Issuu on Google+

b

boccafino

boutique gourmande

the fine art of cherishing body and soul


just be


b regionales Einkaufen ist ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der Mutter aller Kulturen, der echten, nichtindustriellen Agrikultur.

Klein, aber sehr fein! Liebe Feinschmeckerin, Lieber Gourmetfreund Ich freue mich sehr, Ihnen meinen neusten Katalog vorstellen zu dürfen. In den letzten Monaten war ich wieder viel unterwegs, um Ihnen in dieser dritten Ausgabe noch mehr Delikatessen und Weine von auserlesenster Qualität präsentieren zu können. In der heutigen Zeit, in der Lebensmittelskandale bald an der täglichen Ordnung sind, in der Zeit und Respekt immer rarer werdende Qualitäten sind und alles nur noch nach Gewinnmaximierung strebt, müssen KonsumentInnen immer mehr extra dafür geschaffenen Qualitätslabeln vertrauen. Deshalb wird das Einkaufen auf dem regionalen Markt, wo das Vertrauen über den direkten Kontakt zum Produzenten aufgebaut wird, immer beliebter. Dies ist eine erfreuliche Entwicklung, denn saisonales und boccafino gmbh 8905 islisberg boccafino.com info@boccafino.com

Italien

Authentische Delikatessen und hervorragende Weine sind aber Kostbarkeiten, die man suchen muss wie die Nadel im Heuhaufen. Hergestellt werden diese nur von kleinen und kleinsten Produzenten, denn Masse nivelliert die Qualität nach unten. Ich kenne alle meine Produzenten persönlich und kann Ihnen deshalb garantieren, dass Sie auch in diesem Katalog nur absolute Spitzenprodukte finden, frei von jeglichen Geschmacksverstärkern, synthetischen Konservierungsmitteln und sonstigen Hilfsstoffen. Reine, pure Natur mit 100% Genuss. Lassen auch Sie sich verführen ... P.S.: Meine Produkte sind übrigens auch perfekte Geschenke. Geteilte Freude ist doppelter Genuss.

aus biologischem Anbau (nicht zertifiziert) aus biologischem Anbau (im Herkunftsland zertifiziert)

- Toscana - Sizilien - Basilicata, E-R - Trentino - Piemont Frankreich - Pays basque - Sud-Ouest - Provence - Ardèche - Champagne - Loire Spanien - Penedès - Rioja Schweiz - Waadt - AG, ZH, TG

5-7 9 11 13 13 15 15 - 19 21 21 23 23 25 25 27 29 - 31

Österreich

33

Marokko

33

aus biodynamischem Anbau (demeter) aus konventionellem Anbau oder integrierter Produktion (IP)


Leben


Montecalvi - Greve in Chianti Jacqueline Bolli produziert auf Montecalvi eine Flasche Wein pro Rebstock, ein Qualitätsanspruch, den sich nur ganz kleine Güter leisten können. Das Resultat sind keine internationalen Geschmacksbomben sondern authentische Weine mit dem typischen Ausdruck ihrer Traubensorte und der ganzen Kraft ihres Terroirs. Chianti Classico 2007 Klassischer Chianti. Intensives Rubinrot. Feinwürziges Bouquet, gepaart mit viel Kirschfrucht und Waldbeeren. Elegant-weicher Auftakt mit viel Frucht, Beeren, Zimt, schwarzem Pfeffer und Gewürznelken, samtiger Abgang. 75cl CHF 28.VV Vieille Vigne 2004 TOPWEIN! Dunkles Purpur. Würziges Bouquet, unterlegt von einem weichen Lakritzeduft, getrocknete Pflaumen, reife Brombeeren. Kräftige Gaumenaromatik, Kakao und schwarzer Holunder, leicht spürbare Tannine, elegantes Finale. (ab 6 Fl. in Holzkiste) 75cl CHF 59.(Holzkiste) Magnum CHF 118.San Piero 2006 90% Cabernet Sauvignon, 10% Merlot, Syrah, Alicante Bouschet. Dem Montecalvi-Stil entsprechend, ist dies kein internationaler

b

Cabernet Sauvignon aber einer der seinem Terroir Ausdruck verleiht. Es war nicht das Ziel, gegen kalifornische oder französische Cabernets anzutreten sondern eine toscanische Variante dieser ausgezeichneten Sorte zu produzieren. (ab 6 Fl. in Holzkiste) 75cl CHF 69.Olio extra vergine Montecalvi 2008/09 Dieses fruchtige Öl stammt von im Rebberg herumstehenden Olivenbäumen. Es hat einen leichten Geruch nach grünem Gras, schmeckt mandelartig, pfeffrig und angenehm bitter. 75 cl CHF 35.Forra‘ Pruno - Lamporecchio Letztes Jahr wurde Tiziana Fabiani mit dem Premio de@Terra 2008 als beste Bäuerin Italiens ausgezeichnet. Mit besonderer Nachhaltigkeit engagieren sie und Andrea Menichetti sich für die Wiederherstellung ursprünglicher Arten und begeben sich auf die Suche nach althergebrachten Früchten ihres Bodens, um die typische Biodiversität ihrer Gegend, des Montalbano, zu erhalten. Im September 09 wurde ein Teil von Andreas Olivenbäumen Opfer der Flammen eines Buschfeuers. Die diesjährige Ernte wird deshalb extrem niedrig ausfallen. Aus diesem Grunde überweise ich Tiziana pro verkaufte Flasche 1 Franken als Solidaritätsbeitrag.

Olio extra vergine Forra‘Pruno 08/09 Dieses Öl duftet nach Tomatengrün und hat eine pikante, leicht bittere Note, die typisch ist für die toskanischen Olivenöle. 80% Moraiola- und 20 % Frantoio-Oliven. Ausgezeichnet mit 5 Tropfen (Höchstbewertung) im Guida agli Oli d‘Italia 2007. 2009 wurde es vom Magazin Feinschmecker zu den 250 besten Olivenölen der Welt gewählt. 50cl CHF 28.Melanzane sott‘olio Diese in feinstes Olivenöl eingelegten Auberginen eignen sich hervorragend für Bruschette (kleine Brothappen), als Pizzabelag oder über meine Pasta (S. 13), sei‘s mit oder ohne Tomatensauce (S. 7). 200 g CHF 13.Peperoncini mit Thon gefüllt Exklusiv für boccafino stellt Tiziana diese Spezialität auf meinen speziellen Wunsch her. Die Peperoncini sind selbst gezogen. Mit viel Aufwand wird das Kerngehäuse ausgelöffelt und anschliessend werden die Peperoncini mit einer hausgemachten Thonfarce gefüllt. Ein rassiger Aperobegleiter. 212 g CHF 18.-

Toscana

5


buon appetito


Salsa verde Glatter Peterli ist der Hauptbestandteil dieser Sauce. Verfeinert wurde die von Tiziana angebaute Petersilie mit Aceto balsamico di Modena, Zwiebeln, feinstem Olivenöl extra vergine, Peperoncini und etwas Salz. Sie eignet sich hervorragend auf Bruscchette oder einfach mit geriebenem Pecorino über Pasta. 106 g CHF 9.-

Vecchi Sapori - Casole d‘Elsa Im kleinen Dörfchen Casole d‘Elsa, im Herzen der Toscana, gibt es eine ebenso kleine Konditorei. Meistens sieht es so aus, als sei der Laden geschlossen. Wer es aber trotzdem probiert, findet hier, so behaupte ich, die weltbesten Cantuccini Nur mit den allerfeinsten Zutaten (z.B. Avola-Mandeln) hergestellt und im alten Holzofen gebacken. Sie passen ausgezeichnet zu einem Vin santo oder ähnlichem Süsswein, zum Kaffee oder auch zu gewissen Rotweinen wie mir die Konditorin erzählte. 200 g CHF 7.-

b Degustationspakete

Fällt Ihs c h w e r, sich auch stationsscheiden. Degupa-

1 1 1 1

nen die Wahl können Sie für ein Degupaket entZ.b für das ket Italien:

Pack Spaghetti Valentino Felicetti Glas Ragù all‘aglione Gianluca Mencarelli Pack Cantuccini Vecchi Sapori Flasche Olio extra vergine Forra‘Pruno statt CHF 50.- nur CHF 45.-

Ein Paket besteht aus 3 - 4 Produkten. Zu jedem Produkt erhalten Sie genaue Erklärungen über dessen Herstellung und Verwendung, zum Teil auch mit Rezeptideen. Im Sortiment zur Auswahl stehen folgende Pakete: Italien, Frankreich, Schweiz und Weine (s. S. 34).

Gianluca Mencarelli - Asciano Gianluca war Banker bis es ihm zu bunt wurde. Seit ein paar Jahren ist er nun Metzger. Da er mit der Qualität des Fleisches nie zufrieden war, züchtet er nun seine eigenen Schweine der Rasse Grigio. Diese halten sich die ganze Zeit in der freien Natur auf, bedienen sich im extra gepflanzten Maisfeld und suchen im eigenen Wald nach Wurzeln und Eicheln. Das Fleisch wird so lange gelagert, bis es selber „sagt“, dass es reif ist. Dann wird es zu Salame und anderen Delikatessen verarbeitet oder einem sündigen Tomatenragù beigefügt. Ragù all aglione ohne Fleisch Die bis heute einzige Fertigtomatensauce die ich kenne, die wirklich so schmeckt wie das Ragù in einer Trattoria in der Toscana. Sie ist besonders fruchtig, in kleinen Mengen hergestellt und ideal zu Spaghetti und Eliche von Felicetti (S. 13). Sie ist auch eine perfekte Basis für Saucen, z.B. mit Auberginen (S. 5) oder Thon (S. 15) und Kapern. 180 g CHF 8.Ragù di maiale Auch diese Sauce wurde in kleinen Mengen hergestellt, dazu kommt feinstes Fleisch vom freilaufenden Grigio-Schwein. Einfach erhitzen und schon wälzt sich ferrarirot die herrlichste Tomatensauce wie flüssige Lava über den Spaghettiberg. 200 g CHF 9.Toscana

7


b

Pistacchio di Bronte Die kleinste aller Pistazienarten wächst am Fusse des Ätna rund um die Stadt Bronte. Die Qualität dieser Pistazien ist weltweit einzigartig und um diese Sorte zu erhalten, hat die Organisation Slow Food dafür einen Presidio (Förderkreis) eingerichtet. Für die Ernte, welche nur alle zwei Jahre stattfindet und ausschließlich von Hand erfolgt, sind zahlreiche Arbeitskräfte nötig. Pistazien aus Bronte sind nur in begrenzter Menger verfügbar.

Limone Interdonato Auch die Limone Interdonato ist eine von Slow Food geförderte Spezialität. Diese „süsse“ Zitrone ist eine Kreuzung eine dickhäutige Cedro mit einer Zitronensorte namens Aridarru welche auf dem Stamm eines Bitterorangenbaumes veredelt wurde. So wurde daraus ein Konzentrat an Sonne, Energie und Geschmack. Sie ist wunderbar ganz frisch, z.B. als Zitronensalat, schmeckt aber auch traumhaft als Konfitüre.

Pistazienpesto Am diesjährigen Pistazienfest habe ich mit ganz vielen Herstellern von Pistazienpesto diskutiert. Sie sagten mir alle, dass, wenn ich ein wirklich gutes Pesto wolle, ich es selber machen müsse, so wie sie. Die, die es normalerweise zu kaufen gibt, sind meist mit einem billigen Öl statt Olivenöl extra vergine hergestellt oder dann mit Emulgatoren versetzt, damit sich das Öl und die Paste nicht trennen. Das Pesto, das ich Ihnen hier anbiete, mache ich also selber, nur mit feinstem Olivenöl welches sich selbstverständlich von der Pistazienpaste trennt. Aber es reicht ja, mit dem Löffel umzurühren. Zudem schützt und konserviert das feine Olivenöl die Pistazienmasse. Hier noch das Rezept einer alten Marktfahrerin aus Bronte: Zwiebeln schneiden und in Butter (!) andünsten, Rahm und Pistazienpesto dazugeben und am Schluss 3 Tropfen Milch. Pasta dazu und fertig!

Konfitüre Zurzeit habe ich noch keinen sizilianischen Produzenten gefunden, der eine wirklich exzellente, und vor allem nicht zu süsse Konfitüre herstellt. Bis ich jemanden gefunden habe, importiere ich die Zitronen und lasse die Konfitüre in einer kleinen Manufaktur hier in der Region herstellen. Diese schafft es, in einem ausgewogenen Säure/Süsse-Spiel den unvergleichlichen Geschmack der Limone Interdonato zum vollen Ausdruck zu bringen. 220 g CHF 12.-

108 g CHF 8.-

Capperi di Salina Sizilien ist eine wahre Goldgrube an kulinarischen Spezialitäten. Viele davon sind wegen ihrer einzigartigen geschmacklichen Qualitäten schützenswert. So auch die Kapern von der Insel Salina für welche sich Slow Food ebenfalls einsetzt. Kapern

Slow Food Mitglieder profitieren von einem Rabatt von 8 % auf das ganze Sortiment. Vergessen Sie nicht, Ihre Mitgliedernummer auf der Bestellung zu notieren.

sind Blütenknospen des dornigen Kapernstrauchs welche nachts oder frühmorgens – bevor sie sich unter Sonneneinfluss öffnen – von Hand geerntet und einen Tag gewelkt werden. Anschliessend werden sie monatelang in grossen Holzbottichen in grobem Meersalz eingelegt, damit sie ihre Bitterstoffe verlieren. Auf diese Weise wird das volle Aroma konserviert. Es gibt sie in verschiedenen Grössen, je kleiner je feiner. Je nach Grösse haben die Inselbewohner den Kapern verschiedene Namen gegeben: die kleinsten heissen Occhio di pernice (Rebhuhnaugen), Lagrimella (Tränchen) die etwas grösseren und Puntina (Pünktchen) die drittfeinsten, jene die sich besonders gut zum Kochen eignen. Kapern in Salz konserviert (Puntina) Vor der Benutzung sollte die benötigte Menge Kapern während ca. 15 Minuten in lauwarmem Wasser entsalzt werden. Danach können sie nach Lust und Laune verwendet werden. Eines meiner Lieblingsrezepte mit Kapern geht so: Zwei Tomaten klein würfeln, 50 g geschälte Mandeln mit 1-2 Knoblauchzehen fein mixen, die Paste zu den Tomaten geben, feinstes Olivenöl, 2 EL entsalzene Kapern und Basilikum dazugeben. Diese kalte Sauce schmeckt besonders gut an heissen Sommertagen. Dazu passen am Besten die Spaghetti von Felicetti (S. 13). 100 g CHF 8.-

Sizilien

9


Olivenöl extra vergine Olivenöl findet man heute fast in jedem Haushalt. Doch die Qualitätsunterschiede sind enorm. Ein gutes, italienisches, kaltgepresstes Olivenöl kostet mindestens CHF 18.- der halbe Liter. Der Liter, der im Grossverteiler CHF 8.- kostet, duftet wahrhaftig gut, ist aber mit Sicherheit kein kaltgepresstes Olivenöl. Oft wird der Maische der ersten Pressung Lösungsmittel hinzugefügt, um die noch restlichen Zellen zu knacken und dann wird mit 40t Druck und

heissem Wasser das restliche Öl rausgepresst. Diesem wird solange kaltgepresstes Olivenöl beigefügt bis der gesetzliche Säuregrad erreicht ist, um es als „extra vergine“ deklarieren zu dürfen. Meist riecht dieses Öl nicht sonderlich gut und wird deshalb noch parfumiert. Mehr zu diesem spannenden Thema erfahren Sie auch auf meinem Blog unter http://boccafino.blogspot.com (zum Beispiel zur Preisbildung) oder in der äusserst aufschlussreichen Zeitschrift MERUM.


San Canio - Montescaglioso Dieses Olivenöl stammt aus den Hügeln bei Montescaglioso (Matera) in der Lucania (Basilicata). Das 30 ha große Anbaugebiet liegt zwischen dem Ionischen Meer und den Felsen von Matera auf der mediterranen Hochebene, der „Murge“. Das besondere Mikroklima und der ton- und kalkhaltige Boden ergeben beste Wachstumsbedingungen. Die Azienda, der eine eigene Ölmühle angeschlossen ist, beschäftigt sich seit drei Generationen mit dem biodynamischen Anbau von Oliven und ist auf deren Verarbeitung spezialisiert. Olio extra vergine San Canio 2008/09 Dieses Öl ist eine ausgewogene Assemblage aus den Sorten Comune, Bradanica, Frantoio, Leccino und Maiatica. Sie garantiert ein Öl von bester Qualität, intensivem Duft und fruchtigem Geschmack. Die Oliven werden von Hand geerntet und in der eigenen Mühle kalt gepresst. 50 cl CHF 23.Olivenpaste Diese Paste besteht aus grobkörnig gemahlenen schwarzen Oliven, feinstem Olivenöl extra vergine und Meersalz. Sie eignet sich bestens für Bruschette, als Basis für Tapenade oder als i-Tüpfelchen auf einem Teller Pasta. 200 g CHF 18.-

b Azienda Brio Mazziotta - Montescaglioso Diese unglaublich verführerisch duftende Aprikosenkonfitüre stammt aus Montescaglioso, einem kleinen Ort in der süditalienischen Region Basilicata. Dora hegt und pflegt ihre Aprikosen-, Kirsch- und Olivenbäume mit viel Liebe und Sachverstand. Aprikosenkonfitüre extra Die Aprikosensorten „Bell‘Italia“ und „S.Castrese“ sind extrem fruchtig und vollmundig mit einem tiefen Säuregehalt. Aus den sonnengereiften und handgelesenen Früchten entsteht so in langwieriger Prozedur ein wahrer Frühstückstraum. 88% Früchte, 12% Rohzucker. 200 g CHF 8.-

Acetaia Giuseppe Catani - Modena Roberto, der Schwiegersohn von Giuseppe, produziert Aceto balsamico nun schon in der 4. Generation. Ein Beruf, in dem man manchmal erst nach 40 Jahren (!) die Früchte seiner Arbeit ernten kann. Entsprechend hoch sind die Preise. Der echte Aceto balsamico tradizionale di Modena ist mindestens 12 Jahre alt und ist nur in der runden Flasche mit dem Siegel ABTM erhältlich. Dies ist der erste, und bis heute einzige, ABTM aus biologischer Produktion. Aceto balsamico tradizionale di Modena Der hier angebotene Aceto balsamico ist 15 Jahre alt und überraschend vielseitig verwendbar. Weil aber jedes Fläschchen seinen eigenen Charakter, seine individuelle Stärke hat muss man ihn zuerst einmal degustieren, um festzustellen, wo er sich am trefflichsten entfaltet: auf einer Piccata, zu Zucchetti-Blüten, im Hummersalat oder mit Waldbeeren. Weitere Ideen sind z.B. mit Panna Cotta, mit Parmigiano Reggiano/Geisskäse und Olivenöl, mit Rührei mit Scampi, Haselnüssen und Olivenöl, mit konfierter Cavaillon Melone mit Oliven und Bresse-Entenbrust, mit Aprikosen in Folie gegart mit Verveine, dazu Vanilleglacé, zu Sauerrahmglacé mit Himbeeren. Beim Kochen geht der Balsamico kaputt. Warmen Speisen wird er deshalb erst zugefügt wenn sie vom Herd sind. 1 dl CHF 99.-

Basilicata, Emilia-Romagna

11


Liebe Lust und Leidenschaft


Valentino Felicetti - Selezioni Monograno Man spürt den Duft der Sonne und der Erde. Und im kochenden Wasser die Ankündigung eines harmonischen, aber unverwechselbaren Geschmacks. Die Familie Felicetti bietet hier ein absolutes Spitzenprodukt an, mit der typischen Griffigkeit, die von den Bronzeformen stammt, mit der diese Pasta produziert wurde. So verbindet sich die Sauce besser und jeder Teller wird zu einem Festmahl. Stil ist eine Frage des Geschmacks. Penne Rigate Kamut Kamut ist ein erstaunliches Beispiel für die Vorteile, die sich aus der Wiederentdeckung reiner und nicht hybrider Getreidesorten ergeben: Eiweissgehalt von bis zu 40% über dem herkömmlicher Getreidesorten, ausserordentlicher Reichtum an Vitaminen und Aminosäuren, äusserst bekömmliches Glutin. Sehr geschmackvoll. 500 g CHF 10.Tagliatelle all‘Uovo Diese reine und erlesene Qualität der Matt Monovarietät ergibt in Verbindung mit von Freilandhühnern stammenden Eiern aus biologischer Landwirtschaft eine Nudel die ihresgleichen sucht. Nur frischgemacht ist manchmal noch eine Spur besser. 500 g CHF 8.-

b

Eliche - Sedani - Spaghetti Hartweizen Die Hartweizen-Sorte Matt vereint den hohen Nährwert und die gute Verdaulichkeit von Hartweizen mit hervorragenden Eigenschaften wie hohe Protein- und Glutenwerte. Den ersten Platz für die beste Pasta der Welt teilen sich das Ehepaar Latini und Valentino Felicetti. Nur die Pasta dieser beiden haben den exakten Biss, den unverfälschten Geschmack und die rigorose Qualität. Eliche sind spiralförmige Teigwaren und Sedani sind Makkaroniähnlich. 500 g CHF 7.Montecalvi 2008/09

Tenuta Castello - Modena Der landwirtschaftliche Familienbetrieb Tenuta Castello widmet sich seit Generationen mit viel Liebe, Hingabe und Sorgfalt dem Anbau von Qualitätserzeugnissen aus Reis. Bei der Reisgewinnung wird viel Wert auf natürliche Methoden und traditionelle Verarbeitungstechniken gelegt, bei denen die Reissorten vollständig von Hand geerntet, gesäubert und verarbeitet werden. Aufgrund des völligen Verzichts von Maschinen liegt der Prozentsatz ganzer, unversehrter Reiskörner bei rund 95% und garantiert so eine stets gleichförmige Garung. Carnaroli - Risottoreis par excellence Das besondere der Reisprodukte von Tenuta Castello ist, dass drei von sieben Schutzschichten am Reiskorn belassen werden, was unter anderem der Erhaltung der natürlichen, elfenbeinweissen Farbe zugute kommt. Geniessen Sie diesen unvergleichbaren frischen und duftenden Reis mit seiner einzigartigen Qualität, der zu den besten Italiens zählt. 500 g CHF 13.-

Trentino, Piemont

13


Jean-Hilaire de Bailliencourt - Ciboure Jeden Morgen geht Jean-Hilaire an den Fischerhafen von St Jean-de-Luz und kauft die Fische für seine kleine, aber feine Konserven“fabrik“ direkt ab Boot. Diese werden von seinen vier Mitarbeitern anschliessend unverzüglich zu edelsten Konserven verarbeitet. Thon germon - Ventrèche La Ventrèche ist der nobelste Teil des Thunfischs. Er wird direkt vom Bauch abgehoben und vorsichtig in minuziöser Handarbeit in kleinen Lamellen ins Glas gelegt. Konserviert wird er in bestem, kaltgepresstem Olivenöl. 120 g CHF 14.Miettes de Thon au citron Diese mit der Gabel zerkleinerten Thonstücke eignen sich hervorragend für Thonsalate, als Beigabe zu Reissalat, in Tomatensaucen oder einfach mit Mayonnaise vermischt und einer Kaper als Verzierung auf Toastbrot. 140 g CHF 12.Ölsardinen Diese saftigen Sardinen im wiederverschliessbaren Glas bringen ihr unvergleichliches Aroma wunderschön zur Geltung. Fenchel und Peperoni fein hobeln, Sardinen daruntermischen und Pasta dazu. 220 g CHF 16.mit Zitrone 220 g CHF 16.-

b

Soupe au poisson Jean-Hilaire kocht diese Fischsuppe extra konzentriert da er der Meinung ist, Wasser müsse der Kunde nicht auch noch bezahlen, das könne er auch selber hinzufügen. Also, gleiche Menge Wasser dazu, aufwärmen und fertig ist die beste Fischsuppe die ich kenne. Servieren Sie dazu Croutons und, falls Sie haben, etwas Rouille (eine Art Knoblauch-Mayo mit Tomaten). 380 g CHF 13.Thon basquaise Eines der baskischen Nationalgerichte ist dieser Thon. Jean-Hilaire versteht es meisterlich diese mit Peperoni, Zwiebeln und Cidre zubereitete Spezialität zu konservieren. Dazu werden Salzkartoffeln serviert. Aber ehrlich gesagt, meistens mische ich Sugo dazu und erhalte so eine wunderbar feine Tomatensauce. Und an Glückstagen serviert mir meine Frau mit Thon basquaise (mit 1 Schuss Milch verfeinert) gefüllte Crêpes. 380 g CHF 19.Terrines Eine besser als die andere. 1 Terrine mit Thon und Tomaten, 1 Terrine mit Sardinen und Knoblauch und 1 Terrine mit Makrelen und Zwiebeln. Der Renner an jedem Apero und eine tolle Abwechslung obendrein.

Château Le Clou - Bergerac Manuel Kilias, ein nach Frankreich ausgewanderter Schweizer, bewirtschaftet das in der Dordogne gelegene Gut mit grossem Erfolg. Seine Weine sind prägnant und ausdrucksstark und doch feingliedrig und sein Montbazillac holt eine Goldmedaille nach der anderen. Andromède 2005 Montbazillac Für diesen Wein, der 12 Monate im Eichenfass reifte, wurden Trauben von alten Stöcken der Sorten Sémillon, Muscadelle und Sauvignon blanc selektioniert. 3 bis 5 Durchgänge sind nötig, um nur die von der „purriture noble“ befallenen Trauben zu lesen. Würzig-balsamische Süssweinspezialität mit reifen Honignoten und reichem Duft nach getrockneten Früchten wie Datteln, Feigen und Zimt. Delikate Süsse und deutlich mineralische Komponenten machen ihn kostbar und extravagant. Lagerfähigkeit 10 - 15 Jahre. 37.5 cl CHF 23.Pleiades 2005 Bergerac sec Dieser Wein ist eine Wucht! Im Barrique vergorener und auf der Hefe ausgebauter weisser Spitzenwein mit gutem Alterungspotenzial aus ausgewählten Sauvignon-, Sémillonund Muscadelle-Trauben, von komplexer Aromatik und vollem Körper. Passt zu Fisch, Meeresfrüchten und Thai Küche. 75 cl CHF 22.-

3 x 85 g CHF 23.Pays basque, Sud-Ouest

15


b

Simon Graf - Estipouy (Gers) Simon, der den Betrieb letztes Jahr von seiner Mutter übernommen hat, möchte die von ihr erarbeitete Spitzenposition bei Frankreichs Entenprodukten ganz klar festigen. Dazu gehört für ihn, dass die Enten Freilauf haben, ein mit sauberem Stroh ausgelegtes Nest, mit biologischem Mais aus eigenem Anbau gefüttert werden und, sollten sie einmal krank sein, statt mit Antibiotika mit Homöopathie gepflegt werden. Schöner können es die Enten nicht haben! Und das merkt man den Produkten an.

Clos des mages von Château Mayragues oder auch ein Madiran. Und anschliessend einen kleinen Cabécou (Ziegenkäse) mit einem Löffelchen Thymiangelée (S. 19) und das Glück ist perfekt. 700 g CHF 29.-

und es seitdem mit Hilfe lokaler Handwerker und nur mittels traditioneller Materialien wieder aufgebaut. Heute gehört das Château zu den Vieilles Maisons de France (VMF) und bietet eine charmante Bed and Breakfast-Möglichkeit.

Sauce „bolognaise“ aux fritons Fritons sind Grieben. Damit macht Simons Mutter eine deftige Tomatensauce nach Bologneser Art mit leichtem Wildgeschmack. Passt hervorragend zu Polenta. 180 g CHF 14.-

Confit de canard (Entenschenkel) Mit Bratkartoffeln ist diese klassische französische Spezialität das ideale Gericht an kalten Wintertagen (und mit frischen, grünen Bohnen aus dem Garten perfekt an warmen Sommertagen). In Entenschmalz vorsichtig gekocht und anschliessend eingemacht. Kurz braten oder im Backofen grillieren reicht. Der Schmalz eignet sich vorzüglich zum Braten der Kartoffeln. Davon sollte man immer ein Glas in Reserve haben ...

Terrine de canard aux noisettes Diese zartschmelzende Ententerrine mit Leber und Haselnüssen wird eigens für boccafino gefertigt und eignet sich wunderbar für den Apero aufs Brot oder als Beilage zu einem grünen Salat. 180 g CHF 19.-

Clos des mages 2008 Dieser Wein aus der lokalen Traubensorte Braucol, dem ein Teil Cabernet Sauvignon beigefügt wird, ist von leuchtendem Granatrot. Seine Nase ist fein und sauber, riecht nach Beeren und Kirschen. Im Gaumen sind die Gerbstoffe noch ziemlich präsent. Jetzt schon vollmundiger Geschmack nach Cassis und Himbeeren. 15 Monate im Eichenfass gereift. Trinkreif ab 2011, lagerbar 6 - 8 Jahre. Passt gut zu Kaninchen, Cassoulet oder Eintöpfen.

(2 Schenkel) 800 g CHF 32.Magret confit aux lentilles Wenn Sie dieses konfierte Entenbrustfilet mit der Gabel zerkleinern und dann zusammen mit den Linsen einfach aufwärmen, erhalten Sie ein herrlich duftendes, herzhaftes Gericht. Dazu passt perfekt eine Flasche

Château Mayragues - Castelnau de Montmiral Zehn Kilometer nördlich von Gaillac und ganz nah beim Nationalwald Gresigne, einem der ältesten natürlichen Eichenwälder Frankreichs, liegt das Weingut von Château de Mayragues gut geschützt in hügeliger und bewaldeter Gegend an den Südhängen die zum Fluss Tarn runtergehen. Alan und Laurence Geddes, er ist aus Schottland, sie aus Paris, haben Mayragues 1980 als totale Ruine gekauft

(lieferbar ab 15.12.09) 75 cl CHF 22.Doux 2005 Diese Trauben aus der lokalen Sorte Loin de l‘oeil werden in mehreren Durchgängen spätgelesen, nachdem sie von der Edelfäule befallen wurden. Wunderschöne Goldreflexe, intensives, sehr vielschichtiges, grosses Bouquet von Agrumen, Mandeln, Vanille und Dörraprikosen, fein buttrige Note. Im Gaumen viel Harmonie, bis zum Finale rassig und mit einem harmonischen Säureausbau. 12.5% vol. (Mindestens eine Stunde vor dem Geniessen öffnen) 50 cl CHF 25.-

Sud-Ouest

17


Corine Heine - Tarn Corine hat per Zufall ein altes, vergessenes Rezept entdeckt, welches ihr erlaubt, all die subtilen Geschmacksnoten und Aromen von Kräutern und Gewürzen in Form eines Gelées zu konservieren. Zu ihren begeisterten Kunden zählt Corine auch einen schweizer 3-Sternekoch. Kräuter- und Gewürzgelées Corines Gelées (auf Apfelbasis) sind ohne Farbstoffe und Konservierungsmittel mit frischen, von ihr und ihrem Mann mit viel Liebe im eigenen (Wild-)Garten kultivierten Pflanzen hergestellt. Diese Gelées lassen sich in den meisten Rezepten fast wie normale, frische Kräuter verwenden, sei‘s im Ratatouille, im Salatdressing, zu einer Käseplatte und und und. Rezeptideen gibts mit der Bestellung und auf meiner Website. Zurzeit sind folgende Gelées erhältlich: Rosmarin, Pfefferminz, Koriander, Kardamom, Zimt, Sechuan Pfeffer und Kümmel. 125 g CHF 11.Julia H. - Castelnau de Montmiral Auf 6 ha Land kultivieren Julia und ihr Mann Rein Getreide und Gemüse. Das Getreide wird von Rein auf der eigenen Steinmühle gemahlen, zu Brot verarbeitet und im Steinofen gebacken. Das Gemüse von Julia folgt dem selben Prinzip von „alles selbstgemacht, von A bis Z“, mit Hilfe Südwestfrankreichs Sonne. Das schmeckt man!

b

Caviar d‘aubergine - Baba ghanoush Ein wirklich sensationelles Purée aus Auberginen, Peterli, Olivenöl extra vergine, Sesampaste, Knoblauch, Zitronensaft, Salz und Pfeffer, welches sich ideal auf Fladenbrot macht. Sei‘s als Apero oder zu Mezze. Schmeckt aber auch köstlich zu grilliertem Lamm. Achtung Suchtpotential! 100 g CHF 9.Houmous - Kichererbsenpurée Auch dieses Kichererbsenpurée eignet sich ideal für die arabische Küche. Sehr fein und doch vollmundig schmeckt es herrlich, wenn Sie es mit ein wenig Olivenöl beträufeln und auf Fladenbrot servieren. 100 g CHF 9.-

Domaine de Traginer - Banyuls Zwischen Himmel und Erde, dort wo die Pyrenäen ins Mittelmeer stürzen, sind die Weinberge von Banyuls ohne Zweifel von den schönsten der Welt. Jean-François Deu, ein Mann mit Charakter, baut seine Reben der Sorten Mourvèdre, Grenache noir, Grenache gris und Carignan auf 9 ha an. Die steilen Hänge und der steinige Boden, der stetige Wind und das trockene Klima verlangen dem Winzer einen eisernen Willen ab. Banyuls blanc 2006 Dieser Wein wurde nicht im Fass gereift. Er ist sehr fruchtig und begleitet Sie ideal zum Apero oder auch zu foie gras. 50 cl CHF 39.-

Confit d‘oignons Mindestens 12 verschiedene Zwiebelkonfits haben wir getestet, bis wir das absolute Non-plus-ultra-Confit gefunden haben. Nicht zu süss, nicht zu klebrig, eignet es sich hervorragend z.B. zum Lösen eines Schweinebratenfonds. 100 g CHF 9.-

Banyuls rimage 2006 Frühzeitig in Flaschen abgefüllt bietet dieser grossartige Jahrgang ein intensives Aroma von roten Früchten. Mit 15° servieren, zum Apero, zu Ziegenkäse, zu Dessert mit roten Früchten oder zu frischen Feigen. 50 cl CHF 39.-

Chutney Dieses Chutney auf Basis grüner Tomaten schmeckt wunderbar fruchtig, gemüsig, süss-sauer und harmonisch vollmundig. Ganz klassisch zu kaltem Fleisch, Käse, Raclette, Fisch und Grilladen. 100 g CHF 9.-

Banyuls Grand cru hors d‘age Während mehr als 10 Jahren in kleinen Fässern gereift ist er ein kostbarer Begleiter zum Apero oder Dessert. Mit 15° zu Schokoladekuchen, Foie gras oder Schimmelkäse. 50 cl CHF 65.Sud-Ouest

19


b

Moulin de Vaudoret - Mouriès Seit 1860 kultiviert die Familie Waton-Chabert Olivenbäume an einem der schönsten Orte der Provence, im Vallée des Baux. Auf 35 Hektaren hegen und pflegen sie dort, seit 2007 zusammen mit der Familie Dunand-Chaplain, ihre rund 8000 Olivenbäume. Der extrem hohe Qualitätsstandard kann nur dank der eigenen Ölmühle gewährleistet werden.

nicht ersetzt. Mit viel Elan gehen die Schwestern an ihre Arbeit und produzieren Köstlichkeiten allererster Güte.

Huile d‘olive extra vierge AOC des Baux Ein unvergleichliches provencalisches Olivenöl. Seine Aromen von Artischocke, getrockneten Früchten, Apfel und grünen Oliven kombiniert sich hervorragend mit der provencalischen Küche. Eignet sich genauso zum Kochen wie in der kalten Küche (über einen Ziegenfrischkäse, grüne Bohnen, ein Lammgigot, ...).

300 g CHF 15.-

50 cl CHF 32.Monastère de Solan - La Bastide d‘Engras Seit dem 12. Jahrhundert werden hier an der Grenze der Cevennen und der Provence Wein und Früchte angebaut. Seit 1992 arbeiten hier 15 Schwestern die der orthodoxen Kirche angehören und dem Mont Athos unterstehen. Dank grösserer Zuwendungen konnte eine hochmoderne Kellerei eingerichtet werden, was aber den harten Arbeitsalltag in den Rebbergen und Fruchtgärten

Feigenkonfitüre Am Meisten überzeugte uns die Feigenkonfitüre. Nicht süsslich klebrig, sondern vollmundig, fruchtig und harmonisch aus sonnengereiften Feigen. Perfekt zu Käse, auf das Butterbrot oder für die Patisserie.

François Rolle - St. Pierreville François bewirtschaftet seit über 20 Jahren seine drei Parzellen wilder Heidelbeeren die in 3 verschiedenen Höhenlagen liegen. Dies erlaubt ihm, die Beeren schön der Reihe nach zum optimalen Reifezeitpunkt zu ernten. Dann werden sie ventiliert um die kleinen Blätter zu entfernen, nachkontrolliert und dann tiefgefroren. Nach Bedarf kocht François dann Purée (ohne Zucker), Compote (20 % Zucker) und Confiture (50 % Zucker).

Domaine de la Balan - Jaujac Corinne Jaffeux wird unter ihresgleichen oft als DIE Referenz genannt, wenn es darum geht, wer das allerbeste Marroni-, bzw. Kastanienpurée herstellt. Auf ihre Produkte kann sie auch wirklich stolz sein. Hergestellt werden sie nur mit den besten Kastaniensorten Pourette und Bouche Rouge. Diese sammelt sie ab Mitte Oktober in ihren eigenen Kastanienhainen im Herzen der Ardèche. Bis es zu dieser erstklassigen Crème kommt ist es allerdings noch ein ziemlich mühseliger und auch stacheliger Weg ... Crème de châtaignes à la vanille Diese nicht zu süsse Crème wird mit 23 % Rohrohrzucker und 4 % Haselnüssen hergestellt und mit echter Bourbon-Vanille aromatisiert. Sie enthält kleine Marronistückchen und schmeckt einfach einzigartig. Als Brotaufstrich, für eine Bûche aux marrons, den traditionellen französischen Weihnachtskuchen oder einfach so zum zwischendurch löffeln ... 230 gr CHF 12.-

Compote de Myrtilles Ich biete Ihnen hier den Compote an, der sich auch vorzüglich als Konfitüre verwenden lässt (wenn auch etwas flüssig) und der himmlisch nach wilden Heidelbeeren schmeckt. 300 g CHF 15.Provence, Ardèche

21


Zeit haben


Jacques Beaufort - Ambonnay Beaufort, die Legende. Beaufort die Kunst. Beaufort die gesunde Verrücktheit. Was van Gogh der Malerei, ist Beaufort dem Champagner. Seine Produkte gehen über die organoleptische Perfektion hinaus, sind reine Lobpreisung der Sinne. Jacques Beaufort besuchen, mit ihm im Herzen des fantastischen Mikrokosmos von Ambonnay zu diskutieren ist eine mystische Erfahrung. Die Ambience seiner Kellerei, für die die Bezeichnung „retro“ ein reiner Euphemismus ist, ist Teil dieser faszinierenden Person. Bevor wir vom Wein gesprochen haben, sprachen wir über das Terroir, die Verunreinigung des Bodens durch Pestizide und Phytopharmazeutik. Er machte sich zum Verteidiger der Biodynamik und assozierte die konventionelle Agrikultur mit der Apokalypse des heiligen Johannes. Homöopathie und Aromatherapie, das sind die Kuren für die vitis vinifera, die auf dem nur zwei Hektar grossen Gut Trauben von einer Konzentration und Maturität ohnegleichen ergeben. Dann, der lange Aufenthalt im Holz vor der zweiten Gärung in der Flasche: Fünfzehn, zwanzig Jahre Reifung sind für Beaufort durchaus normal. Wenn man ihn fragt, was denn das Geheimnis seiner Weine sei, sagt er bescheiden, er habe keines, der Weinberg mache alles selber.

b

Ambonnay Grand cru Brut 1996 1996 ist ein legendärer Jahrgang und dieser Wein vereint dessen beste Qualitäten. Der Duft und die Aromen sind noch jugendlich. Mit der Zeit entwickeln sich im Glas vorsichtige Aromen von Minze, Orangen und getrockneten Aprikosen. Dies ist ein grossartiger Wein der ruhig noch ein paar Jahre in der Flasche reifen darf, auch wenn er sich schon jetzt in einem wunderschönen Stadium befindet. 75 cl CHF 170.Ambonnay Grand cru Demi-sec 1996 Fast die gleiche Struktur und Komplexität wie der Brut, natürlich weniger trocken. Ausserordentliche Aromenvielfalt. Seidig im Gaumen mit Anspielungen an Kirschen und Brioche. Unglaubliche Textur und Länge. 75 cl CHF 170.Polisy Brut réserve 2002 Sehr komplex. Aromen von Tajine, Zimt, Aprikosen, konfierten Zitronen, getoastetem Weissbrot und Himbeeren. Ausgewogen und fruchtig, lebendig. Ein vielversprechender Wein der noch Jahrzente vor sich hat. 75 cl CHF 73.Ambonnay Grand cru Demi-sec 1988 Intensiv goldfarben. In der Nase reif und tiefgründig. Duft nach reifen gelben Früchten (Aprikosen, Pfirsich), fast kompottartig, welche sich zu exotischen Noten entwi-

ckeln. Im Gaumen ist dieser Wein eine friandise! Perfekt ausbalanciert. Sehr fein, schlemmerhaft, mit schönen Noten von Confiserie. Dieser ausgezeichnet gelungene Jahrgang offeriert einen intensiven, zartfrischen Abgang. Passt ausgezeichnet zu exotischen Früchten (Mango, Ananas, ...), Crème brulée à la lavende... 37.5 cl CHF 130.Ambonnay Grand cru Brut 1990 Das ist ein Charakterwein. Von strohgelber Farbe, sehr fein in der Nase, auch wenn der Alkohol ein wenig zu präsent scheint. Im Gaumen prächtig, reif, reich und rund, extrem ausdrucksstark. Ein grossartiges Finale öffnet sich mit wundervollen, fruchtigen Aromen. 37.5 cl CHF 110.Domaine de Rome - Sainte-Gemme-en-Sancerrois Hervé und Sylvie Baudry haben ein kleines Weingut im Westen von Sancerre. Sie kultivieren dort ihre Trauben im traditionellen Stil und so wird auch der Wein gemacht, ganz klassisch und typisch fürs Terroir. Sancerre 2007 Weiches gelb-grün, mit mineralischen Duftnoten. Schmeckt frisch nach Grapefruit, Limone, Honig und mineralischen Noten. Mit wunderschön ausbalanciertem Frucht-/ Säurespiel und langem, erfrischenden Abgang. Passt wunderbar zu milden Fisch- oder Gemüseterrinen, vegetarischer Küche, gedämpften Süsswasserfischen, Poulet sowie Käse. 75 cl CHF 20.Champagne, Loire

23


Eudald Massana Noya - Sant Pau d‘Ordal Seit dem 16. Jahrhundert kultiviert die Familie Massana hier im Herzen des Penedès Reben. Diese Region ist die Wiege des Cava, dem spanischen Schaumwein. Eudald legt Wert darauf, dass Cava kein billiger Champagnerersatz ist. Cava ist einfach anders. Und wie überall gibt es industriell hergestellte Massenware und wirklich erstklassige Weine, die jedes Jahr wieder anders schmecken, die Ausdruck sind des Terroirs, der klimatischen Bedingungen, des Know-hows das sich in diesem Fall über 19 Generationen angesammelt hat und dem Können des Kellermeisters, bzw. der Kellermeisterin. Frauen wird nachgesagt, sie seien die besseren Önologinnen und es ist deshalb auch nicht verwunderlich, dass die Weine von Eudald Massana Noya wirklich zu den besten dieser Region gehören.

Cava reserva brut nature Macabeo, Xarel·lo, Parellada und Chardonnay. Von strohgelber Farbe. Feinperlig. Sehr elegant in der Nase mit kräftigem Geschmack nach frischgebackenem Brot. Langanhaltendes, reiches und rundes Geschmacksbouquet. Passt sehr gut zu geräucherter Forelle oder Lachs, zu Fisch- oder Meeresfrüchteragout und weissem Fleisch. 75 cl CHF 26.-

b

Cava Mil·lenni brut nature Assemblage aus Chardonnay, Macabeo und Xarel·lo, 40 - 48 Monate gereift. Anhaltend feinperlig. Blasse Goldfarbe. Aroma von roten Pflaumen, ganz feiner Zitrusduft welcher ihm Frische verleiht. Sehr gut ausgewogen im Gaumen, geschmeidig, mit einem trockenen und eleganten Abgang. Passt sehr gut zu Meeresfrüchtepaella, Hummer, weissem Fleisch, Käse, Himbeeren. 75 cl CHF 45.Avi Ton Die Trauben für diesen Wein stammen von über 60jährigen Reben mit stark limitierter Produktion. Fermentiert 3 Monate auf eigener Hefe in Eichenfässern. Blumiges Aroma von Mandelblüten und reifen Früchten. Im Gaumen nach Muscheln, Austern, Meer, Kapern. Wunderschön ausbalancierter Wein. Passt sehr gut zu Käse, Foie, Canapés, Meeresfrüchtepaella, Fisch und weissem Fleisch. 75 cl CHF 25.La Creueta 70% Cabernet Sauvignon und 30 % Merlot. Tiefrote Farbe. Duftnoten von feuchtem Wald, Pflaumen, Brombeeren und Gewürzen (Zimt). Das Holz ist gut eingebaut und gibt eine schöne Struktur. Im Gaumen sehr intensiv mit Noten von roten Früchten und Pfeffer. Passt sehr gut zu Entrecôte, grilliertem Lamm, Kalbsmedaillon mit Pilzen. 75 cl CHF 25.-

Bodegas Jalòn - Alberite de Iregua (La Rioja) Bodegas Jalón ist eine kleine Familienkellerei, deren Weine ausschließlich aus 10 ha eigener Weinberge mit geringen Erträgen gemacht werden. Der Wein entsteht aus vollkommen entrapptem Lesegut mit langer Maischung, wobei eine sachte und kontinuierliche Extraktion aus den Beerenhülsen stattfindet. So lassen sich maximale Primäraromen sowie höchst beständige, geschmacksintensive Polyphenole erzielen, denen der Wein seine prächtige Farbe und hohe Lebenserwartung verdankt. Peña Aldera - Crianza 2005 Dichtes Rot mit violetten Reflexen, moderne, fruchtige Crianza, würzig, mit feinen Anklängen von Vanille, Aromen von Cassis und roten Beeren unterlegt, volle Frucht mit weichen Tanninen, mittlerer Körper, gut im Abgang. 75 cl CHF 19.Peña Aldera - Reserva 2004 Leuchtendes und tiefes Purpurrot, animierendes Vanille-Beeren Bouquet, Aromen von Cassis, begleitet von Röstaromen und Anklängen von Tabak, Pflaume und Zimt, vollmundig, weich bei solider Struktur und gut eingebundener Säure, lang anhaltend im Abgang. 24 Mte Barrique. 90% Tempranillo 10% Mazuelo. 75 cl CHF 26.Penedès, Rioja

25


Rosette et Michel Courtois - Versoix Die Familie Courtois baut hier, nebst vielen anderen Gemüsen, seit einiger Zeit auch Linsen an. Dies mit immer grösserem Erfolg, sind sie doch jedes Jahr im Frühling schon ausverkauft.Sogar Spitzenköche aus Frankreich haben die berühmten Lentilles du Puy links liegen lassen und servieren nur noch die der Ferme Courtois. Linsen de Sauvergny Vielmehr muss man zu diesen Linsen eigentlich gar nicht sagen. Sie sind, ganz einfach, wunderbar! 500 g CHF 6.Jacques Mugnier - Duillier Jacques Mugnier muss man getroffen haben. Sein jugendlicher Elan und seine Begeisterung für gute Arbeit sind ansteckend. „Extrableuciel“ ist seine regelmässige Antwort auf die Frage wie es ihm denn gehe. Jacques ist ein Perfektionist, nicht das kleinste Detail entgeht ihm und die hohen Ansprüche die er an alle Leute stellt, die mit ihm zusammenarbeiten stellt er auch an sich. Kein Wunder sind die Früchte seiner Arbeit mehr als erfreulich. In nur 5 Jahren hat er sich zum respektablen Produzenten entwickelt. Sphériades 2008 - Chasselas Dieser saubere und gefällige Chasselas kommt am Besten gut gekühlt zur Geltung. Ein gradliniger

b

Weisswein ohne Schnörkel, ein typischer Chasselas des Terroirs. Jung trinken. Einer der ganz wenigen, der mir kein Kopfweh macht! 75 cl CHF 11.-

und verbindet alte Traditionen mit modernster Spitzentechnik. Bioweine zu machen verlangt heute exzellente Kenntnisse in den diversesten Gebieten. Die hat sich Reynald angeeignet, wie seine Weine beweisen.

Binôme 2007 - Merlot Gamaret Ein ganz eindrückliches Resultat bietet der Gamaret nachdem man ihn mit dem Merlot verheiratet hat. Dieser Wein ist rassig, seine reiche Textur erinnert an nasses Leder. Sein wunderschöner Abgang verlängert den Genuss. Für eine kurze Zeit im Barrique ausgebaut ist das Holz perfekt eingebunden. Trinkreife ab 2010. Einer der besten Rotweine der Schweiz. 75 cl CHF 18.-

Sauvignon gris 2008 Weltweit gibt es nur ganz wenige Weingüter die diese seltene Traube reinsortig vinifizieren. Er präsentiert eine komplexe Aromenpalette und entfaltet im Gaumen eine Struktur gleichzeitig delikat und belebend. Begleitet hervorragend die meisten Meeresfrüchte, asiatische Küche und Ziegenkäse. 75 cl CHF 23.-

Cidre méthode traditionnelle Dieser „suure Moscht“ ist nicht, wie meist in der Schweiz, mit Kohlensäure versetzt sondern wurde, wie in Frankreich, in der Flasche vergoren. Es ist sozusagen der Champagner der Apfelweine, herb, nicht zu sauer, schön fruchtig. Passt ebensogut zu Crêpes wie zu Fondue, Raclette oder, im Sommer, ideal zum Apéro. Durstlöschend und weniger alkoholhaltig als ein Weiss- oder Roséwein. 75 cl CHF 16.Domaine la Capitaine - Begnins Reynald Parmelins Weg zur biologischen Kultur war vorgezeichnet. Sich immer auf die Natur einstellen zu müssen, macht dieses System sehr spannend

Rosé de Pinot noir et Gamaret 2008 50% Gamay geben diesem Wein die Frucht und 50% Pinot noir seine Struktur. Dies ist der perfekte, weil polivalente, Begleiter für den Sommer, sei‘s zum Apéro, zu Salat oder zu würzigen Grilladen. 75 cl CHF 14.Gamaret en barrique 2006 Resultat einer Kreuzung von Gamay und Reichensteiner ist diese Rebsorte die neue Perle des Westschweizer Weinbaus. Sehr resistent gegen Fäulnis erlaubt sie jedes Jahr einen optimalen Reifegrad zu erreichen und ergibt Weine die sich zwischen Pinot Noir und Syrah situieren lassen. 75 cl CHF 25.Waadt

27


Global denken regional handeln


Lebensmittelmanufaktur - Rohr Matthias Rösch ist einer dieser Freaks (auf französisch würde man sagen: fou) der sein letztes Hemd geben würde, wenn er damit die Qualität seiner Produkte noch mehr steigern könnte. Aber eigentlich ist dies ja gar nicht nötig, holt er doch mit grosser Regelmässigkeit Medaillen am Concours suisse des produits du terroir. Seine regionalen Spezialitäten finden eine immer grössere Anhängerschaft. Zu Recht, meine ich. Speuzer Biersenf Dieser Senf ist eine Exklusivität welche in Zusammenarbeit mit Albi von Felten, dem Inhaber des Landhotel Hirschen in Erlinsbach, entwickelt wurde. Sie haben es geschafft, dieser Spezialität den fein-herben Geschmack des hauseigenen Speuzer Bieres zu verleihen. Eine gelungene Kombination welche hervorragend zu beinahe allen Wurstwaren und gebratenen Fleischgerichten passt. 200 g CHF 19.Rüebli süss-sauer Eine klassische Spezialität des Kantons Aargau. Mehr durch das Wirken des Essigs als durch kochen bekommen die Rüebli einen perfekten Biss. Der Lauch der mitverarbeitet wird, verleiht ihnen eine feine Schärfe und ein Schuss Orangenlikör gibt ihnen die etwas exotische Note. 200 g CHF 17.-

b

Zucchini Peperoni Chutney Dieses Zucchini Peperoni Chutney eignet sich hervorragend als Grundlage zu süsssauren Saucen. Auch als Dippsauce zu Gemüse- und Fleischgerichten oder als etwas exotischen Brotaufstrich ist es sehr gut einsetzbar. 200 g CHF 17.Rapsöl kaltgepresst Aus Seetaler Rapssaat gepresst. Es zeichnet sich durch seinen leicht nussigen, unaufdringlichen Geschmack aus. Es eignet sich hervorragend für die kalte Küche. Rapsöl enthält einen sehr grossen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren, ist reich an Linolsäure und enthält Vitamin E. 50 cl CHF 17.Apfelbalsamessig Hergestellt ausschliesslich aus Äpfeln der Sorte Boskop, besticht er durch sein intensives, rundes Apfelaroma und eine feine, dezente Säure. Eignet sich hervorragend zur Herstellung von Salatsaucen, Marinaden und Dippsaucen. 10 cl CHF 17.Pflaumenconfit Diese Konfi wird beinahe ausschliesslich aus Dörrpflaumen hergestellt. Zucker und Vanille werden nur zur Abrundung und Verfeinerung des Geschmacks verwendet. Es kann als Brotaufstrich, Käsebeilage und als Grundlage für Dessertsaucen sowie für Crepes- oder Gebäckfüllungen verwendet werden. 200 g CHF 18.-

Manuela Müller - Oberentfelden Manuela ist eine unheimlich aktive Selfmade-Frau mit viel Liebe fürs Detail, für saisonales und regionales, die mit verschiedensten Zutaten kulinarische Köstlichkeiten herstellt und sich immer wieder an neue Kreationen wagt. Garantiert alles frisch und garantiert ohne Konservierungsstoffe. Aus ihrem reichhaltigen Sortiment habe ich für Sie zwei Klassiker ausgewählt. Bärlauchpesto Ein Bärlauchpesto wie aus dem Bilderbuch. Würzig, aber nicht zu streng, rassig, aber nicht zu scharf. Mit gerösteten Pinienkernen, feinstem Olivenöl extra vergine, Parmesan, Salz und handverlesenem Bärlauch aus Aargauer Buchenwäldern. 100 g CHF 11.Tapenade aus grünen Oliven Feiner Aufstrich von grünen Oliven. Der Hauch von Sardellen und Knoblauch bringt Ihnen die Ferienstimmung der Provence zurück. Einfach auf Bruschetta-Brötchen oder getoastetes Brot streichen und zum Apéro servieren. 100 g CHF 9.-

Aargau

29


Christoph Scheuermann - Stetten Vergessen Sie alles, was Sie je über Fruchtliköre gehört, bzw. geschmeckt haben. Christoph Scheuermann schafft es, die Aromen von Früchten so zu konservieren und zu konzentrieren, dass Sie glauben, in die beste Aprikose, die beste Kirsche zu beissen, die je an einem Baum gehangen ist. Dazu verwendet er nur absolut erstklassige Früchte und, als Basis, den besten Aprikosen-, Kirschen- oder sonstigen Alkohol den er finden kann. Für einige braucht er nicht weit zu gehen. Die Distillerie Humbel ist gleich nebenan. Und wenn das Resultat nicht 100 % den Erwartungen entspricht, war die ganze Arbeit umsonst, denn sowas verkauft Christoph nicht. Seine Liköre werden auch nicht gestreckt, damit er mehr verkaufen kann. Es gibt, was es hat. Aprikosenlikör Aus Walliser Aprikosen hergestellt. Mit einem feinen Duft und einem Aroma, dass nicht nur nach sonnengereiften Aprikosen sondern auch nach Mandeln schmeckt. Dieses kommt von den Aprikosenkernen. 37.5 cl CHF 36.Williamslikör Dieser unglaublich intensive Duft und das feine, süsse Aroma machen aus diesem Likör einen Klassiker par excellence. 37.5 cl CHF 36.-

b

Weichselkirschenlikör l i m i ti e rt ! Von diesem sündhaft guten Likör hat Christoph gerade mal 10 (!) Flaschen produziert. Die gibts exklusiv nur bei boccafino. Etwas ganz besonderes für alle Kirschenliebhaberinnen und -liebhaber. 37.5 cl CHF 48.Rapsöl kaltge presst Paolo Caredda - Zürich Mit Paolo Caredda habe ich einen Chocolatier gefunden, der mir eine Schokolade nach eigener Rezeptur, auf der Basis von Felchlins Grand Cru Schokoladen herstellt. Kennern muss man weder Paolo noch die Firma Felchlin vorstellen. Beide stehen für höchste Qualität und wurden für ihr Schaffen schon mehrfach ausgezeichnet. boccafino Hausschokolade - 73,4 % Diese Assemblage aus Grand Cru Schokolade wird aus noblen Trinitario- und Criollo-Kakaobohnen aus der Dominikanischen Republik und Ecuador gefertigt. Die lange Conchierzeit von 72 Stunden gibt dieser Schokolade einen besonderen Schmelz und einen unglaublich lang anhaltenden Abgang. Die Schokolade (70 % bio) wird in einer wiederverwendbaren Weissblechdose geliefert. 100 g CHF 11.-

Veiko Hellwig - Gottlieben Veiko Hellwig hat eine Passion. Und die heisst Aroniabeere. Für dessen Anbau und Verwertung in der Schweiz setzt er sich mit ganzem Herzblut ein. Denn wichtig ist ihm auch die Regionalität der Produkte, die er verarbeitet. Dazu gehören, neben der Aroniabeere, auch Kürbiskerne, Wildfrüchte (wie Hagebutten) und Baumnüsse. Baumnusspesto Die Baumnüsse für dieses Pesto kommen aus dem Thurgau und werden unter anderen auch durch soziale Institutionen geknacht. Das Trägeröl ist kaltgepresstes Qualitätsrapsöl. So entsteht ein wunderschönes Pesto das durch sein augewogenes, fehlerfreies Aroma besticht. Geniessen Sie das Pesto (auch mit Rahm verfeinert) zu Teigwaren, als Crostini, zu Fleisch oder Gemüse aller Art ebenso wie zu Käse oder für die Salatsauce. 100 g CHF 11.-

Aargau, Zürich, Thurgau

31


einfach gut


Luis Monschein - Steiermark Die Familie Monschein führt einen Bauernhof auf dem die Schweine frei rumlaufen und nach dem Mond geschlachtet werden. Nach diesem Kalender verarbeiten sie auch ihre anderen Spezialitäten. Kürbiskernpesto Wenn Sie, wie ich damals, nur das Kürbiskernpesto aus dem Grossverteiler kennen und enttäuscht sind vom Geschmack, obwohl es ein Pesto aus der Feinschmeckerlinie ist, dann probieren Sie dieses mal. Sie werden mit Garantie, so wie ich, begeistert sein. Es ist zwar, ich geb‘s zu, nicht ganz günstig, aber ganz sicher seinen Preis wert. 95 g CHF 12.Williamslikör

Rapsöl kaltge presst

b

Johan Stöger - Niederösterreich Seit über 20 Jahren produziert die Familie Stöger verschiedenste Öle. Angefangen haben sie mit Distelöl doch das absolute Topprodukt ist heute ihr Kürbiskernöl. Kürbiskernöl ist dickflüssig und da es dichromatisch ist, erscheint es in der Durchsicht dunkelgrün und in der Aufsicht dunkelrot bis rotbraun. Kürbiskernöl hat ein ausgeprägtes Nussaroma. Es ist gesundheitlich wertvoll, da es einen relativ hohen Anteil an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren enthält. Darüber hinaus hat es eine nachgewiesene prostata- und blasenstärkende Wirkung. Kürbiskernöl Echtes Kürbiskernöl hat einen angenehmen nussartigen Geschmack, ein charakteristisches, schweres Dunkelgrün mit leichtem Rotstich. Echtes Kürbiskernöl aus Erstpressung hat eine zäh- bis leicht dickflüssige Konsistenz. Mittels einer Haftprobe eines Tropfens am trockenen Salatblatt können Sie die Konsistenz Ihres Kürbiskernöles leicht überprüfen. Der Kürbiskernöltropfen sollte nur langsam vom Salatblatt abrinnen. 25 cl CHF 19.-

Familie Fdil - Ait Majbar (Marokko) Die Familie Fdil engagiert sich nun schon in zweiter Generation stark im sozialen Bereich ihrer Heimat. Eines ihrer Engagements gilt der Berberfrauenkooperative die im UNESCO Biosphärenreservat in der Nähe von Agadir dieses Arganöl in traditioneller, aufwändiger Handpressung produziert. Dipl. Ing. Abdelhay Fdil hat ein eigenes Röstverfahren entwickelt, bei dem keine gesundheitsgefährdende Benzo(a)-pyren-Verbindungen entstehen. Arganöl weist einen hohen Gehalt an wertvollen Omega-6 und Omega-3-Fettsäuren auf. Zudem bietet es viel Vitamin E, ein hervorragender Radikalenfänger. Mit etwa 650 mg pro Kilo enthält es fast doppelt so viel Vitamin E wie Olivenöl. Zusaätzlich ist der Anteil ungesättigter Fettsäuren beim Arganöl mit 80 % extrem hoch. Sehr geeignet für die cholesterinbewusste Ernährung. Arganöl - ArganPur Arganöl wird von Kennern als der „Trüffel oder der Kaviar unter den Speiseölen“ bezeichnet. Der ernährungsphysiologische Wert wird von der Ernährungswissenschaft besonders hervorgehoben. Sein fein-nussiger Geschmack gibt jeder Speise eine besondere Note. Machen Sie es wie die Spitzenköche - verfeinern Sie mit diesem Öl Suppen, Hauptgerichte, Saucen und Salate. 25 cl CHF 48.Muster 2 cl CHF 5.Oesterreich, Marokko

33


Degustationspakete Wer die Wahl hat, hat die Qual. Gerne nehme ich Ihnen ein wenig von dieser Qual ab und offeriere Ihnen eine kleine Auswahl an Degustationspaketen.

Italien 1 Pack Spaghetti Valentino Felicetti 1 Glas Ragù all‘aglio 1 Pack Cantuccini Vecchi Sapori 1 Flasche Olivenöl extra vergine San Canio CHF 47.- statt CHF 53.-

b

Dabei haben Sie die Wahl zwischen einem Abonnement Hier erhalten Sie alle 3 Monate ein Paket zum Vorzugspreis (zwischen CHF 50.- und CHF 80.-) zugestellt. Zusätzlich zu den bereits bestehenden Paketvarianten gibt es die Möglichkeit, das Überraschungspaket zu abonnieren. Darin finden Sie Klassiker sowie Neuigkeiten, die erst im nächsten Katalog angeboten werden. Bei allen Varianten können Sie zudem wählen zwischen einem vegetarischen Abo oder dem mit Fleischprodukten. Dieses Abonnement ist natürlich jederzeit kündbar. und Einzelpaketen Ein Paket besteht aus 3 - 4 Produkten. Zu jedem Produkt erhalten Sie genaue Informationen zum Produzenten, Erklärungen über die Herstellung und Verwendung der Produkte und zum Teil auch Rezeptideen.

Zur Auswahl stehen folgende Degustationspakete

Frankreich 1 Glas Caviar d‘aubergine 1 Glas Houmous 1 Glas Compot de myrtilles 1 Flasche Olivenöl AOC Vallée des Baux CHF 59.- statt CHF 65.-

Die Pakete eignen sich auch ideal zum Verschenken, gerade zu Weihnachten. Auf Wunsch packen wir Ihnen deshalb die Degupakete selbstsverständlich auch gerne ein. Natürlich können Sie auch jeden anderen Artikel ohne Aufpreis als Geschenk verpackt bestellen.

Schweiz 1 Pack Linsen aus Sauvergny 1 Glas Speuzer Biersenf 1 Glas Bärlauchpesto 1 Flasche Cidre méthode traditionnelle CHF 46.- statt CHF 52.Weine 1 Flasche 1 Flasche 1 Flasche 1 Flasche

Montecalvi Chianti Classico Château Le Clou Bergerac sec Cava brut nature Reserva Jacques Mugnier Sphériade CHF 77.- statt CHF 87.-

Wünschen Sie eine eigene Etikette? Überraschen Sie Ihre besten Kunden z.B. mit eigenem Olivenöl als Kundengeschenk oder machen Sie jemandem eine Freude mit einer personalisierten Weinetikette. Mehr dazu erfahren Sie auf meiner Website boccafino.com.


35

Artikel

Versandkostenanteil Die Preise verstehen sich Verpackung zu unseren, Porto und Versandkostenanteil von CHF 8.- zu Ihren Lasten. Für Weine gilt ein Versandkostenanteil von CHF 15.- bei mehr als 3

----

Ich wünsche eine Rechnung per Post

Ich wünsche eine elektronische Rechnung (pdf )

Dieser Katalog wurde klimaneutral und mit Ökostrom auf FSC-Mix-Papier gedruckt.

Ich zahle via Internet (Paypal) und wünsche eine Zahlungsmail

Zahlung Die Bestellung wird nur gegen Vorauszahlung ausgeführt.

boccafino Katalog

Mindestbestellwert Bitte beachten Sie den Mindestbestellwert von CHF 40.-.

Datenschutz Zu Vertrauen und Sorgfalt gehört unseres Erachtens auch die Selbverständlichkeit, dass Ihre Adresse bei uns sicher ist. 11.2009

Geschenkgutschein im Wert von

Gültigkeit der Preise Die Preise sind gültig bis zum Erscheinen eines neuen Kataloges.

variabel

Lieferfrist Die Lieferfrist beträgt 2-3 Arbeitstage nach Zahlungseingang.

Deguservice Abo __________________

Gütegarantie mit Rückgaberecht Sollte ein Produkt nicht den erwarteten Qualitätsansprüchen entsprechen, können Sie uns die angebrochene Originalverpackung mit einer kurzen Begründung innerhalb von 14 Tagen retournieren. Wir vergüten diskussionslos den bezahlten Preis.

Geschenkpackung j/n

Das Liefergebiet ist auf die Schweiz begrenzt.

Preis

Flaschen. Ab einem Bestellwert von CHF 500.- übernimmt boccafino das Porto.

Menge

Allgemeine Bedingungen Mit boccafino ist die Firma boccafino gmbh in 8905 Islisberg gemeint.

Bestellkarte

Ein spezieller Dank gebührt Christian Coigny für die Photo auf Seite 2. Auf seiner Website christiancoigny.com finden Sie noch viele weitere Kostbarkeiten, diesmal fürs Auge.


Für ein rauschendes Fest der Sinne, für den ultimativen Genusskick, für DIE organoleptische Party gibts nur eines: just

b

____________________________________ Mit meiner Unterschrift bestätige ich, älter als 18 Jahre zu sein und die Allg. Bedingungen auf S. 35 gelesen und verstanden zu haben und sie zu akzeptieren.

____________________________________ Unterschrift

____________________________________ Ort, Datum

____________________________________ Mail

____________________________________ Telefon

____________________________________ PLZ, Ort

____________________________________ Adresse

Name, Vorname

Gerne bestelle ich die auf der Rückseite aufgeführten Produkte. Bitte senden Sie sie mir an folgende Adresse:

boccafino gmbh Dorfmatt 6 8905 Islisberg

bitte frankieren Danke!


boccafino Katalog