Issuu on Google+

Klaus-Dieter Passon

Hunderte Besucher aus Nah und Fern sind zur Einweiohungsfeier gekommen

Auf den Knieen betend wird das WERAForum eingeweiht

Künstlerische Bühnenshow zur Einweihung: Gesang und Musik

„Ohne Glauben geht es nicht“ Einweihung des WERA-Forums in Duisburg

Pastor Alexander Epp

A

m 9. und 10. April 2011 war es endlich soweit: Das WERA-Forum in Duisburg wurde nach einer mehr als dreieinhalbjährigen Bauzeit seiner Bestimmung übergeben. In einem feierlichen Festakt wurde das Gebäude eingeweiht und seine Fertigstellung mit einer Eröffnungsshow und Gottesdiensten gefeiert. Das WERA-Forum ist Sitz der WERA-Mediengesellschaft und Heimstätte der Evangeliumskirche Glaubensgeneration, einer der größten russischsprachigen Freikirchen in Deutschland, deren Gottesdienste und kultu-

rellen Programme (Konzerte, Bühnenshows) regelmäßig im Fernsehen (CBN) ausgestrahlt werden. Es waren bewegende Augenblicke, als Pastor Alexander Epp den Neubau knieend unter Gebet einweihte. Insgesamt etwa eintausend Gemeindemitglieder, Freunde aus anderen Kirchen und Nachbarn kamen an diesem Wochendende zusammen, um die Freude über den gelungenen Abschluss des Baus zu teilen. Wenn Alexander Epp und sein Team von den vergangenen Jahren erzählen, wie die Baupläne entwickelt wurden, wie auf kreative und aufopfernde Weise Eigenfinanzen aufgebracht wurden und über einen Zeitraum von dreieinhalb Jahren viele Gemeindemitglieder und Freunde Tag für Tag und Wochenende für Wochenende auf dem Bau verbrachten und dieses Haus zu einem überwiegenden Teil in Eigenleistung fertigzustellen, dann wird deutlich: Dieses Haus trägt seinen Namen zu Recht: „Wera“ kommt aus dem Russischen und bedeutet „Glaube“.

Der Eröffnungsmoment naht!

das Gelingen zum Ausdruck bringen. So sind die Beiträge zur Festveranstaltung frei von Selbstbeweihräucherung. In den künstlerischen Darbietungen der grandiosen Bühnenshow, gestaltet von unterschiedlichen Musik-, Tanz- und Theatergruppen der Gemeinde, kommen die berechtigte Freude über das Erreichte zum Aus-

druck, ebenso der Dank an alle Helferinnen und Helfer und an Gott, ohne den das alles nie möglich geworden wäre. Schon in den Psalmen, den berühmten Liedern Davids und anderer Liederdichter, wird gesagt: „Wenn der Herr das Haus nicht baut, bauen umsonst, die daran bauen“ (vgl. Psalm 127,1). Beim WERA-Forum hatte Gott seine Hand ganz deutlich mit im Spiel! Für die Zukunft wünschen wir der Mediengesellschaft und der Gemeinde, den Verantwortlichen, den Besuchern und Freunden viele Begegnungen mit dem Gott, der menschliche Grenzen erweitert und neues Leben schenkt – durch Glauben! Gott freut sich, wenn Menschen ihm ihr Vertrauen schenken. Dass dies in den kommenden Jahren im WERAForum und den dort stattfindenden Veranstaltungen immer wieder und immer mehr geschieht, wünschen wir der „Glaubensgeneration“! alle Bilder: Archiv Glaubensgeneration

Ohne Glauben geht es nicht

Volkstanz der Kindergruppen

3. Quartal 2011

Dreieinhalb Jahre „Blut, Schweiß und Tränen“ – am Ende hat es sich mehr als gelohnt! So ist an diesem Einweihungswochenede die Freude groß. Beeindruckend dabei ist, wie alle Beteiligten Gott für das Projekt ehren und immer wieder ihre Dankbarkeit für

Mehr als 50 ehrenamtliche „Bauleute“ waren regelmäßig dabei

21


Eröffnung des WERA-Forums