Issuu on Google+

Tunesien!

2012

Ein Hoch auf


Entdecken Sie das andere Tunesien Ein ursprüngliches, ruhiges, modernes und weltoffenes Land, das viel mehr zu bieten hat als nur seine Badeorte. Finden Sie das Tunesien mit seinen Alltäglichkeiten, weit ab von der sommerlichen Hektik. Lernen Sie sein kulturelles Leben kennen und bewundern Sie seine grünen Landschaften, begegnen Sie Traditionen und Kunsthandwerk, gehen Sie auf Entdeckungsreise in die faszinierende Sahara oder zu den archäologischen Stätten inmitten der Natur… genießen Sie den blauen Himmel und die lichtdurchfluteten Landschaften mit ihrem unvergleichlichen Flair.

Machen Sie Urlaub nach Maß Tunesien hält für alle Wünsche von Senioren eine Antwort bereit: Luxushotels oder kleine Hotels mit Charme, Golf oder Wanderungen, Sport oder Gesellschaftsspiele. Luxuriöse Spas undThalassotherapie-Zentren lassen Sie den Stress des täglichen Lebens vergessen. Der herzliche Empfang, ein ausgezeichnetes medizinisches Umfeld, moderate Tarife und unkomplizierte Reisebedingungen, sowohl für Individualreisende als auch für Gruppen, sind Garanten für eine Reise ohne Sorgen. Überall können Sie hier Energie und Sonne tanken und unvergessliche Erfahrungen sammeln.

Tunis - Die Kasbah


Entdeckungen Ein Land reich an Geschichte

Tunesien heute

14

6 Der Zauber des Großen Südens

Küche und Lebensart Kunsthandwerks

12

18 / 20

Strände, Natur und Landschaften

Städte mit Lebensqualität

8 / 10

16

Index des annonceurs

Zen+ (2e de couv.), Radisson Blu Resort & Thalasso (p. 18), Athénée Thalasso (p. 19), Park Inn Ulysse Resort & Thalasso (p. 22),Ulysse Thalasso (p. 23), Golden Yasmin Hotels (p. 36), Odyssée Resort Zarzis (3e de couv.), Seabel Hotels (4e de couv.)


Thalasso, Beauty, Wellness Golf

Aufenthalte speziell für Sie

26

34 / 38 Überwintern in der Sonne

32 Hotels, Clubs, Hotelresidenzen

28 / 30

Sport und Freizeit Gesundheit

Inhalt

Aufenthalte

40 / 42 Edité par Marketing Communication Media Mars 2012 56, avenue Taïeb Mhiri - 2078 La Marsa - Tunisie Tél. : +216-71 74 98 88 - Fax : +216-71 74 92 29 - E-mail : mcm@gototunisia.com Copyright © 2011 by MCM - Tous droits réservés - Imprimé en Tunisie par Photos MCM (sauf mention contraire) - Non destiné à la vente www.gototunisia.com


Entdeckungen Tunis - MĂŠdina 5


D

em Besucher Tunesiens fällt

Tunesien heute

häufig zunächst vor allem

seine Modernität auf. Lebendige Städte,

ein

ausgezeichnetes

Straßennetz, neue Stadtbezirke, die sich rund um die alten Viertel

entwickeln…

Medinas

und Städte, klein oder groß, sind offen für ein Nebeneinander aller Epochen und unterschiedlicher Lebensstile, haben sich jedoch ihre Authentizität und ihr reiches Kulturerbe erhalten: Orte, an denen allesanzutreffen ist, von den

neuesten

Automodellen

über traditionelle Chechias und handwerklichem Allerlei bis zur Mobiltelefonie. Tunesien ist ein

Land mit

einer modernen Lebensart und einer starken Mittelklasse, mit allgemeiner

Schulpflicht

und

kontrolliertem demographischen Wachstum. 50 dem

Jahren

Schon wurde

Mann

die

vor Frau

gegenüber

gesetzlich gleichberechtigt; die Gesellschaft öffnete sich für eine Mischgesellschaft und tolerierte


eine gewisse Befreiung der Sitten. Tunesien ist auch ein Land der wissenschaftlichen und technischen

Modernität.

Hier

man

trifft

eine

auf

ausgezeichnete

Gesundheitsversorgung, Arbeitszentren neuesten

für

die

Technologien

mit einer Elite an gut ausgebildeten Ingenieuren. Gleichzeitig sich

die

entwickeln Infrastrukturen

rapide weiter. Die Öffnung auf dieWelt und auf fremde Sprachen, die Präsenz der französischen Sprache im Alltag, der hohe ein

Sicherheitsstatus, ausgezeichnetes

Gesundheitswesen medizinisches

und Umfeld

tragen ebenfalls dazu bei, Tunesien zu einem idealen Land für erholsame und ausgeglichene Aufenthalte zu machen. 7


Str채nde und Sonne

Yadis Hammamet


B

lauer Himmel und milde Temperaturen, sonnendurchflutete Buchten, feinsandige Strände, reizende Marinas, Städte und Dörfer, die sich weiß strahlend am funkelnden Meer entlang ziehen… sommers wie winters entfaltet die tunesische Küste ihren einzigartigen Charme. Einer der größten Vorzüge Tunesiens ist die Schönheit seiner Strände. Überall entlang der Küste erstrecken sich Hotels und Clubs, mit dem Flair Tunesiens oder im Stil des modernen Luxus, umgeben von blühenden Gartenanlagen. Die Badeorte siedeln sich immer in der Nähe wichtiger Städte und in Regionen mit besonders hoher touristischer Bedeutung an. Sie bieten vielfältige Freizeit-Vergnügen – Casino, Bowling, Segel-Sportarten, Fahrrad-Vermietung, Denkmäler und Museen… Hier bietet jeder Ort seine eigenen Vorzüge: von der eindrucksvollen Bucht von Tunis bis zu den Wäldern Tabarkas, vom ruhigen Charme Mahdias bis zum hochmodernen Yasmine Hammamet, von den ruhigen Landschaften Djerbas bis zur Lebendigkeit in Hammamet oder in Sousse.

Sidi Bou Said

9


Natur und Landschaften Sejnane

D

as Hinterland ist oft begrünter als erwartet und hält viele Überraschungen bereit. Ebenen mit Kornfeldern folgen auf mediterrane Kiefernhaine oder Obstplantagen. Die

ländlichen Pfade auf Djerba schlängeln sich durch Gärten und Olivenhaine, die gewundenen Strassen der Umgebung von Tabarka durchqueren dichte Pinien- und Korkeichenwälder. Zahlreiche Naturschutzgebiete und weitläufige Nationalparks zeugen von der Vielfalt verschiedener Landschaftsformen, von den begrünten Bergen im Nordwesten erreicht man nach der Durchquerung von Steppenlandschaften die Sahara-Regionen. Der berühmteste


Nationalpark ist der Park am Ichkeul-See – eingetragen auf der Liste des UNESCO-Welterbes – der Tausende von Wasservögeln anzieht. Da Tunesien auf einer der großen Zugvögel-Strecken zwischen und Europa und Afrika liegt, ziehen die zahlreichen, nahe der Küste gelegenen Lagunen tatsächlich außergewöhnlich viele verschiedene Vogelarten an.

Aïn Draham

11


Der Zauber des Großen Südens

E

ine der größten Überraschungen, die der Große Süden Tunesiens zu bieten hat, ist sein Abwechslungsreichtum. Eine vielfältige Welt der Mineralien, wo steile Berge mit den

sanften Hügeln der Sanddünen kontrastieren. Ein Gemisch von Kulturen und Lebensweisen: von den großen Oasen-Städten bis zu den Höhlendörfern, vorbei an den Zelten der Nomaden mit ihren Kamelen. Und wie erst könnte man die überraschenden Bergoasen beschreiben, in denen die zarte Pracht der Palmen mit der klaren Geometrie der sandfarbenen Felsen kontrastiert? In der Unendlichkeit der Wüste spürt man den vollen Wert des Lebens und die ganze Schönheit der Natur. Der Süden Tunesiens schenkt uns diese bleibende Begegnung mit einer fremden Welt.


Ob Sie in einem Luxus-Hotel, einem komfortablem Feldlager oder Zelt inmitten der

Wüste

logieren,

sich

in

einem

Landrover oder auf dem Höcker eines Dromedars fortbewegen: es erwartet Sie eine unvergessliche, ganz bequeme Reise, dank der zwei internationalen Flughäfen – Djerba und Tozeur – und des gut ausgebaute Straßennetzes.

Nefta

13


Sousse

Ein Land reich an Geschichte T

unesien besitzt ein außergewöhnlich reiches historisches Erbe: die weltweit größte Sammlung römischer Mosaiken (im Bardo-Museum), antike, sehr beeindruckende

Überreste, die erste im Maghreb gegründete Moschee, Medinas, die zu den am besten erhaltenen der Welt gehören… Die halb-orientalische, halb-afrikanische Zivilisation Karthagos übte hier etwa sieben Jahrhunderte lang ihren Einfluss aus. Die Römer machten es zu einer der glänzendsten Provinzen ihres Imperiums. Nach der Eroberung durch die Araber wurde es ein Emirat, dann zum Mittelpunkt eines ausgedehnten Reichs. Nach der ottomanischen Eroberung durchlebte es ebenfalls noch eine Periode des Wohlstands. Sieben der von der Unesco in die Liste des Weltkulturerbes der Menschheit aufgenommene Stätten erinnern an diese Geschichte am Kreuzpunkt der bedeutendsten Zivilisationen des Mittelmeerraums: Karthago, El Jem, Dougga, Kerkuan, Kairouan, die Medinas von Tunis


Carthage

und Sousse. Hier begegnet man einer dreitausend Jahre alten Geschichte, die sich aus zahlreichen Überresten lesen lässt, die man manchmal irgendwo in der Landschaft an zauberhaften Stätten findet, vor allem aber in Museen, Burgen, alten Palästen und Koranschulen (Medersas). Auch die jüngere Geschichte hat Spuren hinterlassen: Stätten und Friedhöfe des Zweiten Weltkrieges, Kirchen und Kathedralen, aber auch moderne Architektur aus

Bardo-Museum

dem Anfang des XX. Jahrhunderts. 15


T

unesiens Städte sollte man in ihrem

Städte mit Lebensqualität

alltäglichen

Leben

kennen

und

schätzen lernen. Es sind Zentren, in denen sich modernes Leben harmonisch mit den Traditionen vermischt. Zu jeder Tageszeit sieht man hier viele Menschen, Männer und Frauen, hin und her eilen, die Souks und Märkte durchstreifen oder in den TerrassenCafés der modernen Boulevards sitzen. In den vor Leben sprudelnden Medinas können Sie die Anmut schöner alter restaurierter Häuser bewundern, ihre mit Keramikfliesen ausgelegten Patios und die mit Diwanen dekorierten Salons. Hier genießen Sie vielleicht ein Glas Minze-Tee oder sehen sich eine Ausstellung von Gemälden oder alten Kunstobjekten an. An einer Straßenecke begeistern Sie sich vielleicht für die originellen Angebote eines kleinen Buchund Papierladens, einer landestypischen Konditorei oder einer kunsthandwerklichen Boutique. In Tunis gibt es unzählige interessante Stätten. Das Bardo-Museum mit seinen außergewöhnlichen, antiken Sammlungen, die Ruinen von Karthago nur wenige Kilometer entfernt… und auch die Medina bietet

Tunis

sich an, eine der weltweit größten und am besten erhaltensten, mit ihrem Geflecht aus


Mahdia

Djerba

Gassen und Passagen mit Torbögen, ihre mit grünen Ziegeln und rosafarbenem Marmor dekorierten Moscheen, ihren überdachten Souks und den kleinen Geschäften aus längst vergangenen Zeiten. Tunis ist aber auch eine Stadt, in der es sich gut leben lässt. Spaziergänger schlendern auf der von Boutiquen und Terrassen-Cafés gesäumten Avenue Bourguiba. Ganz in der Nähe lockt der Zentralmarkt eine bunte Menschenmenge zwischen seine appetitlich aufgehäuften Stände mit Obst, Gemüse, Fisch und Gewürzen. Erwähnenswert ist ebenfalls die nahe gelegene Promenade von Sidi Bou Said, das reizende Künstlerdorf in Weiß und Blau, das hoch über einem herrlichen Meerespanorama thront. 17


Küche und Lebensart

K

enner schätzen die tunesische Küche, die ihre Vielfalt dem ertragreichen Boden und den Einflüssen unterschiedlichster Traditionen verdankt: berberisch, arabisch, türkisch,

italienisch… Eine frische Küche, in der Lammfleisch mit Doraden und Barschen wetteifert, wo Mandeln auf Paprika und Rosenblüten treffen und in der das seit Generationen bewährte Olivenöl mit fein abgestimmten Gewürzen harmoniert. Das berühmte Fisch-Couscous, die tunesische Tajine – ein im Ofen überbackener Eier-Auflauf –, die knusprige Brik, in duftenden Soßen geschmortes Fleisch… Zu all diesen Speisen passen die hervorragenden Weine aus den tunesischen Weinkellern. In jeder Stadt Tunesiens finden Sie einige exzellente Restaurants, die für Sie typische tunesische Gerichte bereithalten. Ein solches Essen findet in einem gemütlichen Ambiente statt, zeichnet


sich besonders durch einen üppigen Tisch und Gastlichkeit aus. Zum Auftakt serviert man meistens die „Kémia“, ein Allerlei an Vorspeisen, die von allen Gästen geteilt werden. Es endet mit dem Ritual des Minze-Tees und kleinen süßen Kuchen: „Makroudh“, ein mit Datteln gefülltes Maismehl-Gebäck, „Baklawa“, ein mit Mandelsplittermasse gefülltes Blätterteig-Gebäck, „Kaak“ aus fein geriebener Mandelmasse mit Rosenwasser oder „Debla“, ein in Honig getauchtes Krokantgebäck... und auf jeden Fall sollte man das köstliche Obst probieren, wie zum Beispiel süße Apfelsinen oder Blutorangen, Honig- und Wassermelonen oder „Deglet Nour“, die Datteln aus den Oasen des Südens. 21


Facetten des Kunsthandwerks

D

as tunesische Kunsthandwerk bediente sich vielerlei Quellen, um sein originelles, sich stetig verfeinerndes Repertoire zusammenzustellen. Töpfer fertigen ernorme, bauchige

Krüge an, die der Antike entsprungen zu sein scheinen. Frauen zeigen ihre ganze Kunst bei der Herstellung von Teppichen: geknüpfte Kairouan-Teppiche, deren Blumen- und Arabeskenmotive türkische Inspirationen aufweisen oder gewebte Mergoums in warmen Farben, mit berberischen Motiven durchsetzt. Geschnitzte Truhen und Fliesen erinnern an italienische oder andalusische Einflüsse. Häuser und Paläste sind mit alten und wertvollen Gegenständen dekoriert: warme Decken aus Djerba, geschnitzte und bemalte Borde, Bonbonnieren aus gehämmertem Silber… und jede Stadt kann sich mit Stolz rühmen, ein typisches, eigenes Braut-Kostüm vorweisen zu können.


Hier trägt die Braut einen Bolero („Farmla“) und eine Pumphose („Sarouel“) mit glitzernden Pailletten, dort kleidet sie sich in eine lange goldene Tunika und an einem anderen Ort trägt sie eine elegante, mit reich gestickten Arabesken übersäte Weste. In Djerba kann man erlesene, feine Schmuckstücke bewundern. Den Künstlern gelingt es, obwohl nur einfache Werkzeuge zum Einsatz kommen, aus Anhängern, Korallen, Silberdrähten und emailliertem Silber bezaubernde Schmuckstücke entstehen zu lassen. 23


Welcome to our colourful new world

Unique holidays in Djerba

Ulysses, a hotel, a legend

Park Inn Ulysse Resort & Thalasso, Djerba A great renovated hotel with modern, elegant design alongside one of the most beautiful beaches on the island of Djerba. Surrounded by palm trees and lush gardens, the hotel offers guests the comfort of its 259 rooms and suites and top-class services. Numerous leisure facilities, Ulysse Thalasso thalassotherapy centre etc.

On a dream island, a colourful world awaits you

Park Inn Ulysse Resort & Thalasso, Djerba BP 239, 4128 Djerba, Tunisia T: +216 75 75 87 77 F: +216 75 75 78 50 info.djerba@rezidorparkinn.com www.parkinn.com/resort-djerba


Seabel Alhambra


27

Aufenthalte


T

unesien kann all das bieten, was Senioren erwarten… ob man sich

eine Freude machen will, indem man sich

Aufenthalte speziell für Sie

für ein Luxushotel oder aber eher für ein kleines Charme-Hotel entscheidet, ob man seinen Urlaub dem Golfsspiel oder lieber Wanderungen verschreiben möchte, ob man sich einen Wellness-Urlaub gönnt, oder mehr Wert auf Erholung und Unterhaltung in einem privilegierten Umfeld legt: das Angebot an Unterkünften ist sehr vielfältig und erfüllt höchste Ansprüche:

Räumlichkeiten,

Komfort,

Hygiene und hohe Aufmerksamkeit beim Empfang der Gäste. In Tunesien wird die Gastfreundschaft hoch geschrieben. Ausländer sind hier gern gesehen und ältere Menschen werden traditionsgemäss respektiert. Neue oder renovierte Hotels, mit viel Platz und in gepflegtem Zustand, erwarten die Urlauber. Eine große Auswahl an Club-Hotels, einfach oder luxuriös, steht ebenfalls zur Verfügung. Ihr tunesisches Flair, die grünen Gärten, ihre einladenden und gut eingerichteten Zimmer machen sie zu angenehmen Aufenthaltsorten. Ob Wassersport oder Tanzabend, Bridge


Radisson Blu Resort & Thalasso, Djerba

oder Töpferkurs, Radtouren oder Beauty, Tennis oder Entspannungs-Massage, ihren Aufenthalt können Sie für viele Termine ausgezeichnet nutzen. Einige

Anlagen

spezialisieren

sich

auf Sonderwünsche (z.B. Zimmer für Behinderte oder in einigen sind Haustiere erlaubt…) Hinzu kommen günstige Tarife und bequeme Reisebedingungen: man erreicht sie in nur etwa zwei Flugstunden und einer Stunde Transfer. Garant für einen sorglosen Urlaub sind ebenfalls das sichere Umfeld, die allgemein verbreitete Kenntnis europäischer Sprachen und eine ausgezeichnete medizinische Versorgung. Golden Yasmin - La Kasbah - Kairouan

29


Luxhotels, CharmeHotels Park Inn Ulysse Resort & Thalasso - Djerba

H

aben Sie Lust auf eine kleine Eskapade mit Komfort in einem Luxushotel? Sie werden beeindruckt sein von den eleganten Hotels in Tunesien mit dem Dekor von Palästen

und ihrem hochkarätigen Leistungs-Angebot. Ob nun in modernem oder orientalisch schwelgendem Design, mit arabisch-maurischem Charme oder ausgesuchter Eleganz, für Ihren Traumaufenthalt finden Sie sicher die für Sie richtige Perle. Die tunesische Hotel-Infrastruktur ist von bemerkenswerter Qualität und Hotels der Kategorie 4 oder 5-Sterne sind zahlreich. Vor Ort haben Sie die Wahl zwischen Restaurants „à la carte“ mit tunesischen Spezialitäten oder internationaler Küche. Einrichtungen wie Hallenbäder, Sportanlagen, Wellness- oder Thalassotherapie-Zentren sorgen für Ihr Wohlbefinden.


Mövenpick Resort & Marine Spa Sousse

Dar Saïd - Sidi Bou Saïd

Wer aber lieber statt eines klassischen Luxushotels für seinen Aufenthalt ein intimeres, die Traditionen des Landes widerspiegelndes Hotel sucht, der kann zwischen zahlreichen, recht originellen Hotels wählen, die einen nicht alltäglichen Rahmen bieten, inspiriert von den Höhlenwohnungen des Großen Südens oder aber angelegt unter den steinernen Rundbögen einer alten Zitadelle, aber auch in einem Palast von 1920 oder in einer schönen Residenz am Meer. Mehrere alte Häuser inmitten der Medina wurden ebenfalls in Hotels oder Gästehäuser umgewandelt, wobei der Charme ihrer Patios und der gedämpften Atmosphäre ihrer Räume vollständig erhalten blieb.

31


Residenzen und Ferienclubs

D

ie zahlreichen Club-Hotels und Ferien-Clubs, die an der tunesischen Küste angesiedelt sind, eignen sich hervorragend, um die Nebensaison zum Highlight werden zu lassen.

Nach der Hektik des Sommers spezialisieren sich Animateure und Angebote vorzugsweise auf die „Golden Agers“. Ein traumhafter Ort für gesellige Ferien mit Aktivitäten in Hülle und Fülle: Wassergymnastik, Bridge- oder Boule-Turniere, Themenabende … alles trägt dazu bei, dass aktive Senioren für Langeweile keine Zeit finden. Bei „All Inclusive“-Angeboten können sportliche Gäste ihre Zeit unter strahlender Sonne damit verbringen, beim Golfen ihre Schlagtechnik zu perfektionieren oder ihre Fertigkeiten beim Katamaran-Segeln zu verbessern. Andere möchten eher ihren Horizont erweitern, indem sie Töpfer-, Koch-, Maloder Sprachkurse besuchen, Ausflüge unternehmen oder das Hallenbad nutzen, um sich dann


Seabel Rym Beach - Djerba

vor einem gut bestßckten Buffet wiederzutreffen und den Abend beim Tanzen zu Klängen aller Epochen ausklingen lassen. Mancher Gast zieht es vielleicht vor, seinen Aufenthalt ganz individuell in seinem eigenen Apartment zu verbringen, ohne auf die Vorteile des Hotelkomforts zu verzichten: Residenzen mit Apartment-Hotellerie bieten hier die ideale LÜsung. Diese Art der Unterbringung hat sich insbesondere in einigen Badeorten entwickelt, z.B. Port El Kantaoui. Sie bieten eine passende Alternative in einem Umfeld, das auch viele Facilities bietet. 33


Überwintern in der Sonne

D

em langen Winter in Europa entfliehen, Kälte, Unwetter und den grauen Himmel vergessen… zahlreich sind die Gäste, die jedes Jahr für einige Wochen oder einige Monate anreisen,

um vom milden Klima des tunesischen Winters zu profitieren. Nur etwa zwei Flugstunden von Europa entfernt, bietet Tunesien ein familiäres und angenehmes Umfeld. Die Begegnungen mit den Einheimischen verlaufen immer herzlich, da die Tunesier von Natur aus freundlich und humorvoll sind und ein offenes Interesse für neue Kontakte mitbringen. Die allgemein verbreitete Kenntnis europäischer Sprachen in einem Land, in dem der Respekt für die ältere Generation traditionell verankert ist, erleichtert den Umgang im Land.


Hotels und Feriendörfer eignen sich ausgezeichnet für längere Aufenthalte. Sie sind geräumig und bieten jeden Komfort

mit

ihren

Angeboten

für

Erholung und Freizeitvergnügen… und einen idealen Rahmen für Liebhaber langer Spaziergänge am Strand oder in den blühenden Parkanlagen. LangzeitAufenthalte werden bereits von einer Reihe europäischer Senioren wahrgenommen, deren Rentenkasse eine Kostenübernahme gewährt. Für alle bleiben auf jeden Fall die Unterbringungskosten gering. In Tunesien zu überwintern, ist eine Rechnung, die aufgeht dank der Sondertarife für LangzeitAufenthalte, Ersparnisse im Ursprungsland (Heizung,

Lebensmittel)

und

geringer

Kosten für Dienstleistungen (Transport, Frisör…). Außerdem erhalten Senioren Steuervorteile, wenn sie ihre Rente nach Tunesien überweisen und eine Wohnung erwerben, in der sie mindestens 6 Monate des Jahres verbringen. So wird aus dem lästigen Winter eine Zeit, in der man intensiver leben kann.

35


Thalasso, Beauty, Wellness

T

auchen Sie ein in Bäder für Fitness und Gesundheit. Genießen Sie das Vergnügen eines nach Öl-Essenzen aromatisch duftenden Dampfbades oder einer Sprühdusche, begleitet

von einer wohltuenden Ganzkörper-Massage, einer Rosenöl-Behandlung, einer ShiatsuSitzung oder einer Ayurveda-Massage. Etwa 30 Thalassotherapie-Zentren erwarten Sie in stimmungsvollen Dekors, die an orientalische Hammams oder an die Thermen der Antike erinnern. Nach 2 bis 3-stündiger Anreise erwartet Sie dort nicht nur ein Personal, dessen Kompetenz sich mit Lächeln und Freundlichkeit paart, sondern zur Krönung noch ein ewig blauer Himmel. Die lokalen Thalasso Therapie-Zentren halten sich strikt an anerkannte Standards und setzen nur Meerwasser ein, das weit draußen im Meer abgeschöpft wird und frei von Verunreinigungen ist. Sie unterstehen medizinischer Überwachung und Vorschriften.


Ulysse Thalasso - Djerba

Seabel Alhambra

Vor jeder Kur erhält der Gast eine ärztliche Untersuchung. Mehr und mehr verstehen sich die Ärzte als Berater für spezifische Bedürfnisse, z.B. Anti-Age, Arthrose oder Rückenprobleme, Hautkrankheiten oder Altersumstellung ab 50 Jahren für Damen und Herren gleichermaßen. Einige Zentren bieten die neuesten Errungenschaften großer Kosmetikmarken an und offerieren Anwendungen nach Maß nach dem Vorbild bekannter Spas. Meistens ist der seltene Luxus des Vergnügens einer täglichen Massage Bestandteil der Kur. 37


Thalasso, Beauty, Wellness

Sie suchen einen persönlichen Rundum-Service, in gediegenem Rahmen mit einem Angebot an exotischen, traditionellen Kuren aus aller Welt? Hier gibt es zahlreiche Hotels mit luxuriösen Wellness-Zentren mit einer umfangreichen Palette von Anwendungen –

Bäder,

exotische

Massagen,

Packungen

aus

aromatischen Pflanzen… – zur Wiederherstellung von Harmonie für Körper und Geist. Wenn Sie auf Thermalwasser Wert legen, so stehen Ihnen moderne Einrichtungen zur Verfügung, die kürzlich in Djerba in den Bergwäldern des Nordwestens Ihre Pforten geöffnet haben. 39


Golfen zwischen Meer und Palmen Gammarth

Golfplätze The Residence Golf Course: 18-Loch (Par 72) in Gammarth Golf de Carthage: 18-Loch (Par 66) in La Soukra Golf Citrus: 36-Loch (Par 144), 9-Loch (Par 28) und Practice, in Hammamet Golf Yasmine: 18-Loch (Par 72) und 9-Loch (Par 30), in Hammamet Tabarka Golf Course: 18-Loch (Par 72) El Kantaoui Golf Course: 36-Loch (Par 144), in Port El Kantaoui Flamingo Golf Course: 18-Loch (Par 72), in Monastir Palm Links: 18-Loch (Par 72), 9-Loch Schule und Practice, in Monastir Djerba Golf Club: 27-Loch, in Djerba Golf des Oasis: 18-Loch (Par 72), 9-Loch Schule, in Tozeur

D

ie zehn großen Golfplätze Tunesiens bieten

eine

reiche

Auswahl

an

malerischen Parcours, die sich über die verschiedenen

Badeorte

verteilen.

Sie

schlängeln sich zwischen Palmen und Obstbäumen, liegen häufig hoch über dem Blau des Mittelmeers und begrüßen die Golfspieler zu jeder Jahreszeit dank der Milde des Klimas und der außergewöhnlich hohen Anzahl an Sonnentagen.


Djerba

Von Hammamet bis Monastir, über Port El Kantaoui, entlang der Ostküste, gibt es insgesamt sieben 18 Loch-Golfplätze, die man alle hintereinander bespielen sollte, um in den ganzen Genuss der Vielfalt des natürlichen Umfelds zu kommen – grüne Hügel, steile Anhöhen oder gar Sanddünen. Der Golfplatz in Djerba vereint Sand und Green entlang der Küste. Der neue Parcours von Tozeur verspricht eine unvergessliche Erfahrung zwischen Wüste und Oase. Die bewaldete Küste von Tabarka im Nordwesten ist der wunderbare Rahmen für einen herrlichen 18-LochParcours, der sich bis direkt ans Meer hinzieht. Nahe bei Tunis siedeln sich schließlich noch ein sehr charmanter, alter Golfplatz und ein erst kürzlich eröffneter Platz an einer Lagune an. Diese Anlagen wurden von bekannten Architekten (Ronald Fream, Martin Hawtree, Robert Trend Jones Jr.) entworfen, ausgestattet mit Compacts und Practices. Sie erfüllen alle Erwartungen von Golfspielern unterschiedlichster Niveaus und verfügen auch über komfortable Clubhäuser, Caddies, Golf-Carts, Ausrüstung zum Anmieten und Transfers von und zu den Hotels. 41


Sport treiben, Unterhaltung genießen

M

it seinen ausgedehnten, sonnigen Flächen ist Tunesien das ideale Reiseziel für sportliche Betätigungen in freier Natur. Spaziergänger oder Wanderer erkunden zu

Fuß oder per Fahrrad die ländlichen Wege von Djerba oder erklimmen die gewundenen Strassen der Umgebung von Tabarka. Zahlreiche sportliche Aktivitäten werden in jedem Hotel oder Club angeboten, ob einfach oder elegant (es gibt 4 oder 5-Sterne-Clubs). Jeder findet hier ein passendes Angebot, ob Tennis, Surfen, Katamaran-Segeln oder Wasserski, um seinem Lieblingssport zu frönen. Einige bekannte Reitzentren und zahlreiche Reiterhöfe bieten ebenfalls Ausritte zu Pferde an. Auch Tauchzentren sind in den meisten Badeorten vorhanden und bieten Tauchsportlern die Möglichkeit, kontrastreiche und geschützte Meeresgründe zu entdecken.


Wer gern Theater und Konzerte besucht, findet in Tunis und Umgebung ein regelmäßiges Angebot: Musikalischer Oktober, Theater-Tage, Musik-Festival… Themenparks zeigen Ausstellungen und Aufführungen: Islamisches Erbe, Aufführung von „Tausend und eine Nacht “ Darstellungen des Lebens der Berber… auf Spielernaturen warten Geld-Automaten und Roulette in den schönen Casinos von Hammamet und Djerba.

43


Urlaub und Gesundheit

T

unesien verfügt über ein ausgezeichnetes medizinisches Umfeld und Gesundheitswesen. Das hohe Niveau der medizinischen Ausbildung in Tunesien und ein dichtes Netz an

medizinischen Einrichtungen sind hier Garanten für ein hohes Maß an Sicherheit. Apotheken sind zahlreich vorhanden – in den meisten Städten gibt es auch Nachtapotheken – Kliniken und Dialysezentren befinden sich im ganzen Land. Jedes Hotel hat seinen oder mehrere Vertrauensärzte. Auch die natürliche Gastfreundschaft der Tunesier trägt dazu bei, Ängste um die Gesundheit rasch in den Hintergrund rücken zu lassen. Ein Aufenthalt in Tunesien kann aber auch als gute Gelegenheit dienen, besonders günstige, aber dennoch hochwertige medizinische Behandlungen zu erhalten. Es ist international anerkannt, dass Tunesien besonders in den medizinischen Bereichen der Chirurgie, Kardiologie, Urologie und Augenheilkunde hervorragende Arbeit leistet. Modernste


Techniken kommen hier zur Anwendung (z.B. Laser, Coelioskopie…)

Insbesondere

für

zahnärztliche

Behandlungen oder Ästhetische Chirurgie finden sich zahlreiche ausländische Patienten in Tunesien ein.

Lifting,

Zahnimplantate

Haarverpflanzungen, oder

Kronen

Magenringe…

und

zahlreiche

Eingriffe werden durch Vermittlung von spezialisierten Leistungsträgern vorgeschlagen. Die in Tunesien praktizierten Preise bleiben auch dann noch attraktiv, wenn man die Erstattung durch die Sozialversicherung berücksichtigt. 45


PRAKTISCHE HINWEISE

dem Arabischen, in der Presse, im Bücherangebot und auf Schildern überall präsent. DieAusschilderung der Strassen ist zweisprachig.

Währung

Die tunesische Währung ist der Dinar, unterteilt in 1000 Millime. Er ist erhältlich in Banken und in Wechselstuben von Flughäfen und Hotels. Bankautomaten gibt es in allen Städten. Hotels sowie einige Restaurants und Geschäfte akzeptieren auch Kreditkarten.

Telefonverbindung

Über die gesamte Fläche Tunesiens erstrecken sich MobilfunkNetze. Außerdem gibt es überall öffentliche Festnetz-Telefone (Taxiphone).

Autovermietung Klima

In Tunesien herrscht MittelmeerKlima vor. Der Sommer ist trocken und sehr heiß, der Winter mild und angenehm. Außerhalb der Sommerperiode gibt es aber im Allgemeinen viele Sonnentage, zeitweise von Regenschauern durchzogen; in Südtunesien wird es nur gegen Abend recht kalt. Die Durchschnittstemperatur im Januar: 13°C in Tunis, 12°C in Tozeur.

Sprache

Tunesier lernen gern Fremdsprachen und Kontakte sind auch deshalb recht leicht in den Touristenzonen anzuknüpfen. Französisch wird fast überall fließend gesprochen und ist neben der offiziellen Landessprache,

Ramadan-Monat

Bewegliche Daten. Banken, Geschäfte, Sehenswürdigkeiten und Monumente schließen gegen Nachmittag. Einige Geschäfte öffnen abends erneut und nach Sonnenuntergang und in den Städten herrscht ein lebendiges Treiben.

Feste

Die wichtigsten Feiertage sind der 1. Januar (Neujahr), der 20. März (Tag der Unabhängigkeit), der Aid Seghir (Zuckerfest am Ende des RamadanMonats), der Aid Kebir (Opferfest). Die Daten der religiösen Feste sind beweglich.

Ruhetag der nationalen Museen Montag.

Es gibt eine große Auswahl an Autovermietungen, zum Teil auch international bekannte. Man sollte auf jeden Fall zunächst einmal die Funktionstüchtigkeit der Ausrüstung prüfen und auch auf den Strassen Vorsicht walten lassen. Vorteile: das tunesische Straßennetz ist gut ausgebaut und von bester Qualität, Benzin nicht besonders teuer und die Ausschilderung der Strassen zweisprachig (arabisch und französisch).

Gebräuche

Freie Tage

Für den Winter empfehlen wir Zwischensaison-Kleidung und ein warmes Outfit für kühle Abende. Von Mai bis September ist es zweckmäßig, bequeme Kleidung aus Baumwolle (insbesondere für Ausflüge) vorzusehen.

Am Samstagnachmittag und am Sonntag(sowieamFreitagnachmittag in den Verwaltungsstellen) wird nicht gearbeitet. Viele Geschäfte haben jedoch am Sonntag geöffnet.

Es gibt zwar keine offizielle KleiderRegelung, allerdings wird eine korrekte Kleidung bei Besuchen von Museen und religiösen Stätten erwartet (vermeiden Sie Shorts und unbedeckte Schultern). Trinkgelder sind üblich für Träger im Hotel, Bedienung, Chauffeure, Reiseführer… fotografieren Sie bitte nicht direkt Personen, ohne sie vorher um Erlaubnis gefragt zu haben.

Kleidung


Museen

• Antike: Bardo-Museum in Tunis und seine in der Welt einzigartige Sammlung römischer Mosaiken. Die außergewöhnlichen NationalMuseen von Karthago und Sousse, die Museen der archäologischen Stätten (Chemtou…), Nabeul, Mahdia … • Islamische Kunst: das Museum von Raqqada (Kairouan); die islamische Abteilung des BardoMuseums; das Ribat von Monastir; das Museum „Lella Hadria“ im Djerba-Explore-Park. • Kunst und volkstümliche Traditionen: in Sousse, Tunis, Sfax, Mahdia, Djerba, El Kef… Das Privatmuseum Dar Cheraït in Tozeur. • Naturkunde: Ozeanographisches Museum in Bizerta und Karthago; Ökomuseum im Nationalpark Ichkeul. • Verschiedenes: Museum des Zweiten Weltkriegs in Mareth; Haus des Poeten Aboulkacem Chebbi in Tozeur; Prähistorische Abteilung des Bardo-Museums; Paläontologisches Museum in Tataouine…

Naturparks

In Tunesien gibt es sechs große Nationalparks: Ichkeul (See und Berge), Feija (bewaldete Berge im Nordwesten), Boukornine (MittelmeerVegetation), Bou Hedma (Savanne), Jebil (Sandwüste) und Sidi Toui (Steppenlandschaft der Sahara).

Restaurants

Restaurants mit einer Klassifizierung von 1 bis 3 Gabeln entsprechen offiziellen Normen und besitzen eine Lizenz, alkoholische Getränke

auszuschenken. Man findet auch zahlreiche preiswerte, volkstümliche Restaurants.

Kunsthandwerk

Die Preise für kunsthandwerkliche Artikel sind variabel und Handeln ist absolut an der Tagesordnung. Gegenstände aus Gold oder Silber sollten mit einem Stempel versehen sein. Teppiche tragen normalerweise ein Kontroll-Etikett, auf dem Qualität und Knotenzahl angegeben sind. Man unterscheidet zwischen Webteppichen, die preiswerter sind, und Knüpfteppichen, wie die berühmten Kairouan-Teppiche, deren Preis sich jeweils nach der Knotenzahl pro Quadratmeter richtet.

Geschäfte

Einkaufen ist hier kein Problem, denn neben modernen Einkaufszentren und den Souks der Medinas und Hypermärkten bis hin zu Lädchen alten Stils ist hier alles vorhanden.

Märkte In jeder Stadt gibt es einen malerischen Wochenmarkt, wo sich Haufen mit saisonalem Obst und Gemüse neben den Auslagen kleiner Handwerker, Second Hand-Angeboten und anderer volkstümlicher Artikel auftürmen. Auf den festen, überdachten Märkten mit ihrer eindrucksvollen Farblichkeit, wie z.B. der riesige Zentralmarkt in Tunis, findet man nicht nur Lebensmitteln, sondern auch Zierpflanzen und Singvögel.

Shopping

Emaillierte Töpferwaren (Vasen, Geschirr, Ziergegenstände), Natur-Töpferwaren

(kleine und große Krüge), Vogelkäfige aus Sidi Bou Saïd, Teppiche aus Kairouan (geknüpft) und Mergoums (gewebt), Chechias (Kopfbedeckungen aus rotem Flanell), tunesische Backwaren, Kupferwaren (Teller, Lampen, Teekannen…) Webstoffe aus Wolle, Seidenstoffe, Stickereien, Marionetten, Silberoder Korallenschmuck, mundgeblasenes Glas, Rosenwasser oder Essenz aus Orangenblüten, Strohmatten, Einkaufskörbe, Slipper und bestickte Hausschuhe, Datteln, Sandrosen, TunikaKleider …

Briefmarken

Briefmarken sind in den Postämtern erhältlich (geschlossen am Freitagnachmittag, am Samstagnachmittag und am Sonntag), außerdem in Tabakgeschäften oder bei Postkarten-Verkäufern.

Transport

Die Transportmöglichkeiten sind gut und nicht sehr teuer. In der Stadt zirkulieren viele Taxis, die mit Zählern ausgestattet sind. In Tunis und der nahen Umgebung kann man sich ebenfalls mit der „Metro“ (S-Bahn), mit Bussen privater Betreiber oder mit der malerischen „TGM“ (Kleinbahn), die von Tunis nach Karthago und Sidi Bou Saïd führt, fortbewegen. Zwischen den verschiedenen Städten besteht ein Verkehrsnetz von Bussen und Zügen, die meistens komfortabel und klimatisiert sind. Außerdem gibt es sogenannte „Louages“ (Gruppentaxis für längere Strecken mit Fixpreisen). Und erwähnenswert sind schließlich die regelmäßigen Flugverbindungen zwischen den verschiedenen Flughäfen, vor allem zwischen Tunis und Djerba.

47


ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Fremdenverkehrsamt Tunesien

Office National du Tourisme Tunisien 1, Avenue Mohamed V Tunis - Tunesien Tel: 216 71 341 077 Fax: 216 71 350 997 E-mail: info@tourismtunisia.com Web: www.tourismtunisia.com In Deutschland Bockenheimer Anlage 02 60322 Frankfurt Tel.: 69 13 383 50 Fax: 69 13 383 52 E-mail: fvatunesien@aol.com In Österreich 1010 Wien Opernring 1 Stiege R. Tür 109 Tel.: 1 585 34 80 Fax: 1 585 34 80 18 E-mail: office@tunesieninfo.at In der Schweiz Bahnhofstrasse 69 - 8001 Zurich Tel.: (41-44) 211 4830/4831 Fax: (41-44) 212 1353 E-mail: info@tunisie.ch Fläche: 162 155 km2 Bevölkerung: 10,4 Millionen Einwohner Sprache: Arabisch (Französisch wird oft fließend gesprochen. Straßenschilder sowie fast jede andere Beschilderung sind zweisprachig. Deutsch wird überall in den Tourismusgebieten gesprochen) Religion: Moslem (98% der Bevölkerung), Juden, Christen Währung: Der Tunesische Dinar (ungefähr 0,55 Euro) teilt sich in 1000 Millimes. Reisedokumente: gültiger Reisepass (oder Personalausweis mit Hotelreservierung) Impfungen: Keine Impfung vorgeschrieben Zeitzone: GMT + 1 Hauptstadt: Tunis Klima: Mittelmeer-Klima (trocken im Süden) Anerkannte Kreditkarten: Visa, Master-Card, Eurocard, Amex, Diner’s Club



Guide Tunesien Reiseziel Senioren