Page 1

April 2017 . Nr. 489 . 42. Jahrgang . Auflage 44.000 . gt-info.de . Foto: Fotolia.com/Esmeralda

ANZEIGE

Güterslohs Stadtmagazin

April 2017

ICH GRILL DAS!

Großer Saisoneröffnungsevent bei Grillstar an der B61


DAS STEHT AN

Hauptausschuss

Calisthenics-Sportanlage Vielleicht können sich die Freunde der Outdoor-Fitness demnächst freuen: Die Politiker beraten über einen Antrag zur Errichtung einer Calisthenics-Sportanlage (moderne Trimmpfadanlage).

E D I T O R I A L

A

n dieser Stelle wollte ich eigentlich auf unser Standgespräch mit Hans-Hermann Kirschner und Heiner Kollmeyer hinweisen. In diesem Interview sollten die Rettung des FC Gütersloh und die damit verbundenen Perspektiven im Fokus stehen. Doch die Rettungsbemühungen gehen weiter in die Verlängerung – und wir können als Monatsmagazin leider noch keine aktuellen Nachrichten vermelden. Fest steht: Es gibt doch noch kein grünes Licht, es bleibt weiter spannend ... Die letzte Wasserstandsmeldung zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses (Dienstag, 28. März): Dank eines Sponsors sind die Januar-Gehälter bezahlt worden. Damit bleibe laut einer Pressemitteilung noch etwas Zeit, den Verein zu sanieren und neu aufzustellen. In der Erklärung des FC Gütersloh heißt es weiter: „Die Sponsoren-Matinee im Gütersloher Theater mit DFB-Präsident Reinhard Grindel habe dem FCG zusätzlichen Rückenwind gegeben. Die gute Resonanz und einige feste Zusagen bestärken Insolvenzverwalter Dr. Reiner Eckert und den designierten Vorstand um Hans-Hermann Kirschner und Heiner Kollmeyer darin, ihre Bemühungen fortzusetzen.“

FC Gütersloh setzt Sanierungsbemühungen fort. Bis zum 7. April wollen die Verantwortlichen nun klären, ob eine dauerhafte Finanzierung des Oberliga-Spielbetriebs in Gütersloh möglich sei. Kirschner und Kollmeyer bestätigen, dass eine Fortführung des FCG nur Sinn macht, wenn die Gütersloher Wirtschaft – mit den Großsponsoren Bertelsmann und Miele – entsprechend dahinter steht. Ohne eine breite Unterstützung seien alle Sanierungsbemühungen hinfällig. Wir dürfen gespannt sein. Ihr Markus Corsmeyer

3

Hauptausschuss

Gebietsentwicklungsplan Um das interkommunale Gewerbegebiet auf dem Flugplatz zu realisieren, muss der Regionalplan „Gebietsentwicklungsplan (GEP)“ geändert werden.

Hauptausschuss

Bebauungsplan Malvenweg Die Umweltverbände GNU und BUND beantragen die Aufhebung beziehungsweise den Abschluss des Bebauungsplanverfahrens Malvenweg.

Ausblick

Weitere Ausschüsse im April Finanzausschuss (3.), Bildungsausschuss (4.), Jugendparlament (4.), Gestaltungsbeirat (4.) Kulturausschuss (6.) Planungsausschuss (25.), Klimabeirat (26.) Ausschuss für Soziales, Familien und Senioren (27.) und der Rat am 28. April.


Ruckzuck ist einfach. Weil man Geld schnell und leicht per Handy senden kann. Mit Kwitt, einer Funktion unserer App.* * Gilt nur zwischen deutschen Girokonten.

sparkasse.de/kwitt


42 12

8 34

I N H A LT

76 APRIL 2017

6 RESONANZ Lesermeinungen 8 S TA D T G E S P R Ä C H Mehr Ausbildungsplätze für Flüchtlinge 1 2 R E P O R TA G E  Im Atelier von Bildhauerin Marion Plaßmann …

7 6 K U LT U R Musik, Theater, Events 9 0 T I P P S & T E R M I N E … bis zum 27. April

18 LOKAL News und Meldungen aus der Stadt

94 KLEINANZEIGEN

42 PLUS Grillen und Chillen 56 SERVICE Aus der Geschäftswelt

5

74 M E D I E N Aktuelle CDs, Bücher, und Filme

16 LEUTE Spendengala

34 SPORT Serie Folge 11: Tauchsportclub Gütersloh

www.gt-info.de

68 MOBIL Auf zwei Rädern in den Frühling

97 KIETZSCHNACK Polizisten: Freunde und Helfer? 9 8 M O N AT S Z E U G N I S Gute und schlechte lokale Leistungen 98 IMPRESSUM


)

)

) ) ) ) ) ) ) )) )

RESONANZ

) )) ) ) ) ) ) ) )

)

Foto: Fotolia.com/macrolink

Liebe Leser, schreiben Sie Ihre Meinung zu den Themen in diesem Heft – bitte unbedingt unter Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer:

)

GT-INFO, Schulstraße 10, 33330 Gütersloh oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de Facebook GT-INFO

Nicht wundern Betreff: Turmbläser Weihnachtsmarkt Ich habe mich vor ein paar Tagen mit einem Bekannten unterhalten, der in der vergangenen Weihnachtszeit als Turmbläser auf dem Weihnachtsmarkt aktiv war. Dabei kam mir zu Gehör, dass die Aktiven als Dankeschön für Ihre Bemühungen um eine festliche Stimmung unter den Besuchern mit einem Gutschein bedacht wurden, der noch nicht einmal für eine Bratwurst und einen Glühwein ausreichte. Ich finde es doch sehr traurig, dass nicht einmal dieses im Budget erübrigt wird, um den Leuten entsprechend ihres Engagements etwas Gutes zu tun. Zumal Fahrtkosten und Parkgebühren von den Akteuren auch selbst übernommen wurden. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn diese Tradition bald auch nicht mehr aufrecht erhalten werden kann, weil keiner mehr bereit ist, für nichts als die Liebe zur Musik bei schlechtem Wetter auf das Dach der Martin-Luther-Kirche zu steigen.

Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor. Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.

Michael Heissenberg, Gütersloh

Grabpflege vom Fachmann

Wir beseitigen Unkraut. Diskret. Zuverlässig.

www.blumen-grawe.de 6


+ N E U + N E U + N E U + + + G T- I N F O + + + E R S T E S S TA D T M A G A Z I N M I T A U G M E N T E D R E A L I T Y + + + N E U + N E U + N E U +

GT-INFO DER BLICK IN NEUE WELTEN MIT DER KOSTENLOSEN RAUMTÄNZER-APP ZU VIRTUELLEN INHALTEN!

In Zusammenarbeit mit Neuland-Medien ermöglicht GT-INFO den Zugang zu neuen Welten. Die vorliegende Ausgabe ist die Plattform, über die wir dauerhaft mithilfe der „Raumtänzer-App“ virtuelle Inhalte präsentieren. Wie es funktioniert, wird hier erklärt! GT-INFO zeigt sich mit der Kombination von Print und Digital von einer ganz überraschenden interaktiven Seite.

Sie möchten mehr über AR erfahren und selbst die vielfältigen Möglichkeiten von AR nutzen? – Dann sprechen Sie uns an!

Foto: Frank Tiedemann

Bitte haben Sie während des ersten Ladevorgangs etwas Geduld. Da einmalig Grunddaten der App heruntergeladen werden müssen, könnte es etwas länger dauern, bis Sie die hinterlegten virtuellen Inhalte zu sehen bekommen. Aber das Warten lohnt sich – versprochen!

DAS WARTEN LOHNT SICH … ANSCHAUEN AUCH! Wir empfehlen WLAN oder LTE

Anzeigen oder Seiten mit dem hier oben abgebildeten AR-ICON haben zusätzlichen, virtuellen Inhalt. Das kann eine Verlinkung zu Website oder Facebook sein, oder ein hinterlegter Film oder eine Slideshow.

Ihr Zugang zu neuen Welten: die kostenlose RaumtänzerAPP.

BEISPIEL

Öffnen Sie die Raumtänzer-App. Scannen Sie die komplette AR-Anzeige oder -Seite mit Ihrem Smartphone oder Tablet.

»Augmented Reality« oder »AR«, übersetzt »Erweiterte Realität« ist eine Technologie, die zusätzliche Inhalte virtuell simuliert.

7


S TA D T G E S P R Ä C H

„Da ist noch Luft nach oben“ MEHR AUSBILDUNGSPLÄTZE FÜR FLÜCHTLINGE – ABER WIE? „Obwohl die Nachfrage bei den Handwerksbetrieben hoch ist und der Wille, auszubilden, groß – Flüchtlinge in die Arbeitswelt zu integrieren, ist nicht einfach“, meint Burkhard Brockbals, Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft und Kreishandwerksmeister.

BIRGIT COMPIN SPRACH MIT BURKHARD BROCKBALS, KREISHANDWERKSMEISTER FOTOS: FRANK TIEDEMANN

Marcis Graube im Gespräch mit Kreishandwerksmeister Burkhard Brockbals (rechts) und Birgit Compin (links).

Christian Beckmann und Christiane Godt.

8


THEATER GÜTERSLOH

RAinALd GREbE dAS ELfEnbEinkOnzERT

Mi. 10. Mai 2017 Theatersaal, 20 Uhr

Wir glauben, dass auch hier der Integrationsgedanke greifen muss. Burkhard Brockbals Burkhard Brockbals, Unternehmer und Vorsitzender der Kreishandwerkerschaft im Gespräch.

Gerade mal neun Ausbildungsverträge im Handwerk wurden 2016 mit jungen Flüchtlingen abgeschlossen, ein weiterer ist für August 2017 bereits unterschrieben. Legt man die aktuellen Zahlen des Jobcenters zugrunde, ist da also noch viel Luft nach oben: Im November wurden hier 1.631 Flüchtlinge betreut. 105 von ihnen waren unter 18 Jahre alt, 427 zwischen 19 und 24 und 1.099 über 25 Jahre alt. Besonders die Integration dieser Gruppe von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt stellt Schulen, Ausbildungsbetriebe und Jobcenter vor große Herausforderungen. Nachdem ihr Asylantrag anerkannt wurde, wechseln Flüchtlinge von der kommunalen Betreuung zum Jobcenter und erhalten einen Sprachkurs. Er bildet das Fundament für die Integration in den Arbeitsmarkt. Doch das kann langwierig sein, denn um das nötige sprachliche Niveau zu erreichen, kann viel Zeit vergehen. „Die Betriebe können keine Lehrverträge abschließen, wenn die Auszubildenden die Sprache nicht beherrschen“, so der Unternehmer weiter und erklärt: „Sie müssen ja dem Unterricht in der Berufsschule folgen können und auch die Kommunikation im Arbeitsumfeld ist wichtig, um verschiedene Abläufe oder Prozesse zu verstehen und Fragen stellen zu können.

sehr engagiert. Wir haben immer gesagt, dass wir bereit sind, jungen Leuten eine Chance in unseren Unternehmen zu bieten. Jobcenter und Arbeitsagentur stoßen bei ihren Vermittlungsbemühungen aufgrund der fehlenden Sprachkenntnisse schnell an Grenzen. Die Sprachbarriere ist das größte Handicap. Gibt es Lösungsansätze? BURKHARD BROCKBALS: Sprachunterricht mit einem gleichzeitigen Langzeitpraktikum im Handwerk zu kombinieren, wäre sicherlich hilfreich. Wir glauben, dass auch hier der Integrationsgedanke greifen muss. Es ist wichtig, diesen jungen Menschen nicht nur in ihrer Wohnsituation zu helfen, sondern ihnen in gleichem Umfang einen gesellschaftlichen Anschluss zu bieten. So lernen sie soziale und wirtschaftliche Strukturen in unserem Land besser kennen und haben gleichzeitig die Möglichkeit, sich beruflich auszuprobieren. Erfreulich ist die zunehmende Tendenz im Bereich der Einstiegsqualifizierungsmaßnahmen, die durch Sprachunterricht ergänzt werden.

Herr Brockbals, das langfristige Ziel von Politik und Gesellschaft ist es, hier lebende Flüchtlinge in die Arbeitswelt zu integrieren und jungen Menschen Ausbildungsplätze zu ermöglichen. Doch viel ist bis jetzt noch nicht passiert. BURKHARD BROCKBALS: Das stimmt. Als Kreishandwerksmeister bin ich auch ehrenamtlich tätig und wir sind bei dem Thema

Ihr Engagement hat in Ihrem eigenen Betrieb mittlerweile Früchte getragen, denn Sie beschäftigen auch Flüchtlinge im Ausbildungsverhältnis. Wie kam es dazu? BURKHARD BROCKBALS: Die Kreishandwerkerschaft verteilt auf den Jobmessen die Adressen der Ausbildungsbetriebe, die auch Praktika für

9

Infos und Karten unter www.theater-gt.de Kooperation Kultur Räume Gütersloh und KulturBüroOWL


S TA D T G E S P R Ä C H

HAJRUDIN BAJIM, 27 JAHRE

MARCIS GRAUBE, 27 JAHRE

KURSAY MOHAMMAD, 18 JAHRE

Seine Heimat ist Bosnien Herzegowina. Dort hatte er die Berufsschule Fachrichtung Elektrotechnik abgebrochen und kam 2015 nach Deutschland. Nach einem Bewerbungsgespräch hatte er ein mehrwöchiges Praktikum absolviert und sich anschließend entschieden, die in seiner Heimat begonnene Berufsausbildung fortzuführen.

Der Lette hatte in seinem Heimatland ein Elektroingenieur-Studium abgeschlossen und arbeitete bei großen Industriebetrieben im Kundendienst, bis er 2015 nach Gütersloh kam. Durch einen Kontakt zu Kunden bewarb er sich im Unternehmen Brockbals. Das Bewerbungsgespräch wurde auf Englisch geführt. Trotz der Sprachbarriere erhielt er nach einer Einarbeitungszeit einen Arbeitsplatz im Unternehmen und nahm gleichzeitig Sprachunterricht, den er selbst bezahlt. Mittlerweile ist er eigenständig im Servicebereich des Unternehmens tätig.

Er wurde in Syrien geboren und kam als einer der ersten 2014 mit seinem Onkel als Flüchtling nach Gütersloh. Derzeit macht er seinen Hauptschulabschluss und beginnt zum 1. August 2017 eine Lehre als Elektrotechniker. Kursays ehrenamtlicher Betreuer ist Kunde der Firma Brockbals und stellte den Kontakt her. Nach einem ersten Bewerbungsgespräch machte Kursay Mohammad ein längeres Praktikum in dem Unternehmen. Danach stand für beide Seiten sehr schnell fest: Kursay beginnt seine Lehre, sobald er die Schule beendet hat.

In Absprache mit Berufsschule und Handwerkskammer konnte er im Herbst 2016 seine Ausbildung mit dem 2. Ausbildungsjahr fortsetzen.

Flüchtlinge anbieten. In meiner Eigenschaft als Vorsitzender der Kreishandwerkerschaft habe ich meinen Standpunkt auch immer wieder öffentlich dargelegt. Das spricht sich rum, auch meine Kunden oder Ehrenamtliche, die Flüchtlinge betreuen, erfahren das. So entsteht eine Art Kontakthof oder Netzwerk, aus dem wir, aber auch andere Betriebe, dann schöpfen können. Sie wurden also direkt angesprochen? BURKHARD BROCKBALS: Die Herangehensweise ist immer etwas unterschiedlich. So erzählte ein Kunde, der ehrenamtlich Flüchtlinge betreut, von einem jungen Syrer, der Interesse habe, die Elektrobranche kennenzulernen. Er ist seit 2014 in Deutschland, besucht die Hauptschule und spricht bereits sehr gut Deutsch. Wir haben ihn zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen und bei einem anschließenden Praktikum stand sehr schnell fest, dass er bei uns eine Ausbildung zum Elektrotechniker machen möchte. Ein weiterer Mitarbeiter ist bereits 27 Jahre alt und kommt aus Bosnien Herzegowina. Er hat nach einem Langzeitpraktikum 2015 eine Lehre bei uns begonnen. Seine Sprachkenntnisse sind gut, die schulische Situation befriedigend. Auch er wird seinen Weg gehen, da bin ich mir sicher. Wir beschäftigen auch einen jungen Mann, der nicht als Flüchtling nach Deutschland kam, aber die Sprache nicht gut beherrschte. Er hatte bereits ein Elektroingenieur-Studium in seiner Heimat

Wir haben festgestellt, dass ihre Motivation hervorragend ist. Burkhard Brockbals

Lettland abgeschlossen und kam nach Gütersloh. Seine Qualifikation war hervorragend, deshalb entschlossen wir uns trotz der sprachlichen Barriere, ihn einzuarbeiten. Er ist mittlerweile angestellt, besucht gleichzeitig eine Sprachschule, und erreicht im Sommer das höchstmögliche Niveau. Sein gutes Deutsch verblüfft uns alle. Nach nur einem Jahr arbeitet er jetzt eigenständig als zweiter Servicetechniker für unsere Kunden. Das sind Erfahrungen, die Mut machen und Schule machen sollten. BURKHARD BROCKBALS: Auf jeden Fall. Alle drei hatten völlig unterschiedliche Motivationen und Lebensumstände, zu uns zu kommen. Und jedes Mal war die Entscheidung richtig, ihnen diese Chance zu geben. Allerdings ist nicht alles so rosig. Es gibt auch junge Menschen, denen wir nicht oder nur unzureichend helfen können. Wir haben uns um einen 28-jährigen Syrer bemüht, der hier eine Bleibe gefunden hat und als Aushilfe in Gütersloh tätig ist. Er hat eine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis, aber ei-

10

ne grundlegende Ausbildung fehlt ihm. Um ihm das zu ermöglichen, haben wir mit den Behörden telefoniert. Doch in Syrien hat es über Jahre hinweg kein geordnetes Schulsystem mehr gegeben. Deshalb ist dieser junge Mann nicht auf dem Niveau eines Hauptschülers; es fehlen ihm zu viele Vorkenntnisse, sodass er zurück auf die Schulbank müsste. Doch dann würde er nicht das Geld verdienen, das er jetzt für seine Aushilfstätigkeit erhält. Und damit ist er nicht der Einzige. Das ist eine „Karriere“, die mir Sorge bereitet, denn wenn irgendwann unsere Konjunktur wieder schwächelt, sind Menschen wie er die ersten, die dann davon betroffen sein werden. Als all die Asylbewerber kamen, hieß es, die deutsche Wirtschaft brauche die jungen Leute als Arbeitskräfte. Sehen Sie das immer noch so positiv oder hat sich diese Einschätzung knapp zwei Jahre später geändert? BURKHARD BROCKBALS: Grundsätzlich gilt: Wir brauchen diese jungen Leute. Doch meine Einschränkung ist auch: Wir brauchen diejenigen mit einer guten Grundqualifikation – und genau daran muss noch gearbeitet werden. Ich wünsche mir, dass viele der jungen Menschen den Weg ins Handwerk finden. Denn wir haben hier in unserem Betrieb festgestellt, dass ihre Motivation ganz hervorragend ist. Und da helfen wir sehr gerne weiter.


S TA D T G E S P R Ä C H

Foto: Fotolia.com/industrieblick

?! D I E G T- I N F O ONLINE UMFRAGE

Sagen Sie uns Ihre Meinung: DIE LETZTE FRAGE:

Kinderarmut in Gütersloh. Sind Sie mit diesem Thema schon einmal konfrontiert worden?

HANDWERK IST MEHR! Dadurch, dass Handwerksbetriebe seit Jahrhunderten in den Städten und Gemeinden fest verankert sind, verbinden die meisten Menschen mit dem Handwerk in erster Linie Alltägliches und Selbstverständliches: die Reparatur des Autos, frische Brötchen (selbstverständlich auch sonntags), den Einbau einer neuen energiesparenden Heizung, die Anpassung der neuen Brille oder die Bauarbeiten in der Nachbarschaft. Handwerk ist aber weit mehr. Das Handwerk ist die innovative „Wirtschaftsmacht von nebenan“ und so vielseitig wie kein anderer Wirtschaftsbereich. Nicht Standardprogramm, sondern hochspezialisierte innovative Lösungen zählen zu den Stärken. Voraussetzung hierfür ist eine breit angelegte fundierte Ausbildung. Auszubildende im Handwerk lernen deshalb nicht nur im Betrieb und in der Berufsschule, sondern nehmen im Verlauf der Lehre zusätzlich noch über mehrere Wochen an vertiefenden berufsspezifischen Lehrgängen in den Handwerksbildungszentren teil. Märkte und Trends entwickeln sich zum Teil in atemberaubender Geschwindigkeit. Denken wir nur einmal an die Bereiche Energie und Kommunikation. Gefragt ist zunehmend die Kombination von Produkt und Dienstleistung. Durch die unmittelbare Nähe zum Kunden erkennen Handwerker sehr schnell aufkommende Trends und Veränderungen in den Bedürfnisstrukturen der privaten wie auch der gewerblichen Kunden. Mikro-Kraft-Wärmekopplung für Ein- und Zweifamilienhäuser, die Vernetzung der Haustechnik (Smarthome-Technologie), veränderte Ernährungsgewohnheiten – für das Handwerk ist es geradezu überlebensnotwendig, immer am Puls der Zeit zu sein. Und in vielen Bereichen übernimmt das Handwerk sogar eine Schlüsselfunktion für die Einführung und den Markterfolg neuer Produkte. Die Leistungsfähigkeit und Kreativität des Handwerks wird auch von den Industrieunternehmen in der Region geschätzt. Zum Beispiel werden die hochkomplexen Fertigungsstraßen in den Produktionshallen der namhaften Möbelhersteller in der Region in vielen Fällen individuell nach den Bedürfnissen des Unternehmens von heimischen Handwerksbetrieben gebaut. Ausschlaggebend für diese seit Jahren bewährte erfolgreiche Zusammenarbeit ist die Flexibilität und die Improvisationsfähigkeit der handwerklichen Fachbetriebe. Den zunehmenden Abbau der Fertigungstiefe in Industrieunternehmen nutzen viele Handwerksbetriebe als Chance für die Erweiterung der eigenen Dienstleistungs- und Produktionsbandbreite.

11

49,0% 51,0%

49,0% JA

51,0% NEIN

DIE NEUE FRAGE: Sind Flüchtlinge in Gütersloh ausreichend in die Arbeitswelt integriert? 1. Ja 2. Nein Stimmen Sie ab unter www.gt-info.de oder schreiben Sie uns einen Leserbrief an redaktion@gt-info.de oder per Brief an das GT-INFO, Schulstraße 10, 33330 Gütersloh. MEISTGELESEN IM MÄRZ

TOP-THEMEN GT-INFO MÄRZ 2017 1. Leserbriefe FH Standort 2. Stadtgespräch Kinderschutzbund 3. Porträt Christian Schäfer 4. Das Monatszeugnis


re port age

MEIN STEIN AUS ALABASTER Im neuen Atelier von Bildhauerin Marion Plaßmann ...

EINE REPORTAGE VON BIRGIT COMPIN FOTOS: SYLVIA RUDZIO, FOTOSTUDIO CLEMENS

Professoren und Dozenten an der Fachhochschule für Gestaltung in Bielefeld. Es waren die Grundkurse, die dort jeder Student einmal belegen musste. Anschließend besuchte Marion Kurse in der Bildhauerei. Doch bereits zuvor hatte sie längst ihre Ausbildung zur Holzbildhauerin abgeschlossen. Das war bei der damaligen Firma Schröder an der Sundernstraße. „Ich bin eine waschechte Gütersloherin“, lacht die 52-Jährige, „eigentlich komme ich sogar aus Avenwedde.“ Und eigentlich wollte sie auch Tischlerin werden. Doch das ging gar nicht: „Anfang der 80er war es tatsächlich noch so, dass man abgelehnt wurde, weil ein Betrieb keine Mädchen ausbilden konnte oder wollte.“ Dann also die Holzbildhauerei. Sie lernte von der Pike auf, wie man Ornamente in Hölzer schnitzt. „Wir fertigten Möbelschnitzereien, wie den ‚röhrenden Hirsch’ und den ‚säenden Bauern’. Damit bin ich groß geworden“, erzählt sie von ihren Anfängen. Doch nach der Ausbildung hatte sie genug von all der Ornamentik: „Mir fehlte ein bisschen die dritte Dimension und das figürliche Arbeiten.“ Also ging sie zur Fachhochschule und studierte Bildhauerei und Illustration. Später dann bekam sie drei Kinder und zog mit ihrer Familie nach Brockhagen.

E

s sind die Faltenwürfe, die sie irgendwie immer inspirieren. Falten von schweren Stoffen wie Samt und Brokat oder die Leichtgewichte aus Seide und Organza. Ja, sogar von einem zusammengeknüllten Stück Papier kann sie diese gewisse Wut und Anspannung auf ihre in Stein gemeißelten Faltenwürfe übertragen. Direkt daneben finden sich schwere Holzrahmen mit feiner Ornamentik oder floralen Mustern, Gipsskulpturen mit fein säuberlich herausgearbeiteten Gesichtern und fossilienartig behauene Steinquader. Auf 80 Quadratmetern zeigt die Bildhauerin Marion Plaßmann seit Januar eine Art Werkschau in ihrem neuen Atelier an der Münsterlandstraße 36 in Isselhorst. Hier entstehen ihre Arbeiten, und hier gibt sie in unterschiedlichen Workshops ihr Wissen weiter. „Schön, dich zu sehen“, begrüße ich Marion Plaßmann. Ganz früher, in einer anderen Zeit, besuchten wir die Vorlesungen derselben

VERLIEBT IN EINEN STEIN Doch auch zu dieser Zeit ließ sie die Bildhauerei nicht los. Sie erhielt immer wieder Aufträge, die Balken alter Fachwerkhäuser mit Schnitzereien zu versehen und zu bemalen. Und irgendwann zu dieser Zeit entdeckte sie ihr großes Faible für die Steine. „Ich hatte mir die eine

12


2

1 In Stein gemeißelte Faltenwürfe, Büsten, aber auch jede Menge Zeichenstudien – das Atelier von Marion Plaßmann lebt von der Vielfalt. 2 Welches Werkzeug sich für welches Material am besten eignet, erklärt die Bildhauerin zu Beginn eines jeden Workshops.

2 3

1

3 Das Kopfband, ein ehemals tragendes Teil im Fachwerk, hatte die Bildhauerin irgendwann erstanden und arbeitete feine Ornamente und florale Muster heraus.

oder andere Sommerakademie gegönnt und Gips-, Stein- und Ton-Workshops. „Wie lange „Als ich den ersten endgültig meine Liebe zur Steinbildhauerei entdauert es, bis die Teilnehmer einen Stein fertig Stein meines Lebens fertig deckt.“ Und die ist bis heute geblieben. Bei einem bearbeitet haben?“, möchte ich wissen, als ich die kleinen Rundgang durch das Atelier erklärt MaWerke auf dem Podest begutachte. „Ein Wochenbearbeitet hatte, habe ich rion ihre Arbeiten. Zunächst ist da der Sandende“, höre ich und staune. Das will ich auch. Ich eine Woche lang gestrahlt.“ stein. „Er gefällt mir sehr gut“, höre ich ihr zu. möchte Alabaster und ich möchte ein Ornament „Weil er kräftemäßig zu bewältigen ist, denn ich einarbeiten – im Ansatz genauso wie es auf meiMarion Plaßmann arbeite nur mit der Hand und nicht mit Maschinem auserkorenen Lieblingsstein am Fenster nen.“ Und dann ist da der Alabaster, ein empfindzu sehen ist. Geht das? „Ja“, lautet die fast schon licher Kamerad, der so ganz anderes Werkzeug lapidare Antwort. Braucht man Vorkenntnisse? erfordere, als der Sandstein. „Man kann sehr schnell Verletzungen hi„Nein.“ Ich bin dabei! neinarbeiten.“ Doch Alabaster sei eben auch ein besonderes Material, Die Seminare, so erklärt Marion, beginnen am Freitagnachmittag mit denn streng genommen handele es sich dabei um Gips, der sehr dünn Materialkunde, die – je nach Kurs – andere Schwerpunkte beinhaltet. bearbeitet werden kann. Wie dünn, zeigt sie mir an einem Beispiel: Es gibt eine Einführung in Ton und die entsprechenden Werkzeuge, Es ist ein fossilartiges Gebilde mit einem schneckenartigen Ornaein anderer befasst sich mit Gips und seinen Feinheiten und wieder ment versehen, das im Atelier am Fenster auf einer Stehle „schwebt“. ein anderer hält zunächst einmal die Steine bereit. Das interessiert Die Sonneneinwirkung lässt es auf der Vorderseite an einigen Stellen mich. „Die Steinkurse beginnen mit dem Aussuchen des perfekten deutlich heller schimmern. Ich bin verliebt. Verliebt in einen sonnenSteins“, erklärt Marion. Sandstein, Alabaster und auch der leichte durchfluteten Stein! Ytong stehen zur Auswahl. Doch das könne dauern. So hält Marion für die Teilnehmer gerne auch ein paar „Workout-Getränke“ parat. „Um DREI TAGE ARBEIT – UND ZUR MITNAHME BEREIT ihnen die Entscheidung ein wenig zu erleichtern“, gesteht sie lachend. Auf einem Podest stehen Werke einiger Kursteilnehmer. Seit Jahren Denn während die einen ganz genau wissen, dass sie das Lieblingsschon bietet Marion Seminare an. Früher in ihrem Garten in Brocktier umsetzen möchten, lassen sich andere vom Stein inspirieren. Sie hagen, heute in ihrem Atelier zwischen Hollen und Isselhorst. Sie gibt suchen nach der interessanten Bruchstelle, einer besonderen Verfär

13


4

bung oder lassen sich ganz einfach von der Maserung leiten. Es ist der eine Fixpunkt, der dann zu einer abstrakten oder auch figürlichen Arbeit führt.

5

„Die Falten müssen eine Logik haben, sonst funktionieren sie nicht.“

meinen eigenen Studien an.“ So behandeln viele ihrer Arbeiten die Falten unterschiedlichster Materialien. Gerade arbeitet sie an verschiedenen Versionen von Papierfalten. So wie an ihrem „Überraschungspäckchen“, das in stundenlanMarion Plaßmann AM ENDE LIEGEN SICH ALLE ger Arbeit aus einem großen Sandsteinblock IN DEN ARMEN entsteht. „Die Falten müssen eine Logik haben, Samstag und Sonntag stehen dann ganz im Zeisonst funktionieren sie nicht. Sie müssen irgendchen von Holzklöpfel, Fäustel und Co. – je nachdem. „Es gibt natürlich woher rauskommen können und irgendwohin wieder verlaufen könauch eine Mittagspause“, erzählt Marion, und man merkt ihr die Freunen“, sagt sie und fährt mit dem Finger über die Linien und Vertiefunde an der „Arbeit“ mit all den Menschen an. „In der Regel ist es so, dass gen. Um das herauszuarbeiten, brauche sie auch gutes Licht. „Und wie die Teilnehmer sonntagabends mit ihrem Projekt fertig sind.“ Nur wer so oft, ist das Sonnenlicht einfach das Beste von allen.“ Dafür fährt sie wirklich einen dreidimensionalen Kopf herstellen möchte, brauche den Quader auch gerne mal hinaus ins Freie. Und genau da sieht man entsprechend länger. Doch meist, so erklärt sie, werden Ansichten ersie bei gutem Wetter, wie sie in unmittelbarer Nähe der Münsterlandarbeitet oder die Stücke behauen. „Zum Schluss liegen sich alle in den straße die großen und kleinen Falten in den Stein hineinarbeitet. Armen.“ Grundsätzlich, so Marion, gehe es um dieses ganz spezielle KLEINE KULTURELLE BOMBE AUF DEM LAND Gefühl. „Keiner hält es anfangs für möglich, in nur zwei Tagen fertig zu Das Atelier zu eröffnen, so sagt Marion, sei genau zur richtigen Zeit werden. Ich selbst kann mich noch an das Gefühl erinnern. Ich habe gekommen. Als ihr heutiger Vermieter, Hermann Dreesbeimdieke, eine Woche lang gestrahlt. Das ist schon erhebend.“ ihr vorschlug, auf seinem Gelände ein Atelier einzurichten, griff sie JEDES MATERIAL IST ANDERS, JEDE FALTE AUCH zu. Sie entschied sich für den ehemaligen Schweinestall. Während Doch zurück zum Anfang: Wie war das mit den Faltenwürfen? „Sie Hermann ihr die neue Glasfront zur Straße hin einbaute, sorgte sie für faszinieren mich“, erklärt Marion. Wann immer sich die Möglichkeit eine herrlich stimmige Innenraumgestaltung. Vieles ließ sie stehen, biete, schaue sie sich die Arbeiten alter Meister an. Wie sie einen Falkalkte die Wände, setzte eine alte Schiebetür ein und schuf zwei Räutenwurf in Stein meißelten, sei einzigartig. Man erkenne sofort, dass me, in denen ihre Werke perfekt zur Geltung kommen und die gleiches sich um ein ganz schweres Tuch handelt oder dass es sehr fein gezeitig viel Platz für die Workshops zulassen. Doch das Atelier kann webt sein soll. „Davor habe ich großen Respekt und es spornt mich zu auch ganz anders, ist die Bildhauerin überzeugt. Natürlich kann sie

14


Bring’ Farbe in dein Leben Maler- und Tapezierarbeiten vom Fachmann 6

©Carl Crossmedia

76

GmbH & CoKG Düppelstr. 3 · 33330 Gütersloh Tel. 0 52 41/20 898 · Fax: 0 52 41/25 689 Email: hambrink-grabke@gtelnet.net.

87

sich hier als Künstlerin frei entfalten. Und unterrichtet sie nicht im Rahmen des Projekts „Kunst und Schule“, kommt sie her, um zu arbeiten. Natürlich verkauft sie einige ihrer Skulpturen oder nimmt Auftragsarbeiten an. Doch letztendlich soll all das, genauso wie die Bildhauerkurse, Appetit machen auf noch viel mehr. Marion gerät ins Schwärmen. „Ich würde die Räumlichkeiten auch gerne Künstlern temporär zur Verfügung stellen. Ein kurze und knackige Ausstellung am Wochenende vielleicht oder ein bisschen Kleinkunst und Musikveranstaltungen in regelmäßigen Abständen. Da bin ich noch in der Konzeptphase.“ Es geht ihr um die kleine kulturelle Bombe, die dann hin und wieder hier auf dem Land gezündet wird. Und mir geht es ganz eindeutig um den Stein aus Alabaster, den ich bald genau hier an einem Wochenende in Angriff nehme. ˜

4 Zum Rahmen fast zu schade. Die filigran bearbeiteten Holzrahmen wirken auch ohne Inhalt. 5 Ein Detail des „Überraschungspäckchens“. Bis es fertig ist, vergeht wohl noch eine kleine Weile. 6 Die Bildhauerin zeigt, wo sich dieser Stein am besten bearbeiten lässt und welches Werkzeug sie dafür benötigt. 7 Der Lieblingsstein der Redakteurin: fein herausgearbeitete Ornamentik trifft auf indirektes Sonnenlicht. 8 Die Arbeiten einiger Kursteilnehmer zeigen, was passiert, wenn man ein Wochenende lang einen Workshop besucht. Jetzt warten sie darauf, abgeholt zu werden. Denn schwer sind die Schönheiten schon.

Sylvia Rudzio, freie Mitarbeiterin des Fotostudio Clemens.

Birgit Compin, GT-INFO Redakteurin, schreibt monatlich Beiträge für unser Magazin.

Gütersloher Straße 43 33415 Verl Tel.: 0 52 46 · 70 94 65 Öffnungszeiten Studio: Mo. bis Fr.: 14.30 – 18.30 Uhr Samstag: 10.00–14.00 Uhr und nach Absprache www.feuertraeume-reschke.de

15


LEUTE

Die Spendengala des FC Gütersloh mit dem DFB-Präsidenten Reinhard Grindel wurde zum Erfolg. Hermann Korfmacher, Vorsitzender des Westdeutschen FußballVerbandes, der mit Heiner Kollmeyer und Hans Hermann Kirschner die Initiative zur Rettung des insolventen Fußball-Oberligisten gründete, hatte 500 Einladungen an Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft verschickt. Gut 150 waren am Sonntagmorgen zu dieser „Spendengala“ in die Skylobby des Theaters gekommen.

1 HIERZU GIBT ES WEITERE FOTOS. WIE ES GEHT SEITE 7.

SPENDEN GALA

2 3

1 DFB-Präsident Reinhard Grindel 2 Thomas Hagedorn und Tim Brinkmann 3 Reinhard Beckord 4 Peter Ohlendorf, Oliver Jabs

4

Fotos: Jens Dünhölter

Kompetent. Verlässlich. Leidenschaftlich.

DRUCKVO 100 x 50

tzen Ihr Wir schü ntum. e g i E d n nu Vermöge

D R UC 100 x

Ljiljana Seppmann

Gerd Seppmann

Seppmann Versicherungsagentur Blumenstraße 10 33332 Gütersloh

Telefon 05241-93650 info@seppmann-versicherungen.de www.seppmann-versicherungen.de

16


WAS ZÄHLT SIND

IDEEN, W ÜNSCHE

UND SIE.

Same but different. USM passt sich Ihren Vorstellungen an: zeitloses Design, Schweizer Qualität – ein Begleiter auf Lebenszeit. Same but different. USM passt

C K VOR L AG E A 1 : KLEIN - /R EM IN D ER - ANZ EI GE

sich Ihren Vorstellungen an: (A U S 4 C - SKA L A ) zeitloses Design, Schweizer Qualität – ein Begleiter auf Lebenszeit.

0 5 .1 1 .1 3

x 5 0 MM, 2- FA RB IG : SCHWA R Z- R O T

DR U CKV O RLAGE A1 : KLEIN-/RE MINDE R-A NZ EIG E 10 0 x 50 M M , 2 -FAR BIG: SCHWARZ-ROT ( A US 4 C-SK AL A)

05.11.13

Pro Objekt Einrichtungen GmbH Blessenstätte 14, 33330 Gütersloh, Telefon 05241 222 890 Blessenstätte 14 | 33330 Gütersloh | T 0 52 41 . 22 28 90

Blessenstätte 14 | 33330 Gütersloh | T 0 52 41 . 22 28 90

www.usm.com

www


Bedürftige Kinder sollen Badepaten bekommen. Foto: Fotolia.com/Natallia Vintsik

LOKAL

BADEPATEN GESUCHT! HILFSAKTION „PACK DIE BADESACHEN EIN“ MIT NEUER IDEE

W

er Ulrich Franzke trifft und die Energie spürt, wenn er über seine vielen ehrenamtlichen, mit Helferinnen und Helfern selbst organisierten sozialen Hilfsaktionen spricht, weiß: Hier ist jemand, der es ernst meint. Ein Macher. Einer, der anpackt, wenn andere nur einfordern. Für eines seiner aktuellen Projekte, die Aktion „Pack die Badesachen ein“, sucht er jetzt Badepaten. Gütersloher kennen Ulrich Franzke seit vielen Jahren, genau genommen seit 1991. Damals begann der gelernte Kfz-Mechaniker und spätere Erzieher und Heilpädagoge, der lange Jahre auch in der Kirchenarbeit tätig war, mit Hilfsgütern wie Kleidung und Lebensmittel bedürftigen Menschen aus dem vom Krieg gezeichneten Land Bosnien und Herzegowina zu helfen. Aus der „Kinder in Not“-Aktion wurde später gemeinsam mit vielen Helfern die Weihnachtspäckchenaktion für Straßen-und Waisenkinder in Rumänien und Sinti- und Roma-Kinder in Ungarn. Bis heute organisiert Ulrich Franzke Lkw-Transporte nach Rumänien und Un18

garn, vollgepackt mit wertvollem Material aus Krankenhäusern, Unternehmen, Privathäusern, alles gespendet und intakt. Über die Jahre hat die Hilfe beeindruckende Formen angenommen: Mit Unterstützung der Firma Arnold Deppe (kostenfreie Bereitstellung des LKWs mit Fahrer und der Johanniter (Lauf in Franken) brachten Franzke und Helfer Zehntausende von Gütern in die Region, bereitwillig gespendet von Gütersloher Bürgern. Neben weiteren Aktivitäten sammelt Franzke seit 2010 gemeinsam mit seinem Team und mit Unterstützung der AWO (kostenfreie Verwaltung der Spendengelder) Geld für Kinder, deren Eltern es sich nicht leisten können, ihnen in den Ferien Freibadbesuche zu bezahlen. Franzke hat die Aktion „Pack' die Badesachen ein“ getauft. Seit 2013 werden in einigen Fällen auch die Kosten für Schwimmkurse für Kinder übernommen. GT-INFO-Redakteur Heiner Wichelmann traf sich mit dem rührigen Rentner zum Exklusiv-Interview. ˜


LOKAL

„AM ANFANG STAND EIN ERLEBNIS“ HEINER WICHELMANN IM GESPRÄCH MIT ULRICH FRANZKE

Herr Franzke, wie kam es eigentlich 2010 zu Ihrem Engagement für bedürftige Kinder in Gütersloh, um ihnen das Schwimmen zu ermöglichen? FRANZKE: Das war ein Zufall, wie eigentlich

immer. Am Anfang steht ein Erlebnis, etwas, was man beobachtet. In diesem Fall war es eine Szene an der Kasse unseres Nordbads. Ich sah, dass ein Junge sich von seinem Freund verabschiedete, weil er nicht das Geld hatte, um den Eintritt zu bezahlen, und wohl auch nicht an anderen Tagen. Das beschäftigte mich, und ich kam auf die Idee, dass man eine Aktion starten müsste, um auch solchen Kindern den Besuch des Schwimmbades zu ermöglichen.

Wie viele Kinder gibt es in Gütersloh, die auf Hilfe dieser Art angewiesen sind? FRANZKE: 2011 waren es nach Angaben der

Stadt rund 3.800 Kinder, die in Familien leben, die von der öffentlichen Hand unterstützt werden.

Wie ging es dann weiter? FRANZKE: Meine Frau Gerlind und ich und

dazu natürlich zahlreiche Einzelpersonen, Firmen und Sponsoren und auch die Stadtwerke unterstützen diese Aktion und der Kreisverband der AWO Gütersloh verwaltet wieder das Spendensonderkonto bei der Sparkasse Gütersloh mit kostenfreier Einzahlmöglichkeit. Das Konto gibt es immer noch: Die Nummer lautet 604, das Stichwort ist „Pack die Badesachen ein ...“. Auf den berühmten Slogan „Pack die Badehose ein“ mussten wir übrigens verzichten, weil er rechtlich geschützt ist. Außerdem haben wir an vielen Stellen in Gütersloh die kleinen roten Sparschweine mit dem Aufstell-Flyer „Pack die Badesachen ein“ aufgestellt und einmal im Jahr gibt’s dann das große Schlachtfest. So sind schon viele tausend Euro zur Unterstützung für viele Kinder zusammengekommen. Von dem Geld kaufe ich die verbilligten Eintrittskarten und verteile diese an Kinder, Alleinerziehende und bedürftige Familien.

viele Kinder nie das Schwimmen gelernt haben, oft vor dem Hintergrund, dass ihre Eltern auch nicht schwimmen können. Die Schulen sind damit überfordert, hier können wir also wirklich helfen.

Wo finden diese Kurse statt? FRANZKE: In der privaten Schwimmschule

Swim & Gym in Verl, in der Michaelisschule und bis zur Renovierung der Welle auch im Hallenbad Nord – mit Unterstützung des Gütersloher Schwimmvereins, der DLRG und der Mitarbeiter der Bäderabteilung der Stadtwerke.

Wie identifizieren Sie denn die Kinder eigentlich, denen mit Freikarten und Schwimmkursen geholfen werden muss? FRANZKE: Mit Hilfe der Schulen. Hier besonders die Offene Ganztagsbetreuung, Vereinen und in Einzelfällen Institutionen. Die Zusammenarbeit entwickelte sich nach und nach seit 2011 und die Unterstützung weitete sich zunehmend aus. Es gibt Freikarten für das Nordbad, die Schwimm- und Wassergewöhnungskurse, Spaßtage in den Ferien in den Bädern für Kindergärten und den Offenen Ganztag der Grundschulen unter Federführung der DLRG Gütersloh und des Gütersloher Schwimmvereins.

Es sieht wohl nicht danach aus, dass Sie und Ihre Mitstreiter eines Tages die Aktion beschließen können, oder? FRANZKE: Nein, die soziale Bedürftigkeit ist ja in vielen Bereichen da und wir sehen, dass der Schwimmunterricht an den Grundschulen mehr und mehr schrumpft. Wir machen natürlich weiter und möchten unsere Hilfe noch ausbauen. Aktuell suchen wir Schwimmpaten, also Erwachsene, die die Kosten für den Schwimmunterricht eines Kindes konkret und direkt übernehmen und sich nach Wunsch auch gerne persönlich organisatorisch engagieren.

Was kostet denn ein Schwimmunterricht und muss man da selbst das Kind zum Unterricht befördern? FRANZKE: Ein Schwimmkurs kostet kom-

plett 85 Euro. Man kann ihn einmalig auf unser Aktionskonto Nummer 604 bei der Sparkasse Gütersloh mit dem Hinweis „Schwimmkurs“ überweisen. Den Transport der Kinder übernehmen die Eltern, oder wenn sie es nicht können, organisieren wir ihn. ˜

Weitere Informationen unter: 05241 14868

Und wer nicht schwimmen kann? FRANZKE: Der kann es bei uns lernen! Wir haben seit 2013 immer Kosten für Schwimmkurse für jeweils zehn Mädchen und Jungen übernommen, aber auch Wassergewöhnungskurse für besonders ängstliche Kinder, damit diese danach am regulären Schwimmunterricht teilnehmen können. Ich war selber erstaunt, wie

Ulrich Franzke sammelt seit 2010 Geld für die Aktion: Pack’ die Badesachen ein. Foto: Heiner Wichelmann

19


LOKAL

MIELE INVESTIERT

KOFFERMARKT

NEUES ERSATZTEILLAGER PLANMÄSSIG

IM MAI

HOCHGEFAHREN

JETZT ANMELDEN

Die Grafik zeigt die Außenansicht des neuen Lagers am Stadtring Nordhorn/Edisonstraße. Foto: Miele

W

egen des anhaltenden Wachstums hat Miele seinen Logistikstandort Gütersloh weiter ausgebaut. Nach der deutlichen Vergrößerung des Warenverteilzentrums im Jahr 2015 hat nun das komplett neu errichtete zentrale Lager für Ersatzteile und Zubehör am Stadtring Nordhorn/ Edisonstraße den Regelbetrieb gestartet. 30 Millionen Euro wurden dafür investiert. Alle Ersatzteilbestellungen der Kunden im In- und Ausland laufen ebenso in Gütersloh zusam-

APRIL DO. 13. HR AB 14 U

O

men wie auch die Absatzplanungen der Miele Vertriebsgesellschaften. Zahlreiche Techniker und Kunden aus Deutschland sowie einigen europäischen Nachbarländern, wie zum Beispiel den Niederlanden, Belgien und Dänemark, werden mittlerweile per Paketversand direkt ab Gütersloh beliefert. Von hier aus geht zudem der weltweite Lagernachschub an die Vertriebsgesellschaften in 48 Ländern auf die Reise. Dabei werden Ersatzteile und Zubehör gemeinsam mit Hausgeräten versendet. ˜

sterferienParty im Nordbad

M

it dem mittlerweile 11. Koffermarkt startet der Dreiecksplatz in die „Draußen-Saison“. Samstag, 6.Mai, können Kauflustige hier von 11 bis 16 Uhr nach Herzenslust stöbern. Und so ein Koffer hat es in sich: Er symbolisiert Abenteuer, Weltoffenheit und Neugierde. Gleichzeitig bietet er die perfekte Präsentations- und Verkaufsfläche. Seine begrenzte Fläche lenkt den Blick auf das Wesentliche und bietet Kreativität auf kleinstem Raum. Wer als Verkäufer dabei sein möchte, kann sich im Cafe Anconè, bei „freudepur” oder per Email unter wendy. godt@t-online.de anmelden. Die Plätze sind begrenzt. ˜

Bietet mehr Möglichkeiten

Spiel und Spaß im Hallenbad. Mit Gewinnspiel: Wer findet das besondere Ei? Öffnungszeiten Hallenbad während der Osterferien: Mo.-Sa. 6 - 22 Uhr So./Feiertage 8 - 22 Uhr www.nordbad-guetersloh.de

· Unterstützung, so wie Sie es sich wünschen · persönliche Beratung · Pflege und Betreuung zu Hause · Aktivierung Ihrer Stärken · Pflegepause für Angehörige · Begleitung in der letzten Lebensphase

Ihr Pflegeund Betreuungsdienst 7 Tage in der Woche, 24 Stunden am Tag, im Kreis Gütersloh 0 52 41 504 67-87 pflege@spi-gt.de www.spi-pflegt.de Verler Straße 6, 33332 Gütersloh Sozialpädagogisches Institut Gütersloh e. V. (SPI)

Ein Angebot der Stadtwerke Gütersloh

20 SPI-pflegt-GT-Info-1-4-A4-90x132-2017-02-10.indd 1

10.02.17 11:21


LOKAL

FRÜHSTÜCK V E R B I N D E T K U LT U R E N FRAUENFRÜHSTÜCK SO INTERNATIONAL WIE DIE TEILNEHMERINNEN

Lebhafte Gespräche und viele Begegnungen: Bürgermeister Henning Schulz und Gleichstellungsbeauftragte Inge Trame (l.) im regen Austausch beim Internationalen Frauenfrühstück. Foto: Charlotte Klotz

T

anzen und gemeinsam singen am frühen Morgen – das gibt es nur beim Internationalen Frauenfrühstück. Schon bevor das eigentliche Frühstück um neun Uhr beginnen sollte, strömten zahlreiche Frauen im März in die Räume der Weberei. Egal ob jung oder alt, rund 150 Frauen trafen sich beim 22. Frauenfrühstück zum ge-

meinsamen Austausch, um Spaß zu haben und natürlich zum gemeinsamen Essen. Wie viele Sprachen vertreten waren, zeigte eine Tafel, an die jede Frau in ihrer Sprache „Guten Morgen“ schreiben konnte. Zwölf Frauen vom Internationalen Frauenchor vertonten unter der Leitung von Gudrun Elpert-Resch die Begrüßung und lieferten ein „Guten Morgen“ in mehreren Spra-

Lükings Hof

chen ab. Damit das Buffet genauso bunt und vielfältig wurde, wie die Herkunft der Teilnehmerinnen, brachte jede eine Spezialität aus ihrer Heimat mit. Egal ob syrische, russische oder sogar philippinische Speisen, für jeden war etwas dabei. ˜

EN WIR UNS AUS MIT PEDELECS KENN be st e Be ra tu ng di e di e gr öß te Au swah l -

Planen Sie jetzt Ihre Feierlichkeit auf Schenkes Deele ... freie Termine und Menüvorschläge auf unserer Homepage

www.schenke.de Tel. 05241. 12500 Mo-Fr von 9-17 Uhr, Sa 9-12 Uhr

partyservice@schenke.de

Herzebrocker Str.5 I 33330 Gütersloh I Tel. 05241/98680

partyservice

www.wulfhorst.de

21


LOKAL

WA H LT E A M S C H O N I M E I N S AT Z

ZUSCHUSS BEWILLIGT

550 WAHLHELFER UNTERSTÜTZEN

NWL FÖRDERT BARRIEREFREIEN

DIE LANDTAGSWAHL AM 14. MAI

A U S B A U V O N B U S H A LT E S T E L L E N

D

ie Stadt Gütersloh hatte beim Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe, kurz NWL, einen Antrag auf finanzielle Unterstützung für den barrierefreien Ausbau von acht Haltestellen gestellt. Jetzt wurde er bewilligt, und der NWL fördert diese Maßnahme mit einem Zuschuss in Höhe von 327.600 Euro. Der Ausbau umfasst die Erhöhung der Bordsteine für einen höhengleichen Einstieg von der Haltestelle in den Bus und umgekehrt. Außerdem werden taktile Elemente, ein sogenanntes Blindenleitsystem, verlegt. An den drei Haltestellen Waldklause, Holler Mühle und Aulenkampsweg werden die Wartehallen nachgerüstet. ˜

GUTE AUSSICHTEN NEUER SCHULLEITER FÜR DAS STÄDTISCHE GYMNASIUM

Das Wahlteam im Rathaus bereitet die Landtagswahl am 14. Mai vor: (v.l.)Walburga Haberstroh, Birgit Wollenberg und Karsten Amshoff. Foto: Stadt Gütersloh

F

ür Birgit Wollenberg, die im Gütersloher Rathaus die Durchführung der Wahlen koordiniert, ist das Wahlgeschäft zwar nichts Neues, aber „immer wieder eine Herausforderung“, erzählt die Mitarbeiterin der Stadt Gütersloh. Von der Briefwahl über die Ausstattung der Wahllokale bis hin zum Zeitplan – alles muss passen und die Vorschriften müssen eingehalten werden. Unterstützt wird sie von den Kollegen Karsten Amshoff und Walburga Haberstroh sowie durch ein Team von Auszubildenden und Praktikanten. Zu den Aufgaben des Wahlteams gehört es auch, Wahlhelfer anzuwerben und sie über ihre Pflichten zu informieren. Auch wenn sich schon viele gemeldet haben, um die Wahl als Helfer zu unterstützen: es wird noch Verstärkung gesucht. Wer Interesse hat oder Informationen benötigt, kann sich beim Wahlteam unter der Telefonnummer 822729 melden oder sich vorab online unter www. wahlen.guetersloh.de informieren. ˜ Freuen sich auf die Fortführung der konstruktiven Zusammenarbeit: (v.l.) Roland Thiesbrummel, Joachim Martensmeier, Axel Rotthaus und Gertrud Pannek. Foto: SG Gütersloh

17274901_000317.$Archiv.17274901_000317.1.archiv.pdf

„Leistung scha� Vertrauen“

D

ie Bezirksregierung in Detmold hat Axel Rotthaus zum Schulleiter des Städtischen Gymnasiums ernannt. Am 15. März überreichte Gertrud Pannek die Ernennungsurkunde. „Mit Axel Rotthaus ist die Kontinuität der Leitungsarbeit gesichert und das Städtische Gymnasium wird seine Stärken zuverlässig weiterentwickeln“, sagte sie. Als Vertreter der Stadt waren Joachim Martensmeier, Leiter des Geschäftsbereichs Bildung, Jugend, Familie und Soziales, und Roland Thiesbrummel, Leiter des Fachbereichs Jugend und Bildung anwesend. Sie kennen den neuen Schulleiter seit Jahren und freuen sich auf die Fortführung der konstruktiven Zusammenarbeit. „Das Städtische ist aus seiner Tradition heraus eine offene Schule“, betont Rotthaus, der die Fächer Latein und Englisch unterrichtet und 2013 das Amt des Stellvertretenden Schulleiters übernahm. „Unsere Schule lebt von der Kooperation der Eltern, dem Einsatz des Kollegiums und den vielfältigen Stärken ihrer Schülerinnen und Schüler. Das lässt mich optimistisch in die Zukunft blicken.“ ˜

In allen Immobilienfragen sind wir stets Ihre Ansprechpartner.

Wolters Immobilien Daltropstraße 12 33330 Gütersloh fon 05241-210440 wolters-immobilien.de

22


LOKAL

OSTERFEUER

ECHT COOL

SCHÜTZENVEREIN PAVENSTÄDT LÄDT EIN

W

TREND S 2017

ie zu jedem Osterfest lädt der Schützenverein Pavenstädt auch in diesem Jahr zu seinem großen und traditionellen Osterfeuer ein. Ostersonntag, 16. April, ist es wieder soweit: „Gegen 19 Uhr“, so die Veranstalter, entzündet das amtierende Kaiserpaar Wilfried und Cornelia Zöllner den riesigen Holzstapel auf dem Festplatz „Am Gartenhof" am Pavenstädter Weg 50. Während die Flammen lodern, ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt: „Bratwürstchen und Getränke stehen bereit und werden an dem Abend zu zivilen Preisen angeboten“, so Rainer Straube, 2. Vorsitzender des Vereins. ˜

GRÜNE PATENSCHAFT BÜRGERSTIFTUNG GÜTERSLOH BEGRÜSST NEUE PATIN

Neue Patenschaft in Grün für die Bürgerstiftung: Prof. Dr. Manfred Varney, Ursula Friedrich und Nina Spallek besiegeln die neue Patenschaft mit der Übergabe der Patenurkunde. Foto: Bürgerstiftung Gütersloh

U

Wir sag

Avenwedder Straße 70 · 33335 Gütersloh Telefon 05241-74811 Parkplätze direkt am Haus!

Avenwedder Straße 70 33335 Gütersloh Telefon 05241-74811

23

Parkplätze direkt am Hau

rsula Friedrich verfolgt die Arbeit der Bürgerstiftung schon lange. Nun hat sie eine grüne Patenschaft übernommen. Sie ist die zweite Gütersloherin, die mit 250 Euro jährlich diese neue Kategorie der Unterstützung ausgesucht hat. „Das Engagement von Menschen, ihre Mitmenschen zu fördern finde ich wichtig“, sagt sie. „Mit der neuen Patenschafts-Kategorie Grün wollen wir mehr Menschen gewinnen, uns zu unterstützen“, sagt Prof. Dr. Manfred Varney vom Vorstand der Bürgerstiftung. Geschäftsführerin Nina Spallek ergänzt: „Für uns sind die Patenschaften eine verlässliche und planbare Basis für unsere Arbeit.“ ˜


LOKAL

MENSCHENKICKER

SPRACHE VERBINDET

TURNIER IN DER GRUNDSCHULE

BERLINER BOHÈME-EVENT FÜR

NEISSEWEG

EINEN GUTEN ZWECK

Alle hatten großen Spaß: Bereits zum neunten Mal veranstaltete der Schulverein der Grundschule Neißeweg den Menschenkicker mit den Kindern als Spielfiguren. Foto: Matthias Rühlemann

Ließen die „Goldenen Zwanziger“ für einen Guten Zweck auferstehen: (v.l.n.r.) Inner Wheelerin Dorothee Tschöpe, Präsidentin Dr. Martina Schwartz-Gehring, Vizepräsidentin Margret Theißen, Distriktspräsidentin Christine Hoyer-Nohroudi und Pastpräsidentin Ellen Brockmeyer. Foto: FOTOsession

S

N

amstag, 18. März, fand wieder der alljährliche Menschenkicker in der Grundschule Neißeweg statt. Der Schulverein organisierte bereits zum 9. Mal das beliebte Fußball Kicker Turnier. Es ist ein lebensgroßer Kicker, bei dem die Kinder die Spielfiguren sind. Die Aufregung der Grundschüler war groß und die Stimmung mitreißend. Am Rande des Turniers wurde auch kräftig gesammelt. Über 1.500 Euro waren schnell beisammen und die Organisatoren danken allen Eltern und Lehrern, aber auch den Unternehmen aus dem Kreis Gütersloh und Umgebung, die mit ihren Spenden zu diesem beeindruckenden Ergebnis beigetragen haben. ˜

ostalgisch ging es zu, beim Benefiz Abend des Inner Wheel Club Gütersloh. Für drei Stunden wurde die Gütersloher Erlöserkirche zum Treffpunkt der Berliner Bohème aus der Zeit der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Die Organisatorinnen bescherten dem Publikum nostalgische, vergnügliche und viele amüsante Momente. Der Detmolder Musiker, Sänger, Musikwissenschaftler und Chorleiter Hans Hermann Jansen arrangierte dafür ein buntes Spektakel, gespickt mit Cabaret-Szenen, künstlerischen Revue-Darbietungen und Klavierstücken aus der Zeit der „Roaring Twenties“. Dafür standen die Herren mit weißen Schals und Zylindern parat, während die Damen mit Boas, Perlenketten und Stirnbändern glänzten. Doch das alles kam auch einem guten Zweck zugute, denn der Erlös der vielen Auftritte unterstützt das Projekt „Sprache verbindet", mit dem Inner Wheel die Kinder von Zugewanderten beim Lernen der deutschen Sprache unterstützen möchte. ˜

MATRATZEN BETTEN

frisch

gemacht

Sonntag, 2.4., 13 - 18 Uhr in Wiedenbrück geöffnet!

Die App

Ausgehen 2.0 in Gütersloh

Lieferung + Entsorgung gratis

Kostenlos als Download u.a. im Apple App Store, bei Google Play oder als mobile-App unter www.guetersloh-geht-aus.de

Rheda-Wiedenbrück | Feldhüserweg 10 (gegenüber Hit-Markt) | Tel. 0 52 42 / 3 45 08 Gütersloh - Lindenstraße 3 / Ecke CarlBertelsmann Str. / an der Bahnunterführung Tel. 0 52 41 / 1 79 83 00 Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10.00-12.00 Uhr & 14.00-18.30 Uhr; Sa. 10.00-14.00 Uhr

24


LOKAL

GÜTERSLOH ENTDECKEN ACHT NEUE STADTFÜHRER AUSGEBILDET

W

ussten Sie, dass es an der Roonstraße 1 viele Jahre einen Naafi-Supermarkt gab, in dem die mehr als 6.000 Briten einkaufen konnten? Geschichten wie diese können acht neue Stadtführer erzählen. Bürgermeister Henning Schulz überreichte ihnen jetzt ihre Zertifikate. Gemeinsam mit der Gütersloh Marketing GmbH hat die Volkshochschule die frischgebackenen Heimatexperten geschult. In mehr als 80 Unterrichtsstunden wurden sie für die Sehenswürdigkeiten sensibilisiert und erhielten wichtige Informationen zur Geschichte und Entwicklung des 1825 zur Stadt erhobenen Ge-

Zur offiziellen Verleihung der Zertifikate an die acht neuen Stadtführer in der Volkshochschule Gütersloh kamen (v.l.): Stadtarchivar Eckhard Möller, Peter Heine, Konrad Bastian, Ulrich Paschke, Walter Holtkamp, Lena Stickling von Gütersloh Marketing, Stadtarchivar Stephan Grimm, Daniela Tomann, Holger Depenbrock, Johannes Vogelgesang, Annika Heine, Hubert Kochjohann, Bürgermeister Henning Schulz sowie Dr. Birgit Osterwald und Dr. Elmar Schnücker von der VHS. Foto: Dunja Delker

meinwesens an der Dalke. Was hat Gütersloh zu bieten? Welche bedeutenden Persönlichkeiten haben hier gelebt? Darum ging es ebenso wie um Rhetorik, Präsentation, Rechts- und Versicherungsfragen. In den nächsten Wochen arbeiten die frischgebackenen Stadtführer ihre Touren aus, die dann von der GT Marketing offiziell als Stadtführungen ins Programm aufgenommen werden. Jeder setzt unterschiedliche Akzente. Da ist beispielsweise die Landschaftsarchitektin, die ihr Augenmerk auf den Botanischen Garten legt, oder der Rentner, der Fahrradtouren zu denkmalgeschützten Höfen anbieten möchte, weil er selbst vom Hof kommt. ˜

DIE NÄCHSTEN STADTFÜHRUNGEN Freitag, 31. März, 19:30 Uhr – „Rundgang mit dem Nachtwächter Mit Horn und Hellebarde durch Gütersloh“ Samstag, 1. April, 11:00 Uhr – „Der Klassiker - in 90 Minuten durch die Innenstadt“

Schau-Sonntag*

23. April 2017 · 14.00 - 18.00 Uhr

Öffnungszeiten Montag bis Freitag: 07.00 - 12.00 Uhr 13.00 - 16.30 Uhr Samstag: 09.00 - 12.30 Uhr oder nach Absprache

„Wohlfühlmöbel aus Massivholz“ Qualität aus eigener Produktion

*ohne Beratung und Verkauf

25

Möbelwerkstätten Buschsieweke GmbH Industriestraße 1 · 33415 Verl - Sürenheide Tel: 05246 4233 · www.möbelwerkstätten.de


LOKAL

Alina Obbelode mit dem kleinen Matthew, der am 20. März zur Welt kam. Foto: Elisabeth Hospital

VOM BUFDI ZUR HEBAMME ALINA OBBELODE LERNTE IHREN TRAUMBERUF KENNEN

D

er schönste Moment, das ist für Alina Obbelode der, wenn ein Kind auf die Welt kommt, wenn die Eltern überglücklich sind und schlagartig alles andere um sich herum vergessen. 90 Mal durfte die 18-Jährige dabei sein. Aktuell noch als Bufdi im Sankt Elisabeth Hospital, ab April als Hebammenschülerin in Minden. Schon während der Schule wusste Alina Obbelode, dass Hebamme ihr Traumberuf ist. Neugierig machte sie ihre beste Freundin, die von der Arbeit ihrer Mutter im Kreißsaal des Sankt Elisabeth Hospitals erzählte. „Am Anfang interessierte mich vor allem die Arbeit mit den Babys“, blickt die 18-Jährige zurück. Inzwischen weiß sie: „Was mir am meisten Freude bereitet, ist die Arbeit mit den Frauen: zu sehen, wie sie sich weiterentwickeln und über sich selbst hinauswachsen.“ Nach langen Gesprächen über den Arbeitsalltag entschied sich Alina Obbelodde dazu, sich nach dem Abitur ein eigenes Bild von dem Beruf zu machen. Am 1. Juli 2016 begann sie dann ihren Bundesfreiwilligendienst im Sankt Elisabeth Hospital. „Ich habe mich gleich am ersten Tag gut aufgenommen gefühlt“, sagt sie. In den folgenden Monaten begleitete die „Bufdine“ die Hebammen und Ärzte bei Geburten und Kaiserschnitten, kümmerte sich um die Frauen, wog und maß die Neugeborenen, zeichnete die Herztöne der Kinder und die Wehentätigkeiten der Mütter mittels eines CTGs auf – im Früh-, Spät- und Nachtdienst und auch am Wochenende. Dass sie so viele unterschiedliche Aufgaben kennenlernen darf, macht die 18-Jährige stolz. „Mein schönstes Erlebnis bis jetzt war, als eine Mutter einige Zeit nach ihrem Notkaiserschnitt mit ihren Zwillingen zu 26

uns auf Station kam, sich bedankte und ich die gesunden Kinder sehen konnte. Da geht einem das Herz auf“, schwärmt die 18-Jährige. Die beiden Frauen haben noch heute regelmäßigen Kontakt. „Wir bekommen von den Frauen unglaublich viel zurück. Das macht den Beruf so besonders“, erklärt Alina Obbelode. Nach zwei Tagen durfte die „Bufdine“ erstmals bei einer Geburt dabei sein. Nach zwei Wochen stand endgültig fest, dass sie Hebamme werden will. Und das wird sie jetzt auch: Am 1. April startet ihre dreijährige Ausbildung in Minden, bei der sich theoretische und praktische Unterrichtsblöcke abwechseln. Ganz bewusst hat sich Alina Obbelode für diesen Weg entschieden. Allen Diskussionen um Haftpflichtprämien von Hebammen zum Trotz, die die schönen Seiten des Berufs für die Öffentlichkeit verstellen. „Ich fühle mich durch den Bundesfreiwilligendienst gut auf die Ausbildung vorbereitet. Ich habe wichtige Grundlagen gelernt, viele Erfahrungen gesammelt und wurde bereits mit verschiedenen Situationen konfrontiert“, sagt die 18-Jährige, die damit einigen anderen Auszubildenden etwas voraushaben dürfte. „Obwohl ich schon vor dem Bundesfreiwilligendienst wusste, dass ich Hebamme werden möchte, hat mir die Zeit sehr viel gebracht: Sie hat mich selbstständiger gemacht und mich in meinem Berufsziel bestärkt“, zieht Alina Obbelode ein Fazit von ihrer Zeit als Bundesfreiwilligendienstleistende. Der Abschied vom Sankt Elisabeth Hospital Ende März werde ihr schwerfallen. „Ich habe mich jeden Tag auf die Arbeit gefreut“, betont sie. ˜


LOKAL

200.000 G E H A LT S - C E N T S RATHAUS- UND KLINIKUMSMITARBEITER SPENDEN FÜR NOTFALLSEELSORGE

Jeder Cent hilft: Thomas Bischoff (l.) und Marco Beuermann (r.) von der Notfallseelsorge im Kreis Gütersloh nehmen von Astrid Gröne, Personalratsbüro der Stadtverwaltung, Hermann Lichtsinn, Betriebsratsvorsitzender Klinikum, Manfred Bartsch, Personalratsvorsitzender Stadt Gütersloh und Holger Wiesweg, Personalrat Stadt Gütersloh, den Spendenscheck entgegen. Foto: Stadt Gütersloh

E

s sind nur kleine Geldbeträge hinter dem Komma auf einer Gehaltsabrechnung. Doch zusammen haben sie eine große Wirkung: Dank der Centspende von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Stadtverwaltung und Klinikum Gütersloh konnten der Personalratsvorsitzende der Stadt Gütersloh Manfred Bartsch und der Betriebs-

ratsvorsitzende Hermann Lichtsinn vom Klinikum Gütersloh jetzt einen Scheck über 2.000 Euro an die Notfallseelsorge im Kreis Gütersloh überreichen. Damit kommt das Geld dort an, wo wichtige und unmittelbare Hilfe geleistet wird. Die rund 35 Mitarbeiter begleiten Angehörige sowie Helfer, ehrenamtlich Tätige und Einsatzkräfte nach einem schwerwiegenden

IT AN SCHULEN

und unerwarteten Ereignis, das das Leben der Menschen komplett verändert. „Die Rettungskräfte leisten erste Hilfe am Einsatzort. Wir versuchen, erste Hilfe für die Seele zu geben“, sagen Thomas Bischoff und Marco Beuermann von der Notfallseelsorge im Kreis Gütersloh. ˜

Pizzeria

BREITBANDANSCHLUSS IM VISIER

Eiscafé Piazza

W

as muss für eine leistungsfähige Datenversorgung an Gütersloher Schulen getan werden? Eine im Rathaus eingerichtete Task Force „IT an Schulen“ hat jetzt Bedarfe geklärt und Maßnahmen angestoßen. Auch die schulische Infrastruktur wird insgesamt auf den Prüfstand gestellt. Doch ganz oben auf der Agenda steht eine leistungsfähige Datenversorgung. Dabei ergeben sich für einige Schulstandorte günstige Verteilerpunkte. Sie können wahrscheinlich bis zu den Herbstferien mit Glasfaseranschlüssen ausgestattet werden. Für andere Schulstandorte ist das vergleichsweise kostenintensiv, so dass hier mögliche Förderungen aus dem für das Jahr 2018 angekündigten Bundesprogramm genutzt werden sollen. Für sie wird jetzt der Einsatz der Vectoring-Technologie geprüft. Die Bereitstellung ist für Mitte dieses Jahres geplant. ˜

NEU! Eisbringdienst! Bei einer Bestellung ab 15 EUR frei Haus (Stadtgebiet Gütersloh) Unsere Lieferzeiten: Montag bis Freitag: 11.00-14.30 Uhr und 17-23 Uhr

Kompetent. Verlässlich. Professionell.

Samstag, Sonntag und an Feiertagen 14-23 Uhr

Kahlertstr. 182 · Gütersloh · Tel. 05241.223381 www.pizza-piazza.de

www.seppmann-hausverwaltung.de | Telefon: 05241/93650 27


LOKAL

Mehr Klimaschutz mit einer HolzpelletHeizanlage am Städtischen Gymnasium: (v.l.) Hausmeister Martin Stricker, Axel Rotthaus, Schulleiter Städtisches Gymnasium, Klimaschutzmanager Helmut Hentschel und Peter-Heinz Woste, Technisches Gebäudemanagement der Stadt Gütersloh, haben jetzt den Zuwendungsbescheid des Bundesministerium für Umwelt erhalten. Foto: Stadt Gütersloh

FÖRDERBESCHEID LIEGT VOR STÄDTISCHES GYMNASIUM BEKOMMT P E L L E T K E S S E L-A N L A G E

I

m Städtischen Gymnasium soll zukünftig mit Holzpellets geheizt werden. Im Rahmen des Klimaschutzmanagements erhält die Stadt Gütersloh vom Bundesministerium für Umwelt einen Zuschuss von 142.750 Euro für die Realisierung einer beispielhaften Maßnahme. Der Förderbescheid liegt jetzt vor. Die Stadt Gütersloh verwendet die Förderung zur Umstellung der Wärmeversorgung am Städtischen Gymnasium. Die Gesamtkosten werden mit etwa 350.000 Euro kalkuliert. Der Bund fördert 50 Prozent der Investition, die Planungskosten trägt die Stadt allein. „Zukünftig soll der Wärmebedarf mit einer Holzpellet-Heizanlage gedeckt werden. Geplant ist, im Untergeschoss des Klassentraktes das Pelletlager und zwei Pelletkessel mit zusammen 435 kW Leistung zu installieren“, erklärt Peter-Heinz Woste vom Technischen Gebäudemanagement der Stadt Gütersloh. Die vorhandenen Erdgaskessel bleiben zur Abdeckung der Spitzenlast und für den Sommerbetrieb stehen. Zur Versorgung mit Pellets sind im Jahr etwa 12 Anlieferungen erforderlich. Die Pellets werden vom Silofahrzeug über eine Rohrleitung mit Druckluft in das Lager geblasen. Die Anlieferungen werden außerhalb der Unterrichtszeiten erfolgen. 28

In dieser Auslegung wird der Wärmebedarf zu 90 Prozent aus Holzpellets gedeckt, maximal 10 Prozent mit Erdgas, vor allem bei extremen Witterungsbedingungen im Winter. Die CO2-Emissionen würden bei diesem 90/10-Mix um 80 Prozent sinken. Auch Holzpellets sind eine endliche Ressource. „Die Heizungsumstellung ist, neben dem laufenden Sanierungsprogramm der städtischen Gebäude, eine klimafreundliche Lösung, um den restlichen Wärmebedarf abzudecken“, so Helmut Hentschel, Klimaschutzmanager der Stadt Gütersloh. Die Maßnahme soll in diesem Jahr umgesetzt werden. Die Förderung erfolgt im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative, mit der das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte fördert, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausemissionen leisten. Die Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen, wie die in Gütersloh. So trägt die nationale Klimaschutzinitiative zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen. ˜


LOKAL

AUCH KINDER ERLEBEN SCHON DEN SCHLAGANFALL 2. FORUM DER SCHLAGANFALLHILFE SENSIBILISIERTE FACHLEUTE

N

Dr. Ronald Sträter, Marco Vollers und Dr. Michael Brinkmeier. Foto: Frank Tiedemann

ur eine Alte-Leute-Krankheit? Nein, von den 270.000 Schlaganfällen pro Jahr in Deutschland entfallen geschätzt 300 auf Kinder, ein Drittel davon bereits im Mutterleib oder während der Geburt. Auf dem 2. Forum Schlaganfall-Hilfe der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe am 14. März in der Schulstraße wurden Therapeuten, pädagogische Fachkräfte, Rettungsdienstmitarbeiter und Mitglieder von Selbsthilfegruppen für das Thema „Kindlicher Schlaganfall“ sensibilisiert, denn viele betroffene Familien fühlen sich „verloren im System“, so Dr. Michael Brinkmeier, Vorstandsvorsitzender Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Dank der Arbeit der Stiftung ist das Wissen um die Symptome, die Soforthilfe und die Therapien des Schlaganfalls heute weit verbreitet. Der Schlaganfall tritt bekanntlich ein, wenn sich die Versorgung des Gehirns mit Blut verringert oder gar ganz eingestellt wird – zum Beispiel durch eine Thrombose

oder eine Embolie oder durch eine Hirnblutung. Die Folge können Störungen der Gehirnfunktionen sein, was oftmals Muskeln, Reflexe und Sinne beeinträchtigt. Der Schlaganfall bei Kindern ist nach wie vor ein Stiefkind der Medizin; er wird immer wieder zu spät diagnostiziert, die Therapiemöglichkeiten sind zu wenig bekannt. Daher müssen alle diese Informationen auch bei Ärzten und Therapeuten platziert werden. Viele Eltern, für die ein Schlaganfall ihres Kindes ein schwerer Einschnitt ist, machen die Erfahrung, wie schwierig es sein kann, die richtigen Ärzte, Hilfsmittel, Rehabilitationszentren, sowie gute Ergo- und Physiotherapeuten ausfindig zu machen. Ebenso gilt es, Gelder von der Krankenkasse zu beantragen, Therapieformen in Erfahrung zu bringen, auch Verständnis in Kindergärten und Schulen zu finden. Mit Privatdozent Dr. Ronald Sträter von der Uniklinik Münster und dem bisher einzigen Schlaganfall-Kinderlotsen Deutschlands, Marco Vollers vom Neurologischen Rehabilitationszentrum Friedehorst in Bremen, hatte die Schlaganfallstiftung zwei Koryphäen im Bereich des kindlichen Schlaganfalls als Referenten für das ausgebuchte Forum gewinnen können. Sie schilderten in ihren Vorträgen die Problemlage („selbst Fachleute ziehen die Diagnose bei Kindern zu selten in Betracht“), die Ziele der Aktion Kinder Schlaganfall-Hilfe („Aufklärung, sichere Diagnosen, Therapien und Begleitung“) und aktuelle Projekte („Entwicklung

von Leitlinien zur Diagnostik und Therapie des Schlaganfalls im Kindesalter durch eine umfassende Studie zum Schlaganfall bei oder vor der Geburt“). Dr. Sträter behandelte in seinem von der Schlaganfall-Hilfe geförderten Kompetenzzentrum für den kindlichen Schlaganfall bereits über 1.000 Kinder. Er sieht drei Hauptunfallgruppen des kindlichen Schlaganfalls: die angeborene Herzerkrankung, Entzündungen und Verletzungen der Gefäßerkrankung und die Neigung, schneller Gerinnsel zu bilden. „Unser Problem ist, dass den rund 300 zertifizierten Akutversorgungsstationen in den Krankenhäusern eine nur unzureichende Nahversorgung gegenübersteht.“ Ziel der Stiftung, so Dr. Brinkmeier, ist daher die Bildung eines ortsnahen Netzwerkes. Marco Vollers begründete die Notwendigkeit: „Die Familien erleben auch Rückschläge und brauchen Hilfen im Alltag. Das ist mehr als normales Case-Management. Hier geht es um Rehabilitation, therapeutische Versorgung, neuropsychologische Betreuung und schulische Begleitung. Unser Ziel ist klar: die Folgen des Schlaganfalls für die weitere Kindesentwicklung so gering wie möglich zu halten. Es kann zum Beispiel nicht sein, dass eine Familie ständig von Brandenburg nach Münster für Rehabilitationsmaßnahmen fahren muss. Ich kenne einige dieser Fälle." ˜

Kompetent. Verlässlich. Professionell. Wir Wir führen führen zuverlässig zuverlässig aus: aus: GmbH GmbH

Tel.: Tel.: (05242) (05242) 909407 909407 •• Fax: Fax: 909408 909408

www.baulimit.de www.baulimit.de

www.seppmann-hausverwaltung.de | Telefon: 05241/93650 29

•• massive massive Ausbauhäuser Ausbauhäuser •• Rohbauten Rohbauten •• Keller Keller •• Umbauten Umbauten Werden Werden Sie Sie Fan Fan auf auf unserer unserer Facebook Facebook Seite! Seite!


LOKAL

F I N A N Z S P R I T Z E F Ü R D I E „ H O LT K Ä M P E R E I “

SV KATTENSTROTH

SPARKASSE UNTERSTÜTZT

1. VORSITZENDER

HEIMATVEREIN ISSELHORST

N E U G E WÄ H LT

v.l.n.r.: Michael Wieland, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle Isselhorst, Henrich Schröder, Ortwin Schwengelbeck, Rolf Imkamp und Siegfried Kornfeld, alle vom Heimatverein Isselhorst e.V. Foto: Heimatverein Isselhorst.

v.l.: Wolfgang Bultmann und Nils Nachtigäller. Foto: Bollkämper

D

ie ,Holtkämperei‘ ist für den Ortsteil Isselhorst ein überaus wichtiges und unverzichtbares Baudenkmal. Aus denkmalpflegerischer Sicht bildet das älteste, noch am ursprünglichen Platz vorhandene Dreiständer-Fachwerkhaus, im Ensemble mit der Evangelischen Kirche, der alten Schule, dem historischen Gasthaus „Zur Linde“ und dem Kantorhaus einen bedeutenden Beitrag zum überlieferten Ortsbild von Isselhorst,“ so Ortwin Schwengelbeck vom Arbeitskreis zur Rettung der „Holtkämperei“. Dieser Arbeitskreis, bestehend aus ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, hat sich den Erhalt des äl-

Caritas

sucht

fos

M

it einem einstimmigen Votum ernannte die Jahreshauptversammlung des SV Kattenstroth Nils Nachtigäller zu ihrem neuen 1. Vorsitzenden. Damit tritt er die Nachfolge von Wolfgang Bultmann an, der sein Amt nach 17 Jahren abgibt. „Die Fußstapfen sind groß, die Wolfgang hinterlässt, aber ich freue mich auf diese neue Aufgabe”, so Nachtigäller in seiner Antrittsrede. Besonders am Herzen liegt ihm die Pflege der Tradition sowie der Ausbau der Jugendarbeit. Das Besondere am Schützenverein Kattenstroth sieht der neue Vorsitzende in dem ausgeprägten Teamgeist der Mitglieder. ˜

.de

etersloh

ritas-gu

ww.ca unter: w

Azubis Mehr In

testen Wohngebäudes in Isselhorst zur Aufgabe gemacht. Kürzlich konnte Ortwin Schwengelbeck gemeinsam mit Vertretern des Heimatvereins Isselhorst einen symbolischen Scheck in Höhe von 2.000 Euro für die Restaurierung der „Holtkämperei“, die zukünftig als Heimathaus im Ort dienen soll, von Michael Wieland, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle in Isselhorst, in Empfang nehmen. „Neben der Förderung der Bildung hat sich die Sparkasse auch die Förderung der Kultur vor Ort zur Aufgabe gemacht und wir freuen uns sehr, hier einen Beitrag für ein solch besonderes Kulturgut leisten zu können“, so Michael Wieland. ˜

Königstraße 36 | 33330 Gütersloh | Tel.: 05241/9883-0 | Mail: info@caritas-guetersloh.de Mit einer Ausbildung bei der Caritas Gütersloh kannst Du einiges bewegen – für andere und für Dich!

Das bieten wir Dir: · Top-Ausbildung in der Altenpflege · sicherer Arbeitsplatz · übertarifliche Leistungen · soziales Engagement 30


LOKAL

UNERMÜDLICH UND ERFOLGREICH IM EINSATZ VERABSCHIEDUNG V O N A LT- P R Ä S I D E N T I N P R O F. D R . B E AT E RENNEN-ALLHOFF

D

ie langjährige Präsidentin der Fachhochschule Bielefeld, Professorin Dr. Beate Rennen-Allhoff, wurde jetzt in den Ruhestand verabschiedet. Ihre Nachfolgerin, Professorin Dr. Ingeborg SchrammWölk, bedankte sich für ihren unermüdlichen und erfolgreichen Einsatz für die FH Bielefeld und die hervorragende Unterstützung beim Amtswechsel.

Verabschiedung in den Ruhestand: Professorin Dr. Beate Rennen-Allhoff (links) hatte die Fachhochschule Bielefeld von 2001 bis 2015 geleitet und geprägt. Rechts Professorin Dr. Ingeborg Schramm-Wölk. Foto: Fachhochschule Bielefeld

Beate Rennen-Allhoff hatte die Hochschule von 2001 bis 2015 geleitet und geprägt. Dazu stellte die neue Präsidentin fest: „14 Jahre lassen sich nicht in einen Satz fassen, angefangen von der Bologna-Reform bis hin zur Entwicklung neuer zukunftsweisender Studiengänge und der beeindruckenden Erhöhung der Studienplätze. Professorin Dr. Beate Rennen-Allhoff führte die Hochschule ruhig, besonnen, sachlich, weitsichtig und entschieden über alle Klippen und Hürden hinweg.“ Mit ihrem Namen und ihren Ideen verbunden sind eine Reihe von Projekten, die sie initiiert und etabliert hat, etwa die Evaluation und das Qualitätsmanagement, lange bevor sich Qualitätssicherung an deutschen Hochschulen durchzusetzen begann, die Fachbereichsneustrukturierungen, die Etablierung einer gender- und familiengerechten Fachhochschule und die Systemakkreditierung. Den Ausbau der Hochschule hat sie

DANKE!

sowohl in Bielefeld als auch in Minden und in Gütersloh vorangebracht. Der Standort Minden entwickelte sich in den letzten fünf Jahren ihrer Amtszeit rasant mit neuen Studiengängen und mit einem zusätzlichen großen Neubau direkt auf dem Campus. Die Entscheidung für Gütersloh und der erfolgreiche Aufbau des Studienorts sind unmittelbar mit ihrem Namen verbunden. Was ihr auch „am Herzen gelegen und viel Kraft gekostet hat“ war der Neubau auf dem Campus Nord in Bielefeld. Dass jetzt, nach anderthalb Jahren auf dem neuen Campus, die Zufriedenheit unter den Hochschulmitgliedern über die „neue Heimat“ sehr groß ist, stimmt die Alt-Präsidentin optimistisch: „Wir werden jetzt als Hochschule ganz anders wahrgenommen“, so die Alt-Präsidentin beim Abschied von „ihrer“ Hochschule. ˜

Einfach. Ehrlich.

Aletheia ist eine Erfolgsgeschichte: Vor sechs Jahren haben wir unsere Personalagentur in Gütersloh gegründet. Seitdem ist Aletheia stetig gewachsen – mit unseren treuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und unseren Kunden in ganz Ostwestfalen-Lippe. Dafür sagen wir ganz herzlich Danke! Gütersloh: 0 52 41-233 13 13 | Bielefeld: 0521-399 248 11 www.aletheia-personal.de | www.facebook.com/AletheiaPersonal 31

Hier gibt es unsere neue App:


LOKAL

KUNDENWÜNSCHE IM FOKUS

FAIR TRADE

RUND 100 TEILNEHMER BEI

HANNA WERNITZ WILL

„MITTELSTAND TRIFFT RATHAUS“

ANDERE BEGEISTERN

(v.r.) Bürgermeister Henning Schulz, Referent Dominik Füzi und Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus suchten den Austausch mit den Gästen bei „Mittelstand trifft Rathaus“. Foto: Stadt Gütersloh

Gute Produkte aus fairem Handel: Hanna Wernitz setzt sich mit dem Verkauf in Friedrichsdorf für eine gerechtere Welt ein. Foto: Stadt Gütersloh

E

F

gal ob Bratwurst, Gabelstapler oder Marketingagentur: Der Kunde ist König und sollte im Mittelpunkt der Angebote und Geschäfte stehen. Eigentlich weiß das jeder, aber es ist nützlich, sich die Bedeutung des Kunden bewusst zu machen. Spätestens wenn der Umsatz stagniert und die Verkaufszahlen nicht überzeugen, wird es Zeit, anders, neu und besser auf den Kunden zuzugehen. Dominik Füzi, Dozent an der International Business School Nürnberg, plädierte als Referent bei „Mittelstand trifft Rathaus“ unter dem Titel „Abschlussstark“ dafür, alle Chancen zu nutzen. Jedes Unternehmen sei etwas Besonderes und trage zum Wachstum und zur Entwicklung der Stadt bei, bekräftigte Bürgermeister Henning Schulz in seiner Begrüßung. „Verkäufer sind wir im Grunde alle“, erklärte anschließend Füzi. Jeder „verkaufe“ sich jeden Tag an seinen Arbeitgeber, seine Freunde, seine Familie. Der professionelle Verkäufer müsse zuallererst die Bedürfnisse des Kunden herausfiltern. „Dann wird er Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um es zu bekommen“, das ist einer seiner Leitsätze. Rund 100 Gäste diskutierten Ende März im Kleinen Saal der Stadthalle im Anschluss an den Kurzvortrag und tauschten sich untereinander aus. ˜

airness braucht Vorbilder und Einsatzbereitschaft. Sie braucht Menschen wie Hanna Wernitz. Seit Jahren ist die 82-Jährige unterwegs, um ihren Beitrag zum fairen Handel zu leisten. Im kleinen Weltladen in Friedrichsdorf macht sie jeden Samstagvormittag den Ladendienst, kümmert sich um Ware, Kunden und darum, dass alles korrekt abgerechnet wird. „Das tue ich für die gute Sache“, sagt sie. „Einfach dafür, damit es den Menschen besser geht, die diese Produkte herstellen.“ Zuverlässig und mit Begeisterung setzt sie sich mit weiteren sieben ehrenamtlichen Mitstreitern für den fairen Handel in Friedrichsdorf ein. Einige kommen aus der katholischen Gemeinde, andere aus der evangelischen, einige sind berufstätig, andere bereits in Rente: Die Gruppe ist für alle offen. Gerne würden sie es sehen, wenn auch jüngere Menschen dazukämen. Geöffnet hat der Weltladen jeden Donnerstag von 14 bis 18 Uhr und jeden Samstag von 10 bis 12 Uhr. ˜

STRASSENERNEUERUNG

FREIBAD-SAISONKARTEN

ELF ABSCHNITTE VORGESEHEN

VORVERKAUF BEREITS GESTARTET

F

D

ahrbahndecken, die in die Jahre gekommen sind, marode Abschnitte oder defekte Kanäle: Nach der Verabschiedung des Haushalts der Stadt Gütersloh stehen jetzt elf Straßen für den Endausbau oder die Erneuerung auf dem Programm. Im Wesentlichen geht es bei dem Ausbau und der Erneuerung um die Beleuchtung, die Straßenoberflächenentwässerung und die Kanäle. Betroffen sind der Pfauen-, Schwanen-, Saturn- und Sachsenweg und die Lina-Morgenstern-Straße, die Gneisenaustraße, die Turnerstraße, Zumhagen Hof, Prekerstraße, Prinzenstraße und Virchowstraße. Die Planungen sind noch nicht abgeschlossen. ˜

ie Vorbereitungen für die Freibadsaison laufen auf Hochtouren und ab sofort sind die Freibad-Saisonkarten erhältlich. Eine Karte für Erwachsene kostet wie gewohnt 80 Euro, der ermäßigte Preis beträgt 40 Euro. Die Antragsformulare gibt es während der regulären Öffnungszeiten an der Kasse oder im Internet zum kostenlosen Download. Aufgrund der Bauarbeiten an der Welle öffnet das Nordbad-Freibad bereits am Samstag, 1. April, das Schwimmerbecken. Nichtschwimmer- und Kleinkindbecken öffnen am Montag, 1. Mai. Auch bleibt in diesem Jahr das Hallenbad im Nordbad in den Schulferien und während der Sommermonate geöffnet. ˜ www.nordbad-guetersloh.de

32


LOKAL

ABFALL KOMMT IN DEN SACK 17 SCHULEN MACHEN MIT BEIM SCHULPUTZ

Bald sammeln sie wieder: Die Schülerinnen und Schüler der Overbergschule machen auch in diesem Jahr beim Schulputz mit. Foto: Stadt Gütersloh

17

Schulen mit insgesamt 1.572 Schülerinnen und Schülern wollen sich in diesem Jahr am Gütersloher Schulputz beteiligen. „Einige Schulen haben sich bereits Anfang Februar angemeldet, um beim diesjährigen Schulputz dabei zu sein. Das sind oft die Schulen, die von Anfang an beim Schulputz mitgemacht haben”, berichtet Werner Gerdes, städtischer Abfallberater in Gütersloh. Seit 2004 seien diese Schulen im besten Sinne des Wortes als 'Stammkunden' dabei, „es gibt aber jedes Jahr Schulen, die bei diesem Putztag neu einsteigen“, so Gerdes.

Regelmäßig in jedem Frühjahr sammeln die beteiligten Schulen in Eigenregie auf dem Schulhof und im Umfeld Abfälle. Auch Kuriositäten, wie ganze Fußballtore oder gültige Ausweispapiere sind dabei schon aufgetaucht. Der Müll wird nach der Aktion am 31. März vom städtischen Fachbereich Stadtreinigung eingesammelt und ordnungsgemäß entsorgt. Organisiert und begleitet wird sie vom Fachbereich Umweltschutz. Für alle aktiven Schülerinnen und Schüler gibt es nach der Aktion ein kleines Dankeschön. Das Interesse sei auch deshalb so groß, weil die Gütersloher Schulen ohnehin beim Thema Umweltschutz stark engagiert seien. So würde das Thema Müllvermeidung häufig nicht nur im Unterricht behandelt, sondern auch schulintern immer wieder vorgelebt, so Gerdes.

Wir führen Größen von A- bis I-Cup

Anz.90 x 86.03.17.qxp_Anzeige 13.03.17 15:14 Seite 1

OH L A L A

– FEINE WÄSCHE IN VERL –

D O R I S

R E I C H E

Wilhelmstr. 8 · 33415 Verl · Fon 05246/930477 · www.ohlala-verl.de ÖFFNUNGSZEITEN: Mo-Fr: 9.30 -13.00 · 15.00 -18.30 Uhr, Sa: 9.30 -13.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung

33

Viele Schulen kümmerten sich aktiv um schulinterne Abfallvermeidung und -verwertung. Längst würden in zahlreichen Schulen Papier, kompostierfähige Stoffe, Verpackungen, CDs/DVDs und Batterien ordnungsgemäß vom Müll getrennt und zur Verwertung gesammelt. Gleichermaßen werde der Nachhaltigkeits-Gedanke stark hervorgehoben. Beispiel dafür sei etwa, Hefte und Blöcke aus 100 Prozent Recycling-Papier im schuleigenen Papiershop anzubieten. Selbstverständlich unterstütze die städtische Abfallberatung die Arbeit der Schulen, unter anderem durch Informationen, Unterrichtsbesuche oder organisierte Besichtigungen beim Entsorgungspunkt Gütersloh oder beim Kompostwerk. ˜


Serie! 1 FOLGE 1

GÜTERSLOHER SPORTVEREINE – TAUCHSPORTCLUB GÜTERSLOH

Türöffner zu Poseidons Unterwasserwelt Der Sprung ins (kalte) Wasser ist auch oft gleichbedeutend mit dem Türöffner zu einer verborgenen Welt. Sorgsam unter den Wasseroberflächen der sieben Weltmeere, Binnengewässer oder Seen vor den Blicken der Öffentlichkeit versteckt, hat Meeresgott Poseidon unter Wasser ein unglaubliches Reich optischer Schätze aufgehäuft: imposante Fischschwärme, rote Korallenriffe, gigantische Meeresschildkröten, Blauwale, Höhlen, versunkene Schiffe, von Mythen, Legenden und Seetang umrankte sagenumwobende Inselreiche wie Atlantis.

U

m die Schwerelosigkeit in der Tiefe, den Rausch der Farben, die Begegnung mit Fischen, ungewöhnlichen Lebewesen in vollen Zügen aus den in Druckluftflaschen komprimierten Atemvorräten genießen zu können, verlangt Poseidon jedoch seinen Obolus – am besten in Form einer fundierten, gründlichen, auf Gefahren und Risiken hinweisenden Tauchausbildung. In Deutschland werden diese nach den CMAS-Richtlinien des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) durchgeführt. In der Dalkemetropole – viele Kilometer von den Schönheiten des bizarren Unterwasserzaubers entfernt – ist die eingangs erwähnte zertifizierte Unterweisung der Tauchsport-Anfänger eine der Domänen des Tauchsport Club Gütersloh (TSCG). 1981 tauchten die Taucher zum ersten Mal an der Wasseroberfläche auf, oder – um im Bild der Sportart zu bleiben – ab. DLRG-Rettungstaucher wollten damals abseits ihrer lebensrettenden Aufträge einfach zwanglos die Schönheiten der Unterwasserwelten genießen. Auch 36 Jahre später hat sich an der primären Intention, an der Freude am buchstäblichen Abtauchen aus dem Alltag, an besonderen Augenblicken der Ruhe und Stille, dem nur vom Blubbern der Luftbläschen begleiteten schwerelosen Gleiten, an faszinierenden Erlebnissen in einer so fremd scheinenden Unterwasserwelt nichts geändert. Mittlerweile gehen im Tauchsportclub 153 Mitglieder (95 Männer, 58 Frauen,

Tauchen bedeutet auch den Zugang zu einer verborgenen Welt.

davon insgesamt 30 Jugendliche unter 18 Jahren) ihrem Hobby nach. Fast jedes Wochenende fahren Gleichgesinnte in Richtung Möhne-, Sorpe- oder Kreidesee (bei Bremerhaven) oder in Richtung Ostsee, um in der Tiefe den Alltäglichkeiten zu entkommen. Der Perspektivwechsel, „das traumhafte Gefühl zu schweben, wenn man bei klarer Sicht auch in 30, 40 Metern weiter in die Tiefe sehen kann“, wie Pressewartin Francoise Fabian die Faszination beschreibt, gibt es nicht nur auf den Malediven, im Roten Meer, auf den Philippinen, Kroatien, Ägypten, sondern durchaus auch hierzulande. In Nordhausen in Thüringen, weiß die Pressesprecherin zu berichten, „ist in zehn bis zwölf Metern Tiefe die Stadt Nordhusia mit Kirche, Ge34

fängnis, Kapelle und einem Friedhof errichtet worden.“ Zudem bedeute Tauchen „nicht automatisch warmes Wasser und bunte Fische. Auch in der Ostsee, in Island, im Mittelmeer gibt es phantastische Tauchreviere“, so Francoise Fabian. Neben dem kostenlosen Verleihen von Ausrüstung an Vereinsmitglieder, dem ebenfalls kostenlosen Befüllen der Flaschen, regelmäßigem Training (jeden Donnerstag im Nordbad), organisierten Vereinsfahrten, einer Vielzahl von Tauchsportabzeichen und Spezialkursen widmen sich die Unterwassersportler unter Leitung ihres 1. Vorsitzenden Georg Proske auch intensiv der Ausbildung. Jedes Jahr im Frühjahr bringen die sieben Tauchlehrer des Vereins Interessierten in theoretischen und praktischen Einheiten die Grundlagen und das Basiswissen ihres Sportes bei. Der Grundausbildung mit Flasche, Flossen, Maske und Schnorchel im warmen Hallenbad folgt ab Öffnung des Nordbades im fünf Meter tiefen, kalten Springerbecken mit kompletter Ausrüstung in einer 1:1-Ausbildung der CMAS-Bronzeschein. Nach vier bis fünf Monaten und überstandenen Prüfungen dürfen die Neulinge mit dem international anerkannten Zertifikat in ihrem Taucherlogbuch „in einer Gruppe überall auf der Welt bis 20 Meter Tiefe tauchen“, so die gebürtige Französin. Die später in verschiedenen Stufen ausbaubaren Kenntnisse über Zeichensprache


SPORT

Das Tauchtraining findet im Schwimmbad statt, damit die Taucher später unbeschwert im offenen Gewässer ihrer Leidenschaft nachgehen können. Fotos: Jens Dünhölter

unter Wasser, Tiefenverhältnisse, Dekompressionsstopps, steigenden Wasserdruck sowie weiteres Wissen aus den vielfältigen Bereichen Physik und Biologie sollten jedoch nie zu Leichtsinn führen. Das untrennbare Zusammenspiel der drei elementaren, unveränderbaren Grundparameter Luft, Tiefe und Zeit verlangt auch den Routiniers bei ihrem x-ten Tauchgang immer wieder aufs Neue äußerste Vorsicht, großen Respekt ab. Francoise Fabian: „Tauchen heißt Lernen, Lernen, Lernen. Wer dauerhaft Spaß und Freude am Tauchen haben will, muss sich an Regeln und Vorgaben halten. Das ist äußerst wichtig.“ Fast möchte man hinzusetzten: lebenswichtig. Bis es den Anfängern aus den Ohren heraus wächst, trichtern die Ausbilder ihren Schülern alleine aus Gründen des Eigenschutzes als oberste Maxime ein: Tauche niemals alleine. Weitere Elementarvoraussetzung ist das Miteinander, das Vertrauen der Tauchpartner untereinander. Daneben wird der auch respektvolle Umgang mit der Unterwasserwelt, in der die Taucher kurzzeitig zu Gast sind, großgeschrieben. Das Erkunden von Laichgründen gilt unter Sporttauchern als ebenso verpönt wie das Schwimmen über einer Schildkröte oder das Anfassen von Fischen. Francoise Fabian: „Nur gucken, nicht anfassen.“ Die Dauer der üblicherweiser zwischen 30 und 60 Minuten langen Ausflüge in Poseidons Welt hän-

ge laut der erfahrenen Sportlerin unter anderem auch von der verbleibenden Restluft, der Wassertiefe, dem Wasserdruck, der vorhandenen Strömung, körperlichen Konstitution, aber auch vom vielleicht plötzlich auftretenden Stress ab. Die seit dem 14. Lebensjahr dem Rausch der Tiefe verfallene Gütersloherin habe vor ein paar Jahren einmal „zweieinhalb Stunden in sechs Metern Tiefe ausgehalten.“ Profitiert hat sie dabei von einem wichtigen biologischen Unterschied: „Männer verbrauchen aufgrund der größeren Muskelmasse mehr Luft als Frauen.“ Zu den Grundregeln vor jedem Tauchgang zählt laut Francoise Fabian auch das Informationensammeln über das jeweilige Gewässer samt seiner eventuellen Besonderheiten: „Tauchen ist kein Risikospiel. Man sollte vorher wissen, worauf man sich einlässt, was einen erwartet. Die Strömung kann in einem Gewässer in unterschiedlichen Tiefen komplett anders sein.“ Um den Zustand der Schwerelosigkeit genießen zu können muss man auch nicht zwingend auf den jeweiligen Grund hinab. Die Intensivierung der Farben (je tiefer desto intensiver) beginnt nach Einschätzung der Experten bei klarer Sicht bereits ab zehn Metern. Francoise Fabian: „In drei Metern Tiefe zu beobachten, wie eine Ente auf Fischfang geht, ist ein ebenso unglaubliches Gefühl, als wenn man in 40 Metern Tiefe bis auf 80 Me35

ter sehen kann. In der Ruhe und der Stille hat man das Gefühl, man könnte fliegen.“ Im Gegensatz zu anderen Sportarten ist die Tauchsport-Obergrenze, das Bestehen der regelmäßigen tauchsportärztlichen Untersuchung vorausgesetzt, alleine die eigene körperliche Verfassung. Das Gros der Vereinsmitglieder ist zwar zwischen 36 und 65 Jahre alt, „aber wir haben auch 70-Jährige, die immer noch regelmäßig Tauchen", so Francoise Fabian. Doch egal ob Jung oder Alt, Anfänger oder Routinier – der Sprung ins (kalte) Wasser ist oft auch gleichbedeutend mit einem Türöffner zu Poseidons verborgener Unterwasserwelt. ˜ www.tscg.de

Jens Dünhölter, Fotograf und Journalist, stellt für das GT-INFO in dieser Serie Gütersloher Sportvereine vor.


Rahmen: Fotolia.com/Sabinezia

Foto oben: Seit der Eröffnung vor 25 Jahren in der „Welle“ beschäftigt: Bäderleiter Marko Rempe und Welle-Betriebsleiterin Ursula Krieft-Meier vor dem aktuell aufgrund von Umbau- und Sanierungsmaßnahmen geschlossenen Gütersloher Freizeitbad. Foto rechts: Im Jahr 1989 setzte der damalige Bürgermeister Karl Ernst Strothmann (vorne) den ersten Spatenstich. Fotos: Stadtwerke Gütersloh, Archiv Stadtwerke Gütersloh

„DIE WELLE“ FEIERT GEBURTSTAG

Seit 25 Jahren ein Stück Gütersloh Es ist ein großes Jubiläum im kleinen Rahmen: „Die Welle“ feiert in diesen Tagen ihr 25-jähriges Bestehen. Richtig gefeiert wird aber erst mit der Wiedereröffnung nach Abschluss der rund einjährigen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Freizeitbad der Stadtwerke Gütersloh. Ein Blick zurück darf dennoch gewagt werden, denn die Gütersloher haben „ihr“ Bad im Laufe der vielen Jahre ins Herz geschlossen und es zu einer festen Institution in der Stadt und über deren Grenzen hinaus gemacht.

S

eit der feierlichen Eröffnung am 28. März 1992 haben rund 8,7 Millionen Gäste das vielfältige Schwimm- und Freizeitangebot genutzt. Viele Gütersloherinnen und Gütersloher haben hier ihre Kindheit und Jugend verbracht, schwimmen gelernt und zahlreiche Erinnerungen gesammelt. Einige von ihnen waren im vergangenen Vierteljahrhundert bereits mit ihren eigenen Kindern zu Gast im Wellenbecken und geben der zweiten „Welle-Generation“ ihre Erfahrungen mit auf den Weg. Vom ersten Tag an sind auch Bäderleiter Marko Rempe, Welle-Betriebsleiterin Ursula Krieft-Meier und Nordbad-HallenbadLeiter Heinz-Hermann Engelmeier mit dabei. Sie erinnern sich gern zurück an den Tag, an dem sie als „bunt gemischter Haufen“, wie Marko Rempe die damalige Situation beschreibt, in das Abenteuer „Die Welle“ gestartet sind. Erwachsen ist daraus ein gut eingespieltes Team, das bis heute Hand in Hand arbeitet und natürlich auch den Umbau intensiv miterlebt.

Im Schnitt 1.000 Badegäste pro Tag zählten die Mitarbeiter in den ersten Wochen und Monaten – eine Zahl, die Ausdruck der Beliebtheit des Bades vom ersten Tag an ist. Schlangen vor den Kassen waren in dieser Zeit ein durchaus gewohntes Bild, zumal das Angebot mit der Eröffnung des Freibades bereits im Mai desselben Jahres deutlich erweitert wurde. Vollendet wurde das als „größtes Bauprojekt der Stadt“ betitelte Vorhaben wenige Monate später mit der Eröffnung der JärveSauna am 1. November 1992. Mit seinem gelungenen Gesamtkonzept suchte das neue Freizeitbad mit seinen vielen Facetten in dieser Zeit seinesgleichen. Schon 2002 kam der Vier-Millionste-Besucher in die Welle am Stadtring Sundern und genoss die gelungene Symbiose aus Sport und Freizeit, Familienspaß und Erholung vom Alltag. Viele Gäste halten der Welle von Beginn an die Treue. „Manche waren genau wie wir bereits zu Beginn dabei und kommen noch immer regelmäßig zu uns“, freut sich Betriebsleiterin Ursula Krieft-Meier. 36

Damit den Badegästen auch weiterhin bestmögliche Bedingungen geboten werden können, wird das Freizeitbad in seinem Jubiläumsjahr für 10,9 Millionen Euro umfangreich saniert, in vielen Bereichen umgebaut und für die Zukunft fit gemacht. Derzeit stehen etwa die zeitintensiven Verbesserungsarbeiten an der Decke im Vordergrund, die für eine bessere Akustik in den Schwimm- und Freizeitbereichen sorgen werden. Erste Vorbereitungen werden zudem für die neue Rutschenanlage getroffen, die eines der Highlights der „neuen Welle“ wird. Die JärveSauna bleibt während der gesamten Umbauphase geöffnet. Dort wird das 25-jährige Jubiläum der Welle am Dienstag dann auch ein wenig gefeiert: Das Team von Saunaleiter Olaf Wimmer hält an diesem Tag kleine Überraschungen für die Sauna-Gäste bereit. ˜


10 JAHRE

JETZT ONLINE ANMELDEN!

SAMSTAG 24. JUNI 2017

AB 14.30 UHR . STADTPARK GÃœTERSLOH WWW.GUETERSLOH-LAEUFT.DE


Anzeige

SPORT

„TENNIS IST WIEDER IN“ TTC GÜTERSLOH STARTET MIT Freuen sich auf die neue Saison: Die Kinder und Jugendlichen des TTC mit ihren Trainern. Foto: TTC

REKORD IN DIE SAISON

beobachten. Das Clubhaus wurde in den vergangenen Jahren mit einem großen Investitionsprogramm unter der Leitung des Technischen Direktors Jo Meyer renoviert. Als letzter Baustein wird pünktlich zur Saisoneröffnung die Modernisierung der Damenduschen und -toiletten abgeschlossen sein.

S

Mannschaften greifen wieder an Bei allem Spaß geht es für die Mannschaftsspieler auch um sportliche Leistung. Die Erwachsenenmannschaften unter Leitung von Sportwart Luggi Manss gehören traditionell zu den Besten des Bezirks: die Herren 40 und 65 sowie die Damen 40 schlagen wieder in der Westfalenliga auf, was auch Ansporn für die Herren 30 sein dürfte. Über die konstant positive Entwicklung im Jugendbereich freut sich der TTC Gütersloh ganz besonders. „Es ist schön zu sehen, wie die Trainer Stephan Achtereekte und Valter Purahic Kinder und Jugendliche zu guten Leistungen anspornen, sie freuen sich schon auf die Saison“, sagt Jugendwartin Simone Wickord. „Das Fördertraining für die besten Jugendlichen werden wir auch in dieser Saison fortsetzen. Auch unsere drei Tenniscamps bieten wir in den Oster-, Sommer- und Herbstferien wieder an.“ ˜

onntag, 9. April, 13 Uhr, eröffnet der Tennisverein im Stadtpark mit einem Schnuppertag die Saison für Neu- und Wiedereinsteiger. „Tennis ist wieder in“, freut sich Präsident Ralf Bierfischer. Seit einigen Jahren verzeichnet der TTC steigende Mitgliederzahlen. Mit 13 Erwachsenen- und 16 Jugendmannschaften meldet der Verein jetzt eine Rekordzahl an Mannschaften für die Medenspiele. Aber nicht nur die Mannschaftsspieler, auch Hobbyspieler fühlen sich beim TTC wohl. So hat sich zum Beispiel der Montagabend als Treff etabliert. „Da findet jeder einen Spielpartner, auch ohne sich zu verabreden“, so Christian Schlautmann, Breitensportwart des TTC. „Und im Anschluss werden in geselliger Runde die Erfahrungen ausgetauscht.“ Bei einem guten gastronomischen Angebot macht es natürlich auch Spaß, einfach „nur“ auf der Terrasse zu sitzen und das sportliche Treiben bei einem Glas Wein zu

Ob Neu- oder Wiedereinsteiger, jung oder alt – für alle Tennisfreunde der ideale Saisonbeginn!

SO 9.4.2017, 10-12 UHR CLUBANLAGE GTC

en

ndition pper-Ko u n h c S u n schaft z e Saiso Mitglied r die laufend fü

SCHNUPPERANGEBOTE FÜR // KINDER Schnupperkurs ab 6 Jahren (Sommertraining von Mai bis September) 100 Euro // ERWACHSENE Sommersaison 2017 inkl. 10 Trainigseinheiten in kleinen Gruppen 130 Euro

SCHNUPPERTENNIS

Für eine Probestunde reichen geeignete Turnschuhe aus. Tennisschläger werden am Schnuppertag gestellt. Keine Anmeldung erforderlich.

zum Kennenlernen am Tag der offenen Tür Sonntag, 9. April ab 13 Uhr Tennisanlage am Stadtpark

Gütersloher TC Rot-Weiß Fröbelstraße 79 · 33330 Gütersloh · www.gtc-rot-weiss.de Kontakt: Michael Amtenbrink · Mobil: 01 77 / 243 38 11

Karl-Rogge-Weg · 33332 Gütersloh · Weitere Informationen: Cheftrainer Valter Puharic · Telefon 0172-5218625 oder Jugendwartin Simone Wickord · Telefon 05241-9975760 38


SPORT

Anzeige

EINMALIG IN OWL

GTC ROT-WEISS

ATHLETIKPLATZ IM GÜTERSLOHER

ERÖFFNET NEUE SAISON

GOLFCLUB

SCHNUPPERTAG AM 9. APRIL

Der Athletikplatz ist ein wichtiges Element im Golfsport und perfekt für das Training von Kindern und Jugendlichen. Foto: Westfälischer Golf-Club Gütersloh e.V.

Derzeit wird die größte Tennisanlage der Stadt am Schlangenbach für die neue Saison hergerichtet. Foto: GTC Rot-Weiß

D

L

er neue Kunstrasenplatz mit Flutlicht sorgt dafür, dass besonders Kinder und Jugendliche des Westfälischen Golf-Clubs in Gütersloh jetzt ganzjährig trainieren können. Damit ist der Golf-Club der Einzige in der Region und einer von wenigen Golf-Clubs in Deutschland, der seinen Mitgliedern einen solchen Athletikplatz anbietet. Mehrmals die Woche trainieren hier Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 18 Jahren mit ihren Trainern und Trainerinnen. Neben Koordination und Schnelligkeit wird die motorische und athletische Ausbildung der Kinder und Jugendlichen trainiert. „Das Athletiktraining ist ein wichtiger Bestandteil des Golfsports geworden“, erklärt Jugendleiter Ronny Becker. Die Jugendabteilung des Golfclubs betreut 120 Kinder und Jugendliche. Bis zu 10 Trainerinnen und Trainer sind für ihre Golfausbildung verantwortlich. ˜

ange den Tennisschläger nicht mehr in der Hand gehabt? Immer mal überlegt zu lernen, wie man die Filzkugel über‘s Netz schlägt? Bin ich ein Typ für Vereinsleben? Für alle, die sich diese Fragen schon einmal gestellt haben, hat der GTC Rot-Weiß wieder ein attraktives Angebot geschnürt: das Schnupperjahr. Die gesamte Sommersaison 2017 über können interessierte Neu- oder Wiedereinsteiger das Clubleben testen und das Tennisspielen erlernen oder wieder auffrischen. Inklusive des Trainings zahlen Kinder für das Schnupperjahr 100 Euro, Erwachsene lediglich 130 Euro. Sonntag, 9. April, von 10 bis 12 Uhr, haben alle Tennisinteressierten die Möglichkeit, sich auf der Vereinsanlage des GTC Rot-Weiß an der Fröbelstraße über das Angebot zu informieren. „Wir rechnen wieder mit einem großen Andrang und freuen uns jetzt schon auf viele neue Mitglieder", freut sich Vereinspräsident Jochen Brinkmann. Die Vereinstrainer werden die Angebote erläutern. Bei gutem Wetter stehen die ersten Ballwechsel auf den neun Plätzen der Anlage auf dem Programm, und natürlich ist mit Bratwurst und Bier für das leibliche Wohl gesorgt. „Neben unseren Mitgliedern heißen wir natürlich auch alle Nachbarn und Freunde herzlich willkommen", erklärt Pressewart Steffen Böning. ˜ www.gtc-rot-weiss.de

N AC H H O LT E R M I N P O K A L- K N Ü L L E R D E S FC GÜTERSLOH GEGEN DIE SPORTFREUNDE LOTTE

Sportlich, aktiv, gesellig – lernen Sie den Golfsport kennen!

F

ür das Westfalenpokal-Viertelfinale zwischen dem FC Gütersloh und den Sportfreunden Lotte gibt es einen Nachholtermin. Die Begegnung wird Mittwoch, 12. April, um 19 Uhr im Gütersloher Heidewald angepfiffen. Das Spiel war zunächst ausgefallen und musste dann aus unterschiedlichen Gründen mehrfach verschoben werden. Das Oberliga-Spiel des FCG gegen SuS Neuenkirchen, das eigentlich am 13. April stattfinden sollte, wird auf einen anderen Termin verlegt, der noch bekanntgegeben wird. Eintrittskarten für das Lotte-Spiel kosten zwölf Euro für den Sitzplatz und sieben Euro für den Stehplatz. Tickets gibt es im Vorverkauf im Modehaus Eusterhus an der Neuenkirchener Straße, im Restaurant Ilias neben dem Heidewald und bei der Gütersloh Marketing gegenüber dem Rathaus. Ermäßigte Eintrittskarten sind nur vor dem Spiel an den Stadionkassen erhältlich. ˜

SCHNUPPERKURSE IM GOLF CLUB MARIENFELD

NEUE TERMINE 2017 JEWEILS VON 14 BIS 17 UHR:

26.03. | 09.04. | 23.04. | 14.05. | 20.05. 03.06. | 25.06. | 09.07. | 23.07. | 13.08. 27.08. | 10.09. | 24.09. | 08.10. | 22.10. Die Schnupperkurse werden vom PGA Professional Falko Venth durchgeführt und kosten pro Person 49 Euro. Der Meldeschluss ist jeweils eine Woche vor Kursbeginn. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 5 Personen. Anmeldungen und weitere Infos über 05247-8880 oder

www.gc-marienfeld.de 39


SPORT

SPEXARDER VOLKSLAUF TRADITIONSLAUF STARTET BEREITS ZUM 34. MAL

A

m 1. Mai richtet der SV Spexard die mittlerweile 34. Laufveranstaltung im Rahmen des Spexarder Sportfestes aus. Damit startet der Spexarder Volkslauf wieder sportlich in den Wonnemonat. Zum wiederholten Mal heißt es dann „Erst laufen, dann Rad fahren“. Die Läufe beginnen um 9.30 Uhr mit dem ein Kilometer langen Kindergarten- und Grundschullauf. Anschließend starten um 10 Uhr der zehn Kilometer lange Volkslauf und das Walking. Der Lauf führt beide Gruppen nach Varensell und zurück. Um 10.05 Uhr starten auch die Fünf-Kilometer-Gruppen, deren Strecke durch die Determeyer-Siedlung und zurück führt. Die Veranstalter freuen sich, dass die beliebte Laufveranstaltung in diesem Jahr wieder von der Sport-

Der Spexarder Volkslauf spornt in jedem Jahr viele Läuferinnen und Läufer an. Foto: SV Spexard

halle aus stattfinden kann. Die Anmeldung und die Caféteria befinden sich nach wie vor in der 1 .Etage, die Umkleiden und sanitären Anlagen im Erdgeschoss; Start- und Zielbereich werden wie bekannt eingerichtet. Die Anmeldungen werden ausschließlich am Veranstaltungstag ab 8.15 Uhr entgegengenommen. ˜ www.svspexard.de

Muskeltraining im Alter

Anzeige

Dr. Sebastian Mäueler erklärt, warum es unerlässlich ist

D

ie Muskulatur hat eine wichtige Doppelfunktion im menschlichen Körper. Sie ist das zentrale Stoffwechselorgan des Menschen und sie produziert seine gesamte Kraft. Die Kraft und die Beweglichkeit der Muskulatur schützt und stützt die Gelenke und sichert eine gesunde Belastung der Wirbelsäule – damit beugt sie Rücken- und Gelenkschmerzen vor. Die Muskulatur stellt den größten Eiweißspeicher des menschlichen Körpers dar. Die Erschöpfung dieses Speichers ist mit dem Leben nicht vereinbar. Die Überlebensraten bei Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Blutvergiftungen oder nach schweren Verletzungen steigen in Abhängigkeit der vorhandenen Muskelmasse. Mehr als 50 Prozent der älter als 65-jährigen Frauen laufen nach einer Schenkelhalsfraktur nicht wieder – der Grund ist eine zu gering ausgeprägte Muskulatur. Der Mensch verliert primär inaktivitätsbedingt zwischen dem 25. und 80. Lebensjahr beinbetont rund 50 Prozent seiner Muskelmasse. Dabei ist es wesentlich einfacher, diesem Verlust an Muskelmasse (Sarkopenie) durch Training vorzubeugen, als dies umzukehren. Muskulatur macht schlank. 10 Kilogramm Muskelgewebe erhöhen den Energieverbrauch in Ruhe um ca. 100 kcal täglich. Das entspricht in etwa 4,7 Kilo Fettmasse pro Jahr. Zusätzlich straffen trainier-

dere Krankheiten. Bereits eine einzelne Trainingseinheit senkt vorübergehend die Insulinresistenz des Muskelgewebes. Muskulatur hält die Knochenmasse dicht und stark und beugt damit Osteoporose und Brüchen im Alter vor. Muskeltraining verbessert die Immunfunktion und es verbessert die Stimmung und die kognitive Leistungsfähigkeit. Das muskuläre Training führt zu einer verbesserten Durchblutung des Gehirns, wodurch sich die kognitive Leistungsfähigkeit verbessert. Weiterhin schütten die Muskeln bei Belastung bestimmte Botenstoffe, sogenannte Myokine aus, die ebenfalls die Leistung unseres Gehirns positiv beeinflussen. All diese Beispiele zeigen die überragende Wirkung, die muskuläres Training auf unseren Körper und unseren Geist hat. Je älter wir werden, desto wichtiger wird die Bedeutung eines gesunden Muskelsystems für unsere Gesundheit. ¢

Foto: Dr. Sebastian Mäueler

te Muskeln die Haut und lassen sie jünger aussehen. Zu wenig oder schlecht ausgebildete Muskulatur führt zu Insulinresistenz. Diese Insulinresistenz ist ein Hauptrisikofaktor für den Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck und einige an40

Berliner Straße 83 – 85 33330 Gütersloh Telefon 05241 5059792 www.mobilo-med.de


+ + + l i r p A m i +++ Nur

Jahre Elan Wir haben Geburtstag und

Ihr bekommt die Geschenke!

g, erätetrainin G : e iv s lu k In a, Getränke n u a S , e s r u K uung Trainerbetre nd Stahlwerk u d Arena Undergroun

* Bei Abschluss eines 24-Monatsabos (7,99 € wtl., 29,90 € jährlich Betragspauschale und 10,90 € einmalige Kartengebühr bekommt ihr die letzten 12 Monate geschenkt.

Im April verschenken wir 50x 1 Jah r Training!*

Westfalenweg 2 33332 Gütersloh Telefon GT 9610619 www.sportpark-elan.de


Foto: Frank Tiedemann Illustration: Fotolia.com/Paul Malyugin

E S W I R D W I E D E R G EG R I L LT GENUSSVOLLER START IN DIE SAISON

Es ist soweit: Der Frühling lockt uns endlich wieder ins Freie. Jetzt werden die Gärten und Balkone ordentlich auf Vordermann gebracht und die Grillstationen auf „Hochglanz“ poliert. Grillstar feiert die Grillsaison mit einem besonderen Event und zeigt allen Grillfans sein riesiges Angebot. Silvie Milchers erklärt, was jetzt in den Garten gehört und GT-INFO-Redakteurin Birgit Compin ließ sich in die Geheimnisse des High-end-Grillens einweihen. Auch welche Grillseminare in und um Gütersloh angeboten werden zeigt GT-INFO auf den folgenden Seiten. 42


GRILLEN UND CHILLEN

Bon appétit am Grill VON DER HOHEN SCHULE DES PERFEKTEN GRILLENS Es ist Frühjahr und die Grillsaison steht in den Startlöchern. Überall werden jetzt Grillkurse angeboten. Doch was genau wird dort eigentlich geboten? Um ein bisschen mehr zu erfahren, habe ich mich zu einem Seminar bei Patrick Speck in Harsewinkel angemeldet. Denn bei seinen Kursen geht es nicht um die Wurst, sondern auch um ganze Menüs mit gegrillten Köstlichkeiten – vom Salat über Pasta, Fisch und erlesenem Fleisch bis hin zu feinen Desserts. Natürlich bietet Speck auch Kurse rund ums deftige Grillen an, doch: „Wir merken sehr deutlich, dass der Trend hin zum ‚High-end Outdoor Grillen‘ mit hochwertigen Produkten geht“, erklärt der Patron. Dafür bietet er neben dem Basic Seminar auch spezielle Themen wie die „Weltreise“ mit kulinarischen Highlights verschiedener Länder an. TEXT: BIRGIT COMPIN, FOTOS: FRANK TIEDEMANN

I

m Jahr 2013 „erkochte“ der gebürtige Flensburger einen Michelin Stern im Marienfelder Rincklake’s und machte sich vor drei Jahren mit seiner Kochschule für Eventcooking und Tagungen in Harsewinkel selbstständig – und zwar so erfolgreich, dass er vor zwei Jahren sein Angebot mit Grillseminaren erweiterte. „Neben Firmenveranstaltungen, Kochevents und unterschiedlichen privaten Feiern finden bei uns wöchentlich verschiedene Kochkurse statt. Die Grillseminare stehen dann an den Wochenenden im Vordergrund“, erzählte mir Patrick bereits vor einiger Zeit. Jetzt also gehöre ich zu den Teilnehmern,

„Der Trend geht hin zum ‚Outdoor Grillen‘ mit hochwertigen Produkten.“ Patrick Speck

die in vier Stunden erfahren, was einen guten Griller ausmacht.

Wir geben Gas Als ich um 11 Uhr eintreffe, lerne ich schnell die anderen Kursteilnehmer kennen. Wir alle nehmen an dem Basic-Grillseminar in der Akade43

mie teil. Und es geht zügig los. Patrick verteilt die Schürzen und Mitarbeiter Björn macht den Anfang. Neben dem großen Küchenblock wartet bereits ein Gasgrill. Auf Knopfdruck geht er an. Der Koch erklärt die Besonderheiten des Gerätes. Mit ein paar erklärenden Handgriffen hat er einen Teig für einen Flammkuchen zubereitet, verteilt zügig die Zutaten und platziert das Ganze auf dem Rost. Zum Abschluss kommt der Deckel drauf und das Amuse-Gueule brutzelt langsam vor sich hin. Doch nichts qualmt, nichts raucht. Das Gerät führt zur ersten Diskussion unter den Teilneh-


GRILLEN UND CHILLEN

mern; Schwören die einen auf den eigenen Gasgrill zuhause, setzen die andern weiterhin auf die Faszination des Feuers. Daran wird sich wohl auch so schnell nichts ändern. „Für viele hat das Grillen mit der Kohle immer noch etwas mit Abenteuer zu tun", erklären die Köche. Doch dem Flammkuchen ist das herzlich egal, er lässt sich nicht stören, erhält auf der Gasvariante eine herrlich knusprige Bräunung und ist im Nu zubereitet. Während wir ein Stück probieren, fährt Björn fort: „Grundsätz-

„Ohne Deckel läuft beim Grillen eigentlich gar nichts.“ Patrick Speck

lich gilt doch beim Grillen: Alles ist erlaubt. Uns ist es wichtig zu zeigen, dass man unsere Rezepte mit allen Grillvarianten zubereiten kann.“ Nur eines sei wichtig: Der Deckel. Ob Gas, Elektro- oder Kohlegrill – er ist wesentlicher Bestandteil für jede Zubereitung, von der Lasagne bis zum Dessert. Warum das so ist, erfahren wir draußen.

Was der Griller wissen muss Jetzt nimmt uns Patron Patrick mit ins Freie. Sieben verschiedene Grillstationen stehen auf dem Außengelände bereit, und er erklärt die unterschiedlichen Grillmethoden und ihre Vorteile. Was ist das Besondere an der Zubereitung auf dem Gasgrill, welche Möglichkeiten bietet der Elektrogrill und wann verwende ich Kohle oder Briketts auf der Mutter aller Feuerstellen? Es dauert nicht lange, und unsere Köpfe rauchen, nicht aber das Grillgut, das muss noch warten. Doch für welche Methode sich ein Griller auch entscheidet – optimal, so hören wir, sei bei der Zubereitung insbesondere größerer Fleischstückchen das indirekte Grillen mit geschlossenem Deckel. So werde die Hitze von den Seitenwänden und dem Deckel abgestrahlt und das Fleisch sanft gegart. Größere Stücke garen durch, bleiben saftig und

1 1 Der frühere Sternekoch Patrick Speck bietet in seiner Kochschule unter anderem auch viele unterschiedliche Grillseminare an. Neben der Zubereitung leckerer Grillmenüs verrät der passionierte Koch den Teilnehmern gerne seine ganz besonderen Tipps und Tricks. 2 GT-INFO Redakteurin Birgit Compin lässt sich in die hohe Schule des High-end-Grillens einweihen – und scheint begeistert.

verbrennen nicht. Doch auch beim direkten Grillen, zum Beispiel von Kurzgebratenem, kommt es auf den Deckel an. Seine Luftlöcher und der Regler unter der Grillwanne weisen dabei den Weg zur perfekten Hitze, und damit zum vielbeschworenen Garpunkt im gegrillten Lebensmittel. Es scheint eine der wichtigsten Lehren dieses Tages zu sein: Ohne Deckel läuft nichts und gegrillt wird entweder direkt oder indirekt.

Extrem locker und entspannt Zurück am großen Küchenblock in der Kochschule werden jetzt die Zutaten und Beilagen für unser Menü besprochen und zubereitet. Dabei helfen auch Koch und Konditor Tobi und die Auszubildende Caro. Währenddessen plaudere ich ein bisschen mit Patrick. „Wir gehen gerne auf die Griller ein, hören ihnen zu und erklären ausführlich, was man wie erreichen kann“, so der Chef. „Wir alle sind gelernte und leidenschaftliche Köche und beschäftigen uns seit Jahren mit Lebensmitteln. Wir haben das Grillen von der Pike auf gelernt, las-

Spargel zu Ostern ... IN LECKEREN VARIATIONEN!

Gasthaus

ROGGENKAMP

Brockweg 108 · Telefon 05241-51036

44

2

sen uns jedes Jahr schulen, um immer wieder neue und interessante Kurse anzubieten.“ Was mir persönlich auffällt ist zudem die lockere und gelöste Atmosphäre, die hier herrscht. Und natürlich die schicke Location, in der das innovative gemeinsame Eventgrillen eindeutig im Vordergrund steht.

Gutes braucht Zeit Jetzt geht das Grillen auf der Außenfläche in die heiße Phase: Die Schweinebraten für den Hauptgang wurden mit einer würzigen Rub Marinade versehen und garen nun 1,5 Stunden bei 160 Grad vor sich hin. Ein Maishähnchen wird im Ganzen zubereitet und dicke US-Steaks werden auf einen anderen Rost gesetzt. Damit das Fleisch an den Stäben nicht klebt, empfiehlt Patrick, den Rost mit der Speckseite einzureiben und erst dann das Fleisch darauf zu legen. Es ist so ein kleiner Tipp am Rande, den die Griller gerne hören. Wir vertreiben uns die Zeit mit der Zubereitung von leckeren Sandwiches mit feiner Füllung, die kurz auf dem Grill gebräunt wer-


GRILLEN UND CHILLEN

3 3 Ja, natürlich! Bei Patrick Speck lernt man auch, wie Salat auf dem Grill zubereitet werden kann und – wie gut er anschließend schmeckt. 4 Hier sind gleich mehrere Hände gefragt: die eine sorgt für beste Heizung mit dem richtigen Schließen des Deckels, zwei weitere wenden die Pasta samt Zutaten im Wok und dann werden zwei zum Würzen benötigt. Das Ergebnis: sensationell!

den. Danach bereiten wir mit unterschiedlichen Grillmethoden ein Pasta-Gericht im Wok zu. Später werden noch Salzkartoffeln und Salatherzen für den Hauptgang auf dem Grill zubereitet. Und irgendwann geht alles ganz schnell. Die Pasta schmeckt herrlich, das Fleisch und das Hähnchen werden statt am gedeckten Tisch kurzweilig am Küchenblock gemeinsam probiert und der Schweinebraten ist samt Beilagen aus Salat, Dip und Kartoffeln so gut, dass ich jetzt aufhöre zu schreiben, sondern einfach essen muss.

4

Süßer Abschluss in geselliger Runde „Seid ihr jetzt platt oder ist da noch Platz?“, fragt Patrick in die Runde, nachdem er draußen die Grillstationen gesäubert hatte, denn auch das gehört zum guten Grillen nun mal dazu. „Nun ja“, erklären die Teilnehmer am Tisch zufrieden: „Irgendwie geht ja immer noch was.“ Ein kleines Aprikosen-Mandelküchlein wurde auf dem Gasgrill in Schälchen gegart. Natürlich, wie wir gelernt haben, auf der indirekten Zone. Flugs werden sie auf einem Beerenspiegel angerichtet und mit ei-

TUCH FÜR GÜTERSLOH

nem kleinen Espresso serviert. „Werdet ihr bei Patrick einen weiteren Kurs besuchen?“, frage ich meine Mitstreiter, bevor ich gehe. Und die Antwort fällt eindeutig aus: „Wir wollen mit Patrick auf Weltreise gehen“, sagen nicht wenige. Und die führt sie dann von Italien aus nach Frankreich und Spanien und endet irgendwann bei einem himmlischen Dessert in Dänemark.“ In diesem Sinne: Bon appétit. ˜

Anzeige

Handillustrierte Geschirrtücher jetzt erhältlich

Feiern im Abrahams

Schönes für die Küche: Das von Hand illustrierte Geschirrtuch hat eine Halbleinen-Qualität, kostet 15,90 Euro und ist in den Farben pink/hellgrün und grau/ hellgrün erhältlich. Foto: feine Dinge

S

eit langem hatte „feine Dinge“-Inhaberin Sabine Flöttmann die Idee, etwas aus und für ihre Heimatstadt zu produzieren, das gleichzeitig zu ihrem Sortiment „feine Dinge“ passt. Jetzt sind ihre neuen Gütersloh-Geschirrtücher fertig. „Ich freue mich sehr, dass die beiden Motive nun endlich gedruckt sind und hoffe, durch meine persönliche Motivauswahl einmal

mehr die schönen Seiten von Gütersloh hervorzuheben,“ so Sabine Flöttmann. Neben den klassischen „Gütersloh-Wahrzeichen“ hat Illustratorin Ines Meyer auch die Skulpturen „Fußwaschende“ und „Güths Mariechen“, die Naherholungsgebiete und den Stadtpark darauf „verewigt“. ¢

Wir bieten ein außergewöhn liches Ambiente für Ihre Hochzeit, Familienfeier oder Betriebsfest für bis zu  Personen.

Restaurant

Di. – So. ab : Uhr Montags geschlossen In Rheda direkt am Bahnhof Bahnhofstrasse   Rheda-Wiedenbrück www.lars-abraham.de E-Mail: kontakt@lars-abraham.de Tel.:    / -

www.feinedinge-gt.de 45 Abrahams_AZ_GTI_2017_02_42x132_IsoCV2 06.02.17 RZ.indd 10:51 1


GRILLEN UND CHILLEN

%LR+RÁDGHQ % LR+RRÁ ÁDGHQ

Sommerzeit, Grillsaison DIE ETWAS ANDEREN REZEPTE FÜR DEN GRILL

Ent Entspannt spannt einkaufen! Frisches auss eigener Fri sches Gemüse und Brote au ökologischer ökologi scher Herstellung finden Sie im Auswahl Kiebitzhof-Laden. Eine große Au swahl feinster Käse und ein attraktives attraktives Natur feinster Natur-kos metik-Sortiment machen Ihren Besuch kosmetik-Sortiment besonders lohnen swert. lohnenswert. Kommen Sie und genießen Sie die ruhige, natürliche Atmosphäre auf dem Kiebitzhof.

Ann ge A ggboeebtebooimtteeJuni A n Frische Tomaten im2,20A M rt.z. 0 €p/ärSt Sil ScZihwiegermutter D tronta lledmFitreSa e: ithn ag9 Kuie chns en engroun 2 ,2 Holzofenbro2, t 20 € / St St.9 . 2 ,7 Gä ns en M üseb liblürömtcch he Fr üc n n16,9 Käsehteklobe 5. 2,,200 €3/,9 SStt0 Im Fr ikm ader Gr ill mel:eile stnerbr Erdbeerkuchen ot 12/,9 0 2,20 €6 St S t. ,80. .................................................. ............

Stück €

..............................Stü ck ..... € ................. ..........

1 kg € Stück € .................................................. ............

hausgemacht

1 kg € Stück €

Kiebitzhof-Laden Kiebitzhof-Lade en Rhedaer Str Str. r. 220 v 33334 Gütersloh E-Mail kiebitzladen@gt-net.de Fon 0 52 41 41 / 50 00-111

Foto: Hubert Kemper

US Beef vom Grill mit Avocado und Curry Meersalz Rezept von Patrick Speck, Kochevents Harsewinkel Zutaten für 4 Personen 1 kg Rinderrücken 3 Avocados 50 g Panko-Mehl Etwas Chili Curry Meersalz Etwas Pflanzenöl Zubereitung Den Rinderrücken parieren und in 2 gleich große Steaks schneiden. Die Steaks bei direkter Hitze von beiden Seiten angrillen, sodass ein schönes Grillmuster entsteht. Die Steaks bei indirekter Hitze sanft zu Ende garen, bis die Kerntemperatur 58°C erreicht hat. Mit Curry und Meersalz abschmecken. Die Avocados schälen und den Kern entfernen. Anschließend in 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und mit Chili und Panko panieren. Auf der vorgeheizten Planca (Grillplatte) mit etwas Pflanzenöl leicht anbraten. Das Ganze mit Salz abschmecken.

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten: Mo – Fr 8:00 bis bis 18:30 Uhr Samstag Samstag 8:00 bis bis 14:00 Uhr

www.kiebitzhof.de www.kiebitzhof.de

46


Foto: Fotolia.com/karepa

GRILLEN UND CHILLEN

nkefachm Ihr Geträ loh in Güters

arkt

rs lo h 3 3 2 G ü te 5 -47 • 3 3 itraum: 03.0 4.-15.0 4.2017 4 . tr rs e n · tio ns ze che Ne u e n k ir 4 5 2 3 Ak 5 2 41/210 T e le fo n 0

Hohenfelder Pils

Merkur Mineralwasser PET Kasten = 12 x 1 l (1 l = € 0.28) zzgl. € 4.50 Pfand

2.79 Schokoladenküchlein vom Grill

versch.Sorten Kasten à 20 x 0,5 l/24 x 0,33 l (1 l = € 1.00/1.26) zzgl. € 3.10/3.42 Pfand

9.99

Paehler Rietberg 1 Horn Glitzertrunk

Rezept von Patrick Speck, Kochevents Harsewinkel

15% Vol., 0,5 l Flasche (1 l = € 13.98)

6.99

Zutaten für 4 Personen 62 g Kuvertüre 62 g Butter 2 Eigelbe 1 Vollei 32 g Zucker 13 g Mehl

Lieferservice:

Montag - Freitag 8.00 - 16.00 Uhr

500 g Erdbeeren Puderzucker Grand Manier Förmchen für die Masse Zubereitung Eigelb, Ei und Zucker aufschlagen. Kuvertüre und Butter im Topf schmelzen und zu den aufgeschlagenen Eiern geben. Vorsichtig vermengen und Mehl darunter heben. Die Förmchen einfetten und Mehlen. Anschließend die Schokoldenmasse in die Förmchen füllen und auf dem Grill bei 180°C indirekter Hitze ca. 14 Minuten backen.

… DAS URIGE BIER

UND SPEISELOKAL

Täglich frischer Spargel – auch zu Ostern! Variantenreich zubereitet, z. B. mit jungen Kartoffeln und Sauce Hollandaise.

Wir begrüßen Sie gerne zu Ostern an Ihrem reservierten Tisch.

Erdbeeren waschen und vierteln. Mit etwas Grand Manier und Puderzucker abschmecken und ruhen lassen, bis die Küchlein fertig gebacken sind. Di.-So. 17.00-23.30 Uhr · So.-So. auch 11.30-14.30 Uhr · Mo. Ruhetag

Friedrichstr. 13 · 33330 Gütersloh · Tel. 0 52 41 / 40 33 55 0

Heitmann

Gemüse aus eigenem Anbau

Foto: Hubert Kemper

hubert heitmann gemüseanbau

Christian Heitmann · Voßknapp 1 · 33442 Herzebrock-Clarholz Telefon 05245 7862 · Heitmann.Christian@gmx.de

47


GRILLEN UND CHILLEN

GRILLEN WIE DIE PROFIS SEMINARE FÜR JEDEN GESCHMACK

Kulinarisches aktuell im April 2017! Im April servieren wir Ihnen unsere bekannten Fischspezialitäten von der Insel und das täglich!

Neu für alle Fischfreunde: Sylter Fisch-Delikatessen seit über 40 Jahren

Jeden Donnerstag bis Sonntag:

„Skrei“ gebratenes Winterkabeljaufilet auf geschmortem Wurzelgemüse in Rahm mit Butterkartoffeln für 16,90 Euro Reservieren Sie rechtzeitig einen Tisch!

Sonntag, den 9. April ab 9.30 Uhr:

Sylter Inselfrühstück vom Feinsten inkl. Kaffee und Tee für 16,90 Euro

W

er die Kniffe und Tricks der Grillprofis kennenlernen möchte, hat in Gütersloh die Qual der Wahl, denn es gibt die unterschiedlichsten Kurse für Anfänger oder Fortgeschrittene. Ob viergängiges Menü oder vegetarische Highlights – sie alle haben eins gemeinsam: Am Ende wird in lockerer Runde geschlemmt, was das Zeug hält.

Brockmeyer Die Seminare zeigen den Umgang mit Gerät, Zubehör und Material. Richtiges Anheizen und Reinigen sind ebenso Thema wie die Sicherheit. Fleisch-, Fisch- und Gemüsesorten stehen auf dem Menüplan, genauso wie Grill-Marinaden. Die Kursthemen reichen von speziellen Grillvarianten bis hin zu saisonalen Gerichten. Maximal 25 Personen kreieren vier Stunden lang unter Anleitung eines Weber Grill-Profis ein exklusives Grill-Menü. www.brockmeyer.de Grillakademie Patrick Speck Die Weber Grill Academy vom Kochprofi zeigt die ganze Kunst des Premium Grillens. Ein Basic Kurs behandelt die Grundlagen am Holzkohle-, Gas- oder auch Elektrogrill – von der Zubereitung und den Grillmethoden bis hin zu Tipps rund um das BBQ. Ein darauf aufbauender Classic Kurs vertieft das Wissen um Wurst, Burger, Steak und Grilldessert bis hin zu außergewöhnlichen Rezepten, wie dem schottischen Lachsfilet Loch Duart vom Erlenholzbrett oder dem Wine Dog. www.kreativerkochen.de

Der Gartenhof Gegrillt wird auf Holzkohle-, Gas-, und Elektrogrills, mit viel Zubehör. Der Grillmeister erklärt die Zubereitung der Waren, der Grillmethode, das Reinigen der Grills bis hin zu den technischen Details eines Webergrills. Verschiedene Kurse zu verschiedenen Terminen bieten unterschiedliche Menüs an. Die Kurse dauern vier Stunden und man kann einzeln oder in kleinen Gruppen teilnehmen. www.der-gartenhof.de Grillstar Hier werden neue Rezepte mit frischen Zutaten kombiniert und dabei die unterschiedlichsten Techniken an verschiedenen Grills angewendet. Die Profis geben ihr vielseitiges Wissen an Gleichgesinnte weiter und verbinden Theoretisches mit der Praxis. Neben klassischen Gerichten, wie Steaks, Würstchen und Burger stehen auch Fisch und Meeresfrüchte auf dem Speiseplan. Genauso wie Wildgerichte und vegetarische Delikatessen. www.grillstar.de Grillwerkstatt Schurig Bei den sonntäglichen Seminaren lernen sowohl Hobbygriller als auch Küchenchefs unter der Anleitung von Sven Schurig, wie man kulinarisch abwechslungsreich grillt und anspruchsvolle Menüs zaubert. Der Grillmeister gibt sein vielseitiges Grillhandwerk und viele Tipps an die Teilnehmer weiter. Hier finden Anfänger und auch Fortgeschrittene Grillseminare für fünf bis 15 Teilnehmer. www.grillwerkstatt-schurig.de

Ostersonntag ab 10.30 Uhr:

Österliches Brunch-Buffet pro Person 26,80 Euro ab 11.30 Uhr: Mittagstisch à la carte ab 17.00 Uhr: à la carte

Ostermontag

FEINSTES VOM FISCH

Anzeige

11.30 Uhr: Mittagstisch à la carte ab 17.00 Uhr: à la carte

Sylter Wochen im Brauhaus

A

lle Fischfans in der Region können sich jetzt wieder auf ein kulinarisches Highlight in Gütersloh freuen: Das Brauhaus präsentiert im März und April die Sylter Wochen. Bereits zum 17. Mal werden dann wieder herrlich frische Fischspezialitäten serviert. Zwei Monate lang verwöhnt das Gütersloher Brauhaus Team seine Gäste mit Köstlichkeiten wie den feinen Fisch-

Gütersloher Brauhaus Unter den Ulmen 9 · 33330 Gütersloh Reservierungen unter Telefon 05241-25166

48

spezialitäten „von der Insel“, typischen Matjes-Gerichten, Schollen, Garnelen und auch Krabben an Kräuterrührei mit Bratkartoffeln. Doch auch „Nicht-Fisch-Esser“ finden hier eine leckere Auswahl typischer Brauhaus-Gerichte. ¢ www.guetersloher-brauhaus.de


TITELSTORY

Anzeige

1 Der neue Grill wartet bereits bei Grillstar an der B 61 in Gütersloh. Auf mehr als 1.000 Quadratmetern zeigt der Spezialist zum Start in die Saison eine riesige Grillausstellung mit den neuesten Grilltrends. Foto: Wolfgang Sauer 2 Peter Zeitler – Deutscher Grillmeister 2015 3 Andreas Rummel – Internationaler Grill Experte aus dem Fernsehen und Grillbuchautor 4 Klaus Grillt – Bekanntester Youtube Blogger und Griller 5 Rob Reinkemeyer – Der spaßige Neuseeländer und Grillmeister der Extraklasse 6 Marco Greulich alias „Don Marco“ – Mehrfacher Grillweltmeister Fotos 2-6: Grillstar 1

GROSSE SAISONERÖFFNUNG BEI G R I L L S TA R A N D E R B61 AM 1. APRIL, VON 9 BIS 18 UHR. EINTRITT FREI! 2

3

4

5

6

Großer Saisoneröffnungsevent bei Grillstar am 1. April Viele Präsentationen, spannende Duelle und nette Gespräche mit den Großen der Grillbranche

A

m 1. April ist es soweit: Von 9 bis 18 Uhr feiert Grillstar die Saisoneröffnung mit den Großen der Branche und jeder ist herzlich willkommen, dabei zu sein. Den ganzen Tag über warten auf die Besucher viele Highlights auf der über 1.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche an der B61. Neben den Grillneuheiten großer Marken wie Broil King, Napoleon oder dem Keramikgrill-Spezialisten Monolith werden auch weitere Hersteller von Pelletgrills und Smokers die Besucher begeistern. Deutschlandweit bekannte Griller zeigen ihr Können an vielen unterschiedlichen Geräten und verraten den einen oder anderen Tipp fürs perfekte Fleisch. So überrascht Marco Schmidbauer mit tollen und leckeren Rezepten und mit „Klaus grillt“ zeigt Deutschlands großer Online Grillkanal live, was den Spaß am Grillen ausmacht. Mit den Jungs von Low and Slow BBQ Sassenberg stehen den Besuchern Spezialisten zur Seite, wenn es um Fragen zu Grillgeräten und die Zubereitung der Gerichte geht. Die neuesten Gewürze und Soßen bieten Ankerkraut und Don Marcos Barbecue an. Doch all dies sind nur einige der Highlights, die Grillstar zum Start in die Saison vorbereitet hat. Der Eintritt ist frei und auch für den Spaß der kleinen Gäste wird gesorgt.

XXL-Grillausstellung mit riesiger Auswahl an der B61 Zum Start in die Grillsaison 2017 zeigt Grillstar eine riesige Auswahl an aktuellen Smokers, Gas- und Kohlegrills. Auch in Sachen Trends ist Grillstar Vorreiter und bietet vom Gasgrill bis zur Fleischgabel alles, was der Griller braucht. Vom vielseitigen Accessoire über Ersatzteile bis hin zu Spezialutensilien finden die Outdoor-Köche bei Grillstar einfach alles, was zum guten Grillen gehört. Die XXL-Ausstellung präsentiert eine breitgefächerte Auswahl hochwertiger Grillutensilien wie Grillbesteck und -geschirr, spezielle Drehspieße, Marinier-Zubehör und vieles mehr. Auch Ersatzgrillrost, Abdeckhauben, Pflegeprodukte oder Anzünder finden sich in dem Sortiment. Von scharf bis exotisch Gute Gewürze, Rub’s und Soßen sind das A und O beim Grillen. Wer BBQ- und Grillsoßen, Marinaden und Gewürzmischungen sucht, findet sie bei Grillstar in Hülle und Fülle. Neben bekannten Marken wie Jim Beam, Stubb’s und Painmaker führt der Grillspezialist viele Anbieter exotischer Würzvarianten und spezielle Soßen für Steaks oder Geflügel.

49

Grillseminar beim Profi Während der Grillsaison bietet Grillstar.de verschiedene Grillkurse und -events an. In geselliger Runde können sich hier Einsteiger und Grillprofis inspirieren lassen, wichtige Tipps und Tricks erfahren und einem echten Meister seines Fachs über die Schulter schauen. Grillstar packt mit an Das Grillstar-Team packt mit an und hilft beim Verladen der Waren, verschickt den Einkauf an jede Lieferadresse in Deutschland und bietet einen Liefer- und Aufbauservice im Großraum Gütersloh und Bielefeld an. ˜

Grills, BBQ und Zubehör – Direkt an der B61 Berliner Straße 504 33334 Gütersloh Hotline 05209 5973210 www.grillstar.de


GRILLEN UND CHILLEN

2

1

3

HIERZU GIBT ES WEITERE FOTOS. WIE ES GEHT SEITE 7.

4

Frühling in der Innenstadt PARKLANDSCHAFT AUF DEM BERLINER PLATZ UND NOCH VIEL MEHR Spätestens, wenn der Berliner Platz zur Landschaft wird, ist es so weit: Das muss das Gütersloher Frühlingsfest sein! In diesem Jahr kommt’s ein bisschen bayrisch daher – Biergartenatmosphäre inklusive, willkommene Abwechslung beim Shoppen. Heiner Wichelmann hat sich umgeschaut.

G

ütersloh erwacht aus dem Winterschlaf. Die Eis-Italiener sind aus ihrem Winter-Dauerurlaub zurück, die Haut sieht wieder Frischluft und draußen gibt’s nur Kännchen – endlich, das lange Warten auf die farbenfrohen Monate ist vorbei. Es ist Frühling, die schönste Zeit im Jahr. Beim Gütersloher Frühling erblüht gleich die ganze Innenstadt. Herzstück ist wie immer die Parklandschaft auf dem Berliner Platz – gewisser-

maßen ein Geschenk der Werbegemeinschaft Gütersloh an die Gütersloher. In diesem Jahr ist die Fläche von Süddeutschland inspiriert; Steine, Blumen, Bäume, Biergarnituren und drei Metall-Kühe sind die regionalen Grüße aus Bayern. Noch bis zum 7. Mai bleibt der Berliner Platz eine grüne, frühlingshafte Verweilzone mit Kultcharakter. Die Gütersloher lieben diese besondere Zeit auf dem Berliner Platz, die individuell gestalteten Blü50

tenblatt-Ellipsen in den Fußgängerzonen und die einladenden bunten Liegestühle auf dem Dreiecksplatz und dem Kolbeplatz, der dem Frühling mit einer temporären Rasenfläche die Referenz erweist – sieht gut aus. Wer mal wieder Shopping-Stunden in der frühlingshaft beflaggten Innenstadt verbringen möchte: Jetzt ist die richtige Zeit dafür! ˜


GRILLEN UND CHILLEN 1-3 Jeden Tag kommen morgens zwei Mitarbeiter vom Gartengestaltungsbetrieb Schröder & Setter und der Baumschule Varnholt – Grün mit System, um den kleinen Gartenpark auf dem Berliner Platz zu wässern, zu säubern, instand zu halten und um die Frühlingspracht zu pflegen. 4 Fröhlich grüßen drei Metallkühe auf sattem Rasengrün. Die kleine Marie liebt es, unter ihnen herzukrabbeln. Die tun ja nix. 5 Die beiden Freundinnen Katrin Becker (links) und Lea Schultenkämper studieren Wirtschaftsinformatik und Medizin und freuen sich über ihren Kontakt im heimatlichen Gütersloh. Urlaubsgefühle ... 6 Alicia und ihre kleine Schwester Amina haben Spaß im Sandkastenhäuschen. Fenster auf, Fenster zu, so geht es die ganze Zeit.

5

7 Rustikale Kiefern, Trockenmauern aus Muschelkalk, Alpenrosen und frühjahrsblühende Mauerstauden auf sanften Hügeln – aus dem Berliner Platz ist für sechs Wochen eine süddeutsch anmutende Wohlfühlzone geworden. 8 Die Parklandschaft auf dem Berliner Platz – der innerstädtische Treffpunkt zum Verweilen.

6

7

8 51

Fotos: Frank Tiedemann


Silvie Milchers ist Bloggerin und Autorin des Buches „Dinnerparty durchs Jahr“. Foto: Silvie Milchers

Endlich Frühling START IN DIE AUSSENSAISON MIT SILVIE MILCHERS

„Endlich ist der Frühling da“, freut sich Silvie Milchers. Besonders der April hat bereits das Zeug dazu, uns mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen ausgiebig zu verwöhnen „Höchste Zeit also, uns so langsam auf die Außensaison vorzubereiten“, meint die Gütersloher Spezialistin für leichte, feine Rezepte und kreative Dekotipps. In dieser GT-INFO Ausgabe zeigt die leidenschaftliche Bloggerin, welche Trends und auch Klassiker jetzt in den Garten gehören. Denn, so ist sie überzeugt: „Bei den langsam wärmer werdenden Tagen bereiten wir doch gerne Garten und Balkon auf das erste gemeinsame Barbecue mit Freunden vor.“

RABATTAKTION

In Sachen

Gartenmöbel die beste Adresse.

verlängert bis zum 29.4.2017!

Rabattaktion verlänger Messerabatt verlängert Aktionspreise:

* Aktions * 20 % 25%Aktionspreise: f

25%*

Au Markisen

Auf Plissees

Inh. Ingetraud Müller

20%*

5 Jahre Garantie

sen 10% * Auf TerrasPlisse Aufdächer * es

10% % 5 2 0 52 41 / 99 89 366 *

5 Jahre Garantie

Einbruchschutz durch einbruchhemmende Rollläden aus Aluminium

Auf Markis en

2

Sonderlösungen /

Fachgerechte Beratung, Aufm bei Ihnen

59 /m² www.muellersrolloland.de

Unterden den Ulmen Ulmen 62 · 33330 Unter 33330 Gütersloh Gütersloh

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10 - 13 Uhr und

Öffnungszeiten: - 13.00 Uhr Öffnungszeiten: Mo. Mo.--Fr. Fr.10.00 10 - 13 Uhr und 15 - 19 Uhr, Sa. 10 - 14 Uhr 0Unter 52 41den / 99Ulmen 89 36662 · 33330 Gütersloh

0 52 41/9 98 93 66 · www.muellersrolloland.de

Inh.: Christian Großebrummel Gütersloher Str. 182 · 33415 Verl · Tel. 0 52 46/93 20 41 www.gartenland-grossebrummel.de

ÖFFNUNGSZEITEN: Mo. - Fr. 10 - 13 Uhr und - 19 Uhr, /Sa. 10 ausgeschlossen - 14 Uhr / Keine Barauszahlung * nur www.muellersrolloland.de einmal15 Rabatt pro Haushalt Rechtsweg * n ur einmal Rabatt pro Haushalt / Rechtsweg ausgeschlossen /Keine Barauszahlung

52


GRILLEN UND CHILLEN

Kräutergarten

Lillet Rose Cocktail

Egal, ob auf dem Balkon in Töpfen oder im Gartenbeet, jetzt ist die richtige Zeit einen kleinen Kräutergarten anzulegen. Rosmarin, Thymian, Oregano, Majoran, Petersilie, Schnittlauch, Minze und Waldmeister – alles Kräuter, die man in der Küche benötigt und was gibt es besseres als mit frischen Kräutern sein Essen zu verfeinern. So hat man diese immer zur Hand und gleichzeitig bringen diese ein wenig mediterranes Flair auf unsere Terrasse. Zudem lassen sich die Kräuter wunderbar trocknen, sodass man diese das ganze Jahr nutzen kann.

Ein erfrischendes Sommergetränk für warme Tage ist der Lillet Rose. Diesen kann man seinen Gästen auf der Gartenparty wunderbar als Aperitif anbieten oder einfach alleine zum Sundowner auf der Terrasse trinken: 16 cl Lillet Rose, 16 cl Grapefruit-Limonade 8 cl Gin, Essbare Blüten zur Dekoration Alles vermischen und in eine gekühlte Champagnerschale füllen.

Eine Pfanne voller Meer Manchmal ist auch die schnelle Küche hervorragend und draußen schmecken Meerestiere doch immer noch am besten. Für eine Gambaspfanne (4 Personen) benötigt man:

1 kg Gambas mit Schale (Easy peel – Darm ist bereits entfernt), 1 Bund Frühlingszwiebeln, 250 g Kirschtomaten, Olivenöl, Zitrone, Meersalz, Pfeffer, frischer Knoblauch, Rosmarin, Weißwein, Baguette Die Gambas waschen. Knoblauch schälen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Kirschtomaten waschen und vierteln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Rosmarin darin anschwitzen. Gambas hinzugeben und im Öl braten, bis diese ihre rote Farbe bekommen. Kurz vor Ende Tomaten und Frühlingszwiebeln hinzugeben. Mit Weißwein ablöschen und mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pfanne auf den Tisch stellen, damit sich jeder selber bedienen kann und Baguette dazu reichen.

ALLE GERICHTE AUCH ZUM MITNEHMEN. Königstraße 17 · 33330 Gütersloh · Telefon 05241 5277126 Öffnungszeiten: Montag - Samstag 10.30 - 22.00 Uhr · Sonntag geschlossen Feiertage 12.00 bis 20.00 Uhr 53

Fotos: Silvie Milchers, Fotolia.com/Angela


GRILLEN UND CHILLEN

Lange Tafel

Großes Barbecue und viele Gäste!? Machen wir es doch einfach mal wie die Menschen im Süden und setzen alle Gäste an eine lange Tafel. Schöne alte Holztische und Stühle, die den entsprechenden Look des Südens haben, bekommt man bei Haushaltsauflösungen oder über Kleinanzeigen. Hier ist es gerade interessant, wenn die Möbel nicht neue Designerstücke sind und zusammenpassen, sondern jedes einzelne Möbelstück seine eigene Geschichte erzählt. Mehr Süden geht nicht.

Fotos: Silvie Milchers

Trendfarbe 2017

Passend zum Thema Garten fällt auch die Trendfarbe 2017 aus. Einmal im Jahr legt das Pantone Color Institute die Farbe des Jahres fest. Und dieses Jahr ist es die Farbe der Hoffnung. Die Farbe des Jahres heißt „Greenery“. Wer also auch bei der Gartendekoration im Trend liegen möchte – kleidet seinen Garten oder seine Terrasse neben den eh schon grünen Pflanzen in Greenery-Grün. So wie dieses in frisches Grün getauchte Geschirr mit passendem Besteck, Tischläufer und Dekoration. Doch egal ob Kerzen, Kissen oder Tischdecken – alles darf jetzt in saftigem Grün daherkommen.

Evergreen

Manchmal kommt eben alles wieder. So mancher kennt die Idee, unterschiedliche Flaschen als Kerzenhalter zu nutzen, noch aus den eigenen Kindertagen in den Siebzigern. Hier wurden sie ganz im Sinne der aktuellen Trendfarbe mit grünen und weißen Kerzen bestückt. Und wer weiß, irgendwann im Sommer werden sie vielleicht so schön die Garten beleuchten, wie diese hier auf einem schlicht mit Steinen dekorierten Tablett.

Weitere Ideen auf Silvies Blog: www.silvies-little-things.blogsopt.de. Zudem gibt es weitere Rezepte und Ideen in ihrem Buch „Dinnerparty durchs Jahr“ erschienen im Verlag BusseCollection, www.bussecollection.de.

GRILLEN UND CHILLEN! „Lotus Grill“, Edelstahl und schlagfester Kunststoff, ca. B35 x H23,4 cm, Grillrost ca. Ø32 cm

DER

400369.04

GAR TENS

PEZI

169.-

AL

je

UNSERE GARTENMÖBELAUSSTELLUNG IST ERÖFFNET

GUTSCHEIN

für einen Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato in der Segafredo-Bar

Pro Kunde nur ein Gutschein. Bitte ausschneiden und mitbringen. Gültig bis 30.04.2017

Der nahezu rauchfreie Holzkohle-Grill

1.-

6 verschiedene Farben zur Auswahl:

33332 Gütersloh · Porta Möbel Handels GmbH & Co. KG Gütersloh · Friedrich-Ebert-Straße 101 · Tel.: 05241/74329-0 www.porta.de 54


SERVICE

Anzeige

Das MobilPunkt-Team freut sich auf viele neue Kunden in seinem neuen Telekom Partner Shop am Kolbeplatz 2. Foto: Wolfgang Sauer

WIR FREUEN UNS, HIER EINE ENTLASTUNG FÜR UNSERE KUNDEN ZU HABEN. Olaf Nussbaum, Telekom

Telekom Shop 2.0 Gelungene Neueröffnung am Kolbeplatz

N

ach ihrem Umzug von der Filiale „Mobil Punkt“ in der Moltkestraße eröffnete Geschäftsführerin Marietta Stöttwig am Samstag, 4. März, den neuen Telekom Shop 2.0 am Kolbeplatz. „Wir haben in Gütersloh ein hohes Potenzial, so dass unser Shop an der Berliner Straße aufgrund unserer beratungsintensiven Produkte immer schnell überlastet war. Wir freuen uns sehr, mit dieser Filiale eine Entlastung für unsere Kunden zu schaffen", so Olaf Nussbaum von der Telekom Deutschland GmbH.

kam auch Bürgermeister Henning Schulz als Gratulant. „Sie haben hier am Kolbeplatz einen super Standort mit einer tollen Frequentierung", sagte er zur Begrüßung. Wie im Telekom-Shop in der Berliner Straße stehen auch hier die Belange von Privat- und Geschäftskunden im Mittelpunkt. Marietta Stöttwig machte deutlich, dass es wichtig sei, passgenaue Lösungsmöglichkeiten für jeden Bedarf anbieten zu können.

Gewohnt umfangreiches Angebot Hier beraten zehn Mitarbeiter die Kunden auf 120 Quadratmetern über das große Produktund Dienstleistungsportfolio rund um Telekommunikation und Internet. Auch weiterhin sind sie Ansprechpartner bei der Vermark-

Gelungene Eröffnungsfeier Neben Kai Piepenbrink, Vertriebsleiter Nord der Telekom Deutschland, und Olaf Nussbaum, Vertriebsbeauftragter Privatkunden,

+

USIC

LE M

von Gültig bis . 29.03 2017 . 08.04

*

TTIES GRA ONA APP

6M

tung von Apple-Produkten. Zudem gibt es eine Handy-Reparaturannahme sowie einen hauseigenen Techniker für Probleme bei Festnetz- oder Computernetzwerken. Marietta Stöttwig eröffnete 2007 ihren ersten Shop in Halle. Bald schon folgten die Filialen in Bad Salzuflen, Bad Driburg, Bielefeld und zweimal in Gütersloh. Die Unternehmerin ist auf das Erreichte und ihre mittlerweile 27-köpfige Belegschaft sehr stolz und freut sich auf die Zukunft des neuen Shops am Kolbeplatz 2. ¢ Kolbeplatz 2 33330 Gütersloh www.mobil-punkt.de

MagentaEINS EU-Flat Plus Surfen, SMS‘en und Telefonieren in der EU inklusive USA, Canada und Türkei

*) Dieses Angebot gilt nur im Zusammenhang mit einem Abschluss eines Neuvertrages im Magenta Mobil Tarif mit Handy. Dies ist ein Angebot Ihrer Mobil Punkt Gruppe.

In allen Filialen erhältlich:

Kolbeplatz 2 | 33330 Gütersloh Mobil Punkt GmbH • Steege 12 32105 Bad Salzuflen • www.meintelecomshop.de

In allen Filialen erhältlich:

Steege 12 | 32105 Bad Salzuflen www.meintelecomshop.de Lange Str. 124 | 33014 Bad Driburg 56 Moltkestr. 15 | 33330 Gütersloh Rosenstr. 3 | 33790 Halle

409014_BadSalzuflen_klein.indd 1

18.11.2015 10:56:42

Angebote gültig ab 29.03. bis 08.04.2017


SERVICE

Anzeigen

Ab wann bin ich gefährdet? Alkoholismus ist nach der Nikotinsucht die häufigste Sucht in unserer Kultur. Foto: iStockphoto.com/MarkSwallow

In frischem Glanz: Pizza Pizza hat renoviert. Fotos: Markus Corsmeyer

SUCHT

SHEFKET‘S PIZZA PIZZA

Jeder Mensch, der dauerhaft Alkohol trinkt, schadet sich selbst

Jetzt neu mit Eisbringdienst

W

W

er regelmäßig Alkohol trinkt, ist sich oftmals nicht sicher, ob es nicht vielleicht schon zu viel ist. Um dies herauszufinden, haben die Experten den Begriff des „Riskanten Konsums“ festgelegt. Demnach sollten Männer nicht mehr als 160 Gramm reinen Alkohol pro Woche zu sich nehmen, bei Frauen liegt die Grenze bei 100 Gramm. Dabei sollten gleichzeitig zwei alkoholfreie Tage pro Woche eingehalten werden.

ir sind die einzige Pizzeria in Gütersloh, die auch eine Eisdiele anbietet“, so Inhaber Adzi Pjeca über sein erfolgreiches Konzept. Das gemütliche Lokal, das jetzt frisch renoviert in neuem Glanz erstrahlt, bietet alles in einem: Bistro, Pizzeria und Eiscafé, garniert mit sehr gutem Essen und bestem Service. Zu den Spezialitäten gehören Aufläufe, Pasta-Gerichte, frische Salate, Baguettes, Fleischgerichte und natürlich ein großes Pizza-Angebot. Wer Shefket’s Pizza Pizza zu Hause genießen möchte, bestellt seine Lieblingsgerichte telefonisch oder online. Der schnelle, zuverlässige Lieferservice im Raum Gütersloh gehört ebenfalls zum bewährten Erfolgsrezept. „On Top“ werden die leckeren Eisspezialitäten das ganze Jahr über serviert. Im Winter in dem neu gestalteten Ambiente der Pizzeria, im Sommer auf der tollen Außenterrasse. Ganz neu im Angebot: Der Eisbringdienst (Telefon 05241 223381). Bei einer Bestellung ab 15 Euro liefern die Eisprofis im Stadtgebiet Gütersloh frei Haus. Montags bis freitags von 11 bis 14.30 Uhr und von 17 bis 23 Uhr – an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 14 bis 23 Uhr. ¢

Ab wann ist Alkohol gefährlich? Doch wie viel Alkohol ist in Getränken enthalten? 0,5 Liter Bier oder 0,2 Liter Wein entsprechen vier kleinen Schnäpsen und enthalten zirka 20 Gramm Alkohol. Demnach liegt die Gefährdungsgrenze beim Mann bei acht Flaschen Bier pro Woche bei mindestens zwei nüchternen Tagen. Bei Frauen ist es entsprechend weniger. Gewöhnung als Gefahr Wenn mehr Alkohol getrunken wird, setzt eine Gewöhnung ein. Reichte früher ein Feierabendbier, müssen es im weiteren Verlauf zwei und dann immer mehr sein. Neben der körperlichen Gewöhnung tritt auch das Gefühl auf, Alkohol zum Beispiel auch zum Einschlafen zu benötigen. Bleiben alkoholische Getränke aus, entstehen Unruhe, Nervosität und Gereiztheit als erste Zeichen einer zumindest seelischen Abhängigkeit. Was kann das Umfeld tun? Verwandte, Freunde und Kollegen von Betroffenen sehen die Folgen des Alkoholkonsums oftmals früher als der Betroffene selbst. Angehörige sollen aber nicht Diagnosen stellen wie zum Beispiel „Du bist Alkoholiker“, sondern die negativen Veränderungen aktiv ansprechen. Diese nicht entschuldigen und auch die Folgen nicht herunterspielen. Erst wenn für die Betroffenen erkennbar wird, dass die negativen Folgen des Alkoholkonsums größer sind als die Vorteile, wird die Veränderungsmotivation wachsen. Dann sind sie in aller Regel auch bereit, fachliche Hilfen in Anspruch zu nehmen. Was können Angehörige und Betroffene tun? Es gibt im Kreis Gütersloh ein gut ausdifferenziertes Hilfesystem für jede Phase der Erkankung. Ambulante Beratungen bieten die Beratungsstellen und die Suchtambulanz des LWL-Klinikums an. Die stationäre Entzugsbehandlung findet im Zentrum für Suchtmedizin des LWL-Klinikums statt. Auf die stationäre Langzeitbehandlung ist die Bernhard-Salzmann- Klinik spezialisiert. Weitere Hilfe gibt es auch durch die über 40 Suchtselbsthilfegruppen. ¢

Adzi Pjeca bietet jetzt auch einen Eisbringdienst an.

Dr. med. Ulrich Kemper LWL-Klinikum Gütersloh Chefarzt Klinik für Suchtmedizin Telefon 05241 5022551

Pizzeria

Eiscafé Piazza 57

Kahlertstraße 182 33330 Gütersloh Telefon 05241 223381 www.pizza-pizza-gt.de


SERVICE

Anzeige

1 1 Um auch unterwegs online sein zu können, haben die Stadtwerke Gütersloh jetzt zwei Stadtbusse mit mobilem WLAN ausgestattet und bieten auf der Fahrt im Stadtgebiet ab sofort freien Zugang ins Internet. 2 Dietmar Hubrich, Leiter der Informationselektronik bei den Verkehrsbetrieben, und sein Team brachten in Zusammenarbeit mit der Stadtwerke-Telekommunikationstochter BiTel das WLAN jetzt auf die „Straße“. Fotos: Matthias Kirchhoff

2

Einmal drin, überall hin Die Stadtwerke Gütersloh statten erste Stadtbusse mit WLAN aus

D

ie Stadtwerke Gütersloh machen mobil – und das Erkennbar sind die beiden Gelenkbusse, die verseit einigen Tagen im doppelten Sinne. Zunächst stärkt auch im Rahmen der Schülerbeförderung einzwei Stadtbusse wurden mit mobilem WLAN ausgesetzt werden, an den großen, blauen Kreisen mit gestattet und bieten auf der Fahrt im Stadtgebiet ab soWLAN-Symbol. fort freien Zugang ins Internet. Kommt das für den NutFür unkomplizierten Komfort sorgt das passwortzer kostenlose Service-Angebot an, sollen weitere Busse freie Anmelden im offenen WLAN der Stadtbusse. Dafolgen. Bis dahin werden die Systeme ausgiebig im Norzu wird in der Liste der verfügbaren Netzwerke einmalbetrieb getestet und aufgrund der wachsenden Erfach die Verbindung mit der Kennung „Stadtwerke fahrungen optimiert. Guetersloh“ aufgerufen. Lediglich bei der ErstanmelDie Stadtwerke Gütersloh folgen mit dem Angebot dung müssen dann auf einer Landingpage einmalig einem bundesweiten Trend. Nachdem WLAN in imdie AGBs akzeptiert werden – und mit nur einem Klick mer mehr Fernbussen und in viekann es losgehen. Ist das Netzlen Zügen zum gern genutzten werk einmal im Smartphone Standard wird, setzen nun auch oder Tablet gespeichert, kann die ersten lokalen Verkehrsbees in beiden Bussen ohne weiZ W E I S TA DT B U S S E triebe auf das „unterwegs-Netz“. tere Anmeldung sofort genutzt Umgesetzt wurde die Idee bei werden. B I E T E N I M S TA DTden Verkehrsbetrieben in ZuWohin die Reise geht, könsammenarbeit mit der Stadtnen die Stadtwerke Gütersloh GEBIET JETZT werke-Telekommunikationstochmomentan nur erahnen. Denn FREIEN ZUGANG ter BiTel. trotz intensiver Vorbereitungen Bundesweit nutzen nach Anund Testläufe kann erst im RahI N S I N T E R N E T. gaben des Statistik-Portals „Stamen des Normalbetriebes der tista“ bereits rund 49 Millionen beiden Busse herausgefunden Menschen ein Smartphone. Bei werden, wie sich die Annah63 Prozent aller Internetnutzer me und Nutzung des Angebotes hat sich das Smartphone nach aktuellen Zahlen des entwickeln wird. Digitalverbandes „bitkom“ bereits zum bevorzugten Die Stadtwerke Gütersloh freuen sich, auch an Gerät entwickelt, um persönliche Nachrichten abzurudieser Stelle einen richtungsweisenden Schritt zu gefen. 58 Prozent bewegen sich mobil in sozialen Netzhen und den Service für die Kunden in den Stadtbuswerken wie Facebook, genauso viele nutzen das Gesen nochmals verbessern zu können. ¢ rät, um unterwegs Musik zu hören. Die stetig steigende mobile Internetnutzung kennt dabei nur eine, gerade von jungen Menschen ungeliebte Grenze: das beim Telefonanbieter gebuchte monatliche Datenvolumen. Ist das verbraucht, wird die Übertragungs-Geschwindigkeit gedrosselt und Berliner Straße 260 der digitale Spaß stark eingeschränkt. Wer schlau ist, nutzt also wo es geht schon frühzeitig kostenfreie 33330 Gütersloh WLAN-Angebote – unterwegs nun auch in den ersten Telefon 05241 82-0 zwei Stadtbussen der Stadtwerke Gütersloh. www.stadtwerke-gt.de 58


Dein Gütersloher Angebotsfinder. Die kostenlose App von Das Örtliche Mit vielen tollen Angeboten Deiner Lieblingsläden in Gütersloh. Hast Du schon die aktuellen Angebote entdeckt? Das rote Icon zeigt Dir an, wie viele gerade in Gütersloh auf Dich warten! Von Angboten der Woche über Mittagstisch bis hin zu Neuigkeiten Deiner Lieblingsläden. Finde quer durch alle Branchen was gerade in Gütersloh und Umgebung wichtig ist!

So einfach geht’s. Wenn Du auf das Angebots-Icon in der App tippst, erscheint eine Liste mit Kurzbeschreibungen aller aktuellen Angebobte in der Umgebung.

App holen. Ihr Verlag Das Örtliche. Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh · Telefon 05241 86 08-27 katharina.roll@floettmann.de · www.floettmann.de

Das Örtliche Ohne Ö fehlt Dir was


Anzeigen

Güterslohs beste Adressen

Königstraße Spiekergasse

Spiekergasse

SPIEL & FREIZEIT WITTHOFF

DORILANA

E U R O PA - S C H M U C K

Spiele über alles

Aktuelle Wolltrends

Der Frühling ist da

Spielen, Schauen und Verweilen - seit mehr als 100 Jahren können große und kleine Kunden des Spielzeugfachgeschäftes Witthoff das riesige Angebot ausgiebig testen. Mit einer kompetenten Beratung, umfassenden Serviceleistungen und einer fairen Preisgestaltung geht hier das Mitarbeiter-Team auf die vielfältigen Wünsche der Kunden ein. Auf einer Fläche von über 1.000 Quadratmetern, verteilt auf drei Etagen, kann man nach Herzenslust stöbern, denn bei der großen Auswahl an Artikeln bleiben garantiert keine Wünsche offen. ¢

Für ihre freundliche und kompetente Beratung erhält Doris Schuermann mit ihrem Wollgeschäft Dorilana seit 2013 jedes Jahr erneut die Auszeichnung „Kunden- und Serviceorientierter Einzelhändler“. In der Spiekergasse präsentiert die Wollliebhaberin hochaktuelle Wolltrends, leichte und hochwertige Seidengemische und Garne für jede Jahreszeit. Auch ein großes Sortiment an Stoffbändchen und vielen weiteren Accessoires findet man hier. Ob dicke Materialien oder luftigleichte Garne - die Inhaberin gibt gerne Tipps zur Verarbeitung und den neuesten Trends. ¢

Europa-Schmuck in der Spiekergasse treibt es in diesem Frühjahr ganz schön bunt! Dafür sorgen jetzt die namhaften Markenhersteller mit ihren vielen neuen Schmuck- und Uhrenkollektionen. So gibt es jetzt von Leonardo wieder eine wunderschöne Kollektion aus Ketten, Armbändern und Ringen. Seit mehr als 50 Jahren ist Europa-Schmuck eine feste Größe unter den Gütersloher Schmuckgeschäften. Hier zeigt Inhaberin Gabriele Rudorff mit ihren Mitarbeitern individuelle und faszinierende Schmuck- und Uhrenkollektionen und bietet fachliche und individuelle Beratung. ¢

Königstraße 8, Gütersloh

Spiekergasse 7, Gütersloh

Spiekergasse 8, Gütersloh

60


G T- S H O P P T Illustrationen: Ines Meyer | Fotos: Wolfgang Sauer

Anzeigen

Berliner Straße

Brockweg

Münsterstraße

MIRAGE MODEN

TWINNYS

ANNETTE BORSUM

Cool in Big-Size

Neue Lieblingsstücke

Blumenwelten

Mirage Mode ist bekannt für stilvolle Mode mit Eleganz. Vor mehr als zwölf Jahren hat Barbara Bosek-Butscheid ihre erste Filiale in Gütersloh eröffnet. Mittlerweile hat sie weitere Shops in Bielefeld und Lippstadt etabliert. Hier finden die Kundinnen mir „mehr Figur“ trendorientierte und modische Kollektionen führender Modemarken der mittlerweile viel umworbenen „Big-Size-Fashion“. Eine konstant gute Passform, das hohe Qualitätsniveau, ein sehr gutes PreisLeistungs-Verhältnis und der exzellente Änderungsservice sprechen für sich. ¢

Passend zum Frühjahr steckt Twinnys jetzt voller modischer Lieblingsstücke. Und wie immer beweist Simone Schnabel ein Gespür für innovative Modekollektionen. Die Inhaberin kombiniert die seit vielen Jahren erfolgreichen Marken wie Sportalm, Milestone, Mergler und Nice Connection mit angesagten It-Labels wie Twin Set oder Piú & Piú. Seit einiger Zeit hat sie ein ganz besonderes Label entdeckt: Die außergewöhnlichen Kollektionen des kanadischen Designers Joseph Ribkoff. Damit bietet Twinnys einen Mix, der gut ankommt und besonders die vielen neuen Kundinnen begeistert. ¢

Borsum bleibt Borsum! In dem 5-Sterne Fleurop Geschäft von Annette Borsum finden die vielen Kunden seit weit mehr als 40 Jahren immer wieder eine große Auswahl an den schönsten Blumen zu jedem erdenklichen Anlass. Neben Trauer-, Tischund Raumfloristik hat sich das Team um die Inhaberin besonders der Hochzeitsfloristik verschrieben. Eine ausführliche und umfassende Beratung der Brautpaare gehört hier zur Grundlage für die perfekte, einheitliche Inszenierung individueller Kundenwünsche am schönsten Tag ihres Lebens. ¢

Münsterstraße 18, Gütersloh

Berliner Straße 15, Gütersloh

Brockweg 97, Gütersloh

61


Anzeigen

Güterslohs beste Adressen

Friedrichstraße

Im Waterkamp

Daltropstraße

NOACK ROSEN

E VA S K I N D E R L A D E N

DIE GOLDSCHMIEDE

Rosen vom Züchter

Für Babys und Kids

Schmuckstücke

Frühlingszeit ist Gartenzeit. Für prächtige Rosenbeete und eine schöne Blütenfülle im Sommer sind Rückschnitt und Düngung der Pflanzen die grundlegenden Pflegemaßnahmen im Frühjahr. Noack Rosen ist der Fachbetrieb in punkto Gartenrosen in Gütersloh. Direkt vor Ort werden seit mehr als 60 Jahren mit viel Fachwissen und Handarbeit eigene Rosensorten gezüchtet und produziert. Das fachkundige Noack RosenTeam berät gerne bei der Auswahl der passenden Rosensorte und informiert ausführlich über die Pflanzung und Pflege von Rosen. ¢

Viele der Kundinnen und Kunden waren selbst als Kinder gerne in Eva’s Kinderladen, um mit ihren Eltern nach der schönsten Mode zu suchen. Bis heute hat sich daran nichts geändert: Denn hier finden Mütter und Väter für ihren Nachwuchs schöne und hochwertige, aber auch stylische Kinderbekleidung. Von der Baby-Grundausstattung in Größe 50 bis hin zu angesagten Labels für junge Ladies und coole Jungs in Größe 176. Neben Marken wie „Petit Bateau“ für Babys und junge Mütter findet man hier auch innovative Labels wie „aden + anais“, „American Outfitters“ oder „Le Temps des Cerises“. ¢

Neben einem ausgesuchten Sortiment an Schmuckstücken und Perlen ist es die Spezialität von Goldschmiedemeister Klaus Rünger und seinem Team, individuelle Schmuckstücke und Kleinserien anzufertigen. Wie die nach der alten japanischen Schmiedetechnik „Mokume Gane“ hergestellten Ringe. Wer das Besondere sucht, belegt Kurse, um Trauringe unter Anleitung selbst zu schmieden oder grundlegende Techniken des Goldschmiedehandwerks kennenzulernen. Eine umfassende Beratung, Reparatur von Schmuckstücken und die Umarbeitung von Erbstücken gehört hier zum guten Service. ¢

Im Waterkamp 12, Gütersloh

Daltropstraße 5a, Gütersloh

Friedrichstraße 1, Gütersloh

62


Illustrationen: Ines Meyer | Fotos: Noak, Wolfgang Sauer, Jeannette Berwing, Maas

G T- S H O P P T

Anzeigen

Werner von Siemens-Straße

Hohenzollernstraße Carl-Bertelsmann-Straße

SCHÖNE SCHUHE

M A A S N AT U R

TINTEN SHOP

Was Frauen wollen

Natürliche Kleidung

Umweltschonend

Mit ihrem Fachgeschäft erfüllt Inhaberin Petra Falkenreck das was Frauen wollen: „Schöne Schuhe“, eben. Klassiker wie Boots und Ballerinas stehen hier neben Trendsettern wie Sneaker, fein gearbeiteten Sandaletten, sündhaft schönen Flipflops oder edlen Pumps. Bei den Kollektionen legt die Inhaberin ein besonderes Augenmerk auf eine gute Passform. Neben dem schönen Schuhwerk finden die Kunden in dem edel und gemütlich gestalteten Ladenlokal auch Accessoires wie aktuelle Taschenkollektionen, Armbänder und immer wieder eine Auswahl der schönsten Must-Haves der Saison. ¢

Der neue Katalog zeigt es wieder einmal deutlich: Maas Natur verkauft seit drei Jahrzehnten sehr gut designte Naturtextilien aus Überzeugung. Die neuen Kollektionen zeigen die ganze Bandbreite ökologisch und fair produzierter Mode. Dabei achten die Gütersloher auf Ökologie, soziale Verantwortung, Gesundheit und Qualität. So werden nur Naturfasern und nachwachsende Rohstoffe verwendet. Maas Natur arbeitet mit sozialen Initiativen zusammen und lässt die Textilien umweltfreundlich und hautschonend bei kleinen Familienbetrieben färben. ¢

„Der Tintenshop ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit mehr als 10-jähringer Erfahrung in der Produktion und dem Vertrieb von recycelten Tintenpatronen und Tonerkartuschen“, erklärt Rico Dietrich. Bei der Wiederbefüllung setzt er natürlich auf modernste Technik: „In all unseren Produkten vereinen wir hohe qualitative Standards und ökologisches Bewusstsein.“ Bis zu 70 Prozent Ersparniss lassen sich so erzielen. Auch bei Reinigungsgeräten, Vakuum-Befüllmaschinen und Testgeräten sorgt der Inhaber mit seinem achtköpfigen Team für bestmögliche Qualität. ¢

Hohenzollernstraße 1, Gütersloh

Werner-von-Siemens-Straße 2, Gütersloh

Carl-Bertelsmann-Straße 51, Gütersloh

63


G T- S H O P P T

Anzeigen

Güterslohs beste Adressen

FÜR‘S GRÜNE WOHNZIMMER Duftend, reichlich blühend, blattgesund und pflegeleicht – an Rosen werden zahlreiche Ansprüche gestellt. Das umfangreiche Rosensortiment von Noack Rosen lässt dabei keine Wünsche offen. Gerade jetzt ist die Saison der wurzelnackten Rosenpflanzen, die bis Ende April gepflanzt werden können. Für einen traumhaften Rosengenuss im eigenen Garten. Noack Rosen, Im Waterkamp 12, Gütersloh

VORSICHT! SUCHTGEFAHR Trendy, stylish und mit viel Liebe im Detail – das sind die Schuhe des spanischen Labels Bibi Lou. Egal, ob Flats, High Heels oder Boots, diese Marke bietet wahre Schätze mit hohem Suchtpotenzial. Wie einzigartig die Spanier ihre spritzigen Ideen in gute Schuhdesigns umsetzen, zeigen diese herrlich farbenfrohen Flipflops. Kein Wunder, dass ihre Fangemeinde von Tag zu Tag wächst. Schöne Schuhe, Hohenzollernstraße 1, Gütersloh

WILLKOMMEN SOMMER SCHIMMERNDES GEHEIMNIS

Passend zur Hose von Robell in vielen neuen Farben setzen Schal und Blazer von Frapp schöne modische Akzente. Das T-Shirt von Chalon ist bequem und sorgt dezent für das perfekte Outfit. So kann der Sommer kommen. Der Schal kostet 16,90 Euro, der Blazer 129,99 Euro, das T-Shirt 59,90 Euro und die Hose ist für 64,90 Euro erhältlich. Mirage Mode, Münsterstraße 18, Gütersloh

Diese markanten roségoldenen Ringe mit geheimnisvoll schimmernden Glassteinen überzeugen auf ganzer Linie. Mal wird ein blattförmiger Stein von Hand facettiert und ein anderer Ring verrät erst auf den zweiten Blick, dass er aus zwei Ringen besteht. Die Kollektion von Leonardo wirkt besonders ausdrucksstark in Kombination mit Kette, Armband und Ohrhängern der gleichen Serie. Europa-Schmuck, Spiekergasse 8, Gütersloh 64


Fotos: Wolfgang Sauer, Noak, Jeannette Berwing, Leonardo, Maas, Globber

G T- S H O P P T

Anzeigen

VOM DREIRAD ZUM SCOOTER

SCHLARAFFENLAND

Dieser Globber macht mobil! Schon einjährigen „Dreiradlern“ bietet der ergonomische Sitz mit seinen Griffen und Fußstützen sicheren Halt, während die Schubstange zusätzliche Starthilfe gibt. Später wird die Schubstange zum Lenker und das Dreirad zum flotten Scooter. Der Laufrad-Lenker ist höhenverstellbar und wächst über mehrere Jahre mit. Es gibt viele weitere Extras für den Globber und natürlich die passenden Farben in blaugrau oder pink. Spiel & Freizeit Witthoff, Königstraße 8, Gütersloh

Cakewalk ist eins der wunderschönen Labels in Eva‘s Kinderladen. Die Outfits im herrlich frischen Mustermix gibt es in vielen knalligen Farben, versehen mit bunten Applikationen und Pailletten. Ein niedliches Accessoire: Die kleine Tasche ist wie gemacht für Omas „Eisgeld“. Eva‘s Kinderladen, Daltropstraße 5a, Gütersloh

NATÜRLICH ANGEZOGEN Dass ökologische Mode, fair produziert, perfekt zu den aktuellen Modethemen passt, zeigt der neue Sommerkatalog von Maas Natur. Hier gibt es Naturmode für Sie und Ihn, Kinder und auch Babys. So farbenfroh und individuell war natürlich und fair produzierte Kleidung noch nie. Dabei setzen die Gütersloher auf Ökologie, soziale Verantwortung, Gesundheit sowie Qualität und verwenden nur Naturfasern und nachwachsende Rohstoffe. Maas Natur, Werner-von-Siemens-Straße 2, Gütersloh

ALLES ECHT Frische Blumen im Haar der Braut sind bereits seit einiger Zeit ein großes Thema. Doch jetzt dominiert der echte Brautschmuck das komplette Styling. Blumenkronen im Haar sind das romantische Highlight in dieser Hochzeitssaison. Gekonnt und ganz individuell gestalten die Floristen von Borsum die schönsten Kreationen, passend zum Kleid und zum Brautstrauß. Floristwerkstätte Annette Borsum, Brockweg 97, Gütersloh

65


G T- S H O P P T

Fotos: Wolfgang Sauer, Ränge, Tintenshop, Nicolas Olonetzky

Anzeigen

Güterslohs beste Adressen

DIE FARBE DES SOMMERS Grün ist die Farbe des Jahres 2017 und natürlich auch des Sommers. Wie schön und strahlend der Farbton sein kann, zeigt der Prasiolith in diesem handgefertigten Ring der Goldschmiede Rünger. Der fein gearbeitete Silberring besticht durch seine schlichte Eleganz und die 750er Gelbgoldfassung gibt den Blick frei auf das Wesentliche: den funkelnden grünen Stein. Die Goldschmiede Klaus Rünger, Friedrichstraße 1, Gütersloh

LUXUS VERZAUBERT Das „kleine Schwarze“ war gestern und das Frühjahr lockt mit herrlichen Farben! Dieses tailliert geschnittene Kleid von Joseph Ribkoff verzaubert mit ausdrucksstarkem Ornament-Muster und einer wunderschönen femininen Optik. Das softe, elastische Material garantiert gleichzeitig höchsten Tragekomfort. Kombiniert mit feinen Riemchensandalen sorgt das Kleid ganz einfach für den perfekten Auftritt. Twinnys, Berliner Straße 15, Gütersloh

DRUCKREIF IM APRIL Tintenpatronen und Tonerkartuschen für viele verschiedene Fabrikate bietet der Tintenshop in Gütersloh an. Entweder vom Hersteller oder als günstige Alternative mit herstellerneutralen Druckerpatronen und Tonerkartuschen. Die Empfehlung: Diesen Kauftipp ausschneiden, in die Gütersloher Filiale bringen und ab einem Einkaufswert von 40 Euro 20 Prozent Rabatt sichern. Das Angebot gilt bis zum 22. April. Der Tintenshop, Carl-BertelsmannStraße 51, Gütersloh.

66

COOLER HINGUCKER „Dieser Sommerpulli setzt ein echtes Statement“, sagt Dorilana-Inhaberin Doris Schuermann und zeigt auf den mattglänzenden Lochmusterpulli mit dem besonders luxuriösen Garn. Damit wirkt er cool am Strand und wird abends, über einem Pailletten-Top getragen, zum echten Hingucker. Wie der edle Faden verstrickt am besten zur Geltung kommt, verrät die Wollliebhaberin ihren Kunden bei einem netten Gespräch. Dorilana, Spiekergasse 7, Gütersloh


Fotos: Richert Fotografie, Wolfgang Sauer

M A R K T P L AT Z

Anzeigen

H A I R S A LO O N BY N A D I N E

I L G I U S TO G U S TO

S Ü S S E S P E Z I A L I TÄT E N

Hairsaloon eröffnet

„Il Giusto Gusto“ überzeugt

Griechische Bäckerei

„My vision comes true“, freut sich Friseurmeisterin Nadine Mertin. Seit dem 4. Februar kann sie das Friseurhandwerk und ihre Westernliebe im „Hairsaloon“ miteinander verbinden. Schon der Eröffnungstag war ein voller Erfolg. „Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei unseren Besuchern, meiner Familie und Freunden bedanken. Ein besonderer Dank gilt meiner Mitarbeiterin Michaela“, erklärt die Inhaberin weiter. Seit Jahren sind die beiden ein eingespieltes Team. In der Schalückstraße 106 können sich die Kunden jetzt auf ihr professionelles Friseurhandwerk freuen. Dabei zeigt „Sheriff“ Nadine ihre Vorliebe für exakte Schnitte und „Deputy“ Michaela stellt ihr Knowhow als Top-Stylistin mit Colour Diplom unter Beweis. „Bei uns sind auch die Kids bestens aufgehoben“, erzählt die Inhaberin mit Verweis auf die Lucky Luke Wildwest Area mit ihren verschiedenen Spielmöglichkeiten. Auch wenn es um neue Schnitte und Frisuren für die Kleinsten geht, wird hier nichts dem Zufall überlassen: Ein „geduldiges“ Pony trägt sie sicher während des coolen Stylings. Entspannende Kopfmassagen gehören im „Hairsaloon“ ebenso zum Service wie ein Cappuccino, ein Gläschen Sekt oder Limos. „Auch ein passendes Make-up bieten wir an“, erklärt Nadine ihr Konzept mit Styling und ganzheitlicher Typberatung. Überhaupt hat hier der Kundenservice einen hohen Stellenwert: So kann man sich auch für den XXL Donnerstag einen abendlichen Termin geben lassen. Der Hairsaloon hat montags von 9 bis 18 Uhr geöffnet und dafür am Dienstag geschlossen. Mittwoch und Freitag ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet, am Donnerstag von 9 bis 13 und 17 bis 21 Uhr sowie samstags von 8 bis 13 Uhr. Terminvereinbarungen nehmen Nadine und Michaela gerne unter 05241 2336011 entgegen. ¢

Mit dem „richtigen Geschmack“ überzeugt seit Anfang Januar die Pizzeria „Il Giusto Gusto“ ihre Gäste, denn genau so lautet die Übersetzung des Namens. Und der richtige Geschmack kommt hier nicht von ungefähr. Der extrem dünne Pizzateig und die leckeren, frischen Zutaten sprechen eindeutig für sich. Seit Jahren wird das erfahrene Team um Inhaberin Özlem Emektar für die sehr gute Qualität der Produkte geschätzt. Jetzt geht Özlem Emektar erstmals eigene Wege und eröffnete das neue Ladenlokal in der Königstraße 17.

Mit der Neueröffnung ihrer griechischen Bäckerei hat Athina Abramidou ihr Hobby zum Beruf gemacht. „Athinas Griechische Bäckerei“ heißt das Fachgeschäft an der Dalkestraße 2. Hier erhalten die Kunden täglich frisch und hausgemacht griechische Backwaren, wie Bougalsa, eine traditionelle handgemachte Pita. Und wer einmal in Griechenland war, weiß den Hefezopf Tsoureki und den himmlischen Wallnusskuchen mit Sirup zu schätzen. Alle griechischen Spezialitäten und natürlich der dazugehörige Mocca sind auch als Vorbestellung erhältlich. Die Bäckerei hat montags bis freitags von 7 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr geöffnet, Samstags bis 14 Uhr. ¢

www.hairsaloon-by-nadine.de

www.facebook.com/OezlemEmektar

Alles frisch zubereitet Hier wird alles frisch zubereitet, und die offen gestaltete Küchensituation gibt den Blick frei auf das geschickte Handwerk des Pizzabäckers. Das weitreichende Pizzaangebot bietet neben Klassikern wie Frutti di Mare oder Rucola auch vegetarische Variationen an. Als besondere Spezialität hat das „Il Giusto Gusto“ jetzt auch die Pizza Roastbeef im Angebot. Neben der Pizza Bresaola ist sie sicherlich eines der Highlights auf der Speisekarte. Doch auch jenseits der Pizza bekommt man hier viel Geschmack für wenig Geld. So gibt es zur Vorspeise eine feine Auswahl an verschiedenen Antipasti und knackige Salatvariationen lassen keine Wünsche offen. Auch die Lasagne oder frisch zubereitete PastaVariationen überzeugen mit Spaghetti Bolognese oder Carbonara genauso wie mit Pollo oder Gambas. Im „Il Giusto Gusto“ nehmen die Gäste in dem modern und gemütlich eingerichteten Ambiente Platz und lassen sich von Özlem Emektar und ihrem Team in netter Atmosphäre verwöhnen. Kurz: Wer Lust auf Pizza, Pasta und Co mit dem „richtigen Geschmack“ hat, sollte im „Il Giusto Gusto“ vorbeischauen. Denn hier können sich die Gäste auf sehr gut gemachte italienische Spezialitäten freuen – demnächst sogar bis 23 Uhr. ¢

67

Dalkestraße 2a, 33330 Gütersloh M Ü H E LO S C O A C H I N G

Stärken & Schwächen Viele Kinder haben Probleme in der Schule. Schon früh setzen Versagensängste ein, den steigenden Anforderungen nicht gerecht zu werden. Meist steht sich das Kind dabei selbst im Weg. Genau hier setzt die diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulie-Trainerin Janina Sauer mit ihrer Therapie an: „Ich möchte ihnen die Freude am Lernen zurückgeben.“ In ihrer Praxis „Mühelos - Coaching & Lernförderung“ an der Buschstraße 6 geht es darum, individuelle Stärken zu entdecken, sie auszubauen und zu fördern. „Mit den Stärken die Schwächen überwinden“, lautet ihr Motto. Janina Sauer setzt genau dort an, wo die Schule aufhört. ¢ www.muehelos.de


Anzeige

MOBIL

4

1

Auto-Zentrale Thiel setzt Maßstäbe Thiel gilt als eines der modernsten Autohäuser in Deutschland

A

m neuen Firmensitz in der Karl-ThielStraße 1 in Rheda hat die Auto-Zentrale Thiel ein viel beachtetes Autohaus geschaffen, das für die gesamte Automobilbranche in Deutschland Zeichen setzen dürfte. Bereits im Dezember zog das Unternehmen von der Bielefelder Straße in Wiedenbrück nach Rheda. Nach nur zehnmonatiger Bauzeit entstand hier in direkter Nähe zum A 2 Forum ein Autohaus, das sowohl für Kunden als auch für die 85 Mitarbeiter neue Maßstäbe setzt. Gleichzeitig bietet das 17.200 Quadratmeter große Areal nicht nur eine bessere Verkehrsanbindung, es ist mit mehr als 8.000 Quadratmetern auch wesentlich größer als am bisherigen Standort. Sieben Millionen Euro investierte die Thiel-Gruppe dafür. Am ersten Märzwochenende wurde das Gebäude mit einem großen Rahmenprogramm dem Publikum vorgestellt.

Modernes Autohaus setzt Maßstäbe Bereits auf den ersten Blick haben das 4.500 Quadratmeter große Hauptgebäude und die Ausstellungshalle viel zu bieten. „Bei der Planung des neuen Autohauses war ein bis ins

Detail durchdachtes Konzept ausschlaggebend. Nichts sollte dem Zufall überlassen werden“, betont Jürgen Macke, Geschäftsleiter der Auto-Zentrale Karl Thiel in Rheda Wiedenbrück. Auch die Mitarbeiter wurden großzügig gedacht: Alle Büros bieten höhenverstellbare Arbeitsplätze, und das gesamte zweigeschossige Hauptgebäude verfügt über moderne Umkleiden, Duschen und Pausenräume.

Ökologie, Ökonomie, Ressourcenschonung Bei der Umsetzung des Gebäudes setzt die Thiel-Gruppe auf ein ausgeklügeltes Energiekonzept. Sämtliche Innenräume und das gesamte Außengelände sind mit einer LED-Beleuchtung versehen. Für die eigene Stromerzeugung sorgt eine 400-Kilowatt-Photovoltaikanlage auf dem Dach und eine hochmoderne Luft-Wärmepumpenheizung versorgt alle Gebäudeteile. Eine biologische Wasseraufbereitung dient mit einem 45.000 Liter fassenden Regenwasserauffangbecken zur Autowäsche. Auch die gesamte Geräuschkulisse des Autohauses wurde nach den modernsten Standards mit Akustikdecken gedämmt. 68

Großartiges Umfeld für PKW und Nutzfahrzeuge Die Ausstellungshalle mit separatem Flachbau für die Verkäufer zeigt das gesamte Spektrum der Thiel-Gruppe. Bereits im Sommer hatte die Auto-Zentrale Thiel ihr Angebot mit Volkswagen Nutzfahrzeugen kräftig ausgebaut. „Damit möchte die Gruppe die Vertriebsaktivitäten für Caddy, Multivan, Caravelle, California, Transporter, Amarok und Crafter weiter vorantreiben“, erklärt Macke. Jetzt kam eine weitere Traditionsmarke hinzu: Die Wohnmobile von Westfalia aus Rheda-Wiedenbrück. Sie alle präsentieren sich auf den jeweils 800 Quadratmeter großen Ausstellungsflächen, gemeinsam mit dem PKW-Marken Audi, Porsche, Skoda, Volkswagen und Seat. Hinzu kommen der Audi- und Skoda-Service und 150 Gebrauchtwagen. Zukunft Elektromobilität Natürlich spielt in einem Autohaus der Zukunft auch die Elektromobilität eine entscheidende Rolle. Deshalb wurden zunächst nur für den Eigenbedarf nutzbare Ladestationen auf dem Firmenareal installiert. Auch das ist für den Geschäftsleiter eine sinnvolle Investition: „Der


MOBIL

Anzeige

2

3

Individueller Service in Ihrer

Nähe

5 HIERZU GIBT ES WEITERE FOTOS. WIE ES GEHT SEITE 7.

neue Golf mit einer Reichweite von 200 Kilometern weist uns dabei den Weg, denn das Interesse an Elektromobilität wird immer größer. Für uns bedeutet dies selbstverständlich eine Erweiterung unseres Portfolios." Mit einem Umsatz von 140 Millionen Euro und 350 Mitarbeitern ist die Thiel Gruppe einer der größten VW-Standorte der Region. Allein von den jährlich umgesetzten 3.500 Neuwagen werden 1.000 in Rheda-Wiedenbrück verkauft; von den insgesamt 4.500 Gebrauchtwagen sind es ebenfalls gute 1.000 Fahrzeuge. Für die Nutzfahrzeuge plant man jetzt an dem neuen Standort eine Verdoppelung der Verkaufszahlen von derzeit 100 Fahrzeugen. ¢

1

Thiel von oben. Foto: Stefan Langer

2-3 Geradlinige Architektur zieht sich durch alle Bereiche des neuen Gebäudes 4 Der großzügige Empfangsbereich in der Ausstellungshalle 5

Ebenso großzügig: Die Werkstatt

Fotos 2-5: Wolfgang Sauer

Mischok-Team KFZ-Meisterbetrieb Marienstraße 30 · 33332 Gütersloh Telefon 05241 29933 www.auto-mischok-team.de

Auto-Zentrale Karl Thiel GmbH & Co. KG Karl-Thiel-Straße 1 33378 Rheda-Wiedenbrück Telefon 05242 59050 www.thiel-gruppe.de 69


MOBIL

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

ASTRA

UNVERSCHÄMT GÜNSTIG Jetzt Probe fahren! Der Astra. Ärgert die Oberklasse.

MEHR INVESTITIONEN IN VERKEHRSINFRASTRUKTUR

UNSER BARPREISANGEBOT für den Opel Astra 5-Türer, Selection, 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo ecoFLEX, 77 kW (105 PS) Start/Stop, Kurzzulassung 03/2017, Manuelles 5-GangGetriebe, inkl. Sitz- und Lenkradheizung, Klimaanlage, Zentralveriegelung, Radio R 4.0 IntelliLink mit USB-Anschluss, Sprachsteuerrung , Smartphone-Integration via Apple-CarPlay und Android Auto ®

schon ab

AUTOFAHRER SOLLEN STRASSENSCHÄDEN MELDEN

16.690,– €

S

chluss mit löchrigen Pisten: Autofahrer im Kreis Gütersloh, die sich über kaputte Straßen ärgern, können jetzt über die Mängel informieren – per „Schlagloch-Melder“. Dazu hat die Gewerkschaft IG BAU aufgerufen. „Vom Asphalt-Krater bis zum wegbröckelnden Fahrbahnrand – wer einen Schaden entdeckt, kann ihn im Internet öffentlich machen“, sagt Bezirkschefin Sabine Katzsche-Döring. Dafür hat der Auto-Club Europa (ACE) eine Seite eingerichtet: www.ace-online.de/schlaglochmelder. Mit der Aktion will die IG BAU Ostwestfalen-Lippe zusammen mit dem ACE den Druck für eine schnellere Sanierung erhöhen. Denn gemeldete Schäden werden direkt an die zuständige Straßenbau-Behörde weitergegeben, erklärt Katzsche-Döring: „Manche haben seit Jahren keine Ausbesserung gesehen und sind so eine echte Unfallgefahr.“ Schlaglöcher, die man jetzt nicht stopfe, würden in der nächsten Kälte-Saison größer und tiefer. ˜

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 5,4; außerorts: 4,0-3,9; kombiniert: 4,5-4,4; CO2-Emission, kombiniert: 104-102 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007). Effizienzklasse A

Autohaus Knemeyer GmbH, www.autohaus-knemeyer.de Marienstr. 18, 33332 Gütersloh, Tel. 05241 9038-0

Straßenschäden fangen klein an und werden immer größer. Sie sollen deshalb möglichst rasch repariert werden, fordert die IG BAU. Foto: IG BAU

70


Anzeige

MOBIL

DER NEUE DISCOVERY VIELSEITIG UND DYNAMISCH

STARTEN SIE ENTSPANNT IN ING! L H Ü R F O T U A DEN

D

ie eleganten Proportionen des neuen Discovery verleihen ihm ein starkes und dynamisches Erscheinungsbild. Der Neue von Land Rover besticht durch sein vielseitiges Design, modernste Technologie und erstklassige Leistungsfähigkeit. So wird die Vielseitigkeit des Innenraums durch das leicht konfigurierbare, optional erhältliche Siebensitzer-Design und den großzügigen Stauraum hervorgehoben. Eine intelligente Raumnutzung und der außergewöhnliche Komfort runden das Gesamtpaket ab. Zudem lassen sich die zweite und dritte Sitzreihe intelligent teilen. Über Schalter im Laderaum sowie über den Touchscreen können Sie die Sitze nach Bedarf umklappen oder den Vorgang aus der Ferne über Ihr Smartphone steuern.

Online Terminvergab e

Zukunftsweisende Technologie Der neue Discovery wurde mit modernsten Fahrzeug- und Infotainment-Technologien ausgestattet, um neue Maßstäbe in Sachen Funktionalität, Konnektivität und Informationsbereitstellung zu setzen. Zur Auswahl stehen verschiedene Meridian™ Klangsysteme, innovative Technologien wie das InControl Touch Pro System sowie zahlreiche intelligente Fahr-, Park- und Anhängerassistenzsysteme.

Im April: Sa. 8Nach Terminab

14 Uhr

sprache

Beeindruckende Geländegängigkeit Der neue Discovery ist nicht nur in der Stadt zu Hause, sondern zeichnet sich auch durch eine beeindruckende Leistungsfähigkeit aus. Dank einer Zugleistung von bis zu 3.500 Kilogramm und einer Reihe weiterer unterstützender Funktionen wird ein müheloses und sicheres Ziehen schwerer Ladungen sichergestellt. Die erstklassige Geländegängigkeit ist dem optimierten Fahrzeugdesign und den einzigartigen Technologien von Land Rover zu verdanken. ˜

ab

39,–

alle Marken! Autoservice für rate! Flat Jetzt auch als sterteam ei Unser KFZ-M berät Sie gerne!

Auf unserem modernen Leistungsprüfstand messen und optimieren unsere Experten der Performance Abteilung die Software Ihres Fahrzeugs. www.kuzka-performance.de

Kuzka GmbH & Co. KG Westring 93 | 33334 Gütersloh Telefon 05241 95750 | www.kuzka.de Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr Samstag 9 bis 13 Uhr

Off-Road SUV vom Feinsten: Der neue Discovery von Land Rover hat von allem jede Menge. Foto: Land Rover

71


MOBIL

Freude am Fahren

Freude am Fahren Freude am Fahren Freude am Fahren Freude am Fahren Freude am Fahren

Freude am Fahren

Triumph Bobber Motofire

SCHARF UND QUIRLIG DIE MOTORRAD-NEUHEITEN 2017

Freude am Fahren

SIND REDUZIERT BIS RETRO-MODERN

BMW 420d Gran Coupé M Sport BMW 420d Gran Coupé M Sport BMW 420d Gran Coupé M Sport Anthrazit / Schwarz, Saphirschwarz met., Stoff / Alcantara Saphirschwarz met., Stoff / Alcantara Rückfahrkamera, Anthrazit / Schwarz, Sport Automatic, PDC, Klimaautom., BMW 420d Gran Coupé M SportRückfahrkamera, Saphirschwarz met., Stoff / Alcantara Anthrazit / Schwarz, Sport Automatic, PDC, Klimaautom., Aktive Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, BMW 420d GranGran Coupé M Sport Sport Automatic, PDC, Klimaautom., Rückfahrkamera, BMW 420d Coupé M Sport m Jahr 2017 werden in der Motorradbranche die Karten neu gemischt“, Aktive Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, Saphirschwarz met., Kardon Stoff / Alcantara Anthrazit / Schwarz, DAB-Tuner, Harman Surround Sound, 18“ M LMAktive Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, heißt es. Durch die strengeren Euro 4 Abgasnormen sind die Hersteller DAB-Tuner, Harman Kardon Surround M LMSaphirschwarz met., Stoff /Sportsitze Alcantara Rückfahrkamera, Anthrazit / Schwarz, Sport PDC, Klimaautom., Räder,Automatic, LED-Scheinwerfer, / Sound, Sitzhzg.18“ LordosenDAB-Tuner, Harman met., Kardon Surround Sound, 18“ M LMSaphirschwarz Stoff / Alcantara Anthrazit / Schwarz, Räder, LED-Scheinwerfer, Sportsitze / Sitzhzg. / Lordosengezwungen, einzelne Produktsegmente aufzugeben. Viele setzen jetzt BMW 420d Gran Coupé M Sport Sport Automatic, PDC, Klimaautom., Rückfahrkamera, Aktive Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, stütze vorn, Innovationspaket, Komfortzugang, Head-Up Räder, LED-Scheinwerfer, Sportsitze / Sitzhzg. Head-Up / Lordosenstütze Innovationspaket, Komfortzugang, Sportvorn, Automatic, PDC, Klimaautom., auf betörendes Design und konzentrieren sich auf das Wesentliche – den Aktive Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, DAB-Tuner, Harman Kardon Surround Sound, 18“Rückfahrkamera, M LMDisplay, BusinessPackage, Navigation Prof. u.v.m. Saphirschwarz met., Stoff / Navigation Alcantara Anthrazit /Head-Up Schwarz, stütze vorn, Innovationspaket, Komfortzugang, Display, BusinessPackage, u.v.m. DAB-Tuner, Harman Kardon Surround/ Prof. Sound, 18“ M LMSpaß am Fahren. Räder, LED-Scheinwerfer, Sportsitze Sitzhzg. / LordosenFahrzeugpreis inkl. Bereitstellungspaket 62.449,00 EUR Aktive Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, Sport Automatic, PDC, Klimaautom., Display, BusinessPackage, NavigationRückfahrkamera, Prof. 62.449,00 u.v.m. Fahrzeugpreis inkl. Bereitstellungspaket EUR Räder, LED-Scheinwerfer, Sportsitze / Sitzhzg. Head-Up / Lordosenstütze vorn, Innovationspaket, Komfortzugang, Aktive Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, DAB-Tuner, Harman Kardon Surround Sound, Fahrzeugpreis inkl. Bereitstellungspaket EUR Kraftstoffverbrauch l/100kmNavigation innerorts: 5,1 / 62.449,00 außerorts: 3,9 / 18“ M LMstütze vorn, Innovationspaket, Komfortzugang, Head-Up Display, BusinessPackage, Prof. u.v.m. Triumph Bonneville Bobber Kraftstoffverbrauch l/100km innerorts: 5,1 /g/km. außerorts: 3,9 / DAB-Tuner, Harman Kardonkombiniert: Surround Sound, 18“/ M LMkomb.: 4,3 / CO -Emission 114 Räder, LED-Scheinwerfer, Sportsitze Sitzhzg. / Lordosen2 Display, BusinessPackage, Navigation u.v.m. Fahrzeugpreis Bereitstellungspaket 62.449,00 EUR Kraftstoffverbrauch l/100km innerorts: Prof. 5,1 /g/km. außerorts: 3,9 / Mit ihrer kraftvollen Schönheit ist die neue Bonneville Bobber ein echkomb.: 4,3 / COinkl. -Emission kombiniert: 114 Räder, LED-Scheinwerfer, Sportsitze / Sitzhzg. / Lordosen2 Energieeffizienzklasse A+. Fahrzeugpreis Bereitstellungspaket 62.449,00 EUR Head-Up komb.: 4,3 / COinkl. -Emission 114 g/km. stütze vorn, Komfortzugang, Energieeffizienzklasse A+. kombiniert: 2Innovationspaket, tes Custom-Werksmodell. „Jeder, der die einsitzige Bonneville Bobber in stütze vorn, Innovationspaket, Komfortzugang, Head-Up Kraftstoffverbrauch l/100km innerorts: 5,1 / außerorts: 3,9 / Energieeffizienzklasse A+. Leasingangebot* Augenschein genommen hat, ist beeindruckt von der stimmigen Machart Display, Display, BusinessPackage, Navigation Prof. u.v.m. Prof. BMW 420d Gran Coupé Minnerorts: SportNavigation Kraftstoffverbrauch l/100km 5,1 /g/km. außerorts: 3,9 u.v.m. / komb.: 4,3 /BusinessPackage, CO -Emission kombiniert: 114 Leasingangebot* 2 Einm. Leasing-Sonderzahlung: 6.500,00 EUR EUR Fahrzeugpreis inkl. Bereitstellungspaket 62.449,00 komb.: 4,3 / CO -Emission kombiniert: 114 g/km. dieses Modells“, sind sich die Experten seltsam einig. Mit ihrem muskulöEnergieeffizienzklasse A+. Leasingangebot* Fahrzeugpreis inkl. 62.449,00 EUR 2 Einm. Leasing-Sonderzahlung: 6.500,00 EUR Saphirschwarz met., StoffBereitstellungspaket / Alcantara Anthrazit / Schwarz, Nettodarlehensbetrag: 52.430,89 EUR Energieeffizienzklasse A+. Einm. Leasing-Sonderzahlung: 6.500,00 EUR sen Auftritt und der zweckmäßigen Technik verkörpert sie perfekt die miNettodarlehensbetrag: 52.430,89 EUR Kraftstoffverbrauch l/100km innerorts: 5,1 / außerorts:3,99 3,9 /% Sport Automatic, Klimaautom., Rückfahrkamera, Leasingangebot* Sollzinssatz p.a.**:PDC, Nettodarlehensbetrag: 52.430,89 EUR nimalistischen Design-Prinzipien und die Attitüde eines echten Bobbers. Kraftstoffverbrauch l/100km innerorts: 5,1 / außerorts: 3,9 / Sollzinssatz p.a.**: 3,99 % komb.: 4,3Jahreszins: / CO -Emission kombiniert: 114 g/km. Aktive Geschwindigkeitsregelung, Spurwechselwarnung, Leasingangebot* Einm. Leasing-Sonderzahlung: 6.500,00 EUR Effektiver 4,06 % 2 Sollzinssatz p.a.**: 3,99 % Das Herzstück bildet der 1.200 Kubikzentimeter Bonneville-Motor mit dem Effektiver Jahreszins: 4,06 % Energieeffizienzklasse A+. DAB-Tuner, Harman Surround Sound,52.430,89 18“ M LMEinm. Leasing-Sonderzahlung: 6.500,00 komb.: 4,3 / COKardon -Emission kombiniert: 114 g/km. Nettodarlehensbetrag: Gesamtbetrag: 24.463,99 EUR Effektiver Jahreszins:2 4,06 % Gesamtbetrag: 24.463,99 EUR besten Drehmoment seiner Klasse sowie einer speziellen Bobber-AbstimRäder, LED-Scheinwerfer, Sportsitze / Sitzhzg. / LordosenNettodarlehensbetrag: 52.430,89 EUR Sollzinssatz p.a.**: 3,99 % Energieeffizienzklasse A+. Leasingangebot* Gesamtbetrag: 24.463,99 EUR Mtl. Rate: mung für noch mehr Drehmoment und Leistung im unteren Drehzahlstütze vorn, Innovationspaket, Komfortzugang, Head-Up Sollzinssatz p.a.**: 3,99 % Effektiver Jahreszins: 4,06 Mtl. Rate: Einm. Leasing-Sonderzahlung: 6.500,00 EUR Display, BusinessPackage, Navigation Prof. u.v.m. Effektiver Jahreszins: 4,06 % bereich. Die doppelten „Slash-Cut“-Schalldämpfer und die einzigartige Gesamtbetrag: 24.463,99 EUR Mtl. Rate: Leasingangebot zzgl. Bereitstellungspaket 849,00 EUR. Leasingangebot* Nettodarlehensbetrag: 52.430,89 EUR Leasingangebot zzgl. Bereitstellungspaket 849,00 EUR.EUR Fahrzeugpreis Bereitstellungspaket 62.449,00 Gesamtbetrag:inkl. 24.463,99 EUR doppelte Airbox und Luftfilter umgeben den Fahrer mit einem reinen BonSollzinssatz p.a.**: 3,99 % *Mtl. Ein Leasingangebot der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, Einm. 6.500,00 EUR Rate:Leasing-Sonderzahlung: Leasingangebot zzgl. Bereitstellungspaket 849,00 EUR. neville-Hotrod-Sound. *80939 Ein Leasingangebot der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, München. (Laufzeit: 36 Monate, Laufleistung p.a.: 10.000 km). Effektiver Jahreszins: Kraftstoffverbrauch l/100km innerorts: 5,1 / außerorts:4,06 3,9 /% Mtl. Rate: Nettodarlehensbetrag: 52.430,89 EUR 80939 München. 36 Monate, Laufleistung p.a.: 10.000 km). *Leasingangebot Ein Leasingangebot der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, Stand 03/2017. **(Laufzeit: Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit. zzgl. Bereitstellungspaket 849,00 EUR.EUR Gesamtbetrag: 24.463,99 komb.: 4,3 / ** CO -Emission 114 Stand 03/2017. Gebunden diekombiniert: gesamte Vertragslaufzeit. 80939 München. (Laufzeit: 36für Monate, Laufleistung p.a.:g/km. 10.000 km). Abbildung ähnlich. 2 Leasingangebot zzgl. Bereitstellungspaket 849,00 EUR. Sollzinssatz p.a.**: 3,99 % MT-09 Yamaha ähnlich. Stand 03/2017. ** Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit. 164, *Abbildung Ein Leasingangebot der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße Energieeffizienzklasse A+. Rate: Abbildung ähnlich.(Laufzeit: 80939 München. 36 Monate, Laufleistung p.a.: 10.000164, km). *Mtl. Ein Leasingangebot der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße Sie scheint die Vernünftige. Denn für 8.995 Euro erhält der Kunde ein mit Effektiver Jahreszins: 4,06 % Stand 03/2017. **(Laufzeit: Gebunden die gesamte Vertragslaufzeit. Leasingangebot* 80939 München. 36für Monate, Laufleistung p.a.: 10.000 km). 115 PS aus den drei Zylindern des 850er-Reihenmotors bestens motoriLeasingangebot zzgl. Bereitstellungspaket 849,00 EUR. Abbildung ähnlich. Gesamtbetrag: 24.463,99 EUR Stand ** Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit. Einm.03/2017. Leasing-Sonderzahlung: 6.500,00 EUR siertes, dabei aber nur 193 Kilogramm wiegendes Motorrad. Dennoch ist Abbildung ähnlich. *Nettodarlehensbetrag: Ein Leasingangebot der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, 52.430,89 EUR 80939 München. (Laufzeit: 36 Monate, Laufleistung p.a.: 10.000 km). sie ein Spaß-Motorrad. Sie ist agil, ohne nervös zu sein, ist aufs Nötige reMtl. Rate:p.a.**: Sollzinssatz 3,99 % Kattenstroth Automobile e.K. Vertragslaufzeit. Stand 03/2017. ** Gebunden für die gesamte duziert und zugleich aufwendig. Die Ausrüstung mit LED-Scheinwerfern Kattenstroth Automobile e.K. Effektiver Jahreszins: 4,06 % Abbildung ähnlich. BMW Vertragshändler und MINI Service Kattenstroth Automobile e.K. Leasingangebot zzgl. Bereitstellungspaket 849,00 EUR. BMW Vertragshändler und MINI Service Gesamtbetrag: 24.463,99 EUR Rothenfelder Str. 55, 33775 Versmold BMW Vertragshändler und MINI Service Rothenfelder Str. 55,Fax 33775 Versmold Kattenstroth Automobile e.K. Tel. 05423 9515-0, 05423 9515-20 * Ein Leasingangebot der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, Mtl. Rate: Rothenfelder Str. 55,Fax 33775 Versmold Tel. 05423 9515-0, 05423 9515-20 Kattenstroth Automobile e.K. BMW Vertragshändler und MINI Service Laufleistung p.a.: 10.000 km). www.kattenstroth-automobile.de 80939 München. (Laufzeit: 36 Monate, Tel. 05423 9515-0, Fax 05423 9515-20 www.kattenstroth-automobile.de Leasingangebot zzgl. Bereitstellungspaket 849,00 EUR. BMW und MINI Service Rothenfelder Str.** 55,Gebunden 33775 Versmold StandVertragshändler 03/2017. für die gesamte Vertragslaufzeit. www.kattenstroth-automobile.de Rothenfelder Str. 55, 33775 Versmold Tel. 9515-0, Fax 05423 9515-20 *Kattenstroth Ein 05423 Leasingangebot der BMW Bank GmbH, Heidemannstraße 164, Abbildung ähnlich. Automobile e.K. 80939 München. (Laufzeit: 36 05423 Monate, Laufleistung Tel. 05423 9515-0, Fax 9515-20 p.a.: 10.000 km). www.kattenstroth-automobile.de BMW Vertragshändler und MINI Service Stand 03/2017. ** Gebunden für die gesamte Vertragslaufzeit. www.kattenstroth-automobile.de Rothenfelder Str.1 55, 33775 Versmold Abbildung ähnlich. Kattenstroth_4er GC_90x220.indd 07.03.17 14:31 Kattenstroth_4er GC_90x220.indd 1 07.03.17 14:31 Tel. 05423 9515-0, Fax 05423 9515-20 Kattenstroth_4er GC_90x220.indd 1 07.03.17 14:31 www.kattenstroth-automobile.de

I

499,00 499,00 EUR EUR 499,00 EUR 499,00 EUR 499,00 EUR 499,00 EUR

499,00 EUR

499,00 EUR

Kattenstroth_4er GC_90x220.indd 1 Kattenstroth_4er GC_90x220.indd 1

Kattenstroth Automobile e.K. Kattenstroth Automobile e.K. BMW Vertragshändler und MINI Service Kattenstroth_4er GC_90x220.indd 1 BMW Vertragshändler und MINI Service Rothenfelder Str. 55, VersmoldVersmold Rothenfelder Str.33775 55, 33775 Tel. 05423 9515-0, Fax 05423 9515-20 Tel. 05423 9515-0, Fax 05423 9515-20 www.kattenstroth-automobile.de www.kattenstroth-automobile.de Kattenstroth_4er GC_90x220.indd 1

07.03.17 14:31 07.03.17 14:31 07.03.17 14:31

Yamaha Ampnet

72

07.03.17 14:31


MOBIL

RANGE ROVER EVOQUE

belegt, dass auch im preissensiblen Mittelklasse-Segment hochwertige Technik möglich ist. Natürlich ist die neue MT-09 auch ansonsten technisch auf dem neuesten Stand: Vom ABS über Traktionskontrolle, Antihoppingkupplung und sehr ordentliche Federungselemente wird alles geboten, was den Spaß am Motorradfahren sicherstellt.

TRADITION ZAHLT SICH AUS – UNSER JUBILÄUMSANGEBOT!

Ducati Scrambler Desert Sled Die Scrambler-Version macht optisch auf „Retro“, ist aber technisch von heute: Es fehlt nichts, was zum zeitgemäßen, spaßbetonten Motorradfahren erforderlich ist. Der luftgekühlte V2-Motor mobilisiert aus knapp 800 Kubikzentimetern Hubraum kräftige 75 PS, die Speichenräder sowie das grobe Reifenprofil signalisieren die Bereitschaft der Ducati, sich nicht so schnell aufhalten zu lassen. Untermauert wird die „Macho-Optik“ durch die 86 Zentimeter Sitzhöhe, die 20 Zentimeter Federweg und den hochgelegten Frontkotflügel sowie das Scheinwerfergitter. In roter Lackierung kostet die Ducati Scrambler Desert Sled 10.990 Euro, in Weiß ist sie für 11.140 Euro zu haben.

Ducati Scrambler Desert Sled

BMW R nineT Urban G/S Die optischen Anleihen an die Reiseenduros sind unübersehbar: Dazu gehören der hoch platzierte weiße Vorderradkotflügel, der runde Scheinwerfer mit der knappen Lampenmaske, die Sitzbank und das Tankdekor sowie der schwarz lackierte Stahlrahmen. Technisch ist die Urban G/S aber ganz und gar nicht von gestern: Ihr luftgekühlter Zweizylinder-Boxermotor mobilisiert durchzugsstarke 110 PS aus 1170 Kubikzentimetern Hubraum, die Dreischeiben-Bremsanlage weist ein modernes ABS auf und das Fahrverhalten ist untadelig. Für 13.000 Euro gibt es die R nineT Urban G/S ab dem Sommer mit den Aluguss-Rädern; die Speichenräder kosten Aufpreis.

AB € 31.900 Der neue Range Rover Evoque ist perfekt an das Leben in der Stadt angepasst. Mit seinem unverwechselbaren Design und dem komplett neu entwickelten Ingenium Dieselmotor – unserem kraftstoff- und CO2-efzientesten Motor, den wir je gebaut haben. Jetzt mit Premium Business Paket, beheizbaren Vordersitzen, 17“ LM-Felge und dunkel getönten Scheiben.

KTM 1290 Super Duke R In den ersten Jahren der Existenz dieser „Hypernaked“ zeigte sich, dass sie sich ausgesprochen kultiviert fahren lässt. Das ist an der zweiten Generation des weltweit kräftigsten Nakedbikes nicht anders geworden. Kraft im absoluten Überfluss hat sie, doch zugleich ist die immense Leistung in jeder beliebigen Dosierung abrufbar. Technisch ist die KTM Super Duke R des Jahrgangs 2017 aufs Beste ausgestattet: Antihoppingkupplung, mehrere Fahrmodi, Radialbremsen höchster Güte, ein Top-ABS und hochwertige Fahrwerkskomponenten stellen sicher, dass die nur 203 Kilogramm wiegende Granate ein einwandfrei kontrollierbarer Marschflugkörper ist, sofern ihr Fahrer in jeder Zehntelsekunde weiß, was er tut oder auch lässt.

Winterkompletträder zum Angebotspreis von 1.000,- €

JAHRE

Auf'm Kampe 1-11 ∙ 33334 Gütersloh Telefon 05241 95 04-0 ∙ Fax 05241 95 04-80 www.markoetter.de

Verbrauchs- und Emissionswerte Range Rover Evoque 2.0l TD4 110 kW E-Capability (Manuell): Kraftstoffverbrauch (l/100 km) innerorts 5,5, außerorts 4,3, kombiniert 4,8; CO2-Emission 125 g/km; CO2-Efzienzklasse A+. Alle Angaben wurden nach dem Messverfahren RL 80/1268/EWG ermittelt. Abb. zeigt Sonderausstattung. Gültig bis 30.06.2017.

KTM 1290 Super Duke R

73


M U S I K . L I T E R AT U R . G A M E S . K I N O \\ WOLFGANG SCHMIDBAUER \ HELIKOPTERMORAL

Foto: Greg Williams

Foto: Privat

\\ ED SHEERAN \ DIVIDE

Der britische Rotschopf kann rechnen. Nach Addieren und Multiplizieren folgt jetzt mit dem dritten Album das Dividieren. Und wie in der Mathematik folgt auch sein drittes Album einem erfolgsversprechenden Algorithmus. Mit „Shape of you“ und „Castle on the Hill“ katapultierte er sich denn gleich an die Spitze der Charts. Er beherrscht einfach das Spiel mit Melodien und Emotionen. Verbindet Elemente aus Pop, Folk oder HipHop gekonnt mit seinen Singer-/Songwriter-Qualitäten. Seine Alltags-Poesie kommt dabei ebenso schön authentisch rüber wie der Sound seiner Akustikgitarre. Der Mann mit der Strubbelfrisur, der schon mit „I Feel Fire“ bewiesen hat, wie großartig Balladen klingen können, hält auch auf seinem dritten Album damit nicht hinterm Berg („Perfect“, „Dive“). Aufhorchen lassen vor allem Songs wie „Nancy Mulligan” und „Galway Girl“. Elemente irischer Volksmusik kombiniert Ed Sheeran mit coolen Beats. (C.B.)

Wenn es einem als Psychologen gelingt, einen ursprünglich wissenschaftlichen Begriff in der Alltagssprache zu verankern, hat man viel erreicht. Schmidbauer ist das bereits einmal mit dem Begriff „Helfersyndrom“ gelungen. Und nun „Helikoptermoral“. Was ist damit gemeint? Der Begriff zielt auf die Neigung unserer saturierten Konsumgesellschaft zum überstürzten, selbstgefälligen und einfühlungslosen Moralisieren, was sich durch den Hallraum der sozialen Medien noch verstärkt. Die Ursachen dafür sieht er in gesellschaftlichen Ängsten, die in kompensatorischer Hyperaktivität münden, „sei es des Übereifers, sei es der unverhältnismäßigen, verschwenderischen Reaktion auf konstruierte Gefahren“ (Schmidbauer). Political Correctness ist dabei nur eine Ausprägung einer Helikoptermoral, die immer schon da ist, um bereitwillig Stellung zu nehmen. Ein hellsichtiges, absolut lesenswertes Buch, gespickt mit aktuellen Beispielen aus Politik und Gesellschaft. (H.O.)

●●● feine Beats; Anspieltipp: Nancy Mulligan;

●●●

analytisch präzise; Sven Murmann Verlagsgesellschaft, 20 €; mehr Info: www.kursbuch.online

mehr Infos: www.edsheeran.com

JUDITH HOLOFERNES ICH BIN DAS CHAOS

DEPECHE MODE SPIRIT

Sie sei ein Chaos-Kind gewesen und hätte ihre Mutter damit zur Verzweiflung gebracht. Längst ist sie selbst Mutter und hat ihren strukturierenden Filter gefunden. Die ehemalige Frontfrau von „Wir sind Helden“ wandert zum zweiten Mal auf Solopfaden und erzeugt mit ihren Songs Dissonanzen. Musik, fast leichtfüßig gekoppelt an großartige Texte voller Ironie. (C.B.)

Wer aufgrund des ersten Titels „Going Backwards“ vielleicht auf eine Rückkehr der Band zu den unschuldigen Synthie-Klängen der 80er Jahre gehofft hat, wird enttäuscht werden. Sie verfolgen auf „Spirit“ konsequent den Kurs, den sie seinerzeit mit „Songs Of Faith And Devotion“ eingeschlagen haben, düster, bluesig, gitarrenlastig. Also einfach kraftvoll und gut. (R.R.).

lll

lll

selbstbewusst

unverwechselbar

ADRIAN MCKINTY RAIN DOGS

DAGRUN HINTZE BALLBESITZ

AGATHA RAISIN

VICTORIA

Sean Duffy ist wieder da. Er säuft, kifft und schaut unter seinem Auto nach Bomben der IRA. Er beißt sich fast die Zähne an einem Fall aus, der ihn ins eisigkalte Finnland führt. Zum zweiten Mal hat er es mit einem „Locked-Room Mystery“ zu tun und kämpft nicht nur gegen den Mörder, sondern auch gegen verborgene Mächte, bis tatsächlich eine Bombe explodiert. (E.B.)

Selten so kluge und witzige Betrachtungen zum Thema Frauen und Fußball (Nein! Das ist kein Widerspruch in sich!) gelesen. Dagrun Hintze kommt dem emotionalen Phänomen Fußball, das mit dem Verstand nicht zu begreifen ist, sehr nah und schildert mit viel Humor eigene Erlebnisse als fußballverrückte Frau: von Männern belächelt – bis geballter Sachverstand überzeugt. (E.B)

Schrille Großstadtpflanze landet in einer Dorfgemeinschaft in den idyllischen Cotswolds und entdeckt ihr kriminalistisches Gespür. Die 1. Staffel der britischen Krimiserie überzeugt mit skurrilen Typen und schwarzem Humor. Bridget Jones trifft Inspector Barnaby.

Eine unerfahrene 18-Jährige landet auf dem Thron und muss sich gegen Machtspiele und Intrigen behaupten. Spannend wie ein Krimi und eine wahre Augenweide. Jenna Coleman („Dr. Who“) spielt die junge Queen Victoria. Eine 2. Staffel ist in Arbeit.

lakonisch-explosiv Suhrkamp Nova, 14,95 €

lll

ein glattes 7:1 mairisch mono, 11 €

lll

74

lll lll

vergnüglich

opulent


MEDIEN

ZU GUTER LETZT Eine ebenso vergnügliche wie herzerwärmende Generationen-Komödie mit Hollywood-Ikone Shirley MacLaine und der hinreißenden Amanda Seyfried. – Harriet Lauler überlässt nichts dem Zufall. Einst eine erfolgreiche Geschäftsfrau, hat sie jeden Aspekt ihres Ruhestands bis ins letzte Detail geplant. Warum sollte es mit ihrem Nachruf anders sein? Die junge Journalistin Anne soll ihn schon zu Harriets Lebzeiten verfassen, stößt aber schon bald auf ein gravierendes Problem: Niemand, wirklich niemand hat ein gutes Wort für Harriet übrig. … Ab 13.04.

FAST & FURIOUS 8 Weitere Fortsetzung des Actionfranchise, dessen siebte Ausgabe Rekorde schrieb. – Im achten Teil der Fast & Furious Reihe geschieht das Unfassbare: Dominic Toretto (Vin Diesel) wendet sich von der Familie ab und lässt sich auf die Cyber-Terroristin Cipher (Charlize Theron) ein. Um Cipher zu stoppen und Dom zurückzuholen, muss die Gang um Letty (Michelle Rodriguez) und Co. erneut mit Hobbs (Dwayne Johnson) und sogar mit Todfeind Deckard Shaw ( Jason Statham) zusammenarbeiten. … Ab 12.04.

TICKETS ONLINE BESTELLEN: www.cinestar.de HAPPY BURNOUT

CONNI & CO 2

Alt-Punk Fussel (Wotan Wilke Möhring) ist Frauenheld, Lebenskünstler und Systemverweigerer aus Überzeugung. Arbeit? Nicht mit ihm. Er lässt es lieber ruhig angehen, hat immer einen Spruch parat und wickelt mit seinem jungenhaften Charme die Bekanntschaft vom Supermarkt genauso um den Finger wie Frau Linde (Victoria Trauttmansdorff), seine Sachbearbeiterin im Arbeitsamt. Sie ist ihm verfallen und unterstützt seine Zurückhaltung bei der Arbeitssuche – bis eine interne Prüfung sie zwingt, aktiv zu werden. Zu einem Job lässt Fussel sich nicht überreden, daher vermittelt sie ihm etwas anderes: ein Arbeitsunfähigkeits-Attest, Diagnose Burnout, samt Therapie in einer stationären Klinik. ... Ab 27.04.

Conni ist zurück und nimmt im neuesten Teil den Kampf auf: Rettet die Kanincheninsel! – Conni (Emma Schweiger) und ihre Freunde verbringen wie jedes Jahr ihre Sommerferien auf der Kanincheninsel vor den Toren von Neustadt. Doch das Kinder- und Naturparadies ist in Gefahr, weil der Bürgermeister und ehemalige Schuldirektor Möller (Heino Ferch) ein Hotel auf der Insel bauen möchte. Er verspricht den Neustädtern neue Jobs und Connis Vater Jürgen (Ken Duken) soll der Architekt des neuen „Gigantotels“ werden. Als Hund Frodo einen Dino-Knochen auf der Ferieninsel findet, ist das für Conni und Co die Chance, deren Zerstörung zu verhindern. … Ab 20.04.

75


Foto: Jim Rakete

kult ur

ABSOLUT LIVE TIM FISCHER

Tim Fischer ist mit seinem neuen Programm absolut bei sich angekommen. Er ist schrille Diva und dünnhäutiger Chansonnier par excellence, der mit jedem Lied ein kleines Theaterstück inszeniert und dabei etwas von sich selbst preisgibt. Gemeinsam mit dem Pianisten und Komponisten Rainer Bielfeldt gastiert er im großen Saal der Stadthalle am Dienstag, 18. April, 20 Uhr. Dann stehen zukünftige Klassiker hemmungslos neben alten Liedern. Vollmundig serviert er Gehaltvollgeistiges und berauscht sein Publikum mit Chansons, die es absolut in sich haben. „Wer Tim Fischer noch nicht gehört hat, der weiß gar nicht, was mit Chansons möglich ist. Man muss sie hören, diese Stimme, die alles kann: kraftvoll röhren, zärtlich hauchen, derb klagen, leise rufen –  und mit Witz und Ernst zugleich die größten Geschichten erzählen. Man kann sich ihr nicht entziehen“, erklärt denn auch Barbara Kisseler, Kultursenatorin Hamburg. Dienstag, 18. April, 20:00 Uhr, Großer Saal, Stadthalle Gütersloh

76


K U LT U R

STADTMUSEUM ZEIGT ZWEI AUSSTELLUNGEN IM APRIL

links: NRW ohne Fußball? Unmöglich! Auch Alltagsleben und Freizeit sind Teil der Fotoausstellung. Foto: Landesarchiv NRW rechts: Mit 3D-Brillen tritt das Kriegsgeschehen vor 100 Jahren deutlich vor Augen. Foto: LWL

Im April zeigt das Stadtmuseum Gütersloh gleich zwei historische Wanderausstellungen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten. So geht es in der Fotoausstellung „Schwarz-weiß wird bunt“ um Wirtschaftswunder und Strukturwandel, Heimatvertriebene und Geflüchtete, Stahlarbeiter und Umweltschützer. Das Stadt-

museum zeigt vom 9. April bis 7. Mai die Wanderausstellung mit Geschichte und Geschichten aus dem 70-jährigen Bestehen des Landes Nordrhein-Westfalen. Stolze Kampfflieger, Männer mit Gasmasken im Schützengraben, Soldaten in einem zerstörten Dorf – die Motive der Ausstellung „FRONT 14/18 – Der Erste Welt-

krieg in 3D“ zeigen das Kriegsgeschehen vor 100 Jahren aus nächster Nähe. Hinzu kommt der dreidimensionale Effekt der Fotografien, der den Betrachter in die Ereignisse hineinzieht. Die Wanderausstellung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe ist vom 23. April bis 10. Juni im Stadtmuseum Gütersloh zu sehen.

Ausstellung „Schwarz-weiß wird bunt“, ab Sonntag, 9. April, 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr Ausstellung „FRONT 14/18 – Der Erste Weltkrieg in 3D“, ab Sonntag, 23. April, 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

DIE LÖSUNG FINDEN SIE HIER! WIE ES GEHT AUF SEITE 7.

Wo iss‘n das? WIE HEISST DIESE GÜTERSLOHER LOCATION?

verlost unter den richtigen Einsendungen einen Warengutschein dieses Unternehmens im Wert von 100,– € Senden Sie Ihre Lösung bis zum 13. April 2017 an: gewinnspiel@gt-info.de mit dem Stichwort „Wo iss‘n das?“. Mitmachen darf jeder, ausgenommen Mitarbeiter aller beteiligten Firmen und des Flöttmann Verlages. Bei mehreren richtigen Einsendungen entscheidet das Los. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Auflösung in der nächsten Ausgabe und ab dem 19. April 2017 auf Facebook.

77


K U LT U R

STADTBIBLIOTHEK ERÖFFNET TAUSCHREGAL NACHT DER BIBLIOTHEKEN MIT KREATIVER TAUSCHBÖRSE

Fachhandel für Tortendeko

Neuenkirchener Str. 31 · 33332 Gütersloh Mobil 0177 9147547 · www.tortinjo.de · info@tortinjo.de Facebook: Tortinjo

Am 10. März fand in ganz NRW die Nacht der Bibliotheken statt. Auch die Stadtbibliothek Gütersloh war dabei und veranstaltete zum ersten Mal eine kreative Tauschbörse. Die Idee zur Tauschbörse entstand, nachdem in der Vorweihnachtszeit ein Schrottwichtel-Tauschregal erfolgreich angenommen worden war. Also wurde zur Nacht der Bibliotheken nicht nur die erste Tauschbörse ausprobiert sondern auch das „Kreative Tauschregal“ eröffnet. Es ist jetzt fester Bestandteil in der Stadtbibliothek. Alles was zum Thema Kreativität, Basteln und Handarbeiten getauscht werden soll, findet dort Platz und es darf fleißig getauscht werden.

Backmischungen, Lebensmittelfarben, Aromen, Fondant und Backzubehör-Artikel namhafter Marken wie Wilton, Fun Cakes und Rainbow Dust

Tortenbilder-Druck

MOSKAUER BAJAN-VIRTUOSEN WLADIMIR BONAKOW UND IWAN SOKOLOW

Die Erwartungen sind hoch: Professor Wladimir Bonakow und Iwan Sokolow geben in der Matthäuskirche ihr mittlerweile neuntes Konzert in Gütersloh. Foto: Bonakow Sokolow

„Sie lassen das russische Volksinstrument Bajan jubeln und trauern“, freut sich Franz Kiesl vom Forum Russische Kultur auf den Moskauer Professor Wladimir Bonakow und seinen Meisterschüler Iwan Sokolow. Am Samstag, 8. April, 19 Uhr, geben sie in der Matthäuskirche ihr mittlerweile neuntes Konzert in Gütersloh. Beide waren bereits 2005 zum ersten Mal in der Dalkestadt. Seit fast zwanzig Jahren verzaubern die Moskauer Bajan-Virtuosen ihr Publikum in Kirchen oder Konzertsälen. Über 40 Konzerte geben sie jetzt in Deutschland und Holland, unter anderem auch im Berliner Dom. Auf ihrem Programm stehen klassische Werke von Peter Tschaikowski, Edvard Grieg, Nikolai Rimski-Korsakow, Michail Glinka, Giuseppe Verdi und Giacomo Puccini. Auch Werke für Orchester und Bajan – komponiert von Bonakow – gehören dazu. Karten für 10 Euro in der Buchhandlung Markus, bei Gütersloh Marketing und beim Forum unter 59577. Samstag, 8. April, 19:00 Uhr, Matthäuskirche, Gütersloh

78


K U LT U R

HIERZU GIBT ES EIN VIDEO. WIE ES GEHT SEITE 7.

3

Serie: Persönlichkeiten des Monats

Sarah Bokermann. Fotos: Stephan Unkrüer, Wolfgang Sauer

Menschen, die etwas zu sagen haben, die etwas bewegen. Interessante Persönlichkeiten, die aus dieser Stadt kommen oder eine enge Beziehung zu ihr haben. Sie alle trifft der Filmemacher Stephan Unkrüer regelmäßig und porträtiert sie in exklusiven Videos. „

“ hat er seine neue Serie genannt. Er nutzt die Kraft der bewegten Bilder,

zeigt eindrucksvoll, was seine Gegenüber antreibt und vermittelt authentische Momente. GT-INFO-Leser haben die Möglichkeit, über ein Smartphone oder Tablet Unkrüers Videos zu sehen. Werfen Sie einen Blick in die Bewegtbilder mit Hilfe der kostenlosen „Raumtänzer-App“. Wie es geht – lesen Sie ausführlich auf Seite 7. Im neuen Teil unserer Serie hat Unkrüer ein Video über die Gütersloherin Sarah Bokermann gedreht.

S

ie betreibt in Gütersloh den kultigen Friseursalon „Haartolle“, sie unterstützt den Poetry Slam in der Weberei, ist Fan des Tweed Runs – und auch ihre Lesereihe „Waschen, Schneiden, Lesen“ hat in Gütersloh Kultstatus. Anfang des Jahres erhielt Sarah Bokermann sogar den Kiezaward (eine besondere Ehrung von der Weberei für Engagement in der Weberei) für „Kulturelles Engagement“, die Laudatio wurde von der stellvertretenden NRW-SPD-Vorsitzenden Elvan Korkmaz gehalten. Stephan Unkrüer traf sich mit der schillernden Persönlichkeit – herausgekommen ist das Porträt einer ungewöhnlichen Frau ...

Stephan Unkrüer (28) arbeitet als freiberuflicher Kameramann und Cutter. Er hat sich auf Livemitschnitte von Konzerten, Imagefilmen, Musikvideos, Reportagen und Werbeclips spezialisiert. Immer wieder betreut der Gütersloher Projekte im Bereich Musik und Kunst.

www.federwerkmedien.de 79


K U LT U R

GÜTERSLOHER ORGELFRÜHLING

MITMACHEN ERWÜNSCHT

AUFTAKT DER KONZERTREIHE ZUM

FÜHRUNGSWECHSEL BEI DEN

GÜTERSLOHER FRÜHLING

EMSMÖWEN

Wie im vergangenen Jahr findet der „Gütersloher Orgelfrühling“ in der St. Pankratius Kirche statt. Foto: St. Pankratius Kirche

Der neue Vorstand: (v.l.n.r.) Uwe Metzger, Reinhard Weeg, Dieter Wollenweber, Doris Chabrowski und Wolfgang Weber. Foto: Die Emsmöven e.V.

Bereits im vergangenen Jahr fand die Konzertreihe „Gütersloher Orgelfrühling“ statt. Jetzt startet die zweite Reihe mit vier Frühjahrskonzerten an der Rieger-Orgel. Sie wird am Sonntag, 23. April, 17 Uhr, von Prof. Erwin Wiersinga aus Groningen eröffnet. Am 5. Mai wird Sigmund Bothmann an der Rieger-Orgel von der Altistin Bettina Pieck begleitet. Ein wahrer J. S. Bach- und Max Reger-Experte kommt mit Prof. Gerhard Weinberger am 21. Mai nach Gütersloh. Zum Abschluss spielt der Gütersloher Andreas Mattes am 11. Juni Werke von Bach, Widor und Williams. Der musikalische Schwerpunkt der Konzertreihe liegt auf dem 19. Jahrhundert.

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Shanty Chors Die Emsmöwen standen auch Neuwahlen auf dem Plan, denn der Vorsitzende Klaus Frieske trat nicht wieder an. An seiner Stelle wurde Dieter Wollenweber zum 1. Vorsitzenden gewählt, während sein Vorgänger zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Als Nachfolger für die Vorstände Bernd Bremehr und Rolf Zeising wurden Ulrich Marcus, Konrad Mersch und Rudi Paschedag gewählt. Jetzt plant der Verein die kommenden Auftritte im Juli und August. „Dafür werden auch noch Sänger, Gitarrist und Tontechniker gesucht“, so der neugewählte 1. Vorsitzende Dieter Wollweber.

Sonntag, 23. April, 17:00 Uhr, St. Pankratius-Kirche, Gütersloh

20 JAHRE BLÄSERKLASSEN ANNE-FRANK-SCHULE FEIERT

Was im Jahre 1997 als Pilotprojekt startete, hat sich mittlerweile als bewährter Baustein der künstlerisch-musischen Arbeit an der Anne-Frank-Schule etabliert. So haben in den vergangenen 20 Jahren 600 Schülerinnen und Schüler im Musikunterricht der AFS-Bläserklassen ein Instrument erlernt. Dieses Ereignis will die Schule mit einem Jubiläumskonzert am Donnerstag, 6. April, 19 Uhr, im großen Saal der Gütersloher Stadthalle feiern. Die drei Bläserklassen “Happy Notes”, „the musical combo“ und “Best Of Music” werden den 1.Teil gestalten. Nach einer Pause stellt die AFS Big Band die Musiktitel ihrer brandneuen CD/EP „Good Time“ vor, die an diesem Abend veröffentlicht wird. Beendet wird das Jubiläumskonzert in einem

Treten am 6. April gemeinsam auf: 120 Schülerinnen und Schüler der AFS-Bläserklassen. Foto: Anne-Frank-Schule

gemeinsamen Finale mit allen 120 Musikern. Seit Anfang des Jahres wird bereits geprobt. Die Eintrittskarten kosten 10 Euro und sind in der Schule erhältlich. Auch im ServiceCenter von Gütersloh Marketing läuft der Vorverkauf bereits auf Hochtouren.

Donnerstag, 6. April, 19:00 Uhr, großer Saal, Stadthalle Gütersloh

80


GÜTERSLOHER BÜRGERKIEZ APRIL 2017

In den Mai Singen, Tanzen und Trödeln Am 30. April geht die Post ab, die Weberei lädt alle Gütersloherinnen und Gütersloher zum Mai-Spezial ein. Gemeinsam auf dem Flohmarkt trödeln, später in den Mai singen und tanzen. Der traditionelle Flohmarkt „Kiezklüngel“ gehört zu den Größten in Gütersloh. Mit über 120 Ständen ist garantiert für jeden etwas dabei. Das ganze wird abgerundet mit leckeren Speisen, Getränken, toller Atmosphäre und netten Leuten. Ab 10.00 Uhr geht’s los. Außerdem sorgt unser Rudelsingen-Spezial mit Tobias Sudhoff & Kompagnons am 30. April ab 20.00 Uhr wieder für gute Laune in der Weberei! Drei Musiker stehen auf der Bühne und heizen richtig ein – erst wird gemeinsam gesungen, ab 23 Uhr gemeinsam im Kesselhaus getanzt. Von ABBA, Adele, Beatles, über

IN DEN MAI Das Rudelsingen Spezial mit anschließender Party

Elvis, Grönemeyer, Lindenberg, Marius, und Nena bis zu Prince, Rolling Stones, Udo Jürgens und viele mehr! Ein Sing- und Tanz in den Mai der besonderen Art, mit tollen Musikern in einer besonderen Atmosphäre – das bedeutet für Euch vor allem richtig viel Spaß! Sonntag, 30. April 2017, 10:00 / 20:00 / 23:00 Uhr Tickets über www.weberei.de

& Adults Only

ial Oster-S pec

Piano Salon

Ostern im Bürgerkiez

Ende April stellt Pianist Tobias Schößler sein ganzes Können unter Beweis. Von zeitlosen Klassikern bis Neuheiten und eigenen Kompositionen ist für jeden etwas dabei.

Der Gütersloher Bürgerkiez hält am Ostersonntag und Ostermontag viele Besonderheiten bereit.

„Ein Spieler, ein Klavier – diesmal ein schickes schwarzes, sehr wohlklingendes. Dazu gedämpftes Licht“, so Schößler. Die Zuhörer werden im Kesselhaus der Weberei in ein in Intimität getauchtes und mit spannender Hörerfahrung aufwartendes Ambiente entführt. Auch Improvisation, das spontane Entstehen von großen Klängen an den Tasten, kommt nicht zu kurz. Die deutschlandweite Tageszeitung „Frankfurter Allgemeine Zeitung” schrieb über den Piano Salon von Tobias Schößler: „Freuen Sie sich auf einen Piano Salon der Überraschungen und faszinierenden Hybrid-Spiele”. Ein kulturelles Ereignis, dass Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Mittwoch, 26. April 2017, 20:00 Uhr Tickets unter www. weberei.de

Von 10:00–14:30 Uhr gibt es einen Familienbrunch mit speziellen Getränken, Oster-Leckereien und weiteren Überraschungen. Ob zu zweit oder mit der ganzen Familie, alle dürfen sich auf ein herrliches Osterfrühstück freuen! Für die Kinder gibt es Spiel, Spaß und Betreuung in einem gesonderten Raum, Eltern können sich also entspannen und in Ruhe brunchen. Der Osterbrunch kostet 22,50 €, inklusive einem Glas Sekt oder O-Saft (0,1 l) und Filterkaffee satt. Aufgrund der Hohen Nachfrage bitten wir um Reservierung. Für alle, die lieber feiern als frühstücken: Am Samstag den 15. April sorgen ab 23:00 Uhr DJ Maik Budde und DJ Nils Stockmeyer für beste Tanzlaune auf der großen Adults Only Ostersause! Samstag, 15. April 2017, 23:00 Uhr Ostersonntag und -montag, 16./17. April 2017, jeweils 10:00 Uhr

AUSGEH-TIPPS:  2000ER PARTY Mit DJ Stumble Samstag, 01.04. 23:00 Uhr  KINDERTHEATER „Rita, das Raubschaf“, ab 3 J. Sonntag, 02.04. 11:00 Uhr  GT-INFO LIVE Der Talk aus dem Kesselhaus Mittwoch, 05.04. 19:30 Uhr  PARADANCE Die Party für Menschen mit und ohne Behinderung Freitag, 07.04. 18:00 Uhr  SENSATION NIGHT Die Weberei-Oberstufen-Party Freitag, 07.04. 22:00 Uhr  WEBEREIPARTY - Ü30 Live Musik, Cocktail HappyHour und Party ab 19:00 Uhr im Bistro (u.a. Craftbeer-Tasting), ab 22:00 Uhr im Club Samstag, 08.04. 19:00 Uhr  TALK AND PLAY MIT MVM IM KESSELHAUS Gesprächskonzert, Gast: Abi Wallenstein Mittwoch, 12.04. 20:00 Uhr  WEBEREI BAR FLY Der Blues-Abend mit Gerry Spooner & Friends Donnerstag, 13.04. 20:00 Uhr  KNEIPENQUIZ Die Quiz-Nacht mit dem RadioModerator Philipp Fleiter Freitag, 14.04. 20:00 Uhr  ADULTS ONLY-OSTERSAUSE Mit DJ Maik Budde in der Halle und DJ Nils Stockmeyer im KH Samstag, 15.04. 23:00 Uhr  U20 SLAM Wettstreit der Jungdichter im Wintergarten Dienstag, 18.04. 19:00 Uhr  SwinGT-NIGHT Tanzvergnügen der besonderen Art Samstag, 22.04. 20:00 Uhr Tanzkurs 21:00 Uhr Party  Ü40-PARTY Mit DJ Eddie in der Halle & DJ Even Steven im KH Samstag, 22.04. 22:00 Uhr  FRIEDRICH SUNLIGHT Kalifornischer Sunshine Pop aus Deutschland Sonntag, 23.04. 20:00 Uhr  PIANO SALON Mit Tobias Schößler Mittwoch, 26.04. 20:00 Uhr  MUKKE – MUSIK UND KUNST IM KESSELHAUS Mit „Indoor Picnic Club“ und „KATHRINA“ Donnerstag, 27.04. 20:00 Uhr  BACK TO THE 90’S The Hasselhoffs DJ Team und Mr. Jawbone Samstag, 29.04. 23:00 Uhr  KIEZ-KLÜNGEL – SAISONSTART Der Weberei Flohmarkt mit Hüpfburg und Grillstand Sonntag, 30.04. 10:00 Uhr  SING & TANZ IN DEN MAI Rudelsingen-Spezial und Tanz in den Mai-Party ab 23:00 Uhr Sonntag, 30.04. 20:00 Uhr


K U LT U R

FREUNDE FÜRS LEBEN

K L A N G KO S M O S W E LTM U S I K

YA K A R I M U S I C A L E N T F Ü H RT I N

ARMENISCHER DUDUK TRIFFT

D I E W E LT D E R I N D I A N E R

KURDISCHE SAZ

Das Musical Yakari nimmt Kinder, Eltern und Großeltern mit auf eine faszinierende musikalische Reise. Wer sich verkleidet, darf sich auch auf eine besondere Überraschung freuen. Foto: Carolyn Eppers

Klangkosmos Weltmusik: Vardan Hovanissian und Emre Gültekin treten mit ihrem Konzertprogramm „Adana“ im Gütersloher Theater auf. Foto: Jan Iocus

Freitag, 28. April, 17 Uhr, begeistert das Kindermusical mit wunderbaren Stimmen, einzigartigen Kostümen, lustigen Szenen und energiegeladenen Tänzen in der Stadthalle. Farbenprächtige Bühnenbilder und ergreifende Songs machen das Musical zu einem fantastischen Erlebnis für die ganze Familie. Yakari nimmt Kinder, Eltern und Großeltern mit auf ein faszinierendes musikalisches Abenteuer und erzählt von Mut, Respekt und Freundschaft. Aufgepasst: Auf alle Kinder, die im Kostüm ihrer Stars oder als Indianer verkleidet zum Musical-Spektakel kommen, wartet am Einlass eine ganz besondere Überraschung.

Vardan Hovanissian spielt das armenische Duduk, eines der ältesten Doppelrohrblattinstrumente der Welt. In dem türkischen Saz-Spieler Emre Gültekin fand er einen musikalischen Seelenverwandten. Mit ihrem Programm „Adana“ kommen beide in das Gütersloher Theater. „Adana“ ist kein bloßer Verweis auf die Stadt, in der die armenische Tragödie des Genozid stattfand. Er steht auch für die Hoffnung, dass Armenier und Türken in Versöhnung und Freundschaft leben können. Dafür steht das Zusammenspiel der armenischen und türkischen Liedtexte mit dem melancholischen Ton des armenischen Duduk und der Virtuosität der türkischen Saz.

Freitag, 28. April, 17:00 Uhr, Großer Saal, Stadthalle Gütersloh

Freitag, 7. April, 18:30 Uhr, Theatersaal, Theater Gütersloh

ALLES ANDERE ALS PIANO JOJA WENDT UND DIE KUNST DES UNMÖGLICHEN

Der erfolgreichste deutsche Pianist ist auf Deutschland-Tournee und begeistert mit seinen Konzerten Menschen auf der ganzen Welt: Joja Wendt ist Deutschlands vielseitigster Klavierkünstler, der sein Publikum mit seinem virtuosen Spiel und der charismatischen Präsentation seines Programms fasziniert. „Die Kunst des Unmöglichen“ – Ist es möglich, klassische Musik mit Heavy Metal oder Hip Hop zu kreuzen? Kann eines der schwierigsten Klavierstücke in einer Rock-Anmutung gespielt werden? Wer hat bei einem virtuosen Boogie-Woogie einen Konzert-Flügel tanzen sehen? Geht nicht? Doch, geht. Der Pianist, der seit über fünf Jahren die meisten Konzert-Tickets für Klavierkonzerte verkauft, bringt die Faszination Klavier in ihrer gesamten Bandbreite auf die Bühne und nimmt das Genre „Klavier-Konzert“ sprichwörtlich auseinander, um es neu zu erfinden. „Musik macht glücklich“, sagt Joja Wendt, und niemand, der eines seiner Konzerte besucht hat, zweifelt auch nur noch eine Sekunde an die-

Joja Wendt spielte mit Legenden wie Chuck Berry und Joe Cocker zusammen, trat mit seinen Solo-Konzerten in der Carnegie Hall in New York auf und wird weltweit von Millionen von Fans gefeiert. Foto: Joja Wendt

ser Botschaft. Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte sich dieses Konzert in Gütersloh auf gar keinen Fall entgehen lassen – sofern es überhaupt noch Karten gibt.

Donnerstag, 27. April, 20:00 Uhr, Großer Saal, Stadthalle Gütersloh

82


K U LT U R

ERST DIE PFLICHT, DANN DIE KÜR K U LT U R G E M E I N S C H A F T D R E I E C K S P L AT Z WÄ H LT V O R S TA N D

Der neue Vorstand: (v.l.) Reinhard Beckord, Hans-Hermann Strandt, Wendy Godt und Volker Kathöfer. Foto: Frank Tiedemann

Bevor die Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz im Mai mit Freitag18 in die Saison 2017 startet, stand zunächst einmal die jährliche Mitgliederversammlung auf dem Plan des Vereins. Neben einem Rück- und Ausblick auf das kulturelle Programm gehörten auch die Neuwahlen des Vorstandes zu den Tagesordnungspunkten. Dabei war ei-

ne Stelle neu zu besetzen, denn der 2. Vorsitzende Martin Schildmacher stellte seinen Posten zur Verfügung. Als Nachfolger wurde Reinhard Beckord gewählt. Der 1. Vorsitzende Hans-Hermann Strandt, Schriftführerin Wendy Godt und Schatzmeister Volker Kathöfer wurden in ihren Ämtern bestätigt.

EINE LACHT, EINE WEINT, EINE BLEIBT FINEGAN KRUCKEMEYERS GESCHICHTE VON DREI SCHWESTERN

Es ist eine fantastische Geschichte, die das Theaterhaus Ensemble im Theater Gütersloh aufführt. Es ist die Geschichte von den drei Schwestern, die sich verändern und sich doch treu bleiben. Foto: Katrin Schander

Drei Schwestern wachsen glücklich in ihrer Familie auf. Dann geschieht ein Unglück und die Familie bricht auseinander. „Sorgt für euch selber und seht zu, wie ihr klarkommt!“, sagt der Vater. Und das machen die drei. Albienne geht nach Osten, der Sonne entgegen, Beatrix nach Westen mit der Sonne im Rücken, Carmen bleibt im

Wald und baut ein Haus. Samstag, 1. April, 19.30 Uhr wartet, das fantastische Abenteuer auf die Besucher im Theater. Die Mädchen werden Kriegerin und Hausfrau, Köchin und Superstar, Mutter und Forscherin. Nach 20 Jahren treffen sie sich wieder. Alle haben sich verändert und sind sich doch treu geblieben.

Samstag, 1. April, 19:30 Uhr, Theatersaal, Theater Gütersloh

83


K U LT U R

S PAG AT Z W I S C H E N K U LT U R E N

WASSERSCHLOSS TATENHAUSEN

AUSSTELLUNG

FÜHRUNG FÜR

MIT SERPIL NEUHAUS

NEU-KREIS-GÜTERSLOHER

Elke Hardieck und Serpil Neuhaus (v.l.) vor dem Gemälde „Spagat zwischen den Kulturen“, dem das Motto der Ausstellung entnommen ist. Foto: Neuhaus

Das Schloss Tatenhausen: Der Rundgang informiert über die spannende Geschickte des Schlosses. Foto: Fotolia.com/etfoto

Mit realistischer Technik und surrealistischen Motiven gelingt Serpil Neuhaus die Verbindung zwischen den Kulturen und den Religionen. Immer wieder tauchen auf ihren Bildern das Kreuz und der Halbmond auf, die Symbole für Christentum und Islam, zwischen denen Brücken geschlagen werden. Jetzt sind die Gemälde der Künstlerin, die in der Türkei geboren wurde und seit 50 Jahren in Deutschland lebt, im Konrad-Adenauer-Haus der CDU in Gütersloh in einer aktuellen Ausstellung zu sehen. Die Kunstausstellung bei der CDU ist bis zum 30. September 2017 montags bis freitags von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet, in den Schulferien nach Vereinbarung.

Für Menschen, die neu in den Kreis Gütersloh gezogen sind, bietet die pro Wirtschaft eine Besichtigung des Wasserschlosses Tatenhausen in Gütersloh an. Der Rundgang am 6. Mai ab 10 Uhr führt über die beiden Schlosshöfe und es gibt einen kurzen Abstecher in den Schlosspark, in dem sich die Orangerie befindet. Außerdem steht die Besichtigung der Schlosskapelle auf dem Programm. In rund 60 Minuten erfahren die Teilnehmer vieles über die Geschichte des Schlosses. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Julia Peschke, Telefon 05241 851086, E-Mail j.peschke@ prowi-gt.de oder online auf www.prowi-gt.de.

Freitag, 28. April, 17:00 Uhr, Großer Saal, Stadthalle Gütersloh

Samstag, 6. Mai, 10:00 Uhr, Wasserschloss Tatenhausen

KLANGVOLLES GANZ OBEN HEIKE MATTHIESEN IM MAI IN DER SKYLOBBY

Es gibt Dinge, die sollte man rot im Kalender notieren. So wie dieses Gitarrenkonzert der Theaterfreunde im Mai. Mozart auf der Gitarre? Was ungewöhnlich klingt, war in den Salons vor 200 Jahren durchaus gang und gäbe: „Wer damals Musik hören wollte, engagierte gerne Musiker. Und die waren zu Beginn des 19. Jahrhunderts oftmals Gitarristen", so Heike Matthiesen. Von Kindesbeinen an ist sie mit der Bühnenluft vertraut, erhielt früh eine musikalische Ausbildung zur Pianistin, wechselte mit 18 zur Gitarre und absolvierte ihr Studium an der Musikhochschule Frankfurt. In der Skylobby wird sie am Sonntag, 21. Mai, 19 Uhr, Variationen verschiedener Komponisten aus den Mozartopern Die Zauber-

Sie wird von der Presse für ihre Virtuosität und Spielfreude gelobt: Heike Matthiesen gastiert bei „Theaterfreunde in der Skylobby“. Foto: Simon Zimbardo

flöte, Cosi fan tutte, Die Entführung aus dem Serail und Don Giovanni, aber auch Schubert-, Chopin- und Beethoven-Transkriptionen für Gitarre präsentieren. Die Karten kosten 18 Euro und sind ab sofort bei Gütersloh Marketing erhältlich.

Sonntag, 21. Mai, 19:00 Uhr, Skylobby, Gütersloh

84


K U LT U R

LEIDENSCHAFTLICH, MITREISSEND, KLUG M I T ES SAYS VO N J A N WAG N E R AU F LITERARISCHER ENTDECKUNGSREISE

Wüsste man nichts von Jan Wagners lyrischem Werk, man würde überhaupt nur noch Essays von ihm lesen wollen. Ob er über Bibliotheken, Buchhandlungen, Lyrik oder Kunst schreibt, ob er literarische Postkarten aus Rom oder Los Angeles sendet oder die Epiphanie eines Rosmarins im schwäbischen Garten feiert - man glaubt diesem charmanten Geschichtenerzähler alles. Es bleibt kaum Zeit, die rhetorische Fingerfertigkeit zu bewundern, mit der unerwartet die nächste Anekdote aus dem Ärmel gezogen wird, und man kann nicht anders als staunen über die Glücksfunde, die Jan Wagner von seinen Entdeckungsreisen quer durch Epochen und Kontinente mitbringt. Jeder seiner Texte ist erleuchtet von einem ansteckenden Enthusiasmus für die Welt der Sprache. Jan Wagner, 1971 in

Jan Wagner liest in der Buchhandlung Markus. Foto: Jan Wagner

Hamburg geboren, lebt in Berlin. 2001 erschien sein erster Gedichtband „Probebohrung im Himmel“, zuletzt der Sammelband „Selbstporträt mit Bienenschwarm“ (2016). Für seine Lyrik wurde er vielfach ausgezeichnet und gilt als eine der wichtigsten lyrischen Stimmen der deutschen Gegenwartsliteratur. Mit seinem letzten Gedichtband „Regentonnenvariationen“ gewann er 2015 als erster Lyriker den Preis der Leipziger Buchmesse. Wagner liest Dienstag, 4. April, 20 Uhr in der Buchhandlung Markus.

Dienstag, 4. April 2017, 20:00 Uhr, Buchhandlung Markus, Gütersloh

85


Foto: Tulipan ABC, cbj, Carlson, cbt, Verlag Freies Geistesleben, Kosmos

K U LT U R

Stabreime. Möglich, dass da die Großen auch gerne mal zuhören wollen. Auch am Freitag, 19. Mai, wendet sich Eva Dax mit „Du bist so schrecklich schön!“ an die Kleinen ab vier Jahren.

LESEN, LACHEN, LEBEN EINE BUNTE VORSCHAU AUF DIE KINDERLITERATURTAGE 2017

Wie Kinder in Zeiten von iPhone, Internet und Co. aktuelle Bücher kennen und lieben lernen können, zeigt auf beeindruckende Weise der Lesefrühling. Bereits zum zwölften Mal und jeweils im Frühjahr finden die Kinderliteraturtage in den Stadtbibliotheken von Gütersloh und Bielefeld statt. Unter dem Motto „Lesen, lachen, leben“ können die Kinder ab Dienstag, 2. Mai, bis Freitag, 2. Juni, wieder einmal auf die Autoren treffen. Sie lernen aktuelle Bücher kennen und erleben die Freude am Lesen gemeinsam – denn das ist das Konzept des „Lesefrühlings“. Zwölf Autorinnen und Autoren stellen in diesem Jahr ihre neuesten Bücher jeweils in den Stadtbibliotheken in Gütersloh und Bielefeld vor. Die Veranstaltungsreihe für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren ist die größte Kinder-Literaturreihe zwischen Hamburg und dem Ruhrgebiet. Die wichtigen Kooperationspartner der beiden Stadtbibliotheken sind der Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh und mit „kulturextra“ das Kulturamt der Stadt Bielefeld. Dass Kinderbücher keineswegs verstaubte Geschichten von früher erzählen, beweisen die vielen zeitgemäßen und gut gemachten Erzählungen allemal. Sie beflügeln die Fantasie und greifen auch die schwierigsten Themen kindgerecht auf. Dass für jedes Alter das passende Buch dabei ist, zeigt auch in diesem Jahr die hervorragende Auswahl des Lesefrühlings. Von Rittern, Musketieren und Stacheln So startet am Dienstag, 2. Mai, Cowboy Klaus in ein besonders stacheliges Abenteuer mit Kaktus Krause, denn keiner piekt so gemein und fies wie er. Die Geschichte für Kinder ab sechs Jahren stellen die Illustratoren Eva Muszynski und

Karsten Teich vor. Nur einen Tag später erzählt Stefan Schwinn seine Geschichte von dem kleinen Ritter Apfelmus, der eigentlich lieber Blödsinn macht, als ein gefährlicher und gefürchteter Ritter zu werden. Auch richtet sich am Montag, 8. Mai, an die Sechsjährigen mit ihrer Erzählung von den Musketieren und Madame Roquefort.

Schwierige Welten und Wörterspeise Finn-Ole Heinrichs Geschichte vom erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt ist für Kinder ab neuen Jahren geeignet. Am Samstag, 6. Mai, gibt der mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnete Autor einen faszinierenden Einblick in Maulinas Welt, die langsam aber sicher aus den Fugen gerät. Um aberwitzige Wortfindungen geht es bei der Reise durch die Wörterspeise von Autorin Xóchil Andrea Schütz. Mit „Anna mag Ananas“ und „Anton fährt aufs Land“ serviert sie am Samstag, 13. Mai, Vorschulkindern ab vier Jahren kluge und witzige Reime, Lautmalereien und allerlei

Magische, geheimnisvolle Welten voller Abenteuer Zweisprachig ist die Lesung mit David Fermer und seiner roten Sockenpuppe „Red“, die am Dienstag, 16. Mai, Kindern ab neun Jahren die Englische Sprache näher bringen. Zwei Tage später zeigt Bestsellerautorin Margit Auer, was in der „Schule der magischen Tiere“ passiert, wenn man „voll verknallt“ ist. Mit der „Nacht der silbernen Augen“ nimmt Nina Blazon die Zehnjährigen am Dienstag, 23. Mai, mit in die verborgene Welt eines geheimnisvollen Islands. Eine Geschichte über das Anderssein und den Umgang damit erzählt Brigitte Werner mit ihrer Nachbarschaftsgeschichte „Denni, Klara und das Haus Nr. 5“ den Kindern ab acht Jahren am Mittwoch, 31. Mai. Nur einen Tag später stellt Boris Pfeiffer mit „In letzter Sekunde“ das neueste Abenteuer der drei ???-Kids vor. Zum Abschluss nimmt die Weltenbummlerin und Erfolgsautorin Maja Nielsen am 2. Juni die Neunjährigen mit zu einer spannenden und abenteuerlichen Spurensuche am „Mount Everest“.

Dienstag, 2. Mai bis Freitag, 2. Juni, Stadtbibliotheken Gütersloh und Bielefeld

INFOS

Eintritt für Groß und Klein: 1 Euro. Tickets über die Gütersloher Stadtbibliothek unter Telefon 05241 2118067. Wichtig: Schulklassen und Kindergartengruppen sollten sich frühzeitig anmelden. Das ausführliche Programm im Internet unter www.lesefruehling.net

86


präsentiert von

DIE NÄCHSTE TALK-SHOW AUS DEM KESSELHAUS DER WEBEREI

MITTWOCH 5. APRIL // 19.30 UHR // EINTRITT FREI

DIE MODERATOREN: MARKUS CORSMEYER UND PHIL STAUFFER DIE THEMEN: FC GÜTERSLOH // WOCHE DER KLEINEN KÜNSTE GÜTERSLOHER EINZELHANDEL // PARKBAD WELTREISEN DIE GÄSTE: O Hans-Hermann Kirschner und Heiner Kollmeyer O Hans-Hermann Strandt O Marcel Knass O Franz Füchtenschnieder O Daniel Kassner

HAUSBAND: WOHNZIMMERSOUL

LIVE IN DER WEBEREI UND ALS STREAM IM INTERNET: gt-info.de die-weberei.de


K U LT U R

„HEIMLICHE HERRSCHER“ FRIEDRICH DÖNHOFF LIEST IN GÜTERSLOH

Friedrich Dönhoff liest in der Buchhandlung Markus. Foto: Jan Wagner

niker, dann ein Jugendmeister im Tischtennis, schließlich eine angesehene Zahnärztin – drei Menschen aus unterschiedlichen Milieus, die sich nicht kannten. Wie sich herausstellt, hatten sich die Opfer alle in der Flüchtlingsfrage engagiert, aber mit ganz unterschiedlichen politischen Gesinnungen. Haben die Morde vielleicht damit zu tun? Kommissar Sebastian Fink und sein Team stehen unter Druck, denn niemand weiß, ob es weitere Opfer geben wird und wen es trifft. Auf der Suche nach Ablenkung und Inspiration taucht Sebastian ins Hamburger Nachtleben ein, wo Marissa, seine neue Liebe, als DJane das Party-Volk zum Tanzen bringt. Dann schlägt der Mörder wieder zu – brutal und unerbittlich. Und Sebastian erkennt, dass er dort suchen muss, wo Menschen im Schutz der Dunkelheit Geschäfte machen. Friedrich Dönhoff, geboren 1967 in Hamburg, ist in Kenia aufgewachsen. Er studierte Geschichte und Politik, verfasste Biographien und schrieb u.a. den Bestseller „Die Welt ist so, wie man sie sieht – Erinnerungen an Marion Dönhoff”. Seit 2008 schreibt er Kriminalromane um den jungen Kommissar Sebastian Fink. Friedrich Dönhoff lebt in Hamburg.

Friedrich Dönhoff kehrt mit seinem lang erwarteten vierten Fall für Sebastian Fink zurück. Nachdem er bereits 2012 seine Erinnerungen an seine Großtante Marion Gräfin Dönhoff in Gütersloh präsentierte und 2014 mit seiner Biographie über Jerry Rosenstein in der Buchhandlung zu Gast war, zeigt er mit „Heimliche Herrscher“ eine ganz andere Facette seines literarischen Werks. Sebastian Fink plant seinen Italienurlaub mit DJane Marissa, seiner neuen Freundin. Doch Sonne und Meer müssen warten, denn eine Mordserie versetzt die Hamburger Bevölkerung in Angst und Schrecken. Die Opfer hatten nichts gemeinsam – außer ihrem Engagement in der Flüchtlingsdebatte. Ist das die Spur, die zum Mörder führt? Nach vielen Umwegen gelangt Sebastian Fink an einen Ort des Grauens, über den niemand spricht, obwohl ihn jeder kennt. Im sonst so sicheren Hamburg werden innerhalb weniger Stunden mehrere unbescholtene Bürger ermordet. Und das am helllichten Tag. Erst ein frisch geschiedener AutomechaDienstag, 23. Mai 2017, 20:00 Uhr, Buchhandlung Markus

Wir bauen auch Ihr

Energiesparhaus!

Elvis Rustemovski Mauerstr. 1 · 33330 Gütersloh 05241 2339665 · 0157 888 08 408 elvis.rustemovski@streif.de

88


K U LT U R

GROSSE SATIRE HANS ZIPPERT GASTIERT AUF DEM K U LT U R G U T H A U S N OT T B E C K

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 11.00 - 14.30 Uhr und 17.00 - 23.00 Uhr Samstag: 15.00 - 23.00 Uhr Sonntage & Feiertage: 14.30 - 23.00 Uhr

Berliner Str. 119 · 33330 Gütersloh Tel. 05241 237248 · Fax 05241 237249

Hans Zippert zappt und liest: „Fernsehen ist wie Radio, nur ohne Würfel. Foto: Bogdanski

Hans Zippert, einer der bekanntesten Kolumnisten Deutschlands und brillanter Großmeister der Satire, stellt sich Samstag, 22. April 2017 mit seinem neuen Buch „Fernsehen ist wie Radio, nur ohne Würfel“ auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde-Stromberg vor. Mit diesem Buch erklärt uns Zippert, wie das Fernsehen unser Bewusstsein erweitern und uns zu besseren Menschen machen könnte. Wenn wir nur auf die richtigen Knöpfe drücken würden. „Zippert sieht und durchschaut, was andere, sei es aus Hilflosigkeit oder Ignoranz, nicht zu erkennen vermögen“, sagt Wiglaf Droste. „Seine Haltung zur Welt ist Humor“, so Michael Kienecker. Zipperts Lesung im Nottbecker Torhaus-Saal beginnt um 19.30 Uhr. Sein Humor ist schräg, schwarz, staubtrocken und subtil zugleich. Seit 1999 ist er mit seiner satirischen Kolumne „Zippert zappt” täglich in der Tageszeitung Die Welt vertreten, in der er mit seinem scharfsinni-

gen Blick und auf ironische, satirische, bisweilen sarkastische Weise die politischen, kulturellen und allgemeinmenschlichen Befindlichkeiten diagnostiziert und auch langjährige WELT-Leser noch zu verblüffen mag. Hans Zippert war von 1990 bis 1995 Chefredakteur der Satirezeitschrift Titanic. In den Jahren 1996 bis 1998 arbeitete er für das FAZ-Magazin und schrieb Kolumnen im SZ Magazin, in Cinema und Tomorrow. „Jede Kolumne ist ein kleines Kunstwerk, das es in Hinblick auf Thema, Umfang, Originalität und Pointierung genau auf den Punkt bringt”, sagt Walter Gödden, der Leiter des Museums für Westfälische Literatur. Ausgezeichnet wurde Zippert 2007 und 2011 mit dem Henri-Nannen-Preis und zuletzt mit dem „Nieheimer Schuhu“, dem Peter-Hille-Literaturpreis 2016. Der gebürtige Bielefelder lebt heute als freier Autor und Kolumnist in Oberursel bei Frankfurt am Main.

Samstag, 22. April, 19:30 Uhr, Nottbecker Torhaus-Saal

89

Grüne Straße 2 · 33330 Gütersloh Tel. 05241 13329


04 /17

TIPPS & TERMINE IM APRIL MUSIK · SPORT · JUGEND · KINO · KULTUR · AUSSTELLUNGEN · SONSTIGES

AUSSTELLUNGEN 15:00 Zwiesprache Michaela Berning-Tournier + Wolfgang Blockus, Kunstverein Kreis Gütersloh e.V., Veerhoffhaus, Am Alten Kirchplatz 2 bis 9. April Pedro Barrocal Verwandlungen Stadtbücherei Harsewinkel, Brentrups Garten 3 Kunst und Brille Etnia O. Barcelona Eine Hommage an die Kunst, Künstler-Sonderedition + Kunstinstallation von Angelika Höger, Brillen Bussemaas, Unter den Ulmen 47, Gütersloh, bis 16. April JUGEND 15:30 Gütersloh liest vor für Kinder ab 5 J. Stadtbibliothek, ca. 45 Minuten, Eintritt frei KINO 20:00 Bob der Streuner Kino bambi + Löwenherz KULTUR 19:30 Komische Nacht Comedy-Marathon an fünf Spielorten (Bankery, Brauhaus, Die Weberei, Alex, Café&Bar Celona), Karten im VVK 16 Euro am Veranstaltungsort, alle Infos unter www.komische-nacht.de, Einlass ab 18 Uhr MUSIK Rockabilly - Back in town (bis 30. April 2017) Die Rock‘n‘Roll-Show, GOP Kaiserpalais, Bad Oeynhausen, Tickets unter www.variete.de SONSTIGES 10:00 Frauenfrühstück Frauenberatungsstelle Gütersloh, Münsterstr. 17, Infos unter GT 25021 11:00 Pop-up Shop Feine Dinge Schulstr. 10 15:00 Spielenachmittag Generation Plus Stadtbibliothek GT

17:30 Studieren ab 50 Informationsveranstaltung, VHS, Leitung: Ann-Catrin Hölscher, Hohenzollernstr. 43, Raum 15, Infos unter Tel. GT 822925, www.vhs-gt.de

FR 31

AUSSTELLUNGEN Spielsinn - Sinnspiel Wolfgang Meluhn, Klaus Reincke, Besichtigung nach vorheriger Absprache, Johannes Lübbering GmbH, Industriestr. 4, Herzebrock-Clarholz, bis 2. April Quer-Beet, Simone Beckmann, ART-Gallery Meiers Mühle, Lindenstr. 16, Gütersloh, bis 15. April

Marketing GmbH, der Stadtführer vermittelt interessante Fakten rund um die Stadt Gütersloh, Karten 5 € (erm. 3,50 €), Infos unter www.guetersloh-marketing.de 17:00 Stadtrundgang: Ein Gang durch Gütersloh Referent: Eckhard Möller, Treffpunkt Stadtmuseum, Kökerstr. 7-11 19:30 Eine lacht, eine weint, eine bleibt Ein Theaterabenteuer von Finegan Kruckemeyer, Theaterhaus Ensemble, Theater Gütersloh

Knapp-Realschule, Moltkestr. 13 Anmeldung nicht erforderlich; bitte saubere Turnschuhe mitbringen 11:00 Singen für Kinder Neue und alte Kinderlieder für Kinder von 4 bis 8 J., bis 11.30 Uhr, Stadtbibliothek 15:30 Nellys Abenteuer Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz KULTUR 11:00 Der Klassiker in 90 Minuten durch die Innenstadt Treffpunkt am Rathaus, Gütersloh

KULTUR 20:00 KleinKunst-SixPack: Suchtpotenzial Reethus, RH.-WD. MUSIK 20:00 Nigel Kennedy: Antonio Vivaldi Die Vier Jahreszeiten Konzert mit der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg, Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld SONSTIGES 19:00 Rundgang mit dem Nachtwächter durch Gütersloh Mit Horn und Hellebarde durch kleine Pättkes, Treffpunkt: Wiese an der Apostelkirche, Gütersloh Marketing GmbH, Infos unter www. tourismus.guetersloh.de SONSTIGES 20:00 Abdelkarim Staatsfeind Nr. 1 Comedy, Kabarett, Cultura - Sparkassen Theater an der Ems, Rietberg

SA 1

JUGEND 10:00 Sportliche Spiele für Kinder (6-15 J.) wöchentlich, Veranstaltungsort: Sporthalle der Elly-Heuss-

19:30 Nicole Staudinger: Schlagfertigkeitsqueen Lesung, Luise-Hensel-Saal, Lange Str. Wiedenbrück, MUSIK 23:00 Die 2000er Party Die Weberei

Foto: Sonja Gutschera

DO 30

SONSTIGES 09:00 Die große Grillstar.de Saisoneröffnung Berliner Str. 504, Gütersloh, Eintritt frei 10:00 Eigener PV-Strom für Warmwasser und Heizung Energieaktionstage, Brinktrine & Fuchs GmbH, Neuenkirchener Str. 76, Gütersloh 17:00 Ein Gang durch Gütersloh Rundgang, Eckhard Möller, Stadtmuseum, Kökerstr. 7-11, Anm. u. Infos unter GT 822925, www.vhs-gt.de 19:00 Die große ProSieben Völkerball-Meisterschaft Gerry Weber Stadion, Halle/Westf., Ticket Center: 05201-8180 Gewerbeschau Gartnisch mit Energieberatungsstand, Halle/Westf.

SO 2

WER ZUERST LACHT Wer mal wieder einen witzigen Abend erleben möchte, bei dem man einfach lachen kann, der darf Sascha Korf beim SchlaDo am Donnerstag, 27. April, 20 Uhr, nicht verpassen. Dann nämlich echauffiert sich der Meister der Stegreif-Guten-Laune im kleinen Saal der Stadthalle über aktuelles Geschehen und widmet sich den Fragen der Zeit. Er geht inhaltlich und körperlich dorthin, wo es weh tut. Korf rennt, springt und wirbelt über die Bühne, während er über die Tücken des Alltags schwadroniert – über kohlenhydratarmes Brot, einen Aggressionsschub auf einer Ayurveda-Farm oder seine Patenschaft für eine boshafte Kragenechse. 90

JUGEND 11:00 Rita, das Raubschaf Kindertheater ab 3 J., Die Weberei 15:30 Nellys Abenteuer Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz KINO 17:30 Bob der Streuner Kino bambi + Löwenherz

09:00 Weg für Genießer ca. 7,5 km, Fahrt zum Bergfrieden, Wanderführer: Lutz Huxohl, Trude Hahn, Treffpunkt am Marktplatz, Gütersloher Wandergruppe e. V., Info u. Anm. GT 37063 10:00 Weberei Brunch Die Weberei 14:30 Sonntagsrunde im Haus der Begegnung Kirchstr. 14 a 16:30 Philosophiecafé Leitung: Dr. André Kamphaus, VHS Gütersloh, Hohenzollernstr. 43 17:00 danceair on stage All Stars Großer Saal, Stadthalle Gütersloh SPORT 15:00 Fußball 25. Spieltag Oberliga Westfalen: FCG - SV Lippstadt, Heidewaldstadion 17:00 Handball HSG Gütersloh HSG Altenbeken/Buke, Neue Sporthalle Städt. Gymnasium, Halle C, Bismarckstr. 26

MO 3 SONSTIGES 15:30 Die stumme Musik des menschlichen Leibes Geschichte und Gegenwart des orientalischen Tanzes Vortrag von Dr. Yasmin Berouhzi, frau und kultur, Parkhotel Gütersloh 20:00 Treff um 8: Trauer nach Suizid Vortrag von Norbert Muksch, Saal des Klinikums Gütersloh, Reckenberger Str. 19

DI 4

MUSIK 18:00 Ensemble Musikfabrik Panoramamusik, Theater Gütersloh 18:00 Passionskonzert des Bachchores Gütersloh Martin-Luther-Kirche, Leitung: KMD Sigmund Bothmann

JUGEND 16:30 Vorlesen auf Arabisch für Kinder ab 4 J. Stadtbibliothek

SONSTIGES Bürger- und Vereinemarkt, bis 10. April 2016 mit verkaufsoffenem Sonntag von 13 - 18 Uhr, Wiedenbrück

MUSIK 20:00 Vier Jahreszeiten IV Theater Gütersloh

KULTUR 20:00 Jan Wagner Der verschlossene Raum Lesung, Buchhandlung Markus, Münsterstr. 9


Foto: Vogelfrei U20 Slam

20:00 Branford Marsalis Quartet with special guest Kurt Elling, Theater Gütersloh SONSTIGES 15:00 DRKBlutspendetermin St. Elisabeth-Hospital, Stadtring Kattenstroth 130, Gütersloh 17:30 Sprechstunde des Behindertenbeirates Stadtbibliothek Gütersloh

MUSIK 19:00 Moskauer Bajam-Virtuosen präsentieren die Klangvielfalt ihres Instruments Forum Russische Kultur, Matthäuskirche, Auf der Haar 64

MI 5

KINO 15:00 Florence Foster Jenkins Kino im besten Alter! mit Kaffeetafel ab 14.30 Uhr - Kino bambi + Löwenherz KULTUR 19:30 GT-INFO Live Live aus dem Kesselhaus, mit Markus Corsmeyer und Phil Stauffer, die lokale Talkshow mit interessanten Gästen aus Gütersloh, Eintritt frei, Die Weberei MUSIK 20:00 Vier Jahreszeiten Die schöne Müllerin Ersatzkonzert für den 13.11.16, mit Jonas Kaufmann, Helmut Deutsch, Theater Gütersloh SONSTIGES 15:30 Vortrag: Stockholm, Upsala und der Mälarsee Referent: Dr. Frank Duwe, Hohenzollernstr. 43, Raum 15 17:00 Dialog in Deutsch Offene Gesprächsrunden für Migranten, bis 18 Uhr, Stadtbibliothek Gütersloh 19:30 Prof. Dr. Okko Herlyn: Ich glaube ja, was eigentlich? Vortrag + Diskussion, Haus der Begegnung, Kirchstr. 14a, Eintritt frei 15:30 Vortrag: Kinderängste – wie gehe ich damit um? Referent: Wolfgang Bergmann, Hohenzollernstr. 43, Raum 15

DO 6 AUSSTELLUNGEN Beate Freier-Bongaertz Installationen und Grafiken, Foyer Kreishaus Gütersloh, Herzebrocker Str. 140, bis 4. Mai Transparenz ist kein Gemüse Micael Goncalves Ribeiro, Marvin Wunderlich, Yasin Wörheide, Kreishaus Gütersloh (Foyer), Herzebrocker Str. 140, bis 4. Mai JUGEND 16:00 Vorlesen in aramäischer Sprache für Kinder ab 4 J., Stadtbibliothek, Blessenstätte 1, Gütersloh

VOGELFREI

SONSTIGES 09:00 Trödelladen Kirchstr. 14a, bis 13 Uhr 14:00 Repair Café Osterrath Realschule, Burgweg 19, RH.-WD. 23:00 Webereiparty - Ü30 Pop, Rock, Classics, Charts, House, House Classics, Deep & Tech, Die Weberei

Der Vogelfrei U20 Slam Dienstag, 18. April, ist der letzte der Saison. Noch einmal werden im Wintergarten der Weberei Jungpoeten und Jungpoetinnen ihre Texte performen und damit sicherlich wieder das Publikum begeistern. Neben den bühnenerfahrenen Teilnehmenden des letztjährigen Gütersloher Schreibtisches werden auch Slamer aus dem Ruhrpott dabei sein, um sich in dem literarischen Wettstreit zu messen. Gleichzeitig wird die letzte Teilnahme des Saisonfinals beim Inselslam am 21. Juli ermittelt. Die Moderation übernehmen wie gewohnt Jonas Helmich und Niko Sioulis. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist kostenlos. KULTUR 19:30 Luther - Rebell Gottes Musical von Christian Auer und Nina Schneider, Stadttheater Fürth, Theater Gütersloh 19:30 Buchempfehlungen bei Güth Buchhandlung Güth, Klingelbrink 31, Wiedenbrück 20:00 Die großen 7 Achtung Deutsch! a.gon Theater, Ratsgymnasium RH-WD MUSIK 18:30 Singen ohne Grenzen Internationaler Frauenchor, Musikschule für den Kreis Gütersloh, Königstr. 1 19:00 20 Jahre Bläserklasse Anne-Frank Schule Konzert, Großer Saal, Stadthalle Gütersloh 20:00 GTown Music: Acoustic Session mit Simon Kempston (UK), Brauhaus Gütersloh SONSTIGES 10:00 Frauenfrühstück Frauenberatungsstelle Gütersloh, Münsterstr. 17 11:00 Dialog in Deutsch Offene Gesprächsrunden für Migranten, Stadtbibliothek Gütersloh 14:00 Energieberatung Energieberater Bernd Ellger informiert anbieterneutral zu allen fachtechnischen Fragen zur Energieeinsparung. Nur nach Voranmeldung unter Tel. 0163/8184270. 15:00 Studienberatung der FH Bielefeld in Gütersloh, Schulstr. 10

SO 9 AUSSTELLUNGEN Schwarz-weiß wird bunt 70 Jahre Landesgeschichte, Stadtmuseum Gütersloh bis 7. Mai JUGEND 15:30 Der Räuber Hotzenplotz Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz

15:00 Filmnachmittag Generation Plus: Australian Highlights Stadtbibliothek Gütersloh, 17:30 Dialog in Deutsch Offene Gesprächsrunden für Migranten, Stadtbibliothek Gütersloh

KINO 17:30 Südtirol & die Dolomiten Dokumentarfilm, Kino bambi + Löwenherz MUSIK 17:00 Sergej Dogadin und Kleb Korolew Forum Russische Kultur, Theater Gütersloh

FR 7

SONSTIGES 14:30 Sonntagsrunde im Haus der Begegnung Kirchstr. 14 a 18:00 Eine besondere Frau – Gottesdienst zum Palmsonntag, Martin-Luther Kirche Familientag - Et Labora! Handwerk im Kloster Kloster Dalheim, LWL Landesmuseum für Klosterkultur, Am Kloster 9, 33165 Lichtenau-Dalheim

08:00 Erlebniswochen der VHS: Das Runde muss ins Runde - Basketball-Camp für Kinder von 8-12 J., schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de 08:00 Erlebniswochen der VHS: Frühling im Stadtpark für Kinder von 6-9 J., schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de 08:00 Erlebniswochen der VHS: Gesteine erzählen ihre Geschichte Fossilien der Erde für Kinder von 8-12 J., schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de 08:00 Erlebniswochen der VHS: Wir bauen eine Roboter für Kinder von 10-12 J., schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de 10:00 Theaterworkshop in den Osterferien für Kinder von 8-12 J., Theater Gütersloh 14:30 Jugendtheaterwerkstatt für Jugendliche ab 13 J., Theater Gütersloh

SPORT 10:00 Schnuppertag Tennis Clubanlage GTC, Fröbelstr. 79, bitte Turnschuhe mitbringen 13:00 Schnuppertennis Tennisanlage am Stadtpark, Karl-Rogge-Weg, Gütersloh Volkslauf Harsewinkel Halbmarathon, 10 km Laufen, Walking, 5 km Laufen, Walking, 2 km Schüler, TSG Harsewinkel, Infos unter www.lauftreff.de 14:30 Tanztee für jeden Tanzsport-Club Flair e.V., Im Heidkamp 1-3, Gütersloh 15:00 Fußball 26. Spieltag Oberliga Westfalen: SV Westfalia Rhynern - FCG, Auswärtsspiel

KINO 20:00 Südtirol & die Dolomiten Dokumentarfilm, Kino bambi + Löwenherz

DI 11

MO 10 JUGEND 08:00 Erlebniswochen der VHS: Rosa Woche für Mädchen von 8-12 J. mit mittellangem bis langem Haar, schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de

Foto: Peter Smiatek

JUGEND 15:30 Gütersloh liest vor für Kinder ab 5 J. Stadtbibliothek

11:00 Parachute-Englisch Storytime in English for children Vorlesen und Singen in englischer Sprache für Kinder von 5-8 Jahren, Stadtbibliothek, 15:30 Der Räuber Hotzenplotz Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz

JUGEND 22:00 Sensation Night Die Weberei-Oberstufenparty, Die Weberei KINO 20:00 Tomorrow Dokumentarfilm, Kino bambi + Löwenherz

JUGEND 09:30 Filzwerkstatt für Kinder: Kreatives aus bunter Wolle für Kinder ab 7 Jahre, Anmeldung bis 4.4., Biologische Station Gütersloh/Bielefeld, www.biostation-gt-bi.de 13:30 Kräuterwerkstatt für Kinder: „Frühlings-fit mit Pflanzenkraft“ für Kinder ab 8 Jahre, Anmeldung bis 4.4., Biologische Station Gütersloh/Bielefeld, www.biostation-gt-bi.de 15:30 Gütersloh liest vor für Kinder ab 5 J. Stadtbibliothek

MI 12 JUGEND 13:30 Flechtwerkstatt für Kinder: Osterkörbchen ab 8 Jahre, Kinder von 6-7 Jahren in ErwachsenenBegleitung, Anmeldung bis 4.4., Biologische Station Gütersloh/Bielefeld, www.biostation-gt-bi.de

MUSIK 18:00 Paradance Die Weberei 18:30 Vardan Hovanissian & Emre Gültekin Klangkosmos Weltmusik, Theater Gütersloh 19:00 Rock meets Classic Gerry Weber Stadion, Halle/Westf., 20:30 Blue(s) Stage: Fernant Zeste Blue Fox, Wiedenbrücker Straße 36

PARKBAD Das Becken ist zwar noch leer, das Parkbad-Team aber schon voller Vorfreude auf die neue Saison. Am 1. Mai geht es offiziell los mit dem traditionellen Maifest und Parkbad-Jubiläum, zu Gast die Sängerin „Betty Heller“. Bis dahin bietet das Parkbad allen Sonnenhungrigen im April an schönen Tagen das Kiosk-Angebot ab 14 Uhr, mit Waffeln, Snacks und Kaffeespezialitäten. Das komplette Programm gibt es ab Mai mit erweiterter Terrasse und Pizzakarte, spritzigen Events und besonderen Konzerten in „Pool Position“ ...

SONSTIGES 10:30 Atem, Bewegung und Achtsamkeit Haus der Begegnung, Kirchstr. 14 a, Anmeldung: Tel. GT 2229215

SA 8 JUGEND 10:00 Offener Manga-Treff für Jugendliche von 10-16 Jahren, Stadtbibliothek Gütersloh

91

MUSIK 19:30 Talk and Play Gesprächskonzert über den Blues und die Welt. Kesselhaus, Die Weberei SONSTIGES 15:00 English Coffee (Generation Plus) Stadtbibliothek Gütersloh 15:00 Tanztee Reethus, Rh.-Wd. 18:00 Table ronde der DFG Gütersloh e.V. Leitung: Dr. Wolfgang Hellmeier, Hohenzollernstr. 43/45, www.vhs-gt.de


TIPPS & TERMINE

DO 13

SONSTIGES 14:00 Osterferienparty Hallenbad Gütersloh SPORT 15:00 Fußball 27. Spieltag Oberliga Westfalen: FCG - SuS Neuenkirchen, Heidewaldstadion

MUSIK 20:00 Die Montagsmusik MOE und Jay Minor Musik & Talk für Gütersloh, Blue Fox, Wiedenbrücker Straße 36

SA 15 JUGEND 15:30 Doktor Proktors Zeitbadewanne Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz 15:30 Die Häschenschule Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz

FR 14 MUSIK 18:00 Paradance Die Weberei

MUSIK 23:00 Adults Only Ostersause Die Weberei

SONSTIGES 15:00 Herr, nun lässest du deinen Diener in Frieden fahren Konzertgottesdienst zur Sterbestunde, Evangelische Kirche, Isselhorst

SONSTIGES 23:00 Feier der Osternacht Gottesdienstteam des CVJM Gütersloh, Martin-Luther Kirche

Foto: Tomas Rodriguez

JUGEND 09:30 Färberwerkstatt für Kinder: Buntes aus der Natur für Kinder ab 7 Jahre, Anmeldung bis 4.4., Biologische Station Gütersloh/Bielefeld, www.biostation-gt-bi.de 10:00 Kraut und Rüben oder was ist eigentlich Porree? für Kinder zwischen 8-9 Jahren, Stadtbibliothek Gütersloh, Anmeldung über das Ferienspieleangebot der Stadt Gütersloh/Fachbereich Jugend

MO 17

15:00 Andacht zur Sterbestunde Jesu Martin-Luther Kirche 20:00 Kneipenquiz Die Weberei

MUSIK 20:00 Barfly Spooner & Friends, Die Weberei

SPORT 15:00 Fußball 28. Spieltag Oberliga Westfalen: TuS Ennepetal - FCG, Auswärtsspiel

DI 18 JUGEND 08:00 Erlebniswochen der VHS: So ein Zirkus Akrobatik, Clowns und mehr für Kinder von 8-12 J., schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de 08:00 Erlebniswochen der VHS: Musikvideo selber drehen für Kinder von 10-12 J., schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de 08:00 Erlebniswochen der VHS: Japanische Kampfkunstwoche für Kinder von 10-12 J., schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de 08:00 Erlebniswochen der VHS: Mit den Jahreszeiten - Leben und Arbeiten auf einem kleinen Bauernhof für Kinder von 6-10 J., schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de 08:00 Erlebniswochen der VHS: Schafe streicheln, Schweine füttern, Eier suchen - Tiere auf dem Biobauernhof für Kinder von 6-9 J., schriftliche Anmeldung notwendig, www.vhs-gt.de 10:00 Sütterlin schreiben - Workshop für Kinder ab 8 Jahren, Anmeldung über das Ferienspieleangebot der Stadt Gütersloh/ Fachbereich Jugend

SO 16 JUGEND 15:30 Doktor Proktors Zeitbadewanne Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz 15:30 Die Häschenschule Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz MUSIK 20:00 Cuarteto Rotterdam - Hommage á Astor Piazzolla Tangokonzert, Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld

SCHLADO Wäre Assoziations-Hopping olympisch, Martin Zingsheim könnte sich Hoffnung auf Medaillen machen. Im Sturm hat er die Kleinkunstszene erobert, zahlreiche Kabarettpreise eingeheimst und den Sprung ins Radio sowie ins Fernsehen geschafft. Jetzt ist das junge Ausnahmetalent aus Köln mit seinem neuen Soloprogramm auf Welttournee durch den deutschsprachigen Raum und präsentiert eine Ein-Mann-Show jenseits aller Schubladen. Die Dramaturgie des Abends folgt dem wilden Gedankenstrom des frisch promovierten Lockenkopfes. Präsentiert von KulturPlus+. Donnerstag, 4. Mai 2017, 20 Uhr , Stadthalle, Kleiner Saal.

SONSTIGES 09:00 Trödelmarkt Marktkauf, Hans-Böckler-Str. 18:00 Johann Sebastian Bach: Christ lag in Todesbanden (BWV 4) Kantatengottesdienst zum Osterfest, Martin-Luther Kirche 19:00 Osterfeuer Festplatz am Spexarder Bauernhaus 19:00 Osterfeuer Festplatz am Gartenhof, Pavenstädter Weg 50

Weißes und Buntes kinderleicht waschen. Automatisch dosieren in 2 Phasen mit TwinDos. Miele. Für das, was wir besonders lieben. 16-2974_300317_GT_Info_Events_Anz_Miele_Center_186x63.indd 1

Foto: Anne-Frank-Schule

SPORT 19:00 Westfalenpokal-Viertelfinale: FC GüterslohSportfreunde Lotte Nachholtermin, Heidewaldstadion Gütersloh

1 Jahr Waschmittel kostenlos*

* Beim Kauf einer Miele W1 oder eines Miele WT1 mit TwinDos vom 01.03. bis zum 31.08.2017 (Rechnungsdatum). 1 Jahr = 250 Waschgänge, entspricht 7 x UltraPhase 1 und 5 x UltraPhase 2 Jetzt bei Ihrem autorisierten Fachhändler oder auf miele.de.

92

BLÄSERKLASSE Was im Jahr 1997 als Pilotprojekt startete, hat sich mittlerweile als bewährter Baustein der künstlerisch-musischen Arbeit an der Anne-Frank-Schule etabliert. So haben in den vergangenen 20 Jahren 600 Schülerinnen und Schüler im Musikunterricht der AFS-Bläserklassen ein Musikinstrument erlernt und das schulische Musikleben bereichert: drei Jahre im Klassenverband der Bläserklasse mit Fortführung in der AFS Big Band für alle die, die das Musizieren in Gemeinschaft nicht mehr missen möchten. Seit Anfang des Jahres wird schon fleißig geprobt und nun hoffen alle aktiven Schüler, dass der Saal voll wird. Donnerstag, 6. April 2017, 19 Uhr Stadthalle, Großer Saal. KULTUR 19:00 Vogelfrei: U20 Poetry Slam Der Dichterwettstreit der unter 20-jährigen, Die Weberei 20:00 Tim Fischer - Absolut Großer Saal, Stadthalle Gütersloh

MI 19 JUGEND 15:30 Gütersloh liest vor für Kinder ab 5 J., Stadtbibliothek, ca. 45 Minuten, Eintritt frei 16:00 Literaturkreis des Literaturvereins unter der fachkundigen Leitung von Dr. Ulrich Engelen sprechen wir über das Buch „Der Trick“ von Emanuel Bergmann, Stadtbibliothek Gütersloh

DO 20 SONSTIGES 13:00 Trödelladen Kirchstr. 14a, bis 18 Uhr 15:00 Studienberatung der FH Bielefeld in Gütersloh Schulstr. 10 (Flöttmanngebäude) persönliche Beratung zu ihrem Studienangebot, für studieninteressierte Schülerinnen u. Schüler der Jahrgangsstufen 11-13 aber auch an alle weiteren Interessentinnen u. Interessenten, die sich über das breite Fächerspektrum informieren möchten, kostenlos, ohne Anmeldung, bis 17 Uhr 15:00 Gedächtnistraining Generation Plus Fitness für die grauen Zellen, Stadtbibliothek Gütersloh Beratungangebot Altbauförderung

Miele Center Gütersloh Carl-Miele-Straße 29 33332 Gütersloh Mo - Fr 8:00 - 17:30 Uhr Jetzt Beratungstermin vereinbaren: 05241 89-67530 mielecenter-guetersloh@miele.de www.miele.de/center-guetersloh

Showroom | Beratung | Events 17.03.17 10:11


TIPPS & TERMINE

FR 21 SA 22 JUGEND 10:00 Offener Manga-Treff für Jugendliche von 10-16 Jahren, Stadtbibliothek Gütersloh 11:00 Gütersloh liest vor für Kinder ab 5 J. Stadtbibliothek, Eintritt frei 15:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz 15:30 Wendy Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz KINO 17:30 Das brandneue Testament Kirchen & Kino, Kino bambi + Löwenherz 19:00 Met Opera - Live im Kino: Eugen Onegin CineStar Gütersloh KULTUR 19:30 Hans Zippert Fernsehen ist wie Radio, nur ohne Würfel Kulturgut Haus Nottbeck, Landrat-Predeick-Allee 1, Oelde-Stromberg MUSIK 20:00 SwinGT Tanzbarer Swing u. rhythmischer Jump Blues von DJ Robbe, Die Weberei 22:00 Ü40 Party Die Weberei Gütersloh SONSTIGES Volksflohmarkt am Heidewald Trödeln im Grünen, Anmeldungen und Infos: www.volksflohmarkt.de oder Tel. GT 470275 08:00 Schulgottesdienst des Evangelisch-Stiftischen Gymnasiums Gütersloh Martin-Luther Kirche

SO 23 AUSSTELLUNGEN Andeutungen über Malerei, Kunstverein Kreis Gütersloh e.V., Veerhoffhaus, Am Alten Kirchplatz 2, bis 9. April

DI 25 KULTUR 20:00 Daniel Schreiber Zuhause Lesung, Buchhandlung Markus, Münsterstr. 9

KINDERFLOHMARKT Sonntag, 30. April, wird die temporäre Parklandschaft auf dem Berliner Platz in einen Kinderflohmarkt verwandelt. Hier haben die kleinen Teilnehmer von 12 bis 16 Uhr die Möglichkeit zu verhandeln, zu verkaufen und zu tauschen. Um die gastronomische Versorgung kümmert sich die Jugendgruppe des THW Ortsverbandes. Die Gütersloh Marketing stellt den Kindern die „Verkaufsfläche” rund um die Parklandschaft auf dem Berliner Platz kostenfrei zur Verfügung. Bereits jetzt können sich Kinder bis 14 Jahre bei der Gütersloh Marketing GmbH per Telefon 05241-21136-42 oder per Email lena.descher@guetersloh-marketing.de für einen Platz anmelden. Front 14/18 Der erste Weltkrieg in 3D, Stadtmuseum Gütersloh, bis 10. Juni

20:00 Friedrich Sunlight Kalifornischer Sunshine Pop aus Deutschland, Die Weberei

GÜTERSLOHER FRÜHLING 17:00 Orgelkonzerte zum Gütersloher Frühling Prof. Erwin Wiersings, Groningen, St. PankratiusKirche, Unter den Ulmen 4. Tweed Run Gütersloher Innenstadt

SONSTIGES 13:00 Trödelmarkt Reethus, RH-WD 14:30 Sonntagsrunde im Haus der Begegnung Kirchstr. 14 a 18:00 Der Herr ist auferstanden Ökumenisches TaizéGebet zum Osterfest, Martin-Luther Kirche

JUGEND 15:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz 15:30 Wendy Kinderkino, Kino bambi + Löwenherz MUSIK 17:00 Christuskirche creativ Kirchenkonzert mit einem Querflötenensemble der Musikschule Gütersloh, Christuskirche Marienfeld

SONSTIGES 19:30 Informationsveranstaltung: Berufsbegleitend studieren – Das Studium der FernUniversität Hagen Referent: Dr. Thorsten Frerk, Hohenzollernstr. 43, Raum 15

SONSTIGES 15:30 Vortrag: Ärzte ohne Grenzen Referent: Dr. Lolimar Rojas Rosas, Hohenzollernstr. 43, Raum 15

DO 27 JUGEND 10:00 Die Bremer Stadtmusikanten Erzähltheater nach den Brüdern Grimm, für Kinder ab 4+ J., Trotz-Alledem-Theater, Theater Gütersloh 15:00 Die Bremer Stadtmusikanten Erzähltheater nach den Brüdern Grimm, für Kinder ab 4+ J., Trotz-Alledem-Theater, Theater Gütersloh 15:30 Gütersloh liest vor für Kinder ab 5 J. Stadtbibliothek, Eintritt frei

SPORT 15:00 Fußball 29. Spieltag Oberliga Westfalen: FCG - FC Brünninghausen, Heidewaldstadion

MO 24 KULTUR 18:00 Führung durch das Theater Theater Gütersloh

RICHTER Bautenschutz

Unsere Büros: Büro Lippstadt Herzebrock Tel. 0 52 45-40 31 Telefon (0 29 41) 9 88 96 67 Lippstadt Tel. Bielefeld 0 29 41-9 88 96 67 Büro Bielefeld Tel. 295335 53 Telefon (0 505 21)21-96 96 29 35

MUSIK 18:30 Singen ohne Grenzen Internationaler Frauenchor, Musikschule für den Kreis Gütersloh, Königstr. 1, 20:00 Joja Wendt - Alles andere als Piano Die Kunst des Unmöglichen, Großer Saal, Stadthalle Gütersloh 20:00 MuKKe - Musik und Kunst im Kesselhaus Live on Stage: Indoor Picnic Club, Katharina, Die Weberei

SONSTIGES 15:00 Spielenachmittag Generation Plus Stadtbibliothek Gütersloh 16:00 Modernes und komfortables Heizen mit Holz Energieaktionstage, Karl Brand KG, RobertBosch-Str. 17, Gütersloh 19:30 Sicher surfen im Urlaub Vortrag, Leitung: Christian Stickling, Hohenzollernstr. 43, www.vhs-gt.de 20:00 Sascha Korf Wer zuerst lacht, lacht am längsten Stadthalle Gütersloh

MUSIK 20:00 Piano Salon mit Tobias Schößler, Die Weberei

Innendämmung · Balkonsanierungen · Kellerabdichtungen Beseitigung sämtlicher Feuchtigkeitsschäden 40 Jahre

KULTUR 20:00 Frieda Braun: Sprechpause Cultura - Sparkassen Theater an der Ems, Rietberg 20:00 Sascha Korf Wer zuletzt lacht, lacht am längsten Comedy, Kleiner Saal, Theater Gütersloh

MI 26

Nasse Wände? Feuchter Keller? Undichter Balkon? über

SONSTIGES Kulturerbe Corvey mit Besuch der Porzellanmanufaktur Fürstenberg Tagesfahrt, frau und kultur, Parkhotel Gütersloh, Infos unter www.frauundkultur.de

Foto: Wolfgang Sauer

Foto: GTM

Energieaktionstage, Umweltamt Gütersloh, Siegfriedstr. 30, mit Anmeldung unter GT 822089

Richter Bautenschutz & Bauelemente GmbH & Co. KG Industriestraße 6 · 33442 Herzebrock-Clarholz Tel. (05425) 4031 · Fax (05425) 18361 E-Mail: info@richter-bautenschutz.de Internet: www.richter-bautenschutz.de

93

GT-INFO-LIVE Wenn ein Zuschauer empört den Saal verlässt und den Moderatoren die Spucke wegbleibt – dann heißt es „GT-INO live“. Das Modertoren-Duo Markus Corsmeyer und Phil Stauffer führt bei der lokalen Talkshow durch das Programm. – „Live aus dem Kesselhaus“ ist die erste Talk-Show, die komplett live Gütersloher präsentiert. Ein neues Format aus der Experimentierküche des GT-INFO. Die Moderatoren Markus Corsmeyer und Phil Stauffer sprechen mit Menschen aus der Stadt, dazu gibt es LiveMusik und abschließende Gespräche an der Bar. Was als nationales Format seit langer Zeit großes Interesse weckt, feierte im Oktober 2015 in Gütersloh in der Weberei Premiere. In der 90-minütigen Talkshow treten bekannte Gütersloher auf, die etwas Besonderes zu erzählen haben. Mittwoch, 5. April, 19.30 Uhr, Kesselhaus Weberei.


KLEINANZEIGEN

gefunden! GESUCHT

KLEINANZEIGEN-MARKT Der große GT-INFO Kleinanzeigen-Markt für Gütersloh mit über 160 Kleinanzeigen in dieser Ausgabe.

VERKÄUFE Nähmaschinen, Reparaturen, Tel. GT 48882.

Verkauf u. Handwerk.

„Das schmeckt: Bio-Brot und Backwaren von Brotzeit auf dem Wochenmarkt! Di./Do./ Sa. in GT (Berliner Platz); Fr. in Verl u. Isselhorst; Di. bis Sa. 1619 Uhr direkt an der Backstube, Avenwedder Str. 349.“ Schonen Sie Ihr Auto (Handwäsche!). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Neues, hochwertiges Topline Bett (Marke Hasena), Liegefläche 140 x 200 cm, NP 620 Euro, Rahmen (Lattenrost) Ipnoverde, NP 130 Euro, Matratze Coltex Avanti de Luxe, NP 518 Euro zu verkaufen. Tel. GT 34802. Divers. Filly Spielzeug (z.B. Turm, Schloß) u. Filly Figuren; 4 Esszimmerstühle aus Eiche, Sitzfläche aus geflochtenen Naturmaterialien, sehr schön; Ergometer (Trimm dich), wie neu, alles günstig abzugeben. Tel. GT 687399. Der KFZ-Meisterbetrieb für Ihr Auto! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Paidi Hochbett, Top Zustand, 190 Euro; Kommunionanzug, schlanke Form, schwarz, 80 Euro; Kleiderschrank f. Kinder, super schön, 100 Euro. Tel.: GT 400843.

Esstisch m. 6 Stühlen, 90 Euro (NP 800 Euro); Kleiderschrank, weiß, VB 25 Euro; Schlafsessel, VB 70 Euro; Kommode m. Spiegel, 25 Euro. Alles in gutem Zustand. Tel. GT 5056954.

KFZ-Inspektionen – TÜV/AU (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Die richtige Pflege auch für ihr Auto! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Spachtelkleber SK fein für Wärmedämmverbundsystem, 5,5 Säcke á 25 kg, 50 Euro. Tel. GT 36464.

Konfirmationskleid, Gr. 32, schw. Taft, Corsage, Ballonrock. Passende Bolerojacke, schw. Taft. VHB 110 Euro, neuwertig.

Ruckzuck Küchenmodernisierung. Matthias Heitwerth, Tel. 05209-980762, www.heitwerth.de Waren aus fairem Handel im Eine-Welt-Laden, Spiekergasse 3, Mo. geschl., Di-Fr. 10 -13 Uhr u. 15-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr. www.ekgt.de Insektenschutzgitter f. Fenster, Türen u. Lichtschächte. Tel. GT 400704, www.insektenschutz-walter.de KFZ-Unfallschäden??? (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Alles rund ums Auto. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Altgold-Ankauf zum fairen Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse 8.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige auch über das Internet, bequem von zu Hause aus! www.gt-info.de

KFZ-Reparaturen aller Art (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Ölwechsel??? Erledigen wir sofort. ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Wissen Sie, wie viele Wohnungen zwischen 1945 und 1969 neu gebaut wurden? Wie viel und was wurde vom Gütersloher Bauverein erstellt? Wissen Sie, wie viele Gebäude mit wie vielen Wohnungen bis 1969 für die britischen Truppen errichtet wurden? Michael Zirbel „Gütersloh zwischen 1945 und 1969“, erhältlich in allen Buchhandlungen der Stadt.

Professionelle Autopflege (Festpreis). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Neueröffnung 2017! Interior Design Studio in BI Mitte. Unser Team bietet umfassende Lösungen für Ihr Zuhause als modernes Lifestyle-Konzept Indoor wie Outdoor. www.modern-ivingart.com, info@modern-livingart.com

Geschenke-Gutschein (Autopflege)!!! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Verkaufe Landhaussofa, B 1560 mm, T 770 mm, H (an der höchsten Stelle der Rückenlehne) 960 mm, H Armlehne 820 mm, Sitzhöhe 400 mm, altersbedingte Verschleißspuren, Sitzkissen herausnehmbar (Holzkonstruktion m. Schaumstoff), Rückenkissen u. Sitzkissen lose, Schublade. VHB 150 Euro. Christa@stroot.net

Anzeigenschluss für die Mai-Ausgabe am Donnerstag, 13. April 2017, 16 Uhr. PKW-Kleinwagen Verkauf??? Barankauf! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Trauringe in großer Auswahl. Trau dich bei Europa-Schmuck, Spiekergasse 8. Roger‘s PRIVATE Gallery Frühlingsgefühle - Wohnungsgestaltung - Freude am Neuen - Tel. 0157-58039501. www.zweiradhaus-krax.de

Gebraucht-PCs und Notebooks, Reparaturen www.lowbudget-pc.de Tel. GT 58532. Moderne Kunst wegen Wohnungsverkleinerung zum erfreulichen Preis abzugeben. Tel. GT 33477 Sommerreifen Conti Eco Contact 165/65 R14T, 2 Stck., Laufleistung 1000 km, 100 Euro. Tel. GT 36464. Schlagzeug, 50 Euro; Sony 300 dig. Kamera, 70 Euro; Handtasche (weinrot, Krokoimitat), 40 Euro; Hochbett + 2 Matratzen, 30 Euro; Mountain-Bike f. Kinder, 45 Euro, Scout-Ranzen, 17 Euro; Speckstein je 6 Euro; div. Playmobil (preiswert), gr. Rutsche, 45 Euro, Ki.-Kleidung (Jack Wolfskin/ Adidas (Gr. 128-140) + Neoprenanzug f. Kinder in Gr. L, div. Alt-Kameras, preiswert. Tel. GT 7049499. Flohmarkt mit Flair! So. 2.4. am Elli-Center in Rietberg, bei Regen wieder viele Plätze im Parkhaus, So. 9.4. großer Osterflohmarkt rund um die Ostwestfalen Halle in Verl-Kaunitz. So., 30.4 u. am Montag, den 1.5. trödeln wir wieder nach dem gr. Erfolg im letzten Jahr zu den Neuenkirchener Maitagen im gesamten Ortskern. Jeder Hobbytrödler ist zum Mitmachen herzlich eingeladen, Infos u. Anmeldung unter Tel. 05246-8494 bei Fam. Helfthewes. Fahrradträger für die AHK und f. 2 Räder zu verkaufen. VHB 120 Euro. Tel. 0176-63039636 od. 0151-29101959. Volksflohmarkt am Heidewald, 22.04.2017. Trödeln im Grünen. Anmeldung unter info@volksflohmarkt.de oder Tel. GT 470275.

94

KAUFGESUCHE Privatmann aus Gütersloh sucht zu kaufen Silber u.a. Kerzenleuchter, Kannen, Schalen, Vasen, Dosen usw. und schönes, altes Porzellan. Tel. 0157-56996425. Liebe Gütersloher, wer gestaltet seinen Garten neu und hat Dinge über die er nicht mehr benötigt wie: Pavillion, Sichtschutzzäune, Kies, Steine, oder, oder, oder? Tel. 01717419390, ich freue mich :-) Altgold-Ankauf zum fairen Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse 8. Juwelier GT Gold Der Juwelier Ihres Vertrauens kauft Gold, Zahngold, Silber, Bernsteine und vieles mehr an! Besuchen Sie uns in der Spiekergasse 5. Wir freuen uns auf Sie! Tel. GT 2121893.

MOBIL Autopflege und Wartung vom Profi! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Auto-Point, Baran- u. Verkauf v. Gebrauchtwagen. Tel. GT 4033344. PKW-Unfallschäden??? (Barankauf). ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Sprinter o. LKW 7,5 t. evtl. m. Fahrer für Ihren Umzug zu vermieten. Tel. 0172-5284058. Wir rüsten Ihr Auto auf Gas um!!! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. Wir kaufen Ihren gebr. Kleinwagen an! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099. www.bulli-mieten.com Lack- und Dellendoktor! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

Sprintervermietung. Tel. GT 5049828. www.zweiradhaus-krax.de Wir polieren Ihr Auto auf Hochglanz! ALTUNTAS, Verler Straße 190. Tel. GT 29099.

HANDWERK Ich übernehme diese und auch andere Arbeiten in Ihrem Garten: Hecken- und Strauchschnitt, Rückschnitt von Stauden, Entfernung von Unkraut, Rasenschnitt /vertikutieren, Laub harken/saugen/pusten, Hochdruckreinigerarbeiten. Tel. 0157-39225153. Mal wieder aufräumen? Hole kostenlos Trödel ab. Keine Sperrmüll, keine Entsorgung. Freue mich über jeden Anruf! Suche Geigenbogen, Geigenkoffer, kolifonium. Tel. GT 20278. Hallo, Sie benötigen Hilfe für Gartenarbeiten, Rollläden, Bodenverlegen, Renovierung, Entrümpelungen/ kleine Umzüge und vieles mehr? Tel. 0157-39225153. Fest-Reportagen, Portraits vor Ort, Foto Dirk Notthoff, Tel. GT 55775. Ein schöner Garten ist kein Zufall! Wir planen, gestalten u. pflegen. Sie genießen! Stefan Schubert, Garten-Gestaltung, Tel. 05201 734701. Fliesen-Reparaturarbeiten Tel. GT 687999. Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Blitz-Zimmerräumdienst, Sperrmüllentsorgung. Komet die gemeinnützige GmbH. Tel. GT 9619311. Malerarbeiten aller Art. Tel. 0162-4977483. Jan Fliesenverlegung. Tel. 0157-85290368.


KLEINANZEIGEN Entrümpelungen aller Art, gut und preiswert Tel. 0524248401. Aufarbeiten u. Neubeziehen v. Polstermöbeln (Sessel, Sofas, Stühle, Eckbänke …). W. Findeklee, Haller Str. 135. Tel. GT 79497.

www.bulli-mieten.com

ANZEIGEN ONLINE AUFGEBEN

Immobilien/Mietsachen in/ um GT. Immobilien Bewertung & Immobilien Vermittlung. Anja Brokbals Tel. GT 1762. www. brokbals-Immobilien.de Möbl. Zimmer, ca. 20 qm, Dusche u. Kochmöglichk., an deutschspr. Person (NR) zu verm., 220 Euro warm, GTStadt. Tel. GT 56210 (AB)

Verlege preiswert u. gut Laminat, Parkett, Kork, Verlegeplatten u. v. m. u. Einbau v. Zimmertüren. Tel. 05242-9644885 od. 0171-5288956.

JOBS

Gärtnerin bietet Gartenpflege Tel. GT 4031225. Strahlend saubere Fenster. Tel. GT 687999. Alles muss raus - Entrümpelung. Tel. GT 687999. Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen aller Art, kostenlose Schrottabholung, Umzungsdienstleistung, Kleintransporte und Hausmeisterservice günstig von HJSDienstleistungen. Tel. GT 5058783; 0151-53362497. www.mersch-garten.de, Gartenpflege und Gestaltung, Gehölzschnitt, Uli Mersch, Tel. 0151-56141174. Frisch gestrichen ins neue Jahr. Tel. GT 687999. Umzugshilfe für Senioren. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne. Die Profis der gemeinnützigen Komet gGmbH. Tel. GT 9619311. Baumpflege Maurer - Fachbetrieb für Baumpflege und Baumfällung, Tel: GT 3384844 www.baumpflege-maurer.de

MIETSACHEN/ IMMOBILIEN Älteres Ehepaar sucht 3 Zi. -Whg. im EG, mit Garage in Gütersloh. Biete gern Hilfe im Garten an. Tel. 025248069988. Ruhige Frau mittl. Alters sucht helle, ruhige 55-65 qm Whg. mit Blk. od. Terrasse in Gütersloh od. Wiedenbrück. Kontakt bitte unter Tel. 0173-940 7104. Verl - zentrale Lage - NeubauMaisonettewohnung zu vermieten. 87 qm, hochwertige Ausstattung, Erstbezug wahrsch. Juli 2017. Kaltmiete 740 Euro. Tel. 0178-1698078. Hausgemeinschaft bezieht im Sommer e. Resthof in ländl. Lage, Rh.-Wd. Wir suchen handwerkl.-gartenbegeisterten solv. Mitbew. mittl. Alters, NR. 2 Zi., Bad, große Gemeinschaftsräume. Ca. 500 Euro warm. Tel. 0176-50549761.

WWW.GT-INFO.DE Umzugstransporter. Tel. GT 5049828. Flexible Lagerflächen f. Privat u. Gewerbe in zentr. Lage in GT sicher u. günstig zu vermieten, 1-200 qm, kurz- u. langfristig. Tel. GT 5058783 od. 015153362497. Vermieter mit einem Herz für Kinder gesucht. Handwerker u. Tagesmutter mit festem Einkommen suchen in GT Haus jegl. Art, bevorzugt m. Garten, zum Wohnen u. für die Ausübung der Tätigkeit zum Mieten/Kaufen. Freundliche Angebote unter Tel. 01775489100. Appartement, 50 qm m. Küchenzeile! Schönes, renov. 1-Zi. Appartement (teilmöbliert) per sofort zu vermieten. Mit Küchenzeile, Bad, Flur + Abstellraum. Energieausweis vorhanden. KM 350 Euro + NK 120 Euro, 2 MM Kaution. Kein Blk.!, Nähe Stadtpark + Bertelsmann/Miele, Tel. GT 12487. Suche 1-Raum Whg., ca. 40-45 qm zum Mieten in GT u. Umgebung. Tel. 0176-36191301. Geldanlage! Aus Gesundheitsgründen verkaufe ich mein kl. Urlaubsparadies in West-Polen 66510 Wronki (Hypothekenfrei), sofort bezugsfertig. Das Anwesen ist ca. 2900 qm gr., bestehend aus einem Haupthaus m. 3 Schlafzimmern im OG, Küche, Wohnzi. m. Kamin, Bad/WC u. einem Büroraum im EG. Ein Haus des Verwalters sowie ein weiteres Nebenhaus m. 2 Schlafzimmern im OG, eine kl. Küche, Dusche u. WC, Aufenthaltsraum m. Bar, TV u. Kamin im EG, umgeben von einem gepflegten gr. Garten. Gerade erst wurde eine Solaranlage (22 Module) f. Strom u. Warmwasser installiert. Rund um das Anwesen liegen Wald u. See. Für weitere Infos u. Bilder einfach melden. Chiffre 031701.

Schneiderin gesucht! Nette, erfahrene Schneiderin f. Änderungsschneiderei in Verl gesucht. Tel. 0176-34187716. Ich, w., 38 J., suche dringend eine Putzstelle, auch Bügeln. Freue mich über einen Anruf, Tel. 0176-45159865. Ich erledige gewissenhaft Ihre Buchhaltung. Tel. 01705405205. Sie haben Spaß an Mode, arbeiten gerne im Team und haben Lust auf eine neue Herausforderung? Dann bewerben Sie sich als Anprobemodel (Größe 38/40 u. 50). Nähere Detailinformationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.gerryweber.com.

Fahrer gesucht für Auslieferung und Verkaufsanhänger-Transport zum Markt. FS Kl. 3/BE., Teil/Vollzeit. Schriftliche Bewerbung an backstube@brotzeit-bender.de Haushaltshilfe (Putzen, Bügeln) für Haus mit 2 Haushalten auf 450 Euro-Basis gesucht. Nähe Miele. Tel. 01722347824. Mitarbeiterin für Kosmetikinstitut gesucht, zuverlässig & gepflegt, um uns im täglichen Geschäft zu unterstützen. Vollzeit/od. Teilzeit. Bewerbungen per Mail an ulla@kosmetikparfuemerie.de Hilfe für ca. 4 Std. wöchentl. für allgemeine Gartenarbeiten gesucht. Tel. 0172-7378818 (bitte abends anrufen). Suche eine Putzstelle im Privathaushalt für 2-3 Stunden. Tel. GT 5059120. Fensterputzen zuverlässig, sauber u. preiswert. Wohnungen ab 25 Euro. Häuser ab 50 Euro. Tel. GT 2339549 od. 0176-64258426. Frau sucht Putzstelle. Tel. 0176-26928642.

Edith Gieselmann

Gütersloh · Spexarder Bahnhof 9

☎ 4 88 82 Verkauf und Werkstatt

Treppengeländer · Balkongeländer Fenstergitter · Handläufe Stahltore · Kunstschmiedearbeiten Stahltreppen · Vordächer Terrassen-Überdachungen Stahlbau · Carports Edelstahlarbeiten · Zertifizierter Schweißerfachbetrieb Reparaturarbeiten & vieles mehr

Neuer Glanz für Ihre teuren

Ledermöbel Reinigen • Färben Polstern • Ändern Neue Schönheit für hochwertige

Polstermöbel Neubezug • Umpolstern Neuanfertigung • Umarbeiten

Schlosserei + Bauschlosserei

Polster Partner

A. MENSE Forellenweg 1 Gütersloh-Avenwedde Telefon (0 52 09) 28 28 Fax (0 52 09) 32 11 www.schlosserei-mense.de

H. Hengstmann GmbH Leinenweg 4 • 33415 Verl Fon (05246) 709630 Fax (05246) 709631

Kompetent. Verlässlich. Professionell.

Erfahrene und zuverlässige Putz- und Haushaltshilfe sucht eine Teilzeitstelle in Gütersloh od. Umgebung. Tel. 017656916237.

re! Jah 0 er 5 Üb Salon HUSQVARNA · BERNINA · JANOME SINGER · BROTHER · PFAFF

Wir fertigen für Sie:

www.seppmann-hausverwaltung.de | Telefon: 05241/93650

Unsere Qualität spricht für sich seit 39 Jahren

Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gern kostenlos und unverbindlich.

Telefon 05242-902100

Sind Sie es leid, hinter Ihrem Geld herzulaufen?

Überdachungen - Wintergärten Fenster - Haustüren - Markisen

www.sagemueller-gmbh.de

Seit 1974 in Gütersloh Gerichtlich zugelassen Günstige Konditionen Kein Mitgliedsbeitrag

Sprechen Sie mit uns! Wir übernehmen den Einzug Ihrer Außenstände!

Friseurmeisterin

Dahlienweg 4 · 33330 Gütersloh Telefon 0 52 41/3 55 13

Inkasso Fölling

Inhaber: Mario Rades Thesings Allee 16 a 33332 Gütersloh Fon 05241 / 95590 Fax 05241 / 955920 inkasso-foelling.de

95


KLEINANZEIGEN Sportlich eigenes Geld verdienen. Zusteller (m/w) zum Verteilen von Werbematerial ges. Domus Werbung GmbH, Tel. 05732-68255-34, info@domus-werbung.de Brauchen Sie Hilfe im Garten? Rufen Sie mich an. Tel. 017640290201. Wir suchen eine Aushilfe im Pflegedienst2000, eine Reinigungskraft u. einen Hausmeister. Tel. GT 210353. Erfahrener Fensterputzer gesucht. M&O Gebäudereinigung, Tel. 0173-7877921. Spez. PAR-Praxis in GT bietet TOP-Arbeitsplatz für eine ZMP in TZ (10-15 Std./Woche). Praxis Dr. A Winterer - Tel. GT 20082, Praxis@winterer.info www.winterer.info Ich, w., suche eine Putzstelle in GT-Spexard, auch auf 450 Euro-Basis. Tel. GT 2327373.

FITNESS & WELLNESS www.mal-oase.de sich entfalten und entspannen. Mobiler Fuß- und Handpflegeservice kommt gerne zu Ihnen nach Hause. Wir sind gut und zuverlässig! Alle Dienstleistungen für Damen u. Herren auch für Bettlägerige. Tel. 0176-36191301.

FREIZEIT & URLAUB Ferienhaus an der Ostsee in Damp zu vermieten, f. 5 Personen, 90 qm Wohnfläche, in Strandnähe, für Kinder geeignet m. Garten, Mail: info@ fewo508.de, Tel. GT 300377. Ihr Kreuzfahrt Spezialist ontravel und Groeneveld Reisen in Rheda-Wiedenbrück. Top Angebote führenden Kreuz-

fahrt Reedereien, z. B. AIDA, TUI Cruises, Phoenix u.v.m. Erfahren Sie mehr über die Preisvarianten VARIO, JUST oder AIDA Pauschal. ontravel Reisen, Rathausplatz 11. Tel. 05242-94620.

KONTAKTE Single Frau sucht Mann mit Herz und Verstand zw. 47- 55 J. um ab jetzt die Jahreszeiten gemeinsam zu erleben. Du solltest NR sein u. nicht nach Modellmaßen suchen. Ich mag die Natur, Musik und Einiges mehr. Meld Dich, dann erfährst Du mehr. Chiffre 031705. Ü 50-jährige, sportlich, vielseitig interessiert, sucht nette Leute, Freundschaften f. Freizeitgestaltung. Frisch getrennt merkt man doch erst, wie groß die Welt so ganz alleine ist. Ich freue mich über jede Zuschrift. diegabriele1@gmail.com Greta aus Österreich: Wir haben Mitte Dez in der Weberei miteinander getanzt. Du bist 54 J., schlank, hast mittelkurze helle Haare mit leichter Welle, lebst mit deiner Mutter zentral in GT. Im Sommer warst du oft im Parkbad. Bitte melde dich unter Tel. 0163-9856012! M. 50 J. (Verl), 183 cm, Handwerker. Suche Gleichgesinnte mit Thermomix, die Lust haben, vielleicht einmal pro Monat gemeinsam zu kochen, Rezepte auszuprobieren u. natürlich gemeinsam zu genießen. Chiffre 031702. Sie, 71 J., sucht für den Herbst des Lebens einen adäquaten Partner f. gemeinsame Freizeitaktivitäten. Tel. 01751405452. Gibt es die unkomplizierte Frau zw. 50-65 J., die mit einem vitalen Rentner, 68 J., die prickelnde Begegnung sucht? Tel. GT 9050033.

Lustiger Damenstammtisch zwischen 63-70 Jahren sucht Verstärkung. Alle 14 Tage donnerstags. Tel. GT 73476.

Muttersprachlerin bietet Englischunterricht und -nachhilfe f. Kinder u. Erwachsene an. Tel. 0176-31434343.

Wir suchen nette Singles m.-w., + 50 J., zwecks Freizeitgestaltung, Biergarten, Kaffeeklatsch, Kino, und, und, und. Melde Dich einfach... Wir freuen uns! Tel. 0170-9348652.

Einzelnachhilfe Zuhause, alle Fächer (Mathe, Engl., Deutsch, usw.) Klassen und Schulen. 2012 Infratest: GUT. Sprechen Sie mit uns! ABACUS-Nachhilfe.de, Tel. GT 221032.

Sie, 80 J., sucht neuen Freundeskreis. Chiffre 031703.

Mühelos - Coaching & Lernförderung ... Wenn in der Schule irgendwas schief läuft. Nachhilfe, Coaching, Legasthenie-/Dyskalkulietraining. Janina Sauer, info@muehelos. de, Tel. GT 7081263.

Solider, gepflegter Optimist (1,86m, +/- 50 J.) mit Tagesfreizeit sucht tolerante Sie für aktive freundschaftl. Freizeitaktivitäten (z.B. Wandern, Kulturelles, Gespräche, Radfahren, Wellness, Klönen, usw.!) Vielleicht auch mehr!? Chiffre 031706.

Bitte kreuzen Sie an, unter welcher Rubrik Ihre Anzeige erscheinen soll: wollen Sie unter mehreren Rubriken inserieren, vervielfältigt sich auch der Preis entsprechend.

£ Verkäufe £ Kaufgesuche £ Mobil £ Tiere & Co £ Mietsachen & Immobilien £ Jobs £ Unterricht & Kurse £ Musik £ Kontakte £ Freizeit £ Fitness £ Handwerk £ … und sonst

MUSIK

TIERE & CO Ferien und Schule für Ihr Tier, Hof Niedergassel. Hunde- & Katzenpension. Tel. GT 68236 od GT 6555. Kanarienvögel zu verkaufen aus Volierenhaltung u. eigener Zucht. Prima Sänger u. schöne Weibchen! Tel. 05209-5475 (Friedrichsdorf).

UNTERRICHT & KURSE Qual. Einzelunt./Nachhilfe in Latein, Engl., Franz., Span., Dtsch, Nied. - alle Stufen - ert. erf. Lehrerin, Tel. GT 34802. Qual. Nachhilfe in allen Hauptfächern erteilt in GT. Tel. 0172-7122182. Biete Nachhilfe in Englisch bis Kl. 12. Tel. GT 56010. Lehrer erteilt Intensiv-Einzelunterricht in Deutsch, Engl., Franz., Spanisch, Latein, Mathe, Chemie, Bio, Physik, BWL, VWL, Orga, Rewe, Klasse 5-13. Tel. GT 59124.

Ihre KLEINanzeige

Wer hat Lust, mit mir, w., ü 60, Englisch zu üben? Mittlere Kenntnisse. Tel. 0151-12318735.

Klavierstimmung durch gelernten Klavierbauer f. 70 €. Junkmann. Tel. 05244-8459. www.GTrommeln.de www.drumunterricht.de Gitarrenunterricht. Tel: 01624786486.

… UND SONST Das schmeckt: Bio-Brot und Backwaren von Brotzeit auf dem Wochenmarkt! Di./Do./ Sa. in GT (Berliner Platz); Fr. in Verl u. Isselhorst; Di. bis Sa. 1619 Uhr direkt an der Backstube, Avenwedder Str. 349. Suche liebevolle Betreuung und Hilfe im Haushalt über die Mittagszeit für unsere 2 Kinder (9 Jahre), 2 x wöchentlich bis ca. 15.00 Uhr. Wir freuen uns auf Sie. Chiffre 031704. Trauringe in großer Auswahl. Trau dich bei EuropaSchmuck, Spiekergasse 8. Waren aus fairem Handel im Eine-Welt-Laden, Spiekergas-

ANZEIGEN ONLINE AUFGEBEN

spenden (Damen/Herren) u. Schuhe. Mo-Fr 10-13 Uhr; Di+Do 10-18 Uhr, Schulstr. 5, Tel. GT 26644. Trauringe zum Selberschmieden! – die goldschmiede – am Dreiecksplatz. Tel. GT 236981. Lass doch den Meister ran! Anfertigung, Umarbeit, Neuanfertigung. – die goldschmiede – am Dreiecksplatz. Tel. GT 236981.

WWW.GT-INFO.DE se 3, Mo. geschl., Di-Fr. 10 -13 Uhr u. 15-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr. www.ekgt.de Betreuungskraft mit Pflegeerfahrung sucht stundenweise Beschäftigung im Raum Gütersloh. Tel. GT 35494. Mühelos – Coaching & Lernförderung ... Wenn in der Schule irgendwas schief läuft. Nachhilfe, Coaching, Legasthenie-/Dyskalkulietraining. Janina Sauer, info@muehelos. de, Tel. GT 7081263. Vom Erbstück zum Schmuckstück! – die goldschmiede – am Dreiecksplatz. Tel. GT 236981. Ihr Spezialist f. Antikuhren u. Uhr-Rep. jeder Art, gut u. günstig. Uhrmachermeister R.-J. Bentlage. Tel GT 29695. Perlenschmuck. Zauberhaft und Wunderschön bei Europa-Schmuck. Spiekergasse 8. PC-Hilfe f. jedes Alter! Brauchen Sie Hilfe am PC, im Internet, bei E-Mails? Viren-Schutz? Tel. GT 4367. „Das Schnäppchen“, eine gemeinnützige Einrichtung zugunsten psych. kranker Menschen sucht gut erh. Kleider-

Malen unter Anleitung direkt beim Künstler im Haus in gemütlicher Atmosphäre. Einige wenige Plätze noch frei. Weitere Infos unter Tel. 0524780576. Gutes Tanzen in Gütersloh? www.tsc-flair.de Wir rahmen und reinigen Ihre Bilder, Fotos, Urkunden, etc. und ziehen Leinwandbilder auf Keilrahmen: Agentur für Einrahmungen. Weitere Infos unter Tel. 05247-80576. Helfe Ihnen im Garten. Tel. 0170-6953088. VORWERK Kundenberaterin für Neu- und Altgeräte, kostenloser Service, Birgit Rosenberger, Tel. 0174-9095270. Kleiner Garten auf Bauernhof nahe Isselhorst zur Pflege abzugeben. Info unter Tel. GT 54553. www.fuechtemeier-supervision.de, Supervision, Coaching & Beratung für Einzelpersonen, Gruppen und Teams in GT und Umgebung, Andrea Füchtemeier 0521-40023847. Lösungsorientierte Beratung & Begleitung in schwierigen Lebensphasen, wie Krisen, Konflikten, Sinnfragen, Trauer. Mechthild Thies, systemische Familientherapeutin, Kursleiterin f. meditatives Malen, www.mechthild-thies.de, Tel. GT 2329823.

Anzeigenschluss der Mai-Ausgabe ist Donnerstag, der 13. April 2017

£ gewerbliche Kleinanzeige (4 €/Druckzeile zzgl. MwSt): £ einmalige Schaltung £ Schaltung bis auf Widerruf £ Privatanzeige (3,50 € pauschal, einmalige Schaltung) £ Chiffre-Anzeige (9 € pauschal, einmalige Schaltung) Name und Adresse Kleinanzeigentext

Datum und Unterschrift sowie Telefonnummer (nur für Rückfragen)


KIETZSCHNACK

AUFGESCHNAPPT IN DER WEBEREI

Polizisten: Freunde und Helfer?

Wir sind gespannt, wie die öffentliche Diskussion beim nächsten Polizeieinsatz laufen wird. Foto: Weberei

K

arnevalssamstag. In Rietberg, Harsewinkel und Wiedenbrück tanzen die Jecken. Auch in der Weberei hört man an der Theke die rockigen Töne der Kinderband „Randale“, die im Saal 200 Sprösslinge in für Gütersloh untypische Karnevalsektase versetzt. Doch draußen auf der Dalkestraße eine nicht enden wollende Mischung aus Martinshorn und Blaulichtern. Am Rosenmontag wussten die Bürgerkiezler, die dies alles beobachten, dass sie mit ihrer Vermutung, dass sicher feierwütige Kostümierte über die Stränge geschlagen hatten, falsch lagen. Ein mit einem langen Messer bewaffneter Irrer wurde von der Polizei von seinem geplanten unberechenbaren Einmarsch in die Innenstadt gestoppt. Was ist hier los bei uns in Gütersloh? Eine Polizistin stoppte ihn, nachdem Warnungen und Pfefferspray den Verwirrten nicht davon abhielten, von seiner gefährlichen Waffe Gebrauch machen zu wollen. In der Feldstraße beendete ein gezielter Schuss in das Bein des Angreifers die Gefahr für Polizisten und Bürger. Es hatten also mal wieder unsere Staatsdiener unter Gefährdung ihres eignen Lebens Schlimmeres verhindert. Nicht vorstellbar, wenn so ein gestörter, gewaltbereiter Mensch am Samstagnachmittag in der Fußgängerzone Unheil angerichtet hätte. Da können wir mehr als froh sein, dass unsere Polizei rechtzeitig vor Ort war und sichergestellt hat, dass kein einziges Menschenleben, auch nicht das des Angreifers, in Gefahr geriet. In vielen Nachbarländern hätten die Einsatzkräfte sicherlich rasch Tapferkeitsorden erhalten. Und auch in Gütersloh freute man sich ostwestfälisch-euphorisch über die vereitelten Attentate. Die Lokalpresse titelte

97

„Polizistin schießt auf Mann“, „Wann darf man von Dienstwaffe Gebrauch machen?“; „Viele Fragen rund um Polizeieinsatz“. Hallo? Wo blieb denn neben der klaren Rückendeckung des Landrates als Chef die Meldung „Beherzte Polizistin verhindert, nachdem sie selbst angegriffen wird, Amoklauf in Gütersloher Innenstadt?“ Zu so einer Aussage lassen wir uns nicht hinreissen. Erstmal wird geprüft, ob die Polizei nicht vielleicht einen Fehler gemacht hat. Die Verfehlung, dass man mit einem Messer Polizisten und Menschen angreifen will, wird erstmal nicht diskutiert. Ist das der richtige Umgang mit unseren Ordnungshütern, die für überschaubare Gehälter, in belastendem Schichtdienst rund um die Uhr für unsere Sicherheit Leib und Leben riskieren? Wenn wir die 110 wählen, wissen wir, dass innerhalb von Minuten Hilfe da ist. Egal, ob wir bedroht, bestohlen oder beleidigt werden. Und unseren Dank drücken wir in Form von Vorverurteilungen und Skepsis aus? Das sollte man sich besser überlegen - da waren sich auch die Bürgerkiez-Gäste an der Weberei-Theke einig. Sicherlich ist niemand übermäßig erfreut, wenn er geblitzt wird oder das Handy am Steuer das Portemonnaie erleichtert. Aber auch das ist ein Beitrag zu unser aller Sicherheit. Auch trägt das derzeitige Verhalten von Polizeigewerkschaftsbossen nicht zum Image der Schutzmänner und -frauen bei. Doch das sind asoziale Einzelfälle, wie sie leider in jeder Berufsgruppe vorkommen. Managerabfindungen in Millionenhöhe nach wenigen Monat Arbeit sind ebenso wenig akzeptabel, trotzdem stellen wir nicht alle Wirtschaftsbosse unter Generalverdacht. Und selbst unsere Abgeordneten, die sich in Gütersloh neuerdings für fünf Ausschusssitzungen im Jahr 10.000 Euro Aufwandsentschädigung zusätzlich zum kompletten Verdienstausfall gönnen oder in Berlin Gerechtigkeit predigen und sich für vier Jahre Bundestag mehr Rentenansprüche genehmigen, wählen wir immer freudig wieder. Da sollten wir doch zumindest unseren täglichen Beschützern, unseren Polizistinnen und Polizisten in Gütersloh etwas mehr Respekt entgegenbringen! Einhellige Erkenntnis im Bürgerkiez war zumindest, dass die Frage, wie es der Polizistin gehe, mindestens so relevant sei wie die von großen Teilen der Öffentlichkeit primär diskutierte Frage, wie es dem Angreifer gehe. ˜


DIE LETZTE SEITE

DAS M O N AT S ZE U G N IS Die GT-INFO-Noten für gute und schlechte lokale Leistungen

WEITER SO!

GENAU SO!

DAS ROCKT!

OKAY

NA JA

GEHT SO

DAS GEHT BESSER!

ZIEMLICH DANEBEN

ABSOLUT DANEBEN

ZUBROT

ZUSTIMMUNG

ZUGABE

Einmal im Jahr scharren die Kommunalpolitiker mit den Hufen. Dann können Freizeitpolitiker einmal so richtig vom Leder ziehen über das Zubrot des Landrats und Bürgermeisters. So hat Sven-Georg Adenauer (CDU) seine Nebeneinkünfte von 2015 nach 2016 um mehr als 30.000 Euro auf aktuell 84.597 Euro steigern können. Aus den Einnahmen aus Tätigkeiten im Sparkassenbereich hat der Landrat im vergangenen Jahr knapp 46.000 Euro erhalten, die er zwar versteuern muss, aber ansonsten zur freien Verfügung hat. Insgesamt führt Sven-Georg Adenauer für seine nebenamtlichen Tätigkeiten mehr als 28.000 Euro ab; 56.000 Euro hat er vor Steuern zu seiner Verfügung. Das wird sich im kommenden Jahr teilweise gravierend ändern. Die Grenze des Zuverdienstes für Beamte wird dann zwar von 6.000 auf 9.600 Euro angehoben – die Aufwandsentschädigungen für Mitglieder in Sparkassenorganisationen jedoch auf 14.000 Euro gedeckelt. Zukünftig wird der Landrat also den überwiegenden Teil seines Nebenverdienstes an den Kreis weiterleiten müssen. Gegenüber Sven-Georg Adenauer sind die Aufwandsendschädigungen von Henning Schulz (CDU) eher bescheiden. Für seine 37 Ehrenämter erhielt der Bürgermeister im vergangenen Jahr ein Salär von 11.000 Euro. Weit über 50 Prozent dieser Einnahmen hat er davon der Stadtkasse zugeführt. Obwohl die Zahlen in jedem Jahr annähernd identisch sind, sorgen sie doch immer wieder für Unmut bei den ehrenamtlich tätigen Kommunalpolitikern. Vermutlich verbirgt sich dahinter aber eher eine Neiddebatte.

Vor nicht allzu langer Zeit drohte der Stadt für das Jahr 2019 die Haushaltssicherung. Christine Lang mahnte die Ratsfraktionen eindringlich zur Haushaltsdisziplin und zum Verzicht auf nicht erfüllbare Wünsche auf der Ausgabenseite. Die CDU als Mehrheitsfraktion verlangte nachdrücklich einen Einstellungsstopp im Rathaus und forderte darüber hinaus eine weitere Konsolidierungsrunde mit längst überfälliger Aufgabenkritik. Das ist jetzt noch nicht einmal zwei Jahre her und mit der Wahl von Henning Schulz (CDU) zum Bürgermeister Geschichte. Haushaltskonsolidierung ist kein Thema mehr im Rathaus. Personal wird dank der Flüchtlingskrise eingestellt und die Investitionsvorhaben mit der einhergehenden Verschuldung haben zugenommen. Schulz erweckt den Anschein, als wolle er Gütersloh bis 2020 neu erschaffen, um sich dann anschließend für höhere Aufgaben ins Gespräch zu bringen. Die Mehrheit im Rat, mit der der Bürgermeister seine Ideen durchzusetzen versucht, ist fragil. Nur mit seiner Stimme wurde vor einigen Wochen der Haushalt 2017 verabschiedet. Mit einigen wenigen Zugeständnissen bei den Investitionen, aber mit unverändert hohem Druck bei der Gestaltung für das „Gütersloh von morgen.“ Weil Förderanträge gestellt werden und Spendenzusagen realisiert werden müssen. Die zuständigen Ausschüsse haben bei den derzeitigen Mehrheitsverhältnissen keine Chance, die Marschrichtung des Bürgermeisters einzuschränken. Mit der Faust in der Tasche werden CDU und Bündnisgrüne ein ums andere Mal dem Stadtoberhaupt folgen. Da von den Christdemokraten keine Gegenwehr zu erwarten ist, fällt das Regulativ der Stadtkämmerin zu, denn sie entscheidet letztendlich eigenverantwortlich über die Finanzen.

Was war das doch für ein grandioses Spektakel im Gerry-Weber-Stadion. 8.300 begeisterte Zuschauer und 1.600 Chorsänger aus der Region inszenierten Mit „Luther“ ein Pop-Oratorium, das unter die Haut ging. Mittendrin in dem ganzen Trubel die Gütersloher Jugendkantorei und der „Matthäus After 8 Chor.“ Dazu gesellten sich 13 professionelle Sänger sowie 25 Musiker des Jungen Orchesters NRW. Bei diesen war das jüngste Chormitglied gerade sechs Jahre jung, das älteste brachte es auf 82 Jahre. Begleitet wurde der Stimmenaufmarsch vom Hauptdirigenten Christoph Spengler, dem am rechten und linken Bühnenrand Hartmut Neumann und Matthias Nagel assistierten. Souverän und exakt führten sie den bunt zusammengewürfelten Chor, der sich monatelang auf den großen Auftritt vorbereitet hatte. Sie alle erzählen von der Geschichte des großen Reformators mit Dynamik und Leidenschaft. Im Mittelpunkt steht dabei Luthers Auftritt auf dem Reichstag zu Worms. Im rasanten Tempo geht es durch die 500-jährige Geschichte mit dem Ablasshandel zur Finanzierung des Petersdoms, der von Bankern in Nadelstreifen organisiert wurde. Zum Ende der gewaltigen Inszenierung geht es ganz schnell. Der Kurfürst von Sachsen rettet Luther und bringt ihn zur Wartburg nach Eisenach. „Am Anfang war das Wort“ singen die Chöre. Und „Die Wahrheit ist ein scharfes Schwert.“ Bei diesen Liedern entsteht zuweilen Gänsehautatmosphäre. Aber die Botschaft kommt rüber und fruchtet. Das zentrale Thema „Der Glaubende und der Suchende im ständigen Kampf gegen die Obrigkeit“ ist in den Köpfen der Menschen präsent wie lange nicht.

Grafik und Produktion Jenny Kröger, Lena Barwinsky, Tobias Kessler Kleinanzeigen Jeannette Berwing Aufgabe von Kleinanzeigen über www.gt-info.de, per Post oder per­sönlich in der Redaktion. Einsendeschluss bei Gewinnspielen Falls bei Gewinnspielen nicht anders ange­geben, ist Anzeigenschluss gleichzeitig Einsendeschluss. Auflage 44.000 Exem­plare werden kostenlos an die Haushalte in Gütersloh verteilt Erscheinungs­weise monatlich Dru­ckerei Dierichs Druck + Media GmbH & Co. KG, Kassel Verteilung Domus Werbung GmbH

entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvor­­­lagen wird keine Haftung übernommen. Kürzungen behalten wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Heraus­gebers überein. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für die Anzeigen. Für eventuelle Schäden durch fehlerhafte Anzeigen wird eine Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigenpreises übernommen. Für nicht erschienene Anzeigen und Beilagen wird keine Haftung übernommen. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 18, die Ihnen gern zugesandt wird. © 2017

IMPRESSUM Herausgeber Flöttmann Verlag GmbH, Gütersloh Redaktionsanschrift Schulstraße 10, 33330 Gütersloh, Postfach 1653, 33246 Gütersloh Telefon GT 860860 Telefax GT 860861 E-Mail Redaktion redaktion@­gt-info.de E-Mail Anzeigen anzeigen@gt-info.de E-Mail Kleinanzeigen kleinanzeigen@gt-info.de Chefredakteur Markus Corsmeyer (V.i.S.d.P.) Redak­tion Birgit Compin, Jens Dünhölter, Heiner Wichelmann Anzeigenleitung Wolfgang Sauer Anzeigenverkauf Jeannette Berwing, Lars Ordelheide, Wolfgang Sauer

Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche wegen etwaiger 98 Fehler müssen ab­gelehnt werden. Eventuelle Änderungen

98

Erscheinungstermin der nächsten Ausgabe: Donnerstag, 27. April 2017 Redaktionsschluss: Donnerstag, 13. April 2017 Anzeigenschluss: Donnerstag, 13. April 2017


mega kauf mega g Achtung +++ ACHTUNG +++ Achtun kauf u viele Oster-markenAngebote gültig solange Vorrat reicht! Angebote gültig solange Vorrat reicht!

Alles nur solange Vorrat rei

Mark enwa re Drog eriea rtike l Und noch viele s Mehr . . .

MO–FR 9.30 –18.00 UHR ÖFFNUNGSZEITEN Das schnäppchenparadies in ihrer nähe

SA 10.00 –15.00 UHR

halt swar en aren Haus FILIALE: smitt el Süssw enwa re Leben Mark Markenware Lebensmittel Süsswaren Haushaltswaren BROCKWEG 24 noch // 33332 GÜTERSLOH Mehr ... s viele rtike l Und eriea Drog Drogerieartikel Undnoch vieles Mehr ...

Mega Kauf GmbH & Co. KG | Lagescher Str. 10 | 33813 Oerlinghausen

ÖFFNUNGSZEITEN MO – FR 9.30 – 18.00 UHR 15.00 UHR SA 10.00 - 14.00

Mega Mega Kauf Kauf GmbH GmbH & & Co. Co. KG KG || Lagescher Lagescher Str. Str. 10 10 || 33813 33813 Oerlinghausen Oerlinghausen

+++ Achtung +++ ACHTUNG +++ Achtung +++ Bereits Oster-Markenzu waren süßviele vielesüßwaren Oster-markensüßwaren zu und Großbeutel zu Knallerpreisen eingetroffen! getroffen !!! ein eingetroffen !!!

Knaller-

Knallerpreisen preisen

Coca Cola 6 x 0,33 Ltr. oder 24(1Stück Ltr. = 0,€) 4 xFerrero 0,5 Ltr.Rocher Flasche 300g | 100g = 1,66€

1.

Vio Mineralwasser 6 x 1,5 Ltr. Flasche (1 Ltr. = 0,16€)

49

+ Pfand

4.99

220g | 100g = 0,36€

2.

30g

50g

99

4.

45 04.45 9 0. 11. .- 1.-

Bifi 5 x 25g = 125g

120g (100g = 0,66)

1.

2.

89

1.99

0.

0.8

8.

Tempo Superpack 3 x 80 Taschentücher, 4-lagig

2.

99

Zewa Soft Toilettenpapier mit 8 Rollen, 4-lagig

... Das Günstige Spielwaren je ideale Ost erge schenk!

dusch das Deo Tempo Taschentücher 150ml (100ml = 0,66€) 24er, 4lagig

10. .

9

88 99 s!

9

100g Tafeln

2 . 2. s!

0.

AKTIONSPREIS

Jacobs Kapseln 10 Port. | 1P = 0,20€

LION Cereals

150g Probierpack 100g = 0,46€

1.99

0.

79

0.69

1.

0.

AXE Deo versch. Sorten 150 ml (100 ml = 1,33€)

7.99

Hammerpreis

0.99

Zewa Wisch & Weg XL-Rollen

11. .

9 .4 1 99

2.

1.99

ROYALITY LINE Party-Pfanne

AXE 2Dusch-Gel versch. Sorten x 72 Blatt 250 ml (100 ml = 0,60€)

3949

!

4..8 20 Hamm

998

0.49

3 Stück

1.-

Toilettenpapier 12 x 150 Blatt, 4-lagig

Nesquik 500g 100g = 0,30€

MILKA Pads 7 Port. 1P = 0,28€

1.49

2.99

TEEKANNE versch. Sorten 20 Beutel 1B = 0,09€ Wella

1.99 1.79

Pro Series Shampoo Wella Pro Series Spülung je 500 ml (100 ml = 0,38-0,50€) Ascot Englische Teemischung

Fa Dusch-Gel versch. Sorten 100 ml

EIS AKTIONSPR erpreis!

01..6999

Senseo Pads 16 Port. | 1P = 0,09€

Plenty Küchenrollen 8er Vorteilspack

79

Mini Cakes 150g (100g = 0,46€)

JACOBS Pads 26 Port. 1P = 0,08€

75 ml (100 ml = 1,05€)

8x4 & bac Deo 150ml (100ml = 0,33€)

3.33

500g (100g = 0,66€)

69

4.99

49

Jacobs Krönung Ganze Bohne

Waffeln 175g (100g = 0,36€)

Knallerpreis!

Somat XXL Sparpack 60-100 Tabs

29 8 8

Hammerprei

99

Milka Schokolade versch. Sorten

250 ml (100 ml = 0,60€)

12.992.49

(100ml = 1,15€)

0.

Müller versch. Nudelsorten: Gutes vom Land, ohne Gentechnik, Vegetarisch und Vegan! 400g (100g = 0,17€)

1.

0.

69(1 Tab = 0,07-0,12€)

DICKAxe & DURSTIG 8 Rollen 3-lagig Deo XL 200ml

Böklunder XXL Bockwurst Füllmenge 1030g Abtropfg. 500g (100g = 0,10€)

9

+ Pfand

Knorr Saucen versch. Sorten 250ml AXE Dusch-Shampoo versch. (100ml Sorten Colgate Zahncreme = 0,30€)

Zewa Soft & Stark Cotton Fresh Toilettenpapier mit 16 Rollen, 3-lagig

3.

+ Pfand

99

0.69

1.39

99

Hammerprei

0.9

9 . 0

99

49

Chipsfrisch versch. Sorten 150-175g (100g = 0,50€)

66

Biene Maja Motoriktrainer Biene Maja Kugelbahn

0.

+ Pfand

Schokoladenkuchen 250g (100g = 0,40€)

Ferrero Rocher 300g (100g = 1,66€)

99

168-200g (100g = 0,83-0,90€)

Terrinen von Markenherstellern 63g, 57g, 51g, 43g (100g = 0,99-1,20€)

ARIEL flüssig 70 WL (1 WL = 0,13€)

0.

29

79

Milka Kekse & Kuchen versch.

300-350g (100g = 0,56-0,66€)

1.

Hengstenberg Mildessa Füllmenge 300g Abtropfg. 285g (100g = 0,15€)

Snickers 4er-Pack 220g (100g = 0,46€)

s!

AK

49

Miracoli Spaghetti Carbonara 2-3 Port.

(100g = 0,33€)

9

0.

Fanta, Coca Cola light, Coca Cola zero chen 4 Flas 6 x 0,33 Ltr. | 1 Ltr. = 0,75 €

nd SPRE IS + PfaTI ON

Jacobs 2in1 und 3in1 je 12 Tassen,

0.

Milka versch. Sorten

9

AKTION SPRE IS

Chio Tortillas Salted

After Eight 200g und 400g (100g = 0,70-0,75€) 3 Stück 3 Stück

2 . 1

Hammerprei

0.

Chipsfrisch ungarisch

0. 11 . 1

29

79 168g/216g (100g9= 0,68€/0,88€)

Senseo Pads Vorteilspackung 36 Stück 250g (100g = 1,10€)

Pombär Original

Vio Bio Limonade versch. Sorten

BONAQA Classic 12 x 0,5 Ltr. in der Kiste 1 Ltr. = 0,17€

OSTE RKNALLER

Trolli versch. Sorten

Kinder bueno

ACHTUNG KNALLERPREISE! GETRÄNKELAGERRÄUMUNG 2 x 43g (100g = 1,15€) 1,0 Ltr. Flasche Knallerpreis! Knallerpreis! Bitburger Premium AUS DEM KONKURS EINES GROSS-HÄNDLERS!!! 2 x 2 Stück Pils 5 Ltr. Profi Fass VIELE BIERSORTEN UND VERSCH. GETRÄNKE... + Pfand 1 Ltr. = 1,00 € 99

50er Pack Doppelkammer 1DK = 0,03€ s! Hammerprei

12. .

4949

1.

79

Hammerprei

s!

Ständig eine große Auswahl an neuen Marken-Pizzen im Angebot! Das Stück für 1,39 € oder 4 Stück zum Knallerpreis von 5,- € 2015-03-03-Zeitung-GT.indd 1 dina4.indd 1

gtinfo2.indd 1

14.03.2016 11:50:38 24.03.2017 14:43:41 14.03.2016 12:01:43


M

it Highspeed durch Gütersloh

Bus fahren und Datenvolumen sparen.

iFi

WLAN/W

Ein Angebot der Stadtwerke Gütersloh

GT-INFO  

Ausgabe 489 | April 2017

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you