__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 34

FACHBEITRAG Faszination Faszie

Menschliches Bindegewebe – das verkante Organ Vom Team der ZAP3 Physiotherapie im Racket Center

D

ie neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Bedeutung und die Rolle der Faszien im menschlichen Organismus verändern derzeit nicht nur die Sichtweise, sondern auch die Behandlungsansätze der Physiotherapeuten. Noch vor einigen Jahren wurden die Faszien als relativ nutzloses Gewebsmaterial betrachtet. In der Wissenschaft wie auch in der Therapie wurde es eher weniger beachtet. Heute hingegen weiß man, um die wichtige Rolle des weißen Geflechts, das unseren gesamten Körper durchzieht.

Was sind Faszien eigentlich?

Es hat schon so ziemlich jeder ein Stück Faszie in der Hand gehalten oder mit dem Messer traktiert: Die Faszien durchziehen das Fleisch von Tieren als feine Marmorierung und umhüllen es als dünne weiße Schicht. Faszien sind wie die meisten Zellen unseres Körpers dem „Bindegewebe“ zuzuordnen, das unseren ganzen Körper netzartig durchzieht und uns Form und Struktur gibt. Dieses Netz kann mal fest, mal locker geknüpft sein und ist mal mehr, mal weniger mit Flüssigkeit versorgt. Es kann ebenso auch dehnbar, dicht, zug- und reißfest oder auch weich und lose sein. Gleichzeitig umhüllt das Bindegewebe alle Organe. Selbst Sehnen, die Ansatz- und Ursprungsstellen von Muskeln sind, nennt man Faszien. Durch das Bindegewebe werden Muskeln, Sehnen, Knochen, Gefäße und Nerven zu einem zusammenhängenden Organismus. Unsere Muskeln bestehen aus Tausenden von Fasern, die in Bündel gepackt sind. Jedes dieser Bündel wird von einer Faszienschicht umhüllt. Damit der Muskel auch seine Form behält, sind die umhüllten Bündel nochmals von einer äußeren Muskelfaszie umkleidet.

34 RC Premium 1/2016

Behandlung der Nackenfaszie durch den Physiotherapeuten

Unter dieser wiederum befindet sich nochmals ein weicheres Bindegewebspolster. Es lässt die Muskelfasern locker an der Wand der äußeren Hülle liegen. In der Bewegung müssen all diese „Hüllen“ auch

aneinander vorbei „gleiten“ können, sonst wären flüssige Bewegungen unmöglich. In den Faszienschichten, in und um die Muskulatur, verlaufen ebenso alle wichtigen Nerven und Blutgefäße, die den Muskel und auch die Faszie selbst versorgen.

Profile for GSM mbH

RC Premium 1/2016  

www.racket-center.de

RC Premium 1/2016  

www.racket-center.de

Profile for gsm_mbh
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded