Page 1

Die Wirtschaftszeitung der Region Hofsteig. Ausgabe 1/2018

WILLKOMMEN in der Region Hofsteig

Mit große m Gewi nnspi el a uf Se

ite 02

Öko Auszeichnung

70 Jahre Kompetenz und Innovation

Familienfreundlicher Standort

Besondere Qualität der Hochbauten beim Terminalausbau

faigle schreibt Kunststoffgeschichte mit eigenen Patenten und Lösungen

Prämierung der ausgezeichneten familienfreundlichen Betriebe

5 Gemeinden ∙ 1 Vorteilskarte Hard ∙ Kennelbach ∙ Lauterach ∙ Schwarzach ∙ Wolfurt

Die Sonderbeilage erscheint als entgeltliche 1 Einschaltung.


Gewinne ein Top-Fahrrad mit der Hofsteigkarte

https://www.checkdomain.de/ blog/onlinemarketing/webanalyse/joomla/

TE

MEHRWERT-KAR Die

NEUE

Hofsteig. n io g e R r e d e rt a Rabattk

.at e t r a k ig e t s f o .h w JETZT Karte auf w w winnen. aktivieren und ge

Top-Fahrrad im Wert von

1000,–

EUR

gesponsert von

WOLFURT - WWW.PUCHMAYR.AT

2

facebook.com/Hofsteigkarte


Vorwort Walter Eberle WIRE Obmann

Neue Zeitung und eine Karte mit Mehrwert Die Region Hofsteig floriert mit vielen Klein-, Mittel- und Großbetrieben und gibt vielen Menschen Arbeit und auch ein Gefühl des „Miteinanders“.

Geschätzte Bürger(innen), geschätzte Kund(inn)en und Gäste! Gemeinsam werden Dinge möglich, die allein nicht oder kaum zu schaffen sind: Die Wirtschaftsregion Hofsteig zeigt das in vielen Bereichen und bringt Menschen, Unternehmen und Vorhaben zusammen. Herzlichen Dank dafür! Die Gemeinden Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt sind hier gern Partner. Es ist uns ein gemeinsames Anliegen, die Lebensqualität in unseren Kommunen und die Qualität des Wirtschaftsstandortes zu erhalten und gezielt weiter zu entwickeln. Diesbezüglich tut sich vieles in unserer Region: Neue Betriebsgebiete und Kooperationen, verschiedene Infrastrukturvorhaben oder das regionale Altstoffsammelzentrum in Lauterach sind aktuelle Beispiele. Manchmal ist es dabei auch nötig, unbequemere Themen wie das Parken im öffentlichen Raum anzupacken. Erfreulicherweise ist es wieder gelungen, mit der Wirtschaftsregion und anderen Partnern eine praktikable Lösung zu finden. Das Ergebnis eines weiteren Kooperationsprojekts ist ab Ostern in unseren Gemeinden und darüber hinaus unterwegs: Der ANRUFBUS ergänzt abends, nachts und am Wochenende das dichte Angebot von Bus und Bahn.

„Herzlichen Glückwunsch der Wirtschaftsregion zur ersten Ausgabe ihrer Zeitung!“ Bgm. Harald Köhlmeier, Marktgemeinde Hard Bgm. Hans Bertsch, Gemeinde Kennelbach Bgm. Elmar Rhomberg, Marktgemeinde Lauterach Bgm. Manfred Flatz, Gemeinde Schwarzach Bgm. Christian Natter, Marktgemeinde Wolfurt

Die nun vorliegende 1. Zeitung der „Wirtschaftsregion Hofsteig“ soll eine Informationsbroschüre mit interessanten Firmenpräsentationen, Tätigkeiten der Unternehmer und auch Wissenswertem aus den Gemeinden Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt sein. Mit der Hofsteig-Gutscheinkarte wurde in der Region unter dem Moto „Kaufe mit Herz und Verstand“ begonnen. Innerhalb von 14 Monaten erreichten wir einen Gutscheinkauf von ca. 900.000 Euro. Es gab in den Geschäften bereits über 11.000 Transaktionen. Es sind 135 Akzeptanzpartner in den unterschiedlichsten Produktgruppen dabei, also ein großer Erfolg für die Hofsteigkarte. Dieses Geld bleibt in der Region und ist ein wichtiger Bestandteil zur Erhaltung der Kaufkraft mit Wertschöpfung und ist somit auch ein Faktor zur Beschäftigungsstruktur. Man bedenke: Internetanbieter bezahlen bei uns keine Steuern und geben auch keinem Jugendlichen eine Lehrstelle. Unser neues Produkt ist die Hofsteig-Mehrwertkarte (gerade im Aufbau). Mit dieser Karte ist es möglich, Rabatte bei den eingetragenen Firmen zu sammeln – damit erhöht sich der Geldbetrag auf der Mehrwertkarte. Zudem besteht die Möglichkeit, die Karte im Abfallsammelzentrum in Lauterach oder z. B. nach Einführung der Parkplatzbewirtschaftung als Bezahlkarte zu verwenden. Wir haben eine Verantwortung für unsere Region mit Vorbildwirkung. Die Verwendung der Karte hat positive Auswirkung für unsere gesamte Hofsteig-Region. Sie ist auch ein Beitrag zur Erhaltung der Einkaufsvielfalt. Erwerben Sie eine Hofsteigkarte zur Selbstnutzung oder als sinnvolles Geschenk sowohl im privaten als auch im Geschäftsbereich. Die „Wirtschaftsregion Hofsteig“ wird es Ihnen danken.

3


Frisch zertifiziert: Die Werkstatt für die neuen ÖBB-Gebäude in Wolfurt. 

Ökozertifiziert

Die besondere Qualität der Hochbauten beim Terminalausbau in Wolfurt wurde durch die Österr. Gesellschaft für nachhaltiges Bauen zertifiziert und ausgezeichnet.

Kann in einer modernen Logistikzone ökologisch nachhaltig geplant und gebaut werden? Die ÖBB-Infrastruktur AG hat sich mit Projektstart des Ausbauvorhabens im Güterzentrum Wolfurt dieser anspruchsvollen Aufgabe gestellt. Seit 2014 laufen die Baumaßnahmen auf Hochtouren. Nach Inbetriebnahme der Anlage für den Wagenladungsverkehr 2016 und der Übergabe von Werkstätten, zwei Containerkränen und der ersten Umschlagzonen planen die ÖBB die Gesamtfertigstellung des Projekts im Herbst 2018. PENIBLE KONTROLLE AM WEG ZUR ZERTIFIZIERUNG Teil des Ausbauprojektes ist auch der Neubau einer modernen Container- und Fahrzeugwerkstatt sowie eines In-GateGebäudes, in dem alle Verwaltungstätigkeiten für den Güterumschlag abgewickelt werden. Die Werkstatt ist seit Juni 2017 in Betrieb, das Verwaltungsgebäude steht ab Mitte 2018 zur Verfügung. Alle Schritte bei Planung und Ausführung der beiden Objekte wurden in den vergangenen Jah-

04

ren penibel durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle geprüft. Nach eingehender Analyse aller Festlegungen wurden der gesamte Planungsprozess sowie die Bauausführung der Werkstatt durch die „Österreichische Gesellschaft für nachhaltiges Bauen“ mit einem Zertifikat ausgezeichnet. EXAKTES ENERGIEMANAGEMENT Ausgehend von der umweltfreundlichen Verkehrserschließung haben die ÖBB-

Ingenieure bei jedem Planungsschritt die Nachhaltigkeit der Gebäude berücksichtigt. Wo Beton erforderlich war, entschied man sich nach Möglichkeit für ein Recyclingprodukt. Alle anderen Gebäudeteile wurden aus Holz und mit umweltfreundlichen Dämmstoffen errichtet. Erdwärme- und Photovoltaikanlagen sorgen für ein nachhaltiges Energiemanagement. Bei Türen und der Trennung von Gebäudeteilen mit unterschiedlicher Nutzung wurde penibel auf die Dichte der Isolierung geachtet. Die Einfahrt in die Werkstatt – eines der größten Rolltore in Vorarlberg – wurde auf besonders rasche Öffnungsund Schließvorgänge geachtet. So wird auch in der kalten Jahreszeit der Energieverlust so gering wie möglich gehalten. UMWELTORIENTIERUNG IM GÜTERZENTRUM Durch die Summe der gesetzten Maßnahmen haben die ÖBB den Nachweis erwirkt, dass die Hochbauten nach besonders strengen Vorgaben von sogenannten Total-Quality-Building-Standards geplant wurden. Damit wird auch in Wolfurt ein Beitrag zur Erreichung der Klimaziele der Republik Österreich geleistet. Auch die sonstigen Anlagen am Güterzentrum Wolfurt werden mit großer Umweltorientierung geplant und gebaut. Lärmschutzwände, die Neugestaltung des Landgrabens, modernste lärmvermeidende Krantechnologie oder insektenschonende Lichtanlagen mit LED-Technologie sind Beispiele für die ökologische Ausrichtung des Bauprojektes. Nach Fertigstellung wird das Güterzentrum Wolfurt der exportstarken Vorarlberger Wirtschaft zusätzliche Kapazitäten für Empfang und Versand von Waren zur Verfügung stellen.

FAKTEN ZUM AUSBAUPROJEKT – 4 Containerladegleise (kranbar auf eine Länge von ca. 600 m) – 3 Vorhaltegleise – 500 m Gleisnutzlänge für Wagenladungsverkehr – Lagerfläche für 1700 beladene Container – Leercontainerlager für ca. 3500 Einheiten – Neues Service- und Werkstattgebäude – Neues In-Gate-Gebäude – 150 m Landgraben offene Fließstrecke naturnah ausgebaut – 320 m Landgraben unterirdischer Wasserlauf erneuert und fischgängig gestaltet – 464 m neue Lärmschutzwand – 15 neue Beleuchtungsmasten, Höhe bis 36 m, insektenschonend


05


Bus bis vor die Haustür Anrufen, abgeholt und per Kleinbus im Landbus-Design bis nach Hause gebracht werden: Der neue ANRUFBUS macht genau das. Für alle, die die Nacht zum Tag machen, holt der neue ANRUFBUS ab dem 23. März seine Fahrgäste zwischen 20 und 3 bzw. 5 Uhr früh an der Haltestelle ab und fährt sie bis nach Hause. Dieses neue Angebot starten die Pilotgemeinden Bregenz, Bildstein, Buch, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt mit dem Landbus Unterland. Damit wird für mehr Sicherheit und für mehr Flexibilität auch ohne eigenes Auto gesorgt. Und so geht es: Nach Bestellung per Telefon unter 0676 9305110 oder per eigener ANRUFBUS-App – diese ist ab Mitte März verfügbar – werden Fahrgäste abends und nachts an Haltestellen und anderen wichtigen Punkten abgeholt. Im Unterschied zum normalen Linienbus bringt der ANRUFBUS seine Gäste bis nach Hause. Im Regelfall dauert es maximal 30 Minuten zwischen Bestellung und Abholung. Der ANRUFBUS ist von Sonntag bis Donnerstag von 20 bis 3 Uhr in der Früh, am Freitag/Samstag sowie vor Feiertagen sogar bis 5 Uhr früh unterwegs. Vier kleine Linienbusse sind im Einsatz – alle im Landbus-Design, mit Rollstuhlstellplatz und mit Allradantrieb. 25 % ERMÄSSIGUNG MIT VVV-ZEITKARTE Die Kosten für den Fahrgast bleiben dabei überschaubar: Innerhalb der Pilotregion kostet eine Fahrt zwischen sechs und 12 Euro pro Person. Die Fahrpreise werden nach dem Domino-System des Verkehrsverbunds Vorarlberg berechnet und betragen das Vierfache eines VVVVollpreis-Einzeltickets. Wer eine für die jeweilige Region gültige VVV-Zeitfahrkarte besitzt (Tages-/Monats-/Jahreskarte), fährt 25 Prozent günstiger und lässt sich bereits ab 4,50 Euro vom ANRUFBUS nach Hause bringen. Tageskarten gelten übrigens am Kauftag jeweils bis Betriebsschluss – das heißt also auch bis in den frühen Morgen am Folgetag.Das gemeinsame Pilotprojekt von acht Gemeinden mit dem Landbus Unterland wird über die Pilotgemeinden

06

mit Unterstützung des Landes Vorarlberg finanziert. Die politischen Vertreter(innen) der acht Gemeinden sehen in diesem neuen Mobilitätsservice einen wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit und zu mehr Lebensqualität für alle, die nachts unterwegs sind. „Der ANRUFBUS verlängert das im-

mer dichter werdende Nachtangebot von Bus und Bahn auf attraktive Art bis vor die Haustüre“, so auch die Bürgermeister der Hofsteigregion. Mehr Informationen dazu auch auf www. landbusunterland.at

ANRUFBUS AUF EINEN BLICK Ab 23. März 2018 täglich unterwegs Pilotgemeinden: Bregenz, Bildstein, Buch, Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach, Wolfurt Betriebszeiten: Sonntag bis Donnerstag: von 20 bis 3 Uhr Freitag/Samstag/vor Feiertag: von 20 bis 5 Uhr Bestellung: jeweils ab 19 Uhr möglich Tarif: 3 Euro je VVV-domino = maxi-

Harald Moritz (Taxi Moritz, links) und Landbus Unterland-Geschäftsführer Michael Stabodin (rechts) mit Joachim Ellensohn (Mercedes Schneider) mit dem ersten ANRUFBUS.

mal 12 Euro pro Person/Strecke in der Pilotregion. 25 % Ermäßigung mit einer für den Streckenbereich gültigen VVV-Zeitkarte (Tag/Monat/ Jahr). Tageskarte gilt bis Betriebsschluss am frühen Morgen des Folgetages. Bezahlung: bar im Bus Bestellung: Telefon 0676 9305110 oder ANRUFBUS-App (verfügbar zum Start)


Ihr kompetenter Partner für

– Buchhaltung – Lohnverrechnung – Jahresabschlüsse

Gasthof Kreuz Michael Fiebiger, Stefan Tiefenbacher Dorf 72, 6858 Bildstein Tel. 05572 58370 gasthof-kreuz@gmx.at

Genießen Sie an einem der schönsten Ausflugsziele der Region den unvergleichlichen Ausblick von unserer großen Sonnenterrasse.

TRUST Linder Steuerberatung OG www.trustwest.at

Vereinbaren Sie mit uns ein Beratungsgespräch.

Wir verwöhnen Sie mit traditionellen österreichischen Speisen, herzhaften Salaten und vegetarischen Gerichten.

Bahnhofstr. 8b 6922 Wolfurt Tel 05574-20837 Fax 05574-82252 office@trustwest.at

Ideal für Familien- und Firmenfeiern!

Große Eiskarte!

DURCHGEHEND WARME KÜCHE! Auf Ihr Kommen freuen sich Michael Fiebiger und Stefan Tiefenbacher!

Das passt perfekt zusammen! Der Dorfinstallateur baut noch mehr auf Teamarbeit. Er verstärkt sich mit 2 Profiteams, die sich auf die bekannt gute Qualität der handwerklichen Arbeit und die der eingebauten Installationsprodukte konzentrieren. Das Team um Bernd Gölz und das Team um Siegfried Gutbrunner garantieren Ihnen die persönliche und lokale Nähe Ihres Dorfinstallateurs in Wolfurt, verbunden mit der Sicherheit eines großen und erfolgreichen Unternehmens und seinen Stärken in Heizung, Sanitär, Solar, Kälte und Klima.

Adil Smajlovic

Siegfried Gutbrunner

Philipp Ellensohn

Bernd Gölz

Gern gmacht. Guat gmacht. Die Mitarbeiter des Dorfinstallateurs in Wolfurt. T 05574 864 86 www.dorfinstallateur.at

07


„Schenkzeug“ mit Qualität Seit November 2016 ist Dagmar Lampl mit ihrem „Schenkzeug“ in der Schwarzacher Hofsteigstraße 56 eine wunderbare Adresse für nachhaltige Geschenkideen. Lederwaren zählen zum fixen Sortiment.

Dagmar Lampls Motto lautet: „Schönes für dich und andere.“

08

Wer das geschmackvoll eingerichtete Geschäftslokal mit seinem angenehmen Wandblau und dem Interieurmix aus weißen Regalen, altem Holzschrank und vom Schwarzacher Tischler Hubert Feldkircher gestalteten Ladenpult betritt spürt gleich: Hier war jemand mit kundiger Hand für Design und Ästhetik tätig. Inhaberin Dagmar Lampl hat bereits während ihres Pädagogikdiplomstudiums in einem Laden für Geschenke und Accessoires in Innsbruck gearbeitet und diese Idee viele Jahre später wieder aufgenommen. Als Frau Mag. phil. absolvierte sie einen fünfjährigen Auslandsaufenthalt in Rom, war im Kulturbereich tätig und eine Heirat und zwei Kinder später war es schließlich so weit. In ihrer Wohngemeinde Schwarzach wurde sie auf der Suche nach einem Ladenlokal fündig und verwirklicht seither ihre Idee von einem ganz besonderen Geschäft. QUALITÄTSVOLLES SORTIMENT „Die Menschen sollten einen Wohlfühleffekt verspüren, wenn sie hereinkommen. Ich lege Wert auf nachhaltige Produkte bei allen angebotenen Waren“, so die einstige Kulturmanagerin. China-Ramsch oder IndienMassenware hat im Schenkzeug nichts verloren. Vor allem kennt sie die Geschichte hinter den Wohn- und Geschenkaccessoires, die Schmuck, Lederwaren, Papeterieobjekte, Duftkerzen, Deko-, Bad- und Küchenaccessoires sowie klassische Geschenkartikel umfasst. Seien dies Sitzkissen und Filzobjekte von Helga Hagen, die ein Tibetprojekt betreibt, heimische Bio-Kosmetik aus Lustenau von blubonbon oder traditionelle Seifensiederwaren von Tiroler Reine, edle Seidentücher, Ponchos und Mützen, Waschbeutel oder Holzplatten mit liebevollen Botschaften aus Hamburg.

DESIGN FÜR SIE UND IHN Das bereits überregional beliebte Geschäft führt Angebote für Damen, Herren wie Kinder. Im Kinderbereich sind Stofftiere, Rucksäcke, Schirme, Besteck, Partybecher oder Schmuck für junge Mädchen gefragt. Fix im Sortiment sind Taschen – von edlen Rindsledertaschen bis hin zu Designrucksäcken im günstigeren Bereich. Taschen der österreichischen Designerin Ina Kent – auf die Dagmar Lampl nach einem Artikel in der „ZEIT“ gestoßen ist – sind ebenso erhältlich wie Portemonnaies für den Herrn. Hochwertige Papeteriewaren aus Deutschland, stilvoller Badezimmer- und Küchenbedarf oder Duftendes von Brooke & Shoals aus Irland sorgen für eine ansprechende Auswahl. Hand- und Geschirrtücher aus einer kleinen französischen Manufaktur entzücken ebenso wie filigraner Modeschmuck oder Vasen, Dekoschalen, Körbe und nicht zu vergessen die trendigen Lesebrillen von izipizi aus Paris. Einen Geschenktipp hat Dagmar Lampl ebenfalls: Im Frühjahr kommen neue Radtaschen von ZWEI. Und selbstverständlich ist im „Schenkzeug“ auch die Hofsteigkarte einlösbar!

Partner der Hofsteigkarte Hofsteigstraße 56 6858 Schwarzach Tel 05572 570203 facebook.com/schenkzeug Öffnungszeiten: Montag–Freitag von 9–12, 14–18 Uhr, Samstag von 9–12 Uhr


Mit der Region verbunden Die Meusburger Gruppe mit Hauptsitz in Wolfurt setzt auch langfristig auf den Wirtschaftsstandort Vorarlberg und die Ausbildung der eigenen Fachkräfte. Das Familienunternehmen Meusburger wurde 1964 von Georg Meusburger als Einmannbetrieb in Dornbirn gegründet. Im Jahr 1980 erfolgte der Umzug nach Wolfurt. Vor gut zehn Jahren übernahm dann Guntram Meusburger die Geschäftsführung von seinem Vater und investierte mit dem Erweiterungsbau in Wolfurt und der Produktionshalle in Lingenau weiter in den Standort Vorarlberg. Das Produktportfolio reicht mittlerweile von standardisierten Qualitätsnormalien über Produkte der Heißkanal- und Regeltechnik bis hin zu ausgesuchten Artikeln aus dem Werkstattbedarf für den Formen-, Werkzeug- und Maschinenbau. Bekenntnis zum Standort Vorarlberg Heute arbeiten rund 1.550 MitarbeiterInnen in der Meusburger Gruppe, 1.050

Ausbau wieder neue Arbeitsplätze für die Menschen in der Region schaffen zu können“, freut sich Roman Giesinger, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Personal.

Mit dem im Herbst 2017 eröffneten Erweiterungsbau setzt die Meusburger Gruppe auch langfristig auf den WirtschaftsstandBild: Meusburger ort Vorarlberg. davon alleine am stetig wachsenden Hauptsitz in Wolfurt. „Der im Sommer 2017 fertiggestellte Erweiterungsbau in Wolfurt ist ein weiteres deutliches Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Vorarlberg. Wir freuen uns sehr, durch den

Angebote für SchülerInnen und StudentInnen Ferialstellen oder Praktika sind für SchülerInnen die ideale Möglichkeit, um erste praktische Berufserfahrungen zu sammeln. Meusburger bietet diese für etliche Bereiche wie Produkt/Marketing, Produktion, Einkauf/Logistik, Finanz, IT oder Personal an. Studierende können bei Meusburger ihre Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit schreiben und damit ihre wissenschaftliche Abschlussarbeit mit einem Praxisbeispiel verknüpfen. Darüber hinaus können sich AbsolventInnen auch als Trainee bewerben und erhalten dadurch während eines einjährigen Programmes einen fundierten Einblick in die verschiedenen Abteilungen und Unternehmensabläufe bei Meusburger. ANZEIGE

STARTE DEINE KARRIERE BEI MEUSBURGER! Die Meusburger Gruppe ist der international führende Hersteller von standardisierten Qualitätsnormalien, Produkten der Heißkanal- und Regeltechnik und ausgesuchten Artikeln aus dem Werkstattbedarf. Mehr als 18.500 Kunden weltweit nutzen die Vorteile der Standardisierung und profitieren von über 50 Jahren Erfahrung in der Bearbeitung von Stahl. Die ständige Verfügbarkeit der Produkte macht die Meusburger Gruppe zum zuverlässigen und globalen Partner für den Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau.

BEWIRB DICH UNTER:

meusburger.com / karriere 09


Sandra Mager, Isabella Greber, Michaela Sutter und Carmen Hagen sind Ansprechpartnerinnen für die Hofsteigkarte im Büro und der Wirtschaftsregion Hofsteig.

Service für Hofsteigkarte Am Lauteracher Montfortplatz befindet sich mit dem Hofsteigkartenbüro und seinem kompetenten Team das Serviceund Informationscenter der Wirtschaftsregion Hofsteig. Im Jahr 2012 haben sich die Gemeinden Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt zum Verein Wirtschaftsregion Hofsteig zusammengeschlossen, um den gemeinsamen Wirtschaftsraum zu stärken. Durch gemeinsames Handeln werden Kräfte gebündelt. So wurden unter dem Motto „Wertvolles Miteinander“ zahlreiche Aktionen durchgeführt. Alle Aktivitäten haben zum Ziel, den lokalen Einkauf zu stärken, den anonymen Internetkauf zurückzudrängen und mit gemeinsamen Aktionen wie Lehrlingsmesse und Co mehr Wertschätzung und Wertschöpfung innerhalb der Region zu erreichen. Schließlich wurde die Hofsteigkar-

10

te als Entwicklung des Salzburger Unternehmens brain behind als gemeinsames Zahlungsmittel der Wirtschaftsregion Hofsteig eingeführt. EINKAUF MIT HERZ UND VERSTAND Die beliebte Hofsteigkarte, welche mit einem Guthaben von 10, 20, 50 Euro sowie einen frei wählbaren Betrag bis zu 400 Euro erhältlich ist und die zuvor verwendeten Papiergutscheine ersetzt, wird derzeit in 135 Partnerbetrieben in Hard, Kennelbach, Lauterach, Schwarzach und Wolfurt akzeptiert. Wöchentlich kommen neue Akzeptanzpartner hinzu. Die Hofsteigkarte ist einfach,

praktisch und vielfältig einsetzbar: sie gilt in allen teilnehmenden Unternehmen der Hofsteigregion und passt in jede Geldbörse. Sie ist sowohl idealer Geschenkgutschein wie digitales Zahlungsmittel, dessen Guthabenabfrage mittels PIN-Code oder daheim via Webpage mit der Kartennummer (1012 ...) erfolgt. KAUFKRAFT IN DER REGION BINDEN Kommerzialrat Walter Eberle, Obmann der Wirtschaftsregion Hofsteig findet klare Worte zur Hofsteigkarte: „Nur gemeinsam können wir das Kaufkraftvolumen in unserer Region halten und dem unpersönlichen In-


terneteinkauf Paroli bieten. In unseren zahlreichen Fachbetrieben erhalten die Kunden beste Beratung und hervorragenden Service. Das gilt es zu wahren, denn ohne eine funktionierende Nahversorgung in den unterschiedlichsten Bereichen gehen nicht nur Arbeits- und Lehrplätze verloren, sondern auch viel Lebensqualität.“ KOMPETENTES DAMENQUARTETT Das eigene Hofsteigkartenbüro am Lauteracher Montfortplatz unterstreicht die Bedeutung des modernen, digitalen Geschenkgutscheines, der mit einer Mehrwert-Karte eingesetzt werden kann. Dabei werden wertvolle Synergieeffekte genutzt: die Räumlichkeiten ergänzt des Hofsteigkartenbüros und des Service-Teams stehen sowohl der Wirtschaftsregion Hofsteig (WiRe), dem Handwerks- und Wirtschaftsverein Lauterach und der Wige Hard zur Verfügung. Projekt-leiterin Sandra Mager ist mit der Akquisition von Unternehmen und dem Verkauf beschäftigt. Michaela Sutter von der Wige Hard betreut die Harder Partnerunternehmen und gewinnt neue Firmen dazu. Carmen Hagen betreut den Handwerks- und Wirtschaftsverein Lauterach und ist in Verkauf und Administration der Hofsteigkarte tätig. Neu im Team ist Isabella Greber, die im Bucher Gemeindeamt arbeitet und mit 1. Februar im Hofsteigkarten-büro Lauterach zusätzlich eine stundenweise Tätigkeit aufgenommen hat. Die charmante Wolfurterin ist jeweils Montagvormittag und stundenweise am Donnerstag als Servicebetreuerin der Hofsteigkarte tätig und besorgt u. a. die Abrechnungen mit den Partnerbetrieben. MIT DER MEHRWERT-KARTE BONUS LUKRIEREN Wer sich die nächsten Wochen von tollen Angeboten in den Fachgeschäften der Region inspirieren lassen möchte, hat dazu die ideale Gelegenheit beim Frühjahrs- oder Osterbummel in der Wirtschaftsregion Hofsteig. Bei der aktuellen Frühjahrsaktion der Wirtschaftsregion gibt es auch heuer wieder eine Gewinnspiel: Wer zusätzlich zu seiner Hofsteigkarte die personalisierte MehrwertKarte aktivieren lässt, hat die Chance, ein tolles Bike von Bike Puchmayr zu erhalten. Ganz nach dem Motto „Geld statt Punkte“ wird jeder mit Rabatten belohnt, der bei Partnern der Hofsteigkarte einkauft. Der Anmeldebogen ist bei teilnehmenden Partnern oder im Hofsteigkartenbüro erhältlich. Unser Tipp: Gleich die Mehrwert-Karte beantragen

FACTBOX Hofsteig-Karte Montfortplatz 6, 6923 Lauterach Telefon: 0664 2173060 E-Mail: office@hofsteigkarte.at www.hofsteigkarte.at Öffnungszeiten Mo.,/Di.,/Do., 9–12 Uhr, Mi. 9–18 Uhr Hofsteigkarte in Stichworten: – bislang 135 Akzeptanzpartner – 900.000 Euro Umsatz – 11.000 Transaktionen

Isabella Greber ist ganz neu im Team und serviciert die Akzeptanzpartnerbetriebe.

und von Rabatten und Gewinn profitieren!

Servicepartnerinnen: Michaela Sutter und Sandra Mager (Bild oben), Isabella Greber und Carmen Hagen (Bild unten).

11


Der Finanzierungspartner Der Wolfurter Jochen Köb (Jg. 1980) ist selbstständiger Finanz-, Vermögens- und Anlageberater, der kompetent Privatpersonen wie Klein- und Mittelbetriebe betreut. Das Büro des Finanzexperten befindet sich in seinem schmucken Eigenheim in Wolfurt. „Kunden sollen sich hier wohlfühlen und sich öffnen können“, erklärt der einstige Bankangestellte der „Hofsteigzeitung“ bei einem guten Kaffee. Denn bei Finanzierungen wird sehr viel Privates besprochen, ob daheim beim Kunden oder im angenehmen Ambiente des seit 2016 bestehenden Unternehmens KOEB Finanz. Seither setzt er sein in der Praxis und bei steten Weiterbildungen erworbenes Wissen zugunsten von Privaten und Firmen positiv ein. Auch Personen, die sich für eine Förderung des austrian wirtschaftsservice interessieren sind bei Köb gut beraten. UMFASSENDES KNOW-HOW Der Partner für Kapitalfragen hat sein umfassendes Know-how quasi von der Pike auf erworben. Als Firmenkundenberater eines Bankinstitutes zeichnete er in der Vergangenheit für das Finanzierungsgeschäft inklusive Fördermöglichkeiten von Kleinund Mittelbetrieben verantwortlich. Später vertiefte er sein Wissen um das Privatkundengeschäft als Leiter einer Abteilung,

12

die sich zu 100 % dem Kreditgeschäft mit externen Partnern verschrieben hat. Nach dem nebenberuflichen Bachelorstudium Betriebswirtschaft absolvierte Jochen Köb zusätzlich ein Masterstudium in International Marketing & Sales. Der sportliche Wolfurter war früher Ringer und ist heute noch im Vereinsvorstand tätig. IMMOBILIENFINANZIERUNG UND CO Sein Beratungsschwerpunkt liegt bei Finanzierungen. Nebem Fachwissen bietet Jochen Köb vor allem ein Mehr an Service. Beim Kauf einer Immobilie sieht sich der Finanzierungsfachmann Verträge genau an, berücksichtigt steuerliche Aspekte, eruiert die langfristig idealen Kreditkonditionen

und begleitet Bauherren auf Wunsch zu Terminen mit dem Bauträger. „Ich definiere mich über meinen besonderen Service, der beinhaltet ,mehr zu bieten als andere’. Der größte Teil meiner Kunden kommt über persönliche Empfehlung, das beweist mir, dass der eingeschlagene Weg richtig ist“, zeigt sich Köb erfreut über die guten Referenzen, die er – persönlich sowie online auf Google und Facebook – erhält. BREITE LEISTUNGSPALETTE Wer Fragen zur Finanzierung wie Wohnbau-, Firmenkredit oder Leasingvertrag hat, ist bei Jochen Köb richtig. Auch die Kreditoptimierung ist ein Bereich, bei dem sich Expertenrat lohnt. Die Analyse bestehender Fremdwährungskredite kann sich lohnen. Jochen Köb berät aus einer großen Produktpalette zu kurz- mittel- oder langfristigen Kapitalanlagen. Für Unternehmer von Interesse ist eine Risikoanalyse bei der Zahlungsrisken und deren Absicherung genau betrachtet werden. Wer einen starken Partner für Finanzierungsfragen sucht, kontaktiert Jochen Köb: Mehr auf koeb-finanz.at


Zu jedem Rasenroboter eine Bienenweide kostenlos!

Jetzt ist die richtige Zeit, rüsten Sie sich mit dem richtigen Roboter! WIR BIETEN DEN PASSENDEN ROBOTER FÜR JEDE ANLAGE!

– GPS unterstützt – Leistungsstarke Li-Ion Akku – Steuerbar durch Handy App – Steigungen bis 45% Beratung vor Ort nach Terminvereinbarung

kret. s i D . h c i antie. 2 Persönl r a G t r rWe m. Mit Meh Ab 300

N E F U A D WIR K N U E K C Ü T S D N U GR . E D U GEBÄ

Ihr Ansprechpartner: Geschäftsführer Jeannot Fink, T 05574 - 844 44, www.atrium.at 13


Ruth und Michael Friesenecker servicieren Kunden am Montfortplatz.

Hörgeräteakustik-Meisterin Linda Mazza.

Gut sehen, besser hören Friesenecker Optik & Hörakustik am Montfortplatz in Lauterach ist auf das anatomisch exakte Anfertigen von Brillen, Kontaktlinsen und Hörgeräten spezialisiert. Das erste Optikgeschäft Lauterachs eröffnete 2014 im attraktiv umgebauten einstigen Rathausfoyer. Von Anfang an gehörte auch eine hochwertige Kaffeemaschine zum Inventar. Denn neben der eingehenden Fachberatung und hochwertigen Produkten wird in dem Fachgeschäft auch eine entspannte Atmosphäre bei einer Tasse bestem Kaffee geboten. Inhaber Ing. Michael ecker ist Ingenieur für Optometrie und hat früher wertvolles medizinisches Fachwissen in der Augenklinik Liechtenstein erworben. Er passt mit seinem Team und mithilfe modernster Techniken Seh- und Hörhilfen auf die ganz persönlichen Bedürfnisse der Kunden an. Unterstützt wird er dabei von Optikermeisterin Juliane Willecke, Hörgeräteakustikmeisterin und Augenoptikerin Linda Mazza sowie Augenoptikerin Sabrina Huber und seiner Mutter Ruth Friesenecker für die Administration. Das helle Geschäft mit 114 Quadratmetern besteht aus modernst ausgestatteten

14

Technikräumen und dem lichtdurchfluteten Verkaufsraum. Sehanalysen und 3DBrillenglasbestimmungen, Hörtests und Hörgeräteanpassungen sowie Nachjustierungen, Brillenchecks sowie die Reparatur in der hausinternen Werkstatt inklusive Ultraschallreinigung und Sitzoptimierung werden hier durchgeführt. Eine exakte Vermessung ermöglicht ein entspanntes Sehen. Ob Brille, Linse oder Hörgerät: Beratung und individuelle Anpassung sind das Erfolgsgeheimnis des Fachgeschäftes. Top ist auch die Verträglichkeits- und Zufriedenheitsgarantie. ALLE ALTERSSTUFEN Selbst kleinste Kunden werden mit einer großen Auswahl an robusten, mit bruchsicherem Glas versehenen Kinderbrillen serviciert. Das attraktive Sortiment an Brillenfassungen in unterschiedlichsten Materialien, vom edlen Holzgestell bis zur stylishen Kunststoff- oder Metallfassung, kann sich sehen lassen. Umfangreich ist auch die

Auswahl an modischen Sonnenbrillen, die selbstverständlich auf Wunsch als optische Sonnenbrillen ausgeführt werden. Robuste Brillen für den sportlichen Einsatz und maßgeschneiderte Sehhilfen für stilbewusste Kinder und Jugendliche stehen ebenfalls zur Wahl. Tages-, Wochen-, Monats- oder formstabile Jahreskontaktlinsen werden individuell angepasst. Auf Vereinbarung können Kunden auch außerhalb der Öffnungszeiten einen Beratungstermin erhalten.

Partner der Hofsteigkarte Friesenecker Optik Montfortplatz 2, 6923 Lauterach Tel. 05574 25490 www.friesenecker-optik.at Öffnungszeiten: Dienstag–Freitag: 9–13 Uhr und 14–18 Uhr Samstag: 9–12 Uhr


www.hard.at

hard

Lebensqualität am Bodensee

Die Kraft der Verantwortung.

Wenn’s um die Region geht, ist nur eine Bank meine Bank. Menschen, die sich engagieren. Betriebe, die Arbeit schaffen. Vereine, die das Zusammenleben gestalten. Mit so vielen von ihnen verbindet uns eine Partnerschaft, die von einer gemeinsamen Idee getragen ist: selbst Verantwortung übernehmen. In der Gemeinde. Für die Region. Unsere tägliche Arbeit zeigt, wie aktuell und stark diese Idee heute ist. www.bodenseebank.at und www.hofsteigbank.at

15


Das Lingerie-Paradies Der Wolff-Markenstore in Hard setzt die Traditionsgeschichte der Vorarlberger Wäschemarke Wolff fort. Ein Dessoussortiment ergänzt das Einkaufserlebnis. Eigentümer Johann R. Wolff führt ein Unternehmen mit großer Textiltradition weiter und schlug mit einer wertigen Eigenproduktion ein neues Textilkapitel in Vorarlberg auf. Am Standort des Wolff-Stammhauses in der Heimgartstraße in Hard befinden sich der Markenstore und das Outlet für Unterwäsche, Dessous, Bade- und Oberbekleidung. Hauptaugenmerk wird auf die eigene

Wolff Kollektion gelegt. Diese wird nach originalen Schnitten und mit sorgsam ausgesuchten hochwertigen Materialien angeboten. Produziert wird die in klarer Schnittführung und mit innovativen Stoffen hergestellte Unterwäsche für Damen wie Herren nach höchsten Qualitätsstandards und unter fairen Bedingungen in Österreich, Deutschland und Italien. FAIR UND ATTRAKTIV Neben den Wolff-Shops in Hard und Bezau ist die Markenwäsche mit Wohlfühlcharakter vor allem in Deutschland bei Shop-in-Shop-Standort in mehreren Bundesländern erhältlich. „Unsere Marke steht für faire Produkte“, erklärt Hans Wolff. Die Kunden wollen wissen, wo die Wolff-Ware produziert wird. Bei einem Gros der angebotenen Waren im Textilbereich ist von fairer Produktion keine Spur. Neben den Produkten Stoff, Schnitt, Passform und Tragekomfort sind die persönliche Fachberatung und das Ambiente des Stores wichtig. Übrigens: neu bei Wolff gibt es seit Dezember tolle Geschenksideen bzw. Artikel im ersten Stock.

16

ZARTE DESSOUS UND FREIZEITMODE Das Sortiment in den Wolff-Shops wird mit modernen Basics und Dessous von Simone Pérèle, Chantelle, Passionata, Spanx, Royal Lounge, Lascana, Nina v. C., Speidel u. v. m. abgerundet. Auch Shapewear von Spanx sowie Bademode (u.a. Sunnseeker, Venice Beach, Jette, Chiemsee), Heimtextilien, chice Accessoires, Homewear und Oberbekleidung sorgen dafür, dass sich ein Besuch bei Wolff mit Sicherheit lohnt. Übrigens: Auch Herren werden bei Wolff fündig. Da unter den tausenden Stammkunden auch viele Gäste aus dem Ausland zu verzeichnen sind, wurde mit dem Onlineshop www.wolffshop.net eine zusätzliche komfortable Einkaufsmöglichkeit neben den Stores in der Heimgartstraße 3 in Hard sowie in Bezau, Bahnhof 148, geschaffen.

Partner der Hofsteigkarte Wolff Shop Hard Heimgartstraße 3 Tel. 05574 6781-10 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 9 bis 18 Uhr Samstag: 9 bis 16 Uhr


Wir führen das gesamte Sortiment an Mobil Schmierstoffen – Motorenöle – Synthetics – Getriebeöle – Metallbearbeitungsöle – Hydrauliköle – NSF – H 1 Schmierstoffe – Schmierfette – Biologische Öle

Köb Schmierstoffe GmbH Bregenzerstraße 5 6921 Kennelbach Tel. 05574 76323 E-Mail info@koeb-oele.at www.koeb-oele.at

DER LETZTE WEG IN GUTEN HÄNDEN Mit Einfühlvermögen und Erfahrung ... ... ein liebevoller Abschied im geschützten Rahmen und die persönliche Gestaltung von Trauerfeiern sind uns ein besonderes Anliegen, denn sie sind Voraussetzung für den gesunden Start in die Trauerarbeit.

Nuck Bestattungs GmbH Bildsteiner Straße 2 | 6922 Wolfurt Tel. 05574 82080 | office@bestattung-nuck.com

www.bestattungshaus-hofsteig.at 17


Activity Fitness- Fit www.activity-fitness.at 0699/100 12 001

Löschnigg Eisenwaren www.loeschnigg-eisenwaren.at 05574/73 193

Studio Leichtigkeit www.studio-leichtigkeit.at 0676/72 42 290

Army Shop Hard www.ha-lehmann.at 0664/13 06 372

Luger Mode www.lugermode.at 05574/72 524

Sutterlüty www.sutterluety.at 05574/61 648

Cafe Waltner www.cafe-waltner.at 05574/73 119

MB Michael Bischof www.mb-bischof.at 05574/77 509

Carina shoes + more 0664/23 08 608

MEDIArt Photographie www.mediart.at 05574/22 550

DJ´s Bikeshop www.djsbikeshop.com 05574/63 601 Donella Cassan - Apparative Kosmetik www.donella.at 0660/67 83 434 Elektro Kolb www.ep-elektro-kolb.at 05574/723 220 Eni Tankstelle Hard 05574/72 424 Fahrschule Burtscher, Ing. Nenning www.fahrschule-burtscher.at 05574/71 734 @FriederikeMathisCC Natürlich schön und gesund 0650/44 15 884 Frontloop www.frontloop.com 05574/22552 Fussl Modestraße www.fussl.at 05574/62 022 05574/63 446 Gasthaus Waldheim www.wald-heim.at 0699/19731111

18

Zauberblume www.zauberblume.eu 0660/23 51 974

Meine Trafik

Böhler Josef Forst & Gartentechnik www.boehlerjosef.at 05572/58 234

Metzgerei Lutz 05574/72 507 Michael Navadnig www.nn-bauservice.at 0664/85 76 461 Naturprodukte Flatz www.naturprodukte-flatz.at 05574/65 974 Okims koreanisches Restaurant www.okims.at 05574/73 630 OMV Tankstelle Hard 05574/61 498

Hohentwiel Schifffahrt www.hohentwiel.com 05574/63 560 Jochum Reinhard www.jochum.cc 05574/72 307

See Apotheke www.seeapotheke.at 05574/72 553

Klement und Partner Steuerberatung www.klementundpartner.at 05574/64 202

Sie & Er Dermokosmetik www.sieunder.at 0664 2477780 Stögi‘s Restaurant www.stoegis.at 0650/30 12 720

www.hofsteigkarte.at

Friseursalon GASSER 05572/58 320

Landhausmode Lenz www.landhausmode-lenz.at 05572/58 244

Phoenix China Restaurant www.hphoenix-hard.at 05574/72 324 Pizzeria Margarita Sul Lago 0664/53 98 018

Sandy‘s Haarstudio Landstraße 80 www.sandys-haarstudio.at 05574/82 377

Flora Blumen & Dekor www.blumen-flora.at 05572/890 006

Gasthaus Hofsteiger www.restauranthofsteiger.at 05572/401 045

PANTO OUTDOOR Sportbekleidung www.panto.at 05574/64 317

Radwelt Hard www.radwelt-hard.at 05574/89 896

ESPRIT Partnership Store 05572/58 130

Heilquell Apotheke www.heilquell-apotheke.at 05572/58 870

Özgü Cafe Imbiss 05574/77 039

Hecht Druck www.hechtdruck.at 05574/74 554

Eni Gutmann www.gutmann.cc 05574/41 440

Hefel mode & bett www.hefel-mode.at 05572/58 728

ÖAMTC Vorarlberg www.oeamtc.at 05574/761 950

Pleifers Engel - Inh. Klaus Pleifer www.pleifersengel.at 05574/20 768

Cafe Restaurant Loacker 05572/58 103

Gemeinde Schwarzach www.schwarzach.at 05572/58 115-0

Optik David www.optik-david.at 05574/78 308

Gusto Pizzeria - Ristorante www.ristorante-gusto.at 05574/63 616

KRENN frisiert www.krenn-frisiert.at 05574/73 139

WOLFF Shop Hard www.wolffshop.net 05574/67 81

SCHWARZACH

DAVID Uhren & Schmuck Marco David www.uhren-schmuck-david.at 05574/54 440

Vinothek Il Contadino www.ilcontadino.at 05574/62 025

Marktgemeindeamt Hard www.hard.at 05574/697

Schenkzeug 05572/570 203 Schwarzach Stuba www.schwarzachstuba.at 0650/85 08 157 Sutterlüty www.sutterluety.at 05572/411 770 Tierarztpraxis Meusburger www.tierarztmeusburger.at 05572/401 031

LAUTERACH

Asia Markt Jiahong www.jiahong-asia-markt.at 05574/82 969

HARD

HARD

HOFSTEIGKARTE P

Altstoffsammelzentrum ASZ Hofsteig www.asz-hofsteig.at 05574/231 01 Alpenkäse Bregenzerwald Sennerei­laden Lauterach www.alpenkaese.at 05574/702 60 BEST.OFF www.bestoff.at 05574/620 47


PARTNERBETRIEBE M3 Modern People www.m3modernpeople.elisting.at 0699/10 633 347

Bienenhaus www.bienenhaus.at 05574/86 363

Marktgemeinde Wolfurt www.wolfurt.at 05574/68 40 19

Dietrich Vorarlberger Kostbarkeiten www.dietrich-kostbarkeiten.at 05574/63 929

Bike Puchmayr www.puchmayr.at 05574/64 557

Musik Hinteregger www.musik-hinteregger.at 05574/71 345

Elektro Maier www.elektro-maier.at 05574/71224

Bischof Reisen www.bischof-reisen.at 05574/73 644

NAILART by Yvy E-Mail: yvysnailart@gmx.at 0650/55 12 479

Handwerker und Wirtschaftsverein Lauterach www.wirtschaftsverein.at 0664/20 25 722 Ländle Metzg Klopfer www.klopfer.at 05574/71 266 Ländlebuch www.laendlebuch.at 05574/25616 Löwenagentur Hörburger Köb-Piringer www.loewenagentur.at 0676/82 553 116 Malerbetrieb Wallner Stefan www.malermeister-wallner.at 05574/78 260 Marktgemeinde Lauterach www.lauterach.at 05574/68 020 Michis Cafe-Restaurant www.michiscafe.at 05574/83613 Meine Trafik MR Finanzplanung www.rusch-finanzplanung.com 0664/41 95 278 Pfanner Vinothek Shop www.pfanner-destillate.com 05574/6720 170 Sparmarkt HUTTER 05574/71 232 Street One Store 05574/70 476 Sutterlüty www.sutterluety.at 05574/62 882 05574/663 190 TANTE IRMA – Regionalmarkt www.integra.or.at 0664/85 58 219 Wober Redzac www.wober.at 05574/735 540

Buchhandlung Teutsch 05574/76 016

Plankel Bohrungen www.plankel.at 05574/71340

DAVID Sehen & Hören wolfurt.optikzone.com 05574/83 110

RADCULT www.radcult.at 05574/71 342

dreierlei - Bioladen, Cafe, Begegnung www.dreierlei-wolfurt.at 0660/14 77 749

Schuh Schertler www.schuh-schertler.com 05574/71 332

Elektro Fink www.electronicpartner.at 05574/767 58

Schwanenmarkt Fitz 05574/71376

Eni Tankstelle 05574/72154

Shanti Cafe- und Teestube www.shanti-austria.com 05574/84 800

Fetz Daniela Uhren und Schmuck 05574/65 273

STERNEN HOTEL www.sternenhotel.at 05574/64 999

Gasthof Engel www.gasthof-engel.at 05574/71 357

Stilform www.stilform.at 05574/62 156

Gasthaus Kreuz E-Mail: info@gasthaus-kreuz.cc 05574/72 270

STILSICHER FARBTYPBERATUNG www.stilsicher-erath.at 0664/17 27 869

Gasthaus STERN www.gasthaus-stern-wolfurt.at 05574/84 301

Vorarlberg Segway www.vorarlberg-segway.at 0664/83 19 232

Haarzone www.haarzone.at 05574/85 047

Wild Cut www.wildcut.at 05574/63 649

Haberkorn www.haberkorn.com 05574/69 52 201 Hofsteig Apotheke www.hofsteig-aposhop.at 05574/74 344 Hopfner Innenausbau www.innenausbauhopfner.com 0664/51 67 847 Kärcher Center Zwickle www.zwickle.at 05574/74 949 Ländle Gastronomie „Hohe Brücke“ www.laendlegastronomie.at 0664/88 250 730 Lebenstropfen www.lebenstropfen.at 0664/43 19 022

www.hofsteigkarte.at

OMV Tankstelle Wolfurt 05574/71 123 Papagei Second Hand www.papagei-wolfurt.at 0699/100 33 013

Gemeinde Kennelbach www.kennelbach.at 05574/71 898 Köb Schmierstoffe www.koeb-oele.at 0664/26 31 970 Spar Berchtold eh10182@sparmarkt.at 05574/75317

Besuchen Sie uns auf Facebook. www.facebook.com/Hofsteigkarte

Friseur Haargenau 05574/70 469

Böhler Sportpreise www.boehler-sportpreise.at 05574/79 360

KENNELBACH

FRIESENECKER Optik & Hörakustik www.friesenecker-optik.at 05574/25 490

BILDSTEIN

Datatrans - Michael Forster www.datatrans.at 05574/79 990

WOLFURT

Autohaus Hörburger www.autohaus-hoerburger.at 05574/75 74 871

WOLFURT

LAUTERACH

BURDA WERBUNG www.burda-werbung.com 05574/61 858

Gasthaus Ochsen 05572/58 371 Gasthof Kreuz Gasthof-Kreuz@gmx.at 05572/58370 Die Hofsteigkarte, ein Produkt der ­Wirtschaftsregion Hofsteig

19


70 Jahre Innovation Die Unternehmer Friedrich und Wolfgang Faigle.

faigle schreibt Kunststoffgeschichte und managt von Hard aus die Produktion. Die international erfolgreiche Firmengruppe besteht aus mehreren Unternehmen. Das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Wolfgang Faigle geführt wird, hat seinen Stammsitz in Hard und ist seit 1947 ein renommierter Arbeitgeber. Bei faigle Kunststoffe in der Landstraße sind 163 Mitarbeiter beschäftigt, in der Industrieplast am Grafenweg sind es 74 Personen, die faigle Igoplast in St. Gallen besteht aus 18 Teammitgliedern und das Werk faigle China wird mit 145 Beschäftigten geführt. In technischen Kunststoffen liegen enorme Entwicklungspotenziale. Dass laufend zwei Millionen Tonnen Güter auf faigle-Entwicklungen transportiert werden, ist kein Zufall. Eine Million Ventilteile verlassen täglich die faigle-Produktion, 180 Millionen Pakete werden jeden Tag mit faigle-Rollen befördert. KUNSTSTOFFERFAHRUNG FÜR DEN WELTMARKT Mit zahlreichen eigenen Patenten und erstklassigen anwendungstechnischen Lösungen stellt faigle weltweit seine Kompetenz unter Beweis. Der Pioniergeist der Gründerjahre prägt noch heute die hohe Innovationsbereitschaft des Unternehmens. In einer eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung werden anwendungsbezogene und grundsätzliche Entwicklungen durchgeführt. faigle Technologie in Form von Rollen,

20

Gleitlagern und Co steckt in vielen alltäglichen Produkten: in Waggons wie Liften, Aufzügen, Rolltreppen, Latextauchanlagen, Gleiskomponenten, Logistiksystemen oder dem Anlagenbau. Zu den wenigen für den Endverbraucher „sichtbaren“ Produkten zählen antimikrobielle Haltegriffe und -schlaufen in Bussen und UBahnen. INNOVATIONSFÜHRER Mit einem Aufzug tausend Meter in die Höhe fahren, dieses Szenario wird mit einem neuartigen Aufzugsband aus Kohlefaser und Kunststoff Wirklichkeit. Die Ummantelung aus Polyurethan ist eine Entwicklung von faigle Kunststoffe. Unter 500 Bewerbern wurde der Spezialist für technische Kunststoffe als eines von fünf Unternehmen für den österreichischen Innovationspreis ECONOVIUS 2017 nominiert. Zum Einsatz kommt die faigle-Entwicklung im „UltraRope“ von KONE, einem führenden Unternehmen der Aufzugsbranche. Alle Schritte der sechsjährigen Entstehungsphase bis hin zur Serienproduktion übernahm faigle. Das international operierende Unternehmen setzt für eine schnellere, einfachere, kundenfreundlichere Abwicklung auf die Intensivierung seines Onlinehandels. Auf die Ausbildung der eigenen Facharbeiter wird viel Wert gelegt. 21 Lehrlinge sind bei faigle beschäftigt. www.faigle.com


35 Jahre Weltladen Wolfurt Der Weltladen Wolfurt existiert seit 1983 und trägt seither die Idee des fairen Handels engagiert in die Hofsteiggemeinde. Nach seiner Gründung firmierte der Weltladen in der Kirchstraße, mittlerweile befindet sich das Lokal seit über zwei Jahrzehnten in der Kellhofstraße 3. Mit Partnern aus dem globalen Süden offerieren die Weltläden eine breite Palette an Produkten wie Kaffee, Schmuck, Kunst-Handwerk, Lebensmittel, Bekleidung und Kosmetika. Sie informieren über ungerechte Welthandelsstrukturen und fördern nachhaltiges Handeln für eine gerechtere, zukunftsfähige Welt. Faire Mode Der Weltladen Wolfurt ist eine der wenigen Adressen in der Region für faire Biobekleidung. Ökologische wie auch soziale Verantwortlichkeit stehen im Mittelpunkt von Fair Fashion. In Wolfurt sind Marken wie „Anzüglich“, „Göttin des Glücks“, Fairy Tale, Madness, Anukoo, Nepalaya und Co erhältlich. Passende

Accessoires werden in der Kellhofstraße ebenfalls in großer Vielzahl angeboten. Weltladen-Leiterin Hemma Bildstein hat sich letztes Jahr bei einer Produzentenbesuchsreise in Indien selbst von Produktionsbedingungen überzeugt. Osterhasenmalaktion Ostern steht vor der Tür. Verkauft wird im Weltladen selbstverständlich nur fair und bio hergestellte Schokolade. Die Osterhasen kommen aus der Schweiz und aus Österreich. Bis 22. April findet eine Oster-

malaktion für Kinder statt, bei der Stofftiere, Süßgkeiten und weitere Preise gewonnen werden können. Mitmachen ist ganz einfach: Entweder das Inserat ausschneiden und den „leeren“ Hasen bemalen oder eine Karte im Weltladen abholen. Apropos Schokolade: Stargast anlässlich des 35. Jubiläums ist der österreichische Chocolatier Josef Zotter. Er zeigt zum Thema „Kakao statt Kokain“ einen Film und hält ein Referat am Freitag, 20. April, um 19.30 Uhr im Pfarrheim Wolfurt. Interessenten sind herzlich eingeladen. ANZEIGE

Eigentlich sollte das Badezimmer Wohnzimmer genannt werden.

ir d l a M einen

d asen h Oster

Ihre komplette Badsanierung für eine neue Wohnqualität.

+43 5572 58215 | www.wasserhandwerk.com

WELTLADEN WOLFURT Kellhofstraße 3, 6922 Wolfurt www.weltladen.at 21


Unter den Mittelbetrieben wurde das Unternehmen Fidel Gmeiner rezertifiziert, bei den Großbetrieben war es ALPLA.

Top familienfreundlich

Bei der heurigen Prämierung der „ausgezeichneten familienfreundlichen Betriebe“ durften mehrere Unternehmen der Hofsteigregion dieses Gütesiegel erneut entgegennehmen. Die Integra Vorarlberg wurde in der Kategorie Non-Profit-Unternehmen rezertifiziert. Zu den familienfreundlichen Maßnahmen zählen individuelle Teilzeitmodelle, die auf Betreuungszeiten und familiäre Bedürfnisse abgestimmt sind. Supervision, vorrangige Berücksichtigung bei der Urlaubsplanung, Sonderurlaube, betriebliche Pensionsvorsorge, Zeitansparmodelle u. v. m. „Die Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben ist uns als Arbeitgeber sehr wichtig! Das familiäre Arbeitsumfeld trägt zur Motivation bei und ist Garant für qualitativ hochwertige Arbeit, die die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden sicherstellt“ erklären Stefan Koch und Robert Baljak (im Bild unten rechts), Geschäftsführer der INTEGRA Vorarlberg. FAMILIENFREUNDLICHE ARBEITSZEITMODELLE Auch das Unternehmen Fidel Gmeiner wurde rezertifziert, nachdem es bereits seit 2015 als familienfreundlicher Betrieb ausgezeichnet worden ist und sich seither im Zwei-Jahres-Rhythmus der Rezertifizierung stellt. Besonders familienfreundlich sind

22

die Arbeitszeitmodelle bei Gmeiner: dazu zählen Gegenschichtmodelle, Zeitansparmodelle, oder das Auf- und Abstocken des Arbeitszeitausmaßes. Ernest Bereuter dazu: „Familienfreundliche Maßnahmen betreffen keineswegs nur Frauen (mit Kindern), sondern die Familie im weiteren Sinne - und somit – jede und jeden von uns. Dabei handelt es sich um ein Geben und Nehmen. Familienfreundlichkeit im Betrieb heißt z.B., dass Eltern am Kindergarten- oder Schulstart einen Tag freinehmen können. Auch sind die Kinder unserer Mitarbeiter zu Schnuppertagen oder für

Ferialjobs im Unternehmen immer herzlich willkommen. Die Rezertifizierung soll mit einem Familienfest gefeiert werden.“ KINDERHAUS-JUBILÄUM Das international tätige Großunternehmen ALPLA in Hard stellte sich ebenfalls erfolgreich der Rezertifizierung. „Die Familie war schon immer Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit“ erklärt Günther Lehner. Neben flexiblen Arbeitszeit-Modellen blickt das Unternehmen bereits auf das 10-jährige Bestehen seines Kinderhauses ALPLA Kids zurück. Dieses bietet eine ideale Möglichkeit zur Vereinbarung von Beruf und Familie. Das Haus ist täglich 10 Stunden geöffnet und hat insgesamt nur fünf Wochen im Jahr geschlossen. Es bietet eine Mittagsbetreuung für Kinder von 15 Monaten bis sechs Jahre und seit 2017 erstmals eine eigene Ferienbetreuung in Form eines Camps für Mitarbeiterkinder von sechs bis zwölf Jahren. „Wir tragen als Familienunternehmen Verantwortung für unsere Mitarbeiter und deren Familien“ so das Credo der Geschäftsleitung, das für alle Betriebe gelten kann.


du sPIelst beI uns

die HauptroLLe

Unserer Serviceangebote: – FREIE WERKSTÄTTE – Lackierungen aller Fahrzeugmarken – Spenglerarbeiten – Ganz-Teillackierungen – Spot-Repairarbeiten – Industrie-Lackierungen – Air-Brush

wir macHen dicH Stark!

bewIrb dIch Jetzt beI uns als ProzesstechnIker!

Hard Fußach

Bregenz Rheinstraße

Mehr Infos unter: www.gmeiner.com Fidel Gmeiner GmbH & Co KG · Unterlinden 15 · A 6922 Wolfurt Telefon 05574 71361-0 · email bianka.schuetz@gmeiner.com

Jet

Sutterlüty

EBNER Grafenweg

– Lackierung von Nutzfahrzeugen – Motorräder/Oldtimer Lackierungen – Komplette Abwicklung bei Unfallschäden mit Versicherung – STELLEN KUNDENFAHRZEUG ZUR VERFÜGUNG

Autolackiererei/Spenglerei Ebner Wolfgang Rheinstraße 99c 6971 Hard Tel. 05574 66915 Mobil: 0664 5400353 office@ebner-lackiererei.at

Sich selbst treu bleiben . Das Schöne lieben Feminin sein . Sich schön fühlen Geheimnisvoll bleiben . Inspiration spüren Mit dem eigenen Image spielen . Klassiker neu erfinden Den kleinen Unterschied schaffen Verführen zur Kunst erheben . Spaß haben Mut zeigen . Sich selbst herausfordern Das Glück heraufbeschwören . Unmögliches versuchen Prinzipien beiseite schieben . Überraschen Entscheiden . Neues entdecken . Das Leben umarmen Den Körper befreien . Den Geist befreien Eine moderne Frau sein.... All das macht die Signatur einer Frau aus. Unsere Produkte beflügeln Ihre Sinne .....

WOLFF SHOP HARD + BEZAU www.wolffshop.net 23


Eine Karte mit Vorteilen

Die Hofsteigkarte – einfach, praktisch, vielfältig. Ob als Gutscheinkarte oder als neues Zahlungsmittel in der Region Hofsteig. Hier berichten einige Nutzerstimmen über Ihre Erfahrungen und Erlebnisse.

Uwe Breuder, Personalchef der ALPLAWerke in Hard, lässt in Sachen Hofsteigkarte seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Wort kommen. Diese haben die Karte bereits rege eingesetzt und im Rahmen ei-

ser Team ist von der Hofsteigkarte sehr begeistert, da sie im Vergleich zu den Papiergutscheinen in früheren Jahren deutlich praktischer ist.“ „Ich habe nur positive Erfahrungen, verwende die Karte im

ben dem handlichen Scheckkartenformat, der unkomplizierten Anwendung schätze ich vor allem die Online-Umsatzabfrage“ oder abschließend: „Ich finde die Sache mit der Karte super und empfehle diese beizubehalten.“ AUCH VON PARTNERSEITE KOMMT LOB: „Ich bin überzeugt, dass durch die neue Hofsteigkarte mehr in der Region eingekauft wird. Sehr erfreulich finde ich, dass doch viele große Firmen die Hofsteigkarte an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschenken – egal ob zu Weihnachten oder einem besonderen Jubiläum – und somit viel Kaufkraft in den Hofsteiggemeinden verbleibt. Wir bekommen dank der Hofsteigkarte auch neue Kundeninnen und Kunden, die sonst vielleicht nie zu uns gekommen wären.“ Gabriele Eiler, Hefel Mode & Bett.

ner kleinen Umfrage über ihre Erlebnisse mit der Hofsteigkarte berichtet. „Die Idee finde ich sehr gut, weil man auch in anderen Orten etwas kaufen kann.“„Die Karte ist klein und handlich.“ „Einmal eingekauft – hat alles geklappt.“ „Die Karte ist handlich und praktisch im Format.“ „Die Karte wurde anstandslos akzeptiert.“ „Ich finde die Karte super und hab gleich den ganzen Betrag auf einmal verbraucht“. Andere gaben zu Papier: „Un-

24

Gabriele Eiler, Hefel Mode & Bett

Shanti ohne Probleme.“ „Ich habe schon öfters mit der Hofsteigkarte bezahlt und es hat immer einwandfrei funktioniert. Ich bin also sehr zufrieden damit“. „Mein Kartenguthaben ist bereits aufgebraucht.“ „Die Karte wird auch bei Tankstellen sehr gerne eingesetzt – so gibt es vom Einsatz bei den Eni- und den OMV-Tankstellen nur positive Rückmeldungen: „Ich verwende die Karte gerne für die Vignette und zum Tanken meines Autos.“ Andere schätzen die einfache Handhabe: „Ne-

Landesamtsdirektor Dr. Günther Eberle, Lauterach

EIN PROMINENTER NUTZER ... „Als Lauteracher gratuliere ich den Initiatoren zur Einführung der neuen ,HofsteigKarte'. Sie ermöglicht den bargeldlosen Einkauf in zahlreichen Partnerbetrieben der fünf Hofsteiggemeinden, stärkt die regionale Kaufkraft und stellt gleichzeitig eine ideale Geschenkmöglichkeit für Freunde dar. Ich habe jedenfalls die Hofsteig-Karte schon mehrfach erworben und Freunde damit beschenkt.“ Landesamtsdirektor Dr. Günther Eberle, Lauterach

Uwe Breuder, ALPLA-Gruppe


Bereichsleiter Gökhan Aykac.

Die Lehrlinge Melanie Milisic und Yasin Akengin an einer Rundstrickmaschine.

Lehre mit hoher Kreativität 3 1/2 Jahre dauert die Lehrausbildung zum/zur Textiltechnologen/ technologin beim Harder Wirkwarenerzeuger Willy Hermann. Der Traditionsbetrieb besteht seit 1934 und ist einer der führenden Hersteller elastischer Maschenstoffe in Europa in den Bereichen Strickerei und Wirkerei und Leibweiten. Hier werden hochwertige und technologisch anspruchsvolle Stoffkollektionen – darunter auch technische Stoffe für das Gesundheitswesen, die Automobilindustrie etc – produziert. Das Berufsbild „Textiltechnologie“ umfasst ein spannendes Arbeitsfeld mit neuesten Technologien. Textiltechnologen setzen um, was Designer entwerfen. Technik und Material werden vom Fachpersonal für neue Kollektionen und Entwicklungen eingestellt. HOHE SELBSTSTÄNDIGKEIT Die Ausbildung bei Willy Hermann findet in einem engen Betreuungsverhältnis mit den Lehrlingsausbildnern und Produktionsverantwortlichen statt und lässt dennoch viel Freiraum für selbstständiges Arbeiten. Das war es auch, was Melanie Milisic (Jg. 1995) von Anfang an gefesselt hat. Die junge Frau wollte nach ihrer kaufmännischen Ausbildung in der Handelsschule etwas Technisches erlernen. Wichtig war ihr, eigene Ideen einbringen zu können und bestmöglich selbstständig zu arbeiten. Schon beim ersten Schnuppern bei Willy Hermann hat es ihr so gefallen, dass sie sich für die Lehrausbildung entschieden hat. „Wenn ein neuer Auftrag hereinkommt bin ich von Anfang bis Ende am Prozess beteiligt. Das ist großartig“, erklärt die im dritten Lehrjahr stehende 23-jährige.

KREATIVITÄT GEFRAGT Auch Yasin Akengin (Jg. 2000) befindet sich im dritten Lehrjahr. „Textiltechnologie hatte ich anfangs nicht im Kopf“, gibt er zu. Als ein Kollege seines Vaters das Unternehmen empfohlen hat, ging er zu dem Betrieb am Oberen Achdamm 10 schnuppern. „Schon vom ersten Schnuppertag an hat es mir gefallen, man kann viel Technisches an der Maschine machen und sich einbringen – auch in puncto Design, das hat mir ausgezeichnet gefallen“, so der künftige Facharbeiter. Aktuell werden bei Willy Hermann fünf Textiltechno-

logen ausgebildet. Bereichsleiter Gökhan Aykac skizziert den Ablauf: Die ersten zwei, drei Monate sind die jungen Leute in der Strickerei, um das Gefühl für Materie, Material und Maschinen zu erhalten. Dann dürfen sie jeden Tag etwas dazulernen und schließlich auch die Rundstrickmaschine bedienen und eigene Designs realisieren. Die Berufsschule wird 10 Wochen im Block in Dornbirn absolviert. Wichtige Voraussetzungen für den Lehrberuf sind Kreativität, Fingerspitzengefühl und Aufgeschlossenheit für neue Technologien. Es ist auch möglich die Berufsreifeprüfung abzulegen.

BERUFSPROFIL TEXTILTECHNOLOG(INN)EN Sie stellen computergesteuerte Web-, Stick-, Strick-, Spinn- und Wirkmaschinen ein, bedienen, überwachen und warten diese. Je nach Tätigkeitsbereich erzeugen sie Strickwaren aller Art, Stoffe für Ober- und Unterbekleidung an Wirkmaschinen, Webwaren aus Natur- und Kunstfasern usw. Sie fertigen Musterdatenträger an und setzen diese an den jeweiligen Maschinen ein. Detaillierte Aufgaben: –d  en Arbeitsplatz einrichten, Arbeitsschritte, -mittel und -methoden festlegen – Materialien für den Maschineneinsatz auswählen, beschaffen und überprüfen – Musterdatenträger herstellen bzw. beschaffen – die Maschinen nach den Vorgaben einstellen und in Betrieb nehmen – den Produktionsvorgang überwachen und kontrollieren – Fehlerursachen an Maschinen und textilen Produkten feststellen/beheben – Maschinen, Anlagen und Prozesse optimieren – Normen, Sicherheits-, Umwelt- und Qualitätsstandards berücksichtigen – technische Daten über den Arbeitsablauf und die Arbeitsergebnisse erfassen – Maschinen warten und kleine Reparaturarbeiten durchführen, wie z. B. Verschleißteile austauschen, Maschinenelemente ein- und ausbauen 25


Traditionelles Baumwolldirndl gesehen bei Lenz Landhausmode, Wiesenweg 2, 6858 Schwarzach

Hoody und Streifenbluse von Closed gesehen bei Luger Mode, Ankergasse 5, 6971 Hard

Denim Hose gesehen bei Street One, Montfortplatz 1, 6923 Lauterach

SCHÖNES AUS DER REGION Fjäll Raven Klassiker gesehen bei Panto Outdoor Sportbekleidung, Rauhholzstraße 18, 6971 Hard

On Cloud – wie auf Wolken! gesehen bei Schuh Schertler, Unterlinden 6, 6922 Wolfurt

WEITERE SHOPS IN DER HOFSTEIGREGION Army Shop Lehmann, Kirchstraße 16, 6971 Hard Carina shoes + more, Landstraße 13, 6971 Hard Esprit Partnership Store, Am Dorfplatz 1, 6858 Schwarzach Fussl Modestraße, Rheinstraße 4 und Rheinstraße 99, Hard Hefel Mode & Bett, Hofsteigstraße 72, 6858 Schwarzach Papagei Second Hand, Kellhofstraße 1, 6922 Wolfurt 26


Wohnanlage Wolfurt Bogenstraße

LAPPLAND–NORWEGEN 24. Juli RUNDREISE 9bisReisetage: 01. August 2018

Reisepreis pro Person im DZ: € 2100,–

Wohlfühlen auf höchstem Niveau Exklusive Wohnungen in Vorarlberg zu entwickeln und zu bauen ist unsere Leidenschaft. Engagiert, motiviert und mit viel Freude gestalten wir täglich Lebensräume für unsere Region. Lebensräume, in denen sich auch künftige Generationen rundum wohlfühlen.

Tel.: 0 55 74/64 004 | office@klimmer-wohnbau.at | www.klimmer-wohnbau.at

Bahnhofstraße 9, Lauterach Tel. 05574 42225 Maria-Theresien-Straße 44, Lustenau, Tel. 05577 88775 www.geiger-reisen.at

EZ-Zuschlag € 395,–

1. Tag: Flug von München nach Rovaniemi 2. Tag: Bergbaustadt Kiruna 3. Tag: Mortsund – Inselgruppe der Lofoten 4. Tag: Sortland 5. Tag: Tromsö das „Paris des Nordens“ 6. Tag: Auf dem Weg nach Alta 7. Tag: Heute erreichen Sie das Nordkap 8. Tag: Nordkap–Rovaniemi 9. Tag: Rovaniemi - Heimreise BEGLEITET VON ROLAND GEIGER

Hofsteigstraße 72 6858 Schwarzach T 05572 58728 www.hefel-mode.at

27


Die ATRIUM-Wohnanlage profitiert von perfekter Infrastruktur.

Große Freude herrschte bei allen Projektbeteiligten.

Kleinkindbetreuung in der Achsiedlung

In der Achsiedlung gibt’s bereits im März Gänseblümchen und Pusteblume: die gleichnamigen Gruppen sind hier eingezogen. Der Bauträger ATRIUM errichtete in der traditionsreichen Lauteracher Achsiedlung eine attraktive Kleinwohnanlage mit gesamt zehn familiengerechten Eigentumswohnungen. Direkt neben dem bekannten Brunnen, ringsum den das von Tausenden Gästen alljährlich besuchte „Siedlerfest“ stattfindet, entstanden zwei Häuser mit Loggien und Tiefgarage. Im Haus 2 wurde in einer fruchtbaren Kooperation zwischen Bauträger und Gemeinde die Kleinkindbetreuungsstelle der Marktgemeinde Lauterach mit separatem Eingang zum Blumenweg untergebracht. Dank nachhaltiger Planung können bei einer Bedarfsänderung die Räumlichkeiten zu Wohnungen rückgebaut werden und als gemeindeeigene Notunterkünfte behalten oder verkauft werden. FREUDE ÜBER RIESENBÄREN Anlässlich der offiziellen Übergabe der nagelneuen Kleinkindbetreuung in der Wohnanlage „Siedler“ besichtigten Bürgermeister Elmar Rhomberg, Vizebürgermeisterin Doris Rohner, Jeannot Fink und Reinhard Warger von ATRIUM-Wohnbau die bereits mit Kinderlachen und fröhlichem Betrieb erfüllten Räumlichkeiten. Kindergruppenleiterin Angela Hehle strahlt

28

über das ganze Gesicht und bestätigt im Namen ihrer Kolleginnen: „Wir sind sehr glücklich über die hellen, kindgerechten Räumlichkeiten!“ Auch die Kleinen freuen sich riesig, als sie von den Besuchern zwei sehr große Plüschbären als Geschenk erhalten. Doris Rohner bedankte sich bei Baumeister Reinhard Warger, Baumeister Herbert Willam und Bauleiter Claus Kitzelmann-Jaberg für das gelungene Ergebnis. BARRIEREFREI UND ENERGIEEFFIZIENT Auf einer Nutzfläche von rund 160 Quadratmetern wurden die zwei KleinkinderGruppen für derzeit 30 Kinder eingerichtet. Sieben Betreuerinnen und ein Zivildiener kümmern sich um das Wohl der Kleinen

im Alter ab 15 Monaten. Eine Gruppe wird ganztägig geführt, die andere vormittags bis 13.30 Uhr. Die Kinder können in der Gruppe zu Mittag essen und in einem separaten Schlafraum mit Kinderbetten auch ihr Mittagsschläfchen halten. Das Projekt ist barrierefrei mit kinderwagen- und rollstuhlgerechtem Lift und einer gemeinsamen Tiefgarage ausgeführt. Die Nachhaltigkeit der Kleinwohnanlage „Siedler“ ist durch den hohen Ausführungsstandard definiert. Jedes Haus verfügt über eine eigene, umweltfreundliche Wärmepumpenheizung und eine Photovoltaikanlage. Damit erzeugt jedes Haus den eigenen Strom für das Betreiben des Heizsystems. Dies sorgt für niedrige Folgekosten.


24 Jahre Elektro Fink & Preise zum Feiern. ... von der normalen Brause zur Erlebnisdusche ...

USB Stick 2.0 32 GB Speicherplatz, bis zu 6,5 MB/ Sekunde Schreibgeschwindigkeit, bis zu 28 MB/Sekunde Lesegeschwindigkeit

Komplettpreis € 750,Brause bestehend aus: Aufputz-Brausethermostat mit Umsteller chrom, Brauseschlauch Länge 1750 mm, Handbrause chrom, wasserführende Brausestange mit Brausehalter-Schieber chrom, Teller-Kopfbrause Ø 200 mm chrom

Tefal GV9070 Pro Dampfbügelstation

€ 9,99

2.400 W, Dampfdruck: 7,2 bar, Dampfstoß: 450g/min, Wassertank: 1,6 L Antitropffunktion, Aufheizzeit: 2 min. statt € 449,–

€ 199,–

KIENREICH GmbH Wolfurter Straße 36 A-6923 Lauterach T. 05574-61659 www.kienreich-haustechnik.at

+ 1 Scheibenreiniger gratis

PHILIPS Haarschneider Netz- Akkubetrieb, Schnittlänge 0,5–23 mm, abwaschbare Klingen statt € 44,99

€ 29,99 AEG Waschmaschine 5 Jahre Garantie 7 kg, A+++, 1400 Schleudertouren, Profimotor mit 10 Jahren Garantiem Startvorwahl, Restzeitanzeige;

€ 549,–

Reifenwechsel Reifenwechsel 19,90 (ohne wuchten)

E

19,90

(ohne wuchten)

+ 1 Scheibenfrost gratis

s Bei un ie S n e n kön r e d t i m te K ig ar Hofste ufen. einka

Philips TV 43 PUS6412 108 cm LED TV, Auflösung, 3840x2160, Bildwiederholfrequenz, USB 2.0, Bluetooth, 20W, USB-Recorder, Energieeffizienzklasse: A;

€ 599,–

InklusiveESichtprüfung der Bremsen

+ 1 Scheibenfrost gratis Bosch Service KöB

Inklusive Sichtprüfung der Bremsen • Vorführstelle

KÖB GMBH

• Spenglerei • Reparaturen aller Automarken • Neu- und Gebrauchtwagenhandel aller Art Bosch Service KöB

• Vorführstelle Tobelstraße 3a, 6858 Schwarzach Spenglerei T: 05572/581 38, Fax DW:• 3, M: dietmar.koeb@koeb-gmbh.at

KÖB GMBH

• Reparaturen aller Automarken • Neu- und Gebrauchtwagenhandel aller Art

Tobelstraße 3a, 6858 Schwarzach

29


Der neue Obmann Hans Wolff (links) mit dem neuen Vorstand.

Neuer Vorstand der WIGE Hard

Bei der 34. Generalversammlung der Wirtschaftsgemeinschaft Hard wurde Hap Krenn nach 18 Jahren Obmannschaft zum Ehrenobmann ernannt. Zum neuen Obmann der WIGE Hard wurde Johann R. Wolff gewählt. Gemeinsam mit seinen – teils ebenfalls neuen Vorstandsmitgliedern will er in Hard viel bewegen. „Ich brenne für Hard“ ist das Motto des Textilfachmannes (Jg. 1954). Die Seegemeinde soll für Unternehmer ein noch attraktiverer Standort werden und die Kooperation mit der Gemeinde intensiviert werden. Als stellvertretender Obmann wurde Günther Kolb bestätigt, neu ist Kassierstellvertreter Gerhard Ascherl. Unter den Beiräten sind mehrere neue Gesichter zu finden: Karl Boss (faigle), Fotografin Angela Lamprecht, Werber Ewald Rümmele und Gestalterin Petra Wolfgang. Ebenfalls bestätigt wurden Kassier Stephan Schrott, Schriftführerin

30

Bettina Wetschnig und die Beiräte Markus Dietrich und Gerhard Wolf. ERFOLGREICHE HOFSTEIGKARTE Bei der JHV galt Hausherrn Wolfgang Faigle großer Dank für die Einladung in sein Unternehmen. Vorstandsmitglied Günther Kolb gab einen detaillierten Jahresrückblick der die Online-Plattform „Meine Welt in Hard“ und den „Abendtörn“ im Ortszentrum umfasste. Mit Lehrlingsinitiativen, Vereinsmesse, Muttertagsrosen und Vatertagsbier, der Aktion „einkaufen – radfahren“ und der Initiative „Mini-Köche“ waren zahlreiche Aktivitäten vorzuweisen. Eindrucksvolle Zahlen von der neuen Hofsteigkarte unterbreitete WIGE-Officemanagerin Michaela Sutter, die auch das Büro der Hof-

Hap Krenn ist nun Ehrenobmann. steigkarte in Lauterach unterstützt. Alleine in Hard wurden bereits 193.860 Euro mit der neuen Hofsteigkarte umgesetzt. Bürgermeister Köhlmeier dankte Hap Krenn für sein 18-jähriges Engagement, insbesondere für die Öffnung und Zusammenführung der Harder Wirtschaft in die Wirtschaftsregion Hofsteig. Hap Krenn erhält als Ehrenobmann neben einer Urkunde eine Zeichnung des Harder Künstlers Gerd Menia und Whisky vom Michelehof. Auch Ruth Kucera, die nach 10 verdienstvollen Jahren für die WIGE nun aus dem Vorstand ausgeschieden ist, wird mit Urkunde, einer Zeichnung von Petra Wolfgang und Blumen geehrt. NEUMITGLIEDER STELLEN SICH VOR Als neue Mitglieder der Wirtschaftsgemeinschaft Hard stellen sich gleich mehrere Unternehmen und Dienstleister vor. Darunter Günther Pfanner (Activity Fitness), der Army Shop Hard der Lehmann Handelsagentur, Fotografin Angela Lamprecht, Markus Gritschacher vom Autohaus Hard, Bernd Hartmann (Frontloop Gmbh), Gerhard Ascherl, Pascal Lehner (Ride Ad e.U), Ewald Rümmele (transfair), Illustratorin und Gestalterin Petra Wolfgang und Eugen Hörtkorn (Geborgenschlafen). Nach der faigle-Firmenpräsentation des international erfolgreichen Unternehmens wird zur musikalischen Umrahmung durch die „fishers“ ein Buffet von pleifers Engel eröffnet.


Stephan Müller

Evelyn Harm

IHR UNABHANGIGER VERSICHERUNGS & FINANZIERUNGSPARTNER

UNION Select Versicherungsmakler & Vermögensberatung GmbH Konrad-Doppelmayr-Straße 17 A-6922 Wolfurt T+43(0)5574 618 38 office@union-select.at www.union-select.at

IMPRESSUM Produkt der Wirtschaftsregion Hofsteig und Russmedia Verlag GmbH Umschlag: VVA Bilder: ÖBB/Alexandra Serra, Landbus Unterland/ Darko Todorovic, Chris Feurstein, Marcel Mayer, Landespressestelle, Andrea Fritz-Pinggera, Angela Lamprecht, Integra, Land Vorarlberg, Roland Paulitsch, Russmedia Verlag GmbH Layout/Umsetzung: Alexandra Streitler, Russmedia Verlag GmbH, Titelseite: Die Reinzeichner, Sonja Blumauer Titelbild: Sigrun Brändle Fashion Redaktion: Andrea Fritz-Pinggera, Laurence Feider, Russmedia Verlag GmbH Anzeigen: Florian Runge, Russmedia Verlag GmbH Erscheinungstermin: 24. März 2018

Farbvarianten / Graustufen & schwarz/weiß

Weitere Erscheinungstermine: 23. 6. 2018 29. 9. 2018 24. 11. 2018 Für Buchungen oder Fragen steht Florian Runge, Tel. 0676 88005-767, E-Mail: willkommen@hofsteig.com gerne zur Verfügung

31 Pantone 202 M

Pantone 877 M


Köb Schmierstoffe

Vom neuen Standort in Kennelbach aus wird das „Who is who“ regionaler Großunternehmen beliefert.

32

Schmierstoffkauf ist Vertrauenssache – nicht nur die heimischen Industrieunternehmen wie Blum oder Doppelmayr schwören auf die Auswahl, Erfahrung und den Service von Köb Schmierstoffe, auch Tiroler Firmen wie Swarowski oder Egger gehören zu den Kunden des Vorarlberger Mobil-Vertriebspartners. „Köb beliefert als größter Schmierstoffhändler im Land nahezu die gesamte Großindustrie, aber auch landwirtschaftliche Betriebe und Autohäuser“, erklärt Günther Köb, der den Familienbetrieb in dritter Generation leitet.

bilschmierstoffen in Westösterreich. Mit einem Lagervolumen von über 500.000 Liter Schmierstoffen aller Art kann prompte Verfügbarkeit von sämtlichen Mobilmarkenschmierstoffen garantiert werden. Zwei nagelneue Lkws erweitern den Fuhrpark und sorgen dafür, dass die rund 2500 Tonnen Motoröle und Industrieschmierstoffe rechtzeitig zu den 1000 Stammkunden in Vorarlberg, Tirol und Teilen von Salzburg kommen. Für Notfälle steht das zehnköpfige Köb-Team dank des eigenen Fuhrparks auch 24 Stunden zur Verfügung.

Am neuen Standort in Kennelbach verfügt Köb über das größte Lager von Mo-

A apropos Team – die Mitarbeiter und ihr Wohlbefinden haben für den Firmenchef

oberste Priorität. Geregelte Arbeitszeiten, Mittagessen, Firmenreise und gemeinsame Aktivitäten sind für ihn selbstverständlich. TOP MOTIVIERTE MITARBEITER Nicht umsonst war Köb mehrmals als „Bester Arbeitgeber Vorarlbergs“ nominiert. „Eine Firma ist nur so gut wie ihre Mitarbeiter“, meinte Günther Köb dementsprechend auch vor rund 400 geladenen Gästen – darunter Landeshauptmann Markus Wallner. Köb Schmierstoffe war Gastgeber für den Unternehmertreff des Wirtschaftsbunds Vorarlberg, bei dem fleißig „genetworkt“ und noch bis in die Morgenstunden gefeiert wurde.


Ihr Bestatter in der Region Hofsteig und Bregenz seit 1938

WIR GEHEN DEN WEG MIT IHNEN Alles aus einer Hand: Trauerfloristik, Beratung bei Ihnen zu Hause, Trauerdruck, Trauerreden, Rund um sorglos Service…

Riebel & Chips. Whisky & Gin. Müsli. Salsa. Edelbrand.

createordie.org

24 Stunden erreichbar Mobil: 0664 3333000 Telefon: 05574 72530 www.bestattung-reumiller.at

Der Geschmack Vorarlbergs, direkt vom Produzenten! Diese wunderbaren Produkte und viele mehr – alle hergestellt aus traditionellen Vorarlberger Rohstoffen – erhalten Sie in unserem feinen Hofladen in Lauterach, Mo – Fr 9 – 17 h und Sa 9 – 12 h oder bequem von zu Hause unter shop.dietrich-kostbarkeiten.at

Dietrich_Inserat_200x130_Hofladen.indd 1

06.03.18 21:32

33


Haberkorn vergrößert Standort In den vergangenen Jahren konnte Haberkorn seine sehr gute Geschäftsentwicklung fortsetzen und erwirtschaftete 2017 mit rund 1.600 Mitarbeitern konzernweit knapp 430 Millionen Euro. Im Jahr 2016 und auch 2017 wuchs das Unternehmen bei den Positionszahlen jeweils fast zweistellig. „Dank der Leistung aller Mitarbeiter konnte dieses Wachstum auch gut bewältigt werden“, betont der Vorstandsvorsitzende Gerald Fitz. Dennoch ist Haberkorn, was die Lagerkapazität und die Logistikabwicklung anbelangt, in Österreich an seine Grenzen gestoßen. Nach Bewertung mehrerer Alternativen wurde entschieden, den Standort Wolfurt zu erweitern. LOGISTIKERWEITERUNG IN WOLFURT Konkret ist ein Anbau an das bestehende Gebäude geplant, der vollständig in die vorhandenen Logistikabläufe in Wolfurt integriert wird. Neben einem automatischen Hochregallager mit 8.000 Paletten und einem automatischen Kleinteilelager mit 50.000 Behältern wird dieser auch erweiterte Flächen für Wareneingang, Warenausgang und Dienstleistungen fassen. Die Höhe des Zubaus wird 27,5 Meter betragen. Der Baubeginn der Lagererweiterung ist auf das Frühjahr 2018 angesetzt, die Inbetriebnahme soll 2019 erfolgen. Die Investitionssumme für die Lagererweiterung

34

in Wolfurt beträgt rund 20 Millionen Euro. Derzeit laufen die Detailplanungen. AUSGEZEICHNETER ARBEITGEBER Haberkorn hat sich in den letzten Jahren ein ausgezeichnetes Standing als bester Arbeitgeber erarbeitet. Auszeichnungen wie „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“, „Great Place to Work“ oder „Austria´s leading Companies“ bestätigen dem erfolgreichen Familienunternehmen diesen guten Ruf. Durch den Neubau werden die 350 Arbeitsplätze in Vorarlberg nicht nur gesichert, sondern sollen auch noch leicht ausgebaut werden. Das bietet neuen Arbeitskräften die Chance, einen sicheren Arbeitsplatz in der Region zu haben. HABERKORN – ÖSTERREICHS GRÖSSTER TECHNISCHER HÄNDLER Haberkorn versorgt Industrie- und Bauunternehmen mit Arbeitsschutz, Schmierstoffen und technischen Produkten wie Schläuche, Maschinenelemente und Hydraulik. Kompetente Fachberater, Produktdienstleistungen und die besondere Kenntnis der Beschaffungsmärkte in allen Sortimenten machen Haberkorn zum Mul-

„Durch die Erweiterung der Logistik in Wolfurt legen wir ein klares Bekenntnis zum Standort in der Wirtschaftsregion Hofsteig ab.“ Gerald Fitz, Vorstandsvorsitzender der Haberkorn Gruppe tispezialisten. E-Business und LogistikLösungen ersparen den Kunden Zeit und Geld. Heute zählt Haberkorn mit über 1.600 Mitarbeitern und über 30 Standorten in Österreich, Deutschland, Schweiz und Osteuropa zu den führenden technischen Händlern Europas. www.haberkorn.com

DATEN UND FAKTEN Haberkorn Holding AG Gegründet: 1932 Mitarbeiter (Gruppe): 1600 Vorstand (Gruppe): Gerald Fitz (Vorsitz), Wolfgang Baur, Christoph Winder Standorte in Österreich: Wolfurt, Wien, Rum/Innsbruck, Leonding, Villach, Graz Auslandsstandorte: Deutschland, Schweiz, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Polen, Slowenien, Kroatien, Bulgarien, Serbien Umsatz 2017 (Gruppe): 427 Mio. Euro Strategische Geschäftsfelder: Industrie, Bau, Spezialsortimente


„Eine Finanzierung muss zu Ihnen passen. Und nicht umgekehrt.“ Jochen Köb, MA

KOEB Finanz – Partner in Kaptialfragen, Flotzbachstraße 22 b, 6922 Wolfurt

www.koeb-finanz.at 35


w

TALENTE BRAUCHEN PERSPEKTIVEN. BIETET DIE BESTEN. faigle Kunststoffe GmbH 36 A-6971 Hard

steht für moving forward. Und das mit großen Schritten. Mit unserem Anspruch, die Besten zu sein, sind wir erfolgreich auf Wachstumskurs und wünschen uns zusätzliche Mitarbeiter, die mit uns voran gehen. Unter www.faigle.com/karriere finden Sie spannende Aufgaben. Bewerben Sie sich noch heute! Wir sind neugierig auf Sie.

moving forward

Hofsteigzeitung – Ausgabe 1/2018  

Die Wirtschaftszeitung der Region Hofsteig.

Hofsteigzeitung – Ausgabe 1/2018  

Die Wirtschaftszeitung der Region Hofsteig.

Advertisement