__MAIN_TEXT__

Page 1

32. KONZERTSAISON 2020 Kunst für Ohr und Herz


KONZERTSAISON 2020


2


INHALTSVERZEICHNIS GRUSSWORTE Albert Frick – Landtagspräsident des Fürstentums Liechtenstein Dr. Katrin Eggenberger – Regierungsrätin Dr. Ernst Walch – Stiftungsratspräsident Dražen Domjanić – Intendant Florian Thierbach – Künstlerisches Betriebsbüro

5 7 8 10 12

1. ABO-SINFONIEKONZERT „SOL im SAL“

15

2. ABO-SINFONIEKONZERT „SOL im SAL“

16

3. ABO-SINFONIEKONZERT „SOL im SAL“

19

FREUNDESKREIS-KONZERT

20

1. ABO-KAMMERMUSIKKONZERT „ERLEBE SOL“ 2. ABO-KAMMERMUSIKKONZERT „ERLEBE SOL“ 3. ABO-KAMMERMUSIKKONZERT „ERLEBE SOL“

22

4. ABO-KAMMERMUSIKKONZERT „ERLEBE SOL“

25

FESTIVAL VADUZ CLASSIC 2020

26

SINFONIEORCHESTER LIECHTENSTEIN

28

ZUSAMMENARBEIT MIT DER INTERNATIONALEN MUSIKAKADEMIE IN LIECHTENSTEIN 30 MUSIKERINNEN UND MUSIKER DES SINFONIEORCHESTERS LIECHTENSTEIN

31

BESTELLSERVICE

32

MUSIKVERMITTLUNG IN LIECHTENSTEIN

34

TAK – VADUZER WELTKLASSIK-KONZERT

36

OPERETTE BALZERS

38

CHORSEMINAR LIECHTENSTEIN

40

23

WERDENBERGER SCHLOSSFESTSPIELE

42

24

IMPRESSUM

64 3


4


Liebe Freunde der klassischen Musik, am 22. August 2019 überraschte das Sinfonieorchester Liechtenstein im Rahmen des Festivals VADUZ CLASSIC sein Publikum gleich in mehrfacher Hinsicht: Einerseits als hervorragender Klangkörper des Eröffnungskonzerts zusammen mit dem Weltstar Lang Lang. Andererseits durch die überaus sympathische Geste, seine bemerkenswerte, aus Anlass des Jubiläums „300 Jahre Liechtenstein“ eingespielte CD mit Josef Gabriel Rheinbergers „Wallenstein“Sinfonie den Besuchern als Geschenk zu übergeben. Diese beiden Beispiele stehen für mich stellvertretend für die erstaunliche Entwicklung des Sinfonieorchesters Liechtenstein in den vergangenen Jahren – als Aushängeschild der liechtensteinischen Kulturszene und als kultureller Botschafter für das Land Liechtenstein. Mit dem Sinfonieorchester Liechtenstein verfügt unser Land mittlerweile über ein Ensemble erster Güte, das als hochkarätige Begleitformation ebenso wie als Gastgeber eine stetig steigende Akzeptanz und Wertschätzung im Inland wie im Ausland geniesst. Beste Beweise dafür sind die unvergesslichen Auftritte zusammen mit internationalen Grössen im Rahmen von VADUZ CLASSIC und die stets ausverkauften Konzerte der eigenen Reihe „SOL im SAL“ sowie die zahlreichen Engagements bei regionalen Produktionen.

Dem Sinfonieorchester Liechtenstein ist es dank der aufopferungsvollen Arbeit seiner Musikerinnen und Musiker sowie Verantwortlichen in den vergangenen Jahren gelungen, diverse populäre Plattformen für aufstrebende und etablierte Künstlerinnen und Künstler zu schaffen – und damit hochwertige Orte der Begegnung für Jung und Alt, getragen und inspiriert von der Faszination der klassischen Musik. Zu all diesen Leistungen gratuliere ich dem Sinfonieorchester Liechtenstein ganz herzlich, verbunden mit einem grossen Dank. Ich bin überzeugt, dass das Sinfonieorchester Liechtenstein sein Publikum auch in der kommenden Konzertsaison mit dem Schwerpunkt Beethoven begeistern und sicherlich auch das eine oder andere Mal überraschen wird. Darauf freue ich mich sehr. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und uns allen in der neuen Spielzeit eindrucksvolle und fröhliche Konzerterlebnisse mit dem Sinfonieorchester Liechtenstein. Albert Frick Landtagspräsident des Fürstentums Liechtenstein

5


6


Liebe Freundinnen und Freunde der klassischen Musik, „Musik muss wie das Leben selbst sein: ein leidenschaftlicher Ausdruck von Freiheit.“ Dieses Zitat wird dem Gitarristen Andrés Segovia zugeschrieben. Der Spanier starb vor mehr als 30 Jahren, doch sein Einfluss auf das klassische Gitarrenspiel wirkt bis heute nach. Im 20. Jahrhundert revolutionierte Andrés Segovia den Einsatz der Gitarre als Konzertinstrument. Er war dafür verantwortlich, dass sich das Instrument auf den Bühnen der Konzerthäuser etablierte. Und das Ausnahmetalent bewies seine Leidenschaft für die Musik nicht nur durch Innovationskraft, sondern auch dadurch, dass er bis nach seinem 90. Lebensjahr Konzertauftritte gab. Nun, was wäre die Musik ohne Leidenschaft? Ohne den Mut, klassische Musikstücke einfallsreich zu interpretieren und zu neuem Leben zu erwecken? Vermutlich wäre es langweilig und uninteressant, ein Konzert mit einer leidenschaftslosen Darbietung zu besuchen. Das kann beim Sinfonieorchester Liechtenstein nicht passieren! Die Musikerinnen und Musiker verwöhnen die Ohren der anspruchsvollen Zuhörerschaft bereits seit dem Jahr 1988. Dražen Domjanić übernahm die Intendanz und Geschäftsführung im Jahr 2011 – und seither erobert das Sinfonieorchester Liechtenstein mehr und mehr Herzen.

Seit seiner Gründung ist das Sinfonieorchester Liechtenstein gewachsen und von einem Kammerorchester zu einem Ensemble mit professionellen Strukturen geworden. Mittlerweile steht der Besuch mindestens eines SOL-Konzerts fest im Kulturkalender der Liechtensteiner Musikenthusiasten. Und dass sich diese Besuche lohnen, hat nicht zuletzt das 300-Jahr-Jubiläum des Landes Liechtenstein bewiesen. Zum Jubiläum im Vorjahr bot das Sinfonieorchester Liechtenstein wahre musikalische Sternstunden! Intendant Dražen Domjanić präsentierte gemeinsam mit liechtensteinischen oder im Land lebenden Komponisten sowie Musikerinnen und Musikern ein würdiges Jubiläumsprogramm. Und auch das Jahresprogramm 2020 darf sich sehen lassen. Sehr viele Menschen investieren ihr Herzblut für das Sinfonieorchester Liechtenstein. Dafür möchte ich mich auch im Namen des Publikums bedanken. Ausserdem bedanke ich mich bei den Musikerinnen und Musikern für ihre künstlerische Leidenschaft sowie bei allen Personen, die am Erfolg des Sinfonieorchesters Liechtenstein beteiligt sind. Ich wünsche Ihnen eine mitreissende Saison 2020. Lassen Sie Ihr Leben weiterhin von der Musik inspirieren – und umgekehrt. Dr. Katrin Eggenberger Regierungsrätin

7


Liebe Freunde des Sinfonieorchesters Liechtenstein, vielleicht erinnern Sie sich an das Motto eines der Konzerte bei VADUZ CLASSIC 2019: „Magische Momente der klassischen Musik“. Es erfüllt mich mit Stolz, dass genau dieser Titel die Leistungen des Sinfonieorchesters Liechtenstein im vergangenen Jahr, so meine ich, sehr treffend beschreibt. Ein Jahr, das geprägt war von diversen Höhepunkten, die sich lückenlos in die Perlenkette der höchst erfreulichen Entwicklungs- und Fortschritte unseres Orchesters in den letzten Jahren einreihen. Als besonderen Meilenstein möchte ich neben dem herausragenden Mozart-Konzert zusammen mit Lang Lang im Rahmen von VADUZ CLASSIC die CD-Produktion von Josef Gabriel Rheinbergers „Wallenstein“-Sinfonie unter der Leitung von Florian Krumpöck hervorheben. Im Jubiläumsjahr „300 Jahre Liechtenstein“ ist ein Tondokument entstanden, das eindrücklich beweist, welch hervorragendes Qualitätsniveau das Orchester inzwischen erreicht hat.

8

Die neue Konzertsaison steht im Zeichen eines weiteren Jubiläums, ist sie doch dem 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens mit seinem breit gefächerten Oeuvre gewidmet. Die Vorfreude ist gross. Nicht unerwähnt lassen möchte ich die zahlreichen weiteren Betätigungsfelder und Plattformen des Sinfonieorchesters Liechtenstein im kommenden Jahr wie die Zusammenarbeit mit der Operette Balzers, dem Chorseminar Liechtenstein und den Werdenberger Schloss-Festspielen sowie das Gastspiel bei TAK – Vaduzer Weltklassik-Konzerte, die Kammermusikreihe „ERLEBE SOL” und natürlich VADUZ CLASSIC vom 27.–30. August 2020. Die Weichen für eine vielversprechende Zukunft des Sinfonieorchesters Liechtenstein sind gestellt. Mein Dank gilt allen Förderern und Mitwirkenden des Sinfonieorchesters Liechtenstein, dem Management, der Intendanz und auch Ihnen, unserem Publikum. Ein ganz besonderer Dank ergeht an die HILTI Family Foundation und an die


International Art and Music Foundation (IMAF) sowie die Gemeinde Schaan, die uns neben zahlreichen anderen Gönnern massgeblich unterstützen. Bedanken möchte ich mich auch beim Freundeskreis des Orchesters, dem ich zu mittlerweile 340 Mitgliedern herzlich gratuliere. All diese erfreulichen Entwicklungen dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Sinfonieorchester Liechtenstein nur dank der grosszügigen Unterstützung aus der Wirtschaft und von privaten Förderkreisen überleben kann. Ein stärkeres Engagement der öffentlichen Hand ist zwingend und dringend notwendig, um den erfolgreich eingeschlagenen Weg fortsetzen zu können. Ich freue mich mit Ihnen auf zahlreiche magische Momente mit dem Sinfonieorchester Liechtenstein unter dem Motto „Beethoven und mehr“. Dazu heisse ich Sie herzlich willkommen. Dr. Ernst Walch Stiftungsratspräsident

9


Sehr geehrte Damen und Herren, liebes Konzertpublikum, die Jubiläen „30 Jahre Sinfonieorchester Liechtenstein“ und „300 Jahre Liechtenstein“ prägten das Programm der beiden vergangenen Spielzeiten auf jeweils unverkennbare Weise. Und nun steht das bevorstehende Jahr ganz im Zeichen des 250. Geburtstags eines Genies, dessen Lebenswerk die Grenzen der Musik erweiterte und Kunstschaffende aller Disziplinen bis heute inspiriert. Die Welt feiert Ludwig van Beethoven – und das Sinfonieorchester Liechtenstein stimmt gebührend mit ein. So ist das Programm der kommenden Saison durchaus auch als Hommage an diesen einzigartigen Künstler zu verstehen. Vor diesem Hintergrund bringen im Rahmen der sinfonischen Konzertreihe „SOL im SAL“ auserlesene Sinfonien und ein Klavierkonzert des grossen Meisters den Konzertsaal zum Klingen – und die Hörer ins Schwärmen. Der rote Faden, dem wir zu folgen beschlossen haben, führt uns zu weiteren musikalischen Schmuckstücken aus Beethovens Feder, dargeboten in der kammermusikalischen Konzertreihe „ERLEBE SOL“. Dazu zählen Klavier-, Violin- und Cellosonaten ebenso wie ein Streichquartett und ein Septett. Traditionell bieten die vier Sonntagvormittage im Vaduzer Rathaussaal den vielfach ausgezeichneten Stipendiatinnen und Stipendiaten aus den Reihen der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein eine Bühne. Darüber hinaus versprechen das erstklassige Quartetto di Cremona und ein „Newcomer of the Year“ Musikgenuss auf höchstem Niveau. 10


Erneut wird dem Sinfonieorchester Liechtenstein – auf Einladung des TAK Theater Liechtenstein – die Ehre zuteil, ein Konzert der Reihe „Vaduzer Weltklassik“ zu gestalten. Im Zentrum, wie könnte es anders sein, steht Ludwig van Beethoven und sein Klavierkonzert Nr. 1, das ihn einst zum Star der Donaumetropole Wien werden liess. Schliesslich steht auch das jährliche Freundeskreis-Konzert mit einem Rondo und einem Klavierkonzert sowie mit einer Sinfonie gänzlich im Zeichen Beethovens. Weitere Bestandteile des Jahresprogramms bilden die Mitwirkung beim Chorseminar Liechtenstein, die bewährte Zusammenarbeit mit der Operette Balzers und nicht zuletzt das Engagement bei den Werdenberger Schloss-Festspielen. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Sponsoren, Gönnern und Subventionsträgern für das entgegengebrachte Vertrauen! Danken möchte ich weiterhin den Verantwortlichen an unseren Veranstaltungsorten in Schaan und Vaduz, dem Stiftungsrat, dem Orchestervorstand, dem Freundeskreis, den Dirigenten, den Konzertmeistern, den Stimmführern, allen Orchestermitgliedern, aber vor allem auch Ihnen, liebes Publikum! Für die Konzertsaison 2020 wünsche ich Ihnen wunderbare Konzerterlebnisse! Dražen Domjanić Intendant


Liebe Freunde des Sinfonieorchesters Liechtenstein, der geneigte Leser beginnt die Lektüre der Jahresbroschüre natürlich mit dem Vorwort. Diese Gelegenheit möchte ich dazu nutzen, um mich kurz bei Ihnen vorzustellen. Mein Name ist Florian Thierbach. Als Zuständiger für das künstlerische Betriebsbüro des Sinfonieorchesters Liechtenstein bin ich inzwischen seit rund drei Jahren mit den entsprechenden Aufgaben rund um das Orchester betraut. Auch aus meiner Sicht bot die vergangene Spielzeit 2019 reichlich Erfreuliches. Ein erweiterter Streicherapparat und ein aufgestocktes Instrumentarium liessen den Umfang unseres Klangkörpers personell und instrumental anwachsen. Insbesondere der fünfsaitige Kontrabass bewirkte eine neue qualitative Dimension für das Orchester, das dank der tieferen Töne spür- und hörbar hinzugewonnen hat. Zwei weitere Instrumente dieser Art haben wir bereits in Auftrag gegeben. Und auch von der Bühnenperipherie erreichen uns nun wärmere, fülligere Klänge. Geschuldet ist das dem neuen Paukensatz, der mit bisher ungeahntem Volumen noch für so manchen Überraschungseffekt sorgen wird – zweifellos eine deutliche Aufwertung für unser Orchester. Mein Dank gilt vor allem Ihnen, liebes Publikum. Ich freue mich auf Sie sowie auf die bevorstehenden Musikerlebnisse und eine grossartige Unterhaltung mit dem Sinfonieorchester Liechtenstein! Florian Thierbach Künstlerisches Betriebsbüro 12


Bad Ragaz, 7. bis 14. Februar 2020 Artists in Residence: Christoph Heesch, Violoncello Dmytro Choni, Klavier

Presenting Partner

Organizer

Host

www.vpbankclassicfestival.com


14


1. ABO-SINFONIEKONZERT „SOL im SAL“ Dienstag, 28. Januar 2020, 20:00 Uhr SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan – ABO A Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) Sinfonie für Streicher Nr. 10 in h-Moll, S 1

Mittwoch, 29. Januar 2020, 19:00 Uhr SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan – ABO B

(10’)

Adagio – Allegro Sergej Prokofjew (1891–1953) Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 in C-Dur, op. 26 I. Andante – Allegro II. Tema con variazioni III. Allegro ma non troppo

- PAUSE -

Ludwig van Beethoven (1770–1827) Sinfonie Nr. 6 in F-Dur, op. 68 („Pastorale“) I.

(30’)

II. III. IV. V.

(43’)

Erwachen heiterer Empfindungen bei der Ankunft auf dem Lande. Allegro ma non troppo Szene am Bach. Andante molto moto Lustiges Zusammensein der Landleute. Allegro Gewitter, Sturm. Allegro Hirtengesang, frohe und dankbare Gefühle nach dem Sturm. Allegretto

Dmytro Choni, Klavier Yaron Traub, Dirigent

Bestellinformationen und Ticketpreise finden Sie auf S. 32. 15


2. ABO-SINFONIEKONZERT „SOL im SAL“ Dienstag, 19. Mai 2020, 20:00 Uhr SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan – ABO A

Mittwoch, 20. Mai 2020, 19:00 Uhr SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan – ABO B

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) Konzertouvertüre „Das Märchen von der schönen Melusine“, op. 32

Carl Maria von Weber (1786–1826) Concertino für Klarinette und Orchester in Es-Dur, op. 26

(10’)

Allegro con moto Carl Maria von Weber (1786–1826) Konzert für Klarinette und Orchester Nr. 2 in Es-Dur, op. 74 (22’) I. Allegro II. Romanze. Andante – Andante con moto III. Alla Polacca

Adagio, ma non troppo – Tema con variazioni – Andante – Allegro Ludwig van Beethoven (1770–1827) Sinfonie Nr. 8 in F-Dur, op. 93 I. II. III. IV.

Allegro vivace e con brio Allegretto scherzando Tempo di Menuetto Allegro vivace

- PAUSE Blaž Šparovec, Klarinette Ruth Reinhardt, Dirigentin Bestellinformationen und Ticketpreise finden Sie auf S. 32. 16

(9’)

(25’)


17


18


3. ABO-SINFONIEKONZERT „SOL im SAL“ Dienstag, 17. November 2020, 20:00 Uhr SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan – ABO A

Mittwoch, 18. November 2020, 19:00 Uhr SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan – ABO B

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791) Ouvertüre zur Oper „Die Hochzeit des Figaro“, KV 492

Ludwig van Beethoven (1770–1827) Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 in Es-Dur, op. 73

(5’)

Presto Ludwig van Beethoven (1770–1827) Sinfonie Nr. 1 in C-Dur, op. 21 I. II. III. IV.

Adagio molto – Allegro con brio Andante cantabile con moto Menuetto. Allegro molto e vivace Finale. Adagio – Allegro molto e vivace

(43’)

I. Allegro II. Adagio un poco mosso – attacca: III. Rondo. Allegro (25’) Kit Armstrong, Klavier Wayne Marshall, Dirigent

- PAUSE -

Bestellinformationen und Ticketpreise finden Sie auf S. 32. 19


FREUNDESKREIS-KONZERT Dienstag, 29. September 2020, 20:00 Uhr SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan Ludwig van Beethoven (1770–1827) Rondo für Klavier und Orchester (10’) in B-Dur, WoO 6 1

Ludwig van Beethoven (1770–1827) Sinfonie Nr. 4 in B-Dur, op. 60 (33’) I. II. III. IV.

Allegro Ludwig van Beethoven (1770–1827) Konzert für Klavier und Orchester (37’) Nr. 3 in c-Moll, op. 37 2 I. Allegro con brio II. Largo III. Rondo. Allegro

1 2

Adagio – Allegro vivace Adagio Allegro vivace Allegro ma non troppo

Isa-Sophie Zünd, Klavier Frank Dupree, Klavier/Dirigent

- PAUSE FREUNDESKREIS DES SINFONIEORCHESTERS LIECHTENSTEIN e. V.

20

EINTRITT FREI Obligatorische Reservierung (freie Platzwahl) per E-Mail: office@sinfonieorchester.li oder per Telefon: +423 792 63 51


: alpenarte Bregenzerwald Schwarzenberg

Klassik neu erleben GALA-Konzert

20. März 2020 ENSEMBLE ESPERANZA Isabel Pfefferkorn Bryan Benner

Neues Konzept des :alpenarte-Festivals

8. – 11. Oktober 2020

www.alpenarte.eu


1. ABO-KAMMERMUSIKKONZERT „ERLEBE SOL“ Sonntag, 12. Januar 2020, 11:00 Uhr, Rathaussaal Vaduz Ludwig van Beethoven (1770–1827) Klaviersonate Nr. 13 in Es-Dur, op. 27, Nr. 1 (15’) I. II. III. IV.

Andante – Allegro Allegro molto e vivace Adagio con espressione Allegro vivace – Presto

Ludwig van Beethoven (1770–1827) Violinsonate Nr. 9 in A-Dur, op. 47 („Kreutzersonate“) (45’) I. Adagio sostenuto – Presto II. Andante con variazioni III. Finale. Presto

Marc Bouchkov, Violine Filippo Gorini, Klavier

22

Bestellinformationen und Ticketpreise finden Sie auf S. 32.


2. ABO-KAMMERMUSIKKONZERT „ERLEBE SOL“ Sonntag, 8. März 2020, 11:00 Uhr, Rathaussaal Vaduz Astor Piazzolla (1921–1992) Oblivion für Klaviertrio

(4’)

Astor Piazzolla (1921–1992) Las Cuatro Estaciones Porteñas (Die vier Jahreszeiten) für Klaviertrio (5’) Primavera Porteña (Frühling, Fuga, Allegro)

Erich Berthold, Klarinette Matko Smolčić, Fagott Marcel Üstün, Horn Anne Harvey-Nagl, Violine Janina Nicole Rischka, Viola Moritz Huemer, Violoncello Marcus Huemer, Kontrabass Emil Laternser, Klavier

Ludwig van Beethoven (1770–1827) Septett in Es-Dur, op. 20 (42’) I. II. III. IV. V.

Adagio Allegro con brio Adagio cantabile Tempo di Menuetto Tema. Andante con variazioni VI. Scherzo. Allegro molto e vivace VII. Andante con moto alla marcia VIII.Presto

Bestellinformationen und Ticketpreise finden Sie auf S. 32.

23


3. ABO-KAMMERMUSIKKONZERT „ERLEBE SOL“ Sonntag, 4. Oktober 2020, 11:00 Uhr, Rathaussaal Vaduz Ludwig van Beethoven (1770–1827) Streichquartett Nr. 11 in f-Moll, op. 95 (22’) I. Allegro con brio II. Allegretto, ma non troppo III. Allegro assai vivace, ma serioso IV. Larghetto espressivo – Allegretto agitato – Allegro

Franz Schubert (1797–1828) Streichquartett Nr. 13 in a-Moll, D 804, op. 29 („Rosamunde“) (38’) I. II. III. IV.

Allegro ma non troppo Andante Menuetto. Allegretto Allegro moderato

Quartetto di Cremona: Cristiano Gualco, Violine Paolo Andreoli, Violine Simone Gramaglia, Viola Giovanni Scaglione, Violoncello

24

Bestellinformationen und Ticketpreise finden Sie auf S. 32.


4. ABO-KAMMERMUSIKKONZERT „ERLEBE SOL“ Sonntag, 22. November 2020, 11:00 Uhr, Rathaussaal Vaduz Ludwig van Beethoven (1770–1827) Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 5 in D-Dur, op. 102, Nr. 2 (20’) I. Allegro con brio II. Adagio con molto sentimento d’affetto III. Allegro – Allegro fugato Franz Schubert (1797–1828) Arpeggione-Sonate für Violoncello und Klavier in a-Moll, D 821 (25’)

Mátyás Seiber (1905–1960) Jazz-Suite (arr. Thomas Demenga) I. II. III. IV. V.

(10’)

Slowfox Walzer 6/8 Charleston Ragtime

Thomas Demenga, Violoncello Ivana Gavrić-Huys, Klavier

I. Allegro moderato II. Adagio III. Allegretto

Bestellinformationen und Ticketpreise finden Sie auf S. 32.

25


FESTIVAL VADUZ CLASSIC 2020 Ludwig van Beethoven und Höhepunkte der Filmmusik bilden die beiden grossen Schwerpunkte des vierten Festivals VADUZ CLASSIC, das vom 27. bis 30. August 2020 stattfindet. Bei der Eröffnung am Donnerstag, den 27. August 2020 um 21:00 Uhr stehen Klassiker wie die populären Melodien aus „Der Pate“ und „Doktor Schiwago“, aber auch Evergreens aus aktuelleren filmischen Meilensteinen wie „E.T.“ oder „Star Wars“ auf dem Programm. Wer an Beethoven denkt, der denkt womöglich auch an dessen 32 Klaviersonaten. Zu diesem musikalischen Marathon im Rathaussaal Vaduz ist das Publikum an allen Festivaltagen herzlich eingeladen. Alle 32 Klaviersonaten werden von preisgekrönten Stipendiatinnen und Stipendiaten der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein aufgeführt. Ein kleiner Tipp zum Open-Air-Konzert am Samstag, den 29. August 2020: Geniessen Sie doch vorab im Vaduzer Städtle einen Martini – geschüttelt, nicht gerührt! Weitere Informationen folgen in Kürze – Kartenvorbestellungen werden jedoch jetzt schon unter 00423 792 63 52 oder unter info@vaduzclassic.li entgegengenommen. www.vaduzclassic.li

26


SINFONIEORCHESTER LIECHTENSTEIN In der Konzertsaison 2019 leistete das Sinfonieorchester Liechtenstein einen musikalischen Beitrag zum 300-jährigen Jubiläum des Fürstentums, indem es sein Jahresprogramm mit liechtensteinischen oder im Land lebenden Musikerinnen und Musikern sowie Stipendiatinnen und Stipendiaten der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und mit Werken liechtensteinischer Komponisten beziehungsweise mit einem Bezug zu Liechtenstein gestaltet hat. So waren heimische Künstlerinnen und Künstler wie Florian Krumpöck, Sara Domjanić, Rachel Wieser, Moritz Huemer, Isa-Sophie Zünd oder Ariana Puhar bei den Konzerten des Sinfonierochesters Liechtenstein zu hören. Auch die Live-CD-Produktion der „Wallenstein“-Sinfonie des Nationalkomponisten Josef Gabriel Rheinberger und die feierliche Übergabe der CD im Rahmen des Festivals VADUZ CLASSIC an das Erbprinzenpaar, die Regierung und das Publikum bildeten einen Höhepunkt im Liechtensteiner Festjahr. Des Weiteren konnten neben internationalen Künstlerinnen und Künstlern wie Radovan Vlatković und Varvara auch Nachwuchssolistinnen wie Diana Adamyan und Clara Shen gewonnen werden. In seiner 32. Spielzeit widmet sich das Sinfonieorchester Liechtenstein über weite Strecken dem Komponisten Ludwig van Beethoven, der im Jahr 2020 seinen 250.  Geburtstag feiert. Dabei dürfen seine Sinfonien bei den ABO-SINFONIEKONZERTEN „SOL im SAL“ oder seine Sonaten für Violine, Klavier und Violoncello sowie ein Streichquartett und das Septett im Programm der ABO-KAMMERMUSIKKONZERTE „ERLEBE SOL“ natürlich nicht fehlen. Neben den eigenen 28

Produktionen gehören zu den weiteren Orchestertätigkeiten in der Konzertsaison 2020 das Freundeskreis-Konzert mit einem Dirigenten, der als Pianist das Sinfonieorchester Liechtenstein auch gleichzeitig dirigiert, „Im weissen Rössl“ zusammen mit der Operette Balzers, die Chorfantasie und die Messe in C-Dur von Ludwig van Beethoven mit dem Chorseminar Liechtenstein, das TAK – Vaduzer WeltklassikKonzert, das 4. Festival VADUZ CLASSIC sowie nach der Premiere im Jahr 2018 die Fortsetzung bei den Werdenberger Schloss-Festspielen mit der Oper „Carmen“ von Georges Bizet. Im Jahr 1988 gründeten liechtensteinische Musikerinnen und Musiker das „Liechtensteinische Kammerorchester“. Inzwischen trägt es den Namen Sinfonieorchester Liechtenstein und ist ein fester Bestandteil des Kulturlebens im Fürstentum Liechtenstein. Das etwa achtzig Musiker umfassende Ensemble ist auch jenseits der Grenzen als kultureller Botschafter Liechtensteins aktiv. Um die internationale Wahrnehmung noch stärker zu fördern, wurde es 2012 von einem reinen Ad-hoc-Orchester zu einem professionellen Klangkörper mit Chefdirigent, einer drei Konzerte umfassenden sinfonischen Abonnementreihe („SOL im SAL“) und einer vier Konzerte umfassenden KammermusikAbonnementreihe („ERLEBE SOL“) sowie administrativen Führungsgremien, Orchesterakademie und Freundeskreis umstrukturiert. Binnen sechs Jahren gelang es so, die künstlerische Qualität und die Aussenwirkung des Orchesters durch eine vermehrte Proben- und Konzerttätigkeit, eine Repertoire-Erweiterung, eine personelle Vergrösserung des Streicherapparats sowie hochwertige neue Instrumente


(Kontrabässe und Pauken) signifikant zu steigern. Der 2012 eingeführte dreiteilige Konzertzyklus „SOL im SAL“ etablierte sich ebenso wie die neuen „ERLEBE SOL“-Kammermusik-Matineen schnell als fixe Grösse im liechtensteinischen Musikleben. Aufgrund der grossen Nachfrage werden daher seit der Saison 2017 die Programme aller drei „SOL im SAL“-Konzerte an nunmehr zwei aufeinanderfolgenden Abenden gespielt. Das Sinfonieorchester Liechtenstein kann auf eine künstlerische Zusammenarbeit mit berühmten Solistinnen und Solisten verweisen. Publikumsmagnete wie Lang Lang, Caroline Campbell, Emmanuel Ceysson, David Garrett, Rolando Villazón, Louise Alder, Maximilian Hornung, Sabine Meyer, Arabella Steinbacher, Radovan Vlatković und Lars Vogt steigerten das öffentliche Interesse enorm. Seine Rolle als aktiver Förderer des solistischen Nachwuchses wurde jedoch bald ebenso geschätzt. Regelmässig lädt das Orchester mehrfach prämierte Jungmusiker wie etwa Kian Soltani, Marc Bouchkov, Petrit Çeku, Sara Domjanić, Diana Adamyan, Clara Shen oder Andrei Ioniţă nach Liechtenstein ein. Etliche junge Gastsolisten haben inzwischen international Karriere gemacht, sodass das Orchester dazu übergegangen ist, viele Solokonzerte an Rising Stars zu vergeben. Die neu geschaffene Position des Chefdirigenten nahm bis 2015 der österreichische Dirigent und Pianist Florian Krumpöck ein. 2016 reichte er den Taktstock an Stefan Sanderling weiter, der das Orchester bis 2018 leitete. Ausserdem spielte das Sinfonieorchester Liechtenstein bereits unter der Leitung von Sebastian Lang-Lessing,

Yaron Traub, Kevin Griffiths, Lawrence Foster, Guerassim Voronkov und Vladimir Ashkenazy. Das Sinfonieorchester Liechtenstein ist neben der Gemeinde Vaduz Mitbegründer der Vaduz Classic Stiftung, die im August 2017 erstmals das neue Festival VADUZ CLASSIC in der Hauptstadt präsentierte. Neben den bisherigen Konzerten, bei denen das Sinfonieorchester Liechtenstein bereits auswärts auftrat, kam in der 30. Konzertsaison im Jahr 2018 mit der Oper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi ein zusätzliches Engagement bei den Werdenberger Schloss-Festspielen hinzu. 29


ZUSAMMENARBEIT MIT DER INTERNATIONALEN MUSIKAKADEMIE IN LIECHTENSTEIN

30

Vorab gratuliert das Sinfonieorchester Liechtenstein der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein zu ihrem 10-jährigen Jubiläum und dankt für die zahlreichen Konzerte, die von den Stipendiatinnen und Stipendiaten der Musikakademie auf höchstem Niveau mitgestaltet wurden. Für die künstlerische Entwicklung der Stipendiatinnen und Stipendiaten der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein spielen die Auftritte mit dem Sinfonieorchester Liechtenstein eine zentrale Rolle. Die Kooperation bietet die Möglichkeit zu bereichernden Erfahrungen auf beiden Seiten und ist getragen von dem Leitgedanken: „Miteinander musizieren, heisst voneinander lernen“. Das gilt insbesondere für die Talentschmiede aus Nendeln, an der junge Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt zusammenkommen. Was die Stipendiatinnen und Stipendiaten lernen, können sie im Orchesteralltag vielfältig umsetzen. Und so treten einige von ihnen mittlerweile als fester Bestandteil des Sinfonieorchesters Liechtenstein in Erscheinung und spielen bei den Sinfoniekonzerten in Schaan mit. Neben der ABO-Reihe „SOL im SAL“ präsentieren sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten seit einigen Jahren auch als überzeugende Künstlerinnen und Künstler im Rahmen der Kammermusikreihe „ERLEBE SOL“ im Rathaussaal Vaduz, beim alljährlichen TAK – Vaduzer Weltklassik-Konzert, bei den Operettenbühnen in Vaduz und Balzers, beim Chorseminar Liechtenstein, bei den Werdenberger Schloss-Festspielen sowie beim Freundeskreis-Konzert. Beim Freundeskreis-Konzert 2019 traten die langjährigen Stipendiatinnen und mehrfachen Preisträgerinnen Diana Adamyan und Clara Shen auf, und beim 3. Festival VADUZ CLASSIC trugen die international etablierten Nachwuchskünstler Kian Soltani – mittlerweile Lehrender an der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein – und Petrit Çeku als Solisten zu erfolgreichen Darbietungen bei. In der Konzertsaison 2020 werden 22 Stipendiatinnen und Stipendiaten der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein an den Konzerten des Sinfonieorchesters Liechtenstein mitwirken.


MUSIKERINNEN UND MUSIKER DES SINFONIEORCHESTERS LIECHTENSTEIN – Konzertsaison 2020 Violine Marc Bouchkov, Konzertmeister Anne Harvey-Nagl, Konzertmeisterin Huiseung Yoo, Konzertmeisterin Sreten Krstić, Konzertmeister Martin Draušnik, Konzertmeister Sho Akamatsu, Stimmführer Mislav Pavlin, Stimmführer Markus Kessler, Stimmführer Elia Antúnez Marion Abbrederis Iradj Bastansiar Petra Belenta Ivana Ćetković Sara Domjanić Karlo S. Fio Valeria Gutzeit Vinka Hauser Marielle Iivonen Sakura Ito Miki Iwaki Vladimir Lakatos Aleksandra Lartseva Tetiana Lutsyk Klemens Mairer Markus Majoleth Sarina Matt Susanne Mattle

Jelena Nerdinger Janusz Nykiel Valentina Serena Paetsch Juan Pablo Parra-Bedoya Walter David Ramírez Ramírez Olivia Momoyo Resch Branko Simić Katarzyna Szydlowska Judith Tiefenthaler Miyuko Wahr Amelie Cosima Wallner Karoline Wocher Charlotte Woronkow Viola Marko Milenković, Stimmführer Janina Nicole Rischka, Stimmführerin Annegret Kuhlmann, Stimmführerin Iradj Bastansiar Dagmar Korbar Vladimir Lakatos Paolo Matacena Grigory Maximenko Florin Schurig Walter Tiefenthaler Isidora Timotijević

Violoncello Konstanze von Gutzeit, Stimmführerin Cäcilia Chmel, Stimmführerin Moritz Huemer, Stimmführer Franz Ortner, Stimmführer Alexandr Karakhanyan, Stimmführer Valerie Fritz Gundula Leitner Samuel Niederhauser Martina Pavlin Markus Schmitz Maria Schweizer Minja Spasić Gustav Wocher Kontrabass Marcus Huemer, Stimmführer Jura Herceg, Stimmführer Heltin Guraziu, Stimmführer Martin Egert Querflöte / Piccolo * Gabriele Ellensohn-Gruber, Solo * Robert Pogorilić, Solo * Johanna Hollenstein *

Oboe / Englischhorn * Adrian Ionut Buzac, Solo Víctor Marín Román * Eva María Morillo Muñoz Klarinette / Saxophon * Erich Berthold, Solo * Klaus Beck Claus Caritnig * Caroline Wüst * Fagott Matko Smolčić, Solo Werner Gloor, Solo Mihajlo Radivojević, Solo Harfe Simone-Patricia Häusler Lisa-Maria Hilti

Ana Cristina Molina Aponte Gaston Oehri Maurus Schaffner Trompete Stefan Dünser, Solo Bernhard Lampert, Solo Jakob Lampert, Solo Daniel Huber Attila Krakó Ulrich Mayr Pierre Schweizer Posaune / Bassposaune * Wolfgang Bilgeri, Solo Lucas Tiefenthaler, Solo Zsolt Ardai Egon Heinzle *

Klavier Michal Miszkiel

Tuba Andrin Lüchinger Harald Schele

Horn Zoltán Holb, Solo Andreas Schuchter, Solo Marcel Üstün, Solo Lukas Rüdisser, Solo Clemen Alpermann Mathias Fuchs

Schlagwerk und/oder Pauke * Alfred Achberger * Markus Lässer * Hermann März * Bertram Brugger Markus Feurstein Christoph Indrist

31


BESTELLSERVICE Informationen zu den Konzertreihen „SOL im SAL“ in Schaan und „ERLEBE SOL“ in Vaduz erhalten Sie beim Sinfonieorchester Liechtenstein per Telefon unter +423 262 63 51 oder unter www.sinfonieorchester.li

Die Abonnements werden im Dezember 2019 per E-Mail oder auf Wunsch per Post (zzgl. CHF 5.90) verschickt. Bestellte Abos verlängern sich nach Ablauf automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie bis zum letzten Konzert der Saison nicht gekündigt worden sind. PREIS FÜR DIE GESAMTE ABO-REIHE „SOL im SAL“ AM DIENSTAGABEND UM 20:00 UHR (ABO A) (alle 3 SINFONIEKONZERTE) Regulärer Preis: CHF 120.– • Ermässigter Preis: CHF 60.– bis 10.12.2019

Abonnementverkauf Bitte schicken Sie die ausgefüllte Bestellkarte per Post, Fax oder E-Mail an:

PREIS FÜR DIE GESAMTE ABO-REIHE „SOL im SAL“ AM MITTWOCHABEND UM 19:00 UHR (ABO B) (alle 3 SINFONIEKONZERTE) Regulärer Preis: CHF 120.– • Ermässigter Preis: CHF 60.– bis 10.12.2019

Sinfonieorchester Liechtenstein Geschäftsstelle Alemannenstrasse 23 FL-9485 Nendeln Fürstentum Liechtenstein

EINZELPREIS PRO KONZERT „SOL im SAL“ Regulärer Preis: CHF 50.– • Ermässigter Preis: CHF 25.– ab 11.12.2019

Fax: +423 262 63 54 E-Mail: office@sinfonieorchester.li 32

PREIS FÜR DIE GESAMTE ABO-REIHE „ERLEBE SOL“ (alle 4 KAMMERMUSIKKONZERTE) Regulärer Preis: CHF 100.– • Ermässigter Preis: CHF 50.– bis 10.12.2019 EINZELPREIS PRO KONZERT „ERLEBE SOL“ Regulärer Preis: CHF 30.– • Ermässigter Preis: CHF 15.– ab 11.12.2019

NEU: ONLINE-Ticketing ab 11.12.2019 auf www.sinfonieorchester.li Ticketpartner: EINZELTICKETS sind ab 11.12.2019 unter www.sinfonieorchester.li oder per Telefon unter +423 262 63 51 erhältlich. Ermässigung: AHV/IV Rentner, Schüler und Studenten bis 25 Jahre erhalten gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises die ermässigten Preise. • Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.


Gutenberg AG Feldkircher Strasse 13 | 9494 Schaan T +423 239 50 50 | ofďŹ ce@gutenberg.li | www.gutenberg.li

Wir machen sichtbar! raďŹ kdesign, Druckprodukte, Crossmedia und Logistik.


MUSIKVERMITTLUNG IN LIECHTENSTEIN Zum Auftakt der Saison 2019 besuchten die Solistin Sara Domjanić sowie der Dirigent Florian Krumpöck und der Gast-Konzertmeister Marc Bouchkov das Liechtensteinische Gymnasium und gaben einen Vorgeschmack auf die bevorstehenden Konzerte. Im Mai 2019 konnten der Gastdirigent Yaron Traub und ein Septett aus Orchestermusikerinnen und Orchestermusikern des Sinfonieorchesters Liechtenstein für eine musikalische Vorstellung vor ca. 200 Primarschülerinnen und -schülern in Schaan gewonnen werden.

Durch die Musikvermittlung in der vergangenen Spielzeit wurden passend zum Liechtensteinischen Jubiläumsjahr ca. 300 Kinder und Jugendliche erreicht. Viele Kinder und ihre Eltern folgten der damit verbundenen Einladung zu den ABOSinfoniekonzerten „SOL im SAL“ und dem Freundeskreis-Konzert. Diese Anzahl und auch der Aktionsradius sollen in der Spielzeit 2020 noch weiter ausgebaut werden. Diesem Anliegen geht das Sinfonieorchester Liechtenstein seit einigen Jahren nach, nämlich das Konzertpublikum von morgen bereits in jungem Alter für die Klänge der klassischen Musik zu begeistern. Das Thema Musikvermittlung in Liechtenstein wird dankenswerterweise durch die Unterstützung der Liechtensteinischen Kraftwerke LKW und der LGT Bank AG ermöglicht.

34


35


TAK – VADUZER WELTKLASSIK-KONZERT Dienstag, 7. April 2020, 20:00 Uhr, Vaduzer-Saal, Vaduz Ludwig van Beethoven (1770–1827) Ouvertüre zur Oper „Fidelio“, op. 72c (7’) Allegro Ludwig van Beethoven (1770–1827) Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 in C-Dur, op. 15 (36’) I. Allegro con brio II. Largo III. Rondo. Allegro scherzando - PAUSE -

Johannes Brahms (1833–1897) Sinfonie Nr. 2 in D-Dur, op. 73 (39’) I. Allegro non troppo II. Adagio non troppo – L’istesso tempo, ma grazioso III. Allegretto grazioso (Quasi Andantino) – Presto ma non assai – Tempo I IV. Allegro con spirito

Sergei Babayan, Klavier Yaron Traub, Dirigent

Konzerteinführung mit Martin Wettstein um 19:15 Uhr Tickets sind unter vorverkauf@tak.li oder per Telefon +423 237 59 69 erhältlich. • www.tak.li 36


OPERETTE BALZERS Ralph Benatzky (1884–1957): „Im weissen Rössl“ PREMIERE: Samstag, 25. Januar 2020, 19:30 Uhr • Gemeindesaal Balzers Samstag, Sonntag, Samstag, Sonntag,

Weitere Aufführungen der Operette in drei Akten 1. Februar 2020, 19:30 Uhr Samstag, 15. Februar 2020, 19:30 Uhr 2. Februar 2020, 14:30 Uhr Sonntag, 16. Februar 2020, 17:00 Uhr  8. Februar 2020, 19:30 Uhr Samstag, 29. Februar 2020, 19:30 Uhr  9. Februar 2020, 14:30 Uhr  Sonntag, 1. März 2020, 17:00 Uhr 

DERNIÈRE: Samstag, 7. März 2020, 19:30 Uhr Solisten: Josepha Vogelhuber Leopold Brandmeyer, Zahlkellner / Kaiser Franz Joseph II. Wilhelm Giesecke Ottilie, seine Tochter Dr. Erich Siedler, Rechtsanwalt Sigismund Sülzheimer Professor Dr. Hinzelmann Klärchen, seine Tochter Piccolo Reiseführerin Zenzi / Kathi Ensemble, Stubenmädchen, Touristen

38

Musikalische Leitung Willi Büchel, Balzers / FL Nicola Brecht, Bayreuth / DE Mark Weigel (Doppelrolle), Köln / DE Toni Bürzle, Balzers / FL Christine Schneider, Thüringen / AT Christoph Waltle, Rothenbrunnen / CH Christian Nipp, Balzers / FL Thomas Hassler, Balzers / FL Katharina Maria Abt, Berlin / DE Michael Nigg, Balzers / FL Miriam Dey, Balzers / FL Judith Dürr (Doppelrolle), Sennwald / CH Operettenchor Balzers

Regie

Antol Preissler, München / DE

Choreografie

Tamara Kaufmann, Balzers / FL

Bühnenbild und Licht-Design

Hansjörg Gstöhl, Balzers / FL

Kostüme

Ulli Kremer, Trier / DE

Orchester

Sinfonieorchester Liechtenstein / FL

Chorleitung

Harri Bläsi, Schiers / CH

Korrepetition

Andreas Domjanić, Nendeln / FL

Info zum Vorverkauf: online: www.operette-balzers.li • per E-Mail: vorverkauf@operette-balzers.li • schriftlich: Operette Balzers, Postfach 337, 9496 Balzers • telefonisch zu den Öffnungszeiten des Vorverkaufsbüros oder auf Telefonbeantworter 00423 384 01 04


Liebe Musik-Freunde, seit 1998 arbeitet die Operette Balzers mit dem Sinfonieorchester Liechtenstein erfolgreich zusammen. Die hohe Qualität des Orchesters trägt massgeblich zum Erfolg unserer Operettenproduktionen bei. Wir freuen uns sehr, das Sinfonieorchester Liechtenstein als Partner mit an Bord zu haben und bedanken uns ganz herzlich für die jahrelange Zusammenarbeit. In diesem Jahr hören Sie das Sinfonieorchester Liechtenstein in unserer Operettenproduktion „Im weissen Rössl“ unter der musikalischen Leitung von Willi Büchel. Regisseur ist Anatol Preissler. Die Revue-Operette handelt vom Oberkellner Leopold, der nie seinen Glauben an die romantische Eroberung seiner angebeteten Chefin Josepha Vogelhuber verliert. Geniessen Sie bekannte Lieder wie „Im weissen Rössl am Wolfgangsee“, „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“ oder „Im Salzkammergut, da kann man gut lustig sein“. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise ins Salzkammergut der wilden 1920er Jahre, wo die Berliner Geschäftswelt auf das österreichische Alpenreich trifft. Schwungvolle Orchestermusik, satirische Dialoge und temporeiche Tänze aus dieser Zeit versprechen einen kurzweiligen Abend. Sichern Sie sich noch heute Ihre Eintrittskarten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Operette Balzers Musik-Theater Liechtenstein

Öffnungszeiten Vorverkaufsbüro Eingang Gemeindesaal Balzers: Montag 9:00-11:00 und 14:00-16:00 | Mittwoch 9:00-11:00 | Freitag 14:00-16:00


CHORSEMINAR LIECHTENSTEIN Samstag, 25. April 2020, 19:30 Uhr, Kulturbühne AMBACH, Götzis (Österreich) Sonntag, 26. April 2020, 17:00 Uhr, SAL – Saal am Lindaplatz, Schaan Chorseminar meets Ludwig van Beethoven (1770–1827) Das Jahr 2020 wird als Beethoven-Jahr gefeiert. Aus Anlass des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven führt das Chorseminar Liechtenstein Werke dieses berühmten Komponisten auf. Sie wurden zwischen 1806 und 1808 komponiert, in der Schaffensperiode, in der Beethoven auch seine 5. Sinfonie vollendete. Diese drei Werke und die Sinfonien Nr. 5 und Nr. 6 wurden beim berühmten „Akademie“-Konzert in Wien im Jahr 1808 uraufgeführt.

Messe in C-Dur, op. 86 I. II. III. IV. V. VI.

(45’)

Kyrie Gloria Credo Sanctus Benedictus Agnus Dei

Andante con moto aus dem Klavierkonzert Nr. 4 in G-Dur, op. 58

(6’)

Fantasie für Klavier, Chor und Orchester in c-Moll, op. 80 („Chorfantasie“)

(18‘)

Benjamin Engeli, Klavier | Eva Oltivanyi, Sopran | Martina Gmeinder, Alt Mindaugas Jankauskas, Tenor | Šarūnas Šapalas, Bass | William Maxfield, Dirigent Chorseminar Liechtenstein • Sinfonieorchester Liechtenstein

40

Benjamin Engeli

Tickets für Götzis sind unter www.v-ticket.at erhältlich. Tickets für Schaan sind unter www.tak.li oder per Telefon unter +423 237 59 69 erhältlich.


GENUSS TRIFFT AMBIENTE REGIO TIPP K

UL

INARI

K

Wohlriechende Kaffeekunst, alpin inspirierte Cocktails und erlesene Weine. Saisonale, naturverbundene Küche und ein hängender Garten. Gastronomische Vielfalt und perfektes Handwerk. Bewegende Gespräche und stilles Geniessen. Wir freuen uns auf Sie.

ERLEBEN SIE DAS NEUE «VERVE BY SVEN» www.resortragaz.ch/restaurants Tel. +41 81 303 30 30

William Maxfield


WERDENBERGER SCHLOSS-FESTSPIELE Samstag, 8. August 2020, 20:00 Uhr – Premiere am Werdenberger See, Buchs SG „Carmen“ – Oper in vier Akten von Georges Bizet (1838–1875) Französische Originalfassung mit gesprochenen Texten auf Deutsch Weitere Aufführungen der Oper „Carmen“: Sonntag, 9. August 2020, 20 Uhr Dienstag, 11. August 2020, 20 Uhr Mittwoch, 12. August 2020, 20 Uhr Freitag, 14. August 2020, 20 Uhr

Samstag, Montag, Dienstag, Freitag,

15. August 2020, 20 Uhr 17. August 2020, 20 Uhr 18. August 2020, 20 Uhr 21. August 2020, 20 Uhr

DERNIÈRE: Samstag, 22. August 2020, 20:00 Uhr

Besetzung: CARMEN, Kathrin Walder DON JOSÉ, David Jagodic ESCAMILLO, Šarūnas Šapalas MICAËLA, Brigitta Simon FRASQUITA, Anna Gschwend MERCÉDÈS, Judith Dürr / Mirjam Fässler ZUNIGA, Clemens Morgenthaler

42

DANCAIRO, André Sesgör REMENDADO, Mindaugas Jankauskas MORALÈS, Christian Büchel EIN BERGFÜHRER, Wisi Ruch (Sprechrolle) LILLAS PASTIA, Patrick Doba (Sprechrolle)

Online-Vorverkauf über www.carmen20.ch: Weihnachtsaktion vom 1. bis 19. Dezember 2019 • Offizieller Vorverkaufsstart: 1. März 2020


„Carmen“ auf der Bühne am Werdenberger See

Inszenierung: Musikalische Leitung, William Maxfield Intendant und Regie, Kuno Bont Chorleiter Festspielchor, Christian Büchel Chorleiterin Kinder-/Jugendchor, Rebekka Bonderer Choreografin, Chantal Nitzlnader Bühnenbild, René Düsel Kostüme, Evelyne Fricker Maske, Helen Hengartner Licht und Tontechnik, Jörg Gantenbein Regie-Mitarbeiterin, Annina Giovannoli Infrastruktur, Hans Böni und Astrid Vetsch Chor der Werdenberger Schloss-Festspiele Kinder- und Jugendchor der Musikschule Werdenberg Sinfonieorchester Liechtenstein

Die Werdenberger Schloss-Festspiele planen für August 2020 die Aufführung der Oper „Carmen“ von Georges Bizet. Aufführungsort ist wiederum die fantastische Bühne am Werdenberger See. Die künstlerische Leitung der Oper liegt in den Händen von William Maxfield (Musik) und Kuno Bont (Regie). Es spielt das Sinfonieorchester Liechtenstein. Insgesamt sind zwischen dem 8. und 22. August 2020 zehn Aufführungen vorgesehen. Die Sitzplätze für das Publikum befinden sich auf einer überdachten Tribüne. In der Bodega „Lillas Pastia“ können sich die Gäste mit köstlich mundenden Spezialitäten aus dem Heimatland von „Carmen“ auf die Oper einstimmen. Jetzt erste Tickets im Verkauf Eine frühzeitige Platzreservation unter www.carmen20.ch lohnt sich. Eine erste Gelegenheit dazu bietet die vom 1. bis 19. Dezember 2019 dauernde Weihnachtsaktion.

43


wwp-group.com


E Entdecken ntdecken Sie e eine ine W Welt elt v voller oller G Genuss enuss Über 1’20 0 Weine in allen Preislagen zur Degustation

Jeden Tag über 20 Weine

Professioneller Geschenkser vice

zu diversen Weinthemen

Genussvolle Events

Persönliche und kompetente Beratung w w w.moevenpick-wein.ch

g gutschein utschein CHF

20.–– 2 20. 20

Code: 209sol

Wir freuen uns auf Ihren Besuch Schwefels tras se 14, 949 0 Vaduz Telefon: 0 0 423 232 78 0 0 Gültig bis zum 30. Juni 2020 ab einem Einkauf von CHF 100.−. Einlösbar nur bei Mövenpick Wein Liechtenstein. Bitte geben Sie diesen Gutschein an der Kasse ab. Barauszahlungen (auch von Teilbeträgen) sind nicht möglich. Ein Gutschein pro Kundin/ Kunde einlösbar; nlösbar; nicht kumulierbarr. Nicht gültig für den Kauf Kau von Geschenkkarten, Spirituosen und Subskriptionsangeboten.


Für ein gutes Gefühl von Sicherheit. www.argus.li


Schaanerstr. 35 FL-9490 Vaduz Tel. +423 232 37 43 Fax +423 233 37 43 www.ihrschreiner.li konrad.jk@schreinerkonrad.li


KOMPETENT. DISKRET. PERSÖNLICH. 6FKUHLEHU0DURQ6SUHQJHU$*{_{0LWJOLHGGHU4XDOLEURNHU*UXSSH +HLOLJNUHX]{_{3RVWIDFK{_{)/9DGX]{_{ EURNHU#VFKUHLEHUPDURQVSUHQJHUOL{_{VFKUHLEHUPDURQVSUHQJHUOL


www.autowalser.ch


Jetzt auch online reinschnuppern: www.delta-moebel.ch

« m t Delta der Ort an dem ich mich fürs Wohnen inspirieren lasse.» Christa Rigozzi, Delta Best Friend

«Ich bin begeistert von der Delta Qualität, der Beratung und der riesigen Auswahl!» Christa Rigozzi, Delta Best Friend

Kommen Sie als Kunde, gehen Sie als Freund. Delta Möbel AG, Rütistrasse 5, 9469 Haag Tel. +41 (0)81 772 22 11

delta-moebel.ch


JEEVES G R O U P

I N VA L U E S W E T R U S T

jeeves-group.com I Bahnhofstrasse 7 I LI - 9494 Schaan


Für Standing Ovations! Zwischendurch auch mal im Stehen arbeiten? bst2 – der elektrisch und auch stromlos höhenverstellbare Tisch von bigla.

Büroplanung leicht gemacht. Negele + Partner Anstalt Rheinstrasse 46 . LI-9496 Balzers T +423 384 30 84 . www.npa.li


GMG AG Weiherring 73 FL-9493 Mauren +423 238 11 66 GMG GmbH Grünaustrasse 14 CH-9470 Buchs +41 81 750 62 62

Keine Idee ist zu schwer wir bringen alle in Gang.

BERATUNG

KONZEPT

UMSETZUNG

IT WEB MEDIA www.gmg.biz


Die grรถsste Auswahl รถsterreichischer Weine ausserhalb ร–sterreichs


Montblanc Meisterstück UNICEF Doué Classique. Ihr Fachgeschäft für edle Schreibgeräte.


Informationen zu Ausstellungen, Veranstaltungen, Führungen sowie dem Kinder-, Schul- und Familienprogramm unter www.kunstmuseum.li

Kunstmuseum Liechtenstein mit Hilti Art Foundation Städtle 32, P. O. Box 370, 9490 Vaduz Tel +423 235 03 00 Di–So 10–17 Uhr, Do 10–20 Uhr

Das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst


Ein Land. Ein Weg. Entdecken Sie die Geschichte und Kultur Liechtensteins auf neue Art und Weise mit der preisgekrönten, kostenlosen App «LIstory».

App Store

Google Play Store


www.b-smarts.net/bendern bendern@b-smarts.net +423 230 47 47

www.vaduzerhof.net vaduzerhof@b-smarts.net +423 237 46 46

www.meierhof.li info@meierhof.li +423 399 00 11


IMPRESSUM Stiftung Sinfonieorchester Liechtenstein Zollstrasse 16, FL-9494 Schaan Stiftungsrat: Dr. Ernst Walch (Präsident) Michael Gattenhof (Vizepräsident) William Maxfield (Vertreter des Freundeskreises) Rachel Wieser (Vertreterin des Orchestervorstandes bis Ende 2019) Orchestervorstand (bis Ende 2019 – Wahlen finden noch 2019 statt): Rachel Wieser (Vertreterin der hohen Streicher) Markus Schmitz (Vertreter der tiefen Streicher) Adrian Ionut Buzac (Vertreter der Holzbläser samt Harfe) Wolfgang Bilgeri (Vertreter der Blechbläser samt Schlagwerk)

Geschäftsstelle des Sinfonieorchesters Liechtenstein: Alemannenstrasse 23, FL-9485 Nendeln Tel.: 00423 262 63 51 Fax: 00423 262 63 54 Geschäftsführer: Dražen Domjanić Mobil: 00423 792 63 52 Künstlerisches Betriebsbüro: Florian Thierbach Mobil: 00423 792 63 51 office@sinfonieorchester.li www.sinfonieorchester.li Konzeption und Realisation: DraDoVision Est., Nendeln Lektorat: Uta Pastowski Druck: Gutenberg AG Auflage: 3.000 Exemplare

Fotonachweis: Andreas Domjanić (S. 1, 2, 3, 9, 10, 12, 26, 29, 30, 34, 64), Landtag des Fürstentums Liechtenstein (S. 4), Eddy Risch (S. 6), Anna Logachova (S. 14-links), Jesús Ugalde (S. 14-rechts, 36unten), Holger Talinski (S. 17-links), Rico DeLeon (S. 17-rechts), Jean-François Mousseau (S. 18-links), Edgar Brambis (S. 18-rechts), Fabiola Tedesco (S. 20-oben), Sebastian Heck (S. 20-unten), Albert Mennel - exclusiv (S. 27), Laura Pavlin (S. 35), Marco Borggreve (S. 36-oben, 42), Paul Trummer (S. 43) © 2019 Sinfonieorchester Liechtenstein 64

Programmänderung vorbehalten


vaduzclassic.li

27 – 30 AUGUST 2020

Highlights der Filmmusik L. van Beethoven – 250. Jubiläumsjahr u.a. mit dem Sinfonieorchester Liechtenstein, Kevin Griffiths, Horst Lichter als Moderator, 30 preisgekrönten Pianisten u.v.m. Herzlich willkommen!

Profile for gmg3

Saisonbroschüre 2020  

Saisonbroschüre 2020  

Profile for gmg3
Advertisement