Page 1

DEUTSCHER FRÜHLING IN ESTLAND

2015


DER DEUTSCHE FRÜHLING IST DIE ZENTRALE VERANSTALTUNG ZUR PRÄSENTATION DEUTSCHLANDS IN ESTLAND

Idee des „Deutschen Frühlings – Deutschland wird in Estland mit viel Sympathie betrachtet. Durch die gemeinsame Geschichte und Kultur, dank der langen politischen und wirtschaftlichen Beziehungen sind beide Länder eng miteinander verbunden.

Vor diesem Hintergrund soll das positive Bild Deutschlands jährlich mit einem gemeinsamen

Auftritt aller deutschen Organisationen und Partner genutzt werden, um Deutschland als innovatives, kreatives und junges Land zu präsentieren. Dieser gemeinsame Auftritt erzeugt eine weit größere Aufmerksamkeit in der estnischen Öffentlichkeit und in den Medien, als es mit Einzelveranstaltungen möglich wäre. Das Format des Deutschen Frühlings wurde 2010 von der Deutschen Botschaft und dem Goethe-Institut gestartet, und findet seitdem jährlich im April/Mai statt.

Im Rahmen des Deutschen Frühlings präsentiert sich Deutschland in seiner Vielfalt. Die Botschaft lädt

daher einzelne Bundesländer ein, sich in Estland zu präsentieren. Wie das Programm und die Partner des Deutschen Frühlings sind alle Möglichkeiten von Kulturveranstaltungen bis hin zur Präsentation als Forschungs- und Wirtschaftsstandort willkommen. Nach Bayern 2013 und Schleswig-Holstein 2014 fand der Deutsche Frühling 2015 zum allgemein übergreifenden Thema deutsch-estnische Verbindungen statt. 2016 wird sich das Bundesland Hessen präsentieren.


PARTNERSCHAFT IST DIE GRUNDIDEE DES DEUTSCHEN FRÜHLINGS: ER BRINGT DIE VIELEN KULTURELLEN, WIRTSCHAFTLICHEN, GESELLSCHAFTLICHEN, ABER AUCH PERSÖNLICHEN VERBINDUNGEN ZWISCHEN DEUTSCHLAND UND ESTLAND ZUM AUSDRUCK UND LÄDT ZU WEITEREN KONTAKTEN EIN. CHRISTIAN MATTHIAS SCHLAGA, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland Liebe Freunde Deutschlands und der deutschen Sprache, wieder wartet ein vielseitiger und interessanter „Deutscher Frühling“ auf Sie! Auch 2015 laden wir Sie herzlich ein, einen Monat lang Deutschland in seinen vielen Facetten zu entdecken. Ganz gleich, ob Sie sich für Ausstellungen, Konzerte, wirtschaftliche Themen, Möglichkeiten für Ihre persönliche Karriere oder die deutsche Sprache interessieren: wir haben sicher auch etwas für Sie im Programm. Besonders stolz sind wir, dass wir mit dem Bundesjugendorchester in diesem Jahr das jüngste Spitzenorchester Deutschlands zu Gast haben – passend zum Jahr der Musik in Estland. Partnerschaft ist die Grundidee des Deutschen Frühlings: er bringt die vielen kulturellen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen, aber auch persönlichen Verbindungen zwischen Deutschland und Estland zum Ausdruck und lädt zu weiteren Kontakten ein. Gerade angesichts aktueller Herausforderungen müssen wir daran arbeiten, unser Europa des Friedens, der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung und der Zusammenarbeit der Menschen immer wieder mit neuem Leben zu erfüllen. Deutschland und Estland – jeder für sich und beide zusammen – tragen seit Jahren zur Entstehung dieses Europa bei, aber auch wir haben noch viel Raum für Ausbau und Vertiefung unserer Beziehungen! Ich lade Sie daher herzlich ein, mit dem „Deutschen Frühling“ Deutschland und seine Partner in Estland kennen zu lernen, neue und bekannte Aspekte zu entdecken. Unsere Website unter www.saksakevad.ee hilft Ihnen, sich aus den vielen Veranstaltungen das Passende CHRISTIAN MATTHIAS SCHLAGA, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland auszusuchen! Genießen Sie den Frühling mit uns!


ERÖFFNUNG DES DEUTSCHEN FRÜHLINGS AM 18. APRIL 2015 KONZERT DES BUNDESJUGENDORCHESTERS

Die mehr als 90 jungen Musikerinnen und Musiker des „jüngsten Spitzenorchesters Deutschlands“ in Aktion. Ihre Konzertreise führte sie auch nach Lettland und Litauen.

Ehrengast: Komponist Arvo Pärt

Empfang in der Konzerthalle Estonia


ERÖFFNUNG DES DEUTSCHEN FRÜHLINGS AM 18. APRIL 2015 AUSSTELLUNG: Eine Sprache – viele Geschichten

Die einfachste Art, seine Welt zu verändern, ist eine Fremdsprache zu studieren. In dieser Ausstellung erzählen Esten, welche persönlichen Erfahrungen sie mit der deutschen Sprache verbinden: Eine Heimat auf der anderen Seite der Ostsee, ein Fenster in die Welt, wie Deutsch und die „Sex Pistols“ zusammengehören, Strudel und Sprache und der deutsche Sinn für Humor – das alles kommt hier vor. Natürlich wissen wir, dass es noch unzählige weitere Geschichten zu erzählen gibt …“

Die Ausstellung war während des gesamten Deutschen Frühlings im Foyer des Einkaufszentrums Solaris zu sehen und wird an weiteren Orten in Estland zu sehen sein.

Arvo Pärt trifft auf Arvo Pärt.

In der Ausstellung erzählen bekannte und weniger bekannte Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur ihre persönliche Geschichten. Illustriert werden diese interessanten Einblicke durch wunderbar inszenierte Fotografien.


BEISPIELE FÜR VERANSTALTUNGEN AUS DEM KULTURPROGRAMM Lesung im Rahmen des Literaturfestivals Prima Vista: der Autor David Wagner stellt sein Werk „Leben“ vor.

Die Baltic Warriors befassen sich in einem Rollenspiel auf innovative Art mit Umweltfragen der Ostsee. Das Projekt reist mit dem GI noch an weitere „Spielorte“.

Ausstellung OTTO DIX: „Kritische Grafik“ und „Der Krieg“(ifa) mit begleitendem Kunstworkshop in der Universitätsbibliothek Tartu

Das Goethe-Institut bringt den deutschen Fotografie- Nachwuchs mit „Gute Aussichten – neue deutsche Fotografie“ nach Estland.

Jazz aus Baden-Württemberg bereichert mit dem Mannheimer Alexandra Lehmler Quartett das Festival Jazzkaar mit einem Konzert in Viljandi.

Die Ausstellung „Diktatur und Demokratie im zeitalter der Extreme“ der Bundesstiftung Aufarbeitung wurde im Narva College gezeigt.


VERANSTALTUNGEN FÜR FREUNDE UND LIEBHABER DER DEUTSCHEN SPRACHE Im Wettbewerb „Jugend debattiert international“ lernen Jugendliche die eigenen Ansichten und Standpunkte in der Fremdsprache Deutsch zu vertreten.

Auf der Online-Landkarte www.saksa-eesti.ee lassen sich spannende deutschestnische Verbindungen entdecken.

Die Lesefüchse diskutieren aktuelle deutsche Jugendliteratur und wählen ihren Favoriten.

Das Deutsche Gymnasium Kadriorg lud zur Konferenz „Bildung braucht Sprache“.

Der Musikwettbewerb Lautstark ist für alle, die sich auf der Bühne mit Liedern in deutscher Sprache messen möchten.

Das Liederfest der Deutschen Minderheitenvereine im Baltikum bringt 20 Chöre aus Lettland, Litauen und Estland nach Tartu.


WIRTSCHAFTSSTANDORT DEUTSCHLAND

Konferenz INDUSTRIE 4.0 Im Mai 2015 ist Tallinn Gastgeber für eine hochkarätige Konferenz, die erfahrene Entscheider aus der Industrie und Top-Experten aus Informations- und Kommunikationstechnologieunternehmen zusammenbringt. Die Konferenz findet innerhalb der estnischen Woche der Informations- und Kommunikationstechnoligie und wurde von der Deutschen Botschaft in Kooperation mit dem Estnischen Verband der Elektroindustrie und dem Estnischen Verband für Informationstechnologie und Telekommunikation (ITL) ausgerichtet.

Auch Staatspräsident Toomas Hendrik Ilves sieht Industrie 4.0 mit großem Potenzial für die deutsch-estnische Zusammenarbeit.

Die Baltisch-Deutsche Handelskammer informiert mit Ziellandseminaren zum Standort Deutschland. Im Rahmen des Deutschen Frühlings wir der PREIS DER DEUTSCHEN WIRTSCHAFT verliehen.


Insgesamt umfasste der Deutsche Frühling 2015 mehr als 60 Veranstaltungen von Kultur über die deutsche Sprache bis hin zu Wirtschaft und Wissenschaft und spiegelte einmal mehr die Vielfalt Deutschlands und der deutschestnischen Beziehungen wider. Über 60 Partner waren beteiligt.

KULTUR | KULTUUR

AUSSTELLUNG | NÄITUS DEUTSCHE SPRACHE | SAKSA KEEL WIRTSCHAFT | MAJANDUS WISSENSCHAFT | TEADUS POLITIK | POLIITIKA

24

Neben in Estland tätigen deutschen Organisationen folgten auch viele estnische Partner der Einladung, sich einzubringen. Der Deutsche Frühling ist ein offenes Format. Um in das Programm aufgenommen zu werden, muss die Veranstaltung einen klaren Bezug zu Deutschland und/oder der deutschen Sprache aufweisen. Die Deutsche Botschaft Tallinn koordiniert das Programm und gibt dem Deutschen Frühling durch einen einheitlichen Außenauftritt ein Gesicht.


ZAHLEN 2015 • über 60 Veranstaltungen • rund 60 Partner • ca. 10 000 Besucher

ELEKTRONISCHE MEDIEN • Webseite • Werbeclips in TV und Radio • Newsletter und E-Mail-Listen • Kulturportale • Social media

GEDRUCKTE MATERIALIEN • Poster • Broschüren • Großformatige Werbebanner • Aufsteller (Roll-Ups) • Zeitungsbeilage (Auflage 45 000, erschienen in der Dienstagsausgabe der auflagenstärksten Tageszeitung in Estland „Postimees“)


21.04.-12.05. Partnerland Schleswig-Holstein / Partnermaa 80 Veranstaltungen / üritust 60 Partner / partnerit

2014

12.04.-11.05. Partnerland Bayern / Partnermaa 90 Veranstaltungen / üritust 50 Partner / partnerit

2013

12.4.-16.5. Schwerpunkt „Kreativwirtschaft“ Fookus loomemajandusel 70 Veranstaltungen / üritust

2012

01.-31.5. Kulturhauptstadtjahr Tallinn Kultuuripealinna aasta Tallinnas 29 Veranstaltungen / üritust

2011

01.-31.5. Erste „Deutsche Woche“ Esimene „Saksa nädal“ 15 Veranstaltungen / üritust

2010

WIR DANKEN ALLEN PARTNERN 2015– BIS ZUM NÄCHSTEN DEUTSCHEN FRÜHLING! TÄNAME KÕIKI 2014. AASTA PARTNEREID – KOHTUMISENI JÄRGMISEL SAKSA KEVADEL!


HAUPTVERANSTALTER | PEAKORRALDAJAD:

VERANSTALTER | KORRALDAJAD:

KOOPERATIONSPARTNER | KOOSTÖÖPARTNERID:

SPONSOREN | SPONSORID

AUCH SIE KÖNNEN PARTNER DES DEUTSCHEN FRÜHLINGS WERDEN!

KA TEIE SAATE SAKSA KEVADE PARTNERIKS HAKATA!

Grundsätzlich ist der Deutsche Frühling ein offenes Format. Ganz gleich ob Schule, Kultureinrichtung, Hochschule, Unternehmen oder andere Organisation: Es gibt viele verschiedene Bereiche, in denen Verbindungen zwischen Deutschland und Estland bestehen. Wir laden Sie ein, mit Ihrem Thema dabei zu sein. Nutzen Sie den Deutschen Frühling, um zu zeigen, was es bereits gibt und um neue Projekte anzustoßen.

Põhimõtteliselt on Saksa Kevad avatud formaat. Ükskõik, kas tegemist on kooli, kultuuriasutuse, kõrgkooli, ettevõtte või mõne muu organisatsiooniga: neid valdkondi, kus esineb Saksamaa ja Eesti vahelisi sidemeid, on palju erinevaid. Kutsume Teid oma eriala või valdkonnaga kaasa lööma. Kasutage Saksa Kevadet näitamaks, millised projektid juba eksisteerivad ning samuti uute algatamiseks.

Deutschlehrer können sich zum Beispiel mit kleinen Veranstaltungen zur Deutschen Sprache beteiligen. Auch in Kultur und Bildung gibt es viele Kooperation und gemeinsame Themen, auf die Sie durch den Deutschen Frühling aufmerksam machen können. Unternehmen können die deutsch-estnischen Verbindungen und Perspektiven in Ausbildung und Beruf zeigen.

Saksa keele õpetajad saavad näiteks osaleda väiksemate saksa keelega seotud üritustega. Ka kultuuri ja hariduse vallas on palju koostööd ning ühiseid teemasid, mida saate Saksa Kevade kaudu teistelegi tutvustada. Ettevõtjad võivad näidata, milliseid võimalusi pakuvad Saksa-Eesti seosed väljaõppes ja tööalal.

Kontakt: pr-100@tall.diplo.de | Tel. +372 627 5300

Kontakt: pr-100@tall.diplo.de | Tel. +372 627 5300


Ihre Ansprechpartner | Teie kontaktisikud

Deutsche Botschaft Tallinn – Kulturreferentin Saksamaa Liitvabariigi suursaatkond – kultuurinõunik Miriam Ströbel Dr. Martina Yadel (ab 20. Juli 2015) E-mail: ku-1@tall.diplo.de Tel.+372 627 5312 Goethe-Institut Estland – Institutsleitung Goethe Instituut Eestis – juhataja Dr. Eva Marquardt E-mail: il@tallinn.goethe.org Tel.+372 627 6966

Profile for goethe

Deutscher Frühling 2015 / Saksa kevad 2015  

Deutscher Frühling 2015 / Saksa kevad 2015  

Advertisement