Issuu on Google+

L'ETAGE

Terrassenwohnungen "Im Mösli" | 9552 Bronschhofen b. Wil

ein Projekt von Léon Schönenberger | Architekt


Lebensqualit채t ist die Kunst des richtigen Weglassens | Coco Chanel

2


Schliessen Sie Ihre Augen und denken Sie sich an einen Ort, an dem Sie sich wohl und entspannt fühlen. Und jetzt stellen Sie sich vor, dieser Ort wäre nicht fernab Ihres Alltags an einem sonnigen Strand, sondern es ist Ihr neues Zuhause.

Blick über Blumenwiesen und verliert sich in der Weite der Umgebung.

Ein schöner Gedanke – und doch so naheliegend.

Über das offene, kühle Treppenhaus oder bequem mit dem Lift gelangen Sie direkt auf Ihre eigene, private Wohnetage. Treten Sie ein, in Ihren neuen, 175 m² grossen Raum. Und jetzt geniessen Sie – Sie haben es sich verdient!

Stellen Sie sich vor, Sie kommen nach Hause. Vor Ihrem Haus spiegelt sich die Sonne in einem gestalteten Wasserbecken. Eine kleine Baumreihe wirft ihren Schatten auf den Vorplatz. Von der Gartenlaube aus schweift Ihr

Lebensqualität ist die Qualität der uns umgebenden Räume, Wohnqualität die Güte unseres Wohnraumes – L’ETAGE bietet Ihnen mit seinen klaren, schlichten und hellen Räumen ein Höchstmass an Lebens- und Wohnqualität.

Sie bewohnen alleine eine eigene Etage. Das Konzept sieht flexible Grundrisse ohne gefangene Räume vor. Jedes Zimmer wird mit viel Licht und einer herrlichen Aussicht verwöhnt. Geben Sie Ihren Wünschen Raum und gestalten Sie sich eine grosszügige Loft oder realisieren Sie Ihre Wohnung mit bis zu 5.5 Zimmern. Unnötiges wird weggelassen – individuellen Wünschen nehmen wir uns gerne an. Nehmen Sie sich Zeit beim Studium der Lektüre, und anschliessend reden wir in Ruhe über Ihr neues Zuhause. 3


Gemeinde Bronschhofen

Gemeinde Bronschhofen ist Teil der "Euregio Bodensee", im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz und besteht aus den zwei Ortsteilen Bronschhofen und Rossrüti. Dazu gehören aber auch verschiedene kleinere Dörfer sowie einige Weiler, z.B. Maugwil, Trungen, Mörikon, Boxloo, Gampen. Beide Dörfer, Bronschhofen und Rossrüti, weisen eine recht grosse Eigenständigkeit auf. Die knapp 4‘500 Einwohner von Bronschhofen profitieren von der unmittelbaren Nähe zur attraktiven, historischen Stadt Wil mit all ihren Möglichkeiten in kultureller,

4

Geschichte Bronschhofen, Rossrüti und Trungen gehörten, wie viele andere Ortschaften zwischen Wil und Bronschofen und Wil beabsichti- Rorschach auch, zum Besitz des gen, bis 2013 zu fusionieren, was Klosters St. Gallen. Am 11. Dedie Attraktivität der Gemeinde zember 1495 wurden die bis weiter steigert. anhin selbständigen Höfe Trungen, Bronschhofen und Rossrüti Lassen Sie sich überzeugen. mittels einer Offnung zu einem wir sind sicher, dass Sie sich in einheitlichen Verwaltungsbezirk Bronschhofen wohl fühlen, und zusammengefasst. Später wurde all die Vorzüge dieses attraktiven das Trungen, Bronschhofen und Wohnortes geniessen werden. Rossrüti umfassende Gebiet mit dem Namen „Schneckenbund“ bezeichnet. 1804 wurde der Schneckenbund zur selbständigen Gemeinde erklärt. verkehrstechnischer und gesellschaftlicher Hinsicht.


Für mehr als zehn Jahre lautete die Bezeichnung „Gemeinde Schneckenbund“, erst 1817 erfolgte die Umbenennung in „Gemeinde Bronschhofen“. An den Schneckenbund erinnert heute noch das Gemeindewappen, das eine goldene Ammonschnecke auf schwarzem Grund zeigt.

Verkehr Bronschhofen verfügt über hervorragende Verkehrsverbindungen. Mit der Haltestelle "Bronschhofen" an der Linie Winterthur-Wil, oder mit dem Nahen Bahnhof in Wil selbst, ist die Gemeinde hervorragend an das öffentliche Verkehrsnetz der SBB angeschlossen. Den Hauptbahnhof Zürich erreichen Sie von Wil aus mit dem IC in 43 Minuten. Der Autobahnanschluss an die A1 ist gerade einmal 3, St. Gallen 30, Winterthur 25 und Zürich 55 km entfernt.

Schulen Die Kinder von Bronschhofen besuchen neben dem Kindergarten auch sämtliche obligatorischen Schuljahre der Unter-, Mittel- und Oberstufe in der Gemeinde. Die Kantonsschule sowie weiterführende Schulungs- und Bildungsmöglichkeiten befinden sich in der an die Gemeinde angrenzenden, lebendigen Stadt Wil.

Natur und Entspannung Vielseitige Freizeitmöglichkeiten liegen unmittelbar vor der Haustüre: Attraktive Wander- und Radwege durch Dreibrunnen, Trungen, Maugwil, Uerental, Boxloo, Waldhof, Nieselberg und über den die beiden Ortskreise trennenden Hofberg mit seinem Bergwald bieten jedem Naturfreund und Freiluftsportler etwas. Geradezu ideal sind die Angebote für Mountain-Biker und Rollerblader. Viele Aussichtspunkte eröffnen herrliche Panoramen mit Alpstein, Churfirsten, Speer, Glärnisch und den sanften Hügelzügen um die Kreuzegg, das Hörnli und die Iddaburg. 5


Situation Bronschhofen

N

Kindergarten

Primarschulhaus Unterstufe

Primarschulhaus Mittelstufe

Post

Oberstufenschulhaus Gemeindehaus

L'ETAGE Bushaltestelle

6


Gestaltungsplan

Auszüge aus dem Planungsbericht der Raumplaner

Dem Projekt gelingt die Balance zwischen topografischer und ortsbaulicher Herausforderung. Der Gestaltungsplan verfolgt daher in erster Linie den Zweck, die sehr gute Reaktion auf die anspruchsvolle Topografie bei gleichzeitig sehr guter Fassung des Strassenraumes zu sichern. In zweiter Linie soll die herausragende äussere und innere architektonische Gesamterscheinung gesichert werden.

Das architektonische Konzept des Projektes wird als städtebaulich vorzüglich erachtet. Besonders hervorzuheben ist der sehr gute Umgang mit den Herausforderungen der Situation. Trotz stak geneigter Westorientierung des Grundstückes gelingt es, diese baulich mit hochwertiger Qualität zu besetzen. Aus diesem Grund ist die Sicherung der Eckdaten des Konzeptes eines der wesentlichen Ziele des Gestaltungsplanes.

Im zentralen Eingangsbereich entsteht eine offene Wasserfläche. Diese ist eingebettet in hochwertige Materialien und wird von der Strasse abgeschirmt. Der interne Bereich zwischen den Bauten ist wie ein geheimer Garten über eine tiefere Geschossebene zu erreichen und steht allen Bewohnern offen. Strittmatter-Partner AG St. Gallen

7


Offenheit und Rückzug

Ein klares architektonisches Konzept verleiht den grosszügigen 5.5-Zimmer-Eigentumswohnungen Eleganz und Kraft. Dies in gepflegter Umgebung, inmitten von Natur und Grünraum an sehr ruhiger Wohnlage. Die Situierung der Wohnbauten unter geschickter Nutzung der Hanglage und der Stellung der Gebäudetrakte mit Doppelgaragen und Infrastruktur untereinander schaffen Aussenräume von besonders hoher Qualität.

8

Über die offenen Laubengänge in direkter Verbindung mit den Doppelgaragen werden die schwellenlosen Geschossebenen über die Liftanlage oder das offene Treppenhaus erreicht. Und dies klar getrennt von den Wohntrakten. Sämtliche lichtdurchfluteten Wohn- und Schlafräume sind direkt mit den westorientierten Grossterrassen mit herrlicher Panoramasicht und Abendlicht verbunden und sorgen für einen harmonischen Austausch von Innen- und Aussenraumerlebnis.

Die Raumgrössen und die Raumabfolge der Schlafzimmer sind untereinander wählbar und erfüllen individuelle Wünsche. Ihre neue Eigentumswohnung mit überdurchschnittlichem Raumprogramm erfüllt hinsichtlich Raumabfolge und Bauqualität höchste Ansprüche und garantiert für hohe Lebensqualität.


N

Umgebung

Stahlwand

Vorplatz

ke Wasserbec

V

tz orpla Dopp

Dopp

elgar

elgar

agen

n

Gartenlaube

Doppelgaragen

Doppelgaragen

agen

L'ETAGE Terrassenhaus B

Wiese

GE L'ETA haus A ssen Terra

Rasen

Spielen Garten

Rase

n

Garte

n

9


Ansichten

Terrassenhaus B | Osten

10

Terrassenhaus A | Westen

Terrassenhaus A | Osten

Terrassenhaus B | Westen


Ansichten

Terrassenhaus A | S체den

Geb채udeschnitt

Terrassenhaus A | Norden

11


A1 | B1 Attikageschoss Ebene 1

Veloraum

5.5-Zimmer-Wohnung 175m² WBF | 63m² Terrasse

Doppelgarage

Doppelgarage

Doppelgarage Lift

1

2

3

4

5

Ankleide

Zimmer 1 26.0m²

Bad

Zimmer 2 17.7m²

Terrasse

12

Kochen

WC WA

Essen 22.0m²

Zimmer 3 15.0m²

Schopf

Studio 13.7 m²

Wohnen 42.0m²

Terrasse

Doppelgarage


A2 | B2 2. Obergeschoss Ebene 2

Haustechnik Disponibel/Atelier

Keller 1|5

Trocknungsraum

34.0m²

Keller 2|6

Keller 3|7

Keller 4|8

5.5-Zimmer-Wohnung 175m² WBF | 84m² Terrasse

Lift

1

Ankleide

Bad

Zimmer 1

Zimmer 2

26.0m²

17.7m²

Kochen

DU

2

3

5

4

Essen 22.0m²

Zimmer 3 17.7m²

Terrasse

Zimmer 4

Wohnen

11.0 m²

42.0m²

Terrasse

Schopf

13


A3 | B3 1. Obergeschoss Ebene 3 Lift

5.5-Zimmer-Wohnung 175m² WBF | 63m² Terrasse

Arbeiten/Etude/Musik 1

2

3

4

5

Zimmer 1 20.0m²

Bad/DU

WC/WA

Séjour Zimmer 2

Zimmer 3

16.0m²

Terrasse

14

Luftraum

Entrée

32.0m² | Ausbau optional

Kochen

Essen 22.0m²

15.0m²

Zimmer 4

Wohnen

15.0 m²

42.0m²

Schopf

Terrasse


A4 | B4 Erdgeschoss Ebene 4 Lift

5.5-Zimmer-Wohnung 175m² WBF | 126m² Terrasse

Garten

Entrée

Arbeiten/Etude/Musik 32.0m² | Ausbau optional

1

WC/WA

Bad/DU

Kochen

2

3

5

4

Essen 22.0m²

Zimmer 1 20.0m²

Séjour Zimmer 2

Zimmer 3

16.0m²

15.0m²

Wohnen

Zimmer 4

42.0m²

15.0 m²

Hausgarten (optional)

Schopf

Pergola

15


Baubeschrieb

Allgemein Abweichungen und Änderungen dieses Baubeschriebs und der Planung ohne weitere Änderung des Nutzens oder der Bauqualität bleiben vorbehalten. Der Kurzbeschrieb erfolgt in alphabetischer Reihenfolge. Aussenwände Garagentrakt, Laubengänge und Treppenhaus in Sichtbeton. Erdberührte Kellerwände und Stützmauern in Beton, 25 - 30cm stark. Gebäude mit Einsteinmauerwerk in Isolierbackstein 17.5cm, 16cm

16

mineralischer Wärmedämmung und hinterlüfteter Eternitfassade mit grossformatigen Faserzementplatten.

sche Bodenplatten.

Farbgestaltung gemäss Konzept des Architekten und nach behördlich genehmigten Farbkonzept.

Cheminées/Schwedenöfen Cheminées oder Cheminéeöfen können, soweit der Baufortschritt dies zulässt, als Option in den beiden Attikawohnungen auf Käuferwunsch eingebaut werden.

Böden Schwimmende Unterlagsböden auf thermischer Wärmedämmung inklusive Trittschalldämmung.

Budget pro m² gemäss separater Budgetliste.

Dach Über Attikawohnung und bewohnIn den Nassräumen keramische ten Räumen Umkehrdach mit Bodenplatten. In allen Küchen, 15cm Dämmung. Abdichtungen Wohn-/Ess- und Schlafzimmern mit Polymerbitumen-Dichtungssowie Korridoren in den Wohnun- bahnen. Trennlage lose auf Abgen Parkettbeläge oder kerami- dichtung gelegt. Rundkies gewa-

schen, 8/16mm, Schutzschicht 50mm. Decken Geschossdecken in Stahlbeton nach Angabe Ingenieur. Zwischen Wohngeschossen generell 30cm stark. Decken in Wohnungen Weissputz glatt, weiss gestrichen. Auf Käuferwunsch Vorhangschienen wo notwendig direkt an Decke montiert. Elektroinstallationen Elektroinstallationen nach Konzept des Elektroplaners. In Nebenräumen erfolgt die Installation sichtbar "auf Putz". Anschlüsse für Waschmaschine und Tumbler


in den vorgesehenen Räumen im 2. OG oder optional in einer Nasszelle innerhalb der Wohnung. In den Wohnungen in allen Wohnräumen eine Leuchtenstelle und zwei Dreifach-Steckdosen. Je Wohnung (i.d.R. im Wohn- und Elternschlafzimmer) zwei Telefon (ISDN-tauglich) und zwei TV-Anschlüsse installiert. In den übrigen Schlafzimmern Leerrohre vorgesehen. Eine Leuchtenstelle sowie eine Aussensteckdose auf den Terrassen. Leuchten in den allgemeinen Räumen sowie Wegbeleuchtung nach Wahl des Architekten.

Fenster und Terrassentüren Ausführung in Holz/Aluminium. Verglasung mit 2-fach Wärmeschutz-Isolierverglasung mit Gasfüllung und rundumlaufende Gummidichtung. Garten/Umgebung Erstellen von Wegen, Kiesflächen, Rabatten, Wiesen Buschbegrenzungen und Baumbepflanzung gemäss bewilligtem Umgebungsplan bzw. Angabe Architekt. Briefkastenanlage nach Normen der Post. Ausführung der Hausgärten in den beiden Gartenwohnungen im Erdgeschoss gemäss separatem

Plan und Beschrieb.

mit Abrieb mit leichter Struktur.

Heizsystem Die Wärmeerzeugung erfolgt mit Erdwärme (Erdsonde).

In den Nassräumen bei Apparatewänden Keramikplatten.

Die Raumheizung erfolgt über eine Niedertemperatur-Fussbodenheizung mit Einzelraumregulierung in den Wohn- und Schlafräumen. Elektrische Handtuchradiatoren in den Nassräumen, Ateliers und Disponibelräumen optional möglich. Innenwände Innenwände in Leichtbauweise

Griffe in Edelstahl. Abdeckung in Natursein, Rückwand (Schild) in Naturstein oder Glas. Hochwertige Einbaugeräte.

Liftanlagen Rollstuhlgängige, elektromechanische oder elektrohydraulische Küchen Personenaufzüge. Einbauküche mit Glaskeramik- Teleskop-Lifttüren Metall lackiert Kochfeld, Dampfabzug, Backofen, gemäss Farbkonzept des ArchiGeschirrspülmaschine,Kühlschrank tekten. mit Gefrierteil etc. gemäss Anordnung der Projektplanung (eu- Sanitäre Anlagen ropäische Norm 60cm). Gemäss Basisofferte und Plänen. Sämtliche Apparate in Keramik Fronten aus MDF mit Kunstharz- weiss, Badewanne und Dusche beschichtung, raumhoch ohne in emailliertem Stahlblech. SpieBlenden. gelschrank mit Beleuchtung über Budget pro m² gemäss separater Budgetliste.

17


Waschtischen. Unterputz-WandWC. Mechanische Einhebelmischer. Armaturen und Garnituren verchromt. Waschmaschine und Tumbler in den vorgesehenen Standorten innerhalb der Wohnung. Budget Sanitärapparate gemäss separater Budgetliste. Schreinerarbeiten Individuelle Schreinerarbeiten wie Garderobe, Putzschrank, Vorhangschienen sowie Möbel im Badezimmer etc. gemäss separater Budgetliste.

18

Spenglerarbeiten Rohre, Deckstreifen, Abdeckungen, Stirnbleche, Einfassungen etc. in Chromnickelstahlblech oder gleichwertig.

Treppen Treppenhauswände in Sichtbeton. Treppenläufe in Beton mit Zementüberzug, sauber abgerieben.

Zimmertüren: Rahmentüren raumhoch mit Blenden, zum Streichen, Türblatt bündig mit Hartholz-Rahmen, Senkschwellen-Dichtung „Planet“.

Storen Verbundraffstoren 90mm (Leichtmetalllamellen) mit Gummilippendichtung und Kurbelbedienung.

Tore Automatische Garagentore mit Handsender. Ausführung ud Farbgestaltung nach Angabe Architekt und nach behördlich genehmigten Farbkonzept.

Schiebetüre Schlafen/Umkleide: mit Futter und Anschlag, zum Streichen, Muschelgriffe Edelstahl, rund.

Lamellen einbrennlackiert oder Aluminium natur, nach Farbkonzept des Architekten. Elektroantrieb im Bereich Wohnen-/Essen optional möglich.

Türen Wohnungstüre: Türblatt Alupan isoliert, zum Streichen, Sicherheits-Schliessanlage mit Dreipunkt-Verriegelung KESO Domino oder gleichwertig.

Türe zu Veloabstellraum: Rahmentüre, Türblatt Alupan, ohne Isolation, Einfachdichtung, Sicherheitsschloss mit DreipunktVerriegelung.


Verkaufspreise Die Verkaufspreise der einzelnen Wohnungen und der Nebenräume entnehmen Sie der beiliegenden Preisliste. Der Kaufpreis versteht sich als Festpreis für die schlüsselfertige Wohnung inklusive Landanteil, Innenausstattung und Umgebungsgestaltung gemäss Baubeschrieb und Plänen, exklusive Ihrer Änderungswünsche. Reservation Mit der Unterzeichnung eines Reservationsvertrages und Einzahlung eines Reservationsbetrages in der Höhe von CHF 50'000.– ist die Wohnung verbindlich für Sie reserviert.

Kaufvertrag Sie schliessen mit dem Grundeigentümer einen Kaufvertrag für das/die Kaufobjekt(e) ab und leisten bei der Beurkundung eine weitere Kaufpreisteilzahlung von CHF 50'000.–. Bei Bezugsbereitschaft erfolgt die Eigentumsübertragung. Anlässlich dieser Grundbuchanmeldung wird der Restkaufpreis inklusive allfälliger Mehrkosten für Sonderwünsche für den individuellen Innenausbau zur Zahlung fällig.

Eigenkapital Für die Finanzierung des Eigenheimes wird in der Regel 20% Eigenkapital vorausgesetzt. Seit Januar 1995 können Sie auch einmalig Ihre bisher ersparten Pensionskassengelder beziehen oder bei der Bank als Sicherheit hinterlegen lassen und so Ihr Eigenkapital erhöhen. Fremdkapital Bei der Annahme von 20% Eigenkapital gewähren die Finanzinstitute für die Restfinanzierung eine Hypothek.

Nebenkosten Die Beurkundungskosten und Handänderungsgebühren- und Steuern zahlen die Käufer und Verkäufer je zur Hälfte.

Konditionen

Besonderes Haben Sie bereits Wohneigentum, das Sie vorab verkaufen möchten? Gränicher Immobilien Marketing übernimmt gerne den Verkauf, so dass Sie sich unbeschwert auf Ihr neues Eigenheim freuen können. Rufen Sie uns an, wir nehmen uns gerne Zeit und freuen uns, Sie bald persönlich kennen zu lernen. 19


Gr채nicher Immobilien Marketing | T +41 (0)71 910 25 81, F +41 (0)71 910 25 82, mail@gimonline.ch, www.gimonline.ch


L'ETAGE