- und Grillreiniger für strahlende Sauberkeit ist das Putzen schnell und effektiv. Daneben reinigt der Air Bowl 2 die Luft und befreit sie von unangenehmen Gerüchen. Am 7. und 8. Oktober, bietet Maria Faltin eine spezielle Aktion zu ihrem Vierjährigen an. Näheres unter 05241 5059520 oder maria.faltin@web.de. prowin, Dorotheenstraße 34, Gütersloh 62


Anzeigen

Fotos: Wolfgang Sauer, Playmobil, Jacques Le Mans

G T- S H O P P T

WAHRE SCHMUCKSTÜCKE FRÖHLICHES LANDLEBEN Ob Waldtiere, Pferde oder fröhliches Landleben - der Bauernhof mit Reiterhof und Forsthaus steht ganz oben auf der Beliebtheitsskala im Kinderzimmer. Von den zwei verschließbaren Stallboxen führt jeweils eine Tür für die Pferde direkt hinaus ins Freigehege. Die große Sattelkammer ist ausgestattet mit vielen realistisch gestalteten Zubehörteilen. Spiel & Freizeit Witthoff, Königstraße 8, Gütersloh

Die La Passion-Uhrenkollektion von Jacques Le Mans ist ein glamouröser Zeitmesser mit Quarzwerk und in zwei Farben erhältlich. Das Gehäuse aus massivem Edelstahl schützt das Zifferblatt, das vollständig mit funkelnden Swarovski Kristallen besetzt ist, genauso wie das hochwertige Lederband. So wird aus einer Uhr ein wahres Schmuckstück! Europa-Schmuck, Spiekergasse 8, Gütersloh

GEMACHT FÜR JEDES KIND DRUCKREIF IN DEN HERBST

Mit pädagogischer Erfahrung und modischem Gespür weiß Pamela Scheppeit, was sich Kinder wünschen. Speziell für sie hat die Inhaberin von Kiddy Point ein wunderschönes Angebot an Kindermode mit passenden Accessoires zusammengestellt. So wie diese coole Weste mit dem Ringel-Stehkragenshirt, Rock und Legging von Jubel in den Größen 92 bis 128. Fuchstasche aus Lammleder von EasyPeasy. Kiddy Point, Haverkamp 10, Gütersloh-Isselhorst

Es hat sich längst rumgesprochen: Tintenpatronen und Tonerkartuschen für die unterschiedlichsten Fabrikate gibt es im Tintenshop in Gütersloh – entweder vom Hersteller oder als günstige Alternative. Jetzt bietet der Shop GT-INFO-Lesern eine besondere Aktion an: Sie erhalten bis zum 21. Oktober 20 Prozent Rabatt auf alle alternativen Druckerpatronen. Einzige Bedingung: Diesen Hinweis ausschneiden und mitbringen! Der Tintenshop, Carl-Bertelsmann-Straße 51, Gütersloh.

WAHRE SCHMUCKSTÜCKE Die La Passion-Uhrenkollektion von Jacques Le Mans ist ein glamouröser Zeitmesser mit Quarzwerk und in zwei Farben erhältlich. Das Gehäuse aus massivem Edelstahl schützt das Zifferblatt, das vollständig mit funkelnden Swarovski Kristallen besetzt ist, genauso wie das hochwertige Lederband. So wird aus einer Uhr ein wahres Schmuckstück! Europa-Schmuck, Spiekergasse 8, Gütersloh 63


genuss

GENUSSVOLLER OKTOBER DER START IN DEN HERBST WIRD BUNT

Die Gütersloher Marktstände leuchten jetzt in herbstlichen Farben – Weintrauben, Kürbisse, leckere Pilze und heimisches Gemüse bestimmen das Bild. Sie sind die perfekten Zutaten für die deftige Küche im Herbst. Kein Wunder also, dass Bloggerin Silvie Michlers für diese Ausgabe ebenfalls ein herzhaftes Gericht ausgewählt hat. Apropos Markt: Auch der Gütersloher Fuhrmann hält jetzt wieder Einzug in die Innenstadt. Am 12. Oktober wird er dabei sein, wenn Bürgermeister Henning Schulz den Schinkenmarkt auf dem Berliner Platz eröffnet.

64


GROSSES JUBILÄUM MIT LASERSHOW

30 Jahre Schinkenmarkt

NEU

Der Schinkenmarkt in Gütersloh – mittlerweile eine lange Tradition. Was als Event rund um den rosigen Schenkel begann, hat längst einen ganz eigenen Charakter bekommen. Dass das so ist, dafür sorgt nicht zuletzt der Gütersloher Verkehrsverein als Veranstalter. Jetzt feiert das Fest sein 30-jähriges Jubiläum. Von Donnerstag, 12. Oktober bis Sonntag, 15. Oktober können die

urig . gemütlich . stylisch

Besucher an fast 50 Ständen alles rund um den Schinken genießen. Es wird gebraten, gebacken und gebrutzelt was das Zeug hält.

Die Kölner Band „Jokebox“ rockt mit Cover Songs quer durch die Musikgeschichte am Samstagabend die Bühne. Foto: Frank Tiedemann, Stadt Gütersloh

D

abei setzen die Veranstalter auf Traditionelles und neue Spezialitäten. Ob Reibekuchen, Wildschweinhotdogs, Schinken im Brötchen oder leckere Tellergerichte – das Angebot der vielen Stände hält für jeden etwas bereit. Doch auch zwei Gütersloher Partnerstädte sind mit Spezialitäten aus ihrer Region vertreten: Châteauroux bietet Ziegenkäse, Linsen, Schokolade und leckeren Cremant und die polnische Partnerstadt Graudenz stellt regionale Spezialitäten vor. Erstmals ist die Hohenfelder Privatbrauerei Hauptsponsor des Schinkenmarktes und bietet verschiedenste Biere aus Langenberg an. Auch wer lieber auf Wein, Sekt oder Cocktails zurückgreift kommt hier nicht zu kurz.

Bekannte und neue Töne Auch das Musikprogramm auf der Bühne kann sich sehen lassen. Wenn Bürgermeister Henning Schulz am Donnerstag, 12. Oktober, um 16 Uhr zur Eröffnung das Fass ansticht, wird er vom „Session Sax Duo“ begleitet. Am Abend rockt die Barfly-Formation rund um Gerry Spooner die Bühne. Nach der Vetera Jazz Band am Freitagnachmittag wird der Abend bestimmt durch Songs von Police und Sting. Die Band „Regatta des Blanc“ ist die älteste amtierende Police-Co-

verband. Am Samstagvormittag spielt die Gütersloher Band „High Germany“ zur Einstimmung auf den im Anschluss folgenden französischen Nachmittag, der zum 40-jährigen Partnerschaftsjubiläum mit Châteauroux stattfindet. Moderiert wird der Nachmittag von Radio Gütersloh-Moderatorin Tanina Rottmann. Für den musikalischen Rahmen sorgen „Les Guingards“ mit französischen Chancons. Am Abend rockt dann die Kölner Band „Jokebox“ die Bühne. Das Symphonische Blasorchester der Feuerwehr wird am Sonntagmittag gegen 13 Uhr zu Gast sein. Bevor der Markt um 20 Uhr ausklingt, gibt es deutschen Jazz-Pop mit der Gütersloher Band „Vraigaist“.

Und am Abend Lasershow Zum 30. Jubiläum des Gütersloher Schinkenmarktes hat sich der Verkehrsverein ein ganz besonderes Highlight ausgedacht. Im Anschluss an das abendliche Musikprogramm gibt es am Donnerstag, Freitag und Samstag noch eine ca. viertelstündige Lasershow der Wiedenbrücker „Dance Factory“ am Nachthimmel des Berliner Platzes. Unterstützt wird das Programm von der Hohenfelder Privatbrauerei, der Volksbank Bielefeld-Gütersloh und Christinen Brunnen. ˜ 65

Berliner Straße 158 33330 Gütersloh Telefon (0 52 41) 2 57 87 Täglich, außer montags, ab 18 Uhr geöffnet


Anzeige

GENUSS

Traditionskneipe mit Frischekick Altes Gasthaus Bermpohl bestens für Events gerüstet

O

hne den rustikalen Charme zu verlieren, hat das Alte Gasthaus Bermpohl zum 150-jährigen Jubiläum einen Frischekick bekommen. Bequeme Ledersessel und Bänke sorgen jetzt für ein stilvolles Ambiente. Die Tische können so kombiniert werden, dass bis zu 20 Personen daran sitzen können. Zu den optischen Highlights zählen auch Tisch und Theke aus massivem Ulmenholz. Dahinter werden die Biere weiterhin frisch vom Fass gezapft und die wechselnde Tageskarte sorgt für die beliebten Köstlichkeiten aber auch für Burger, Pizzen und Schnitzel. Zusätzlich darf man auch auf einige Neuheiten der Speisekarte gespannt sein. ¢ www.bermpohl.info

Wie eine urige Atmosphäre mit modernen Elementen einen charmanten Frischekick erhalten kann, zeigt sich jetzt im Alten Gasthaus Bermpohl. Foto: Wolfgang Sauer

66


GENUSS

Anzeige

Beste Japan-Küche Bald auch Ramen-Nudeln in der Sakura Sushibar

W

er die Japanische Küche und speziell Sushi liebt, hat eine neue Lieblingsadresse in der Innenstadt. Im Juni eröffnete Tao Liu das Sakura Gütersloh – Sushi, Noodles & More. 15 Jahre lang betrieb er die Sushibar im Noodles in Bielefeld. Jetzt also bestes Sushi in Gütersloh. Das japanische Restaurant bietet in einem schönen, modernen Ambiente mit 40 Sitzplätzen viel Platz. Auch die Außengastronomie mit 30 Plätzen ist stets gut besucht. Ob im Restaurant oder zum Mitnehmen – das Sakura bietet hochwertige Sushi-Variationen, fein Gegartes und Gegrilltes, aber auch vegane sowie vegetarische japanische Köstlichkeiten an. So überzeugt die Mittagskarte mit dem Mittagsmenü für 9,80 €, Miso-Suppe und wechselnden Tagesgerichten. Abends finden die Gäste eine ausgesuchte Speisekarte mit kalten und warmen japanischen Gerichten, aber auch fein zubereitetes Kreativ-Sushi. Ein besonderer Tipp sind auch Sake-Cocktail und ein traditioneller japanischer Schnaps.

Spezialitäten im Herbst Im Herbst stehen auch Nudelgerichte auf der

Das Sakura Gütersloh – Sushi, Noodles & More bietet hochwertige Sushi-Variationen, fein Gegartes und Gegrilltes, aber auch vegane sowie vegetarische japanische Köstlichkeiten an. Ab Herbst auf der Speisekarte: Udon- und Ramen-Nudeln. Foto: Sakura Gütersloh

Speisekarte, wie die japanischen Udon-Nudeln. Die aus Reismehl hergestellten Fünf-Millimeter dicken Nudeln sind die perfekten Beilagen zu Rinderfilet, Geflügel oder Seafood. Ende Oktober serviert das Sakura-Team ein weiteres traditionelles Gericht: Ramen-Nudeln. Diese dünne Nudelvariante aus japanischem Weizen ist Bestandteil schmackhafter Suppe mit Gemüse und fein geschnittenem Rindoder Schweinefleisch. Auch eine vegetarische

Variante gibt es bei Sakura. 9,80 Euro kosten diese herrlichen neuen Spezialitäten. Das Sakura ist zudem bestens geeignet für Geburtstagsfeier, Hochzeit oder geschäftliche Anlässe. Auch wer bestes Sushi in einer ganz individuellen Umgebung oder privatem Rahmen anbieten möchte, nutzt den Catering-Partyservice von Sakura Gütersloh. ¢ www.sakura-guetersloh.de

Bei Vorl

age

10% außer au f Mittag smenüs und Ang ebote

Alle Gerichte auch zum Mitnehmen! Mo.-Fr. 11.30 - 15.00 Uhr, 17.00 - 22.00 Uhr · Sa. 11.30 - 22.00 Uhr · So. + feiertags Ruhetag

Moltkestraße 1a · 33330 Gütersloh · Telefon 0 52 41 - 2 30 87 45 67


GENUSS

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 11.00 - 14.30 Uhr und 17.00 - 23.00 Uhr Samstag: 15.00 - 23.00 Uhr Sonntage & Feiertage: 14.30 - 23.00 Uhr

- Lieferservice! -

Das neue Gutscheinbuch ist da. Foto: Kuffer Marketing

ENTDECKEN, GENIESSEN UND SPAREN

Das Gutscheinbuch Die neue Auflage der „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Kreis Gütersloh mit Bielefeld & Umgebung“ ist erschienen. Die Macher des blauen Originals waren in der Region unterwegs

Berliner Str. 119 · 33330 Gütersloh Tel. 05241 237248 · Fax 05241 237249

und konnten beliebte Gastro- und Freizeitanbieter für die Auflage 2017/18 gewinnen, aber auch neue Geheimtipps. Das blaue Gutscheinbuch lädt mit 167 hochwertigen 2 für 1-

Willkommen zum 7-Minuten-Pils!

und Wert-Gutscheinen ausgesuchter Teilnehmer aus Gastronomie, Freizeit, Wellness, Kultur und Shopping zu genussreichen Entdeckungsreisen ein. Ab sofort erhältlich zum Sonderpreis von 15,95 Euro statt 19,95 Euro!

E

in schönes Abendessen zu zweit, ein erholsamer Tag in der Therme oder eine ausgiebige Shoppingtour: Mit den 167 Gutscheinen der „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Kreis Gütersloh mit Bielefeld & Umgebung“ kommen Genießer voll auf ihre Kosten. Die Angebote sind vielfältig: Restaurants spendieren zum Beispiel das zweite Hauptgericht, beim Wellness bekommt der Partner die Massage geschenkt, im Freizeitpark ist der zweite Eintritt gratis oder im beliebten Online Shop gibt es satte Rabatte.

FÜNF BÜCHER ZU GEWINNEN:

Gute Deutsche Küche für den kleinen Hunger.

Grüne Straße 2 · 33330 Gütersloh Telefon 05241 13329 Täglich ab 17 Uhr · Dienstag Ruhetag

GT-INFO verlost fünf Gutscheinbücher an seine Leser. E-Mail bis zum 15. Oktober an folgende E-Mail-Adresse schicken: gewinnspiel@gt-info.de. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

68

Attraktive Teilnehmer aus Gütersloh & Umgebung In der neuen „Schlemmerreise mit Gutscheinbuch.de Kreis Gütersloh mit Bielefeld & Umgebung“ sind viele langjährige Teilnehmer, aber auch neue Restaurants und Freizeitanbieter mit dabei. Viel Genuss für wenig Geld Das breite Gutschein-Angebot ist übersichtlich nach Kategorien sortiert. So kann jeder schnell auf einen Blick aus dem abwechslungsreichen Portfolio das für ihn Passende wählen. Die 71 Gastronomie- und 96 Freizeitgutscheine bescheren nicht nur schöne Erlebnisse, sondern schonen auch den Geldbeutel. Der Wert der Gutscheine liegt bei mehreren Hundert Euro pro Buch. Bereits mit dem zweiten eingelösten Gutschein hat sich die Anschaffung meist schon gelohnt. Viel Genuss für wenig Geld! Erhältlich: im Handel oder unter www.gutscheinbuch.de ˜


PLUS SOMMERZEIT

Serie! 7 FOLGE 1

SCHWEINEBRATEN IN BIERSOSSE MIT SEMMELKNÖDELN Rezept für 4 Personen

e r e k c Le e t p e z e R e Milchers

Für den Braten 4 Zwiebeln, 1,2 kg Schweinenacken, Salz, Pfeffer, 2 El Butterschmalz, 300 ml Fleischbrühe, 6 Stiele frischer Majoran, 2 El Zuckerrübensirup, 200 ml dunkles Bier, 1 EL dunkler Saucenbinder Für die Knödel 400 g Brötchen vom Vortag (ca. 7 bis 8 Stück) 2 Zwiebeln, 2 El Butter, 300 ml Milch , 4 El Butter 2 Eier (Klasse M), 4 El gehackte Petersilie

i

von Silv

ZUBEREITUNG Zwiebeln in Spalten schneiden. Fleisch trockentupfen und rundherum mit Salz und Pfeffer würzen. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen und das Fleisch rundherum 5-6 Minuten kräftig anbraten. Zwiebeln zugeben und 2 Minuten mitbraten. Brühe zugießen und aufkochen. Majoran zugeben und den Braten im heißen Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene ca. 1 ½ Stunden schmoren.

Zünftige Küche für den Herbst

D

er Sommer hat uns nun vollends den Rücken gekehrt, und der Herbst ist da mit seinen bunten Blättern. Jetzt wird es abends früher dunkel und man greift öfter mal zur Jacke oder zum Wollpullover, da die Temperaturen frisch und frischer werden. Zu dieser Jahreszeit beginnt auch die deftige Küche wieder so richtig gut zu schmecken. Während man im Sommer doch eher zu frischen Salaten greift, schmeckt im Herbst auch deftiger Braten mit einer ordentlichen Portion Soße hervorragend. Für seine deftigen Gerichte ist auch Bayern mit seinen Brauhäusern und natürlich dem Oktoberfest bekannt. Auf der Wies’n werden neben Brathendel auch Haxen und Schweinsbraten serviert. Das Oktoberfest ist jetzt in vollem Gange – und für mich ein guter Grund, auch hier mal ein Rezept für einen leckeren Schweinebraten mit selbstgemachten Knödeln vorzustellen. Auf geht’s! ˜

Heitmann

Gemüse aus eigenem Anbau

hubert heitmann gemüseanbau

Christian Heitmann · Voßknapp 1 · 33442 Herzebrock-Clarholz Telefon 05245 7862 · Heitmann.Christian@gmx.de

69

In der Zwischenzeit Von den Brötchen vom Vortag die Rinde am besten mit einer Parmesanreibe grob abreiben. Das Brötcheninnere in dünne Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Zwiebeln fein würfeln und in 2 El Butter glasig dünsten. Milch zugießen und erwärmen. Das Ganze über die Brötchen gießen und 10 Minuten ziehen lassen. Eier, gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer zugeben und mit den Händen zu einer gleichmäßigen Masse verkneten. Mit feuchten Händen zu Knödeln formen und in einen weiten Topf mit kochendem Salzwasser geben. Bei milder Hitze 20 Minuten gar ziehen lassen. Braten nach 1 ½ Stunden kurz aus dem Ofen nehmen, das Fleisch mit Zuckerrübensirup einstreichen und weitere 10 Minuten garen. Den Braten aus der Sauce nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Das Bier in die Sauce gießen, aufkochen, mit Saucenbinder binden, salzen und pfeffern. Fleisch in Scheiben schneiden, in die Sauce legen und servieren. 4 El Butter in einer Pfanne aufschäumen, die Rindenbrösel darin kurz rösten und zu den Knödeln servieren.

Fotos: Silvie Milchers

Silvie Milchers ist Gastgeberin der Weinbar Rebenstolz, Bloggerin und erfolgreiche Autorin von Koch- und Eventbüchern wie „Dinnerparty durchs Jahr“. www.silvies-little-things.blogspot.de


MOBIL

Anzeige

MOBIL

FÜR FIRMA UND FAMILIE

WOLFGANG SAUER FUHR DEN NEUEN BMW 5ER TOURING

Ein 5er wie jeder andere – für den Fahrer.

v

Die Limousine im Frühjahr würde ich mal als Vorspiel bezeichnen. Im Sommer wurde der Generationswechsel beim 5er BMW mit dem Touring endgültig umgesetzt. Der Kombi ist bei uns Deutschen immer noch die mit Abstand wichtigste Modellvariante. Daher zeigt sich der Bayer nun auch von seiner einladenden Seite. Die eleganten Doppelspeichen-Räder verleihen auch dem Touring sportliche Eleganz. Natürlich bietet BMW auch für hier das sportliche M-Design an. Der Vierzylinder Diesel mit 140 kW holt aus den 2 Litern Hubraum ein maximales Drehmoment heraus, und haucht ihm in Kombination mit der sehr fein abgestimmten 8-Gang-Steptronic genau wie seinem Bruder ordentlich Leben ein.

Familiengerecht Ein Touring hätte den Namen nicht verdient, wenn er nicht auch deutlich mehr Platz als die Limousine böte. Und den findet man im Heck. Hier erwartet mich ein Laderaum von 570 Litern bei normaler Bestuhlung. Bei umgelegter Rück-

w

sitzbank kann ich das Ladevolumen auf 1.700 Liter steigern. Das witzige daran ist, dass die Außenmaße der Limousine sehr ähneln. Klar, die Bayern hätten noch 20 Liter mehr rausholen können, hätten sie das Schrägheck etwas steiler gemacht. Die Eleganz hätte in dem Fall aber mächtig gelitten.

Leicht und agil Auch der neue 5er Touring ist außerordentlich agil. Dabei hilft ein neu konstruiertes Fahrwerk, eine erstmals für den 5er angebotene Allradlenkung, ein deutlich niedrigerer Schwerpunkt und eine optimierte Aerodynamik. Sind alle Highlights der Fahrdynamik an Bord, lässt sich der fast fünf Meter lange, beinahe 1,90 Meter breite und knapp 1,50 Meter hohe Touring extrem kraftvoll wie sicher um die Ecken scheuchen. Komfortables Fahrverhalten In Punkto Komfort haben die bayerischen Ingenieure das 5er-Konzept weitergeführt. In erster 70

Linie erfährt man das durch das extrem weiche Dämpfersetting, mit dem man vielleicht auch den einen oder anderen Wechselwilligen packt. Trotz Verzicht auf Luftfederung sorgt das adaptive Fahrwerk für einen gelungenen Spagat zwischen Sportlichkeit und Komfort. Die elektrisch verstell- und beheizbaren Sitze erlauben ein bequemes Reisen, die digitale Anbindung an die Außenwelt kann dieses Auto auch schon mal zum Arbeitsplatz werden lassen.

Von innen immer ein 5er Die hervorragende Grafik und die individuellen Einrichtungsoptionen des digitalen Instrumententrägers überzeugen neben den verschiedenen Bedienarten: Touch-, Gesten, Sprach- und iDrive-Steuerung – was das Herz begehrt. Weiteres Highlight ist das volldigitale Kombiinstrument und das deutlich größere Head-up-Display. Je nach Fahrmodi Sport, Komfort oder Eco Pro zeigt das Cockpit ein entsprechend anderes Farbdesign. Gediegene Qualität und Materialauswahl entsprechen den Ansprüchen der


MOBIL Fotos: Wolfgang Sauer

Anzeige

1 Gleiche Außenmaße wie die 5er Limousine. 2 Hervorragende Grafik und die individuellen Einrichtungsoptionen. 3 Bequemes Reisen im Fond, mit Klimaanlage und viel Beinfreiheit. 4 Alles im Griff auf der übersichtlichen und schnell vertrauten Mitelkonsole.

x

Kundschaft dieses Fahrzeugs. Die Platzverhältnisse für die Passagiere vorne und im Fond entsprechen der Limousine.

Fazit Wer Firmenfahrzeug und Familienkutsche in einem haben will und den entsprechenden Preisaufschlag nicht scheut, hat hier ein Raumwunder mit Business-Charakter. ˜ www.kattenstroth-automobile.de

Unser Testwagen BMW 520d Touring, 1.994 ccm, 140 kW, carbonschwarzmetallic Besonderheiten: 8-Gang-Steptronic, M-Paket, Innovationspaket, Navigation Connected Drive, BusinessPackage, Ambientelicht, Gestensteuerung, Sonnenschutzverglasung, WLAN Hotspot.

71


MOBIL

Anzeige

BMW Service BMW Service BMW Service Foto: Audi

BMW Service

BMW SERIVCE INCLUSIVE BMW Service FÜR DIE WEITER BMWALLE, SERIVCE INCLUSIVE DENKEN. FÜR ALLE, DIE WEITER EINMAL ABSCHLIESSEN LANGFRISTIG BMW SERIVCE UND INCLUSIVE DENKEN. SPAREN. JETZT AUCH FÜR GEBRAUCHTE AUTOMOBILE. FÜR ALLE, DIE UND WEITER EINMAL ABSCHLIESSEN LANGFRISTIG BMW SERIVCE INCLUSIVE SPAREN. JETZT AUCH FÜR GEBRAUCHTE DENKEN. AUTOMOBILE. FÜR DIE WEITER LEISTUNGSUMFANG BMW SERVICE INCLUSIVE. BMWALLE, SERIVCE INCLUSIVE EINMAL ABSCHLIESSEN UND LANGFRISTIG –DENKEN. Motorölservice inkl. Nachfüllmengen SPAREN. JETZT AUCH FÜR GEBRAUCHTE ALLE, DIE WEITER –FÜR Service Mikrofilter LEISTUNGSUMFANG BMW SERVICE INCLUSIVE. AUTOMOBILE. – Service Kraftstofffilter EINMAL ABSCHLIESSEN UND LANGFRISTIG –DENKEN. Motorölservice inkl. Nachfüllmengen – SPAREN. JETZT AUCH FÜR GEBRAUCHTE – Service Service Luftfilter Mikrofilter – Service Tausch Zündkerzen (bei Benzinmotoren) AUTOMOBILE. – Kraftstofffilter EINMAL ABSCHLIESSEN UND LANGFRISTIG LEISTUNGSUMFANG BMW SERVICE INCLUSIVE. – – Bremsflüssigkeitswechsel Service Luftfilter SPAREN. JETZT AUCH FÜR GEBRAUCHTE – inkl. Nachfüllmengen – Motorölservice Fahrzeug-Check – Tausch Zündkerzen (bei Benzinmotoren) AUTOMOBILE. – Service Mikrofilter

LEISTUNGSUMFANG BMW SERVICE INCLUSIVE. – Bremsflüssigkeitswechsel BMW Service Inclusive umfasst alle regulären Wartungsarbeiten – Service Kraftstofffilter – Motorölservice Nachfüllmengen mitFahrzeug-Check OriginalLuftfilter BMWinkl. Teilen entsprechend dem Servicebedarf. – Service – Service Mikrofilter (bei LEISTUNGSUMFANG BMW INCLUSIVE. Diese Wartungsarbeiten sind inSERVICE BMW Service Inclusive enthalten, – Tausch Zündkerzen Benzinmotoren) BMW Service Inclusive umfasst alle regulären Wartungsarbeiten – Service Kraftstofffilter so oft sie Ihr BMW benötigt. Die Leistungen nur dann in – Motorölservice inkl. Nachfüllmengen mitBremsflüssigkeitswechsel Original BMW Teilen entsprechend demkönnen Servicebedarf. – Service Luftfilter Anspruch genommen Servicebedarf im Display – Service Mikrofilter werden, Fahrzeug-Check Diese Wartungsarbeiten sind inwenn BMWder Service Inclusive enthalten, – Tausch Zündkerzen (beigelb Benzinmotoren) Ihres (CBS, oder rot) angezeigt wird. BMW – Kraftstofffilter soService oftBMW sie Ihr BMWStatus benötigt. Die Leistungen können nurDas dann in BMW Service Inclusive umfasst alleTag regulären Wartungsarbeiten – Bremsflüssigkeitswechsel Service lnclusive Paket gilt ab dem seiner Buchung und endet – Service Luftfilter Anspruch genommen werden, wenn der Servicebedarf im Display mit Original BMW Teilen entsprechend dembei Servicebedarf. – Fahrzeug-Check mit Erreichen der vereinbarten Laufzeit einem – Tausch (beigelb Benzinmotoren) Ihres BMWZündkerzen (CBS, Status oder rot) bzw. angezeigt wird. Tachostand Das BMW Diese Wartungsarbeiten sind in BMW Service Inclusive enthalten, von 200.000 Kilometern. – Bremsflüssigkeitswechsel ServiceService lnclusive Paket gilt ab dem Tag seiner Buchung und endet BMW Inclusive umfasst alle regulären Wartungsarbeiten so oft sie Ihr BMW benötigt. Die Leistungen können nur dann in – Fahrzeug-Check Erreichen der vereinbarten Laufzeit bzw. bei einem Tachostand mit BMW Teilen entsprechend Servicebedarf. EinOriginal Beispiel: BMW 320d mit Erstzulassung 2014. Anspruch genommen werden, wenn derdem Servicebedarf im Display von 200.000 Kilometern. Diese Wartungsarbeiten sind inoder BMW Service Inclusive enthalten, Vereinbarter BMW Service inklusive Leistungsumfang: BMW Service Inclusive umfasst allerot) regulären Wartungsarbeiten Ihres BMW (CBS, Status gelb angezeigt wird. Das BMW so oft sielnclusive Ihr BMW BMW benötigt. Die Leistungen nur dann in 2 Jahre / 50.000 km mit Original Teilen demkönnen Servicebedarf. Service Paket giltentsprechend abmit dem Tag seiner Buchung Ein Beispiel: BMW 320d Erstzulassung 2014.und endet Anspruch genommen werden, wenn der Servicebedarf im Display Diese Wartungsarbeiten sind inLaufzeit BMW Service enthalten, mit Erreichen der vereinbarten bzw. beiInclusive einem Tachostand Vereinbarter BMW Service inklusive Leistungsumfang: Folgende Leistungen sindgelb enthalten: Ihres BMW (CBS, Status oder rot) angezeigt wird. Das BMW so oft sie Ihr BMW benötigt. Die Leistungen können nur dann in von 200.000 Kilometern. 2 Jahre / 50.000 2x Ölservice inkl. km Nachfüllmengen Service lnclusive Paket gilt ab dem Tag seiner Buchung und endet Anspruch genommen werden, wenn der Servicebedarf im Display 2x Service Mikrofilter Ein Beispiel: BMW 320d mit Erstzulassung 2014. mit Erreichen der vereinbarten Laufzeit bei einem Folgende sindgelb enthalten: Ihres BMWLeistungen (CBS, Status oder rot) bzw. angezeigt wird. Tachostand Das BMW 1x Service Luftfilter Vereinbarter BMW Service inklusive Leistungsumfang: von 200.000 Kilometern. 2x Ölservice inkl. Nachfüllmengen Service lnclusive Paket gilt ab dem Tag seiner Buchung und endet 1x Kraftstofffilterwechsel 2 / 50.000 km 2xJahre Service Mikrofilter mit Erreichen vereinbarten Laufzeit bzw. bei einem Tachostand Ein Beispiel:der BMW 320d mit Erstzulassung 2014. 1x 1x Bremsflüssigkeitswechsel Service Luftfilter von 200.000 Kilometern. Folgende Leistungen sind enthalten: Vereinbarter BMW Service inklusive Leistungsumfang: 1x Kraftstofffilterwechsel Fahrzeugcheck 1x 2x Ölservice inkl. Nachfüllmengen 2 Jahre / 50.000 km 4x Standardumfang Wartungsarbeiten Ein Beispiel: BMW 320d 1x Bremsflüssigkeitswechselmit Erstzulassung 2014. 2x ServicePreis Mikrofilter Regulärer derService Wartungsarbeiten: Vereinbarter BMW inklusive Leistungsumfang:998,– EUR 1x Fahrzeugcheck Folgende Leistungen sind enthalten: 1x Service Luftfilter 2 Jahre / 50.000 km 4x Standardumfang Wartungsarbeiten 2x Ölservice inkl. Nachfüllmengen BMW Service Inclusive Paket: 1x Kraftstofffilterwechsel Regulärer der Wartungsarbeiten: 998,– EUR 2x Bremsflüssigkeitswechsel ServicePreis Mikrofilter Folgende Leistungen sind enthalten: 1x Sie sparen: 1x Service Luftfilter 2x inkl.Inclusive Nachfüllmengen 1x Ölservice Fahrzeugcheck BMW Service Paket: 1x Service Kraftstofffilterwechsel 2x MikrofilterWartungsarbeiten 4x Standardumfang 1x Bremsflüssigkeitswechsel Sie sparen: Kattenstroth Automobile e.K. 1x Service Luftfilter Regulärer Preis der Wartungsarbeiten: 998,– EUR 1x Kraftstofffilterwechsel Fahrzeugcheck Rothenfelder Str. 55 1x BMW Service Inclusive Paket: 4x Wartungsarbeiten 33775 Versmold 1x Standardumfang Bremsflüssigkeitswechsel Kattenstroth Automobile e.K. Regulärer Preis der Wartungsarbeiten: 998,– EUR Tel. 05423 9515-0 1x Fahrzeugcheck Rothenfelder Str. 55 Sie sparen: www.kattenstroth-automobile.de 4x Standardumfang Wartungsarbeiten 33775 Versmold BMW Service Inclusive Paket: Regulärer Preis der Wartungsarbeiten: Tel. 05423 9515-0 998,– EUR Kattenstroth Automobile e.K. Sie sparen: www.kattenstroth-automobile.de Rothenfelder Str. 55 BMW Service Inclusive Paket: 33775 Versmold Sie sparen: 1 Kattenstroth Automobile e.K. Kattenstroth_SV_90x270.indd 25.09.17 Tel. 05423 9515-0 Rothenfelder Str. 55 www.kattenstroth-automobile.de 33775 Versmold Kattenstroth Automobile e.K. Kattenstroth_SV_90x270.indd 1 25.09.17 Tel. 05423 9515-0 Rothenfelder Str. 55 www.kattenstroth-automobile.de 33775 Versmold Tel. 05423 9515-0 Kattenstroth_SV_90x270.indd 1 25.09.17 www.kattenstroth-automobile.de

E-TRON ER BLEIBT SPORTLICH

A

udi steht für sportliche Autos mit viel Kraft. Das möchte man auch von dem neuen E-tron erwarten, denn ein Audi soll sich wie ein Audi anfühlen. Mit einer Leistung von bis zu 206 PS gibt der junge Hybrid schon einiges her und sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von runden 222 Kilometern in der Stunde. Die elektronische Reichweite hingegen ist, freundlich ausgedrückt, begrenzt. 50 Kilometer reichen nur für Stadtfahrten, auf längere Strecken muss auf die Benzin Reserve zurückgegriffen werden. Ein kleines Trostpflaster: Der 40 Liter Tank reicht immerhin für 800 weitere Kilometer und so bietet der Hybrid eine angenehme Gesamtreichweite von 850 Kilometern. Die schnelle Ladezeit selbst mit der Haussteckdose lässt den Audi aber zu einer nachhaltigen Gelegenheit für Einkäufe und Besorgungen in der Umgebung werden und wird so zu einem sportlichen Allrounder. ˜

738,– EUR 260,– 738,– EUR EUR 260,– EUR 738,– EUR 260,– EUR 738,– EUR 260,– 738,– EUR EUR 260,– EUR

www.mense.de

TECHNISCHE DATEN: Antrieb: Hybrid Reichweite: 50 Kilometer/800 Kilometer 14:37 PS: bis zu 206 PS Von 0 auf 60: 4,9 Sekunden 14:37 Von 0 auf 100: 7,6 Sekunden

14:37

Kattenstroth_SV_90x270.indd 1

25.09.17 14:37

Kattenstroth_SV_90x270.indd 1

25.09.17 14:37

72


TIME TO SAY

GOOD

BU Y

Der Audi Q7 e-tron mit bis zu € 11.785 Umweltprämie¹.

Ein attraktives Leasingangebot: z. B. Audi Q7 e-tron 3.0 TDI quattro, tiptronic* Carraraweiss, Aluminium-Gussräder im 5-Arm-Aero-Design, Einparkhilfe plus, Leder/Kunstleder-Kombination, Sitzheizung vorn, Vordersitze elektrisch einstellbar, Audi connect Navigation & Infotainment mit integrierter SIM u. v. m.

€ 499,– monatliche Leasingrate

Leistung: 190 kW (258 PS) Fahrzeugpreis: € 85.380,00 Inkl. Überführungs- und zzgl. Zulassungskosten Leasing Sonderzahlung: € 6.500,00 Nettodarlehensbetrag (Anschaffungspreis): € 68.176,88

Sollzinssatz (gebunden) p. a.: Effektiver Jahreszins: Vertragslaufzeit: Jährliche Fahrleistung: 36 monatliche Leasingraten à: Gesamtbetrag:

2,84 % 2,84 % 36 Monate 10.000 km € 499,00 € 24.464,00

Ein Angebot der Audi Leasing, Zweigniederlassung der Volkswagen Leasing GmbH, Gifhorner Straße 57, 38112 Braunschweig, für die wir als ungebundener Vermittler gemeinsam mit dem Kunden die für den Abschluss des Leasingvertrags nötigen Vertragsunterlagen zusammenstellen. Bonität vorausgesetzt. Es besteht ein gesetzliches Widerrufsrecht für Verbraucher. * Kraftstoffverbrauch kombiniert: Diesel 1,9 – 1,8 l/100 km | Stromverbrauch kombiniert 19,0 – 18,1 kWh/km; CO2 -Emissionen kombiniert: 50 – 48 g/km; Effizienzklasse A+. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2 -Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. Abgebildete Sonderausstattungen sind im Angebot nicht unbedingt berücksichtigt. Alle Angaben basieren auf den Merkmalen des deutschen Marktes. ¹ Die modellabhängige Audi Umweltprämie ist im Angebot bereits berücksichtigt. Sie gilt in der Zeit vom 08.08.2017 bis einschließlich 31.12.2017 für private und gewerbliche Einzelkunden beim Erwerb (Kauf/Leasing/Finanzierung) eines Audi Neufahrzeuges oder eines jungen Gebraucht wagens (außer RS- und R-Modelle) und bei gleichzeitiger Verwertung eines auf Sie zugelassenen Diesel-Altfahrzeuges mit Abgas-Norm EURO 1 bis EURO 4 durch einen anerkannten Verwerter (Betriebe gemäß www.altfahrzeugstelle.de). Das Diesel-Altfahrzeug muss bei Abschluss des Kaufvertrages in den letzten 6 Monaten auf Ihren Namen zugelassen gewesen sein. Der Nachweis der Verwertung durch Sie oder den Audi Partner erfolgt über den Verwertungsnachweis gem. §15 FZV. Die Verwertung des Diesel-Altfahrzeuges muss spätestens 1 Monat nach Zulassung des Neufahrzeuges oder des jungen Gebrauchtwagens erfolgen und nachgewiesen werden. Fristende für die Zulassung auf Ihren Namen ist bei jungen Gebrauchten der 31.01.2018, bei Neuwagen der 31.12.2018.

Wir beraten Sie gern! Mense GmbH Gneisenaustraße 1, 33330 Gütersloh, Tel.: 0 52 41 / 93 02-0, info@autohaus-mense.de, www.audi-partner.de/mense


MOBIL

Anzeige

ab sofort

BEI UNS BEI UNS

ab sofort

ab sofort

BEI UNS ab BEI sofort UNS BEI UNS

Foto: VW

ab sofort

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

JETZT PROBE FAHREN

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

GRANDLAND – DER NEUE SUV – GRANDLAND JETZT FAHREN VON OPEL. DERPROBE NEUE SUV JETZT PROBE FAHREN VON OPEL. GRANDLAND – JETZT FAHREN Der neuePROBE Grandland X ist ein echter Hingucker. Mit seinen GRANDLAND – SUV-Look wird er DERKonturen NEUE klaren und SUV dem athletischen allen denNEUE Kopf verdrehen. Entdecken Sie Premiumdesign GRANDLAND –Hingucker. Der neue Grandland XSUV ist ein echter Mit seinen DER VON OPEL. inklusive Gänsehautgarantie, hochwertige Materialien klaren Konturen und dem athletischen SUV-Look wird im er DER SUV Innenraum und innovative Assistenzsysteme. VON OPEL. allen denNEUE Kopf verdrehen. Entdecken Sie Premiumdesign inklusive Gänsehautgarantie, hochwertige Materialien im VON OPEL. § Adaptives FahrlichtXmit LED-Technologie¹ Der neue Grandland ist ein echter Hingucker. Mit seinen Innenraum und innovative Assistenzsysteme. JETZT PROBE FAHREN

Abb. zeigt Sonderausstattungen. Abb. zeigt Sonderausstattungen. Abb. zeigt Sonderausstattungen.

E-GOLF EIN AUTO, WIE WIR ES LIEBEN?

§ 360-Grad-Kamera¹ klaren Konturen und dem athletischen SUV-Look wird er Der neue Grandland X ist ein echter Hingucker. Mit seinen sensorgesteuerte Heckklappe¹ allen den Kopf verdrehen. Entdecken Sie Premiumdesign § Adaptives Fahrlicht mit LED-Technologie¹ klaren Konturen undXdem athletischen SUV-Look er Der neue Grandland ist ein echter Mitwird seinen § 360-Grad-Kamera¹ Ergonomiesitze mit Gütesiegel AGRHingucker. inklusive Gänsehautgarantie, hochwertige Materialien im allen den Kopf verdrehen. Entdecken Sie Premiumdesign klaren Konturen undRücken dem Assistenzsysteme. athletischen SUV-Look wird er (Aktion Gesunder e. V.)¹ Innenraum und innovative § sensorgesteuerte Heckklappe¹ inklusive hochwertige Materialien im allen denGänsehautgarantie, Kopf verdrehen. Entdecken Sie Premiumdesign §Jetzt Ergonomiesitze mit Gütesiegel AGR Probeund fahren! Innenraum innovative Assistenzsysteme. §inklusive Adaptives Fahrlicht mit LED-Technologie¹ hochwertige Materialien im (AktionGänsehautgarantie, Gesunder Rücken e. V.)¹ § 360-Grad-Kamera¹ Innenraum und innovative Assistenzsysteme. BARPREISANGEBOT §UNSER Adaptives Fahrlicht mit LED-Technologie¹ Probe fahren! Heckklappe¹ §Jetzt sensorgesteuerte 360-Grad-Kamera¹ den OpelFahrlicht Grandland Selection, §§für Adaptives mitX,LED-Technologie¹ Ergonomiesitze mit Gütesiegel AGR 1.2 Direct Injection BARPREISANGEBOT §§UNSER sensorgesteuerte Heckklappe¹ Turbo, 96 kW (130 PS) Start/Stop 360-Grad-Kamera¹ (Aktion Gesunder Rücken e. V.)¹Manuelles 6-GangErgonomiesitze mit Gütesiegel AGR 1.2 Direct Injection Getriebe den Opel Grandland X, Selection, §§für sensorgesteuerte Heckklappe¹ Jetzt Probe fahren! (Aktion Gesunder Rücken e. V.)¹ 96 kW (130mit PS)Gütesiegel Start/Stop AGR Manuelles 6-Gang§Turbo, Ergonomiesitze schon abGesunder Getriebe (Aktion UNSER BARPREISANGEBOT Jetzt Probe fahren! Rücken e. V.)¹

D

er VW Golf hat sich schon lange fest in die deutsche Auto Kulturen gefahren. Nicht umsonst ist er der meistgekaufte Neuwagen dieses Jahres. So ist es kein Wunder, dass Volkswagen mit seinem Elektro-Auto dem Look treu bleibt. Wenn man so einem City Flitzer auf der Straße begegnet, sieht man keinen Unterschied zum Benziner. Man hört ihn aber. Rundum bietet der E-Golf ein aufregendes und langanhaltendes Fahrerlebnis: Mit 300km Reichweite kann man auch gut längere Strecken ohne Zweifel in Anspruch nehmen. Über den aktuellen Batteriestand wird der Fahrer sowohl auf dem großen Display im Innenraum als auch auf Wunsch auf seinem Smartphone informiert. So weiß man immer, wie weit man mit dem kompakten Volkswagen noch gehen - oder in diesem Fall fahren kann. Wer also ein Auto der Zukunft sucht, ohne nach Zukunft auszusehen, ist mit dem E-Golf auf der richtigen Spur. ˜

21.290,– € Jetzt Probe fahren! für den Opel Grandland X, km, Selection, 1.2 Direct Injection UNSER BARPREISANGEBOT Kraftstoffverbrauch in l/100 innerorts: 6,4; außerorts: schon ab 21.290,– € Turbo, 96 kW (130 6-Gang4,9; kombiniert: 5,4;PS) COStart/Stop -Emission,Manuelles kombiniert: 124 g/km

UNSER BARPREISANGEBOT 2 X, Selection, 1.2 Direct Injection für den Opel Grandland Getriebe (gemäß VOkW (EG) Nr.PS) 715/2007). B Kraftstoffverbrauch in l/100 km,Effizienzklasse innerorts: 6,4; außerorts: Turbo, 96 (130 Start/Stop Manuelles 6-Gangfür kombiniert: den Opel Grandland X, Selection, 1.2 Direct124 Injection ¹4,9; Optional bzw. in höheren Ausstattungslinien verfügbar. 5,4; CO2-Emission, kombiniert: g/km Getriebe Turbo, 96 kW (130 PS) Start/Stop Manuelles 6-Gangschon ab (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B Getriebe ¹ Optional schonbzw. abin höheren Ausstattungslinien verfügbar. Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 6,4; außerorts: 4,9; kombiniert: 5,4; CO2-Emission, kombiniert: 124 g/km schon ab Kraftstoffverbrauch in l/100 km,Effizienzklasse innerorts: 6,4; außerorts: (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). B 4,9; kombiniert: 5,4; CO2-Emission, kombiniert: 124 g/km in l/100 km,verfügbar. innerorts: 6,4; außerorts: ¹Kraftstoffverbrauch Optional bzw. in höheren Ausstattungslinien (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B Autohaus Knemeyer GmbH, www.autohaus-knemeyer.de 4,9; kombiniert: 5,4; CO -Emission, kombiniert: 124 g/km 2 ¹(gemäß Optional bzw. in18, höheren Ausstattungslinien VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse B Marienstr. 33332 Gütersloh,verfügbar. Tel. 05241 9038-0 Autohaus Knemeyer GmbH, www.autohaus-knemeyer.de ¹ Optional bzw. in höheren Ausstattungslinien verfügbar. Marienstr. 18, 33332 Gütersloh, Tel. 05241 9038-0

21.290,– € 21.290,– € 21.290,– €

www.thiel-gruppe.de

TECHNISCHE DATEN: Antrieb: Elektrisch Reichweite : circa 300 Kilometer Ladegeschwindigkeit: 7/11h* PS: bis zu 116 PS Von 0 auf 60: 4,2 Sekunden Von 0 auf 100: 9,6 Sekunden

Autohaus Knemeyer GmbH, www.autohaus-knemeyer.de Marienstr. 18, 33332 Gütersloh, Tel. 05241 9038-0 Autohaus Knemeyer GmbH, www.autohaus-knemeyer.de Marienstr.Knemeyer 18, 33332 Gütersloh, Tel. 05241 9038-0 Autohaus GmbH, www.autohaus-knemeyer.de Marienstr. 18, 33332 Gütersloh, Tel. 05241 9038-0

* Zeit bis zur vollständigen Aufladung. Der niedrigste Wert kann mit Kraftsteckdosen erreicht werden, am längsten dauert es mit der herkömmlichen Haussteckdose (2,3kW).

74


M U S I K . L I T E R AT U R . G A M E S . K I N O \\ REBECCA HUNT \ EVERLAND

Foto: Angus Muir

Foto: Fabio Lovino/Blue Note Germany

\\ GÖTZ ALSMANN \ IN ROM

Schaue ich auf die anderen Tonträger hier: Musik vor allem für erwachsene GenießerInnen. Da passt Götz Alsmann, der jüngst seinen 60. feierte, prima rein. Nach Paris und New York beendet er seine musikalische Städtereise in der ewigen Stadt, wo Audrey Hepburn einst beinahe Herz und Krone verlor, im Sehnsuchtsland der Deutschen in den 50er Jahren. Ähnlich sehnsüchtig, schmachtvoll schön sind auch die Schlager, die Alsmann hier kunstfertig verjazzt: „Quando, Quando, Quando“, „Volare“ und natürlich die „Caprifischer“. Das ist gewiss nicht bahnbrechend, aber traumhaft schön und geht ans Herz. Und ist bei aller beschwingten Leichtigkeit so virtuos arrangiert und gespielt (großartig: Altfrid M. Sicking am Vibraphon!), dass man darüber manchmal fast den Atem anhält und seufzt: Ach, käme doch in diesen Zeiten mehr so beschwingt und leicht daher wie diese wunderbare Musik! (H.P.M.)

Die englische Autorin hat ein Händchen für ungewöhnliche Stoffe. Nach ihrem großartigen Debüt über Churchills Depressionen – verkörpert durch einen ungehobelten schwarzen Hund – lockt sie die LeserInnen jetzt ins ewige Eis. Die Männerdomäne des Abenteuerromans erobert Rebecca Hunt mit psychologischem Tiefgang und einer klaren, fast eisigen Sprache. Im Abstand von 100 Jahren erforschen zwei Antarktisexpeditionen die Insel Everland. Die technischen Bedingungen haben sich zwischen 1913 und 2013 zwar enorm verändert, doch die feindseligen Kräfte der Natur sind heute wie damals bestimmend. Wie reagieren Menschen, die auf ihre elementarsten Bedürfnisse zurückgeworfen sind? Wie weit sind sie bereit zu gehen, um die eigene Haut zu retten? Rebecca Hunts Antworten darauf lesen sich so spannend wie ein Thriller. (S.G.)

●●● virtuos beschwingt; Anspieltipp: Ciao, Ciao Bambina;

●●●

eisiges Abenteuer; Luchterhand, 22 €; mehr Infos: www.randomhouse.de

mehr Infos: www.goetz-alsmann.de

CHRIS REA ROAD SONGS FOR LOVERS

LIZZ WRIGHT GRACE

Mit Reibeisenstimme und sanften Balladen („Josephine“) verzückte der Brite in den 80er und 90er Jahren brave deutsche Hausfrauen. Dabei sah sich der famose Slidegitarrist selbst eher als Bluesman und Rock’n’Roller. Dem widmete er sich mit weit weniger Erfolg in den letzten 15 Jahren. Jetzt will er hier beides zusammenbringen. Hört sich gut an. (H.P.M.)

Gospel und Blues prägen dies wunderbare Album der US-Jazz-Sängerin. Sie interpretiert anders als sonst, vor allem (weniger bekannte) Songs von Ray Charles, Allen Toussaint, Dylan, Sister Rosetta Tharpe. Dabei erforscht sie mit Produzent Joe Henry das Wurzelgeflecht schwarzer Musik des tiefen amerikanischen Südens. Sinnlich, spirituell, bewegend. (H.P.M.)

lll

rau, aber herzlich

lll

tiefschürfend

SVEN REGENER WIENER STRASSE

ANDREAS BRANDHORST DAS ERWACHEN

Berlin 1980: Bekannte schräge Vögel verpflanzt Regener in die Wiener Straße. Frank Lehmann wird zusammen mit den Extremkünstlern Karl Schmidt und H.R. Ledigt und Erwin Kächeles renitenter Nichte in eine WG gesteckt. Und es kommt zum Konflikt mit österreichischen Aktionskünstlern. Die dünne Story wird durch grandiose Dialoge aufgefangen. (E.B.)

Lösen Künstliche Intelligenzen den Menschen in der Evolution ab? Ein Thema, das Brandhorst bereits in seinem preisgekrönten Roman „Das Schiff“ in ferner Zukunft verhandelte. Jetzt näher an der Gegenwart als Cyber-Thriller: Ein kurdischer Hacker stößt auf ein mysteriöses NSA-Programm und löst eine Katastrophe aus. Behäbig, aber brandaktuell. (H.P.M.)

schön schräg Galiani Berlin, 22 €

Cyber-Thriller Piper, 16,99 €

lll

lll

76

MOONLIGHT

LEWIS

Drei Oscars räumte das Drama um Chiron ab, der im Armenviertel in Miami aufwächst. Hart muss man sein, um dort zu überleben, aber Chiron entdeckt sein Schwulsein und muss mehr kämpfen als andere. Regisseur Barry Jenkins drehte seine ambitionierte Sozialstudie ausschließlich mit schwarzen Darstellen.

Im TV läuft die 9. und letzte Staffel, da lohnt noch mal ein Blick auf die drei Fälle der 8. Staffel: Nach Lewis‘ Pensionierung wird Hathaway befördert und soll einen neuen Sergeant einarbeiten. Doch der Alte langweilt sich im Ruhestand – am Ende ermitteln sie im Trio. Gediegene Brit-Krimis – und als Bonus wieder eine Folge „Inspector Morse“ mit dem jungen Lewis.

lll

prämierte Sozialstudie

lll

gediegene Brit-Krimis


MEDIEN

UNTER DEUTSCHEN BETTEN Komödie nach dem gleichnamigen Bestseller um eine Schlagersängerin, die als Putzfrau arbeiten muss. Linda hatte vor längerer Zeit einen Hit als Schlagersängerin. Sie findet, es ist Zeit für ein Comeback. Doch ihr Freund und Produzent sagt ihr, es sei zu spät für sie. Die hochnäsige Linda fällt tief. Nur ihre Putzfrau Justyna kümmert sich um sie, verschafft ihr einen Putzjob, für den Linda allerdings nicht besonders geeignet ist. ... Ab 5.10.

ES Starker Horrorthriller nach Stephen Kings populärem Roman um sieben Jugendliche, die gegen das Böse in Form eines Clowns kämpfen. Ben, dessen kleiner Bruder vor Monaten verschwunden ist, will sich mit dessen Tod nicht abfinden und forscht weiter im Kanalsystem seiner Heimatstadt Derry nach ihm. Unterstützt wird er von seinen Freunden, Außenseiter wie er, denen von einer Gruppe älterer Jungs immer wieder aufgelauer wird. Doch die Freunde bekommen es mit einem ungleich mächtigeren Gegner zu tun, einem Clown, der sich in das verwandelt, was sein Gegenüber am meisten fürchtet. ... Ab 28.09.

TICKETS ONLINE BESTELLEN: www.cinestar.de CAPTAIN UNDERPANTS - DER SUPERTOLLE ERSTE FILM

BLADE RUNNER 2049 Lange geplante Fortsetzung des Science-Fiction-Kultfilms von Ridley Scott - inszeniert von Denis Villeneuve („Sicario”). LAPDCop K entdeckt etwas, das die Menschheit endgültig ins Chaos stürzen könnte. Er macht sich auf die Suche nach einem ehemaligen Kollegen, Rick Deckard, der ihm helfen könnte. Er war ein Blade Runner, schaltete Androiden aus, die den Menschen gefährlich werden könnten, und verschwand vor 30 Jahren. ... Ab 5.10.

George (Stimme im Original: Kevin Hart) und sein Schulkumpel Harold (Thomas Middleditch) sind zwei fantasiebegabte Viertklässler. Gemeinsam entwerfen sie den gedanklich etwas langsamen Superhelden Captain Underpants. Doch mit der fiktiven Existenz ihrer Kreation geben sich Harold und George bald nicht mehr zufrieden – sie wollen ihren begriffsstutzigen Weltenretter auch in der Realität auftreten lassen. Da kommt der arrogante Schuldirektor Mr. Krupp (Ed Helms) gerade recht. Kurzerhand wird der ungeliebte Lehrer hypnotisiert und zu Captain Underpants transformiert. ... Ab 12.10.

77


RAUSHAUEN URAUFFÜHRUNG DES THEATERSTÜCKS VON TILMAN RAMMSTEDT

Sonntag, 8. Oktober, 11 Uhr, muss im Theater Gütersloh alles raus! In der Uraufführung von „Raushauen” verscherbeln Hermann, der legendäre Cheruskerfürst und seine Frau Thusnelda ihre Erinnerungsstücke an die Varusschlacht: Hermanns Schwert, die glücksbringende Haarlocke, den Finger eines Legionärs. In einer Mischung aus Butterfahrt und Home-Shopping-Kanal versucht das Ex-Promi-Pärchen, ein wenig Profit aus dem schwindenden Ruhm zu schlagen. Doch je länger der Abend dauert, desto mehr kommt die Verzweiflung der Charaktere zum Vorschein: Wie lebt man mit dem Wissen, seinen größten Triumph bereits in jungen Jahren hinter sich zu haben? 78

Foto: Mackert, Baumgarten

kult ur

Der in Bielefeld geborene Bachmann-Preisträger Tilman Rammstedt jagt in seinem ersten, als Auftragswerk für das Theater Gütersloh entstandenen, Theaterstück „Raushauen“, ebenso augenzwinkernd wie böse, die Überbleibsel der größten regionalen Heldengeschichte über die neuzeitliche Resterampe. Die Regie führt Theaterleiter Christian Schäfer.


Fo

: to

Ele

na

B

y ar

sh

kin

a/

t Fo

oli

a.

co

m

K U LT U R

THE AFTERLOVE TOUR J A M ES B LU N T U N D J A M I E L AWS O N I M G E R RY W E B E R STA D I O N

Im Rahmen seiner Deutschlandtour kommt James Blunt am 24. Oktober nach Halle/Westfalen. Doch er ist nicht allein: Jamie Lawson wird James Blunt als Support-Act begleiten. Foto: WMG

Seit James Blunt 2005 mit dem Megahit „You’re Beautiful“ berühmt wurde, macht er was er will: genau die Musik, die ihm gefällt. Mittlerweile hat er weltweit über 20 Millionen Alben und mehr als 12,8 Millionen Singles verkauft. Jedes seiner vier Studioalben wurde vielfach ausgezeichnet und millionenfach verkauft. Stets merkt man den

Songs an, dass sich Blunt bei der Komposition Zeit gelassen hat, um am Songwriting zu feilen und die Arrangements zu perfektionieren. Dass er sich im Studio die Zeit genommen hat, um eine perfekte und ausgewogene Produktion zu garantieren und seine Soundvorstellung zu 100 Prozent umzusetzen. Und das gilt auch für das

Dienstag, 24. Oktober, 19:00 Uhr, Halle/Westfalen Gerry Weber Stadion

79

neue Album „The Afterlove", das im Frühjahr erschienen ist. Jetzt macht der Künstler im Rahmen seiner Tournee am Dienstag, 24. Oktober, Station im Gerry Weber Stadion in Halle/Westfalen und wird von Jamie Lawson als Support-Act begleitet. Karten an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


K U LT U R

AUSGEGRABEN – WIEDERENTDECKTE GESCHICHTEN AUS GÜTERSLOHS GESCHICHTE Folge 4: Oskar Elbracht, Wirt des „Bremer Schlüssel“

Oskar Elbracht. Foto: Archiv

Stadtführer Walter Holtkamp hebt für GT-INFO Geschichten aus dem Gütersloher Stadtarchiv und seinem eigenen Bestand. In dieser Folge berichtet er vom legendären Wirt der Gaststätte „Bremer Schlüssel“, Oskar Elbracht (1882 bis 1953), den alle nur den „Staatsanwalt“ nannten. Bearbeitet von Heiner Wichelmann.

Der Staatsanwalt

Z Zu den Kostbarkeiten Gütersloher Veröffentlichungen gehört wohl auch der von Friedemann Purbs (Galerie Friedemann) 1977 herausgegebene Band „Wilhelm Ohlbrock sieht Gütersloher“ mit Porträts Gütersloher Persönlichkeiten, die von Wilhelm Ohlbrock 1935/1936 liebevoll mit wenigen Feder- und Tusche-Strichen gezeichnet worden waren. Es handelt sich um Karikaturen von Persönlichkeiten aus der Gütersloher Gesellschaft, vom Bäcker bis zum Fabrikanten, vom Banker bis zum Redakteur. Ohlbrock vermochte es, Physiognomie, Charakter und Wesen der jeweiligen Person in fast schon genialer Weise skizzenhaft auf das Wesentliche herauszuarbeiten. Ein Beispiel für eine der Karikaturen ist der legendäre Wirt der Gaststätte „Bremer Schlüssel“, Oskar Elbracht, der in diesem Jahr 135 Jahre alt geworden wäre. Oskar El-

80

bracht, dem ständig eine (oft kalte) Brasil im Mundwinkel hing, war für seine Schlagfertigkeit bekannt und wurde fast nur „Der Staatsanwalt“ genannt. Tatsächlich war er gelernter Rechtspfleger, schaffte es aber in seinem Beruf bis zum Justizoberinspektor am Amtsgericht Gütersloh sowie zum sogenannten Amtsanwalt. In die Gütersloher Geschichte ging er aber als „Staatsanwalt“ ein. Oskar Elbracht hatte Humor genug, seinen Spitznamen mit Würde zu tragen, denn die alten Gütersloher kamen gerne zu ihm, wenn sie irgendetwas mit dem Gericht zu tun hatten („Schriww mi wat up, dat ik wat seggen kann!“), und Oskar Elbracht konnte auch immer helfen. Solche Gespräche fanden vielfach in seiner Gaststätte „Bremer Schlüssel“ – damals noch im langgestreckten Fachwerkhaus Am Domhof 2 auf dem heutigen Stadtbibliotheksgrundstück – statt,


K U LT U R

GESCHICHTE

BEWEGT

dessen Betrieb er nach Dienstschluss von seiner Frau Magda übernahm. Wenn einer sagte: „Ich geh mal zum Staatsanwalt“, dann wollte er nicht den gerichtlichen Ankläger aufsuchen, sondern er wollte im „Bremer Schlüssel“ ein tiefgekühltes Bier und einen herzhaften Schnaps trinken. Im Prominenten-Kasino, dem damaligen Eckzimmer links vom Eingang – kredenzte Elbracht seinen Stammgästen Lachsbrötchen für 10 Pfennig. Wenn geschlachtet wurde, bereitete Frau Wirtin diesen Stammgästen ein leckeres „Schweinebraun“. Am Tisch saßen Justizinspektor Grundmann, Amtsgerichtsrat Dr. Linden, Assessor Zielonka (später Landgerichtsdirektor in Dortmund), „Baselheinrich“ (Barkey), der „lange Flöttmann“ (Direktor der Volksbank) und der Heimatdichter Fritz Steinhaus („Kiek süh“). Der Name „Bremer Schlüssel“ stammt übrigens von den Gütersloher Fuhrleuten, die bis Beginn des Eisenbahnbaues 1846/47 eine wichtige Funktion in Gütersloh ausübten. Schon 1640 wird urkundlich erwähnt, dass sie bis zu den Nordseehäfen und Warschau sowie Köln und Frankfurt am Main fuhren. Die auswärtigen Kauffahrer, die auf ihren Reisen Gütersloh berührten, hatten ihre besonderen Gasthöfe. So pflegten die Bremer Fuhrleute im „Bremer Schlüssel“ (der Schlüssel befindet sich auch im Stadtwappen von Bremen) in drei Kammern des ersten Stocks zu wohnen, während die Gütersloher Fuhrleute in Bremen im „Gasthaus Stadt Gütersloh“ übernachteten.

AUS DEM STADTMUSEUM

Foto: Stadtmuseum Gütersloh

GÜTERSLOH

Fotos zum Jubiläum – Fotoausstellung „Deux fois Vingt“ vom 12.Oktober bis 5. November 2017

Seit 40 Jahren sind Gütersloh und Châteauroux im französischen Département Indre Partnerstädte. Das Stadtmuseum ist ein fester Bestandteil dieser Partnerschaft. Wiederholt waren gemeinsame deutsch-französische Ausstellungen aus dem Bereich Geschichte und Kunst in der Kökerstrasse zu sehen. Auch das jüngste Gemeinschaftsprojekt der beiden Städte, die Fotoausstellung „Zwei mal Zwanzig – Deux fois Vingt“, die eigens für das Partnerschaftsjubiläum entwickelt und im Juli in Châteauroux gezeigt wurde, wird im Stadtmuseum zu sehen sein. Zwei mal zwanzig Bilder – eines für jedes Jahr der Städtepartnerschaft – führen markante Bauwerke und kleine Besonderheiten der beiden Städte vor Augen und sollen Neugier auf die Entdeckung der jeweiligen Partnerstadt wecken. Damit die Ausstellung eine einheitliche Handschrift hat, wurde sie auf französischer und deutscher Seite von jeweils einem renommierten Fotografen zusammengestellt. Detlef Güthenke ist vielen Güterslohern und Gütersloherinnen ein Begriff, und selbst wer den Namen nicht kennt, hat bestimmt schon Bilder von ihm gesehen. Der Architektur- und Werbefotograf dokumentiert seit über einem Jahrzehnt die Gütersloher Innenstadt, aber auch die eine oder andere „versteckte Ecke“ der Stadt mit seiner Kamera. Für die Zusammenstellung der Ausstellung konnte er also aus dem Vollen schöpfen. Die Bilder aus Châteauroux stammen von der Französin Sophie Parmart, die für verschiedene Agenturen als Mode- und Reisefotografin tätig ist. Wie Güthenke hält auch sie Besonderheiten ihrer Heimatstadt mit der Kamera fest. Nach der Auswahl wurden alle Motive als großformatige schwarz-weiß-Bilder aufgezogen. So ist die Ausstellung eine Entdeckungsreise in die Partnerstädte und gleichzeitig ein fotografischer Kunstgenuss. Während der offiziellen Jubiläumsfeierlichkeiten vom 12. bis zum 15. Oktober werden die Bilder nicht nur im Museum zu sehen sein, sondern auch als Großprojektion auf die Rathausfassade gestrahlt.

„Der Staatsanwalt” als Karikatur.

www.stadtmuseum-guetersloh.de

81


K U LT U R

G R I F F, D E R U N S I C H T B A R E N A C H D E M F I L M „ G R I F F, T H E I N V I S I B L E “ VON LEON FORD

Feiern im Abrahams

Wir bieten ein außergewöhn liches Ambiente für Ihre Hochzeit, Familienfeier oder Betriebsfest für bis zu  Personen.

Restaurant

Di. – So. ab : Uhr Montags geschlossen In Rheda direkt am Bahnhof Bahnhofstrasse   Rheda-Wiedenbrück www.lars-abraham.de E-Mail: kontakt@lars-abraham.de Tel.:    / -

Abrahams_AZ_GTI_2017_02_42x132_IsoCV2 06.02.17 RZ.indd 10:51 1

HEIZUNGSMODERNISIERUNG

NUTZEN SIE

Die skurrile Geschichte von zwei Außenseitern, die letztendlich nicht die Welt, aber sich selber retten, wurde vom Theater Marabu für das Jugendtheater inszeniert und kommt im Rahmen der Theater-Stärkung nach Gütersloh. Foto: Ursula Kaufmann

Tagsüber hat es Griff nicht leicht. Auf der Arbeit wird er von seinem Arbeitskollegen schikaniert und auch sonst scheint er ein recht langweiliges und einsames Leben zu führen. Nachts jedoch verwandelt sich Griff in einen Superhelden, der abenteuerhungrig durch die dunklen Straßen streift und seine Nachbarschaft – ob sie will oder nicht – beschützt.

Griffs Welt wird auf den Kopf gestellt, als sein Bruder ihm Melody vorstellt. Die junge, verschrobene Wissenschaftlerin erkennt in Griff ihren Gegenpart. Sie macht es sich zur Mission, den Helden Griff in seinem Vorhaben unsichtbar zu werden, zu unterstützen.

Freitag, 13. Oktober, 11:00 Uhr und 19:30 Uhr, Theatersaal, Theater Gütersloh

D I E S TA AT L I C H E N FÖRDERUNGEN!

SolvisMax + Wärmepumpe + Solar Kollektor bis zu

10.000 € SolvisMax + Pelletkessel

bis zu

5.000 € Kesseltausch

bis zu

Er gilt als KabarettNeuentdeckung und überzeugt sowohl Presse als auch Publikum. Foto: Tino Lindenberg

SCHLADO MIT LARS REDLICH

9.000 € SolvisMax + Solar Kollektor

bis zu

LAST BUT NOT LEAST

2.000 €

W I R B E R AT E N S I E G E R N E ! KO K E M P E R G m b H Heideweg 22 | 59302 Oelde 05245/55 66 | www.kokemper.de

Bei seinem Auftritt zur Kabarettbundesliga wählte ihn das Publikum zum Sieger des Abends. Jetzt spielt Neuentdeckung Lars Redlich am 19. Oktober um 20 Uhr im Rahmen der SchlaDo-Reihe sein komplettes Solo-Programm „Lars But Not Least“ in der Stadthalle. Innerhalb kürzester Zeit mit diversen renommierten Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, begeistert das erste Solo-Programm des sympathischen Entertainers sowohl Presse als auch Publikum. Mit beeindruckender Vielseitigkeit, Improvisation und jeder Menge Selbstironie schafft es Lars Redlich, sein Publikum von der ersten bis zur letzten Minute an mitzureißen und mit ihm zusammen einen grandiosen Abend zu erleben. Donnerstag, 19. Oktober, 20:00 Uhr, Stadthalle Gütersloh

82


GÜTERSLOHER BÜRGERKIEZ OKTOBER 2017

Der verrückte Alltag mit Katrin Bauerfeind „Hinten sind Rezepte drin“ so lautet der Titel ihres neuen Buches. Vom Wahnsinn eine Frau zu sein: Geschichten, die Männern nie passieren würden! Kann ich emanzipiert sein und trotzdem ohne Unterwäsche in die Stadt? Bin ich schon eine moderne Frau, nur weil ich nicht kochen kann? Kriege ich in einer Beziehung auch Treuepunkte? Wenn Sie solche Fragen mögen, werden Sie auch an diesem Abend viel Spaß haben. Katrin Bauerfeind bringt ihr Buch auf die Bühne und damit auch Geschichten über Playmobilfrisuren, schlechten Sex, gute Freunde und Frauen im Allgemeinen. Nur Rezepte gibt’s leider keine. Katrin Bauerfeind wurde u.a. von Moderator Harald Schmidt in seiner Show verpflichtet. Mit ihrem ersten Buch „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag“ war sie über ein Jahr unter den Top Ten der Bestseller-Liste, es verkaufte sich über 100.000 Mal. Gäste dürfen sich auf einen sehr abwechslungsreichen Abend mit vielen Lachern freuen. Dienstag, 17. Oktober 2017, 20:00 Uhr Tickets über www.weberei.de

AUSGEH-TIPPS:  KINDERTHEATER Ein Kleid für die Königin oder Gulga aus dem Schlamm Sonntag, 01.10. 11:00 Uhr  PIANO SALON Bezaubernde Tastenklänge von Tobias Schössler Sonntag, 01.10. 20:00 Uhr  MADE IN GERMANY Party zum Tag der Deutschen Einheit Montag, 02.10. 23:00 Uhr  ROCK-KONZERT MIT ANI.LO Kostenlos aber nicht umsonst Freitag, 06.10. 20:00 Uhr  BALKAN BEATS PARTY Europäische Kulturwoche Freitag, 06.10. 23:00 Uhr  SWINGT MEETS ROCK´N ROLL Die heißeste Tanzparty Güterslohs Samstag, 07.10. 20:00 Uhr  THE ENTIRE PAST Album Release Show Samstag, 07.10. 20:00 Uhr  ZAPPELFETE Das Original zum Abzappeln Samstag, 07.10. 22:00 Uhr  PARADANCE OKTOBERFEST Die Party für Menschen mit und ohne Behinderung Freitag, 13.10. 18:00 Uhr  WE LOVE THE 80´S 80´s Pop// Wave// Neue Deutsche Welle Freitag, 13.10. 23:00 Uhr  DIE WEBEREIPARTY Ü30 RELOADED Live-Musik im Bistro und Cocktail-Happy Hour ab 19.00 Uhr und 22.00 Uhr Party im Club Samstag, 14.10. 19:00 Uhr  TALK&PLAY MIT MVM Specialguest: Steve Baker Mittwoch, 18.10. 20:00 Uhr

AC/DC in der Weberei

Rudelsingen

Big Balls zählen seit Jahren zu den besten AC/DC Tribute Bands Deutschlands. Das liegt zum einen an der unglaublich gut eingespielten Band und zum anderen an der Stimme von Sänger Chicken, die dem Original Bon Scott sehr, sehr nahe kommt. Hier wird ehrlich gerockt und gefeiert. Diese Band liebt den direkten Sound ihrer australischen Idole und bringt die Musik von AC/DC ungefiltert und authentisch auf die Bühne. Und diese Begeisterung merkt man. Immer frisch, immer mit voller Power und selten unter drei Stunden on the highway to hell!

Die Chöre singen für euch! Das Rudelsingen in der Weberei geht in die nächste Runde. Anfang Oktober findet das gemeinsame Singen im großen Saal der Weberei statt. Tobias Sudhoff sorgt mit seinem Team und seiner unverwechselbaren Art für Stimmung und animiert alle Gäste zum Mitsingen. Was dabei herauskommt sind immer wieder einzigartige Chöre von Güterslohern und Menschen aus der Umgebung. Die Songs von ABBA, Udo Jürgens, Sportfreunde Stiller, Beatles, Queen, den Toten Hosen, NDW und vielen anderen sind zeitlose Klassiker, die von jung bis alt jeder mitsingen kann. Auch aktuelle Charts klingen durch den ganzen Saal. Außerdem werden die Songtexte unübersehbar an die Wand geworfen, so hat niemand eine Ausrede nicht singen zu müssen.

Das ist ein ehrliches Handwerk, pure Begeisterung und ansteckend. Dienstag, 31. Oktober 2017, 20:00 Uhr Tickets unter www. weberei.de

Gemeinsames Singen und Spaß haben stehen hier ganz im Vordergrund! Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19:30 Uhr

 WEBEREI BAR FLY Der Blues-Abend mit Gerry Spooner & Friends Donnerstag, 19.10. 20:00 Uhr  KNEIPENQUIZ Die Quiznacht für Besserwisser Freitag, 20.10. 20:00 Uhr  ELEKTROFON Samstag, 21.10. 23:00 Uhr  MUKKE – MUSIK UND KUNST IM KESSELHAUS Kozma Orchestar Donnerstag, 26.10. 20:00 Uhr  NACHTFLOHMARKT KiezKlüngel goes Indoor Freitag, 27.10. 19:00 Uhr  Ü40-PARTY Die Party für alle im besten Alter Samstag, 28.10. 22:00 Uhr  SENSATION NIGHT – HALLOWEEN SPECIAL Die Oberstufenparty Montag, 30.10. 23:00 Uhr


K U LT U R

HEYDEN-PREIS

KING CHARLES III

BESONDERE VERDIENSTE UM

AUSGEZEICHNETES THEATER IN

D I E B A U K U LT U R I M K R E I S

DEUTSCHER ERSTAUFFÜHRUNG

Einhellige Entscheidung: Die Mitglieder des Kuratoiums (v.l.) Dr. Michael Zirbel, Bernhard Bußwinkel, Giesbert Nunnemann, Dr. Franz Jungbluth, Kai Beckmann, Bürgermeister Henning Schulz und Heiner Kollmeyer bestimmten die Preisträger des Christian-Heyden-Preises. Nicht im Bild Prof. Dr. Dr. Axel Hinrich Murken und Prof. Christa Reicher. Foto: Stadt Gütersloh

Das Drama steht inhaltlich und sprachlich in der Tradition shakespearescher Königsdramen und verbindet wie diese die privaten Konflikte eines Monarchen mit politischen Vorgängen und Ereignissen. Foto: M.Menke

Die Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde Rheda-Wiedenbrück und die Stiftung Ravensberg werden am Montag, 9. Oktober, mit dem Christian-Heyden-Preis 2017 zur Förderung der Baukultur ausgezeichnet. Gewürdigt werden damit bei ersteren die Verdienste um den Umbau der Kreuzkirche in der Gütersloher Nachbarstadt. So wird mit der Kirchengemeinde auch das Büro architektur-werk-stadt, Büro Balhorn Wewer Karhoff, Paderborn, ausgezeichnet. Bei der Stiftung Ravensberg steht der Schutz der Ravensburg zwischen Halle und Borgholzhausen sowie der Schutz der umliegenden Natur im Fokus der Begründung des Preisgerichts. Der Name „Christian Heyden“ erinnert an den Architekten und Baumeister, der mit dem Bau der Martin-Luther-Kirche und anderen markanten Gebäuden im 19. Jahrhundert eine entscheidende Entwicklungsphase der jungen Stadt Gütersloh prägte. Stifter der Auszeichnung ist der gebürtige Gütersloher Prof. Dr. Dr. Axel Hinrich Murken, der als Mediziner und Historiker die Entwicklung der Stadt in vielfältiger Weise immer wieder thematisiert hat. Der Preis ist nicht dotiert, die Preisträger erhalten eine vom Dresdener Künstler Götz Güttler gestaltete Medaille aus Bronzeguss.

Die Bremer Shakespeare Company zeigt am Mittwoch, 18. Oktober, 19.30 Uhr, im Theater dieses „Future History Play“, das 2016 mit dem Laurence Olivier Award ausgezeichnet wurde. „King Charles III“ spielt mit der Spekulation über den dynastischen Wechsel nach dem Tode Elisabeths II. Was kaum mehr für möglich gehalten wurde, passiert doch: Prinz Charles soll König werden und findet sich prompt im Mittelpunkt einer politischen und familiären Intrige shakespearschen Ausmaßes wieder. Das geschickt erzählte Drama wirft einen Blick auf die Royals und die Gegenwart. Damit reflektiert es zugleich die Zeitlosigkeit der Stücke William Shakespeares.

www.stadtplanung.guetersloh.de

Mittwoch, 18. Oktober, Einführung 18:45 Uhr, Theatersaal, Theater Gütersloh

Grabpflege vom Fachmann

Faszination Floristik

Der Gärtner war’s …

www.blumen-grawe.de 84


K U LT U R

ALEXANDER POELUEV

FESTIVAL FORUM LIED

W E LT M E I S T E R D E S

ZWISCHEN DEN JAHREN

AKKORDEONS

STUDIOBÜHNE THEATER GÜTERSLOH

2002 gewann Alexander Poeluev den internationalen Wettbewerb der Coupe Mondiale, die alljährliche Jugend-Weltmeisterschaft der Akkordeonspieler in Kopenhagen, in beiden Kategorien Solo und Akkordeon mit Klavierbegleitung. Im Mai 2015 in Rostov am Don lernten die Reiseteilnehmer der Forum-Reise den „Außergewöhnlichen Russischen Künstler“ kennen. Aus ihrer Begeisterung entwickelte sich sehr schnell der Wunsch, ihn nach Gütersloh einzuladen, um den Liebhabern der Akkordeonmusik in der Region ein besonderes Erlebnis zu bieten. Sonntag, 8. Oktober 2017, 18 Uhr, wird Alexander Poeluev in der Matthäuskirche, Gütersloh, Auf der Haar 64, seinen ersten Auftritt in Deutschland haben, zu dem ihn das Forum Russische Kultur einlädt. Eintrittskarten für 15 Euro gibt es im Vorverkauf bei Gütersloh Marketing, in der Buchhandlung Markus und bei Franz Kiesl, Telefon 05241 59577 sowie an der Abendkasse.

Zu Gast bei Forum Lied: Carine Tinney und Kieran Carrel (v.l.). Fotos: Forum Lied

Die intimste Musikgattung, das Lied steht auch 2017 an den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr in Gütersloh im Mittelpunkt: Im „Festival Forum Lied zwischen den Jahren“ steht Bekanntes neben Ungewöhnlichem, Musik zum Zurücklehnen neben Musik zum Aufhorchen. So wird die vertraute Winterreise von Franz Schubert nach der Hälfte der Lieder „abgebrochen“ und mit Benjamin Brittens Winter Words, einem Werk des 20. Jahrhunderts, fortgesetzt. Eine Liedrevue rund um Zarah Leander führt in ein ganz anderes Genre. Schließlich ist ein Klaviertrio als Partner für die Sopranistin zu erleben. Festival-Leiter Professor Peter Kreutz hat die schottische Sopranistin Carine Tinney, den jungen Tenor Kieran Carrel sowie Silke Dubilier vom Landestheater Detmold nach Gütersloh eingeladen. Das Theater mit seiner Studiobühne, die mit einer Panoramascheibe hinter den Künstlern dem Publikum einen Blick in den Abendhimmel eröffnet, ist der stimmungsvolle Veranstaltungsort.

BLUE MOON EINE HOMMAGE AN DIE U N V E R G ES S E N E L A DY DAY

www.forum-lied.de

WINTER REISE | WINTER WORDS Lieder von Franz Schubert und Benjamin Britten Kieran Carrel – Peter Kreutz, Klavier Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19.30 Uhr, Freiverkauf ZARAH 47 – DAS TOTALE LIED Musical Solo für eine Darstellerin von Peter Lund Silke Duilier, Gesang – Andreas Jören, Klavier Donnerstag, 28. Dezember 2017, 19.30 Uhr, Freiverkauf

Für ihre Darstellung der Billie Holiday wurde Hauptdarstellerin Sona MacDonald als beste Schauspielerin 2016 mit dem „Nestroy“, dem wichtigsten Theaterpreis Österreichs, ausgezeichnet. Foto: Moritz Schell

„BONNY LADDIE, HIGHLAND LADDIE“ Schottische Volkslieder für Sopran und Klaviertrio von Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven Carine Tinney, Sopran – Julia Parusch, Violine Peter Schneider, Violoncello – Peter Kreutz, Klavier Freitag, 29. Dezember 2017, 19.30 Uhr Samstag, 30. Dezember 2017, 17.00 Uhr, Abonnement und Freiverkauf

Dieser Theaterabend verspricht eine musikalische Hommage an die 1915 geborene Jazz-Ikone Billie Holiday. Im Mittelpunkt steht ihr kurzes Leben zwischen Triumph und Absturz, Rampenlicht und Gefängnis, Höhenflug und Drogensumpf. Die Hommage „Blue Moon“ beleuchtet in einem „Gemälde mit Musik“, so Regisseur Torsten Fischer, schlaglichtartig und ungeschönt das tragische Dasein der großen Sängerin, die 1959 starb. Dabei lässt er in Erzählpassagen auch ihre männlichen Wegbegleiter zu Wort kommen. All das ist eingebettet in die unvergesslichen Songs der Lady Day, so wie „Blue Moon“.

Eintrittskarten im Vorverkauf bei Gütersloh Marketing Tickethotline 05241 211 3636 Einzelkarten 13,- Euro/ ermäßigt 8,- Euro

Mittwoch, 11. Oktober, 19:30 bis 21:25 Uhr, Theatersaal, Theater Gütersloh

85


K U LT U R

RUSSISCHER TOP-DIPLOMAT F O R U M R U S S I S C H E K U LT U R GÜTERSLOH

Am 25. Oktober 2017, um 18 Uhr, liest Jewgeni Schmagin im Flussbett-Hotel in Gütersloh aus seinen kürzlich veröffentlichten Erinnerungen. Jewgeni Schmagin war 43 Jahre im höchsten sowjetischen und russischen diplomatischen Dienst. Als Generalkonsul in Bonn im Botschafterrang kannte kaum ein Diplomat die deutsch-russischen Brücken und Hindernisse so detailliert wie Jewgeni Schmagin. Er pflegte ein intensives Verhältnis zu Deutschland und trat maßgeblich für die Verbesserung der deutsch-russischen Beziehung ein. Jewgeni Schmagin ist seit langen Jahren ein enger Freund des Forums Russische Kultur Gütersloh und ist zu verschiedenen Anlässen in Gütersloh gewesen. Bei der Moskaureise des Forum im Oktober 2016 hielt er auf der Feier zum Jubiläum des 25-jährigen Bestehens des Forum eine freundschaftliche und sehr persönliche Laudatio auf den langjährigen Vorsitzenden Franz Kiesl. Der Eintritt ist frei.

Lükings Hof

Planen Sie jetzt Ihre Feierlichkeit auf Schenkes Deele ... freie Termine und Menüvorschläge auf unserer Homepage

www.schenke.de Tel. 05241. 12500 Mo-Fr von 9-17 Uhr, Sa 9-12 Uhr

partyservice@schenke.de

U20 SLAM

partyservice

VOGELFREI IN DER WEBEREI

Moderieren den Vogelfrei U20 Slam: (v.l.) Jonas Helmich und Niko Sioulis. Foto: Weberei

Der Vogelfrei U20 Slam startet in die mittlerweile fünfte Saison. Dann werden im Wintergarten der Weberei wieder einmal vielversprechende Jungpoeten und Jungpoetinnen aus Gütersloh und der weiteren Umgebung mit ihren Texten die Zuschauer begeistern und sie oftmals mit ihren Worten verzaubern. Neben all den jungen Talenten gibt es in der Pause ein musikalisches Feature von der Formation NaDu aus Paderborn. Der U20 Slam wird von Jonas Helmich und Niko Sioulis moderiert. Wie immer geht es direkt um 19 Uhr los. Der Eintritt ist kostenlos, aber keineswegs umsonst. Dienstag, 10. Oktober, 19:00 Uhr, Wintergarten, Weberei Gütersloh

86


K U LT U R

•Schule öffentlichen Rechts •gebührenfrei •BAföG-fähig

KAMMERPHILHARMONIE IM HERBST SINFONIEKONZERT MIT AUSSERGEWÖHNLICHEN KOMPOSITIONEN

Wir nehmen Ihre Gesprächswünsche am Montag und Mittwoch in der Zeit von 16.30 bis 18 Uhr gerne entgegen. Telefon: 05241-50529059 Ansprechpartner: Frau van Bremen (Sekretariat) StD Dr. Schulte (Abendgymnasium) Frau Bock (Abendrealschule)

Sie sind im besten Alter: (Früh-) Rentner oder Hausfrau? Sie suchen eine anspruchsvolle Aufgabe? Dann machen Sie bei uns die Fachoberschulreife oder das (Fach-) Abitur.

Am 1. Februar 2018 starten die neuen Kurse. (gebührenfrei!)

Abendschulzentrum Gütersloh (Abendrealschule und Abendgymnasium)

Das Abendschulzentrum im Gebäude des Städtischen Gymnasiums Gütersloh Schulstraße 18 · 33330 Gütersloh Tel. 05241-505 29059

Abendrealschule

a nkefachm Ihr Geträ loh in Güters

rkt

rs lo h 3 3 3 2 G ü te 4 5 -47 • 3 zeitraum: 02.10.-14.10.2 017 . tr rs e n e · tio ns ch Ne u e n k ir 4 5 2 3 Ak 5 2 41/210 T e le fo n 0

Mit Saxophon-Solist Christian Segmehl ist ein renommierter ECHO-Klassik-Preisträger in der Stadthalle zu Gast. Foto: Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh

Mit einem herbstlichen Sinfoniekonzert erwartet die Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh am Mittwoch, 4. Oktober, 20 Uhr, in der Stadthalle die Besucher. Das Orchester unter der Leitung von Malte Steinsiek setzt sich aus mehr als 30 Mitgliedern zusammen und mit Saxophon-Solist Christian Segmehl ist ein renommierter ECHO-Klassik-Preisträger zu Gast. Auf dem Programm stehen außergewöhnliche Kompositionen im Mittelpunkt. So wie die Suite für Streicher von Leoš Janáček, die von der Streicherserenade von Antonín Dvořák inspiriert wurde und zugleich an die später komponierte Holberg-Suite von Edvard Grieg erinnert. Der Rhapsodie für Altsaxophon und Orchester des Belgiers André Waignein hingegen liegt die Musik der 1920er-Jahre zugrunde. Der als „mittlere Musik“ bekannte Stil bewegt sich zwischen symphonischer und Unterhaltungsmusik. Die Kammersinfonie op. 73a von Dmitri Schostakowitsch wiederum ist die Bearbeitung eines seiner Streichquartette für gemischtes Orchester von Rudolf Barschai. Typisch Schostakowitsch, verbindet es auf mitreißende Weise groteske, heitere, ernste und tragische Aspekte. Karten bei Gütersloh Marketing, im Orchesterbüro unter Telefon 3006949 und über die Homepage des Orchesters.

Hohenfelder Kellerbier

Co2 Kohlensäure

Fass 10 l (1 l = € 2.25) zzgl. € 25.00 Pfand

für Sodasprudler Flasche 425 g (100 g = € 1.29)

5.49

22.49

4.

99

Mittwoch, 4. Oktober, 20:00 Uhr, Stadthalle Güterloh

Carolinen Mineralwasser PET versch. Sorten Kasten = 12 x 1 l (1 l = € 0.42) zzgl. € 4.50 Pfand

Lieferservice:

Montag - Freitag 8.00 - 16.00 Uhr

87


K U LT U R

TRATSCH IM TREPPENHAUS OHNSORG-THEATER AUS HAMBURG

„Tratsch im Treppenhaus“ ist die erfolgreichste Aufführung aller Zeiten des Ohnsorg-Theaters und wird jetzt in einer Neuinszenierung auf Tournee gezeigt mit Heidi Mahler in der Paraderolle der Meta Boldt. Dieter klaut im Haus die Brötchen, Hanne Knoop verdient sich ein saftiges Zubrot durch Untervermietung, Hauswirt Schlachtermeister Tramsen verwurstet Katzenfutter – behauptet Meta Boldt. Nichts als Unruhe stiftet die Klatschsüchtige mit ihren üblen Nachreden unter den Nachbarn. Tagein, tagaus spioniert sie den Bewohnern hinterher, kriegt, was sie an Neuigkeiten aufschnappt, in den falschen Hals und alles geht drunter und drüber. Seinen Höhepunkt erreicht das Chaos in der Gerüchteküche als Meta Boldt im Mietshaus herumgeistert, um herauszufinden, wer mitten in der Nacht vom Ball des Kaninchenzuchtvereins heimkehrt. Mit wem poussiert eigentlich die hübsche Heike, die bei Frau Knoop in der zweiten Etage eingezogen ist und der es spielend gelingt, ihre Verehrer um den kleinen Finger zu wickeln? Lustspiel von Jens Exler. Mit Heidi Mahler und dem Ohnsorg-Ensemble Foto: Maike Kollenrott Samstag, 14. Oktober 2017, 19:30 Uhr, Sonntag, 15. Oktober 2017, 16:00 Uhr, Theater, Theatersaal

Bewerben Sie sich um ein Türchen aus unserem SpendenAdventskalender. Im Spendentopf liegen 24.000 € zur Verteilung bereit. Bewerben Sie sich bis zum 10. November 2017, wenn Sie folgende Punkte erfüllen: • Sie sind ein Verein aus Gütersloh, Harsewinkel oder Rietberg (Ihre Gemeinnützigkeit wurde vom Finanzamt anerkannt) • Sie benötigen finanzielle Unterstützung zur Verwirklichung eines besonderen Projekts Sparkasse Gütersloh-Rietberg, VS, Stichwort: Adventskalender Konrad-Adenauer-Platz 1, 33330 Gütersloh oder per E-Mail unter

info.vs@spk-gt-rb.de ben: Jetzt bewer

chluss: Einsendes ber 2017 10. Novem

88

s


K U LT U R

M I T L EG O Z U R K U LT U R -A P P GEMEINSAM ZUM DIGITALEN O W L . K U LT U R - P O R TA L

Im September kamen Vertreter aus Kultur, Tourismus und Wirtschaft der Region Ostwesfalen Lippe in der Stadthalle Gütersloh zusammen, um an der Entwicklung eines digitalen OWL.Kultur-Portals zu arbeiten. Die neue Plattform für Smartphones und Tablets soll das Angebot für Kultur, Freizeit und Tourismus der Region künftig besser sichtbar machen und die Kulturregion OWL möglichst breit aufstellen. Ziel ist es, möglichst viele Schnittstellen zu bestehenden Systemen einzurichten und neben einem ansprechenden Design eine nutzerorientierte Oberfläche zu schaffen. Insbesondere die junge Generation soll so für Kultur begeistert und über entsprechende Formate und Angebote in OWL informiert werden. Mittels Design-Thinking sollten neue, intelligente Ideen und Konzepte entwickelt werden. Um die Kreativität der Teilnehmer anzuregen, wurde deshalb mit allerlei Methoden und Hilfsmitteln wie Mindmaps und Legosteinen gearbeitet. Andreas Kimpel eröffnet die Veranstaltung zum OWL.Kultur-Portal. Foto: Kultur Räume Gütersloh

Das Örtliche Ohne Ö fehlt Dir was

„Seit unsere

Physiopraxis in Das Örtliche wirbt,

stehen bei uns mehr Kunden auf der

.“

Werben Sie jetzt in Das Örtliche. Profitieren Sie von den besten lokalen Empfehlungen in Deutschlands führendem kostenlosen Telekommunikationsverzeichnis für die lokale Suche – und erreichen Sie Ihre Kunden gleich dreifach: online, mobil und im Buch. Jetzt werben und profitieren: www.dasoertliche.de/werben

Ihr Verlag Das Örtliche. Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh · Telefon 05241  86 08-0 · dasoertliche@floettmann.de · www.floettmann.de

89


10/17

TIPPS & TERMINE IM OKTOBER MUSIK · SPORT · JUGEND · KINO · KULTUR · AUSSTELLUNGEN · SONSTIGES

FR 29

AUSSTELLUNGEN 15:00 derzeit Ausstellungmit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr

AUSSTELLUNGEN 15:00 derzeit mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr

JUGEND VHS Erlebniswochen Anmeldefrist endet am 06.10. Programm, Anmeldung und Infos Volkshochschule, Hohenzollernstr. 43, www.vhs-gt.de 18:30 Kinder-Lichterführung, Gütersloh im Dunkeln entdecken, Michaeliswoche, Innenstadt, bis 20 Uhr, Anmeldung im ServiceCenter Gütersloh Marketing, Berliner Str. 63 19:30 Aashray-Flowers Jugendtheater ab 12 J., im Rahmen der Kinderkulturkarawane 2017, Theater GT

JUGEND 18:30 Kinder-Lichterführung, Gütersloh im Dunkeln entdecken, Michaeliswoche, Innenstadt, bis 20 Uhr, Anmeldung im ServiceCenter Gütersloh Marketing, Berliner Str. 63

KINO Victoria & Abdul Bundesstart, täglich, Kino bambi + Löwenherz Cars 3 Filmstart, CineStar KULTUR Machine de Cirque - Die Welt steht Kopf! Der kanadische Welterfolg, GOP-Varieté Oelde, Infos unter www.varieté.de MUSIK 20:00 Terrassen-Mukke September mit Z.O.F.F., Die Weberei, im Biergarten SONSTIGES 10:00 Frauenfrühstück Wöchentlich, Frauenberatungsstelle Gütersloh, Münsterstr. 17, bis 12 Uhr, Infos unter GT 25021 11:00 Pop-up Shop feine Dinge bis 17 Uhr, Schulstr. 10, Gütersloh 15:00 Spielenachmittag (Generation Plus) Stadtbibliothek Gütersloh, Konferenzraum im 2. OG. 17:00 Wissenshäppchen (Generation Plus) Stadtbibliothek, Konferenzraum im 2. OG., bis 18 Uhr

MUSIK 17:30 Orgelmusik zur Marktzeit, Birke Schreiber (Orgel), Evangelische Kirche Isselhorst, Isselhorster Marktplatz 18:00 Freitag 18: HomeBrass, Dreiecksplatz 20:00 ReMode Depeche Mode Coverband der Extraklasse! Die Weberei

SONSTIGES 12:00 Michaeliswoche: Kinderflohmarkt, Spiekergasse, bis 15 Uhr 18:00 Church Night Ev. Kirchengemeinde Isselhorst, Steinhagener Str. 32, Gütersloh 22:00 Dos Mas Nacht Club Hangover

12:00 derzeit Ausstellung mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr Ausstellungen, bis 12.11.2017 14:00 Bulgarien in Europa bis 10.11.2017, Ausstellung: Eröffnung Europäische Kulturwoche, Sparkasse Gütersloh_Rietberg

SO 01

JUGEND 11:00 Kindertheater Ein Kleid für die Königin oder Gulga aus dem Schlammo, Die Weberei 19:30 Hinter der Fassade Stück von Florian Zeller, Theater Gütersloh

AUSSTELLUNGEN Verbotene Wahrheit. Bulgarien 1944 – 1989 die Ausstellung thematisiert die kommunistische Diktatur in Bulgarien und die verschiedenen Strömungen des anti-kommunistischen Widerstands, Stadtmuseum Aufbruch im Osten Fotografien von Harald Schmitt im Stadtmuseum Gütersloh, noch bis 12.11.17

SA 30

JUGEND 15:30 Gütersloh liest vor, ab 5 Jahre, Stadtbibliothek GT, Blessenstätte 1, ca. 45 Minuten, Eintritt frei 19:30 Hinter der Fassade Stück von Florian Zeller, Theater Gütersloh KINO 15:30 Das Sams Kinderkino, ab 6 J., Kino bambi + Löwenherz MUSIK 23:00 Back to the 90´s Die Weberei

MUSIK 17:00 20 Jahre – 20 Konzerte 07/20: Offenes Singen mit Adrian Büttemeier, 20 Jahre Förderverein Kirchenmusik Isselhorst, anschl. reicht der Förderverein westfälische Kleinigkeiten. Mumperows Mühle, Isselhorster Str. 420 18:00 Open Stage mit hokrue: Blue Songs Release Konzert, Wasserturm Gütersloh 20:00 Piano Salon Bezaubernde Tastenklänge von Tobias Schössler, Die Weberei 23:00 Back to the 90´s Die Weberei

KINO 15:30 Das Sams Kinderkino, ab 6 J., Kino bambi + Löwenherz

SONSTIGES Studienfahrt nach Brüssel bis 03.10.2017 gemeinsam mit der DFG Bielefeld 17:00 Gütsel op Platt Rundgang in plattdeutscher Sprache, Gütersloh Marketing GmbH, Infos www.tourismus.guetersloh.de 22:00 Black vs House Club Hangover

AUSSTELLUNGEN 12:00 derzeit Ausstellung mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr

KULTUR 13:00 Gütersloher Straßenfiffi - Straßenkünstlerfestival, bis 05.11.2017, Berliner Straße, Innenstadt, bis 18 Uhr

Foto: Gütersloher Männerchor

DO 28

KLANGVOLLER HERBST Der Gütersloher Männerchor unter der Leitung von Chordirektor Markus Koch lädt zum Herbstkonzert Samstag, 21. Oktober, 18 Uhr in der Aula des Städtischen Gymnasiums Gütersloh ein. In dem Chor- und Orchesterkonzert mit Filmmusik, Evergreens und mehr unter dem Motto „Irgendwo auf der Welt…“ wirkt unter anderem wieder das renommierte Orchester „Pomp-A-Dur“ aus Dortmund mit. Dieses konnte bereits vor drei Jahren beim Herbstkonzert alle Zuhörer begeistern. Die Eintrittskarten sind zum Preis von 10 Euro bei der Gütersloh Marketing GmbH oder allen Chormitgliedern erhältlich. 90

SPORT 15:00 Fußball FC Schalke 04 II - FCG 17:00 Handball HSG Gütersloh - TuS SW Wehe, Neue Sporthalle Städt. Gymnasium, Bismarckstr. 26, Gütersloh SONSTIGES 13:00 Michaeliswoche: Verkaufsoffener Sonntag Innenstadt Gütersloh, bis 18 Uhr 13:00 Michaeliswoche: Gütersloher Straßenfiffi Berliner Platz, bis 18 Uhr 14:30 Sonntagsrunde im Haus der Begegnung Kirchstr. 14 a 14:30 Erntedankfest gr. Festumzug, Clarholz 15:00 2. Tanztag OWL Stadthalle Gütersloh, Kleiner Saal

MO 02 SONSTIGES 18:00 Bulgarien - vergessen, verlassen, verraten Europäische Kulturwoche. Vortrag: Rayna Breuer, VHS GT, Hohenzollernstraße 43 22:00 Kay One Summer Clubtour 2017 Club Hangover 23:00 Made in Germany Party, mit den besten deutschen Hits, Die Weberei

DI 03 KULTUR 19:00 U20 Slam Dichterwettstreit im Wintergarten, Die Weberei MUSIK 11:00 Finger Food Festival Schlemmen rund um den Pool, Parkbad Gütersloh SONSTIGES 07:30 Volkswandertag ab Storck-Halle, Wanderführerin: Trude Hahn, Treffpunkt am Minipreis, Brockhäger Str., Wandergruppe e. V., Info u. Anm. GT 37063 08:00 Trödelmarkt vor historischer Kulisse Spexarder Bauernhaus 11:00 Jollybuccs Musikfrühschoppen. Eintritt frei. Spexarder Bauernhaus 11:30 Bulgarischer WorldJazz, Europäische Kulturwoche, Sylobby, Theater Gütersloh 15:00 Sprechstunde des Seniorenbeirats 1. OG, Stadtbibliothek Gütersloh SPORT 17:30 Wöchentliche Feierabendrunde in Gütersloh 25 km ADFC Gütersloh, Treffpunkt: Theater GT

MI 04 AUSSTELLUNGEN 17:00 Vernissage: The Floating Piers, Europäische Kulturwoche, Fotoausstellung, Volksbank-Bielefeld-Gütersloh 18:00 Internationaler KochClub, Europäische Kulturwoche, Volkshochschule Gütersloh, Küche KINO 14:30 Lou AndreasSalomé Kaffe-Kuchen-Kino, Kino bambi + Löwenherz KULTUR 20:00 Ijoma Mangold – Das deutsche Krokodil Lesung mit Ijoma Alexander Mangold, Buchhandlung Markus, Unternehmerverband für den Kreis Gütersloh, Kirchstraße 17


SONSTIGES 15:30 Bulgarien - eine europäische Kulturnation Europäische Kulturwoche, Vortrag, VHS Gütersloh, Hohenzollernstraße 43 17:00 Dialog in Deutsch Offene und kostenlose Gesprächsrunden für Migranten, bis 18 Uhr, wöchentlich, Stadtbibliothek Gütersloh

DO 05 AUSSTELLUNGEN 15:00 derzeit Ausstellung mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr JUGEND 16:30 Vorlesen auf Polnisch ab 4 J., Stadtbibliothek GT, ca. 60 Minuten, Eintritt frei KINO My Little Pony Filmstart, CineStar Blade Runner 2049 Filmstart, CineStar 20:00 Affe, Europäische Kulturwoche, Kino bambi + Löwenherz MUSIK 19:30 Herbert Knebels Affentheater, „Rocken bis qualmt“, Gerry Weber Event Center, Halle/Westf. 20:00 GTown Music: Acoustic Session Künstler TBA, Brauhaus Gütersloh 20:00 Rolf und Joachim Kühn, Jazz in Gütersloh, Theater Gütersloh SONSTIGES 10:00 Frauenfrühstück wöchentlich, Frauenberatungsstelle Gütersloh, Münsterstr. 17, bis 12 Uhr, Infos unter GT 25021 11:00 Dialog in Deutsch Offene und kostenlose Gesprächsrunden für Migranten, bis 12 Uhr, wöchentlich, Stadtbibliothek Gütersloh 14:00 Energieaktionstage Förderprogramme, Wärmedämmung, Solar- und Heiztechnik, Stromsparen und Energieausweis, bis 20 Uhr, Umweltamt, Siegfriedstr. 30 15:00 Filmnachmittag Generation Plus: Schottland, Konferenzraum im 2. OG, Stadtbibliothek Gütersloh, bis 16.30 Uhr 17:30 Dialog in Deutsch Offene und kostenlose Gesprächsrunden für Migranten, bis 18.30 Uhr, wöchentl., Stadtbibliothek

18:00 Internationaler KochClub, Europäische Kulturwoche, Volkshochschule Gütersloh, Küche

Foto: Balkansambel

MUSIK 19:00 Vorspielabend Mittwoch in Haus der Musikschule Gütersloh, Kirchstr. 18 20:00 Westfälische Kammerphilharmonie Gütersloh, Solist: Christian Segmehl, Saxophon, Stadthalle GT, Kartentel. GT 3006949, Infos: www.kammerphil.de 20:00 Rudelsingen Die Weberei

FR 06 AUSSTELLUNGEN 15:00 derzeit Ausstellung mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr JUGEND 15:30 Gütersloh liest vor, ab 5 Jahre Stadtbibliothek Gütersloh, ca. 45 Minuten, Eintritt frei KINO 20:00 Welt - die Geschichte von einem Weg um die Welt filasofia/Reisekino, Kino bambi + Löwenherz 20:00 Verfilmt! Literaturkino The Circle, in Kooperation mit der Buchhandlung Markus, Kino bambi + Löwenherz KULTUR 19:30 Raushauen Taschentheater nach dem Roman von Tilman Rammstedt, Theater Gütersloh MUSIK 17:30 20 Jahre – 20 Konzerte: 08/20 Orgelmusik zur Marktzeit 20 Jahre Förderverein Kirchenmusik Isselhorst, Ute Schallenberg und Thimo von Hören spielen, was sie im Orgelunterricht bei Adrian Büttemeier an der Isselhorster Orgel erarbeitet haben. Werke von Böhm, Bruhns und Mendelssohn, Evangelische Kirche 19:00 zweipunktzwei Konzert, Parkbad Gütersloh 20:00 Rock-Konzert mit Ani Lo, Kostenlos aber nicht umsonst, Die Weberei 20:00 Frau Höpker bittet zum Gesang, das MitsingKonzert - cultura - sparkassen-theater an der Ems SONSTIGES 22:00 Freaky Friday Club Hangover 23:00 Balkan Beats Die exklusive Europa Party, Die Weberei

SA 07

AUSSTELLUNGEN 12:00 derzeit Ausstellung mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr JUGEND 10:00 Offener MangaTreff, ab 10 Jahre, Stadtbibliothek Gütersloh, 10 bis 13 Uhr, Eintritt frei 10:00 Sportliche Spiele für Kinder (6-11 J.), wöchentlich, Sporthalle der EllyHeuss-Knapp-Realschule, Moltkestr. 13, Anmeldung nicht erforderlich; bitte saubere Turnschuhe mitbringen 11:00 Singen für Kinder, 4 - 8 Jahre, Stadtbibliothek Gütersloh, ca. 45 Minuten, Eintritt frei

Seit seiner Gründung 2010 hat sich das „Balkansambel“ zu einer der bekanntesten und beliebtesten Blaskapellen der Slowakei entwickelt. Die Band tritt im Rahmen des Klangkosmos Weltmusik am Montag, 16. Oktober, 18.30 Uhr, im Theater auf. Sie wird besonders für ihre Fähigkeit geschätzt, scheinbar unvereinbare musikalische Stile zu mischen. Dabei sind die Facetten der Brass-Traditionen des Balkans ihre Hauptinspirationsquelle. Die Formation um Komponist Marek Pastírik greift aber auch Elemente slowakischer Stücke der Klassik und des Jazz auf.

SPORT 19:00 Handball TuS Brake – HSG Gütersloh, Sporthalle Brake, Am Bohnenkamp, Bielefeld SONSTIGES 09:00 Trödelladen Kirchstr. 14a, bis 15 Uhr 10:00 Aktionstag „Tanzt einfach mit“ Kreissportbund Gütersloh, bis 16 Uhr Aktionstag im Kreishaus 10:00 Flugplatz-Besichtigung, eine Reise in die Vergangenheit und Zukunft, Bustour, auch um 13 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz des ehem. NAAFI-Gebäudes, Marienfelder Str. 351, GT, Tickets beim Service-Center der Gütersloh Marketing, Berliner Str. 63 11:00 Stadtführung: Der Klassiker - in 90 Minuten durch die Innenstadt Treffpunkt am Rathaus, Gütersloh Marketing GmbH, Infos unter www.guetersloh-marketing.de und Tel. 05241/2113636 17:30 Kartoffelfeuer der CVJM Isselhorst lädt zum Kartoffelfeuer am Gemeindehaus ein 20:00 SwinGT meets Rock´n Roll, die heißeste Tanzparty Güterslohs, Die Weberei 20:00 Album Release Party Melodic Metal, Hardcore und Collegepunk, Die Weberei 22:00 Flirt Party Club Hangover

KINO 15:30 Pippi Langstrumpf Kinderkino, FSK 0, Kino bambi + Löwenherz KULTUR 19:30 Raushauen Taschentheater nach dem Roman von Tilman Rammstedt, Theater Gütersloh 20:00 Veso Portarsky – Der Wein, der nicht getrunken werden darf, Lesung, eine Veranstaltung im Rahmen der Europäischen Kulturwoche 2017, Buchhandlung Markus MUSIK Blockflötenworkshop Musikschule Gütersloh, Anne-Frank-Gesamtschule, ganztägig 10:00 Abschlusskonzert PAB-Gesamtschule Werther Orchester-Ensemble-Workshop mit Abschlusskonzert 20:00 Kitty Hoff & Band Plot Point 7, Konzert, bis 22 Uhr, Kulturgut Haus Nottbeck, Landrat-PredeickAllee 1, Oelde 20:00 Markus Strohmann‘s Emerald, Farmhouse Jazzclub, Vorbruchstr. 28, Harsewinkel, www.farmhouse-jazzclub.de

91

MO 09

AUSSTELLUNGEN 12:00 Vortrag im Stadtmuseum die Historikerin und Künstlerin Fanna Koralova spricht zum Thema „Ein Weg voller Stolpersteine. Die Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur in Bulgarien“. 12:00 derzeit Ausstellung mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr

MUSIK 15:00 20 Jahre – 20 Konzerte: 09/20: Kinderkonzert 20 Jahre Förderverein Kirchenmusik Isselhorst, Organistin Franziska Classen und Sprecherin Anne Mey gestalten das Konzert

JUGEND 11:00 Fidolino: Klingt tierisch, Theater Gütersloh

IM KLANGKOSMOS

13:00 Sportliche Spiele für Kinder (8-15 J.) wöchentlich, Sporthalle der EllyHeuss-Knapp-Realschule, Moltkestr. 13, Anmeldung nicht erforderlich; bitte saubere Turnschuhe mitbringen

SO 08

KINO 15:30 Pippi Langstrumpf Kinderkino, FSK 0, Kino bambi + Löwenherz 17:30 Welt - die Geschichte von einem Weg um die Welt filasofia/Reisekino, Kino bambi + Löwenherz KULTUR 11:00 „Raushauen” Uraufführung des Theaterstücks von Tilmann Rammstedt, Theater Gütersloh MUSIK 10:00 Abschlusskonzert PAB-Gesamtschule Werther Orchester-Ensemble-Workshop mit Abschlusskonzert 10:30 Bachchor Kantatengottesdienst, Kreuzkirche Rheda-Wiedenbrück 11:30 Musikschule Gütersloh Konzert Autum Strings, Aula Elly-Heuss-KnappRealschule Gütersloh 12:00 Vision String Quartett Theater Gütersloh 15:00 Kammermusik hausgemacht! Klangcafé, Haus der Musikschule, Kirchstr. 18, Eintritt frei 16:00 Klang-Café mit Beiträgen von Laienensembles aus Stadt und Kreis Gütersloh, Musikschule Gütersloh, Kirchstr. 18, bis 18 Uhr 17:30 20 Jahre – 20 Konzerte: Orgelmusik zur Marktzeit 20 Jahre Förderverein Kirchenmusik Isselhorst, das Kantorenehepaar Dorothee und Thomas Meyer-Bauer gestaltet das Konzert 18:00 Vision String Quartett Theater Gütersloh 18:00 Alexander Poeluev Weltmeister des Akkordeons, Matthäuskirche 19:00 Paul Panzer Glücksritter ... vom Pech verfolgt!, Gerry Weber Event Center, Halle/Westf. SPORT 15:00 Fußball FCG SC Westfalia 04 Herne SONSTIGES 11:00 Freiwillige Feuerwehr - Tag der offenen Tür Spexard, Gerätehaus an der Verler Straße

SONSTIGES Verleihung ChristianHeyden-Preis 2017 Volksbank-Zentrale an der Friedrich-Ebert-Straße 20:00 Humor ist das Salz des Lebens - Veranstaltung zum Welthospiztag, Thomas Rave, Anne-FrankGesamtschule, Düppelstr. 25b

DI 10 JUGEND 09:00 Hören gehen Das musikalische Spielzimmer, Holzbläserquartett der Musikschule Gütersloh, Theater Gütersloh, auch 10:30 Uhr 16:30 Vorlesen auf Arabisch, ab 4 Jahre Stadtbibliothek Gütersloh, ca. 45 Minuten, Eintritt frei KULTUR 20:00 Maiglöckchenweiß Lesung mit Christian Schünemann/Jelena Volic, Buchhandlung Markus, Amtsgericht Gütersloh Friedrich-Ebert-Straße 30 19:00 U20 Slam Vogelfrei, Die Weberei SONSTIGES 15:00 DRK-Blutspendetermin, bis 20.30 Uhr, St. Elisabeth-Hospital, Stadtring Kattenstroth 130, GT

MI 11 JUGEND 09:00 Hören gehen Das musikalische Spielzimmer Holzbläserquartett der Musikschule Gütersloh, Musikerlebnis für Kinder zwischen 5 und 7 J., Theater Gütersloh, auch 10:30 Uhr KULTUR 20:00 Die Welt aus der Sicht von schräg hinten Friedemann Weise, Reethus, RH-WD MUSIK 19:30 Blue Moon Musikalische Hommage an die Jazz-Ikone Billie Holiday, Theater Gütersloh


TIPPS & TERMINE

AUSSTELLUNGEN Zwei mal Zwanzig – Deux fois Vingt, Fotoausstellung zum 40. Bestehen der Städtepartnerschaft mit Châteauroux, Stadtmuseum Gütersloh 15:00 derzeit mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, bis 15.11.2017, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr JUGEND 15:30 Gütersloh liest vor, ab 5 Jahre, Stadtbibliothek Gütersloh, ca. 45 Minuten, Eintritt frei KINO Captain Underpants - Der supertolle erste Film Filmstart, CineStar American Assassin Filmstart, CineStar What Happend to Monday? Filmstart, CineStar KULTUR 19:00 Internationaler Gesangswettbewerb Neue Stimmen 2017 - Semifinalkonzert, Großer Saal, Stadthalle Gütersloh 20:00 Theater CoLaborativ Möbelwerkstätten Eisermann, Im Weiland 23, Rietberg SONSTIGES 10:00 Frauenfrühstück wöchentlich, Frauenberatungsstelle Gütersloh, Münsterstr. 17, bis 12 Uhr, Infos unter GT 25021 10:00 Warum sterben die Dinosaurier aus? Kinderuni-Vorlesung, VHS, Dozent: Prof. Dr. Wolfram Winnenburg, Hohenzollernstr. 43, Raum 15, Infos unter Tel. GT 822925, www.vhs-gt.de 13:00 Trödelladen Kirchstr. 14a, bis 18 Uhr 14:30 Informieren beraten - zuhören Informationen zur hospizlichen und palliativen Begleitung für Bewohner, Angehörige und Interessierte aus dem Quartier, bis 16 Uhr, Wilhelm-Florin-Haus (ehem-Hermann-GeibelHaus), Berliner Str. 130, bis 16 Uhr

16:00 Schinkenmarkt: Eröffnung, Innenstadt Gütersloh 19:00 Schinkenmarkt: Barfly Gerry Spooner & Friends Innenstadt Gütersloh

FR 13 AUSSTELLUNGEN 15:00 derzeit Ausstellung mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr JUGEND 11:00 Griff, der Unsichtbare Theater Gütersloh, auch 19:30 KINO 20:00 The End Of Meat Kino mit Gästen und veganem Buffet, Kino bambi + Löwenherz KULTUR 20:00 Ben Becker - Der ewige Brunnen, eine musikalische Lesung, Abo, cultura - sparkassentheater an der Ems, Rietberg, www.kulturig.com MUSIK 17:30 20 Jahre - 20 Konzerte 10/20, Orgelmusik zur Marktzeit, 20 Jahre Förderverein Kirchenmusik Isselhorst, mit dem Kantorenehepaar Dorothee und Thomas Meyer-Bauer 19:00 Phätte Zeiten Philipp Göhring, Konzert, Parkbad Gütersloh 20:00 1. Symphoniekonzert Bielefelder Philharmoniker, Rudolf-Oetker-Halle 23:00 We love 80´s HipHop, Neue Deutsche Welle, House, Die Weberei SONSTIGES 11:00 Schinkenmarkt Innenstadt Gütersloh, bis 22 Uhr 14:00 Schinkenmarkt: Veteras - Jazz und Swing am Nachmittag, Innenstadt 18:00 Paradance Oktoberfest, die Party für Menschen mit und ohne Behinderung, Die Weberei 19:30 Schinkenmarkt: Regatta des Blanc Innenstadt Gütersloh 22:00 Freitag der 13 Club Hangover

SA 14 AUSSTELLUNGEN Revolution in Rotgelbblau bis 04.02.2018, Gerrit Rietveld und die zeitgenössische Kunst, Marta Herford, Gehry Galerien 12:00 derzeit Ausstellung mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2, bis 19 Uhr Ausstellungen JUGEND 10:00 Offener Manga-Treff, ab 10 Jahre, Stadtbibliothek Gütersloh, 10 bis 13 Uhr, ohne Anmeldung - Eintritt frei 10:00 Sportliche Spiele für Kinder (6-11 J.), wöchentlich, Sporthalle der EllyHeuss-Knapp-Realschule, Moltkestr. 13 Infos: Anmeldung nicht erforderlich; bitte saubere Turnschuhe mitbringen 11:00 Vorlesen und Singen in englischer Sprache für Kinder von 5-8 Jahren Stadtbibliothek Gütersloh, 10 bis 13 Uhr, ohne Anmeldung - Eintritt freir, ca. 30 Minuten

KINO 15:30 Greg Tagebuch 4 Böse Falle, Kinderkino, ab 8 J., Kino bambi + Löwenherz

SPORT 14:00 Mit dem Rad zum Bad, 47 km, ADFC Gütersloh, Treffpunkt: Heimathaus Harsewinkel

KULTUR 10:00 Shakespeare Workshop, Theater Gütersloh 16:00 Tratsch im Treppenhaus, Theater Gütersloh 19:00 Internationaler Gesangswettbewerb Neue Stimmen 2017 - Finalkonzert, Großer Saal, Stadthalle Gütersloh 19:30 Tratsch im Treppenhaus, Theater Gütersloh

SONSTIGES Pollhans 2017, bis 16.10.2017, Schloß Holte 68. Westfälischer Schützentag - Bad Rothenfelde 06:00 Stadtführung Gütersloh für Frühaufsteher, Treffpunkt Eingang Gütersloh Marketing, Preis: 15 Euro, inkl. Frühstück, Infos u. Anm. GT 2113636, auch um 14 Uhr 10:00 FlugplatzBesichtigung, eine Reise in die Vergangenheit und Zukunft, Bustour, Treffpunkt: Parkplatz des ehemaligen NAAFI-Gebäudes, Marienfelder Str. 351, Gütersloh, Tickets beim Service-Center der Gütersloh Marketing, Berlinder Str. 63, auch ab 13:00 und 15:30 Uhr 10:00 Stöbern erwünscht! Schätzchenmarkt des Lions Clubs Marswidis, Kolbeplatz 5 (ehemals Johannknecht) 11:00 Schinkenmarkt Innenstadt Gütersloh, bis 22 Uhr 11:00 Schinkenmarkt: High Germany, Folk & mehr Innenstadt Gütersloh 14:00 Flohmarkt Rund ums Kind, 14 bis 16 Uhr vorsortierter Flohmarkt 14:00 Schinkenmarkt: Französisches Programm rund um die 40jährige Städtepartnerschaft mit Châteauroux Innenstadt Gütersloh 19:00 Einholen des Spexarder Maibaums Spexarder Bauernhaus 19:00 Oktoberfest Gütersloher Tennis Club, Clubhaus GTC 19:30 Erntedankfest Landwirtschaftlicher Ortsverein/Landfrauenverband, Spexarder Bauernhaus 19:30 Schinkenmarkt: Joke Box, Coverband Innenstadt Gütersloh 22:00 Jägermeister Party Club Hangover

MUSIK 25 Jahre „ZwischenTöne“ – ein Vierteljahrhundert Singen mit Freude Jubiläumskonzert, Evangeliumskirche, Auf der Benkert 19:00 Die Weberei Party Ü30, Live-Musik im Bistro und Cocktail-Happy Hour und 22 Uhr Party im Club, Die Weberei 20:00 Musikschule Gütersloh, Konzert der Gruppe Beija Flor, Haus Werther, Werther, Eintritt frei Foto: Doris Jungwirth

DO 12

WORLD-JAZZ Geboren in Bulgarien, lebt Alexandrina Simeon als Sängerin und Komponistin seit Jahren in Deutschland. Im Jazz hat sie ihre Musik gefunden, deren Durchlässigkeit ein fruchtbarer Boden für ihre kulturellen Wurzeln ist. Mit ihrem Jazzquintett und einem kreativen World-Jazz ist sie auf vielen Festivals und in der Jazzszene präsent. Besonders ihre aktuelle CD „Ocean Tales“ beleuchtet die Heimat von Alexandrina Simeon. Am Dienstag, 3. Oktober, 11.30 Uhr, treffen die Zuhörer in der Skylobby auf die bulgarische Sprache, uralte Melodien und westeuropäischen Jazz.

SO 15 AUSSTELLUNGEN 12:00 derzeit Finissage und Künstlergespräch: mit Künstlerinnen aus dem Kreis Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 2 KINO 15:30 Greg Tagebuch 4 Böse Falle, Kinderkino, ab 8 J., Kino bambi + Löwenherz 17:30 Mein Leben - ein Tanz, Kino bambi + Löwenherz 17:30 The End Of Meat Kino mit Gästen und veganem Buffet, Kino bambi + Löwenherz 20:00 Mein Leben ein Tanz, Kino bambi + Löwenherz KULTUR 10:00 Shakespeare Workshop, Theater Gütersloh MUSIK 11:00 1. Symphoniekonzert Bielefelder Philharmoniker, Rudolf-Oetker-Halle SPORT 14:00 2. Bundesliga Frauen TV Jahn Delmenhorst FSV Gütersloh 15:00 Fußball Marl-Hüls - FCG 17:00 Handball HSG Gütersloh - Handball Bad Salzuflen, Neue Sporthalle Städt. Gymnasium, Bismarckstr. 26, Gütersloh SONSTIGES 11:00 Trödelmarkt Marktkauf, bis 16 Uhr 11:00 Schinkenmarkt Innenstadt Gütersloh, bis 20 Uhr 12:00 Stöbern erwünscht! Schätzchenmarkt des Lions Clubs Marswidis, Kolbeplatz 5 (ehemals Johannknecht) 13:00 Schinkenmarkt: Symphonisches Blasorchester der Feuerwehr, Innenstadt Gütersloh 14:00 Trauer leben ein Angebot für Trauernde Menschen, Hospiz- und Palliativ-Verein, Hochstr. 19, Gütersloh, Eintritt frei, bis 16 Uhr 17:00 Schinkenmarkt: Vraigaist 2.0, Innenstadt Gütersloh

Unsere Qualität spricht für sich seit 39 Jahren

Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gern kostenlos und unverbindlich.

Telefon 05242-902100 92

Überdachungen - Wintergärten Fenster - Haustüren - Markisen

www.sagemueller-gmbh.de


TIPPS & TERMINE

DO 19

DI 17

KULTUR 20:00 Lesung Katrin Bauerfeind, Vom Wahnsinn eine Frau zu sein: Geschichten, die Männern nie passieren würden, Die Weberei

MI 18 JUGEND 15:30 Gütersloh liest vor, ab 5 Jahre, Stadtbibliothek, ca. 45 Minuten, Eintritt frei KULTUR 16:00 Literaturkreis des Literaturvereins, Leitung von Dr. Ulrich Engelen Eintritt frei, bis 19 Uhr, Stadtbibliothek Gütersloh 19:30 King Charles III Theater Gütersloh MUSIK 16:00 20 Jahre – 20 Konzerte: 11/20: Kinderkonzert 20 Jahre Förderverein Kirchenmusik Isselhorst, die Isselhorster Kinderchorgruppen unter Leitung von Heiner Breitenströter, anschl. Ballonwettbewerb für alle Kinder, Pausenhalle Grundschule Isselhorst

MUSIK 20:00 Barfly, der BluesAbend mit Gerry Spooner & Friends, Die Weberei 20:00 Vier Jahreszeiten I An evening with Pat Matheny, Theater GT SONSTIGES 10:00 Frauenfrühstück wöchentlich, Frauenberatungsstelle Gütersloh, Münsterstr. 17, bis 12 Uhr, Infos unter GT 25021

FR 20 KINO 20:00 Verfilmt! Literaturkino - Das Schloss aus Glas mit Weinempfang, in Kooperation mit der Buchhandlung Markus, Kino bambi + Löwenherz MUSIK 17:30 20 Jahre – 20 Konzerte: 12/20: Orgelmusik zur Marktzeit 20 Jahre Förderverein Kirchenmusik Isselhorst, mit Sebastian Freitag, Werke von J. S. Bach, M. Dupré u. L. Vierne, Ev. Kirche Is-

PASIÓN DE BUENA VISTA Wenn es etwas gibt, das die kubanische Mentalität am Besten widerspiegelt, so sind das Musik und Tanz. Wer also heiße Rhythmen, mitreißende Tänze, exotische Schönheiten und Melodien live aus Kuba erleben möchte, findet sie am Sonntag, 29. Oktober, 20 Uhr in der Stadthalle. Der Abend verspricht pure kubanische Lebensfreude und die grandiosen Stimmen von Felicita-Ethel Frias-Pernia, Alfredo Montero-Mojena und Jose Guillermo Puebla Brizuela. Zusammen mit der außergewöhnlichen „Buena Vista Band“ und der Tanzformation „El Grupo de Bailar“ präsentiert „Pasión de Buena Vista“ eine einzigartige Bühnenshow. KULTUR 18:00 Stadtführung: (Un)typisch westfälisch Kulinarischer Abendspaziergang, Theater Gütersloh

selhorst 19:00 Jonas Buschsieweke Konzert, Parkbad Gütersloh 20:00 Imam Baildi Konzert, bis 22 Uhr, Kulturgut Haus Nottbeck, Landrat-Predeick-Allee 1, Oelde

MUSIK 20:30 Cable Street Beat Schöne Frau mit Geld (Ideal-Tribute/D) Oirt (Trio-Tribute), Die Weberei 21:00 80er Jahre Spezial – Konzert und Party im Werk 2, Cable-StreetBeat, Die Weberei 23:00 Elektrofon mit den Hamburger Jungs, Die Weberei

SONSTIGES 20:00 Kneipenquiz mit Philipp Fleiter, im Bistro, Die Weberei 22:00 Black vs House Club Hangover, Kaiserstr. 52

SA 21 JUGEND 10:00 Sportliche Spiele für Kinder (6-11 J.), wöchentlich, Sporthalle der Elly-HeussKnapp-Realschule, Moltkestr. 13, Anmeldung nicht erforderlich; bitte saubere Turnschuhe mitbringen

SPORT 17:45 Handball SG Bünde-Dünne – HSG Gütersloh, Gymnasium am Markt, Marktstr. 12, Bünde SONSTIGES Kleintierausstellung Kleintierzüchterverein, am und im Spexarder Bauernhaus 09:00 Trödelladen Kirchstr. 14a, bis 15 Uhr

KINO 17:30 The Salesman Kitchen & Kino Kino bambi + Löwenherz

Pflegedienst 2000 GmbH

Sind Sie es leid, hinter Ihrem Geld herzulaufen?

vielseitig…verlässlich…versprochen! Wir beraten und unterstützen Sie in Ihrem Zuhause. • Grund- und Behandlungspflege • Palliativpflege • Hausnotruf

Foto: Pasión de Buena Vista

Foto: Pasión de Buena Vista

MO 16

20:00 Talk&Play mit MvM Special Guest: Steve Baker, Die Weberei KULTUR 20:00 Sechs mal zwei Lesung mit Arne Dahl , Buchhandlung Markus, Bambi & Löwenherz, FilmKINO kunstkinos Bogenstraße 3, Schneemann Moderation Oliver Rachner Filmstart, CineStar 20:00 Montagsmelange 20:00 Sage Femme Leopold & Wadowski Ein Kuss von Béatrice präsentieren OWL’s Kult Französisches Kino mit Comedy Show, cultura deutschen Untertiteln, Kino an der Ems, Rietberg, bambi + Löwenherz www.kulturig.com 20:00 Monsieur Chocolat Cultura, Gartenschaupark MUSIK Rietberg 18:30 Balkansambel Klangkosmos Weltmusik, KULTUR Theater Gütersloh 20:00 Schlado: Lars Redlich 20:00 1. Kammerkonzert Lars But Not Least, Bielefelder Philharmoniker, Stadthalle Gütersloh, Rudolf-Oetker-Halle Kleiner Saal 20:00 Nummer 11 SONSTIGES Lesung mit Jonathan Coe, 14:30 Sonntagsrunde Buchhandlung Markus, im Haus der Begegnung Kunstverein Gütersloh Am Kirchstr. 14 a alten Kirchplatz 2, Moderation/Übersetzung: Oliver Rachner

• Hauswirtschaftliche Versorgung und vieles mehr...

10:00 RassekaninchenAusstellung, Gartenschaupark Rietberg, Parkteil Nord 22:00 Old School Club Hangover

SO 22 KINO 17:30 Sage Femme Ein Kuss von Béatrice Französisches Kino mit deutschen Untertiteln, Kino bambi + Löwenherz MUSIK 16:00 20 Jahre – 20 Konzerte: 13/20: Isselhorster Vokalensemble, 20 Jahre Förderverein Kirchenmusik Isselhorst, Madrigale aus fünf verschiedenen europäischen Ländern, Leitung Adrian Büttemeier SPORT 15:00 Fußball FCG - ASC Dortmund SONSTIGES Kleintierausstellung Kleintierzüchterverein, am und im Spexarder Bauernhaus 10:00 RassekaninchenAusstellung, Gartenschaupark Rietberg, Parkteil Nord 11:00 Drachenfest im Klimapark, Gartenschaupark Rietberg 13:00 Verler Tod Herbstfest Innenstadt Verl 14:30 Sonntagsrunde im Haus der Begegnung Kirchstr. 14 a 17:00 Klänge der Freude 2017, MGV Liedertafel Rietberg - cultura - sparkassen-theater an der Ems

MO 23 JUGEND Knax Fußball-Camp, 26.10.2017, Goal-As Soccer Center, Harsewinkel 08:00 Erlebniswochen der VHS, jeweilis zum 27.10., 8-16 Uhr, Anmeldung und Information zu allen folgenden Erlebniswochen: Volkshochschule Gütersloh, www.vhs-gt.de Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof, für Kinder von 6-10 J,

05241-210 353 Blessenstätte 8, 33330 Gütersloh

DI 24 KULTUR 20:00 Die Letzten Kooperation mit dem Literaturverein, Lesung mit Madeleine Prahs, Buchhandlung Markus, Stadtbibliothek Gütersloh MUSIK 19:00 James Blunt The Afterlove Tour, Gerry Weber Stadion, Halle/ Westf.

MI 25 KULTUR 18:00 Jewgeni Schmagin Lesung, Forum Russische Kultur, Flussbett-Hotel

DO 26 KINO Der kleine Vampir Filmstart, CineStar MUSIK 20:00 MuKKe – Musik und Kunst im Kesselhaus Kozma Orchestar, Die Weberei

Seit 1974 in Gütersloh Gerichtlich zugelassen Günstige Konditionen Kein Mitgliedsbeitrag

Sprechen Sie mit uns! Wir übernehmen den Einzug Ihrer Außenstände!

Entdecke die Unterwelt, für Kinder von 6-11 J Pferdefreunde auf dem Birkenhof, für Kinder von 6-12 J, Töpferwerkstatt, für Kinder von 8-12 J, Nähen mit der Nähmaschine: Geschenke für Weihnachten, für Kinder von 8-12 J, Wildnis-Camp, für Kinder von 8-12 J, Zauberhafte Chemie, für Kinder von 8-12 J, Die Welt der Fotografie Digitalfotokurs, für Kinder von 8-12 J, Bunte Reise um die Welt Trickfilmproduktion, für Kinder von 10-12 J, Wir bauen einen Roboter, für Kinder von 10-12 J, 10:00 Theaterworkshop in den Herbstferien, Theaterspionage, bis 27.10., Theater Gütersloh 15:30 Gütersloh liest vor, ab 5 Jahre, Stadtbibliothek Gütersloh, ca. 45 Minuten, Eintritt frei

Inkasso Fölling

Inhaber: Mario Rades Thesings Allee 16 a 33332 Gütersloh Fon 05241 / 95590 Fax 05241 / 955920 inkasso-foelling.de

93


KLEINANZEIGEN

gefunden! GESUCHT

KLEINANZEIGEN-MARKT Der große GT-INFO Kleinanzeigen-Markt für Gütersloh mit über 139 Kleinanzeigen in dieser Ausgabe.

VERKÄUFE Esszimmertisch oval (120 x 90 cm) aus Kirschbaumholz mit 6 Stühlen (Sitzfläche und Rücken mit Stoffbezug). Tisch zweifach ausziehbar zu einer Länge von 165 bzw. 210 cm. Gut erhalten. Preis 180 Euro VB. Tel. GT 28718. www.zweiradhaus-krax.de Ständig gebrauchte Fahrräder jetzt mit Bild. Joh. Krax & Sohn. Tel. 05246/2378. Sofa Dreisitzer (240 x 60 cm) m. festem Fußteil auf der rechten Seite. Mikrofaserstoff, terracotta. Gut erhalten. Preis 130 Euro VB. Tel. GT 28718. KFZ-Reparaturen aller Art (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Zum Spätsommer ein Kunstwerk für kuschelige Herbsttage. Holen Sie sich die Jahreszeiten nach Hause, mit Bildern der Modernen Kunst. Privatverkauf zum erfreulichen Preis. Tel.: GT 33477. Wissen Sie, wie viele Wohnungen zwischen 1945 und 1969 neu gebaut wurden? Wie viel und was wurde vom Gütersloher Bauverein erstellt? Wissen Sie, wie viele Gebäude mit wie vielen Wohnungen bis 1969 für die britischen Truppen errichtet wurden? Michael Zirbel „Gütersloh zwischen 1945 und 1969“, erhältlich in allen Buchhandlungen der Stadt."

Altgold-Ankauf zum fairen Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse 8.

Ölwechsel??? Erledigen wir sofort. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige auch über das Internet, bequem von zu Hause aus! www. gt-info.de

Gebraucht-PCs und Notebooks, Reparaturen www.lowbudget-pc.de Tel. GT 58532.

KFZ-Inspektionen – TÜV/AU (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. www.zweiradhaus-krax.de Ständig gebrauchte Fahrräder jetzt mit Bild. Joh. Krax & Sohn. Tel. 05246/2378. Trauringe in großer Auswahl. Trau dich bei Europa-Schmuck, Spiekergasse 8. Ruckzuck Küchenmodernisierung. Matthias Heitwerth, Tel. 05209-980762, www.heitwerth.de Mountain-Bike f. Kinder, 39 Euro, Pentax Kamera, 45 Euro u. div. Kameras. Ledertasche (Kroko Imitat, weinrot), 39 Euro, Kinder- Holz- und Plastikwerkzeug (viel), 20 Euro, gr. Rutsche, 45 Euro, Ki.-Kleidung (Jack Wolfskin/Adidas Gr. 128140) + Neoprenanzug f. Kinder in Gr. L. Tel. GT 7049499 (AB). Waren aus fairem Handel im Eine-Welt-Laden, Spiekergasse 3, Mo. geschl., Di-Fr. 10 -13 Uhr u. 15-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr. www.ekgt.de Insektenschutzgitter f. Fenster, Türen u. Lichtschächte. Tel. GT 400704, www.insektenschutz-walter.de

Zum Spätsommer ein Kunstwerk für kuschelige Herbsttage. Holen Sie sich die Jahreszeiten nach Hause, mit Bildern der Modernen Kunst. Privatverkauf zum erfreulichen Preis. Tel. GT 33477. Antiker Rollladen-Schreibtisch, ca. 1930, mit neuem Armlehnen-Rollenstuhl zu verkaufen. Besichtigung: Freitag, 6.10., 14 - 17 Uhr, Flöttmann Verlag, Gütersloh, Schulstr. 10 Damen Fahrrad, 28er, neue Reifen, Rabeneick, 7-GangSchaltung, Preis 80 Euro, Tel. GT 57803. Pelzmantel, Gr. 48, schwarz; Einbau-Kühlschrank, Ceranfeld, Abzughaube; Schafwollbett, neu; 28er Sportrad, VHS., Tel. GT 9610169. Verk. super gepflegte schwarze Ledermöbel; 1 Wittmann Sessel; 1 Rolf Benz Liege (verstellbar) u. 1x 2er Couch, Halimscher Designer, Preis VHS. Tel. 0170-1893795. 2 alte Wanduhren; 3 Cocktail-Sessel, 1 neues Ledersofa (3-Sitzer); alte Kommode; 12tlg. Silberbesteck; viele Trödelsachen. Tel. GT 78411.

Flohmarkt m. Flair! am So. den 1.10. trödeln wir wieder am Elli-Markt; Neuenkirchen, Lange Str. 112. So. 8.10. großer Herbstflohmarkt rund um die Ostwestfalenhalle Verl-Kaunitz, Paderborner Str. 408., So. 15.10. Hallenflohmarkt der Saison in der Verler Schützenhalle, sowie auf dem Außengelände. Infos u. Anmeldung unter Tel. 05246-8494 Antike Pendel-Wanduhr mit Aufsatz zu verkaufen. Besichtigung: Freitag, 6.10, 14-17 Uhr. Flöttmann-Verlag, Gütersloh, Schulstr. 10. Nähmaschinen, Verkauf u. Reparaturen, Handwerk. Tel. GT 48882. Larsson Wandteller 18951905; B & G, Kopenhagen Serie I, 1977; Serie III, 1978; Serie IV, 1980 zu verkaufen. Besichtigung: Freitag, 6.10, 14-17 Uhr. Flöttmann-Verlag, Gütersloh, Schulstr. 10. Die richtige Pflege auch für ihr Auto! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Orig. Schottenröcke versch. Farben, Gr. 40-44, je 35 €; Falten- u. Plisseeröcke versch. Farben, Gr. 40-44, je 10 €; Kostüme, schwarz, blau, pepita, Gr. 40-44, je 15 €, Nachthemden, versch. Farben, lg. + ku., Gr. 40-44, je 10 €; Morgenmantel hell-beige, Gr. 40, 15 €, Elektrodecken neu, norm. + Übergr., 15 €/20 €. Tel. GT 703387.

Wir polieren Ihr Auto auf Hochglanz! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Wohnzimmertisch, bd. ausziehbar; Poloblusen, versch. Farben, Gr. 40-44, je 2 €; Herrenanzug, dunkel-meliert, Gr. 48, 20 €; Tisch- Warmhalteplatte, neu, 10 €; Trachten: Mäntel, Röcke, Dirndl, Jacken, Blusen, Gr. 40-44 VHB, Alle Artikel VHB. Tel. GT 703387. Der KFZ-Meisterbetrieb für Ihr Auto! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Zu verschenken: 1 runder Gartentisch + 4 Kunststoffstühle mit fast neuen Auflagen. Verkaufe: 4 Küchenstühle á 5 Euro; 1 Geige ohne Koffer, VHB 65 Euro; 1 Gitarre, 36 Euro; Gardena Schlauchwagen mit 45 mtr. Schlauch, 25 Euro; Benzin Laubbläser mit Reservekanister, VHB 65 Euro. Tel. GT 20278. Schonen Sie Ihr Auto (Handwäsche!). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Verkaufe 2 Ballonfahrten aus einem Gewinnspiel. Aus gesundheitlichen Gründen darf ich leider nicht fahren. Mehr können Sie erfahren unter folgender Telefonnummer: 01777064756. Multifunktions-Rollstuhl Rea Climatis 44 Invacare, inkl. Tisch u. Anti-Dekubitus-Sitzkissen, 6 Monate benutzt, ca. 10 Monate Garantie. Tel. GT 51723.

Gebr. Kleidung und mehr bietet die Kleiderkammer der Caritas immer Donnerstags von 15 bis 17 Uhr, Unter den Ulmen 23, an. Infos unter GT 79351. Alles rund ums Auto. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. MBW-Technik Roboter und vieles mehr. www.mbw-technik.de Geschenke-Gutschein (Autopflege)!!! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Das schmeckt: Bio-Brot und Backwaren von Brotzeit auf dem Wochenmarkt! Di./Do./ Sa. in GT (Berliner Platz); Fr. in Verl u. Isselhorst; Di. bis Sa. 1619 Uhr direkt an der Backstube, Avenwedder Str. 349. KFZ-Unfallschäden??? (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Professionelle Autopflege (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Volksflohmarkt am Heidewald, Samstag 07.10. In Rietberg an den Teichwiesen/Schützenplatz Sonntag, 1.10. Die Hallensaison in Rheda-Wiedenbrück, Schützenhalle Batenhorst startet am Sonntag, 29.10. Anmeldungen unter: info@volksflohmarkt.de oder Tel. GT 470276. PKW-Kleinwagen Verkauf??? Barankauf! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Ankauf von versilbertem Besteck 80/90/100

Ankauf von versilbertem Besteck 80/90/100

JOSEF JOSEF JOSEF TRAURINGGOLDANKAUF GOLDANKAUF GOLDANKAUF PFANDLEIHHAUS PFANDLEIHHAUS PFANDLEIHHAUS

KONFIGURATOR

Gold | Silber | Altgold | Zahngold Gold | Silber | Altgold | Zahngold Gold | SilberLUXUSUHREN | Altgold | Zahngold LUXUSUHREN KFZ • GOLD • SILBER • DIAMANTEN •KFZ • GOLD • SILBER • DIAMANTEN •KFZ • GOLD • SILBER • DIAMANTEN • LUXUSUHREN (auch mit Zähnen)

333 • 585 • 750 GOLD 950 PLATIN 950 PALLADIUM

Wir zahlen absolut faire WirPreise! zahlenÜberzeugen absolut faire Wir Sie Preise! zahlen sich selbst! Überzeugen absolut faireSie Preise! sich Überzeugen selbst! Sie sich selbst!

BARGELD SOFORT! BARGELD SOFORT! BARGELD SOFORT!

www.jc-schmuck.de www.jc-schmuck.de www.gt-gold.de GT-GOLDwww.jc-schmuck.de

AmSpiekergasse Neuen Baum Am 4 • 59229 Baum AmAhlen Neuen 4 • 59229 Baum Ahlen 4 • 59229 Ahlen 5 •Neuen 33330 Gütersloh Tel.:0023 52 82 41 Tel.: // 2912 9325 Tel.: 6818 0 12 23 82 Tel.: / 9 680585er 12 23 25 82Gold / 9 68 12ab 25299,– € Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00-18:00 Öffnungszeiten: Uhr durchgehend Mo-Fr 9:00-18:00 geöffnet durchgehend Mo-Fr geöffnet durchgehend geöffnet Mo. bis Fr. von 9:30 bisÖffnungszeiten: 18:00Uhr Uhr und Sa. von9:00-18:00 10:00 bis Uhr 15:00 Uhr

94

Ankauf von Bernstein

(auch mit Zähnen)

Ankauf von Bernstein

(auch mit Zähnen)

Ankauf von Bernstein

Ankauf von versilbertem Besteck 80/90/100

TRAURINGKONFIGURATOR designen Sie sich Ihren Trau(m)ring! designen Sie sich Ihren Trau(m)ring! TRAURINGKONFIGURATOR TRAURINGKONFIGURATOR designen Sie sich Ihren Trau(m)ring!


KLEINANZEIGEN

Altgold-Ankauf zum fairen Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse 8.

ANZEIGEN ONLINE AUFGEBEN

JOBS

Juwelier GT Gold Der Juwelier Ihres Vertrauens kauft Gold, Zahngold, Silber, Bernsteine und vieles mehr an! Besuchen Sie uns in der Spiekergasse 5. Wir freuen uns auf Sie! Tel. GT 2121893.

MOBIL Autopflege und Wartung vom Profi! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. PKW-Unfallschäden??? (Barankauf). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Auto-Point, Bar An- u. Verkauf v. Gebrauchtwagen. Tel. GT 4033344. Wir rüsten Ihr Auto auf Gas um!!! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Ex. Gesundheits- und Krankenpflegerin mit 20 Jahren Intensiverfahrung sucht auf 450-Euro-Basis einen Job in der Ambulanten Intensivpflege/Heimbeatmung. lindemann.75@gmx.de

WWW.GT-INFO.DE Umzugshilfe für Senioren. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne. Die Profis der gemeinnützigen Komet GmbH. Tel. GT 9619311. Ein schöner Garten ist kein Zufall! Wir planen, gestalten u. pflegen. Sie genießen! Stefan Schubert, Garten-Gestaltung, Tel. 05201 734701.

Wir kaufen Ihren gebr. Kleinwagen an! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Baumpflege Maurer - Fachbetrieb für Baumpflege und Baumfällung, Tel: GT 3384844 www.baumpflege-maurer.de

Lack- und Dellendoktor! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Fest-Reportagen, Portraits vor Ort, Foto Dirk Nothoff, Tel. GT 55775.

www.bulli-mieten.com

Gärtnerin bietet Gartenpflege Tel. GT 4031225.

HANDWERK Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Blitz-Zimmerräumdienst, Sperrmüllentsorgung. Komet die gemeinnützige GmbH. Tel. GT 9619311. Entrümpelungen aller Art, gut und preiswert Tel. 0524248401. Jan Fliesenverlegung. Tel. 015785290368. Aufarbeiten u. Neubeziehen v. Polstermöbeln (Sessel, Sofas, Stühle, Eckbänke …). W. Findeklee, Haller Str. 135. Tel. GT 79497. Verlege preiswert u. gut Laminat, Parkett, Kork, Verlegeplatten u. v. m. u. Einbau v. Zimmertüren. Tel. 052429644885 od. 0171-5288956. www.mersch-garten.de, Gartenpflege u. Gestaltung, Gehölzschnitt, Uli Mersch, Tel. 0151-56141174. Frisch gestrichen ins neue Jahr. Tel. GT 687999. Alles muss raus - Entrümpelung. Tel. GT 687999. Geschäftsausstattungen, Büromöbel, Dekoelemente, Spezialanfertigungen www.tiemann-einrichtungen.de

Strahlend saubere Fenster. Tel. GT 687999.

KONTAKTE M, 50 J., 183 cm, Glatze, Bart, Handwerker NR+NT, leichte Gehbehinderung, sucht Sie, nicht für Party sondern gern wieder fürs Herz. Interessen: Kino, Essen gehen, Couch und Garten. Trau Dich! Tel. 01778927121, haucky@gmx.de Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum! Er, 36 J., 163 cm, schlank, ledig, humorvoll, treu, sucht eine Partnerin zw. 26-40 J. zum Aufbau einer dauerhaften Beziehung. Freue mich auf deine Antwort! Tel. 0176-65409659. Möchtest Du im Herbst nicht alleine sein? Netter, sympath., gebildeter, jung geblieb. End40iger sucht nette, treue, liebe, humorvolle Frau m. Herz u. Verstand für gemeins. Unternehmungen, wie Kneipenabende in gesell. Runde o. andere Freizeitaktivitäten. Bei Sympathie auch mehr. Du solltest um die 30 bis 40 J. alt sein, ohne Anh., Nichtraucherin u. aus d. Raum GT/Bielefeld kommen. Hast Du ungef. diese Eigenschaften? Dann zögere nicht u. nimm Dein Glück in die Hand, schreibe eine SMS an Tel. 0172-4939630.

Nette, zuverlässige Sie, deutsch, bietet Betreuung und Hilfe im Haushalt, Botengänge, Begleitung für Arztbesuche ect. Pkw vorhanden. Anfragen gerne Mobil unter 017647753165. Fensterputzen zuverlässig, sauber u. preiswert. Wohnungen ab 25 Euro. Häuser ab 50 Euro. Tel. GT 2339549 od. 0176-64258426.

Wir fertigen für Sie:

Treppengeländer · Balkongeländer Fenstergitter · Handläufe Stahltore · Kunstschmiedearbeiten Stahltreppen · Vordächer Terrassen-Überdachungen Stahlbau · Carports Edelstahlarbeiten · Zertifizierter Schweißerfachbetrieb Reparaturarbeiten & vieles mehr

Junges Paar sucht Reinigungskraft in GT, Mohnspark, für 2-3 Std. pro Woche. Über Minijob od. Rechnung für 10 Euro die Stunde. E-Mail: 23308081@ gmx.de Suche Putz- u. Haushaltshilfe für 1x pro Woche 1,5-2 Std. Deutschsprachig. Tel. 01705760790. Ich suche eine Putzstelle in GT-Spexard - auch auf 450 Euro-Basis. Tel. GT 2327373. Suche einen gelernten od. erfahrenen Fensterputzer auf 450 Euro-Basis od. Teilzeit. M&Q Gebäudereinigung, Anfragen unter: 0173-787792.

FITNESS & WELLNESS www.mal-oase.de sich entfalten und entspannen. Gutes Tanzen in Gütersloh? www.tsc-flair.de Fachkundige Pflege für Körper-Ästhetik, Mobiler Service für Fuß- und Handpflege, Hausbesuche nach Terminvereinbarung. O. Manske, Tel. 0176-36191301.

95

Ledermöbel Reinigen • Färben Polstern • Ändern Neue Schönheit für hochwertige

Polstermöbel Neubezug • Umpolstern Neuanfertigung • Umarbeiten

Polster Partner

A. MENSE Forellenweg 1 Gütersloh-Avenwedde Telefon (0 52 09) 28 28 Fax (0 52 09) 32 11 www.schlosserei-mense.de

Sportlich eigenes Geld verdienen. Zusteller (m/w) zum Verteilen von Werbematerial ges. Domus Werbung GmbH, Tel. 05732-68255-34, info@domus-werbung.de Suche für meine Eltern Hilfe im Haushalt. Hat jemand Zeit und Interesse, für sie im eigenen Haus (GT Innenstadt) Montag, Mittwoch u. Freitag zu kochen? Den Einkauf erledige ich. Tel. GT 29951.

Neuer Glanz für Ihre teuren

Schlosserei + Bauschlosserei

HUSQVARNA · BERNINA · JANOME SINGER · BROTHER · PFAFF

Gütersloh · Spexarder Bahnhof 9

☎ 4 88 82

H. Hengstmann GmbH Leinenweg 4 • 33415 Verl Fon (05246) 709630 Fax (05246) 709631

• Apple-Service und Support • Beratung · Planung · Vertrieb • Softwarepflege Administration • Internet-Anbindungen • Netzwerke · Schulungen · Kaufberatung Fon (0 52 41) 2 10 18 90 · Fax (0 52 41) 2 10 18 91 Mobil 0 170/2 35 76 64 · macundmehr.info@t-online.de

Verkauf und Werkstatt 05.09.17 08:45 Auf der Heide 2 · 33334 Anz.90 x 86.09.17.qxp_Anzeige Seite 1 Gütersloh

Vielfalt in großen Größen

KAUFGESUCHE

Er, 58 J. 1,63 m, Frührentner, sucht nette Dame, 50-60 J. zw. Freizeitgestaltung im Raum GT. Tel. 0175-6901257.

OH L A L A

– FEINE WÄSCHE IN VERL –

D O R I S

R E I C H E

Wilhelmstr. 8 · 33415 Verl · Fon 05246/930477 · www.ohlala-verl.de ÖFFNUNGSZEITEN: Mo-Fr: 9.30 -13.00 · 15.00 -18.30 Uhr, Sa: 9.30 -13.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung


KLEINANZEIGEN

FREIZEIT & URLAUB

Maler-Azubi sucht in Gütersloh 1-1,5 Zimmer-App., gerne möbliert, Tel. GT 236905.

Ihr Kreuzfahrt Spezialist ontravel und Groeneveld Reisen in Rheda-Wiedenbrück. Top Angebote führender Kreuzfahrt Reedereien, z. B. AIDA, TUI Cruises, Phoenix u.v.m. Erfahren Sie mehr über die Preisvarianten VARIO, JUST oder AIDA Pauschal. ontravel Reisen, Rathausplatz 11. Tel. 05242-94620.

Wir, deutsches Paar, Handwerker aus dem Bauhauptgewerbe u. examinierte Altenpflegerin m. festem, gereg. Einkommen suchen in GT (bevorzugt Pavenstädt, Sundern o. Kattenstroth) Haus jegl. Art, mit mind. 120 qm Wohnfl., bevorzugt m. Garten, zum Wohnen u. zur Ausübung der Tätigkeit als Tagesmutter. 5 Zimmer sollten mind. vorh. sein. Miete o. Mietkauf wäre angenehm. Handwerkl. Aufgaben u. stundenw. Betreuung eines Pflegebedürftigen evtl. nach Absprache möglich. Wir bitten freundl. um Ihre Angebote. Tel. 01775489100.

www.mal-oase.de sich entfalten und entspannen. Wiedereinsteiger-Gruppen Standard/Latein suchen Verstärkung. Es wird dienstags u. freitags jeweils um 19 Uhr im Tanzsportzentrum Heidewald, Brunnenstr. 71. unter Anleitung eines guten Trainers getanzt. Infos u. Anmeldung unter Tel. GT 5240806 od. www. gwc-gt.de

MIETSACHEN & IMMOBILIEN Kaufen statt Mieten Gute Lage + gute Aufteilung + Extras: 3-Zi.Whg. m. Garage u. Gäste-WC (V-Ausweis, Gas, 130 kWh, Bj. 79), www.brokbals-Immobilien.de, Tel. GT 1762. Heilpraktiker sucht Praxisräumlichkeiten in GT od. näherer Umgebung, gerne auch in Praxisgemeinschaft. Angebote unter Tel. GT 2202622. Verkauf von Privat: 70qm Eigentumswohnung im Süden von GT, ruhige Lage, 6 Parteien, 2 ZKBB, 1. OG, TG-Stellplatz, Kellerraum, Waschküche, Fahrradkeller, Bauj. 1995, KP 142.000 Euro. Tel. GT 29951. Ich bin 25 Jahre alt, ungarischer Staatsbürger m. festem Einkommen. Suche eine günstige Whg., 2 ZKBB (od. Terrasse) schnellstmöglich in Avenwedde-Bhf. od. näherer Umgebung. Tel. 0170-9941756.

Stellplatz in der Kahlertstr. zu vermieten. 30 Euro pro Monat. Tel. 0176-20482732. Angehende Kleinfamilie sucht Haus zur Eigennutzung in Rheda-Wiedenbrueck oder 15 km Umkreis, ab 100 qm Wohnfläche mit 4 Zimmern und kleinem Garten, für 220.000 Euro ohne Erbpacht. Wir freuen uns auf Angebote! Tel. 0176-80433368. Immobilien/Mietsachen in/um GT. Immobilien Bewertung & Immobilien Vermittlung. Anja Brokbals Tel. GT 1762. www. brokbals-Immobilien.de Im Zentrum von GT biete ich in meiner 117qm-Whg. 2 möbl. Zimmer mit eigenem Blk. an. Bad und Küche werden gem. genutzt. Zwei Pers.-WG. WM 360 Euro. Tel GT 580531.

MUSIK www.drumunterricht.de Klavierstimmung durch gelernten Klavierbauer für 70 Euro. Junkmann. Tel. 052448459. www.GTrommeln.de

TIERE & CO Ferien und Schule für Ihr Tier, Hof Niedergassel. Hunde- & Katzenpension. Tel. GT 68236 od GT 6555.

UNTERRICHT & KURSE Biete Nachhilfe in Englisch bis Kl. 12. Tel. GT 56010. Mühelos - Coaching & Lernförderung ... Wenn in der Schule irgendwas schief läuft. Nachhilfe, Coaching, Legasthenie-/Dyskalkulietraining. Janina Sauer, info@muehelos. de, Tel. GT 7081263. Lehrer erteilt Intensiv-Einzelunterricht in Deutsch, Engl., Franz., Spanisch, Latein, Mathe, Chemie, Bio, Physik, BWL, VWL, Orga, Rewe, Klasse 5-13. Tel. GT 59124. Qual. Einzelunt./Nachhilfe in Latein, Engl., Franz., Span., Dtsch, - alle Stufen - erteilt erf. Lehrerin, Tel. GT 34802. Einzelnachhilfe Zuhause, alle Fächer (Mathe, Engl., Deutsch, usw.) Klassen und Schulen. 2012 Infratest: GUT. Sprechen Sie mit uns! ABACUS-Nachhilfe.de, Tel. GT 221032. Mühelos - Coaching & Lernförderung ... Wenn in der Schule irgendwas schief läuft. Nachhilfe, Coaching, Legasthenie-/Dyskalkulietraining. Janina Sauer, info@muehelos. de, Tel. GT 7081263. Discofox-Workshop am 7. und 14.10.17 beim Tanzsportclub Grün-Weiß-Casino Gütersloh e.V., jeweils von 17 - 19 Uhr im Tanzsportzentrum Heidewald, Brunnenstr. 71. Infos u. Anmeldung unter Tel. GT 5240806 od. www.gwc-gt.de Qual. Nachhilfe in allen Hauptfächern erteilt in GT. Tel. 0172-7122182.

Ihre KLEINanzeige Bitte kreuzen Sie an, unter welcher Rubrik Ihre Anzeige erscheinen soll: wollen Sie unter mehreren Rubriken inserieren, vervielfältigt sich auch der Preis entsprechend.

£ Verkäufe £ Kaufgesuche £ Mobil £ Tiere & Co £ Mietsachen & Immobilien £ Jobs £ Unterricht & Kurse £ Musik £ Kontakte £ Freizeit £ Fitness £ Handwerk £ … und sonst

Gitarrenunterricht in Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück. Tel. 0162-4786486.

… UND SONST Akkordeon spielen mit Spass! Wir suchen weitere Mitspieler im Akkordeon-Orchester, auch Schlagzeuger oder Bassisten. Nähere Infos unter Tel. 0524235966 od. unter www.hohnerklang-oelde.de Attraktives und aktives Pärchen Mitte 40 sucht einen Hobby-Fotografen (oder geschickte Person), die ein gewagtes Video von uns beiden dreht (Kamera vorhanden). Bitte nur ernst gemeinte Zuschriften an Gerdarent@ gmx.net Larsson Wandteller 18951905; B & G, Kopenhagen Serie I, 1977; Serie III, 1978; Serie IV, 1980 zu verkaufen. Besichtigung: Freitag, 6.10, 14-17 Uhr. Flöttmann-Verlag, Gütersloh, Schulstr. 10. Privater 2 Pers.-Haushalt sucht zuverlässige Putzhilfe für 5 Stunden in der Woche, Nähe Klinikum. Tel. 0172-5721200. Bar An- und Verkauf. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Wissen Sie, wie viele Wohnungen zwischen 1945 und 1969 neu gebaut wurden? Wie viel und was wurde vom Gütersloher Bauverein erstellt? Wissen Sie, wie viele Gebäude mit wie vielen Wohnungen bis 1969 für die britischen Truppen errichtet wurden? Michael Zirbel „Gütersloh zwischen 1945 und 1969”, erhältlich in allen Buchhandlungen der Stadt. www.zweiradhaus-krax.de Ständig gebrauchte Fahrräder jetzt mit Bild. Joh. Krax & Sohn. Tel. 05246/2378. Trauringe in großer Auswahl. Trau dich bei Europa-Schmuck, Spiekergasse 8.

Mal wieder aufräumen? Hole kostenlos Trödel ab. Kein Sperrmüll, keine Entsorgung. Freue mich über jeden Anruf! Suche Akkordeon bis 120 Bass preisgünstig! Tel. GT 20278. Gutes Tanzen in Gütersloh? www.tsc-flair.de Mühelos - Coaching & Lernförderung ... Wenn in der Schule irgendwas schief läuft. Nachhilfe, Coaching, Legasthenie-/Dyskalkulietraining. Janina Sauer, info@muehelos. de, Tel. GT 7081263. Vom Erbstück zum Schmuckstück! – die goldschmiede – am Dreiecksplatz. Tel. GT 236981. Antike Pendel-Wanduhr mit Aufsatz zu verkaufen. Besichtigung: Freitag, 6.10, 14-17 Uhr. Flöttmann-Verlag, Gütersloh, Schulstr. 10. Ihr Spezialist f. Antikuhren u. Uhr-Rep. jeder Art, gut u. günstig. Uhrmachermeister R.-J. Bentlage. Tel GT 29695. Perlenschmuck. Zauberhaft und Wunderschön bei Europa-Schmuck. Spiekergasse 8. PC-Hilfe f. jedes Alter! Brauchen Sie Hilfe am PC, im Internet, bei E-Mails? Viren-Schutz? Tel. GT 4367. „Das Schnäppchen“, eine gemeinnützige Einrichtung zugunsten psych. kranker Menschen sucht gut erh. Kleiderspenden (Damen/Herren) u. Schuhe. Mo-Fr 10-13 Uhr; Di+ Do 10-18 Uhr, Schulstr. 5, Tel. GT 26644. Wissen Sie, wie viele Wohnungen zwischen 1945 und 1969 neu gebaut wurden? Wie viel und was wurde vom Gütersloher Bauverein erstellt? Wissen Sie, wie viele Gebäude mit wie vielen Wohnungen bis 1969 für die britischen Truppen errichtet wurden? Michael Zirbel "Gütersloh zwischen 1945 und 1969", erhältlich in allen Buchhandlungen der Stadt.

Anzeigenschluss für die November-Ausgabe am Freitag, 13. Oktober 2017, 16 Uhr. Waren aus fairem Handel im Eine-Welt-Laden, Spiekergasse 3, Mo. geschl., Di-Fr. 10 -13 Uhr u. 15-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr. www.ekgt.de Trauringe zum Selberschmieden! – die goldschmiede – am Dreiecksplatz. Tel. GT 236981. Lass doch den Meister ran! Anfertigung, Umarbeit, Neuanfertigung. – die goldschmiede – am Dreiecksplatz. Tel. GT 236981. Antiker Rollladen-Schreibtisch, ca. 1930, mit neuem Armlehnen-Rollenstuhl zu verkaufen. Besichtigung: Freitag, 6.10., 14 - 17 Uhr, Flöttmann Verlag, Gütersloh, Schulstr. 10 KFZ-Klima-Befüllung/Service, 59 Euro. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Mühelos - Coaching & Lernförderung ... Wenn in der Schule irgendwas schief läuft. Nachhilfe, Coaching, Legasthenie-/Dyskalkulietraining. Janina Sauer, info@muehelos. de, Tel. GT 7081263. Betonplatten, je 50 Stck., 50x50 cm + 50x25 cm, gebraucht für Selbstabholer, kostenlos abzugeben. Tel. GT 56974. VORWERK Kundenberaterin für Neu- und Altgeräte, kostenloser Service, Birgit Rosenberger, Tel. 0174-9095270. Basar - Rund ums Kind am 30.9.17 von 14.30 Uhr - 16.30 Uhr (für Schwangere ab 14 Uhr). Ev. Familienzentrum „Unterm Regenbogen”, Steinhagener Str. 28, Gütersloh-Isselhorst. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Anzeigenschluss der November-Ausgabe ist Freitag, der 13. Oktober 2017

£ gewerbliche Kleinanzeige (4 €/Druckzeile zzgl. MwSt): £ einmalige Schaltung £ Schaltung bis auf Widerruf £ Privatanzeige (3,50 € pauschal, einmalige Schaltung) £ Chiffre-Anzeige (9 € pauschal, einmalige Schaltung) Name und Adresse Kleinanzeigentext

Datum und Unterschrift sowie Telefonnummer (nur für Rückfragen)


KIEZSCHNACK Was wollen Wutbürger eigentlich im schönen Gütersloh stoppen? Foto: Archiv

THEMEN AUFGESCHNAPPT IN DER WEBEREI – VON KARL KIEZ

Eine Alternative für Gütersloh?

9

,5 Prozent für die AfD auch in Gütersloh! Ist es zu glauben? Wer hat die gewählt? Uns geht es doch ganz gut hier. Wozu benötigen wir denn eine populistische Alternative? „Das sind nicht nur die rechten Idioten, das sind auch ganz viele Wutbürger, die so gewählt haben“ will Jochen an der Weberei-Theke wissen. Er erhält allgemeine Zustimmung aus der Runde der anwesenden Gäste. Aber was für Wutbürger? Worauf sind die wütend? Oder haben zu viele politische Diskussionen über die AfD diese Alternative, die gar keine sein darf, erst interessant gemacht? Seit Wochen wird von dieser Partei und den Entgleisungen ihrer sogenannten Spitzenpolitiker berichtet. In Tageszeitungen, in Comedy-Formaten in Talk-Shows. „Das macht sie doch erst spannend für abgehängte Bürger“, erklärt Horst. Genau diese Klientel wünscht sich doch etwas lautes Gepolter, um Beachtung und Gehör zu erlangen.Haben wir alle zusammen mit den Medien also Nichtwähler und enttäuschte Bürger in die Hände der AfD getrieben? In Teilen stimmt

97

das sicher. Verbotenes ist spannend und verlockend. Daher sei es richtig, dass die AfD in vielen Einrichtungen unerwünscht sei. Man müsse sie einfach ignorieren. Bleibt trotzdem die Frage, worüber sich fast 10 Prozent der Gütersloher so stark aufregen, dass sie zu AfD wählenden Wutbürgern werden. „Wundern muss man sich nicht“, eröffnet Thomas die Diskussion. „Mit dem Bus kommst du nach 20 Uhr nicht mehr ins Kino, auf den Schultoiletten fällt der Putz von den Wänden und Seife wird schon lange nicht mehr gekauft“. Da werde man doch zwangsläufig zum Wutbürger. Genauso wenn man die neue Hochglanzbroschüre zur nächsten Kulturentwicklungstagung der Stadtverwaltung sähe, wenn parallel Institutionen wir das Parkbad ihre Kosten nicht mehr bezahlen könnten. Wut. „Außerdem wird der Gütersloher immer wütend, wenn es ihm zu laut ist“, berichtet Jürgen. Und das sei eigentlich immer der Fall. Beim Oktoberfest auf dem Marktplatz ist es die Blasmusik, die den Klassikfan stört. Beim Tanzfest die Betreiberin von Fast-Food-Läden, weil sie beim Umzug in die Innenstadt vergessen hat, dass dort keine ruhige Waldfriedhof-Atmosphäre herrscht, bei den beliebten Wapelbeats der Lehrer, der eine Minute nach der Sperrstunde das Ordnungsamt verständigt. Wut. „Mich macht eher wütend, dass Gütersloher über solche Dinge wütend werden“, ereifert sich Günther. „Sollen Sie doch nach Rietberg ziehen, wenn sie langweilige Ruhe wollen – oder nach Bielefeld, wenn sie abends Bus fahren wollen“. Und überhaupt, solle sich das Ordnungsamt doch lieber mal um das Sicherheitsgefühl in der Innenstadt kümmern statt die Verantwortung auf die Polizei abzuwälzen. Oder Wege finden, den Alkohol- und Drogenkonsum auf Spielplätzen zu unterbinden und nicht nur zahllose Schilder aufzuhängen, auf die keine Sanktionen folgen können. Das würde Gütersloh lebenswerter machen, nicht mehr Ruhe oder mehr Kontrollen von falsch aufgehängten Plakaten für Trödelmärkte oder Schulfeste. „Oh, das macht mich wütend“, schreit Günther fast. Wut! Ob er jetzt auch aus Wut Herrn Hammelgarn wählen würde, will Jürgen von ihm wissen. „Nein, natürlich nicht. Der soll sich mal um sich selbst kümmern. Vom Träumen von seinen zu hohen künftigen Abgeordnetendiäten habe er ja sogar schon Halluzinationen bekommen und sähe vermummte Demonstranten vor seiner Haustür, weiß der Gast zu berichten. „Ich werde zwar wütend, aber kein Wutbürger“, verspricht Günter und bestellt sich noch eine Bloody Mary. Gütersloh schätze die Demokratie – und so ein Wahlergebnis werde es hier sicherlich nicht nochmal geben. ˜


DIE LETZTE SEITE

DAS M O N AT S ZE U G N IS Die GT-INFO-Noten für gute und schlechte lokale Leistungen

WEITER SO!

GENAU SO!

DAS ROCKT!

OKAY

NA JA

GEHT SO

DAS GEHT BESSER!

ZIEMLICH DANEBEN

ABSOLUT DANEBEN

RECHTHABEREI

G L Ü C KS FA L L

NACHSCHLAG

Nachdem das Verwaltungsgericht Minden die Freigabe für Radfahrer auf dem viel befahrenen Stadtring verkündet hat und Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC), unterstützt durch die Bürgerinitiative Energiewende, einen „Eignungstest“ durchgeführt haben, wird die Auseinandersetzung über die Medien unvermindert hart fortgesetzt. Als ob nicht schon (fast) alle Argumente ausgetauscht wären, wird in unzähligen Leserbriefen versucht, die Befürworter und Gegner des Probelaufs eines Besseren zu belehren. „Für“ und „Wider“, „Pro“ und „Kontra“ stehen sich dabei unversöhnlich gegenüber und bezichtigen sich teilweise gegenseitig der Lüge. Dabei wird von keiner Seite bestritten, dass auf der Straße weniger Fahrradunfälle passieren, als an den Kreuzungen und Zufahrten für Autofahrer zu den Garagen und Einstellplätzen. Ein völliges „NoGo“ der Testgruppe ist aber die Missachtung von Sicherheitsstandards auf dem Ring. Obwohl keine Vorschrift, scheint der Fahrradhelm im Vokabular des „Anführers“ nicht vorzukommen. Seiner Vorbildfunktion wird dieser Fahrradfahrer in keiner Weise gerecht. Eine Aussage der begleitenden Polizei zu dem Test sucht man vergebens. Bei der ganzen Diskussion um die Freigabe der Radwege geriet die Auseinandersetzung über die Qualität nahezu in Vergessenheit. Kein Radfahrer fährt gerne über Baumwurzeln und durch Schlaglöcher auf den Fahrradwegen. Dazu kommen an vielen Stellen überhöhte Bordsteinkanten, die ein ums andere Mal zu gefährlichen Stürzen führen können. Radwegesanierungen haben im aktuellen Haushalt keinen Platz. Lediglich eine Maßnahme ist geplant. Kein Wunder also, wenn die Radfahrer unter diesen Voraussetzungen lieber die Straße benutzen. Ein „Kümmerer“ muss her!

Sigmund Bothmann, Silberjubilar in Diensten der evangelischen Kirchengemeinde, bereut seine Entscheidung nicht, als Kantor nach Gütersloh gewechselt zu haben. Das war 1992: vor 25 Jahren. 1964 in Regensburg geboren, besuchte Bothmann das Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen und nahm nach dem Abitur das Orgelstudium an der Musikhochschule in Detmold auf. Nach dem Abschluss landete Sigmund Bothmann als Kantor bei der evangelischen Garnisonskirche in Augustdorf. Das war 1989. Nur drei Jahre später wurde er dann Nachfolger des von ihm hoch geschätzten Hermann Kreutz. Als Kantor und Organist wurde Bothmann mit seinem Dienstantritt auch künstlerischer Leiter des renommierten und international erfolgreichen Bachchors. Damit nahm er auch die Choralsingschule und die Jugendkantorei unter seine Fittiche. Zunächst unterrichtete Bothmann noch an der Bundesakademie in Wolfenbüttel und an der Landesmusikakademie NRW. An der Hochschule für Musik hatte der Jubilar bis vor einigen Jahren einen Lehrauftrag für Chorleitung, Stimmbildung und Kinderchorleitung inne. Und als ob der A-Examen-Musiker noch nicht ausgelastet genug gewesen wäre, gründete der Workaholic 2007 den Knabenchor Gütersloh, den er zusammen mit Ernst Leopold Schmidt ebenfalls künstlerisch leitet. Trotzdem ist der Vollblutmusiker wie ein Getriebener ständig auf der Talentsuche, da nicht alle Kinder mit wunderbaren Stimmen erreicht werden. So ist der Kirchenmusikdirektor in Gütersloh, Verl und Bielefeld auf Tour, um Jungen und Mädchen für die Musik zu begeistern. Bothmann ist ein Glücksfall für Gütersloh.

Gütersloh hat sich präsentiert und gefeiert. Und wie! Präsentiert unter dem Motto „Gütersloh tatkräftig“ und gefeiert aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Bertelsmann Stiftung. Vor der Stadthalle und rund um den Dreiecksplatz wurde ein etwa siebenstündiges Programm abgespult, wie es die Gütersloher in der Kompaktheit selten zu sehen bekommen. Und mittendrin im Geschehen Thorsten Wagner, Chefredakteur von Radio Antenne Unna, ein Moderator, der es mit geschickten Fragen verstand, seine Gesprächspartner zu verblüffen und ein ums andere Mal aus der Reserve zu locken. Rede und Antwort standen dabei nicht nur Bürgermeister Henning Schulz (CDU) mit Amtsvorgängerin Maria Unger (SPD). Die Retter des FCG, Hans Hermann Kirschner und Heiner Kollmeyer, kamen ebenso zu Wort, wie der Gebärdenchor „Lautlos“ oder der Biochemische Verein und die Modellbauer von „Nautilus“, die mit ihrem Kanadier für die Überraschung schlechthin sorgten. Etwa alle 15 Minuten wechselte das Programm auf der Bühne. Zwischendurch bedankten sich Henning Schulz und Dr. Brigitte Mohn als Vorstand der Stiftung bei allen Akteuren für das ehrenamtliche Engagement mit einer großen Sonnenblume. Da bei „Gütersloh tatkräftig“ auch das Wetter mitspielte und an den Pagodenständen Köstlichkeiten aus vieler Herren Länder angeboten wurden, haben alle Beteiligten den Tag als Erfolg für sich verbucht. Das Interesse der Besucher war riesengroß; ebenso die Fragen, die von den Ehrenamtlichen beantwortet werden mussten. Einig waren sich die Organisatoren darin, „Gütersloh tatkräftig“ nicht sterben zu lassen, sondern in absehbarer Zeit an den Erfolg der Auftaktveranstaltung anzuknüpfen.

Grafik und Produktion Jenny Kröger, Ulrike Hanich, Martia Sagemüller Kleinanzeigen Jeannette Berwing Aufgabe von Kleinanzeigen über www.gt-info.de, per Post oder per­sönlich in der Redaktion. Einsendeschluss bei Gewinnspielen Falls bei Gewinnspielen nicht anders ange­geben, ist Anzeigenschluss gleichzeitig Einsendeschluss. Auflage 44.000 Exem­plare werden kostenlos an die Haushalte in Gütersloh verteilt Erscheinungs­weise monatlich Dru­ckerei Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG, Kassel Verteilung Domus Werbung GmbH

Manuskripte, Fotos und Druckvor­­­lagen wird keine Haftung übernommen. Kürzungen behalten wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Heraus­gebers überein. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für die Anzeigen. Für eventuelle Schäden durch fehlerhafte Anzeigen wird eine Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigenpreises übernommen. Für nicht erschienene Anzeigen und Beilagen wird keine Haftung übernommen. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 18, die Ihnen gern zugesandt wird. © 2017

Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche wegen etwaiger Fehler müssen ab­gelehnt werden. Eventuelle Änderungen 98 entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Für unverlangt eingesandte

Erscheinungstermin der nächsten Ausgabe: Donnerstag, 26. Oktober 2017 Redaktionsschluss: Freitag, 13. Oktober 2017 Anzeigenschluss: Freitag, 13. Oktober 2017

IMPRESSUM Herausgeber Flöttmann Verlag GmbH, Gütersloh Redaktionsanschrift Schulstraße 10, 33330 Gütersloh, Postfach 1653, 33246 Gütersloh Telefon GT 860860 Telefax GT 860861 E-Mail Redaktion redaktion@­gt-info.de E-Mail Anzeigen anzeigen@gt-info.de E-Mail Kleinanzeigen kleinanzeigen@gt-info.de Chefredakteur Markus Corsmeyer (V.i.S.d.P.) Redak­tion Birgit Compin, David Drepper Heiner Wichelmann Anzeigenleitung Wolfgang Sauer Anzeigenverkauf Jeannette Berwing, Lars Ordelheide, Wolfgang Sauer

98


Angebote gültig solange Vorrat reicht!

Das schnäppchenparadies in ihrer nähe

mega g kauf u

Markenware Lebensmittel Süsswaren Haushaltswaren Drogerieartikel Und noch vieles Mehr ...

ÖFFNUNGSZEITEN MO – FR 9.30 –18.00 UHR SA 10.00 -14.00 UHR

Mega Kauf GmbH & Co. KG | Lagescher Str. 10 | 33813 Oerlinghausen

Kartoffeln festkochend aus der Region 10kg Sack

1.

Knallerpreis!!!

2.

4 . 1

99

Milka Schokolade 87/90/93/100g 100g = 0,69-0,80€

Milka Tender 185g 100g = 0,80€

0.69

2.99

9

Knallerpreis!!!

99

Urbacher Fruchtschorlen 12er Kiste 1 Ltr. Flaschen (1 Ltr. = 0,25€)

Vio Wasser Medium 6 x 1,0 Ltr. (1 Ltr. = 0,25€)

Coca Cola Life 24 Kiste 0,33 Ltr. (1 Ltr. = 0,50,-€)

+ Pfand

+ Pfand

+ Pfand

1.

Milka Kuchen und Kekse versch. 140-175g | 100g = 0,80-1,00€

39

Schwartau Marmelade 340g | 100g = 0,40€

as schnäppchenparadies in ihrer nähe – Das schnäppchenparadies in Ihrer nähe

mega m me mega eg ga a kauf kauf

1

1

9

Alles nur solange Vorrat reicht!

Alles nur solange Vorrat reicht!

Das schnäppchenparadies inMarkenware ihrer Das schnäppchenparadies in Ihrer Süsswaren Haushaltswaren .4 nähe –Lebensmittel .39 nähe Markenware Lebensmittel Süsswaren Haushaltswaren Drogerieartikel Und noch vieles Mehr . . . Nutella 1000g Glas Trolli Gummibärchen 1000g Dose Pringles versch. Sorten Senseo Pads 8/10/12/16 Port.

KitKat/Lion Popchoc 140g | 100g = 0,80€

Mega Kauf GmbH & Co. KG | Lagescher Str. 10 | 33813 Oerlinghausen

1. 4499

11

Mega Kauf GmbH & Co. KG | Lagescher Str. 10 | 33813 Oerlinghausen

Coca Cola 6 x 0,33 Ltr. oder 4 x 0,5 Ltr. Flasche (1 Ltr. = 0,€) Coca Cola 6 x 0,33 Ltr. oder

11. .

165g | 100g = 0,80€ 92g/111g/125g | 100g = 1,19-1,62€ Drogerieartikel Und noch vieles Mehr . . .

ÖFFNUNGSZEITEN MO–FR 9.30 –18.00 UHR –18.00 UHRUHR ÖFFNUNGSZEITEN MO–FR SA9.30 10.00 –14.00 FILIALE: SA 10.00 –14.00 UHR FILIALE: BROCKWEG 24 // 33332 GÜTERSLOH BROCKWEG 24 // 33332 GÜTERSLOH

4.99

4 x 0,5 Ltr. Flasche (1 Ltr. = 0,€)

Hollandaise Saucen 250-300ml | 100ml = 0,40€

11.

35 3.5 0 0.

Knallerpr

9 .229

1.29

36 Stück 250g (100g = 1,10€)

29 2.9 1 1.

99. 0.0

4 Flaschen

4 Flaschen

Hammerpr

Senseo Pads Vorteilspackung Senseo Pads Vorteilspackung 36 Stück 250g (100g = 1,10€)

Ferrero Rocher 300g (100g = 1,66€)

Kinder bueno Ferrero Rocher ! 2 x 43g (100g = 1,15€) Knallerpreis 300g (100g = 1,66€)

Sts!ück 2 xpr2ei Knaller Suppen und Saucen für Genießer + Pfand 2 x 2 Stück Suppen: 625-950ml | 100ml = 0,08-0,10€ + Pfand Saucen: 300ml | 100ml = 0,24€

eis! Hammerprei s!

Knallerpreis!!!

1.49

Kinder bueno 2 x 43g (100g = 1,15€)

Vio Bio Limonade versch. Sorten 1,0 Ltr. Flasche

Vio Bio Limonade versch. allerpreis! KnSorten 1,0 Ltr. Flasche eis!

6 x 1,5 Ltr. Flasche (1 Ltr. = 0,16€)

Lacroix Suppen + Pfand 400ml | 100ml = 0,33€ + Pfand

1.29

1.99

Vio Mineralwasser 6 Vio x 1,5Mineralwasser Ltr. Flasche (1 Ltr. = 0,16€)

+ Pfand

0.79 + Pfand

+ Pfand

+ Pfand

Erasco Heiße Tasse 3 Beutel

0.

Fix & Frisch versch. Sorten 33-44g | 100g = 1,00-1,36€

99

Knallerpreis

4. 4

99 99 .

Knallerpreis!

Knorr Saucen versch. Sorten

69

Milka Schokolade versch. Sorten 100g

Milka Schokolade versch. Sorten 100g

Knorr250ml Saucen versch. Sorten (100ml = 0,30€) 250ml (100ml = 0,30€)

Terrinen von Markenherstellern

!

69 . 0 0. 69

Milka Kekse & Kuchen

Milka Kekse & Kuchen versch. Sorten 168-200g versch. (100g Sorten=168-200g 0,83-0,90€) (100g = 0,83-0,90€)

0.45

9 0 .4. 0 Ständig eine große Auswahl an Marken-Kühlwaren & -Tiefkühlwaren im Angebot! 9 49 9999 . 1 49491.22. . 666 1.- 1.391.39 . 0.0 .6 . 00 9 9 .90.99 0.9 0.99 0 1.149.49 89 89 79 99 996699 99 79 . 89 9.999 2 9.99 79 9 9 8 . . 0 . . . 200.. 20 0 2. 0. 00. . 0. Jacobs 2in1 und 3in1 je 12 Tassen, Jacobs 2in1 und 3in1 je 12 Tassen, 168g/216g (100g = 0,68€/0,88€) 168g/216g (100g = 0,68€/0,88€)

Erasco Heiße Tasse 3 Beutel 450 ml (100 ml = 0,10€) 450 ml (100 ml = 0,10€)

49

Terrinen von Markenherstellern 63g, 57g, 51g, 43g (100g = 0,99-1,20€) 63g, 57g, 51g, 43g (100g = 0,99-1,20€)

! ck 3 Stück rpre3is Stü

les! alei lerpr KnalKn

Plenty Küchenrollen 8 Rollen Vorteilspack Mini MiniCakes Cakes150g 150g (100g= =0,46€) 0,46€) (100g

Toilettenpapier Waffeln 175g Waffeln 175g 12 x 150 Blatt, 4-lagig (100g == 0,36€) 0,36€)

Schokoladenkuchen 250g Schokoladenkuchen 250g (100g = 0,40€) (100g = 0,40€)

Toilettenpapier Rexona Deo dusch das Deo Toilettenpapier dusch Deo = 0,66€) 12 x 150 Blatt, 4-lagig 150ml (100ml =das 0,66€) 150ml (100ml 12 x 150 Blatt, 4-lagig 150ml (100ml = 0,66€)

OMO Active 80er 1 Wä. = 0,13€ Dash Color 1 Wä. = 0,10€ Chipsfrisch versch. Sorten Chipsfrisch versch. Sorten 150-175g (100g = 0,50€) 150-175g (100g = 0,50€)

blend a med complete Finish Powerball Megapack versch. versch. Sorten 100, 80, 70, 60 Tabs (1 Tab = 0,10-17€) Qualitäts-Batterien Feuerzeuge Qualitäts-Batterien Feuerzeuge After EightEight 200g und 400g After 200g und 400g 75ml (100ml = 1,05€) 8er Pack8er Pack (100g (100g = = 4 Stück4 Stück 0,70-0,75€) 0,70-0,75€)

ProSorten Series Shampoo Somat| 1100ml und 10 XXL Sparpack SignalWella versch. Fa Duschgel 250ml = 0,35€ Gilette RasierAXE Dusch-Gel versch. Sorten Fa Dusch-Gel versch. Sorten Pro Series Shampoo 60-100 Somat 1 und 10 XXL Sparpack WellaWella Pro Series Spülung Tabs (1 Tab = 0,07-0,12€) AXE versch. Sorten 100Fa Dusch-Gel versch. 75ml Sorten schaum 200ml (100ml = 0,66€) 250 mlDusch-Gel (100 ml = 0,60€) ml Wella Pro Series Spülung 60-100 Tabs (1 Tab = 0,07-0,12€) je 500 ml (100 ml = 250 ml (100 ml = 0,60€) 100 ml = 0,75€) (100ml je 500 ml (100 ml = 0,38-0,50€)

Axe Deo XL 200ml

Axe Deo= XL 200ml (100ml 1,15€) (100ml = 1,15€)

0,38-0,50€)

22

11

49

22

11

79 49 e 99 88 .29 . 49 7 9 . 79 einChmanalceeiig!!!nm . 4 099.9. 9 9 8 2.9.9 . 8 ige al. 49 49 . . . .9 . Knallerpreisen 1. zu 0.. bei Chance!!! 0.88 +++ ACHTUNG +++ 0 Es.sind bereits die ersten Oster-Markensüßwaren uns eingetroffen +++

2

99

s! Hammerprei

0

99

Hammerprei

s!

29

s! Hammerprei

Hammerprei

s!

00

s! Hammerprei

Hammerprei

s!

Hammerprei

s!

Hammerprei

s!

Hammerprei

s!

Hammerprei

s!

Hammerprei

s!

7

Hammerprei

s!

++ ACHTUNG +++ Es sind bereits die ersten Oster-Markensüßwaren zu Knallerpreisen bei uns eingetroffen +++

halbe Seite Zeitung.indd 1

Seite Zeitung.indd 1

dina41.indd 1

17.03.2017 14:45:34

17.03.2017 14:45:34

22.09.2017 14:48:22


JET Z T ZU GT-WIND STROM WECHSEL N UND PROFITIE REN!

E

nergiewende erleben und mitgestalten

Woher kommt eigentlich der Ökostrom und ist es auch tatsächlich der Strom, der für meinen eigenen Verbrauch produziert wurde? Kunden der Stadtwerke Gütersloh können das ab sofort klar beantworten! Denn mit unserem neuen Produkt „GT-WindStrom“ wird der Weg von der Erzeugung bis in die eigene Steckdose für jeden nachvollziehbar. Für alle Interessierten, bieten wir gemeinsam mit der Volksbank Bielefeld-Gütersloh als tolle Ergänzung einen limitierten Sparbrief an. Stadtwerke Gütersloh - Kundenzentrum Berliner Straße 19, 33330 Gütersloh, Telefon: 05241/82-2671 Öffnungszeiten: Mo. 8:30 - 18:00 Uhr, Di. - Fr. 8:30 - 17:00 Uhr Zur Tarifeinführung am 1. Oktober 2017 gilt ein Grundpreis von 11,90 €/Monat und ein Arbeitspreis von 25,95 Cent/kWh (brutto). Ergänzt wird das Produkt durch den „GT-WindStrom-Sparbrief“. Mit der finanziellen Beteiligung in maximaler Einlagenhöhe von 2.500 € können die Kunden aktiv die Energiewende vor Ort mitgestalten. Der „GT-WindStrom-Sparbrief“ wird über fünf Jahre mit 1,25 Prozent im Jahr fest verzinst, die Auszahlung erfolgt jährlich. Das Kontingent für die „GT-WindStrom-Sparbriefe“ ist auf 2.500.000 Euro begrenzt.

www.stadtwerke-gt.de

GT-INFO  

Ausgabe 495 | Oktober 2017