Page 1

www.grunewaldkassel.de

Ausgabe 1/2016

kundenmagazin

RENDEZ-VOUS Der Ideen!

EZIAL MESSE-SP Sie So laden in! e erfolgreich

INSPIRIEREND

VERFÜHRERISCH

HEISS

Was Ihnen täglich Ideen für die Ewigkeit beschert, zeigen wir Ihnen auf Seite 4.

Wozu Ihre Auserwählten einfach nur „Ja!“ sagen können, verraten wir Ihnen auf Seite 7.

Wie die richtige Mischung den Puls beschleunigt, erfahren Sie auf Seite 8.


EDITORIAL

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

VERLIEBT, VERLOBT, VERBUNDEN … Liebe Marketingfreunde, den Richtigen zu gefallen, sie für sich zu gewinnen und eine Beziehung aufzubauen, will gekonnt sein. In der Liebe wie im Geschäft.

Erfolgsgeschichten

lich Eindruck macht (S. 6). Sie sehen, was richtig aufputscht (S. 8), was nachhaltig gefällt (S. 10) – und Sie sind überdies herzlich zum Ideenbüfett (Rückseite) eingeladen.

KONTAKT AUFNEHMEN Auch der geschäftliche Dialog beginnt zumeist mit einer Einladung zum „Rendez-vous“. Daher widmen wir uns heute der Kunst, mit verführerischen Mailings zum Besuch Ihres Messestands einzuladen.

Bändeln Sie mit uns an.

INSPIRATION FINDEN Sie erfahren, was magisch die Blicke anzieht (S. 3), was garantiert ewig währt (S. 4) und was ordent-

Ihr Michael Grunewald Geschäftsführer

Das Kundenmagazin der Grunewald GmbH, Digital- und Printmedien

|

Ausgabe 2/2012

www.grunewaldkassel.de

Das Kundenmagazin der Grunewald GmbH, Digital- und Printmedien

|

Ausgabe 1/2014

FÜHRE MICH IN VERSUCHUNG

www.grunewaldkassel.de

Traumergebnis: 39 000 neue Fans!

Alle grunewald-Kundenmagazine mit weiteren erfolgreichen Kampagnen finden Sie unter: ald isT er grunew -W eLT me ns res PO

EDLE

MARKETING ZU WEIHN IDEEN ACHTEN AUF

NAMHAFT MITTENDRIN

ERFOLGREICH EINGELADEN

Das kommt an: Welche Vielfalt und Möglichkeiten Selfmailer bieten, entdecken Sie auf Seite 3.

Das begeistert: Wie Sie Ihr Merchandising offensiv aufstellen, sehen Sie auf Seite 8.

Das zieht an: Wie Ihre Messeeinladung 8 % Respons erzielt, lesen Sie auf Seite 10.

|

Ausgabe 2/2014

www.grunewaldkassel.de

KUNDENMaGaZIN

MITMACHEN & GEWINNEN

WILLKOMMEN IN DER WELT DER PERSONALISIERTEN WERBUNG

GESTALTEN SIE IHRE EIGENE FUSSMATTE

2014

KUNDENMAGAZIN

1 Jahr pa gn e 1 Ka m0 Fans 39 00

SEITE 4.

GESCHICKT GESCHICKT

Das Kundenmagazin der Grunewald GmbH, Digital- und Printmedien

kundenmagazin

KUNDENMAGAZIN

NACH MASS Was rauskommen kann, wenn ein Mailing maßgeschneidert wird, sehen Sie auf Seite 3.

sauber rausgesPieLT

KLasse KOmbinierT

siCHer VerWanDeLT

TAUSENDSASSA

WEGWEISER

LEUCHTSIGNAL

Wie eine freche Neukunden-Kampagne beim Großen Preis des Mittelstandes einen Sieg abstaubte, lesen Sie auf Seite 3.

Warum ein durch und durch personalisierter Selfmailer Urlaubsfans jubeln lässt, verraten wir auf Seite 6.

Welche Messeeinladung mit crossmedialer Kommunikation 11 % Respons auf den Rasen zaubert, steht auf Seite 10.

Wodurch jedes Mailing garantiert das gewisse Etwas gewinnt und Kunden lockt, lesen Sie auf Seite 4.

Wie individuelle Stadtplan-Mailings zum Händler um die Ecke führen, verraten wir auf Seite 6.

Womit gute Ideen und Techniken das Produkt ins Scheinwerferlicht rücken, steht auf Seite 10.

AUF EDEL Wie die Veredelung von Printprodukten Ihre Kommunikation belebt, steht auf den Seiten 4 bis 9.

MIT RESPONS Warum 30 % Respons auf eine Messeeinladung kein Zufall sind, erfahren Sie auf Seite 10.

www.grunewaldkassel.de/digitaldruck/publikationenpresse

Post an die Kunden

Impressum Herausgeber Grunewald GmbH Digital- und Printmedien Lindenbergstraße 44 34123 Kassel

2/3

Konzept und Design Grunewald GmbH Tel.: 0561 95183-0 info@grunewaldkassel.de www.grunewaldkassel.de

Konzept und Text Achim H. Unger Tel.: 0561 3167674 info@arrabbiata.de www.arrabbiata.de

Fotos Fotolia Grunewald GmbH Erscheinungsweise Zweimal pro Jahr

Die wesentlichen Richtlinien zum Mailingversand können Sie in kompakter Form kostenlos bei uns anfordern: k.suchomel@grunewaldkassel.de


Malingproduktion

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

Reizender Anblick Eine Perforation, zwei Sonnenbrillen, drei Termine – fertig war die Einladung zur Webcast-Reihe der National Instruments Germany GmbH.

Der Selfmailer im MaxiCard-Format von National Instruments richtet sich an leitende Planer und Ingenieure. Unter dem Label LabVIEW bietet das Unternehmen eine revolutionäre Systemdesign­ software an.

ATTRAKTIV Die blaue LabVIEW-Brille schmeichelt dem Auge und spielt auf den Slogan „The Sunny Side of System Design“ an. Die Perforation weckt den Spieltrieb, verstärkt durch den Hinweis „Bitte hier öffnen“. Fast wie von selbst reißt der Empfänger die Klappe auf.

INTERESSANT Prompt hat er freie Sicht auf die inneren Werte. Die blaue LabVIEW-Brille wechselt in futuristisches Design. Und schon wandert das Auge zielsicher zum Wesentlichen: Drei Termine, drei Webcasts, gleich registrieren, lautet die Botschaft.

ÜBERZEUGEND grunewald empfahl den Selfmailer mit Perforation, produzierte ihn, personalisierte ihn und übernahm das Datenmanagement sowie den Versand als Infopost.

Wirkt doppelt: Die LabVIEW-Brille springt ins Auge, die Perforation bringt die Hände ins Spiel

Keyfacts Ziel: Einladung zum Webcast Kunde: National Instruments Germany GmbH Mailing-Produktion: Selfmailer mit Perforation Features: gedoppelte Karte mit Aufreißperforation

Und dreifach: Termine checken, online registrieren, Webcasts besuchen

Das wäre etwas für Sie? Fragen Sie unsere Spezialistin Andrea Franke 0561 95183-16 a.franke@grunewaldkassel.de


Digitale Veredelung

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

UNENDLICHE INSPIRATION Der komplett digital produzierte Ideen-Kalender eröffnet täglich eine neue Idee. Jeden Morgen stellt er ein neues Material oder eine Veredelung vor – zum Beispiel für die nächste Messeeinladung.

Messeeinladungen, die drucktechnisch veredelt sind, fallen besonders auf und sind überdurchschnittlich erfolgreich. Der Ewige Kalender inspiriert Sie mit außergewöhnlichen Papieren und drucktechnischen Veredelungen. Alle sind im Original zu sehen und zu fühlen.

FÜR IMMER Der 3. eines Monats präsentiert beispielsweise ein Fotopapier mit glänzender Oberfläche. Die roten Punkte der 3 sind im Raised Print-Ver­fahren gedruckt und mit den Fingerspitzen spürbar. Durch den Januar begleitet Sie ein golden durchgefärbtes Feinpapier. Es wiegt 300 g/m2, ist 5-farbig inklusiv weiß bedruckt und mit einer metallisch glänzenden Oberfläche versehen.

UND EWIG Am 27. ist ein weißes, mattgestrichenes Bilderdruck­ papier der Sorte LuxoArt samt in 250 g/m2 mit metallisch bedruckter Silberfolie überzogen. Am 30. sehen und fühlen Sie einen Diplomatenkarton

EWIGER KALENDER – Jeden Tag vor Ideen sprühen

ebenfalls in 250 g/m2. Die Folie darüber ist blickdicht bedruckt, die 30 ist ausgespart, sodass der buntbedruckte Karton durchscheint. Der März erinnert an ein Sandwich: oben und unten bedruckter Coverkarton, dazwischen farbiger Insertkarton. Die Zahl 3 ist partiell ausgestanzt und gibt so den Blick auf das blaue Insert frei. Im Oktober besticht ein abermals 250 g/m2 starkes Papier namens Conqueror CX22. Dieses superglatte, diamantweiße Premium Naturpapier ist partiell mit einer Hologrammfolie beschichtet.

Von Allen Auf 31 Tagesblättern und zwölf Monatsblättern zeigt der Kalender schon 43 einzelne Ideen. Diese lassen sich vielfältig kombinieren, sodass sich unterm Strich unzählige Varianten ergeben.

DIE RICHTIGE So bieten sich zu jedem Messethema individuell passende Veredelungstechniken. Für die nächste Messe­einladung nutzt der Fensterhersteller womöglich transparente Folie, der Juwelier goldenen Glanzlack und der Dämmstoffhandel das Sandwich-Prinzip. Wer weiß? Wir beraten Sie gern.

DreiSSigster Blickdicht bedruckte Folie, durch die ausgesparte 30 leuchtet die Farbenpracht

4/5

Siebenundzwanzigster Bedruckte Silberfolie auf Bilderdruckpapier


Digitale Veredelung

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

DRITTER Spürbare Punkte zieren die glänzende Oberfläche

Januar Metallischer Glanz auf goldfarbenem Feinpapier

Oktober Superglattes Naturpapier mit Hologrammfolie beschichtet

März Weiße Schale, blauer Kern, tiefer Einblick …

Das wäre etwas für Sie? Fragen Sie unsere Spezialistin Andrea Franke 0561 95183-16 a.franke@grunewaldkassel.de


Malingproduktion

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

MAGISCHE ANZIEHUNGSKRAFT Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Darum besticht die Messeeinladung der Gebr. Bode GmbH & Co. KG gleich auf Anhieb.

NEUGIER SCHÜREN

INTERESSE WECKEN

Die Einladung von Bode zur Fachmesse BUSWORLD Europe 2015 ist transparent eingehüllt. Der bläuliche Folienumschlag lässt einiges durchschimmern – und noch mehr erahnen. So sticht das Mailing in Form und Farbe aus der Tagespost heraus, macht Lust auf mehr – und wird geöffnet.

Die hochwertige Einladung ist schon die beste Werbung für die Messehighlights von Bode. Und damit der quadratische Folder auch wirklich auf ganzer Linie überzeugt, lässt er sich auf 63 Zentimeter Länge aufklappen. Und das im Digitaldruck.

ETIKETTE WAHREN Das Adress-Etikett ist volltransparent. Um die perso­ nalisierte Anschrift darauf aufdrucken zu können, wurde es partiell mit Weißdruck grundiert.

REIZE SCHAFFEN Als zusätzliche Motivation zum Messebesuch verloste Bode unter allen Besuchern drei Apple Watch Sport. Dieses edle Accessoire spielt auf das Messemotto von Bode an: „Zeit ist kostbar!“

Der persönliche Gewinn-Coupon liegt gleich dabei: eine MultiLoftCard. Sie ist scheckkartengroß, circa 1,2 Millimeter stark und besteht aus drei Lagen. Die beiden äußeren Lagen sind weiß, die innere Lage ist Bode-blau. Die MultiLoftCard ist personali­ siert. Das macht die Einladung umso persönlicher und dient zudem der Erfolgskontrolle, wer den Messestand tatsächlich besucht hat.

ENGAGEMENT ZEIGEN grunewald war in der Beratung aktiv, produzierte, personalisierte, konfektionierte, etikettierte und verschickte das Mailing – Datenmanagement inklusive. Den beiliegenden Gewinn-Coupon im MultiLoftDesign produzierte grunewald ebenfalls digital.

Keyfacts Ziel: Einladung zur Fachmesse Kunde: Gebr. Bode GmbH & Co. KG | A Schaltbau Company Mailing-Produktion: Prospekt im Folienumschlag Features: personalisierte MultiLoftCard Gestaltung: Roberts Marken & Kommunikation GmbH Halbtransparent: Der blaue Folienumschlag fällt auf und schürt die Neugier – „Aufreißen“ garantiert

Gewinnbringend: Das MultiLoft ist personalisiert, hat runde Ecken und einen Bode-blauen Kern

6/7

Das wäre etwas für Sie? Fragen Sie unseren Spezialisten Oliver Rödl 0561 95183-12 o.roedl@grunewaldkassel.de


Malingproduktion

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

VOLLENDETE VERFÜHRUNG Die Messeeinladung der EDAG Engineering GmbH zur IAA richtet sich an die Top-Entscheider der Automobilindustrie. Das hochwertige Mailing ist exakt auf die anspruchsvolle Zielgruppe zugeschnitten. Die ganze Erscheinung ist verführerisch: der mattschwarze Folienumschlag, das rote Anschreiben und zur Krönung die unwiderstehliche MultiLoftCard. Sie ziehen alle Blicke auf sich.

DAS KLEINE SCHWARZE Bereits der Umschlag vermittelt die Exklusivität der Sendung. Es stellt sich nur noch die Frage, was sich darin wohl verbirgt? Das Anschreiben bringt es ans Licht: eine Einladung zur IAA, der Weltleitmesse für die Automobil­ industrie. Mit persönlicher Ansprache preist es die Messe­innovationen an.

DER STARKE AUFTRITT Die zugehörige MultiLoftCard im Format DIN A5 liegt richtig gut in der Hand. Sie ist genau drei Millimeter stark und wiegt exakt 70 Gramm. Überhaupt ist sie der Hingucker schlechthin: Außen trägt sie ein elegantes Mattschwarz, da­ runter ein verführerisches Dunkelrot.

DAS GEWISSE ETWAS Auch drucktechnisch ist die Karte fein zurechtgemacht: Das Schwarz ist stellenweise weiß bedruckt, um die Bildmotive farbecht darauf auftragen zu können – also das Firmenlogo, die Blätter und das Concept Car. Alle drei Motive sind zudem erhaben gedruckt. Darüber hinaus tragen sie allesamt Glanzlack. Beim Anschreiben kommen übrigens die gleichen Druckveredelungen zum Einsatz – inklusive weiß gedruckter Schrift. Das hat was!

Bezaubernde Aufmachung: der mattschwarze Folienumschlag mit den Traummaßen 24 x 17 cm

Keyfacts

DIE IDEALE BEGLEITUNG grunewald begleitete die Messeeinladung von Anfang an: mit • Beratung, • Ideenfindung, • Produktion, • Konfektionierung, • Personali­ sierung, • Datenmanagement und • Versand. Kurz: Eine einzige Verführung auf höchstem Niveau.

Hohes Ansehen: Der Relieflack bringt das haptische Erlebnis ins Spiel

Ziel: Einladung an Führungskräfte zur Fachmesse Kunde: EDAG Engineering GmbH Mailing-Produktion: extrastarke MultiLoftCard Features: Digitaldruck auf Naturpapier, glänzender Relieflack

Glänzende Figur: Der Glanzlack wird dem exklusiven Anlass gerecht

Hochwertiges Outfit: Das Anschreiben und die MultiLoftCard sind auch drucktechnisch gesehen ein Traumpaar

Lagen-Look: Schicht für Schicht setzt sich die MultiLoftCard in den Wunschfarben zusammen, hier mit rotem Kern

Das wäre etwas für Sie? Fragen Sie unsere Spezialistin Katja Suchomel 0561 95183-10 k.suchomel@grunewaldkassel.de


Crossmedia

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

HEISSES DATE Mit einer appetitlichen CrossMedia-Kampagne lädt die WITOSA GmbH zur Fakuma 2015 ein, der 25. Internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung in Friedrichshafen.

WITOSA bittet gut 3 000 Partner, Kunden und Interessenten zu Tisch. Auf der Speisekarte steht eine CrossMedia-Kampagne. Die Menüfolge lautet: personalisiertes Printmailing, persönliche Landingpage, heißes Geschenk und zielgruppenspezifische Folge-E-Mails.

KLASSE APERITIF Gleich die personalisierte Einladungskarte im MaxiFormat ist hochprozentig: Sie verspricht zwei kosten­ lose Messetickets und macht heiß auf ein ganz persönliches Geschenk. Der Empfänger braucht dazu bloß seine eigene Landingpage zu besuchen und sich mit seinem Zugangscode einzuloggen.

GENIALES MENÜ

MIT KAFFEE

Zum Hauptgang wird dort einiges geboten: Die Landingpage ist personalisiert, der Besucher wird namentlich begrüßt. Indem er Häkchen setzt, kann er ganz einfach • zwei kostenlose Tickets ordern, • einen Wunschtermin nennen, • seine bevorzugten Messethemen übermitteln und • sein persönliches Geschenk sichern. Die Kontaktdaten sind bequemerweise schon vorausgefüllt, bei Bedarf kann er sie direkt aktualisieren.

Das Geschäft von WITOSA sind Heißkanal-Systeme. Darum ist auch das Messegeschenk von der heißen Sorte: eine Thermoskanne aus Edelstahl mit dem Namen des Besuchers darauf. Das geht so: Auf der persönlichen Landingpage trägt der Besucher seinen Wunschnamen ein, den Rest erledigt grunewald.

DIA LIV R O SS M E

E E RLE B

EN !

ge in der Landingpa ie d r ie h Sie Besuchen rsion: e xMuster -V De m o witosa /Ma _ o m e /d e erso.d w w w.bildp

C

Anregend: personalisiertes Anschreiben, personalisierte Thermoskanne, kostenlose Tickets – und eigene Landingpage

8/9

Individuell: Auf der Landingpage kann der Besucher auch sein Messegeschenk personalisieren


Crossmedia

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

LECKERES DESSERT

NETTE BEDIENUNG

Reagierer bekommen eine Bestätigungs-E-Mail sowie die digitalen Messetickets. Nichtreagierer erhalten die Einladung nochmals per E-Mail. Im Zuge der Kampagne erhalten die Reagierer weiter spezifizierte E-Mail-Varianten, abhängig von ihren Angaben auf der persönlichen Landingpage.

grunewald richtete von vorne bis hinten alles an. Und um die Kam­pagne vollends abzurunden, gab‘s zum Finale die detaillierte Erfolgskontrolle. Konzept und Gestal­tung steuerte die Werbe­ agentur neue formen bei.

Auch die Außendienstmitarbeiter von WITOSA werden automa­tisiert per E-Mail über jede neue Anmeldung informiert. So können sie ihre Messetermine komfor­tabel planen und sich gezielt vorbereiten. Ist ein Kunde verhindert und kann seinen Wunsch­ termin kurzfristig nicht wahrnehmen, macht das nichts. Denn: Sein grundlegendes Inter­esse ist bekannt und er kann im Anschluss an die Messe ganz gezielt angesprochen und individuell beraten werden.

Keyfacts Ziel: Messeeinladung und Kundendialog Kunde: WITOSA GmbH CrossMedia: MaxiCard, Landingpage und E-Mail-Dialog Adressen: 3 000 Laufzeit: 6 Wochen Respons: 13,2 % Features: personalisierte Thermoskanne aus Edelstahl Sicherheit: Passwortschutz und ­Double-Opt-in-Verfahren (DOI) Gestaltung: neue formen GmbH & Co. KG

Heiß: Als Dankeschön für den Messebesuch gibt‘s eine personalisierte Thermoskanne

»Mit der CrossMedia-Kampagne haben wir die Besucherzahlen der vorangegangenen Jahre deutlich übertroffen. Dank der qualifizierten Terminund Interessenabfrage konnten wir auch den Personaleinsatz wesentlich besser planen.« Franciska Thomas | Marketing & Vertrieb WITOSA GmbH

Das wäre etwas für Sie? Fragen Sie unseren Spezialisten Oliver Rödl 0561 95183-12 o.roedl@grunewaldkassel.de


RECYCLING & KLIMASCHUTZ

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

NATÜRLICHE SCHÖNHEIT Lila Latzhosen, grobe Jutebeutel und kratziges Klopapier waren gestern. Heutzutage sind Recycling und Klimaschutz ein Erfolgsmodell – auch beim Thema Druck und Papier.

Für Unternehmen mit ökologischem Anspruch gibt es richtig gute Recycling-Papiere. grunewald bedruckt sie auf Wunsch auch klimaneutral. So kommuniziert es sich umweltfreundlich und imagegerecht.

RUNDUM GRÜN Das zeigt beispielsweise die Einladung zur RECYCLING-TECHNIK Dortmund 2015, Fachmesse für Recycling-, Umwelttechnik und Urban Mining. Den Dialog im Zuge einer CrossMedia-Kampagne eröffnet ein Selfmailer. Sein Outfit passt natürlich zum Anlass: 100 % RecyclingPapier, klima­neutraler Druck und Gestaltung in grüner Farbe.

RICHTIG GUT

SCHLAUER KOPF

Recycling-Papiere schonen den Wald und das Klima. Qualitativ sind sie ungeachtet dessen erstklassig. Ein Laie sieht und fühlt ganz sicher keinen Unterschied. Drucktechnisch haben sie sich ebenfalls absolut bewährt.

Darüber hinaus ist grunewald offizieller Climate Partner. So lässt sich der minimale Rest der CO2 Emissionen direkt ausgleichen. Dafür fließen etwa 0,5 % der Auftragssumme in eines von mehreren weltweit ausgewählten Umweltprojekten – ganz nach Wunsch. Für diesen klimaneutralen Druck gibt es sogar eine Urkunde über den exakten CO2 -Ausgleich, womit sich wiederum nachhaltig werben lässt.

SCHLANKER FUSS Jeder Druckauftrag hinterlässt zwangsläufig einen ökologischen Fußabdruck. Doch bei grunewald ist dieser besonders klein: dank 100 % Öko-Strom, eigener Photovoltaikanlage und 100% Naturgas.

Glaubwürdig einladen: mit Recycling-Papier und klimaneutralem Druck

10/11


RECYCLING & KLIMASCHUTZ

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

tig Nachhal werben : rkunde mit der U über den leich CO 2 -Ausg

Keyfacts Ziel: Einladung zur Fachmesse Recycling-Technik Dortmund 2015 Kunde: Easyfairs Deutschland GmbH CrossMedia: Selfmailer, Landingpage, Nachfass-E-Mail Features: komplett personalisiert, klimaneutral gedruckt, 100% Altpapier

Urkunde easyFairs Deutschland GmbH Messeeinladung Recycling-Technik 2015, Selfmailer Diese Urkunde bestätigt die Kompensation von Treibhausgasemissionen durch zusätzliche Klimaschutzprojekte. CO2-Äquivalente

203 kg Unterstütztes Klimaschutzprojekt

Waldschutz Kasigau Wildlife Korridor Kenia ClimatePartner-ID

53531-1509-1001

Über folgende URL erhalten Sie weitere Informationen über die Kompensation und das unterstützte Klimaschutzprojekt: www.climate-id.com/53531-1509-1001

Das wäre etwas für Sie? Fragen Sie unsere Spezialistin Andrea Franke 0561 95183-16 a.franke@grunewaldkassel.de


SELFMAILER

Grunewald-Kundenmagazin 1/2016

Das BüfetT ist eröffnet, Holen Sie sich noch mehr kostenlose Inspiration!

HAPPY END Häppchen gut, alles gut: Sie sind herzlich eingeladen, sich am Ideenbüfett zu bedienen. Besonders empfehlenswert für Ihre Messeeinladung sind heute unsere appetitlichen Selfmailer.

Gleich individuellen Zugang zum IDEENBÜFETT abrufen: a.franke@ grunewaldkassel.de

Hereinspaziert: Hinter jedem Türchen steckt eine weitere Selfmailer-Idee

Selfmailer sparen das Kuvert, funktionieren an­ sonsten aber genau wie ein Brief. Außen tragen sie Anschrift, Absender und das (drucktechnisch veredelte) Bildmotiv. Innen bieten sie reichlich Raum für die Inhalte, z. B. für Ihre Messeeinladung.

FÜR ALLES OFFEN Vergleichbar mit einem Adventskalender können­ Selfmailer zum Beispiel perforierte Türchen enthalten. Seien es ein großes oder mehrere kleine, seien sie eckig, rund oder in Wunschform. Dahinter verbergen sich beispielsweise Messeneuheiten, Termine, Aktionsangebote oder auch Gewinnspielpreise.

IN VOLLER PRACHT

LUST AUF MEHR?

Auch verblüffende Extras sind drin: Der Selfmailer kann etwa dank genialer Falttechnik regelrecht aufploppen, er kann sich wie ein Schublade ausziehen lassen oder auch einen Notizblock mit Daumenkino beinhalten. Es gibt einfach für jeden Geschmack den Richtigen – je nachdem, worauf Sie gerade Appetit haben.

Holen Sie sich gleich Ihren kostenlosen Zugang zum Ideenbüfett, entdecken Sie alle Selfmailer-Varianten online und genießen Sie noch mehr leckere Marketinghäppchen – für die Messe und darüber hinaus.

12 Das nächste Kundenmagazin erscheint im Herbst 2016.

Das wäre etwas für Sie? Fragen Sie unsere Spezialistin Andrea Franke 0561 95183-16 a.franke@grunewaldkassel.de

Kundenmagazin Grunewald GmbH 1/2016  

VERLIEBT, VERLOBT, VERBUNDEN … Liebe Marketingfreunde, den Richtigen zu gefallen, sie für sich zu gewinnen und eine Beziehung aufzubauen,...

Advertisement