Page 1


INHALT· 2016 / I www.groessenwahn-verlag.de

HARD COVER LYRIK Pamela Granderath 4 Tassenschranklos ROMANE Thomas Pregel 8 Kaltsommer Peter Nachtschläger 14 Der Sturmgondoliere SOFT COVER NOVELLEN Ralph Rogger Gköckler 20 Die männliche Unreife des Todes ERZÄHLUNGEN Todor Todorov 26 Immer die Nacht INDIEBOOKDAY 2016 TASCHENBÜCHER KRIMIS Antonia Pauly 36 Himmelfahrt 37 Entspannung FRANKFURT Astrid Keim 38 Falten, Kilos, Männer, Wein Gesamtprogramm / Backlist

Verlagsprogramm 2015 / II

Das Größenwahn-Krimi-Programm

Inhalt · 2


... nicht alle Tassen im Schrank Liebe Buchhändlerin, lieber Buchhändler, liebe Bücherfreunde, Wortversteher und Literaturjäger, das neue Programm des Größenwahn Verlags ist da. Entdecken Sie auf dieser Online-Seite die Nicht-mehr-alle-Tassen-im-SchrankMentalität eines unabhängigen Verlags: Pamela Granderath hat (endlich) ihr erstes eigenes Lyrikbuch herausgebraucht: Tassenschranklos. Titel und Titelbild sind Sinnbild für unsere nun schon sechs Jahre lang währende Arbeit geworden. Ein Bild, das genau den Größenwahn Verlag beschreibt: Aus dem nichts sich zu formen, ein Gesicht sich zu geben, an einem Traum zu glauben. Wir freuen uns auf diese Autorin, sie dichtet mit ihrer Sprache das Wagnis, den Mut und die Freiheit. Den Mensch wie du und ich. Den Höhepunkt in der Romanszene bildet Kaltsommer. Thomas Pregel (nominiert für den Hotlistpreis 2015 mit dem Heimat-Roman Der ertrunkene See) ist der ideale Autor für das Beschreiben der kleinbürgerlichen Gesellschaft. Nun beginnt seine Holsteiner Trilogie über Norddeutschland mit einem gewaltigen Werk: Die Aufklärung eines Mordes beweist einmal mehr, dass wir die meisten Menschen nur mögen, nur weil wir sie nicht richtig kennen. Der Österreicher Peter Nathschläger ist ein begnadeter Flächenbildbeschreiber. Sein Roman Der Sturmgondoliere versetzt uns in die Toskana der 1970er Jahren und erzählt vom Leben. Das erträumte, das versäumte, das erduldete Leben. Ralph Roger Glöckler zelebriert in fünf Novellen die Eroberungsmesse des Todes über das Leben, ohne Weihrauch und biblische Hallelujas, aber mit wortgewaltiger und aussagekräftiger Sprache. Dafür ist er bekannt geworden, und diese sehr persönlichen Geschichten über Homosexualität und Kunst erscheinen im April 2016 unter dem Titel Die männliche Unreife des Todes. In Bulgarien haben wir Todor Todorov entdeckt. Nach Hexen, Mörder, Nixen, Dichter erscheint nun sein zweites Buch auf Deutsch: Immer die Nacht – 14 Erzählungen am Rande der Welt. Der Autor verkörpert die Stimme der Jugend nicht nur auf dem Balkan. Überzeugen Sie sich selbst in seinem Buch oder auf der großen Deutschland-Lesereise, die folgt. Für den Indiebookday 2016 am 26. März (www.indiebookday.de) haben wir drei Überraschungen in unser Programm aufgenommen. Nach den erfolgreichen Hardcover-Versionen erscheinen diese folgenden Titel nun auch im Taschenbuchformat: Falten, Kilos, Männer, Wein von Astrid Keim. Ein Frankfurter Roman über verlassene »Alt-68er«-Frauen, die im Herbst ihres Lebens den Hochsommer wiederfinden. Anonia Paulys Zakynthos-Krimis erscheinen beide gleichzeitig im neuen Design. Himmelfahrt und Entspannung sind Reiseführer ins Ionische Meer und Griechenland-Urlaubskrimis für die schönste Zeit des Jahres am Strand. Der dritte Band mit Kommissarin Eleni Mylona ist in Arbeit. Unser Verlagsprogramm ist emotional, authentisch und größenwahnsinnig. Lyrik, Romane, Novellen, Erzählungen, Krimis und Frankfurt haben wir anzubieten. Wir tanzen und fliegen und lieben. Über die herkömmlichen Grenzen von Sprachen, Kulturen und Genres hinaus. Sind wir etwas schräg? Kommen wir Ihnen etwas quer vor? Ein Wolkenkuckucksheim haben wir geflochten. Seit einigen Monaten sogar mit neuen Büroräumen. Nehmen Sie teil an unseren Möglichkeiten und Gelegenheiten. Hier sind sie. Welches soll ihr Größenwahnbuch für den Frühling/Sommer 2016 sein? Autoren, Lektoren, Mitarbeiter und ich selbst, wir sind alle gespannt auf Ihre Reaktion. Ich höre es schon sagen: »Die haben nicht alle Tassen im Schrank!« Wie wahr. Lasst uns sein. Mit vielen größenwahnsinnigen Grüßen und Küsschen aus Frankfurt am Main: Sewastos Sampsounis | Verleger

3 · Verleger


Lyrik 路 4 漏 Foto: Stefan Endres Langner


PAMELA GRANDERATH Balanceakt

den Takt der Absätze den Rhythmus der Wörter absorbieren die Betonung erproben einige Laute ausstoßend aussortieren die Buchstaben streichen die Verben und Komma ausradieren den Sinn der Ausdrücke den Inhalt des Gedichts ausbalancieren nicht die Nerven verlieren

Pamela Granderath ist 1968 in Duisburg geboren, wurde mit fünf Jahren nach Düsseldorf verbracht, wo sie die Schule besuchte, eine Ausbildung machte und noch heute lebt. Schon früh begann sie Lyrik zu schreiben und publizierte erstmalig 1995. Den Förderpreis Literatur der Stadt Düsseldorf erhielt sie 1999 und hat seitdem zahlreiche Lyrik und Prosa Veröffentlichungen hervorgebracht. Nach einigen wilden Jahren auf den Poetry Slam Bühnen der Republik ist sie seit 2002 Inhaberin einer gut gehenden Reimschneiderei und im Bereich Dichtung und Literaturvermittlung selbstständig; einige ihrer Schreibprojekte wurden ausgezeichnet. Mit Christine Brinkmann hat sie 2006 den Literaturautomat entwickelt (umfunktionierte Zigarettenautomaten). Studiert hat sie nicht; um es mit den Worten Heinrich Heine’s zu sagen: »Es ist nichts aus ihr geworden. Nichts als eine Dichterin«. www.pamelagranderath.wordpress.com

5 · Lyrik


Hast du noch alle Tassen im Schrank?

Eine Redewendung, die gerne in den Mund genommen wird, für jemanden, der nicht recht bei Verstand zu sein scheint. Ganz besonders für Personen, die durch ihr Denken und Tun die allgemeine »Norm« und »Normalität« überschreiten. Eine Lyrikerin gehört gerne in dieses Beuteschema, nicht nur, weil sie solche Gedichte schreibt: »in einer Kurve meines Kopfes / der Weg dahin ist unerreicht / liegen stumm so viele Worte / einige sind aufgeweicht«, sondern weil sie ihre Gedanken in die Öffentlichkeit trägt. Doch aus welchem Material besteht der schöpferische menschliche Geist? Wie kann man Eingebungen präsentieren? Und in welcher Form sind Gefühle zu begreifen? In diesem Gedichtbuch stehen die »Tassen« als Metapher für Gedanken und Gefühle, die uns im Alltag begleiten. Wörter wie Liebe, Schmerz, Fantasie und Handel, abstrakte Begriffe, die sich in den Korridoren unsers Körpers bewegen, vom Kopf zum Herz, vom Herz zum Bauch. Sammeltassen, geerbte Tassen, geschenkte und gekaufte. Porzellantassen, handbemalte, mit Goldrand und manche Tasse mit Sprung. Tassen, die in keiner Vitrine stehen, einen warmen Tee beinhalten oder zum Servieren eines aromatischen Mokka Verwendung finden. In Momenten, in denen wir uns freuen, lieben, oder weinen. In Augenblicken, in denen wir glauben, dass alles verloren gegangen ist oder wir eine größenwahnsinnige Idee gebären. Wenn wir vor Glück zum Freigeist werden und wenn wir ... nicht alle Tassen im Schrank haben. Pamela Granderath ist eine Lyrikerin, der es gelingt, durch ihr Buchstabenweltraumlabor, mitten in einer nüchternen und pragmatischen Welt, einen Lyrikpaternoster für schwere Stunden zu konstruieren, einen Herzenheizungsverstärker für kalte Nächte zu installieren und eine tägliche Dosis WeltWeiterWahnsinn für Idealisten zu programmieren.

Lyrik · 6


»Die Leichtigkeit des flüchtigen Moments hält Pamela Granderath in Zeilen fest. Die Bilder, die in ihren Zeilen auftauchen, erzeugen Gefühle, weil sie verletzlich, verwundbar und nicht perfekt zu sein scheinen. Die Beschränkung auf das Allernotwendigste verwandelt ihre Lyrik in Miniaturen von fragiler Einfachheit, als wollte die Lyrikerin ein anderes Zeitdenken etablieren.« Frank Schablewski

Titel: Autorin:

Tassenschranklos Gedichte Pamela Granderath

Hard Cover · 110 Seiten · 12,6 x 20,6 cm Erscheinungstermin: 29. Januar 2016 ISBN: 978-3-95771-077-2 · 16,90 € auch als e-book erhältlich eISBN: 978-3-95771-078-9 · 12,99 €

7 · Lyrik


Thomas Pregel Roman 路 8


Auftakt der Holsteiner Trilogie

KALTSOMMER

Geheimnisse, Intrigen & Verrat: Familiensache 9 路 Roman


Tief in Holstein liegt das beschauliche Dorf Kaltsommer. Idyllisch und berühmt nicht nur wegen der langen Lindenallee, die tief die Ortschaft hineinzieht, sondern auch für ein ungeklärtes Wetterphänomen: Über den Dächern der Gemeinde hängt eine dichte graue Wolke, aus der es fast immer mindestens tröpfelt. Die meisten Holsteiner meiden den Kontakt mit diesem unheimlichen Flecken mitten in ihrer Heimat, was im Gegenzug die Kaltsommeraner zu einer verschwor enen Gemeinschaft macht. An diesem nasskalten Sommermorgen aber kommen unerwartet viele Fremde ins Dorf. Es sind Beamte der Mordkommission Neumünster, denn Annelie Faller, die Matriarchin des Faller-Clans, der die ortsansässige Schlachterei betreibt, ist brutal ermordet worden. Für Hauptkommissar Hans-Peter Arnstedt und seinen neuen Partner und Kollegen, Oberkommissar Daniel Freiwald, der aus Kaltsommer stammt, steht schnell die Familie der Toten im Fokus der Ermittlungen. Die sippeninternen Spannungen und der desolate wirtschaftliche Zustand des Betriebs bieten reic hlich Motive für den Mord. Die ersten Verhöre schaffen es aber nicht, die Wahrheit ans Tageslicht zu bringen, bis unerwartet Tobias Faller, der älteste Enkelsohn des Opfers, auftaucht. Doch kann er, der vor Jahren in Schimpf und Schande wegen seiner Homosexualität vom Hof gejagt worden und in Amerika mit dem Dreh von Schwulenpornos reich geworden ist, Licht in die Finsternis der zerrütteten Familiengeschichte bringen? Spätestens mit seinem Erscheinen wird klar, dass hier mehr als nur eine Rechnung noch offen ist oder bereits beglichen wurde. Selbst Oberkommissar Freiwald kann sich nicht mehr dem Strudel der Geschehnisse entziehen, auch er hängt durch eigene familiäre Bande in dieser Sache mit drin. Wenn er diesen Fall einigermaßen unbeschadet überstehen will, muss er auch sein eigenes Verhältnis zur Vergangenheit in Kaltsommer klären.

Thomas Pregel Roman · 10


Thomas Pregel, der in Holstein geboren und aufgewachsen ist, kennt sich bestens mit den Gegebenheiten, Gewohnheiten und Bräuchen seiner Heimat aus. Die ganz eigene Mentalität der Norddeutschen, ihr Hang zum Wortkargen und Spröden etwa, findet in den wie abgeschottet lebenden Bewohnern von Kaltsommer ihre Zuspitzung und im Eigensinn der Familie Faller ihre fatale Krönung. Durch die Kriminalgeschichte dokumentiert er den Zerfall einer Familie, in der Loyalität und Liebe mit Gehorsam und Unterwerfung verwechselt und Geheimnisse, Intrigen und Verrat zur obersten Familienmaxime werden. Dieser Roman ist der Auftakt zu seiner Holsteiner-Trilogie, rund um die (fiktive) Ortschaft Kaltsommer, irgendwo zwischen Neumünster, Plön und Bad Segeberg gelegen.

KALTSOMMER Die Familie ist die Keimzelle der Gesellschaft

11 · Roman


Thomas Pregel Roman 路 12

1977 in Bad Segeberg, Schleswig-Holstein geboren. Nach Abitur und Zivildienst ging er zum Studium nach Berlin, wo er auch heute als freier L ektor und Schriftsteller lebt. www.thomaspregel.de


Der Tod ist ein Lügner, dachte Oberkommissar Daniel Freiwald von der Mordkommission Neumünster, besonders wenn er als Mord daherkommt. Der Anblick kann so schrecklich sein, dass man sich für einen Moment versucht fühlt, mit dem Opfer Mitleid zu haben, selbst wenn es sich bei diesem um Annelie Faller handelte. Zum wiederholten Male schüttelte es ihn kräftig durch, aber der Ekel blieb ihm als Kloß in der Kehle stecken. Er hätte ihn gerne herausgewürgt aus seinem Hals, fürchtete aber zu sehr die Blicke und Kommentare seiner Kollegen und seines Vorgesetzten. Unsicher sah er sich um, ob ihn in seinem Zögern wohl jemand beobachtet hätte. Aber alles um ihn herum war intensiv mit Tatortbesichtigung und Spurensicherung b eschäftigt, niemand beachtete ihn. Das Zentrum der Au fmerksamkeit bildete ganz klar Hauptkommissar Arnstedt, bei ihm liefen sämtliche Fäden der Ermittlung zusammen, jedes auch noch so kleine Fitzelchen an vermeintlicher Information wurde ihm zugetragen und nicht Oberkommissar Freiwald, den die Beförderung und damit verbu ndene Versetzung letztens scheinbar zu nichts anderem gemacht hatte als zu einem persönlichen Assistenten oder gar Sekretär seines neuen Vorgesetzten. Das war allein schon deshalb deprimierend, weil das hieß, sich erst wieder von Anfang an den Respekt seiner neuen Kollegen erarbe iten zu müssen, und wurde dadurch noch um ein Vielfaches deprimierender, dass er eigentlich der beste Mann für diesen Fall war, denn keiner aus dem Team – auf dem gesamten Kommissariat – war geeigneter dafür als er. Daniel Freiwald kannte sowohl das Opfer als auch den Tat ort und überhaupt Kaltsommer, dieses kleine Dorf mitten in der holsteinischen Pampa, bestens, war er doch hier seit seiner Geburt aufgewachsen.

Die unsicherste aller Tageszeiten · Roman Hard Cover · 372 Seiten ISBN: 978-3-942223-28 -7 · 23,90 € eISBN: 978-3-942223-35-5 · 15,99 €

Titel: Untertitel: Autor:

Kaltsommer Roman Thomas Pregel

Hard Cover · ca. 280 Seiten · 15,4 x 21,6 cm Erscheinungstermin: 16. Juli 2015 ISBN: 978-3-95771-083-3 · 22,90 € auch als e-book erhältlich: eISBN: 978-3-95771-084-0 · 17,99 €

Hartznovelle Soft Cover mit Klappen · 192 Seiten ISBN: 978-3-942223-90-4 · 14,90 € eISBN: 978-3-942223-91-1 · 12,99 €

Der ertrunkene See · Roman Hard Cover · 314 Seiten ISBN: 978-3-95771-059-8 · 23,90 € eISBN: 978-3-9 5771-60-4 · 17,99 €

13 · Roman


der sturm gondoliere Eine Geschichte über das Leben. Das erträumte, das versäumte, das erduldete.

Roman · 14


der Österreicher, der das Schreiben als wäre es Weberei beherrscht

peter nathschläger

15 · Roman


Paolo Meduccini war kein gewöhnlicher Junge. Er sauste mit seinem scheppernden Fahrrad schneller als alle anderen Kinder aus Montaione die toskanischen Hügel hinab, war der Mittelpunkt seiner Clique, träumte fliegen zu können wie ein Flugzeug, roch nach Karamellbonbons und Heu – und immer wieder umhüllte ihn eine seltsame, betrübliche Leere. An einem heißen Sommertag verliebte sich Julia in diesen Jungen, genau an dem Tag, an dem auch der fremde Lucian in Paolos Leben trat. Eine Begegnung mit verheerenden Folgen. Der Sommer 1979 in der Toskana sollte der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen werden. Ein Sommer, angefüllt mit Träumen, Ölbildern, Geheimnissen, Lügen und der Legende vom Sturmgondoliere, der mit Blitz und Donner gesegelt kommt und die Menschen das Fürchten lehrt. Zehn Jahre später, unter einem ähnlichen Gewitterhimmel, wird Paolo Meduccini in eine K atastrophe und ein Wunder gleichermaßen verwickelt: Als Einziger überlebt er den Absturz eines Flugzeugs beim Landeanflug auf Wien. Aber ist er es wirklich? Oder versucht ein Hoc hstapler seine Fäden zu ziehen? Die Psychologin Graszyna Zanger und der Ermittler Frank Reinhard folgen einer verwirrenden Spur und ihre Recherchen führen sie in das idyllische Montaione. Was sie dort jedoch entdecken, ist eine Tragödie, die sie an die Grenzen ihrer Vorstellungskraft bringt.

Peter Nathschläger beherrscht das Schreiben als wäre es Weberei, eine der ältesten Techniken zur Herstellung von Flächenbildern, um eine zutiefst menschliche Geschichte über die Sünden der Eltern zu erzählen. Das Wissen um verlorene Chancen und die Suche nach Erlösung bilden die vorgespannten Kettfäden. Die Möglichkeit der Versöhnung wird zum Schussfaden, der sich, rechtwinklig kreuzend, durch die gesamte Webbreite zieht. Das Ergebnis ist dieser höchst stoffliche Roman mit toskanischen Bildern, gewitterhaltige m Himmel und hoffnungsstrahlenden Gedanken. Ein Abbild des Lebens selbst. Das erträumte, das versäumte, das e rduldete, das heutige Leben.

Roman · 16

der sturm


Titel:

Der Sturmgondoliere Roman Autor: Peter Nathschläger Hard Cover · 232 Seiten · 15,4 x 21,6 cm Erscheinungstermin: 3. März 2016 ISBN: 978-3-95771-085-7 · 22,90 € auch als e-book erhältlich: eISBN: 978-3-95771-086-4 · 17,99 €

mgondoliere

17 · Roman


Am 26. Juli 1979 verliebte sich Julia Varga in einen Jungen, der eigentlich ein Geist war, wie sich später herausstellte. Er war auf einmal da, braun gebrannt und beweglich wie ein Aal, und noch bevor sie seinen Namen kannte, rief sie ihn Indio, weil er aussah wie ein Indianerjunge aus dem Fernsehen, nur mit kurzen, schwarzen Haaren. Sie sah ihn zum ersten Mal, als er auf dem mit verkohltem Unkraut überwachsenen Ascheboden im Hof der Familie Meduccini stand, wie ein Fremder. Hinter ihm rollte ein mächtiges Gewitter durch das goldene Licht der Toskana heran. Neben ihm auf dem Boden lag ein Fahrrad, bereit, mit ihm auf dem Sattel über die Hügel zu fliegen. Die Musik dieses Sommers, die aus kleinen Transistorradios und aus Autos schallte, war »Donna Musica« von I Collage, »Pop Muzik« von M und »Buono Domenica« von Antonello Venditti. Als Julia den Jungen sah, hörte sie in sich die von allen Nebengeräuschen befreite Version von »Donna Musica« und wollte vor Sehnsucht sterben. Julia stand auf einem Feldweg oberhalb der Zufahrt zum verlassenen Hof und sah den Jungen an. Er sah nett aus. Und etwas geheimnisvoll. Fremd. Sie war Donna Musica, Donna, Donna, Musica tu ... und er war der, der es für sie sang, die Stimme so schön wie sein Gesicht. In ihrer Fantasie wurde die Stimme des Sängers jungenhafter, damit sie zu Indio passte. An diesem frühen Nachmittag, der im Gewitterlicht weite Scha tten warf, dachte sie, das Dröhnen eines tief fliegenden Flugzeugs zu hören, aber da war nichts.

Roman · 18

der sturm


Peter Nathschläger ist 1965 in Wien geboren, als Kind in Biedermannsdorf aufgewachsen und seit 1983 wieder in die Landeshauptstadt gezogen. Er arbeitete als Bühnentechniker in zah lreichen Bühnen, darunter in der Staatsoper, das Volkstheater und die Volksoper. Heute ist er als IT-Prozess-Manager tätig und lebt in einer eingetragenen Partnerschaft in WienOttakring. Schon als jugendlicher entwickelte er eine Vorliebe für die Poesie der Dämmerung und des Verfalls und in seine spätere Werke thematisiert der Autor die Schicksale von Menschen, die am Wendepunkt ihres Lebens stehen. Immer wieder greift er nach homoerotische Inhalte, schreibt Romane, Kurzgeschichten und fantastische Geschichten und hat zahlreiche Veröffentlichungen. »Ich kritzle kleine schwarze Notizbücher voll, trinke gerne Mojitos, rauche selten, aber wenn doch, dann fette Zigarren ...«, erzählt der Autor und reist so oft es geht ans Meer oder in die Berge, »dorthin, wo das Leben wild ist, und wir von dem überwältigt werden, was wir sehen und erleben.« http://www.nathschlaeger.com

mgondoliere

19 · Roman


Novellen 路 20


21 路 Novellen


Wenn du jetzt erwartest, den Sensenmann auf einem Pferd zu treffen, dann lass das Buch liegen. Auf diesen Seiten gibt es keine schaurige, düstere oder grausame Gestalt zu erblicken. Es wird auch kein Grauen an die Tür klopfen, kein Weinen, kein Betteln, kein Klagen zu hören sein. Aufhören. Nur das Aufhören existiert. Tick-tack, Tick-tack ... Das Aufhören ist immer zu hören. Bis zum Zerbrechen. Und sie zerbrechen jeden Tag aufs Neue: Die, die noch kein hohes Alter haben, die keine Erfahrungen besitzen, die sich in einer Entwicklung befinden, nach Frische duften, sich nach Liebe sehnen, Erwartungen und Träume haben. Solche unreifen und labilen Gemüter wirst du hier finden, missbrauchte und selbstbetrogene Leiber, zartrosige Fleischeslüste und sinnliche Entlarvungen. Die Landschaft wird in Ölfarbe getaucht. Das Licht bringt dich in ein Künstleratelier. Die Sonne wird dich vergeblich versuchen zu wärmen. Immer wieder wirst du ihnen begegnen: jungen Männern, jungen Körpern; wie sie zerbrechen. Bist du stark genug, dieses Aufhören zu hören? Tick-tack, Tick-tack ... Tick-Tack ... Ralph Roger Glöckler zelebriert in diesen fünf Novellen die Eroberungsmesse des Todes über das Leben, ohne Weihrauch und biblische Hallelujas, aber mit wortgewaltiger und aussagekräftiger Sprache. Seine Charaktere stolpern über missverstandene Gefühle, ersuchen den Sinn des Lebens in Kunst, in Hetero- und Homosexualität und verfangen sich in der Unfähigkeit zu sein. Der Tod lauert immer und überall. Als Erlöser. Und trotz des unvermeidlichen Schicksals aller Menschen erweist sich dieses Werk, gerade wegen des Todes, als meisterlich inszenierte Hymne auf das Leben, denn nichts ist wertvoller, nichts ist vergänglicher als das Leben selbst.

Novellen · 22

Der Tod ohne Weih rauch und biblische Hallelujas


Titel: Autor:

Die männliche Unreife des Todes Novellen Ralph Rogger Glöckler

Soft Cover mit Klappen ca. 200 Seiten · 11,5 x 20 cm Erscheinungstermin: 28. April 2016 ISBN: 978-3-95771-079-6 · 16,90 € auch als e-book erhältlich: eISBN: 978-3-95771-080-2 · 12,99 €

»Schließe die Augen, muss meinen Kopf kühlen, ja, lach’ mich nur aus, halte ihn mit den Händen, wiege ihn sanft, wage kaum zu atmen, will nicht verbrennen, schwappt doch Glut in mich hinein, aber Fieber, das fühle ich, ist es nicht, weder Stirn noch Augen sind heiß, als würde die Sommerluft sich in künstliche, durch Nase und Ohren in meinen Schädel eindringende, hinter den Augen brennende, ins Gehirn brandende, sich knisternd überallhin ausbreitende Hitze, in zischelnde, schwer zu verstehende Stimmen verwandeln, möchte aufspringen, nach der Feuerung suchen, um sie auszuschalten, jetzt, in diesem Straßencafé, Ende August, wo Du auf diesen Herrn wartest, beeil’ dich, los, mach dich nicht lächerlich, wie denn, weiß nicht, wo die Kellnerin ist, keiner weiß es, weder Du noch die Kellner, und wenn Du es wüsstest, würdest Du es nicht sagen oder die Schlüssel wären verloren ... Ich halte die Luft an, schon wird es kühler, das Knistern erlischt, warte, was geschehen wird, nichts, atme also vorsichtig weiter, fühle leichte, belebende Sommerbrise, aber da bricht mir der Schweiß aus, rinnt über meine Stirn, juckt in den Augen, fließt über den Hals, legt das Hemd wie einen feuchten La ppen über meine Brust.« »Ein Geräusch, draußen. Schritte auf dem Flur, langsame, überlegte Schritte. Die Dielen knarren. Der Tod bleibt stehen, überlegt wohl, wo er anklopfen soll, hat er dieses ve rborgene Zimmer bisher doch nie besucht, mein Herz beginnt zu rasen, kann's nicht ve rhindern, erhebe mich, drehe mich um, atme durch den offenen Mund, da stößt er die Tür auf, tritt ein. Ich fasse es nicht, verdammt, Du?«

23 · Novellen


Novellen 路 24


Ralph Roger Glöckler wurde 1950 in Frankfurt am Main geboren und hat Germanistik, Romanistik und Völkerkunde in Tübingen studiert. Seine Leidenschaft für Sprache schlägt sich in seiner Tätigkeit als Übersetzer, vorwiegend portugiesischer Literatur, nieder, bei der er bereits mit den bekannten Schriftstellern Mário de Carvalho, Joào Aguiar, José Riço Direitinho gearbeitet hat. Der Autor fühlt sich besonders mit den beiden Metropolen Lissabon und New York verbunden. In Lissabon hat Glöckler selbst 20 Jahre gelebt und nicht nur das schöne Land in sein Herz, sondern auch viele Freundschaften mit den ortsansässigen Dichtern und Malern geschlossen. An New York binden ihn ebenfalls zahlreichen Freundschafen, aber auch die Kraft, die diese Stadt ausstrahlt, trotz der erschütternden Erlebnisse des 11. Septembers, die er dort miterlebt hat. Glöckler nutzt die Energie der New Yorker Kulturszene, um die eigene Imaginationsmaschine anzukurbeln. So ist es nicht verwunderlich, dass er ohne seinen Füllfederhalter und sein kleines gebundenes Notizbuch nicht sein kann. Ralph Roger Glöckler, der in seinen Mußestunden Bücher, Kunst und Musikaufnahmen sammelt, ist zudem auch ein großer Naturenthusiast. Seine Freizeit verbringt er in den Bergen, Wäldern und Seenlandschaften und verarbeitet die inspirierenden Wanderungen in seinem literarischen Schaffen. Von Glöckler wurden bisher zahlreiche Gedichte, Reiseerzählungen und Romane veröffentlicht. Außerdem schreibt er Texte für Kantate und Oratorien. Heute lebt der Autor glücklich verheiratet mit seinem Lebenspartner in Frankfurt am Main. http://www.ralph-roger-gloeckler.com/

25 · Novellen


Erz盲hlungen 路 26


27 路 Erz盲hlungen


Wenn der Tag seine letzten Bronzeschuppen abwirft, der Horizont in Dunke lheit umhüllt wird, eine gespannte Stille über das Land die Macht übernimmt, und die müden Augen durch plötzliche Gedanken geöffnet werden, dann ist es Zeit, die Nacht willkommen zu heißen. Denn sie bringt Geschenke mit: Die magischen Momente, die träumerischen Halluzinationen, das Unmögliche, das Irreale und das Unglaubliche. Den Geist durchdringt die Fantasie. Nachts. Immer nur nachts. Todor Todor ov beweist wieder einmal mit diesen Geschichten, dass er ein begnadeter Meister der Sprache ist. Er führt den Leser mit absoluter Sicherheit durch das Delirium der Nacht und lässt ihn in einem Film-Noir als Komparse ein verrücktes Spiel miterleben. Das Drehbuch besteht aus plötzlichen Wendungen von Wahn und Verbrechen. Hier treffen sich unheilvolle Träumer, Stadtschamanen und Telefonmörder. Alles und Alle bewegen sich auf einem magischen Untergrund: Wörter, Gefühle, Bilder. Die Farben der Dunkelheit. Du und Ich. Gefährliche Geschichten von hier bis zum Rand der Welt. Nachts, wenn die Erinnerung erwacht. »In der Dunkelheit ist nichts Dunkles. Die Nacht hat ein leuchtend rotes Herz. Und alles ist rot.«

»Geschrieben in der Sprache der Nacht.« Angel Igov »Folgen Sie den Worten – sie sind stark, saftig, klug.« Mitko Novkov »Ist diese Welt eigentlich virtuell? Einmal hineingeraten, kommt man nicht mehr hinaus.« Miglena Nikolchina

Immer die Nacht Erzählungen · 28


Titel: Autor:

Immer die Nacht Erzählungen Todor Todorov

Soft Cover mit Klappen · ca. 180 Seiten · 11,5 x 20 cm Erscheinungstermin: 11. Februar 2016 ISBN: 978-3-95771-081-9 · 16,90 € auch als e-book erhältlich: eISBN: 978-3-95771-082-6 · 12,99 €

Ein »Film Noir« in Wörtern 29 · Erzählungen


Todor Todorov Bulgarischer Expressionismus

Hexen, Mörder, Nixen, Dichter ... Hard Cover · 106 Seiten ISBN: 978-3-942223-17-1 · 16,90 € eISBN: 978-3-942223-52-2 · 9,99 €

Erzählungen · 30

»Das Bild ist schön. Finster, doch schön. Es erinnert mich an das Meer bei Nacht. An die Wellen. Wenn Himmel und Wasser eins werden, ist sogar die Schwärze schön. Rein. Danach wird die Welt dort neu geboren, sie geht als lila Ball auf, ein durchsichtiger Widerschein vergangener und noch nicht geborener Welten, ein launischer Seufzer des Meeres, ausgehauchtes Licht, eine ungeheure Linienführung einer überirdischen Landschaft, ein einziger Inbegriff des Blauen … Aufgang und Geburt für Götter, wobei die Sterblichen Grauen empfinden, Angst und Kälte überkommen das Herz.«


Der Autor Todor Todorov 1977 in Sofia geboren, ist Doktor der Philosophie und unterrichtet an der Philosophischen Fakultät der Sofioter Universität »Hl. Kliment Ohridski«. Seine Erzählung »Van Gogh in Paris« wurde mit dem Rashko-Sugarev-Preis für die beste Kurzerzählung ausgezeichnet. Er ist Autor des Erzählbandes »Hexen, Mörder, Nixen, Dichter Dunkelmagische Geschichten« erschienen beim Größenwahn Vlg. 2012. Der Autor ist ein L iebhaber der Nachtlesung und vertritt die Idee, dass Lesen und Träumen miteinander verwandt sind.

Die Übersetzerin Elvira Bormann-Nassonowa 1960 in Dresden geboren, schloss ein Studium als Übersetzerin und Dolmetscherin für Russisch und Bulgarisch an der Universität Leipzig ab. Sie war Redakteurin, Übersetzerin und Sprecherin beim Auslandsdienst von Radio Sofia und arbeitete beim Mitteldeutschen Rundfunk und an der TU Dresden – am Institut für Slavistik, wo sie auch Bulgarisch unterrichtete, sowie im MitteleuropaZentrum. Seit 2008 lebt sie als Übersetzerin vorwiegend in Luxemburg.

31· Erzählungen


Indibookday 路 32


Das ist der Indiebookday: Schöne Bücher Gute Bücher aus einem unabhängigen kleinen Indie-Verlag z.B.: Bücher aus dem Größenwahn Verlag http://www.indiebookday.de/

33 · indibookday


ANTONIA PAULY Indibookday 路 34


Antonia Pauly studierte Klassische Archäologie, Byzantinistik sowie Vorund Frühgeschichte in Würzburg und promovierte mit einer Arbeit über Schildkröten in der Antike. Sie arbeitete für das Erzbistum Köln und für das Rheinische Landesmuseum in Bonn. Sie ist als Schriftstellerin, freie Texterin und Journalistin tätig.

Griechenland Urlaubskrimi ab 26. März 2016 als Taschenbücher

Himmelfahrt

Entspannung

35 · indibookday


Ihr Reiseführer für die Ionische Insel Zakynthos

Titel: Himmelfahrt Untertitel: Kommissarin Mylona ermittelt auf Zakynthos Autorin: Antonia Pauly Erscheinungstermin: 26. März 2016 Soft Cover · ca. 250 Seiten · 13 x 20 cm

Kommissarin Mylona, geschieden, ein Kind, ist dem brutalen Arbeitsalltag bei der deutschen Polizei entflohen und hat eine Stelle auf der griechischen Ferieninsel Zakynthos angenommen. Doch dann wird ein Hotelier grausam ermordet. Eleni Mylonas erster Fall wird sich als alles andere als einen leichten Einstieg erweisen. Täter und Motiv sind weit und breit nicht in Sicht und in der dominierenden griechischen Männerwelt muss sich eine alleinstehende Frau erst einmal durchkämpfen. Deutsch sprechen und denken ist hier von Vorteil und Verbündete machen das Leben leichter: der Tavernenbesitzer am Hafen plaudert gerne über alle Neuigkeiten und der französische Schriftsteller ist bereit, ihr die Sehenswürdigkeiten der Insel zu zeigen. Zwischen modernen Hotelanlagen, smaragdgrünen Stränden und Umweltaktivisten für den Schutz der bedrohten Careta-Careta Schildkröten, läuft aber ein Mörder herum. Die ersten herbstlichen Tage bringen neben Regen auch Erkenntnisse über das harte Leben auf einer Insel. Das Ionische Meer stürmt und Zakynthos wird von der Außenwelt abgeschnitten. Kann ein zweiter Mord Licht in die Sache bringen? LESEPROBE ABCDGRÖS SENWAHN VERLAGFR ANKURTA MMAIKK

RIMI

ISBN: 978-3-95771-087-1 · 12,90 € auch als ebook erhältlich: eISBN: 978-3-942223-37-9 · 4,99 €

Indibookday · 36

ANTONIA ZAKYNTHO


Ihr Reiseführer für die Ionische Insel Zakynthos In Griechenland ist die Finanzkrise längst angekommen, auch Zakynthos spürt ihre Wirkung: spärliche Hotelbuchungen und leere Tische in den Tavernen. Ausgerechnet das gestohlene Notebook eines Österreichers, der auf der Insel eine - vorwiegend bei Frauen beliebte - YogaSchule betreibt, sorgt für Aufruhr in der Polizeizentrale. Als die Leiche der Deutschen Renate Lindenfeld gefunden wird, wächst erst recht die Angst, dass noch die letzten Touristen von der Insel wegbleiben könnten. Kommissarin Eleni Mylona und ihre beiden Inspektoren bekommen es im Haus Sonnengruß mit seltsamen Esoterikern und dem ebenso smarten wie charismatischen Yogi Walter Stein zu tun. Im Rahmen ihrer Ermittlungen erhalten sie nicht nur Einblicke in Meditation und Yoga-Stellungen, sondern auch in intimste Geheimnisse der YogaSchülerinnen. Aber wer hatte ein Interesse am Tod der bieder und schüchtern wirkenden Renate? Und welche Rolle spielt die merkwürdige Kräuterexpertin mit dem exotischen Namen Shankara?

LESEPROBE ABCDGRÖS SENWAHN VERLAGFR ANKURTA MMAIKK

RIMI

PAULY OS KRIMI

Titel: Entspannung Untertitel: Kommissarin Mylona und die Gefahren des Yoga Autorin: Antonia Pauly Erscheinungstermin: 26. März 2016 Soft Cover · ca. 250 Seiten 13 x 20 cm ISBN: 978-3-95771-088-8 · 12,90 € auch als ebook erhältlich: ISBN: 978-3-942223-38-6 · 4,99 €

37 · indibookday


Ein Frankfurter Kriminalroman

ASTRID KEIM Indibookday 路 38


Was Sie schon immer über die Gastronomie w issen w ollten Hard Cover · 132 Seiten ISBN: 978-3-942223-10-2 · 16,90 € eISBN: 978-3-942223-55-3 · 9,99 €

Die Schönheit und der Tod Hard Cover · 224 Seiten ISBN: 978-3-95771-039-0 · 21,90 € eISBN: 978-3-95771-040-6 · 17,99 €

Astrid Keim wurde 1947 geboren und ist in Wiesbaden aufgewachsen. Sie studierte in Frankfurt Biologie und Kunst für das Lehramt. Nach über 20 Jahren Schuldienst wechselte sie 1993 durch ihre Heirat in die Gastronomie. 1999 übernahm ihr Mann Eckhardt Keim als Inhaber und Küchenchef das Restaurant Estragon, seitdem ist sie dort für den Service zuständig. Sie war freie Mitarbeiterin für die Frankfurter Neue Presse im Ressort Gastronomie und Gastrokritik. 2010 veröffentlichte sie mit »Chicago Kid in Frankfurt« die wahre Geschichte eines Gangsters aus dem Frankfurt der 50er Jahre (Societäts-Verlag). Im Größenwahn-Verlag erschienen: »Was Sie schon immer über die Gastronomie wissen wollten«, 2011; »Die Schönheit und der Tod«, 2015.

39 · Indibookday


Wie lebt eine »Alt-68er« Frau heute?

Indibookday · 40


Titel: Autorin: Roman

Falten, Kilos, Männer, Wein Astrid Keim

Erscheinungstermin: 26. März 2016 Soft Cover · ca. 250 Seiten · 13 x 20 cm ISBN: 978-3-95771-089-5 · 12,90 € auch als e-book erhältlich eISBN: 978-3-95771-032-4 · 4,99 €

Juli ist empfindlich und melancholisch. Sie liebt ihre Katze, aber nicht ihre Falten. Sie ist eine Frau aus den Sechzigern kurz vor den Sechzigern. Eine von denen, die man heute die »Alt-68er« nennt. Ihr Ehemann hat sie gerade verlassen, für eine Jüngere. Jetzt, wo sie auf einmal alle ine ist, muss sie das Leben neu für sich entdecken. Und sie entdeckt viel. Unter anderem Dieter ... D azwischen gibt es wilde Geschichten, gute Weine, Adornos Beerdigung, peinliche Situationen, einiges an Kuchen, unverhoffte Wiedersehen, kritische Blicke auf Männer wie Frauen – und intimste Gespräche mit besten Freundinnen. Astrid Keim, vielen bekannt als kompetente Führerin durch die Geheimnisse der Gastronomie, hat ihren ersten Roman geschrieben, basierend auf wirklichen Ereignissen. In ihrer Geschichte führt sie den Leser durch Frankfurts jüngste Vergangenheit. Alte Bekannte haben ihren Auftritt und die Studentenjahre blühen wieder auf. Es ist ein Roman über Einsamkeit und Liebe und Freundschaft, eine lebensvolle Studie darüber, wie es den »Best Agers« wirklich geht, und vor allem eine Hommage an verlassene Frauen, die im Herbst ihres Lebens den Hochsommer wiederfinden. LESEPROBE ABCDGRÖS SENWAHN VERLAGFR ANKURTA MMAIKK

41 · Indibookday


Vorschau 2016 Frühling  

Das Verlagsprogramm ist emotional, authentisch und größenwahnsinnig. Lyrik, Romane, Novellen, Erzählungen, Krimis und Frankfurt haben wir an...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you