Page 1

Unterwegs auf den Schienen der Welt

2019


Das Team

Wir sind für Sie da!

Alle unsere Reisen werden im Team ausgearbeitet. So stehen wir per­ sönlich hinter jedem Angebot. Viele Reisen entstehen aus unserer per­ sönlichen Reiseerfahrung, die wir auf beruflichen und privaten Reisen sammeln. Wir haben das Glück, unser Hobby und unsere Leidenschaft zum Beruf gemacht zu haben. Dies bildet die Basis, auf die Sie bei der Organisation und Durchführung Ihrer Reisen zählen können!

Qualität und Erfahrung • Persönliche Beratung durch motiviertes Team mit grosser Reise­ erfahrung. Alle unsere Mitarbeiter reisen regelmässig in unsere Ziel­destinationen und weisen einen immensen Erfahrungsschatz auf. • Zuverlässige, geprüfte Partner vor Ort. Wir arbeiten mit vielen lokalen Partnern seit Jahren sehr eng und erfolgreich zusammen. Wir können uns 100 % auf sie verlassen. • 24-Stunden-Notfalltelefon Reisevorbereitung • Umfangreiche Informationen und Reiseunterlagen vor der Abreise

Corinne Muff

Urs Steiner

Anja Sterchi

Misha Senn

Wichtig für Sie • Globotrain ist Mitglied im Garantiefonds der Schweizer Reisebranche zur Kundengeldabsicherung und ausserdem verfügen wir über eine hohe Haftpflichtversicherung.

Inhaltsverzeichnis Übersichtskarten 4 Gruppenreisen weltweit 28 Bahnreisen Asien 32 Bahnstrecken Transsibirische Eisenbahn 44 Bahnstrecken in China 56 Bahnstrecken in Zentralasien

36 Ein Zug, zwei Kontinente, drei Kulturen (Moskau–Beijing) 37 Reise ins Land der aufgehenden Sonne (Irkutsk–Wladiwostok–Japan) 38 Mögliche Zwischenhalte in Russland 39 Touren am Baikalsee 41 Mehrtagesausflüge ab Ulan Bator

Gruppenreisen weltweit 6 Royal Scotsman: Schottische Highlands 7 England und Schottland 8 Schottland und Irland 9 Mit der Bahn durchs Baltikum 10 Spanien: Al Andalús 11 Spanien: El Transcantábrico Clásico 12 Entlang der deutschen Ostseeküste 14 Faszination Anden 15 Kanada: Von Toronto nach Vancouver 17 Königstädte Marokkos und Strasse von Gibraltar 18 Durch das südliche Afrika 19 Von Kapstadt nach Tansania 20 Von Kairo nach Khartoum 22 Mit dem Sonderzug Registan durch Zentralasien 23 Thailand und Laos 24 Chinesische Eisskulpturen und Sibirien im Winter 25 Transsibirsche Eisenbahn/Höhepunkte Chinas (öffentliche Züge) 26 Beijing – Moskau im Sonderzug Zarengold

China (Individualreisen) 43 Gut zu wissen 44 Bahnstrecken in China 45 Ausstattung der Züge 46 Höhepunkte Chinas (Beijing–Hongkong) 47 Lhasabahn nach Tibet – und darüber hinaus (Beijing–Kathmandu) 48 Durch den Westen Chinas zum Himmelsgebirge (Beijing–Bischkek) 49 Auf dem Landweg von Hongkong nach Singapur 50 Tages-/Mehrtagesausflüge Beijing 52 Weitere Reiseziele in China

Transsibirische Eisenbahn (Individualreisen) 31 Gut zu Wissen 32 Bahnstrecken Transsibirische Eisenbahn 33 Ausstattung der Züge 34 Schweiz–Russland auf dem Land- und Seeweg 35 Tagesausflüge St. Petersburg/Moskau

2

INHALTSVERZEICHNIS

Welt- und Spezialreisen (Individualreisen) 53 Mit Bahn und Frachtschiff rund um Asien 53 Mit Bahn und Frachtschiff um die Welt Entlang der Seidenstrasse (Individualreisen) 55 Gut zu wissen 56 Bahnstrecken in Zentralasien 57 Ausstattung der Züge 58 Anreise nach Zentralasien ab Russland 59 Märchen, Märkte und Moscheen (Almaty–Aschgabad) 60 Höhepunkte Usbekistans (Taschkent–Chiwa) 61 Auf dem Landweg von Kirgistan nach Usbekistan (Bischkek–Taschkent) 62 Die Schönheiten Persiens (Teheran–Shiraz)


Gruppenreisen


Reisen in Kleingruppen mit öffentlichen Zügen, die meistens nicht Schweizer Standards entsprechen. In grossen Städten wohnen Sie in Mittelklassehotels, zwischendurch aber auch mal in einfacheren Unterkünften. Hier muss zum Teil durch die Rei­ seleitung kurzfristig improvisiert werden.

Thailand/Laos Seite 23

Wintereisfestival Seite 24

Transsib Seite 25–26

Expedition

Südafrika-Tansania Seite 19

Ägypten/Sudan Seite 20

Ostseeküste Seite 12

Baltikum Seite 9

Seidenstrasse Seite 22

Bequeme Sonderzüge oder öffentliche Züge und Mittelklasse­ hotels garantieren eine komfortable Reise. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt, auch wenn es natürlich nicht an die Luxus­ züge heranreicht.

Komfort

Südafrika/Namibia Seite 18

Marokko Seite 17

Spanien Seite 10–11

Sonderzugreisen für Reisende mit hohen Ansprüchen: Sie reisen in luxuriösen Bahnabteilen und Erstklasshotels und das Restau­ rantteam an Bord verwöhnt Sie mit kulinarischen Köstlichkeiten. Das Publikum ist normalerweise international gemischt.

Premium

Bolivien Seite 14

Transkanada Seite 15

Grossbritannien Seite 6–8

Übersicht Gruppenreisen


Europa

Gruppenreisen

Entdecken Sie das altbekannte Europa neu – schliesslich gibt es so viele verborgene Ecken, die nur auf Ihren Besuch warten! Ob Sie durch die geheimnisvollen Highlands von Schottland streifen, sich von der spanischen Sonne küssen lassen, Burgen und Schlösser im Baltikum entdecken oder Schmalspurbahnen an der Ostseeküste: Europa wird Sie mit kulturellen Schätzen und viel­seitigen Landschaftsbildern überraschen – wetten?


Gruppenreise

Premium

Arisaig

Fort William

S C H OT T L A N D

Glasgow

Edinburgh

Isle of Bute

Zug

Royal Scotsman: Schottische Highlands – 7 Tage In einer kleinen Gruppe reisen Sie im Royal Scotsman, einem der präch­ tigsten Züge der Welt, durch wechselnde Landschaften mit mächtigen Tälern und spiegelglatten Seen. Der Zug hält an Schlössern und malerischen Dörfern, führt Sie ins Herz der Highlands und bietet Ihnen im Speisewagen frische, erlesene lokale Spezialitäten.

1. Tag: Flug nach Edinburgh Ihre Reise beginnt mit einem Flug von Zürich via Frankfurt nach Edinburgh. Transfer zum eleganten Traditionshotel im Zentrum. Ein «Afternoon Tea» stimmt Sie auf den Aufenthalt in Schottland ein.

Dublin

2. Tag: Edinburgh Mit Ihrem Reiseleiter erleben Sie vormittags die zum Weltkulturerbe zählende Stadt mit der ver­ schachtelten mittelalterlichen Altstadt und der eleganten gregorianischen Neustadt. Stationen Ihres Rundgangs sind die Burg, ein Spaziergang durch die Altstadt über die Royal Mile sowie der Palast Holyroodhouse, die offizielle Residenz der Königin in Schottland. Der Nachmittag steht Ih­ nen für individuelle Entdeckungen zur freien Ver­ fügung. Zum Termin im August haben wir für Sie gute Karten für das Military Tattoo gebucht, die spektakulärste Militärparade der Welt. Es erwar­ tet Sie ein unvergesslicher musika­lischer Abend vor imposanter Kulisse. 3. Tag: Grenzland Sanfte Hügel bestimmen die Landschaft im Süden Schottlands. Mächtige Abteien und stolze Schlös­ ser bezeugen die geschichtliche Bedeutung der Region. In dieser reizvollen Gegend wählte Sir Walter Scott seinen Wohnsitz und baute eine Farm in einen standesgemässen Landsitz um. Ihre Rundfahrt führt Sie weiter zum Familiensitz des Earl of Haddington, einem der schönsten gregorianischen Herrenhäuser Schottlands, an das sich eine prächtige italienische Gartenanlage

6

EUROPA

anschliesst. Mit einer Führung durch die Glen­ kinchie-Distillerie und einer Kostprobe schot­ tischen Whiskys wird der erlebnisreiche Tag abgerundet. 4. Tag: Royal Scotsman Der Vormittag steht Ihnen für individuelle Ent­ deckungen zur freien Verfügung. Gegen Mittag Transfer zum Bahnhof Waverley Station, an dem der komfortable Royal Scotsman zum Einstieg bereitsteht. Es erwartet Sie eine Bahnfahrt in Richtung Glasgow und weiter entlang der West Highland-Linie, vorbei an Tälern, Seen, Mooren und Bergen, die direkt der schottischen Sagen­ welt entsprungen zu sein scheinen. Im Bahnhof Spean Bridge hält Ihr Zug über Nacht. 5. Tag: Von der Küste in die Highlands Heute rollt Ihr Zug weiter der Westküste entgegen. Es erwartet Sie ein Ausblick auf Ben Nevis, den höchsten Berg Grossbritanniens. Sie passieren

Teilnehmerzahl 6 bis 10 Personen Daten 0 4.06.19 bis 10.06.19 20.08.19 bis 26.08.19 17.09.19 bis 23.09.19 Preise pro Person in CHF im Doppelzimmer/Zweibett-Abteil  0 4.06.19 bis 10.06.19  20.08.19 bis 26.08.19  17.09.19 bis 23.09.19 

8640.– 9255.– 8965.–

Zuschläge Einzelzimmer/-abteil 0 4.06.19 bis 10.06.19  20.08.19 bis 26.08.19  17.09.19 bis 23.09.19 

875.– 1175.– 1010.–

Im Preis inbegriffen Linienflüge Schweiz–Edinburgh–Schweiz in EconomyKlasse inkl. Flughafentaxen, Fahrt und 3 Übernachtungen im Royal Scotsman, 3 Übernachtungen im Deluxe-Traditions­ hotel in Edinburgh, Frühstück vom 2. bis 7. Tag, 2 Mittag­ essen, 3 Abendessen, Traditioneller Fünf-Uhr-Tee, Deutsch geführter Ganztagesausflug ins Grenzland, Transfers ge­ mäss Programm, Karten für das Military Tattoo (nur AugustTermin), Deutschsprachiger Gastgeber an Bord des Royal Scotsman Hinweise – Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit einge­ schränkter Mobilität geeignet – Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbedin­ gungen des Veranstalters Lernidee GmbH, Berlin Programm- und Preisänderungen vorbehalten

das 380 m lange, auf 21 Pfeilern ruhende Glen­ finnan-Viadukt, das bereits der Hogwarts Express mit Harry Potter an Bord überquerte, und errei­ chen schliesslich den Küstenort Arisaig, wo Sie für einen Spaziergang am weiss glänzenden Sand­ strand mit Blick auf die Isle of Skye aussteigen.

6. Tag: Isle of Bute Die Reise geht weiter in Richtung Glasgow. In Wemyss Bay geht es mit der Fähre zur Isle of Bute. Hier besichtigen Sie Mount Stuart mit Grossbri­ tanniens eindrucksvollstem viktorianischem Haus. Nach Ihrem Fünf-Uhr-Tee verbleibt Ihnen noch ein wenig Zeit für die Entdeckung der weit­ läufigen Gartenanlage. Eine Zitronenallee führt Sie zu einem nahe gelegenen Küstenabschnitt mit einem der schönsten Privatstrände Schottlands.

Während der Rückfahrt nach Fort William trägt Ihnen der Highlander Ray Owens die Geschich­ ten der schottischen Helden vor. Anschliessend Stadtrundgang durch Fort William, die grösste Stadt der westlichen schottischen Highlands und ein beliebtes Zentrum am Fusse des Ben Nevis.

7. Tag: Rückflug nach Zürich Noch einmal geniessen Sie die elegante Atmosphä­ re, während Ihr rollendes Hotel von Wemyss Bay nach Edinburgh unterwegs ist. Transfer zum Flug­ hafen und Rückflug via Frankfurt in die Schweiz.


Komfort

Gruppenreise Kyle of Lochalsh

Armadale

S C H OT T L A N D

Mallaig

Fort William Tyndrum

Loch Lomond

Edinburgh

Glasgow

ENGLAND

Loughborough Birmingham

Leicester

Stratford-upon-Avon

Zug Auto/Bus/Transit Schiff

London

England und Schottland – 10 Tage Auf dieser Reise quer durch England und Schottland entdecken Sie Gross­britannien von seiner schönsten Seite. Lassen Sie sich von nostal­ gischen Zugfahrten und einer Dampfschifffahrt begeistern, geniessen Sie typisch britische Traditionen wie den «Afternoon Tea» und tauchen Sie in die reiche Geschichte und Kultur Grossbritanniens ein.

1. Tag: Flug nach London Flug von Zürich nach London und Transfer nach Stratford-upon-Avon. Übernachtung in Stratfordupon-Avon. 2. Tag: Geburtsort von William Shakespeare Besichtigung des Städtchens Stratford-uponAvon, dem Geburtsort von Willisam Shakespeare. In historischen Stadthäusern erfährt man Wis­ senswertes über das damalige Leben. Übernach­ tung in Stratford-upon-Avon. 3. Tag: Dampfzugfahrt Sie fahren mit dem Bus nach Loughborough. Von hier aus startet Ihre Dampfzugfahrt nach Leicester. Ein weltweit einmaliges Spektakel: Zwei alte Dampfzüge kreuzen sich auf dieser Strecke. Mit dem Bus fahren Sie weiter nach Birmingham, wo Sie heute übernachten. 4. Tag: Birmingham Bei einer geführten Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Industrie­ stadt Birmingham kennen. Während der Zugfahrt nach Glasgow ziehen die Landschaften Nordeng­ lands, des Lake Distrikts und Schottlands an Ihren Fenstern vorbei. Übernachtung in Glasgow.

6. Tag: Dampfschifffahrt Schifffahrt mit einem nostalgischen Dampfschiff auf dem Loch Katrine. Danach fahren Sie mit dem Bus weiter nach Tyndrum, wo Sie übernachten. 7. Tag: Westliche Highlands Fahrt durch die westlichen Highlands mit ihren Bergen und Mooren nach Kyle of Lochalsh. Die Ortschaft liegt an der Brücke, die zur Isle of Skye führt. Übernachtung in Kyle of Lochalsh. 8. Tag: Harry Potter-Zug Vormittags besuchen Sie die Isle of Skye, nach­ mittags geht es mit der Fähre von Armadale nach Mallaig. Hier besteigen Sie den aus den Harry Potter-Filmen bekannten «Jacobite Steam Train». Vorbei an den tiefsten Gewässern der britischen Inseln, Loch Morar und Loch Nevis, fahren Sie nach Fort William. Weiterfahrt an den Loch Lomond und Übernachtung am See.

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl 15 bis 24 Personen Datum 21.06.19 bis 30.06.19 Preise pro Person in CHF Im Doppelzimmer 

3900.–

Zuschläge Kleingruppe (15 bis 19 Personen)  450.– Einzelzimmer950.– Im Preis inbegriffen Schweizer Reiseleitung ab/bis Schweiz, zusätzlich deutsch­ sprechende lokale Reiseleitung bei den Ausflügen, Flüge Zürich–London/Edinburgh–Zürich in Economy-Klasse inkl. Flug- und Sicherheitstaxen, 9 Übernachtungen in Mittel­ klassehotels inkl. Frühstück, 5 Hauptmahlzeiten, Zugfahrt Birmingham—Glasgow in Standard-Klasse, Dampfzugfahrt Loughborough–Leicester, Dampfschifffahrt auf dem Loch Katrine, alle im Reiseprogramm aufgeführten Transfers, Eintritte und Ausflüge Hinweise – Schweizer BürgerInnen benötigen für die Einreise eine Identitätskarte oder einen Reisepass, welcher mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Programm- und Preisänderungen vorbehalten

9. Tag: Edinburgh Heute fahren Sie nach Edinburgh, der Hauptstadt Schottlands. Am Nachmittag Stadtführung durch die mittelalterliche Altstadt mit ihren charmanten Sandstein-Bauten. Übernachtung in Edinburgh. 10. Tag: Rückflug nach Zürich Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.

5. Tag: Glasgow Heute haben Sie Zeit, die vielseitige Hafenstadt Glasgow mit ihrer viktorianischen Architektur und ihrer lebendigen Musikszene auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung in Glasgow.

EUROPA

7


Gruppenreise

Komfort

Auch als Individualreise buchbar Mallaig Fort William Oban

Glasgow

Edinburgh

S C H OT T L A N D

NORDIRLAND

Cairnryan Belfast ENGLAND

IRLAND

Dublin

Zug Bus Schiff

Schottland und Irland – 13 Tage Die Schotten und Nordiren wollten keinen Brexit. Sie reisen mit Bahn und Schiff nördlich des britischen «Röstigrabens»: Vom Harry-Potter-Zug bis zur Titanic-Werft, vom Whisky zum Guinness, von Belfasts schwieriger Vergangenheit zur aktuellen Situation, eine Reise voller Abwechslung und Kontraste. 1. Tag: Flug nach Edinburgh Flug von Zürich nach Edinburgh. Transfer ins Stadtzentrum und Übernachtung in einem Hotel in Edinburgh. 2. Tag: Edinburgh Die Hauptstadt Schottlands versprüht einen eigenen Charme mit ihren zahlreichen Sand­ stein-Bauten und der historischen «Royal Mile». Nach einem geführten Stadtrundgang haben Sie Zeit für eigene Besichtigungen. Übernachtung in Edinburgh. 3. Tag: Edinburgh–Glasgow Mit dem Schnellzug fahren Sie nach Glasgow mit seiner vielseitigen Kulturszene. Am Abend geniessen Sie während dem Abendessen ein Dudelsackspiel im National Piping Centre. Über­ nachtung in Glasgow. 4. Tag: Glasgow–Oban Heute fahren Sie mit dem Zug nach Oban. Das charmante Hafenstädtchen an der Westküste beheimatet eine der ältesten Destillerien Schott­ lands. Übernachtung in Oban. 5. Tag: Glenfinnan-Viadukt Während eines Tagesausfluges unternehmen Sie kleinere Wanderungen und besichtigen den be­ rühmten Glenfinnan-Viadukt. Übernachtung in Oban. 6. Tag: Harry Potter-Zug Von Oban fahren Sie mit dem Bus nach Fort

8

EUROPA

William, wo Ihre Fahrt mit dem Harry PotterDampfzug beginnt, der uns am Loch Morar und Loch Nevis vorbei führt. Am Nachmittag Rück­ fahrt nach Fort William. Übernachtung in Fort William. 7. Tag: Fort William–Glasgow Mit dem Zug fahren Sie heute nach Glasgow. Sie geniessen noch ein letztes Abendessen in einem schottischen Pub. Übernachtung in Glasgow. 8. Tag: Glasgow–Belfast Transfer per Bus nach Cairnryan. Mit einer mo­ dernen Fähre überqueren Sie die irische See und erreichen Belfast gegen Abend. Übernachtung in Belfast. 9. Tag: Belfast Belfast ist eine lebendige Stadt, deren schwierige Vergangenheit sich dem Reisenden erst auf den zweiten Blick offenbart. Bei einer Stadtführung erfahren Sie viel Interessantes über Nordirland. Übernachtung in Belfast.

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl 15 bis 25 Personen Datum 09.06.19 bis 21.06.19 Preise pro Person in CHF Im Doppelzimmer 

3850.–

Zuschläge Kleingruppe (15 bis 19 Personen)  300.– Einzelzimmer640.– Im Preis inbegriffen Schweizer Reiseleitung, Flüge Zürich–Edinburgh, Dublin– Zürich in Economy-Klasse, Flughafen- und Sicherheits­ taxen, 12 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels, inkl. Frühstück, 5 Abendessen, Bahnfahrten in 2. Klasse Edinburgh–Glasgow, Glasgow–Oban, Fort William–Glasgow, Belfast–Dublin, Fahrt im Dampfzug aus den Harry-Potter Filmen, alle im Reiseprogramm aufgeführten Transfers, Eintritte und Ausflüge Hinweise – Schweizer BürgerInnen benötigen für die Einreise eine Identitätskarte oder einen Reisepass, welcher mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Programm- und Preisänderungen vorbehalten

10. Tag: Titanic-Museum Am Vormittag besuchen Sie das berühmte Titanic-­ Museum, wo Sie sich in die Ära der Auswanderer zurückversetzen können. Anschliessend Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Belfast. 11. Tag: Belfast–Dublin Die Reise geht mit dem Zug weiter nach Dublin. Die irische Hauptstadt bietet Sehenswürdig­ keiten wie das Dublin Castle und die St. Stephen‘s Cathedral. Übernachtung in Dublin. 12. Tag: Dublin Nach einem geführten Stadtrundgang haben Sie noch Zeit, die Stadt auf eigene Faust zu entde­ cken. Übernachtung in Dublin. 13. Tag: Rückflug nach Zürich Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz.


Komfort

Gruppenreise

Auch als Individualreise buchbar Tallinn

E STLAN D

Tartu

Alūksne Riga Jurmala

Sigulda

Gulbene

LETTLAN D

Panevezys

Surdegis

L I TA U E N

Anyksciai

Kaunas

Vilnius

Trakai

Zug Auto/Bus/Transfer

Mit der Bahn durchs Baltikum – 10 Tage Lernen Sie die schönsten Ecken des Baltikums auf einzigartigen Bahn­ strecken kennen. Moderne Züge aber auch nostalgische Schmalspur­ bahnen, die beeindruckenden Hauptstädte Vilnius, Riga und Tallinn, wunderschöne Landschaften sowie imposante Burgen und Schlösser erleben Sie auf dieser abwechslungsreichen Reise.

1. Tag: Flug nach Vilnius Flug von Zürich nach Vilnius. Übernachtung in Vilnius. 2. Tag: Trakai Stadtbesichtigung in Vilnius mit seinen sakralen Barockbauten inkl. Besuch des Eisenbahnmu­ seums. Am Nachmittag Ausflug zur imposanten Wasserburg Trakai und Weiterfahrt mit dem Zug nach Kaunas. Übernachtung in Kaunas. 3. Tag: Kaunas Besichtigung von Kaunas. Fahrt mit der Draht­ seilbahn, dem ältesten noch funktionierenden Verkehrsmittel Litauens, auf den «Grünen Berg», um das Panorama der Stadt zu geniessen. Ein technisches Denkmal sind die zwei Original-Wag­ gons mit Holzbänken, die einander in der Mit­ te der Strecke kreuzen. Übernachtung in einem restaurierten Herrenhaus in Panevežys.

4. Tag: Historische Schmalspurbahn Ausflug mit der historischen Schmalspurbahn von Anykščiai nach Surdegis, unterwegs Verkostung des litauischen Obst- und Beerenweins. Nachmit­ tags Fahrt mit dem Bus von Surdegis nach Riga. Übernachtung in Riga. 5. Tag: Riga Stadtbesichtigung in Riga. Die baltische Me­ tropole beeindruckt durch ihre mittelalterliche Altstadt und das hinreissende Jugendstilviertel. Anschliessend Fahrt mit einem landestypischen Elektrozug nach Jurmala, ein Naherholungsgebiet am Rigaer Meeresbusen. Übernachtung in Riga. 6. Tag: Gauja-Nationalpark Fahrt nach Sigulda zum Gauja-Nationalpark im grandiosen Tal des zweitgrössten Flusses Lett­ lands. Auf die andere Seite der Gauja gelangen Sie mittels einer Seilbahn, die Sie in 40 m Höhe nach einer gut 1 km langen Fahrt in die Nähe der Burgruine Krimulda führt. Mittagessen auf einem Bio-Bauernhof und Besuch einer Produk­ tionswerkstadt für traditionelle Holzschindeln. Übernachtung in Sigulda. 7. Tag: Nostalgie- und Schmalspurbahn Gulbene-Aluksne Vormittags Fahrt zum Landgut Stameriena und zur orthodoxen Alexander Newskij Kirche von Stommersee. Anschliessend Fahrt mit der Nos­ talgie- und Schmalspurbahn von Gulbene nach Aluksne. Dies ist die einzige allgemein nutzbare

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl 13 bis 25 Personen Datum 14.09.19 bis 23.09.19 Preise pro Person in CHF Im Doppelzimmer  Zuschläge Kleingruppe (13 bis 19 Personen)  Einzelzimmer 

2840.– 320.– 360.–

Im Preis inbegriffen Flüge Zürich–Vilnius/Tallinn–Zürich in Economy-Klasse, Sicherheits- und Flughafentaxen, Schweizer Reise­leitung ab/bis Zürich und lokale deutschsprechende Reise­leitung während den aufgeführten Stadtrundgängen und Besichti­ gungen, Bahnfahrten Vilnius–Kaunas, Schmalspurbahn Anykščiai–Surdegis, Schmalspurbahn Gulbene–Aluksne, Elektrozug Riga–Jurmala, Zug Tartu–Tallinn in 2. Klasse, Drahtseilbahn in Kaunas und Seilbahn in Sigulda, 7 Über­ nachtungen in Erstklassehotels, 1 Übernachtung in einem Mittelklassehotel und 1 Übernachtung in einem Gasthaus im Doppelzimmer inkl. Frühstück, 9 Abendessen und 2 Mit­ tagessen, Überlandfahrten und Transfers gemäss Programm Hinweise – Schweizer BürgerInnen benötigen für die Einreise eine Identitätskarte oder einen Reisepass, welcher mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Schmalspurbahn im Baltikum. Von Aluksne Fahrt mit dem Bus nach Tartu und Übernachtung in Tartu. 8. Tag: Tartu Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdig­ keiten Tartus. Am Nachmittag Fahrt mit dem Zug nach Tallinn. Übernachtung in Tallinn. 9. Tag: Tallinn Vormittags Stadtrundfahrt in Tallinn, der mittelal­ terlich geprägten estnischen Hauptstadt. Abends Schifffahrt in der Tallinner Bucht mit Abendessen. Übernachtung in Tallinn. 10. Tag: Rückflug nach Zürich Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.

EUROPA

9


Gruppenreise

Komfort

Úbeda Baeza

Córdoba

Sevilla

S PA N I E N

Granada

Jerez de la Frontera

Ronda

Cádiz

Atlantik

Mittelmeer

Zug

Al Andalús: Andalusien – 7 Tage Andalusien – Schmelztiegel morgenländischer und abendländischer Kulturen. Phönizier, Römer und Araber haben hier eine einzigartige Kulturlandschaft entstehen lassen. Geniessen Sie eine unvergessliche Reise im legendären Nostalgiezug Al Andalús zu strahlend weissen Bergdörfern und den schönsten Städten Andalusiens: Sevilla, Córdoba, Granada und Ronda sind nur einige Höhepunkte Ihrer Reise. 1. Tag: Sevilla-Jerez de la Frontera Begrüssung am Vormittag im Hotel Alfonso XIII in Sevilla. Bei einem Stadtrundgang präsentiert sich die farbenfrohe Stadt von ihrer schönsten Seite. Anschliessend Fahrt mit dem Al Andalús nach Jerez de la Frontera. 2. Tag: Jerez de la Frontera Da Jerez de la Frontera als Herkunftsort des Sherrys weltberühmt ist, besuchen Sie heute eine Bodega für eine Verkostung. Später tanzen edle andalusische Rassenpferde für Sie in der König­ lich-Andalusischen Schule der Reitkunst. 3. Tag: Über Cádiz nach Ronda Sie besuchen Cádiz, ein Ort voller lauschiger Plätze und Gassen mit andalusischer Lebens­ freude. Weiterfahrt und Besichtigung von Ronda, dem Ursprungsort des Stierkampfs und eine der schönsten Ortschaften Südspaniens.

10

EUROPA

4. Tag: Von Ronda nach Granada Sie haben noch einmal Zeit, um die Sehenswür­ digkeiten Rondas zu besichtigen, bevor es weiter­ geht nach Granada. 5. Tag: Granada Ein weiterer Höhepunkt dieser Reise ist der Besuch der berühmten Alhambra und der wundervollen Generalife-Gärten. Am Nachmittag erkunden Sie die wunderschöne Altstadt Gra­ nadas. 6. Tag: Baeza und Úbeda Morgens erreichen Sie mit dem Zug Linares. Nach einer kurzen Busfahrt entdecken Sie die Renais­ sance-Perlen Baeza und Úbeda. Anschliessend Weiterfahrt nach Córdoba.

Teilnehmerzahl 1 bis 60 Personen Daten Wöchentliche Abfahrten (Abfahrt immer am Montag): 22.04.19 bis 27.05.19 0 9.09.19 bis 23.09.19 0 7.10.19 bis 21.10.19 Preise pro Person in CHF Im Zweibett Gran Clase-Abteil Im Zweibett Deluxe-Abteil

4440.– 5595.–

Zuschläge Gran Clase-Abteil zur Alleinnutzung Deluxe-Abteil zur Alleinnutzung

2220.– 2795.–

Im Preis inbegriffen Fahrt und 6 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie im Al Andalús, Vollpension (Mittagessen 1. Tag bis Mittag­ essen letzter Tag), eine Auswahl an Getränken (ausgewählte Weine, Soft-Getränke, Kaffee, Liköre), mehrsprachige Reiseleitung (auch Deutsch sprechend), begleitete Aus­ flüge laut Reiseprogramm Hinweise – Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit einge­ schränkter Mobilität geeignet – Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbedin­ gungen von RENFE Programm- und Preisänderungen vorbehalten

7. Tag: Von Córdoba nach Sevilla Heute entdecken Sie Córdoba, die Hauptstadt des mittelalterlichen Kalifats Al Andalús. Am Nach­ mittag erreichen Sie den Bahnhof von Sevilla, wo Ihre erlebnisreiche Reise endet.


Komfort

Gruppenreise Luarca

Atlantik

Candás Viveiro Ferrol

Arriondas Ribadeo

Llanes

Santander

Oviedo Santiago de Compostela

Bilbao Villasana de Mena

Cistierna León Saldaña Carrión

Frómista

S PA N I E N

PORTUGAL

Zug

El Transcantábrico Clásico – 8 Tage PORT.

SPAIN

An Bord des komfortablen El Transcantábrico Clásico reisen Sie auf der 1.000 km langen Schmalspurstrecke von Santiago de Compostela nach León (oder in umgekehrter Richtung, je nach Termin). Galizien, Asturien, Kantabrien und das Baskenland bezaubern Sie unterwegs mit faszinie­ renden Naturlandschaften und spannenden Städten. Die Reise bietet die perfekte Kombination aus Natur und Kultur, kulinarischen Höhepunkten und traditionellem Ambiente. ATLANTIC OCEAN

MOROCCO

ALGERIA

W. SAHARA MAURIT.

1. Tag: Santiago de Compostela–Viveiro Mittagessen und Stadtrundfahrt in Santiago de Compostela. Anschliessend Bustransfer nach El Ferrol zum Zug und Fahrt nach Viveiro. 2. Tag: Viveiro–Candás Zugfahrt bis Ribadeo, direkt an der Grenze zwi­ schen Galizien und Asturien gelegen. Von dort fahren Sie per Bus zur Playa de Las Catedrales, ein Strand, der für seine beeindruckenden Fels­ formationen bekannt ist. Anschliessend Stadt­ besichtigung in Ribadeo. Weiterfahrt via Luarca nach Candás. 3. Tag: Candás–Arriondas Per Bus geht es nach Avilés, wo Sie die histo­ rische Altstadt besichtigen. Anschliessend Wei­ terfahrt nach Gijón, welches direkt am Meer liegt. Nachmittags Fahrt nach Oviedo mit Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Arriondas.

sichtigen die Höhlen von Altamira. Weiterfahrt nach Santander. Im Anschluss an die Stadtbe­ sichtigung bleibt Ihnen Zeit zur freien Verfügung. Nach dem Abendessen ist der Besuch des Gran Casino de Santander möglich (Eintrittskarte in­ klusive). 6. Tag: Santander–Villasana de Mena Zugfahrt nach Bilbao. Stadtrundfahrt mit Besuch des Guggenheim-Museums. Anschliessend freie Zeit vor der Weiterfahrt nach Villasana de Mena. 7. Tag: Villasana–Cistierna Der Höhepunkt des Morgens ist die romanische Kunst in den Palencia Dörfern. Besuchen Sie die Villa Romana La Olmeda in Saldaña, um die be­ eindruckende Sammlung von Mosaiken zu be­ wundern. Rückkehr zum Zug und Weiterreise nach Cistierna.

Teilnehmerzahl Mind. 1 Person Daten 11.05.19 bis 18.05.19 18.05.19 bis 25.05.19 * 0 8.06.19 bis 15.06.19 15.06.19 bis 22.06.19 * 22.06.19 bis 29.06.19 13.07.19 bis 20.07.19 * 20.07.19 bis 27.07.19 27.07.19 bis 03.08.19 * 07.09.19 bis 14.09.19 * 14.09.19 bis 21.09.19 21.09.19 bis 28.09.19 * 28.09.19 bis 05.10.19 05.10.19 bis 12.10.19 * 12.10.19 bis 19.10.19 * An diesen Terminen erfolgt die Reise in umgekehrter Richtung Preise pro Person in CHF Im Zweibett-Abteil 

4440.–

Zuschläge Abteil zur Alleinnutzung 

2220.–

Im Preis inbegriffen Fahrt und 7 Übernachtungen im El Transcantábrico Clásico, Vollpension (Mittagessen 1. Tag bis Frühstück letzter Tag), eine Auswahl an Getränken (ausgewählte Weine, Soft-Ge­ tränke, Kaffee), mehrsprachige Reiseleitung (auch Deutsch sprechend), begleitete Ausflüge laut Reiseprogramm Hinweise – Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbedin­ gungen von RENFE Programm- und Preisänderungen vorbehalten

8. Tag: Cistierna–León Während des Frühstücks Ankunft in San Feliz. Mit dem Bus geht es weiter nach León. Stadtbesichti­ gung und Ende der Reise.

4. Tag: Arriondas–Llanes Fahrt in den Nationalpark Picos de Europa, zu den Seen von Covadonga und nach Cangas de Onís, der ersten Hauptstadt Asturiens. Weiterfahrt nach Llanes, einem kleinen Fischerdörfchen mit Zeit zur freien Verfügung. 5. Tag: Llanes–Santander Sie erreichen Santillana del Mar mit seinem gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern und be­

EUROPA

11


Gruppenreise

Komfort

Rügen Potbus Stralsund

Rendsburg

Rostock Lübeck

Göhren Peenemünde

Kühlungsborn

Heringsdorf

Wismar

Hamburg

DE UTSCH LAN D

Zug Auto/Bus/Transfer Schiff

Entlang der deutschen Ostseeküste – 10 Tage Hansestädte, Seebäder und Schmalspurbahnen: Wind in den Haaren und eine Prise Seeluft in der Nase! Nach der Erkundung der Hafenstadt Hamburg kreuzen Sie Container-Schiffe auf dem schmalen Nord-Ostsee-­ Kanal, schlendern entlang der Backsteinhäuser Lübecks und nähern sich nach und nach den weissen Sandstränden der deutschen Ostseeküste.

1. Tag: Flug nach Hamburg Flug von Zürich nach Hamburg. Nach dem Checkin im Hotel machen Sie sich auf, die Stadt zu er­ kunden. Übernachtung in Hamburg. 2. Tag: Hamburg Nicht nur Modelleisenbahn-Fans sind von den detailverliebten Repliken im Miniatur Wunder­ land begeistert. Nach dem Mittagessen lernen Sie den riesigen Hafen Hamburgs bei einer Hafen­ rundfahrt kennen. Auch ein Bummel auf der be­ rüchtigten Reeperbahn darf heute nicht fehlen. Übernachtung in Hamburg. 3. Tag: Auf dem Nord-Ostsee-Kanal Mit dem Dampf-Eisbrecher Stettin fahren Sie heute auf dem Nord-Ostsee-Kanal, der weltweit meistbefahrenen künstlichen Wasserstrasse, nach Rendsburg. Übernachtung in Rendsburg. 4. Tag: Lübeck und «De Lütt Kaffeebrenner» Bei einem Stadtrundgang besichtigen Sie Lübeck,

die «Königin der Hanse». Später geht es weiter nach Klütz, wo eine Bahnfahrt mit dem schmu­ cken «De Lütt Kaffeebrenner» auf Sie wartet – eine Schmalspurbahn wie aus dem Bilderbuch. Übernachtung in Wismar. 5. Tag: Wismar und die «Molli» Gemeinsam schlendern Sie durch Wismar – eine weitere Stadt aus der Blütezeit der Hanse und UNESCO-Weltkulturerbe. Mit der Dampfeisen­ bahn «Molli» fahren Sie schliesslich von Bad Do­ beran nach Kühlungsborn – einem der berühmten Ostseebäder der Jahrhundertwende. Weiterfahrt nach Stralsund, wo Sie übernachten. 6. Tag: Das Gold des Nordens Nach einer Besichtigung der Universitätsstadt Rostock, besuchen Sie das interessante deutsche Bernsteinmuseum. Übernachtung in Stralsund. 7. Tag: Fahrt zum Darss Vormittags erfahren Sie im Ozeaneum, welche Kreaturen in den Tiefen des Meeres ihre Run­ den ziehen, ehe Sie einen kleinen Stadtrundgang durch Stralsund unternehmen. Nachmittags ge­ niessen Sie die endlose Lagunenlandschaft der Halbinsel Fischland-Darss-Zingst, besuchen einen Leuchtturm und entspannen bei einer Kutschenfahrt. Übernachtung in Stralsund. 8. Tag: Auf nach Rügen Sie fahren auf die Insel Rügen. Der Zug «Rasen­ der Roland» bringt Sie von Putbus nach Göhren.

12

EUROPA

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl 16 bis 25 Personen Datum 16.05.19 bis 25.05.19 Preise pro Person in CHF Im Doppelzimmer 

4250.–

Zuschläge Einzelzimmer760.– Im Preis inbegriffen Linienflüge: Zürich–Hamburg / Heringsdorf–Zürich in Economy-­K lasse, Sicherheits- und Flughafentaxen, Schweizer Reise­­­leitung ab/bis Zürich und lokale Deutsch sprechende Reiseleitung während den aufgeführten Stadt­ rundgängen und Besichtigungen, Schifffahrt entlang des Nord-Ostsee-­K anals mit dem Dampf-Eisbrecher Stettin und Schiffahrt auf Rügen, Fahrten mit den Schmalspurbahnen «De Lütt Kaffee­brenner», «Molli» und «Rasender Roland», 9 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels inkl. Halb­ pension, Eintritte, Besichtigungen, Überlandfahrten und Transfers gemäss Programm Hinweise – Schweizer BürgerInnen benötigen für die Einreise eine Identitätskarte oder einen Reisepass, welcher mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Während einer Schifffahrt haben Sie freie Sicht auf die atemberaubenden Kreidefelsen an der Küste Rügens. Übernachtung auf Usedom. 9. Tag: Usedom In Peenemünde statten Sie der Heeresversuchs­ anstalt einen Besuch ab. 1942 startete hier die erste Rakete, welche die Grenze zum Welt­ raum überwand. Nach diesem Abstecher in die Geschichte, geniessen Sie nachmittags ein letztes Mal die frische Meeresbrise. Übernachtung auf Usedom. 10. Tag: Rückflug nach Zürich Sie werden zum Flughafen Heringsdorf gebracht, von wo aus Sie zurück nach Zürich fliegen.


Amerika

Gruppenreisen

In Nordamerika mit dem Zug die Rocky Mountains und die Weiten Kanadas erleben oder in Südamerika über die Vielseitigkeit Boliviens staunen: Erhabene Berg­ ketten, endlose Salzwüsten, alte Kulturen und Natur pur während einer einzigen Reise erleben.


Gruppenreise

Komfort

Auch als Individualreise buchbar

Titicacasee

Isla del Sol La Paz BOLIVI E N

PERU

Santa Cruz

Oruro

San José

Santiago

Sucre

Potosi Uyuni Südpazifik

Zug Bus Schiff

Faszination Anden – 13 Tage Die Landschaft Boliviens ist unheimlich vielseitig: Von den himmelhoch ragenden Anden führt Sie diese Reise über die atemberaubende Salz­ ebene bei Uyuni bis hin zur Dschungel-Landschaft im Osten des Landes.

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl 15 bis 25 Personen Datum 16.09.19 bis 28.09.19

1. Tag: Ankunft in La Paz Sie werden vom Flughafen abgeholt und ins Hotel gebracht. Am Nachmittag zeigt Ihnen ein Schuh­ putzer sein ganz persönliches La Paz. Er kennt die verwinkelte Stadt auf rund 4000 m ü. M. wie seine Westentasche. Übernachtung in La Paz. 2.–3. Tag: Titicacasee Auf der Fahrt an den Titicacasee besuchen Sie ein Bahnmuseum. Später fahren Sie mit einem Schiff zur bezaubernden Sonneninsel. Kleine Wanderung zur Ecolodge La Estancia. In herrlicher Umgebung verbringen Sie die nächsten beiden Tage und Nächte. 4. Tag: Mondinsel Sie unternehmen einen Ausflug zur benachbarten Mondinsel, ehe Sie mit Schiff und Bus nach La Paz zurückkehren. Übernachtung in La Paz. 5. Tag: Mit dem Ferrobus nach Uyuni Sie werden nach Oruro gebracht. Dort besteigen Sie den sogenannten Ferrobus, ein dieselbetrie­ bener Zug, nach Uyuni. Übernachtung in Uyuni. 6.–7. Tag: Rund um Uyuni Nachdem in den 40er Jahren die Rohstoffin­ dustrie Uyunis zusammenbrach, verloren die Zü­ ge, die für den Warentransport zur Pazifikküste genutzt wurden, ihren Nutzen. Seither fristen sie ihr Dasein als Fotosujet. Später besuchen Sie den Salzsee von Uyuni: Abends, um das zauberhafte Sternenmeer zu betrachten und morgens, um den spektakulären Sonnenaufgang mitzuerleben. Übernachtungen in Uyuni.

14

AMERIKA

8. Tag: Fahrt nach Sucre Via Potosi fahren Sie in die Hauptstadt Boliviens. Übernachtung in Sucre. 9. Tag: Sucre Die Stadt Sucre versprüht mit ihren Kolonial­ bauten einen besonderen Charme. Stadtrund­ gang und Übernachtung in Sucre. 10. Tag: Weiterreise nach San José Flug nach Santa Cruz und Weiterfahrt mit dem Zug nach San José ins faszinierende Gebiet der Jesuitenmissionen. Besuch des Komplexes San José de Chiquitos. Übernachtung in San José. 11. Tag: Chochís Besuch des Santuario Mariano de la Torre – Vir­ gen de la Asunta, gelegen am Fuss eines bizarren Felsmonolithen. Abends Bad im Thermalsee Agu­ as Calientes. Übernachtung in Santiago. 12. Tag: Vorraum des Himmels Wanderung zum Tucavaca Aussichtspunkt. Von hier aus haben Sie eine tolle Aussicht über den tropischen Trockenwald der Region. Übernach­ tung in Santiago. 13. Tag: Santa Cruz Sie werden zurück nach Santa Cruz gebracht. Stadtrundfahrt in der grössten Stadt Boliviens. Anschliessend Transfer zum Flughafen oder Bahnhof und individuelle Weiterreise.

Preise pro Person in CHF Im Doppelzimmer  Zuschläge Einzelzimmer  Kleingruppe (10 bis 14 Personen) 

4600.– 630.– 960.–

Im Preis inbegriffen Schweizer Reiseleitung ab La Paz bis Santa Cruz und lokale Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den aufgeführten Stadtrundgängen und Besichtigungen, Bahnfahrten Oruro-Uyuni und Santa Cruz-San José in 2. Klasse, 11 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels, 2 Übernachtungen in einer Ecolodge, Vollpension vom Frühstück am 1. Tag bis zum Mittagessen am letzten Tag, Eintritte, Besichtigungen, Überlandfahrten und Transfers gemäss Programm Hinweise Schweizer BürgerInnen benötigen für die Einreise einen Reisepass, welcher mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Programm- und Preisänderungen vorbehalten


Komfort

Gruppenreise

Auch als Individualreise buchbar

Jasper

K A N A DA

Vancouver

U SA

Toronto

Goldener Ahorn: Von Toronto nach Vancouver – 14/16 Tage Erkunden Sie Toronto und Vancouver während informativer Stadtrund­ fahrten, geniessen Sie den Glacier Skywalk und erleben Sie die faszi­ nierende Tierwelt in den Nationalparks Banff und Jasper.

1. Tag: Flug nach Toronto Flug nach Toronto und Fahrt zu Ihrem Hotel, wo Sie zwei Nächte verbringen.

Gebirgskette der Rocky Mountains. Mit dem Bus entdecken Sie den Jasper-Nationalpark. Über­ nachtung in einer wunderschön gelegenen Lodge.

2. Tag: Toronto Eine Stadtrundfahrt bringt Ihnen die Metropole am Ontario-See nahe. Sie besuchen den 535 Me­ ter hohen CN-Tower.

7.–8. Tag: Icefields Parkway und BanffNationalpark Türkisfarbene Gletscherseen, eindrucksvolle Wasserfälle und Felsgipfel sowie eine atembe­ raubende Fauna, erwarten Sie auf einer Busfahrt über den Icefields Parkway.

3. Tag: Im Zug Richtung Westen Am Abend beginnen Sie an der Union Station von Toronto Ihre transkontinentale Bahnfahrt mit dem Traditionszug «The Canadian». 4.–5. Tag: Seen, Wälder und Prärie Während der Bahnfahrt über den Kanadischen Schild und durch die weiten Ebenen der Prärie erleben Sie die eindrucksvollen Seen und Wälder Ontarios. 6. Tag: Jasper-Nationalpark Zur Mittagszeit erreicht der Zug die majestätische

9. Tag: Rocky Mountains Im berühmten «Rocky Mountaineer» geht es heute über die Rocky Mountains. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel in Kamloops. 10. Tag: Entlang des Fraser-Flusses Entlang des Thompson- und Fraser-Flusses fah­ ren Sie durch eindrucksvolle Schluchten. Am späten Nachmittag erreicht Ihr Zug den Zielort Vancouver, wo Sie in Ihrem zentral gelegenen Hotel drei Nächte verbringen.

Teilnehmerzahl Mind. 25 Personen Daten 14.05.19 bis 27.05.19 (14 Tage) 18.06.19 bis 01.07.19 (14 Tage) 24.09.19 bis 07.10.19 (14 Tage) 14.07.19 bis 29.07.19 (16 Tage) 04.08.19 bis 19.08.19 (16 Tage) 08.09.19 bis 2 3.09.19 (16 Tage) 15.09.19 bis 30.09.19 (16 Tage) Preise pro Person in CHF Klassische Variante (14 Tage) Im Doppelzimmer/Kajüt-Liegewagen/ Kat. SilverLeaf:

ab 6995.–

Geruhsame Variante (16 Tage) Im Doppelzimmer/Kajüt-Liegewagen/ Kat. SilverLeaf:

ab 9230.–

Zuschläge Einzelzimmer im Hotel:  Schlafwagen im Canadian:  GoldLeaf im Rocky Mountaineer: 

ab 1305.– ab 425.– ab 550.–

Im Preis inbegriffen Linienflug Zürich–Frankfurt–Toronto/Vancouver–Frankfurt– Zürich in Economy-Klasse inkl. Flughafentaxen, 5 Über­ nachtungen in Komforthotels in Toronto und Vancouver, 3 Übernachtungen in Lodges im Jasper- und Banff-Natio­ nalpark, 1 Übernachtung im Mittelklasshotel in Kamloops, Frühstück vom 2. bis 13. Tag, 6 Mittagessen, 5 Abendessen, Bahnfahrt mit dem Canadian von Toronto nach Jasper (3 Übernachtungen im Kajüt-Liegewagen, Schlafwagen gegen Aufpreis möglich), Bahnfahrt mit dem Rocky Moun­ taineer von Banff nach Vancouver in der SilverLeaf Class, Deutsch sprechende Reiseleitung, Transfers, Überland­ fahrten, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm Hinweise – Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbedin­ gungen des Veranstalters Lernidee GmbH, Berlin Programm- und Preisänderungen vorbehalten

11.–14. Tag: Vancouver/Rückflug nach Zürich Sie lernen die Stadt auf einer Busrundfahrt ken­ nen, mit Bus und Fähre entdecken Sie Vancouver Island. Am 13. Tag fliegen Sie zurück nach Europa. Ankunft am Folgetag. Zusatzreise 16-tägige Reise mit je einer Zusatznacht in Jasper und Lake Louise (geruhsame Variante).

AMERIKA

15


Afrika

Gruppenreisen

Bahnabenteuer in Afrika – entdecken Sie den faszinierenden Kontinent auf Schienen! Reisen Sie von Kapstadt nach Namibia oder an den Indischen Ozean, erleben Sie die Königsstädte Marokkos oder Bahnerlebnisse zwischen Kairo und Khartoum. Sie werden von der landschaftlichen und kulturellen Vielfältigkeit des Kontinents und den abwechs­lungs­ reichen Bahnfahrten begeistert sein.


Komfort

Gruppenreise

Auch als Individualreise buchbar Zürich SCHWEIZ FRANKREICH

S PA N I E N Nordatlantik

Mittelmeer

Malaga Algeciras

Tanger Rabat

Fès Meknès

MAROKKO

Marrakesch

Zug Bus Schiff

Königsstädte Marokkos und Strasse von Gibraltar – 9 Tage Entdecken Sie Marokko per Bahn und lassen Sie sich von den vier ein­ drucks­vollen Königsstädten Rabat, Meknés, Fès und Marrakesch verzau­ bern. Erleben Sie die klassischen Höhepunkte des Landes mit seinem reichen kulturellen Erbe und seiner landschaftlichen Schönheit. Geniessen Sie das Flair von 1001 Nacht!

1. Tag: Flug nach Málaga/Gibraltarstrasse Anreise per Flugzeug ins spanische Màlaga und Weiterreise mit dem Bus nach Algeciras. Über­ fahrt mit der Fähre über die Meerenge von Gib­ raltar nach Tanger. Übernachtung in Tanger. 2. Tag: Bahnfahrt nach Rabat Am Morgen haben Sie Zeit die Hafenstadt Tanger auf eigene Faust zu erkunden. Sie unterscheidet sich durch ihren mediterranen Charakter von an­ deren marokkanischen Städten. Am Nachmittag Transfer zum Bahnhof und Zugfahrt nach Rabat. Übernachtung in Rabat. 3. Tag: Rabat Heute besichtigen Sie mit einer lokalen Reise­ leitung die Kasbah Oudaia, die Nekropole Chel­ lah und das Mausoleum von Mohammed V. Am Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Rabat.

4. Tag: Rabat–Fès Am Vormittag Transfer zum Bahnhof und Zug­ fahrt nach Fès. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit zu entspannen oder erste individu­ elle Entdeckungen in der ältesten Königsstadt zu machen. Übernachtung in Fès. 5. Tag: Fès Heute nehmen Sie sich einen ganzen Tag Zeit, Fès zu Fuss zu erkunden. Die Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und die auf sieben Hü­ geln erbaute «Perle des Orients» besticht durch ihre verwinkelten Gassen und ihr arabisches Flair. Übernachtung in Fès. 6. Tag: Volubilis und Meknès Tagesausflug mit lokalem Reiseleiter und Fah­ rer nach Volubilis und Meknès. In Volubilis be­ sichtigen Sie die am besten erhaltenen Monu­ mente aus der römischen Antike in diesem Teil Nord­afrikas. Die Ausgrabungsstätte zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. In Meknès, der jüngs­ ten Königsstadt, besichtigen Sie unter anderem das schöne Stadttor Bab Mansour und das Grab­ mal des Moulay Ismaïl. Abends Rückfahrt nach Fès. Übernachtung in Fès. 7. Tag: Fès–Marrakesch Am Morgen Transfer zum Bahnhof und entspann–

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl 12 bis 22 Personen Datum 17.10.19 bis 25.10.19 Preise pro Person in CHF Im Doppelzimmer  Zuschläge Kleingruppe (12 bis 14 Personen)  Einzelzimmer 

2980.– 350.– 360.–

Im Preis inbegriffen Flug Zürich–Màlaga/Marrakesch–Zürich in EconomyKlasse, Sicherheits- und Flughafentaxen, Schweizer Reiseleitung ab/bis Zürich, lokale Reiseleitung während den aufgeführten Stadtrundgängen und Besichtigungen, Fährüberfahrt Algeciras–Tanger inkl. Gebühren und Taxen, Bahnfahrten Tanger–Rabat, Rabat–Fès und Fès–Marrakesch in der 1. Klasse, 8 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück in ausgewählten Riads und Mittelklassehotels, 8 Abendessen und 8 Mittagessen, alle im Reiseprogramm aufgeführten Transfers, Eintritte und Ausflüge Programm- und Preisänderungen vorbehalten

8. Tag: Marrakesch Am Vormittag besichtigen Sie mit einem loka­ len Reiseleiter die sogenannte «rote Stadt» mit ihren wunderbaren Gärten und ihrer histo­­rischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ge­ hört. Erkunden Sie am Nachmittag die Stadt auf eigene Faust. Am Abend erleben Sie die berühmte Pferdeshow «Fantasia» und ein typisches marok­ kanisches Festmahl unter freiem Himmel. Über­ nachtung in Marrakesch. 9. Tag: Rückflug nach Zürich Heute Vormittag erwartet Sie ein Spaziergang in den Souks und über den Gauklerplatz Djemaa el Fna. Gegen Abend Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Schweiz.

te Fahrt mit dem Zug nach Marrakesch. Wuss­ ten Sie, dass Marokko das modernste Bahnnetz Afrikas hat? Abholung am Bahnhof und Über­ nachtung in Marrakesch.

AFRIKA

17


Gruppenreise

Komfort

Etosha-Nationalpark Tsumeb Otjiwarongo Spitzkoppe

NAMIBIA

Swakopmund Windhoek Mariental

Sossusvlei Kolmanskop

Aus

Pretoria

Lüderitz Fish River Canyon

Upington

Augrabies-Nationalpark S Ü DA F R I K A

Matjiesfontein Kapstadt

Zug Zug Auto/Bus/Transfer Bus/Auto

Sonderzugreise durch das südliche Afrika – 16 Tage Der African Explorer führt Sie von Kapstadt zu den faszinierenden Land­ schaften Namibias. Freuen Sie sich auf eine spannende Reise mit vielen Höhepunkten: Kapstadt, die Geisterstadt Kolmanskop, Übernachtungen in stilvollen Lodges in der Namib-Wüste und im Etosha-Park sowie natürlich die einzigartige Tierwelt Namibias.

1. Tag: Flug nach Kapstadt Flug von Zürich nach Südafrika. 2. Tag: Ankunft in Kapstadt Stadtrundfahrt und Willkommens-Abendessen. Übernachtung in Kapstadt. 3.–4. Tag: Abfahrt des African Explorer Ihr Zug fährt durch die Bergwelt der Grossen Karoo via Matjiesfontein weiter in den Nordwes­ ten Südafrikas. 2 Übernachtungen im Zug.

10. Tag: Walvisbay und Swakopmund Auf ungeteerter Piste geht es weiter durch den Nationalpark. Unterwegs halten Sie an, um bi­ zarre Felsformationen zu bestaunen. In Swakop­ mund treffen Sie auf Spuren der deutschen Ko­ lonialzeit. Übernachtung im Zug.

5.–6. Tag: Augrabies Falls/Fish River Canyon Ausflug zum Augrabies Falls Nationalpark, wo Klippspringer, Antilopen und Spitzmaulnashörner leben. Wanderung am Rand des Fish River Cany­ on mit grandioser Aussicht in den zweittiefsten Canyon der Welt. 2 Übernachtungen im Zug.

11. Tag: Die Spitzkoppe Bei Usako hält Ihr Zug für einen (optionalen) Aus­ flug zur Spitzkoppe, dem Matterhorn Namibias. Am Abend erwartet Sie ein afrikanisches Grillfest – und das direkt neben Ihrem Zug! Übernachtung im Zug.

7. Tag: Wüstenpferde und Geisterstädte In Aus können Sie mit etwas Glück die legendären Wüstenpferde sehen. Danach Besichtigung des Geisterstädtchens Kolmanskop, wo 1908 die ersten Diamanten in Namibia gefunden wurden. Übernachtung im Zug.

12. Tag: Etosha-Nationalpark Ganztages-Safari im Etosha-Nationalpark. Vor allem an den Wasserlöchern können Sie Gnus, Elefanten und andere Wildtiere aus der Nähe be­ obachten. Sie übernachten in einer Lodge.

8.–9. Tag: Namib-Wüste und Sossusvlei Zwei Tage lang tauchen Sie in die Weite der NamibWüste ein und übernachten in einer Lodge im Namib-Naukluft-Nationalpark. Geniessen Sie die

18

Ruhe und Weite der ältesten Wüste der Welt und steigen Sie auf riesige Dünen mit spektakulärem Ausblick auf ein Meer aus aprikosenfarbenem Sand. 2 Übernachtungen in einer Lodge.

AFRIKA

13. Tag: Auf Safari Auf einem optionalen Ausflug können Sie in offe­ nen Safari-Fahrzeugen auf Pirschfahrt gehen. An­ schliessend besteigen Sie in Otjiwarongo wieder Ihren Sonderzug. Übernachtung im Zug.

Teilnehmerzahl 50 bis 64 Personen Daten Kapstadt – Namibia 20.10.19 bis 04.11.19 10.11.19 bis 2 5.11.19 16.02.20 bis 02.03.20 Namibia – Kapstadt 0 2.11.19 bis 17.11.19 2 3.11.19 bis 08.12.19 2 9.02.20 bis 15.03.20 Mit leicht geänderter Routenführung: Namibia – Pretoria 2 3.07.19 bis 07.08.19 (16 Tage) 13.08.19 bis 28.08.19 (16 Tage) Pretoria – Namibia 0 9.07.19 bis 24.07.19 (16 Tage) 30.07.19 bis 14.08.19 (16 Tage) Preise pro Person in CHF Bei Doppelbelegung Kategorie Elefant  Kategorie Leopard 

7910.– 9975.–

Zuschläge Einzelbelegung Kategorie Elefant  3420.– Einzelbelegung Kategorie Leopard  auf Anfrage Ausflugspaket (Wüstenfahrt, Spitzkoppe, Etosha-Safari)290.– Im Preis inbegriffen Flug Zürich–Frankfurt–Kapstadt und Windhoek– Frankfurt/München–Zürich in der Economy-Klasse, Flughafen­t axen, Fahrt mit dem Sonderzug mit 8 Übernach­ tungen an Bord, 1 Nacht im Komforthotel in Kapstadt, 2 Nächte in einer Lodge in der Namib-Wüste, 1 Nacht in einer Safari-Lodge beim Etosha-Nationalpark, 1 Nacht im Stadthotel in Windhoek, Frühstück 3. bis 15. Tag, 6 Mitta­ gessen, 13 Abendessen, Deutschsprachige Reise­leitung, Ausflüge, Vorträge, Reiseliteratur Programm- und Preisänderungen vorbehalten

14. Tag: Windhoek Am Vormittag erreichen Sie Windhoek, welches Sie auf einer Stadtrundfahrt kennenlernen. Über­ nachtung in Windhoek. 15.–16. Tag: Rückflug nach Zürich Rückflug in die Schweiz mit Ankunft am nächsten Tag.


MAURITANIA CAPE VERDE 15O

2829 PRAIA

NOUAKCHOTT Saint-Louis SENEGAL DAKAR BANJUL GAMBIA

Premium

Gruppenreise

BISSAU GUINEA BISSAU 15OWest

TA N S A N I A

Mbeya

Dar Es Salaam

Chisimba-Fälle MALAWI

Kapiri Mposhi Luaka

SAM BIA

Livingstone Viktoriafälle Chobe-NP

S I M BABWE MOSAM I K

Bulawayo

B OT S WA N A NAMIBIA

Gaborone

Madikwe-Wildreservat Pretoria

Kimberley S Ü DA F R I K A

Kapstadt

Zug Bus/Auto

Stellenbosch Hermanus

Sonderzugreise von Tansania nach Südafrika – 19 Tage Rovos Rail entführt Sie in die geheimnisvollen Weiten Afrikas. Reisen Sie stilvoll auf den Spuren berühmter Afrika-Forscher wie Livingstone und Stanley. Sie erleben eine abenteuerliche Fahrt vom schönsten Ende der Welt zu tosenden Wasserfällen und artenreichen Wildreservaten.

1.–2. Tag: Flug nach Dar Es Salaam Flug von Zürich via Frankfurt nach Dar Es Salaam. Transfer zum Hotel und Zeit zur freien Verfügung. (Alternativ: Ausflug nach Bagamoyo). 2 Über­ nachtungen in Dar Es Salaam. 3. Tag: Willkommen an Bord Heute beziehen Sie Ihre Abteil-Suite. Nachmit­ tags lässt sich im Wildreservat zu beiden Seiten des Zuges Wild erspähen. Übernachtung im Zug. 4. Tag: Safari im Selous-Wildreservat Morgens unternehmen Sie direkt von den Gleisen aus eine Pirschfahrt mit anschliessendem Mit­ tags-Snack inmitten der faszinierenden Land­ schaft und Tierwelt. Übernachtung im Zug. 5. Tag: Rift Valley Ihr Zug passiert die Vulkankette von Mbeya, win­ det sich an Steilhängen entlang, fährt durch 23 Tunnel und über 300 Brücken bis er das Rift Valley erreicht. Übernachtung im Zug. 6.–7. Tag: Sambia Durch das nahezu unbewohnte Buschland Sam­ bias geht die Reise nach Kasama, wo Sie einen Ausflug zu den Chisima-Fällen machen, und wei­ ter nach Kanona. 2 Übernachtungen im Zug. 8. Tag: Von Lusaka zu den Viktoriafällen Über die Hauptstadt Lusaka und den Kafue-Fluss erreicht Ihr Zug das fruchtbare Batoka-Plateau. Übernachtung im Zug.

9.–10. Tag: Viktoriafälle und ChobeNationalpark Auf der Victoria-Falls-Brücke zwischen Sambia und Simbabwe erwartet Sie eine spektakuläre Aussicht. Später gelangen Sie auf kleinen Wegen durch den Regenwald zu den beeindruckenden Viktoriafällen. Per Bus geht es zu einer SafariLodge im Chobe-Nationalpark. Sie unternehmen Bootsfahrten und halten Ausschau nach Ele­ fanten, Flusspferden und Wasservögeln. 2 Über­ nachtungen in Safari-Lodge (oder alternativ im Victoria Falls Hotel) 11. Tag: In die Kalahari Fahrt durch das Matabeleland in die Ebenen der Rand-Kalahari. Übernachtung im Zug. 12.–14. Tag: Madikwe-Wildreservat Mit dem Bus fahren Sie ins Madikwe-Wildreser­ vat. Hier sehen Sie mit etwas Glück Löwen, Ele­ fanten, Nashörner, Wildhunde und vielleicht sogar den seltenen Leoparden. 2 Übernachtungen in ei­ ner Safari-Lodge und eine Übernachtung im Zug. 15.–16. Tag: Pretoria und Kimberly Im Rovos-Bahnhof in Pretoria erkunden Sie die Dampflokomotiven und die Rovos-Werkstatt. Nach einer Stadtrundfahrt geht es weiter nach Kimberly, wo Sie am Abend eintreffen. Hier können Sie ei­ nen Blick in das Big Hole werfen, einst die grösste Diamantenmine der Welt. 2 Übernachtungen im Zug. 17. Tag: Fahrt nach Matjiesfontein Nach einem Stopp in Matjiesfontein fährt Ihr Zug

Teilnehmerzahl 56 bis 68 Personen Daten 10.03.19 bis 28.03.19 18.08.19 bis 05.09.19 27.02.20 bis 16.03.20 (Südafrika–Tansania) Preise pro Person in CHF bei Doppelbelegung Pullmann-Suite19260.– Deluxe-Suite22140.– Royal-Suite31500.– Zuschläge Einzelbelegung Pullmann-Suite9360.– Deluxe-Suite10560.– Royal-Suite Auf Anfrage Im Preis inbegriffen Linienflüge Zürich–Dar Es Salaam und Kapstadt–Zürich in der Economy-Klasse, Schienen-Kreuzfahrt Dar Es Sa­ laam–Kapstadt mit Rovos Rail, 11 Übernachtungen in einer Abteil-Suite der gebuchten Kategorie mit Dusche/WC, 1 Übernachtung in einer Safari-Lodge am Chobe-Nati­ onalpark, 2 Wildbeobachtungsfahrten per Boot auf dem Chobe-Fluss oder 1 Übernachtung im traditionsreichen Vic­ toria Falls Hotel gegen Aufpreis, 2 Übernachtungen in einer Komfort-Safari-Lodge im Madikwe-Wildreservat, 3 Pirsch­ fahrten im offenen Safari-Fahrzeug, Ihr großes Gepäck bleibt während der Lodge-Nächte wohlbehütet im Zug, Hotelübernachtungen: 2 Nächte im Komfort-Hotel in Dar Es Salaam, 1 Nacht im Deluxe-Hotel in Kapstadt, Mahlzeiten laut Reiseverlauf, an Bord des Sonderzuges sind sämtliche Mahlzeiten sowie alle alkoholischen und alkoholfreien Getränke inklusive, ständige deutschsprachige Chefreise­ leitung ab Dar Es Salaam bis Kapstadt, Deutsch sprechende Reiseleiter für je max. 23 Gäste ab Dar Es Salaam bis Kap­ stadt, deutschsprachiger Arzt an Bord, Pirschfahrten, Stadt­ rundfahrten und Ausflüge gemäss Programm, alle Ausflüge und Besichtigungen deutschsprachig inkl. Eintrittsgeldern, alle Transfers und Gepäckträger-Service Hinweise – Reisepass und Visa für Tansania, Simbabwe und Sambia erforderlich – Malaria-Prophylaxe empfohlen – Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbeding­ ungen des Veranstalters Lernidee GmbH, Berlin Programm- und Preisänderungen vorbehalten

durch das sattgrüne südafrikanische Weinland bis nach Kapstadt. Übernachtung in Kapstadt. 18.–19. Tag: Rückflug nach Zürich Vormittags Zeit zur freien Verfügung. Am Nach­ mittag Flug über Johannesburg nach Zürich mit Ankunft am nächsten Morgen.

AFRIKA

19


Gruppenreise

Expedition

Auch als Individualreise buchbar Mittelmeer

Kairo

Luxor Assuan ÄGYPTE N

Rotes Meer

Wadi Halfa

S U DA N

Nil

Karima

Meroe

Zug Bus Schiff

Khartoum

Überland von Kairo nach Khartoum – 17 Tage Von den Pyramiden von Gizeh zu den Pyramiden Nubiens und zum Zusammenfluss vom weissen und blauen Nil. In Nubien folgen Sie dem Nil, wo der Versuch eine Bahnlinie zu bauen, im wahrsten Sinne des Wortes versandete. 1. Tag: Ankunft in Kairo Willkommensdinner und Übernachtung in Kairo. 2. Tag: Pyramiden, Mumien und Zitadellen Tour zu den Pyramiden von Gizeh und der Sphinx. Besuch des ägyptischen Museums sowie der Zi­ tadelle von Saladin. Übernachtung in Kairo. 3. Tag: Suezkanal und Sinai Fahrt zum Suezkanal und Abstecher zur Sinai Halbinsel. Übernachtung in Kairo. 4. Tag: Memphis und Sakkara Option 1: Besuch von Memphis und der Pyramide von Sakkara. Übernachtung in Kairo. Option 2: Tag zur freien Verfügung in Kairo. 5. Tag: Kairo–Luxor Zugfahrt entlang des Nildeltas nach Luxor. Über­ nachtung in Luxor. 6. Tag: Tal der Könige Besuch des Tals der Könige. Wir passieren die Memnonkolosse, den Totentempel und besuchen die Karnak-Tempelanlage. Übernachtung in Luxor. 7. Tag: Luxor–Assuan Zugfahrt nach Assuan. Ausflug zum Nasser-Stau­ damm. Zum Abschluss gemütliche Fahrt auf dem Nil mit einer Felucca. Übernachtung in Assuan. 8. Tag: Assuan / Assuan–Wadi Halfa Option 1: Am Vormittag Einchecken und Abfahrt der Fähre gegen Abend. Übernachtung an Bord. Option 2: Tag zur freien Verfügung in Assuan.

20

AFRIKA

9. Tag: Assuan–Wadi Halfa / Wadi Halfa Option 1: Die Fähre wird nach 18–24 Stunden in Wadi Halfa festmachen. Übernachtung im Hotel. Option 2: Fahrt zur Tempelanlage Abu Simbel. Anschliessend Fahrt ins Hotel nach Wadi Halfa. 10. Tag: Wadi Halfa–Sai Insel–Tombos Besuch der Insel Sai und dem Soleb Tempel, dem schönsten ägyptischen Tempel im Sudan. Über­ nachtung in einem Zeltlager in der Wüste. 11. Tag: Tombos–3. Nilkatarakt–Sebu–Karima Besuch von Tombos. Weiterfahrt zum 3. Nilka­ tarakt. In Sebu entdecken wir Felszeichnungen aus vorägyptischer Zeit. Übernachtung in Karima. 12. Tag: Karima–Jebel Barkal–Karima Am Fusse des Jebel Barkal finden sich Überreste von Tempeln aus verschiedenen Zeitperioden. In El Kurru besuchen wir Grabanlagen mit farbigen Hieroglyphen. Übernachtung in Karima. 13. Tag: Karima–Nuri–Bayuda Wüste–Meroe Fahrt durch die Bayuda Wüste. Nach einer Über­ querung des Nils auf einem Ponton, wo wir den Platz mit Eseln, Ziegen, Kamelen und Einheimi­ schen teilen, Ankunft in Meroe. Übernachtung in einem Zeltcamp. 14. Tag: Meroe–Tempel von Naga–Meroe Besuch der Ausgrabungen in Naga. Übernach­ tung in Meroe. 15. Tag: Meroe–Shendi–Khartoum Die Pyramiden von Meroe sind ein eindrückliches

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl 6 bis 14 Personen Datum 13.11.19 bis 29.11.19 Preise pro Person in CHF Im Doppelzimmer  Zuschläge Einzelzimmer  Kleingruppe (6 bis 9 Personen) 

5980.– 860.– 820.–

Im Preis inbegriffen Schweizer Reiseleitung, Lokale Deutsch (Ägypten) und Englisch (Sudan) sprechende Reiseleitung, Zugfahrt Kairo– Luxor–Assuan in der 1. Klasse, Fährticket Assuan–Wadi Halfa, Zugfahrt Shendi - Khartoum, Fahrten im Sudan mit Toyota Land Cruiser (4 Personen) oder Toyota Hilux (3 Per­ sonen), 8 Übernachtungen in Ägypten in 4-Sterne-Hotels, 1 Übernachtung in einfachem Hotel in Wadi Halfa, inkl. Frühstück, 2 Übernachtungen in Karima, 1 Übernach­ tung im Wüstencamp von Tombos, 2 Übernachtungen im Meroe-Zeltcamp, 2 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel in Khartoum, alle Mahlzeiten gem. Detailprogramm, alle im Reiseprogramm aufgeführten Transfers und Ausflüge, Eintritte für im Reiseprogramm erwähnte Besichtigungen (Ausnahmen sind im Detailprogramm aufgeführt) Hinweise – Alleinreisende können sich ein Zimmer/Zelt mit einem Mitreisenden des gleichen Geschlechts teilen. Sollte sich jedoch kein passender Mitreisender finden, so ist der Ein­ zelzimmerzuschlag geschuldet. Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Fotomotiv und einer der Höhepunkte der Reise. Anschliessend Fahrt mit dem Zug von Shendi nach Khartoum. Übernachtung in Khartoum. 16. Tag: Khartoum Stadtrundfahrt und Besuch von Omdurman mit dem farbenfrohen Bazar. Übernachtung in Khar­ toum. 17. Tag: Khartoum Zeit zur freien Verfügung. Gegen Abend Besuch der tanzenden Derwische. Anschliessend Fahrt zum Flughafen respektive zurück ins Hotel, für die Reisenden, welche noch weiter im Sudan bleiben.


Asien Transsib

Gruppenreisen

Die Vielseitigkeit Asiens lässt sich eigentlich nicht in einem Kapitel zusammenfassen: Bahnerlebnisse in Zentralasien oder in Südostasien, die legendäre Trans­ sibirische Eisenbahn im Sommer oder eine Fahrt auf der mandschurischen Eisenbahn im Winter. So ver­ schieden die Kulturen, so verschieden sind die Reisen.


Gruppenreise

Komfort

Auch als Individualreise buchbar K A S A C H S TA N

Turkestan

Almaty

U S B E K I S TA N

Kaspisches Meer

Taschkent

Chiwa T U R K M E N I S TA N

Buchara

Samarkand Schahrisabs

Aschgabad Mary

Mit dem Sonderzug Registan durch Zentralasien – 14 Tage Begegnungen mit Land und Leuten, köstliche Spezialitäten und ange­ nehmes Reisen im komfortablen Orient Silk Road Express entführen Sie in ein Märchen aus 1001er Nacht. 7 UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten erwarten Sie auf dieser Reise entlang der Seidenstrasse.

1. Tag: Flug nach Almaty Flug von Zürich über Frankfurt nach Almaty. Übernachtung in Almaty.

zweiten Tag Zeit zur freien Verfügung oder optio­ naler Ausflug zu weiteren Sehenswürdigkeiten Samarkands. 2 Übernachtungen in Samarkand.

2. Tag: Almaty – Vater der Äpfel Am Vormittag Stadtrundfahrt mit russisch-or­ thodoxer Holzkathedrale, Hochzeitspalast, Zirkus und Zentralmoschee. Mittagessen in landesty­ pischen Jurten. Am Nachmittag startet Ihre Fahrt mit dem Sonderzug. Übernachtung im Zug.

8. Tag: Fahrt nach Chiwa Gegen Mittag Fahrt mit dem Zug nach Chiwa. Übernachtung im Zug.

3. Turkestan: Pilgerzentrum der Nomaden Nach dem Frühstück Ankunft in Turkestan, wo Sie das Mausoleum von Khoja Ahmed Yasawi besu­ chen. Übernachtung im Zug. 4. Tag: Taschkent Am frühen Morgen trifft Ihr Zug in Taschkent ein. Stadtrundfahrt mit Medresse Kukeldash, Kavojund Amir-Timur-Denkmälern und den typischen Lehmhäusern. Übernachtung im Zug. 5. Tag: Auf Zeitreise Sie erleben heute bei einer Folklore-Vorführung die einzigartige Tradition der Gebirgsregion. An­ schliessend begeben Sie sich nach Schahrisabs, dem Geburtsort Tamerlans. Übernachtung im Zug nach Samarkand. 6.–7. Tag: Samarkand Samarkand galt unter Tamerlan als schönste und bedeutenste Stadt der Welt: die Gräberstadt Schah-e-sende, die Ausgrabungsstätten von Afrosiab und der Registan-Platz erwarten Sie. Am

22

ASIEN

9. Tag: Chiwa Besichtigung der Oase Chiwa – ein Stein ge­ wordenes Märchen aus 1001er Nacht. Paläste, Moscheen, Minarette, Mausoleen und Medres­ sen bilden eines der besterhaltenen Ensembles orientalischen Städtebaus. Übernachtung im Zug. 10. Tag: Buchara Mitten in der Wüste gelegen, weist Buchara rund eintausend Baudenkmäler auf, die an die Glanz­ zeiten der Seidenstrasse erinnern. Erleben Sie eine Folklore-Show mit Musik und einheimischen Tänzen. Übernachtung in Buchara. 11. Tag: Das Mausoleum der Samaniden Optionaler Ganztagesausflug in Buchara mit der prunkvollen Medresse Mire-e-Arab, dem Mau­ soleum der Samaniden und der Sommerresidenz des letzten Emirs. Übernachtung im Zug. 12. Tag: Merw Gegen Morgen treffen Sie bei den UNESCO-Welt­ kulturdenkmälern von Merw ein. Einst eine der prächtigsten Städte der Welt, sind heute nur noch unwirklich scheinende Ruinen in der Wüste übrig. Übernachtung in Aschgabat.

Teilnehmerzahl Mind. 60 Personen Daten Almaty–Aschgabad Aschgabad–Almaty 28.03.19 bis 10.04.19 09.04.19 bis 22.04.19 0 3.10.19 bis 16.10.19 * 15.10.19 bis 28.10.19 * 02.04.20 bis 15.04.20 14.04.20 bis 27.04.20 Preise pro Person in CHF Preise Oktober 2019 und April 2020 (Preise März/April 2019 auf Anfrage) Habibi4365.– Ali Baba 6180.– Aladin6890.– Sultan10855.– Kalif11195.– Zuschläge Aufpreis Abteil-Alleinbenutzung Habibi Nicht buchbar Ali Baba 1295.– Aladin1720.– Sultan4540.– Kalif4695.– Zuschlag umgekehrter Reiseverlauf Einzelzimmer im Hotel * Saisonaufpreis

ab 125.– 500.– 220.–

Im Preis inbegriffen Flüge Zürich–Almaty und Aschgabad–Zürich in der Eco­ nomy-Klasse, Fahrt mit dem Sonderzug (2.–12. Tag), 7 Über­ nach­tungen an Bord in der gebuchten Kategorie, 6 Über­ nachtungen in guten Mittelklasse- und Komfort-Hotels im Doppel­zimmer mit Dusche/WC. Mahlzeiten, Ausflüge inkl. Eintrittsgeldern, sämtliche Transfers gem. Detailprogramm, ständige sowie lokale Reiseleitung, jeweils Deutsch sprechend, Begrüssung mit traditioneller Folklore an den Bahnhöfen in Buchara und Samarkand, Mittag-/Abendessen in einem usbekischen Haus und bei einer turkmenischen Familie Hinweise – Reisepass und Visa für Usbekistan und Turkmenistan erforderlich – Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbedin­ gungen des Veranstalters Lernidee GmbH, Berlin Programm- und Preisänderungen vorbehalten

13. Tag: Königsstadt Nisa und Aschgabad Fahrt zur alten Partherstadt Nisa. Nach dem Mit­ tagessen Stadtrundfahrt durch Aschgabad und Führung im Nationalmuseum. Nach dem Ab­ schiedsessen Transfer zum Flughafen. 14. Tag: Rückflug nach Zürich Am frühen Morgen Rückflug via Frankfurt nach Zürich.


Komfort

Gruppenreise

Chiang Saen

Chiang Khong Pakbeng

Chiang Rai

Luang Prapang LAOS

Chiang Mai Lampang Vientiane Nong Khai Sukhothai

Phitsanulok

Nam Tok THAILAND

Ayutthaya Kanchanaburi

Zug Bus Schiff

Bangkok

Thailand und Laos – 18 Tage Erleben Sie Thailand und Laos mit Bahn und Bus von Bangkok nach Chiang Mai. Besuchen Sie unterwegs alte Königsstädte sowie die berühmte Brücke am River Kwai und treiben Sie gemächlich auf dem Mekong in die malerische Königsstadt Luang Prabang. Entdecken Sie faszinierende Landschaften und die pulsierende Metropole Bangkok.

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl 15 bis 21 Personen Daten 05.11.19 bis 22.11.19 11.02.20 bis 28.02.20 Preise pro Person in CHF Im Doppelzimmer

1.–2. Tag: Flug nach Bangkok/Kanchanaburi Flug von Zürich nach Bangkok, Ankunft am zwei­ ten Tag. Busfahrt nach Kanchanaburi und freie Zeit zum Geniessen der schönen Hotelanlage.

8. Tag: Chiang Mai Nach einem Ausflug zum malerisch gelegenen Bergkloster Doi Suthep steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

3. Tag: «Death Railway» und Brücke am River Kwai Sie fahren auf einem Teilstück der Thailand-BurmaBahn nach Nam Tok über Holzviadukte und halten an der legendären «Brücke am River Kwai».

9. Tag: Goldenes Dreieck Fahrt nach Chiang Rai. Nach dem Besuch des modernen Wat Rong Khun Tempels erreichen Sie den Berg Doi Tung, wo diverse Projekte zum Ersatz des Opiumanbaus realisiert worden sind. Weiterfahrt in das «Goldene Dreieck» an der Grenze zu Myanmar und Laos.

4. Tag: Kanchanaburi–Ayutthaya Am Morgen Busfahrt nach Ayutthaya mit Halt in Ban Pa-In zum Besuch des Sommerpalastes. Die eindrücklichen Ruinen zeugen von der einstigen Pracht Ayutthayas. 5. Tag: Ayutthaya–Sukhothai Während der Bahnfahrt entlang des Chao Phraya Flusses beobachten Sie die Landarbeiter in den Reisfeldern. In Phitsanulok sehen Sie im Wat Mahatat den vergoldeten Buddha. 6. Tag: Sukhothai–Lampang Besichtigung der Ruinenstadt von Alt-Sukho­ thai, anschliessend Busfahrt ins Dorf Ban Na Ton Chan. Durch sanfte Hügellandschaften erreichen Sie schliesslich Lampang im Norden Thailands. 7. Tag: Lampang–Chiang Mai Bahnfahrt nach Chiang Mai. Am Nachmittag lernen Sie die lebhafte Altstadt Chiang Mais mit ihren stimmungsvollen Gassen kennen.

10. Tag: Bootsfahrt nach Pakbeng Gemächliche Flussfahrt an Bord eines traditio­ nellen Teakholz-Flussschiffes auf dem legendär­ en Mekong. Übernachtung in Pakbeng. 11. Tag: Bootsfahrt nach Luang Prabang Fortsetzung Ihrer Schifffahrt durch die faszinie­ renden Flusslandschaften. Sie besuchen unter anderem die zwei Felsgrotten von Pak Ou, die Hunderte von Buddha-Statuen beherbergen. Ge­ gen Abend Ankunft in Luang Prabang. 12.–13. Tag: Luang Prabang–Van Vieng Die Lage der alten Königsstadt ist idyllisch und die Besichtigung von kunstvollen Tempeln und Klöstern gleicht einer Zeitreise. Die anschlies­ sende Busfahrt zählt zu den schönsten des Lan­ des und führt über unzählige Kurven hinauf ins Hochland und weiter nach Vang Vieng.

4890.–

Zuschläge Einzelzimmer835.– Im Preis inbegriffen Bahnticket 1. Klasse zum Flughafen (Basis Halbtax-Abo), Linienflüge Zürich–Bangkok–Zürich in Economy-Klasse, Flughafentaxen, 14 Übernachtungen in gehobenen Mittel-/ Erstklasshotels inkl. Frühstück, 5 Mittag- und 13 Abend­ essen, Schifffahrt auf dem Mekong, Bahnfahrt im Schlaf­ wagen von Nong Khai–Bangkok (klimatisiert), Bahnfahrt in Regio-Zügen (nicht klimatisiert), Fahrten in Reisebussen, Ausflüge und Besichtigungen, Deutsch sprechende lokale Reiseführer bei Besichtigungen, erfahrene Reisebegleitung ab/bis Schweiz, Transfers und Gepäcktransport Hinweise – Schweizer BürgerInnen benötigen einen Reisepass der noch mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist – Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbedin­ gungen des Veranstalters ZRT Bahnreisen, Schweiz Programm- und Preisänderungen vorbehalten

14. Tag: Vang Vieng–Vientiane Weiterfahrt nach Vientiane: Französische Koloni­ albauten, Tempel und Pagoden der Thai und der Khmer spiegeln die wechselvolle Geschichte des Landes wieder. Sie fahren zum That Luang, der 45m hohen und goldverzierten Stupa. 15.–16. Tag: Vientiane–Bangkok Besichtigung des Buddha Parks Xieng Khuan. Anschliessend Bus- und Bahnfahrt (über Nacht) nach Bangkok. Dort besichtigen Sie unter ande­ rem den liegenden Buddha im Wat Pho. 17.–18. Tag: Bangkok/Rückflug nach Zürich Zeit zur freien Verfügung für Besichtigungen. Am Abend Transfer zum Flughafen und Abflug in der Nacht. Ankunft in Zürich am nächsten Morgen.

ASIEN

23


Gruppenreise

Expedition

Auch als Individualreise buchbar Baikalsee

Irkutsk

RUSSLAND

Listwjanka Ulan Ude

Harbin

CHINA

Beijing

Zug Bus

Chinesische Eisskulpturen und Sibirien im Winter – 11 Tage Das Eisfestival in Harbin mit seinen gigantischen Eisskulpturen lässt einen staunend herumwandern, eine mythische Fahrt auf der winterlichen Transmandschurischen Eisenbahn, Langlaufen oder Wandern in Sibirien oder optional Zelten auf dem zugefrorenen Baikalsee – dies ist keine 08:15-Reise für 08:15-Reisende.

1. Tag: Flug nach Beijing Treffpunkt gegen Abend im Hotel und Willkom­ mensdinner. Wenn Sie bereits am frühen Morgen ankommen optionaler Ausflug zu den Höhepunk­ ten Beijings. Übernachtung in Beijing. 2. Tag: Grosse Mauer bei Mutianyu Besichtigung der Grossen Mauer bei Mutianyu. Auf dem Rückweg machen Sie einen Fotostopp beim «Vogelnest»-Stadion. Übernachtung in Beijing. 3. Tag: Beijing–Harbin Nach dem Frühstück Fahrt mit dem chinesischen Hochgeschwindigkeitszug von Beijing nach Har­ bin, wo Sie Mitte Nachmittag ankommen. Transfer zum Hotel und Übernachtung in Harbin. 4. Tag: Eisfestival Harbin Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Eis­ festivals. Staunen Sie über eindrückliche, gigan­ tische Schnee- und Eisskulpturen. Speziell beein­ druckend ist es am Abend, wenn die Eisskulpturen beleuchtet sind. Übernachtung in Harbin. 5. Tag: Harbin–Irkutsk Am Vormittag unternehmen Sie eine kurze Stadt­ tour in Harbin, bevor Sie am Nachmittag den Zug in Richtung Irkutsk besteigen. Übernachtung im Zug. 6. Tag: Im Zug Geniessen Sie die Ruhe im Zug während durch das Zugfenster die winterliche Landschaft der Mandschurei vorbeigleitet. Übernachtung im Zug.

24

ASIEN

7. Tag: Ankunft in Irkutsk Während des Tages fahren Sie am Ufer des zu­ gefrorenen Baikalsees entlang und erreichen am Nachmittag Irkutsk. Je nach gewählter Option am Tag 8/9 Übernachtung in Listwjanka oder in Irkutsk. 8. Tag: Aktivitäten Baikalsee Option 1 (sehr anstrengend): Tageswanderung auf dem zugefrorenen Baikalsee. Übernachtung im Zelt auf dem See. Option 2: Langlauftour durch die verschneiten Wälder Sibiriens. Übernachtung in Irkutsk. Option 3: Besuch des Baikalmuseums und Wande­ rung auf dem Baikalsee. Übernachtung in Irkutsk. 9. Tag: Aktivitäten Baikalsee Option 1 (sehr anstrengend): Nach der Nacht im Zelt, Wanderung zurück ans Ufer des Sees und Transfer nach Irkutsk. Übernachtung in Irkutsk. Option 2: Hoovercrafttour und eine Hundeschlit­ tenfahrt stehen heute auf dem Programm. Über­ nachtung in Irkutsk. Option 3: Fahrt mit Sesselbahn zu einem Aus­ sichtspunkt und Besuch des Talcy Freilichtmuse­ ums. Übernachtung in Irktusk. 10. Tag: Irkutsk Am Vormittag Stadtrundfahrt durch Irkutsk. Am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung. Übernach­ tung in Irkutsk.

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl 10 bis 20 Personen Datum 19.02.20 bis 29.02.20 Preise pro Person in CHF Im Doppelzimmer

3700.–

Zuschläge Einzelzimmer580.– Kleingruppe (10 bis 14 Personen) 280.– Im Preis inbegriffen Schweizer Reiseleitung, Lokale Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung, Zugfahrt Beijing – Harbin in der Soft-Klasse, Zugfahrt Harbin – Irkutsk in der 2.-Klasse (4-Bett-Abteil), Übernachtungen in Mittelklassehotels, 2 Übernachtungen in einer einfachen Pension in Listwjanka (Option 1), Ausflüge der Option 2 und 3 am Tag 8 und 9, alle Mahlzeiten gem. Detailprogramm, alle im Reiseprogramm aufgeführten Transfers und Ausflüge, Eintritte für im Reise­ programm erwähnte Besichtigungen Hinweise – Je nach Anzahl Teilnehmer, welche die Version «Wandern und Zelten auf dem Baikalsee» wählen, kann für die Opti­ on 1 noch ein Kleingruppenzuschlag erhoben werden. Programm- und Preisänderungen vorbehalten

11. Tag: Irkutsk Frühmorgens Transfer zum Flughafen für den Rückflug in die Schweiz. Optional kann man mit der Transsibirischen Eisenbahn in Richtung Mos­ kau reisen.


Komfort

Gruppenreise

Auch als Individualreise buchbar

RUSSLAND

Jekaterinburg Moskau Irkutsk MONGOLE I

Listwjanka Ulan Bator

Beijing Xian

Shanghai

CHINA

Zug Bus

Zug Verlängerung

Transsibirische Eisenbahn/Höhepunkte Chinas – 19/23 Tage Eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn zählt zum Grössten im Bereich der Bahnreisen. Wer die Weite Sibiriens am Zugfenster vorbei­ ziehen sieht, entdeckt die Vorzüge des langsamen Reisens. Im Kontrast dazu stehen Chinas moderne Hochgeschwindigkeitszüge.

1. Tag: Ankunft in Moskau Individuelle Anreise nach Moskau. Abendessen und Übernachtung in Moskau. 2. Tag: Zauberhaftes Moskau Moskau, Ausgangspunkt der Transsibirischen Ei­ senbahn, ist das Zentrum des russischen Lebens. Stadtrundgang und Übernachtung in Moskau. 3. Tag: Unter Moskaus Boden Sie besichtigen einige der prunkvollen Metrosta­ tionen – die «Paläste des Volkes». Übernachtung in Moskau. 4. Tag: Reise nach Osten Morgens decken Sie sich mit Proviant ein, denn am frühen Abend beginnt die erste Zugfahrt. Übernachtung im Zug. 5.–6. Tag: Jekaterinburgs reiche Geschichte Bei einem Stadtrundgang entdecken Sie das Zentrum Jekaterinburgs, springen zwischen den Kontinenten Europa und Asien hin und her und besuchen das Waldkloster Ganina Yama. Über­ nachtungen in Jekaterinburg. 7.–9. Tag: Zugfahrt Sie besuchen die «Erlöser Kathedrale auf dem Blut», ehe Sie die nächste grosse Zugetappe an­ treten. Ankunft in Irkutsk am Abend des 9. Tages. Übernachtungen im Zug. 10.–11. Tag: Irkutsk und der Baikalsee Stadtrundgang in Irkutsk. Im Zentrum trifft man

auf das eine oder andere sibirische Holzhaus oder flaniert im Touristenviertel «130th quartal». Tags drauf besuchen Sie das Freilichtmuseum für Holzarchitektur in Talcy und das Fischerdorf List­ wjanka am Baikalsee. Übernachtungen in Irkutsk. 12. Tag: Unterwegs über die Grenze Nach dem Frühstück beziehen Sie ein weiteres Mal Ihr «rollendes Zuhause». Übernachtung im Zug. 13.–14. Tag: Gesichter der Mongolei Transfer zum Terelj Nationalpark und Übernach­ tung in einer Jurte. Zurück in Ulan Bator besu­ chen Sie das Kloster Ganden. Übernachtung im Terelj Nationalpark und in Ulan Bator. 15.–17. Tag: Höhepunkte Beijing Weiterfahrt mit dem Zug nach China. Am näch­ sten Morgen empfängt Sie eine völlig neue Kultur, welche Sie bei einer Stadtrundfahrt kennenler­ nen. Übernachtungen in Beijing. 18. Tag: Die Grosse Mauer Wer die Grosse Mauer nicht bestiegen hat, hat China nicht besucht! Ausflug nach Jinshanling. Abschiedsessen mit Peking Ente. Übernachtung in Beijing.

Schweizer-Reiseleitung Teilnehmerzahl Transsibirische Eisenbahn: 16 bis 25 Personen Verlängerung Höhepunkte Chinas: 10 bis 25 Personen Daten 29.08.19 bis 16.09.19, Verlängerung in China bis 20.09.19 Preise pro Person in CHF Transsibirische Eisenbahn Im Doppelzimmer/2-Bett-Abteil

6450.–

Verlängerung Höhepunkte Chinas Im Doppelzimmer

1200.–

Zuschläge Transsibirische Eisenbahn: Einzelabteil Verlängerung Höhepunkte Chinas: Einzelzimmer Transsibirische Eisenbahn: Einzelabteil

900.– 315.– 2150.–

Im Preis inbegriffen Transsibirische Eisenbahn Bahnfahrten in 2-Bett-Abteilen oder in 4-Bett-Abteilen zur Zweierbenutzung, 5 Übernachtungen im Zug ohne Mahl­ zeiten, 12 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 1 Übernachtung in Jurten (2er Belegung) inkl. Frühstück, 20 Hauptmahlzeiten, Überlandfahrten, Transfers und Be­ sichtigungen gemäss Programm. Schweizer Reiseleitung ab Moskau bis Shanghai, und zusätzliche lokale Reiseleitung bei allen Ausflügen Verlängerung Höhepunkte Chinas 4 Übernachtungen in Mittelklassehotels inkl. Frühstück, 6 Hauptmahlzeiten, Schweizer Reiseleitung bis Zürich Hinweise – Reisepass mit Visa für Russland, Mongolei und China erforderlich. Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Rund 6900 tönerne Soldaten und Pferde in Le­ bensgrösse bewachen das Grab von Kaiser Qin Shi Huangdi. Ihnen erweisen Sie bei einem Besuch die Ehre. Übernachtungen in Xian.

19. Tag: Heimreise Ein Teil unserer Gruppe fliegt zurück nach Zürich.

21.–22. Tag: Futuristisches Shanghai Mit dem Zug erreichen Sie das Ziel der Reise: Shanghai! Stadtrundfahrt und gemeinsames Ab­ schiedsessen am 22. Tag. Übernachtungen in Shanghai.

Verlängerung Höhepunkte Chinas 19.–20. Tag: Xian und die Terrakotta Armee Hochgeschwindigkeits-Zugfahrt Richtung Xian.

23. Tag: Shanghai Transfer zum Flughafen oder individuelle Weiter­ reise.

ASIEN

25


Gruppenreise

Komfort

Auch als Individualreise buchbar

RUSSLAND

Moskau

Irkutsk Listwjanka Ulan Bator MONGOLE I

Beijing CHINA

Zug

Sonderzugreise Zarengold: Beijing–Moskau – 16 Tage Von der Verbotenen Stadt über die Grosse Mauer bis in die Wüste Gobi, weiter zu mongolischen Nomadensiedlungen in atemberaubend schönen Landschaften und vorbei am Naturwunder Baikalsee führt diese ereignis­ reiche und dabei sehr bequeme Sonderzugreise.

1.–3. Tag: Flug nach Beijing Über Nacht Flug nach Beijing, anschliessend Stadtrundfahrt. Ausflug zur Chinesischen Mau­ er, zu den Ming-Gräbern und zur Allee der Tiere (Ausflugspaket). 2 Übernachtungen in Beijing. 4. Tag: Beijing Besuch der Verbotenen Stadt. Abends Abfahrt in Richtung Mongolei im chinesischen Sonderzug. Übernachtung im Zug. 5. Tag: Fahrt durch die Wüste Gobi Gegen Mittag erreichen Sie die mongolische Grenze, wo Sie in den Zarengold-Sonderzug umsteigen. Fahrt durch die Ausläufer der Wüste Gobi. Übernachtung im Zug. 6.–7. Tag: Ulan Bator Ankunft in Ulan Bator. Informative Stadtrund­ fahrt. Am Abend Aufführung traditioneller mon­ golischer Folklore (Ausflugspaket). Am nächsten Morgen Besuch des buddhistischen Klosters und Zeit zur freien Verfügung (Ausflugspaket: Ausflug in die Mongolische Schweiz). Übernachtung am Tag 6 im Hotel in Ulan Bator (Ausflugspaket: in einer Jurte) und im Zug am Tag 7. 8. Tag: Ulan Ude Ankunft in Ulan Ude. Hier haben Sie Gelegenheit zu einem Stadtbummel (Ausflugspaket: Stadt­ rundfahrt). Übernachtung im Zug. 9. Tag: Am Baikalsee Fahrt entlang der alten Baikalbahn direkt am See.

26

ASIEN

Unternehmen Sie eine kleine Bootsfahrt auf dem Baikalsee (Ausflugspaket) und baden Sie im See! Bei gutem Wetter Abendessen als Picknick am Seeufer. Übernachtung im Zug. 10. Tag: Irkutsk Am Vormittag erreichen Sie Irkutsk, anschlies­ send Stadtrundfahrt. Nachmittags Ausflug zum Freilichtmuseum für Holzarchitektur in Talcy (Ausflugspaket). Übernachtung im Hotel. 11.–12. Tag: Ostsibirien/Nowosibirsk Fahrt durch Ostsibirien. Während der WodkaProbe mit russischen Snacks und Kaviar lernen Sie die russische Gastfreundschaft kennen. Am zweiten Tag Weiterfahrt nach Nowosibirsk mit Stadtrundfahrt. 2 Übernachtungen im Zug. 13. Tag: Jekaterinburg Nachmittags Aufenthalt in Jekaterinburg. Weiter­ fahrt durch den Ural. Übernachtung im Zug. 14. Tag: Kasan Nach dem Frühstück erreichen Sie Kasan. Wäh­ rend der Stadtrundfahrt sehen Sie tatarische Moscheen, russisch-orthodoxe Kathedralen und den Kreml. Übernachtung im Zug.

Teilnehmerzahl Mind. 120 Personen Daten Beijing–Moskau 11.05.19 bis 26.05.19 27.07.19 bis 11.08.19* 0 8.06.19 bis 2 3.06.19 22.08.19 bis 06.09.19* 04.07.19 bis 19.07.19* 14.09.19 bis 29.09.19* Moskau – Beijing 0 4.05.19 bis 19.05.19 20.07.19 bis 04.08.19* 01.06.19 bis 16.06.19 15.08.19 bis 30.08.19* 27.06.19 bis 12.07.19* 07.09.19 bis 22.09.19* * Saisonzuschlag: CHF 220.– Preise pro Person in CHF Kat. I Kat. II Classic  Kat. II Superior Kat. III Kat. IV Kat. V Zuschläge Zuschlag Abteil-Alleinbenutzung Kat. I Kat. II Classic  Kat. II Superior Kat. III Kat. IV Kat. V Aufpreis Fahrtrichtung Moskau–Beijing je nach Kabinenkat. 

5460.– 7960.– 8375.– 11110.– 14500.– 17050.–

Nicht buchbar 2270.– 2600.– 4745.– 6770.– 8030.ab 110.– bis 260.–

Im Preis inbegriffen Flug Zürich–Frankfurt–Beijing und Moskau–Frankfurt– Zürich in der Economy-Klasse, Sonderzugfahrt in der ge­ buchten Kategorie von Erlian nach Moskau. Von Beijing nach Erlian Unterbringung in chinesischen 2- oder 4-BettSchlafwagenabteilen, zwei Hotelübernachtungen in Beijing und eine in Moskau im Komfort-Hotel bzw. in den Bol­ schoi-Kategorien jeweils in 5-Sterne-Hotels, eine Hotel­ übernachtung in Ulan Bator im guten Mittelklasse-Hotel bzw. in den Bolschoi-Kategorien im Komfort-Hotel, eine Hotelübernachtung in Irkutsk im Mittelklasse-Hotel bzw. in den Bolschoi-Kategorien in einer höheren Zimmerkategorie, Deutsch sprechende Reiseleitung sowie lokale Reiselei­ tungen, alle Mahlzeiten, Transfers, Gepäckträger-Service an allen Bahnhöfen, 14 Ausflüge und Besichtigungen gem. Detailprogramm inklusive aller Eintrittspreise Hinweise – Reisepass und Visum für China, Mongolei und Russland erforderlich – Es gelten die allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen des Veranstalters Lernidee GmbH, Berlin Programm- und Preisänderungen vorbehalten

15. Tag: Moskau: Kreml-Besuch Ankunft in Moskau. Anschliessend besichtigen Sie das Kreml-Gelände. Am Abend Möglichkeit einer Lichterfahrt durch die Stadt (Ausflugspa­ ket). Übernachtung im Hotel.

16. Tag: Rückflug nach Zürich Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswür­ digkeiten Moskaus. Anschliessend Transfer zum Flughafen und Rückflug via Frankfurt nach Zürich.


Individualreisen


Unsere Routen in Asien

Helsinki

St. Petersburg

Schweiz–Russland auf dem Land- und Seeweg Seite 34

RUSSLAND Sibirien

Perm Jekaterinburg Nischni Nowgorod

Kasan

Krasnojarsk

Tomsk

MOSKAU Ural

Nowosibirsk

Omsk

Altai

Anreise nach Zentralasien ab Moskau Seite 58

ASTANA

Baikonur

Märchen, Märkte und Moscheen Seite 59

Urumqi U S B E K I STA N Nukus Dashoguz Khiva

Kaspisches Meer

Darwaza T U R K M E N I STA N Tabriz

Durch den Westen Chinas zum Himmelsgebirge Seite 48

K A S A C H S TA N

Höhepunkte Usbekistans Seite 60

ASCHGABAD

TEHERAN

Almaty

Shymkent TASCHKENT

Buchara Samarkand

Tu

BISCHKEK K I R G I STA N Ta k l a m a k a n

Kaschgar

Urgut

Mary

Mashhad

Kaschan Abyaneh

Mesre Garmeh

Isfahan

Yazd

TI B E T Himalaya

Shiraz

IRAN Die Schönheiten Persiens Seite 62

Auf dem Landweg von Kirgistan nach Usbekistan Seite 61

N E PA L KATHMANDU

Lhasabahn nach Tibet – und darüber hinaus Seite 47

Auf dem Landweg von Hongkong nach Singapur Seite 49

Lhasa


Ein Zug, zwei Kontinente, drei Kulturen Seite 36

Reise ins Land der aufgehenden Sonne Seite 37 Taischet

Severobaikalsk Baikalsee

Tynda Tschita

Irkutsk

Listwjanka Ulan-Ude

Komsomolsk-na-Amure

Sukhbaatar Chabarowsk

ULAN BATOR

M O N G O LE I

Sowetskaja Gawan

Harbin

Gobi

Erlian

Turfan

Wladiwostok Jining

Hohot Datong

BEIJING

Dunhuang

Tianjin

Dandong Dalian Incheon

Golmud

Xining

Pingyao

Lanzhou Xian

Japanisches Meer

Qingdao Gelbes Meer

SEOUL SÜDKOREA

Donghae

JA PA N Sakaiminato

TOKYO

Osaka Wuhan

Shanghai

Chengdu Chongqing

Ostchinesisches Meer

CHINA

Lijiang Dali

Höhepunkte Chinas Seite 46

Guilin

Kunming

Yangshuo

VIETNAM HANOI

Guangzhou

Nanning

Hong Kong

Hainan

Sanya

Pazifik

Mit Bahn- und Frachtschiff um die Welt Seite 53

Südchinesisches Meer

Bangkok Siem Reap Phnom Penh Ho-Chi-Minh-Stadt

Kuala Lumpur Singapur

Weiterreisevarianten nach Australien / Südafrika / Europa www.globoship.ch/uebersee

CH

1000 km


Transsibirische Eisenbahn Individualreisen

Die Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn gehört zu den legendärsten Zugreisen der Welt. Die schier endlose Weite der sibirischen Taiga wird plötzlich greifbar. Der wirtschaftliche Aufschwung Russlands dringt gemächlich in die sibirischen Weiten vor und erweckt die Städte langsam aus ihrem Dornröschen­ schlaf. Höchste Zeit, sie zu entdecken!


Gut zu wissen Zum Katalog Die Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn kann sowohl von West nach Ost (von Moskau nach Beijing oder Wladiwostok) als auch von Ost nach West unternommen werden. Während es einem die Route West-Ost erlaubt, sanft den Übergang der europäischen zur asiatischen Kul­ tur zu erleben, trifft man auf der Ost-West-Route auf weniger Touristen. Zugfahren auf der Transsibirischen Eisenbahn Bestätigte Bahnbillette können nicht spontan auf ein anderes Datum verschoben werden. Der gebuchte Reiseablauf kann vor Ort nicht geän­ dert werden. Die Bahnbillette für Russland erhal­ ten Sie mit den Reisedokumenten vor Ihrer Ab­ reise. Jene für die Mongolei und China können vor Ort entweder selber abgeholt oder an ei­ nen Bestimmungsort geliefert werden. Für die Übergabe können zusätzliche Kosten entstehen. Während der Hochsaison kann es vorkommen, dass Reisende mit bestätigten Reservationen der 1. Klasse in der 2. Klasse untergebracht werden. In diesem Fall wird die Differenz zwischen 1. und 2. Klasse rückerstattet. Der jährliche Fahrplanwech­

REISEZEITEN

JAN

sel in Russland, der Mongolei und Teilen von China findet im Sommer statt. Den aktuellen Fahrplan finden Sie auf unserer Website www.globotrain.ch. Privatunterkünfte in Russland In den meisten Städten in Russland (mit Aus­ nahme von St. Petersburg, Moskau und Kasan) können Unterkünfte in Privatwohnungen gebucht werden. Die Unterkünfte sind meist einfach. Du­ sche/WC wird mit den Vermietern geteilt. Fami­ lienanschluss ist nicht garantiert, da die meisten Vermieter über keine Fremdsprachenkenntnisse verfügen. Aus organisatorischen Gründen muss ein Transfer zur Unterkunft dazugebucht werden. Reisen in der Mongolei Während aller Touren in der Mongolei sind Über­ nachtungen in Jurten vorgesehen. Die Jurten­ camps sind für Touristen eingerichtet. Die Jur­ ten verfügen über zwei Betten oder mehr (bis zu vier Personen pro Jurte). An kalten Tagen wird mit Holz ein kleiner Ofen in der Jurtenmitte eingefeuert. Die sanitären Anlagen sind einfach und warmes Wasser ist nicht immer verfügbar. Ausserhalb der Hauptverkehrsachsen sind die

FEB

MAR

APR

MAI

JUN

JUL

Strassen in der Mongolei nicht geteert. So kön­ nen Überlandfahrten zwischen zwei Orten auch einmal acht Stunden pro Tag dauern. Ausdauer für lange Fahrten ist darum wichtig. Da die In­ frastruktur abseits Ulan Bators sehr beschränkt ist, empfehlen wir, Touren nur in Begleitung eines Reiseleiters zu unternehmen. Feiertage Nachfolgende Feierlichkeiten und Anlässe fin­ den 2019 entlang der Transsibirischen Eisenbahn statt. Während dieser Zeiträume sind Hotelpreise und Verfügbarkeiten auf Anfrage: Naadam-Fest (Mongolei): Das traditionelle Volksfest findet vom 11. Juli bis 15. Juli 2019 statt. Golden Weeks (China): Vom 4. bis 10. Februar 2019, 27. April bis 5. Mai und vom 1. bis 7. Oktober 2019 werden in China Feiertage zelebriert. Massen von einheimischen Touristen besuchen während dieser Zeit die Sehenswürdigkeiten im eigenen Land.

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Transsibirische Eisenbahn Russland Mongolei Nord- und Ostchina optimale Reisezeit

gute Reisezeit

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

31


Bahnstrecken Transsibirische Eisenbahn Wer mit der Transsibirischen Eisenbahn durch die endlosen Wälder Russlands fährt, die mächtigen Ströme Ob und Jenissei aus dem Zugfenster be­ trachtet und den Ural überquert, dem wird erst bewusst, welch abgeschiedene Gebiete durch die legendäre Bahnstrecke erschlossen wurden. Die

klassische Route der Transsibirischen Eisenbahn führt von der Metropole Moskau bis ins unbe­ kannte Wladiwostok am Pazifik. Viele Zugreisen­ de bevorzugen ab Irkutsk die Weiterfahrt mit der

Für welche Route Sie sich auch entscheiden: Unterwegs gibt es zahlreiche namhafte Städte, Kulturen und Landschaften zu entdecken.

Transmongolischen Eisenbahn via Mongolei nach Beijing.

Wichtigste Bahnstrecken Strecke Moskau–St. Petersburg und umgekehrt 2

Dauer

Sitzplatz 2. Klasse

Sitzplatz 1. Klasse1

4-Bett-Abteil 2. Klasse

2-Bett-Abteil 1. Klasse1

4 h

130.–

395.–

144 h

1440.–

2660.–

127 h

1410.–

2410.–

Transibirische Eisenbahn Moskau–Irkutsk–Wladiwostok (Zug 02) 2 Moskau–Irkutsk–Ulan Bator–Beijing (Zug 02/306/04)

2

kann frühestens 40 Tage vor Abfahrt bestätigt werden 2 Preise gültig bei Buchung bis 90 Tage vor Abfahrt. Bei kurzfristigeren Buchungen ist der Preis auf Anfrage. Preise pro Person in CHF, Preisänderungen vorbehalten. Globotrain verrechnet eine Buchungsgebühr von CHF 30.– pro Person, sofern ausschliesslich Bahntickets gebucht werden. Zuschläge pro zusätzlichen Stopp in Russland/Sibirien: Auf Anfrage 1

14 h Kazan

Jekaterinburg

31 h

Krasnojarsk 18 h

22 h

Irkutsk

50 h

7h

Ulan-Ude Chabarowsk h

Ulan Bator 31

12

St. Petersburg 4 h 15 h Moskau

h

Beijing

Die aktuellen Reisezeiten können um mehrere Stunden variieren, je nach Zugkategorie.

32

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

Wladiwostok


Ausstattung der Züge Auf den öffentlichen Zügen der Transsibiri­ schen Eisenbahn kann man zwischen 1. Klasse (2-Bett-Abteile) und 2. Klasse (4-Bett-Abteile) wählen. Für den Bezug der Liegen in beiden Kategorien erhält man frische Bettwäsche, die vor dem Aussteigen dem Zugpersonal retourniert werden muss. Pro Wagen gibt es an beiden Enden jeweils Toiletten und Wasch­r äume. Duschen sind

1. Klasse: Pro Wagen gibt es Platz für 18 Per­ sonen in neun Abteilen mit zwei unteren Betten. In der Regel sind Abteile 1. Klasse etwas komfor­ tabler eingerichtet als jene der 2. Klasse.

in der Regel nicht vorhanden. Wer die Route von Moskau nach Beijing fährt, durchquert Russland, die Mongolei und China. Unterwegs ändert sich nicht nur die Landschaft, auch der Zug passt sein Gesicht dem Land an, durch das er gera­ de fährt. An den Landesgrenzen werden Wagen rangiert, Zugbegleiter und Speisewagen gewech­ selt, die Fahrgäste kontrolliert und einmal sogar

das Fahrwerk ersetzt: An der mongolisch-chine­ sischen Grenze wechselt die Spurbreite von der russischen Breitspur zur in China verwendeten Normalspur. Aus diesem Anlass wird an der chi­ nesischen Grenze der gesamte Zug in eine Halle gefahren, in die Luft gehoben und die Fahrge­ stelle werden gegen solche mit der passenden Spurbreite ausgetauscht.

2. Klasse: Ein Wagen bietet Platz für 36 Personen in neun 4-Bett-Abteilen. Die Betten sind überei­ nander angeordnet. Die oberen Betten können während des Tages hochgeklappt werden. Es herrscht eine gesellige Atmosphäre und der Kon­ takt zu Einheimischen ist leicht möglich.

Speisewagen: Die Ausstattung ist je nach Zug etwas anders. Speisewagen werden an den Lan­ desgrenzen ausgewechselt, so dass meist landes­ typische Kost serviert wird. Allerdings variiert die Qualität der Speisen je nachdem, welche Lebens­ mittel gerade verfügbar sind und wie engagiert sich die Speise­wagencrew zeigt.

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

33


Individualreise FINNLAND

Helsinki St. Petersburg Ostsee

RUSSLAND Nordsee

Hamburg

Moskau

Travemünde

DEUTSCHLAND

Zürich

Zug Schiff

UNSER ANREISETIPP

Schweiz – Russland auf dem Land- und Seeweg – 8 Tage Fliegen – lieber nicht? Die Schienen der Transsibirischen Eisenbahn können auch auf dem Landweg erreicht werden. Wer sich die Zeit dafür nimmt, verkleinert nicht nur seinen ökologischen Fussabdruck, sondern erlebt die Veränderung von Natur und Kultur hautnah.

34

1. Tag: Schweiz–Travemünde Ab Ihrem Wohnort fahren Sie mit dem Zug via Hamburg nach Travemünde, wo Sie spätabends eintreffen. Noch in derselben Nacht können Sie die Fähre nach Helsinki besteigen und an Bord übernachten. Die Fähre verlässt Travemünde frühmorgens. Übernachtung auf der Fähre.

3. Tag: Helsinki–St. Petersburg Morgens treffen Sie in Helsinki ein. Es bleibt ein wenig Zeit, um die Hauptstadt Finnlands auf ei­ gene Faust zu erkunden. Nachmittags fahren Sie mit dem Schnellzug über die russische Grenze in die Zarenstadt St. Petersburg. Transfer zum Hotel und Übernachtung in St. Petersburg.

2. Tag: Auf der Ostsee Über die Ostsee fahren Sie Richtung Helsinki. Eine weitere Nacht verbringen Sie auf dem Meer. Geniessen Sie während des Seetags die Annehm­ lichkeiten der modernen Fähre. Moderne Fähren wie diese bieten eine Vielzahl von Zerstreuungs­ möglichkeiten, aber auch ruhige Plätze, um die Weite des Meeres zu geniessen. Übernachtung auf der Fähre.

4.–7. Tag: St. Petersburg Entdecken Sie in Ihrem eigenen Rhythmus das kulturelle Erbe dieser an Geschichte so reichen Stadt. Aber auch ein Spaziergang entlang des berühmten Newski Prospekts darf nicht fehlen. Übernachtungen in St. Petersburg.

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

8. Tag: Im Schnellzug nach Moskau Mit dem Schnellzug brausen Sie vom prunkvollen St. Petersburg in die russische Metropole Mos­ kau. Transfer zum Hotel.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen Zuschläge Privatreise 1 Person 

1545.– 520.–

Im Preis inbegriffen 4 Übernachtungen in einer Pension in St. Peters­burg inkl. Frühstück, Zugfahrt Wohnort–Travemünde, Fährfahrt Travemünde–­Helsinki in einer Innenkabine ohne Mahlzeiten, Bahnfahrten Helsinki–St. Petersburg und St. Petersburg– Moskau mit Sitzplatz in 2. Klasse, Transfers in St. Peters­ burg und in Moskau Weitere Anreisemöglichkeiten nach Russland: Anreise via Baltische Staaten: Zürich–Wien–Warschau mit dem Zug, Warschau–Riga per Bus, Riga-Moskau mit dem Zug. Dauer: 3 Nächte Anreise via Weissrussland: Obwohl ab Strasbourg und Berlin direkte Züge nach Moskau verkehren, ist die Einreise nach Russland via Weissrussland Bürgern der Eurasischen Wirtschaftsunion vorbehalten. Das heisst konkret: Schweizer Bürgern ist die Einreise zurzeit nicht erlaubt. Hinweise – Abreise täglich, ab Wohnort bis Moskau – Ab Helsinki ist auch die direkte Anreise mit einem Nachtzug nach Moskau möglich – Weiterreise Richtung Moskau mit dem Zug mehrmals täglich möglich


St. Petersburg Russland

Moskau Russland

St. Petersburg – das «Venedig des Ostens» – wurde von Peter dem Grossen als damalige Zarenhauptstadt Russlands gegründet. Die Stadt unterscheidet sich durch ihre Architektur und Lage von allen anderen russischen Grossstädten und zählt zu den schönsten Europas. Die Besichtigung der Eremitage gehört eben­ so zu den Höhepunkten wie ein Spaziergang entlang der berühmten Einkaufsstrasse, des Newski Prospekts.

Moskau ist der Ausgangs- oder Endpunkt fast jeder Transsib-Reise. Die eindrückliche Hauptstadt wurde in den letzten Jahren renoviert und teilweise ganz neu erfunden. Lebendige Fussgängerzonen treffen auf stalinistische Prachtbauten, europäisch anmutende Kaufhäuser auf historisch bedeutende Stätten wie den Roten Platz – und in der Mitte versprüht der Kreml seinen einzigartigen Charme.

Stadtrundgang / Stadtrundfahrt

Stadtrundfahrt / Stadtrundgang

Aussenbesichtigung der eindrücklichsten Sehenswürdigkeiten dieser wundervollen Stadt wie etwa des Newski Prospekts, des AlexandrinskiTheaters, der Bluterlöser-Kirche, der Kasaner Kathedrale, der Admirali­ tät, der Isaakskathedrale, der Eremitage und der Peter-und-Paul Festung (ca.3h mit Auto, ca. 4 Stunden zu Fuss oder mit dem Fahrrad. Täglich aus­ ser 01.05.2019 und 09.05.2019. Auf Anfrage vom 27.05.–29.05.2019). Mehr St. Petersburg? Es besteht die Möglichkeit, Innenbesichtigungen der Pe­ ter- und Paul-Festung, der Isaakskathedrale, der Bluterlöser-Kirche oder der Eremitage zu den geführten Rundgängen dazuzubuchen.

Aussenbesichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie des Roten Platzes, des Mausoleums, Kremls, Neujungfrauen-Klosters, PuschkinPlatzes, der Basilius-Kathedrale, der Twerskaja-Strasse und vielem mehr (ca. 4 Stunden, täglich ausser 01.01., 01.05., 09.05., 12.06., 06.09., 07.09., 04.11. und 31.12.19). Mehr von Moskau? Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss an die Stadt­ besichtigung den Kreml und/oder die Basilius-Kathedrale zu besuchen (je ca. 1.5 Stunden).

Katharinenpalast

Klosteranlage in Sergijew Possad

Halbtagesausflug zum Katharinenpalast, der ehemaligen Sommerresidenz der Zarin Katharina der Grossen. Sie besuchen den Palast, der eine Kopie des sagenumwobenen Bernsteinzimmers beherbergt, sowie die zauber­ hafte Parkanlage. An- und Rückreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder per Privattransfer (ca. 5 Stunden, täglich ausser Di und letzter Mo des Monats).

Tagesausflug zur Klosteranlage nach Sergijew Possad – ehemals Sagorsk. Das Dreifaltigkeits-Sergius-Kloster ist eines der wichtigsten Zentren der russisch-orthodoxen Kirche. 13 Kirchen gehören zur Anlage. Der ­Besuch der Dreifaltigkeits-Kathedrale aus dem frühen 15. Jahrhundert, der M ­ ariäHimmelfahrts-Kathedrale und des klösterlichen Speisesaals gehören zu den Höhepunkten des Tages (ca. 8 Stunden, täglich ausser 07.01. und 24.04.19).

Peterhof Halbtagesausflug zum Peterhof, dem «russischen Versailles», ca. 30 Kilo­ meter von St. Petersburg entfernt. Sie besichtigen die einmalige Spring­ brunnenanlage mit der grossen Kaskade sowie den Park und den Grossen Palast (ca. 5 Stunden, täglich ausser Mo und letzter Di des Monats).

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

35


Individualreise

RUSSLAND

Jekaterinburg Moskau Irkutsk

Listwjanka

Ulan Bator MONGOLE I

Beijing CHINA

Zug

Ein Zug, zwei Kontinente, drei Kulturen – 20 Tage Lebenstraum Transsibirische Eisenbahn! Unterwegs von Moskau nach Beijing erwarten Sie Zwiebeltürme und Paläste, moderne Grossstädte und einfache Jurten, der tiefste Süsswassersee und die längste Mauer der Welt.

1. Tag: Ankunft in Moskau Individuelle Anreise nach Moskau, Hauptstadt sowie Ausgangs- bzw. Endpunkt der Transsibi­ rischen Eisenbahn. Sie ist das Zentrum des rus­ sischen Lebens in allen Aspekten: Geschichte, Kultur, Wirtschaft, Kirche und Politik. Übernach­ tung in Moskau.

8.–10. Tag: Irkutsk und Listwjanka Sie erreichen Irkutsk am Morgen. Entdecken Sie die spannendste Stadt Sibiriens bei einem ge­ führten Stadtrundgang. Als Kontrast dazu be­ sichtigen Sie das ehemalige Fischerdorf Listwj­ anka am Ufer des Baikalsees. Übernachtungen in Irkutsk und Listwjanka.

2. Tag: Moskau Während eines halbtägigen Stadtrundgangs zu Fuss und mit der Metro lernen Sie Moskau näher kennen. Abends Fahrt von der Unterkunft zum Bahnhof und Abfahrt nach Sibirien. Übernach­ tung im Zug.

11. Tag: Von Irkutsk nach Ulan Bator Frühmorgens brechen Sie auf Richtung Mongolei. Die Fahrt entlang des Baikalsees gilt als eine der schönsten auf der Strecke der Transsibirischen Eisenbahn. Übernachtung im Zug.

3.–4. Tag: Mit dem Zug über den Ural Nach kilometerlanger Fahrt durch Birkenwälder kreuzt Ihr Zug den Ural – die natürliche Grenze zwischen Europa und Asien. Sie erreichen Jekate­ rinburg am frühen Morgen des 4. Tages. Transfer zum Hotel und Ruhepause. Später lernen Sie die Altstadt Jekaterinburgs kennen. Übernachtung in Jekaterinburg. 5. Tag: Besuch des Männerklosters in Ganina Jama. Die Holzkirchen mitten im Taiga-Wald wurden in Gedenken an die Zarenfamilie Romanow erbaut. Gegen Mittag erreichen Sie ein Gasthaus mitten im Wald. Hier übernachten Sie heute. 6.–7. Tag: Richtung Irkutsk Frühmorgens Abfahrt nach Irkutsk. Im Laufe der Fahrt überqueren Sie die mächtigen Flüsse Ob und Jenissej. Übernachtungen im Zug.

36

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

12.–15. Tag: Erdene Zuu und Przewalski-­Pferde Frühmorgens erreichen Sie die mongolische Hauptstadt Ulan Bator. Während der nächsten vier Tage erleben Sie die Vielfältigkeit der Mon­ golei: Sie reisen zu den Sanddünen beim HognoHan-Gebirge, entdecken buddhistische Kultur in Erdene Zuu und erhalten Einblick in das Leben einer Nomadenfamilie. Sie übernachten landes­ typisch in Jurten. 16. Tag: Von Ulan Bator nach Beijing Die Ausläufer der Wüste Gobi werden im Laufe der Fahrt von den grünen Hügeln Chinas abge­ löst. Übernachtung im Zug. 17. Tag: Ankunft in Beijing Kultur, Tradition und Moderne – Beijing hat viel zu bieten. Vielleicht ein Besuch des Lama- oder Him­ melstempels oder ein Bummel durch die Fussgän­ gerzone Wangfujing? Übernachtung in Beijing.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF Budget-Variante Bahnfahrten in 2. Klasse (4-Bett-Abteil), Hotel Arbat House*** in Moskau, Hostel DoBeDo in Jekaterinburg, Privatunterkunft in Irkutsk und Listwjanka, Appartement in Ulan Bator, Hotel King Parkview**/* in Beijing bei 2 Personen 4550.– Komfort-Variante Bahnfahrten in 2. Klasse (4-Bett-Abteil), Hotel Park Inn Sadu**** in Moskau, Hotel Zentralnaya in Jekaterinburg, Hotel Viktoria*** in Irkutsk, Pension Baikal Chalet in Listwjanka, Hotel Nine*** in Ulan Bator, Hotel Bamboo Garden*** in Beijing bei 2 Personen 4780.– Deluxe-Variante Bahnfahrten in 1. Klasse (2-Bett-Abteil) oder 2. Klasse (4-Bett-Abteil) zur Doppelbelegung, Hotel Peter 1**** in Moskau, Hotel Novotel City Centre in Jekaterinburg, Hotel Sayen**** in Irkutsk, Hotel Mayak*** in Listwjanka, Hotel Ramada**** in Ulan Bator, Hotel Prime****/* in Beijing bei 2 Personen 6515.– Zuschläge Privatreise 1 Person Budget-Variante Privatreise 1 Person Komfort-Variante Privatreise 1 Person Deluxe-Variante 

2550.– 2675.– 2950.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während Stadtrundgängen und Ausflügen gem. Programm, Bahn­ fahrten in 1. oder 2. Klasse ohne Mahlzeiten, 11 Übernach­ tungen gemäss ausgewählter Variante inkl. Frühstück, 9 Hauptmahlzeiten, Transfers und Überlandfahrten, Be­ sichtigungen und mehrtägige Ausflüge gemäss Programm Hinweise – Abreise am Mittwoch, Freitag, Samstag, ab Moskau bis Beijing – Dieser Vorschlag ist wie ausgeschrieben buchbar oder kann als Anregung zur Zusammenstellung Ihrer eigenen Wunschroute dienen.

18.–19. Tag: Beijing und die Grosse Mauer Während einer Stadtrundfahrt besuchen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Beijings. Aber wer die Grosse Mauer nicht bestiegen hat, hat China nicht besucht! Deshalb führt Sie der Tages­ ausflug am folgenden Tag zur Grossen Mauer bei Jinshanling. Übernachtungen in Beijing. 20. Tag: Beijing Fahrt zum Flughafen oder Bahnhof und individu­ elle Weiter- oder Rückreise.


Individualreise Irkutsk Moskau

Ulan-Ude

RUSSLAND

Chabarowsk

MONGOLE I

Wladiwostok

CHINA

Japanisches Meer

Donghae SÜDKOREA Gelbes Meer

JAPAN

Sakaiminato

Zug Schiff

Ostchinesisches Meer

Reise ins Land der aufgehenden Sonne – 11 Tage

Pazifik

Südchinesisches Meer

Im fernen Osten Russlands erwarten Sie buddhistische Kultur, die be­ rühmte zweistöckige Brücke über den mächtigen Fluss Amur und die Hafenstadt Wladiwostok als Endstation der klassischen Transsib-Route. Ein Besuch der Stadt am Pazifik lässt sich hervorragend mit einer Weiterreise nach Japan kombinieren.

1. Tag: Irkutsk–Ulan-Ude Ab Irkutsk erreichen Sie binnen einer Tagesfahrt die stark asiatisch geprägte Stadt Ulan-Ude. Sie beheimatet eine Vielzahl verschiedenster Völker wie Burjaten, Ewenken, Russen, Tataren, Ukrainer und Weissrussen und gilt als Zentrum des rus­ sischen Buddhismus. Übernachtung in Ulan-Ude. 2. Tag: Dazan Iwolginsk Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie das wichtigste buddhistische Kloster Russlands kennen – Dazan Iwolginsk. Übernachtung in Ulan-Ude. 3.–5. Tag: Reise nach Chabarowsk Nachmittags besteigen Sie den Zug nach ­C habarowsk. Die nächsten beiden Tage und Nächte verbringen Sie im Zug und beobachten die Wildnis Ostsibiriens durch das Zugfenster. Chabarowsk, die Stadt am Fluss Amur, erreichen Sie am Abend des 5. Tages. Übernachtungen im Zug und in Chabarowsk.

Nachmittag entdecken Sie die Stadt bei einer Rundfahrt. Abends besteigen Sie den Nachtzug für die letzte Etappe der Transsibirischen Eisen­ bahn: die Fahrt nach Wladiwostok. Übernachtung im Zug. 8. Tag: Die Hafenstadt Wladiwostok Frühmorgens erreichen Sie Wladiwostok. Die Stadt am Pazifik ist abgeschieden und erhält relativ wenig Besuch von Touristen. Dabei ver­ sprüht der Stützpunkt der russischen Pazifikflotte durchaus maritimes Flair. Sie lernen die Stadt bei einem Rundgang besser kennen. Übernachtung in Wladiwostok. 9.–11. Tag: Auf nach Japan! Am Nachmittag legt Ihre Fähre nach Japan ab. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie an Bord. Unterwegs machen Sie in Donghae (Südkorea) einen Zwischenhalt. Am Morgen des 11. Tages erreichen Sie die Stadt Sakaiminato in Japan, wo Ihre Reise endet.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF Budget-Variante Bahnfahrten in 2. Klasse (4-Bett-Abteil), Privatunterkünfte in Ulan-Ude, Chabarowsk und Wladiwostok, Fährpassage mit Kabine der Kategorie Standard C (Mehrbett-Kabine bis 8 Personen, Dusche/WC im Gang). bei 2 Personen 2460.– Komfort-Variante Bahnfahrten in 1. Klasse, (2-Bett-Abteil) Hotel Sagaan Morin*** in Ulan-Ude, Hotel Olympik***/* in Chabarowsk, Hotel Azimut***/* in Wladiwostok, Fährpassage mit Kabine der Kategorie Standard A (2-Bett-Kabine, Dusche/WC im Gang). bei 2 Personen 3150.– Zuschläge Privatreise 1 Person Budget-Variante Privatreise 1 Person Komfort-Variante

480.– 1580.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während Stadtbesichtigungen und Ausflügen an den Tagen 2, 6, 7 und 8, Bahnfahrten ohne Mahlzeiten, 5 Übernachtungen gemäss ausgewählter Variante inkl. Frühstück, Fährpassage mit Kabine gemäss ausgewählter Kategorie, Transfers und Überlandfahrten, Besichtigungen und Ausflüge gemäss Programm Hinweise – Abreise jeden Di, ab Irkutsk bis Sakaiminato – Dieser Vorschlag ist wie ausgeschrieben buchbar oder kann als Anregung zur Zusammenstellung Ihrer eigenen Wunschroute dienen – Die Anreise nach Irkutsk ist per Zug oder Flug ab Moskau möglich

6. Tag: Naturreservat Khekhtsir Sie unternehmen einen Halbtagesausflug in das 35 Kilometer entfernte Naturreservat Khekhtsir. Dieser «Dschungel des Nordens» beheimatet viele Tiere und ein kleines Museum. Übernachtung in Chabarowsk. 7. Tag: Die Stadt am Amur Chabarowsk zieht sich über 50 Kilometer entlang des berühmten Stromes Amur, der die natürliche Grenze zwischen Russland und China bildet. Am

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

37


Mögliche Zwischenhalte in Russland Kasan Kasan, die Hauptstadt der Teilrepublik Tatarstan, ist eines der schönsten Reiseziele entlang der Wolga. An der Kasanka, einem Nebenfluss der Wolga, prangt ein prächtiger Kreml, welcher mit einer Moschee und einer Kirche Orient und Okzident vereint.

Krasnojarsk Krasnojarsk ist mit seiner attraktiven Lage am gewaltigen Jenissej und der Nähe zum berühmten Nationalpark Stolby ein idealer Ort, um die Transsib-Reise zu unterbrechen. Es winken Ausflüge in die Natur! Die Stadt selber ist ein wichtiges wirtschaftliches und kulturelles Zentrum.

Ulan-Ude Ulan-Ude ist eine stark asiatisch geprägte Stadt, die eine Vielzahl verschiedenster Völker beheimatet: Burjaten, Ewenken, Russen, Tataren, Ukrainer und Weissrussen. Sie gilt als Zentrum des russischen Buddhis­ mus und als eine der schönsten Städte Sibiriens.

Wladiwostok Wladiwostok, die grosse Hafenstadt am Pazifik, ist die Endstation der Transsibirischen Eisenbahn. 9259 Kilometer und sieben Zeitzonen liegen zwischen Moskau und Wladiwostok. 1859 als kleiner Hafen entstanden, brachte es die Stadt mit Handel zu Reichtum und Ansehen.

38

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN


Individualreisen Chushir Sachjurta

Olchon-Insel

le Se a ng

Irkutsk

Baikalsee ra ga An

Listwjanka

Bus Irkutsk–Listwjanka Bus Irkutsk–Olchon-Insel

Touren am Baikalsee – der blauen Perle Sibiriens Irkutsk und Listwjanka – 4 Tage Privatreise ab 1 Person

Irkutsk ist eine lebendige Stadt. Im Gegensatz dazu Listwjanka, ein ehema­ liges Fischerdorf am Baikalsee mit zahlreichen typisch sibirischen Holzhäu­ sern. Zwei Gegensätze, die Sie während diesem Ausflug kennen lernen. 1. Tag: Irkutsk Transfer vom Bahnhof zur Unterkunft. Auf dem anschliessenden Rundgang entdecken Sie mit Ihrer Reiseleitung die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Übernachtung in Irkutsk. 2. Tag: Listwjanka Unterwegs an den Baikalsee besuchen Sie das Freilichtmuseum für Holzarchitektur in Talcy. In

Listwjanka angekommen, besichtigen Sie das Dorf und erfahren im Limnologischen Museum Interessantes über den Baikalsee. Übernachtung in Listwjanka. 3. Tag: Irkutsk Gegen Mittag fahren Sie zurück nach Irkutsk, wo Sie den Nachmittag zur freien Verfügung haben. Übernachtung in Irkutsk.

Preise pro Person in CHF bei 2 Personen

Privatunterkunft 540.–

Hotel 620.–

360.–

390.–

Zuschläge Privatreise 1 Person

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung am 1. und 2. Tag, 2 Übernachtungen gemäss gebuchter Kategorie in Irkutsk und 1 Übernachtung im Baikal Chalet in Listwjanka inkl. Frühstück, Transfers (Sammeltransfers am 1., 3. und 4. Tag), Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm Hinweise – Abreise täglich, ab/bis Irkutsk

4. Tag: Weiterreise Fahrt von Ihrer Unterkunft zum Bahnhof.

Irkutsk und die Olchon-Insel individuell – 6 Tage Privatreise ab 1 Person

Erleben Sie die Olchon-Insel auf eigene Faust. Die Insel ist ein wahres Naturparadies und für lange Spaziergänge, ausgedehnte Velotouren oder gemütliche Ausritte mit dem Pferd wie geschaffen.

Preise pro Person in CHF bei 2 Personen bei 3 Personen

1. Tag: Irkutsk Nach der Ankunft mit dem Zug in Irkutsk werden Sie zu Ihrer Unterkunft gefahren. Den restlichen Tag haben Sie Zeit, die Stadt individuell zu erkun­ den. Übernachtung in Irkutsk.

Im Preis inbegriffen 3 Übernachtungen in einem einfachen Gasthaus auf der Olchon-Insel und 2 Übernachtungen gemäss gebuchter Kategorie in Irkutsk inkl. Frühstück, Halbpension auf der Olchon-Insel, Bus- und Fährfahrt, Transfers gemäss Programm (Sammeltransfers am 1. und 6. Tag)

2. Tag: Fahrt zur Olchon-Insel Sie werden in der Unterkunft abgeholt. Mit dem öffentlichen Bus reisen Sie zum Fähranleger von Sachjurta. Hier setzen Sie mit dem Fährschiff auf die Olchon-Insel über und fahren weiter bis nach Chushir (ca. 8 Stunden ab Irkutsk). Von der Bus­ haltestelle sind es ca. zehn Gehminuten zum ein­ fachen Gasthaus, in welchem Sie die kommenden drei Nächte verbringen werden.

3.–4. Tag: Erkundung der Insel Die grösste Insel des Baikalsees bietet eine sehr abwechslungsreiche Landschaft: Wälder, Step­ pen, Sanddünen und Badestrände. Die nächsten zwei Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung, um die Insel auf eigene Faust zu entdecken. Die Umgebung können Sie mit dem Fahrrad, auf dem Pferderücken oder zu Fuss erkunden. Vor Ort wird die entsprechende Ausrüstung vermietet. Las­ sen Sie die erlebnisreichen Tage am Lagerfeuer oder in der russischen Sauna, einer «Banja», aus­ klingen. 5. Tag: Fahrt nach Irkutsk Heute heisst es bereits wieder Abschied nehmen

Privatunterkunft 540.– 470.–

Hotel 620.– 550.–

360.–

390.–

Zuschläge Privatreise 1 Person

Hinweise – Abreise täglich, ab/bis Irkutsk – Die Tour findet ohne Reiseleitung statt

vom Eiland. Mit dem Bus und der Fähre fahren Sie zurück aufs Festland und weiter zur gebuchten Unterkunft. Übernachtung in Irkutsk. 6. Tag: Irkutsk In Irkutsk haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Anschliessend Fahrt zum Bahnhof.

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

39


Mongolei – die Freiheit der Nomaden Entdecken Sie einsame Täler, weite Ebenen, sanfte Hügel und die Lebens­ weise der nomadischen Einheimischen. Die Mongolei eignet sich ideal als Zwischenstopp der Transsibirischen Eisenbahn. Die Transmongolische Eisenbahn führt quer durch das Land von Ulan-Ude beim Baikalsee zur Hauptstadt Ulan Bator und weiter nach Beijing. Sie können in der mongo­ lischen Hauptstadt Ulan Bator aussteigen und von dort aus verschiedene Touren unternehmen.

Entdecken Sie die Nationalpärke und übernachten Sie authentisch in Jurten – den landestypischen runden Filzzelten. Einen Mindestaufenthalt von 3 Tagen sollten Sie in der Mongolei einplanen und den Terelj-Nationalpark besuchen, welcher nur 2 Stunden Autofahrt von Ulan Bator entfernt ist. Auch «Mongolische Schweiz» genannt, besticht der Nationalpark mit malerischen Felsforma­ tionen und Hügeln. Vom Jurtencamp aus können

Sie individuell kleine Wanderungen und Reitaus­ flüge unternehmen. Idealerweise planen Sie eine Woche Aufenthalt in der Mongolei ein und er­ kunden die landschaftlich reizvollen Gegenden westlich von Ulan Bator. 3.5 Autostunden von Ulan Bator entfernt befindet sich der National­ park Hustain Nuruu. Sie können den weltweit ein­ zigen noch lebenden Wildpferden begegnen, den Przewalski-Pferden. Weiter westlich liegen span­

Moskau

nende Reiseziele wie das rötlich schimmernde Hogno-Han-Gebirge oder der klare See Terchiin Tsagaan Nuur auf über 2000 m ü. M. Besuchen Sie das buddhistische Kloster Erdene Zuu in der ehemaligen mongolischen Hauptstadt Karakorum und lassen Sie sich von der heiligen Stätte faszi­ nieren. Wir beraten Sie gerne!

Irkutsk Baikalsee

Ulan-Ude

RUSSLAND

Chorgo Terchiin Terelj Hogno Han Erdene Zuu

Ulan Bator Hustain Nuruu

MONGOLE I

CHINA Beijing

Transmongolische Eisenbahn

40

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN


RUSSLAND

Individualreisen

Terelj-Nationalpark Ulan Bator

Hogno Han Karakorum

Hustain-Nuruu-Nationalpark

MONGOLE I

Gesichter der Mongolei / Auto Erdene Zuu und Przewalski-Pferde / Auto

Gesichter der Mongolei – 2 oder 3 Tage Dieser Ausflug entführt Sie in ein Gebiet, das charakteristisch für das Land der Nomaden ist. Grüne Steppen, sanfte Hügel und immer wieder weisse Jurtendörfer erwarten Sie. 1. Tag: Terelj-Nationalpark Vormittags fahren Sie von Ulan Bator in den TereljNationalpark beim Chentij-Gebirge. Unterwegs stoppen Sie beispielsweise beim Schildkröten­ felsen, der seinen Namen seiner Form verdankt. Später besuchen Sie eine Nomadenfamilie. Auf individuellen Wanderungen oder auf dem Pfer­ derücken gewinnen Sie weitere Eindrücke dieser facettenreichen Gegend. Die Nacht verbringen Sie, ganz landestypisch, in einer weissen Jurte. Übernachtung im Terelj-Nationalpark.

2. Tag: Das Leben der Mongolen Bei der Wahl des dreitägigen Programms steht Ihnen dieser Tag zur freien Verfügung. Lassen Sie sich von Wiesen voller Edelweisse und Wild­ blumen verzaubern. Übernachtung im TereljNationalpark. 2. oder 3. Tag: Zurück nach Ulan Bator Im Verlaufe des Morgens werden Sie abgeholt und fahren nach Ulan Bator zurück. Der Ausflug endet mit der Fahrt zum Bahnhof oder zur Unterkunft.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen Zuschläge Privatreise 1 Person

2 Tage 220.–

3 Tage 295.–

140.–

155.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während des Transfers am 1. Tag, 1 oder 2 Übernachtungen in einem Jurtencamp (im Winter wahlweise im Blockhaus – bei Buchung angeben, falls gewünscht), Vollpension beginnend mit Mittagessen am 1. Tag bis Frühstück am letzten Tag, Privattransfers Ulan Bator-Terelj Nationalpark-Ulan Bator Hinweise – Abreise täglich, ab/bis Ulan Bator – Superior Jurten verfügbar, Preis auf Anfrage. – Das Camppersonal hilft bei der Miete der Pferde. – Im Terelj-Nationalpark können Sie auch geführte Reittouren unternehmen

Erdene Zuu und Przewalski-Pferde – 4 Tage Mit dem rötlich schimmernden Hogno-Han-­Gebirge, dem authentischen Kloster Erdene Zuu und den wild lebenden P ­ rzewalski-Pferden erhalten Sie während dieser Reise einen vielfältigen Eindruck von der Mongolei. 1. Tag: Zum Hogno-Han-Gebirge In ca. 5 Stunden Fahrt durch eine abwechslungs­ reiche, malerische Landschaft erreichen Sie das Hogno-Han-Gebirge. Am Fusse des Hogno Han liegt Ihr idyllisches Jurtencamp. Nach der Ankunft bleibt noch Zeit, um das kleine Kloster Ovgon und die Wanderdüne zu besuchen. Übernachtung in Hogno Han. 2. Tag: Karakorum mit Erdene Zuu Fahrt nach Karakorum. In der ehemaligen Haupt­ stadt des mongolischen Grossreiches besichtigen Sie das Karakorum-Museum sowie Erdene Zuu – das «Kloster der hundert Schätze». Den Nach­ mittag verbringen Sie mit einem Ausflug zum

Orchon-Fluss und dem Besuch einer Nomaden­ familie. Zudem besteht die Möglichkeit, Pferde zu mieten und einen kurzen Ausritt zu unternehmen. Übernachtung in Karakorum. 3. Tag: Przewalski-Pferde Weiter geht die Reise ca. 5.5 Stunden zum Hus­ tain-Nuruu-Nationalpark. Nach dem Besuch des Informationszentrums geht es auf Pirschfahrt zu den Wildpferden. Übernachtung im Hustain-Nu­ ruu-Nationalpark.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen Zuschläge Privatreise 1 Person

1095.– 800.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechender Reiseleitung, 3 Über­ nachtungen in Jurtencamps (im Winter wahlweise im Hotel am 2. Tag und im Blockhaus am 3. Tag – bei Buchung angeben, falls gewünscht), Vollpension b ­ eginnend mit Mittagessen am 1. Tag bis Frühstück am letzten Tag, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm Hinweise – Abreise täglich, ab/bis Ulan Bator – Przewalski-Pferde sind Wildtiere. Sichtungen sind nicht garantiert. – Ausdauer für lange Überlandfahrten ist wichtig. – Von Juni bis September können Sie von Karakorum aus ­weiter westlich fahren und den sehr schön gelegenen ­Chorgo Terchiin Tsagaan Nuur Nationalpark besuchen – ­siehe www.globotrain.ch/chorgo

4. Tag: Nach Ulan Bator Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Ulan Bator zu Ihrer Unterkunft oder zum Bahnhof.

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN

41


China

Individualreisen

Die Vielfalt an Landschaften, Völkern und Kulturen im Reich der Mitte ist kaum zu übertreffen. Das gut ausgebaute Eisenbahnnetz bringt Sie bequem in die Metropolen des Landes, zu den Karstbergen bei Guilin, an die Ausläufer des Himalaya, entlang der Taklamakan-Wüste zum Sonntagsmarkt in Kaschgar und sogar bis nach Lhasa.


Gut zu wissen Zugfahren in China China ist ideal, um mit dem Zug entdeckt zu wer­ den. Das S ­ chienennetz wird rasant ausgebaut, die Züge sind grösstenteils modern und pünktlich. Einreisebestimmungen Für China ist ein Visum erforderlich. Gerne sind wir Ihnen bei der Visabeschaffung behilflich.

Geografie Die Topografie des drittgrössten Landes der Erde ist sehr unterschiedlich – Wüstengebiete im Norden, der Himalaya im Westen und im Süden tropische Regionen.

Religion Die meisten Chinesen sind nicht religiös oder gehören der Glaubensrichtung des Konfuzianis­ mus/Daoisums an. Nur eine kleine Minderheit glaubt an den Buddhismus, den Islam oder das Christentum.

Klima China verfügt über viele unterschiedliche Klima­ zonen. Deshalb eignet sich das Land als Ganzjah­ resdestination. Wir empfehlen einen Besuch für die meisten Regionen von April bis Oktober. Im Winter ist es im Norden sehr kalt. Im Sommer ist es im Süden feuchtheiss, weshalb sich eine Rei­ se eher im Frühling oder im Herbst anbietet. Ein Besuch Tibets ist in den Sommermonaten ideal.

Sprache Die Amtssprache ist Mandarin. Es werden jedoch viele verschiedene Dialekte gesprochen. In C ­ hina gibt es über 90 ethnische Minderheiten, die teil­ weise auch eigene Schriftsprachen verwenden. Nur wenige Chinesen sprechen Englisch, haupt­ sächlich in den grossen Städten. Auch in Hotels kommt es vor, dass die Angestellten keine Fremd­ sprachen beherrschen. In touristisch weniger besuch­ten Regionen kann es ausserdem schwie­ rig sein, einen Deutsch sprechenden Reiseleiter zu finden.

Feiertage in China Wir empfehlen Ihnen, China nicht während den Feiertagen im Februar (Frühlingsfest), An­ fang Mai (Tag der Arbeit) und Anfang Oktober (Nationalfeiertag) zu bereisen. Während dieser Wochen sind die Chinesen im eigenen Land un­ terwegs. Massen von einheimischen Touristen besuchen die Sehenswürdigkeiten des Landes. Die Leistungen und Preise im GlobotrainKatalog sind auf An­frage während der folgenden Daten: 04.02.–10.02.2019, 27.04.–05.05.2019 und 30.09.–07.10.2019.

REISEZEITEN

JAN

FEB

MAR

APR

MAI

JUN

JUL

Unsere Tipps Die Grosse Mauer – herausfordernde Wanderungen ­ent­schädigen Sie mit einmaligen Ausblicken ➞ Seite 51 Nutzen Sie Hochgeschwindigkeitszüge, um rasch und komfortabel von einer Stadt zur nächsten zu reisen, z.B. von Beijing nach Shanghai in nur 5 Stunden! Reisen Sie entlang der legendären Seidenstrasse von ­B eijing nach Bischkek ➞ Seite 48 Terrakotta-Armee in Xian – jeder der 6000 Soldaten aus Ton ist einzigartig ➞ Seite 46

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Nord- und Ostchina Zentral- und Südchina Westchina Tibet optimale Reisezeit

gute Reisezeit

ASIEN – CHINA

43


Bahnstrecken China Mit einer Länge von mehr als 100’000 km ver­ fügt China über das längste Bahnnetz Asiens, darunter über 25’000 km Hochgeschwindigkeits­ strecken. Jedes Jahr werden neue Bahnstrecken gebaut, die Entwicklung ist rasant. Seit Herbst 2018 ist zum Beispiel die neue Schnellfahrstrecke

Guangzhou–Hongkong in Betrieb. Viele wichtige Sehenswürdigkeiten in China können Sie heute mit dem Hochgeschwindigkeitszug schnell und bequem erreichen. Sie benötigen zum Beispiel für die Strecke Beijing–Shanghai (1318 km) nur knapp fünf Stunden und reisen mit bis zu 350 km/h.

Wichtigste Bahnstrecken Internationale Bahnstrecken ab China Beijing – Irkutsk via Mongolei Beijing – Irkutsk via Mandschurei Beijing – Ulan Bator Beijing – Hanoi Nanning – Hanoi Urumqi – Almaty

52 h 68 h 27 h 37.5 h 12 h 31 h

ein Mal pro Woche* ein Mal pro Woche * zwei–drei Mal pro Woche* zwei Mal pro Woche* täglich zwei Mal pro Woche*

* genaue Daten auf Anfrage, Stand Dezember 2018

Harbin Urumqi

8 12

h

Beijing

h

5

Xining

Kunming

5h

Xian

4

Shanghai

3h

Wuhan

7h

h 7

Chongqing

5h

11 h 6h

Chengdu

h

Lanzhou h 24

Lhasa

5h

h

9h

5h

5h

4h

2

Reisedauer basierend auf der jeweils schnellsten Zugkategorie

44

ASIEN – CHINA

Guangzhou Hong Kong

h

Nanning

Guilin

Zu den Höhepunkten einer Bahnreise durch China gehören sicherlich die Lhasabahn (siehe Seite 47) sowie die Tour entlang der Seidenstrasse am nördlichen Rand der Taklamakan-Wüste (siehe Seite 48).


Ausstattung der Züge Tageszüge In den Tageszügen gibt es Wagen der 1. und der 2. Klasse. Auf einigen Strecken gibt es auch die Business-Klasse. Die meisten Tageszüge verfügen über einen Speisewagen.

2. Klasse Die 2. Klasse verfügt über eine Sitzkonfiguration von 2+3 in Flugzeugbestuhlung. Gerade für grossgewachsene Passagiere ist der Sitzabstand eher beengend.

1. Klasse Die 1. Klasse verfügt über eine Sitzkonfiguration von 2+2 in Flugzeugbestuhlung.

Nachtzüge

Unser Tipp

Pro Person können Sie nicht mehrere Billette kaufen; wenn Sie z.B. zu zweit unterwegs sind und zwei Billette kaufen, werden noch zwei weitere Personen in Ihr 4-Bett-Abteil gebucht. Die Bettwäsche ist im Preis inbegriffen. Wir empfehlen Ihnen, zusätzlich einen Seidenschlafsack mitzunehmen. Pro Wagen gibt es am Ende jeweils Toiletten- und Waschräume mit je einer asiatischen und einer westlichen Toilette. Die meisten chinesischen Nachtzüge führen einen Speisewagen. Hard-Klasse (offene 6-Bett-Abteile) Die Abteile haben kei­ ne Türen. Es sind drei Bettreihen übereinan­ der auf jeder Seite an­ gebracht. Im Gang gibt es gegenüber den Ab­ teilen je zwei herun­ terklappbare Sitze, die Sie tagsüber benutzen können. Die meisten Einheimischen reisen in der Hard-Klasse.

Business-Klasse (nur in G-Klasse-Zügen) Die Businessklasse verfügt über individuelle Ledersitze, die – ähnlich einem BusinessklasseSitz im Flugzeug – auch als Bett verwendet wer­ den können.

Nehmen Sie einen Becher und Kaffeepulver oder Teebeutel mit, damit Sie unterwegs ein heisses Getränk geniessen können. Pro Wagen gibt es einen Samowar mit kostenlosem, heissem Wasser. Ein paar Snacks und Getränke sollten in Ihrem Gepäck auch nicht fehlen. Ebenfalls mitnehmen sollten Sie Ihr eigenes Toilettenpapier, da dieses oftmals nicht nachgefüllt wird.

Soft-Klasse (4-Bett-Abteile) Die Abteile haben eine Türe und können ab­ geschlossen werden. Je zwei Bettreihen sind übereinander ange­ bracht. Tagsüber die­ nen die unteren Betten als Sitzplätze. Die mei­ sten Touristen reisen in der Soft-Klasse.

ASIEN – CHINA

45


Individualreise Beijing

Xian

Shanghai Chengdu

CHINA

Guilin Kunming

Hong Kong

Zug

Höhepunkte Chinas – 17 Tage Sie lernen einige kulturhistorische und landschaftli­che Höhepunkte des Reichs der Mitte kennen. Mit Hochgeschwindigkeits- und Nachtzügen reisen Sie quer durch China von Beijing nach Hong Kong.

1. Tag: Ankunft in Beijing Transfer zum Hotel und individueller Aufenthalt. Übernachtung in Beijing. 2. Tag: Beijing Sie erkunden die Hauptstadt Chinas zusammen mit der lokalen Reiseleitung. Übernachtung in Beijing. 3. Tag: Die Grosse Mauer Tagesausflug zur Grossen Mauer bei Jinshanling. Dieser Mauerabschnitt ist weniger besucht und bietet eine sehr schöne Aussicht. Übernachtung in Beijing. 4. Tag: Mit dem Zug nach Shanghai Am Morgen Fahrt zum Bahnhof und fünfstün­ dige Bahnfahrt von Beijing nach Shanghai. Dort werden Sie am Bahnhof abgeholt und zum Hotel gefahren. Übernachtung in Shanghai. 5. Tag: Höhepunkte Shanghais Heute besichtigen Sie Shanghai. Am Abend wer­ den Sie an den Bahnhof gefahren und steigen in den Nachtzug nach Xian ein. Übernachtung im Zug. 6. Tag: Xian Am Morgen werden Sie am Bahnhof abgeholt. Sie besichtigen die berühmte und einzigartige Terra­ kotta-Armee, das Stelenwald-Museum und die grosse Wildganspagode. Übernachtung in Xian.

46

ASIEN – CHINA

7. Tag: Nach Chengdu Auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke reisen Sie in 3 Stunden von Xian nach Chengdu. Fahrt vom Bahnhof zum Hotel. Übernachtung in Chengdu. 8. Tag: Pandazentrum Heute wartet das putzige Nationaltier Chinas im Pandazentrum auf Ihren Besuch. Danach Fahrt zum Bahnhof und Weiterreise mit dem Nachtzug nach Kunming. Übernachtung im Zug. 9. Tag: Steinwald Shi Lin Am heutigen Tag steht ein Ausflug zur bekann­ testen Sehenswürdigkeit Kunmings auf dem Pro­ gramm: dem Steinwald Shi Lin. Übernachtung in Kunming. 10. Tag: Von Kunming nach Guilin Geniessen Sie einen freien Tag in Kunming. Am späten Nachmittag geht die Fahrt an den Bahn­ hof von Kunming. Die Zugfahrt führt Sie vorbei an Reisfeldern und kleinen Dörfern nach Guilin. Übernachtung in Guilin. 11. Tag: Reisterrassen Sie unternehmen einen Ausflug zu den Reister­ rassen Longji. Übernachtung in Guilin. 12. Tag: Fahrt auf dem Li-Fluss Eine ungefähr fünfstündige Schifffahrt bringt Sie auf dem Li-Fluss nach Yangshuo. Übernachtung in Yangshuo.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen

4070.–

Zuschläge Privatreise 1 Person

2730.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung ausser am 1., 4., 7., 10. und 13.–17. Tag, Englisch sprechende Reiselei­ tung während der Li-Flussfahrt, 14 Übernachtungen in Mit­ telklassehotels inkl. Frühstück, 8 Mittagessen, Bahnfahrten Tageszüge Beijing–Shanghai, Xian–Chengdu, Kunming– Guilin, Guilin–Hong Kong in 2. Klasse, Nachtzüge Shanghai– Xian und Chengdu–Kunming in Soft-Klasse (4-Bett-­A bteil), Tagesausflug auf dem Li-Fluss mit internationaler Gruppe, Transfers und Überlandfahrten, Besichtigungen und Ein­ tritte gemäss Programm Hinweise – Abreise täglich, ausser am Sonntag ab Beijing/bis Hong Kong

13. Tag: Yangshuo Geniessen Sie einen freien Tag in Yangshuo. Übernachtung in Yangshuo. 14. Tag: Nach Hong Kong Am Morgen Transfer nach Guilin und weiter mit dem Zug nach Hong Kong. 15.–16. Tag: Hong Kong Erkunden Sie die Metropole zwei Tage individuell. Übernachtung in Hong Kong. 17. Tag: Hong Kong Fahrt zum Flughafen oder Bahnhof und individu­ elle Weiter- oder Rückreise.

Hinweis Ab China können Sie weiter per Schiff und Bahn reisen: – ab Dandong nach Südkorea – ab Shanghai nach Japan – ab Nanning nach Thailand und Singapur (Seite 49) – ab Hongkong nach Australien/Neuseeland – in Richtung Europa – in Richtung USA, Mexiko und Südamerika


Individualreise MONGOLEI

Beijing

Xining

TIBET

New Tingri

NEPAL

Shigatse

Kerung Kathmandu

Rongbuk

Lhasa Gyantse

CHINA

INDIEN

Zug Auto

Lhasabahn nach Tibet – und darüber hinaus – 12 Tage Mit dem technischen Meisterwerk Lhasabahn, der höchstgelegenen ­Eisenbahnlinie der Welt, fahren Sie nach Tibet. Als Höhepunkt durchque­ ren Sie während mehrerer Tage das «Dach der Welt» und erhalten ­ Einblick in das einfache Leben in der kargen tibetischen Hochebene. Auf der nepalesischen Seite erwarten Sie üppig grüne Hochtäler, die das ­Auge erfreuen. 1. Tag: Abfahrt in Beijing Transfer zum Bahnhof und Fahrt mit dem Zug Richtung Xining. Übernachtung im Zug. 2. Tag: Richtung Südwesten Vormittags Ankunft in Xining. Ausflug zum Museum für traditionelle tibetische Medizin. An­ schliessend Zugfahrt nach Lhasa. Übernachtung im Zug. 3. Tag: Ankunft in der goldenen Stadt Lhasa Ab Golmud fahren Sie auf der eigentlichen Stre­ cke der Lhasabahn. Sie fahren am höchsten Bahnhof der Welt auf 5068 Meter vorbei nach Lhasa. Ankunft am Mittag und Transfer zum ­Hotel. Übernachtung in Lhasa. 4. Tag: Der Potala-Palast und das Kloster Sera Freizeit am Morgen. Am Nachmittag besuchen Sie den majestätischen Potala-Palast und das Kloster Sera. Übernachtung in Lhasa. 5. Tag: Jokhang, Drepung und Ani ­Sangkhung Am Morgen besuchen Sie den Jokhang-Tempel. Danach statten Sie dem etwas ausserhalb von Lhasa gelegenen Gelugpa-Kloster Drepung einen Besuch ab. Zurück in Lhasa, besichtigen Sie das kleine Nonnenkloster Ani Sangkhung. Übernach­ tung in Lhasa.

6. Tag: Yamdrok Tso Heute beginnt die Reise Richtung Nepal. Nach einigen Stunden Autofahrt geniessen Sie vom Kamba-La-Pass einen herrlichen Ausblick auf den heiligen See Yamdrok Tso. Übernachtung in Gyantse. 7. Tag: Kumbum Chörten und der Tashilunpo Die Reise führt weiter nach Shigatse. Dort be­ sichtigen Sie das Gelugpa-Kloster Tashilunpo. Übernachtung in Shigatse. 8. Tag: Kloster Sakya und New Tingri Auf der heutigen Etappe nach New Tingri (­ Shekar) machen Sie einen Abstecher zum Kloster Sakya. Danach überqueren Sie den Gyatso-La-Pass auf 5520 m ü. M. Übernachtung in einem einfachen Gasthaus in New Tingri. 9. Tag: Rongbuk und der Mount Everest Von New Tingri aus führt Ihr Weg zur kleinen Klosteranlage Rongbuk. Anschliessend fahren Sie zum Everest Base Camp. Übernachtung in einem sehr einfachen Gasthaus in der Nähe des Klosters. 10. Tag: Über den Himalaya Wieder auf der Hauptstrasse, nehmen Sie die letzten hohen Pässe in Angriff. Die lange Tages­ etappe bringt Sie in die Grenzregion zu Nepal. Übernachtung in einem sehr einfachen Gasthaus in Kerung.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen 15.04.–30.06.19 01.07.–31.10.19 Zuschläge Soft-Klasse im 4-Bett Abteil*

4440.– 4620.– 180.–

Privatreise 1 Person 15.04.–30.06.19 3410.– 01.07.–31.10.193630.– * kann frühestens wenige Tage vor Abfahrt bestätigt werden Im Preis inbegriffen Englisch sprechende Reiseleitung in Xining sowie ab Tag 4 bis Tag 11, 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels und 3 Übernachtungen in einfachen Gasthäusern inkl. Früh­ stück, 14 Hauptmahlzeiten, Bahnfahrt Beijing–Xining–Lhasa in Hard-Klasse im offenen 6-Bett-Abteil, Transfers und Überlandfahrten, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm, Sonderbewilligung Tibet Hinweise – Abreise täglich ab ­B eijing/bis Kathmandu – Die Reise führt in Höhen auf über 5500 m ü. M. – Ausdauer für lange Autofahrten auf teilweise unbefestigten Strassen ist wichtig – Aufgrund der politischen Lage schränkt die chinesische Regierung – zum Teil auch kurzfristig – immer wieder das Reisen nach Tibet ein oder sperrt es für Touristen kom­ plett. Wir informieren Sie in diesem Falle so schnell wie möglich

11. Tag: Nach Nepal Kurz nach Kerung überqueren Sie die Grenze zu Nepal, wo Sie von Ihrer nepalesischen Reise­ leitung erwartet werden. Sie fahren durch die üppig grüne Südseite des Himalaya in die rund 200 Kilometer entfernte Hauptstadt Kathmandu. Übernachtung in Kathmandu. 12. Tag: Kathmandu Individuelle Weiterreise oder Verlängerung Ihres Aufenthaltes in Kathmandu. Tipp Gruppenreise Reisen Sie lieber in der Gruppe? ZRT Bahnreisen führt im Mai und September 2019 zwei Gruppenreisen durch. Detailinformationen finden Sie auf unserer Homepage www.globotrain.ch/tibet-gruppe.

ASIEN – CHINA

47


Individualreise RUSSLAND

MONGOLE I

Urumqi Bischkek KIRGISTAN

Naryn

Turfan Dunhuang

Liuyuan Jiayuguan Beijing

Kaschgar

Japanisches Meer

Zhangye Lanzhou

CHINA

Xiahe Ostchinesisches Meer

Xian

Zug Auto Südchinesisches Meer

Durch den Westen Chinas zum Himmelsgebirge – 20 Tage Reisen Sie auf den Spuren Marco Polos durch den wilden Westen Chinas bis nach Kirgistan. Es erwarten Sie eindrückliche Landschaften und h ­ isto­rische Schätze der sagenumwobenen Handelsroute.

1. Tag: Ankunft in Beijing Individuelle Ankunft in Beijing und Fahrt zum ­Hotel. Übernachtung in Beijing. 2. Tag: Ausflug zur Grossen Mauer Tagesausflug zum wenig besuchten Mauerab­ schnitt bei Jinshanling, wo Sie eine prächtige Fernsicht haben. Übernachtung in Beijing. 3. Tag: Mit dem Zug nach Xian Am Morgen Fahrt zum Bahnhof und sechsstün­ dige Bahnfahrt nach Xian. Übernachtung in Xian.

skurrilen Bergen, die in Regenbogenfarben schim­ mern, verzaubern. Übernachtung in Zhangye. 9. Tag: Das Ende der Grossen Mauer Sie fahren mit dem Zug nach Jiayuguan und besu­ chen dort die Festung und das Ende der Grossen Mauer. Danach Bahnfahrt und Übernachtung in der Oasenstadt Dunhuang. 10. Tag: Mogao-Grotten und Dünen Sie besuchen die Mogao-Grotten und die riesigen Dünen am Stadtrand von Dunhuang. Danach Fahrt zum Bahnhof von Liuyuan und Zugfahrt nach Turfan. Übernachtung in Turfan.

4. Tag: Terrakotta-Armee Sie besichtigen die berühmte Terrakotta-­ Armee, das Stelenwald-Museum und die grosse 11. Tag: Die Oase Turfan Wildgans­pagode. Übernachtung in Xian. Von Turfan aus fahren Sie an den «Flammenden Bergen» vorbei und besuchen die Bezeklik-Grot­ 5. Tag: Grasland von Sangke ten, die Ruinenstadt Gaochang und die Gräber Fahrt mit dem Zug nach Lanzhou und Transfer von Astana. Übernachtung in Turfan. nach Xiahe. Am Nachmittag besuchen Sie das Grasland von Sangke. Übernachtung in Xiahe. 6. Tag: Kloster Labrang Ein tibetischer Mönch führt Sie durch die Anlage des Klosters Labrang. Übernachtung in Xiahe. 7. Tag: Lanzhou Heute besichtigen Sie die Binglingsi-Grotten und schlendern über den Antiquitätenmarkt Huang Miao in Lanzhou. Übernachtung in Lanzhou. 8. Tag: Zhangye-Danxia-Geopark Bahnfahrt nach Zhangye. Danach Ausflug zu den «roten Wolken» in Danxia. Lassen Sie sich von den

48

ASIEN – CHINA

12. Tag: Ruinen und Rosinen Der ganze Tag ist den Sehenswürdigkeiten von Turfan gewidmet. Übernachtung in Turfan. 13. Tag: Urumqi Transfer zum Bahnhof und kurze Bahnfahrt nach Urumqi, wo Sie das moderne China wieder ein­ holt. Am Nachmittag besichtigen Sie die aufstre­ bende Stadt. Übernachtung in Urumqi. 14.–15. Tag: Kaschgar Mit dem Nachtzug reisen Sie nach Kaschgar. An­ kunft am nächsten Tag und Stadtbesichtigung. 1 Übernachtung im Zug und in Kaschgar.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen

6575.–

Zuschläge Privatreise 1 Person

4950.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung am 2., 4.–13. Tag und vom 15.–19. Tag, 13 Übernachtungen in Mittelklassehotels, 2 Übernachtungen in Gasthäusern, 2 Übernachtungen in Jurten und 1 Übernachtung in einer Privatunterkunft inkl. Frühstück, 14 Hauptmahlzeiten, Bahnfahrt im Nachtzug in Soft-Klasse (4-Bett-Abteil), in den Tageszügen Sitzplatz in 2. Klasse, Transfers und Über­landfahrten, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm Hinweise – Abreise täglich, ausser Freitag/Samstag ab Beijing/bis Bischkek – Idealerweise beginnen Sie Ihre Reise am Sonntag, so dass Sie den Viehmarkt von Kaschgar besuchen können.

16. Tag: In die Berge Kirgistans Sie verlassen Kaschgar und reisen via TorugartPass zur historischen Karawanserei Tasch Rabat, wo Sie in Jurten übernachten. 17. Tag: Nach Naryn Morgens haben Sie Zeit für eine kleine Wande­ rung in der Umgebung. Anschliessend Fahrt nach Naryn, wo Sie bei einer Gastfamilie übernachten. 18. Tag: Zum Issyk-Köl-See Sie verlassen langsam die Gebirgslandschaft und erreichen im Laufe des Tages den wunderschönen Issyk-Köl-See. Übernachtung am Südufer. 19.–20. Tag: Bischkek Heute fahren Sie nach Bischkek und besichtigen unterwegs den Burana-Turm. Nach Ankunft kurze Stadtrundfahrt in Bischkek. Übernachtung in Bischkek. Am nächsten Tag Transfer zum Flug­ hafen oder Bahnhof und individuelle Weiter­reise.


Individualreise CHINA

Nanning

Guangzhou

VIETNAM

Hong Kong

Hanoi

Südchinesisches Meer THAILAND

Bangkok Siem Reap KAMBÒDSCHA

Phnom Penh Ho-Chi-Minh-Stadt

Padang Besar Kuala Lumpur Malacca

MALAYSIA

Johor Bahru Singapur

Zug Auto/Bus/Transfer

Auf dem Landweg von Hong Kong nach Singapur – 19 Tage Über Land von China nach Singapur? Vietnam, Thailand und Malaysia lassen sich hervorragend mit dem Zug erkunden! Unterwegs besuchen Sie Ho-Chi-Minh-Stadt, bestaunen die berühmte Tempelanlage Angkor Wat und machen Halt im verrückten Bangkok.

1.–3. Tag: Von Hong Kong nach Hanoi Sie verlassen Hong Kong frühmorgens und treffen noch vor dem Mittag in Guangzhou ein. Dort steigen Sie um auf den Zug nach Nanning. Nach einer Übernachtung in Nanning haben Sie Zeit, die Sehenswürdigkeiten der Stadt auszu­ kundschaften. Abends treten Sie Ihre Reise mit dem Nachtzug nach Hanoi an. Sie erreichen die Stadt am frühen Morgen des 3. Tages und über­ nachten in Hanoi. 4. Tag: Halong-Bucht Es erwartet Sie einer der Höhepunkte Vietnams: ein Tagesausflug in die atemberaubende HalongBucht. Übernachtung in Hanoi. 5.–7. Tag: Millionenstadt Ho-Chi-Minh Ab Hanoi reisen Sie mit dem Nachtzug weiter. Sie erreichen Ho-Chi-Minh-Stadt am Abend des 6. Tages, übernachten und entdecken die Stadt tags darauf während eines Stadtrundgangs. Das ehemalige Saigon platzt aus allen Nähten: Ca. 10 Millionen Einwohner tummeln sich in der Mega­city. Übernachtung in Ho-Chi-Minh-Stadt.

8. Tag: Ab nach Kambodscha Nach dem Frühstück werden Sie zum Busbahnhof gebracht. Mit einem öffentlichen Bus fahren Sie nach Phnom Penh, der Hauptstadt Kambodschas. Übernachtung in Phnom Penh. 9. Tag: Fahrt nach Siem Reap Sie werden zum Busbahnhof gefahren und er­ reichen Siem Reap nach einer ca. 6-stündigen Busfahrt. Unterwegs erhaschen Sie einige Blicke auf das ländliche Alltagsleben Kambodschas. Übernachtung in Siem Reap. 10.–11. Tag: Angkor Wat und Kompong Kleang Es folgen einige weitere Höhepunkte Ihrer Über­ landreise nach Singapur: die Besichtigung der Tempelanlage Angkor Wat und ein Besuch im schwimmenden Dorf Kompong Kleang. Über­ nachtungen in Siem Reap. 12. Tag: Weiterreise nach Thailand Mit einem Bus fahren Sie in ca. 9 Stunden von Siem Reap nach Bangkok. Übernachtung in Bangkok. 13. Tag: Bangkok Bangkok hat verschiedene, aberwitzige Ge­ sichter. Klimatisierte Einkaufszentren treffen auf buddhistische Tempel, Geschäftsviertel werden nachts zu Ausgehmeilen. Auf Stadtrundgängen entdecken Sie die exotische Stadt – zuerst ihre Wasserwege, danach ihre Tempel. Übernachtung in Bangkok.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen

3160.–

Zuschläge Privatreise 1 Person

2190.–

Im Preis inbegriffen Englisch sprechende Reiseleitung während Stadtbesichti­ gungen und Ausflügen, 15 Übernachtungen in gehobenen Mittelklassehotels inkl. Frühstück, Bahnfahrten Hong Kong–Guangzhou, Guangzhou–Nanning, Nanning–Ha­ noi, Hanoi-Ho-Chi-Minh-Stadt, Bangkok–Padang Besar, Padang Besar–Kuala Lumpur, Malacca–Johor Bahru und Johor Bahru-Singapur (Woodlands) in 2. Klasse, Nacht­ züge im 4-Bett-Abteil (Bangkok-Padang Besar im offenen 4-Bett-Abteil), Busfahrten Ho-Chi-Minh-Stadt–Phnom Penh, Siem Reap–Bangkok, Transfers und Überlandfahrten, Besichtigungen und Ausflüge gemäss Programm Hinweise – Abreise täglich, ab Hong Kong/bis Singapur – Dieser Vorschlag ist wie ausgeschrieben buchbar oder kann als Anregung zur Zusammenstellung Ihrer eigenen Wunschroute dienen. – Sie möchten ganz auf das Fliegen verzichten? Wie wäre es mit einer Frachtschiff-Reise ab Singapur nach Europa oder Australien?

14.–15. Tag: Nach Malaysia Mit dem Nachtzug gelangen Sie nach Padang Besar und überqueren die Grenze zu Malaysia. Von dort erreichen Sie mit dem Zug Kuala Lumpur am Abend des 15. Tages. Übernachtung in Kuala Lumpur. 16.–18. Tag: Von Malaysia nach Singapur Nach einem Stadtrundgang in Kuala Lumpur übernachten Sie ein weiteres Mal in dieser Stadt. Nach dem Frühstück werden Sie am Morgen des 17. Tages abgeholt und nach Malacca gebracht, wo nochmals eine Übernachtung eingeplant ist. Schliesslich treten Sie den letzten Teil Ihrer Reise an. Via Johor Bahru gelangen Sie mit dem Zug nach Singapur, wo sich Ihre Reise dem Ende zuneigt. Übernachtung in Singapur. 19. Tag: Singapur Transfer zum Flughafen und individuelle Heimoder Weiterreise.

ASIEN – CHINA

49


Individualreisen

Beijing China Beijing ist eine moderne Metropole mit bewegter ­Geschichte. Sie erwartet eine facettenreiche Stadt, in der prächtige Paläste, reich verzierte Tempel und verwinkelte Hutongs im Gegensatz zu modernen Ein­ kaufszentren und trendigen Ausgehvierteln stehen.

Tagesausflüge Spaziergang durch das historische Beijing Mit Reiseleiter und öffentlichen Verkehrsmitteln wandeln Sie auf den Spuren der spannenden Geschichte der Metropole. Sie besichtigen unter anderem die Hutongs, den Kaiserpalast und den Platz des himmlischen Friedens (ca. 8 Stunden, täglich ausser Montag).

Höhepunkte Beijings Am Morgen besichtigen Sie den Tian’anmen-Platz und die Verbotene Stadt. Danach unternehmen Sie einen Ausflug zum ehemaligen Sommer­ palast des Kaisers, welcher mitten in einer riesigen Gartenanlage liegt (ca. 7 Stunden, täglich ausser Montag). Neues und altes Beijing Sie besuchen das Künstlerviertel Dashanzi und den Olympischen Park. Von aussen bestaunen Sie das Nationalstadion, besser bekannt als ­«Vogelnest». Nach einem Mittagessen bei einer chinesischen Familie ­stehen der L ­ ama-Tempel und ein Spaziergang durch ein Hutong-Quartier mit einer kurzen Rikschafahrt auf dem Programm (ca. 7 Stunden, täglich). Hinweise Die Verbotene Stadt ist montags geschlossen.

Peking-Oper Besuchen Sie am Abend eine Vorstellung im Theater Liyuan. Zuerst schauen Sie zu, wie ein Schauspieler kunstvoll geschminkt wird, danach tauchen Sie in die faszinierende Welt der chinesischen Oper ein (ca. 2.5 Stunden, täglich).

Traditionelles China – 3 Tage Auf dieser Tour entdecken Sie das alte, traditionelle China. Im Kontrast dazu lernen Sie das Bahnnetz Chinas mit den modernen Hochgeschwindig­ keitszügen kennen. Lassen Sie sich von den Gegensätzen beeindrucken! 1. Tag: Beijing–Pingyao Transfer zum Bahnhof in Beijing und vierstündige Zugfahrt nach Pingyao. Sie werden am Bahnhof abgeholt und in das historische Städtchen ge­ fahren. Übernachtung in Pingyao. 2. Tag: Pingyao Bis heute ist der Stadtkern von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer umgeben. Während eines

50

ASIEN – CHINA

Rundgangs treffen Sie auf die mit Schnitzereien verzierten Wohnhäuser und Tempel der hübschen Kleinstadt. Übernachtung in Pingyao. 3. Tag: Chinesische Architektur Sie besichtigen das ehemalige Wohnhaus der Fa­ milie Qiao in Taiynan. Abends Transfer zum Bahn­ hof und Zugfahrt nach Beijing, danach Transfer zum Hotel.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen

670.–

Zuschläge Privatreise 1 Person

440.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Besichtigungen, 2 Übernachtungen im Mittelklas­ sehotel inkl. Frühstück, 4 Hauptmahlzeiten, Bahnfahrten Beijing-Pingyao und Taiyuan-Beijing in 2. Klasse, Transfers und Überlandfahrten, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm Hinweise – Abreise täglich ab/bis Beijing


Individualreisen

Gubeikou

Jinshanling

Jiankou Mutianyu Badaling

Beijing

Die Grosse Mauer

Tagesausflüge privat

Ein Besuch der Grossen Mauer gehört zu den ein­ drücklichsten Erlebnissen einer China-Reise. Die legendäre, über 6000 km lange «Grosse Mauer» zieht sich bis in den Westen des Landes.

Tagesausflüge mit ­internationalen Gruppen

Die Grosse Mauer bei Badaling Besichtigung bei Badaling, dem meistbesuchten Mauerteil, der vollständig renoviert ist. Unter­wegs besuchen Sie Changling, die grösste Grabanlage der Minggräber (ca. 8 Stunden, täglich). Die Grosse Mauer bei Mutianyu Besichtigung bei Mutianyu, einem etwas weniger besuchten, aber eben­ falls renovierten Mauer­abschnitt. Unterwegs besuchen Sie Changling, die grösste Grabanlage der Minggräber (ca. 8 Stunden, täglich).

Die Grosse Mauer bei Badaling Besichtigung bei Badaling, dem bekanntesten und von den meisten Besu­chern bevorzugten restaurierten Mauerabschnitt. Unterwegs besuchen Sie Changling, die grösste Grabanlage der Minggräber (ca. 8 Stunden, täglich).

Die Grosse Mauer bei Jinshanling Besichtigung bei Jinshanling, einem wenig besuchten Mauerabschnitt, zum grossen Teil im Originalzustand aus der Mingzeit erhalten. Prächtige Fernsicht (ca. 8 Stunden, täglich).

Die Grosse Mauer bei Mutianyu Besichtigung des Mauerabschnittes bei M ­ utianyu, eines etwas weniger bekannten, aber ebenfalls renovierten Mauerabschnitts. Unterwegs besuchen Sie den Olympischen Park, welcher für sein Nationalstadion «Vogelnest» bekannt ist (ca. 6 Stunden, täglich).

Wanderung von Gubeikou nach Jinshanling Mittelschwere Wanderung auf einem wenig besuchten Mauerabschnitt, zum Teil im Originalzustand. Eine kurze Strecke wird am Fusse der Mauer zurückgelegt. Prächtige Fernsicht (Wanderung ca. 10 km, ca. 5 Stunden, ganzer Ausflug ca. 9 Stunden, täglich).

Mehrtageswanderung – 3 Tage Drei Tageswanderungen bringen Sie zu unbekannteren Abschnitten des eindrücklichen Bauwerkes. Sie übernachten in k­ leinen Dörfern am Fusse der Mauer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. 1. Tag: Von Gubeikou nach Jinshanling (10 km) Am Morgen werden Sie in Beijing abgeholt und nach Gubeikou gefahren. Danach Wanderung bis in die Nähe von Jinshanling. Übernachtung in einem einfachen Hotel am Fuss der Mauer. 2. Tag: Jinshanling und Wohushan (8 km) Die Etappe des zweiten Tages führt Sie bis am Mittag nach Jinshanling. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Fahrt nach Wohushan steht nochmals eine ca. zweistündige Wanderung auf dem Programm. Geniessen Sie die Stille dieses

selten besuchten Mauerabschnittes. Danach geht die Fahrt nach Jiankou, wo Sie in einem einfachen Gasthaus einer lokalen Familie übernachten. 3. Tag: Von Jiankou nach Mutianyu (10 km) Zu Beginn Ihrer Wanderung sind Sie auf der so­ genannten «Wild Wall» unterwegs. Nicht renoviert und vom Verfall gezeichnet, erfordert dieser Teil der Wanderung volle Konzentration. Nach einem späten Mittagessen in Mutianyu geht die Fahrt mit dem Auto nach Beijing zurück.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen

870.–

Zuschläge Privatreise 1 Person

630.–

Im Preis inbegriffen Englisch sprechende Reiseleitung, 1 Übernachtung in einem einfachen Hotel, 1 Übernachtung in einem einfachen Gast­ haus, Vollpension beginnend mit Mittagessen am 1. Tag bis Mittagessen am letzten Tag, Trinkwasser, Gepäcktransport, Transfers und Überlandfahrten, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm Hinweise – Abreise täglich von Mitte März bis Mitte November ab/bis Beijing – Gute Kondition ist wichtig – Angenehmste Wanderzeit: April bis Mai und September bis Oktober. Im Juli und August kann es sehr heiss werden und oft regnen.

ASIEN – CHINA

51


Individualreisen

Jiuzhaigou Nationalpark und Huanglong

Kreuzfahrt auf dem Yangtsekiang

Huangshan-Gebirge

Shunan-Bambuswald

CHINA

Weitere Sehenswürdigkeiten in China Huangshan-Gebirge «Im Huangshan-Gebirge gibt es keinen Gipfel ohne Felsen, keinen Felsen ohne Kiefer und keine Kiefer ohne merkwürdige Gestalt». So wird das «Gelbe Gebirge» treffend beschrieben.

Kreuzfahrt auf dem Yangtsekiang Mit 6380 Kilometer ist der Yangtsekiang der längste Fluss Asiens. Um die vielfältigen Landschaften, allen voran die bekannten drei Schluchten und die beeindruckenden, historischen Stätten entlang des Flusses kennen zu lernen, bietet sich eine Kreuzfahrt gerade zu an.

Shunan-Bambuswald in Sichuan Der grösste Bambuswald Chinas, mit etwa 120 Quadratkilometern Gesamtfläche, bietet faszinierende und wunderschöne Naturbilder. Betritt man diesen Wald, ist man gänzlich von Stille und Bambus umgeben und befindet sich in einer einzigartigen Atmosphäre.

Jiuzhaigou Nationalpark und Kalkterrassen von Huanglong Lassen Sie sich von Jiuzhaigou, seinen türkisblauen Seen und den kristallklaren Wasserfällen verzaubern. In Huanglong beeindrucken die Kalkterrassen, die in unzähligen, mit blauem Wasser gefüllten Becken unterteilt sind.

52

ASIEN – CHINA


Individualreise

Helsinki Travemünde Antwerpen Salt Lake City Chicago Philadelphia San Francisco Denver Wilmington Los Angeles

St. Petersburg Irkutsk

Moskau

Ulan Bator

Schweiz

Beijing Guilin Hong Kong

Atlantik Pazifik

Zug Schiff

Mit Bahn und Frachtschiff um die Welt – 80 Tage Wenige Klassiker regen die Fantasie so an wie Jules Vernes «Reise um die Erde in 80 Tagen». Sie reisen bei Ihrer Weltreise mit Bahn und Fracht­ schiff durch Taiga, Wüsten, fruchtbare Kornkammern und über unendliche Ozeane. Ein Aben­teuer, das auch in der heutigen Zeit nicht bis ins letzte Detail geplant werden kann.

1. Etappe: Schweiz–Hong Kong – 32 Tage Mit Zug und Fähre reisen Sie von der Schweiz via Helsinki und St. Petersburg nach Moskau. An­ schliessend besteigen Sie den Zug in Richtung Sibirien. In Irkutsk geniessen Sie den Aufenthalt in der Region des Baikalsees. Durch abwechs­ lungsreiche Landschaften geht die Reise mit dem Zug weiter bis in die mongolische Hauptstadt Ul­ an Bator. Ausflüge in Nationalparks, wo Sie einen Einblick in das Leben der Nomaden erhalten, be­ reichern das Programm. Dort übernachten Sie in den landestypischen Jurten. Die Zugfahrt führt Sie weiter durch die Ausläufer der Wüste Gobi bis nach Beijing. Besichtigung der wichtigsten Se­ henswürdigkeiten in und um Beijing, bevor es mit dem Zug über Guilin nach Hong Kong geht, wo wiederum viele Ausflugsmöglichkeiten bestehen. 2. Etappe: Pazifiküberquerung mit dem Frachtschiff – 21 Tage Einschiffung in Hong Kong auf Ihr Frachtschiff. Während der Zeit auf See geniessen Sie die Weite des grössten und tiefsten Ozeans der Welt und passieren die Datumsgrenze. Als ersten Hafen laufen Sie Los Angeles an. Das Containerschiff liegt lange genug im Hafen, so dass Sie diese Riesenstadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdig­ keiten erkunden können. Ihr Frachtschiff fährt weiter in Richtung San Francisco, wo Sie nach der Durchfahrt unter der Golden-Gate-Brücke ausschiffen.

Privatreise ab 1 Person Richtpreis pro Person in CHF bei 2 Personen Doppelzimmer/-kabine (Transsib: 4-Bett-Abteil / USA: Sleeperette-Abteil)

18000.– bis 19000.–

Zuschläge Einzelzimmer/-kabine ( Transsib: 4-Bett-Abeil)  Tickets 1. Klasse Transsib (2-Bett-Abteil)  Privatreise 1 Person (Richtpreis) 

auf Anfrage auf Anfrage 7500.–

3. Etappe: Mit dem Zug durch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten – 13 Tage Beginn der 4000 Kilometer langen Zugfahrt an die Ostküste der USA. Aufenthalte sind in der Mor­ monenstadt Salt Lake City und in der «Windy City» Chicago geplant. An der Ostküste kommen Sie in der ersten Hauptstadt der USA, Philadelphia, an.

Im Preis inbegriffen Tageszüge: Sitzplätze in 1. Klasse, ohne Mahlzeiten, Nacht­ züge: ab Moskau im 4-Bett-Abteil, ohne Mahlzeiten, Nacht­ züge in den USA: Sleeperette-Abteil, Übernachtungen in Mittelklassehotels, einer Pension sowie in Jurtencamps inkl. Frühstück, 13 Hauptmahlzeiten, Vollpension während den Frachtschiffpassagen, Ausflüge gemäss Detailprogramm (www.globotrain.ch), alle Transfers von St. Petersburg bis zum Hotel in Hong Kong, Frachtschiffreise von Hong Kong nach Kalifornien und von der USA-Ostküste nach Europa, inkl. Deviations­versicherung

4. Etappe: Transatlantiküberquerung mit dem Frachtschiff – 14 Tage Einschiffung in Philadelphia für die Rückfahrt nach Europa. Nach einem Zwischenhalt in Wilmington im Staat North Carolina geht es hinaus auf den Atlantik. Sie geniessen die komfortable Kabine an Bord Ihres Frachtschiffes, während das Schiff täglich etwa 500 Seemeilen hinter sich bringt. Einlaufen im belgischen Hafen Antwerpen. Aus­ schiffung und individuelle Heimreise.

Hinweise – Abreise ganzjährig, je nach Frachtschiffverbindungen ungefähr zweimal pro Monat möglich. – Um die Tickets für die Bahnreise sowie die nötigen Visa zu erhalten, ist eine frühzeitige Buchung bis spätestens 2 Monate vor Abreise erforderlich. – Beste Abreisezeit zwischen Anfang Mai bis Ende Juli – Frachtschiffe fahren nicht immer wie geplant. Kurzfristige Verschiebungen der Abfahrt bis zu einer Woche sind nichts Aussergewöhnliches. Zudem kann es vorkommen, dass sich der Abfahrts- oder Ankunftsort der Schiffe ändert. Es ist deshalb unumgänglich, dass am Schluss der Reise noch etwas zeitliche Flexibilität für die Rückkehr in die Schweiz einberechnet wird. – Je nach Situation kann es nötig sein, bereits in Los Angeles vom Frachtschiff auszuschiffen, um den Zug in San Francisco in Richtung Ostküste nicht zu verpassen. – Auf Anfrage sind Verkürzungen oder Verlängerungen möglich. Programm- und Preisänderungen vorbehalten

Mit Bahn und Frachtschiff rund um Asien – 80 Tage Eine spannende Alternative zur Weltreise ist die Reise «Rund um Asien». Hier reisen Sie durch Südost­asien weiter nach Singapore, von wo es mit dem Frachtschiff zurück nach Europa geht. Reisedauer ebenfalls ca. 80 Tage. Reise­programm unter www.globotrain.ch/rundumasien.

WELTREISE

53


Seidenstrasse

Individualreisen

Reisen Sie auf der historischen Seidenstrasse durch Zentralasien und entdecken Sie dabei nicht nur unvergleichliche Zeugnisse der Antike, sondern auch einzigartige Naturph채nomene und vielseitige Kulturen. Wer diese L채nder offen, tolerant und mit einer Portion Flexibilit채t bereist, wird begeistert zur체ckkehren und sich noch lange an die vielen interessanten Begegnungen erinnern.


Gut zu wissen Zentralasien-Reisende bewegen sich in Län­ dern, die von politischen und sozialen Umbrü­ chen geprägt sind. Westliche Vorstellungen des Preis-Leistungs-Verhältnisses sowie der touris­ tischen Infrastruktur dürfen nicht übertragen werden. Improvisationsfreudigkeit und Flexibili­ tät sind gefragt. Herzliche Gastfreundschaft und Begeg­nungen mit vielen Gelegenheiten zu einem lehrreichen Austausch, aber auch fröhliche Feste entschädigen für gewisse Tücken lokaler Orga­ nisation. Einreisebestimmungen Schweizer BürgerInnen benötigen einen Reise­ pass, der noch mindestens sechs Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist. Für Aufent­ halte von unter 30 Tagen wird im Moment nur für Turkmenistan und Iran ein Visum benötigt. Gerne sind wir Ihnen bei der Visabeschaffung behilflich.

REISEZEITEN

JAN

Kleidung Im Iran müssen die im Lande üblichen Beklei­ dungsvorschriften beachtet werden. Diese ver­ langen von Frauen, den Körper zu bedecken und ein Kopftuch zu tragen. Männer sollten auf kurze Hosen verzichten. Preise im Iran Der Iran ist starken Veränderungen ausgesetzt. Dies wirkt sich auch auf die Preise für die tou­ ristischen Leistungen aus. Die offerierten Preise sind bis zur Abreise unter Vorbehalt und können jederzeit ändern.

FEB

Feiertage Ramadan: Vom 5. Mai bis zum 4. Juni 2019 findet in Kasach­ stan, Kirgistan, Usbekistan, Turkmenistan und im Iran der Fastenmonat Ramadan statt (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen). Während dieses islamischen Fasten­ monats verzichten Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang unter anderem auf Essen und Trinken. Im Geschäftsalltag kann es daher zu Einschränkungen kommen wie zum Beispiel reduzierten Öffnungszeiten von Restaurants und Läden. Je nach Region wird auch von Reisenden erwartet, tagsüber auf Essen, Trinken und Rau­ chen in der Öffentlichkeit zu verzichten. Nouruz im Iran: Vom 20. März bis 3. April 2019 finden im Rahmen des traditionellen iranischen Neujahrs- und Früh­ lingsfestes im ganzen Land Feierlichkeiten statt. Unterkünfte und Züge sind während dieser Zeit oft weit im Voraus ausgebucht.

MAR

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Kasachstan Kirgistan (Tiefland) Kirgistan (Berge) Usbekistan Turkmenistan Iran optimale Reisezeit

gute Reisezeit

SEIDENSTRASSE

55


Bahnstrecken Zentralasien Mit dem Zug können Sie heute einfach und be­ quem die Länder entlang der alten Seidenstrasse entdecken. Auch die Anreise von Europa nach Moskau und weiter in zentralasiatische Länder ist gut möglich. Die meisten Eisenbahnnetze stammen noch aus der sowjetischen Zeit. Die

damaligen Züge werden laufend modernisiert, und neue komfortable Schnellzüge fahren heute bereits auf den wichtigsten Strecken. Die zentralasiatischen Länder können auch komfortabel mit dem Sonderzug Orient Silk Road Express entdeckt werden. Die Sonder­

zugreise führt Sie von Kasachstan durch Us­ bekistan nach Turkmenistan oder umgekehrt. Die Termine und weitere Informationen zu den geführten Gruppenreisen finden Sie in diesem Katalog auf Seite 22 oder auf unserer Website www.globotrain.ch.

Wichtigste Bahnstrecken Dauer

Astana – Moskau Bischkek – Jekaterinburg Bischkek – Moskau Taschkent – Moskau Taschkent – Nowosibirsk

55 h 52 h 73 h 66 h 62 h

Astana

8h

Strecke

Shymkent Taschkent 4h

Chiwa

7h

4h

Aschgabad

Mary

10 h

Teheran h 7 Isfahan 15 h

5

h

Shiraz

56

SEIDENSTRASSE

Yazd

Maschhad

2h

2

h

Buchara Turkmenabad

Samarkand

11 h h 15 Bischkek

Almaty


Ausstattung der Züge Nachtzüge In den Nachtzügen erhält man für den Bezug der Liegen frische Bettwäsche, die vor dem Ausstei­ gen dem Zugpersonal retourniert werden muss.

Kasachstan

Wir empfehlen Ihnen trotzdem, einen Seiden­ schlafsack mitzubringen. Beide Kategorien ver­ fügen über sanitäre Anlagen jeweils an beiden

Enden der Bahnwagen. Duschen sind in der Regel nicht vorhanden.

1. Klasse

2. Klasse

2-Bett-Abteile 18 Personen in 9 Abteilen

4-Bett-Abteile 36 Personen in 9 Abteilen 4-Bett-Abteile 36 Personen in 9 Abteilen

Kirgistan Usbekistan

2-Bett- oder 4-Bett-Abteile 18 Personen in 9 Abteilen / 36 Personen in 9 Abteilen

Offene 6-Bett-Abteile 54 Personen in 9 Abteilen

Turkmenistan

2-Bett-Abteile 18 Personen in 9 Abteilen

4-Bett-Abteile 36 Personen in 9 Abteilen

Iran

4-Bett- oder 6-Bett-Abteile 40 Personen in 10 Abteilen / 60 Personen in 10 Abteilen

4-Bett- oder 6-Bett-Abteile 40 Personen in 10 Abteilen / 60 Personen in 10 Abteilen

Tageszüge In der 1. Klasse ist die Sitzplatzanordnung mei­ stens 1+2, in der 2. Klasse normalerweise 2+2. Im Iran und in Turkmenistan gibt es Abteile, deren Sitzplätze in der Nacht in ein Bett umgewandelt werden. Alle Kategorien verfügen über sanitäre Anlagen am Wagonende.

Speisewagen Viele Zugkompositionen führen einen Speise­ wagen mit. Die Ausstattung kann je nach Zug­ nummer und Destination etwas abweichen.

Sitzplatz 2. Klasse

Sitzplatz 1. Klasse

2-Bett-Abteil

4-Bett-Abteil

Tipp Nehmen Sie einen Becher und Kaffeepulver oder Teebeutel mit, damit Sie unterwegs ein heisses Getränk geniessen können. Pro Wagen gibt es einen Samowar mit kostenlosem heissem Wasser. Ein paar Snacks und Getränke sollten in Ihrem Gepäck auch nicht fehlen. Ebenfalls mitnehmen sollten Sie Ihr eigenes Toilettenpapier, da dieses oftmals nicht nachgefüllt wird.

Speisewagen

Offene 6-Bett-Abteile

SEIDENSTRASSE

57


Individualreise

Anreisemöglichkeiten nach Zentralasien ab Russland Ab Russland gibt es direkte Zugverbindungen nach Zentralasien. Zwei mögliche Varianten sind von Moskau nach Taschkent in Usbekistan und von Moskau nach Astana in Kasachstan.

Privatreise ab 1 Person

1. Tag: Moskau Gegen Abend besteigen Sie den Zug in Moskau Richtung Kasachstan. Übernachtung im Zug.

1. Tag: Moskau Am Abend besteigen Sie den Zug in Richtung Kasachstan. Übernachtung im Zug.

2.–3. Tag: Durch die Steppen Kasachstans Die Reise führt Sie von Russland über die Grenze nach Kasachstan. Trockene Steppen prägen das Landschaftsbild während Ihrer Reise in Richtung Usbekistan. 2 Übernachtungen im Zug.

2. Tag: Übernachtung im Zug Fahrt durch die kasachische Steppe. Geniessen Sie das entspannende Aus-dem-Fenster-schauen. Übernachtung im Zug.

4. Tag: Ankunft in Taschkent Am späten Nachmittag erreichen Sie die Haupt­ stadt Usbekistans.

Preis Bahnfahrt Moskau–Taschkent pro Person in CHF 1. Klasse 2-Bett-Abteil 2. Klasse 4-Bett-Abteil

810.– 425.–

Preis Bahnfahrt Moskau–Astana pro Person in CHF 2. Klasse 4-Bett-Abteil

480.–

Hinweis – Abreise mehrmals wöchentlich, genaue Daten auf Anfrage

3. Tag: Astana Am Morgen erreichen Sie die Hauptstadt Kasach­ stans.

Jekaterinburg

Moskau

22

Nowosibirsk

h 29

h

55 h Astana

62

h

13 h

o rem

L

73 h Nukus

66

h Taschkent

58

SEIDENSTRASSE

Almaty Bischkek


Individualreise

K A S A C H S TA N

Turkestan U S B E K I S TA N Kunya Urgench Dashoguz

Chiwa Darwaza

Almaty

Otrar Shymkent

K I R G I S TA N

Taschkent Aidarkul-See Buchara

Samarkand

CHINA

Aschgabad T U R K M E N I S TA N IRAN

Zug Auto

Märchen, Märkte und Moscheen – 13 Tage Entdecken Sie während dieser Reise das unbekannte Herz Zentralasiens. Durch Kasachstan, Usbekistan bis nach Turkmenistan folgen Sie den Pfaden der Seidenstrasse und erleben Ihr ganz eigenes Märchen aus 1001er Nacht.

1.–2. Tag: Almaty Ankunft in Almaty und Stadtrundfahrt am Folge­ tag. Am Abend des 2. Tages besteigen Sie den Zug nach Shymkent. Übernachtung im Zug.

6. Tag: Von Samarkand nach Buchara Nach einer individuellen Besichtigung von Sa­ markand fahren Sie mit dem Zug nach Buchara. Übernachtung in Buchara.

3. Tag: Versunkene Städte Nach einer Stadtrundfahrt in Shymkent geht die Reise weiter nach Otrar, wo Sie die Ruinen der ehemals berühmtesten Stadt der Seidenstrasse besichtigen. Am Nachmittag besuchen Sie die Festung von Sauran. Übernachtung in Turkestan.

7. Tag: Buchara In kaum einer anderen Stadt ist die Atmosphäre aus der Blütezeit der Seidenstrasse so greifbar wie in Buchara. Übernachtung in Buchara.

4. Tag: Nach Usbekistan Nach dem Frühstück besuchen Sie das ein­ drückliche Yassawi-Mausoleum, das an Pracht den berühmten Mausoleen Usbekistans in nichts nachsteht. Danach geht die Fahrt nach Taschkent, wo Sie heute übernachten. 5. Tag: Märchenhaftes Samarkand Mit dem Zug fahren Sie in die sagenumwobene Stadt Samarkand. Am Nachmittag haben Sie Zeit, die vielen historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie zum Beispiel den einzigartigen Regi­ stan-Platz, zu besichtigen. Übernachtung in Sa­ markand.

8.–9. Tag: Durch die Kyzilkum-Wüste nach Chiwa Im Laufe des Vormittags verlassen Sie Buchara und fahren durch die Wüste Kyzilkum nach Chiwa, wo Sie am späten Nachmittag ankommen. Am Folgetag haben Sie Zeit, die Oasenstadt mit ihren vielen Moscheen und Medressen auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung in Chiwa. 10. Tag: Ins unbekannte Turkmenistan Heute fahren Sie zur turkmenischen Grenze, wo Sie die Einreiseformalitäten erledigen und von Ihrem lokalen Reiseleiter erwartet werden. Eine kurze Autofahrt bringt Sie in die Stadt Dashoguz, wo Sie übernachten.

Privatreise ab 1 Person Preis pro Person in CHF bei 2 Personen

2780.–

Zuschläge Privatreise 1 Person 

1880.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung vom 2.–4. Tag bis zur kasachischen Grenze und vom 10.–13. Tag, 10 Übernachtungen in teilweise einfachen Mittelklasse­ hotels und 1 Übernachtung im Zelt inkl. Frühstück, 1 Hauptmahlzeit, Bahnfahrten Taschkent-Samarkand und Samarkand Buchara in 2. Klasse, Almaty–Shymkent in 2. Klasse im 4-Bett-Abteil, Transfers und Überlandfahrten, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm Hinweise – Abreise täglich von Anfang April bis Anfang Oktober, ab Almaty/bis Aschgabad (oder umgekehrt)

11. Tag: Die Wüste und der brennende Krater Morgens besuchen Sie die Ruinen von Kunya Urgench, der früheren Hauptstadt des Emirats Khorezm. Auf der Weiterfahrt tauchen Sie in die Landschaften der Karakum ein. Ihr heutiges Ziel ist der brennende Gaskrater von Darwaza. Ge­ niessen Sie das einmalige Naturschauspiel, wenn der Krater in der Dunkelheit glüht. Übernachtung im Zelt bei Darwaza. 12. Tag: In die Hauptstadt Turkmenistans Eine weitere Etappe durch die Wüste bringt Sie in die turkmenische Hauptstadt Aschgabad. Am Nachmittag besichtigen Sie die moderne Stadt, die mit den prächtigen Marmorgebäuden ihrem Namen als «weisse Stadt» alle Ehre macht. Über­ nachtung in Aschgabad. 13. Tag: Aschgabad Fahrt zum Bahnhof oder Flughafen und individu­ elle Rück- oder Weiterreise. Hinweis Weiterreise in den Iran nach Maschhad und weiter nach Teheran möglich. Preise auf Anfrage.

SEIDENSTRASSE

59


Individualreise

KASACHSTAN

USBEKISTAN

Chiwa

Taschkent

Gizhdouvan

TURKMENISTAN

Nurata

Buchara

Aidarkul-See Sentyab Hayat Samarkand Urgut TADSCHIKISTAN

Zug Auto

Höhepunkte Usbekistans – 13 Tage Auf dieser Reise erleben Sie die Vielfältigkeit der Seidenstrasse. Sie besichtigen prächtige Städte, übernachten wie die Nomaden in der Wüste Kyzilkum, lernen ursprüngliche Bergdörfer kennen und wandern durch das reizvolle Kardvan-Tal.

1. Tag: Die Hauptstadt Taschkent Individuelle Ankunft in Taschkent und Fahrt zum Hotel. Auf der anschliessenden dreistündigen Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten Sehens­ würdigkeiten kennen. Übernachtung in Taschkent.

5. Tag: Ursprüngliches Bergdorf Hayat Am Morgen fahren Sie in die Nurata-Berge nach Hayat und erkunden während eines Rundgangs das Bergdorf mit seinen freundlichen Bewohnern. Übernachtung in einer Privatunterkunft in Hayat.

2. Tag: Nach Samarkand Nach dem Frühstück besteigen Sie den Zug nach Samarkand. Die zweitgrösste Stadt Usbekistans kann auf eine über 2500 Jahre alte Geschichte zurückblicken. Lassen auch Sie sich bei einer Stadtbesichtigung von der Schönheit dieser Stadt beeindrucken. Übernachtung in Samarkand.

6. Tag: Sentyab Die Reise führt Sie ins Dorf Sentyab. Während ei­ ner Führung erfahren Sie mehr über das Bergdorf mit seinen traditionellen Häusern. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in einer Privatunter­ kunft in Sentyab.

3. Tag: Märchenhaftes Samarkand Geniessen Sie einen freien Tag und entdecken Sie die historischen Zeugnisse der glanzvollen Vergangenheit Samarkands. Übernachtung in Samarkand. 4. Tag: Markt in Urgut Heute besuchen Sie den Basar in Urgut, einen der grössten Märkte Zentralasiens, und den Chor-Chinor-Garten mit seinen berühmten Pla­ tanenbäumen. Übernachtung in Samarkand.

7. Tag: Kardvan-Tal Die heutige Tageswanderung führt Sie durch das landschaftlich reizvolle Kardvan-Tal. Mit etwas Glück können Sie den einen oder anderen sel­ tenen Vogel beobachten. 8. Tag: Aidarkul-See und die Wüste Kyzilkum Nach dem Frühstück Fahrt zum beeindruckenden Aidarkul-See. Mit seinem türkisfarbenen Wasser, umgeben von der Wüste Kyzilkum, wirkt er wie eine Fata Morgana. Danach Weiterfahrt zu einem Jurtencamp inmitten der Wüste. Übernachtung in einer Jurte in Gizhdouvan. 9. Tag: Heilige Quelle Heute fahren Sie ins Städtchen Nurata und besuchen die heilige Quelle Chashmai Ayub. Danach geht die Fahrt nach Buchara, wo Sie übernachten.

60

SEIDENSTRASSE

Privatreise ab 1 Person Preis pro Person in CHF bei 2 Personen

2360.–

Zuschläge Privatreise 1 Person

1520.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung ausser am 3., 11. und 13. Tag, 8 Übernachtungen in einem Mittelklasse­ hotel, 3 Übernachtungen in einer Privatunterkunft und 1 Übernachtung in einer einfachen Jurte (bis zu 6 Personen pro Jurte) inkl. Frühstück, 7 Hauptmahlzeiten, Bahnfahrt Taschkent–Samarkand in 2. Klasse, Transfers und Überland­ fahrten, Besichtigungen gemäss Programm Hinweise – Abreise jeden Mittwoch, Donnerstag und Sonntag ab Taschkent/bis Chiwa – Der Markt in Urgut ist am Samstag und Sonntag grösser als am Mittwoch – Weiterreise nach Turkmenistan wie bei der Tour «Märchen, Märkte und Moscheen» auf Seite 59 ab Tag 10 möglich

10. Tag: Die edle Stadt Buchara Während eines Stadtrundgangs zu Fuss be­ sichtigen Sie die prächtige Altstadt und erhalten weitere Einblicke in die Geschichte Usbekistans. Übernachtung in Buchara. 11. Tag: Nach Chiwa Vormittags verlassen Sie Buchara und fahren durch die Wüste Kyzilkum nach Chiwa, welches Sie am späten Nachmittag erreichen. Übernach­ tung in Chiwa. 12. Tag: Chiwa, die Oasenstadt Entdecken Sie die historische Stadt unter kun­ diger Führung und lassen Sie sich von der orien­ talischen Architektur verzaubern. Übernachtung in Chiwa. 13. Tag: Chiwa Fahrt zum Flughafen oder Bahnhof und indivi­ duelle Weiterreise.


Individualreise KASACHSTAN

Chon Kemin Bischkek

Issyk-Köl Kochkor

Bökönbaev

Song-Köl KIRGISTAN

Kazarman Taschkent

USBEKISTAN

Jalal-Abad

Andijan

Uzgen Kokand Rhistan

Margilan

Osch CHINA

TADSCHIKISTAN

Zug Auto/Bus/Transfer

Auf dem Landweg von Kirgistan nach Usbekistan – 11 Tage Von den Bergen Kirgistans ins fruchtbare Fergana-Tal: Riesige Bergseen, Jurten, Moscheen, traditionelles Handwerk und natürlich die farbenfrohen Basare prägen diese Reise von Bischkek nach Taschkent. Erleben Sie Natur, Kultur und Geschichte hautnah.

1. Tag: Bischkek Nach Ihrer Ankunft besuchen Sie mit Ihrem Rei­ seleiter die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der kirgisischen Hauptstadt. Dazu gehört auch der farbenprächtige Osch-Basar. Übernachtung in Bischkek. 2. Tag: Chon Kemin Heute fahren Sie ins Chon-Kemin-Tal, welches im Norden des Issyk-Köl-Sees liegt. Die Fahrt wird für die Besichtigung des Burana-Turms unter­ brochen. Dieses Minarett aus dem 11. Jahrhun­ dert war ein wichtiger Punkt an der Seidenstrasse. Sie übernachten in einem Berggasthaus bei Chon Kemin. 3. Tag: Issyk-Köl-See Die Reise führt Sie weiter an das Südufer des Issyk-Köl-Sees. Eingebettet zwischen zwei Ge­ birgsketten bietet der zweitgrösste Bergsee der Welt dem Besucher ein prächtiges Panorama. Sie übernachten landestypisch in einer Jurte in Bökönbaev.

4.–5. Tag: Tradition in Kochkor und Natur­ paradies Song-Köl-See In Kochkor erfahren Sie heute, wie die traditio­ nellen kirgisischen Filzstoffe hergestellt werden. Danach fahren Sie weiter an den Song-Köl-See. Dieser liegt auf einem üppig grünen Hochplateau und ist ein wahres Naturparadies. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in einem Jurtencamp mit Sicht auf den See. 6. Tag: Aussichtsreiche Passfahrt Auf Nebenstrassen fahren Sie durch karge Berg­ landschaften nach Kazarman. Kurvenreich führt die Strasse über zwei Pässe und bietet atembe­ raubende Fernsicht. Übernachtung in einer ein­ fachen Privatunterkunft in Kazarman. 7. Tag: Ins fruchtbare Tal Von der Fergana-Kette geht es hinunter ins frucht­ bare Tal. Hier in der Gegend wird Biobaumwolle angepflanzt, deren Verarbeitung Ihnen in JalalAbad präsentiert wird. Sie übernachten hier in einer Privatunterkunft. 8. Tag: Osch – historische Handelsstadt In Uzgen besuchen Sie einige gut erhaltene Bau­ werke aus dem 11. und 12. Jahrhundert. Später erreichen Sie Osch und besichtigen dieses wich­ tige Handelszentrum an der Seidenstrasse. Über­ nachtung in Osch.

Privatreise ab 1 Person Preise pro Person in CHF bei 2 Personen

2980.–

Zuschläge Privatreise 1 Person

2285.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung von Bischkek bis zur usbekischen Grenze Dustlik, Englisch spre­ chende Reiseleitung von Dustlik bis Kokand, 4 Übernach­ tungen in einem Hotel, 1 Übernachtung in einem Gasthaus, 3 Übernachtungen in einem Jurtencamp (bis 5 Personen pro Jurte), 2 Übernachtungen in einer Privatunterkunft, Voll­ pension in Kirgistan, Übernachtungen mit Frühstück in Usbekistan, Trinkwasser, Transfers und Überlandfahrten, Besichtigungen und Eintritte gemäss Programm Hinweise – Abreise täglich von Mitte Juni bis Anfang September, ab Bischkek/bis Taschkent – Die Jurten sind für Touristen eingerichtet und verfügen über Matratzen auf dem Boden und Decken. Es wird emp­ fohlen, zusätzlich einen Schlafsack mitzubringen. – Die sanitären Anlagen sind einfach und befinden sich ausserhalb der Jurte. – Ausdauer für lange Überlandfahrten mit dem Auto ist wichtig. – Der Osch-Basar in Bischkek ist am Montag geschlossen. Bei Start am Montag besichtigen Sie einen kleineren Markt.

9.–10. Tag: Facettenreiches Fergana-Tal Die Reise führt Sie weiter nach Usbekistan. In Andijan besuchen Sie einen lokalen Markt, eine Moschee sowie Baburs Mausoleum und Garten und in der Seidenstadt Margilan lernen Sie bei einem Fabrikbesuch, wie das Edelprodukt Seide entsteht. Am Folgetag lassen Sie sich in Kokand während einer Stadtbesichtigung in die prunk­ volle Zeit von Khans Xudayar zurückversetzen und in Rhistan erhalten Sie Einblick in die Werk­ statt eines Keramikmeisters. Übernachtungen in Kokand. 11. Tag: Taschkent Sie fahren mit dem Zug von Kokand nach Tasch­ kent. Ihre Reise endet mit dem Transfer zu Ihrem gebuchten Hotel.

SEIDENSTRASSE

61


Individualreise Kaspisches Meer

Teheran

IRAN

Kaschan Abyaneh

Isfahan IRAK

Yazd

Pasargadae Persischer Golf

Shiraz

Persepolis

Zug Auto/Bus

Die Schönheiten Persiens – 12 Tage Der Iran – ehemaliges Schah-Reich mit jahrtausendealter Kultur. Erleben Sie die kulturellen und historischen Schönheiten eines der ersten Welt­ reiche. Lernen Sie die Gastfreundschaft der Iraner kennen und geniessen Sie die einzigartige Atmosphäre in einer Welt zwischen Tradition und Moderne.

62

1.–2. Tag: Teheran Individuelle Ankunft in Teheran und Fahrt zu Ihrem Hotel. Während zweier Stadtbesichtigungen ler­ nen Sie die Stadt am Fusse des Berges Tochal kennen. Zwei Übernachtungen in Teheran.

7. Tag: Isfahan–Yazd Ihre Reise geht heute weiter nach Yazd. Sie wer­ den im Hotel abgeholt und zum Bahnhof gefahren. Nach der Ankunft des Zuges in Yazd Transfer zu Ihrem Hotel. Übernachtung in Yazd.

3. Tag: Von Teheran nach Kaschan Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag werden Sie zum Bahnhof gefahren und besteigen den Zug nach Kaschan. Abholung am Bahnhof und Übernachtung in Kaschan.

8. Tag: Yazd Besichtigung der interessantesten «WüstenGross­ s tadt» des Irans. Auf den Türmen des Schweigens legten die Zarathustrier früher ihre Toten den Geiern zum Frass vor. Übernachtung in Yazd.

4. Tag: Von Kaschan nach Isfahan Sie besichtigen heute die Fin-Gartenanlage sowie die eng beieinander liegenden, traditionellen Bürgerhäuser Kaschans und das historische Dorf Abyaneh, welches etwa zwei Stunden ausserhalb der Stadt liegt. Danach fahren Sie mit dem Bus nach Isfahan. Nach Ankunft werden Sie zum Hotel ge­ bracht, wo Sie die nächsten drei Nächte verbringen.

9.–10. Tag: In die Stadt der Dichter Shiraz Über den Pass im Löwengraben (2630 m) reisen Sie von Yazd Richtung Shiraz und stoppen unter­ wegs in Pasargadae. An diesem Ort siegten die Perser im Jahre 550 v. Chr. über die Meder. Am Folgetag besichtigen Sie Shiraz mit Ihrem Reise­ leiter. Übernachtung in Shiraz.

5. Tag: Isfahan Heute begeben Sie sich auf einen ganztägigen Ausflug, um die Stadt zu erkunden. Zum Ab­ schluss flanieren Sie über den grossen Basar, wo Sie Miniaturmalern, Silberschmieden oder Stoff­ druckern bei der Arbeit zuschauen können.

11. Tag: Die Ruinen von Persepolis Heute steht ein weiterer Höhepunkt der Reise auf dem Programm: Persepolis, ehemalige Resi­denz der altpersischen Grosskönige. Zwanzig Meter hoch ragen die Säulen als Zeugen einstiger Pracht in den Himmel. Übernachtung in Shiraz.

6. Tag: Isfahan Geniessen Sie einen weiteren Tag in der ehema­ ligen Hauptstadt Persiens. Die türkisblauen Kup­ peln und die majestätischen Arkadenbrücken werden Sie in ihren Bann ziehen.

12. Tag: Shiraz Nach dem Frühstück werden Sie an den Flug­ hafen oder Bahnhof gefahren, wo Sie Ihre indivi­ duelle Heim- oder Weiterreise antreten.

SEIDENSTRASSE

Privatreise ab 1 Person Budget-Variante Touristenklasse- und Mittelklassehotels bei 2 Personen

3195.–

Komfort-Variante Mittelklasse- und Erstklasshotels bei 2 Personen

3420.–

Zuschläge Privatreise 1 Person Budget-Variante Privatreise 1 Person Komfort-Variante

1655.– 1680.–

Im Preis inbegriffen Deutsch oder Englisch sprechende Reiseleitung während den Ausflügen und Besichtigungen, 11 Übernachtungen gemäss ausgewählter Variante inkl. Früh­s tück, Bahnfahrten Teheran-Kaschan und Isfahan-Yazd in 2. Klasse, Busfahrt Kaschan-Isfahan, Transfers und Überlandfahrten, Besichti­ gungen und Eintritte gemäss Programm, Referenznummer Iran Hinweise – Abreise täglich ab Teheran/bis Shiraz, je nach Abreise­ datum kann aufgrund der häufigen Fahrplanänderungen der Züge auf Busse gewechselt werden – Aufgrund der verschiedenen Öffnungszeiten der Museen kann es vor Ort zu kleinen Programmänderungen kommen – Die offerierten Preise sind bis zur Abreise unter Vorbehalt und können jederzeit andern.


Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Reise der GLOBETROTTER TOURS AG interessieren und danken für Ihr Vertrauen. Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Marke GLOBOTRAIN. 1. Vertragsabschluss 1.1 Anmeldung Durch die vorbehaltlose Bestätigung Ihrer schriftlichen, telefo­ nischen oder persönlichen Anmeldung durch die Buchungsstelle kommt zwischen Ihnen und Globetrotter Tours AG ein Vertrag zu­ stande. Wir empfehlen, die nachfolgenden Vertragsbedingungen sorgfältig durchzulesen. 1.2 Vertragspartei Auf folgenden Dienstleistungen finden diese Allgemeinen Hinweise und Bedingungen keine Anwendung: 1.2.1 Bei allen von Globetrotter Tours AG vermittelten Nur-FlugBuchungen gelten die Reise- und Vertragsbedingungen der entspre­ chenden Fluggesellschaften. Bitte beachten Sie, dass der Vertrag zwischen Ihnen und der Fluggesellschaft erst mit der Ticketausstel­ lung zustande kommt. Allfällige Änderungen seitens der Fluggesell­ schaft gehen bis zur Ticketausstellung zu Ihren Lasten. 1.2.2 Bei Reisen, die nicht von Globetrotter Tours AG organisiert und durchgeführt werden, gelten die Allgemeinen Reise- und Vertrags­ bedingungen der jeweiligen Veranstalter, welche wir Ihnen vor Ver­ tragsabschluss zukommen lassen. 2. Preise und Zahlungsbedingungen 2.1 Preise Der von Ihnen zu bezahlende Reisepreis ist bei der Reiseausschrei­ bung ersichtlich. Falls nicht anders erwähnt, verstehen sich die Preise pro Person bei Unterkunft im Doppelzimmer. 2.2 Bearbeitungsgebühren 2.2.1 Änderungswünsche Bei Änderungen einer Pauschalreise oder anderer Leistungen auf Ihren Wunsch (z.B. andere Flugvariante, Verlängerung) bis 90 Tage vor Abreise erheben wir eine Bearbeitungsgebühr zwischen CHF 60.– und CHF 200.– pro Person, entsprechend dem Änderungsum­ fang. Für Änderungen ab 89 oder weniger Tage vor Reisebeginn gilt Ziffer 4.1. 2.2.2 Kurzfristige Buchung Für kurzfristige Buchung (Gruppenreisen: innerhalb 30 Tagen vor Abreise, Individual- & Baukastenreisen: innerhalb 14 Tagen vor Ab­ reise) verrechnen wir eine Expressgebühr von CHF 60.– pro Auftrag. 2.2.3 Visa Gerne holen wir für Sie Ihre Visa gegen eine Gebühr ein. Bei Grup­ penreisen ab der Schweiz entfällt die Bearbeitungsgebühr, wenn das Visum zusammen mit den Visa der anderen Teilnehmern eingeholt werden kann. 2.2.4 Bearbeitung und Reservierung Bei Buchungen erheben wir eine Reservationsgebühr von CHF 60.– pro Auftrag. Bitte beachten Sie, dass Ihre Buchungsstelle zusätzlich Gebühren für Reservierung und Bearbeitung erheben kann. 2.3 Kleingruppe Für die Durchführung einer Reise zum ausgeschriebenen Preis wird die Mindestteilnehmerzahl benötigt. Sollte die Reise mit weniger Teilnehmern durchgeführt werden, kann ein Selbstkosten deckender Kleingruppenzuschlag erhoben werden. 2.4 Zahlungsbedingungen Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie unsere Bestätigung, die zugleich als Rechnung gilt. Die Anzahlung beträgt 25% des Arrange­ mentpreises, mindestens CHF 500.– pro Person, zahlbar innert 10 Tagen. Die Restzahlung ist 30 Tage vor Abreise fällig. Bei Buchungen innerhalb 30 Tagen vor Abreise ist der gesamte Rechnungsbetrag sofort zur Zahlung fällig. Werden die Zahlungsfristen nicht eingehal­ ten, kann Globetrotter Tours AG nach nutzlosem Verstreichen einer kurzen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten und die Annullierungs­ kosten gemäss Ziffer 4 geltend machen. 2.5 Preisänderungen In nachfolgenden Fällen müssen wir uns vorbehalten, die in unseren Katalogen aufgeführten Preise zu erhöhen. Bei Redaktionsschluss nicht bekannte: – Erhöhung der Transportkosten (z.B. Treibstoffzuschläge) – neu eingeführte oder erhöhte Abgaben oder Gebühren (z.B. erhöhte Flughafentaxen, Sicherheitsgebühren, Versicherungsgebühren, erhöhte Nationalparkgebühren) – staatlich verfügte Preiserhöhungen (z.B. Mehrwertsteuer) – Wechselkursänderungen – erklärbare Druckfehler Globetrotter Tours AG wird Preiserhöhungen infolge der oben er­ wähnten Gründe spätestens 21 Tage vor Abreise bekannt geben. Beträgt die Preiserhöhung mehr als 10% des ausgeschriebenen Pauschalpreises oder, bei Reisen mit Einzelpreisen, des Gesamtar­ rangementpreises, haben Sie das Recht, innerhalb von 5 Tagen nach Erhalt unserer Mitteilung kostenlos vom Vertrag zurückzutreten. 3. Unterkunft Die ausgeschriebenen Preise verstehen sich, sofern nicht anders bei der Reise erwähnt, im Doppelzimmer. 3.1 Einzelzimmer Es ist auf fast allen Reisen möglich, gegen Zuschlag ein Einzelzim­ mer zu buchen. Bei Übernachtungen in einfachen Gasthäusern wie Teahouses, Lodges usw. sowie im Zug und auf Schiffen können aber nicht in jedem Fall Einzelzimmer garantiert werden. 4. Umbuchung/Annullationsbedingungen/Reiseabbruch 4.1. Umbuchung/Annullation durch Kunden 4.1.1 Eine Umbuchung/Annullation muss schriftlich erfolgen. Bis 151 Tage vor Abreise wird für Annullierungen eine Bearbeitungsgebühr von CHF 200.– pro Person erhoben. Bei Umbuchungen und Ände­ rungen beträgt die Gebühr zwischen CHF 60.– und CHF 200.– pro Person, entsprechend dem Änderungsumfang. Bei kurzfristigen Um­ buchungen/Annullierungen werden zusätzlich folgende Gebühren erhoben: 150–90 Tage vor Abreise 15% 89–50 Tage vor Abreise 25% 49–30 Tage vor Abreise 50% 29–08 Tage vor Abreise 75% 07–00 Tage vor Abreise 100%

Kosten und Gebühren für bereits eingeholte Visa und ausgestellte Flug- und Bahntickets gehen zu Ihren Lasten. Als Stichtag gilt jeweils das Eingangsdatum der schriftlichen Annul­ lation. Fällt das Eintreffen der Annullation auf einen Samstag, Sonnoder Feiertag, ist der nächste Arbeitstag massgebend. Vorbehalten bleiben besondere Änderungs-, Umbuchungs- und Annullierungs­ bestimmungen der unter 1.2.2 aufgeführten Reisen.

Schäden aus Nichterfüllung oder nicht gehöriger Erfüllung des Ver­ trages, kann sich Globetrotter Tours AG auf diese berufen und haftet nur im Rahmen dieser Abkommen oder nationaler Gesetze. Interna­ tionale Abkommen dieser Art bestehen insbesondere im Transport­ wesen (Flug-, Eisenbahn- und Schiffsverkehr). Vorbehalten bleiben weitergehende Haftungsbeschränkungen oder Haftungsausschlüs­ se dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

4.1.2 Vorzeitige Rückreise; Reiseabbruch Falls Sie Ihre Reise aus irgendwelchen Gründen abbrechen müssen oder während der Reise Leistungen ändern wollen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Unsere Reiseleitung oder lokale Vertretung wird Ihnen in dringenden Fällen (Erkrankung oder Un­ fall, schwere Erkrankung oder Tod von Angehörigen usw.) bei der Organisation Ihrer Rückreise oder Änderung so weit als möglich behilflich sein. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die Hilfestellung und Bedingungen durch Ihre Reiseversicherung. Bei Reiseabbruch oder Änderung der Reiseleistungen gehen die (Zusatz-)Kosten zu Ihren Lasten.

7.4.2 Haftungsausschlüsse Globetrotter Tours AG haftet nicht, wenn die Nichterfüllung oder die nicht gehörige Erfüllung des Vertrages zurückzuführen ist auf: – Versäumnisse Ihrerseits – Unvorhersehbare oder nicht abwendbare Versäumnisse eines Dritten, der an der Erbringung der vertraglich vereinbarten Leis­ tungen nicht beteiligt ist. – Höhere Gewalt oder ein Ereignis, welches Globetrotter Tours AG oder ein Dienstleistungsträger trotz aller gebotenen Sorgfalt nicht vorhersehen oder abwenden konnte. Globetrotter Tours AG haf­ tet somit nicht für Änderungen im Reiseprogramm, die auf Streik, Unruhen, Witterungsverhältnisse, behördliche Massnahmen, Ver­ spätungen von Dritten usw. zurückzuführen sind. – Programmänderungen infolge Flugplanänderungen.

4.2 Umbuchung/Annullation durch Globetrotter Tours AG 4.2.1 Mindestteilnehmerzahl Unsere angebotenen Reisen basieren auf einer Mindestteilnehmer­ zahl. Wird diese für Ihre Reise nicht erreicht, so sind wir berechtigt, die Reise bis spätestens 3 Wochen vor Reisebeginn abzusagen. Wird bei der Ausschreibung ein Kleingruppenzuschlag publiziert, so kann Globetrotter Tours AG die Reise auch als Kleingruppe durchführen (siehe dazu Ziffer 2.3). Im Falle der Reiseabsage werden Ihnen alle bereits geleisteten Zahlungen vollumfänglich rückerstattet. Weiter­ gehende Ersatzforderungen sind ausgeschlossen. 4.2.2 Programmänderungen, Annullation der Reise; Reiseabbruch Wir behalten uns auch in Ihrem Interesse vor, einzelne vereinbarte Leistungen oder Reiseverläufe vor oder während der Reise zu än­ dern, wenn unvorhergesehene Umstände dies erfordern. In seltenen Fällen kann es auch nötig sein, eine Reise abzusagen oder vorzeitig abzubrechen. Umstände dieser Art sind u.a. Streiks, behördliche Massnahmen oder höhere Gewalt (z.B. Naturkatastrophen, Epi­ demien, Unruhen, kriegerische Ereignisse usw.) oder andere Um­ stände, welche die Reise verunmöglichen, erheblich erschweren oder eine erhebliche Gefährdung der Teilnehmer mit sich bringen. Sollten diese Änderungen vor Abreise eintreten, behalten wir uns das Recht vor, allfällige Mehrkosten Ihnen zu belasten. Sollten diese Änderungen während der Reise eintreten, richten sich Ihre Rechte nach Ziffer 7. 5. Versicherungen Der Abschluss einer Annullationskostenversicherung wird dringend empfohlen. Beim Abschluss einer auf Ihre Bedürfnisse zugeschnit­ tene Versicherungslösung sind wir Ihnen gerne behilflich. Sollten Sie keine Versicherung über uns abschliessen, bestätigen Sie damit, dass Sie über eine aus­reichende, private Versicherungsdeckung verfügen. Stellen Sie sicher, dass Sie für Unfälle und Krankheiten im Ausland ausreichend versichert sind. 6. Pass, Visa, Impfungen usw. Für die Einhaltung der vorgeschriebenen Pass-, Visa-, Zoll-, Devisenund Gesundheitsbestimmungen sind Sie alleine verantwortlich. Da­ mit die Reisedokumente richtig ausgestellt werden können, müssen Sie bei der Buchung Ihre Vornamen und Namen usw. gemäss den Angaben in Ihrem Reisepass angeben. Stimmen die Namen auf den Reisedokumenten nicht mit denjenigen im Pass überein, kann es zu einer Einreiseverweigerung und zwangsweisen Rück­führung kom­ men, deren Kosten Sie zu tragen haben. Müssen Reisedokumente (Visa, Flugscheine, Bahnbillette usw.) neu ausgestellt werden, weil die Angaben in der Anmeldung nicht mit denjenigen im Pass über­ einstimmen, gehen die Kosten zu Ihren Lasten. 6.1 Reisedokumente Für die Vollständigkeit und vorgeschriebene Gültigkeit Ihrer Reise­ dokumente wie Pass, ID usw. sind Sie alleine verantwortlich. 6.2 Einholen von Visa Bei ab der Schweiz begleiteten Gruppenreisen ist Globetrotter Tours AG für die fristgerechte Einholung der Visa besorgt. Bei lokal ge­ führten Reisen und individuell zusammengestellten Reisen sind Sie für die Einholung der benötigten Visa zuständig. Die nötigen Unter­ lagen erhalten Sie mit unserer Reisebestätigung. 6.3 Gesundheitsbestimmungen und Impfungen Angaben zu vorgeschriebenen und empfohlenen Impfungen sowie Gesundheitsbestimmungen sind im Katalog zu finden oder werden Ihnen bei der Buchung der Reise mitgeteilt und in der Bestätigung wiederholt. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, sich vor der Buchung Ihrer Reise, spätestens 6 Wochen vor Abreise, bei Ihrem Haus- oder Tropenarzt über einen allfälligen zusätzlichen individuellen Impf­ schutz usw. zu informieren. Mehr Informationen finden Sie auch unter www.safetravel.ch. 7. Haftung 7.1 Allgemein Globetrotter Tours AG hat die Katalogausschreibungen und die Aus­ wahl der an Ihrer Reise beteiligten Unternehmen mit aller Sorgfalt vorgenommen und die Reise fachmännisch organisiert. 7.2 Ausfall von Leistungen Globetrotter Tours AG vergütet den Ausfall vereinbarter Leistungen oder die zusätzlich entstandenen Kosten, soweit es der Schweizer-, der lokalen Reiseleitung oder dem Leistungsträger nicht möglich war, vor Ort eine gleichwertige Ersatzleistung anzubieten und auch kein Verschulden Ihrerseits vorliegt. Unsere Haftung ist auf insge­ samt den doppelten Reisepreis pro Person beschränkt und umfasst nur den unmittelbaren Schaden. Vorbehalten bleiben internationale Abkommen (Ziffer 7.4.1). 7.3 Haftungsbeschränkung auf den doppelten Reisepreis Bei Pauschalreisen ist die Haftung für andere als Personenschäden (Sachschäden, reine Vermögensschäden usw.) auf den doppelten Reisepreis pro Person beschränkt. Bei anderen Leistungen als Pau­ schalreisen ist die Haftung für sämtliche Schäden auf den doppelten Reisepreis pro Person begrenzt. Vorbehalten bleiben tiefere Haf­ tungslimiten oder Haftungsausschlüsse in anwendbaren internati­ onalen Abkommen oder nationalen Gesetzen. 7.4 Haftungsbeschränkungen, Haftungsausschlüsse 7.4.1 Internationale Abkommen, nationale Gesetze Enthalten internationale Abkommen oder anwendbare nationale Ge­ setze, Beschränkungen der Haftung oder Haftungsausschlüsse bei

7.4.3 Lokale Veranstaltungen Für Aktivitäten und Ausflüge welche am Reiseziel gebucht werden, bzw. nicht im vereinbarten Reiseprogramm enthalten sind, haftet Globetrotter Tours AG nicht. 7.5 Vertane Urlaubszeit, entgangene Urlaubsfreude usw. Für vertane Urlaubszeit, entgangene Urlaubsfreuden, Frustrations­ schäden usw. haftet Globetrotter Tours AG nicht. 7.6 Ausservertragliche Haftung Die ausservertragliche Haftung richtet sich nach den massgebenden nationalen Gesetzen und internationalen Abkommen, vorbehalten bleiben weitergehende Haftungsbegrenzungen resp. Haftungsaus­ schlüsse dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 8. Beanstandungen 8.1 Beanstandung und Abhilfe verlangen Sollten Sie während der Reise Anlass zu Beanstandungen haben, so müssen Sie diese unverzüglich der Reiseleitung, unserer lokalen Vertretung oder dem betroffenen Leistungsträger (z.B. Hotel) be­ kannt geben. Dies ist eine zwingende Voraussetzung für eine spätere Geltendmachung von Ersatzansprüchen und ermöglicht meist be­ reits eine Abhilfe vor Ort. 8.2 Wird vor Ort keine Lösung gefunden Sollte keine Abhilfe vor Ort möglich sein, müssen Sie eine schriftliche Bestätigung verlangen, die Ihre Beanstandung und deren Inhalt um­ fasst. Reiseleiter, lokale Vertretungen und Leistungsträger sind nicht berechtigt irgendwelche Schadenersatzforderungen anzuerkennen. 8.3 Nach Ihrer Rückkehr War vor Ort keine befriedigende Abhilfe möglich, müssen Sie Ihre Beanstandung sowie die Bestätigung, die Sie vor Ort eingeholt ha­ ben, innerhalb 30 Tagen nach Rückreise schriftlich bei Globetrotter Tours AG oder Ihrer Buchungsstelle einreichen. Werden diese Bedin­ gungen nicht eingehalten, erlöschen sämtliche Ansprüche. 9. Mitwirkungspflichten Ihrerseits 9.1 Persönliche Voraussetzungen Reisen in fremde Länder bedingen, dass sich die Teilnehmer den fremden Sitten und Gebräuchen anpassen. Reiseleiter sind befugt, Teilnehmer, die die Reisegruppe nachhaltig stören oder nicht gewillt sind, sich den Gepflogenheiten des Reiselandes anzupassen, von der Reise auszuschliessen. Rückreisekosten usw. gehen zu Lasten des Teilnehmers und der bezahlte Reisepreis kann nicht zurückbezahlt werden. 9.2 Gesundheitliche Voraussetzungen Bei einigen Reisen wird eine gute Gesundheit usw. vorausgesetzt. Sollte ein Teilnehmer diese Voraussetzungen nicht erfüllen, kann der Reiseleiter den Teilnehmer von der Reise ausschliessen. Rück­ reisekosten usw. gehen zu Lasten des Teilnehmers und der bezahlte Reisepreis kann nicht zurückbezahlt werden. 10. Planung nach Ihrer Rückkehr Trotz bester Reiseplanung kann es vorkommen, dass sich aufgrund nicht vorhersehbarer oder nicht abwendbarer Ereignisse die Rück­ reise verspätet. Sie sollten daher für den Rückkehrtag und bei Reisen in andere Kontinente auch für den Folgetag keine Verpflichtungen vorsehen, deren Nichteinhaltung schwerwiegende Folgen haben könnte. 11. Reisegarantie Unser Unternehmen ist Teilnehmer am Garantiefonds der Schwei­ zer Reisebranche und garantiert Ihnen die Sicherstellung Ihrer im Zusammenhang mit der Buchung einer Pauschalreise einbezahlten Beträge sowie Ihre Rückreise. Detaillierte Auskunft erhalten Sie bei Ihrer Buchungsstelle oder unter www.garantiefonds.ch. 12. Datenschutz Globetrotter Tours AG hält sich bei der Beschaffung und Nutzung von Personendaten an die Bestimmungen der schweizerischen sowie allfällig weitere anwendbare Datenschutzgesetzgebungen. Weitere Informationen zum Datenschutz, zur Bearbeitung von Personendaten und unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter www.globotrain.ch/datenschutzerklaerung. 13. Ombudsman Vor einer gerichtlichen Auseinandersetzung sollte der Kunde an den unabhängigen Ombudsman der Schweizer Reisebranche gelangen. Der Ombudsman ist bestrebt, bei jeder Art von Problemen zwischen Ihnen und uns, bzw. dem Reisebüro, bei dem die Reise gebucht wurde, eine faire und ausgewogene Einigung zu erzielen. Die Adresse des Ombudsmans lautet: Ombudsman der Schweizer Reisebranche, Postfach, 8038 Zürich, Mo–Fr 10.00–16.00 Uhr, Tel. 044 485 45 35 info@ombudsman-touristik.ch 14. Gerichtsstand Im Verhältnis zwischen dem Kunden und Globetrotter Tours AG ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Klagen gegen die Globetrotter Tours AG können nur am Firmensitz in Bern, Schweiz angebracht werden. 15. Redaktionsschluss Der Redaktionsschluss erfolgt im Dezember 2018. Globetrotter Tours AG behält sich Änderungen von Preisen und Angebot nach diesem Zeitpunkt vor.

ALLGEMEINE REISE- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN

63


Das Reiseangebot der Globetrotter Group

Frachtschiffreisen • Aktuelle Angebote

2019

Meer Inspirationen

2019

Expeditionen und Kreuzfahrten: Arktis • Antarktis • Weltweit

GLOBOTRAIN Unterwegs auf den Schienen der Welt 2019

Unterwegs auf den Schienen der Welt

Globotrek: Trekking- und Erlebnisreisen www.globotrek.ch

Globotrain: Bahnreisen weltweit

Globoship: Frachtschiffreisen weltweit www.globoship.ch

www.globotrain.ch

Globoship: Expeditionen und Kreuzfahrten www.globoship.ch

Globoship: Background Tours: Galápagos, Ecuador Studienreisen mit und Amazonas Expertenbegleitung www.globoship.ch www.background.ch

LUSIVE INK

E

ER

TU

NG

SCHW

IZ

REISEL

EI

50PLUS ERLEBNIS-SPRACHREISEN

JUGENDSPRACHKURSE FÜR 7 – 18 JÄHRIGE Feriensprachkurse Sport Camps Einzelunterricht Premiumschulen Familiensprachkurse

2019

Kultur-Sprachreisen Genuss-Sprachreisen Wander-Sprachreisen Im Hause des Lehrers Travelling Classroom

Bike Adventure Tours: globo-study: globo-study: Velo, E-Bike & Moun- Jugendsprachkurse 50plus Erlebnis- www.globostudy.ch Sprachreisen tainbike Reisen www.bike-adventure-tours.ch

Globetrotter-Club: Das Reisemagazin für Weltentdecker

SPRACHREISEN FÜR ERWACHSENE Gruppenunterricht inkl. 30plus-Kurse Business- und Executivekurse Examenskurse Budgetschulen weltweit Im Hause des Lehrers

2019

globo-study: Sprachreisen www.globostudy.ch

www.globostudy.ch/50plus

Desert Team: Wüstenreisen weltweit www.desert-team.ch

www.globetrottermagazin.ch

Nature Team: Reisen durch Kulturen und Landschaften

2019

Atlas Reisen: Musik- und Kulturreisen

bici: Aktivferien auf Sardinien

www.atlas-reisen.ch

www.bici.ch

Ayurveda Team: Ferien für Körper und Seele www.ayurveda-team.ch

www.nature-team.ch

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Globotrain, Neuengasse 30, 3001 Bern Tel. 031 313 00 03, info@globotrain.ch, www.globotrain.ch

www.globotrain.ch/newsletter

Profile for Globetrotter Tours AG

Globotrain - Bahnreisen 2019  

Zug um Zug die Welt entdecken. Globotrain offeriert weltweit spannende, komfortable und nostalgische Schienenabenteuer für Individual- und G...

Globotrain - Bahnreisen 2019  

Zug um Zug die Welt entdecken. Globotrain offeriert weltweit spannende, komfortable und nostalgische Schienenabenteuer für Individual- und G...