Page 34

Hotellerie

«Grand Hôtel des Bains», Lavey-les-Bains:

Gesundes Wasser und köstlicher Kaffee Das Wellness- und Seminarhotel «Grand Hôtel des Bains» in Lavey-les-Bains im Kanton Waadt ist das zweitgrösste Thermalzentrum der Schweiz. Mitten in der wunderschönen Landschaft des Genferseegebiets verwöhnt es seine Gäste mit diversen Wellness- und Erholungsangeboten –

und mit aromatichen Kaffee-Spezialitäten! Der Einsatz des «Cafitesse»-Kaffeesystems und die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Repa AG, der Spezialistin für innovative Kaffeesysteme, bilden die Grundlage für einen nachhaltigen Kaffee-Genuss. Text: Maja Hartmann, Fotos: Rolf Neeser

Im malerischen Lavey-les-Bains im Kanton Waadt befindet sich eines der aussergewöhnlichsten Schweizer Thermalbäder. Denn das Wasser dieser Therme hat nicht nur wohltuende Wirkung auf Körper und Geist — vielmehr sprudelt es mit einer Austritts-Temperatur von 68 Grad aus der heissesten bekannten Quelle der Schweiz. In unmittelbarer Nähe der Bäder wird es aus 600 Metern Tiefe hochgepumpt und auf angenehme 36 Grad abgekühlt. So kann das Badevergnügen hier das ganze Jahr hindurch unter freiem Himmel und mit einer einmaligen Aussicht auf die mächtigen Zacken der Dents-du-Midi genossen werden.

34

Alles, was das Wellness-Herz begehrt... Obwohl die Heilquelle bei Lavey bereits 1831 entdeckt wurde, fristete sie lange Jahre ein eher unspektakuläres Dasein. Zwar wurde 1865 ein dazugehöriges Heilbad errichtet, das 1957 noch durch ein kleines Spital ergänzt wurde, doch war die Fördermenge an Thermalwasser zu bescheiden, um den Badebetrieb in einem grösseren Rahmen weiterzuentwickeln. Die bestehenden Anlagen (ein kleines Hotel, die Heilbäder und das Spitalgebäude) wurden im Jahr 2000 vom französischen Unternehmen Eurothermes übernommen, modernisiert und ausgebaut. Somit ge-

hören «Les Bains de Lavey» heute zu einer Gruppe von sieben Thermalbädern in Frankreich, Belgien und in der Schweiz. Auf Grund der Übernahme durch Eurothermes und Investitionen von insgesamt rund 30 Millionen Franken sind die Bäder von Lavey zu einer veritablen WasserErlebniswelt geworden und bieten auf 2000 Quadratmetern Wasserfläche Wellness pur. Neben drei Schwimmbecken mit einer Wassertemperatur von 32 bis 36 Grad bietet die Badeanlage noch zahlreiche weitere Attraktionen. Es gibt Jacuzzi, Wasserfälle, Strömungskanäle und Sprudelliegen. Der Wellnessbereich besteht aus dem «Nordischen Pavillon»

7/8/15

GOURMET 7/8/15  

Das Fachmagazin für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsgastronomie der Schweiz

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you