Page 1

ALLGEMEINER TEIL

201O


I N H A LT S V E R Z E I C H N I S

3

4-7

Editorial

SIMPLON Individual-System

8-10 Allgemeine Technologien

11

12-14

Meinungen

Race Division

16-41 Mountainbikes

42-65

66-91

Rennr채der

Active Lifestyle R채der

84-87

92-96

97-99

Balloon Bikes

Bekleidung & Accessoires

Rahmengeometrien


3 EDITORIAL

EDITORIAL

Besitzt ein Fahrrad eine Seele oder ist es nur die sachliche Summe aus verschiedenen Komponenten? Was ist der Grund, dass eine Vielzahl neuer SIMPLONRäder zuerst den Weg ins Wohn- oder gar ins Schlafzimmer finden? Wieso wird das Rad nach jeder Ausfahrt liebevoll mit einem weichen Tuch gereinigt und wieso drückt es einem Radsportler Tränen in die Augen, wenn er nach einer Unachtsamkeit einen kleinen Kratzer am Rahmen entdeckt?

Andreas Hämmerle Entwicklung / Mitinhaber

Ein SIMPLON-Rad – welches von qualitätsbewussten, sportlich ambitionierten Kunden erworben wird – wurde von unseren technikbegeisterten Mitarbeitern entwickelt, von motivierten und qualitätsorientierten Fachleuten gebaut, von leidenschaftlichen Monteuren und Monteurinnen präzise eingestellt und von wettkampfaktiven Radsportlern versendet. Von der Entwicklung bis zum Versand, wie auch bei der Nachbetreuung, sind bei SIMPLON Menschen involviert, die sich fachlich, aber auch emotionell, mit jedem Fahrrad befasst haben, als wäre es ihr eigenes. Wenn wir auf unseren Radstrecken unterwegs sind, dann blicken wir jedem einzelnen unserer Räder nach und fühlen uns persönlich damit verbunden. Fast so, wie wenn ein Kind erwachsen wurde und aus dem gemeinsamen Heim ausgezogen ist. Und wenn Sie dann Ihr neues Rad in der ersten Nacht ebenso und voller Stolz ins Wohnzimmer stellen, dann machen Sie sich bitte keine Sorgen. Ihr SIMPLON-Rad hat tatsächlich eine Seele.

Ihr Andreas Hämmerle Entwicklung / Mitinhaber


Egal, ob es sich um ein Mountainbike, Rennrad oder Trekkingbike handelt: Ihr SIMPLON Rad wird perfekt nach Ihren Wünschen und Vorstellungen in unserem Werk zusammengebaut. Denn erst, wenn der SIMPLON Fachhändler das Radmodell gemeinsam mit Ihnen definiert und individuell konfiguriert hat, erhalten wir die Bestellung. Wie ein Fingerabdruck ist jedes Rad, welches unser Haus verlässt, ein Unikat: Ihr Unikat! Das SIMPLON Personal Tuning System garantiert Ihnen die größtmögliche Perfektion beim Einbau der von Ihnen ausgewählten Komponenten. Alle auf Sie persönlich abgestimmten Spezifikationen und Einstellungen erfolgen in höchster Präzision. Als SIMPLON Kunde erhalten Sie ein Unikat, von unseren erfahrenen Monteuren haargenau auf Ihre Anforderungen abgestimmt und angepasst.

PERSONAL TUNING

1

bestimmung rahmenmodell

.................

Am Anfang steht die Wahl des Rahmens. Soll es ein Rahmen aus gewichtsoptimiertem Carbon, eine sportlich ausgerichtete Alu-Version oder eine Variante mit einer auf Komfort ausgelegten Sitzposition sein? Hier beginnt der „rote Faden“ oder anders gesagt: die Grundlage des SIMPLON Personal Tunings, entsprechend dem persönlichen Einsatzbereich Ihres SIMPLON Rades. Bei vielen Rahmenmodellen können Sie überdies auch aus unterschiedlichen Farb-Designs wählen.

2

definition a u s s tat t u n g s pa k e t

...................

Um ein High-Quality Produkt der Marke SIMPLON zu erhalten, können Sie auf bereits sinnvoll zusammengestellte SIMPLON Ausstattungspakete zurückgreifen. Optimal auf verschiedene Einsatzbereiche ausgerichtet und perfekt aufeinander abgestimmt, sind sie eine willkommene Entscheidungshilfe. Soll es das Paket mit der Komplettaustattung für den Straßenverkehr und/oder z.B. als Reiserad ausgeführt sein? Legen Sie mehr Wert auf Komfort und Sicherheit oder sollen die leichtesten Komponenten für die nächste Alpenüberquerung eingebaut werden? Sie können wählen! Zum Schluss erfolgt die individuelle Anpassung: Ihr „Fingerabdruck“ sozusagen.


5 PERSONAL TUNING

..

3

individuelle a n pa s s u n g

..........................

Dies ist das entscheidende Merkmal, welches uns von den meisten anderen Herstellern unterscheidet. Jeder SIMPLON Kunde wählt seine Endbestückung so individuell, wie er/sie es sich wünscht. Mit mehr oder weniger Distanzringen am Steuerkopf (sogenannten Spacern) und individueller Vorbaulänge und -winkel, hat man von Anfang an eine optimale Sitzposition. Ob der Lenker gekröpft oder gerade, ob der Rennlenker schmal oder breit sein soll, kann frei ausgewählt werden. Von superleichten Laufrädern über alternative Scheibenbremsen bis hin zur vollautomatischen High-End Lichtanlage, Schutzblechen und Gepäckträger, gefederter Sattelstütze oder Kurbelvariante und, und, und ... ist unser Angebot fast grenzenlos. Nur ein perfekt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse, Anatomie und Einsatzbereich angepasstes Rad ist ein SIMPLON-Rad.

GO Nur ein perfekt auf individuelle Bedürfnisse, Anatomie und Einsatzbereich angepasstes Rad ist ein SIMPLON-Rad.


INDIVIDUELLE KOMPONENTEN Für die Endkonfiguration Ihres persönlichen SIMPLONRades haben Sie zahlreiche Optionen. Zur leichteren Orientierung sind die verschiedenen Elemente, aus denen Sie wählen können, hier kurz beschrieben und mit einem Piktogramm dargestelt. Diese Piktogramme finden Sie auch auf den Seiten mit den Radmodellen wieder.


BREMSSYSTEME

LAUFRÄDER

Das richtige Bremssystem für optimale Sicherheit – für Mountainbike, Trekkingrad oder Crossbike. Individuell auswählbar auf den eigenen Einsatzbereich.

Jedes Grundmodell ist für seinen Einsatzzweck bereits mit einer passenden Laufradgarnitur ausgestattet. Sie können aber auch aus zusätzlichen Varianten wählen.

• Scheibenbremsen:

• MTB’s: leichtere Laufräder zur Gewichtsoptimierung

perfekte Bremsleistung bei jedem Wetter.

• Hydraulische Felgenbremsen:

feine Dosierung der Bremskraft. Sehr wartungsarm.

• V-Brakes: gute Bremsleistung bei minimalem Gewicht.

GABELMODELLE • Mountainbike: je nach Einsatzbereich und Anforderung stehen verschiedene Federgabel-Modelle zur Auswahl.

• Cross-, Speed-, Trekking- & Comforträder: Wählen

Sie zwischen einer sehr leichten Vollcarbon-Gabel, einer Voll-Alugabel oder verschiedenen Federgabelmodellen.

oder Laufräder mit Schlauchlosreifen für mehr Pannensicherheit. Alternativ für besonders kräftige Fahrer: ein Heavy-Duty Scheibenbremslaufrad.

• Speedbikes & Rennräder:

verschiedene Laufradvarianten zur Gewichtseinsparung und Leistungsoptimierung.

ANTRIEB Zeitfahrer oder Bergziege? Den individuellen Befürnissen angepasst, bietet SIMPLON speziell für Rennräder angepasste Auswahlmöglichkeiten.

• Zahnkranzpakete:

Verschiedene Übersetzungen stehen zur Verfügung.

DÄMPFER Unsere ausgezeichnete SIMPLON-Kinematik ist das Kernstück des perfekt funktionierenden Hinterbaus. Die angebotenen Dämpfer-Optionen – beim STOMP und LEXX – geben zusätzlich die Möglichkeit, weitere Einstellungen vorzunehmen und/oder das Gesamtgewicht zu reduzieren.

• Kurbeln:

2-fach Fullsize (53/39), 2-fach Compact (50/34) oder 3-fach Kurbeln (52/39/30) in verschiedenen Kurbellängen.

KOMFORT

SITZPOSITION

Um Ihr Trekking-, Speedbike oder Comfortrad noch komfortabler auszustatten, können Sie unter verschiedenen gefederten Sattelstützen wählen, weitere Einstellungen vornehmen und/oder das Gesamtgewicht reduzieren.

Rennorientiert, sportlich oder komfortabel. Die Vorbau/ Lenker-Einheit bestimmt maßgeblich die richtige Sitzposition für den gewünschten Einsatzzweck.

LICHTANLAGE

• Vorbau:

Länge und Neigung wird auf Ihre Wünsche angepasst.

• Lenker:

verschiedene Modelle und Formen stehen zur Wahl. Bei Rennrädern können Sie auch die Lenkerbreiten bestimmen.

• Anzahl der Spacer:

die optimale Distanz zwischen Steuersatz und Vorbau ist entscheidend für eine perfekte Sitzposition.

GIRLS EDITION Die SIMPLON Girls Edition basiert auf der spezifischen Geometrie unserer kleinen Rahmengrößen. Darüber hinaus bauen wir auf Wunsch jedes Mountainbike und Rennrad auch mit einem Komponenten-Paket auf, welches gezielt auf die Anatomie der Frau ausgerichtet ist: ein spezieller Damensattel, verstellbare Bremshebel für kleinere Hände, kurzer und steiler Vorbau, schmaler Lenker und der Frauen-Power steht nichts mehr im Weg.

Sehen und gesehen werden! Das ist die Devise bei unseren Lichtanlagen. Sie können wählen zwischen einem hochwertigen Seitenläufer-Dynamo und dem AUTO-L Paket, welches den allerbesten Nabendynamo von Shimano bzw. der deutschen Marke SON beinhaltet. Dieser Nabendynamo bietet bei jeder Witterung die beste Funktion, einem enormen Wirkungsgrad, höchste Langlebigkeit und geringsten Widerstand. Der Lichtsensor im superhellen Scheinwerfer schaltet das Licht vollautomatisch ein und aus und sorgt mit der zusätzlichen Standlicht-Funktion für mehr Sicherheit.

ZUBEHÖR Egal ob zur Arbeit oder auf den Wochenmarkt. Damit Ihr individuelles Traumrad perfekt auf Ihre Anforderungen abgestimmt ist, bietet SIMPLON eine Fülle an Zubehör. Sie können sich entscheiden für einen robusten Gepäckträger (auf Wunsch auch mit Federklappe), einen stabilen Seitenständer, Schmutz abweisende Schutzbleche oder einen effektiven Kettenschutz. Ganz wie Sie es wünschen.

WWW.SIMPLON.COM/BIKEKONFIGURATOR Mit dem Bike-Konfigurator haben Sie die Möglichkeit, in wenigen Schritten Ihr Rad ganz nach Ihren individuellen persönlichen Wünschen zu konfigurieren und das daraus resultierende Gesamtgewicht und den Preis bequem – vom Computer aus – festzustellen. Mit dem Ausdruck Ihres individuell konfigurierten Bikes können Sie beim geschulten Simplon-Fachhändler Ihre ausgewählte Bestückung besprechen und die letzten Details, wie Vorbaulänge, Anzahl Distanzringe, etc. unter fachkundiger Beratung auf Ihren Fahrstil anpassen. Und los geht’s …


T E C H N O LO G I E RICHTUNGSWEISENDE TECHNIK FÜR ­CARBON UND ALURAHMEN SIMPLON Leichtbaurahmen sind die optimale Synthese aus leichtestem Gewicht, hoher Sicherheit und spür­ barem Komfort. Für die Entwicklung und Optimierung dieser Technologie wird bei SIMPLON intensiv gearbeitet. Von Beginn an fließen die Bedürfnisse der SIMPLON Kunden in die Entwicklung ein. Schon am Computer können wir mit modernster 3D-Konstruktionssoftware erste Simulationen bezüglich dem späteren Gewicht und der Steifigkeit durchführen. Anschließend werden die Prototypen gebaut und mittels Fahr­tests auf eine ideale Synergie aus Wendigkeit, Spurtreue und Ergonomie getrimmt. Bei gefederten Rahmen wird zusätzlich die Kinematik geprüft und optimiert. Erst wenn alles perfekt passt, werden die Formen für die Carbon­ rahmen gebaut und mit der Entwick-

lung der Faserstruktur begonnen. Dazu werden in jedem Bereich immer wieder das eingesetzte Gewicht der einzelnen Fasern, die Laufrichtung und die Anzahl der Faserlagen verändert und das Er­g ebnis in verschiedenen Prüfstands- und Fahrtests kontrolliert. Erst wenn wir das Optimum gefunden und das Dekor entwickelt haben, beginnt die Serienfertigung. Mit diesem enormen Aufwand ist gewährleistet, dass SIMPLON Räder bei optimaler Sicherheit immer zu den leichtesten und leistungsfähigsten ­ ihrer Klasse gehören. Pavo

„Unser Anspruch ist Perfektion. Die Entwicklung eines neuen Bikes dauert so ­lange, bis wir die perfekte Lösung gefunden haben. Vom High-Tech Carbon Hardtail RAZORBLADE haben wir über 100 Rahmen gebaut und wieder zerstört.“

Roland Fuchs, SIMPLON Entwicklungsingenieur

QUALITÄT AUS LEICHTMETALL Obwohl Carbon-Rahmen inzwischen sehr breiten Zuspruch finden, weisen unsere hochwertigen Alurahmen bessere Leistungsmerkmale auf als so mancher vermeintlich preisgünstige Carbon-Rahmen. Um im Alu-Bereich Differenzierungsmerkmale zu erreichen, müssen die Rahmen intelligent konstruiert und beste Materialien eingesetzt werden. Heute sind schon die verschiedenen Alulegierungen im Fahrradbau eine Wissenschaft für sich. So setzt SIMPLON bei seinen TopModellen eine eigens entwickelte ASC-9 Legierung mit 5 % Zirkoniumanteil ein und erreicht damit eine um 15 % höhere Festigkeit. Diese Rohre bieten - bei richtigem Umgang in der Rahmenentwicklung – einige besondere Eigenschaften, welche SIMPLON Kunden dann am Endprodukt positiv erfahren können.

Bis zu drei verschiedene Wandstärken in einem Rohr (3-fach konifiziert) und verschiedenste Querschnitte sind in ­diesen nahtlos gezogenen Rohrsätzen kombiniert. Damit wird dort, wo es darauf ankommt, eine höhere Materialstärke eingesetzt, während an anderen Stellen – zur Gewichtsreduzierung – ­geringere Wandstärken benutzt werden. Diese Rohre werden dann, ergänzt mit kalt geschmiedeten und CNC-gefrästen Ausfallenden und Stoßdämpferauf­ nahmen, miteinander verschweißt. Erst dann werden die Rahmen in großen Öfen über mehrere Stunden in einem genau definierten Prozess wärme­be­ handelt, gerichtet und wieder wärme­ behandelt, bis sie ihre höchste Steifigkeit und Festigkeit erreichen. Die ALD-7 Rohre sind ebenfalls naht­­los gezogen. Sie unterscheiden sich durch andere Legierungskomponenten. Die etwas höheren Wandstärken dieser Rohre sind einfach oder zweifach ­konifiziert (verstärkt).

„Durch eine eigens von SIMPLON entwickelte Legierung haben ­unsere Leichtmetallrahmen eine enorme Steifigkeit und Festigkeit.“

Andreas Hämmerle, Leiter Entwicklung SIMPLON


9 TECHNOLOGIE MOUNTAINBIKES

SIMPLON RAHMEN- UND GABELPRÜFUNG Der Einsatz der SIMPLON Rennräder im Profisport und der SIMPLON Mountain­ bikes bei Marathons, Cross-­­Country Rennen und bei Enduro-­Einsätzen in Bikeparks, verlangt be­sonders intensive und sorgfältige Prüfmethoden. Zur Überprüfung der Haltbarkeit m ­ üs­sen alle unsere Rahmen sowohl statische Belastungstests als auch Dauerfestigkeitsprüfungen bestehen.

Die SIMPLON Rahmen und ­Starr­gabeln werden folgenden Tests u ­ nterzogen: SIMPLON RAHMEN

Die umfangreichenTests werden auf unserem hauseigenen, vom deutschen Prüf­institut EFBe gebauten Prüfstand durchgeführt. Alle SIMPLON Rahmen haben ausreichend Reserven eingebaut und übertreffen die von unabhängigen Institu­tionen (EFBe, Velotech, EN-Normen) festgelegten Werte bei weitem. Unser MTB-Rahmen RAZORBLADE und unser Rennrad-Rahmen PAVO sind die leichtesten Rahmen, welche beim unabhängigen Prüfinstitut EFBe die höchste Kategorie „Full-Test TOP PERFORMANCE“ bestanden haben.

SCS & SCS+ TECHNOLOGIE

• Ermüdungsprüfung Wiegetritt über das Tretlager • Ermüdungsprüfung Fahrergewicht über das Sattelrohr • Ermüdungsprüfung Sprungund Bremsbelastung über den Steuerkopf • Ermüdungsprüfung kompletter Rahmen mittels Rüttelprüfstand • Ermüdungsprüfung Scheiben­ bremsbelastung • Rahmen Aufpralltest von vorne • Maximal-Belastungstest Sattel • Maximal-Belastungstest­ Steuerkopf • Aufpralltest Lackqualität • Lenkkopfsteifigkeit und Wiegetritt­steifigkeit SIMPLON Starrgabeln • • • •

Ermüdungsprüfung Gabel Maximal-Belastungstest Gabel Aufpralltest Lenkpräzision (Seitensteifigkeit) und Fahrkomfort

In vielen unserer Modelle kommt eine spezielle SIMPLON Form des Ober­ rohres zum Einsatz. Diese SCS-Technologie (SCS steht für SIMPLON = COMFORT + STIFFNESS) besteht aus einem mandelförmigen Oberrohr, welches als Rohrverbund das Sattelrohr ummantelt. Bei der „SCS+ Technologie“ findet diese Mandelform auch am Schrägrohr Verwendung. Dadurch erreicht SIMPLON eine ­wesentlich höhere Seiten- und Ver­ windungssteifheit, wobei der Rahmen durch das niedrige Profil der Rohre vertikal elastischer und damit komfortabler bleibt. Die seitliche Kante der einzigartigen Rohrform erhöht zudem die Schlagfestigkeit des Rohres an der am stärksten gefährdeten Stelle.


T E C H N O LO G I E BEST WHEELS

RAHMENLACKIERUNG Polyurethan-Kunststofflack

Um einem frühzeitigen Lockern der Speichen vorzubeugen, werden alle von SIMPLON gebauten Laufräder in einem speziellen Arbeitsgang stabilisiert. Damit nehmen wir den gewöhnlichen Setzprozess der Speichen und der Speichennippel zu einem großen Teil vorweg.

In einem aufwändigen Prozess entsteht eine gleichmäßige Speichenspannung und eine exakte Zentrierung. Das garantiert einen möglichst ge­­nauen Rundlauf. Dadurch besitzen SIMPLON Laufräder höchste Stabilität und eine geringe Defektanfälligkeit.

Unsere hochwertigen 2-Komponenten Lacksysteme werden bei allen SIMPLON Rahmen, ausgenommen ­der matt-­eloxierten Varianten, eingesetzt. Diese speziellen Lacke werden in 5 bis 7 Schichten aufgetragen und zeichnen sich durch eine sehr hohe Brillanz und überdurchschnittliche Schlagfestigkeit – auch auf Kohlefaser – aus.

Matteloxierung

„Perfekte Speicheneinstellungen sind die Grundvoraussetzung für ein perfektes SIMPLON Fahrrad. Das richtige Gespür dafür habe ich in meiner 20-jährigen Erfahrung im Laufradbau entwickelt.“

Stefan Bilgeri, Leiter der SIMPLON Laufradfertigung

Diese Oberflächenvariante ist keine Lackierung. Die Rahmenoberfläche wird durch das Strahlen mit winzigen Stahlkugeln verdichtet und verhärtet. Anschließend wird die mattierte Aluoberfläche durch ein chemisches Ver­­fahren so verändert, dass eine edel schimmernde Oberfläche entsteht. Diese schützt den Rahmen optimal vor Oxidation. Wo kein Lack ist, kann auch keiner abplatzen. Alurahmen mit dieser Oberfläche sind dadurch optimal widerstandfähig und leicht. Modelle: Zion, Lexx, Alulite, Spotlight, Purple, Faith, Scan


11

Unser Entwicklungsteam arbeitet täglich ambitioniert an neuesten Innovationen. Simplon Räder sind einem permanenten Verbesserungsprozess untergeordnet. Wir wollen kompromisslos die Besten sein. Genauso kompromisslos arbeiten die Tester von Fachmagazinen, welche Monat für Monat unsere Räder durch deren Prüflabors und Testparcours schleusen. Diese Experten-Meinungen sind der Gradmesser der Branche. Und unser Ziel ist es, deren Erwartungen zu übertreffen.

DESIGNPREISE Die Zeitfahrmaschine MR.T erhielt schon in seinem ersten Jahr zwei hoch anerkannte Design-Preise. Nach dem IF-Product-Design Award wurde die aerodynamische Carbon-Schönheit auch mit der Nominierung zum DEUTSCHEN DESIGN-PREIS ausgezeichnet.

Testurteil: SUPER Zitat: „Die Medaille für die beste Marathon-Fully Konstruktion geht an SIMPLON. Das STOMP machte keine Mucken am Prüfstand. Ein eindeutiges Indiz für eine durchdachte Rahmenkonstruktion. Mit dem Double-Chamber-Verfahren bauen die Österreicher extrem haltbar und leicht.” 2/2009

TESTSIEGER Das Fachmagazin MountainBIKE testete die acht besten Carbon RaceHardtails der Welt. Das SIMPLON RAZORBLADE konnte – wie schon im Vorjahr – seinen Titel als bester Rahmen erfolgreich verteidigen. 12/2008

RENNRAD-TIPP Zitat: „Eine gnadenlos perfekte Ausrüstung sorgt im Zusammenspiel mit einem vollendeten Rahmen (PAVO) für ein Rennrad der Sonderklasse. Spielerisches Handling bei torpedohafter Beschleunigung und sanft sportlicher Sitzposition, besser geht das nicht.” 1-2/2009

Testurteil: ÜBERRAGEND Das KAGU wurde durch das Magazin Aktiv Radfahren für seine Rahmentechnologie besonders gelobt, erhielt einen „aktiv Radfahren TIPP” und die Bewertung “ÜBERRAGEND”. Zitat: „Hervorragende Fahreigenschaften, tolle Ausstattung und das gute Preis-Leistungsverhältnis machen das KAGU für einen breiten Einsatzbereich interessant.” 4/2009

TREKKINGBIKE-TIPP Zitat: „SIMPLON steht für anspruchsvolle Fahrradtechnik und besonders hochwertige, sportliche Zweiräder. Das SCAN begeistert jeden ambitionierten Radler: Eines der ausgereiftesten SportTourenbikes überhaupt.“ 3/2009

PRESSE MOUNTAINBIKES

MEINUNGEN


RACE DIVISION

Vorstellung des Teams für die Österreich-Rundfahrt 2009

RACE RENNRAD TEAM RC ARBÖ GOURMETFEIN WELS (SIMPLON SERUM, PAVO & MR.T) Die oberösterreichische Equipe gilt als eines der aufstrebendsten Teams. 2009 feierte die Mannschaft einen 3-fach Triumph bei den österreichischen Kriteriums-Meisterschaften. 2008 gewann das Team in der österreichischen Tchibo Top Radliga die Mannschaftswertung und durch Martin Riska auch die Einzelwertung. In den kommenden Jahren wird eine kontinuierliche Steigerung der Leistungen angestrebt. Mit Kapitän Werner Riebenbauer und Kriteriums-Routinier Peter Pichler stehen zwei erfahrene Könner in den Reihen. Ebenso der 2-fache österreichische Meister im Einzelzeitfahren – Rupert Probst.

Radprofi beim Team Telekom und deutscher Profimeister. Er kennt exakt die Bedürfnisse unserer Rennsport orientierten Zielgruppe, wie auch die von Einsteigern in den Radsport. Erfahrene Mechaniker und Masseure gehören ebenso zum Team. Wie auch Gruppenleiter, die sich bestens auskennen auf Mallorca. Sie zeigen in den verschiedenen Leistungsklassen kleine „Schleichwege“ oder geben Insider-Tipps für die besten „Raststätten“. Besonders hervorzuheben sind die organisierten „Insider-Days“ mit Marcel Wüst. Unser Partner vor Ort: www.easy-tours.de

Jung-Talente wie David Schöggl, Riccardo Zoidl, Franz Grassmann und Dominik Hrinkow sind gut integriert und werden behutsam an die österreichische Spitze herangeführt. RENNRAD-CENTER AUF MALLORCA SIMPLON hat seit letztem Jahr sein Rennrad-Testcenter auf Mallorca. In den Räumlichkeiten des Kooperationspartners Easy-Tours in Can Picafort wurde der Verleih der SIMPLONRennräder eingerichtet. In dieser Saison wird die Anzahl der Carbon-Rennmaschinen nochmals gesteigert, um der großen Anzahl an Radsport-Enthusiasten Rechnung zu tragen. Markus Hess, der Geschäftsführer von Easy Tours war

SIMPLON Rennrad-Center Mallorca


13 RACE DIVISION

MOUNTAINBIKES TEAM VAUDE-SIMPLON (SIMPLON STOMP & RAZORBLADE) Mit Andi Strobel und Markus Kaufmann verlassen sich zwei der stärksten Marathonfahrer auf die Qualitäten der Simplon Bikes Stomp und Razorblade. Neben vielen Einzelsiegen sicherten sich die Racer bei der 8-tägigen BIKE Transalp 2009 – dem am stärksten besetzten und schwersten Etappenrennen in Europa von Füssen nach Riva del Garda – den vierten Gesamtrang. Bei der TOUR Transalp wurden sie gesamt Dritte.

Team Vaude Simplon

TEAM TEXPA-SIMPLON (SIMPLON STOMP & RAZORBLADE) Das starke MTB-Marathon Team aus Würzburg zeigt seit Jahren herausragende Leistungen. Besonders hervorzuheben ist Christian Schneidawind. Er hat sich Jahr für Jahr an die Deutsche Marathon-Spitze herangearbeitet und gehört heute zu den absolut besten Marathon-Fahrern. Begleitet werden seine tollen Ergebnisse von den sportlich ebenso sehr erfolgreichen Fahrern Roland Golderer, Teamchef Alex Pscheidl, Lukas Gerum, Jan Schmidt und David Voll.

Team Texpa Simplon

Der Einstieg von Hannes Metzler – amtierender österreichischer Cross-Country-Meister 2009 und Vizemeister im HillClimb und Cycle-Cross – hat mit seinem hohen Leistungsniveau das Team nochmals verstärkt. Neben seinem Engagement im XC-Weltcup fährt er auch Marathons und zählt dort ebenso zu den Siegerkandidaten. Leistungsträger sind auch die Damen im Team, wie die Marathon-Spezialistin Alexa Hüni und die Drittplatzierte der deutschen XC-Meisterschaft 2009 der Junioren Elisa Ries. In auffälligen orangen Trikots und mit den leichtesten MTB-Rahmen der Welt sorgen sie nicht nur sportlich, sondern auch optisch für positives Aufsehen.


TRIATHLON PETER SCHOISSENGEIER (SIMPLON MR.T & PAVO) Peter Schoissengeier war bereits Österreichischer Meister auf der Olympischen Triathlon-Distanz als er auf die Mittelund Langstrecke wechselte. 2008 wurde er mit einer Zeit von 8:33 Dritter beim Ironman Südafrika. 2009 hat er sich dann gezielt auf seine erste echte Profi-Saison vorbereitet, musste aber verletzungs- und krankheitsbedingt seine Ironman-Ziele für das Jahr streichen und konzentriert sich in der zweiten Saisonhälfte auf die 70.3 Weltmeisterschaft in Clearwater/ Florida. Er wird anschließend wieder an seiner IronmanForm für 2010 arbeiten und wir unterstützen ihn bei seinem Comeback mit unserem MR.T und PAVO.

Peter Schoissengeier

MAX RENKO (SIMPLON MR.T & PAVO) Max gilt als eines der großen Nachwuchstalente auf der Langstrecke. 2006 wurde er bei seinem Debüt auf Hawaii bereits Vize-Weltmeister seiner Altersklasse. Im Jahr darauf österreichischer X-Terra Meister. Nach seinem Wehrdienst und einer Verletzungspause kämpfte er sich diszipliniert zurück und gewann 2009 seine Altersklasse beim Ironman in Lanzarote. Sein erklärtes Ziel für die Ironman-Weltmeisterschaft in Hawaii ist, in Kailua-Kona den Titel in seiner Klasse zu holen.

Max Renko

EXTREMSPORT DANI WYSS (SIMPLON PAVO) Unser Schweizer Ultra-Langstrecken-Ass Dani Wyss gewann 2009 das RAAM (Race-Across-America) – Non-Stop von der West- zur Ostküste der USA – bereits zum zweiten Mal nach 2006. In einem an Spannung nicht zu übertreffenden Rennen hat er allen Strapazen getrotzt und in einer Zeit von sagenhaften 8 Tagen 5 Stunden und 45 Minuten das Rennen gewonnen. Das ist die zweitschnellste je gefahrene Zeit für dieses extreme Ultra-Langstreckenrennen. Dies ist neben seinem Weltmeistertitel im Langstrecken-Rennen sicherlich sein größter Erfolg.

Dani Wyss

FRANZ VENIER (SIMPLON PAVO) Franz Venier ist unser „Mr. 24-Stunden“. Neben einigen Weltrekorden hat er bereits alle bedeutenden europäischen 24-h-Klassiker gewonnen. Darunter die 24 h von Schötz, 24 h am Nürburgring, 24 h Rundschau-Marathon in Grieskirchen, Kraftwerkstrophy und viele andere. Dieses Jahr gewann er bereits zum zweiten Mal das legendäre Raid Provence Extreme. In einer Zeit von 21 h 25 min absolvierte er die 629 km mit sagenhaften 9.450 Höhenmetern. Franz Venier zählt somit zu den Besten der Welt in dieser Disziplin. Franz Venier


Scott McLaughlin, XX-Teamleiter Ingenieure, seit 14 Jahren bei SRAM. Entwickelte SRAM X.0™-Schaltwerk und -Trigger, SRAM Red™ Rennradgruppe und nun die XX™ Gruppe.

Die erste 2x10 MTB Gruppe SRAM®, RockShox®, Avid® und Truvativ® haben etwas Einzigartiges geschaffen: die erste komplette 2x10 Mountainbike Gruppe: XX™. Bremsen so stark, Schaltsysteme so schnell und BB30 Kurbeln so steif um den höchsten Ansprüchen des Mountainbike World Cups zu genügen. Das leichteste, voll einstellbare System. Entwickelt für jeden, der eine neue Dimension des Mountainbikens erleben möchte.

XX Informationen: www.sram.com/xx

© 2009 SRAM, LLC


BEKLEIDUNG UND ACCESSOIRES

Weitere Accessoires und detaillierte Größeninformationen finden Sie im Webshop unter: www.simplon.com


93 Tolles, sportlich geschnittenes Radtrikot mit verdecktem Reissverschluss und 3 Rückentaschen. Geschmeidiger 100 % Coolplus Poly Mesh Stoff mit Quick-Dry Funktion, geruchshemmend. UV-Schutz. Rechte Trikottasche mit Motivprint „Banane“.

TRÄGER-HOSE „SIMPLON HR-3“ Träger-Short in Top-Qualität. Super Passform und komplett mit Flachnähten verarbeitet. Komfortabler, mehrschichtiger 3D-Einsatz. Silikon Beinabschluss. Oberkörper aus LycraMeshgewebe mit eingefassten, breiten Trägern.

TRINK­F LASCHEN Die in attraktivem Schwarz gehaltenen Kunststoff-Flaschen überzeugen durch eine hochwertige Ausführung aus geschmacks- und geruchsneutralem PE-Material. Der weiße Deckel mit Sicherheitsbefestigung und das Trinkventil sind verschlussdicht ausgeführt. Die weißen Logos stehen auf grauem Hintergrund. Durch den konischen Bodenteil lassen sich die Trinkflaschen sehr leicht in die Halterungen einschieben. Durchmesser 73 mm, Füllmenge 500 ml oder 750 ml.

”GRABBER SL-CARBON“ Dieser Flaschenhalter ist aus 100 % Carbon gefertigt und sorgt für zuverlässigen Halt der Trinkflasche bis max. 750 ml Inhalt. Mit nur 18 Gramm Gewicht gehört der „GRABBER SL“ zu den leichtesten seiner Spezies und hält Flaschen sicher in seinen Fängen – auch bei ruppigem Gelände.

BEKLEIDUNG UND ACCESSOIRES

TRIKOT „SIMPLON TR-3“


MESSENGERBAG „CARGO 2G“

CAP „SIMPLON C3”

Für aktive Radfahrer genau der Richtige. Superpraktischer Messengerbag aus robustem und abwaschbarem Cordura Ripstop Nylon. Im Hauptfach kann locker ein A4-Ordner verstaut werden und das zweite, robust gepolsterte Notebook-Fach blockt kleine Erschütterungen ab. Zusätzliches MP3-Fach, 4 CD-Fächer, Stifthalter, Innenfach mit Reißverschluss und seitliche Netzfächer außen machen den Bag zu einer aufgeräumten Sache. Ein breiter, verstellbarer und gepolsterter Schultergurt sowie ein abnehmbarer Hüftgurt halten den Bag beim Radfahren sicher in Position. Größe: 40 x 32 x 13 cm.

Perfekter Sitz durch anatomisch geschnittenes 6-Bahnen Cap aus feinem Baumwolltwill. Der praktische Klettverschluss zur Größeneinstellung ist mit einer weißen Paspelierung eingefasst. Aufgesticktes, silberfarbenes Simplon-Logo vorne und Simplon-Schriftzug hinten.

T-SHIRT „SERUM“ Sportlich geschnittenes Freizeit-Shirt in bester Qualität und Passform. In blauem Used-Look. SERUM-Logo auf der Brust. SIMPLON-Logos auf linkem Ärmel und hinterem Kragenbereich. Aus 100 % ringgesponnener Baumwolle, Single Jersey. Sehr weiches, angenehm zu tragendes Material. Hintere Krageneinfassung aus Samt.

T-SHIRT „DOZER“ Sportliches Freizeit-Shirt in bester Qualität und Passform. In aktuellem Used-Look in Braun. DOZER-Logo auf der Brust. Aus 100 % ringgesponnener Baumwolle, Single Jersey; sehr weiches, angenehm zu tragendes Material. Hintere Krageneinfassung aus Samt.


95 Sportliches Freizeit-Shirt in Top-Qualität und Passform. Farbige Einsätze auf der Seite und auf Brust-Schulter. Simplon-Logo auf der Brust und gerundeter Schriftzug auf der Schulter. Sehr angenehm zu tragendes Shirt aus 95% Baumwolle und 5% Elasthan.

POLO „SIMPLON STORMTECH COOLMAX“ Dieses Polo ist die optimale Oberbekleidung für Simplon-Fans. Gefertigt aus Coolmax™ Funktionsstoff bietet dieses POLO hervorragenden Tragekomfort. UV-resistent, verdeckte Knopfleiste, bügelfrei, formbeständig, mit aufgesticktem Logo im Brustbereich.

BEKLEIDUNG UND ACCESSOIRES

T-SHIRT „SIMPLON ACTIVE”


HEMD „SIMPLON STORMTECH PERFORMANCE“ Dieses Kurzarm-Funktionshemd mit Leinenoptik ist komfortabel und angenehm leicht zu tragen. Durch die Funktionsfasern wird Feuchtigkeit ideal vom Körper wegtransportiert. Die Stretchfalte am Rücken sorgt für optimale Bewegungsfreiheit. Brusttasche links, Logos vorne unten und am Rücken.

WESTE „SIMPLON STORMTECH CHINOOK“ Wärmstens zu empfehlen. Die lässig geschnittene und kuschelig weiche Weste aus Anti-Pill Fleece ist das perfekte Kleidungsstück für sie und ihn an kühleren Tagen. Die Weste hat seitlich kontrastfarbige Einsätze, ist leicht tailliert geschnitten, mit 2 seitlichen Reißverschlusstaschen versehen und hat einen hochschließenden Kragen mit Reißverschluss. Ebenso verfügt sie über Kordelzüge innen an der Hüfte sowie Logo-Sticks auf der linken Brustseite, hinten am Kragen sowie auf dem Rücken.

SOFTSHELL-JACKE „SIMPLON STORMTECH H2xtreme“ Diese sportlich-kultige Jacke ist ein EXTREM! Dicht bis zu einer Wassersäule von 10.000 mm hält sie jedem Vergleich bei jeder Witterung stand! Alle Reißverschlüsse und sämtliche Nähte sind vollständig abgedichtet, die beiden aufgesetzten Taschen an Brust und Ärmel sind mit Laser geschnitten und heiß verklebt, die Brusttasche verfügt zudem über einen Auslass für MP3-Kopfhörer nach innen. Zwei große Seitentaschen, Ärmelabschlüsse mit verstellbaren Klettriegeln, Kordelzüge innen an der Hüfte, Softlasche am Reißverschlussende beim Kragen, perforiertes Lightfleece innen.


RAHMENGEOMETRIEN MOUNTAINBIKE 97

HARDTAIL

FULLY

A Rahmengröße mm B Oberrohrlänge horizontal C Steuerrohrwinkel

D Sitzrohrwinkel E Steuerrohrlänge F Kettenstrebenlänge

G Radstand H Tretlager Absenkung I Gabelbauhöhe

K Gabelvorbiegung L Federweg Gabel M Überstandshöhe

N Federweg Hinterbau

TECHNISCHE DATEN Innenlager

Stomp, Lexx, Dozer, Elvox, Razorblade, Gravity: BSA 73 mm Gehäusebreite Mythos, Zion: BSA, 68 mm Gehäusebreite Umwerfer Stomp, Dozer, Razorblade, Gravity: Shimano E-Type Lexx: Bandtype 34,9 mm Toppull, Topswing Elvox: Bandtype 34,9 mm, Downpull, Downswing Mythos, Zion: Bandtype 34,9 mm Toppull Sattelstütze 31,6 mm Steuersatz FSA ORBIT Z, 1–1/8“ Lexx / Dozer FSA 1.5 Taper

STOMP

LEXX

A 400 440 490 530 560

DOZER

ELVOX

* Gewicht ist in DISC Ausführung ohne Sattelklemme, Schrauben, Dämpfer, RH 49 cm, jeweils in leichtester Farbvariante

B 560 580 595 605 615

C 70° 70° 70° 70° 70°

D 72,5° 72,5° 72,5° 72,5° 72,5°

B 560 580 595 605 614

C 70~71,5° 70~71,5° 70~71,5° 70~71,5° 70~71,5°

D 72,5~74° 72,5~74° 72,5~74° 72,5~74° 72,5~74°

B 560 580 596 611

C 69~71° 69~71° 69~71° 69~71°

B 577 591 602

C 67,5~70,5° 67,5~70,5° 67,5~70,5°

E 95 105 125 145 155

F 430 430 430 430 430

G 1055 1076 1092 1103 1113

H 5 5 5 5 5

I 475 475 475 475 475

K 39 39 39 39 39

L 100 100 100 100 100

M 735 760 795 825 850

N 115 115 115 115 115

E 95 105 125 145 166

F 430 430 430 430 430

G 1059 1080 1096 1107 1117

H 5 5 5 5 5

I 511~471 511~471 511~471 511~471 511~471

K 39 39 39 39 39

L 140~100 140~100 140~100 140~100 140~100

M 735 760 780 810 830

N 126 126 126 126 126

D 72,5~74° 72,5~74° 72,5~74° 72,5~74°

E 100 100 125 165

F 445 445 445 445

G 1096 1116 1130 1145

H 4 4 4 4

I 511~471 511~471 511~471 511~471

K 39 39 39 39

L 140~100 140~100 140~100 140~100

M 700 715 765 815

N 140 140 140 140

D 70~73° 70~73° 70~73°

E 105 125 145

F 435 435 435

G 1100 1113 1125

H 5 5 5

I 545~485 545~485 545~485

K 40 40 40

L 160~100 160~100 160~100

M 775 800 820

N 160/150 160/150 160/150

Seite 40

A 440 490 530

RAZORBLADE A 40 400 44 440 49 490 53 530 56 560

40 44 49 53 56

Gramm Gramm Gramm Gramm Gramm Gramm Gramm Gramm

Seite 38

A 400 450 500 550

40 45 50 55

ZION

ca. 1.760 ca. 2.540 ca. 2.195 ca. 3.010 ca. 990 ca. 1.170 ca. 1.560 ca. 1.780

Seite 36

40 44 49 53 56

44 49 53

Stomp Lexx Dozer Elvox Razorblade Gravity Mythos Zion

Seite 27

A 400 440 490 530 560

40 44 49 53 56

Gewicht*

Seite 34

A 400 440 490 530 560

| GRAVITY B C 560 70° 580 70° 595 70° 605 70° 615 70°

Seite 28

| MYTHOS B 560 580 595 605 615

Seite 30

D 73° 73° 73° 73° 73°

E 85 95 115 135 145

F 425 425 425 425 425

G 1045 1065 1082 1093 1103

H 30 30 30 30 30

I 470 470 470 470 470

K 38 38 38 38 38

L 100 100 100 100 100

M 710 740 775 810 830

D 73° 73° 73° 73° 73°

E 100 / 95 115 / 105 135 / 125 155 / 145 165 / 155

F 425 425 425 425 425

G 1042 1062 1079 1090 1101

H 38 38 38 38 38

I 470 470 470 470 470

K 38 38 38 38 38

L 100 100 100 100 100

M 720 / 710 745 / 735 780 / 770 810 / 800 835 / 825

Seite 32

C 70° 70° 70° 70° 70°


RAHMENGEOMETRIEN RENNRAD / TRIATHLON

TECHNISCHE DATEN 2

Steuersatz

Pavo, Pride, Phasic: FSA ORBIT Z 1-1/8“ MR. T: FSA ORBIT IS 1-1/8“ Serum: ACROS 1 1/8 auf 1 1/4 vollintegriert

Innenlager

BSA, 68 mm Gehäusebreite

Umwerfer

Bandtype 34,9 mm

Sattelstütze Durchmesser: 31,6 mm (ausgenommen Serum)

A Sattelrohrlänge A 2 Sattelrohrlänge horizontal B Oberrohrlänge horizontal C Steuerrohrwinkel MR. T

D Sitzrohrwinkel E Steuerrohrlänge F Kettenstrebenlänge G Radstand

Gewicht*

H Tretlager Absenkung I Gabelbauhöhe K Gabelvorbiegung

Pavo Pride Phasic MR. T. Serum Grid CX

ca. 895 Gramm / RH 56 ca. 1.030 Gramm / RH 56 ca. 1.395 Gramm / RH 56 ca. 1.580 Gramm / RH L inkl. Sitzdom ca. 995 Gramm / RH 52 inkl. Sattelstütze ca. 1.550 Gramm / RH 56

* Gewicht ohne Sattelklemmschelle, Kabelführungen und Anbauschrauben Serum ca. 1.390 g für Rahmen + Gabel + Steuersatz + Sattelstütze

Seite 52

A2 515 525 540 560

S M L XL

B 555 / 535 565 / 545 575 / 555 585 / 565

C 73° 73° 73° 73°

D 75 / 78° 75 / 78° 75 / 78° 75 / 78°

E 95 105 120 140

F 380 380 380 380

G 968 978 988 999

H 70 70 70 70

I 370 370 370 370

K 38 38 38 38

Oberrohrlänge B: Der erste Wert entspricht der Oberrohrlänge bei Sattelposition auf 75°, der zweite Wert entspricht der Oberlänge bei Sattelposition 78°. Komplette Sattelrohrlänge Mitte Tretlager bis Ende Sattelrohr ist bei allen Größen 705 mm. Das Sattelrohr ist auf die individuell passende Länge kürzbar. Eine Lehre zum Kürzen des Sattelrohres wird mit dem Rad/Rahmen mitgeliefert. Zusätzliche Höhe durch den Sitzaufsatz bis Mitte Sattelgestell: 30 bis 60 mm

SERUM

Seite 54 - 57

A 480 520 550 580 620

48 52 55 58 62 PAVO

A 500 530 560 590 620 650

C 70,5° 71,5° 73° 73,5° 73,5°

D 74° 74° 74° 73,5° 73,5°

E 115 135 155 185 210

F 410 410 410 410 410

G 979 991 993 998 1017

H 75 75 75 75 75

I 370 370 370 370 370

K 45 45 45 45 45

B 530 545 560 575 585 595

C 71° 72° 73° 73,5° 73,5° 73,5°

D 74° 74° 74° 73,5° 73,5° 73,5°

E 115 135 155 185 210 235

F 410 410 410 410 410 410

G 985 992 998 1003 1013 1023

H 75 75 75 75 75 75

I 370 370 370 370 370 370

K 45 45 45 45 45 45

B 530 545 560 575 585 595

C 71° 72° 73° 73,5° 73,5° 73,5°

D 74° 74° 74° 73,5° 73,5° 73,5°

E 115 135 155 185 210 235

F 410 410 410 410 410 410

G 985 992 998 1003 1013 1023

H 75 75 75 75 75 75

I 370 370 370 370 370 370

K 45 45 45 45 45 45

C 70° 71° 71° 73° 74° 73° 74°

D 74,5° 74° 74° 74° 74° 73° 73°

E 105 115 135 155 185 210 235

F 410 410 410 410 410 410 410

G 978 978 991 997 1001 1008 1011

H 75 75 75 75 75 75 75

I 370 370 370 370 370 370 370

K 45 45 45 45 45 45 45

C 71° 71° 71° 71,5° 71,5°

D 74,5° 74,5° 74° 74° 74°

E 100 125 150 175 200

F 425 425 425 425 425

G 1025 1031 1038 1054 1065

H 65 65 65 65 65

I 400 400 400 400 400

K 45 45 45 45 45

Seite 60

50 53 56 59 62 65 PHASIC 47 50 53 56 59 62 65 GRID CX 48 52 56 59 63

B 520 540 555 570 590

Seite 58

50 53 56 59 62 65 PRIDE

A2 670 710 760 790 830

A 500 530 560 590 620 650 Seite 62

A 470 500 530 560 590 620 650

B 510 525 540 560 570 580 595

Seite 64

A 480 520 560 590 630

B 545 550 560 580 590


RAHMENGEOMETRIEN ACTIVE LIFESTYLE 99

A Sattelrohrlänge B Oberrohrlänge horizontal C Steuerrohrwinkel D Sitzrohrwinkel E Steuerrohrlänge F Kettenstrebenlänge G Radstand H Tretlager Absenkung I Gabelbauhöhe K Gabelvorbiegung

TECHNISCHE DATEN Steuersatz

FSA ORBIT Z, 1–1/8“

Innenlager

BSA, 68 mm Gehäusebreite

Umwerfer

Schellentype 34,9 mm, Downroute

Sattelstütze 31,6 mm: Nanolight, Grid, Scan, Spotlight, Purple, Faith, Kagu 30,2 mm: Alulite

Gewicht*

Kagu ca. 1.790 Gramm / RH 51 Alulite ca. 2.220 Gramm / RH 45 Nanolight ca. 1.140 Gramm / RH 57 Grid ca. 1.550 Gramm / RH 56 Scan ca. 1.830 Gramm / RH 51 Spotlight ca. 1.830 Gramm / RH 51 Purple ca. 1.830 Gramm / RH 51 Faith ca. 1.830 Gramm / RH 51

* Gewicht ohne Sattelklemmschelle, Kabelführungen und Anbauschrauben, jeweils in leichtester Farbvariante

NANOLIGHT Seite 74 A 50 500 54 540 57 570 61 610 GRID

A 480 520 560 590 630 Seite 78

40 (D) 45 (D) 47 (H) 51 (H+D) 55 (H+D) 59 (H) KAGU

C 70° 70° 70° 70°

D 73° 73° 73° 73°

E 125 145 165 195

F 440 440 440 440

G 1036 1042 1064 1080

H 75 75 75 75

I 396 396 396 396

K 50 50 50 50

B 545 550 560 580 590

C 71° 71° 71° 71,5° 71,5°

D 74,5° 74,5° 74° 74° 74°

E 100 125 150 175 200

F 425 425 425 425 425

G 1025 1031 1038 1054 1065

H 65 65 65 65 65

I 400 400 400 400 400

K 45 45 45 45 45

F 455 455 455 455 455 455

G 1080 1090 1090 1106 1117 1128

H 80 80 80 80 80 80

I 450 450 450 450 450 450

K 50 50 50 50 50 50

Seite 76

48 52 56 59 63 SCAN

B 545 550 570 585

| SPOTLIGHT A B 400 570 450 580 470 580 510 595 550 605 590 615

| PURPLE Seite 82 | FAITH C D E 71° 74° 140 71° 74° 150 71° 74° 150 71° 74° 165 71° 74° 180 71° 74° 195

Seite 80

Seite 88

Seite 85

45 (D) 47 (H) 51 (D+H) 55 (D+H) 59 (H) 62 (H)

A 450 470 510 550 590 620

ALULITE

Seite 90

40 45 51 55

A 400 450 510 550

B 580 580 595 605 615 625 B 598 608 618 628

C 69° 69° 69° 69° 69° 69°

D 74° 74° 74° 74° 74° 74°

E 160 160 175 190 205 220

F 455 455 455 455 455 455

G 1078 1078 1094 1104 1115 1125

H 65 65 65 65 65 65

I 440 440 440 440 440 440

K 50 50 50 50 50 50

C 69° 69° 69° 69°

D 72° 72° 72° 72°

E 150 160 180 200

F 460 460 460 460

G 1108 1118 1128 1138

H 65 65 65 65

I 470 470 470 470

K 43 43 43 43


Simplon beliefert nur ausgesuchte Fachhändler

SIMPLON FAHRRAD GMBH Oberer Achdamm 22 · A-6971 Hard Tel: +43 (0)5574 / 72 564-0 · Fax: +43 (0)5574 / 72 834 office@simplon.com www.simplon.com Simplon Garantieleistung. Wir lassen Sie nicht allein. Mit einem Simplon Fahrrad erwerben Sie ein hochwertiges, in Österreich gefertigtes Qualitätsprodukt. Simplon bietet Ihnen deshalb überdurchschnittliche Garantieleistungen. Auf unsere Rahmen und Starrgabeln gewähren wir ab dem Modelljahr 2010 eine auf 4 Jahre verlängerte Garantiedauer bei Bruch. Wenn Sie Ihr Rad oder Rahmen nach dem Kauf über die Simplon Homepage online registrieren, verlängern wir diese Garantie sogar auf 6 Jahre und bieten Ihnen ein „Crash Replacement Programm“. Die genauen Bestimmungen finden Sie unter www.simplon.com. Für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr müssen alle Fahrräder der StVO (A), der StVZO (D) bzw. der VTS (CH) entsprechen. Da uns der Verwendungszweck nicht bekannt ist – und um Ihren individuellen Ausstattungswünschen nicht vorzugreifen – entspricht die Serienausstattung nicht immer den Erfordernissen im öffentlichen Straßenverkehr. Zusammen mit Ihrem neuen Simplon Fahrrad erhalten Sie umfangreiche Gebrauchs- sowie Pflege- und Wartungsanleitungen. Wir empfehlen, diese vor Gebrauch Ihres Fahrrades gründlich durchzulesen und sich von Ihrem Simplon Fachhändler die wichtigsten Funktionen erklären zu lassen. Spezifikationsänderungen und Irrtümer bleiben für alle Modelle vorbehalten · Alle Gewichtsangaben sind unverbindliche Richtwerte · Die abgebildeten Farben sind unverbindliche Anhaltspunkte und weichen ­drucktechnisch bedingt von den tatsächlichen Rahmenfarben ab · Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier · Recyclebar · Produktfotos: SFH Bildkommunikation – Shimano – SRAM – Campagnolo – Busch & Müller – ­DT Swiss – Fox – Rock Shox – Mavic – Rohloff – Simplon · Illustrationen Christian Bezdeka · Action- und ­Lifestylefotos: Simplon – VAUDE – Maloja · Bike Wear sponsored by VAUDE - Pearl Izumi – Shimano – Cratoni


simplon_Bikebook_Allgemeines_2010  

A L L G E M E I N E R T E I L 2 0 1 O 8-10 I N H A LT S V E R Z E I C H N I S 4-7 11 3 SIMPLON Individual-System Allgemeine Technologien Rah...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you