Issuu on Google+

Interessen vertreten – gute Arbeit gestalten!

Informationsmappe Siemens Betriebsrat, Standort LeberstraĂ&#x;e Obj. 382/EG/Zi. E07 Tel. 41353


Standort – Werkslayout

2


Standort – Brandschutzplan/Sammelplätze

3


Ihr Betriebsrat bietet Information, Rat und Hilfe Liebe Kollegin, lieber Kollege! Mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen unsere Interessenvertretung vorstellen und das Leistungsspektrum von Betriebsrat und Gewerkschaft präsentieren. Der Betriebsrat engagiert sich für Ihre Rechte im Arbeitsleben und berät Sie in vielen Fragen. Bei all diesen Tätigkeiten ist die Mitgliedschaft zur Gewerkschaft sehr nützlich. Sie bildet für Beschäftigte das größte und kompetenteste Angestellten-Netzwerk. Schließen Sie sich uns an und Sie können sich einer starken Vertretung Ihrer Interessen als Arbeitnehmer/in sicher sein! Sie erhalten von Ihrem Betriebsrat Auskünfte zu folgenden Themen:       

Arbeitszeit Arbeitnehmerschutz Kollektivverträge, Gehalt, Einstufung, Überstunden Kündigungsfristen Mitbestimmung, Rechtsschutz Sozialversicherung, Mutterschutz Unterstützungen, u. v. m.

Ihr Beratungsgutschein liegt auf Seite 7 bei. Mit freundlichen Grüßen Ihr Angestellten-Betriebsratsteam

4


Ihr gutes Recht – wesentliche Rahmenbedingungen Ihr Arbeitsleben wird von Rechten und Gesetzen beeinflusst. Dabei wird zwischen dem öffentlichen Recht und dem Privatrecht unterschieden. Das öffentliche Recht regelt die Rechtsbeziehung zwischen Staat und Bürgern. Das private Arbeitsrecht regelt grundlegende Ansprüche im Arbeitsleben zwischen Arbeitgebern und den Arbeitnehmern. Die Durchsetzung ist den Betroffenen überlassen; d. h. der Anspruch ist klagbar. Dazu zählen u. a. das Angestelltengesetz, Dienstnehmerhaftpflichtgesetz, Behinderteneinstellungsgesetz, Mutterschutzgesetz usw. Der Kollektivvertrag ist neben den Gesetzen das wesentliche Regelungsinstrument für unsere Arbeits- und Lebensbedingungen! Er bringt Vorteile gegenüber dem Gesetz und ist ein Verhandlungserfolg unserer Gewerkschaft, er sichert u. a.:        

Einkommensansprüche Jährliche IST-Gehaltserhöhung Verwendungsgruppen, Anrechnungsbestimmungen, Gehaltsvorrückungen Arbeitszeit (Abgeltung Mehrstunden, Überstunden, Nachtarbeit) Bestimmungen für Lehrlinge Freizeitansprüche bei Dienstverhinderungen Dienstjubiläen, Reisekostenregelungen Urlaubs- und Weihnachtsgeld u.v.m.

Die Betriebsvereinbarungen werden zwischen Arbeitgeber und (Zentral-)Betriebsrat verhandelt. Sie sind durch Gesetz oder Kollektivvertrag ermächtigt und stellen ein wichtiges Instrument der betrieblichen Mitbestimmung dar. Besonders hinweisen möchten wir auf:  Betriebsvereinbarung 1 („Sozialeinrichtungen und betriebliche Sozialleistungen“) und  Betriebsvereinbarung 10 („Arbeitszeitregelungen“) Näheres erfahren Sie von Ihrem Betriebsrat.

Impressum: Angestellten-Betriebsrat LEB, April 2015

5


Ihr Betriebsrat ist Ansprechpartner für Sie!

Friedrich Scharrer Betriebsratsvorsitzender Personal Tel. 41 353 friedrich.scharrer@ siemens.com

Josip Gelemanovic Vorsitzender-Stv., Personal, Datenausschuss Tel: 0664/8011717607 josip.gelemanovic@ siemens.com

Friedrich Jira Kassier, Sicherheitsausschuss, Bezirksangelegenheiten Tel. 0664/8011741426 friedrich.jira@ siemens.com

Hans Kocsisek Kassier-Stellvertreter, Sicherheits- und Küchenausschuss Tel: 41 361 hans.kocsisek@ siemens.com

Roland Feistritzer Schriftführer, 3i-Beauftragter, GPA-djp, Sicherheitsausschuss Tel. 41 924 roland.feistritzer@ siemens.com

Katja Eigner Schriftführer-Stellvertreter, Assistenz, Gleichbehandlungs-, Daten- und Küchenausschuss Tel: 41 027 katja.eigner@ siemens.com

Markus Aufner GPA-djp, lnvalidenvertrauensperson Tel. 0664/88555066 markus.aufner@ siemens.com

Annemarie Kurle Bezirksangelegenheiten, Gleichbehandlungs- und Küchenausschuss Tel. 41 319 annemarie.kurle@ siemens.com

6


Ihr Betriebsrat ist Ansprechpartner für Sie!

Josef Scharinger Daten- u. Sicherheitsausschuss, 3i-Beauftragter, Vereinigung der mechan. Führungskräfte Tel. 41 610 josef.scharinger@ siemens.com

Hans-Jürgen Preihs Sicherheits- und Küchenausschuss, Vereinigung der mechanischen Führungskräfte Tel. 41 372 hans-juergen.preihs@ siemens.com

Eva Urban Sicherheitsausschuss, Bildung ProDi, Pl Tel. 0664 88 555 055 eva.urban@ siemens.com

Wir sind immer für Sie da!

 Beratungsscheck Ihres Betriebsrates

§

für . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . einzulösen bei Ihrem Betriebsrat / Terminvereinbarung unter 41353 Ihre Anliegen werden selbstverständlich vertraulich behandelt. 7

§


Die Aufgaben Ihres Betriebsrats Wir engagieren uns für einen fairen Interessenausgleich zwischen dem Arbeitgeber und den Beschäftigten. Zu den allgemeinen Aufgaben des Betriebsrats zählen u. a. …

 dafür zu sorgen, dass im Betrieb geltende Rechtsvorschriften, Kollektivverträge und Betriebsvereinbarungen eingehalten werden.  beim Arbeitgeber Maßnahmen zum Wohl der Belegschaft zu beantragen. (v. a. bezüglich Gleichstellung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf)  sich der Interessen von Beschäftigten anzunehmen, mit dem Arbeitgeber darüber zu verhandeln und über die Ergebnisse zu informieren.  die Anwesenheit bei Personalgesprächen zwischen Mitarbeitern und HR.  die allgemeine Beschäftigung im Betrieb zu fördern. (v. a. auch von älteren Arbeitnehmern)  an Maßnahmen zur Integration von behinderten, schutzbedürftigen und ausländischen Personen mitzuwirken.  Maßnahmen zum Arbeits- und betrieblichen Umweltschutz zu fördern. Wir bringen uns ein und sind Partner für Sie. Denn ohne Betriebsrat fehlt Ihnen etwas! Ein Licht geht leider manchen erst auf, wenn es zu spät ist, wenn sich Nachteile erweisen, die Kündigung auf dem Tisch liegt oder Abteilungen geschlossen werden. Informations- und Mitwirkungsrechte oder einen Sozialplan gibt es nämlich nur mit Betriebsrat. Die Interessen von Beschäftigten zu vertreten, heißt zuallererst, die Arbeitsplätze zukunftssicher zu machen. Deswegen kann Ihr Betriebsrat selbst die Initiative ergreifen. Ob flexible Arbeitszeitmodelle, Personalentwicklung oder Innovationsoffensive – mit intelligenten Vorschlägen zur Beschäftigungssicherung kann der Betriebsrat das Management auf neue Ideen bringen und als Partner für Ihre Interessen auftreten. Wer kennt schon alle Paragraphen im Arbeitsleben? Ihr Betriebsrat berät Sie gerne!

8


Unsere Sozialleistungen für Sie Ihr Betriebsrat bietet neben den Beratungs- und Vertretungskompetenzen auch viele Serviceleistungen. Anspruchsvoraussetzungen: Die im folgenden Verzeichnis angeführten Leistungen aus dem Betriebsratsfonds gelten grundsätzlich nur auf Antrag und für jene Beschäftigte nach Ablauf der Probezeit, deren Betriebsratsumlage an den Betriebsratsfond der Angestellten der Siemens MO UT, Standort Leberstraße, abgeführt wurde. Der Betriebsrat behält sich allfällige Änderungen – die Höhe oder den Umfang der Leistungen betreffend – während einer Funktionsperiode vor. Gültig für das laufende Kalenderjahr. Für nicht konsumierte Leistungen besteht kein Rechtsanspruch. Wir sind jeden Mittwoch von 9:30 bis 10:30 Uhr im Obj.382 Zi.E07 für Sie da             

Geburtengabe Geburtstagsgabe Hochzeitsgabe Begräbniskostenzuschuss Impfaktion Jubiläum Krankenunterstützung Kulturzuschuss Kurzuschüsse Notstandsunterstützung Präsenz- und Zivildiener Weihnachtsaktion Zuschüsse für Brillen und Hörgeräte

Hier finden Sie unsere aktuellen Informationen:  Besuchen Sie unsere Homepage dort finden Sie zusätzliche Angebote, wie Badekarten Oberlaa, Apothekendienst und auch Hinweise zu günstigen Einkaufsmöglichkeiten  Infoboards in den Betriebsstätten

9


Besser Shoppen mit Ihrem Betriebsrat Als Betriebsräte haben wir Vergünstigungen für Sie verhandelt.

Gutscheine Wo: Wann:

Im ARB-BR Büro Obj. 382.E29 bei Andrea Röschl Dienstag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr, Freitag von 9 bis 12 Uhr

Firma

Prozente

BauMax

10 %

C&A

10 %

Douglas

12 %

Eduscho-Tschibo (Karten zu EUR 50,-)

10 %

H&M (Karten zu EUR 50,-)

10 %

Humanic (Karten zu EUR 20,-)

10 %

Intersport

10 %

Libro

12 %

Lidl

5%

Marionnaud (Karten zu EUR 10,-)

10 %

Müller (Karten zu EUR 50,-)

9%

OMV

3,5 %

Palmers

10 %

REWE (Karten zu EUR 100,-) (Billa, Bipa, Merkur, Penny)

5%

Spar (Karten zu EUR 100,-)

5%

Thalia

12 %

Zielpunkt

5%

10


Mit Ihrem Betriebsrat besser Shoppen Als Betriebsräte haben wir Vergünstigungen für Sie verhandelt.

Gutscheine auf Bestellung Wo:

Im ARB-BR Büro Obj. 382.E29 bei Andrea Röschl, DW: 41411 oder andrea.roeschl@siemens.com

Firma

Prozente

Bellaflora (Karten zu EUR 50,-)

10 %

Huber

10 %

Kika (zu EUR 50,- oder EUR 100,-)

9%

Leiner (zu EUR 50,- oder EUR 500,-)

9%

Pagro

10 %

Stiefelkönig (Karten zu EUR 20,-)

10 %

Vögele

10 %

11


20 GUTE GRÜNDE GEWERKSCHAFTSMITGLIED ZU SEIN! mit Gewerkschaft

ohne Gewerkschaft

1

Jährliche Gehaltserhöhungen (nur durch Kollektivvertrag geregelt, KEIN Gesetz)

JA

NEIN

2

Urlaubs- und Weihnachtsgeld (durch Kollektivvertrag geregelt, KEIN Gesetz)

JA

NEIN

3

kostenlose Ausgabe des Kollektivvertrages

JA

NEIN

4

kostenlose Beratung in arbeits- und sozialrechtlichen Fragen

JA

NEIN

5

kostenloser Rechtsschutz in arbeitsrechtlichen Streitfällen

JA

NEIN

6

kostenlose Vertretung vor dem Arbeitsgericht

JA

NEIN

7

Jubiläumsgelder (KV abhängig, KEIN Gesetz)

JA

NEIN

8

Freie Tage bei Geburt und Übersiedelung (KV abhängig)

JA

NEIN

9

Berufshaftpflichtversicherung bis EUR 75.000,--

JA

NEIN

10

Berufsrechtschutzversicherung bis EUR 15.000,--

JA

NEIN

11

gewerkschaftliche Arbeitslosenunterstützung

JA

NEIN

12

Top informiert – Mitgliederzeitschrift „KOMPETENZ“

JA

NEIN

13

Kursunterstützung einer nebenberuflich abgeschlossenen Ausbildung

JA

NEIN

14

GPA-djp CARD Ermäßigungen bei Shopping, Kultur und Urlaub

JA

NEIN

15

Preisnachlässe in diversen Geschäften

JA

NEIN

16

Treffen Sie Vorsorge für Unterstützung und Weiterentwicklung Ihrer Rechte im Beruf.

JA

NEIN

17

Streikunterstützung

JA

NEIN

18

Invaliditätsversicherung

JA

NEIN

19

Hilfe und finanzielle Unterstützung für Mobbingopfer

JA

NEIN

20

Spitaltagegeld bei Freizeit- und Berufsunfällen

JA

NEIN

Diese Vorteile können Sie verlieren!

NEIN

JA

Gemeinsam Vorteile sichern und langfristig mehr erreichen!

Ihr Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar! Dieser macht netto maximal rund 58 Cent täglich aus, damit sichern Sie sich nachhaltig Ihre Rechte und Interessen im Beruf! Mehr unter: www.gpa-djp.at/service

Service-Hotline 05 0301-301


WUSSTEN SIE, … dass der Kollektivvertrag nicht vom Himmel fällt? … dass es KEIN Gesetz für Gehaltserhöhungen gibt? Weil Sie erst durch die jährlichen Kollektivvertragsverhandlungen von nachhaltigen Gehaltszuwächsen profitieren.

... dass es KEIN Gesetz für Gehaltsvorrückungen gibt? Weil diese nur im Kollektivvertrag verankert sind, das bringt Ihnen den Anspruch auf regelmäßige zusätzliche Gehaltssteigerungen.

… dass es KEIN Gesetz für zusätzliche Gehaltserhöhungen gibt? Weil nur der Kollektivvertrag das Leistungsvolumen vorsieht.

… warum die wöchentliche Normalarbeitszeit 38,5 Std. beträgt? Weil der Kollektivvertrag die 40 Stundenwoche um 1,5 Std. für Sie verkürzt.

… warum Sie aus persönlichen wichtigen Gründen zusätzlich freie Tage bekommen? Weil der Kollektivvertrag festlegt, dass Sie zB bei Eheschließung, Geburt, Wohnungswechsel, etc. frei bekommen.

… warum Ihnen ein Teil der Karenzzeit angerechnet wird? Weil wir wollen, dass Elternschaft nicht zu Ungleichheiten führt.

… warum Sie eine Aufwandentschädigung bei Dienstreisen bekommen? Weil der Kollektivvertrag Aufwandsentschädigungen und Reiseentgelt regelt.

… warum Angestellte Anspruch auf 1 Woche/Jahr bezahlte Weiterbildung haben? Weil der Kollektivvertrag diesen wichtigen Anspruch zu Ihrem Vorteil regelt.

… warum Sie Urlaubs- und Weihnachtsgeld bekommen? Weil nur der Kollektivvertrag (und nicht etwa ein Gesetz) das 13./14. Gehalt regelt!

… warum wir aufzeigen, woher alle diese Ansprüche kommen?  Weil der Kollektivvertrag jährlich NEU ausverhandelt wird!  Weil Ihre Vorteile daraus gesichert und ausgebaut gehören! 

 Weil Ihre Gewerkschaft auch Sie braucht, um dabei erfolgreich zu sein!

Für eine FAIRE Gehaltserhöhung! Weil Sie es WERT sind!

Ihr AngestelltenBetriebsrat


Kollektivvertrag Der Kollektivvertrag bringt‘s – jährlich mehr Gehalt zum Leben! Wieviel Geld würden Sie weniger bekommen? Nehmen wir an, es hätte z. B. in den vorigen 8 Jahren keine Kollektivvertragsverhandlungen gegeben ... Beispiel: Beispiel: Susanne H., Sachbearbeiterin, Berufseintritt 01.2006 Jahr

Beschäftigungsgruppe

Gehalt

2006

E nach 0 J.

EUR 1.750,84

2014

E nach 7 J.

EUR 2.478,40

Erhöhung/Prozent + 41,55 %

Die GPA-djp hat für Susanne in 8 Jahren inkl. Vorrückungen eine Gehaltssteigerung von +41,55 % erreicht! Ihr Gehalt ist im Zeitraum um monatlich EUR 727,56 angewachsen! Das bedeutet, sie profitiert vom Reallohnzuwachs, der zu mehr Kaufkraft und Lebensqualität führt!

Weitere Vorteile und Geldleistungen durch den Kollektivvertrag: Das Gesetz sagt:

Unser KV sagt:

38,5 Normalstundenwoche

Nein

JA!

bezahlte Freizeit (zB für Weiterbildung, Übersiedlung, Geburt, ...)

Nein

JA!

höhere Überstundenabgeltung

Nein

JA!

Kilometergeld und Reisekostenersatz

Nein

JA!

Karenzzeitanrechnung

Nein

JA!

kollektivvertragliches Leistungsvolumen

Nein

JA!

Urlaubs- und Weihnachtsgeld (13./14. Gehalt)

Nein

JA!

Der GPA-djp Kollektivvertrag sichert Ihnen Geldleistungen, Rechte und Ansprüche, die einzigartig sind! Die GPA-djp trägt damit zum Wohlstand bei, bietet ihre Beratungskompetenz und Serviceleistungen an: • Berufshaftpflichtversicherung • Berufsrechtsschutzversicherung • Spitaltagegeld • Invaliditätsversicherung Dem gegenüber steht eine Mitgliedschaft, eine gute Investition für die Zukunft!


Kollektivvertrag Der Kollektivvertrag bringt‘s – jährlich mehr Gehalt zum Leben! Wieviel Geld würden Sie weniger bekommen? Nehmen wir an, es hätte z. B. in den vorigen 8 Jahren keine Kollektivvertragsverhandlungen gegeben ... Beispiel: Beispiel: Franz M., Techniker, Berufseintritt 01.2006, zwei Vordienstjahre Jahr

Beschäftigungsgruppe

Gehalt

2006

G nach 2 J.

EUR 2.365,48

2014

G nach 10 J.

EUR 3.272,00

Erhöhung/Prozent + 38,32 %

Die GPA-djp hat für Franz in 8 Jahren inkl. Vorrückungen einen Gehaltszuwachs von +38,32% erreicht! Sein Gehalt ist im Zeitraum um monatlich EUR 906,52 angestiegen! Das bedeutet, er profitiert von Mehreinnahmen, die zu mehr Kaufkraft und Wohlstand führen!

Weitere Vorteile und Geldleistungen durch den Kollektivvertrag: Das Gesetz sagt:

Unser KV sagt:

38,5 Normalstundenwoche

Nein

JA!

bezahlte Freizeit (zB für Weiterbildung, Übersiedlung, Geburt, ...)

Nein

JA!

höhere Überstundenabgeltung

Nein

JA!

Kilometergeld und Reisekostenersatz

Nein

JA!

Karenzzeitanrechnung

Nein

JA!

kollektivvertragliches Leistungsvolumen

Nein

JA!

Urlaubs- und Weihnachtsgeld (13./14. Gehalt)

Nein

JA!

Der GPA-djp Kollektivvertrag sichert Ihnen Geldleistungen, Rechte und Ansprüche, die einzigartig sind! Die GPA-djp trägt damit zum Wohlstand bei, bietet ihre Beratungskompetenz und Serviceleistungen an: • Berufshaftpflichtversicherung • Berufsrechtsschutzversicherung • Spitaltagegeld • Invaliditätsversicherung Dem gegenüber steht eine Mitgliedschaft, eine gute Investition für die Zukunft!


Für alle, die MEHR WOLLEN! Die GPA-djp-Mitgliedschaft mit dem Mehrwert! Eine Mitgliedschaft in der GPA-djp bedeutet nicht nur, dass Sie Teil des kompetentesten Angestelltennetzwerkes sind, das Ihre Rechte per Kollektivvertrag jedes Jahr neu für Sie verhandelt und so Ihre Gehaltszuwächse sichert. Als Mitglied profitieren Sie auch ganz individuell vom Versicherungspaket für GPA-djp Mitglieder und von weiteren Leistungen und Angeboten.

Eine Mitgliedschaft mit mehr Wert.

Auch die MITGLIEDSKARTE bietet zahlreiche VORTEILE:  Ermäßigungen für zahlreiche Sport- und Freizeitangebote in ganz Österreich.  Ermäßigungen für viele Kulturangebote in ganz Österreich  Preiswerte Angebote und vergünstigte Konditionen für Urlaub und Freizeit  Newsletter mit Angeboten per E-Mail

VERSICHERUNGSPAKET der GPA-djp für Mitglieder: Berufshaftpflicht .................................... bis EUR 75.000,–

Ihr Steuervorteil: Kleiner Einsatz – Große Wirkung!

Berufsrechtschutz ..................................bis EUR 15.000,– Mitgliedsbeitrag 1 % vom Bruttogehalt

Lohnsteuerersparnis!

tatsächlicher netto Mitgliedsbeitrag

EUR 15,--

EUR 5,47

EUR

Zusatzarbeitslosenunterstützung .............. bis 5 Monate

EUR 20,--

EUR 7,30

EUR 12,70

Rechtsschutz, Arbeitsrecht ............................. umfassend

EUR 30,55 (max. Beitrag)

EUR 13,20

EUR 17,35

Invalidität nach Freizeitunfall .................... bis EUR

6.400,–

Spitaltaggeld (Unfall) ...................................... bis 77 Tage

9,53

Behördenrechtsschutz .................................... umfassend

Jetzt Mitglied werden – erstes Monat gratis!

Therapiekosten für Mobbingopfer, jährlich .....EUR 350,–

Aktion gültig bis Ende Juli 2015

JEDES Mitglied zählt!

Gehaltshöhe in Brutto ..........................................................

 Herr

Titel ..................................................................................

Ich ermächtige die GPA-djp, Zahlungen von meinem Konto mittels SEPALastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der GPA-djp auf mein Konto gezogene SEPA-Lastschrift einzulösen. Ich kann innerhalb von 8 Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belastenden Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt 1% des Bruttogehaltes. Der Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar. Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt.

Straße/Hausnr. ..................................................................

Beschäftigt bei: ........................................................................

PLZ/Wohnort ......................................................................

Adresse: ...........................................................................

Familienname ..................................................................... Vorname ............................................................................ Sozialvers. Nr.

Geburtsdatum

Telefonisch erreichbar .......................................................... eMail ................................................................................  Angestellte/r

Lehrling/_______. Lehrjahr

 sonstiges ........................................................................

Branche: ........................................................................... GPA-djp-Beitrittsmonat/-jahr..................................................

......................................................................................... Ort/Datum/Unterschrift

Die Beitragszahlung wünsche ich mittels:  Gehaltsabzug (im Betrieb)  SEPA Lastschrift-Mandat (Bankeinzug) IBAN BIC

(Diese Unterschrift gilt auch als Berechtigung für ein event. oben angekreuzte SEPA-Lastschrift-Mandat.)

DVR 0046655, ZVR 576439352, CID: AT48ZZZ00000006541, Kampagnen-Nr. 3037973

 Frau

Service-Hotline: 05 0301-301 service@gpa-djp.at – www.gpa-djp.at

Ihre Anmeldung bitte abgeben >> beim BETRIEBSRAT

oder schicken an

GPA-djp Service-Center Alfred-Dallinger-Platz 1 1034 Wien


Interessen vertreten - gute Arbeit gestalten!