Page 28

Anzeige

Andalusien & Motorräder

Schlümpfe ohne Spitzkurven Stephan Ludwig aus Feldhorst gewann beim Gewinnspiel von Colores und almoto Motorradreisen vergangenes Jahr eine Reise nach Andalusien. Der Motorrad-

„An unserem Ankunftstag überkam mich sofort das Urlaubsfeeling. Wir hatten 24°C und es war sonnig, dazu kam die Landschaft mit den kleinen Städtchen und den Fincas am Meer. Wir wurden vor Ort vom Flughafen abgeholt und haben dann Bekanntschaft mit der Motorradgruppe gemacht sowie unsere Finca bezogen, von wo aus wir die nächsten sechs Tage lang gestartet sind. Nachdem wir unsere Motorräder in Empfang genommen hatten, wurde bei einem Begrüßungsbier das Organisatorische geklärt.

Am ersten Tag haben wir uns die traditionelle Stierkampfarena in Ronda angesehen. Im Anschluss daran sind wir auf den Straßen über die Berge an die Küste gefahren. Sehr ungewöhnlich und interessant war das Schlumpfdorf. Das ist ein Dorf in den Bergen, dessen Häuser für den Film „Die Schlümpfe“ extra blau angestrichen wurden. Fährt man durch die Berge und sieht in einigen Kilometern Entfernung diese Häuser, ist das sehr beeindruckend. Dank unserer Organisatoren haben wir das typische Spanien kennenlernen dürfen. Wir haben auf den Ausflügen stets Kaffeepausen gemacht oder für das Mittag- oder Abendessen in traditionellen Restaurants angehalten, die von einheimi-

28

schen Gastronomen geführt wurden. Sie haben das typische Bild der Landschaft widergespiegelt. Hätten sich die Gastgeber in Spanien und der Gegend nicht ausgekannt, wäre es schwer gewesen, dort die richtigen Lokalitäten zu finden. Kulinarisches Highlight war auch der Tapas-Abend auf unserer Finka. Die Organisatoren haben einen ganzen Tag lang selbst original spanische Tapas zubereitet. Hier waren die Liebe zum Detail und die Qualität des Essens bemerkenswert. Für uns Motorradfahrer sind sicherlich die Landschaft und die Straßen besonders interessant gewesen. Die Umgebung ist anders als in Nordeuropa, sehr karg. Sie erinnert an eine Mondlandschaft, so dass man in eine andere Welt eintaucht, wenn man sie durchquert. Auch die Straßen sind anders. Sie sind in einem sehr guten Zustand und haben eine andere Straßenführung. Es gibt hier, im Gegensatz zu den Alpen, keine Spitzkurven. In Andalusien sind es langgezogene Kurven, die gut einsehbar sind. So hat man keine Angst davor, hinter der Kurve auf etwas Unerwartetes zu stoßen. Ein Highlight war sicherlich die Affeninsel vor Gibraltar, die man sonst nur aus Dokumentationen kennt, hautnah zu erleben. Hier laufen zahme Affen frei herum. Das Beeindruckende dabei war aber, die Geschichte von Gibraltar kennenzulernen. Es war eine tolle Reise und Andalusien ist eine tolle Region. Da werden wir wieder hinfahren!“ Weitere Infos zu Motorradreisen: www.almoto.de

Fotos: almoto; Shutterstock/Charlotte Lake

fan erzählt von seinen Erfahrungen:

colores de España 2013  

Liebe Spanienfreunde, sind Sie reif für die Insel? Da kann ich Ihnen eines unserer wunderschönen Eilande ans Herz legen. Zum Beispiel La G...

colores de España 2013  

Liebe Spanienfreunde, sind Sie reif für die Insel? Da kann ich Ihnen eines unserer wunderschönen Eilande ans Herz legen. Zum Beispiel La G...