Issuu on Google+

© Dreiländereck Touristik GmbH/Brigitte Krauth

PARKS, GÄRTEN BURGEN UND SCHLÖSSER

Lothringen Luxemburg Saarland Rheinland-Pfalz Wallonie Ostbelgien SONDERTEIL Originell übernachten in Burgen und Schlössern

AUSFLUGSTIPPS FÜR DIE GROSSREGION

Übersichtskarte mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten www.tourismus-grossregion.eu


© OPT

BESONDERE AUSFLÜGE ZU KULTUR- UND NATURSCHÄTZEN DER GROSSREGION

2


© Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH | © L. Sertelet/CRT Lorraine | © OPT

Auf Entdeckungstour in der Großregion

Inhalt

Anlässlich der Bundesgartenschau in Koblenz laden wir sie herzlich ein, die länderübergreifende Großregion zu entdecken, die sich als alte Kulturregion von RheinlandPfalz und dem Saarland über Ostbelgien, die Wallonie und Luxemburg bis ins französische Lothringen erstreckt.

Von der Bundesgartenschau 2011 in die Großregion

4

Herrschaftliche Schlösser, Parks und Gärten entlang der Maas

6

Naturerlebnis und Moderne Kunst in Ostbelgien

8

Prachtbauten, Naturoasen und feine Küche in Luxemburg

10

Kaiser, Könige und die Wiege der Demokratie im Land des Weins

12

Gartenpracht und Genusskultur im Saarland

14

Mirabellen, Madeleines und der König von Polen

16

Gärten ohne Grenzen

18

Übernachten in Schlössern und Burgen

20

Übersicht Parks, Gärten, Burgen und Schlösser der Großregion

22

Übersichtskarte Großregion

24

Weitere Highlights der Großregion

25

In der Großregion erwarten den Besucher neben einer Vielzahl an Schlössern und Burgen mit einzigartigen Gärten und Parkanlagen, mittelalterliche Weinstädtchen und eine urwüchsige Landschaft, die ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber ist.

3


VON DER BUNDESGARTENSCHAU 2011 IN DIE GROSSREGION Im Dreieck von Rhein und Mosel fasziniert die Stadt Koblenz seit mehr als zwei Jahrtausenden ihre Besucher. Sie bildet mit ihrer einzigartigen Landschaft und den gastfreundlichen Menschen den würdigen Rahmen für die Bundesgartenschau 2011, die ein sommerlanges Fest mit duftenden Blüten, zahlreichen Veranstaltungen und interessanten Ausstellungen verspricht. Die atemberaubende Fahrt mit der BUGA Seilbahn über den Rhein hinauf zur Festung Ehrenbreitstein zählt sicherlich zu den Höhenpunkten. Auf einer Länge von 850 Metern ermöglichen die Panoramakabinen einen spektakulären Blick ins Welterbe „Oberes Mittelrheintal“. In wenigen Minuten erreicht man die prachtvoll bunten Blumenhallen und die Außenanlagen rund um die altehrwürdige Festung Ehrenbreitstein. Neben dem Bundesgartenschau-Gelände am Schloss, an Rhein und Mosel und auf der Festung Ehrenbreitstein haben die Stadt und das Umland viel an Geschichte und Kultur zu bieten. Mit den „Meisterwerken“, 13 spannenden Orten, vom Barockschloss bis zum Vulkanpark, geht die Entdeckungsreise rund um die BUGA Koblenz 2011 in Rheinland-Pfalz weiter. Hier befindet man sich auch schon inmitten der Großregion.

4

15. April bis 16. Oktober 2011 Öffnungszeiten Täglich 9.00 - 20.00 Uhr

Tel. +49 (0)261-201656565 www.buga2011.de


© Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH | © Bundesgartenschau Koblenz 2011

Die 13 Meisterwerke

13

Kulturell: Schloss Sayn | Garten der Schmetterlinge | Bendorf-Sayn www.kulturpark-sayn.de

Kunstvermittelnd: Arp Museum Bahnhof Rolandseck www.arpmuseum.org

Barock: Schloss Engers | Villa Musica | Neuwied www.schloss-engers.de

Strategisch: Burg Pfalzgrafenstein | Kaub www.burgen-rlp.de

Historisch: Die Marksburg | Braubach www.marksburg.de

Motorsportlich-technisch: Nürburgring | Nürburg www.nuerburgring.de

Naturgegeben: Vulkanpark | Geysir Andernach www.vulkanpark.com | www.geysir-andernach.de

Geheim: Dokumentationsstätte Regierungsbunker | Ahrweiler www.dokumentationsstaette-regierungsbunker.eu

Religiös: Benediktinerabtei Maria Laach www.maria-laach.de

Römisch: Römerbauten Trier | UNESCO-Welterbe www.burgen-rlp.de

Geschichtsträchtig: RÖMERWELT am Caput Limitis | Rheinbrohl www.roemer-welt.de

Die Meisterwerke erleben – mit der FreizeitCARD für Rheinland-Pfalz und das Saarland

Sagenhaft: Loreley | St. Goarshausen www.loreley-besucherzentrum.de

Mit der FreizeitCARD genießen Sie freien Eintritt zu den 13 Meisterwerken der Region und der Bundesgartenschau Koblenz 2011 (exklusiv mit der 3-Tageskarte). Darüber hinaus können Sie über 168 abwechslungsreiche Freizeit- und Kultureinrichtungen besuchen. Einen Marco Polo-Reiseführer gibt es gratis dazu!

Ritterlich – romantisch: Burg Eltz | Münstermaifeld www.burg-eltz.de

Weitere Informationen unter: www.meisterwerke-der-region.de | www.freizeitcard.info

5


HERRSCHAFTLICHE SCHLÖSSER, PARKS UND GÄRTEN ENTLANG DER MAAS Von den Ardennen bis zu den Ufern der Maas erstreckt sich eine Landschaft, die neben herrlichen Naturerlebnissen ungeahnte Kulturschätze bereit hält. Nirgendwo sonst in Belgien ist die Fülle an eindrucksvollen Schlössern mit ihren Parks und Gärten so dicht, wie in diesem Teil der Wallonie.

Wassergärten von Annevoie

Schloss und Gärten von Freÿr

Schloss Modave

Der in Europa einmalige Park wurde im 18. Jh. auf sagenhaften 12 Hektar von C.-A. de Montpellier angelegt, der es vortrefflich verstand, englische, französische und italienische Stilelemente in den grandiosen Naturschauspielen der Gärten auszudrücken. Laubengänge, Statuen und Blumenbeete vereinen sich mit zahlreichen Springbrunnen und Wasserspielen zu einer phantasievollen Naturwelt. Durch ein ausgeklügeltes System von Quellen und Speicherbecken und dem natürlichen Gefälle fließt das Wasser seit fast 250 Jahren ununterbrochen.

Freÿr besitzt die „französischsten Gärten Belgiens“. Wie das Schloss erhielten auch die Renaissance-Gärten im 18. Jh. ihre Form, die stark von Versailles beeinflusst wurde. Alle Blumenarrangements, Hecken und Fontänenweihern und jeder unverhoffte Blick sind genau kalkuliert. Alle Wege, auch der durch das gewaltige Heckenlabyrinth, führen zum Rokoko-Pavillon, der einst für die Tochter Kaiserin Maria Theresias von Österreich erbaut wurde. Im Sommer kommt mit den über 300 Jahre alten Orangenbäumen ein Hauch von Süden ins Maastal.

Inmitten der Wälder, vom hohen Felsen herab, beherrscht Schloss Modave das Tal. Die nahezu vollständig erhaltenen Prachtsäle, die an Versailles erinnern, sind reich mit Wandteppichen, wertvollen Kunstgegenständen und Möbeln aus dem 17. und 18. Jh. ausgestattet und lassen den Glanz des Hoflebens erstrahlen. Im Park befinden sich zahlreiche Wasserspiele, die aus dem Fluß Hoyoux mittels einer hydraulischen Maschine gespeist werden. Im 17. Jh. eine kleine Sensation und auch heute noch beeindruckend.

Rue des Jardins 37a | Annevoie Tel. +32 (0)82-679797 www.annevoie.be

Domaine de Freÿr | Hastiére Tel. +32 (0)82-222200 | www.freyr.be

6

Öffnungszeiten Oktober bis März: Sonntag u. Feiertag 14.00–16.30 Uhr April bis Juni, September: Samstag, Sonntag u. Feiertag 10.30–12.45 Uhr u. 14.00–17.45 Uhr Juli bis August: 10.30–12.45 Uhr u. 14.00–17.45 Uhr, Montag geschlossen

Öffnungszeiten April bis November: 10–18 Uhr Montag geschlossen

© OPT

Öffnungszeiten April bis Juni und September bis November: 9.30–17.30 Uhr Juli bis August: 9.30–18.30 Uhr

Château de Modave | Modave Tel. +32 (0)85-411369 www.modave-castle.be


TIPPS IN DER UMGEBUNG

ÜBERNACHTEN

WEITERE SCHLÖSSER UND GÄRTEN

Besichtigung einer Schneckenzucht

Feudal Wohnen auf Schloss Jannée

Schloss Jehay

In Warnant bietet sich die seltene Möglichkeit, eine Escargotière zu besuchen. Der Schneckenzuchtbetrieb erlaubt bei einer Führung den Blick hinter die Kulissen dieses besonderen Metiers. Anschließend dürfen die Delikatessen natürlich auch gekostet werden. (Führungen von April bis November)

Das Barockschloss mit weitläufigem Park verspricht seinen Besuchern ein ganz besonderes Erlebnis. Die 5 feudalen Gästezimmer garantieren eine stilvolle Übernachtung. Beim Frühstück, das im kleinen Salon serviert wird, bietet sich dem Gast ein idyllischer Blick auf die zahlreichen Mufflons, Pfauen und Gänse im Park.

Das Schloss aus dem 16. Jh. mit der charakteristischen Schachbrettfassade ist umgeben von einer herrlichen Parkanlage mit zahlreichen Teichen und Seen. Es beherbergt neben einer interessanten archäologischen Sammlung auch kostbare Wandteppiche, Möbel, Skulpturen, Gemälde und schöne Beispiele maasländischer Goldschmiedekunst.

Rue de la Gare 1 | Warnant | Tel. +32 (0)82-612352 www.escargotiere.be

Château de Jannée | Pessoux-Ciney | Tel. +32 (0)83-688207 www.chateaudejannee.com

Schiffsausflüge auf der Maas

VERANSTALTUNGEN

Zum Pflichtprogramm an der Maas gehört eine Schiffstour entlang der abwechslungsreichen Uferlandschaft zwischen schroffen Felsen, Auen und zahlreichen besonderen Orten. Die Klassiker: Dinant – Freÿr – Dinant, Dauer 1 Std. 45 Min Dinant – Namur, Dauer 3 Std. 30 Min (März bis November)

Schloss Vêves Theater und Konzerte auf Schloss Modave Mit hochkarätigen Veranstaltungen zieht Modave das ganze Jahr über Besucher an. Traumhafte Schlosskonzerte von Klassik bis Jazz sowie Theateraufführungen finden regelmäßig statt und gehören zu den besonderen Highlights in den Ardennen.

Tel. +32 (0)82-222315 | www.bateaux-meuse.be www.modave-castle.be

ESSEN UND TRINKEN

REGIONALE SPEZIALITÄTEN

Restaurant La Villa Mouchenne, Dinant In das einzigartige Stadtbild von Dinant eingebettet, bietet das mit Antiquitäten ausgestattete Restaurant einen schönen Rahmen für ein besonderes und zugleich typisch belgisches, kulinarisches Erlebnis.

Avenue des Combattants 30 | Dinant Tel. +32 (0)82-226751

Château de Jehay | Rue du Parc 1 | Amay Tel. +32 (0)85-824400 www.chateaujehay.be

Die Geheimnisse der Bienenzucht Die Imkerei nördlich von Dinant zeichnet sich seit Generationen durch die hohe Qualität ihrer Produkte aus. Der Honig wird hier noch nach einem uralten, aromaschonenden Verfahren hergestellt. Von den Bienenstöcken bis hin zum fertigen Produkt gibt es hier viel zu entdecken.

Vergers et Ruchers Mosans Chausseé Romaine 109 | Dinant | Tel. +32 (0)82-222419 www.vrm.be

Mit seinen mächtigen Festungsmauern, die auf das 8. Jh. zurückgehen, dem Bergfried und sechs spitzen Türmen beherrscht das Château gleich zwei Täler. In den Gemächern kann man Kostbarkeiten und Möbel aus dem 18. Jh. entdecken, die in jedem Saal feiner und raffinierter werden.

Château de Vêves | Noisy 5 | Celles Tel. +32 (0)82-666395 www.chateau-de-veves.be

Schloss und Park von Beloeil Seinen berühmten Gartenanlagen, deren Herzstück im klassischen französischen Stil des 18. Jh. entstand, verdankt Beloeil seinen Beinamen „Versailles des Nordens”. Besonders beeindruckend sind der See mit der kunstvollen Figurengruppe des Neptunbrunnens und die Orangerie. In den prächtigen Innenräumen verfügt Beloeil über ein reiches Interieur mit wertvollen, original erhaltenen Möbeln und Kunstgegenständen.

Château et parc de Beloeil | Beloeil Tel. +32 (0)69-689426 www.chateaudebeloeil.com

7


NATURERLEBNIS UND MODERNE KUNST IN OSTBELGIEN Die reizvolle Landschaft rund um das Naturschutzgebiet „Hohes Venn“ ist unbestritten ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. Mittelalterliche Burgen und Schlösser, kleine Kapellen und Kirchen, alte Bauern- und Gutshöfe laden zu einem Streifzug ein, der manche Überraschung offenbart.

Geführte Wanderungen im Hohen Venn

Burg Reinhardstein

Herba Sana – Gesundheitsgarten im Naturpark

Das Hohe Venn ist ein einmaliges Hochmoorgebiet von europäischer Bedeutung und das älteste und größte Naturschutzgebiet Belgiens. Zu jeder Jahreszeit sind hier Entdeckungstouren auf den beschilderten Wanderwegen möglich. Ob auf eigene Faust oder bei einer der geführten Wanderungen, die regelmäßig stattfinden – die Pflanzen- und Tierwelt des größten Naturreservats Belgiens bietet 12 Monate im Jahr ein spannendes und abwechslungsreiches Naturerlebnis.

Am Fuße des Hohen Venn ragt die Burg aus dem 14. Jh. auf einem Felsvorsprung über dem Flüsschen Warche empor. Bei einem geführten Rundgang durch das Innere der Burg, die bis zur französischen Revolution bewohnt wurde, werden dem Besucher die verschiedenen Räume präsentiert, die mit herrlichen Möbeln, Wandteppichen, Rüstungen und Waffen sowie einigen sehr alten Statuen ausgestattet sind. So spannt die reiche Sammlung den Bogen vom Mittelalter bis ins 18. Jh.

Im Herzen des Hohen Venns liegt der 2 ha große Park, in dem mehr als 200 nach Themen oder Verwendungszweck angeordnete Heilpflanzen ihren Platz finden.

Centre Nature Botrange | Route de Botrange 131 Robertville Tel. +32 (0)80-440300 www.botrange.be

Château de Reinhardstein Chemin du Cheneux 50 | Ovifat Tel. +32 (0)80-446868 | www.reinhardstein.net

Naturzentrum Ternell | Ternell 2/3 B Eupen Tel. +32 (0)87-552313 www.ternell.be

8

Öffnungszeiten Die Burg kann in Verbindung mit einer Führung besichtigt werden (deutschsprachig). Samstag, Sonntag: 11.15 Uhr u. 14.30 Uhr Feiertage: 14.30 Uhr Schulferien: wie an den Wochenenden sowie Dienstag und Donnerstag um 14.30 Uhr

Dem interessierten Besucher werden Vielfalt, therapeutisches Potenzial und Verwundbarkeit der Pflanzenwelt näher gebracht und ein Einblick in die geheimnisvolle Welt der Heilpflanzenkunde gewährt, die voller Überraschungen steckt. Einige hier vertretene Arten sind vom Aussterben bedroht und daher unter Schutz gestellt.

Herba Sana | Hinter der Heck 46 | Elsenborn Tel. +32 (0)80-440056 www.herba-sana.be Öffnungszeiten Juni bis September: täglich von 10–17 Uhr Mittwoch geschlossen


TIPPS IN DER UMGEBUNG

ÜBERNACHTEN

WEITERE SCHLÖSSER UND GÄRTEN

IKOB – Museum für Zeitgenössische Kunst

Silence Hotel Bütgenbacher Hof

Burg Reuland

Das IKOB versteht sich als Mittler zeitgenössischer Kunst aus Belgien, Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg. Gezeigt werden Einzel- und Themenausstellungen sowie Retrospektiven der jeweiligen Kunstszene. Wichtiger Bestandteil des Programms ist die Präsentation und damit der Austausch zeitgenössischer Kunstsammlungen.

Die Wellness-Oase im Zentrum des touristischen Ortes Bütgenbach am Ufer des gleichnamigen Sees bietet gemütliche Eleganz in Gästezimmern und Suiten. Das Vitalcenter mit großem Wellness-Angebot, Fitnesscenter und neuem Erlebnisschwimmbad bietet Entspannung, Gesundheit und Wohlbefinden. Das hauseigene Restaurant bietet lokale Gourmetgerichte.

Die Burg aus dem 10. Jh. gehört zu den schönsten und größten Burgruinen der Ardennen. Im Innern wird die bewegte Geschichte von Reuland und ihren Herren anhand von alten Dokumenten, Siegeln und archäologischen Funden dokumentiert.

Rotenberg 12 | Eupen | Tel. +32 (0)87-560110 www.ikob.be

Marktplatz 8 | Bütgenbach | Tel. +32 (0)80-444212 www.bhb.be

Malmundarium

VERANSTALTUNGEN

Burg Raeren

Einer der wichtigsten Kulturveranstalter der Region bietet seinem Publikum regelmäßig qualitativ hochrangige Veranstaltungen aller Sparten.

Ihr heutiges Aussehen erhielt die Burg im 18. Jh. durch einen Umbau im romantischen Stil. Heute befindet sich hier das Töpfereimuseum, das die Geschichte des bekannten Raerener Steinzeugs präsentiert und durch Exponate von der Römerzeit bis zum Historismus einen umfassenden Überblick über die Entwicklung dieses Handwerks gibt.

Medell-Hochkreuz 175 | Amel | Tel. +32 (0)80-349 288 www.arsvitha.be

Burg Raeren | Tel. +32 (0)87-850903 www.toepfereimuseum.org

Chudosnik Sunergia

Schaugarten „Roses du Temps Passé“

ESSEN UND TRINKEN

Die Kulturvereinigung überrascht regelmäßig mit unkonventionellen und spartenübergreifenden Konzepten.

Hotel zur Post

Rotenbergplatz 19 | Eupen | Tel. +32 (0)87-594620 www.sunergia.be

Daniel Schmitz kultiviert unzählige Arten von Rosen. Die ganze Pracht der Rosenzucht erlebt man bei einem Besuch des herrlichen Schaugartens, in dem rund 1800 Rosenbüsche, hierunter vor allem sehr alte Gewächse vergangener Jahrhunderte, bewundert werden können. (Mittwoch bis Samstag 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr).

Das imposante Gebäude der ehemaligen Abtei beherbergt ein ganz besonderes Museum, das dazu einlädt, Vergangenheit und Gegenwart von Malmedy in allen Facetten zu entdecken. Die gelungene Kombination von Kunstausstellung und interaktivem Technikmuseum begeistert Jung und Alt gleichermaßen.

Place du Châtelet 9 | Malmedy | Tel. +32 (0)80-799668 www.malmundarium.be

Spitzengastronomie in einer ehemaligen Posthalterei. Die raffinierten Gerichte basieren auf klassischer französischer Küche, modern interpretiert mit Aromen aus der ganzen Welt. Erlesene Weine ergänzen das GourmetVergnügen in dem Sterne prämierten Restaurant. © E. Kirsch | © Dr. Nimax

Burg Reuland | Tel. +32 (0)80-329131 www.burg-reuland.be

Hauptstraße 39 | B-4780 St.Vith | Tel. +32 (0)80-228027 www.hotelzurpost.be

Ars Vitha Kulturforum

REGIONALE SPEZIALITÄTEN Chocolaterie Jacques mit Schokoladen-Museum Die Dokumentation des Kakaoanbaus, die Sammlung historischer Gegenstände sowie der hautnahe Einblick in die tägliche Arbeit der Schokoladenhersteller lassen keine Fragen zu einem der leckersten Themen unserer Zeit offen.

Daniel Schmitz Roses | Bellevaux 19A | Malmedy Tel. +32 (0)80-337534 www.danielschmitz-roses.com

Industriestraße 16 | Eupen | Tel. +32 (0)87-592967 www.chocojacques.be

9


PRACHTBAUTEN, NATUROASEN UND FEINE KÜCHE IN LUXEMBURG Das Großherzogtum bietet auf kleinstem Raum nicht nur ein außergewöhnliches Naturerlebnis, sondern auch zahlreiche geschichtsträchtige Burgen und Schlösser. Die landestypische Küche tut ihr Übriges für einen gelungenen Besuch.

Schloss Vianden

Naturpark Our

Schlossgarten Ansemburg

Diese imposante Burg, die vom 11. bis 14. Jh. auf den Fundamenten eines römischen Kastells und eines karolingischen Refugiums errichtet wurde, gehört zu den größten und schönsten feudalen Residenzen der romanischen und gotischen Zeit in Europa. Bis zum 15. Jh. war es der Wohnsitz der mächtigen Grafen von Vianden. Vom Burghof aus kann man die herrliche Aussicht auf das Our-Tal und das Städtchen Vianden genießen. Für einen Rundgang durch die Wehranlagen sollte man auf jeden Fall genug Zeit einplanen.

Die Grenzregion entlang der Our ist ein ideales Ziel für Wander-, Natur- und Kulturfreunde. Auf engstem Raum wird hier eine eindrucksvolle landschaftliche Vielfalt geboten. Geprägt wird der Naturpark durch die weitläufige Hochebene und die engen, romantischen Felstäler, die die Flüsse Our und Clerve ins Schiefergestein gegraben haben. In den Feuchtgebieten der Hochflächen und den abgelegenen Gebieten der Flusstäler sind wertvolle Lebensräume für viele bedrohte Pflanzen- und Vogelarten erhalten geblieben.

Das barocke Schloss wurde ab 1639 als komfortable Residenz für eine Dynastie von Hüttenherren errichtet, denen die weiter höher gelegene Burg aus dem 12. Jh. zu klein wurde. Vom feudalen Glanz zeugt heute noch der Ehrenhof, der, wie auch die Gärten, für Besucher tagsüber frei zugänglich ist. Die TerrassenAnlage im geometrischen Stil war schon im 18. Jh. wegen ihrer Fülle an Obstbäumen, Heilpflanzen und Blumen bekannt. Eine in Luxemburg einzigartige Allee aus Figuren der griechischen und römischen Mythologie säumt die Gartenwege.

Öffnungszeiten 02.01 bis 28.02: 10–16 Uhr 01.03 bis 31.03: 10–17 Uhr 01.04 bis 30.09: 10–18 Uhr 01.10 bis 31.10: 10–17 Uhr 01.11 bis 31.12: 10–16 Uhr geschlossen am 01.01., 02.11. und 25.12.

10

www.naturpark-our.lu

Naturpark Obersauer Abenteuerlich und zugleich romantisch ist die urwüchsige, ungebrochene Mittelgebirgslandschaft des Naturparks Obersauer. Die bunte Palette an Freizeitangeboten macht zudem jeden Familienurlaub zum Erlebnis.

www.naturpark-sure.lu

Grand-Château d'Ansembourg | Tutange www.septchateaux.lu Öffnungszeiten Der Schlossgarten ist täglich von 10–13 Uhr und 15 –18 Uhr geöffnet.

© ONT

Château de Vianden | Vianden Tel. +352 8341081 www.castle-vianden.lu


TIPPS IN DER UMGEBUNG

ESSEN UND TRINKEN

Burg Bourscheid

Park Colpach

Schloss von Bourglinster

Hoch über der Sauer gelegen, gehört die Burg mit ihrem mächtigen Bergfried aus dem 11. Jh. zu den größten und stattlichsten des Landes. Ausgrabungen förderten römische, merowingische, karolingische und ottonische Spuren zu Tage. Die Burg ist täglich zu besichtigen und idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in die Region.

Das prächtige Landhaus war früher beliebter Treffpunkt und Inspirationsquelle für Künstler, Schriftsteller und Wissenschaftler. Im frühen 20. Jh. wurden im umliegenden Park bemerkenswerte Skulpturen berühmter Künstler wie Rodin und Maillol installiert, die perfekt mit den Zierbäumen und dem zentralen Weiher harmonieren.

Im Schloss bieten Ihnen zwei Restaurants eine abwechslungsreiche und kreative Küche. Entdecken Sie das Schloss mit seinen wunderschönen Sälen.

Schlasswee | Bourscheid | Tel. +352 990570 www.bourscheid.lu

Château de Colpach | Ell | Tel. +352 84932527 www.visitluxembourg.lu

VERANSTALTUNGEN

Burg Larochette

ÜBERNACHTEN

Festival von Wiltz

Das malerische Städtchen, inmitten der „Kleinen Luxemburger Schweiz”, ist seit fast einem Jahrhundert eines der beliebtesten Ausflugsziele des Landes. Hierfür sorgen nicht zuletzt die Ruine der gewaltigen mittelalterlichen Burganlage, deren Ursprung im 11. Jh. liegt und die mehr als 30 Km Wanderwege rund um den Ort. Chemin J.A. Zinnen 33 | Larochette | Tel. +352 837038 www.larochette.lu

Burg Beaufort Eingebettet in die „Kleine Luxemburger Schweiz”, eine der schönsten Landschaften des Großherzogtums, liegen die immer noch beeindruckenden Überreste der mächtigen Festung aus dem 12. Jh. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Burg erhebt sich das malerische Renaissance Schloss, das noch heute bewirtschaftet wird. Rue du Château 24 | Beaufort | Tel. +352 836002 www.beaufort.lu

Château d'Urspelt Nach über 300 Jahren bewegter Geschichte, ist das Schloss heute zu einem Ort der Gastlichkeit geworden, der mit seinen 29 im klassischem Stil dekorierten Zimmern, sowohl den Spagat zwischen Vergangenheit und Gegenwart, als auch zwischen Authentizität und Moderne perfekt vollzogen hat.

8, rue du Château | Bourglinster | Tel. +352 7878781 www.bourglinster.lu

Das Schloss von Wiltz mit seinem Garten dient als Rahmen für das Festival, das auf der monumentalen Freitreppe im Renaissance-Stil stattfindet. Das Festival bietet Theaterabende, sowie außergewöhnliche Konzerte (klassische Musik, Jazz, Oper).

Château | Wiltz | Tel. +352 957441 www.festivalwiltz.lu

Am Schlass | Urspelt (Clervaux) | Tel. +352 26905610 www.chateau-urspelt.lu

REGIONALE SPEZIALITÄTEN

Chateau de Schengen

Cassis de Beaufort

Das Schlosshotel direkt am Ufer der Mosel ist von romantischen Barockgärten und Parkanlagen umgeben. Die 35 Gästezimmer wurden bis ins kleinste Detail dekoriert und verbinden den Charme von einst mit den heutigen Anforderungen an höchsten Komfort. Das Restaurant mit regionalen Produkten wird auch den größten Gourmet zufriedenstellen.

Die Spezialität der Schlossherren von Beaufort. Der Likör aus schwarzen Johannisbeeren wird an Ort und Stelle nach altem Rezept aus frischen Früchten ohne künstliche Zusätze hergestellt. Ob gemischt mit Sekt, Weisswein, als Grog oder einfach pur – ein wahrer Genuss.

Beim Schlass 2 | Schengen | Tel. +352 236638 www.chateau-de-schengen.lu

Rue du Château 24 | Beaufort | Tel. +352 836002 www.beaufort.lu

11


KAISER, KÖNIGE UND DIE WIEGE DER DEMOKRATIE IM LAND DES WEINS Die Pfalz gilt nicht umsonst als eine der schönsten Regionen Deutschlands. Hier lässt sich Natur, Geschichte und Kulinarisches ideal mit Kulturerlebnissen verbinden. Für schöne Stunden danach sollte jeder Weinliebhaber für eine Erinnerung in Flaschen sorgen.

Inmitten der Pfälzer Weinberge liegt das Wahrzeichen der deutschen Demokratie, bekannt durch das Hambacher Fest von 1832, als knapp 30.000 Menschen für nationale Einheit, Freiheit und Demokratie demonstrierten. Die Dauerausstellung „Hinauf, hinauf zum Schloss“ beleuchtet die Geschichte des Schlosses und den Weg zur deutschen und europäischen Demokratie. Tipp: Eine Wanderung durch den Pfälzer Wald sollte auf jeden Fall am Schloss vorbeiführen, da sich von hier ein herrlicher Blick über die Rheinebene bietet.

Hambacher Schloss | Neustadt a. d. Weinstraße Tel. +49 (0)6321-926290 www.hambacher-schloss.de Öffnungszeiten November bis März: täglich 11–17 Uhr April bis Oktober: täglich 10–18 Uhr geschlossen am 24.12.

12

Schloss Villa Ludwigshöhe mit Max Slevogt-Galerie Mit dieser Sommerresidenz erfüllte sich der ausgewiesene Italienfreund König Ludwig I. von Bayern 1852 seinen Traum einer „italienischen Villa“ und genoss hier das milde Klima der Pfalz. Eine Besonderheit ist, dass Ludwig auf übliche Gärten oder Parks verzichtete, da für ihn die Weinberge, Felder und der Wald, die bis heute an das Gebäude heranreichen, den größten und schönsten Garten darstellten. Im Obergeschoss befindet sich heute die MaxSlevogt-Galerie, die dem Besucher mehr als 100 Werken des bekannten Malers und Grafikers präsentiert.

Schloss Villa Ludwigshöhe | Villastraße 65 Edenkoben | Tel. +49 (0)6323-93016 www.burgen-rlp.de Öffnungszeiten April bis September: 9–18 Uhr | Oktober bis November und Januar bis März: 9–17 Uhr Im Dezember und am ersten Werktag der Woche geschlossen.

Reichsburg Trifels Schon von weitem erblickt man die imposante Burg, die auf dem Sonnenberg 500 Meter über dem Queichtal thront. Die vornehmste Feste der Staufer- und Salierzeit war im 12. und 13. Jh. Kaiserburg und somit Mittelpunkt historischer Ereignisse. Als Lieblingsburg des Kaisers Barbarossa wurden hier neben wichtigen Staatsschätzen die Reichskleinodien aufbewahrt, die heute als Nachbildungen ausgestellt sind. Das Staatsgefängnis hatte neben Erzbischöfen oder König Heinrich VII auch Richard Löwenherz (1193/94) „zu Gast“.

Burgverwaltung Trifels | Annweiler Tel. +49 (0)6346-8470 www.burgen-rlp.de Öffnungszeiten Januar bis März: 9–17 Uhr April bis September: 9–18 Uhr Oktober bis November: 9–17 Uhr Dezember geschlossen.

© Stiftung Hambacher Schloss | © GDKE Rheinland-Pfalz | © Armin Kraft

Hambacher Schloss


TIPPS IN DER UMGEBUNG

ÜBERNACHTEN

WEITERE SCHLÖSSER UND GÄRTEN

Pfälzer Weinsteig

Steinhäuser Hof

Landschaftspark Schloss Stolzenfels

Auf 155 km führt der Prädikatswanderweg für Wein- und Wanderfreunde im Wechsel zwischen Wäldern und Weinbergen über einladende Weindörfer und vorbei an geschichtsträchtigen Burgruinen und beeindruckenden Aussichten auf die Rheinebene bis zum Deutschen Weintor.

In mitten der Neustädter Altstadt liegt das Hotel Steinhäuser Hof. Ein Ensemble aus sieben alten Fachwerkhäusern, dessen ältestes Gebäude aus dem Jahr 1276 ist, macht den besonderen Charme des Hotels aus. Das Gourmet Restaurant bietet seinen Gästen erstklassige Speisen und einen herausragenden Service.

Das Schloss aus dem 19. Jh. mit zugehörigem Park und Gärten zählt zu den bemerkenswertesten Leistungen preußischer Rheinromantik. Auf ideale Weise verbindet die Anlage als Gesamtkunstwerk die Gestaltungskräfte der preußischen Architekten Schinkel und Stüler mit denen des Gartendirektors Lenné, der die Naturgegebenheiten nutzte und neu inszenierte.

www.pfaelzer-wanderwege.de

Gärten in Dürkheim und Deidesheim In den beiden bekannten Weinstädtchen grünt und blüht es allerorts. Ob Schlosspark, Kaisergarten, der Stadtpark mit seiner mediterranen Terrasse oder der Japanische Garten – selbst private Vorgärten bieten außergewöhnliche Arrangements auch exotischer Pflanzen, die bewundert werden können.

www.bad-duerkheim.de | www.deidesheim.de

ESSEN UND TRINKEN Weinstube zur Herberge Ein Geheimtipp unter den Pfälzer Weinstuben. Der Wirt serviert Saumagen, Lewwerknepp, hausgemachte Wurst und andere Spezialitäten der Region.

© Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Mittelgasse 3 | Neustadt a. d. Weinstraße Tel. +49 (0)6321-7688

Rathausstraße 6 | Neustadt a.d. Weinstraße Tel. +49 (0)6321-489060 www.steinhaeuserhof.de

Schloss Stolzenfels | Koblenz | Tel. +49 (0)261-51656 www.schloss-stolzenfels.de

VERANSTALTUNGEN

Peter Joseph Lenné – Eine Gartenreise im Rheinland Sonderausstellung zur BUGA

Villa Musica – Musik in Burgen und Schlössern Konzerte der Villa Musica bieten dem Musikliebhaber ein Erlebnis in einzigartiger Kulisse. In mehr als 100 Veranstaltungen im Jahr verbinden sich weltberühmte Burgen, prächtige Schlösser, traumhafte Landschaften und Kammermusik vom Feinsten zum Gesamtkunstwerk.

Tel. +49 (0)6131-9251800 www.villamusica.de

Festung Ehrenbreitstein | Koblenz Tel. +49 (0)261-6675-4000 www.diefestungehrenbreitstein.de

REGIONALE SPEZIALITÄTEN

Jardins Surprises – Von der Loire an den Rhein

Weinfeste

Saisonale Speisekarte bestückt mit heimischen Produkten, Schmankerl schnörkellos und unkompliziert auf den Teller gebracht! Der Keller des Hauses ist reich bestückt mit Weinen aus umliegenden Weingütern.

Das ganze Jahr hindurch, aber vor allem in den Sommermonaten bietet die Region in fast jeder Ortschaft zünftige Weinfeste, die den Besucher mit den besten Weinen und anderen kulinarischen Spezialitäten verwöhnen. Tipp: Auch bekannte Winzer wie Bassermann-Jordan, Reichsrat von Buhl oder Bürklin-Wolf laden regelmäßig zu interessanten Veranstaltungen ein.

Kurpfalzstraße 62 | Mußbach | Tel. +49 (0)6321-66984

www.pfalz-weinfeste.de

Eselsburg

Der königlich-preußische Gartendirektor Peter Joseph Lenné (1789 bis 1866) prägte nicht nur Parks und Gartenanlagen im Raum Berlin-Potsdam, auch im Rheinland hinterließ der gebürtige Bonner bedeutende Spuren. Mit der Ausstellung auf der Festung Ehrenbreitstein wird erstmals das rheinische Schaffen Lennés gewürdigt.

Unmittelbar am Binger Rheinufer, vor der traumhaften Kulisse des romantischen Mittelrheintals, erlebt man Gartenkultur einmal anders. In 10 geheimnisvollen Kabinetten werden ausgewählte Beispiele des renommierten Gartenfestivals »Chaumont-sur-Loire« gezeigt – Gärten der Zukunft, Gärten zum Staunen, Gärten als Erlebnis.

Hafenpark am Kulturufer B| Rheinkai 21 | Bingen am Rhein www.kultursommer.de

13


GARTENPRACHT UND GENUSSKULTUR IM SAARLAND

Garten der Sinne

Burg Montclair

Deutsch-Französischer Garten

Hier auf dem Kreuzberg können die Besucher alle ihre Sinne im Einklang mit der Natur entfalten. Auf 20.000 Quadratmetern gibt es in der Gartenanlage elf verschiedene „GartenZimmer“ zu entdecken, die sich auf besondere Weise den Themen Wasser, Meditation, Rosen, Theater, Frühling/Herbst, Klänge, Kies, Farben und Tasten widmen. Ergänzt wird das Angebot durch einen temporären Garten, der wechselnde Garteninstallationen zeigt und den Kinderspielgarten, der schon die Jüngsten spielerisch an das Thema Gartenkunst heranführt.

Die Ursprünge gehen auf eine romanische Höhenburg aus dem 12 Jh. zurück, die mit einer Länge von 850 Metern von imposantem Ausmaß war. Im 15. Jh. wurde die Burg „NeuMontclair” errichtet, die nach einer umfassenden Sanierung heute wieder zugänglich ist. Von den mächtigen Wehrtürmen kann man einen herrlichen Ausblick ins Saartal genießen. Unter dem Motto „Mittelalterliches für Groß und Klein” können Besucher von April bis Oktober jeden dritten Samstag im Monat kostenlose Einblicke in das frühere Burgleben erhalten.

Die 50 Hektar große Parkanlage bietet Erholung und Unterhaltung für die ganze Familie. Hervorgegangen aus der Deutsch-Französischen Gartenschau 1960 bietet der Garten eine Komposition unterschiedlicher Gartenbilder zwischen ruhigen Rasen- und Gehölzflächen, verbunden über ein weitmaschiges Wegenetz. Die Parkanlage steht seit 2001 unter Denkmalschutz und ist in Deutschland die einzige in der die Formensprache der 50er und 60er Jahre zum Ausdruck gebracht wird.

Ellerweg 11 | Merzig Tel. +49 (0)6861-911068 www.gaerten-ohne-grenzen.de

Kulturstiftung Merzig-Wadern | Mettlach Tel. +49 (0)6861-80176 www.burg-montclair.de

Öffnungszeiten 1. April bis 14. Mai und 16. Sept. bis 31. Okt.: Dienstag bis Freitag 9–17 Uhr Wochenenden und Feiertage 11–17 Uhr 15. Mai bis 15. Sept.: Dienstag bis Sonntag 9–19 Uhr

Öffnungszeiten 1. April bis 31. Oktober: 11–18 Uhr Montag geschlossen (außer in den Ferien und an Feiertagen) Februar bis März an Wochenenden 11–16 Uhr

14

Deutschmühlental | Saarbrücken Tel. +49 (0)681-905-2159 oder -1434 www.die-region-saarbruecken.de Öffnungszeiten Montag bis Sonntag ganztägig

© Dreiländereck Touristik GmbH/Brigitte Krauth | © www.tourismus.saarland.de

Lichte Wälder, versteckte Weiher und unberührte Pfade lassen das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen. Durch die Nähe zu Frankreich hat sich im Saarland außerdem eine ganz spezielle Küchenkultur entwickelt, die einzigartig im europäischen Raum ist.


TIPPS IN DER UMGEBUNG

ÜBERNACHTEN

WEITERE SCHLÖSSER UND GÄRTEN

Schlossberghöhlen Homburg

Hotel Schloss Münchweiler

Park der Vierjahreszeiten

Unterhalb der Ruinen der Hohenburg liegen in Homburg Europas größte und von Menschenhand geschaffene Buntsandsteinhöhlen. Auf 12 Etagen führen geheimnisvolle Gänge in imposante Kuppelhallen, die mit ihren bunten Verfärbungen des Sandes einen besonderen Reiz ausüben. Die Besichtigung der Höhlen ist unter sachkundiger Führung zu jeder vollen Stunde möglich.

Als barocke Residenz in mehreren Bauperioden seit 1752 errichtet, ist die Schlossanlage mitten im Naturpark Saar-Hunsrück heute in der achten Generation im Familienbesitz. Gastfreundschaft hat hier Tradition und garantiert individuelle Betreuung auf modernstem Niveau.

Am Ufer des Stausees in Losheim ist mit dem 50.000 qm großen Park ein Paradies für Gartenfreunde entstanden, das sich im Wechselspiel der Jahreszeiten immer wieder neu präsentiert. Besonders erlebnisreich ist der NABUNaturgarten, in dem die vielfältigen Möglichkeiten naturnaher Gartengestaltung mit vielen Kleinstbiotopen nach dem Vorbild der Natur aufgezeigt werden.

Tel. +49 (0)6841-2064 www.homburg.de

© Dreiländereck Touristik GmbH/Brigitte Krauth | © Tourismus Zentrale Saarland/Eike Bock

Saarschleife – Wahrzeichen des Saarlandes Der Fluss hat hier über Jahrmillionen hinweg seinen Weg in den Stein gegraben und so ein Naturerlebnis erschaffen, das seinesgleichen sucht. Die wohl bekannteste 300° Schleife Deutschlands kann per Rad, per Wanderstiefel oder vom Ausflugsschiff aus erkundet werden. Einen atemberaubenden Blick auf die Saarschleife bietet der Aussichtspunkt „Cloef” in Orscholz.

Saarschleife Touristik GmbH & Co KG Tel. 49 (0)6865-91150 | www.tourist-info.mettlach.de

ESSEN UND TRINKEN Historischer Gutshof Linslerhof Der 900 Jahre alte Gutshof mit Reitstall und eigener Angusrinder-Weide ist eines der schönsten Landgasthäuser in der Großregion. Das Ambiente der zwei Gasträume und der einladende Biergarten unter alten Kastanien harmonieren mit der Küche, die eine perfekte Balance zwischen rustikal und anspruchsvoll hält.

Linslerhof 1 | Überherrn | Tel. +49 (0)6836-8070 www.linslerhof.de

Hotel Schloss Münchweiler | Wadern Tel. +49 (0)6874-186820 www.schloss-muenchweiler.de

VERANSTALTUNGEN Saarbrücker Kammerkonzerte Im Konzertsaal der Hochschule für Musik finden regelmäßig Konzerte der Saarbrücker Kammerkonzerte e.V. statt, die ausgewählte, renommierte Künstlerformationen aus dem In- und Ausland präsentiert.

Tel. + 49 (0)681-812583 www.saarbrücker-kammerkonzerte.de

REGIONALE SPEZIALITÄTEN Bauernmärkte Saarsenf, Ziegenkäse, Lyoner-Wurst und vieles mehr bieten Bauern, Gärtner, Winzer und Jäger auf den wöchentlich stattfindenden Bauermärkten an. Hier kann der Besucher die kulinarische Vielfalt des Saarlands mit allen Sinnen erleben. Verzaubert von den Düften kann sich so jeder ein Stück Saarland mit nach Hause nehmen.

Merzig: vor dem Stadthaus | Do 9–13Uhr Saarbrücken: St. Johanner Markt | Sa 9–16 Uhr Saarlouis: Großer Markt | Sa 9–13 Uhr St. Ingbert: Marktplatz am Rathaus | Mi u. Sa 7–13 Uhr

Tel. +49 (0)6872-9018100 www.gaerten-ohne-grenzen.de

Schlossgarten Burgruine Dagstuhl Der Schlossgarten des in malerischer Landschaft gelegenen Schlosses Dagstuhl wurde angeregt durch die Malergräfin Oktavie de Lasalle. Auf zwei Ebenen stehen Frauenmantel und Feinstrahlastern begleitet von blauen Ritterspornen und violetten Salvienbändern und Katzenminze stellvertretend für eine Blütenpracht, die an die Gemälde des ehemaligen Schlossgartens erinnert.

Tel. +49 (0)6871-5070 www.schlossdagstuhl.de

Forstgarten und Jagdschloss Karlsbrunn Das Jagdschloss aus dem 18. Jh. ist von einem traditionellen Forstgarten umgeben, der um ein Landschaftsgemälde aus Stauden und Zierpflanzen ergänzt wurde. Der alte Baumbestand erinnert an Versuchspflanzungen mit exotischen Gehölzen, verknüpft mit Elementen eines modernen Landschaftsgartens.

Tel. +49 (0)681-971201 www.saarforst.de

Mit der FreizeitCARD für Rheinland-Pfalz und das Saarland erhalten Sie freien Eintritt in über 168 Sehenswürdigkeiten! www.freizeitcard.info

15


MIRABELLEN, MADELEINES UND DER KÖNIG VON POLEN Das ehemalige Herzogtum im Nord-Osten Frankreichs war schon immer ein Hort der Kultur. Noch heute zeugen prächtige Schlösser und Gartenanlagen, eingebettet in eine abwechslungsreiche Naturlandschaft, vom Schöngeist der ehemaligen Herrscher.

Inmitten einer eindrucksvollen Umgebung, nur zehn Minuten von Nancy entfernt, erwartet den Besucher hier ein Meisterwerk der französischen Renaissance, das an einen großen mittelalterlichen Bergfried (1320) angebaut wurde. Im Innern warten Prachtstücke wie der Wappensaal der Herzöge von Lothringen, das Stanislaus-Zimmer und eine Zimmerflucht, die eine besondere Atmosphäre schafft. Umgeben wird das Schloss von einem romantischen Park mit Themengarten, der zu den schönsten Landschaftsparks des 19. Jh. gehört und unter Denkmalschutz steht.

Besucherzentrum „Schloss des Herzog Stanislaus” Das Schloss von Commercy war eine der Lieblingsresidenzen des exilierten polnischen Königs Stanislaus I., der als Herzog von Lothringen jeden Sommer den französischen König und seine Gäste einlud, eines der schönsten Jagdgebiete Frankreichs zu entdecken. Stanislaus ließ den bedeutenden Barockbau vergrößern und die sagenhafte Gartenanlage gestalten. In den ehemaligen Marställen von Commercy wird im Besucherzentrum die Geschichte des Schlosses zu Zeiten Stanislaus eindrucksvoll präsentiert.

Schloss Fleville | Fleville-Devant-Nancy Tel. +33 (0)383-256471 www.fleville.com

Besucherzentrum Château de Stanislas | Commercy Tel. +33 (0)329- 913316 | www.commercy.org

Öffnungszeiten 03. Mai bis 15. November: Wochenende und an Feiertagen Juli bis August: täglich von 14–19 Uhr

Öffnungszeiten Januar bis April / Oktober bis Dezember: Mo. bis Fr. 9–12 Uhr und 14–18 Uhr Mai bis Juni / September: Mo. bis Sa. 9–12 Uhr und 14–18 Uhr Juli bis August: täglich 9–12 Uhr und 14–18 Uhr

Dauer Schloss-Führung: ca. 1 Stunde Der Park ist ohne Führung zugänglich.

16

Schloss Lunéville Leopold, Herzog von Lothringen ließ das heutige Schloss zwischen 1703 und 1720 nach Vorbild des Schlosses von Versailles errichten. Herzog Stanislaus machte dieses Meisterwerk des Klassizismus zu seinem Hauptsitz und ließ es erweitern und als prächtige Residenz ausbauen. Größen wie Voltaire und Montesquieu waren hier regelmäßig zu Gast. Seit einem Brand in 2003 befindet sich das Prunkstück des Lothringer Kulturerbes im stetigen Wiederaufbau und stellt die größte Rekonstruktionsbaustelle Europas dar. Seit Herbst 2010 sind die Kapelle sowie die angrenzenden Säle wieder für das Publikum geöffnet. Eine schöne Gelegenheit, das Schloss, das seit 2003 nicht mehr zu besichtigen war, aufs Neue zu entdecken.

Château de Lunéville | 54300 Lunéville www.chateaudeslumieres.com Öffnungszeiten täglich, außer Dienstag 14–18 Uhr

© Château de Fléville | © J. Varlet | © Y. Ravailler / CG54

Schloss und Park von Fléville


ESSEN UND TRINKEN IN DER UMGEBUNG

ÜBERNACHTEN

WEITERE SCHLÖSSER UND GÄRTEN Schloss Haroué

Haus der Mirabelle In einmaliger Umgebung im Herzen Lothringens zwischen Nancy und Epinal, von Obst- und Mirabellengärten umgeben, erwartet Sie das „Maison de la Mirabelle” von Rozelieures. Familie Grallet Dupic, die sich seit fünf Generationen für Mirabellen begeistert, empfängt Sie auf ihrem Hof mit einer lehrreichen Filmvorführung auf Großleinwand (französisch, englisch, deutsch). In der Brennerei erfahren Sie dann, wie die Mirabellen zu Obstbrand veredelt werden. Außerdem können Sie anhand einer Riesenmirabelle Ihr Gewicht errechnen... in Anzahl Mirabellen! Eine Kostprobe der zahlreichen Mirabellenspezialitäten rundet den Besuch ab. Neu : Dokumentarfilm über die Herstellung und Destillation des Lothringer Whiskys. Ganzjährig geöffnet.

Verschiedene Pauschalangebote in der Umgebung sind zu finden in der Broschüre „Auf nach Lothringen”. Z.B. das Angebot „Genuss am Fuß von Schloss Lunéville” in Hôtel-Restaurant „Les Pages”: 2 Übernachtungen mit typisch lothringischen Abendessen und Besuch im Haus der Mirabelle ab 165 € pro Person. Weitere Informationen auf www.tourismus-lothringen.eu

VERANSTALTUNGEN Das Gourmet-Festival

Maison de la Mirabelle | Rue du Capitaine Durand 16 Rozelieures | Tel. +33 (0)383-723226 www.maisondelamirabelle.com

„Des Toques et des Etoiles“ findent jedes Jahr im Oktober in Lunéville statt. www.destoquesetdesetoiles.com Weitere Veranstaltungen unter www.tourismus-lothringen.eu

© M. Ehrhard | © B. Barbier | © CRT Lorraine

REGIONALE SPEZIALITÄTEN

Reisepass Lothringen Mit dem Reisepass Lothringen erhalten Sie viele Vergünstigungen bei Besichtigungen oder Restaurants. Information und Bestellung unter www.tourismus-lothringen.eu

An der Ausstattung des Schlosses und der Gestaltung des Parks im französischen Stil und des Englischen Gartens waren namhafte Künstler beteiligt, darunter Jean Lamour und Barthélemy Guibal. Im Innern des Schlosses, das als Kulisse für Viscontis legendären Film „Der Leopard“ diente, können die Besucher einzigartige Wandteppiche aus dem 18. Jh. bewundern. TIPP: Freiluft-Oper im September Château d’Haroué | Place du Château | Haroué Tel. +33 (0)383-524014 | www.chateaudeharoue.fr

Schloss Malbrouck Das Schloss geht auf die Anfänge des 15. Jh. zurück und erhielt seinen heutigen Namen durch den Feldherrn John Churchill, Herzog von Marlborough, der während des Spanischen Erbfolgekrieges von hier aus nach Frankreich einmarschieren wollte. Nach Renovierungsarbeiten erstrahlt das mächtige Schloss heute wieder in seiner ganzen Pracht und ist u.a. Schauplatz von Sonderausstellungen.

Chateau de Malbrouck | Manderen Tel. +33 (0)387-350387 | www.chateau-malbrouck.com

Madeleines aus Commercy

Besuchen Sie einen Garten in Lothringen – Von Mai bis Oktober

Die Madeleine von Commercy ist um 1750 in den Küchen König Stanislaus Leszczynskis entstanden, dessen Köche sich mit Einfällen überboten, um der Schlemmerei ihres Meisters gerecht zu werden. Von den herzoglichen Küchen gelangte das Kleingebäck bis nach Versailles. In Commercy werden die Madeleines nach geheimem Rezept seit 1766 kommerziell hergestellt.

Mit der Kampagne «Besuchen Sie einen Garten in Lothringen» lädt die Region ihre Gäste seit 25 Jahren ein, ihre Gärten zu entdecken. Auf diese Weise werden dem Besucher über hundert einzigartige Gärten verschiedenster Art vorgeschlagen. Ob Experte oder Liebhaber, an diesen Orten erlebt man Lothringen von seiner besten Seite.

Place Charles de Gaulle 8 | Commercy Tel. +33 (0)329-912516 | www.madeleine-commercy.com

Gratisbroschüre zu bestellen unter www.tourismus-lothringen.eu

17


GÄRTEN OHNE GRENZEN Das Projekt „Gärten ohne Grenzen“ belebt die Gartenkultur im Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Grenzübergreifend gibt es hier über 20 Highlights der Gartenbaukunst zu entdecken, wobei sich repräsentative große und kleine Gartenanlagen abwechseln: Prachtvoll blühende Rosen, historische Baumbestände, buntblumige Wiesen und duftende Kräutergärten – für jeden Geschmack ist hier etwas dabei. Die Besucher finden in den malerischen Gärten Erholung und erhalten vielfältige Anregungen, um ihren eigenen Garten lebens- und liebenswert zu gestalten.

© Dreiländereck Touristik GmbH/Monsieur De Selancy

In den „Gärten ohne Grenzen“ wird das ganze Jahr hindurch ein Programm für jung und alt geboten. Von thematischen Führungen über Konzerte und Lesungen bis hin zu Seminaren und Workshops reicht das beträchtliche Angebot. Auch die kleinen Besucher kommen in den idyllischen Gärten bei Ferienfreizeiten, Märchenwanderungen oder in der Adventswerkstatt voll auf ihre Kosten.

18


Park der Vierjahreszeiten – Losheim am See (D) Zum Stausee 198 | Losheim am See Tel. +49 (0)6872-9018100 Garten der Sinne – Merzig (D) Ellerweg 11 | Merzig | Tel. +49 (0)6861-911068 Römische Gärten in der Villenanlage – Perl-Borg (D) Archäologiepark Römische Villa Borg | Im Meeswald 1 Perl-Borg | Tel. +49 (0)6861-911068

© JC Kanny / Moselle Tourisme | © Dreiländereck Touristik GmbH/Philippe de Rainvillers/Brigitte Krauth

Saar-Garten – Beckingen (D) Bahnhofstraße | Beckingen | Tel. +49 (0)6835-55105 Schlossgarten – Dagstuhl (D) Oktavie-Allee | Wadern-Dagstuhl | Tel. +49 (0)6861-911068 Garten am „Haus Saargau” – Gisingen (D) Zum Scheidberg 11 | Wallerfangen-Gisingen Tel. +49 (0)6837-912762

Garten der Künste – Merzig (D) Torstraße 45 A | Merzig | Tel. +49 (0)6861-911068 Barockgarten – Perl (D) Biringer Straße | Perl | Tel. +49 (0) 6861-911068 Bürgerpark – Besseringen (D) Bezirksstraße | Merzig-Besseringen | Tel. +49 (0)6861-911068 Wiesengarten am Schloss La Grange – Manom (F) Schloss La Grange | Manom | Tel. +33 (0)382-538503 Garten der Fayencen – Sarreguemines (F) Site du Moulin de la Blies | Avenue de la Blies 125 Sarreguemines | Tel. +33 (0)387-982887 Schlossgarten – Pange (F) Schloss Pange | Pange | Tel. +33 (0)387-640441

Forstgarten Karlsbrunn (D) Schloßstraße 14 | Großrosseln | Tel. +49 (0)6898-4490

Botanischer Garten – Metz (F) Rue de Pont-à-Mousson 27 | Montigny-lès-Metz Tel. +33 (0)387-558330

Pfarrgarten St. Peter – Merzig (D) Kirche St. Peter | Torstraße | Merzig | Tel. +49 (0)6861-911068

Garten der Aromen – Laquenexy (F) Rue Bourger-et-Perrin 4 | Laquenexy | Tel. +33 (0)387-350100

Staudengarten – Weiskirchen (D) Kirchenweg 2 | Weiskirchen | Tel. +49 (0)6861-911068

Garten der heimischen Pflanzen – Scy-Chazelles (F) Robert-Schuman-Haus | Rue Robert Schuman 8-12 Scy-Chazelles | Tel. +33 (0)387-350140

Garten der Begegnung – Merzig-Hilbringen (D) CEB Akademie | Industriestraße 6-8 | Merzig-Hilbringen Tel. +49 (0)6861-93080

Garten für den Frieden – Bitche (F) Rue de Bombelles | Bitche | Tel. +33 (0)387-969503

Rennaissancegarten – Nennig (D) Schlosshof 7 | Perl-Nennig | Tel. +49 (0)6861-911068

www.gaerten-ohne-grenzen.de Dreiländereck Touristik GmbH Poststraße 12 | D-66663 Merzig | Tel. + 49 (0)6861-80440 | Fax + 49 (0)6861-80444 | tourismus@merzig-wadern.de

19


ÜBERNACHTEN IN SCHLÖSSERN UND BURGEN WALLONIE

RHEINLAND-PFALZ

Castel du Val d'Or

Romantik Hotel Schloss Rheinfels

Das wunderschöne Anwesen aus dem 17. Jh bietet seinen Gästen mit seinen 15 individuellen Zimmern Ruhe und Erholung, ohne dabei auf gastronomische Highlights zu verzichten.

Die exponierte Lage am Rhein mit Blick auf die Loreley und die perfekte Integration in Teile der mittelalterlichen Burg machen das Hotel zu einer der ersten Adressen in der Region.

Grand'Rue 62, Ocquier, Tel. +32 (0)86-344103 www.castel-valdor.be

Manoir de Lébioles Inmitten der Wälder der Ardennen gelegen, begrüßt das prächtige Anwesen seine Gäste mit unberührter Natur, diskretem Luxus und erstklassigem Service. Manoir de Lébioles | Spa (Creppe) | Tel. +32 (0)87-791900 www.manoirdelebioles.com

Hotel Schloss Rheinfels | St. Goar Tel. +49 (0)6741-8020 www.schloss-rheinfels.de

Hotel Schloss Edesheim Eingebettet in den großen Park mit Weinbergen und Wasseranlagen, ist das Schloss mit historischem Ambiente und persönlicher Atmosphäre eine Oase der Ruhe und des Genießens.

OSTBELGIEN Das gepflegte Interieur des Schlosses lädt mit Kamin, antiquarischer Bibliothek, Wintergarten und Sonnenterasse zum kultivierten Entspannen ein. Haus Langesthal | Eupen | Tel. +32 (0)87-554556 www.haus-langesthal.be

Maison Geron In diesem authentischen Herrenhaus harmonieren Charme, Eleganz und Ruhe. Route de la Ferme Libert 4 Malmedy | Tel. +32 (0)80-330006 www.geron.be

B&B Julevi 4 stilvoll eingerichtete Gästezimmer in einem Herrenhaus aus dem 19. Jh. Bei gutem Wetter wird das Frühstück auf Wunsch im Klostergarten serviert. Heidberg 4 | Eupen | Tel. +32 (0)478-493236 | www.julevi.be

20

Hotel Schloss Edesheim | Edesheim Tel. +49 (0)6323-94240 www.schloss-edesheim.de

Grafenschloss-Jugendherberge Einmalig, hoch über der Lahn gelegen, befindet die moderne Jugendherberge im historischen Gemäuer des romantischen Grafenschlosses. Das Gästehaus ist ideal für den spannenden Familienurlaub geeignet. Schloßberg 8 | Diez Tel. +49 (0)6432-2481 www.diejugendherbergen.de Castel du Val d'Or © van Steensel

Haus Langesthal


LUXEMBURG Aux Anciennes Tanneries Das charmante 3-Sterne Haus im Herzen der Ardennen besticht durch seine ruhige Lage und den malerischen Garten am Ufer des Flusses. A r. Joseph Simon 42 | Wiltz Tel. +352 95-7599 www.auxanciennestanneries.com

Château des Monthairons Das Schloss aus dem 19. Jh. liegt inmitten eines 14 Hektar großen Landschaftsparks direkt an der Maas. In den herrschaftlich eingerichteten Zimmern kann man sich wahrlich als Schlossherr fühlen. Route de Verdun 26 | Les Monthairons Tel. +33 (0)329-877855 | www.chateaudesmonthairons.fr

Château d'Adoménil © M. Laurent | Château de Labessière © M. Laurent | Victor's Residenz-Hotel Schloss Berg © Gerd Spans

Hotel Au Vieux Moulin Das Hotel befindet sich in einer ehemahligen Mühle deren Anfänge bis auf das 9 Jh. zurückgehen. Es liegt in einer ländlichen Gegend und verfügt über 13 Zimmer und ein Restaurant. Echternach-Lauterborn Tel. +352 720068-1 www.hotel-au-vieux-moulin.lu

SAARLAND Schloss Saareck Jedes der 22 unterschiedlichen, mit viel Liebe zum Detail eingerichteten Zimmer des neogotischen Schlosses hat seine eigene Note und unverwechselbaren Charme. Schloss Saareck | Mettlach Tel. +49 (0)6864-811711 | www.schloss-saareck.de

LOTHRINGEN Château d'Adoménil Die Kombination aus klassischem Interieur im Landhausstil und höchstem technischen Komfort macht den besonderen Charme dieser Residenz aus dem 18. Jh. aus. Hôtel Restaurant | Lunéville Tel. +33 (0)383-740481 www.adomenil.com

Residenzhotel Annahof Das Anwesen aus dem 18. Jh., direkt am See, bietet verschiedene, individuell eingerichtete Themenzimmer, die für jeden Geschmack das Richtige bereithalten. Residenzhotel Annahof Blieskastel-Niederwürzbach Tel. +49 (0)6842-96020 | www.annahof.de

Château de Labessière

Victor's Residenz-Hotel Schloss Berg

Klein aber fein präsentiert sich das Schlösschen mit Park aus dem 18. Jh., das seinen Gästen neben herrschaftlichen Räumlichkeiten auch eine exzellente Küche bietet.

Inmitten von Weinbergen verzaubert das luxuriöse Wohlfühldomizil mit seiner mediterranen Villa und dem kleinen Renaissance-Schloss auch anspruchsvollste Gäste.

Chambres d'hôtes *** | Rue du Four 9 | Ancemont Tel. +33 (0)329-857021 www.chateau-labessiere.fr

Schloßstraße 27-29 | Perl-Nennig/Mosel Tel. +49 (0)68-6679-0 | www.victors.de Tel. +49 (0)6866-79118 | www.schlossberg-nennig.de

21


PARKS, GÄRTEN, BURGEN UND SCHLÖSSER IN DER GROSSREGION 1 Schloss und Park von Beloeil Beloeil | Tel. +32 (0)69-689426 www.chateaudebeloeil.com

2 Park und Gärten von Schloss Seneffe Seneffe | Tel. +32 (0)64-556913 www.chateaudeseneffe.be

3 Schloss und Park von La Hulpe La Hulpe | Tel. +32 (0)2-6340930 www.chateaudelahulpe.wallonie.be

4 Schloss Jehay Amay | Tel. +32 (0)85-311716

5 Schloss Val St-Lambert Seraing | Tel. +03 (0)4-3303640

6 Schloss Modave Modave | Tel. +32 (0)85-411369 www.modave-castle.be

7 Wassergärten von Annevoie Anhée | Tel. +32 (0)82-679797 www.annevoie.be

8 Schloss und Gärten von Freÿr Hastiére | Tel. +32 (0)82-222200 www.freyr.be

9 Schloss Lavaux-Ste-Anne Lavaux-Sainte-Anne | Tel. +32 (0)84-387302 www.chateau-lavaux.com

OSTBELGIEN 10 Burg Raeren Raeren | Tel. +32 (0)87-850903 www.toepfereimuseum.org

11 Naturparkzenrum Hohes Venn Naturparkzentrum Botrange | Robertville Tel. +32 (0)80-440300 | www.botrange.be

12 Herba Sana – Gesundheitsgarten im Naturpark Elsenborn | Tel. +32 (0)80-440056 | www.herba-sana.be

22

13 Burg Reinhardstein Ovifat | Tel. +32 (0)80-446868 www.reinhardstein.net

14 Schaugarten „Roses du Temps Passé“ Daniel Schmitz Roses | Malmedy Tel. +32 (0)80-337534 www.danielschmitz-roses.com

15 Burg Reuland Burg-Reuland | Tel. +32 (0)80-329131 www.burg-reuland.be

LUXEMBURG 16 Naturpark Our www.naturpark-our.lu

17 Schloss Wiltz Wiltz | Tel. +352 957444 | www.touristinfowiltz.lu

18 Schloss Vianden Vianden | Tel. +352 8341081 www.castle-vianden.lu

19 Burg Beaufort Beaufort | Tel. +352 836002 | www.beaufort.lu

20 Schloss Bourscheid Bourscheid | Tel. +352 990570 | www.bourscheid.lu

21 Colpach Park Ell | www.visitluxembourg.lu

22 Schlossgarten Ansembourg Tutange | www.septchateaux.lu

23 Barock- und Kräutergarten Schengen Schengen | Tel. +352 26665810 www.schengen-tourist.lu

RHEINLAND-PFALZ 24 Bertradaburg Mürlenbach | Tel. +49 (0)6594-864 www.bertradaburg.de

25 Schloss Bürresheim Mayen | Tel. +49 (0)2651-76440 | www.burgen-rlp.de

26 Kastellaney Burg Olbrück Niederdürenbach-Hain | Tel. +49 (0)2636-968940 www.kastellaney.de

27 Schloss Sayn und Schmetterlingsgarten Bendorf-Sayn | Tel. +49 (0)2622-902913 www.sayn.de

28 Festung Ehrenbreitstein Koblenz | Tel. +49 (0)261-66754000 www.diefestungehrenbreitstein.de

29 Burg Lahneck Lahnstein | Tel. +49 (0)2621-914171 | www.burg-lahneck.de

30 Schloss Stolzenfels und Landschaftspark Koblenz | Tel. +49 (0)261-51656 www.schloss-stolzenfels.de

31 Marksburg Braubach | Tel. +49 (0)2627-206 | www.marksburg.de

32 Reichsburg Cochem Cochem | Tel. +49 (0)2671-255 www.reichsburg-cochem.de

33 Burg Eltz Münstermaifeld | Tel. +49 (0)2672-950500 www.burg-eltz.de

34 Burg Pyrmont Roes | Tel. +49 (0)2672-2345 www.burg-pyrmont.de

35 Burg Sooneck Niederheimbach | Tel. +49 (0)6721-6348

36 Burg Rheinfels St. Goar | Tel. +49 (0)6741-383 | www.burg-rheinfels.com

37 Pfalzgrafenstein Kaub | Tel. +49 (0)172-2622800 | www.burgen-rlp.de

38 Burg Nanstein Landstuhl | Tel. +49 (0)6371-13460 | www.burgen-rlp.de

39 Burgruine Hardenburg Bad Dürkheim | Tel. +49 (0)6322-7530 | www.burgen-rlp.de

© OPT | © Bundesgartenschau Koblenz 2011

WALLONIE


PARKS, GÄRTEN, BURGEN UND SCHLÖSSER IN DER GROSSREGION RHEINLAND-PFALZ 40 Gärten in Dürkheim und Deidesheim www.bad-duerkheim.de | www.deidesheim.de

41 Hambacher Schloss Neustadt a. d. Weinstraße | Tel. +49(0)6321-926290 www.hambacher-schloss.de

42 Rietburg Rhodt | Tel. +49 (0)6323-1800 www.rhodt-unter-rietburg.de

43 Schloss Villa Ludwigshöhe Villastraße 65 | Edenkoben | Tel. +49 (0)6323-93016 www.burgen-rlp.de

44 Reichsburg Trifels Burgverwaltung Trifels | Annweiler Tel. +49 (0)6346-8470 | www.burgen-rlp.de

45 Dahner Burgengruppe Dahn | Tel. +49 (0)6391-993543 | www.burgen-rlp.de

46 Rosengarten Zweibrücken

© OPT | © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH | © Stadt Bendorf

Rosengarten | Zweibrücken Tel. +49 (0)6332-479330 | www.zweibruecken.de

LOTHRINGEN Spezielle Angebote mit dem Reisepass Lothringen!

47 Park von Cons-la-Grandville Cons-la-Grandville | Tel. +33 (0)382-449800 www.chateaulagrandville.com

48 Schloss Preisch Basse Rentgen | Tel. +33 (0)382-834073 Tel. +33 (0)383-256471 | www.chateaudepreisch.com

49 Schloss La Grange Manom | Tel. +33 (0)382-538503 www.chateaudelagrange.com

50 Fabelhafter Garten Mancieulles | Tel. +33 (0)382-463322 | www.ccpb54.fr

51 Obstgärten von Laquenexy Laquenexy | Tel. +33 (0)387-350100 www.jardinsfruitiersdelaquenexy.com

23

52 Schlossberg Forbach Forbach | Tel. +33 (0)387-850243 www.tourisme.forbach.com

53 Garten der Fayence-Manufaktur Sarreguemines | Tel. +33 (0)387-982887 www.sarreguemines-museum.com

54 Garten für den Frieden Bitche | Tel. +33 (0)387-969503 | www.ville-bitche.fr

55 Regionaler Naturpark Nordvogesen La Petite Pierre | Tel. +33 (0)388-014959 www.parc-vosges-nord.fr

56 Die Gärten von Callunes Ban de Sapt | Tel. +33 (0)329-589494 www.jardins-callunes.com

57 Park und Gärten von Schloss Gerbéviller Gerbéviller | Tel. +33 (0)383-427157 www.chateau-gerbeviller.com

58 Garten Notre Dame d’Autrey Autrey | Tel. +33 (0)329-658930 www.abbayedautrey.com

59 Der Garten von Ode Saint Ouen les Parey | Tel. +33 (0)329-072069 www.lejardindode.org

60 Königliche Manufaktur Bains-les-Bains | Tel. +33 (0)329-313287 www.bainsmanufactureroyale.eu

SAARLAND 61 Römische Gärten Villa Borg Archäologiepark Römische Villa Borg | Perl-Borg Tel. +49 (0)6861-911068 | www.villa-borg.de

62 Burg Montclair Mettlach | Tel. +49 (0)6864-2242 www.burg-montclair.de

63 Park der Vierjahreszeiten Losheim am See | Tel. +49 (0)6872-9018100 www.gaerten-ohne-grenzen.de

64 Staudengarten Weiskirchen Weiskirchen | Tel. +49 (0)6861-911068 www.gaerten-ohne-grenzen.de

65 Schloss Münchweiler Wadern | Tel. +49 (0)6874-186820 www.schloss-muenchweiler.de

66 Schlossgarten Dagstuhl Wadern-Dagstuhl | Tel. +49 (0)6861-911068 www.gaerten-ohne-grenzen.de

67 Schloss Fellenberg und Garten der Künste Merzig | Tel. +49 (0)6861-793030 www.museum-schloss-fellenberg.de

68 Garten der Sinne Merzig | Tel. +49 (0)6861-911068 www.gaerten-ohne-grenzen.de

69 Pfarrgarten Kirche St. Peter Merzig | Tel. +49 (0)6861-911068 www.gaerten-ohne-grenzen.de

70 Garten der Begegnungen – Merzig-Hilbringen CEB Akademie | Merzig-Hilbringen | Tel. +49 (0)6861-93080 www.gaerten-ohne-grenzen.de

71 Burg Siersburg und Kräutergarten Rehlingen-Siersburg | Tel. +49 (0)6835-5080 www.rehlingen-siersburg.de

72 Saar-Garten – Beckingen Beckingen | Tel. +49 (0)6835-55105 www.gaerten-ohne-grenzen.de

73 Hohenburg Homburg /Saar | Tel. +49 (0)6841-101166 www.homburg.de

74 Forstgarten Karlsbrunn Großrosseln | Tel. +49 (0)6898-4490 www.gaerten-ohne-grenzen.de

75 Saarbrücker Schloss und Kasematten Saarbrücken | Tel. +49 (0)681-506130 www.historisches-museum.org

76 Deutsch-Französischer Garten Deutschmühlental | Saarbrücken Tel. +49 (0)681-905-2159 oder -1434 www.die-region-saarbruecken.de


Kofinanzierer

Touristische Projektpartner

Interreg IV-A Projekt „Aufbau eines transnationalen Marketingkonzepts für den Tourismus in der Großregion“ Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms INTERREG IV-A Großregion. Die Europäische Union investiert in Ihre Zukunft.

Geographische Zuordnung der Attraktionen auf Seite 22/23

24


WEITERE HIGHLIGHTS DER GROSSREGION

Saar-Hunsrück-Steig

Die früheren Residenzen der Fürsten von Nassau-Saarbrücken, der Herzöge von PfalzZweibrücken und der Grafen von der Leyen, drei einander eng verbundene Herrscherhäuser mit ihren kleinen Reichen nahe dem großen Frankreich, laden zur barocken Endeckungsreise ein.

Der zertifizierte Premiumweg, der zu den schönsten Weitwanderwegen Deutschlands zählt, verspricht erlebnisreiche Wanderungen durch faszinierende Landschaft und einzigartige Natur. Wein- und Flusslandschaften an Saar, Mosel und Nahe wetteifern mit den waldreichen Höhenzügen und Bergkämmen in der Mittelgebirgsregion Hunsrück. Trekkingpassagen auf schmalen Pfaden bieten ein unverfälschtes Naturerlebnis abseits der Zivilisation und ebene Wanderstrecken durch Wiesenlandschaften und entlang idyllischer Bach- und Flussläufe versprechen Ruhe und Erholung. Für Wanderer, die das Abenteuer lieben, gibt es steile Abstiege, urige Moorlandschaften, spannende Felspassagen und eindrucksvolle enge Täler. Der rund 184 km lange Weitwanderweg verbindet die beiden Bundesländer Saarland und Rheinland-Pfalz und lässt sich sehr gut in Etappen aufteilen.

Die länderübergreifende Themenroute konzentriert sich auf die barocken Zentren der Region und die Zeit zwischen 1650 und 1800 und wird auf ausgewählten Strecken durch Städte, Dörfer und Landschaften des heutigen Saarlandes, der Westpfalz und Lothringens erlebbar. Sie verbindet über willkürlich gezogene Grenzen hinweg uralte, historisch gewachsene Kulturlandschaften, die neben Schlössern, Kirchen und Herrenhäusern auch barocke Landgüter und einzigartige Industriebauten zu bieten haben.

www.barockstrasse-saarpfalz.de

25

www.saar-hunsrueck-steig.de

Netzwerk der Festungsstädte der Großregion Die wechselvollen territorialen Zugehörigkeiten in der Großregion haben ein ganz besonderes bauliches Erbe hinterlassen: In keiner anderen Region Europas ist eine solche Fülle militärhistorischer Bauwerke verschiedener Epochen zu finden. Besonders eindrucksvoll sind dabei die mächtigen Festungsanlagen, die zwischen dem 17. und 19. Jh. entstanden sind. Tiefe Gräben, gewaltige Mauern, große Bastionen und ausgeklügelte Verteidigungssysteme prägen das Bild dieser Festungen. Im Netzwerk der Festungsstädte haben sich 13 Städte und Gemeinden mit historischen Festungsanlagen zusammengeschlossen, um sich in Freundschaft mit der gemeinsamen Vergangenheit auseinander zu setzen: Mit besonderen touristischen und kulturellen Angeboten wird das gemeinsame kulturelle Erbe auf eine neue und friedliche Art und Weise erlebbar gemacht.

www.saarlouis.de

© www.tourismus.saarland.de | © www.leuropevueduciel.fr

BarockStraße SaarPfalz


INFORMATION Tourismus Zentrale Saarland GmbH Franz-Josef-Röder-Straße 17 | D-66119 Saarbrücken Tel. +49 (0)681-92720-0 | Fax +49 (0)681-9272040 info@tz-s.de www.tourismus.saarland.de Office National du Tourisme du Grand-Duché de Luxembourg BP 1001 L-1010 Luxembourg Tel. +352 42828220 | Fax +352 42828230 info@visitluxembourg.lu www.visitluxembourg.lu Comité Régional du Tourisme de Lorraine Abbaye des Prémontrés - BP 97 | F-54704 Pont à Mousson Cedex Tel. +33 (0)383-800180 | Fax +33 (0)383-800188 info@tourisme-lorraine.fr www.tourisme-lorraine.fr Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Löhrstraße 103-105 | D-56068 Koblenz Tel. +49 (0)180-575746-36 | Fax +49 (0)261-91520-40 info@rlp-info.de www.rlp-info.de Verkehrsamt der Ostkantone Mühlenbachstraße 2 | B-4780 St. Vith Tel. +32 (0)80-227664 | Fax +32 (0)80-226539 info@eastbelgium.com www.eastbelgium.com Wallonie-Bruxelles Tourisme, ASBL Rue Saint-Bernard 30 | B-1060 Bruxelles Tel. +32 (0)2-5040200 | Fax +32 (0)2-5139566 info@opt.be www.opt.be

KONTAKT PROJEKTBÜRO Tourismusmarketing für die Großregion c/o Tourismus Zentrale Saarland GmbH Franz-Josef-Röder-Straße 17 | D-66119 Saarbrücken Tel. +49 (0)681-927200 | Fax +49 (0)681-9272075

PROJEKTLEITUNG Birgit Grauvogel | grauvogel@tourismus-grossregion.de Kerstin Peters | peters@tourismus-grossregion.eu Véronique Doh | doh@tourisme-granderegion.eu Silke Gräßer | graesser@tourismus-grossregion.eu


Parks, Gärten, Burgen und Schlösser