Page 1

Entdecker-Kreuzfahrten auf Flüssen und Schienen

2020 | 2021

Europa • Asien • Afrika • Nordamerika • Südamerika


Willkommen an Bord Die Welt per Schiff und Zug entdecken!

Inhalt Flusskreuzfahrt Amazónica

4

Mekong-Flusskreuzfahrt Jade-Buddha

10

Senegal: Westafrikanischer Flusszauber

13

Hausboot-Safari auf dem Sambesi

16

Klassische Wolga-Kreuzfahrt

18

Sonderzugreise Zarengold: Auf der Transsib von Peking nach Moskau

20

Transkaukasische Eisenbahn

24

Registan: Aschgabat – Almaty

26

Abenteuer Anden

29

Goldener Ahorn: Quer durch Kanada

32

Kapstadt – Namibia mit dem African Explorer

34

Mit Rovos Rail durch Afrika

2

7

Magisches Myanmar

Rückseite


Liebe Reisebegeisterte, in diesem Katalog erwarten Sie 13 aussergewöhnliche Schiffs- und Zugreisen in aller Welt. Eine Flusskreuzfahrt auf Brasiliens Amazonas führt Sie durch tierreiche Dschungellandschaften. Auf dem charmanten Boutique-Schiff Mekong Pearl, das Sie in unerforschte Regionen zwischen Thailand und Laos bringt, findet jeder Gast Entspannung und Ruhe. In Myanmar geht es auf dem längsten und spannendsten Irrawaddy-Flussabschnitt ins Herz des goldenen Landes. In Afrika erwarten Sie pure westafrikanische Lebensfreude auf einer Kreuzfahrt auf dem Senegal-Fluss und die Vielfalt der afrikanischen Flora und Fauna auf einer Hausboot-Safari auf dem Sambesi. Einen echten Klassiker erleben Sie auf einer Wolga-Kreuzfahrt, die Sie von Russlands Hauptstadt Moskau zum prachtvollen St. Petersburg bringt. Wer Kreuzfahrten auf Schienen vorzieht, den werden die Zugreisen in ausserge-

wöhnlichen Zielgebieten begeistern. Den Lebenstraum Transsibirische Eisenbahn können Sie sich auf der Sonderzugreise Zarengold mit einem Maximum an Komfort erfüllen. Zwischen Kaspischem Meer und Schwarzem Meer erwartet Sie auf der Transkaukasischen Eisenbahn eine aussergewöhnliche Melange aus Orient und Okzident. Die sagenhafte Seidenstrasse können Sie auf unserer Sonderzugreise von Aschgabat nach Almaty hautnah erleben. Eine überwältigende Erfahrung machen Sie auf einer Zug-Erlebnisreise in Südamerika, die Sie zu den faszinierendsten Naturund Kulturstätten Argentiniens, Boliviens und Perus bringt. Die First Class ZugErlebnisreise Goldener Ahorn in Kanada führt Sie von den Seen Ontarios über die Rocky Mountains und bis nach Vancouver an Kanadas Westküste. Für unvergessliche Momente sorgen spannende Safaris

3

auf Schienen mit dem African Explorer – bekannt geworden durch die ARDFernsehserie Verrückt nach Zug – und eine Afrika-Durchquerung mit dem Luxus-Zug von Rovos Rail. Perfekt ausgeklügelte Routen, ein ausgewogener Mix aus spannenden Ausflügen und entspannten Tagen an Bord und im Hotel erwarten Sie auf diesen Reisen ebenso wie eine Deutsch sprechende Betreuung, die Ihnen Land und Leute auf unnachahmliche Weise nahebringt. Herzlich willkommen an Bord!

Ihr Team von Globoship & Globotrain


ab CHF 7.705

Südamerika

Aras im Amazonas-Dschungel

16-tägige Schiffsreise in Brasilien mit 6-tägiger Amazonas-Kreuzfahrt

Manaus Amazonas

BRASILIEN Praia do Forte Salvador Brasilia Pantanal Wasserfälle von Iguazú

Natur Komfort

Rio de Janeiro

Kultur

Tiere

Abenteuer

UNESCO

Einzigartige Erlebnisse •6  Tage Amazonas-Abenteuer auf dem exklusiv gecharterten Schiff MS Jangada für maximal 24 Gäste •B  estens betreut: Ständige Deutsch sprechende Reiseleitung und zusätzlich lokale Deutsch sprechende Reiseleiter für wunderbare Erlebnisse in kleinen Gruppen •A  lle grossen brasilianischen Natur- und KulturHighlights auf einer Reise • E rlebnis Amazonien: Zu Fuss und per Boot hautnah Flora und Fauna am Amazonas und Rio Negro entdecken • E ine Wand aus Wasser: Erlebnis Iguazú, UNESCO-Welterbe, aus brasilianischer und argentinischer Perspektive •R  io de Janeiro und Salvador da Bahia, zwei aufregende Metropolen und Brasiliens schönste Städte • F uturistische Hauptstadt Brasilia, UNESCOWelterbe und Rendezvous mit einer Architektur, von der man gestern dachte, so wäre die Welt von übermorgen • S pannende Verlängerungsangebote: UNESCOWelterbe Pantanal oder Baden an Salvadors Traumstränden

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Rio de Janeiro Iguazú Manaus Brasilia Salvador

2 • Portobay Rio 2 • Mabus Thermas 1 • Quality Manaus 1 • Manhattan 2 • Villa Bahia

Sie fahren mit der MS Jangada.

●●●● ●●●● ●●●● ●●●○ ●●●●

Exklusiv-Charter: Flusskreuzfahrt Amazónica und Brasiliens Glanzlichter Lassen Sie sich auf dieser spannenden Reise von Brasiliens grössten Highlights verzaubern. Während Ihrer 6-tägigen Flusskreuzfahrt auf der wunderschönen MS Jangada dringen Sie auf dem grössten Spiegel der Erde tief ein in den AmazonasRegenwald. Das ist die Welt der Kaimane und Riesen-Faultiere, Tukane und Papageien, Affen und Vogelspinnen, rosa Delfine, Piranhas und Pirarucú. Dazu eine Oper im Dschungel und Indio-Dörfer im Nirgendwo. Doch das ist nicht alles: Im Nationalpark Iguazú treffen Sie auf die gewaltigsten Wasserfälle unseres Planeten. Und in Brasilia, Rio de Janeiro und Salvador da Bahia auf Brasiliens Glanz zwischen Gestern und Morgen. 4. Tag Gross, grösser – Iguazú! Mor-

1. Tag Flug nach Rio 2. Tag An der Copacabana Morgens lan-

den Sie in Rio und erholen sich in Ihrem Strandhotel mit Traumblick auf Zuckerhut, Corcovado und Copacabana. Am siebten Tag erschuf Gott Rio, behaupten die Cariocas (so der Name für die Einwohner der Stadt). Auf der Seilbahnfahrt zum Zuckerhut glaubt man das sofort: Gegenüber schwebt Christus hoch über goldenen Stränden und Rios Häusermeer. Das Welcome-Dinner in einer Churrascaria verwöhnt Sie mit saftigem Grillfleisch in allen Varianten! Die kommenden zwei Nächte logieren Sie im Komfort-Hotel an der Copacabana. (FA) 3. Tag Samba und Bossa Nova Vormittags

geht es auf Stadtrundfahrt durch die vielleicht schönste Stadt der Welt. Rio ist voller Gegensätze: An der berühmten Copacabana posieren Sportler und Sonnenanbeter. Und wer hat in Ipanema nicht den Klang des Bossa Nova im Ohr? Doch Sie erfahren auch Aufschlussreiches vom Alltag und Wandel in den Favelas. Schliesslich geht es mit der Zahnradbahn hinauf auf den Corcovado, wo der 38 m hohe Christus schützend seine Arme über Rio de Janeiro ausbreitet. (F) 4

gens fliegen Sie von Rio nach Iguazú. Die Guarani-Indianer nannten das Spektakel die Grossen Wasser. Breiter als die Viktoriafälle, höher als die Niagara-Fälle, UNESCO-Welterbe und eines der sieben neuen Weltwunder. Über 270 Kaskaden stürzen auf einer Breite von fast 3 km in die Tiefe. Tropische Vögel und bunte Schmetterlinge sorgen für exotische Farbtupfer inmitten der Urwaldlandschaft des Nationalparks. Am Nachmittag erkunden Sie die brasilianische Seite der Wassermassen. Die kommenden zwei Nächte logieren Sie im Komfort-Hotel unweit des Nationalparks. (F) 5. Tag Iguazú aus anderer Perspektive

Noch eindrucksvoller ist das Naturspektakel von Argentinien aus. Heute überqueren Sie die Grenze und gelangen über Stege entlang steiler Felsen zum riesigen Talkessel. Von den besten Logenplätzen aus bewundern Sie den Teufelsrachen und andere klangvolle Wasserspiele. Durch den dichten Regenwald streifen Tapire und Ameisenbären, Nasenbären, Ozelote, Fischotter und sogar Jaguare. (F) 6. Tag Manaus – Oper im Regenwald Flug

von Iguazú über Sao Paulo nach Ama-


Totenkopfaffe

Die beeindruckenden Wasserfälle von Iguazú

Begegnung im Regenwald

zonien. Über Ihnen der Himmel, unten ein grünes Kissen bis zum Horizont – 5,5 Millionen Quadratkilometer unberührter Regenwald, die grüne Lunge unserer Erde. Ihr Ziel ist Manaus, Dschungelmetropole der Kautschuk-Barone und einzige Millionenstadt der Welt, die man auf dem Landweg nicht erreicht. Das gilt übrigens für die meisten Orte am gewaltigen Amazonas. Lust auf einen Abstecher zur beleuchteten Oper am Abend? Heute übernachten Sie im Komfort-Hotel in Manaus. (F) 7. Tag Zwei Flüsse, zwei Farben Das Prunk-

stück in Manaus ist die Oper mitten im Regenwald. Italienischer Marmor, Kristall und Edelhölzer – der Kautschuk-Boom machte es möglich. Davon zeugen auch Altstadtpaläste und Kathedrale. Zurück im Hier und Jetzt tauchen Sie ein in den Trubel der Markthalle und entdecken Fische, die Sie noch nie gesehen haben. Nebenan warten kunterbunte Amazonas-Dampfer auf Fracht und Passagiere. Doch Sie reisen bedeutend komfortabler: Mittags begrüsst Sie die Crew an Bord des Boutique-Schiffes La Jangada, das Ihr schwimmendes Zuhause für die kommenden fünf Nächte ist. Leinen los – das Abenteuer Amazonas beginnt! Schon kurz nach Abfahrt erwartet Sie ein grandioses Naturschauspiel: Der schwarze Rio Negro trifft auf den hellbraunen Amazonas. Beide Farben fliessen kilometerweit nebeneinander, ohne sich zu vermischen. Nach dem Abendessen gehen Sie auf nächtliche Boots-Exkursion auf dem Lago Janauaca, lauschen den Geräuschen des Dschungels und halten Ausschau nach Faultieren und den Diamantenaugen der Kaimane. (FMA) 8. Tag Im Land von Avatar Das A und O jeder Amazonas-Reise sind Abstecher in den Regenwald. Möglich sind diese nur

auf kleinen Schiffen wie der MS Jangada, die mit ihrem geringen Tiefgang auch in flache Seitenarme fahren und sogar am Ufer anlegen kann. Noch vor dem Frühstück gehen Sie auf Boots-Exkursion, denn bei Sonnenaufgang sieht man die Vogelwelt am besten. Über Ihnen kreisen Papageien und Aras. Mit etwas Glück erspähen Sie Tukane und urzeitliche Hoatzin-Hühner. Vormittags besuchen Sie das Dorf Vila do Janauaca, dessen Bewohner indianische und europäische Wurzeln vereinen. In der Dorfschule sind die Schüler genauso gespannt auf Sie wie umgekehrt. Zurück an Bord passieren Sie magisch schöne Flusslandschaften, die in allen Farben des Regelwaldes schimmern. Hier überragen gewaltige Kapok-Baumriesen einfach alles. Sie inspirierten James Cameron zu seinem Spielfilm Avatar. Der Nachmittag gehört dem Mythos Piranha. Beim Angelausflug auf dem Lago Janauary fühlen Sie den kleinen Raubfischen auf den Zahn. (FMA) 9. Tag Bei den Amazonas-Indianern Vor-

mittags führt Sie ein Spaziergang zu einer grünen Lagune, die über und über bedeckt ist mit der Riesenseerose Victoria Regia. Vielleicht sonnt sich ja gerade ein kleiner Kaiman auf einem der grossen Blätter oder Kapuziner-Äffchen turnen in den Bäumen. Beim Caipirinha-Kurs an Bord werden Sie zum Barkeeper, während die MS Jangada das geschäftige Treiben der Dschungelmetropole Manaus passiert und in den Rio Negro einfährt. Am Nachmittag erfahren Sie im Kautschuk-Museum vom Aufstieg und Fall des weissen Goldes und erleben im Indianer-Dorf Cipiá hautnah Riten und Tänze der Desano, Tucano und Tuiúca. Probieren Sie beim Dorfrundgang doch mal geröstete Ameisen. Über Nacht ankern Sie an der Flussmündung des Rio Cuieiras. (FMA) 5

10. Tag Grüne Hölle oder grünes Paradies?

Die morgendliche Dschungelwanderung ist unvergesslich und gibt einen Einblick in das sensible Ökosystem mit seiner grandiosen Vielfalt. 1.500 Vogel-, 6.000 Baum-, 2,5 Millionen Insektenarten – und niemand weiss, wie viele noch auf ihre Entdeckung warten. In welchem Baum leben Riesenameisen? In welchem Loch lauert eine Vogelspinne? Welche Pflanze wirkt gegen welche Krankheit? Ihr Dschungelführer kennt sich bestens aus und sorgt für so manche Überraschung. Nachmittags erreicht die MS Jangada die Anavilhanas, den grössten Süsswasser-Archipel der Erde, ein Labyrinth aus rund 500 Inseln. Auf Boots-Exkursion lauschen Sie exotischen Tierstimmen, die in der Dämmerung den Tag verabschieden. Über Nacht ankern Sie in der Flussmündung des Rio Apuaú. (FMA) 11. Tag Der grösste Spiegel der Erde Dieser

Tag steht ganz im Zeichen des Nationalparks Anavilhanas. Vor dem Frühstück erleben Sie auf einer Bootsfahrt das Erwachen der Natur am Rio Negro. In den Baumkronen kreischen Tukane, Eisvögel und Papageien um die Wette. Allgegenwärtig sind graue und rosa Amazonas-Delfine. Zurück an Bord steht ein Vortrag über die Bedrohung des Regenwaldes auf dem Programm. Nachmittags erreichen Sie den Acajatuba-See am nördlichen Rio Negro. Am paradiesischen Sandstrand stürzen Sie sich in die warmen Fluten; es fühlt sich an wie Thermalwasser. Ein besonderes Erlebnis ist der Bootsausflug auf dem Rio Ariaú, denn sein tiefschwarzes Wasser bildet den grössten Spiegel der Erde. Baumriesen, bizarre Pflanzen, leuchtende Blumen – was ist real, was optische Täuschung? Man weiss kaum, wohin man blicken soll. Krönender Abschluss ist ein Open Air-Barbecue an Deck unter Amazoniens funkelnden Sternen. (FMA)


Kaimane auf einer Sandbank

12. Tag Vom Regenwald zurück in die Zukunft Vormittags gleitet noch einmal

die Schönheit des Regenwaldes an Ihnen vorüber. Gegen Mittag erreichen Sie Manaus. Der Abschied vom wunderschönen Boutique-Schiff La Jangada und seiner liebenswerten Crew fällt schwer. Doch Sie müssen zum Flughafen Manaus und fliegen über das weite Amazonas-Becken in eine andere Welt. Was für ein Kontrast! Abends begrüsst Sie das Lichtermeer von Brasilia, der futuristischen Kapitale des Riesenlandes. Sie übernachten heute im Hotel der gehobenen Mittelklasse. (F) 13. Tag Brasilia – Who is who der Moderne Auf der Rundfahrt am Vormittag

erleben Sie Brasilias Architektur, die einem Science-Fiction Film aus den 1960er Jahren zu entstammen scheint. In nur vier Jahren stampften die Architekten und Le Corbusier-Schüler Lúcio Costa und Oscar Niemeyer Brasilia aus dem Boden! Seit 1987 zählt die in Form eines Flugzeuges erbaute Stadt zum UNESCO-Welterbe. Gewagt ragen die Bauten des Regierungsviertels in den blauen Himmel. Die Kathedrale formt in kühnen Schwüngen aus Glas und Beton eine gewaltige Krone, aufregend auch ihre unglaubliche Akustik. Nachmittags fliegen Sie von Brasiliens Hauptstadt an die Sonnenküste nach Salvador da Bahia. Hier logieren Sie zwei Nächte im komfortablen Altstadthotel. (F) 14. Tag Koloniale Perlen Ein Ausflug führt

Abendstimmung auf dem Amazonas

stadt steckt voller Geheimnisse: tropische Traumstrände, 365 Kirchen, magische Kulte und Musik an jeder Ecke. Hier verschmelzen afrikanische, indigene und europäische Einflüsse zu einem temperamentvollen Mix, dem sich niemand entziehen kann. Die Altstadt Pelourinho quillt über vor kolonialer Pracht und zählt zum UNESCO-Welterbe. In der Wallfahrtskirche Nosso Senhor do Bonfim erleben Sie die spirituelle Seite von Salvador. Trommler und Capoeira-Tänzer säumen Ihren

Weg zum farbenfrohen Modelo-Markt. Zeit für letzte Einkäufe. Anschliessend fahren Sie zum Flughafen Salvador und fliegen zurück nach Deutschland. (FM) 16. Tag Ankunft zu Hause

Flusskreuzfahrt Amazónica (16 Tage)

ab CHF 7.705

Termine 09.05. – 24.05.20

01.08. – 16.08.20

22.08. – 06.09.20

31.10. – 15.11.20

06.02. – 21.02.21

15.05. – 30.05.21

24.10. – 08.11.20

Preise p. P. (DZ/Zweibettkabine) Classic-Kabine Hauptdeck: Aufpreis für 15 Übernachtungen in Einzelzimmer/Einzelkabine:

CHF 7.705 CHF 2.340

Superior-Kabine Hauptdeck: Aufpreis für 15 Übernachtungen in Einzelzimmer/Einzelkabine:

CHF 8.305 CHF 2.700

Deluxe-Kabine Oberdeck: Aufpreis für 15 Übernachtungen in Einzelzimmer/Einzelkabine:

CHF 8.905 CHF 3.060

Suite Oberdeck:

CHF 9.575

Aufpreis für Anschlussflüge ab/bis Schweiz auf Anfrage.

Leistungen • F lüge Frankfurt – Rio de Janeiro und Salvador da Bahia – Frankfurt in der Economy Class

• Ausflüge, Vorträge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgeldern deutschsprachig laut Reiseverlauf

• I nnerbrasilianische Flüge in der Economy Class

• Transfers und Landausflüge in komfortablen landestypischen Reisebussen

•K  reuzfahrt mit der exklusiv gecharterten MS Jangada für maximal 24 Gäste mit 5 Über­ nachtungen in der gebuchten Kategorie

• Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

in Salvadors reizvolles Umland Reconcavo. Zuckerrohr und Tabak machten die portugiesischen Kolonialherren reich und die Orte prächtig. Das barocke KleinstadtJuwel Cachoeira liegt malerisch am Rio Paraguacu und ist noch heute berühmt für seine Zigarrenproduktion. Das stimmungsvolle Abschiedsessen zeigt Ihnen, dass Salvador auch kulinarisch überzeugt. (FA)

• 6 Übernachtungen in Komfort-Hotels in Rio de • Softdrinks an Bord Janeiro, Foz do Iguaçu und Salvador da Bahia •K  offer-Service in Hotels und an Flughäfen sowie 2 Übernachtungen in Hotels der gehobenen • Infopaket mit Reiseliteratur Mittelklasse in Brasilia und Manaus

15. Tag Salvador – Exotisch und magisch

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

Brasiliens älteste und langlebigste Haupt-

• Ständige Deutsch sprechende Reiseleitung ab Rio de Janeiro bis Salvador (zusätzlich: lokale Deutsch sprechende Reiseleitung) Nicht enthalten: Trinkgelder, Wunsch-Ausflüge Reisepapiere und Impfungen: Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 16 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland), Maximalteilnehmerzahl: 24 Gäste

6


ab CHF 5.340

asien

Akha-Frau in Laos

17-tägige Schiffsreise durch Laos und Kambodscha mit 7-tägiger Mekong-Flusskreuzfahrt ab Luang Prabang bis Vientiane

Pak Ou

LAOS Luang Prabang Vientiane Wat Phou/ 4000 Inseln

Angkor Wat

KAMBODSCHA

Natur

Kultur

Begegnungen

Erholung

Expedition

Authentisch

UNESCO

Einzigartige Erlebnisse • Perfekte Kombination der Höhepunkte von Laos mit den Khmer-Tempeln in Kambodscha • Charmante Altstadt der spirituellen Hauptstadt von Laos: Luang Prabang (UNESCO-Welterbe) • 7-tägige Flusskreuzfahrt von Luang Prabang nach Vientiane durch die atem­beraubenden Landschaften am nördlichen Mekong • Süd-Laos mit der beeindruckenden Region der 4.000 Inseln • Besuch der Tempelanlagen des UNESCOWelterbes Angkor Wat

Mekong-Flusskreuzfahrt Jade-Buddha: Laos und Kambodscha für Geniesser Erleben Sie die Höhepunkte der Länder Laos und Kambodscha auf einer einzigartigen Reise! Geniessen Sie einen Spaziergang durch die UNESCO-Welterbe-Stadt Luang Prabang und lassen Sie sich auf unseren Boutique-Schiffen von der einzigartigen Landschaft am Mekong auf der Strecke nach Vientiane bezaubern. Im ursprünglichen Süden des Landes sehen Sie die Ruinen eines der ältesten Khmer-Tempel, Wat Phou, und die mystische Region der 4.000 Inseln. Den beeindruckenden Abschluss Ihrer Reise bilden die Tempelanlagen um Siem Reap mit dem grössten Sakralbau der Welt, Angkor Wat, der letzten Hauptstadt des Khmer-Reichs, Angkor Thom, und dem überwachsenen Tempel Ta Prohm. 1. Tag Flug nach Asien Heute ist es end-

lich so weit! Mit einem Zwischenstopp geht es in Richtung Laos.

2. Tag Ankunft in Luang Prabang Nach

einer Verschnaufpause erkunden Sie heute die Perle Asiens. Eine Orientierungstour gibt Ihnen einen Einblick in die Geschichte und Kultur der UNESCOWelterbe-Stadt. Bummeln Sie über den allabendlichen Markt der Bergvölker in der Innenstadt Luang Prabangs, bevor Sie zum Abendessen bei einer laotischen Familie eingeladen sind. Dabei erhalten Sie einen Einblick in das Alltagsleben der Einheimischen und in die laotische Küche. (A) 3. Tag Pak Ou-Höhlen Am frühen Morgen

haben Sie Gelegenheit, die orange geklei-

deten Mönche bei ihrem morgendlichen Almosengang zu beobachten. Nach einer kleinen Erklärung wissen Sie, wie Sie würdevoll Teil dieser buddhistischen Tradition werden. Im Anschluss an das Frühstück geht es an Bord eines privaten LongtailBoots auf Fahrt zu den Pak Ou-Höhlen, wo Gläubige im Laufe der Jahrhunderte Tausende Buddha-Statuen spendeten. Am Nachmittag haben Sie die einmalige Gelegenheit, sich den vom Aussterben bedrohten asiatischen Elefanten auf einzigartige Art und Weise zu nähern. (FM) 4. Tag Willkommen an Bord Der Vor-

mittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag werden Sie an Bord Ihres komfortablen Boutique-Schiffs, der Mekong Sun, begrüsst. Anschlies7

• Authentische Begegnungen mit Einheimischen, zum Beispiel bei einem Abendessen in Luang Prabang und beim Besuch eines sozialen Projekts in Siem Reap

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Luang Prabang Champasak Siem Reap

2 • Villa Maly 3 • The River Resort 3 • Borei Angkor Hotel

Sie fahren mit der Mekong Sun.

●●●● ●●●● ●●●●


Kuang Si-Wasserfälle

Nachtmarkt in Luang Prabang

Buddha-Statuen in den Höhlen von Pak Ou

send machen Sie es sich in Ihrer Kabine bequem. Geniessen Sie die geräumigen Decks, den Bar- und Restaurant-Bereich an Bord und das Willkommens-Dinner am Abend. Es erwartet Sie eine feine Auswahl an asiatischen und europäischen Speisen. (FA) 5. Tag Kuang Si-Wasserfälle Heute unter-

nehmen Sie eine Exkursion zu den Kuang Si-Wasserfällen, den eindrucksvolls­ ten Wasser­fällen in Laos. Ihre Schiffsreise geht südwärts. Sie passieren per Schleuse eines der grössten Bauprojekte in Laos, den imposanten Staudamm bei Xayaburi. In der Nacht liegt Ihr Schiff an einer wunderschönen Sandbank vor Anker, umgeben von nichts als unberührter Natur. (FMA)

chen immer wieder Bergreisfelder und Bananenplantagen zwischen einzelnen Teakholz-Beständen auf. Erfreuen Sie sich an den Panoramen in dieser unerschlossenen Region und beobachten Sie die einheimischen Fischer und das Alltagsleben der Dorfbewohner am Ufer. (FMA)

an Sandbänken nach Champasak. Erleben Sie zum Sonnenuntergang den magischen Tempel Wat Phou in romantischem Licht. Der Tempel, der heute zum UNESCOWeltkulturerbe zählt, stammt aus dem 10. Jh. und war einst das wirtschaftliche und politische Zentrum der Region. (FMA)

8. Tag Spektakuläre Mekong-Panoramen

11. Tag 4.000 Inseln Ein Transfer und eine

Die vorüberziehende Landschaft ist spektakulär: Mit tropischem Regenwald bedeckte Berge und beeindruckende Felsformationen bilden ein einzigartiges Naturschauspiel. Im Laufe des Tages besuchen Sie ein laotisches Dorf und gehen auf Tuchfühlung mit den Einheimischen. (FMA) 9. Tag Ankunft in Vientiane Heute errei-

dem Sonnendeck oder lauschen Sie den kurzweiligen Bordvorträgen. Auf unterhaltsame Weise erfahren Sie Details zur Geschichte von Laos und seiner Bevölkerung. Vielleicht möchten Sie ja auch an einer Obstverkostung an Bord teilnehmen? Unterwegs besuchen Sie eine fast vergessene Grotte, unternehmen kleinere Wanderungen und entdecken mit Ihrem Reiseleiter unberührte Fleckchen Erde. Abends ankert Ihr Flusskreuzfahrtschiff am Ufer. (FMA)

chen Sie Vientiane, die Hauptstadt von Laos. Nach dem Frühstück lernen Sie ein laotisches Nationalsymbol kennen: Sie besuchen den imposanten buddhistischen Stupa Pha That Luang, das bedeutendste religiöse Monument des Landes. Nehmen Sie sich die Zeit, das goldglänzende, etwa 45 m hohe Bauwerk aus allen Blickwinkeln zu bewundern. Das rätselhafte Gebilde an der Spitze des Pha That Luang ist übrigens eine stilisierte Bananenblüte. Am Abend haben Sie Gelegenheit, die laotische Küche im Viertel um den Chao Anouvong-Park besser kennenzulernen. (FM)

7. Tag Entspannung an Bord Ihr Schiff

10. Tag Süd-Laos Nach dem Frühstück

6. Tag Laotische Ruhe Entspannen Sie auf

schlängelt sich weiter südwärts. Es erwarten Sie grün bewachsene Hügel und kilometerlange Stromschnellen im Wechsel mit ruhigeren Abschnitten. Am Ufer tau-

nehmen Sie Abschied von Ihrer laotischen Crew. Sie fliegen nach Pakse und reisen anschliessend in einem langen Flussboot durch leichte Stromschnellen und vorüber 8

kurze Bootsfahrt bringen Sie mitten ins Herz der 4.000 Inseln im Süden von Laos. Hier, an der Grenze zu Kambodscha, ist der Mekong-Fluss über 14 km breit und Tausende von Inseln prägen die tropische Flusslandschaft. An den Khon-Fällen, den wasserreichsten Fällen Südostasiens, überschreitet der Mekong die Grenze nach Kambodscha. (FMA) 12. Tag Freizeit oder Tagesausflug zum Bolaven-Plateau Heute steht Ihnen der

Tag zur freien Verfügung. Auf Wunsch nehmen Sie an einem Ausflug zum Bolaven-Plateau teil, einst Sommerfrische der französischen Kolonialherren. Hier, auf gut 1.000 m über dem Meeresspiegel, finden sich zahlreiche Plantagen, es ist das grösste Kaffee-Anbaugebiet in Laos. Das Bolaven-Plateau ist auch die Heimat mehrerer Bergstämme. (F) 13. Tag Ankunft in Siem Reap Heute

fliegen Sie weiter nach Kambodscha. Die kleine Stadt Siem Reap ist in den nächsten Tagen Ihr Ausgangspunkt, um den weltberühmten Angkor-Park mit mehr als 100 Tempeln aus dem 9. bis 13. Jh. zu erkunden. Am Nachmittag besuchen Sie gleich


Reis-Farmer in Laos

Angkor Wat

ein absolutes Highlight: Angkor Wat, eine der grössten Tempelanlagen in Kambodscha und eines der faszinierendsten Fotomotive weltweit. (F)

der Ernennung des ersten Khmer-Gottkönigs im 9. Jh. Krönender Abschluss des Tages: Zum Abschieds-Dinner lassen Sie sich von Apsara-Tänzerinnen verzaubern. (FA)

14. Tag Tempel im Dschungel Neben

Angkor Wat, der grössten Tempelanlage in Kambodscha, besuchen Sie auch Angkor Thom und Ta Prohm. Der Tempel Ta Prohm ist einzigartig, da er weitgehend so belassen wurde, wie man ihn vorfand: Teile des Tempels sind zerbröckelt und von Dschungelbäumen und Kletterpflanzen überwuchert. Am Nachmittag besichtigen Sie den Banteay Srei-Tempel, auch Zitadelle der Frauen genannt, wo Sie die schönsten Reliefs des gesamten AngkorParks bestaunen. Am Abend haben Sie auf Wunsch die Möglichkeit, die gemeinnützige Einrichtung Phare Ponleu Selpak zu besuchen. An dieser einzigartigen Schule können sich Kinder und junge Erwachsene musikalisch betätigen und in visuellen und darstellenden Künsten ausprobieren. Den Besuch einer Zirkusvorführung sollten Sie auf keinen Fall verpassen. (F, Picknick) 15. Tag Tonle Sap-See Heute unterneh-

men Sie einen Ausflug zum Tonle Sap-See, dem grössten Süsswassersee Asiens. Der Tonle Sap-See ist eine ganz eigene Welt mit schwimmenden Dörfern, Stelzenhäusern und Manufakturen, in denen geschickte Hände filigrane Wunderwerke aus Reis­ papier oder auch köstliche Naschereien aus Palmzucker produzieren. Bei Niedrigwasser organisieren wir einen Alternativausflug nach Phnom Khulen, dem Ort

16. Tag Abschied von Kambodscha Trans-

fer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F) 17. Tag Ankunft in Deutschland

Mekong-Flusskreuzfahrt Jade-Buddha (17 Tage) Termine und Preise p. P. (DZ/Zweibettkabine) 26.10. – 11.11.19 *

11.01. – 27.01.20 *

08.02. – 24.02.20 *

28.11. – 14.12.19 * 20.09. – 06.10.20

07.03.21 – 23.03.21

08.11. – 24.11.20

27.12.20 – 12.01.21

14.02. – 02.03.21

Aufpreis für Kabine zur Alleinbenutzung:

ab CHF 5.340

Economy

Classic

Superior

CHF 5.545

CHF 5.820

CHF 6.180

CHF 5.340

CHF 5.615

CHF 5.975

CHF 5.450

CHF 5.785

CHF 6.430

CHF 5.810

CHF 6.145

CHF 6.790

CHF 730

CHF 790

CHF 1.165

* Leicht abweichender Reiseverlauf. Gern senden wir Ihnen die Detailausschreibung zu. Sprechen Sie uns an! Aufpreis für 8 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

CHF 780

Aufpreise für Anschlussflüge ab/bis Schweiz sowie für Interkontinentalflüge in der Business Class auf Anfrage.

Wunsch-Ausflug Bolaven-Plateau inkl. Mittagessen (ab 2 Gästen):

CHF 170

Wunsch-Ausflug Zirkusvorführung inkl. Transfers (ab 2 Gästen):

CHF 60

Leistungen • F lüge Frankfurt – Bangkok – Luang Prabang, Siem Reap – Bangkok – Frankfurt in der Economy Class • I nnerasiatische Flüge Vientiane – Pakse, Pakse – Siem Reap in der Economy Class •K  reuzfahrt mit 6 Übernachtungen an Bord Ihres Boutique-Schiffs Mekong Sun • J e 3 Übernachtungen im Komfort-Hotel in Siem Reap und Champasak •2  Übernachtungen im Komfort-Hotel in Luang Prabang

• Qualifizierte Deutsch sprechende Reiseleitung • Erfahrener Kreuzfahrt-Direktor an Bord Ihres Schiffes •B  esichtigungen, Ausflüge und Transfers inkl. Eintrittsgeldern laut Reiseverlauf •M  ahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) •A  usführliches Informationsmaterial vor Abreise

Nicht enthalten: Visa-Gebühren für Laos und Kambodscha (ca. CHF 90 zzgl. Einholgebühr), Trinkgelder und WunschAusflüge Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 18 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland), Maximalteilnehmerzahl: 28 Gäste Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

9


ab CHF 6.855

Asien

Shwedagon-Pagode in Yangon

18-tägige Schiffsreise in Myanmar mit 15-tägiger Irrawaddy-Flusskreuzfahrt

Zweite Schlucht

Katha Tagaung Kyauk Myaung Sagaing

Sale Magwe Minhla Thayet

y-Fluss Ir ra wadd

Bagan

Mingun Mandalay Amarapura MYANMAR

Pyay

Yangon

Natur Komfort

Kultur

Begegnungen

Authentisch

Expedition

Einzigartige Erlebnisse • Deutschsprachiger Exklusiv-Charter auf dem längsten und spannendsten IrrawaddyFlussabschnitt zur besten Reisezeit • 15 Tage auf einzigartiger Route an Bord des komfortablen Boutique-Schiffs RV Paukan 2012 – Musse garantiert • Shwedagon-Pagode bei Sonnenuntergang • Atemberaubendes Bagan, Asiens grösste archäologische Stätte (UNESCO-Welterbe) • Authentische Alltags-Erlebnisse und Begegnungen an Myanmars grossem Strom • Kulturgenuss: Traditionelles Puppen- und Tanztheater • Mit dem Schiff durch die beeindruckenden Irrawaddy-Schluchten im unbekannten Norden

Vorgesehenes Hotel Ort

Übernachtungen Komfort

Yangon

1 • Sule Shangri-La

●●●●○

Magisches Myanmar: Exklusiv-Charter auf dem Irrawaddy im Herzen des goldenen Landes Entdecken Sie an ganzen 15 Kreuzfahrt-Tagen die Entschleunigung des Reisens! An Bord Ihres komfortablen Boutique-Schiffs Paukan 2012 fahren Sie mit Musse bis tief ins Herz des goldenen Landes. Wie in alten Zeiten, den Burmese Days, lassen sich Myanmars verborgene Schätze am besten mit dem Schiff entdecken. Begegnen Sie Fischern, Mönchen, Puppen­spielern und Handwerkern. Tauchen Sie ein in das Leben an Myanmars Lebensader, dem Irrawaddy. Als Ergänzung bieten wir Ihnen eine Vorreise zum legendären Goldenen Felsen, Myanmars heiliger Pilgerstätte, sowie eine erholsame Verlängerung am zauberhaften Inle-See bzw. am traumhaften Ngapali-Strand an. 1. Tag Auf nach Asien! Flug von Deutschland über Bangkok nach Yangon.

Leinen los – das Abenteuer beginnt! (FMA)

2. Tag Willkommen im Land der goldenen Pagoden! Nach der Landung in

4. Tag Kolonial-Flair im Dschungel Man traut sich kaum, das Sonnendeck zu verlassen, so faszinierend ist Myanmars Alltag, der gemächlich an Ihnen vorüberzieht. Bunte Pagoden, kleine Fischerboote, mit Obst und Gemüse beladene Kähne – der Irrawaddy ist die Lebensader des Landes. Sie machen halt in Thayet, einem verschlafenen Kolonialort, wo Sie eine traditionelle Kutschfahrt unternehmen. Beim Besuch der kolonialen Post fühlen Sie sich zurückversetzt in die Zeit des British Empire. Weiter geht Ihre Flussreise stromaufwärts, immer tiefer hinein ins Herz von Myanmar. (FMA)

Yangon am Morgen lernen Sie auf einem Stadtrundgang Myanmars lebendige Me­tropole kennen. Am Abend erwartet Sie ein wundervoller Auftakt Ihrer Reise: Wie eine Fata Morgana erhebt sich der goldene Stupa der Shwedagon-Pagode über der Stadt. Diamanten, Rubine, Saphire funkeln im letzten Sonnenlicht um die Wette. Das leise Klirren goldener Glöckchen, der monotone Gesang der Mönche, die Umrundung des Stupas im Uhrzeigersinn – einfach magisch. Perfekt eingestimmt auf Ihre Reise übernachten Sie in Ihrem Komfort-Hotel. (A) 3. Tag Leinen los auf dem Irrawaddy!

Sie fahren mit der RV Paukan 2012.

Heute geht es auf einer längeren Fahrtstrecke von Yangon an malerischen Landschaften, Reisfeldern, kleinen Dörfern und Städtchen vorüber nach Pyay. Zum Mittagessen heisst Sie die Crew an Bord der RV Paukan 2012 herzlich willkommen. Sie beziehen Ihr komfortables schwimmendes Zuhause für die folgenden 14 Nächte. 10

5. Tag Festung am Irrawaddy Heute errei-

chen Sie Minhla und besichtigen eine Festung, die mit der Unterstützung Italiens errichtet wurde, um die Briten aus dem königlichen Birma fernzuhalten – letztlich ein vergebliches Unterfangen. Nachmittags erreicht Ihr Schiff Magwe. Auf dem kunterbunten Markt werden Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch, Getreide und unzählige andere Waren angeboten, die die Birma-


Am Ufer des Irrawaddy-Flusses

Faszinierendes Bagan

Dorfbewohnerin

nen für ihren Alltag benötigen. In der über und über mit Gold bedeckten Mya Tha Lun-Pagode werden Sie Zeuge der tiefen Religiosität, die Myanmar so einzigartig macht. Was liegt da näher, als ein Nonnenkloster zu besuchen? Beim Gespräch mit der Äbtissin erhalten Sie einen Einblick in den religiösen Alltag. (FMA) 6. Tag Von Dichtern und Holzschnitzern

Ihr Tagesziel ist die Kleinstadt Sale, Heimat des grössten Dichters von Myanmar, U Ponnya. Ein Ort wie eine Zeitreise – alte Kolonialvillen säumen Ihren Weg zum Yoke-Son-Kyaung-Kloster. Diesmal ist kein Gold zu sehen, doch machen die überaus kunstvollen Holzschnitzereien das Kloster zu einem der schönsten des Landes. Wenn es die Zeit zulässt, können Sie im zauberhaften Gartencafé des Sale House einen Kaffee mit Irrawaddy-Blick geniessen. Von hier führt Sie Ihre Reise weiter stromaufwärts, dem nächsten Höhepunkt entgegen. (FMA) 7. Tag Tempel und Pagoden bis zum Horizont Heute erwartet Sie ein ganzer

Tag in Bagan (UNESCO-Weltkulturerbe). Ein Meer von Tempeln und Pagoden mit roten Ziegeln ragt aus der weiten tropischen Ebene. Sind es 2.000, 3.000 oder noch mehr? Egal, die schönsten davon besuchen Sie und erfahren, warum dieses Weltwunder, Asiens grösste archäologische Stätte, erschaffen wurde. Am Tagesende beobachten Sie, wie der glutrote Sonnenball Bagans magische Silhouette nach und nach in violette Schatten taucht. Anschliessend erwartet Sie an Bord eine traditionelle Puppentheater-Vorführung. (FMA)

8. Tag Bagan mit allen Sinnen Am frü-

hen Morgen können Sie Ihre Reise mit einem ganz besonderen Erlebnis krönen: einer Ballonfahrt über dem zauberhaften Tempelfeld von Bagan (Wunsch-Ausflug). Doch Bagan hat auch weltliche Seiten, die Sie heute entdecken. Ein Souvenir gefällig? Besuchen Sie eine Werkstatt für Lackkunst, dafür ist Bagan berühmt. Oder Sie mieten ein Fahrrad oder vielleicht eine Pferdekutsche und erkunden Tempel und Pagoden noch einmal in Eigenregie. Mittags geht Ihre Reise stromaufwärts zu weiteren Königsstädten. (FMA) 9. Tag Königsstadt Amarapura In Ama-

rapura, der Stadt der Unsterblichkeit und einst Myanmars Hauptstadt, besuchen Sie eine Seiden- und Baumwollweberei und spazieren bei Sonnenuntergang über die 1,2 km lange U Bein-Brücke, die längste Teakholz-Brücke der Welt. Geniessen Sie den unvergesslichen Anblick der untergehenden Sonne hinter der Brücke und beobachten Sie in aller Ruhe die vorüberziehenden Menschen an diesem magischen Ort. (FMA) 10. Tag Hügel von Sagaing und Mandalay Mehr als 600 Stupas, Klöster und zahl-

reiche Meditationszentren gruppieren sich um den Hügel von Sagaing, den Sie heute besuchen. Über 10.000 Mönche, Novizen und Nonnen machen den Ort zu einem der bedeutendsten buddhistischen Zentren Myanmars. Die Luft ist erfüllt vom Klang goldener Glöckchen und monotoner Gebete. Das Weinrot der Roben ist die dominierende Farbe. Welch ein Kontrast im Anschluss: das lebendige Mandalay, Myanmars zweitgrösste Stadt, mit seiner 11

berühmten Mahamuni-Pagode. Bestaunen Sie das grösste Buch der Welt in der Kuthodaw-Pagode und schauen Sie Handwerkern beim Herstellen feiner Goldblättchen über die Schulter. (FMA) 11. Tag Kyauk Myaung, Dorf der Töpfer Während Ihr Schiff Kurs gen Nor-

den nimmt, werden die Berge höher, die Landschaft wird einsamer und die Natur undurchdringlicher. Kein Wunder, dass im Töpferdorf Kyauk Myaung alle Uhren langsamer ticken. Beim Ortsbummel erleben Sie Myanmars Alltag auf dem Lande hautnah. Und die Dorfbewohner finden Sie genau so spannend wie umgekehrt. Berühmt ist Kyauk Myaung für seine Töpferkunst. Die riesigen Martaban-Krüge fassen unglaubliche 190 Liter! (FMA) 12. Tag An der Wiege Myanmars Morgens

ankert Ihr Schiff vor Tagaung, dem uralten Mythen zufolge ältesten Ort Myanmars. Hier sollen indische Prinzen die erste Königsstadt des Landes gegründet haben. Zu Fuss erkunden Sie die alte Stadtmauer und den mystischen Geisterschrein. Bei einem kleinen Spaziergang durch die Stadt werden Sie Zeuge eines marktähnlichen Treibens. (FMA) 13. Tag Burmese Days Das malerische

Kolonialstädtchen Katha versetzt Sie zurück in die Welt des berühmten Romans Burmese Days von George Orwell. In der tropisch-trägen Atmosphäre der tiefsten Provinz im untergehenden Empire wechselten Langeweile und Intrigen einander ab. Mit der Rikscha begeben Sie sich auf Zeitreise entlang kolonialer Gebäude, umgeben von heiligen Bobäumen. In einem Elefanten-


Mönche

U Bein-Brücke

Auf dem Markt

Camp erfahren Sie Aufschlussreiches über die traditionelle Holzgewinnung in den umliegenden Urwäldern. (FMA) 14. Tag In den Schluchten am IrrawaddyFluss Heute erwartet Sie ein landschaft­

licher Höhepunkt Ihrer Flussreise: Ihr Schiff durchquert die zweite Schlucht des Irrawaddy-Flusses, die grösste der vier Schluchten. Bewaldete Felsnasen ragen turmhoch über dem Irrawaddy auf und bilden eine fantastische Kulisse. Angesichts dieser unberührten und überwältigenden Natur versteht man leicht, warum dieser Flussabschnitt auf Ihrer Reiseroute liegt. Im kleinen Dorf Kyun Daw auf einer Insel mitten im grossen Strom erleben Sie den beschwerlichen, aber auch fröhlichen Dorf­alltag hautnah. (FMA) 15. Tag Flussgenuss an Bord Ein Tag

zum Geniessen und Entspannen auf dem Sonnendeck Ihres komfortablen Schiffs. Abwechslung gefällig? Ihre Reiseleitung unterhält Sie mit spannenden Vorträgen zu Land und Leuten. (FMA) 16. Tag Grössenwahn eines Königs In

Mingun gab der leicht grössenwahnsinnige König Bodawpaya die grösste Pagode der Welt in Auftrag. Das gigantische Bauwerk aus Ziegeln sollte 150 m hoch in den Himmel ragen, wurde jedoch nach dem Tod des Königs nie vollendet. Das Erdbeben von 1838 tat ein Übriges. Immerhin erreicht der Sockel des grössten Ziegelhaufens der Welt 50 m Höhe. Doch der Superlative nicht genug: Bringen Sie anschliessend die mit 90 Tonnen schwerste funktionstüchtige Glocke der Welt zum Klingen! Abends geniessen Sie die stimmungsvolle Tanz- und Theateraufführung der Kunst-

hochschule Mandalay. Beim gemeinsamen Abschieds-Dinner lassen Sie Ihre faszinierende Reise durch das Land der goldenen Pagoden Revue passieren. (FMA) 17. Tag Abschied von Südostasien Nach

dem Frühstück heisst es Abschied nehmen

von Ihrer freundlichen Crew und Ihrem Schiff. In Mandalay haben Sie Gelegenheit, letzte Souvenirs zu besorgen, bevor Sie am Nachmittag Ihren Rückflug über Bangkok nach Deutschland antreten. (F) 18. Tag Ankunft in Deutschland

Magisches Myanmar (18 Tage)

ab CHF 6.855

Termine 22.10. – 08.11.20

24.11.20 – 11.12.20

18.12.20 – 04.01.21 *

15.01. – 01.02.21

12.02. – 01.03.21 Zweibettkabine Hauptdeck

Preise p. P. (DZ) Reisepreis:

CHF 6.855

Aufpreis für Einzelbelegung:

CHF 2.890

Aufpreis für 1 Übernachtung im Einzelzimmer: 

CHF 115

Einzelkabine Oberdeck

CHF 7.905 –

Doppelbettkabine Premier-DoppelbettOberdeck kabine/Oberdeck

CHF 7.905

CHF 8.710

CHF 3.370

auf Anfrage

Aufpreise für Anschlussflüge ab/bis Schweiz sowie für Interkontinentalflüge in der Business Class auf Anfrage. Wunsch-Ausflug Ballonfahrt in Bagan: 

ab CHF 390

* Feiern Sie Silvester auf einer Sandbank mitten auf dem Irrawaddy! Ein grosses Lagerfeuer, köstliche Speisen, LiveMusik und 500 schwimmende Kerzen sorgen für ein unvergessliches Ambiente.

Leistungen • F lüge mit Thai Airways Frankfurt/München – Bangkok – Yangon und Mandalay – Bangkok – Frankfurt/München in der Economy Class

• Spezialitätenessen mit Kulturprogramm

• Kreuzfahrt mit 14 Übernachtungen an Bord der komfortablen RV Paukan 2012

• Ausflüge und Besichtigungen rein deutschsprachig laut Reiseverlauf

• 1 Übernachtung im zentral gelegenen KomfortHotel in Yangon • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Vollpension an Bord Ihres Schiffes inkl. lokaler nichtalkoholischer Getränke sowie 1 Flasche Bier oder 1 Glas Wein während der Mahlzeiten

• Erfahrene und bewährte deutschsprachige Reiseleitung ab Yangon/bis Mandalay

• Eintrittsgelder und Gruppentransfers im Zielgebiet laut Reiseverlauf • An Bord: Filme und Vorträge zu Land und Leuten • Ausführliche Reise-Informationen vor Abreise

Nicht enthalten: Visum-Gebühr für Myanmar (ca. CHF 50 zzgl. Einholgebühr), Trinkgelder und Wunsch-Ausflüge. Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum für Myanmar erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 20 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland), Maximalteilnehmerzahl: 34 Gäste Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

12


ab CHF 4.585

afrika

Ihr Flussschiff Bou El Mogdad

16-tägige Schiffsreise mit 7-tägiger Fahrt auf dem Senegal-Fluss

Naturpark Djoudij Rosso

Dagana Podor

Saint-Louis

Se ne

Insel Gorée

SENEGAL Saly Joal-Fadiouth

Lac Rose

s lus l-F ga

Dakar

Saloum-Delta

luss mance-F

Ziguinchor Casa

Natur

Kultur

Begegnungen

Bewegung

Authentisch

UNESCO

Einzigartige Erlebnisse • 7-tägige Flussfahrt mit der charmanten Bou El Mogdad auf dem Senegal-Fluss, deutsch geführt

Senegal: Westafrikanischer Flusszauber Geniessen Sie an Bord der charmanten Bou El Mogdad den Senegal! Sie besuchen traditionelle Dörfer und bestaunen die pure westafrikanische Lebensfreude. Erholung bieten Ihnen die ruhigen Mittagsstunden auf dem gemütlichen Sonnendeck Ihres Schiffes und Bootsfahrten in den Fluss-Deltas. Neben dem Senegal-Fluss besuchen Sie auf einer Rundreise französisch-koloniale Städte, sehen historische Zeugnisse der Sklaven­geschichte und schauen den eifrigen Fischern bei der Arbeit zu. Traumhafte tropische Strände und die Erkundung der FlussDeltas bieten sowohl Entspannung als auch spannende Aktivitäten. 2021 bieten wir diese Reise als Exklusiv-Charter mit leicht abweichendem Reiseverlauf an. Die Detailbeschreibung lesen Sie in den farbig hinterlegten Kästen. 1. Tag Flug nach Afrika Flug via Brüssel

nach Dakar, wo Sie von Ihrer Deutsch sprechenden Reiseleitung begrüsst werden. (A)

2. Tag Dakars vielfältige Facetten Bei

einer Stadtrundfahrt durch Dakar erhalten Sie erste Einblicke in die Geschichte und Kultur der Hauptstadt. Sie sehen das beliebte Stadtviertel Medina, den Kräutermarkt Tilène, den alten Kolonialmarkt Kermel und das imposante Monument de la Renaissance Africaine. Den Abend lassen Sie bei einem Willkommens-Dinner in einem Galerie-Restaurant ausklingen. (FA) Exklusiv-Charter 2021 2. Tag Dakars vielfältige Facetten Heute

besuchen Sie eine Strassenschule der Organisation ENDA, die sich in der Armutsbekämpfung engagiert. Vor dem Abendessen erhalten Sie bei einem Treffen mit Vertretern der Volksgruppe der Bassari einen Einblick in deren farbenfrohe Traditionen. (FA) 3. Tag Sklaveninsel Gorée und Lac Rose

Mit dem Boot erreichen Sie die ehemalige Sklaveninsel Gorée (UNESCO-Weltkul-

turerbe). Nach dem Besuch des Museums lässt sich die schmerzliche Erinnerung an 300 Jahre Sklavenhandel in Westafrika beim Spaziergang durch die ruhigen Gassen leichter verarbeiten, bevor Sie anschliessend in Dakar das neue Museum der schwarzen Zivilisationen besuchen. Auf dem Weg zum Lac Rose besuchen Sie eine Schildkröten-Aufzuchtstation. Weiter geht es zum Landhotel in einem einfachen Bungalow-Dorf, in dem früher die Fahrer der Rallye Paris – Dakar nächtigten. Hier besuchen Sie den Kunsthandwerksmarkt oder spazieren über die Dünen. (FA) 4. Tag Tierreservat Bandia Am Morgen

nehmen Sie an einem Trommel-Workshop teil und erkunden anschliessend bei einer Bootsfahrt den See, bevor Sie im Tierreservat Bandia diverse Wildtiere, Affenarten und Reptilien beobachten und auch die beeindruckenden Baobabs (Affenbrotbäume) sehen. Weiter südlich wird es immer grüner und Palmenwälder kündigen das Saloum-Delta an. (FA) 5. Tag Inseln des Saloum-Deltas Sie

unternehmen heute eine Kutschfahrt und 13

• Besuch traditioneller, abgelegener Dörfer in noch authentischen Regionen • Bootsfahrten in artenreichen Vogel- und Naturparadiesen • Koloniales Flair in Saint-Louis • Herrlich afrikanisch: Bunte Märkte und pulsierendes Fischerleben am Strand von Mbour •B  esuch der Insel Gorée (UNESCO-Weltkulturerbe) • Natur pur: Schildkrötenaufzuchtstation nahe Lac Rose und Tierreservat Bandia

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Dakar 2 • Hotel Jardins Savana Lac Rose 1 • Landhotel Chez Salim Saloum-Delta 2 • Le Pélican du Saloum Mbour 1 • Le Lamantin Saint-Louis 1 • Hotel Résidence Langue de Barbarie 1 • Lodge Océan et Savane

●●●● ●●● ●●●○ ●●●●○ ●●● ●●●○

Vorgesehene Hotels Exklusiv-Charter Ort

Übernachtungen Komfort

Dakar 2 • Hotel Jardins Savana Lac Rose 1 • Landhotel Chez Salim Saloum-Delta 2 • Le Pélican du Saloum Mbour 1 • Le Lamantin Saint-Louis 2 • Hotel Résidence Langue de Barbarie Lodge Océan et Savane (Tageszimmer)

Sie fahren mit der Bou El Mogdad.

●●●● ●●● ●●●○ ●●●●○ ●●● ●●●○


Saint-Louis

treffen eine landwirtschaftliche Frauen­ kooperative. Am Nachmittag gleiten Sie in einer Piroge durch das faszinierende Natur­ paradies des Saloum-Deltas. Ihr Abend­essen wird von einer Frauengruppe mit Kalebassen musikalisch begleitet. (FA) Exklusiv-Charter 2021 4. Tag Tierreservat Bandia Bei einem

Besuch im Kloster Keur Moussa lernen Sie, wie die Mönche u. a. traditionelle Musikinstrumente herstellen. (FA) 5. Tag Inseln des Saloum-Deltas Am Morgen unternehmen Sie eine Kutschfahrt durch das Dorf Ndangane und treffen eine landwirtschaftliche Frauenkooperative. Am Abend lernen Sie eine Frauengruppe kennen, die Ihr Dinner mit Kalebassen musikalisch begleitet. Zusätzlich sehen Sie einen typischen senegalesischen Ringkampf, den Volkssport im Lande, ein Schauspiel, das Ihnen lange im Gedächtnis bleiben wird. (FA) 6. Tag Muschelinsel Fadiouth Joal Fadiouth, eine aus Muscheln bestehende Insel, wartet heute darauf, von Ihnen per Piroge und zu Fuss entdeckt zu werden. Am Nachmittag beobachten Sie Fischer am Strandhafen von Mbour, die in Hunderten von bunten Pirogen vom Meer zurückkehren und ihren Fang präsentieren. (FA) 7. Tag An Bord in Saint-Louis Am Morgen

besuchen Sie in Thiès zunächst das Kunstmuseum, bevor Sie Saint-Louis erreichen. Allein die Fahrt über die noch aus Kolonialzeiten stammende Brücke ist beeindruckend! Bei einer Kutschfahrt erleben Sie die Stadt hautnah. Sie sehen die alten Kolonialbauten der Stadt, den Gouverneurspalast und das Fischerviertel Guet

Westafrikanische Lebensfreude

Ndar. Nach dem Mittagessen begrüsst Sie am Hafen die Crew des Flussschiffes Bou El Mogdad. (FMA) 8. Tag Staudamm und Vogelpark Djoudj

Heute heisst es: Leinen los! An Bord lassen Sie die grüne Landschaft der sonst trockenen Savanne an sich vorüberziehen. Sie erreichen den Staudamm Diama, der das Salzwasser des Meeres vom Süsswasser des Senegal-Flusses trennt. Nachmittags geht es zum Vogelpark Djoudj, dem drittgrössten Vogelschutzgebiet der Welt. Sie erkunden in motorisierten Pirogen dieses Naturparadies, in dem Flamingos, Pelikane und Kormorane leben. (FMA) 9. Tag Rosso und Richard Toll An Reisfel-

dern vorüber geht die Fahrt flussaufwärts. In Rosso herrscht reges Treiben, per Fähre oder Piroge wird hier die Grenze zwischen Mauretanien und Senegal überquert. Am frühen Abend erreichen Sie die Stadt Richard Toll, benannt nach einem Franzosen, der im 19. Jh. den Erdnussanbau einführte. Auf einem geführten Spaziergang bestaunen Sie ein altes französisches Schloss und eine Zuckerfabrik. (FMA) 10. Tag Im Norden Senegals In Dagana

besuchen Sie den bunten Markt und Häuser, die noch Geschichten aus der Kolonialzeit erzählen. Sehr aufschlussreich ist der Besuch einer Schule. (FMA) 11. Tag Königreich der Toucouleur Per Pferdekarren fahren Sie durch den Wald von Goumel bis zu einem Dorf der Fulbe. Nach Rückkehr an Bord geht es flussaufwärts bis ins Königreich der Toucouleur. Nach dem Mittagessen erkunden Sie mit einem kleinen Boot die Seitenarme des Flusses. Ihr Abendessen wird heute am Flussufer gereicht. (FMA) 14

12. Tag Podor Heute erreicht Ihr Schiff

Podor, einen ehemaligen französischen Handelsplatz. Die Häuser und Lager entlang des Ufers zeugen von der kolonialen Vergangenheit. Die Stadt ist heute eher malerisch verschlafen und gerade deshalb besonders reizvoll. (FMA) 13. Tag Kleiner Kochkurs Per Bus geht

es nach Saint-Louis, wo Sie am Abend bei einem Kochkurs in einem Restaurant die Möglichkeit haben, Ihr eigenes senegalesisches Abendessen zuzubereiten. (FA) 14. Tag Nationalpark Langue de Barbarie Heute fahren Sie in den Nationalpark

Langue de Barbarie. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie ein Abschieds-Dinner. (FMA) 15. Tag Heimreise Ein Strandspaziergang,

eine Kanufahrt in die Mangroven – Sie entscheiden heute, wonach Ihnen der Sinn steht. Nachmittags fahren Sie via Thiès, wo wir Sie zu einem letzten Abschiedsessen einladen, zum Flughafen. (FMA) 16. Tag Ankunft in Deutschland Exklusiv-Charter 2021 12. Tag Podor Heute erreicht Ihr Schiff

Podor, einen ehemaligen französischen Handelsplatz. Nachdem Sie sich von Ihrer Crew verabschiedet haben und von Bord gegangen sind, lernen Sie bei einer Begegnung mit der Volksgruppe der Fulbe Aufschlussreiches über deren Geschichte, Kultur und Lebensweise. Die Ethnie der Fulbe sind ein in grossen Teilen Westafrikas ursprünglich nomadisierendes Hirtenvolk, das heute überwiegend sesshaft ist. (FMA)


Die grosse Moschee von Dakar

13. Tag Kleiner Kochkurs Nach Ihrer

Rückfahrt nach Saint-Louis und dem Check-in im Hotel erkunden Sie die Stadt per Pferdekutsche. Sie sehen das alte Kolonialviertel und das Fischerviertel Guet Ndar. Am Nachmittag besuchen Sie das Museum von Ifan, das eine grosse Sammlung senegalesischer und westafrikanischer Kunst beherbergt. (FMA) 14. Tag Faszinierender Alltag Heute tau-

chen Sie in den Alltag der Menschen in der Region Saint-Louis ein. Sie besuchen ein Nomaden-Dorf, das noch traditionell von der Viehzucht lebt und einen lokalen Markt in Sor. Am Abend nehmen Sie an einer Modenschau teil und geniessen Ihr Dinner mit musikalischer Begleitung im Stadtrestaurant. (FMA) 15. Tag Heimreise Heute fahren Sie in

den Nationalpark Langue de Barbarie. Auf der Fahrt dorthin begegnen Sie den Zwiebelbauern der Region. Bei einem Barbecue in senegalesischem Ambiente in der am Wasser gelegenen Lodge Océan et Savane verabschieden Sie sich von Ihrer Reiseleitung. Am Nachmittag fahren Sie über Thiès, wo wir Sie zu einem Abschiedsessen einladen, zum Flughafen. (FMA) 16. Tag Ankunft in Deutschland

Pelikane im Djoudj-Nationalpark

Westafrikanischer Flusszauber (16 Tage)

ab CHF 4.585

Termine und Preise p. P. (DZ/Zweibett-Standard-Kabine) 03.11. – 18.11.19

CHF 4.715

Aufpreis für Komfort-Kabine:

CHF 540

02.02. – 17.02.20

CHF 4.585

Aufpreis für Panorama-Kabine:

CHF 890

01.11. – 16.11.20

CHF 4.715

Aufpreis für Suite:

CHF 970

31.01. – 15.02.21 (Exklusiv-Charter)

CHF 5.040

Aufpreis für Einzelzimmer/ Standard-Einzelkabine: 

CHF 770

Aufpreis für Einzelzimmer/ Komfort-Einzelkabine: 

CHF 1.440

Aufpreise für Anschlussflüge ab/bis Schweiz sowie für Interkontinentalflüge in der Business Class auf Anfrage.

Leistungen • F lüge Deutschland – Brüssel – Dakar und zurück mit • Vollpension, Getränke zu den Mahlzeiten (ausser Spirituosen) an Bord der Bou El Mogdad Brussels Airlines in der Economy Class • Flussreise mit 6 Übernachtungen an Bord des Flussschiffes Bou El Mogdad in Komfort- und Panoramakabinen bzw. Suiten mit Dusche/WC und Klimaanlage oder gemütlichen StandardAussenkabinen mit Waschbecken (Duschen und Toiletten zur gemeinschaftlichen Nutzung) • 5 Übernachtungen in Komfort-Hotels in Dakar, Mbour, Saint-Louis und im Nationalpark Langue de Barbarie • 3 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels am Lac Rose und am Saloum-Delta • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

• S tändige erfahrene Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Dakar, zusätzlich lokale Reiseleiter bei einigen Ausflügen •B  ootsausflüge auf dem Senegal-Fluss und im Saloum-Delta •R  undreise in landestypischen klimatisierten Fahrzeugen • S tadtführungen in Dakar und Saint-Louis •D  iverse Dorfbesichtigungen •A  ussergewöhnliche Begegnungen mit senegalesischen Künstlern • E intrittsgelder für Naturreservate und Museen

 eiseliteratur und Informationsmaterial • Spezialitätenessen und ein afrikanisches Barbecue • R

Zusatz-Leistungen Exklusiv-Charter 2021 • Besuch einer Strassenschule der Organisation für Armutsbekämpfung

•B  esuch des Museums für afrikanische Kunst in Saint-Louis

• Treffen mit Vertretern der Volksgruppe der Bassari

•B  esuch des Kulturzentrums in Saint-Louis

• Besuch des Klosters Keur Moussa, wo Mönche traditionelle Musikinstrumente herstellen

•B  esuch eines Nomaden-Dorfs, das auf Viehzucht spezialisiert ist

• Treffen mit einer landwirtschaftlichen Frauenkooperative

•B  esuch des Marktes von Sor

• Besuch eines typischen senegalesischen Ringkampfs (Volkssport im Senegal)

•A  bendessen mit lokaler musikalischer Begleitung im Restaurant

• Begegnung mit der Ethnie der Fulbe Nicht enthalten: Trinkgelder

• Teilnahme an einer Modenschau

•P  rivates Grillfest mit senegalesischem Ambiente am Strand

Reisepapiere und Impfungen: Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 9 Gäste (vgl.7.1. der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland) Mindestteilnehmerzahl Exklusiv-Charter: 28 Gäste (vgl. 7.1. der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland), Maximalteilnehmerzahl: 42 Gäste Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

15


ab CHF 6.380

Afrika

Viktoriafälle

13-tägige Schiffsreise in Simbabwe mit 5-tägiger Hausbootfahrt auf Sambesi und Kariba-See

Mana PoolsNationalpark

SAMBIA

Viktoriafälle

S

b am

esi

Kariba MatusadonaNationalpark

Binga

Harare SIMBABWE

Natur

Tiere UNESCO

Abenteuer Pionier

Einzigartige Erlebnisse • Mythos Sambesi: Der mächtigste Fluss des südlichen Afrikas • Einzigartige und exklusive Route auf dem Kariba-See, einem der grössten Stauseen der Erde • Komfortables Reisen auf einem Hausboot mit 9 Aussenkabinen mit Panoramafenstern • Der donnernde Rauch: Die Viktoriafälle • UNESCO-Weltnaturerbe: Der Mana PoolsNationalpark • Unberührter Matusadona-Nationalpark • Beste Betreuung durch Ihre Deutsch sprechende Reiseleitung

Vorgesehene Lodges Ort

Übernachtungen Komfort

Viktoriafälle Mana PoolsNationalpark Harare

2 • Victoria Falls Safari Lodge ●●●● 2 • Mana Pools Safari Lodge ●●● 2 • Pamuzinda Safari Lodge ●●●

Exklusiv-Charter: Hausboot-Safari auf dem Sambesi Diese Reise auf dem Sambesi zwischen Sambia und Simbabwe kombiniert KreuzfahrtGenuss mit Safari-Abenteuer! Bestaunen Sie zunächst die berühmten Viktoriafälle, bevor Sie an Bord Ihres Hausbootes gehen und einen der grössten von Menschenhand geschaffenen Seen der Welt, den Kariba-Stausee, erkunden. Auf zahlreichen Landgängen unternehmen Sie Pirschfahrten und kommen Elefanten, Löwen, Giraffen und zahllosen anderen Tieren ganz nah. An Bord Ihres Hausboots für maximal 18 Gäste geniessen Sie alle Annehmlichkeiten einer Kreuzfahrt und beobachten vom Deck aus wilde Tiere an Land und im Wasser. Mit kleinen Booten erkunden Sie abgelegene Orte und haben auch die Möglichkeit zu Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung. Den Abschluss Ihrer Reise bildet ein Besuch der zauberhaften Chinhoyi-Höhlen. 1. Tag Flug nach Afrika 2. Tag Ankunft Am Morgen landen Sie in

Johannesburg und fliegen anschliessend weiter nach Victoria Falls, wo Sie am Flughafen begrüsst und zu Ihrer Lodge gefahren werden. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie in Ihrer Safari-Lodge und geniessen Sie den Ausblick von Ihrem privaten Balkon auf ein nahe gelegenes Wasserloch, das wilde Tiere anlockt. Am Abend erkunden Sie bei Sonnenuntergang den Sambesi-Fluss per Boot – mit der Möglichkeit, Elefanten und Flusspferde in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Ihr Willkommensessen nehmen Sie stilvoll während der Bootsfahrt ein. (FMA) 3. Tag An den Viktoriafällen Am Vor-

Sie fahren mit dem Hausboot Umbozha.

mittag bringt Sie ein geführter Ausflug zu den gewaltigen Wasserfällen und über die legendäre Victoria Falls-Brücke. Nach dem Mittagessen können Sie mit einem Helikop­ter über die Viktoriafälle fliegen (Wunsch-Ausflug). Ihr Abendessen nehmen Sie in einem lokalen Restaurant ein. (FMA) 4. Tag Willkommen an Bord Nach einem frühen Frühstück in der Lodge erfolgt der ca. 5,5-stündige Transfer nach Binga zu Ihrem Hausboot, das für die kommenden vier Nächte Ihr Zuhause ist. Auf 16

Ihrer Fahrt durchqueren Sie das Gebiet des Tonga-Stammes, dessen Angehörige infolge des Baus der Kariba-Talsperre umgesiedelt wurden und nun Teile des Seeufers bewohnen. Während Ihr Hausboot ablegt und seine Fahrt beginnt, können Sie sich in Ihrer Kabine einrichten und Ihr Mittagessen geniessen. Am frühen Abend ankert Ihr Hausboot vor der Mündung des Rusi-Flusses. (FMA) 5. Tag Einführung ins Fährtenlesen

Heute Morgen haben Sie die Möglichkeit, sich bei einem geführten Spaziergang auf Augenhöhe mit Tieren wie Büffeln, Elefanten, Krokodilen, Flusspferden, Antilopen und zahlreichen Vogelarten zu begeben und ihre Kenntnisse im Spurenlesen zu verbessern. Ihr Mittagessen wird an Bord Ihres Hausbootes serviert. Am Nachmittag können Sie auf dem Sonnendeck entspannen oder während der Fahrt wilde Tiere an Land beobachten. (FMA) 6. Tag Auf Pirschfahrt im MatusadonaNationalpark Am Morgen gehen Sie

mit den Beibooten auf Safari entlang der Küste. Ihr Mittagessen nehmen Sie an Bord Ihres Hausbootes ein. Am Nachmittag unternehmen Sie in offenen SafariFahrzeugen eine ausgedehnte Pirschfahrt durch den unberührten Matusadona-Nationalpark. (FMA)


Löwen

Beiboot der Umbozha

7. Tag Die einheimische Bevölkerung am Kariba-See Nach dem Frühstück lernen

Sie das traditionelle Leben der einheimischen Stämme kennen, die sich rund um den See angesiedelt haben. Bis heute leben die Stämme grösstenteils isoliert. Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter zur AntilopenInsel. Hier haben Sie die Wahl: Möchten Sie eine Safari per Beiboot unternehmen oder Ihr Glück beim Angeln versuchen? (FMA)

onalpark. Auf der ca. fünfstündigen Fahrt mit dem Bus zu den Chinhoyi-Höhlen machen Sie halt in Karoi und erleben den Alltag der lokalen Bevölkerung. Nach dem Mittagessen besuchen Sie die mit kristallklarem, blau leuchtendem Wasser gefüllten Höhlen. Nach einer weiteren ca. zweistündigen Busfahrt erreichen Sie Ihre SafariLodge. Mit einem köstlichen Abendessen lassen Sie den Tag ausklingen. (FMA)

8. Tag Kariba Nach dem Frühstück macht

11. Tag Harare und Umgebung Am Mor-

Ihr Hausboot in Kariba fest. Nachdem Sie sich von der Besatzung verabschiedet haben, beginnt Ihre Fahrt zum Mana PoolsNationalpark (UNESCO-Welterbe). Zuerst besuchen Sie einen Aussichtspunkt mit fantastischem Blick auf die Staumauer, die in den 50er Jahren erbaut wurde. Danach führt Sie Ihre Reise in ca. 3-stündiger Fahrt nach Chirundu, von wo Sie nach einem Mittagessen auf dem Sambesi nach ca. 1,5 h Ihr Safari-Camp per Boot erreichen, den idealen Ausgangspunkt für Tierbeobachtungsfahrten. Am Nachmittag wartet eine Pirschfahrt auf Sie – oder Sie entscheiden sich für Entspannung auf der Terrasse. Ihr erlebnisreicher Tag endet mit einem kühlen Getränk inmitten des Parks. Auf der Rückfahrt zum Camp begegnen Ihnen vielleicht die ersten nachtaktiven Tiere … (FMA) 9. Tag Mana Pools-Nationalpark An Safari-

Tagen heisst es früh aufstehen! Nach einem zeitigen Frühstück beginnt Ihre aufregende Pirschfahrt im Mana Pools-Nationalpark. Durch seine Unzugänglichkeit ist der Park bisher touristisch wenig erschlossen. 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt, bezaubert er mit seinen grossen Tierpopulationen und den seltenen Wildhunden. Nach dem Mittagessen haben Sie gute Chancen auf weitere Tiersichtungen. Gerade an heissen Nachmittagen verlassen die Tiere ihren Unterschlupf und kommen ans Wasser. (FMA) 10. Tag Chinhoyi-Höhlen Nach dem Früh-

stück verlassen Sie den Mana Pools-Nati-

gen besichtigen Sie die nahe gelegene Chengeta-Grund- und Sekundarschule (nur an Unterrichtstagen) für 750 Kinder, die von den Betreibern der Safari-Lodge errichtet wurde. Die Kinder freuen sich über kleine Mitbringsel, insbesondere Schul-Utensilien. Sowohl am Vormittag als auch am Nachmittag können Sie aus mehreren Aktivitäten wählen – möchten Sie die auf dem Grundstück der Lodge

lebenden wilden Tiere bei einem Ausritt zu Pferd oder lieber bei einem Spaziergang erleben? Ihr Mittagessen nehmen Sie inmitten der Natur unter einem grossen Feigenbaum ein. Am Abend erwartet Sie ein Abschiedsabendessen mit einer Vorführung traditioneller lokaler Tänze. (FMA) 12. Tag Auf Wiedersehen, Afrika! Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit zu einer letzten Pirschfahrt auf dem Gelände der Safari-Lodge. Anschliessend Transfer zum Flughafen und Flug über Johannesburg nach Deutschland. (F) 13. Tag Ankunft in Deutschland

Hausboot-Safari auf dem Sambesi

ab CHF 6.380 ​StandardKabine

Termine und Preise p. P. (DZ) 25.06. – 07.07.20 11.09. – 23.09.20

05.08. – 17.08.20 20.04. – 02.05.21

Aufpreis für Alleinbelegung:

CHF 6.380 CHF 2.920

MasterKabine

CHF 7.280

Aufpreis für Anschlussflüge ab/bis Schweiz auf Anfrage.

Leistungen • Flüge ab/bis Frankfurt oder München in der Economy Class • Hausbootfahrt mit 4 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie • 2 Übernachtungen in einer stilvollen Lodge nahe den Viktoriafällen • 2 Übernachtungen im Safari-Camp im Mana Pools-Nationalpark • 2 Übernachtungen in einer Lodge bei Harare • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

• S pezialitätenessen und Biltong-Probe • S tändige Deutsch sprechende Reiseleitung ab Victoria Falls bis Harare • S afaris, Ausflüge, geführte Spaziergänge, Bootsfahrten und Besichtigungen laut Reiseverlauf • Transfers in klimatisierten Kleinbussen •G  epäckträger-Service ab/bis zu den Flughäfen Victoria Falls/Harare •U  nterhaltsame Kurzvorträge an Bord •R  eiseführer Südliches Afrika

Nicht enthalten: Visum-Gebühr Simbabwe (ca. CHF 30 zzgl. Einholgebühr), Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum für Simbabwe erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Malaria-Prophylaxe empfohlen. Mindestteilnehmerzahl: 14 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland), Maximalteilnehmerzahl: 18 Gäste Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

17


ab CHF 3.350

EUROPA

Ihr Komfort-Schiff MS Mstislaw Rostropowitsch

12-tägige Schiffsreise durch Russland mit 6-tägiger Flusskreuzfahrt Ladoga-See

Onega-See

St. Petersburg Mandrogi

Kischi Goritzy

RUSSLAND

Rybinsker Stausee

Uglitsch Moskau

Natur

Kultur

UNESCO

Erholung

Geschichte

Einzigartige Erlebnisse • Abwechslungsreiche Reiseroute: Beeindruckende Metropolen, historische Städte, ursprüngliche Naturlandschaften • Neues Komfort-Schiff mit Balkonkabinen • Entspannte Aufenthalte in Moskau und St. Petersburg mit Übernachtungen in zentral gelegenen Komfort-Hotels • Exklusive Betreuung: Erfahrene ExpertenReiseleitung für höchstens 26 Gäste • Begrüssungs- und Abschiedsabendessen in ausgewählten Spezialitätenrestaurants • Unterhaltsame Landeskundevorträge an Bord

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Moskau oder St. Petersburg oder

3 • Marriott Grand 3 • Hotel National 3 • Crowne Plaza 3 • Hotel Dostojewski

●●●● ●●●● ●●●● ●●●●

Die klassische Wolga-Kreuzfahrt zwischen Moskau und St. Petersburg Erleben Sie eine faszinierende Flusskreuzfahrt in einer eigenen Gruppe von höchstens 26 Gästen mit Experten-Reiseleitung. Auf Ihrer Flusskreuzfahrt geniessen Sie wunderschöne Uferlandschaften und sehen die goldenen Kuppeln der altrussischen Kirchen und Klöster. Die beiden ungleichen Metropolen im europäischen Teil Russlands, Moskau und St. Peters­burg, bilden Anfang und Ende Ihrer Reise. In den beiden weltberühmten Städten logieren Sie je drei Nächte in zentral gelegenen Komfort-Hotels. 1. Tag Anreise Nach der Ankunft in Mos-

kau werden Sie am Flughafen von Ihrer Reiseleitung begrüsst. Gemeinsam fahren Sie in Ihr zentral gelegenes Komfort-Hotel. Willkommens-Cocktail und Abendessen im Hotel. (A)

2. Tag Moskau Heute unternehmen Sie eine Führung durch den Moskauer Kreml. Neben den Kathedralen besichtigen Sie auch die Rüstkammer, wo wertvolle Waffen und Juwelen ausgestellt sind. Anschliessend haben Sie Gelegenheit zu einem Bummel über den Roten Platz und durch das berühmte Kaufhaus GUM. Am Nachmittag haben Sie genügend Zeit, um die russische Hauptstadt in eigener Regie zu erkunden. Besuchen Sie zum Beispiel das Kaufhaus Jelissejew, das eine ungeheure Vielfalt an Feinkost-Artikeln in einem sowohl aussen als auch innen wunderbar prunkvollen Bauwerk vereint. (F) 3. Tag Moskau Tag zur freien Verfügung.

Sie fahren mit der MS Mstislaw Rostropowitsch.

Wenn Sie das Ausflugspaket buchen, besuchen Sie heute die Tretjakow-Galerie mit ihrer weltweit grössten Sammlung berühmter russischer Kunstwerke. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie das Neujungfrauen-Kloster, das südlich des Zentrums malerisch an einem See liegt. Nach einer Führung durch die Klosteranlage schlendern Sie auch über den Prominenten-Friedhof. Nach dem Abendessen im Spezialitätenrestaurant unternehmen Sie eine abendliche Stadtrundfahrt durch die Metropole. Sie besuchen den Roten Platz und sehen die schönsten Stationen der Moskauer Metro. (FA) 18

4. Tag Moskau Die Zarenherrschaft, die

russisch-orthodoxe Kirche und die sozialistische Revolution haben Moskaus Gesicht im Laufe eines Jahrtausends geprägt. Aufwendig restaurierte Gebäude mit neuen architektonischen Akzenten machen die Hauptstadt zu einem einzigartigen Erlebnis. Davon können Sie sich bei der Stadtrundfahrt überzeugen. Am Kreml, dem imposantesten Gebäudekomplex der Stadt, ist Geschichte hautnah zu spüren. Mit dem Bau dieser alten Festungsanlage begann die Stadtgeschichte Moskaus. Dann geht es zum Flusshafen, wo Sie Ihre Kabine auf der komfortablen MS Rostropowitsch beziehen. Am Abend begrüsst Sie der Kapitän beim traditionellen Cocktail, ehe es heisst: Leinen los! (FA) 5. Tag Uglitsch Nach der Passage des

Moskau-Wolga-Kanals kreuzt Ihr Schiff flussabwärts auf der oberen Wolga. Hier ist sie noch so schmal, dass Sie das Leben am Ufer beobachten können. Uglitsch, eine der ältesten Städte Russlands, empfängt seine Gäste mit dem Geläut der KremlGlocken und lädt zu einem Rundgang ein. Dazu gehört auch ein Besuch der DimitriBlut-Kirche, die dort errichtet wurde, wo einst der Sohn Iwans des Schrecklichen ermordet wurde. (FMA) 6. Tag Goritzy Sobald der gewaltige Rybinsker Stausee in nördlicher Richtung durchquert ist, geht die Fahrt über viele kleine Flüsse und Seen zum Wolga-Baltischen-Kanal. Inmitten der tiefsten Provinz, bei Goritzy, liegt eines der ehemals bedeutendsten Klöster Russlands, das KirillowBelosers­ki-Kloster. (FMA)


Dimitri-Blut-Kirche am Uglitscher Stausee

Isaaks-Kathedrale in St. Petersburg

7. Tag Kischi Nach der Fahrt über den Onega-See erreicht Ihr Schiff am Nachmittag mit der Insel Kischi den nördlichsten Punkt der Kreuzfahrt. Auf der Insel befindet sich ein zum UNESCO-Weltkulturerbe zählendes Freilichtmuseum mit Denkmälern nordrussischer Holzarchitektur, eingebettet in eine märchenhafte Naturlandschaft. (FMA)

nach Puschkin und besichtigen den Katharinen-Palast. Dessen Hauptzierde ist das 2003 mit deutscher Unterstützung rekonstruierte Bernsteinzimmer. Nach einem rustikalen Mittagessen mit Wein und Wodka geht es wieder zurück nach St. Petersburg. Eine Bootsfahrt durch die Kanäle der Stadt

8. Tag Mandrogi Heute manövriert Ihr

Kapitän Ihr Schiff über den malerischen Fluss Swir. Dieser verbindet den OnegaSee mit dem Ladoga-See und ist an einigen Stellen so schmal, dass immer nur ein Schiff passieren kann. Beim grünen Stopp in Mandrogi werden Flora und Fauna zum hautnahen Erlebnis. Vor der Einfahrt in den Ladoga-See, den grössten Süsswassersee Europas, lädt der Kapitän am Abend zum Kapitäns-Cocktail ein. (FMA) 9. Tag St. Petersburg Heute erreichen Sie

das 300 Jahre alte St. Petersburg. Auch als Venedig des Nordens bekannt, zählt Piter sicher zu den schönsten Städten dieser Welt. Sie verlassen nun Ihr schwimmendes Hotel. Eine Stadtrundfahrt erschliesst Ihnen die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten wie die Peter-und-Paul-Festung und den Winterpalast. Nach dem Mittagessen in der Stadt besuchen Sie die Eremitage, ein Kunstmuseum, das wohl zu den berühmtesten der Erde zählt. Übernachtung in Ihrem zentral gelegenen KomfortHotel. (FM) 10. Tag St. Petersburg Heute haben Sie

Gelegenheit, das Venedig des Nordens in eigener Regie zu erkunden. Wenn Sie das Ausflugspaket gebucht haben, besuchen Sie heute Peterhof, das russische Versailles, mit seinen wunderbaren Parkanlagen. Auf der Rückfahrt nach St. Petersburg nehmen Sie Ihr Mittagessen im Stadtrestaurant ein. Heute Abend haben Sie unter anderem Gelegenheit zu einem Theaterbesuch. (F) 11. Tag St. Petersburg Wenn Sie das Aus-

flugspaket gebucht haben, fahren Sie heute

und ein gemeinsames Abschiedsabend­ essen im Restaurant beschliessen Ihre Reise durch das Reich der Zaren. Ausflugspaket: Abendliche Bootsfahrt auf den Kanälen der Stadt. (FA) 12. Tag Flug nach Deutschland (F)

Klassische Wolga-Kreuzfahrt (12 Tage)

ab CHF 3.350

Termine Moskau – St. Petersburg Saison B

28.05. – 08.06.20

St. Petersburg – Moskau Saison C 11.06. – 22.06.20

Saison C

18.06. – 29.06.20

09.07. – 20.07.20

Saison B

13.08. – 24.08.20

23.07. – 03.08.20

Saison A 24.09. – 05.10.20

Preise p. P. (DZ/Zweibettkabine)

Saison A

Saison B

Saison C

Standard-Zweibettkabine, Hauptdeck:

CHF 3.350

CHF 3.470

CHF 3.590

Balkonkabine, Mittel-/Bootsdeck:

CHF 3.660

CHF 3.780

CHF 3.900

Junior-Suite, Haupt-/Mitteldeck:

CHF 4.020

CHF 4.140

CHF 4.260

Deluxe-Balkonkabine, Mittel-/Bootsdeck:

CHF 4.190

CHF 4.310

CHF 4.430

Deluxe-Balkonkabine, Sonnendeck:

CHF 4.380

CHF 4.500

CHF 4.620

Bolschoi-Suite (mit Balkon), Mittel-/Bootsdeck:

CHF 4.670

CHF 4.790

CHF 4.910

Mariinskij-Suite (mit Balkon), Mittel-/Bootsdeck:

CHF 4.910

CHF 5.030

CHF 5.150

Eremitage-Suite (mit Balkon), Sonnendeck:

CHF 5.150

CHF 5.270

CHF 5.390

Einzelkabine/Einzelzimmer:

CHF 4.740

CHF 4.860

CHF 4.980

Aufpreis für weitere Kabinenkategorien zur Alleinbenutzung auf Anfrage. Aufpreis für Anschlussflüge ab/bis Schweiz auf Anfrage.

Ausflugspaket: Abendliche Bootsfahrt durch St. Peters­burg, Katharinen-Palast mit Bernsteinzimmer, Peterhof, Tretjakow-Galerie, Prominenten-Friedhof am Neujungfrauen-Kloster 5 Ausflüge und 3x Mittagessen: 

CHF 396

Leistungen • F lüge mit Aeroflot ab/bis Berlin, Frankfurt, München, • E rfahrene Experten-Reiseleitung an Bord für maximal 26 Gäste Düsseldorf in der Economy Class • Kreuzfahrt mit 5 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie an Bord der MS Rostropowitsch

•D  eutsch sprechende Reiseleitung bei den Ausflügen sowie in Moskau und St. Petersburg

• 3 Übernachtungen im zentral gelegenen Komfort-Hotel in Moskau

• Willkommens-Cocktail an Bord

• 3 Übernachtungen im zentral gelegenen Komfort-Hotel in St. Petersburg

•U  nterhaltsame Bordvorträge, gehalten von Ihrer Experten-Reiseleitung

• Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Besichtigungsprogramm laut Reiseverlauf

• Kapitäns-Cocktail

• Wodka- und Plinsenprobe • Schaschlik-Mittagessen  in Mandrogy

Nicht enthalten: Visum-Gebühr Russland (ca. CHF 75 zzgl. Einholgebühr), Trinkgelder, Ausflugspaket Reisepapiere und Impfungen: Visum für Russland und Reisepass erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland) Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

19


ab CHF 5.280

Asien • Europa

Der Zarengold-Sonderzug

16-tägige Sonderzugreise von China durch die Mongolei nach Russland

Moskau

RUSSLAND

Kasan

Jekaterinburg Baikalsee

Nowosibirsk

Ulan Ude Irkutsk Ulaan Baatar Erlian MONGOLEI Wüste Gobi

CHINA Peking

Kultur UNESCO

Komfort

Begegnungen

Geschichte

Natur

Einzigartige Erlebnisse • Sonderzugreise Zarengold: Insgesamt 16 Kombi­ nationsmöglichkeiten und Reise-Varianten • Auswahl aus 6 verschiedenen Abteil-Kategorien • Beste Betreuung durch das 3-Reiseleiter-System: Chefreiseleiter, Gruppenreiseleiter, örtliche Reiseleiter, jeweils Deutsch sprechend • Zugfahrt auf der Panorama-Trasse der Transsib direkt am Baikalsee mit zwei ausgiebigen Fotostopps • Picknick am Baikalsee und Gelegenheit zum Bad • Fantastisches Natur-Erlebnis: Möglichkeit zur Übernachtung in einer Jurte in der Mongolischen Schweiz • 14 Ausflüge und Besichtigungen inklusive • Arzt an Bord • Viel gelobtes Essen im Bordrestaurant und lokale Spezialitäten, z. B. Peking-Ente • Veranstaltet vom Weltmarktführer auf der Transsibirischen Eisenbahn mit den meisten durchgeführten Sonderzugreisen

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Peking Ulaan Baatar Irkutsk Moskau

2 • Hotel Capital 1 • Hotel Bayangol 1 • Hotel Irkutsk 1 • InterContinental Tverskaya

●●●● ●●● ●●● ●●●●○

Vorgesehene Hotels für Bolschoi-Kategorien Ort

Übernachtungen Komfort

Peking Ulaan Baatar Irkutsk Moskau

2 • Hotel Kempinski 1 • Hotel Khaan Palace 1 • Hotel Irkutsk 1 • Baltschug Kempinski

●●●●● ●●●● ●●● ●●●●●

Sonderzugreise Zarengold auf der Trans­ sibirischen Eisenbahn von Peking nach Moskau Von der Verbotenen Stadt über die Grosse Mauer bis in die Wüste Gobi, weiter zu mongolischen Nomadensiedlungen in atemberaubend schönen Landschaften und zum Naturwunder Baikalsee führt Sie diese erlebnisreiche und dabei sehr bequeme Sonderzugreise. Den Kreml besuchen Sie nicht nur in Moskau, sondern auch in der alten Tatarenstadt Kasan. Alle Zarengold-Reisen werden mit unserem bewährten 3-Reiseleiter-System und Arzt an Bord zu den angegebenen Terminen durchgeführt, Unterhaltungsprogramme sorgen für Abwechslung – einsteigen bitte! 1. Tag Flug nach Peking Heute starten Sie

zu Ihrem ersten Reiseziel im Fernen Osten – Sie fliegen nach Peking!

2. Tag Peking: Himmelstempel und Platz des Himmlischen Friedens Durch die

Nacht und über den gesamten asiatischen Kontinent sicher geflogen, betreten Sie am Vormittag chinesischen Boden. Ihre freundliche und kompetente Reiseleitung erwartet Sie schon am Flughafen und begleitet Sie auf dem Transfer zu Ihrem ideal im Zentrum gelegenen KomfortHotel (als Gast der Bolschoi-Kategorien übernachten Sie im ✩✩✩✩✩-Hotel), wo Sie sich etwas ausruhen können. Die Stadtrundfahrt durch Peking zeigt Ihnen eine Millionenmetropole in all ihren bunten Facetten. Höhepunkte der Tour sind sicherlich die Besichtigung des fantastischen Himmelstempels und des geschichtsträchtigen Platzes des Himm­ 20

lischen Friedens, die zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Pekings gehören, aber auch die zeitgenössischen architektonischen Errungenschaften wie z. B. das als Vogelnest berühmt gewordene Olympiastadion der Sommerspiele 2008 und einige der futuristischen Wolkenkratzer. Anschliessend erwartet Sie ein gemeinsames Willkommens-Abend­essen. (A) 3. Tag Peking: Grosse Mauer und Spezialitätenessen Peking-Ente Auf Wunsch

erleben Sie heute das 8. Weltwunder, die Chinesische Mauer, aus nächster Nähe. Der über 6.000 Kilometer lange gigantische Steinwall schlängelt sich mitten durch die grüne Landschaft. Auf der Fahrt besichtigen Sie die berühmten Ming-Gräber und die Allee der Tiere, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören (Ausflugspaket). Wenn Sie möchten, können Sie Peking auch in eigener Regie


Mongolische Jurte

Verbotene Stadt in Peking

Adler in der Mongolei

Endlose Gobi-Wüste

entdecken. Am Abend geniessen Sie eine bekannte Köstlichkeit in ihrem Heimatort – ein Heimspiel für die Peking-Ente, die heimliche Heldin Ihres Dinners. (FA)

bevor Ihr russischer Sonderzug in Richtung Mongolei startet. Zunächst durchqueren Sie die Ausläufer der legendären Wüste Gobi, anschliessend reisen Sie durch die weiten grünen Steppen der Mongolei. (FMA)

4. Tag Peking: Verbotene Stadt und Abfahrt in die Mongolei Über Jahrhun-

derte waren die Türen des ehemaligen Kaiserpalastes, der Verbotenen Stadt, dem Volk verschlossen. Heute jedoch dürfen Sie einen Vormittag lang die prächtigen Hallen und geheimnisvollen Tempel bestaunen. Und abends geht es zum ersten Mal auf die Schienen: Transfer zum Bahnhof und Abfahrt in Richtung Mongolei im chinesischen Sonderzug. Der Zug erreicht die chinesische Grenze nach ca. 16 Stunden. Sie übernachten in Schlafwagenabteilen. Am Abteilfenster zieht das geschäftige Landleben vorüber: Eselskarren auf staubigen Feldwegen, Handarbeit auf den Feldern sowie typische Gobi-Steppenlandschaften. (FMA) 5. Tag Fahrt durch die Wüste Gobi Gegen

Mittag erreichen Sie die chinesisch-mongolische Grenze, wo Sie in den ZarengoldSonderzug umsteigen. Der Zugwechsel ist bedingt durch die unterschiedlichen Spurweiten auf der mongolischen und chinesischen Seite. Für Gepäckträger, die Ihre Koffer flink von Zug zu Zug bringen, ist gesorgt. In dem aufblühenden Grenzstädtchen Erlian haben Sie dann etwas Zeit, um den einheimischen Markt zu besichtigen,

6. Tag Ulaan Baatar Frühaufsteher sehen heute wunderschöne Naturlandschaften in der zentralen Mongolei. Morgens erreichen Sie die mongolische Hauptstadt Ulaan Baatar. Ihr grosses Gepäck können Sie bequem im Zug lassen. Nach dem Zimmerbezug im zentral gelegenen Hotel der guten Mittelklasse erwarten Sie eine informative Stadtrundfahrt und der skurrile Tschojdschin-Lama-Tempel. Weltweit einzigartig in der buddhistischen Tempelarchitektur sind die drastischen Darstellungen der Höllenqualen für Gläubige, die vom Pfad der Tugend abweichen. Abends haben Sie die einmalige Gelegenheit, eine Aufführung traditioneller mongolischer Folklore mit Kehlkopf­ gesang, Pferdekopfgeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 14 €, vor Ort zu zahlen). Wenn Sie das Ausflugspaket gebucht haben, haben Sie die Wahl: Entweder übernachten Sie in Ulaan Baatar im Hotel oder gegen Aufpreis in einer Jurte in der wunderbaren Natur der Mongolischen Schweiz. Ein einmaliges Erlebnis und ein Traum für alle Naturliebhaber. Sprechen Sie uns dazu an! (FMA) 21

7. Tag Ulaan Baatar: Gandan-Kloster und Mongolische Schweiz Nach dem Früh-

stück besuchen Sie das buddhistische Gandan-Kloster, wo Sie Zeuge einer religiösen Zeremonie werden können. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung – oder Sie haben den Ausflug in die Mongolische Schweiz gebucht. Etwa 90 Minuten östlich von Ulaan Baatar erreichen Sie die Mongolische Schweiz mit ihrer prächtigen Natur und bizarren Felsformationen. Nach dem Mittagessen als Picknick im JurtenCamp erleben Sie eine kleine mongolische Reiterschau und den traditionellen Ringkampf, sonst nur während des Nationalfestes Naadam vorgeführt (Ausflugspaket). Probieren Sie einmal das Lamm in der Milchkanne – eine kulinarische Spezialität, die nur in der Mongolei zubereitet wird, und kosten Sie Kumys, leicht vergorene Stutenmilch – bei Nomadenvölkern die Alternative zum Bier. Abends rollt Ihr Sonderzug in Richtung Sibirien. (FA) 8. Tag Ulan Ude Heute nehmen Sie

Abschied von den mongolischen Steppen. Die Reise geht durch das Tal der Selenga, des grössten Flusses der Mongolei, mündend in den Baikalsee. Sie fahren nach Ulan Ude, wo Ihr Sonderzug die heutige Hauptroute der Transsibirischen Eisenbahn erreicht. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem Stadtbummel oder Sie nehmen an einer informativen Stadtrundfahrt teil (Ausflugspaket). (FMA)


Für jeden Anspruch das richtige Abteil

Abteil-Service

Am Baikalsee

Besuch bei einer mongolischen Familie

9. Tag Am Baikalsee Der heutige Tag ist ganz dem Naturwunder Baikalsee gewidmet, dem grössten Süsswasserreservoir der Erde. Vormittags fährt Ihr Sonderzug auf der alten Trasse direkt am See entlang. Der Weg führt über Dutzende architektonisch ungewöhnlicher Brücken, durch kurze Tunnel und über Viadukte. Während zweier längerer Fotostopps haben Sie die Gelegenheit, den See in seiner ganzen Schönheit festzuhalten und die wundervolle Natur zu erkunden. Von Port Baikal aus unternehmen Sie eine kleine Bootsfahrt auf dem Baikalsee (Ausflugspaket). Baden Sie im See und besuchen Sie ein malerisches Baikal-Dorf. Bei gutem Wetter findet das Abendessen als Baikal-Picknick am Seeufer vor prächtiger Naturkulisse statt. Anschliessend macht sich Ihr Sonderzug auf den Weg nach Irkutsk. (FMA) 10. Tag Irkutsk: Stadtrundfahrt Am frü-

hen Morgen erreichen Sie Irkutsk, die Hauptstadt Ostsibiriens. Hier beziehen Sie Ihr Zimmer im Hotel – einfacher Standard, aber gut und zentral gelegen. Ihr grosses Gepäck können Sie sicher verwahrt im Sonderzug lassen. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie das Dramentheater, das neue Zaren-Denkmal und die fotogene Markthalle. Gegen Mittag können Sie an

einem spannenden Ausflug teilnehmen, bei dem Sie das Freilichtmuseum Leben und Arbeiten im alten Sibirien besichtigen (Ausflugspaket). Die Nacht verbringen Sie geruhsam in Ihrem Hotel. (FA) 11. Tag Fahrt in Richtung Nowosibirsk mit Wodka-Probe und Bordvorträgen

Nach dem Frühstück fährt Ihr Sonderzug durch die abwechslungsreichen Landschaften Ostsibiriens. Lassen Sie Ihre Augen und Ihre Gedanken schweifen und finden Sie Entspannung. An Bord hören Sie unterhaltsame landeskundliche Vorträge (z. B. zu den Themen Die Eroberung Sibiriens und So entstand Russland). Während der geselligen Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks und rotem Kaviar lernen Sie stimmungsvoll Traditionen der russischen Gastfreundschaft und pfiffige Trinksprüche kennen. (FMA) 12. Tag Nowosibirsk: Stadtrundfahrt

Gegen Mittag erreichen Sie Nowosibirsk, die grösste Stadt Sibiriens. Hier werden Sie mit Brot und Salz auf traditionell russische Art begrüsst und erleben eine Rundfahrt durch die sowjetischste aller Städte auf Ihrer Route, wobei Sie auch den gewaltigen Ob-Fluss bestaunen. Abends setzt Ihr Zug seine Fahrt gen Westen fort. (FMA) 22

13. Tag Jekaterinburg: Stadtrundfahrt und Fahrt nach Kasan Nachmittags haben

Sie einen kurzen Aufenthalt in Jekaterinburg, der Hauptstadt des Urals. Diese Stadt ist als der Ort bekannt, an dem die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde. Während einer Stadtrundfahrt sehen Sie die neu errichtete Kathedrale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert und das im Jahr 2009 sehr ansprechend restaurierte Stadtzentrum. Zurück an Bord geniessen Sie den Ausblick auf die Landschaft des Urals und lassen sich im Zugrestaurant verwöhnen. Ihr Sonderzug rollt bereits auf dem europäischen Kontinent. (FMA) 14. Tag Kasan: Stadtrundfahrt und Restaurantbesuch Nach dem Frühstück

erreichen Sie Kasan, die alte Tata­ ren­ Hauptstadt an der Wolga. Auf Ihrer Stadtrundfahrt sehen Sie tatarische Moscheen und russisch-orthodoxe Kathe­dralen. Sie erleben auch eine Führung durch den Kreml, wo Sie viel über die wilde Vergangenheit der Tataren, Kosaken und Russen erfahren. Abends nehmen Sie im Speisewagen Abschied von der freundlichen Sonderzugbesatzung, die noch einmal ihr Bestes gibt. (FMA)


Basilius-Kathedrale in Moskau

Kasan

Zarengold: Peking – Moskau (16 Tage)

ab CHF 5.280

Termine

15. Tag Moskau: Kreml-Besuch Gegen

Mittag treffen Sie in Moskau, der inzwischen prächtig strahlenden, reichen russischen Hauptstadt ein und werden in Ihr Komfort-Hotel geleitet (als Gast der Bolschoi-Kategorien übernachten Sie im ✩✩✩✩✩-Hotel). Sie werden erstaunt sein über die Grösse, die Betriebsamkeit und die Internationalität der stolzen Metropole. Sie besichtigen das KremlGelände mit seinen prachtvollen Kathedralen (jeweils von aussen). Faszinierend, wie deren goldene Kuppeln über der Stadt leuchten! Einige Gebäude können Sie auch von innen besichtigen (Ausflugspaket). Am Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt zur wieder aufgebauten ErlöserKathedrale, zum neuen Stadtquartier, zur Lomonossow-Universität, zum Neujungfrauen-Kloster sowie zum Roten Platz mit der farbenprächtigen Basilius-Kathedrale, zur berüchtigten ehemaligen KGB-Zentrale und zum Weissen Haus. Nach Ihrem Abendessen lassen Sie sich auf Wunsch von einer ca. einstündigen abendlichen Lichterfahrt durch die Stadt mit Stopp am Roten Platz und von einer Metro-Fahrt mit Besuch zweier der schönsten Stationen verzaubern (Ausflugspaket). (FMA) 16. Tag Heimflug Nach einem reichhaltigen

Hotelfrühstück heisst es Abschied nehmen von dieser einzigartigen und ereignisreichen Traumreise: Wir geleiten Sie zum Flughafen und wünschen Ihnen eine gute Heimkehr! (F)

16.05. – 31.05.20

13.06. – 28.06.20 *

09.07. – 24.07.20

01.08. – 16.08.20 *

27.08. – 11.09.20 *

19.09. – 04.10.20 *

Reisevariante Moskau – Peking: ab CHF 5.390. Details erhalten Sie auf Anfrage. 09.05. – 24.05.20

06.06. – 21.06.20 *

02.07. – 17.07.20

25.07. – 09.08.20 *

20.08. – 04.09.20 *

12.09. – 27.09.20 *

Preise in CHF p. P. (DZ) Reisepreis p. P.:

Kat. I

Kat. II Classic

Kat. II Superior

Kat. III

Kat. IV

Kat. V

5.280

7.910

8.340

11.160

14.460

16.970

2.340

2.960

4.910

6.995

8.290

670

670

670

1.490

1.490

Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung:

Aufpreis für 5 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

670

Mehr Informationen zu den Abteil-Kategorien finden Sie auf globotrain.ch. Kategorie I: Aufpreis für 3-Personen-Belegung im 4-Bett-Abteil (p. P.): CHF 1.345 Aufpreis für Anschlussflüge ab/bis Schweiz auf Anfrage. * Saisonaufpreis:

CHF 215

Ausflugspaket Peking: Besichtigung Grosse Mauer/ Ming-Gräber inkl. Mittagessen: CHF 65

Ausflugspaket Ulaan Baatar/Ulan Ude: Ausflug in die Mongo­lische Schweiz inkl. kleiner Reiterschau und Mittagessen sowie Programm in Ulan Ude: CHF 115 Ausflugspaket Russland: Baikalsee-Schiffsfahrt und Freilichtmuseum in Irkutsk inkl. Mahlzeiten, KremlInnenbesichtigung sowie Lichter­fahrt in Moskau mit Metro-Besichtigung: CHF 280

Leistungen • Flüge (Economy Class) Frankfurt – Peking und Moskau – Frankfurt mit Lufthansa oder einer gleichwertigen westlichen Airline

• Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Früh­stück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

•2  Hotelübernachtungen in Peking und eine in Moskau im Komfort-Hotel bzw. in den BolschoiKategorien jeweils in ✩✩✩✩✩-Hotels

• Mehrstündige Fahrt über die PanoramaTrasse der Transsib direkt am Baikalsee-Ufer mit Fotostopps

• Arzt an Bord (chinesische Grenze – Moskau) • Fahrt mit garantierter Unterbringung in gebuchter • Duschgelegenheit an Bord entsprechend Kategorie im Sonderzug von Erlian nach gebuchter Kategorie Moskau. Von Peking nach Erlian (ca. 16 Stunden) •  Gepäckträger-Service an allen Bahnhöfen Unterbringung in chine­si­schen 2-Bett- bzw. 4-Bett-Schlaf­wagen­abteilen. Der chinesische Zug • 14 Ausflüge und Besichtigungen laut Reiseverlauf führt keine Wagen der Nostalgie-Komfort- und der inklusive aller Eintrittspreise und mit sehr gut Deutsch sprechender Führung Bolschoi-Kategorien mit.

• Wodka-Probe mit typisch russischen Snacks •1  Hotelübernachtung in Ulaan Baatar im guten Mittelklasse-Hotel bzw. in den Bolschoi-Kategorien • Traditionelle  Begrüssung mit Brot und Salz jeweils in Komfort-Hotels, ideal zentral gelegen • Spezialitätenessen Peking-Ente •1  Hotelübernachtung in Irkutsk im einfachen • Sechs informative Kurzvorträge zur Trans­ Mittelklasse-Hotel (zentral und gut gelegen) sibirischen Eisenbahn sowie zu Geografie und bzw. in den Bolschoi-Kategorien in einer höheren Geschichte des Landes (Verbannungssystem, Zimmerkategorie Winter in Russland, Deutsche und Russen, Kosaken • S tändige landeserfahrene deutsche Chef­reise­ und Tataren etc.) leitung; zusätzlich ständige kompe­tente Deutsch • Pro gebuchtes Zimmer ein eigens für diese Reise sprechende Reiseleitung, maximale Gruppengrösse: zusammengestellter Landeskunde-Band, ein 26 Gäste bzw. 12 Gäste in den Kategorien Bolschoi/ Transsib-Handbuch und eine Broschüre Russland Bolschoi Platinum verstehen mit aktuellen Insider-Informationen • Örtliche Reiseleitungen • Sämtliche Transfers und Busfahrten im Zielgebiet Nicht enthalten: Visa-Gebühren (ca. CHF 360 zzgl. Einholgebühr), Ausflugspakete, Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 120 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland) Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

23


ab CHF 4.200

Asien

Ananuri-Festung in Georgien

11-tägige Sonderzugreise durch Georgien und Aserbaidschan

Kutaissi

Batumi Achalziche

Kazbegi

Gori

Wardsia GEORGIEN

Bordschomi

Göygöl

Schäki

Baku ASERBAIDSCHAN

Natur Authentisch

Kultur UNESCO

Kulinarik Pionierpfade

Einzigartige Erlebnisse • Reise im exklusiv gecharterten Sonderzug auf einmaliger Route von Batumi am Schwarzen Meer über den Kaukasus nach Baku am Kaspischen Meer • Beste Betreuung dank durchgehender deutschsprachiger Chefreiseleitung und ständiger deutschsprachiger Gruppenreiseleitung • Wardsia – Gigantische Höhlenstadt für bis zu 50.000 Menschen • Göygöl (Helenendorf ) – Ein Stückchen Deutschland mitten in Aserbaidschan • Tbilisi und Baku, zwei farbenfrohe und gegensätzliche Metropolen • Faszination Alltag beim Besuch georgischer Gottesdienste, auf dem Weingut, dem Basar und im Handwerkszentrum

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Batumi Tbilisi Stepanzminda Baku

2 • Hotel World Palace 1 • Hotel Biltmore 1 • Hotel Porta Caucasia 2 • Hotel Saphire Inn

●●●● ●●●● ●●●● ●●●●

Vorgesehene Hotels (Bolschoi) Ort

Übernachtungen Komfort

Batumi Tbilisi Stepanzminda Baku

2 • Hotel Radisson 1 • Hotel Sheraton Grand 1 • Hotel Porta Caucasia 2 • Hotel Hilton

●●●●● ●●●●● ●●●● ●●●●●

Sie fahren mit dem Transkausus-Sonderzug. Details finden Sie auf globotrain.ch.

Transkaukasische Eisenbahn: Per Sonderzug vom Schwarzen zum Kaspischen Meer Reisen Sie von der subtropischen Schwarzmeer-Küste, wo sogar Tee und Reis gedeihen, bis zur sonnenverwöhnten Steppe am Kaspischen Meer. Dazwischen überqueren Sie auf komfortable Weise eine riesige Barriere zwischen Himmel und Erde: die schneebedecken Gipfel des Kaukasus. Es erwartet Sie eine Melange aus Orient und Okzident, die kulturelle Diversität auf engstem Raum konzentriert. Und auch die Küche ist an Vielfalt kaum zu überbieten: gefüllte Teigtaschen, Stör in Granatapfel, Hühnchen mit grünen Walnüssen und nicht zu vergessen: Georgiens Weine! 1. Tag Am Schwarzen Meer Flug nach

Batumi. Georgiens Hafenstadt und Seebad liegt malerisch an einer Bucht vor der Kulisse grüner Berge. Die glitzernde Skyline an der Palmenpromenade überrascht – Investitionen machten es möglich. Hier logieren Sie für zwei Nächte im Hotel. (A) 2. Tag Batumi Eine Stadtrundfahrt zeigt

Ihnen Alt-Batumi, wo Kaufleute aus aller Herren Länder Spuren hinterliessen. Orthodoxe Kirchen, Synagogen und Moscheen – die Bewohner Adschariens sind muslimische Georgier. Der Nachmittag steht für eigene Unternehmungen oder zum Entspannen zur Verfügung. (FM) 3. Tag Willkommen an Bord! Heute besu-

chen Sie den Botanischen Garten – ein subtropisches Paradies! Seine Terrassenanlage an der Steilküste bietet Ausblicke auf das Meer und Batumis Skyline. Im Bahnhof Batumi begrüsst Sie die Crew herzlich an Bord Ihres Sonderzuges. Der spektakuläre Schienenweg schlängelt sich direkt entlang der Küste. Rechts Palmen und Berge, links das Meer. Durch grüne Hügel geht es landeinwärts nach Kutaissi. Von der Bagrati-Kathedrale geniessen Sie den Ausblick über die Altstadt. Von hier ist es ein Katzensprung zum idyllischen Gelati-Kloster (UNESCO-Welterbe). Die kommenden zwei Nächte logieren Sie in Ihrem Abteil im Zug. (FMA) 4. Tag Land der Burgen Von Kutaissi fah-

ren Sie durch die Tiefebene in den Kleinen 24

Kaukasus. Am Fenster zieht Georgiens Alltag vorüber – Weinberge, malerische Dörfer, trutzige Wehrtürme. Der berühmte Kurort Borjomi liegt in einem tiefen Tal und versorgte einst das ganze Zarenreich mit Mineralwasser. Prächtige Villen, Boutique-Hotels und der Kurpark verzaubern noch heute Gäste von nah und fern. Vom Städtchen Achalziche, über dem eine riesige Burg thront, führt ein unvergesslicher Ausflug zur Höhlenstadt Wardsia aus dem 12. Jh. Wie Bienenwaben schmiegen sich mehr als 3.000 Wohnhöhlen für bis zu 50.000 Menschen an eine gigantische Felswand. Die Fresken der sagenhaften Königin Tamara in der Höhlenkirche haben nichts an Strahlkraft eingebüsst. (FMA) 5. Tag In vino veritas Heute geht es von

Achalziche in die fruchtbare Tiefebene. In Gori kam 1878 Iosseb Dschughaschwili (besser bekannt als Josef Stalin) zur Welt. Davon kündet das Museum mit Stalins persönlichem Eisenbahn-Waggon. In Uplisziche, einst Handelsstation an der Seidenstrasse, erwartet Sie eine Höhlenstadt aus dem 6. Jh. Exklusiv für Sie öffnet ein altes Château seinen Weinkeller. Achascheni, Kindsmarauli, Zinandali – Georgiens Weinbau reicht über 7.000 Jahre zurück. Abends erreicht Ihr Zug Georgiens Metropole Tbilisi, wo Sie heute im Hotel logieren. (FMA) 6. Tag Im Hohen Kaukasus Tbilisi: stolze Kirchen, bunte Holzhäuser am Steilufer der Kura, klassizistische Villen – eine Alt-


Höhlenstadt Wardsia

Baku

stadt wie aus dem Märchen. Sie sehen das Bäderviertel, die Festung und den Rustaweli-Boulevard. Die Fahrt über Georgiens legendäre Heerstrasse in den Kaukasus ist in jeder Hinsicht der Höhepunkt Ihrer Reise. Schon der Blick auf die Burg Ananuri verschlägt einem den Atem. Dann erscheinen am Horizont die ersten schneebedeckten Bergriesen. Immer höher türmen sich Gipfel übereinander. Doch der Blick von der Terrasse Ihres Hotels in Stepanzminda auf den 5.033 m hohen Kazbegi toppt alles! Davor leuchtet auf einem Berggrat zwischen Himmel und Erde die winzige Gergeti-Kirche. Auf Wunsch: JeepAuffahrt zur Kirche. Sie logieren heute in Stepanzminda im Hotel. (FMA)

so manches Schnäppchen machen. Abends rollt Ihr Zug durch die weite Steppe zum Kaspischen Meer. (FMA)

gerzone. Die kommenden zwei Nächte logieren Sie im Hotel. (FM)

9. Tag Skyline am Meer In Baku heisst es

Am Vormittag fahren Sie nach Gobustan, wo Sie neben den berühmten Schlammvulkanen die viele Jahrtausende alten Felszeichnungen bewundern können, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Den Nachmittag können Sie mit eigenen Unternehmungen in Baku verbringen oder Sie nehmen am Wunsch-Ausflug auf die Halbinsel Apsheron zum zoroastrischen Feuertempel und zum Brennenden Berg teil. Beim Abschiedsessen funkelt das nächtliche Baku in tausend Farben. (FA)

7. Tag Orient und Okzident Auf der

Rückfahrt nach Tbilisi halten Sie an der Dschwari-Kirche hoch über dem Fluss Aragwa und bewundern Georgiens alte Hauptstadt Mzcheta (UNESCO-Welterbe). Im Bahnhof von Tbilisi gehen Sie wieder an Bord Ihres Zuges und fahren südwärts zur aserbaidschanischen Grenze. Im Abendlicht verändert sich die Landschaft: Die Kaukasus-Berge verschwinden am Horizont, grünes Hügelland geht über in ockergelbe Steppe. Die kommenden zwei Nächte logieren Sie in Ihrem Abteil im Zug. (FMA) 8. Tag Im Palast der Khane Morgens

erwartet Sie bei der Stadt Ganja eine Überraschung: Das Dorf Göygöl, einst Helenendorf, wurde 1815 von schwäbischen Weinbauern gegründet. Das bezeugen liebevoll restaurierte Villen, die Johannes-Kirche und das Haus des letzten Deutschen, Viktor Klein, der 2007 verstarb. Kurz hinter Ganja biegt Ihr Zug nach Norden ab. Plötzlich kleidet sich Aserbaidschan in Grün. Sheki liegt im Schatten bewaldeter KaukasusBerge und ist ein einziges Freilichtmuseum. Von der Karawanserei gelangen Sie in den Khan-Palast. Leuchtende Intarsien, Glasfenster und Fresken entführen Sie in die Welt von 1001 Nacht. Im Kunsthandwerkszentrum und auf dem Basar lässt sich

Abschied nehmen von Ihrem Sonderzug und seiner Crew. Vom Kirow-Park blicken Sie auf die atemberaubende Skyline am Kaspischen Meer mit den drei Flammentürmen, Bakus modernem Wahrzeichen. Dann erkunden Sie die Altstadt mit Moscheen, Jungfrauenturm und ShirvanShah-Palast (UNESCO-Welterbe). Doch auch die prunkvollen Jugendstilbauten des ersten Öl-Booms und die futuristische Architektur des zweiten Öl-Booms begeistern! Der freie Nachmittag lädt ein zum Bad im Kaspischen Meer oder zum Einkaufsbummel in Bakus edler Fussgän-

10. Tag Petroglyphen, Öl und Schlamm

11. Tag Goodbye to Baku! Rückflug nach

Deutschland. (F)

Vom Kaspischen zum Schwarzen Meer (11 Tage)

ab CHF 4.200

Termin 14.10. – 24.10.20

Preise p. P. (DZ) Reisepreis p. P.: Aufpreis für Abteil-Alleinbenutzung:

Kategorie Standard 4-Bett

Kategorie Superior

Kategorie Boschoi

CHF 4.200

CHF 5.040

CHF 8.290

CHF 1.680

CHF 4.320

Aufpreis p. P. bei Belegung mit 3 Gästen:

CHF 755

Aufpreis für 6 Hotelübernachtungen im Einzelzimmer:

CHF 468

Wunsch-Ausflug Halbinsel Apsheron: 

CHF 65

Aufpreis für Anschlussflüge ab/bis Schweiz auf Anfrage.

– CHF 468

– CHF 1.140

Wunsch-Ausflug Jeep-Fahrt zur Gergeti-Kathedrale in Stepanzminda:

CHF 25

Leistungen • Flüge Frankfurt – Baku und Batumi – Frankfurt mit • A  lle Transfers und Ausflüge laut Reiseverlauf in Turkish Airlines in der Economy Class modernen Reisebussen mit Klimaanlage • 4 Übernachtungen an Bord Ihres Sonderzuges in der gebuchten Kategorie

• E intrittsgelder für alle Besichtigungen laut Reiseverlauf

• 6 Übernachtungen in Komfort-Hotels (in der •D  urchgehende deutschsprachige Chefreiseleitung Kategorie Bolschoi grösstenteils in De-luxe-Hotels) während der Zugfahrt im Zielgebiet und im DZ mit Bad oder Dusche/WC deutschsprachige Gruppenreiseleitung von Baku bis Batumi • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)

•A  rzt an Bord des Zuges

Nicht enthalten: Visum für Aserbaidschan (ca. CHF 25 zzgl. Einholgebühr), Trinkgelder, Wunsch-Ausflüge Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visum für Aserbaidschan erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 45 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland), Maximalteilnehmerzahl: 120 Gäste Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit einge­schränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

25


ab CHF 4.065

Asien

In den Gassen Samarkands

14-tägige Sonderzugreise von Turkmenistan durch Usbekistan nach Kasachstan KASACHSTAN USBEKISTAN Chiwa TURKMENISTAN Aschgabat Buchara Mary

Turkestan

Almaty

Taschkent Samarkand

Schahrisabs

Natur UNESCO

Kultur

Komfort

Begegnungen

Geschichte

Einzigartige Erlebnisse • I m exklusiv gecharterten Sonderzug reisen Sie mit dem grösstmöglichen Komfort auf der Seidenstrasse in Zentralasien • S ie haben die Wahl: Ihr Sonderzug bietet Ihnen fünf Abteil-Kategorien mit unterschiedlichem Komfort, teilweise mit eigenem Bad, WC und Dusche •B  este Betreuung: Chefreiseleitung, ständige Gruppenreiseleitung sowie teilweise örtliche Reiseleitung, jeweils Deutsch sprechend •7  bedeutende UNESCO-Welterbe-Stätten kombiniert • F ühlen Sie sich wie im Märchen aus 1001 Nacht, z. B. in Chiwa und Buchara • S timmungsvoll: Folklore-Show in einer Medresse, Mittagessen im Sommerpalast eines Emirs und bei einer usbekischen Familie • Viel gelobt: Mahlzeiten im Bordrestaurant mit lokalen Spezialitäten • F aszination Alltagsleben: Einblicke in handwerkliche Traditionen wie z. B. Seidenteppichknüpfen •H  offentlich nicht benötigt, aber sicher ist sicher: Arzt an Bord

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Aschgabat Buchara Samarkand Almaty

1 • Hotel Ak Altyn 2 • Hotel Asia Buchara 2 • Hotel Registan Plaza 1 • Hotel Rahat Palace

●●● ●●● ●●● ●●●●

Sie fahren mit dem Orient Silk Road Express. Details finden Sie auf globotrain.ch.

Sonderzugreise Registan: Auf der sagenhaften Seidenstrasse von Aschgabat nach Almaty Auf dieser Reise mit dem Orient Silk Road Express erleben Sie spektakuläre Natur: die Wüsten Karakum und Kysylkum sowie das Tien-Shan-Gebirge. Auch der Besuch der bunten Märkte ist ein einzigartiges Erlebnis: Hier treffen sich heute wie damals Käufer und Verkäufer, die mit Tieren, Lebensmitteln und traditionellem Schmuck handeln. 1. Tag Flug Frankfurt – Aschgabat

Ankunft gegen Mitternacht. Transfer zu Ihrem Mittelklasse-Hotel.

2. Tag Nisa und Aschgabat Am Morgen

besuchen Sie einen typisch orientalischen Markt, wie z. B. den farbenprächtigen Tolkuchka-Basar. Anschliessend fahren Sie zur alten Partherstadt Nisa. Am Nachmittag sehen Sie bei einer Führung im Nationalmuseum in Aschgabat Ausstellungsstücke aus den Ruinen von Nisa. Nach dem Mittagessen unternehmen Sie eine kleine Stadtrundfahrt durch Aschgabat. Nach dem Abendessen beginnt Ihre Fahrt mit dem Orient Silk Road Express. (FMA) 3. Tag Merw, die Perle des Ostens Am

frühen Morgen trifft Ihr Sonderzug bei den UNESCO-Weltkulturdenkmälern von Merw ein – einst eine der grössten und prächtigsten Städte der Welt, wurde Merw 1221 von Dschingis Khans Sohn 26

Toloi dem Erdboden gleichgemacht. Bairam Ali Khan gab der Stadt im 18. Jh. eine bescheidene Wiedergeburt und baute das alte Bewässerungssystem wieder auf, bis der Emir von Buchara 1795 die Dämme erneut zerstörte. Geblieben sind unwirklich scheinende gigantische Mauern und Wälle in der Wüste sowie eindrucksvolle Ruinen alter Gebäude, darunter das Mausoleum des Sultans Sanjar und andere Mausoleen, die Jungfrauenfestung (Kis Kale) und die Eiskeller. Ihr Mittagessen nehmen Sie im malerischen Innenhof bei einer Familie ein. Dann reisen Sie mit Ihrem Sonderzug nach Buchara. (FMA) 4. Tag Die Stadt mit dem Wüstenleuchtturm Mitten in der Wüste Kysylkum

gelegen, weist Buchara rund 1.000 Baudenkmäler auf, die an die Glanzzeiten der Grossen Seidenstrasse erinnern. Fremdländische Gewürze, Pelze und vor allem Seidenstoffe wurden damals in den Kara-


Blick über Buchara

Ruinen des Sommerpalasts von Timur

Tor zu Ichan Qal'a in Chiwa

Plow – Das usbekische Nationalgericht

wansereien gelagert und gehandelt. In der Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) sehen Sie u. a. das fast 50 m hohe KaljanMinarett und das Ensemble Labi-Hauz am Teich. Vor dem Denkmal Nasreddins auf dem Esel, einer orientalischen Version von Till Eulenspiegel, lauschen Sie einigen seiner Schwänke und Legenden. Erleben Sie im Hof einer Me­dresse eine FolkloreShow! Sie logieren die kommenden zwei Nächte im Hotel der gehobenen Mittelklasse. (FMA) 5. Tag Buchara, die Edle Zeit zur freien

Verfügung. Wer das Ausflugspaket gebucht hat, unternimmt ein ganztägiges Besichtigungsprogramm inkl. Mittagessen. Als ein grosses, einzigartiges und authentisches Baukunstmuseum präsentiert sich Ihnen die Stadt Buchara, die auch den Beinamen Scherif (die Edle) trägt. Vormittags führen wir Sie zur prunkvollen Medresse Mire-e-Arab und zum schönsten und wertvollsten Bauwerk Zen­ tralasiens, zum Mausoleum der Samaniden. Anschliessend machen Sie einen Rundgang durch die mächtige Festung Ark, eine Stadt in der Stadt, die einst Regierungssitz der Herrscher von Buchara war. Sie sehen dort die Krönungshalle und besuchen anschliessend die Sommerresidenz des letzten Emirs mit ihren unvergleichlichen Alabasterdekors und einem

bunten Gemisch japanischer, französischer, russischer und orientalischer Stilelemente. Zum Abschluss Ihres Aufenthalts sehen Sie die wohl einzige Frauen­moschee der Welt im Komplex des Sufi-Ordens, einem Pilgerzentrum ca. 15 km ausserhalb der Stadt. (FA) 6. Tag Buchara Der Vormittag steht Ihnen

für eigene Erkundungen in Buchara zur Verfügung. Am Nachmittag machen Sie sich mit Ihrem Sonderzug auf den Weg nach Chiwa. Sie übernachten an Bord. (FMA) 7. Tag Stein gewordenes Märchen aus 1001 Nacht Nach dem Frühstück sind Sie

bereits in der Oase Chiwa angekommen. Wenn Sie vor der mächtigen Stadtmauer Chiwas stehen, fühlen Sie sich in eine andere Welt versetzt. Rund um das Kalta Minor-Minarett pulsiert auch heute noch das Leben wie in alten Zeiten. Bei einem Rundgang können Sie alle Sehenswürdigkeiten auf sich wirken lassen: Paläste, Moscheen, Minarette, Mausoleen und Medressen bilden eines der besterhaltenen Beispiele mittelalterlichen orientalischen Städtebaus. Ihr Mittagessen geniessen Sie stimmungsvoll im ehemaligen Sommerpalast des Emirs. Am Abend folgt die Abfahrt Ihres Sonderzuges nach Samarkand. (FMA) 27

8. Tag Samarkand In Samarkand erle-

ben Sie die Gräberstadt Schah-e-sende, die Ausgrabungsstätten von Afrosiab und den Registan-Platz als gewiss eindrucksvollstes Bau-Ensemble Zentralasiens. Der Registan-Platz ist von drei mächtigen Medressen umgeben, die mit ihren riesigen Prunkportalen nachhaltig beeindrucken. Im Hintergrund glitzern die Kuppeln der Moscheen wie im orientalischen Märchen. 1917 verbrannten an dieser geschichtsträchtigen Stätte die Frauen Usbekistans ihre Gesichtsschleier und begaben sich auf den Weg in eine neue Zeit. Sie logieren gleich zwei Nächte im Mittelklasse-Hotel in Samarkand. (FMA) 9. Tag Samarkand Ausflugspaket: Samar-

kand und Umgebung mit Besuch einer Manufaktur für Seidenteppiche und einer usbekischen Handwerkerfamilie. Sie sehen die Sternwarte des Ulug Beg und die Ruine der Bibi Khanum-Moschee; das palastähnliche Mausoleum Gur Emir besichtigen Sie von innen. (FA) 10. Tag Auf der Grossen Seidenstrasse

Freuen Sie sich auf einen Ausflug in die umliegende Bergregion, eine FolkloreVorführung und die Reise zum Geburtsort Tamerlans! Am Abend Abfahrt Ihres Sonderzuges nach Taschkent. (FMA)


Denkmal von Nasreddin in Buchara

11. Tag Taschkent, die grüne Oase

Am Morgen trifft Ihr Sonderzug in Taschkent ein. Stadtrundfahrt mit Medresse Kukeldash, Kavoj- und AmirTimur-Denkmälern und den typischen Lehmhäusern. Abends fahren Sie mit Ihrem Sonderzug weiter nach Kasachstan. (FMA) 12. Tag Turkestan Am Vormittag treffen

Sie in der Stadt Turkestan ein. Besichtigung des Mausoleums von Khoja Ahmed Yasawi mit dem Kuppelsaal, der monumentalen Moschee und dem Brunnenhaus. Anschliessend fahren Sie mit Ihrem Sonderzug weiter nach Almaty. (FMA) 13. Tag Almaty Ankunft nach dem Mittag­

Minarett und Moschee von Islam Khoja in Chiwa

Registan: Aschgabat – Almaty (14 Tage)

ab CHF 4.065

Habibi (4-Bett)

Ali Baba (2-Bett)

Aladin (2-Bett)

Sultan (2-Bett)

Kalif (2-Bett)

14.04. – 27.04.20 Aufpreis für Abteil-Alleinbenutzung: Aufpreis p. P. bei Belegung mit 3 Gästen: Aufpreis für 6 Hotelnächte im Einzelzimmer:

4.065 – 940 500

5.880 1.295 – 500

6.590 1.720 – 500

10.555 4.540 – 500

10.895 4.695 – 500

20.10. – 02.11.20 * 13.04. – 26.04.21 Aufpreis für Abteil-Alleinbenutzung: Aufpreis p. P. bei Belegung mit 3 Gästen: Aufpreis für 6 Hotelnächte im Einzelzimmer:

4.200 – 970 515

6.070 1.330 – 515

6.805 1.775 – 515

10.895 4.690 – 515

11.255 4.850 – 515

Termine und Preise in CHF p. P. (DZ)

Reisevariante Almaty – Aschgabat: ab CHF 4.065. Details erhalten Sie auf Anfrage. 02.04. – 15.04.20 08.10. – 21.10.20 * 01.04. – 14.04.21 Aufpreis für Anschlussflüge ab/bis Schweiz auf Anfrage. * Saisonaufpreis: Ausflugspaket Buchara: Festung Ark, Sommer­residenz, Frauen­moschee, Medresse Mire-e-Arab:

CHF 215 CHF 90

Ausflugspaket Samarkand: Seiden- und Papiermanufaktur, Mausoleum Gur Emir, Sternwarte Ulug Beg:

CHF 90

Ausflugspaket Pendschikent ** (ab Oktober 2020): Stadtbesichtigung, Ruinenstadt, Rudaki-Museum, Moschee Alim Dodcho, Mittagessen: CHF 205

Leistungen

essen. Panorama-Stadtrundfahrt mit russisch-orthodoxer Holzkathedrale, Hochzeitspalast, Zirkus und Zentralmoschee. Zum Abendessen kehren Sie in landestypischen Jurten ein. (FMA)

• Flüge Frankfurt – Aschgabat und Almaty – Frankfurt • Ständige deutsche Chefreiseleitung während der Zugfahrt im Zielgebiet und Deutsch sprechende als Umsteigeverbindung in der Economy Class Reiseleitung für je maximal 26 Gäste (in den • Fahrt mit dem Sonderzug (2. – 13. Tag) Kategorien Sultan und Kalif: 12 Gäste) • 7 Übernachtungen an Bord Ihres Sonderzuges in der • Deutsch sprechende örtliche Reiseleiter gebuchten Kategorie

14. Tag Heimkehr Flug nach Frankfurt –

• 6 Übernachtungen in guten Mittelklasse- und Komfort-Hotels im DZ mit Bad oder Dusche/WC

Ende einer märchenhaften Reise!

• Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Sämtliche Transfers im Zielgebiet laut Reiseverlauf

• Ausflugs- und Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgeldern laut Reiseverlauf • Arzt an Bord

• Begrüssung mit traditioneller Folklore an den Bahnhöfen in Buchara und Samarkand

Nicht enthalten: Visum-Gebühr Turkmenistan: ca. CHF 65 (zzgl. Einholgebühr), ** bei Buchung des Ausflugspakets Pendschikent: Visum-Gebühr Tadschikistan: ca. CHF 55 (zzgl. Einholgebühr), Bearbeitungsdauer: 11 Wochen, Einreisegebühr Turkmenistan: US-$ 12 (bei Einreise zu zahlen), Ausflugspakete und Trinkgelder Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und Visa erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 60 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland) Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit einge­schränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

28


ab CHF 8.375

Südamerika

La Polvorilla-Viadukt in Salta

19-tägige Zug-Erlebnisreise durch Argentinien, Bolivien und Peru

Machu Picchu Lima Cusco Titicaca-See PERU Puno La Paz BOLIVIEN

Salar de Uyuni

Villazón

San Antonio Salta

ARGENTINIEN Buenos Aires

Natur

Kultur

Begegnungen

Abenteuer Anden: Auf Schienen durch Südamerika In einer kleinen Gruppe mit maximal 16 Gästen erleben Sie die wunderschönen Landschaften der südamerikanischen Anden auf ganz besondere Art: Legendäre Züge – darunter der Tren a las Nubes in Argentinien und der nostalgische Titicaca Explorer – winden sich auf den faszinierendsten Eisenbahnen des Kontinents in zahllosen Schleifen zu den schneebedeckten Gipfeln der Anden empor, überqueren schwindelerregend hohe Brücken, rattern durch kilometerlange Tunnel und über endlose Hochebenen. Dabei verbinden sie zahlreiche Höhepunkte Südamerikas wie Buenos Aires, den Titicaca-See und Machu Picchu mit einem Hauch von Eisenbahn-Nostalgie und machen diese aussergewöhnliche Zug-Erlebnisreise mit fünf verschiedenen Bahnstrecken zu einer ganz besonderen Erfahrung. 1. Tag Flug nach Buenos Aires 2. Tag Ankunft in Argentinien Begrüssung

am Flughafen und Fahrt zu Ihrem zentral gelegenen Komfort-Hotel. Mittags beginnt Ihr Spaziergang durch Buenos Aires mit seinen malerischen Stadtvierteln und urigen Tango-Kneipen. WillkommensAbendessen in einem traditionellen Steakhaus. (A) 3. Tag Buenos Aires und Tigre-Delta Vor-

mittags setzen Sie Ihre Stadtbesichtigung in Buenos Aires fort. Nach einer Fahrt mit der ältesten Metro Südamerikas spazieren Sie durch das pittoreske Hafenviertel La Boca mit seinen legendären bunten Häusern. Am Nachmittag Zugfahrt mit dem Tren de la Costa ins Tigre-Delta, ein Labyrinth aus unzähligen Inseln. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Schiff über den berühmten Río de la Plata. Abends haben Sie auf Wunsch die Möglichkeit, eine Tango-Show zu besuchen. (FA) 4. Tag Salta Morgens Flug nach Salta. Das

charmante Städtchen verzaubert mit seinem mediterranen, lieblichen Ambiente. Luxuriöse Herrschaftshäuser und eine kolossale Kathedrale zeugen vom einstigen Reichtum der Stadt. Im Rahmen

Ihrer Stadtbesichtigung besuchen Sie das Archäologische Museum. Eine spannende Ausstellung gibt Ihnen einen faszinierenden Einblick in die Kultur der Inka und bereitet Sie auf Ihren Reiseverlauf in Bolivien und Peru vor. Vom Hausberg San Bernardo lässt sich der Ausblick über die Stadt und die angrenzenden subtropischen Wälder geniessen. (FA) 5. Tag Cafayate Ausflug nach Cafayate, ins Land der Sonne und des Weines. Insbesondere der Park voller Blumen und die kleinen ruhigen Strassen ergänzen die wundervolle Architektur der Stadt. Ihr Mittagessen erwartet Sie auf dem herrlich gelegenen Weingut Bodega El Porvenir, auf dem Sie sich vom Duft nach Eiche und der Torrontés-Traube berauschen lassen. Nachmittags erkunden Sie die CafayateSchlucht mit ihren bizarren Felsformationen und faszinierenden Ausblicken auf die Anden. (FM) 6. Tag Mit dem Zug in die Wolken Heute

erwartet Sie der Tren a las Nubes zur Fahrt auf einer der berühmtesten Zugstrecken der Welt. Traumhafte Landschaften, wunderschöne Täler und steile Schluchten erleben Sie zwischen San Antonio de los Cobres und La Polvorilla auf 4.220 m Höhe. 29

Komfort

Abenteuer

UNESCO

Einzigartige Erlebnisse • Eisenbahn-Nostalgie: Kombination von fünf legendären Zügen auf den faszinierendsten Bahnstrecken Südamerikas • Fahrten mit den Zügen Titicaca Explorer vom Titicaca-See nach Cusco und mit dem Vistadome durch das subtropische Urubamba-Tal • Tren a las Nubes: Der Zug in die Wolken bietet eine der aufregendsten Bahnfahrten der Welt • Besuch von 4 bedeutenden UNESCO-WelterbeStätten, u. a. Machu Picchu • Titicaca-See: Geburtsort der Inka • Salar de Uyuni: Die grösste Salzwüste der Welt • Reisen in einer kleinen Gruppe mit Deutsch sprechender Reiseleitung

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Buenos Aires Salta Purmamarca Uyuni Colchani La Paz Puno Isla Suasi Cusco

●●●●○ 2 • The Brick by Sofitel 2 • Solar de la Plaza ●●●● 2 • La Comarca ●●●● 1 • Jardines de Uyuni ●●○ 2 • Palacio de Sal ●●● 1 • Europa ●●●● 2 • Libertador Lago Titicaca ●●●● 1 • Isla Suasi ●●● 3 • Casa Andina Premium ●●●●

Sie reisen mit 5 legendären Zügen. Details finden Sie auf globotrain.ch.


Ausflug in die Salzwüste Salar de Uyuni

Zu Besuch bei den Aymara

Von hier aus fahren Sie mit dem Bus nach Purmamarca, einem kleinen Ort am Fusse des Berges der sieben Farben, der durch sein Farbspiel eine faszinierende Atmosphäre schafft und einen rasch glauben macht, in einer Märchenlandschaft gelandet zu sein. (FA)

Mumien erwarten Sie im Anschluss an dieses Naturschauspiel. Tolle Fotomotive bietet Ihnen auch der Eisenbahn-Friedhof. Unzählige antike Dampfloks und Waggons rosten mitten in der Wüste vor sich hin – ein echter Abenteuerspielplatz. (FL)

7. Tag Quebrada de Humahuaca Der

wuselige Stadt bietet eine grosse Fülle an Erlebenswertem und kann mit einigen Weltrekorden aufwarten. Sie besuchen die koloniale Altstadt und finden auf dem bunten indianischen Markt alles, was man als Schamane so für den täglichen Ritualgebrauch benötigt. Anschliessend erwartet Sie eine Reise auf den Mond – ins bizarre Valle de la Luna. (FA)

Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nachmittags erkunden Sie die famose Schlucht Quebrada de Humahuaca (UNESCO-Welterbe), durch deren spektakuläre Felswände einst eine alte Strasse der Inka führte. Besonders imposant ist neben der einzigartigen Natur auch die Festung Tilcará, ein nationalgeschichtliches Denkmal inmitten einer beeindruckenden Kakteenlandschaft. (FA) 8. Tag Willkommen in Bolivien Fahrt zur

bolivianischen Grenze. Der Weg durch die manchmal an Mondlandschaften erinnernde Hochebene lohnt sich allemal! In Villazón besteigen Sie nachmittags den öffentlichen Zug Wara Wara und fahren mit den Bolivianern hinein in die Nacht bis Uyuni. (FL) 9. Tag Grandioses Meer aus Salz Endlos

breitet sich das Naturjuwel Salar de Uyuni auf 3.700 m über dem Meeresspiegel bis zum Horizont aus. Alles scheint wie von Meisterhand gemalt – vollkommen, wunderschön, einzigartig. (FL) 10. Tag Vulkane, Mumien und Dampflokomotiven Ihr heutiger Ausflug führt Sie

zum magischen Berg, dem Vulkan Tunupa. Sein Krater erhebt sich im gelb-rötlich leuchtenden Farbenspiel eindrucksvoll aus den endlosen Weiten. Für die AymaraIndianer ist er ein mythisches Wesen, das mit den Gesetzen der Pachamama Hoffnung und Frieden lehrt. Jahrhundertealte

11. Tag La Paz Flug nach La Paz. Die

12. Tag Tiwanaku: UNESCO-Weltkulturerbe Heute führt Sie Ihre Reise durch

die Weite des bolivianischen Hochlands, vorüber an aus Lehm erbauten Bauernhöfen mit Strohdach und davor grasendem Vieh. Majestätische Berge und spektakuläre Ausblicke begleiten die etwa 1,5-stündige Fahrt nach Tiwanaku, präkolumbische Kulturstätte und Weltkulturerbe der UNESCO. Doch was war hier wirklich? Die Hauptstadt eines Reiches? Zeremonielles Kulturzentrum? Ein Wallfahrtsort? Lassen Sie sich von Ihrer fachkundigen Reiseleitung zum Rätselraten verleiten. Nach diesem sehr informativen Ausflug in die Geschichte der Tiwanaku-Kultur fahren Sie Ihrem nächsten Ziel entgegen: Puno – am sagenumwobenen Titicaca-See auf 3.850 m Höhe. (FM) 13. Tag Titicaca-See: Die Wiege der Inka

Der Tag steht ganz im Zeichen des Titicaca-Sees, von dem man glaubt, dass dort die Wiege der Inka-Zivilisation liege. Sie besuchen die schwimmenden Schilfinseln der Uros-Indianer und die Insel Taquile. Der Ausflug gibt Ihnen einen Einblick in 30

die Lebensweise der Einheimischen. Auf der Insel Taquile haben die Quechua-Indianer ihre Traditionen weitgehend erhalten und leben nach dem alten System der Inka. Anschliessend Fahrt zur Insel Suasi, auf der Sie übernachten. Die Insel lockt mit einsamen Wanderwegen, auf denen man seltene Wildtiere sehen kann. Aktive Gäste können auch beim Kanufahren ihr Glück finden. Und spätestens am Abend, wenn man das unglaubliche Sternenzelt entdeckt, verliebt man sich in diese Insel mitten im Titicaca-See. (FLA) 14. Tag Titicaca-See Der Vormittag steht

Ihnen für eigene Aktivitäten auf der Insel Suasi zur freien Verfügung. Nachmittags kehren Sie nach Puno zurück. (FL) 15. Tag Fahrt mit dem Titicaca Explorer

Mit dem Titicaca Explorer fahren Sie im edlen Stil der grossartigen Pullman-Züge der 1920er Jahre nach Cusco. Die etwa 10-stündige, äusserst angenehme Fahrt durch das Hochland der Anden ist ein Erlebnis für sich. Durch die grossen Fenster lassen sich die fantastischsten Landschaften bestaunen. Höchster Punkt der Zugfahrt ist der La Raya-Pass auf 4.312 m Höhe. Am frühen Abend erreichen Sie Cusco. (FM) 16. Tag Heiliges Tal und Cusco Der Ort Pisac erwacht jeden Sonntag zum Leben, wenn die Bewohner aus den umliegenden Dörfern zum Markt strömen und ihre andinen Produkte verkaufen. Fotografieren Sie das bunte Treiben, bevor Sie von der eindrucksvollen Festung Sacsayhuaman den herrlichen Blick über die Dächer von Cusco (UNESCO-Welterbe) geniessen und die historische Altstadt erkunden, in der sich inkaische und koloniale Baukunst auf eindrucksvolle Weise vermischen. (FA)


Zugfahrt vom Titicaca-See nach Cusco

Lama in Machu Picchu

Quebrada de Humahuaca im Norden Argentiniens

Totora-Boote auf dem Titicaca-See bei Puno

17. Tag Machu Picchu: UNESCO-Weltkulturerbe Eine wunderschöne Zug-

fahrt führt Sie durch das subtropische Urubamba-Tal. Durch die grossen Panoramafenster bieten sich Ihnen wundervolle Ausblicke in tropische Schluchten und auf Ruinen aus der Inka-Zeit. Auf etwa 2.400 m Höhe erkunden Sie ausführlich Machu Picchu (UNESCO-Welterbe), die wohl berühmteste und faszinierendste archäologische Stätte Südamerikas. Sie sehen den Felsen, an dem man die Sonne festbindet, und geniessen die mystische Stimmung dieses einmaligen Ortes. Machu Picchu gehört immer noch zu den grössten Mysterien der Archäologie: Welche Bedeutung hatte der Ort für das Inka-Volk? Warum verliessen sie ihre Stadt in den Wolken? Rätselnd fahren Sie am Nach­mittag zurück nach Cusco. (FA) 18. Tag Rückflug Heute erfolgt der Trans-

fer zum Flughafen. Rückflug über Lima nach Deutschland. (F) 19. Tag Ankunft in Deutschland

Abenteuer Anden (19 Tage)

ab CHF 8.375

Termine und Preise p. P. (DZ/Zweibett-Abteil) 20.04. – 08.05.20 Aufpreis für Übernachtungen im Einzelzimmer:

CHF 8.375 CHF 1.610

05.10. – 23.10.20 02.11. – 20.11.20 12.04. – 30.04.21 Aufpreis für Übernachtungen im Einzelzimmer:

CHF 8.990 CHF 1.765

Aufpreise für Anschlussflüge ab/bis Schweiz sowie für Interkontinentalflüge in der Business Class auf Anfrage.

Leistungen • Flüge ab/bis zu verschiedenen deutschen Flughäfen in der Economy Class • Innersüdamerikanische Flüge Buenos Aires – Salta, Uyuni – La Paz und Cusco – Lima in der Economy Class

•Z  ugfahrten laut Reiseverlauf • Transfers und Ausflüge in komfortablen landestypischen Reisebussen •M  ahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, L = Lunchpaket, A = Abendessen)

• 12 Übernachtungen in Komfort-Hotels, 3 Über­ •K  offer-Service in den Hotels sowie an den nachtungen in charmanten Hotels der Mittelklasse Flughäfen und teilweise an den Bahnhöfen sowie 1 Übernachtung in einem landestypischen, • S ämtliche Eintrittsgelder bei den zweckmässigen Hotel ausgeschriebenen Besichtigungszielen • Ständige Deutsch sprechende Reiseleitung für • L ernidee-Infopaket mit Reiseliteratur höchstens 16 Gäste von Buenos Aires bis Cusco • Ausflüge und Besichtigungen deutschsprachig laut Reiseverlauf Nicht enthalten: Trinkgelder, Wunsch-Ausflüge Reisepapiere und Impfungen: Reisepass erforderlich. Eine Gelbfieber-Impfung ist notwendig.

Mindestteilnehmerzahl: 10 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland) Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

31


ab CHF 7.355

Nordamerika

Der Rocky Mountaineer

14-tägige First Class Zug-Erlebnisreise durch Kanada

KANADA Jasper Vancouver Banff

Winnipeg Toronto

Kultur Weltstädte

Natur

Tiere

Geschichte

Komfort Abenteuer

Einzigartige Erlebnisse • Durchquerung Kanadas im Traditionszug Canadian • Über 3.500 Schienenkilometer: Von den Seen Ontarios in die Bergwelt des Jasper-Nationalparks • Ausschliesslich bei Tage: Panoramazugfahrt durch die Rocky Mountains mit dem Rocky Mountaineer • Speisen in fürstlichem Ambiente im schlossartigen Traditionshotel • Ein Spaziergang, der staunen lässt: Glacier Skywalk • Tierwelt erleben in den Nationalparks von Jasper und Banff • Frühstück und zahlreiche weitere Mahlzeiten bereits im Reisepreis enthalten • Ausschliesslich in deutscher Sprache geführte Gruppenreise

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Toronto Jasper Banff Kamloops Vancouver

2 • Westin Harbour Castle 1 • Pyramid Lake Resort 3 • Rimrock Resort Hotel 1 • The Thompson Hotel 2 • Sheraton Wall Centre

●●●●○ ●●● ●●●●○ ●●●○ ●●●●○

Goldener Ahorn: Die klassische Variante Die First Class Zug-Erlebnisreise Goldener Ahorn macht Sie mit dem Komfort der beiden berühmtesten Züge Kanadas vertraut: Mit dem für seinen exquisiten Service bekannten Canadian geht es von Toronto und den Seen Ontarios bis in die Rocky Mountains. Im Rocky Mountaineer rollen Sie zwei Tage durch die spektakulären Rockies, an tiefen Schluchten und Seen entlang bis nach Vancouver, wo Sie im Panorama-Drehrestaurant mit Blick auf den Pazifik und die Berge der North ShoreRegion Ihre Reise mit einem kulinarischen Höhepunkt ausklingen lassen. 1. Tag Flug über den Atlantik Sie fliegen

von Frankfurt nach Toronto, wo Ihre Reiseleitung Sie begrüsst und zu Ihrem zentral gelegenen Komfort-Hotel geleitet, in dem Sie zwei Nächte logieren. 2. Tag Toronto Eine Stadtrundfahrt bringt

Ihnen die Metropole am Ontario-See nahe. Einen reizvollen Kontrast zu den das Stadtbild prägenden Wolkenkratzern bilden zahlreiche historische Gebäude. In einem Restaurant mit Blick auf den Ontario-See geniessen Sie Ihr Mittagessen. Anschliessend besuchen Sie den 535 m hohen CN Tower mit der auf 447 m gelegenen Aussichtsterrasse. Für den Nachmittag empfehlen wir einen Spaziergang am Ontario-See, wo zahlreiche Cafés zum Verweilen einladen. (FM) 3. Tag Mit dem Canadian durch Seen und Wälder An der Union Station von Toronto

Sie fahren im Canadian und im Rocky Mountaineer. Details finden Sie auf globotrain.ch.

beginnen Sie Ihre transkontinentale Fahrt mit dem Canadian. Die Seen und Wälder Ontarios erleben Sie während der heutigen Fahrt über den Kanadischen Schild. Lehnen Sie sich entspannt zurück und lassen Sie sich im Speisewagen verwöhnen! Erhöhte Aussichtsplätze in dem mit einer Glaskuppel verkleideten Panoramawagen gestatten Ihnen einen herrlichen Rundblick. (FMA) 4. Tag Von Ontario nach Manitoba Mit dem Wechsel von der Provinz Ontario nach Manitoba wechselt im Laufe des Tages das heutige Landschaftsbild. Auf Seen und Wälder folgen die Prärien. (FMA) 32

5. Tag Prärie – Kornkammer und Weideland Geniessen Sie die hervorragende

Betreuung an Bord, während Sie die Weiten der Prärie durchqueren! Getreideanbau und die Haltung von Rinderherden machen die Region zu einer der bedeutendsten landwirtschaftlichen Regionen der Welt. (FMA) 6. Tag Jasper-Nationalpark Am Mor-

gen erreicht Ihr Zug die Gebirgskette der Rocky Mountains. Mit dem Bus entdecken Sie den Jasper-Nationalpark und unternehmen einen Ausflug in den Maligne Canyon und an den Maligne Lake. Auf Wunsch nehmen Sie an einer Bootsfahrt zur Insel Spirit Island teil, die als Postkarten- und Kalendermotiv zu einem Botschafter Kanadas wurde (Ausflugspaket). Am späten Nachmittag beziehen Sie in der herrlich an einem Bergsee gelegenen Lodge Ihr Zimmer. (FA) 7. Tag Icefields Parkway Während der

4-stündigen Busfahrt über den Icefields Parkway erwarten Sie eine atemberaubende Flora und Fauna. Die Gletscher des Columbia Icefields erleben Sie vom Aussichtspunkt Glacier Skywalk. Besonders Mutige wagen sich auf die gläserne Aussichtsplattform, von der Ihnen die Tierwelt der Rockies buchstäblich zu Füssen liegt. In Banff, dem berühmten Hauptort des gleichnamigen Nationalparks, beziehen Sie Ihr Zimmer im Komfort-Hotel für die folgenden drei Nächte. (F) 8. Tag Banff-Nationalpark Am Vormittag können Sie an einem Hubschrauberrundflug über die Bergwelt des Spray Valley teil-


Gooderham Building in Toronto

Spirit Island im Jasper-Nationalpark

nehmen (Ausflugspaket). Am frühen Nachmittag beginnt Ihre spannende Rundfahrt durch den Banff-Nationalpark, wo Sie unter anderem den Panoramaberg Sulphur Mountain und die Bow-Fälle besuchen. Im schlossartigen Traditionshotel Fairmont Banff Springs wird heute für Sie fürstlich aufgetafelt. (FA)

Altstadt Vancouvers mit ihren liebevoll restaurierten Gebäuden aus viktorianischer Zeit ist heute ein attraktives Vergnügungsviertel. Nach dem Besuch des Stadtteils Chinatown und des Chinesischen Gartens unternehmen Sie eine Panoramafahrt durch den StanleyPark. Von hier aus können Sie einen Blick auf die Skyline von Downtown Vancouver werfen und im Park aufgestellte Totempfähle besichtigen. Den Nachmittag verbringen Sie

9. Tag Moraine Lake, Lake Louise und Johnston Canyon Mit einem Ausflug zum

Moraine Lake beginnen Sie den Tag. Der im Tal der zehn Gipfel gelegene milchigblaue Gletschersee zeichnet sich durch seine ruhige, geschützte Lage inmitten felsiger Gipfel aus. Ein weiterer Höhepunkt des Tages ist der Besuch von Lake Louise, einem Bergsee in traumhafter Lage am Fusse des Victoria-Gletschers. Nutzen Sie Ihre freie Zeit für eine Mittagspause am Seeufer oder entscheiden Sie sich für die 6,5 km lange Wanderung zum Plain of Six Glaciers Teahouse, einer bewirtschafteten Almhütte in aussichtsreicher Lage. Bei einer Pause am Johnston Canyon spazieren Sie am schäumenden Bergbach entlang. (F) 10. Tag Im Zug durch die Rocky Mountains Im berühmten Rocky Mountaineer

überqueren Sie heute die Rocky Mountains. Während Sie an Ihrem Sitzplatz mit Mahlzeiten verwöhnt werden, präsentieren sich spektakuläre Ausblicke auf die zu überwindenden Gebirgspässe und die Seenlandschaft des Shushwap Lake. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr gutes Mittelklasse-Hotel in Kamloops. (FM) 11. Tag Entlang des Fraser-Flusses Entlang

des Thompson- und Fraser-Flusses fahren Sie im Rocky Mountaineer durch eindrucksvolle Schluchten. Am späten Nachmittag erreicht Ihr Zug den Zielort Vancouver, wo Sie in Ihrem zentral gelegenen Komfort-Hotel zwei Nächte logieren. (FM) 12. Tag Vancouver: Tradition und Moderne

Auf einer Busrundfahrt lernen Sie die von Gegensätzen geprägte Stadt kennen. Die

in der Umgebung Vancouvers, bevor Sie im 167 m hoch gelegenen Aussichtsrestaurant Ihr Abschieds-Dinner geniessen. (FA) 13. Tag Abschied von Vancouver Der Vor-

mittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gegen Mittag Rückflug nach Deutschland. (F) 14. Tag Ankunft in Frankfurt

Goldener Ahorn – Die klassische Variante

ab CHF 7.355 Reisepreis im DZ/ Kajüt-Liegewagen

Termine und Preise p. P.

Aufpreis für Hotel­ übernachtungen im Einzel­zimmer

18.05. – 31.05.20

CHF 7.355

CHF 1.525

22.06. – 05.07.20

CHF 8.290

CHF 1.690

28.09. – 11.10.20

CHF 8.030

CHF 1.430

Aufpreis für Schlafwagen Canadian:

CHF 730

Aufpreis für Schlafwagen Canadian (18.05.20):CHF 550 Aufpreis Prestige Sleeper Class im Canadian bei Belegung mit zwei Gästen p. P.: CHF 2.150 Aufpreis GoldLeaf Class im Rocky Mountaineer:

Aufpreis GoldLeaf Class im Rocky Mountaineer (28.09.20):

CHF 470

Aufpreis für Anschlussflüge ab/bis Schweiz auf Anfrage. Ausflugspaket: Bootsfahrt auf dem Maligne Lake, Hubschrauberflug in Banff (inkl. Mittagessen):CHF 275

CHF 590

Leistungen • F lug mit renommierter Flug­gesellschaft von •D  eutsch sprechende Chefreiseleitung während der Frankfurt nach Toronto und zurück von Vancouver gesamten Reise, maximale Gruppengrösse: 32 Gäste nach Frankfurt in der Economy Class • Ausflüge laut Reiseverlauf im modernen Reisebus • Zugfahrt mit dem Canadian von Toronto nach • Alle Nationalpark-Gebühren Jasper (3 Übernachtungen im Kajüt-Liegewagen; • Stadtrundfahrten in Toronto und Vancouver Schlafwagen gegen Aufpreis möglich) • CN Tower in Toronto: Besuch der Aussichts­ • Zugfahrt mit dem Rocky Mountaineer von Banff plattform und Mittagessen im Restaurant nach Vancouver in der SilverLeaf Class • 4 Übernachtungen in zentral gelegenen Komfort-Hotels in Toronto und Vancouver

• Aussichtspunkt Glacier Skywalk

• 4 Übernachtungen in gepflegten Lodges im Jasper-Nationalpark und im Banff-Nationalpark

• Abschiedsabendessen im Panoramarestaurant in Vancouver

• 1 Übernachtung im guten Mittelklasse-Hotel in Kamloops

• Gepäcktransport (1 Koffer) auf den Bahnhöfen und in den Hotels

• Seilbahnfahrt von Banff zum Sulphur Mountain

• Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen) Nicht enthalten: Einreisegebühr Kanada (ca. CHF 6), Trinkgelder, Wunsch-Ausflüge Reisepapiere und Impfungen: Reisepass und ETA-Genehmigung für Kanada erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Mindestteilnehmerzahl: 25 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland) Für diese Reise gelten die Stornobedingungen nach §6.1B der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland. Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

33


ab CHF 8.305

Afrika

African Explorer

16-tägige Sonderzugreise von Kapstadt nach Namibia Etosha-Nationalpark

Tsumeb

NAMIBIA Spitzkoppe

Windhoek

Swakopmund

Mariental Sossusvlei Kolmanskop Aus Fish River Canyon Lüderitz Augrabies-Nationalpark

Upington SÜDAFRIKA Matjiesfontein

Kapstadt

Natur Panoramen

Tiere

Abenteuer

UNESCO

Geschichte

Einzigartige Erlebnisse • Über 3.000 km lange Zugreise von Kapstadt nach Windhoek • Entspanntes Reisen im African Explorer

Juwel der Wüste: Im African Explorer von Kapstadt nach Namibia

• Exklusiv-Charter mit Deutsch sprechender Reiseleitung für je max. 25 Gäste und mit deutschsprachigem Arzt an Bord

Diese Sonderzugreise führt Sie auf einer einzigartigen Route über 3.000 km durch das südliche Afrika: Von Kapstadt fahren Sie mit Deutsch sprechender Reiseleitung im African Explorer zu den Naturwundern Namibias.

• Übernachtungen in stilvollen Lodges in der Namib-Wüste und am Etosha-Park

1. Tag Abflug aus Deutschland

• Die einzigartige Tierwelt Namibias • Kapstadt – Das schönste Ende der Welt • Fish River Canyon und Sossusvlei • Pirschfahrten im Etosha-Nationalpark • Lüderitz: Namibias erste deutsche Siedlung • Vom Sande verweht: Geisterstadt Kolmanskop • Deutsche Kleinstadtromantik: Swakopmund • Windhoek: Moderne und deutsche Tradition

2. Tag Ankunft in Kapstadt Am Vormit-

tag treffen Sie in Kapstadt ein, wo Sie von Ihrer Reiseleitung begrüsst und zu Ihrem Hotel begleitet werden. Am Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtrundfahrt Kapstadt kennen, bevor Sie am Abend beim Begrüssungsabendessen die Mitreisenden kennenlernen. (A) 3. Tag Abfahrt Vormittags steigen Sie in

Vorgesehene Hotels Ort

Übernachtungen Komfort

Kapstadt Namib-Wüste EtoshaNationalpark Windhoek

1 • The Commodore 2 • Namib Desert Lodge

●●●● ●●●○

●●●● 1 • Mokuti Lodge 1 • AVANI Windhoek Hotel ●●●●

Ihren Zug, der durch herrliche Berglandschaften bis Matjiesfontein rollt. (FMA) 4. Tag Auf ins Hinterland Ihr Sonderzug

hat die Küstenregion verlassen und rollt in den Nordwesten Südafrikas. (FMA) 5. Tag Augrabies Falls-Nationalpark In Upington steigen Sie aus Ihrem Zug und fahren per Bus zum Augrabies-Nationalpark. Das Naturreservat ist bekannt für die 56 m hohen Augrabies-Wasserfälle. (FMA) 6. Tag Fish River Canyon An der Station

Sie reisen mit dem Sonderzug African Explorer. Details finden Sie auf globotrain.ch.

Holoog steigen Sie um in Busse und fahren zum Fish River Canyon. Wer möchte, kann eine Kurzwanderung am CanyonRand unternehmen. Danach bleibt vor Sonnenuntergang Zeit für einen Kurzausflug zum Köcherbaumwald. Es erwartet Sie auch eine Biltong-Probe. (FMA) 7. Tag Geisterstädte Ihr Zug erreicht die Bahnstation Aus. Von Aus aus fahren Sie mit dem Bus nach Kolmanskop, wo die ersten Diamanten Namibias gefunden wurden. Dies brachte der kleinen Siedlung 34

schnell Wohlstand, von dem nur noch Ruinen geblieben sind. Anschliessend geht es in die Küstenstadt Lüderitz. Ein Ausflug über die Lüderitz-Halbinsel führt bis zum Diaz Point. Dann fahren Sie zurück nach Aus, wo Ihr Sonderzug Sie erwartet. (FA) 8. Tag Namib-Wüste Morgens erreicht

Ihr Zug Mariental. Sie gehen mit kleinem Gepäck von Bord und fahren per Bus ca. vier Stunden zu Ihrer Lodge, wo Sie zwei Tage lang in die Ruhe der Namib-Wüste eintauchen. (FA) 9. Tag Die höchsten Dünen der Welt Die

frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, die leuchtenden Riesendünen zu erleben. In offenen Fahrzeugen geht es bis in das Vlei. Der Aufstieg auf eine Düne wird mit weiten Ausblicken auf ein Meer aus Sand belohnt. Zum Sonnenuntergang können Sie eine Fahrt durch die Wüstenlandschaft geniessen (Ausflugspaket). (FA) 10. Tag Walvisbay und Swakopmund In

ca. fünfstündiger Fahrt geht es per Bus durch den Namib-Naukluft-Nationalpark bis an die Atlantik-Küste. Unterwegs legen Sie Fotostopps an den bizarren Felsformationen des Gaub-Passes und des Kuiseb-Canyons ein. Vorüber am Vogelfederberg geht es bis zum Hafenstädtchen Walvisbay. Die Küstenstrasse entlang fahren Sie weiter bis Swakopmund, das vielerorts an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Am Nachmittag bleibt Zeit für einen Bummel über die Uferpromenade oder für ein Stück Schwarzwälderkirschtorte im Café Anton, bevor Sie wieder


Christuskirche in Windhoek

an Bord Ihres Zuges erwartet werden. (FA) 11. Tag Die Spitzkoppe Am Morgen verlässt

Ihr Zug Swakopmund und hält bei Usakos für einen Ausflug zur Spitzkoppe (Ausflugspaket). Hier sehen Sie Felszeichnungen der San-Buschleute. Am Abend afrikanisches Grillfest an den Gleisen. (FMA) 12. Tag Etosha-Nationalpark Nach dem

Frühstück fahren Sie mit dem Bus zum Eingang des Etosha-Nationalparks. Es erwartet Sie eine einmalige Safari: Sie können Elefanten, Gnus, zahlreiche Vögel und andere Wildtiere besonders an den Wasserlöchern aus der Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen Sie auch Löwen oder die seltenen Leoparden. Die Tierherden des Etosha-Parks sind fast ganzjährig auf die Wasserlöcher angewiesen, deshalb bietet der mehr als 22.000 km2 grosse Park ideale Voraussetzungen für Tierbeobachtungen. Nach diesem aufregenden Tag fahren Sie zur nahe gelegenen Lodge, wo Sie heute Nacht residieren. Ihr Abendessen nehmen Sie im Restaurant Ihrer Lodge ein. (FA) 13. Tag Auf Safari Der Vormittag steht für

eine Pirschfahrt zur Verfügung (Ausflugspaket). Anschliessend fahren Sie nach Otjiwarongo, wo Ihr Zug bereitsteht. (FA)

14. Tag Windhoek Am Vormittag rollt Ihr

Zug in Windhoek ein. Bei einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Christuskirche und den Sitz des namibischen Parlaments. Ausflug in die Township Katutura. Abends Abschieds-Dinner. (FMA) 15. Tag Rückflug von Afrika Gegen Mit-

Oryxantilopen

Juwel der Wüste: Kapstadt – Namibia

ab CHF 8.305

Termine 18.10. – 02.11.20

08.11. – 23.11.20

14.01. – 29.01.21

14.02. – 01.03.21

Reisevariante Namibia – Kapstadt: ab CHF 8.305. Details erhalten Sie auf Anfrage. 31.10. – 15.11.20

21.11. – 06.12.20

29.01. – 13.02.21

27.02. – 14.03.21

Preise p. P.

(DZ/Abteil für 2 Gäste) Kategorie Elefant 2-Bett-Belegung:

CHF 8.305

Kategorie Leopard 2-Bett-Belegung:

CHF 10.560

Aufpreise für Anschlussflüge ab/bis Schweiz sowie für Interkontinentalflüge in der Business Class auf Anfrage. Ausflugspaket: 

Aufpreis Kategorie Elefant: Abteil zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer:

CHF 3.660

Aufpreis Kategorie Leopard: Abteil zur Alleinbenutzung/Einzelzimmer auf Anfrage.

CHF 288

Fahrt durch die Namib-Wüstenlandschaft bei Sonnenuntergang mit Abendessen in den Dünen unter dem Sternenhimmel Besuch der Spitzkoppe mit Spaziergang im Naturpark und Besuch der Felsmalereien Zusätzliche Wildsafari im offenen Safari-Fahrzeug im Etosha-Nationalpark

Leistungen • Flüge Frankfurt/München – Kapstadt und Windhoek – Frankfurt/München in der Economy Class • Fahrt mit dem Sonderzug African Explorer mit 8 Übernachtungen im gebuchten Schlafabteil • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Kapstadt • 2 Übernachtungen in einer Lodge in der Namib-Wüste • 1 Übernachtung in einer grosszügigen SafariLodge am Tor zum Etosha-Nationalpark • 1 Übernachtung im Komfort-Hotel in Windhoek • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Früh­stück, M = Mittagessen, A = Abendessen) • Ständige Deutsch sprechende LernideeChefreiseleitung ab Kapstadt bis Windhoek • Deutsch sprechende Reiseleiter für je max. 25 Gäste ab Kapstadt bis Windhoek • Deutschsprachiger Arzt an Bord • Ausflug zum Augrabies-Nationalpark • Ausflug zum Köcherbaumwald

• Ausflug  zur Lüderitz-Halbinsel •A  usflug zum Fish River Canyon • Besuch  des Namib-Naukluft-Nationalparks mit den Riesendünen vom Sossusvlei • S tadtrundfahrten in Kapstadt, in Swakopmund und Windhoek • Wildbeobachtungsfahrten im Etosha-Nationalpark per Bus • S pezialitätenessen und Biltong-Probe • Typisch afrikanisches Braai (Grillfest) unter dem Sternenhimmel •A  usflüge und Transfers in klimatisierten Reisebussen • Während der Lodge-Aufenthalte bleibt Ihr grosses Gepäck jeweils gut behütet im Sonderzug •G  epäckträger-Service ab/bis zu den Flughäfen Kapstadt bzw. Windhoek •U  nterhaltsame Kurzvorträge an Bord • S peziell für diese Reise erstelltes Bordbuch, Reiseführer Namibia

• Besichtigung der Geisterstadt Kolmanskop Nicht enthalten: Ausflugspaket und Trinkgelder

tag heisst es Abschied nehmen von Ihrer Reise­leitung, bevor Sie über Johannesburg zurückfliegen. (F)

Reisepapiere und Impfungen: Reisepass erforderlich. Es sind keine Impfungen bei Einreise aus Europa vorgeschrieben. Für Fernreisen empfohlen wird eine Impfung gegen Hepatitis A. Ein Malaria-Risiko besteht nur im Etosha-National­park. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder Tropenmediziner.

16. Tag Ankunft in Deutschland Am Vor-

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

mittag treffen Sie in Deutschland ein.

Mindestteilnehmerzahl: 50 Gäste (vgl. 7.1 der Allgemeinen Reisebedingungen der Lernidee Erlebnisreisen GmbH, Deutschland), Maximalteilnehmerzahl: 64 Gäste

35


Rovos Rail

Rovos-Bahnhof in Pretoria

Mit Rovos Rail durch Afrika: Exklusiv-Charter zwischen Dar Es Salaam und Kapstadt Der Traum des Afrika-Abenteurers und Kolonialisten Cecil John Rhodes war eine Bahnlinie vom Kap bis nach Kairo. Rovos Rail lässt eine beeindruckende Hälfte dieses Traumes auf der fast 6.000 km langen Fahrt von Dar Es Salaam nach Kapstadt Wirklichkeit werden. Höchstens 68 Gäste finden auf unserem Exklusiv-Charter Platz, betreut von drei erfahrenen Deutsch sprechenden Reiseleitern. Zu Ihrer Sicherheit ist ausserdem ein deutschsprachiger Arzt an Bord. Erleben Sie eine wahrhaft epische Fahrt ins Herz Afrikas!

Rovos Rail: Dar Es Salaam – Kapstadt (19 Tage) ab CHF 19.440 p. P. (DZ/Abteil-Suite für 2 Gäste) Termine 16.08. – 03.09.20

14.03. – 01.04.21

Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne das Detailprogramm zu!

Einzigartige Erlebnisse (Auszug) • E inziger deutschsprachiger Exklusiv-Charter

• Besichtigung der Viktoriafälle

•R  eise im luxuriösesten Zug Afrikas

•A  frikanische Kultur erleben, z. B. im Freilichtmuseum der Diamantenstadt Kimberley oder bei einer Vorführung traditioneller Tänze der Shangaan

• E inzigartige Route durch 5 faszinierende Länder, fast 6.000 km quer durch Afrika • S pannende Pirschfahrten in 3 Wildreservaten •N  obles und romantisches Reisen im Stile der 20er und 30er Jahre

Leistungen (Auszug) • Flüge Frankfurt/München – Dar Es Salaam und • Deutsch sprechende Reiseleiter für je max. 23 Gäste Kapstadt – Frankfurt/München in der Economy Class und deutschsprachiger Arzt an Bord • Schienen-Kreuzfahrt Dar Es Salaam – Kapstadt mit • Sämtliche Mahlzeiten sowie alle alkoholischen und Rovos Rail, 11 Übernachtungen in einer Abteil-Suite alkoholfreien Getränke an Bord inklusive der gebuchten Kategorie mit Dusche/WC Weingut in der Nähe von Kapstadt Bildnachweis: Bildarchiv Lernidee Erlebnisreisen, Adri Berger, Aung Myoe, Bou El Mogdad, Dennis Schmelz, dookphoto, Ellen Kuhn, Exotissimo, Fotolia.com (A.Jedynak, aiisha, alex_tsarik, amskad, aussieanouk, awiebadenhorst, Dudarev Mikhail, edan, eyetronic, flocu, ruslanita, Wong Sze Fei, yulenochekk), Heinz Henninger/Auto Touring, Jens Tuetzer, Julia Nieratschker, Klaus Hansen, Lernidee Erlebnisreisen, Michi Lehr, Myan Aung, Peru Rail, Roland Jung, Rocky Mountaineer, Ross Hillier, Rovos Rail Tours, stock.adobe.com (Ammit, Andreas Edelmann, Boris Stroujko, Dagmar Richardt, David Jallaud, diegograndi, DmytroKos, Em7, f11photo, Francesco Bonino, Gargonia, Ig0rZh, JohanSwanepoel, liuzishan, majonit, Noradoa, Olena, Olga Labu- sova, Pakhnyushchyy, pawopa3336, Philippe Prudhomme, robnaw, san724, Sasint, SeanPavonePhoto, sirisakboakaew, snaptitude, sunsinger, Vladimir, yulenochekk, YuliaB), Vodohod; Veröffentlichung dieses Kataloges: August 2019

Buchung und nähere Informationen bei:

Globotrain • Neuengasse 30 • 3001 Bern Tel. 031 313 00 03 • info@globotrain.ch www.globotrain.ch

Globoship • Neuengasse 30 • 3001 Bern Tel. 031 313 00 04 • info@globoship.ch www.globoship.ch

Profile for Globetrotter Tours AG

ZUG- UND SCHIFFSREISEN  

Die Welt per Zug und Schiff entdecken! Exklusive Züge und Schiffe, aussergewöhnliche Routen. Mehr Informationen unter www.globoship.ch und...

ZUG- UND SCHIFFSREISEN  

Die Welt per Zug und Schiff entdecken! Exklusive Züge und Schiffe, aussergewöhnliche Routen. Mehr Informationen unter www.globoship.ch und...