Issuu on Google+

Außergewöhnliche Schuhe bekannter Hersteller gibt es neu in Wetzlar bei „Königinnenschuhe“ an der alten Lahnbrücke.

(Foto: art)

Königlich Schuhe kaufen „Königinnenschuhe“ eröffnet am Wochenende in der Altstadt Der Name der neuen Schuhboutique „Königinnenschuhe“, Eselsberg 8, ist ungewöhnlich, hat aber Programm: Wer hier einkauft, fühlt sich königlich.

Modellen beschränkt sich auf wenige, dafür aber umso renommiertere Hersteller aus der Region um die norditalienische Modehochburg Mailand.

Am Wochenende findet die ofn Die Designmodelle fizielle Eröffnung in dem komplett werden von sanierten und renovierten alten Gebäude direkt am südlichen Zubekannten Firmen gang zur alten Lahnbrücke statt. aus der Region Der Name, so Inhaberin Dr. Brigitte Barth, stellt einen Bezug zur Mailand hergestellt Region, dem „Land der Könige“ her. „Königlich“ ist aber gleichzeitig Gezeigt wird eine Auswahl an auch der Hinweis auf die beson- Damen- und Herrenschuhen von dere, ausgezeichnete und hoch- „Fratelli Rossetti“, „Unützer“, wertige Kollektion. Die Auswahl an „Stuart Weitzman“, „Lario“ und

„Bensen's“. Das sind allesamt Hersteller aus dem High-End-Segment der internationalen Schuhdesignwelt. In dem 77 Quadratmeter großen Laden stehen eine persönliche Beratung, die einzigartige Auswahl in der Region und ein besonderer Kundenservice ganz im Mittelpunkt. Die Zielgruppe von „Königinnenschuhe“ ist klar umrissen. Angesprochen werden modebewusste Damen und Herren, die Kostbares schätzen und hohen Wert auf die Qualität der handgemachten Schuhe in italienischem Design legen. Damit die neuen Schuhe auch

zum übrigen Outfit passen, besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Modehaus Beck am Domplatz. Beide Geschäfte liegen in der Altstadt nur wenige Hundert Meter voneinander entfernt. Zur Eröffnung wird am Wochenende ein Unterhaltungsprogramm mit dem außergewöhnlichen niederländischen Illusionisten und Zauberer Ray Joël geboten. n Kontakt: Königinnenschuhe, Eselsberg 8, 35578 Wetzlar, & (0 64 41) 7 86 98 29. Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und Samstag von 9 bis 16 Uhr. (art)

Auf der Düsseldorfer Beauty-Messe am vergangenen Wochenende hat sich Institutsinhaberin Mia Chramas über die neuesten Entwicklungen in diesem Segment informiert. (Foto: privat)

Gute Beratung garantiert Sicherheit Institut „Goldenface“ legt einen Schwerpunkt auf Mikropigmentation „Goldenface“ ist ein im vergangenen Herbst in der Wetzlarer Langgasse gegründetes Institut für ästhetische Kosmetik. Das Institut von Inhaberin Mia Chramas hat einen Schwerpunkt in der Mikropigmentation im Beauty- und paramedizinischen Anwendungsbereich. Die Inhaberin und Gründerin verfolgt hierbei die Idee, ein Institut aufzubauen, welches sich ausschließlich auf diesen Bereiche spezialisiert. Mit der Umsetzung dieses Konzeptes startete sie als erstes Institut in der mittelhessischen Region und der Erfolg hat ihr bis heute Recht gegeben. Denn in erster Linie stehen die Interessen der Kundinnen und Kunden im Mittelpunkt. Eine professionelle Mikropigmentation ist die Königsdisziplin der Schminkkunst. Künstlerisches Talent und entsprechende Erfah-

rung sind von entscheidender Bedeutung. Eine ständige Weiterentwicklung von Pigmentierfarben und Techniken sowie die tägliche Routine sind der Grundstein für beste Qualität. Es wird großen Wert auf eine umfassende Beratung gelegt und empfohlen, sich vor einer Behandlung genau über alle Details zu informieren.

n Das Make-up soll natürlich wirken Die Mikropigmentation ist etwas Dauerhaftes und sollte gut überlegt sein. „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser! Zwischen einem Beratungsgespräch und einem Termin zur Pigmentation sollten fünf bis sieben Tage liegen“, sagt Mia Chramas. Zum einem wird ein Farb- und Sensibilitätstest angewendet und zeigt in diesem Zeitraum auch eine even-

tuelle Reaktion, zugleich haben die Kunden die Möglichkeit, für eventuelle Fragen, die noch offen sind, Rücksprache mit uns zu halten. Viele Neukunden kommen bereits mit einem vorhandenen permanenten Make-up, um sich dieses korrigieren zu lassen. Zu den Korrekturen gehören verfärbte Augenbrauen und Lidstriche, asymmetrische oder Balkenhaft pigmentierte Augenbrauen oder schiefe bis hin zu dunklen Lippenkonturen. „Die Kunden sind sowohl Frauen als auch Männer aus allen Lebensbereichen und Altersgruppen. Die Methode der Mikropigmentation eignet sich ausgezeichnet für alle, die Wert auf ein frisches und natürliches Aussehen legen“, so die Inhaberin weiter. Ob Frau oder Mann, sie legen alle Wert auf ein frisches, natürliches und attraktives Aussehen. Bei „Goldenface“ wird dieser Traum wahr – mit der speziellen und

schonenden 3-D-Technik der “Goldenface Mikropigmentation“ werden die optischen Stärken der Kunden hervorgehoben und dauerhaft unterstreichen. Unebenheiten und kleine Mängel können mit dieser Methode hervorragend kaschiert werden und sind für andere Menschen optisch nur positiv wahrzunehmen. Denn eine Mikropigmentation darf als solche gar nicht auffallen, sondern soll natürlich wirken und nicht aufgemalt. Mikropigmentation in höchster Qualität bietet sichtbare, spürbare und nachhaltige Erfolge in kürzester Zeit. Vollere Augenbrauen, ein perfekter Lidstrich bis hin zu einer dezenten Wimpernkranzverdichtung und formschönen, sinnlichen Lippen. Alles dies bietet Mikropigmentation. n Kontakt: Goldenface-Company, Langgasse 12 (gegenüber der Hospitalkirche vor der Lahnbrücke), & (0 64 61) 44 82 217. (art)


Gute Beratung garantiert Sicherheit